top.tirol LIFESTYLE (Juli 2021)

Page 1

e l y t s e Lif AUSBLICK

Die Zukun ft des Tirole r Autohand els

ZWEITES LEBEN

Vintage-Mode auf dem Siegeszug

ABTAUCHEN

MIT BIOPOOL & CO. ZUM GARTENPAR ADIES

R E M SUM TIME

n Out f it s , Die schönste end-Pieces r T d n u s e ir o A cce s s er f ür de n S omm

EINE BEILAGE DER


IMAGEMOTIV: BOTTEGA VENETA

360 CASHMERE AQUAZZURRA A.T.M. BALENCIAGA BOTTEGA VENETA BRUNELLO CUCINELLI CELINE DOROTHEE SCHUMACHER DRIES VAN NOTEN ELLA SILLA EXTREME CASHMERE FALIERO SARTI FRAME FRENCKENBERGER FUNKTION SCHNITT GANNI GIANI FIRENZE HARRIS WHARF LONDON INÈS ET MARÈCHAL KHRISJOY LA DOUBLE J LOEWE LUISA CERANO MONCLER MOTHER NANUSHKA NILI LOTAN NINE IN THE MORNING NORMA KAMALI ODEEH PAIGE RE/DONE RICK OWENS SCHIMMEL SMINFINITY SPRWMN THEORY THE ROW TOD‘S WARM ME ZIMMERMANN

OBERMARKTSTRASSE 20 | 6410 TELFS | T. +43 5262 64001 | CUSTOMERCARE@FOEGER.COM | ONLINESHOP: FOEGER.COM


T O P.T I R O L • L I F E S T Y L E

4

Fashion & Style

Liebe Leserinnen und Leser!

D © ROLF, MADE.COM, &k amsterdam, Heavenly Homes and Gardens, Shutterstock.com, BOAR Distillery im Schwarzald, Werk

er Sommer ist da – und wie! Heiße Tage, laue Abende und nur noch ein Minimum an Einschränkungen machen Lust, die vielleicht schönste Jahreszeit voll und ganz auszukosten. Nach Monaten der Sorge und des Verzichts gibt es einiges aufzuholen, und egal, ob im Urlaub oder Zuhause, eines ist klar: Entspannung, Genuss und Freude stehen im Mittelpunkt.

12 Living

32

20

Sports & Wellbeing

Die aktuelle Ausgabe der top.tirol Lifestyle ist mit Tipps und Trends zu allem, was den Sommer einzigartig macht, der perfekte Begleiter für die nächsten Wochen: In unseren fünf Themenschwerpunkten „Fashion & Style“, „Living“, „Travel & Gourmet“, „Sports & Wellbeing“ und „Mobility“ finden Sie Inspiration für eine traumhafte Sommerzeit. Viel Spaß bei der Lektüre! Ihre top.tirol-Lifestyle-Redaktion

Travel & Gourmet

36 Mobility

IMPRESSUM: top.tirol LIFESTYLE – Juli 2021 Medieninhaber und Verleger: TARGET GROUP Publishing GmbH, Brunecker Straße 3, 6020 Innsbruck, Tel. 0512/58 6020, office@target-group.at, www.target-group.at • Redaktion: Daniel Schreier (Ltg.), Theresa Kleinheinz, Bruno König, Haris Kovacevic, Walter Mair, Lisa Schwarzenauer Grafik: Thomas Bucher, Marco Lösch, Lisa Untermarzoner, Sebastian Platzer • Fotos, sofern nicht anders gekennzeichnet: Axel Springer Gesamtverkaufsleitung: Wolfgang Mayr • Verkauf: Bruno König, Tanja Ischia • Hersteller: Intergraphik GmbH, Innsbruck Die Informationen zur Offenlegung gemäß § 25 MedienG können unter www.target-group.at/offenlegungen abgerufen werden.

Lifest yle

3


T O P.T I R O L • L I F E S T Y L E FASHION & STYLE

Z

D D E E E E L L R R L L I I R R BB

U

K

F T N U

Die Tiroler Brillenmanufaktur Rolf produziert seit 2009 Brillen, die gutes Design mit Nachhaltigkeit verbinden. Mit einer Brille aus Bohnen konnte sich das Unternehmen den renommierten „European Green Award 2021“ sichern.

NACHH

A LT IG

D

as Familienunternehmen der Brüder Bernhard und Roland Wolf ist mit seinen Holzbrillen bekannt geworden, verarbeitet werden aber auch Stein, Titan, Horn und verschiedene pflanzliche Materialien – und das komplett ohne Schrauben. Für die Substance-Kollektion verwenden die Brillendesigner aus dem Lechtal die Bohnen des Wunderbaums, der nicht mit

4

Nahrungspflanzen konkurriert, extrem schnell wächst und jährlich neu austreibt, was die Bohnen zu einer spannenden Alternative zu Holz macht. Produziert werden die Gestelle im 3D-Druckverfahren – auch das Gelenk, das ohne Schrauben auskommt und die Brillen besonders langlebig macht. Erhältlich ist die Bohnenbrille in 23 verschiedenen Modellen von Nerd- bis Pilotenbrille.

F ER SE F R EI

mmers: nd des So re -T h ru h D er S c in den ve kommen ie n, S e s. rb le a Mu n und F ie en Forme d st – n e d m ie sa sch emein ie. er eines g rt b a a rp n e te b a in h offene H


T O P.T I R O L • L I F E S T Y L E

FAIR PRODUZIERTE MODE „MADE IN EUROPE“

AUFRUHR AM

UHRENMARKT

Laut einer Studie von McKinsey & Company und The Business of Fashion (BoF) wird sich der milliardenschwere Uhrenmarkt bis 2025 deutlich verändern. Ein Grund: Gebrauchtuhren werden zunehmend zur Konkurrenz für neue Uhren.

D

Som mert

rend:

MULES

© Shutterstock,com, ROLF, Balenciaga, Dolce olce & Gabbana, Jimmy Choo, Nodaleto

ie Studie „The State of Fashion Watches & Jewellery“ zeigt, dass sich die Uhren- und Schmuckbranche (jährlicher Gesamtumsatz von fast 330 Mrd. US-Dollar) nach starken Rückgängen während der Pandemie langsam wieder erholt. Aber: Alle Zeichen zeigen in Richtung eines tiefgreifenden Wandels, der sich vor allem in der Uhrenbranche – die 2019 einen Umsatz von 49 Mrd. US-Dollar verzeichnen konnte – bemerkbar machen wird. Das Geschäft wird sich stärker in Richtung Onlinehandel und Direct-toConsumer-Kanäle verlagern, wovon besonders der Markt für gebrauchte Luxusuhren („Certified PreOwned“, CPO) profitiert, der bis 2025 mehr als die Hälfte aller Uhrenkäufe ausmachen soll.

Kiebachgasse 3 | 6020 Innsbruck Tel. 0512 / 55 43 13 | Mobil: 0664 / 53 12 622 info@casazza-damenmode.at www.casazza-damenmode.at www.facebook.com/xenia.casazza

5


T O P.T I R O L • L I F E S T Y L E

Die Schönheit der Handwerkskunst in der Mode FÖGER Woman Pure vereint in seinem sorgsam selektierten Sortiment Luxus- und Contemporary-Designer aus aller Welt und kreiert damit einen einzigartigen Ort modischer Schaffenskraft. Seit mehr als 60 Jahren dreht sich am Standort Telfs alles um Menschen und Mode.

Geschäftsführer Matthias Moser leitet das Familienunternehmen seit 2015.

G

utes Handwerk ist die absolute Essenz von einigen der renommiertesten Mode- und LifestyleMarken der Welt, die sich auch im Sortiment von FÖGER Woman Pure finden. Eines der wohl besten Beispiele hierfür ist das spanische Traditionshaus Loewe. Dem Haus geht es um das Handwerk im reinsten Sinne des Wortes. „Hier liegt unsere Modernität, und sie wird immer relevant sein“ sagt Jonathan Anderson, Creative Director von Loewe. Die Geschichte begann in Spanien im Jahr 1846 als Kollektiv, das sich der Lederherstellung verschrieben hat, und seitdem werden handwerkliche Techniken in Loewes Ansatz für modernes Design geschätzt. Da Wissen über Generationen weitergegeben wurde, bleibt das handwerkliche Erbe die lebendige Seele des Hauses Loewe. Ein wahrer Beweis der Wertschätzung des 6

Onassis oder Kaiserin Farah Diba von Anfang an für das Label entschieden haben. Bottega Veneta ist die erste Marke, die das Etikett von Produkten entfernt, um deutlich zu machen, dass die Kunst, mit der Taschen, Gürtel und Schuhe hergestellt werden, auf einen Blick erkennbar ist. Tatsächlich haben die Kunsthandwerker von Bottega Veneta eine Lederverarbeitungsfähigkeit entwickelt, die jedes Accessoire auch für Laien zu einem Kunstwerk werden lässt. Handwerks ist der von der Loewe Foundation unter Jonathan Anderson 2016 ins Leben gerufene jährliche Handwerkspreis, der zum Ziel hat, arbeitende Künstler zu fördern und zu würdigen, deren Talent, Vision und Innovationswille neue Maßstäbe für die Zukunft setzen. Kunst ohne Etikett Auch das Traditionshaus Bottega Veneta kann auf eine lange Historie der Handwerkskunst zurückblicken. 1966 in Vicenza gegründet, produziert Bottega Veneta seit über 50 Jahren Meisterwerke aus Leder. Tatsächlich bezieht sich das Wort „Bottega“ in Venetien auf den Handwerksbetrieb, um auf die Besonderheit der handgefertigten Verarbeitung der Produkte hinzuweisen. Ein dezenter Luxus zeichnet die Produkte des Unternehmens aus, weswegen sich Frauen wie Jacqueline

Für immer Hochwertige Kreationen aus den besten Ateliers der Welt sind stilvolle Begleiter für eine Lebenszeit. Bei FÖGER Woman Pure können Kundinnen in diese spannende Welt der Handwerkskunst in der Mode eintauchen und die Kreationen von einigen der renommiertesten Traditionshäusern der Gegenwart entdecken.

FÖGER Woman Pure Obermarktstraße 20, 6410 Telfs Tel.: 05262/64001 WhatsApp: 0676/7306922 E-Mail: customercare@foeger.com www.foeger.com


T O P.T I R O L • L I F E S T Y L E

ARTISAN BRANDS

Das typische „Intrecciato“Flechtmuster von Bottega Veneta ist Wiedererkennung ohne Logo par excellence.

„V“-Formen wie Veneta sind in den Taschenkollektionen von Bottega auf die eleganteste Weise eingearbeitet. Die Lederartikel von Bottega Veneta werden per Hand im beschaulichen Montebello Vicentino gefertigt.

Raffinesse, Handwerkskunst, Ästhetik und Nachhaltigkeit werden in jeder Luxustasche von Loewe vereint.

ENTGELTLICHE EINSCHALTUNG

© FÖGER Woman Pure

Ikonische Modelle wie „Puzzle“ und „Gate“ des Traditionshauses Loewe sind weltweit begehrt.

7


о i h Fas RELOADED

Ob Schlaghosen, Neonfarben oder Spaghettiträger – Modetrends kommen und gehen. Doch nicht nur Styles aus vergangenen Jahrzehnten, sondern auch bereits getragene Kleidung liegt im Trend: Viele entscheiden sich für Secondhand anstatt für billig produzierte Fast Fashion. T E X T: T H E R E S A K L E I N H E I N Z

M Monte Gwand setzt neben regulärer Kleidung und Accessoires auch auf gebrauchte Sportausrüstung.

8

ode als Wegwerfware war gestern, Slow Fashion lautet das neue Schlagwort. Als Gegenkonzept zur Fast Fashion schont sie Ressourcen und wirkt prekären Arbeitsbedingungen in der Textilindustrie entgegen. Dazu gehört auch Secondhandkleidung, und davon gibt es auch in Tirol zur Genüge. Jedes achte Kleidungsstück wird laut einer Meinungsumfrage nie bis sehr selten getragen. Hochgerechnet auf Tirol, sind das sechs Millionen Kleidungsstücke, die die meiste Zeit im Schrank hängen. Dabei besteht großes Interesse an den ungetragenen Textilien.

NACHHALTIGE QUALITÄT

Ein Shop, der Secondhandkleidung verkauft, ist die Diele. Das kleine Geschäft beherbergt das Label Resi & Rosa Vintage, benannt nach den beiden Omas der Geschäftsführerin Janine Schugg. Erst im April ist es von der Höttingergasse in die Innstraße übersiedelt. Janine Schugg selbst trägt seit acht Jahren nichts Neues mehr. „Mir geht es darum, dass Leute die Fast-Fashion-Industrie nicht mehr unterstützen müssen“, sagt sie. 1,2 Milliarden Tonnen an CO2-Ausstoß sind global gesehen auf die Textilindustrie zurückzuführen. Das ist mehr als


© Anja Gatterer, Monte Gwand, Martin Vandory, Erik Winter

T O P.T I R O L • L I F E S T Y L E

„Mir geht es darum, dass Leute die Fast-Fashion-Industrie nicht mehr unterstützen müssen.“ JANINE SCHUGG, GESCHÄF TSFÜHRERIN V O N R E S I & R O S A V IN TA G E

Flug- und Schiffsverkehr zusammen und macht insgesamt fünf Prozent der weltweiten Emissionen aus. Doch auch Arbeitsbedingungen und Qualität leiden unter Fast Fashion. Deshalb verkauft Schugg in ihrer kleinen Boutique ausschließlich gebrauchte Kleidung. Doch sie geht noch einen Schritt weiter: Die Stücke sind mindestens 20 Jahre alt und fallen somit unter die Kategorie „Vintage“. Frisch gewaschen und gegebenenfalls von ihr umgenäht, kommt die von Hand ausgelesene Kinder- und Erwachsenenmode in allen Größen in ihr Geschäft. „Mir ist wichtig, dass mein modischer Geschmack erkennbar ist“, erklärt Schugg ihre Auswahl.

VOM FLOHMARKT INS INTERNET

Janine Schugg hat ihr Hobby zum Beruf gemacht, denn sie geht leidenschaftlich gern auf Flohmärkte. Dort findet sie die passende Kleidung für ihr Geschäft. Immer wieder bekommt sie auch Anfragen von Menschen, die ihr ihre Kleidung kostenlos zur Verfügung stellen wollen. „Ich kann aber nicht alles annehmen, weil mein Laden viel zu klein ist“, betont sie. Einzelne Kleiderspenden finden aber dennoch einen freien Kleiderbügel. Die Einnahmen

Gemeinsam mit ihrem Freund gründete Janine Schugg 2015 das Vintage-Label Resi & Rosa.

aus den verkauften Textilspenden gibt die gebürtige Deutsche an gemeinnützige Organisationen wie Flüchtlingshilfsprogramme oder Tierschutzeinrichtungen weiter. „Ich überlege mir monatlich, was gerade akut ist“, sagt sie. Daneben gibt es in Tirol zahlreiche Secondhandshops mit anderen Konzepten. So zum Beispiel Nowherevintage in der Anichstraße. Neben Flohmärkten kauft der Innsbrucker Shop Kleidung auch direkt bei Privatpersonen an. Monte Gwand in der Sillgasse wiederum verkauft Secondhandkleidung für andere Menschen weiter – die Provision bleibt beim Geschäft, der Rest geht an die Verkaufenden. Findet das Kleidungsstück nach drei Monaten keine Kundschaft, kann man den Artikel entweder zurücknehmen oder verschenken. Die Gründerinnen Rossana Oettl und Monja Straub nutzen zudem Facebook als Vertriebsfläche. Auch Nowherevintage sowie Resi & Rosa sind

Blick in den Kleiderschrank

62 %

der Kleidungsstücke werden in Österreich regelmäßig getragen,

13 %

hingegen selten oder fast nie.

➔ 9


T O P.T I R O L • L I F E S T Y L E

Der Innsbrucker Secondhandstore Nowherevintage betreibt auch Filialen in Wien, Linz und Feldkirch.

Gemeinnützige Vereine wie Issba unter stützen mit Secondhandshops nicht nur Slow Fashion, sie schaffen auch Arbeitsplätze.

Beratungen bereiten die Beschäftigten auf den Einstieg oder Wiedereinstieg ins Berufsleben vor. Dasselbe Ziel verfolgt der Verein WAMS, der seit 1984 Arbeitsplätze für Erwerbsarbeitslose schaff t und unter anderem Secondhandläden in Innsbruck, Hall, Schwaz und Jenbach betreibt.

der befragten Tirolerinnen und Tiroler werfen aussortierte Kleidung in den Müll.

Jede Tirolerin und jeder Tiroler besitzt durchschnittlich

76

Kleidungsstücke.

Quelle: Online-Umfrage Meinungsforschungsinstitut Marketagent April 2019 im Auftrag von Greenpeace

10

GUTER ZWECK

Viele Secondhandgeschäfte in Tirol verfolgen auch einen sozialunternehmerischen Zweck. So betreibt die Lebenshilfe Shops in Telfs, Schwaz und Fieberbrunn. Dort finden Familien nicht nur günstige Baby- und Kinderartikel, sondern auch Menschen mit Behinderung eine Arbeit. Gebrauchte Kinderkleidung gibt es ebensfalls im Kunterbunten Laden in der Haller Altstadt. Wer nicht mehr benötigte Bekleidung dorthin bringt, bekommt 70 Prozent des Verkaufspreises, 30 Prozent bleiben beim Geschäft. Personen mit niedrigem Einkommen können sich bei Carla Second Hand in St. Johann günstige Kleidung aus zweiter Hand zulegen. Der Verein Issba schaff t wiederum – unter anderem in den Secondhandshops in Imst und Reutte – befristete Arbeitsplätze. Fachliche Anleitungen, Schulungen und sozialpädagogische

TRENDWENDE

Abgesehen von Nachhaltigkeit und sozialer Verantwortung spielen für Janine Schugg bei Vintage-Kleidung auch modische Trends eine große Rolle. Shirts, Hosen und Co. werden in Österreich in den meisten Fällen aussortiert, weil sie nicht mehr passen oder gefallen. Doch passen und gefallen könnten sie jemand anderem – spätestens ein paar Jahre später. „Aktuell geht es in Richtung 90er und 2000er“, beobachtet Schugg. In der Damenmode bedeutet das Spaghettitops und kurze Wickelröcke. „Aber auch Schlaghosen liegen wieder im Trend“, so Schugg.

Indoorflohmarkt Wer nicht nur sich selbst, sondern auch den Wohnraum mit Vintage-Pieces bestücken möchte, wird bei Ho&Ruck fündig. Der Indoorflohmarkt beherbergt Möbel und andere Einrichtungsgegenstände.

© Nowherevintage/Michael Bischofer, Gemeinnütziger Verein Issba

52 %

im Netz vertreten. Hier gilt: Wer zuerst kommt, kauft zuerst. Denn das Besondere an Secondhandkleidung ist: Sie gibt es nur einmal.


Gönnen Gönnen Sie Sie sich sich eine eine Auszeit Auszeit ... ...

... ... in in Ihrem Ihrem Kosmetikinstitut Kosmetikinstitut Aurora Aurora im im Herzen Herzen von von Innsbruck Innsbruck Die Die Zeit Zeit fordert. fordert. Doch Doch wir wir möchten möchten einen einen langsamen langsamen Takt Takt einkehren einkehren lassen. lassen. In lichtdurchfluteten Räumen Gelassenheit und Ruhe spürbar machen In lichtdurchfluteten Räumen Gelassenheit und Ruhe spürbar machen und und Ihnen Ihnen unsere unsere ganze ganze ungeteilte ungeteilte Aufmerksamkeit Aufmerksamkeit und und Zeit Zeit zum zum Entschleunigen Entschleunigen schenken. schenken. Gönnen Gönnen Sie Sie sich sich diese diese Auszeit Auszeit für für sich. sich. Für Ergebnisse, die sofort begeistern Für Ergebnisse, die sofort begeistern –– und und ein ein Gefühl Gefühl von von Schönheit, Schönheit, das das Ihre Ihre ganze ganze Aura Aura erfüllt. erfüllt.

Müllerstrasse Müllerstrasse 11 11 || A-6020 A-6020 Innsbruck Innsbruck || 0512 0512 -- 21 21 44 44 11 11 www.kosmetik-aurora.at | shop.kosmetik-aurora.at www.kosmetik-aurora.at | shop.kosmetik-aurora.at


s b u a l R Ä T r U M U LIVING

E

1

2

3 5

B

esonders gut funktioniert das mit Möbeln und Accessoires im zeitlosen Boho-Look: Helle Rattanmöbel strahlen Natürlichkeit aus, Dekostücke in harmonischen Blau- und Pastelltönen sorgen für eine optische frische Brise, Einflüsse aus aller Welt bringen Gemütlichkeit und Romantik, Vintage-Teppiche geben Wärme. Die Muster und Materialien können nach Belieben gemischt werden – der Stil lebt von unterschiedlichen Texturen und visuellen Reizen. So lässt es sich ganz entspannt vom nächsten Urlaub träumen.

12

4

1. Bettwäsche von Westwing 2. Kerze von Heavenly Homes and Gardens 3. Dressing Table von MADE.com 4. Spiegel von Sweetpea & Willow 5. Teppich von The Kairos Collective 6. Vase von &k amsterdam 7. Vase von Heavenly Homes and Gardens

7 6

© Westwing Westwing Collection, Collection, MADE.COM, MADE.COM, Sweetpea Sweetpea & & Willow, Willow, Heavenly Heavenly Homes Homes and and Gardens, Gardens, &k &k amsterdam, amsterdam, Heavenly Heavenly Homes Homes and and Gardens, Gardens, The The Kairos Kairos Collective Collective ©

Sanfte Meeresbrise auf sonnengeküsster Haut, Sand zwischen den Zehen, kühle Drinks mit Blick auf den Sonnenuntergang: Wer Fernweh hat, kann sich den Urlaub mit der richtigen Einrichtung direkt ins Schlafzimmer holen.


GRUNDSTÜCK GESUCHT. D I S K R E T. S E R I Ö S . K A P I T A L S T A R K . Die BOE Unternehmensgruppe steht seit über 50 Jahren für Qualität und Zuverlässigkeit im Baugeschäft. Für die Realisierung unserer innovativen und nachhaltigen Immobilienprojekte sind wir laufend auf der Suche nach Liegenschaften. Bebaut oder unbebaut.

Wir beraten Sie gerne. Kostenlos, unverbindlich und höchst vertraulich. Ihr Kontakt zu uns:

BAUGRUN D G E S U C H T.

Be Beba baut ut od oder er un unbe beba baut ut..

boe.innsbruck@boe.at | +43 512 5355 | www.boe.at

INNSBRUCK | WIEN AM PULS DER ZEIT. SEIT 1968.

| www.boe.at


T O P.T I R O L • L I F E S T Y L E

Jetzt endlich raus – Sehnsuchtsort Garten Durch die Pandemie bekommt der eigene Garten wieder mehr Aufmerksamkeit geschenkt. Er wird zur Erholungsoase, in der man zu sich kommt und Entspannung findet, ohne weit reisen zu müssen. GASTBEITR AG VON MARTIN WETSCHER

Mit der richtigen Ausstattung wird der Garten zur privaten Oase.

D

er Abend ist lau, der Blick verliert sich auf der Wasseroberfläche. Vom Wind sanft bewegt, umspielen duftige Vorhänge das Holzdeck. Eine Hand hält den eisgekühlten Apero, die andere streicht gedankenverloren über die sonnengewärmte Liegefläche des kuscheligen Loungers. Tagesausklang am Mittelmeer? Weit gefehlt: Den perfekten Sundowner 2021 genießt man im eigenen Garten. Wer klug ist, beginnt jetzt mit der Reiseplanung. Einmal um die ganze Welt Im Garten darf es richtig kosmopolitisch werden. Die Natur ist niemals reduziert, lässt vieles zu und unterwirft sich keiner

14

„In der Natur ist der Mensch zu Gast und lädt seine Batterien auf.“ MARTIN WETSCHER

kontrollierten Ordnung. Gerade jenen, die es drinnen stringent lieben, bietet das Draußen die großartige Chance zum entspannten Laissez-faire. Der Raum ist etwas Künstliches. In der Natur hingegen ist der Mensch zu Gast und lädt seine Batterien auf. Mit der richtigen Ausstattung wird der Urlaub zu Hause international. Lust auf die sinnliche Farbenpracht Marokkos? Oder doch lieber auf mediterrane Klarheit? Skandinavisches Easygoing oder balinesische Exotik? Einfach aus den Vollen schöpfen, alles ist möglich. Was braucht es in dieser Saison aber nun konkret, um im Garten denselben Komfort wie im Innenraum genießen zu können? Folgende vier Faktoren lassen


T O P.T I R O L • L I F E S T Y L E

Stilvoll und wetterfest: Viele Outdoor-Möbel machen bei jedem Wetter eine gute Figur.

uns zu Hause ebenso tiefenentspannt und kulturell bereichert durch den Tag schweben wie in der Ferne:

© Kettal, Cassina, Dedon, Wetscher

Planung Gute Nachrichten für alle leidenschaftlichen Planer, die im Innenraum bereits an ihre Grenzen gestoßen sind: Auf nach draußen, es gibt viel zu tun. Mit überlegter Planung und bewusster Gestaltung wird aus dem Projekt Gartenausstattung ein Erfolg. Wie im Innenraum spielen auch hier Grundriss und Sichtachsen maßgebliche Rollen. Vielfalt Qualität definiert sich im Interior-Design unter anderem über die Ausgewogenheit von Ästhetik und Funktionalität. Diese Balance auch im Outdoor-Bereich zu halten, ist die Königsdisziplin für jeden Hersteller. Und es gibt sie tatsächlich: Möbel, die sowohl wetterfest als auch richtig schön sind. Manche leben lieber unter Dach, viele trotzen stolz allen klimatischen Herausforderungen. Gemütlichkeit Es wird loungig und kuschelig draußen, und das ist gut so. Denn das viele Lustwandeln zwischen üppiger Pflanzenpracht

macht müde, und ja, die Realität sieht für die meisten Gartenbesitzer so aus, dass immens viel Arbeit nötig ist, bis das Grün überhaupt zu besagtem Lustwandeln einlädt. Umso wichtiger ist es, die bepflanzte Fläche in regelmäßigen Abständen mit Sitz- und Liegegelegenheiten auszustatten. Das Key-Piece Jeder kennt das: Es gibt immer ein Möbelstück, auf das man sich zum Relaxen, Lesen oder auch zum Arbeiten besonders gerne zurückzieht. Im Outdoor-Bereich gibt es in dieser Saison einen ganz klaren Favoriten für die Rolle des Lieblingsstücks: das Daybed. Ein tiefes Canapé, das uns ein nahezu hedonistisches Gefühl von Entspannung schenkt. Es zeigt sich als überdimensionales Luxus-Bodenkissen oder steht auf schmalen Holz- oder Metallfüßen. In jedem Fall ist es soft gepols-

tert, häufig mit praktischen funktionalen Details ausgestattet und Sinnbild für Genuss und Erholung. Am Ziel angekommen Die Kunst des Einrichtens erstreckt sich also auch auf den Außenbereich: Ist der Garten bereit, kann nichts mehr schiefgehen. Und auch wenn man wieder öfters in die Ferne schweift – der Erholungswert bleibt in einem gut ausgestatteten Garten einfach länger erhalten. Wird der Garten bewohnbar, kann das Homeoffice nach draußen wandern. Ein offener Kamin oder ein Sonnenschirm mit Wärmefunktion verlängern den Sommer und sorgen für Gemütlichkeit an kühlen Abenden. Und wenn man entspannt unter dem Schatten eines Baumes auf dem kuscheligen Daybed liegt, weiß man, warum es heißt: Das Glück ist ein Garten.

Erholung pur: Elegante Key-Pieces sorgen für stilvolle Entspannung und das gewisse Etwas.

15


T O P.T I R O L • L I F E S T Y L E

ß a p s e d a B NATÜRLICHER

Durch die Coronapandemie entdecken viele die Schönheit und Geborgenheit des eigenen Gartens wieder. Ein Schwimmteich oder Biopool werten die heimische Grünflache enorm auf und verwandeln jeden Garten in eine wahre Wohlfühloase. T E X T: D A N I E L S C H R E I E R

W

as gibt es Schöneres, als sich bei heißen Temperaturen ins kalte Nass zu stürzen? Dabei werden nicht nur Kindheitserinnerungen wach – Schwimmen in wohltemperiertem Wasser ist gesund und stärkt die körperlichen und seelischen Abwehrkräfte. Gerade in Zeiten, in denen es beschwerlich geworden ist, unkompliziert ans Meer oder an den Badesee zu fahren, wird die Investition in einen eigenen Schwimmteich oder Biopool immer interessanter: Man kann sich und seine Familie mit einem privaten Rückzugsort beschenken, in dem es keine Zugangsbeschrän-

16


T O P.T I R O L • L I F E S T Y L E

Durch die Kombination von natürlichen und technischen Baustoffen entstehen architektonisch anspruchsvolle Schwimmbecken.

kungen, Abstandsregeln oder Hygienevorschriften, sondern unvergessliche Erinnerungen, Spaß und Erholung gibt.

© Garten Eder – Gartenbau Tirol

BIOLOGISCHES BADEN

Anstatt eines klassischen Pools, der mithilfe von Chemikalien gereinigt werden muss, sind in den letzten Jahren biologische Alternativen wie Schwimmteiche und Biopools immer beliebter geworden. Heimische Anbieter wie das Gartenbauunternehmen Eder Garten aus Kundl im Tiroler Unterland entwickeln individuelle Lösungen, die auf die Möglichkeiten des jeweiligen Gartens und die Wünsche der Kunden maßgeschneidert werden. Der größte Unterschied zwischen einem Schwimmteich und einem Biopool ist, neben den verwendeten Materialien, die Art und Weise der Reinigung des Wassers: „Beim Schwimmteich reinigt sich das Wasser durch die Pflanzen, die in den Schwimmteich gepflanzt werden. Beim Biopool wird das Wasser durch ein Kiesfilter-

system gereinigt, in dem Mikroorganismen die Reinigung übernehmen“, erklärt Hannes Eder, Geschäftsführer des gleichnamigen Gartenbauunternehmens. Beide Schwimmanlagen kommen gänzlich ohne chemische Zusätze aus und schonen so nicht nur die Umwelt, sondern auch die Haut, Augen und Geldtasche der Besitzer und ihrer Familien.

DER BIOPOOL

Wer Wert auf natürliches Schwimmvergnügen legt, aber nicht so viel Zeit für die Pflege seines Gartengewässers investieren will, für den ist der Biopool die richtige Wahl. Durch den gekonnten Einsatz von natürlichen Baustoffen in Kombination mit Beton- und Steinplatten entstehen architektonisch anspruchsvolle Schwimmbecken, die jeden Garten zu etwas ganz Besonderem machen. Der Biopool wird ergänzt durch ein Filterbecken, das als eigenständiges Becken unter einem Holzdeck oder Hochbecken mit Überlauf gestaltet wird. Je nach Designwunsch können

17


T O P.T I R O L • L I F E S T Y L E

Das Filterbecken ergänzt den Biopool als eigenständiges Hochbecken mit Wasserumlauf.

auch beim Biopool Wasserpflanzen gesetzt werden, sie werden aber dekorativ und viel reduzierter als beim Schwimmteich verwendet, da sie keine Reinigungsfunktion erfüllen.

18

Ein Teich ist ein natürliches Biotop, in dem sich auch immer tierische Mitbewohner ansiedeln.

© Clemens Ascher, Anja Koppitsch Photography, Garten Eder – Gartenbau Tirol

DER SCHWIMMTEICH

Plant man, einen Schwimmteich im Garten anzulegen, muss dafür genügend Fläche vorhanden sein: „Mindestens die Hälfte der Gesamtfläche des Teichs muss für die Bepflanzung verwendet werden, sonst ist die Reinigungsfunktion nicht mehr gewährleistet“, verrät Eder. Ein Schwimmteich eignet sich vor allem für Natur- und Pflanzenliebhaber. Die Pflanzen um den Teich und im Wasser müssen regelmäßig gepflegt und auch die Wasserqualität kann nicht so exakt wie bei einem konventionellen oder Biopool gesteuert werden. Ein weiterer wichtiger Punkt, mit dem man sich schon vor der Anschaff ung befassen muss, ist, dass ein Schwimmteich auch immer Lebensraum für „tierische Mitbewohner“ ist: „Ein Teich ist ein kleines, natürliches Biotop, in dem sich Libellen, Frösche, Molche und manchmal auch Kreuznattern, je nachdem, wo man in Tirol wohnt, ansiedeln“, gibt Eder zu bedenken.


DER CHARME VON FRÜHER. DER LUXUS VON MORGEN. STADTPALAIS IM SAGGEN

Letzte Einheiten 86 – 110 m22 Wohnfläche 3- und 5-Zimmer Wohnungen SOFORT beziehbar

Ihr Kontakt zu uns: boe.innsbruck@boe.at | +43 512 5355 | www.boe.at


r h e k m i He T O P.T I R O L • L I F E S T Y L E TRAVEL & GOURMET

Der Flughafen Wien bekommt eine neue kulinarische Destination: Spitzengastronom Wolfgang Puck eröffnet Ende 2021 im Terminal 3 sein erstes Restaurant in Österreich.

Mit dem legendären Spago hat Puck den Grundstein für sein Restaurant-Imperium gelegt.

20

© Shutterstock.com, BOAR Distillery im Schwarzald, MAK, Belvedere Wien, Leopold Museum Wien

D

er österreichische Star-Koch, der 1982 sein inzwischen legendäres erstes Restaurant Spago in Beverly Hills eröff net hat und seit 1995 für die kulinarische Verpflegung bei der Oscar-Verleihung zuständig ist, betreibt weltweit mehr als 100 Restaurants. Im Winter 2021 wächst das Imperium mit dem ersten Restaurant in Österreich: Im Flughafen Wien eröff net Puck im Dezember die „Wolfgang Puck Kitchen & Bar“, mit der laut Flughafenbetreibern ein Stück Hollywood in Schwechat einziehen wird. Geführt wird das Restaurant, das auf über 700 Quadratmetern neben Restaurant und Bar auch einen Take-away-Service bieten wird, vom Gastronomie-Betreiber SSP, der am Flughafen Wien auch für die Niederlassungen von Jamie Oliver, Starbucks und Leberkaspepi zuständig ist. Übrigens: Wer vorab mehr über die Gastro-Legende erfahren will, bekommt in der gerade auf Disney+ veröffentlichten Dokumentation „Wolfgang“ einen Einblick in ihr Leben und Schaffen.


T O P.T I R O L • L I F E S T Y L E

EINSAME SPITZE

EN FÜR I W

DIE PREIS-SAMMLUNG DER HÖCHSTPRÄMIERTEN GIN-DESTILLE DER WELT WÄCHST WEITER: BEIM MEININGERS INTERNATIONAL SPIRITS AWARD KONNTE DIE BOAR DESTILLERY DIE NÄCHSTE GOLDMEDAILLE SAMMELN.

T S N U FREUN K D

E

Die Hauptstadt ist immer einen Besuch wert – vor allem für Kunstund Kulturbegeisterte. Diese AusstellungsHighlights sollte man sich im Sommer nicht entgehen lassen:

DIE FRAUEN DER WIENER WERKSTÄTTE, MAK bis 3. Oktober

D

r Wacholde trifft Trüffel

er BOAR Blackforest Premium Dry Gin aus dem Schwarzwald konnte sich in der Blindverkostung beim International Spirits Award erneut als „Gin des Jahres national“ durchsetzen. Eine Jury aus Destillateuren, Bar-Profis und Spirituosenexperten hat basierend auf dem internationalen 100-PunkteSchema Aussehen, Geruch und Geschmack von 300 Gin-Sorten bewertet und insgesamt 46 Gold- und 40 Silbermedaillen verliehen – unter anderem auch an den Broker’s Premium London Dry Gin („Gin des Jahres international“) und den Monkey 47 Schwarzwald Sloe Gin („Sloe Gin des Jahres“).

Denkt man an die Wiener Werkstätte, fallen als Erstes die Künstler Josef Hoff mann, Koloman Moser und Dagobert Peche ein – dabei haben gerade die weiblichen Mitglieder einen wesentlichen Beitrag zum Erfolg der Produktionsgemeinschaft beigetragen. Mit dieser Ausstellung gibt das MAK den weiblichen Mitgliedern und Pionierinnen den ihnen zustehenden Platz im Rampenlicht.

THE BODY ELECTRIC, LEOPOLD MUSEUM bis 26. September Im Rahmen der Dauerpräsentation Wien 1900 widmet das Leopold Museum mit „The Body Electric: Erwin Osen – Egon Schiele“ den kaum bekannten Darstellungen von Patienten in medizinischen Einrichtungen von Erwin Dominik Osen und seinem Künstlerfreund Egon Schiele eine Fokusausstellung.

LOVIS CORINTH: DAS LEBEN, EIN FEST!, BELVEDERE bis 3. Oktober Das Werk des deutschen Künstlers Lovis Corinth spannt den Bogen zwischen den Traditionen des 19. Jahrhunderts und der Moderne: Von Realismus über Impressionismus bis hin zu Expressionismus finden sich die verschiedensten Stilelemente in seinen Gemälden und Zeichnungen. Das Belvedere zeigt Corinth jetzt in all seinen widersprüchlichen Facetten.

21


T O P.T I R O L • L I F E S T Y L E

wellwasser® ist hausgemacht © Günther Egger

Zahlreiche Schlagworte fallen im Zusammenhang mit der Produktion von regionalen Lebensmitteln auf: ursprünglich, echt, authentisch, nachhaltig, bio(logisch), ehrlich, sauber, rein, natürlich. Und alle gelten an sich auch für unser Trinkwasser.

sauberes Wasser – direkt aus dem Wasserhahn, in unbegrenzter Menge. Dabei sorgen die Filter für schmutz- und bakterienfreies Wasser. „Im Sinne von regional, umweltschonend, krisensicher und sauber lässt sich aus unserem Trinkwasser, also dem Leitungswasser, ein frischer und vitaler, stiller oder perlender Umsatzbringer zaubern“, erklärt Dietmar Meraner, Geschäftsführer der Wellwasser Technology, und ergänzt: „wellwasser® ist Regionalität, Nachhaltigkeit, Umweltschutz, gelebte Gastfreundschaft und ein Stück Heimat!“ Durch die Wellwasser-Filterstation entsteht ein Premiumwasser, das mittels Karbonator und Schankanlage still oder perlend gezapft wird – wellwasser® ist „hausgemacht“.

I

mmer mehr Gastronomen setzen auf regionale Lebensmittel und nachhaltiges Wirtschaften. Durch das Wellwasser-Konzept entfällt die gesamte Flaschenlogisitik wie Transport, Einlagerung, Kühlung, Leergut, Pfandabrechnung und Rücktransport. Trinkwasser, das kostbare Nass, ist glücklicherweise in ausreichenden Mengen in Österreich vorhanden. Etwa 30 Prozent des Getränketransports auf unseren Straßen macht die Lieferung von Flaschenwasser aus, das quer durch Österreich und bis in die entlegensten Täler gekarrt wird. Flaschenwasser wird als gesundes Lebensmittel gepriesen und in Glas und Kunststoff abgefüllt. Kunststoff kontaminiert das Getränk nachweislich,

22

und durchwegs wird die Lebensdauer des Flascheninhalts mit Zusätzen verlängert. Der LKW-Warentransport wiederum erhöht den CO2-Ausstoß merklich. Zu diesem unnatürlichen Wasserkreislauf gehören, unabhängig von den Produktionskosten, beträchtliche Kühl- und Lagerungskosten vor Ort, die notwendige Kisten- und Flaschenschlepperei und damit auch der Faktor Zeit sowie der Abtransport des Leergutes oder eben ein voller Plastikmüll-Container. So funktioniert es Die Wellwasser-Technologie setzt hier an und beschreitet neue Wege, denn mittels Filtersystem samt Ausschank- bzw. Zapfmöglichkeit bietet man frisches und

Wellwasser Technology GmbH Stadlweg 23, 6020 Innsbruck Tel.: 0512/560966 E-Mail: office@wellwasser-technology.com www.wellwasser.com

ENTGELTLICHE EINSCHALTUNG

wellwasser® mit frischen Früchten und Kräutern verfeinert

Energy Globe Austria Award Das Wellwasser-Konzept wurde als einer der Finalisten beim Energy Globe Austria in der Kategorie Wasser ausgezeichnet. Mithilfe der physikalischen Filteranlage, in Verbindung mit einem Karbonator, kann aus Leitungswasser wellwasser® still oder perlend gemacht und in Glaskaraffen serviert werden. Pro Gastronom können im Durchschnitt 9.000 Flaschen und somit sieben Tonnen Transportgut pro Jahr eingespart werden. Damit zählt das nachhaltige Wellwasser-Getränkekonzept zu einem der besten Umweltprojekte Österreichs.


wellwasser® perlend

wellwasser® still

wellwasser.com


T O P.T I R O L • L I F E S T Y L E

ss u n e G

OHNE KOMPROMISS

Mit kreativen Produkten, die nicht nur schmecken, sondern auch gut für den Körper und das Wohlbefinden sind, beweisen die Gründerinnen des Innsbrucker Start-ups adalicious, dass Süßes nicht automatisch Sünde ist. T E X T: L I S A S C H W A R Z E N A U E R

F

ür Dagmar Lukas, Annia RainerRochelt und Aisha Redpath Treppo gehört eine gesunde, ausgewogene Ernährung zum Alltag – genau wie Süßigkeiten. „Süßes ist oft ein kleiner Trostspender, eine Belohnung, einfach eine kleine Freude zwischendurch“, betont Lukas. Damit das kein Widerspruch ist, haben die drei Freundinnen 2018 das Unternehmen adalicious gegründet, mit dem sie Kuchen, Desserts und süße Snacks produzieren, bei denen neben dem Geschmack auch die Nährstoffbilanz passt.

NATÜRLICH GUT

Ausschlaggebend war, dass es trotz der zunehmenden Bedeutung von bewusster Ernährung am Markt immer noch fast ausschließlich die alles andere als gesunden, mit Zucker und anderen aus ernährungswissenschaftlicher Sicht bedenklichen Inhaltsstoffen überladenen Süßigkeiten-Klassiker gibt. „Wir haben da eine riesige Marktlücke gesehen, weil es keine fertigen süßen Produkte gibt, die ein hohes Qualitätsniveau haben und modernen Ernährungsrichtlinien folgen“, erklärt 24


T O P.T I R O L • L I F E S T Y L E

Lukas. „Da haben wir uns gesagt, es muss doch möglich sein, so etwas anzubieten.“ Den Schlüssel dazu haben sie im Natural Baking gefunden, das auf hochwertige, nährstoffreiche und teilweise auch rohe Zutaten setzt. „Damit kann man Süßes auf einem Niveau machen, wo man sagt, das kann man wirklich ohne schlechtes Gewissen genießen, das schmeckt super und man tut sich tatsächlich was Gutes – man führt dem Körper Nährstoffe zu und bringt nicht nur den Blutzuckerspiegel durcheinander.“

VON DER IDEE ZUM PRODUKT

Praktischerweise ist die gebürtige Schottin Redpath Treppo Expertin für das Thema: Sie hat vor ihrem Umzug nach Innsbruck ein Café und CateringUnternehmen in Kapstadt aufgebaut, das sich auf nachhaltige Küche und Natural Baking spezialisiert hat. Für adalicious hat sie zahlreiche Rezepte entwickelt, die über Monate getestet und weiterentwickelt wurden. „Zuerst wollten wir drei Produkte

„Süßes ist oft ein kleiner Trostspender, eine Belohnung, einfach eine kleine Freude zwischendurch.“

Die Kuchen und Süßigkeiten von adalicious eignen sich perfekt für die kleine Pause zwischendurch.

Prozess begleiten und sicher sein, dass die Qualität passt“, sagt Lukas. „Wir fordern das Produktions-Team auch ziemlich, weil wir ständig etwas verändern“, ergänzt Rainer-Rochelt. Das sei zum Beispiel mit der Schokolade für die von Snickers, Bounty und Twix inspirierten Goodies der Fall gewesen. „Wir haben die Schokolade am Anfang selbst gemacht, aber die Konsistenz war nicht optimal. Deshalb sind wir jetzt auf eine nachhaltige ZotterSchokolade umgestiegen, was die Goodies noch ein bisschen besser macht.“

KLIMAFREUNDLICH GENIESSEN

Da die adalicious-Produkte keine Konservierungsstoffe beinhalten und ursprünglich für den Vertrieb an Gastronomen gedacht waren, werden die Produkte tiefgekühlt und vorportioniert angeboten. „Als Frischeprodukt hätten sie nur eine kurze Haltbarkeit, was extrem stressig ist. So kann ich genau so viel entnehmen, wie

© adalicious

DAGMAR LUK AS

machen, aber dann haben wir so viele Ideen gehabt, und Aisha hat so super Sachen gemacht, dass es jetzt doch zwölf sind“, erzählt Lukas. Diese werden von Hand in einem auf tiefgekühlte Backwaren spezialisierten Familienbetrieb im Tiroler Unterland produziert, der sich extra für adalicious bio-zertifizieren ließ. Den Gründerinnen war es wichtig, die Produktion in der Nähe zu haben. „Viele Start-ups haben eine tolle Idee, lassen das Produkt dann aber irgendwo produzieren, wo sie keine Kontrolle haben. Wir können hier wirklich den ganzen

Die Gründerinnen Aisha Redpath Treppo ist Köchin, Bäckerin und Ernährungscoach, Dagmar Lukas ist Marken strategin und Gastronomin, Annia Rainer-Rochelt hat diverse FirmenBeteiligungen im Hospitality-Bereich.

25


T O P.T I R O L • L I F E S T Y L E

Die Rezepte basieren auf rein pflanzlichen Zutaten, die so aufeinander abgestimmt sind, dass die Produkte nicht nur schmecken, sondern sich auch positiv auf den Körper auswirken.

Das Sortiment umfasst Kuchen (Choc Apricot Bean, Carrot Curcuma, Blueberry Zucchini), Goodies (Choc Coconut, Choc Chickpea, Choc Peanut), Raw Desserts (Lemon Matcha, Strawberry Maca, Hazel Hemp) und One-Bites (Protein, Balance, Power). Erhältlich sind die Produkte in Partner-Shops (u. a. Greenroot und Resort in Innsbuck, Dallmayr in München) und ab Anfang Juli auch über den eigenen Online-Shop auf der Webseite www.adalicious.eu.

26

KURSÄNDERUNG

Nach zwei Jahren Entwicklung und Vorbereitung folgte 2020 der Markteintritt – im Feber, einen Monat vor Beginn der Pandemie. „Wir waren noch auf einer großen Messe und haben dort super Feedback und viele Kundenanfragen bekommen, und dann war alles zu“, erinnert sich Rainer-Rochelt. Das sei ein Schock gewesen, den sie aber relativ schnell überwunden hätten. „Man muss solche Momente nützen. Entweder du gibst auf, oder du veränderst dich.“ Deshalb liegt der Fokus jetzt nicht mehr nur auf der Gastronomie, sondern auch auf Endkunden. Inzwischen gibt es

„Wenn man jetzt eine Firma gründet und die nicht nachhaltig führen kann, hat man ein Problem.“ A N N I A R A I N E R - R O C H E LT

fast, als würden die Kunden genau so etwas suchen. „Da hat sich echt viel getan, alleine dieses Bewusstsein, was für ein Junk in vielen Lebensmitteln aus Supermärkten drin ist, womit man da oft zugemüllt wird, und dass es auch anders geht.“ Langsam kommen mehr Bestellungen, aber konkrete Ziele haben die Unternehmerinnen sich nicht gesetzt. „Wir wollen einfach organisch und gesund wachsen. Und dann sehen wir dem Ganzen ohne Druck, ganz gelassen entgegen“, betont Rainer-Rochelt. Das liege auch daran, dass das Unternehmen nur aus Frauen besteht. „Ich bin in anderen Unternehmen beteiligt, wo mehrheitlich Männer die Entscheidungen treffen, und es ist ein anderes Arbeiten“, erzählt sie. „Wir haben eine andere Zielsetzung – uns geht es eher darum, dass das Produkt stimmt und der Kunde zufrieden ist. Wenn das passt, kommt das Wachstum automatisch.“

© adalicious

Die Produkte

ich brauche“, erklärt Lukas. „Das ist zum einen ein Convenience-Faktor, aber es reduziert auch Lebensmittelverschwendung.“ Nicht nur hier zeigt sich, dass Nachhaltigkeit ein großes Thema für das Startup ist: Die Produktion ist klimaneutral, die Verpackung besteht aus Karton und 100 Prozent recycelbarer Zuckerrohr-Folie und wird laufend verbessert, wenn nachhaltigere Alternativen entdeckt werden. „Nachhaltigkeit war die Basis für uns“, sagt Rainer-Rochelt. „Wenn man jetzt eine Firma gründet und die nicht nachhaltig führen kann, hat man ein Problem. Wir finden, dass man nichts produzieren soll, das man nicht wiederbenützen, wiederverwerten oder wie bei uns aufbrauchen kann. Wenn das nicht geht, sollte man sich echt überlegen, ob das in der Zeit, in der wir uns befinden, das richtige Produkt ist.“

adalicious bei ausgewählten Partnern in Österreich und Deutschland, Anfang Juli startet der Onlineshop. Der Zeitpunkt könnte nicht besser sein: „Vor drei Jahren waren wir noch eher unsicher, wie viel Aufklärungsarbeit notwendig sein wird, damit Kunden das Produkt verstehen, aber jetzt merken wir, dass die Zeit wirklich reif ist“, betont Lukas. Das Verständnis und Interesse sei jetzt auf jeden Fall da – es sei


Book your table!

Fisch?

TEL. TEL. 0512/262664-20 0512/262664-20

Haben wir. Können wir.

Alles, was du brauchst. Alles, was du liebst. Selber kochen // Unsere neue Fischtheke. Das Beste aus See, Fluss und Meer – aus der Region, aus der Welt. Bekochen lassen // Unser Restaurant Fischiff. Jetzt neu: das Fine Dining Menü.

Wo der Genuss Zuhause ist.

JJ O O SS EE FF -- W W II LL B B EE R RG G EE R R -- SS TT R RA A SS SS EE 11 99 || 66 00 22 00 II N NN N SS B BR RU UC CK K || W WW WW W .. FF R RU UC CH H TT H HO O FF .. A A TT


T O P.T I R O L • L I F E S T Y L E

Dolce Vita auf Steirisch Zeit für einen entspannten Sommer und einen genussvollen Herbst: Das Thermen- & Vulkanland Steiermark präsentiert die besten Urlaubstipps – mit ganz viel Abstand und Erlebnissen.

28

Natur- & Kulturerlebnisweg „Zukunft spazierendenken“ interaktive Erlebnisstationen für die ganze Familie. Der K13 führt durch die unberührte Natur des UNESCO-Biosphärenparks und Themenwege durch die hügelige Weinlandschaft in der Region Bad Radkersburg. Golfer schlagen auf dem 27-Loch-Traminer-Golfplatz Klöch ab oder buchen in Bad Waltersdorf auf der 18-LochGolfanlage ihre Tee-Time. Zeit für neue Energie Das Thermen- & Vulkanland Steiermark ist reich an Bodenschätzen: Heiße, hoch mineralisierte Heilwässer sprudeln aus bis zu 3.000 Metern Tiefe aus dem Boden und sind eine Wohltat für Körper und Seele! Das Thermalwasser ist nachweislich stressreduzierend und entspannend. Im Rogner Bad Blumau, in der Parktherme Bad

ENTGELTLICHE EINSCHALTUNG

Z

um sonnenverwöhnten Thermen- & Vulkanland Steiermark – gelegen im Südosten der Steiermark – gehören die beliebten Regionen Bad Waltersdorf, Bad Blumau und Bad Radkersburg. Bekannt für ihr wohltuendes Thermalwasser, punkten sie mehr denn je mit dem Zusammenspiel aus Gesundheitskompetenz, kulinarischem Genuss und Bewegung. Radfahren, Golfen, Wandern … – die Möglichkeiten zum Aktivsein sind vielfältig. Kilometerlange Radwege für jede Kondition und jeden Geschmack – zur Auswahl stehen eine Vielzahl an Genussrouten und speziellen E-BikeTouren – lassen jedes Radlerherz höherschlagen. Dazu das mediterrane Klima und die hügelige Landschaft, die immer wieder für unvergessliche Panoramablicke sorgt. Wer zu Fuß die Gegend erkundet, macht das in der Region Bad Waltersdorf auf dem Blumenwanderweg, einem der schönsten Wanderwege der Steiermark. In der Region Bad Blumau, im Friedensreichen Hügelwiesenland, bietet der sieben Kilometer lange


T O P.T I R O L • L I F E S T Y L E

f Unsere fün ! Highlights

1. Buschenschank radeln In der Region Bad Radkersburg gibt es vom traditionellen „AnRADeln“ bis zu geführten Touren mit Rad-Guides oder der lustigen Rätsel-Rallye viel Abwechslung. Die ideale Verbindung von Bewegung und Genuss heißt allerdings „Buschenschank radeln“! Der Weg ist hier das Ziel. In die Pedale treten, die Natur genießen und Energie tanken – bei einer Brettljause, einem Glas Sauvignon Blanc & Co. – in einer der vielen Buschenschänken am Wegesrand. Ob Rennradfahrer, Genussradler oder E-Biker – auf den Themenrouten ist für jeden etwas dabei. Mit der neuen digitalen entdecker.card locken zudem – ab der ersten Übernachtung – viele Vorteile in der Region Bad Radkersburg.

© TVB Bad Waltersdorf/Mias Photoart, TVB Region Bad Radkersburg/Barbara Majcan, H₂O-Hoteltherme/Harald Eisenberger

www.badradkersburg.at

Radkersburg, im 2-Thermenresort Quellenhotel Heiltherme Bad Waltersdorf und im H₂O-HotelTherme-Resort gibt es ein breites Gesundheitsangebot für alle jene, die ihrem Körper etwas Gutes tun wollen: etwa zur Lockerung der Muskeln, Anregung des Stoffwechsels und Lösung von Energieblockaden. Echt steirisch aufgetischt Wirtshäuser, die für die Region typischen Buschenschänken, Haubenlokale, Vinotheken und kleine Hofläden – die kulinarische Vielfalt ist groß. Und alle laden mit ihren großzügigen Gärten und Terrassen wieder zur Einkehr ein. Auf den Tisch kommt nur das Beste: edle Tropfen wie die für die Gegend so typischen Gewürztraminer, Sauvignon Blanc, Welschriesling, dazu kulinarische Genüsse aus der Region. Und jede Saison hat ihre Hauptdarsteller: Aus Kren, Käferbohnen, Holunder, Spargel oder Quinoa werden kreative Geschmackserlebnisse gezaubert. Nicht fehlen darf dabei der steirische Genussbotschafter schlechthin: das Kürbiskernöl, das viele Speisen mit seiner nussigen Note noch verfeinert.

2. Bewegung macht Spaß im Actionpark der H₂O-Kindertherme Sommer, Sonne und ganz viel Spaß im Wasser: Im H₂O-Hotel-Therme-Resort dreht sich alles um die kleinen Gäste und ihre Eltern. Kleine Bewegungskünstler kommen im Actionpark der H₂O-Kindertherme auf ihre Kosten: Kletter-Balancierparcours, BungeeRun und viele Wasserattraktionen sorgen für Kurzweile! Meerjungfrauen bleiben beim Mermaiding fit, denn das verlangt viel Körperbeherrschung. Neben dem Spaß und der Bewegung kommt in der H₂O-Kindertherme auch die Gesundheit nicht zu kurz. Bei den Fit-Familien- & Gesundheitstagen lernen die Kleinen spielerisch, wie wichtig körperliche Fitness und Ernährung sind. www.hoteltherme.at

29


3. Märchenhafte Wasserwelten Das Rogner Bad Blumau ist ein lebendes, bewohnbares Gesamtkunstwerk. Im Mittelpunkt steht das Wasser mit 14 unterschiedlichen Innen- und Außenbecken und zwei Thermalquellen. Allen voran die heiße Vulkania®, ein natürlicher Heilsee, gespeist durch die stärkste Heilquelle im Thermen- & Vulkanland Steiermark. Ein Urmeer aus einer Tiefe von rund 3.000 Metern, hoch mineralisiert mit natürlichem Solegehalt. Wassertemperaturen von 21 bis 37 °C sorgen ganzjährig für Badefreuden, und auf die geliebten Wellen muss man auch nicht verzichten. Auf zahlreichen Erlebniswegen im Friedensreichen Hügelwiesenland tankt man zusätzlich Kraft.

5. Kraft aus der Natur

4. Picknick im Weingarten Großes Kino: Sonnenuntergang im Weingarten mit Panoramablick über die hügelige Landschaft. Was dabei nicht fehlen darf: ein gutes Glas Wein und gerne ein paar steirische Tapas von heimischen Landwirten, die Wert auf Nachhaltigkeit und Echtheit legen. Saisonal, frisch und regional – echtes steirisches Superfood eben. Damit werden die Energiespeicher wieder aufgetankt, um fit für das nächste Abenteuer zu sein. Die Auswahl an Freizeit- und Sporterlebnissen ist nämlich vielfältig: Radeln, Laufen, Wandern, Golfen, ein Besuch in Europas größtem Waldseilgarten oder entspannende Yogamomente und vieles mehr gibt es in der 2-Thermenregion Bad Waltersdorf. Seien Sie Teil der #wadlchallenge! www.badwaltersdorf.com

30

Österreichs erstes 2-Thermenresort Quellenhotel Heiltherme Bad Waltersdorf: Das Quellenhotel verfügt neben der Heiltherme noch über die Hoteltherme Quellenoase, wo in den Naturbadeteich ein Thermalwasserpool integriert ist. Das Eintauchen ins quellfrische Thermalwasser ist ein erster Schritt zu mehr Wohlbefinden. Gesundheitsbehandlungen, Fitnessprogramme und individuelle Coachings unterstützen auf dem Weg zu mehr Energie. Zudem setzt man auf die Heilkraft von Naturprodukten. Eine Innovation der Heiltherme Bad Waltersdorf ist die „Traditionell Steirische Medizin®“ (TSM®). Alte Heilverfahren und Rezepte aus der Region werden in einzigartigen Massagen und in der TSM®Kulinarik angewandt. www.heiltherme.at/auszeit

© Rogner Bad Blumau | Hundertwasser Architekturprojekt, TVB Bad Waltersdorf/Mias Photoart, Heiltherme Bad Waltersdorf/Harald Eisenberger, Parktherme Bad Radkersburg/Harald Eisenberger

www.blumau.com, www.bad-blumau.com



r e s o l f a l h c S SPORTS & WELLBEING

SOMMER?

Diese Tipps helfen, den Sommer ausgeschlafen zu überstehen: Lauwarm duschen: Damit fährt man die Körpertemperatur sanft herunter und öffnet die Poren, durch die Wärme entweichen kann. Kalt duschen wäre kontraproduktiv, weil sich dabei Gefäße zusammenziehen und sich so Wärme staut. Wärmequellen aus dem Schlafzimmer verbannen: Elektrogeräte müssen komplett aus sein, im Standby-Modus geben sie weiter Wärme ab.

Hitzewelle

Wer gerade nicht besonders gut schläft, ist nicht alleine: Die Hitze macht vielen zu schaffen – auch in der Nacht. Kühlt es nicht ausreichend ab, tut sich der Körper nachts schwer, die eigene Temperatur so zu regeln, dass erholsamer Schlaf möglich ist.

32

Klug lüften: Morgens alle Fenster aufreißen, dann schließen und nach Möglichkeit den Raum mit Jalousien oder dichten Vorhängen verdunkeln. Wird nachts ein nasses Tuch oder Laken vor das offene Fenster gespannt, bekommt man einen zusätzlichen kühlenden Effekt. Kein Zucker, Koffein und Alkohol vor dem Schlafengehen: Diese Stoffe kurbeln den Stoffwechsel an, was das Einschlafen erschwert. Besser: eine Tasse warmen Kräutertee mit Baldrian, Melisse oder anderen entspannenden Kräutern trinken. Generell sollte nichts Schweres gegessen werden, das im Magen liegen könnte. Kühlendes Bettzeug: Neben Bettwäsche aus Naturfasern zahlt sich eine hochwertige Matratze aus, die Wärme und Feuchtigkeit meist besser regulieren kann als günstige Modelle. Für Hitzenotfälle gibt es auch eigene Kühlmatten und -kissen. Die Bettwäsche in den Kühl- oder Gefrierschrank legen und erst kurz vor dem Schlafengehen beziehen, hilft ebenso.


EINE FRAGE

DER ZEIT Lange galt, dass Sport am besten morgens, auf jeden Fall aber vor dem Abend erledigt werden sollte. Mittlerweile geht man von dieser Empfehlung ab, da Abend-Sport durchaus Benefits mit sich bringt.

F

Nicht nur auf TikTok erfreuen sich Hula-Hoop-Reifen gerade großer Beliebtheit: Vor allem die Variante mit integrierten Gewichten hat sich zum Trend-Sportgerät entwickelt.

W

as früher hauptsächlich bei Kindern und Zirkusartisten beliebt war, ist im Fitness-Mainstream angelangt. Der Grund: Das Training mit einem Hula-Hoop-Reifen geht überall, stärkt die gesamte Körpermitte, weil es Bauch- und Rückenmuskulatur gleichermaßen fordert, und trainiert gleichzeitig die Ausdauer. Dieser Effekt wird verstärkt, wenn es sich um einen Reifen mit Gewichten oder Edelstahlkern handelt – bei einem einstündigen Training, das bestimmte Bewegungsabfolgen und Übungen wie Squats einbaut, können damit bis zu 400 Kilokalorien verbrannt werden.

© Shutterstock.com

ür Sport am Abend spricht unter anderem, dass Sport bekannterweise sehr effektiv Stress abbaut, was besonders am Ende des Tages sinnvoll ist. So fördert man einen entspannten, erholsamen Schlaf – was laut Experten sogar bei Schlafstörungen helfen kann. Ein weiterer Vorteil ist, dass laut einer Studie der University of Birmingham abends oft intensiver trainiert wird, da die optimale Leistungsfähigkeit häufig erst elf Stunden nach dem Aufstehen erreicht wird. Abendliches Training kann so dazu beitragen, Ziele schneller zu erreichen. Für optimale Ergebnisse sollte zwischen Training und Schlaf mindestens eine Stunde Zeit liegen, und das Training sollte nicht über 40 Minuten hinausgehen, um keine übermäßige Ermüdung zu verursachen. Ein heißes Bad hilft, den Körper nach dem Sport auf die Ruhephase vorzubereiten.

ND U E R

Aktiver Tagesausklang

CHE A S

33


n e n n o S T O P.T I R O L • L I F E S T Y L E

SICHERES

top.tirol Lifestyle präsentiert die wichtigsten Tipps, um die sommerlichen Sonnentage ohne Reue genießen zu können.

Es wird heiß, so richtig heiß. Der Sommer ist endlich da, und dank vieler Lockerungen steht dem Besuch des Freibads oder der Reise ans Meer nichts mehr im Weg. Bei den vielen Aktivitäten im Freien darf man aber nicht auf den Schutz der eigenen Haut vergessen, denn jeder Sonnenbrand lässt nicht nur die Haut frühzeitig altern – er erhöht auch das Risiko, an Hautkrebs zu erkranken.

Der richtige Sonnenschutz hängt auch vom jeweiligen HAUTTYP und der Eigenschutzzeit ab: DIE VERSCHIEDENEN HAUTTYPEN

HAUTTYP 1: Rothaariger Typ. Eigenschutzzeit: 5–10 Min.

HAUTTYP 2: Blonder Typ. Eigenschutzzeit: 10–20 Min.

HAUTTYP 3: Heller bis hellbrauner Typ. Eigenschutzzeit: 20–30 Min.

HAUTTYP 4: Dunkler Typ. Eigenschutzzeit: 30–40 Min.

34


n e d a b n

T O P.T I R O L • L I F E S T Y L E

Favoriten der Redaktion

ACHTUNG, KINDER!

Kinderhaut braucht eine spezielle Kindersonnenschutzcreme, die abrieb- und wasserfest ist. Gerade in der Kindheit und Jugend entstehen besonders viele UV-bedingte Hautschäden, daher müssen Sonnenbrände bei Kindern unbedingt vermieden werden. Da der Eigenschutz bei Säuglingen und KleinkinAm besten unbekl eidet dern noch nicht voll ausgebildet eincremen und O hren, Füße, Fußsohlen und H ist, müssen sie ausreichend ände nicht verges sen! Für alle Körperregi eingecremt werden und im onen je einen handlangen Stra Schatten bleiben. ng Sonn

Mineralische Sonnencremen sind hautverträglicher als chemisch und hormonell wirkende Sonnencremen und können auch bedenkenlos von Schwangeren und stillenden Müttern verwendet werden. Ein weiterer Vorteil ist, dass sie gut für die Umwelt sind: Ihre Inhaltsstoffe schonen die Weltmeere und greifen weder Meeresbewohner noch Korallen an. Die zwei Favoriten der Redaktion sind:

TIPP

encreme auftragen . Und vo r allem: Nachcrem en nicht vergessen! Au ch wasserfeste Sonnencremen m üssen nachgecremt werd en .

Eubiona SheabutterGranatapfel

Die besonders gut verträgliche Bio-Sonnecreme bietet einen natürlichen UVA/UVB-Schutz und duftet hervorragend. Sie ist in LSF 20 und 30 erhältlich.

Villa Lavanda Zero Plastic Sonnenschutz

Lichtschutzfaktor wird meist mit LSF oder dem englischen Kürzel SPF angegeben und zeigt an, wie lange sich die Eigenschutzzeit der Haut in der Sonne verlängert.

Beispiel:

D

UND

10 Minuten Eigenschutzzeit werden mit LSF 5 auf 50 Minuten verlängert.

AN

ACH

?

et n spend Af ter Su ühlt , milder t keit , k fig Feuchtig nd enthält häu u n , die e g fe n f u t to s ö R halt rn ende In as linde beruhig den etw t mit ä h c S ing te H au UV-bed . Je besser die to n e ist , des n t n g ö r k ve r s o it e h c k u ig a t r ist Fe u c h altende langanh Bräune. die

© Shutterstock.com, Villa-Lavanda-Sonnenschutz, Eubiona

Kein Plastikmüll mehr dank nachhaltiger LSF-50Sonnencreme in der Glasflasche. Ideal für Kinder und alle, die besonders viel UV-Schutz benötigen.

Der Lichtschutzfaktor gibt an, um welchen Faktor die Eigenschutzzeit verlängert wird.

35


MOBILITY

VOLKSWAGEN ID.4 GTX Der ID.4 GTX ist VWs erstes, vollelektrisches Performance-Modell unter dem GTX Label. Der ID. 4GTX ist sportlich wie ein GTI, komfortabel wie ein SUV und nachhaltig wie die anderen Mitglieder der ID.-Familie. Das Design unterstreicht seinen besonderen Charakter, eine Kombination aus Fahrspaß und einem robusten Look. Der ID.4 GTX ist ab sofort bestellbar.

, r e So mm NEUE AUTOS

Sonne,

Der Sommer ist zurück und damit endlich auch ein bisschen Normalität in unser aller Leben. Zeit für Urlaub, für Freizeit und viel Zeit, das schöne Leben in vollen Zügen zu genießen. Und wenn es sich gerade um schöne Dinge handelt, könnte auch ein neues Auto hervorragend passen. Wir dürfen Ihnen die zehn Sommer-Highlights – vom modernen Stromer bis hin zum klassischen Supersportler – präsentieren. Text: Bruno König – Fotos: Werk

36

AB R T OK OBE

Polestar 2 Der Polestar 2, das Premium-Elektroauto aus Schweden, kommt im Oktober nach Österreich. Zwei Elektromotoren mit insgesamt 300 kW (408 PS) und 660 Nm sorgen für beachtliche Fahrleistungen, die Batteriekapazität von 78 kWh für 470 Kilometer Reichweite. Der Richtpreis beläuft sich auf 55.900 Euro. Vorbestellungen werden schon entgegengenommen.


T O P.T I R O L • L I F E S T Y L E

AUDI Q4 E-TRON Mit dem Audi Q4 e-tron präsentiert die Marke mit den vier Ringen ihr erstes reines Elektroauto im Kompakt-Segment. Unter der expressiv gestalteten Karosserie bietet das SUV einen großen Innenraum, eine hohe Alltagstauglichkeit und eine starke Fahrperformance. Je nach Motorisierung sind Reichweiten bis zu 520 Kilometer möglich. Die Topversion leistet 299 PS und hat Allradantrieb.

AB J U LI

Renault Kangoo Platz, Raum und einfach praktisch – dafür steht der Renault Kangoo. Das französische Raumwunder eroberte schon 1997 die Herzen vieler Nutzer. Der neue Kangoo ist wieder ein Kangoo – und noch mehr. Alles, was ihn so erfolgreich machte, ist jetzt noch besser. Hinzu kommen neue Sicherheitsausstattungen. Der Marktstart des Kangoo erfolgt noch im Juli, erhältlich ab rund 25.000 Euro.

Cupra Born MERCEDES-MAYBACH S-KLASSE Seit der Markteinführung wurde die Mercedes-Maybach S-Klasse weltweit rund 60.000-mal ausgeliefert. An diese Erfolgsgeschichte knüpft die neue Mercedes-Maybach S-Klasse an. Sie kombiniert wiederum die Perfektion und die Hightech-Lösungen des erst vor wenigen Monaten vorgestellten Flaggschiffs von Mercedes-Benz mit der Exklusivität und Tradition von Maybach. Der Verkauf der Mercedes-Maybach S-Klasse startet demnächst zu Preisen ab 273.410 Euro.

Der Cupra Born ist das erste vollelektrische Fahrzeug der spanischen Marke. Mit seinem emotionalen Design und seiner verzögerungsfreien Leistung setzt das Modell neue Standards für Elektrofahrzeuge. Die Sonderedition „Born Alpha“ wird ausschließlich in Österreich angeboten und hat einen Einstiegspreis von 35.390 Euro, der durch die staatliche Förderung und den E-Mobilitätsbonus auf 29.990 Euro reduziert werden kann.

37


T O P.T I R O L • L I F E S T Y L E

MG MARVEL R ELECTRIC Der MG Marvel R Electric ist ein batterieelektrisches, geräumiges und luxuriöses SUV. Er wurde für eine neue Generation von Autofahrern entwickelt, die Design, Luxus und Leistung, aber auch Reichweiten von gut 400 Kilometern und ein faires Preis-Leistungs-Verhältnis schätzen. Der MG Marvel R Electric kombiniert sportliches Design mit einem großzügigen Interieur, speziell für Europäer.

KIA SPORTAGE Kia bringt im September seinen neuen Sportage auf den Markt. Der SUV-Bestseller in fünfter Generation wurde speziell für den europäischen Markt kreiert und ist von der neuen Kia-Designsprache „Opposites united“ („vereinte Gegensätze“) geprägt. Das kraftvoll-elegante Außendesign mit scharfen Linien und spannungsvollen Oberflächen knüpft zugleich an Charakteristika der Vorgenerationen an. Ab Anfang 2022 wird ausgeliefert.

AB SE PTE M BE

R

TOYOTA YARIS CROSS Mit dem Yaris Cross erweitert Toyota ab Herbst sein vielfältiges Produktportfolio. Das kleine SUV, das erst kürzlich der Weltöffentlichkeit vorgestellt wurde, meistert den Großstadt-Dschungel mit bewährter Toyota-Hybrid-Technik. Der 1,5-Liter-Antriebsstrang mit 116 PS Systemleistung soll unter 90 g CO2 pro km ausstoßen und ist sogar mit Allradantrieb verfügbar.

PORSCHE GT3 Ein Hochleistungssportler, der sein Talent nicht sofort nach außen kehrt und den dezenten Auftritt liebt. Das ist der neue Porsche 911 GT3 in siebter Auflage, mit 510 PS auf nur 1.400 Kilo. Auffälligster Unterschied ist der Verzicht auf den feststehenden Heckflügel des GT3. Für den nötigen Abtrieb sorgt ein automatisch ausfahrender Heckspoiler. Porsche bietet den 911 GT3 ab 221.206 Euro.

38


MEHR MEHR FREIHEIT FREIHEIT FORD FORDTRANSIT TRANSIT CUSTOM CUSTOM NUGGET NUGGET FORD TRANSIT CUSTOM NUGGET Einsteigen, Einsteigen, losfahren losfahren und und Freiheit Freiheit genießen: genießen: Einsteigen, losfahren und Freiheit genießen: Einsteigen, losfahrenund undFreiheit Freiheitgenießen: genießen: Einsteigen, losfahren losfahren und Freiheit genießen: •Einsteigen, und Raumkonzept: Kochen, • Einzigartiges Einzigartiges und durchdachtes durchdachtes Raumkonzept: Kochen, •• Einzigartiges und durchdachtes Raumkonzept: Kochen, Einzigartiges unddurchdachtes durchdachtesRaumkonzept: Raumkonzept:Kochen, Kochen, •• Essen, Einzigartiges und Einzigartiges und durchdachtes Raumkonzept: Kochen, Essen, Schlafen Schlafen – – ohne ohne Umbau Umbau möglich möglich Essen, Schlafen – ohne Umbau möglich Essen, Schlafen – ohne Umbau möglich Essen, Umbau Essen, Schlafen Schlafen – – ohne ohne Umbau möglich möglich •• Stauraumlösungen mit und Stauraumlösungen mit Schubladen Schubladen und Schränken, Schränken, •• Stauraumlösungen Stauraumlösungen mit mit Schubladen Schubladen und und Schränken, Schränken, •• z. Stauraumlösungen mit Schubladen und Schränken, Stauraumlösungen mit Schubladen und Schränken, B. für Campingtoilette z. B. für Campingtoilette z. z.B. B. für für Campingtoilette Campingtoilette z.B. B. für für Campingtoilette Campingtoilette •• z. •• •• 1) 1) 1) 1)

•• Außendusche Außendusche im im Heckbereich Heckbereich •••• Außendusche im Heckbereich Außendusche im Heckbereich Heckbereich Außendusche im Heckbereich •• Außendusche Als Aufstelldach erhältlich Als HochHoch- oder oderim Aufstelldach erhältlich •••• Als Hochoder Aufstelldach Als Hochoder Aufstelldach erhältlich Als Hochoder Aufstelldach erhältlich Als Hochoder Aufstelldacherhältlich erhältlich (Platz für 4 Erwachsene) (Platz für 4 Erwachsene) (Platz Erwachsene) (Platz für für 4 Erwachsene) (Platz für 4 Erwachsene) (Platz für4 4Custom Erwachsene) •••• Als Als Transit Nugget Plus mehr Platz Als Transit Custom Nugget Plus mehr Platz Platz Als Transit Transit Custom Custom Nugget Nugget Plus Plus mehr mehr Platz •• und Als Custom Nugget mehr Platz 1) Als Transit Transit Custom Nugget Plus Plus mehr Platz 1) Funktionen, eingebautes WC inklusive und Funktionen, eingebautes WC inklusive und inklusive und Funktionen, Funktionen, eingebautes eingebautes WC WC 1)1)1)1) inklusive und und Funktionen, Funktionen, eingebautes eingebautes WC WC inklusive inklusive

1) 1)

Wir Wirberaten beratenSie Siegern. gern. Wir beraten Sie gern.

Ford Transit Custom Nugget (inkl. Plus) kombiniert 10,1 l/100 km CO -Emission kombiniert –264 g/km Ford Transit Custom Nugget (inkl. Plus) Aufstelldach/Hochdach: Kraftstoffverbrauch kombiniert8,0 8,0–––10,1 10,1l/100 l/100km km|||CO |CO CO -Emissionkombiniert kombiniert 211 – 264 264 g/km Ford Transit Custom Nugget (inkl. Plus) Aufstelldach/Hochdach: Kraftstoffverbrauch 211 –– 264 g/km || || Ford Transit Custom Nugget (inkl. Plus)Aufstelldach/Hochdach: Aufstelldach/Hochdach:Kraftstoffverbrauch Kraftstoffverbrauch kombiniert kombiniert 8,0 10,1 l/100 km kombiniert 211211 g/km 2-Emission 222-Emission Ford Transit Nugget (Prüfverfahren: WLTP) (Prüfverfahren: WLTP) Ford Transit Custom Custom Nugget (inkl. (inkl. Plus) Plus) Aufstelldach/Hochdach: Aufstelldach/Hochdach: Kraftstoffverbrauch Kraftstoffverbrauch kombiniert kombiniert 8,0 8,0 –– 10,1 10,1 l/100 l/100 km km || CO CO22 -Emission -Emission kombiniert kombiniert 211 211 –– 264 264 g/km g/km || (Prüfverfahren: WLTP) (Prüfverfahren: WLTP) (Prüfverfahren: (Prüfverfahren: WLTP) WLTP)

II N NN B R U C K Tel. 512 3336-0 N S U C K Tel. 512 3336-0 NS SB BR RU UC CK K |||| Tel. Tel.000 0512 512----3336-0 3336-0 IV U Tel. 0 512 -- 3336-0 IN N N SP B |R UC C K Tel. 0 512 3336-0 V O M 0 52 ----642 00-0 ON P |R Tel. 00 52 42 642 00-0 M Tel. 52 42 642 00-0 MS PB | Tel. Tel. 0K 52||42 42 642 00-0 V P 0 52 42 -- 642 00-0 VO O M P Tel. 00 52 42 00-0 W Ö R |||| Tel. 32 -642 11-0 W ÖM G Tel. 0 53 32 ---737 737 11-0 R Tel. 0 53 32 737 11-0 RG GLLL|| Tel. Tel. 053 53 32 737 11-0 W Tel. 0 32 --0 11-0 W Ö R G LD |O Tel. 0 53 32 0 737 11-0 K R C H R |||| Tel. 53 K R C H D R F Tel. 0 53 52 645 50 K R C H D O R F Tel. 53 52 645 50 K IIIIÖ RR CG HL D|O O RF F 53 Tel. 0737 5352 52----645 64550 50 K I R C H D O R F | Tel. 0 53 52 645 K I R C H D O R F | Tel. 0 53 52 645 50 T 62 -- 654 00 T E L F S P F A F E N H O FF EE N Tel. 050 52 62 00 T E L F S P F A F E N H O N Tel. 0 52 62 -654 00 TE EL LF FS S----P PF FA AF FF FE EN NH HO OF FE EN N |-|-||Tel. Tel.0 052 52 62 - 654 654 00 T E L F S P F A F F E N H O F E N | Tel. 0 W W W . A U T O P A R K . A T T E L F S P F A F F E N H O F E N | Tel. 0 52 52 62 62 -- 654 654 00 00 W W W . A U T O P A R K . A T W WW WW W .. A AU UT TO OP PA AR RK K .. A AT T W WW WW W .. A AU UT TO OP PA AR RK K .. A AT T

Symbolfoto || Ausstattung und Umbau von Westfalia unterliegen den eigenen Garantiebedingungen D-33378 Rheda-Wiedenbrück. Weitere Symbolfoto Ausstattung und Umbau vonWestfalia Westfaliaunterliegen unterliegenden deneigenen eigenenGarantiebedingungen Garantiebedingungen der der Westfalen Mobil GmbH, Franz-Knöbel-Straße 34, D-33378 Rheda-Wiedenbrück. Weitere Symbolfoto || Ausstattung und Umbau von der Westfalen Mobil GmbH, Franz-Knöbel-Straße 34, D-33378 Rheda-Wiedenbrück. Weitere Symbolfoto Ausstattung und Umbau von Westfalia unterliegen den eigenen Garantiebedingungen der Westfalen WestfalenMobil MobilGmbH, GmbH,Franz-Knöbel-Straße Franz-Knöbel-Straße34, 34, D-33378 Rheda-Wiedenbrück. Weitere attraktive attraktive Sonderausstattungen Sonderausstattungen sowie sowie ein ein umfangreiches umfangreiches Zubehörangebot Zubehörangebot finden finden Sie Sie in in der der Preisliste Preisliste der der Westfalen Westfalen Mobil Mobil GmbH. GmbH. Mehr Mehr Informationen Informationen zum zum Ford Ford Transit Transit Custom Custom „Nugget“/„Nugget „Nugget“/„Nugget Plus Plus attraktive sowie umfangreiches Zubehörangebot finden Sie Westfalen Mobil GmbH. Mehr Informationen Transit „Nugget“/„Nugget Plus attraktive Sonderausstattungen Sonderausstattungen sowie ein ein umfangreiches Zubehörangebot findenGarantiebedingungen Sie in in der der Preisliste Preisliste der derder Westfalen Mobil GmbH. MehrFranz-Knöbel-Straße Informationen zum zum Ford Ford Transit Custom Custom „Nugget“/„Nugget Plus Symbolfoto | Ausstattung und Umbau von Westfalia unterliegen den eigenen Westfalen Mobil GmbH, 34, D-33378 Rheda-Wiedenbrück. Weitere Symbolfoto | Ausstattung und Umbau von Westfalia unterliegen den eigenen Garantiebedingungen der Westfalen Mobil GmbH, Franz-Knöbel-Straße 34, D-33378 Rheda-Wiedenbrück. Weitere “-Umbau: “-Umbau: http://www.westfalia-mobil.net/. http://www.westfalia-mobil.net/.1) 1)Wunschausstattung Wunschausstattunggegen gegenAufpreis Aufpreiserhältlich. erhältlich. “-Umbau: 1) gegen erhältlich. “-Umbau: http://www.westfalia-mobil.net/. http://www.westfalia-mobil.net/. 1) Wunschausstattung Wunschausstattung gegen Aufpreis Aufpreis erhältlich. attraktive Sonderausstattungen Zubehörangebot finden in attraktive Sonderausstattungen sowie sowie ein ein umfangreiches umfangreiches Zubehörangebot finden Sie Sie in der der Preisliste Preisliste der der Westfalen Westfalen Mobil Mobil GmbH. GmbH. Mehr Mehr Informationen Informationen zum zum Ford Ford Transit Transit Custom Custom „Nugget“/„Nugget „Nugget“/„Nugget Plus Plus “-Umbau: “-Umbau: http://www.westfalia-mobil.net/. http://www.westfalia-mobil.net/.1) 1) Wunschausstattung Wunschausstattung gegen gegen Aufpreis Aufpreis erhältlich. erhältlich.


T O P.T I R O L • L I F E S T Y L E

„Ein eigenes Auto bedeutet immer noch Freiheit.“ Lockdown, Elektroauto und mobile Zukunft – wohin fährt der Autohandel? top.tirol lud zur Diskussionsrunde. Text: Walter Mair, Bruno König Fotos: Axel Springer

M

itte Juni lud top.tirol ausgewählte Tiroler Fahrzeug-Verkaufsprofis in führenden Positionen zum ersten Round-Table-Gespräch in das ÖAMTC-Testgelände am Zenzenhof. Bei sommerlichen Temperaturen wurde über die aktuelle Marktsituation, über E-Autos und über die künftige Entwicklung am Automarkt diskutiert.

Land am Strome? Mit Ende Mai 2021 gab es laut den statistischen Erhebungen des BEO (Bundesverband Elektromobilität Österreich) 55.666 rein elektrisch betriebene Pkw. Das sind 1,1 Prozent des gesamten Pkw-Bestandes in der Alpenrepublik. Von Jänner bis Mai 2021 wurden 11.733 E-Autos neu zugelassen. Das ist ein Plus von 215,4 Prozent gegenüber Mai 2020. Im vergangenen Jahr wurden insgesamt 15.972 Elektrofahrzeuge neu zugelassen. Damit sind aktuell 10,8 Prozent aller Neuzulassungen Elektroautos. Alleine im Mai 2021 weist

40

die Statistik Austria 2.709 neu angemeldete E-Autos auf, was einem Zuwachs von 268,8 Prozent gegenüber dem Vergleichsmonat Mai 2020 (735 Einheiten) bedeutet. Aber nicht nur E-Autos holen bei den Zulassungen auf, auch die öffentlich zugänglichen Ladepunkte (Österreich: 8.000, Tirol: 1.102, Quelle: e-control, Stand: März 2021) werden mehr. Beim ersten Round Table erklärten die Tiroler Autoexperten Philipp Lantos (Geschäftsführer Autohaus Moriggl, Honda und Mazda), Walter Kuen (Denzel-Unterberger-Verkaufsleiter Hyundai, Mitsubishi, MG), Philipp Moser (Porsche Innsbruck Mitterweg, Audi-Verbund-Vertriebsleiter) und Manuel Ferstl (Porsche Innsbruck Hallerstraße, VW-VerbundVertriebsleiter), wie der heimische Autohandel auf die Umstellung der Pkw-Flotte von fossil auf elektrisch reagiert und wie sich die Branche in den nächsten Jahren entwickeln wird.


T O P.T I R O L • L I F E S T Y L E

top.tirol: Wie sind Sie in Ihrem Unternehmen bis jetzt durch die Coronapandemie gekommen?

Was war eigentlich das Traumauto Ihrer Jugend? Philipp Lantos, Autohaus Moriggl

Manuel Ferstl, Porsche Innsbruck Hallerstraße

Nach den Lockdowns ist derzeit im Autosegment ein Nachholbedarf spürbar, im Motorradsektor hat sich die Pandemie überhaupt nicht bemerkbar gemacht. Da ist es eher so, dass wir froh sind, wenn wir alle Bestellungen liefern können. Wobei sich Honda Motorrad um fristgerechte Lieferungen sehr bemüht. Auch der Gebrauchtwagensektor läuft sehr gut. Das Segment Elektroautos könnte besser sein. Während der Pandemie wollten viele Leute wegen der Ansteckungsgefahr nicht mehr mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zu ihrer Arbeitsstätte fahren und haben in ein Auto investiert. Nach dem Stopp der Investitionsprämie Ende Feber merkt man, dass der „Käufer-Schalter“ mit einem Schlag umgelegt wurde.

Die Lockdown-Zeiten haben wir schon gespürt, da muss ich mich meinen Vorrednern anschließen. Die Frequenz ist vergleichbar mit Licht-Anund -Ausschalten. Der Verkauf hat sich nach dem Öffnen aber rasch erholt. Der Jänner war schwierig, deshalb laufen wir den Verkaufszielen noch ein wenig hinterher. Die E-Mobilität läuft bei uns sehr gut. Von allen VW-Modellen, die heuer in Österreich verkauft wurden, waren 25 Prozent reine Elektrofahrzeuge, ohne Hybrid. Man merkt, dass dieses Segment noch schneller wächst als angenommen. Mit dem Wegfall der Investitionsprämie und dem E-Mobilitätsbonus hat der Verkauf nachgelassen, dennoch ist die aktuelle Nachfrage nach E-Fahrzeugen dank Sachbezugsbefreiung sehr gut.

Walter Kuen, Autowelt Denzel-Unterberger

Philipp Moser, Porsche Innsbruck Mitterweg

In unserem Autohaus ist der Geschäftsgang nach wie vor relativ gut, klarerweise war im Jänner durch die Schließung ein großer Rückgang zu verzeichnen. Dennoch hat sich der Verkauf im Neuwagenbereich gut erholt. Der Gebrauchtwagenstand könnte höher sein, da stellen wir derzeit zu wenig Rücklauf fest. Da wir uns bereits seit zwölf Jahren mit dem Thema Elektromobilität beschäftigen und mit der Marke Hyundai eine breite Auswahl an alternativen Antriebsarten bereitstellen können, läuft auch dieses Segment hervorragend.

Im Premiumsegment ist der Anteil an Firmenkunden relativ hoch, deshalb konnten wir das Geschäft immer in Gang halten. Audi kann nach der bekannten Konzernkrise einen extremen Schwung nach oben verzeichnen und entwickelt sich sehr positiv. Die Elektrowelle hat nach dem Ende der Investitionsprämie eine leichte Delle erfahren. Wir stellen fest, dass die Begehrlichkeit der Marke Audi aufgrund des sportlichen Designs und der Qualität für den Verkaufserfolg verantwortlich zeichnen.

Walter Kuen: Der VW Scirocco GTI, weil mir das Auto designmäßig gefallen hat und es nicht jeder besaß. Manuel Ferstl: Geprägt durch meinem Vater, war ich Fan vom Alfa Romeo 156. Heute wäre ein Porsche 911 Cabrio mein Traum. Philipp Moser: Meine Begeisterung war breit gestreut. Aber ein BMW 325ix oder ein Audi 100 Fünfzylinder waren zu meiner Jugendzeit echte Hingucker. Philipp Lantos: Von Jugend an hatte ich immer die Gelegenheit, diverse Autos aus unserem Autohaus zu bewegen. Doch der Jaguar E-Type hat mich immer schon aufgrund seines Designs begeistert.

41


T O P.T I R O L • L I F E S T Y L E

Sind wir bereits im Zeitalter der Elektromobilität angekommen oder ist der Weg dorthin noch mit mehreren „Stromausfällen“ gepflastert? Walter Kuen: Ich glaube, dass wir noch nicht ganz angekommen sind. Da noch viele Voraussetzungen wie die Infrastruktur fehlen, haben Kunden noch nicht einmal die Möglichkeit, ein Elektroauto anzuschaffen. Die geplanten Maßnahmen bzw. Vorgaben der EU lassen den Anteil an Elektrofahrzeugen aber immer höher steigen. Wir sind auf einem guten Weg, aber noch lange nicht am Ziel.

„In der Großstadt benötigt man nicht unbedingt ein Auto, für Bewohner am Land sieht die Situation aus bekannten Gründen schon anders aus.“

Philipp Moser: Grundsätzlich stellt ein urbaner Bereich ein sehr gutes Pflaster für Elektromobilität dar, weil im Speckgürtel von Städten die Reichweite von E-Autos nicht ganz so entscheidend ist. Der Tiroler Privatkunde scheint aber von diesen Argumenten noch nicht völlig überzeugt zu sein. Manuel Ferstl: Der Privatkunde hat viel mehr Ressentiments gegenüber E-Autos als Firmenkunden. Firmen generieren bei der Anschaffung mehr Vorteile wie Sachbezugsbefreiung und Vorsteuerabzug. Außerdem tut sich eine Firma leichter mit der Errichtung einer Ladeinfrastruktur am Firmengelände als ein Privatkunde, der zum Beispiel in einem Mehrparteienhaus wohnt. Auch hier sind noch viele Hürden zu bewältigen. VW hat mit der Modelllinie ID. aber stark zugelegt.

W A LT E R K U E N , D E N Z E L- U N T E R B E R G E R - V E R K A U F S L E I T E R HYUNDAI, MITSUBISHI, MG

Philipp Lantos: Das Interesse an Elektrofahrzeugen stammt hauptsächlich von Firmenkunden. Ein kleiner Anteil resultiert aus Privatkunden. Für Unternehmer ist natürlich die Vorsteuerabzugsfähigkeit ein Thema, auch der Wegfall des Sachbezugs ist für Firmen ein Vorteil. Ein Privatkunde nützt ein E-Auto meist nur als Zweitfahrzeug. Vom elektrischen Kleinwagen Honda e haben wir uns schon mehr erwartet. Er ist zwar nicht der günstigste Kleinwagen in diesem Segment, schaut aber sehr gut aus, ist als intelligentes High-Tech-Gerät topausgestattet und bereitet viel Fahrspaß.

42

„Das Bedürfnis nach Individualität und Freiheit auf den eigenen vier Rädern wird auch die Zukunft bestimmen. Das Auto und die freie Mobilität haben bei uns einen sehr hohen Stellenwert.“ PHILIPP LANTOS, GESCHÄF TSFÜHRER AUTOHAUS MORIGGL, HONDA UND MA ZDA


T O P.T I R O L • L I F E S T Y L E

Wie wird sich Ihrer Meinung nach der Autohandel in den kommenden Jahren entwickeln? Walter Kuen: In der Großstadt benötigt man nicht unbedingt ein Auto, für Bewohner am Land sieht die Situation aus bekannten Gründen schon anders aus. Auch das Thema Car-Sharing funktioniert bei uns aufgrund der geografischen Lage nicht so wie gewünscht. Dass der Onlineanteil im Prozess des Autokaufs nicht zu unterschätzen ist, steht außer Frage. Die meisten Kunden wollen das Fahrzeug aber im Autosalon sehen, Probe fahren und auch auf das Kauferlebnis nicht verzichten.

„Wir haben die Erfahrung gemacht, dass die Leute die Angebote vom Internet ausdrucken und damit in den Autosalon kommen.“ MANUEL FERSTL, PORSCHE INNSBRUCK HALLERSTR A SSE, V W-VERBUND-VERTRIEBSLEITER

Philipp Lantos: Die Statistiken bestätigen, dass die Verkäufe nicht rückläufig sind. Das bestätigen uns auch die Fahrschulen, die nach wie vor regen Zulauf verzeichnen. Das Bedürfnis nach Individualität und Freiheit auf den eigenen vier Rädern wird auch die Zukunft bestimmen. Das Auto und die selbstbestimmte Mobilität haben bei uns einen sehr hohen Stellenwert, deshalb wird sich nicht viel ändern. Onlinekäufe sehe ich sehr kritisch, weil zu viele Fragezeichen unbeantwortet bleiben. Außerdem stellt ein Autokauf die zweitwichtigste Investition nach dem Wohnungskauf dar. Manuel Ferstl: Ich glaube nicht, dass sich in den nächsten Jahren viel verändern wird. Die Leute wollen das Kauferlebnis, die Fahrzeugabholung ist sogar ein Event für die ganze Familie. Es gibt von Importeursseite aus

„Audi kann nach der bekannten Konzernkrise einen extremen Schwung nach oben verzeichnen und entwickelt sich sehr positiv.“ PHILIPP MOSER, PORSCHE INNSBRUCK, AUDI-VERBUND-VERTRIEBSLEITER

Initiativen, um den Onlineverkauf verstärkt ins Rollen zu bringen. Wir haben die Erfahrung gemacht, dass die Leute die Angebote vom Internet ausdrucken und in den Autosalon kommen, mit der Frage, ob dieses Angebot auch bei uns gültig wäre. Bei Fahrzeugen zwischen 30.000 und 50.000 Euro sind die Menschen aber sehr vorsichtig, einen Kauf im Internet zu tätigen. Ein Videospiel im Internet zu kaufen, ist halt etwas anderes, als ein Auto online zu ordern. Sogar Amazon hat den Autoverkauf im Internet aufgegeben, obwohl die am besten wissen, wie Onlineverkauf funktioniert. Das sagt schon einiges aus. Philipp Moser: Ein eigenes Auto bedeutet immer noch Freiheit. Darauf zu verzichten, wird nicht passieren. Die Importeure verlangen immer mehr bei der Abwicklung, schon deshalb ist die Bedeutung der Händler auch in der Zukunft wichtig. Was ein Autohändler täglich leistet, wird meiner Meinung nach oft unterschätzt. Hinter jedem Autoverkauf steckt viel Arbeit, und die muss auch sauber abgewickelt werden.

Diskutierten über die automobile Zukunft: Walter Mair, Philipp Moser, Manuel Ferstl, Walter Kuen, Philipp Lantos und Bruno König (v. l.)

43


Der neue Audi Q4 e-tron Antrieb: Zukunft Der neue Audi Q4 e-tron.

Rein elektrischer Antrieb, progressives Design, beein Rein beeindruckendes Rein elektrischer elektrischer Antrieb, Antrieb, progressives progressives Design, beeindruckendes Raumgefühl, Raumgefühl, individualisierbare individualisierbare und bis zuDesign, 520 Kilometer Reichweite – das bietet der digitale digitale Features Features und und bis bis zu zu 520 520 Kilometer Kilometer Reichweite Reichweite –– das das bietet bietet der der Audi Audi Q4 Q4 e-tron. e-tron. Jetzt bei uns Probe fahren.

Stromverbrauch kombiniert in kWh/100 km: 17,4-18,1 (WLTP); CO chen und CO₂-Emissionen bei Spannbreiten in Abhängigkeit von de

Stromverbrauch Stromverbrauch kombiniert kombiniert in in kWh/100 kWh/100 km: km: 17,4-18,1 17,4-18,1 (WLTP); (WLTP); CO₂-Emissionen CO₂-Emissionen kombiniert kombiniert in in g/km: g/km: 0. 0. Angaben Angaben zu zu den den Kraftstoff-/Stromverbräuchen Kraftstoff-/Stromverbräuchen und und CO₂-Emissionen CO₂-Emissionen bei bei Spannbreiten Spannbreiten in in Abhängigkeit Abhängigkeit von von der der gewählten gewählten Ausstattung Ausstattung des des Fahrzeugs. Fahrzeugs. Stand Stand 06/2021. 06/2021. Symbolfoto. Symbolfoto.

Haller Straße 1 6020 Innsbruc Telefon +43 51 5 www.porsche Mitterweg 26-27 6020 Innsbruck Tel. +43 512 227 55-0 www.porscheinnsbruck.at/mitterweg

Rosenheimer Straße 11 6330 Kufstein Tel. +43 5372 62426 www.porschekufstein.at

Haller Straße 164 6020 Innsbruck Telefon +43 512 2423-0 www.porscheinnsbruck.st/hallerstrasse

Birkenstraße 18 6380 St. Johann in Tirol Tel. +43 5352 648 38-0 www.porschestjohann.at

Innsbrucker Straße 59 6300 Wörgl Tel. +43 5332 741 00 www.porschewoergl.at


n.

T O P.T I R O L • L I F E S T Y L E

s r u k r de

TIROLER AUTOHANDEL AUF

u e l h c S

G

anz so schlimm, wie sich die Überschrift vielleicht anhört, ist es natürlich nicht. Doch bevor sich die geladenen Autoexperten den Fragen der top.tirol-Lifestyle-Redakteure Philipp Moser, Audi-Verbund-VertriebsEnde Juni am Zenzenhof stellen leiter Porsche Innsbruck, im Drift mit konnten, lud ÖAMTC-Zentrumsleidem 400 PS starken Audi RSQ3 ter Manfred Schnaller – tatkräftig unterstützt von Instruktor Thorsten Kolb – die Verkaufsprofis mit Manuel Ferstl, Volkswagen-Verbundleiter Porsche ihren Fahrzeugen zum „AufwärInnsbruck, machte mit dem dynamischen VW Arteon men“ auf die berühmt-berüchtigte Shooting Brake eine gute Figur. Schleuderplatte. Auf einer künstlich bewässerten Fahrbahn standen Notbremsungen, Ausweichmanöver, schnelle Spurwechsel, Überund Untersteuern am Programm. CO₂-Emissionen kombiniert in g/km: 0. Angaben zu den Kraftstoff-/StromverbräuIm Anschluss daran stiegen die Teilnehmer in einen vom der gewählten Ausstattung desPhilipp Fahrzeugs. Stand 06/2021. Symbolfoto. Lantos, Geschäftsführer ÖAMTC zur Verfügung gestellten Autohaus Moriggl, demonstrierte im Land Rover und wechselten auf das Honda CR-V seine Reaktionszeit. neu gestaltete Offroad-Gelände. Dort konnten sowohl Fahrer wie auch Fahrzeug ihre Qualitäten unter Beweis stellen. Einhelliger Tenor der Tiroler Mit dem ÖAMTC-eigenen Land Verkaufsprofis: Beim AufwärmtraiRover ging es für die Autoexperten ning wurde nicht nur das persönliim neu gestalteten Offroadche Handling verbessert, auch der Gelände nicht nur steil bergab. Fahrspaß kam dabei nicht zu kurz.

eindruckendes Raumgefühl, individualisierbare digitale Features er Audi Q4 e-tron. Jetzt bei uns Probe fahren.

e 165 uck 512 2423-0 heinnsbruck.at/hallerstrasse

Walter Kuen, Verkaufsleiter Autowelt Denzel-Unterberger, hatte seinen Hyundai Tucson fest im Griff.

Instruktor Thorsten Kolb (links) gab den Verkaufsprofis noch einige Tipps.

45


T O P.T I R O L • L I F E S T Y L E

„M“ach’s nochmal

CO2-Werte? Geringer Verbrauch? Elektrische Unterstützung? Dinge, die beim neuen BMW M3 nicht allzu relevant sind. Vielmehr setzt der Sportler auf Leistung und altbekannte Tugenden. Das sollten Petrol-Heads noch einmal genießen, dieser M3 wird wohl der letzte seiner Art sein.

BMW M3 COMPETITION

Test: Bruno König – Fotos: Bruno König

Der neue M3 punktet mit altbekannten Tugenden. Vielleicht zum letzten Mal?

46


BMW M3 Competition Antriebsart: Benzin Motor: 3.0-Liter-Sechszylinder Leistung: 375 kW/510 PS Drehmoment: 650 Nm Beschleunigung: 3,9 Sekunden von 0–100 km/h Spitze: 290 km/h Testverbrauch: 10,3 Liter/100 km CO2-Ausstoß: 228 g/km Fahrfreude: 10 von 10

Oranges Leder ziert den sportlichen Innenraum.

Preis: ab 99.750 Euro

Typischer Sechszylinder-Sound aus vier dicken Endrohren

D

er neue M3 polarisiert. Nein, falsch, eigentlich ist es nicht der M3, sondern seine (große) Niere an der Front. Doch je öfter man sie betrachtet, desto stimmiger wirkt sie und passt eigentlich perfekt ins Gesamtbild des M3. Weit ausgestellte Kotflügel, Kiemen auf der mächtigen Motorhaube und ein extra grimmiger Blick, der einem sagen will: „Los, steig endlich ein, ich will Spaß!“ Bei der Heckansicht geht’s weiter klassisch zu: breites Heck, vier dicke Auspuffrohre und der bekannte Sechszylinder-Sound. ZUKUNFTSSORGEN Es ist aber genau dieser Motor, der bei BMW für Sorgenfalten auf der Stirn sorgt. In Zeiten von Klimawandel und CO2-Grenzwerten passen solche bären-

starken Verbrenner schlecht ins Bild. Deshalb kann es passieren, dass die aktuelle Version wohl die letzte seiner Art sein wird. Doch jetzt genießen wir den Drei-Liter-Sechszylinder mit 510 Bi-Turbo-PS in der Competition-Version noch einmal in vollen Zügen. Mit bis zu 650 Nm Drehmoment beschleunigt der M3 in nur 3,9 Sekunden auf Tempo 100 und könnte knapp 300 km/h schnell werden. Ab etwa 3.000 Umdrehungen bauen die beiden Lader enormen Druck auf und schieben den Bayernsportler brachial nach vorne. Der Sound, der dem Turbotriebwerk dabei aus seinen vier Endrohren entweicht, ist einfach nur als „geil“ zu bezeichnen. MUTPROBE Etwas Mut bedarf es, will man den M3 zügig über eine Passstraße dirigieren. Der Grenzbereich liegt jenseits von Gut und Böse, und damit wird jedem schnell klar, dass dieser nur auf einer Rennstrecke zu erfahren ist. Besonders mutig waren aber auch jene, die unser Testfahrzeug konfiguriert haben: Grasgrüne Außenlackierung und leuchtendes Orange im Innenraum – nicht auffallen absolut unmöglich. Trotzdem: Der M3 bewegt sich insgesamt sehr manierlich, zeigt sich alltagstauglich und fährt erstmals mit Allradantrieb. Straff, aber nicht unangenehm federt das serienmäßige M-Fahrwerk. Die Preise für einen neuen M3 starten bei knapp unter 100.000 Euro. Tipp: gleich kaufen und nie mehr hergeben. 47


T O P.T I R O L • L I F E S T Y L E

Octavia RS iV – Sportkombi mit Hybridtechnik

SKODA OCTAVIA RS IV

Skoda Octavia RS iV Antriebsart: Plug-in-Hybrid

Zusatzpower für den RS

Skoda hat den Octavia RS verschönert und dem erfolgreichen Familiensportler gleich ein Hybrid-Modul spendiert. Die Fahrleistungen überzeugen, das Gesamtkonzept ebenso.

Motor: Benzin plus E-Motor Leistung: 180 kW/245 PS Drehmoment: 400 Nm Beschleunigung: 7,3 Sekunden von 0–100 km/h Spitze: 225 km/h Testverbrauch: 5,7 Liter/100 km CO2-Ausstoß: 34 g/km Fahrfreude: 7 von 10 Preis: 48.142 Euro

Innenraum mit Alcantara und Leder

48

Test: Bruno König – Fotos: Axel Springer

D

er Octavia ist hierzulande sehr beliebt, besonders als sportlicher „RS“. Um auch künftig alle erforderlichen Abgasgrenzwerte einzuhalten, hat Skoda seinem Kompaktkombi eine Plug-in-Hybridversion verpasst. Dafür schrumpfte zwar der Verbrennungsmotor auf 1,4 Liter Hubraum und 150 PS, inklusive Elektromotor stehen dann wieder 245 PS Systemleistung zur Verfügung. Diese Leistung aus der Kombination von Benzin und Elektro fühlt sich sehr harmonisch an, beschleunigt den RS in 7,3 Sekunden auf 100 km/h und stemmt bis zu 400 Nm Drehmoment. VERSCHIEDENE FAHRMODI Rein elektrisch könnte der Octavia RS iV rund 60 Kilometer zurücklegen und bis zu 140 km/h fahren. Mehr Spaß macht es allerdings, wenn man beide Antriebe gleichzeitig arbeiten lässt. Das funktioniert im „Auto-Hybrid-Modus“ perfekt: Vom Stand weg schmeißt die Elektroeinheit ihre volle Power auf den Antriebsstrang, später

arbeiten beide Systeme zeitgleich am optimalen Vorwärtsdrang. Wer es besonders sportlich möchte, wählt den Sportmodus. Da funktioniert in etwa alles gleich wie im Auto-HybridModus, allerdings klingt der Octavia dann richtig „bissig“ und wird seinem RSKürzel noch mehr gerecht. Je nachdem, in welchem Modus und wie engagiert man den Skoda bewegt, liegt der Verbrauch zwischen fünf und sechs Liter auf 100 km. Hier zeigt sich, dass sich die Hybrid-Kur ausgezahlt hat. Weniger Verbrauch bei mindestens gleich viel Fahrspaß ist ein unschlagbares Argument. INNENRAUM MIT WOW-EFFEKT Das Innenleben des Octavia RS sorgt für den nächsten Wow-Effekt. KarbonApplikationen, Alcantara und feinstes Leder findet man sonst üblicherweise nur in deutlich teureren Sportwagen. Das Platzangebot ist Skoda-üblich großzügig und wird durch die Hybrid-Technik kaum beeinträchtigt. Ab 48.142 Euro ist der fesche Sport-Kombi zu haben.


MODELLE. BIG LOVE.

Symbolfoto

DIE MINI

OPTIONAL MIT MINI CONNECTED. Erkunden Sie jeden Winkel der Stadt mit dem MINI 3-Türer, MINI 5-Türer oder dem MINI Cabrio. Optional mit den innovativen Features des MINI Connected Systems wie Real Time Traffic Information, MINI Remote Services und Concierge Call.

JETZT BEI IHREM MINI PARTNER. Unterberger Denzel Innsbruck Griesauweg Griesauweg 32, 32, 6020 6020 Innsbruck Innsbruck Telefon Telefon 0512/33435 0512/33435 info@unterberger-denzel.bmw.at info@unterberger-denzel.bmw.at

Unterberger St.Johann Anichweg Anichweg 1, 1, 6380 6380 St. St. Johann/T. Johann/T. Telefon Telefon 05352/62389 05352/62389 office.stj@unterberger.bmw.at office.stj@unterberger.bmw.at

Unterberger Kufstein Endach Endach 32, 32, 6330 6330 Kufstein Kufstein Telefon Telefon 05372/6945 05372/6945 info@unterberger.cc info@unterberger.cc

www.unterberger.cc www.unterberger.cc www.unterberger-denzel.bmw.at www.unterberger-denzel.bmw.at

MINI MINI 3-Türer: 3-Türer: von von 55 55 kW kW (75 (75 PS) PS) bis bis 170 170 kW kW (231 (231 PS), PS), Kraftstoffverbrauch Kraftstoffverbrauch von von 5,5 5,5 ll bis bis 7,0 7,0 ll /100 /100 km, km, CO CO22-Emissionen -Emissionen von von 124 124 bis bis 159 159 g/km. g/km. MINI MINI 5-Türer: 5-Türer: von von 55 55 kW kW (75 (75 PS) PS) bis bis 131 131 kW kW (178 (178 PS), PS), Kraftstoffverbrauch Kraftstoffverbrauch von von 5,5 5,5 ll bis bis 6,2 6,2 ll /100 /100 km, km, CO CO22-Emissionen -Emissionen von von 125 125 bis bis 141 141 g/km. g/km. MINI MINI Cabrio: Cabrio: von von 75 75 kW kW (102 (102 PS) PS) bis bis 170 170 kW kW (231 (231 PS), PS), Kraftstoffverbrauch Kraftstoffverbrauch von von 6,2 6,2 ll bis bis 6,3 6,3 ll /100 /100 km, km, CO CO22-Emissionen -Emissionen von von 40 40 bis bis 174 174 g/km. g/km. MINI MINI Countryman: Countryman: von von 75 75 kW kW (102 (102 PS) PS) bis bis 225 225 kW kW (306 (306 PS), PS), Kraftstoffverbrauch Kraftstoffverbrauch von von 1,7 1,7 ll bis bis 7,6 7,6 ll /100 /100 km, km, CO CO22-Emissionen -Emissionen von von 40 40 bis bis 174 174 g/km. g/km. MINI MINI Clubman: Clubman: von von 75 75 kW kW (102 (102 PS) PS) bis bis 225 225 kW kW (306 (306 PS), PS), Kraftstoffverbrauch Kraftstoffverbrauch von von 4,7 4,7 ll bis bis 7,8 7,8 ll /100 /100 km, km, CO CO22-Emissionen -Emissionen von von 125 125 bis bis 177 177 g/km. g/km. Angegebene Angegebene VerbrauchsVerbrauchs- und und CO CO22-Emissionswerte -Emissionswerte ermittelt ermittelt nach nach WLTP. WLTP.


RENAULT MEGANE GRANDTOUR E-TECH 160

Moderner Auftritt mit Formel-1Technik

Stromaufwärts Plug-in-Hybride bieten mittlerweile fast alle Fahrzeughersteller. Damit steigt auch ihre Beliebtheit. Renault geht mit dem Megane einen eigenen Weg und lockt Kunden mit Formel-1-Technik. Test: Bruno König – Foto: Axel Springer

W

aren es vor einigen Jahren ausschließlich Supersportwagen, in denen sündteure Formel-1-Technik verbaut wurde, so kommen heute bereits Mittelklasse-Kombis in diesen Genuss – wie der Renault Megane E-Tech 160 Plug-in-Hybrid. Allerdings darf man sich durch diese Ansage noch keine Wunderdinge erwarten. Das „Multi-Code-Getriebe“ entstand aus der langjährigen Renault-F1-Rennerfahrung und wurde jetzt für den Serieneinsatz entwickelt. Dabei geht es nicht um rasante Beschleunigungswerte oder kurze Schaltzeiten, der Fokus steht einzig auf Spritsparen. Dazu kombiniert das stufenlose Getriebe Verbrennungsmotor mit Stromgenerator. FEINSCHLIFF FÜR HARMONIE Im Alltag funktioniert die technische Besonderheit zweigeteilt: Beim Beschleunigen heult der Benzinmotor gerne mal unmotiviert nach oben – weil die Dreh-

50

zahlunterschiede des Vierzylinders zum Getriebe manchmal groß sind – hier könnte es noch etwas Feinschliff vertragen. Zum anderen überzeugt der PHEV Megane mit enormer Sparsamkeit und einer hohen elektrischen Reichweite von bis zu 65 Kilometern. Der Benzinverbrauch lag während unseres 14-tägigen Tests bei sensationellen drei Litern auf 100 Kilometer – regelmäßiges Aufladen der Batterie vorausgesetzt. FEINER INNENRAUM Nichts zu meckern gibt’s dafür im Inneren des Megane. Hier fühlt man sich bestens aufgehoben und dank der hochwertigen Materialien eine Klasse höher angesiedelt. Dieses Gefühl unterstreichen das gut abgestimmte Fahrwerk und die feinfühlige Lenkung zusätzlich. Platz bietet der Grandtour ebenso ausreichend, und der optische Auftritt mit großflächigen LEDLeuchten und scharf gezeichneten Linien ist ein besonders moderner.

Renault Megane Grandtour E-Tech 160 Antriebsart: Plug-in-Hybrid Motor: Benzin plus E-Motor Leistung: 116 kW/160 PS Drehmoment: 349 Nm Beschleunigung: 9,8 Sekunden von 0–100 km/h Spitze: 178 km/h Testverbrauch: 3,1 Liter/100km CO2-Ausstoß: 32 g/km Fahrfreude: 6 von 10 Preis: ab 34.340 Euro


T O P.T I R O L • L I F E S T Y L E

DER NEUE

RENAULT ARKANA JETZT

inkl. Renault e-Scooter, 350 W, im Wert von € 499,– 2

Schon ab

€ 24.990,– Inkl. Finanzierungs- und Versicherungbonus 1

Alle Preise und Aktionen verstehen sich inkl. aller anwendbaren Steuern, Händlerbeteiligung und Boni (Modell-, Finanzierungs- und Versicherungsbonus), für Privatkunden, bei Kaufvertragsabschluss eines neuen Renault PKW bis 31.08.2021 bei teilnehmenden Renault Partnern. 1 Finanzierungsbonus iHv bis zu € 750,–, abhängig vom finanzierten Modell (Mindestlaufzeit 24 Monate, Mindest-Finanzierungsbetrag 50 % vom Kaufpreis) und Versicherungsbonus iHv € 500,– (gültig bei Finanzierung über Renault Finance (RCI Banque SA Niederlassung Österreich) und bei Abschluss von Vollkasko- und Haftpflichtversicherung bei carplus / Wr. Städtische mit Mindestlaufzeit 36 Monate, es gelten die Annahmerichtlinien der Versicherung), sind freibleibende Angebote von Renault Finance und gültig für Verbraucher. 2 Solange der Vorrat reicht, pro Kaufvertragsabschluss eines Renault PKWs. Nicht in bar ablösbar und nicht mit anderen Aktionen kombinierbar. Änderungen, Satz- und Druckfehler vorbehalten. Symbolfotos.

Kombinierter Verbrauch: 4,9 – 6,1l/100km, CO2-Emissionen 111 – 138g/km, homologiert gemäß WLTP.

STANDORTE: INNSBRUCK NEU-RUM, Serlesstraße 1 Tel. 0512/261130-0, office@dosenberger.com DOSENBERGER-PLASELLER ZAMS, Buntweg 8 Tel. 05442/62304, zams@dosenberger.com

210147_Dosenberger_Arkana+EScooter215x143_05_06_21_2.indd 1

renault.at

NEURAUTER, Stams-Mötz, Staudach 23, Tel. 05263/6410 SCHÖPF, Imst, Industriezone 54, Tel. 05412/64526 HANGL, Pfunds, Nr. 432, Tel. 05474/5273 OSTERMANN, Innsbruck, Fürstenweg 93a, Tel. 0512/281741 office@ostermannibk.com HOFER, Neustift, Kampl/Gewerbezone 10, Tel. 05226/2661

23.06.21 15:13

SCHMARL EXCLUSIV | FLORIANISTRASSE 1 | 6063 RUM | +43 (0)512 26 11 13 | www.teslabodyshop.tirol 51


T O P.T I R O L • L I F E S T Y L E

Forscher-Express Explorer nennt sich Fords Größter – und groß ist fast schon untertrieben. Das mächtige SUV beeindruckt nicht nur mit enormem Platzangebot, sondern auch mit Leistung und Geländefähigkeit. In der Stadt kann der Plug-in-Hybrid sogar ein bisschen elektrisch rollen.

FORD EXPLORER PLUG-IN-HYBRID

Test: Bruno König – Fotos: Bruno König

Fords Größter, der Explorer, punktet mit Raum und Leistung.

S

teht man vor dem Explorer, kommt man erst einmal ins Grübeln: Passt dieses Mordsteil überhaupt in die Firmen-Tiefgarage? Enge Gassen und schmale Einfahrten zählen zu den natürlichen Feinden des großen Ford. Mit etwas Vorsicht funktioniert die Parkgarageneinfahrt allerdings problemlos – man sitzt ja hoch und hat eine gute Übersicht. Auch wenn der Explorer wegen seines HybridDoppelherzens einige Kilometer rein elektrisch fahren kann, für die Stadt ist er nicht wirklich gebaut. Sein Terrain sind vielmehr breite Landstraßen, Autobahnen oder auch schweres Gelände.

52

KRAFTLACKEL Für den Explorer bietet Ford ausschließlich einen V6Benziner mit drei Liter Hubraum, der aus der hauseigenen Performance-Abteilung kommt und von einem Elektromotor unterstützt wird. Diese Kombination ergibt in Summe 457 PS, die über ein Automatikgetriebe mit zehn Gängen an alle vier Räder übertragen werden. Die E-Unterstützung sorgt beim Dickschiff dafür, dass es schon aus dem Stand kräftig loslegt. Danach kommt der drehfreudige V6 ins Spiel und beschleunigt den Siebensitzer spielerisch. Der tiefe Schwerpunkt des Explorer sorgt für eine satte Straßenlage. Fürs Gelände gibt es einen eigenen Modus


Komfort und reichlich Platz bietet der Innenraum.

Ford Explorer Plug-in-Hybrid Antriebsart: Plug-in-Hybrid Motor: Benzin plus E-Motor

samt Bergabfahrhilfe und coolen Anzeigen über Neigungswinkel- und Böschungswinkel. WOHNZIMMERFEELING Im Innenraum erkennt man dann spätestens, dass der Explorer ursprünglich für Amerikaner gebaut wurde. Viel Platz, viele Ablagen, viele Stecker, aber auch viel Hartplastik. Den Fahrer empfängt ein Raumgefühl wie im Wohnzimmer, die Ausstattung ist als luxuriös zu bezeichnen. Selbst in der dritten Bank – welche elektrisch auszufahren ist – finden zwei Erwachsene ganz entspannt Platz. Entspannt können Interessenten auch beim Blick auf die Preisliste bleiben: Ford verlangt für seinen Explorer exakt 71.010 Euro – inklusive allem Schnickschnack.

Leistung: 336 kW/457 PS Drehmoment: 825 Nm Beschleunigung: 6,0 Sekunden von 0–100 km/h Spitze: 230 km/h Testverbrauch: 10,6 Liter/100 km CO2-Ausstoß: 71 g/km Fahrfreude: 8 von 10 Preis: 71.010 Euro

53


T O P.T I R O L • L I F E S T Y L E

Stadtbegleiter Kleine Autos und große Städte verstehen sich schon grundsätzlich gut. Wenn sie dann auch noch rein elektrisch angetrieben werden, kann echte Liebe daraus werden. Text: Bruno König – Fotos: Werk

Peugeot e-208 GT Antriebsart: Elektro Motor: E-Motor Leistung: 100 kW/136 PS Systemleistung Drehmoment: 260 Nm Beschleunigung: 8,1 Sekunden von 0–100 km/h Spitze: 150 km/h (abgeregelt) Stromverbrauch: 18,9 kW/h auf 100 km Reichweite: 240 km (WLTP) Fahrfreude: 7 von 10

PEUGEOT E-208 GT

Preis: ab 32.450 Euro

Gefällt durch ansprechendes Design und flinken E-Antrieb: Peugeot e-208 GT

P

eugeot konnte das schon immer: Kleinwagen bauen, die erstens gut aussehen und zweitens perfekt ins Stadtbild passen. Das war beim 104 schon so, der 205 wurde zum absoluten Liebling, und der aktuelle 208 hat ebenfalls das Zeug dazu. Besonders das sportliche Design in der Topausstattung „GT Pack“ weiß zu beeindrucken. Es ist aber auch die Qualität, welche Peugeot im Kleinwagensegment liefert. Mit dem kleinen „e“ vor der Typenbezeichnung tritt der 208 jetzt als reiner Stromer an, leistet 136 PS und bewegt sich damit flink durch die Gassen. E-SPASS Der Elektromotor passt perfekt zum Gesamtauftritt des e-208. Agil, leise und richtig flott fährt sich der kleine Löwe.

54

nach unten. Im Schnitt lag unsere TestReichweite bei rund 240 Kilometern – das reicht eigentlich für den Alltag. Für weite Strecken ist der e-208 auch nicht konzipiert, so ehrlich muss man sein.

Das kleine „e“ steht für Strom.

In der Stadt ist das der reine Spaß, an der Ampel ist man immer Sieger. 350 Kilometer geben die Franzosen als Reichweite an, das haben wir nicht geschafft, auch nicht bei sanften Fahrten. Besonders auf der Autobahn mit 130 km/h saugt der E-Motor ordentlich Strom aus dem Akku, da geht die Reichweite im Rekordtempo

TANKEN DAHEIM Stromtanken an öffentlichen Ladepunkten kann schon das ein oder andere Mal herausfordernd sein. Es ist uns nicht nur einmal passiert, dass die Ladesäule nicht funktioniert oder einfach besetzt war. Wer sich ein Elektroauto kaufen will, für den ist eine Heim-Wallbox Grundvoraussetzung. Ist das Auto nämlich immer voll aufgeladen, braucht es keine öffentliche Ladeeinrichtung. Bleibt nur noch der Kaufpreis von 32.450 Euro. Kein Pappenstiel für einen Kleinwagen – trotzdem: Den e-208 sollte man in Betracht ziehen.


VOLLE LADUNG UMWELTFREUNDLICHKEIT Der neue Peugeot e-208 mit 100% elektrischem Antrieb.

Jetzt ab EUR 32.450,-** Mehr Details & Informationen auf autohaus-schick.at ** Aktionspreis Aktionspreis unter unter Berücksichtigung Berücksichtigung des des PEUGEOT PEUGEOT Eintauschbonus. Eintauschbonus.

208 & e-208

Benzin-, Benzin-, DieselDiesel- oder oder Elektromotor Elektromotor -- Peugeot Peugeot 3D 3D i-Cockpit® i-Cockpit® -- Teilautonomes Teilautonomes Fahren Fahren

208: 208:Kombinierter KombinierterVerbrauch VerbrauchWLTP WLTP(l/100km): (l/100km):4,1 4,1--5,9 5,9l/100km, l/100km,CO2-Emissionen CO2-Emissionen (kombiniert) (kombiniert) WLTP WLTP (g/km): (g/km): 107 107 -- 133g/km. 133g/km. e-208: e-208: Kombinierter Kombinierter Verbrauch Verbrauch WLTP WLTP (kWh/100km): (kWh/100km): 16,3 16,3 CO2-Emissionen CO2-Emissionen (kombiniert) (kombiniert) WLTP WLTP (g/km): (g/km): 0. 0. Alle Alle Ausstattungsdetails Ausstattungsdetails sind sind modellabhängig modellabhängig serienmäßig, serienmäßig, nicht nicht verfügbar verfügbar oder oder gegen gegen Aufpreis Aufpreis erhältlich. erhältlich. Symbolfoto. Symbolfoto.


T O P.T I R O L • L I F E S T Y L E

VW ARTEON SHOOTING BRAKE

Einer der derzeit schönsten Sportkombis am Markt: VW Arteon Shooting Brake

Lifestyle-Shooting Einer der derzeit schönsten Sportkombis am Markt kommt von Volkswagen. Der Arteon – jetzt auch als Shooting Brake mit Allradantrieb – begeistert mit seiner Eleganz nicht nur eingeschworene VW-Fans. Test: Bruno König – Fotos: Franz Oss

W

as ist denn das für ein Auto? So eines habe ich noch nie gesehen!“ Diese Frage hörten wir während unseres Tests mit dem Arteon nicht nur einmal. Seit 2017 am Markt, zählt der Arteon zu den Nischenmodellen am Markt. An dieser Stellung wird auch der Shooting Brake nichts ändern. Er wird ein Exote bleiben, allerdings ein wunderschöner. Auf 2,84 Meter Radstand haben die Designer die gestreckten Linien des Shooting Brake gekonnt untergebracht. Auch in punkto Platzangebot zeigt sich der Lifestyle-Kombi damit alles andere als kritikwürdig. Dazu paaren sich die

56

VW-typischen Merkmale wie Qualität, Zuverlässigkeit und Sicherheit. ALTBEKANNTER ANTRIEB Keine Überraschungen liefert der Arteon beim Antrieb: Hier sorgt der altbekannte 2,0-Liter-TDI für Vortrieb – statt mit 190 jetzt mit geraden 200 PS. Deren 400 Nm Maximaldrehmoment setzen jeden Gaspedalbefehl in spürbaren Schub um, nicht jedoch, ohne beim Anfahren eine Gedenksekunde verstreichen zu lassen. Bis Tempo 100 vergehen acht Sekunden, und erst bei theoretischen 230 km/h Höchstgeschwindigkeit endet der Vorwärtsdrang. Mit diesen Werten qualifiziert sich der

Viel Platz und viel Luxus bietet die „R-Linie“-Ausstattung.


T O P.T I R O L • L I F E S T Y L E

VW Arteon Shooting Brake Antriebsart: Diesel Motor: 2.0-Vierzylinder Leistung: 147 kW/200 PS Drehmoment: 400 Nm Beschleunigung: 8,0 Sekunden von 0–100 km/h Spitze: 230 km/h Testverbrauch: 6,9 Liter/100 km CO2-Ausstoß: 157 g/km Fahrfreude: 8 von 10 Preis: 47.420 Euro

VW Arteon Shooting Brake 2.0 TDI im Test als flotter Reisewagen. Die Kraft überträgt ein flinkes Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe auf alle vier Räder. Ein Testverbrauch von 6,9 Liter Diesel auf 100 Kilometer sind für ein knapp 1.800 Kilogramm schweres und nicht ElektroHybrid-unterstütztes Automobil ein respektabler Wert. SCHÖNER WOHNEN Das Cockpit erinnert an jenes des VW Passat, wirkt aber besonders edel und bietet serienmäßig digitale Anzeigen. Die optional erhältliche Dreizonen-Klimaautomatik sorgt für noch mehr Komfort im Innenraum. Etwas gewöhnungsbedürftig sind die Touchfelder beim Multifunktionslenkrad, funktionieren nach einer kurzen Eingewöhnung jedoch problemlos. Der Federungskomfort passt sich dank adaptiver Dämpferregelung der jeweiligen Fahrbahnsituation an, und die

Hübscher Rücken mit intelligenter Lichttechnik

feinfühlige Lenkung unterstützt flottes Kurvenfahren. Abgerundet wird die gelungene Vorstellung von guten Verzögerungswerten der Bremsanlage. Weil VW natürlich weiß, dass jene, die Spaß am Autofahren haben, auch bereit sind, etwas mehr Geld auszugeben, ist der Arteon nicht gerade günstig. Der Händler will dafür mindestens 47.420 Euro haben. Soll es dann noch die Ausstattungslinie „R-Line“ sein, ist ordentlich was draufzulegen.

Alles nur Routine? Von wegen. Der Kia Rio. Dein Leben. Deine Regeln.

Im Leasing1) ab

12.890,–

Auto Meisinger GmbH Innsbruckerstraße 57 - 59 | 6176 Völs | Tel.: 0512 - 31000 Lechtalerstraße 56 | 6600 Reutte-Lechaschau Tel.: 0512 - 3100 80 | office@meisinger.at | www.meisinger.at office@meisinger.at | www.meisinger.at CO2-Emission: 136-115 g/km, Gesamtverbrauch: 5,1-6,0 l/100km

Symbolfoto. Druckfehler, Irrtümer und Änderungen vorbehalten. 1) Listenpreis Kia Rio Neon € 14.290,00 abzgl. Preisvorteil (inkl. Kia Partner Beteiligung) bestehend aus € 500,00 Österreich Bonus und € 500,00 Leasingbonus bei Finanzierung über Kia Finance und € 400,00 Versicherungsbonus bei Abschluss eines Kia Versicherung Vorteilssets. Der Kia Versicherungsbonus ist nur gültig bei Kauf eines Neu- oder Vorführwagens und bei Abschluss eines Vorteilssets bestehend aus Haftpflicht, Vollkasko mit Insassenunfall- und/oder Verkehrs Rechtsschutzversicherung. Die Bindefrist bzw. Mindestlaufzeit des Vertrages beträgt 36 Monate inkl. Kündigungsverzicht. Gültig bei Kaufvertrags- bzw. Antragsdatum bis 30.06.2021. 31.07.2021. Die Abwicklung der Finanzierung erfolgt über die Santander Consumer Bank GmbH. Stand 03|2021. Erfüllung banküblicher Bonitätskriterien vorausgesetzt. *) 7 Jahre/150.000km Werksgarantie.

57


T O P.T I R O L • L I F E S T Y L E

Im Urlaub daheim Wer mit seiner kleinen Wohnung auf Rädern unterwegs ist, nächtigt spontan dort, wo es gerade gefällt. Seit der Coronapandemie ist ein richtiger Camping-MobilBoom entstanden. Warum das so ist, erzählt uns Martina Abfalter, Camper- und Nutzfahrzeugberaterin im Autopark. Interview: Bruno König – Fotos: Autopark

F

rau Abfalter, warum ist die Nachfrage nach Campern in den vergangenen Monaten so rasant gestiegen? MARTINA ABFALTER: Kunden wollen noch flexibler sein, was ihre Urlaubsplanung angeht. Kurzfristig übers Wochenende wegzufahren, ohne

„Der Urlaub beginnt schon beim Losfahren, nicht erst am Campingplatz.“ M A R T I N A A B F A LT E R

58

vorher ein Hotel suchen und buchen zu müssen. Damit verbunden mehr Freiheit, mehr Erlebnis, die Urlaube selber zu planen, und nicht zuletzt das Gefühl der eigenen vier Räume und Betten. Das bietet nur ein Wohnmobil. Das hat in Zeiten der Pandemie noch mehr an Bedeutung gewonnen. Worauf muss ich beim Kauf eines Wohnmobils besonders achten? Der Kunde sollte sich im Vorfeld schon bewusst sein, was er genau im Fahrzeug haben will. Zum Beispiel eine Küche, Schlafgelegenheiten für wie viele Personen, eine Nasszelle im Innenbereich oder eine Dusche für draußen, benötige ich auch eine Toilette? So kann das Wohnmobil individuell auf die besonderen Kundenwünsche angepasst werden.


T O P.T I R O L • L I F E S T Y L E

Martina Abfalter, Camper- und Nutzfahrzeugberaterin Autopark Innsbruck

„Der Kunde sollte sich im Vorfeld bewusst sein, welche Features er im Fahrzeug haben möchte.“

Welche Ausstattung soll grundsätzlich immer an Bord sein? Der Urlaub mit einem Wohnmobil beginnt ja schon beim Losfahren, nicht erst am Campingplatz. Das bedenken die meisten Interessenten anfangs nicht. Ich empfehle immer ein Automatikgetriebe und einen adaptiven Tempomaten. Allein diese zwei Tools sorgen schon dafür, dass die Anreise deutlich komfortabler ist. Damit kommt man entspannt an, und der Urlaub kann richtig starten. Wie viel Geld muss ich in die Hand nehmen, um ein vernünftiges Fahrzeug zu bekommen? Bei unserem Ford Transit Custom Nugget liegt der Einstiegspreis bei rund 59.000 Euro. Dafür bekomme ich einen vernünftigen Camper mit guter Ausstattung, inklusive Küche, Außendusche, Aufstelldach und ordentlicher Motorisie-

rung. Ein topausgestatteter Camper ist bei uns schon ab etwa 75.000 Euro zu haben. Sonderwünsche treiben die Preise natürlich zusätzlich nach oben. Empfehlen Sie auch, ein gebrauchtes Wohnmobil zu kaufen? Grundsätzlich schon. Das Angebot an gebrauchten Wohnmobilen ist jedoch sehr überschaubar, und angebotene Fahrzeuge sind schnell vergriffen. In unserem Fall ist der Ford Nugget erst seit zwei Jahren im Programm und deshalb noch kaum am Gebrauchtwagenmarkt zu finden. Wie lange muss ich auf ein Wunschfahrzeug warten? Durch die hohe Nachfrage ist derzeit mit Lieferzeiten von bis zu einem Jahr zu rechnen, wenn ich mein Wunschmodell selber konfigurieren möchte. Dazu kommt,

dass die NoVa (Normverbrauchsabgabe) nächstes Jahr um rund fünf Prozent steigt und die Anschaffungspreise erhöhen wird. Sollte man sich als Campinganfänger ein Wohnmobil erst mal ausleihen, bevor man eines kauft? Als Neueinsteiger ist ein Leihcamper absolut empfehlenswert. Wenn jemand noch keine Erfahrung mit Campingurlaub hat, bekommt er bei uns im Autopark die einmalige Gelegenheit, sich ein solches Fahrzeug übers Wochenende oder auch für eine ganze Woche auszuleihen. Danach fällt die Entscheidung über eine eventuelle Anschaffung leichter. Leihmobile gibt es bereits ab 105 Euro pro Nacht, eine Woche kostet 735 Euro inklusive Vollkasko. Allerdings ist auch bei diesen Fahrzeugen die Nachfrage hoch, deshalb sind unsere Camper bis September ausgebucht. 59


T O P.T I R O L • L I F E S T Y L E

ß a p S ROLLER-

Cityroller machen Spaß und ermöglichen flinkes Vorankommen in der Stadt. Der Trend verstärkt sich von Jahr zu Jahr noch mehr, und immer mehr Hersteller bieten stylische Roller für den urbanen Bereich. Ganz egal, ob Motor- oder Elektroroller, die Auswahl ist mittlerweile groß und vielfältig – hier ein kleiner Überblick.

BENZIN

VESPA SPRINT RACING SIXTIES Die spezielle Vespa Sprint wurde dazu entwickelt, um alltägliche Fahrten – nicht nur durch die Stadt – zum Vergnügen zu machen. Ausgestattet mit den fortschrittlichsten technischen Merkmalen und so konzipiert, dass sie, wie es sich für einen Stadtflitzer gehört, Stabilität, Handling und ein besonderes Design zeigt. Damit ist sie die moderne Interpretation einer sportlichen Vespa.

Text: Bruno König – Fotos: Werk

ELEKTRO

KUMPAN 54i:GNITE Hinter dem Namen Kumpan steht eine deutsche Firma, die vor rund zehn Jahren gegründet wurde. Mit ihren Modellen wollen die Gründer E-Roller anbieten, die nicht nur mit ihrer Reichweite gefallen, sondern auch in Sachen Styling punkten. Aktuell bieten sie das Modell 54i in vier verschiedenen Versionen an, die sich durch die Anzahl der serienmäßigen Akkus und ihre Höchstgeschwindigkeit unterscheiden. Wer einen stylischen Elektroroller mit umfangreicher Ausstattung sucht, wird hier fündig.

60


T O P.T I R O L • L I F E S T Y L E

ELEKTRO

SEAT MO 125 Eine Marke, die einen hohen Bekanntheitsgrad genießt, ist Seat. Als Teil der Volkswagen-Gruppe kennt man den spanischen Hersteller eigentlich für Autos. Doch seit kurzem findet sich auch ein Elektroroller im Produktportfolio. Der Seat MO 125 positioniert sich als E-Roller äquivalenter Leistung zu einem klassischen Roller und kann mit einer Höchstgeschwindigkeit von 95 km/h punkten. Seat gibt die Reichweite mit 137 Kilometer an.

ELEKTRO

HUSQVARNA VEKTORR Der wohl neueste Player in diesem Segment ist Husqvarna mit dem stylischen Vektorr. Die Höchstgeschwindigkeit soll bei 45 km/h und die Reichweite bei 95 Kilometer liegen. Von diesem E-Roller kann man einiges erwarten, gehört der Hersteller doch zur KTM Group. Dort will man sich künftig auf E-Mobilität im urbanen Bereich fokussieren, weshalb der Vektorr bestimmt nicht der einzige Elektroroller bleiben wird.

BENZIN

HONDA PCX125 Honda hat den Roller PCX125 genau unter die

Lupe genommen – und jedes Detail verbessert. Das durchdachte Design überzeugt durch futuristische Linien und bietet mehr Stauraum unter dem Sitz. Der neue Motor ist leistungsstärker – und begeistert trotz verbesserter Beschleunigung und gesteigerter Höchstgeschwindigkeit durch seinen geringen Kraftstoffverbrauch. Die Traktionskontrolle sorgt für Grip am Hinterrad.

BENZIN

BMW C 400 X Mit dem C 400 X präsentierte BMW vor einigen Jahren erstmals ein Premium-Fahrzeug für das MidsizeScooter-Segment. Seitdem überzeugt der Roller mit dynamischen Fahreigenschaften und Komfort. Damit dies auch so bleibt, hat BMW den Scooter jetzt nachgeschärft und ihm technische Optimierungen sowie neue Farben und Styles angedeihen lassen.

61


© Kitzbüheler Alpenrallye

T O P.T I R O L • L I F E S T Y L E

Programm

Änderungen vorbehalten

• Mittwoch, 15. September 13.30 bis 18 Uhr: Fahrzeugabnahme • Donnerstag, 16. September 8 bis 15 Uhr: Fahrzeugabnahme ab 15 Uhr: Prolog „Brixental-Runde” • Freitag, 17. September ab 8 Uhr: „Großglockner-Runde“ • Samstag, 18. September ab 8 Uhr: „Kaiserwinkl-Runde” 14.30 Uhr: Zieleinfahrt Kitzbühel

Kontakt Teilnehmeranfragen, Nennungen, Infos: 05356/72901 oder info@alpenrallye.at Nennungsschluss: 16. Juli 2021

Vom 15. bis 18. September 2021 rollen die schönsten Oldtimer wieder rund um Kitzbühel.

Kitzbühel wird zur Klassikstadt Die Kitzbüheler Alpenrallye geht heuer vom 15. bis 18. September über die Bühne. Text: Bruno König

D

ie schönsten Oldtimer der Automobilgeschichte starten von der Hahnenkammstadt aus auf große Fahrt. Highlight der 34. Auflage der Traditionsrallye: die Großglockner-Hochalpenstraße. Schon früh fiel heuer die Entscheidung, die Kitzbüheler Alpenrallye wie im Vorjahr im Frühherbst durchzuführen – vom 15. bis 18. September 2021 heißt es in der Hahnenkammstadt wieder: „Ladies and Gentlemen, start your engines!“ Das Interesse bei den Teilnehmern ist groß – noch sind wenige Startplätze verfügbar. „Wir rechnen für die 34. Alpenrallye wieder mit rund 150 Startern“, berichtet OK-Chef Markus Christ über reges Interesse von Oldtimer-Enthusiasten aus dem In- und Ausland. Neben dem Gros an Startern aus Österreich, Deutschland und der Schweiz gibt es bereits Nennungen aus den USA, GB, Spanien, Hol-

62

land und Tschechien. „Wir freuen uns sehr über normale Verhältnisse, wir werden unseren Teilnehmern wieder eine tolle, unvergessliche Rallye mit möglichst wenigen Einschränkungen bieten.“ Oldtimerfans dürfen sich jedenfalls wieder auf viele Raritäten im Starterfeld freuen – von den beliebten offenen Rennsportmodellen ab den 1920er Jahren über Coupés, Roadster und Limousinen der 50er und 60er Jahre bis hin zu Raritäten der 70er Jahre – ein Querschnitt der Automobilbaukunst aus sechs Jahrzehnten, der in aller Ruhe beim Rallyezentrum am Hahnenkammparkplatz oder in „freier Wildbahn“ auf einer der drei Etappen bewundert werden kann. Höhepunkt der 34. Kitzbüheler Alpenrallye ist die Königsetappe mit der Großglockner-Hochalpenstraße am Freitag, dem 17. September.


Die Zukunft beginnt jetzt. 100% elektrisch. Der neue MG ZS EV. Schon ab € 24.590,– inkl. E-Förderung**

mgmotor.at

Musterhändler Autowelt Autowelt Innsbruck Innsbruck Denzel Denzel & & Unterberger Unterberger GmbH GmbH & & Co Co KG KG Griesauweg Griesauweg 28 28 .. 6020 6020 Innsbruck Innsbruck .. TT +43 +43 512 512 3323-0 3323-0 www.unterberger.cc www.unterberger.cc

Musterstrasse Musterstrasse XY, XY, XYZY XYZY Musterort Musterort Tel. Tel. +43 +43 (0) (0) 000 000 000 000 000 000 www.muster.at www.muster.at

** Unverbindl. Unverbindl. empf. empf. Listenpreis. Listenpreis. Preis Preis beinhaltet beinhaltet €€ 2.400,– 2.400,– E-Mobilitäts-bonus E-Mobilitäts-bonus inkl. inkl. MwSt. MwSt. sowie sowie €€ 3.000,– 3.000,– Förderung Förderung seitens seitens Bundesministerium Bundesministerium Klimaschutz, Klimaschutz, Umwelt, Umwelt, Energie, Energie, Mobilität, Mobilität, Innovation Innovation und undTechnologie, Technologie, sämtliche sämtliche Details Details dazu dazu unter unterwww.umweltfoerderung.at. www.umweltfoerderung.at. E-Mobilitätsbonus E-Mobilitätsbonus gültig gültigfür fürE-PKW E-PKWmit mit reinem reinem Elektroantrieb Elektroantrieb (BEV). (BEV). Der DerPreisvorteil Preisvorteil bezieht bezieht sich sich auf aufdie die Höhe Höhe des des E-Mobilitätsbonus E-Mobilitätsbonus (Herstelleranteil (Herstelleranteil ++ staatlicher staatlicherAnteil). Anteil). Nähere Nähere Infos Infos bei bei Ihrem Ihrem MG MG Partner. Partner. Symbolabbildung. Symbolabbildung. SatzSatz- und und Druckfehler Druckfehlervorbehalten. vorbehalten. Stromverbrauch: Stromverbrauch: 17 17 kWh kWh//100 100 km. km. Elektrische Elektrische Reichweite Reichweite nach nachWLTP: WLTP: 263 263 km. km.

**Unverbindl. Unverbindl.empf. empf.Listenpreis. Listenpreis.Preis Preisbeinhaltet beinhaltet€€2.400,– 2.400,–E-MobilitätsE-Mobilitätsbonus bonusinkl. inkl.MwSt. MwSt.sowie sowie€€3.000,– 3.000,–Förderung Förderungseitens seitensBundesminisBundesministerium teriumKlimaschutz, Klimaschutz,Umwelt, Umwelt,Energie, Energie,Mobilität, Mobilität,Innovation Innovationund undTechnologie, Technologie, sämtliche sämtlicheDetails Detailsdazu dazuunter unterwww.umweltfoerderung.at. www.umweltfoerderung.at.

Der DerPreisvorteil Preisvorteilbezieht beziehtsich sichauf aufdie dieHöhe Höhedes desE-Mobilitätsbonus E-Mobilitätsbonus (Herstelleranteil (Herstelleranteil++staatlicher staatlicherAnteil). Anteil).Nähere NähereInfos Infosbei beiIhrem IhremMG MGPartner. Partner. Symbolabbildung. Symbolabbildung.SatzSatz-und undDruckfehler Druckfehlervorbehalten. vorbehalten. Stromverbrauch: Stromverbrauch:17 17kWh kWh//100 100km. km.