Page 1

Kein

Beruf,

sondern eine

Berufung!

Für »Landklasse«-Landwirt Joachim Lübcke aus Siggelkow stand schon früh fest, dass er einmal, genau wie sein Vater, Landwirt werden würde.

E

in Landwirt zu sein, das ist eine Berufung. Dazu gehört für mich nicht nur die Schweinezucht, auch das ganze Drumherum bereitet mir viel Freude.«, sagt der 54-jährige Diplom-Agraringenieur, der auch nach 28 Berufsjahren noch mit Begeisterung von seiner Arbeit spricht.

Den ersten Kontakt zur Landwirtschaft hatte er im elterlichen Betrieb. Auch die Ferien wurden zum Arbeiten genutzt, schließ­­ lich wollte man ja in Vaters Fußstapfen treten. Mit diesem klaren Ziel vor Augen packte Joachim Lübcke nach dem Schulabschluss seine Koffer und zog nach Rostock, um Landwirtschaft zu studieren. Danach kehrte er mit 26 ins heimatliche Dorf zurück und arbeitete als Leiter der Viehwirtschaft einer Landwirt­ schaftlichen Produktionsgenossenschaften (LPG). Nach deren Umwandlung 1991 kam noch die Feldwirtschaft zu seinem Betrieb hinzu.

Beste Fleischqualität durch kontrolliertes Futter.

t e: e «- Landw ir s s la k d n a L r» Einer unsere w, Landkreis o lk e g ig S s u cke a m er n Joachim Lüb urg-Vorpom b n le k c e M Parchim in ek tar fes: 2.130 H

, Milch­ Hofstruktur: ng, Ackerbau u g u e rz le e st, Ferk ltung Schweinema utterkuh-Ha M , st a rm e d g, Rin v ieh-Haltun l: r Futtermitte Herkunft de gebaut. ird selbst an w e id e tr e G s Da sse«: an »Landkla nd die Ich schätze ­kontrollen u ts tä li a u Q n die st ändige r. n Mit arbeite qualifiz ier­te

Foto: Margit Wild

o Größe des H

Heute gehört Joachim Lübcke zu den wenigen Landwirten in seiner Region, die noch eine Schweinezucht betreiben. Eine Aufgabe, die der »Landklasse«-Landwirt sehr ernst nimmt. Bereits als Kind hielt er persönlich »Ferkelwache«, wenn sich bei einer Sau der Nachwuchs ankündigte. Bei aller Routine ist er auch heute immer wieder erleichtert und glücklich, wenn dabei alles glatt über die Bühne geht. Das A und O bei der Schweinehaltung ist für ihn aber immer noch das Futter. Ein Qualitätsanspruch, den er mit »Landklasse« teilt. Deshalb wird das Getreide im eigenen Betrieb angebaut. Vor 8 Jahren hat sich Joachim Lübcke dafür entschieden, Partner des »Land­klasse«-Markenfleischprogrammes zu werden. Eine Ent­ scheidung, die er, wie er sagt, immer wieder so treffen würde.

Exklusiv bei

Landklasse Aktion April 2011  

Kein Beruf, sondern eine Berufung

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you