Page 1

best of

T SCH CH

W

APPENZELLERLAND TOURISMUS

Auf dem Eggen-Höhenweg geniessen Sie immer wieder einmalige Blicke zum Säntis.

E IZ

ECHT SCHWEIZ I APPENZELLERLAND

t ip p

t ip p

3

2

INFO

APPENZELLERLAND TOURISMUS

APPENZELLERLAND TOURISMUS

E

Ihr nächster Ausflug – Naturheilkunde

Abwechslungsreicher Klassiker im Appenzellerland 1

Die «Eggen», ein Hügelzug zwischen Teufen und Speicher, ist eine Natur­ schönheit. Und für Besucher ein Geheim­ tipp. Am Anfang führt der Weg vom Bahnhof Teufen quer durch das Dorf und steigt kurz aber steil hoch zur Schäflisegg. Fast zu­ oberst ist ein Besuch im Heilpflanzengarten des berühmten Heilpraktikers Alfred Vogel empfehlenswert. Der eindrückliche Garten mit traumhafter Aussicht ist mit seinen zahlreichen Sitzgelegenheiten sowie einem kleinen Museum und Erlebnisdrogerie der perfekte Ort für eine Verschnaufpause. Kurz darauf entführt Sie der Weg zurück in die Vergangenheit: Das «Erlebnis Waldegg» bietet nebst dem Restaurant Waldegg mit aussichtsreicher Gartenterrasse einmalige Erlebnisse im historischen Ambiente. Ohne Schickimicki, aber mit unzähligen Über­ raschungen, präsentiert sich das Beste von Gestern in Grossmutter’s Bauernhaus

30

Schnuggebock. Nebenan, im nostalgischen Schulzimmer Tintelompe, kann man eine spitzbübische Schulstunde mit dem Herrn Lehrer Bünzli erleben; und einen Stock hö­ her essen die Gäste in Tante Emma’s Lade­ beizli. In der urchigen Holzofenbäckerei Zit­ rädli schwebt frischer Brotduft in der Luft und auf der historischen Kaffeeröstmaschi­ ne werden frische Kaffeebohnen geröstet. Nach der stärkenden Zeitreise führt der Hö­ henweg über Oberhorst zur Vögelinsegg, oberhalb von Speicher. Dieser Ort war einst Schauplatz einer Schlacht zwischen den Appenzellern und dem Heer des Fürstabts von St. Gallen, an welcher die Appenzeller um ihre Freiheit kämpften. Heute erinnert ein Denkmal des Herisauer Bildhauers Otto Steiger direkt an der Krete bei der Vögelins­egg an diesen denkwürdigen Tag. Wer möchte, steigt hier in den Zug und fährt nach St. Gallen oder Speicher, wer lieber

noch etwas weiter wandert, geht zu Fuss zum Bahnhof Speicher von wo ein Bus direkt nach Teufen zurück fährt. Länge der Tour: 6,4 km. Wanderzeit: etwa 2 Stunden. Aufstieg: 326 Hm, Abstieg: 203 Hm. 10. Appenzeller Genuss Wanderung Am 9. Juli 2016 findet die Appenzeller Genuss Wanderung bereits zum zehnten Mal statt. Geniessen Sie während der ge­ führten Jubiläums-Wanderung rund um die Gemeinde Trogen ein Appenzeller Menü bei verschiedenen Gastwirten. Zum Schluss treffen sich alle Wanderer auf dem idyllischen Landsgemeindeplatz zu einem gemütlichen Beisammensein. Informationen und Anmeldung: Appenzel­ lerland Tourismus AR, Tel. 071 898 33 00 oder unter www.genusswanderung.ch.

t ip p

4

5

Bahnhofstrasse 2 9410 Heiden Tel. 071 898 33 00 info@appenzellerland.ch www.erlebnisrundfahrt.ch

2 A. Vogel GmbH

Hätschen 9053 Teufen AR Tel. 071 335 66 11 r.vetter@avogel.ch www.erlebnisbesuche. avogel.ch

3 Gasthaus zur Fernsicht

Seeallee 10 9410 Heiden Tel. 071 898 40 40 info@fernsicht-heiden.ch www.fernsicht-heiden.ch

5 Appenzeller Bahnen AG

St. Gallerstrasse 53 9101 Herisau Tel. 071 354 50 60 info@appenzellerbahnen.ch www.appenzellerbahnen.ch

APPENZELLERLAND TOURISMUS

t ip p

Energie tanken und eine herrliche Aussicht auf den Bodensee geniessen. Egal, ob Sie im grosszügigen Garten, in der «Fernsicht Bar» oder in einem der beiden Restaurants – ein gutbürgerliches und ein exklusives Gourmetlokal «Incantare» – sitzen: Genies­ sen Sie im Gasthaus zur Fernsicht einen stärkenden Zmittag oder Znacht, einen Snack oder etwas Süsses vor oder nach Ih­ rer Wanderung durch die traumhafte Land­ schaft des Appenzellerlands.

t ip p

APPENZELLERLAND TOURISMUS

Der Eggen-Höhenweg ist zu jeder Jahreszeit ein Wanderklassiker. Unterwegs warten ein idyllischer Heilpflanzengarten und die «gute alte Zeit» auf Ihren Besuch. Zudem geniessen Sie herrliche Aussichten auf Bodensee und Säntis.

1 Appenzellerland 4 Tourismus AR

Geniessen in der Fernsicht Heiden

Lernen Sie vom Wissen von A. Vogel: Erle­ ben Sie in Teufen AR die Philosophie des Naturheilkunde-Pioniers Alfred Vogel haut­ nah und erfahren Sie, wie Sie noch mehr für Ihre Gesundheit tun können. Auf dem idyl­ lisch gelegenen Gelände direkt am EggenHöhenweg wachsen rund 120 verschiedene Heilpflanzen und Küchenkräuter. Nicht nur der Heilpflanzengarten ist eine Augenweide, auch das A. Vogel-Museum und die A. Vogel Drogerie sind einen Besuch wert.

Eggen-Höhenweg

Kontakt und Informationen

Witzige Erlebnisrundfahrt

Entdecken Sie auf diesem Ausflugs-Klassi­ ker einmalige Aussichten über den Boden­ see und lachen Sie über «listig-träfe» Ap­ penzeller Witze. Die Reise startet in Ror­ schach, von wo Sie mit der Zahnradbahn hinauf nach Heiden fahren. Weiter geht es zu Fuss auf dem Witzweg oder im Postauto via Wolfhalden nach Walzenhausen. Von hier bringt Sie die nostalgische Zahnradbahn hin­unter nach Rheineck. Zum Abschluss geniessen Sie eine romantische Schifffahrt auf dem Alten Rhein zurück nach Rorschach.

Nostalgie-Express

Eintauchen in vergangene Zeiten, die Aus­ sicht auf die Appenzeller Hügellandschaft in nostalgischem Ambiente geniessen, dem regelmässigen Geknatter des Triebwagens lauschen und vielleicht auch mal einen Blick in den Führerstand werfen – all das bietet der Appenzeller Nostalgie-Express. An die­ sen Sonntagen ist der aus den Dreissiger­ jahren stammende historische Triebwagen «Drissgi» öffentlich zwischen Gossau und Wasserauen unterwegs: 29. Mai, 26. Juni, 31. Juli und 28. August 2016.

Viele weitere attraktive Angebote unter www.appenzellerland.ch

SCHWEIZ  7/2014

Dieser Beitrag entstand in Zusammen­ arbeit mit Schweiz Tourismus und Appenzellerland Tourismus AR.

31

Eggen-Höhenweg  

Abwechslungsreicher Wander-Klassiker mit wunderschöner Aussicht auf den Alpstein.

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you