Page 1

P.P. 2540 Grenchen

Gönnen Sie sich den

PARIS

LA BIOSTHETIQUE ®

15. März 2012 | Nr. 11 | 73. Jahrgang

Augenblick!

Bettlachstr. 7 Am Marktplatz • 1. Stock Grenchen • Tel. 032 652 70 20

Centralstrasse 2 2540 Grenchen

Verbreitungsgebiet: Grenchen, Bettlach, Selzach BE: Romont, Lengnau, Pieterlen, Meinisberg, Safnern, Meienried, Büren a.A., Rüti b.B., Arch, Leuzigen Inserate: Kapellstrasse 7, 2540 Grenchen, Tel. 032 654 10 60, e-mail: inserate@grenchnerstadtanzeiger.ch Redaktion: Tel. 032 652 66 65

Voranzeige: 22., 23., 24. März 2012

Frühlings-Degustation

City-Garage Roger Hegelbach Solothurnstrasse 35 2540 Grenchen Tel. 032 652 98 75

Wy-Huus Glaus 032 652 25 45 ●

Friedhofstrasse 49–51 wyhuus.glaus@besonet.ch ●

● ●

> IM STADT-ANZEIGER

● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ●

● ●

Auf der Menschen-Seite: Hummer-Festival im Grenchner Hof.

● ● ● ● ● ● ● ● ●

Bestattungen Grenchen • Bettlach • Selzach In den schweren Stunden des Abschiednehmens begleiten und unterstützen wir Sie. Erlimoosstrasse 3a 2544 Bettlach Telefon 032 644 32 22

● ● ● ● ● ● ● ● ●

HEIZÖL extra leicht Eccotherm Express-Service V. Stagnitto 2540 Grenchen Natel 079 444 72 26 Tel. privat 032 652 58 48

● ●

2540 Grenchen www.wy-huus.ch

baenninger-bestattungen@bluewin.ch

Alles erwacht zum Leben WOCHENTHEMA In fünf Tagen, am 20. März, ist offizieller Frühlingsbeginn. Die Tage werden länger und Grenchen und Umgebung erwacht zu neuem Leben. MARTINA NIGGLI (TEXT, BILD)

W

ährend der Winter als Zeit der Ruhe gilt, erwachen im Frühling Pflanzen, Tiere und der Mensch zu neuem Leben. Es ist die Jahreszeit der Frühlingsgefühle. Darum bringt er auch Heiratswillige vermehrt auf den Plan, weiss Cornelia Bader, Leiterin des Zivilstandesamts Grenchen. «Im Frühling haben wir einen spürbaren Anstieg von Trauungen.» Es ist auch die Zeit des Gartenbaus, wenn Blumen, Gemüse und Bäume gepflanzt werden. Das

bedeutet viel Arbeit für Fritz Ritter, Geschäftsführer des Blumen Hof Kastels in Grenchen. Im Frühling schaut der Dotziger Landwirt Urs Schaller jeweils nach seinen Nussbaum-Feldern zwischen Dotzigen und Büren an der Aare. Ob 2012 ein Nussbaumjahr wird? Dann gäbe es besonders viele männliche Neugeborene, so lautet das Sprichwort. Genug zu tun haben diese Tage auch Autogaragen wie die Garage Arni GmbH in Lengnau. Mit den ersten warmen Sonnenstrahlen packt die Menschen die Lust auf Ausfahrten in die blühende Natur und die

Lust auf ein neues Auto. Kein Wunder haben Autoausstellungen derzeit «Hochkonjunktur». Ab April setzen sich auch die Schiffe der Bielersee Schifffahrt BSG wieder in Bewegung. Vermehrt suchen Menschen im Frühling den Hausarzt auf, um sich gegen die Folgen von Zeckenbissen und gegen Allergien zu impfen, weiss Doktor Jean-Pierre Summ aus Bettlach. Mehr über das Thema Frühlingsanfang in dieser GSA-Ausgabe.

Der Frühling weckt die Lust an einem neuen Auto: Urs, Daniel (Geschäftsführer) und Dominic Arni (alle Garage Arni GmbH, von links) mit dem neuen Honda Civic vor dem Firmengebäude in Lengnau.

Hauptgasse 47 3294 Büren a. d. Aare


2

Veranstaltungen

Donnerstag, 15. März 2012 | Nr. 11

alt & jung

Endlich daheim

S

eit April 2011 wohne ich nun in Grenchen. Als wir damals eingezogen sind, waren wir voller Tatendrang. Am Wochenende haben wir bis spät in die Nacht das Bett und das Sofa aufgestellt. Der Tisch fürs Wohnzimmer wurde am nächsten Tag zusammengeschraubt, das Badezimmer eingerichtet, das Geschirr in der Küche verstaut. Doch da wir beide arbeiten, überkam uns bald ein gewisser «Umzugs-Blues». Wenn wir abends nach Hause kamen, waren wir beide zu müde, um noch etwas aufzubauen oder Kisten auszuräumen. Über Monate hinweg verstaubten die DVDs in einer Umzugskiste im Wohnzimmer. Nach und nach haben wir uns davon erholt und es begann der Einzug 2.0. Wir haben von der Familie und Freunden weiteres Mobiliar geschenkt gekriegt. Da das Wetter für längere Zeit nicht gerade vielversprechend war, nutzten wir die kalten, grauen Tage, um die Wohnung weiter zu gestalten. Wirklich geschafft haben wir es aber erst letzten Sonntag. Meiner Meinung nach ist man erst eingezogen, wenn gewisse Dinge aufgebaut sind. Als ich noch klein war, war für mich klar, dass wir erst dann eingezogen waren, wenn zwei bestimmte Lampen aufgehängt wurden: eine weisse und eine mit einem Korb als Lampenschirm. Heute sind diese Symbole meine Puppen. Endlich stehen sie in ihrem tollen neuen Regal. Und endlich hängen auch ein paar Bilder an den Wänden. Okay, wir geben es zu: Das war nicht die ganze Wahrheit. Tatsächlich ist es so, dass die Eltern meines Partners bald zu Besuch kommen. Aber die Wetterlüge war toll, nicht? ;-)

Anna Meister


Amtliche / Kirche

Nr. 11 | Donnerstag, 15. März 2012

AMTLICHE PUBLIKATIONEN

REFORMIERTE KIRCHE Zwinglikirche Grenchen Sonntag, 18. März 2012 10.00 Uhr Gottesdienst mit Pfarrerin Kornelia Fritz. Mitwirkung des MarkusCHORs und des Gospelchors unter der Leitung von Daniel Beriger.

Stadt Grenchen Baupublikationen Gesuchsteller:

Colette Schaad-Baumgartner, Muntersweg 17, 2540 Grenchen Bauvorhaben: Dachflächenfenster Bauplatz: Muntersweg 17 / GB-Nr. 8127 Planverfasser: Gesuchstellerin Einsprachefrist: 29. 3. 2012. Die Einsprachen sind begründet und im Doppel einzureichen. Grenchen, 15. März 2012

KIRCHEN GOTTESDIENSTE

Baudirektion Grenchen

Amtliche Publikation Hundesteuer 2012 Den bereits registrierten HundehalterInnen wird Mitte März, durch die Polizei Stadt Grenchen, per Post eine Zahlungsaufforderung für die Entrichtung der Hundesteuer, welche im April fällig ist, zugestellt. Sie werden gebeten, den fakturierten Betrag von Fr. 110.– per Post einzuzahlen. Die Hundemarke wird den HundehalterInnen nach Eingang der Zahlung automatisch zugestellt. Wer seinen Hund noch nicht registriert hat, kann dies persönlich am Schalter der Polizei Stadt Grenchen vornehmen. HundehalterInnen müssen Hunde (auch jene mit einem Chip), die älter als 3 Monate sind, mit einer amtlichen Kontrollmarke versehen. Wird ein Hund nach dem 1. April 3 Monate alt oder neu erworben, ist dies innert 14 Tagen der Polizei Stadt Grenchen zu melden. Die Vorweisung eines Impfausweises ist nicht nötig. Es wird empfohlen, die Tiere auf freiwilliger Basis impfen zu lassen. Gültig bleibt das Impfobligatorium für den Grenzübertritt. POLIZEI STADT GRENCHEN

Die Sprechstunde des Stadtpräsidenten findet statt am Dienstag, 20. März 2012, 17.00 –19.00 Uhr, im Hôtel-de-Ville, Bahnhofstrasse 23, Sitzungszimmer im 1. Stock. Stadtkanzlei Grenchen

Markuskirche Bettlach Sonntag, 18. März 2012 10.00 Uhr Ökumenischer Familiengottesdienst zum Thema «Taufe» in der St. Klemenzkirche. Gemeindeleiterin Susi Günter-Lutz. Mitwirkung der 2. Klässler aus Bettlach mit Ursula Parel und Ruth Moser, Katechetinnen. RÖMISCH-KATHOLISCHE KIRCHE Samstag, 17. März 9.00 Uhr Rosenkranz in der Kapelle. 17.30 Uhr Eucharistiefeier. 4. Fastensonntag, 18. März 10.00 Uhr Eucharistiefeier. Anschliessend «Eusi-Kaffee». 10.00 Uhr Eucharistiefeier in spanischer Sprache in der Kapelle. 11.15 Uhr Eucharistiefeier in italienischer Sprache in der Kirche. 19.30 Uhr Adoray. Lobpreis für junge Christen in der Taufkapelle. Dienstag, 20. März 9.00 Uhr Eucharistiefeier in der Josefskapelle. 18.30 Uhr Abendlob in der Kapelle. Mittwoch, 21. März 18.30 Uhr Eucharistiefeier. Donnerstag, 22. März 9.00 Uhr Eucharistiefeier. 18.30 Uhr Abendlob in der Kapelle. Freitag, 23. März 8.00 Uhr Eucharistiefeier. CHRISTKATHOLISCHE KIRCHE Christkatholische Kirche St. Peter und Paul, Grenchen Sonntag, 18. März: Eucharistiefeier mit Pfr. Dr. Klaus Wloemer. Anschliessend Fondueplausch im Pavillon. Anmeldungen nimmt Beatrice Hammer entgegen (032 653 00 13, mittags und abends) EVANG.-METH. KIRCHE Baumgartenstrasse 43, Grenchen grenchen@emk-schweiz.ch 032 351 35 92 Sonntag, 18. März 2012 10.00 Uhr Gottesdienst GEMEINDE FÜR CHRISTUS GfC Baumgartenstrasse 46a, Grenchen Sonntag, 18. März 10.00 Uhr Familiengottesdienst Dienstag, 20. März 20.00 Uhr Gottesdienst

Sonntag, 18. März 2012 10.00 Uhr Gottesdienst an der Mühlestrasse 9 mit Kinderbetreuung Weitere Infos: www.bewegungplus-grenchen.ch

Inserieren bringt Erfolg

IMPRESSUM Druckerei: Mittelland Zeitungs Druck AG, SolPrint, 4553 Subingen Inserateschluss: Mittwoch, 12.00 Uhr amtlicher Anzeiger für die Stadt Grenchen, www.grenchnerstadtanzeiger.ch Verbreitungsgebiet: Grenchen, Bettlach, Selzach, Romont, Lengnau,Pieterlen, Meinisberg, Safnern, Meienried, Büren a. A., Rüti b. B., Arch, Leuzigen Erscheinungsweise: wöchentlich, Donnerstag Herausgeber: AZ Anzeiger AG, Kapellstrasse 7, 2540 Grenchen Geschäftsführerin: Lara Näf, 032 654 10 66, lara.naef@azmedien.ch Abo Contact Center Neumattstrasse 1, 5001 Aarau Tel: 058 200 55 86 Fax: 058 200 55 56 Mail: abo@azmedien.ch Redaktion: Joseph Weibel, Redaktionsleiter und Martina Niggli, 032 652 66 65, Kapellstrasse 7, 2540 Grenchen, redaktion@grenchnerstadtanzeiger.ch Inseratenverkauf: AZ Anzeiger AG, Kapellstrasse 7, 2540 Grenchen, 032 654 10 60 inserate@grenchnerstadtanzeiger.ch

Inseratepreis: www.grenchnerstadtanzeiger.ch mm sw CHF -.77 / mm farbig CHF 1.20 Stellen: mm sw CHF -.90 Immobilien: CHF -.85 alle Preise zuzüglich 8% MwSt. Auflage WEMF-beglaubigt: 22 120 Ex. Copyright: AZ Anzeiger AG Der Grenchner Stadt-Anzeiger ist Mitglied des Regional-Kombis Ein Produkt der

Verleger: Peter Wanner CEO: Christoph Bauer www.azmedien.ch Namhafte Beteiligungen nach Art. 322 Abs. 2 StGB: AZ Anzeiger AG, AZ Fachverlage AG, AZ Management Services AG, AZ Regionalfernsehen AG, AZ TV Productions AG, AZ Verlagsservice AG, AZ Vertriebs AG, AZ Zeitungen AG, Basellandschaftliche Zeitung AG, Media Factory AG, Mittelland Zeitungsdruck AG, Solothurner Zeitung AG , Radio 32 AG, Vogt-Schild Druck AG, Vogt-Schild Vertriebs GmbH, Weiss Medien AG

3


4

Diverses / Immobilien

Donnerstag, 15. März 2012 | Nr. 11

Inserieren im Grenchner Stadtanzeiger bringt Erfolg

VERKAUFEN

VERKAUFEN

VERMIETEN Grenchen, Girardstrasse Zu vermieten (Parterre)

2½-Zimmer-Wohnung komplett frisch renoviert Keramik- und Parkettböden Abwaschmaschine Keramikkochfelder etc. Miete Fr. 800.– + NK Fr. 168.– sowie ERSTVERMIETUNG

3-Zi.-Dachwohnung mit allem Komfort, Balkon, Keramikkochfelder Abwaschmaschine Keramik- und Parkettböden Miete Fr. 980.– + NK Fr. 168.– Garage oder Parkplatz Info: Tel. 032 652 17 47


5

Grenchen

Nr. 11 | Donnerstag, 15. März 2012

Lebensfreude wohin man blickt ●

REGION GRENCHEN Im Blumengeschäft Blumen Hof Kastels herrscht Hochbetrieb und die Lust auf ein Auto nimmt zu, das spürt auch die Lengnauer Garage Arni GmbH. Der Grund dafür ist einfach: In fünf Tagen ist offizieller Frühlingsanfang.

● ● ● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

«

MARTINA NIGGLI (TEXT, BILD)

Wir sind passionierte Perfektionisten», schreibt SEAT Schweiz auf der Webseite. Auch die beiden Automechaniker, die für die SEATFiliale Team-Garage in Grenchen arbeiten, sind passionierte Perfektionisten. Ohne diese Charaktereigenschaft würden Martin Schneeberger (24) und Marc Peytrignet (41) heute nicht zu den besten SEAT-Mechanikern der Schweiz gehören.

Die beiden Automechaniker haben am nationalen Motivationswettbe-

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ● ●

● ●

● ●

«Primeli sind Frühlingsblüher», so Fritz Ritter (Geschäftsführer Blumen Hof Kastels) und Mitarbeiterin Anja Csatlos.

Gut überlegt sein sollte auch ein Autokauf. Im Frühling suchen wieder vermehrt Kaufinteressierte Autogaragen auf – so auch die Honda-Garage Arni GmbH in Lengnau. «Am Autosalon in Genf wird inspiriert und bei mir holen sie später Angebote ein», weiss Daniel Arni, Geschäftsführer Garage Arni GmbH. Im Trend liegen diesen Frühling Kleinwagen und Hybridmodelle. Bewegung kommt auch in die Schifffahrt auf den Seen und der Aare. Nach einem Winter mit sibirischen Temperaturen stellt die Bielersee Schifffahrtsgesellschaft AG (BSG) am Karfreitag vom Winterfahrplan mit eingeschränktem Dienst auf die Frühlingssaison um. Die Aare wird nach einem halben Jahr Pause wieder befahren. Und es ist die beste Gele●

● ●

● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

genheit, die Schifftaufe des neuen Schiffs «MS 300» durchzuführen. «Für ein solch aussergewöhnliches Ereignis gibt es keinen besseren Zeitpunkt als der Frühlingsbeginn», findet Monika Lauener, Leiterin Marketing bei der BSG.

Im Einklang mit der Natur Wer mit der Natur arbeitet, hat im Frühling viel zu tun. Fritz Ritter, Geschäftsführer Blumen Hof Kastels in Grenchen, spürt den nahenden Frühling an den Kundenfrequenzen: «Blumen anpflanzen und Hecken schneiden sind angesagt.» Besonders gefragt sind zurzeit die klassischen Frühlingsblüher Primeli, Tulpen, Stiefmütterchen und Osterglocken; aber auch edle Blumen wie die Callas oder Hortensien. Ein Naturfreund ist auch Urs Schaller. Der Landwirt aus Dotzigen besichtigt jeden Frühling

Perfektionisten am Werk GRENCHEN Marc Peytrignet und Martin Schneeberger von der Team-Garage Grenchen gehören zu den besten SEAT-Experten der Schweiz.

Wochenthema

Wer wusste, dass sich der Frühling in Mitteleuropa in drei Phasen entwickelt – vom Vorfrühling über den Erst- bis hin zum Vollfrühling? Letzterer beginnt in Europa Ende Februar im Südwesten Portugals bei Faro. Er zieht von dort weiter nach Nordosten, wo er im März / April die Schweiz, Frankreich und Deutschland erreicht. Er wandert dabei aus dem Rhônetal nach Norden, überspringt das Jura-Gebirge, erreicht dann Mulhouse, Colmar und später Strassburg. Danach zieht er im flachen Land weiter nach Finnland, das er Ende Mai erreicht. Für diese Strecke von etwa 3600 Kilometern benötigt der Frühling rund 90 Tage. Er zieht mit einer Geschwindigkeit von durchschnittlich 40 Kilometer pro Tag durch Europa.

Manch einer verspürt Frühlingsgefühle. Wird im Frühling vermehrt geheiratet? «Ja, wir verzeichnen eine Zunahme von Hochzeitsterminen», so Cornelia Bader, seit 2008 Leiterin des Zivilstandesamts Grenchen. Nebst dem Frühling sei auch der Herbst zum Heiraten sehr begehrt. Es sind jedoch nicht Frühlingsgefühle, die Paare auf das Zivilstandesamt führen, sondern der Wunsch nach Stabilität und gegenseitigem Bekenntnis zur Beziehung. Bader: «Die meisten Trauungen sind wohlüberlegt.» ●

Menschen sprühen vor Lebensfreude

D

er 20. März 2012 – ein Datum, das besondere Gefühle weckt oder zumindest wecken sollte. Dann ist nämlich Frühlingsanfang. Nach dem Winter, der die Natur gewöhnlich mit Schnee und Kälte «lähmt», ist der Frühling eine langersehnte Erlösung. Oder wie Jean Paul Richter, ein deutscher Schriftsteller, sagte: «Das Schöne am Frühling ist, dass er immer dann kommt, wenn man ihn am dringendsten braucht.» Die Tage werden länger und milder, die Wiesen grün und die ersten Blumen blühen. Vögel zwitschern und neues Leben entsteht. Die Menschen aus Grenchen und Umgebung lechzen nach Sonnenstrahlen und füllen die Strassencafés.

> DIE ENTWICKLUNG DES FRÜHLINGS

MARTINA NIGGLI ( TEXT, BILD)

werb von «SEAT Top Service People 2011/2012» in Schinznach sehr gut abgeschnitten. Martin Schneeberger (Sohn des Team-Garage-Inhabers André Schneeberger) stach 97 Konkurrenten aus der Schweizer SEAT-Automobilbranche aus und wurde Dritter im Bereich Mechanik-Elektrik. «Ich musste an einem Pannenauto unter Zeitdruck drei Fehler finden und diese beheben», beschreibt er die Wettkampf-Aufgabe. Dazu kam eine Theorieprüfung. Noch besser abgeschnitten hat Marc Peytrignet. Der Niederbipper wurde Gesamtsieger im Bereich Serviceberatung und darf – zur Belohnung – an der diesjährigen Weltmeisterschaft von «SEAT Top Service People» teilnehmen. Der Koffer ist gepackt, der Flug gebucht. Bereits heute geht es los: Der SEAT-Schweizermeister fliegt nach Barcelona und kämpft um den WM-

SEAT-Experten mit ihren «Top Service People»-Diplomen (links): Marc Peytrignet, Team-Garage-Inhaber André Schneeberger und Martin Schneeberger.

Titel im Bereich Serviceberatung. Wie er seine Chancen einschätze? «Die stehen gut», schmunzelt Peytrignet, der seit fünf Jahren für die Team-Garage arbeitet. Er hat allen Grund selbstbewusst zu sein. Bereits letztes Jahr wurde er an der «SEAT Top Service People»-WM Dritter. Als Preis erhielt er ein Diplom und einen Sachpreis; die Reise und den Aufenthalt am WM-Austragungsort finanziert SEAT Schweiz. Der Wettbewerb mache Spass und es sei spannend, die Konkurrenz aus der ganzen Welt bei ihrer Arbeit zu beobachten, erklärt Marc Peytrignet seine Motivation. Wie bereitet man sich auf einen Berufswettbewerb vor? Marc Peytrignet kennt das Rezept: «Mit Berufserfahrung, Lektüre und konstanter Weiterbildung.» Für Hobbies bleibt dem zweifachen Familienvater dennoch Zeit. Er fährt leidenschaftlich gern Motorrad und hat sich Anfang Jahr ein Motorboot gekauft. Als nächstes stehe die Bootsprüfung an, verrät er. Motoren sind seine Welt. Nicht anders bei Martin Schneeberger. Seit seinem Lehrabschluss als Automechaniker (2009) und nach einem Jahr Berufserfahrung ist er im väterlichen Unternehmen engagiert. «Mit dem Ziel, die Garage später zu übernehmen», fügt der Oldtimer-Liebhaber hinzu. Inhaber André Schneeberger (seit 1994) ist stolz auf seine beiden Mitarbeitenden: «Sie machen einen hervorragenden Job. Ihr Erfolg bestätigt, dass wir eine moderne, kompetente und konkurrenzfähige Kleingarage sind.»

oder weise Worte, die sich in der Medizin so oder anders auswirken. Er weiss hingegen, dass die Frühjahrsmüdigkeit ein aktuelles Thema ist: «Symptome treten meist ab Mitte März bis Mitte April auf und sind bei den Menschen unterschiedlich ausgeprägt.» Am häufigsten treten Müdigkeit (trotz ausreichender Schlafdauer), Schwindelgefühl, Kreislaufschwäche, Gereiztheit und Kopfschmerzen auf. Schuld daran ist die neue Jahreszeit mit den längeren Tagen, die den Hormonhaushalt auf den Kopf stellen. Die Umstellung belastet den Körper und macht ihn müde.

seine Baumnuss-Felder zwischen Dotzigen und der Nachbargemeinde Büren an der Aare. Fünf Hektaren Fläche ist es, die der zweifache Familienvater seit Frühling 2009 angepflanzt hat. Bisher konnte Schaller im Herbst jeweils drei Kilogramm Nüsse pro Hektare ernten. «Nach sechs Jahren wird die erste Ernte (200 kg pro Hektare) für die Vermarktung möglich», erklärt Urs Schaller, der gemeinsam mit seiner Frau einen Hofladen führt. Er kennt das Sprichwort über Nussbäume: Wird 2012 ein Nussbaumjahr, werden viele Buben geboren. Wird es dagegen ein Zwetschgenjahr, kommen überdurchschnittlich viele Mädchen zur Welt. Ob sich der Spruch bewahrheitet, wird sich Ende Jahr zeigen.

Nichtsdestotrotz sollte nicht auf Sport im Freien verzichtet werden. Doch aufgepasst: Im Frühling beginnt die Zecken-Saison. Hausarzt JeanPierre Summ: «Ich impfe zurzeit wieder vermehrt gegen die Folgen eines Zeckenbisses.»

Hausarzt Jean-Pierre Summ aus Bettlach kennt keine Statistikzahlen

Frage an Rolf Bieri, neuer Präsident FC Grenchen

«Einen Neuanfang wagen» GRENCHEN Seit einer Woche hat der FC Grenchen einen neuen Präsidenten: Rolf Bieri (54). Der Unternehmer über den neuen FCG-Trainer, den Mannschaftsaufbau und das Sponsoring. Grenchner Stadt-Anzeiger: Herr Bieri, warum wird FCG-Trainer Peter Kilchenmann durch Max Rüetschli ersetzt? Rolf Bieri: Die ehemalige FCG-Geschäftsleitung und ich haben beschlossen, keine Verträge zu verlängern und einen kompletten Neuanfang zu wagen. Der neue Trainer Max Rüetschli ist ein bodenständiger, engagierter Mann, der für den Fussball lebt und in der Region sehr gut verwurzelt ist. Er weiss sowohl mit Junioren als auch mit älteren Spielern umzugehen und sie auch zu fördern. Die regionale Verankerung ist entscheidend, weil ich in Zukunft vermehrt auf einheimisches Gewächs setzen will und weniger auf arrivierte Spieler von auswärtigen Klubs. ●

Der neue FCG-Präsident Rolf Bieri.

Wochenfrage

● ● ●

● ● ● ● ● ● ● ●

Sind dann immer noch Spiele auf dem 1. Liga- Leistungsniveau möglich? Selbstverständlich. Natürlich kann der FCG nicht komplett auf auswärtige Top-Spieler verzichten, um weiter-

● ●

● ● ● ● ● ● ● ●

hin in der 1. Liga bestehen zu können. In Zukunft setzen wir auch auf andere Werte: Arrivierte Spieler müssen sich mit Grenchen identifizieren können und Teil des FCG werden. Ausserdem ist es unser Ziel, eine konsequente Juniorenförderung umzusetzen.

Wie sieht es mit dem Sponsoring aus? Kann der ehemalige Hauptsponsor Urs Erb «ersetzt» werden? Urs Erb führt den 3000-er Club weiter und wird den FC Grenchen weiterhin unterstützen. In seinen Adern fliesst blau-weisses-Blut (schmunzelt). Ich will in Zukunft idealerweise auf mehrere Sponsoren setzen, damit das Klumpenrisiko möglichst klein gehalten werden kann. Interview: mng


Seeland

Nr. 11 | Donnerstag, 15. März 2012

Kooperation über Grenzen

BÜREN AN DER AARE Macht es Sinn, dass geografisch eng verbundene Kleingemeinden ihre Aufgaben individuell ausführen? Kooperationsmodelle zeigen andere Wege auf. Büren macht es vor.

F

Was beinhalten die Dienstleistungen der Bauverwaltung Büren? «Wir übernehmen die Behandlung von Baugesuchen und die Beratung in bauund planungsrechtlichen Fragen», erklärt Kurt Eggenschwiler, Leiter Bauverwaltung Büren. Im Falle des 800 Seelen-Dorfs Oberwil mache das – schätzungsweise – 25 zusätzliche Baugesuche pro Jahr. Und auch in Büren und den beiden anderen betreuten Gemeinden herrscht zurzeit ein Bauboom. Eggenschwiler: «Die Kapazitäten der Bauverwaltung sind nun ausgeschöpft.» Mit «Bauverwaltung» sind drei Mitarbeitende gemeint, die sich 250 Stellenprozente teilen. Nichtsdestotrotz ist die Gemeinde Büren überzeugt, den Mehraufwand zufriedenstellend

bewältigen zu können, ohne personell aufzustocken. «Das Stedtli profitiert von einer zusätzlichen Einnahmequelle», so Eggenschwiler. Weitere Vorteile: Die Bürener Bauverwaltung wird mit neuen Kenntnissen und Know-how bereichert. Die Nachbargemeinde Oberwil hat den Gemeinderat Büren im vergangenen September schriftlich um eine Kooperation angefragt. Oberwil hatte bis anhin die Verantwortlichkeit für die Bauverwaltung einem privaten Dienstleister anvertraut. Als die Zusammenarbeit endete, suchte der Oberwiler Gemeinderat nach einer neuen Lösung. «Wir wussten, dass die Bauverwaltung Büren zwei weitere Einwohnergemeinden betreut. Und Oberwil teilt mit Büren bereits die sozialen Dienste und das Oberstufenzentrum», so Roland Probst, Gemeindepräsident von Oberwil. Nach drei Sitzungen unterzeichneten die Gemeinderäte beider Orte Mitte Februar die Kooperations-Vereinbarung. «Wir gewähren den Oberwiler Einwohnerinnen und Einwohnern so einen schnellen, professionellen Dienst mit kompetenten Ansprechpartnern», freut sich Roland Probst. Oberwil kooperiert mit Büren nicht nur im Bereich der Bauverwaltung, sondern seit Jahren auch im Bereich der sozialen Dienste und der Oberstufe. Ob es dabei bleibt? Bürens Gemeindepräsidentin Claudia Witschi verrät, dass Interesse an einer

NEWS BÜREN AN DER AARE

Abend der Jodler Der Jodlerklub Meiglöggli lädt am Samstag und Sonntag, 17. und 18. März, zum Konzert und Theater ein. Er spielt das Stück «De Hingeruse-Schuss» unter der Regie von Silvia Zimmermann. Zeit: Samstag 20 Uhr, Sonntag 14 Uhr. Ort: Mehrzweckhalle, Büren. Weitere Informationen unter www.meigloeggli-bueren.ch.

MARTINA NIGGLI (TEXT, BILD)

usionen und Kooperationen sind nicht nur in Wirtschaft und Vereinen möglich, sondern auch in Gemeindeverwaltungen. In der Schweiz gibt es bereits zahlreiche Gemeindefusionen und -kooperationen, so auch im Berner Seeland. «Die Bauverwaltung Büren an der Aare wird per 1. März Dienstleistungen im Bauinspektorat für die Einwohnergemeinde Oberwil bei Büren ausführen» heisst es in einer Medienmitteilung. Für die Bauverwaltung Büren ist diese Kooperation keine Premiere, denn sie führt bereits seit Jahren die Dienstleistungen der beiden Nachbargemeinden Diessbach/BE und Dotzigen/BE aus.

7

LENGNAU

Kleinkinderfeier Eine ökumenische Kleinkinderfeier für Kinder im Alter von 0 bis 5 Jahren findet am Samstag, 17. März, statt. Thema ist: Baum. Auch Eltern und Geschwister sind zur Feier und zum Znüni eingeladen. Zeit: 9.30 bis 11 Uhr. Ort: Reformierte Kirche, Lengnau.

LENGNAU

Film-Nachmittag für die Kleinen Die Reformierte Kirchgemeinde Lengnau lädt am Mittwoch, 21. März, von 14 bis 16.15 Uhr zu einem konfessionsunabhängigen Kinder-Film-Nachmittag. Auf der Leinwand wird «Merlin und Mim» gezeigt.

Bürens Bauverwalter Kurt Eggenschwiler in seinem Büro. Gemeindefusion zwischen Büren und Oberwil besteht: «Beide Gemeinderäte möchten eine Fusionsabklärung prüfen. An der nächsten Gemeindeversammlung vom 5. Juni 2012 wird in Büren entschieden, ob die Abklärung stattfindet.» Am selben Tag

stimmen auch die Oberwiler Bürgerinnen und Bürger an der Gemeindeversammlung über eine mögliche Fusionsabklärung ab. Witschi sähe eine Fusion als Bereicherung für beide Gemeinden: «Sie können ihre Aufgaben und Ressourcen aufteilen.»

Zur Verpflegung gibt es Popcorn und ein Getränk. Kinder ab der ersten Klasse sind willkommen. Kostenpunkt pro Kind: 2.50 Franken. Ort: Begegnungszentrum Mühle, Mühleweg 12, Lengnau. Anmeldung bis am Montag, 19. März, an Katechetin Liselotte Köles (032 652 48 88 oder 032 511 49 58 oder Email: katechetin@reflengnau.ch).


8

Immobilien

Donnerstag, 15. März 2012 | Nr. 11

VERMIETEN

Bettlach, Bischmattstrasse sonnige und moderne

2½-Zi.-Dachwohnung

IS PRE

-HIT

Fr. 980.–/Fr. 150.– NK Ruhig, Laminat, Geschirrspüler, neue Küche, neues Bad, eig. Waschküche in der Whg. Tel. 032 645 22 62 oder 079 400 25 00

Grenchen, Witmattstrasse 5 + 7 Zu vermieten

4-ZimmerWohnungen Sonnige, ruhige Lage, Nähe Bahnhof Süd und Schulhaus. Sitzplatz oder Balkon, teilweise frisch renoviert. Mietzins Fr. 1000.– + NK Fr. 200.–. Erreichbar ab 18.30 Uhr Natel 079 692 00 30, 079 631 52 08

Per sofort zu vermieten in Grenchen, in 2-Familien-Haus, Solothurnstrasse 88

4½-Zimmer-Wohnung mit Balkon Hochparterre. Mietzins Wohnung Fr. 1200.– netto exkl. HK/NK Akonto. Weitere Auskünfte und Besichtigung: Kurt Ryser, Tel. 032 652 95 66

Grenchen, Döderizstrasse

Bettlach

Zu vermieten per 1. Mai frisch renovierte

GRENCHEN – Bielstrasse 19

3-Zimmer-Dachwohnung

Zu vermieten in Wohn- und Geschäftshaus

Miete Fr. 570.–, NK Fr. 150.–.

BÜRO-/ PRAXISRÄUME

Telefon 032 652 59 91

Zu vermieten per 1. 4. 2012 oder nach Vereinbarung, Hohle Gasse 1 und 5

2½-Zimmer-Wohnungen Ruhige und sonnige Wohnlage in mittelgrossem Mehrfamilienhaus, Parkettboden, Küche mit Glaskeramikherd, Dusche/WC, Balkon, alles rollstuhlgängig, Lift und Kellerabteil sowie allgemeiner Aufenthaltsraum. Ideal für AHV-Rentner oder Single’s.

ca. 160 m² Wir freuen uns auf Ihren Anruf. Telefon 032 652 75 34

Grenchen Zu vermieten per 1. Juni 2012 an der Kirchstrasse 51, in der Nähe von Schule, Bahnhof, Zentrum, sehr schöne und helle

Mietzins mtl. ab CHF 865.– Parklplatz mtl. CHF 35.– Mietzins einkommensabhängig (WEG-Projekt) Interessiert? Verlangen Sie Frau Claudia Lüdi für weitere Details.

3-Zi.-Dachwohnung Bodenbeläge Platten und Laminat. Mietzins Fr. 830. + NK Fr. 210.–.

Barrier Immobilien AG Aarau www.barrier.ch *T 062 832 60 54, claudia.luedi@barrier.ch

AT Allemann Treuhand GmbH Telefon 032 645 35 70

In Grenchen, Solothurnerstrasse 171/173, vermieten wir per sofort oder nach Vereinbarung 3-Zimmer-Wohnung, Haus 171, 2. OG Fr. 750.– exkl. HK/NK Akonto Parkett im Wohnzimmer, Plattenboden in Korridor, neue Küche und Bad/WC, Balkon, Keller/Estrich, Einkaufsmöglichkeiten in nächster Nähe, Bushaltestelle direkt vor dem Haus. Auskunft: Meir Shitrit, Adv. GmbH Tel. 041 310 98 15* (während Bürozeit)

Zu vermieten in Grenchen in gepflegtem 3-Familien-Haus

grosszügige Loft-/Atelierwohnung 165 m² im 2. Stock, ruhig, mit Blick ins Grüne und doch mitten im Zentrum der Stadt. Ausbauwünsche können noch berücksichtigt werden. Garage und Parkplatz vorhanden. Auskunft erteilt gerne: Tel. 032 653 13 93

Grenchen Zu vermieten per sofort oder nach Vereinbarung schöne

3-Zi.-Maisonettewhg. Miete inkl. NK Fr. 1250.–. Telefon 079 423 49 49* Zu vermieten in Grenchen

Verkaufsfläche 323 m² mit Schaufensterfront, mitten im Zentrum von Grenchen. Miete Fr. 2400.– exkl. Detailangaben im Internet unter www.phimmo.ch oder rufen Sie an Tel. *062 748 49 50 / 079 748 49 50 www.phimmo.ch

info@phimmo.ch

Zu vermieten in Grenchen ab 1. April 2012 oder nach Vereinbarung 2 renovierte

3-Zimmer-Wohnungen MZ Fr. 850.– exkl. NK Tel. 078 871 81 82


LENGNAU

Die Gemeinde in Zahlen: Einwohner: 4642 Höhe: 445 Meter über Meer Fläche: 7,3 km 2

www.lengnau.ch

einde m e G NEWS März 2012 Abstimmungsresultate der eidgenössischen Volksabstimmung vom 11. März 2012

Abstimmungsresultate der Einwohnergemeinde Lengnau BE Anzahl Stimmberechtigte: 3184

Wollen Sie die Volksinitiative «6 Wochen Ferien für alle» annehmen?

Stimmbeteiligung: 34.5% Eidgenössische Volksabstimmung

JA: 379

Wollen Sie die Volksinitiative «Schluss mit uferlosem Bau von Zweitwohnungen!» annehmen?

Wollen Sie den Bundesbeschluss vom 29. September 2011 über die Regelung der Geldspiele zugunsten gemeinnütziger Zwecke annehmen? (Gegenentwurf zur zurückgezogenen Volksinitiative «Für Geldspiele im Dienste des Gemeindwohls»)

JA: 650

NEIN: 442

Wollen Sie die Volksinitiative «Für ein steuerlich begünstigtes Bausparen zum Erwerb von selbst genutztem Wohneigentum und zur Finanzierung von baulichen Energiespar- und Umweltschutzmassnahmen (Bauspar-Initiative)» annehmen? JA: 384

NEIN: 703

JA: 912

NEIN: 706

NEIN: 164

Wollen Sie das Bundesgesetz vom 18. März 2011 über die Buchpreisbindung (BuPG) annehmen? JA: 330

NEIN: 729

Voranzeige

Frühjahrs2-Rad-Show 30. / 31. März + 1. April 2012 Bürenstr. 12, 2543 Lengnau, Tel. 032 652 48 65 be wer e G

Lengnau HEUTE MIT: Jacqueline Glaus

Wie schnell die Zeit vergeht – im März 2010 übernahm Jacqueline Glaus den Coiffeursalon Pappilon an der Nerbenstrasse 1. Als gebürtige Lengnauerin hat Sie sich damit Ihren langersehnten Traum erfüllt und kann nun positiv auf Ihr zweites Geschäftsjahr zurückblicken. Der Coiffeurbesuch sollte ein Moment des Wohlfühlens sein, sagt Sie. So lädt der charmante Salon von Anfang an zum Verweilen ein. Sie werden jederzeit kompetent beraten: vom trendigen Haarschnitt über Strähnchen bis hin zur Hochsteckfrisur kann alles umgesetzt werden. Der Hundesalon Ihres Vertrauens! Schönheit für alle Rassen

Hundesalon Therese Zbinden Nelkenweg 4 • 2543 Lengnau Telefon 032 652 15 89 oder 032 652 08 66 Termin nach Absprache

DVD und Blu-ray-Shop

Frau Jacqueline Glaus steht Ihnen gerne beratend zur Seite. Neu im Sortiment finden Sie hochwertige Pflegeprodukte von der international bekannten Marke «KEUNE» THE ART OF HAIR DESIGN.

Automower 305 ®

Für kleinere und komplexere Rasenflächen konzipiert.

Meh drinn – meh druff – meh Qualität!

Sandwiches aller Art von Vegi bis Roastbeef. Canapés tägl. frisch zubereitet – nicht geliert! Ei, Thon, Sellerie, Spargel, Roastbeef, Tartar, Lachs etc. Geniessen Sie frisch zubereitete Fruchtsäfte, Birchermüesli nach Ihren Wünschen!

Fr. 1870.– (inkl.VRG Fr. 2.50)

Apéroplatten, Canapé geschnitten Seit 1975

Ihr Service-Partner

www.huebscher-gartengeraete.ch

Garten- und Forstgeräte Birkenweg 1/7 · 2543 Lengnau · Telefon 032 652 61 30 · Natel 079 356 28 29

Durchgehend geöffnet: Mo – Do 6.00 –18.30 Uhr / Fr 06.00 –14.00 Uhr s’het solangs het! H. R. Spahr, Badmattstrasse 3, 2543 Lengnau 032 653 40 21, 078 759 04 72


10

Menschen

Donnerstag, 15. März 2012 | Nr. 11 TICKETVERLOSUNG

FIRMEN IM BLICKPUNKT: RESTAURANT GRENCHNER HOF, GRENCHEN

Ein Hummer-Schmaus

Spätestens, wenn der Grenchner Gastronom Robert Laski zum Hummer-Festival bittet, weiss man: Es ist Frühling. Noch bis Ende März 2012 wird im Grenchner Hof mittags und abends ein sechsgängiges Hummer-Menu serviert. JOSEPH WEIBEL (TEXT, BILD)

S

chon in seiner vorherigen Wirkungsstätte, im Restaurant Rössli in Nennigkofen, gehörte das Hummer-Festival von Mitte Februar bis Ende März fest in die Aktivitäten-Agenda von Robert Laski. Die meeresbewohnende Gattung der Zehnfusskrebse ist grundsätzlich das ganze Jahr über auf der Menukarte des Grenchner Hof zu finden. Das Hummer-Festival hinge-

gen ist ein spezielles Highlight. Vom ersten Gang bis zum Dessert dreht sich immer alles um den Hummer. Der Sechs-Gänger tönt lecker: Zum Entrée gibt es hausgemachte Hummerterrine, es folgt eine Hummersuppe mit Cognac verfeinert. Zum Einstimmen auf den Hauptgang werden noch hausgemachte Hummerravioli serviert. Gang 4 und zugleich Hauptgang: Ein halber Hummer mit Pommery-Senfsauce überbacken. Zur

abrundenden Käseauswahl werden Hummerbutter, Honig und Hummeraprikosenkonfitüre gereicht. Gang 6. Zur süssen Schlussrunde gibt es eine Hummer Pannacotta mit Mangosalat. Ein Hummer wiegt in der Regel gut ein Kilogramm. Rund 50 Prozent davon besteht aus dem zarten Fleisch des Hummers, das sich vor allem in der Rückenpartie und in den Zangen befindet. Für eine grössere Gästerunde organisiert Robert Laski bei seinem Lieferanten Hummer mit einem Gewicht von mindestens 3,5 Kilogramm. Die Zehnfusskrebse stammen übrigens aus Maine (USA). Beim jährlichen HummerFestival steigt nicht nur die Küchenbrigade immer zur Hochform auf, sondern auch Chef Robert Laski legt selbst aktiv Hand an.

Robert Laski (r.) präsentiert einen 3,5 Kilogramm schweren Hummer. Küchenchef Frank Cieslak einen «normal Schweren» von 1,3 Kilogramm. Noch bis Ende Monat gibt im Grenchner Hof ein Hummer-Menu.

Hummer-Festival im Grenchner Hof. Noch bis Ende März 2012. www.grenchnerhof.ch

Zwei Familien – zwei gratis Eintritte Der Familienverein Bettlach ist aktiv. Am kommenden Wochenende gibt es Veranstaltungen im Doppelpack: Die Frühlings-Kinderkleiderbörse und das Kinderkonzert. 46 Familien und Alleinerziehende mit ihren Kindern (bis 12 Jahre) sind Teil des Familienvereins Bettlach. Seit 21 Jahren gibt es ihn – mit dem Ziel, den Kontakt unter jungen Familien und Kindern zu fördern. Dies geschieht über diverse Aktivitäten wie Bastelnachmittage, Adventsfeier, Betriebsbesichtigungen, Selbstverteidigungskurse, Tanzgruppe, Herbstwanderung, Ernährungs- und Erziehungskurse, Flohmarkt, Babysitterdienst und Kinderkleiderbörse. Der Familienverein entlastet seine Mitglieder mit einer Spiel- und Krabbelgruppe. «Alle Angebote sind freiwillig und es ist toll, wenn möglichst Viele davon Gebrauch machen», so Präsidentin Andrea Stricker. Die erste Kinderkleiderbörse im Herbst 1995 war so erfolgreich, dass

MARTINA NIGGLI (TEXT, BILD)

So sieht der neue Flyer aus. (Bild: jwe)

GRENCHEN

Granges MELANGESFlyer wird verteilt Granges MELANGES ist mehr als nur eine Institution. Sie verbindet Einheimische mit Menschen aus 85 Ländern und unterstützt umgekehrt deren Integration. Jedes Jahr lässt Granges MELANGES in alle Haushalte von Grenchen einen Flyer verteilen, der über die Aktivitäten dieser wertvollen Organisation Auskunft gibt. Heute ist es wieder soweit. Mit einem Anmeldetalon kann man übrigens Granges MELANGES beitreten oder sich die Einladungen von Anlässen schicken lassen. Der erste Anlass ist übrigens heute in einer Woche (22. März) im Grenchner Parktheater. Der Integrationskurs «Deutsch für Frauen» feiert sein 10-Jahr-Bestehen, das mit einer kleinen Feier gewürdigt wird. Es wird ein Apéro mit Häppchen aus aller Welt serviert. Granges MELANGES wird übrigens vom Bundesamt für Migration, Integrationskredit des Kantons Solothurn, der Stadt Grenchen, sowie den drei Landeskirchen unterstützt. Weitere Informationen zur Institution: www.granges-melanges.ch jwe

E

in Gartenhaus, meterlange Blumen- und Gemüsebeete, Bäume und ein Brunnen – fertig ist die perfekte Gartenidylle. Fehlt der Garten zuhause, mietet man sich einfach eine Parzelle des Familiengarten-Vereins Grenchen / Bettlach süd-westlich der Stadt, an die Witi angrenzend. Seit 14 Jahren bewirtschaftet auch der neue Präsident des Familiengarten-Vereins einen Schrebergarten. Josef Marti fühlte sich sehr rasch mit dem Vereinsleben verbunden und engagierte sich aktiv. Sieben Jahre lang war er Vereins-Kassier. Sein Amt wollte er letztes Jahr abgeben. Weil kein neuer Präsident gefunden wurde, stellte er sich für ein Übergangs-Präsidium zur Verfügung. «Beide Ämter wären mit zuviel gewesen», sagt Marti. Und nachdem Rolf Vogt, der vor einem Jahr zum Verein stiess, als Vereinskassier gewonnen werden konnte, «habe ich mich definitiv für das Präsidium entschieden», so der Pensionär aus Bettlach. Allzu lange will er aber nicht bleiben. «Irgendwann muss wieder jüngeres Blut her.» Jedenfalls halte er bereits jetzt Augen und Ohren offen. Das Anforderungsprofil ist für den Hobbygärtner klar: «Er muss ein langjähriges Vereinsmitglied sein, auf zwischenmenschlicher Ebene überzeugen können und Aufgaben kompetent erledigen», weiss Marti. Der grösste Aufwand sei die Aktualisierung der Parzellenliste bei Mieter-

wechsel (2011 waren es deren 20) und das Ausstellen der Mietverträge. Dass Josef Marti ein Händchen für Administratives hat, war schon immer so. Nach der kaufmännischen Berufslehre in einem Grenchner Detailhandel-Unternehmen arbeitete der zweifache Familienvater unter anderem 30 Jahre lang als Einkäufer für die Scintilla AG. Sein letzter Auftrag vor der Frühpensionierung mit 62 führte ihn für zwei Jahre nach Ungarn. Seine Aufgabe war eine Einkaufsfiliale aufzubauen. So reiste Marti während dieser Zeit alle zwei Wochen nach Ungarn beziehungsweise wieder zurück nach Grenchen. Eigentlich wollte er gerne die ungarische Sprache lernen, «aber das war zu schwierig.» Mittlerweile lässt es Josef Marti ruhiger angehen. Sein liebstes Hobby ist

Ein weiteres Highlight ist das 6. ÖFFENTLICHE KINDERKONZERT AM KOMMENDEN SONNTAG, 18. MÄRZ. Zu Gast in der Mehrzweckhalle Büelen ist Kinderliedermacher Christian Schenker mit den «Grüüveli Tüüfeli». Konzertbeginn: 16 Uhr. Ab 15 Uhr: Kaffestube. Kostenpunkt: 8 Franken für Kinder, 12 Franken für Erwachsene, 35 Franken für eine Familie (zwei Erwachsene plus Kinder).

Ticketverlosung Der Grenchner Stadt-Anzeiger verlost zwei Familientickets. Wer gewinnen will, ruft morgen Freitag um 11 Uhr auf 032 652 66 65 an. Viel Glück! mng

Der Familienverein Bettlach holt Kinderliedermacher Christian Schenker ans Kinderkonzert vom kommenden Sonntag. Der GSA verlost zwei Familientickets.

Mann fürs Administrative GRENCHEN Der FamiliengartenVerein Grenchen/Bettlach hat wieder einen Präsidenten: Josef Marti. Der neue Mann an der Spitze im Porträt.

sie im darauffolgenden Frühling wiederholt wurde. Daran hat sich bis heute nichts geändert. Am kommenden Wochenende werden gut erhaltene Kinderkleider und Spielsachen zu günstigen Preisen weiterverkauft. Zeitpunkt: SAMSTAG, 17. MÄRZ VON 11 BIS 16 UHR IN DER MEHRZWECKHALLE BÜELEN.

die intensive Zeitungslektüre. Täglich liest er das «Grenchner Tagblatt» und den «Blick». «Ich muss mich doch auf dem Laufenden halten», schmunzelt der 71-Jährige, sonst habe er das Gefühl etwas im Leben zu verpassen. Als früherer Fussballer und Bergsportler frönt Marti noch heute dem Wandern, jedoch nur noch auf ebenem Gelände. «Ich habe Knieprobleme», begründet er. Immer an Josef Martis Seite ist Gattin Elfriede. Treue Freunde sind vier ehemalige Fussball-Kameraden, die früher mit Marti beim FC Fulgor gespielt haben. Seit Jahren treffen sich die Männer wöchentlich zum Jass; im Sommer im Klubhaus des Familiengarten-Vereins, im Winter im Restaurant. Marti schmunzelt: «Wir gehören noch immer ein bisschen zur Fulgor-Familie.» Das gilt natürlich noch viel stärker für den Familiengarten-Verein.

NEWS SELZACH

Eröffnungsfischen Der Irish-Fishing-Club aus Selzach feiert morgen Freitag den ganzen Tag das Ende der Forellen-Schonzeit. Das Forellen-Fischen ist offiziell wieder eröffnet! Ort: Entlang der Aare, in Selzach im «Sängli».

GRENCHEN

Senioren-Fahrkurs Die TCS Regionalgruppen Solothurn / Bucheggberg / Wasseramt und Grenchen führen am Donnerstag, 15. März, einen Fahrkurs für Senioren durch. Thema ist: «Autofahren heute: Älter – aber sicher!». Unterrichtet wird in zwei Teilen. Ort: Turbensaal, Bellach. Kosten: 100 Franken für TCS-Mitglieder, 150 Franken für Nicht-Mitglieder.

SOLOTHURN

Musikalisches Lichtund Schattenspiel Barocke Sonaten und sinnliche Tangos zu einem Programm vereint bieten Dominique Gisler und Niklaus Luginbühl unter dem Titel «Luz y sombra» in der musikalischen Andacht von heute Abend in Solothurn. Besucher erwartet ein musikalisches Lichtund Schattenspiel. Zeit: 19.30 Uhr. Ort: Marienkirche, Solothurn. Kollekte.

GRENCHEN

Kirchenkonzert Josef Marti, neuer Präsident des Familiegarten-Vereins Grenchen / Bettlach, in seinem 150 Quadratmeter grossen Schrebergarten.

Am kommenden Sonntag, 18.März, treten von 10 bis 11 Uhr der MarkusCHOR Bettlach und ein Gospelchor gemeinsam auf. Ort: Zwinglikirche, Grenchen.


Stellenmarkt

Nr. 11 | Donnerstag, 15. März 2012

11

Für unsere Kunden der Automobil-, Elektronik- und Medizintechnik produzieren wir einbaufertige Drehteile (ISO / TS 16949, ISO 13485, ISO 14001) Per sofort oder nach Vereinbarung suchen wir eine(n)

Grenchen Gesucht per 1. Mai oder nach Vereinbarung

Abwart/in 100% zur Betreuung von Grossüberbauung mit 5 Mehrfamilienhäuser / 160 Wohnungen Die Innenreinigung wird durch eine Raumpflegerin ausgeführt. Voraussetzungen: – gute und freundliche Umgangsformen mit den Mietern – handwerkliches Flair – selbstständiges Organisieren von Arbeitseinsätzen – Abnahme und Übergabe der Wohnungen – Koordination mit Handwerkern für die Unterhaltsarbeiten Wir bieten: – Übliche Sozialleistungen – Der Verantwortung angepasste Entlöhnung Schriftliche Bewerbungen bitte an Verwaltung Peter Kunz Gaswerkstrasse 52 4900 Langenthal

Mechaniker/Elektromechaniker Instandhaltung Hauptaufgaben • Sicherstellen der regelmässigen Unterhaltsarbeiten unserer Infrastruktur- und Produktionsanlagen • Behebung von Störungen • Montage-, Reparatur- und Revisionsarbeiten • Leisten von Piketteinsätzen • Stv. Leiter Unterhalt Fachliches Profil • Abgeschlossene Grundausbildung als Mechaniker, Polymechaniker, Elektromechaniker oder Automatiker • Berufserfahrung in der industriellen Instandhaltung, sowie mit Gebäude- und Maschinensteuerungen Wir bieten • Eine abwechslungsreiche, selbstständige Tätigkeit in einem dynamischen Team • Einen Arbeitsplatz mit moderner Infrastruktur und guter Erreichbarkeit • Zeitgemässe Anstellungsbedingungen Wenn Sie sich angesprochen fühlen, senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen bitte z.H. von Herrn R. Simon, Tel. 032 679 55 78.

Häni + Co AG, Präzisionsdrehtechnik, Römerstrasse West 3O, CH-3296 Arch

sucht

Barmaid mit Berufserfahrung und Humor Solothurnerstrasse 30 2540 Grenchen, Tel. 079 773 52 39


12

Agenda

Donnerstag, 15. März 2012 | Nr. 11

Foto: ZVG

Grenchner Sportlerehrung 2011

DIESE WOCHE IN GRENCHEN

DONNERSTAG, 15. MÄRZ 19.00: Grenchner Sportlerehrung 2011. Mit Rahmenprogramm. Parktheater (Theatersaal), Lindenstrasse 41. 19.30–22.00: «Facebook und Co.: Soziale Netzwerke im Internet». Treffen der Computeria Grenchen. www.computeria-grenchen.ch Parktheater (Ratssaal), Lindenstrasse 41.

LENGNAU 14.00: Senioren-Jassnachmittag. Einzelschieber mit zugelostem Partner. Restaurant Hirschen, Bielstrasse 20.

FREITAG, 16. MÄRZ 21.00–4.00: 3. BeeBop-Revival: «Italo speziale». Erinnerungen an die Modeund Frisurenshows der Boutique Paris und dem Figaro Giacomo Cannizzo vom ehemaligen Coiffeur Création Jeunesse. Club Légère (Marktpassage), Centralstrasse 12. Vorverkauf: Baracoa 21.30: Konzert von Bluesterrier. Interpretationen von Klassikern, SlowSwamp-Latin-Jazzy-Funky bis straighten Pubrock. www.bluesterrier.ch Musigbar, Solothurnstrasse 8.

SAMSTAG, 17. MÄRZ 9.00–18.00: Breitling Heli-Weekend. 10.30/16.00: Super Puma Display. 11.00: Militärmusik. Ausstellung, Rundflüge, «Lehrbetriebe in der Aviatik», «50 Jahre Lufttransport Staffel 5». Eintritt frei. www.airport-grenchen.ch/hw Flughafen Grenchen, Flughafenstr. 117. 20.00: Schopfbühne Grenchen mit «Diable d’homme». Eine Komödie. www.schopfbuehne.ch Schopfbühne, Schützengasse 4. Vorverkauf: Coop Vitality Apotheke, 032 652 72 72

20.30–23.30: Midnight Sports & Music. Sport, DJs, Tanz, Kiosk für Jugendliche zwischen 13 und 17 Jahren. Eintritt frei. www.midnightschweiz.ch Doppelturnhalle Zentrum, Schulstr. 11. 20.30: Studer & Stampfli mit «Zucker». Lieder aus der Süsswarenabteilung. Mit Rahel Studer, Philipp Stampfli. Regie: Caroline Schenk. Süss soll es werden. Üppig und verschwenderisch. Aus Schlagern, Pop- und Rockliedern, von honigsüss bis zartbitter schmelzend, entsteht ein buntes Panoptikum, ähnlich einer musikalischen Konditorei. Studer & Stampfli suchen die Balance zwischen Glücksgefühl und Fressattacke. www.studerundstampfli.ch Parktheater (Ratssaal), Lindenstrasse 41.

SONNTAG, 18. MÄRZ 9.00–18.00: Breitling Heli-Weekend. 15.00: Super Puma Display. Eintritt frei. www.airport-grenchen.ch/hw Flughafen Grenchen, Flughafenstr. 117. 11.15: «Raffaella Chiara – Erre»/«Forty Examples». Rundgang durch die aktuellen Ausstellungen mit Eva Inversini. Kunsthaus Grenchen, Bahnhofstrasse 53. 11.15–12.30: «Gioconda». Mit Rosalina Battiston. Workshop für Kinder ab 5 Jahren, parallel zur Führung. Die Kinder zeichnen mit Zeichen ihre eigene, geheime Schrift. Kunsthaus Grenchen, Bahnhofstrasse 53. 15.00: «Von Grenchen ins All – 100 Jahre Fortis». Führung durch die Sonderausstellung. Kultur-Historisches Museum, Absyte 3. 17.00–18.30: Konzertchor Solothurn. Solistin: Eveline Grandy (Klavier). Leitung: Adalbert Rötschi. Werke von Händel, J. M. Vitier, Haydn, Schubert. Kollekte. www.konzertchor-solothurn.ch Bachtelen, Bachtelenstrasse 24.

17.00: Schopfbühne Grenchen mit «Diable d’homme». Eine Komödie von Robert Lamoureux. www.schopfbuehne.ch Schopfbühne, Schützengasse 4.

Am 15. März, 19 Uhr, werden im Parktheater Grenchen rund 40 Grenchner Sportlerinnen und Sportler für ihre ausserordentlichen Leistungen in verschiedenen Disziplinen geehrt. Der Anlass, zu welchem die ganze Bevölkerung herzlich eingeladen ist, wird mit einem interessanten Rahmenprogramm abgerundet. Tanzeinlagen von Li-Danceunit und Präsentationen mit Fokus auf Skydive und Schwingen untermalen den spannenden Abend. Seit 1998 wird an diesem Anlass auch erstmals wieder ein Sportpreis der Stadt Grenchen vergeben. Dieser geht an Hans-Rudolf Zumstein (Bild) für seine grossen Verdienste im Schwingsport. Hans-Rudolf Zumstein setzt sich mit viel Freude und Einsatz seit Jahrzehnten für den Schwingsport und seine Entwicklung ein.

Im Weiteren dankt die Stadt mit einer speziellen Ehrung den Geschäftsleitungs-Mitgliedern der Uhrencup GmbH, Sascha Ruefer, Roger Rossier, Thomas Vogt und Urs Siegenthaler für ihr grosses Engagement im Interesse des Uhrencups, der 2011 sein 50-jähriges Jubiläum feiern konnte. Die vier Mitwirkenden stehen auch für die ganze «Uhrencup-Familie», welche dazu beigetragen hat, dass die Tradition des Uhrencups fortbestehen konnte.

GRENCHEN… SPORT… UND… (VIEL)… MEHR… Sportlerehrung 2011 Donnerstag, 15. März, 19 Uhr Parktheater Grenchen

MONTAG, 19. MÄRZ 19.30: «Wahres Glück kommt von innen». Referent: Stefan P. Becker. Organisiert von Gesundheitsförderung GVFG. Der Referent konzentriert sich bei seinen Äusserungen auf das Herz als Schlüsselorgan. Haldenschulhaus (Aula), Allerheiligenstrasse 32.

AUSSTELLUNGEN/MUSEEN Kultur-Historisches Museum, Absyte: «Von Grenchen ins All – 100 Jahre Fortis». Bis 8. September. «Vom Bauerndorf zur Industriestadt». Dauerausstellung. www.museumgrenchen.ch Fr–So, Mi 14–17 Uhr

DIENSTAG, 20. MÄRZ 14.00–15.00: Nachmittagszyklus des Ref. Frauenvereins Grenchen. Pfarrer Marcel Horni erzählt von seinem Besuch der katholischen Laien-Gemeinschaft in Würzburg während seiner Studienaufenthalte. Anschliessend Diskussion und Kaffee. Zwinglihaus, Zwinglistrasse 9.

Kunsthaus Grenchen, Bahnhofstrasse: «Forty Examples». Die Sammlung der Stiftung Kunsthaus Grenchen in 40 Beispielen. «Raffaella Chiara – Erre». www.kunsthausgrenchen.ch Mi–Sa 14–17 Uhr, So 11–17 Uhr

MITTWOCH, 21. MÄRZ 14.00–16.00: «Zeit und Uhren – Alles dreht sich um die Uhr». Nachmittag für Kinder von 6–11 Jahren. Anmeld.: info@museumgrenchen.ch. Kultur-Historisches Museum, Absyte 3.

> EINSENDUNGEN

● ● ● ● ● ●

Foto: ZVG

● ● ● ● ● ●

● ●

Auf der Agendaseite wird eine Auswahl der Anlässe in Grenchen publiziert (Einsendung bis 14 Tage vorher). Mehr Anlässe auf www.grenchen.ch. Anmeldung der Anlässe:

● ● ● ●

DONNERSTAG, 22. MÄRZ 7.00: Papiersammlung. Ganze Stadt. 19.30: «10 Jahre Deutsch-Integrationskurse mit Kinderbetreuung für Frauen in Grenchen». Jubliäumsfeier des Vereins Granges Melanges. Eintritt frei. Das Rahmenprogramm gestalten der Chor der Nationen und Frauen aus dem aktuellen Konversationskurs. Anschliessend Apéro. www.granges-melanges.ch Parktheater, Lindenstrasse 41.

Konzertchor Solothurn mit Evelyne Grandy

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ●

www.grenchen.ch (Online-Formular) event@grenchnerstadtanzeiger.ch

● ● ● ● ●

Pianistin Eveline Grandy (Foto) und der Konzertchor Solothurn interpretieren Werke von Händel aus «Acis und Galatea», J. M. Vitier aus «Misa Cubana», Haydn aus den «Jahreszeiten» und für Klavier vierhändig.

● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ●

Grenchner Stadt-Anzeiger Veranstaltungen Kapellstrasse 7 2540 Grenchen

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ●

18. März, 17–18.30 Uhr Bachtelen, Bachtelenstrasse 24

● ●

Keine Publikationsgarantie

● ● ● ●

● ● ● ● ●

● ●

gsa_kw15_2012  

gsa_kw15_2012

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you