Issuu on Google+

P.P. 2540 Grenchen

Gönnen Sie sich den

4. Oktober 2012 | Nr. 40 | 73. Jahrgang

Ihr Reinigungs-Profi für Firmen und Private

Augenblick!

Centralstrasse 2 2540 Grenchen

Hauptgasse 47 3294 Büren a. d. Aare

GLASBRUCH? Verbreitungsgebiet: Grenchen, Bettlach, Selzach BE: Romont, Lengnau, Pieterlen, Meinisberg, Safnern, Meienried, Büren a.A., Rüti b.B., Arch, Leuzigen Inserate: Kapellstrasse 7, 2540 Grenchen, Tel. 032 654 10 60, e-mail: inserate@grenchnerstadtanzeiger.ch Redaktion: Tel. 032 652 66 65

Bestattungen Grenchen • Bettlach • Selzach

Ihr Spezialist für sämtliche Verglasungen!

In den schweren Stunden des Abschiednehmens begleiten und unterstützen wir Sie.

Schutz gegen: Kälte, Wärme, Einbruch, Durchwurf, Durchschuss, Strahlen, Verletzungen, Verglasung von Küche und Bad!

032 652 21 15

Erlimoosstrasse 3a 2544 Bettlach Telefon 032 644 32 22

E-Mail: info@glasboder.ch www.glasboder.ch Wiesenstrasse 29 2540 Grenchen

baenninger-bestattungen@bluewin.ch ●

IN DIESEM STADT-ANZEIGER

● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ●

● ●

Herbst ist Ferienpass-Zeit: Ein feiner Früchte-Mix am CocktailKurs.

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

3-Gang-Menü à discretion Von 11.30 bis 14.30 Uhr Pro Person Fr. 23.50 Kinder nach Altersstufe

Jeden Sonntag ein neues Buffet Das Menü steht jeweils ab Mitte Woche bei uns im Restauranteingang. Reservationen unter: 032 510 30 36 Wir freuen uns auf Ihren Besuch! Das Team Girardplatz

● ● ● ● ● ●

(Alter Schmuck, Münzen etc.)

● ● ● ● ● ● ●

Fairer Preis! Tägliche Preisanpassung Sofortige Auszahlung in bar

Goldschmied Oliver Leuenberger Bettlachstrasse 3 2540 Grenchen • Tel. 032 652 45 44

● ●

ANKAUF VON ALTGOLD/SILBER

Sonntags-Buffet

Entlaufen/vermisst

Duncan, ein lieber, 5-jähriger Mischlingsrüde, sucht seinen Lebensplatz. Nach zwei Enttäuschungen sehnt er sich nach Menschen, die ihn gerne haben und viel Zeit mit ihm verbringen. Duncan ist gut sozialisiert. Er eignet sich als Familienhund. Duncan sollte viel Auslauf bekommen. Also kein Stadthund. Er ist kastriert, gechipt und geimpft. Interessent/innen melden sich bitte unter Telefon 076 319 49 54

Kater Gizmo

WOCHENTHEMA

Rekord bei Apfelernte

in Grenchen Weissensteinstrasse, am 22. September 2012. Hinweise bitte an Telefon 079 693 87 07

WOCHENTHEMA In der Schweiz fällt nach ersten Prognosen des Schweizer Obstverbands die Obsternte gemischt aus. In der EU erwartet man sogar eine deutlich kleinere Apfel- und Birnenernte. Eine Rekordernte dagegen hatte die Familie Christine und Hans-Joachim Engel an der Schöneggstrasse in Grenchen. JOSEPH WEIBEL (TEXT, BILD)

C

hristine Engel steht vor neun Harassen voll mit Äpfeln. Diese hatte sie vor allem am Wochenende gepflückt und aufgelesen - über 200 Kilogramm. Bereits vorher gaben die beiden 60 Jahre alten Obstbäume im Garten an der Schöneggstrasse in Grenchen eine reiche Ernte. Sie füllte vier 60-Liter-Gärfässer. Die gehäckselten und gegärten Früchte kommen zum Brenner und werden zu Obstler veredelt. Die zweite Ernte wird ebenfalls gehäckselt und zu Süssmost verarbeitet. Insgesamt dürften es wohl gegen 500 Kilogramm sein, rechnet Christine Engel. «Das ist Rekord.» Vor zwei Jahren beispielsweise betrug die Ernte gut ein Drittel von 2012, rund 150 Kilogramm. Bei den 60 Jahre alten Obstbäumen handle es sich um ganz alte Sorten. «Bis heute haben

Diese Woche im Sonderseite Kulinarischer Herbst Christine Engel blickt auf die beiden 60 Jahre alten Äpfelbäume und die reiche Ernte, die vier Gärfässer und neun Holzharassen füllte. wir deren Ursprung nicht eruieren können», so Christine Engel, die im Haus an der Schöneggstrasse aufgewachsen ist. Sie lebt hier seit 1998 mit ihrem Mann und geniesst die reiche Ernte von diesem Jahr. Über den

Grund dieses überdurchschnittlichen Wuchses rätselt sie auch. «Vielleicht gibt es einen strengen Winter». Sei es, wie es wolle. Sie freut sich jedenfalls schon heute auf die in Süssmost verarbeiteten Äpfel.


2

Veranstaltungen

Donnerstag, 4. Oktober 2012 | Nr. 40

alt & jung

Pendler-Erlebnisse

S

eit einem halben Jahr pendle ich zwischen Grenchen und Zürich. Nun ist mir eine Art «Stamm-Kundschaft» aufgefallen, welche die gleiche Strecke (oder einen Teil davon) wie ich fährt. Zwei sind mir besonders in Erinnerung geblieben: Die eine ist eine sympathische Dame mittleren Alters und afrikanischer Herkunft. Jeden Tag ist sie chic gekleidet, sitzt gerade auf ihrem Sitz, alles an ihr wirkt korrekt. Die andere Person ist ein junger Mann, mit langem Haar, dessen Garderobe aus zwei Hemden zu bestehen scheint: blaugrau oder beigegrau kariert. Aber auch andere Begegnungen habe ich immer wieder, mal schönere, mal lustige, mal nachdenklich stimmende. Gerade heute war ich mit einer jungen Mutter unterwegs, deren etwa vierjährige Tochter mir gegenüber sass und versuchte, die Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen, während Mama telefonierte, mit dem Handy auf Facebook Männer anschrieb oder Karten von Shoppingcentern studierte. Da ist mir eine andere Mutter einer ebenfalls kleinen Tochter besser in Erinnerung geblieben: Das Mädchen (11 Monate, wie ich später erfuhr) wollte immer in meine Handtasche greifen. Promt habe ich mich an meine Nichte Alessia erinnert, die in dem Alter ebenfalls mit Wonne meine Handtasche untersuchte. Also griff ich hinein und gab ihr meinen Schlüsselbund. Total fasziniert schüttelte das Mädchen die neu gewonnene Rassel und strahlte über beide Augen, bis sich unsere Wege am Hauptbahnhof trennten. Solche Begegnungen sind mir tausendmal lieber als diejenige von heute Morgen...

Anna Meister

IMPRESSUM

amtlicher Anzeiger für die Stadt Grenchen, www.grenchnerstadtanzeiger.ch Verbreitungsgebiet: Grenchen, Bettlach, Selzach, Romont, Lengnau,Pieterlen, Meinisberg, Safnern, Meienried, Büren a. A., Rüti b. B., Arch, Leuzigen Erscheinungsweise: wöchentlich, Donnerstag Herausgeber: AZ Anzeiger AG, Kapellstrasse 7, 2540 Grenchen Geschäftsführerin: Lara Näf, 032 654 10 66, lara.naef@azmedien.ch Abo Contact Center Neumattstrasse 1, 5001 Aarau Tel: 058 200 55 86 Fax: 058 200 55 56 Mail: abo@azmedien.ch Redaktion: Joseph Weibel, Redaktionsleiter und Sabine Schmid, 032 652 66 65, Kapellstrasse 7, 2540 Grenchen, redaktion@grenchnerstadtanzeiger.ch Ständige Mitarbeiter: Sandra von Ballmoos, Stefan Kaiser, Dagmar Pauli Inseratenverkauf: AZ Anzeiger AG, Kapellstrasse 7, 2540 Grenchen, 032 654 10 60 inserate@grenchnerstadtanzeiger.ch Druckerei: Mittelland Zeitungs Druck AG, SolPrint, 4553 Subingen Inserateschluss: Mittwoch, 12.00 Uhr Inseratepreis: www.grenchnerstadtanzeiger.ch mm sw CHF -.77 / mm farbig CHF 1.20 Stellen: mm sw CHF -.90 Immobilien: CHF -.85 alle Preise zuzüglich 8% MwSt. Auflage WEMF-beglaubigt: 22 120 Ex. Copyright: AZ Anzeiger AG Der Grenchner Stadt-Anzeiger ist Mitglied des Regional-Kombis Ein Produkt der

Verleger: Peter Wanner CEO: Christoph Bauer www.azmedien.ch Namhafte Beteiligungen nach Art. 322 Abs. 2 StGB: AZ Anzeiger AG, AZ Fachverlage AG, AZ Management Services AG, AZ Regionalfernsehen AG, AZ TV Productions AG, AZ Verlagsservice AG, AZ Vertriebs AG, AZ Zeitungen AG, Belcom AG Dietschi AG, Media Factory AG, Mittelland Zeitungsdruck AG, Vogt-Schild Druck AG, Vogt-Schild Vertriebs GmbH, Weiss Medien AG


Amtliche / Kirche

Nr. 40 | Donnerstag, 4. Oktober 2012

Stadt Grenchen Baupublikationen Gesuchsteller:

SANKO Sandstrahlerei GmbH Scheibenstrasse 63, 3600 Thun Bauvorhaben: Ausbau Dachgeschoss + Einbau Lift Bauplatz: Archstrasse 26 / GB-Nr. 1231 Planverfasser: Architektur Atelier, Adrian Christen Alleestrasse 9, 3613 Steffisburg Einsprachefrist: 18. 10. 2012. Die Einsprachen sind begründet und im Doppel einzureichen. Gesuchsteller:

Vebo Aussenwohngruppe Bielstrasse 53, 2540 Grenchen Bauvorhaben: Autoabstellplätze Bauplatz: Bielstrasse 53 / GB-Nr. 5543 Planverfasser: ateli21 Architektur Raumgestaltung Solothurnstr. 30, 2544 Bettlach Einsprachefrist: 18. 10. 2012. Die Einsprachen sind begründet und im Doppel einzureichen. Gesuchsteller: Bauvorhaben: Bauplatz: Planverfasser:

SWG, Marktplatz 22, 2540 Grenchen Solaranlage Girardstrasse 15 / GB-Nr. 9466 SOLVATEC AG, Bordeaux-Strasse 5 4053 Basel Einsprachefrist: 18. 10. 2012. Die Einsprachen sind begründet und im Doppel einzureichen. Grenchen, 4. Oktober 2012

Baudirektion Grenchen

Amtliche Publikation Feuerungskontrolle von ÖI- und Gasfeuerungen Die Mitarbeiter der Feuerungskontrolle der Stadt Grenchen kontrollieren während der Heizperiode ab Mitte Oktober wieder Öl- und Gasfeuerungen. Gemäss den gesetzlichen Grundlagen (LRV) ist jede Anlage alle zwei Jahre messpflichtig. Die Kontrolle muss durch die amtlichen Kontrolleure erfolgen, private Feuerungskontrolleure oder Messungen durch Servicemonteure der Heizungsfirmen können nicht anerkannt werden. Bei neuen Anlagen ist spätestens 3 Monate nach Inbetriebnahme die Feuerungsanlage durch die Baudirektion, Abteilung Feuerungskontrolle, Dammstrasse 14, 2540 Grenchen, auf die Einhaltung der in der Luftreinhalteverordnung (LRV) vorgeschriebenen Grenzwerte kontrollieren zu lassen. Die entsprechende Aufforderung hat durch die Eigentümer zu erfolgen. Die beiden von der Stadt Grenchen mit der Feuerungskontrolle beauftragten Mitarbeiter, Rolf Roth und Thomas Staufer, verfügen über einen Personalausweis. Die Administration der Feuerungskontrolle ist unter 032 654 67 46 (Baudirektion) erreichbar.

KIRCHEN GOTTESDIENSTE REFORMIERTE KIRCHE Zwinglikirche Grenchen Sonntag, 7. Oktober 10.00 Uhr Gottesdienst. Pfarrer Toni Calmonte Markuskirche Bettlach Sonntag, 7. Oktober 10.00 Uhr Gottesdienst. Pfarrerin Kornelia Fritz RÖMISCH-KATHOLISCHE KIRCHE Samstag, 6. Oktober 9.00 Uhr Rosenkranz in der Kapelle. 17.30 Uhr Eucharistiefeier. Sonntag, 7. Oktober 8.45 Uhr Eucharistiefeier in der Kapelle Staad. 9.45 Uhr Eucharistiefeier im Kinderheim Bachtelen. 10.00 Uhr Eucharistiefeier. Anschliessend «Eusi-Kaffee». 10.00 Uhr Eucharistiefeier in spanischer Sprache in der Kapelle. 11.15 Uhr Eucharistiefeier in italienischer Sprache in der Kirche. 19.30 Uhr Adoray. Lobpreis für junge Christen in der Taufkapelle. Dienstag, 9. Oktober 9.00 Uhr Eucharistiefeier. Mittwoch, 10. Oktober 19.00 Uhr Eucharistiefeier. Donnerstag, 11. Oktober 9.00 Uhr Eucharistiefeier fällt aus. 19.00 Uhr Rosenkranz in der Kapelle. Freitag, 12. Oktober 8.00 Uhr Eucharistiefeier. CHRISTKATHOLISCHE KIRCHE Sonntag, 7. Oktober 9.30 Uhr Eucharistiefeier mit Pr. Petr Jan Vins EVANG.-METH. KIRCHE Baumgartenstrasse 43, Grenchen www.emk-grenchen.ch 032 351 35 92 Sonntag, 7. Oktober 19.00 Uhr Abendgottesdienst GEMEINDE FÜR CHRISTUS GfC Baumgartenstrasse 46a, Grenchen Dienstag, 9. Oktober 20.00 Uhr Gottesdienst

Sonntag, 7. Oktober 10.00 Uhr Gottesdienst an der Mühlestrasse 9 mit Kinderbetreuung Weitere Infos: www.bewegungplus-grenchen.ch

Kümmern Sie sich

Jetzt

679493

AMTLICHE PUBLIKATIONEN

um Ihren Krankenkassenwechsel! Krankenkassen-Beratungsstelle H. Kobelt, Vertretung der Assura Tel. 032 621 52 03

Ich gratuliere von ganzem Herzen meiner Frau

Nadine Michels

zum Diplom-Bachelor in Sozialer Arbeit fünf Jahre Blut und Schweiss, durchwachte Nächte, Tränen, Freude und viel Arbeit haben sich gelohnt. Ich danke der Stiftung SCHMELZI, Wohngemeinschaft CASTELLO, für Nadines Begleitung und Unterstützung während der Ausbildungszeit, insbesondere den Herren Guido Studer, Hans Rudi Lempen, Peter Kriwanek.

Grenchen, 4. Oktober 2012 BAUDIREKTION GRENCHEN

Die Sprechstunde des Stadtpräsidenten findet statt am Donnerstag, 4. Oktober 2012, 17.00 –19.00 Uhr, im Hôtel-de-Ville, Bahnhofstrasse 23, Sitzungszimmer im 1. Stock. Stadtkanzlei Grenchen

Richterliches Verbot Auf das Gesuch der Tschudin AG, Maienstrasse 9, 2540 Grenchen, vertreten durch MLaw Cornelia Lüthi, Rechtsanwältin, Bielstrasse 111, Postfach 316, 4503 Solothurn, wird Unberechtigten richterlich untersagt, die Liegenschaft Maienstrasse 9, 2540 Grenchen, GB Grenchen Nr. 7546, zu betreten, zu befahren sowie darauf Fahrzeuge oder Gegenstände jeglicher Art abzustellen. Wer diesem Verbot zuwiderhandelt, wird mit einer Busse bis Fr. 2000.– bestraft. Kosten Fr. 200.–. Rechtsbelehrung Das Verbot ist durch den Verbotnehmer öffentlich bekannt zu machen (im regionalen Amtsanzeiger mit dem Hinweis auf die Möglichkeit der Einsprache innert 30 Tagen seit Publikation beim Gericht) und auf dem Grundstück an gut sichtbarer Stelle anzubringen. Es bleibt solange in Kraft, bis es durch ausdrückliche Einwilligung des Verbotnehmers oder durch Richterspruch aufgehoben wird. Eine allfällige Einsprache macht das Verbot gegenüber der einsprechenden Person unwirksam. Zur Durchsetzung des Verbotes ist beim Gericht Klage einzureichen (Art. 259 f. ZPO). Solothurn, 4. Oktober 2012 Richteramt Solothurn-Lebern Zivilabteilung François Scheidegger Amtsgerichtspräsidentin

3

Mein Dank gilt weiterhin Mike Rüegsegger und Ralf Rast aus dem Unterhalt sowie all ihren Kolleginnen und Kollegen aus der Stiftung SCHMELZI. Martin Michels


5

Grenchen

Nr. 40 | Donnerstag, 4. Oktober 2012

Auch Früchte haben Freund und Feind ●

GRENCHEN Der Grenchner Obstbauer Konrad Vogt rechnet mit einer ähnlichen Ernte von Steinund Kernobst wie im vergangenen Jahr. Einzig die Kälte im Frühjahr setzte dem Steinobst während der Blütezeit zu.

● ●

UNTERSCHIEDLICHE ERNTE

● ● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ●

● ●

● ●

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

A

● ●

uf dem grossflächigen Anbaugelände bei Obstbau Vogt herrscht Hochbetrieb. Es ist Erntezeit. Auf rund drei Hektaren Land können von 7500 Niederstammbäumen rund 50 Tonnen Kernobst geerntet werden. Diese Menge entspreche in etwa dem letztjährigen Ertrag, sagt der Grenchner Obstbauer Konrad Vogt. Einzig bei Birnen müsse mit einem Minderertrag gerechnet werden. Bei den Zwetschgen ist der Ertrag sortenbedingt. Die kalte Witterung im Frühling setzte den Blüten mehr oder weniger stark zu.

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

Die Feinde von Stein- und Kernobst

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

Das Ernten von Stein- und Kernobst geschieht zwar heute mit maschineller Unterstützung, ist aber immer noch mit sehr viel Handarbeit verbunden. Bei der Arbeit sind Andreas Wyss, Lars Kupper und Jan Allemann (von links).

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

sind die Vögel. Die Netze über den Obstplantagen sind nicht Schutz vor Vögel, sondern vor Hagelschlag. Die Vögel nisten sich zum Teil sogar in den Plantagen ein - «vielleicht zum Schutz vor grossen Raubvögel», sagt Vogt.

spielt auch wieder das Wetter eine Rolle. Bienen mögen Kälte und Nässe ebenso wenig wie die Blüten und Früchte und werden deshalb in ihrem Treiben eingeschränkt. ●

● ●

● ●

Wochenthema

Oberhalb der Obstplantagen von Vogt steht ein Bienenhaus. Starke Bienenvölker sind selbstredend das A und O für eine gute Ernte. Konrad Vogt setzt zusätzlich Hummeln für die Befruchtung der Blüten ein. «Sie fliegen länger». Und bei der unermüdlichen Arbeit des nützlichen Insekts

Bienen und Hummeln helfen mit

● ● ● ●

● ● ● ●

● ● ● ●

● ● ● ●

Immer neue Herausforderungen Eindrücklich ist die grosse Sortenvielfalt beim Stein- und Kernobst. Konrad Vogt produziert gegen 15 ver-

4 Fragen an ...

«Alles läuft bis jetzt nach Plan» Ende April war Spatenstich für den mit 15 Millionen Franken budgetierten Neubau Velodrome Suisse in Grenchen. Zwischenzeitlich hat sich auf dem Baugelände im «Brühl» einiges getan. Wir ziehen mit Michèle Tanner Zwischenbilanz. Tanner ist Kommunikationsverantwortliche und stellvertretende Betriebsleiterin. Frau Tanner, haben Sie sich in Grenchen gut eingelebt? Ja. Wir, Betriebsleiter Peter Wirz und ich, haben vor ziemlich genau einem Monat mit der Betriebsführung in den Büroräumlichkeiten an der Sportstrasse 51 angefangen - mit direktem Blick auf den Bau. Plan so kann der Innenausbau angegangen werden - mit dem Dach über dem Kopf. Steht das Datum für die Eröffnungsfeier schon fest? Nein. Das wäre noch etwas verfrüht. Es gibt aber zwei wichtige Eckdaten. Zum einen ist am 25. April 2013 die Zielankunft der Tour de Romandie vor den Toren des neuen Velodromes, zum andern wird die Mia der erste Grossanlass in der Halle sein. Daran gibt es nichts zu rütteln. Und, wir werden das Datum des Eröffnungsfestes frühzeitig kommunizieren.

Bekanntlich gibt es im neuen Velodrome ein Sportgeschäft, Hotelzimmer und und Restaurants. Ausserdem wird der Schweizer Radverband Swiss Cycling seinen Sitz von Bern nach Grenchen verlegen. Sind all die zu verpachtenden Räume bereits in «festen Händen»? Wir sind auf gutem Weg. Im Moment hat aber unsere Kommunikation nach aussen Priorität. Am 1. November wird eine neu Website aufgeschalten. Im Weiteren verkaufen wir Werbeflächen im ganzen Velodrome. Dabei bieten wir auch dem lokalen Gewerbe zu guten Konditionen entsprechende Werbemöglichkeiten an.

schiedene Apfel-, 4 Birnen- und 6 Zwetschgensorten. Und während früher ein gelagerter Apfel irgendwann auch ein bisschen weich werden durfte, müssen die Früchte heute eine hohe Lagerkonsistenz ausweisen, damit sie beim Konsumenten nicht abblitzen. Züchter stehen deshalb immer wieder vor neuen Herausforderungen. Unverändert bleiben indes die positiven Wirkungen einer Frucht auf Körper und Geist (siehe auch Kasten). So richtig fruchtig zu und her geht es bei Vogts schon bald wieder. Am Samstag, 20. Oktober 2012 findet der traditionelle Obst- und Chürbismarkt statt.

Gemäss einer Vorernteschätzung erwarten die Schweizer Tafelkernobstproduzenten eine gute bis sehr gute Apfelernte und eine mittelgrosse Birnenernte. Die Apfelernte wird auf 146 000 Tonnen geschätzt. Zum Vergleich: 2011 betrug sie 155 000 Tonnen. Die Sorten setzen sich vor allem aus Gala (ca 23%) und Golden Delicious, die Apfelsorte Nummer 2 der Schweiz, (knapp 20%) zusammen. Hinzu kommen weitere weniger bekannte Sorten wie etwa Flamboyante (Mairac), Scifresh (Jazz) und Milwa (Diwa). Deutlich kleiner fällt die Birnenernte mit 19 300 Tonnen (2011: 25 900 Tonnen) aus. Gegenüber dem Rekordjahr von 2009 mit 31 000 Tonnen ist der Unterschied noch signifikanter. Bei den Birnen dominieren die Sorten Williams, Kaiser Alexander, Conférence und Gute Luise. Eine um rund 1 Mio. Tonnen geringere Äpfelernte erwartet man im EURaum mit 27 Mitgliedstaaten. 10,7 Mio. Tonnen waren es 2011, heuer sollen es «nur» 9,7 Mio. Tonnen sein. Die Gründe für die deutlich kleinere Ernte liegen bei den grossen, flächendeckenden Frostschäden in den wichtigsten Apfelbauregionen Westeuropas - zum Beispiel in Frankreich, wo die Ernte um 32% tiefer ausfallen soll. Ein ähnliches Bild ergibt sich auch bei den Birnen mit unterschiedlichen Ertragsausfällen von 19 bis 30%, je nach Sorte. Der Apfel wirkt sich bekanntlich auch überaus positiv auf die Gesundheit aus. Er enthält sämtlich Vitamine, die für den einwandfreien Ablauf im gesamten Stoffwechselprozess des menschlichen Körpers unentbehrlich sind. Er stärkt das Immunsystem und ist hilfreich bei Gelenkbeschwerden. Er hat positive Auswirkungen auf den Cholesterinspiegel und die Verdauung.

JOSEPH WEIBEL (TEXT, BILD)

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ●

● ●

NEWS

BIKE TO WORK

Zur Arbeit radeln Auch in Grenchen machten dieses Jahr mehr Betriebe bei bike to work mit. Schweizweit waren es über 1450 Firmen und rund 50 000 Radfahrende, davon viele mit Mitarbeitenden in Grenchen (u.a. Eta, Rotoflex und bmc AG, SBB, Migros etc.). Die Teilnehmenden benutzten im Aktionsmonat für mindestens die Hälfte ihrer Arbeitswege das Rad, allenfalls kombiniert mit Zug oder Bus. In Grenchen haben 215 (Vorjahr 170) Personen teilgenommen. 40 Glückliche durften sich über die von der Stadt Grenchen sowie die von Pro Velo Schweiz verlosten Überraschungspreise freuen. Stadtpräsident Boris Banga anerkannte die sportliche Aktivität. Sie alle seien schliesslich gesund unterwegs, würden keinen Lärm erzeugen, wenig kosten und auch keine wertvollen Ressourcen verbrauchen. Grenchen sei zudem eine Stadt der kurzen Wege; das Rad habe in der Energie- und Sportstadt ein interessantes Potenzial.

● ●

Laufen die Bauarbeiten nach Plan? Bis jetzt läuft alles unseren Vorstellungen entsprechend. Die Unterkellerung, die Notausgänge und die Böden sind gemacht. Auf der linken Seite des Fussballstadions «Brühl» werden nun die Betonwände für Garderoben, Duschen, Massage- und Umkleideräume aufgezogen. Das ist ein wichtiger Teil des Baus. Wir hoffen nun auf einen möglichst trockenen November und Dezember, so dass wird bis Ende Jahr den ganzen Bau überdachen können. Das ist ein sportliches aber realistisches Ziel, wenn das Wetter einigermassen mitmacht. Läuft alles nach

Schlechte Witterungsbedingungen sind der Hauptfeind von Kern- und Steinobst während der Blütezeit. Nasskalte Bedingungen sorgen überdies für Pilzkrankheiten. Etwa die Blüten- und Fruchtmonilia. Der Pilz vernichtet die Blüten (Blütenmonilia) bzw. lässt die wachsenden Früchte faulen (Früchtemonilia). Die Anfälligkeit für Schorfpilze beim Kernobst sei sortenabhängig, sagt Vogt. Jedenfalls ist der Schorf ebenso Feind wie der bekanntere Mehltau, der auf Laub und Früchten sichtbare Spuren hinterlässt. «Unser Gebiet ist im Gegensatz zum Walliser Rhonetal hingegen weniger exponiert und deshalb nicht so frostanfällig». Wäre dem so, müsste ein besonderer Frostschutz aktiviert werden. Um die Blüten wird mit Wasser eine natürliche Eiskapsel gebildet, die die Blüte konserviert und vor Frost schützt. Kein natürlicher Feind

GRENCHEN

Chappeli Noch bis am 1. November 2012 ist die Kapelle Allerheiligen am Samstag jeweils von 13.30 bis 16 Uhr geöffnet für Besichtigungen, Gebete oder zur Kraftschöpfung.

GRENCHEN

Sprechstunde Die Sprechstunde des Stadtpräsidenten findet heute Abend von 17 bis 19 Uhr im Stadthaus, Bahnhofstrasse 23 statt. Ort: Sitzungszimmer 1. Stock.

GRENCHEN

Rotkäppchen Am kommenden Mittwoch (10. Oktober) um 14 Uhr führt das «Reisetheater» Rotkäppchen, das beliebte Märchen der Gebrüder Grimm, auf. Rotkäppchen, die Grossmutter und der Wolf - wer kennt sie nicht, diese einfache und doch faszinierende Geschichte? Die Dialektfassung, die in Grenchen zu sehen ist, wurde neu inszeniert von Jörg Christen.


Vielseitiger, stabiler, schneller: Das neue und exzellente DOMINOVerbindungssystem.

Schwab Elektro-Motoren AG Ringstrasse 37 Telefon 032 645 32 80 Fax 032 645 32 85 www.schwabelemo.ch info@schwabelemo.ch

Gönnen Sie Ihrem Haus eine Verjüngungskur! Verbessern Sie den Wohnkomfort. Wir renovieren Ihr Haus aussen und innen. WALTER LANZ AG GIPSER- & MALERGESCHÄFT

Ihr Fachgeschäft für sämtliche Gipser- und Malerarbeiten LENGNAU

Filiale Grenchen Lengnau Tel. 032 652 89 92 Grenchen Tel. 032 653 03 93 Fax 032 652 78 31

Verputze aller Arten, innen und aussen Fassadenisolationen Leichtbauwände und Decken Isolationswände/Schall- und Brandschutz Stukkaturarbeiten Umbauten Alle Gipser- und Malerarbeiten innen und aussen Fliess- und Trockenböden

Eidg. dipl. Gipsermeister

Auf uns können Sie bauen • • • •

Heizungen Sanitär Kälte 24.-Std.-Service

HEIZUNG • SANITÄR • KÄLTE

Schaad+Schneider AG Schlachthausstrasse 11 • 2540 Grenchen Tel. 032 652 44 27 • www.schaad-schneider.ch

PANAIIA & CRAUSAZ AG Strassenbau – Tiefbau – Pflästerungen

Büro: Girardstrasse 36 Werkhof: Riedernstrasse 110 2540 Grenchen Telefon 032 653 18 83 www.panaiiacrausaz.ch

Tel. 079 252 89 57

Qualität zu fairen Preisen Malen Spritzen Tapezieren Farbgestaltungen

Umbauten Innenräume Neubauten Isolationen Renovationen Fassaden Dekorative Techniken Abriebe

Rolladen, Fensterladen Lamellenstoren – Sonnenstoren – Beschattungsanlagen, – Insektenschutz – Reparaturen und Neumontagen


Büren / Seeland

Nr. 40 | Donnerstag, 4. Oktober 2012

7

Der ganz besondere (Nespresso-)Schmuck LENGNAU Die Kaffeekapseln von Nespresso sind weltbekannt. Nicht erst seit dem berühmten «What else?» von und mit George Clooney. Der Kaffee ist gut, zurück bleiben viele, viele bunte Kapseln. Franca Tomasello aus Lengnau «entsorgt» sie auf eine ganz spezielle und vor allem reizvolle Weise.

Nehmen Sie nur die eigenen Nespressokapseln? Meine Kollegen von der Arbeit und aus dem Bekanntenkreis sammeln ihre Nespressokapseln und geben sie mir. Ich selber habe auch eine Nespresso-Maschine. Man kann aber

Haben Sie Erfolg damit? In meinem Bekanntenkreis auf jeden Fall! Ausserdem wird mein Schmuck schon in einem Nagelstudio und einem Friseursalon verkauft. In einem Restaurant in Mümliswil stelle ich bald meinen Schmuck aus. Diesen

ANNABEL STEIDL (TEXT, BILD)

F

ranca Tomasello ist 59 Jahre alt und arbeitet nachts für die Post in Härkingen in der Briefsortierung. Sie ist gelernte Keramikerin und hat daher ein Faible fürs Basteln. Dies übt sie seit einigen Jahren in der Schmuckherstellung aus. Grenchner Stadt-Anzeiger: Frau Tomasello, wie sind Sie auf die Idee gekommen aus Nespressokapseln Schmuck zu machen? Franca Tomasello: Ich habe einen Ring geschenkt bekommen der aus einer Nespressokapsel gemacht wurde. Doch dieser Ring hat mir nicht gefallen. Also dachte ich mir: «Das kann ich selber besser!». Für die Schmuckherstellung putzt, wäscht, schneidet und klopft mein Mann die Nespressokapseln zurecht. Ich klebe sie dann zusammen. Manchmal finde ich auch in Brockenstuben alte Ketten, welche ich zuhause auseinandernehme und neuen Schmuck daraus kreieren kann. Warum nehmen Sie ausgerechnet Nespressokapseln? Nespressokapseln sind farbig, schön und wirken lebendig. Man kann viel

«Nespressokapseln sind farbig, schön und wirken lebendig.» mit ihnen machen und die Farben gut kombinieren. Haben Sie davor auch schon Schmuck hergestellt? Als ich noch in Italien lebte, habe ich aus Keramik Schmuck gemacht. Heute arbeite ich mit Perlen, Swarovski, Knöpfen und eben Nespressokapseln. Im Gegensatz zu Perlen ist Swarovski aber teurer und die Ersatzteile sind rar. Ein Swarovski-Ring von mir kostet

beispielsweise 30 Franken. Mit den Nespressokapseln wollte ich vermehrt auf das Budget der Kunden achten.

Originell: Schmuck aus Nespressokapseln von Franca Tomasello.

Könnten Sie sich vorstellen noch etwas Anderes aus Nespressokapseln zu basteln? Neben Ringen, Ketten und Ohrringen habe ich schon Weihnachtsbaumschmuck, Haarspangen, Broschen und Colliers aus den Kapseln gemacht.

nur die Nespressokapseln brauchen. Diese sind aus Aluminium und bleiben in ihrer Form im Gegensatz zu Plastikkapseln. Diese können nicht zu Schmuck weiterverarbeitet werden.

Richterliches Verbot Auf das Gesuch der Tschudin AG, Maienstrasse 9, 2540 Grenchen, vertreten durch MLaw Cornelia Lüthi, Rechtsanwältin, Bielstrasse 111, Postfach 316, 4503 Solothurn, wird Unberechtigten richterlich untersagt, die Liegenschaft Lebernstrasse 4, 2540 Grenchen, GB Grenchen Nr. 6761, zu betreten, zu befahren sowie darauf Fahrzeuge oder Gegenstände jeglicher Art abzustellen. Wer diesem Verbot zuwiderhandelt, wird mit einer Busse bis Fr. 2000.– bestraft. Kosten Fr. 200.–. Rechtsbelehrung Das Verbot ist durch den Verbotnehmer öffentlich bekannt zu machen (im regionalen Amtsanzeiger mit dem Hinweis auf die Möglichkeit der Einsprache innert 30 Tagen seit Publikation beim Gericht) und auf dem Grundstück an gut sichtbarer Stelle anzubringen. Es bleibt solange in Kraft, bis es durch ausdrückliche Einwilligung des Verbotnehmers oder durch Richterspruch aufgehoben wird. Eine allfällige Einsprache macht das Verbot gegenüber der einsprechenden Person unwirksam. Zur Durchsetzung des Verbotes ist beim Gericht Klage einzureichen (Art. 259 f. ZPO). Solothurn, 4. Oktober 2012 Richteramt Solothurn-Lebern Zivilabteilung François Scheidegger Amtsgerichtspräsidentin

Anlass verbinde ich mit einem gemütlichen Kaffeekränzchen mit Freunden. Bisher mache ich das alles hobbymässig. Aber wenn George Clooney oder Lady Gaga bei mir bestellen, wird sich das ändern (schmunzelt).


8

Immobilien

Donnerstag, 4. Oktober 2012 | Nr. 40

VERMIETEN Grenchen Zu vermieten per 1. November 2012 oder nach Vereinbarung an der Allerheiligenstrasse 76 kleinere, neu renovierte

3-Zimmer-Wohnung (Hochparterre) Wohnzimmer, Schlaf- und Kinderzimmer mit Parkettböden, Küche, Dusche/WC, Balkon, Keller und eigener Parkplatz. Miete Fr. 870.– inkl. Parkplatz und Akonto HK/NK. Auskünfte und Besichtigung unter Tel. 032 652 10 83 (abends)

E-Mail: info@immopart.ch

www.immopart.ch

Grenchen, Kirchstrasse 57 Im Stadtzentrum vermieten wir

2-Zimmer-Wohnung im 4. OG – Laminat und Steinböden – Wohnfläche 73 m² Mietzins Fr. 660.– + NK Fr. 130.– Für eine Besichtigung oder weitere Auskünfte steht Ihnen Frau K. Haller unter 032 623 71 85 gerne zur Verfügung.

Wir vermieten in Grenchen an der Girardstrasse 15 per 1. November 2012 neue und exklusive Wohnungen mit sehr hohem Ausbaustandard

In Grenchen, an leicht erhöhter Lage, Alpen- und Jurasicht, vermieten wir an der Alpenstrasse 50 in 2-FamilienHaus frisch renovierte

• 3½-Zimmer-Wohnung 107 m² im EG, mit zwei Gartensitzplätzen Ost- und Westseite Miete Fr. 1780.– exkl. NK

3-Zimmer-Wohnung mit Wohnküche – ab 1. November 2012 – Mietzins Fr. 1150.– inkl. Nebenkosten – Autoabstellplatz vor dem Haus Auskunft: Tel. 032 653 86 33 od. 032 653 27 77

• zwei 4½-ZimmerWohnungen 125 m² im 2. und 3. OG, je zwei Balkone à 13m² Ost- und Westseite Miete pro Wohnung Fr. 1980.– exkl. NK Einstellhallenplatz mtl. Fr. 120.– Alle Wohnungen verfügen über eine top ausgestatte Küche (Steamer, Wärmeschublade etc.). Sämtliche Wohnungen in Nussbaummassiv-Parkett. In jeder Wohnung Waschmaschine/Tumbler. Badzimmer mit Eckbadwanne und sep. WC mit Dusche. Topmoderne Elektroinstallationen (KNX BusSystem) etc. Vereinbaren Sie einen Besichtigungstermin. Sie werden begeistert sein.

In Grenchen, Solothurnstrasse 58, zu vermieten per sofort oder nach Vereinbarung, zentral gelegene, schöne, helle

4-Zimmer-Wohnung 3. Stock, ohne Balkon und Lift. Mietzins Fr. 900.–, NK Fr. 160.– Einstellplatz Fr. 90.–. Im Weiteren:

verschiedene Einstellplätze in gedeckter Einstellhalle Mietzins Fr. 90.– inkl. NK. Auskünfte: Alain Schwab Eisenwaren AG, Telefon 032 653 84 84

Bahnhofstrasse 1 Telefon 032 653 86 66 2540 Grenchen Natel 079 218 39 49 www.immoleimer.ch info@immoleimer.ch

E-Mail: info@immopart.ch

www.immopart.ch

Grenchen, Lingerizstrasse 68 Zu vermieten

4½-Zimmer-Wohnung – Moderner Ausbau – Mikrowelle, Geschirrspüler – Wohnzimmer mit Keramikplatten Mietzins Fr. 930.– + NK Fr. 210.– Für eine Besichtigung oder weitere Auskünfte steht Ihnen Frau K. Haller unter 032 623 71 85 gerne zur Verfügung.

Zu vermieten in Grenchen ab Dezember 2012 oder nach Vereinbarung

3-Zimmer-Wohnung in 4-Familien-Haus, gute Fernsicht, 3. Stock (kein Lift), Bad/Dusche, Keller, Estrich, inkl. 2 Reduits, Laminatboden, Täferdecken. Nettomiete: Fr. 740.– + NK Autounterstand: Fr. 60.– Auskunft: Telefon 079 390 89 88

GRENCHEN Zu vermieten schöne 3½-Zimmer-Maisonette-Wohnung MZ inkl. NK Fr. 1250.– 2-Zimmer-Wohnung MZ inkl. NK Fr. 820.– Telefon 079 423 49 49 *

Grenchen, Bettlachstrasse

2½-Zimmer-Wohnung

IS PRE

-HIT

Fr. 750.–/Fr. 150.– NK Hell, ruhig, Laminat, grosser Balkon, schöne Aussicht. E-Mail: info@immopart.ch

www.immopart.ch

Telefon 032 645 22 62 oder 079 400 25 00 www.nickandreas.ch/grenchen.htm

Grenchen, Kirchstrasse 32 Zu vermieten

3-Zimmer-Wohnung – Laminat- und Plattenböden – Wohnküche mit Glaskeramik, GS – Wohnfläche 76 m² Mietzins Fr. 1050.– + NK Fr. 250.– Für eine Besichtigung oder weitere Auskünfte steht Ihnen Frau R. Walker unter 032 623 71 85 gerne zur Verfügung.

Zu vermieten in Grenchen an ruhiger, zentraler Lage, Steinachstrasse 6, nach Vereinbarung, zuoberst

3½-Zi.-Wohnung mit Balkon 105 m², sep. WC (1 Zimmer mit sep. Eingang, Lavabo und Dusche). Sehr schöne und sonnige Lage. Fr. 1280.– (+ HK/NK). Telefon 032 614 13 41


Menschen

Nr. 40 | Donnerstag, 4. Oktober 2012

Radio 32 sendet live aus Grenchen ●

GRENCHEN Der Solothurner Sender Radio 32 kommt «zu de Lüt». Nach Zofingen und Langenthal macht am Samstag eine achtköpfige Crew des Radio 32 Halt in Grenchen. Einen ganzen Tag lang mit interessanten Live-Gästen und toller Unterhaltung.

RADIO 32 LIVE IN GRENCHEN

● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ●

● ●

● ●

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

Erfahrungen mit dieser Sendung hat Radio 32 bereits in Zofingen und Langenthal gemacht. «Da ging so richtig die Post ab», schwärmt Schüpbach. Das soll nun in Grenchen nicht anders sein.

Grossaufgebot Zwei Moderatoren, zwei Techniker und weitere Helfer sorgen dafür, dass die neun geplanten Live-Stunden aus Grenchen reibungslos durch den Äther gehen. Einzig die Nachrichtensendungen werden aus dem Studio in Solothurn gesendet. Alle anderen Beiträge werden vor Ort realisiert. Hunger und Durst haben muss auch niemand. Dafür sorgt der Einheimische Kilian Messerli. Er ist verantwortlich für Infrastruktur und Rahmenprogramm ausserhalb der Sendetätigkeit.

Auftakt ist um 10 Uhr Den Auftakt zur Livesendung macht um 10.10 Uhr Stadtpräsident Boris Banga. Dann folgen Highlights Schlag auf Schlag: Salsacademia El Paso Lati-

no Grenchen, Live-Gäste wie Sascha Ruefer und Schriftsteller Rainer W. Walter, YB-Goalie Marco Wölfi; Jesse Ritch, Michu Stalder aus «MusicStar oder George, der erfolgreiche Seeländer-Mundartrocker. Für viel Unterhaltung ist jedenfalls gesorgt. Radioreporter werden sich zudem ständig im Publikum bewegen um Live-Stimmen einzufangen.

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

Und kurz vor Sendeschluss (18.30 Uhr) kommt es zu einem ganz besonderen Höhepunkt. Alle Besucherinnen und Besucher beim Marktplatz in Grenchen können einen Wettbewerbtalon ausfüllen. Name und Adresse genügen und man ist dabei. Einem Glückspilz winken 10 000 Franken, die vor Ort bar ausbezahlt werden. Am Wetter soll es aus aktueller Sicht nicht fehlen. Die Prognosen sehen tolles Herbstwetter mit Temperaturen bis zu 20° vor.

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

Autokino im Centre Boujean

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

Das ist die letzte Gelegenheit für Autokino-Fans: Noch morgen Abend gibt es auf dem Parkplatz des Centre Boujean in Biel eine Filmvorführung. Die Besucher geniessen im eigenen Auto bekannte internationale Blockbuster-Filme. Alle Vorstellungen sind öffentlich und beginnen um 20.30 Uhr. Der Ton ist über eine eigens eingerichtete Radiofrequenz über das Autoradio zu hören. Morgen Freitagabend ist «Drive» zu sehen. Mit: Ryan Gosling, Carey Mulligan und Bryan Cranston. Vorverkaufsstellen für das Autokino: 032 346 21 60 oder 032 374 33 33.

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

GRENCHEN

● ● ● ● ● ● ● ●

Rotmilan

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

Morgen Freitag Abend findet um 19 Uhr ein Vortrag über den Rotmilan statt. Ort: Restaurant Stierenberg. Um 18 Uhr ist Nachtessen. Organisator ist der Vogelund Naturschutz Grenchen VNSG. Weiter Informationen auf www.vnsg.ch.

● ●

● ●

● ●

GRENCHEN

Das besondere Jubiläum ●

● ●

DER ERSTE GÖNNERANLASS DER STIFTUNG SCHMELZI

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ●

Aufgrund der steten Entwicklung wurde der ehemalige Verein Wohnheim Grenchen letztes Jahr in eine Stiftung umgewandelt. Heute kümmern sich in der Schmelzi mehr als 70 Angestellte um die durchschnittlich 130 Bewohner. Ein Jahr nach der Umwandlung in eine Stiftung hat der erste Gönneranlass stattfgefunden. Er hatte zum Ziel das Verständnis über die Arbeit in der Stiftung zu fördern. Institutionsleiter Guido Studer nahm 1996 den Betrieb des Vereins Wohnheim Schmelzi mit 16 Bewohnern auf und führte anlässlich des ersten Gönneranlasses die Gäste durch die Wohnstrukturen der Stiftung. Neben dem Haupthaus der Stiftung zeigte Guido Studer den Gönnern auch noch die Wohngemeinschaften Frohheim, Wissbächli und das Atelier. Letzteres dient der kreativen Betätigung der Bewohner. Sie dürfen hier jeden Tag zwischen zwei und sieben Stunden arbeiten.

● ● ●

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

freut uns natürlich sehr.» Die Stiftung Schmelzi führt jährlich mit grossem Erfolg einen Flohmarkt auf dem Marktplatz durch. Dabei wird auch eine Verpflegungsmöglichkeit geboten. Die Raiffeisenbank Wandflue verband die Neueröffnung mit einem Tag der offenen Bank und offerierte den zahlreich gekommenen Besuchern gratis Essen und Getränk. «Wir sind deshalb davon ausgegangen, dass der Flohmarkt-Organisator dadurch eine Umsatzeinbusse erlitten hat», sagte Tony Broghammer und überreichte formell den Check über 2000 Franken an die Stiftungsleitung.

Empfänger und Überbringer des Checks auf einem Bild (von links): Kathrin Senn, Felix Bernhardsgrütter, Guido Studer und Tony Broghammer.

Ein fairer Akt Die Stiftung Schmelzi hat von der Raiffeisenbank Wandflue in Grenchen eine grosszügige Spende erhalten. Ein fairer Akt des regional verankerten Bankinstituts, weil die Eröffnung der neuen Räumlichkeiten der Raiffeisenbank zeitgleich mit dem traditionellen Flohmarkt der Stiftung Schmelzi zusammenfiel.

Einem Glückspilz winken 10 000 Franken

10.10 Uhr Live-Gast: Boris Banga, Stadtpräsident Grenchen. 10.20 Uhr Live-Gast: Julio Martinez, Salsacademia El Paso Latino Grenchen. 10.40 Uhr Showcase: Salsacademia El Paso Latino Grenchen. 11.10 Uhr Live-Gast: Rainer W. Walter, Schriftsteller. 11.20 Uhr Live-Gast: Sascha Ruefer, Moderator «SRF». 13.00 Uhr Startschuss - Sportmagazin mit den Gästen: Marco Wölfli, Goalie bei den Berner Young Boys, Schweizer Fussball-Nationalmannschaft; Marco Luca, 7. Platz Karate EM 2012. 15.15 Uhr Live-Gast: Jesse Ritch, der bekannte «DSDS»-Kandidat aus der Schweiz. 15.35 Uhr Showcase: Jesse Ritch (Pop,R ’n’ B). 16.15 Uhr Live-Gast: United To Be Famous, die Rockband aus Lyss mit Michu Stalder aus «MusicStar» 16.35 Uhr Showcase: United To Be Famous (Rock, Pop). 17.15 Uhr Live-Gast George, der erfolgreiche SeeländerMundartrocker. 17.35 Uhr Showcase: George (Mundartrock). 18.30 Uhr Ziehung des Gewinners der 10 000 Franken. 18.45 Uhr Live-Gast: Boris Banga,Stadtpräsident Grenchen

Monica Schüpbach ist für die Live-Sendung in Grenchen verantwortlich. Sie ist Leiterin Marketing, Events/Promotion.

Ü

JOSEPH WEIBEL (TEXT)

berbringer des Checks über 2000 Franken war Tony Broghammer, Vorsitzender der Bankleitung der Raiffeisenbank Wandflue. Glückliche Empfänger von Seiten der Stiftung Schmelzi waren Institutionsleiter Guido Studer, Kathrin Senn, Leiterin Wohnbegleitung und Ehren-Stiftungsratsmitglied Felix Bernhardsgrütter. Guido Studer an der kleinen Feier: «Wir hatten volles Verständnis für die Eröffnung der neuen Räumlichkeiten der Raiffeisenbank Wandflue, die beiden Anlässe haben sich eher ergänzt. Aber diese nette Geste

M

onica Schüpbach, Leiterin Marketing, Events, Promotion von Radio 32 ist schon ganz nervös und schmunzelt: «Ich bin gespannt was uns einen Tag lang in Grenchen alles erwartet». Die Live-Sendung (10 bis 19 Uhr) aus der Uhrenstadt sei im Rahmen einer speziellen Aktion des Lokalsenders entstanden - ein Selbstporträt in ausgewählten Städten, erklärt Monica Schüpbach. Gute

NEWS

Jenni Herren moderiert unter anderem live aus Grenchen.

9

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

Alfred Lüthi, der heutige Firmenchef der Mecaplex AG, wusste an einer würdigen Feier einiges zu erzählen über das halbe Jahrhundert, während dem der Jubilar in der gleichen Firma gearbeitet hat. «Mein Onkel, Willi Lüthi, und Josef Stulz, haben den damals 16-Jährigen eingestellt.» Als Schlosser war Franco Zanco viel auf Montage. Er erlebte die Geschichte des Unter-

nehmens aktiv mit. Er habe Garagentore, Eingangstüren aus Alu und viele andere Materialien bereits mit 18 Jahren selbständig montieren können, sagte Lüthi und: «Er gilt als temperamentvoller Mitarbeiter mit einem sehr guten Gedächtnis.» Dank seinen guten Leistungen wurde er zum stellvertretenden Produktionsleiter und Gruppenchef befördert und übernahm den neu gegründeten Maschinenbau für die Maschinen von Tornos an der Güterstrasse. Hier waren fast nur italienische Mitarbeiter tätig. Für das Unternehmen so lange tätig sein zu dürfen, habe ihn mit Stolz erfüllt, sagt der Jubilar Franco Zanco.

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

Stiftung Schmelzi

● ● ● ● ●

● ● ● ● ●

Die Stiftung Schmelzi begleitet Menschen mit psychosozialen Beeinträchtigungen auf dem Weg der persönlichen Entwicklung. Ebenfalls Menschen, die durch ihre aktuelle Lebenssituation den Schutz einer Gemeinschaft bedürfen oder nach einer stationären Therapie eine geschützte Wohnmöglichkeit suchen.

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ●

GRENCHEN 1962 war’s, als der gebürtige Italiener Franco Zanco bei der Mecaplex AG als Schlosser eingestellt wurde. Zanco war damals 16. Letzte Woche wurde sein 50-Jahr-Arbeitsjubiläum gefeiert.

● ●

Firmenchef Alfred Lüthi (links) mit dem Jubilar Franco Zanco, der 50 Jahre für Mecaplex AG in Grenchen tätig war.


10

Immobilien

Donnerstag, 4. Oktober 2012 | Nr. 40

VERKAUFEN

4½-Zimmer-EFH freistehend Baujahr 2001 Grundstück 500 m², sonnig, nähe Waldrand, im Norden von Grenchen, überdurchschnittlicher Ausbau, 50 m² Terrasse mit Feuerstelle und Grill. Heizung: Wärmepumpe, Garage mit Veloraum, 3 Aussenabstellplätze. Preis Fr. 650 000.–

Schöne Gartenwohnung in Grenchen Sicht auf Alpen und Jura 4½ Zimmer, sonnig (17, 12, 12 m²) Wohnen/Essen/Küche (42,5 m²), Bad/WC mit Fenster, sep. Dusche/WC, gedeckter Sitzplatz. Fr. 430 000.– inkl. Einstellhallenplatz. Reto Bracher, Tel. 079 251 09 40 oder reto.bracher@bracherimmobilien.ch

(nicht verhandelbar). Benötigte Eigenmittel mindestens Fr. 130 000.–! Ab 18 Uhr: 079 475 82 18

Stellen Wir suchen

Chauffeur/-euse für 1 oder 2 Abende pro Woche von 18.00 bis max. 22.00 Uhr. Hauslieferung von Pizzen in Grenchen und Umgebung mit unseren Autos. Auskunft: Frau Rosanna Netti Tel. 078 770 34 87 Express Pizza Centralstrasse 7 2540 Grenchen


11

Menschen

Nr. 40 | Donnerstag, 4. Oktober 2012 IM STREIFLICHT: FERIENPASS GRENCHEN

Unvergessliche Tage im Herbst

S

eit Montag wuseln wieder hunderte von Kindern durch Grenchens Feuerwehrmagazine, Sporthallen und BastelAteliers. Herbstferien heisst auch Ferienpass-Zeit, und es stehen rund 60 verschiedene Kurse zur Auswahl. Die Palette reicht vom exotischen Gewichtsheben über diverse Bastelkurse bis hin zu Schnuppertagen bei Radio oder Polizei. Der Ferienpass Grenchen stösst bei den Kids auf grosse Begeisterung. Anmeldungen sind weiterhin möglich unter: www.ferienpass-grenchen.ch

Für Sie Unterwegs: Stefan Kaiser

Die Polizei mit ihrem Freund und Helfer: Der Polizei-Gefreite Tobias Kiefer zeigt den Kids aus Grenchen, was der 8-jährige Schutz- und Drogenspürhund Quitus am liebsten «spielt», nämlich Drogen aufspüren…

Gino Pirraccio (5), Luciano Vito (4) und Justin Baumgartner (5), alle aus Grenchen, hantieren mit den «Freunden» Limetten- und Zitronensaft am Cocktail-Kurs von Edith Mettler.

Joshua Hüsler (7) aus Grenchen misst begeistert den richtigen Schuss Sirup ab.

Unter fachkundiger Leitung von Meta Vuillemier starten die Grenchner Richaume Plateel (5), Tim Hegelbach (7) sowie Olivia Weyeneth (6) aus Selzach ihre Minigolfkarriere.

Reichts mit einem Schlag? Nathalie Meier (7) und Alysha Gabathuler (6) aus Grenchen beobachten gebannt die Bahn des Minigolfballs.

Joana Rüfli (10) aus Grenchen zeigt am Voltige-Kurs von Ursula Signer in Lengnau eine perfekte «Fahne».

Nach der Kür ist Streicheln Pflicht: Anja Lerch (10) aus Arch bedankt sich beim 22-jährigen Holsteiner-Walachen Santos.

Das in Solothurn stationierte Polizeiboot «MS Biber» mit kompletter Besatzung unter der Leitung von Feldweibel Pascal Studer.

Schnupperkurs Englisch für Kinder von E4Kids (links): Alen Thi, Lena Govoreck, Yann Ritter, Vanessa Renggli und Leiterin Fiona Emms.

Sie haben neben Englisch auch noch Brownies gebacken (l.): Shana Meier, Valentina Stauffer, Annaluysa Krüger, Tao Richaume Plateel. ●

● ●

DIE FAKTEN

● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ●

● ●

Anlass: Grenchner Ferienpass Teilnehmer: Kids aus Grenchen und Umgebung Stimmung: Super bis genial Wichtigstes Gesprächsthema: Was habe ich heute Neues gelernt?

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ●

Ihre Seite

● ● ● ●

● ● ● ●

● ●

● ●

Wollen auch Sie Ihren Event und Ihre Gäste ins Bild und ins richtige Licht rücken? Rufen Sie uns an, wir informieren Sie gerne über die Konditionen. Telefon: 032 652 66 65 oder 032 654 10 60.

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

Sie ziehen die Fäden des Grenchner Ferienpasses, das Team vom Netzwerk (links): Christina Mantovani, Elena Massaro, Corinne Rémy und Sabine Lipphardt.

● ●

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ●

● ●


12

Veranstaltungskalender

Donnerstag, 4. Oktober 2012 | Nr. 40

Foto: Grenchen Tourismus/Wandflue

Ausflugstipp: Rundwanderung auf dem Grenchenberg Gönnen Sie sich eine kleine Auszeit in unserem schönen Naherholungsgebiet – den Grenchenbergen! Auf den Jurahöhen sorgt die ganz besondere Ambiance immer für ein unvergessliches Erlebnis. Mit dem Bus auf den Berg, ein Spaziergang durch die Wälder, eine gemütliche Rundwanderung – und dann eine Erfrischung in einer Gaststube in einem der Bergrestaurants. Die Linie 38 der BGU – Busbetriebe Grenchen und Umgebung – führt Sie ins schöne Naherholungsgebiet (Fahrplan unter www.bgu.ch). Eine leichte Rundwanderung führt vom

KAKADU FREIZEITANLAGE 2544 Bettlach Telefon 032 645 11 11

NEUERÖFFNUNG -BOUTIQUE

10%

EröffnungsALLES IST NEU! rabatt

DIESE WOCHE IN GRENCHEN

DONNERSTAG, 4. OKTOBER

Kultur-Historisches Museum, Absyte: «Mein Name ist Euseb – 200 Jahre Eusebiuskirche Grenchen». Die Besonderheit der Ausstellung stellt die Eusebiuskirche selber dar. So befindet sich das Ausstellungsobjekt nicht im Museum, sondern auf dem Kirchplatz. Es ist nämlich die Kirche selbst. Ein Teil der Ausstellung ist daher auch in und um die Kirche: 22 Menschen, die der Pfarrei nahestehen, erzählen ihren Bezug zur Eusebiuskirche. Bis 4. Februar. «Vom Bauerndorf zur Industriestadt». Dauerausstellung zum Thema Industriegeschichte der Region Grenchen. www.museumgrenchen.ch Fr–So/Mi 14–17 Uhr

20.30–23.30: Midnight Sports & Music. Sport, DJs, Tanz, Kiosk für Jugendliche zwischen 13 und 17 Jahren. Eintritt frei. www.midnightschweiz.ch Doppelturnhalle Zentrum, Schulstrasse 11.

19.00: «Mein Name ist Euseb – 200 Jahre Eusebiuskirche Grenchen». Führung durch die Sonderausstellung und die Kirche. Kultur-Historisches Museum, Absyte 3.

MITTWOCH, 10. OKTOBER 14.00–16.00: Reisetheater mit «Rotkäppchen». Dialektmärchen frei nach den Brüdern Grimm. Regie: Jörg Christen. www.reisetheater.ch Parktheater, Lindenstrasse 41. Vorverkauf: Team Papeterie, Bettlachstrasse 34; 032 653 84 34

FREITAG, 5. OKTOBER 19.00: «Der Rotmilan im Aufwind». Vortrag von Adrian Aebischer. Nachtessen ab 18 Uhr. Org.: Vogel- und Naturschutz Grenchen. Restaurant Stierenberg.

SAMSTAG, 6. OKTOBER 10.00–19.00: «Radio 32 live». Radio 32 für einmal nicht nur zum Hören. Marktplatz.

Reisetheater mit «Rotkäppchen». ZVG

> EINSENDUNGEN

● ● ● ● ●

● ● ● ● ●

● ●

Auf der Agendaseite wird eine Auswahl der Anlässe in Grenchen publiziert (Einsendung bis 14 Tage vorher). Mehr Anlässe auf www.grenchen.ch. Anmeldung der Anlässe:

DONNERSTAGS

● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

9.00–10.30: Nordic Walking. Leitung: Margrit Brüesch, 032 652 62 23. Holzerhütte, Grubenweg.

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ●

www.grenchen.ch (Online-Formular) event@grenchnerstadtanzeiger.ch

● ● ● ● ● ●

MITTWOCHS

● ● ●

● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ●

Grenchner Stadt-Anzeiger Veranstaltungen Kapellstrasse 7 2540 Grenchen

14.00: Fitness und Gymnastik. Leitung: Christa Brotschi, 032 653 09 18. Turnhalle Nordbahnhof.

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ●

14.30–16.00: Volkstanz. Leitung: Rita Sigrist, 032 618 14 11. Parktheater.

● ●

BEWEGUNGSANGEBOTE DER PRO SENECTUTE

Keine Publikationsgarantie

● ● ● ●

● ● ● ● ●

● ●

GRENCHEN… NATUR… UND… (VIEL)… MEHR…

AUSSTELLUNGEN/MUSEEN

13.30–16.00: Offene Kapelle. Bis 1. November. Kapelle Allerheiligen, Allerheiligenstrasse.

18.30: «Xylon Jubel Druck». Gemeinsamer Rundgang durch die Ausstellung mit den Künstlern Peter Emch, Martin Thönen und Sebastian Utzni. Moderation: Eva Inversini. Kunsthaus Grenchen, Bahnhofstrasse 53.

Unteren Grenchenberg über die Talstation des Skilifts bis hin zur Gedenktafel für Bundesrat Willi Ritschard beim Längschwang. Hier lädt eine Feuerstelle zum Verweilen, Picknicken oder Grillieren ein. Die Wanderung geht dann weiter zum Oberen Grenchenberg. Dort empfehlen wir einen Abstecher zur Wandflue, mit traumhafter Aussicht aufs ganze Mittelland und die Juraseen. Über Juraweiden kehren Sie schliesslich zurück zum Unteren Grenchenberg.

Kunsthaus Grenchen, Bahnhofstrasse: «Wood-Cut-Projects». Im Altbau ist Xylon, die Vereinigung der holzschneidenden Künstler Sektion Schweiz, zu Gast. Die Einzelausstellung im Neubau ist den grossformatigen Holzschnitten von Alois Lichtsteiner gewidmet. Bis 21. Oktober. Mit der Herausgabe des Buchs «Jubeldruck» feierte Xylon im vergangenen Jahr das 50-jährige Jubiläum der Zeitschrift ihrer Vereinigung: 200 Originalholzschnitte mit 200 Druckstöcken von 50 Künstlerinnen und Künstlern. Das Kunsthaus Grenchen präsentiert dieses Werk nun umfassend und zeigt die faszinierende Vielfalt des künstlerischen Hochdrucks. Die Ausstellung von Alois Lichtsteiner trägt den Titel «Traces des traces». Schicht über Schicht setzt Lichtsteiner mit Pinsel und Farbe Spuren, die auf den ersten Blick verschneite Berglandschaften und Felsformationen «nachzeichnen». Diese seit 2001 zentrale Werkgruppe seines Schaffens erfährt ab 2010 medial eine Weiterführung: Der Künstler hinterlässt nun Spuren im Holz des Druckstockes, in der Ölfarbe, auf dem Papier und schliesslich im Betrachter. Spuren vergegenwärtigen Zeichen von Vergangenem und verweisen auf ein zusammenhängendes Ganzes. www.kunsthausgrenchen.ch Do–So 11–17 Uhr, Mi 14–17 Uhr

Foto: Nathalie Schindler

Radio32 live in Grenchen Radio32 stellt am Samstag, 6. Oktober, sein Aussenstudio auf den Marktplatz in Grenchen und sendet ab 10 Uhr morgens den ganzen Tag live. Wir freuen uns auf Gäste aus der Region wie auch auf Show und Unterhaltung mit bekannten Künstlern. Wer vorbeikommt, erlebt nicht nur eine tolle Show und ein gemütliches Fest, sondern hat ausserdem die grosse Chance, 10 000 Franken in bar zu gewinnen. 10.10: Live-Gast: Boris Banga, Stadtpräsident Grenchen. 10.20: Live-Gast: Julio Martinez, Salsacademia El Paso Latino Grenchen. 10.40: Showcase: Salsacademia El Paso Latino Grenchen. 11.10: Live-Gast: Rainer W. Walter, Schriftsteller. 11.20: Live-Gast: Sascha Ruefer, Moderator «SRF».

13.00: Startschuss – Sportmagazin mit den Gästen: Marco Wölfli, Goalie bei den Berner Young Boys, Schweizer Fussball-Nationalmannschaft; Marco Luca, 7. Platz Karate EM 2012. 15.15: Live-Gast: Jesse Ritch, der bekannte «DSDS»-Kandidat aus der Schweiz. 15.35: Showcase: Jesse Ritch (Pop, R ’n’ B). 16.15: Live-Gast: United To Be Famous, die Rockband aus Lyss mit Michu Stalder aus «MusicStar» 16.35: Showcase: United To Be Famous (Rock, Pop). 17.15: Live-Gast: George, der erfolgreiche Seeländer-Mundartrocker. 17.35: Showcase: George (Mundartrock). 18.30: Ziehung des Gewinners der 10 000 Franken. 18.45: Live-Gast: Boris Banga, Stadtpräsident Grenchen.


gsa_40_kw40_2012