Issuu on Google+

Sonderveröffentlichung

. . . r u z n i z a g a M e l l e i z i .Das off . t r u f r E n i 2 1 0 2 r e d n i . .JOBf l i e t n e n n I m i n a l p d n .mit Sta

Thüringens Magazin für junge Köpfe

60

JOBfinder

Die Börse für Aus- & Fortbildung, Beruf & Karriere 14.07.2012 . 10–15 Uhr Messe Erfurt . Halle 2


Ausbildung in besten Händen Jetzt bei der AOK PLUS bewerben!

Beste Aussichten

Am besten gleich

Könnte eine interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit

Sie haben Interesse an einem Ausbildungsplatz oder

mit tollen Karrierechancen Ihr Traumjob sein? Dafür brauchen

Studienplatz bei der AOK PLUS? Dann senden Sie Ihre

Sie nicht Deutschlands Superstar werden, sondern sich ganz

Bewerbung vorzugsweise per E-Mail an

einfach bei der AOK PLUS für eine der folgenden Ausbildungs-

BewerbungAusbildung@plus.aok.de

oder Studienrichtungen für 2013 bewerben: oder über das Bewerbungsformular unter Ausbildung:

www.aokplus-online.de/ausbildung

Sozialversicherungsfachangestellte/r Kauffrau/Kaufmann im Gesundheitswesen

oder per Post an

Fachinformatiker/in Anwendungsentwicklung

AOK PLUS – Die Gesundheitskasse

Fachinformatiker/in Systemintegration

für Sachsen und Thüringen. Bereich Personalentwicklung

BA-Studium (Berufsakademie Dresden): Bachelor of Science, Studienrichtung Wirtschaftsinformatik

Regina Lauterbach Augustinerstraße 38 99084 Erfurt

Beste Bedingungen

Im Internet oder unter

Mit über 2,8 Mio. Versicherten und etwa 7.000 Mitarbeitern

0361 6574-80525 erhalten Sie

ist die AOK PLUS nicht nur einer der größten Arbeitgeber in

auch weitere Informationen.

Sachsen und Thüringen, sondern auch einer der besten. Und das meinen nicht nur wir selbst, sondern auch die IHK – deshalb hat sie die hohe Qualität der Ausbildung bei der AOK PLUS mit dem Titel »Hervorragender Ausbildungsbetrieb« ausgezeichnet.

Das Beste geben Von unseren zukünftigen Auszubildenden erwarten wir: Gute bis sehr gute schulische Leistungen in der Realschule oder im Gymnasium (für das BA-Studium ist Abitur Voraussetzung) Engagement, Teamfähigkeit und Kommunikationsfreude


Editorial

Über 150 Aussteller beim JOBfinder Ausbildungsmesse kurz vor den Ferien nutzen! Das Schuljahr neigt sich dem Ende zu. Noch immer bist du auf der Suche nach einem Ausbildungsplatz oder weißt noch nicht, welchen Beruf du überhaupt erlernen willst? Vielleicht suchst du ein Praktikum oder einen Ferienjob? Oder willst doch lieber studieren? Dann komm zum JOBfinder! Thüringens größte Messe für Arbeit und Ausbildung öffnet ihre Türen am Samstag, dem 14. Juli, von 10 bis 15 Uhr in der Erfurter Messe. Die Ausbildungs­ und Jobmesse findet bereits zum dritten Mal in Erfurt statt. In diesem Jahr bieten über 150 Aussteller von A wie August Storck KG bis X wie X­FAB Semiconductor Foundries AG Ausbildungsstellen in allen Bereichen. Zusätzlich haben auch die drei Veranstalter weitere hunderte freie Angebote von regionalen Unternehmen im Gepäck: So hat die Handwerkskammer Erfurt noch über 500 Ausbildungsstellen frei, die Industrie­ und Handelskammer Erfurt 1.000 und die Agentur für Arbeit Erfurt sogar noch knapp 1.500. Da ist für jeden etwas dabei. Neben den Ausstellern gibt es einen Bewerbungsmappencheck, eine Entscheidungshilfe bei der Frage „Berufsausbildung, Studium oder beides!?“ sowie Vorträge zu Karrierechancen in Thüringen. Viele Schulabgänger haben in den letzten Jahren auf einer Messe ihren zukünftigen Ausbildungsbetrieb kennengelernt. Das Besondere an Messen wie JOBfinder ist, dass man Unternehmen unkompliziert trifft und direkt mit den Personalchefs aus Industrie, Handel und Handwerk in Kontakt kommt. Dabei erfährt man schnell, worauf es dem Ausbildungsbetrieb ankommt. Am besten ist, wenn auch gleich eine Bewerbung zur Hand ist. Messen sind vor allem für diejenigen eine Chance, die nicht nur Einser auf dem Zeugnis haben. Denn hier kannst du mit dem Personalleiter sprechen und ihn von dir überzeugen. Natürlich gehört auch ein wenig Vorbereitung dazu. Was suche ich genau? Möchte ich mich allgemein über Ausbildungs­ möglichkeiten informieren oder suche ich einen konkreten Praktikumsplatz oder eine Lehrstelle? Auf der Homepage www.jobfinder­messe.de findest du alle Aussteller mit ihren Angeboten. Verschaff dir einen Überblick. Mit Wissen zum Unternehmen und zur Ausbildung punktest du im Gespräch. Es ist hilfreich, sich schon vorher einige Fragen zu überlegen. Also Fragen wie „Welche Ausbildungsberufe werden angeboten?“, „Wie heißen die Ansprechpartner für Bewerbungen?“ oder „Welche Bewerbungsfristen gibt es?“. Wer sich gezielt bewerben möchte, sollte seine Unterlagen gleich mitnehmen. Neben dem Anschreiben gehören Lebenslauf, Zeugnisse sowie Praktikumsbescheinigungen dazu. Auf der Messe findest du auch einen Bewerbungsmappencheck. Noch ein Tipp: Schicke Kleidung, ähnlich wie für ein Vorstellungsgespräch, ist auch beim Messebesuch angebracht. Der JOBfinder bietet neben Ausbildungsstellen, Praktika und Ferienjobs noch viel mehr: Arbeit, zukunftsorientierte Weiterbildung, Existenzgründung und Unternehmensnachfolge. Vielleicht bringst du deine Eltern gleich mit, falls auch sie auf der Suche sind! Wir versprechen vielfältige Angebote in letzter Minute oder für das kommende Ausbildungsjahr, Ferien­ jobs, Praktika und ein spannendes Vortragsprogramm. Die Organisatoren der Agentur für Arbeit Erfurt . Industrie­ und Handelskammer Erfurt . Handwerkskammer Erfurt

Foto: auremar/123RF.com


JOBfinder

14.07.2012 10–15 Uhr

Messe Erfurt

Die Börse für Aus- & Fortbildung, Beruf & Karriere

HALLE 2 Vortragsraum 1

Vortragsraum 2

Catering

125

Vorträge zur Messe

108 107

94 93

109 106

95 92

110

96 91

82

154

118 Zukunftsmärkte für Arbeitssuchende in111 der Region

97 90

83 81

153

104 119 124 Netzwerke für Ausbildung – FAVs sich vor 112 117 stellen

98 89

12:00

120 mit Lehre Duale Ausbildung 123 – Karriere

99 88

12:30

121 87in die Selbständigkeit150 Existenzgründung leicht gemacht: Finanzierung und 100 Wege

13:00

114 102 101 86 Das Internet – Hilfe bei der115 Stellen­ und Ausbildungsplatzsuche

13:30

Berufseinstieg für Studienabsolventen

155

Vortragsraum 1

11:00 11:30

105

126

116

113 103

84

152

80

151

85 79

122

78

149

73 72

62

52 51

41 40

74 71

63 61

53 50

42 39

75 70

64 60

54 49

43 38

76 69

65 59

55 48

44 37

11:00

Heute Lehrling Unternehmer 77 68– morgen66 58 56 47

45 36

11:30

Wie finde ich67den richtigen57Weg zur Weiterbildung und35 wie finanziere26ich meine 46

Vortragsraum 2 127

31 30 148

32 29 33 28

147

34 27

146

Aufstiegsqualifizierung 12 Unternehmen Wert legen 23a BEWERBEN!“ – Worauf „WIRKUNGSVOLL 19a

11 13 18 beides!? 24 23 Studium oder 12:30 Berufsausbildung, 5 7 6 4 19 10 14 Jobperspektiven finden! 13:00 129 Wechsel oder Weiterbildung? Persönliche 25 22 17 20 3 2 1 15 9 13:30 Studieren in Thüringen 130 8 21 16 131 128

132

133

134 135 136 137 138 139

140

141

145 144 143

142

akademische Bildung

Bundeswehr/ Polizei/ Zoll

Zeitarbeit

sozialen Berufe

Weiter-/ Fortbildung, berufliche Bildung

Vortragsräume

Firmen mit Ausbildungs-, Arbeitsplätzen, Minijobs/ Ferienjobs, Praktika

elektronisches JOBfinder-Gästebuch

Foto: SAYS marketing

12:00


Dank Ausbildung hat mein Berufsleben richtig Fahrt aufgenommen. Mach mehr aus dir. Mach eine Aus- oder Weiterbildung.

7+ž5,1*(1

BRAUCHT

DICH

4XDOLŎ]LHUXQJV+ RWOLQH

0800 6 999 777

Woanders beklagt man den Fachkräftemangel. Thüringen arbeitet daran, ihn zu beheben: mit der Aus- und Weiterbildungsinitiative „Thüringen braucht dich“. Gemeinsam mit der Bundesagentur für Arbeit, den Kammern und Sozialpartnern sowie Thüringer Unternehmen engagiert sich der Freistaat für junge Erwachsene, die ohne Job oder in einem unsicheren Beschäftigungsverhältnis sind. Ziel ist es, EHUXŏLFKH3HUVSHNWLYHQ]XELHWHQKostenlose Informationen unter 0800 6 999 777 oder auf www.thueringen-braucht-dich.de.


6

JOBfinder 2012

Deine Ausbildung bei FleuraMetz Standort Erfurt Ausbildungsstart 01.09.2012

Kaufmann/-frau im GroĂ&#x;- und AuĂ&#x;enhandel Interessiert? Dann besuche uns auf der Messe JOBfinder 2012 oder sende uns deine Bewerbung an: )#*#MVNFO*NQPSU(NC) 'MFVSB.FU[(SVQQF t4BCJOF)PMMFJ CFXFSCVOH!ICJCMVNFODPNt

Ausfßhrliche Informationen zu der Ausbildung und uns als Unternehmen erhältst du auf unserer Website.

Sie suchen Azubis zum

BĂźrokaufmann?

Falls Sie Interesse an einem sozialen Beruf haben – dann sind Sie bei uns genau richtig! Wir bieten Aus-, Fort- und Weiterbildung unter einem Dach.

Diakonisches Bildungsinstitut Johannes Falk gem. GmbH

www.dbi-falk.de

Folgende Ausbildungsgänge sind mÜglich: ‹ Staatlich geprßfte/r Sozialassistent/in (Dauer: 2 Jahre)

‹ Staatlich anerkannte/r Erzieher/in (Dauer: 3 Jahre) ‹ Staatlich anerkannte/r Heilerziehungspfleger/in (Dauer: 3 bzw. 4,5 Jahre*) ‹ Staatlich anerkannte/r Altenpfleger/in (Dauer: 3 bzw. 4 Jahre*) ‹ Staatlich anerkannte/r Altenpflegehelfer/in (Dauer: 1 bzw. 2 Jahre*) ‹Staatlich anerkannte/r Heilpädagoge/in (Dauer: 3 Jahre*) * berufsbegleitend ‹ Diakon/in (Dauer: 2 Jahre*)

Melden Sie sich bei: Sekretariat der Geschäftsfßhrung und Pädagogischen Leitung des Diakonischen Bildungsinstituts Johannes Falk gGmbH: Frau Schellhammer, Telefon: (0 36 91) 81 03 00, Fax: (0 36 91) 70 03 95, E-Mail: b.schellhammer@dbi-falk.de

anzeigen@wiyou.de

Foto: Stefan Bayer/pixelio

Diakonisches Bildungsinstitut Johannes Falk gGmbH / Eisenach Ernst-Thälmann-StraĂ&#x;e 90, 99817 Eisenach

Diakonisches Bildungsinstitut Johannes Falk gGmbH / Holzdorf Otto-Krebs-Weg 5a, 99428 Weimar

WiYou . Wirtschaft und Du . Sonderausgabe JOBfinder 2012


JOBfinder 2012

7

Du hast ein Profil bei Facebook, dein bester Freund hat ein Profil bei Face­ book, deine Mama auch und vielleicht sogar auch dein Opa. Aber auch dein zukünftiger Arbeitgeber?

Facebook im Blick Millionen Deutsche sind bei Facebook angemeldet, die meisten Nutzer „che­ cken“ ihr Profil mindestens einmal in der Woche, die jüngeren oft mehrmals täglich. Klar, dass dieser Trend inzwischen auch bei den Unternehmen des Landes angekommen ist. Viele von ihnen sind immer noch auf der Suche nach Auszubildenden und haben inzwischen gemerkt: Die rennen uns hier nicht die Tür ein. Wir müssen selbst einen Schritt auf sie zugehen. Und wie macht der pfiffige Personaler das? Genau, er geht dorthin wo eben alle sind und legt für sein Unternehmen eine eigene Facebookseite an. Wie zum Beispiel die Bystronic Maschinenbau GmbH aus Gotha, die mit ih­ rem Firmenprofil – im Facebookdeutsch Fanpage genannt – nun auch online nach neuen Auszubildenden, Praktikanten und Fachpersonal sucht. „Für die meisten jungen Menschen ist der Umgang mit Facebook alltäglich und selbst­ verständlich“, sagt Sven Künkels, Geschäftsführer des Maschinenbauunter­ nehmens. „Deshalb versuchen wir, sie über diesen Weg zu erreichen. Außer­ dem bietet das Portal uns die Chance, Bystronic in seiner ganzen Vielfalt konzentriert darzustellen.“ Und gerade das haben immer mehr Unternehmen im Blick, so werden sicher noch einige folgen. Und da ist bestimmt auch was für dich dabei. Also wenn du das nächste mal an Pinnwände postest, Fotos kommentierst oder auf der Suche nach neuen Freunden bist, ist dein Aus­ bildungsplatz vielleicht nur noch einen „Seitenblick“ entfernt. (mü)

WiYou . Wirtschaft und Du . Sonderausgabe JOBfinder 2012

Foto: Sebastian Willnow/dapd


8

JOBfinder 2012

Auf die Ausbildungsplätze, fertig, los. Den Schulabschluss hast du in der Tasche und den Traumjob im Visier. Da der aber nur ganz selten von selbst an deine Tür klopft, heißt es für dich Bewerbung(en) schreiben! Je mehr desto besser. Aber bitte jetzt nicht einfach eine Musterbewegung aus dem Netz kopieren und lediglich Namen und Anschriften ändern – schließlich ist die Bewerbung das erste, was dein möglicher Ausbilder von dir zu sehen bekommt. Außer, du hast schon durch Schnuppertage oder Praktikum Kontakt aufgenommen, aber auch dann solltest du dir noch Mühe geben und dich an ein paar Regeln halten.

Das Anschreiben Versuche, im Text nicht einfach deinen Lebenslauf zu wiederholen. Mach dir stattdessen Gedanken darüber, warum du zu der Stelle passt, was der zukünftige Arbeitgeber von dir zu erwarten hat, und warum er sich für dich entscheiden soll. Dabei hilft es immer, sich vorab über ein Unternehmen zu informieren, und sich nicht nur auf die Stellenausschreibung zu konzentrieren. Das Bewerben darfst du dann wörtlich nehmen: Heb deine Stärken hervor und präsentiere ein positives Bild von dir. Bei der Wahrheit solltest du aber natürlich bleiben. Spätestens beim Vorstellungsgespräch werden dir größere und kleinere Schummeleien auf die Füße fallen und für peinliche Momente Achte auf vollständige und korrekte Absender­ und

sorgen. Außerdem sind

Empfängerdaten.

Personaler nicht auf der

Vergiss das Datum nicht.

Suche nach Perfektion – die

Gib in der Betreffzeile den Grund deines Anschreibens

macht eher misstrauisch.

an. Sprich den Empfänger immer persönlich an (informiere

Mehr als eine Seite

dich über die Personalabteilung).

solltest du dem Leser

Gestalte deinen Einleitungssatz spannend und

nicht zumuten. Zum

interessant, und bezieh dich auf dein Interesse am

Abschluss bitte noch um

Unternehmen oder deine fachlichen Stärken.

ein weiter führendes

Greife im Hauptteil Sachen auf, die einen Bezug zur

persönliches Gespräch und

angestrebten Tätigkeit herstellen. Zeig, dass du dich mit

vergiss nicht, dich mit

dem Unternehmen beschäftigt hast.

freundlichen Grüßen zu

Bei sogenannten Initiativbewerbungen, also ohne

verabschieden.

entsprechende vorherige Ausschreibung, solltest du zudem kurz erklären, wie und warum du auf gerade

Und ganz wichtig: deine Unter­

dieses Unternehmen aufmerksam geworden bist.

schrift per Hand! (mü)

Vermeide übertriebene Vertraulichkeiten und Floskeln. Weise am Ende des Anschreibens auf Anlagen hin.

Foto: ... Benjamin Thorn/pixelio.de


JOBfinder 2012

9

Der Lebenslauf Meist verlangen die Personalchefs heute einen tabellarischen Lebenslauf mit dem sie schnell einen Überblick erhalten. Wichtig ist deshalb, dass du deinen Lebenslauf auch dementsprechend gestaltest. Sorge für eine klare Struktur und eine dazu passende Formatierung, in dem du zum Beispiel Zwischenüberschriften vom übrigen Text abhebst. Bei den Angaben über Schulbesuche solltest du den Abschluss (in Klammern auch die Abschlussnote, sofern du sie schon weißt, mit angeben) steht der Abschluss erst noch bevor, dann verwende: „Voraussichtlicher Abschluss“. Einer der größten Lebenslauf­ Fehler ist die Lücke. Also versuche, nachvollziehbar eventuelle Auszeiten zu erklären, und lass sie nicht einfach unter den Tisch fallen. Dem Personaler fällt auf, wenn zwischendurch plötzlich ein Jahr fehlt. Einen Auslandsaufenthalt etwa kann durchaus positiv wirken. Zu praktischen Erfahrungen (eine gute Zwischenüberschrift, um Nebenjobs und Praktika zusammenzufassen) solltest du immer die wichtigsten Tätigkeiten dazuschreiben – es macht einen Unterschied, ob du beim Praktikum im Einzelhandel Ware sortiert, Kunden beraten oder die Kasse bedient hast. Ähnlich detaillierte Angaben solltest du auch bei besonderen Fähigkeiten und Kenntnissen machen. PC­Kenntnisse hat heutzutage fast jeder – mit welchen Programmen kennst du dich aus? Du sprichst Spanisch? Wie gut? Würde es für Kundengespräche reichen, oder doch eher nur für Smalltalk im Urlaub. Mit folgenden Einstufungen kann auch der Personaler etwas anfangen: Grundkenntnisse   Fließend  

Gute Kenntnisse  

Sehr gute Kenntnisse

Muttersprache

Ans Ende des Lebenslaufes gehören Ort, Datum und Unterschrift. (mü)

Recht­ g n u b i e r sch ? t f ü r p ge

Ein Bild von dir Gehört auf jeden Fall zu einer vollständigen Bewerbung dazu, und wird entweder auf einem Deckblatt oder auf dem Lebenslauf platziert. Dein Bewerbungsfoto soll dich präsentieren und verkaufen! Also bitte keine Schnappschüsse, Vonschrägobenselbstportraits oder Fotos aus früheren Jahren. Statt dem Automaten solltest du besser einem „echten“ Fotografen vertrauen, auch wenn es ein bisschen teurer ist. Halte dich beim Format an die klassische Bewerbungsfotogröße und bei Schmuck und Make­up dezent zurück. Ob schwarz­weiß oder Farbe ist Geschmackssache – aber: Solltest du dein Foto selbst ausdrucken, dann in Fotoqualität und auf Fotopapier. (mü)

Bewerben bitte online Auch bei einer Online­Bewerbung gelten die gleichen formalen Richtlinien, außer das Unternehmen hat selbst ein Onlineformular bereitgestellt. Dann folgst du den dortigen Anweisungen. Ansonsten packt du deine „normalen“ Bewerbungs­ unterlagen am besten in einer PDF­Datei (die du sinnvoll benennst) zusammen – kostenlose Programme dazu findest du im Netz. Achte dabei darauf, dass deine Email nicht größer ist als fünf Megabyte und auf eine seriöse Emailadresse. Verzichte auf Smileys und verfall nicht ins Chatgeplänkel. (mü)


10

JOBfinder 2012

.Was der Personalchef wissen möchte:.

Das Vorstellungsgespräch .Was haben Sie bisher gemacht? Erzählen Sie uns etwas. .über sich selbst..

Inhalte nicht alle einhundertprozentig stimmen, solange du dich gut vorberei­ tet hast – schließlich hast du ja noch nie in dem Beruf gearbeitet.

Hier geht es darum, dich kennen zu lernen. Der Personaler möchte wissen, mit wem er es zu tun hat. Er möchte herausfinden, was er von dir erwarten kann, ob du Hobbys hast und wo deine Interessen liegen.

.Welche Fächer haben Sie in der Schule besonders. .gern gemacht?. An dieser Stelle kommen wieder deine Interessen zum Vorschein. Gehören

.Warum haben Sie sich für unser Unternehmen. .entschieden?.

zu deinen Lieblingsfächern Sport, Kunst und Musik, du willst aber eine tech­

Hier kannst du zeigen, dass du dich gut auf das Gespräch vorbereitet hast

du allerdings ebenso wenig, denn das kann dir spätestens bei deiner

und genau das will der Personalchef auch sehen. Du solltest wissen, was das

Einstellung auf die Füße fallen. Auch schlecht ankommen würden Antworten

Unternehmen macht und welche Funktion du hier gerne übernehmen möch­

wie: „Ich habe alles gerne gemacht“ oder „Mich hat kein Fach im Besonderen

test. Dein Gegenüber erfährt, wie groß dein Interesse an der Tätigkeit im

interessiert“.

nische Ausbildung machen, dann wäre das keine gute Antwort. Lügen solltest

Unternehmen ist und wie ernst du deine Bewerbung nimmst. Eine gute Vorbereitung ist also enorm wichtig; am einfachsten geht das im Vorfeld über

.Welche Vorstellungen haben Sie für Ihre Zukunft?.

das Internet.

Hier geht es um die Ziele für deine Lebensplanung. Der Personaler erfährt, wie ehrgeizig du bist und ob du eher eine Karriere anstrebst oder lange mit

.Wo liegen Ihre Stärken und Schwächen?.

der gleichen Position zufrieden sein kannst. Realistische Ziele wirken absolut

Mit deinen Stärken hast du wahrscheinlich kein Problem; Schwächen zu er­

positiv; zu sagen, dass man die Firma mal übernehmen möchte, eher nicht.

kennen, ist schon schwerer. Und genau die will der Personaler hören. Für ihn

Negativ erscheint es übrigens auch, gar keine Ziele zu haben.

ist es wichtig, dass du selbstreflektiert bist. Denn nur, wenn du eigene Schwächen erkennst und auch zugibst, dann kannst du an ihnen arbeiten. Du solltest dir also vorher überlegen, wo du noch Defizite hast, denn keine

.Haben Sie Fragen an uns?.

Schwächen zu kennen, ist noch schlimmer.

Stellst du hier keine Fragen, dann kann das als Desinteresse gewertet wer­ den. Gute Fragen können die nach persönlichen Perspektiven, nach

.Was interessiert Sie besonders an dem Ausbildungsberuf?.

Unternehmenszielen oder nach dem Betriebsklima sein. Auch nach

Mit der Frage findet man ganz schnell heraus, ob du dich wirklich für den

Verdienstmöglichkeiten nach der Ausbildung kannst du fragen, denn das zeigt,

Beruf interessierst oder ob du dich einfach nur beworben hast, um irgend­

dass du dir über die Firma und deine Position darin Gedanken machst. Und

eine Ausbildung zu bekommen. Hier kannst du zeigen, ob du weißt worauf

ehrlich – natürlich interessiert es dich, was du später verdienen kannst, das

es in dem Job ankommt und was von dir erwartet wird. Übrigens müssen die

ist völlig normal! (jw)

Foto: Benjamin Thorn/pixelio

WiYou . Wirtschaft und Du . Sonderausgabe JOBfinder 2012


Interessiert an Technologie? Dann haben wir das richtige Angebot für dich: Eine interessante und abwechslungsreiche Ausbildung in einem modernen, dynamischen Maschinenbauunternehmen. Bystronic ist weltweit agierender Anbieter von anwendungsgerechten Systemen und Dienstleistungen für die Prozesse Laser- und Wasserstrahlschneiden sowie Biegen: wirtschaftlich, leistungsstark, zuverlässig.

Dein künftiger Ausbildungsplatz bei Bystronic ! - Konstruktionsmechaniker/in - Zerspanungsmechaniker/in - Elektroniker/in für Betriebstechnik - Industriekauffrau/-mann Dafür solltest du: 4 Einen Realschulabschluss mit guten Noten in Mathe, Physik, † Chemie und Englisch haben, 4 † Technisch begabt und handwerklich geschickt sein, 4 Gern im Team arbeiten und † 4 Zuverlässig, engagiert und aufgeschlossen sein. †

Du bist dir noch nicht sicher, welcher Beruf zu dir passt? Wir beraten dich gern. Pack‘s an und informiere dich jetzt über unsere Ausbildungsberufe - während eines Praktikums oder Ferienjobs, - auf Ausbildungsmessen - und auf Facebook.

Ausbildungsinfo‘s auch über

Informationen und Bewerbungen:

Sabine Gustke, Personalleiterin ƒTel.: 03621 - 383 312 career.bending@bystronic.com ƒ www.bystronic.com Bystronic Maschinenbau GmbH ƒ Mühlhäuser Straße 3 ƒ 99867 Gotha


12

JOBfinder 2012

Einmal kurz nicht aufgepasst, und schon hat die Geburtstagskerze den alten Eicherustikaltisch von Oma in einen Berg Asche verwandelt. Das Feuer ist zwar schnell gelöscht, aber wer bezahlt das teuere Erbstück? Die Versicherung vielleicht? Man sollte jemanden fragen, der sich damit auskennt. Jemanden, wie Nancy zum Beispiel. Die 26­jährige ist gelernte Kauffrau für Versicherungen und Finanzen.

Eine Frau für alle (Versicherungs­)Fälle Dauer: 3 Jahre Voraussetzungen: Neben einem guten Real­ schulabschluss zählen vor allem Kommunika­ tionsfähigkeit, ein freundliches, aufgeschlos­ senes Auftreten. Einfühlungsvermögen und ein serviceorientierter Umgang mit Kunden sowie Interesse an kaufmännisch­organisatorischen Arbeiten. Chancen: Nach deiner Ausbildung kannst du freiberuflich oder im Angestelltenver­ hältnis arbeiten. Mit der Zeit baust du dir deinen eigenen Kunden­ bestand auf und hast damit auch verschiedene Aufstiegs­ chancen, abhängig von dem Unternehmen, bei dem du beschäftigt bist.

u/ Kauffran für n Kaufma rungen e Versich nanzen und Fi

Die wenigsten 16­Jährigen träumen von einer Karriere als Versicherungs­

man selbst mal ein Gefühl dafür entwickelt hat. So kann man sich später bes­

vermittler. Und auch für Nancy ging es erstmal in eine andere Richtung: „Ich

ser mit dem Kunden verständigen.“ Überhaupt sei das Gefühl sehr wichtig.

hab nach der Schule eine Ausbildung zur Fertigungsmechanikerin gemacht. Das war aber nicht so das Richtige für mich und ich konnte mir nicht vorstel­

Man muss in diesem Beruf offen und optimistisch auf die Menschen zuge­

len, dass für die nächsten vierzig Jahre zu machen“, erinnert sie sich. „Auf der

hen. „Dem Kunden Ehrlichkeit zu vermitteln und Vertrauen aufzubauen ist da­

Suche nach einer Alternative bin ich dann als Quereinsteiger in der Versiche­

bei das A und O.“ Und das sei manchmal gar nicht so einfach: „Meine Aufgabe

rungsbranche gelandet.“ Nach einem Einführungsseminar durfte sie Versiche­

ist es zunächst, beim Kunden Informationen zusammeln – so kann ich ihn spe­

rungsprodukte verkaufen. Allerdings ging es nur um Rentenversicherungen –

zifisch beraten und ihm eine passendes Versicherungspaket zu schnüren. Da

einmal auf den Geschmack gekommen, war ihr das nicht genug: „Ich wollte

gehört natürlich auch der Verkauf dazu. Aber das ist nun mal so, schließlich

mehr und den Kunden auch mehr bieten können.“ Eine fundierte Ausbildung

braucht man die Versicherungen ja. Mitunter dauert es auch ein bisschen, bis

in der Versicherungsbranche sollte es sein.

einem die Kunden richtig vertrauen. Wenn es dann aber soweit ist, und ich merke, sie sind zufrieden, ist das ein tolles Gefühl, das mich in meiner Arbeit

Die ERGO bot die passende Stelle an: „Hier geht es hauptsächlich um den

bestätigt. Man liebt diese Arbeit, oder man liebt sie nicht.“ Nancy liebt sie und

Außendienst. Durch meine Vorkenntnisse in diesem Bereich konnte ich von

arbeitet nach ihrem Abschluss vor zwei Jahren inzwischen als Hauptagentur

Anfang an relativ selbstständig die Kundenarbeit übernehmen. Normalerwei­

– so nennt man die zweite Stufe auf der Versicherungskarriereleiter, die von

se starten die Azubis erstmal im Innendienst. Erst nach ein paar Monaten ge­

Agentur, über Hauptagentur bis Generalagentur geht. „Meist komme ich mor­

hen sie mit einem erfahrenen Kollegen mit und beobachten, bevor sie anfan­

gens ins Büro, hole mir meine Terminliste ab und dann fahr ich los.“ Im

gen, selber Kundengespräche zu führen.“ Aber auch da sei am Anfang immer

Umkreis von 50 Kilometern um Erfurt und Bad Langensalza besucht sie täglich

noch jemand dabei. „Man muss erst lernen, mit den Kunden umzugehen.“

bis zu fünf Kunden, um Fragen zu beantworten, Schäden aufzunehmen,

Und nicht nur das, in der Berufsschule stehen Grundlagen zu sämtlichen Ver­

Probleme zu klären oder eben auch neue Versicherungen abzuschließen.

sicherungsparten auf dem Plan wie Unfall oder Rechtschutz, Hausrat oder Haftpflicht. Außerdem kommen noch Dinge wie Controlling, Buchführung und

Nancy hat auch schon ihr eigenes kleines Team mit einer Auszubildenden und

Recht dazu. „Im dritten Jahr werden dann auch richtige Fallbeispiele bearbei­

einem Sales­Partner und keine Angst davor, die nächsten 40 Jahre in diesem

tet. Das gehört zwar nicht direkt zu meinen Aufgaben, aber es ist gut, wenn

Beruf zu arbeiten. „Im Gegenteil“, sagt sie, „ich freue mich darauf.“ (mü)

Foto: Manuela Müller

WiYou . Wirtschaft und Du . Sonderausgabe JOBfinder 2012


JOBfinder 2012

13

Wir haben einen Ausbildungsplatz, der Spaß macht. Starten auch Sie mit einer soliden Ausbildung in einem modernen und innovativen Unternehmen, der ERGO. Legen Sie den Grundstein für Ihre berufliche Zukunft. Wir bieten eine Ausbildung zum/zur Kaufmann/-frau für Versicherungen und Finanzen IHK im Raum Thüringen Ausbildungsstart 01.09.2013 Sie w/m sind mindestens 18 Jahre alt, haben die mittlere Reife oder Abitur (evtl. Studienabbrecher) und suchen eine Ausbildung, die Spaß macht und Ihnen nach bestandener Prüfung Perspektiven im Vertrieb aufzeigt? Dann sollten Sie sich jetzt einfach bewerben. Es gibt viele Gründe für einen Beruf mit Zukunft. Schmieden Sie Ihre Zukunftspläne im Vertrieb der ERGO. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung. ERGO Lebensversicherung AG ERGO Stamm - Organisation Agenturvertrieb Regionaldirektion Erfurt z. H. Andrea Klamert Geschwister-Scholl-Str. 45 99085 Erfurt Tel 0361 2623922 andrea.klamert@ergo.de www.ergo-s-wirsindzukunft.de

Ausbildung mit Perspektive! Sie haben die Schule erfolgreich beendet. Wir bieten Ausbildungsmöglichkeiten zum:

- Kaufmann/-frau für Spedition und Logistikdienstleistung - Bürokaufmann/-frau - Fachkraft für Lagerlogistik - Fachlagerist Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung. Für Fragen und Zugangsvoraussetzungen wenden Sie sich bitte an: Herrn Thomas Rödiger Tel: +49 (0) 3641 2918-68

Kontinent Spedition GmbH, Göschwitzer Straße 34, D-07745 Jena Tel: +49 (0) Spedition 3641 29 18-0 / Fax:Göschwitzer +49 (0) 3641 29 18-15 / Mail: info@kontinent-spedition.de Kontinent GmbH, Straße 34, D-07745 Jena T l 49 (0) 3641 29 18 0 / F 49 (0) 3641 29 18 1 / M il i f @k i di i d

„Ich glaube nicht an Schicksal, ich glaube an Zufall!“

www.ausbildung-bei-zufall.de www w..ausbildung-be ei-zuffa all.de

WiYou . Wirtschaft und Du . Sonderausgabe JOBfinder 2012


14

JOBfinder 2012

ANZEIGE

Die Statistik sagt: „2,8 Millionen Menschen in Deutschland sind ohne Arbeit.“ Tim sagt: „Ich möchte was dagegen tun.“ Und das kann er auch. Denn Tim arbeitet seit vier Jahren für die GeAT AG, der Gesellschaft für Arbeitnehmerüberlassung, und deren Aufgabe ist es, fehlende Arbeitskräfte in anderen Unternehmen durch eigene passende und qualifizierte Mitarbeiter zu ergänzen und so dafür zu sorgen, dass die Arbeitslosenquote sinkt.

Im Dienst der Arbeit

GeAT AG Personalreferentin Angelika Schulz Juri­Gagarin­Ring 152 99084 Erfurt E­Mail: aschulz@geat.de www.geat.de

l­ Persona ngs­ istu dienstle ann kaufm au /­kauffr „Ich habe nach dem Abi angefangen zu studieren, auf Lehramt, das war aber

schon sehr selbstständig arbeiten und eigene Entscheidungen treffen.“ Dazu

nicht das Richtige für mich“, erzählt Tim. Auf der Suche nach einer Alternative

gehörte zum Beispiel, ein neues Unternehmen als Kunden zu gewinnen, das

sei er auf die Ausbildung zum Personaldienstleistungskaufmann gestoßen.

dazugehörige Arbeitsumfeld einzuschätzen und ein Anforderungsprofil zu er­

„Die war damals noch ganz neu, klang aber so interessant, dass ich mich gleich

stellen, ebenso wie mit Bewerbern Gespräche zu führen und passende Stellen

dafür entschieden hatte.“ Auch das passende Unternehmen war dann schnell

für sie zu finden. Auch das ist eine besondere Herausforderung, denn egal ob

gefunden: „Ich habe mir verschiedene angesehen, Aufgabenbeschreibungen

jung oder alt – man muss sich immer auf jeden Einzelnen einstellen und ihn

verglichen und mich über die Arbeitsweisen informiert. Die GeAT AG hat mich

kennenlernen – nur so kann man ihn beurteilen und gut und langfristig ver­

dabei einfach am meisten angesprochen.“ Und auch von Unternehmensseite

mitteln. Und genau dies ist das Ziel. „Wenn ich das geschafft habe, ist das im­

stimmte die Chemie, wie sich beim Bewerbungsgespräch und den dazugehö­

mer auch ein persönliches Highlight, das Gefühl, einen Kunden zufriedenge­

renden Einstellungstests gezeigt hatte.

stellt und einem Arbeitsuchenden geholfen zu haben ist etwas, was ich an diesem Beruf besonders schätze.“

Tim begann seine Ausbildung und das nicht irgendwo, sondern direkt im Vorstandsbüro der GeAT AG. „Als Azubi soll man das ganze Unternehmen

Außerdem würde es nie langweilig, denn da die GeAT AG sich nicht auf ein

kennenlernen und in alle Bereiche reinschnuppern. Am Anfang habe ich

bestimmtes Berufsfeld spezialisiert hat, habe er mit den verschiedensten

hauptsächlich hospitiert, aber nach und nach dann auch immer meine eige­

Berufsgruppen zu tun und das sei „einfach interessant“. Inzwischen hat Tim

nen kleinen Aufgaben bekommen. Am Ende eines jeden Bereiches musste ich

seine Ausbildung abgeschlossen und ist jetzt im zweiten Semester eines dua­

eine Präsentation anfertigen und diese der Geschäftsleitung vorstellen.“ Das

len Studiums im Bereich Dienstleistungsmanagement: „Ich wollte ja immer

kostete am Anfang vielleicht etwas Überwindung, war aber ein gutes Training,

noch studieren und das ist jetzt ein tolle Möglichkeit, mich in meinem gelern­

denn sicheres und selbstbewusstes Auftreten sind in diesem Beruf sehr wich­

ten Beruf weiter zu qualifizieren.“ In den Praxissemestern und in der vorle­

tig. „Spätestens, wenn man das erste Mal selbst zu einem Kundengespräch

sungsfreien Zeit arbeitet Tim dabei bei der GeAT AG. „Die bezahlt mir dafür

unterwegs ist“, weiß Tim. „Man sitzt da, ist selbst erst Anfang zwanzig, und

nicht nur eine Vergütung, sondern übernimmt auch meine Studiengebühren.“

soll mit gestandenen Geschäftsmännern verhandeln, dafür braucht man nicht

Tim wird nach dem Studium von der GeAT AG übernommen und weiter für

nur gute kommunikative Eigenschaften, sondern auch Mut.“ In Tims Fall wur­

Menschen Arbeitsplätze beziehungsweise für unbesetzte Arbeitsplätze

de der Mut noch vor Ausbildungsende belohnt. „Ich durfte im dritten Jahr

Menschen finden. (mü)

WiYou . Wirtschaft und Du . Sonderausgabe JOBfinder 2012


www.beruf-gefunden.de

Irgendwas mit Menschen?

. A T M e d r Ic h we re m ic h für e t is e g e b Denn ic h ens c hen. M d n u ik n Te c h

Besuche uns auf Facebook und gewinne 2 Konzertkarten!

Jobfinder in Erfurt

14.07.2012 Du suchst einen spannenden und vielseitigen Beruf mit sicherer Zukunft? Dann besuche uns auf unserem Stand, Nr. 110, bei Jobfinder der Börse für Aus- und Fortbildung, Beruf und Karriere.

(+%ALC@)'()›('%''9@J(,%''L?I›D<JJ<<I=LIK#>FK?8<IJKI%*+


16

JOBfinder 2012

Wenn es irgendwie nach Medizin riecht, eine Gruppe junger Menschen in weißen Kitteln mit Mörser und Stößel bewaffnet an den Labortischen steht und er­ klärt bekommt, wie man aus diesem Granulat jenes Pulver herstellt – dann steht man wahrscheinlich in einem der Labore im Bildungswerk für Gesund­ heitsberufe e.V. Erfurt. So wie Isabell und Kurt, die angehenden Pharmazeutisch­technischen Assistenten.

Pillen, Pflaster, Pickelcreme Dauer: 2,5 Jahre Voraussetzungen: Eine schulische Ausbildung, für die du gute Noten in und Interesse für die Naturwissenschaften mitbringen musst. Außerdem sind ein selbstbewusstes, kunden­ freundliches Auftreten und Verkaufsgeschick von Vorteil. Allergien hingegen solltest du keine haben. Chancen: Als Pharmazeutisch­technischer Assistent kannst du in Apotheken, Krankenhausapotheken, Laboren, in der pharmazeutischen Industrie, in Behörden, bei der Kassenärztlichen Vereinigung oder als Pharmaberater eine Beschäftigung finden.

tisch­ u e z a m Phar nischer tech ent Assist (m/w)

Aus unterschiedlichen Positionen gestartet – Isabell hatte nach einer abge­

Pharmazie die einzelnen Pflanzenbestandteile. Alles ganz legal – aber trotz­

schlossenen Ausbildung als Bürokauffrau gearbeitet, Kurt kam direkt von

dem nicht ungefährlich. „Man muss die Wirkstoffe der einzelnen Pflanzen

der Schule – stehen beide heute kurz vor der Abschnitt­1­Prüfung. Diese

schon genau kennen. Ein falsches Dosieren beispielsweise kann ernste ge­

schließt den theoretischen Teil der Ausbildung ab. Und der hatte es wirklich

sundheitliche Folgen haben“, erklärt Kurt. Und auch Isabell weiß: „Es kommt

in sich, wie Isabella weiß. „Es ist wirklich viel Stoff zu lernen.“ Acht Stunden

in diesem Beruf auf verantwortliches Arbeiten und vor allem Genauigkeit an.

täglich saß sie mit ihren Mitschülern im Unterricht und paukte, was die Fach­

Beim Herstellen eines Arzneimittel muss man sich an Milligramm genaue

literatur hergab. Die Lehrer der angehenden PTA´ler stehen dabei nicht nur

Angaben halten und immer bei der Sache sein“. Isabell und Kurt haben aber

vor der Klasse, sondern zum Teil selbst noch hinter der (Apo­)Theke. „Ein ech­

soviel Spaß dabei, dass ihnen das nicht schwer fällt.

ter Vorteil“, findet Kurt, „denn auf die Erfahrungen, die sie weitergeben kön­ nen, greifen wir als Schüler gern zurück, wenn es dann praktisch wird.“ Und

Das gilt auch für den großen Berg der Theorie, der sie überwinden mussten:

das geht manchmal schneller, als man denkt. Denn schon beim vierwöchigen

Mathe, Chemie, Physik gehören da ebenso dazu wie Arzneimittel­ und Me­

Schnupperpraktikum während der schulischen Ausbildung heißt es für die

dizinproduktekunde, Ernährungslehre und Körperpflege. Und auch der Kun­

Schüler: „Zeigt, was ihr gelernt habt.“ Damit sie dabei nicht ins kalte Wasser

denumgang ist Teil des Unterrichtes. „Dafür haben wir spezielle Rollenspiele“,

geworfen werden, gibt es in der Schule fachpraktische Übungen und Lehr­

so Kurt. „Die lockern nicht nur auf, sondern sind auch sehr wichtig.“ Er wird

stunden im Laborkittel, unter anderem im hauseigenen Kräutergarten, in der

später nämlich nicht nur verkaufen und beraten, sondern zum Beispiel auch

nachgebauten Apotheke im Klassenzimmer oder den chemischem und gale­

Blutdruck messen oder Kompressionstrümpfe anpassen. Letzteres ist übrigens

nischen Laboren. In der Galenik wird übrigens die Herstellung von Arznei­

eine sprichwörtliche Wissenschaft für sich und deshalb an einem speziellen

mitteln gelehrt – und die macht beiden besonders viel Spaß. „Von Beginn an

Lehrgang geknüpft. „Das ist alles sehr umfangreich, bekommt aber gerade

lernen wir, selbst Kapseln, Cremes, Tropfen und Zäpfchen herzustellen, Salben

auch dadurch seinen Reiz“, sagt Isabell, die sich sicher ist, jetzt den richtigen

zu mischen oder Kräuter zu verarbeiten – all das, was später auch in der

Beruf für sich gefunden zu haben. Wie es für Kurt weitergeht, weiß er selbst

Rezeptur einer Apotheke gemacht wird“, sagt Isabell. Und Kurt, der hier eine

noch nicht genau: „Erstmal werd ich ein bisschen arbeiten, aber vielleicht fan­

neue Leidenschaft entdeckt hat, blüht auf bei allem, was mit Botanik und

ge ich ja dann noch ein Studium an.“ Für beide geht es nach den Prüfungen

Heilpflanzen zu tun: „Besonders die Drogenkunde hat es mir angetan.“ Doch

aber erstmal für sechs Monate ins Anschlusspraktikum, bevor sie dann mit ih­

bevor hier Missverständnisse entstehen: Als Drogen bezeichnet man in der

rer Abschnitt­2­Prüfung ihre Ausbildung abschließen. (mü)

Foto: Manuela Müller

WiYou . Wirtschaft und Du . Sonderausgabe JOBfinder 2012


JOBfinder 2012

17

DEINE AUSBILDUNG IM '^hE,/d^ͳhE^K/>Z/, zum Beispiel... ͻ ͻ ͻ ͻ

DIÄTASSISTENT/IN in Weimar Z/,Zͬ/E in Ilmenau ,/>Z/,hE'^W&>'Zͬ/E in Weimar Z'Kd,ZWhdͬ/E in Sonneberg

Was wir sonst noch zu bieten haben? Informier´ Dich an ƵŶƐĞƌĞŵDĞƐƐĞƐƚĂŶĚĂƵĨĚĞƌ:KĮŶĚĞƌͲDĞƐƐĞŝŶƌĨƵƌƚ͊

tŝƌďŝůĚĞŶƌĨŽůŐ

09 51|9 15 55-0 ǁǁǁ͘ĐůĞǀĞƌĞͲnjƵŬƵŶŌ͘ĚĞ

Studieren an der Universität Erfurt Nach der Messe ist vor dem Studium. Wir begleiten dich von der Suche nach dem passenden Studiengang bis zu deinem Abschluss.

WiYou . Wirtschaft und Du . Sonderausgabe JOBfinder 2012


JOBfinder

14.07.2012 10–15 Uhr

Messe Erfurt

Die Börse für Aus- & Fortbildung, Beruf & Karriere

HALLE 2 Vortragsraum 1

Vortragsraum 2

Catering

125

118 124

119 117

123

120

126

121 122

127

109 106

95 92

110

96 91

82

154

111

97 90

83 81

153

112 104

98 89

105

155

99 88 116

115

113 103

85 79

114 102

101 86

78

41 40

74 71

63 61

53 50

42 39

75 70

64 60

54 49

43 38

76 69

65 59

55 48

44 37

77 68

66 58

56 47

67

57

46

150 149

31 30 148

32 29 33 28

147

45 36

34 27

146

35

26

12 19a 19

18

13

11 7

14 10

25 22

20 17

15 9

21

16

8

130

151

100 87

52 51

152

80

84

62

24 23

129

94 93

73 72

23a 128

108 107

3

6 2

5

4

145 144

1

143

131 132

133

134 135 136 137 138 139

140

141

142

Hier findest du

akademische Bildung

Bundeswehr/ Polizei/ Zoll

Zeitarbeit

sozialen Berufe

Weiter-/ Fortbildung, berufliche Bildung

Vortragsräume

Firmen mit Ausbildungs-, Arbeitsplätzen, Minijobs/ Ferienjobs, Praktika

elektronisches JOBfinder-Gästebuch


Aussteller 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 18 19 19a 20 21 22 23 23a 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76

Bundesagentur für Arbeit Industrie- und Handelskammer Erfurt Handwerkskammer Erfurt LEG Thüringen mbH Stadtverwaltung Erfurt Landeszahnärztekammer Thüringen SWE Service GmbH Sparkasse Mittelthüringen Universität Erfurt Adam-Ries-Fachhochschule GmbH Berufsakademie Eisenach, Staatliche Studienakademie Thüringen Fachhochschule Nordhausen Fachhochschule Schmalkalden Fachhochschule Jena Fachhochschule Erfurt E.ON Thüringer Energie AG SAE Institute GmbH iba Internationale Berufsakademie „WiYou - Wirtschaft und Du“ WiYou Medien GmbH EWS Leipzig gGmbH elektronisches JOBfinder-Gästebuch Technische Universität Ilmenau ERFURT Bildungswerk gGmbH Bystronic Maschinenbau GmbH Prodinger Verpackung OHG AHG GmbH PVT Plastverarbeitung Thüringen GmbH BORG WARNER Transmission Systems GmbH Thüringer Agentur für Fachkräftegewinnung Ergo Lebensversicherung AG Noweda eG NORMA Lebensmittelfilialbetrieb Stiftung & Co. KG c/o Norma Logistikzentrum Mitteldeutschland GmbH & Co. KG erf24 touristik services GmbH Deutsche Bundesbank Hauptverwaltung in Sachsen und Thüringen ADAC H.B.I Blumen-Import GmbH dm - drogerie markt GmbH+Co. KG Allianz Beratungs- und Vertriebs AG Erfurter Anwaltverein e.V. GLOBUS Handelshof GmbH & Co. KG Mittelhausen & Linderbach Automotive Lighting Brotterode GmbH Cloppenburg GmbH JugendSozialwerk Nordhausen e.V. Paracelsus-Kliniken-Deutschland GmbH & CO. KGaA Bayer Weimar GmbH und Co. KG Gino AG, Elektrotechnische Fabrik Vodafone D2 GmbH Bosch Solar Energy AG Linimed GmbH Gesprächsbox KGM Furnierprofile GmbH HOGA-Ausbildungsverbund e.V. Debeka - Geschäftsstelle Erfurt Direktion für Deutsche Vermögensberatung Achim Wessel X-FAB Semiconductor Foundries AG Mitteldeutscher Rundfunk Hotel Elephant Weimar Volksfürsorge AG Hotel auf der Wartburg Steigenberger Hotel Thüringer Hof Guardian Force Security Dachser GmbH & Co. KG avesto e.V. Internationaler Bund GmbH Gesprächsraum Technische Glaswerke Ilmenau GmbH Rhenus Logistics AG & Co. KG GESIPA Blindniettechnik GmbH Krieger + Schramm GmbH & Co. KG Kaufland Thyssenkrupp Schulte GmbH Erfurt Tourismus und Marketing GmbH Bunte Feuer GmbH/ Fachdienst "Sokranetz“ Cuculus GmbH DEHOGA Thüringer Kompetenzzentrum GmbH gemeinnützig FAV - Firmenausbildungsverbund ERFURT e.V. Interessenvertretung Selbstbestimmt Leben in Deutschland - ISL e.V. Gesprächsraum Waldhotel Berghof

77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155

Lück Gebäudetechnik GmbH Adecco Personaldienstleistungen GmbH GeAT AG JOB AG Personaldienstleistungen AG TimePartner Personalmanagement GmbH Randstad Deutschland GmbH & Co. KG Randstad Professionals GmbH & Co. KG ZAG Personaldienste Jenatec Industriemontagen GmbH Bundesagentur für Arbeit Bildungswerk für Gesundheitsberufe e.V. Gobi gGmbH Private Med. Berufsfachschule IB-GIS mbH, Medizinische Akademie Asklepios Bildungsstätte Bad Salzungen SBSZ Jena-Göschwitz Dr. Hirsch Akademie GmbH Akademie für Werbung und Kommunikation Erfurt e.K. Com & Train ABZ Bau Gotha e.V. Grone Bildungszentrum Thüringen gGmbH Euro-Schulen Thüringen-Sachsen GmbH Ilmenau-Kolleg DBI Johannes Falk gem. GmbH TÜV Rheinland Bildungswerk mbH Staatliche Fachschule für Bau, Wirtschaft und Verkehr Gotha Industrie- und Handelskammer Erfurt Handwerkskammer Erfurt IFBE BZ gem. GmbH Bildungszentrum Thüringen ASCO Sprachenschule Coburg alfatraining Thüringer Volkshochschulenverband e.V. Staatliche anerkannte Höhere Berufsfachschule für PTA u. CTA des Thüringer Bildungsvereins für G. und S.e.V. Fachschule für Technik Mühlhausen Johann-August-Röbling-Schule SRH Fachschulen GmbH Institut für Gesundheitsberufe Suhl Kolping - Bildungswerk Thüringen e.V. Private Fachschule für Wirtschaft und Soziales gGmbH Grundig Akademie Gera Medizinische Berufsfachschule Bad Elster GmbH AWO Landesverband Thüringen e.V. Deutsches Rotes Kreuz Kreisverband Erfurt e.V. Akademie Schweiger + Schmitt Der Paritätische Wohlfahrtsverband Landesverband Thüringen e.V. BmH Bildungszentrum für medizinische Heilhilfsberufe Pro Seniore Unternehmensgruppe Deutsches Erwachsenen-Bildungswerk e.V. RENTA Verwaltungs- und Co. Beratungs- KG Castingraum jobprofile.de GmbH Kraftverkehr Nagel GmbH & Co. KG VMET - Verband der Metall- und Elektro-Industrie in Thüringen e.V. Verband Mitteldeutscher Omnibusunternehmer e.V. Bundeswehr - Zentrum für Nachswuchsgewinnung OST Bundespolizeiakademie Personalgewinnung Fuldatal Bildungszentrum der Thüringer Polizei Hauptzollamt Erfurt Bauer Bauunternehmen GmbH Bildungswerk Bau Hessen-Thüringen e.V. GARANT Türen und Zargen GmbH Hotel Zumnorde Am Anger GmbH & Co. KG ijgd Landesverband Thüringen e.V. Deutsches Youth For Unterstanding Komitee e.V. SES Senior Experten Service - Büro Erfurt Deutsche Rentenversicherung Mitteldeutschland WAGO Kontakttechnik GmbH & Co. KG August Storck KG Bewerbungsmappencheck CJD Ilmenau, Berufliches Bildungszentrum Axthelm + Zufall GmbH & Co. KG, Internationale Spedition IKK classic Zeitungsgruppe Thüringen GmbH & Co. KG Deutsche Bahn AG AOK Plus GFAW mbH Camillo Consult UG OPPM - Office Professional Personalmanagemant GmbH Tempo-Team Personaldienstleistungen GmbH I.K. Hofmann GmbH falken AG Manpower GmbH & Co. KG Fischer Personalservice GmbH


20

JOBfinder 2012

In den südlichen Wäldern zwischen Tannenzweigen und Ästen fällt das Licht auf ein Werk in Brotterode. Und genau dort wird es auch produziert. Der Auto­ mobilzulieferer Automotive Lighting in Brotterode stellt innovative Scheinwerfer für alle Fahrzeugtypen von Audi bis Mercedes her. Zwischen Robotern, Lackgerüchen und hitzigen Temperaturen traf WiYou Dominik Custodis (20) – Bild rechts – und Uwe Fuchs (24). Beide absolvieren zur Zeit eine Ausbildung zum Verfahrensmechaniker für Kunststoff­und Kautschuktechnik. WiYou konnte sich hautnah davon überzeugen, was dich als Verfahrensmechaniker bei der Produktion von Kurvenlichtern und Nebelscheinwerfern erwartet.

Lichtblicke Dauer: 3 Jahre Handwerksberuf Voraussetzungen: Realschulabschluss, gute Noten in Mathe und Physik, logisches Denken, handwerkliches Geschick, mit hohen Temperaturen am Arbeitsplatz solltest du umgehen können Chancen: BA­Studium möglich, Techniker oder Meister­Studium berufsbegleitend

ens­ Verfahrker für i mechanoff­ und t Kunsts ktechnik u Kautsch (m/w)

Bereits früh erkannte Dominik, dass er nicht der Typ für Theorie und langes

ten ans Ziel komme, wie die Maschinen funktionieren, welches Werkzeug ich

Sitzen ist. Für ihn war es wichtig, Dinge mit den eigenen Händen anzuzpacken

brauche und wie ich etwas am Arbeitsprozess verbessern kann“, berichtet uns

und sich am Ende über Ergebnisse zu freuen, die man selbst erschaffen hat.

Uwe. Zum Beruf gehört viel Disziplin. Fast stündlich werden verschiedene

„Eigentlich wollte ich später bei mir zu Hause die Gastwirtschaft übernehmen,

Kontrollen durchgeführt, um die vielen Qualitätsnormen zu halten. Die Größe,

doch meine Mutter sagte, ich solle doch was ‚Ordentliches‘ erlernen“, erzählt

die Länge, das Gewicht, die Lackdichte des Scheinwerfers – da können Fehler

uns Dominik. Er entschied sich für den Handwerksberuf. Auch Uwe konnte

passieren. Es ist die Aufgabe des Verfahrensmechanikers, Fehler zu erkennen

durch seine Leidenschaft für Autos und Motorräder recht schnell sein hand­

und Lösungen zu suchen. „Auch wenn das manchmal schwer fällt, wissen wir

werkliches Geschick erkennen. Und so schraubt er noch heute gern überall

dennoch wofür wir es tun“, sagt Dominik. Er fügt hinzu, es sei wichtig, gut im

dort, wo seine Hände gebraucht werden.

Team zu arbeiten, denn sehr oft müssen Probleme gemeinsam gelöst werden. Die theoretischen Grundlagen vermittelt dann die Berufsschule. Ob allgemei­

In Brotterode beginnt das Tagesgeschäft für Dominik und Uwe früh oder

ne Werkstoffkunde, Metallschulung, Steuer und Regelungstechnik, Hydraulik,

spät. Beide sind volljährig und arbeiten bereits im Schichtbetrieb. Ein Blick ins

Pneumatik, Qualitätsmanagement, Statistik oder Programmierung. „Wie man

Schichtbuch und noch ein kurzes Teamgespräch, was zuvor passiert ist, letzte

später mit den theoretischen Kenntnissen umgeht, lernt man dann vor Ort an

allgemeine Anweisungen und schon geht es an die Maschinen. In der Aus­

der Maschine am besten“, verrät uns Uwe.

bildung wirst du von Beginn an in die Produktion einbezogen. Es warten meh­ rere Ver­ und Bearbeitungsprozesse. Ein Werkzeug neu einbauen, Maschinen

Nach der Ausbildung kannst du die Techniker­ beziehungsweise Meister­

rüsten oder bedienen, Spritzgüße und Lackierungen durchführen, Programme

schule absolvieren oder mit entsprechender Zusatzqualifikation ein BA­

installieren, die Roboter abfahren oder mit dem Schlosser an der Hydraulik

Studium anschließen. Doch momentan zählt erst der Karrierebaustein zum

und Pneumatik von verschiedenen Geräten arbeiten.

Kunststoffexperten. Die Region zu verlassen, spielt für beide aktuell keine Rolle. „Wir haben ein tolles Team, es ist ein krisensicheres Unternehmen mit

Als spätere Universalkraft erhält der Verfahrensmechaniker eine breitge­

Übernahmegarantie und unsere Familie haben wir auch um uns herum – was

fächtere Ausbildung. Einen Realschulabschluss und gute Kenntnisse in Mathe

will man mehr“, lässt uns Uwe abschließend wissen. (en)

sowie Physik solltest du mitbringen. „Es ist wichtig, logisch zu denken und Eigeninteresse zu zeigen. Ich muss mir oft Gedanken machen, wie ich am bes­

Foto: Eric Neumann

www.al­lighting.com

WiYou . Wirtschaft und Du . Sonderausgabe JOBfinder 2012


JOBfinder 2012

21

„Jugend forscht Schulpreis 2012“

Starte Deine Karriere mit uns!

Bildungsminister Christoph Matschie gratuliert fünf Thüringer Schulen zur Auszeichnung mit dem „Jugend forscht Schulpreis 2012“. Für ihr besonderes Engagement bei Deutschlands bekanntestem Nachwuchs­ wettbewerb wurden in Köln das Carl­Zeiss­Gymnasium Jena, die Caspar­

Ausbildungsplätze 2012 (m/w) - Verfahrensmechaniker für Kunststoffund Kautschuktechnik

Aquila­Grundschule Saalfeld, das Ernestinum Gotha, das Gymnasium Prof.

Ausbildungsplätze 2013 (m/w) - Elektroniker für Automatisierungstechnik - Mechatroniker - Werkzeugmechaniker für Formentechnik - Verfahrensmechaniker für Kunststoffund Kautschuktechnik

Nach den Worten von Matschie zeigt der Wettbewerb eindrucksvoll, dass

Ihre Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte an: Automotive Lighting Brotterode GmbH Personalabteilung Liebensteiner Str. 36, 98599 Brotterode Oder per E-Mail: Katrin.Hoffmann@al-lighting.com

Fritz Hofmann in Kölleda und das Gymnasium Gleichense in Ohrdruf feierlich geehrt. Jede der insgesamt 79 Gewinnerschulen erhielt ein Preisgeld in Höhe von 1.000 Euro.

kreative Ideen und Forscherdrang an Thüringens Schulen zu Hause sind. „Unsere Schulen sind Forschungslabore für Nachwuchsnaturwissenschaftler. Hier geben wir ihnen die Möglichkeit, Neues zu entdecken und ihre Kreativität zu entfalten. Besonders gut ist das den fünf Preisträgern gelungen. Ich danke allen Lehrerinnen und Lehrer für ihre ausgezeichnete Arbeit. Ohne ihren gro­ ßen Einsatz wäre dieser Erfolg nicht möglich gewesen.“ (em/mü)

Wir leisten Widerstand Jetzt bewerben unter erfolgschancen@gino.de

Weitere Infos unter: Telefon 036840/83-1232

www.al-lighting.com

WiYou . Wirtschaft und Du . Sonderausgabe JOBfinder 2012

GINO AG Alle Informationen über Elektrotechnische Fabrik Ausbildungsplätze mit Bonn · Eisenach Zukunft auf www.gino.de


22

JOBfinder 2012

Endlich Sommerferien. Du planst eine Zugreise an die Ostsee. Die Reise beginnt am Bahnhof in Erfurt. Oh nein – der Zug hat eine Stunde Verspätung. Was ist da los? Ein technisches Problem, eine Störung, die Lichtsignale, funktionieren die Weichen nicht? Die Antwort fällt Sarah (22) und Kay (23) gar nicht schwer. Sie absolvieren eine Ausbildung zum Mechatroniker bei DB Netze. Ein Teil des Konzerns der Deutschen Bahn AG, der sich ausschließlich um die Streckennetze kümmert. WiYou traf die beiden aufgeschlossenen Azubis in der Lehrwerkstatt in Erfurt und sprach mit ihnen über das Berufsbild des Mechatronikers.

Die Weichen sind gestellt Dauer: 3,5 Jahre IHK­Beruf Voraussetzungen: Realschulabschluss, gute Noten in Mathe und Physik, logisches Denken, handwerkliches Geschick, Interesse für Elektrik Chancen: BA Studium, Techniker oder Meister berufsbegleitend

roniker t a h c e M (m/w)

Nach dem Abitur widmeten sich Sarah und Kay vorerst einem Studium. Kay

Als Mechatroniker bei DB Netze wirst du viele verschiedene Wartungsar­

studierte Bauingenieurwesen und Sarah Maschinenbau. Jedoch erkannten sie

beiten durchführen. Die Meldeanlagen und Sicherungsanlagen prüfen, das

schnell, dass es nicht das Richtige ist. So beschlossen sie, sich bei DB Netze zu

Schienen­ und Stellwerk instandsetzen, sämtliche Lichtsignale untersuchen –

bewerben und fanden mit der ersten Bewerbung den gewünschten Erfolg.

da muss alles passen. Du bist direkt an der Störungsbeseitigung beteiligt und

„Die Entscheidung fiel nicht schwer, wir erhielten ein gutes Angebot, es ist ein

musst schnell Lösungen finden, damit der Fahrbetrieb wieder aufgenommen

großer Arbeitgeber und wir finden hier gute Bedingungen vor“, erzählt uns

werden kann. Während der Ausbildung bist du sowohl auf den Schienen un­

Sarah. Beide kommen nicht aus Thüringen, Sarah ist aus Magdeburg und Kay

terwegs, als auch in Lehrwerkstätten oder der Berufsschule. In den Lehrwerk­

aus Leipzig. Die Mechatroniker­Azubis aus dem Raum Sachsen, Sachsen­

stätten geht’s dann direkt ans Werkstück, es werden mechanische Grundlagen

Anhalt und Thüringen werden theoretisch und zentral in Erfurt ausgebildet.

vermittelt. Die Theorie übernimmt dann die Berufsschule. „Es ist dann doch

Es hieß also weg von zu Hause und ab nach Erfurt. Kay machte das keine

etwas anderes, einen Motor selbst auseinander zu bauen, als es nur auf dem

Probleme: „Ich habe schon zwei Jahre in Dresden allein gewohnt und es ist

Papier zu sehen“, meint Sarah dazu. Für die Ausbildung als Mechatroniker soll­

doch toll, mehr von der Welt zu sehen“. Für den praktischen Teil werden die

test du einen Realschulabschluss haben, gute Kenntnisse in Mathe und Physik,

Azubis dann aber auch heimatnah eingesetzt. Die Berufswahl zum Mecha­

ein gutes Vorstellungsvermögen und Interesse für Elektrik mitbringen. „Man

troniker fiel Sarah nicht schwer: „Mein Vater arbeitet als KFZ­Mechatroniker.

sollte sich darauf einstellen, dass sehr viel technische Mathematik gefordert

Er hat auch eine eigene Werkstatt, da habe ich oft mitgeholfen und schon viel

wird und man mit Strömen, Widerständen, Spannungen und Programmierung

handwerkliches Geschick mitbekommen“. Für den Hobby­Bastler Kay war es

umgeht“, erzählt uns Kay. Als Mechatroniker hast du viele elektrische Kennt­

eigentlich der Kindsheitstraum, Pilot zu werden. Doch momentan fühle er sich

nisse und zusätzlich eine mechanische Grundschulung. „Langes Feilen in der

sehr wohl mit der Entscheidung. Er weiß aber auch, dass er nicht lange nur

Grundausbildung war schon sehr schwerfällig, aber es gehört eben auch da­

Facharbeiter sein möchte und sich noch weiter qualifizieren will. Zudem hat

zu“, fügt Sarah hinzu. Nach der Ausbildung können weitere Weichen gestellt

der Hobby­Modellbauer und begeisterte Hockeyspieler mit seinem Umzug

werden. Meister, Techniker oder ein duales Studium ist möglich. Sarah und

nach Erfurt eine neue Leidenschaft gefunden – Rugby. „Aktuell spiele ich hier

Kay möchten sich auf alle Fälle noch weiter qualifizieren. Bei DB Netze warten

im Verein und es macht riesig Spaß“, lässt uns Kay wissen.

nach der Ausbildung viele Qualifizierungs­ und Weiterbildungsoptionen und die Möglichkeit Auslandserfahrungen zu sammeln. Dann sind sie Spezialisten

www.deutschebahn.com/schueler

Foto: Eric Neumann

und Störungen beheben sie mit links. (en)

WiYou . Wirtschaft und Du . Sonderausgabe JOBfinder 2012


Zukunft bewegen.

„Ohne Zwischenhalt zum Erfolg. Mit einem Einstieg bei der DB.“ Die Deutsche Bahn ist ein weltweit führendes Mobilitäts- und Logistikunternehmen mit vielfältigen Einstiegsmöglichkeiten und Perspektiven. Mit insgesamt rund 9.000 Auszubildenden und dual Studierenden sind wir einer der größten Ausbilder in Deutschland. Steigen Sie ein und starten Sie mit der DB in eine erfolgreiche Zukunft – als Auszubildender (w/m) in einen modernen Ausbildungsberuf oder als Student (w/m) in ein duales Studium mit der DB als Praxispartner. Derzeit stellen wir u. a. zu folgenden Berufen bundesweit Ausbildungsplätze zur Verfügung: gewerblich-technische Berufe Elektroniker für Betriebstechnik Tiefbaufacharbeiter/Gleisbauer Mechatroniker Industriemechaniker Elektroanlagenmonteur Gebäudereiniger Baugeräteführer

Fachkraft für Schutz und Sicherheit Fachmann für Systemgastronomie Koch Oder nehmen Sie ein berufsintegrierendes Studium auf, mit dem Sie gleich zwei Abschlüsse in folgenden Fachrichtungen erwerben: Wirtschaftsingenieurwesen (Bachelor of Engineering) mit Berufsausbildung zum Eisenbahner im Betriebsdienst, Fachrichtung Fahrweg Interessiert? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung, gern per E-Mail: azubi-leipzig@deutschebahn.com, oder per Post an:

Verkehrsberufe Eisenbahner im Betriebsdienst (Fachrichtung Lokführer und Transport) Eisenbahner im Betriebsdienst (Fachrichtung Fahrweg) Kaufmann für Verkehrsservice

DB Mobility Logistics AG Personalgewinnung Bewerbermanagement Schüler Region Südost Caroline-Michaelis-Straße 5-11 10115 Berlin

kaufmännisch-serviceorientierte Berufe Industriekaufmann Fachkraft im Gastgewerbe

Mehr zu Ausbildung, Bewerbung und weiteren Berufen bei der Deutschen Bahn erfahren Sie unter www.deutschebahn.com/schueler.


24

Deine Ferien

SCHILLERHAUS SCHILLE R RUDOLSTADT RUDOLST Schillerstraße 25 | 07 74 Rudolstadt Schillerstraße 07407 T eleffon: e o 0 36 72 / 48 6 Telefon: 64 70 T elefax: 0 36 72 / 48 64 71 e Telefax: Europas einzige Schauhöhle im Anhydritgestein «HLQVSDQQHQGHU$XVIOXJLQGLH(UGJHVFKLFKWH Ŷ ƌŝĞƐŝŐĞ͕ǁĞŝƚŐĞƐƉĂŶŶƚĞ,ŽŚůƌćƵŵĞ Ŷ ŬƌŝƐƚĂůůŬůĂƌĞ͕ďůĂƵŐƌƺŶƐĐŚŝŵŵĞƌŶĚĞ^ĞĞŶ Ŷ weltweit einzigartige, bizarre Gipslappen Ŷ Alabaster und Schlangengips

Mühlen 6, 06567 Rottleben/Kyffh.

inf fo o@schillerhaus-ru ud info@schillerhaus-rudolstadt.de w ww.schillerhaus-ru ud www.schillerhaus-rudolstadt.de Öffnungszeiten: Öf fnungszeiten: April A pril - Okt Oktober: ober: Dienstag Dienstag - Sonntag Sonntag 10 1 10:00 - 18:00 Uhr November November - M März: ärz: Dienstag Dienstag - Sonntag Sonntag 10 1 10:00 - 17:00 Uhr

Sie suchen Azubis zum

Kfz­Mechatroniker?

anzeigen@wiyou.de

Foto: Stefan Bayer/pixelio

WiYou . Wirtschaft und Du . Sonderausgabe JOBfinder 2012


Deine Ferien

25

Freizeit­ Tarzans

Deine ThüringenCard

Sich mutig von Liane zu Liane schwingen, ein kleines Baumkronentreffen mit

Du hast endlich Ferien, die Sonne scheint – und jetzt? Runter von der Couch

den Affen von nebenan und natürlich der romantische Baumkronenblick mit

und kopfüber raus ins Thüringer Freizeitangebot. Auf den 16.172,50 Qua­

Jane im Arm – Tarzan ist zu beneiden. Findest du auch?

dratkilometern des Freistaates gibt es alles, außer Langeweile.

Dann nichts wie ab in die Thüringer Kletterstätten. Im Süden des Freistaates

Ob als Wasserratte ins Freizeitbad, als Kulturfan zur Stadtführung oder als

zum Beispiel lockt der Kletterwald Tabarz Klettermaxe und Co nicht nur hinter

Tierfreund in den Zoo – wer die Wahl hat … Ja klar, denkst du, das gibt es jede

den Bäumen hervor, sondern auch auf selbige hinauf. Insgesamt 70 Elemente,

Menge. Aber wer soll das bezahlen? Stimmt, ganz kostenfrei ist das alles na­

von „echt einfach“ bis „verdammt schwer“ stehen bereit. Jeder Wagemutige,

türlich nicht, aber bevor du dich jetzt aus Angst vor einer eigenen kleinen

der sich zwar hoch hinaus traut, aber allein noch nicht eben dahin kommt,

Finanzkrise gar nicht mehr aus dem Haus traust – Thüringen hat da was für

kann einen der erfahrenen Kletterprofis im Park in Anspruch nehmen. Schön,

dich: die ThüringenCard. Einmal bezahlen – (beinahe) unbegrenzt Freizeit ge­

doch das reicht noch nicht? Dann ab in den Waschzuber oder auf den

nießen, lautet das Motto. Denn du hast als Karteninhaber freien Eintritt in

Hexenbesen. Klingt komisch, aber auch hier hat man es mit Kletterattrak­

mehr als 200 Thüringer Museen, Burgen und Schlösser, Höhlen, Zoos, Gärten

tionen zu tun, und zwar im Kletterwald Hohenfelden. An den 120 verschiede­

und Bäder. Außerdem kannst du an Stadtführungen zum Beispiel in Erfurt,

nen Stationen kannst du neben deinem Mut auch deine Kraft und deine

Weimar oder Altenburg Teil nehmen und zum Teil sogar kostenfrei mit Bus

Überwindung herausfordern. Allein die ersten beiden Erlebnisparcours, denen

und Bahn fahren. Je nachdem für welches Kartenmodell – drei gibt es insge­

zwei Indianerstämme als senkrechter Aufstieg dienen, kosten richtig Einsatz.

samt – du dich entscheidest, ist so unter anderem der Erfurter Stadtverkehr

Aber wer es einmal bis ganz oben geschafft hat, bekommt als Belohnung nicht

oder auch eine Fahrt mit der Harzer Schmalspurbahn inklusive. (mü)

nur ein tollen Ausblick, sondern kann sich auf einer der zahlreichen Seilbahnen bei einer rasanten Waldfahrt ein wenig die müden Knochen ausruhen. Und jetzt schnapp dir deine Jane und rauf auf die Bäume. (mü)

WiYou . Wirtschaft und Du . Sonderausgabe JOBfinder

www.thueringen­tourismus.de

Foto: Jens­Ulrich Koch/dapd


26

Dein Studium

Die Schulzeit ist vorbei, das Abi in der Tasche. Nun kann die Zukunft beginnen! Aber wie? Dazu gibt es viele Möglichkeiten: Eine davon ist der direkte Weg zum Studium. Um sich richtig zu entscheiden, muss jeder selbst herausfinden, was er will und kann, was ihn interessiert, wo er sich selbst in ein paar Jahren sieht und vor allem, wie und wo er die gesteckten Ziele erreichen will.

In Thüringen immatrikuliert!

Wer die richtige Wahl für sein Studium treffen will, sollte sich selbst einige

spannenden und innovativen Studiengängen von höchster Qualität und mit

grundlegende Fragen beantworten. Eine dieser Fragen lautet: In welcher

besten Zukunftsaussichten. Die Studienbedingungen sind optimal, die

Stadt finde ich mein Wunschstudium? Wichtig ist dabei auch die Finanzierung.

Studienorte und ­einrichtungen sind überschaubar und die Hochschulland­

Seit 2007 erheben einige Hochschulen in Deutschland zusätzlich Studienge­

schaft ist eng vernetzt. Moderne Räumlichkeiten, gut aufeinander abgestimm­

bühren von bis zu 500 Euro pro Semester. Für Thüringen trifft dies nicht zu.

te Gebäudestrukturen, ausreichend studentische Arbeitsplätze in Bibliotheken

Hier fällt lediglich der Semesterbeitrag an. Dafür erhält jeder Student ein

und Laboren – in Thüringen sind die Hochschulen modernstens ausgestattet.

Semesterticket. Dessen Leistungen unterscheiden sich jedoch von Hochschule

Hörsäle, Seminarräume, PC­Pools und Bibliotheken sind nach den neuesten

zu Hochschule. In jedem Fall ist aber im Semesterticket das Bahnticket ent­

technischen Standards eingerichtet und bieten beste Studienbedingungen.

halten, sprich eine preiswerte Regelung mit der Deutschen Bahn für den

Alle Thüringer Hochschulen bieten Top Abschlüsse, die für die qualitativ hoch­

Regionalverkehr. An den Hochschulorten Erfurt, Jena, Weimar und Gera kom­

wertige und international anerkannte Ausbildung stehen. Ein Studium in

men außerdem Vergünstigungen des Öffentlichen Personen­Nahverkehrs hin­

Thüringen bietet Top Perspektiven und beste Zukunftsaussichten für berufli­

zu. Das Studienland Thüringen ist aber auch wegen der kurzen Wege bei den

chen und persönlichen Ziele.

Studenten beliebt. Denn mitten im Herzen von Deutschland gelegen, gelangt man in kürzester Zeit an jeden erdenklichen Zielort. Optimale Verkehrswege

Dabei lohnt sich übrigens auch der Blick auf die privaten Hochschulen und

garantieren zusätzlichen Zeitgewinn. Hinzu kommt, dass Studenten, die sich

Berufsakademien. Die BA Eisenach und die IBA in Erfurt etwa bieten dir mit

für Jena, Ilmenau oder Weimar entschieden haben, in wenigen Minuten in die

dem dualen Studium die Möglichkeit, Theorie und Praxis optimal mit einander

Landeshauptstadt gelangen können.

zu verbinden. Gleiches gilt für die Adam Ries FH, die übrigens auch staatlich anerkannt ist und unter anderem den Studiengang Steuern und Prüfungs­

Thüringen verfügt mit seinen vier Universitäten (Universität Erfurt, Tech­

wesen im Programm hat. Dazu locken die FH für Gesundheit in Gotha und die

nische Universität Ilmenau, Friedrich­Schiller­Universität Jena, Bauhaus­

FH für öffentliche Verwaltung in Gotha mit speziellen ganz Studienangeboten,

Universität Weimar), der Hochschule für Musik Franz Liszt Weimar sowie sei­

wie zum Beispiel dem Bachelor­Studiengang für die Laufbahn des gehobenen

nen vier Fachhochschulen an den Standorten Erfurt, Jena, Nordhausen und

Polizeivollzugsdienstes. (df/em/mü)

Schmalkalden über eine ausdifferenzierte und leistungsfähige Hochschulland­ schaft. Die Thüringer Hochschulen bieten ein breites Spektrum an attraktiven,

Fotos: Sebastian Trepesch, FH Jena, TU Ilmenau

www.studieren­in­thueringen.de

WiYou . Wirtschaft und Du . Sonderausgabe JOBfinder 2012


Dein Studium

27

Technische Universität Ilmenau

Ernst­Abbe­Fachhochschule Jena

Friedrich­Schiller­Universität Jena

Qualität geht vor Quantität

Modern und praxisorientiert

In Jena ist nichts weit

Die Technische Universität Ilmenau in Thüringen

Individuell und persönlich geht es zu an der

Die Friedrich­Schiller­Universität Jena ist eine

bietet ein breites Fächerangebot von Technik

Ernst­Abbe­Fachhochschule Jena: alles an einem

Universität mit rund 21.000 Studierenden. Mehr

und Naturwissenschaften über Wirtschaft bis

Campus, eine überschaubare Größenordnung,

als einhundert Studienangebote in den Geistes­,

hin zu Medien.

überwiegend Kleingruppenarbeit, extrem praxis­

Sozial­, Gesellschafts­ und Naturwissenschaften

orientiert und damit zukunftsfähig für jeden

gibt es allein an der Universität.

Studierenden, Aufgeschlossenheit für neue Lehrmethoden und eine große Nähe zu den Professoren.

Etwa 6.200 Studierende schätzen den hohen

Ingenieurwissenschaften, Betriebswirtschaft

Berufsorientierte Bachelorangebote, praxisnahe

Praxisbezug, fachübergreifende Lehrinhalte, die

oder Sozialwissenschaften: Aktuell bietet die

Lehramtsausbildung, attraktive interdisziplinäre

in das Studium integrierten Praktika und den

Fachhochschule in acht Fachbereichen mehr als

Masterprogramme oder doch gleich der Doktor­

Einsatz neuer Medien. Trotz des erweiterten

30 attraktive Studienprogramme an. In der Stadt

hut? Alles ist in Jena möglich. Die zehn Fakultäten

Studienangebotes hält die Uni am hohen Stan­

Jena leben rund 100.000 Menschen, darunter

betreffen die Bereiche Theologie, Rechtswissen­

dard der Ausbildung fest: Qualität geht vor

26.000 Studierende. In einer Studie des Wirt­

schaften, Wirtschaftswissenschaften, Philoso­

Quantität. Alle wichtigen Bereiche sind auf dem

schaftsforschungsinstituts Prognos und dem

phie, Sozial­ und Verhaltenswissenschaften, Ma­

Campus vereint. Das spart Zeit und schafft schnel­

Handelsblatt Junge Karriere wurden 150 Regio­

thematik/Informatik, Physik und Astronomie,

le Kontakte. Die Absolventen sind in Deutschland

nen in Deutschland untersucht. Das Ergebnis:

Chemie/Geowissenschaften, Biologie/ Pharmazie

aber auch weltweit gefragte Fach­ und Führungs­

Besonders gut konnte sich Jena als Karriere­

sowie Medizin. Das eng geknüpfte Forschungs­

kräfte. Familienfreundlichkeit wird an der TU

Standort für Fach­ und Führungskräfte positionie­

netzwerk und vielzählige interdisziplinäre Pro­

großgeschrieben. Die Kinderkrippe direkt auf dem

ren. Die thüringische Stadt belegt hinter Mün­

jekte zählen zu den Geheimnissen, die zur Ent­

Campus bietet Betreuungsmöglichkeiten bis in

chen den zweiten Platz im Gesamtranking. Jena

wicklung des Universitäts­Standorts beigetragen

die Abendstunden. Das Campus­Familien­Büro

bietet den Studierenden alles, was das Herz be­

haben. Dazu kommen kurze Wege sowie die

hilft dabei, Familie und Studium optimal unter ei­

gehrt: einen traditionelle und moderne Kultur­

Anbindung der Bildungsinstitute an Forschung

nen Hut zu bringen. Die Stadt bietet über das ge­

landschaft, unzählige Ausflugsziele in der

und Wirtschaft. Zahlreiche Firmen und wissen­

samte Jahr attraktive Freizeitmöglichkeiten wie

Umgebung, aufgewecktes Nachtleben und Aus­

schaftliche Institute pflegen intensive Kontakte zu

Jazzclub, Chor, Theater, Studentenfernsehen, Uni­

gehmöglichkeiten, zahlreiche Sportvereine sowie

den Jenaer Hochschulen. Und: In Jena ist nichts

Radio und spannende Events mit Downhill­Cup

eine boomende Wirtschafts­, Forschungs­ und

weit. Man kann im Grünen wohnen und in weni­

und dem Studentenfestival ISWI. Und auch am

Wissenschaftslandschaft.

gen Minuten in der City sein – und umgekehrt.

Abend schläft der Campus nicht – fünf Studen­ tenclubs laden zum Feiern ein. www.tu­ilmenau.de

WiYou . Wirtschaft und Du . Sonderausgabe JOBfinder 2012

www.fh­jena.de

www.uni­jena.de

Textquelle: www.campus­thueringen.de; Fotos: Sebastian Trepesch, FSU Jena, TU Ilmenau, FHJena/Neef


28

Dein Studium

Fachhochschule Erfurt

Fachhochschule Nordhausen

Fachhochschule Schmalkalden

Fachhochschule Weltoffene der Wirtschaft Hochschule

Praxisorientiert in Schmalkalden

Der Titel „University of Applied Sciences“ (Uni­

Die Fachhochschule Nordhausen ist eine junge,

Rund 3.000 Studierende sind an der FH Schmal­

versität der angewandten Wissenschaften)

ambitionierte Campus­Hochschule. Derzeit bie­

kalden in den Fakultäten Elektrotechnik, Infor­

macht international deutlich, wofür auch die

tet sie zehn Bachelor­Studiengänge und vier

matik, Maschinenbau, Wirtschaftswissenschaf­

Fachhochschule Erfurt steht: Die Verbindung von

Masterstudiengänge in den Fachbereichen Wirt­

ten und ­recht eingeschrieben.

wissenschaftlicher Ausbildung und praxisorien­

schafts­ und Sozialwissenschaften und Inge­

tierten Anwendungen.

nieurwissenschaften an.

Die Fachhochschule wurde 1991 gegründet.

Das Studienangebot wurde auf innovative Stu­

Moderne Ausstattung und neue, zukunfts­

Heute, 21 Jahre später, ist sie eine etablierte

diengänge und auf nachhaltigen Bedarf in der

weisende Studiengänge ermöglichen hervorra­

Hochschule mit gutem Ruf und modernem

Wirtschaft ausgerichtet. Die Hochschule versteht

gende Studienbedingungen. Hörsäle, Labore,

Leitbild. Besonders hervorzuheben ist die optima­

sich als Innovationsträger. Dies wird durch anwen­

Bibliothek und die Wohnheime liegen zentral auf

le Zusammenarbeit mit unterschiedlichsten regio­

dungsnahe und interdisziplinäre Forschung,

dem Campus der Hochschule. Kurze Wege und di­

nalen Unternehmen, Institutionen und Einrich­

Wissens­ und Technologietransfer sowie For­

rekter Kontakt zu allen Ansprechpartner sorgen

tungen.

Lehre,

schungsnetzwerke sichergestellt. Zum Profil

für einen reibungslosen Studieneinstieg. Die Fach­

gemeinsam mit der praxisorientierten Forschung,

Die

anwendungsbezogene

gehört eine studiengangübergreifende internatio­

hochschule Schmalkalden versteht sich als regio­

bereitet die Studierenden auf ihre spätere beruf­

nale Ausrichtung. Ein verpflichtender Fremdspra­

nales Kompetenzzentrum für Technologie und

liche Tätigkeit vor. Umfangreiche Angebote zum

chenunterricht in allen Studiengängen und eine

Innovation in Südthüringen und ist für viele

Erlernen von Sprachen, interkultureller Kom­

große Zahl an Partnerhochschulen mit Austausch

Industrieunternehmen ein wichtiger Koope­

petenz, zu Schlüssel­ und Basisqualifikationen

von Studierenden und Lehrenden sorgen für eine

rations­ und Netzwerkpartner für Forschung und

runden die Ausbildungsangebote ab. Rund 4.700

internationale Ausrichtung. Die Dimensionen des

Technologietransfer. Ein Studium an der FH

Studenten werdend in den Fachrichtungen

Campus und die Zahl der Studierenden sind über­

Schmalkalden ist aber auch durch Internationa­

Angewandte Informatik, Architektur, Bauinge­

schaubar. Sie garantieren engen Kontakt zwischen

lität geprägt. Praxisorientierung im Studium wird

nieurwesen, Bildung und Erziehung von Kindern

Professoren und Studierenden. So kann ohne

in Schmalkalden großgeschrieben. In allen Stu­

(berufsbegleitend), Gartenbau, Gebäude­ und

Umwege und Wartezeiten studiert werden.

diengängen absolvieren die Studierenden ein

Energietechnik, Forstwirtschaft, Landschaftsarchi­

Attraktive und kostengünstige Wohnungen sowie

Praktikumssemester in einem Unternehmen. Ein

tektur, Konservierung und Restaurierung, Soziale

vielfältige Sport­ und Freizeitmöglichkeiten zeich­

Studium in Schmalkalden ist preiswert. Viele kul­

Arbeit, Stadt­ und Raumplanung, Verkehrs­ und

nen Nordhausen aus.

turelle Angebote sind für Studenten kostenfrei.

Transportwesen, Verkehrsinformatik und Wirt­

Wohnheimplätze und Studentenwohnungen bie­

schaftswissenschaften ausgebildet.

ten günstige Unterkünfte.

www.fh­erfurt.de

www.fh­nordhausen.de

FH Erfurt: Textquelle und Foto FH Erfurt; FH NordhessenTextquelle und Foto FHN; FH Schmalkalden Textquelle und Foto FHSM

www.fh­schmalkalden.de

WiYou . Wirtschaft und Du . Sonderausgabe JOBfinder 2012


Dein Studium

29

Bauhausuniversität Weimar

Universität Erfurt

Hochschule für Musik Weimar

Am experimen­ tellen Ort

Campus­Uni mit Profil

Studium der Musik

Gestaltung, Architektur, Bauingenieurwesen und

Die Universität Erfurt ist eine geisteswissen­

Die Hochschule für Musik Franz Liszt ist eine le­

Medien – an der Uni Weimar herrscht zwischen

schaftliche Reformuniversität mit kultur­ und ge­

bendige, international ausgerichtete Hochschule

den Fakultäten reger Austausch.

sellschaftswissenschaftlichem Profil. Sie wurde

in der Kulturstadt Weimar.

1994 neu gegründet, ihre Wurzeln reichen je­ doch bis ins 14. Jahrhundert zurück.

Verschiedene Disziplinen werden hier miteinan­

Seit ihrer Wiedergründung bietet die Uni Stu­

Sie bietet mit ihren drei Fakultäten einen breiten

der verbunden. Geschaffen wird daraus etwas

diengänge der Philosophischen, Staatswissen­

Fächerkanon in künstlerischer, musikpädagogi­

Neues, Ungewöhnliches und Kreatives. Das

schaftlichen, Katholisch­Theologischen und

scher und musikwissenschaftlicher Lehre sowie

Spektrum umfasst über 20 Studiengänge von der

Erziehungswissenschaftlichen Fakultät. Durch

internationale Forschung und herausragende

Freien Kunst über Design, Visuelle Kommuni­

die enge Vernetzung der Fakultäten geht sie neue

künstlerische Entwicklungsvorhaben an. Rund

kation, Mediengestaltung und Medienkultur bis

Wege in Lehre und Forschung. Moderne Formen

900 Studierende sowie die 120 Schüler ihres

zu Architektur, Bauingenieurwesen, Baustoff­

des Lehramts­Studiums und das interdisziplinäre

Hochbegabtenzentrums am Musikgymnasium

kunde, Verfahrenstechnik und Umwelt sowie

„Studium Fundamentale” zeichnen die Uni­

Schloss Belvedere werden von 76 Professoren

Management. Dem Geist des Bauhauses folgend,

versität außerdem aus. Angebote für das lebens­

und mehr als 280 Mitarbeitern ausgebildet. Mit

steht der Name der Universität für Experimen­

lange Lernen sowie zwei Professional Schools

der Thüringer Orchesterakademie, dem Thüringer

tierfreudigkeit, Offenheit, Nähe zur industriellen

nach amerikanischem Vorbild ergänzen das Profil.

Opernstudio, internationalen Meisterkursen,

Praxis und Internationalität. Die Universität bietet

Die Universität hat 2011 erneut das Zertifikat

Wettbewerben, Austauschprogrammen, Festivals

ein kreatives Umfeld. Projektorientiertes Arbeiten

„Familiengerechte Hochschule“ erhalten. Damit

und Kongressen setzt die Hochschule Maßstäbe

sowie hervorragende Forschung sichern den rund

wurden Maßnahmen für die Schaffung eines fa­

in der musikalischen Ausbildung. Besonderen

3.500 Studenten für deren Zukunft eine Vor­

milienfreundlichen Klimas auf dem Campus ge­

Wert legt sie auf praxisnahe Ausbildung auf

reiterposition. Die Universität liegt im histori­

würdigt. Darüber hinaus bietet die knapp 200.000

Orchesterinstrumenten, umfassende Schulung

schen Weimar und in direkter Nähe zum berühm­

Einwohner zählende Hochschulstadt Erfurt eine

der Sängerdarsteller im Bereich Oper/ Musik­

ten Park an der Ilm. Alle Universitätsgebäude sind

facettenreiche Kultur: Studentisches Leben in

theater und moderne Musiklehrer­Ausbildung am

innerhalb weniger Minuten zu Fuß erreichbar. Die

Cafés, Kneipen und Clubs, ein Opernhaus sowie

Institut für Schulmusik. Stark nachgefragt sind zu­

Kulturstadt Weimar bietet neben weltberühmten

Parks, Museen, Theater und Galerien prägen das

dem die Bachelor­ und Masterstudiengänge

Sehenswürdigkeiten günstiges Wohnen und eine

Kulturangebot der Stadt; Solartechnologie und

Musikwissenschaft und Kulturmanagement des

gute Infrastruktur.

Medien den Wirtschaftsstandort.

Instituts für Musikwissenschaft.

www.uni­weimar.de

WiYou . Wirtschaft und Du . Sonderausgabe JOBfinder 2012

www.uni­erfurt.de

www.hfm­weimar.de

Textquelle: www.campus­thueringen.de; Fotos: TTG, Uni Erfurt, HFM, Bauhaus Uni Weima


Knauf ist eine international tätige Unternehmensgruppe der Baustoffindustrie. Mit 23.000 Mitarbeitern/-innen an mehr als 150 Standorten weltweit erwirtschaften wir einen Jahresumsatz von über 5 Mrd. Euro.

RAUM FÜR IHRE ZUKUNFT

Ausbildung bei Knauf – wissen, was geht! Wir suchen für den 1. September 2013 in unserem Werk in Rottleberode (Südharz) je einen Auszubildenden (m/w) zum/zur

Fachkraft für Lagerlogistik (m/w) Ihre Aufgabe: Die optimale Steuerung der Prozesse des Logistiksystems von Knauf ist ein wichtiger Wettbewerbsfaktor. Als Fachkraft für Lagerlogistik lernen Sie, wie Versandabwicklung, Kommissionierung, Lagerhaltung sowie betriebliche und logistische Organisation und Steuerung mit Hilfe modernster Lagerverwaltungssysteme funktionieren. Voraussetzung: sehr guter qualifizierender Hauptschulabschluss oder mittlere Reife Ausbildungsdauer: 3 Jahre

Verfahrensmechaniker (m/w) Ihre Aufgabe: Als Verfahrensmechaniker (m/w) lernen Sie die mechanischen Verfahren zur Gewinnung und Förderung sowie den Transport und die Lagerungen von mineralischen Rohstoffen kennen. Zudem erfahren Sie alles, was für die Steuerung der Produktionsanlagen und die Überwachung der Produktionsprozesse zur Herstellung unserer Gipsprodukte wichtig ist. Voraussetzung: mittlere Reife Ausbildungsdauer: 3,5 Jahre Ihr Profil: Wenn Sie Ihre Schulbildung mit gutem Erfolg abgeschlossen haben oder abschließen werden, gerne im Team arbeiten, Belastbarkeit und eine hohe Lernbereitschaft mitbringen, dann passen Sie gut in unser Team.

Julia Schade – 3. Ausbildungsjahr / Verfahrensmechanikerin Steine und Erden „Meine Ausbildung bei Knauf ist sehr vielseitig und interessant. In den ersten zwei Wochen nahm ich an einem Einführungskurs in Iphofen teil, dort bekam ich Einblicke in das Familienunternehmen Knauf. In den ersten zwei Jahren absolvierte ich meine Ausbildung im Ausbildungszentrum Laußig, wo wir alles über Metall arbeiten, Elektrik und allgemeine Werkstoffverarbeitung lernten. Darüber hinaus wurde ich in den verschiedenen Abteilungen im Ausbildungswerk unterwiesen. Für diese Berufswahl sollte man handwerklich geschickt sein und mit ,anpacken‘ können. Die kollegiale, fast schon familiäre Zusammenarbeit im Betrieb ist einfach klasse, denn dadurch wurden mir die Inhalte der Arbeitsprozesse schnell und intensiv beigebracht.“

Falls Sie Interesse an einer Ausbildung bei Knauf haben, dann senden Sie uns Ihre ausführlichen Bewerbungsunterlagen mit Lebenslauf und Zeugniskopien per Post zu. Ihre Ansprechpartnerin: Frau Baußenwein, Tel.: 09323 31-1157. Infos zu Ausbildungsangeboten an unseren anderen Standorten finden Sie auf www.knauf-jobsundkarriere.de

Knauf Deutsche Gipswerke KG Personalabteilung / Postfach 10 / D-97343 Iphofen www.knauf-jobsundkarriere.de


JOBfinder 2012

31

Fachkraft für Lagerlogistik

Zwischen tausenden Regalen Millionen von Schuhen der angesagtesten Designer, tonnenweise CDs mit den neuesten Charthits und die aktuellesten Wohnst­du­ noch­oder­lebst­du­schon­Einrichtungsgegenstände – egal was du wo bestellt hast, ohne dass sich eine Fachkraft für Lagerlogistik an die Arbeit macht, würdest du wohl ewig darauf warten.

In Logistikzentren, Industriebetrieben, Speditionen und im Versandhandel

weils verwendeten Software auskennen. Überhaupt spielt die Technik eine

– überall sind die fleißigen Lagerbienchen dafür zuständig, dass Waren an­

immer größere Rolle, denn statt Menschen, die mit einem Gabelstapler durch

genommen, fachgerecht gelagert, bei Bedarf schnell wiedergefunden und

die Lagerhalle düsen, sind es heute oft schon nur noch Roboter, die per Com­

an die richtige Adresse versendet werden. Und das bedeutet viel mehr

puter gesteuert die Waren bewegen. Während der Ausbildung lernen die an­

Arbeit, als stupides rein in das Regal und wieder raus aus dem Regal. Schon

gehenden Fachkräfte für Lagerlogistik unter anderem wie sie Güter annehmen

wenn es beispielsweise darum geht, den Wareneingang zu planen, sind sie ge­

und kontrollieren, wie sie im Falle einer Beanstandung Rückmeldung geben,

fordert. Denn wenn plötzlich alle LKW auf einmal vor der Laderampe stehen,

wie sie Lagerzonen und ­einrichtungen planen, beziehungsweise Lagerplätze

ist das Chaos vorprogrammiert. Gleiches gilt, wenn eine bestimmte Wa­

nach technischen, ökonomischen und sicherheitsrelevanten Gesichtspunkten

rensendung abgeholt werden muss. Sie erst dann im Lager zu suchen, wenn

auswählen. Ebenso auch, wie sie Maßnahmen zur Qualitätserhaltung und ­

sie eigentlich schon verladen werden müsste, sorgt nicht nur bei den warten­

verbesserung ergreifen, Güter im Betrieb transportieren und für den Transport

den Spediteuren für Ärger. Also muss geplant werden. Was liegt wo? Wann

außerhalb Tourenpläne unter wirtschaftlichen, infrastrukturellen, terminli­

wird es gebraucht? Wo muss es dann sein? Muss es noch verpackt werden?

chen und umweltspezifischen Gesichtspunkten erstellen. Auch wie sie

Fragen über Fragen, die nur durch eine gute Organisation zu beantworten

Verpackungs­ und Versandkosten ermitteln und optimieren, Versandpapiere

sind. Da das heute oftmals schon mit Hilfe von Computerprogrammen funk­

bearbeiten oder Bezahlvorgänge einleiten müssen sie am Ende der dreijähri­

tioniert, muss sich die Fachkraft für Lagerlogistik auch mit der EDV und der je­

gen Ausbildung wissen. (mü)

WiYou . Wirtschaft und Du . Sonderausgabe JOBfinder 2012

Foto: Candy Welz/dapd


32

JOBfinder 2012

Fachkraft für Lebensmitteltechnik

Industriekaufmann / ­frau

Ausbildung geht durch den Magen

Die industrielle Produktion

Zutaten einkaufen, Teig mischen, kneten, stehenlassen bis die Hefe aufge­

Morgens halb zehn in Thüringen. Ein großes Industrieunternehmen stellt

gangen ist, Teig ausrollen, Tomaten für die Soße passieren und würzen, Ge­

Autokarosserien her. Eigentlich. Denn plötzlich stehen die Maschinen still.

müse schnippeln, Teig belegen, Käse reiben, darüber streuen oder: Tiefkühl­

Das Blech ist alle. Gibt’s doch nicht! Wie konnte das passieren? Nun, hier

schrank auf, Packung raus, aufreißen, Pizza in den Ofen schieben und fertig!

fehlt wohl nicht nur ein wichtiger Rohstoff in der Produktion, sondern auch

Möglich macht das die Fachkraft für Lebensmitteltechnik. Denn deren

ein Industriekaufmann im Unternehmen. Dessen Aufgabe ist es nämlich, da­

Hauptaufgabe ist es, nach festgelegten Rezepten und Prozessabläufen

für zu sorgen, dass immer all das vorhanden ist, was benötigt wird, damit

Fertiggerichte, Konserven oder Backwaren, wie eben deine Tiefkühlpizza,

ein Industrieunternehmen ohne Unterbrechungen und Ausfälle Waren pro­

herzustellen.

duzieren kann.

Statt mit Hausschuhen am heimischen Herd steht sie dabei mit Arbeits­

Und dazu zählen nicht nur die Rohstoffe wie eben hier das Blech. Auch die

kleidung und Kopfhaube – niemand möchte (fremde) Haare auf seiner Pizza

Maschinen, die am Produktionsprozess beteiligt sind, Ersatzteile und Zubehör

– in einer industriellen Großküche, ­bäckerei oder Molkerei. Sie verarbeitet

für diese fallen in sein Aufgabengebiet und tatsächlich auch das Personal.

Fisch, Fleisch, Obst oder Gemüse, produziert Getränke und Backwaren oder

Industriekaufleute legen so nicht nur fest, was eingekauft, bestellt und auf

ist in der Abfüllung beschäftigt. Da das von Hand eine ganze Menge Arbeit wä­

Lager sein muss, sondern auch, wie viel Personal wann und wo eingesetzt wer­

re, steht die Fachkraft für Lebensmitteltechnik dazu meist an großen Maschi­

den muss. Läuft alles wie geplant, gehen auch die fertige Waren wieder über

nen oder computergesteuerten Anlagen, die sie natürlich selbst bedienen

den Tisch eines Industriekaufmanns – denn für deren Verkauf ist er ebenso

muss – es reicht hier nämlich nicht, den Kochlöffel zu schwingen oder schnell

verantwortlich. Und weil dabei heute ja beinahe nichts mehr ohne Werbung

schälen zu können. Sie nimmt nicht nur die Rohwaren an und verarbeitet diese

geht, wirkt er auch an ansprechenden Werbemaßnahmen mit. Einen Großteil

fachgerecht weiter, sondern ist am Ende der Herstellung auch für die Kon­

seiner Arbeitszeit verbringt der Industriekaufmann dabei vor dem PC. Vor al­

servierung verantwortlich. Letzteres geschieht zum Beispiel durch Dämpfen,

lem beim Ein­ und Verkauf wird die Onlinearbeit immer wichtiger, schließlich

Sterilisieren, Pasteurisieren oder auch Schockfrosten – wie bei deiner Pizza.

können so mit nur wenigen Klicks die Angebote verschiedener Firmen aus der

Und damit diese dann auch genauso groß und mit genauso vielen Salami­

ganzen Welt verglichen werden – Fremdsprachenkenntnisse sind dabei natür­

scheiben belegt ist wie die, die du auf dem Pizzakarton gesehen hast, kontrol­

lich von Vorteil. Vor allem auch, wenn es darum geht, mit den Kunden zu ver­

liert die Fachkraft für Lebensmitteltechnik während und nach der Produktion,

handeln. Wurde etwas eingekauft, nimmt der Industriekaufmann die Ware in

ob die fertigen Produkte den Vorgaben entsprechen. Eine sehr anspruchsvolle

Empfang und prüft sie, ebenso wie Lieferscheine und Rechnungen. Auch die

Arbeit, für die es nicht ausreicht, gern zu essen. Eine dreijährige duale

Aufgaben im Rechnungswesen übernimmt er. Und zahlt ein Kunde nicht,

Ausbildung vermittelt alles, was es theoretisch und praktisch über die

schreibt unser Allrounder auch die Mahnungen. Der Industriekaufmann sollte

Herstellung von TK­Pizza und Co zu wissen gibt. Neben guten Geschmacks­

unbedingt ein Händchen für Zahlen haben – eine falsche Kalkulation kann ein

nerven zählen bei der Berufsausbildung vor allem handwerkliches Geschickt,

Unternehmen schnell viel Geld kosten und eine falsche Rechnung beim Kun­

technisches Verständnis und Mathe, denn Mengen und Mischverhältnisse zu

den für viel Ärger sorgen. Egal ob es sich dabei um Motoren­, Möbel­ oder

berechnen, ist oft gar nicht so einfach. Dass das Einhalten hygienischer

Modebranche handelt – die Grundlagen sind immer gleich, und werden wäh­

Vorschriften oberste Priorität hat, ist hier, wie in allen Bereichen, die mit

rend der dreijährigen Ausbildung in der Berufsschule vermittelt. Die branchen­

Lebensmitteln zu tun haben, selbstverständlich. (mü)

spezifischen Unterschiede werden dann im Praxisbetrieb gelernt. (mü)

Fotos: Michael Urban/dapd, Robert Michael/dapd

WiYou . Wirtschaft und Du . Sonderausgabe JOBfinder 2012


Wir bilden aus!

Mechatroniker/-in

Industriekaufmann/ -frau

Holzmechaniker/-in

Fachkraft für Lagerlogistik

Voraussetzungen:

Voraussetzungen:

Voraussetzungen:

- guter Realschulabschluss (gute bis sehr gute Noten in Mathematik, Physik, Naturwissenschaften) - technisches Interesse erwünscht

- Abitur - Führerscheinklasse B - kaufmännische Vorbildung (z.B. Praktikum) erwünscht - gute IT-Kenntnisse

- guter Haupt-/Realschulabschluss - handwerkliche Begabung erwünscht - Interesse am Werkstoff Holz

Voraussetzungen: - guter Haupt-/Realschulabschluss - EDV-Kenntnisse, manuelle Geschicklichkeit erwünscht - Interesse am Beruf

Wir bieten Ihnen:

Wir bieten Ihnen:

Wir bieten Ihnen:

- eine der anspruchvollsten Ausbildungen auf diesem Gebiet (alle Bereiche eingeschlossen - Elektronik bis Steuerungstechnik) - 3 ½-jährige Ausbildung - bei Abschluss der Ausbildung mit mind. Note 2 Übernahme garantiert - berufspraktische Ausbildung bei GARANT

- eine umfangreiche Ausbildung mit Vermittlung kaufmännischer Kenntnisse in allen Unternehmensbereichen - 3-jährige, praxisorientierte Ausbildung - bei guten Leistungen gute Entwicklungschancen innerhalb des Unternehmens

- eine umfangreiche, 3-jährige Ausbildung - gute Übernahmechancen - berufspraktische Ausbildung bei GARANT, weitere Lehrgänge zur Weiterbildung - breites Aufgabenfeld: manuelle Fertigung, Kundenbesuche und Ausstellungsaufbau bei Messen, Maschinenlehrgänge, Musterstückfertigung usw.

GARANT Türen und Zargen GmbH Garantstraße 1, Gewerbepark Thörey 99334 Ichtershausen

T 03 62 02/91-0 F 03 62 02/91-150 E service@garant.de

Wir bieten Ihnen: - eine umfangreiche, 3-jährige Ausbildung - gute Übernahmechancen - berufspraktische Ausbildung bei GARANT, weitere Lehrgänge zur Weiterbildung - Befähigungsnachweis für Flurförderfahrzeuge (Stapler) - breites Aufgabenfeld in einem umfangreichen Fertigwarenlager


34

Impressum

DEIN

SONDERVERÖFFENTLICHUNG

s s i r b A s g n u d Ausbil z t a l p s g n u d il Ausb finden und iPad gewinnen! Echt abgerissen …

Impressum HERAUSGEBER WiYou Medien GmbH Geschäftsführer: Jürgen Meier Josef­Ries­Str. 78, D­99086 Erfurt VERLEGER im Auftrag der WiYou Medien GmbH Meier Verlags­GmbH Geschäftsführer: Jürgen Meier Josef­Ries­Str. 78, D­99086 Erfurt Tel.: 0361 663676­0 Fax: 0361 663676­16 E­Mail: info@wiyou.de Internet: www.wiyou.de Sitz der Gesellschaft: Erfurt WEITERE VERLAGSPRODUKTE DER MVG

Berufsmesse besuchen, interessante Ausbilder kennenlernen und einen super Gewinn abstauben? Die Jobfinder und „Dein Ausbildungsabriss“ machen es möglich. Denn wenn sich am 14. Juli die Tore der Messe Erfurt öffnen und sich die zahlreichen ausstellenden Unternehmen darauf freuen, dich kennenzulernen und deine Fragen zu Ausbildungs­ und Karrierechancen zu beantworten, be­ kommst du am Eingang auch dein Abrissheftchen in die Hände gedrückt. Das enthält auf den ex­ klusiven Lehrstellenangeboten zum Abreißen nicht nur jede Menge Gutscheine – zum Beispiel für Schnuppertage, die du bei den jeweiligen Unternehmen einlösen kannst, sondern auch noch ein Gewinnspiel, dessen Hauptpreis nicht nur eingefleischte Apple­Fans begeistert: Ein nagelneues iPad wartet auf den, der alle Fragen richtig beantwortet und die Jobfinder­Glücksfee auf seiner Seite hat! (mü)

REDAKTION Chefredakteur: Daniel Bormke ­ V.i.S.d.P. (bo) Tel.: 0361 663676­17 E­Mail: d.bormke@ws­thueringen.com Redaktion: Sascha Uthe (su) Tel.: 0361 663676­14 E­Mail: sascha@wiyou.de Redaktion: Manuela Müller (mü) Tel.: 0361 663676­11 E­Mail: manu@wiyou.de Redaktion: Eric Neumann (en) Tel.: 0361 663676­13 E­Mail: eric@wiyou.de Externe Mitteilung (em) WEITERE AUTOREN DIESER AUSGABE Doreen Fischer (df), Julius Wolf (jw)

Das war die JOBfinder 2011

REDAKTIONSSCHLUSS DIESER AUSGABE 20.06.2012 ANZEIGEN- / PROJEKTLEITUNG René Weigel Tel.: 0171 3004802 E­Mail: rene@wiyou.de ASSISTENZ DER PROJEKTLEITUNG Juliane Kummer Tel.: 0361 663676­0 Fax: 0361 663676­16 E­Mail: media@wiyou.de VERTRIEBSLEITUNG Projekt WiYou: Götz Lieberknecht Tel.: 0170 3084577 E­Mail: goetz@wiyou.de ANZEIGEN/VERKAUF Südwestthüringen: Andreas Lübke Tel.: 0173 6825207 E­Mail: a.luebke@ws­thueringen.com Nord­und Mittelthüringen: René Weigel Tel.: 0171 3004802 E­Mail: rene@wiyou.de Südthüringen: Petra Krannich Tel.: 0172 8777738 E­Mail: p.krannich@ws­thueringen.com Titelbild: SAYS marketing Layout: Susanne Stader, Kommunikations­ und Mediendesign, Leipzig Druck: Druckhaus Gera GmbH Jacob­A.­Morand­Str. 16 07552 Gera Nachdruck nur mit schriftlicher Genehmigung des Verlages. Der Verlag übernimmt keine Haftung für unverlangt eingesandte Manuskripte, Fotos und Illustrationen.

Fotos: SAYS marketing

WiYou . Wirtschaft und Du . Sonderausgabe JOBfinder 2012


7.–9. September 2012 nfassen A m u z fe ru e B Grüne Stand 1-103: alle 1,

Bildungsstand H

ne Ausals 19 verschiede r eh m n vo ng ich der t Vorstellu hkeiten im Bere lic ög m gs un ld bi und Fort Landwirtschaft. schaftssen von Landwirt es dr A r ih t m m s- und Aust Hier beko n, die Praktikum ge in ür Th in n betriebe anbieten. bildungsplätze zeigen vor Ort eser Agrarberufe di s bi zu A ie D t re Fragen: beantworten eu ihr Können und -

Tierwirt/-in Gärtner/-in Landwirt/-in Forstwirt/-in hniker/-in Vermessungstec mechaniker/-in Landmaschinen

Ausprobieren, Landtechnik zum n, se irtas nf A m zu Tiere rend der Landw Verkosten – wäh m f zu au el r itt ih t m ns nn Lebe n“ kö ne Tage Thüringe rü t „G el se w ar es gr sm A ft scha falt der e die große Viel nd lä r ge de se t is es r M dem Septembe Freitag, dem 7. live erleben. Am euch an! de enfrei – mel t st ko ch su be se Mes e.de www.gruenetag


Mein Start in die Zukunft. Alles andere als langweilig.

Als einer der größten Ausbilder Thüringens suchen wir Auszubildende/ Studenten für die Ausbildung als 012

für 2 ) . A . B ( g ineerin g n E f o r o Bachel b 2013 a u a r f / fmann 013 2 b Bankkau a ) . A . f Arts (B o r o l e h c Ba

Jetzt online bewerben! www.sparkasse-mittelthueringen.de /karriere

 Sparkasse Mittelthüringen


WiYou - Messemagazin Jobfinder 2012