__MAIN_TEXT__

Page 1

edition grün

Nr. 32, Mai 2019 ∙ 12 Euro

Make the world greta again Ruf nach sozialer, ökologischer und finanzieller Rendite.

SRI Geld machen und Gutes tun

CSR Investoren leiten konzerne

ESG Mangelnde vergleichbarkeit


Bester Asset Manager

Top 2019 Socially Responsible Investing

Bester Asset Manager

Top 2019 Socially Responsible Investing

Grün, grün, grün … … sind alle meine Gelder. Bringen auch Sie bei der Geldanlage ökologische und soziale Standards mit attraktiven Ertragschancen in Einklang. Und setzen Sie dabei auf die Klassenbesten bei grünen Investments. KEPLER Ethikfonds – wenn Atomkraft, Kinderarbeit oder Gentechnik für Ihre Geldanlage tabu sind. Mehr unter www.kepler.at

Diese Marketingmitteilung stellt kein Angebot, keine Anlageberatung, Kauf- oder Verkaufsempfehlung, Einladung zur Angebotsstellung zum Kauf oder Verkauf von Fonds oder unabhängige Finanzanalyse dar. Sie ersetzt nicht die Beratung und Risikoaufklärung durch den Kundenberater. Angaben über die Wertentwicklung beziehen sich auf die Vergangenheit und stellen keinen verlässlichen Indikator für die zukünftige Entwicklung dar. Aktuelle Prospekte (für OGAW) sowie die Wesentlichen Anlegerinformationen – Kundeninformationsdokument (KID) sind in deutscher Sprache bei der KEPLER-FONDS Kapitalanlagegesellschaft m.b.H., Europaplatz 1a, 4020 Linz, den Vertriebsstellen sowie unter www.kepler.at erhältlich.

www.kepler.at


Editorial börsianer Nr. 32

ION

GRÜ

N

ION

GRÜ

N, AUSG

ABE

NR. 32

EDIT

EURO

ER EDIT SIAN

9 ∙ 12

MAI 201

ICHE

RUN

GEN

| PEN

SION

SKAS

SEN

n nto io-A

| FON

STIFTUN DS |

GEN

| AKTI

ENG

ESEL

LSCH

AFTE

v ano Stef

IMM N |

OBIL

IEN

TER | BERA

BÖR

NR. 32,

ZIN FÜR

l n: Je ratio lust

BAN

KEN

| VERS

ORLD THE W IN MAKE ETA AGA gischer GR zialer, ökolondite.

FINA

NZM

AGA

ch so ller Re Ruf nad finanzie un

ESG

SRI GEL

D MAC

HEN

UND

GUTES

ORE INVEST

N LEIT

EN KON

MAN

GELNDE

VERGLE

ICHBAR

KEIT

ZERNE

TUN

Il

DERB

OER

ER.C SIAN

OM

CSR

folgen Sie uns live: Derboersianer.com (Blog) Dominik Hojas Chefredakteur Börsianer

facebook.com/derBoersianer Twitter.com/derBoersianer

Die Columbia Threadneedle European Social Bond Strategie Ein innovativer europäischer Anleihenfonds mit sozialem Fokus. Der Fonds nutzt das gesamte Potenzial von Anlagen in Unternehmensanleihen, um eine finanzielle und soziale Rendite zu erzielen.

Liebe Börsianer!

E

ine junge schwedische Schülerin reist mit dem Zug zum Weltwirtschaftsforum nach Davos, zur EU-Spitze nach Brüssel, zum Papst nach Rom oder zur Verleihung der Goldenen

Kamera nach Berlin. Nächster Halt: Ende Mai beim R20-Gipfel von Arnold Schwarzenegger in Wien. Sie findet mit ihren Anliegen Ge-

Der Fonds zielt darauf ab, folgende drei Elemente in Einklang zu bringen: ESG (Umwelt, Soziales und Unternehmensführung), Liquidität und Rendite. Dabei strebt der Fonds europäische Risiko- und Renditemerkmale von Unternehmensanleihen an, kombiniert mit eindeutig nachweisbarem SocialAlpha für jede einzelne Investition.

hör bei den Mächtigen aus Wirtschaft, Politik und Showbusiness – und politisiert unsere Kinder. Viele unterstützen sie, gehen mit ihr und der Jugendbewegung „Fridays for Future“ auf die Straße, um das Klima unserer Erde zu retten.

Das Mädchen Greta Thunberg fordert, meist über Twitter, zu Recht

Herbert Kronaus Country Head Austria Tel: +43 1 53712 4211

radikale Maßnahmen. Damit wurde Greta plötzlich zum Star in den

herbert.kronaus@columbiathreadneedle.com

Radikale Maßnahmen

sozialen Netzwerken, zur Stimme einer Generation, die für eine grünere Welt ist. Sie hat geschafft, wovon viele Ökoaktivisten nur träumen können: das Thema Nachhaltigkeit in der Gesellschaft zu verankern. Es ist mit ihr gesellschaftsfähig geworden, ein heißes Gesprächsthema, ob im Klassenzimmer, am Stammtisch, in den

Erfahren Sie mehr unter

www.columbiathreadneedle.at

Vorstandsetagen der Konzerne oder beim Nachhaltigkeitsworkshop in der Börsianer-Redaktion. Der laute Ruf nach sozialer, ökologischer und finanzieller Rendite (Seite 16) ist für uns als Finanzbranche jedenfalls unüberhörbar. Die Schattenseite der Popularität sind stets Kritiker, modern „Hater“, sowie Neider. Von „Ego-Projekt“ über „Marionette der Klima­lobby“ bis zum Vorwurf, ihre Eltern seien Linksextremisten, reichen die Empörungen über die junge Klimaaktivistin. Völlig egal, meine ich! Was wirklich zählt und woran Thunberg und „Fridays for Future“ wirklich gemessen werden sollten, ist ihre gesellschaftliche Wirkung, also der soziale und ökologische Impact ihres Handelns.

3

Wichtige Informationen: Nur für professionelle Anleger. Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein Hinweis auf die künftige Wertentwicklung. Das hier zugrunde liegende Research und die Analysen sind von Columbia Threadneedle Investments für die eigenen Investmentaktivitäten erstellt worden. Aufgrund dieser sind möglicherweise bereits Entscheidungen noch vor dieser Publikation getroffen worden. Die Veröffentlichung zum jetzigen Zeitpunkt geschieht zufällig. Aus externen Quellen bezogene Informationen werden zwar als glaubwürdig angesehen, für ihren Wahrheitsgehalt und ihre Vollständigkeit kann jedoch keine Garantie übernommen werden. Alle enthaltenen Meinungsäußerungen entsprechen dem Stand zum Zeitpunkt der Veröffentlichung, können jedoch ohne Benachrichtigung geändert werden. Columbia Threadneedle Investments ist der globale Markenname der Columbia- und Threadneedle Unternehmensgruppe. columbiathreadneedle.com 05.19 | J29361 | 2222323


Editorial börsianer Nr. 32

Geteilte Finanzbranche Der Börsianer hat dafür 200 Investoren aus Banken, Versicherern, Fondsgesellschaften sowie Pensions- und Vorsorgekassen konkret gefragt: „Werden Greta Thunberg und ‚Fridays for Future‘ einen Impact auf die Erreichung der Klimaziele haben?“ Das Ergebnis (Seite 68): 54,55 Prozent der Investoren sagen Ja, und 45,45 Prozent antwortet mit Nein. Der Tenor der Finanzindustrie lautet: „Zur Bewusstseinsbildung gut, aber inhaltlich überschätzt. So löblich derartige Initiativen auch sind, die den Klimawandel verursachenden Emissionen können nicht nur durch solche privatwirtschaftlichen Mechanismen reguliert werden, sondern bedürfen staatlicher Eingriffe und unternehmerischen Handelns.“

Mit der Zeit gehen In der Tat sind seit dem Pariser Klimaabkommen viele neue Initiativen in der Finanzbranche gesetzt worden, die in die richtige Richtung gehen. Man hat in der Wirtschaft verstanden, dass sich immer mehr Menschen mehr als die übliche Rendite für ihr Geld wünschen, Konzerne einen positiven Beitrag zu Gesellschaft leisten müssen. Das zeigen mir zahlreiche Gespräche der vergangenen Monate mit Vorstandschefs. Man muss ihnen aber auch Zeit Strategie. Die Nachhaltigkeit ist jetzt auch in der ­Unternehmensstrategie des „Börsianer“ verankert. Wir haben uns ein Ziel von drei Jahren gesetzt, um diese auch vollständig zu implementieren. Begonnen hat ­alles mit einem lustigen Workshop.

geben, die großen Kreuzfahrtschiffe auf Kurs zu bringen, Fehler zu begehen und zu korrigieren. Auf den Punkt gebracht: Wer nicht verstanden hat, dass nachhaltiges Wirtschaften integraler Teil unseres beruflichen und gesellschaftlichen Alltags geworden ist, wird mit der Zeit gehen müssen. Das gilt auch für die Politik. Bis 2030 muss Österreich nämlich ohne zusätzliche Maßnahmen Emissionszertifikate in der Höhe von bis zu 6,6 Milliarden Euro zukaufen. Wir als Börsianer haben als einer der ersten Verlagshäuser Nachhaltigkeit als zentrales Unternehmensziel verankert, bespielen es beim „Börsianer Festival 19“ im Rahmen des „Green Finance Kongress“ und geben dem wichtigen Thema in der „Edition grün“ Platz und Raum. Wie groß der soziale (Seite 48), ökologische (Seite 26) und finanzielle (Seite 36) Impact der Finanzund Realwirtschaft bereits ist, welche Best-Practice-Beispiele es gibt und wie man die Wirkung (Seite 72) messen kann, lesen Sie in der neuen Ausgabe.

Selfies. ­Ingrid Krawarik traf RFU-­ Geschäftsführer Reinhard Friesenbichler sowie Raiffeisen-Nachhaltigkeits-Experte Wolfgang Pinner für die ­Recherche. Danke für die ­spannenden Einblicke!

Viel Vergnügen mit der „Edition grün“ von Börsianer zum Schwerpunkt „Impact“ wünscht Ihnen

Dominik Hojas d.hojas@derboersianer.com

4


Richtige Entscheidungen erfordern Erfahrung, insbesondere bei Wertpapieren und Immobilien. Die LLB-Gruppe kümmert sich mit einem hoch spezialisierten und mehrfach preisgekrönten Team um Ihre Immobilien- und Wertpapierfonds. Mit Kompetenz und Weitblick sorgen Österreichs führende Vermögensverwaltungsbank und Europas führende Vermögensverwalterin in der Kategorie „Overall Small Company“ über die letzten drei Jahre für Sicherheit und Weitblick bei Ihren Anlagen. www.llb.at


© INA FASSBENDER / AFP / picturedesk.com

SRI Impact


social responsible investments Im Jahr 2015 hatte sich der norwegische Staatsfonds aus allen Kohlebeteiligungen zurückgezogen, 2019 stieß er Beteiligungen an der Ölindustrie in der Höhe von 7,5 Milliarden US-Dollar ab. Als Vorreiter folgen ihm jetzt immer mehr Großinvestoren, entweder über einen Ausstieg oder über „Engagement“. Auch die ETF-Industrie springt langsam mit ESG-Screenings bei Indizes auf den Zug auf. Das Angebot an nachhaltigen Veranlagungen (SRI) betrug weltweit zuletzt mehr als 23 Billionen US-Dollar.


CSR Impact

Corporate Social responsibility Etwa 150 Millionen Tonnen Plastikmüll werden in den Weltmeeren vermutet. Bis zu 13 Millionen Tonnen Kunststoffabfall landen laut Greenpeace jährlich vom Land in den Ozeanen. Ein Konzept, um die Müllberge zu verkleinern, nennt sich „Cradle-to-Cradle“. Die Wolford AG ist in dieser Hinsicht bereits zertifiziert und will etwa ab 2020 aus alten Nylonfischernetzen Strumpfhosen herstellen. Andere Unternehmen sollen sich dieser Verantwortung (CSR) ebenfalls bewusst werden.


© JOSEPH EID / AFP / picturedesk.com


ESG Impact


Environmental Social Governance

© Xxx

Die von Greta Thunberg initiierte „Fridays for Future“-Bewegung zielt darauf ab, die Politik und Unternehmen an die CO2-Ziele des Pariser Abkommens zu erinnern. Die Europäische Union arbeitet derweil an einer Taxonomie für nachhaltiges Investieren, die sich hauptsächlich auf ökologische Aspekte, das E in ESG, wie Klimawandel, Kreislaufwirtschaft und Schutz von Ökosystemen konzentriert. Doch auch soziale Aspekte und die Art der Unternehmensführung spielen in der Nachhaltigkeit eine gewichtige Rolle. Impact Investing zielt darauf ab, alle drei Ziele zu erreichen.


Inhalt börsianer nr. 32

IMPACT INVESTING

Wie gelingt der Wandel?

36 sozialer impact

Schmaler Grat

Finanzplatz

48

Impact Denn sie wissen, was sie tun

16

Ökologischer Impact Viel mehr als ein grünes Mascherl

26

Sozialer Impact Imagepflege oder Glaubensfrage

48

Messbarer Impact Von Engeln und bösen Buben

72

Dimensionen Vergütung Diversität Führung Impact

Jugendliche streiken wegen Klimakrise

16

12

84 86 88


martin kwauka

Wie gerecht ist die Steuerreform?

72

100

Rendite

Branchen

Meinungen

Zahlen24 Marktentwicklung von Österreich

Darüber spricht man in den

Wolfgang Matejka Frühlingserwachen

32

Wilhelm Celeda Und sie bewegt uns doch!

56

Heinz Bednar Investoren-Allianz für den Klimaschutz

60

Bettina Schragl ESG-Notensysteme nehmen zu

62

Peter Bartos Ökologisierung Steuersystem

66

Indizes  Chartvergleich der Aktienmärkte

32

Trends und Events

Cover

Banken56

Fonds60

36 38 40 42

Aktien62 Immobilien64 Berater66

Seitenblicke Pro & Kontra „Fridays for Future“: Was kann die Bewegung?

90

Kurse44 Performance nachhaltiger Investmentfonds

So denkt die Politik Greta und Co: Die Antworten der Politik

92

Glossar54 Begriffe aus der Welt der Nachhaltigkeit

Börsentalk96 Wo sich die Finanzwelt trifft

Greta Thunberg ist in aller­ Munde. Sie symbolisiert den

Versicherungen58

Portfolio34 Anlagestrategien der Impact-Fondsmanager Impact Investing Teures Tauwetter 1. Teil: Marktumfeld 2. Teil: Veranlagung 3. Teil: Interview 

Branchen: Köpfe, Deals, News,

Ad-hoc der Redaktion

Ruf der Jugend. Mit ihren Aktionen liefert sie einen ordentlichen Impact für die Wahrnehmung des Klimawandel. Deshalb war für uns rasch klar, an ihr kommen wir heuer am Cover nicht vorbei. Die Idee umgesetzt hat Jelio-Anton Stefanov. Green Finance Kongress Am 26. September 2019 veranstalten wir auf dem „Börsianer Festival“ einen Kongress in Sachen öko­logischer

Investorenumfrage68 Nachhaltigkeit in der Finanzwirtschaft CSR-Porträts80 Erfolgsrezepte von Unternehmen

Martin Kwauka Die nachhaltige Wirkung der Steuerreform

100

und sozialer Impact der nachhaltigen Finanzwirtschaft. Buchtipp Wer noch tiefer in das Thema Nachhaltigkeit und Impact Investing eintauchen will,

Marktgezwitscher99 Das wurde im Netz getwittert Firmenindex/Impressum101 Auszüge von Unternehmen in dieser Ausgabe

dem seien Wolfgang Pinners „Nachhaltiges Investieren“ sowie Christin ter BraakForstingers „Conscious Investing­“ empfohlen.

Porträt: 10 Fragen an … 102 BDO-Managerin Michaela Buttazzoni Weblinks werden in dieser Ausgabe mit einem   gelben Balken

markiert.

13


Earl

k c i T d y Bir boers

rn e h c i et s

-fest ianer

ival.c

!

om

29,-

statt 79,-

DIE BUSINESS-PLATTFORM DER FINANZINDUSTRIE

Hauptsponsor:

Gold-Partner:

EUR


GELD SCHLÄFT NICHT. 25.-26. SEPTEMBER 2019 WIENER HOFBURG boersianer-festival.com


Š Francesco Fotia / AGF / picturedesk.com

finanzplatz Impact

16


#Klima

DeNn sie wissen, was sie tun Es sind die wachsenden Müllberge, die verheerenden Dürren, aber auch die Aus­ beutung von Millionen Arbei­ tern, die immer mehr Menschen zu einem Umdenken zwingen. Doch w ­ irkungsvolle Lösungen erfordern auch ein konsequentes Zusammenspiel zwischen Wirtschaft, Politik und der Gesellschaft. Kann der Wandel rechtzeitig gelingen? text Raja Korinek Schulstreik. Die schwedische Schülerin Greta­ Thunberg und Gleichgesinnte erinnern mit ihren­Protesten an die vereinbarten Klimaziele.

17


finanzplatz Impact

„Geschäftsmodelle müssen hinterfragt werden.“

„Es sollte ­keinen Wettbewerbs­ nachteil geben.“

Christin ter Braak-Forstinger

W

Günther Schiendl

enn Greta Thunberg den

Dabei lässt sich eine nachhaltige Wir-

auch, dass der bewusste Einsatz der per-

Koffer für ihre Reisen packt,

kung, ein sogenannter Impact, auf die

sönlichen finanziellen Ressourcen Teil

dann schnappt sie nur eini-

Umwelt mit einfachen Schritten erzie-

der Lösung sei. Ter Braak-Forstinger ist

ge Teile aus ihrem Kleiderkasten. Umso

len. Etwa bei der Wahl der Lebensmittel.

obendrein Autorin des Buchs „Conscious

gewichtiger ist jene Botschaft, die sie mit

Dafür setzt sich Lampert schon seit Jahr-

Investing“ – und Vegetarierin aus Über-

im Gepäck hat. Die 16-jährige Schwe-

zehnten ein, er gründete die Bio-Mar-

zeugung, wie sie sagt. Ein Großteil der

din sagt dem Klimawandel nämlich den

ken „Ja, Natürlich“ sowie „Zurück zum

Tierhaltung sei in der aktuellen Form

Kampf an, und das mit tausenden an-

Ursprung“. Sie machen den Schutz des

wenig nachhaltig. Insgesamt brauche es

deren Schülern. Sie haben sich in Eu-

Klimas und der natürlichen Ressourcen

ter Braak-Forstinger zufolge eine fun-

ropa bestens organisiert. Und legen an

zum zentralen Anliegen. Und das sollte

damentale Transformation „in Richtung

den „Fridays for Future“ ganze Straßen

nicht unterschätzt werden. Denn Lam-

einer­regenerativen Wirtschaft“.

lahm. Schließlich geht es auch um ihre

pert ist überzeugt: „Konsumenten ha-

Tatsächlich wurde Ende 2015 ein wich-

Zukunft, die sie angesichts des aktuellen

ben eine unglaubliche Macht. Wenn sie

tiger Meilenstein gesetzt. Damals ver-

Lebenswandels gefährdet sehen.

sich zusammenschließen und eine Vor-

pflichteten sich 195 Staaten auf das Pari-

Dass es sich dabei nicht um Schwarz-

stellung haben, was sie im Handel ver-

ser Abkommen im Rahmen der UN-Kli-

malerei handelt, verdeutlicht der Blick

ändern wollen, wird der Wandel rasant

makonferenz. Ziel ist die Begrenzung der

auf ausgewählte Zahlen. Inzwischen

und sehr schnell vonstattengehen.“

Erderwärmung auf zwei Grad Celsius im

schwimmen in den Weltmeeren mehr

Vergleich zum vorindustriellen Zeital-

als 150 Millionen Tonnen Plastik. Zudem

Geschäftsmodelle hinterfragen

ter. Und dazu braucht es vor allem eines,

landet laut World Wide Fund for Nature

Doch für globale Veränderungen müs-

nämlich den Ausstieg aus der Kohlepro-

(WWF) jährlich ein Drittel der produzier-

sen letztendlich Wirtschaft, Politik und

duktion. Schließlich ist der CO2-Ausstoß

ten Lebensmittel im Müll. Die voran-

die Gesellschaft an einem Strang ziehen.

von Kohlekraftwerken im Vergleich zu

schreitende Bodenversiegelung ist eben-

Und es müssen aktuelle Geschäftsmo-

anderen Formen der Energieerzeugung

so dramatisch. Allein in Österreich wird

delle hinterfragt werden, betont Chris-

besonders groß. Dem wollten 20 Staaten

täglich die Fläche von 20 Fußballfeldern

tin ter Braak-Forstinger, Mitgründe-

ein Ende setzen und gründeten deshalb

verbaut. Biolebensmittelpionier Werner

rin und Vorstandschefin des Schweizer

2017 die „Global Alliance to Power Past

Lampert sieht darin jedenfalls ein großes

Chi Impact Capital, eines unabhängigen

Coal“-Initiative, zu der etwa Kanada, das

Problem, das obendrein zu wenig ernst

Impact-Fonds-Managers: „Die aktuel-

bis 2030 aus der Kohle aussteigen möch-

genommen werde. „Die Politik, egal

len sozialen und ökologischen Heraus-

te, und Großbritannien, das bis 2025 aus

welcher Couleur, ist unfähig, darauf zu

forderungen verlangen, dass wir tradi-

der Kohle aussteigen möchte, angehören.

reagieren und zu handeln“, konstatiert

tionelle Formen des Wachstums drama-

Reichlich Rückendeckung für das

Lampert. Schließlich geht mit der Versie-

tisch überdenken.“ Das fängt bereits bei

Vorhaben kommt aber auch aus der Fi-

gelung eine Menge Agrarland verloren.

jedem Einzelnen an. Sie meint nämlich

nanzindustrie.

18

Viele

Versicherungen


photo © Uwe Strasser

Building for People

Seit 200 Jahren gestaltet Wienerberger die Zukunft des Bauens und Wohnens. Wir arbeiten täglich daran, das Leben der Menschen zu verbessern. Als Taktgeber der Branche nehmen wir unsere gesellschaftliche Verantwortung ernst: Mit Innovationskraft entwickeln wir nachhaltige Produkte und Lösungen für Generationen.


© EU

finanzplatz Impact

CO2 im Fokus. Bis 2030 will die Europäische Union die CO2-Emissionen im Vergleich zu 1990 um rund 40 Prozent senken, dafür sind 180 Milliarden Euro jährlich notwendig.

verwalten eine Menge Geld und ha-

CO2-Fußabdruck wichtige Kennzahl

ben damit eine gewichtige Lenkungs-

Allerdings hinterlässt nicht nur die Ver-

138.000 Tonnen CO2 senken“, verweist

funktion, die sie auch zu nutzen wissen.

brennung von Kohle einen „Carbon

Schiendl auf den Erfolg. Er betont, dass

Seit Jänner 2019 ist die Uniqa Insurance

Footprint“, wie der CO2-Fußabdruck im

der CO2-Fußabdruck gemäß dem „Mon-

Group AG in der Veranlagung aus kohle-

englischen Fachjargon genannt wird.

treal Carbon Pledge“ regelmäßig ver-

basierter Industrie ausgestiegen. Schon

Das tun auch andere Industriefirmen,

öffentlicht werde. Dieses Abkommen

2018 setzten die Münchener Rückversi-

wenn auch in unterschiedlichem Aus-

wurde vor einigen Jahren beim „PRI in

cherungs-Gesellschaft AG und die Alli-

maß. Doch genau dieses Ausmaß möch-

Person“-Treffen in Montreal ins Leben

anz SE dementsprechende Schritte.

ten immer mehr Assetmanager nach-

gerufen. Damit wird versucht, höhere

seit der ersten Messung 2016 um rund

Aber auch die globale Fondsindustrie

weisen und messen deshalb immer öf-

Transparenz beim CO2-Fußabdruck von

schließt sich dem Vorhaben an. Schon

ter den Carbon Footprint sämtlicher Ti-

Aktienportfolios zu schaffen.

2015 hat sich der norwegische Staats-

tel, die sie in ihren Portfolios halten. Das

PRI steht im Übrigen für „Princi­

fonds, der gut eine Billion US-Dollar

macht zum Beispiel die VBV-Gruppe, bei

ples for Responsible Investment“. Die-

verwaltet, von Kohleaktien verabschie-

der dieser Abdruck eines von vier wich-

se Prinzipien für verantwortliches In-

det. Die Erste Asset Management ver-

tigen Kriterien in ihren nachhaltigen

vestieren wurden 2006 von der Finanz­

bannte Ende 2016 jene Unternehmen,

Veranlagungsstrategien ist.

initiative des UN-Umweltprogramms

bei denen die Kohleförderung mehr als

Zur VBV-Gruppe zählen die VBV Vor-

UNEP sowie vom Global Compact ge-

30 Prozent des Gesamtumsatzes aus-

sorgekasse AG sowie die VBV Pensions-

meinsam mit institutionellen Investo-

macht, aus ihren Publikumsfonds. Auch

kasse AG, von denen Günther Schiendl

ren wie dem US-Unternehmensberater

bei AXA Investment Managers hat man

jeweils Vorstandsmitglied ist. Er er-

Mercer gegründet. Dort beschäftigt man

sich längst von Unternehmen getrennt,

klärt, dass beide Kassen schon seit Jah-

sich bereits seit Jahren in sämtlichen Ge-

die mehr als 50 Prozent ihrer Umsätze

ren systematisch den CO2-Fußabdruck

schäftsbereichen, etwa mit dem Thema

aus Aktivitäten im Kohlesektor gene-

ihrer Aktienportfolien messen. „Allein

Klimawandel. Und zwar von der Philo-

rieren.

die VBV-Pensionskasse AG konnte ihn

sophie bis hin zur Portfolioimplemen-

20


finanzplatz Impact

„Politik beein­ flusst das Tempo der ­Veränderungen.“

„Grüne Kredite ­werden immer öfter vergeben.“

Erika Karitnig

Dieter Hengl

tierung, erklärt Angelika Delen, Bereich

terreichischen Kontrollbank AG. Kon-

ber, das die Effekte der Projekte anhand

Investment Consulting bei Mercer Ös-

kret unterstützt die OeEB Mikrofinanz-

von fünf Kategorien, zu denen etwa fai-

terreich.

institute, die wiederum Kleinstkredite in

re Beschäftigung und umweltverträgli-

Mit der Gründung der PRI-Prinzi­

Schwellenländern vergeben. Sie finan-

ches Wirtschaften in lokalen Gemein-

pien wurde zugleich ein weiterer wich-

ziert aber auch Projekte direkt im Pri-

den zählen, bewertet. „Auch auf Portfo-

tiger Schritt in der nachhaltigen Geld-

vatsektor in Entwicklungsländern.

lioebene messen wir zahlreiche Indika-

anlage gesetzt. Denn sie umfassen eine

Der Fokus ist klar, er liegt auf priva-

toren“, so Gaber. Dazu zählen auch die

Reihe nachhaltiger Vorgaben, die Inves-

ten erneuerbaren Energieprojekten und

Megawatt an erneuerbaren Energieka-

toren bei der Titelselektion berücksich-

privaten Infrastrukturvorhaben, erklärt

pazitäten, die neu installiert wurden.

tigen müssen. Doch das ist inzwischen nicht genug. Immer mehr Investoren wollen mit ihrer Geldanlage auch eine

150

sichtbare und messbare Wirkung erzielen. Denn die Probleme auf dem Planeten nehmen zu, konkrete Lösungen sind gefragter denn je. Als Maßstab gelten die 17 Social Deve­

Millionen

lopment Goals (SDGs) der Vereinten Nationen. Diese Entwicklungsziele wurden 2015 von 193 Nationen unterzeichnet.

Tonnen Plastik schwimmen in den Weltmeeren.

Sie zeigen die dringlichsten Probleme, etwa den Klimawandel oder die weltweite Armut, auf. „Mit der Unterzeichnung der SDGs war es nur logisch, dass sich die Messung des Einflusses auf diese Ziele verlagert“, sagt Unternehmens-

OeEB-Vorstandsmitglied Sabine Gaber:

Die Politik ist gefordert

beraterin Erika Karitnig.

„Allein in den vergangenen zehn Jahren

Doch auch in entwickelten Regionen

wurden fast 600 Millionen Euro für kli-

wird nachhaltiges Wirtschaften kräftig

Direktinvestments als Stütze

marelevante Projekte in Entwicklungs-

unterstützt. Immer öfter werden etwa

Allerdings ist Impact Investing nicht nur

ländern bereitgestellt bei einem Ge-

„grüne“ Kredite vergeben, erklärt Dieter

auf die Börsenwelt beschränkt. Auch Di-

samtportfolio von mehr als einer Milli-

Hengl, Vorstandsmitglied der Unicre-

rektinvestments können vieles bewir-

arde Euro.“ Im Vorjahr hat sich die OeEB

dit Bank Austria AG. „Die Kreditqualität

ken und werden vor allem in den Ent-

zum Beispiel mit 20 Millionen US-Dollar

bleibt für das Unternehmen gleich. Da

wicklungsländern getätigt. Dazu leisten

an der Finanzierung von rund 500 klei-

aber ein nachhaltiges Finanzierungsin­

Europas 15 nationale Entwicklungsban-

nen Solar- und Solardachanlagenpro-

stru­ ment mehr Nachfrage generiert,

ken einen wichtigen Beitrag, wobei die

jekten in Indien beteiligt.

wird der Preis für das Unternehmen

Oesterreichische Entwicklungsbank AG

Freilich, auch den Impact behält man

günstiger sein“, fügt er hinzu. Beispie-

(OeEB) die sechstgrößte in der Re­ gion

im Auge. Zu dessen Messung wird das

le gibt es freilich genügend. Erst im Ap-

ist. Sie agiert im Auftrag der Republik

von der Deutschen Investitions- und

ril 2019 wurde etwa für die Stadtwerke

als offizielle Entwicklungsbank Öster-

Entwicklungsgesellschaft (DEG) ent-

München ein nachhaltiger syndizierter

reichs, ist aber ein privates Unterneh-

wickelte „Development Effectiveness

Kredit platziert, dessen Zinskonditionen

men und steht im Eigentum der Oes-

Rating“-Tool verwendet, erklärt Ga-

an die CO2-Einsparungen des Unterneh-

21


finanzplatz Impact

„Wir entwickeln eine Green-FinanceAgenda.“

„Wir messen die Wirkung sehr ­genau.“

Jürgen Schneider

Sabine Gaber

mens gebunden sind, zeigt Hengl auf.

Und das freilich auch in Abstimmung

Die jüngsten Bemühungen hin zur Ge-

Eine Vorgabe, bei der sich die Wirkung

mit dem EU-Aktionsplan zur Finanzie-

staltung einer nachhaltigeren Wirtschaft

eindeutig messen lässt.

rung von nachhaltigem Wachstum, wie

werden von Investoren jedenfalls gou-

Spannend bleiben in diesem Zusam-

es heißt. Hintergrund dieser Sustainable

tiert. Schiendl von der VBV meint, „die

menhang aber auch die politische Ent-

Finance Initiative der Europäischen Uni-

europäische Politik bereitet mit der EU

wicklungen, mit denen weitere notwen-

on von 2018 ist das Pariser Klimaabkom-

Sustainable Finance Initiative geradezu

dige Rahmenbedingungen geschaffen

men, wobei die EU besonders ehrgeizi-

epochale Veränderungen vor“. Die Initi-

werden können. „Die Politik beeinflusst

ge Ziele gesteckt hat. Bis 2030 sollen die

ative sei stark vom Versuch der Eindäm-

das Tempo der Veränderung durch Regu-

CO2-Emissionen in der EU im Vergleich

mung der Klimaerwärmung geprägt und werde vielfältige Offenlegungspflichten mit sich bringen, weshalb Schiendl sie für sehr sinnvoll und angebracht hält.

167

Er mahnt dennoch, dass die Initiative zu keinem entscheidenden Wettbewerbsnachteil für die europäische Finanzindustrie im globalen Wettbewerb führen sollte: „Sie tut sich schon schwer genug.“

Milliarden

Letztendlich rückt eine nachhaltigere Welt damit stückweise näher. Dennoch bleibt noch jede Menge zu tun, wobei

US-Dollar betrug das Volumen der 2018 weltweit emittierten „Green Bonds“.

schon kleinste Schritte eine große Wirkung haben können. n

lierungen und Vorschriften, etwa beim

zu 1990 um rund 40 Prozent sinken, wo-

Reporting und bei der Transparenz“, sagt

für jährlich Investitionen von 180 Milli-

Marktexpertin Karitnig. Allein in Öster-

arden Euro notwendig sind. Es braucht

reich wird gerade eine „Green Finance“-

also eine Menge grünes Geld. Der Ak-

Agenda

Jürgen

tionsplan hat sich deshalb unter ande-

Schneider, Leiter der Sektion „Klima“

rem die Schaffung von EU-Standards für

im Bundesministerium für Nachhaltig-

„Green Bonds“ bis zum Sommer 2019

keit und Tourismus, auf die laufenden

vorgenommen, um den Markt weiter an-

Entwicklungen. Unter gemeinsamer Lei-

zukurbeln. Bei diesen Anleihen müssen

tung mit dem Finanzministerium wurde

die Mittel für Umweltprojekte eingesetzt

dazu eine Fokusgruppe mit Schlüsselak-

werden. Als Richtlinie gibt es bisher die

teuren des österreichischen Finanzsek-

freiwilligen „Green Bond Principles“,

tors ins Leben gerufen, „die sich bis Jah-

wobei selbst ohne Regulierung das Inter-

resende 2019 der Frage widmen wird, wie

esse enorm ist. 2013 betrug das weltwei-

der öster­ reichische Finanzmarkt einen

te Emissionsvolumen elf Milliarden US-

Beitrag zur Erreichung der Klima- und

Dollar, im Vorjahr wurden 167 Milliarden

Energieziele leisten kann“.

US-Dollar erreicht.

entwickelt,

verweist

22

Buchtipp Christin ter Braak-Forstinger Conscious Investing ISBN-13: 978-0857196170 236 Seiten Harriman House LTD


Fasern aus Holz

Innovativ & nachhaltig. Der nachwachsende Rohstoff Holz sowie die umweltfreundliche Herstellung machen LENZING™ Fasern zu besonders nachhaltigen Produkten. Dank ihrer einzigartigen Eigenschaften bieten sie optimale Lösungen für Textilien, Hygieneprodukte, Verpackungen und Schutzbekleidung. Für anspruchsvolle Kunden und eine intakte Umwelt.

www.lenzing.com


Rendite Zahlen

Nachhaltigkeit in

Zahlen

15 der 17 Kapitalanlagesellschaften in Österreich­hatten Ende 2018 insgesamt 90 nachhaltige Publikumsfonds aufgelegt­, um neun mehr als 2017.

15 Prozent Wachstum oder mehr erwartet die H ­ älfte der ­Studienteilenehmer des FNG-Marktberichts

8.200.

­Nachhaltige Geldanlage 2019 im nachhaltigen ­Segment.

15,2 Milliarden

Euro schwer ist das Volumen ­aller Das ist um 700 Millionen

Euro waren in Österreich 2017 in nachhaltigen Investmentfonds und Mandaten investiert. Die Nettozuflüsse beliefen sich auf knapp 1,7 Milliarden Euro.

29,9 Prozent oder 1.476 Millionen Euro der Assets der Security KAG sind in nachhaltigen ­Publikumsfonds investiert. Der Marktanteil beträgt 18,0 Prozent. Auf 21,5 Prozent Marktanteil kommt die Raiffeisen KAG, die aber nur 5,8 Prozent der 30,2 Milliarden Euro nachhaltig in Fonds geparkt hat. Die Erste Sparinvest KAG kommt auf 19,2 Prozent Marktanteil und 4,6 Prozent Nachhaltigkeitsquote. Die Spängler Iqam Invest ist mit 7,6 Prozent Nachhaltigkeitsquote gut im Rennen. Hinweis: Die Veröffentlichung der FNG-Daten erfolgt am 4. Juni 2019. Der Börsianer hat exklusiv einige Zahlen vorab bekommen.

24


Rendite Zahlen

Die wichtigsten grünen Zahlen der österreichischen Kapitalanlagegesellschaften. Quelle: FNG, RFU

96 Prozent 80 Prozent

aller nachhaltigen Fonds und Mandate in Öster­reich haben Kohle als wichtigstes Ausschlusskriterium berücksichtigt. Der Großteil

beträgt der Anteil der institutionellen Investoren,

der Berichtsteilnehmer integriert zudem Kli-

die in nachhaltige Geldanlagen investieren und

maschutzmaßnahmen wie eine Divestment-

2018 laut FNG-Marktbericht damit überpropor­

Strategie oder die Messung des CO2-Fußab-

tional zugelegt haben. Als wichtigsten Treiber

drucks in den Geschäftsalltag.

des nachhaltigen Anlagemarktes werden Änderungen der gesetzlichen Rahmenbedingungen,

000.000

allen­v ­ oran der EU-Aktionsplan zur Finanzierung nachhaltigen Wachstums, erwähnt.

4.000.000.000

nachhaltigen Investmentfonds in ­­Österreich. Euro mehr als Ende 2017.

Euro mehr als noch im Jahr 2013 beträgt das Volumen­der nach-

53

haltigen Publikumsfonds der heimischen Fondsgesellschaften 2018. Das ist ein Zuwachs von 95,2 Prozent.

10 Prozent 

Fonds der heimischen Investmentgesellschaften­ ­tragen das Österreichische Umweltzeichen für ­nachhaltige Finanzprodukte, das sind neun mehr als im Vorjahr. 24 Fonds von Raiffeisen KAG, Erste Asset

beträgt der Marktanteil nachhaltiger Publikums-

Management, Gutmann KAG und Raiffeisen S­alzburg

fonds in Österreich. Das Volumen von nachhal-

Invest tragen zusätzlich das FNG-Gütesiegel. Der

tigen Fonds österreichischer Gesellschaften stieg

„Europäische Transparenz Kodex für Nachhaltig-

im Vergleich zu 2017 um 9,4 Prozent. Die Assets des Gesamtmarkts gingen laut RFU indes um

keitsfonds“ von Eurosif wird von 66 österreichischen

8,4 Prozent zurück.

Publikumsfonds genutzt. 25


finanzplatz Ökologischer Impact

#Co2

© voestalpine ag

Elektromobilität. Die Voestalpine AG ist in der Saison 2018/2019 Partner der Formel-ERennen und promotet damit ein saubereres Image als Stahl- und Technologiekonzern.

26


finanzplatz Ökologischer Impact

Viel mehr als ein grünes Mascherl Heimische Unternehmen haben längst erkannt, dass sich Projekte mit positivem, ökologischem Impact gut vermarkten lassen. Wer keine CO2-Agenda hat, wird von Investoren auf den richtigen Weg gebracht. text Ingrid Krawarik

D

as große Ziel der Reduktion

fen, wie viel CO2 produziert es jetzt und

­Voestalpine AG im steirischen Zeltweg

von

(CO2)

produzierte es in der Vergangenheit,

arbeitet bereits seit Jahren CO2-neut-

Kohlenstoffdioxid

steht bei vielen Unternehmen

welche Ziele hat sich das Unternehmen

ral. Als Partner der Formel E hat sich die

weit oben auf der Agenda. Dabei schaf-

gegeben, und wie plausibel sind diese zu

Voestalpine­AG zudem der erneuerbaren

fen es einige der heimischen Großkon-

erfüllen, gibt es eine Strategie auf Vor-

Energie verschrieben. Medienwirksam

zerne tatsächlich, Projekte mit positi-

standsebene? Es gibt eine Fülle von Fra-

wird auf den Social-Media-Kanälen des

vem ökologischem Impact medienwirk-

gen“, sagt Henrik Pontzen, Nachhaltig-

Stahl- und Technologiekonzerns über

sam auf den Weg zu bringen. Teilweise

keitschef bei Union Investment, einer

die Rennserie und die gewichtige Rolle

ist das auch ein Muss. Vor allem deshalb,

der weltweit größten Investoren.

von Stahl in der Elektromobilität berichtet. Und noch ein Projekt soll für einen

weil sich das Interesse der Investoren in den vergangenen Jahren deutlich erhöht

Pilotprojekte zur CO2-Reduktion

positiven ökologischen Impact sorgen:

hat und detaillierte Antworten erwartet

Die Voestalpine AG hat in den letz-

Zur Dekarbonisierung der Stahlproduk-

werden, heißt es aus der Voestalpine AG.

ten zehn Jahren mehr als zwei Milliar-

tion baut die Voestalpine AG gemeinsam

Das Thema Nachhaltigkeit und eine

den Euro im Umweltbereich aufgewen-

mit der Verbund AG und Siemens AG in

ausführliche Berichterstattung darüber

det. Im Geschäftsjahr 2017/18 entfiel die

Linz die weltweit größte Pilotanlage na-

ist deshalb zentraler Bestandteil gerade

Hälfte der Umweltaufwendungen dabei

mens H2FUTURE zur CO2-freien Her-

jener Unternehmen, die in „schmutzi-

auf Maßnahmen zur Luftreinhaltung, 26

stellung von Wasserstoff.

geren“ Branchen arbeiten.

Prozent auf Recycling, Verwertung so-

Die OMV AG betreibt indes in Schwe-

„Wir bewerten rückschauende, aktu-

wie Entsorgung von Abfall und 20 Pro-

chat eine Pilotanlage, in der aus 100 Ki-

elle und vorausschauende Indikatoren.

zent auf Gewässerschutz. Das größ-

logramm Altkunststoff 100 Liter syn-

Wie sehr ist das Unternehmen betrof-

te Weichenwerk Europas im Besitz der

thetisches Rohöl erzeugt werden. Das

27


finanzplatz Ökologischer Impact

H2Future-Projekt. Siemens AG, Verbund AG und Voestalpine AG errichten gemeinsam eine Pilotanlage zur CO2-freien Herstellung von Wasserstoff.

Kreislauf. Getragene Kleidungstücke der Wolford AG werden entweder zu Biogas verarbeitet oder als Humus kompostiert.

Ziel ist eine kommerzielle Anlage mit

pflichtenden Nadiveg, sondern stellt

200.000 Tonnen Kapazität pro Jahr. Die

umfangreiche Informationen zur Ver-

„Wir haben Shell gesagt, das gefällt uns nicht.“

OMV AG arbeitet dabei etwa mit den Austrian Airlines zusammen, die ihre benutzten Plastikbecher dem Öl- und

fügung. „Die Herausforderung ist, dass wir rechtzeitig alle Daten wie etwa über Energieeinsatz und Wasserverbrauch aus den Produktionsstätten weltweit

Gasunternehmen zur Weiterverarbeitung schicken. Durch Projekte wie Gas-

bekommen. Das sind unterschiedlich

Henrik Pontzen

to-Power-Anlagen sowie die Zero-Fla-

gewachsene Systeme und Strukturen.

ring-Initiative erzielte die OMV 2018

erzeugte Strom wird dort, wo es mög-

Mittlerweile haben wir das schon groß-

Emissionen von 371.000 Tonnen CO2-

lich ist, selbst verwendet.

teils vereinheitlicht“, sagt Lenzing-

Äquivalent.

Sprecherin Waltraud Kaserer.

Auch die A1 Telekom Austria Group

Vorreiter in schmutzigen Branchen

Der Faserhersteller zählt zu den hei-

AG verzeichnet einige Anstrengungen

Die

Nachhaltigkeitsberichterstattung

mischen Vorreitern in Sachen Nach-

im Umwelt- und Energiemanagement.

hat in vielen Unternehmen mittler-

haltigkeit, und das, obwohl die Tex-

„Wir haben beispielsweise 2014 das

weile denselben Stellenwert wie die Fi-

tilindustrie per se nicht zu den nach-

komplette Netz auf CO2-neutral umge-

nanzberichterstattung. Auf den Weg

haltigsten Sektoren gehört. Schließlich

stellt, als erster Anbieter in Österreich.

gebracht hat dies das Nachhaltigkeits-

ist die Modeindustrie gleich nach der

Wir betreiben zudem zwei eigene große

und Diversitätsgesetz (Nadiveg). Un-

Ölindustrie der zweitgrößte Umwelt-

Photovoltaikparks, seit 2013 in Aflenz

ternehmen sind verpflichtet, nichtfi-

verschmutzer. Die Lenzing AG ver-

mit einer jährlich produzierten Strom-

nanzielle Kennzahlen (Seite 72) offen-

sucht durch ihre Vorreiterrolle die Tex-

menge von mehr als 252.000 Kilowatt-

zulegen. Ein ebenfalls guter und oft ge-

tilbranche zu einem ökologischeren

stunden und seit 2016 in Weißrussland

nutzter Wegweiser zum Thema Nach-

Wirtschaftsmodell zu motivieren und

mit einer jährlichen Stromproduktion

haltigkeitsberichterstattung

hat Nachhaltigkeit als Kernwert in der

von rund 27 Millionen Kilowattstun-

Global Reporting Initiative (GRI).

ist

die

Unternehmensstrategie verankert. „Es

den“, sagt CSR-Beauftragte Irene Jako-

Die Lenzing AG berichtet etwa nicht

gibt Studien, die besagen, dass von der

bi. Dabei dienen die Photovoltaikparks

nur nach den GRI-Standards und dem

Bekleidung einer Kollektion nur zwei

dazu, die CO2-Bilanz zu verbessern, der

für börsennotierte Unternehmen ver-

Drittel verkauft werden und davon nur

28


Entgeltliche Einschaltung

BKS Bank

Pionier bei Green Bonds

© Gernot Gleiss

Die BKS Bank trägt mit ihren Produkten zum Klimaschutz bei und arbeitet mit dem WWF an der Dekarbonisierung.

BKS-Bank-Vorstandsvorsitzende Herta Stockbauer: „Green Bonds sind stark im Kommen.“

„Erfreulicherweise steigt das Interesse von

Bonds sind eine wichtige Möglichkeit, Unter-

geschlossen, um gemeinsam an einer Dekarbo-

­Anlegern an nachhaltigen Geldanlagen weiter“,

nehmen bei Investitionen in den Umwelt- und

nisierungsstrategie zu arbeiten“, berichtet die

erklärt Vorstandsvorsitzende Herta ­Stockbauer.

Klimaschutz zu unterstützen. Denn bei Green

Vorstandsvorsitzende.

Mit der Auflage eines weiteren Green Bonds

Bonds fließt der Emissionserlös in ein ökologisch

im Oktober 2018 leistete die BKS Bank d ­ abei

nachhaltiges Projekt“, so Stockbauer. ­Neben den

erneut Pionierarbeit in Österreich. Mit des-

Green und Social Bonds bietet die BKS Bank

sen Emissionserlös finanzierte die BKS Bank

­ihren Kunden weitere nachhaltige Produkte, wie

Bilanzsumme: 

8,43 Mrd. EUR

die ­Errichtung von Photovoltaikkraftwerken in

die BKS-Portfolio-Strategie nachhaltig, ein Öko-

Jahresüberschuss: 

77,4 Mio. EUR

­Österreich durch die Exklusivreal 4you GmbH.

Sparbuch sowie nachhaltige F ­ inanzierungen und

Aktuell befindet sich ein weiterer Green Bond

Green-Leasing-Modelle, an.

Kredite an Kunden nach Risikovorsorgen:

5,92 Mrd. EUR

Primäreinlagen: 

6,22 Mrd. EUR

in Vorbereitung. Dekarbonisierung im Fokus Nachhaltige Produkte

Die nachhaltigen Produkte sind nur ein Bau-

tragen zum Klimaschutz bei

stein von vielen, mit denen die BKS Bank zum

„An der Wiener Börse notieren derzeit nur

Klimaschutz beiträgt. „Vor kurzem sind wir der

­wenige Green Bonds. Es ist aber davon auszuge-

WWF CLIMATE GROUP beigetreten und haben

hen, dass deren Bedeutung steigen wird. Green

mit dem WWF Österreich eine Partnerschaft

Facts & Figures per 31. 12. 2018

Filialen:  Mitarbeiter: 

63 1.119 Personen

Disclaimer: Diese Marketingmitteilung dient ausschließlich unverbindlichen Informationszwecken, ersetzt keinesfalls die Beratung für den An- oder Verkauf von Wertpapieren und ist keine ­Empfehlung und kein Angebot zum Kauf oder Verkauf. Vollständige Informationen zu Anleihen und Veranlagungsprodukte der BKS Bank (aktueller Basisprospekt und allfällige ­Nachträge, Endgültige Bedingungen) sind auf der Webseite der Emittentin, www.bks.at, abrufbar sowie in den Geschäftsstellen der BKS Bank AG, 9020 Klagenfurt, St. Veiter Ring 43, während ­üblicher Geschäftszeiten kostenlos erhältlich.


finanzplatz Ökologischer Impact

Sanfter Druck. Shell hatte 2018 kein verbindliches CO2Reduktionsziel angegeben, holte dies aber nach Gesprächen mit Investoren nach.

die Hälfte getragen wird, ein Drittel bleibt in den Geschäften liegen. NGOs schauen zunehmend darauf, dass verantwortungsvoll eingekauft, produziert und verwendet wird“, erklärt Kaserer. Beäugt wird auch die Wolford AG, die in einem Wasserschutzgebiet in Bregenz produziert. „Wir stellen mit unserer eigenen­Wasseraufbereitungsanlage sicher, dass keine Schadstoffe in die Umwelt gelangen“, sagt Wolford-Sprecherin Maresa Hoffmann. Teile der Kollektion der Wolford AG sind nach vierjähriger Forschungsarbeit jetzt nach dem Cradle-to-Cradle-Prinzip

zertifiziert.

Das heißt, getragene Kleidungsstücke werden zu Biogas verarbeitet oder als

© Shell International Limited

2070

Das Öl- und Gasunternehmen Shell will in den kommenden 51 Jahren Wälder in der Größe Spaniens anpflanzen, um so die eigene CO2-Bilanz zu verbessern.

Humus kompostiert. Ab 2020 will Wol-

reiterrolle. In solchen Fällen springen

Wir haben gesagt, das gefällt uns nicht,

ford zudem Produkte aus recyceltem

Investoren ein und leiten die Unter-

und das hatte seine Wirkung. Shell hat

Polyamid anbieten. Diese werden aus

nehmen auf den rechten Pfad zurück.

sich zu einem verbindlichen CO2-Re-

alten Fischernetzen aus dem Ozean und

Grund dafür ist unter anderem die Ak-

duktionsziel bekannt und dazu ver-

anderem Nylonabfall regeneriert.

tionärsrechterichtlinie, die Investo-

pflichtet, bis 2070 Wälder in der Grö-

ren ihre Stimmrechte sensibler nutzen

ße Spaniens anzupflanzen“, sagt Hen-

Sanfter Zwang

lässt. „Shell hatte 2018 kein verbind-

rik Pontzen. Frei nach dem Motto „Bist

Doch nicht immer funktioniert die Vor-

liches CO2-Reduktionsziel angegeben.

du nicht willig, so brauch ich Gewalt“

30


finanzplatz Ökologischer Impact

„Haben seit 2014 Netz auf CO2-­ neutral umgestellt. “

„NGOs ­schauen, dass ­nachhaltig ­eingekauft und ­verwertet wird.“

„Ziel ist 100 Prozent Nachhaltigkeit bei Assets der Pensionskasse.“

Irene Jacobi

Waltraud Kaserer

Claudio Gligo

wird laut Pontzen manchmal auch

kassen AG, die 1,6 Milliarden Euro ver-

det. „Endkunden und Berater werden

mehr Druck auf ein Unternehmen aus-

waltet, hat im Dezember 2018 eine

sensibler, wollen vermehrt wissen, was

geübt, damit es Änderungen vornimmt.

Nachhaltigkeitsstrategie

beschlos-

drin ist in der Veranlagung. Das kommt

„Ein anderes Beispiel ist das Bergbau-

sen, die 100 Prozent der Assets betrifft.

schön langsam auch in der Finanzwelt

unternehmen Vale und der gebroche-

„Wir sind den Principles for Respon-

an. Die Europäische Union ist da sehr

ne Staudamm in Brasilien. Wir ha-

sible Investment der Vereinten Nati-

aktiv, es tröpfelt immer mehr über Ge-

ben einen Brief an den Vorstandschef

onen beigetreten und bekommen da-

setze und Richtlinien ein. Wenn schon

geschrieben, dass wir die Aktie nicht

mit externe Begleitung“, sagt Invest-

die Überzeugung nicht da ist, dann wird

mehr kaufen können und rund 30 Mil-

mentchef Claudio Gligo. „Wir fokussie-

man vom Gesetzgeber sanft in die Rich-

lionen Euro abziehen müssen. Der CEO

ren uns auf das Thema Klima und las-

tung gestupst“, sagt Gligo.

hat innerhalb einer Woche geantwor-

sen die CO2-Intensität zuerst für Akti-

Egal ob Gesetzgeber oder Unter-

tet.“ ETF-Gigant Vanguard investiert

en, dann für Corporate Bonds und ab-

nehmensinitiative, das Thema öko-

über Indizes zwar „für immer“ in Un-

schließend für Staatsanleihen erheben.

logischer Impact und CO2-Reduktion

ternehmen, „wir sind aber laufend mit

Darüber hinaus planen wir ein umfas-

ist in der Finanzwirtschaft angekom-

den Unternehmen im Dialog. 2018 hat-

sendes Reporting und arbeiten aktuell

men. Investoren nutzen ihre Stimme

ten wir wegen der CO2-Thematik Ge-

an der operationellen Infrastruktur.“

auf Hauptversammlungen und in Hin-

spräche mit 200 Unternehmen“, sagt

Die Bonus Pensionskasse AG hat bis-

tergrundgesprächen mit dem Manage-

Adrienne Monley, Head of Investment

her nur in einer Veranlagungsgemein-

ment, um positive Änderungen voran-

­Stewardship in Europa.

schaft einen sehr hohen Anspruch an

zutreiben. Je transparenter das Unter-

nachhaltiges Investment umgesetzt.

nehmen berichtet, desto positiver ist

Nachhaltige Investoren

Mit der neuen Nachhaltigkeitsstrate-

auch der Impact auf das Unternehmen

Doch auch heimische Investoren ver-

gie wird künftig ein stringenter, im-

selbst. Wie heißt es so schön: „Selbst-

ordnen sich selbst zunehmend mehr

mer restriktiver werdender Ansatz auf

erkenntnis ist der erste Schritt zur Bes-

Nachhaltigkeit. Die Bonus Pensions-

die gesamte Pensionskasse angewen-

serung.“ n

BODENLOS MACHT BROTLOS

31


Rendite wiener börse

Marktentwicklung

entwicklung klassischer nachhaltiger österreichund Europa-indizes VOENIX EURO STOXXversus Sustainability 40,EUR (Price) ATX EURO STOXX,EUR (Price) 4,00%

2,00%

0,00%

-2,00%

-4,00%

-6,00%

-8,00%

-10,00%

-12,00%

-14,00%

-16,00%

VÖNIX

-18,00%

EURO STOXX 40 Sustainability (EUR) ATX

-20,00%

EURO STOXX 50 (EUR)

-22,00%

Mai 2018 02.5.

01.6.

02.7.

01.8.

03.9.

01.10.

02.11.

03.12.

02.1.

01.2.

01.3.

01.4.Mai 2019

Indizesvergleich Vergleich von klassischen mit nachhaltigen Indizes (1J %) Indizes ISIN Kurs

1J%

Indizes ISIN Kurs

ATX (Wien) AT0000999982

3214,79

SMI (Zürich) CH0009980894

9769,74

9,94 %

Euro Stoxx 50 (Europa) EU0009658186

383,56

–1,76 %

DJ Global Index (Welt) XC0006975012

403,95

2,47 %

DJ Sustainability World (Welt) XC0009673986

Kolumne

Wolfgang Matejka Geschäftsführer Matejka & ­Partner Asset Management

–7,31 %

Vönix (Wien) AT0000496906

1J%

1244,11

–3,38 %

SXI Sustainability 25 (Zürich) CH0235574404

261,31

10,80 %

Euro Stoxx Sustainability 40 (Europa) CH0022259680

1566,71

4,20 %

1534,11

1,42 %

Frühlingserwachen Die Entwicklung des österreichischen Aktienmarktes war im April außergewöhnlich gut. Wer nach dem starken ersten Quartal einen Rücksetzer erwartet hatte, wurde von der Kraft des weiteren Anstiegs überrascht. Die vorsichtige Grundhaltung, die noch zum Jahreswechsel die Portfolios beherrschte, wich dabei einer optimistischeren Betrachtung. Die guten Unternehmensergebnisse, das Ausbleiben der Brexit-Verwerfungen und eine sich noch immer mit China in Diskussion befindliche USA hielten den Druck von den Märkten fern. Die Erholung war die Konsequenz daraus. Inzwischen ist man sich über den Ausblick der Konjunktur in Europa klarer geworden. Deutschland wird es schwer haben, aber keine Rezession erleiden. Italien bleibt der kranke Patient, aber unter Kontrolle, die EZB wird sich neue Unterstützungen einfallen lassen, um den Bankenapparat vom zinsinduzierten Aderlass zu entlasten. Der europäische Regulator denkt offen über kapitalmarktfreundliche Änderungen bei Solvency II und auch Mifid­II nach, und auch die Politik überrascht mit eindeutig konjunkturunterstützenden fiskalischen Absichtserklärungen. Österreich spielt noch immer den politischen Musterknaben Europas und läuft in die erste Probe der Glaubwürdigkeit mit demnächst zu präsentierenden Ergebnissen bezüglich offener Steuerfragen. Währenddessen haben etliche Werte an unserer Börse erkennen lassen, dass die Krise der vergangenen Jahre aktiv und auch abseits der Politik genutzt wurde, um Kraft, Wissen und Marktanteile und somit Profitabilität zu gewinnen. Heuer wird bereits wieder ein Gewinnwachstum von acht Prozent dem Markt unterstellt.

32


C I G E T A R T S .. Y T I D O M M CO FUND

onds F f f o t s h o R Erster tigung h ic s k c ü r e B unter eit. k ig t l a h h c a N von

Wichtige Informationen zur Marketingmitteilung: Der Fonds handelt mit Derivaten und sonstigen Techniken und Instrumenten zur effizienten Verwaltung des Fondsvermögens, die im Vergleich zu traditionellen Anlagen ein erhöhtes Anlagerisiko mit sich bringen. Dieses Dokument stellt kein Angebot und keine Empfehlung zum Kauf oder Verkauf von Finanzprodukten dar und enthält auch keine Aufforderung, ein solches Angebot zu stellen. Der Fonds wird nach dem österreichischen Investmentfondsgesetz verwaltet und in Österreich vertrieben. Der Prospekt sowie allfällige Änderungen wurden gem. § 136 InvFG 2011 veröffentlicht. Die geltende Fassung des Prospekts sowie der Wesentlichen Anlegerinformationen (= Kundeninformationsdokument, KID) liegen in deutscher Sprache bei der Spängler IQAM Invest GmbH und der Depotbank des Fonds auf und sind auf www.iqam.com verfügbar. Für Anleger in Deutschland sind der Prospekt sowie die Wesentlichen Anlegerinformationen bei der Zahl- und Informationsstelle, der State Street Bank International GmbH, München, erhältlich. Für Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte kann trotz sorgfältiger Recherche und Erfassung sowie verlässlicher Quellen keine Haftung übernommen werden.

+43 505 8686-0

office@iqam.com

www.iqam.com


Rendite Portfolio

Investieren Martin Cech Fondsmanager Erste Asset Management Erste Responsible Bond Global Impact ISIN AT0000A1EK48

Der Börsianer wollte von drei erfolgreichen

Welche Anlagestrategien verfolgen Sie? - Der Fonds investiert ausschließlich in Green Bonds, Social Bonds, Sustainability-Bonds

Fondsmanagern mit Schwerpunkt Impact

und Climate-Awareness-Bonds, mit deren Emissionserlös be-

Investing wissen, welche Positionen,

stimmte ökologische oder soziale Projekte finanziert werden.

Strategien und Ziele sie verfolgen.

Von den Gewichtungen spielen erneuerbare Energie, Infrastruktur und nachhaltiges Bauen, Mobilität sowie Energieeffizienz die größte Rolle. Neben der Nachhaltigkeit der Projekte

Text Paul Trautendorfer

muss auch der Emittent die Nachhaltigkeitskriterien der Erste Asset Management erfüllen. Nach welchen Kriterien erfolgt die Auswahl der Titel für das Portfolio? - Der Emittent muss in unserem ESG-Anlageuniversum sein,

M

darf somit keine Ausschlusskriterien verletzen. In einem weiteit der im Februar 2019 vorgestellten Green Fi-

ren Schritt prüfen wir vorab das Green/Social-Bond-Rahmen-

nance Agenda wollten Finanzminister Hartwig

werk, die Einhaltung der Green/Social-Bond-Principles sowie

Löger und Umweltministerin Elisabeth Köstin-

etwaige „second party opinions“. In einem weiteren Schritt er-

ger ausarbeiten, wie der österreichische Finanzmarkt einen

folgt die qualitative und quantitative Bewertung des Emittenten.

Beitrag zur Erreichung der Klima- und Energieziele leisten

Schlussendlich muss der Titel auch bezüglich Laufzeit, Emittent,

kann. Der Grundsatz heißt also: Geld verdienen und da-

Währung, Pricing und Liquidität in die Portfoliostruktur passen.

mit Gutes tun. Finanzprodukte zum Thema Impact Investing sollen vom Nischen- zum Mainstreamprodukt werden.

Unter welchen Umständen stoßen Sie Investments ab? - Wenn ein

Die Nachfrage in diesem Bereich spüren auch immer mehr

Emittent nach Erwerb aus dem ESG-Anlageuniversum fällt, ist

in- und ausländische Fondsgesellschaften, weshalb in den

der Titel innerhalb eines Monats aus dem Fonds zu verkaufen.

letzten Jahren vermehrt Fonds zu diesem Thema aufgelegt

Wenn Emittenten dem Reporting gemäß Green/Social-Bond-

wurden. Der Umweltgedanke ist dabei nur ein Aspekt von

Principles nicht nachkommen, wird gegebenenfalls Kontakt mit

vielen. Faktoren wie Geschlechtergerechtigkeit oder ein

dem Unternehmen aufgenommen. Eine andauernde Missach-

Bekenntnis zu sozialer Verantwortung spielen bei der Aus-

tung kann ebenfalls zum Divestment führen.

wahl der Titel für das Portfolio ebenso eine entscheidende Rolle. Die drei Fondsmanager Martin Cech, Jon Forster

Welche Renditeziele verfolgen Sie, oder mit welcher Benchmark mes­

und Junwei Hafner-Cai sind Spezialisten auf dem Gebiet

sen Sie sich? - Der Fonds misst sich am ICE BofAML Green Bond

und verwalten bereits seit längerem erfolgreich nachhalti-

Index. Das Ziel ist, diesen Index langfristig zu schlagen.

ge Fonds zum Thema Impact Investing. Der Börsianer hat bei den drei Fondsmanagern nachgefragt, nach welchen Krite-

Größte Positionen im Fonds: SSE PLC, Kommunalbanken AS, ABN Amro Bank

rien sie das angelegte Kapital investieren.

34


Rendite Portfolio

mit Verantwortung Junwei Hafner-Cai Fondsmanagerin Robecosam AG Robecosam Global Gender Equality Impact ISIN LU1277652787

Jon Forster Fondsmanager Impax Asset Management Parvest Climate Impact ISIN LU1721428263

Welche Anlagestrategie verfolgen Sie? - Als Investoren konzen­

Welche Anlagestrategien verfolgen Sie? – Unser Investment­

trieren wir uns auf den Übergang zu einer nachhaltigeren

ansatz basiert auf der Überzeugung, dass die Investition in

Weltwirtschaft und auf die Chancen, die dieser Übergang für

Unternehmen, die sich bezüglich Geschlechterdiversität

aktive, langfristige Anleger bietet. Ein Thema dieses Über-

hervortun, langfristig zu einer positiven Rendite für die Ak-

gangs zum Klimawandel und des Parvest Climate Impact Fund

tionäre führt. Wir verfolgen einen robusten und disziplinier-

widmet sich dieser Thematik. Investitionen in diesem Bereich

ten Prozess, der sich auf die „Bottom-up“-Aktienauswahl

umfassen zwei große Bereiche: die Anpassung an den Klima-

konzentriert und bei der unsere Forschung und Kennzahlen

wandel sowie die Entschärfung des Klimawandels.

bezüglich Geschlechterdiversität mit fundamentalen Unternehmensanalysen kombiniert werden.

Nach welchen Kriterien erfolgt die Auswahl der Titel für das Port­ folio? - Wir investieren in Unternehmen, die 50 Prozent oder

Nach welchen Kriterien erfolgt die Auswahl der Titel für das Portfo­

mehr ihrer Einnahmen einem der vier Bereiche ausgesetzt

lio? – Die Strategie konzentriert sich auf qualitativ hochwerti-

sind: Energie, Wasser, Abfallverwertung oder nachhaltige Le-

ge Unternehmen, die ein hohes Maß an Geschlechterdiversität

bensmittel. Die Unternehmen werden einem zehnstufigen

im gesamten Unternehmen aufweisen, beispielsweise gemes-

Forschungsprozess sowie einer ESG-Risikoanalyse unterzo-

sen an allen Managementstufen, Talentbindungsprogrammen

gen. Wir stehen in engem Kontakt mit den Unternehmen und

für Frauen oder gleichwertigen Entlohnungspraktiken.

achten darauf, dass sie ihre Standards bezüglich ESG erfüllen. Unter welchen Umständen stoßen Sie Investments ab? – In unUnter welchen Umständen stoßen Sie Investments ab? - Es gibt

serem Impact-Investing-Angebot schließen wir standard-

drei Gründe: Wenn der Aktienkurs einen inneren Wert über-

mäßig Unternehmen aus, die an den folgenden Aktivitäten

schritten hat, mit dem wir uns wohlfühlen. Im Fall, dass sich

beteiligt sind: Schusswaffen, Rüstungsindustrie, kontrover-

das Geschäftsmodell oder der Markt wesentlich nachteilig

se Waffen, Verletzung des Globale Compact, Tabak, Ther-

verändert. Drittens, falls es im Unternehmen zu einer wesent-

malkohle, Palmöl, Alkohol, Glücksspiele und Unterhaltung

lichen Veränderung bei einem der ESG-Faktoren kommt, also

für Erwachsene.

bei Ökologie, Soziales oder Unternehmensführung. Welche Renditeziele verfolgen Sie, oder mit welcher Benchmark Welche Renditeziele verfolgen Sie, oder mit welcher Benchmark

messen Sie sich? – In finanzieller Hinsicht zielt die Strategie

messen Sie sich? - Die Auswirkungen des Klimawandels von

darauf ab, den MSCI World ND Index zu übertreffen. Hin-

Parvest werden anhand des Small-Cap-Index von MSCI Acwi

sichtlich des Impact Investings berichten wir über Ausprä-

gemessen. Das Portfolio strebt positive, risikoadjustierte

gungen und Leistung in geschlechterspezifischen Kriterien

langfristige Renditen für Anleger an.

aller im Portfolio enthaltenen Titel.

Größte Positionen im Fonds: EDP Renovaveis SA, Rayonier Inc, Brambles Ltd

Größte Positionen im Fonds: Solar Edge Technologies, Thermo Fisher Scientific Inc, Microsoft Corp, Cisco Systems Inc

35


Rendite Impact Investing

1.

2.

3.

marktUmfeld

Veranlagung

Interview

Investoren verlangen verstärkt nach einer messbaren Wirkung ihrer Veranlagungen, weil sie einen positiven Impact erzielen wollen. Die 17 Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen helfen in der Auswahl der ­Unternehmen.

Immer mehr Vermögensverwalter lancieren Produkte, bei denen Lösungen etwa für eine bessere Gesundheit, nachhaltige Urbanisierung oder eine gesunde Landwirtschaft gesucht werden. Das Angebot ist aktuell noch überschaubar.

Elektromobilität mache nur dann Sinn, wenn man das Auto möglichst mit grünem Strom betankt und vor allem im urbanen Bereich fährt, sagt Raffeisen-Nachhaltigkeitsexperte Wolfgang Pinner. Messbare Wirkung erziele man indes mit jeder nachhaltigen Geldanlage.

Seite 38

Eisschmelze. Die globale ­Erwärmung durch den Ausstoß von Kohlendioxid und anderen Klimagasen bringt das Eis zum Schmelzen.

Seite 40

Seite 42


#Veranlagung

Teures Tauwetter Impact Investing rückt in der nachhaltigen Welt der ­Geld­anlage ­zunehmend in den Fokus. Die Umweltprobleme Lösungen mit einer messbaren Wirkung gefordert werden. Die eindringlichsten Ziele haben die Vereinten Nationen vorgegeben. Diese werden immer öfter als Maßstab für zahlreiche ­Impact-Investing-Produkte ­herangezogen. text Raja Korinek

© Karl-Josef Hildenbrand / dpa / picturedesk

nehmen dramatisch zu, ­weshalb


Rendite Impact Investing

Die neuen Weltverbesserer Der Weg hin zu einer nachhaltigeren Welt ist steinig, aber machbar. Mittels Impact Investing beteiligt sich eine wachsende Investorenzahl an der Finanzierung ­wirkungsvoller Lösungen. text Raja Korinek

I

n vielen Teilen der Welt ist es keine

Enabling Microfinance AG zu berichten.

71 Schwellenländern. Die ökumenische

Selbstverständlichkeit, dass es etwa

„Sie tragen in vielen Schwellenländern

Entwicklungsgenossenschaft hat ihren

Zugang zu sauberem Trinkwasser oder

oft die soziale Verantwortung und sind

Sitz in den Niederlanden und ist hierzu-

zu Schulbildung gibt. Selbst in Österreich

diejenigen, die auf das Geld schauen“,

lande mit Oikocredit Österreich vertre-

muss sich in den Wintermonaten ein Teil

sagt Möhr. Und deshalb erhalten Frau-

ten. Anleger können beitreten und Ge-

der Bevölkerung zwischen einer Mahlzeit

en rund 70 Prozent der Mikrokredite.

nussscheinanteilszertifikate

oder Heizen entscheiden. Konkrete Zah-

Bei diesen Produkten handelt es sich um

Mit dem Geld finanziert Oikocredit In-

len für 2018 veröffentlichte die Europäi-

Kleinstkredite an Menschen, die kaum

ternational etwa Mikrofinanzinstitute

sche Union. Demnach sind allein hierzu-

Zugang zu Finanzierungen haben.

(MFI), die Darlehen vergeben, oder kleine

zeichnen.

lande 14,3 Prozent Bevölkerung armuts-

Die Ursprünge reichen in das Jahr

Unternehmen. 2016 hat Oikocredit zum

gefährdet, denn ihr Monatseinkommen

1974. Damals verlieh Muhammad Yunus,

Beispiel in das indonesische MFI Komida

liegt unter 1.259 Euro pro Ein-Personen-

Wirtschaftsprofessor aus Bangladesch

investiert, das Frauen Zugang zu Darle-

Haushalt. Zumindest gab es einen Rück-

und Friedensnobelpreisträger, 27 US-

hen mit niedrigem Einkommen anbietet.

gang um knapp mehr als 14 Prozent ge-

Dollar an 42 Korbflechterinnen. Die

Einzig der Bereich der Mikrofinanz

genüber 2017.

Frauen nutzen das Geld, um kleine Hand-

deckt einen speziellen Bereich ab. In-

Auch weltweit zeigt der Trend nach

werksbetriebe aufzubauen, und zahlten

zwischen wollen immer mehr Investoren

unten, wie die Weltbank berechnet hat.

das Darlehen anstandslos zurück. Das

eine messbare Wirkung, oder einen Im-

Wer von weniger als 1,90 US-Dollar pro

überzeugte Yunus derart, dass er daraus

pact, auch mit ihren nachhaltigen Geld-

Tag auskommen muss, gilt dabei als

ein ganzes Geschäftsmodell entwickelte.

anlagen an der Börse erzielen. Dabei in-

arm. Und das waren 1990 gut 36 Prozent

Damit war der Mikrokredit geboren, und

tegrieren manche Vermögensverwalter

der Weltbevölkerung. Die Zahl ist in den

er wurde mit der Gründung der Grameen-

dieses Kriterium in ihrer Gesamtstrate-

vergangenen Jahren auf zehn Prozent ge-

Bank fortan kräftig forciert.

gie (Interview Seite 42). Andere lancieren

schrumpft. Vor allem Frauen sind dabei

Immerhin war das zugleich auch der

Themenfonds, zum Beispiel für erneuer-

Start des Impact Investing. Wobei Mi­

bare Energien, betont Unternehmens-

krokredite nicht nur den Aufbau kleiner

beraterin Erika Karitnig. Zu den Themen

Mikrokredite in Frauenhand

Handwerksbetriebe unterstützen. Initi-

zählen aber auch Green Bonds oder So­

Sie gelten aber auch als die verlässliche-

ativen wie Oikokredit International un-

cial Bonds. Andere wiederum selektieren

ren Kreditnehmer, weiß Reto Möhr von

terstützen auch Projekte in Sachen Land-

Unternehmen in Impact-Investment-

der

wirtschaft oder erneuerbare Energie in

Fonds, die Lösungen für die Social Deve-

besonders oft von Armut betroffen.

Liechtensteinischen

Finanzfirma

38


Rendite Impact Investing

Sonnenenergie. Oikokredit hat in Afrika mehrere Projekte ­finanziert, die leistbaren Solarstrom zur Verfügung stellen.

zahlreiche Probleme wie der Klimawan-

und Family-Offices im Private Banking

del erfordern dezidierte Lösungen.

umfasst sind.

Wirkung muss messbar sein

haupt eine finanzielle Rendite verlan-

Das haben auch die Experten der Verein-

gen dürften? Durchaus, findet Karsten

ten Nationen erkannt. Sie entwickelten

Güttler, Leiter für Sustainable Investing

17 nachhaltige Ziele, die zuvor genann-

Advisory bei UBS Wealth Management.

ten SDGs, die 2015 von 193 Staaten un-

Gerade die Philanthropie sei in der Ver-

terzeichnet wurden und bis 2030 erfüllt

gangenheit in die Kritik geraten, weil sie

werden sollten. Als Ziel Nummer eins

Abhängigkeiten erzeuge. Impact Inves-

wird im Übrigen der Kampf gegen die

ting schaffe hingegen einen Markt für

weltweite Armut angeführt. Aber auch

Dienstleistungen und Produkte. Sein

Maßnahmen gegen den Klimawandel,

klares Fazit: „Es handelt sich quasi um

für den Zugang zu sauberem Trinkwasser

eine Hilfe zur Selbsthilfe.“

Ob Anleger bei der guten Tat über-

sowie der Ausbau erneuerbarer Energien © Oikocredit

% MEINE RENDITE

fallen darunter. Und da wollen immer mehr Impact-

Während die Anfänge des Impact Inves-

Investoren gezielt in Unternehmen mit

tings in die 1970er-Jahre mit der Mikrofi-

lopment Goals (SDGs) der Vereinten Na-

konkreten Problemlösungen für eines

nanz zurückreichen, wird der Bereich zu-

tionen haben. Doch worum geht es dabei?

der Ziele investieren. Das Volumen ist

nehmend breiter aufgestellt. Schließlich

Ursprünglich wurden nachhaltige Geld-

inzwischen beachtlich. Die internationa-

wollen immer mehr Anleger nachhaltige

anlagen vor allem auf Ausschlusskriteri-

le Vereinigung „Global Impact Investing

Geldanlagen, bei denen nicht nur Aus-

en aufgebaut, etwa die Tabak- oder Waf-

Network“ hat sich die Geldanlagen von

schluss- oder selektive Inklusionskri-

fenproduktion. Hinzu kamen ESG-Krite-

1.300 Impact Investoren jüngst angese-

terien gelten. Sie verlangen inzwischen

rien. ESG steht für Environmental, So-

hen. Das Ergebnis: Der globale Impact-

auch eine messbare Wirkung für ihre In-

cial und Governance, fokussiert also auf

Investing-Markt umfasst mehr als 500

vestments, weshalb immer öfter auf Un-

ökologische, soziale Aspekte und auf die

Milliarden US-Dollar, Tendenz steigend.

ternehmen gesetzt wird, die Lösungen

Unternehmensführung. Doch vielen An-

Wobei nebst Fondsmanagern auch Pen-

für die 17 Entwicklungsziele der Verein-

legern reicht das nicht mehr aus. Denn

sionskassen, Versicherungen, Stiftungen

ten Nationen anbieten. n

Investieren in

grüne Energie

www.greenpower2019.at

4,5%

2,25 %

Diese Information dient Werbezwecken. Sie ist weder ein Prospekt noch ein Angebot, eine Aufforderung oder eine Empfehlung zum Kauf von Anleihen oder anderen Wertpapieren der WEB Windenergie AG. Das Angebot von Wertpapieren der WEB Windenergie AG erfolgt auf Grundlage des Basisprospekts vom 25. Juli 2018 und des Nachtrags vom 24. April 2019 samt allfälliger weiterer Nachträge zum Basisprospekt. Diese Unterlagen sind kostenlos bei der WEB Windenergie AG, Davidstraße 1, 3834 Pfaffenschlag, und auf www.greenpower2019.at erhältlich. Rechtsverbindlich und maßgeblich für das Angebot sind ausschließlich die Angaben im Prospekt und Nachtrag.


Rendite Impact Investing

Pensionsvorsorge. AIA ist der größte Lebensversicherer in Asien, die Aktie ist gern gesehener Gast in einschlägigen Portfolios der Fondsmanager.

Über die gute Tat zu

Wirkung trifft auf Rendite E

s sind die kleinen Summen, die

sprechen und dabei auch noch eine R ­ endite zu erzielen ist kein Widerspruch. Für Anleger gibt es zahlreiche Mög­ lichkeiten, wirkungs­voll © AIA

zu investieren. text Raja Korinek

30 Prozent pro Jahr je nach Region und

für die Verbesserung der Wasserqualität

im Großen ein durchaus statt-

Bonität erscheinen auf den ersten Mo-

und gegen die Wasserknappheit, aber

liches Investment ausmachen

ment hoch, liegen aber grundsätzlich

zur Behandlung von Krankheiten bie-

können. Schließlich liegt die durch-

unter den marktüblichen Bedingungen

ten und damit auch eine größtmögliche

schnittliche Summe eines Mikrofinanz-

in vielen Schwellenländern. „Die Aus-

Wirkung erzielen.

kredits bei 5.500 Euro, und das bei ei-

fallsraten der Darlehensnehmer sind

Ein Beispiel ist etwa Ecolab aus den

ner Laufzeit rund drei Jahren, zeigt Mar-

jedenfalls gering“, betont Cech. Und das

USA. Der Konzern, der unter anderem

tin Cech auf. Als Dachfondsmanager des

macht sich auch für Anleger positiv be-

Lösungen zur Trinkwasseraufbereitung

Erste Responsible Microfinance Fund

merkbar. Immerhin konnte der Fonds in

herstellt und somit für das „Social De-

(ISIN AT0000A0G256) hat er den Be-

den vergangenen fünf Jahren eine Wer-

velopment Goal“ (SDG) Nummer sechs

reich genau im Blick. Schließlich geht es

tentwicklung von 10,02 Prozent ver-

bietet. Er setzt seine Produkte auch in

um die Vergabe von Kleinstkrediten, so-

zeichnen. Einzig gekauft kann nur ein-

den Emerging Markets ein, wo sie am

genannten Mikrokrediten, die als Start-

mal monatlich und verkauft nur einmal

dringendsten gebraucht werden. Auch

hilfe für Menschen in Schwellenländern

pro Quartal werden. Denn die Darlehen

Gesundheitstitel wie Johnson&Johnson

dienen.

sind nicht börsennotiert und somit we-

und Takeda Pharmaceuticals zählen zu

nig liquid.

den größten Positionen, wobei SDG 3

Dabei vergibt Cech einen kleinen Teil des Fondsvermögens direkt an Mikro-

auf die Gesundheitsversorgung für alle

finanzinstitute (MFIs), die Gelder ver-

Neue Fonds

geben. Der Großteil wird auf einzelne

Freilich sieht es bei jenen Invest-

Etwas jünger ist der M&G (Lux) Po-

Mi­krofinanzfonds aufgeteilt, zu denen

mentfonds anders aus, die in Wert-

sitive Impact Fund (LU1854107221 für

etwa der EMF Microfinance Fund, der

papiere investieren, etwa beim UBS

Privatanleger, LU1854107577 für Groß-

Dual Return Fund - Vision Microfinance

(Lux) Equity SICAV – Global Impact

anleger). Dabei sollen Unternehmen

sowie der BlueOrchard Microfinance

Fund (LU1679116845 für Privatanle-

sowohl

Fund zählen. Und die vergeben wiede-

ger, LU1679117140 für Großanleger), der

auch einzigartige Lösungen für Proble-

rum die Gelder an ausgewählte MFIs.

im Oktober 2017 lanciert wurde. Da-

me liefern, erklärt Ben Constable-Max-

So wird das Risiko gestreut: auf fast 390

bei wählt das Fondsmanagement Titel,

well, Leiter Sustainable und Impact In-

MFIs und einige Fairtrade-Institute.

die vor allem Lösungen gegen den Kli-

vesting bei M&G Investments. Etwa für

mawandel, die Verschmutzung der Luft,

eine

Auch die Zinszahlungen von bis zu

Menschen abzielt.

40

nachhaltig

bessere

wirtschaften

als

Gesundheitsversorgung


Rendite Impact Investing

(SDG 3), für den Ausbau erneuerbarer

zählen Unternehmen, die eine hoch-

Select Sustainable Impact Top 20 Index

Ener­gien (SDG 7) oder im Bereich Inno-

wertige und verlässliche Infrastruktur

(DE000VF3MXC4). Der dem zugrunde

vation und Infrastruktur (SDG 9).

aufbauen (SDG 9), durch intelligente

liegende Index wurde im März 2019 ge-

Zu den größten Positionen zählt die

Gebäudetechnik den Energieverbrauch

gründet und umfasst nur jene Firmen,

Housing Development Finance Corpo-

und Emissionen senken helfen (SDG

bei denen sich das Kerngeschäft un-

ration aus Indien. Das Institut vergibt

11) oder für eine effiziente Bewässerung

ter anderem auch mit Lösungen für die

Immobiliendarlehen etwa an Privat-

und Düngung der Anbauflächen sorgen

SDGs befasst.

kunden mit geringem Einkommen, eine

(SDG 15). Allerdings wird nur bis zu 50

Auch hier wird auf eine Vielfalt an

wichtige Entwicklung angesichts der

Prozent des Fonds in Aktien investiert,

Titeln gesetzt, vom UK-Katalysator-

rasanten Urbanisierung, meint Consta-

der Rest in Anleihen, etwa in Green und

bauer Johnson Matthey bis hin zu Bad-

ble-Maxwell. Auch die chinesische AIA

Social Bonds.

ger Meter aus den USA. Das Unterneh-

zählt zu den Toppositionen. Der Kon-

Auch gibt es reine Rentenproduk-

men ist auf die Durchflussmesstech-

zern ist der größte börsennotierte Le-

te. Im NN (L) Euro Green Bond Fund

nologie spezialisiert, um Wasserver-

bensversicherer Asiens und leistet ei-

(LU1586216068

schwendung zu vermeiden. Auch Novo

Zertifikate im Fokus

für

Privatanleger,

Nachhaltig investieren Dass der Trend zum nachhaltigen Investieren nicht mehr aufzuhalten ist, belegen mittlerweile unzählige Analysen. Die meisten Anleger denken bei nachhaltigen Investments in erster Linie an umweltfreundliche Technologien. Um dem Thema gerecht zu werden, sollten jedoch neben ökologischen auch gesellschaftliche, soziale und auf eine gute Unternehmensführung bezogene Faktoren berücksichtigt werden. Eine Auswahl von 30 europäischen Unternehmen, die in den Bereichen Umwelt (Environmental), Gesellschaft/ Soziales (Social) sowie Unternehmensführung (Governance) führend sind, vereint der STOXX® Europe ESG Leaders Select 30 Index. Um diesen Index einfach und mit Kapitalschutz investierbar zu machen, emittiert Raiffeisen Centrobank den Europa Nachhaltigkeits Bond 7. Mit dem Garantie-Zertifikat lässt sich eine Rendite von 18 % (2,1 % p. a.) erwirtschaften, sollte der Index am Laufzeitende (Mai 2027) auf oder über seinem Startwert notieren. Die Rendite erhöht sich auf 36 % (3,9 % p. a.), wenn der Index im Vergleich zum Startwert um 18 % oder mehr gestiegen ist. Notiert der ­Index nach acht Jahren „im Minus“, also unter dem Startwert, so greift der Kapitalschutz und die Auszahlung ­erfolgt am Rückzahlungstermin zu 100 % des Nominalbetrags.

www.rcb.at

Entgeltliche Einschaltung

Heike Arbter Mitglied des Vorstands

nen wichtigen Beitrag zur Altersvorsor-

LU1365052627 für Großanleger) inves-

Nordisk, Weltmarkführer bei der Dia-

ge, hier gibt es in Asien großen Aufhol-

tiert hauptsächlich in grüne Anleihen,

betesbehandlung, ist Teil des Index.

bedarf.

die in Euro notieren. Zu den Emittenten zählen nebst

% MEINE RENDITE

Mischfonds mischen mit

Banken

Industrieunternehmen

Die Produktpalette an Impact Invest-

Im Jänner 2019 hat die 3 Banken-Gene-

auch Staaten und staatsnahe Finan-

ments ist derzeit noch relativ über-

rali Investment den 3 Banken Mensch

zierungsagenturen. Die größten Positi-

schaubar. Immer mehr Vermögensver-

& Umwelt Mischfonds (AT0000A23YG4

onen umfassen etwa Green Bonds der

walter lancieren aber entsprechende

für Privatanleger, AT0000A23YH2 für

französischen Bahngesellschaft SNCF

Produkte, bei denen Lösungen für eine

Großanleger) aufgelegt. Auch hier wird

sowie von europäischen Versorgern wie

bessere Gesundheit, nachhaltige Urba-

zuerst ein strenges Nachhaltigkeits-

Iberdrola aus Spanien und Electricite de

nisierung oder eine gesunde Landwirt-

screening angewendet. Danach wer-

France.

schaft gesucht werden. Aber Achtung:

und

den die Lösungsansätze der Unterneh-

Eine weitere Möglichkeit bietet die

Auch nachhaltige Geldanlagen können

men unter die Lupe genommen, wobei

Bank Vontobel mit dem Partizipati-

sich den allgemeinen Marktschwan-

acht an der Zahl im Fokus stehen. Dazu

onszertifikat auf den MSCI World IMI

kungen nicht entziehen. n

41


Rendite Impact Investing

Positive Wirkung. Wolfgang Pinner bedauert­, dass es für Impact ­Investing keine einheitliche Definition gibt.

Buchtipp Wolfgang Pinner Nachhaltiges Investieren ISBN: 9783709306543 2. Auflage Linde Verlag

Wolfgang Pinner, Nachhaltig­ keitsexperte bei der Raiffeisen KAG, erklärt, wann ein nach­ haltiger Trend für Investoren tatsächlich Sinn macht. Einen Impact könne man jedenfalls auf unterschiedliche Weise erzielen. text Raja Korinek

© RCM

„Elektromobilität kostet eine Menge Geld“ len, auch wenn die Wirkung, etwa von ei-

17 nachhaltige Entwicklungsziele sind eine

nem Produkt eines Unternehmens auf die

ganze Menge. Welche stehen zum Beispiel

Umwelt, nicht per se ein Selektionskrite-

im

rium ist. Leider gibt es im Bereich Impact

tum-Fonds besonders im Vordergrund? –

Raiffeisen-Nachhaltigkeit-Momen­

Investment keine einheitliche Definition.

Wir haben vor rund zwei Jahren jene Un-

Letztendlich haben nachhaltig motivier-

ternehmen, in die wir investieren, dazu

te Anleger aber immer das gleiche Ziel:

befragt. Am relevantesten für die Unter-

nämlich positive Wirkungen zu erzielen.

nehmen war das Erreichen des SDG 13, des Klimawandels. Ganz am Ende stand

Dennoch wollen immer mehr Anleger ge­

hingegen das SDG 14, das Leben unter

nauer wissen, ob ihre nachhaltige Geldan­

Wasser. Aus meiner Sicht unterschätzen

lage auch eine Veränderung in der Welt be­

dabei viele Unternehmen die Problema-

wirkt. Ist das realistisch? – Natürlich, in

tik rund um die Meeresverschmutzung.

letzter Zeit werden verstärkt die 17 Social Development Goals, kurz SDGs, der

Die Entwicklung der Elektromobilität ist

Herr Pinner, Impact Investments machen

Vereinten Nationen als Basis verwendet,

ebenfalls ein großes Thema, obwohl Elek­

laut dem Forum Nachhaltige Geldanla­

um die Wirkung, also den Impact, präzis

troautos eine Menge Strom verbrauchen

gen einen geringen, aber steigenden An­

nachzuweisen. Bei diesen Entwicklungs-

und Elektroschrott erzeugen. Wo zieht man

teil an nachhaltigen Geldanlagen allein

zielen werden zahlreiche Nachhaltig-

die Grenzen bei der Messung der Wirkung?

im deutschsprachigen Raum aus. Geht die

keitsaspekte wie die Bekämpfung des Kli-

–Elektromobilität macht nur dann wirk-

Nachhaltigkeit damit einen Schritt weiter?

mawandels festgehalten. Die Ziele waren

lich Sinn, wenn man das Auto möglichst

– Nicht unbedingt. Letztendlich möch-

ursprünglich für die staatliche Ebene vor-

mit grünem Strom betankt und viel vor

te man prinzipiell mit jeder nachhaltigen

gesehen, sind nun aber auch auf Unter-

allem im urbanen Bereich fährt. Wenn

Geldanlage eine positive Wirkung erzie-

nehmensebene immer gefragter.

der Strom aus einem Mix kommt, bei

42


Rendite Impact Investing

dem fossile Energiequellen einen gro-

men, müssen Anleger beispielsweise

ßen Anteil ausmachen, dann ist dieser

auf ihre nachhaltigen Präferenzen ab-

Man kann bereits vor dem Kauf der Ak-

Vorteil freilich geringer. Im Vergleich

gefragt werden. Und im Rahmen des

tien im Gespräch mit dem Unterneh-

zu herkömmlichen Autos sehen wir die

EU-Aktionsplans von 2018 wird gerade

men versuchen, eine Änderung zu be-

Vorteile in Summe aber leicht positiv

eine Taxonomie-Verordnung erarbei-

wirken, wenn das Unternehmen in

und würden prinzipiell in diese Tech-

tet. Anhand dieser sollen einheitliche

Nachhaltigkeitsaspekten

nologie investieren.

Kriterien zur Ermittlung der Nachhal-

aufweist. Bei der Abstimmung auf ei-

tigkeit eines Finanzprodukts genau de-

ner Hauptversammlung werden Kon-

finiert werden.

troversen publikgemacht, hier hängt

Und trotzdem investieren Sie nicht in Titel wie etwa Tesla, dem US-amerikanischen

– Der Dialog hat einen großen Vorteil:

Schwächen

der Erfolg von Initiativen stark von den

Hersteller von Elektroautos. Weshalb? –

Auch wenn neue Kriterien mehr Trans­

Mehrheitsverhältnissen ab. Gibt es ei-

Dafür gibt es einige Gründe. Die Aktie

parenz vermitteln, ist vermutlich der Di­

nen Großaktionär, kann es schwierig

ist bereits sehr teuer bewertet. Auch

alog mit Unternehmen ebenso wich­

sein, ihn zu überstimmen, falls er an-

wurden einige Konflikte zwischen dem

tig. Was kann die direkte Interaktion mit

dere Interessen vertritt. Bei Unterneh-

Vorstandsvorsitzenden Elon Musk mit

Unternehmen bewirken? – Sowohl die

men mit breitem Streubesitz sieht dies

der US-amerikanischen Börsenaufsicht

Stimmrechtsabgabe als auch der Dialog

anders aus, da kann man mit seiner

publik, die dem Unternehmen schlech-

mit Unternehmen ist ein sehr wichti-

Stimme durchaus etwas bewirken.

te Noten im Bereich Corporate Gover-

ger Aspekt. Ein Beispiel dafür ist der

nance attestieren. Und herkömmliche

Schweizer Schokoladeproduzent Lindt

% MEINE RENDITE

Automobilhersteller müssen ihre Pro-

& Sprüngli. In einem Gespräch mit Un-

Wolfgang Pinner leitet den Bereich

duktpalette erst noch verstärkt auf die

ternehmensvertretern vor rund zwei

Sustainable & Responsible Investments

Elektromobilität umrüsten. Das kostet

Jahren ging es um die Wasserknapp-

bei der Raiffeisen KAG. Er sieht in je-

eine Menge Geld.

heit in der Lieferkette des Unterneh-

der nachhaltigen Geldanlage die Chan-

mens, etwa bei den Mandelproduzen-

ce, eine messbare Wirkung zu erzielen,

Nebst innovativen Unternehmen ist auch

ten in Kalifornien. Danach hatte das

und bemängelt beim Impact Investing

der Gesetzgeber gefragt. Tut dieser genü­

Unternehmen strenge Standards für

fehlende einheitliche Branchenstan-

gend zur Förderung eines nachhaltigen

die Lieferanten erlassen.

dards. Immerhin setze die Politik zahl-

Finanzmarktes? – Auf jeden Fall. Es gibt

reiche wichtige Schritte. Auch den Di-

inzwischen zahlreiche gesetzliche Vor-

Allerdings können Unternehmen einen

alog mit Unternehmen sollten Anleger

stöße allein in der EU. Im Rahmen einer

Dialog mit Investoren ablehnen. Als Ak­

nicht unterschätzen, meint Pinner und

Erweiterung der neuen Anlegerschutz-

tionär kann man sich auf der Hauptver­

rät, sämtliche Möglichkeiten wahrzu-

richtlinien Mifid II, die von 2018 stam-

sammlung hingegen Gehör verschaffen.

nehmen. n

EIN SOLIDER AUSBLICK?

VISION VERNUNFT #vision #vernunft #erfolgsrezept Nur wer sorgfältig kalkuliert, kann Visionen verwirklichen. Das ist unser Erfolgsrezept. simmoag.at


Rendite Kurse

top/flop-performer LO GENERATION GLOBAL

Fondsname

40 30 20

2.5.16

2.5.19 Quelle: TeleTrader

EC CHINA ENVIRONMENT

Top/Flop-Kursentwicklung (3 Jahre) Isin

kurs

3J%

LO Generation Global

LU0428704554

33,97

Vontobel Susstainable Em. Leaders

LU0571085413

149,89

66,73 % 200

Ökoworld Klima

LU0301152442

76,17

East Capital China Environment

LU0289591256

140,58

LIGA Pax Cattolico Union

LU0152554803

136,47

‒1,08 % 100

Vontobel Future Resources

LU0384406160

185,00

‒0,30 %

64,25 % 62,13 % 150 ‒8,24 %

2.5.16

2.5.19 Quelle: TeleTrader

nachhaltige Aktienfonds

performance von 82 in österreich zugelassenen Öko-, Ethik- und nachhaltigkeitsfonds (1 J %) Volumen Fondsname ISIN Kurs YTD % YTD High YTD Low 1 J % 1 J Vola 3J % 3 J Vola (Mio. Euro)

Erste WWF Stock Environment AT0000705660 142,07 27,86 %

142,16

112,35

12,83 %

12,70

30,67 %

11,81

140,08

Pictet Global Environment LU0503631987 197,18 26,65 %

198,81

152,86

11,84 %

14,23

37,64 %

12,58

958,75

RobecoSAM Sustainable Energy LU0175571735 28,03 26,38 %

28,35

21,67

11,50 %

16,64

50,86 %

14,21

669,61

Ökoworld Klima LU0301152442 76,17 26,28 %

76,17

60,28

12,54 %

15,46

62,13 %

13,95

51,14

Kames Global Sustainable Equity IE00BYZHYR83 14,23 25,85 %

14,24

11,08

15,17 %

16,16

46,63 %

13,47

0,00

24,85 %

4,78

3,78

15,40 %

12,99

46,24 %

12,51

25,29

JSS Sustainable Equity Tech LU1752456696 109,40 24,42 %

109,51

85,19

9,40 %

n. a.

n. a.

n. a.

118,36

SUPERIOR 6 - Global Challenges AT0000A0AA78 240,84 24,41 %

243,24

191,91

17,59 %

13,44

43,28 %

12,24

26,89

PRIMA - Global Challenges LU0254565053 167,52 23,70 %

169,45

134,19

17,31 %

13,24

42,15 %

12,21

69,26

UBS US Sustainable LU0098995292 211,78 23,60 %

189,91

150,58

19,69 %

16,86

49,34 %

14,62

67,93

AB FCP Sustaianble US LU0124677880 20,95 23,60 %

18,81

14,80

20,89 %

16,63

57,94 %

14,30

117,40

Jupiter Global Ecology LU0231118026 15,51 23,19 %

15,51

12,55

6,60 %

11,53

25,18 %

10,93

9,85

ÖkoWorld Water for Life LU0332822492 176,97 23,15 %

177,00

143,90

9,23 %

11,88

30,86 %

11,59

24,37

Pictet Clean Energy LU0280435461 74,58 23,15 %

75,49

59,28

7,26 %

15,71

27,53 %

13,88

573,25

JSS OekoSar Equity Global LU0229773345 215,62 23,01 %

215,98

172,90

19,78 %

12,79

41,90 %

11,65

195,32

DNB Fund - Global ESG LU0029375739 4,75

Aktien gibt es auch mit Rabatt. DNB Fund - Renewable Energy LU0302296149 132,13 22,94 %

134,44

106,63

Multipartner SICAV RobecoSAM LU1834008945 99,85

22,67 %

101,13

78,76

Vontobel Clean Technology LU0384405600 323,80

22,63 %

323,80

259,53

8,94 %

12,85

28,25 %

11,76

Nordea 1 Global Climate LU0348926287 18,49 22,61 %

18,63

14,96

10,98 %

13,26

Raiffeisen Nachhaltigkeit-Aktien AT0000677919 156,09

8,14 % n. a.

15,97 n. a.

47,55 %

67,43

127,45

274,51

47,92 %

12,22 1265,97

n. a.

16,99 n. a.

22,49 %

156,10

126,79

14,18 %

10,99

39,20 %

10,52

201,43

Swisscanto Climate LU0275317336 83,74 22,37 %

84,98

66,93

12,74 %

13,76

30,23 %

12,50

39,37

FBG 4Elements LU0298627968 77,12 22,28 %

77,23

62,14

11,30 %

13,03

35,13 %

11,86

0,00

Vontobel New Power LU0138259048 149,07 22,21 %

149,07

120,06

8,17 %

12,90

25,33 %

12,00

200,15

Allianz Invest Nachhaltigkeitsfonds AT0000A0AZW1 215,68

22,12 %

215,68

174,89

17,92 %

11,98

39,57 %

11,04

35,16

ERSTE Ethik Aktien Global AT0000A21B13 109,97 22,07 %

109,97

89,62

22,46

KBC Eco Fund Climate Change

BE0946844272 603,29 22,02 %

605,68

492,82

10,45 %

11,32

25,86 %

10,66

25,79

S Generation AT0000A0JGB6 120,09 21,94 %

120,50

98,53

1,00 %

12,38

12,17 %

11,28

14,03

JPM Global Socially Responsible LU0111753769 10,03 21,87 %

9,00

7,31

13,80 %

14,70

44,99 %

13,46

84,98

21,80 % 1796,04 1458,64

25,84 %

11,03

41,59 %

11,00

304,49

24,73

LGT Sustainable Quality Equity LI0183907802 2007,58

Fidelity Sustainable Water&Waste LU1892829828 11,27 21,59 %

11,29

9,27

n. a.

n. a.

n. a.

n. a.

n. a.

n. a.

n. a.

n. a. Quelle:

44


Rendite Kurse

Volumen Fondsname ISIN Kurs YTD % YTD High YTD Low 1 J % 1 J Vola 3J % 3 J Vola (Mio. Euro)

DWS Invest World ESG LU1769941698 109,30 21,55 %

110,16

90,11

BMO Responsible Global Equity LU0234759529 21,26 21,46 %

21,26

17,15

15,79 %

12,28

Mirova Global Sustainable Equity LU0914729966 183,92 21,44 %

184,53

148,88

17,70 %

11,88

n. a.

n. a.

n. a. 44,91 %

n. a.

17,69

577,71

n. a. 580,10

11,24

n. a.

LO Fds.Generation LU0428704554 33,97 21,43 %

34,08

27,34

22,09 %

12,57

66,73 %

11,54 1574,19

RobecoSAM Global Sustainable LU0280770172 152,27 21,42 %

152,52

123,70

11,57 %

11,93

39,97 %

11,48

9,74

Vontobel Fd.II-Sust Water LU0995510970 163,78

21,30 %

163,94

132,69

8,15 %

11,89

18,41 %

10,97

63,38

Candriam SRI Equity EMU LU1313771187 132,00 21,22 %

132,00

106,66

4,69 %

12,84

32,00 %

n. a.

196,37

PARVEST Climate Impact LU0406802339 188,83 21,05 %

189,71

154,20

12,27 %

11,98

36,76 %

11,20

780,32

KEPLER Umwelt Aktienfonds AT000UMWELT5 111,08 21,04 %

111,12

92,96

n. a.

n. a.

n. a.

n. a.

10,37

Raiffeisen-Nachhaltigkeit-Moment AT0000A1PKP3 133,18 21,04 %

133,80

110,45

6,41 %

11,93

n. a.

n. a.

152,11

AB SICAV I Sustainable Global LU0034955236 74,47 20,94 %

66,69

53,93

15,72 %

14,30

KBC Eco Fund Alternative Energy

50,66 %

13,11

689,64

BE0175280016 288,23 20,89 %

288,95

239,11

3,66 %

12,20

27,23 %

11,48

37,83

IQAM Equity US AT0000709977 163,93 20,85 %

148,31

119,65

4,87 %

15,63

34,42 %

14,19

14,52

JSS Sustainable Equity USA LU0526864581 220,33 20,73 %

198,13

160,26

21,03 %

16,32

47,45 %

15,78

38,62

3 Banken Nachhaltigkeitsfonds AT0000701156 16,93 20,41 %

16,93

13,89

10,85 %

11,67

24,38 %

11,50

53,37

ERSTE Responsible Stock AT0000858584 336,65 20,40 %

301,59

247,14

20,00 %

14,31

40,36 %

13,42

56,10

Parvest Gl.Environment LU0347711466 209,45 20,39 %

209,45

170,36

13,47 %

12,27

35,76 %

11,49 1065,72

DPAM Invest B Equities Europe Sustainable BE0940002729

20,36 %

279,49

227,83

10,31 %

12,28

32,83 %

12,24

180,48

Nordea 1 European Stars Equity LU1706106447 101,48 20,35 %

101,86

84,04

0,23 %

12,31

60,28

DWS Invest SDG Global Equities LU1891311356 114,32 20,31 %

114,72

94,65

Schroder ISF Global Climate Equity LU0302446645 18,70 20,25 %

18,82

15,47

12,08 %

13,23

Parvest Smart Food LU1165137149 111,57 20,17 %

111,59

92,56

8,28 %

9,59

Pictet Water LU0104884860 329,09 20,16 %

330,66

272,01

15,40 %

11,63

Allianz Global Sustainability LU0158827195 28,39 20,14 %

28,40

23,36

14,73 %

12,15

DPAM Equities US SRI LU1494415901 145,86 20,08 %

146,11

118,57

279,33

n. a.

n. a.

n. a.

n. a.

n. a.

n. a.

n. a.

5,58

411,37

n. a. 743,34

31,31 %

11,10 4603,93

38,40 %

11,73

319,64

151,82

41,08 %

n. a. 11,68

n. a.

n. a.

n. a.

BGF Sustainable Energy LU0171289902 8,62

20,06 %

8,64

7,15

10,09 %

12,45

28,27 %

11,65

963,32

UBS Equity Global Sustainable LU0076532638 993,48

20,05 %

890,62

733,81

13,01 %

12,05

44,69 %

11,71

346,22

Discount-Zertifikate auf Aktien finden Sie unter www.bnpp.at Apollo Nachhaltig Aktien Global AT0000A1EL54 11,99 20,02 % DPAM Invest B Equities World Sustainable BE0058652646

214,64 20,00 %

11,99

10,05

4,61 %

10,37

30,89 %

10,70

104,75

215,03

175,76

17,16 %

12,05

47,11 %

10,87

638,10

Erste Responsible Stock Europe AT0000645973 153,75 19,93 %

153,79

129,79

1,45 %

11,74

13,90 %

13,10

102,27

Erste Responsible Stock Global AT0000646799 281,70

19,92 %

281,70

234,80

12,29 %

10,99

29,40 %

10,73

208,46

Candriam Sustainable Europe

BE0173540072 28,47 19,87 %

28,47

23,35

8,46 %

11,92

26,87 %

12,29

100,81

HSBC GIF Climate Change LU0323239441 9,49 19,86 %

8,52

7,04

9,30 %

12,87

35,50 %

11,98

0,00

LBBW Global Warming DE000A0KEYM4 51,38 19,83 %

51,38

42,24

11,95 %

12,12

39,60 %

12,59

73,14

TerrAssisi Aktien DE0009847343 31,27 19,81 %

31,27

25,74

9,88 %

11,90

34,03 %

11,69

0,00

Candriam SRI Equity Europe LU1313771856 126,00 19,70 %

126,00

103,50

8,47 %

11,84

26,00 %

n. a.

216,42

BSF Impact World LU1254583351 136,23 19,69 %

122,29

101,18

12,76 %

12,26

42,29 %

11,44

197,11

European Sustainable Equity LU0991964320 347,22 19,64 %

347,22

287,64

4,26 %

11,44

n. a.

n. a. 376,39

Hermes Global Equity ESG IE00BKRCQJ92 3,30 19,61 %

3,32

2,75

3,76 %

n. a.

n. a.

n. a.

Variopartner SICAV LU0319773478 203,30 19,58 %

203,30

167,31

13,10 %

12,31

Parvest Aqua LU1165135440 132,60

19,56 %

132,78

108,96

12,60 %

12,35

MEAG Nachhaltigkeit DE0001619997 103,22 19,50 %

103,31

86,24

13,04 %

10,61

24,63 %

11,44

n. a. 41,46 %

88,85

n. a. 1666,91

10,92

Quelle:

45

n. a.

n. a.


Rendite Kurse

top/flop-performer DPAM EM SUSTAINABLE

Fondsname

Isin

DPAM EM. Sustainable Bonds

140 120 100

2.5.16

KBC RENTA SEKARENTA

Top/Flop-Kursentwicklung (3 Jahre)

2.5.19 Quelle: TeleTrader

3J%

kurs

LU0907927338

125,91

15,61 %

LGT Sustainable Bond EM.

LI0183909998

1082,55

12,40 %

UniInstitutional Gl. Sustainable

LU0993947141

115,08

11,58 %

KBC Renta Sekarenta

LU0082560987

6581,56

–10,73 %

Vontobel Sustainable EM. Local Curr.

LU0563308369

77,64

–8,84 %

LU0121751324

154,72

–5,92 %

JSS Sustainable Bond

6.750 6.500 6.250

2.5.16

2.5.19 Quelle: TeleTrader

nachhaltige Anleihenfonds

performance von 82 in österreich zugelassenen Öko-, ethik- und nachhaltigkeitsfonds (1 J %)

Volumen Fondsname ISIN Kurs YTD % YTD High YTD Low 1 J % 1 J Vola 3J % 3 J Vola (Mio. Euro)

DWS Invest Global High Yield LU1506496170 104,59 10,84 %

93,92

84,81

14,43 %

6,84

n. a.

n. a.

44,01

BlueBay Global High Yield ESG LU1694800795 106,65 9,93 %

95,62

86,48

13,56 %

6,55

n. a.

n. a. 128,96

FISCH Convert.Global Sustainable LU0428953425 156,10 8,66 %

156,10

142,84

2,21 %

5,74

5,61

428,77

Candriam SRI Bond Em. LU1434519929 111,40 8,40 %

100,04

91,61

10,21 %

6,23

n. a.

n. a. 326,54

HSBC GIF Global Lower Carbon Bond LU1674672883 10,49 8,29 %

9,44

8,63

13,98 %

7,34

n. a.

n. a.

0,00

DE000A2DTNQ7 100,34 7,94 %

100,34

92,43

0,49 %

5,17

n. a.

n. a.

46,85

Convertinvest Fair & Sustainable AT0000A21KT0 100,91 7,88 %

100,97

93,48

n. a.

n. a.

n. a.

n. a.

61,41

UniInstitutional Gl.Con.Sustainable LU0993947141 115,08 7,77 %

115,08

106,12

259,00

Lupus alpha Sustainable Convertible

Salm-Salm Sustainability Convertible LU0264979492 58,42

2,23 %

5,56

8,00 %

11,58 %

4,66

7,73 % 58,46 53,82 –1,60  % 6,36 7,13  % 5,05 49,48 ∧

Parvest Sustainable Bond LU0282388783 111,80 7,28 %

100,40

92,34

12,91 %

7,08

M&G(Lux)Global High Yield LU1665235914 10,07 6,05 %

10,07

9,47

2,06 %

2,37

KBC Renta AUD Renta LU0099232505 2110,70 6,04 % 1334,31 1249,38

9,00 %

5,88

11,50 % n. a. 4,71 %

7,62

247,25

n. a.

18,33

7,49

18,82

n. a.

41,14

ART Top 50 Smart ESG Convertibles DE000A2JF7B0 99,17 5,88 %

99,17

93,35

–0,83 %

n. a.

LGT Sustainable LI0183909998 1082,55 5,64 %

971,64

913,49

9,58 %

5,75

12,40 %

6,56

153,64

KBC Renta Canarenta LU0054025654 2567,65 5,60 % 1723,59 1612,93

7,73 %

6,74

–2,30 %

7,76

24,85

1,90

779,78

n. a.

66,90

n. a.

Rohstoffe gibt es auch mit Rabatt. Allianz Euro Credit SRI LU1149865690 105,67 5,57 %

105,67

99,54

2,88 %

1,89

Aramea Rendite Plus Nachhaltig DE000A2DTL78 94,79 5,24 %

94,79

89,76

–2,79 %

2,62

Macquarie Sustainable Em. AT0000A177C4 99,76 5,22 %

100,03

94,87

1,07 %

5,16

5,82 %

7,67

0,00

5,20 %

5,40

5,11

1,60 %

1,95

11,11 %

2,13

25,96

Apollo Nachhaltig New World AT0000A1XFK8 10,40 5,05 %

10,40

9,88

4,58 %

2,37

n. a.

143,74

LGT Sustainable Bond Fund Global LI0106892909 1538,69 4,89 % 1542,30 1466,93

8,04 %

4,45

4,78

105,86

n. a. 545,35

AZ Multi Asset-Sustainable Hybrid Bonds LU1098101428

PIMCO Social Responsible Markets Bonds IE00BDTM8810

5,40

8,17 % n. a.

n. a. 3,80 %

4,82 %

10,48

9,95

DWS Invest ESG Gl.Corporate Bonds LU0982744301 104,91 4,81 %

104,98

100,28

2,16 %

2,07

4,40 %

2,42

92,77

JAR Capital Sustainable Income LU1231245298 91,90 4,75 %

92,08

86,78

–0,46 %

2,54

–0,71 %

2,27

27,71

LGT Sustainable Bond LI0015327872 2836,10 4,54 % 2547,78 2402,94

12,16 %

7,03

7,13 %

7,64

67,60

n. a.

62,68

10,43

n. a.

n. a.

n. a.

Swisscanto Bond Sustainable LU1813279525 103,14 4,47 %

103,14

98,43

LIGA Pax Corporates Union LU0199537852 43,78 4,41 %

43,78

41,65

1,18 %

1,62

4,66 %

1,48

133,21

4,40 % 1193,18

4,72

Convertibles Europe Responsible

FR0011315787 1193,18

n. a.

n. a.

n. a.

1137,92

-4,08 %

4,27

–2,30 %

DPAM Bond Quality Sustainable LU0130967168 578,54 4,39 %

578,54

551,23

2,30 %

1,91

5,03 %

LO Fds.Global Climate Bond LU1490631295 10,60 4,33 %

9,50

9,05

7,73 %

5,67

n. a.

n. a.

1,87 1024,67

n. a.

Quelle:

46

214,01


Rendite Kurse

Volumen Fondsname ISIN Kurs YTD % YTD High YTD Low 1 J % 1 J Vola 3J % 3 J Vola (Mio. Euro)

Berenberg Sustainable EM Bonds LU1725438987 96,21 4,27 %

96,24

92,29

2,79 %

2,05

Muzinich Bondyield ESG IE00B2R9B880 136,39 4,19 %

136,39

130,54

0,79 %

1,51

6,76 %

DPAM Bonds Em. LU0907927338 125,91 4,19 %

127,65

120,85

2,32 %

5,46

15,61 % 6,28 %

MEAG EM Rent Nachhaltigkeit DE000A1144X4 49,36 4,18 %

49,41

47,42

1,55 %

2,16

UniInstitutional Gl.Cor.Bond Sustainable LU1089802497 101,48

4,15 %

101,48

97,10

2,48 %

1,81

KBC Renta NZD Renta LU0099233149 2776,91

4,11 % 1700,23

1587,15

9,09 %

6,08

n. a.

n. a.

25,45

1,50

207,81

6,06 1702,56

2,08

n. a.

176,14

7,90

9,18

n. a.

17,88

n. a. 7,23 %

n. a.

KCM SRI Bond Select AT0000A1PY31 103,87 4,11 %

103,87

99,51

1,12 %

1,32

EdR SICAV Euro Sustainable Credit

FR0010172767 368,13 4,04 %

368,13

352,52

1,34 %

1,64

8,29 %

1,64

130,96

Pictet Global Sustainable Credit LU0503630310 141,77 3,94 %

141,77

136,26

2,24 %

2,13

1,38 %

2,19

122,49

Candriam SRI Bond Global EUR LU1434523012 99,01 3,87 %

99,19

94,99

7,11 %

4,65

n. a.

64,27

109,79

105,71

0,87 %

1,68

1,96 %

1,63

95,63

ERSTE Responsible Bond Emerging C.

AT0000A13EG7 109,79 3,84 %

Candriam Sustainale Euro Corp.Bonds

BE0945493345 481,49

n. a.

n. a.

3,83 %

481,49

461,50

1,88 %

1,76

4,63 %

1,82

57,79

NN Euro Sustainable Credit P Cap LU0577843187 389,79 3,82 %

389,79

374,10

2,75 %

1,88

5,76 %

2,09

523,20

SLI Global Corp.Bonds LU1164462860 10,59 3,77 %

10,60

10,14

1,95 %

1,62

n. a. 1061,88

Warburg Corporate Bonds Social DE000A111ZL9 99,16 3,73 %

99,16

95,29

2,46 %

1,35

6,30 %

1,61

69,41

3,71 %

1,17

1,13

2,78 %

1,63

7,56 %

1,69

0,00

LU1313770452 105,36 3,70 %

105,52

101,20

2,13 %

1,94

5,36 %

n. a. 366,38

UBAM EM Sustainable High Grade Corp. LU1668159590 102,16 3,67 %

102,16

98,63

2,16 %

n. a.

n. a.

n. a.

25,39

Amundi Index Euro Agg Corp. LU1050469367 112,60 3,64 %

112,84

108,14

2,50 %

1,90

n. a.

n. a. 378,74

Erste Responsible Bond Euro-Corp. AT0000A0PHJ4 128,09 3,61 %

128,09

123,05

2,00 %

1,53

5,10 %

1,71

161,98

Parvest Sustainable Bond Euro Corp. LU0265288877 150,16 3,60 %

150,16

144,34

1,46 %

1,72

3,46 %

1,85 1065,27

JSS Su.Bond EUR LU0158938935 116,32

3,60 %

116,32

111,88

2,89 %

1,90

3,06 %

2,24

69,50

UniInstitutional Green Bonds DE000A2AR3W0 99,62 3,59 %

99,62

95,71

1,35 %

1,31

n. a.

51,99

JSS Su.Bond EUR Corporates LU0045164786 162,12 3,54 %

162,12

155,99

1,77 %

1,66

3,24 %

1,90

66,33

LO Fds.-Euro Respspnosible Corp. LU0095725387 19,06 3,50 %

19,06

18,34

1,74 %

1,66

3,07 %

1,72

77,52

n. a.

112,13

2,58 %

2,65

85,60

5,35 %

1,85

971,17

0,00

1,64

426,70

n. a.

140,70

Insight Sustainable Euro Corporate Bond IE00BGFB9913 1,17 Candriam SRI Bond Euro Corp.

Nordea 1 Eur.Corp.Stars LU1927797156 103,47 3,47 % Erste Responsible Global Impact AT0000A1EK48 100,92

3,44 %

n. a. 100,94

n. a. 97,34

n. a. 5,58 %

n. a. 2,48

n. a.

n. a.

n. a.

Discount-Zertifikate auf Rohstoffe finden Sie unter www.bnpp.at Robeco Euro Sustainable Credit LU0503372608 134,40

3,38 %

134,40

129,40

2,04 %

1,71

iShares Green Bond Index IE00BD0DT578 10,52 3,37 %

10,52

10,16

3,79 %

2,19

AXA WF-Euro Sust.Credit A Cap LU0361820912 155,70 3,35 %

155,70

150,04

1,76 %

1,63

Mirova Fd.-Mirova Global Gr. LU1472740767 127,79 3,33 %

127,86

123,37

2,53 %

2,35

Threadneedle(L)European Soc.Bd. LU1589837613 10,35 3,29 %

10,35

9,99

2,48 %

1,74

LIGA-Pax-Rent-Union DE0008491226 26,12

3,24 %

26,12

25,20

2,11 %

1,30

Metis Bond Euro Corporate ESG AT0000A1X8S1 101,90 3,20 %

101,92

98,33

2,59 %

1,51

Sycomore Selection Credit

3,16 %

124,92

120,51

-0,10 %

1,54

KBC Renta Nokrenta LU0166237098 6442,73 3,10 %

672,75

646,38

1,41 %

4,98

AXA WF-Global Green Bonds A Cap LU1280195881 102,12

3,06 %

102,14

98,80

2,40 %

2,13

Candriam SRI Bond Euro LU1313769447 102,05 2,85 %

102,05

98,95

1,26 %

1,95

11,73

11,38

1,75 %

3,42

Erste Responsible Bond AT0000686084 172,65 2,76 %

172,65

167,45

2,06 %

1,28

Eurizon Fd.Absolute Green LU1693963701 100,89 2,67 %

100,89

98,08

0,89 %

n. a.

53,30

51,75

1,63 %

1,66

FR0011288513 124,85

SSgA Euro Sustain.Corp.Bond Index LU0579408914 11,73

KCD-Union Nachhaltig Renten DE0005326524 53,30

2,78 %

2,66 %

n. a. 4,52 %

n. a.

n. a. n. a.

n. a.

30,58

1,47

175,46

n. a.

36,83

6,86 %

1,47

476,25

–3,63 %

5,89

43,63

n. a. 139,53

n. a.

223,16

n. a. 1201,70

2,86 % n. a.

n. a. 2,05 % n. a. 2,95 % n. a. 3,77 % Quelle:

47

1,51

104,57

n. a.

217,52

1,78

78,86


© GEORG HOCHMUTH / APA / picturedesk

finanzplatz Sozialer Impact

Soziales Gewissen. Die „Gruft“ unter der Barnabitenkirche in Wien ist seit mehr als 30 Jahren die bekannteste Caritas-Einrichtung für obdachlose Menschen.


#Mehrwert

Imagepflege oder Glaubensfrage Wenn sich Unternehmen für die soziale Sache einsetzen, bewegen sie sich auf einem schmalen Grat. Selbst bei den besten philanthropischen Absichten lauert der Verdacht der Imagepflege. Reflektiertes Engagement kann ein Weg zu mehr Glaubwürdigkeit sein, meinen Experten. text Thomas Müller

O

b im Sommerloch oder in der vorweihnachtlichen Zeit, mit verlässlicher

Regelmäßigkeit

kommen Pressemeldungen mit Spendenaktivitäten von Unternehmen für karitative Organisationen im In- und Ausland. Ein Foto mit der Geschäftsführerin, mit Kindern und dem Nikolo bietet sich an. Oder ein Vorstandsvorsitzer und der Finanzvorstand halten bei einem Charity-Event einen riesigen Check in die Kamera. So hat sich der philanthropische Einsatz von Unternehmen ins kollektive Gedächtnis eingeschrieben, nicht zuletzt deshalb, weil die Pressestellen klarerweise darüber reden wollen, wenn die Chefetage etwas Gutes tut. Eine ernstzunehmende Strategie für Corporate So­cial Responsibility (CSR) sehe aber anders aus,


finanzplatz Sozialer Impact

hält Markus Schulz fest. Er leitet als Professor an der Fachhochschule Wien das Center for Corporate Governance & Business Ethics und betont, der einzige Unternehmensethiker mit einem Lehrstuhl in Österreich zu sein. Auch das zeige den Stellenwert, den das Thema hierzulande

© coop himmel(b)lau

Projekt Cape 10. Das Haus der Zukunft und sozialen Innova­ tion in Wien wird vom Architek­turbüro Coop Himmelb(l)au gestaltet und vom „Börsianer“ unterstützt.

„Schädliche ­Praktiken werden­ durch CSR nicht verschwinden.“

bewährten Geschäftsmodell wird im Zweifel der Vorzug gegeben. „An diesem Punkt beginnt eigentlich erst die Unternehmensethik“, so Scholz.

Die Kleinen machen es vor Kleinere Strukturen wie mittelständi-

Markus Scholz

sche, familiengeführte Unternehmen

habe. „Viele als CSR dargestellte Kampagnen würde ich eher als Teil der Un-

Programm 5by20 der Coca-Cola Compa-

scheinen sich positiv auf die Integration

ternehmens-PR sehen. Sie haben kei-

ny wäre ein Beispiel, wo das soziale Ziel

ethischer und sozialer Werte auszuwir-

nen direkten Bezug zum Kerngeschäft

in das Kerngeschäft eingebunden ist“,

ken. Daniela Ortiz, ebenfalls Forscherin

und greifen nicht in die fundamentalen

erklärt Scholz. „Von 2010 bis 2020 sollen

an der FH Wien, hat sich mit den CSR-

Geschäftsprozesse ein“, beobachtet der

weltweit fünf Millionen Frauen entlang

Pionieren eingehend beschäftigt. „Der

Wissenschaftler. Im schlimmsten Fall

der Verwertungskette als Kleinunterneh-

konkreten Veränderung muss eine Re-

wird eine Kampagne wegen Unglaub-

merinnen gefördert werden. Das können

flexion des eigenen Tuns vorangehen.

würdigkeit medial durch den sprichwört-

Kurse für Business-Skills sein oder Men-

Was sind die Auswirkungen, die mein

lichen Fleischwolf gedreht. Dabei gibt es

toring und Finanzdienstleistungen.“

Kerngeschäft auf die Gesellschaft und

viele Initiativen mit langfristiger Wirk-

So können sich Frauen in Entwick-

auf die Umwelt hat? Angefangen bei den

samkeit („Social Impact“), an denen man

lungsländern aus der Armut befreien

Arbeitszeiten, die das Familienleben be-

sich ein Beispiel nehmen kann.

und ein eigenes Einkommen generie-

einflussen, bis zu gesundheitlichen Fol-

ren. Coca-Cola wiederum gewinnt loka-

gen der hergestellten Ware“, sagt die

Win-win

le Zulieferer oder Vertriebsmöglichkei-

Expertin und nennt als Best Practice den

Als Alternative zum kurzfristigen PR-

ten. Ein Ansatz also, wie ihn in ähnlicher

Hersteller von Naturkosmetik Culum-

Effekt legt Scholz den Konzernen das

Weise auch Mikrokredit-Organisationen

natura im niederösterreichsichen Ernst-

„Creating Shared Value“-Konzept (CSV)

verfolgen. „Wir dürfen uns aber nicht

brunn. Der Gründer, ein ehemaliger Fri-

der US-Ökonomen Michael E. Porter und

erwarten, dass schädliche Geschäfts-

seur, war sich der Schädlichkeit konven-

Mark R. Kramer ans Herz. In ihren 2006

praktiken allein dadurch verschwinden

tioneller Haarfärbemittel für die Mitar-

und 2011 dazu erschienenen Fachartikeln

werden“, gibt der Unternehmensethi-

beiter der Salons bewusst. Bereits Mitte

geht es ihnen um eine Win-win-Situa-

ker zu bedenken. „Ähnlich wie bei neu-

der 1990er-Jahre hat er daher nach Al-

tion, bei der die Geschäftsmodelle ver-

en Technologien gibt es in großen Un-

ternativen gesucht und dann selbst Pro-

träglicher für Gesellschaft und Umwelt

ternehmen einen Punkt, wo Ressourcen

dukte entwickelt. „Die Unternehmen,

werden und sich zugleich Innovationen

bei ungewissem Erfolg nicht mehr in-

mit denen ich spreche, wissen oft sehr

in den Unternehmen durchsetzen. „Das

vestiert werden.“ Anders gesagt: Dem

genau, welche negativen Folgen ihr Han-

50


Entgeltliche Einschaltung

Dr. Cyrill Zimmermann, Head Healthcare Funds & Mandates bei, zusammen mit Elisabeth Köstinger, Bundesministerin für Nachhaltigkeit und Tourismus bei der Verleihung des Österreichischen Umweltzeichens.

Bellevue Asset Management AG

Healthcare-Fonds mit Fokus auf Nachhaltigkeit Zukunftstrends in der Anlagestrategie zu be-

Bei Patienten stehen die Früherkennung schwe-

stehen, mehrere Kriterien erfüllen: Sie sollten zu

rücksichtigen und sich zugleich konsequent an

rer Krankheiten wie HIV oder Krebs, persona-

den nachhaltigsten Unternehmen ­ihrer Branche

Nachhaltigkeitskriterien zu orientieren schlie-

lisierte Medizin im Sinne einer zielgerichteten

zählen (Best-in-Class-Ansatz), k­eine schwerwie-

ßen einander auch bei Gesundheitsfonds nicht

Wirkung von Arzneien und effiziente Behand-

genden ESG-relevanten Kontroversen vorweisen,

aus. Bellevue Asset Management hat mit sei-

lungsmethoden mit Operationsrobotern bei mi-

die Prinzipien des UN Global Compact einhalten

nem strategischen Ansatz für sein neues Fonds-

nimalinvasiven Eingriffen im Fokus.

und in keinem kontroversen Geschäftsfeld des Gesundheitsbereichs aktiv sein. Bei der Nachhal-

produkt hier die richtige Symbiose gefunden. Der Mitte 2018 lancierte BB Adamant

Anlagestrategie: Nachhaltigkeitsfilter und

tigkeitsbewertung wird das Fondsmanagement-

Sustain­able Healthcare Fonds investiert in nach-

halbjährliches Rebalancing

Team von der auf Nachhaltigkeit spezialisierten

haltig geführte Gesundheitsfirmen mit inno­

Grundlage des Fonds ist der seit 2007 erfolg-

international tätigen ESG-Ratingagentur Sustain­

vativen Geschäftsmodellen und ist damit der

reich geführte Adamant Healthcare Index, der in

alytics unterstützt.

erste Fonds seiner Art. Nachhaltigkeit in der Ge-

die attraktivsten Werte aus den Regionen West­

Der Fonds erfüllt zudem die strengen Qua-

sundheitsbranche kann beispielsweise durch

europa, Nordamerika, Japan/Ozeanien und den

litätsstandards für nachhaltige Finanzproduk-

eine ökologische Beschaffungspolitik für die

Emerging Markets investiert. Das Portfolio wird

te UZ 49 des österreichischen Bundesministe-

Medikamentenherstellung, hohe Sicherheits­

halbjährlich überprüft und angepasst. Der BB

riums für Nachhaltigkeit und Tourismus und ist

standards bei Produkten und Dienstleistungen

Adamant Sustainable Healthcare Fonds berück-

Träger des Österreichischen Umweltzeichens.

sowie der Ausrichtung klinischer ­Studien nach

sichtigt zusätzlich einen Nachhaltigkeitsfilter. Un-

ethischen Grundsätzen gewährleistet werden.

ternehmen müssen, um im Fondsportfolio zu be-

www.bellevue.ch


finanzplatz Sozialer Impact

13,5

„Volumen der ­Anleihe soll 1,5 Millionen Euro haben.“

Millionen Euro kostet die Errichtung des Gesundheits- und Sozialzentrums „Cape 10“ im zehnten Wiener Gemeindebezirk. 1,5 Millionen Euro werden über eine Anleihe finanziert.

Erich Stadlberger

deln hat. Erfolgreich sind dann jene, die radikal und konsequent den Geschäftsprozess umstellen. Das wirkt denn auch nach außen authentisch“, weiß Ortiz aus

heime, wie bei der VBV Vorsorgekasse AG

tens seitdem 2006 ihr Erfinder, Moham-

Erfahrung. Aber solange Unternehmen

im Geschäftsbericht zu lesen ist.

med Yunus, den Friedensnobelpreis er-

die Gesundheits- und Umweltfolgekos-

Ein großes Einzelprojekt dieser Art war

halten hat, gelten sie als Wunderwaffe

ten der eigenen Geschäftstätigkeit nicht

hierzulande das im Dezember 2018 prä-

gegen Armut. Dorfbewohner, vor allem

selbst tragen müssen, sei für Unterneh-

sentierte und vom Börsianer unterstütze

Frauen, sollen sich mit geringen Sum-

men der ökonomische Anreiz, die Kosten

Gesundheits- und Sozialzentrum „Cape

me selbstständig machen und beschei-

zu verringern, oft zu gering.

10“ im zehnten Wiener Gemeindebezirk.

denen Wohlstand aufbauen. Inzwischen

Für einen Teil der nötigen 13,5 Millionen

zeigen Feldstudien aber, dass das im gro-

Geld verbessert die Welt

Euro wurde mit Unterstützung der Ober-

ßen Stil, wie es sich Yunus vorgestellt hat,

Die Finanzbranche nimmt hier eine be-

bank AG ein Social Impact Hybrid Bond

nicht wirklich funktioniert. Selbst wenn

sondere Rolle ein, nachdem sie keine

begeben, eine hypothekarisch im zwei-

die seriösen Mikrokredit-Organisatio-

materielle Produktion oder besonders

ten Rang besicherte Schuldverschreibung.

nen penibel darauf achten, dass ihr Geld

großen Ressourcenbedarf hat. Sie kann

Unter den Investoren finden sich die OMV

für sinnvolle unternehmerische Zwecke

ihre Funktion im Alltag nutzen wie etwa

AG, die Strabag AG oder die Value One Hol-

eingesetzt wird und nicht für kurzfris-

das Pionierprojekt „Zweite Sparkasse“

ding AG, vormals IC Development. Über

tigen Konsum. Der US-Ökonom Abhi-

der Erste Stiftung. Diese ermöglicht je-

Mieteinnahmen fließen die eingesetzten

jit Banerjee und die französische Ökono-

nen den Zugang zu einem Konto, die an-

Mittel plus Ertrag an diese zurück. Als er-

min Esther Duflo nennen in ihren Aufsät-

sonsten wegen ihrer fehlenden Kredit-

klärtes

„Socialentrepreneurship“-Pro-

zen verschiedene Gründe. Der einfachste

würdigkeit davon ausgeschlossen wären.

jekt fällt es für die Bank unter das Kern-

ist, dass auch die zuvor Mittellosen nicht

Finanz­institute können aber auch besse-

geschäft der Unternehmensfinanzierung.

automatisch erfolgreiche Unternehmer

re Voraussetzungen schaffen, dass ande-

„Das Volumen der Anleihe soll 1,5 Millio-

sind, wenn man ihnen 100 US-Dollar in

re ihr Kapital für höhere Ziele einsetzen

nen Euro haben, und sie wird mit einem

die Hand drückt. Die meisten schaffen es

können. Eine Möglichkeit dazu sind so-

Prozent unter dem Marktniveau verzinst

zwar, die Kredite zu tilgen, aber am Ende

ziale gewidmete Anleihen, die als solche

sein“, erklärt Erich Stadlberger, Leiter

haben sie nicht viel mehr verdient als zu-

auch einen Ertrag bringen, wenn auch

des Private Banking der Oberbank AG. Die

vor. Am ehesten profitieren noch jene,

weniger als marktüblich. Vorreiter war

Laufzeit von 25 Jahren ist länger als üblich,

die bereits vor dem Kredit Unternehmer

hier die BKS Bank AG als erstes heimi-

aber nach zehn Jahren soll der Zins auf 2,5

waren. Die in der Regel geringqualifizier-

sches Bankinstitut, das Anfang 2017 ei-

Prozent steigen. „Die restliche Finanzie-

ten Kreditnehmer drängen zudem in eini-

nen „Social Bond“ begeben hat. Mit den

rung von Cape 10 erfolgt überwiegend mit

ge wenige Branchen wie Kleinhandel oder

fünf Millionen Euro Volumen wurde die

einem Kredit, der ebenfalls von der Ober-

Viehzucht, und so bleibt am Ende für je-

Errichtung des „MaVida Park Velden“ fi-

bank gestellt wird“, sagt Stadlberger. Die

den weniger übrig.

nanziert, ein auf Demenzerkrankungen

Anleihe kann bei einer Stückelung von

Heißt das nun, Finger weg vom Mi­

spezialisiertes

100.000 Euro bis Ende Juni 2019 gezeich-

krokredit? So weit sollte man wohl doch

net werden.

nicht gehen. Denn ein kleines Geschäft

Kompetenzzentrum

in

Kärnten. Trendsetter waren auch die Vorsorge- und Pensionskassen wie die Fair

kann immer noch besser sein als ein

Finance Vorsorgekasse AG, die Geld laut

Kleine Kredite, zu große Erwartungen

ausbeuterischer Sweatshop. Zudem sind

ihrer Website als „soziales Gestaltungs-

Als klassische Form des sozial motivier-

Menschen ohne Zugang zum Bankensys-

mittel“ definiert. Das kann durch Veran-

ten Finanzinstruments gelten die er-

tem nicht mehr den traditionellen Geld-

lagungen in Mikrokreditfonds sein oder

wähnten Mikrokredite in den ökonomisch

verleihern mit zweistelligen Wucherzin-

durch Investitionen in Senioren-Pflege-

schwächsten Regionen der Welt. Spätes-

sen ausgeliefert. n

52


Rendite Glossar

Nachhaltigkeitsbegriffe

Glossar

Anlagekriterien Die Auswahl von Unternehmen, die die festgelegten Anforderungen hinsichtlich bestimmter ökologischer und sozialer Aspekte besonders gut erfüllen, wie etwa Leistungen im Umweltbereich und bezüglich der Gleichberechtigung. Ausschlusskriterien Definierte Ausschlusskriterien schließen bestimmte Investments oder Investmentklassen aus. Häufig genannte Ausschlusskriterien sind Waffen, Tabak und Tierversuche.

CSR

Best-in-Class Bei dieser Anlagestrategie, basierend auf ESG-Kriterien, werden die besten Unternehmen innerhalb einer Branche, Kategorie oder Klasse ausgewählt. Carbon-Bubble Die Kohlenstoffblase ist eine Investitionsblase, die sich aus der Unvereinbarkeit des Zwei-Grad-Ziels mit dem Abbau und der Nutzung weiter Teile der bekannten Ressourcen an fossilen Brennstoffen wie Erdöl, Kohle und Erdgas ergibt.

Corporate Social Responsibility beschreibt gesellschaftliche Unternehmensverantwortung. Darunter wird verantwort­ liches unternehmerisches Handeln verstanden, das ökologisch

Climate Action Plan Ist der Fachjargon für den „Aktionsplan: Finanzierung nachhaltigen Wachstums“, der von der EU-Kommission am 8. März 2018 veröffentlicht wurde. Der Aktionsplan soll helfen, eine nachhaltigere und umweltverträglichere Wirtschaft zu schaffen. Gütezeichen für nachhaltige Finanzprodukte sind dabei ein Aspekt.

­relevante Aspekte ebenso wie die soziale Beziehung des Unter­ nehmens zu seinen Mitarbeitern und Mitmenschen umfasst.

Cop 21 Von 30. November bis 12. Dezember 2015 fand die 21. UN-Klima­ konferenz (Cop 21) in Paris statt. Am 4. November 2016 trat das damals beschlossene Klimaabkommen in Kraft, das die Begrenzung der globalen Erwärmung auf unter zwei Grad Celsius, möglichst 1,5 Grad Celsius, im Vergleich zu vorindustriellen Levels in den kommenden Jahrzehnten vorsieht.

SRI

Corporate Governance Corporate Governance ist die Verantwortung von Vorständen hinsichtlich der sozialen und ökologischen Performance ihres Managements und der Unternehmenskultur. Dekarbonsierung Dekarbonisierung ist die Abkehr der Energiewirtschaft von der Nutzung kohlenstoffhaltiger Energieträger. Handlungen, durch die Kohlenstoffdioxid (CO2) freigesetzt wird, sollen durch Prozesse ersetzt werden, bei denen diese Freisetzungen ausbleiben oder kompensiert werden.

Englisch für Socially Responsible Investment,

also ethisches oder nachhaltiges Investment. Dieses­zeichnet sich dadurch aus, dass es neben den Rendite­zielen auch den ethischen Wertvorstellungen des Anlegers entspricht.

Diversität Diversität steht für die Unterscheidung und Anerkennung von sozialen Gruppen – und individuellen Merkmalen. Meist werden sechs Bereiche unterschieden: Alter, Geschlecht, Kultur, sexuelle Orientierung, Behinderung und Religion. Vielfaltsmanagement zielt darauf ab, die Diversität der Mitarbeiter konstruktiv und gewinnbringend zu nutzen.

Fridays for Future

EGSS Englisch, Abkürzung für Environmental Goods and Services Sector. Steht für eine umweltorientierte Produktion und Dienstleistung. Diese befasst sich mit der Gesamtheit der Tätigkeiten zur Messung, Vermeidung oder Behebung von Umweltschäden.

Wurde von der schwedischen Klimaaktivistin Greta Thunberg im August 2018 initiiert und hat sich im Frühling 2019 zu einem weltweiten wöchentlichen Klimastreik von

Engagement Der Dialog zwischen Investoren und Unternehmen mit dem Ziel, die Unternehmensführung für die Berücksich­tigung von sozialen, ethischen und ökologischen Kriterien zu gewinnen.

Schülern entwickelt. Die Proteste finden freitags während der Unterrichtszeit statt und werden von den Schülern selbst organisiert.

54


Rendite Glossar

SSE Der Börsianer erklärt wichtige Begriffe aus der Welt der Nachhaltigkeit.

Steht für Sustainable Stock Exchange und ist eine Initiative zur Vernetzung von Börsen mit Investoren, Regulatoren und Unternehmen. Das Ziel dahinter ist, die Transparenz und Leistungen der Unternehmen in ESG-Themen zu verbessern sowie langfristige verantwortliche Investment­ansätze zu fördern.

Precautionary Principle

Eurosif Das European Sustainable and Responsible Investment Forum ist ein europaweiter Zusammenschluss, der Nachhaltigkeit über den Weg der Finanzmärkte fördert.

Das Vorsorgeprinzip bezeichnet die vorbeugende

Greenwashing PR-Maßnahmen von Unternehmen, die das Ziel haben, sich selbst in der Gesellschaft ökologisch und sozial verantwortungsbewusst darzustellen.

Beachtung von möglichen Nachhaltigkeitsrisiken für ein Unternehmen. Darunter fallen beispielsweise die Förderung und Produktion von Öl, Metallen

GRI Die Global Reporting Initiative dient als Leitfaden für Nachhaltigkeitsberichte. Tätigkeiten und Leistungen sollen in Hinblick auf eine nachhaltige Entwicklung untersucht werden. Transparenz ist dabei oberstes Gebot.

und Mineralien, die hinsichtlich ökologischer und sozialer Entwicklung berücksichtigt werden.

Impact-Investment Investments in Unternehmen, Organisationen und Fonds, die das Ziel haben, neben dem finanziellen Ertrag auch sozial und ökologisch zu wirken. Die Investoren halten die Eigentumsrechte an den Assets.

ESG

Microfinance Mikrofinanzierung ist die Bereitstellung von verschiedenen Finanzdienstleistungen für arme und einkommensschwache Kunden. Nachhaltige Gütesiegel Sie sollen Verbrauchern eine Orientierung innerhalb der zahlreichen regionalen, nationalen und internationalen Siegel sowie der Herkunftszeichen, Symbole und Codierungen und der Auswahl von Finanzprodukten geben.

Englische Abkürzung für Environmental, Social and Governance. Diese Abkürzung findet in der Nachhaltigkeitsszene breite Verwendung und steht für die Begriffe Umwelt, Soziales und gute Unternehmensführung.

Social Impact Bond

Ökologischer Fußabdruck Der ökologische Fußabdruck verdeutlicht, wie viel Land- und Wasserfläche notwendig ist, um die Produktions- und Konsum­ aktivitäten einer Stadt oder eines Landes dauerhaft aufrecht­ zuerhalten. Der gemessene Verbrauch in Hektar kann auf die Produktion eines Unternehmens oder den Lebensstil eines Menschen übertragen werden. PRI Die Principles for Responsible Investment sind von den Vereinten Nationen entwickelte Grundsätze für verantwortungsbewusstes Investieren. Unterzeichner verpflichten sich, festgelegte ESG-Kriterien zu beachten. SDGs Die Sustainable Development Goals sind 17 konkrete Ziele, die die größten Herausforderungen unserer Zeit adressieren. 193 Staaten der Vereinten Nationen bekennen sich zur Umsetzung dieser Ziele bis 2030.

Ist eine Kooperations- und Finanzierungsform zwischen öffentlicher Hand und privaten Investoren. Die Rückzahlung des eingesetzten Investmentkapi-

Triple Bottom Line Das TBL-Konzept bezieht sich auf die drei Säulen der Nachhaltigkeit: Ökonomie, Umwelt und Soziales. Gemäß dem TBL-Konzept messen Unternehmen ihre Leistung in allen drei Bereichen und erstatten darüber Bericht.

tals sowie die Ausschüttung einer Zielprämie sind davon abhängig, ob ein bestimmtes soziales Problem gelöst werden konnte. Bezahlt wird nur im Fall erfolg­reicher Umsetzung der sozialen Ziele.

55


#Banken

Kolumne

Wilhelm Celeda Vorstands­ vorsitzender Kathrein Privatbank AG

Moderne Nachhaltigkeit E-Mobility ist in aller Munde, und deshalb gibt es viele Meinungen

Neue EU-Richtlinien mit groSSen Auswirkungen auf Banken Im März 2019 wurden erste Ergebnisse des

auch etwa in steigenden Anforderungen

Aktionsplans zur Finanzierung nachhal-

an Governance, Offenlegungspflichten und

tigen Wachstums der Europäischen Uni-

dem Reporting zu sehen. Zusätzlich müs-

on präsentiert. Dabei wurde eine Vorschau

sen von Kunden Details zu ihrer Nachhal-

Batterie, Wasserstoff, Gas und

von Richtlinien für Banken bezüglich grü-

tigkeit und auch die Kreditprozesse selbst

Brennstoffzelle wird sich durch-

ner Investments gegeben. Grundlegendes

geändert und angepasst werden. Bezüglich

setzen? Auch die Aussagen zum

Ziel des Aktionsplans ist „die Etablierung

der Ausarbeitung eines Rechtsrahmens für

jeweiligen ökologischen Fußabdruck

eines einheitlichen Verständnisses für

die Offenlegungspflichten, aber auch einer

Nachhaltigkeit durch die Schaffung einer

neuen einheitlichen Benchmark ist die EU

einheitlichen Taxonomie“, wie Christine

schon relativ weit fortgeschritten, kom-

dass, egal was, es relativ rasch pas-

Würfel und Mathias Bauer von der Raiffei-

mentiert Rechtsanwalt Stephan Pachinger

sieren wird. Es wird spannend, ob

senbank International AG erklären.

von Freshfields Bruckhaus Deringer die Si-

dazu. Welche Technik zwischen

variieren sehr stark, bedingt durch unterschiedliche Interessenlagen. Relative Einigkeit herrscht darin,

Toyota, Daimler, VW und Co führend

Die Auswirkungen auf den Kapitalmarkt

tuation. ,,Eines politischen Kompromisses

und die Kreditfinanzierung sind dabei viel-

bedarf es noch bei der Erstellung der Taxo-

fältig. Effekte sind in den Analyseabtei-

nomie, wo man noch nicht sehr weit ist“,

Ganz wesentlich für einen rasch

lungen durch die Integration von Umwelt,

führt Pachinger aus. Diese erwartet er frü-

wirksamen Umstieg ist eine mas-

Soziales und Unternehmensführung als

hestens im zweiten Halbjahr 2019.

bleiben oder neue Anbieter a la Tesla es schaffen, ihre Innovation in die Massenproduktion zu heben.

sentaugliche Infrastruktur. Hier ist auch die Politik gefordert, ehrgeizige Ziele und Anreize vorzugeben, ähnlich wie es in einigen Ländern Nordeuropas bereits geschehen ist. Der Ausbau erneuerbarer Energien setzt auch intelligentes Netz- und Speichermanagement voraus, das von Ländern und Städten Unterstüt-

Unicredit Bank Austria implementiert Social Banking Die Unicredit Bank Austria AG wird bis

dere Menschen, die von sozialer Ausgren-

Auch wenn derzeit noch nicht klar

Jahresende 2019 eine Initiative für ­Social

zung bedroht sind, unterstützen. In Ita-

ist, wie die unmittelbare Auswir-

Impact Banking in ihr Kreditgeschäft ein-

lien wurden im vergangenen Jahr damit

kung auf die Umwelt sein wird, bin

führen. Das System wurde seit Dezember

bereits 72,9 Millionen Euro an Impact-Fi-

ich überzeugt, dass jede Technik, die

2017 von ihrer italienischen Mutterge-

nanzierung genehmigt. Unterstützt wer-

sellschaft bereits getestet und jetzt ne-

den soll die Umsetzung auch durch den

ben Österreich auch auf neun weitere

Verkauf von Kunstwerken im Wert von

die Umwelt brächte. Aber für einen

Märkte ausgedehnt. Neben der Vergabe

50 Millionen Euro aus den lokalen Kunst-

erfolgreichen Umstieg müssen

von Mikrofinanzierungen für Kleinstun-

sammlungen der Unicredit. Werke aus

auch wir als Nutzer mitmachen, in

ternehmen sollen dadurch Organisati-

der Bank-Austria-Kunstsammlung wer-

onen und Unternehmen finanziert und

den daher ebenso schrittweise veräußert.

gefördert werden, die sich sozialen The-

Einen Verkauf der insgesamt 9.000 Wer-

men widmen. Bezüglich Finanzbildung

ke umfassenden Sammlung wird es aber

will die Bank mit der Initiative insbeson-

nicht geben.

zung braucht.

weg von fossilen Brennstoffen mit höherem Volumen führt, sehr bald eine drastische Verbesserung für

diese Richtung müssen wir uns alle bewegen, damit sich wirklich etwas bewegt.

w.celeda@derboersianer.com

56


Branche Banken

Zu den Gratulanten zählten neben dem Generaldirektor der Raiffeisenlandesbank Oberösterreich AG Heinrich Schaller, der oberösterreichische Landespolizeidirektor Andreas Pilsl und Staatssekretärin ­Karoline Edtstadler.

Die Raiffeisenlandesbank Oberösterreich AG hat in Zusammenarbeit mit der österreichischen Exekutive zum 22. Mal den Raiffeisensicherheitspreis verliehen.

Ticker

OeEB unterzeichnet Operating Principles for Impact Investing

+++ Rumänische Tochter der Erste Group mit weltgrößtem Finanzbildungsevent

+++

Für ihre Zivilcourage wurden zum Jahresende 2018 18 Personen im Raiffeisen­

BKS und WWF starten

forum Linz ausgezeichnet.

Projekt für nachhaltige Kreditvergabe

Erstes Gemeinwohlkonto Österreichs startet

+++ Bawag steigt österreichweit auf grünen Strom um

+++ RLB OÖ verlängert Partnerschaft mit Landjugend OÖ

+++ Erste Bank schafft in CEE 14.000 Arbeitsplätze durch Social Banking

Nachhaltige Geldanlage wird beliebter STUDIE. Nachhaltigkeitskriterien sind ein immer wichtiger werdender Faktor für die persönliche Kapital-

Die

Genossenschaft

für

anlage. Wie eine aktuelle Umfrage

Gemeinwohl

das Umweltcenter dabei ausschließlich

(GfG) und das Umweltcenter der oberös-

zur Finanzierung ökologischer, sozialer

terreichischen Raiffeisenbank Gunskir-

und nachhaltiger Projekte. „Wir haben

55 Prozent bei der Auswahl ihres

chen gründen das erste Gemeinwohl-

uns im Rahmen unserer Umweltgaran-

Investments auf Faktoren der Nach-

konto Österreichs. Nachdem der Genos-

tie dazu verpflichtet, jeden eingelegten

haltigkeit. 15 Prozent der Befragten

senschaft 2018 die Banklizenz von der

Euro in Umweltprojekte zu investieren“,

Finanzmarktaufsicht verweigert wurde,

betont der Gründer des Umweltcenters

will sie durch diese Kooperation wieder

Hubert Pupeter. Eröffnen kann die als

an Stärke gewinnen und wachsen. „Die

reines Guthabenkonto geführte Alter-

genügen. Zudem ist von einem

Tatsache, unseren 5.000 Mitgliedern das

native jeder, benötigt wird einzig eine

weiterhin positiven Trend in diese

langersehnte Gemeinwohlkonto anbie-

im Vor­ hinein abgeschlossene GfG-Mit-

ten zu können, ist ein wichtiger Meilen-

gliedschaft. Neben einer Bankomatkarte

stein für uns“, freut sich GfG-Vorstand

gibt es optional auch eine Kreditkarte bei

Fritz Fessler. Das veranlagte Geld nützt

Kontoeröffnung.

der European Bank for Financial Services zeigt, achten mehr als

gehen sogar so weit, ausschließlich in Anlagen zu investieren, die ihrem Verständnis von Umwelt, Sozialem und effizientem Wirtschaften

Richtung auszugehen. 40 Prozent gehen davon aus, dass nachhaltige Geldanlage bereits in den nächsten zwölf Monaten weiterhin an Popularität gewinnen wird.

57


#Versicherungen

Helvetia launcht erstes nachhaltiges Portfolio Die Helvetia Versicherungen AG hat Mitte Jänner 2019 ihr kon-

zer Vontobel Asset Management AG. Um den Kunden einen zu-

zernweit erstes nachhaltiges Portfolio namens „Fair Future

sätzlichen Ansporn für die nachhaltige Versicherungsalterna-

Lane“ auf den Markt gebracht. Auf Basis von Socially-Respon­

tive zu geben, dürfen sich die ersten tausend Anleger über ein

sible-Investment-Fonds können dadurch Kunden eine nach-

Baumzertifikat freuen. Dieses steht symbolisch für einen ge-

haltige fondsgebundene Lebensversicherung abschließen. „Mit

spendeten Baum pro Polizze für den heimischen Schutzwald an

diesem zusätzlichen Angebot richten wir uns an Menschen, die

die österreichischen Bundesforste. Damit erweitert die Helvetia

mit gutem Gewissen ihr Geld in nachhaltig agierende Unterneh-

auch ihr seit sechs Jahren laufendes Schutzwald-Projekt, für das

men investieren möchten“, sagt Helvetia-Finanzvorstand An­

sie zu Jahresbeginn 2019 erneut 10.000 Bäume zur Aufforstung

dreas Bayerle. Verwaltet wird das neue Portfolio von der Schwei-

österreichischer Wälder gespendet hat.

Uniqa und VIG mit Kohleausstieg Mit der Uniqa Insurance Group AG (Uniqa) und der Vienna In-

Kohleinvestments vorweisen zu können. Bestehende Versiche-

surance Group AG (VIG) haben im Frühjahr 2019 Österreichs

rungsverträge werden zudem nicht mehr verlängert. „Wir wol-

größte Versicherer den Ausstieg aus dem Kohlegeschäft be-

len das Risiko, das mit dem Kohlegeschäft langfristig verbun-

schlossen. Damit verpflichten sich beide Unternehmen, keine

den ist, gemeinsam mit unseren Kunden reduzieren und damit

neuen Investitionen mehr in die Kohleindustrie zu tätigen. Ihre

zur Erreichung der Klimaziele beitragen“, erklärt der Nach-

Versicherungen im Kohle-Energiesektor will die VIG schritt-

haltigkeitsverantwortliche der Uniqa Andreas Rauter. Rauter

weise reduzieren. Im Veranlagungsportfolio hat sie noch eine

verweist dabei auch auf das Bekenntnis der Uniqa, bestehen-

Kohleanleihe mit Laufzeit bis 2035 liegen. Ob diese erfüllt wer-

de Kunden bei der Transformation ihrer Geschäftsmodelle hin

den muss oder eventuell frühzeitig abgestoßen wird, disku-

zu einem Ausstieg aus der Kohleindustrie unterstützen zu wol-

tiert derzeit der Vorstand. Bei der Uniqa ist man bereits wei-

len. Lob kommt dafür auch von Greenpeace: „Mit ihrer neuen

ter. Das Team von Vorstandschef Andreas Brandstetter hat es

Strategie für den Kohleausstieg sendet die Uniqa ein deutliches

geschafft, Ende Jänner 2019 ein Veranlagungsportfolio frei von

Signal an Politik und Industrie: Kohle ist ein Auslaufmodell.“

58


Branche Versicherungen

Ticker

HDI und ÖAMTC mit App für CO2-neutrale Schadensbesichtigung

+++ Bonus Pensionskasse unterzeichnet UNNachhaltigkeitsvorschriften

+++ VBV senkt CO2-Fußabdruck 2018 um 57.000 Tonnen Zur Preisverleihung kamen ­unter anderem WKÖ-­ Präsident Harald Mahrer sowie die Ministerinnen ­Beate Hartinger-Klein und Margarete Schramböck in den Erste Campus.

Zum Jahresende 2018 kürte der Wiener Städtische Versicherungsverein und die Wiener Städtische Versicherung erneut herausragende Persönlichkeiten aus dem Pflegebereich zu „PflegerInnen mit Herz“. Ausgezeichnet wurden insgesamt 27 Personen aus allen neun Bundesländern.

+++ Wiener Städtische startet Versicherung für E-Bikes

+++ Uniqa erstmals mit ÖgutZertifikat ausgezeichnet

+++ Zurich startet Programm zur Prävention von Kinderunfällen

Vorsorgekasse und Versicherer zeigen Herz für Kinder Die österreichischen Vorsorgekassen und

legenen Heimattal bietet. Eine Finanzie-

Versicherungen haben sich im letzten Jahr

rungshilfe für rheumakranke Kinder in Ös-

vermehrt für sozial benachteiligte Kinder

terreich leistete hingegen die von der Hel-

eingesetzt. So hat etwa die Fair Finance

vetia Versicherung AG letztes Jahr gegrün-

STUDIE. Umwelt, Soziales und gute

Vorsorgekasse AG die Unterstützung für

dete

Unternehmensführung spielen

das Caritas-Projekt Juca für junge Woh-

Sie unterstützte mit einem Beitrag von

nungslose in Wien weiter ausgebaut. Sie

2.500 Euro den Rheumalis-Verein in Wien.

Helvetia-Patria-Jeunesse-Stiftung.

ESG als Investitionskriterium bei Versicherern

eine immer größere Rolle bei den europäischen Versicherungsunternehmen. Das zeigt die aktuelle

spendet seit Dezember 2018 20 Euro für

Versicherungsstudie von Goldman

jede Unterstützungserklärung auf ihrer

Sachs Asset Management. Dem-

Homepage an das Projekt. Einen anderen

nach ziehen mittlerweile 83 Prozent der europäischen Versicherer

Zugang hat die Europäische Reiseversi-

ESG-Kriterien als Investitionsüber-

cherung AG gewählt. Mit einer Spende von

legung heran. Weltweit betrachtet

4.000 Euro setzt sie sich für Kinder und Ju-

verfolgen knapp 62 Prozent diesen

gendliche im Atlasgebirge in Marokko ein.

Ansatz. Nach 40 Prozent im Vorjahr

Die Reiseversicherung fördert im Zuge

ist hier ein deutliches Plus erkennbar. Am geringsten ist die Akzep-

dessen mit dem „campus vivant’e“ eine

tanz für Nachhaltigkeitskriterien

ganzheitliche Ausbildungsstätte, die rund

in Amerika. Dort erachten erst 43

70 Kindern und Jugendlichen eine quali-

Prozent der befragten Versicherer

tativ hochwertige Bildung in ihrem abge-

ESG als Investitionskriterium.

59


#Fonds

Aktives Eigentum statt harter Ausschlusskriterien Unternehmen potenzielle Chancen und

Kolumne

Risiken berücksichtigen. Dank des intensiven Dialogs können wir die Unternehmen identifizieren, die am besten positioniert sind, um langfristig Wertschöpfung zu erzielen.

Heinz Bednar Präsident VÖIG

Welche nachhaltigen Standards gelten bei der Auswahl der Anlagen? – Im Allgemeinen schließen wir keine Unternehmen aus, sondern arbeiten mit einem wei-

Investoren-Allianz für den Klimaschutz

chen Satz von Ausschlusskriterien, einschließlich der Frage, wie viel vom GeDie Danske Bank Asset Management setzt

winn eines Unternehmens aus kohleba-

In Österreich werden zunehmend

bei ihrer nachhaltigen Veranlagung auf

sierten Aktivitäten generiert wird. Ent-

Investmentfonds registriert, die ihre

aktives Beteiligungsmanagement. Statt

scheidend ist, ob ein Unternehmen bereit

Anlagepolitik nach ökologischen

Unternehmen nach harten Kriterien zu

ist, seine ESG-Leistung im fraglichen Be-

ausrichten. Sie werden unter den

beurteilen, setzt man auf Gespräche mit

reich zu verbessern.

verschiedensten Bezeichnungen

Vorstand und Management. Im vergan-

wie Nachhaltigkeits-, Öko- oder

genen Jahr wurden knapp 650 solcher

Gibt es Branchen oder Länder, die sich durch

Ethikfonds angeboten. Im ersten

Gespräche geführt. Hauptthema war die

ihre besondere nachhaltige Ausrichtung

Energieeffizienz des jeweiligen Unter-

auszeichnen? – Finnland, Spanien und die

nehmens. Senior Portfoliomanager Kas-

Niederlande liegen an der Spitze der eu-

gung Österreichischer Investment-

per Larsen erörtert diese Strategie wie

ropäischen Länder. Aus Sektorensicht ist

gesellschaften (VÖIG) sind sie unter

folgt:

die Verteilung dagegen relativ gleichmä-

und ethisch-sozialen Kriterien

Quartal 2019 gab es einen starken Anstieg bei diesen nachhaltigen Fonds. In der Statistik der Vereini-

den Fonds gemäß dem Österreichischen Umweltzeichen (UZ 49) nun

ßig. Wir konzentrieren uns zum Beispiel Herr Larsen, wie beeinflussen Sie als Aktio­

auf die Entwicklung der Infrastruktur für

när eines Unternehmens dessen ESG-Aktivi­

Elektrofahrzeuge, die Ersetzung von Koh-

25,2 Prozent (!) auf 7,9 Milliarden

täten? – Wir stehen in ständigem Kontakt

lekraftwerken und auch auf Ölunterneh-

Euro. Der Anteil am gesamten

mit unseren Portfoliounternehmen und

men, die sich bemühen, ihre CO2-Emis-

österreichischen Fondsvolumen von

diskutieren unter anderem ESG-bezoge-

sionen mithilfe von saubereren Energie-

ne Themen. So stellen wir sicher, dass die

quellen zu senken.

standardisiert erfasst. Das Volumen erhöhte sich seit Jahresbeginn um

4,6 Prozent ist aber noch ausbaufähig. Einige österreichische Anbieter haben sich deshalb der internationalen Initiative Climate Action 100+ angeschlossen. Es handelt sich dabei um eine Allianz von mehr als 300 institutionellen Investoren mit mehr als 32 Billionen US-Dollar (!) an verwaltetem Vermögen. Diese Initiative, die unter der Schirm-

Grüner Fondsmarkt boomt

herrschaft der Vereinten Nationen steht (PRI), soll gemeinsam die 100

Der nachhaltige Fondsmarkt in Öster-

eisen KAG. Ihr Raiffeisen-Nachhaltig-

größten Emittenten von Treibhaus-

reich konnte seit Beginn des Jahres 2019

keits-Mix Mischfonds knackte als erster

ein Volumenwachstum von 25 Prozent

österreichischer

auf 7,9 Milliarden Euro verbuchen. 20,37

eine Milliarde Euro Volumen. Dies gelang

austausch im Dialog mit den jewei-

Prozent davon sind auf die starke Per­

vor allem durch starke Zuflüsse aus dem

ligen Unternehmen, aber auch auf

formance der Fonds zurückzuführen.

privaten Sektor. „Der Raiffeisen-Nach-

Hauptversammlungen, wo eigene

Diese aktuellen Zahlen lieferte die Verei-

haltigkeit-Mix zählt beim Fondssparen

nigung Österreichischer Investmentge-

zu den beliebtesten Fonds in Österreich.

sellschaften anlässlich des Weltfondsta-

Rund 30.000 Anlegerinnen und Anleger

ges am 22. April. Besonderen Grund zur

zahlen regelmäßig ein“, so Dieter Aigner,

Freude hat in diesem Kontext die Raiff-

Geschäftsführer der Raiffeisen KAG.

gasen ultimativ zur Veränderung ihrer Geschäftsmodelle veranlassen. Dies geschieht über Informations-

Aktionärsanträge zur Abstimmung gebracht werden. Wir dürfen auf die Ergebnisse gespannt sein!

h.bednar@derboersianer.com

60

Nachhaltigkeitsfonds


Branche Fonds

Ticker

Spängler Iqam legt nachhaltigen Rohstofffonds auf

+++ Franklin Templeton bringt aktiven Green-Bond-ETF

+++

Erste AM analysiert WasserfuSSabdruck

Candriam bietet gratis ESG-Weiterbildung

Anlässlich des Weltwassertages am 22.

ment nur rund 324. „Eine Wasserver-

+++

März veröffentlichte die Erste Asset Ma-

knappung kann unterschiedliche Impli-

nagement zum zweiten Mal den Wasser-

kationen wie strengere Regulierung des

Blackrock erweitert iShares-

fußabdruck ihrer nachhaltigen Aktien-

Wasserverbrauchs, massive Preisanstiege,

fonds. Die Unternehmen werden hier-

Verzögerungen im Produktionsablauf oder

für nach ihrem Wasserverbrauch im Ver-

sogar eine Schließung der Produktions-

hältnis zum Umsatz bewertet. Während

stätte nach sich ziehen. Insofern erscheint

Unternehmen am globalen Aktienmarkt

die Beurteilung des Wasserrisikos auch aus

im Durchschnitt rund 3.000 Kubikmeter

ökonomischer Sicht geboten“, erläutert

Wasser pro Million US-Dollar Umsatz ver-

Walter Hatak, Senior ESG-Analyst bei der

brauchen, verbrauchen jene in den nach-

Erste Asset Management, die Notwendig-

haltigen Fonds der Erste Asset Manage-

keit der Wasserfußabdruckanalyse.

Nachhaltigkeitspalette um sechs ETFs

Ertrag mit Verantwortung Als erste österreichische Pensionskasse haben wir den Montréal Carbon Pledge und die Prinzipien für verantwortliches Investieren der Vereinten Nationen unterzeichnet. Damit verpflichten wir uns, den CO2Fußabdruck unseres Aktienportfolios jährlich zu messen, zu veröffentlichen sowie verstärkt Nachhaltigkeitsaspekte bei unseren Investments zu berücksichtigen. Ausgezeichnet als beste Pensionskasse 2018.


#Aktien

Kolumne

Bettina Schragl Head of Investor Relations Immofinanz AG

ESG-Notensysteme nehmen zu

OMV recycelt Plastikmüll

Fragebögen mit mehr als 100 Detail-

Die OMV AG stellt mit ihrem Recycling-

sind, soll nach ihrem Vorbild eine Produk-

und Unterfragen zu ESG-Themen –

Pilotprojekt Reoil seit 2013 aus Plastikmüll

tionsstätte mit einer Kapazität von 2.000

Rohöl her. Bisher wurden zehn Millionen

Kilogramm pro Stunde errichtet werden.

Euro investiert und zwei Anlagen errich-

Unterstützt wird die OMV AG bei ihrem

mitten in der Geschäftsberichts-

tet, die dritte ist schon in Planung. „Wir

ambitionierten Recy­clingprojekt von den

und Hauptversammlungssaison

haben ein großes Interesse, diese Tech-

Austrian Airlines. Seit Jänner 2019 wird

sind. Aber die Thematik gewinnt

nologie möglichst schnell zur Marktreife

die Raffinerie in Schwechat mit gebrauch-

zu entwickeln. Das Interesse ist enorm“,

ten Plastikbechern der Fluggäste belie-

kommentiert OMV-Vorstandschef Rainer

fert. Auch international erregt das paten-

men zu. Sei es von spezialisierten

Seele die Pläne. Die aktuelle Reoil-Pilot-

tierte OMV-Verfahren Interesse. Aktuell

Ratingagenturen oder von Investo-

anlage verarbeitet pro Stunde bis zu 100

lotet die OMV AG eine Zusammenarbeit

ren. Interessant in diesem Zusam-

Kilogramm Kunststoff zu etwa 100 Litern

mit der Abu Dhabi National Oil Compa-

menhang sind auch die Ergebnisse

Rohöl. Sobald die Abläufe perfektioniert

ny aus.

ich gestehe, das löst nicht die helle Freude bei uns in der IR-Abteilung aus. Schon gar nicht, wenn wir

an Bedeutung. Die sogenannten ESG-Evaluierungen mittels solcher Fragebögen nehmen für Unterneh-

einer Umfrage des deutschen IR-Verbands DIRK mit Partnern unter IR-Managern, Investoren und ESG-Ratingagenturen in Deutschland. Übereinstimmend sind sowohl IR-Experten als auch Investoren der Meinung, dass die Bedeutung der Nachhaltigkeit für die Gesamtleistung und -einschätzung eines Unternehmens steigen wird.

Flughafen Wien muss grün werden

Während IR-Manager allerdings der Ansicht sind, ESG-Kriterien

Als Auflage für die Bauerlaubnis der kürz-

mehr als 20.000 Quadratmeter Gesamtflä-

lich endgültig genehmigten dritten Piste

che erweitert werden. „Außerdem entwi-

der Flughafen Wien AG muss dieser CO2-

ckeln wir mit der Technischen Universität

wert deutlich höher. Auch wird oft

neutral werden. Seit 2012 hat das Unter-

gemeinsam eine einzigartige Steuerungs-

kritisiert, Unternehmen würden

nehmen seinen CO2-Ausstoß bereits um 40

software, die virtuelle Stadt, die Personen-

nicht genügend Material zu diesen

Prozent und seinen Stromverbrauch um 20

ströme, Energie- und Ressourcenströme

Prozent gesenkt. „Die CO2-Emissionen pro

der Airport City virtuell abbildet und opti-

Verkehrseinheit wurden sogar um mehr als

miert“, sagt Ofner abschließend.

besitzen für Investoren noch eine eher untergeordnete Bedeutung, bewerten Anleger den Stellen-

Themen veröffentlichen. IR-Manager geben als wesentlichen Grund dafür die mangelnde Verfügbarkeit an; dagegen vermutet die Mehrheit

65 Prozent reduziert“, so Günther Ofner,

der Investoren fehlendes Interesse

Vorstand der Flughafen Wien AG. „Darü-

oder die mangelnde Bereitschaft des

ber hinaus werden wir in Kürze einer der

Unternehmens, sich mit dem The-

größten Photovoltaikbetreiber des Lan-

ma konsequent auseinanderzusetzen. Wir sehen, in diesen Bereichen gibt’s also noch Potenzial für ein besseres Verständnis füreinander.

des sein und in fünf Jahren wahrscheinlich der größte“, führt Ofner weiter aus. So sollen bis Ende dieses Jahres die bestehenden Photovoltaikanlagen am Flughafen­ areal

b.schragl@derboersianer.com

durch vier neue Projekte auf insgesamt

62


Branche Aktien

Ticker

Verbund platziert Green-Bond

+++ WEB Windenergie emittiert zwei neue Anleihen

+++ OMV veröffentlicht Nachhaltigkeitsbericht

+++ Post überlegt neues MitarbeiterIm Bild v. l.: Germanos Athanasiadis (Verleger) und Michael Fembek (Herausgeber CSR Guide).

Beteiligungsprogramm

+++ Lenzing unterstützt

Lesetipp: CSR-Guide

Wiederaufforstung

2019 ist die Zehn-Jahr-Jubiläumsaus­

schen Case-Studies und Diskussionsbei-

in Kalifornien

gabe

+++

CSR-Gui-

trägen. Im Serviceteil findet man Aktivi-

des erschienen. Österreichische Unter-

täten von 428 Unternehmen sowie eine

nehmen zeigen in Sachen Nachhaltig-

Übersicht über Literatur, die wichtigs-

keit und Corporate Social Responsibility

ten Awards, Berater und Lehrgänge. Der

(CSR), was sie können. Aufbereitet wur-

224-seitige CSR-Guide­ist abrufbar unter:

des

österreichischen

de das in Form von 32 unternehmeri-

Wolford mit Gold zertifiziert für technischen und biologischen Kreislauf

 https://bit.ly/2VG9JAo

Wienerberger holt Mitarbeiter ins Boot Der börsennotierte Baustoffkonzern Wienerberger AG hat ein Mitarbeiterbeteiligungsprogramm gestartet, das von rund

Vermögensungleichheit in Österreich

28 Prozent der Belegschaft in Österreich angenommen wurde. Insgesamt wur-

STUDIE. Die Vermögensungleichheit

den 1,94 Millionen Euro in Aktien inves-

in Österreich befindet sich auf süd-

tiert. Mitarbeiter, die ein Jahr oder län-

amerikanischem Niveau. Diese Er-

ger im Unternehmen sind, konnten sich

kenntnis liefert der Allianz „Wealth

entscheiden, ob sie einen Betrag einzah-

Equity Indicator“, der erstmals verschiedene Parameter der

len oder einen Teil ihres Gehalts in Aktien

Wohlstandsverteilung sowie ihre

investieren. Für zwei gekaufte Aktien gab

Veränderungen in 53 Ländern misst

es eine Bonusaktie des Unternehmens.

und in einem Indexwert bündelt.

Da die Beteiligung in Österreich so hoch

ben“, so Konzernchef Heimo Scheuch. Ge-

Österreich rangiert dabei lediglich

war, will die Wienerberger AG die Beteili-

nehmigt wurde diese Maßnahme bei der

auf Platz 41 und liegt damit hinter

gungsaktion auf andere Länder ausrollen.

Hauptversammlung im Vorjahr. Nach der

„Die hohe Teilnahmequote macht deut-

derzeitigen Regelung soll der Aufwand des

lich, dass unsere Mitarbeiter an die Stra-

Beteiligungsprogramms fünf Millionen

tegie und Zukunft von Wienerberger glau-

Euro pro Jahr nicht übersteigen.

63

Ländern wie Brasilien oder Mexiko. Beim Vergleich der mittleren Geldvermögen landet Österreich dafür auf dem erfreulicheren Platz 17 im internationalen Vergleich.


#Immobilien

Nachhaltige Immobilienfonds gefragter denn je

Das Interesse großer Institutioneller, in nachhaltige Finanz-

tifizierte nachhaltige Immobilienfonds mit einem geschätzten

produkte aus der Immobilienbranche zu investieren, steigt.

Gesamtvolumen von 185 Millionen Euro. Bei einem Gesamtvo-

Besonders gefragt sind ökologisch zertifizierte Immobilien-

lumen der Immobilienfonds in Österreich von 8,67 Milliarden

fonds. „Das Ignorieren von Klimarisiken im Gebäudebereich

Euro sieht Auer noch Aufholbedarf in diesem Segment. Ge-

führt langfristig zu sogenannten ,Stranded Assets‘, das heißt

meinsam mit dem auf Klimaschutz spezialisierten Beratungs-

zu Vermögenswerten, die noch vor Ende ihrer Nutzungsdauer

unternehmen Energy Changes berät Ögut deshalb Immobili-

an Wert verlieren. Die Nachfrage von nachhaltigen Investo-

enfondsgesellschaften bei der nachhaltigen Ausrichtung ihrer

ren sowie Labels wie das Österreichische Umweltzeichen set-

Immobilienfonds. Fördern wollen die beiden Gesellschaften

zen Impulse, die in die richtige Richtung gehen“, erklärt die

diesen Umschwung in Richtung grüner Finanzierung mit dem

Generaldirektorin der Österreichischen Gesellschaft für Um-

von der EU finanzierten Projekt Sustainable Energy Finance­

welt und Technik (Ögut) Monika Auer. Aktuell gibt es drei zer-

Platform Austria.

Wohnprojekt Living Garden fertiggestellt Das Wohnprojekt Living Garden in der Seestadt Aspern ist nach

der Fair-Finance Markus Zeilinger zeigt sich erfreut: „Die in-

zwanzigmonatiger Bauzeit fertiggestellt und Anfang April 2019

novative und nachhaltige Bauweise von Living Garden bietet

an die Eigentümer übergeben worden. Bereits in der Planungs-

seinen zukünftigen Bewohnern mit Terrassen und begrünten

phase wurde Living Garden mit dem Zertifikat „klima:aktiv

Fassaden reichlich Platz für Urban Gardening und schafft eine

Gold-Standard“ versehen und damit als CO2-neutrales Gebäude

einzigartige Verbindung zwischen Wohnen und Arbeiten in ei-

zertifiziert. Insgesamt sind bei diesem Projekt der Fair-Finance

nem ,Green Building‘“. Die ersten Mietwohnungen sind bereits

Vorsorgekasse AG (Fair-Finance) 56 neue Mietwohnungen, fünf

vergeben und schon bezogen. Mit potenziellen Mietern der Ge-

Büros und fünf Geschäftslokale entstanden. Der Vorstandschef

schäftslokale befindet man sich in den letzten Verhandlungen.

64


Branche Immobilien

Ticker

Strabag startet Partnerschaft mit Dorfservice

+++ 6B47 spendet Möbel von altem Bürogebäude an Volkshilfe

+++ V. l.: Erwin Atzmüller (Raiffeisenbank Baden) und Ballinitiator Reinhard Einwaller übergaben den Spendenscheck an Michaela Klein und Geschäftsführer Andreas Diendorfer vom Tralalobe-Haus Wien-Josefstadt.

Porr-Chef Strauss gibt Mathematikunterricht an Wiener Schule

+++ Tojners Heumarkt-Projekt

Am 1. März 2019 fand in der Wiener Hofburg der sechste Ball der Immobilien­

mit UVP-Pflicht

wirtschaft statt. 3.200 Gäste aus der Immobilienbranche tanzten bis in die frühen Morgenstunden für den guten Zweck. Insgesamt wurden 70.000 Euro an ein Wiener Flüchtlingswohnprojekt gespendet.

Airportcity Business Tower „Zeppelin“ St. Petersburg, RU

Le Palais Office Warschau, PL

Vienna House Dream Castle**** Paris, FR

Sheraton Hotel***** Warschau, PL

andel’s**** Hotel Łódź, PL

Novotel Hotel**** Budapest, HU

InterContinental***** Warschau, PL

angelo**** Hotel Bukarest, RO

www.warimpex.com


#Berater

Kolumne

Peter Bartos Partner und ­Geschäftsführer BDO Austria

Ökologisierung ­Steuersystem Mit dem Konzept zur Steuerreform hat die Regierung vor kurzem die Karten auf den Tisch gelegt. Im

IFO-studie löst Shitstorm aus

Gegensatz zu früheren Reformen kommt das Konzept weitgehend ohne „Gegenfinanzierungen“ durch

Das Institut für Wirtschaftsforschung (Ifo)

rund um den Physikprofessor Christoph

anderer Steuern aus. Wermutstrop-

sorgte mit seiner jüngsten Studie „Kohle-

Buchal. Zu diesem Ergebnis kommen die

fen: Aus Sicht vieler Steuerzahler

motoren, Windmotoren und Dieselmoto-

Autoren, weil sie den kohlestromlastigen

werden einige Entlastungen erst bis

ren: Was zeigt die CO2-Bilanz?“ für eine

deutschen Energiemix in ihren Berech-

heftige internationale Debatte. Die Au-

nungen

toren behaupten nämlich, dass moderne

erntet das Ifo für die Studie massive Kri-

die Einführung oder Erhöhung

zum Jahr 2022 voll wirksam, und bis dahin hat die „kalte Progression“ schon einen Teil der Entlastungen

berücksichtigen.

International

Elektroautos einen höheren CO2-Ausstoß

tik. Man widerspreche „in krasser Weise

schaftlicher Sicht hat die Regierung

verursachen würden als jene mit Diesel-

so gut wie allen seriösen, internationalen

mit ihren Maßnahmen aber alles

motor. „Es zeigt sich, dass der CO2-Aus-

Studien der vergangenen Monate“, schrieb

stoß des Elektromotors im günstigen Fall

die „Wirtschaftswoche“. Der Mobilitäts-

um etwa ein Zehntel und im ungünstigen

experte Don Dahlmann wirft den Auto-

Fall um ein gutes Viertel über dem Ausstoß

ren vor, „veraltete“ und für „Verbrenner

des Dieselmotors liegt“, so die Autoren

schöngerechnete“ Zahlen zu verwenden.

vorab aufgefressen. Aus volkswirt-

richtig gemacht, denn die Reduktion der ersten drei Steuerstufen kommt am Ende allen Lohn- und Einkommensteuerpflichtigen zugute, führt aber in Kombination mit dem Soziallversicherungsbonus relativ gesehen bei den niedrigeren Einkommen zu einer höheren

Buchtipp: „CSR und Kommunikation“

Entlastung und stärkt damit den Konsum. Und auch den Unternehmen bleibt durch die Senkung der Körperschaftsteuer mehr Geld für Forschung und Entwicklung sowie Investitionen. Um die nunmehrige Reform ohne neue Schulden über die Bühne zu bringen, müssen die

Die aktualisierte und überarbeitete zweite Auflage des Buches „CSR und Kommunikation“ liefert einen fundierten, praxis-

eingeplanten Einsparungen im

bezogenen Überblick über die Kommu-

Staatshaushalt auch tatsächlich

nikationsinstrumente und Möglichkeiten

umgesetzt werden. Und das Thema

sowie den Planungsprozess im Bereich

Ökologisierung des Steuersystems

CSR. Es ist ein Ideenkatalog, der zugleich

muss dringend auf die Agenda, um die Einhaltung der von Österreich eingegangenen Klimaschutzziele

auch

wissenschaftliches

Hintergrund-

wissen vermittelt. 20 Praxisbeiträge aus

auch durch steuerliche Maßnah-

verschiedenen Branchen zeigen, wie die

men zu unterstützen. Sonst drohen

CSR-Kommunikation wirksam angewen-

uns mittelfristig Strafzahlungen in

det wird. Der Autor Peter Heinrich ist ge-

Milliardenhöhe, und der Spielraum für weitere Steuerentlastungen wäre damit weg.

p.bartos@derboersianer.com

schäftsführender

Gesellschafter

einer

Kommunikationsagentur und beschäftigt sich seit mehr als fünfzehn Jahren mit Fragen der Public Relations und CSR.

66


Branche Berater

Ticker

Bundestreffen der CSR Filippo Ferraris (Enerbrain), Volker Quaschning (HTW Berlin), Josef Plank (BMNT), Karin Fuhrmann (TPA Group), Wolfgang Hribernik (AIT), Constantin Benes (Schönherr) und Peter Blaschek (W&Kreisel Group) erklärten dem Publikum die Energie von morgen.

Experts Group in St. Pölten

+++ WWF fordert von Regierung Ökologisierung des Steuersystems

+++ Finanzplaner-Forum unterstützt CSR-Initiative der EU-Kommission

+++ Zahl der Unternehmen mit In der Wolke 18 im Ares Tower in Wien ging am 29. April 2019 der Event „Energy Tomorrow“ von TPA über die Bühne. Experten informieren über die aktuellen

CSR-Berichten laut EY deutlich gestiegen

Entwicklungen der Energiebranche: Smart Grid, Digitalisierung und Immobilien, intelligente Speichersysteme, AI und Energieeffizienz standen auf dem Programm.

Investment-Zukunft. Nachhaltig anlegen.

Raiffeisen-Nachhaltigkeitsfonds. Mit gutem Gewissen investieren. Nachhaltiges Investment bedeutet mehr: nämlich Verantwortung und Zukunftsfähigkeit. Der Wandel der Zeit erfordert ein Umdenken, auch bei Investitionen. Genau das bieten die Raiffeisen-Nachhaltigkeitsfonds. Mehr Informationen unter rcm.at/nachhaltigkeit und investment-zukunft.at Raiffeisen Capital Management steht für Raiffeisen Kapitalanlage GmbH. Veranlagungen in Fonds sind mit höheren Risiken verbunden, bis hin zu Kapitalverlusten. Die veröffentlichten Prospekte sowie die Kundeninformationsdokumente (Wesentliche Anlegerinformationen) der Raiffeisen-Nachhaltigkeitsfonds stehen unter rcm.at in deutscher und gegebenenfalls auch in englischer Sprache zur Verfügung. Marktbedingte geringe oder sogar negative Renditen von Geldmarktinstrumenten und Anleihen können den Nettoinventarwert des Raiffeisen-Nachhaltigkeit-ShortTerm negativ beeinflussen bzw. nicht ausreichend sein, um die laufenden Kosten zu decken. Die Fonds Raiffeisen-Nachhaltigkeit-Aktien, Raiffeisen-Nachhaltigkeit-Momentum und Raiffeisen-Nachhaltigkeit-EmergingMarkets-Aktien weisen eine erhöhte Volatilität auf, d. h., die Anteilswerte sind auch innerhalb kurzer Zeiträume großen Schwankungen nach oben und nach unten ausgesetzt, wobei auch Kapitalverluste nicht ausgeschlossen werden können. Die Fondsbestimmungen des Raiffeisen-Nachhaltigkeit-Diversified wurden durch die FMA bewilligt. Der Fonds kann mehr als 35 % des Fondsvermögens in Schuldverschreibungen folgender Emittenten investieren: Deutschland, Frankreich, Italien, Großbritannien, Österreich, Belgien, Finnland, Niederlande, Schweden, Spanien. Dies ist eine Marketingmitteilung der Raiffeisen Kapitalanlage GmbH. Erstellt von: Raiffeisen Kapitalanlage GmbH, Mooslackengasse 12, 1190 Wien, Stand: Mai 2019.


Rendite Umfrage

Ergebnis 2019

Umfrage: Nachhaltigkeit in der Finanzbranche Der größte Kritikpunkt heimischer Investoren ist weiterhin die fehlende Vergleichbarkeit nachhaltiger Produkte in der Finanzwirtschaft. Indes wollen Unternehmen und Investoren aber zunehmend einen Beitrag zu verantwortungsvollem Umgang mit endlichen Ressourcen leisten. Das ergab eine neuerliche Umfrage des Börsianer unter 200 institutionellen Investoren aus Österreich im April 2019, bei der die Teilnehmer schriftlich befragt und persönliche Kommentare eingeholt wurden. text Ingrid Krawarik

D

as Thema „Nachhaltiges Investieren“ ist auch dank

Es ist schon richtig: In Österreich haben laut dem Bera-

der Sustainable Development Goals der Vereinten

tungsunternehmen RFU immerhin 15 von 17 Kapitalanlage-

Nationen und des EU-Aktionsplans Sustainable Fi-

gesellschaften Nachhaltigkeitsfonds in ihrem Portfolio. Die

nance zwar endgültig im Mainstream angekommen, gleich-

Security KAG ist mit 29,9 Prozent Nachhaltigkeitsquote aber

zeitig steigt aber die Intransparenz, moniert ein Teilneh-

die einzige heimische Gesellschaft, die einen wirklich sub­

mer der fünften Umfrage „Nachhaltigkeit in der Finanzwirt-

stanziellen Anteil „grüner“ Produkte anbietet.

schaft“ des Börsianer. Die Mehrheit der Befragten sieht das

Gespalten zeigen sich die Befragten bezüglich der Wir-

ähnlich, mehr als 70 Prozent weisen auf die mangelnde Ver-

kung der Klimaaktivistin Greta Thunberg sowie der von jun-

gleichbarkeit nachhaltiger Finanzprodukte hin. Erstaunlich

gen Menschen ausgehenden „Fridays for Future“-Bewe-

ist indes, dass fast 80 Prozent keine Renditeeinbußen gegen-

gung, die sich für die Einhaltung der Klimaziele des Pariser

über klassischen Investments befürchten und dass die Mehr-

Abkommens einsetzt. Zur Bewusstseinsschaffung sei das gut

heit nachhaltige Unternehmen auf lange Sicht als wirtschaft-

und nett, 45,45 Prozent erwarten sich aber keinen Impact.

lich erfolgreicher bewerten. Wieso beim Großteil der Anbieter

Für Rückenwind beim Thema Nachhaltigkeit werde laut ei-

nachhaltig verwaltete Assets nur einen kleinen Teil des Ge-

nem Teilnehmer die Demografie durch die Millennials sowie

samtangebots ausmachen, erschließt sich deshalb nicht.

die Regulierung sorgen.

68


Rendite Umfrage

Renditeeinbußen sind ein Mythos

Investoren haben Druckmittel

Wer Nachhaltigkeitsfaktoren bei Investmententscheidungen

„Nachhaltigkeit hat in Unternehmen viele Dimensionen“,

berücksichtigt, erzielt langfristig ein optimaleres Ergebnis,

meint eine Teilnehmerin der Umfrage. Unter dem Kürzel ESG

ist ein Teilnehmer der Umfrage überzeugt. Immerhin glau-

sind drei davon en vogue, übersetzt Umwelt, Soziales und Unter-

ben fast 80 Prozent der Befragten, dass ethische Investments

nehmensführung. Nachhaltigkeit in diesen drei Dimen­sionen

keine Renditeeinbußen im Vergleich zu klassischen Invest-

sollte Unternehmen helfen, langfristig wirtschaftlicher erfolg-

ments bringen. „Wenn nachhaltiges Investment ausschließ-

reicher zu sein als andere. Das glauben zumindest 74,63 Prozent

lich Vorteile bei Risiko und Rendite mit sich bringt, wieso stel-

der Befragten. Ein Teilnehmer bringt es auf den Punkt: „Unter-

len nachhaltige Assets dann nur einen kleinen Anteil der Ge-

nehmen, die nicht glaubhaft Nachhaltigkeitsprozesse imple-

samtassets der Anbieter dar?“, fragt ein Teilnehmer zu Recht.

mentieren, könnten bei Investoren ernsthafte Probleme be-

Schließlich wurden 2018 erst 8,2 Milliarden Euro in Österreich

kommen.“ Es bestehe aber auch die Gefahr einer Fehl­alloaktion

in nachhaltigen Publikumsfonds verwaltet, das ist ein Anteil

finanzieller Mittel, da sich Anforderungen im Bereich Nachhal-

von zehn Prozent der Gesamtassets.

tigkeit rasch ändern. Ein anderer Teilnehmer macht kurzen Prozess: „Wenn man wirklich etwas Gutes tun möchte, sollte man

Befürchten Sie bei nachhaltigen Investments (SRI)

direkt spenden. Ob man in Wertpapiere von Firma A ‚nachhal-

RenditeeinbuSSen gegenüber klassischen Investments?

tig‘ oder B ‚nicht nachhaltig‘ investiert, wird wenig bis gar nichts bewirken.“

Sind nachhaltige Unternehmen langfristig ­wirtschaftlich erfolgreicher als andere? Ja: 20,29 %  (2018: 19,18 %)

Nein: 79,71 %  (2018: 80,82 %) Ja: 74,63 %  (2018: 72,60 %)

Nein: 25,37 %  (2018: 27,40 %)

Mehrheit greift zu Knapp mehr als 80 Prozent der Befragten hat in der Vergangenheit bei nachhaltigen Finanzprodukten zugegriffen. Abschreckend wirken fehlende Qualitätsmerkmale. „Finanz­institute werben mit nachhaltigen Produkten, finanzieren aber gleich-

Interesse an grünen Reportings sinkt

zeitig umweltschädliche Produkte; Investmentfonds vermei-

68 Prozent der Befragten lesen eifrig mit, wenn es um Daten zu

den Rüstungs- und Tabakinvestments und bezeichnen sich als

ESG, Corporate Social Responsibility (CSR), Socially Respon-

nachhaltig“, kritisiert ein Teilnehmer.

sible Investments (SRI) und Diversitätsstrategien geht.

Haben Sie schon einmal in ein nachhaltiges

Lesen Sie die in Geschäftsberichten integrierten

­Finanzprodukt (Fonds, Anleihen, ETFs etc.) investiert?

­Passagen zum Thema Nachhaltigkeit?

Ja: 82,35 %  (2018: 88,89 %)

Ja: 68,12 %  (2018: 74,29 %)

Nein: 17,65 %  (2018: 11,11 %)

Nein: 31,88 %  (2018: 25,71 %)

69


Rendite Umfrage

Millennials als Zünglein an der Waage

tig auch keine zu erwarten. Das in Österreich etablierte Öster-

Die Klimaaktivistin Greta Thunberg tritt derzeit weltweit als

reichische Umweltzeichen sowie das FNG-Siegel aus Deutsch-

Stargast auf und mahnt, die Klimaziele des Pariser Abkom-

land sichern zumindest einen gewissen Qualitätsstandard.

mens einzuhalten. Freitags protestieren junge Menschen in der „Fridays for Future“-Bewegung ebenfalls weltweit für

Sind nachhaltige Investmentfonds für Sie ausreichend

dasselbe Ziel. Knapp 55 Prozent der Befragten glauben, dass

vergleichbar?

diese Art des Wachrüttelns Wirkung auf die Erreichung der Klimaziele haben wird. „Nachhaltiges Investieren wird nur dann zu einem erfolgreichen Projekt, wenn sich die Grundsätze der Investoren an der realen Welt orientieren. Der Preis für die Erreichung der Ziele von Visionären wird nicht bezahlt werden“, meint ein Teilnehmer. Düsterer sieht die Zukunft

Ja: 29,85 %  (2018: 40,85 %)

ein weiterer Befragter: Der Mensch wird die notwendige Umkehr bei diesem Thema viel zu spät erkennen, und die Rechnung wird für uns Menschen hoffentlich katastrophal sein,

Nein: 70,15 %  (2018: 59,15 %)

denn wir haben nichts Besseres verdient, da wir hoffnungslose Egoisten sind.“

Werden Greta Thunberg und „Fridays For Future“ einen

Österreich als Profiteur

Impact auf die Erreichung der Klimaziele haben?

Einige heimische börsennotierte Unternehmen wie die Lenzing AG, Verbund AG oder auch die OMV AG gehören weltweit in ihrer Branche zu Vorzeigeunternehmen, die entweder voll oder durch diverse Projekte eine nachhaltige grüne Wirtschaft unterstützen. Davon profitiert auch der Standort Österreich.

Ja: 54,55 %

Kann der Standort Österreich von einer „nachhaltigen (grünen) Wirtschaft“ profitieren?

Nein: 45,45 %

Forderungen nach einheitlichen Standards

Ja: 88,06 %  (2018: 91,67 %)

Der größte Kritikpunkt nachhaltiger Investmentfonds ist nach wie vor die mangelnde Vergleichbarkeit, monieren 70 Prozent der Befragten. „Wie kann es sein, dass ein Unternehmen in ei-

Nein: 11,94%  (2018: 8,33 %)

nem Prozess als ‚nachhaltig‘ und in einem anderen Prozess als ‚nicht nachhaltig‘ eingestuft wird“, fragt ein Teilnehmer. Lösung gibt es aktuell dafür keine, auf EU-Ebene ist mittelfris-

Die Umfragekriterien Bei der Umfrage des Börsianer wurden im April 2019 200 österreichische institutionelle Investoren aus Branchen wie Banken, Fondsgesellschaften, Versicherungen, Pensionskassen und Vorsorgekassen schriftlich befragt. Sieben Fragen konnten dabei ­jeweils mit Ja oder Nein beantwortet werden. Zusätzlich wurden schriftliche Kommentare eingeholt. Bei falscher oder fehlender Beantwortung einzelner Fragen wurde die Bewertung der jeweiligen Frage im Ergebnis nicht berücksichtigt.

70


Entgeltliche Einschaltung

Brau union Österreich

© Tom Euscher

© Brau Union Österreich

Nachhaltige Bierkultur für die Zukunft

Die Brau Union Österreich setzt auf beste Rohstoffe, höchste Qualität und nachhaltige Produktion.

Nachhaltige Energieversorgung in der ­Brauerei Schladming. Braumeister Rudolf Schaflinger ist stolz, dass sein Schladminger Bier bald nachhaltig gebraut wird.

Als größtes Brauereiunternehmen des Landes ist sich die Brau Union Österreich ihrer ökologischen und sozialen Verantwortung bewusst.

Daher strebt das Unternehmen nach einer nach-

„Grünen Brauerei Göss“ wird bald eine ­weitere

„Mit viel Liebe und noch mehr Zeit produzieren

haltigen Bierkultur – von Feld bis zur Flasche,

steirische Brauerei nachhaltig brauen: Die

wir in der Brauerei Schladming jährlich ca. 6,8

vom Korn bis zum Kunden. Bier ist ein natürliches

Brauerei Schladming – bekannt für ihre BIO-

Millionen Halbe bestes Bier. Dafür verwenden wir

Getränk und kann nur so gut sein wie die Roh-

Biere – wird auf ein neues Energiekonzept

hauptsächlich heimische Rohstoffe – für das na-

stoffe, aus denen es besteht. Klares Wasser von

umgestellt. Bereits im Dezember 2018 wurde

turtrübe BioZwickl sowie die feinprickelnde

bester Qualität, feinster Hopfen und beste Brau-

die B ­ rauerei an das Schladminger Fernwärme-

Schnee Weiße sogar aus rein biologischem An-

gerste brauchen eine intakte Umwelt. ­Neben der

netz ­ angeschlossen, welches ein Fünftel der

bau. Genuss höchster Braukunst im Einklang mit

„Grünen Brauerei Göss“ und der Brauerei Punti-

notwendigen Energie liefert. Um besonders

der Natur – ab Mitte des Jahres wird ‚Insa Bier‘

gam wird es bald ein weiteres Vorzeigeprojekt im

energieaufwendige Schritte des Brauprozesses

sogar zur ­Gänze mit grüner Energie gebraut“,

Bereich Nachhaltigkeit in der Steiermark geben:

wie das Kochen der Würze ebenfalls aus nach-

schwärmt der Schladminger Braumeister Rudolf

die Brauerei Schladming.

haltigen Quellen speisen zu können, wird in

Schaflinger von seinem Bier.

den nächsten Monaten eine Pellets-Heizanlage Nachhaltige Energieversorgung

installiert. Ab Mitte des Jahres wird dann das

Die Brau Union Österreich investiert auch 2019

Schladminger Bier zur Gänze mit grüner

in eine nachhaltige Produktion. Neben der

­Energie gebraut.

www.brauunion.at


© JAVIER LIZON / EPA / picturedesk.com

finanzplatz Messbarer Impact

72


#ESgDaten

Von Engeln und bösen Buben Bei nachhaltigen Finanzprodukten fehlt es an ­einheitlichen Standards. Die braucht es nicht, sagen die Analysehäuser. Vielfalt trumpft und spült viel Geld in die Kassen der Berater. text Ingrid Krawarik

Gut oder böse? Der japanische Radkomponentenhersteller Shimano bekam von MSCI ESG Research eine positive Risikobewertung, ISSOekom hatte indes so­ ziale Probleme in den Fabriken außerhalb ­Japans festgestellt.


finanzplatz Messbarer Impact

„Der ­geständige Mörder ist auch transparent.“

„Jede Research­ agentur hat ihr ­eigenes System.“

Reinhard Friesenbichler

D

Susanne Hasenhüttl

ie mangelnde Vergleichbarkeit

Vereinten Nationen haben 2015 mit den

mussten wir Daten zusammenkratzen.

nachhaltiger

Finanzproduk-

Sustainable Development Goals (SDG)

Heute haben wir das Problem der Kom-

te gehört zu den größten Är-

zumindest 17 Ziele für eine nachhaltige

plexreduktion zu bewältigen. Wir be-

gernissen von Investoren. Warum? Weil

Entwicklung definiert, die viele Unter-

kommen so viel an Information, dass die

nichtfinanzielle Informationen zwar im-

nehmen weltweit als Leitfaden nutzen.

Analysten das alles gar nicht lesen oder

mer wichtiger werden, ein einheitlicher

qualifiziert würdigen können. Wir müs-

Standard dafür aber fehlt. Die Kritik wird

Vielfalt statt Einfalt

sen also in einer Vorauswahl nichtrele-

auch regelmäßig in der Umfrage „Nach-

Ob ein Unternehmen ein Engel oder bö-

vante Dinge ausscheiden“, erklärt Frie-

haltigkeit in der Finanzwirtschaft“ des

ser Bube ist, hängt auch von der Re-

senbichler. Die RFU verfolgt einen ver-

Börsianer (Seite 68) laut. Mehr als 70 Pro-

search-Agentur ab. Die weltweit größ-

stärkt absolut orientierten Ansatz. Das

zent der 200 befragten Investoren ant-

ten sind ISS Oekom, MSCI ESG Research

heißt: Ein Windstromerzeuger schnei-

worten auf die Frage „Sind nachhalti-

sowie Sustainalytix. Diese arbeiten nach

det besser ab als das grünste Ölunter-

ge Investmentfonds für Sie ausreichend

sehr unterschiedlichen Ansätzen. Dazu

nehmen der Welt.

vergleichbar?“ mit Nein.

zählen Ausschlusskriterien, „Best-in-

Label wie das staatliche Österreichi-

Class“, Impact Investing oder Engage-

Woher kommen die Daten?

sche Umweltzeichen, das FNG-Siegel

ment sowie eingesetzte Toleranzschwel-

Daten findet die RFU in öffentlich zu-

der Universität Hamburg oder das Eu-

len. „Jede Researchagentur hat ihr eige-

gänglichen Berichten und verfügba-

rosif-Etikett für Transparenz sorgen zu-

nes System. Deshalb kommt es zu un-

ren externen Quellen wie NGOs, Me-

mindest bei Fonds für einen gewissen

terschiedlichen Bewertungen von Un-

dienanalysen oder auch Gerichtsakten.

Qualitätsstandard und helfen nachhal-

ternehmen. Die mangelnde Vergleich-

Falls Lücken bleiben, wird das persön-

tigen Investoren wie Vorsorgekassen bei

barkeit ist ein Problem, aber die Welt ist

liche Gespräch mit dem Unternehmen

der Auswahl ihrer Investments. Das ei-

nicht schwarz oder weiß. Transparenz ist

gesucht oder auch ein Fragebogen ge-

gentliche Dilemma beginnt aber schon

wichtig und, dass die Nachhaltigkeits-

schickt. „Die Vergleichbarkeit von Da-

viel früher, nämlich bei den Unterneh-

konzepte und Toleranzschwellen öffent-

ten ist eine oft gestellte Frage. Da kann

men selbst. In Österreich gibt es für bör-

lich zugänglich sind“, sagt etwa Susan-

ich nur ein Plädoyer für die Vielfalt ein-

sennotierte Unternehmen wegen des

ne Hasenhüttl, Projektmanagerin bei der

bringen. Die präzise Aufgabe, die ethi-

verabschiedeten Nachhaltigkeits- und

Österreichischen Gesellschaft für Um-

sche Qualität eines Unternehmens zu

Diversitätsverbesserungsgesetzes (Na-

welt und Technik (Ögut), die seit 2003

messen, ist zum Scheitern verurteilt,

diveg) mittlerweile die verpflichtende

betriebliche Vorsorgekassen zertifiziert.

weil sich durch neue wissenschaftliche

Berichterstattung von nichtfinanziel-

Seit heuer ist mit der Uniqa Österreich

Erkenntnisse oder innerhalb des per-

len Kennzahlen. Unternehmen müssen

AG auch die erste Versicherung dabei.

sönlichen Lebenszyklus Blickwinkel än-

berichten, was sie für Umwelt-, Sozi-

Die Daten für die Zertifizierung holt

dern. Da ist es klüger, mit einer Viel-

al-, Arbeitnehmerbelange tun, wie sehr

sich Ögut seit Anbeginn von der Rein-

falt von Ansätzen voranzugehen“, sagt

sie die Menschenrechte achten, Korrup-

hard Friesenbichler Unternehmensbe-

Reinhard Friesenbichler. Die Beschaf-

tion sowie Bestechung bekämpfen und

ratung (RFU), mit zehn Analysten und

fung von Daten und deren Bewertung ist

welche Diversitätskonzepte angestrengt

400 untersuchten Unternehmen einer

an sich schon eine Herausforderung.

werden.

ver-

der kleineren Anbieter von Nachhal-

„Einfach ist es im Bereich Waffen und

pflichtende Standards gibt es nicht. Die

tigkeitsbewertungen. „In den 1990ern

Rüstungsgüter, Kohle- oder Atomener-

Weltweit

einheitliche

74


Innovation, Transformation und Sicherheit brauchen die besten Köpfe – BDO hat sie! Unsere Expertinnen und Experten zeichnen sich durch langjährige Erfahrung, erstklassige inhaltliche Kompetenz und breite Expertise in den Bereichen Audit, Tax, Advisory sowie Business Services & Outsourcing aus. Wir arbeiten hands-on im Team und begegnen komplexen Aufgabenstellungen mit maßgeschneiderten Lösungen für Ihr Unternehmen. Unser Ziel ist Ihr nachhaltiger Erfolg – österreichweit und in über 160 Ländern weltweit. bdo.at

Photo by gdtography on Unsplash

CHANGE HAPPENS, INNOVATION LEADS.


finanzplatz Messbarer Impact

Scheinbar nachhaltig. Auf Druck von Investoren kündigte der Schweizer Rohstoffkonzern Glencore an, das Geschäft mit Kohle nicht auszubauen. Die Glencore-Aktie ist für einige Investmenthäuser in puncto Nachhaltigkeit deshalb investierbar.

gie, Gentechnik, Tierversuche, Glücksspiel, Alkohol und Tabak. Kompliziert wird es hingegen mit Kriterien, für die es kaum oder nur fragwürdige Daten am Markt gibt“, sagt Michaela Aichwalder von Mountain View, die für das Morningstar-Sustainability-Rating der Fonds verantwortlich sind. Denn: „Ge© glencore

rade im Bereich Menschenrechte und Kinderarbeit gestaltet sich eine Beurteilung äußerst schwierig, da so gut wie alle globalen Konzerne gezielt auf ihren Websites angeben, dass sie Maßnahmen gegen ausbeuterische Kinderarbeit oder Menschenrechtsrichtlinien strikt ver-

do-Präzision drinnen. Die Daten sind

schiedlich relevant sind. Bei Ölunter-

folgen. Hierzu stehen fast keine aussa-

richtig, aber es gibt verschiedene Ar-

nehmen ist der Schwerpunkt eher auf

gekräftigen, möglichst aktuell gehalte-

ten von richtig. Ich muss mir den Hin-

Umweltaspekten, bei Marketingunter-

nen Datenquellen zur Verfügung.“

tergrund anschauen, bevor ich verglei-

nehmen auf der Produktsicherheit.

Auch für die Unternehmen ist die Er-

chen kann.“

An der Kritik des fehlenden Stan-

hebung der Daten komplex. Die EVN AG

Ins gleiche Horn stößt Leonid Potok

dards kann Leonid Potok wenig abge-

hält sich wie viele andere Unterneh-

von MSGI ESG Research, der gleichzei-

winnen: „Bei jedem zweiten Termin

men an den „Global Reporting Stan-

tig auf die Mündigkeit der Investoren

werden wir nach einer Standard-ESG-

dard“. „Der Haushaltsenergieverbrauch

verweist: „Unsere Aufgabe ist es, In-

Strategie gefragt. Es gibt nicht die eine

in Bulgarien oder Mazedonien ist voll-

vestoren relevante ESG-Informationen

Strategie. Kunden und Ziele sind zu

kommen anders als in Österreich. Man

zur Verfügung zu stellen. Das Ziel ist,

unterschiedlich. Darüber hinaus sind

muss klare Standards für die Datenban-

zusätzliche Risikoinformationen in die

ESG-Themen

ken definieren, sonst bekommt man

Investmententscheidungen miteinzu-

te. Zwei Beispiele: Der deutschsprachi-

verzerrte Ergebnisse“, sagt EVN-Spre-

beziehen. Jeder Investor soll befähigt

ge Fondsmarkt schließt mehrheitlich

cher Stefan Zach. Die Erste Group Bank

werden, anhand von ESG-Daten seine

Kernkraft aus, in Frankreich wird das

AG hat ihre nichtfinanziellen Kennzah-

eigenen Wertevorstellungen in der An-

Thema Kernkraft ganz anders gesehen.

len im Geschäftsbericht veröffentlicht.

lage widerzuspiegeln.“

Oder betrachten wir das Thema ökolo-

komplexe

Sachverhal-

gische Landwirtschaft: Ist ökologische

Darin ist etwa auf Seite 77 zu lesen, dass der Anteil an Recycling-Kopierpapier in

Keine Einheit auf EU-Ebene

Landwirtschaft gut oder schlecht? Vie-

Österreich 28,1 Prozent beträgt, in der

ESG steht für Environment, Social und

le werden argumentieren, sie sei gut,

ungarischen Tochter 100 Prozent und

Governance, also die ökologischen und

aber wenn man acht Milliarden Men-

in Tschechien 94,6 Prozent. So gesehen

sozialen Aspekte eines Unternehmens,

schen ernähren will, ist das mit ökolo-

muss sich die österreichische Mutter an

sowie dessen Führungskultur. MSCI ESG

gischer Landwirtschaft im heutigen Stil

der Nase nehmen.

Research deckt mehr als 590.000 Akti-

kaum machbar.“ Ein weiteres Beispiel

Schwierig sei auch die Vergleich-

en und Anleihen ab und stellt pro Jahr

ist Cannabis, das bisher verpönt war, in

barkeit der Daten, meint Friesenbich-

7.900 ESG-Ratings für Unternehmen

Kanada aber legalisiert wurde.

ler: „Unfallzahlen kann man weltweit

und Staaten zur Verfügung. 37 Faktoren

Von der Europäischen Union kom-

für bare Münze nehmen. Bei anderen

werden im Ratingmodell berücksichtigt,

men zum Thema Nachhaltigkeit aktuell

Themen wie CO2 haben wir eine Pseu-

die jedoch je nach Unternehmen unter-

vielfach nur Vorgaben zum Thema Kli-

76


finanzplatz Messbarer Impact

„Transparenz und Verfügbarkeit der Daten nimmt zu.“ Kristina Rüter

„Greifen für Rating auf zwölf Daten­ banken zurück.“ Anthony Eames

maschutz. „Irgendwo muss man begin-

Arbeits- und Menschenrechte spielen

parenz und Verfügbarkeit der Daten

nen. Problematisch wird es, wenn Kli-

in der Bauphase großer Infrastruktur-

nimmt grundsätzlich zu, es gibt aber

maschutz und CO2-Emissionen isoliert

projekte wie etwa bei Staudämmen eine

immer noch Unternehmen, die zu wich-

betrachtet werden. Für eine nachhaltige

wichtige Rolle.

tigen Nachhaltigkeitsthemen gar nichts berichten. Wo keine Nachhaltigkeits-

Entwicklung ist ein holistischer Ansatz erforderlich, der Querverbindungen und

Hauptsache transparent

berichterstattung vorliegt, bieten Ge-

Auswirkungen auf andere wichtige Ziel-

Bei ISS Oekom werden aktuell rund

schäftsberichte erste Anhaltspunkte für

setzungen berücksichtigt“, sagt Kristi-

8.000 Emittenten bewertet. Die Agen-

die Bewertungen, etwa in Bezug auf Pro-

na Rüter, Head of Methodology bei ISS

tur entstand im März 2018 durch die

dukte und Dienstleistungen“, sagt Kris-

Oekom. So habe Atomstrom zwar einen

Übernahme von Oekom Research durch

tina Rüter.

geringeren CO2-Fußabdruck, aber durch

ISS. Das Team wurde um 40 Analysten

Gerade Unternehmen aus verruch-

den Atommüll negative Auswirkungen

stark erweitert, um das bewertete Uni-

ten Branchen stellen oft die meisten

auf die Biodiversität und Ökossysteme.

versum weiter auszubauen. „Die Trans-

Information zur Verfügung. „Branchen,

Hypo Vorarlberg

Entgeltliche Einschaltung

Investitionen für die Zukunft. Mag. Michel Haller, Vorstandsvorsitzender der Hypo Vorarlberg, über das S ­ elbstverständnis einer nachhaltigen Geschäftspolitik im Bankwesen.

Wo sehen Sie Ihre unternehmerische Verant-

zung ausgewählter Klimaschutzprojekte. So

verwaltung wurde im Sinne der „Dekarbonisie-

wortung? Michel Haller: Ich bin überzeugt, dass

werden nicht nur Emissionen eingespart, son-

rung“ umgeschichtet. Im Mai gibt es zum Beispiel

ökologische Verantwortung über die Einhaltung

dern auch ein Beitrag für eine klimaneutrale

auch einen Umweltbonus bei Pkw-Leasings.

von Gesetzen hinausgeht. Die Hypo Vorarlberg

Zukunft geleistet und die Lebens­situation der

wartet nicht auf Lösungen aus der Politik,

Menschen vor Ort verbessert.

Wohin geht die weitere Entwicklung? Unsere Bemühungen zeigen nicht nur ökologische Wir-

­sondern wir gehen Herausforderungen aktiv an. Verändern Nachhaltigkeitsbestrebungen die

kung: Als erste Vorarlberger Bank wurden wir im

Was ist Ihr konkreter Beitrag zum Umwelt- und

Dienstleistungs- bzw. Produktpalette? Wir ver-

Mai 2017 von ISS-Oekom, einer der führenden

Klimaschutz? Als Gründungsmitglied des Kli-

suchen natürlich auch auf der Produktseite un-

Nachhaltigkeitsratingagenturen, mit dem „Prime“-

maneutralitätsbündnisses 2025 haben wir uns

serer ethischen und sozialen Verantwortung ge-

Status bewertet. Damit qualifizieren sich unsere

selbst zum Ziel gesetzt, unseren CO2-Ausstoß

recht zu werden. Daher haben wir 2017 als erste

Wertpapiere besonders für Investments aus öko-

jährlich um ein Prozent zu verringern. Zudem ist

österreichische Bank einen Green Bond bege-

logischer und sozialer Sicht. Hier sehen wir großes

der gesamte Hypo-Vorarlberg-Konzern seit

ben. Im Finanzierungsbereich fördern wir mit

Potenzial und die Chance einer Win-win-Situation

2016 klimaneutral, denn wir kompensieren den

dem Hypo-Klima-Kredit energiesparende In-

für uns als Bank, für die Umwelt und Gesellschaft

unvermeidlichen CO2-Ausstoß durch Unterstüt-

vestitionen im Wohnbau. Unsere Vermögens-

als Ganzes, von der jeder Einzelne von uns Teil ist.


finanzplatz Messbarer Impact

CO2-Impact. Die deutsche RWE AG gehört zu den größten Braunkohleförderern, ein Ausstieg ist bis 2038 geplant.

© RWE

8.000 Emittenten

werden aktuell von der Ratingagentur ISS Oekom bewertet, bei MSCI ESG Research sind es 7.900 ESG-Ratings für Unternehmen und Staaten.

Japans festgestellt. Die Raiffeisen KAG bezieht Research von beiden Agenturen und kombiniert daraus ihre eigenen Nachhaltigkeitsdefinition. Doch es geht noch diverser: Calvert Research, Teil von Eaton Vance Management, hat ein eigenes Bewertungskonzept für seine nachhaltigen Produk-

die stark von ihrer Reputation abhängig

anzuziehen. „Soziale Themen sind von

te definiert, das auf den ESG-Grundsät-

sind, berichten transparenter. Dazu ge-

einem quantitativen Ansatz her schwer

zen aufbaut und wegen der unterschied-

hören unter anderem die Öl- und Gas-,

zu messen. Dabei geht es vielmehr um

lichen Ansätze der Research-Agenturen

die Metall- und Bergbau-, die Konsum-

klare Aussagen und Selbstverpflichtung

auf zwölf Datenbanken zurückgreift.

güter- und die Automobilbranche. Eine

der Unternehmen, welche Mindest-

„Der Fokus hat sich über die Jahrzehn-

transparente Berichterstattung ist aber

standards es bei Arbeitern und Liefe-

te verändert. In den 1980er-Jahren war

noch lange nicht mit einer guten Nach-

ranten gibt. Zur Beurteilung derartiger

es das Thema Apartheid, in den 1990ern

haltigkeitsperformance

gleichzuset-

Faktoren braucht es Research-Agen-

Tabak, in den 2000ern Corporate Gover-

zen.“ Das kann Reinhard Friesenbichler

turen mit entsprechendem Personal.

nance, Klimawandel und Diversität;

nur bestätigen: „Wichtig ist, Transpa-

Das ist ein wichtiger Faktor.“ Wer ge-

jetzt sind es Einkommensgleichheit,

renz und inhaltliche Ausprägung ausei-

wisse Labels anstrebt, muss außerdem

Klimaschutz und Diversität in den Chef-

nanderzuhalten: Der geständige Mörder

auf die richtige Research-Agentur set-

etagen. Investoren wollen, dass Unter-

ist auch transparent. Dafür bekommt

zen. „Für das Österreichische Umwelt-

nehmen darauf reagieren und Lösungen

er 100 Punkte, für den Inhalt der Tat

zeichen sind nicht alle Researchhäuser

oder Strategien erarbeiten“, sagt An-

nicht.“

kompatibel. Wichtig ist jedenfalls die

thony Eames, Director Responsible In-

Transparenz der Daten und die detail-

vestment Strategy bei Eaton Vance Ma-

Bewertung der Daten

lierte Analyse, auch was die Kriteriolo-

nagement.

Um als Investor eine bessere Vergleich-

gie betrifft.“ Als Beispiel nennt Pinner

barkeit für sich selbst zu erzielen, plä-

den japanischen Radkomponentenher-

Wie viel Toleranz darf’s sein?

diert Wolfgang Pinner, Leiter der Ab-

steller Shimano, der von MSCI ESG Re-

Sauer stoßen manchen Investoren die

teilung Sustainable & Responsible In-

search vom Risiko her sehr positiv ein-

Toleranzschwellen auf, die es ermögli-

vestments bei der Raiffeisen KAG, da-

geschätzt wurde, ISS Oekom hatte aber

chen, dass auch Unternehmen, die Aus-

für, mehrere Research-Anbieter her-

soziale Probleme in Fabriken außerhalb

schlusskriterien verletzen, als nachhal-

78


tig eingestuft werden. „Wenn es keine vestmentprozesses gäbe, wäre das Universum sehr eingeschränkt. In Grenzbereichen hilft man sich daher mit Schwellen von fünf Prozent oder zehn Prozent. Ein Beispiel: Die Verbund AG

mehr Unternehmen berichten, desto

„ESG-Rating hat bald gleichen Stellenwert wie Credit-Rating.“

Toleranzschwellen im Rahmen des In-

besser sind unsere Datenlagen und somit die Daten, die wir unseren Kunden zur Verfügung stellen können. Aus der Sicht eines Researchproviders wären Standards hinsichtlich ESG-Berichterstattung wünschenswert.“ Für die Zu-

Leonid Potok

kunft ist Potok fast schon euphorisch:

hatte in der Vergangenheit in ihrem Strommix einen nicht zu vernachlässi-

man als Versicherer oder Pensionskas-

„Unserer Meinung nach wird ESG zum

genden Anteil an Atomstrom. Nun ha-

se ein Portfolio mit 1.000 Titeln hat,

Marktstandard in all seiner Vielfalt

ben wir bei der Raiffeisen KAG null To-

ist 100 Prozent Nachhaltigkeit nicht

werden. Wir erwarten, dass ESG-Ra-

leranz, was Atomenergie betrifft. Ich

machbar.“

tings den gleichen Stellenwert haben

war beim Unternehmen, habe Dialoge

werden wie das Credit-Rating.“

geführt und gebeten, den Atomstrom-

Standards gefordert

anteil im Geschäftsbericht auszuwei-

Das

sen. Das wurde auch umgesetzt. Da-

Wirtschaften ist bereits in vielen Köp-

keit hallt derzeit ungehört weiter und

durch wurde unsere Toleranzschwelle

fen der weltweiten Unternehmen an-

macht aus Sicht der Researchhäuser

für einen Atomstromanteil im Strom-

gekommen. „2014 waren es 500 Un-

auch keinen Sinn. Diese verweisen auf

handel von Unternehmen von zehn

ternehmen, 2018 bereits 7.000 Unter-

maßgeschneiderte Analysen, an den

Prozent messbar.“ Reinhold Friesen-

nehmen, die mit uns über ESG reden

Labels verdient schließlich eine ganze

bichler bringt es auf den Punkt: „Wenn

wollten“, meint Leonid Potok. Und: „Je

Industrie. n

Bewusstsein

für

Der Wunsch von Investoren nach nachhaltiges

einer

einheitlichen

Die EVN verfolgt eine stabile Dividendenpolitik auf Basis solider Ergebnisse. Unsere wirtschaftliche Performance können Sie auf unserer Website www.investor.evn.at nachlesen und gleichzeitig auch sehen, dass wir unsere ökologische und soziale Verantwortung wahrnehmen.

Energie vernünftiger nutzen.

*Stand per 30.9.2016

Vergleichbar-


Rendite CSR-Porträts

Das kleine Impact-Einmaleins Unternehmen haben mannigfaltige ­Möglichkeiten, einen positiven Einfluss auf die­ Umwelt zu üben. Der Börsianer hat sich auf die Suche nach Vorreitern der verschiedenen Impact-­Ebenen gemacht und stellt spannende Konzepte vor.

© AGR

text Florian Gartler

80


Rendite CSR-Porträts

Rekord. Die Austria Glas Recycling hat 2018 240.000 Tonnen Altglas gesammelt. Das sind geschätzt eine Milliarde Marmelade- und Gurkengläser, Flaschen für Essig und Öl, Weinflaschen sowie Parfumflakons.

Austria Glas Recycling Branche: Recyclingunternehmen Umsatz: 28,2 Millionen Euro (2017) Mitarbeiter: 10

I

mpact Investing, nachhaltige Wertschöp-

„Sind gut beraten, Ressourcen im Kreislauf zu führen.“

fung, aktiver Umweltschutz, soziale Unternehmensausrichtung: Die Möglichkei-

ten, einen positiven unternehmerischen Einfluss auszuüben, sind vielfältig. Wichtig ist hierbei nicht wo, sondern, dass man tätig wird.

Welche Nachhaltig­ keitsstrategie

ver­

folgen Sie als Recy­ clingunternehmen? – Das BusinessModell von Austria

Denn ebenso umfangreich wie die Möglichkei-

Harald Hauke

ten, Gutes zu tun, sind die umwelt- und ge-

per se nachhaltig. Die finanziellen Mittel dienen ausschließlich

sellschaftspolitischen Herausforderungen des

der Organisation des österreichischen Glasrecyclingsystems.

21. Jahrhunderts. Um Inspiration zu stiften

Unsere Strategie zielt darauf ab, die Vorteile eines nachhaltigen

Glas Recycling ist

und zum Handeln zu motivieren, hat es sich

Glasrecyclingsystems für alle Akteure und insbesondere Öster-

der Börsianer darum zur Aufgabe gemacht,

reichs Wirtschaft nutzbar zu machen. Wer sich unserem Sam-

Vorreiter der verschiedenen Impact-Ebenen

mel- und Verwertungssystem anschließt, setzt selbst auf Nach-

ins Rampenlicht zu stellen. Markus Zeilinger,

haltigkeit. In Österreich recyceln wir seit vielen Jahren über 80

Gründer und Vorstandsvorsitzender der Fair

Prozent der Glasverpackungen.

Finance Vorsorgekasse AG, veranlagt die 600

Wie profitieren Kunden und Mitarbeiter von dieser Strategie? –

Millionen Euro Einlagen seiner 300.000 Kun-

Wer auf Nachhaltigkeit setzt, tut der eigenen Marke und seinem

den nachhaltig und nach strengen Kriterien.

Business Gutes. Die Menschen sind zunehmend kritisch, ach-

Darüber hinaus sind bereits über 30 Prozent

ten auf nachhaltige Produkte und bevorzugen nachhaltige Un-

des Portfolios in Impact Investings angelegt.

ternehmen. Österreich ist ein rohstoffarmes Land. Wir sind als

Alexander Obsieger machte sich nach zehn

Volkswirtschaft und als Unternehmen gut beraten, Ressour-

Jahren in der Binnenschifffahrt selbstständig

cen im Kreislauf zu führen, solange wie möglich zu verwenden

und gründete „der Greißler“. Seine Produkte

und vom Abbau von Primärrohstoffen möglichst unabhängig zu

sind bio, regional, unverpackt und soweit als

werden. Das stärkt unsere Wirtschaft im globalen Markt und si-

möglich regional. Klaus Bergsmann von der

chert einen wettbewerbsfähigen Lizenztarif. Auf welche Innovativen Ideen sind Sie besonders stolz? – Beson-

Erste Group Bank AG ist überzeugt, dass sein in

ders stolz sind wir darauf, Nachhaltigkeitsvorreiter im österrei-

der DNA trägt. Kernthemen sind Umwelt, Di-

chischen Recyclingsystem zu sein. Kein anderes Sammel- und

versität, Freiwilligenarbeit von Mitarbeitern

Verwertungssystem betreibt einen derart kontinuierlichen Ver-

und gesellschaftliche Verantwortung. Harald

besserungsprozess wie das System Austria Glas Recycling, ARA.

Hauke, Geschäftsführer der Austria Glas Re-

Wir sind mehrfach mit Österreichs begehrtem Nachhaltigkeits-

cycling, ist stolz auf die Nachhaltigkeitsvor-

preis ASRA und dem EMAS-Preis ausgezeichnet worden. Wir be-

reiterrolle seines Unternehmens. Bereits seit

treiben einen facettenreichen und konstruktiven Stakeholder-

40 Jahren recycelt sein Unternehmen Glas

Dialog in einem Mix aus innovativen und traditionellen Dialog-

und treibt so die Kreislaufwirtschaft voran.

formen. Ich bin überzeugt, der Paarlauf aus inkrementeller Ver-

Bei Habibi & Hawara, einem österreichisch-

besserung und Innovation ist eines der Erfolgsrezepte von Ös-

orientalischen Restaurant, hat man sich der

terreichs Glasrecyclingsystem, das bereits über 40 Jahre erfolg-

Integration und Weiterbildung von Menschen

reich besteht.

Unternehmen

Gemeinwohlorientierung

mit Flucht- und Migrationshintergrund ver-

Bringt diese Ausrichtung einen Wettbewerbsvorteil mit sich? – Li-

schrieben. Das Konzept geht auf, Mastermind

zenzkunden der ARA, die schon jetzt auf Kreislaufwirtschaft und

Martin Rohla eröffnet bald sein zweites Habi-

Nachhaltigkeit setzen, werden zu den Gewinnern zählen. Davon

bi & Hawara.

bin ich überzeugt.

81


Der GreiSSler

Fair Finance Vorsorgekasse AG

Branche: Einzelhandel Umsatz: 0,19 Millionen Euro Mitarbeiter: 3

Branche: Finanzdienstleistung Umsatz: 4,6 Millionen Euro Mitarbeiter: 25

„Natürlich ­müssen wir Gewinne ­machen, doch nicht um jeden Preis.“ Alexander Obsieger

Welche Nachhaltig­ keitsstrategie

„Wollen durch innovative­ Invest­ ments Vorreiter und Vorbild sein.“

ver­

folgen Sie im Ein­ zelhandel? – Durch den

Einkauf

bei

regionalen Klein-

Markus Zeilinger

unternehmen, die

Welche

CSR-Stra­

tegie verfolgen Sie als Vorsorgekasse? – Erstmals beziehen wir alle Nachhaltigkeitsmaßnahmen auf die 17 Sus-

sich ebenfalls der Kreislaufwirtschaft und der Nachhaltigkeit

tainable Development Goals der Vereinten Nationen. Die größ-

verschrieben haben, möchten wir unseren Kunden einen ethi-

te CSR-Wirkung erzielen wir im streng definierten und kon­

schen Lebensmitteleinkauf auf allen Ebenen ermöglichen. Für

trollierten Einsatz der aktuell 600 Millionen Euro Kundengelder.

Produkte, die beim Greißler angeboten werden, gelten vier

Dieses treuhändische Vermögen von rund 300.000 Anspruchs-

Prinzipien, es müssen mindestens drei davon erfüllt werden.

berechtigten ist das Gestaltungsmittel zur Verbesserung der so-

Die Prinzipien lauten: Regionalität, um lange, CO2-lastige An-

zialen und ökologischen Rahmenbedingungen. Auf Basis unse-

fahrtswege zu vermeiden, die Wertschöpfung in der Region zu

rer Vision und des nicht auf Gewinnmaximierung ausgerichte-

halten und so Wohlstand in der Region zu schaffen; biologi-

ten Geschäftsmodells sehen wir uns als Social Business und so-

scher Anbau, um der Ausbeutung der Böden, homogener Land-

mit als große Ausnahme in der Finanzindustrie.

wirtschaft und Insektensterben vorzubeugen; fairer Handel,

Hebt Sie diese Strategie von der Konkurrenz ab? – Wir wenden

um Lebensgrundlagen aller Agierenden und verantwortliches

nicht nur eine oberflächliche Nachhaltigkeit mittels einiger

Handeln der Natur gegenüber zu gewährleisten; sowie die Un-

Ausschlusskriterien und eines Best-in-Class-Ansatzes bei der

verpacktheit, um Verpackungs- und Lebensmittelmüll zu ver-

Titel- und Fondsselektion an. Wir sind bestrebt, durch innova-

meiden und bessere Einkaufspreise durch hohe Abnahme und

tive Investments und einzigartige Maßnahmen Vorbild und Vor-

weniger Arbeitsaufwand im Herstellungsprozess zu erzielen.

reiter zu sein. In Bezug auf Mikrofinanz oder nachhaltige Immo-

Hebt Sie diese Strategie von der Konkurrenz ab? – Es gibt mitt-

bilien, alternative Energie oder aktuell mittels Eigenkapital und

lerweile einige Betriebe, die in diese Richtung denken, doch für

Privat Debt für nachhaltige und soziale Unternehmen setzen wir

uns als Betrieb steht das Gemeinwohl und der soziale Charakter

richtungsweisende Impulse, um dem Klimawandel zu begegnen

der Sache vor dem Gewinn. Ob sich andere Betriebe ebenso diese

und soziale Probleme zu vermeiden. Auf welche Nachhaltigkeitsmaßnahme sind Sie besonders stolz?

Ziele setzen, kann ich nicht beantworten. Wie spürt der Kunde die nachhaltige Ausrichtung? – Insbesonde-

– Gerade vor dem Hintergrund der Agenda 2030 für nachhalti-

re durch das saisonale Angebot im Gemüse- und Obstsortiment,

ge Entwicklung sind unsere Investments in Energieinfrastruktur

durch besonders regionale Vielfalt im Trockensortiment, stän-

mit nachweislichen CO2-Einsparungen oder in der Aufforstung

dige Transparenz und Kommunikation.

von besonderer Bedeutung. Wichtig ist auch unser Investment in

Wie wichtig ist es Ihnen, mit Ihrem „Greißler“ einen positiven Ein­

nachhaltige Wohnimmobilien. Gebäude sind laut EU-Erhebung

fluss auszuüben? – Natürlich müssen wir Gewinne machen, das

mit 40 Prozent Energieverbrauch und 36 Prozent CO2-Emissi-

liegt in der Natur des Unternehmertums, doch nicht um jeden

onsanteil ein ganz wesentlicher Treiber für den Klimawandel. Welche Rolle spielt positive Einflussnahme bei Ihrer Veranlagung?

Preis. Was können Sie Unternehmen raten, die ebenfalls einen positiven

– Der Anteil von Impact Investments liegt bereits bei über 30

Unterschied ausmachen wollen? – Unternehmen sollten im Sin-

Prozent des Portfolios. Wir messen den Einfluss durch Kenn-

ne des Gemeinwohls grundsätzlich davon wegkommen bezie-

zahlen, so weist der in unserem Portfolio befindliche Green for

hungsweise darüber nachdenken, ob jemand verliert, auf welche

Growth Fund ein jährliches Energieeinsparungspotenzial von

Art und Weise auch immer, damit das Unternehmen gewinnt.

rund 2.000 Gigawattstunden und etwa 500.000 Tonnen CO2 auf.

Den wahren Preis des Produkts sollte letzten Endes der Kunde

Impact-Kennzahlen sind aber nicht Voraussetzung, um sinn-

zahlen und nicht die Allgemeinheit.

stiftende und zukunftsorientierte Entscheidungen zu treffen.

82


Erste Group Bank AG HABIBI & HAWARA Branche: Bank Umsatz: : 2.734,6 Millionen Euro Mitarbeiter: 47.000

„Die Erste Group definiert Nachhal­ tigkeit als Kern­ geschäft.“ Klaus Bergsmann

Branche: Gastronomie Umsatz: 1 Million Euro Mitarbeiter: 20 bis 30 Welche Nachhaltig­

„Wer zu früh an Zahlen denkt, killt die Vision. Wer zu spät denkt, auch.“

keitsstrategie ver­ folgen Sie als Bank? – Bereits in der Gründungsidee der Erste österrei-

Martin Rohla

chische Spar-Cas-

Welche Nachhaltig­ keitsstrategie

ver­

folgen Sie? – Was Nachhaltigkeit angeht, liegt das Hauptaugenmerk des

Restaurants

se findet sich der Gedanke einer am Gemeinwohl orientierten

Habibi & Hawara darin, ein Gleichgewicht zwischen dem sozi-

Unternehmung. Die Erste Group definiert Nachhaltigkeit da-

alen Aspekt und der wirtschaftlichen Komponente herzustel-

rum für sich als Kerngeschäft. 2017 wurde mit der Schaffung

len, möglichst oft Bioprodukte zu verarbeiten und nachhaltiges

der Stabstelle „Group Sustainability Office“ der wachsenden

Wachstum zu gewährleisten.

strategischen Bedeutung nichtfinanzieller Aspekte entspro-

Schmecken Ihre Kunden die nachhaltige Ausrichtung? – Defini-

chen. Schwerpunktthemen sind die Entwicklung und Umset-

tiv ja, und nicht nur schmecken sie diese. Ein Detail in unserem

zung gruppenweiter Richtlinien in den Bereichen Umwelt, Di-

Unternehmen ist, dass ein Teil des Inventars wie Stühle oder

versität, Freiwilligenarbeit von Mitarbeitern und gesellschaft-

auch die Teller gebraucht gekauft und teilweise auch upgecycelt

liche Verantwortung sowie die Umsetzung des gruppenweiten

werden, wodurch natürliche Ressourcen geschont werden. Diese

Verhaltenskodex.

nachhaltige Ausrichtung kommt an. Unsere Kunden lieben den

Wie messen Sie den Erfolg dieser Maßnahmen? – Entspre-

Geschmack und die Philosophie des Habibi & Hawara und er-

chend der gesetzlichen Verpflichtung zur Veröffentlichung

möglichen uns so demnächst die Eröffnung eines neuen Stand-

von nichtfinanziellen Informationen hat sich die Erste Group

orts im Wiener Nordbahnviertel, den wir über eine Crowdfun-

entschieden, den nichtfinanziellen Bericht in den Geschäfts-

ding-Kampagne finanzieren.

bericht aufzunehmen. Auf freiwilliger Basis wurde die Deloitte

Auf welche Innovativen Ideen sind Sie besonders stolz? – Beson-

Audit Wirtschaftsprüfung beauftragt, die Inhalte der nichtfi-

ders stolz sind wir darauf, dass wir ein Social Business sind, das

nanziellen Berichterstattung zu prüfen.

sich nach nur drei Jahren sehr gut etabliert hat. Außerdem freu-

Was haben Kunden und Mitarbeiter von der nachhaltigen Aus­

en wir uns natürlich, dass unser Konzept, orientalische Küche

richtung? – Die Erste Asset Management bietet Investoren seit

mit traditionell österreichischen Speisen zu kombinieren, so gut

Jahren eine Vielfalt an nachhaltigen Fonds, damit sie bei ih-

bei unseren Kunden ankommt.

ren Anlageentscheidungen ökologische, soziale und ethische

Welchen Stellenwert hat der gesellschaftliche Einfluss für Ihr Un­

Aspekte berücksichtigen können. Für alle Publikumsfonds gilt

ternehmen? – Die Idee des Habibi & Hawara ist ursprünglich aus

etwa ein Verbot von Nahrungsmittelspekulationen.

der Initiative „Hostenstattposten“ entstanden, in der es darum

Auf welche innovativen Ideen sind Sie besonders stolz? – Schon

geht, etwas zu tun, statt einfach nur seinen Social-Media-Status

seit 2012 bezieht die Erste Group in Österreich ausschließlich

zu aktualisieren. Aus der Überzeugung, dass jeder, der etwas tun

Strom aus erneuerbaren Quellen und hat so ihren CO2-Fuß-

kann, um gesellschaftliche Umstände zu verbessern, dies auch

abdruck um 70 Prozent reduziert. Das neue Hauptquartier der

tun sollte, wollen wir Vorbild und Inspiration sein und Men-

Erste Group in Wien verbraucht keine fossilen Brennstoffe, da

schen Mut machen, neue Wege zu gehen. Welche Tipps können Sie Unternehmen geben, die ebenfalls posi­

dieses Haus mit Fernwärme und Fernkühlung versorgt wird. Ist es für Ihr Unternehmen wichtig, positiven Einfluss auszu­

tiven gesellschaftlichen Einfluss nehmen wollen? – Den Fokus im-

üben? – Immer mehr Kunden wollen wissen, welchen Einfluss,

mer auf die Frage „Was will ich eigentlich erreichen?“ richten

welche Konsequenzen Produkte und Dienstleistungen für die

und dabei trotzdem immer auch an die ökonomische Seite den-

Menschen und die Umwelt haben. Das ist ein Trend, dem sich

ken. Denn ein Grundsatz, den ich in meiner Unternehmerlauf-

die Erste Group nicht nur nicht verschließt, sondern den sie

bahn mitgenommen habe, ist, wer zu früh an Zahlen denkt, killt

auch aktiv lebt und nach außen kommuniziert.

die Vision. Wer zu spät an Zahlen denkt, auch.

83


Finanzplatz Dimensionen

Wenn es nach dem ­geänderten Aktienrecht geht, haben Österreichs Aktionäre bald auch bei den Vorstands­ gagen etwas mitzureden. Bei der Vergütungstransparenz der Unternehmen versagt der Gesetzgeber, kritisieren Experten. text Thomas Müller

Kompetitiv. OMV-Boss Rainer­ Seele gehört in Österreich zu den leistungsstärksten und dadurch­auch richtig gut bezahlten­ Managern.

Eine verpasste Chance

Ü

ber das Gehalt spricht nur eine

uzaakouk wäre damit sogar auf Platz zwei

ATX-Unternehmen um rund 16 Prozent

Minderheit gern, außer es han-

der DAX-Vorstandsvorsitzenden gekom-

auf rund 2,1 Millionen Euro erhöht. Bei

delt sich nicht um das eigene,

men. Für 2018 hat sich sein Salär wieder

den variablen Bezügen waren es lediglich

sondern um jenes der Topmanager des

bei 4,45 Millionen Euro eingependelt, und

sechs Prozent, was zum Teil mit dem um

Landes. Vor einem Jahr sorgte Bawag-

damit liegt er nur eine Nasenlänge hinter

17 Prozent gesunkenen Mediangewinnen

Vorstandschef Anas Abuzaakouk nicht

Rainer Seele, oberster Manager der OMV

(nach Steuern) zu tun haben dürfte. Kon-

ohne Grund für Gesprächsstoff, als sei-

AG. So jedenfalls die aktuelle Auswer-

stant geblieben seien die Mängel bei der

ne Vergütung für 2017 mit 14,1 Millionen

tung der deutschen Unternehmensbera-

Offenlegung von „kurz- und langfristigen

Euro durch die Medien ging. 10,8 Millio-

tung HKP Group. Insgesamt haben sich

variablen Bezügen sowie von Altersver-

nen Euro davon waren variable Boni. Ab-

die durchschnittlichen Vergütungen der

sorgung und Nebenleistungen, die nach

84


Finanzplatz Dimensionen

„Mangelhafte Of­ fenlegung erschwert Analyse nach globa­ len Standards.“ Jennifer Schulz

„Modelle wurden durch Vergütungs­ ausschüsse professi­ onalisiert.“ Christian Havranek

Ansage der Aktionäre

„Der Gesetzgeber verpasst die Chan-

Handlungsbedarf besteht auch aus ei-

ce, auf nationaler Ebene zielführende

nem anderen Grund. Denn abseits der

Vorgaben für den Vergütungsausweis

mehr oder weniger aufsehenerregen-

zu definieren“, sagt Managing-Part-

den Spitzengagen steht den börsen-

ner Michael H. Kramarsch. „Gleichzei-

notierten Unternehmen des Landes

tig werden neue Begriffe wie gewährte

ein Paradigmenwechsel bei den Ver-

und geschuldete Vergütung eingeführt,

gütungsprinzipien ins Haus. Von der

aber nicht definiert, oder es wird auf

breiten Öffentlichkeit weitgehend un-

ausstehende Transparenzbestimmun-

bemerkt, ist im Mai 2017 die zweite EU-

gen durch die EU verwiesen.“ Auf Basis

Aktionärsrechte-Richtlinie in Kraft ge-

der aktuell vorgesehenen Fassung seien

treten, die bis 10. Juni 2019 von den Mit-

für die Unternehmen daher bereits beim

gliedsstaaten umgesetzt werden muss.

ersten Say-on-Pay 2020 Schwierigkei-

In Österreich geschieht das mit dem

ten zu erwarten. Darum empfiehlt Kra-

Aktienrechts-Änderungsgesetz

2019

marsch den Unternehmen, sich an der

(AktRÄG 2019), das bis 15. Mai 2019 in

internationalen Best Practice des Ver-

Begutachtung war und demnächst im

gütungsausweises zu orientieren.

© OMV AG

Nationalrat beschlossen wird. Eini-

wie vor eine Analyse nach internationalen

ge der Paragrafen betreffen direkt die

Faktor Unternehmenswert

Vorstandsvergütungen bei Aktienge-

Christian Havranek, Partner im Be-

sellschaften und die Rechte der Akti-

reich Human Capital bei Deloitte Öster-

onäre. Diese stimmen ab 2020 bei der

reich, erwartet in der Praxis wenig Neu-

Hauptversammlung über den Vergü-

es durch die neuen Regeln: „Die Ent-

tungsbericht ab und mindestens alle

scheidungen über Vergütungsmodelle

vier Jahre über das Vergütungssystem

wurden bereits durch die Vergütungs-

selbst („Say-on-Pay“). Dieses aus den

ausschüsse

USA übernommene Prinzip findet sich

Dass die Aktionäre dann noch einmal

bereits in den EU-Empfehlungen zu den

Änderungen durchsetzen, halte ich für

Vorstandsvergütungen von 2009 und

wenig realistisch.“ Am dynamischsten

wurde 2016 an dieser Stelle von Anle-

habe sich zuletzt die langfristige variab-

gervertreter Wilhelm Rasinger für Ös-

le Vergütung über mehrere Jahre bei den

terreich gefordert.

Management-Gehältern entwickelt, die

Standards erschweren“, kritisiert Jenni-

stark

professionalisiert.

meist eng an den Börsenwert der Un-

fer Schulz, Senior Managerin bei der HKP

Transparenzvorgaben fehlen

ternehmen geknüpft ist. „Man kann

Group. „Große Investoren und Stimm-

Ob die Aktionäre bei diesen Abstim-

aber infrage stellen, ob dann die Ma-

rechtsberater haben international zuletzt

mungen über die nötigen Informatio-

nagementleistung tatsächlich abgebil-

sehr deutlich die Verankerung der Pay-

nen verfügen, steht allerdings auf ei-

det wird, weil der Aktienkurs auch von

for-Performance-Mechanik in Vergü-

nem anderen Blatt. Trotz der Vorberei-

globalen Fakoren beeinflusst wird“, gibt

tungssystemen und Klarheit und Trans-

tung des AktRÄG 2019, die bis zum letz-

Havranek zu bedenken. Für den Erfolg

parenz in Vergütungsberichten gefordert.

ten Moment andauerten, zeigen sich

sei auch entscheidend, dass der Vor-

Diese Forderungen wurden auf Hauptver-

die Berater von HKP unzufrieden, was

stand als Team funktioniert und divers

sammlungen auch durchgesetzt.“

die Transparenzbestimmungen betrifft.

zusammengesetzt ist. n

85


Finanzplatz Dimensionen

„Weiterhin mehr Peter als Frauen“ Die Geschlechterquote zeigt erste Wirkung, doch sonst hat sich in den Unter­ nehmen in puncto Diversität nicht viel getan. Es brauche ein deutliches Kommitment des Topmanagements, sagt Experte Manfred Wondrak. text thomas müller

86

© Daniel Auer

Geschlechter und Co. Ein ganzheit­ liches Diversitätsmanagement muss an die Unternehmensstrategie angepasst sein, sagt Manfred Wondrak.


Finanzplatz Dimensionen

S

eit 2018 müssen börsennotier-

gen müssen sollte. Wie können Unterneh­

le die meritokratischen Grundprinzi-

te Unternehmen in ihren Ge-

men mit den Tabus brechen, ohne in die

pien gefährdet sehen. Statt Leistung

schäftsberichten

nicht-

Privatsphäre der Mitarbeiter einzugrei­

zählt nun das Geschlecht, ist eine der

finanzielle Faktoren berücksichtigen,

fen? - Hier sollte zwischen sexuellem

häufig vorgebrachten Kritiken. Es gibt

darunter auch die interne Diversität.

Akt und sexueller Orientierung unter-

Länder wie das Vereinigte Königreich

In den Aufsichtsräten wurde außerdem

schieden werden. Ersterer ist Privatsa-

oder Kanada, die durch strenge Veröf-

ein verpflichtender Frauenanteil von 30

che, Letztere kann schwer vor der Bü-

fentlichungspflichten und freiwillige

Prozent eingeführt. In den Vorständen

rotür abgelegt werden. Natürlich gibt

Quoten ähnliche Erfolge erzielt haben.

börsennotierter Unternehmen ist der

es auch Lesben und Schwule, die sich

Studien zeigen, dass auch Transparenz

Frauenanteil indes gesunken, obwohl

nicht „outen“ möchten und ihre sexu-

bei Gehältern bei Auswahl- und Beför-

hier kürzlich die Erste Group Bank AG

elle Orientierung verstecken. Dies ist

derungsprozessen sowie verhaltens-

mit der Ernennung von Alexandra Ha-

zu akzeptieren. Meine Beratungserfah-

ökonomischen Interventionen positi-

beler-Drabek als Risikochefin überra-

rung hat aber gezeigt, dass in Unter-

ve Effekte auslösen. International gibt

schend erstmals eine Frau ab Juli 2019

nehmen, die ein ganzheitliches Diver-

es viele Unternehmen, die allein durch

in den Vorstand auf Gruppenebene holt.

sitymanagement verfolgen, der Anteil

eine gelebte Diversitätskultur die Viel-

Manfred Wondrak, Geschäftsführer der

der „nichtgeouteten“ Mitarbeitenden

falt in den Topetagen erhöhen konnten.

Unternehmensberatung Factor-D, hat

geringer wird. Im Gegenzug dazu steigt

sich auf das Diversitätsmanagement

nicht nur deren Loyalität zur Organisa-

Wie funktionieren Ihre Trainings bezüglich

und dessen psychologische Hintergrün-

tion, sondern auch deren Zufriedenheit

„Unconscious Bias“, also der unbewussten

de spezialisiert. Wir haben ihn um ein

und Leistungsbereitschaft.

Bevorzugung oder Ablehnung? - Eine Di-

auch

versitätskultur bedingt einen Mindset-

Update zu dem mitunter kontroversiellen Thema Vielfalt geben.

Was braucht es im Detail für einen ganz­

Change. Dieser kann durch eine Sen-

heitlichen Ansatz? – Ein ganzheitliches

sibilisierung für Unconscious Bias und

In der „Edition Grün“ des Börsianer 2017

Diversitymanagement ist an die Unter-

entsprechenden Strategien zur Vermei-

haben Sie vom Rückstand der ATX-Unter­

nehmensstrategie angebunden. Es be-

dung angestoßen werden. Beispielswei-

nehmen beim Thema Diversität gespro­

schäftigt sich nicht nur mit Frauenthe-

se werden nicht selten Aufsichtsräte aus

chen. Hat sich seither etwas bewegt, etwa

men, sondern inkludiert unter anderem

geschlossenen Kreisen rekrutiert. Dies

nach der Einführung der Geschlechterquo­

auch Alter, Herkunft, Behinderung und

passiert oft unbewusst. Die kognitions­

te in den Aufsichtsräten? - Die Quote zeigt

sexuelle Orientierung. Die Maßnahmen

psychologischen

erste Wirkungen. Der Frauenanteil in

sind vielfältig und umfassen alle Unter-

ähnlich wie beim „Home-Bias“ im Ak-

den quotenpflichtigen, börsennotierten

nehmensbereiche:

tienhandel. Nähe und Ähnlichkeit lö-

Unternehmen hat sich innerhalb eines

Fokusgruppen,

Training,

sen Vertrauen und Verbundenheit aus,

Jahres von 22,0 Prozent auf 27,5 Prozent

Kommunikation bis zur diversitäts-

das Risiko wird geringer eingeschätzt.

erhöht. Per Jänner 2019 erfüllen bereits

sensiblen Zielgruppenwerbung. Zudem

Ein Entscheidungsmuster, das bekann-

elf von 20 ATX-Unternehmen den Min-

braucht es ein deutliches Kommitment

termaßen nicht immer das beste ist und

destanteil von 30 Prozent Frauen im

des Topmanagements. Viele Unterneh-

insbesondere den Status quo erhält. Bei

Aufsichtsrat. Doch das ist nur eine Sei-

men nominieren dafür einen Executive-

Bias-Trainings werden diese Mechanis-

te der Medaille. In den Vorständen ist

Sponsor, der die einzelnen Maßnahmen

men aufgezeigt und reflektiert.

der Trend leicht rückläufig. Hier ging

unterstützt.

Diversity-Policies,

Mentoring,

Mechanismen

sind

Wirkt das auch in der Finanzbranche,

der Frauenanteil im Jahresvergleich von 5,1 auf 4,9 Prozent zurück. Damit sind

Sie plädieren auch für Transparenz als bes­

die immer noch als Reich der Männer im

weiterhin mehr Peter als Frauen in den

sere Lösung statt einer Frauenquote. Gibt

dunklen Anzug gilt? - Dass Unconscious-

Top­etagen. Leider sieht es auch bei den

es internationale Beispiele, wo das funkti­

Bias-Trainings bei der Umsetzung einer

anderen

wie

oniert hat? Bleibt dann nicht das Problem,

Diversitystrategie unterstützend wir-

Alter und Herkunft im Durchschnitt

dass sich Frauen erst gar nicht bewer­

ken, zeigen vorbildliche Beispiele aus

nicht besser aus.

ben oder nicht für Positionen vorgeschla­

der heimischen Finanzbranche, wie die

Diversitätsdimensionen

gen werden? - Die gesetzliche Quote ist

Erste Group, die Raiffeisen Bank Inter-

Sie haben auch den Aspekt der sexuellen

eine wirkungsvolle Intervention. Doch

national und die Steiermärkische Spar-

Orientierung und jenen, dass niemand lü­

sie führt auch zu Widerständen, da vie-

kasse. n

87


Finanzplatz Dimensionen

Schlechte Führungskräfte sind der Hauptgrund, warum Fachkräfte nicht im Unter­ nehmen gehalten werden, wie eine Studie zeigt. Arbeit­ geber müssen sich langfristig mehr einfallen lassen, als mit guter Bezahlung zu locken. text Thomas Müller

Wenn das Schmerzensgeld nicht mehr reicht

W

enn bei einer ausgelassenen

Führung im Unternehmen. Knapp ge-

Wochenendrunde doch wie-

folgt vom Wunsch nach mehr Gehalt

mit mehr als 1.000 Mitarbeitern be-

der der Job zum Gesprächs-

und besseren Aufstiegsmöglichkeiten.

laufen sich die Kosten sogar auf 17.160

thema wird, dann selten wegen des gro-

Überdurchschnittlich

sind

Euro. Die indirekten Kosten, die durch

ßen Spaßfaktors. Die Frustration we-

qualifizierte Schlüsselkräfte, deren Ab-

die Störung der Geschäftsprozesse ent-

gen der Kollegen und gleich an zweiter

gang derzeit am schwersten kompen-

stehen, sind hier noch nicht berücksich-

Stelle wegen der direkten Vorgesetz-

siert werden kann.

tigt. Auf die Frage, welche Maßnahmen

ten bricht sich nach einer anstrengen-

„Unerwünschte

betroffen

Fluktuation

Berater vorrechnen. Bei Unternehmen

lässt

gegen die unerwünschte Fluktua­tion ge-

den Woche Bahn wie der Inhalt einer zu

sich nicht durch eine bloße Gehalts­

troffen werden, antworten immerhin 17

heftig bewegten Flasche Prosecco. Dass

erhöhung aus der Welt schaffen. Ein

Prozent der Unternehmen, dass in die

sich unzufriedene Mitarbeiter nicht nur

überdurchschnittliches Gehalt sorgt nur

Entwicklung der Führungskräfte inves-

abends beklagen, sondern eines Tages

kurzfristig für einen Motivationsschub“,

tiert wird. An erster Stelle stehen die

auch handeln, zeigt eine unlängst ver-

sagt Florian Brence, Senior Manager bei

Weiterbildungsangebote für die Mitar-

öffentlichte Umfrage des Beratungsun-

Deloitte Österreich. „Um das Problem

beiter mit 18 Prozent. Bemerkenswerte

ternehmens Deloitte bezüglich der Per-

langfristig zu lösen, muss man sich aber

57 Prozent der befragten Führungskräf-

sonalfluktuation in heimischen Unter-

kritisch mit der Qualität der Führungs-

te wussten allerdings gar nicht, welche

nehmen. 110 Führungskräfte wurden

arbeit und deren Weiterentwicklung

Gruppen in ihrem Unternehmen, also

dafür befragt, und die Ergebnisse waren

auseinandersetzen.“

Einsteiger, Arbeiter oder etwa Teamleiter, am meisten von Fluktuation betrof-

nicht schmeichelhaft. Die Gesamtfluktuation betrug 15,7 Prozent, was mehr

Fluktuation kostet

fen sind. „Dadurch verfehlen gute An-

als doppelt so viel ist als noch 2016 (7,3

Dabei gibt es für die Unternehmen

sätze oft ihr Ziel und gehen an den Be-

Prozent). Die ungewollte Fluktuation lag

handfeste finanzielle Gründe, sich et-

dürfnissen der Mitarbeiter vorbei“, ana-

bei elf Prozent, und der Hauptgrund da-

was zu überlegen. Die durchschnittli-

lysiert Berater Brence.

für war laut den Führungskräften mit

chen Fluktuationskosten liegen bei rund

An Angeboten für Führungskräfte-

19 Prozent die Unzufriedenheit mit der

14.900 Euro pro Stelle, wie die Deloitte-

Trainings mangelt es jedenfalls nicht,

88


Finanzplatz Dimensionen

Keine Hierarchie. Bei Tele Haase werden Entscheidungen mehrheitlich getroffen, sind bindend für alle Mitarbeiter und werden immer von allen getragen und vertreten.

„Gute Ansätze ­ gehen oft an den Bedürfnissen der Mitarbeiter vorbei.“ © Tele haase

Florian Brence

ob mit Schwerpunkt Gruppendynamik,

Mehr als ein Jahrzehnt zuvor hat das

haushalten kann ja privat meistens je-

Fehlerkultur oder Konfliktmanagement.

Wiener Technologieunternehmen Tele

der. Unternehmen können das manch-

Ein Beispiel kann man sich am Sozialbe-

Haase,

Industriesteuerungssys-

mal nicht“, sagte Andreas Ahamer An-

reich nehmen, wo regelmäßige Supervi-

teme herstellt, im kleinen Stil bereits

fang 2018 bei einer Tagung in Wien, da-

sionen seit Jahrzehnten zum Standard-

ein ähnliches System eingeführt. Nach

mals als Co-Regisseur bei Tele Haase.

programm gehören.

dem Generationenwechsel in der Ge-

Die Umstrukturierung diente also nicht

das

schäftsführung Ende der 1990er-Jahre

nur der Verbesserung der Welt, sondern

Der Chef wird abgewählt

kam es zum radikalen Umbau der Fir-

sollte das Unternehmen auch profita-

Als Anti-Frust-Maßnahme für die Mit-

menorganisation: Die Management­

bel halten.

arbeiter unerwähnt blieb bei der Studie

ebene wurde de facto abgeschafft, auch

Das ursprüngliche Ziel, durch das

die grundlegende Reform der Führungs-

wenn sie offiziell noch im Firmenbuch

Wissen der Mitarbeiter technologisch

struktur im Unternehmen. Die traditio-

existiert. Statt Geschäftsführern gibt

innovativer zu werden, hat sich aller-

nellen Hierarchien und Rollen vom Vor-

es dort sogenannte Co-Regisseure, die

dings nicht erfüllt, wie Ahamer einräu-

stand abwärts sitzen noch fest im Sat-

eine moderierende Rolle haben. Statt

men musste. In die Insolvenz geschlit-

tel und gelten als effizient. Aber hin und

Abteilungsleitern gibt es Prozessver-

tert ist das Unternehmen aber genau-

wieder gibt es auch Ausreißer, die die ge-

antwortliche, die von den Mitarbeitern

so wenig, obwohl die Mitarbeiter selbst

wohnten Pfade der Unternehmensfüh-

gewählt werden. Entscheidungen wer-

bestimmen, wie hoch die Gehälter sein

rung verlassen. Der zu Amazon gehörende

den in Gremien getroffen, die ebenfalls

sollen. Als Nebeneffekt wird das mitt-

US-Onlinehändler Zappos und sein CEO

von den 75 Mitarbeitern gewählt wer-

lere Familienunternehmen aus Wien-

Tony Hsieh haben sich 2013 dem Prinzip

den. Ein Grundprinzip dabei ist die völ-

Liesing dafür von einer Konferenz zur

der Holokratie („Herrschaft durch alle“)

lige Transparenz. Alle Mitarbeiter ha-

anderen gereicht. Vom Onlineportal

verschrieben, das weitgehend auf eine

ben auf alle Zahlen und interne Doku-

futurezone.at wurde Tele Haase für sei-

Top-down-Führung der 1.500 Mitarbei-

mente über das Intranet Zugriff. „Das

ne internen Prozesse zum innovativs-

ter verzichtet. In diesem Fall war Öster-

hat den Vorteil, dass alle auf die Kos-

ten KMU des Jahres 2018 gewählt. Auch

reich aber etwas früher dran als die USA.

ten schauen. Mit dem eigenen Geld

keine schlechte Karriere. n

89


Seitenblicke Pro & Kontra

Fridays for Future: Was kann die Bewegung? lichster Art. Köstinger hat sich etwa das Ziel gesetzt, Österreich zur nachhal-

Pro

tigsten Tourismusdestination der Welt zu machen. Geschafft werden soll das mit einem Leitfaden zum Energiema-

„Die ­Initiative ist wahnsinnig ­wichtig.“

nagement in der Hotellerie und GastroAndreas Zakostelsky

Im März 2019 wurde die schwedische

nomie, der bei der Suche nach energie-

Schülerin und Umweltaktivistin Greta

und ressourceneffizienten Lösungen im

Thunberg für den Friedensnobelpreis

Betrieb unterstützt. „Wir sind in einer

wie Deutschland oder Frankreich ist

nominiert. Spätestens seit diesem Zeit-

intakten Umwelt aufgewachsen. Auch

die Bewegung aber noch relativ klein.

punkt kannte jeder die 16-jährige Initi-

unsere Kinder sollen diese Sicherheit

Zakostelsky sieht in der Bewegung ei-

atorin der „Fridays for Future“-Bewe-

haben. Dazu müssen wir gemeinsam

nen Prozess der Bewusstseinsbildung

gung mit Namen. Wie wichtig ihr Ein-

kontinuierlich die notwendigen Schrit-

für den Klimaschutz, der die Menschen

satz für mehr Klimagerechtigkeit ist,

te setzen. Jede Unterstützung im Kampf

direkt mit diesem Thema konfron-

betont

Elisabeth

gegen den Klimawandel ist dabei will-

tiert. Ihm zufolge muss noch viel mehr

Köstinger: „Aktionen wie ‚Fridays for

kommen“, führt die Umweltministerin

in diese Richtung gepusht werden. Die

Future‘ zeigen, dass nicht nur die Politik

weiter aus.

Zeit drängt: „Mittlerweile ist es eins

Umweltministerin

handeln muss, sondern jeder und jede

Ebenfalls positiv wird die Bewe-

vor zwölf und nicht fünf vor zwölf in

Einzelne etwas tun kann. Das Thema

gung vom Obmann des Fachverbands

Sachen Klimaschutz“, sagt Zakostels-

Energiewende ist dabei zentral. Denn

der Pensionskassen und Generaldi-

ky und stärkt damit Thunberg und ih-

klar ist: Ohne Energiewende kann kein

rektor der VBV-Gruppe Andreas Za-

rer Bewegung den Rücken. Wie lange

Staat seine Klimaziele erreichen.“ Hel-

kostelsky betrachtet. Er war mit einer

die Bewegung ihm zufolge noch anhal-

fen können dabei Ansätze unterschied-

vierköpfigen Delegation bei der ersten

ten wird, kann der VBV-Generaldirek-

„Fridays for Future“-Demonstration in

tor nur schwer abschätzen. Er glaubt

Wien und kam aus dem Staunen nicht

aber, dass es sich bei den Demonstra-

heraus: „Die Initiative ist wahnsinnig

tionen um Wellenbewegungen handelt,

wichtig. Sie wird mittelfristig viele in

die einmal mehr und dann wieder we-

ihrem Denken verändern.“ Anfang Mai

niger präsent sind: „In ein paar Jahren

2019 gab es immerhin schon Demons-

werden die Schüler wieder für ein an-

trationen in zehn Städten österreich-

deres Thema, das jetzt noch nicht ab-

weit. Verglichen mit anderen Ländern

zuschätzen ist, auf die Straße gehen.“

„Jede Unterstützung im Kampf gegen den Klimawandel ist willkommen.“ Elisabeth Köstinger

90


Seitenblicke Pro & Kontra

Woche für Woche demonstrieren hunderttausende Schüler und Studenten im Zuge der „Fridays for Future“-Bewegung für mehr Klimagerechtigkeit. Die von der schwedischen Schülerin Greta Thunberg initiierte Bewegung hat Fürsprecher und Gegner. Der Börsianer hat sich bei der Bundesregierung, Vorsorgekassen und Banken umgehört, wie sie zu dem Thema stehen. Text Paul Trautendorfer

„Es bringt ­wenig, nun über die V­ersäumnisse von früher zu klagen.“ Ewald Nowotny

Bewältigung des Klimawandels zu leisten. Viele Finanzintermediäre sind sich

Kontra

auch dessen bewusst, dass der Klimawandel erhebliche Risiken für ihre Geschäftsmodelle mit sich bringt, und widmen dem Thema daher mehr Aufmerksamkeit. Die steigende Anzahl an Über-

bau.“ Aber auch das Thema grüner Strom

schwemmungen, Dürren und anderen

muss laut Brezinschek immer von zwei

Auf der Gegenseite befinden sich keine

Naturkatastrophen betrifft nicht nur

Seiten betrachtet werden. Ob es so gut

Gegner des Klimaschutzes oder Vernei-

die Versicherungsindustrie, sondern hat

ist, in Österreich den Strom eines Wind-

ner des Klimawandels. Sie beklagen je-

auch Auswirkungen auf die Kreditwirt-

parks in der Nord- oder Ostsee zu bezie-

doch die Vorgehensweise der „Fridays for

schaft.“ Um grundlegende Veränderun-

hen, wenn dafür Stromleitungen durch

Future“-Bewegung für ihre Art des Ein-

gen in Richtung Nachhaltigkeit in den

ganz Deutschland gelegt werden müs-

satzes für mehr Klimagerechtigkeit.

Unternehmen zu bewirken, braucht es

sen, ist fragwürdig.

Der Gouverneur der Oesterreichischen Nationalbank, Ewald Nowotny,

aber ihm zufolge neben privatwirtschaftlichen auch staatliche Eingriffe.

Die Kritiker sehen Greta Thunbergs Einsatz im Klimaschutz somit nicht per

steht Greta Thunberg und ihrer Initiati-

Der Chefanalyst der Raiffeisenbank

se als schlecht an, jedoch bemängeln sie

ve kritisch gegenüber: „Die Herausforde-

International AG, Peter Brezinschek,

die Themen- und Fokussetzung der Be-

rungen des Klimawandels zeichnen sich

sieht es ähnlich wie Ewald Nowotny:

wegung. Die Elterngeneration dafür zu

in der Tat schon länger ab, aber es bringt

„Der Bewusstseinsprozess hat sich auch

kritisieren, nichts für das Klima getan

wenig, nun über die Versäumnisse von

ohne diese Diskussion verstärkt.“ Ihn

zu haben oder sie als Klimasünder dar-

früher zu klage. Wir müssen jetzt ent-

stört zudem, dass vonseiten Thunbergs,

zustellen, ist in ihren Augen daher nicht

schieden handeln. Seit dem Pariser Kli-

aber auch allgemein vorwiegend immer

haltbar.

maabkommen sind viele neue Initiativen

der Verkehr als Bösewicht für den CO2-

gesetzt worden, sowohl auf europä­ischer

Ausstoß dargestellt wird. Wie er auf der

wie auf nationaler Ebene, die in die rich-

jährlichen Konferenz der Weltbank und

tige Richtung gehen.“ Etwaige Initiativen

des Internationalen Währungsfonds in

spiegeln sich auch in der Finanzindust-

Washington mitgenommen hat, entfal-

rie wider: „Unter dem Schlagwort ‚Green

len hingegen „50 Prozent der zur Errei-

Finance‘ bemühen sich immer mehr Fi-

chung der Kohlenstoffziele für 2030 er-

nanzmarktteilnehmer, einen Beitrag zur

forderlichen Menge auf den Wohnungs-

91

„Bewusstseinspro­ zess hat sich auch ohne diese Diskus­ sion verstärkt. “ Peter Brezinschek


Seitenblicke Politik

Greta und Co: Antworten der Politik

W

hat do we want? Climate Justice! Dieser Schlachtruf ertönt seit dem Winter 2018 allwöchentlich aus den

Johannes Schmuckenschlager Umweltsprecher ÖVP

größtenteils noch sehr jungen Kehlen der Demons-

tranten der „Fridays for Future“-Bewegung. Die globale Interessengemeinschaft rund um die schwedische Schülerin Greta Thurnberg will auf klimapolitische Missstände aufmerksam machen und fordert insbesondere die Einhaltung der 2015 verabschiedeten Pariser Klimaziele. Doch nicht nur in den freitags ausgedünnten Klassenzimmern, auch an den Börsen ist Klima-

Welche Maßnahmen müssen ergriffen werden, um die Zielsetzun­

engagement spürbar. Der Markt für Impact Investments, also

gen des Pariser Klimaabkommens einzuhalten? – Das Erreichen

solche Investments, die nicht nur möglichst klimafreundlich

der Pariser Klimaziele stellt eine große Herausforderung dar.

sind, sondern darüber hinaus aktiv einen positiven Einfluss auf

Mit der Mission 2030 hat Nachhaltigkeitsministerin Elisabeth

Umwelt oder Gesellschaft ausüben, wächst rapid. Seit 2017 hat

Köstinger eine umfassende Strategie erarbeitet, die auch der

sich das Marktvolumen von 228 Milliarden Euro auf 502 Milliar-

Trias aus Ökologie, Versorgungssicherheit und Wettbewerbs-

den Euro (Ende 2018) mehr als verdoppelt. Auch die heimische

fähigkeit Rechnung trägt. Im Fokus dabei steht der Ausbau

Realwirtschaft mischt kräftig mit. Bei der Politik scheint die-

von erneuerbaren Energien und der nachhaltige Ausstieg aus

se Aufbruchsstimmung noch nicht angekommen zu sein. 2017

fossilen Energieträgern. Mit dem Biomasse-Grundsatzgesetz

verpasste man die durch das Pariser Klimaabkommen vorgege-

setzen wir unseren Kurs in diese Richtung fort.

benen nationalen Vorgaben. 2018 dürfte man ein weiteres Mal daran gescheitert sein. Für 2019 und 2020 stehen die Zeichen

Wie kann man die Finanzwirtschaft ins Boot holen? – Mit der von

schlecht. Der Börsianer hat es sich deshalb zur Aufgabe gemacht,

Nachhaltigkeitsministerin Elisabeth Köstinger und Finanz-

bei den Parlamentsparteien nachzufragen, wie man das Ruder

minister Hartwig Löger initiierten „Green Finance Agenda“

herumreißen kann.

wurde eine Fokusgruppe gemeinsam mit Schlüsselakteuren

Neos, Liste Jetzt und SPÖ sprechen sich für eine CO2-Steu-

aus dem Finanzsektor geschaffen. Dabei geht es um die Frage,

er aus. Zudem halten sie den Ausbau des öffentlichen Verkehrs

wie der österreichische Finanzmarkt einen Beitrag zur Errei-

und die Abschaffung umweltschädlicher Subventionen für es-

chung der Klima- und Energieziele leisten kann. Hier kommt

senziell. ÖVP und FPÖ zeigen Koalitionsgeschlossenheit und

vor allem der Unterstützung von Green-Finance-Produkten

sehen in der Mission 2030 die Lösung der Klimaproblematik. Im

und -Dienstleistungen Bedeutung zu. Bis Jahresende sollen

Fokus stehen dabei der Ausbau von erneuerbaren Energien und

die Ergebnisse in der „Green Finance Agenda“ münden, die

der nachhaltige Ausstieg aus fossilen Energieträgern. Um pri-

die Finanzwirtschaft als zentralen Akteur unserer Klimastra-

vate Gelder zu mobilisieren, berufen sich die Regierungspartei-

tegie verankert.

en auf die „Green Finance Agenda“, in deren Zentrum die Unterstützung von Green-Finance-Produkten und -Dienstleis-

Welche Schlüsse ziehen Sie aus der „Fridays for Future“-Bewe­

tungen steht. Die Liste Jetzt kann sich mit der Förderung von

gung? – Die „Fridays for Future“-Bewegung zeigt, dass viele

Impact Investments anfreunden. Die Neos halten langfristige

Jugendliche sich für politische Mitgestaltung engagieren und

Rechts- und Planungssicherheit wesentlich für Unternehmen

ein starkes Bewusstsein für den Klimaschutz haben. Wichtig

und Investoren. Die SPÖ sieht keine Notwendigkeit, die Finanz-

ist, das Bewusstsein dafür zu stärken, dass es bei Umwelt und

wirtschaft mit Förderungen ins Boot zu holen. Von der „Fridays

Klima nicht nur um politische, sondern um die persönliche

for Future“-Bewegung halten alle viel.

Verantwortung von uns allen geht.

92


Seitenblicke Politik

Junge Menschen gehen für das Klima auf die Straße, die Finanz­ industrie investiert zunehmend gewissenhaft, und die Realwirt­ schaft arbeitet immer nachhaltiger. Der Börsianer wollte von den Parlamentsparteien wissen, wie sie auf diese Trends reagieren. text florian gartler

Uwe Feichtinger Umweltsprecher SPÖ

Walter Rauch Umweltsprecher FPÖ

Welche Maßnahmen müssen ergriffen werden, um die Zielsetzun­

Welche Maßnahmen müssen ergriffen werden, um die Zielset­

gen des Pariser Klimaabkommens einzuhalten? – Die Einhaltung

zungen des Pariser Klimaabkommens einzuhalten? – Die Maß-

des Klimaabkommens ist kein Selbstzweck, sondern soll dazu

nahmen wurden seitens der aktuellen Bundesregierung mit

beitragen, den Anstieg der globalen Durchschnittstempera-

der Klima- und Energiestrategie Mission 2030 skizziert. In

tur auf unter zwei Grad Celsius zu begrenzen. Das zu erreichen,

acht Aufgabenfeldern und zwölf Leuchtturmprojekten wur-

ist die größte Herausforderung unserer Zeit und duldet keinen

de der Pfad klar formuliert, damit die abgesegneten Ziele er-

Aufschub. Da alle Lebensbereiche erfasst werden, ist gerade für

reicht werden können. Konkrete Maßnahmen zur Erreichung

die SPÖ der soziale Ausgleich wichtig. Als konkrete Maßnah-

der Ziele wurden bereits auf den Weg gebracht. Wie etwa das

men soll eine europaweite, sozial ausgewogene CO2-Steuer bei

E-Mobilitätspaket, die Bioökonomiestrategie oder das Luft-

gleichzeitiger Besteuerung von CO2-Importen eingeführt wer-

reinhalteprogramm, um nur einige von vielen Beispielen zu

den. Die Stromerzeugung muss bilanziell bis 2030 auf 100 Pro-

nennen.

zent erneuerbare Energie umgestellt und die Energievergeudung deutlich reduziert werden. Dazu braucht es auch eine gute

Wie kann man die Finanzwirtschaft ins Boot holen? – Auf Basis

öffentliche Infrastruktur, um den Energie- und Ressourcenver-

einer umfassenden Marktanalyse und unter direkter Einbin-

brauch zu verringern.

dung des Privatsektors wird bereits in Abstimmung mit dem Aktionsplan der europäischen Kommission zur Finanzierung

Wie kann man die Finanzwirtschaft ins Boot holen? – Ich glau-

von nachhaltigem Wachstum eine österreichische „Green Fi-

be, die Finanzwirtschaft muss man nicht in einen Bereich hi-

nance Agenda“ entwickelt. Hierfür werden, neben der Identi-

neinfördern, der realwirtschaftlich die kommenden Jahre und

fikation relevanter Finanzinstrumente, fundierte Nachhaltig-

Jahrzehnte immer stärker prägen wird. Viel wichtiger sind For-

keitskriterien im Sinne der Zielvorgaben des Pariser Klimaab-

schung und Entwicklung, dass wir unsere starke heimische

kommens erarbeitet.

Umwelttechnikindustrie weiter unterstützen, dass wir mithelfen, Innovation, egal ob das neue umweltfreundliche Verfahren

Welche Schlüsse ziehen Sie aus der „Fridays for Future“-Bewe­

oder Produkte sind, marktfähig zu machen.

gung? – Es ist gut und deren Recht, wenn Schüler sich um ihre Zukunft sorgen und für eine bessere Welt auf die Straße ge-

Welche Schlüsse ziehen Sie aus der „Fridays for Future“-Bewe­

hen. Diese Bewegungen resultieren mit Sicherheit aus Verfeh-

gung? – Die Schülerinnen und Schüler zeigen mit ihrem kom-

lungen der Vergangenheit. Allein der Umstand, dass wir erst-

promisslosen Einsatz, dass sie ein Aufschieben von konkreten

malig seit Jahrzehnten eine Klima- und Energiestrategie auf

Maßnahmen gegen die Klimaerhitzung nicht mehr dulden. Von

den Weg gebracht haben, beweist, dass hier eindeutig zu wenig

ihrer Entschlossenheit sollte sich auch die Umweltministerin

passiert ist. Auch Zahlen, Daten und Fakten beweisen, dass der

inspirieren lassen.

Zug eindeutig in die falsche Richtung gefahren ist.

93


Seitenblicke Politik

502.000.000.000 502 Milliarden Euro schwer ist der Markt für Impact Investment. Also Investments, die nicht nur möglichst klimafreundlich sind, sondern darüber hinaus aktiv einen positiven Einfluss auf die Umwelt oder Gesellschaft ausüben.

Michael Bernhard Umweltsprecher Neos

Bruno Rossmann Finanzsprecher Jetzt

Welche Maßnahmen müssen ergriffen werden, um die Zielsetzun­

Welche Maßnahmen müssen ergriffen werden, um die Zielsetzun­

gen des Pariser Klimaabkommens einzuhalten? – Klar ist, dass auf

gen des Pariser Klimaabkommens einzuhalten? – Allen voran be-

nationaler und auf europäischer Ebene ambitionierte Schritte

nötigt es eine aufkommensneutrale ökosoziale Steuerreform,

notwendig sind, vor allem eine Ökologisierung des Steuersys-

deren Herzstück eine CO2-Steuer ist. Nur so können substan-

tems, Abschaffung umweltschädlicher Subventionen, Investi-

zielle Lenkungseffekte realisiert werden. Die Betonung liegt auf

tionen in Energieeffizienz und erneuerbare Energieträger sind

„aufkommensneutral“ und „sozial“. Das bedeutet, dass jegli-

dringend notwendig. Öffentlicher Verkehr muss ausgebaut, der

che Einnahmen an die Haushalte in Form einer Klimadividende

Individualverkehr elektrifiziert und die Infrastruktur insofern

und an die Unternehmen in Form von Lohnnebenkostensen-

geändert werden, dass Radverkehr und Zufußgehen stärker in

kungen zurückgegeben werden, wodurch der Faktor Arbeit ent-

den Mittelpunkt rücken.

lastet wird. Umweltschädliche Förderungen müssen durch Förderungen des Energieumstiegs, des Ausbaus des öffentlichen

Wie kann man die Finanzwirtschaft ins Boot holen? – Wichtig ist

Verkehrs sowie der thermischen Sanierung ersetzt werden.

uns vor allem, dass für Unternehmen und Investoren langfristige Rechts- und Planungssicherheit geschaffen wird, durch die

Wie kann man die Finanzwirtschaft ins Boot holen? – Die Förde-

Schaffung langjähriger, kohärenter Maßnahmenpakte, durch

rung von ökologischem Impact Investing ist sicherlich überle-

eine Optimierung der Förderregime und durch CO2-Budgeting.

genswert. Generell muss Sustainable Finance mehr politische Aufmerksamkeit geschenkt werden. Es sollte aber nicht der

Welche Schlüsse ziehen Sie aus der „Fridays for Future“-Bewe­

Lenkungseffekt unterschätzt werden, den eine internationale

gung? – Die „Fridays for Future“-Bewegung hat insofern recht,

CO2-Steuer auch auf die Finanzmärkte hätte.

dass große Teile der Politik das Ausmaß des Handlungsbedarfs massiv unterschätzt und zu lange untätig war. Ein bisschen an

Welche Schlüsse ziehen Sie aus der „Fridays for Future“-Bewe­

Förderungen herumschrauben, aber sonst wie gewohnt wei-

gung? – Die Jugend hat erkannt, dass außer Symbolmaßnah-

termachen wird nicht genug sein. In vielen Bereichen, gerade

men nichts geschieht. Entscheidungsträger auf der ganzen

beim Verkehr und der Energieinfrastruktur, müssen Paradig-

Welt nehmen ihre Verantwortung gegenüber zukünftigen Ge-

menwechsel her. Im Gegensatz zu vielen Klimaaktivisten sehen

nerationen nicht wahr. Sie stellen sich vor Angst um Wähler-

wir aber die Herausforderung Klimawandel nicht als Kampf ge-

stimmenverlust blind und taub gegenüber allen wissenschaft-

gen den Kapitalismus, sondern als Chance, unsere Wirtschaft,

lichen Erkenntnissen. Die österreichische Regierung reiht sich

Gesellschaft und politischen Systeme auf nachhaltige Beine

da leider ein. Ich baue auf die Jugend und hoffe, dass sie mit ih-

zu stellen und für den Markt die idealen Rahmenbedingen zu

ren Streiks weitermachen, bis die Regierenden aus ihrem Tief-

schaffen, um innovative Lösungen zu finden und fördern.

schlaf erwachen.

94


Das Wichtigste stets auf dem Schirm. derStandard.at/Abo

Die für und

Mein Abo – ganz wie Sie wüns w chen, es geht um Sie Österreich – Sie wollen Ihr Abo pausieren oder sich den STANDARD nachsenden lassen? Sie haben Wünsche oder Beschwerden zu Ihrem Abo oder zur Zustellung? Anregungen oder Fragen an die Redaktion? Wir sind für Sie da. Das STANDARD-Abonnement verbessert Ihre Lebensqualität. Profitie rof rofitie ren Sie von einer Vielzahl an Angeboten aus Kunst & Kult K ur, Film & Kino, Geschmack & Sinne, Genuss & Reise, Umwelt & Nachhaltigkeit. Ermäßigungen im Kunst- und Kulturbereich etc. Ihre Abovorteilskarte erhalten Sie beim Abostart mit der Post. Alle aktuellen Abovorteile finden Sie laufend im STANDARD und auf derStandard.at/Ab .at ovorteil. .at/Ab Peter Mayr ist Ihr Ansprechpartner für Wünsche, Anregungen, Lob und Beschwerden aller Art und beantwortet Leserbriefe. ief Er ist per Eiefe. Mail sowie telefonisch lef lefonisch erreichbar. Leserbeauftragter Peter Mayr ist Ihr Ansprechpartner für f Wünsche, Anregungen, Lob und Beschwerden aller Art und beantwortet Leserbriefe. Er ist per E-Mail an peter.mayr@derStandard.at oder leserbriefe@derStandard.at sowie telefon tele fonisch isch unter 01/53 01/531 70-42 70-426

DER

Seriös, unabhängig, unbeugsam Profitieren Sie von einer Vielzahl an Abovorteilen Österreich Österrei

Immer meh mehr Men-

Dial alogfä fähi higke gkeit gelt elten hier als ls posi-

E-PAPER Das ganze STANDARD-Lesevergnügen 1:1 in digitaler Form: täglich aktuell als E-Paper-App für iPhone, iPad, Android und Desktop.

Der Haltung gewidmet.

Waidegg – Das Handfor mit der Aktion „Jetzt gratis testen“ derze den. Max Manus, Österre render Hersteller vo in Originalgröße, bez STAND TANDAR NDARD, seine Kompakt-Au be im Handformat an seine linke Hand haben. Eine Klage wird Instanz in Erwägung erster Instanz ist sie dengekommen. Derz in belesenen Kreisen dass das Handformat schon fast so alt ist, selbst – oder doch so liebte Gesellschaftssp Stein, Papier“, in dem format ein anderes sch eine Zeitung schon mat ersche erscheint, waru


Seitenblicke Börsentalk

Wer hat den Royal Flush?

Andreas Treichl (Erste Group Bank AG), MaxConze (ProSiebenSat.1 Media SE), Bundespräsident Alexander Van der Bellen, Markus Breitenecker (4Gamechangers Festival), Bundeskanzler Sebastian Kurz und Michael Stix (4Gamechangers Festival) posen als „Gamechangers“.

ProSiebenSat.1 PULS 4 Gruppe 4Gamechangers Festival 9. bis 11. April 2019 Marx-Halle Wien

Finanzminister Hartwig Löger verriet: „Ich bin zum eigenen Game Changer meines Lebens geworden.“

Rainer Seele (OMV) ließ sich mit Schröder-Kim Soyeon und Gerhard Schröder ablichten. Beim Panel „A World without oil“ sagte er: „Wir sollten nicht die Konfrontation, sondern die Kooperation suchen.“

Thomas Arnoldner (A1 Telekom Austria Group AG) und Investor Jim Rogers mahnten, dass man globaler denken sollte, um die Zukunft mitgestalten zu können.

96

Die vierte Ausgabe des 4Gamechangers Festival unter dem Motto „Europe meets Asia“ hatte Top­ entscheider aus Wirtschaft und Finanzwirtschaft in die Marx-Halle sowie 15.000 Besucher nach Wien gelockt. Der Schwerpunkt lag auf Themen wie „Education 4.0“, „Future Jobs“, „Generation Z“, „Klimawandel“, „Zukunft ohne Öl“, Diversität und künstliche Intelligenz. Prominenz aus Wirtschaft, ­Finanz und Politik gab sich die Klinke in die Hand.

Harald Neumann (Novomatic AG) mit steiler Ziel­ vorgabe: „Spielerschutz ist einer der Game Changers der Zukunft. Wir können nicht warten, bis das ein Land ­reguliert, sondern müssen von uns aus tätig werden.“


Seitenblicke Börsentalk

Digitalisierung als Sprungbrett

Respact CSR-Tag 10. Oktober 2018

Zukunftsdenkerin Nicole Brandes will, dass wir die innere Kraft im digitalen Tornado aufspüren.

Hypo Niederösterreich, St. Pölten Beim Gipfeltreffen der Nachhaltigkeit mit 300 Besucherinnen und Besuchern ging es ganz um „Think Sustainable – Act Digital: Digitalisierung für eine lebenswerte Zukunft einsetzen“ und die ­Frage, ob die Digitalisierung das Instrument für eine lebenswerte Zukunft und für die Erreichung der UN-Nachhaltigkeitsziele sein kann. Der CSRTag, der zu den wichtigsten österreichischen Veranstaltungen zum Thema Corporate Social Responsibility und nachhaltige Entwicklung gehört, wurde als „Green Meeting“ abgehalten. Herbert Schlossnikl (Vöslauer Mineralwasser AG) und Rene Schmidpeter (Cologne Business School): Ist Digitalisierung das Instrument für eine lebenswerte Zukunft?

Gut drauf: Herbert Schlossnikl (Vöslauer Mineralwasser AG), Ursula Simacek (Respact), Daniela Knieling (Respact), Landesrätin Petra Bohuslav und Nicole Brandes.

NachhaltigkeitsSieger Nachhaltig gute Stimmung unter den Gästen.

ASRA 19. Austrian Sustainability Reporting Award 2018 12. November 2018 Industriellenvereinigung, Wien

Alle Preisträger auf einen Blick mit ihren Trophäen.

Generaldirektor Andreas Zakostelsky (VBV-Gruppe, rechts im Bild) holte sich eine Auszeichnung für den ­integrierten oder kombinierten Geschäfts- und ­Nachhaltigkeitsbericht.

97

Bereits zum 19. Mal wurde die Auszeichnung des besten Nachhaltigkeitsberichts an österreichische Unternehmen vergeben. Insgesamt wurden 13 Unternehmen in fünf Kategorien ausgezeichnet: Die Sieger des ASRA 2018 waren Raiffeisen Bank International AG, die Lenzing AG, Österreichische Post AG und die Wienerberger AG. Platz eins bei den KMUs holte sich erneut Vöslauer Mineralwasser, bei den öffent­lichen Unternehmen siegten erneut die Innsbrucker Kommunalbetriebe AG. Die Palfinger AG holte sich Platz eins in der Kategorie inte­grierter oder kombinierter Geschäfts- und Nachhaltigkeitsbericht.


Erleben Sie einen Tag mit neuen Seiten.

Menschen. Geschichten. Perspektiven.

DiePresse.com/Sonntagsjubiläum


Seitenblicke Marktgezwitscher

@voestalpine

@ViennaInsurance

Modern #electromobility requires highly effective electrical steel. Do you know what makes this steel strip so special? And did you know that voestalpine is one of the top European suppliers in this sector with isovac®? #emobility http://bit.ly/2VEeoD3

@PICTETAM

Sustainable #investment is the focus of the latest article­in our „Demystifying“ series. Read why there‘s much more to #ESG investing than avoiding „sin“ stocks and why it can make financial sense

@LENZING

Our Eco Cycle technology has been honored with the prestigious #IDEA Achievement Award. This technology allows us to produce #VEOCEL™ ­branded lyocell fibers with upcycled cotton scraps and wood pulp from sustainable sources.

@uniqagroup

Drought patterns around the world show a „finger­ print“ of human-caused global warming, argue scientists­from @NASA and @Columbia. #climate­ change

#Congratulations to our colleagues. Our 9. VIU Underwriting & Claims Handlings Academy EsWir freuen uns über die Nominierung in der Kategosentials gave exciting insights of corporate busirie Corporate Social Responsibility! Danke @immoness in #CEE. #ContinuousEducation #Lifelongmanager #immobilien #Award #nominated learning@ErsteGroup

@ojour

Hofübergabe: @PeterSchiefer hat jetzt die Schlüssel zum Magenta-Weinschrank. Ich wünsch dir mit @magentatelekom so viele spannende Jahre, wie ich sie mit @tmobileat hatte!

@verbund

@YuryFedotov

This beaver is testing our new #fishpass at Greifen­ stein power plant and seems perfectly satisfied (when we showed him the way out). Tanks to @LIFEprogramme @wasseraktiv @BMNT_at for supporting the project. Find out more here: http://to.verbund. com/2i7DCUY @fishmigration

Very pleased to meet with our host country­ Austria’s Federal Minister for Justice, Dr. Josef ­Moser, discuss the implementation of SDG 16. The fight against corruption is key for the achievement of the #GlobalGoals. Grateful for Austria’s excellent cooperation with @UNODC.

99


Meinungen Marktgeflüster

Die Nachhaltige Wirkung der Steuerreform Im Fach Soziales gibt es ein überraschendes Sehr gut, ebenso in Kommunikation. In Gerechtigkeit setzt es nur einen schwachen Dreier, und in Ökologie steht ein Nachzipf an. In Kapital­markt prangt mangels herzeigbarer Leistung

  Vita Martin Kwauka Finanzjournalist Der leidenschaftliche Weinbauer (59) ist seit 23 Jahren Finanz- und Wirtschaftsjournalist. Zu den wichtigsten Stationen des gebürtigen Deutschen zählen die langjährige Chefredaktion des Magazins „Format“ und das seit 2015 von ihm organsierte Finanzjournalistenforum. Sein Steckenpferd ist die Altersvorsorge. Sich selbst beschreibt der studierte Agrarökonom als chronisch neugierig.

leider nur ein Nicht genügend. Immerhin will die Koalition im Fach Finanzierung der Steuerreform ohne neue Schulden auskommen. Wenn sie sich bloß nicht verrechnet hat.

Die Steuerreform ist ein Projekt voller

Regierung gibt zu, dass hier noch Nach-

Gegensätze. Auf der einen Seite werden

besserungen erforderlich sind. Es stellt

Niedrigverdienern, die kaum oder gar

„Reform könnte

keine Steuern zahlen, Krankenversiche-

Produkt einer Koalition

rungsbeiträge im Ausmaß von 900 Millionen Euro im Jahr erlassen. Auch bei

von KPÖ und Industriellen­

der Einkommensteuer wird unter der

vereinigung sein. “

Parole einer sozialen Steuerreform an den drei niedrigsten Prozentsätzen ge-

Martin Kwauka

dreht, während die drei höchsten Stu-

sich nur die Frage, woher das zusätzliche Geld stammen soll, wenn das Fell des Bären schon verteilt wurde. Rein gar nichts findet sich zum Thema Kapitalmarkt und kapitalgedeckte Altersvorsorge. Aktionäre werden zum Beispiel weiter mit höheren KESt-Sätzen bestraft als Sparer. Und die im Koalitionsabkommen groß-

fen unverändert bleiben. Damit ist die

Prämie ist also noch stärker begünstigt

angekündigte zusätzliche Förderung der

jährliche Entlastung für gutverdienen-

als die bisherigen Sonderzahlungen. Das

zweiten und dritten Säule der Altersvor-

de Angestellte mit 1.580 Euro gedeckelt.

öffnet natürlich ungeahnte Gestaltungs-

sorge wurde offenbar sang- und klang-

Ihnen wird also nicht einmal die kalte

spielräume, um Zahlungen für Über-

los beerdigt. Das ist nicht nur unter dem

Progression voll abgegolten. Auf der an-

stunden und künftige Gehaltssteigerun-

Aspekt der nachhaltigen Finanzierung

deren Seite wird die Körperschaftssteu-

gen steuerlich zu optimieren. Der Haken:

künftiger Pensionen ein sträfliches Ver-

er ohne jedes Limit gesenkt. Ein Unter-

Alle Unternehmen, die keine Gewin-

säumnis, sondern auch eine vergebene

nehmer mit einem Jahresgewinn von ei-

ne ausweisen, sind von vornherein aus-

Chance für den Kapitalmarkt.

ner Million spart immerhin 40.000 Euro,

geschlossen. Eine engagierte Kranken-

Hält zumindest das zentrale Verspre-

das wäre 25-mal mehr als der Effekt der

schwester in einem Privatspital könnte

chen, die Steuerreform nachhaltig ohne

Tarifsenkung für seine Topmanager.

jährlich zusätzlich 3.000 Euro brutto für

neue Schulden zu finanzieren? Zweifel

Unbefangene Beobachter könnten glau-

netto kassieren, während ihre Kollegin in

sind berechtigt: Wo kommen die zwei

ben, dass die Reform das Produkt einer

einem öffentlichen Spital durch die Fin-

Milliarden Euro her, um die das Volumen

Koalition von KPÖ und Industriellenver-

ger schaut. Ist das eine sozial gerechte

der Steuerreform plötzlich erhöht wurde?

einigung sei.

und nachhaltige Maßnahme?

Wie werden die künftig fehlenden 900

Auch innerhalb der Gruppe der An-

Im Bereich Ökologie summieren sich

Millionen für die Krankenkassen ersetzt

gestellten gibt es krasse Ungereimthei-

sämtliche Reformschritte auf bloß 55

und zusätzlich die entgangenen Sozial-

ten. So präsentiert der Bundeskanzler

Millionen Euro. Das ist in Zeiten, in de-

beiträge für die Mitarbeiterprämien? Und

die neue Mitarbeiter-Erfolgsbeteiligung

nen Österreich Strafzahlungen von bis

was ist, wenn die Konjunktur einbricht,

als Möglichkeit für ein 15. Gehalt, frei von

zu 6,6 Milliarden Euro für verfehlte CO2-

bevor im Jahr 2023 die letzte Etappe der

Steuern und Sozialversicherung. Diese

Ziele drohen, viel zu wenig. Selbst die

Steuerreform in Kraft tritt? n

100


seitenblicke index

unternehmen in dieser ausgabe

Impressum Chefredakteur/Herausgeber: Dominik Hojas, d.hojas@derboersianer.com Stv. Chefredakteurin (CvD): Ingrid Krawarik, i.krawarik@derboersianer.com Redaktion: Florian Gartler, Julia Kistner, Raja Korinek, Martin Kwauka, Thomas Müller, Paul Trautendorfer, Barbara Ottawa, Robert Winter Leserbeirat: Heike Arbter, Peter Bartos, Mathias Bauer, Edi Berger, Stefan Böck, Stefan Brezovich, Diana Klein-Neumüller, Bernhard Grabmayr, Fritz Mostböck Anzeigenverkauf: Michael Berl (Leitung), m.berl@derboersianer.com; Miriam Haider, m.haider@derboersianer.com; e ­s gilt die Anzeigenpreisliste 2019!

Firmenindex

A1 Telekom Austria Group AG

28

Mercer Österreich

21

Austria Glas Recycling

81

Mountain View

76

AXA Investment Managers

20

MSCI ESG Research

76

BDO Austria

66, 102

BKS Bank AG

52

BMNT

22, 90

Neos 94 Oberbank AG

52

Ögut

64, 74

Bonus Pensionskassen AG

31

Österreichische Entwicklungsbank

21

Chi Impact Capital

18

Oesterreichische Nationalbank

91

Culumnatura 50

ÖVP 92

Danske Bank Asset Management

OMV AG

60

Deloitte Österreich

85, 88

27, 84

Porr AG

62

Der Greissler

82

Raiffeisen KAG

Eaton Vance Management

78

Raiffeisen Bank International AG

91

Enabling Microfinance AG

38

Raiffeisenlandesbank Oberösterreich AG

57

Erste Asset Management

25, 42, 60, 78

20, 25, 34, 40, 60

Respact 97

76, 83

RFU 74

Erste Group Bank AG Erste Stiftung

52

Robecosam AG

EVN AG

76

SPÖ 93

Fachhochschule Wien Fair Finance Vorsorgekasse AG Flughafen Wien AG

50 52, 59, 64, 82

35

Tele Haase

89

TPA 67

62

UBS Wealth Management

39

FNG 24

Unicredit Bank Austria AG

21, 56

FPÖ 93

Union Investment

27

Freshfields Bruckhaus Deringer

56

Uniqa Insurance Group AG

58

Genossenschaft für Gemeinwohl

57

Unternnehmensberatung Factor-D

87

Goldman Sachs Asset Management

59

Vale 31

Greenpeace 8

Vanguard 31

Habibi & Hawara

83

VBV-Gruppe 90

Herlvetia Versicherungen AG

58

VBV-Pensionskasse AG

HKP Group

85

VBV Vorsorgekasse AG

Immofinanz AG

62

Verbund AG

Impax Asset Management

35

Vienna Insurance Group AG

ISS Oekom

77

VÖIG 60

20 52 27, 79 58

Jetzt 94

Voestalpine AG

27

Kathrein Privatbank AG

56

Wienerberger AG

63

Lenzing AG

28

Wolford AG

30

Matejka & Partner Asset Management

32

Zappos 89

101

Verlag/Medieninhaber: Wayne Financial Media GmbH (FN: 399197 f, HG Wien), Bösendorferstraße 4 / 25, A-1010 Wien, Telefon: +43 (0) 1 920 523 4, Fax: +43 (0) 1 954 4332, E-Mail: office@waynemedia.at, Web: www.waynemedia.at

Wayne Geschäftsführer: Michael Berl, Dominik Hojas Produktion: Grafik: Martin Jandrisevits, Titanweiß Werbeagentur GmbH; Fotos: Dieter Brasch, Stefan Burghart, Barbara Ster, Unternehmen beigestellt; Illustration: Jelio-Anton Stefanov; Lektor: Armin Baumgartner; Kursdaten: TeleTrader Software GmbH, Schlusskurse vom 02.05.2019, keine Gewähr­für die Richtigkeit der Daten; aus Gründen der Textökonomie verzichten wir auf geschlechtsspezifische Formulierungen. Druckerei/Nachhaltigkeit: Das Magazin wurde nach Richtlinien des Österreichischen Umweltzeichens bei der Druckerei Ferdinand Berger und Söhne GmbH (10.000 Stück) auf nachhaltigem Papier (Umschlag: Graufeinkarton 350 g, Kern: Furiso 100 g) gedruckt.


Seitenblicke Porträt

Leserpost redaktion@ derboersianer.com

Zehn Fragen an

Michaela Buttazzoni Vita Michaela Buttazzoni Senior Manager People & Organisation Consulting BDO Austria Die in Washington D.C. geborene Michaela Buttazzoni baut derzeit innerhalb der BDO den ­Bereich New Placement auf. Sie blickt auf eine langjährige internationale HR-Management-­ Karriere zurück, die bei Dr. Helmut Neumann Management Beratung begann. In späterer Folge war sie unter anderem für Coca-Cola und Zara Clothing tätig. Für Zara Clothing hat sie etwa als HR Director Österreich und Tschechien aufgebaut. In den letzten zehn Jahren war Buttaz­zoni im Outplacement, Karriere- und Trennungsmanagement tätig. Die 52-Jährige hat in Mexiko, Spanien und Kolumbien gelebt und spricht neben Englisch auch fließend Spanisch.

1. Welche Eigenschaften haben Sie dorthin gebracht, wo Sie heute 5. Mein persönlicher Beitrag für eine nachhaltige Finanzwirtschaft stehen? – Die Leidenschaft, gemeinsam mit einem internatio-

ist: – Sicherzustellen, dass ich meine aus der Finanzwirtschaft

nalen Team und mit meinen Kundinnen und Kunden ein Ziel zu

kommenden New-Placement-Klienten dabei unterstütze und

erreichen. Die Fähigkeit, mich sehr rasch in Situationen hinein-

begleite, die umfassenden, wertvollen Erfahrungen und Kom-

denken zu können, das vernetzte Denken und der starke Dienst-

petenzen und die Marke „Ich“ optimalst in einer neuen Heraus-

leistungsgedanke. Die stets empathische und wertschätzen-

forderung einzusetzen. Ja nicht den erstbesten Job nehmen! Und

de Herangehensweise. Die Neugierde, das Offensein für Neues.

die richtigen Personen in einer Win-win-Situation vernetzen!

Neben Handschlagqualität, Ausdauer, Abschlussstärke vor allem das Sich-mit-anderen-freuen-Können. Das Leben ist Ge-

6. Für einen Mittagstermin reserviere ich am liebsten einen Tisch im

ben und Nehmen.

… – Motto am Fluss, weil es zentral liegt, gutes Essen und Service

2. Welchen Beruf würden Sie ausüben, wenn Sie nicht in der Finanzbranche tätig wären? – Meine Träume sind nach wie vor, ein

bietet und weil dort stets auf Wünsche sehr professionell und vor allem freundlich eingegangen wird.

kleines feines Hotel am Meer zu besitzen, um dort meinen Gäs-

7. Bei welchem Investment haben Sie sich so richtig verzockt? – Gott

ten jeden Wunsch abzulesen und bestmögliche Entspannung zu

sei Dank habe ich mich noch nie verzockt, dafür bin ich viel zu

gewährleisten. Und den Wiener Opernball zu organisieren!

sehr eine „Sicherheitsdenkerin“!

3. Auf diese App kann ich nicht verzichten? – Linkedin, Xing und 8. Was assoziieren Sie mit Gordon Gekko und dem Film „Wall Street“? – Eigentlich lese ich viel lieber einen historischen Roman.

das Wetter!

4. Wenn ich nicht gerade arbeite, verbringe ich meine Zeit am liebs­ 9. Champagner und Austern oder „a Eitrige und a 16er-Blech“? – ten mit ... – meiner Tochter und meinem Mann. Gern auch bei

Champagner und Austern gern bei Takan’s am Kutschkermarkt,

einem gemütlichen Abendessen mit lieben Freunden oder dem

„a Eitrige ohne 16er-Blech“ am besten nach einem Ball.

Energietanken bei Pilates und Nordic Walking. Ansonsten bin ich aber auch gern in der Natur und bemühe mich um Kontakt-

10. Für meine persönliche Geldanlage gilt das Motto: – Mein Mann

pflege zu meiner „Wahlheimat“ Kolumbien.

ist der Finanzminister, ich die Sozialministerin.

102 Die nächste Ausgabe erscheint um den 8. Juli 2019. Bis dahin täglich: derboersianer.com


of iNNoVaTioN

FACC ist in 30 Jahren von einem einfachen Startup aus Oberösterreich zu einem führenden Technologieunternehmen der globalen Aerospace-Industrie aufgestiegen. Als Partner aller großen Flugzeug- und Triebwerkshersteller arbeiten wir heute an neuen Lösungen und den Materialien von morgen. Mit unseren Innovationen gestalten wir die Mobilität der Zukunft aktiv mit. Denn eines ist sicher, die Welt entwickelt sich weiter. Wir uns auch.

EXPLORE OUR WORLD ON FACC.COM


PALFINGER AG · 5101 Bergheim, Österreich · E-Mail d.werdecker@palfinger.com

Rahofer.

WIR MÖCHTEN DER NACHWELT MÖGLICHST VIEL UND MÖGLICHST WENIG HINTERLASSEN. Unser Anspruch ist es, wirtschaftlichen Erfolg ökologisch möglichst spurlos zu erreichen. Deshalb verfolgen wir schon seit Jahren ein umfassendes Nachhaltigkeitsprogramm, das uns täglich motiviert die richtigen Maßnahmen zu setzen. Als verantwortungsbewusster Arbeitgeber, mit öko-effizient nachhaltigen Produkten und fairem Wirtschaften. Mehr auf www.palfinger.ag/de/nachhaltigkeit

PALFINGER.AG

Profile for Börsianer

Börsianer 32. Ausgabe, Edition grün  

Börsianer 32. Ausgabe, Edition grün  

Profile for wfm-db
Advertisement