__MAIN_TEXT__
feature-image

Page 1

LENZBURGER WOCHE

DONNERSTAG, 9. APRIL 2020

Amtliches Publikationsorgan für den Bezirk Lenzburg und angrenzende Gemeinden.

PP 5600 Lenzburg · Nummer 15 · Post CH AG

SALZKORN Coronakoller www.doebeli-sport.ch

Der Küchenrenovierer & Elektrogerätespezialist

AKTION Bodenbeläge

Gebr. F. + U. Wirz AG Schreinerei-Küchenbau 5504 Othmarsingen Tel. 062 896 20 20

Ist in den neuen Pastoralraum eingebunden: Die Kirche Bruder Klaus in Meisterschwanden.

Foto: Dorothea Wey

Premiere beim Pastoralraum Erusbach-Hallwilersee Seetal Am Sonntag, 22. März, hätte in Sarmenstorf der Pastoralraum Erusbach-Hallwilersee durch Bischof Felix Gmür errichtet werden sollen. Wegen der Coronakrise wurde der Pastoralraum nun ohne Feierlichkeiten in Solothurn gegründet. ■

Susi

Mario

Farb und Pflegeprodukte erhältlich

062 893 13 81 Coiffeur

Damen und Herren Susi und Mario Birrer Lenzburgerstr. 2, 5103 Wildegg Rufen Sie uns an

ALFRED GASSMANN

F

reude und Erwartungshaltung der Gläubigen mit den sechs Dörfern und den vier Pfarreien St. Josef Bettwil, Bruder Klaus Meisterschwanden-Fahrwangen-Seengen, Heilig Kreuz Sarmenstorf und St. Peter und Paul Villmergen waren gross. Doch die Coronapandemie durchkreuzte die Pläne. Der Pastoralraum Erusbach-Hallwilersee ist der erste Pastoralraum im Aargau, welcher nur administrativ eröffnet wird. Es ist der Plan des Bischofs, dass sich alle Pfarreien im Bistum Basel zu Pastoralräumen zusammenschliessen, um so

dem Mangel an Seelsorgenden entgegenzuwirken und Ressourcen besser nutzen zu können. «Wir vom Pastoralraumteam haben uns seit Sommer 2018 intensiv damit auseinandergesetzt und eine für unsere Pfarreien gute Lösung gefunden», erklärt Hanspeter Menz, Pfarrer von Villmergen.

8700 Gläubige unter einem Dach

Das Pastoralraumkonzept zeigt auf, wie die Pfarreien mit den 8700 Gläubigen in Zukunft zusammenarbeiten wollen, welche gemeinsamen Ziele verfolgt werden und wo jede Pfarrei weiterhin eigenständig bleiben will. Konkret bleibt Marco Vonarburg Pfarradministrator von Bettwil und Sarmenstorf, Dorothea Wey Gemeindeleiterin von Meisterschwanden-Fahrwangen-Seengen und Hanspeter Menz Pfarrer von Villmergen. Das Pastoralraumteam entschied sich für den Namen Pastoralraum Erusbach-Hallwilersee, weil alle Gemeinden der vier Pfarreien an eines der beiden Gewässer angrenzen. Der Kanton Aargau wird 26 Pastoralräume zählen.

Pastoralraum wie Patchworkdecke

«Das Pastoralraumkonzept war schwierig zu erstellen», blickt Marco Vonarburg, Mitglied im dreiköpfigen Gremium Pastoralraum Erusbach-Hallwilersee, zurück. Es galt, ein umfassendes Dokument vorzubereiten, welches die Zusammenarbeit regelt und die künftigen Ziele definiert. Vor Augen einerseits Villmergen, Sarmenstorf und Bettwil als traditionell katholische Orte, anderseits Meisterschwanden, Fahrwangen und Seengen als Diasporagemeinden, die reformiert geprägt sind. Dorothea Wey kam beim Nähen ihrer Patchworkdecke der Gedanke, dass eine Patchworkdecke ein schönes Sinnbild für den Pastoralraum darstellt: Vier Pfarreien mit unterschiedlichen Traditionen, Prägungen, Gruppen und Menschen setzen sich zusammen und werden ein grösseres Ganzes, eben der Pastoralraum. Nun ist die Arbeit aufgenommen worden mit einer hoffnungsvollen Ankündigung: Die Errichtung des Pastoralraumes soll zu gegebener Zeit nachgefeiert werden.

Klimawandel? Schnee von gestern. Greta ad acta. Der heimtückische Virus Covid-19 grassiert gnadenlos exponentiell weltweit. Und ist buchstäblich fast Heiner Halder in aller Munde. Das Thema beherrscht den Alltag. Die Medien verhelfen uns zum Durchblick, aber (noch) nicht zum Ausblick. Wir lernen täglich verschärfte Verhaltensweisen und damit ein neues Vokabular. Solidarität ist das Stichwort, Krisenmanagement im Notrecht die Hoffnung. Besondere Aufmerksamkeit gilt der Generation Ü65, laut Leserbrief-Zitat «wandelnde Virus-Zombies, die Tod und Verderben bringen». Der vom Bund verfügte Shut- und Lockdown stellt sie wegen erhöhter Mortalität unter Hausarrest und verbietet Grosseltern, im eigenen Interesse Enkelchen zu herzen und zu betreuen. Damit nicht genug: Im Tessin dürfen die Risikopersonen trotz Einladung zum Maskenball im Migros & Co. nicht mehr einkaufen: die totale Entmündigung! Die flächendeckende Ausgangssperre mit genereller Quarantäne macht das traute Heim zum Corona-Castle 2.0, wo die ganze Familie Cocooning üben soll, nach dem Prinzip Isolation und Distanz: Das Social und Physical Distancing von zwei Metern ist das Mass aller Dinge. Der Spagat von Home-Office, Home Schooling und Bespassung der Kinder durch die Eltern fördert trotz virtueller Kontakte zur Aussenwelt den Stress. Und das Mass ist mählich voll. Wenn im Aargau jetzt noch Videokameras draussen in der freien Natur, wo alles spriesst und blüht, das Frühlingserwachen überwachen, wächst der Widerstand. Ostern steht vor der Tür, für viele verdichtet hausende Familien eine neue Herausforderung. Das Ei und der Hase sind seit Urzeiten Symbole der Fruchtbarkeit und des neu aufkeimenden Lebens. Feiern wir das Fest mit Verstecken und Finden, Tütschen und Teilen jetzt erst recht: Ostereier und Hasen darf man hamstern. Heiner Halder, Lenzburg

Frühlingserwachen in Seengen

In unmittelbarer Nähe zum See verkaufen wir die letzten 3 ½ Zimmer Eigentumswohnungen und 5 ½ Zimmer Attika-Eigentumswohnung in der steuergünstigen Seegemeinde. Besuchen Sie unsere Webseite

www.ambadweg.ch Für weitere Informationen oder einen unverbindlichen Besichtigungstermin kontaktieren Sie uns bitte. Wir freuen uns Ihren Anruf.

REALIT TREUHAND AG | Lenzburg www.realit.ch | 062 885 88 31 isabella.fringer@realit.ch


2

AMTLICHES

Donnerstag, 9. April 2020

Lenzburger Bezirks-Anzeiger Der Seetaler Der Lindenberg ■

Baugesuch

Bauherrschaft:

Unser Angebot in der Physiotherapie: Mehr als nur Turnübungen und Massagen Besonders beliebt und geschätzt sind unsere Wassertherapien: Der Kurs «Fit durch Wasser» wird von diplomierten Physiotherapeuten geleitet und erlaubt es ganz gezielt auf mögliche Defizite einzugehen. Während 45 Minuten im 34 Grad warmen Therapiebad werden Sie die Vorzüge des Bewegens im Wasser kennenlernen. Die Kurse sind immer fortlaufend und finden jeden Montag- und Donnerstagnachmittag statt. Speziell für Bechterew-Patientinnen und -Patienten bieten wir eine entsprechende und gezielte Wassergruppe an. Die Kosten werden von den Krankenkassen übernommen, sofern eine entsprechende Physiotherapieverordnung vorliegt.

Baugesuch

Bauherrschaft:

Ursina und Daniel Suter, Nelkenweg 1, 5503 Schafisheim

Planverfasser:

Südhang Landschaftsarchitektur GmbH, Tampiteller 2, 6294 Ermensee

Bauobjekt:

Bauplatz: Zus. Bewillig.:

Neubau Gartenschwimmbad, Pergola und Einfriedungen Gartenstrasse 4, Parzelle 1914 SBB

Öffentliche Auflage im Försterhaus am Kronenplatz 24 vom 10. April bis 11. Mai 2020. Das Auflagezimmer ist während den Bürozeiten zugänglich. Auf Verlangen (per E-Mail an hochbau@lenzburg.ch oder telefonisch unter 062 886 45 20) werden die Unterlagen den aufgrund des Coronavirus‘ verhinderten Personen auf geeignete Weise zugestellt. Einwendungen sind während der Auflagefrist dem Stadtrat schriftlich (mit Begehren und Begründung sowie mit vollständigen Adressangaben und möglichst mit E-Mailadresse) einzureichen.

Bauvorhaben:

Ortslage:

Angebot nicht nur für stationäre Patientinnen und Patienten: Unsere Physiotherapie ist für die gesamte Bevölkerung zugänglich und bietet unter anderem die folgenden Behandlungsspektren an: allgemeine Physiotherapie, Manuelle Lymphdrainage, Triggerpunktbehandlung und Dry Needling, ergonomische Beratungen, Sturzprophylaxe, Inkontinenzbehandlungen, Medizinische Trainingstherapie (MTT), Massage-Therapien und vieles mehr. Unsere stationären Patientinnen und Patienten erhalten eine für sie zugeschnittene Behandlung, um nach einem Eingriff rasch wieder auf die Beine zu kommen.

Für die Ersatzwahl von 1 Mitglied der Finanzkommission vom 17. Mai 2020 für den Rest der Amtsperiode 2018/2021 wurde folgender Kandidat angemeldet:

Da die Anzahl der Kandidierenden der Anzahl der zu vergebenden Sitze entspricht, ist gemäss § 30a des Gesetzes über die politischen Rechte (GPR) eine Nachmeldefrist von 5 Tagen anzusetzen, innert der weitere Vorschläge eingereicht werden können. Wahlvorschläge sind von 10 Stimmberechtigten des Wahlkreises zu unterzeichnen und bei der Gemeindekanzlei Ammerswil innert 5 Tagen seit Publikation, d.h. bis am 14. April 2020, 11.00 Uhr, einzureichen.

Ammerswil, 9. April 2020 Wahlbüro Ammerswil

Regionale Feuerwehr Maiengrün

Inserat betreffend Präsident Regionale Feuerwehr Maiengrün siehe Publikation der Gemeinde Othmarsingen 7. April 2020 Regionale Feuerwehr Maiengrün

Absage der Rechnungsgemeindeversammlung

Gestützt auf die Sonderverordnung des Regierungsrates vom 1. April 2020 betreffend Massnahmen gegen das Coronavirus wird die Rechnungsgemeindeversammlung vom 9. Juni 2020 abgesagt. Die Frist für die Beschlussfassung der Gemeinderechnung 2019 ist verlängert worden bis 31. Dezember 2020.

Baugesuch

Bauherr:

Thomas Wild, Gartenweg 6, 5502 Hunzenschwil

Planverfasser: immo + real estate AG, Mark Haldimann, Freihofweg 3, 5000 Aarau Bauobjekt:

Rückbau Doppelgarage, Ersatz Bodenbelag mit Sickersteinen

Bauplatz:

Lenzburgerstrasse 3, Parzelle 58

Boniswil, 2. April 2020 Gemeinderat Boniswil

Öffentliche Auflage auf der Gemeindekanzlei vom 10. April bis 11. Mai 2020. Aufgrund des Coronavirus bitten wir Sie, sich für die Baugesuchsauflage vorgängig kurz anzumelden unter 062 888 30 40 – vielen Dank!

Baugesuch

Bauherrschaft:

Hermann Thomas und Monika, Moosbreitestrasse 16, 5706 Boniswil

Projektverfasser: Hans Lang Gartenbau AG, Griensammlerstrasse 8, 5734 Reinach Bauvorhaben:

Sanierung und Umgestaltung Gartenanlage, Erstellung Stützmauer / Aussendusche und Whirlpool Parzelle 1284, Moosbreitestrasse 16

Öffentliche Auflage des Baugesuchs auf der Gemeindekanzlei Boniswil vom 10. April 2020 bis 11. Mai 2020. Einwendungen sind während der Auflagefrist dem Gemeinderat Boniswil, 5706 Boniswil, schriftlich einzureichen, versehen mit einem Antrag und einer Begründung.

Zus. Bewillig.: kantonale Denkmalpflege

Einwendungen sind während der Auflagefrist dem Gemeinderat schriftlich (mit Begehren und Begründung sowie mit vollständigen Adressangaben und möglichst mit E-Mailadresse) einzureichen. Der Gemeinderat

Baugesuch

Bauherr:

Müri-Rohr Heinz und Marie Junkerngasse 19, Hunzenschwil

Bauobjekt:

Sichtschutzwand

Ortslage:

Junkerngasse 19 Parzelle Nr. 1004

Bauherr:

Farsaci Enzo und Consolati Sonja, Junkerngasse 17 A, Hunzenschwil

Boniswil, 9. April 2020 Gemeinderat Boniswil

Projektverfasser: Zireg Ziswiler GmbH‚ Maiengrüenistrasse 3, 6206 Neuenkirch ■

Ergänzungswahl Mitglied Finanzkommission für den Rest der Amtsperiode 2018/2021; 1. Wahlgang 17. Mai 2020, Wahlvorschläge - Nachmeldefrist

Für die Ergänzungswahl für ein Mitglied der Finanzkommission für den Rest der Amtsperiode 2018/2021 wurde kein/e Kandidat/in angemeldet. Da weniger oder gleich viele wählbare Kandidatinnen oder Kandidaten vorgeschlagen wurden, als zu wählen sind, ist gemäss § 30a des Gesetzes über die politischen Rechte (GPR) eine Nachmeldefrist von 5 Tagen anzusetzen, innert der neue Vorschläge eingereicht werden können. Neue Wahlvorschläge für die Ergänzungswahl eines Mitgliedes der Finanzkommission sind von 10 Stimmberechtigten der Gemeinde Dürrenäsch (Wahlkreis) zu unterzeichnen und bei der Gemeindekanzlei innert 5 Tagen seit Publikation, d.h. bis Dienstag, 14. April 2020, 12.00 Uhr, einzureichen. Das erforderliche Formular kann bei der Gemeindekanzlei bezogen werden. Übertrifft die Anzahl der Anmeldungen nach dieser Frist die Anzahl der zu vergebenden Sitze nicht, wird die vorgeschlagene Person vom Wahlbüro als in stiller Wahl gewählt erklärt. Für allenfalls noch zu vergebende Sitze ist eine Wahl an der Urne durchzuführen. Dürrenäsch, 7. April 2020 Wahlbüro

Unsere Qualität Unsere Therapeutinnen und Therapeuten besuchen kontinuierlich Weiterbildungen, um eine professionelle und optimale Behandlung sicherzustellen. Zudem bilden wir in Zusammenarbeit mit der Zürcher Hochschule für angewandte Wissenschaften und der Berner Fachhochschule angehende Therapeutinnen und Therapeuten aus.

Parzelle 1133, Dinkelhof 6

Widmer Christoph, geb. 1966, Bürger von Lenzburg und Othmarsingen, Strübistr. 2

Gehen innert der Frist von 5 Tagen keine neuen Anmeldungen ein, wird der Vorgeschlagene von der anordnenden Behörde als in stiller Wahl gewählt erklärt (§ 30a GPR).

Kneipp- und Gehgarten Als zusätzliche von den Patientinnen und Patienten sehr geschätzte Infrastruktur bietet die Asana Spital Menziken AG physiotherapeutische Behandlungsmöglichkeiten im spitaleigen Kneipp- und Gehgarten an. Der Gehgarten fördert durch die verschiedenen Unterlagen die Durchblutung und die Gangsicherheit. Der Kneippbrunnen eignet sich beispielsweise für venöse Beschwerden in den unteren Extremitäten. Das Wasser stammt direkt aus der Quelle und ist besonders an heissen Tagen eine wohltuende Abkühlung für geschwollene Füsse und Beine.

Wohnraumerweiterung um 2.9 m2 und Balkonerweiterung

Öffentliche Auflage des Baugesuchs auf der Gemeindekanzlei Boniswil vom 3. April 2020 bis 4. Mai 2020. Einwendungen sind während der Auflagefrist dem Gemeinderat Boniswil, 5706 Boniswil, schriftlich einzureichen, versehen mit einem Antrag und einer Begründung.

Ortslage:

Ersatzwahl von 1 Mitglied der Finanzkommission

Walker Joseph und Katja, Dinkelhof 6, 5706 Boniswil

Projektverfasser: Stadler Architekten AG, Dinkelhof 8, 5706 Boniswil

Der Stadtrat

Regionale Feuerwehr Maiengrün

Inserat betreffend Präsident Regionale Feuerwehr Maiengrün siehe Publikation der Gemeinde Othmarsingen 7. April 2020 Regionale Feuerwehr Maiengrün

Es wären keine dringlichen Geschäfte, die keinen Aufschub dulden, traktandiert worden.

Bauobjekt:

Schwimmbad

Ortslage:

Junkerngasse 17 A Parzelle Nr. 14

Bauherr:

Köbeli Immo AG, Korbackerweg 19, Hunzenschwil

Projektverfasser: Landolfi Haustechnik AG, Industriestrasse 12 A, 5036 Oberentfelden Bauobjekt:

Heizungsersatz, Luft / Wasser-Wärmepumpe (aussen)

Ortslage:

Korbackerweg 19 Parzelle Nr. 287

Öffentliche Auflage der Baugesuche in der Zeit vom 10. April 2020 bis 11. Mai 2020 auf der Gemeindekanzlei Hunzenschwil nach telefonischer Voranmeldung. Einwendungen sind als solche zu bezeichnen und haben einen Antrag und eine Begründung zu enthalten. Sie sind innert der Auflagefrist schriftlich an den Gemeinderat Hunzenschwil zu richten. Gemeinderat Hunzenschwil

Publikation von Gesuchen um ordentliche Einbürgerung

Folgende Personen haben bei unserer Gemeinde ein Gesuch um ordentliche Einbürgerung gestellt: • Šcerba, Marián, 1981, männlich, und Ščerbová, Barbara, 1978, weiblich, mit den Töchtern Ema, 2008 und Sona, 2011, alle slowakische Staatsangehörige, in 5702 Niederlenz, Böllistrasse 20a Jede Person kann innert 30 Tagen seit der amtlichen Publikation dem Gemeinderat eine schriftliche Eingabe zum Gesuch einreichen. Diese Eingaben können sowohl positive wie negative Aspekte enthalten. Der Gemeinderat wird die Eingaben prüfen und in seine Beurteilung einfliessen lassen. Gemeinderat Niederlenz

Die Jahresrechnung 2019 wird der ordentlichen Gemeindeversammlung vom 17. November 2020 unterbreitet, das heisst Rechnungs- und Budgetgemeinde werden zusammengelegt.

Kehrichtabfuhr über Ostern

Die Kehrichtabfuhr vom Montag, 13. April 2020 wird auf Dienstag, 14. April 2020, ab 6.00 Uhr verschoben.

Boniswil, 7. April 2020 Gemeinderat Boniswil

Die Bevölkerung wird gebeten, das Abfallgut frühzeitig, jedoch erst am Abfuhrtag, bereitzustellen. Niederlenz, 9. April 2020 RTB Regionale Technische Betriebe

schafisheim und u m g e b u n g

Asana Spital Menziken AG Spitalstrasse 1, 5737 Menziken www.spitalmenziken.ch info@spitalmenziken.ch Tel. 062 765 31 31

bedachungen

fassadenbau

gebäudespezialist

dachfenster

kranarbeiten

kilian-friederich.ch


AMTLICHES

Lenzburger Bezirks-Anzeiger Der Seetaler Der Lindenberg ■

Baugesuch

Bauherrschaft:

Bauobjekt:

Bauplatz:

Jil und Marc Mewes, Im Baumgarten 8, 5616 Meisterschwanden Neue Sitzplatzüberdachung mit Glas, Einbau neues Cheminée mit Kaminanlage Parzelle Nr. 2106, Im Baumgarten 8 , 5616 Meisterschwanden

Das Baugesuch kann gemäss § 60 Abs. 2 BauG vom 14. April 2020 bis 14. Mai 2020 bei der Gemeindekanzlei – nach telefonischer Voranmeldung unter 056 676 66 66 – während den Büroöffnungszeiten eingesehen werden. Einwendungen sind innert der Auflagefrist schriftlich mit Antrag und Begründung dem Gemeinderat Meisterschwanden einzureichen.

Baugesuch

Bauherrschaft:

Meier René und Alexandra, Schürlimattstrasse 5, 5103 Wildegg

Bauobjekt:

Rückbau Ölheizung / Installation Wärmepumpe (Aussenaufstellung)

Bauplatz:

Parz. 1548, Geb. Nr. 541, Schürlimattstrasse 5

Öffentliche Auflage der Baugesuche in der Gemeindekanzlei bzw. während der CoronaKrise auf der Homepage vom 14. April bis 13. Mai 2020. Einwendungen sind innert der Auflagefrist zu richten an Gemeinderat Möriken-Wildegg, 5103 Möriken.

Baugesuch

Bauherrschaft:

Reve Immobilien AG, Bahnhofstrasse 4, 5103 Wildegg

Grundeigentümer: Villiger Eric und Maria, Altfeldweg 12, 5103 Möriken Bauobjekt:

Leuchtreklame oberhalb Schaufenster

Bauplatz:

Parz. 1704, Geb. Nr. 728, Bahnhofstrasse 4

Öffentliche Auflage der Baugesuche in der Gemeindekanzlei bzw. während der CoronaKrise auf der Homepage vom 14. April bis 13. Mai 2020. Einwendungen sind innert der Auflagefrist zu richten an Gemeinderat Möriken-Wildegg, 5103 Möriken.

Wegen Wegzugs des Amtsinhabers suchen wir für den Vorstand der Feuerwehr Maiengrün eine/n innerhalb der Verbandsgemeinden wohnhaft/e

Präsident/in Zusammen mit dem gesamten Vorstand setzen Sie sich für die strategischen Belange unserer Feuerwehr ein. Neben der Leitung unserer Vorstandssitzungen und der Finanzkontrolle steht auch die Präsenz gegenüber der Bevölkerung und der AdF im Vordergrund. Dabei können Sie auf Ihre sozialen und organisatorischen Kompetenzen zurückgreifen und lassen Ihr «Feuer» für die strategischen Themen unserer Feuerwehr neu entfachen. Wir bitten um eine Bewerbung per E-Mail inkl. Angaben zu Ihrem Lebenslauf und zu Ihren Beweggründen, weshalb Sie uns tatkräftig unterstützen wollen. Wenn Sie in Brunegg, Hendschiken oder Othmarsingen wohnen, freuen wir uns auf Ihre Kontaktaufnahme! Gemeinderats- und Vorstandsmitglied Claudio Lutz claudio.lutz@othmarsingen.ch Telefon 076 818 69 58

Baugesuch

Nyffenegger Philipp Högernweg 24 5504 Othmarsingen

Bauherrschaft:

Einwohnergemeinde Rupperswil, Poststrasse 4, 5102 Rupperswil

Objekt:

Glasvordach Eingangstüre und Kelleraussenabgang

Bauvorhaben:

Ortslage:

Högernweg 24, Parzelle 1671

Umsetzung Tempo 30-Zonen; bauliche Massnahmen

Öffentliche Auflage vom 14. April 2020 bis 13. Mai 2020. Das Baugesuch kann online (www.othmarsingen.ch) eingesehen werden oder es kann in Papierform bei der Gemeindekanzlei (062 887 45 50) bezogen werden. Einwendungen sind während der Auflagefrist schriftlich, mit Antrag und Begründung, an den Gemeinderat, 5504 Othmarsingen einzureichen. 5504 Othmarsingen, 7. April 2020 Gemeindekanzlei

Pikettdienst des Bestattungsamtes über die Ostertage

Die Gemeindekanzlei ist für Todesfälle während den Ostertagen jeweils von 9.00 bis 11.00 Uhr unter der Nummer 062 889 23 27 (Gemeindeschreiber-Stellvertreterin Patrizia Sandmeier) erreichbar.

Baugrundstück: Mehrere Parzellen und Strassen im gesamten Wohngebiet Zus. Bewillig.:

Departement Bau, Verkehr und Umwelt

Öffentl. Auflage: 10. April 2020 bis 19. Mai 2020*) *) In Anlehnung an die Sonderverordnung 1 des Aargauer Regierungsrates vom 1. April 2020 (Stand 2. April 2020) kann das Baugesuch während einer verlängerten Auflagefrist vom 10. April 2020 bis 19. Mai 2020 – und nach telefonischer Voranmeldung unter 062 889 23 00 – während den Büroöffnungszeiten bei der Gemeindekanzlei eingesehen werden. Einwendungen sind dem Gemeinderat Rupperswil während der Auflagefrist schriftlich und begründet im Doppel einzureichen. Aufgrund der derzeitigen Corona-Pandemie sind sämtliche Unterlagen zusätzlich auf der Homepage der Gemeinde Rupperswil, unter den amtlichen Publikationen, einsehbar.

Setzlinge und Blumen – Gratis-Hauslieferung Aufgrund der aktuellen Lage können Setzlinge, Blumen und Gartenartikel NEU auch online bestellt werden. Wir liefern Ihnen Blumenarrangements und die gewünschten Setzlinge kostenlos nach Hause. Setzlingsverkauf Unsere Gärtnerei produziert biologisch und darf das Gütesiegel der ProSpecieRara tragen. Sie weist ein Sortiment von über 500 Setzlingen aus, darunter mehr als 100 Tomaten-, 25 Peperoni- und Chilisorten sowie 50 Kräuter. Gerne beraten wir Sie persönlich. Telefon: 056 464 25 55, gaertnerei@neuhof.org Frühlings- und Sommerflor Der Neuhof-Märt ist weiterhin für Sie da mit einer breiten Auswahl an Frühlingsblühern, Erden, Sämereien, Artikeln für den biolog. Pflanzenschutz, Biodünger und Pflanzgefässen. Gerne gestalten wir für Sie Arrangements und Blumensträusse, um Ihre Liebsten mit einem blumigen Gruss zu überraschen. Telefon: 056 464 25 10, floristik@neuhof.org

Weitere Informationen zu unserem Angebot finden Sie online unter www.neuhof.org. Bestellungen telefonisch oder per E-Mail, Bezahlung per Rechnung. Wir liefern solange Vorrat ab einem Bestellwert von Fr. 20.– gratis in die Bezirke Brugg, Baden, Lenzburg und Aarau. Die Lieferungen erfolgen Ende April. Wir freuen uns über Ihre Unterstützung und Bestellung! Berufsbildungsheim Neuhof Pestalozzistrasse 100, 5242 Birr 056 464 25 25 www.neuhof.org

Der Gemeinderat

Rupperswil, 9. April 2020 Der Gemeinderat

Verkehrsbeschränkungen Tempo 30

Gestützt auf das Bundesgesetz über den Strassenverkehr vom 19. Dezember 1958 (SVG; SR 741.01) und die zugehörige Verordnung über die Strassensignalisation vom 5. September 1979 (SSV; SR 741.21) werden folgende Verkehrsbeschränkungen verfügt: Verfügende Behörde Gemeinde Name der Strasse Art der Verkehrsbeschränkung Gemeinderat Rupperswil 5102 Rupperswil – Amselweg Ost bei Parzelle 2141 – Schachenweg ab Bruggerstrasse – Mattenweg Ost ab Bruggerstrasse – Mattenweg West ab Bruggerstrasse – Wiesenweg Ost bei Parzelle 1940 – Schweizistrasse ab Bruggerstrasse – Ringweg ab Bruggerstrasse – Sportplatzweg – Schweizistrasse ab Seetalstrasse – Waldhausweg – Lenzhardstrasse Ost bei Parzelle 2320 – Lenzhardstrasse ab Seetalstrasse – Bannweg ab Seetalstrasse – Bannweg Ost bei Parzelle 1820 – Käterlistrasse ab Seetalstrasse – Höhenweg ab Seetalstrasse – Verbindungsweg Hunzenschwilerstrasse – Obermatt, bei Parzelle 1799 – Obermatt Süd bei Parzelle 1802 – Hunzenschwilerstrasse beim Kretenweg – Poststrasse ab Seetalstrasse – Stationsrain ab Aarauerstrasse – Eichlistrasse ab Aarauerstrasse – Suhrhardweg ab Aarauerstrasse – Eigerweg ab Aarauerstrasse – Rigistrasse/Fliederweg ab Aarauerstrasse – Verbindung Aarauerstrasse - Erlenweg Nord bei Parzelle 1282 – Verbindung Aarauerstrasse - Erlenweg Süd bei Parzelle 2043 – Waldeck ab Aarauerstrasse – Waldeck ab Käterlistrasse – Erlenweg bei Parzelle 1042 – Käterlistrasse bei Parzelle 1089 – Aarestrasse Nord bei Parzelle 1435 – Auweg bei Parzelle 1975 – Rotholzweg ab Aarauerstrasse – Föhrenweg ab Aarauerstrasse – Buchenweg ab Aarauerstrasse – Aarestrasse ab Aarauerstrasse – Zufahrt ab Aarauerstrasse, Parzelle 1316 – Steingasse ab Aarauerstrasse – Hübelweg ab Bruggerstrasse Signal 2.59.1 «Zonensignal Tempo 30» und in Gegenrichtung Signal 2.59.2 «Ende Zonensignal Tempo 30» – Zufahrt Parzelle 124 ab Bruggerstrasse Signal 2.59.1 «Zonensignal Tempo 30» – Amselweg, 5 Parkfelder zwischen den beiden Knoten Amselweg – Mattenweg – Alter Schulweg, 7 Parkfelder im Bereich entlang SBB-Bahnlinie – Bannweg, 8 Parkfelder ab Einmündung Bannhalde in Bannweg bis Einmündung Langackerstrasse in Bannweg Markierung Parkfelder Einsprachen Einsprachen gegen diese Verkehrsbeschränkungen sind in Anlehnung an die Sonderverordnung 1 des Aargauer Regierungsrates vom 1. April 2020 (Stand 2. April 2020) während einer verlängerten Auflagefrist vom 10. April 2020 bis 19. Mai 2020 bei der verfügenden Behörde einzureichen. Die Einsprache muss einen Antrag und eine Begründung enthalten. Das Baugesuch für die Einengungen bei den Zoneneingängen (Strassenbauprojekt) liegt während der gleichen Frist bei der Gemeindekanzlei Rupperswil öffentlich auf. Gemeinde Rupperswil

Absage Jugendfest 2020

Das Coronavirus hat uns alle fest im Griff. Die aktuelle Lage verbunden mit den Anordnungen und den Empfehlungen des Bundesrats und des BAG, haben auch Auswirkungen auf das Jugendfest Schofise vom Juli diesen Jahres. Der Gemeinderat, die Schulpflege und das OK-Jugendfest haben diese Woche entschieden, das Jugendfest um ein Jahr, auf 2.–4. Juli 2021 zu verschieben. Schweren Herzens müssen wir die Feierlichkeiten absagen und auf das nächste Jahr verschieben. Aktuell ist weder für die Schule noch für Quartiere und Vereine eine Vorbereitung unseres Jugendfestes möglich. Auch wenn die aktuellen Massnahmen einigermassen zeitnah, also Ende Frühjahrsferien gelockert oder gar aufgehoben würden, stehen wir alle vor anderen Herausforderungen als einer Festvorbereitung. Gemeinderat, Schulpflege und JugendfestOK bedanken sich ganz herzlich bei all jenen, welche sich bereits aktiv für ein tolles Fest im Juli engagiert haben. Wir hoffen, auch im 2021 auf eine ebenso grosse Unterstützung zählen zu dürfen. Gemeinderat Schafisheim OK Jugendfest Schulpflege Schafisheim

Baugesuch

Bauherr:

Thomas Wild, Gartenweg 6, 5502 Hunzenschwil

Planverfasser:

immo + real estate AG, Mark Haldimann, Freihofweg 3, 5000 Aarau

Bauobjekt:

Rückbau Doppelgarage, Ersatz Bodenbelag mit Sickersteinen

Bauplatz:

Lenzburgerstrasse 3, Parzelle 58

Zus. Bewillig.:

kantonale Denkmalpflege

Öffentliche Auflage auf der Gemeindekanzlei vom 10. April bis 11. Mai 2020. Aufgrund des Coronavirus bitten wir Sie, sich für die Baugesuchsauflage vorgängig kurz anzumelden unter 062 888 30 40 – vielen Dank! Einwendungen sind während der Auflagefrist dem Gemeinderat schriftlich (mit Begehren und Begründung sowie mit vollständigen Adressangaben und möglichst mit E-Mailadresse) einzureichen. Der Gemeinderat

3

Marktnotiz

Bauherr:

Baugesuch

Donnerstag, 9. April 2020

Gesuch um ordentliche Einbürgerung

Folgende Person hat bei der Gemeinde Staufen ein Gesuch um ordentliche Einbürgerung gestellt: Stevanovic, Angelina, geb. 1964, weiblich, bosnisch-herzegowinische Staatsangehörige, wohnhaft in 5603 Staufen, Tiliastrasse 7. Jede Person kann innert 30 Tagen seit der amtlichen Publikation dem Gemeinderat Staufen eine schriftliche Eingabe zum vorliegenden Gesuch einreichen. Diese Eingaben können sowohl positive wie negative Aspekte enthalten. Der Gemeinderat wird die Eingaben prüfen und in seine Beurteilung einfliessen lassen Staufen, 9. April 2020 Der Gemeinderat

Wir planen und bauen Ihre neue Küche...

KÜCHEN

MOSER Küchen-Schreinerei TÜREN Staufen / Lenzburg SCHRÄNKE Tel. 026 891 91 91 moser-schreinerei.ch SCHREINEREI


4

AMTLICHES

Donnerstag, 9. April 2020

Verkehrsbeschränkung

Der Gemeinderat hat folgende Verkehrsbeschränkung verfügt: Fusswegverbindung Schulstrasse – Hubpüntstrasse «Allgemeines Fahrverbot» Bezüglich allfälliger Einsprachen wird auf die Rechtsmittelbelehrung gemäss Publikation im Amtsblatt des Kantons Aargau vom 14. April 2020 verwiesen. Gemeinderat Seengen

Verschiebung Gemeindeversammlung

Baugesuch

Bauherrschaft:

Open Air Kino Luna AG, Moosstrasse 2, 6003 Luzern

Vorhaben:

Open Air Kino Schloss Hallwyl / Änderung Aufführungsdaten: 15. August bis 3. September 2020 (ohne Profilierung)

Ortslage:

Parzelle Nr. 3270, Kiesplatz Schloss Hallwyl

Öffentliche Auflage vom 10. April bis 11. Mai 2020 bei der Bauverwaltung und Gemeindekanzlei Seengen. Einwendungen sind während der Auflagefrist schriftlich und begründet an den Gemeinderat, 5707 Seengen zu richten.

Der Gemeinderat hat aufgrund der aktuellen Coronaproblematik entschieden, die für den 5. Juni 2020 geplante Einwohner- und Ortsbürgergemeindeversammlung zu verschieben und zwar auf

Besten Dank für das Verständnis Gemeinderat Seengen

De Gmeindrot bi de Lüt / Absage

Der für den 6. Mai 2020 geplante Informationsanlass «De Gmeindrot bei de Lüt» muss aufgrund der aktuellen Coronaproblematik leider abgesagt werden. Der nächste Anlass ist am 21. September 2020 geplant. Bitte merken Sie sich dieses Datum vor. Besten Dank für Ihr Verständnis. Gemeinderat Seengen

Öffnungszeiten Gemeindeverwaltung über Ostern

Die Gemeindeverwaltung bleibt von Donnerstag. 9. April 2020, ab 16.00 Uhr bis und mit Ostermontag, 13. April 2020, geschlossen.

Öffnungszeiten Ostern 2020

Ersatzwahl Finanzkommission, vom 17. Mai 2020 für den Rest der Amtsperiode 2018/2021; Nachnomination

Während den Osterfeiertagen vom Freitag, 10.04.2020 bis und mit Montag, 13.04.2020, werden die Telefone sowie die E-Mails nicht beantwortet. Das Bestattungsamt Seon leistet jedoch während dieser Zeit unter der Telefonnummer 062 769 85 00 Pikettdienst. Wir wünschen allen Einwohnerinnen und Einwohner ein frohes Osterfest und gute Gesundheit. Das Verwaltungsteam ist gerne ab Dienstag, 14. April 2020, 08.00 Uhr wieder für Sie da (telefonisch und per E-Mail). Desweiteren machen wir Sie darauf aufmerksam, dass wir Sie während der Zeit ausserhalb der Osterfeiertage in dringenden Angelegenheiten und nach telefonischer Voranmeldung gerne auch im Gemeindehaus bedienen (Telefon: 062 769 85 00).

Für die vorstehend erwähnte Ersatzwahl vom 17. Mai 2020 wurde folgender Kandidat angemeldet: Finanzkommission – Häusermann Reto, 1975, von Seengen AG, in Seon, Webereistrasse 10, FDP, neu Da die Anzahl der Kandidierenden der Anzahl der zu vergebenden Sitze entspricht, ist gemäss § 30a des Gesetzes über die politischen Rechte (GPR) eine Nachmeldefrist von 5 Tagen anzusetzen, innert der weitere Vorschläge eingereicht werden können. Wahlvorschläge sind von 10 Stimmberechtigten des Wahlkreises zu unterzeichnen und bei der Gemeindekanzlei innert 5 Tagen seit Publikation (d.h. bis am 14. April 2020, 16.00 Uhr), einzureichen. Das erforderliche Formular kann bei der Gemeindekanzlei bezogen werden.

Der Pikettdienst des Bestattungsamtes ist über Telefon 062 777 01 23 gewährleistet.

Gehen innert der Frist von 5 Tagen keine neuen Anmeldungen ein, wird der Vorgeschlagene von der anordnenden Behörde bzw. vom Wahlbüro als in stiller Wahl gewählt erklärt (§ 30a GPR).

Gemeinderat und Personal wünschen der Bevölkerung frohe Ostern!

Seon, 3. April 2020 Wahlbüro

Marktnotiz

Die Schalter der Gemeindeverwaltung sind seit 17.03.2020 infolge der Corona-Krise bis auf weiteres geschlossen. Jedoch können die Angestellten telefonisch oder per E-Mail kontaktiert werden.

Seon, 31. März 2020 Gemeinderat Seon

Donnerstag, 13. August 2020 Der Gemeinderat bittet die Stimmbürgerinnen und Stimmbürger, sich den neuen Termin vorzumerken.

Lenzburger Bezirks-Anzeiger Der Seetaler Der Lindenberg

Gesuch um ordentliche Einbürgerung

Folgende Personen haben bei der Einwohnergemeinde Seon ein Gesuch um ordentliche Einbürgerung gestellt:

Auto Germann AG CARIFY: Jetzt neu bei Auto Germann AG Dein Auto im Abo: das flexible Mobilitätskonzept ohne langfristige Bindung Die Auto Germann AG ging in ihrer Firmengeschichte immer wieder innovative Wege, um sich neuen Marktgegebenheiten anzupassen. Das ist auch heute so. Die Empfehlung des Bundesrats lautet, «den öffentlichen Verkehr zu Stosszeiten zu meiden». Viele Personen müssen trotz der Corona-Krise zur Arbeit fahren oder Einkäufe tätigen. Genau für diese Menschen ist das Angebot «Dein Auto im Abo» sehr interessant. Dein Auto im Abo Während des Corona-Shutdowns ist das «Auto im Abo» eine sinnvolle Alternative zum ÖV, da man dank dieser neuen Mobilitätslösung trotzdem mobil bleiben kann. Der Unterschied zwischen Miete und Abo Wer im normalen Alltag kein Auto benötigt, kann für eine kurze Zeit ein Auto mieten, um mobil zu sein. Wenn ein Auto für eine längere Zeit, z.B. länger als für einen Monat, gebraucht wird, gibt es nichts Besseres als das «Auto im Abo». Ein CARIFY-Abonnement lohnt sich Das Abo umfasst ein «Rundum-Sorglos-Paket»,

welches alle Kosten – ausser die Benzin-, Dieseloder Stromkosten – enthält, und es besteht keine Mindestmietdauer. Wird das Auto nicht mehr benötigt, ist es monatlich kündbar. Für praktisch jedes Budget ist ab sofort ein grosser Teil des Opel- und Nissan-Lager- und Vorführwagenparks der Auto Germann AG in Zusammenarbeit mit CARIFY im Abo verfügbar. Buchung und Lieferung Über die Plattform www.carify.me/germann kann man nach Marken, Modellen suchen und buchen. Während der Corona-Pandemie werden alle Autos desinfiziert und gratis nach Hause geliefert. Für Fragen und weitere Auskünfte stehen wir Ihnen online und per Telefon gerne zur Verfügung. Kontakt: Auto Germann AG Hauptstrasse 37 5502 Hunzenschwil Tel. 062 889 22 22 www.autogermann.ch

• Özen Ece, 2000, weiblich, Türkei, 5703 Seon, Birchmattstrasse 17B • Britto Premananthan Benson, 2004, männlich, Sri Lanka, 5703 Seon, Tulpenweg 12 • Giordanelli Donato, 1986, männlich, Italien, 5703 Seon, Birchmattstrasse 19

Auto Germann AG mit neuem Angebot CARIFY.

Jede Person kann innert 30 Tagen seit der amtlichen Publikation dem Gemeinderat eine schriftliche Eingabe zum jeweiligen Gesuch einreichen. Diese Eingaben können sowohl positive wie negative Aspekte enthalten und werden ins Verfahren einbezogen. Seon, 2. April 2020 Gemeinderat Seon

Ich weiss,was ich will: «Wohlfühlen und voll im Leben stehen» «Gutfühlen und gesund bleiben» «Erleben und die Natur wahrnehmen» ine.ch erlich-onl www.natu 0 | April 2020 Preis Fr. 9.8

04

h c i l r ü t na

B e w u ss

t ge

en sun d leb

länge Seelenk Instrumente Spirituelle n Geist de n ne öff

Ruhe Endlich hen n Schnarc Was gege ft fapnoe hil und Schla ttherapie Eigenblu Methode Wirksame iten le Krankhe vie n ge ge

bus er Lufti Heilend schnabel de Storch Der stinken munsystem Im stärkt das

Legenden Tierische rfröschen Von Wette en Elstern ch und diebis

lernen: n e n n e Jetzt k nline.ch /probe natuerli

ch-o

ade l o k o h c S rs Gemüt erz und fü gut fürs H Kakao ist


Stadt Lenzburg

Lenzburger Bezirks-Anzeiger ■ Der Seetaler ■ Der Lindenberg

Donnerstag, 9. April 2020

5

Neue Nistplätze sind bezugsbereit Brutplätze Vor Weihnachten wurden am UFA-Futtersilo in Lenzburg die beiden runden Werbeschilder entfernt, unter denen sich Brut- und Schlafplätze einer Alpenseglerkolonie befanden. Anfang April wurden nun sechs Batteriekästen als Ersatz montiert. ■

«Zeiten unter Druck» ab dem 12. September

CAROLIN FREI

G

eplant war ursprünglich, die Ersatzbrutkästen am Dachrand des ehemaligen Futtersilos zu montieren. Doch nach einem Augenschein vor Ort entschied sich Andres Beck, Zuständiger beim Kanton für Gebäudebrüter, die Kästen bei den bestehenden, kleinen Fenstern auf der Nord-, Ost- und Südseite zu platzieren. Kein einfaches Unterfangen, für das bereits bestehende Batteriekästen nicht verwendet werden konnten. «Zum Glück habe ich alles benötigte Material für die neuen Batteriekästen noch vor der Coronakrise gekauft und zuschneiden lassen», sagt Beck. Sonst hätte es fürs neue Daheim der kleinen Segler schlecht ausgesehen. Der Wind ist beim Futtersilo ein grosses Thema. Dies musste Beck beim Installieren der Nistkästen berücksichtigen und hat sie deshalb mit Holzverstrebungen gesichert. Mit Verschrauben und Verkleben in den Fensterrahmen und Fenstersimsen konnten die Batteriekästen schlussendlich angebracht werden. Löcher ins Mauerwerk zu bohren, sei wegen des spröde gewordenen Betons nicht möglich gewesen, betont Beck. Um nicht

Ein Bild, das hoffentlich bald Realität wird: Ein Alpensegler – eine seltene Vogelart im Aargau – mit seinem Nachwuchs. nur dem Wind, sondern auch garstigem Wetter trotzen zu können, wurde die neue Behausung mit schwarzer Dachpappe eingekleidet.

Wird der neue Platz akzeptiert?

Das Ganze ist jedoch nur als Provisorium gedacht, bis entschieden ist, was mit dem Futtersilo passieren soll. Deshalb wurde bereits vor Jahren ein weiterer Nistplatz – unter dem A1-Aabach-Viadukt – eingerichtet. Denn die Information, dass Lenzburg ein idealer Ort zur Aufzucht des

Weitere Romandie-Bank mit Finstar Hypothekarbank Die Caisse d’Epargne Riviera wird ihre Bankgeschäfte ab kommendem Jahr über die Bankenplattform Finstar abwickeln. Die Migration auf das neue System soll bis Ende März 2021 stattfinden. Die Hypothekarbank Lenzburg, welche Finstar entwickelt und vertreibt, und die Westschweizer Regionalbank haben eine entsprechende Vereinbarung unterzeichnet. Die Caisse d’Epargne Riviera hat ihren Sitz in Vevey und ist die älteste Bank im Kanton Waadt. Mit Finstar setzt sie auf eines der modernsten Banksysteme INSERAT

der Schweiz, das über offene Schnittstellen verfügt. Im Januar hat die «Hypi» mitgeteilt, dass die Caisse d’Epargne d’Aubonne auf Finstar wechseln wird. Die Caisse d’Epargne Riviera ist damit die dritte Westschweizer Bank, welche die Bankensoftware Finstar nutzen wird. Bereits operativ ist die Caisse d’Epargne de Nyon. «Der neue Vertragsabschluss zeigt, dass in der Westschweiz im Bereich Bankensoftware Potenzial vorhanden ist», sagt Marianne Wildi, CEO der Hypothekarbank Lenzburg. (pd/hbl)

Nachwuchses sei, dürfe unter den Alpenseglern nicht abreissen. Ob die Alpensegler, wenn sie dann nächstens wieder über den Dächern von Lenzburg kreisen, die neuen Brutplätze am Futtersilo akzeptieren werden, weiss Beck nicht. «Es ist ein Experiment. Die Anflugsituation ist die gleiche wie damals bei den UFA-Schildern und die Batteriekästen sind lediglich etwas weiter oben. Aber obs passt, muss abgewartet werden», betont Beck. Ein Alpenseglerpaar sei vom Natur- und Vogelschutzverein

Foto: Archiv

Lenzburg bereits vor ein paar Tagen gesichtet worden. «Mir sind ein Turmfalken- und ein Dohlenpärli aufgefallen, die offenbar auch irgendwo in einer Nische beim Futtersilo brüten dürften. Wenn also das neue Zuhause nicht nach dem Geschmack der Alpensegler sein sollte, wer weiss, vielleicht finden dann die Dohlen oder Falken Gefallen daran», sagt Beck schmunzelnd. Aber natürlich hofft er, dass das Zuhause bei denjenigen gut ankommt, für die es gebaut wurde.

Fotofestival Das dritte Lenzburger Fotofestival findet nicht im Mai und Juni, sondern neu zwischen dem 12. September und dem 25. Oktober statt. «Dank der breiten Unterstützung unserer Sponsoren und Partner muss das Fotofestival Lenzburg 2020 nicht abgesagt werden, es wird verschoben», schreiben die Organisatoren in einem Communiqué. Die aktuell schwierigen Zeiten halten das Fotofestival nicht auf. Das diesjährige Motto «Zeiten unter Druck» ist interessanter und aktueller denn je. Das OK unter Präsidentin Margherita Guerra arbeitet daran, das Festivalprogramm neu anzupassen. In Kürze werden die neuen Termine online vorgestellt.

Aus 3200 Fotos 58 ausgewählt

Bereits stehen die Fotowettbewerbgewinner der Kategorie Einzelbilder fest. Die von der Jury ausgewählten Bilder werden ab dem 12. September in den Schaufenstern der Lenzburger Altstadt ausgestellt sein. Die 58 ausgesuchten Bilder wurden unter 3200 Einsendungen ausgewählt. (lba)

Unschöne Premiere statt 36. Lauf Laufsport Mit dem Lenzburger Lauf wurde der erste der drei Seetal-Läufe wegen der Coronakrise abgesagt. Ob die Döbeli-Trophy gewertet werden kann, bleibt abzuwarten. ■

Bereits bezahlte Startgelder werden mit allfälligen Startgebühren im Folgejahr verrechnet. Ein Fragezeichen bleibt. Kann die beliebte Döbeli-Trophy in diesem Jahr gewertet werden? Wer am Lenzburger Lauf, am Baldeggersee- und am Staufberglauf startet, nimmt an der Verlosung von Preisen teil. «Ich nehme an, dass, wenn auch der Baldeggerseelauf abgesagt werden sollte, die Trophy dieses Jahr ausfallen wird», so Taubert. Nur einen Lauf – in diesem Fall jenen um den Staufberg – in die Wertung zu nehmen, wäre aus seiner Sicht wenig sinnvoll.

RUEDI BURKART

D

as Positive vorweg: Für den Baldeggerseelauf vom 6. Juni und den Lauf um den Staufberg vom 16. August konnte man sich bei Redaktionsschluss dieser Zeitung noch anmelden. Mit anderen Worten: Diese beiden Veranstaltungen der drei Läufe umfassenden Döbeli-Trophy sind bis dato noch nicht abgesagt worden. Nicht gerannt wird hingegen definitiv in Lenzburg. Der traditionelle Lenzburger Lauf vom 16. Mai wurde gestrichen, die 36. Durchführung wird erst im kommenden Jahr stattfinden. «Um sowohl Läufer als auch unser Helferteam und alle Gäste wirksam zu schützen und um dem Virus keine Möglichkeit zur weiteren Ausbreitung zu geben, ist der Verzicht auf unseren Lauftag wohl die einzig richtige Entscheidung und der wertvollste Beitrag zur schnellen Bewältigung der Krise», schreiben die Organisatoren auf ihrer Homepage. «Es ist das erste Mal überhaupt, dass unser Lauf nicht durchgeführt werden kann», sagt Daniel Taubert, Co-Präsident des 13-köpfigen Organisationskomitees, auf Anfrage. Die Entscheidung ist zweifelsfrei die richtige. Taubert: «Wir wollten rasch Klarheit schaffen für die Läufer, aber auch für Sponsoren und Firmen, die uns bei der Durchführung helfen.» So zeigte sich der Gerüstbauer Obrist froh über die frühe Gewissheit, ob er dieses Jahr die Fussgängerpasserelle bauen muss oder eben nicht. «Es ist schade. Aber besser so für alle», sagt Taubert. Eine Verschiebung in den Herbst hinein stand übrigens nie zur Diskussion. Finanziell hält sich der Schaden für den Turnverein Lenzburg in engen Grenzen. «Wir hatten noch kaum Ausgaben. Ausser vielleicht den Briefversand der Ausschreibungen.» Apropos:

Die Vorfreude auf 2021

Erst 2021 wieder: Schülerinnen und Schüler am Lenzburger Lauf. Archivfoto: Ruedi Burkart

Der Lenzburger Lauf entwickelte sich in den vergangenen Jahren zu einem wichtigen Event im gesamten Kanton, die Teilnehmerzahlen explodierten förmlich. 2017 rannten noch 1200 Personen um Minuten und Sekunden, vor einem Jahr waren es bereits deren 1800. Und im kommenden Jahr, Daniel Taubert? «Ich gehe davon aus, dass sich dann alle wieder aufs Laufen freuen. Wir werden wohl wieder ähnliche Teilnehmerzahlen haben wie vor der Coronakrise», blickt der Co-Präsident bereits hoffnungsvoll voraus.

INSERATE

STEUERERKLÄRUNG 2019 Haben Sie ein Problem mit Ihrer Steuererklärung? Oder haben Sie einfach keine Lust und/oder Zeit, Ihre Steuererklärung auszufüllen? • Individuelle Hörgeräteanpassung Gratis-Hörtest • Hörgerätezubehöre •• Individuelle GehörschutzHörgeräteanpassung • Hörgerätezubehöre •FürGehörschutz Notfälle telefonisch erreichbar Müli-Märt 1.OG Bahnhofstr. 5 5600 Lenzburg Tel. 062 891 62 72 hoergut-ronchetti.ch

Wir helfen Ihnen. Bringen/senden Sie uns Ihre Steuererklärung samt den notwendigen Belegen zu und wir erledigen den Rest. Vielen herzlichen Dank für unsere Beauftragung. Pro Steuererklärung verlangen wir Fr. 110.–, bei Lehrlingen Fr. 55.–, inkl. Steuerberatung und Kontrolle und Bearbeitung der Veranlagung. J.C.E. SERVICE AG Treuhand- und Wirtschaftsberatung Bahnhofstrasse 26a 5600 Lenzburg / & 062 892 00 92 www.steuern-lenzburg.ch


6

KIRCHENZETTEL

Donnerstag, 9. April 2020

Menschen, die man liebt, sind wie Sterne. Sie können funkeln und leuchten, noch lange nach ihrem Erlöschen. Antoine de Saint-Exupéry

Mit schwerem Herzen müssen wir Abschied nehmen von unserem lieben

Rolf Wild-Donat 29. November 1947 – 4. April 2020

Dein plötzlicher Tod hat uns tief erschüttert. Dein Herz hat nach einer Operation unerwartet aufgehört zu schlagen. Wir fragen, die Antworten fehlen. Wohlen, im April 2020

Du fehlst uns unendlich: Ursi Wild-Donat Nico und Tanja Wild-Rogenmoser mit Luc Heinz Wild und Anita Eiselin Wild mit Familie Felix und Edith Wild-Furter mit Familie Brigitte Riepe-Donat Annegret und Toni Schwegler-Donat mit Familie Marlise Donat-Gutknecht mit Familie Verwandte und Freunde Aufgrund der aktuellen Situation findet die Beisetzung auf dem Friedhof Wohlen im Familienkreis statt. Traueradresse: Ursi Wild-Donat, Brunnackerweg 26, 5610 Wohlen

Seengen, im April 2020

Lenzburger Bezirks-Anzeiger Der Seetaler Der Lindenberg ■

Wenn eim s «Läbe s» Liebschte nimmt, so isch es halt doch so bestimmt. D’Erinnerig und d’Ewigkeit, das isch’s, was bliibt und wo eim treit. En Mönsch mit sinere liebe Art, wird töif im Härz inn ufbewahrt.

Dürrenäsch, 1. April 2020

Lina Sandmeier geb. Peter * 8. 3. 1936

† 1. 4. 2020

Nach kurzer Krankheit konnte sie zu Hause im Kreise ihrer Familie friedlich einschlafen. Du fehlst uns sehr

Friedrich Walti

Traurig, aber mit vielen schönen Erinnerungen nehmen wir Abschied von meiner lieben Ehefrau, unserer Mutter, Schwiegermutter, Oma, Schwester, Schwägerin, Tante und Gotti

Trudi Gloor-Kaspar 14. März 1941 bis 1. April 2020

Wir vermissen dich: Willy Gloor-Kaspar Peter und Franziska Gloor-Baumann mit Janik und Lukas Anita und David Fellner-Gloor mit Severin, Livia und Dario Heidi Huber-Kaspar Hansruedi und Irene Kaspar-Kyburz Rolf und Eliane Gloor-Götti Verwandte und Freunde Infolge der aktuellen Situation findet die Urnenbeisetzung im engsten Familienkreis statt. Anstelle von Blumen gedenke man dem Fahrdienst des Schweizerischen Roten Kreuzes, Postkonto 50-3932-6, IBAN CH48 0900 0000 5000 3932 6, Vermerk: Trudi Gloor. Traueradressen: Peter Gloor-Baumann, Steinmüristrasse 1, 5724 Dürrenäsch Anita Fellner-Gloor, Alte Wildeggerstrasse 3, 5702 Niederlenz

Die Gottesdienste von Karfreitag und Ostersonntag werden als Audiodatei aufgezeichnet. Am Freitag, 10. April 2020, wird ab 10.00 Uhr der Link zum Karfreitagsgottesdienst und am Sonntag, 12. April 2020, ab 10.00 Uhr der Link zum Ostergottesdienst auf unserer Homepage www.kirche-lenzburg.ch aufgeschaltet sein. Die Liedblätter zu den beiden Gottesdiensten stellen wir Ihnen gerne auf unserer Homepage zur Verfügung, so dass Sie, wenn Sie mögen, von zuhause aus mitsingen können. Wir freuen uns sehr, wenn Sie diese Festgottesdienste virtuell mit uns mitfeiern! Karfreitag, 10. April 2020 10.00 Uhr Gottesdienst aus der Stadtkirche, Pfrn. Elisabeth Weymann Predigt: 2. Kor 5,14–21 «Lasst euch versöhnen mit Gott!» Lieder: 442, 1–5 / 445, 1.6.7 / 456,1–3 Musik: Anne-Laure Dottrens, Viola, Andrea Hofstetter, Gesang und Andreas Jud, Orgel Ostersonntag, 12. April 2020 10.00 Uhr Gottesdienst aus der Stadtkirche, Pfrn. Elisabeth Weymann Predigt: 1. Kor 15,12–28 «Der letzte Feind, der vernichtet wird, ist der Tod.» Lieder: 462, 1–3 / 482, 1–4 / 471, 1–6 Musik: Markus Fankhauser, Trompete, Andrea Hofstetter, Gesang, und Andreas Jud, Orgel

Kath. Pastoralraum Region Lenzburg Pastoralraumpfarrer Roland Häfliger Tel. 062 885 05 60 r.haefliger@kathlenzburg.ch Für weitere interessante Informationen unserer drei Pfarreien besuchen Sie bitte die Homepage: www.pastoralraum-lenzburg.ch

Lenzburg Alle Gottesdienste sind nicht öffentlich und finden bei geschlossenen Kirchentüren statt. Sie können sie jedoch per Livestream auf unserer Homepage zeitgleich mitfeiern.

Einschlafen dürfen, wenn man das Leben nicht mehr selbst gestalten kann, ist der Weg zur Freiheit und Zufriedenheit.

Hendschiken, 2. April 2020 Obere Mühle, Villmergen

Unendlich traurig, aber mit vielen schönen Erinnerungen, nehmen wir Abschied von dir; meinem Vater, Schwiegervater, unserem Grossvater, Onkel und Götti

Max Hunziker-Lehner 23. 12. 1928 – 2. 4. 2020

Roland und Christa Sandmeier Sabrina Sandmeier und Thomas Schilling Anita Sandmeier Cornelia Sandmeier Daniela Sandmeier und Dino Santalucia Martin Sandmeier Stefan und Olivia Sandmeier mit Luan und Dario Mathilde Sandmeier Geschwister, Verwandte und Bekannte

Durch die schnell fortschreitende Krankheit nahm deine Lebenskraft stetig ab. Die letzten Wochen deines langen Lebens verbrachtest du im Altersheim Obere Mühle in Villmergen, wo du einfühlsam begleitet wurdest und ruhig einschlafen durftest. Mit deinen vielseitigen Fähigkeiten und deiner umgänglichen Art bist du uns ein Vorbild gewesen. Dafür sind wir dir sehr dankbar und werden dich in liebevoller Erinnerung behalten.

Zur Gedenkfeier werden wir zu einem späteren Zeitpunkt einladen. Im Sinne der Verstorbenen bitten wir anstelle von Blumen um eine Spende an die Stiftung Theodora, 5502 Hunzenschwil, Postcheckkonto 10-61645-5, IBAN CH51 0900 0000 1006 1645 5, Vermerk Lina Sandmeier

Die Trauerfamilie Rolf und Christine Hunziker-Meier Matthias Hunziker und Corina Mebert Kathrin Hunziker und Verwandte

Traueradresse: Cornelia Sandmeier, Matten 3, 5707 Seengen

Ref. Kirchgemeinde Lenzburg Hendschiken Bereitschaftsdienst vom 11. bis 17. April 2020: Pfrn. Elisabeth Weymann

Wenn Liebe und Güte warm und hell sind, ist heute eine Sonne erloschen .....

In Liebe und Dankbarkeit nehmen wir Abschied von unserer Mutter, Schwiegermutter, Grossmutter, Urgrossmutter und Schwester

Aufgrund der aktuellen Situation findet die Beisetzung im engsten Familienkreis auf dem Friedhof in Hendschiken statt. Traueradresse: Rolf Hunziker-Meier, Rohrstrasse 8, 5606 Dintikon

Freitag, 10. April 2020 – Karfreitag 15.00 Karfreitagsliturgie vom Leiden und Sterben Jesu Christi de./it. Musik: Fabienne Suter, Harfe; Florian Zaunmayr, Orgel Samstag, 11. April 2020 – Osternacht 20.45 Uhr Feierliche Vigil- und Osternachtsliturgie de./it. Musik: Rebekka Knüsel, Alt; Christoph Herrmann, Trompete; Florian Zaunmayr, Orgel Sonntag, 12. April 2020 – Ostern 10.30 Uhr Hochamt zu Ostern de./it. Musik: Anuschka Thul und Yannick Wey, Trompete; Florian Zaunmayr, Orgel Ostermontag, 13. April 2020 10.30 Uhr Hl. Messe de./it. Osterdonnerstag, 16. April 2020 9.00 Uhr Hl. Messe

Wildegg

Osternacht, 11. April 2020 20.45 Uhr Osternachtfeier d/i mit Pfr. Roland Häfliger / Don Luigi Talarico Wortfeier mit Passion, Grossen Fürbitten und Kreuzverehrung Diese Feier muss bei geschlossenen Kirchentüren stattfinden, wird aber live auf die Homepage übertragen. Ostersonntag, 12. April 2020 10.30 Uhr Hochamt zu Ostern d/i mit Pfr. Roland Häflgier / Don Luigi Talarico Diese Feier muss bei geschlossenen Kirchentüren stattfinden, wird aber live auf die Homepage übertragen. Ostermontag, 13. April 2020 10.30 Uhr Heilige Messe d/i mit Pfr. Roland Häfliger / Don Luigi Talarico Diese Feier muss bei geschlossenen Kirchentüren stattfinden, wird aber live auf die Homepage übertragen. Osterdienstag, 14. April 9.00 Uhr Heilige Messe Diese Feier muss bei geschlossenen Kirchentüren stattfinden.

Ein Tag ohne dich, und es werden viele folgen. Ein Gedanke an dich, und es werden viele sein. Bilder, Augenblicke und Gefühle, sie werden uns immer an dich erinnern, uns traurig und glücklich machen und dich nie vergessen lassen.

Man stirbt nicht, wenn man in den Herzen der Menschen weiterlebt, die man verlässt. von Samuel Smiles

Ein langes, erfülltes Leben ist zu Ende gegangen. Traurig, aber dankbar für die schöne Zeit nehmen wir Abschied von meiner lieben Mutter.

Therese Küttel-von Burg 21. März 1932 – 3. April 2020

Wir gedenken ihrer in Liebe und Dankbarkeit. Hans-Ulrich Moll Verwandte und Freunde Die lieben Nachbarn Fahrwangen, im April 2020 Die Abschiedsfeier findet im engsten Familienkreis statt.

Tief betroffen müssen wir mitteilen, dass unser Lernender

Raphael Danieli 2. Mai 1998 bis 27. März 2020

an den Folgen seiner schweren Krankheit verstorben ist. Raphael hat voller Zuversicht die Lehre als Elektroinstallateur bei uns fortgesetzt. Er hat seine Krankheit mit Geduld ertragen und bis zum Schluss gekämpft. Mit Raphael Danieli verlieren wir einen wertvollen Menschen. Unser ganzes Mitgefühl gilt in dieser schweren Zeit der trauernden Familie. SWL Energie AG Mitarbeiter und Geschäftsleitung

Seon

Freitag, 10. April 2020 17.00 Uhr Wortgottesfeier, Karfreitag Der Gottesdienst findet unter Ausschluss der Öffentlichkeit und bei geschlossener Kirchentür statt – live auf YouTube unter «St. Theresia – Seon» können Sie von zu Hause aus mitfeiern. Samstag, 11. April 2020 19.30 Uhr Wortgottesfeier, Osternacht Der Gottesdienst findet unter Ausschluss der Öffentlichkeit und bei geschlossener Kirchentür statt – live auf YouTube unter «St. Theresia – Seon» können Sie von zu Hause aus mitfeiern. Sonntag, 12. April 2020 9.30 Uhr Wortgottesfeier, Ostern Der Gottesdienst findet unter Ausschluss der Öffentlichkeit und bei geschlossener Kirchentür statt – live auf YouTube unter «St. Theresia – Seon» können Sie von zu Hause aus mitfeiern.


KIRCHENZETTEL

Lenzburger Bezirks-Anzeiger Der Seetaler Der Lindenberg ■

Ref. Kirchgemeinde Ammerswil Amtswoche für Abdankungen Pfarrer Michael Lo Sardo, Tel. 062 891 24 30 Bis auf weiteres sind alle Gottesdienste und kirchlichen Anlässe abgesagt. Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage der Kirchgemeinde www.kirchgemeindeammerswil.ch Vielen Dank für Ihr Verständnis. Gerne weisen wir Sie auf die Fernsehgottesdienste auf SRF1 und Tele M1 hin: 10. April 2020, 10.00 Uhr, SRF 1: Reformierter Gottesdienst aus St. Gallen Bruggen 12. April 2020, 10.00 Uhr: Tele M1: Reformierter Gottesdienst mit Dörte Gebhard, Pfarrerin in Schöftland, aus der Stadtkirche Aarau

Ref. Kirchgemeinde Birr Brunegg

Freitag, 10. April 2020 Online-Gottesdienst und Infos: www.ref-kirche-birr.ch

Birr

Sonntag, 12. April 2020 Online-Gottesdienst und Infos: www.ref-kirche-birr.ch

Ref. Kirchgemeinde Holderbank Möriken - Wildegg Bereitschaft 12. – 18. April: Pfrn. Ursula Vock, Tel. 062 893 46 11 Bis auf Weiteres keine kirchlichen Veranstaltungen und öffentlichen Gottesdienste mehr. Wenn Sie Beistand brauchen, melden Sie sich bei uns. Wir haben am Telefon ein offenes Ohr oder vermitteln jenen Menschen, die isoliert sind oder Risikogruppen angehören, helfende Hände. Pfarramt: Ursula Vock 062 893 46 11, Martin Kuse 062 893 34 62. Auf unserer Website finden Sie laufend aktuelle Informationen. www.ref-hmw.org Gründonnerstag, 20.00 Uhr, Ostersonntag, 10.00 Uhr: schweizweites Kirchenläuten zum Osterfest. Karsamstag, 20.00 Uhr: Feuer bei den Kirchen zur Osternacht, ohne Versammlung. Stellen Sie daheim eine Kerze ins Fenster und verbinden Sie sich mit allen, die an dieser Oster-Lichtgemeinschaft teilnehmen! Karfreitag, 10. April 10.00 Uhr, Gottesdienstübertragung auf SRF1 aus der reformierten Kirche Bruggen in St. Gallen, Pfrn. Kathrin Bolt, Musik: Mako Boetschi, Orgel, Mio Yamamoto, Violine, Sabine Bärtschi, Cello Ostersonntag, 12.04. 10.00 Uhr, Gottesdienstübertragung auf Tele M1 aus dem Chor der Stadtkirche Aarau, Pfrn. Dörte Gebhard, Pfr. Ruedi Gebhard Jeden Sonntag, 10.15 Uhr, Radiopredigt auf Radio SRF2 und Radio SRF Musikwelle Osterkollekte: Wir unterstützen die Kollekte der Evangelischen Kirche Schweiz EKS, Nothilfe des HEKS für Flüchtlinge an der syrisch-türkischen Grenze. Spenden, die über die Ostertage in den Kirchen eingelegt werden, gehen in diese Kollekte. Wer direkt spenden will: IBAN CH40 0079 0016 5902 3311 1, Berner Kantonalbank, zugunsten EKS, Sulgenauweg 26, 3001 Bern, Vermerk: Osterkollekte 2020 Nothilfe

Ref. Kirchgemeinde Meisterschwanden - Fahrwangen

Ref. Kirchgemeinde Boniswil Egliswil - Hallwil - Seengen

Die Kirche ist tagsüber offen. Brauchen Sie Hilfe beim Einkaufen? Sind Sie froh um sonstige Unterstützung? Melden Sie sich unter Tel. 056 670 18 00. Von Karfreitag bis Ostermontag steht vor dem Kirchgemeindehaus eine Osternestli mit einer kleinen Überraschung, bitte bedienen Sie sich.

Es finden keine Gottesdienste und Veranstaltungen statt. Ihre Pfarrpersonen und das Sekretariat sind gerne für Sie da.

www.kirchweg5.ch

Kerzen der Verbundenheit Gründonnerstag, 9. April, 20 Uhr Wir zünden sichtbar Kerzen an als Zeichen der Hoffnung.

Ref. Kirchgemeinde Niederlenz Aus landesweiter Solidarität brennt am Karsamstag um 20 Uhr unser Osterfeuer auf dem Kirchenvorplatz und an Ostern läuten die Glocken aller Kirchen gemeinsam um 10 Uhr. Zur selben Zeit überträgt Tele M1 den Ostergottesdienst mit Dörte Gebhard, Pfarrerin in Schöftland. SRF1 sendet jeweils um 10 Uhr am Karfreitag den Gottesdienst aus St. Gallen Bruggen und den Ostergottesdienst aus Lausanne. Auf unserer Homepage www.kirche-niederlenz.ch finden Sie laufend unsere aktuellen Infos. Amtswoche: Pfr. Burkhard Kremer, Tel. 062 752 81 67

Ref. Kirchgemeinde Staufberg

Einkaufshilfe Junge Erwachsene der Kirchgemeinde bieten Hilfe beim Einkauf an. Kontakt: Rahel Meier, 079 279 01 85.

Osterlicht Karsamstag, 11. April, 20 Uhr Wir bilden eine Gemeinschaft durch individuelle Osterlichter vor den Fenstern sowie bei der Kirche Seengen (ohne Versammlung) und lassen das Licht der Auferstehung leuchten in die Welt. Sonntagsgedanken Auf unserer Homepage finden Sie zum Wochenende Gedanken zu Karfreitag und Ostern. Bitte melden Sie sich bei den Pfarrpersonen, wenn Sie die Texte per Mail oder Post erhalten möchten. Osterkollekte Nothilfe in Syrien & medizinische Hilfsgüter für die Insel Lesbos. Spendenkonto: IBAN: CH40 0079 0016 5902 3311 1 | Empfänger: Evangelisch-reformierte Kirche Schweiz EKS, Postfach, 3001 Bern | Vermerk: Osterkollekte 2020. www.kirche-seengen.ch

Staufberg

Gemäss den verschärften Massnahmen, welche vom Bundesrat bekanntgegeben wurden, informieren wir Sie wie folgt: • Leider können wir auch über die Ostertage in unseren Kirchen keine Gottesdienste durchführen. Zum Zeichen der Besinnung werden am Gründonnerstagabend um 20 Uhr und an Ostern um 10 Uhr die Glocken läuten. • An Ostern wird auf Tele M1 um 10 Uhr ein Gottesdienst aus der Stadtkirche Aarau übertragen. • In dieser schwierigen Zeit wird die Kirche Staufberg während der ganzen Woche abends beleuchtet. • Auf unserer Homepage www.ref-staufberg.ch finden Sie Hinweise auf Online-Gottesdienste und immer montags das neue Wort zur Woche. Hilfsangebot an unsere Gemeindemitglieder Wir sind für Sie da! Bitte zögern Sie nicht, mit uns Kontakt aufzunehmen, wenn Sie ein Gespräch wünschen oder wir Ihnen in dieser schwierigen Zeit im Alltag behilflich sein können. Gerne tätigen wir Einkäufe oder weitere Erledigungen für Sie.

Ref. Kirchgemeinde Seon Alle Gottesdienste über YouTube-Kanal: Reformierte Kirche Seon Gründonnerstag, 9. April 20.00 Uhr: Ökum. Passionsandacht im Livestream Pfr. Jürgen Will und Gemeindeleiter Gerhard Ruff und Lektorin Silvia Markfort Musikalische Gestaltung: Andres Joho (Klavier) und Ulrich Schmid (Violoncello) Karfreitag, 10. April 10.00 Uhr: Karfreitagsgottesdienst Pfr. Jürgen Will Musikalische Gestaltung: Andres Joho (Klavier) und Ulrich Schmid (Violoncello) Sonntag, 12. April 10.00 Uhr: Ostergottesdienst Pfr. Jürgen Will www.ref-kirche-seon.ch

Ref. Kirchgemeinde Leutwil Dürrenäsch Momentan finden keine Gottesdienste statt. Aber die Predigt finden Sie als Video-, PDFund Hördatei auf unserer Homepage www.chelegmeind.ch.

Kath. Pfarrei Fahrwangen Meisterschwanden - Seengen Ostern 11. / 12. April 2020 – Hochfest der Auferstehung Jesu Osterlicht am 11. April Auch wenn kein Gottesdienst möglich ist: Am Karsamstag, 11. April werden als Zeichen der Auferstehung um 20 Uhr Kirchgemeinden im ganzen Land draussen Osterlichter entfachen. Gleichzeitig sind die Menschen eingeladen, erneut Kerzen vor ihren Fenstern anzuzünden. So bilden wir eine Gemeinschaft rund um das Licht, das die Auferstehung Jesu Christi symbolisiert. Auch vor unserer Kirche werden als Zeichen der Hoffnung und in österlicher Verbundenheit Lichter brennen. Zudem steht in unserer Kirche erstmals eine spezielle Osterdekoration mit biblischen Figuren und einer Osterhöhle. Gerne dürfen Sie diese während der Osterzeit bestaunen. www.pfarreibruderklaus.ch

Traurig sind wir, dass wir dich verloren haben. Dankbar sind wir, dass wir mit dir leben durften. Getröstet sind wir, dass du in Gedanken weiter bei uns bist.

Tief traurig, aber mit grosser Dankbarkeit und mit vielen schönen Erinnerungen im Herzen, nehmen wir Abschied von meiner grossen Liebe, unserem besten Vater und Grossvater, Schwiegervater, Bruder und Freund

Toni Schlegel-Gerschwiler 11. März 1941 bis 1. April 2020 Bis zu seiner Erkrankung war er voller Tatendrang, Lebensfreude und immer da für die Andern. Toni, ein feiner Mensch ohne Wenn und Aber. Nach einem kurzen Spitalaufenthalt wurde er aus seinem aktiven und erfüllten Leben gerissen und hat seine letzte Reise angetreten. In liebevoller Erinnerung: Marianne Schlegel-Gerschwiler Stefan und Tiziana Schlegel-Cesari mit Lena und Sandro Monika und Robert Lüscher-Schlegel mit Lea, Janik und Vera Petra und Mathias Fröhlich-Schlegel mit Simon, Salome, Jonas und Julia Annarita Peter-Schlegel Verwandte und Freunde Am Donnerstag, 9. April 2020 um 14.00 Uhr, nehmen wir aufgrund der aktuellen Lage im engsten Familienkreis Abschied von Toni. Es würde uns freuen, wenn ihr um diese Zeit eine Kerze anzündet, damit wir uns in Gedanken zusammen von ihm verabschieden können. Statt Blumen zu spenden, unterstütze man im Sinne von Toni die Schweizer Berghilfe, 8134 Adliswil, Postkonto 80-32443-2, Vermerk: Trauerfall Toni Schlegel. Traueradresse: Marianne Schlegel-Gerschwiler, neue Breite 9, 5703 Seon

Emmy Buchs-Brand Wenige Tage vor ihrem Geburtstag ist Emmy von dieser

Pfr. Astrid Köning 062/892 14 23 pfarramt.staufen@ref-staufberg.ch

Erde gegangen - still und leise.

Pfr. Andreas Ladner 062/891 22 83 pfarramt.schafisheim@ref-staufberg.ch

Ein Menschenleben ist zu Ende. Ein langes Leben mit einer Fülle von Ereignissen und Höhepunkten, mit Erfahrungen und Schicksalstunden, die in ihrer menschlichen Farbigkeit leuchten wie ein bunter Blumenstrauss.

Karin Rätzer 062/891 80 25 karin.raetzer@grosszelg.ch www.ref-staufberg.ch

Wir bleiben zurück und müssen Abschied nehmen von

unserem Muetti, Grossmuetti, Gotte und Tante. In leiser Wehmut spüren wir die Endgültigkeit des Lebens - und sind gleichzeitig von Herzen dankbar für die uns von Emmy geschenkte Liebe und Güte.

Ref. Kirchgemeinde SuhrHunzenschwil

Aktuelle Informationen unter www.ref-suhr-hunzenschwil.ch

Seon, 1. April 2020

24. April 1929 - 1. April 2020

www.ref-hmw.org

Bis auf weiteres finden keine Gottesdienste und keine kirchlichen Veranstaltungen statt. Die reformierte Kirche ist täglich von 10.00 bis 16.00 Uhr zur persönlichen Andacht und zum Gebet geöffnet. Trotz der schwierigen Lage sind wir für Sie da, wenn Sie Nachbarschaftshilfe oder Seelsorge brauchen. Sie können uns über die üblichen Telefonnummern und Mailadressen erreichen.

Donnerstag, 9. April 2020

Abschied und Dank

Niederlenz, im April 2020

Wir nehmen Abschied von

Max Bronner 5. August 1943 bis 29. März 2020 geliebter Bruder, Freund und Mensch. Nach einem schweren Weg und belastetem Herzen durfte er nun in den ewigen Schlaf der Unendlichkeit gleiten. In seinen letzten Monaten hatte er tiefgreifende Entscheidungen zu treffen. Doch standen ihm über lange Zeit Menschen bei, die ihm halfen und ihn liebten. Wir wünschen dir von Herzen eine gute Reise. Ruhe in Frieden, in Liebe: Vanessa Gfeller, Stieftochter Urs Huber, guter Freund Geschwister: Silvia Steiner Maya Bachmann Christa Bronner Aufgrund der momentanen Situation haben wir im engsten Familienkreis auf dem Friedhof Niederlenz Abschied genommen. Wir danken allen, die Max in Liebe und Freundschaft begegnet sind und für alle Zeichen der Anteilnahme und der Verbundenheit. Traueradresse: Vanessa Gfeller, Rain 3, 5502 Hunzenschwil

Peter und Désirée Buchs-Ducommun Martina Buchs Romina und Lorenzo Vanoni-Buchs Ruth und Paul Suter-Buchs Fabian Suter Selina und Florian Rhyn-Suter Brigitte und Felix Zobrist-Buchs Christine Zobrist und Marco Stirnemann Matthias Zobrist Samuel Zobrist Die Abschiedsfeier findet im engsten Familienkreis statt. Anstelle von Blumenspenden gedenke man der Städtischen Hilfsgesellschaft Lenzburg (Hypothekarbank Lenzburg, PC 50-69-8, IBAN CH30 0830 7000 0521 4430 5) Traueradresse: Brigitte Zobrist-Buchs Lenzburgerstrasse 35 | 5504 Othmarsingen

7


Hochbau Tiefbau Holzbau Zimmerei Max Fischer AG Postfach 208 5600 Lenzburg  062 886 66 88 Fax 062 886 66 86 ww w.maxfischer.ch

■ ■ ■ ■

Service / Reparaturen Boilerentkalkungen Neu- und Umbauten Badsanierungen

Tel. 062 892 85 81 Untere Schürz 8 dhs-sanitaer.ch 5503 Schafisheim info@ er.ch www.dhs-sanita

Marktnotiz

Marktnotiz

Auch jetzt für Sie da! Jakob Hug AG, Lenzburg

Auch jetzt für Sie da! Haustechnik Oppliger AG

Sind Sie weiterhin für Ihre Kunden da? Ja, mit gewissen Einschränkungen. Da unsere Kundschaft sich grösstenteils draussen aufhält, sei es im Garten, auf dem Bau oder bei Forstarbeiten, sind wir in der Werkstatt für Reparaturen von verschiedensten Maschinen einsatzbereit. Ebenfalls versenden wir Waren, welche telefonisch, per E-Mail oder in unserem Online-Shop bestellt werden. Wir beraten unsere Kunden soweit als möglich telefonisch.

Sind Sie weiterhin für Ihre Kunden da? Ja natürlich, denn die Haustechnik Oppliger AG bemüht sich sehr, die normale Arbeitssituation so lange wie möglich aufrecht zu erhalten. Im Privatkunden-Bereich werden momentan weniger Aufträge erteilt, und einige auch auf später verschoben. Als Dienstleisterin der Grundversorgung (Wasser/Heizung) kümmern wir uns gerne um die Bedürfnisse unserer Kunden, denn Wasser ist unser Lebensmittel Nummer 1.

Wie begegnen Sie momentan Ihren Kunden? Unser Verkaufsladen ist primär zum Schutz von Kunden und unseren Mitarbeitern geschlossen. Beim Werkstatteingang kann der Kunde klingeln und wird unter Einhaltung der bekannten Verhaltensregeln bedient. Dies stellt für beide Seiten kein Risiko dar.

Elektrofahrzeugen usw. werden durch unsere Mechaniker durchgeführt und für den Einsatz vorbereitet. Bei uns geht es in der jetzigen Situation sehr lebhaft zu und her.

Was wünschen Sie sich für die Zukunft? Unsere treue Kundschaft baldmöglichst ohne Einschränkung gesund und munter begrüssen zu dürfen. Wie geht es Ihnen persönlich? Dem ganzen HUG-Team geht es gut, worüber wir sehr dankbar sind

Was wünschen Sie sich für die Zukunft? Wir setzen alles daran mit unserem tollen Team weiterhin beste Dienstleistungen anzubieten und werden alle Möglichkeiten dafür ausschöpfen. Sicher werden die Zeiten wieder einfacher und wir setzen auf unsere treue Kundschaft, welche unser Familienbetrieb seit 1946 immer wieder auf guten Kurs bringt. Wie geht es Ihnen persönlich? Wir sind dankbar, dass wir ein motiviertes, positives und umsichtiges Team haben und wir den Betrieb soweit möglich aufrechterhalten können. Denn ein starkes und gesundes Team ist die Basis für unser Unternehmen um Kundinnen und Kunden sowie Bauprojekte weiterhin gut betreuen zu können. In diesem Sinne wünschen wir allen Kundinnen und Kunden gute Gesundheit und freuen uns, wenn wir weiterhin für sie da sein dürfen.

Was ändert sich im Moment am Service? Unser Service ist wie immer von Montag bis Freitag von 7.00 Uhr bis 12.00 Uhr und von 13.00 Uhr bis 17.00 Uhr erreichbar. Telefonisch sind wir trotz mehrheitlichem Homeoffice wie gewohnt zu erreichen und der Service ist noch für alle Bereiche normal verfügbar. Gerne führen wir auch Boilerentkalkungen und allgemeine Reparaturarbeiten durch. Wir können weiterhin Offerten für Badumbauten oder Heizungssanierungen anbieten und freuen uns, wenn Sie sich mit ihrem Projekt an uns wenden.

Was ändert sich im Moment am Service? Ausser dem Beraten und Einkaufen in unserem Verkaufsladen bieten wir unseren Service weiterhin zu den gewohnten Öffnungszeiten an. Viele Kunden nutzen auch unseren Abholund Bringservice. Für was nutzen Sie die ruhigere Zeit? Mit dem Frühling beginnt die Saison der Gartenarbeit. Zahlreiche Servicearbeiten an Geräten wie Kettensägen, Rasenmäher, Automower, Aufsitzmäher, Kommunalmaschinen,

Wie begegnen Sie momentan Ihren Kunden? Grundsätzlich gelten wie immer ein zuvorkommendes, positives und verständnisvolles Auftreten sowie eine absolut saubere Arbeitsweise. Alle unsere Monteure und Techniker setzten die Weisungen des BAGs um und führen Hygienemasken und Desinfektionsmittel im Auto mit, welche Sie auch anwenden. Auf Wunsch tragen wir zur Arbeit bei Kunden die Hygienemasken. Häufiges Händewaschen ist bei unserem Job auch ohne Corona-Virus weiterhin hoch im Kurs.

tätig sein können. Wir stehen in regem Kontakt zu allen Mitarbeitern, auch wenn wir uns nicht mehr täglich sehen, da sie vermehrt direkt von Zuhause zu unseren Kunden gehen.

Jakob Hug AG Lenzhardstrasse 17 5600 Lenzburg Tel. 062 891 81 51 info@hug-maschinen.ch www.hug-maschinen.ch

Wie nutzen Sie die ruhigere Zeit? In Momenten wo eine Unterbeschäftigung auftritt nutzen unsere Lernenden die Zeit um für ihre Ausbildungsziele zu üben oder ihre Fachkenntnisse zu vertiefen. Monteure optimieren in diesem Falle das Lager, dies um die Prozessabläufe möglichst effizient zu gestalten. Durch technische Aufrüstung konnten wir für die Projektleiter Homeoffice einrichten, damit sie trotzdem aktiv im Tagesgeschäft

Dieter Sutter, Servicemonteur Haustechnik Oppliger AG, Hölli 14B 5504 Othmarsingen 062 896 15 10 oppliger.com


Lenzburger Bezirks-Anzeiger ■ Der Seetaler ■ Der Lindenberg

Im Gespräch

Donnerstag, 9. April 2020

Stehen Gärtnereien vor dem «Aus» – trotz boomendem Onlineverkauf?

GARTENTIPP

Region Im Ausnahmezustand ist alles anders. Auch für Gärtnereien. Was passiert mit all den Gemüsesetzlingen und Pflanzen, die für das Frühlingsgeschäft gezogen wurden? Die Zeitung hat bei drei Gärtnereien nachgefragt ■

Gärtnerin auf Schloss Wildegg: Melissa Gögele. Foto: Pascal Meier/MA

CAROLIN FREI

Z

u Beginn des Lockdown mussten wir vieles wegwerfen», sagt Moritz Rämi von Blueme Kari in Seon. Das Onlinegeschäft sei erst nach drei Tagen so richtig angelaufen. «Und jetzt können wir uns vor Aufträgen nicht mehr retten», sagt Rämi, der zusammen mit seiner Schwester Claudia Rämi Pullen das Unternehmen leitet. Die Bestellungen werden nach Hause geliefert oder an den Abholstationen in Brugg und Frick für die Kundschaft bereitgestellt. «Äusserst gefragt sind Blumensträusse – wohl um in diesen schweren Zeiten seinen Liebsten eine Freude zu bereiten.» Und jahreszeitbedingt steigt auch die Nachfrage nach Setzlingen. Eisberg, Lattich, Kopfsalat und Kohlraben sind produziert, verkaufsfertig. «Die Nachfrage ist so gross, dass wir sogar zukaufen mussten. Doch nun kommen laufend neue Setzlinge aus der Eigenproduktion dazu. Der Frühling ist unsere umsatzstärkste Zeit. Doch heuer werden wir im März und April wohl nur um die 20 Prozent Einnahmen generieren können. Wünschenswert wäre, dass am 20. April der Notstand gelockert wird und wir unsere Geschäfte wieder öffnen können.» Denn trotz der vielen Arbeit musste Rämi für 28 der 40 Angestellten Kurzarbeit beantragen. Nicht ganz einfache Zeiten gebe es immer wieder mal. Aber dass alle sechs Geschäfte schliessen mussten, so was habe es in 42 Jahren Blueme Kari noch nie gegeben.

Freiwillige helfen mit

«Gegen 20 000 Pflanzen konnten wir wegen der Ladenschliessung nicht mehr verkaufen», sagt Martin Vogel von der Gärtnerei Vogel in Schafisheim. Durch Verschenken und Weitergeben an Geschäftskollegen konnte ein Grossteil gerettet werden. Seit drei Wochen werden er und sein Team nun mit Bestellungen überrannt. «Wir laufen am Anschlag, weil das Bereitstellen der Ware und Ausliefern kräftezehrend sind. Im Moment verstärken fünf Freiwillige unser 20-köpfiges Team», sagt Vogel. Einerseits sei es schön, dass wenigstens der Onlineverkauf funktioniere. Andererseits sei es aber anstrengend, weil sich einige Menschen nicht an die Coronaregeln bei der Abholstation halten würden. «Sie missachten die Absperrbänder, kriechen unten durch oder fahren mit dem Auto über Wege zu, die gesperrt sind», sagt Vogel. Aktuell seien Küchenkräuter und Gemüsesetzlinge besonders gefragt. Auch Steckzwiebeln und Saatkartoffeln stünden erstaunlich häufig auf dem Wunschzettel. «Obwohl wir uns vor Arbeit nicht retten können, wird der Umsatz massiv einbrechen. Denn mit offenem Laden und der Möglichkeit, unsere Ware über die Märkte in Lenzburg und Aarau zu verkaufen, würden wir bedeutend mehr einnehmen. 60 bis 70 Prozent des Jahresumsatzes generieren wir von März bis Mai», betont Vogel. Entlassungen seien trotz schwieriger Lage jedoch im Moment nicht geplant. Leider zeichne sich bereits jetzt ab, dass ein grosser Teil der Frühlingsgemüsesetzlinge nicht über den Onlinekanal verkauft werden könne, weil es von der Menge her einfach zu viel sei. «Ich hoffe, dass ich einigen Gärtnereikollegen aushelfen kann, ansonsten landen sie auf dem Kompost. Denn wir müssen ja trotz Coronakrise weitermachen, die Anbauflächen mit Sommerflor und Sommergemüse neu ansäen.» Die Hoffnung liegt nun ganz auf einem baldigen Ende des

9

Lang lebe der Buchsbaum

Setzlinge, Kräuter, Geranien und Blumenampeln sind verkaufsbereit: Heinz Tanner von Aareblumen im vollen Treibhaus.

Foto: zvg

Ausnahmezustands. Wenn er noch weitere drei Monate andauere, dann sei Feierabend, bedauert Vogel.

Ende der Krise nicht abschätzbar

Dem pflichtet auch Heinz Tanner von Aareblumen Veltheim bei. «Wegen der Coronakrise werden wir hohe finanzielle Einbussen haben, vielleicht sogar schliessen müssen. Das Schlimmste am Ganzen – man weiss nicht, wie lange es dauern wird. Auch ein Hagelschlag hat drastische Folgen, ist am nächsten Tag aber vorbei und man kann weitermachen. Ob wegen der Coronakrise ein Weitermachen möglich ist, wird sich zeigen», sagt Tanner. Um wenigstens einen Teil der verkaufsfertigen Setzlinge und Blumen noch verkaufen zu können, hat das Aareblumen-Team übers vergangene Wochenende einen Onlinebestellservice eingerichtet. «Gemüsesetzlinge, Kräuter und Erde sind besonders gefragt. Unsere Telefone laufen heiss», sagt Tanner. Und ergänzt bedauernd: «Viel Arbeit für wenig Ertrag. Denn unsere Preise basieren auf Selbstbedienung.» Den grossen Umsatz macht Aareblumen von Mitte April bis Ende Mai – aber natürlich über verschiedene Kanäle. Mit «online» alleine ist nur ein Bruchteil der Eigenproduktion absetzbar. In der Gärtnerei stehen 65 000 Geranien und 4500 Blumenampeln und viele andere Produkte bereit. All dies sollte bis Mitte Mai an Private und Fachhändler ausgegeben werden können. «Zudem haben wir selber Bestellungen für die Herbstund Wintersaison laufen. Ich bin nun hin- und hergerissen, ob ich diese Bestellungen annullieren soll oder nicht. Neuste Studien aus Deutschland zeigen, dass 72 Prozent der deutschen Gärtnereibetriebe diese Krise nicht überstehen werden.» Damit bleibt nur eins, zu hoffen, dass die Lage sich bald entspannt.

Ob als einzelner Baum, als schön geschnittene Hecke oder als Beeteinfassung: Der Buchsbaum ist eine beliebte, immergrüne Pflanze. Mit der richtigen Pflege macht er jahrelang Freude. Am liebsten lebt der Buchsbaum in lockeren, humosen Böden. Es lohnt sich, ihn einmal jährlich mit organischem Material wie Hornspänen oder Kompost zu düngen. Dies verbessert den Boden, gibt dem Buchs ausreichend Nährstoffe und sorgt für ein gesundes Wachstum. Bei Trockenheit im Sommer sollte man ihn zweimal pro Woche wässern. Geschnitten werden kann der Buchs von März bis September, wobei eine alte Gärtnerregel besagt, man solle ihn nur in den Monaten ohne R schneiden. Ich empfehle, den Schnitt im Mai vorzunehmen. Am besten nicht bei prallem Sonnenschein, da die Sonne die Schnittstelle verbrennen kann. Für den Formschnitt schneidet man etwa zwei Drittel der neuen Austriebe ab. Ist die Pflanze schon sehr gross, kann man ohne Bedenken bis ins alte Holz schneiden. Der Buchs wird auch dann wieder schön austreiben. Neben dem Zünsler leiden Buchspflanzen leider auch am Buchsbaum-Triebsterben. Bei dieser Krankheit handelt es sich um einen Pilz. Ist eine Pflanze befallen, ist dies nicht zu übersehen. Ganze Triebe trocken aus, werden braun bis schwarz und sterben ab. Dem Pilz lässt sich vorbeugen, indem man gut düngt und befallene Pflanzen wegnimmt und entsorgt. ■

Melissa Gögele ist Gärtnerin im Schlossgarten Wildegg.

BLICKPUNKT

Wird auch mit Aufträgen überrannt: Martin Vogel von der Gärtnerei Vogel.

Foto: zvg

Geschlossene Kirchentüren In der Region sind, wie überall, die reformierten und katholischen Gottesdienste bis auf weiteres abgesagt. Doch vom Pastoralraum Region Lenzburg kommt Hilfe und Unterstützung. Die Gottesdienste vom Hohen Donnerstag über Karfreitag, Osternacht, Ostersonntag bis Ostermontag finden statt, jedoch unter Ausschluss der Öffentlichkeit und bei geschlossenen Kirchentüren. Die Feiern werden zeitgleich per Livestream auf der Homepage www.pastoralraum-lenzburg.ch übertragen. Am letzten Sonntag, dem Palmsonntag, hat um 10.30 Uhr die Übertragung die Feuertaufe erfolgreich bestanden. Allen Gottesdiensten stehen in deutscher und italienischer Sprache Pfarrer Roland Häfliger und Don Luigi Talarico vor. (AG) INSERAT INSERAT

Blumensträusse – im Ausnahmezustand äusserst beliebt: Moritz Rämi von Blueme Kari beim Ausliefern.

Foto: zvg


10

Region

Donnerstag, 9. April 2020

Lenzburger Bezirks-Anzeiger ■ Der Seetaler ■ Der Lindenberg

Abschluss der Rechnung 2019 Staufen Die Erfolgsrechnung der Einwohnergemeinde Staufen weist einen Umsatz von knapp 14,1 Millionen Franken aus und schliesst mit einem Ertragsüberschuss von rund 1,45 Millionen Franken. Budgetiert war ein Ertragsüberschuss von 215 400 Franken. Neben Minderausgaben ist der gute Abschluss vor allem auf höhere Steuereinnahmen zurückzuführen (8,4 Mio., Budget 7,8 Mio.). Die Einkommens- und Vermögenssteuern lagen um 620 000 Franken über dem Budget, die Sondersteuern um knapp 260 000 Franken. Die Aktiensteuern verzeichnen einen Minderertrag von rund 90 800 Franken. Die Ausgaben bei der materiellen Hilfe konnten dank eines externen Dienstleisters im Bereich Arbeitsintegration und Coaching um 130 000 Franken gesenkt werden. Auch die Rückerstattung übersteigt das Budget um rund 116 000 Franken, welche unter anderem durch eine ausserordentliche Rückzahlung über 95 800 Franken verbucht werden konnte. Auch die Aufwendungen für die Restkosten der stationären und ambulanten Pflege haben das Budget um rund 120 000

Franken unterschritten. Dies und viele andere Budgetabweichungen in allen Bereichen haben zum guten Resultat beigetragen, welches ermöglicht, die Schulden der Gemeinde weiter zu reduzieren. Die Nettoschuld der Einwohnergemeinde hat sich in ein Nettovermögen verwandelt und weist per Ende Jahr einen Betrag von knapp 1,1 Millionen Franken aus. Die Nettoschuld nahm gegenüber dem Vorjahr (1,1 Mio. Franken) um gut 2,1 Millionen Franken ab. Die Investitionsrechnung der Einwohnergemeinde weist Nettoinvestitionen von gut -190 000 Franken aus (Budget 895 000 Franken). Die Eigenwirtschaftsbetriebe haben wie folgt abgeschlossen: Die Wasserversorgung mit einem Ertragsüberschuss von knapp 120 000 Franken, die Abwasserbeseitigung mit einem Ertragsüberschuss von rund 100 000 Franken, die Abfallwirtschaft mit einem Ertragsüberschuss von gut 38 000 Franken und die Elektrizitätsversorgung (Elektrizitätsnetz und Stromhandel) mit einem Aufwandüberschuss von rund 137 000 Franken. (gks)

«Machen wir das Beste draus» Hunzenschwil Just in die Anmeldephase der Musikschulen fällt die Coronakrise. Eltern haben momentan andere Gedanken, als ihre Kinder für den Musikunterricht anzumelden, viele wissen nicht, wie es bei ihnen im Sommer finanziell aussehen wird. Der Musikunterricht findet momentan – wie im Artikel von Stefanie Osswald beschrieben – per digitale Medien und per Telefon statt. Weil durch den Coronavirus auch die Instrumentenvorstellung vom 29. Februar ausfiel, gab es keine Möglichkeit, den Kindern die verschiedenen Instrumente näherzubringen. Die Musikschul-

leiterin Sarah Fischer forderte alle Lehrpersonen auf, ein Video zu ihrem Instrument aufzuzeichnen. Diese originellen und informativen Videos sind auf der Homepage der Musikschule LottenSchlüssel abrufbar (im Untermenü Instrumente) und erfreuen sich grossen Anklangs. Die Beiträge anzuschauen, lohnt sich – für alle Interessierten. Ganz nach dem Motto «Machen wir das Beste draus». Der Anmeldeschluss wurde übrigens coronabedingt vom 31. März auf Ostersonntag, 12. April, verschoben. Anmelden kann man sich auch unter www. lottenschluessel.ch. (sfi)

Ertragsüberschüsse erzielt Veltheim Die Erfolgsrechnung 2019 der Einwohnergemeinde (EWG) inklusive Eigenwirtschaftsbetriebe zeigt einen Aufwand und Ertrag von gut 7,8 Millionen Franken (Vorjahr 7,6 Millionen Franken). Im Budget wurde mit 7,1 Millionen Franken und einem Ertragsüberschuss von 26 000 Franken gerechnet. Die Rechnung 2019 kann mit einem erfreulichen Ertragsüberschuss von knapp 623 000 Franken abschliessen. Der positive Abschluss ist auf einen geringeren Nettoaufwand im Bereich Bildung sowie Mehreinnahmen bei den Steuern zurückzuführen. Aufgrund der geringen Ausgaben bei den Investitionen entsteht ein hohes Finanzierungsergebnis von gut 920 000 Franken. Dieses Finanzierungsergebnis konnte die Nettoschuld der EWG knapp 1,8 Millionen Franken auf rund 851 000 Franken reduzieren.

Rechnung Ortsbürgergemeinde

Die Ortbürgergemeinde schliesst 2019 mit einem Ertragsüberschuss von knapp 46 000 Franken ab. Der Voranschlag rechnete mit einem Ertragsüberschuss von gut 37 000 Franken. Vom gesamten Ertragsüberschuss (46 000 Franken) wurde im Bereich Wald ein Ertragsüberschuss von knapp 11 000 Franken erwirtschaftet. Der Forstreservefonds wurde 2019 aufgelöst, das heisst, der gesamte Ertragsüberschuss fliesst direkt in das Eigenkapital. Die Dienststelle 8200 wird nicht mehr separat ausgeglichen. Die Kontokorrentschuld der Einwohnergemeinde Veltheim gegenüber der Ortsbürgergemeinde beträgt nach Abschluss per Ende 2019 gut 1,8 Millionen Franken. Das Eigenkapital wird neu mit knapp 3,8 Millionen Franken ausgewiesen. (gkv)

Ist mit der Zusammenarbeit der beiden Seniorenzentren in Villmergen und Dottikon äusserst zufrieden: Mike Lauper, der Dintiker Präsident des Altersheimvereins Villmergen/Dintikon. Foto: Ruedi Burkart

«Wohnen an der Bünz» Dottikon/Dintikon Seit dem 6. Januar betreibt der Altersheimverein Villmergen/Dintikon die beiden Seniorenzentren in Villmergen und Dottikon. Mike Lauper, der Dintiker Präsident des Altersheimvereins, zieht eine positive Zwischenbilanz. ■

RUEDI BURKART

W

ir dürfen mit Freude festhalten, dass auch die Zusammenarbeit der beiden Trägergemeinden Villmergen und Dintikon sowie der neuen Vertragsgemeinde Dottikon zum Wohle der beiden Seniorenzentren ausgezeichnet funktioniert. Gerade in solch ausserordentlichen Zeiten ist es

Das Eierauflesen muss abgesagt werden Dintikon Die Organisatoren des Eierauflesens, die Eieraufleser sowie der Gemeinderat sind übereingekommen, aufgrund der ausserordentlichen Lage und der entsprechenden Auflagen das Eierauflesen vom 26. April und die damit verbundenen Anlässe wie etwa «Gagele» abzusagen. Das Eierauflesen findet traditionell immer am zweiten Sonntag nach Ostern statt und steht für den symbolischen Kampf zwischen Winter (Läufer) und Frühling (Eieraufleser). Aus diesem Grund wird von einer Verschiebung abgesehen. (gkd)

wichtig, sich regelmässig auszutauschen und gemeinsam abzustimmen», betont Mike Lauper. Denn das umfassende Dienstleistungsangebot der Oberen Mühle Villmergen soll in vollem Umfang allen Einwohnern der drei Gemeinden zu Gute kommen, die es benötigen.

Keine Feier für Namenswechsel

Eigentlich sollte als krönender Abschluss der ersten 100 Tage der Namenswechsel zu «Wohnen an der Bünz» mit einem kleinen Anlass in Dottikon verkündet werden. Aufgrund der ausserordentlichen Lage ist dies so nicht möglich. Marianne Busslinger, Geschäftsleiterin der Oberen Mühle Villmergen: «Dennoch gibt es einiges zu berichten. Denn nicht nur das neue Logo trägt nun die Handschrift der Oberen Mühle Villmergen, auch andere wesentliche Anpassungen wurden in den letzten Monaten vorgenommen.»

Ausleihe Bibliothek Möriken-Wildegg Die Bibliothek ermöglicht eine restriktive Ausleihe gemäss den Richtlinien des BAG. Lesestoff konnte in einem Zeitfenster zurückgebracht und ein nach Kundenwunsch vorbereitetes Medienpaket mitgenommen werden. Für Personen über 65 Jahre wurde bei Bedarf eine Heimlieferung organisiert. Die zurückgebrachte Ware bleibt eine Woche in Quarantäne, wird mit Brennsprit gereinigt und in die Regale zurückgestellt. Sollten die Social-Distancing-Massnahmen verlängert werden, wird eine weitere Ausleihwoche Ende April durchgeführt. Infos unter www. moewibibi.ch oder 077 529 22 23. (mlb)

INSERATE

Vertrauen verbindet. www.hbl.ch

Geniessen Sie trotz der schwierigen Zeit die Ostertage. Wir sind weiterhin für Sie da, auch in herausfordernden Zeiten.

Zur Gewährleistung der Sicherheit für die Bewohner wurde eine Schwesternrufanlage der neusten Generation eingebaut. Auch die gesamte Telefonanlage wurde erneuert, nun werden sämtliche Bewohnerrufe und auch allfällige technische Alarme auf die mobilen Geräte der Mitarbeitenden umgeleitet. Zudem wurde in den Personalbestand investiert. So habe man, laut Busslinger, die fachliche Kompetenz und Handlungsfähigkeit erweitert. In der Aktivierung wurde der Personalbestand verdoppelt, was eine inhaltliche und zeitliche Erweiterung des Aktivierungsprogramms bedeutet.

Das Essen schmeckt allen

Viel Lob finden bei den Bewohnern in Dottikon auch das Menüangebot sowie das ausgezeichnete Essen, das aus Villmergen angeliefert wird. Aktuell, verrät Busslinger, plane man die Aufwertung des Wohnbereichs und der Cafeteria.

Jugendfest wird auf 2021 verschoben Hendschiken Zum jetzigen Zeitpunkt ist schwer abschätzbar, wie sich die Situation infolge des Coronavirus Ende Juni präsentieren wird. Aufgrund der aktuellen Lage haben der Gemeinderat und die Schulpflege entschieden, das Jugendfest vom 26. bis 28. Juni um ein Jahr zu verschieben. Das neue Datum wird baldmöglichst bekannt gegeben. Dank gebührt all jenen, die sich bereits aktiv für ein tolles Fest im Juni engagiert haben. Die Vorfreude auf das Jugendfest 2021, wenn es heisst «Zäme um d Wält», ist bereits entfacht. (gkh)


Lenzburger Bezirks-Anzeiger ■ Der Seetaler ■ Der Lindenberg

Seetal / Lindenberg

Donnerstag, 9. April 2020

11

Vorfreude aufs «Fyrabigbier im Altersheim» Sarmenstorf Theres Portner präsidiert seit knapp einem Jahr den Gewerbeverein Sarmenstorf. Trotz Coronavirus dürfe man als kleiner Betrieb nicht aufgeben. Es kommen wieder bessere Tage, macht sie ihren Mitgliedern Mut. ■

RUEDI BURKART

J

a, sie habe Zeit für ein Gespräch mit dem Journalisten, lässt Theres Portner wissen. Sie dürfe wegen der bundesrätlichen Anordnungen in ihrem Fusspflege-Stübli in Wohlen nicht praktizieren und sei deswegen zum Nichtstun gezwungen. Es geht Portner nicht besser als unzähligen anderen kleinen und mittleren Unternehmen. «Es ist keine einfache Zeit, aber da müssen wir durch. Es kommt wieder besser», sagt sie und lächelt.

GV-Premiere in Zeiten von Corona

So wie sie denken wohl die meisten Mitglieder des Gewerbevereins Sarmenstorf, welchem sie seit vier Jahren angehört und welchen sie seit einer ausserordentlichen Generalversammlung im Juni 2019 präsidiert. Mitte März leitete sie als Vorstandsvorsitzende ihre erste GV, mitten in der Coronaviruskrise.

Zuversichtlich: Theres Portner, Präsidentin des Gewerbevereins Sarmenstorf. Portner: «Die momentane Lage ist natürlich ein sehr spezielles Thema. Wir werden vom Aargauischen Gewerbeverband und von Regionalleiter Christian Füglistaller gut informiert darüber, wer was machen darf, kann oder soll. Es gibt Mitglieder, die jetzt Kurzarbeit haben oder gar nicht mehr arbeiten dürfen.» Mühsam sei vor allen die Ungewissheit, wie lange dieser Zustand noch anhalten wird.

Foto: Ruedi Burkart

Auch wenn vieles noch unklar ist, in Sarmenstorf gehen die Planungen der nächsten Events zügig voran. So wird am Samstag, 29. August, anschliessend an den Schulanlass «Berufe oberes Seetal» die Berufsschau des Gewerbevereins mit Spaghettiplausch stattfinden. «Bei uns können sich die Schüler nochmals über zahlreiche Berufe informieren und erfahren, welches die Anforderungen für die diversen Lehrberufe sind.»

Neuer Chef für Technische Betriebe

Der Gewerbeverein stellt Tische und Stellwände zur Verfügung, die interessierten Firmen mieten Tisch und Stellwand und können den jeweiligen Beruf vorstellen. Portner: «Bis jetzt haben sich einige Betriebe für die Berufsschau angemeldet. Aber wir haben noch Platz für weitere Firmen.» Ein Anliegen ist Theres Portner auch die Vereinshomepage, welche zurzeit überarbeitet wird. Nach dem Relaunch werde man aktueller denn je sein. Die Präsidentin: «Wir werden die verschiedenen kommenden Veranstaltungen aufschalten. Geplant sind eine Betriebsbesichtigung, Bräteln, ein ‹Fyrabigbier im Altersheim› und andere Anlässe.» Nicht zu vergessen sei auch das Sarmenstorfer Jugendfest vom 26. bis 28. Juni. «Da werden auch diverse Vereinsmitglieder von uns im Einsatz stehen.» Vorausgesetzt, das Jugendfest wird dann überhaupt stattfinden.

Kooperation jetzt nicht prioritär

Angesprochen auf eine mögliche Kooperation mit dem Gewerbeverein Seetal – welchem sich zahlreiche Firmen aus Sarmenstorf, Fahrwangen und Meisterschwanden angeschlossen haben –, hält Portner den Ball tief. «Darüber habe ich mir noch keine Gedanken gemacht, jetzt haben wir andere Prioritäten.» Allerdings, so die Präsidentin, sei sie einer Zusammenarbeit «nicht abgeneigt».

N

ach längerer Suche ist der Verwaltungsrat der TBS für die Nachfolge von Max Urech fündig geworden. Der neue Mann auf der Kommandobrücke heisst Patrick Obrist. «Patrick Obrist passt sehr gut zu uns», sagt Martin Sprenger. Und der Verwaltungspräsident ergänzt: «Er verfügt über einen breiten Erfahrungsrucksack im elektrotechnischen Bereich. Diesen hat er mit zahlreichen Managementweiterbildungen laufend weiterbepackt. Zudem kommt er aus dem KMU-Umfeld. Ebenfalls ein Faktor, den wir in die Evaluation einfliessen liessen.»

Vielseitigkeit als Trumpf

Überzeugend war für den Verwaltungsrat auch Obrists Vielseitigkeit. Sein Interesse gehört nebst dem Beruflichen auch der Winzerei. Der 44-jährige Oeschger bewirtschaftet als Hobby das sich in Familienbesitz befindende Rebgut. Das

Das neue Führungsduo der Technischen Betriebe Seon: Geschäftsführer Patrick Obrist und Verwaltungsratspräsident Martin Sprenger. Foto: zvg Weinangebot will er demnächst mit selbst angebauten Trüffeln erweitern. «Dies unterstreicht seinen Unternehmergeist und seine Innovationsfähigkeit in einem hart umkämpften Markt. Das sind Kompetenzen, die wir angesichts der anstehenden Herausforderungen gut gebrauchen können», erklärt Sprenger weiter.

Grosse Herausforderungen

Und die Herausforderungen sind gross. Nicht nur weil Max Urech grosse Fuss-

stapfen hinterlässt, sondern auch weil die kommende vollständige Marktöffnung schwierige Aufgaben mit sich bringt. Obrist auf jedenfalls scheint gerüstet. «Ich habe ein hervorragend eingespieltes Team angetroffen», meint Obrist. «Wir sind bereit und ich freue mich auf die kommenden Aufgaben.» Zuerst gilt es aber, die Einarbeitungsphase abzuschliessen. Und diese steht unter der Führung des scheidenden Kapitäns: Max Urech. (msp)

Präsidentenwechsel beim Pistolenclub Fahrwangen An der Generalversammlung des Pistolenclubs Fahrwangen wurde mit Harold Baur aus Sarmenstorf ein neuer Präsident gewählt. Hansueli Thut aus Seengen trat nach 29 Jahren als Präsident zurück. In all den Jahren vertrat er den Pistolenclub mit Leib und Seele. Mit dem Pistolenclub durfte Thut grosse Erfolge feiern, wie zum Beispiel den Gewinn am Eidgenössischen Schützenfest 1995 mit der Sektion in der höchsten Stärkeklasse oder einen der vielen Erfolge mit seinen Junioren. Hansueli Thut wurde mit einer Standing Ovation als Präsident verabschiedet. Er verbleibt im Vorstand und wird sich um die Ausbildung vom Nachwuchs kümmern. (bel)

Kirchenchor wurde aufgelöst ■

Seon Führungswechsel bei den Technischen Betrieben Seon AG (TBS): Patrick Obrist übernimmt das Steuerrad von Max Urech, der die TBS während rund 30 Jahren erfolgreich führte und Ende Mai in den Ruhestand tritt.

Amtsübergabe: Hansueli Thut, der scheidende Präsident des Pistolenclubs Fahrwangen, und sein Nachfolger Harold Baur. Foto: zvg

ALFRED GASSMANN

Sarmenstorf Seit Jahren kämpfte der Kirchenchor Sarmenstorf um das Weiterbestehen. Vergebens. Gemäss aktuellem Pfarrblatt löste die Generalversammlung den Kirchenchor Sarmenstorf auf. Ein schmerzhafter Entscheid nach 108 Jahren. «Die Mitglieder schwinden wie der Schnee an der Frühlingssonne, und weit und breit ist keine Besserung in Sicht», hielt der Verein im Vorfeld fest. Auf die Generalversammlung hin haben zwei Sängerinnen den Austritt angekündigt, wenn der Chor nicht aufgelöst wird. Ein Chor mit 10 aktiven Sängerinnen und Sängern kann die von den Statuten geforderten Aufgaben nicht mehr erfüllen. Dem Vorstand blieb keine andere Wahl, als für die Generalversammlung die Auflösung des Kirchenchores Sarmenstorf zu traktandieren. Vorzuwerfen hat er sich nichts. Alle Versuche und Bemühungen, neue Mitglieder zu gewinnen, hatten keinen Erfolg. Ausschreibungen, persönliche Anfragen, Flyer und andere Mittel fanden kaum Resonanz. In den vergangenen Jahren liess sich niemand begeistern, selbst einmal mitzusingen, wenn auch nur zum Schnuppern. Die Auflösung wurde ohne Gegenstimme beschlossen. Geplant ist, noch-

mals einen Ausflug zu unternehmen und danach mit dem restlichen Vereinsvermögen den Ruepp-Fonds der Gemeinde Sarmenstorf und die Behindertenstiftung Integra Wohlen zu unterstützen.

Letzter Auftritt Anfang März

Der Kirchenchor Sarmenstorf gestaltete nicht nur die Gottesdienste musikalisch mit. Er pflegte auch das weltliche Liedgut und die Geselligkeit. «Wir sind eine bunt zusammengewürfelte Gemeinschaft, die Freude hat am Singen. Wir freuen uns, wenn wir mit unseren Stimmen, sei es in der Kirche oder auf der weltlichen Bühne, die Herzen der Menschen erreichen können und somit eine etwas andere Farbe in den Alltag bringen», erwähnt Aktuarin Heidy Ott-Melliger. Dass die Auflösung fast zusammenfällt mit der Revision der Kirchenorgel, macht die Sache auch nicht leichter. Sowohl an der Generalversammlung wie auch im Gottesdienst, als sich der Kirchenchor von den Kirchenbesuchern verabschiedete, war Wehmut spürbar und bestimmt wurde manch eine Träne unterdrückt. Im Pfarrblatt bedankt sich Pfarrer Marco Vonarburg herzlich bei allen Sängern, dem Vorstand und dem Chorleiter für ihr jahrelanges Engagement.

Erfolgreiches Konzert für und von Kindern Dürrenäsch Die Blasmusik hat Zukunft. In Dürrenäsch jedenfalls ist die Blasmusik hoch im Kurs. Noch vor den restriktiven Coronavirus-Einschränkungen besuchten zahlreiche Kinder das traditionelle Kinderkonzert der Musikgesellschaft Dürrenäsch (MGD) in der Turnhalle. Das Kinderkonzert konnte auch dieses Jahr trotz der Coronakrise und den damit verbundenen Schutzmassnahmen erfolgreich durchgeführt werden – wenn auch in verändertem Rahmen. Die MGD begeisterte die jungen Besucher unter anderem mit dem Schweizer Hit «Heiterefahne» von Trauffer. Zwischen den kurzweiligen Darbietungen stellte Dirigent Erwin Schnider dem Publikum die einzelnen Musikinstrumente der Brass-Band kurz vor. Der Klang der einzelnen Instrumente wurde jeweils von einem der Musikanten kurz vorgeführt. Das Kinderkonzert war einmal mehr nicht nur ein Konzert für, sondern vor

Junge geben den Ton an: Kinderkonzert der Musikgesellschaft Dürrenäsch. Foto: zvg allem auch von Kindern: Seit Anfang Jahr zählt die MGD gleich sechs jugendliche Nachwachsmusikanten in ihren Reihen. Diese spielen in der Brass-Band nicht nur mit, sondern geben schon gehörig den Ton an. Highlight des Kindeskonzerts war der Auftritt des Blechbläserensembles Furioso der Musikschulen Seon und Dürrenäsch unter der Leitung von Lukas Scherrer. Die 17 Kinder im Alter von 9 bis 15 rockten die Bühne mit Ohrwürmern wie «Theme from Rocky», «Brass with class» und «Tequila».

Weiter sorgte das Anfängerensemble alias Kleinformation Furioso Gold mit seinem Beitrag für helle Begeisterung. Die vier 8-jährigen Knaben zeigten eindrücklich, was sie in nur einem halben Jahr Unterricht gelernt haben. Aufgrund der Massnahmen im Zusammenhang mit dem Coronavirus war es dieses Jahr leider nicht möglich, dass die Kinder im Anschluss an das Konzert selbst Instrumente ausprobieren konnten. Auch auf einen gemütlichen Apéro und den direkten Austausch mit den Kindern und deren Eltern musste verzichtet werden. Die Präsidentin Melanie Scherrer informierte daher im Rahmen des Konzerts von der Bühne aus über die Förderungs- und Unterstützungsangebote der MGD. Weiter sorgte das spannende, von Lukas Scherrer geführte Interview des Musikschülers Michel Fischer für beste Unterhaltung und vermittelte den Zuhörern viel Wissenswertes über die Blasmusik. (nsc)

Zu stark geschrumpft: Der Kirchenchor Sarmenstorf vor der letzten Probe.

Foto: zvg

Jugendfest um ein Jahr verschoben Sarmenstorf Am Wochenende vom 26. bis 28. Juni hätte unter dem Motto «Sarmi im Rampeliecht» das Jugendfest Sarmenstorf stattfinden sollen. Alles wäre bereit gewesen für ein grandioses Fest, bis sich in den letzten Wochen der Coronavirus auch in der Schweiz rasant auszubreiten begann. Zwar sind die vom Bundesrat verordneten Notmassnahmen

einstweilen bis zum 19. April befristet. Auf Grund der ungewissen Situation in den nächsten Monaten sah sich der Gemeinderat in Absprache mit dem OK Jugendfest und der Schule daher gezwungen, das Jugendfest abzusagen und um ein Jahr zu verschieben. Neu findet das Jugendfest Sarmenstorf vom 18. bis 20. Juni 2021 statt. (jfs)


12

VERANSTALTUNGEN / DIVERSES / STELLEN / IMMOBILIEN

Donnerstag, 9. April 2020

Marktnotiz

Marktnotiz

Auch jetzt für Sie da! Döbeli Sport AG, Seon

Auch jetzt für Sie da! RETHAN AG, Lenzburg

Sind Sie weiterhin für Ihre Kunden da? Wir sind aktuell mit der Organisation unseres Geschäfts und den Anpassungen auf Grund der jetzigen Situation sehr gefordert. Wir machen uns Gedanken, wie sich die Krise auf unsere Zukunft auswirken wird und um deren Langzeitfolgen. Wir mussten unser Geschäft schliessen, das sind enorme Umsatzeinbussen! Auch unser Team muss zur Zeit ungewohnte Wege gehen, was für uns als Arbeitgeber zusätzlich belastend ist. Trotzallem stehen wir nicht still – im Gegenteil, wir reagieren stark und legen unsere ganze Kraft und Konzentration weiterhin in unser Business, um die Wünsche und Bedürfnisse unserer Kunden zu erfüllen. Von unseren Kunden spüren wir derzeit sehr grossen Support, dies macht uns Mut. Wir tun, was wir lieben. Wir setzen uns mit viel Herzblut und Energie für sie und unser Sportgeschäft ein. Wie begegnen Sie momentan Ihren Kunden? Sie fehlen uns! Die persönliche Beratung, der direkte Kundenkontakt hat für uns immer höchste Priorität. Nun, seit der Schliessung tauschen wir uns mit der Kundschaft per Telefon und per E-Mail aus. Selbstverständlich können sie uns jederzeit via Facebook und Instagram erreichen. Unsere neu eingetroffenen Produkte stellen wir per Video auf SocialMedia Kanäle. Eine Bestellung kann somit jederzeit erfolgen.

Hoffnung und Zuversicht, dass bald die Normalität wieder zurückkehren wird.

Was wünschen Sie sich für die Zukunft? In erster Linie wünschen wir uns, dass wir alle unbeschadet durch diese Zeit kommen und dass durch die enormen Ausfälle und Verluste nicht zu viele Nachteile entstehen. Wir erhoffen uns, dass immer mehr Leute sehen, wie wichtig es ist, in Zukunft vermehrt die lokalen Betriebe und KMU zu berücksichtigen. Wie geht es Ihnen persönlich? Wir versuchen, den Tag gut zu strukturieren, um die Routine beizubehalten. Um den Kopf zu lüften, um Energie und Kraft zu tanken, bewegen wir uns täglich an der frischen Luft. Unsere beiden Jungs geniessen wir in diesen ausserordentlichen Tagen besonders und begleiten sie bei ihren Homeschooling- und Chinzgi-Aufgaben, die von ihren Lehrpersonen kompetent und liebevoll organisiert wurden. Wir freuen uns heute schon auf freudige Wiedersehen mit unseren Kunden, Freunden und Familien. Im Moment bleiben wir in Kontakt, dank Gruppen-Chats und Videoanrufen.

Sind Sie weiterhin für Ihre Kunden da? Ja, sehr gerne! Wir liefern unseren Kunden den gewohnten Leistungsumfang rund um die Gebäudehülle. Wir sind sehr dankbar dafür, dass wir unseren Betrieb aufrecht halten können und somit einen Beitrag zur geschwächten Wirtschaftslage beisteuern dürfen. Einen grossen Dank möchten wir unseren Mitarbeitern aussprechen, welche auch in dieser schweren Zeit ihre Leistung täglich erbringen. Wie begegnen Sie momentan Ihren Kunden? Wir nehmen nach wie vor alle gewünschten Termine wahr, sofern die vom Bundesamt für Gesundheit erlassenen Massnahmen eingehalten werden können. Es ist sehr befremdend, den Mitmenschen nur aus Distanz begegnen zu dürfen und nicht wie gewohnt die Hand zu reichen. Jedoch wird hierfür von allen Seiten Verständnis gezeigt und man spürt das gemeinsame Bestreben, dieser Situation Herr zu werden.

Was ändert sich im Moment am Service? Das Zurückbringen der Skimiete hat sich durch die Geschäftsschliessung enorm verzögert, somit natürlich auch die Wiederinstandstellung sprich Skiservice. Doch wir garantieren unserer Kundschaft, dass nächste Saison gut präpariertes Material zur Verfügung steht.

Martin und Adrienne Schiesser

Was ändert sich im Moment am Service? Aufgrund der weltweit reduzierten Ausstossmengen in der Herstellung diverser Produkte und Halbfabrikate könnten Verzögerungen in der Lieferkette entstehen, sodass wir die gewünschten Realisierungstermine nicht gänzlich einhalten könnten. Bis dato konnten wir jedoch alle unsere Bauten termingerecht realisieren. Dies unter anderem auch dank den langjährigen Beziehungen, welche wir zu unseren Lieferanten pflegen.

Für was nutzen Sie die ruhigere Zeit? Unser Geschäft ist geschlossen. Wir nutzen diese Zeit mit den Vorbereitungen für den Frühlings -und Sommerstart. Die neuen aktuellen Produkte, die frischen Farben inspirieren und begeistern uns beim Umgestalten unserer Verkaufsflächen. Sie versprühen ein bisschen

Intersport Döbeli Martin und Adrienne Schiesser Unterdorfstrasse 15, 5703 Seon Tel. 062 775 11 53 doebeli.sport@bluewin.ch www.doebeli-sport.ch T: +41 62 775 11 53

Für was nutzen Sie die ruhigere Zeit? Welche? Wir dürfen glücklicherweise mit Vollgas weiterfahren! Im Gegenteil hat uns die aktuelle Situation noch weitere Aufgaben gestellt, welche es in der sonst schon sehr hektischen Zeit zu bewältigen gilt.

Stellen

Herzliche Gratulation zum 90. Geburtstag von Margrit Tellenbach aus Egliswil

Lenzburger Bezirks-Anzeiger Der Seetaler Der Lindenberg ■

Was wünschen Sie sich für die Zukunft? Primär, dass diese Pandemie bald ein Ende hat. Dass die Menschheit wieder aufatmen und dem gewohnten Leben nachgehen darf. Aber auch, dass man sich in der Zukunft stets an diese schwere Zeit zurückerinnern wird und sich auf die wesentlichen Sachen im Leben reduziert und erfreut. Wie geht es Ihnen persönlich? «Nichts in dieser verrückten Welt hält für immer – nicht mal unsere Probleme» (Charlie Chaplin) In diesem Sinne steht der Optimismus, dass wir auch aus dieser Krise gestärkt herauskommen werden. Dennoch bleibt die Realität, dass wir alle etwas ändern müssen, wenn wir in Zukunft nicht nur Krisenmanagement betreiben wollen. «Blibet Sie gsund :-)»

für die Tage Donnerstag und Freitag jeweils von ca. 11.45 – 13.30 Uhr. Arbeitsort ist Wildegg.

Deine Familie

Setzlinge, Blumen, Gartenartikel, jetzt ONLINE bestellen Infos am Telefon oder online unter

Interessenten melden sich mit einer Kurzbewerbung bei: Kreisschulpflege Chestenberg, Monika Müller, Paradiesweg 6, 5103 Wildegg oder per Mail monika.mueller@ks-chestenberg.ch

www.neuhof.org

Gebratene Crevetten mit Spargeln für 4 Personen 500 g 2 Pack 1 EL 1 EL 3 1 EL 1 EL 1 TL

grüne und weisse Spargeln Crevetten Olivenöl Butter Knoblauchzehen, gehackt Peterli, gehackt Schnittlauch, fein geschnitten Dill, gehackt Salz, Pfeffer

Zubereitung

3. Sofort die Crevetten in die Pfanne geben und unter Schwenken anbraten. Ebenfalls mit Salz und Pfeffer würzen und zu den Spargeln geben. Alles gut vermischen, anrichten und geniessen. Weitere Rezepte finden Sie auf www.volg.ch/rezepte/ Zubereitung: 20 Min.

Werkhof RETHAN AG RETHAN AG Ringstrasse Nord 40 5600 Lenzburg 062 891 83 00 info@rethan.ch www.rethan.ch

Kaufgesuche

3 ½-Zimmer-Wohnung

Helferin / Helfer Betreuung

Das heutige Rezept:

2. In einer Bratpfanne das restliche Öl erhitzen, bis es knapp vor dem Rauchpunkt ist. Den Knoblauch und die restliche Butter dazugeben.

Vermieten

Wir suchen für den Mittagstisch der Kreisschule Chestenberg ab 15. 05. 2020 eine(n)

FRISCHE KOCH-IDEE VON IHREM VOLG

1. Spargeln schälen und in 3 cm lange Stücke schneiden. In einem Topf die Hälfte des Olivenöls und der Butter erhitzen. Die Spargeln dazugeben, mit Salz und Pfeffer würzen und unter Rühren gut andünsten.

Zu vermieten per 1. Juli 2020 in Seengen

Liebe Mutter, liebes Grosi, am 11. April feierst du deinen 90. Geburtstag. Wir wünschen dir von ganzem Herzen alles Gute, Gesundheit und Zuversicht. Dein freundliches Wesen und deine positive Lebenseinstellung finden wir bewundernswert. Wir freuen uns auch immer auf einen Besuch bei dir, wenn du uns mit deinen Wähen verwöhnst. Schön, dass es dich gibt! Alles Liebe und noch viele schöne und frohe Stunden.

Parterrewohnung mit Sitzplatz an ruhiger, sonniger Lage. Eigentums-Standard. Mietzins Fr. 1450.–, NK Fr. 190.– Tiefgaragenplatz optional Fr. 110.– Interessenten melden sich bitte unter: Tel. 062 794 30 18 oder mobil 079 588 28 43

Von Privat

zu kaufen gesucht

Ein-/Zweifamilienhaus (Übernahme nach Vereinbarung) 079 432 67 37* 1569679

Zu vermieten in Niederlenz schöne 3½-Zimmer-Wohnung, neue Küche. Miete: Fr. 1140.–, NK Fr. 180.– Garage oder Abstellplatz kann dazugemietet werden. Tel. 079 402 07 44

Gratis Lieferung an Sie oder Abholung in Birr, wir freuen uns auf Sie! Gärt rtnerei, 056 464 25 55, Neuhof-Märt rt (Floristik), 056 464 25 10

Evian

naturtrüb

33cl Bügelflasche

6 x 1.5Liter Pet

Fr.

3.90

statt 6.–

Fr.

–.95

statt 1.45 + Depot

Rimuss

Appenzeller

70cl

33cl Bügelflasche

Fresh

Fr.

Pre

3.95

statt 4.95

Fr.

1.30

6 x 1.5Liter Pet

50cl Bügelflasche

Mineralwasser

4.60

statt 6.90

1.45

statt 1.85 + Depot

Swizly

Calanda Radler

5% Vol. 6 x 27.5cl Flaschen

6 x 50cl Dosen

Original Swiss Cider

8.70

statt 10.80

Feldschlösschen Original "XXL"

24 x 33cl Flaschen

Fr.

21.60

Zitrone 0.0% Vol.

Fr.

9.–

grün, rot & blau 12 x 1Liter

Fr.

Klosterbräu

Fr.

Henniez

statt 1.70 + Depot

Schützengarten

Fr.

1/2is

Quöllfrisch naturtrüb

Rhäzünser 6 für 4

Fr.

Monats-Hit April

Stammhaus

statt 12.–

6.30 statt 12.60 + Depot

ÜBER

40% G

IG E R Ü N ST

Henniez

grün, rot & blau 6 x 1.5Liter Pet

Fr.

3.80 statt 6.90

Wir sind für Sie da - von Montag bis Samstag normale Öffnungszeiten – gratis Parkplätze – keine Wartezeit

Senza Parole

Aperol

Bianco di Chieti & Primitivo Salento 75cl

Fr.

8.95

Edizione

Aperitif

11% Vol. 70cl

Fr. 11.95

statt 11.95

Cinque Autoctoni

35%

Russian Standard

GÜNSTIGER

Vodka

75cl

Fr. 18.75

AN/2

Anima Negra, Mallorca 75cl

Fr. 18.75

40% Vol. 70cl

Fr. 21.90

statt 28.90

35%

Chivas Regal 12y Blended Scotch Whisky

GÜNSTIGER

40% Vol. 70cl

Fr. 35.90

statt 28.90

Roberto Sarotto

The Botanist

75cl

46% Vol. 70cl

Islay Dry Gin

Barbera d'Alba "Elena"

Fr.18.90

Fr. 39.90

statt 22.90

Weitere Aktionen:

www.rio-getraenke.ch

Aktionen gültig vom 08.04. bis 21.04.2020

Die Spirituosen-Angebote sind unabhängig von der Gültigkeitsdauer dieses Inserates. Kein Spirituosenverkauf an unter 18-jährige!

Berufsbildungsheim Neuhof Pestalozzistrasse 100 – 5242 Birr – www.neuhof.org

Goru

Ego Bodegas, Jumilla DOP 75cl

Fr.

10.90

statt 13.90

Profile for AZ-Anzeiger

Lenzburger Bezikrs-Anzeiger  

Lenzburger Bezikrs-Anzeiger  

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded