AUTO BILD Schweiz WINTER&ALLRAD Special

Page 1

SONDERBEILAGE 44/2020

WINTER&ALLRAD SPECIAL

Schweiz

S. 12

S. 10

PORSCHE TAYCAN DER E-SPORTLER

JEEP RENEGADE NEU ALS TEILZEITSTROMER VW TIGUAN WOLFSBURGS BESTSELLER

S. 6

ABT RS6-R TEUFLISCH SCHNELL

S. 14

MERCEDES-AMG G 63 KENNY’S LIEBLING

S. 8


Mercedes-AMG Woche bei Kenny’s. 26. - 31. Oktober 2020 Wettingen | Wallisellen | Dällikon Was erwartet Sie Spezielles? Viel Power! Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Alle Aktionen sowie unsere Schutzmassnahmen finden Sie unter kennys.ch/amg-woche

Kenny’s Auto-Center AG | Landstrasse 189 | 5430 Wettingen | Tel. +41 (0)56 437 07 07 | wettingen@kennys.ch Kenny’s Auto-Center AG | Husacherstrasse 1 | 8304 Wallisellen | Tel. +41 (0)44 877 66 66 | wallisellen@kennys.ch Kenny’s Auto-Center AG | Buchserstrasse 30 | 8108 Dällikon | Tel. +41 (0)44 787 07 87 | daellikon@kennys.ch


EDITORIAL

DIESCHWEIZIST EINEALLRAD-NATION

INHALT

Auch dieses Jahr wird der Anteil der Neuwagen, die über alle vier Räder angetrieben werden, in der Schweiz bei mehr als 50 Prozent liegen. Viele Autofahrer schätzen den Sicherheitsgewinn, selbst wenn sie nicht regelmässig auf verschneiten Bergstrassen unterwegs sind.

Michael Lusk, Chefredaktor AUTO BILD Schweiz

In diesem Special stellen wir Ihnen einige Allradfahrzeuge vor. Und zwar aus den unterschiedlichsten Bereichen: Wer auf Power-Kombis steht, findet wohl kaum einen exklusiveren und schnelleren Vertreter als den Audi RS6-R Avant von Abt. Auch Mercedes-AMG setzt auf Pferdestärken. Elektrisch wird’s beim Taycan. Der Stromer von Porsche hat auch 4x4. Dass kleine Autos mit Allrad ebenfalls gefragt sind, beweist Suzuki mit dem Ignis. Nicht fehlen darf der Bestseller von VW, der Tiguan (also nicht der Golf, wie viele Jahre zuvor). Abgerundet wird dieses Special durch aktuelle Produkte und Reifen für den Winter. Denn schliesslich nützt die beste Allrad-Technik im Auto nicht viel, wenn keine Winterreifen montiert sind. Viel Spass beim Lesen wünsche ich Ihnen!

Jeep Renegade

04 Allradstatistik 06 ABT RS6-R und RS7-R 08 Kenny’s und Mercedes-AMG 10 Jeep Renegade 11 Suzuki Ignis 12 Porsche Taycan 14 VW Tiguan 16 Fripoo 18 Winterreifentest 20 Goodyear 21 Produktenews 22 Hankook 23 KW Automotive

IMPRESSUM AUTO BILD Schweiz, A&W Verlag AG, Riedstrasse 10, 8953 Dietikon, Tel: 043 499 18 99, Fax: 043 499 18 61 Geschäftsleitung: Giuseppe Cucchiara (Geschäftsführer) Anzeigen: Jasmin Eichner (Verkaufsleitung), Juan Doval Anzeigenadministration: Natalie Amrein Redaktion: Michael Lusk (ml); Chefredaktor, verantwortlich für den Inhalt, Isabelle Riederer (ir), Rafael Künzle (rk), Mario Borri (mb), Fabio Simeon (fs), Simon Tottoli (st) E-Mail: redaktion@autobild.ch Layout: Skender Hajdari, Graphics/A. Jonas KG, A-3400 Klosterneuburg Bilder: Cyril Minder, Markus Bartholet, Nico Krättli Abonnementenservice: AUTO BILD Abobetreuung, Brieffach 5530, 10867 Berlin, Tel.: +49 40 3339-1403. Der Preis für das Jahresabo mit wöchentlichem Schweiz-Extra NEWS&FACTS beträgt CHF 193,80 (inkl. MwSt.).

www.tnc - tuning.ch - mehr Leistung - mehr Dynamik - weniger Verbrauch - weniger Emissionen

Porsche Taycan

Tel. +41 (0)62 534 00 27

info@ tnc - tuning.ch

44/2020 Winter 4x4 Special

3


ALLRAD-STATISTIK

JEDER ZWEITE KAUFT EINEN 4X4 Der Allradanteil in der Schweiz steigt von Jahr zu Jahr. Nach den ersten neun Monaten liegt der Anteil von 4x4-Fahrzeugen erneut über 50 Prozent.

D

IE CORONA-KRISE SORGTE zwar 2020 dafür, dass

99,7 Prozent der in der Schweiz verkauften Subarus hatten Allrad.

von Januar bis September deutlich weniger Autos verkauft wurden als in den Jahren zuvor, auf die Vorlieben von Herrn und Frau Schweizer hat sie aber kaum Einfluss. Gerade Allradfahrzeuge sind nach wie vor äusserst beliebt: Mehr als 50 Prozent der Neuwagen werden über alle vier Räder angetrieben.

Anteile von über 90 Prozent keine Seltenheit So gibt es Hersteller wie Land Rover oder Subaru, bei denen Frontoder Hecktriebler geradezu Exoten sind. Mehr als 99 Prozent sind bei diesen Marken Allradler. Für zusätzliche Sicherheit und Komfort gerade in den Wintermonaten sind Herr und Frau Schweizer gerne bereit, etwas tiefer ins Portemonnaie zu greifen und in der Optionenliste beim Punkt Allrad ihr Kreuzchen zu machen. Während ein 4x4-Anteil von über 90 Prozent bei klassischen Offroad- und SUVMarken kaum verwundert, haben sich auch die Premiummarken

Bei Jeep lag der Allradantrieb bei 95 Prozent.

4

Winter 4x4 Special 44/2020

Der 4x4-Anteil bei Land Rover betrug 99,9 Prozent.

In keinem Land ist der AllradAnteil bei den Neuzulassungen so hoch wie in der Schweiz.

längst zu 4x4-Spezialisten gemausert. Vor allem das süddeutsche Trio Audi, BMW und MercedesBenz profitiert vom 4x4-Fieber der Schweizer und schraubt die Allrad­ anteile Jahr für Jahr nach oben. Bei Audi liegt dieser inzwischen bei 69 Prozent, bei Mercedes-Benz bei 80 und bei BMW sogar bei 81 Prozent. Noch grösser ist der AllradAnteil bei Jaguar (94 Prozent), Maserati (89 Prozent) oder Porsche (86 Prozent), die heute fast alle ihrer Fahrzeuge über alle vier Räder antreiben.

Die letzten Allrad-freien Marken Marken, die ganz auf Allrad verzichten, gibt’s dafür kaum mehr. Einzig Smart und McLaren haben, abgesehen von ganz kleinen Exoten, kein 4x4-Modell im Angebot. Selbst Aston Martin hat mit dem SUV namens DBX jetzt einen Allradler in der Palette, DS Automobiles konnte den 4x4-Anteil sogar innert weniger Jahre auf 50 Prozent hochschrauben. (ml) www.auto.swiss

Allradstatistik Jan – Sep 2020 Marken Alfa Romeo Aston Martin Audi BMW Dacia DS Automobiles Fiat Ford Honda Hyundai Jaguar Jeep Kia Land Rover Lexus Maserati Mazda Mercedes-Benz Mini Mitsubishi Nissan Opel Peugeot Porsche Renault Seat Škoda SsangYong Subaru Suzuki Tesla Toyota Volkswagen Volvo Diverse Marken GESAMT-TOTAL

Total 1’281 88 9’660 14’568 4’307 408 4’284 6’904 1’209 4’362 697 2’469 2’471 1’683 447 146 3’193 16’468 3’441 2’742 2’024 3’391 4’618 2’699 7’983 7’802 13’304 12 1’151 2’803 3’711 6’370 1’7011 5’796 1’086 163’556

davon 4x4 Anteil (in %) 898 70,1 10 11,4 6’709 69,5 11’966 82,1 1’550 36,0 204 50,0 649 15,1 1’104 16,0 118 9,8 1’482 34,0 656 94,1 2’346 95,0 570 23,1 1’681 99,9 394 88,1 130 89,0 1’637 51,3 13’230 80,3 1’292 37,5 1’193 43,5 308 15,2 311 9,2 259 5,6 2’317 85,8 290 3,6 3’249 41,6 7’322 55,0 10 83,3 1’148 99,7 2’182 77,8 3’224 86,9 1’453 22,8 7’494 44,1 4’250 73,3 434 40,0 82’070 50,2


Echt schweizerisch: zuverlässig und sicher. Aber ohne Kompromisse. continental-reifen.ch

Seit rund 150 Jahren sind wir die Pioniere des Reifenbaus: Eintausend Wissenschaftler, Designer und Ingenieure arbeiten bei uns an Innovationen, Entwicklungen und Tests – damit Sie nicht nur sicher durch den Winter kommen, sondern auch ebenso sicher durch Frßhling, Sommer und Herbst.


Sowohl der ABT RS6-R als auch der Abt RS-7 R sind limitiert und werden nur 125 Mal gebaut.

DIERECHTE& DIELINKEHAND DESTEUFELS ABT Sportsline hat sich den Audi RS6 und den RS7 vorgenommen und macht aus dem Power-Duo zwei teuflisch schnelle Luxusboliden.

D

IE NEUEN AUDI-SPORTLER

RS6 und RS7 können sich über mangelnde Leistung wahrlich nicht beklagen. Und auch optisch machen beide schon im Stand klar, dass sie ordentlich Dampf unter der Haube haben. Nichtsdestotrotz gibt es Kunden, denen der Überkombi und die Powerlimousine noch nicht böse genug sind. Für sie hat ABT

6

Winter 4x4 Special 44/2020

Sportsline je eine limitierte Serie von 125 Einheiten des ABT RS6-R und ABT RS7-R aufgelegt.

Kraft ohne Ende Schon der Vorgänger des ABT RS6R war der Überkombi schlechthin. Jetzt hat der bekannte Veredler die neueste Generation gründlich überarbeitet. Für 12’900 Franken gibt’s eine satte Leistungssteige-

rung von 600 auf 700 PS. Damit spurtet der RS6-R in 3,2 Sekunden auf Tempo 100, der RS7-R benötigt für den Zwischenspurt eine Zehntelsekunde mehr. Noch beeindruckender sind in beiden Zwischenspurts. Gerade auf deutschen Autobahnen ohne Tempolimit sind sie in ihrem Element. Ein Tritt aufs Gaspedal genügt, und die Tachonadel schiesst mit einem


Bilder: Cyril Minder

ABT SPORTSLINE Tempo nach oben, dass selbst Sportwagen ganz klein im Rückspiegel verschwinden. Aber auch auf kurvigen Landstrassen können die beiden Oberklasse-Vertreter auftrumpfen. Dafür verbaut ABT bei beiden 22 Zoll grosse Abt High Performance HR22-Felgen (ab 5720 Franken). Zusätzlich gehören Gewindefahrwerksfedern (1585 Franken) und Sportstabilisatoren (1475 Franken) zum Bodykit-Paket, mit dem die zwei 25 mm vorne und 30 mm hinten tiefer über dem Asphalt kauern.

Genuss für die Ohren Für ein Grinsen im Gesicht des Fahrers sorgen aber nicht nur die Fahrleistungen, sondern auch der Sound. Eine Edelstahl-Schalldämpferanlage lässt die beiden Äbte deutlich sportlicher und sonorer klingen, ohne zu sehr zu übertreiben. Abgerundet wird das «R»-Gesamtpaket durch eine neue Front, Zierstreben, Seitenschwelleraufsätze und eine Radhausentlüftung sowie einen Heckschürzenaufsatz und einen Heckspoiler. Das Ganze hat allerdings seinen Preis. 69’900 Euro kostet das Bodykit, umgerechnet rund 75’000 Franken – und zwar ohne Basisauto. (ml)

Kompromisslos und brachial: So lassen sich die neuen ABT RS6-R und ABT RS7-R in nur zwei Worten beschreiben.

2. Generation Laufenn Silica-Mischung

Die 2. Generation Laufenn Silica-Gummimischung verbessert die Nässeperformance und steigert die Sicherheit ohne Performanceeinbussen.

TECHNISCHE DATEN

8% verbesserte Nässeperformance!*

ABT RS6-R ABT RS7-R

Hubraum (ccm) 3996 3996

Leistung Drehmoment 0–100 km/h vmax (km/h) (kW/PS) (Nm) (s) 515/700 880 3,2 305 515/700 880 3,3 305

Preis für den Umbau: 75’000 Franken (ohne Basisauto)

* im Vergleich zum Laufenn I-Fit

Premium Ultra-High-Performance Winterreifen

Eine Marke von Hankook Reifen www.laufenn.com/ch


PUBLIREPORTAGE

KENNY’S & MERCEDES-AMG MEHR POWER GEHT NICHT! Mercedes-AMG G 63

Mercedes-AMG GLA 45 S

Mercedes-AMG GLC 63 S Coupé

Jedes Mercedes-AMG Fahrzeug bietet herausragende Performance, puren Fahrspass und beste Qualität bis ins kleinste Detail. Beim AMG-Spezialisten Kenny’s stehen immer alle aktuellen Modelle zum Testen bereit.

A

MG – A wie Aufrecht, M wie Melcher, G wie Grossaspach. Am Ursprung der Mercedes-AMG Geschichte stehen Hans Werner Aufrecht und Erhard Melcher und der ursprüngliche Firmensitz Grossaspach. AMG startete in den 1960er-Jahren in der Entwicklungsabteilung von Daimler-Benz. Die Vision von Aufrecht und Melcher war simpel: Die Herstellung von Strassenfahrzeugen nach dem Vorbild der erfolgreichen Rennwagen. Dafür gründeten die beiden im Jahr 1967 «Aufrecht Melcher Grossaspach Ingenieurbüro, Konstruktion und Versuch zur Entwicklung von Rennmotoren». Schon kurze Zeit später, im Jahr 1971, wurde Mercedes-AMG über Nacht bekannt: Der rot lackierte AMG 300 SEL 6.8 fuhr am 24-Stunden-Rennen von Spa souverän zum Klassensieg. 20 Jahre später führte der Kooperationsvertrag mit Daimler-Benz zu einer stark vergrösserten Nachfrage und breiter Kundenakzeptanz. Heute zählt die Mercedes-AMG GmbH mit Standort in Affalterbach über 1700 Mitarbeitende und konnte beim Unternehmensjubiläum zum 50-jährigen Bestehen mit 100’000 Auslieferungen einen Absatzrekord verbuchen.

8

Winter 4x4 Special 44/2020

Mit Kenny’s kann jeder hautnah die AMG-Power erleben und geniessen.

Mercedes-AMG G 63: Kenny’s Liebling

Mercedes-AMG GLA 35 und 45 S: Der Einstieg in die AMG-Welt

Heutzutage bietet Mercedes in fast jeder Baureihe ein besonders leistungsstarkes Modell an. Bei der G-Klasse ist es der G 63 – Kenny’s Liebling. Die zahlreichen Features wie die AMG spezifische Kühlerverkleidung und die 22-Zoll-Räder verleihen dem Kultobjekt sein extrovertiertes Äusseres. Neu designte Sitze aus feinstem Nappa Leder mit Rautensteppung und «AMG» Plakette bieten Luxus und Geborgenheit. Das AMG Styling besteht neben der spezifischen Kühlerverkleidung und den AMG Felgen aus ebenso spezifischer Frontschürze, Ziereinlage in der Aussenschutzleiste, AMG Radlaufverbreiterung, markanten Sidepipes und rot lackierten Bremssätteln. Ein Beben, das den Puls vorgibt: Der 4,0-Liter-V8-Biturbomotor des G 63 mit 585 PS macht jede Fahrt zum motorisierten Urschrei.

Die Palette der kompakten 35er Einstiegsmodelle in die Welt von Mercedes-AMG ist nun komplett. Sie reicht von der A-Klasse über CLA Coupé und Shooting Brake bis zum siebensitzigen GLB – und findet jetzt mit dem neuen GLA 35 4MATIC (Kraftstoffverbrauch kombiniert 7,5–7,4 l/100 km; CO2Emissionen kombiniert 171–170 g/ km) ihren Abschluss. Die technische Basis ist bereits bewährt: Der durchzugsstarke und agile 2,0-Liter-Vierzylinder-Turbomotor leistet 306 PS, die über ein 8-GangDoppelkupplungsgetriebe sowie den Allradantrieb variabel auf alle vier Räder verteilt werden. Die dynamischen Fahrleistungen (Beschleunigung 0–100 km/h in 5,1 Sekunden) und das PerformanceFahrerlebnis sind auf sportliche und Lifestyle-orientierte Zielgruppen ausgerichtet.


KENNY’S

Mercedes-AMG Woche bei Kenny’s! Komm vorbei: Bis zum 31. Oktober 2020 im Kenny’s Auto-Center in Wettingen, Dällikon und Wallisellen.

«EIN MERCEDES-AMG IST EMOTION PUR» Sowohl Kenny als auch Marc Eichenberger sind von der Power der Mercedes-AMG Modelle gefesselt. Im Interview sprechen sie über ihre Faszination und was die drei Buchstaben AMG für sie ausmachen.

Mercedes-AMG GLC 63 Coupé: Eleganz und Dynamik Geschärfte Fahrdynamik, optimale Connectivity, Bedienung per Gestensteuerung: Mercedes-AMG aktualisiert die erfolgreichen GLC 63 4MATIC+ Modelle. SUV und Coupé erhalten ein neues, noch markanteres Leuchtendesign sowie das MBUX Infotainmentsystem mit AMG-spezifischen Funktionen und Anzeigen. Die neue Fahrdynamik­ regelung im GLC 63 und das Hinterachs-Sperrdifferenzial, das nun bei allen Modellen serienmässig elektronisch gesteuert wird, ermöglichen noch vielseitigere Fahrerlebnisse. Ausserdem sind SUV und Coupé die einzigen Fahrzeuge im Wettbewerbsumfeld, die von einem Achtzylinder-Biturbomotor angetrieben werden. Höchstes Fahrvergnügen garantieren auch das Luftfeder-Fahrwerk mit adaptiver Verstelldämpfung, der Allradantrieb mit vollvariabler Momentenverteilung sowie die HochleistungsVerbundbremsanlage. Zudem verfügt das Mid-Size PerformanceSUV von AMG über viel Platz für Passagiere und Gepäck. (ml)

Marc (l.) und Kenny Eichenberger

AUTO BILD Schweiz: Kenny, können Sie sich noch an Ihre erste Fahrt in einem Mercedes-AMG erinnern?

Kenny Eichenberger: An meine erste Fahrt in einem Mercedes-AMG kann ich mich noch erinnern, als sei es gestern gewesen. Die Power und die Performance dieses Fahrzeugs waren immens, das werde ich nie mehr vergessen. Das Fahrwerk allein hatte mich schon überzeugt.

Was bedeutet AMG für Kenny’s? Kenny’s & MercedesAMG ist eine Kombination der besonderen Art. Beide Unternehmen verbindet eine langjährige Partnerschaft.

Marc Eichenberger: Seit Beginn hatte die Marke Mercedes-AMG einen besonderen Status bei Kenny’s: Die gesamte Familie war von der Entwicklung fasziniert, den Rennsport auf die Strasse zu bringen. Mitunter auch ein Grund, warum die Kenny’s Gruppe heute einer der führenden AMGHändler in der Schweiz ist. Der Grundsatz von AMG widerspiegelt sich in unserem Kundenversprechen: ‹Mehr Drive. Mehr Kenny’s.› Aus persönlicher Sicht kann ich sagen, dass die Power eines AMG mich mit der Schnelligkeit und Stärke jedes Mal begeistert.

Was ist das Besondere am Verkauf von AMG-Fahrzeugen?

Marc Eichenberger: AMG hat viel mit Leidenschaft und Passion zu tun, es ist eine Qualitätsmarke für sich. Ein AMG-Fahrzeug erlebt man mit allen Sinnen: Sound, Design, Power, Benzin, Geruch – kurz: Ein Mercedes-AMG ist Emotion pur. Somit ist für die Kunden der Kauf eines solchen Fahrzeugs ein echtes Erlebnis. Das beginnt

beim Starten des Motors zur Probefahrt und endet mit der Identifikation mit dem Power-Fahrzeug. Wenn ich die Begeisterung eines AMG-Käufers miterlebe, dann bin ich überzeugt, dass es auch in Zukunft nicht nur reine Elektrofahrzeuge geben wird.

Welches AMG-Modell war das erste, das Sie besessen haben?

Kenny Eichenberger: Mein erstes AMGModell war ein Mercedes-AMG S 55.

Was waren die Besonderheiten an diesem Modell?

Kenny Eichenberger: Die Reaktion der Bremsen, die Motordynamik sowie die ganze Technik waren hervorragend. Der S 55 war ein edler Sportwagen mit tollem Interieur: das Armaturenbrett war mit Holzbeplankung und das Fahrzeug hatte Teppichboden.

Welchen Mercedes-AMG fahren Sie heute?

Kenny Eichenberger: Bereits im Militär als ‹Motorfahrer Wachtmeister› gefiel mir die Geländegängigkeit der G-Klasse, des sogenannten Puchs. Auch wenn der reduzierte Geländewagen von damals nicht mehr mit denen von heute zu vergleichen sind, ist meine Faszination dazu beständig geblieben. Eine G-Klasse zieht alle Blicke auf sich: natürlich mit der Grösse, aber vor allem mit dem zeitlosen Design und der Motorenstärke. www.kennys.ch 44/2020 Winter 4x4 Special

9


JEEP RENEGADE

TEILZEITSTROMER MIT VOLLER TRAKTION Mit dem Renegade 4xe hat nun auch Jeep einen Plug-in-Hybriden im Angebot. AUTO BILD Schweiz konnte die Topversion Trailhawk mit 240 PS und ProfiOffroad-Technik testen.

B

IS AUF DEN zweiten Tankdeckel hinten links ist der Hybrid-Renegade nicht von seinen konventionell angetriebenen Modellbrüdern zu unterscheiden. Dort kann das Kabel eingesteckt werden, um den 11,4 kWh grossen Akku mit Strom aufzuladen. Der Ladevorgang dauert über eine Wallbox rund zwei Stunden. Mit voller Batterie fuhr unser Testwagen bei herbstlichen Temperaturen gut 40 Kilometer rein elektrisch. Im Winter dürften es dann wohl klar weniger sein.

Fünf Liter im Schnitt Am besten macht es der Renegade 4xe im Hybrid-Modus. Dann wechselt das System automatisch zwischen Verbrenner- und E-Antrieb, immer die Effizienz im Blick. Auf der Autobahn ist der Akku aber rasch leer. Weil der Benzintank mit 36,5 Litern mehr als 10 Liter kleiner als beim konventionellen Renegade ist, geht auch das Benzin bei Tempo 120 schnell zur Neige. Dann zeigt der Bordcomputer auch fast 10 Liter im Schnitt an. Im Alltag sind es gut 5 Liter auf Der Renegade bietet vorne für zwei Erwachsene ausreichend Platz.

Der Jeep Renegade 4xe ist auch fürs Grobe gerüstet.

100 Kilometer, das ist zwar klar mehr als die Werksangabe (2,3 l/100 km), jedoch noch okay.

Fürs Grobe gerüstet Trotz Alternativantrieb ist auch der Jeep Renegade 4xe ein echter Abenteurer. Die clevere AllradTechnik sorgt in jeder Situation für volle Traktion. Die kurze AutobahnReichweite wegen des verkleinerten Benzintanks stört.

Auch die Fahrleistungen sind okay. Zwar merkt man die stattlichen 240 System-PS beim Gas geben kaum: Der 1,3-Liter-Turbo heult vor allem laut auf, der Schub des E-Aggregats ist nur marginal zu spüren. Doch das ist irgendwie auch gut und clever so, denn das hält den Fahrer von Beschleunigungsorgien ab und so den Verbrauch in Grenzen. Clever agiert auch der intelligente Allradantrieb, der je nach Fahrbahnbeschaffenheit automatisch volle Traktion bietet. Dank 4x4 und serienmässiger Jeep Selec-Terrain Traktionskontrolle in Kombination mit der Trailhawk-Sonderausstattung – einem Unterfahrschutz und speziellen Stossfängern, die grössere Böschungswinkel zulassen – trägt auch der Jeep Renegade 4xe das Label «Trail Rated» und

ist damit für Offroadfahrten in schwerem Gelände gerüstet.

Voll vernetzt Mit 4,23 Metern Länge ist der Renegade der kleinste Jeep. Entsprechend ist auch das Platzangebot für Passagiere und Gepäck nicht gerade üppig. Zwei Erwachsene reisen aber durchaus komfortabel. Dank serienmässigem Uconnect-System 8.4 ist der Renegade zudem voll vernetzt und lässt sich mit jedem Smartphone koppeln. (mb) Dank Allrad kommt der Renegade überall durch.

TECHNISCHE DATEN Zylinder 4

Hubraum (ccm) 1332

Leistung Drehmoment Getriebe 0–100 km/h vmax (km/h) Verbrauch CO2-Ausstoss (kW/PS) (Nm) (s) (l/100 km) (g/km) 177/240* 270* 6 (A) 7,1 199 2,3* 54

* inkl. Elektromotor 60 PS/250 Nm/16,7 kWh pro 100 km 10

Winter 4x4 Special 44/2020

Jeep Renegade 4xe Trailhawk

Preis: ab CHF 42’900.–


SUZUKI IGNIS

EINE

EHRLICHE

HAUT

Suzuki spendiert dem Ignis ein Facelift und stellt dem 1,2-Liter-Benziner neu einen Mild-Hybrid zur Seite. Damit wird der Mirco-SUV sparsamer, hat aber weniger PS.

W

ER NACH VIEL Leistung, scharfem Design, Hightech oder Luxus lechzt, wird den Suzuki Ignis links liegen lassen. Legt man hingegen Wert auf viel Platz bei kompakten Aus­ senmassen, einen komfortablen Ein- und Ausstieg mit hoher Sitzposition sowie 4x4 zum kleinen Preis, gibt’s am 3,70 Meter kurzen Micro-SUV kein Vorbeikommen. Dies bleibt auch nach der Auffrischung der 2016 erschienenen dritten Ignis-Generation so. Ein Facelift im wahrsten Sinne, denn die meisten optischen Neuerungen finden sich an der Front. Die auffälligste: ein neuer Kühlergrill im U-Look. Dazu gesellen sich nun serienmässige LED-Scheinwerfer sowie ein neuer Stossfänger. Seitlich am Heck gibts neu drei eingestanzte Steifen, die an einen deutschen Sportartikelhersteller erinnern, während am Heck prominent «Hybrid» steht.

Aussen mini – innen maxi

Das Downsizing mag Zeit und Nerven, aber kaum Kunden kosten. Denn der überarbeitete Ignis bleibt einzigartig – und mit einem Basispreis ab 18’490 Franken günstig. Ein MicroSUV mit 4x4 und grossem Platzangebot zum kleinen Preis – das macht dem Suzuki Ignis weiterhin keiner nach. Mittlerweile ist der Kleine an der untersten Leistungsgrenze angelangt. Weniger Dampf sollte es trotz einem Leergewicht von unter einer Tonne nicht sein.

Wichtiger als die Optik sind beim Ignis seit jeher die inneren Werte. Das Raumangebot ist nach wie vor phänomenal angesichts des Zwerg-Formats. Dank verschiebbarer Rückbank haben auch die Passagiere im Fond viel Kopf- und Beinfreiheit. Und mit 267 bis 1100 Litern Kofferraumvolumen lässt sich mit unserer frontgetriebenen Version einiges transportieren. Der Ignis bleibt quadratisch, praktisch, gut. Aus dem Zeitalter des Ritter-Sport-Slogans scheint auch der Innenraum zu stammen - mal abgesehen vom Infotainment-System. Etwas mehr Liebe, dafür weniger Hartplastik, wäre durchaus nett gewesen.

Eile mit Weile Nette Worte findet Suzuki für den überarbeiteten 1.2 Dualjet-Motor, der über ein neues Doppeleinspritzsystem verfügt und «sowohl ein kraftvolles Ansprechverhalten

TECHNISCHE DATEN Zylinder 4

Hubraum (ccm) 1197

als auch eine hohe Kraftstoffeffizienz bietet … und durch Kopplung mit einem Mild-Hybrid-Antrieb weiter verbessert wurde». Klingt gut, tatsächlich wurden dem Aggregat sieben Pferdchen gestohlen, womit noch 83 PS und 107 der einstigen 120 Nm Drehmoment übrigbleiben. Hinter den grossen Hybrid-Lettern steckt übrigens ein 12-Volt-Mini-Mild-Hybrid. Freiwillig dürfte das Downsizing kaum vonstatten gegangen sein, doch jedes Gramm CO2 zählt – und zahlt. Auf eine Zeitangabe für die 100-km/h-Marke verzichtet Suzuki – aus gutem Grund. Richtig zäh wird’s im dreistelligen km/hBereich, wo zudem ein sechster Gang schmerzlich vermisst wird. Diesbezüglich bietet Suzuki neu ein stufenloses CVT-Getriebe als Alternative zur 5-Gang-Handschaltung. (rk) Suzuki Ignis Compact Top Hybrid 1.2

Leistung Drehmoment Getriebe 0–100 km/h vmax (km/h) Verbrauch CO2-Ausstoss (kW/PS) (Nm) (s) (l/100 km) (g/km) 61/83 107 5 (M) k.A 170 5.1 114

Preis: ab CHF 20’490.–


SPORTLER&STROMER Der Taycan ist der erste vollelektrische Porsche. Dennoch bleibt die viertürige Allrad-Limousine ein Vollblutsportler – so viel Fahrspass machte bisher noch kein Stromer.

J

ETZT ALSO AUCH Porsche! Der Elektrifizierung kann sich selbst die Sportwagenschmiede aus Zuffenhausen nicht entziehen und hat mit dem Taycan eine vollelektrische Limousine auf den Markt gebracht. Während für die meisten Anbieter aber Aspekte wie CO2-Emissionen und Kosten im Fokus stehen, bleibt der Taycan wie jeder Porsche ein Sportler – einfach elektrisch angetrieben statt klassisch mit Benzin. Der Taycan ist ein AllradSportler, um genau zu sein: Zwei permanent erregte Synchronmaschinen sorgen für Vortrieb. Und wie! 530 PS leistet der Taycan schon in der Basis, das reicht für 4,0 Sekunden von 0 bis Tempo 100. Schluss ist erst bei 250 km/h.

Nicht nur ein Ampelsprinter Der Sprint an der Ampel ist die Paradedisziplin aller Elektroautos, 12

Winter 4x4 Special 44/2020

Porsche hat mit dem Taycan die Seele nicht der Elektrifizierung geopfert, sondern den Gegebenheiten angepasst. Der Taycan bietet eine Menge Fahrspass – nur anders. Elektro statt Verbrenner heisst auch bei Porsche die Zukunft. Günstig ist auch dieser Porsche nicht. Mindestens 135’700 Franken wechseln zum Händler, in unserem Fall waren es mit einigen Optionen sogar 169’260 Franken.

steht doch das maximale Drehmoment bereits ab dem ersten Meter zur Verfügung. Das ist auch beim Taycan nicht anders. Spannender ist aber die Frage, wie er sich auf kurvigem Geläuf schlägt. Und hier kommt Porsches Erfahrung im Bau von Sportwagen und -limousinen ins Spiel. Das Leergewicht von über 2,2 Tonnen ist nicht zu spüren. Der Schwerpunkt ist auch aufgrund der im Unterboden verbauten Batte-

Der Porsche Taycan ist grösser, als er auf den ersten Blick wirkt.

rien sehr tief, dank Hinterradlenkung fühlt sich der Taycan in Kurven deutlich kompakter an. Ein Novum für Elektroautos ist die 2-Gang-Automatik. Diese hat den Vorteil, dass der Taycan den Sprint von 0 auf 100 km/h möglichst schnell schafft, aber darüber nach einem Gangwechsel immer noch kräftig weiterbeschleunigt. Noch wichtiger: Wer schnell Tempo zulegt, muss auch gut bremsen


PORSCHE TAYCAN

Modern, aber Porsche-typisch: der Innenraum des Taycan.

können. Die Bremsen sind standfest, trotzdem bleibt der Taycan mit 2,2 Tonnen ein schweres Auto. Unter Strom: Der Taycan fährt elektrisch wie die Bahn.

Futuristisches Design Wie gross der Taycan wirklich ist, sieht man erst auf den zweiten Blick. Stattliche 4,97 Meter lang und 1,97 Meter breit steht er da. Die Designer haben es aber geschafft, ihn kompakter aussehen zu lassen, als er tatsächlich ist. Zudem

Der erste vollelektrische Porsche kann mit seinen sportlichen Qualitäten überzeugen.

Dank Allrad ist der Taycan auch bei Schnee top gerüstet.

ist er mit einem cw-Wert von 0,22 äusserst windschnittig. Die Instrumente sind inzwischen alle digital. Ausserdem verfügt auch der Taycan über das markentypische Drehrad am Lenkrad, mit dem der

Fahrer die verschiedene Fahrmodi auswählen kann. In der schärfsten Stufe «Sport Plus» reagiert der Taycan unter anderem noch direkter auf Gaspedalbefehle und kauert noch tiefer über dem Asphalt. (ml)

TECHNISCHE DATEN Zylinder 316/530

Hubraum (ccm) 640

Porsche Taycan 4S

Leistung Drehmoment 0–100 km/h vmax (km/h) (kW/PS) (Nm) (s) 4,0 250 407 24,6

Preis ab 135’700.44/2020 Winter 4x4 Special

13


VW TIGUAN «R»-Logo und grosse Lufteinlässe könnten den Wolf im Schafspelz verraten.

DERBESTSELLERVONVW:

Im Innenraum des «R»-Modells sorgen blaue Akzente für einen sportlichen Look.

NEU ELEKTRISCH UND BÖSE Europas meistverkaufter SUV, der VW Tiguan, fährt in die nächste Runde – dynamisiert und elektrifiziert. AUTO BILD Schweiz hat die «R»-Version und den Plug-inHybriden auf ihren Jungfernfahrten getestet.

W

AS LANGE NUR den Golf und den T-Roc schmückte, gibt’s nun auch für den Tiguan. Gemeint sind das R-Emblem und ein über 300 PS starker 2-Liter-Turbomotor. Nur, dass im Tiguan die neuste Evolutionsstufe des Aggregats verbaut ist. Resultat: 320 PS und 420 Nm. Dank dem RPerformance Torque Vectoring ist der Tiguan R nicht nur geradeaus flott unterwegs, sondern wirkt in den Kurven für einen SUV besonders agil. Dass musste auch die

Rein elektrisch fährt der eHybrid bis zu 130 km/h schnell, mit Unterstützung des Verbrenners sind 205 km/h drin.

14

Winter 4x4 Special 44/2020

Die Modelle «R» und «eHybrid» machen beide Spass – einer vor, einer beim Tankstellenbesuch.

nur für kurze Zeit im Windschatten fahrende GTI-Pilotin auf der 270°-Autobahneinfahrt einsehen. Unser Vorteil: Bei einer Linkskurve wird mehr Kraft ans rechte Hinterrad geleitet – was einen spürbar in den Bogen «reindrückt».

Ratio – ein Schlüssel zum Erfolg Natürlich gibt’s den neuen Tiguan nicht nur als GTI-Schreck, sondern auch mit vernünftigeren bis sehr vernünftigen Aggregaten: drei Benzinern, zwei Selbstzündern und einem Plug-in-Hybrid. Die Benziner rollen mit zwei 1.5 TSI Motoren mit 130 PS sowie 150 PS und 6-Gang-Schaltgetriebe vom Band. Für Letzteren gibt’s optional das 7-Gang-DSG. Dieses wählt auch im 190 PS starken 2.0 TSI mit Allradantrieb die Gänge. Ergänzt werden die Verbrenner durch zwei 2.0 TDI Motoren mit 150 und 200 PS. Wobei der stärkste Selbstzünder mit seinem 4x4 wohl der Geländetauglichste der Familie ist.

VW hängt den Tiguan an die Dose Unser Highlight im Motorengestell: der 245 PS starke Plug-in-HybridAntrieb, welchen wir kurz nach der «R»-Version ebenfalls zum Tanz baten. Eine Umstellung, wie sie grösser nicht sein könnte. Wo vorher eine Akrapovic-Auspuffanlage für mächtig Akustik sorgte, ist jetzt praktisch nichts mehr zu hören, denn der 245 PS starke Tiguan eHybrid fährt bis zu 50 Kilometer (WLTP) rein elektrisch. Dafür sorgen ein E-Motor mit 115 PS und eine 13-kWh-Antriebsbatterie. Ist der Akku leer oder wird mehr Leistung verlangt, als elektrisch abrufbar ist, schaltet sich der 1,4-LiterTSI-Motor dazu. Verbrauch und Fahrleistungen sind noch nicht bestimmt. Nach unserer kurzen Testfahrt schätzen wir den Verbrauch im Hybrid-Mode auf etwa 2 Liter pro 100 Kilometer. Der Sprint vom Stand auf Tempo 100 dürfte rund 7,5 Sekunden dauern. Geladen wird ausschliesslich per Wechselstrom – an der Haushaltssteckdose oder an Wallboxen und Ladesäulen mit maximal 3 kW Leistung. (fs)


INTERVIEW

«DAS EINE TUN, OHNE DAS ANDERE ZU LASSEN» kann zwischen den verschiedenen Fahrmodi switchen. Drückt man die Taste länger, springt das Fahrzeug in den Race Mode. Dieser passt alle verstellbaren Parameter an. Heisst: Lenkung, Motoreinstellung, Gaspedalerkennung, Schaltpunkte, Fahrwerk, Hinterachsantrieb sowie die Akustik verändern sich so, dass der Tiguan R zu einem wahren PerformanceFahrzeug mutiert.

Redaktor Fabio Simeon (l.) mit Jan Schiedek-Jacht, Entwicklungsleiter bei Volkswagen R.

Mit dem neuen Tiguan R lanciert Volkswagen einen Power-SUV – ohne jegliche E-Unterstützung. Weshalb der Neuling trotzdem seine Daseinsberechtigung hat, erklärt Jan Schiedek-Jacht, Entwicklungsleiter bei Volkswagen R.

Wo sind die grössten optischen Neuerungen des Tiguan, speziell beim Tiguan R? Der Tiguan R differenziert sich in der Frontansicht vor allem durch seinen eigenständigen Stossfänger und die grossen Lufteinlässe, welche Kühlluft in den Motorraum leiten. Beim hinteren Stossfänger dürften vor allem der Diffusor und die vierflutige Abgasanlage ins Auge stechen. Zudem finden sich am Performance-SUV Radlaufverbreiterungen, um die optionalen 21-Zoll-Räder unterzubringen. Auch Reformen, die der aktuelle Tiguan im Vergleich zum Vorgänger mit sich bringt, wie neue LED-Matrix-Scheinwerfer, aufgefrischte Rückleuchten und die überarbeitete Motorhaube, übernehmen wir für das R-Modell.

Was geschieht mit dem Fahrzeug, wenn die R-Taste am Sportlenkrad betätigt wird? Die Taste ist zweistufig. Durch kurzes Drücken wird das Fahrprofil-Menu aufgerufen und man

MADE IN FINLAND

A NT

G

AR

IE

AUTO BILD Schweiz: Starten wir mit einer provokanten Einstiegsfrage: Trotz E-Vision rollt mit dem Tiguan R ein SUV mit 320 TurboPS vom Band. Warum werden solche Autos nach wie vor gebaut? Jan Schiedek-Jacht: Bei Volkswagen leben wir die Strategie ‹Das eine tun, ohne das andere zu lassen›. VW ist erklärt mit der Elektromobilität unterwegs – genauso Volkswagen R. Das haben wir erst kürzlich in Zell am See mit der Studie Golf eR1 gezeigt. Dieser dient nicht nur als Komponententräger, sondern zeigt, wie sich ein E-Auto mit R-Genen realisieren liesse. Zudem sind wir in verschiedenen Konzeptuntersuchungen tätig, um in besagtem Segment in Zukunft Fuss zu fassen. Bis es aber soweit ist, wird es weiterhin leistungsstarke Fahrzeuge mit Verbrennungsmotoren geben – die Kunden wünschen das so.

Können Sie uns die Funktion des Torque Vectoring Getriebes erklären? Heute ist jedes R-Model ein Allradfahrzeug und verfügt deshalb über einen Vorder- und Hinterradantrieb. Mit unserem neuen Hinterachsgetriebe können wir die beiden hinteren Räder einzeln ansteuern und den Tiguan R so fahrdynamisch unterstützen. In einer Linkskurve wird mehr Drehmoment aufs rechte Hinterrad geleitet, was das Fahrzeug nach «innen drückt». Auch unser Entwicklungsfahrer Benny Leuchter ist vom neuen Hinterachsgetriebe mit R-Performance Torque Vectoring überzeugt und fährt dank diesem bis zu acht Sekunden schnellere Rundenzeiten auf der Nürburgring Nordschleife. (fs)

YEARS VUO TTA ÅR JAHRE ANS LATA

«Die Studie Golf eR1 zeigt, wie sich ein E-Auto mit R-Genen realisieren liesse.»

44/2020 Winter 4x4 Special

15


PUBLIREPORTAGE

Aktuell bietet das Auto gegenüber dem ÖV mehr Schutz vor dem Coronavirus.

SICHER MOBIL MIT FRIPOO Wer in den kommenden Herbst- und Wintermonaten mobil sein muss, den beschäftigt vor allem die Frage: «Wie komme ich sicher von meinem Zuhause zur Arbeit, zum Einkaufen, zu meinen sozialen Kontakten oder auch in die Ferien?»

D

AFÜR SIND WIR entweder auf die öffentlichen Verkehrsmittel angewiesen oder auf das eigene Auto. In der aktuell unsicheren Infektionslage bietet der eigene fahrbare Un-

«polyston» ist eine in der Schweiz produzierte Eigenmarke von FRIPOO.

Mit Anti-Eis von FRIPOO haben Autofahrer auch im Winter den Durchblick. 16

Winter 4x4 Special 44/2020

tersatz durchaus den Vorteil der Individualität und Abgeschlossenheit. Dennoch sind viele von uns angewiesen auf die Benutzung öffentlicher Verkehrsmittel. In jedem Fall muss man sich aber vor Antritt der Fahrt sinnvoll vorbereiten, um allfällige Risiken zu minimieren.

Fast 50 Jahre «polyston» Für das eigene Auto sind die notwendigen Massnahmen ja schon fast Routine: wir wechseln in Kenntnis der «O (Oktober) bis O (Ostern)»-Regel auf die Winterpneus, tauschen den Sommerscheibenreiniger gegen einen guten Winterscheibenreiniger, checken die Batterie oder stellen die Frostsicherheit des Kühlerschutzmittels sicher. Hierfür stellt die FRIPOO Produkte AG schon seit über 50 Jahren mit ihrem «polyston»-Sortiment die geeig-

neten chemisch-technischen Betriebsflüssigkeiten in hoher Qualität zur Verfügung. Scheibenreiniger gibt es mit verschiedenen Gefrierpunkten oder auch als Ganzjahresvariante; als «polyston oeco» wird die Umwelt durch minimalen Eintrag in die Luft und das Wasser geschont. Die Fertigmischungen oder Konzentrate kommen abgefüllt in praktischen Beuteln über Kanister bis hin zu Fässern und Containern. Die Kühlerschutzmittel bieten immer einen Dreifachschutz gegen Einfrieren, Korrosion und Überhitzung, ob unter der Eigenmarke «polyston» oder als Premiummarke «Glysantin» der BASF. Für jeden Autotyp gibt es Rezepturen mit den jeweiligen offiziellen Zulassungen der Autohersteller, welche einen optimalen Schutz gewährleisten. Alternativ kann der Kunde aber


FRIPOO

Das Desinfektionsmittel FIESTA gibt es in verschiedenen Grössen und Formen.

auch ein universell einsetzbares Gemisch wählen. Die Batterie lässt sich bei Bedarf mit destillatgleichem Wasser nachfüllen. Und kommt der Winter wirklich mit Frost und Eis, garantiert «polyston» eine sichere Fahrt. Wenn man es morgens eilig hat, sorgt der «polyston»-Enteiser schnell für klare Autoscheiben. Am Vorabend aufgesprüht, verhindert das «polyston»-Anti-Eis, dass sich über Nacht eine harte Eisschicht bildet. «polyston» Multi-Fit hält die Türschlösser funktionsfähig und pflegt zusätzlich die Gummidichtungen. Übrigens beliefert FRIPOO mit solchen Fahrzeugprodukten auch Verkehrsbetriebe, die SBB oder die Schweizer Armee. Bei der Benützung des Autos, vor allem aber im öffentlichen Verkehr, bei der Arbeit und im

Die Desinfektionsmittel «FIESTA» von Fripoo töten Corona-Viren schon nach 30 Sekunden ab.

Haushalt kommen in diesen Tagen aber leider noch zusätzliche Winter-Vorsichtsmassnahmen, speziell für die persönliche Hygiene, hinzu. Diese reichen vom Abstandhalten über das Tragen eines geeigneten Mund- und Nasenschutzes bis hin zur Sauberkeit der Hände und der näheren Umgebung. Sorgfältiges Händewaschen ist gut, aber meistens hat man kein Wasser und keine Seife zur Verfügung, wenn man sie braucht.

Desinfektionsmittel «FIESTA» gegen Corona In diesen Fällen helfen die Desinfektionsmittel «FIESTA» der FRIPOO Produkte AG. Schon 30 Sekunden Einwirkzeit töten das Coronavirus ab, nach maximal 60 Sekunden auch Bakterien. Ihr Geruch ist angenehm und durch spezielle Inhaltsstoffe trocknen sie die Hände nicht aus. Und das Besondere an den FIESTA-Produkten: sie sind vom Bundesamt für Ge-

sundheit (BAG) nicht nur für die Hände zugelassen, sondern auch für kleine Flächen. Somit kann man mit ihnen auch zum Beispiel Türfallen, den Einkaufswagen oder das Lenkrad desinfizieren. Zur Anwendung sind Sprayflaschen in verschiedenen Grössen erhältlich oder auch Nachfüllkanister für Spender. Besonders praktisch sind einzeln verpackte Desinfektionstücher, die man in die Hosentasche oder das Handschuhfach stecken kann. Durch die Einzelverpackung trocknen die Tücher trotz des notwendigen hohen Alkoholgehaltes nicht aus. Zu kaufen gibt es alle Produkte aus den «polyston»- und «FIESTA»-Sortimenten bei Detailhändlern, Baumärkten, Handwerkershops, Onlinehändlern, Gesundheitsmärkten, Drogerien und auch im Fachhandel. (ml) www.fripoo.ch

So nicht – mit Scheibenreinigern von FRIPOO ist die Sicht dann wieder klar!

44/2020 Winter 4x4 Special

17


ETLICHE SCHWÄCHEN AUF TROCKENER FAHRBAHN Beim diesjährigen Winterreifentest hat der TCS 16 Reifen der Dimension 205/55 R16 91H und 13 Reifen der Dimension 235/55 R17 103V getestet. Bei vielen Produkten gab’s Punktabzug wegen Schwächen auf trockener Fahrbahn.

I

N FAHRVERSUCHEN AUF verschiedenen Testgeländen auf trockenem, nassem, schneebedecktem und vereistem Stras­ senbelag wurde vom TCS das reifenspezifische Fahrverhalten ermittelt. Die Reifen mussten sich auch bezüglich Geräuschentwicklung, Treibstoffverbrauch und Verschleiss bewähren. In diesem umfangreichen Testverfahren konnte von den insgesamt 29 getesteten Reifen die überwiegende Mehrheit überzeugen: 24 Reifen erhielten die Bewertung empfehlenswert oder sehr empfehlenswert.

Von 24 getesteten Reifen sind nur zwei beim TCS-Winterreifentest 2020 durchgefallen.

Goodyear Sava UltraGrip 9+ Eskimo HP2 Reifenmarke

Typ

C/B/72

C/B/71

C/C/71

50%

50%

48%

70%

48%

Europäisches Reifenlabel

74%

74% 60% Trockene Fahrbahn

70%

Toyo

Pirelli

Giti

Semperit

Observe CinturatoMichelin GitiWinter Speed-Grip Bridgestone Dunlop 3 S 944 Winter W1 Blizzak LM005 Alpin 6 Winter Sport 5

Pirelli Cinturato Winter

Giti GitiWinter W1

Semperit Speed-Grip 3

King Meiler Winter Tact WT81 7)

Tristar Snowpower HP

36%

36%

66%

C/A/71 6)

60%

66%

64%68%

74%

68%

66%

C/B/6944%

0%

E/B/70

E/B/70

C/B/72

C/B/71

C/C/71

E/B/69

E/B/66

E/B/70

C/B/72

C/B/71

C/C/70

60%

70%

72% 60%

52% 60%

24%

70%

52%

50%

50%

48%

46%

44%

42%

36%

36%

66%

70%

64%

C/B/69 68% 62%

60%

60%

60%

42%

64%

64%

74%

70%

48%

60%

66%

44%

68%

2%

66%

Schnee 72%

72%

72%68%

66%

68%

68%

70% 70%

60% Eis

70%

60%62%

60%

66%

70%

60% 64%

best.

best.

50%

48%

1) Treibstoffverbrauch HHH HHH

Toyo Observe S 944

42%

60%

Komfort/Geräusche

Sava Eskimo HP2

C/C/70

44%

60%

50%

Goodyear UltraGrip 9+

C/B/71

46%

60%

best.

Continental WinterContact TS860

C/B/72

50%

HHH

Falken Eurowinter HS01

E/B/70

54%

Nasse Fahrbahn

Maxxis Premitra Snow WP6

E/B/66

64%

60%

i*cept RS2

E/B/69

60%

66%

King Meiler Tristar Winter Tact Snowpower Hankook WT81 7) HP

84% 4)

best.

best.

52%

46%

44%

H H 70% H

HHH

58% 68%

E/B/72

www.reifen.tcs.ch

Winterreifentest 2020: 205/55 R16 91H

Winterreifentest 2020: 205/55 R16 91H

Continental WinterContact TS860

Eigenschaften so stark verändert hat, dass keine zuverlässige und allgemein gültige Empfehlung abgegeben werden konnte. Die Reifen der Dimension 235/55 R17 103V eignen sich für Mittelklasse-SUV sowie für Transporter. Nur ein Reifen schneidet mit der Endbewertung «sehr empfehlenswert», elf mit «empfehlenswert» und ein Reifen mit «bedingt empfehlenswert» ab. Auch in dieser Reifendimension zeigten viele der getesteten Typen Schwächen auf trockener Fahr­bahn. (ml)

Die Grösse 205/55 R16 91H ist die meistverkaufte Dimension für Fahrzeuge der unteren Mittelklasse. 5 der 16 getesteten Reifen dieser Dimension schneiden mit der Note «sehr empfehlenswert», 7 mit «empfehlenswert», ein Reifen mit «bedingt empfehlenswert» und 2 mit «nicht empfehlenswert» ab. Einer der Hauptgründe für Punktabzüge bei dieser Reifendimension sind Schwächen auf trockener Fahrbahn. Ein Reifen (Kumho) schied aus dem Test aus, da er in der laufenden Produktion eine Überarbeitung erfahren hat, die seine

2%

64%

50%

best.

52%

0%

68% 68%

70%

60%

56%

70%

74%

60%

64%

74%

70%

72%

52%

24%

90% 62%

60%

64%

62%

66%

60%

64%

68%

66%

64%

62%

60%

60%

best.

best.

best.

36%

2%

60%

50%

60%

54%

50%

60%

60%

50%

60%

42%

52%

66%

62%

66%

72%

72%

72%

66%

68%

70%

68%

70%

50%

42%

74% HH

HHH

70%

H

46% 72%

0% H

rt empfehlenswert empfehlenswert empfehlenswert empfehlenswert empfehlenswert empfehlenswert

bedingt 80% empfehlenswert

nicht nicht 70% empfehlenswert empfehlenswert

60%

70%

60%

60%

70%

60%

60%

70%

60%

90%

60%

er + Bestnote bei Geräusch + Gut auf nasser Fahrbahn + Gut auf Schnee und Eis + Gut im Treibstoffverbrauch – Geringste Laufleistung – Leichte Schwächen r auf trockener Fahrbahn 3)

+ Bestnotebest. im + Gut auf

best.

best.

best.

best.

best.

best.

best.

best.

best.

best.

best.

62%

52%

50%

50%

48%

46%

44%

42%

36%

2%

HHH

HHH

HHH

HHH

HHH

HHH

HHH

Verschleiss

60%

80%

5)

+ Bestnote auf + Gut auf Schnelllauf

+ Bestnote + Gut auf best. + Bestnote auf best.

+ Bestnote best. bei

+ Gut auf nasser

+ Bestnote bei

+ Gut auf nasser + Gut im

Schnee

Schnee und

Eis Gesamtnote + Gut im Fahrbahn

+ Gut im

TreibstoffSternbewertung Treibstoffverbrauch verbrauch und sehr2)gut TCS Beurteilung – Geringste im Verschleiss Laufleistung – Leichte – Leichte Schwächen + Stärken Schwächen auf nasser auf– trockener Fahrbahn Schwächen – Leichte Fahrbahn 3) Schwächen auf trockener Fahrbahn 3)

auf Eis

Schnee

+ Gut auf

trockener

und nasser Buchstabe 1: Note trockener von A bis G im Treibstoffverbrauch; Buchstabe 2: Note Fahrbahn von A bis Gund bei Bremsen nass Fahrbahn Zahl: Aussengeräusch in Dezibel (dB)+ Gut auf im TreibstoffSchnee und Eis

verbrauch

+ Gut auf

st on

Anforderungen für TCS Empfehlungen * hervorragend sehr empfehlenswert

ngt wert» über end geägt t. Bei ch

1) 2)

*

3)

Verschleiss

trockener

66% + Fahrbahn Gut im Treibstoff-

66% Fahrbahn

+ Gut auf TreibstoffTreibstoffverbrauch H H und H H Fahrbahn H H H H H H Hund H H H H H verbrauch H H H H – Schwächen Fahrbahn Schnee verbrauch auf trockener Schneesehr + Gut im Eissehr und im sehr sehr – Geringste sehr + Gut im + Gut im TreibstoffLaufleistung Fahrbahn Verschleiss empfehlenswert empfehlenswert empfehlenswert empfehlenswert empfehlenswert – Leichte – Lautester – Schwächen TreibstoffTreibstoffverbrauch – Geringste Schwächen Reifen auf Schnee verbrauch verbrauch + Sehr aus+ Sehr aus+ Sehr aus+ Sehr aus+ Sehr aus– Geringste – Geringste – Schwach – Schwach Laufleistung auf nasser gewogener gewogener – Leichte gewogener Laufleistung Laufleistung auf gewogener nasser auf nassergewogener Fahrbahn 3) 3) – Leichte – Leichte – Schwächen Schwächen Fahrbahn Fahrbahn Reifen Reifen Reifen Reifen Reifen Schwächen Schwächen auf trockener auf trockener +aufBestnote + Sehr gut im + Bestnote im + Gut auf + Bestnote auf trockener auf trockener Fahrbahn 3) Fahrbahn 3) 3) auf nasser Verschleiss Treibstoffvertrockener trockener Fahrbahn Fahrbahn 3)

Fahrbahn

6)

Geräusch

+ Gut auf nasser + Gut auf nasser

+ Gut auf

hteste Note in diesem m (Schriftfarbe rot, fett)

Schnee und

bei Eis 70% + Bestnote 68% + Gut im Geräusch Geräusch

Schnee undNasse

Trockene Eisbahn Fahr

Fahrbahn

Treibstoffverbrauch

80%

80%

80%

– Geringste

Laufleistung

brauch

und nasser Fahrbahn + Bestnote bei Fahrbahn + 0120 Gut auf Verschleiss Geräusch Geändert ab DOT + Gut auf + Gut auf Schnee und Schnee und Schnee und Eis + Gut im Eis Eis Treibstoffver- – Geringste brauch undSchnelllauf im Laufleistung Verschleiss Gesamtnote Verschleiss

+ Sehr gut im 7)

80%

80%

bestanden

60%

60%

60%

60%

60%

bestanden

empfehlenswert

40%

40%

40%

40%

40%

bestanden

bedingt empfehlenswert

20%

20%

20%

20%

20%

m. E. best.**

4) Rollwiderstand den Treibstoffverbrauch in diesem Kriterium nicht empfehlenswert beeinflusst 0% 0% 0% 0% Beste Note 0% nicht best. siehe Anforderungsgrenzen (Schriftfarbe schwarz, fett und führt zursind Abwertung unterstrichen) Die Reifen in den jeweiligen Beurteilungsgruppen nach Empfehlung geordnet. Bei gleicher Gesamtnote wird

0%

HH

H

H

empfehlenswert empfehlenswert empfehlenswert empfehlenswert empfehlenswert empfehlenswert empfehlenswert

bedingt empfehlenswert

nicht empfehlenswert

nicht empfehlenswert

+ Gut auf nasser + Bestnote bei

+ Bestnote bei

+ Bestnote im

+ Gut auf

Geräusch

Verschleiss

Fahrbahn

5)

Geräusch

+ Bestnote auf

+ Gut auf

Schnee und Eis + Gut im Fahrbahn Fahrbahn + Gut auf + Gut im Verschleiss Treibstoff– Leichte Schnee und Treibstoffverbrauch Schwächen Eis verbrauch und sehr gut + Gut im – Geringste auf Schnee im Verschleiss – Höchster TreibstoffLaufleistung – Leichte – Leichte TreibstoffSchwächen verbrauch – Geringste Schwächen verbrauch auf nasser – Leichte Laufleistung auf trockener Fahrbahn – Leichte – Leichte Schwächen Fahrbahn 3) Schwächen Schwächen auf trockener auf trockener auf trockener Fahrbahn 3) Fahrbahn 3) Fahrbahn 3)

+ Gut auf Eis + Gut im

Schnee

+ Gut auf nasser + Gut auf nasser

Schlechteste Note in diesem Kriterium (Schriftfarbe rot, fett)

6)

+ Bestnote auf Eis

+ Bestnote auf

+ Gut auf

Schnee und Eis + Gut im Geräusch Geräusch + Gut auf nasser + Gut auf nasser TreibstoffFahrbahn und Fahrbahn verbrauch + Gut im Schnee und im + Gut im TreibstoffVerschleiss – Leichte Treibstoffverbrauch – Geringste Schwächen verbrauch – Geringste Laufleistung auf nasser Laufleistung – Leichte Fahrbahn – Leichte – Leichte Schwächen Schwächen Schwächen auf trockener auf trockener auf trockener Fahrbahn 3) Fahrbahn 3) Fahrbahn 3)

+ Bestnote bei

Schnee

+ Bestnote bei

Buchstabe 1: Note von A bis G im Treibstoffverbrauch; Buchstabe 2: Note von A bis G bei Bremsen nass Zahl: Aussengeräusch in Dezibel (dB)

+ Gut auf nasser + Gut im

Fahrbahn Treibstoff+ Gut auf verbrauch – Schwächen Schnee und auf trockener Eis + Gut im Fahrbahn – Lautester TreibstoffReifen verbrauch – Geringste – Schwach Laufleistung auf nasser – Schwächen Fahrbahn 3) auf trockener Fahrbahn 3)

7)

trockener Fahrbahn

+ Gut im

Treibstoffverbrauch

– Geringste

Laufleistung

– Schwächen auf Schnee

– Schwach

auf nasser Fahrbahn 3)

Geändert ab DOT 0120

alphabetisch nach Herstellernamen sortiert. Produkteänderungen bleiben vorbehalten. **

18

mit Einschränkungen bestanden

TCS Bewertung • «hervorragend»: Reifen zeichnen sich in allen Kriterien überdurchschnittlich gut aus. • «sehr empfehlenswert»: Reifen erfüllen alle

Winter 4x4 Special 44/2020

© TCS Mobilitätsberatung, Schönbühl Doctech: 5492

RBL

Index: 04 und Anforderungsprofile laufend angepasst Aktuelle Nr.: 5492 de Datum: 10.09.2020 werden, können die Reifenbewertungen von den Vorjahresergebnissen abweichen.

Anforderungen für TCS Empfehlungen * hervorragend

Trockene Fahrbahn

Nasse Fahrbahn

Treibstoffverbrauch

Verschleiss

Gesamtnote

Schnelllauf

80%

80%

80%

80%

80%

bestanden


WINTERREIFENTEST Winterreifentest 2020: 235/55 R17 103V Winterreifentest 2020: 235/55 R17 103V

Winterreifentest 2020: 235/55 R17 103V

Nokian WR Snowproof 7) C/B/69 60% 52% 60% 56% 56% 68% 70% best. 52% HHH

empfehlenswert

+ Gut auf trockener Fahrbahn

+ Gut auf Schnee + Gut im Treibstoffverbrauch

+ Gut im

Verschleiss

– Leichte

Schwächen auf Eis – Leichte Schwächen auf nasser Fahrbahn 3)

Reifenmarke Michelin ESA+TECAR Goodyear Dunlop Typ Pilot Alpin 5 SUPERGRIP UltraGrip Winter Sport 5 Kleber Pirelli Cooper Fulda Continental Semperit PROKristall Control Performance + SUV3 Michelin ESA+TECAR Goodyear Dunlop Krisalp HP3 Winter Discoverer Winter WinterContact TS Speed-Grip Typ Europäisches Reifenlabel Pilot Alpin 5 SUPERGRIP UltraGrip Winter Sport 5 Sottozero 3 6) SUV 850 P SUV C/B/68 C/C/72 C/C/71 C/B/69 PRO Performance + SUV B/A/72 C/B/69 C/B/72 C/C/69 C/C/70 C/C/72 E/C/72 4) Trockene Fahrbahn 72% 56% 56% 66% 50% 50% 50% 6) 48% 48% 32% Europäisches Reifenlabel C/B/68 C/C/72 C/C/71 42% C/B/69 80% 62% 64% 48% 48% 56% Nasse Fahrbahn 64% 58% 66%72% 60% Trockene Fahrbahn 72% 4) 56% 56% 66% 66% 70% 58% 66% 58% 56% 58% Schnee 74% 66% 64% 54% Nasse 64% 66% 60% 60% 62% Fahrbahn 62% 56% 62% 58% 62% 64% Eis 62% 64% 62% 60% 50% 52% 42% 50% 58% 48% Schnee 74% 66% 64% 48% 54% 74% 70% 64% 72% 72% Komfort/Geräusche 50% 40% 5) 70% 52%68% 44% Eis 70% 62% 64% 62% 80% 60% 60% 60% 60% 70% 94% Treibstoffverbrauch 1) 68% 64% 74% 66% best. best. best. best. best. best. Komfort/Geräusche 50% 40% 5) 52% best. 44% Verschleiss 50% 80% 94% 80% 80% 50% 50% 48% 48% 42% 32% Treibstoffverbrauch 1) 68% 64% 74% 66% H HSchnelllauf H HHH H Hbest. H HHH H H H H H H H H best. best. best. empfehlenswert empfehlenswert empfehlenswert bedingt Verschleiss empfehlenswert empfehlenswert 80% 94% empfehlenswert 80% 80% empfehlenswert Gesamtnote 68% 56% 56% 54% Schnelllauf best. best. + Bestnote bei best. best.auf Eis + Bestnote auf + Gut auf + Gut auf nasser + Gut auf Schnee + Sehr gut im + Bestnote H H H H und Eis H H HGeräusch HHH H im HH Sternbewertung + Bestnote nasser Fahrbahn nasser Fahrbahn Fahrbahn Verschleiss 2) Gesamtnote 68%sehr 56% + Gut auf Eis empfehlenswert 56% 54% + Bestnote beimBeurteilung + Gut auf Schnee – Geringste + Gut imempfehlenswert Treib+ Gut auf nasser Verschleiss empfehlenswert TCS + Gut im TreibTreibstoffund Eis Laufleistung stoffverbrauch + Gut im TreibFahrbahn Hempfehlenswert HHH HHH HHH HHH Sternbewertung Bridgestone Reifenmarke Blizzak LM005

Vredestein Wintrac Pro Vredestein Wintrac Pro C/B/72

Nokian WR Snowproof 7) Nokian 7) WR Snowproof C/B/69

Bridgestone Blizzak LM005 Bridgestone BlizzakB/A/72 LM005

Kleber Krisalp HP3 Kleber Krisalp HP3 C/B/69

66% C/B/72 64% 66% 54% 64% 62% 54% 46% 62% 68% 46% 70% 68% best. 70% 54% best.

60% C/B/69 52% 60% 60% 52% 56% 60% 56% 56% 68% 56% 70% 68% best. 70% 52% best.

50% B/A/72 80% 50% 66% 80% 62% 66% 50% 62% 74% 50% 70% 74% best. 70% 50% best.

50% C/B/69 62% 50% 70% 62% 62% 70% 52% 62% 70% 52% 60% 70% best. 60% 50% best.

HHH

54% empfehlenswert

HHH

52% empfehlenswert

HHH HHH + Gut im – Leichte – Geringste stoffverbrauch + Gut auf Eis stoffverbrauch verbrauch 2) + Gut auf Schnee + Gut imbeim Treib- empfehlenswert – auf Laufleistung und im sehrausgewoempfehlenswert empfehlenswert empfehlenswert TCS Beurteilung +Schwächen Sehr + Bestnote auf Eis empfehlenswert + Bestnote +Leichte Sehr gut im + Gut auf + Gut auf + StärkenTreibstoffverund Eis stoffverbrauch Schwächen auf brauch Schnee und Eis – Leichte Verschleiss empfehlenswert + Bestnote gener Reifen Schwächen TreibstoffVerschleiss trockener und trockener + Gut im – Schwächen – Geringste – Hoher TreibLeichte – Leichte auf – im nasser Fahrbahn Leichte Verschleiss Laufleistung stoffverbrauch Schwächen auf Schwächen auf – trockener + Bestnote auf + Gut auf Verschleiss verbrauch nasser Fahrbahn Fahrbahn ausgewo- + Bestnote auf Schnee Eis + Bestnote beim + Sehr gut imauf + Gut auf + Gut auf + Stärken – Leichte + Sehr – Leichte – Leichte Schwächen Schnee und nasser + Gut auf Schnee + Sehr gut im + Gut auf Eis + Gut auf Schnee trockener trockener und 3) – Leichte Schwächen Schwächen Schnee Fahrbahn + Bestnote im– Leichte Treibstoffgener Reifen Verschleiss trockener und trockener – SchwächenSchwächen – Leichte + Gut im TreibVerschleiss Fahrbahn nasser Fahrbahn + Gut im Treib– Schwächen auf Schwächen + Gut auf trockener auf trockener+ Bestnote auf trockener auf auf Verschleiss Schwächen verbrauch nasser Fahrbahn Fahrbahn 3) trockener trockener auf trockener Fahrbahn 3) Fahrbahn 3) +Fahrbahn Bestnote auf + Gut auf nasser +auf Gut auf Eis auf und stoffverbrauch stoffverbrauch 3) 3)und + GutSchwächen auf Schnee + Sehr gut im + Gut auf Eis + Gut auf Schnee trockener trockener nasser Fahrbahn +Fahrbahn Gut im Treib+ Gut im Schnee Fahrbahn nasser Fahrbahn und im 3) Fahrbahn Verschleiss – Leichte + Gut im TreibFahrbahn nasser Fahrbahn + Gut im Treib-

HHH

50% empfehlenswert HHH

ngt wert» über end sgeägt t. Bei ch

Rollwiderstand hervorragend

beeinflusst den 80% 80%Treibstoffverbrauch 80% 2) siehe Anforderungsgrenzen sehr empfehlenswert 60% 60% 60% 3) 1) führt zur Abwertung empfehlenswert 40% den Treibstoffverbrauch 40% 40% Rollwiderstand beeinflusst 2) 3)

bedingt empfehlenswert 20% siehe Anforderungsgrenzen nichtzur empfehlenswert führt Abwertung 0%

*

Beste Note in diesem Kriterium 80% bestanden (Schriftfarbe schwarz, 60% 60% bestandenfett und 4) unterstrichen) 40% 40% in diesem bestanden Beste Note Kriterium

80%

4)

20%

20%

20%(Schriftfarbe 20%

0%

0%

0% unterstrichen) 0%

m. E. best.** schwarz, fett und

5)

5)

• «hervorragend»: Reifen zeichnen sich in allen mit Einschränkungen bestanden Kriterien überdurchschnittlich gut aus. TCS Bewertung • «sehr empfehlenswert»: • «hervorragend»: Reifensich erfüllen alle Reifen zeichnen in allen Kriterien, die für Sicherheit und entKriterien überdurchschnittlich gut Umwelt aus. • «sehr scheidend sind. empfehlenswert»: Reifen erfüllen alle • «empfehlenswert»: Reifen können beienteinzelKriterien, die für Sicherheit und Umwelt nen Kriterien scheidend sind. leichte Schwächen aufweisen. • «bedingt empfehlenswert»: Reifen • «empfehlenswert»: Reifen können beihaben einzel-bei Kriterien deutliche Schwächen. neneinzelnen Kriterien leichte Schwächen aufweisen. • «nichtempfehlenswert»: empfehlenswert»: Reifen Reifen haben weisenbei • «bedingt insgesamt grosse Schwächen auf. einzelnen Kriterien deutliche Schwächen. Die Testresultate können in der Regel • «nicht empfehlenswert»: Reifen weisenauf benachbarte Dimensionen Serie insgesamt grosse Schwächenderselben auf. übertragen werden. DainBeurteilungsmassstäbe Die Testresultate können der Regel auf benachbarte Dimensionen derselben Serie übertragen werden. Da Beurteilungsmassstäbe

Schlechteste Note in diesem Kriterium (Schriftfarbe rot, fett)

nicht best.

Art.: MTS CPW11, Inhalt: 300g

®

PROFESSIONAL CAR CARE

MTS Multi Technology Services GmbH Flughofstrasse 52, 8152 Glattbrugg Tel +41 43 211 63 11 Fax +41 43 211 63 10 www.oberflaechen.com - support@oberflaechen.com

und Eis nasser Fahrbahn Gut im ++ Gut auf Schnee Treibstoffverund Eis brauch + Gut im – Geringste TreibstoffverLaufleistung brauch – Leichte – Geringste Schwächen Laufleistung auf trockener – Leichte Fahrbahn 3) Schwächen auf trockener Fahrbahn 3)

HHH

Continental WinterContact TS 850 P Continental WinterContact C/C/72 TS 850 P 42% C/C/72 72% 42% 56% 72% 60% 56% 48% 60% 68% 48% 80% 68% best. 80% 42% best.

Semperit Speed-Grip 3 SUV Semperit Speed-Grip E/C/72 3 SUV 32% E/C/72 56% 32% 58% 56% 64% 58% 48% 64% 72% 48% 94% 72% best. 94% 32% best.

48% empfehlenswert

42% empfehlenswert

32% bedingt empfehlenswert HH

HHH

empfehlenswert + Gut auf Schnee und Eis Gutauf imSchnee Treib++Gut Laufleistung stoffverbrauch Fahrbahn und Eis Leichte Geringste ––Geringste +–Gut im TreibSchwächen auf Laufleistung Laufleistung stoffverbrauch Schnee und Eis – Leichte – Leichte – Geringste – Hoher TreibSchwächen auf Schwächen auf Laufleistung stoffverbrauch trockener und Eis – Leichte –Schnee Leichte und nasser – Hoher TreibSchwächen3) auf Schwächen Fahrbahn stoffverbrauch trockener auf trockener – Leichte und nasser 3) Fahrbahn Schwächen Fahrbahn 3) auf trockener 3) Fahrbahn

Buchstabe 1: Note von A – G im Treibstoffverbrauch Buchstabe 2: Note von A – G bei Bremsen nass 6) Zahl: Aussengeräusch (dB) Buchstabe 1: Note von Ain–Dezibel G im Treibstoffverbrauch

HHH

HHH

HHH

+empfehlenswert Bestnote bei

+empfehlenswert Sehr gut im

Geräusch

Verschleiss

Gut auf Eis Gut auf ++Bestnote bei ++Sehr gutnasser im +Geräusch Gut im TreibFahrbahn Verschleiss stoffverbrauch + Gut auf Eis + Gut auf Eis + Gut auf nasser +Fahrbahn Gut im Treibund im + Gut im Treibstoffverbrauch Verschleiss stoffverbrauch + Gut auf Eis – Leichte Leichte +–Gut im Treibund im Schwächen auf Schwächen auf

stoffverbrauch Verschleiss Schnee Schnee ––Leichte ––Leichte Leichte Leichte Schwächen auf Schwächen auf Schwächen auf Schwächen Schnee Schnee trockener und auf trockener – Leichte – Leichte nasser Fahrbahn 3) Schwächen Schwächen Fahrbahn 3) auf trockener und auf trockener nasser Fahrbahn 3) Fahrbahn 3) 7)

7)

HH

bedingt + Bestnote auf Eis + empfehlenswert Bestnote im Verschleiss + Bestnote auf Eis + Gut im Treib+ Bestnote im stoffverbrauch Verschleiss

–Gut Leichte + im Treib-

Schwächen auf stoffverbrauch

nasser Fahrbahn – –Leichte Leichte

Schwächen auf Schwächen auf nasser Fahrbahn Schnee

– –Leichte Schwächen

Schwächen auf auf trockener Schnee Fahrbahn 3)

– Schwächen

auf trockener Fahrbahn 3)

Geändert ab DOT 0120

Geändert ab DOT 0120

Buchstabe 2: Note von A – G bei Bremsen nass Zahl: Aussengeräusch in Dezibel (dB)

Anforderungen für TCS Empfehlungen *

*

Fulda Kristall Control SUV Fulda Kristall Control C/C/70 SUV 48% C/C/70 48% 48% 58% 48% 62% 58% 58% 62% 70% 58% 70% 70% best. 70% 48% best. HHH

48% empfehlenswert

HHH

6)

hervorragend für Anforderungen TCS Empfehlungen * sehr empfehlenswert hervorragend empfehlenswert

Trockene Fahrbahn 80% Trockene Fahrbahn 60% 80% 40%

Nasse Fahrbahn

Treibstoffverbrauch

80% Nasse Fahrbahn 60% 80% 40%

80% Treibstoffverbrauch 60% 80% 40%

Verschleiss

Gesamtnote

Schnelllauf

80% Verschleiss

80% Gesamtnote

bestanden Schnelllauf

bestanden bestanden bestanden m. E. best.**

sehr empfehlenswert bedingt empfehlenswert

60% 20%

60% 20%

60% 20%

60% 80% 40% 60% 20%

60% 80% 40% 60% 20%

bestanden

empfehlenswert nicht empfehlenswert

40% 0%

40% 0%

40% 0%

40% 0%

40% 0%

bestanden nicht best.

bedingt empfehlenswert

20%

20%

20%

20%

20%

m. E. best.**

nicht empfehlenswert 0% 0% 0% Empfehlung0% 0% nicht best. Die Reifen sind in den jeweiligen Beurteilungsgruppen nach geordnet. Bei gleicher Gesamtnote wird

alphabetisch nach Herstellernamen sortiert. Produkteänderungen bleiben vorbehalten. mitReifen Einschränkungen bestandenBeurteilungsgruppen nach Empfehlung geordnet. Bei gleicher Gesamtnote wird * ** Die sind in den jeweiligen alphabetisch nach Herstellernamen sortiert. Produkteänderungen bleiben vorbehalten. © TCS Mobilitätsberatung, Schönbühl

**

SEI BEREIT FÜR DEN WINTER Der MTS Premium Carnauba Paste Wax schützt den Lack vor der Witterung, gibt ihm einen langanhaltenden Glanz und verstärkt die Farbintensität

HHH

50% empfehlenswert

48% C/C/69 48% 48% 66% 48% 62% 66% 50% 62% 72% 50% 60% 72% best. 60% 48% best.

empfehlenswert empfehlenswert empfehlenswert + Bestnote auf + Gut auf + Gut auf nasser nasser Fahrbahn nasser Fahrbahn Fahrbahn

Schlechteste Note in diesem Kriterium (Schriftfarbe rot, fett)

und Anforderungsprofile laufend angepasst werden, können die Reifenbewertungen von © TCS Mobilitätsberatung, Schönbühl Doctech: 5493 RBL den Vorjahresergebnissen abweichen. und laufend angepasst Index: Anforderungsprofile 04 Aktuelle Nr.: 5493 de Datum: 10.09.2020 werden, können die Reifenbewertungen von Gesamtnote bei Abwertung den Vorjahresergebnissen abweichen. Bei den Urteilen «empfehlenswert», «bedingt empfehlenswert» und «nicht empfehlenswert» Gesamtnote bei Abwertung Gesamtnote ab 2012 nicht«bedingt mehr über Beiwird dendie Urteilen «empfehlenswert», die Gewichtungund berechnet. Ausschlaggebend empfehlenswert» «nicht empfehlenswert» fürdie dasGesamtnote Urteil ist die ab schlechteste wird 2012 nichtNote mehr(ausgeüber Komfort/Geräusche). Diese schlägt dienommen Gewichtung berechnet. Ausschlaggebend durch und wird als Gesamtnote verwendet. für das Urteil ist die schlechteste Note (ausge-Bei gleicherKomfort/Geräusche). Gesamtnote wird alphabetisch nach nommen Diese schlägt Herstellernamen sortiert. durch und wird als Gesamtnote verwendet. Bei gleicher Gesamtnote wird alphabetisch nach Herstellernamen sortiert.

Cooper Discoverer Winter Cooper Discoverer Winter C/C/69

+ Bestnote beim + + Gut auf Schnee +– Geringste + Bestnote auf Gut auf Gut auf nasser

Die Reifen sind in den jeweiligen Beurteilungsgruppen nach Empfehlung geordnet. Bei gleicher Gesamtnote wird TCS Bewertung alphabetisch nach Herstellernamen sortiert. Produkteänderungen bleiben vorbehalten.

**

50% empfehlenswert HHH

Treibstoffnasser Fahrbahn verbrauch + Bestnote beim + Gut auf Schnee Treibstoffund Eis verbrauch + Sehr gut im – Lautester Reifen + Gut auf Schnee + Gut im stoffverbrauch Verschleiss Verschleiss + Bestnote auf + Gut auf Eis Schwächen auf + Gut auf nasser stoffverbrauch stoffverbrauch + Gut auf Schnee – Höchster Treib– Leichte – Leichte – Leichte Verschleiss und Eis Verschleiss + GutSchwächen im Treib+ Gut im Schnee Fahrbahn und Eis nasser Fahrbahn und im 6) 7) – Leichte – Leichte stoffverbrauch auf Schwächen auf Schwächen hteste Note in diesem Buchstabe 1: Note von A – G im Treibstoffverbrauch ab DOT 0120 + Sehr gut im – Lautester ReifenGeändert + GutSchwächen auf Schnee + Gut im stoffverbrauch Verschleiss Verschleiss3) Leichte Schwächen Schnee 3) Schnee auf Eis um (Schriftfarbe rot, fett) Buchstabe 2: Note von A – G bei Bremsen– nass Treib– Leichte – Leichte – Leichte Verschleiss und Eis Verschleiss Zahl: Aussengeräusch in Dezibel (dB) – Höchster – Leichte Schwächen auf trockener auf trockener – Leichte – Leichte stoffverbrauch Schwächen auf Schwächen auf Schwächen Schwächen auf auf trockener Fahrbahn 3) Fahrbahn 3) 3) 3) – Leichte Schwächen Schwächen Schnee Schnee auf Eis nasser Fahrbahn 3) – Leichte Schwächen auf trockener auf trockener Fahrbahn 3) Schwächen auf auf trockener Fahrbahn 3) Fahrbahn 3) 3) nasser Anforderungen für Trockene Nasse Fahrbahn TreibstoffVerschleiss Gesamtnote Schnelllauf st TCS Empfehlungen * Fahrbahn Fahrbahn verbrauch Fahrbahn 3) on 1)

HHH

Pirelli Winter Sottozero Pirelli 3 Winter C/B/72 Sottozero 3 50% C/B/72 64% 50% 58% 64% 56% 58% 42% 56% 64% 42% 60% 64% best. 60% 50% best.

mit Einschränkungen bestanden

Doctech: 5493 RBL Index: 04 Aktuelle Nr.: 5493 de Datum: 10.09.2020 © TCS Mobilitätsberatung, Schönbühl Doctech: 5493 RBL Index: 04 Aktuelle Nr.: 5493 de Datum: 10.09.2020


GOODYEAR

NEUER GANZJAHRESREIFEN VON GOODYEAR WIRD TESTSIEGER Im Ganzjahresreifentest 2020 von AUTO BILD kürte die Redaktion den Goodyear Vector 4Seasons Gen-3 zum Testsieger und Eco Meister. Reifen-Ingenieur Alexandre Scharis gibt Einblicke in die Entwicklung des siegreichen Reifens.

E

UROPAWEIT ERFÄHRT DAS

Segment der Ganzjahresreifen ein starkes Wachstum, innerhalb der letzten fünf Jahre rund 21 Prozent. Eine aktuelle Umfrage von Goodyear zeigt, dass Autofahrer gleichzeitig sehr hohe Ansprüche an diese Alleskönner stellen. Sie erwarten ein sehr gut ausbalanciertes Produkt, hohe Performance bei allen Strassenbedingungen und jedem Wetter.

Von AUTO BILD und der weiteren Presse getestet Unabhängige Reifenexperten nehmen die am Markt angebotenen Produkte regelmässig unter die Lupe. AUTO BILD bestätigt in seinem diesjährigen Ganzjahresreifentest das Topniveau des Goodyear Vector 4Seasons Gen-3. Die Redaktion kürte den Reifen zum Testsieger und schreibt: «Überzeugende Leistung unter allen WetterbedinDer Goodyear Vector 4Seasons Gen-3

20

Winter 4x4 Special 44/2020

Dreifache Auszeichnung für Goodyear: Einmal Testsieger, einmal Eco-Meister, einmal Hersteller des Jahres von Ganzjahresreifen bei AUTO BILD.

Alexandre Scharis vor dem Goodyear Innovation Center Luxembourg.

gungen. Dynamisches Handling auf Schnee, bei Nässe und Trockenheit. Sehr gute Winterleistung, hohe Kilometerleistung.»

Achtmal um die Welt Für Reifen-Ingenieure wie Alexandre Scharis, Technical Project Manager, Goodyear Innovation Center Luxembourg, ist die Entwicklung von Ganzjahresreifen eine der grössten Herausforderungen, denn sie müssen die optimale Kombination aus den Eigenschaften eines Sommer- und eines Winterreifens finden. Das bringt es mit sich, dass das neue Produkt vor der Markteinführung unter verschiedensten Wetter- und Stras­ senbedingungen getestet werden muss. Dazu nutzt Goodyear das ganze Jahr über Teststrecken auf der ganzen Welt. «In Summe vollführen Testfahrer einen wahren Marathon, denn sie spulen etwa 320’000 Kilometer am Lenkrad der Testfahrzeuge ab. Dabei umrunden sie bei einem derartigen Entwicklungsprojekt umgerechnet insgesamt achtmal den Erdball. Ausserdem sind rund

36’000 Ingenieursstunden und etwa 3800 Labortests nötig, um das angestrebte Leistungsniveau des neuen Reifens zu erzielen», so Scharis.

Drei Innovationen in einem Reifen Das Ergebnis des aufwändigen Entwicklungsprozesses ist ein Ganzjahresreifen, der drei Schlüsseltechnologien in sich vereint. Erstens gewährleistet seine Snow Grip Technology eine verbesserte Haftung auf Schnee. Zweitens führt die Dry Handling Technology unter anderem zu einer um fünf Prozent besseren Trockenbremsung im Vergleich zur vorherigen Generation des Reifens. Und schliesslich behält der Reifen dank der Aqua Control-Technology das beeindruckende Niveau der Aquaplaning-Sicherheit seines Vorgängers bei, selbst bei abnehmender Profiltiefe. Die Kombination dieser Technologien schafft eine optimale Balance aller Leistungskriterien bei Schnee, Nässe und auf trockener Strasse. (ml) www.goodyear.ch


PRODUKTENEWS

MAXOLEN S11EU FROSTSCHUTZ

KUNGS ARCTIC IS

Die S11EU-Serie von Maxolen zeichnet sich als Ganzjahres-Scheibenreiniger mit Gefrierschutz dank der «Grün Tensid Technologie» durch professionelle Hochleistungs-Reinigungskraft und besondere Nachhaltigkeit aus. Ein Hydrophob-Schmutz breitet sich das ganze Jahr über auf der Windschutzscheibe aus und haftet bei Kälte noch intensiver als bei wärmeren Temperaturen. Die Tensid-Moleküle umschliessen den Schmutz in Sekundenbruchteilen auf der Windschutzscheibe und bewirken ein schnelles Lösen für den Spül- und Wischvorgang. Im Ergebnis wird eine sichtfreie und effiziente Reinigung mit weniger Wischtakten und sparsamem Verbrauch erzielt. www.maxolen.ch

In drei farbenfrohen neuen Designs kommt der Handschuh-Eiskratzer Arctic-IS von Kungs in diesem Winter daher und wartet auf seinen Einsatz an frostig-kalten Tagen. Der Arctic-IS steht für maximale Effizienz und Haltbarkeit: Er kombiniert den Eiskratzer mit einem wasserdichten, warm gefütterten Handschuh, so dass die Hände vor Frost und Kälte optimal geschützt sind. Der ergonomisch geformte, ultra-starke Eiskratzer aus frostbeständigem Polycarbonat entfaltet seine ganze Reinigungskraft mit nur einer Kratzbewegung, während die integrierten Eiszacken den Kraftaufwand deutlich minimieren. Der Kungs Arctic-IS ist bei Jumbo Do it – Deco – Garden erhältlich. www.jumbo.ch

JETZT NEU www.electric-wow.ch A&W Verlag AG | Riedstrasse 10 | CH-8953 Dietikon Telefon +41 43 499 18 60 | www.awverlag.ch | info@awverlag.ch


PUBLIREPORTAGE

NEUER UHP-REIFEN

FÜR DIE WINTERSAISON 2020 Für die winterlichen Verhältnisse in Europa und der Schweiz hat Reifenhersteller Hankook ein neues Top-Produkt entwickelt. AUTO BILD konnte das neue Profil bereits unabhängig einem ausgiebigen Leistungstest unterziehen und vergab für den Hankook Winter i*cept evo 3 auf Anhieb die Bestnote «Vorbildlich».

D

ER UHP (ULTRA High Performance) Winterreifen Winter i*cept evo 3 für Pkw und Winter i*cept evo 3 X für SUV tritt damit in die Fussstapfen des erfolgreichen Vorgänger-Modells Winter i*cept evo 2, der auch in der Erstausrüstung auf vielen Premium-Modellen europäischer Fahrzeughersteller zum Einsatz kam. Die neue, nunmehr dritte, Winter i*cept Baureihe ist ab sofort in 95 Dimensionen erhältlich und verfügt im Bereich der Hankook UHP-Winterreifen erstmals über ein laufrichtungsgebundenes Profil-Design.

Line-up erweitert Mit dem neuen Winter i*cept evo 3 für Pkw und dem Winter i*cept evo 3 X für SUV erneuert Premium-Reifenhersteller Hankook sein UHP-Winterreifen-Line-up. Im Fokus der Neuentwicklung standen dabei neben den veränderten Wetterbedingungen in Europa unter anderem die Anforderungen 22

Winter 4x4 Special 44/2020

Nur 6 von 56 Profilen erreichten im AUTO BILD Winterreifentest 2020 die Note «Vorbildlich» – darunter der Hankook Winter i*cept evo 3.

von Hybrid- und Elektrofahrzeugen, auf denen der Winter i*cept evo 3 als «ev» (electric vehicle) Variante in der Erstausrüstung zum Einsatz kommen wird. Erstmals entschieden sich die Entwicklungs-Ingenieure des Herstellers hier bei ihrem neuen Winter-Flaggschiff für ein laufrichtungsgebundenes Profildesign. Dieses bietet nicht nur exzellenten Schneegriff, sondern hilft auch, die Gefahr von Aquaplaning wirksam zu reduzieren.

«Vorbildlich» im AUTO BILD Test Das bestätigt auch der neueste Winterreifentest von AUTO BILD. Die Zeitschrift testete insgesamt 56 Reifen in der Grösse 245/45 R 18 100 V auf einem BMW 5er. Das Ergebnis: Nur sechs Profile konnten uneingeschränkt empfohlen und mit der Höchstbewertung «Vorbildlich» ausgezeichnet werden, unter ihnen der neue Hankook Winter i*cept evo 3.

Hankook Winter i*cept evo 3

Neben der hochgriffigen Laufflächenmischung sorgt die weiter optimierte Anordnung von 3DLamellen in Verbindung mit der Laufrichtungsbindung des Profils für zuverlässige Traktion und Seitenführung auf verschneiten Fahrbahnen. Unterstützt wird die Schneetraktionsleistung durch eine erhöhte Anzahl an Eispickelförmigen-Profilblockkanten, die effektiv in den Schnee «greifen». Die ebenfalls durch die weiter optimierte Anordnung und Ausführung der 3D-Lamellen erreichte Minimierung der Blockbewegungen wirkt sich darüber hinaus positiv auf den Abrieb aus und unterstützt zusätzlich die hohe Fahrstabilität. Durch sogenannte maximierte Kanteneffekte werden auch die allgemeinen HandlingEigenschaften verbessert. Zusätzlich konnte der Bremsweg auf nassen Strassen auf diese Weise um sieben, auf verschneiten Fahrbahnen sogar um 10 Prozent gegenüber den Vorgänger-Profilen verkürzt werden. www.hankookreifen.ch


PRODUKTENEWS

KW AUTOMOTIVE MACHT DEN G 63 NOCH SPORTLICHER Für den aktuellen Mercedes-AMG G 63 (Typ 463A) Geländewagen hat KW automotive ein vollaktives KW DDC Gewindefahrwerk entwickelt.

D

EN MERCEDES-AMG G 63 hat sich KW automotive vorgenommen und für die jüngste Generation des Offroadurgesteins ein neues Fahrwerk auf den Markt gebracht. Die aktiv regelnden Dämpfer sind mit der originalen Bordelektronik kompatibel und werden von der Seriensensorik des Mercedes-AMG G 63 gesteuert. Bei dem neuen adaptiven DDC plug&play Gewindefahrwerk setzt KW wie bei der Variante 5 auf das Verdrängerkolbenprinzip mit vom Dämpferarbeitsraum getrennten Ventilen. Dazu werden beim KW DDC plug&play Gewindefahrwerk für den AMG G 63 zwei elektronisch gesteu-

Ein elektronisch geregeltes KW-Fahrwerk steigert den Fahrkomfort und die Fahrdynamik im Mercedes-AMG G 63.

erte Proportionaldämpferventile genutzt. Durch die adaptiven KW Dämpfer profitiert der 585 PS starke Geländewagen von einer deutlich direkteren Strassenlage und verbessertem Handling. Im Rahmen des Gutachtens ermöglicht das Gewindefahrwerk eine stufenlose Tieferlegung von bis zu 30 Millimetern an beiden angetriebenen Achsen. Der Katalogpreis des KW DDC plug&play Gewindefahrwerks für den Mercedes-AMG G 63 liegt bei 11’465 Franken (ml). www.kwsuspensions.ch

Sicher durch den Winter

fripoo

FRIPOO Produkte AG Hüferen 8, 8627 Grüningen T 044 936 78 28, F 044 935 21 89 info@fripoo.ch, www.fripoo.ch

die Schweizer Marke für Autoreinigung und -pflege


AKTIONSZEITRAUM: 01.10. – 31.12.

MIT GRIP(S) EISKALT ABRÄUMEN

JETZT 4 GOODYEAR PKW-REIFEN KAUFEN UND CASHBACK SICHERN* So geht’s: 1. 4 Goodyear PKW-Reifen kaufen 2. Auf promotion.goodyear.ch Rechnungs-Foto hochladen 3. Cashback per Überweisung erhalten (CHF 20.– bei einer Reifengrösse bis 16 Zoll, CHF 30.– bei 17 und 18 Zoll und CHF 50.- für Reifen ab 19 Zoll)

* Berücksichtigt werden nur Rechnungen, die bis zum 15.01.2021 hochgeladen werden. Teilnahme ab 18 Jahren und nur bei teilnehmenden Händlern. Weitere Infos unter promotion.goodyear.ch

WWW.GOODYEAR.CH