Page 1

P.P. 2540 Grenchen

28. Februar 2013 | Nr. 09 | 74. Jahrgang

Ihr Reinigungs-Profi für Firmen und Private

Mensch ärgere dich nicht . . . Wir füllen Ihre Steuererklärung gerne für Sie aus. Rufen Sie uns an:

Verbreitungsgebiet: Grenchen, Bettlach, Selzach BE: Romont, Lengnau, Pieterlen, Meinisberg, Safnern, Meienried, Büren a.A., Rüti b.B., Arch, Leuzigen Inserate: Kapellstrasse 7, 2540 Grenchen, Tel. 032 654 10 60, e-mail: inserate@grenchnerstadtanzeiger.ch Redaktion: Tel. 032 652 66 65

SONNEN- UND WETTERSCHUTZ Solothurnstrasse 71 • 2540 Grenchen Telefon 032 652 12 12 • Fax 032 652 12 24 www.reist-storen.ch • info@reist-storen.ch

JSP Treuhand GmbH Jeannerat Schindler & Partner Solothurnstrasse 2, 2540 Grenchen Tel. 032 653 20 50 www.jsp-treuhand.ch E-Mail: info@jsp-treuhand.ch Buchhaltung Steuern Immobilien Unternehmensberatung

INNENBESCHATTUNG FENSTERLÄDEN • GARAGENTORE ●

IN DIESEM STADT-ANZEIGER

● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ●

● ●

Die erfolgreiche Bewerbung bewerbungen.ch - die originelle Geschäftsidee

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ●

● ●

Herzlichen Dank für Ihre Stimme

Sonntag, 3. März 2013, 19.30 Uhr

ANKAUF VON ALTGOLD / SILBER (Alter Schmuck, Besteck etc.) Fairer Preis!

Das Schwarzwaldmädel PA R K T H E AT E R GRENCHEN www.parktheater-grenchen.ch

Tägliche Preisanpassung Sofortige Auszahlung in bar

Ticketverkauf: PreOffice GmbH, Grenchen Telefon 079 631 54 87 oder unter www.parktheater-grenchen.ch/ticketing Preise: Fr. 35.– bis Fr. 40.–

Operette von Leon Jessel Eine Produktion des NEW EUROPEAN FESTIVAL Stuttgart Melodien wie: «Mädle aus dem schwarzen Wald, die sind nicht leicht zu haben» «Malwine, ach Malwine, du bist wie eine Biene» www.landgraf.de

WOCHENTHEMA Goldschmied Oliver Leuenberger Bettlachstrasse 3 2540 Grenchen • Tel. 032 652 45 44

Taten für die Jugend GRENCHEN Regula Lüthi ist Teamleiterin im Lindenhaus, seit dessen Wiedereröffnung im 2001. Sie ist zufrieden mit der Entwicklung des Lindenhauses und der Grenchner Jugendarbeit. Anfang Jahr hat sie die strategische Leitung von Midnight Grenchen übernommen. Ihr Countdown läuft, Ende Jahr geht Regula Lüthi in Pension. SANDRA VON BALLMOOS (TEXT)

M

idnight Grenchen ist zurzeit das Aushängeschild der ISG Lindenhaus. Der Anlass jeweils am Samstagabend in der Doppelturnhalle Grenchen zieht seit einem halben Jahr regelmässig rund 40 Jugendliche im Alter von 13 bis 17 Jahren an. Von 20.30 bis 23.30 Uhr stehen Sport und Musik auf dem Programm. Was genau, das bestimmen die Jugendlichen selber oder Sarah Schwab stellt etwas zusammen, ein Turnier etwa. Sarah Schwab ist Projektleiterin, an den Samstagen oft vor Ort im Einsatz. «Die meisten Teilnehmer kenne ich nun persönlich. Ihre Freude ist die Motivation für unser Team», sagt die Kauffrau. Obwohl Jugendarbeit nicht ihr Beruf ist, machen ihr die Samstagseinsätze Spass.

Midnight Grenchen Sports & Music: Manchmal bestimmen die Jugendlichen das Programm an den Samstagabenden in der Doppelturnhalle Grenchen, manchmal stellen die Coaches und Projektleiterin Sarah Schwab etwas zusammen.(Bild: zVg.) Das Lindenhaus hat aber noch viel mehr zu bieten und ist mit Regula Lüthi seit der Wiedereröffnung im 2001 auf guten Wegen, ein Ort des Vertrauens zu werden. «Wenn irgendwo 10 Jahre Mist gebaut wurde, braucht es 20 Jahre Aufbauarbeit», illustriert Regula Lüthi die Situation des Lindenhauses. Vor der Wiedereröffnung war das Haus drei Jahre lang geschlossen. Zuvor machten in dem

damaligen Jugendzentrum Drogen und Alkohol die Runde und brachten das Haus in Verruf. Allmählich schafft das Lindenhaus es, sich als Jugendtreff positiv in den Grenchner Gemütern zu verankern. «Wenn ich den Betrieb Ende 2013 verlasse, übergebe ich ein gutes, funktionierendes Lindenhaus», sagt Regula Lüthi. Mehr zum Lindenhaus und der Grenchner Jugendarbeit auf Seite 5.

VERMISST kastrierter Kater, 10 Monate im Raum zwischen Allerheiligenstrasse, Dählenstrasse, Simplonstrasse und Kirchstrasse

Bitte kontrollieren Sie Ihre Garagen, Keller sowie «Schöpfe» und fragen Sie Ihre Nachbarn. Telefon 079 311 70 59


2

Veranstaltungen

Donnerstag, 28. Februar 2013 | Nr. 09

Vereinigte Schützengesellschaften Grenchen-Bettlach Schiessbetrieb in der Schiessanlage Lauacher in Bettlach 2013. Die Schiessanlage Lauacher wird durch die Vereine vom Montag, 4. März 2013, bis Samstag, 26. Oktober 2013, wie folgt belegt: Montag bis Freitag 17.00–21.00 Uhr Samstag 7.00–12.00 Uhr und ab 13.00–19.00 Uhr Sonntag und Feiertage 7.00–12.00 Uhr Diese Zeitangaben haben Gültigkeit für die 300-m- sowie für die 50-m- und die 25-m-Distanz. Die genauen Zeitangaben der einzelnen Sektionen entnehmen Sie bitte der Tagespresse. Die Pistolenschiessanlage Lauacher wird von der Stadtpolizei vom Montag, 4. März 2013, bis Samstag, 8. März 2014, wie folgt belegt: Montag bis Freitag 7.30–12.00 Uhr und ab 13.00–17.30 Uhr Diese Zeitangaben haben Gültigkeit für die 50-m- und die 25-m-Distanz. Die genaue Planung der einzelnen Schiessanlässe obliegt der Stadtpolizei. Vor dem Betreten der Gefahrenzone wird gewarnt. Wir bitten, die Warntafeln, den Warnsack und die Wegsperren zu beachten. Die Schützenstube ist bei allen Anlässen geöffnet. Für die VSGB Die Betriebskommission P. Kupper Quartierstrasse 23 2540 Grenchen Tel. 032 653 04 94

Alkoholprobleme? Anonyme Alkoholiker AA Hotline 0848 848 885 www.anonyme-alkoholiker.ch IMPRESSUM

amtlicher Anzeiger für die Stadt Grenchen, www.grenchnerstadtanzeiger.ch Verbreitungsgebiet: Grenchen, Bettlach, Selzach, Romont, Lengnau,Pieterlen, Meinisberg, Safnern, Meienried, Büren a. A., Rüti b. B., Arch, Leuzigen Erscheinungsweise: wöchentlich, Donnerstag Herausgeber: AZ Anzeiger AG, Kapellstrasse 7, 2540 Grenchen Geschäftsführerin: Lara Näf, 032 654 10 66, lara.naef@azmedien.ch Abo Contact Center Neumattstrasse 1, 5001 Aarau Tel: 058 200 55 86 Fax: 058 200 55 56 abo@azmedien.ch Inseratenverkauf: AZ Anzeiger AG, Kapellstrasse 7, 2540 Grenchen, 032 654 10 60 inserate@grenchnerstadtanzeiger.ch Druckerei: Mittelland Zeitungs Druck AG, SolPrint, 4553 Subingen Inserateschluss: Mittwoch, 12.00 Uhr Inseratepreis: mm sw CHF -.80 / mm farbig CHF 1.20 Stellen: mm sw CHF -.90 Immobilien: CHF -.85 alle Preise zuzüglich 8% MwSt. Redaktion: Dejo-Press GmbH Joseph Weibel und Sabine Schmid, ständige MitarbeiterInnen: Sandra von Ballmoos, Stefan Kaiser Tel. 032 652 66 65 oder 079 607 24 61 redaktion@grenchnerstadtanzeiger.ch Auflage WEMF-beglaubigt: 21 879 Ex. Copyright: AZ Anzeiger AG Der Grenchner Stadt-Anzeiger ist Mitglied des Regional-Kombis Ein Produkt der

Verleger: Peter Wanner www.azmedien.ch Namhafte Beteiligungen nach Art. 322 Abs. 2 StGB:

AZ Anzeiger AG, AZ Fachverlage AG, AZ Management Services AG, AZ Regionalfernsehen AG, AZ TV Productions AG, AZ Verlagsservice AG, AZ Vertriebs AG, AZ Zeitungen AG, Belcom AG Dietschi AG, Media Factory AG, Mittelland Zeitungsdruck AG, Vogt-Schild Druck AG, Vogt-Schild Vertriebs GmbH, Weiss Medien AG


Amtliche / Kirche

Nr. 09 | Donnerstag, 28. Februar 2013

KIRCHEN GOTTESDIENSTE

AMTLICHE PUBLIKATIONEN

Stadt Grenchen Baupublikation Gesuchsteller:

Bolliger & Co. AG, Niklaus Wengi-Str. 107 2540 Grenchen Bauvorhaben: Lagerhalle Bauplatz: Niklaus Wengi-Strasse 100 / GB-Nr. 1411 Planverfasser: Erard Ivo, Architekten + Planer AG Niklaus Wengi-Str. 105, 2540 Grenchen Einsprachefrist: 14. 3. 2012. Die Einsprachen sind begründet und im Doppel einzureichen. Grenchen, 28. Februar 2013

Baudirektion Grenchen

Amtliche Publikation Räumung von Gräbern Ab 3. Juni 2013 werden folgende Gräber abgeräumt und als Gräberreserve hergerichtet: • Urnengräber «UGS», Jahrgang 1973 • Urnengräber «UGL», Jahrgang 1973 • Urnennischen «UNO», Jahrgang 1973 Die gemäss Reglement zu beachtende Grabesruhe ist in diesen Fällen abgelaufen. Die Angehörigen dieser Verstorbenen haben Gelegenheit

vom 1. März bis 31. Mai 2013 Pflanzen abzuholen oder abholen zu lassen. Es ist dabei folgende Ordnung zu beachten: 1. Jegliches Abholen von Gegenständen ist dem FriedhofGärtner Ch. König anzuzeigen. Der Abholende hat sich in die entsprechende Kontrolle einzutragen. 2. Unbefugtes Abholen von Gegenständen auf diesen Gräbern wird strafrechtlich verfolgt. 3. Bis zum 31. Mai 2013 nicht abgeholte Gegenstände werden durch die Organe der Gemeinde abgeräumt. Baudirektion / Friedhof Auskunft erteilen: Friedhof-Gärtner Ch. König, persönlich oder telefonisch täglich zwischen 11.30–12.00 Uhr, Tel. 032 653 06 60, oder die Baudirektion, Tel. 032 654 67 67.

Evangelisch-reformierte Kirchgemeinde Grenchen-Bettlach

ImPuls-Gottesdienst in der Markuskirche Bettlach Am Samstagabend, 2. März, um 18.00 Uhr findet in der Markuskirche der zweite ImPuls-Gottesdienst zum Thema «HEIL WERDEN» statt. Wir wollen versuchen, den Begriff «Heil werden» aus biblischer und weltlicher Sicht zu beleuchten und seiner Bedeutung in unserer Zeit auf die Spur kommen. Dies geschieht in einer «Gesprächspredigt» zwischen Markus Arnold, Drogist in Grenchen, und Pfarrer Roland Stach. Im Anschluss an den Gottesdienst sind Sie herzlich zu einem Suppenznacht im Kirchgemeindehaus eingeladen.

Gottesdienst zum Weltgebetstag in der Zwinglikirche Grenchen Sonntag, 3. März, 10 Uhr, Pfarrer Marcel Horni und Team «Starke Frauen in der Bibel und starke Frauen heute». Das Jahresprojekt der Kirchgemeinde unterstützt ein Kleinkreditprojekt für Frauen in Guatemala. Erfahren Sie mehr darüber im Gottesdienst!

REFORMIERTE KIRCHE Zwinglikirche Grenchen Sonntag, 3. März 2013 10.00 Uhr Gottesdienst zum Weltgebetstag. «Starke Frauen in der Bibel und starke Frauen heute». Pfarrer Marcel Horni. Markuskirche Bettlach Samstag, 2. März 2013 18.00 Uhr Abendgottesdienst zum Thema «Heil werden». Dialogpredigt zwischen Markus Arnold, Drogist in Grenchen, und Pfarrer Roland Stach. Anschliessend herzliche Einladung zum Suppenznacht. RÖMISCH-KATHOLISCHE KIRCHE Samstag, 2. März 9.00 Uhr Rosenkranz in der Kapelle. 17.30 Uhr Eucharistiefeier. Sonntag, 3. März 8.45 Uhr Eucharistiefeier in der Kapelle Staad. 10.00 Uhr Eucharistiefeier. Anschliessend «Eusi-Kaffee». 10.00 Uhr Eucharistiefeier in spanischer Sprache in der Kapelle. 11.15 Uhr Eucharistiefeier in italienischer Sprache in der Kirche. 19.30 Uhr Adoray. Lobpreis für junge Christen in der Taufkapelle. Dienstag, 5. März 9.00 Uhr Eucharistiefeier in der Josefskapelle. 18.30 Uhr Abendlob in der Kapelle. Mittwoch, 6. März 18.30 Uhr Eucharistiefeier. Donnerstag, 7. März 9.00 Uhr Eucharistiefeier. 18.30 Uhr Abendlob in der Kapelle. Freitag, 8. März 8.00 Uhr Eucharistiefeier. CHRISTKATHOLISCHE KIRCHE Sonntag, 3. März 9.30 Uhr Eucharistiefeier mit Prn. Sarah Böhm. Anschliessender Fondueplausch im Pavillon. Anmeldungen nimmt Frau Hammer ab 18.00 Uhr entgegen (032 653 00 13). GEMEINDE FÜR CHRISTUS GfC Baumgartenstrasse 46a, Grenchen Dienstag, 5. März 20.00 Uhr Missionsgottesdienst mit Torsten Kugler EVANG.-METH. KIRCHE Baumgartenstrasse 43, Grenchen www.emk-grenchen.ch 032 351 35 92 Sonntag, 3. März 19.00 Uhr Abendgottesdienst.

Sonntag, 3. März 10.00 Uhr Gottesdienst an der Mühlestrasse 9 mit Kinderbetreuung. Weitere Infos: www.bewegungplus-grenchen.ch

Bodenverbesserungs-Genossenschaft Grenchen

Einladung zur Generalversammlung Donnerstag, 7. März 2013, 20.00 Uhr Restaurant Strausak, Staad Traktanden: 1. Begrüssung 2. Appell durch Präsenzliste 3. Tätigkeitsberichte 3.1 des Präsidenten 3.2 des Projektleiters 4. Rechnungen 2010–2012 5. Demissionen 6. Wahlen 6.1 des Präsidenten 6.2 der übrigen Mitglieder des Vorstandes 6.3 der Rechnungsrevisoren 7. Mitteilungen und Orientierungen 8. Vereinbarung Kanton/BVG «Egelsee Nord» 9. Unterhalt Drainageschächte 10. Verschiedenes Die Bewirtschafter sind aufgefordert, überdeckte Kontrollschächte bis 31. Dezember 2013 freizulegen und durch unsachgemässe Bewirtschaftung demolierte Schächte instandzustellen. Grenchen, 28. Februar 2013 Im Namen des BVG-Vorstandes A. Marti W. Neuhaus Präsident Aktuar

Sperrung Grenchenbergstrasse infolge Holzschlag zwischen Cadotschstein und Stierenberg 4. März bis 19. April 2013 7.30 bis 11.30 und 13.30 bis 17.30 Uhr ausgenommen: Mittwochnachmittag Samstag und Sonntag allgemeine Feiertage Grund: Umfangreiche Holzerntemassnahmen im Schutzwald oberhalb der Bergstrasse. Ziel: Nachhaltige und wirksame Erhaltung und Förderung der Schutzfunktion des Waldes gegen Steinschlag auf die Grenchenbergstrasse Forstbetrieb Bürgergemeinde Grenchen Kirchstrasse 43, 2540 Grenchen P. Mosimann, Revierförster Tel. 032 652 11 76 oder 079 218 44 20

3


Tierisch

von A–Z

Unser Logo kennen Sie ja schon seit wir unsere Praxis im Jahre 1999 gegrßndet haben – aber haben sich da nicht 7 Fehler eingeschlichen? Ein weiterer Fehler wäre es, unsere Kastrationsaktion zu verpassen. Bringen Sie die LÜsung des Rätsels in unserer Praxis vorbei!

Donnerstagnachmittag: Gratis Krallenschneiden ohne Voranmeldung

Berufstätig mit Haustier? Haustiere kÜnnen eine grosse Bereicherung im Leben jedes Menschen sein. Doch fßr Menschen, die ausserhäuslich tätig sind, muss der Tierwunsch gut durchdacht sein. Lässt sich Berufstätigkeit und das Halten eines Haustieres ßberhaupt vereinen? Aber ja, doch muss vorgängig sichergestellt werden, dass genßgend Zeit bleibt, um den Bedßrfnissen des Tieres gerecht zu werden. Zudem muss abgeklärt werden, ob das Wunschtier während der Arbeitstätigkeit alleine sein kann oder ob während der Abwesenheit eine Betreuung und Beschäftigung fßr das Tier organisiert werden muss. Hunde sind beispielsweise nicht gerne von ihrem Rudel getrennt. Auch wenn ein Hund in den täglichen,

mehr als 4 Stunden des Alleinseins weder heult noch Schuhe zerbeisst, leidet er still. Das stecken Katzen eher weg, vor allem wenn sie zu zweit gehalten werden und bei Anwesenheit ihres Menschen genßgend Zuwendung und Streicheleinheiten erhalten. Kleintiere und Nager hingegen sind ideale Haustiere fßr Berufstätige, vorausgesetzt die Tiere sind dämmerungs- und nachtaktiv wie Hamster oder Meerschweinchen. Nager brauchen aber mindestens einen artgleichen Sozialpartner und ein grosses, abwechslungsreiches Gehege. Wie auch immer man sich entscheidet, sollte man bedenken, dass das Tier einen ßber einige Jahre begleiten wird!

gegrĂźndet 1993

Kleintierpraxis Tiergarten P. Blaser Tierarzt Solothurnstrasse 2, 2544 Bettlach Tel. 032 645 22 44 und 079 44 33 633

032 622 96 85

7LHUDU]WSUD[LV

7LHUSK\VLRWKHUDSLH ,UHQH..HOOHU %HWWODFKVWUDVVH 

*UHQFKHQ 

6FKXOXQG.RPSOHPHQWlUPHGL]LQ 6.1.XUVHDXI$QIUDJH :RKQKDIWLQ3UD[LVJHElXGH ZZZWLHUDU]WNHOOHUFK


5

Grenchen

Nr. 09 | Donnerstag, 28. Februar 2013

Ein letztes Jahr mit Regula Lüthi ●

GRENCHEN Regula Lüthi ist stolz auf das Lindenhaus. Hauptsächlich ist es ihr Verdienst, dass das einst verrufene Jugendhaus heute ein freundliches Begegnungszentrum ist. Die «Mutter» des Lindenhaus und strategische Leiterin von Midnight Grenchen geht Ende 2013 in Pension. Bis dahin ist aber noch einiges auf dem Programm.

● ●

LINDENHAUS GRENCHEN

● ● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ●

● ●

Das Lindenhaus an der Lindenstrasse 29 steht allen Jugendlichen zwischen 10 und 18 Jahren offen. Öffnungszeiten: Montag 15 - 19 Uhr Dienstag 15 - 20 Uhr (nur für Mädchen) Mittwoch 14 - 18 Uhr Donnerstag 15 - 19 Uhr Freitag 14 - 19 Uhr www.lindenhausgrenchen.ch

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

SANDRA VON BALLMOOS (TEXT, BILD)

● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ●

ber ihre Pläne für 2014 spricht Regula Lüthi nur kurz. Sie hängen zusammen mit Terre des Hommes, dem Inselspital und Herzoperationen an Kindern. In der Freiwilligenarbeit will sie sich engagieren. Doch bis Ende 2013 ist sie weiterhin Teamleiterin im Lindenhaus und hat die strategische Leitung von Midnight Grenchen. Es werden also noch einige schöne Tage und Anlässe mit «ihren» Jugendlichen folgen. Manchmal schaut sie am Samstagabend in der Doppelturnhalle beim Midnight vorbei.

Ü

Midnight Grenchen hat sich gefestigt «Seit vergangenem Herbst haben wir regelmässig etwa 40 Teilnehmer, die meisten kenne ich nun», sagt Sarah Schwab, Projektleiterin Midnight Grenchen. Die Eventserie findet jeweils Samstag abends in der Doppelturnhalle Grenchen statt und ist für Jugendliche zwischen 13 und 17 Jahren offen. Generell geht es an den Abenden um Sport und Musik. Was genau auf dem Programm steht, ist jeweils offen. Die Teilnehmer machen mit, geben Ideen, bilden Fussballteams für ein kleines Turnier oder legen selber Musik auf und tanzen. «Die Freude der Jugendlichen motiviert das

NEWS

Das Frühlings-Highlight: ein Hip Hop Tanzcamp Regula Lüthi hat das Lindenhaus zu dem gemacht, was es heute ist: ein Treffpunkt für Jugendliche, ein Begegnungszentrum für alle. Noch bis Ende Jahr ist sie die Chefin hier, dann verlässt sie das Haus nach mehr als zwölf Jahren. Team», sagt Sarah Schwab, die für Midnight Grenchen auf eine ganze Crew von Leuten zählen kann. Midnight Grenchen Sports & Music ist ein gemeinsames Projekt der Stadt Grenchen, der Jugendkommission Grenchen, der Polizei Stadt Grenchen, der ISG Lindenhaus Grenchen und der Stiftung idée:sport. Seit Anfang Jahr hat die ISG Lindenhaus die Gesamtkoordination und -administration von idée:sport übernommen.

Vom Mittagstisch bis zum Deutschkurs Midnight Grenchen ist ein Bereich, in dem sich das Lindenhaus für Jugendliche engagiert. Viele weitere An-

gebote finden im Lindenhaus selber statt. Generell ist das Haus ein Treffpunkt für 10- bis 18-jährige Kinder und Jugendliche. Von Montag bis ●

Wochenthema

● ● ● ●

● ● ● ● ●

● ● ● ●

● ● ● ● ● ●

● ●

Freitag gibt es den Mittagstisch, gekocht bei Rodania, serviert im Lindenhaus. Während den weiteren Öffnungszeiten helfen die Betreuer bei den Hausaufgaben oder beim Schreiben von Bewerbungen. Laufend gibt es Kurse und Workshops, etwa Hip

Hop/Break Dance, einen alkoholfreien Drink-Mixkurs, Wellness-Weekend oder Kino-Nachmittag und Latinotanz. Für Frauen finden Deutschkurse statt, organisiert von der Volkshochschule Solothurn, inklusive Kinderbetreuung. Für die Frauen und besonders für die Mädchen hat sich auch Regula Lüthi starkgemacht. «Mädchen muss man auch mal Raum nur für sich geben, deshalb ist das Lindenhaus am Dienstag von 15 bis 19 Uhr nur für sie offen», sagt sie und beobachtet, dass sich die jungen Frauen ohne Jungs ganz anders verhalten. Der Verein Interessengemeinschaft Spielplätze (ISG) betreibt das Linden-

Als nächster Höhepunkt im Lindenhaus folgt im Frühling das Hip Hop Tanzcamp. Jungs und Mädchen von Jahrgang 1997 bis 2007 lernen unter Anleitung von Tanzlehrern Choreografien und improvisieren. Sieben Tanzeinheiten und eine AbschlussShow für Eltern, Freunde und Sponsoren, gesundes Mittagessen und ein Hip Hop Shirt sind mit dabei. Auch hier konnte Regula Lüthi auf ihr langjähriges Netzwerk bauen. Denn dank einem Sponsoring-Beitrag kostet das Camp nur 70 Franken. Die Kinder übernachten zu Hause. Das Tanzcamp findet in den Frühlingsferien vom 9. bis 12. April statt. Anmelden kann man sich bis zum 5. April, allerdings ist die Teilnehmerzahl beschränkt. Das Camp wird demnächst in den Grenchner Schulen vorgestellt.

5 Fragen an Reto Kohli, Verantwortlicher berufliche Grundbildung Swatch Group

NEWS

Die Uhrenbranche boomt

SABINE SCHMID (TEXT)

Was braucht es, um in der Uhrenindustrie eine Lehrstelle zu finden und gibt es noch freie Lehrstellen für August 2013? Unsere Industrie unterscheidet sich dabei nicht von andern: Grundsätzlich braucht es grosse Motivation, Freude und Überzeugung am Lehrberuf, aber auch Leistungsbereitschaft und die nötigen schulischen Leistungen. Wichtig ist auch das Engagement

Reto Kohli, Verantwortlicher berufliche Grundausbildung Swatch Group

GRENCHEN

Werkschau Toni Bieli Der Grenchner Künstler Toni Bieli zeigt in der Galerie Adamhaus in Bettlach (Jurastrasse 8) ab Freitag, 8. März, in dieser Form erstmals eine umfassende Werkschau aus all seinen Schaffensperioden seit 1976 bis heute. Die drei Begriffe Harmonie, Ruhe und Ordnung umschreiben treffend sein durch Konsequenz und Beharrlichkeit geprägtes künstlerisches Werk. Dies nicht nur in seiner ersten Schaffensperiode als Bieli sich mit grosser Meisterschaft in der Siebdrucktechnik der Konkreten Kunst verschrieben hatte, auch als er sich nach 1995 nach und nach von den strengen geometrischen Formen und vom Siebdruck löste, blieb ihm die harmonische Bildwirkung bis heute wichtig. So bestimmen Formen- und Farbenreichtum diese Werkschau, die den Zugang zu diesem interessanten Künstler für einmal in einer Übersicht zum spannenden Erlebnis werden lässt. Die Ausstellung ist bis 24. März zu sehen. Sie ist jeweils am Samstag von 14 bis 17 Uhr und am Sonntag von 10 bis 12 und 14 bis 17 Uhr geöffnet oder dann nach Absprache mit dem Künstler (Telefon 078 84 60 600).

haus. Die zwei Geschäftsbereiche sind einerseits die Jugendarbeit und anderseits die Betreuung der Spielplätze. Die ISG betreut die vier Quartierspielplätze Lingeriz, Schmelzi, Röti und Lerchenweg sowie den Robinsonspielplatz am Oelirain.

GRENCHEN Berufe in der Uhrenbranche boomen. Der Arbeitgeberverband der Schweizer Uhrenindustrie (Convention Patronale, CP) hat kürzlich mitgeteilt, dass 2012 die Zahl der Lehrabschlüsse einen neuen Rekordwert erreicht hat.

BETTLACH

Herr Kohli, worauf lassen sich diese positiven Zahlen zurückführen? Die Uhrenbranche floriert und dies übt sicherlich eine grosse Anziehungskraft auf unsere Berufe aus. Finden die Lehrabgänger nach dem Abschluss ihrer Ausbildung leicht eine feste Anstellung? Die Uhrenbranche befindet sich im Wachstum und ist sicher an allen Lehrabgängern interessiert. Für die Swatch Group ist die berufliche Grundbildung ein wichtiges Instrument, um unseren Nachwuchs sicher zu stellen. Daher ist es uns ein grosses Anliegen, möglichst allen Lernenden nach Lehrabschluss eine Stelle anzubieten. Die Zahlen der Convention Patronale beziehen sich auf acht Berufe, die zu einem eidgenössischen Fähigkeitszeugnis (EFZ) oder zu einem eidgenössischen Berufsattest (EBA) führen, zum Beispiel Uhrenarbeiter, Mikromechaniker oder Polisseur. Kann man zusammenfassend sagen, was diese Berufsleute machen? Bei diesen acht Berufen handelt es sich um Berufe, die alle am Herstel-

lungsprozess der Uhr beteiligt sind. Sie alle haben gemeinsam, dass sie sich ausschliesslich auf die Uhrenund Schmuckbranche fokussieren. Nicht zu vergessen sind aber auch zum Beispiel die Produktions- und Polymechaniker, die in der Swatch Group in grosser Zahl ausgebildet werden und vor allem die Komponentenherstellung unserer Uhren sicherstellen. Der Beruf des Uhrenarbeiters wurde 2010 neu geschaffen. Wie hat er sich bis jetzt bewährt und was tut ein Uhrenarbeiter genau? Vor 2010 hat die Swatch Group die Anlehre zum Uhrenmonteur angeboten, der neue Attestberuf hat diese abgelöst. Die ersten Erfahrungen sind positiv, sowohl im Hinblick auf die schulische wie auch die betriebliche Ausbildung. Insbesondere zahlt sich aus, dass die Uhrenarbeiter seit 2010 den Berufskunde-Unterricht im ZeitZentrum besuchen. Die Uhrenarbeiter EBA kommen bei der Swatch Group hauptsächlich in der industriellen Produktion der Uhren zum Einsatz, so zum Beispiel bei der Uhrwerkmontage oder beim Einschalen in das Uhrengehäuse.

Podiumsdiskussion

Der Beruf des Uhrenarbeiters wurde 2010 neu geschaffen. (Bild: zVg.) der Eltern, ihre Kinder bei der Berufswahl zu unterstützen und zu begleiten. Die Besetzung der Lehrstellen für den August 2013 ist bei der Swatch Group im deutschsprachigen Raum grösstenteils bereits erfolgreich abgeschlossen. ●

● ●

● ●

ZAHLEN UND FAKTEN

● ● ● ● ●

● ● ● ● ●

● ●

381 Jugendliche haben 2012 eine Berufslehre in der Uhrenindustrie abgeschlossen. Das sind 15 Prozent mehr als im Jahr zuvor. Zugleich haben 463 Lehrlinge (plus 9 Prozent) eine Ausbildung in der Uhrenindustrie aufgenommen.

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ●

Am kommenden Montag findet im Eusebiushof eine Podiumsdiskussion zum Thema «Fasten zwischen Religion, Fitness und Diät» statt. Dabei geht es darum, das Thema «Fasten» aus verschiedenen Blickwinkeln zu beleuchten, dem Fasten heute und an sich auf die Spur zu kommen. Es geht um Fragen wie: Was verbirgt sich hinter dem Wort «Fasten»? Was unterscheidet das Fasten von einer Diät? Oder: Welche Missverständnisse gibt es in Bezug auf das Fasten? Die Diskussion wird von Bernhard Rohrmoser moderiert. Die Podiumsteilnehmer sind: Muhammad Hanel, freier Unternehmer und Vertreter verschiedener islamischer Organisationen, Pater Guido Muff OSB, Prior des Benediktinerklosters Engelberg und katholischer Priester, Susanne Polster-Hug, diplomierte Ernährungsberaterin, Alain Näf, Arzt für Traditionelle Chinesische Medizin Ort Eusebiushof, Grenchen Datum Montag, 4. März 2013 Zeit 19:30 - 20:30 Im Anschluss an die Podiumsdiskussion sind alle herzlich eingeladen zum Apéro im Foyer. Der Eintritt ist frei.


Öffnungszeiten

Der neue Mazda6 ist Schweizer Auto des Jahres 2013 und als Sport Wagon (Kombi) oder als Sedan (Berline) verfügbar.

7. bis 17. März 2013 Montag bis Freitag 10.00 bis 20.00 Uhr Samstag und Sonntag 9.00 bis 19.00 Uhr

Bei der Entwicklung des neuen Mazda6 haben wir Konventionen hinter uns gelassen und dort gesucht, wo sonst niemand hinschaut. Diese Methode ist seit Generationen unser Antrieb. Für unsere neustes Design haben wir uns an dynamischen Bewegungsformen in der Natur inspiriert. Das Design fängt Bewegung ein und bringt in jeder Linie des Autos Geschwindigkeit zum Ausdruck. Und dank der SKYACTIV-Technologie können auch Sie diese Bewegung fühlen. Der leistungsstarke 150-PS-Motor, der lediglich 3,9 l pro 100 km verbraucht, und die leichte Karosserie erzeugen ein Fahrgefühl so dynamisch wie nie zuvor. Dies ist unsere Art, Design, Leistung und Effizienz neu zu definieren.

Preise Erwachsene: Kinder von 6 bis 16 Jahren und AHV-Bezüger: Gruppen (mehr als 20 Personen mit Begleitung):

CHF 16.–w CHF 9.– CHF 11.– /Pers.

83. Internationaler Automobil-Salon Genf : schöner, grösser, sauberer, aber noch zu klein!

D

er Automobil-Salon 2013 öffnet dem Publikum vom 7. bis 17. März die Türen. Eine Gelegenheit für den Besucher, die neusten Optimierungen für seinen Komfort in den PALEXPO-Hallen zu entdecken. So bemerkt er die Erweiterung der Halle 6 und die neue Halle 3, die versetzt und umgebaut wurde. Ausserdem erlaubt die neue Photovoltaik-Anlage auf dem Dach von PALEXPO, einen Teil der von den Ausstellern verbrauchten Energie zu produzieren.

J

edes Jahr sieht sich der Automobil-Salon gezwungen, potenzielle Aussteller aus Platzmangel zurückzuweisen. Die heuer zusätzlich verfügbare Fläche in der Halle 6 reicht zwar nicht aus, die Warteliste zu eliminieren, sie erlaubt jedoch die Aufnahme eines neuen Ausstellers und gibt den angestammten Marken etwas mehr Luft. Tatsächlich haben auf den 5000 m2 Zusatzfläche die Hersteller Citroën, Infiniti, Kia und Qoros – ein Chinese, der in Genf sein Europadebüt gibt – Platz gefunden.

A

usserdem wurde der Bereich hinter der Eingangshalle neu aufgeteilt. Eine ganz neue 1800 m2 grosse Halle 3 liegt nun in der Verlängerung der Halle 4 und bietet einen direkten Zugang hinauf in die Halle 2 sowie zu den Restaurants und ins Kongresszentrum. Hier sind Aussteller diverser Produkte und Dienstleistungen untergebracht: die Schweizer Vereinigungen ACS, AGVS, TCS und Auto-Schweiz, die Verlage Motor Presse Stuttgart, Quattroruote und Automobil Revue/Revue Automobile sowie die neuen Aussteller Carwing, Innovative Mobility Automobile und Autoscout.

I

m vergangenen Juli haben PALEXPO und die Elektrizitätswerke Genf (SIG) die grösste Photovoltaik- Zentrale der Schweiz auf dem Dach von PALEXPO eingeweiht. Die Installation besteht aus 15 000 Solarzellenpanelen auf einer Fläche von rund 48 000 m2. Für die Installation musste die Dachstruktur verstärkt werden. Als Konsequenz davon ist es den Ausstellern nun erlaubt, schwerere Elemente, insbesondere für die Beleuchtung, aufzuhängen, um ihren Stand ins rechte Licht zu rücken. Text aus offizieller Website / 30. 1. 2013 – News

NEUES IN DEN GARAGEN IN IHRER NÄHE ! Energie und Selbstbewusstsein. In seiner kräftigen Linienführung, seinem funktionalen Design und seinem kernigen Kühlergrill zeigt sich das starke Temperament des neuen CR-V. Hinzu kommen elegante optische Dekorelemente sowie Tagesfahrlichter mit LED-Dioden. Die grossen Reifen mit Alufelgen unterstreichen seine Robustheit. Seit 1993 ist der Fiat Punto eines der meistverkauften Autos seiner Klasse und begeisterte mit sportlich-elegantem Design, umfangreicher Serienausstattung und fairem Preis-Leistungs-Verhältnis bis heute mehr als 8,5 Millionen Kunden.

Energie aus der Steckdose Beim i-MiEV gibt es keinen Auspuff. Der Antrieb erfolgt zu 100% elektrisch und mit Null Gramm CO2 im Fahrbetrieb. Gut für die Umwelt und ein schönes Gefühl für Sie. Genial. Die innovative LithiumIonen-Batterie mit 88 Zellen ermöglicht eine Norm-Reichweite von 150 km. Ebenso problemlos: Der i-MiEV kann an jeder normalen Steckdose (230 V/10 A) aufgeladen werden (Dauer ca. 8 Stunden). Dank kostengünstigem Nachttarif sind sehr niedrige Betriebskosten von Fr. 1.35 pro 100 km möglich (unterschiedliche Tarife je nach Energieversorger).

Besonders spektakulär sind die grosszügigen Fensterflächen, die die schlanke Silhouette des CR-V zur Geltung bringen und eine exzellente Rundumsicht ermöglichen.

Das Gesicht der Zukunft: Der neue Fiat Punto Er vereint den Stil von morgen mit der Funktionalität von heute. Mit klaren Formen, mit dynamischen Linien und mit grosszügigen Innenmassen, die maximalen Komfort für alle Fahrgäste garantieren. Entdecken Sie die Evolution von Design: den neuen Fiat Punto. Ein echtes Highlight sind die runden Nebelscheinwerfer mit integrierter Abbiegelicht-Funktion und die Scheinwerfer mit Tagfahrlicht in den Seitenbereichen. Dazu passen die neuen Zierleisten an den Fahrzeugseiten und die neuartigen Heckleuchten in «L-Form». Die Heckklappe besticht durch das mittig platzierte Fiat-Logo, das gleichzeitig auch als Heckklappenöffner dient.

Markante Fahrzeugfrontt des Volvo V40 Cross Country Eine markante Fahrzeugfront, die über dunkkle Stossfänger, einen Kühlergrill mit Chromeinfassung und neue Frontschürze verfügt, unterscheidet den geländetauglichen Ableger von der normalen V40-Baureihe. Dazu kommen neu gestyylte Türschweller, eine neue Heckschürze und ein integrierter Unterschutz, der vor Steinschlägeen auf unbefestigten Strecken schützen soll. Spezielle Naturfarben für die Karosserie und verschiedene Lederpolster in eher gedeckten Tönen sollen die Farbenwelt der Natur widerspiegeln. Zudem m kann der Fahrer im Innenraum zwischen sieben unterschiedlichen Beleuchtungstönen wählen.

Die dritte Generation des SEAT Leon ist von vorn bis hinten komplett neu – und eine eindrückliche Erscheinung. Hochwertige Technologie, wie sie bei Oberklassefahrzeugen zu finden ist, prägt den neuen Leon. Vom raffinierten Fahrwerk über die modernen Infotainmentsysteme bis zu den wartungsfreien LED-Heckleuchten sprengt der neue Leon jede Klassengrenze. Unter Verwendung hochwertiger Materialien hat SEAT eine Skulptur auf Rädern geschaffen und sie mit den neuesten, coolsten Technologien ausgestattet – damit Sie sicher, zufrieden und mit Unterhaltung nach Wunsch unterwegs sein können.

Technischer Fortschritt Der Ford Focus ist heute eines der technisch fortschrittlichsten Autos auf den Strassen. Er ist mit einer Fülle von topmodernen Systemen und Merkmalen ausgestattet, die alle entwickelt wurden, um jede Ihrer Fahrten sicherer und komfortabler, effizienter und wirtschaftlicher sowie einfacher und vergnüglicher zu gestalten. So gleicht zum Beispiel die Torque Vectoring Control permanent die Leistung zwischen den Vorderrädern aus und sorgt somit für herausragende Haftung, aussergewöhnliche Kontrolle und eine perfekte Bedienung beim Beschleunigen in Kurven. Wenn Sie im Stadtverkehr anhalten müssen, wird durch die Start-Stopp-Automatik Treibstoff gespart, da der Motor automatisch abgeschaltet wird. Beim Parkieren geleitet Sie die aktive Einparkhilfe automatisch in die engsten Parklücken, ohne dass Sie selber lenken müssen.


8

Immobilien

Donnerstag, 28. Februar 2013 | Nr. 09

VERMIETEN

Räumlichkeit zu vermieten für Kosmetik, Fusspflege, Nail etc. Zentrale Lage in Grenchen Tel. 076 322 87 56

Grenchen, Bettlachstrasse

4½-Zimmer-Wohnung PREIS Fr. 1180.–/Fr. 180.– NK

-HIT

Hell, ruhig, Laminat, grosser Balkon, schöne Aussicht. Telefon 032 645 22 62 oder 079 400 25 00 www.nickandreas.ch/grenchen.htm

VERKAUFEN

GRENCHEN Zu vermieten schöne

3½-Zi.-Maisonettewohnung Miete inkl. NK Fr. 1150.–. Telefon 079 423 49 49*

1-Zimmer-Wohnung in Bettlach im 1. OG, möbliert. Bad mit Dusche/WC, Kellerabteil und Wasch-/ Trockenraum. MZ Fr. 480.– inkl. NK Telefon 079 227 25 40

GRENCHEN Zu verkaufen an der Dammstrasse

3½-ZimmerEigentumswohnung

Wohnen mit Top-Aussicht am Südhang in Grenchen! Wir vermieten per sofort oder nach Vereinbarung

2 4-Zimmer-Wohnungen, 2./3. OG 3-Zimmer-Wohnung, 1. OG 2½-Zimmer-Wohnung, EG Bettlach, Drosselweg

4½-Zimmer-Wohnung Fr. 1050.–/Fr. 170.– NK

IT IS-H PRE

1. Stock, moderne Küche, hell, ruhig, Laminat, grosser Balkon. Telefon 032 645 22 62 oder 079 414 58 80 www.nickandreas.ch/bettlach.htm

Grenchen Zu vermieten an erhöhter, sehr schöner Lage (Alpenstrasse 50) per 1. April 2013

4½-Zimmer-Duplexwohnung in 2-Familien-Haus (als 1-Fam.-Haus gebaut mit eigenem Garten) – oben 3 Zimmer, separate Toilette und grosses Bad mit Dusche – unten grosses Wohnzimmer, Küche, Toilette – grosse Terrasse und Rasengarten – Waschküche mit Waschmaschine und Tumbler – Geräteraum und Keller – 2 Autoabstellplätze Miete inkl. NK, TV, Autoabstellplätze Fr. 2290.–/mtl. Anfragen/Besichtigung Tel. 032 653 27 77

Böden Laminat und Platten, Küche mit Geschirrspüler und Glaskeramikkochfeld, Badezimmer mit Badewanne / sep. WC mit Dusche, grosszügiger und sonniger Balkon / Terrasse, Lift / grosse Kellerabteile.

VP Fr. 295 000.– Bettlach, Bischmattstrasse

2½-Zi.-Dachwohnung Fr. 980.–/Fr. 150.– NK

PRE

IT IS-H

Moderne Küche und Bad, Geschirrspüler, hell, ruhig, Laminat, eigene Waschküche. Telefon 032 645 22 62 oder 079 400 25 00 www.nickandreas.ch/bettlach.2.htm

Grosse, helle Zimmer, sonniger Balkon, oberstes Stockwerk, Lift. Nähe Zentrum und Schulen. Einstellhallenplatz inklusive. Auskunft/Besichtigung: Tel. 032 652 98 62 oder 079 395 03 57

Einstellhallenplatz, Fr. 120.–

4-Zimmer-Whg. Fr. 1930.– 3-Zimmer-Whg. Fr. 1650.– inkl. NK 2½-Zimmer-Whg. Fr. 1540.– inkl. NK Interessiert? Rufen Sie uns an! Telefon 031 938 13 06 oder E-Mail l.salzmann@balag.ch

GRENCHEN Zu vermieten in 3-Familien-Haus in ruhiger Umgebung, Nähe Haldenschulhaus und Bushaltestelle, freundliche

4½-Zi.-Duplexwohnung Mit Aussicht in die Alpen. Moderner Ausbau, Wohnküche, Dusche/WC und separates Bad/WC, Balkon, moderner Ausbau. Laminat- und Plattenböden, Fläche ca. 120 m², im 2./3. Stock und 1 Kellerabteil, Balkon, 1 Parkplatz. Miete Fr. 1370.– + NK Fr. 280.– mtl. Auskunft: Telefon 032 652 39 41, 079 672 9717

Hilfe zur Selbsthilfe Helfen Sie mit! Procap, Schweizerischer Invaliden-Verband Postfach, 4601 Olten, Tel. 062 206 88 88 PC 461809-1, www.procap.ch für Menschen mit Handicap


9

Büren / Seeland

Nr. 09 | Donnerstag, 28. Februar 2013

Das Glück kommt aus Meienried ●

MEIENRIED Sie ist mit 63 Hektaren zwar die kleinste Gemeinde im Kanton Bern. Doch Meienried brachte einst eine Persönlichkeit hervor die entscheidend mithalf, das Wohl der Region von Yverdon bis Solothurn zu verbessern. Ausserdem blüht hier eine schweizweit einzigartige Blume. STEFAN KAISER (TEXT, BILD)

W

er den Ortsnamen Meienried hört, denkt womöglich ans Restaurant Pintli vorne an der Dammstrasse des Nidau-Büren-Kanals zwischen Büren an der Aare und Scheuren. Weil kaum ein Durchreisender je ins Dorf hinter dem «Pintli» gelangt, dürften wohl nur wenige eine genaue Vorstellung von Meienried haben. Dahinter steckt ein ganzes Dorf, genauer gesagt sogar zwei separate Dorfteile. Und das ist doch erstaun●

● ●

DIE RATSÄLTESTEN

● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ●

In einer losen Serie besuchen wir die dienstältesten Gemeinderatsmitglieder in unserer Region und wollen von ihnen wissen, wie es um ihre Gemeinde bestellt ist. Was macht ihr Dorf aus, oder wo drückt der Schuh? Dabei tritt immer wieder Erstaunliches zutage. Bereits erschienen: 1.11.2012, Brigitte Sidler, Pieterlen 22.11.2012, Christian Röthlisberger, Arch 17.1.2013, Rudolf Steiner, Meinisberg 31.1.2013, Pius Leimer, Büren a/A 7.2.2013, Yvan Kohler, Romont

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ●

Arbeit wie die Grossen

lich, denn Meienried hat nur 52 Einwohner und erstreckt sich über eine Fläche von nicht einmal zwei Dritteln eines Quadratkilometers. Damit ist Meienried flächenmässig die kleinste Gemeinde im Kanton Bern (einwohnermässig gibt es ein halbes Dutzend noch kleinere Dörfer), doch die Zwerggemeinde birgt noch einige interessante Geheimnisse.

Gemeinderatsmitglied Susanne Gilgen: «Meienried ist ein wunderschönes Dorf mit historischen Häusern, eingebettet in eine naturgeschützte Auenlandschaft»

Auf unserem Besuchsrundgang zu den dienstältesten Gemeinderatsmitgliedern (siehe Kasten) trafen wir dieses Mal auf Susanne Gilgen. Nach ih-

Immobilien VERKAUFEN

rer Heirat zog sie 1990 von Studen hierher zu ihrem Mann. Seit zwölf Jahren ist sie Gemeinderätin, die letzten fünf Jahre amtete sie als Gemeindepräsidentin. «Meienried ist ein wunderschönes Dorf mit historischen Häusern, eingebettet in eine naturgeschützte Auenlandschaft», fasst die 49-jährige Mutter zweier erwachsener Kinder den Reiz und den Charakter ihrer Wohngemeinde zusammen. Darüber hinaus sei Meinenried aber ein Dorf wie manches andere auch. Zwar gehen seit 1974 alle Kinder (z.Z. leben aber nur Erwachsene im Dorf) in Büren zur Schule. Auch gibt es keine

Ortsvereine, ausser dass sich die Meienrieder Frauen zweimal im Jahr zum gemeinsamen Essen treffen. «Als Zugezogene war das eine schöne Erfahrung», erinnert sich Susanne Gilgen. Mit dem erwähnten «Pintli» und dem gelegentlichen Restaurationsbetrieb auf dem Bauernhof der Familie Käser, dem ehemaligen Wirtshaus zur Galeere, gibts im Ort sogar zwei «Beizen», sonst aber keine weiteren Einkaufsmöglichkeiten. Die Burgergemeinde ist zusammen mit Scheuren organisiert, die Gemeindeverwaltung ist an eine Teilzeit-Verwalterin in Dotzigen ausgelagert, und die Finanzverwaltung wird wiederum von Büren aus geführt. Meienried hat also die gleichen Standortvorteile wie irgendein Aussenquartier einer grösseren Gemeinde und wäre eine klassische Fusionskandidatin. Doch davon ist es weit entfernt. Mit einem Gemeindesteuersatz von 1,33 ist Meienried fast ein Berner Steuerparadies. Und mögen die Gemeindegeschäfte finanziell auch nicht sehr hoch dotiert sein (in der Gemeinderechnung werden jährlich etwa 170 000 Franken umgesetzt), hat der fünfköpfige Gemeinderat in monatlichen Sitzungen dennoch die ähnliche Arbeit zu leisten wie die Kolleginnen und Kollegen in anderen Dörfern auch, sprich: Kantonsvorgaben umsetzen, Gesuche behandeln oder Gemeindedelegierte instruieren. Zurzeit wird ausserdem die Zonenplanänderung aufgegleist, und so steht im Rat bald die weitere Dorfentwicklung zur Diskussion.

Einzigartige Blume Meienried ist also relativ unabhängig und steht auch finanziell gut da, denn abgesehen vom Jahr der Schul-

● ●

STECKBRIEF ZU MEIENRIED

● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ●

● ●

Urkundliche Ersterwähnung 1255 bei einem Landverkauf des Klosters Gottstatt Einwohner 1.1.2013 52 Höchster Punkt 431 m.ü.M im Grien gegen Dotzigen Tiefster Punkt 428 m.ü.M Wasseroberfläche der alten Zihl im Meienriedloch Fläche 63 ha Steuersatz 1,33 Gemeinde, 3,06 Staat Einkaufsmöglichkeiten Büren

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ●

haus-Sanierung 2011 wies die Gemeinderechnung selten Defizite aus. Ihr gesundes Selbstbewusstsein stützen die Meienrieder wohl aber vor allem auf ihre eindrückliche Dorfgeschichte. Im sumpfigen Seeland war Meienried einst ein wichtiger Fährenort über die Zihl und die Aare, und daraus entwickelten sich die beiden Ortsteile Underfar und Oberfar. Im Mittelalter wurde «unter den Gerichtslinden» sogar Landgericht gehalten. 1804 kam schliesslich in der «Galeere» der spätere Arzt und Regierungsrat Johann Rudolf Schneider zur Welt. Er kannte die Überschwemmungsproblematik aus erster Hand und gilt als einer der Hauptinitianten der 1. Juragewässerkorrektion (1868-91), wodurch von Yverdon bis Solothurn ganze Landstriche landwirtschaftlich nutzbar und vor Hochwassern besser geschützt wurden. Heute ist die teilweise noch sumpfige Auenlandschaft um Meienried naturgeschützt. Und das «Meienriedloch» ist schweizweit der einzige Standort, an dem die Sommerknotenblume, das sogenannte Maiglöcklein, noch wild wächst.


10

Stellenmarkt / Diverses

Donnerstag, 28. Februar 2013 | Nr. 09 Wir bieten eine Lehrstelle als

Zu vermieten in Biel

Damencoiffeuse

Damensalon

Beginn August 2013 Bitte sende Deine Bewerbungsunterlagen an: Coiffure Chic, Frau Carmela Stagnitto Rainstrasse 19, 2540 Grenchen Telefon 032 653 05 20

5 Plätze, Miete günstig. Tel. 079 683 80 57, ab 17 Uhr

MEDIENMITTEILUNGEN

Generalversammlung CVP Grenchen Nomination von elf Gemeinderatskandidaten / Listenverbindung mit der BDP und der GLP Die CVP Grenchen ist stolz, dass sie nebst den fünf Kandidaten für die Kantonsratswahlen auch für die Gemeinderatswahlen eine gut bestückte Liste mit elf Anwärtern für die Gemeinderatswahlen präsentieren kann. Es sind dies: Kummer Marti-Respond Böhi-Roth Insalaco Brotschi Brotschi Meier-Moreno Heiri Allemann Lipp Crivelli

Andreas Thomas Markus Carmelo Mike Paul Matthias Andrea Jürg René Marco

19. 12. 1965 11. 05. 1969 26. 04. 1959 26. 07. 1971 04. 07. 1959 22. 01. 1961 10. 05. 1977 29. 07. 1994 27. 03. 1971 29. 03. 1959 20. 08. 1972

Rechtsanwalt und Notar (bisher) Diplomierter Landwirt (bisher) Kdt.-Stv. RZSO (bisher Ersatz) Informatiker IT-Projektleiter Techniker TS Sozialpädagoge Studentin Sozialarbeiter i.A. Betriebselektriker Dipl. Architekt HTL/STV

Unter dem Motto «Die neue Mitte» haben sich die Vorstände der CVP Grenchen, der BDP und der GLP nach intensiven Gesprächen entschieden, für die Gemeinderatswahlen eine Listenverbindung einzugehen. «Sie soll auch über die Wahlen hinaus bestehen und eine starke Mitte in Grenchen schaffen», sagt Marco Crivelli, Präsident CVP Grenchen. Mit der agenda2020 hat sich die CVP zudem langfristige Ziele gesetzt. Die Präsentation der agenda2020 findet am 15. März 2013 im Airport statt.

Pressemitteilung der SVP Bettlach zur kommenden GR-Wahl vom 14. April 2013

Volle SVP-Kandidatenliste für die Gemeinderatswahlen in Bettlach Für die kommenden GR-Wahlen vom 14. April 2013 tritt die SVP Bettlach wiederum mit einer vollen 11er-Liste an. Im Gegensatz zu 2009, als eine reine Männerliste eingereicht wurde, konnte diesmal mit Myriam Fasel auch eine weibliche Kandidatin nominiert werden. Nach sorgfältiger Auswahl kann die SVP Bettlach nun kurz vor Nominationsschluss eine schlagkräftige und motivierte Kandidatenauswahl ins Rennen schicken. Die ausgewogene Zusammenstellung der Kandidierenden ermöglicht es auch jungen Bettlachern, in die Politik einzusteigen. Das Ziel der SVP Bettlach ist es, den Wähleranteil von 2009 noch zu steigern. Die Frage des Gemeindepräsidiums stellt sich für die SVP Bettlach zum heutigen Zeitpunkt noch nicht. Wen die SVP auf diesem Posten sieht und wer allenfalls unterstützt wird, ist noch immer Gegenstand von Gesprächen mit geeigneten Personen. Die Kandidaten der SVP Bettlach: Marco Sacchetti, Adrian Walker, Leonz Walker (bisher), Patrik Gfeller (bisher), Fredy von Burg, Sascha Fasel, Myriam Fasel, Thomas Burger (bisher), Christoph Balluff, Florian Wenger, Daniel Marti


Menschen

Nr. 09 | Donnerstag, 28. Februar 2013

11

Erfolgreich bewerben einfach gemacht GRENCHEN Sie sind beide Mitte zwanzig, miteinander befreundet und in unterschiedlichen Branchen tätig: Fabienne Schaad und Raphael Keller. Gemeinsam haben sie eine Einzelfirma gegründet und Mitte Januar das Internet-Portal ‹bewerbungen.ch› lanciert. Sie bieten Stellensuchenden die Möglichkeit, auf diesem elektronischen Weg eine schlagkräftige Bewerbung zu erstellen.

zwischendurch über den Eingang von Bewerbungsdossiers, die nicht mal eine Mindestanforderung erfüllen». Ein grosses Bedürfnis bestehe bei Lehrabgängern. «Besonders angehende Berufsleute aus handwerklich orientierten Branchen sind da schnell einmal überfordert», weiss Keller aus eigener Erfahrung. Er lernte Zimmermann. «Und die Eltern sind meistens auch nicht mehr auf dem aktuellen Stand, wie eine Bewerbung korrekt daher kommen muss.» Was beinhaltet eine Musterbewerbung denn genau? Fabienne Schaad: «Das Begleitschreiben ist - in handwerklichen oder technischen Berufen - weniger entscheidend. «Viel wichtiger sei der Lebenslauf - ein einfaches aber klar strukturiertes Curriculum Vitae sei das A und O, sagt Schaad. Und natürlich lückenlos müsse er sein; im Dossier sollten die bisherigen Arbeitszeugnisse nicht fehlen.

JOSEPH WEIBEL (TEXT, BILD)

F

abienne Schaad ist Assistentin der Leitung Personalpolitik bei den SBB, ihr Freund Raphael Keller arbeitet im Verkauf bei der Sabag in Biel. Sie haben Freude an ihren Jobs und eigentlich keine unmittelbare Absicht, ganz selbstständig zu werden. Die gebürtige Lengnauerin Fabienne Schaad: «Wir haben gegenüber unseren Arbeitgebern klar kommuniziert, dass wir anfangs dieses Jahres dieses Internet-Portal eröffnen.» Die Einzelfirma ist im Handelsregister eingetragen; sie dürfen sich Unternehmer nennen. «Es ist für uns auch kein Thema, in naher Zukunft damit unser Brot zu verdienen», sagt Raphael Keller, der ursprünglich aus Täuffelen stammt und heute mit seiner Freundin in Biel wohnt.

30 Prozent auf Stellensuche Fabienne Schaad und Raphael Keller haben dieses Projekt vor zwei Jahren in Angriff genommen, den Markt analysiert und dabei auch Interessantes entdeckt. Es gibt kaum vergleichbare Angebote im Internet «und», so

NEWS

An Motivation und Wille fehlt es nicht Die zwei engagierten und motivierten Jungunternehmer Fabienne Schaad und Raphael Keller haben ein Internetportal für Bewerbungen entwickelt. Schaad, «von einer Personalvermittlungsfirma habe ich erfahren, dass im Schnitt 30 Prozent der Festangestellten eigentlich ständig auf Stellensuche sind.» Im Prinzip ist das ein guter Nährboden für eine erfolgreiche Geschäftstätigkeit, könnte man denken. Die beiden Jungunternehmer betreiben ihre Firma primär als Hobby. «Es muss vor allem Spass machen», sagt Raphael Keller. Muss es. Denn sie opfern gegenwärtig sehr viel ihrer Freizeit für die Bewirtschaftung des Portals und auch für Weiterbildungskurse. Da Fabienne Schaad mit einem 80-Prozent-Pensum bei den SBB angestellt ist, hat sie noch etwas mehr «Luft» für ihr neues Hobby.

Bewerbung in 30 Minuten Wie funktioniert nun dieses Portal? Auf der Aufschlagseite steht: «Der Bewerbungsgenerator. In 30 Minuten zur perfekten Bewerbung». - Die beiden Unternehmer bieten zudem einen individuellen Service für Spontanbewerbungen oder eine Lehrstellenbewerbung an - zu einer festgelegten Pauschale. Für den Bewerbungsgenerator können zeitlich limitierte Abos zu überaus günstigen Tarifen abgeschlossen werden. Wer noch nicht sicher ist, ob er diese Dienstleistung in Anspruch nehmen will, kann den Generator als «Gast» testen. In den letzten fünf Startwochen ist das Portal ganz gut angelaufen. Fabienne

Schaad erhielt auch schon einige Aufträge für individuelle Bewerbungsdossiers. Die Bewerber kommen aus der ganzen Schweiz. Ein Abo sei sogar von einem Kunden aus Deutschland gelöst worden. «Das Feedback war bisher positiv», freut sich Fabienne Schaad. Abonnenten können übrigens immer wieder auf frühere Bewerbungsschreiben zurückgreifen.

Lebenslauf ist das A und O Aus ihrer eigenen beruflichen Biografie hat Fabienne Schaad erkannt, was bei einer Bewerbung vor allem zählt. Sie arbeitete unter anderem auch in einer Personalabteilung als Direktionsassistentin. «Da staunt man

Da wäre noch eine andere Frage an die Bewerbungsprofis aus Biel. Wie viele Bewerbungen haben sie für sich selbst schon schreiben müssen? Fabienne Schaad schmunzelt: «Es waren so Einige». Raphael Keller spricht von «sicher 15 bis 20». Das Freundespaar ergänzt sich auch bei ihrem neuen Hobby ganz gut. Fabienne Schaad ist Profi bei Personalfragen, Raphael Keller ist der Kommunikator in der jungen Firma. Er sorgt für die Bewerbung des Portals und er habe bei der Entwicklung des Bewerbungsgenerators pragmatische Tipps geben können. Oder anders gesagt: «Ich sorgte für möglichst einfache Inputs.» Die Beiden sind nun gespannt, wie sich diese neue Dienstleistung entwickelt. An der Motivation und dem Willen fehlt es den beiden Bewerbungsprofis sicher nicht. (www.bewerbungen.ch)

DAS STICHWORT: CANTAGAUDIO

Singen aus Freude GRENCHEN Die Zutaten sind ganz einfach: Man nehme die Sänger von drei Chören und forme sie zu einem. So geschehen vor zehn Jahren mit den Männerchören Lengnau, Grenchen und dem «Liederkranz». Der Bestand des neuen Chors CantaGaudio hat sich zwischenzeitlich von 30 sogar auf 45 erhöht. Im April findet ein Jubiläumskonzert statt. Am Wochenende gehen die Sänger in Klausur.

Serenadenkonzerte, die mittlerweile in der Zwinglikirche stattfinden, weil der Platz in der christkatholischen Kirche zu eng wurde.

Sängerausflug zu Grenchens Partnerstadt Auf die Sänger wartet dieses Jahr noch ein weiterer Höhepunkt. Mit dem Gesangsverein Lassallia aus Grenchens Partnerstadt Neckarsulm hat sich ein guter Kontakt entwickelt. 2005 traten die Neckarsulmer in Grenchen zum Konzert «Singing around the World» an; CantaGaudio

JOSEPH WEIBEL (TEXT, BILD)

BETTLACH

Lesung Am Sonntag in einer Woche liest der Bettlacher Anton Schmid aus einem Gedichtband, das den Titel «ZeitenSand» trägt. Das Thema, mit dem sich Anton Schmid bereits in der Diplomarbeit (1971) auseinandersetzte, und das sich durch alle Texte hindurch zieht, ist die Hoffnung. In den Texten erkennt der Betrachter seine eigenen Fragen an das Leben, seine allzu vertrauten Gefühle wie Zweifel. Die Lesung findet am 10. März um 17 Uhr in der Kirche St. Klemenz in Bettlach statt. Valentino Ragni aus Grenchen spielt Eigenkompositionen am Klavier. Der Erlös aus Kollekte und Bücherverkauf ist bestimmt für die Renovation der Orgel in der St. Klemenzkirche.

C

anta gaudio heisst frei übersetzt: Aus Freude singen. Die drei Männerchöre, die sich im Januar 2003 zum Verein CantaGaudio zusammengeschlossen haben, scheinen die Freude auch nach zehn Jahren nicht verloren zu haben. Den Anstoss gab Theo Schaad, ein Doyen in Musikkreisen schlechthin. Er war zur damaligen Zeit Sänger und Ehrenmitglied des Männerchors Liederkranz und bewies Fingerspitzengefühl, die drei Chöre zusammenzufügen und so den singfreudigen Herren weiterhin einen guten Boden zu bieten. Dirigentin der ersten Stunde war Marie Therese Schilt. Heute wird der Chor von Viliana Valtcheva geleitet. Am kommenden Wochenende verbringen die Jubilaren das traditionelle Singwochenende im jurassischen Sornetan zur intensiven Gesangsschulung. Dabei kommt natürlich auch die Kameradschaft nicht zu kurz.

Die Chormitglieder von CantaGaudio verbringen jedes Jahr ein singintensives Wochenende im jurassischen Sornetan. Dabei kommt auch die Geselligkeit nicht zu kurz. Jubiläumskonzert am 27. April Eine klare Zielsetzung von CantaGaudio ist die Pflege eines breitgefächerten Gesangs-Repertoires. Der bisherige Konzertreigen weist ein paar ganz besondere Leckerbissen auf: Geistliche Musik in der «Messe Nr. 2» von Charles Gounod. Musikalische Weltreise im «Singing around the World», Gospelkonzert mit Bernita Bush. Als publikumswirksam entpuppte sich auch das «Wiener Konzert» oder die sehr anspruchsvolle Männerchorliteratur aus allen Sprachgebieten Europas: «Viersprachige Schweiz, vielsprachiges Europa». Ein Höhepunkt wird nun das Jubiläumskonzert vom 27. April sein, das zusammen mit dem Stadtorchester aufgeführt wird. Das Orchester spielt vier Ouvertüren und begleitet

den Chor zu Opernmelodien auf hohem Niveau. Unter anderem mit dem «Prozessions-Chor» von Verdi, dem «Soldatenchor» von Gounod, dem «Gefangenenchor» aus Verdis Nabucco oder dem «Chor der Priester» aus Mozarts Zauberflöte.

Chorleiterin Viliana Valtcheva.

Grosse «Fan-Gemeinschaft» Die Sänger von CantaGaudio stammen mittlerweile aus der näheren und weiteren Region. Erweitert wurde der Chor zudem von Mitgliedern des Vokalensembles Octagon. In den vergangenen zehn Jahren habe sich zudem eine grosse «Fan-Gemeinschaft» entwickelt. Und der Chor hat auch Sponsoren gewinnen können, die CantaGaudio auch für grössere Auftritte jeweils unterstützen. Dazu gehören die jährlichen Matinée- oder

im Gegenzug zwei Jahre später zum 100-Jahr-Jubiläum des deutschen Chors. Im September reisen nun die Grenchner wiederum nach Deutschland und verbringen mit dem Partnerchor ein lockeres und wohl auch gesangsfreudiges Wochenende. www.cantagaudio.ch

Redaktionelle Mitarbeit Beat Gilomen (Präsident) und Anton Wigger (Vorstand).


12

Veranstaltungskalender

Donnerstag, 28. Februar 2013 | Nr. 09

Foto:© SBB CFF FFS. Entspannt reisen, die Schweiz entdecken, Spass haben.

SBB-Tageskarten der Stadt Grenchen Mit der Gemeinde-Tageskarte reisen Sie einen Tag lang kreuz und quer durch die Schweiz und entdecken so mit öffentlichen Verkehrsmitteln die schönsten Regionen der Schweiz. Steigen auch Sie ein! Die Stadt Grenchen bietet pro Tag 6 SBB-Tageskarten an (Generalabonnement, 2. Klasse), die ausschliesslich der Grenchner Bevölkerung zur Verfügung stehen. Mit diesen Tageskarten kann die ganze Schweiz bereist werden. Während der Geltungsdauer haben Sie freie Fahrt auf den Strecken der SBB und der meisten Privatbahnen in der ganzen Schweiz. Das Tages-GA gilt ausserdem für Postautos und Schiffe sowie für Tram und Bus in den meisten Städten und Agglomerationen, auch in Grenchen. Zudem kommen Sie mit der Tages-

karte bei vielen Schweizer Bergbahnen in den Genuss von Vergünstigungen. Die Gemeinde-Tageskarte kostet in Grenchen derzeit Fr. 45.- (bei den SBB kostet sie regulär Fr. 71.-). Diese GA-Tageskarten können im Stadthaus an der Bahnhofstrasse 23 in Grenchen bezogen und bezahlt werden (am Empfangsschalter). Eine Reservation ist max. 1 Monat im Voraus unter www.grenchen.ch möglich. Telefonische Auskünfte über die Verfügbarkeit der Tageskarten werden nicht erteilt. Informationen: www.grenchen.ch, www.sbb.ch/abos-billette/billetteschweiz/tageskarten. Alle Details zur Geltung finden Sie unter www.sbb.ch/ abos-billette/abonnemente/ga. 1 Tag unbeschränkt mobil dank der Gemeinde-Tageskarte – nutzen Sie dieses attraktive Angebot!

DIESE WOCHE IN GRENCHEN

DONNERSTAG, 28. FEBRUAR

SONNTAG, 3. MÄRZ

MONTAG, 4. MÄRZ

17.00–19.00: Sprechstunde des Stadtpräsidenten. Eine Voranmeldung ist nicht nötig. Hôtel de Ville, Bahnhofstrasse 23.

10.30: Jazzmatinée: Jazzeral Oldtime Jazzband. Org.: Verein Pro Jazz. Restaurant Schönegg, Schöneggstrasse 52.

9.00–11.00/13.30–14.30: Kinderkleiderbörse. Annahme. Auszahlung: Donnerstag, 7. März, 13.30–14 Uhr. Informationen: 079 656 57 91. Zwinglihaus, Zwinglistrasse 9.

19.00: «Mein Name ist Euseb – 200 Jahre Eusebiuskirche Grenchen». Finissage der Sonderausstellung. Die Ausstellungsmacher halten Rückschau auf die Ausstellung und die Veranstaltungen. Bekanntgabe der Gewinner des Wettbewerbs. Kultur-Historisches Museum, Absyte 3.

14.00: NLA. Grenchen-Limpachtal - Bettlach. Strassenhockey-Arena, Witmattstrasse. 17.00: Konzert: «Die Seele berühren». Musik in der Passionszeit von Johann Sebastian Bach, Johann Ludwig Krebs und anderen. Mit Edwin Küttel (Oboe) und Eric Nünlist (Orgel). Org.: Abendmusiken Grenchen. Eintritt frei. Zwinglikirche, Zwinglistrasse 9.

SAMSTAG, 2. MÄRZ 14.00: NLA. Grenchen-Limpachtal - Aegerten-Biel. Strassenhockey-Arena, Witmattstrasse.

19.30: «Das Schwarzwaldmädel». Operette von Leon Jessel. Eine Produktion der New European Festival GmbH Stuttgart. Vorverkauf (Freitag, 1. März, 8.30–10.30 Uhr): 079 631 54 87, www.parktheater-grenchen.ch. Abendkasse (ab 18.30 Uhr): 032 654 99 21. Parktheater, Lindenstrasse 41.

20.30–23.30: Midnight Sports & Music. Sport, DJs, Tanz, Kiosk für Jugendliche zwischen 13 und 17 Jahren. Eintritt frei. www.midnightschweiz.ch Doppelturnhalle Zentrum, Schulstrasse 11.

19.30: «Fasten zwischen Religion, Fitness und Diät». Moderierte Podiumsdiskussion. Eusebiushof, Schulstrasse 1.

MITTWOCH, 6. MÄRZ 14.30–18.30: Kinderkleiderbörse. 13.30–14.30: Vorverkauf für Lieferanten. 14.30–18.30: Verkauf. Mit Kaffeestube. Zwinglihaus, Zwinglistrasse 9.

DONNERSTAG, 7. MÄRZ 19.00: «Glauben-12-Kurs». Was kann man glauben? Wer ist Christ? Gibt es ein ewiges Leben? Hat Beten einen Sinn? Solche und ähnliche Fragen werden an 12 Abenden erörtert und miteinander diskutiert. Der Kurs ist offen für alle. Eine Kirchenzugehörigkeit ist nicht nötig. Zwinglikirche, Zwinglistrasse 9.

Foto: ZVG. Private Unterkünfte – gut und günstig. ●

● ●

> EINSENDUNGEN

● ● ● ● ●

● ● ● ● ●

AUSSTELLUNGEN/MUSEEN

MITTWOCHS

Galerie Urs Leimer Immobilien AG, Bielstrasse: Bilderausstellung von Toni Bieli. Klein- bis Kleinstformate. Der Künstler ist freitags von 16–17.30 Uhr anwesend. Bis 5. April. Mo–Fr 7.30–12/13.30–17.30 Uhr

14.00: Fit/Gym/Turnen. Leitung: 032 653 09 18 oder 032 653 00 06. 15.00–16.30: Volkstanz. Leitung: 032 618 14 11. Anmeldung: 032 653 60 60. Turnhalle Nordbahnhof, Nordbahnhofstrasse.

Kultur-Historisches Museum, Absyte: «Vom Bauerndorf zur Industriestadt». Dauerausstellung zum Thema Industriegeschichte der Region Grenchen. www.museumgrenchen.ch Mi/Fr–So 14–17 Uhr

Auf der Agendaseite wird eine Auswahl der Anlässe in Grenchen publiziert (Einsendung bis 14 Tage vorher). Mehr Anlässe auf www.grenchen.ch. Anmeldung der Anlässe:

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ●

DONNERSTAGS

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

9.00–10.30: Nordic Walking. Leitung: 032 652 62 23. Holzerhütte, Grubenweg.

www.grenchen.ch (Online-Formular) event@grenchnerstadtanzeiger.ch

● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ●

Grenchner Stadt-Anzeiger Veranstaltungen Kapellstrasse 7 2540 Grenchen

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ●

Keine Publikationsgarantie

● ● ● ●

● ● ● ● ●

● ●

BEWEGUNGSANGEBOT DER PRO SENECTUTE

Grenchen Tourismus sucht private Unterkünfte Grenchen Tourismus hilft bei der Vermittlung von privaten Unterkünften. Die Nachfrage ist sehr gross, das Angebot in Grenchen und Umgebung jedoch noch sehr klein. Deshalb sucht Grenchen Tourismus dringend Interessierte, welche Zimmer an Touristen, Pilotenschüler, Kurzaufenthalter, usw. vermieten können. Geniessen Sie den Kontakt mit Besuchern? Würden Sie gerne Gäste beherbergen? Fühlen Sie sich angesprochen? Kontaktieren Sie noch heute die Geschäftsstelle von Grenchen Tourismus

unter info@grenchentourismus.ch oder 032 644 32 11.

gsa_kw09_2013  

Grenchner Stadt-Anzeiger 09/2013

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you