a product message image
{' '} {' '}
Limited time offer
SAVE % on your upgrade

Page 1

P.P. 2540 Grenchen Post CH AG

14. März 2019 | Nr. 11 | 80. Jahrgang

Verbreitungsgebiet: Grenchen, Bettlach, Selzach BE: Romont, Lengnau, Pieterlen, Meinisberg, Safnern, Meienried, Büren a.A., Rüti b.B., Arch, Leuzigen Inserate: Kapellstrasse 7, 2540 Grenchen, Tel. 032 654 10 60, e-mail: inserate@grenchnerstadtanzeiger.ch Redaktion: Tel. 032 652 66 65

> IN DIESEM STADT-ANZEIGER «Volks»-Garagist mit «007-Lizenz» Auf ein Wort mit ... André Schneeberger, Inhaber der Team Garage in Grenchen.

Lebernstrasse 42, 2544 Bettlach

Scharf sehen bis ins kleinste Detail. Bei uns finden Sie Gleitsichtgläser ab Fr. 269.–

optissimo

en ahr 40 J en S e it re nch in G

Optissimo Grenchen GmbH Brillen und Kontaktlinsen Marktplatz 2540 Grenchen

GRATIS BRILLENGLÄSER BEIM KAUF EINER BRILLENFASSUNG

Tel. 032 652 22 78 info@optissimo-grenchen.ch www.optissimo-grenchen.ch

Einstärkengläser für Ferne oder Nähe, mit Kunststoff superentspiegelt/gehärtet (Korrekturen: bis +/–4dpt/cyl –2dpt)

WOCHENTHEMA

Eine Zeitreise zu den Grosseltern AM SONNTAG hat der 4. schweizerische Grosselterntag stattgefunden. Über 50 Ausflugsorte und Kulturinstitutionen haben an diesem Tag ein spezielles Programm angeboten. Das Kulturhistorische Museum in Grenchen wartete mit einer äusserst amüsanten Zeitreise auf. DANIEL MARTINY (TEXT UND FOTO)

M

it dem Grosselterntag, der jeweils am zweiten Sonntag im März gefeiert wird, soll daran erinnert werden, wie viel Grosseltern für ihre Familien und die gesamte Gesellschaft leisten. Der mittleren Generation und den Enkelkindern soll dabei eine unkomplizierte Möglichkeit geboten werden, sich für die nicht immer selbstverständliche Unterstützung zu bedanken. Laut dem Bundesamt für Statistik leisten Schweizer Grosseltern jährlich 160 Millionen Stunden unentgeltliche Betreuungsarbeit. In Grenchen hat die Marionette Adolf «Gschwindli» darum zu einer Familienführung unter dem Motto «In der Uhrenfabrik vor 100 Jahren»

Die Marionette Adolf «Gschwindli» an seinem Arbeitsplatz in der Uhrenfabrik. eingeladen. In der Gastausstellung im Kulturhistorischen Museum von Adolf Michels Urenkel Urs Roth kam es zu einer Zeitreise, an der sowohl die kleinsten Besucher als auch deren Eltern und Grosseltern Begeisterung zeigten. Die Ausstellung, die noch bis zum 14. April geöffnet ist, zeigt Fotos und Dokumente und viele Originalgegenstände der imposanten Uhrenfabrik von Adolf

Michel beim Nordbahnhof Grenchen. Auf amüsante Art und Weise präsentierte die Marionette Adolf «Gschwindli» den anwesenden Generationen seine Aufgaben in der Fabrik, liess die Besucher längst vergessene Gegenstände erklären und berühren und erzählte, warum er nur am Sonntag frei nehmen durfte und darum viel zu wenig Freizeit hatte.


2

Veranstaltungen

Donnerstag, 14. März 2019 | Nr. 11

Riesen-Gold-Lotto

im Luxory-Saal in Grenchen, Maienstrasse 6 Samstag, 16. März ab 16.00 Uhr Gold-Lotto 12 Karten Fr. 50.– Ab 19.00 Uhr Hauptlotto

Fr. 1000.– Fr. 500.– Fr. 300.– Fr. 200.– 1 Reihe 18× Fr. 80.– / 2 Reihen 18× Fr. 100.– Alle Preise in Gold! 12 Karten Fr. 110.–

Sonntag, 17. März, ab 14.00 Uhr Riesen-Gold-Lotto

STELLENMARKT

10× Fr. 1000.– / 7× Fr. 300.– 18× Fr. 100.– / 18× Fr. 80.– Bitte anmelden: Tel. 079 446 91 91 Der Verein und Charly-Lotto

IMPRESSUM

Gesucht per sofort oder nach Vereinbarung

CHARCUTERIE-VERKÄUFERIN 50% Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung oder Ihren Anruf.

amtlicher Anzeiger für die Stadt Grenchen, www.grenchnerstadtanzeiger.ch Verbreitungsgebiet: Grenchen, Bettlach, Selzach, Romont, Lengnau,Pieterlen, Meinisberg, Safnern, Meienried, Büren a. A., Rüti b. B., Arch, Leuzigen Erscheinungsweise: wöchentlich, Donnerstag Herausgeber: AZ Anzeiger AG, Kapellstrasse 7, 2540 Grenchen Geschäftsführerin: Lara Näf, 032 654 10 66, lara.naef@chmedia.ch Redaktion: Grenchner Stadt-Anzeiger Dejo Press GmbH J. Weibel Tel. 032 652 66 65 redaktion@grenchnerstadtanzeiger.ch Inseratenverkauf: AZ Anzeiger AG, Kapellstrasse 7, 2540 Grenchen, 032 654 10 60 inserate@grenchnerstadtanzeiger.ch Druckerei: Mittelland Zeitungs Druck AG, Neumattstr. 1, 5001 Aarau Inserateschluss: Mittwoch, 10.30 Uhr Inseratepreis: mm sw CHF -.85 / mm farbig CHF 1.21 Stellen: mm sw CHF -.96 Immobilien: CHF -.96 alle Preise zuzüglich 7,7% MwSt. Auflage WEMF-beglaubigt: 23 521 Ex. (WEMF 2018) Copyright: AZ Anzeiger AG Der Grenchner Stadt-Anzeiger ist Mitglied des Bieler Regio-Kombis Plus Ein Produkt der

Verleger: Peter Wanner www.chmedia.ch Namhafte Beteiligungen nach Art. 322 Abs. 2 StGB:

AZ Anzeiger AG, AZ Fachverlage AG, AZ Management Services AG, AZ Regionalfernsehen AG, AZ TV Productions AG, AZ Verlagsservice AG, AZ Vertriebs AG, AZ Zeitungen AG, Belcom AG Dietschi AG, Media Factory AG, Mittelland Zeitungsdruck AG, Vogt-Schild Druck AG, Vogt-Schild Vertriebs GmbH, Weiss Medien AG


Amtliche / Kirche

Nr. 11 | Donnerstag, 14. März 2019

AMTLICHE PUBLIKATIONEN

Stadt Grenchen

Baudirektion

Baupublikation

Korrigendum: Dem Verlag unterlief letzte Woche ein Fehler. Richtig muss es heissen: Gesuchsteller Bauvorhaben Bauplatz Planverfasser

Winzenried Nicole + Marlon Bettlachstrasse 225, 2540 Grenchen Sichtschutzwand + Ersatz Treppe Bettlachstrasse 225 / GB-Nr. 4385 Gesuchsteller

Der Verlag entschuldigt sich dafür.

Nachträgliche Baupublikation Gesuchsteller Bauvorhaben Bauplatz Planverfasser

Vollenweider Immobilien AG Tunnelstrasse 29, 2540 Grenchen Nutzungsänderung 1. OG (alt: Büro, neu: Wohnen) Tunnelstrasse 29 / GB-Nr. 5292 Gesuchsteller

Baupublikation Gesuchsteller Bauvorhaben Ausnahmegesuch Bauplatz Planverfasser

Baumann Viktor, Quartierstrasse 2 2540 Grenchen Pergola Unterschreitung des gesetzlichen Gebäudeabstandes zwischen Quartierstrasse 2 und Kirchstrasse 50 Quartierstrasse 2 / GB-Nr. 9103 Gesuchsteller

Planauflage

Baudirektion, Dammstrasse 14 Grenchen Einsprachefrist 28. März 2019 Einsprachen sind begründet und im Doppel bei der Baudirektion einzureichen.

Grenchen, 14. März 2019

BAUDIREKTION GRENCHEN

STEUERBEZUGSRATEN 2019 Die zuständige Behörde hat die Steuerbezugsraten sowie deren Zahlungstermine für 2019 wie folgt festgelegt: Alle Steuerpflichtigen erhalten per Ende März 2019

vier Steuerbezugsraten (Einzahlungsscheine) zahlbar jeweils bis 30. April, 30. Juni, 31. August und 31. Oktober 2019. Die Raten betragen je 25% der letzten definitiven Veranlagung. Ist die Bezugsbasis kleiner als Fr. 200.–, werden keine Bezugsraten erhoben. Haben Sie Fragen oder wünschen Sie zusätzliche Einzahlungsscheine, so teilen Sie dies bitte der Stadtkasse mit. E-Mail: stadtkasse@grenchen.ch / Telefon 032 655 66 59 Nach Ablauf der Zahlungsfrist wird ein Verzugszins von 5 % erhoben. Auf Zahlungen vor Verfall wird kein Vergütungszins gewährt. Wir bitten Sie, nur die vorgedruckten Einzahlungsscheine zu verwenden. Wir danken für die termingerechten Überweisungen.

KIRCHEN GOTTESDIENSTE REFORMIERTE KIRCHE Zwinglikirche Grenchen Sonntag, 17. März 10.00 Gottesdienst in Blau mit der Gehörlosengemeinde. Pfarrer Peter von Siebenthal, Pfarrerin Anita Kohler und Seelsorger Felix Weder. Anschliessend Kirchenkaffee. Markuskirche Bettlach Freitag, 15. März 15.15 Ökumenischer Gottesdienst im Alterszentrum Baumgarten. Renata Sury-Daumüller. Sonntag, 17. März 10.00 Kein Gottesdienst. Für die ganze Kirchgemeinde findet der Gottesdienst in Grenchen statt. RÖMISCH-KATHOLISCHE KIRCHE Freitag, 15. März 9.00 Eucharistiefeier. Samstag, 16. März 9.00 Rosenkranz,Taufkapelle. 17.30 Eucharistiefeier, Kapelle Staad. Sonntag, 17. März 10.00 Eucharistiefeier, mitgestaltet vom Kirchenchor. 10.00 Eucharistiefeier in Spanisch, Taufkapelle. 11.15 Eucharistiefeier in Italienisch. 17.00 Orgelkonzert, Kirche. Dienstag, 19. März 9.00 Eucharistiefeier, Josefskapelle. Mittwoch, 20. März 18.30 Eucharistiefeier. Donnerstag, 21. März 9.00 Eucharistiefeier. 18.30 Abendlob,Taufkapelle. CHRISTKATHOLISCHE KIRCHE Christkatholische Kirche St. Peter und Paul Sonntag, 17. März 9.30 Eucharistiefeier, Pfr. Hans Metzger, anschliessend Kirchenkaffee. EVANG.-METH. KIRCHE Baumgartenstrasse 43, Grenchen Info: www.emk-grenchen.ch Sonntag, 17. März 10.00 Gottesdienst. GEMEINDE FÜR CHRISTUS GfC Freiestrasse 30, Grenchen Sonntag, 17. März 9.45 Gottesdienst.

Sachplan Wanderroutennetz Anpassung 2019 (RRB Nr. 110/2019 vom 6. Februar 2019) Am 6. Februar 2019 hat der Regierungsrat die erste Anpassung des Sachplans Wanderroutennetz vom 22. August 2012 beschlossen. Der angepasste Sachplan sowie der Mitwirkungsbericht stehen zum Download bereit auf: www.be.ch/tba → Mobilität&Verkehr → Langsamverkehr → Fussverkehr/Wandern Der angepasste Sachplan Wanderroutennetz ersetzt die am 15. Januar 2016 nachgeführte Ausgabe. Bern, 28. Februar 2019 Tiefbauamt des Kantons Bern

Sonntag, 17. März 10.00 Gottesdienst an der Mühlestrasse 9 mit spannendem Kinderprogramm. Weitere Infos: www.bewegungplus-grenchen.ch

FINANZVERWALTUNG STEUERREGISTERAMT / STADTKASSE 2540 GRENCHEN

AKTUELL VERANSTALTUNGEN

3


Markthof Metzg

Frühjahr / Sommer 2019 Der neueste Look aus Paris

www.markthof-lengnau.ch

MARKTHOF LENGNAU Jungfraustrasse 2, 2543 Lengnau Öffnungszeiten: Montag bis Freitag: 7.00–19.00 Uhr | Samstag: 7.00–17.00 Uhr

Aktionen vom 14. bis 16. März 2019

Rindssteak

100 g

Fr. 3.90

statt Fr. 5.10

Haute Coiffure Française

Pouletbrüstli

100 g

Fr. 2.40

solothurnstrasse 24 2543 lengnau 032 652 32 05

100 g

Fr. 2.10

à la minute

natur + mariniert

Wochen-HIT Rindsragout Käse Viele Aktionen und Spezialitäten am Käsebuffet

statt Fr. 3.40

Aktuell: Diverse Frühlingsblumen Beachten Sie unser Angebot mit den laufenden Aktionen VOI LENGNAU • Bielstrasse 35 • Tel. 058 567 59 50

J ACQUELINE G LAUS

Damen Herren Kinder

Frühjahrs2-Rad-Show 29./30. + 31. März

SOLOTHURNSTRASSE 12 2543 LENGNAU TELEFON 032 652 02 83

Bürenstrasse 12 Tel. 032 652 48 65

Hauptsponsor

Eidg. dipl. Gipser- und Stuckateurmeister

Ihr Fachgeschäft für sämtliche Gipser- und Malerarbeiten im Neu- und Altbau • Verputze aller Art, innen und aussen • Leichtbauwände und Decken • Isolationswände für Schall- und Brandschutz, Fassadenisolation, Innenisolation • Stuckaturen, spezielle Spachteltechniken • Arbeiten in Denkmalschutz • Malerarbeiten aller Art, innen und aussen • Spezielle Spachtel- und Lasurtechniken • Tapezierarbeiten aller Art • Schriften und Zahlen Beratungsleistungen • Anforderungskataloge und Ausführungsunterlagen • Zustandsaufnahme, Beurteilung und Bewertung • Begleitung von Ausführung inkl. Qualitätssicherung • Konzepte zu Farbe, Nachhaltigkeit und Instandhaltung

Der Garant im Holzbau. Das Gütesiegel Holzbau Plus steht für einen vorbildlich geführten Betrieb. Hochwertige Holzbauweise ist das Resultat einer Unternehmenskultur mit dem Menschen im Zentrum.

Dafür steh ich ein. Patrick Schlatter Patrick Schlatter Holz Lengnau www.holzbau-plus.ch


Grenchen

Nr. 11 | Donnerstag, 14. März 2019 BÜREN AN DER AARE

NEWS

Endlich richtig abnehmen – so kann es klappen

Trinken Sie täglich mindestens 2½ Liter Wasser oder ungezuckerten Kräutertee. Das unterstützt die Gewichtsabnahme. Meiden Sie kohlensäurehaltige Getränke. Essen Sie fünf Portionen Früchte, GeUrsula Aebi. müse und Salat pro Tag. Das bringt Ihre Verbrennung auf Hochtouren. Gewöhnen Sie sich einen regelmässigen Mahlzeitenrhythmus an. Ideal sind drei bis fünf Mahlzeiten pro Tag. Ständiges «snacken» senkt die Fettverbrennung. Bevorzugen Sie warme Mahlzeiten; diese sättigen rascher als kaltes Essen. Achten Sie auf Ihren Fettkonsum. Tückisch sind versteckte Fette in Chips, fettem Fleisch, Wurstwaren, Käse, Süssigkeiten, Frittiertem oder Saucen. Nüsse, Samen, Kerne und Oliven sind eine echte Alternative. Ihr Körper braucht Fette – jedoch die richtigen im vernünftigen Masse. Verzichten Sie auf Alkohol. Er liefert reichlich Kalorien, hemmt die Fettverbrennung und fördert Übergewicht. Verzichten Sie auf Spätimbisse. Sie führen nachts zu einem hohen Insulinspiegel und vollen Fettspeichern. Suchen Sie Möglichkeiten, um Frust, Langeweile oder Stress anders abzubauen als mit Essen. Ein Aufenthalt an der frischen Luft kann da Wunder wirken. Regelmässige Bewegung im Alltag unterstützt eine Gewichtsabnahme, denn ein trainierter Muskel kann Fett besser verbrennen als ein untrainierter. Gerne unterstütze und berate ich Sie bei Ihrer Ernährungsumstellung! Ursula Aebi, ParaMediForm Büren an der Aare, Telefon 032 322 44 55

GRENCHEN

Meditative Andacht in Kapelle Allerheiligen

Jeweils am dritten Freitagabend eines Monats wird zur meditativen Andacht in der Kapelle Allerheiligen geladen. Die Andacht ist offen für alle – unabhängig der Sprache und der Konfessionszugehörigkeit. Treffpunkt für Fahrgemeinschaften ist um 17.30 Uhr bei der Eusebiuskirche in Grenchen. Die Andacht am Freitag, 15. März 2019, beginnt um 18 Uhr. Kantorin ist Franziska Fritz, an der Orgel (und Kantor): Albert Knechtle. red.

GRENCHEN

Orgelkonzert Am kommenden Sonntag findet in der Eusebiuskirche (17 Uhr) ein Orgelkonzert statt. Die 40 Tage der Fastenzeit laden traditionell zur Besinnung und inneren Umkehr ein. Viele mögliche Wege bieten sich dazu an. Das Konzert mit Albert Knechtle an der Orgel geht in diese Richtung: Orgelmusik und Gesänge rund um das Thema Fastenzeit weisen red. in meditativer Form in Richtung Ostern.

GRENCHEN

Papiersammlung

Die Jubiläums-Mia 2019 hat einen neuen Standort und findet in der Tennishalle (Bildmitte) und deren Umgebung statt. (Bild: Google Maps)

Jubiläums-Mia wartet mit einigen Überraschungen

GRENCHEN Am 29. Mai 2019 heisst es wieder: «Äs isch mia-Zyt!» Die 30. Mia findet traditionsgemäss über Auffahrt statt. Für alle gut sichtbar findet in der Tennishalle der grosse Ausstellungsteil statt. Davor wird ein Festzelt aufgebaut, und vis-à-vis der Bocciahalle herrscht kleines aber feines Markttreiben. Der Rummelplatz kommt auf dem Kiesplatz zu stehen. JOSEPH WEIBEL

I Morgen Freitagabend gibt es in der Grenchner Musigbar Blues und Rock mit «Chickenhouse». (Bild: zvg)

GRENCHNER MUSIGBAR

Blues und Rock mit «Chickenhouse»

Morgen Freitag gastiert in der Grenchner Musigbar die Band «Chickenhouse». Die Emmentaler Formation hat sich in den letzten Jahren zu einer der aktivsten und besten Schweizer Power-Bluesbands entwickelt. Aus der ehemaligen, geselligen Coverband ist eine ambitionierte und produktive Gruppe mit klarem Konzept geworden. Unzählige Gigs als Headliner oder als Vorgruppe von so renommierten Bands wie «Nazareth», Mother’s Finest» oder «Lynyrd Skynyrd» haben die vier Musiker zusammengeschweisst und zu einem rockigen Musikpaket geformt. Ein Paket, welches in der Besetzung Andy Zaugg (Gesang), Jim Bows (Gitarre), Burns Heiniger (Bass) und Fridu Gerber (Schlagzeug) schnellen, präzisen Sound, garniert mit raffinierten Riffs, verspricht. Das Konzert beginnt um 21.30 Uhr. Türöffnung ist um 21 Uhr. Der Eintritt ist frei. Es wird eine Kollekte erhoben. mgt

5

st das Tissot Velodrome für die Mia Geschichte? «Nein», antwortet Organisator Christian Riesen erfreut. «Die Mia erstreckt sich bis zum Tissot Velodrome. Dort findet an Auffahrt der Bike and Drive Day statt.» Christian Riesen: «Die diesjährige Mia wird ganz allgemein sichtbarer. Besonders freut mich, dass sich bereits viele Grenchner Firmen angemeldet haben. Radio 32 wird übrigens als Messeradio auftreten.»

Die Fliegerei ist wieder ein Schwerpunkt

An der letztjährigen Mia fand der Messeteil rund um die Fliegerei grossen Zuspruch. Sie wird auch dieses Jahr ein Schwergewicht sein. Unter dem Begriff «Grenchner Aviation-Days» will Organisator Riesen der Aviatik noch mehr Raum bieten. An der Mia kann man sich über Karriere- und Ausbildungsmöglichkeiten in der Fliegerei informieren. Spannendes über den Stand der Elektrofliegerei erfahren – und wer den Adrenalinkick sucht, kann gleich einen Tandemsprung buchen. Während der ganzen Mia sind auch Rundflüge möglich. Warum nicht einmal den Kanton Solothurn und das Seeland mit dem Helikopter aus der Vogelperspektive geniessen?

«Flugwetter» während der Mia

Am Wochenende vom 1. und 2. Juni 2019 findet zugleich das Heliweekend statt. Die Partnerschaft vom Airport Grenchen und der Mia-Organisation trägt einzigartige Früchte. Kurz vor Messebeginn am Samstag wird ein F/A-18 Hornet der Schweizer Luftwaffe sein fliegerisches Können am Grenchner Himmel präsentieren. Für den Nachmittag haben sich zudem das PC7Kunstflugteam, das Super-Puma-Team und die Fallschirmspringer der Armee angemeldet. Am Sonntag hat sich das Breitling Jet Kunstflugteam angekündigt, und die in Grenchen beheimateten Mountainflyers präsentieren ihre Helikopter mit einem gigantischen Fly-in. Sowieso: Das Fly-in der

Helikopter und die dazugehörigen Referate und Ausstellungsstände am Heliweekend sollte man nicht verpassen.

Gute Gastronomie

«Die diesjährige Mia wird ganz allgemein sichtbarer. Besonders freut mich, dass sich bereits viele Grenchner Firmen angemeldet haben. Radio 32 wird übrigens als Messeradio auftreten.» CHRISTIAN RIESEN MIA-ORGANISATOR

«Die Mia ist ein Ort, wo man sich gerne trifft, austauscht und möglichst viel Gelegenheit zum Staunen hat.» CHRISTIAN RIESEN

So sagt Christian Riesen: «Die Mia ist ein Ort, wo man sich gerne trifft, austauscht und möglichst viel Gelegenheit zum Staunen hat.» Zu diesem Zusammentreffen gehört aber auch die Kulinarik. «Die Besucherinnen und Besucher kommen in diesem Punkt ganz bestimmt nicht zu kurz», sagt Christian Riesen vielsagend. Die Fotra sorgt während der ganzen Zeit für die Festverpflegung. Das Restaurant Tennis Chugele mit seinem grosszügigen Angebot im Innen- und Aussenbereich freut sich bereits jetzt auf viele Mia-Gäste. Die Pforten für Mia-Gäste hat auch das Restaurant Airport geöffnet. Mit von der Partie ist auch wieder das Chalet Simmental mit seinen Steak-Variationen. Das Chalet wird im Restaurant der Boccia-Halle stationiert sein. Das «il Grottino» wird für die Messetage umfirmiert in Chalet Simmental. Daneben gibt es auf dem Messegelände noch weitere Verpflegungsstände.

Musik, Musik

Die musikalische Unterhaltung hat wiederum der Rock am Märetplatz-Papst Kurt «Moos» Gilomen organisiert. An der diesjährigen Mia ist vor allem Vielfalt angesagt. Am Mittwochabend wird die Grenchnerlied-Band Lightfood zusammen mit Buddy Dee auftreten. Am Donnerstag gibt die Coverband Silverhead ihr «Tribute to the Eagles». Da sind zeitlose Songs wie «Hotel California», «Take it easy» und «Desperado» angesagt. Am Freitag ist Party angesagt. Die Surpriseband sorgt für eine heisse Schlager- und Oldies-Nacht. Und am Samstag wird die Bude voll sein. George und Band kommen an die Mia nach Grenchen. Wem das alles noch nicht Party genug ist, kann sich auf das Partyzelt vom Grenchner Webradio Blitz freuen. Wer diese Stimmung an der Mia 2018 nicht erlebt hat, hat definitiv etwas verpasst.

Wenn sich das Altpapier in genügender Menge im Keller stapelt, hofft man auf die Papiersammlung der Schulen Grenchen. Kommenden Donnerstag, 21. März 2019 ist es wieder so weit. Das gestapelte und verschnürte Papier bitte ab 7 Uhr morgens gut sichtbar an der Strasse deponieren. red.

GRENCHEN

Musik-Leckerbissen Für Liebhaber von A-cappella-Gesang gibt es am Freitag, 22. März 2019, um 20 Uhr im Parktheater Grenchen einen besonderen musikalischen Leckerbissen. Die Berlin Comedian Harmonists sind ein sechsköpfiges Ensemble, und sie treten in Grenchen mit ihrem aktuellen Programm «Atemlos!» auf. Es verbindet Welthits von Ella Fitzgerald oder Gloria Gaynor, Songs der Beatles, Toto Cutugno oder Helene Fischer. Vorverkauf und weitere Informationen: 032 636 11 20 (www.img-grenchen.ch). red.

BETTLACH

Obstbäume veredeln Der Obst- und Gartenverein Bettlach wird im Zuge der immer deutlich werdenden Frühlingsboten wieder entsprechend aktiv. Nach dem Schnittkurs an Rosen und Sträuchern vergangene Woche geht es am Samstag, 6. April 2019, um das Veredeln von Obstbäumen. Besammlung am 6. April ist um 13.30 Uhr beim Gemeindehaus. Eingeladen sind alle Interessierten. red.

SOLOTHURN

Kontaktstelle für Selbsthilfe

Haben Sie kleine Kinder und möchten Sie andere Eltern kennenlernen? Möchten Sie gemütlich zusammensein, sich austauschen über Erziehung, Beziehung und Familie, während die Kinder spielen? Dann könnte das Angebot etwas für Sie sein. Auf Grund einer Initiative einer Mutter entstand die Idee, eine Kafirunde für Eltern zu organisieren. Sie haben nun die Möglichkeit, sich jeden zweiten Mittwoch im Monat mit anderen Eltern und deren Kindern im Migros-Restaurant Langendorf jeweils von 9 bis 11 zu treffen. Immer anwesend ist eine Mutter, welche die Kafirunde begleitet. Ein Tisch ist reserviert, und Anmeldung ist keine erforderlich. Unterstützt wird das Angebot von der Mütter- und Väterberatung des Kantons Solothurn. Haben Sie Interesse? Kommen Sie unverbindlich vorbei, Sie sind herzlich eingeladen. Die nächste Kafirunde für Eltern und Kinder ist am Mittwoch, 10. April 2019, von 9 bis 11 Uhr im MigrosRestaurant Ladedorf in Langendorf. Für Fragen und weitere Auskünfte steht Ihnen die Kontaktstelle Selbsthilfe gerne zur Verfügung: 062 296 93 91 oder info@selbsthilfesolothurn.ch. mgt


Voranzeige:

Besuchen Sie uns demnächst auch Freitag, 22. März 2019 Samstag, 23. März 2019 Sonntag, 24. März 2019

17.00 – 20.00 Uhr 10.00 – 20.00 Uhr 10.00 – 17.00 Uhr

Tennishalle Gr

Die grösste Autoausstellung Schweiz

www


ExpoGrenchen

h an der Auto

renchen im Mittelland

Autos, Lifestyle und noch viel mehr . . . Die AutoExpo Grenchen feiert Jubiläum. Zur 25. Auflage vom 22. bis 24. März 2019 heisst die Devise: Viele Autos und noch mehr Lifestyle. 26 Aussteller geben sich an der grössten Autoausstellung dieses Jahr die Ehre. Der Autosalon ist noch kurz im Gange, dann gibt es eine kleine Verschnaufpause und in gut einer Woche öffnen sich die Tore zur 25. AutoExpo in Grenchen. Die neusten und tollsten vierrädrigen und auch zweirädrigen «Motorfeger» stehen für drei Ausstellungstage im Fokus der Region. Aber nicht nur. Die Organisatoren setzen an der einzigartigen Autoausstellung vermehrt auf Lifestyle – ganz nach der Devise: Das eine tun, und das andere nicht lassen! Neu dabei sind Silhouette Grenchen, UnikatFabrik Marco Lavada Grenchen, Computerblitz GmbH (Solothurn). Ebenfalls neu im Ausstellerkatalog ein-gereiht hat sich die Hörberatung Rasser (Grenchen). Sie bietet meisterhaftes Tuning für die Ohren mit Hörtest im Auto an.

Wohnmobile Haben Haben Sie Sie Ihre Ihre nächsten nächsten Ferien Ferien schon schon geplant? geplant? Lassen Sie Sie sich sich bei bei uns uns für für Ihre Ihre nächste nächste Reise Reise inspirieren! inspirieren! Lassen Ihr Ansprechpartner Ansprechpartner in in Grenchen Grenchen und und Umgebung, Umgebung, Ihr wenn es es um um das das Thema Thema Wohnmobil Wohnmobil geht. geht. wenn Besuchen Sie Sie uns uns an an der der AutoExpo AutoExpo bei bei der der Tennishalle Tennishalle Besuchen in Grenchen Grenchen vom vom 22. 22. bis bis 24. 24. März März 2019. 2019. in Direktimporteur und und Markenvertreter Markenvertreter der der Wohnmobile Wohnmobile –– Direktimporteur BENIMAR und und MOBILVETTA MOBILVETTA BENIMAR Vermietung und und Verkauf Verkauf von von Wohnmobilen Wohnmobilen –– Vermietung Zubehör –– Zubehör –– Reparaturen Reparaturen Service –– Service Wir freuen freuen uns uns auf auf Ihren Ihren Besuch. Besuch. Wir Das Andurina-Wohnmobile-Team Andurina-Wohnmobile-Team Das

Andurina-Wohnmobile, Andurina-Wohnmobile, Sportstrasse Sportstrasse 33, 33, 2540 2540 Grenchen Grenchen www.andurina-wohnmobile.ch www.andurina-wohnmobile.ch

Gleich notieren: 25. AutoExpo Grenchen: Freitag, 22. bis 24. März 2019.

w.autoexpo - grenc hen.c h Kirchstrasse 1, 2540 Grenchen T. 032 653 08 08 F. 032 653 08 18 info@hoerberatungrasser.ch

Hörgeräte-Akus

d tik-Meisterin un

Inhaberin : Vera

Rasser


Seeland

Nr. 11 | Donnerstag, 14. März 2019

9

Direkter Draht zur Steuerverwaltung

KANTON BERN Als Teil der Strategie «Mehr Effizienz bei begrenzten Ressourcen» bietet die Berner Steuerverwaltung ab diesem Jahr neu an, die Steuererklärung vollständig elektronisch übermitteln zu können. Selbst eine von Hand unterschriebene Freigabequittung in Papierform entfällt dabei

STEFAN KAISER

E

ines gleich vorweg: Die Steuererklärungen können im Kanton Bern immer noch auf die herkömmliche Weise in Papierform und mit allen gedruckten Belegen eingereicht werden. Doch diese Variante wird heute nur noch von knapp 15 Prozent der Steuerpflichtigen gewählt, im Jahr 2010 waren es noch über 25 Prozent. Rund zwei Drittel der Steuererklärung werden im Kanton Bern aber mittlerweile über die Veranlagungssoftware TaxMe eingegeben, wobei die Belege sowie die unterschriebene Freigabequittung allerdings noch in Papierform nachgereicht werden mussten. Ab diesem Jahr besteht nun neu die Möglichkeit, sämtliche Belege bereits während des Erfassens elektronisch hochzuladen, z. B. mittels Handyfoto, und durch die Anmeldung über das kantonale Portal BE-Login entfällt neu auch die unterschriebene Papierfreigabequittung.

Steuererklärung ohne Papierkram: Ab diesem Jahr können im Kanton Bern die Steuern neu vollständig elektronisch erfasst und eingereicht werden. (Bild: zvg)

Schweizer Vorreiterrolle

«Mit der Möglichkeit, die Steuererklärung neu vollständig elektronisch freigeben und einreichen zu können, wollen wir quasi die nächste Etappe zünden», erklärt Hansjörg Herren, Leiter Region Seeland bei der Berner Steuerverwaltung. Denn mit der Strategie «Mehr Effizienz bei begrenzten Ressourcen» fördert die Steuerverwaltung schon seit Jahren neue Möglichkeiten der Digitalisierung im E-Government-Bereich. Und mit unter 15 Prozent Steuererklärungen in Papierform nimmt der Kanton Bern in der Schweiz eine Spitzenposition und Vorreiterrolle

ein. Aus dem Seeland stammen übrigens rund 110 000 der 650 000 Steuerpflichtigen im Kanton Bern.

Sicherheit und Potenzial

Eine weitere Effizienzsteigerung sieht Hansjörg Herren in der Folgebearbeitung der eingereichten Unterlagen. Denn z. B. die Bankabschlüsse werden auch mit der neuen Variante von

den Steuerpflichtigen noch eingescannt oder fotografiert. «Doch wenn die Banken diese Belege künftig ebenfalls elektronisch verfügbar machen, birgt das für uns ein weiteres Potenzial in der automatischen Erfassung aller steuerrelevanten Daten», erklärt Herren. Doch er räumt ein: «Selbst wenn wir mehr Abschlüsse durch den Automaten lassen können, benötigen wir immer noch

Personal, das Kontrollen vornimmt. Denn wir haben auch den wichtigen Auftrag, das vorhandene Steuersubstrat zu erhalten.» Die Registrierung über das Portal BELogin, die mittels der Login-Daten auf dem Brief zur Steuererklärung geschieht, und mit der die handschriftliche Unterschrift entfällt, ist laut Hansjörg Herren sehr sicher und vergleichbar mit den

Standards im Online-Banking, wo auch mit SMS-Codes gearbeitet wird. Wer aus erster Hand mehr zum Thema erfahren will, erhält am Stand der Steuerverwaltung an der EigenheimMesse in Bern Gelegenheit, die vom 28. bis am 31. März 2019 stattfindet. Und auch an der Berner Ausbildungsmesse BAM (6. bis 10. September 2019) ist die Steuerverwaltung vor Ort präsent.

AKTUELL


10

Immobilien

Donnerstag, 14. März 2019 | Nr. 11

VERMIETEN

Zu vermieten: Zentrum Büren a. A.

BÜRO-/PRAXISRÄUME

VERKAUFEN

Es stehen verschiedene Räume zur Verfügung. Miete je nach Wunsch ab Fr. 420.– inkl. NK Telefon 079 466 13 63

Zu vermieten

2½-Zimmer-Wohnung

mit grossem Balkon (ca. 89 m²)

Grosse, moderne Essküche mit Balkon. Dusche, WC und Lavabo. Grosszügiges Wohnzimmer. Schlafzimmer mit kleinem Balkon. Separates Reduit. Kellerabteil. Küche mit Plattenboden; Wohn- und Schlafzimmer mit Laminat ausgestattet. Parkplatz vorhanden. Die Wohnung befindet sich in einem 3-Familien-Haus im 2. Stock ohne Lift. Bruttomiete Nebenkosten Nettomiete

Fr. 1270.– Fr. 170.– Fr. 1100.–

Bezug auf Anfrage. Anfragen sind zu richten an: Asco Immobilien + Treuhand AG 3294 Büren a/Aare 032 351 44 86

Zu verkaufen an der Dammstrasse 9 in Grenchen 3½-Zimmer-Wohnung, 81 m², 2. Stock, Balkon, Keller, Einstellhallenplatz direkt neben Lift, mit Renovationsbedarf. Gut dotierter Erneuerungsfond. Per sofort oder nach Vereinbarung. Verkaufspreis Fr. 205 000.– Für weitere Informationen 079 358 25 02 Bitte keine Makler!


Menschen

Nr. 11 | Donnerstag, 14. März 2019

11

AUF EIN WORT MIT ... ANDRÉ SCHNEEBERGER Die Grenchner-Stadt-Anzeiger-Serie

Der «Volks»-Garagist mit «007-Lizenz» Grenchen wohnhafte Garagist hat sich seither mit Herzblut der VolkswagenGruppe verpflichtet. Er hat in seiner Garage ein Kompetenzzentrum für Seat, VW, Skoda und Audi aufgebaut. Seine grossen Kenntnisse in der Branche und seine Leidenschaft für das Auto führten schliesslich dazu, dass er seine Passion jeweils Ende März als OK-Präsident der Grenchner Auto-Expo ausleben darf. Immer eine Woche nach dem Genfer Autosalon findet auf über 3500 Quadratmeter in der Tennishalle die grösste Autoausstellung der Region statt. Es hat sich längst in die angrenzenden Kantone herumgesprochen, mit wie viel Herzblut André Schneeberger seine Expo organisiert. Heuer findet bereits die 25. Grenchner Auto-Expo statt. Dies macht auch Schneeberger glücklich: «Wir dürfen stolz sein, in der heutigen Zeit eine solche Ausstellung in unserer Region weiterhin organisieren zu dürfen. Nach 25 Jahren an der OK-Spitze wird einem sozusagen die Klinke geputzt.» Die Zukunft werde aber von Jahr zu Jahr unsicherer. Niemand könne wissen, wie es 2020 mit der Expo ausschauen wird. «Unser Weg führt bereits heute Richtung Lifestyle-Messe und immer weiter weg vom Auto.» Wie rasant entwickelt sich die Technik? Können wir mit dem Tempo des digitalen Fortschritts mithalten? Fahren wir in einigen Jahren in von Robotern automatisch gesteuerten Fahrzeugen herum? Dies seien Fragen, mit denen man sich nun fast täglich auseinanderzusetzen habe.

DANIEL MARTINY (TEXT UND FOTO)

W

er ist denn hier der Chef? Auf den ersten Blick kann man dies tatsächlich kaum erahnen, wenn man André Schneeberger noch nicht persönlich kennt. Wenn man die Team Garage in Grenchen betritt, fällt einem sofort eine freundliche und behagliche Atmosphäre auf. Auch wenn die Geschäfte gut laufen, nichts ist von Hektik zu spüren. Der Garagen-Inhaber erscheint nicht in Schale und Krawatte. Nein, er ist ein Mann der Sorte wie «Du und Ich». Bescheiden im Auftreten und als Geschäftsführer der Team Garage ein «Mann fürs Volk». André Schneeberger weiss bis heute, was Arbeit heisst. Er nimmt sich seiner Kunden gerne persönlich an, bespricht sich in seiner Garage bei einer Tasse Kaffee und hat trotzdem genügend Zeit, um auf alle Kundenwünsche einzugehen. «Persönliche Beratung stelle ich seit eh und je in den Vordergrund.» Genau dies mache den Unterschied zu den grossen Importeuren aus den umliegenden Städten, die seiner Meinung nach knallhart vorgehen und kalkulieren. «Da wird man brutal an die Wand gedrückt. Die Margen von den Importeuren sind minim, sie verdienen ihr Geld mit der Menge.»

Vom ersten Geld …

André Schneeberger kann sich gut erinnern: «Ich wollte mein Geld stets mit ehrlicher Arbeit verdienen. Darum durfte ich stolz sein, als 17-Jähriger bereits das erste selbst verdiente Geld in der Tasche zu haben. Meine Stärke war schon damals mein Verhandlungsgeschick.» Schneeberger musste harte Zeiten überstehen, die aber sein Leben im positiven Sinne geprägt haben. «Nach meiner Lehrzeit bei der Amag als Automechaniker kam es 1976 zur Krise. Es gab schlichtweg keine Arbeit für einen Autohändler.» Davon liess sich der 59-jährige aber kaum beeinflussen. Er arbeitete bei der Frutig-Garage in Grenchen, fuhr monatelang täglich in die Burkhard-Garage nach Laupersdorf, um sich weiterzubilden, und half beim Aufbau der Ahorn Garage in Bellach.

> STECKBRIEF Vorname/Name: André Schneeberger Wohnort: 2540 Grenchen Geburtsjahr: 1959 Beruf/Funktion: Automechaniker/ Garageninhaber

> VIER FRAGEN Meine Lieblingsdestination: Barcelona. In dieser Stadt mit seinen Parks geht die Post ab. Man kann zehn Stunden lang dem Strand entlang schlendern, und es wird nie langweilig. Auf was kann ich nicht verzichten: Es sind meine Familie, meine Söhne, meine Bezugspersonen und Freunde, die mir immer wieder neue Energie geben. Ich würde nie: Einen Bungee-Sprung machen. Weder von einer Brücke aus und schon gar nicht aus einem Helikopter. Aufsteller des Monats: Mein Sohn Martin hat die Prüfung zum Seat-Servicetechniker bestanden. Damit können wir weiterhin unseren erstklassigen Service bieten.

Schumacher in besonderer Erinnerung hegt.

… zum Privatleben

Langweilig ist es im Leben von André Schneeberger nie geworden. Mit den Jahren nahm auch das Familienleben einen stets wichtigeren Stellenwert ein. Der Grenchner Garagist hat mit Daniel und Martin zwei Söhne. Und während Daniel einen anderen Berufsweg eingeschlagen hat, ist Martin Schneeberger voll ins Garagen-Familienunternehmen eingestiegen. «Wir haben ein wunderbares Vater/Sohn-Verhältnis.» Gegenseitiger Respekt, Anstand und gute Gespräche seien das A und O ihrer Beziehung. «Martin ist sehr fleissig und kümmert sich um die technischen Angelegenheiten, während ich mit den Jahren immer mehr zum Büromensch geworden bin.» «Step by Step» könne er in den nächsten Jahren den Beschluss fassen, sich einmal zur Ruhe zu setzen und seinem Sohn die Garage zu übergeben. André Schneeberger im Ruhestand? «André Schneebergers Herz wird stets für das Automobil schlagen», sagt der 59-Jährige. Es gelte im Leben, jedoch auch noch andere Prioritäten zu setzen. So hat Schneeberger in Grenchen inzwischen ein 3-Familien-Haus erworben und dieses in Eigenregie ausgebaut. Doch keine Angst … das Haus ist nur wenige Kilometer von der Team Garage in Grenchen entfernt, und André Schneeberger wird hoffentlich noch einige Jahre täglich für seine Stammkundschaft arbeiten können.

Vom prominenten Jet-Set …

André Schneeberger

hat in seiner Karriere als Garagist sehr viel erlebt. «Da stehen viele unvergessliche, persönliche Treffen, Erlebnisse und Reisen im Vordergrund. So habe ich vor über zehn Jahren mit dem JamesBond-Bösewicht Anatole Taubman die Strassen in Europa unsicher gemacht.» Der Schweizer Filmschauspieler, zuletzt in einem 007-Streifen in «Ein Quantum Trost» zu sehen, war früher als Seat-Ambassador unterwegs. «Ein irrer Typ und gleichzeitig ein ganz lieber Freund», erinnert sich Schneeberger. Er habe in seinem Leben nie so oft lachen können wie mit Anatole, diesem witzigen Charaktermenschen. Seine Geschäftsreisen hätten ihn aber nicht nur in die ganze Welt geführt, sondern beispielsweise auch ins Berner Oberland nach Interlaken, wo er die Stunden zusammen mit Michael

… zum OK-Präsidenten

Seit 1999 ist André Schneeberger Inhaber der Team Garage. Der in

stapfen in die Fuss l a m d ir w erger n) in Schneeb Sohn Mart eten. (Bild: Birgit Priese tr des Vaters

Kunst als Baustelle AUSSTELLUNG Die Visarte Solothurn zeigt im Künstlerhaus S11 dreissig Positionen der zeitgenössischen Solothurner Kunst. Die Ausstellungsgestalter bespielen das ganze Haus mit überraschenden Einsichten und Querverbindungen – Betreten auf eigene Gefahr! Wenn schon das Leben als ewige Baustelle bezeichnet wurde, dann hält auch die zeitgenössische Kunst einen solchen Vergleich aus. Die traditionellen Gattungen der bildenden Kunst wie Zeichnung, Malerei, Skulptur und Grafik verlieren ihren Wert nicht dadurch, dass sie sich in neuen Kontexten wie der digitalen Bilderflut oder

Ausschnitt des Leporello «Der Rückbau» (2019). Technik: Holzschnitt mit Gumprint von Claude Barbey.

Ulrich Studer: «Lignum» (2018), Technik: Bauholz bearbeitet. (Bilder: zvg)

neuen Techniken und Ausdrucksweise bewähren müssen. Die Ausstellung der Visarte Solothurn (Berufsverband visuelle Kunst, Sektion Solothurn, Präsident ist der Grenchner Claude Barbey) gibt der Öffentlichkeit einen authentischen Einblick in das aktuelle Schaffen ihrer Aktivmitglieder. Im Vordergrund stehen nicht Einzelpräsentationen, sondern eine Ausstellung mit räumlich spannenden Abfolgen und Dialogen. Die Vernissage findet kommenden Freitag, 22. März, um 19 Uhr im Künstlerhaus S11 in Solothurn statt. Einführende Worte gibt es vom Kunsthistoriker Dr. Martin Rohde. Die Ausstellung dauert bis 14. April 2019. Öffnungszeiten: Donnerstag und Freitag, 16 bis 19 Uhr, Samstag und Sonntag, 14 bis 17 Uhr. mgt


12

Veranstaltungskalender

Donnerstag, 14. März 2019 | Nr. 11

KAKADU FREIZEITANLAGE 2544 Bettlach Telefon 032 645 11 11

FRÜHLING IM KAKADU -BOUTIQUE DIE NEUE KOLLEKTION IST DA!

Bilder finden Sie unter:  www.kakadu.ch • Tennis • Sauna/Dampfbad • Squash • Step/Aerobic/Dance • Fitness • Tischtennis • Solarium • Spielautomaten • Billard • 1 Restaurant • Boccia • 1 Pub

Women’s – Fit

FITNESSSTUDIO nur für die FRAU

www.kakadu.ch SPEZIALGERÄTE > Massageroller > Vibrafit und vieles mehr!

NEU! 50% GRÖSSER! • BODYFORMING • KRAFT • AUSDAUER Einzeleintritt Fr. 13.– Jahresabo nur Fr. 595.–

Squash à discrétion • Winterspass

bis 30. 4. 2019 Fr. 85.– monatlich

• Kindersquash Fr. 8.50 Alle sind -lich willkommen!

MELDEN SIE IHREN ANLASS! Nutzen Sie die Gelegenheit, Ihren Anlass frühzeitig auf der Internetseite www.grenchen.ch unter «Aktuelles –›

Anlässe» einzutragen. Sie erhalten mit einem Eintrag einen kostenlosen Auftritt in diesem Veranstaltungskalender sowie auf der Internetseite der Stadt Grenchen. Die Daten werden gleichzeitig auch für die Printagenda in

45 Min. spielen inkl. Schläger und Ballmiete (auch in Begleitung eines Elternteils)

• Einstieg jederzeit möglich

den Ausgaben az Grenchner Tagblatt, az Solothurner Zeitung, ot Oltner Tagblatt sowie deren Onlineveranstaltungskalendern verwendet. Eintragungen bis 10 Tage vor Anlass, keine Publikationsgarantie.

Foto: zvg

«Holzers Peepshow» Ein heiter bis bewölktes Volksstück von Markus Köbeli. Die Bauernfamilie Holzer hat Existenzsorgen. Die Landwirtschaft rentiert nicht mehr. Der Skilift, der dem Vater jeden Winter einen Nebenverdienst sicherte, wird automatisiert. Vom Tourismus können Holzers auch nicht profitieren, da ihr Hof zwischen Tal- und Bergstation liegt. Die Bustouristen legen bei ihnen im besten Falle einen kurzen «Pinkelhalt» ein. So entsteht die Idee, den Touristen wenigstens ein paar «Bazen» abzuluchsen. Holzers richten eine «Peepshow» ein: Sie zeigen ihre heile, rustikale Schweizer Welt und lassen sich dafür bezahlen. Selbst der 90-jährige Grossvater wird in diese Kampagne einbezogen. Bei Geldeinwurf geht der Fenster-Vorhang auf und gibt den

Blick in die gute Stube frei. Zu ihrem eigenen Erstaunen haben sie damit Erfolg. Das Kässeli füllt sich jeden Tag mehr und mehr. Doch das Geld verändert Holzers vermeintlich idyllischen Alltag: Bald ist es bei ihnen nicht mehr, wie es war. Indem sie sich dem Publikumsgeschmack anpassen, entblössen sie sich selber und alte Wunden werden aufgebrochen. Die heile Welt der Holzers besteht nimmer mehr. Markus Köbelis Stück bringt das Publikum trotz ernsthaftem Thema durch Wort-Witz und sarkastischen Humor zum Lachen. Holzers Peepshow ist eine absurde Geschichte über die Schweizer Identität im Zeitalter von Ballenberg, Big Brother und Strukturwandel. Weitere Infos unter: www.schopfbuehne.ch

IN GRENCHEN IST WAS LOS

DONNERSTAG, 14. MÄRZ 18.00–20.00 Uhr: «Steuererklärung – schmerzfrei». Wie funktioniert das Steuersystem? Welche Tipps gibt es beim Ausfüllen der Steuererklärung? Wie können Steuern realistisch budgetiert und am einfachsten bezahlt werden? Ein kostenloser, praxisnaher Workshop für alle - damit weder Steuererklärung noch Steuerrechnung Bauchschmerzen bereiten. Weitere Veranstaltungen auf www.schulden-ag-so.ch. Anmeldung an praevention@schulden.ch oder 062 822 94 09. Budgetund Schuldenberatung (Sitzungszimmer, 2. Stock), Kirchstrasse 11.

SAMSTAG, 16. MÄRZ 20.00 Uhr: «Holzers Peepshow». Ein heiter bis bewölktes Volksstück von Markus Köbeli (siehe Haupttext). Schopfbühne, Schützengasse 4. VV: www.schopfbuehne.ch und COOP Vitality Grenchen 20.30–23.30 Uhr: «Midnight Grenchen». Sport und Tanz für Jugendliche. Nebst dem Sport gibt es auch Musik, einen Töggelikasten, einen Tischtennistisch und einen Kiosk. DH Zentrum (Nord/Süd).

SONNTAG, 17. MÄRZ 15.00 Uhr: Ausstellungsführung «Adolf Michel – sein Leben, seine Fabrik». Führung von Urs Roth, Urenkel von Adolf Michel. Beim Nordbahnhof Grenchen steht der imposante Bau der ehemaligen Uhrenfabrik von Adolf Michel, Bereits 1891, im Alter von 26 Jahren, beteiligte sich Adolf an einer ersten Gesellschaft, welche Pendants fabrizierte. Ab 1905, nach der Auflösung der Kollektivgesellschaft mit Jean Schwarzentrub, konnte er die Fabrik an der Schützengasse kaufen, welche er bis 1920 stetig erweiterte. Von Rohwerken

bis zu fertigen Uhren konnte alles hergestellt werden. 1927 war er Mitbegründer der Ebauches SA. Er unterstützte mehrere Grenchner Vereine, die reformierte Kirchgemeinde und war selber aktiver Schütze und Jäger. Die Ausstellung zeigt Fotos der Fabrik und aus dem Leben von Adolf Michel, Dokumente und Uhren. Ein Stammbaum der Familie rundet die Ausstellung ab. Keine Anmeldung nötig. Kosten: Museumseintritt. Kultur-Historisches Museum, Absyte 3. 17.00 Uhr: Orgelkonzert. Es erklingen Werke von Bach, Krebs, Merkel und Scheidt rund um das Thema Fastenzeit und Passion. Freier Eintritt, Kollekte. Die 40 Tage der Fastenzeit laden traditionell zur Besinnung und inneren Umkehr ein. Viele mögliche Wegen bieten sich dazu an. Orgelmusik und Gesänge rund um das Thema Fastenzeit weisen in meditativer Form in Richtung Ostern. Orgel: Albert Knechtle. www.kathgrenchen.ch Eusebiuskirche, Kirchstrasse 23.

DONNERSTAG, 21. MÄRZ 17.00–22.30 Uhr: Nationales Donnerstagabend-Rennen (siehe Haupttext). Tissot Velodrome, Neumattstrasse 25.

FREITAG, 22. MÄRZ 20.00 Uhr: «Holzers Peepshow» (siehe Haupttext). Schopfbühne, Schützengasse 4. 20.00–22.15 Uhr: Berlin Comedian Harmonists. «Atemlos!». Ausgerechnet zu ihrem 20-jährigen Bühnenjubiläum fliegt den Berlin Comedian Harmonists ein Blumenstrauss mit einer mysteriösen Nachricht entgegen. Eine geheimnisvolle Botschaft stellt die Welt der sechs Herren so richtig auf den Kopf. Parktheater (Theatersaal), Lindenstr. 41.; VV: www.img-grenchen.ch

SAMSTAG, 23. MÄRZ

10.00–11.30 Uhr: Stadtführung «100 Jahre Generalstreik». Die verdrängte Tragödie. Der Generalstreik von 1918 stellt einen der grossen Wendepunkte der Schweizer Geschichte dar. Der Landesstreik war eine soziale Bewegung, die politische Veränderung forderte und gegen grosse Not protestierte. In Grenchen kam es während dieser Tage tragischerweise zu drei Todesfällen. Anmeldung erwünscht, beschränkte Platzzahl. Unkostenbeitrag. Besammlung Bahnhof Nord. 16.30 Uhr: Ausstellung «Uwe Wittwer – Die schwarzen Sonnen». Vernissage. Es spricht: Claudine Metzger, Künstlerische Leiterin Kunsthaus Grenchen. Anschliessend Apéro. www.kunsthausgrenchen.ch Kunsthaus Grenchen, Bahnhofstrasse 53. 17.00 Uhr: Fussball Meisterschaftsspiel 2. Liga: FC Grenchen 15–SC Fulenbach. Stadion Brühl. 20.00 Uhr: «Holzers Peepshow» (siehe Haupttext). Schopfbühne, Schützengasse 4.

Foto: zvg

Donnerstagabend-Rennen: Final des Tissot Velodrome Cup Das letzte Rennen der laufenden Saison im Tissot Velodrome jagt einen Höhepunkt nach dem anderen. Der Final des Tissot Velodrome Cup wird spannend und zeigt wer die umworbene Trophäe mit nach Hause nehmen kann. Das Kids Race ist ein weiterer Höhepunkt – die jungen Ta-

lente dürfen ihr Können unter Beweis stellen. Das Militärrennen sorgt für ein weiteres Spektakel auf dem schnellen Holzoval. Der Saisonabschluss im Tissot Velodrome sollte sich niemand entgehen lassen. 21. März 2019, 17–22.30 Uhr, Tissot Velodrome

20.30–23.30 Uhr: «Midnight Grenchen». Für Jugendliche zwischen 12 und 17 Jahren. Angeboten werden Basketball, Fussball, Unihockey, Badminton, Trampolin und Volleyball. Auch Tanz und Hip -op werden geübt. Eintritt frei. DH Zentrum (Nord/Süd).

AUSSTELLUNGEN/MUSEEN Kultur-Historisches Museum, Absyte: Ausstellung «Die verdrängte Tragödie – der Generalstreik in Grenchen». Bis 9. Juni. Adolf Michel (1865–1928), Uhrenfabrikant in Grenchen. «Sein Leben, seine Fabrik». Gastausstellung von Urenkel Urs Roth. Bis 14. April. Weitere Informationen unter www.museumgrenchen.ch. Mi, Sa, So 14–17 Uhr

DEMNÄCHST

PREMIERENVORFÜHRUNG DER GYMNAESTRADA IN GRENCHEN 6. April, 16.00 Uhr und 20.00 Uhr: Im Tissot Velodrome werden über 600 Turner und Turnerinnen hochstehende turnerische Vorführungen zeigen. Mit fantasievollen Choreografien und atemberaubenden Vorführungen präsentieren die Teilnehmenden aus der ganzen Schweiz Showtänze, Akrobatik, Aerobic oder Gymnastik am Boden und an Geräten. Das Publikum erhält so einen

Einblick in die fantastische, faszinierende Welt des Turnsports. Die beiden Vorführungen geben einen Vorgeschmack auf die Gymnaestrada, ein vom Weltturnverband organisiertes Turnfest, das im Vierjahresrhythmus durchgeführt wird. Mit dabei sind auch Sportler und Sportlerinnen aus Grenchen. Tickets unter www.gym19grenchen.ch oder im Vorverkauf im Tissot Velodrome. Tissot Velodrome.

Profile for AZ-Anzeiger

20190314_WOZ_GSAANZ  

Grenchner Stadt-Anzeiger 11/2019

20190314_WOZ_GSAANZ  

Grenchner Stadt-Anzeiger 11/2019