Page 1

Das Tr a u m s c h l o s s Journal

ausgabe 03.2016


IMPRESSUM Herausgeber: Schloss Steinburg Mittlerer Steinbergweg 100 D-97080 Würzburg Tel + 49 (0) 9 31 - 970 20 Fax + 49 (0) 9 31 - 971 21 www.steinburg.com Redaktion: Sabrina Czernoch, Thomas Düchtel presse@steinburg.com Bildquellen:

2

Titelbild: Thomas Düchtel Seite 2: pixelflight, Detlef Gloede Seite 3: Eydos, Brigitte Sauer Seite 4: Thorsten Weigl Seite 6, 8, 9, 10, 11: Thomas Düchtel Seite 5, 7, 18: Leska Walter Seite 12, 14: Rainer Maiores Seite 13, 15: Eydos, Brigitte Sauer Seite 16: Heiko Becker Seite 17: fotolia, #72778597, Maksim Pasko Seite 19: v.l. Hilde Guggenmoos, Verein Würzburger Festwirte e.V., Mainfränkisches Museum, Stadttheater Würzburg


liebe freunde der steinburg, jetzt, wo der Sommer endlich Einzug in Würzburg gehalten hat, die Weinberge wieder in sattem Grün strahlen und die Vögel ihre Lieder zwitschern, sehen wir unseren Gästen an, wie sie ihren Besuch bei uns auf der Steinburg in vollen Zügen genießen. „Was der Sonnenschein für die Blumen ist, das sind lachende Gesichter für die Menschen“, wusste schon der englische Dichter Joseph Addison. Das Lächeln unserer Gäste steigert unsere Motivation stets noch besser zu werden und zeigt uns jeden Tag auf, warum wir unseren Beruf so lieben. Auch Otto Waalkes, der uns schon 1979 das erste Mal besucht hat, weiß, wie man Menschen begeistert. Der Entertainer, Schauspieler und Musiker zählt seit Jahrzehnten zu den „ganz Großen“ in Deutschland. Sein Maskottchen, der Ottifant, findet sich auch in unserem Gästebuch wieder und zaubert uns jedes Mal ein Lächeln ins Gesicht, wenn wir durch die Seiten blättern. Gerne erinnern wir uns an den lustigen Friesen, der Jung und Alt begeistert. Unsere Steinbürgerin Ulrike Fischer weiß ebenfalls, wie man „fasziniert“. Ihre farbenfrohen Cake-Pops sind mittlerweile nicht mehr von der Steinburg wegzudenken. Die aufwendig in Handarbeit gefertigten Minikuchen sind vor allem im Sommer heiß begehrt. Und so gibt es kaum eine Tagung oder Hochzeit ohne die Kugeln am Stiel. Mit viel Liebe und Geduld verziert unsere Konditorin jeden einzelnen Cake-Pop nach den Wünschen unserer Gäste. Das Ergebnis kann sich sehen lassen: von Schmetterlingen bis hin zu Blumen kreiert sie fabelhafte Figuren und Formen aus den süßen Häppchen.

Am liebsten lacht man gemeinsam und genau aus diesem Anlass heraus, haben wir Ihnen auch in diesem Heft wieder sommerliche Veranstaltungstipps zusammengestellt, die mit Freunden einfach doppelt Spaß machen. Für jeden ist etwas dabei, ob bei einem gemütlichen Wein auf dem Würzburger Marktplatz oder beim Tanzen im neuen Hafen, wir sind sicher: Sie werden bei einem Besuch in Würzburg viel erleben und eine Menge Freude haben. Alle, denen der Trubel zu viel wird, die einfach mal abschalten und die Sonne genießen wollen, laden wir herzlich auf unsere Sonnenterrasse zum Entspannen ein. Lassen Sie sich von uns kulinarisch verwöhnen und genießen Sie den traumhaften Blick über unser schönes Würzburg. Herzlichst

Ihre Kerstin und Lothar Bezold

3


4


einfach süße cake-pops: zauberhafte kuchen mit sti(e)l Klein, aber fein. Putzige, kleine Dinger haben sich die Amerikaner da ausgedacht. Quietschbunt und mit unendlichen Gestaltungsmöglichkeiten kommen sie daher: Schneemänner, Schmetterlinge, Herzchen, Hasen ... Cake-Pops sind angetreten, um den mächtigen Torten den Rang abzulaufen. Statt großer Portionen gibt es einen einzigen Happen am Stiel. Und der sieht auch noch zum Verlieben aus … Ulrike Fischer ist die „Cake-Pops-Spezialistin“ bei uns auf der Steinburg, sie entwirft, kreiert und veredelt die essbaren Kunstwerke. Mit viel Liebe und Kreativität wird dabei jeder Minikuchen kunstvoll verziert und an einem eigenen Stiel präsentiert. Cake-Pops sind in England und den USA längst der Renner. Und auch auf der Steinburg werden die kugelrunden Kuchenlollis mit der bunten Verzierung immer beliebter. Sogar bei Tagungen werden sie inzwischen angefragt, berichtet die Konditormeisterin: „Das geht einfach für jeden Anlass, das ist ein kleiner Snack, in den man schnell ´reinbeißen kann.“ Besonders beliebt sind sie auch bei Hochzeiten. Bei jedem zweiten Brautpaar stehen Cake-Pops inzwischen auf der Wunschliste, manchmal sogar als Ersatz für die Hochzeitstorte.

5


6


Was klein aussieht, ist das Ergebnis einer 3-stündigen künstlerischen Fertigkeit und in der Herstellung sehr aufwendig. „Mit Backen hat das nicht viel zu tun“, erklärt die Konditorin. „Mit Einfallsreichtum, Fingerspitzengefühl und Geduld hingegen viel.“ Frau Fischer arbeitet mit einer Cake-Pop-Maschine oder klassisch mit dem Blech. Wahlweise nimmt sie Vanille-, Schoko- oder Nussbiskuit. Je nach Geschmack ist die Basis aber auch Frischkäse oder eine Butter- beziehungsweise Schokobuttercrème. Ob konkrete Vorstellung oder künstlerische Interpretation, Ulrike Fischer richtet sich ganz nach dem Gusto unserer Steinburg-Gäste. Zum echten Hingucker werden die Küchlein erst, wenn es ans Garnieren geht. Hier beweist Ulrike Fischer immer wieder ihr kreatives Händchen und verleiht den Lolli-Pops so eine ganz individuelle Note. „Ein Cake-Pop aus Vanillecrème, in Kokos gewälzt, mit kleinen Augen und Ohren – dann schaut dich zum Beispiel ein Eisbär an“, lacht die gebürtige Würzburgerin. Mit Marzipanrohmasse oder Zuckerguss wird der Cake-Pop ganz individuell und detailreich gestaltet. Und es geht immer noch außergewöhnlicher. Cake-Pops mit Schoko-Chili-Kuvertüre, Essblüten, integrierter MiniÜberraschung oder Knister-Bröseln, die wie ein Feuerwerk im Mund ploppen – Ulrike Fischer sorgte schon bei den unterschiedlichsten Anlässen für den passenden Hingucker. Und bei diesem Back-Trend ist erstmal auch kein Ende in Sicht, schließlich sind die zauberhaften Kuchen nicht nur süß, sondern auch zum Anbeißen schön!

7


8


Stars und Sternchen auf der Steinburg

otto waalkes Bald ist es soweit, der neue Animations-Film „Ice Age 5 – Kollision voraus!“ steht in den Startlöchern und wartet nur darauf seine Fans auf der großen Kinoleinwand zu begeistern. Die ungleiche Herde aus „Ice Age” hat schon so manches Abenteuer erlebt: sei es die Eiszeit, die Erderwärmung, die Begegnung mit Dinosauriern oder zuletzt die Kontinentalplatten-Verschiebung. Im fünften Film sorgt Säbelzahn-Eichhörnchen „Scrat“ unwissentlich für das bis dato größte unheilbringende Chaos auf Erden ... Natürlich ist auch „Sid“ wieder mit dabei – ein nettes, witziges Faultier – gesprochen von Otto Waalkes. Auch wir durften den lustigen Friesen schon oft bei uns auf der Steinburg begrüßen. Das erste Mal 1979. Da war Schlossherr Lothar Bezold gerade mal zwölf Jahre alt. Eines Abends kam Otto in Pantoffeln in den Rittersaal, setzte sich hinters Schlagzeug und spielte „Da da da ... ich lieb dich nicht, du liebst mich nicht ...“, von der „Neue Deutsche Welle“-Kultband „Trio“. Schon damals bemerkten wir, dass der Entertainer immer einen Witz auf den Lippen hat und auch privat genau so ist, wie ihn wohl jeder aus seinen Filmen und dem Fernsehen kennt. Das Emdener Multitalent schrieb eine Erfolgsstory ohnegleichen. Egal ob als Komiker, Schauspieler oder Musiker – es scheint, als würde alles, was Otto anfasst, zum Erfolg. Und genau deshalb hat er auch mehrere Echos, Bambis und den deutschen Comedy Preis in seinem Regal stehen. Doch das kam natürlich nicht von einem auf den anderen Tag. Es brauchte viele Einflüsse, Kreativität und Fleiß, bis Otto zu dem wurde, was er heute ist. Der Vater des Ottifanten, mit dem er sich natürlich auch in unserem Gästebuch verewigt hat, feierte letztes Jahr sein 50-jähriges Bühnenjubiläum. Otto ist einfach unverwechselbar und hat seinen eigenen Charme und Witz. Wir freuen uns schon jetzt auf den nächsten Besuch des Entertainers und erinnern uns immer an schöne Stunden, wenn uns der Ottifant aus dem Gästebuch entgegen lacht.

9


Ein Tag auf der Steinburg

unser restaurantteam 10:00 uhr

10 Jeder Tag in unserem Schlosshotel ist eine logistische und serviceorientierte Meisterleistung. Unsere Gäste spüren die Liebe und Leidenschaft, die wir täglich in unseren Beruf investieren. Von Teamarbeit bis Garpunkt – von Wareneinsatz bis Qualitätskontrolle. Gerade im Restaurant zählen Freundlichkeit, Kompetenz und Unaufdringlichkeit zu unseren Stärken. Hier wird nichts dem Zufall überlassen, einhundert Prozent Konzentration ist gefragt. Und die Gäste? Einhundert Prozent Genuss. Pure Entspannung. Perfekter Service. Begeisterung! Wir haben unser Restaurantteam einen Tag lang begleitet und gewähren einen exklusiven Einblick hinter die Kulissen unseres alltäglichen Hotelbetriebes. „Schlemmerfrühstück“ vom Buffet: Der perfekte Start in den Tag Der Tag beginnt um 6 Uhr morgens. Während die Gäste noch schlummern, wird unser Frühstücksbuffet vorbereitet, denn der Start in den Tag liegt uns besonders am Herzen. Ob im Rittersaal oder auf der sonnigen Terrasse, unser Schlemmerbuffet macht selbst größte Langschläfer munter. Aufgebaut und bestückt wurden die Tische schon am Abend zuvor, jetzt geht es um den morgendlichen Feinschliff. Die Räume werden abgestaubt, die Blumen kontrolliert, die gekühlte Milch aufgetischt.

Frühstück ist von 7 bis 10.30 Uhr, sonn- und feiertags von 8 bis 10.30 Uhr. Wenn die ersten Gäste erscheinen, werden sie begrüßt, an den Tisch begleitet und das erste Getränk des Tages serviert. Darf es Filterkaffee, eine Kaffeespezialität oder duftender Tee sein? – Spezielle Wünsche werden gerne berücksichtigt. Eierspeisen gibt es in den verschiedensten Variationen, je nach Gusto. Das Hauptmerkmal unseres Restaurantteams ist die Arbeit am Gast, aber natürlich fallen auch kleinere Tätigkeiten an wie Besteck polieren, Brot schneiden, spülen, Servietten falten und Lunchbuffets vorbereiten. Gerade auf sauberes und glänzendes Besteck legen wir großen Wert. Wasserflecken und Streifen werden vorsichtig mit zwei Handtüchern auspoliert. Eingedeckt wird immer mit Handschuhen, um Fingerabdrücke zu vermeiden.


15:00 uhr

17:00 uhr

22:00 uhr

Kaffee und Kuchen werden nachmittags bei schönem Wetter auf der Terrasse serviert, atemberaubende Aussichten über das Maintal inklusive.

Das Eindecken eines Gasttisches ist Bestandteil der Esskultur und zählt sowohl zur Etikette als auch zur Ausbildung unserer Gastronomie- und Hotelfachkräfte. Dazu gehören das Besteck selbst, standardgemäß mit Vor- und Hauptspeisenbesteck, ein Brotteller mit Messer, ein Weißweinglas, ein Wasserglas und die Serviette.

Leere Teller, beglückte Gesichter und die Frage nach der Dessertkarte …

Und während die Gäste schlemmen, inspizieren Restaurantleiterin Manuela Stolz und ihre Stellvertreterin Melanie Roth die Schätze des „SteinReichs“. Hier lagern neben Weinen der fränkischen Top-Güter, wie den Würzburger Spitälern, auch renommierte Flaschen internationaler Erzeuger. Im Schnitt sind das 4.000 Flaschen, die vom Team regelmäßig gezählt und sortiert werden. Nicht nur die bereits von Goethe gerühmte Weinbergslage „Würzburger Stein“ zu unseren Füßen verpflichtet, die besten Weine Frankens anzubieten. Unser Team kennt sich sehr gut mit den Weinen und ihren Besonderheiten aus. Und nun beginnen auch schon die ersten Vorbereitungen für einen kulinarischen Tagesabschluss beim Abendessen.

Die Stoffservietten für das Mittag- und Abendessen werden dabei liebevoll gefaltet. Die Möglichkeiten des Faltens sind schier unbegrenzt, beliebt sind zum Beispiel „Fächer“, „Stern“, „Kerze“, „Lilie“ oder „Sydney“. Dabei achtet unser Team auf eine einheitliche Raumästhetik, jeder Speisesaal bekommt hier, wenn möglich, eine eigene Servietten-Form. Bei Sonderveranstaltungen, wie zum Beispiel Hochzeiten, gehen wir gerne auf die individuellen Wünsche unserer Gäste ein.

Jetzt ist auch Zeit für das Käsebrett, das jeden Tag aus einem festen Sortiment von sieben Käsespezialitäten frisch gerichtet wird. Diese Delikatessen liefert ein Spezialist aus Erlangen, Volker Waltmann, einer der wenigen „Maître Affineure“ der internationalen Spitzengastronomie. Zur Wahl stehen Robiola Tris, Bouyguette de Chèvre, Camembert, CaRuBlu, Claousou, Cironé sowie „Whiskey“, ein mit Whiskey affinierter Käse der Brennerei Wecklein aus Unterfranken. Ein Salztuch und die richtige Lagerung des Käses verhindern, dass die Anschnitte austrocknen und jeden Tag frisch präsentiert werden können. Und wenn dann gegen 23 Uhr die letzten Gäste satt und zufrieden den Heimweg antreten, läutet unser Restaurantteam auch den Feierabend ein.

11


12


sommer am main Würzburg und der Main sind im Sommer der Hotspot Unterfrankens – Egal ob zum „Brückenschoppen“ auf der Alten Mainbrücke oder Picknicken am Weiher, ganz Würzburg versammelt sich am Wasser. Die Würzburger selbst genießen ihre wunderschöne Heimat während der warmen Jahreszeit in vollen Zügen. Alles steht jetzt im Zeichen des Sommers und dazu verwöhnen wir Sie gerne mit kulinarischen Highlights und einer Auswahl edler, korrespondierender Weine. Warum Richtung Süden fahren, wenn das Urlaubsgefühl so nah sein kann? Genießen Sie ein leckeres, hausgemachtes Eis auf unserer Sonnenterrasse und lassen Sie Ihren Blick über das sommerliche Treiben in Würzburg schweifen.

Unser Arrangement „Lust auf Sommer“ 2 Übernachtungen im klimatisierten Refugium-Doppelzimmer inklusive Schlemmerfrühstück vom Buffet Leckerer Eisbecher nach Wahl Sommerliches 4-Gang-Menü inklusive Aperitif an einem Abend Relaxing im Pool mit Außenliegebereich Preis pro Person 237,00 € Einzelzimmerzuschlag 50,00 €

13


14


würzburg erleben Für alle Kulturinteressierten hat Würzburg auch im Sommer einiges zu bieten. Kühlen Sie sich hinter den alten Mauern der Residenz ab, erleben Sie die Geschichte der Domstadt bei einer exklusiven Führung durch das UNESCO Weltkulturerbe. Bei einer Stadtrundfahrt geht es von der prunkvollen Residenz zum Dom, den Main entlang und in Sichtweite an der Festung Marienberg vorbei. Anschließend lassen Sie den Tag mit kulinarischen Highlights und dem Blick über die „neuentdeckte“ Stadt bei uns auf der Steinburg ausklingen.

Unser Arrangement „Würzburg erleben“ 2 Übernachtungen im klimatisierten Refugium-Doppelzimmer inklusive Schlemmerfrühstück vom Buffet Stadtrundfahrt mit dem City Train Eintritt in das UNESCO Weltkulturerbe Würzburger Residenz mit dem sonnigen Hofgarten Sommerliches 5-Gang-Menü inklusive Aperitif an einem Abend Stadtführer im Zimmer für Ihre Erkundungstour durch Würzburg Preis pro Person 256,00 € Einzelzimmerzuschlag 50,00 €

15


Silvester auf Schloss Steinburg

„queen of crime - agatha christie“ 40 Jahre nach dem Tod der britischen Krimi-Autorin Agatha Christie erwachen die Schriftstellerin sowie ihre Romanfiguren Miss Marple und Detektiv Hercule Poirot bei der Silvestergala auf der Steinburg zum Leben. In einer außergewöhnlichen One-Woman-Show von und mit Angela Sey plant Agatha Christie den Mord aller Morde zu Papier zu bringen. Gelingt es Hercule Poirot und Miss Marple den Übeltäter zu enttarnen und das heimtückische Attentat zu verhindern? Seien Sie gespannt auf ein unerwartetes und furioses Finale! Im Rittersaal sorgen die „2 Schweinfurter“ für Musik und Tanz, im Schlossgewölbe garantiert „DJ Blacky“ eine heiße Party bis in die frühen Morgenstunden. Mit prickelndem Champagner und dem Blick auf das Silvesterfeuerwerk der Stadt, begehen wir den Jahreswechsel – gemeinsam mit unseren Gästen – auf unserer Terrasse. Nach dem Highlight des Abends starten wir mit unserem leckeren Mitternachtsbuffet in das neue Jahr. 16

Im Preis enthalten sind: Eintritt, Aperitif & 7-Gang-Menü, Mitternachtsbuffet, ein Glas Champagner, Rahmenprogramm, Musik und Tanz bis in die Morgenstunden und vieles mehr. Preis der Silvesterkarte: € 179,00 Die Küchenparty am 30. Dezember im Refugium ist der perfekte Auftakt zum Jahreswechsel und der Silvestergala. Genießen Sie in den vielseitigen Räumen der Steinburg kulinarische Köstlichkeiten oder lassen Sie bei einer Feuerzangenbowle auf der Terrasse den Blick über die winterliche Stadt schweifen. Als Highlight laden wir Sie gerne dazu ein, gemeinsam mit unserem Team zu kochen. Für alle, die das gesamte Silvesterwochenende bei uns auf Schloss Steinburg verbringen möchten, bieten wir ein exklusives Übernachtungs-Arrangement an, in dem die Teilnahme an der Küchenparty, als Einstimmung auf die Silvesternacht, enthalten ist. Ab 368,00 € pro Person verbringen Sie zwei wundervolle und ereignisreiche Nächte bei uns auf der Steinburg. Viel Vergnügen bei exzellenten Genüssen, Musik und Tanz bis in die Morgenstunden, wünschen Ihnen Ihre Familie Bezold und das gesamte Team! Alle Infos unter www.steinburg.com/silvester


Unser Silvester-Gala-Menü:

Glasierte Lachspraline auf pikanter Toffeesauce mit Minze Roulade von Perlhuhn und Bluttaube an Himbeercumberland mit Blattsalaten und Teebrioche Mulligatawnysuppe mit Krabbenklößchen und Porridge-Maultäschle Gebratenes St. Pierre-Filet auf Malzbierrisotto und bitterer Orangensauce Gin Tonic-Sorbet auf Gurken-Limettengelee Filet vom irischen Weiderind im englischen Senfmantel an Pale Ale-Glace mit Kürbis-Mixed Pickles und gebackenen Kartoffel-Lauchsandwiches Mit Cornwall-Salz gewürztes Whisky-Karamelleis auf Moorerde mit Cranberrypudding

17


steinburgs kalender „genießen & erleben“

18

Vom Dinnerkrimi über besondere Events zu Feiertagen wie Weihnachten und Silvester bis hin zu unserem Gourmetbrunch. Dank unserem Kalender „Genießen & Erleben“haben Sie ab sofort die Übersicht über alle Veranstaltungen auf Schloss Steinburg und können sich so rechtzeitig Plätze für Ihr Lieblingsevent sichern! Damit Sie immer auf dem aktuellen Stand bleiben, schicken wir Ihnen heute das erste Exemplar unseres Kalenders zu. „Mittendrin statt nur dabei“ – ist das Motto unserer Dinnerkrimis. Lösen Sie knifflige Fälle, zeigen Sie Ihre Künste als Ermittler und genießen Sie dazu ein außergewöhnliches 4-Gang-Menü. Alle, die entspannt lecker schlemmen wollen, laden wir herzlich zu unserem Gourmetbrunch ein. Ob im Sommer mit Grillspezialitäten auf der Sonnenterrasse oder im Winter in unserem Schlossgewölbe – hier ist für jeden etwas dabei. Lassen Sie sich und Ihre Familie während der Weihnachtstage von unserem Küchenchef mit Variationen der traditionellen Weihnachtsgerichte verwöhnen. Ganz exklusiv verwandeln wir Glühwein, Bratapfel und Gans in kulinarische Geschmackserlebnisse, die Sie nach einem Glühwein auf unserer Terrasse, in unseren weihnachtlich geschmückten Räumen, genießen können. Bleiben Sie informiert – mit dem Kalender „Genießen & Erleben“ des Schlosshotels Steinburg.


würzburger kultur-highlights Juli 2016 bis September 2016 22. Juli bis 7. August 2016

25. August bis 4. September 2016

4. September 2016

25. September 2016

Hafensommer Würzburg

Weinparade am Marktplatz

Museumsfest des Mainfränkischen Museums

Theaterfest des Mainfranken Theaters –

Jeden Sommer öffnet sich die Hafenbühne sowohl für heiße Neuentdeckungen, als auch für arrivierte und renommierte Künstlerpersönlichkeiten und neue einzigartige Projekte. Der Hafensommer Würzburg ist weit mehr als ein normales Festival. Die fast vierwöchige, handverlesene Veranstaltungsreihe garantiert ein vielfältiges, abenteuerliches und unterhaltsames Menü an Programminhalten – und das alles auf dem Main, auf einer im Wasser verankerten Bühne im Alten Hafen.

Die Weinparade entstand durch die Idee, nur Weine Würzburger Weingüter anzubieten, Weine aller Qualitätsstufen bis hin zum Eiswein auszuschenken und dies nicht nur als „Schoppen“, sondern auch in Einheiten zu 0,1 Liter. Dieser hohe Qualitätsanspruch wird durch Gastronomie gleichen Niveaus ergänzt. Das Weinfest, das seit über zehn Jahren auf dem wunderschönen Marktplatz in Würzburg stattfindet, bietet über 100 Weine im offenen Ausschank.

Das Mainfränkische Museum Würzburg lädt zu seinem beliebten Museumsfest auf der Festung Marienberg ein. Sowohl Jung, als auch Alt und besonders Familien wird ein vielseitiges und spannendes Programm geboten. Die einzelnen Stationen laden zum Zuschauen, Mitmachen und Ausprobieren ein – eine wunderbare Gelegenheit, das Mainfränkische Museum einmal von einer ganz anderen Seite kennenzulernen.

Eröffnet wird die neue Spielzeit 2016/2017 des Mainfranken Theaters am 25. September mit einem Tagesund Abendprogramm, das Einblicke in den Spielplan und die Vorproben gewährt. Außerdem stellt sich das gesamte Ensemble vor, so können die Besucher schon vorab den Künstlerinnen und Künstlern begegnen, die sie in den kommenden Produktionen erleben werden.

www.hafensommer-wuerzburg.de

www.wuerzburg.de

www.mainfraenkisches-museum.de

www.theater-wuerzburg.de

19


Steinburgs Journal Sommer 2016  
Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you