Issuu on Google+

Das Heimatmagazin aus Hauzenberg ui 88 / 01.12

An alle Haushalte

14

11

12

11

MI DO FR SA S O 18 19 20 21 MO 2 2 22 23 24 D I 23 25 26 M 21 22 23 2 I 4 27 24 DO 25 25 2 18 19 8 2 0 2 6 21 2 26 29 FR 2 27 23 24 2 2 5 3 2 6 2 27 8 27 24 SA 20 21 22 28 2 2 2 3 9 2 5 2 2 4 2 8 9 SO 18 19 2 2 3 5 0 3 6 2 0 1 0 2 2 6 2 2 29 27 22 23 24 3 3 31 2 1 2 7 5 2 26 4 28 27 19 20 21 25 28 2 2 2 8 23 2 2 9 6 2 29 2 4 24 25 26 2 9 2 7 2 30 5 2 7 8 29 26 30 21 22 23 24 2 3 3 0 2 8 1 2 5 7 3 2 6 1 2 19 20 21 22 29 27 8 23 2 28 2 4 9 2 5 2 29 30 3 6 2 72 0 8

O

30

DI

31

31

30

M

10

29

30

9

30

8

DI O SO M 17 SA 6 1 15 FR 14 21 DO 19 20 13 18 20 MI 12 9 1 7 8 1 1 17 11 DI 6 17 1 16 15 16 10 15 14 5 1 22 MO 13 0 21 14 14 9 19 2 12 19 SO 18 7 18 13 11 13 16 1 8 17 17 15 5 16 10 SA 12 16 12 14 1 14 ui 3 5 0 21 1 2 9 1 1 3 1 1 12 18 19 11 14 12 17 8 1 17 18 1 10 16 15 16 11 10 13 14 7 22 23 15 3 1 9 20 21 10 14 12 19 12 19 20 18 8 1 7 18 13 1 9 1 17 16 17 18 0 5 12 7 1 1 6 5 16 1 4 14 1 9 11 15 13 1 13 12

8

13

7 4 2 4 ui 11 7 3 6 5 8 8 7 4 1 ui 8 3 ui 9 5 4 9 1 5 6 0 1 1 0 6 2 ui 11 3 7 4 1 2 8 5 9 6 ui

31

3

10

2012

9

ui

10

6

3 2 5

6

5 4 2 ui

3

1

1

10 5

8

4 7 6

2

9

8 4 1

FR 6 9

5

8 7

6 2 1

2

3

ui ui

5

6 4

3

Hauzenberg DO

7 5

3 5

2

4

MI

DI MO

4 3

SU 1

ui ui 2 1

1

SA

FR DO

Januar Februar M채rz April 1 Mai Juni Juli August er Septemb 1 2 Oktober r Novembe r Dezembe

MI DI MO


2 ui 88 | Preise. 01.12 HeiĂ&#x;e

2

Winter Sale nur im januar

*nur auf Lagerware

Unser komplettes Schmucksortiment um 50% reduziert!*

Posthalterweg 7 . 94051 Hauzenberg . Telefon 0 85 86/97 94 23

Der Laden. Hauzenberg


ui 88 | 01.12

Editorial von Manfred Sommer

2012

Der Jugend gehört die Zukunft! Jahreswende. Reset. Alles auf Anfang. Das

rung? »Ja mei, schade, aber geht hoid ned«

beginnende Jahr trägt die Unschuld des

und »do schaun ma scha um wos anders«

Neugeborenen und es scheint, ja es keimt

Gerede. Dabei ist es nicht nur eine Frage des

die Hoffnung, alle Wünsche und Neujahrs-

Pfingst-Open-Airs – es ist eine Grundsatz-

vorsätze könnten in Erfüllung gehen. Viel-

frage, inwieweit einige wenige aber laut-

leicht nur, weil wir es uns so sehr wünschen

starke Mitbürger, den Wunsch vieler über-

oder auch nur, weil wir das beginnende

tönen können. Wenn jedes persönliche

Neue nicht schon wieder mit der Last uner-

Bedürfnis auf der einen Seite automatisch

ledigter Aufgaben verschrecken wollen, Pro-

zu einer Einschränkung und Auflage auf

bleme ausklammern, verdrängen. Neu-

der anderen Seite führt, bleibt keine Luft

jahrsansprachen und Empfänge, gegensei-

mehr zum atmen. Nichts anderes hat das

tiges Schulterklopfen, Händeschütteln und

POA getötet. Beginnend mit dem Heraus-

Beglückwünschen – wir wünschen uns (auf

trennen des Kurparkbereiches als dem Herz-

Teufel komm raus) ein gutes Neues Jahr!

stück einer wirklich fröhlichen Zeltstadt bis hin zum verordneten Absperrwahn eines

Dabei soll ja in diesem Jahr die Welt unter-

an ein Gefangenenlager erinnernden Bau-

gehen. Nach dem Maya-Kalender zumin-

zaunlandschaft. Irgendwann bleibt da je-

dest. Der endet am 21. Dezember 2012, was

dem die Luft weg.

Aus dem Inhalt amtliche informationen

nach ..................................................... 16

berichte

»Brave Buam« spenden 500 Euro 4 Spendenhöchstleistung.......................4 Kinder-Sparwochenquiz 2011............4 EP:Sabo Top-Händler 2011/2012 ........ 5 Eine Kirche aus Schnee und Eis ........6 D’Wegschoada .....................................9

unterhaltung

Bücher ....................................................8 Sudoku .................................................10

veranstaltungen

Veranstaltungskalender ................... 11 Ticketservice ....................................... 12

rückblicke

Fotoalbum Dezember 2011 .............. 14

Impressum »ui Hauzenberg« ist ein Magazin, das über Kultur, Leben und Wirtschaft in der Region berichtet. »ui« erscheint monatlich in der ui Verlag GmbH. Das Amtsblatt der Stadt Hauzenberg ist Teil der Ausgabe. Abdruck, auch auszugsweise, nur mit schriftlicher Genehmigung des Herausgebers.

einige als Prophezeiung des Weltunter-

Und uns? Uns bleibt ein Festplatz der –

gangs deuten. Solange brauchen freilich

so eingeschränkt – wenig taugt. Ähnlich un-

viele Hauzenberger Jugendliche nicht mehr

serer Veranstaltungshalle, der Adalbert-

zu warten. Ihre Pfingst-Open-Air-Welt ist

Stifter-Halle, die ja auch nur bedingt fest-

schon untergegangen. Nach elf schönen

tauglich ist. In der Regel bis maximal 24:00

und vielen erfolgreichen Jahren, wird es

Uhr und an Silvester ausnahmsweise um

Pfingsten 2012 kein Jugend-Happening am

eine ganze Stunde länger. Wer aber bitte

Festplatz unterm Staffelberg mehr geben.

könnte in dieser Zeit-Zwangsjacke schon ei-

Die Hauzenberger Jugend hatte sich über

nen Silvesterball, eine Party oder auch nur

die Jahre mit diesem Fest identifiziert, war

eine Hochzeit erfolgreich feiern?

text & fotos Centa Allmannsberger, Ingrid Heindl, Manuel Kreuzer, Manfred Sommer (sofern nicht anders angegeben)

überregional bedeutsames Musikfestival in

Jahreswende. Reset. Alles auf Anfang. Zeit

für amtsblatt Stadt Hauzenberg (stadtinfo@hauzenberg.de)

»ihrem« Hauzenberg stattfand. Dieses Iden-

der Jahresvorsätze und guten Wünsche.

tifizierungspotential mit Hauzenberg, »mit

Warum nicht auch der Wunsch, das Jug-

Heimat«, ist nun nach Straubing umgezo-

endspektakel zu Pfingsten, nach dem Gast-

gen und hat Hauzenberg in der jugendkul-

spiel in Straubing, nächstes Jahr wieder

turellen Provinz zurück gelassen. Das ist

heim zu holen? Das wäre doch ein schöner

die wahre Tragik dieses Verlustes für eine

Neujahrsvorsatz. Auch für die Kandidaten

Stadt, die ohnehin mit Überalterung und

der am 7. Oktober stattfindenden Bürger-

Bevölkerungsschwund zu kämpfen hat.

meisterwahl. Auch wenn es mit den Neu-

Kleinere »Ersatzbefriedigungen« (sprich

jahrsvorsätzen nicht immer so klappt wie

kleinere Veranstaltungen mit regionalen

man sich das selber wünscht – wir kennen

Nachwuchsbands o. ä.) werden hier nicht

das ja mit Vorsätzen wie »rauchen aufhö-

wirklich weiter helfen, vielleicht die Jugend

ren« oder »fasten« – gelegentlich gelingen

trösten, aber kaum Außenwirkung haben.

sie doch. Die Jugend jedenfalls, da bin ich

stolz und froh, dass ein so großartiges und

Deshalb verstehe ich auch nicht, wie

mir sicher, würde jeden ernst gemeinten

schnell in manchen politischen Köpfen das

Versuch, dankbar aufnehmen. Und der Ju-

Thema POA erledigt war. Desinteresse?

gend gehört die Zukunft und ohne Jugend

Schlechtes Gewissen? Oder gar Erleichte-

hat Hauzenberg keine.

herausgeber / anschrift der redaktion ui Verlag GmbH Posthalterweg 7 • 94051 Hauzenberg Telefon (0 85 86) 97 94 23 Telefax (0 85 86) 97 94 27 kontakt@ui-hauzenberg.de www.ui-hauzenberg.de redaktion / inhalt für »ui« Manfred Sommer (redaktion@ui-hauzenberg.de)

anzeigen Manuel Kreuzer (anzeigen@ui-hauzenberg.de) grafische gestaltung / layout Manuel Kreuzer . Büro für visuelle Gestaltung Telefon (0 85 86) 97 54 46 www.mkreuzer.de druck Tutte Druckerei GmbH, Salzweg Telefon (0851) 41045 • www.tutte.de auflage 6 000 Stück verteilung Per Postzustellung an alle Haushalte. Ausserdem liegt »ui« in allen teilnehmenden Geschäften und in folgenden Raiffeisenbanken und Sparkassen zur Mitnahme aus: Hauzenberg, Sonnen, Breitenberg, Wegscheid, Untergriesbach, Obernzell, Salzweg, Thyrnau, Büchlberg, Waldkirchen. erscheinungstermin nächste ausgabe 03. Februar 2012 anezigenannahmeschluss 24. Januar 2012

3


4

ui 88 | 01.12

Pinnwand

»Brave Buam« spenden 500 Euro für Lichtblick Spende der »Leitenmühler Hüttenbrüder« soll bedürftigen Menschen im Pfarrverband helfen

näheren Umgebung bleibt“, sagte Joseph

Hauzenberg. So achtungswürdig wie ihre

holfen wird ausschließlich bedürftigen Men-

„Brandparty“ ist auch ihre Spendenbereit-

schaft. Zum dritten Mal in Folge haben die 21 jungen Männer von der „Leitenmühler Hüt-

te“ mit einem Scheck die „Aktion Lichtblick“ unterstützt. Erneut spendeten die Stamm-

tischbrüder 500 Euro an Pfarrer Josef Tiefenböck und Josef Fisch, die vor 15 Jahren die „so-

ziale Kasse“ ins Leben gerufen haben. Zusammen gekommen ist das Geld beim Kuchenverkauf für Freunde, Familienangehörige und Dorfbewohner der Hüttenbrüder, die

vor jeder „Brandparty“ am Nachmittag zur

Kaffeepause einladen. „Uns ist wichtig, dass

die Spende vor Ort eingesetzt wird und in der

Lenz bei der Spendenübergabe im Pfarrbüro.

Und da sind sie bei der „Aktion Lichtblick“

genau an der richtigen Adresse gelandet: Geschen aus dem Pfarrverband – Einzelperso-

nen, Alleinerziehende sowie Familien, die in

finanzielle Not geraten sind oder die einen

Schicksalsschlag erlitten haben. Zwischen

Spendenübergabe im Pfarrbüro: (v. l.) Franz-Joseph Hirsch, Matthias Lenz, Josef Fisch, Daniel Zillner, Stefan Leimbek, Joseph Lenz, Michael Hellauer, Stefan Gottinger, Michael Lenz und Stadtpfarrer Josef Tiefenböck.

10000 und 15000 Euro können im Jahr ver-

teilt werden. „Heuer haben wir 60 Senioren

im Altenheim finanziell unterstützt und

nur mit ihrer dritten Spende, sondern auch

zehn Jahren im Asylheim beschenkt“, gibt

sei zu einem Geheimtipp in der Hauzenber-

zwölf Kinder zwischen zwei Monaten und Tiefenböck Einblick. Aber „Lichtblick“ ist auf

Kontinuität angewiesen, vor allem in Hinblick auf die Spender. Er lobte die Mitglieder

des Stammtisches, den es seit 2003 gibt. Die

Kontinuität sei bei den jungen Männern nicht

mit ihrer „Brandparty“ bewiesen worden. Sie ger Weggeh-Szene geworden. Tatsächlich ist

es so, dass von Jahr zu Jahr mehr Gäste die Fete in der Leitenmühle besuchten – heuer fand die Freiluftparty zum achten Mal statt. 

Text und Bild von Andreas Windpassinger

Sportliche Spendenhöchstleistung Seit vielen Jahren unterstützt der Fanclub »activity-team guarabira« das brasilianische Kinderdorf

kümmert sich seit Anfang an auch Theo

Jahrdorf. Es ist ein »Ort der Hoffnung« sagt

Wunsch, die Not der Ärmsten, der Kinder, zu

Padre Geraldo, alias Gerd Brandstetter, über

»sein« Kinderdorf Guarabira, Brasilien. Mehr

Kreuzer. Über die Jahre ist ein großartiges soziales Projekt entstanden, getragen von ge-

geseitigem Vertrauen, Freundschaft und dem lindern. Direkt und ohne Umwege – 100%ig.

Seit vielen Jahren unterstützt ihn dabei

als 200 Kinder leben mittlerweile im Dorf, ge-

auch der FC Bayern Fanclub »activity-team

von ihnen waren Straßenkinder ohne Familie

mann Wundsam vor 12 Jahren gegründet

hen dort zur Schule, werden betreut. Viele

und ohne Zukunft. Im Dorf haben sie beides gefunden und Hoffnung gewonnen. Dass das so ist und weiter so bleiben kann, darum

guarabira«, der unter Federführung von Her-

auch den Zusatz »activity-team guarabira«

wurde. Fußball, das ist die eine Sache bei den

Jahr ist wieder eine großartige Weihnachts-

Clubmitgliedern, Hilfe für das brasilianische Kinderdorf, die andere. Deshalb tragen sie

Kinder-Sparwochenquiz 2011 Schlaue Kinder und nur glückliche Gewinner

nahmescheinen gezogenen Gewinner konn-

Hauzenberg. »Abenteuer in der Wüste« war

es ansprechende Trostpreise. Besonderer

das diesjährige Motte des Sparwochenquiz der Raiffeisenbank i. Südl. Bayerischen Wald.

Weit über 1000 Schulkinder aus den Grundschulen im Geschäftsgebiet haben sich wie-

der daran beteiligt. Aus einem bunten Wimmelbild von einer Oase sollten die Kinder

herausfinden, welches Tier es nicht in einer

Oase gibt. Das haben alle mit Bravour ge-

meistert. Die aus den vielen richtigen Teil-

Vorstand Hermann Wundsam übergibt die 4.000-Euro-Spende für das brasilianische Kinderdorf an Theo Kreuzer.

ten sich über das spannende Spiel »Fluch der

Mumie« freuen. Für alle anderen Schüler gab Dank gilt den Schulleiterinnen und Schullei-

tern für die freundliche Aufnahme und Begleitung dieser Gewinnaktion.

im Namen. Und aktiv sind sie. Auch in diesem

spende von 4.000 Euro zusammen gekommen – Danke im Namen der Kinder!


Firmen, Dienstleistungen & Innovationen

ep:Sabo: Top-Händler 2011/2012 mit Bestnote! Das unabhängige FACIT-Institut und Electronic Partner prämieren die hervorragenden Leistungen des Hauzenberger EP-Fachgeschäftes.

Freuen sich über die Auszeichnung: Arnold, Tina, Andrea und Andreas Sabo

»Sehr gut« hieß es am Ende eines brancheninternen Wettbewerbes rund um engagiertes Handeln im Dienste des Kunden für EP:Sabo. ElectronicPartner hatte das unabhängige FACIT-Institut beauftragt, alle teilnehmenden EP-Händler unter dem Gesichtspunkt von guter Produktauswahl und Sortimentsvielfalt, Servicestärke, Beratungskompetenz und Kundenfreundlichkeit zu testen. Mit verdeckten Einkäufen, dem sogenannten »MysteryShopping«, wurden die Qualitäten der Fachhäuser ausgetestet. Auf Grund der strengen Prüfkriterien konnten am Ende bundesweit von über tausend EP-Geschäften nur etwas mehr als dreihundert ausgezeichnet und als TOP-Händler 2011/2012 zertifiziert werden. EP:Sabo ist dabei und gehört damit zum exklusiven Kreis der EP:Markenhändler, die mit herausragender Servicestärke und Beratungskompetenz, zielgruppengerechter Produktauswahl und Sortimentsvielfalt sowie ganz besonderer Kundenfreundlichkeit aus dem Teilnehmerfeld herausragen. Die Freude über diese Qualitätsauszeichnung war entsprechend groß, bestätigt sie nicht nur das weithin bekannte engagierte Handeln und den Einsatz im Interesse des Kunden durch das Team von EP:Sabo, sondern ist zudem für den Familienbetrieb eine Bestätigung, auf einen richtigen, einen guten Weg für den Kunden, zu sein. So betrachtet ist die Auszeichnung natürlich auch eine Verpflichtung für die Zukunft. Aber das ist bei EP:Sabo ohnehin selbstverständlich. ui gratuliert zum hervorragendem Abschneiden im Wettbewerb und der Top-Auszeichnung!

ui 88 | 01.12

5


6

ui 88 | 01.12

Heimat & Tradition

Zu dieser Zeit wurde die Gemeinde Mitterfirmiansreut seelsorglich von der Pfarrei Mauth betreut. Die weite Entfernung zur Pfarrkirche nach Mauth war vor allem in den Wintermonaten mit anstrengenden und langen Fußmärschen verbunden und die

Mitterdörfler

hegten

längst

den

Wunsch auf eine eigene kleine Kirche. Die Armut der Dörfler und die fehlende finanzielle Unterstützung von außen ließ dieses Ziel immer wieder in weite Ferne rücken. Erst als die Mitterfirmiansreuter 1910 wegen starker Schneestürme nicht einmal die Christmette besuchen konnten, keimte in der Abgeschiedenheit der Welt die Idee, eine Kirche aus Material zu erbauen, das in reichen Mengen kostenlos zur Verfügung stand: Schnee!

Fotos: koeberl doeringer architekten

Eine Kirche aus Schnee und Eis

Mitterfirmiansreut erinnert mit dem Bau der Schneekirche an ein Ereignis, das sich vor 100 Jahren zugetragen hat.

Vergünstigte Liftkarten.

Erst im Februar konnte aufgrund der extremen Wetterbedingungen mit dem Bau begonnen

werden.

Aus

tischgroßen

Schneequadern setzten die Dörfler ein stattliches Gotteshaus zusammen. Die Schneekirche war 14 Meter lang, sieben Meter breit und fast vier Meter hoch und nach dem Vorbild des Passauer Doms wurden auf der Frontseite zwei Türme errichtet. Bis in den Mai hinein stand die Kirche und die Mitterfirmiansreuter erhielten in der Zeit so zahlreiche Spenden für den Bau einer richtigen Kirche.

Wir bringen Sie hoch!

schnell und billig – mit restkarten zum spitzenpreis … Tageskarte Kinder/Jugendliche (1993 – 2005) Û nur o 16,50 Normalpreis p19,50

Die Karten sind bis Mai 2012 gültig und werden erst bei der ersten Liftdurchfahrt aktiviert. Also, rechtzeitig kaufen und wartefrei den Winter genießen.

Vormittagskarte Erwachsene Û nur o 23,50 Normalpreis p26,50 Vormittagskarte Kinder/Jugendliche (1993 – 2005) Û nur o 11,50 Normalpreis p 13,50 Nachmittagskarte Erwachsene Û nur o 24,00 Normalpreis p27,50 Nachmittagskarte Kinder/Jugendliche (1993 – 2005) Û nur o 13,00 Normalpreis p15,50

Posthalterweg 7 . 94051 Hauzenberg . Telefon 0 85 86/97 94 23

Hauzenberg Der Laden.


ui 88 | 01.12

100 Jahre Schneekirche Mitterfirmiansreut

Wiederkehrende Veranstaltungen:

Highlights im Januar

Jeden Montag

Samstag, 14.01.2012

››› Historische Fackelwanderung

››› Konzert mit Tom & Basti

mit anschließendem Glühwein-Ausschank und kleinem Schauspiel. Anmeldung bis 17 Uhr am gleichen Tag im Schneekirchen-Büro. Kosten inkl. Fackel: 3 Euro. Die Kirche kann an diesem Abend anschließend für 5 Euro Eintritt besichtigt werden.

2 x 45 Minuten; Entritt: 9 Euro

Jeden Mittwoch

Böhmischer Gesang, Musik, Handwerk und Spezialitäten, Führungen auf tschechisch, Wortgottesdienst deutsch/tschechisch

20.00 Uhr | Treffpunkt Zentralkasse

14.00–16.00 Uhr | Gelände Schneekirche

››› Schneeengel bauen Angebot für Kinder! Kinder können Engel oder andere Wesen aus Schnee erschaffen; Wortgottesdienst – 16.30 Uhr in der Schneekirche

Jeden Donnerstag Im Winter 2010/2011 jährt sich die Errichtung der Schneekirche zum 100. Mal und die Mitterdörfler feiern dieses historische Jubiläum erneut mit dem Bau einer Kirche aus Schnee und Eis. 1100 Tonnen Schnee werden verbaut und lassen ein kunstvolles Bauwerk entstehen mit einer Länge von 26 Metern, einer Breite von elf Metern und einem 17 Meter hohen Turm. Am Mittwoch, den 28. Dezember um 18.00 Uhr wurde die Schneekirche feierlich eröffnet und viele Besucher nutzten die Ge-

13.00–16.00 Uhr | Treffpunkt Sepp Denk ››› Schneeschuhwanderung auf dem Kirchensteig mit geschichtl. Informationen, Nachempfinden der Geschichte, Anmeldung bis 17.00 Uhr am Vortag im Schneekirchenbüro; Gebühr inkl. Leihgebühr für Schneeschuhe und Bus-Rücktransfer: 15 Euro

Jeden Sonntag

14.00–14.30 Uhr | Treffpunkt Zentralkasse ››› offene Führung Infos über Geschichte und Bau der Schneekirche inkl. Eintritt Schneekirche: 7 Euro

legenheit für einen ersten Blick auf die Kir-

Mitterfirmiansreut« in den Monaten Januar bis einschließlich März ein abwechslungsreiches Kultur- und Freizeitprogramm in und im Umfeld der Schneekirche. Hier finden Sie einen Ausschnitt aus diesem Programm:

Sonntag, 15.01.2012 11.00–17.00 Uhr

››› Böhmischer Sonntag

Freitag, 20.01.2012

19.00 Uhr | Gelände Schneekirche ››› Kirchturmlauf und historisches Theater Langlaufrennen bei Fackellicht »Wintersport anno dazumal« und Vorführung alter Wintersporttechniken; Startgebühr: 10 Euro für Rennläufer

Samstag, 21.01.2012 19.00 Uhr | Event-Bühne ››› Leopoldsreut 2012 Ausschnitte aus dem Festpiel; Eintritt: 5 Euro

von 23.01. – 27.01.2012

ganztägig | Gelände Schneekirche ››› Anfertigung von 6 Schneeskulpturen durch die Berufsfachschule für Holzbildhauer Berchtesgaden

che. In den kommenden Wochen veranstaltet der Förderverein »100 Jahre Schneekirche

20.00 Uhr | Event-Bühne

Weitere Veranstaltungen finden Sie im Internet unter www.schneekirche.com Kartenvorverkauf: Im Schneekirchenbüro, Bischof-Firmian-Str. 29 94158 Philippsreut, Tel: +49(0) 8557/973757 oder per eMail unter: info@schneekirche.de

Samstag, 28.01.2012 20.00 Uhr | Eventplatz

››› die Nacht der Lousnachtgeister 40 Wilde von Lousnacht e.V. aus Neuschönau, Weiratz-Geschichten, Feuerperformance von Castra Vita, Schwedenfeuer; Eintritt: 5 Euro

7


8

ui 88 | 01.12

Bücher

Herr aller Dinge Dieser Thriller vereint alles: Wissenschaft,

Science Fiction, Liebe, Freundschaft, Abenteuer, Geschichte …

Als Kinder begegnen sie sich zum ersten

chenden Erfindung beginnt, führt ihn al-

Mal: Charlotte, die Tochter des französi-

lerdings bald auf die Spur eines uralten

schen Botschafters, und Hiroshi, der

Geheimnisses …

Andreas Eschbach: Herr aller Dinge Gebundene Ausgabe: 688 Seiten Verlag: Bastei Lübbe; Auflage: 2 (8. Dezember 2011) Sprache: Deutsch ISBN: 978-3785724293 Preis im ui–Laden: 22,00 €

Sohn einer Hausangestellten. Von An-

Herr aller Dinge, ist wieder ein gelun-

fang an steht der soziale Unterschied

gener Roman von Andreas Eschbach.

spürbar zwischen ihnen. Doch Hiroshi

Ein vielschichtiger, themenübergreifen-

hat eine Idee. Eine Idee, wie er den Un-

der Roman, der sozialkritische Themen

terschied zwischen Arm und Reich aus

genauso geschickt aufgreift wie Science

der Welt schaffen könnte. Um Charlot-

Fiction und Umweltprobleme. Das Buch

Sogar die technischen Details werden

tes Liebe zu gewinnen, tritt er an, seine

ist nichts für den flüchtigen Leser, der

anschaulich und interessant erklärt, so

Idee in die Tat umzusetzen und die Welt

beim schnellen Lesen das eine oder ande-

dass sie allgemein verständlich sind und

damit in einem nie gekannten Ausmaß

re Detail übersieht und sich dann wun-

kein Grund besteht, Passagen zu über-

zu verändern. Was mit einer bahnbre-

dert, dass er das Buch nicht versteht.

blättern.

Vorlesestunde

Bücherei geschlossen

mit Peter Weska am 13. Januar 2012

Vom 24.12.2011 bis 07.01.2012 ist die

um 16 Uhr in der Bücherei, für

Bücherei geschlossen. Für unsere

Kindergarten- und Schulkinder bis

fleißigen Leser sind wir im Neuen Jahr

ca. 10 Jahre

wieder da: Montag 9. Januar 2012

Willkommen in der Stadtbücherei Hauzenberg Markplatz 10 im Gewölbekeller des Rathauses

Telefon 08586 3080 E-Mail buecherei@hauzenberg.de Öffnungszeiten Montag: 16.00–18.30 Uhr Mittwoch u. Freitag: 14.30–17.00 Uhr Samstag: 10.00–11.30 Uhr


ui 88 | 01.12

Volksmusik

Seit 30 Jahren gemeinsames Singen und Musizieren

D’Wegschoada

Jetzt haben sie zusammen mit der Familienmusik Hoffmann aus Raßreuth ihre zweite CD veröffentlicht

Drei sangesfreudige, junge Männer, alle

le 30 Jahre Bestand hat. 1985 kam mit Zither

vergangenen, sehr ereignisreichen 30 Jah-

Jahrgang 1949, aus dem ehemaligen Land-

und Harmonika der Student Hans Wind-

ren, ohne Unterbrechung bei unzähligen

kreis Wegscheid, daher der Name d’Weg-

passinger zu den Wegschoadan .

Veranstaltungen im In- und Ausland ihren

schoada, haben sich 1981 zum ersten ge-

Seine Begleitung ist für die Sänger, die

Beitrag geleistet. Sie sind immer wieder im

meinsamen Gesang »gsuacht und gfundn«.

bisher a capella aufgetreten sind eine unge-

Österreichischen und Bayerischen Rund-

»Da Doktor, da Lehrer und da Gendarm«

meine Bereicherung. Seine Musikalität und

funk zu hören, waren auch bei Fernsehpro-

stellten bald fest, dass sowohl eine gute

seine besondere Fähigkeit, sich in jeder Si-

duktionen über unseren Heimatbereich

stimmliche wie auch menschliche Melange

tuation dem Gesang anpassen zu können,

beteiligt und sind bei Starkbierproben als

vorhanden war. Heimatverbundenheit, Tra-

machen ihn für den Dreigesang unentbehr-

Gstanzlsänger aufgetreten. Ein Höhepunkt

ditionsbewusstsein, die Liebe zur echten

lich. Er passte zu den Wegschoadan, als hät-

im Sängerjahr ist seit 25 Jahren das Sternsin-

Volksmusik und das andauernde gute Ver-

te er schon immer dazugehört und er ist mit

gen um Heilig-Drei-König.

hältnis untereinander haben die Gruppe so

seinem virtuosen Zitherspiel, das er auch

Den Wegschoadan, Götz Erhard, Lud-

zusammengeschweißt, dass sie mittlerwei-

immer wieder mit Solostücken zeigt, von

wig Übemeder und Rudi Ullmann steht

dem Trio nicht mehr wegzudenken.

aber nicht nur das Feiern ihres Jubiläums

Von Anfang an war das Sammeln, die

im Sinn. Um sich selbst, aber auch andere

Pflege und Erhaltung des traditionellen

Interessenten an die gesungenen Lieder er-

Volksmusikliedgutes das Bestreben des

innern zu können, haben die Sänger hart ge-

Dreigesangs und mittlerweile ist das Reper-

arbeitet und in vielen Stunden mit einer

toire an zum Teil selten gehörten Liedern

Auswahl aus dem umfangreichen Liedgut,

enorm angewachsen.

zusammen mit Solostücken von Hans

Die heutigen »Alten Herren der Volks-

Windpassinger, eine zweite CD produziert.

musik« im Landkreis Passau haben in den

Wie bei der ersten CD (Advent- und Stemsingerlieder, Titel: »Wos is des zan Plunda«), ist auch diesmal die mehrfach preisgekrönte Familienmusik Hoffmann aus Raßreut

neutral kompetent ehrlich

Die neue CD mit dem Titel »De Huiss-ta-ta«, abgeleitet vom Saulocka-Zwiefachn, ist ab sofort für 19,90 € bei uns im ui-Laden erhältlich.

mit ausgesucht guten Stücken an der Produktion beteiligt.

Ich wünsche Ihnen für 2012 Mut neue Ziele ins Auge zu fassen Gelassenheit Unveränderliches hinzunehmen Ausdauer Hindernisse zu überwinden Gesundheitals Basis für ein erfülltes Leben Freude an jedem Tag

MARCO KNON – Bankkaufmann und Personal Business Coach (IHK)

Industriestr. 12

94036 Passau

marco.knon@hw-finanzberatung.de www.hw-finanzberatung.de

T. 0851/756400

Mobil 0171/4736032

9


10

ui 88 | 01.12

Rätsel & Unterhaltung

2012 wird weiter geschlemmt …

Schlemmer Sudoku Das

Teil 2

Wegen großem Hunger, nochmal

3x2 Gutscheinbücher zu gewinnen

Ja, ich will weiter schlemmen!

Deshalb schicke ich meinen »Schlemmer-

Code« bis zum 23. Januar mit Telefonnum-

Horoskop

mer per Post an die Redaktion oder per

E-Mail an redaktion@ui-hauzenberg.de.

für die Geburtstagskinder

Unter allen richtigen Schlemmer-Codes

vom Astrologen Martin A. Banger

verlosen wir 3 x 2 Gutscheinbücher für

Schlemmerreisen Landkreis Passau und

Bayerischer Wald. Wir wünschen Ihnen viel Glück und im Erfolgsfall »Guten Appetit«! Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Steinbock (22.12. – 20.01.) Sie sehen sich vor Hindernisse gestellt und überprüfen Ihre Lage ernsthaft und gründlich. Anstatt sich aber über erkannte Schwächen den Kopf zu zerbrechen, finden Sie besser heraus, wo Ihre Stärken liegen. Je intensiver Sie sich einer Sache verschrieben haben, desto wichtiger ist es, Ihr Vorgehen zwi-

8

1

9

7

1 6

schendurch mit Abstand zu betrachten.

9

5

9

8 4

7

Lassen Sie Ihre Angelegenheiten also

2

auch einmal für eine Weile ruhen.

7 8

Nichts gegen kleine Überraschungen, aber jetzt sollten Sie Ihre spontanen Ide-

4

8

3

9

Die Schlemmer-Code

gilt besonders in der Partnerschaft. Lassen Sie den anderen selbst entscheiden, was gut für ihn ist. Übermäßiges Durchmehr gebrauchen. Zum Glück eignet sich dieser Monat ganz hervorragend dafür, in den verschiedenen Bereichen Ihres Lebens aufzuräumen.

Unsere ersten Gewinner aus ui 87 / 12.11, die sich auf eine Schlemmerreise begeben können: Judith Bauer, Elke Knon und Manfred Bartl. Herzlichen Glückwunsch und guten Appetit. Die Lösung lautete: 735 332 499

8 4

8

en lieber mit anderen absprechen. Das

einander können Sie demnächst nicht

6

1

5 Wassermann (21.01. – 19.02.)

2

4 8

4

5

3 7


Monatsprogramm Januar 2012

ui 88 | 01.12

11


12

Winter ui 88 | 01.12

Veranstaltungskalender

05 Donnerstag

Januar

Gasthaus Falkner, Hauzenberg

19.00 Uhr Christbaumversteigerung

Gasthaus Höfler, Germannsdorf 19.30 Uhr Faschingsfetz 2012

Gasthaus Waldbauer, Haag

19.30 Uhr Bunter Abend Premiere

KAB Haag

Faschingsgilde Germannsdorf

Aktion Lebenshilfe Hauzenberg

15 Sonntag Gasthaus Prager, Bauzing

15.00 Uhr Generalversammlung

Unterstützungsverein Hemerau Frauen

Gasthaus Prager, Bauzing

10 Dienstag Pfarrsaal Hauzenberg

14.00 Uhr Handarbeitsgruppe 14.30 Uhr und 16.30 Uhr Seniorentanz

AC Hauzenberg

13 Freitag Gasthaus Höfler, Germannsdorf 19.30 Uhr Faschingsfetz 2012

Faschingsgilde Germannsdorf

14 Samstag Gasthaus Höfler, Germannsdorf 19.30 Uhr Faschingsfetz 2012

Faschingsgilde Germannsdorf

Pfarrsaal Hauzenberg

Pfarrsaal Hauzenberg

Unterstützungsverein Hemerau

24 Dienstag 14.00 Uhr Handarbeitsgruppe 14.30 Uhr und 16.30 Uhr Seniorentanz

20.00 Uhr Wohltätigkeitsball mit der Kapelle: D3 aus’m Wegscheider Land

17 Dienstag

15.00 Uhr Jahreshauptversammlung

26.01.2012 Landhotel Gidibauer 02.02.2012 Gh Leyerseder

Gasthof »Zum Stemplinger Hansl«, Hauzenberg

08 Sonntag

05.01.2012 Zum Stemplinger Hansl 12.01.2012 Zum Charly 19.01.2012 Gh Kinateder

FC Sturm Hauzenberg

07 Samstag

Vereinsabende der Johannisstiftung

14.00 Uhr «Märchen sind nicht nur etwas für Kinder«, zu Gast: Märchenerzählerin Christiane Bartsch

Altenclub Hauzenberg

21 Samstag Gasthaus Waldbauer, Haag 19.30 Uhr Bunter Abend

KAB Haag

AC Hauzenberg

26 Donnerstag Altenheim St. Josef

14.30 Uhr Offener Gesprächs- und Lesekreis

AC Hauzenberg

28 Samstag Gasthof »Zum Stemplinger Hansl«, Hauzenberg 17.00 Uhr Faschingskränzchen

Unterstützungsverein Hauzenberg

Gasthaus Waldbauer, Haag 19.30 Uhr Bunter Abend

KAB Haag

29 Sonntag Trachtensaal Raßreuth

15.00 Uhr Tanzkurs Standard und Volkstänze

Trachtenverein D’Freudenseer

Feuerwehrhaus Krinning

20.00 Uhr Jahreshauptversammlung mit Wahlen

22 Sonntag Trachtensaal Raßreuth

15.00 Uhr Tanzkurs Standard und Volkstänze

31 Dienstag

FFW Oberneureuth

Trachtenverein D’Freudenseer

Pfarrsaal Hauzenberg

14.00 Uhr Pfarrer Josef Tiefenböck zeigt Reisebilder von Mecklenburg- Vorpommern

AC Hauzenberg


Tickets Ticketservice

04 Samstag

Februar

Adalbert-Stifter-Halle, Hauzenberg

20.00 Uhr Da Bertl und i »Ois für d’Katz« 18,- Euro, VVK ui 08586/979423

Elternbeirat, GS Hauzenberg

Gasthaus Waldbauer, Haag 19.30 Uhr Bunter Abend

KAB Haag

05 Sonntag

Januar

Adalbert-Stifter-Halle, Hauzenberg Freitag, 6. Januar • 15.00 Uhr 13,20 Euro Erw. / 11,00 Euro Kinder

Theaterstück: »Pippi plündert den Weihnachtsbaum«

Landgasthof Knott, Jacking Freitag, 20. Januar • 20.00 Uhr 15,00 Euro

Geschwister Hiebe »7gscheit«

Gasthaus Gottinger-Krieg, Hauzenberg

Februar

Adalbert-Stifter-Halle, Hauzenberg Samstag, 4. Februar • 20.00 Uhr 18,00 Euro

14.30 Uhr Bunter Nachmittag mit Versteigerung KAB Hauzenberg

Trachtensaal Raßreuth

15.00 Uhr Tanzkurs Standard und Volkstänze Trachtenverein D’Freudenseer

07 Dienstag Pfarrsaal Hauzenberg

14.00 Uhr Handarbeitsgruppe 14.30 Uhr und 16.30 Uhr Seniorentanz

AC Hauzenberg

09 Donnerstag Gasthaus »Zum Spor«, Hauzenberg

20.00 Uhr Kabarett »Die PrimaTonnen« 18,00 Euro, KVV im Lokal 08586/1505 oder ui 08586/979423

Da Bertl und i: »Ois für´d Katz« Gasthaus »Zum Spor«, Hauzenberg Donnerstag, 9. Februar • 20.00 Uhr 18,00 Euro

Die PrimaTonnen & Edeltraud Rey

März

ui 88 | 01.12

Landgasthof Knott, Jacking Freitag, 23. März • 20.00 Uhr 14,00 Euro

Vera + Sarah Klima + Band (Deutschrockfolkpop)

April Landgasthof Knott, Jacking Samstag, 21. April • 20.00 Uhr 14,00 Euro

Gruber + Gruber

(bayer. Kulturpreis 2010) Landgasthof Knott, Jacking Freitag, 27. April • 20.00 Uhr 12,00 Euro

Landluft »Wirtshaus-Tour 2012«

Mai Hauzenberg Festplatz Freitag, 18. Mai • 19.00 Uhr 17,50 Euro

Jürgen Drews – Der König von Mallorca und »Die Dorfrocker« mit Band 150 Jahre FF Hauzenberg

Landgasthof Knott, Jacking Samstag, 17. März • 20.00 Uhr 19,50 Euro

D’Raith Schwestern & da Blaimer

Hauzenberg

Hotline 0 85 86/97 94 23 ticketservice@ui-hauzenberg.de

13


14

ui 88 | 01.12

Fotoalbum Dezember 2011

Oh du fröhliche …

Bayerischer Wurstsalat á la Paul

Weihnachten einmal (wo)anders. Zwei Hauzenberger Jugendliche, Magdalena Allmannsberger und Paul Rüter, erzählen ihre ganz persönliche Weihnachtsgeschichte 2011.

Neuseeland

Schneeflocken rieseln Sonnenstrahlen auf

fen, stürzt man sich einfach mit einem Surf-

mich herab. Weihnachten im Sommer, da

board in die Wellen.

kommt bei keinem europäischen Backpa-

Und während wir da so am Strand lagen,

cker Weihnachtsstimmung auf, obwohl im

redete mich ein Photograf der »Otago Daily

Fernsehen Weihnachtsfilme laufen, die Ge-

Times« auf mein geschmücktes Tannen-

schäfte mit geschmückten Tannenbäumen

bäumchen neben mir im Sand an und nach

»Strand-Weihnachten«: Total verrückt, nicht

bestückt sind und die Städte etwas weih-

einem kurzen Interview bat er uns alle um

wahr?« titelt die Otago Daily Times in Neu-

nachtlich dekoriert werden. Hier wird aus-

ein Foto. Wie es der Zufall so will, schafft es

seeland ihre Weihnachtsstory über eine

serdem der 25. gefeiert, nicht der 24.Dezem-

dieses Bild dann auch noch auf die Titelsei-

Gruppe junger deutscher Touristen, die am

ber.

te der Zeitung am nächsten Tag! ... Sowas

VON PAUL RÜTER

nahegelegenen St. Clair Strand in Dunedin

Doch wenn schon kein richtiges Weih-

ihr Weihnachtsfest feierten. Mitten unter

nachten, dann solls auch gleich komplett

ihnen »unser« Paul Rüter aus Hauzenberg

gegensätzlich sein! Mit meinem treuen Be-

Am Abend gabs dann im Hostel ein Din-

mit seinem Christbaum. Paul ist seit Sep-

gleiter durch den Dezember, einem kleinen

ner, für das jeder etwas zubereiten sollte

tember als Rucksacktourist (Backpacker) in

Plastiktannenbäumchen und anderen Back-

(Da meine Kochfertigkeiten noch sehr über-

Neuseeland unterwegs. Über sein Weih-

packern geht es an den Strand. Der Schnee

schaubar sind, gab es einen bayerischen

nachten 2011 schreibt er:

wird durch Sand ersetzt, statt einer Winter-

Wurstsalat). Und so verbrachte man einen

jacke schlüpft man in die Badehose. Den

heiteren Abend mit der »Backpackerfamilie«

erlebt man auch nicht alle Weihnachten! (Meinem Baum sei Dank!)

»Für mich sieht es dieses Jahr anders aus:

Kamin braucht man hier nicht, sondern ein-

Ich bin auf der Südhalbkugel, weit von da-

fach eine dicke Schicht Sonnencreme und

Merry Christmas and a Happy New Year

heim entfernt in Neuseeland und statt

anstatt sich durch Schneemassen zu kämp-

nach Hauzenberg.«

20+1

Vergleich von ausgewählten serifenlosen Schriften der letzten zwanzig Jahre ISBN 978-3-940061-68-3 Preis: 38 Euro August Dreesbach Verlag

»Das Buch besticht durch seine klare Darstellung. Angefangen bei der Bindung des Buches, einer eleganten Schweizer Broschur, über das großzügige Format bis hin zu den farbig hinterlegten Schauseiten im Innenteil …« www.designerinaction.de

www.mkreuzer.de Posthalterweg 7 94051 Hauzenberg manuel@mkreuzer.de Tel. +49-85 86-97 54 46 Fax +49-85 86-97 54 47


ui 88 | 01.12

Weihnachten mal (wo)anders …

London

Plötzlich fühlen wir uns wie zuhause, denn wir sind im Bavarian Village angekommen, einem Teil des großen Winterwunderlandes. Es gibt Glühwein, Weißwürstl, Blas-

VON MAGDALENA ALLMANNSBERGER

musik, Bier … alles was das bayerische Herz begehrt. Wir wollen aber heute Neues, An-

»Ich will dir diese meine Lieblingsstadt zei-

deres erleben und gönnen uns nur einen

gen in einer Zeit, in der sie sich besonders

schnellen Glühwein und schon geht’s auch

herausputzt und schmückt; In einer Zeit, in

weiter.

der sie sehr hektisch und dann auch beson-

Ich weiß nicht, wie es dir geht, aber ich

straßen, keine Zeitungsverkäufer, keine ge-

ders – ja sogar fast unheimlich ruhig wird.

fühle mich ein bisschen wie Peter Pan, der

öffneten Läden und Museen, keine Touris-

»Let me take you by the hand and lead you

Junge, der nie erwachsen werden wollte.

tenmenge in Sightseeingbussen, einfach

through the streets of London …«

Bei all den schönen Schneemännern, sin-

nur Stille. Und das in einer so großen Stadt

genden Rentieren, Zuckerstangen und an-

wie London. Für mich war das einfach un-

Heute ist der 24. Dezember. Uns fehlt der

deren Süßigkeiten, einer Eisbahn zum

glaublich. Konntest du dir das vorstellen?

Schnee. Es ist relativ warm. Mit dem Christ-

Schlittschuhlaufen, schön geschmückten

Hast du erwartet, dass es wirklich so ruhig

baum im Herzen und einem »Winzling to

Weihnachtsbäumen, gut gelaunten Men-

sein kann, in so einer Stadt? Ich nicht. Des-

go« in der Hosentasche machen wir uns also

schen, stimmungsvollen Christmas Carols.

halb war es für mich ein außergewöhnliches

auf den Weg. Es ist sehr viel los in den Stra-

Ein richtiges Wonderland eben. Seltsam ist

Weihnachtsfest, ein außergewöhnliches

ßen Londons. Hektisches Getümmel, noch

es schon, es war ein Tag mit vollem Pro-

Erlebnis, meine Lieblingsstadt »schlafen«

einige Weihnachtseinkäufe müssen erle-

gramm. Und das am Heiligen Abend.

zu sehen. Und dabei heißt es doch immer, London sei eine Stadt, die niemals schläft.

digt werden, Menschen drängen in wundervoll dekorierte Läden, es ist einfach schön

Heute ist der 25. Dezember, der Tag, an dem

Komm, lass uns noch einen Spaziergang

und wir genießen den Trubel.

in England Weihnachten gefeiert wird. Der

durch den Hyde Park machen und danach

Am Abend nehme ich dich mit in eine an-

Tag, an dem keine öffentlichen Verkehrs-

den Tag mit einem schönen Essen und ge-

dere Welt. Ich entführe dich in das Winter-

mittel fahren, der Tag, an dem die ganze

mütlichem Beisammensein mit der Familie

wonderland, die »grüne Lunge« Londons, in

Stadt schläft. Findest du nicht auch, dass es

abschließen!

den Hyde Park.

so richtig verrückt/seltsam ist, in London

Am Eingang begrüßt uns ein sprechen-

keine roten Busse fahren zu sehen? Keine

der, Witze erzählender, »lebendiger« Baum.

Menschenmassen in den großen Einkaufs-

Merry Christmas to everyone …«

New Collection.

TOU C H COL L E C TI O N BY SWAT C H € 1 1 0, -

Posthalterweg 7 . 94051 Hauzenberg . Telefon 0 85 86/97 94 23

Hauzenberg Der Laden.

15


16

ui 88 | 01.12

Krippenverlosung

»Da liegt es, das Kindlein, auf Heu und auf Stroh; Maria und Joseph betrachten es froh. Die redlichen Hirten knien betend davor; hoch oben schwebt jubelnd der Engelein Chor.«

Sie haben Ihre Weihnachtsschatzkiste geöffnet und uns anlässlich der Dezemberaktion in Ihr Kripperl schauen lassen. Danke für die interessanten Geschichten und die vielen Bilder. Die schönsten zeigen wir hier und das Los hat entschieden. Der Gewinner des 75-Euro-Einkaufgutscheines zur künstlerischen Aufstockung des Familienkripperls in der Wegscheider Schnitzerwerkstatt von Michael Lauss ist Familie Küblböck aus Hauzenberg in der Bayerwaldstraße. Herzlichen Glüchwunsch und weiterhin viel Freude mit ihrem Kripperl allen unseren Teilnehmern.

Die Gewinnerin Margit Küblböck

Dr. Volker Brams Elke Knon

Martina Wohlstreicher Erich Knon

Michael Gruber Familie Rodler

Reiner Lang Franz Beisel


Amtsblatt 39/01

STADT HAUZENBERG

Das

Jahrgang 39/01 7. Januar 2012

Amtsblatt

der Stadt Hauzenberg und des Schulverbandes Hauzenberg-Thyrnau

Aus dem Inhalt 2

Standesamt

Sitzungsdienst 3 Sitzung des Wirtschafts-, Struktur- und Umweltausschusses vom 28.11.2011 3 4

Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses vom 29.11.2011

Stadtratssitzung vom 06.12.2011

Bekanntmachungen 4 Änderung des Flächennutzungsplanes mit Deckblatt Nr. 89

(SO Solarpark Innerhartsberg);

5 5 5 6 6 6 7

Änderung des Bebauungsplanes „Röhrenwiesen“ mit Deckblatt Nr. 9

8

2. Satzung zur Änderung der Satzung der Stadt Hauzenberg über die Erhebung

Änderung des Flächennutzungsplanes der Stadt Hauzenberg Änderung des Bebauungsplanes „GI Jahrdorf“, Deckblatt Nr. 8“ Änderung des Bebauungsplanes „Germannsdorf-Nord“; Deckblatt Nr. 3 Aufstellung des Bebauungsplanes „SO Photovoltaik Innerhartsberg“ Ortsabrundungssatzung „Pisling – Erweiterung I“ 1. Satzung zur Änderung der Satzung über das Bestattungswesen der Stadt

Hauzenberg

9

von Gebühren für die Benutzung ihrer Bestattungseinrichtungen sowie für damit in Zusammenhang stehenden Amtshandlungen (Friedhofsgebührensatzung) Erweiterung des Bebauungsplanes „GI Jahrdorf Erweiterung-Ost“

Informationen 10 10 11 12 12 13

Christbaumabfuhr Weihnachten 2011 vhs Kursprogramm Januar 2012 Räumen schneebedeckter Dächer durch die Feuerwehren Informationsabend zu Sprachreisen des KJR Hauzenberger Tafel Die elektronische Lohnsteuerkarte

Senioren 16

Was passiert mit der Witwen-/Witwerrente bei erneuter Heirat?

17

Adressen & Öffnungszeiten

STADT HAUZENBERG

1


2

STADT HAUZENBERG

Amtsblatt 39/01

Standesamt

Geburten 18.09.2011

26.11.2011

Nina Sophie Vogl

Verena Anetzberger

Stefanie Vogl und

Sabrina und

Marco Seibold

Marco Anetzberger

Oberholz 2, Hauzenberg

Renfting 19, Hauzenberg

16.11.2011

29.11.2011

Maria Kneidinger

Elina Lucia Veit

Sabine und

Tamara und Alois Veit

Johannes Kneidinger

Turnersteig 7, Hauzenberg

Sicklinger Weg 4, Hauzenberg

Bund fürs Leben 03.12.2011 Markus Kohl und Monika Krenn Schröck 1, Hauzenberg

Wir trauern 18.11.2011

04.12.2011

13.12.2011

Franz Xaver Saxinger

Alois Heindl

Josef Kinadeter

Jahrdorferschacht 3, Hauzenberg

Kornweg 9, Hauzenberg

Marktstr. 21, Hauzenberg

72 Jahre

63 Jahre

63 Jahre

19.11.2011

06.12.2011

Rosa Url

Wilhelmine Hödl

Thyrnauer Str. 16, Hauzenberg

Wurzenweg 7, Hauzenberg

95 Jahre

86 Jahre

03.12.2011

09.12.2011

Peter Hartl

Apollonia Mößmer

Granitstraße 28, Hauzenberg

Granitstraße 16, Hauzenberg

62 Jahre

83 Jahre

Ihre kompetente GesundheItsberatunG In hauzenberG

Bayerwald-apotheke harald schröter Marktplatz 1 • 94051 Hauzenberg telefon 0 85 86/15 66 telefax 0 85 86/63 66 e-post schroeter.harald@t-online.de

www.bayerwald-apotheke.de


Amtsblatt 39/01

Sitzungsdienst

STADT HAUZENBERG

Ausschüsse Sitzung des Wirtschafts-, Struktur- und Umweltausschusses vom 28.11.2011

chend dem Vorschlag der Verwaltung wur-

Anstelle des bisherigen Büchereiver-

de beschlossen, den Untersuchungsbereich

trages wurde dem Ausschuss nach Abstim-

zwischen

Fritz-Weidinger-Straße/Pfarr-

mung mit den Stadtratsfraktionen eine

straße/Josef-Greschniok-Straße und Freu-

Büchereiordnung vorgelegt. Es wurde fest-

Seit Anfang Oktober 2011 ist die neue Halb-

denseestraße um die Einzelhandelsent-

gestellt, dass neben Vertretern der Fraktio-

tagsstelle der Wirtschaftsförderung, die di-

wicklung an der Josef-Greschniok-Straße

nen und der Büchereimitarbeiter auch der

rekt der Geschäftsleitung zugeordnet ist,

bis zur Büchlberger Straße/Waldkirchener

Bürgermeister stimmberechtigtes Mitglied

mit Dr. Stephen Hahn besetzt. Aufbauend

Straße und dem Areal beim derzeitigen

des Büchereikuratoriums sein soll. Be-

auf die bisher vom WSU-Ausschuss erarbei-

Edeka-Markt/Stadthaus mit zu untersu-

schlüsse werden von diesem Gremium mit

teten Schwerpunkte erläuterte Dr. Hahn

chen und die Anbindung vom Granitzent-

einfacher Mehrheit der stimmberechtigten

seine Überlegungen für die künftige Neu-

rum und Bahnhofsgelände dabei zu berück-

Mitglieder gefasst. Der Büchereiordnung

ausrichtung dieser Stelle. Er beleuchtete da-

sichtigen.

wurde zugestimmt.

bei auch, wie den strategischen Herausfor-

Entsprechend der Vereinbarung zwi-

Der von der Firma Schopper seit 1996 be-

derungen begegnet werden kann und was

schen der Stadt Hauzenberg und Hauzen-

triebene Citybus wurde im Jahre 2010 von

diese für den Bereich Wirtschaft bedeuten.

berg aktiv zur Belebung der Innenstadt

16.479 Personen genutzt. Da sich dennoch

Neben der Identifikation der Bürger mit ih-

wurden die Abrechnungsunterlagen für

ein jährlicher Fehlbetrag von ca. 8.000 € er-

rer Stadt ist auch die Kommunikation mit

2011 und die Planungen für 2012 dem Aus-

gibt, stellte die Firma Schopper an die Stadt

Industrie, Handel, Handwerk und Land-

schuss vorgelegt. An Veranstaltungen für

Hauzenberg Antrag auf Bezuschussung.

wirtschaft erforderlich, um dann auch kon-

2012 sind danach geplant ein Ostermarkt,

Der Seniorenbeirat der Stadt Hauzenberg

krete Projekt ableiten zu können. In der

Sommer in der Stadt mit Pflasterfest, Hoch-

unterstützte diesen Antrag ebenfalls. Die

Diskussion wurden insbesondere die Ein-

seilgarten und Modenschau, Bürgerfest,

Wichtigkeit des Citybusses insbesondere

bindung der Bürger und das Engagement

Herbstmarkt (Tag der Rettung), Winter-

für ältere Mitbürger wurde in der Beratung

der Beteiligten als enorm wichtig betont.

markt und Weihnachtsmarkt. Zu den Ge-

anerkannt und beschlossen, für einen Pro-

Ähnlich dem Verfahren der Dorferneue-

samtkosten in Höhe von voraussichtlich

jektzeitraum von 18 Monaten einen Zu-

rung sollten über Arbeitskreise mit Bürgern

38.200 € wird wieder ein Zuschuss in Höhe

schuss in Höhe von 3.600 € zu bewilligen.

und Vertretern der Wirtschaft ein für Hau-

von 7.500 € bewilligt.

Mit der Firma Schopper sind Gespräche

zenberg passender Weg gesucht werden.

über eine Streckenerweiterung zu führen.

Zur Vorbereitung der Stadtsanierung sind im Jahre 1988 vorbereitende Untersuchungen in Auftrag und die seinerzeit empfohlenen Baumaßnahmen zwischenzeit-

In Zusammenhang mit der neu errichte-

Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses vom 29.11.2011

lich weitgehend umgesetzt worden. Nach-

ten Urnenkapelle im Friedhof Hauzenberg wurden auch die übrigen Gebühren überprüft. Die Kalkulation ergab, dass einzelne Gebührenarten

geringfügig

anzuheben

dem sich in den vergangenen mehr als 20

Für das Budget vom Hauptamt wurde ein

sind. Der Haupt- und Finanzausschuss be-

Jahren in Hauzenberg einiges verändert

Zwischenbericht gegeben. Zum Ende des

schloss, dem Stadtrat zu empfehlen, die Ge-

hat, regte die Regierung von Niederbayern

III. Quartals belaufen sich danach die Aus-

bühren wie vorgeschlagen anzuheben.

die Erstellung eines integrierten Stadtent-

gaben auf insgesamt 141.403,72 € und liegen

wicklungskonzeptes an. Eine Förderung

innerhalb der Planwerte. In der Beratung

der Kosten aus Städtebauförderungsmit-

wurde angeregt, nach Möglichkeit häufiger

teln wurde in Aussicht gestellt. Entspre-

Recyclingpapier zu verwenden.

Immobilien Pilsl GbR Filetstück in Hauzenberg - Zentrum Wohn/Geschäftshaus zum Abbruch ca. 1191 m², Südlage. Für Einzelhandel, Praxen, Wohnungen. Mit ca. 2800 m² Geschossfläche bebaubar. Dafür liegt Bauplan und Baugenehmigung vor. Hohe Stellplatzzahl wird fiktiv angerechnet. Auf der Rathausseite ausreichend Belichtung möglich. Unentgeltliches Nutzungsrecht für Vorplatz.

Kaufpreis 295.000,00 € + 2% Maklercourtage

Telefon: 0 85 86/9796930

Mail: Immobilien-Pilsl@gmx.de

3


4

STADT HAUZENBERG

Amtsblatt 39/01

Sitzungsdienst /Bekanntmachungen

Stadtrat

Änderungen

Stadtratssitzung vom 06.12.2011

Beratung wurden Bedenken gegen die vor-

Der Stadtrat hat am 11.01.2010 das Deckblatt

gesehene

und

Nr. 89 zum Flächennutzungsplan der Stadt

Von der Bayern LB wurde für die Stadt Hau-

schließlich beschlossen, die Platten in ge-

Hauzenberg festgestellt. Das Deckblatt Nr.

zenberg eine Verschuldungsdiagnose durch-

schliffener Ausführung zu verwenden. Die

89 zum Flächennutzungsplan ist Grundla-

geführt und dabei festgestellt, dass Hauzen-

Schrift wird nur in Gravur und in zwei Far-

ge für die Ausweisung eines Sondergebie-

berg

übrigen

ben (grau oder dunkelbraun) sowie zwei

tes für Photovoltaik in Innerhartsberg auf

untersuchten Kommunen in Bayern recht

Schriftarten mit einer max. Schriftgröße

dem Grundstück Flur-Nr. 1766/2 und

gut abschneidet. Vertreter der Bayern LB

von 3 cm zugelassen.

1766/4, Gemarkung Windpassing in Rich-

im

Vergleich

zu

den

Bronceschrift

geäußert

und der Sparkasse Passau stellten dem

tung Süden. Das Landratsamt Passau ge-

Stadtrat Möglichkeiten vor, bereits jetzt das

Mit der Errichtung einer Urnenkapelle im

nehmigte das Deckblatt mit Bescheid vom

derzeit noch sehr niedrige Zinsniveau für

Friedhof Hauzenberg waren die Kosten

29.11.2011.

Darlehen, bei denen bis 31.12.2014 die Zins-

neu zu kalkulieren und auch die übrigen

Nach § 6 Abs. 5 Satz 1 BauGB ist die Ertei-

festschreibung abläuft, bis zum Laufzeiten-

Gebühren überprüft. Der Stadtrat be-

lung der Genehmigung ortsüblich bekannt-

de zu sichern. Die Chancen und Risiken

schloss, entsprechend der Empfehlung des

zumachen. Mit der Bekanntmachung wird

wurden dabei ausführlich dargelegt.

Haupt- und Finanzausschusses für die

die Flächennutzungsplanänderung nach §

Friedhöfe Hauzenberg und Haag mit Wir-

6 Abs. 5 Satz 2 BauGB wirksam.

Im Bereich der Büchlberger Straße verläuft

kung vom 01.01.2012 die Gebühren für die

Das Deckblatt Nr. 89 zum Flächennut-

in Privatgrundstücken eine alte Guss-Was-

Urnennischen erstmalig festzusetzen und

zungsplan liegt ab dem Zeitpunkt der Be-

serleitung DN 80. In Zusammenhang mit

die übrigen Friedhofsgebühren entspre-

kanntmachung im Rathaus der Stadt Hau-

den für Juli 2012 vom Staatl. Bauamt geplan-

chend anzupassen.

zenberg, Bauamt, Marktplatz 10, 94051

ten Asphaltierungsarbeiten der Büchlber-

Hauzenberg, einschließlich Begründung

ger Straße bis zur Kreuzung Kusserstraße

Durch die Auflösung des Schulverbandes

und zusammenfassender Erklärung zur all-

beschloss der Stadtrat, auch diese Wasser-

Krinning-Raßreuth mit Wirkung vom

gemeinen Einsichtnahme aus. Auf Wunsch

leitung zu erneuern. Die Kosten dafür wer-

01.08.2010 wurde es notwendig, mit der Ge-

wird der Inhalt erläutert.

den auf ca. 80.000 € geschätzt. In Abstim-

meinde Sonnen eine Vereinbarung hin-

Auf die Vorschriften des § 44 Abs. 3 Satz 1

mung mit dem Staatl. Bauamt soll die

sichtlich der Kostentragung für den auslau-

und 2 sowie Abs. 4 BauGB über die fristge-

Ausschreibung im Winter 2011/12 erfolgen.

fenden Schulbesuch an der Grundschule

rechte Geltendmachung etwaiger Entschä-

Krinning zu treffen. Der Stadtrat stimmte

digungsansprüche für Eingriffe in eine bis-

der ausgearbeiteten Vereinbarung zu.

her

Mit der Fertigstellung der Urnenkapelle in Hauzenberg wurde die Anpassung der Satzung über das Bestattungswesen erforderlich. Da die Abdeckplatten bei den neu errichteten Urnennischen in sandgestrahlter Ausführung gewählt worden sind, wurde vorgeschlagen, die Beschriftung nur mit Broncebuchstaben in einer Schriftgröße

zulässige

Nutzung

durch

diese

Bauleitplanung und über das Erlöschen

Änderungen Änderung des Flächennutzungsplanes mit Deckblatt Nr. 89 (SO Solarpark Innerhartsberg);

von Entschädigungsansprüchen wird aufmerksam gemacht. STADT HAUZENBERG, 01.12.2011 Josef Federhofer, 1. Bürgermeister

von max. 3 cm sowie das Anbringen eines Fotos pro beigesetzter Urne in der Größe

Bekanntmachung der Genehmigung

von max. 7 x 9 cm, oval, zu gestatten. In der

nach § 6 Abs. 5 BauGB

Hauzenberg ui Verlag GmbH Posthalterweg 7 94051 Hauzenberg Telefon 0 85 86.97 94 23 redaktion@ui-hauzenberg.de www.ui-hauzenberg.de

Wir, die ui Verlag GmbH

Sie sind

suchen ab sofort und zur Festanstellung, in Voll-/Teilzeit oder auf freiberuflicher Basis eine/n:

motiviert, kontaktfreudig, ehrgeizig und belastbar, arbeiten gerne selbständig und haben ein gutes Gespür für interessante und relevante Themen für unser Magazin. Sie sind es gewohnt sorgfältig zu recherchieren und können Berichte hervorragend, präszise und klar formulieren, Sie haben Erfahrung im Editorial-Design und ein Faible für gute grafische Gestaltung und Typografie oder Fotografie ist Ihre Leidenschaft und Sie haben Spaß daran schöne Bildideen zu entwickeln und umzusetzen. Idealerweise besitzen Sie verkäuferisches Talent und zudem keine Scheu vor Anzeigenakquise und Kontaktaufnahme zu potenziellen Werbepartnern.

_Redakteur/in _Grafikdesigner/in _Fotograf/in

Fühlen Sie sich angesprochen? Dann zögern Sie nicht und bewerben Sie sich mit Ihren aussagekräftigen Unterlagen und Arbeitsproben per E-Mail an redaktion@ui-hauzenberg.de oder per Post.


Amtsblatt 39/01

Bekanntmachungen

STADT HAUZENBERG

Änderungen Änderung des Bebauungsplanes „Röhrenwiesen“ mit Deckblatt Nr. 9

Änderung des Flächennutzungsplanes der Stadt Hauzenberg

auf der Flurnummer 231 ist in vollem Umfang aufzunehmen und als erhaltendes Gehölz aufzunehmen.

Öffentliche Auslegung nach § 3 Abs. 2 BauGB

»» Von Bebauung und jeglichen Gelände-

Öffentliche Auslegung nach § 3 Abs. 2 BauGB

veränderungen sind mind. 10 m zum Der Stadtrat hat in der Sitzung vom

Bach freizuhalten. Niederschlagswasser

Der Bauausschuss hat am 19.09.2011 nach

06.06.2011 beschlossen, den Flächennut-

»» der Ausgleichsflächenbedarf beträgt 0,18

Durchführung der frühzeitigen Bürger-

zungsplan und den Bebauungsplan „GI

ha, der Ausgleich kann vom gemeindli-

und Fachstellenbeteiligung den Bebau-

Jahrdorf“ mit Deckblatt Nr. 7 zu ändern.

ungsplanentwurf gebilligt und die Öffentli-

Der Aufstellungsbeschluss sowie die früh-

»» das Regenrückhaltebecken wird nicht

che Auslegung nach § 3 Abs. 2 BauGB mit

zeitige Beteiligung der Öffentlichkeit er-

als Ausgleichsmaßnahme anerkannt.

Beteiligung der Träger Öffentlicher Belan-

folgte mit Bekanntmachung im Amtsblatt

ge nach § 4 Abs. 2 BauGB beschlossen.

chen Ökokonto erfolgen.

vom 05.08.2011, die frühzeitige Fachstellen-

Es wird darauf hingewiesen, dass entspre-

Der Entwurf des Bebauungsplanes liegt

beteiligung mit Schreiben vom 02.09.2011

chend § 3 Abs. 2 BauGB nicht fristgerecht

gemäß § 3 Abs. 2 BauGB ab 17.01.2012 für die

bis 05.10.2011. Der Bauausschuss billigte

abgegebene Stellungnahmen bei der Be-

Dauer eines Monats bis einschl. 16.02.2012

den Deckblattentwurf, beschloss in der Sit-

schlussfassung über den Bebauungsplan

im Bauamt der Stadt Hauzenberg, Zi-Nr.

zung vom 12.12.2011 die öffentliche Ausle-

unberücksichtigt bleiben können.

1.16, Marktplatz 10, 94051 Hauzenberg, zur

gung nach § 3 Abs. 2 BauGB und die Beteili-

allgemeinen Einsichtnahme aus. Mit Er-

gung der Träger öffentlicher Belange nach §

STADT HAUZENBERG, 15.12.2011 Josef Federhofer, 1. Bürgermeister

scheinen des Amtsblattes am 07.01.2012

4 Abs. 2 BauGB.

wird auf diese Auslegung hingewiesen. Umweltbezogene

Stellungnahmen

Der Entwurf des Bebauungsplanes liegt

aus

gem. § 3 Abs. 2 BauGB ab 08.01.2012 bis ein-

dem Verfahren nach § 3 Abs. 1 und § 4 Abs. 1

schl. 16.02.2012 im Bauamt der Stadt Hau-

BauGB liegen nicht vor.

zenberg, Zi-Nr. 1.16, Marktplatz 10, 94051

Änderung des Bebauungsplanes „GI Jahrdorf“, Deckblatt Nr. 8“ Satzungsbeschluss und Inkrafttreten

Es wird darauf hingewiesen, dass ent-

Hauzenberg, zur allgemeinen Einsichtnah-

sprechend § 3 Abs. 2 BauGB nicht fristge-

me aus. Mit Erscheinen des Amtsblattes am

recht abgegebene Stellungnahmen bei der

07.01.2012 wird auf diese Auslegung hinge-

Der Stadtrat hatte am 10.10.2011 beschlos-

Beschlussfassung über den Bebauungsplan

wiesen. Während dieser Zeit können Anre-

sen, den Bebauungsplan „GI Jahrdorf“,

unberücksichtigt bleiben können und ein

gungen, Bedenken und Hinweise sowie

Deckblatt Nr. 8 zu ändern. Nach Durchfüh-

Antrag nach § 47 der Verwaltungsgerichts-

Einwendungen

rung der Bürger- und Fachstellenbeteili-

ordnung unzulässig ist, soweit mit ihm Ein-

Wunsch wird die Planung erläutert.

wendungen geltend gemacht werden, die

erhoben

werden,

auf

Es liegen folgende Stellungnahmen zu

gung und Abwägung der eingegangenen Stellungnahmen und Einwendungen be-

vom Antragsteller im Rahmen der Ausle-

umweltbezogenen Belangen vor:

schloss der Bauausschuss in der Sitzung

gung nicht oder verspätet geltend gemacht

»» der Gehölzbestand entlang des Grabens

vom 12.12.2011 gem. § 10 Abs. 1 BauGB den

wurden, aber hätten geltend gemacht wer-

an der Ostseite und im südl. Anschluss

den können.

des geplanten GI ist größtenteils in der

Gemäß § 10 Abs. 3 BauGB ist der Sat-

STADT HAUZENBERG, 15.12.2012 Josef Federhofer, 1. Bürgermeister

Biokartierung enthalten und muss im

zungsbeschluss ortsüblich bekannt zu ma-

Plan als Biotop und zu erhaltenes Ge-

chen. Mit Bekanntmachung des Satzungs-

hölz dargestellt werden. Der Bewuchs

beschlusses

Bebauungsplan als Satzung.

tritt

das

Deckblatt

zum

_ neuwagen _ Gebrauchtwagen _ abschleppdienst _ Kfz-Werkstatt Bahnhofstraße 1 94065 Waldkirchen Telefon 08581 9632-0 Telefax 08581 9632-22 E-mail a.h@faerber.vapn.de Ein modErnEs TEam für modErnE mEnschEn ...

›› www.autohaus-faerber.com

5


6

STADT HAUZENBERG

Amtsblatt 39/01

Bekanntmachungen

Änderungen Bebauungsplan in Kraft. Die Bekanntma-

zungen

chung tritt an die Stelle der sonst für Sat-

chung.

zungen

vorgeschriebenen

Veröffentli-

chung. Der Bebauungsplan einschl. Begrün-

vorgeschriebenen

Veröffentli-

Der Bebauungsplan einschl. Begründung sowie die zusammenfassende Erklä-

Der Bebauungsplan einschl. Begrün-

rung über die Art und Weise wie die Um-

dung sowie die zusammenfassende Erklä-

weltbelange und Ergebnisse der Öffent-

rung über die Art und Weise wie die Um-

lichkeits- und Behördenbeteiligung be-

dung sowie die zusammenfassende Erklä-

weltbelange

der

rücksichtigt wurden, liegt ab dem Zeit-

rung über die Art und Weise wie die Um-

Öffentlichkeits- und Behördenbeteiligung

punkt der Bekanntmachung im Bauamt der

weltbelange

der

berücksichtigt wurden, liegt ab dem Zeit-

Stadt Hauzenberg, Marktplatz 10, 94051

Öffentlichkeits- und Behördenbeteiligung

punkt der Bekanntmachung im Bauamt der

Hauzenberg, zur allgemeinen Einsichtnah-

berücksichtigt wurden, liegt ab dem Zeit-

Stadt Hauzenberg, Marktplatz 10, 94051

me aus. Auf Wunsch wird Auskunft zur Pla-

punkt der Bekanntmachung im Bauamt der

Hauzenberg, zur allgemeinen Einsichtnah-

nung gegeben.

Stadt Hauzenberg, Marktplatz 10, 94051

me aus. Auf Wunsch wird Auskunft zur Pla-

Hauzenberg, zur allgemeinen Einsichtnah-

nung gegeben.

und

Ergebnisse

me aus. Auf Wunsch wird Auskunft zur Planung gegeben.

und

Ergebnisse

Auf die Vorschriften des § 44 Abs. 3 Satz 1 und 2 sowie Abs. 4 BauGB über die fristge-

Auf die Vorschriften des § 44 Abs. 3 Satz 1

rechte Geltendmachung etwaiger Entschä-

und 2 sowie Abs. 4 BauGB über die fristge-

digungsansprüche für Eingriffe in eine bis-

Auf die Vorschriften des § 44 Abs. 3 Satz 1

rechte Geltendmachung etwaiger Entschä-

her zulässige Nutzung durch diese Satzung

und 2 sowie Abs. 4 BauGB über die fristge-

digungsansprüche für Eingriffe in eine bis-

und über das Erlöschen von Entschädi-

rechte Geltendmachung etwaiger Entschä-

her zulässige Nutzung durch diese Satzung

gungsansprüchen wird aufmerksam ge-

digungsansprüche für Eingriffe in eine bis-

und über das Erlöschen von Entschädi-

macht.

her zulässige Nutzung durch diese Satzung

gungsansprüchen wird aufmerksam ge-

und über das Erlöschen von Entschädi-

macht.

gungsansprüchen wird aufmerksam gemacht.

Gemäß § 215 Abs. 2 BauGB wird auf die Vorschriften für die Geltendmachung der

Gemäß § 215 Abs. 2 BauGB wird auf die

Verletzung von Verfahrens- oder Formvor-

Vorschriften für die Geltendmachung der

schriften und von Mängeln der Abwägung

Gemäß § 215 Abs. 2 BauGB wird auf die

Verletzung von Verfahrens- oder Formvor-

sowie die Rechtsfolgen nach §§ 214 und 215

Vorschriften für die Geltendmachung der

schriften und von Mängeln der Abwägung

BauGB wird hingewiesen.

Verletzung von Verfahrens- oder Formvor-

sowie die Rechtsfolgen nach §§ 214 und 215

schriften und von Mängeln der Abwägung

BauGB wird hingewiesen.

STADT HAUZENBERG, 01.12.2011 Josef Federhofer, 1. Bürgermeister

sowie die Rechtsfolgen nach §§ 214 und 215

STADT HAUZENBERG, 15.12.2011 Josef Federhofer, 1. Bürgermeister

BauGB wird hingewiesen.

Satzungen

STADT HAUZENBERG, 15.12.2011 Josef Federhofer, 1. Bürgermeister

Aufstellungen Änderung des Bebauungsplanes „Germannsdorf-Nord“; Deckblatt Nr. 3

Aufstellung des Bebauungsplanes „SO Photovoltaik Innerhartsberg“ Satzungsbeschluss und Inkrafttreten

Satzungsbeschluss und Inkrafttreten

Ortsabrundungssatzung „Pisling – Erweiterung I“ Satzungsbeschluss und Inkrafttreten In der Sitzung vom 12.12.2011 beschloss der Bauausschuss die Ortsabrundungssatzung

Der Stadtrat hatte am 11.01.2010 beschlos-

„Pisling – Erweiterung I“ als Satzung. Ge-

Der Stadtrat hatte am 04.07.2011 beschlos-

sen, den Bebauungsplan „SO Photovoltaik

mäß § 34 Abs. 6 i. V. mit. § 10 Abs. 3 BauGB

sen, den Bebauungsplan „Germannsdorf-

Innerhartsberg aufzustellen. Nach Durch-

ist der Satzungsbeschluss ortsüblich be-

Nord“ mit Deckblatt Nr. 3 zu ändern. Nach

führung der Bürger- und Fachstellenbeteili-

kannt zu machen. Mit Bekanntmachung

Durchführung der Bürger- und Fachstel-

gung und Abwägung der eingegangenen

des Satzungsbeschlusses wird die Ortsab-

lenbeteiligung und Abwägung der einge-

Stellungnahmen und Einwendungen be-

rundungssatzung rechtskräftig. Die Be-

gangenen Stellungnahmen und Einwen-

schloss der Bauausschuss in der Sitzung

kanntmachung tritt an die Stelle der sonst

dungen beschloss der Bauausschuss in der

vom 27.06.2011 gem. § 10 Abs. 1 BauGB den

für Satzungen vorgeschriebenen Veröffent-

Sitzung vom 12.12.2011 gem. § 10 Abs. 1

Bebauungsplan als Satzung.

lichung.

BauGB den Bebauungsplan als Satzung.

Gemäß § 10 Abs. 3 BauGB ist der Sat-

Die Satzung einschl. Begründung sowie

Gemäß § 10 Abs. 3 BauGB ist der Sat-

zungsbeschluss ortsüblich bekannt zu ma-

die zusammenfassende Erklärung über die

zungsbeschluss ortsüblich bekannt zu ma-

chen. Mit Bekanntmachung des Satzungs-

Art und Weise wie die Umweltbelange und

chen. Mit Bekanntmachung des Satzungs-

beschlusses tritt das Deckblatt zum Bebau-

Ergebnisse der Öffentlichkeits- und Behör-

beschlusses

zum

ungsplan in Kraft. Die Bekanntmachung

denbeteiligung

Bebauungsplan in Kraft. Die Bekanntma-

tritt an die Stelle der sonst für Satzungen

liegt ab dem Zeitpunkt der Bekanntma-

chung tritt an die Stelle der sonst für Sat-

vorgeschriebenen Veröffentlichung.

chung im Bauamt der Stadt Hauzenberg,

tritt

das

Deckblatt

berücksichtigt

wurden,


Amtsblatt 39/01

Bekanntmachungen

Marktplatz 10, 94051 Hauzenberg, zur allge-

Gegenstand der Satzung

meinen Einsichtnahme aus. Auf Wunsch wird Auskunft zur Planung gegeben.

STADT HAUZENBERG

tos pro beigesetzter Urne in der Größe max. 7 x 9 cm, oval, ist gestattet. Blumen,

Die Stadt unterhält die erforderlichen Ein-

Kerzen oder andere Dinge dürfen weder

richtungen für das Bestattungswesen. Die-

an noch unter der Urnennische ange-

und 2 sowie Abs. 4 BauGB über die fristge-

sen Einrichtungen dienen:

bracht werden. Sie sind auf den dafür

rechte Geltendmachung etwaiger Entschä-

a) die städtischen Friedhöfe in Hauzen-

vorgesehenen Plätzen abzustellen.

Auf die Vorschriften des § 44 Abs. 3 Satz 1

digungsansprüche für Eingriffe in eine bisher zulässige Nutzung durch diese Satzung und über das Erlöschen von Entschädi-

berg und Haag b) die Leichenhäuser in Hauzenberg und Haag

(7) Nach Erlöschen des Nutzungsrechts kann die Stadt über das Urnenerdgrab bzw. die Urnennische verfügen und die

gungsansprüchen wird aufmerksam ge-

c) die Leichentransportmittel

beigesetzten Urnen entfernen. Hiervon

macht.

d) das Friedhofs- und Bestattungspersonal.

werden die Erwerber oder die Erben

Gemäß § 215 Abs. 2 BauGB wird auf die Vorschriften für die Geltendmachung der

oder die Pfleger des Grabes bzw. der Ni§ 4 wird um Buchstabe c) erweitert:

Verletzung von Verfahrens- oder Formvor-

Grabarten

schen rechtzeitig von der Stadt benachrichtigt. Wird von der Stadt über das Ur-

schriften und von Mängeln der Abwägung

Gräber im Sinne dieser Satzung sind

nengrab bzw. die Urnennische verfügt,

sowie die Rechtsfolgen nach §§ 214 und 215

c) Urnengräber und Urnennischen.

so ist sie berechtigt, in der von ihr be-

BauGB wird hingewiesen. STADT HAUZENBERG, 15.12.2011 Josef Federhofer, 1. Bürgermeister

stimmten Stelle des Friedhofes die § 9 erhält folgende Fassung: Aschenbeisetzung

Aschenbehälter in würdiger Weise der Erde zu übergeben.

(Urnengräber und Urnennischen)

1. Satzung zur Änderung der Satzung über das Bestattungswesen der Stadt Hauzenberg vom 09. November 1981

§ 11 Absatz 4 erhält folgende neue Fassung (1) Die Urnenbeisetzung ist der Stadt (Friedhofsverwaltung) vorher rechtzei-

Das Grabnutzungsrecht (Absatz §) wird ge-

tig anzumelden. Bei der Anmeldung ist

gen erneute Zahlung der Grabgebühr ver-

die standesamtliche Urkunde und die

längert, wenn der Benutzungsberechtigte

Bescheinigung über die Einäscherung

vor Ablauf des Rechts die Verlängerung be-

vorzulegen.

antragt und der Platzbedarf des Friedhofes

(2) Aschenreste und Urnen müssen ent-

es zulässt. Die Dauer der Verlängerung be-

Die Stadt Hauzenberg (nachfolgend stets

sprechend den Vorschriften des § 16 der

trägt bei Erdgräbern in der Regel 15 Jahre,

nur kurz „die Stadt“ genannt) erlässt auf-

VO des Staatsministeriums des Innern

bei Urnennischen 10 Jahre.

grund der Art. 23 und 24 Abs. 1 Nr. 1 und 2,

vom 09.12.1970 (GVBl. S. 671), geändert

sowie Abs. 2 der Gemeindeordnung für den

durch VO vom 26.11.1976 (GVBl. S. 803) ge-

§ 12 Absätze 1 und 2 erhalten folgende neue

kennzeichnet sein.

Fassung:

Freistaat Bayern (GO) i. d. F. der Bek. vom 31.05.1978 (GVBl. S. 353), zuletzt geändert durch Gesetz vom 10.08.1979 (GVBl. S. 223)

(3) Urnen können unterirdisch oder in den Urnennischen beigesetzt werden.

(1) Zu Lebzeiten des Benutzungsberechtig-

unter Beachtung der Vor-schriften des Be-

(4) In einer Grabstätte dürfen die Aschen-

ten kann die Umschreibung eines Grab-

stattungsgesetzes (BestG) vom 24.09.1970

reste mehrerer Verstorbener einer Fami-

nutzungsrechtes der Ehegatte bzw. Le-

(GVBl. S. 417), zuletzt geändert durch Gesetz

lie (vgl. § 11 Abs. 5 der Satzung) beigesetzt

benspartner oder ein Abkömmling bean-

vom 11.11.1974 (GVBl. S. 610), der Verordnung

werden, jedoch nicht mehr als zwei Ur-

spruchen, wenn der Benutzungsberech-

zur Durch-führung des Bestattungsgeset-

nen je 0,8 Quadratmeter. In jedem Ur-

tigte zugunsten des Ehegatten bzw.

zes (Bestattungsverordnung – Best V-) vom

nenerdgrab dürfen bis zu 4 Urnen beige-

Lebenspartner

09.12.1970 (GVBl. S. 671), zuletzt geändert

setzt werden.

schriftlich auf das Grabnutzungsrecht

oder

Abkömmlings

durch Verordnung vom 26.11.1974 (GVBl. S.

(5) Für das Benutzungsrecht an Urnenerd-

803) und der Zweiten Verordnung zur

gräbern und Urnennischen gelten die

(2) Nach dem Tode des Benutzungsberech-

Durchführung

gleichen Bestimmungen wie für Famili-

tigten kann derjenige die Umschreibung

engräber (§ 7 und § 29 Abs. 2).

eines laufenden Grabbenutzungsrechts

des

Bestattungsgesetzes

(Zweite Bestattungsverordnung – 2. BestV -) vom 21.07.1975 (GVBl. S. 219) folgende

verzichtet hat.

(6) Mit Erwerb des Nutzungsrechts wird

auf seinen Namen beanspruchen, dem

auch die Abdeckplatte erworben und

es vom Benutzungsberechtigten in ei-

§1

nach Ende des Nutzungsrechts an den

ner letztwilligen, rechtsgültigen Verfü-

Die Satzung über das Bestattungswesen

Berechtigten ausgehändigt. Die Schrift

gung ausdrücklich zugewendet wurde.

der Stadt Hauzenberg vom 09.11.1981 wird

auf der Abdeckplatte darf nur in Gravur,

Leben der Ehegatte bzw. Lebenspartner

wie folgt geändert:

zwei Schriftarten, Farbe grau oder dun-

oder ein Abkömmling des Benutzungs-

§ 1 erhält folgende Fassung

kelbraun, Schriftgröße max. 3 cm, ausge-

berechtigten, so haben diese aber auf je-

führt werden. Das Anbringen eines Fo-

den Fall den Vorrang.

7


8

STADT HAUZENBERG

Amtsblatt 39/01

Bekanntmachungen

Satzungen § 17 Abs. 1 Ziff. II Buchstabe d) erhält folgen-

zung ihrer Bestattungseinrichtungen so-

§ 29 erhält folgende neue Fassung:

de neue Fassung:

wie für damit in Zusammenhang stehen-

Erlaubnispflicht für Grabmäler und Einfriedungen

Ruhefrist

den Amtshandlungen (Friedhofsgebühren-

(1) Die Ruhefrist bis zur Wiederbelegung

satzung) vom 11.12.2001 wird wie folgt geän-

beträgt bei Erdgräbern für Verstorbene

dert:

über 10 Jahre 15 Jahre, für Verstorbene d) Geschmiedete Grabzeichen

§ 3 Absatz 2 erhält folgende Fassung:

bis zu 10 Jahren 7 Jahre.

Alle Teile müssen handgeschmiedet sein. Ein dauerhafter Rostschutz ist notwendig.

(2) Die Ruhefrist bis zur Wiederbelegung

einem Familiengrabplatz (einschließlich

beträgt bei Urnennischen 10 Jahre.

Auch die Beschriftung auf einem Natur-

der Gruften und Mausoleen) beträgt

steinsockel oder zugeordnetem Liegestein ist möglich.

(2) Die Gebühr für das Benutzungsrecht an

a) an der Friedhofsmauer, wenn das Grab-

§2

mal mit der Stirnseite auf den Weg zu

Die Satzung tritt am Tage nach ihrer Be-

aufgestellt werden kann

kanntmachung in Kraft. § 17 Abs. 1 Ziff. III Buchstabe d) erhält folgende neue Fassung:

Grabstelle

Hauzenberg, 27.12.2011 STADT HAUZENBERG Federhofer, 1. Bürgermeister

d) Grababdeckung mit Beton

30 € pro Jahr

b) bei den übrigen Familiengräbern je 22 € pro Jahr

c) bei den Urnengräbern 

17 € pro Jahr

d) bei Urnennischen einfach  61 € pro Jahr

§ 18 Absatz 2 erhält folgende neue Fassung:

e) bei Urnennischen doppelt 91 € pro Jahr f) Abdeckplatte Urnennische einfach

Für Urnengrabstätten werden vorgesehen: Aufrechte, körperhafte Steinzeichen auf quadratischem Grundriss – Seitenlänge ca. 0,80 m, Holz- und Metallzeichen bis zur Höhe von 1 m und liegende Platten max. 0,60 x 0,50 m. Grabsteine: 1 m x 0,60 m § 27 Abs. 1 erhält folgende neue Fassung (1) Bestattung im Sinne dieser Satzung ist

2. Satzung zur Änderung der Satzung der Stadt Hauzenberg über die Erhebung von Gebühren für die Benutzung ihrer Bestattungseinrichtungen sowie für damit in Zusammenhang stehenden Amtshandlungen (Friedhofsgebührensatzung)



g) Abdeckplatte Urnennische doppelt 

148 € pro Jahr

§ 4 Absatz 1 erhält folgende Fassung: (1) Die Gebühren für die Grabherstellung betragen a) für Totgeburten und Kinder bis zum vollendeten 4. Lebensjahr 10. Lebensjahr 

vom 11. Dezember 2001

180,- €

b) für Kinder vom 5. bis vollendeten

die Erdbestattung von Leichen oder Leichenteilen sowie die Beisetzung von

101 € pro Jahr

226,- €

c) bei den übrigen Personen

Aschenurnen unter der Erde bzw. in den

aa) für Familiengräber 

415,- €

Urnennischen. Die Bestattung ist durch-

Aufgrund von Art. 2 und 8 des Kommunal-

bb) für Urnengräber ohne Trauerfeier

geführt, wenn das Grab eingefüllt bzw.

abgabengesetzes und Art. 20 des Kostenge-



126,- €

die Urnennische mit der Abdeckplatte

setzes erlässt die Stadt Hauzenberg folgen-

mit Trauerfeier

167,- €

verschlossen ist.

de Satzung:

cc) für Urnennische ohne Trauerfeier §1



Die Satzung der Stadt Hauzenberg über die Erhebung von Gebühren für die Benut-

antipasti

.

insalata

.Neue Öffnungszeiten Zeiten ändern sich Aus gesundheitlichen Gründen haben sich die Öffnungszeiten bis auf Weiteres geändert: Dienstag bis Freitag 11:00–14:00 und 17:30–23:00 Uhr Samstag und Sonntag 11:00–23:00 Uhr Montag Ruhetag

.

pasta

.

.Auslieferung bis 15km Mittags zuhause genießen Ab 9. Januar liefern wir mittags unsere Gerichte bis 15km Entfernung kostenlos zu Ihnen nach Hause. (ab einen Einkaufswert von 25,- Euro)

95,- € dd) für Urnennische mit Trauerfeier



pizza

125,- €

.

pesce

.

vino

.Sie wünschen? Unsere Pizzen gibt’s auch kleiner Gerne bereiten wir Ihnen unsere Pizzen auch mit einem Durchmesser von 28cm für 1,50 Euro weniger zu. (Standardgröße 35cm)

Pizza wie in Italien.

Bayerwaldstrasse 10 Telefon 0 85 86/97 92 616


Amtsblatt 39/01

Bekanntmachungen

STADT HAUZENBERG

Satzungen d) für Erdbestattungen der Asche nach Ablauf der Nutzungsdauer der Urnennische 

für Urnengräber 

60,- €

Entsorgung von Kränzen und Blumengestecken)

Mit diesen Gebühren sind folgende Leis-

120,- €

4. Leihgebühr für Kranzständer (einschl. 

ertagen)

»» das Öffnen und Schließen des Grabes,

Beerdigung eines Kindes bis zum

Erdabfuhr

vollendeten 10. Lebensjahr 

»» die Erstanlage des Grabhügels bzw. –

für die Leichen der übrigen Personen

»» die Wiederinstandsetzung der Grabeinfassung

550,- €

45,- €

stattungsfrist

30,- €

11. Genehmigung von anderen Ausnahmen von der Friedhofssatzung



10,- €

12. Erwerb, Umschreibung oder Verlänge-

b) später

rung eines Grabnutzungsrechtes  10,- €

bei der Leiche eines Kindes bis zum

nachträglich auf Aufforderung der Stadt

»» die allgemeinen Verwaltungskosten

vollendeten 10. Lebensjahr 

»» das Öffnen und Schließen der Urnenni-

für die Leichen der übrigen Personen

330,- €



516,- € Bei Exhumierung aus einer Gruft und

Entfällt die eine oder andere Leistung, so

bei der Exhumierung einer Urne ermäßi-

tritt keine Ermäßigung ein. Bei der gleich-

gen sich diese Gebühren auf die Hälfte.

zeitigen Bestattung von zwei Familienan-

Bei der gleichzeitigen Exhumierung von

gehörigen in einem einzelnen Erdgrab ist

2 Personen aus einem Erdgrab oder aus ei-

höchstens das Eineinhalbfache der Gebühr

ner Gruft sowie bei einer gleichzeitigen Ex-

zu entrichten, die für die Bestattung der äl-

humierung von 2 Urnen wird höchstens das

teren Person anfällt. Wird eine Wöchnerin

1 ½ fache der Gebühr erhoben, die für die

mit ihrem Kind beerdigt, entfällt für das

Exhumierung der älteren Person anfällt.

Kind die Bestattungsgebühr.

6. Umbettung (Wiederbestattung einer exhumierten Leiche) eines Kindes bis

§ 5 erhält folgende Fassung:

zum vollendeten 10. Lebensjahr

An sonstigen Gebühren werden erhoben

a) im gleichen Grabplatz b) in einem anderen Grabplatz 



Zusatzgebühr



5,- €

13. Genehmigungsgebühr für Grabmäler 

33,- €

14. Genehmigungsgebühr für Gruften 

66,- € §2

Diese Satzung tritt mit Wirkung vom 01.01.2012 in Kraft. Hauzenberg, 20. Dezember 2011 STADT HAUZENBERG Federhofer, 1. Bürgermeister

Erweiterungen

231,- €

Erweiterung des Bebauungsplanes „GI Jahrdorf Erweiterung-Ost“ Satzungsbeschluss und Inkrafttreten

91,- €

eines Erwachsenen

chenreste, Gebein oder einer Leibes-

a) im gleichen Grabplatz 

155,- €

frucht (Fehlgeburt) 

b) in einem anderen Grabplatz 

414,- €

180,- €



Verkürzung bzw. Verlängerung der Be-

423,- €



1. Bestattung einzelner Leichenteile, Lei-

Arbeitszeit (Samstagen, Sonn- und Fei-

5. Exhumierung a) in den ersten vier Jahren nach der

sche.

10. Bestattung außerhalb der gewöhnlichen

15,- €

tungen abgegolten:

beetes (ohne Bepflanzung)

die nachträgliche Tieferlegung einer Leiche gilt außerdem als Exhumierung

7. Benützung des Kühlsarges pro Tag  28,- €

Der Stadtrat hatte am 04.11.2002 beschlos-

75,- €

8. Wiederholte Aufbahrung, wenn die Lei-

sen, den Bebauungsplan „GI Jahrdorf Er-

3. Gründung des Grabdenkmals (Funda-

che aus dem Aufbahrungsraum heraus-

weiterung“ nach Osten an der Wastlmühl-

ment), soweit die Leistung von der Stadt

gebracht und wieder dorthin zurückge-

straße zu erweitern. Im Jahr 2010 wurde der

bracht wird

Bebauungsplanentwurf grundlegend geän-

2. Entfernung einer Grabplatte einschließlich Wiederverlegung 

erbracht wird für Familiengräber mit 1 Grabstelle 

120,- €

für jede weitere Grabstelle



80,- €



23,- €

9. Tieferlegung der Grabsohle je 40 cm 

100,- €

dert und das Verfahren weitergeführt. Nach Durchführung der Bürger- und Fachstel-

Biologische Medizin Schmerztherapie Systemische Familientherapie Akupunktur Internistische Diagnostik …

Gemeinschaftspraxis Dr. med. Martina Voelkel Dr. med. Karolina Heckenlauer Marktplatz 19a 94051 Hauzenberg Telefon 0 85 86 - 9798800

Fett weg Mit neuartiger Ultraschalltherapie lästige Fettpolster an Problemzonen loswerden.

Bis zu 2cm Bauchumfang in einer Sitzung verlieren.

9


10

STADT HAUZENBERG

Amtsblatt 39/01

Bekanntmachungen/Informationen

Erweiterungen

Januar 2012 Auf die Vorschriften des § 44 Abs. 3 Satz 1 und 2 sowie Abs. 4 BauGB über die fristgerechte Geltendmachung etwaiger Entschädigungsansprüche für Eingriffe in eine bisher zulässige Nutzung durch diese Satzung und über das Erlöschen von Entschädigungsansprüchen wird aufmerksam gemacht. Gemäß § 215 Abs. 2 BauGB wird auf die Vorschriften für die Geltendmachung der Verletzung von Verfahrens- oder Formvorschriften und von Mängeln der Abwägung sowie die Rechtsfolgen nach §§ 214 und 215 BauGB wird hingewiesen. STADT HAUZENBERG, 07.12.2011 Josef Federhofer, 1. Bürgermeister

dungen beschloss der Bauausschuss in der Sitzung vom 17.01.2011 gem. § 10 Abs. 1 BauGB den Bebauungsplan als Satzung. Gemäß § 10 Abs. 3 BauGB ist der Sat-

Christbaumabfuhr Christbaumabfuhr Weihnachten 2011

zungsbeschluss ortsüblich bekannt zu machen. Mit Bekanntmachung des Satzungs-

Der Zweckverband Abfallwirtschaft Do-

beschlusses tritt der Bebauungsplan in

nau-Wald gibt bekannt, dass von Montag,

Kraft. Die Bekanntmachung tritt an die

02.01. bis Samstag, 14.01.2012 zu den übli-

Stelle der sonst für Satzungen vorgeschrie-

chen Öffnungszeiten am Recyclinghof voll-

benen Veröffentlichung.

ständig abgeschmückte Christbäume kos-

Der Bebauungsplan einschl. Begrün-

tenlos abgegeben werden können. Die Ab-

dung sowie die zusammenfassende Erklä-

holung der Christbäume beginnt ab Mon-

rung über die Art und Weise wie die Um-

tag, den 16.01.2012.

weltbelange und Ergebnisse der Öffentlichkeits- und Behördenbeteiligung berücksichtigt wurden, liegt ab dem Zeitpunkt der

Di, 18:15 – 19:45 Uhr, 10 x

Di, 18:30 – 19:45 Uhr, 12 x

Mi, 18:30 – 21:30 Uhr, 3 x

Do, 19:00 – 20:00 Uhr, 8 x

Fortgeschrittene

10.01.12 Step-Aerobic Powertraining 11.01.12 Internet und Emails für Anfänger 12.01.12 Wirbelsäulengymnastik*

13.01.12 Knopfharmonika für Anfänger und

Fr, 18:00 – 18:45 Uhr, 5 x

16.01.12 Computerkurs für Aktive 50 +

Basiskurs

Mo, 18:30 – 20:00 Uhr, 2 x

17.01.12 Erste Schritte am PC – Windows 7

lenbeteiligung und Abwägung der eingegangenen Stellungnahmen und Einwen-

10.01.12 Yoga (Hatha-Yoga)*

und Word 2007

Di, 19:00 – 21:15 Uhr, 4 x

19.01.12 ACCESS 2007 – Grundkurs

Do, 18:30 – 21:30 Uhr, 4 x

Aufbaukurs

23.01.12 Computerkurs für Aktive 50 +

Mo, 18:30 – 20:00 Uhr, 6 x

29.01.12 Tanzkurs für Jugendliche und

Erwachsene

So, 15:00 – 18:00 Uhr, 3 x

02.02.12 Kinder/ Eltern-Schwimmkurs

(4–7 Jahre)

Do, 16:30 – 17:15 Uhr, 8 x

06.02.12 Aqua-Kids* nur für Schwimmer

Mo, 17:30 – 18:15 Uhr, 8 x

Mo, 18:30 – 19:15 Uhr, 10 x

Di, 18:30 – 21:30 Uhr, 2 x

06.02.12 Aqua-Fit* auch für Nichtschwimmer 07.02.12 Outlook 2007 – Grundkurs

Bekanntmachung im Bauamt der Stadt Hauzenberg, Marktplatz 10, 94051 Hauzenberg, zur allgemeinen Einsichtnahme aus. Auf Wunsch wird Auskunft zur Planung gegeben.

Die genaue Kursbeschreibung entnehmen Sie bitte dem Programmheft oder dem Internet: www. vhs-passau.de. Info und Anmeldung 08586 5798 oder per e-mail: info-hauzenberg@vhs-passau.de. Mo – Fr 08.15 -12.00 Uhr.


Amtsblatt 39/01

Informationen

STADT HAUZENBERG

Räumen schneebedeckter Dächer Räumen schneebedeckter Dächer durch die Feuerwehren Die Feuerwehren leisten nicht nur bei

nehmens beseitigt werden kann, kommt

auf Gebäuden in mehreren Landkreisen ei-

Bränden wirksame Hilfe, sondern auch bei

ein Tätigwerden der Feuerwehr grundsätz-

ne Gefährdung des Lebens und der Ge-

sonstigen Unglücksfällen technische Hilfe.

lich auch nicht im Rahmen der freiwilligen

sundheit einer Vielzahl von Menschen be-

Gerade in den Wintermonaten werden sie

Leistungen in Betracht. Gemeinden bzw.

stand und deshalb das Vorliegen des

öfter zum Räumen schneebedeckter Dä-

die Feuerwehren dürfen grundsätzlich wirt-

Katastrophenfalls festgestellt worden war.

cher gerufen, um Schäden am Gebäude

schaftliche Leistungen nur dann erbringen,

Im Katastrophenfall sind dann die Feuer-

durch die zu hohe Schneelast zu vermeiden.

wenn ein öffentlicher Zweck dies erfordert

wehren zur Katastrophenhilfe verpflichtet.

Häufig ist dabei nicht ganz klar, ob es sich

und diese Leistung nicht ebenso gut und

Wie aus den vorstehenden Ausführun-

hierbei um eine Pflichtaufgabe oder frei-

wirtschaftlich von privaten Unternehmen

gen hervorgeht, kann und darf eine Feuer-

willige Leistung handelt. Das Bayer. Staats-

erbracht werden können. Sie dürfen inso-

wehr schneebedeckte Dächer nur dann räu-

ministerium des Innern teilt dazu mit

weit nicht in Konkurrenz zu privaten Wirt-

men, wenn diese Leistungen nicht von

Schreiben vom 24.05.2011 folgendes mit:

schaftsunternehmen treten.

privaten Unternehmen erbracht werden

Nach dem Bayer. Feuerwehrgesetz leis-

Sofern gemeindliche Feuerwehren den-

können. Aber auch in diesen Fällen sind

ten die Feuerwehren u.a. ausreichende tech-

noch zur Räumung schneebedeckter Dä-

entsprechende Sicherungsmaßnahmen zu

nische Hilfe bei Unglücksfällen. Diese Ver-

cher im Rahmen freiwilliger Leistungen tä-

treffen und die nach der gemeindlichen Sat-

pflichtung ist aber nur dann gegeben, wenn

tig werden, kann die Gemeinde Kostenersatz

zung zu erhebenden Kosten zu erstatten.

hieran ein öffentliches Interesse besteht.

nach der gemeindlichen Satzung geltend

Ein solches ist nur anzunehmen, wenn

machen. In diesen Fällen hat zudem der

Selbsthilfe einschließlich gewerblicher Leis-

Kommandant die Beachtung der geltenden

tungen wegen Gefahr in Verzug oder nur

Unfallverhütungsvorschriften sicherzustel-

bei der Feuerwehr vorhandener technischer

len. So müssen bei Objekten, deren Standsi-

Hilfsmittel oder Fachkenntnisse nicht mög-

cherheit zweifelhaft ist, Sicherungsmaß-

lich ist.

nahmen gegen Einsturz getroffen werden,

Bei der Räumung schneebedeckter Dä-

soweit dies zum Schutz der Feuerwehrleu-

cher zum Schutz vor Dachlawinen oder

te erforderlich ist. Decken und Dächer dür-

dem Einstürzen der Dächer liegt in aller Re-

fen nur betreten werden, wenn entspre-

gel kein öffentliches Interesse an der Hilfe-

chende

leistung durch die Feuerwehr in diesem

Durchbruch oder Absturz getroffen sind.

Sinne vor. Vielmehr hat der Eigentümer in

Gegebenenfalls kann ein Tätigwerden der

eigener Verantwortung das Dach rechtzei-

Feuerwehr im Rahmen der freiwilligen

tig zu räumen oder räumen zu lassen (z. B.

Leistung davon abhängig gemacht werden,

durch Baufirma, Dachdeckerunternehmen

dass der Eigentümer oder Verkehrssiche-

usw.).

rungspflichtige die Standsicherheit nach-

In Fällen, bei denen die technische Hilfe-

Sicherungsmaßnahmen

gegen

weist.

leistung einer gemeindlichen Feuerwehr

Der Einsatz der Feuerwehren bei der

keine Pflichtaufgabe ist, weil die Gefahr

Schneekatastrophe 2006 hatte seinen Grund

ebenso gut mit Hilfe eines privaten Unter-

darin, dass aufgrund der hohen Dachlasten

www.brennstoffe-stadler.de www.alpenpellets.com

Neujahrsaktion Neujahrsaktion Bestellen Sie bis 23. Januar 2012 mindestens 3 Tonnen Alpenpellets lose und sichern Sie sich einen Preis von 217,- Euro / Tonne* inkl. Mehrwertsteuer.

STADLER

Wir legen noch einen drauf! Als zusätzliches Geschenk erhalten Sie einen Einkaufsgutschein im Wert von 20,- Euro von Wohnideen Schlager, Hauzenberg. * Im Aktionszeitraum fällt keine Logistikpauschale an.

Bahnhofstr. 7 | 94051 Hauzenberg | T. (0 85 86) 12 60 | F. 91 79 61

11


12

STADT HAUZENBERG

Amtsblatt 39/01

Informationen

Kreisjugendring

Hauzenberger Tafel

Informationsabend zu Sprachreisen des KJR

Wenn das Geld für den Lebensunterhalt knapp wird … Hauzenberger Tafel, eine soziale Einrichtung für die gesamte Region

Sprachreisen – aber wie? Auch 2012 bietet

Seit 2007 besteht in Hauzenberg eine „Tafel”, eine soziale Einrichtung, bei der Bedürftige

der Kreisjugendring Passau (KJR) wieder

einmal pro Woche Lebensmittel erhalten können. Dieses Angebot gilt für Bewohner der

seine beliebten Sprachreisen für Jugendli-

Stadt Hauzenberg und der umliegenden Gemeinden: Breitenberg, Sonnen, Thyrnau, Unter-

che an. In den Sommerferien geht es in be-

griesbach und Wegscheid.

währter Zusammenarbeit mit Europartner Reisen nach England, Frankreich oder Spa-

Wer betreibt die Tafel?

nien.

Träger der Tafel ist die Pfarrcaritas Hauzen-

Urlaub machen ohne Eltern, Spaß haben

berg. Sie wird unterstützt von der Lebens-

und dabei noch seine Sprachkenntnisse

hilfe Hauzenberg, der Arbeiterwohlfahrt

verbessern, mit Gleichgesinnten eine gute

Hauzenberg, dem Roten Kreuz und allen

Zeit im Ausland verbringen – es gibt viele

katholischen Frauenbund-Zweigvereinen

gute Gründe um bei einer Sprachreise dabei

der Stadt. Die Leitung und alle Mitarbeiter/

zu sein.

innen arbeiten ehrenamtlich.

Wie ist das alles organisiert? Wo und wie Die Tafel wird von einem Team

sind die Jugendlichen untergebracht? Wie

Wer ist berechtigt von der Tafel

läuft der Sprachunterricht ab? Wie sieht das

Lebensmittel abzuholen?

geleitet:

Freizeitprogramm aus? Was kostet das al-

Personen mit niedrigem Einkommen, wie

Ansprechpartner sind

les? Kann da jeder mitfahren? Unzählige

z. B. Empfänger von Arbeitslosengeld II

für die Einteilung der Helfer/innen

Fragen, die sowohl Eltern als auch die teil-

(Hartz IV), Sozialhilfeempfänger, Personen

Jutta Waschik, Telefon 08586/979775

nehmenden Jugendlichen interessieren.

mit geringer Rente oder in besonderen Not-

für die Lebensmittel Elisabeth Küblböck

lagen.

Telefon 08586/4657

Um all diese Fragen zu beantworten bie-

für die Finanzen

ten der Kreisjugendring Passau und Europartner einen unverbindlichen Informati-

Wer stellt den erforderlichen

Josef Fisch, Telefon 08586/3462

onsabend an.

Berechtigungsschein aus?

für die Öffentlichkeitsarbeit und die

Dieser findet am 27.02.2012 um 18.30 Uhr

Ausweise werden von der jeweiligen Ge-

Gesamtleitung

im Gasthaus Knott in 94113 Tiefenbach/Ja-

meinde- oder Stadtverwaltung (Sozialamt,

Josef Grabmann, Telefon 08586/1083

cking statt.

Bürgerbüro) ausgestellt. Sie gelten für das

Alle interessierten Eltern und Jugendli-

jeweilige Kalenderjahr.

chen sind herzlich dazu eingeladen. Wo befindet sich die Tafel, wann ist sie Nähere Informationen gibt es beim

geöffnet?

Kreisjugendring Passau

Sie befindet sich im ehemaligen „Foto-Geis-

Bahnhofstraße 36, 94032 Passau

singer-Haus” in Hauzenberg, Kusserstraße

Tel.: 0851/95675-0, Fax: 0851/95675-33,

12 neben dem Altenheim und ist jeden Don-

Email: info@kjr-passau.de

nerstag von 13.30 bis 16 Uhr geöffnet.

www.kjr-passau.de Gibt es dort auch Kleidung? Im gleichen Haus, in dem die Tafel untergebracht ist, und auch im Altenheim befindet sich ein „Secondhandshop”. Er wird betrieben vom „Arbeitskreis Regenbogen”. Dort kann jeder (also ohne besonderen Berechtigungsschein!) gut erhaltene Kleidung für einen kleinen Unkostenbeitrag (-,50 bis 5 €) bekommen. Wenn ich nicht selber zur Tafel kommen kann? Dann wenden Sie sich an den örtlichen Caritasverein. Auskünfte erteilen auch die Pfarrämter und die Gemeindeverwaltungen.


Amtsblatt 39/01

Informationen

STADT HAUZENBERG

Die elektronische Lohnsteuerkarte Die elektronische Lohnsteuerkarte startet später / Bundesfinanzministerium und Länder legen neuen Starttermin fest

Das Finanzministerium teilt mit:

Wie wird der Arbeitgeber über Änderun-

Wohnung und regelmäßiger Arbeitsstätte

Der Start der elektronischen Lohnsteuer-

gen ab 2012 informiert?

entfallen – kann es im Rahmen der Einkom-

karte, ein gemeinsames Projekt des Bundes

Nur wenn dem Arbeitgeber die aktuellen

mensteuerveranlagung 2012 zu einer Nach-

und der Länder, wurde wegen unerwarteter

Informationen vorliegen, kann er die Lohn-

zahlung kommen. Um dies zu vermeiden,

technischer Probleme bundesweit um ein

steuer richtig berechnen. Es gibt verschie-

sollten Änderungen der persönlichen Ver-

Jahr auf den 1. Januar 2013 verschoben.

dene Möglichkeiten, den Arbeitgeber zu in-

hältnisse dem Finanzamt mitgeteilt und

Gründe hierfür sind Verzögerungen bei der

formieren. Die Finanzämter empfehlen:

dem Arbeitgeber ein Ausdruck mit den neu

technischen Erprobung des Abrufverfah-

»» Grundsätzlich kann das im Herbst 2011

gültigen Freibeträgen vorgelegt werden.

rens.

versandte Informationsschreiben des Finanzamts über die erstmals elektro-

Berufseinsteiger

Die Papierlohnsteuerkarte gilt länger

nisch gespeicherten Daten für den Lohn-

Für alle Berufseinsteiger stellt das Finanz-

Die Eintragungen auf der Lohnsteuerkarte

steuerabzug (ELStAM) ab 01.01.2012 dem

amt bis zum Start des elektronischen Ver-

2010 bzw. der vom Finanzamt ausgestellten

Arbeitgeber des ersten Dienstverhält-

fahrens – wie bisher – auf Antrag eine Ersatz-

Ersatzbescheinigung 2011 (Steuerklasse,

nisses vorgelegt werden. Wichtig ist, zu-

bescheinigung aus. Diese ist dem Arbeitgeber

Kinderfreibeträge, Kirchensteuermerkmal

vor zu prüfen, ob die darin enthaltenen

vorzulegen.

und Freibeträge) gelten bis zum Start des

Angaben richtig sind. Ferner ist zu be-

Verfahrens, also auch für das Jahr 2012, wei-

achten, dass das Informationsschreiben

Ausbildungsbeginn in 2012:

ter. Bei einem Arbeit-geberwechsel muss

– mit Ausnahme des Pauschbetrages für

Die Vereinfachungsregelung für Auszubil-

der Arbeitnehmer – wie bisher auch – dem

behinderte Menschen und für Hinter-

dende gilt auch im Kalenderjahr 2012. Das

neuen Arbeitgeber die Lohnsteuerkarte

bliebene – keinen Freibetrag ausweist.

bedeutet: Ledige Auszubildende, die im Ka-

2010 bzw. Ersatzbescheinigung 2011 aus-

»» Stimmen diese Angaben im vorgenann-

lenderjahr 2012 ein Ausbildungsverhältnis

ten Informationsschreiben nicht oder

als erstes Dienstverhältnis beginnen, benö-

soll ab 2012 ein neu beantragter Freibe-

tigen keine Ersatzbescheinigung. Der Aus-

Was passiert, wenn sich nichts

trag berücksichtigt werden, sollte dem

bildungsbetrieb kann die Lohnsteuer nach

geändert hat?

Arbeitgeber des ersten Dienstverhält-

der Steuerklasse I berechnen, wenn der

Haben sich gegenüber den Eintragungen

nisses ein Ausdruck der ab 2012 gültigen

Auszubildende seine Identifikationsnum-

auf der Lohnsteuerkarte 2010 bzw. der Er-

ELStAM vorgelegt werden. Sofern dieser

mer, sein Geburtsdatum sowie die Religi-

satzbescheinigung 2011 keine Änderungen

nicht vorliegt, wird er vom zuständigen

onszugehörigkeit mitteilt und gleichzeitig

ergeben, muss nichts weiter veranlasst wer-

Finanzamt auf Antrag ausgestellt.

schriftlich bestätigt, dass es sich um das ers-

händigen.

den. Der Arbeitgeber wird dann weiterhin

te Dienstverhältnis handelt. Für Auszubil-

auf Basis dieser Verhältnisse den Lohnsteu-

Dem Bürger entstehen keine Nachteile

dende, für die im Jahr 2011 die Vereinfa-

erabzug vornehmen.

Sofern in 2012 ein unzutreffender Lohn-

chungsregelung bereits angewandt wurde,

steuerabzug vorgenommen wurde, kann

gilt diese weiterhin.

Was ist zu tun, wenn die Eintragungen

dies im Rahmen der Einkommensteuerver-

auf der Lohnsteuerkarte oder der Ersatz-

anlagung 2012 korrigiert werden. Wer bei-

bescheinigung nicht mehr aktuell sind?

spielsweise als Berufspendler den Aufwand

Stimmen die auf der Lohnsteuerkarte 2010

für den Weg zur Arbeit als Freibetrag erst-

bzw. der Ersatzbescheinigung 2011 einge-

mals ab 2012 beantragt hat, dem Arbeitgeber

tragenen Lohnsteuerabzugsmerkmale nicht

diese Information aber nicht mitteilt, hat

mehr (z.B. zu günstige Steuerklasse oder zu

zwar zunächst netto weniger »im Portemon-

hohe Zahl der Kinderfreibeträge), muss der

naie«. Mit Abgabe einer Steuererklärung für

Arbeitnehmer diese beim Finanzamt än-

das Jahr 2012 wird allerdings der zutreffen-

dern lassen. Er erhält dort auf Antrag einen

de Steuerbetrag berechnet und ggf. zuviel

Ausdruck der geänderten Lohnsteuerab-

einbehaltene Lohnsteuer erstattet.

zugsmerkmale oder eine neue Ersatzbescheinigung und legt diese seinem Arbeit-

Bitte beachten!

geber als Grundlage für den Lohnsteuer-

Ist der bislang geltende Freibetrag zu hoch -

abzug vor.

z. B. wenn im Jahr 2012 Fahrten zwischen

13


14

STADT HAUZENBERG

Amtsblatt 39/01

Senioren

Wir Senioren

in Hauzenberg

Was passiert mit der Witwen-/Witwerrente bei erneuter Heirat? Wer nach dem Tod des Ehepartners erneut heiratet, bekommt statt der bisherigen Rente eine Abfindung.

Informationen

Viele Witwen, Witwer und auch Hinter-

»» wurde die Ehe vor dem 1. Januar 2002 ge-

bliebene aus eingetragenen Lebenspartner-

schlossen und mindestens einer der

schaften wollen nach einer Zeit der Trauer

(Ehe-)Partner wurde vor dem 2. Januar

Broschüren

einen neuen Bund fürs Leben schließen.

1962 geboren, wird auch die kleine Wit-

„Vorsorge für Unfall, Krankheit, Alter“

Nach Anlsysen der Deutschen Rentenver-

wenrente unbegrenzt gezahlt und es

Broschüren „Vorsorge für Unfall, Krank-

sicherung entscheiden sich jährlich mehr

gibt zwei Jahresrenten als Abfindung.

heit, Alter“ können über den Seniorenbeirat

als 5 000 von ihnen für den erneuten Gang

( Sprechtag) bezogen werden. Auch im Rat-

zum Standesamt.

Scheidung oder erneuter früher Tod: Die

haus – Bürgerbüro – liegen einige Exempla-

Sie alle profitieren dann von einer Leis-

Hinterbliebenenrente aus der ersten Ehe

re auf. Die Broschüren sind im Internet zu

tung, die in der Öffentlichkeit selten ein

oder eingetragenen Lebenspartnerschaft

finden unter: www.justiz.bayern.de ›› service ››

Thema ist: der Rentenabfindung. Diese

„lebt wieder auf“, wenn auch der neue

broschüren ›› gesamtliste.

wird von der Rentenversicherung gezahlt,

„Bund fürs Leben“ geschieden wird oder

weil die bisherige Hinterbliebenenrente

der neue Partner ebenfalls stirbt. Ansprü-

mit dem erneuten Ja-Wort wegfällt. Grund:

che aus Hinterbliebenenrente, Versorgung

Veranstaltungen

Mit der neuen Ehe gilt die Witwe oder der

und Unterhalt aus der neuen Ehe werden

Witwer als finanziell abgesichert. Die Ren-

auf die „wiederaufgelebte“ Rente angerech-

Seniorenbeirat Hauzenberg

tenabfindung wird damit zur „Starthilfe“

net.

Nächster

Sprechtag des Seniorenbeirats

für das neue Glück. Die Rentenabfindung

Hauzenberg am Dienstag, den 10. Januar

umfasst 24 Monatsrenten bei „großen“

2012 von 8:00 – 10:00 Uhr im Rathaus, Be-

Witwen- und Witwerrenten. Diese werden

sprechungszimmer 2. Stock (Aufzug vor-

an Hinterbliebene gezahlt, die das 45. Le-

handen).

bensjahr vollendet haben oder Kind(er) er-

Beispiel: Tod des Ehemannes:

17.08.2006

ziehen oder erwerbsgemindert sind. Die Rentenabfindung beträgt in der Re-

Erneue Heirat einer Witwe mit großer Witwen-

gel das 24-fache der im Durchschnitt in den

rente (mind. 45 Jahre alt oder erwerbsgemindert

letzten 12 Kalendermonaten gezahlten Hin-

od. mind. 1 Kind): 

14.11.2011

Wegfall der Witwenrente:

30.11.2011

terbliebenenrente. Durch die Berücksichtigung der ausgezahlten Rentenbeträge wirkt sich das anzurechnende eigene Einkommen des Hinterbliebenen mindernd auf die

Monatliche Witwenrente (brutto):

Abfindung aus.

Dezember 2010 bis Juni 2011-12-13  798,42 €

Vorteil für „Alt-Ehen“: Seit 2002 werden

Monatliche Witwenrente (brutto):

kleine Witwen- oder Witwerrenten (für

Juli 2011 bis November 2011-12-13  806,32 €

nicht erwerbsgeminderte Hinterbliebene

Durchschnittliche Monatsrente: 801,71 €

unter 45 Jahren ohne Kinder) nur noch für zwei Jahre gezahlt. Beginnt eine neue Ehe

Höhe der Rentenabfindung 

danach, gibt es auch keine Abfindung. Bei

(24 x 801,81 €)

19.241,04 €

einer Wiederheirat innerhalb des Zweijahreszeitraums gibt es eine Abfindung nur für die verbleibenden Monate, für die noch kei-

Näheres zur Rentenabfindung gibt es in

ne Rente gezahlt wurde.

jeder Beratungsstelle der Deutschen Ren-

Ist jedoch entweder

tenversicherung, am kostenlosen Service-

»» der Ehegatte bereits vor dem 1. Januar

telefon 0800/10004800 oder unter www.

2002 verstorben oder

deutsche-rentenversicherung.de


Amtsblatt 39/01

Adressen & Öffnungszeiten

A

H

T

AOK

Hallenbad

TÜV-Prüfstelle

Posthalterweg 7

Di + Fr: 17.00–20.00 Uhr

Fritz-Weidinger-Str. 38

Telefon: 0 85 86 / 96 87-10

Sa: 14.00 –17.00 Uhr

Do: 08.00–12.00 Uhr u. 13.00–17.00 Uhr

Mo–Mi: 8.00 –16:30 Uhr Do: 8.00–17.30 Uhr und Fr: 8.00–15.00 Uhr

B

K Kfz-Zulassungstelle und Führerscheinstelle

Fr: 08.00–12.00 Uhr u. 13.00–16.00 Uhr Telefon: 0 85 86 / 91 557

W

Bahnhofstr. 18

Wertstoffhof

Mo –Do: 07.30–13.00 Uhr

Steinmetzstr. 6

Industriestrasse 9

Fr: 07.30 –11.30 Uhr

Telefon: 0 85 86 / 64 08

Telefon: 0 85 86 / 30 55

Telefon: 0 85 86/979-576 oder -578 oder -586

Di: 13.00–16.00 Uhr

Telefax: 0 85 86 / 30-155

Telefax: 085 86 / 979-681

Mi: + Fr: 09.00–16.00 Uhr

Bauhof Jahrdorf

Bayerisches Rotes Kreuz

Kreismusikschule

• Ambulante Pflege • Hilfe für Angehörige

Telefon: 0 85 86 / 91 047

• Essen auf Räder • Hausnotruf • Seniorenreisen • Erste Hillfe-Kurse jeden letzten Samstag im Monat

N

STADT HAUZENBERG

Sa: 09.00–12.00 Uhr

Sprechtage im Rathaus, Beratungszimmer 2 (2. Stock, Zi-Nr. 2.05)

Florianstr. 5

Amtliche Naturschutzwacht

Telefon: 0 85 86 / 970 - 93

Georg Wandl

Mobil: 01 76 / 10 22 20 44

Eidenberg 1a • 94110 Wegscheid

Staatl. anerkannte Beratungsstelle für Schwangerschaftsfragen

Telefon: 0 85 92 / 85 00

Mittwoch, 11.01.2012 von 08.30–11.30 Uhr

Beratungs- und Begegnungstermin Bayer. Blinden- und Sehbehindertenbundes e.V.

P

Anmeldung unter Telefon: 0 85 02 / 91 310

jeden letzten Sa. Infostammtisch im

Polizeiinspektion

Kostenlose kinderärztliche Mütterberatung des Gesundheitsamtes

Gasthaus zum Spor

Florianstr. 8

Dienstag, 24.01.2012 ab 14.00Uhr

von 14.00 – 17.00 Uhr

Telefon: 0 85 86 / 96 050

Förderschule Hauzenberg, Tel: 08502/91310

Postagentur (Neukauf)

VdK-Kreisverband Passau

Mo – Fr: 08.00 –18.00 Uhr

Dienstag, 07.02.2012 von 10.00–12.00 Uhr

Telefon: 0 85 84 / 638

C Caritas Eckhofkeller 6 • Ambulante Pflege • Hausnotruf • Essen auf Rädern • Kranken-Pflegekurse

Sa: 07.30 –13.00 Uhr Telefon: 0 85 86 / 9 78 68 48

R

Beratung für Waldbesitzer jeden Montag, 8.00–11.30 Uhr durch Förster Friedrich Bauer Rathaus, 2. Stock Zi. Nr. 2.02

Telefon: 0 85 86 / 91 281

Rathaus Hauzenberg

Fachstelle für pflegende Angehörige:

Marktplatz 10 | Hauzenberg

Beratung und Entlastung Pflegender

Mo –Fr: 08.00–12.00 Uhr

Telefon: 0 85 86 / 9 76 033-35

Mo –Di: 13.00– 17.00 Uhr

Beratungsstelle der Lebenshilfe Passau für Menschen mit Behinderung e. V.

Tagesbetreuung Telefon 0 85 86 / 9 76 033-60

Do: 13.00 –18.00 Uhr

jeden Freitag, 9.00–12.00 Uhr

Sozialberatung Telefon 08 51 / 7 5 6 52 15

Telefon: 08586 / 30-0

Telefon: 0 85 86 / 30 75

F Ländlicher Familiendienst der Diözese Passau

Telefax: 08586 / 30-120 E-Mail: stadtinfo@hauzenberg.de

S

Leitung Maria Eder

Stadtbücherei Hauzenberg

Telefon: 0 85 92 / 18 88

Marktplatz 10

Mobil: 01 60 / 4 53 24 12

Mo: 16.00–18.30 Uhr

Telefon: 0 85 86 / 30 90

Sprechtag des Seniorenbeirats Montag, 10.01.2012 von 8.00–10.00 Uhr

Mi + Fr: 14.30–17.00 Uhr

Aussensprechtage des Zentrums Bayern Familie und Soziales (Versorgungsamt) in Passau, altes Rathaus, Zimmer 204

Sa: 10.00 –11.30 Uhr

Donnerstag, 19.01.2012 von 10.00 – 15.00 Uhr

Telefon: 0 85 86 / 30 80

15


16

ui 88 | 01.12 Model tio Modernes Design, persönliche Freiheit und Flexibilität sowie vielfältige Funktionen

und das alles in ausgezeichneter Qualität und mit einem hervorragenden Preis-

Leistungs-Verhältnis bietet Ihnen die tio.

Wir bedanken uns

sehr herzlich bei unseren Kunden für das entgegengebrachte Vertrauen und wünschen Ihnen von ganzem Herzen ein gesundes, neues Jahr 2012. Mögen Ihre Wünsche in Erfüllung gehen und haben Sie weiterhin Lust auf neue Wohnideen.

www.schiermeier-wohnen.de wohnen&leben SCHIERMEIER Windpassing 16 b | Hauzenberg | Telefon 08586-977972 E-Mail: info@schiermeier-wohnen.de


ui 88 / 01.12