Page 1

www.treffpunkt-bau.com

DAS MAGA ZIN

.

10/2016

Wir bringen Ihre Themen auf den Punkt

• KLÖCKNER – effektiver Sieben • BAUINDUSTRIE – digitaler Lohnnachweis, Konjunkturzahlen, geplante Bauvorhaben • LIVE DABEI – Avant . Hilti . Truck Trial • MESSENACHBERICHT – Nordbau . Galabau . IAA Nutzfahrzeuge • STRASSENBAU – Wirtgen Gleitschalenfertiger im Einsatz

Oktober 2016

10/2016


WK60

WK50

pSerie

„Ich bin ein Freund von PFREUNDT, weil ich für jede Anforderung eine maßgeschneiderte Lösung bekomme.“

PFREUNDT Web Portal Ihre Wiegedaten: Verfügbar. Jederzeit. Überall.

NEU bei PFREUNDT:

NEU bei PFREUNDT:

Speed Weigh Technology, das neue Messprinzip

Eichfähige Teleskopladerwaage

Einfachste Bedienung sowie jederzeit schnelles Wiegen, auch bei anspruchsvollen Geländebedingungen, bringen eine Energiesersparnis bis zu 50%.

Die neue Teleskopladerwaage von PFREUNDT erschließt vielfältige neue Anwendungsbereiche – von der Baustelle über Recycling, Entsorgung, erneuerbare Energien bis zur Agrartechnik.

Wir finden für jede Anforderung eine passende Lösung! Hier einige Beispiele. Sprechen Sie uns an!

PFREUNDT Bandwaage

PFREUNDT Baggerwaage

PFREUNDT Kranwaage

PFREUNDT Dumperwaage

PFREUNDT Abrollkipperwaage

PFREUNDT GmbH | Robert-Bosch-Str. 5 | 46354 Südlohn | info@pfreundt.de | www.pfreundt.de Vertrieb +49 (0) 28 62 / 98 07-100 | Service +49 (0) 28 62 / 98 07-200 | Wiegekarten +49 (0) 28 62 / 98 07-600 | Zentrale +49 (0) 28 62 / 98 07-0


VIEL, SCHNELL, GUT.

POWERSCREEN CHIEFTAIN 2200

DAS DUO-DOPPELSIEB: ZWEI SIEBE IN REIHE, ZWEI BETRIEBSARTEN ZUR WAHL! Das vierfach gelagerte Exzenter-Zwangssieb sorgt dafür, dass z.B. auch fest miteinander verbundene Sandstrukturen zügig und sauber aufgelöst werden. Bei Bedarf – etwa besonders bindigem Material – ist eine Umrüstung der Maschine auf Freischwingerbetrieb jederzeit möglich, mit Hüben von bis zu 11 Millimetern! Die zwei hintereinander angeordneten Siebkästen sorgen auch bei hohen Lasten für eine gleichmäßige Amplitude über die gesamte Sieblänge. Die Powerscreen Chieftain 2200 erzeugt bereits im ersten Durchgang Sieblinien, die selbst versierte Profis zum Staunen bringen!

Beratung, Kauf, Service in Süddeutschland exklusiv durch KÖLSCH!

Jürgen Kölsch GmbH | Wildspitzstraße 2 | 87751 Heimertingen | Tel.: 08335-9895-0 | www.koelsch.com

1 0 .20 1 6 . TREFFPUNKT BAU

[ 3 ]


INHALT

EDITORIAL . Starke Bauwirtschaft sorgt für positive Stimmung

6

Wacker Neuson – Kompakter Radlader als Helfer im Baustellenalltag

51

Caterpillar – Kettenbagger helfen Baugrund zu verbessern

52

AUTOBAHN-. STRASSEN- UND WEGEBAU.

TITEL . Klöckner – Aus Abraum effektiv Rohmaterial gewinnen

8

LIVE DABEI . Truck Trial – HS-Schoch Hardox Team gewinnt den EM-Finallauf

9

Wirtgen – Zweilagiger Einbau reduziert Baustoffkosten

54

Werwie – VC-Walzenzug sorgt für wirkungsvolle Verdichtung

56

BMVI – Investitionspaket für Bundesfernstraßen

57

Kutter – Bodenfräse ermöglicht staubfreies Arbeiten

58

TPA – Aluminium-Paneels als Basis für Brückenschlag

59

Sany – Chinesische Maschine im Praxiseinsatz

10

Drees & Sommer – intelligente Steuerung von Baumaschinen

60

Hilti – Trade Press Day und 75-jähriges Jubiläum

12

Avant – Händlertagung und zwölfte AvantExpo

14

Rau Geosystem – Mobiles Schnellbausystem für effektiven Lärmschutz

61

IAA Nutzfahrzeuge – Digitale Transformation

16

Huesker – Geo-Verbundstoffe zur Schadstoffsicherung

62

GaLaBau – Grüner Branchentreff auf hohem Niveau

20

NordBau – Großes Interesse an Baumanagement

26

NEWSPOINT .

30 - 43

ERDBEWEGUNG. BAGGER. RADLADER .

TIEFBAU-. KANAL-. UND ROHRLEITUNGSBAU . RAL Gütezeichen – Auftraggeber zeigen Flagge für den Tiefbau

64

ACO Tiefbau – Wirtschaftliches Rigolensystem

66

MTS – Baugruben schnell und einfach selbst erstellen

67

RSP – Saugbagger für den Tiefbau

68

Vogt Baugeräte – Druckluftgeräte vereinfachen Bodenbearbeitung 69

Atlas – Mobilbagger mit geringem Bodendruck

44

Hydrema – Leistungsstarke Kurzheckbagger überzeugen

45

Liebherr – Neue kompakte Hydraulikbagger

46

Zeppelin – Kettenbaggerumbau für Abbrucharbeiten

48

Engcon – Neue Gewichtsklasse für Tiltrotator

49

Bell Equipment – Neue Modelle, neue Logistik, neuer Standort

50

BRECHEN. SIEBEN. RECYCLING . Kleemann – Mobiler Prallbrecher für Edelmetallrecycling

70

Christophel – Hochwertige Splittfraktionen aus Beton erzeugen

71

Dsb Innocrush – Kompakte Anlage mit optimiertem Hauptaustrageband

72

Nie wieder schweißen & ausbohren • Weltmarktführer mit 30jähriger Erfahrung und über 1 Mio. verbauten Expander®System Bolzen weltweit

• Die endgültige & nachhaltige Lösung bei verschlissenen Gelenklagern

• Bis zu 10 Jahre Funktionsgarantie möglich • 1989 TÜV [ 4 erfolgreicher ] 1 0 .20 1 6Rheinland . TREFFPUNKT BAU Langzeit-Funktions-Test mit Zertifikat

Expander Deutschland GmbH

www.expandersystem.com/de


INHALT

Keestrack – Allrounder im Recycling und Massenhandling

74

Metso – Flexible Prallbrecheranlage sichert Wirtschaftlichkeit

76

Waagen Kiesel – Industrielle Wiegetechnik im Baustoffrecycling

77

Dappen – Hydraulischer Sieblöffel überzeugt Händler

77

Kölsch – Siebanlage produziert sauberes Produkt in 0 - 2 mm Körnung

78

Spaleck – Siebtechnologie mit Investitionssicherheit

79

MB Crusher – 13 Sieblöffel für Pipelinebau

80

Erlau – Fortschrittlicher Flankenschutz im Großsteinbruch

81

Liebherr – Individuell konfigurierter Raupenbagger

82

Caterpillar – Spezialanfertigung für Nassabbau

83

Wansor – Vorkühlung für Klimaanlagen

84

Darda – Robuste und langlebige Abbruchroboter

85

Fischer Weilheim – Erster Einsatz eines Longfront Abbruchbaggers 86 Nebolex – Mobile Staubbindemaschinen

87

BETONBAU. SCHALUNG. GERÜSTE. BAUSTELLENEINRICHTUNG . Doka – Schalung von Tunnelbauwerken für Bahnprojekt

88

Hünnebeck – Umsetzbare Schaleinheit statt Traggerüst

90

Meva – 7,25 m hohe Takte in einer Stunde betoniert

91

Mayer Schaltechnik – Schalung für Bauen im Bestand

92

Paschal – Neuer Brückenschlag zwischen Frankreich und Deutschland

94

Peri – Henninger Turm geschalt

95

Böck Staubschutzsysteme – Planschutzhüllen verlängern Haltbarkeit

96

Tyrolit – Perforationsbohrungen am Wiener Stephansdom

97

Mobiheat – Wassergeführte Winterbauheizung

98

SBM – Betonmischanlagen für Tunnelbauprojekte Maibach – Videoüberwachung für abgelegene Baustellen

99 100

Max Wild – Mining-Bagger von Frankreich nach Deutschland transportiert

109

Langendorf – Isolierter Sattelkipper mit Stahl-Halbschale

110

SCHWEISSTECHNIK . WERKZEUGE . SCHUTZAUSRÜSTUNG . RWTH ISF Aachen – Laser-MSG Hybridschweißen auf dem Weg in die Baumaschinenbranche

112

Hytorc – 400 kg Gewichtsersparnis durch leichtere Verschraubungen

114

Ingersoll Rand – High-Power-Akkuschlagschrauber

115

Nilfisk – Sauger-Familie meistert anspruchsvolle Reinigungsaufgaben

116

Skylotec – Sicherheitsgeländer bietet Kollektivschutz

117

Spanset – Sicherungssystem für große Spannweiten

117

Initial – Miet-Arbeitskleidungskollektion für Industrie und Handwerk

118

Chaps & More – Knieschoner für verschiedene Anforderungen

118

Fristads Kansas – Wasserdichte Arbeitsjacke

119

Atlas Sicherheitsschuhe – Passformgerechter Sicherheitsschuh

120

EDV. SOFTWARE. UNTERNEHMENSFÜHRUNG . De Lage Landen – Finanzierungslösungen für die Baubranche

122

VHV Versicherungen – Schutzpakete für das Bauhaupt- und Baunebengewerbe

123

ICP – App-gesteuerter Bluetoothempfänger

123

IMPRESSUM .

122

FIRMEN A-Z .

124

IM TREFFPUNKT FINDEN .

124

NUTZFAHRZEUGE AM BAU . Volvo Trucks – Autonome Lkw in Bergwerk getestet

102

MAN – Transportlösungen für die Baubranche

104

Schutz Fahrzeugbau – Leichte und robuste Aufbauten

104

Peugeot – Nutzfahrzeug mit Kompaktversion für den Stadtverkehr

105

Hyva – Neuer 18 t Abrollkipper

106

Krampe – Flexibler Kippsattel im Einsatz

107

Goldhofer – Spezialtransport auf teilweise aktiven Vulkan

108

IN H ALT

Dieser Ausgabe liegen Beilagen folgender Unternehmen bei: HS-Schoch . Haix . Mörtlbauer

www.treffpunkt-bau.eu 1 0 .20 1 6 . TREFFPUNKT BAU

[ 5 ]


EDITORIAL

Starke Bauwirtschaft sorgt für positive Stimmung Die intensiven Bautätigkeiten über die Monate Juli, August und September hinweg sowie der günstige Spätsommer haben Angaben des Zentralverbandes des Deutschen Baugewerbes zufolge zu einer steigenden Zahl der Beschäftigten geführt. Auch die Geschäftslagebeurteilungen und Erwartungen für die kommenden Monate halten ein hohes Niveau. Ein gewichtiger Grund dafür dürften die zurückliegenden Messen NordBau, GaLaBau und IAA Nutzfahrzeuge sein. Durch sie herrscht auch im letzten Quartal 2016 noch ungewöhnlich viel Bewegung in allen Bereichen der Bau- und Baumaschinenbranche. Ein Thema, das sich gerade auf den drei Messen im September zunehmend konzentriert hat und sich wie ein roter Faden durch alle Veranstaltungen zog, ist die zunehmende Digitalisierung. Sie ist der größte und umfassendste Innovationstreiber. Die Vernetzung und Automatisierung von Nutzfahrzeugen beispielsweise geht mittlerweile weit über die bisher bekannten Assistenzsysteme hinaus. Einzelne Hersteller wie beispielsweise Volvo Trucks führen derzeit Tests durch, um das autonome Fahren voranzubringen. So werden in den nächsten eineinhalb Jahren selbstfahrende Lkw der Modellreihe FMX bei laufendem Betrieb im Bergwerk Boliden in Kristineberg/Schweden getestet. Dabei soll überprüft werden, wie diese Technologie zu sicheren und produktiven Transporten in anspruchsvollen, räumlich begrenzten Anwendungsbereichen beitragen kann. Passend dazu hat Bundesminister Alexander Dobrindt beim G7-Verkehrsministertreffen in Karuizawa seinen Gesetzentwurf zum automatisierten Fahren vorgestellt. Ziel dessen ist die rechtliche Gleichstellung von menschlichem Fahrer und Computer. Jetzt gehe es darum, auf UN-Ebene die technischen Regelungen für hochautomatisierte Systeme zügig festzulegen. Für gute Neuigkeiten sorgte Dobrindt außerdem, indem er noch zuvor ein Investitionspaket mit Baufreigaben für Bundesfernstraßen vorlegte. Das Paket mit einem Gesamtvolumen von 2,1 Milliarden Euro enthält 24 Projekte, die jetzt zeitnah umgesetzt werden sollen. Details dazu gibt es auf Seite 57. Für positive Stimmung sorgt darüber hinaus die neueste Umsatzprognose des Hauptverbandes der Deutschen Bauindustrie. So wurden die Prognosezahlen gegenüber dem Frühsommer von 3,5 auf nominal 5 % angehoben. Bei einer moderaten Preissteigerung von 1,5 % bleibt ein reales Umsatzplus von 3,5 %. Damit erweist sich die Bauwirtschaft im Jahr 2016 als starke Stütze der Konjunktur in Deutschland. Der ganze Bericht ist nachzulesen auf Seite 41.

Und nun viel Freude beim Entdecken der aktuellen Ausgabe,

Gloria Schaffarczyk – Treffpunkt.Bau

[ 6 ]

1 0 .20 1 6 . TREFFPUNKT BAU

ED ITOR IA L


1 0 .20 1 6 . TREFFPUNKT BAU

[ 7 ]


KLÖCKNER

TITELSTORY – KLÖCKNER

Die neue Klöckner Siebmaschine „iScreen“, die dem Fachpublikum erstmals auf der GaLaBau präsentiert wurde, eignet sich ideal für kleine und mittlere Betriebsgrößen. Auf der Messe wurden einige Direktverkäufe getätigt und 38 Unternehmen forderten ein konkretes Angebot des Herstellers an.

Effektiver sieben – aus Abraum wird Rohmaterial KLÖCKNER „iScreen“ heißt die neue Siebanlage, die es auf der GaLaBau am Messestand der Firma Klöckner Siebmaschinen zu sehen gab. Die Maschine beruht auf der seit mittlerweile acht Jahren erfolgreich am Markt etablierten KS 2015 und ist in Deutschland inzwischen mit weit über 300 Maschinen im Einsatz. Durch die Ausstattung mit einem zweiten Siebdeck wird das für die Aussiebung kleiner bis mittlerer Mengen von Recyclingmaterial, Bauschutt oder Abraum konzipierte Modell nun zur iScreen.

Der Vorteil des zweiten, mit einem eigenen Antrieb ausgestatteten Siebdecks liegt vor allem in einer erheblichen Verbesserung des Siebergebnisses. Es hilft aber auch zusätzlich dabei, im Bereich von 4 bzw. 6 mm wirtschaftliche Durchsatzleistungen zu erreichen. So können pro Stunde etwa 15 bis 16 Tonnen Kabelsande ausgesiebt werden.

Ideal für kleine bis mittlere Betriebsgrößen

Durch ein optionales seitliches Auftragsband sowie eine zusätzliche Frontplatte konnte die Leistungsfähigkeit der iScreen zusätzlich verbessert werden. Infolgedessen lässt sich die Anlage trotz kompakter Abmessungen noch effektiver einsetzen als zuvor. Damit ist sie ein optimaler Partner für GaLa-Bauer und Tiefbauunternehmen, die aufgrund ihrer kleinen und mittleren Betriebsgrößen am meisten mit den vielen, nicht bundeseinheitlichen Entsorgungsvorschriften zu kämpfen haben. Nicht selten lässt sich nämlich durch eine Vorbehandlung anfallender Materialien neues Rohmaterial, wie etwa Blumenerde, zum Verkauf gewinnen. Das führt, wie Alexander Klöckner von vielen Beispielen aus der Praxis berichtet, dazu, dass sich die Anschaffung der Anlage schon in drei Jahren völlig amortisiert hat.

Unkompliziertes Upgrade erhöht Leistung

Die Vorgängermodelle KS 2015 lassen sich durch Zukauf eines entsprechenden Erweiterungssets problemlos zur iScreen upgraden. Die erzielte Leistungs- und Qualitätssteigerung schlägt sich auch auf

[ 8 ]

1 0 .20 1 6 . TREFFPUNKT BAU

das Gewicht und die Höhe der Anlage nieder. So bringt die iScreen statt 1.400 jetzt 1.900 kg auf die Waage und wächst um 15 Zentimeter in die Höhe. Unverändert ist hingegen die Anwenderfreundlichkeit. Die Arbeit an und mit der iScreen ist laut Hersteller selbst für Neueinsteiger selbsterklärend. Nach wie vor kann ein Mann alleine sämtliche Aufgaben an der Anlage erledigen. Das gilt auch für den Siebbelagwechsel: Hier zahlt sich die einfache und wartungsarme Konzeption der „Made in Germany“ Siebanlage aus Dorsten aus.

Einfacher Transport

Ein großer Pluspunkt der Anlage ist ihre Mobilität. Dank ihres geringen Gewichts kann sie ohne große Umstände mit einem Stapler oder Kran (unter Zuhilfenahme einer eigens dafür konstruierten Traverse) umgeladen werden und verfügt zudem im Untergestell über optionale Aufhängebolzen (oder Aufhängeösen) für Containerfahrzeuge. So kann sie einfach verladen oder versetzt werden. Das erlaubt einen effizienten Einsatz, wo auch immer sie gerade benötigt wird. Beim Transport auf der Baustelle bieten sich ein Radlader mit Stapleraufsatz sowie ein Teleskoplader an. Größere Strecken von einer Baustelle zur nächsten sind per Transporter, Tieflader und sogar mittels Pkw-Anhänger möglich. Für den Transport auf Fahrzeugen ab einer Höhe von rund 1,50 m muss der obere Siebaufsatz entfernt werden, der sich in weniger als 5 Minuten abnehmen und wieder aufsetzen lässt.

Unkompliziertes Handling

Der Betrieb der iScreen ist einfach: Für die Stromversorgung ihrer beiden 0,58 kW-Unwuchtmotoren bieten sich sowohl ein externer 7 kW-Stromgenerator als auch ein direkter 400 Volt/16-Ah-Anschluss an. Letzteres senkt den Geräuschpegel der Anlage fast auf Wohnzimmerniveau. Sieben kann die iScreen laut Hersteller so ziemlich alles, was siebfähig ist und durch die 25 Zentimeter hohe und bis zu 2,5 Meter breite Öffnung unterhalb des Aufnahmetrichters passt: Erdaushub, Abbruch, Oberboden, Gleisschotter, Holzhäcksel, Rindenmulch, Kompost, Friedhofsabfälle, Stahlschrott, Aluminium oder Kupfer.

TITEL S TO RY


LIVE DABEI

cel Schoch umpp und Mar ch LauchV.l.n.r. Jonny St na ut ne er n Pokal freuen sich, de ben. ha zu heimgeholt

l Schoch l beweist Marce Nerven aus Stah Neue, wenn er den 8x8 er hm ne fs er ours mer wieder au ch, Vollblutunt durch den Parc Hermann Scho ender Gesellschafter der im ilsten Gelände ste hr fü im fts hä d sc un und ge ntergr pe, zieht im Hi manövriert. HS-Schoch Grup alle Fäden.

rnationale Auch viele inte rail d beim Truck-T Privatteams sin vertreten.

HS-Schoch Hardox Team gewinnt den EM-Finallauf TRUCK-TRIAL Das Truck-Trial ist eine Geschicklichkeitsprüfung mit Nutzfahrzeugen und dient der Erprobung im Umgang mit dem Fahrzeug im schweren Gelände. In diesen Wettbewerben spielt Zeit eine untergeordnete Rolle. Viel wichtiger ist es, anspruchsvolle Geländepasssagen (Schrägfahrten, Steilhänge, Wassergräben) möglichst präzise und ohne Fehler zu meistern. Dabei tasten sich die teilnehmenden Teams immer an die Grenzen des physikalisch Machbaren heran. Die Truck-Trial Saison startete in diesem Jahr am 14. Mai in Montalieu-Vercieu Frankreich und endete mit dem letzten von insgesamt sechs Läufen am 28. August in Langenaltheim.

Sechs erfolgreiche Läufe

Comeback und Winterpause

Landete das Team am Samstagabend noch auf dem zweiten Platz, beendeten es die erste Sektion des Rennens am Sonntagmorgen gleich mit null Fehlerpunkten. „Von da ab lief es wie am Schnürchen, wir hatten einen super Lauf und standen am Sonntagabend mit einem stattlichen Vorsprung wieder ganz oben auf dem Treppchen“, kommentiert Beifahrer Johnny Stumpp. Nach insgesamt drei Wertungsläufen im August freuen sich Schoch, Stumpp sowie das gesamte HS-Schoch Hardox Team erst einmal auf die Winterpause. In der Auszeit wolle man Mensch und Maschine regenerieren, um sich auf die Saison 2017 vorzubereiten.

TOBIAS LÖFFLE

R. MAIR

Das Treffpunkt.Bau-Team war live dabei, als die Truckpiloten des HS-Schoch Hardox Teams ihren sechsten Sieg einfuhren. „Nach dem vorzeitigen Titelgewinn in Tschechien haben wir unsere Pflicht erfüllt. In Langenaltheim war die Kür dran“, so die Fahrer Marcel Schoch und Johannes Stumpp. Wo früher die berühmten „Solnhofer Natursteinplatten“ abgebaut wurden, drehte sich am letzten August Wochenende alles um die aus ganz Europa angereisten Teilnehmer.

Tausende Motorsportfans fanden ihren Weg in den teilweise stillgelegten Steinbruch, um dem Event beizuwohnen. „Langenaltheim liegt nicht weit von Lauchheim entfernt und ist in dieser Saison unser Heimspiel. Und mit dem vorzeitigen Titelgewinn war der Druck weg, sodass taktische Überlegungen keine Rolle mehr spielten. Wir haben versucht fast jedes Tor zu fahren“, erzählen Schoch und Stumpp. „Das waren wir unseren treuen Fans schuldig.“

präsentierVeranstaltungen Am Rande der . ihre Produkte ten Sponsoren

tomotiv stellte S Ein beliebtes Fo AN mit dem TG M r so on Hauptsp de zur ul M r pe ip -K 41.480 mit KH Verfügung.

1 0 .20 1 6 . TREFFPUNKT BAU

[ 9 ]


R ARMIN WIDMAIE

er, voller LED-Be em Oilquick-Adapt ein t mi ine Moment sch die Ma Abbruchgitter. Im Ausgestattet wurde Verlade nlage und einem ein era l, mi ffe sch blö Ab Sie er ein , leuchtung, ein ein Sortiergreifer m de zu er gg Ba kommen an dem l zum Einsatz. rf ein Hydromeiße löffel und bei Beda

Bedienung, auf eine einfache inen hohen Wert Ergonomie und sch an Ma ß n Ma ine s se he i ho Das Sany be spunkte und ein ng s. rtu ch Wa wu e ch nd Na he r leicht zu erreic auch schon de hrer bietet, merkt Fa n de für t or mf Ko

Chinesische Maschine im Praxiseinsatz SANY Seit einiger Zeit bietet der chinesische Hersteller Sany seine Erdbewegungsmaschinen auch auf dem europäischen Markt an. Das Portfolio des Unternehmens wird unter Rücksichtnahme auf Kundenwünsche und auf die speziellen Anforderungen in Deutschland kontinuierlich erweitert und optimiert. Was die Hydraulik, Elektronik und die Antriebstechnik angeht, vertraut der Hersteller ausschließlich auf bewährte und namhafte Lieferanten. Hohen Wert legt Sany bei seinen Maschinen auf eine einfache Bedienung, leicht zu erreichende Wartungspunkte und ein hohes Maß an Ergonomie und Komfort für den Fahrer. Seit ein paar Wochen hat die Firma Widmaier aus Baiersbronn im Schwarzwald den Sany SY235C Kettenbagger im Einsatz.

Am Anfang der Kaufentscheidung stand vor allem das Preis-Leistungs-Verhältnis, so Armin Widmaier. Ausschlaggebend sei aber der Test beim Händler gewesen. Das Unternehmen Ringelstetter aus dem Nürnberger Raum ist einer von derzeit sieben Sany-Händlern in Deutschland. Bei ihm konnte Armin Widmaier den Bagger auf Herz und Nieren prüfen. Da die Firma Widmaier hauptsächlich im Abbruch tätig ist, organisierte Ringelstetter unter anderem eine schwere Abbruchschere, mit der der Baggerführer das Verhalten der Maschine unter realen Arbeitsbedingungen austesten konnte.

[ 10 ]

1 0 .20 1 6 . TREFFPUNKT BAU

Individuelle Anpassung

Bevor es zum ersten Einsatz kam, mussten am Sany SY235C geringfügige Änderungen vorgenommen werden. Auch auf individuelle Kundenwünsche ging der Hersteller dabei ein. Zunächst wurden die Ketten des Baggers demontiert und gelasert, damit die Maschine ohne Ausnahmegenehmigung in Deutschland transportiert werden kann. Mit einer Breite von 3 m statt ehemals 3,12 m wurde der Transportaufwand so um ein Vielfaches verringert. Um dem Baggerführer eine bestmögliche Rundumsicht zu ermöglichen, wurde durch den Tausch einer Scheibe zudem das Sichtfeld erweitert. Ausgestattet wurde die Maschine mit einem Oilquick-Adapter, voller LED-Beleuchtung, einer Abschmieranlage und einem Abbruchgitter. Im Moment kommen an dem Bagger ein Sortiergreifer, ein Sieblöffel, ein Verladelöffel und bei Bedarf ein Hydromeißel zum Einsatz.

Besonderheiten

Die Hydraulik des SY235C ist zufriedenstellend, so Armin Widmaier. Zwar sei er nicht ganz so präzise wie die Maschinen der Konkurrenz, dafür würde er sich für Abbrucharbeiten aber sehr gut eignen. Im Moment seien auch die Kraftreserven der Maschine noch nicht komplett nutzbar. Aus diesem Grund wird der Sany-Händler der Firma Widmaier zeitnah einen Besuch abstatten, um die Pumpe präziser einzustellen. Ein kleines Manko sei, so Widmaier, dass der


R ARMIN WIDMAIE

fache n Wert auf eine ein schinen einen hohe s Maß an Ma he n ho ne ein sei i d be un tet kte un Sany bie hende Wartungsp eic err zu t ch lei , Bedienung . mfort für den Fahrer Ergonomie und Ko

Schwerpunkt des Baggers etwa 70 cm weiter vorne liegt, als bei vergleichbaren Modellen. Tiefbauunternehmen müssten mit dem Bagger eventuell ihre Arbeitsmethoden ändern, denn ein Überstehen der Ketten bis zu 1 m ist mit dem SY235C beim Abwärtsbaggern nicht mehr möglich.

Verbrauch und Unterhaltskosten

„Der Verbrauch ist der Hammer. Die Maschine braucht im Vergleich zu anderen Baggern in dieser Klasse nicht einmal die Hälfte des Sprits. Bis jetzt haben wir ca. 250 Betriebsstunden auf der Uhr und der Bagger verbraucht noch immer so wenig.

transahmegenehmigung und chland ohne Ausn uts ert nti De in mo de ine er sch ell Damit die Ma Ketten vom Herst die it. n bre rde m wu 3 , ch nn ka no statt 3,12 m nur portiert werden de war der Bagger En Am rt. äle hm versc

Zuerst dachte ich. das würde nur in der Anfangszeit so bleiben, aber ich kann noch immer zwei Tage unter Volllast arbeiten und brauche mit dem Sany SY235C gerade mal 200 Liter Diesel. Das ist ein immenser Vorteil gegenüber den Mitbewerbern“, so Widmaier.

Service und Garantie

Mit dem Kauf des Kettenbaggers hat die Firma Widmann eine Vollgarantie für die nächsten fünf Jahre erhalten. Darüber hinaus wurde dem Unternehmen zugesagt, dass innerhalb von 48 Stunden alle Ersatz- und Reparaturteile geliefert würden. Als der Spediteur die Maschine mit einem defekten Außenspiegel angeliefert hatte, erhielt Armin Widmaier das Ersatzteil innerhalb des vereinbarten Zeitraums.

Standard Serie Motorsport Serie Hydraulik Serie zöllige Serie Hochleistungsserie Sonderanfertigungen

Reibungslos und unverwüstlich. Fluro Hochleistungs-Gelenklager setzen neue Massstäbe: Die spezielle PTFE-Gleitschicht “FLUROGLIDE“ macht das Lager auch für Ihre Anwendung zur ersten Wahl. • absolut wartungsfrei • für höchste statische/dynamische Belastungen • mit geringer stick-slip-Neigung • lange Lebensdauer

NEU

IDE

UROGL

mit FL

FLURO-Gelenklager GmbH

FLURO - Gelenklager GmbH Siemensstraße 13 72348 Rosenfeld Germany [ 11 1 0 .20 1 6 . TREFFPUNKT BAU Telefon (0 74 28) 93 85-0 Fax (0 74 28) 93 85-25 Internet: www.fluro.de

]


NIEBERLE. HILTI

r geladenen bei der Begrüßung de Michael Hilti erzählte sgeschichte. en hm ne ter Un r de von Gäste unter anderem

chträglicher estigungstechnik (na Hilti-Produkte für Bef .) etc e ien sch ker ss, An Bewehrungsanschlu

eu ste wurden die Werkz Vor den Augen der Gä . testet im har ten Einsatz ge

ge

75 Jahre Hilti: Bereit für die Zukunft HILTI Vom 6. – 7. September veranstaltete die Firma Hilti in der Konzernzentrale in Schaan (Liechtenstein) anlässlich ihres 75-jährigen Jubiläums den sogennanten „Trade Press Day 2016“. In der Begrüßungsrede sprach Michael Hilti, Sohn des Mitbegründers Martin Hilti, davon, dass man sich fitter und jünger denn je fühlt und die Firma bereit für die Zukunft ist. Unter genau diesem Motto stand die gesamte Veranstaltung.

Was vor 75 Jahren mit der Produktion von Motorenteilen in Schaan begann, ist heute ein angesehener Weltkonzern mit über 23.000 Mitarbeitenden in mehr als 120 Ländern. Eine Erfolgsgeschichte, die von Erneuerung und Wandel, aber auch von Beständigkeit und Kontinuität geprägt ist.

Unmittelbarer Draht von Anfang an

Eine Garage im Liechtensteinischen Schaan war 1941 die Keimzelle des heutigen Konzerns. Die Brüder Martin (1915-1997) und Eugen

Hilti (1911-1964) produzierten zunächst Motorenteile, Feuerzeuge und Küchenmixer. 1948 legte das Unternehmen mit dem Einstieg in die Bolzenschusstechnik die Basis für das heutige Produkt-Portfolio. Zugleich sicherte der Direktvertrieb dem Unternehmen einen „unmittelbaren Draht“ zum Kunden und damit einen bedeutsamen Marktvorteil. Bis heute ist das einer der wesentlichen Erfolgsfaktoren des Unternehmens. 1960 wurde die Hilti Maschinenbau OHG in eine Aktiengesellschaft umgewandelt. Der bekannte „Rote Koffer“ wurde für die Profis am Bau zum Symbol für hohe Produkt-Qualität und guten Service.

Nachhaltige Wertschaffung und finanzielle Stärke

Die Konzentration auf das Kerngeschäft steht seit jeher im Fokus. Schiere Größe und kurzfristige Profitmaximierung waren nie das Ziel, sondern nachhaltige Wertschaffung und finanzielle Stärke. Maßgeblich mitgeprägt hat das Prof. Dr. h.c. Martin Hilti als Mitbegründer und langjähriger Vorsitzender des Unternehmens, der bis ins hohe Alter aktiv im Unternehmen tätig war. Sein Sohn Michael Hilti, der 1990 den Posten des CEO übernahm und später 13 Jahre als Ver-

Den Abschluss des „Trade Press Day 2016“ bildete die Podiumsdiskussion zum Thema „Industrietrends“ mit den Konzernleitungsmitgliedern Dr. Stefan Nöken (Zweiter von rechts), Jan Doongaji (rechts) sowie Andreas Bong, Leitung Forschung & Entwicklung (links). Moderiert wurde die Diskussion von Jagna Jera, Head of Corporate Communications (Zweite von links).

[ 12 ]

1 0 .20 1 6 . TREFFPUNKT BAU

L IVE DA BEI

Ad f


O Hilti, gab Ein Dr. Christoph Loos, CE litik. po en in die aktuelle Firm

blicke

Der AG150-A36 Ak ku-

Wi

z. nkelschleifer im Einsat

waltungsratspräsident tätig war, ist heute noch Mitglied im Verwaltungsrat, Trustee des Martin Hilti Familientrust sowie Mitglied des Stiftungsrats der Hilti Foundation. Bereits 1980 entschloss sich die Familie Hilti zu einem gemeinsamen Erbverzicht und gründete einen Familientrust mit dem Ziel, die Sicherung und Unabhängigkeit des Unternehmens zu gewährleisten.

Unternehmenskultur als wichtiger Faktor

Schon immer haben die Mitarbeitenden bei Hilti eine besondere Rolle gespielt. Frühzeitig wurde weltweit eine einheitliche Unternehmenskultur etabliert, bei der im Kern die Verknüpfung persönlicher Entwicklungsziele mit denen des Unternehmens steht. Das Engagement für Unternehmenskultur und die klare Botschaft, dass diese für

eine Einr TE 3000-AVR liefert Der Abbruchhamme e maximale ein t sitz be d 68 J un zelschlagenergie von in. 000 cm3/m Meißelleistung von 40.

ausnahmslos alle Mitarbeitenden im Unternehmen gilt, wird durch eine Vielzahl an Auszeichnungen und weltweite Top-Platzierungen bei Arbeitgeberbewertungen regelmäßig bestätigt.

Strategie für nachhaltige Wertgenerierung

Heute steht Hilti auf soliden Füßen. Michael Hilti blickt daher positiv nach vorne: „Wir sind auf allen Ebenen gut aufgestellt, um auch zukünftig erfolgreich zu sein. Wir sind nahe bei unseren Kunden, hoch innovativ und unsere Angebote sind erstklassig. Wir haben eine auf nachhaltige Wertgenerierung ausgerichtete Strategie sowie eine solide Eignerstruktur. Aber vor allem haben wir ein hoch professionelles, weltweites Team, das mit viel Energie den Unternehmenserfolg sicherstellt.“

Trackunit DualID Flexible Telematiklösung für mehr Sicherheit und Schutz

1 0 .20 1 6 . TREFFPUNKT BAU

Weiter information auf: www.trackunit.de oder +49 532 174 3400 Ad for CEMAT 2016 D.indd 1

[ 13 ]

29-09-2016 16:10:03


ZWICK.

Anwender Bert Pein auf dem neuen Avant 225 mit Mähwerk.

Händlertagung und zwölfte AvantExpo AVANT Am 23. September fand bei Avant in der südhessischen Gemeinde Eppertshausen die alljährliche Händlertagung statt, bei der Vertriebspartner aus aller Welt sich über die neuen Maschinen des Herstellers informieren konnten. Einen Tag darauf, am 24. September, startete dann die zwölfte AvantExpo mit hohem Besucheraufkommen. Ein Jahr zuvor, am 25. September 2015, wurde erst das neue Avant-Center im Rahmen einer großen Einweihungsfeier eröffnet. Teil des 3 Millionen Euro teuren Gebäudes waren ein neuer Showroom, ein eigenes Demogelände sowie ein Schulungszentrum. Mit dem Avant-Center wurde zum ersten Mal in der Geschichte des Unternehmens in ein Firmengebäude außerhalb Finnlands investiert. So diente das gesamte Gelände auch in diesem Jahr der Präsentation der grünen Avant-Maschinen.

Neuvorstellung auf Messe

Zur Messe Rehacare 2016 in Düsseldorf stellte Avant Tecno Oy als erster Baumaschinenhersteller eine Handicap-Version seiner Multifunktionslader vor – perfekt für den Wiedereinstieg in das Berufsleben und für mehr Unabhängigkeit. Serienmäßig ab Werk in Finnland ist der kompakte Avant 225 Multifunktionslader „Avant Handicap“ als großer Helfer in verschiedenen Do-it-yourself Bereichen, bei der Grundstücks- und Grünflächenpflege oder in der Pferde- oder Landwirtschaft einsetzbar. Ganz ohne aufwendige Nachrüstung durch den Anwender bietet er eine serienproduzierte Option der Handbedienung, die auch den Weg zurück in ein aktives Berufsleben möglich macht. Anwender Bert Pein, selbst seit fast 30 Jahren wegen einer Querschnittslähmung auf den Rollstuhl angewiesen, zeigt sich begeistert von der intuitiven Bedienung und der Flexibilität des

Das Avant-Center feiert in diesem Jahr sein einjähriges Jubiläum.

Thomas Sterkel (Mitte) im Kundengespräch.

Für die Besucher wurde die gesamte Avantflotte aufgefahren.

In der Lagerhalle wurde für das leibliche Wohl der Gäste gesorgt.

[ 14 ]

1 0 .20 1 6 . TREFFPUNKT BAU

LIVE DABEI


Ein wichtiges technisches Merkmal der 200-Serie bietet das Chassis. Die Maschine ist 20 mm breiter und 60 mm länger als ihr Vorgänger, was unter anderem die Stabilität verbessert. Zudem verfügt sie über deutlich sichtbare Warnhinweise.

Die Besucher der AvantExpo nutzten die Gelegenheit, um die Maschinen selbst zu testen und eingehend zu begutachten.

neuen Laders: „Die mit dem Lader gewonnene Mobilität ist großartig und die Ergonomie ist perfekt – keine Ecken und Kanten – alles passt und ist leicht zu bedienen.“

Allradangetriebener Multifunktionslader

Der elektronisch vorgesteuerte hydraulische Fahrantrieb wird über den 8-fach-Joystick bedient. Acht Funktionen können von Hand gesteuert werden: Heben, Senken, Einkippen, Auskippen, Vorwärts, Rückwärts, Hydraulikvorlauf und Hydraulikrücklauf. Der Avant 225 Handicap ist ein kompakter, effizienter und preiswerter allradangetriebener Multifunktionslader mit leistungsfähiger und moderner Hydraulik, viel Kraft, bedienerfreundlichem Fahren und einer Vielzahl von Anbaugeräten für nahezu jedes Arbeitsgebiet. In vielen Einsatzbereichen bietet er für Menschen ohne oder mit eingeschränkter Beinbeweglichkeit eine optimale Lösung und das im privaten wie im beruflichen Umfeld. Der Ein- und Ausstieg wird durch die Ergonomie leicht gemacht und der Rollstuhl kann rückseitig am Lader aufgenommen werden. Der Fahrantrieb wird gewählt: Fuß- oder Handsteuerung (hand drive control) und das serienmäßige Multikupplungssystem macht die Bedienung leicht und einen Wechsel zwischen über 50 Anbaugeräten schnell möglich.

Unter den kritischen Augen der Expo-Gäste wurden die Maschinen auf Herz und Nieren geprüft.

Der Leguan 135 ist eine moderne Hubarbeitsbühne, die durch ihre robuste Konstruktion, die lange Lebensdauer und die einfache Handhabung viele Einsatzmöglichkeiten bietet.

Großes Interesse bestand auch an den Live-Vorführungen.

Das Demogelände hinter dem Center: Hier können Kunden die Maschinen das ganze Jahr über im Einsatz testen.

Der 8-fach Joystick zur Handsteuerung des neuen Avant 225. LIVE DABEI

1 0 .20 1 6 . TREFFPUNKT BAU

[ 15 ]


ZWICK. KERN. ARL. HERSTELLER

Bei Nooteboom gab es in diesem Jahr unter anderem den neuen Euro-42-02P PX Pendelachs-Tieflader, den Manoovr MPL-97-24 (VV) Semi-Tieflader sowie den teleskopierbaren Flachbettauflieger OVB-45-03V (S) zu sehen.

Der oberösterreichische Hersteller Schwarzmüller präsentierte Neuheiten und Varianten aus den Produktbereichen Kipper, Schubboden, Ultralight-Plateau und Tieflader.

Nicole Braun, Vertriebsassistentin Müller Mitteltal, erläuterte interessierten Kunden alle Details zu den weiterentwickelten Abroll- und Absetzfahrzeugen, die auf der IAA vorgestellt wurden.

Auf der IAA stellte Atlas aus dem norddeutschen Ganderkesee sowohl bewährte als auch neue Ladekrane aus. Alle Krane werden im Werk Delmenhorst produziert – seit fast 100 Jahren bewährte Qualität „Made in Germany“.

Die Flottenmanagementplattform Webfleet unterstützt seit mehr als 15 Jahren Teams bei einer besseren Zusammenarbeit. Ob durch einfaches Tracking und Tracing, Mitarbeitermanagement oder eine umweltfreundliche und sichere Fahrweise.

Mit dem eCanter präsentierte Fuso auf dem Daimler Messestand die dritte Generation des weltweit ersten rein elektrisch angetriebenen leichten Lkw. Damit verkündet Fuso den Start einer Kleinserie, die ab 2017 an Kunden in Europa, den USA und Japan ausgeliefert wird.

Insgesamt fünf Exponate stellte Langendorf auf der IAA Nutzfahrzeuge aus. Auf dem Freigelände wurde beispielsweise der T13 Flexliner präsentiert. In der Halle gab es vier weitere Modelle unter anderem vom Typ SB zu sehen.

Der Zetros von Daimler ist für Einsätze in schwerstem Gelände bestens gerüstet – selbst unter Extrembedingungen.

[ 16 ]

1 0 .20 1 6 . TREFFPUNKT BAU

IAA Nutzfahrzeuge – Digitale Transformation MESSENACHBERICHT Kameras gegen den Toten Winkel, automatisches Absatteln, mitlenkende Achsen oder über das Tablet gesteuert rückwärts um die Ecke fahren – es gibt Erfindungen, die zwar schon auf dem Papier, aber erst recht in Live-Demonstrationen begeistern. Auf der 66. IAA Nutzfahrzeuge in Hannover konnten Besucher die kleinen und großen Neuheiten vom 22. bis zum 29. September tagtäglich in Aktion erleben.

Bereits am 26. September zog Matthias Wissmann, Präsident des Verbandes der Automobilindustrie (VDA) eine erste Zwischenbilanz: „Mit dem bisherigen IAA-Verlauf sind wir als Veranstalter der weltweit wichtigsten Leitmesse für Transport, Logistik und Mobilität sehr zufrieden. Bereits während der Pressetage – mit über 2.000 Journalisten aus 58 Ländern – war erkennbar, dass die Zukunftsthemen Digitalisierung, Elektromobilität und Urbane Logistik auf großes Interesse stoßen. Dieser Trend hat sich während ndres, , Marco A der Publikumstage le il v n o A Nutzon Faym bestätigt: Die Halgleiter v l in die IA n h ti e fü e rk G a D er M m guten e in e len sind gut gefüllt, it m startete . e g das gilt auch für u fahrze das Freigelände. 332 Weltpremieren und über 100 Europapremieren unterstreichen die Attraktivität der IAA. Das Fachpublikum ist noch internationaler geworden. Und es trifft Entscheidungen vor Ort: Wie uns die Aussteller mitteilen, werden auf zahlreichen Ständen Kaufverträge unterzeichnet und Order erteilt.“

Im Schnitt mehr Besucher als 2014

Die Besucherzahlen seien aufgrund der Tatsache, dass die IAA 2016 neun Tage dauerte (2014 waren es zehn) nicht direkt vergleichbar, so Wissmann: „Wir sind diesmal einen Tag später gestartet. Dennoch: Pro Tag kommen im Schnitt mehr Menschen auf die IAA als vor zwei Jahren. Mit über 165.000 Besuchern haben wir nach sechs Tagen fast

Tina Böttch er, zuständ ig für Marke munik atio ting und K n bei der Fi omrma Fliegl, Sattelkipper präsentier der „Green te die Line“, die ü Mulde für b er eine kon niedrige Li fe Cycle Ko ische wusstes Fa sten und u hren verfü mweltbe gen.


Oerlikon Graziano, ist einer der Weltmarktführer im Design, der Entwicklung und Fertigung von Bestandteilen und speziellen Anwendungen für das on/offhighway Fahrzeug sowie die Industriemärkte.

MAN Truck & Bus präsentierte auf der IAA neben einem vollelektrischen MAN Lion’s City Gelenkbus auch eine TGS Sattelzugmaschine mit Elektroantrieb für Einsätze in der innerstädtischen Nachtbelieferung.

Henrik Schmudde und Inka von der Firma Bohnenkamp präsentierten einen Auszug aus dem breiten Programm an Lkw-Reifen der Marke Windpower. Alles stand dabei unter dem Motto „Kraft trifft Effizienz“.

Wie auf jeder IAA präsentierte Meiller seine Exponate in den Expo Pavillons. Im Rahmen des offiziellen Eröffnungsrundganges auf der Messe durfte der Hersteller den EU-Kommissar Günther Oettinger an seinem Stand begrüßen.

Martin Fliegl, Geschäftsführer des Unternehmens Fliegl Fahrzeugbau, blickt bereits auf ein erfolgreiches Jahr 2016 zurück. Auf der Messe zeigte er einen Querschnitt aus dem Trailer-Programm.

Cleantaxx wurde im Jahr 2009 von Benjamin Kleemann gegründet. Nach einem Jahr Marktforschung wurde damit ein unabhängiger Dienstleister für die Reinigung von Dieselpartikelfiltern (DPF) geschaffen.

rte sich informie ofer AG, h ovatiold n o In G e chs, CEO itut über aktuell u F n fa Ste Inst unhofer beim Fra nen.

Sortimo M arketingleit erin Jana H Fachbesuch eiß ze ern das neu este Firmen igte Lastenfahrr highlight: ad „ProCarg das o C T1“. Es ze sehr gutes ichnet sich Kurvenverh durch alten und Ladungssic ei n e herung au integrier te s.

Sicherheit

Flexmo, ein Produkt der Firma Kögl GmbH, bietet ein breites Spektrum an anwender- und bedarfsgerechten Fahrzeugeinrichtungen. Durch den modularen Aufbau lassen sich einzelne Elemente bedarfsgerecht kombinieren. LIVE DABE I

Auf einer Standfläche von 695 m2 hieß Martin Feldmann, Vertriebsleiter Fassi Deutschland, interessierte Messebesucher willkommen.

Größtes IPAFSchulungszentrum

7 RegionalVertriebszentren

Moderne Maschinenflotte

Überzeugender Service

Teil von Europas Marktführer

Über 40 Jahre Erfahrung

1 0 .20 1 6 . TREFFPUNKT BAU

[ 17 ]


schon so viele Gäste wie 2014 nach sieben Tagen. Jetzt geht es auf die Zielgerade, am Donnerstag werden wir Bilanz ziehen. Alles, auch das Wetter, spricht dafür, dass es eine sehr erfolgreiche IAA wird.“

New Mobility World Logistics

Das Unternehmen Goldhofer zeigte auf der Messe unter anderem seine Satteltieflader aus der STZ-VP-Serie. Sie punkten besonders durch ihre bewährte Pendelachs-Technik, einen großen Achshub sowie eine gute Manövrierfähigkeit.

Zu den Ausstellungstücken von Schutz Fahrzeugbau zählte die Leichtbau-Pritsche mit abschließbarem Materialschrank.

Die Transit-Familie von Ford mit EcoBlue Dieseltechnologie.

KH-Kipper aus Polen zeigte u. a. sein Stabilitätskontrollsystem zum sicheren Entladen.

Pressekonferenz bei der GAZ Group – Russlands größtem Hersteller von kommerziellen Kraftfahrzeugen. Das Unternehmen spezialisiert sich auf die Entwicklung und Produktion von leichten und mittleren Nutzfahrzeugen, Bussen, Lkw, Antriebssystemen und Automobilbestandteilen. Im Bild v.l.n.r.: Siegfried Wolf (Chairman of the Board), Manfred Eibeck (Chief Executive Officer) und Leonid Dolgov (Global Business Development Director).

Vom Renault Trucks T Maxispace High Edition für den Fernverkehr bis hin zum Renault Trucks K für die schwere Baustelle – Besucher konnten auf der IAA viele der robusten Fahrzeuge hautnah erleben.

[ 18 ]

Die Firma Jost-Werke Deutschland präsentierte u. a. ihre Achsen-Systeme, Sattelkupplungen und Scheibenbremsen. Eine besondere Neuheit stellte die „LubeTronic“, eine in die Sattelkupplung integrierte Schmieranlage, dar.

1 0 .20 1 6 . TREFFPUNKT BAU

Auf der diesjährigen IAA waren Vernetzung und Digitalisierung nahezu an jedem Stand Thema – aber was hat es auf sich mit dem vernetzten Fahrzeug? Zu dieser Frage konn- ten sich Besucher im Rahmen der „New Mobility World Guided Tours“ auf einer von vier Führungen einen Überblick verschaffen. In der Guided Tour „Vernetztes Fahrzeug“ erfuhren sie etwa auf dem Stand von Bosch anhand einer 3D-Simulation, wie der Fahrerarbeitsplatz eines Busfahrers in Zukunft aussieht, it m der IAA sich auf d n te auf welche Anzeita ig S e z och offenen a HS-Sch en sowie d n gen der Fahrer e Die Firm d la euen, ein einem n blickt und weldesign. che Funktionen ihm sonst noch zur Verfügung stehen. Bei Volkswagen erhielten Guided-Tour-Teilnehmer Einblick in die vernetzte Welt der leichten Nutzfahrzeuge, z. B. darüber, wie der Disponent seinen Fuhrpark mit einem Blick überwachen kann. Auch die Vernetzungstechnik kleinerer Unternehmen war Teil der zweistündigen Führung: so zum Beispiel der Telematik-Nachrüstsatz der Schweizer Firma „lostnfound.com“, die einen möglichst großen Kontrast zur neuen Technik gewählt hat: Hier war der dreirädrige Kleintransporter Piaggio Ape, der Schokolade transportiert, mit verschiedensten Sensoren, unter anderem zur Ermittlung der Laderaumtemperatur, und mit einem Tablet im Cockpit ausgestattet. Außerdem erfuhren die Teilnehmer der Tour, welche Vorteile Vernetzung im Winterdienstfahrzeug oder im Saugbagger bietet. Die Rundgänge richteten sich an in- und ausländische Fachbesucher, Wirtschaftsdelegationen und themenorientierte Besucher der IAA Nutzfahrzeuge. Sie boten den Teilnehmern eine einzigartige Möglichkeit, gezielt in rund zwei Stunden einen kompakten Überblick über ihr Fach- und Interessengebiet zu bekommen. Experten der jeweiligen Aussteller informierten dabei anschaulich und umfassend über die vorgestellten Themen.

Fendt und Krampe prä sentier ten einem gem sich an einsamen Stand.


Thomas Meusburger, CEO der Firma Meusburger, im Gespräch mit Fachbesuchern.

Dem Fachpublikum wurde der neue VW e-Crafter erstmals auf der IAA vorgestellt. Konzipiert ist er für die letzte Meile der Lieferkette. Zukünftig soll er im urbanen Lieferverkehr, bspw. bei Paketdiensten, eingesetzt werden.

Auf einer Fläche von rund 2.500 m2 stellte DAF Trucks das vollständige Sortiment an Euro 6-Produkten vor.

Franz Ebner, Marketingleiter bei der Firma Palfinger, präsentierte in diesem Jahr diverse Neuheiten. Mit der Einführung von acht neuen Modellen bietet Palfinger nun eine gesamte Solid-Reihe von 5 bis 12 mt an.

Auf der internationalen Fachpressekonferenz der Unternehmen Humbaur und Kögl. V.l.n.r.: Thomas Eschey (Geschäftsführer der Kögel Trailer), Volker Seitz (Pressesprecher Humbaur/ Kögl) sowie Christian Dieminger (Geschäftsleitung Technik/ Einkauf Humbaur)

Die Firma ZF-Kompetenz verbindet Umfeldsensoren wie Kamera und Radar mit zentralen elektronischen Steuergeräten des Fahrzeugs und setzt dies über intelligente Mechatronik in Antrieb, Fahrwerk und Lenkung auf der Straße um.

ieter von nder Anb eug- und eit führe rz w h lt e fa w tz die Nu hrende Hyva, ein ngen für er IAA fü d su f u lö a rt o te ll e gen, st n , Transp e su h lö c en Kipp ngsbran ih u e rg tr o k au-, u ts fb d n E Pro dene Au aus den verschie n o d v n u Produkte n e g ß la Baugrö rumsch e in e in n er ta d ra n r k o e k C uß len - und Ge or. Die Modelle (a llani te a C Teleskop v e n id e tertonn 0) so Dav 0 n die 7 e B ll H ü , rf 1 - 80 M e 0 e, HB46 ment), e ih ip u re q u E a l -B a HBR r Capit . M anage llständig (Product rmen vo o sn it e rh e h ic CE-S

SAF-Holland präsentierte auf der IAA un to „leichter, ei ter dem Mot nfacher, effizi enter“ gewic Lösungen fü htsoptimiert r Nutzfahrzeu e ge: Bei Trucks das Gewicht und Trailern von Kompone spielt nten eine im Rolle. Der Her mer wichtig steller setzt ere daher mit de Fahr werken, n deutlich le der Bremssch ichteren eibe light, de dämpfung (A r neuen Luft ir Damping) federund dem op bremssattel timierten Sc seinen Foku heibens auf Gewicht sersparnis.

Stationäre und mobile Hebebühnen für Nutz- und Sonderfahrzeuge bis 60t 72250 Freudenstadt

LIVE DABE I

Tel +49 (0) 7441-4031

info@finkbeiner.eu

www.finkbeiner.eu

1 0 .20 1 6 . TREFFPUNKT BAU

[ 19 ]


Grüner Branchentreff auf hohem Niveau Mit dem Abbruchroboter Sherpa von Hanenberg (NL)/ Weber Baumaschinen (D) können Unternehmen beispielsweise leichte Abrissarbeiten schnell und unkompliziert ausführen.

Anne Chatillon, Marketingleiterin der Firma Yanmar im neuen Zero Tail Swing Bagger ViO57-6, dem kompaktesten Bagger seiner Klasse. Mit einem Betriebsgewicht von 5.485 kg erreicht er eine um 10 % gesteigerte Hubkraft.

GALABAU Nach vier erfolgreichen Messetagen ging am 17. September die 22. GaLaBau in Nürnberg zu Ende: Mehr als 64.000 Fachbesucher kamen, um sich über Produkte und Trends für das Planen, Bauen und Pflegen mit Grün zu informieren. Auf Ausstellerseite war jedes vierte Unternehmen international. Der Zuwachs an Internationalität betrug hier gut 10 % verglichen mit der Vorveranstaltung. Bei den Besuchern reisten 10 % aus dem Ausland ins spätsommerliche Nürnberg. Stefan Dittrich, Abteilungsleiter GaLaBau, resümiert: „Die Stimmung auf der GaLaBau 2016 war einfach großartig: volle Hallen und intensive Verkaufsgespräche. Die GaLaBau hat ihrem Namen als grüner Branchentreff wieder alle Ehre gemacht.“ Dieses Mal stellten 1.321 Unternehmen in 13 Messehallen aus.

Erwartungen haben sich erfüllt

Thomas Melles, (Gebietsverantwortlicher Deutschland TM Machinery) auf dem neuen Venieri Radlader 1.63C.

Thomas Sterkel demonstrierte auf der GaLaBau die Robustheit der Avant-Produkte.

Unimog zeigte in Kooperation mit Bucher Municipal und Mulag seinen U430.

Auf einem Demogelände führte UAM Proline zusammen mit Kiesel und SBH Tiefbautechnik seine Verdichtungslöffel vor.

Ein Highlight auf dem Stand von Berti war der E-Trail. Er ist ein funkferngesteuertes Gerät, das für den Schnitt von Gras und Gestrüpp in jedem Arbeitsklima entwickelt worden ist.

Keestrack erweiterte seine neue Trommelsieb-Baureihe „D“ durch die beiden raupenmobilen Ausführungen D5 und D6. Sie ermöglichen ein breites Einsatzspektrum an wechselnden Standorten.

Auch Cramo, einer der größten Baumaschinen-Vermieter und -händler Deutschlands, präsentierte sein Leistungsportfolio auf der GaLaBau.

Mathias Pfitzenmeier, Geschäftsführer von Husqvarna Deutschland, demonstrierte den Besuchern persönlich die Messeneuheiten.

Als ideeller Träger der GaLaBau freut sich der Bundesverband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau (BGL), Bad Honnef, über die begeisterte Stimmung bei den Ausstellern und den vielen Besuchern während der vier Messetage. „Die GaLaBau hat unsere Erwartungen bei weitem übertroffen. Es hat sich wieder gezeigt: Nürnberg ist der Treffpunkt der grünen Branche. Nur hier können sich Fachbesucher und Journalisten aus dem In- und Ausland über die neuesten Entwicklungen und Innovationen in der Branche des Garten- und Landschaftsbaus umfassend informieren und sich vom Knowhow und der Leistungsfähigkeit der Branche überzeugen“, so Ursula Heinen-Esser, Hauptgeschäftsführerin des Bundesverbandes Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau e.V. (BGL). „Wir uen sind jetzt alle gespannt, ne e di m re r ande optimale entierte unte wie die Bewertungen Kubota präs und R085. Sie bieten eine chinen65 d Mas Radlader R0 durch die Aussteller Leistung un en n ch te is en zw g n einen effizi Abstimmun te is rle äh w und Messebesucher d ge steuerung un atz. ns ei aussehen werden. Eien Maschin nes ist aber sicher: Für uns als Branchenverband war die GaLaBau 2016 ein voller Erfolg“, fügt Heinen-Esser an.

Qualität des Fachpublikums nochmals gestiegen

Fast 60 % der Besucher haben in ihrem Unternehmen eine leitende Funktion inne, so die vorläufigen Ergebnisse der Besucherbefragung, die ein unabhängiges Marktforschungsinstitut erhob. Der Anteil der Entscheider stieg diesmal auf über 82 %. Die Besucher kamen dabei zum größten Teil aus Fachbetrieben des Grün- und Freiflächenbaus. Ebenfalls zahlreich vertreten waren Messegäste aus Fachbehörden und öffentlichen Einrichtungen, Friedhofskultur und -ämtern sowie dem Motorgeräte-Fachhandel. Auch viele Fachplaner und Architekten zog es nach Nürnberg. Die 1.321 Aussteller reisten aus 37 Ländern nach Nürnberg, neben Deutschland allen voran aus den Niederlanden (58) sowie aus Italien (58), Österreich (35), Frankreich (28), Belgien (18), Großbritannien (12), Polen (12) und der Schweiz (11).


Allu, OilQuick und MTS präsentierten ihre Produkte an einem Gemeinschaftsstand. Auf den Aktionsflächen im Außenbereich wurden die Anbaugeräte bei Live-Präsentationen vorgeführt.

Taubenreuther aus Kulmbach hatte eine Neuheit aus Australien im Gepäck. Der Couplertec ist ein elektronisches Rostschutzgerät für Baumaschinen und Nutzfahrzeuge. Mehr demnächst im Treffpunkt.Bau

Komatsu zeigte eine Auswahl von Klein- und Kompakt-Maschinen, die im Bereich Garten- und Landschaftsbau vielseitig eingesetzt werden können.

Schachtverbau von SBH, UAM Verdichterlöffel und neueste Praxislösungen im Kanal- und Rohrleitungsbau konnten Besucher im Praxisgelände verfolgen.

Das Team vom Baumaschinenvermieter Klickrent Tina Schracer, Dederick van Essen (Vertriebsleiter) und Ben Schneider. Ein Onlineportal, das Vermieter und Mieter vernetzt. Im Hintergrund des Start-up Unternehmens steckt der Zeppelin Konzern.

Ludwig Ellinger von EMB BaumaschiDank moderner elektrischer Antriebe nen zeigte am Kobelco Stand unter am Trägergerät konnte DMS seine Greianderem Minibagger der Generation 6. fer nun auch in der Halle vorführen.

Nach einem Messemarathon stellte sich die Firma Hako den Messebesuchern und konnte mit einer positiven Bilanz abschließen.

Wacker Neuson Vertriebsvorstand (CSO) Jan Wilem Jongert erörterte während der Pressekonferenz Umsatzentwicklung und Ziele des Unternehmens.

MAIR. ZWICK. NIEBERLE. KERN. SCHULTE. ARL. HERSTELLER

Zwei neue Schneepflüge, eine neue Kehrmaschine und der verbesserte „IceFighter“ Pritschenaufbau waren die Highlights am Messestand von Eco Technologies.

Sein Rundum-Programm für Garten- und Landschaftsbauer, Kommunen und Bauhöfe zeigte Zeppelin in Nürnberg. Die Messebesucher bekamen moderne Maschinentechnologie sowie vielfältige individuelle Mietlösungen zu sehen. Am Stand von Zeppelin Baumaschinen dominieren neue und gebrauchte Kompaktgeräte von Cat, vor allem aus dem Segment Radlader und Minibagger, die auf die Anforderungen von Garten- und Landschaftsbau, Forst- und Landwirtschaft sowie Kommunen ausgelegt sind. Ausgestellt wurden der kleinste Vertreter in Form des Cat Mikrobaggers 300.9D mit 900 Kilo Einsatzgewicht bis hin zu einem über acht Tonnen schweren Cat Kurzheckbagger 308E2 CR. Sein Markenzeichen ist nicht nur sein Schwenkausleger, sondern das Kurzheck-Design, das auf beengte Arbeitsbereiche zugeschnitten ist. Gerade weil solche Einsatzbedingungen in der grünen Branche die Regel sind, tritt Zeppelin Baumaschinen mit weiteren Kompakten mit Kurzheck-Bauweise an, wie mit dem neuen 303.5E CR.

Linda Schrödter, Professional-Produkte-Verantwortliche bei Kärcher, zeigte interessierten Fachbesuchern leistungsfähige Neuheiten. Darunter beispielsweise Heißwasser-Hochdruckreiniger mit „Weed Control“.

Der Motorenhersteller Briggs & Stratton stellte den neuen EFI28 vor. Der Öltank ist vom Motor getrennt. Damit kann der Motor bei Maschinen die in steilem Gelände zum Einsatz kommen, verbaut werden.

Der 12-Volt Streutechnik Hersteller Lehner aus Westerstetten hat als Neuheit den Polaro 250 auf der GaLaBau vorgestellt. Mit dieser Variante ist es nun möglich, den Winterdienststreuer mit 250 Litern Fassungsvolumen an die Dreipunktaufnahme eines Traktors anzuhängen. Die Dreipunktaufnahme ist für die Kategorie I und II erhältlich. Der Antrieb ist nach wie vor über 12-Volt. Da keine Hydraulik oder Gelenkwelle benötigt wird kann er an jedes Fahrzeug mit Dreipunktaufnahme angebaut werden.

Hydraulische Multikupplungen sind eine kostengünstige Alternative nicht nur beim Anbaugerätewechsel. Das Unternehmen Hain stellte zusammen mit Pister Kugelhähne vor, wie Zeit und Geld gespart werden können.

Weniger 0815. MEHR INDIVIDUALITÄT! langendorf.de/individualitaet

1 0 .20 1 6 . TREFFPUNKT BAU

[ 21 ]


Der Powertilt PTR-100 kann zwei Mal 65° schwenken, endlos drehen und besitzt gehärtete Gleitflächen sowie eine hohe Haltekraft.

Martin Probst, Geschäftsführer des Unternehmens Probst Greiftechnik Verlegesysteme, zeigte interessierten Besuchern die Produktpalette.

Die Firma Riedlberger aus dem bayrischen Singenbach kann mittlerweile auf über 35 Jahre Erfahrung am Bau zurückblicken. Aus dem ursprünglichen Baggerbetrieb hat sich eine international tätige Firmengruppe entwickelt.

Mit einer Schnittbreite von 1.000 mm ideal zum Absieben und Mischen von Erde, Mutterboden und Bauschutt direkt auf der Baustelle oder auf dem Lagerplatz geeignet: der Terra-Star TSE-103 Ecoline.

Bei Wörmann fanden vor allem die Modellneuheiten großen Anklang. So präsentierte der Anhängerhersteller den neu überarbeiteten Abroll-Containeranhänger Debris. Der verzinkte Anhänger verfügt über eine elektro-hydraulische Abroll- und Kippvorrichtung sowie einen verstärkten Stahlrahmen in Schweißkonstruktion. Der Debris ist sowohl mit einer Stahlblechwanne als auch mit einer Abrollpritsche mit dreiseitig abnehmbaren Bordwänden erhältlich. Der Lkw-Tieflader Bau HL lässt sich mit seinen klappbaren Auffahrschienen perfekt für den Transport von schwerer Last wie beispielsweise Baumaschinen verwenden. Die 3-Seitenkipper der Gala-Baureihe besitzen einen robusten Ganzstahlboden, Elektro-Hydraulik und integrierte Schienenschächte für Auffahrschienen. Der Pkw-Maschinentransporter Profilader zeichnet sich durch eine kippbare Ladefläche, durchgehende Auffahrrampen und seitlich abnehm- und abklappbare Alu-Bordwände aus und ist damit besonders flexibel einsetzbar.

son mit n Wacker Neu sion-Serie vo ell sechs Maschinen: is em ro ze tu Die „e“ umfasst ak Bagger, zwei dem grünen pfer, einen dual power betriebenen am ch st is ku zwei Ak einen elektr ie w so er ad Elektro-Radl r. Kettendumpe Bei Rädlinger waren insbesondere Grabenraumlöffel mit Rädlinger Drehmotoren, Multi-Greiflöffel sowie verschiedene Typen Schnellwechsler zu sehen.

Liebherr präsentierte auf der GaLaBau die neue Planierraupe PR 716. Sie hat ein Einsatzgewicht von 13.200 kg bis 15.200 kg und eine Motorleistung von 93 kW / 126 PS.

Eine absolu te Neuheit präsentier nicht nur fü te r mit dem er Marco Rober t, Inhab den GaLaBau er M&R Mas sten Flach d chinen eingehäng ecksieb, das t und durc h die Schild am Planierschild ben wird. hydraulik b etrie -

Integrierte Greifklammern für Tiltrotatoren und Rotatoren von 2 bis 40 Tonnen hat Engcon im Programm. Nicht nur im GaLaBau ist dies eine enorm hilfreiche Einrichtung am Bagger.

Großes Interesse am Rodungswerkzeug „Wurzelratte“ zeigten die Besucher am Stand der Firma Wurotec.

Bartolomeo Usai –Geschäftstellenleiter Miete Plus – erklärte interessierten Messebesuchern gerne die Idee hinter dem Miete Plus Netzwerk.

Günther Holp (weißes Hemd Mitte), Geschäftsführer der Firma Holp, zeigte auf der GaLaBau Bagger-Tuning auf hohem Niveau.

Steelwrist montierte am neuen JCB Hydradig den X12 Tiltroator im Direktanbau und S45 Schnellwechsler mit Front Pin Lock und 4 Finger Greifzange. Das Einsatzgewicht des Anbaugeräts liegt bei 8 bis 12 Tonnen. „Die GaLaBau war für Steelwrist erfolgreich und es zeigt sich, dass das Interesse für Tiltrotatoren an Kompakt- und Minibaggern immer stärker zunimmt, so Joachim Schier, Regionalleiter DACH. L IVE DA BEI


Der neue elektrische Minidumper 1005 E von Bergmann feierte auf der GaLaBau Premiere. Mit seinem Wenderadius von 1.465 mm ist er nicht nur auf Friedhöfen im Einsatz, sondern auch bei Abbrucharbeiten sowie Baustellen in Gebäuden. Denn dank seiner Knicklenkung und der Breite von nur 850 mm kommt er durch herkömmliche Türöffnungen – und dahin, wo andere Maschinen außen vor bleiben. Mit seinem Fassungsvermögen von 450 kg erspart der Bergmann 1005 E viele Gänge mit der Schubkarre.

Drei neue Radlader mit Z-Kinematik und einem Schaufelinhalt von 0,8 bis 1,2 m3 gehören nunmehr zum Baumaschinenprogramm von Schäffer, deren Motorleistungen zwischen 37 kW (50 PS) und 75 kW (102 PS) liegen. Einen von ihnen, den neuen 5650 Z mit einem Schaufelinhalt von 0,8 m3 und einem Einsatzgewicht von 4,5 t präsentierte Sebastian Bertelsmeier, Marketingleiter von Schäffer auf der GaLaBau.

Horst Nitezki (Tisch Mitte), Geschäftsführer des Unternehmens FRD Germany, zeigte unter anderem die Schrottschere VR-90EF. Sie bietet schnelle Arbeitszyklen und eine verbesserte Schnittlinie ohne manuelle Eingriffe.

Verena Brückner, Marketing und Presseverantwortliche Manitou/ Gehl, vor dem Gehl 650 Knicklader. Insgesamt acht Modelle wurden dem Fachpublikum präsentiert. Darunter der SL 1640 E und der V330.

Marcel Schoch (links), geschäftsführender Gesellschafter des Unternehmens HS-Schoch, bei der Beratung interessierter Messebesucher.

Vermeer präsentierte auf der GaLaBau seine Lösungen für den Garten- und Landschaftsbau, die Forstwirtschaft, Kommunen, für den Tief- und Erdbau, das Recycling, sowie für die Rohstoffgewinnung

SO GROSS KANN KLEIN SEIN...

Die Minibagger von Hitachi: • Geräumige Kabine mit perfekter Rundumsicht • Optimale Wartungszugänglichkeit • Transportfreundliche Kompaktbauweise

Geben Sie sich nicht mit weniger zufrieden! www.kiesel.net LIVE DABE I Anz_Kiesel_GaLaBau_184x135_rz.indd 1

1 0 .20 1 6 . TREFFPUNKT BAU

[ 23 ]

20.09.2016 14:36:38


Dynaset stellte die neue und kompaktere „KPL High Pressure Street Washing Unit“ vor. Die Unit kann an eine Vielzahl von Trägergeräten angebracht werden und überzeugt durch ihre kompakte Größe, ihr Gewicht und den geringen Wasserverbrauch, und das bei bester Reinigungsleistung.

In diesem Jahr lockte eine Bema-Produktinnovation viele neugierige Besucher an den Stand des Unternehmens. Der Messeauftritt stand in diesem Jahr unter dem Motto „Kräuter gehören in den Garten, nicht auf die Straße“.

Anja Wiehoff, Marketingleiterin der Firma Atlas Copco, mit den GaLaBau-Innovationspreisträgern 2016. Die neu entwickelten Gasstampfer BT 60 G und BT 65 G sind eine praktikable Lösung für Arbeiten an schlecht belüfteten Orten.

Unter dem Markennamen „Eurocomach“ vermarktet das Italienische Mutterhaus „Sampierana“ seit 1992 Miniund Midibagger, Kompaktbagger, Raupenkompaktlader und Knick-Bagger- und Radlader. Eine Modellvielfalt, die mit mehr als 40 Jahren Erfahrung im Erdbewegungssektor ständig weiterentwickelt und verbessert wird.

Case präsentierte auf der GaLaBau einen Querschnitt seines Kompaktmaschinenprogramms. Darunter Mini- und Midibagger, kompakte Radlader sowie Raupen-Kompaktlader.

Bei Bomag stand in diesem Jahr alles unter dem Motto „Von Experten für Experten“. Heiko Krautkremer, Leiter Vertrieb Deutschland Light Equipment Bomag, präsentierte u. a. den weltweit ersten Stampfer mit Gasbetrieb.

John Deere zeigte neben dem aktuellen Produktportfolio auch viele Neuerungen, die im Jahr 2017 auf Kunden warten. Darunter das bereits erhältliche Gator-Modell XUV 590i und die neuen Kompakttraktoren der Serie 2R.

Kathrin Henle, Marketingleiterin der Firma Henle Baumaschinentechnik, präsentierte einen Querschnitt aus dem Produktportfolio. Darunter Tieflöffel, Abbruch- und Sortierlöffel, Grabenraumlöffel sowie Reißzähne und Schnellwechsler.

[ 24 ]

1 0 .20 1 6 . TREFFPUNKT BAU

Als Pionier des Hang-Geräteträgers eröffnet Aebi mit dem EC170 und EC130 ein neues Zeitalter: Die Produktfamilie von CC, TT, TP und MT wird um ein wendiges, geländegängiges und umweltschonendes Multifunktionstalent mit kraftvollen Elektro-Scheibenläufermotoren ergänzt. Der Aebi EC ist ein bemannter (EC170) bzw. unbemannter (EC130) Geräteträger mit gefederten Raupenlaufwerken, 1.000 Nm Drehmoment und einer Hubkraft von 200 kg, der sowohl in Hanglagen als auch auf ebener Fläche einsetzbar ist.

nktionalen Als Hersteller von multifu chenpflenflä Grü für Geräteträgern terdienst war ge, Reinigung und Win u für Holder die diesjährige GaLaBa Die Vorstelin. term cht Pfli ein wieder e mit Beneih aur -X-B der lung der Hol ist Holders r ato alys zinmotor und Kat erstädtischen inn die auf rt wo Ant n besonders Feinstaubprobleme. Den EU-Grendie n rde we en in Großstädt er häufiger zwerte für Feinstaub imm dafür sind überschritten. Ursache otoren selm Die die m ere and unter n, die one issi bem stau mit ihren Fein ge und kosnur durch eine aufwendi behandlung tenintensive Abgasnach . Weiterhin nen kön n rde we rt reduzie das neuesler stel Her der präsentier te den Holder te Modell seiner C-Reihe, llt die AbgasC 70. Die Maschine erfü Tier 4 final, ie sow IIIB ge Sta n norme n mit Einkan und PS 65 r ver fügt übe geliefert aus ine kab oder Zweimann en Motor werden. Neben dem neu andere Weiwurden auch zahlreiche ommen, gen vor en ung terentwickl äßige enm seri der l wie zum Beispie für mehr Einbau des „PowerDrive“ gleichzeitiLeistungsfähigkeit bei r die in ode ng aru insp offe ger Kraftst rtige ziga ein e lass dieser Fahrzeugk Sicherheit. 4-Rad-Bremse für mehr

Sicherheitsschuhe gemacht aus Leidenschaft, so charakterisiert sich der Hersteller Elten. 1910 in Uedem am Niederrhein von Johann van Elten gegründet, brachte seine Vision den Durchbruch für den modernen Sicherheitsschuh, wie wir ihn heute kennen. Seine revolutionäre Erfindung war der erste Arbeitsschuh aus Leder statt wie damals üblich aus Holz. Heute gehört das Unternehmen zu den führenden Herstellern von hochwertigen Sicherheits- und Berufsschuhen in Europa und beschäftigt über 260 Mitarbeiter mit einer Jahresproduktion von ca. 2,0 Mio. Paar. L IVE DA BEI

AVA


Der Hersteller Thaler aus dem oberbayrischen Polling produziert schon seit knapp 20 Jahren Radlader mit kompakten Dimensionen, die bis dato überwiegend in der Landwirtschaft ihre Abnehmer fanden. Nach der Umstellung der Produktlinie auf die L/S/HModelle präsentierte sich der Hersteller auch auf der GaLaBau. Insgesamt umfasst die Modellreihe L/S/H 27 Modelle von 1,5 t-Eigengewicht bis hin zu 3,5 t Eigengewicht. Im Wesentlichen wurden dabei die Vorderwagen überarbeitet, die es nun erlauben, Schwingen mit verschiedenen Längen anzubauen. Beim L-Modell wird eine kurze Schwinge auf einen niedrigen Vorderwagen verbaut, der Buchstabe ‚S‘ steht für Standard-Schwinge auf einem Standard-Vorderwagen und das ‚H‘ für eine hohe Hubhöhe bzw. eine lange Schwinge auf einem Standard-Vorderwagen. Der Dekra-zertifizierte Mini-Teleskoplader 48T18 sieht aus wie ein echter Teleskoplader. Das Besondere an diesem Fahrzeug jedoch ist die Ausstattung: Am Heck wurde eine geräumige Stahlkiste in die optionale Heckhydraulik gebaut und vorne am Teleskoparm ist ein Arbeitskorb angebracht.

Hunklinger präsentierte neue Pflastergreif Modelle, ein neues Hand-Abziehsystem und ein Pflasterverfugesystem auf der GaLaBau. Neu entwickelt wurde beispielsweise ein Handabziehsystem zur Vorbereitung des Pflasterplanums. Mit handlichen Arbeitsbreiten von 70 bis 300 cm erfüllen Abzieh-Schieber, Plan-Zieher oder Abziehbohlen alle erforderlichen Handgriffe. Ebenfalls komplett neu entwickelt ist das Pflasterverfugungssystem PVS. Es vereint drei individuelle Anbaugeräte, die das Fugenmaterial verteilen, es wahlweise trocken einkehren oder nass einschlämmen und überschüssigen Sand oder Kies wieder abkehren. Die neuen Pflastergreif Modelle P01-2, P12-2 und P02-2 können jetzt selbst sehr kurze Pflasterstein-Lagen von beispielsweise 1 m statt den üblichen 1,20 m seitlich sauber und problemfrei anlegen. Hierfür wurde die gesamte Greifbacke variabel angebracht. Eine höhere Arbeitsgeschwindigkeit der Hydrauliksteuerung führt zu einem schnelleren Automatikablauf der Arbeitsschritte.

Ob Nivelliersysteme für Asphaltfertiger, Identifikationstechnologien für das Entsorgungsmanagement oder sicherheitsrelevante Technologien für Hubarbeitsbühnen – die Firma Moba (Mobile Automation) hat alles im Angebot.

Zur diesjährigen GaLaBau präsentierte HKS Neuerungen bei der „RotoBox“, dem „TiltRotator“ und dem „XtraTilt“ – mit einem Auszug aus den mehr als 54 Ausführungen bei 18 Baugrößen bis zu 100 t Trägergewicht.

Beim Unternehmen Agria-Werke lag ein Hauptaugenmerk auf dem Agria 3400. Einer Universalmaschine für den Ganzjahreseinsatz. Eine sperrbare Differentialachse macht die Maschine in extremen Situationen gut beherrschbar.

NBB hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Anwendung von Sicherheits-Funkfernsteuerungen entsprechend dem Stand der Technik immer zuverlässiger, komfortabler, wirtschaftlicher und sicherer zu machen.

Der Stand des Unternehmens Iseki war gut besucht. Der Hersteller hat seine Baureihe der Modelle SXG 19 und SXG 22 nach unten erweitert. Mit dem SXG 15 H steht nun ein weiteres Modell für die private und gewerbliche Rasenpflege zur Verfügung.

Neben den Radladern L28F und L20F präsentierte Volvo Construction Equipment den neuen EC55C Kompaktbagger. Die kombinierte Losbrechkraft und Reißkraft führen zusammen mit dem starken Auslegerhub zu einer Leistung von 9,4 daN.

Made in Finland

1 0 .20 1 6 . TREFFPUNKT BAU

AVANT_210x81_TB_GaLaBau.indd 1

[ 25 ]

22.09.16 13:13


Großes Interesse an Baumanagement auf Norddeutschlands größter Messe NORDBAU Rund 848 Aussteller aus 15 Ländern und 60.200 Besucher kamen in diesem Jahr zur 61. NordBau in Neumünster. Der Treffpunkt „Bauleiter & Poliere“ und das vor allem an Architekten gerichtete Sonderthema zur Vielfalt und Nachhaltigkeit des Ziegels waren die Topthemen der Messe. Inmitten von Deutschlands größter Autobahnbaustelle zum Ausbau der A7 diskutierten Bauwirtschaft, Politik und Verwaltung auch über Infrastrukturausbau, Planung und Wohnungsbau.

Die mehrtägige Vollsperrung der A7 hielt einige Menschen vom Weg zur Messe ab. So kamen im Vergleich zum Vorjahr etwas weniger Besucher. „Das ist kein Grund zum Jammern“, erläutert Reinhard von der Wehl, Geschäftsführer beim NordBau-Aussteller Atlas von der Wehl. „Wir wissen, dass mit dem Ausbau der A7 der Standort Neumünster und damit auch unsere Messe gestärkt wird. Auch dieses Jahr hatten wir viele gute Kontakte.“

Peter Schrader, Geschäftsführer Vertrieb Zeppelin Rental, begrüßte die Teilnehmer des Presserundgangs auf dem Stand. Das Unternehmen stellte in diesem Jahr den Kettenbagger CAT 323EL CGC als Neuzugang in der Mietflotte vor.

Müller Mitteltal stellte aus seinem Produktsortiment auf der Messe unter anderem Anhänger, Auflieger, Schwertransporter, Dreiseitenkipper, Kippfahrzeuganhänger und Muldenfahrzeuge vor.

Austausch zwischen Politik und Wirtschaft

Am Stand von Atlas Copco waren die neue Beton-Abbruchzange CB 2500, der Hydraulikhammer SB 1102, der Hydro Magnet, die reversierbaren LG Rüttelplatten sowie die Kompressoren der Serie 8 zu sehen.

Die Wirtgen Gruppe präsentierte sich mit ihren Produkten Hamm, Vögele und Wirtgen. Mit der Kleinfräse W 35 Ri und der Kompaktfräse W 100 CFi zeigte Wirtgen zwei Highlights aus der neuen Kaltfräsen-Generation.

ZWICK

Besonders groß war das Interesse der Landesregierung, die NordBau als Plattform für den Austausch zwischen Politik und Wirtschaft zu nutzen. Ministerpräsident Torsten Albig plädierte auf der Eröffnung für die Stärkung des sozialen Wohnungsbaus, Wirtschaftsminister Reinhard Meyer diskutierte die Planungsbeschleunigung und Landtagspräsident Klaus Schlie war an zwei Tagen vor Ort. Zum 41. Mal war Dänemark wieder mit dabei. Die neue Königlich Dänische Generalkonsulin aus Hamburg, Martine Gram Barbry, würdigte auf der Eröffnung die langjährige Partnerschaft mit Nordeuropas größter Kompaktmesse für das Bauen.

Jorn Kick, Landesvorsitzender des BDB Schleswig-Holstein, führte durch die Abendveranstaltung.

Unter den Sprechern befand sich auch Dr. Ralf Lange. Er referierte über die Geschichte der Speicherstadt Hamburg.

MB Crusher zeigte seine Backenbrecher, Sieblöffel und Fräsen in Aktion.

Andreas Weihnacht stellte auf der Abendveranstaltung die neuen Planungsprojekte der Speicherstadt vor.

Arbeitssicherheit wird zunehmend wichtiger

Die Baubranche boomt, die Anforderungen auf den Baustellen werden immer größer. Deshalb standen Arbeitssicherheit und Effektivität der Arbeitsabläufe im Mittelpunkt des Treffpunkts „Bauleiter & Poliere“. An der Veranstaltungsreihe von der Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft BG Bau, Unfallkasse Nord, UK Nord, sowie dem Verband der Baubranche, Umwelt- und Maschinentechnik VDBUM nahmen knapp 300 Verantwortliche von Bauunternehmen und -verwaltungen teil. Dieter Schnittjer, Messebeirat und Geschäftsführer vom VDBUM, sagte: „Die Notwendigkeit, sich über die Auswirkungen der seit dem 1. Juni 2015 geltenden Verordnung zur Betriebssicherheit vor allem mit Blick auf Arbeitssicherheit zu informieren, ist

[ 26 ]

1 0 .20 1 6 . TREFFPUNKT BAU

Der internationale Fachpressestand.

Topcon zeigte speziell auf die Baubranche abgestimmte Lösungen.

L IVE DA BEI


zwingend. Deshalb werden wir in Kooperation mit unseren Partnern den Treffpunkt ‚Bauleiter & Poliere’ auch auf der nächsten NordBau anbieten. Dann wird es um die digitalisierte Vernetzung von Akteuren im gesamten Bauprozess gehen.“

Digitalisierung wird zum Thema Nummer 1

Abbruchtechnik, Anbaufräsen, Asphaltfräsen und weiteres Baumaschinenzubehör konnte man auf dem Stand von Riedlberger begutachten.

Am FRD Stand gab es Abbruchgreifer, Abbruchhämmer, Abbruchzangen, Bohrkronen, Pulverisierer und viele weitere Anbaugeräte zu sehen.

Auf dem Stand von Volvo CE/ Swecon bildeten die neuen Mobilbagger-Modelle EWR150E und EW60E einen wichtigen Schwerpunkt.

Jürgen Martiens, Leiter des Vertriebs Deutschland von Bomag bei seiner letzten NordBau-Veranstaltung. Im Herbst wird er in den Ruhestand treten.

Klein und kompakt aber ausgestattet wie ein Großer. Die Fa. Wolf präsentierte aus der Gala Line den TSE-082.

Im Außenbereich präsentierte das Fassi-Team seine Lösungen für die Bereiche Materialbewegung und Bauausrüstung.

Bei den Baumaschinen war die Digitalisierung das Topthema. Die NordBau 2016 zeigte alle Neuheiten, darunter viele elektrobetriebene Baumaschinen. Mit Blick auf Gesundheit und Lärmschutz stoßen die E-Motoren erstmals auch bei Gartenbaufirmen auf großes Interesse.

Nachwuchs für die Branche

Unter dem Motto „Faszination Bauberufe“ zog es 1.000 Jugendliche zum „nordjob“-Tag auf die NordBau. „Das Image der Bauberufe bei den Schülerinnen und Schüler wird merklich besser. Das ist eine gute Nachricht in Zeiten des Fachkräftemangels. Wir freuen uns über das große Interesse der Schulen an der NordBau“, bilanziert Frerich

Verantwortung „Als Fahrer und natürlich auch als Vater muss ich vor allen Dingen eines tun: Verantwortung zeigen, denn die Zukunft gehört unseren Kindern. Die innovativen Transportlösungen von SAF-HOLLAND – mit ihren gewichtsoptimierten Achsen, Sattelkupplungen und Stützwinden – helfen mir dabei, so ressourcenschonend wie möglich und gleichzeitig sicher und pünktlich ans Ziel zu kommen.“

Die dritte Station des Presserundgangs war die Firma Liebherr. Thomas Bäuerle (links), Leiter Verkaufsförderung, präsentierte das Unternehmen dort das erste Mal mit mehr als 20 Baumaschinen.

LIVE DABE I

Mecalac präsentierte auf seiner 250 m2 großen Ausstellungsfläche den AS 900, den AS 1600 und den AX 850. In der Maschinendemonstration gab es den Schwenklader AS 900 und den Skid-Bagger 10MCR zu sehen.

NEUE LÖSUNGEN SIND GEFRAGT –

auch in der Transportbranche. Unsere Initiative Think Ahead zeigt beispielsweise mit dem Baumpflanzprojekt „Plant-for-the-Planet“, wie wir gemeinsam CO2 kompensieren können. Weitere Aktionen von uns finden Sie unter www.we-think-ahead.de

1 0 .20 1 6 . TREFFPUNKT BAU

[ 27 ]


Bomag stellte seinen Walzenzug BW 177 BVC der neuesten Generation vor: kompakt, wendig und mit Bomag Variocontrol ausgerüstet.

Martin Werthenbach (rechts) moderierte die Vorführung des Hydrema Kurzheckbaggers.

Avant legte zwischen Bauma, GaLaBau und AvantExpo noch einen erfolgreichen Auftritt auf der NordBau hin.

Heike Escher (Mitte), Markenmanagerin BKT bei Bohnenkamp, im Gespräch mit interessierten Kunden.

Mitte September präsentierte Palfinger seine neue Solid-Reihe. Die neuen Modelle werden für 5 bis 12 mt angeboten und besitzen bei gleichem Eigengewicht eine höhere Hubleistung als ihre Vorgängermodelle.

Melanie Lehner-Hilmer, Geschäftsleitung LED Leuchtfeuer Lehner Dabitros, stellte interessierten Kunden das Produktportfolio vor. Darunter LCD-Module, LCD-Gläser sowie energieeffiziente LED-Industrielichttechnik.

Als eines der ersten Vermietunternehmen in Deutschland bietet Zeppelin Rental die Möglichkeit, Maschinen und Geräte schnell und bequem online anzumieten. Und das rund um die Uhr an sieben Tagen in der Woche.

Bei Oppermann & Fuss gab es Aufbereitungsanlagen für die gesamte Branche zu sehen.

Ibelings, Hauptgeschäftsführer des Bauindustrieverbands Schleswig-Holstein. Rund 4.000 Bauexperten nahmen auch in diesem Jahr wieder an den 45 Fachseminaren und -veranstaltungen teil.

Wettbewerbe und Siegerehrung

Besonderes Highlight der NordBau 2016 war der Auftritt der Handwerker-Nationalmannschaft. Vor Hunderten von Zuschauern trainierten die Zimmerer, Fliesenleger, Maurer und Stuckateure für die Europameisterschaft im Dezember in Göteborg. Die Maler und Lackierer ehrten wieder die Sieger ihres Jahres-Leistungswettbewerbs. Die nächste NordBau findet vom 13. – 17. September 2017 in Neumünster statt.

[ 28 ]

1 0 .20 1 6 . TREFFPUNKT BAU

L IVE DA BEI


JUST BY CHANGING YOUR HYDRAULIC FLUID

Pro Betriebsstunde spare ich 3 Liter Kraftstoff. Kann eine Siebanlage Kraftstoff sparen – nur durch den Wechsel auf ein mit der DYNAVIS® Technologie formuliertes Hydraulikfluid? In der Kleemann Siebanlage MS 19 Z war bereits ein hochwertiges Hydraulikfluid im Einsatz – ein harter Gegner. Auch die Klimabedingungen erwiesen sich als eine echte Herausforderung: Bei Testbeginn im Dezember herrschten durchschnittlich -20 °C, während der Sommermonate wurden Temperaturspitzen bis 30° C gemessen. Das Fazit: Laufruhe und Kaltstartverhalten der Hydraulik hatten sich wesentlich verbessert. Die Warmlaufphase war um ein Drittel kürzer. Der Dieselverbrauch war um durchschnittlich 3 Liter von 20 auf 17 l/Bh gesunken!

DYNAVIS® is a brand of Evonik or one of its subsidiaries.

1 0 .20 1 6 . TREFFPUNKT BAU

[ 29 ]


Arbeitsunfälle am Bau BG BAU

„Der Rückgang der Arbeitsunfälle hält an: 2015 verunglückten 102.333 Beschäftigte, 1.398 weniger als im Vorjahr.“ Das berichtete Klaus-Richard Bergmann, Hauptgeschäftsführer der Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft (BG Bau) am 26. August 2016 in Berlin. Die jahrelange Tendenz setze sich zwar fort, verlangsame sich jedoch stetig. Um das Unfallgeschehen deutlicher zu reduzieren, reiche es nicht aus, nur auf das Einhalten des formalen Regelwerks zum Arbeitsschutz zu pochen. Auch die Einstellung und das bewusste Verhalten der betrieblichen Führungskräfte und der Beschäftigten müssen noch stärker in den Mittelpunkt gestellt werden. Aus konjunkturbereinigter Sicht gehen die Zahlen ebenfalls langsamer zurück: 2015 lag die Unfallquote je 1.000 Beschäftigte bei 55,49 Fällen. Im Vergleich zum Vorjahr ist sie mit minus 0,68 Prozent nur leicht zurückgegangen. In früheren Vorjahresvergleichen war diese Quote häufig um fünf bis acht Prozent geschrumpft.

Todesfälle gestiegen

HULTAFORS GROUP

Zudem registrierte die BG Bau im Jahr 2015 sogar 86 tödliche Unfälle: fünf mehr als im Vorjahr. „Dabei ist jeder einzelne Todesfall entsetzlich für Betroffene und Angehörige und hätte vermieden werden müssen“, sagte

Kai Schloßstein ist neuer Geschäftsführer der Hultafors Group Germany und für die Märkte Deutschland, Österreich und Polen zuständig.

[ 30 ]

Bergmann. Die häufigste Todesursache waren Abstürze, etwa von Dächern oder Baugerüsten. Viele der tödlichen Unfälle wurden durch herabfallende und kippende Teile wie umstürzende Schalungselemente, Paletten oder die Ladung von Lkw verursacht. Einen weiteren Schwerpunkt stellen Maschinenunfälle dar.

BG BAU. THOMAS LUCKS

NEWSPOINT

Unfälle kosten Geld

Jedoch ziehen Arbeitsunfälle nicht allein Schmerzen und menschliches Leid nach sich, sie verursachen auch enorme Kosten. Für medizinische Behandlungen, anschließende Reha-Maßnahmen und Renten zahlte die BG Bau allein im Jahr 2015 über eine Milliarde Euro. „Um den Gefährdungen wirksame und praxistaugliche Maßnahmen entgegensetzen zu können, legt die BG Bau größten Wert auf die systematische Analyse der Unfallursachen. Intensive Beratungsgespräche mit den Aufsichtspersonen in den Unternehmen und auf den Baustellen tragen dazu bei, den Unfallschutz zu verbessern“, erklärte der Hauptgeschäftsführer. Allein 2015 gab es deutschlandweit über 220.000 Betriebsbesichtigungen.

Arbeitsschutzprämien

Gründe für bisherige Erfolge im Einsatz gegen Arbeitsunfälle waren laut BG Bau auch auf Zielgruppen bezogene Maßnahmen wie Schulungen, Präventi-

Die Zahl der Arbeitsunfälle ist 2015 leicht zurückgegangen. Die jahrelange Tendenz setze sich damit zwar fort, verlangsame sich jedoch stetig.

onskampagnen und die aktive Mitarbeit der BG Bau im Arbeitsprogramm „Organisation“ der Gemeinsamen Deutsche Arbeitsschutzstrategie (GDA) von Bund, Ländern und der gesetzlichen Unfallversicherung. „Eine gute Initiative, um Arbeitsunfälle nachhaltig zu vermeiden“, so Bergmann, „waren außerdem die Arbeitsschutzprämien der BG Bau“: Finanzielle Anreize zwischen 250 und 2.000 Euro zur Anschaffung sowie Aus- und Nachrüstung von Arbeitsmitteln, Maschinen und Geräten, beispielsweise kompakte Hubarbeitsbühnen, Bautreppen sowie Arbeits- und Kleinstpodeste, können das betriebliche Arbeitsumfeld sicherer machen.

Verantwortung erkennen

Allerdings reiche der Ansatz, die Organisation des Arbeitsschutzes und die Technik zu verbessern, allein nicht aus. „Nur durch eine noch bewusstere Wahrnehmung der eigenen Verantwortung aller Beteiligten für sich selbst und für andere kann der Rückgang der Unfallzahlen weiter verstetigt werden. Arbeitsschutz muss als wichtiger Bestandteil des alltäglichen Handelns etabliert werden. Gemeinsam mit unseren Mitgliedsunternehmen und den Sozialpartnern wollen wir dafür Wege suchen und daran arbeiten, um den Arbeitsschutz kontinuierlich weiter zu verbessern“, sagte Bergmann.

Neuer Geschäftsführer HULTAFORS

Seitdem 01. August 2016 hat Kai Schloßstein die Position des Geschäftsführers der Hultafors Group Germany mit Sitz in Vlotho übernommen. Der 51-Jährige tritt die Nachfolge von Andre Zimmermann an, der sich neuen Herausforderungen außerhalb der Hultafors Gruppe stellen möchte. Mit Kai

1 0 .20 1 6 . TREFFPUNKT BAU

Schloßstein tritt ein Experte an die Spitze des Unternehmens, der über langjährige Erfahrung in der Textil- und Arbeitsbekleidungsbranche verfügt. Er war bereits dreizehn Jahre für die Kwintet Gruppe in Deutschland tätig, davon elf Jahre als Geschäftsführer und zwei Jahre als Vice President Europe.

WWW.HYVA.C O M NE WS P O INT


BERGMANN

unserem Handelsprogramm“, erzählt Diplom-Volkswirt Nino Hoch, Geschäftsführer bei Hoch Baumaschinen. „Deshalb ist Bergmann im Dumperbereich als flexibler Premiumanbieter für uns die erste Wahl.“ Die Dumper ergänzen nun die bereits mehr als 350 Baumaschinen umfassende Mietflotte. Auch den Vertrieb von Bergmann Dumpern für Südbaden und den Bodenseekreis übernimmt Hoch als exklusiver Vertragshändler.

ANETTE ZÜLICH. BMVB

Mit Mietgeräten, Ersatzteilen, Logistik, Service, Maschinenhandel und Personal unterstützt der Dienstleister Hoch seine Kunden nach maßgeschneiderten Gesamtkonzepten. Für die Mietsparte sind jetzt auch sechs Bergmann Raddumper der 2000er Serie sowie ein Kettendumper Bergmann 4010 dazugekommen. „Wir setzen ausschließlich auf Qualitätsprodukte in unserem Mietpark und

EASYFAIRS

V.l.n.r.: RA Jürgen Faupel (Geschäftsführer Strassing GmbH) und Dr. Peter Tauber (CDU-Generalsekretär).

BERGMANN DUMPER

Neuer Händler und Vermieter

Das süddeutsche Unternehmen Hoch Baumaschinen nimmt Rad- und Kettendumper von Bergmann ins Maschinenprogramm auf. An den zwei Standorten Steinach und Freiburg ergänzen die Dumper das Portfolio des Unternehmens.

CDU-Generalsekretär besucht Baustelle BMVB

Am 26. Juli 2016 begrüßte Jürgen Faupel, Geschäftsführer der Firma Strassing, den Generalsekretär der CDU, Dr. Peter Tauber, zum Praxistag in dem mittelständischen Straßen- und Tiefbauunternehmen in Bad Soden-Salmünster. Es folgte eine Fahrt zur Baustelle „Gemeinde Kefenrod“, auf der Asphalt-

mischgut eingebaut wurde. Das Baustelleneinsatzpersonal war davon beeindruckt, dass Tauber so tatkräftig mit angepackt hat. Nach dem Baustelleneinsatz tauschten sich Faupel, der u. a. auch Vizepräsident der BVMB ist, und Tauber gemeinsam mit der BVMB-Geschäftsführerin Annette Zülch über die aktuellen Anliegen des Baumittelstandes aus.

Schüttgut Basel 2016 EASYFAIRS

„Für jeden Prozess die richtige Technik“, so lautet das Leitmotto der diesjährigen Schüttgut Basel, die am 16. und 17. November 2016 an der Messe Basel stattfindet. Das zentrale Branchenevent für Entscheider und Anwender aus verschiedenen Industrien bietet einen Mix aus Fachausstellung und Wissenstransfer auf der InnovationCenter-Bühne.

jeglicher Art. „Schüttgüter sind in vielen Industriebranchen Bestandteil des Produktionsprozesses und stehen daher im Fokus einer effizienten und kostenbewussten Strategie“, sagt

Easyfairs-Event Director Daniel Eisele. „Die Schüttgut Basel ist ein unverzichtbarer Marktplatz für den Standort Schweiz und zusätzlich eine große Wissensplattform.“

Auf der Messe dreht sich wieder alles um die Verarbeitung und Bearbeitung von Granulaten, Pulvern und Schüttgütern

Die 5. Fachmesse für Granulat-, Pulver- und Schüttguttechnologien am 16. und 17. November 2016 in Basel zeigt die gesamte Bandbreite der mechanischen Verfahrenstechnik.

NE WSPOIN T

1 0 .20 1 6 . TREFFPUNKT BAU

[ 31 ]


1.000ste Maschine übergeben

HYUNDAI

Nordseeküste verantwortlich. Begrenzt durch die niederländische Grenze im Westen, bedienen Akkermans und sein Team die Kunden von Aachen bis Bremerhaven. Ende Juli 2016 übergab das Handelsunternehmen die 1.000. Hyundai-Baumaschine – einen neuen Raupenbagger HX260NL – an den Kunden Heese Transporte GmbH aus Andervenne, 15 km östlich von Lingen/Ems gelegen.

BOSCH

HYUNDAI

1996 gründete Willem Akkermans in Bad Bentheim im Nordwesten von Deutschland seinen Baumaschinenhandel. Das Unternehmen wurde nach dem wichtigsten Markenpartner – Hyundai – benannt und beschäftigt heute 32 Mitarbeiter und ist als Exklusivhändler des südkoreanischen Konzerns für das Ruhrgebiet und das westliche Niedersachen bis zur

Der GSS 160 Multi Professional bietet zusätzlich zur quadratischen und zur rechteckigen Fußplatte eine dreieckige Schleifplatte zur einfachen Bearbeitung von Ecken, Fensterrahmen, Türen von Möbeln und Füllungen jeder Art.

Strategische Partnerschaft im Spezialwerkzeugsegment BOSCH

HBN übergibt die 1.000ste Hyundai-Baumaschine an Heese Transporte aus Andervenne (V.l.n.r.) Fahrer Manfred Lahme, Lars van Dyk (Prokurist bei Heese Transporte) und Willem Akkermans, Inhaber von Hyundai Baumaschinen Nord GmbH in Bad Bentheim.

www.RoFLEX.ch

RoFLEX-Hochdruck-Schraubkupplungen und Hydraulikkomponenten nach Mass [ 32 ]

1 0 .20 1 6 . TREFFPUNKT BAU

Bosch und Klauke, ein führender Anbieter von Werkzeugen zum Pressen, Schneiden und Lochen, gehen bei Akku-Geräten gemeinsame Wege: Ab sofort werden 18 Volt-Akkus von Bosch mit allen akkuhydraulischen Klauke Press- und Schneidwerkzeuge der „Next Generation“ geliefert, je nach Modell mit 2,0 oder 5,0 Ah Laufzeit. Die Akkus sind Teil des „Flexible Power System“ von Bosch und damit kompatibel zu sämtlichen gewerblichen Akku-Werkzeugen und Ladegeräten der 18 Volt-Klasse des Herstellers. Das Sortiment umfasst derzeit rund 40 Geräte. Durch die gemeinsame Partnerschaft stehen Profis nun außerdem mehr als 30 Klauke-Werkzeugtypen zur Verfügung. Davon profitieren zum Beispiel Elektriker oder Handwerker aus dem Sanitärund Heizungsbau, die für ihre Arbeit sowohl Bosch-Elektrowerkzeuge wie Akku-Schrauber, -Bohrhämmer oder -Säbelsägen als auch Spezialwerkzeuge von Klauke benötigen. Sie können jetzt denselben Akku und das Schnellladegerät GAL 1880 CV Professional für beide Marken nutzen und diese einfach zwi-

schen Klauke- und Bosch-Geräten tauschen. Das Ergebnis: höhere Flexibilität und Produktivität.

Längere Laufzeiten

Die Bosch-Akkus bieten dem Hersteller zufolge eine höhere Kapazität als bisherige Akkus und sorgen für die nötige Leistung und Ausdauer beim Pressen und Schneiden mit den Klauke-Werkzeugen der „Next Generation“. Je nach Material und Einsatz werden zum Beispiel zur Herstellung elektronischer Kabelverbindungen mit Rohrkabelschuhen Verpressungen bis

WWW.HYVA.C O M zu einem Pressbereich von 630 mm2 mit bis zu 135 Kilo-Newton Kraft realisiert. Anwendungen dieser Art erfordern leistungsstarke Akkus mit hoher Laufzeit – hier kommen die 5,0 Ah-Akkus von Bosch zum Einsatz. Weiterer Vorteil: Dank mitgeliefertem Schnellladegerät sind die Akkus bereits nach 35 Minuten wieder zu 80 Prozent geladen und damit schnell wieder einsatzbereit.

NE WS P O INT


Akquisition eröffnet neue Möglichkeiten DREYER+TIMM

ehemalige Geschäftsführer des Unternehmens, Hans-Hermann Ruschmeyer, geht infolge der Transaktion in den Ruhestand. Er wird jedoch noch einige Zeit als Ansprechpartner zur Verfügung stehen, um einen reibungslosen Übergang für die Kunden zu gewährleisten. „Dreyer+Timm hat in den letzten Jahren ein starkes Wachstum auf dem Gebiet der Telematiklösungen für Anhänger und Maschinen erfahren. Wir freuen uns, dass unsere Kunden von dieser Transaktion profitieren werden, da wir nun gemeinsam in der Lage sein werden, die

www.hs-schoch.de

DREYER+TIMM

„Wir festigen unsere Position auf dem europäischen Markt für Telematiklösungen und Dreyer+Timm ist die perfekte Ergänzung für unser Unternehmen. Dreyer+Timm hat ein Team aus fähigen Mitarbeitern zusammengestellt, starke Kundenbeziehungen aufgebaut und ein attraktives komplementäres Produktangebot aufgestellt. Die fortschrittlichen Lösungen und das Know-how auf dem Gebiet der Telematik ergänzen unser Unternehmen und unsere Kunden werden davon in Zukunft

Fels- bzw. Gitter- und Sortierlöffel oder Felsschaufeln etc. von HS-Schoch sind wahre Ausdauerwunder. Wenn es darum geht »Berge zu versetzen«, zeichnen sich unsere Produkte durch ein außergewöhnlich hohes Stehvermögen aus. Dank bester verschleißfester Materialien in Kombination mit unserem Know-how aus über 30 Jahren stecken unsere Werkzeuge auch extreme Belastungen und härteste Rückschläge weg. Und kommen zusammen mit Ihnen immer am Ziel an.

Joergen Raguse, CEO der Trackunit Group.

profitieren. Indem wir uns mit Dreyer+Timm zusammentun, wird unsere Vision, auch weiterhin eine führende Position im sich schnell entwickelnden Telematikgeschäft beizubehalten, unterstützt“, erklärt Joergen Raguse, CEO der Trackunit Group.

Produkte und Serviceleistungen auf die nächste Ebene zu bringen. Wir sehen diese Transaktion als perfekte Übereinstimmung zwischen Know-how und Marktfokussierung “, erklärt Hans-Hermann Ruschmeyer.

Allmähliche Umstellung

Trackunit konzentriert sich auf die Entwicklung von kundenbezogenen Telematiklösungen, die basierend auf den Flottendaten einen Mehrwert bedeuten. Die Möglichkeit, basierend auf den Flottendaten eine neue SaaS (Software-as-a-Service)-Lösung zu entwickeln, steht im Mittelpunkt der Strategie von Trackunit. Nach der Akquisition wird die installierte Basis der Trackunit GSM/GPS-Geräte 200.000 Fahrzeuge und Maschinen weltweit übersteigen.

Die Dreyer+Timm GmbH wird ihren Betrieb in Rotenburg fortführen und allmählich auf den Betrieb unter der Marke Trackunit umstellen. Die Produkte von Dreyer+Timm werden unter ihren jeweiligen Markennamen fortgeführt. Zwei der drei derzeitigen Geschäftsführer des Unternehmens werden auch weiterhin für das Unternehmen tätig sein und seinen Wachstumskurs und die Produktentwicklungsmaßnahmen unterstützen. Der Gründer und

NE WSPOIN T

+49(0)7363/9609-76 +49(0)34923/700-0

Telematiklösungen

HS-Schoch GmbH & Co. KG 73466 Lauchheim Am Mühlweg 4 06869 Coswig / Anh. Cobbelsdorfer Hauptstraße 10

1 0 .20 1 6 . TREFFPUNKT BAU

[ 33 ]


Arbeitgeber sind verpflichtet, ihre Beschäftigten gegen Arbeitsunfälle und Berufskrankheiten bei der Berufsgenossenschaft zu versichern. Den

verschicken. Das verringert den Aufwand und das Risiko, Fehler bei der Datenübertragung zu machen.

Datenabgleich notwendig

Doch bevor die Software für den digitalen Lohnnachweis verwendet werden kann, müssen die Mitgliedsunternehmen einen automatisierten Abgleich der Unternehmensdaten aus dem Entgeltabrechnungs-Programm vornehmen. So wird sichergestellt, dass nur Meldungen mit korrekten Mitgliedsnummern und veranlagten Gefahrentarifstellen übermittelt werden. Die Zugangsdaten für den Abgleich stellt die BG Bau Mitte Dezember 2016 schriftlich zur Verfügung.

Daten weiterleiten

WWW.HYVA.C O M Beitrag berechnet die BG Bau als Träger der gesetzlichen Unfallversicherung anhand der Lohndaten, die das Unternehmen mit dem Lohnnachweis meldet. Bislang geschah das mittels Papierformular oder per Extranet. Rechtsgrundlage für das neue Verfahren ist das 5. Änderungsgesetz des Sozialgesetzbuchs IV, das der Deutsche Bundestag Ende 2014 verabschiedet hat. Vorteil: Der Arbeitgeber kann den Lohnnachweis nun direkt mithilfe seiner Software zur Entgeltabrechnung erstellen und

„Wenn Steuerberater oder andere Dienstleister mit der Meldung beauftragt sind, sollten die Zugangsdaten an diese weitergeleitet werden“, empfiehlt BG Bau-Hauptgeschäftsführer Klaus-Richard Bergmann. Die Zugangsdaten enthalten neben der Betriebsnummer der BG Bau auch die Mitgliedsnummer des Unternehmens sowie eine PIN. Arbeitgeber, die bis zum 16. Januar 2017 kein solches Schreiben erhalten haben, sollten sich an die BG Bau wenden. Unternehmen, die kein systemgeprüftes Entgeltabrechnungs-Programm nutzen, müssen zur Abgabe der Meldung eine systemgeprüfte Ausfüll-Hilfe verwenden. In diesem Fall werden die Stammdaten automatisch

Ra d

Hoflader

la

de

r

Te le

sk op

lad

er

Der BG Bau zufolge bekommen Unternehmen im Dezember wichtige Post, denn ab dem 1. Januar 2017 kommt der elektronische Lohnnachweis.

unmittelbar vor der Abgabe des Lohnnachweises abgerufen. Eine eigenständige Abfrage ist dort nicht notwendig.

Meldungen für 2016/2017

Für die Beitragsjahre 2016 und 2017 müssen die Unternehmen den Lohnnachweis zusätzlich zum digitalen Verfahren in der bekannten Form als Papieraus-

druck oder per Fax abgeben. Für das Beitragsjahr 2018 erfolgt die Meldung, ab Januar 2019, ausschließlich mit dem digitalen Lohnnachweis. Die Übergangsregelung mit dem Parallelverfahren soll sicherstellen, dass der Beitrag der Unternehmen auch in Zukunft korrekt berechnet wird.

Neuer Vertriebsleiter für Deutschland, Österreich und Schweiz KÖGEL

Seit Anfang September ist Oliver Dietrich der neue Leiter Vertrieb für die DACH-Region (Deutschland, Österreich, Schweiz). In dieser Funktion kümmert er sich um den Ausbau der Marktposition, die Führung des Kögel Außendienstes und um die Entwicklung strategischer Schlüsselkunden. Er berichtet direkt an die Geschäftsführerin Vertrieb DACH und Unternehmensentwicklung Petra Adrianowytsch. „Mit Oliver Dietrich haben wir einen in der Branche bekannten und geschätzten Vertiebsprofi neu an Bord“, sagt Adrianowytsch. „Seine umfassende Kenntnis des Marktes und seine Wertschätzung bei Speditionen und Logistikunternehmen machen ihn zum idealen Kandidaten für diese Position.“

KÖGEL

BG BAU

Arbeitgeber erhalten im Dezember wichtige Post von der Berufsgenossenschaft: Das Schreiben enthält die Zugangsdaten zum digitalen Lohnnachweis, mit dem die Unternehmen künftig Entgelte, Arbeitsstunden und die Anzahl der Beschäftigten an die Unfallversicherung melden. Denn ab dem 1. Januar 2017 kommt der elektronische Lohnnachweis. Das hat die Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft (BG Bau) jetzt mitgeteilt.

BG BAU

Lohnnachweis wird digital

Oliver Dietrich ist seit Anfang September der neue Leiter Vertrieb für die DACH-Region des Unternehmens Kögel.

Thaler GmbH & Co. KG ● Weidinger Str. 24 ● 84570 Polling Tel.: +49 (0)8633 50550-0 ● Fax: +49 (0) 8633 50550-10 ● info@hoflader.com

www.hoflader.com [ 34 ]

1 0 .20 1 6 . TREFFPUNKT BAU

NE WS P O INT


ARCHIV

Dem Hauptgeschäftsführer des Hauptverbandes der Deutschen Bauindustrie zufolge geben zwei aktuelle Gesetzesvorhaben Anlass dazu, mehr Klarheit für Bauverträge zu fordern.

Bauindustrie fordert Klarheit für Bauverträge DEUTSCHE BAUINDUSTRIE

„Bauherren und Unternehmen brauchen Klarheit, wie Bauvorhaben künftig im beiderseitigen Interesse partnerschaftlich, sicher, umweltverträglich und möglichst ohne langjährigen teuren Rechtsstreit durchgeführt werden können.“ Diese Auffassung vertrat Mitte September in Berlin der Hauptgeschäftsführer des Hauptverbandes der Deutschen Bauindustrie, Rechtsanwalt Michael Knipper.

Geplante Vorhaben

„Gute Qualität sowie sichere und umweltverträgliche Bauwerke sind ebenso wichtig wie eine umgehende und angemessene Bezahlung. Ergänzend ist eine schnelle und kostengünstige außergerichtliche Streitbeilegung nötig, falls die Vertragspartner ausnahmsweise keine einvernehmliche Lösung finden.“ Zwei Gesetzesvorhaben geben Anlass, diese zentralen Punkte zu betonen: Ein Gesetzentwurf zum Bauvertragsrecht, den der Bundestag derzeit berät, sowie ein Entwurf der Bundesländer, um die sogenannte „Musterbauordnung“ - und darüber hinaus die Landesbauordnungen – an Europäisches Recht anzupassen.

Rechtsstreit vermeiden

„Der Gesetzentwurf zum Bauvertragsrecht ist eine gute Grundlage, um künftig Bauvorhaben partnerschaftlich und möglichst ohne langjährigen teuren Rechtsstreit durchzuführen“, ist Knipper überzeugt. Allerdings mache eine gesetzliche Regelung nur Sinn, wenn der Gesetzgeber drei „Hintertüren“ für unseriöse Vertragspartner NE WSPOIN T

schließe: Erweise sich Baumaterial nach dessen Einbau als mangelhaft, müsse der Hersteller die Ein- und Ausbaukosten tragen. Diese im Gesetzentwurf vorgesehene Regelung sei für Bauherren, Unternehmen und deren Lieferanten wichtig. Allerdings werde jeder Hersteller die gesetzliche Regelung umgehen, falls der Gesetzgeber nicht anordne „Eine abweichende Vereinbarung ist unwirksam.“

Einhaltung von Vorgaben

Ebenso eindeutig müsse der Gesetzgeber dafür sorgen, die im Gesetzentwurf vorgesehenen wichtigen Vorgaben für nachträgliche Änderungen des vereinbarten Bauwerks und deren Vergütung einzuhalten, stellt Knipper fest. Anderenfalls müssten Unternehmen auf eigene Kosten nachträgliche Änderungen des vereinbarten Bauwerks durchführen, ohne zeitnah einen angemessenen finanziellen Ausgleich zu erhalten. „Dieses Risiko kann kein Unternehmen tragen“, so Knipper. Unbedingt zu streichen sei daher die im Gesetzentwurf vorgesehene Möglichkeit abweichender Vereinbarungen oder Allgemeiner Geschäftsbedingungen.

Fiktive Abnahmen

Knipper begrüßte, dass unberechtigt verweigerte Abnahmen von Bauwerken künftig vermieden werden sollen. Eine sogenannte „fiktive Abnahme“ sei schon heute möglich, wenn der Bauherr ein abnahmereifes Bauwerk nicht innerhalb einer angemessenen Frist abnehme. Der aktuelle Gesetzentwurf riskiere aber, „fiktive Abnahmen“ zu erschweren. Stattdessen

wäre das bestehende Recht zu ergänzen: Benenne der Bauherr keine Mängel, sei zu vermuten, dass das Bauwerk abnahmereif sei.

Musterbauordnung

Große Probleme für Bauherren und Unternehmen bereite der Entwurf einer neuen „Musterbauordnung“ durch die Bundesländer, kritisiert Knipper. Bislang sei in jeder Landesbauordnung klar geregelt, wie vor Inbetriebnahme eines Bauwerks der Bauaufsicht nachgewiesen werden müsse, dass eingebaute Baustoffe geeignet sind, ein sicheres und umweltverträgliches Bauwerk zu errichten. Für europäisch genormte Baustoffe sei dies künftig nicht mehr gegeben. Weder Bauherr noch Unternehmen noch Bauaufsicht hätten damit vorab Rechtssicherheit, ob ein Bauwerk nach dessen Errichtung als sicher und umweltverträglich in Betrieb genommen werden dürfe. Knipper: „Dieses Risiko und die damit verbundenen Kosten werden Baustoffhersteller, Lieferanten, Bauunternehmen und Bauherren künftig wie eine heiße Kartoffel hin- und herschieben. Ohne klare gesetzliche Regelung muss das Risiko tragen, wer im Einzelfall nicht stark genug ist, die eigenen Interessen am Markt durchzusetzen. Hier besteht dringender gesetzlicher Handlungsbedarf sowohl national als auch in Europa. Die Sicherheit und Umweltverträglichkeit und damit der Schutz von Leib und Leben sind nicht dispositiv. Sie bedürfen in jedem Fall klarer und unmissverständlicher gesetzlicher Regeln.“

1 0 .20 1 6 . TREFFPUNKT BAU

[ 35 ]


Weltweit längster Unterwasserstraßen- und Eisenbahntunnel

Das Modell des Liebherr R980 S;E Raupenbaggers ist voraussichtlich ab November lieferbar.

Liebherr Raupenbaggermodell von Siku SIKU

Das weitgehend aus Metall gefertigte 2,4 GHz-RC-Modell des Liebherr R980 SME Raupenbaggers des Herstellers Siku bringt ein Gewicht von rund 2,5 kg auf die Waage. Insgesamt sechs elektronisch-proportional gesteuerte Hochleistungsgetriebe bewegen das RC-Fahrzeug sicher und präzise zum Ziel. Die rechte und linke Seite des Raupenfahrwerks ist jeweils einzeln proportional steuerbar, um den Bagger präzise an die gewünschte Stelle zu manövrieren.

Das Joint Venture hat drei Aufträge gewonnen. Zwei Verträge über den Bau des Absenktunnels und einer Tunnelelement-Fabrik, welche die vorgefertigten Tunnelelemente

herstellt und einen Vertrag über die Herstellung von Gebäuden und der Portalstrukturen (Maut Gebäude, Brücken und Rampen). Die drei Verträge haben einen Gesamtwert von € 3,4 Mrd. Das Joint Venture umfasst die Unternehmen: Vinci Construction Grands Projets, Per Aarsleff Holding, Solétanche-Bachy International, CFE, Wayss & Freytag Ingenieurbau, die Firmengruppe Max Bögl, BAM Infra und BAM International.

Länderverbindung

Der 18 km lange Absenktunnel verbindet zukünftig die Lolland MAX BÖGL

SIKU

MAX BÖGL

Die Femern Link-Contractors Joint Venture haben mit der dänischen Regierung die Verträge in Kopenhagen für den Entwurf und Bau des weltweit längsten Unterwasserstraßenund Eisenbahntunnels, der Fehmarnbelt-Querung zwischen Dänemark und Deutschland, unterzeichnet.

Der Vertrag für den Entwurf und Bau des weltweit längsten Unterwasserstraßen- und Eisenbahntunnels ist unterzeichnet worden.

Falster Region in Dänemark mit dem Bundesland Schleswig-Holstein in Deutschland und wird nach Fertigstellung der längste Unterwasserstraßen- und Eisenbahntunnel der Welt sein. Er wird die Reise zwischen der deutschen und dänischen Küste auf nur noch 10 Minuten mit dem Auto und 7 Minuten mit dem Zug im Vergleich zur aktuellen Fahrzeit von einer Stunde mit der Fähre oder einem 160 km langen Umweg über die dänische Region Jütland mit dem Auto verkürzen. Das Fehmarnbelt-Tunnel-Projekt ist eines der größten europäischen Infrastrukturprojekte. Das Projekt wird den Handel und den Tourismus in Nordeuropa stärken und fördern.

WWW.HYVA.C O M

MATECO

Mit Übernahme der Rohrmoser Arbeitsbühnenvermietung in München-Freiham ist die Firma Mateco nun auch im Westen der bayerischen Hauptstadt präsent. Neben dem bereits

bestehenden Standort in Kirchheim bei München verstärkt man damit die Standortdichte und lokale Kundennähe in Süddeutschland. Für Kunden bleiben die bisherigen Ansprechpartner und der bekannte

Standort von Rohrmoser erhalten, denn sowohl Mitarbeiter als auch Geräte und Gebäude in der Georg-Maurer-Straße 9 in München-Freiham wurden übernommen.

MATECO

Ab sofort an zwei Standorten in München

Standorte des Unternehmens Mateco in Deutschland.

[ 36 ]

1 0 .20 1 6 . TREFFPUNKT BAU

NE WS P O INT


STAPPERT

Internationalisierung vorantreiben, finanzielle Basis stärken und Serviceangebote ausbauen: Marc Steffen hat als neuer Hauptgeschäftsfßhrer von Stappert klare Ziele definiert. Er sieht das Unternehmen, einen der in Europa fßhrenden lagerhaltenden Edelstahlhändler, fßr die Zukunft gut gerßstet.

„Stappert blickt auf eine lange Tradition und Expertise im Edelstahlgeschäft zurĂźck. Das Unternehmen hat sich kontinuierlich weiterentwickelt und dabei den veränderten Marktgegebenheiten angepasst. Diese Erfolgsformel wollen wir weiterfĂźhren“, so Steffen. Konkret bedeutet das: Es soll sichergestellt werden, dass das Unternehmen weiterhin profitabel

PUCEST

Zweite Hausmesse im Oktober

In Live-Workshops wird es unter anderem um die Anwendung des Pucest SprĂźhsystems gehen.

bleibt, um auch fĂźr schwierige Zeiten gewappnet zu sein. AuĂ&#x;erdem will Steffen die Internationalisierung vorantreiben. „In Deutschland sind die WachstumsmĂśglichkeiten begrenzt, in den anderen europäischen Ländern und in Ăœbersee sehen wir noch interessante Potenziale.“ Zudem seien die Kunden immer internationaler ausgerichtet, sodass Stappert in der Lage sein mĂźsse, einen Auftraggeber an mehreren Standorten weltweit zu bedienen.

STAPPERT

Hauptgeschäftsfßhrer stellt neue Strategie vor

Marc Steffen, der neue Geschäftsfßhrer von Stappert, hat ambitionierte Pläne fßr das Unternehmen.

PUCEST

Die Firma Pucest Protect erĂśffnet am 11. Oktober ihre zweite Hausmesse. Sie umfasst neben den Pucest eigenen Schwerpunktthemen alle branchenrelevanten Bereiche rund um die Anlageninstandhaltung. Das Event bietet Gästen die Gelegenheit, sich an den Ständen der Aussteller einen Ăœberblick Ăźber verschiedene VerschleiĂ&#x;schutzsysteme zu verschaffen. Dazu kommen Fachvorträge der Partnerunternehmen mit Präsentationen aktueller Produkte aus der Baustoffindustrie. DarĂźber hinaus will Pucest den Besuchern mit Live-Workshops auch wieder eine lebendige Netzwerk- und Informationsplattform bieten.

WACKER NEUSON

Seit 1999 war Gßnther C. Binder in verschiedenen Positionen fßr das Unternehmen tätig, zunächst fßr die später im Konzern aufgegangene Neuson Gruppe, ab 2007 dann als Finanzvorstand der Wacker Neuson SE in Mßnchen mit der weltweiten Verantwortung fßr die Ressorts Finanzen, Revision und IT. In seiner Funktion begleitete Binder unter anderem den BÜrsengang des Konzerns im Jahr 2007. Neuer CFO von Wacker Neuson wird Wilfried Trepels (52), der ab 1. Januar 2017 die Ressorts Finanzen, Revision und IT der Gruppe ßbernimmt. Trepels war zuvor NE WSPOIN T

WACKER NEUSON

Wechsel im Vorstand - neuer CFO

Der Ve r m i e t e r

Mit Wirkung zum 1. Januar 2017 wird Wilfried Trepels neuer Chief Financial Officer (CFO) und Vorstandsmitglied der Wacker Neuson SE.

Ăźber 11 Jahre CFO bei der ebenfalls im SDAX notierten SAF-Holland Gruppe (Luxemburg).

AFI GmbH Heidenkampsweg 45 20097 Hamburg    

+49 40 2364827-190 +49 40 2364827-10 info@afirent.de www.afirent.de

• deutschlandweite Vermietung von • Arbeitsbßhnen • Staplern • zertifizierte Sicherheitstrainings • technischer Service

1 0 .20 1 6 . TREFFPUNKT BAU

 fb.com/AFIGmbH

 @AFIVermietung

[ 37 ]


VDBUM

Die VDBUM-Akademie hat ihr neues Weiterbildungsprogramm 2016/2017 vorgestellt und um verschiedene Themen erweitert.

VDBUM

„Die VDBUM-Akademie hat sich als zuverlässiger Partner für praxisorientierte Weiterbildungsangebote etabliert“, sagt Schulungsleiter Thorsten Schneider. „In den Bereichen der Arbeitssicherheit und Technik bietet sie Schulungen für Anwender und Nutzer von Baumaschinen, Geräten und Anlagentechnik an, die ein rechtssicheres Arbeiten ermöglichen. Weiterbildung auf höchstem Niveau ist dabei gewährleistet, denn alle Ausbilder, Trainer und Referenten sind selbst Fachleute aus der Praxis.“

Qualität bescheinigt

Als neutraler international anerkannter Nachweis der Qualitätsfähigkeit wird die VDBUM Akademie gemäß Qualitätsmanagementsystem DIN EN ISO 9001 ab Dezember 2016 zertifiziert sein. Kernstück des Weiterbildungsangebots ist die Qualifikation zur „Befähigten Person“ für die Prüfung der vielschichtigen Baumaschinentechnik. Dieser Ausbildungsschwerpunkt wurde ausgeweitet. Erstmalig wird das VDBUM Web-Training

das Weiterbildungsmanagement abrunden. Als Ergänzung zu den Grundschulung (Theorie und Praxis) und Aufbauschulungen (Theorie, empfohlen alle drei Jahre) wird es in den Themenbereichen „Befähigte Person zur Prüfung von Erdbaumaschinen, Straßenbaumaschinen, Turmdrehkranen, Flurförderzeugen und Ladungssicherung“ angeboten. Mit dem Web-Training, an dem der Unternehmer seine Mitarbeiter jährlich teilnehmen lassen sollte, kommt er seiner Unterweisungspflicht nach. Das Programm wechselt jährlich.

Neue Themen

An neuen Themen kommen hinzu die „Befähigte Person zur Prüfung von Anschlagmitteln und Lastaufnahmemitteln“ (erstmalig in Kombination), die dreitägige Schulung zur „Befähigten Person zur Prüfung von Bauhofgeräten (Zusammenfassung der Themen Befähigte Person zur Prüfung von Flurförderzeuge, Türen und Tore, Container und Leitern und Tritte) sowie die „IBC Sachkunde (mobile Tankanlagen)“. „Das Weiterbildungsprogramm der VDBUM-Akademie ist maßgeschneidert für die Anforderungen der technischen Abteilungen und Service-Werkstätten, für Betriebshöfe, für technische Mitarbeiter und für die Bauleitung“, erklärt Thorsten Schneider. „Neben den im Akademieprogramm festgelegten Terminen erfreuen sich die Inhouse-Schulungen direkt beim Bauunternehmen oder Servicedienstleister einer sehr starken Nachfrage.“

Kran-, Gabelstapler & Erdbaumaschinen-Schulung, Ladungssicherung auf Straßenfahrzeugen sowie Gefahrgutbeauftragter (Verkehrsträger Straße) • Turmdrehkran • Lkw-Zuladekran • Portal-. Brücken- und Schwenkarmkran • Mobil- und Autokran • Hub- und Teleskoparbeitsbühne • Gabelstaplerfahrer • Erdbaumaschinen (Radlader, Bagger usw.)

Ein Unternehmer wurde zu einer Freiheitsstrafe von zwei Jahren auf Bewährung verurteilt: Er hatte 107 Mitarbeiter nicht als reguläre Arbeitnehmer angemeldet, sondern als selbstständige Gewerbetreibende.

Unternehmer erhält Freiheitsstrafe auf Bewährung ZOLL

Das Landgericht Regensburg verurteilte einen in der Oberpfalz ansässigen Bauunternehmer zu einer Freiheitsstrafe von zwei Jahren, die auf vier Jahre zur Bewährung ausgesetzt wurde, sowie zur Zahlung einer Geldstrafe in Höhe von 650 Tagessätzen zu 25 Euro. Die Beamten der Finanzkontrolle Schwarzarbeit des Hauptzollamts Regensburg konnten aufgrund ihrer Ermittlungen dem Unternehmer nachweisen, dass er über einen Zeitraum von zwei Jahren in seiner Firma mehrere osteuropäische, angeblich selbstständige Gewerbetreibende beschäftigte. Durch die Anmeldung eines Gewerbes durch die Arbeiter sollte der Anschein der Selbstständigkeit erweckt werden. Tatsächlich waren sie aber in den Betrieb eingeglie-

dert, trugen keinerlei unternehmerisches Risiko und waren nur auf Weisung des Arbeitgebers tätig und somit abhängig beschäftigt. Seinen Verpflichtungen, die Beschäftigten als reguläre Arbeitnehmer der Firma anzumelden und die fälligen Sozialversicherungsbeiträge rechtzeitig und vollständig zu

WWW.HYVA.C O M entrichten, kam der 47-jährige Unternehmer in 107 Fällen jedoch nicht nach. Der so entstandene Schaden für die Sozialkassen beläuft sich auf fast 765.000 Euro, für die der Beschuldigte zusätzlich zu der verhängten Geldstrafe aufkommen muss.

www.treffpunkt-bau.eu

• Ladungssicherung auf Straßenfahrzeugen • Gefahrgutschulung für Mitarbeiter • usw. Schulungen: werktags, samstags, sonntags und Abendkurse. Schulung auch Inhaus in allen Bundesländern.

Gerald Seher (Ausbilder) · Friedhofstraße 5 · 63874 Dammbach Tel. 0 60 92/82 29-163 · Fax 0 60 92/82 29-165 Mobil 0160 253 85 36 · e-Mail gerald.seher@t-online.de

www.seher-kranschulung.de

[ 38 ]

ZOLL

Neues Weiterbildungsprogramm

1 0 .20 1 6 . TREFFPUNKT BAU

DAS MAGAZIN

NE WS P O INT


VOLVO CE

Der Mobilbagger EW160E ist die neueste Maschine von Volvo, von der eine Lego Technic Version angefertigt wurde. Der detailgetreue Nachbau besteht aus 1.166 Einzelteilen und verfügt über einen eingebauten pneumatischen Antrieb.

Druckluftbetriebener Mini-Mobilbagger VOLVO CE

Nach fast zwei Jahren Entwicklung hat Lego Technic die Markteinführung seines neuesten Modells angekündigt – ein 1:20-Modell des Volvo-Mobilbaggers EW160E. Das aktuelle Modell ist der Nachfolger des ferngesteuerten Volvo-Radladers L350F, den Lego Technic im Jahr 2014 herausbrachte. Der Mobilbagger EW160E verfügt nicht nur über

einen eingebautes pneumatisches Antriebssystem, sondern besteht auch 1.166 Einzelteilen. Er kommt dem realen Bagger sowohl vom Aussehen als auch von der Funktionalität her sehr nahe. „Wir wollten nicht nur, dass das Produkt so aussieht wie der Mobilbagger EW160E, sondern wir wollten, dass er auch wie einer funktioniert“, erläutert Andrew Woodman, Senior Design Manager bei Lego Technic.

Stärkere Präsenz in Deutschland KOMATSU

Komatsu beschäftigt weltweit etwa 47.000 Mitarbeiter in 140 Unternehmen. In Deutschland ist der Konzern sowohl im Baumaschinen- als auch im Mininggeschäft aktiv. Komatsu Hanomag wurde bereits 1835 als damalige „Hannoversche Maschinenbau Aktiengesellschaft“ (HANOMAG) gegründet und ist seit 2002 eine 100%-ige Tochter von Komatsu. Am Standort in Hannover werden Radlader und Mobilbagger entwickelt und produziert. Die Belegschaft in Hannover besteht aus rund 600 Mitarbeitern. Komatsu Mining Germany blickt ebenfalls auf eine lange Geschichte mit Gründung im Jahr 1907 zurück und ist seit 1999 eine 100 %-ige Tochter des Un-

ternehmens. In Düsseldorf werden mit rund 700 Mitarbeitern Großhydraulikbagger entwickelt, produziert und weltweit vertrieben. Durch die Verschmelzung beider Niederlassungen (unter Beibehaltung beider Standorte) kann die zukünftige Zusammenarbeit optimiert werden. So kann schneller und flexibler auf Kundenwünsche reagiert werden. Durch diesen Schritt soll die Marke zusätzlich in Deutschland und Europa gestärkt werden. Die Geschäftsführung der neuen Gesellschaft besteht aus Dr.-Ing. Norbert Walther (Vorsitzender), Taiichiro Kitatani, Göksel Güner und Takeshi Asanuma. Der Handelsregistereintrag der Komatsu Germany GmbH erfolgte im September 2016.

simex.it

NE WSPOIN T

1 0 .20 1 6 . TREFFPUNKT BAU

[ 39 ]


Der Vertrag läuft zunächst zehn Jahre mit der Option zur Verlängerung. Er sieht vor, dass CNH vier HHIE-Minibagger-Modelle, die als komplett montierte Einheiten geliefert werden, vermarktet. Zehn weitere Minibagger-Modelle werden als Kits unter Lizenz gefertigt. Dank dieser Vereinbarung will Hyundai den Absatz von Minibaggern in

den kommenden zehn Jahren verdoppeln. Die ersten Geräte aus dieser Gemeinschaftsproduktion werden dem Markt Anfang 2017 zur Verfügung stehen. Zusätzlich werden die beiden Konzerne gemeinsam neue Minibagger-Modelle und bestehende Maschinenreihen überarbeiten.

Dabei müssten aufgrund des demografischen Wandels und des damit einhergehenden Verlustes an Fachkräften deutlich mehr Bauhandwerker als bisher ausgebildet werden. Rund 35 % der gewerblich Beschäftigten sind heute schon 50 Jahre oder älter. Das bedeutet: In den kommenden 15 Jahren muss jeder dritte Arbeitsplatz in der Bauwirtschaft neu besetzt werden.

Jugend fördern

WWW.HYVA.C O M

Es kommt jetzt darauf an, alle Potentiale zu nutzen: gut ausgebildete Fachkräfte in der Branche zu halten und geeignete Bewerber für eine Bauausbildung zu gewinnen bzw. auch leistungsschwächere Schüler mit

entsprechender Unterstützung für eine Bauausbildung fit zu machen. Mit dem 2013 auf den Weg gebrachten Programm „Berufsstart Bau“ etwa wird angestrebt, Jugendlichen einen Ausbildungsplatz zu verschaffen, die aufgrund ihrer Qualifikation ohne vorbereitende Unterstützung keinen Ausbildungsplatz bekommen hätten. SOKA-BAU

HYUNDAI

Strategische Allianz bei Minibaggern HYUNDAI

SOKA-BAU

Die Baubranche sucht händeringend Nachwuchs: In der Jobbörse von Soka-Bau (www. bau-stellen.de) sind zurzeit mehr als 1.100 offene Ausbildungsstellen für Bauberufe zu finden. Auch die Bundesagentur für Arbeit meldet (Datenstand August) noch rund 5.000 offene Azubistellen für das Bauhauptgewerbe, das ist ein Anstieg um rund 15 % gegenüber dem Vorjahr.

Hyundai Heavy Industries und CNH Industrial sind eine strategische Allianz eingegangen. Der Vertrag ist zunächst auf 10 Jahre befristet.

Hyundai Heavy Industries (HHI) – weltgrößte Werft – und wichtiger globaler Player bei Baumaschinen und CNH Industrial sind Mitte September eine strategische Allianz für die Produktion/Vermarktung von Minibaggern eingegangen.

Zahlreiche Ausbildungsplätze am Bau nicht besetzt

Die Jobbörse der Soka-Bau kann von Stellensuchenden wie auch von Anbietern kostenfrei genutzt werden.

Kostenfreie Jobbörse

Die Jobbörse von Soka-Bau kann von Stellensuchenden wie auch von Anbietern kostenfrei genutzt werden. Unternehmen haben darüber hinaus die Möglichkeit, besser platzierte und individuell gestaltete Anzeigen im Unternehmensdesign kostengünstig zu buchen. Wer Auszubildende sucht, kann freie Azubistellen kostenlos platzieren.

BETONBLOCKGUSSFORMEN. FORMEN. STAPELN. ÄNDERN.

BETONBLOCKGUSSFORMEN 160 x 80 x 80 E 1.475,-

BETONPLATTEN GUSSFORMEN 200 x 200 x 16 E 895,-

OUTPUT

TRANSPORT ZUBEHÖR: BLÖCKE-KIPPER

weitere Modelle und Abmessungen finden Sie auf unserer Website

E 3.750,- | H E B E J O C H F Ü R S T A P L E R E 350,B E T O N B L O C K K L E M M E E 1.850,-

Hauptsitz Niederlande | T +31(0)725039340 | info@betonblock.com

[ 40 ]

1 0 .20 1 6 . TREFFPUNKT BAU

WWW.BETONBLOCK.COM BB adv 210x106mm DE.indd 1

14-03-16 17:42

1604


SOKA-BAU

DEUTSCHE BAUINDUSTRIE

„Die Bauwirtschaft erweist sich 2016 als starke Stütze der Konjunktur in Deutschland. Wir heben deshalb unsere Umsatzprognose gegenüber dem Frühsommer von 3,5 auf nominal 5 % an. Bei einer moderaten Preissteigerung von 1,5 % bleibt ein reales Umsatzplus von 3,5 %.“ Dies erklärte heute in Berlin der Präsident des Hauptverbandes der Deutschen Bauindustrie, Dipl.-Ing. Peter Hübner, anlässlich der Woche der Industrie in Berlin. „Wir reagieren damit auf das ausgesprochen gute erste Halbjahr mit einem unerwartet hohen Umsatzplus von 8,4 %. Zu dieser Entwicklung hat nicht nur der milde Winter zu Jahresbeginn beigetragen, es war vor allem eine starke Nachfrage über alle Bausparten, die den Bau angetrieben hat“, kommentierte Hübner die aktuelle Lage am Bau. „Die Befürchtung, dass ein Großteil der Aufträge zu Beginn des 2. Halbjahres bereits abgearbeitet sein könnte, hat sich nicht bestätigt“, erläuterte Hübner. Im Gegenteil, ein Auftragsplus von 18,1 % im 1. Halbjahr habe die Auftragsbücher der Bauun-

ternehmen weiter gefüllt. Die Auftragsbestände hätten Ende Juni ein Niveau erreicht, das die Branche zuletzt zum Ende des Aufschwungs Ost im Jahr 1995 gesehen habe. Von der guten Konjunktur werde auch die Beschäftigung profitieren; die Branche erwarte für 2016 im Jahresdurchschnitt einen Beschäftigungsstand von 775.000 Erwerbstätigen, 1,5 % mehr als im Vorjahr.

Wohnungsbau

Die stärkste Korrektur hat der Hauptverband im Wohnungsbau mit einer Anhebung der Umsatzprognose von 6 auf 8 % vorgenommen. Hübner: „Vor allem die Wanderungsbewegungen innerhalb Deutschlands in die Ballungszentren, aber auch die niedrigen Zinsen und die Zuwanderung haben den Wohnungsbau beflügelt. Wir erwarten, dass die Fertigstellungszahlen in diesem Jahr – im Vergleich zum vergangenen Jahr – deutlich zulegen werden. Wir gehen für 2016 von rund 270.000 fertiggestellten Wohnungen aus, das sind 9 % mehr als 2015.“

Öffentlicher Bau

Beim Öffentlichen Bau hält der Verband an seiner ursprünglichen Prognose fest. Dazu Hüb-

DEUTSCHE BAUINDUSTRIE

Bauwirtschaft erweist sich 2016 als starke Stütze der Konjunktur

ner: „Wir bleiben bei unserer Einschätzung von 4 % Umsatzwachstum. Der von Bundesverkehrsminister Dobrindt eingeleitete ‚Investitionshochlauf‘ wirkt sich zwar positiv auf den Bundesfernstraßenbau aus, allerdings ist die Entwicklung bei den Kommunen – auf die immer noch 55 % der öffentlichen Bauausgaben entfallen – schwer einzuschätzen. Die hohen Sozialausgaben und die damit oft einhergehende angespannte Haushaltslage vieler Gemeinden lassen steigende Investitionen gerade in strukturschwachen Regionen nicht zu.

Wirtschaftsbau

„Der Wirtschaftsbau läuft hingegen besser als erwartet“, fährt Hübner fort. „Wir heben deshalb unsere Prognose von nominal 1 % auf 3,0 % an.“ Im 1. Halb-

jahr habe sich insbesondere der Umsatz im Wirtschaftstiefbau erfreulich entwickelt. Die Deutsche Bahn nutze ihre zusätzlichen Mittel, um ihre Infrastruktur „auf Vordermann“ zu bringen. Hübner befürchtet allerdings, dass die Bahn damit bald an ihre Grenzen stoßen könnte. „Zu viele Baustellen behindern den Fahrplan, man möchte nicht noch mehr Kunden an die Busunternehmen verlieren.“ Aber auch der Wirtschaftshochbau laufe gut: Zweistellige Zuwächse bei den Auftragseingängen im 1. Halbjahr ließen ein deutliches Umsatzplus im 2. Halbjahr erwarten. Hübner: „Die Unternehmen haben ihre Investitionen unerwartet stark erhöht, trotz skeptischer Töne über die gesamtwirtschaftlichen Perspektiven.“

Emissionsarm. Ein KUBOTA eben.

Unsere geräuscharmen Motoren für Industrieanwendungen erfüllen schon heute die Abgasrichtlinien von morgen. Für die Zukunft: umweltfreundlich – von 5 bis 96 kW. www.kubota.de

17:42

160406_KUB_0005_16_ANZ_Emissionsarm_210x106mm_0_RZ.indd 1

1 0 .20 1 6 . TREFFPUNKT BAU

[ 41 ]

29.09.16 12:37


Dieses Mal ging es vor allem um das Thema Höhenrettung. Das große Gefährdungspotenzial bei Arbeiten in der Höhe wird von den Verantwortlichen und Anwendern häufig unterschätzt.

Viele tödliche Arbeitsunfälle sind auf Abstürze und ihre Folgen zurückzuführen. Grund: Es wird nicht vorschriftsmäßig gesichert. Wer in Bereichen arbeitet, in denen man einen Absturz nicht ausschließen kann und daher Persönliche Schutzausrüstungen gegen Absturz (PSAgA) benutzt, muss zum Beispiel folgende Fragen beantworten können: Wie lange darf eine Person im Auffanggurt hängen oder wer ist für die Rettung verantwortlich? Diese und andere Fragen sind am Messetag von Experten aus den Häusern Ikar, Artex, Honeywell, ABS Safety und Evers beantwortet worden.

Aktive Messe

Zudem hatten die circa 200 Messebesucher die Möglich-

Neuer Vertriebsleiter

Peter Koß ist neuer Vertriebsleiter für den Außendienst des Geschäftsbereichs Equipment & Logistics Solutions des Unternehmens BNP Paribas Leasing Solutions.

reiche Vertriebseinheiten in unterschiedlichen Produktsparten und Marktsegmenten geführt.

WWW.HYVA.C O M [ 42 ]

Großer Preis des Mittelstandes BNP PARIBAS

BNP PARIBAS

In den vergangenen drei Jahrzehnten hat sich BNP Paribas Leasing Solutions unter anderem in den Bereichen Land- und Bauwirtschaft sowie Logistik und Transport als starker und verlässlicher Partner erwiesen. Für das weitere kundenorientierte Wachstum konnte jetzt eine kompetente Verstärkung gewonnen werden: Peter Koß ist seit August 2016 als neuer Vertriebsleiter im Außendienst des Geschäftsbereichs Equipment & Logistics Solutions tätig. Gemeinsam mit seinem Team verantwortet Peter Koß die Bereiche Land- und Bauwirtschaft sowie den weiteren Ausbau der Bereiche Logistik und Transport. Koß, der langjährige Erfahrungen im Vertrieb der Finanzdienstleistungsbranche mitbringt, hat in den vergangenen Jahren deutschlandweit erfolg-

1 0 .20 1 6 . TREFFPUNKT BAU

Besucher der Themenmesse „TEAM Spezial“ von Evers konnten Produkte vor Ort selbst testen und an Workshops teilnehmen.

RUTHMANN

Am 12. September wurde der bekannte Arbeitsbühnen- und Spezialtransporterhersteller Ruthmann im Rahmen eines feierlichen Galaabends im Düsseldorfer Maritim Hotel zum Preisträger des „Großer Preis des Mittelstandes 2016“ gekürt. Ruthmann ist damit einer von vier Preisträgern aus der Wettbewerbsregion Nordrhein-Westfalen. Entscheidend für die Auszeichnung waren für die Juroren der Oskar-Patzelt-Stiftung die gute Gesamtentwicklung des Gescheraner Unternehmens, die Schaffung und Sicherung

von Arbeits- und Ausbildungsplätzen sowie vorbildliche Leistungen in den Bereichen „Innovation/ Modernisierung“, „Engagement in der Region“ und „Service/ Kundennähe/ Marketing“. Stolz und glücklich ist Ruthmanns Geschäftsführer Rolf Kulawik, der den Sieg und die Auszeichnung wie folgt kommentiert: „Es war ein sehr bewegender Moment, in dem Ruthmann als Preisträger aufgerufen wurde. Dieses Gefühl kann ich nur mit den Worten Stolz und Dankbarkeit beschreiben. Stolz und dankbar bin ich in Bezug auf jeden einzelnen Teamplayer unserer Unternehmensfamilie.“

RUTHMANN

EVERS

Anfang September veranstaltete das Unternehmen Evers in Oberhausen zum sechsten Mal seine Themenmesse „TEAM Spezial“ in den Geschäfts-, Ausstellungs- und Lagerräumen sowie auf dem anliegenden Freigelände. Mit dieser Spezialmesse stellte Evers eine kundenorientierte Plattform dar, die dem Fachpublikum eine umfassende Informationsbasis für die eigenen, spezifischen Interessen und Anforderungen bot.

keit, Produkte aus dem Bereich der Persönlichen Schutzausrüstung gegen Absturz aktiv am 12 Meter hohen Schulungsgerüst selbst zu testen, an Live-Vorführungen von Rettungsübungen, zum Beispiel von der Feuerwehr Oberhausen, teilzunehmen und ihr Wissen in kostenlosen Theorie- und Praxisseminaren auszubauen. Die Teilnehmer hatten die Möglichkeit, an einem Fachvortrag „Rettung“ mit den Inhalten gesetzliche Grundlagen, Physikalische Notwendigkeiten, Mittel und Maßnahmen, Erste Hilfe nach der Rettung teilzunehmen. Bei der Messe ging es darum, Produkte nicht nur auszustellen, sondern vielmehr aktiv nach dem Grundsatz „Wir machen Know-how sichtbar“ zu präsentieren. Die Bezeichnung „TEAM“ (Treffpunkt-Evers-Aktiv-Messe) war dabei Name und Motto zugleich.

EVERS

Messe zum Mitmachen

Ruthmann’s Geschäftsführer Rolf Kulawik mit der Siegertrophäe „Großer Preis des Mittelstandes 2016“. NE WS P O INT


-

1 0 .20 1 6 . TREFFPUNKT BAU

[ 43 ]


ATLAS

ERDBEWEGUNG . BAGGER . RADLADER .

Der Atlas Mobilbagger 140W „Big Foot“ bietet eine hohe Bodenfreiheit bei gleichzeitig geringem Bodendruck.

Mobilbagger mit geringem Bodendruck ATLAS Der Atlas Mobilbagger 140W „Big Foot“ kann auch dort eingesetzt werden, wo der Untergrund sonst nur den Einsatz von Kettenbaggern erlaubt. Mit seinen starken Achsen in Verbindung mit einem Sperrdifferential von 35% und den Reifen in der Abmessung 710/4526,5 20 PR ist der Big Foot laut Hersteller die Maschine mit der höchsten Bodenfreiheit und dem geringsten Bodendruck auf dem Markt. Um die Pendelfreiheit der Lenkachse nicht einzuschränken, hat Atlas für den 140W „Big Foot“ einen speziellen Unterwagen konstruiert. Trotz der großen Räder ist die Maschine auch straßenverkehrstauglich, da sie in der Bauhöhe unter 4 Metern bleibt.

Hohe Leistung und Standsicherheit

Der Big Foot bietet dem Hersteller zufolge die höchsten Traglasten seiner Klasse, wodurch er sich auch bei maximaler Reichweite standsicher und komfortabel verhält. Ausgerüstet mit einem zweiten Knickarm, verfügt er über eine Reichweite von 11 Metern, bei der er unabgestützt noch eine Last von 1,3 Tonnen hebt. Bei der Neuentwicklung der Hydraulik hat der Hersteller Wert darauf gelegt, dass die Maschine so vielseitig wie möglich verwendbar ist. Daher kann sie mit einer Vielzahl verschiedener Anbauwerkzeuge eingesetzt werden – einige davon wurden speziell für den Big Foot entwickelt.

[ 44 ]

1 0 .20 1 6 . TREFFPUNKT BAU

Die angepasste Hydraulik sorgt auch für einen geringeren Verschleiß des Mähbalkens, wodurch sich dessen Lebensdauer erheblich verlängert. Selbst im Mähbetrieb mit einem Öldurchfluss von 26 Litern und einem Permanentdruck von 180 bar kommt es laut Hersteller bei keiner Arbeitsbewegung des Werkzeugs zu einem Leistungseinbruch; dabei beträgt die durchschnittliche Motordrehzahl 1.480 Umdrehungen, sodass der Kraftstoffverbrauch pro Stunde bei maximal 6,3 Litern liegt.

Für die Praxis entwickelt

Atlas hat es sich zum Prinzip gemacht, die Fahrer in hohem Maße in die Entwicklung seiner Maschinen einzubinden und ihre Wünsche und Vorschläge weitestgehend zu berücksichtigen und umzusetzen. Deshalb verfügt die neuentwickelte Kabine dem Hersteller zufolge über die größten Scheibenflächen auf dem Markt. Damit bietet sie eine gute Rundumsicht für den Fahrer – und ungehinderte Sicht auf das Arbeitsumfeld bedeutet hohe Sicherheit bei der Arbeit. Die Maschine ist ebenfalls für den Betrieb mit Anhänger geeignet, der sowohl mit einer Rockinger- als auch mit Kugelkopfaufnahme angekuppelt werden kann. Der Atlas 140W „Big Foot“ ist darüber hinaus auch optional als „Schnellläufer“ mit einer Spitzengeschwindigkeit von bis zu 36 km/h erhältlich.

E R D B E W E G U N G . B AG G ER . R A D L A D ER


Kräftiger Kurzheckbagger mit Gefühl HYDREMA Der erfahrene Industriemechaniker und Baggerfahrer Thomas Burkhardt aus Winterspüren am Bodensee hat sich Anfang Oktober 2015 mit 32 Jahren selbständig gemacht. In seiner langen Planung war die intensive Auswahl des richtigen Baggers ein wichtiger Baustein für seinen heutigen Erfolg. „Den ersten richtigen Kontakt zu Hydrema bekam ich auf der Messe in Bern. Dort war ich schon sehr angetan von vielen Detaillösungen, die andere Hersteller einfach nicht hinbekommen. Wer hat schon Trittbleche am Planierschild, zum Beispiel“, so Burkhardt. Berichte in der Fachpresse festigten seine Meinung, die Maschine näher anzuschauen. Im Internet fand er einen Händler ganz in der Nähe. In Pfullendorf machte Burkhardt so Bekanntschaft mit der Familie Ummenhofer. „Mal abgesehen davon, dass das ganz sympathische, kompetente und extrem pflichtbewusste Menschen sind, die trotz einem sehr repräsentativen Unternehmen die Bodenhaftung nicht verloren haben. Bei meinem ersten Besuch stand gleich der MX16 auf dem Gelände und es juckte schon sehr, diesen Bagger endlich einmal bewegen zu können. Ich weiß noch, wie meine Reaktion war. ‚Das ist ja langweilig‘ erzählte ich dem Junior-Chef, Daniel Ummenhofer, und meinte damit aber eigentlich genau das Gegenteil. Denn im Vergleich zu allen anderen Maschinen – und ich habe sie alle gefahren – stand der Bagger in Quer-Position tadellos. Und das obwohl ich mit ruckartigen Bewegungen den Arm hoch- und runtergefahren habe. Sofort vereinbarten wir einen Einsatz auf der Baustelle. Noch heute ärgere ich mich darüber, dass ich das nicht aufgenommen habe, denn auf der Baustelle ließ ich mit dem MX16 einen 6,5 Tonnen schweren Betonschacht über das Schild am voll ausgestreckten Arm hängen. Schon alleine, dass man den Arm wirklich kerzengerade strecken kann und der Arm mit knapp 10 Metern eine riesige Reichweite hat, ist beeindruckend. Ein anderer Baggerfahrer stieg sofort verdutzt aus seinem 30 t Kettenbagger und fragte nach dem Gewicht des kleinen Baggers. ‚Keine 17 Tonnen‘ war die Antwort. Das verblüffte den Baggerfahrer noch mehr, denn mit seinem Bagger würde er das nicht können. Die Begeisterung für den MX wächst seitdem jeden Tag aufs Neue, denn ich habe mich dafür entschieden, meine Selbständigkeit mit einem MX18 zu starten, da ich mit dem Hydrema so viele Alleinstellungsmerkmale habe. So setzen mich die Bauleiter auch dann besonders gerne ein, wenn es darum geht, feinfühlige Arbeiten zu machen. Diese sind eine weitere weitere Disziplin des Hydrema. Das ist wirklich phantastisch, wie gleichmäßig und feinfühlig man diese Maschine bewegen kann, oder eben kraftvoll zulangen und extrem schwere Gewichte anheben.“

HYDREMA

Kraft und Feinfühligkeit überzeugen

Die Maschinen von Hydrema sind nicht nur kompakt, sondern auch kräftig und feinfühlig steuerbar. Diese Argumente überzeugten auch Thomas Burkhardt.

Hubkräften arbeite. Nicht umsonst habe ich innerhalb von 2 ½ Monaten schon 600 Betriebsstunden mit der Maschine gefahren, denn mit meinem Bagger bin ich auf den Baustellen im Raum Konstanz ein gefragter Mann.“

der Made in Japan

LL L NE

für

HWE E GE H E HN

Ausstattung und komfortable Kabine

Der Bagger ist mit einem Rototilt R6 im Festanbau sowie einem OQ 70-55 und einem Greifermodul RG1050 ausgestattet. Dank der ICS Steuerung kann man den Böschungswinkel über das zusätzliche Display einspeichern und bei weiteren Arbeitsbewegungen auf Knopfdruck wieder abrufen, sodass man nur noch mit dem Arm an der Böschung entlangziehen muss. Da Thomas Burkhardt knapp zwei Meter groß ist, war auch die Größe der Kabine ein wichtiges Kriterium. „Schließlich verbringe ich hier die meiste Zeit meines Arbeitstages. Der Hydrema hat die größte Kabine seiner Klasse. Aber ein Highlight ist immer, wenn ich mich mit dem Bagger vorstelle und erzählen kann, dass ich diesen 18 Tonner im Kreis von 3,5 drehen kann, aber trotzdem mit riesigen Reichweiten und enormen

ERDBE WE GUN G . BAGGER . R A D LA DER

Goldmitglied 2016

1 0 .20 1 6 . TREFFPUNKT BAU

[ 45 ]


LIEBHERR

Kompakte Hydraulikbagger

Klein und doch ganz groß, wenn es um Effizienz und Flexibilität geht: der neue Liebherr-Hydraulikbagger A 910 Compact Litronic.

LIEBHERR Liebherr präsentierte auf der GaLaBau 2016 zwei Hydraulikbagger der kompakten Baureihe. Der neue Mobilbagger A 910 Compact Litronic, der den Anforderungen der Abgasstufe IV / Tier 4f entspricht, und der Raupenbagger R 914 Compact Litronic der Stufe IIIB.

Wie praktisch und vielseitig die kompakten Hydraulikbagger sind, zeigt sich im täglichen Arbeitseinsatz. Zu den größten Herausforderungen für Maschinenführer bei der Erstellung von Außenanlagen von öffentlichen Gebäuden oder in Gärten gehören die engen Platzverhältnisse der Baustellen. Durch den geringen Heckschwenkradius können die Kurzheck-Bagger flexibel beim klassischen Aushub, beim Freilegen von bestehenden Bauteilen, bei der Modellierung von Erdwällen, beim Verdichten von Material sowie sämtlichen anderen Garten- und Landschaftsbauarbeiten eingesetzt werden.

Der neue A 910 Compact

Auf der GaLaBau zeigte Liebherr erstmals den Mobilbagger A 910 Compact, der den Anforderungen der Abgasstufe IV entspricht. Der A 910 Compact Litronic ist mit einem Einsatzgewicht zwischen 11.800 und 12.800 kg der kleinste Vertreter der kompakten Mobilbagger des Herstellers. Durch den kurzen Heckschwenkradius von nur 1.600 mm und die gleichzeitig hohen Grabkräfte bietet er erweiterte Einsatzmöglichkeiten gerade in beengten Situationen.

Leistungsstark und effizient

Die Anforderungen der Abgasstufe IV werden beim A 910 Compact mit der Kombination aus einem Dieseloxidationskatalysator und

einem SCR-System erfüllt. Trotz der starken Reduzierung der Emissionen zur Schonung der Umwelt konnte die Motorleistung um 10 kW erhöht werden. Mit dem 85 kW / 116 PS starken Motor erreicht die Maschine eine höhere Leistungsfähigkeit und Fahrleistung bei gleichzeitig hoher Kraftstoffeffizienz. Das schnelle Lösen von Material auch in harten Böden und die verkürzten Fahrzeiten führen zu maximaler Produktivität und zu einer unmittelbaren Reduzierung der Betriebskosten. Da der Motor die maximale Leistung bereits bei niedrigen Drehzahlen erbringt, werden die Komponenten geschont und erreichen so eine lange Lebensdauer.

Sicher und komfortabel zugleich

Der A 910 Compact bietet mit der laut Hersteller größten Kabine seiner Maschinenklasse ein perfektes Umfeld, in dem der Maschinenführer komfortabel, konzentriert und produktiv arbeiten kann. Im Serienumfang ist eine klappbare Armkonsole enthalten, die dem Fahrer mehr Sicherheit beim Ein- und Ausstieg bietet. Auch die serienmäßige Rückfahr- und Seitenkamera erhöht die Sicherheit auf der Baustelle, da sie dem Maschinenführer jederzeit gute Sicht garantiert. Die einfache und intuitive Bedienung sorgt für eine zusätzliche Erleichterung im Arbeitsalltag. Für mehr Komfort sorgt darüber hinaus die Bedienung der Baggerabstützung über die Proportionalsteuerung auf den Kreuzschalthebeln. Beim Versetzen der Maschine muss der Maschinenführer nicht umgreifen und kann feinfühlig und präzise Planierarbeiten erledigen. Optional bietet Liebherr jetzt auch die neue automatische Arbeitsbremse an. Damit öffnet sich die Betriebsbremse beim Anfahren automatisch und schließt ebenso wieder automatisch, wenn das Gaspedal losgelassen wird. Dies sorgt für maximale Sicherheit und hohe Produktivität infolge kürzerer Reaktionszeiten.

Kundenindividuelle Maschinenkonfiguration

Serienmäßig ist der A 910 Compact mit einem Verstellausleger mit einer Gesamtlänge von 4,00 m und einem 1,85 m langen Stiel ausgerüstet. Mit dem optional erhältlichen vollautomatischen Schnellwechselsystem Likufix ist der schnelle Wechsel von mechanischen und hydraulischen Anbauwerkzeugen von der Fahrerkabine aus möglich. In Kombination mit den bewährten Liebherr-Anbauwerkzeugen, wie zum Beispiel den Produktivlöffeln, ergeben sich laut Hersteller Produktivitätssteigerungen von bis zu 30 %. Durch die verfügbaren Abstützvarianten kann der A 910 Compact individuell an die Anforderungen des Kunden angepasst werden. Der Unterwagen kann hinten mit Schildabstützung, geteiltem Schild oder Pratzen ausgerüstet werden. Vorne ist optional eine Schildabstützung möglich, um die Traglast und die Flexibilität des Compact-Mobilbaggers weiter zu steigern.

Infos zum neuesten Stand.... immer aus 1. Hand

www.stehr.tv

Verdichtung - Bodenstabilisierung - Grabenfräsen Stehr Baumaschinen GmbH - D-36318 Schwalmtal - info@stehr.com - www.stehr.com [ 46 ]

1 0 .20 1 6 . TREFFPUNKT BAU

E R D B E W E G U N G . B AG G ER . R A D L A D ER

trefp


Auch bei engsten Platzverhältnissen zeichnet sich der Liebherr-Raupenbagger R 914 Compact durch Produktivität und Leistungsfähigkeit aus.

Optimale Servicezugänglichkeit

Die große, über die gesamte rechte Maschinenseite öffnende Motorhaube des A 910 Compact ermöglicht einen komfortablen und schnellen Zugang zu allen Servicepunkten. Die täglichen Wartungsarbeiten können so vom Boden aus durchgeführt werden. Zur einfachen Reinigung der groß dimensionierten Kühlereinheit kann der leistungsstarke Lüfter einfach nach vorne geklappt werden. Für eine möglichst lange Nutzungsdauer des Hydrauliköls ist serienmäßig ein Magnetstab im Hydrauliktank eingebaut, der bei Bedarf einfach gereinigt werden kann.

Der R 914 Compact

Der auf der GaLaBau präsentierte R 914 Compact ist der kleinste aus dem Produktprogramm der kompakten Raupenbagger von Liebherr. Mit einem Heckschwenkradius von 1.550 mm kann er flexibel

auf den kleinsten Baustellen eingesetzt werden und zeichnet sich trotz seiner kompakten Dimensionen durch Kraft, Geschwindigkeit und Präzision aus. Ausgestattet mit einem 80kW / 109 PS starken Deutz-Dieselmotor der Abgasstufe IIIB erreicht der R 914 Compact dank des intelligenten Oberwagenaufbaus in Verbindung mit dem robusten Unterwagen eine hohe Reiß- und Losbrechkraft. So schafft der Maschinenführer anspruchsvolle Aufgaben in kürzester Zeit. Neben der hohen Produktivität überzeugt die Maschine durch ihre Wirtschaftlichkeit. Die komfortable und geräumige Kabine mit der klappbaren Konsole und der intuitiven Bedienung bietet gute Voraussetzungen für konzentriertes und produktives Arbeiten. Das durchdachte Wartungskonzept für minimierte Stillstandszeiten und somit hohe Produktivität rundet den positiven Gesamteindruck des R 914 Compact ab.

AUSWAHL AUTOMATISCH Durchmesser Korngröße Siebgut Material 25/60 mm

WIR PRÄSENTIEREN AUF DER Hall C5 - Stand 001

www. canginibenne.com

trefpunkt_Mezza_Pagina_Ottobre_2016.indd 1

1 0 .20 1 6 . TREFFPUNKT BAU

[ 47 ]

21/09/2016 12:31:58


ZEPPELIN

Der Cat 329E mit Spezialausleger: maßgeschneidert für den Abbruch.

Abbruch und Aushub im stetigen Wechsel ZEPPELIN Durch immer höher werdende Gebäude erreichen Maschinen mit Standardausleger bei Rückbauarbeiten häufig nicht mehr die Gebäudeoberkante. Dadurch ergeben sich für im Abbruch tätige Unternehmen und deren Maschinen weitreichende Konsequenzen. So auch für die Firma Anton Eireiner: Ihr Cat Kettenbagger 329E LN musste umgebaut werden. Dadurch sollte ein Maximum an Flexibilität erreicht werden. Im Vordergrund stand dabei ein Trägergerät so zu modifizieren, dass sich verschiedene Anwendungsmöglichkeiten daraus ergeben.

Der Kettenbagger soll im Abbruch, insbesondere von landwirtschaftlichen Gebäuden, eingesetzt werden. Deswegen wurde er von den Zeppelin Niederlassungen Ulm und Böblingen auf die Anforderungen des Unternehmens maßgeschneidert. Neben einer kippbaren Kabine sollte er auch einen zuverlässiger Zylinderschutz erhalten. Entstanden ist eine Maschine mit dreiteiligem Abbruchausleger, die auch für größere Gebäudehöhen geeignet ist. Die Baumaschine soll selbst mit ausgefahrenem Ausleger einen festen Stand haben. Deswegen wurde das Fahrwerk des Baggers teleskopierbar von

drei auf vier Meter umgebaut. Das verschafft zusätzliche Stabilität. Das Kontergewicht wurde außerdem erhöht – es wurden auf die 32 Tonnen Einsatzgewicht weitere acht Tonnen draufgepackt. Eine Zusatzkamera in der Kabine zeigt dem Fahrer an, wie und wo er sein Anbaugerät, ob Meißel, Pulverisierer, Sortiergreifer oder Magnet, am Abbruchobjekt positionieren muss.

Eine Dauergenehmigung reicht

Damit das Geld nicht auf der Straße liegen bleibt und der Baumaschinentransport keine unnötigen Kosten verursacht, erhielt der neue Bagger ein Kontergewicht, das für den Transport abgekuppelt werden kann. Die Konsequenz: Bagger und Ausleger passen auf einen Tieflader und dafür reicht eine Dauergenehmigung für den Transport aus. Doch nicht immer ist so ein langer Ausleger sinnvoll. Je weiter der Baufortschritt, desto besser kann der Baggerfahrer mit dem kleineren Ausleger agieren, weil dieser nicht so sperrig ist und schneller das gewünschte Ergebnis liefert. Darüber hinaus will das Unternehmen die Vorteile der gestreckten und gekröpften Auslegerstellung voll ausschöpfen. Wird in der gestreckten Position gearbeitet, reicht der Bagger höher hinauf und kann sich weiter vom Gebäude weg positionieren. Die gekröpfte Position ist wiederum von Vorteil, wenn man mit dem Bagger beispielsweise Fundamente und Baugruben ausheben will.

Sonderlösung im Einsatz

So geschehen in Nördlingen. Die Innenstadt bekommt 2017 eine neue Unterführung. Anton Eireiner übernimmt vorbereitende Maßnahmen und schafft die Voraussetzungen für ein neues Regenrückhaltebecken. Der Cat 329E LN musste darum den Aushub auf der 740 Quadratmeter großen Grundfläche übernehmen und sich bis zu einer Tiefe von acht Metern vorarbeiten. Dank seines 18 Meter langen Auslegers erreicht er die Mittellinie der Baugrube. Doch weil diese versteift und rückverankert werden musste und über Spundwände abgesichert ist, erhielt er Schützenhilfe von einer weiteren Cat Baumaschine: Ein Cat Kurzheckbagger 308DCR arbeitete ihm zu und schaffte den sandigen Aushub heran, damit er von dem Spezialgerät nach oben gehievt und zum Abtransport verladen werden konnte.

[ 48 ]

1 0 .20 1 6 . TREFFPUNKT BAU

E R D B E W E G U N G . B AG G ER . R A D L A D ER

E


ENGCON

Die Gewichtsklasse des EC02 ist neu eingestuft worden. Von 1,5 - 3,5 t auf 1,5 - 2,5 t.

Beim Aushub in Nördlingen musste sich der Bagger bis zu einer Tiefe von acht Metern vorarbeiten.

Neue Gewichtsklasse für Tiltrotator ENGCON

Hydraulisches Wechselsystem beschleunigt Abläufe

Schließlich sollte neben dem Aushub noch ein Bodenaustausch erfolgen. Um die verschiedenen Auslegervarianten schnell ab- und anbauen zu können, wurde ein hydraulisches Wechselsystem gewählt. Denn der Fahrer sollte dafür seinen Sitz in der Kabine nicht verlassen müssen. „Auf die Idee brachte uns eine ähnliche Lösung, die wir auf einer anderen Baustelle gesehen hatten. Wir haben sie allerdings für unsere Einsatzzwecke angepasst. In einer Maschine wie dem 329 gibt es bereits eine ganze Reihe an Standardfeatures, aber wir versuchen den Aktionsradius durch zusätzliche technische Möglichkeiten zu erweitern“, so Philip Baumann, Mitglied der Geschäftsführung und für den technischen Part im Familienunternehmen verantwortlich.

Der EC02, kleinster Tiltrotator von Engcon, gehört ab sofort nicht mehr zur Gewichtsklasse 1,5 - 3,5 t, sondern ist in der Gewichtsklasse 1,5 - 2,5 t neu eingestuft worden. „Diese neue Einstufung geht darauf zurück, dass unser neuer Tiltrotator EC204 für Bagger in der Gewichtsklasse 2 - 4 t einen Teil des Marktes für den EC02 abdeckt“, erklärt Fredrik Jonsson, Entwicklungsleiter bei Engcon. Zudem sei der EC02 nur in Verbindung mit den kleinsten Schnellwechslern erhältlich. „Serienmäßig ist der EC02 mit dem Schnellwechsler S30 ausgestattet. Andere Konfigurationen sind aber möglich, sofern der montierte Schnellwechsler nicht größer ist als der S30“, erläutert Jonsson weiter. Aufgrund der ab sofort geltenden Änderung ist der EC02 nur noch in Ausnahmefällen mit einem größeren Schnellwechsler als dem S30 erhältlich. In diesem Fall handelt es sich um eine Sonderkonfiguration mit Komponenten, die normalerweise nicht auf Lager gehalten werden. Der EC204 kann dagegen neben der Eignung für die Gewichtsklasse 2 - 4 t auch mit dem Schnellwechsler S40 und einem integrierten Greifer ausgestattet werden.

Echt. Sicher. Steuern. Zertifizierte Sicherheit für den Bediener (bis SIL3/PLe). Effizientes, ergonomisches Arbeiten. Schnell verfügbare Lösungen.

www.autecsafety.de oder Tel.:09452/9333293

1 0 .20 1 6 . TREFFPUNKT BAU

[ 49 ]


Neue Modelle, neue Logistik, neuer Standort BELL EQUIPMENT „Voll im Plan“ meldet das Eisenacher Muldenkipperwerk für die Serienproduktion der zuletzt auf der Bauma angekündigten neuen Muldenkipper-Modelle ab 33,5 Tonnen Nutzlast. Nach einer eingehenden „Preproduction“-Phase aller neuen Versionen parallel zur ausklingenden Vorgänger-Fertigung läuft seit August der Vierzigtonner Bell B40E (Nutzlast: 39,0 t; 380 kW) regulär vom Band. Im Oktober folgen die Highend-6x6 B45E (41,0 t; 390 kW) und B50E (45,4 t; 430 kW).

Das Bell Muldenkipperwerk in Eisenach liegt mit der neuen „großen“ E-Serie voll im Zeitplan: Im August gingen hier die ersten Modelle in Produktion.

nige Produktionsschritte ins Werk verlagern, die über die reine Endmontage hinausgehen.

Zwei leistungsfähige Standorte in Deutschland BELL EQUIPMENT

Alle Modelle im modernen E-Serien-Design verfügen über komplett neue Antriebsstränge (Mercedes-Benz/Allison) und erfüllen die Abgasnorm EUIV/Tier4final. Etwa 80 Fahrzeuge unterschiedlicher Versionen der „großen“ E-Serie werden bis Ende 2016 Eisenach verlassen. Bei der voraussichtlichen Jahresproduktion von 440 Einheiten unterstreicht dies die Flexibilität des ausschließlich für die „entwickelten“ Abgas-Weltmärkte produzierenden Bell-Muldenkipperwerks. Dabei steht auch der mit langfristigen Ausbaureserven ausgestattete Standort vor neuen Herausforderungen: Neben zukünftigen Anpassungen der Produktions-Palette (zum Beispiel Bell B60E) soll auch die Lokalisierung auf Zulieferseite weiter forciert werden. Die dann unmittelbare Zusammenarbeit mit nationalen und europäischen Partnern etwa im Stahlbau oder im Antriebsbereich wird ei-

Rund 5 Millionen Euro investiert Bell Equipment (Deutschland) bis April 2017 in den neuen Hauptsitz im oberhessischen Alsfeld. Auf 3,1 Hektar entsteht seit Juni diesen Jahres ein Gebäudekomplex mit insgesamt 4.700 m2 Büro-, Werkstatt- und Lagerflächen. Damit sichert sich der Hersteller zusammen mit dem 2003 eröffneten Muldenkipperwerk in Eisenach langfristig zwei leistungsfähige Standorte in Deutschland. Insbesondere dem erweiterten „European Logistic Center“ kommt dabei eine wichtige Rolle in der weltweiten Aftersales-Organisation zu. Seit 2000 ist Alsfeld Sitz der deutschen Bell-Hauptverwaltung und der koordinierenden Vertriebs- und Service-Strukturen für die Händlernetze in Deutschland sowie inzwischen 20 weiteren nationalen Märkten in Nord-, Mittel- und Osteuropa. Derzeit sind 28 Mitarbeiter in Alsfeld beschäftigt – mittelfristig sollen am neuen Standort 33 Personen arbeiten. Mit insgesamt knapp 100 Beschäftigten erwirtschaftete Bell Equipment (Deutschland) im vergangenen Jahr einen Gesamtumsatz von 96,7 Mio. Euro. „Unser neuer Standort steht für Kontinuität – im Markt gegenüber unseren Kunden, aber vor allem auch gegenüber unseren Mitarbeitern hier in Alsfeld, auf deren überwiegend langjährige Erfahrung wir weiter bauen können“, erklärt Bell-Vertriebsgeschäftsführer Andreas Heinrich die Standortentscheidung, die bereits 2013 mit dem Erwerb erster Flächen eingeleitet wurde.

Neues Hochlager als „Logistik-Drehscheibe“

VERMIETUNG Schnell – zuverlässig – kompetent an 23 Standorten www.schlueter-baumaschinen.de

[ 50 ]

1 0 .20 1 6 . TREFFPUNKT BAU

Prägendes und weithin sichtbares Kennzeichen des neuen Standorts wird das 3.500 m2 große Hochlager des „European Logistic Center“ (ELC) von Bell Equipment: Seit 2002 an die deutsche Bell-Niederlassung angegliedert, ist das europäische Ersatzteil-Zentrallager für den südafrikanischen Muldenkipper-Hersteller die „Logistik-Drehscheibe“ auf der nördlichen Welthalbkugel. Über 12.100 Positionen für alle Bell-Modelle ab 1998 sind bereits heute in Alsfeld gelistet – die gerade vollzogene Einführung grundlegend neuer Fahrzeuggenerationen wird diesen Bestand schnell erhöhen. Mittelfristig will Bell Equipment seine deutlich vergrößerten ELC-Kapazitäten jedoch auch aktiv zur Koordination der eigenen weltweiten Produktionsabläufe nutzen. Dies gilt insbesondere für die Zusammenarbeit mit Zulieferern, in der das europäische Zentrallager als vorgeschaltetes „Teile-Hub“ für die Produktionswerke in Richard Bay und Eisenach Bereitstellungszeiten und Kosten optimieren soll. E R D B E W E G U N G . B AG G ER . R A D L A D ER


Radlader als vielseitiger Helfer im Baustellenalltag Radlader kommen dort zum Einsatz, wo eine flexible und zuverlässige Maschine zum Materialtransport gebraucht wird: im Gartenund Landschaftsbau, in Mietparks, dem kommunalen Bereich oder bei Bauunternehmen. Die Maschinen müssen dabei so konzipiert sein, dass sie auch mit beengten Platzverhältnissen zurechtkommen. Genau darin liegt eine der Stärken des neuen Radladers WL28 von Wacker Neuson. Dank seiner kompakten Abmessungen und seiner Durchfahrtshöhe von unter 2,3 Metern, sind die meisten Überbauten für ihn kein Problem.

Trotz seiner kompakten Größe ist der Radlader ein Kraftpaket: Mit einer Kipplast von 1,9 Tonnen können Transportgüter – beispielweise eine Palette Pflastersteine mit bis zu acht Steinlagen – transportiert werden. Auch das Beladen von Baustellen-Lkw ist aufgrund der Überladehöhe von 2,33 Metern kein Problem. Die optimierte Parallelführung und zwei groß dimensionierte Hubzylinder sorgen dabei für eine kraftvolle Ladeschwinge.

Freie Sicht und gute Stabilität

Ein wichtiger Aspekt bei der Entwicklung des neuen Radladers war das Thema Übersichtlichkeit. Auf Baustellen herrscht zumeist reger

WACKER NEUSON

WACKER NEUSON

Mit dem neuen WL28 bietet Wacker Neuson eine Maschine an, welche Kompaktheit, Vielseitigkeit, Leistung und Servicefreundlichkeit vereint.

Betrieb, so dass ein freies Sichtfeld auf den Arbeitsbereich unerlässlich ist. Um dies zu gewährleisten, wurde die Höhe des Vorderwagens beim WL28 bewusst niedrig gehalten. So hat der Bediener zu jedem Zeitpunkt die Anbaugeräte im Blick. Ein weiterer wichtiger Punkt ist die Stabilität des Radladers. Durch einen kurzen Achsstand und ein Knick-Pendelgelenk verfügt der WL28 nicht nur über eine hohe Standsicherheit, sondern ist mit einem Pendelwinkel von 12 Grad auch sehr geländegängig. Enge Wenderadien sind dank einem Knickwinkel von 44 Grad problemlos möglich. Eine zuschaltbare 100-Prozent-Differenzialsperre sorgt dafür, dass der Radlader auch auf schwierigem Untergrund maximale Traktion hat.

NEUES VON ENGCON NGCON NGC

▲ ePS POSITIONING SYSTEM Das engcon Positioning System bietet zusammen mit dem Baggersteuerungssystem oder einer 3D-Steuerung eine maximale Kontrolle der Geräteposition. Die Effizienz und Genauigkeit des Tiltrotators wird dadurch enorm erhöht.

QSC SCHNELLWECHSLERSCHNEL VERRIEGELUNGS UNGS VERRIEGELUNGSSYSTEM engcon`s neue und universelle Steuerungskonsole die die Bedienung von sämtlichen Schnellwechslern revolutionieren wird. einfache Bedienung aller Sichere und ein Schnellwechslermarken.

▲ GRD ABNEHMBARE GREIFERKLAMMER engcon`s neue abnehmbare Greiferklammer mit einfacher Handhabung beim an- und ablegen. Angepasst für engcon`s Q-Safe – dem sichersten Schnellwechsler am Markt.

engcon Germany GmbH Obere Grüben 7, DE-97877 WERTHEIM, Deutschland Tel +49 (0) 9342-934 85-0 | www.engcon.com/germany | germany@engcon.com

ERDBE WE GUN G . BAGGER . R A D LA DER

1 0 .20 1 6 . TREFFPUNKT BAU

[ 51 ]


ZEPPELIN

Oberbauleiter Marc Heyke (Zweiter von rechts) und Assistentin Isabelle Lübberstedt (Zweite von links) von BVT Dyniv, zusammen mit Zeppelin Neumaschinen-Verkäufer Michael Otto (rechts) und Zeppelin Rental Mietstationsleiter Lars Käselau (links).

Baugrund systematisch verbessern CMC-VERFAHREN Die „Ladies in Red“ – drei neue, rot lackierte Cat Kettenbagger 311FL wurden dem Unternehmen BVT Dyniv, einem Spezialisten für Baugrundverbesserungen aller Art, von Zeppelin Baumaschinen und deren Niederlassung Hamburg übergeben. Das neue Bagger-Trio soll die erdbautechnischen Maßnahmen im Rahmen der Spezialtiefbauarbeiten unterstützen. Hauptsächlich sollen die Bagger für das CMC-Verfahren, eines der vielen Baugrundverbesserungsverfahren im breiten Leistungsspektrum der Firma, zum Einsatz kommen.

CMC – das ist das derzeit modernste Verfahren zur Baugrundverbesserung. Die Betonsäulen werden nicht durch Rütteltechnik, sondern hydraulisch erschütterungsfrei mit einem Vollverdränger eingebracht. Ein großes Drehmoment, spezielle Messtechnik und die spezielle Form des Bohrers gewährleisten eine Vollverdrängung des

Das B7 Sigma Video ist auf dem Yanmar Construction Kanal zu sehen.

[ 52 ]

1 0 .20 1 6 . TREFFPUNKT BAU

Säulendurchmessers. Nach Erreichen der Endtiefe erfolgt die Injektion eines sandbasierten Spezialbetons unter langsamem Zurückziehen des Bohrers. Die Steuerung und Qualitätssicherung erfolgt mit Aufzeichnung der maßgebenden Herstellparameter nach dem „System Controlled Modulus Columns“. Beim endgültigen Herausziehen des Bohrers bilden sich kleine Aufwürfe in der Arbeitsebene, die im Anschluss üblicherweise plan abgegriffen werden müssen. Hierbei sollen die neuen Bagger samt 60er-Löffel plus Schneide ins Spiel kommen. Mit ihnen werden die Säulenköpfe glattgezogen und somit das Planum für die anschließenden Gründungsarbeiten vorbereitet.

Kaufen statt mieten

Zur standardmäßigen Ausstattung der Baustellen mit den Baggern sollen zukünftig noch eigene Aufenthaltscontainer dazukommen. Mit den Investitionen sollen die Teams auf den Baustellen einheitlich ausgestattet werden, so das Ziel von Oberbauleiter Marc Heyke. Das

www.yanmarconstruction.de

E R D B E W E G U N G . B AG G ER . R A D L A D ER


erklärt auch den roten Lack in der Hausfarbe von BVT Dyniv. Bislang wurden die erforderlichen Erdbaumaschinen wie ein Cat 308 oder 314 lediglich angemietet. Die Dauermiete wurde nun in einen Kauf von drei Cat 311FL von Zeppelin Verkäufer Michael Otto umgewandelt, da der permanente Bedarf an die Gerätetechnik gewachsen ist und verschiedene Baustellen kontinuierlich Bedarf anmeldeten. Seit 2006 nutzt BVT Dyniv immer wieder das Mietangebot, das Zeppelin Rental, insbesondere Mietstationsleiter Lars Käselau in Hamburg, auf dessen Anforderungen zusammenstellt. Ausschlaggebend für die Entscheidung, von der Miete auf den Kauf umzusteigen, war die Kompatibilität bei den Anbaugeräten. So passen Bohrschnecken, Hammer, Zweischalengreifer, aber auch Universalscheren aus dem Programm von Zeppelin Rental an die Cat Neumaschinen aus dem Lieferprogramm von Zeppelin Baumaschinen. Entsprechend vorgesorgt wurde deshalb durch die Ausstattung mit einem Schnellwechsler. Zur zentralen Ausrüstung der neuen Baumaschinen gehören Rundumleuchten, um die Sicherheit zu erhöhen. Zusätzlich wurden vorsorglich weiß-rote Warnmarkierungen gemäß DIN 30710 angebracht, wodurch die Geräte auf Autobahnbaustellen sofort einsatzbereit sind. Da das Kettenlaufwerk keine Spuren auf empfindlichen Belägen hinterlassen soll, wurden Gummipads aufgezogen. Zudem wurde eine Wegfahrsperre als Diebstahlschutz aktiviert. Weiterer Bestandteil ist eine Zentralschmieranlage. Um die Parameter hinsichtlich der fälligen Wartungsintervalle oder den Kraftstoffverbrauch vom Büro aus abfragen zu können, sollen die Maschinendaten über Vision Link ausgelesen werden.

Nah am Kunden

Dass sowohl Zeppelin Baumaschinen als auch Zeppelin Rental über ein flächendeckendes Netz an Standorten verfügt, ist elementar für Unternehmen wie BVT Dyniv und den Mutterkonzern Franki, die im

Die „Ladies in Red“ unterstützen künftig Verfahren zur Baugrundverbesserung.

ganzen Bundesgebiet tätig sind und auf einen deutschlandweiten Service zurückgreifen wollen. BVT Dyniv ist ein aufstrebendes Spezialtiefbauunternehmen mit dem Hauptsitz in Seevetal bei Hamburg und Filialen in Poing bei München sowie in Leinfelden-Echterdingen bei Stuttgart. Weiterhin werden noch in diesem Jahr die beiden neuen Niederlassungen in Verden bei Bremen und in Leipzig eröffnet.

1 0 .20 1 6 . TREFFPUNKT BAU

[ 53 ]


WIRTGEN

AUTOBAHN- . STRASSEN- und WEGEBAU .

Bei Einbaugeschwindigkeiten von ca. 50 m/h schaffte Berger Bau mit dem SP 1500 Einbauzug von Wirtgen auf der A1 bei Trier Tagesleistungen von 500 m/Tag. Über ein Transportband wird der Oberbeton auf dem bereits verdichteten Unterbeton hinter dem ersten Fertiger abgelegt und vom zweiten Betonfertiger direkt eingebaut.

Zweilagiger Einbau reduziert Baustoffkosten WIRTGEN Vier Baustellen, vier Firmen, vier Bundesländer, eine Bauweise: Der zweilagige Betoneinbau mit dem Gleitschalungsfertiger SP 1500 von Wirtgen ist in Deutschland auf Erfolgskurs. Immer mehr Planer setzen bei der Sanierung von Betonautobahnen auf diese Technologie, denn sie bietet viele wirtschaftliche und technische Vorteile.

Der zweilagige Betoneinbau begegnet dem aufmerksamen Beobachter derzeit bei der Sanierung vieler deutscher Autobahnen, denn mit dieser Bauweise kann man lärmmindernden, griffigen Waschbeton sehr wirtschaftlich einbauen. Das Konzept: Auf einem hochwertigen und tragfähigen Unterbau wird ein Unterbeton eingebaut. Er ist üblicherweise 20 – 24 cm dick. Darauf wird ein Oberbeton (Waschbeton) eingebaut, der in der Regel zwischen 5 und 8 cm stark ist.

Einbau

Der Gleitschalungsfertiger baut beide Betonsorten vollautomatisch frisch in frisch ein. Hinsichtlich der Druck-, Biegezug- und Spaltzugfestigkeit gelten sowohl für Unter- als auch Ober- bzw. Waschbeton die gleichen Anforderungen. Unterschiede bestehen allerdings in der Betonzusammensetzung in Bezug auf Sieblinie, Größtkorn, Zementgehalt und Anforderungen an die Gesteinskörnungen. Während im Unterbeton rund 350 kg Zement je m3 ausreichen, sind im Waschbeton 420 kg Zement / m3 gefordert. Beim Waschbeton ist die grobe Gesteinskörnung, also die Gesteine > 2 mm, von besonderer Bedeutung. Damit NEU die Betondecke dauerhaft griffig, lärmmindernd und gegen äußere Einflüsse widerstandsfähig ist, kommen nur Edelsplitte mit erhöhten Anforderungen an die Bruchflächigkeit, Kornform und Polierresistenz zum Einsatz.

PLUS 590

.com

[ 54 ]

1 0 .20 1 6 . TREFFPUNKT BAU

Nachbehandlung

Nach dem Einbau der beiden Betonschichten bringt ein TCM, das zum SP 1500 passende und ebenfalls aus dem Hause Wirtgen stammende Nachbehandlungsgerät, auf die frisch geglättete Oberfläche gleichmäßig einen Oberflächenverzögerer auf. Abhängig von den klimatischen Randbedingungen wird wenige Stunden nach Herstellung der Betondecke die grobe Gesteinskörnung durch Bürsten an der Oberfläche freigelegt. Dadurch entsteht eine griffige Oberfläche mit einer hohen Profilspitzenzahl und einer Textur, die das Reifen-Fahrbahn-Geräusch dauerhaft auf niedrigem Niveau hält. Vier typische Projekte zeigen die Vorteile dieser Bauweise und verdeutlichen, mit welchen Merkmalen der SP 1500 (4-Ketten)/SP 1500 L (2-Ketten) für den entscheidenden Erfolg sorgt. Bei drei Maßnahmen handelte es sich um die Sanierung von 30 – 40 Jahre alten Betonfahrbahnen. Beim vierten Projekt in Sachsen-Anhalt wurde ein von der Alkali-Kieselsäure-Reaktion (AKR) befallenes Stück einer Autobahn saniert.

Hohe Qualität bei reduzierten Baustoffkosten

Ein Grund für den Boom des zweilagigen Betoneinbaus mit dem SP 1500 Einbauzug von Wirtgen ist dessen Wirtschaftlichkeit. Diese Bauweise senkt aufgrund unterschiedlicher Anforderungen an Unter- und Waschbeton die Baukosten spürbar. So stellte Berger Bau auf der A1 bei Trier mit den SP 1500 einen 20 cm dicken Unterbeton aus 360 kg Zement pro m3 Beton und 22er-Größtkorn her. Der 6 cm starke Oberbeton hingegen besteht dort aus einem hochwertigen Baustoffgemisch mit 420 kg Zement pro m3 Beton und einem Edelsplitt 2/8. Die große Herausforderung bei dieser Bauweise ist die Logistik: Es werden zwei verschiedene Baustoffe benötigt, die zum richtigen Zeitpunkt in der richtigen Menge am richtigen Ort verfügbar sein müssen, da sie frisch in frisch eingebaut werden. Technisch läuft dieser Prozess wie folgt ab: Der Unterbeton wird unmittelbar vor dem Fertiger abgekippt. Der Oberbeton gelangt über ein Zuführband zur zweiten Maschine. Dazu wird der Beton entweder direkt vom Lkw in einen Kübel oder in einen Zwischenbehälter gefüllt – hier entwickelt jede Bauunternehmung ihren eigenen Prozess. Die weitere Vorgehensweise ist wieder bei allen gleich: Über Transport-

AU TO B A H N - . S T R A S S E N - U N D W E G E B AU


Das Vlies auf dem Unterbau vermeidet, dass Reflexionsrisse aus Unterbau in die Betondecke übertragen werden. Auf diese Weise baute Eurovia den Beton auf der A1 bei Lübeck zweilagig auf einer Breite von 15,25 m und einer Länge von 5,3 km zuverlässig mit den Gleitschalungsfertigern SP 1500 L/SP 1500 von Wirtgen ein.

Auf den vom SP 1500 frisch eingebauten Waschbeton trägt das Nachbehandlungsgerät TCM 1800 von Wirtgen eine Kombination aus Oberflächenverzögerer und Dispersion auf. So wird die Oberfläche vor dem Austrocknen geschützt und das Erstarren sowie die Anfangserhärtung an der Betonoberfläche (ca. 1 mm) für eine begrenzte Zeit verhindert.

bänder und eine Rutsche am Ende des Bandes wird der Oberbeton auf dem fertig verdichteten Unterbeton hinter dem ersten Fertiger abgeladen.

überwacht, sodass die korrekte Lage der Dübel sichergestellt ist. Die typische Dübellage bei den hier beschriebenen Projekten war in der Mitte der fertigen Betondecken, das heißt bei 14 – 15 cm, und entspricht exakt den Vorgaben der ZTV Beton (Zusätzliche Technische Vertragsbedingungen und Richtlinien für den Bau von Fahrbahndecken aus Beton). Für eine geschlossene, ebene und homogene Oberfläche sorgen dann Quer- und Längsglätter als Komponenten des Oberbetonfertigers.

Ein Einbauzug – zwei Geräte

Ist die Logistik gut organisiert, sorgt die intelligente Technik der Wirtgen Maschinen für einen präzisen und hochwertigen Einbau. Die Teilprozesse sind dabei auf zwei Geräte aufgeteilt: Im Unterbetonfertiger arbeiten Dübel- und Ankersetzer, der Oberbetonfertiger sorgt mit dem Quer- und Längsglätter für eine ebene Oberfläche. Beide Gleitschalungsfertiger besitzen eine intelligente Steuerung, die ein optimales Einbauergebnis ermöglicht. Im Anschluss sorgt ein Nachbehandlungsgerät vom Typ TCM 1800 für das Finish der Oberfläche nach Wunsch.

Intelligente Dübel- und Ankersetzer

Eines der technischen Highlights beim SP 1500 von Wirtgen ist der integrierte Dübel- bzw. Ankersetzer. Die beiden vollautomatisierten Komponenten rütteln Dübel und Anker in frei wählbaren Abständen in den vorverdichteten Frischbeton ein. Dabei ist das Einbringen der Dübel clever gelöst: Um einen kontinuierlichen Vorschub des Gleitschalungsfertigers zu ermöglichen, verharrt der beweglich gelagerte Dübelsetzer so lange über der Querfuge, bis der Einrüttelprozess abgeschlossen ist. Dabei wird der gesamte Vorgang elektronisch

Ebenheit durch Sensoren und Proportionalsteuerung

Um Fahrbahnen höchstmöglicher Ebenheit zu bauen, verwenden drei der vier Firmen die speziell entwickelten Sensoren für die Höhenregulierung der Vorderwand. Sie messen kontinuierlich den Füllstand des Betons im Verdichtungsraum und regeln die Höhe der Vorderwand entsprechend. So gelangt immer exakt die geforderte Menge an Beton in den Verdichtungsraum. Ein weiteres Qualitätsmerkmal beim Betoneinbau mit dem SP 1500 ist die langjährig erprobte Proportionalsteuerung. Der Maschinenfahrer sieht am Hauptbedienpult alle für den Einbau notwendigen Parameter. Die Steuerung passt dann schnell und präzise die Höhenlage ohne Überschwingen an. Das Ergebnis: ebene Fahrbahnen – ein Qualitätsmerkmal, das für Fahrkomfort sorgt und auch zur Lärmminderung beiträgt.

www.werwie.com Mit uns baut man Straßen

UNTERBRECHUNGSFREIER EINBAU DANK BESCHICKERTECHNOLOGIE WERWIE ist spezialisiert auf die Vermietung von Asphaltbeschickern, Asphaltfertigern und Verdichtungstechnik für den Erd- und Asphalteinbau. Mieten Sie bei WERWIE Maschinentechnologie des Weltmarktführers Vögele aus der MT-Modellreihe. Mit zehn Beschickern (Standard und Offset) ist WERWIE einer der größten Anbieter in diesem Segment und bundesweit im Einsatz. Professionalisieren Sie Ihren Einbau durch kontaktfreie Mischgutübergabe. www.werwie.com

AU TO B A H N - . S T R A S S E N - U N D W E G E B AU

1 0 .20 1 6 . TREFFPUNKT BAU

[ 55 ]


WERWIE

Mit Stampffuß-Einsätzen, so genannten Padfoots, bestückt, kann die Maschine bindige Böden wirkungsvoll verdichten.

Wirkungsvolle Verdichtung

den Erdmassen müssen nun für den Trassenaufbau verdichtet werden: der ideale Job für den VC-Walzenzug. Dank des intelligenten Schnellwechselsystems mit 150 Wechselhaltern können verschiedene Werkzeuge problemlos auf der Bandage montiert werden, sodass der Walzenzug mal als Felsbrecher, aber auch als Stampffuß-Walze arbeiten kann. Genau Letzteres war auf der L 353 gefragt. Mit Stampffuß-Einsätzen, sogenannten Padfoots, bestückt, kann die Maschine bindige Böden wirkungsvoll verdichten. „Das ist nicht nur sehr effektiv, sondern spart häufig auch Kosten, denn sobald die Padfoots ihre Verschleißgrenze erreicht haben, können diese einzeln ausgetauscht werden. Man muss nicht die komplette Bandage wechseln oder eine andere Maschine organisieren“, schildert Werwie Mietparkleiter Matthias Beckmann einen der Vorzüge der H 25i VC. Durch das hohe Gewicht und die große Zentrifugalkraft von 351 kN sei die Verdichtungsleistung zudem enorm. Das bestätigt auch Strabag Mitarbeiter Raphael Fuchs, der von den Fähigkeiten der Maschine überzeugt ist: „Mit ihren 25 Tonnen und den 217 PS hat die Maschine richtig Power.“ Neben den technischen Vorzügen kann die Maschine auch in puncto Komfort, Bedienfreundlichkeit und Sicherheit überzeugen: „Alles ist sehr übersichtlich. Durch die große ROPS-Kabine habe ich eine perfekte Rundumsicht. Und die Klimaanlage ist bei den aktuellen Temperaturen natürlich auch nicht zu verachten.“ Die Erdbauarbeiten sollen voraussichtlich Ende September abgeschlossen werden. Erst danach können die Trag-, Binder- und Deckschicht aufgebracht werden.

TRASSENAUFBAU Noch sieht man es der Strecke zwischen Unterschwandorf und Nagold-Iselshausen nicht an, dass hier künftig eine asphaltierte Trasse laufen soll. Wo in ein paar Monaten Autos über die neue Landesstraße 353 rollen, dominieren derzeit die Maschinen mit den höheren PS-Zahlen. Bagger, Radlader, Raupen und Lkw sind im Einsatz und die Erdbauarbeiten in vollem Gange. Mittendrin: die H 25i VC von Werwie, die für dieses Projekt von der Firma Strabag angemietet wurde.

Bevor mit den Erdbauarbeiten begonnen werden konnte, wurde die „alte“ L 353 auf einer Länge von vier Kilometern zunächst komplett abgetragen und das Material abtransportiert. Die zurückbleiben-

Haben die Padfoots ihre Verschleißgrenze erreicht, können sie einzeln ausgetauscht werden.

Fahrbahnsanierungen Präzisions-3D-Fräsen Beton- und Felsfräsen Bodenstabilisierung Sonderprofile

Kutter GmbH & Co. KG Fahrbahnsanierung Augsburger Straße 55 87700 Memmingen

[   5 6  ]

T: 08331 8551 - 0 F: 08331 8551 - 51 info.fraesen@kutter.de www.kutter.de

1 0 .20 1 6 . TREFFPUNKT BAU

KUTTER – Die Spezialisten für Fahrbahnsanierung Sie haben die Aufgabe. Wir liefern die Lösung. AU TO B A H N - . S T R A S S E N - U N D W E G E B AU


Investitionspaket für Bundesfernstraßen BMVI Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt legte Mitte September ein Investitionspaket mit Baufreigaben vor. Das Paket enthält 24 Projekte für Bundesfernstraßen, die jetzt umgesetzt werden sollen. Das Gesamtvolumen beträgt rund 2,1 Milliarden Euro.

Durch den Investitionshochlauf von Minister Dobrindt steigen die Investitionen in die Infrastruktur im Jahr 2017 auf 13,7 Milliarden Euro und wachsen bis 2018 auf 14,4 Milliarden Euro. Die Baufreigaben werden erteilt für: • 4 Projekte in Baden-Württemberg, Gesamtvolumen: 282 Mio. Euro • 7 Projekte in Bayern, Gesamtvolumen: 314 Mio. Euro • 2 Projekte in Hessen, Gesamtvolumen: 256 Mio. Euro • 1 Projekt in Mecklenburg-Vorpommern, Volumen: 11 Mio. Euro • 1 Projekt in Niedersachsen, Volumen: 143 Mio. Euro

ARCHIV

Dobrindt: „Wir starten heute ein kräftiges Upgrade für die Infrastruktur und finanzieren 24 weitere baureife Projekte in ganz Deutschland. Dort kann nun schnell mit der Umsetzung begonnen werden. Die Freigabe dieser zusätzlichen Projekte ist ein Erfolg meines Investitionshochlaufs, durch den wir die Mittel für die Infrastruktur bis 2018 um 40 Prozent auf Rekordniveau steigern. Das Nadelöhr sind jetzt nicht mehr die Finanzen, sondern die Planungen der Länder.

2,1 Millarden Euro Gesamtvolumen für 24 neue Projekte stellt der Bund zur Verfügung.

• 1 Projekt in Nordrhein-Westfalen, Volumen: 740 Mio. Euro • 3 Projekte in Rheinland-Pfalz, Gesamtvolumen: 84 Mio. Euro • 1 Projekt in Sachsen, Volumen: 97 Mio. Euro • 3 Projekte in Sachsen-Anhalt, Gesamtvolumen: 129 Mio. Euro • 1 Projekt in Thüringen, Volumen: 5 Mio. Euro

SICHERHEIT BEDEUTET … beruhigt Feierabend machen.

Zu wissen, dass Ihre Baustelle bestens gegen Diebstahl geschützt ist, beruhigt alle Verantwortlichen. Schützen Sie Ihre Investitionen einfach und zuverlässig mit BauWatch – dem Vorreiter für Baustellensicherung. Erfahren Sie mehr: www.bauwatchbausicherung.de

BauWatch ist ein Produkt der MAIBACH VuS GmbH www.maibach.de

AU TO B A H N - . S T R A S S E N - U N D W E G E B AU

1 0 .20 1 6 . TREFFPUNKT BAU

[ 57 ]


KUTTER

Die Boden- und Recyclingfräse von Kutter kann Böden staubfrei stabilisieren und verfestigen. Das Gerät besitzt einen integrierten Bindemittelstreuer, der das Bindemittel unmittelbar vor dem Fräs- und Mischrotor exakt dosiert auf dem Boden aufbringt.

Bodenfräse ermöglicht staubfreies Arbeiten KUTTER Die Kutter-Bodenfräse vom Typ Wirtgen WR 250 S-Pack ist ein leistungsfähiges Gerät mit einem 2,40 m breiten Fräs- und Mischrotor. Damit lassen sich Schichten bis zu 50 cm in einem Arbeitsgang durchmischen. Die Besonderheit: In der Maschine befindet sich über dem Rotor ein Bindemitteltank. Über eine computergesteuerte Dosiereinheit wird das Bindemittel unmittelbar vor dem Mischraum auf den Boden gestreut. Dabei sorgt eine doppelte Abdichtung dafür, dass kein Bindemittel in die Umgebung austritt.

Perfekte Dosierung

Über den integrierten Bindemittelstreuer wird das Bindemittel perfekt dosiert. Der Fahrer gibt dazu die gewünschte Streubreite und die Streuleistung in kg/m2 vor, den Rest erledigt die Maschinensteuerung. Sie passt die Ausbringung des Bindemittels exakt an die Fahrgeschwindigkeit an. Durch die Anordnung der integrierten Streueinheit unmittelbar vor dem Rotor ergibt sich ein weiterer Vorteil gegenüber dem Einmischen von vorgestreutem Bindemittel: Bei der herkömmlichen Bauweise verdichtet die Bodenfräse mit ihren hohen Radlasten den Boden partiell mit den Vorderrädern und schiebt dabei Teile des Bindemittels an die Außenflanken. Dieser Effekt tritt bei der Bodenfräse mit integriertem Streuer nicht auf. Deshalb ist die Bindemittelkonzentration über dem Querschnitt ausgesprochen homogen.

am w w w .k

ps-sep

100 t am Tag – auch auf schwersten Böden

Ein weiterer Pluspunkt: Durch den integrierten Bindemittelstreuer ist kein separater Bindemittelstreuer mehr nötig. Das prädestiniert die neue Boden- und Recyclingfräse von Kutter besonders für morastige Baustellen, auf denen Bindemittelstreuer oft nur schwer vorankommen, denn das leistungsstarke Kutter-Gerät ist geländegängig und arbeitet sich selbst durch wenig tragfähige Böden. Überzeugend ist laut Hersteller auch die Tagesleistung der Bodenfräse. Ihr Bindemitteltank fasst etwa 5 t, sodass ein 27-t-Silozug nach rund 2 Stunden entleert ist. Entsprechend verarbeitet die Bodenfräse – abhängig von den Randbedingungen auf der Baustelle und der Arbeitstiefe – etwa 100 t Bindemittel pro Tag.

Mehrwert durch vereinfachten Prozess

„Mit dieser Bauweise haben wir in kurzer Zeit viele Projekte erfolgreich abgewickelt, zum Beispiel die Bodenverbesserung auf rund 60.000 m2 im Rahmen der Erweiterung des BMW-Werks in Dingolfing. Dort arbeitete die Bodenfräse in unmittelbarer Nähe zu den Parkflächen für Neuwagen. Das ging nur, weil die Staubentwicklung gleich null war“, berichtet Gerhard Matschiner, Leiter der Abteilung Bodenbehandlung bei Kutter.

p i. d e

Kamps SEPPI M. Deutschland GmbH Unterer Hammer 3 D-64720 Michelstadt Tel. 06061 96 88 94-0 info@kamps-seppi.de Treffpunkt Bau 10_2016_185x65.indd 1

[ 58 ]

1 0 .20 1 6 . TREFFPUNKT BAU

27.09.2016 10:03:00

AU TO B A H N - . S T R A S S E N - U N D W E G E B AU


Trotz der enormen Belastung durch das Brückenbauteil zeigten sich beim Befahren der TPA Aluminium-Panels keine nennenswerten Aufwellungen.

Genau 236 TPA Paneele waren nötig, um einen Transportweg von 150 m Länge und 12 m Breite anzulegen.

Basis für Brückenschlag in Berlin GEWICHTSVERTEILUNG

Konstruktion keine ausreichende Arbeitshöhe für unseren Lkw-Ladekran hatten. Daher haben wir in Teilbereichen auf einen Radlader zurückgegriffen, um die Paneels einzubauen. Trotz des strengen Zeitrahmens hat unser Montageteam den Aufbau genau wie den unmittelbare Rückbau nach Abschluss des Verschubs problemlos im vorgegebenen Zeitrahmen erledigt. Dabei haben sich unsere Paneels trotz der enormen Belastung hervorragend geschlagen und es hat keinerlei Einschränkungen in der Befahrbarkeit durch Wellenbildung oder Versatz gegeben. Unseren Kunden hat unsere Arbeit und unser Produkt auf jeden Fall überzeugt und mehr als ein ‚jederzeit wieder‘ kann man doch eigentlich nicht verlangen.“

Berlin verfügt insgesamt über 960 Brücken. Für die Verteilung des stetig anwachsenden Verkehrsaufkommens haben die Brücken auf den Radialen zur Stadtmitte eine vitale Bedeutung. Aus diesem Grund hatte der Berliner Senat 2013 mit dem Neubau der Spreebrücke im Bezirk Treptow-Köpenick oberhalb des Britzer Verbindungskanals im Zuge der neuen Süd-Ost-Verbindung zur Autobahn A113 begonnen. Bisher hat die Brücke noch keinen offiziellen Namen, daher hat sich der Arbeitstitel Spreebrücke SOV eingebürgert.

®

TPA

Geplant wurde die neue Verbindung als Stahlverbundbrücke mit einer Gesamtbreite von 28,50 m und einer Länge von 420 m. Nachdem bereits im August 2015 das erste Brückenbauteil mit einigen Komplikationen über die Spree verschoben und an den 157 m voneinander entfernten Lagerpunkten verbunden wurde, stand am 8. Juni nun der Verschub des zweiten Überbaus an. Mit einer Gesamtlänge von 220 m brachte das Stahlbauteil ein Gewicht von rund 2.000 t auf die Waage, die von mehreren Mammoet SPMT-Schwertransportern geschultert werden mussten (SPMT = Self-Propelled Modular Transporter). Da beim Einschub des ersten Bauteils bei der Verwendung von Kunststoffmatten auf den Transportwegen durch aufgewelltes Material Probleme beim Befahren aufgetreten waren, machte sich die mit der Ausführung betraute Arbeitsgemeinschaft SOV Spreebrücke auf die Suche nach einer praktikablen Alternative.

272 Paneels sorgen für eine sichere Basis

Die beteiligten Unternehmen Glass Ingenieurbau Leipzig, Matthäi, NL Velten und ZSB Zwickauer Sonderstahlbau entschieden sich nach genauer Prüfung für Aluminium-Paneele von TPA. In der ersten Phase mussten vom TPA Montageteam insgesamt 36 Paneels zu einem Ladebereich von 22,5 m Länge und 12,0 m Breite verbaut werden, in dem die SPMT sicher unter die vorgefertigte Brückenkonstruktion „einparken“ konnten, bevor sie dann auf Transportniveau angehoben wurden. In der zweiten Phase wurden weitere 236 Paneels in einer Breite von 12 m Breite und einer Gesamtlänge 150 m aufgebaut, um jeweils vier nebeneinander gekoppelten Schwertransportern eine sichere Basis zu schaffen, während der vordere Brückenkopf auf einem Ponton an das gegenüberliegende Ufer bewegt wurde. Projektmanager Andreas Vogel zum erfolgreichen Abschluss des Projektes: „Der Aufbau musste in Teilbereichen von beiden Seiten der Brückenkonstruktion erfolgen, da wir aufgrund der bogenförmigen

AU TO B A H N - . S T R A S S E N - U N D W E G E B AU

Einfach. Wirtschaftlich. Mit INNOPHALT® beseitigen Sie schnell, kostengünstig und dauerhaft Schlaglöcher, Aufbrüche und andere Fahrbahnschäden. INNOPHALT® ist ohne besonderes Fachwissen und aufwendigen Maschineneinsatz sofort und ohne erhitzen einbaufertig.

LÖSEMITTELFREI + UMWELTSCHONEND

+ Echte Asphaltsieblinie + Gebrauchsfertiges Kaltmischgut + Sofortige Verkehrsfreigabe + Verarbeitung von -10°C bis 45°C + Körnungen von 0/3, 0/5 und 0/8 mm lieferbar

Innobit GmbH · Zschockestr. 1 · 67657 Kaiserslautern Telefon +49(0)631 310698-17 · E-Mail: info@innophalt.de

INNO_ANZ_DINA5_01.indd 1

www.innophalt.de

1 0 .20 1 6 . TREFFPUNKT BAU

[ 59 ]

18.02.15 16:42


DREES & SOMMER

Beim Final Demonstrator wurden die Ergebnisse des „SmartSite“-Projekts anhand einer realen Baustelle zwischen Sielmingen und Wolfschlugen live präsentiert.

Intelligente Steuerung von Baumaschinen DREES & SOMMER Das Projekt „SmartSite“ des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) ist auf der Zielgeraden. Am 21. und 22. September 2016 erlebten geladene Gäste, darunter Winfried Hermann, Verkehrsminister von Baden-Württemberg, Dr. Alexander Tettenborn vom Bundeswirtschaftsministerium, Wolfgang Reimer, Stuttgarter Regierungspräsident sowie Reinhard Molt, Bürgermeister von Filderstadt, beim „Final Demonstrator“ die Ergebnisse des Forschungsprojekts anhand einer realen Baustelle.

Im Rahmen der Veranstaltung in Filderstadt wurde präsentiert, wie autonome Baumaschinen mithilfe einer Cloudlösung intelligent gesteuert werden und miteinander agieren. „Die Ergebnisse zeigen, dass unsere Mühe sich gelohnt hat. Die entwickelte Cloudlösung verbessert deutlich die Effizienz im Straßenbau und minimiert künf künftig den Energie- und Ressourcenverbrauch“, so Dr. Burkard Seizer, Senior Projektpartner bei Drees & Sommer und Konsortialführer von „SmartSite“. Das Forschungsprojekt wurde mit drei Millionen Euro vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie gefördert und ist Teil des Programms Autonomik 4.0.

Teamwork für verbesserte Qualität

In den letzten drei Jahren hat das Forschungskonsortium „SmartSite“ auf Hochtouren gearbeitet. Neben Konsortialführer Drees & Sommer waren die Firmen Ammann Verdichtung, Ceapoint Aec Technologies, Ed. Züblin, die Universität Hohenheim und Topcon Deutschland am Projekt beteiligt. Ihr gemeinsames Ziel war es, die Qualität des Asphaltstraßenbaus zu verbessern und gleichzeitig die Bauzeiten zu reduzieren. Dafür haben die Spezialisten eine cloudbasierte Plattform entwickelt, die eine intelligente Steuerung automatisch agierender Baumaschinen und Anlagen ermöglicht. Sie schafft

[ 60 ]

1 0 .20 1 6 . TREFFPUNKT BAU

nicht nur Transparenz für alle Beteiligten, sondern erhöht auch die Prozessqualität und beschleunigt die Abläufe auf der Baustelle. Wie das genau funktioniert, stellten die Konsortialpartner anhand einer realen Baustelle vor.

Beispiel anhand einer Musterbaustelle

Dabei wurde ein Teil der Landesstraße L1205 zwischen Sielmingen und Wolfschlugen erneuert. An vier verschiedenen Stationen erlebten die Veranstaltungsgäste live den gesamten Baustellenprozess: von der Asphaltherstellung über Logistik und Einbau bis hin zur Verdichtung. So wurden beispielsweise der dynamische Informationsaustausch zwischen Baumaschinen, die intelligente Prozesssteuerung und Bauausführung präsentiert. Zentrale Bestandteile waren die Darstellung des Gesamtprozesses für den Prozessmanager in einem Dashboard, die Erfassung von Ist-Daten während des Bauprozesses und die automatische Steuerung durch den Vergleich von digitalen Planungs- und Ist-Daten. Die Besucher sahen zudem, wie Störungen während des Bauprozesses vermieden und Verbesserungs- und Einsparpotenziale identifiziert werden können. „Das Projekt SmartSite zeigt den zukunftsweisenden nächsten Schritt, nämlich die Vernetzung aller Elemente im Asphaltstraßenbau. SmartSite ist also ein Projekt, bei dem die Bauwirtschaft und die Straßenbauverwaltung gemeinsam profitieren. Ich gratuliere allen Beteiligten zur gelungenen Umsetzung,“ so Verkehrsminister Winfried Hermann.

Rosige Aussichten

Ab dem kommenden Jahr finden die Ergebnisse des „SmartSite“ in verschiedenen Projekten Anwendung und kommen vor allem den Straßenbau- sowie Maschinenbauunternehmen zugute. Die Cloudlösung hilft ihnen, die Baumaßnahmen besser zu planen und schneller auf die Störungen oder Änderungen zu reagieren. Denn die Nutzer können den gesamten Prozess von der Asphaltmischanlage über den Transport bis zur Verarbeitung durch einzelne Baumaschinen durchgehend überwachen und steuern. Dies wirkt sich positiv auf den gesamten Straßenbau aus und minimiert den Energie- und Ressourcenverbrauch. Die langen Staus, erhöhter CO2-Außstoß sowie die zusätzlichen Kosten, die aufgrund von Bauverzögerungen entstehen, können mithilfe von „SmartSite“ künftig reduziert werden.

AU TO B A H N - . S T R A S S E N - U N D W E G E B AU


Mobiles Schnellbausystem für effektiven Lärmschutz RAU GEOSYSTEM „Gerade bei Großbaustellen, an denen Tag und Nacht gearbeitet wird, ist ein effizienter Lärmschutz unverzichtbar. Doch das ist leichter gesagt als getan. Denn jede Baustelle ist verschieden und bringt unterschiedliche Voraussetzungen und Herausforderungen in Bezug auf den Schallschutz mit sich. Mit sperrigen Standardlösungen wird es für Bauunternehmen oft schwierig, perfekten Lärmschutz garantieren zu können. Deshalb haben wir eine mobile Lärmschutzwand entwickelt, die sich den individuellen Anforderungen auf der Baustelle anpasst und vor Ort flexibel verstellt werden kann und dabei höchste Ansprüche an die Stabilität und den Lärmschutz erfüllt“, erklärt Erwin Königsberger, Geschäftsführer der Firma Rau Geosystem.

Schalltechnische Bewertung

Die gesetzlichen Anforderungen an die Schalldämmung besagen, dass die Schalldämmung einen Einzahlwert von mindestens DLR > 24 dB aufweisen muss und damit der Gruppe B3 gemäß DIN EN 1793-2 zuzuordnen ist. Rau-Lärmschutzwände erfüllen diese Anforderungen mit einem berechneten Einzahlwert zur Luftschalldämmung von DLR = 26 dB sicher. Dies gilt auch für die Schallabsorption. Die Lärmschutzwände erreichen hier einen Einzahlwert zur Schallabsorption von DLa = 20 dB der Gruppe A mit der Einstufung „hochabsorbierend“ und sind gemäß DIN EN 1793-1 zuzuordnen.

RAU GEOSYSTEM

Die neueste Entwicklung von Rau ist eine gute Lösung, wenn ein flexibler, stabiler und vor allem effektiver Lärmschutz gefragt ist. Dafür haben die Hersteller aus dem Allgäu ihre schlanke Lärmschutzwand „Rock-Extensive“ konsequent weiterentwickelt. Als mobile Lärmschutzwand sorgt sie so beispielsweise auch auf innerstädtischen Großbaustellen oder bei Straßenbauarbeiten dafür, dass Anwohner optimal gegen Baulärm geschützt sind. Der Aufbau des mobilen Schnellbausystems „Rau Rock Mobil“ ist simpel und geht

zügig von der Hand, denn die einzelnen Elemente werden bereits vormontiert auf die Baustelle geliefert. So funktioniert’s: die mobilen Betonfundamente aufstellen, Breitflanschträger und Stahlträger mit den Fundamenten verschrauben und schließlich die „Rock“-Lärmschutzwand-Elemente einsetzen. Genau so schnell wie der Aufbau ist auch der Abbau der Lärmschutzwand erledigt. Diese Mobilität und Flexibilität bietet vor allem im Straßenbau, bei Bauarbeiten an längeren Strecken, einen entscheidenden Vorteil. Denn das mobile Schnellbausystem kann mit den jeweiligen Bauabschnitten mitwandern. „So müssen Bauunternehmen im Straßenbau nicht auf der gesamten Strecke, sondern nur in den lärmintensiven Abschnitten für Lärmschutz sorgen“, erklärt Königsberger.

Die mobilen Lärmschutzwände von Rau bieten flexiblen sowie schnellen Sicht-, Schall- und Lärmschutz und sind dabei besonders stabil. Die mobilen Betonfundamente mit Ösen für ein einfaches Ausfellen garantieren Standfestigkeit und die Breitflanschträger und Stahlträger sorgen für optimale Stabilität.

Das Geyer-Thermofass Bereits seit dem Jahr 1988 fertigen wir das Geyer-Thermofass. Entwickelt wurde das Fass in Zusammenarbeit mit einer Straßenmeisterei, wodurch ein praxisgerechter und rationeller Einsatz garantiert werden kann. Um wettbewerbsfähig zu bleiben, wird das Geyer-Thermofass stets weiterentwickelt. Gerade bei hochwertigen und gleichzeitig kostengünstigen Straßenbau- und Sanierungsarbeiten kommt das Geyer-Thermofass europaweit zum Einsatz. Erhältlich in den Größen ab 1,2 t bis 25 t und als Zweikammerausführung. Sonderbauten möglich. Unser Fachwissen ist Ihr Erfolg.

AU TO B A H N - . S T R A S S E N - U N D W E G E B AU

LANDTECHNIK • FAHRZEUGBAU Geyer Landtechnik GmbH Oberspiesheimer Str. 2 . 97509 Unterspiesheim Tel.: +49 (0)9723 - 13 52 Fax: +49 (0)9723 - 24 41 info@geyer-landtechnik.de www.geyer-landtechnik.de 1 0 .20 1 6 . TREFFPUNKT BAU

[ 61 ]


Geo-Verbundstoffe sichern Schadstoffe HUESKER

Aktive Geo-Verbundstoffe bestehen im Wesentlichen aus drei fest miteinander verbundenen Schichten. Zwischen den beiden Decklagen aus Geotextilien – wahlweise Vliesstoffe oder Gewebe – befindet sich das Herzstück: die Aktivschicht. Sie kann aus polymerbasierten Materialien, Aktivkohle oder Calcium-Phosphat bestehen und somit − je nach benötigter Funktions- und Wirkungsweise − für unterschiedliche Einsatzgebiete verwendet werden.

Schutz vor petrochemischen Produkten

Eine feste Barriere gegen petrochemische Produkte bildet Tektoseal Active AS. Die aktive Schicht aus leistungsstarkem ölabsorbierenden Polymer ist ummantelt von einer Deckschicht aus Vliesstoff aus Polypropylen oder Polyester und einem Träger aus Gewebe oder Vliesstoff. Durch den Träger können dem Verbundstoff zusätzlich projektspezifische Eigenschaften, wie zum Beispiel eine bestimmte Festigkeit oder Schwimmfähigkeit, zugefügt werden. Durch den

THE EFFICIENT DRY SUCTION SYSTEM

HUESKER

Als einer der weltweit führenden Hersteller von Geokunststoffen bietet Huesker mit den Neuentwicklungen „Tektoseal Active“ AS, AC und CP jetzt drei individualisierbare Lösungen für die Altlastensanierung, den Grundwasserschutz und die Ölabsorption an. Im Vergleich zu konventionellen Lösungen, die vielfach aus einzelnen losen Komponenten bestehen und damit gewisse Nachteile in der Verarbeitung und Effizienz mit sich bringen, sind die aktiven Tektoseal Active Geo-Verbundstoffe einfach in der Anwendung. Die Produktfamilie Tektoseal Active bietet nachhaltige Lösungen im Umweltschutz von Altlastensanierung bis Ölabsorption.

festen Verbund ist Tektoseal Active AS − anders als lose, granulare Absorptionsmittel − vor äußeren Einwirkungen wie Wind oder Wasser geschützt. Einsatzgebiete sind beispielsweise in Häfen, in Gleisbettungen, auf Flughäfen, temporären Tankstellen, Parkplätzen oder an Unfallstellen.

Bindung von Schadstoffen

Ein geeignetes Mittel zur Schadstoff-Adsorption ist Tektoseal Active AC mit einem Kern aus Aktivkohle. Durch den Verbund von Träger (Vliesstoff oder Gewebe) und Oberschicht (Vliesstoff ) können je nach Einsatzgebiet verschiedene Typen der Aktivkohle eingesetzt werden. Die feine Porenstruktur der Aktivschicht bindet dank der großen inneren Oberfläche ein breites Spektrum an Schadstoffen. Die Anwendungsgebiete sind vielfältig und kostengünstiger als Ex-situ-Lösungen: ob als Schadstofffilter im Boden (zum Beispiel bei der Altlastensanierung oder im Deponiebau), als Schlammteichabdeckung, als Sickerwasserfilter bei Infrastrukturprojekten oder zur Gewässergrundabdeckung.

Separierung von Schwermetallen

Tektoseal Active CP kommt überall dort zum Einsatz, wo Schwermetalle in Böden oder Wasser sicher separiert werden müssen. Kern des Verbundstoffes aus Polypropylen ist eines der leistungsstärksten natürlichen Aktivstoffe: das natürliche Calcium-Phosphat. Im Vergleich zu ähnlichen Materialien wie Phosphatgesteinen, tierischem Calcium-Phosphat oder Knochenkohle erzielt Tektoseal Active CP gute Leistungswerte und bindet Metalle für mehr als 1.000 Jahre dauerhaft stabil. Weitere Vorteile sind die schnelle Bindungsfähigkeit, die hohe Langzeitstabilität, die pH-Neutralisierung und die Wirkung als Phosphorquelle, um die natürliche Regeneration belasteter Böden zu unterstützen. Anwendungsgebiete sind im Bergbau zur Behandlung von saurem Bergwerkwasser oder zum Beispiel bei bleibelasteten Böden zu finden.

Vielfältige Anwendungsmöglichkeiten Beschädigungsfreier und effizienter Bodenaushub im Bereich von erdverlegten Leitungen. RSP GmbH | Zum Silberstollen 10 | D-07318 Saalfeld Telefon: +49 3671/5721-0 www.rsp-germany.com

[ 62 ]

1 0 .20 1 6 . TREFFPUNKT BAU

Allen Tektoseal Active Produkten ist gemein, dass sie aufgrund ihrer Eigenschaft als Geo-Verbundstoff verschiedene Anwendungsgebiete abdecken. Projektspezifische Anforderungen können durch die individuelle Bestimmung von Träger- und Deckschicht sowie Menge und Typ des verwendeten Aktivstoffs erfüllt werden. So ermöglicht beispielsweise der Einsatz eines Geogitters zusätzliche Festigkeiten. Die einfache Installation durch Rollenware, die Möglichkeit des passgenauen Zuschnitts vor Ort sowie die Möglichkeit der anschließenden Deinstallation und Entsorgung sind weitere Vorteile der Tektoseal Active Produkte. AU TO B A H N - . S T R A S S E N - U N D W E G E B AU


Close to our Customers

Komplett! www.wirtgen-group.com/technologien

road and mineral teChnologies. Mit den führenden Technologien der WirTgen group lösen Sie alle Aufgaben im Straßenbauzyklus optimal und wirtschaftlich: Aufbereiten, Mischen, einbauen, Verdichten und wieder Sanieren. Vertrauen auch Sie dem Team WirTgen group mit den starken produktmarken WirTgen, Vögele, HAMM, KleeMAnn und BenningHoVen. www.wirtgen-group.com

1 0 .20 1 6 . TREFFPUNKT BAU

A_WG_G_02_B_A4_DE.indd 1

[   6 3  ]

19.11.15 15:26


TIEFBAU . KANAL- UND ROHRLEITUNGSBAU

Auftraggeber zeigen Flagge für den Tiefbau RAL GÜTEZEICHEN Welche Gemeinsamkeit haben Kommunen wie Berlin, Hamburg, Frankfurt, Stuttgart, Dresden, Köln, München, Düsseldorf und alle übrigen deutschen Städte mit mehr als 300.000 Einwohner in Bezug auf die RAL-Gütesicherung Kanalbau? Die Antwort lautet: Sie alle sind Mitglied der RAL-Gütegemeinschaft und damit Teil der stark wachsenden Mitgliedsgruppe. Zudem ist allen ein Gedanke gemeinsam: Mit ihrem Engagement für die Ziele der Gütesicherung Kanalbau bekennen sich diese Mitglieder gemeinsam mit den vielen kleineren und kleinsten Gemeinden der Gruppe 2 zu ihrer Verantwortung gegenüber dem Kulturgut unterirdische Infrastruktur.

Gemeinsames Ziel

Mit der Forderung nach Qualifikation bekennen sich Auftraggeber zur Nachhaltigkeit, gleichzeitig übernehmen sie Verantwortung für nachfolgende Generationen. Es gilt, eines der größten Anlagevermögen der Gesellschaft zu bewahren. Das öffentliche Kanalnetz umfasst rund 575.000 km. Die Wiederbeschaffungskosten der Ein-

GÜTESCHUTZ KANALBAU

Zu den Mitgliedern der Gütegemeinschaft Kanalbau zählen öffentliche Auftraggeber, Ingenieurbüros sowie Unternehmen mit Gütezeichen Kanalbau. Die Zahl der Mitglieder insgesamt und insbesondere die der Mitglieder vonseiten der Auftraggeber hat sich in den

Nicht-Mitgliedern fordert bei der Auftragsvergabe einen Qualifikationsnachweis auf der Grundlage RAL-GZ 961 – eine Vorgehensweise, die das eigene Anspruchsdenken in puncto Qualifikation und Ausführungsqualität untermauert. Die Anwendung der Gütesicherung Kanalbau unterstützt den Auftraggeber bei der Auswahl geeigneter Bieter und sorgt für fairen Wettbewerb. Das Ergebnis kommt der Allgemeinheit zugute, denn qualitativ hochwertig ausgeführte Tiefbaumaßnahmen schonen die Umwelt und den Gebührenzahler. Zum Jahreswechsel 2015/16 waren es insgesamt 5.168 Auftraggeber und Ingenieurbüros, die auf die Anforderungen der RAL-GZ 961 als Eignungsvoraussetzung setzen.

Im August 2016 betrug die Gesamtzahl der Mitglieder der Gütegemeinschaft 3.752. Die Gruppe 2 (öffentliche Auftraggeber und Ingenieurbüros) ist in den vergangenen Jahren besonders stark gewachsen auf aktuell 1.157 Mitglieder.

Alle deutschen Kommunen mit mehr als 300.000 Einwohnern sind Mitglied der RAL-Gütegemeinschaft. Allen ist ein Gedanke gemeinsam: Mit ihrem Engagement bekennen sie sich zu ihrer Verantwortung gegenüber dem Kulturgut unterirdische Infrastruktur.

letzten Jahren kontinuierlich erhöht. Allein im ersten Halbjahr 2016 kamen ca. 100 neue Mitglieder hinzu. Im August 2016 betrug die Gesamtzahl 3.752, wovon 2.557 zur Mitgliedsgruppe 1 (ausführende Unternehmen, öffentliche Einrichtungen und Ingenieurbüros), 1.157 zur Mitgliedsgruppe 2 (öffentliche Auftraggeber und Ingenieurbüros) und 38 zur Mitgliedsgruppe 3 (Freunde und Förderer) zählten.

richtungen der Abwasserentsorgung (576 Mrd. Euro) alleine übertreffen bereits den Wiederbeschaffungswert aller Verkehrsanlagen (489 Mrd. Euro) um fast 90 Milliarden Euro. Deshalb gehört die Instandhaltung der unterirdischen Infrastruktur zweifellos zu den Herausforderungen der nächsten Jahrzehnte. Dass nach wie vor Handlungsbedarf besteht, ist unstrittig. Das belegen auch die in diesem Jahr veröffentlichten Ergebnisse der siebten DWA-Umfrage zum Zustand der Kanalisation in Deutschland: Rund ein Fünftel aller Kanalhaltungen weisen Schäden auf, die kurz- bis mittelfristig zu sanieren sind. Investitionen sind nötig, um einem dauerhaften Substanzverlust des öffentlichen Kanalnetzes entgegenzuwirken und den Zustand des Kanalnetzes in Deutschland langfristig zu verbessern, lautet dementsprechend das Fazit der Studie. Die Ergebnisse machen deutlich, dass geeignete Werkzeuge und Erfahrungen notwendig sind, um langfristige Szenarien und Visionen für die Bewirtschaftung der Netze zu erarbeiten und abzustimmen.

Allgemeinheit profitiert

Immer mehr Auftraggeber in Deutschland zeigen Flagge, wenn es um qualifiziertes und nachhaltiges Arbeiten im Kanalbau geht. In den letzten Jahren stark zunehmend auch durch eine Mitgliedschaft in der Gütegemeinschaft Kanalbau. Darüber hinaus beantragen einige Auftraggeber selbst ein Gütezeichen Kanalbau, z. B. für eigene Abteilungen, die sich mit der Reinigung des Netzes befassen, oder zunehmend auch in der Ausschreibung und Bauüberwachung. Hinzu kommt: Eine immer größere Zahl von Mitgliedern, aber auch

[   6 4  ]

1 0 .20 1 6 . TREFFPUNKT BAU

T I E F B AU . K A N A L- U N D R O H R L EITUNGS BAU


Auch online ersichtlich: Auftraggeber in Deutschland zeigen Flagge, wenn es um qualifiziertes und nachhaltiges Arbeiten im Kanalbau geht.

Vorteile nutzen

Vor diesem Hintergrund fordern Auftraggeber und Ingenieurbüros die Bietereignung auf Grundlage der Anforderungen in der Gütesicherung Kanalbau, RAL-GZ 961. Ihre Qualitätsziele und die daraus resultierenden Ansprüche an die Qualität signalisieren Auftraggeber darüber hinaus auch durch ihre Mitgliedschaft in der Gütegemeinschaft Kanalbau. Diese Ziele verbinden Auftraggeber entsprechender Maßnahmen mit Ingenieurbüros und Auftragnehmern, die über die notwendige Fachkunde für die Ausschreibung und Bauüberwachung bzw. für die Ausführung entsprechender Kanalbaumaßnahmen verfügen. Alle diese Parteien sind Bestandteil der Gütegemeinschaft und gestalten diese gemeinsam.

Informationspool mit Praxisbezug

Mitglieder der Gruppe 2 nutzen das umfangreiche Veranstaltungsangebot der Gütegemeinschaft kostenfrei. Zum Angebot zählen u. a. Auftraggeber-Fachgespräche zu den Themen offener Kanalbau, Vor-

trieb, Sanierung, Inspektion, Reinigung oder Dichtheitsprüfung sowie Erfahrungsaustausche von Auftraggebern, Ingenieurbüros und Auftragnehmern zur Ausführungsqualität. Die Auftraggeber-Fachgespräche geben Gelegenheit zum Gewinn aktueller Kenntnisse und zur Erweiterung bestehenden Wissens in Bezug auf Gütesicherung, Regelwerk und Technik. Zu den Teilnehmern zählen Ingenieure, Techniker und Verwaltungsangestellte aus Entwässerungsbetrieben, Tiefbauämtern und Abwasserverbänden, Beratende Ingenieure und Projektbearbeiter aus Ingenieurbüros sowie Projektingenieure, Verwaltungsangestellte und -beamte aus Aufsichts- und Genehmigungsbehörden sowie Bauabteilungen des Landes, der Wirtschaft und der Industrie. Sie profitieren von der Diskussion und den Arbeitshilfen, die sie an die Hand bekommen. Entsprechend gut ist die Resonanz: Etwa 2.500 Personen nehmen an den jährlich etwa 60 Auftraggeber-Fachgesprächen teil.

Verbau-, Ramm- und Tiefbautechnik Produktion | Verkauf | Vermietung | Service

Verbau

aus eigener Produktion Klosterhofweg 62 | 41199 Mönchengladbach-Güdderath Tel 02166-2163850 | info@euroverbau.de www.euroverbau.de Seit Gründung der Gütegemeinschaft Kanalbau stieg die Zahl der Mitglieder Gruppe 2 (Auftraggeber) kontinuierlich.

TIEFBAU . K ANAL- U ND R O HR LEIT U NGS BAU

1 0 .20 1 6 . TREFFPUNKT BAU

[   6 5  ]


Wirtschaftliches Rigolensystem ACO TIEFBAU Mit der Weiterentwicklung des Blockrigolensystems „ACO Stormbrixx“ bietet ACO Tiefbau ein Konzept, das sowohl bei der Entwässerung von Neubauprojekten im Hoch- und Tiefbau als auch bei der nachträglichen Versiegelung öffentlicher und privater Flächen mit anschließender Versickerung oder Rückhaltung eine ökologisch wertvolle und wirkungsvolle Lösung darstellt und durch neu entwickelte Bauteile noch wirtschaftlicher ist.

Das Rigolensystem ACO Stormbrixx unterstützt die Förderung des natürlichen Wasserkreislaufes, indem durch die Erhöhung der Versickerung und Verringerung des Oberflächenabflusses bei befestigten oder versiegelten Flächen der naturnahe Umgang mit Regenwasser positiv beeinflusst wird. Langfristig betrachtet ist das System auch eine ökonomisch interessante Lösung, denn Regenwassergebühren, die für versiegelte Flächen inzwischen in fast allen Regionen gesetzlich erhoben werden, entfallen. Darüber hinaus wird durch die Installation des Stormbrixx Rigolensystems, wie z. B. vom Wasserhaushaltsgesetz (WHG) gefordert, das Niederschlagswasser am Ort der Entstehung gesammelt bzw. zurückgehalten und zeitverzögert durch eine kontrollierte Abgabe mittels Drosselorgan an die Kanalisation oder Vorflut abgegeben. War bisher der Einbau eines Schachtunterteil- bzw. Schachtzwischenteils für den direkten Zugang zur Rigole erforderlich, wird durch die Installation des neu entwickelten Adapters für den Schachtaufbau

O AC

TIE

FB

AU

Das Rigolensystem ACO Stormbrixx gewährleistet durch sein geringes Gewicht und den damit verbundenen leichten Einbau ohne schweres Gerät sowie durch die Stapelbarkeit der Elemente eine optimale Logistik.

der Einbau der Gesamtanlage noch wirtschaftlicher. Wie bisher wird der Zugang nach oben hin durch die Schachtaufbauteile mit oder ohne Stutzen ergänzt. Die Höhe ist variabel und kann der Geländeoberkante angepasst werden. Eine Schachtabdeckung rundet das Baukastensystem ab.

Stabilität und Festigkeit durch Verlegen im Verband NEUENTWICKLUNG 2016

WIMAG SCHACHTHEBER. KOMPAKT & SICHER. Der neue kompakte Heber für Schachtringe und Konen. Ohne Quetschgefahr. Einfach zu verstellen.

Klassifiziertes Aussieben vor Ort durch hydraulisch angetriebene “DASIE”-Siebschaufel

Werkzeug & Maschinenbau GmbH Holzkamp 9 D-41352 Korschenbroich Tel.: 0 21 61 - 67 16 12 Fax: 0 21 61 - 67 16 99 info@dappen-maschinenbau.de www.cleverbaggern.de

Das aus Kunststoff hergestellte, modulare Rigolensystem, das als Blockspeicher und Blockversickerung für Niederschlagswasser eingesetzt werden kann, bietet aufgrund seiner Systemarchitektur eine besondere Stabilität und Festigkeit. So kann u. a. das System unter Grünflächen, öffentlichen Wegen und Plätzen und auch Pkw-Stellplätzen installiert werden und ist belastbar bis SLW 60 (mit bauaufsichtlicher Zulassung). Die Basis des Systems stellen die etwa 10 kg leichten Grundelemente in einer Größe von 1.205 x 602 x 343 mm dar. Durch das Verlegen der Einzelteile im Verband und mithilfe eines intelligenten Stecksystems wird die Lagersicherheit des Gesamtsystems hergestellt. Nach dem Zusammenbau der Grundelemente stehen die tragenden Säulen exakt übereinander, sodass die Lasten gleichmäßig von oben nach unten abgeleitet werden. Der Einbau der Einzelteile im Verband ist eines der wesentlichen Merkmale von ACO Stormbrixx. Er ermöglicht einen zusätzlich stabilisierten Zusammenbau der Gesamtrigole. Der logistische Aufwand beim Transport der ineinander gestapelten, leichten Elemente ist sehr gering. Auch die Passgenauigkeit der Elemente ist ein wesentlicher Vorteil, denn bei großen Anlagen ist es unbedingt erforderlich, dass sich die Einzelteile problemlos miteinander verbinden und fluchtgerecht verlegen lassen. Und das auch – wenn nötig – in der zweiten Lage.

www.wimag.de

[   6 6  ]

1 0 .201 1 6 02.02.2016 . TREFFPUNKT wimag_200_az_neuentw_rz.indd 12:20:32

BAU

T I E F B AU . K A N A L- U N D R O H R L EITUNGS BAU


Baugruben schnell und einfach selbst erstellen BAUGRUBENASSISTENT Eine schnelle und einfache Produktlösung für alle, die regelmäßig mit der Erstellung von Baugruben zu tun haben: Der neue MTS-Baugrubenassistent ermöglicht jetzt die komplette Erstellung eines digitalen Geländemodells (DGM) von Baugruben – und zwar ohne Hilfe eines externen Ingenieur- oder Vermessungsbüros. Nach rund drei Minuten Eingabezeit ist nicht nur das komplette Baugrubenmodell erstellt, sondern im gleichen Zug auch das Aufmaß und die Planung für die Lkw-Logistik.

als Grundlage für das Aufmaß, das der Bauleiter mit einem weiteren Mausklick exportieren kann (optional als signierbares PDF oder im prüfbaren DXF-Format). Im Zuge dessen hat er auch gleich die vollständigen Daten für seine Abrechnung und für die Planung der erforderlichen Lkw in der Hand. Falls gewünscht lässt sich ein mit dem Baugrubenassistenten „im leeren Raum” erstelltes DGM auch schon in der Angebotsphase für eine ungefähre Massenkalkulation nutzen.

Mit einem Klick zum DGM Zu diesem Zweck nimmt das Baustellenpersonal die vorhandene Abdeckung einfach mittels Löffelspitze oder Roverstab digital auf und fertigt nach anschließender Eingabe von Arbeitsraum, Böschungswinkel und Humusabtrag ein Modell der fertigen Baugrube mit einem einzigen Mausklick auf seinem Display an. Je nach Komplexität der Baugrube dauert diese Vorbereitung rund 2 bis 3 Minuten. Das so erstellte DGM dient

MTS

Speziell für kleinere Unternehmen hat MTS seinen neuen „Baugrubenassistenten” entwickelt. Mit ihm kann laut Hersteller jeder auf der Baustelle in Minuten ein digitales Geländemodell für einfache Baugruben selbst erstellen – und zwar direkt auf der Baustelle und ohne CAD-Kenntnisse bzw. ohne einen CAD-Arbeitsplatz.

Mit dem MTS-Baugrubenassistenten lässt sich ohne CAD-Kenntnisse in Minuten das DGM für eine Baugrube erstellen.

innovativ & wirtschaftlich bohren mit geräten von Made in Austria

TM Bohrtechnik GmbH . Werk-VI-Straße 57 . A-8605 Kapfenberg . Tel: +43 (0) 3862 33650 . E-Mail: office@tm-bohrtechnik.at

www.tm-bohrtechnik.at

1 0 .20 1 6 . TREFFPUNKT BAU

[   6 7  ]


RSP GERMANY

Saugbagger machen teures und zeitaufwendiges Handschachten überflüssig. Speziell für den hydraulischen Fahrantrieb des neuen ESE 8 RD 8000 wurde eine neue Lösung konstruiert, die nicht mehr in das Fahrzeuglenksystem des Herstellers eingreift.

Saugbagger für den Tiefbau RSP Mit sanfter Kraft arbeitet die Maschine schonend und wirtschaftlich auf den verschiedensten Baustellen. Sie saugt Erde, Kies, Schlamm, Schotter, Wasser, Bauschutt und größere Steine. Die RSP-Saugbagger ermöglichen ein schnelles und kraftvolles, aber auch beschädigungsfreies Arbeiten im Bereich von Wurzeln, Leitungen, Mauerwerken und Fundamenten. Ein Saugbagger ist nicht nur funktionell, sondern vor allem für Tiefbauunternehmen wirtschaftlich.

Durch den Einsatz von Saugbaggern kann im gleichen Zeitraum die 16-fache Arbeitsleistung gegenüber Handarbeit erreicht werden und dem Hersteller zufolge dadurch eine Zeit- und Kosteneinsparung von mehr als 60 Prozent. Vor allem in schwer zugänglichen Baubereichen machen diese Geräte teures und zeitaufwendiges Handschachten überflüssig. Die Produktpalette mit fünf verschiedenen Modellen, auf jedes Chassis montierbar, qualifiziert nicht nur für die Spezialanforderungen der Tiefbaubranche, sondern auch ein Stück weit für den Einsatz im Tunnelbau oder in der Kommunaltechnik. Die Unterschiede der Modelle liegen in den Extremspezifikationen der Parameter Saugleistung, Reichweite, Behältergröße und deren Kombinationen.

Neu entwickelte Saugbaggerreihe

Der ESE 8 RD 8000 ist momentan die neueste Produktreihe des Herstellers RSP. Sie orientiert sich stark an Kundenbedürfnissen. Im Rah-

men eines Forschungsprojektes und in Zusammenarbeit mit renommierten Technischen Universitäten wurde diese neue Produktreihe geschaffen. Dabei sind eigene Ideen, Verbesserungsvorschläge der Kunden, Testergebnisse und Erfahrungen aus 23 Jahren Saugbaggerproduktion eingeflossen. Die augenscheinlich größte Neuerung ist der symmetrische Aufbau, der eine optimale Gewichtsverteilung gewährleistet. Denn der neue mittig aufgehängte Behälter kann zu beiden Seiten in variablen Höhen, Schrittweiten und Kippwinkeln entleert werden. Das heißt, der Anwender kann mit dem ESE 8 entweder auf einen Lagerplatz, in eine Absetzmulde oder auf eine Lkw-Ladefläche entleeren. Dabei bringen die neuen Stabilisatoren den Saugbagger automatisch in eine optimale Entleerposition. Um den Arbeitsbereich zu vergrößern, aber trotzdem flexibel zu halten, hat der Gelenkschlauchträger des ESE 8 ein Gelenk mehr bekommen. Es ist jetzt mittig am Heck der Maschine verbaut. Damit hat sich sein Arbeitsbereich um 20 % vergrößert.

Vereinfachte Steuerung

Um mit dem neuen Gelenkschlauchträger effektiv arbeiten zu können, wurde eine einfache, aber präzise Steuerung namens „RSP Smart Control“ entwickelt. Diese sicherheitsgerichtete Steuerung ermöglicht die schnelle Positionierung, egal ob in Arbeits-oder Transportstellung. Dabei wird bei horizontalen und vertikalen Bewegungen die Position des letzten Auslegergliedes in der jeweiligen Achse durch automatisches Nachregeln der anderen Glieder konstant gehalten. Das Arbeiten ist so noch sicherer und komfortabler geworden.

Verbau-, Ramm- und Tiefbautechnik Produktion | Verkauf | Vermietung | Service

Kanaldielen

aus eigener Produktion 41199 Mönchengladbach | Klosterhofweg 62 info@euroverbau.de | www.euroverbau.de Tel 02166-2163850

[   6 8  ]

1 0 .20 1 6 . TREFFPUNKT BAU

T I E F B AU . K A N A L- U N D R O H R L EITUNGS BAU


Druckluftgeräte vereinfachen Bodenbearbeitung VOGT BAUGERÄTE

Der Vogt „TurboSpaten“ beispielsweise ist seit vielen Jahren in der Branche bekannt. Dank Druckluft gräbt er sich durch steiniges Erdreich und verdichtet emissionsfrei, wo konventionelle Stampfer nicht hinkommen (z. B. beim Hinterstopfen von Trockenmauern). Wird mal eine Anpflanzung gerodet, so steht er dem Bediener mit dem Wurzelspaten zur Seite. Muss die Gartenmauer weg, dann stemmt der VTS dies dem Hersteller zufolge auch. Durch eine große Werkzeugvielfalt ergeben sich weitere Einsatzmöglichkeiten. So wird er von vielen Anwendern als Universalgerät geschätzt, wenn manuelle Arbeiten durchgeführt werden müssen.

Die Vogt Lanze eignet sich besonders gut, wenn Wurzelwerk oder Leitungen freigelegt werden müssen.

VOGT BAUGERÄTE

Die Firma Vogt ist Hersteller von Druckluftgeräten, die viele Lösungen und Vereinfachungen bei Arbeiten im GaLaBau, Tiefbau, bei Abbruch- und Sanierungsarbeiten sowie im kommunalen Bereich bieten.

Werkzeuge für Grabungsarbeiten

Der neue Vogt Hammer mit Delta-Griff vereint die Vorteile des T-Griffs vom „TurboSpaten“ und des Griffs des bewährten Hammers. Gerade dort, wo sowohl vertikale als auch horizontale Grabungsarbeiten durchgeführt werden, wird er gerne als Allroundtalent eingesetzt. Wenn ein Wurzelvorhang oder Leitungen freigelegt werden müssen, ist die Vogt Lanze eine gute Hilfe. Durch die hohe Geschwindigkeit der Luft wird das Erdreich schnell vom Wurzelwerk getrennt. Da die Luft dennoch weich ist, bewahrt sie sowohl Wurzeln als auch Leitungen vor Beschädigungen. Bodenbelüftungen und das Freiblasen von Pflasterfugen erledigt die Lanze ebenfalls mühelos.

Boden richtig belüften

Ist das Haus gebaut und der Garten angelegt, so hat das Erdreich viele Maschinen kommen und gehen sehen und wurde jedes Mal mehr und mehr verdichtet. Wenn das Erdreich nicht oder nicht ausreichend gelockert wird, dann wird man Staunässe ernten. Wenn der Garten nicht noch mal komplett aufgerissen werden soll, dann hilft die Vogt Belüftungslanze. Der „TurboSpaten“ ist Teil der Belüftungslanze und kann auch eigenständig eingesetzt werden. Dieser schlägt den Belüftungsspieß ins Erdreich. Mittels Luft von einem Baukompressor werden die verdichteten Erdschichten wieder gelockert, die Kapillare werden geweitet, um Luft- und Wasseraustausch zu gewährleisten. Das Belüftungsloch wird mit Terramol Granulat verfüllt, um vertikale Luftkanäle zu schaffen.

Made in Germany

Vogt ist ein fränkisches Familienunternehmen mit Sitz in Weidenberg bei Bayreuth und bietet neben dem regulären Kauf auch Flottenmanagement. Zu einem monatlichen Fixbetrag können Geräte geleast werden. Alle Kosten für Wartung, Service und eventuelle Reparaturen sind durch den monatlichen Betrag bereits abgedeckt. Sogar Abholung und Rückversand sind mit inbegriffen. Die Leasingzeit beträgt 36 Monate. Die Investition ist gering, Eigenkapital wird geschont und die monatlichen Kosten sind zu 100 % absetzbar. Die Geräte werden zu 100 % in Deutschland gefertigt, die Garantie beträgt 24 Monate.

Hydraulik-Sofortservice – 24h sofort vor Ort Unsere 280 Einsatzfahrzeuge des Hydraulik-Sofortservice sind rund um die Uhr für Sie im Einsatz. Bei einem Maschinenausfall werden alle Arbeiten direkt ausgeführt – persönlich, schnell und zuverlässig. Mit unserer flächendeckenden Fahrzeugflotte sind wir sofort vor Ort – ein Anruf genügt: 0800 77 12345.

24h Hydraulik Service 0800 77 12345

TIEFBAU . K ANAL- U ND R O HR LEIT U NGS BAU

Online-Shop hansa-flex.com/shop

1 0 .20 1 6 . TREFFPUNKT BAU

Ihr Weg zu uns hansa-flex.com/app

[   6 9  ]


KLEEMANN

BRECHEN . SIEBEN . RECYCLING .

Der mobile Prallbrecher Mobifox MF 16 S bereitet im belgischen Hoboken in der zweiten Brechstufe Schlacke für Betonanwendungen auf.

Mobiler Prallbrecher für Edelmetallrecycling KLEEMANN Das belgische Recyclingunternehmen Gyro hat seine neue mobile Prallbrechanlage Mobifox MF 16 S in Antwerpen in Betrieb genommen. Mit einer leistungsstarken Anlagenkombination von Kleemann wird Schlacke aufbereitet, die als Nebenprodukt beim Recycling von Edelmetallen entsteht.

Ganzheitliches Recycling von Edelmetallen

Bereits seit 15 Jahren arbeitet Gyro mit Umicore an deren Standort für Edelmetall Recycling in Hoboken zusammen. 17 verschiedene Metalle werden dort aufbereitet. Da Umicore seine Kapazität erhöht, entschied sich Gyro für die Erweiterung seines Maschinenparks. Verschiedene Verfahren wurden getestet, um ein hochwertiges Produkt zu gewährleisten. Schließlich fiel die Wahl auf den mobilen Prallbrecher Mobifox MF 16 S von Kleemann. „Mit der Kombination

einer MC 125 Z und der MF 16 S erreichen wir das beste Ergebnis mit hoher Kubizität und einem Feinanteil von 30 %“, so Guy Kempeneers, Geschäftsführer von Gyro. „Gleichzeitig haben wir mit 350 Tonnen eine hohe Stundenleistung.“

Effiziente Aufbereitung von Schlacke

Die groben Körnungen von 300 - 900 mm werden als Wasserbausteine verwendet. Das feinere Material wird vom Backenbrecher MC 125 Z in der ersten Stufe gebrochen und die Körnung von 0 - 125 mm anschließend per Direktbeschickung auf die MF 16 S gegeben. Dort wird das Feinmaterial 0 - 4 mm vom Dreidecker-Vibrationssieb gründlich klassiert und das Überkorn auf 4 - 28 mm zerkleinert. Beide Endkörnungen werden statt Kies und Sand für Betonanwendungen genutzt. „Die Vorgaben für Recyclingmaterial werden immer strenger. Um die CE- und COPRO Zertifizierung einzuhalten, nehmen wir regelmäßig Produktproben“, sagt Jef Kempeneers. Um die Qualität der Produkte laufend zu überprüfen, untersucht Gyro diese Proben im eigenen Labor.

Anlagenplanung nach Kundenwunsch

Jef Kempeneers (Gyro) und Mehdi Belkalem (Wirtgen Group Belgien) bei der Maschinenübergabe im Mai 2016.

[   7 0  ]

1 0 .20 1 6 . TREFFPUNKT BAU

Durch die hohe Leistung der MF 16 S kann Gyro in kürzerer Zeit eine höhere Tonnage produzieren und somit auf Dauer Kosten im Anlagenbetrieb einsparen. Doch nicht nur die Produktqualität und Leistung waren entscheidend für die Anschaffung der MF 16 S. Gyro besitzt bereits 15 Kleemann Brech- und Siebanlagen und setzt viel Vertrauen in den Hersteller. Gemeinsam mit der Wirtgen Group Niederlassung in Belgien und der technischen Entwicklung bei Kleemann wurde die Maschine speziell für die Recycling Anwendung ausgelegt. Dafür wurden auch weitere Optionen in der Anlage verbaut: Um möglichst wenig Staubentwicklung zu haben, ist die MF 16 S mit einer Bedüsungsanlage ausgestattet. Außerdem besteht die Möglichkeit zur externen Stromeinspeisung für einen verbrauchsarmen Betrieb. B R E C H E N . S I E B E N . R EC YC L ING


Hochwertige Splittfraktionen beim Beton-Recycling CHRISTOPHEL

Diesen Ansatz hat auch Enreba Neuss verfolgt: Vor einiger Zeit wurde mit der Herstellung von Beton-Splitten für den holländischen Markt begonnen. Dabei spielten der Nischen-Gedanke und die Erreichung hoher Deckungsbeiträge eine Rolle. Weitere Motive waren die möglichst stabile Grundauslastung mit langfristigen Lieferverträgen, verbunden mit der Erschließung völlig neuer Absatzmärkte für Recycling-Material.

Klassierung des gebrochenen Produktes

Die dabei erforderliche Akribie beim Materialhandling und deutlich erhöhte Arbeitsanforderungen an die innerbetrieblichen Abläufe passten auch sonst zum Selbstanspruch und der Philosophie des wegen seiner hochwertigen Qualität bekannten Unternehmens. Mit dem Ausgangsprodukt für das Bahnschwellenrecycling stellt Enreba Neuss eine hohe Ausgangs-Güte des gebrochenen Betons sicher. Zur Aufbereitung kommen ein robuster Brecher, entsprechend leistungsfähige Magnete und unempfindliche Siebbeläge in der Feinsiebung zum Einsatz. Die besondere Herausforderung dabei stellt die Klassierung des gebrochenen Produktes in die erforderlichen Betonsplitt-Fraktionen gemäß EN 12620 dar, denn hier sind deutlich erhöhte Anforderungen als sonst üblich im Bauschutt-Recycling zu erfüllen.

CHRISTOPHEL

Wenn Beton-Aufbruch recycelt wird, steht im Wesentlichen die Herstellung von Mineral-Gemischen 0 - 32 mm oder 0 - 45 mm im Vordergrund. Bei guter Vorsortierung und der richtigen Aufbereitungstechnik wäre die Erzeugung von hochwertigeren bzw. ertragsstärkeren Produkten durchaus möglich.

Die Terex MHS6203 trennt Betonrecycling in Splittfraktionen von 2, 8, und 16 mm.

Glückliche Hilfestellung

Aufgrund der langjährigen Erfahrung mit unterschiedlichsten Siebanlagen und verschiedenen Vorführungen entschieden sich die Geschäftsführer Adam Eisleben und Heiko Heller für das modulare Dreidecker-Horizontalsieb MHS6203 von Terex. Bei voller Ausnutzung der Leistungsfähigkeit ihres Hazemag APK 1214 Prallbrechers wird mit dem MH 6203 die saubere Trennung der Feinkörnungen jederzeit sichergestellt. Bei Aufgabespitzen von 200 t/h schien die Siebfläche des Drei-Wellen Siebkastens mit einer Größe von 1.800 x 6.000 mm für diese Aufgabenstellung etwas groß gewählt. Die Leistungsreserve hat sich im dauerhaften Praxiseinsatz als glückliche Hilfe entpuppt: Auf die teilweise stark schwankende Feuchtigkeit und Materialzusammensetzung wurde schnell reagiert. Mit bis zu 18 mm Hub und einer in der Neigung steuerbaren elliptischen Amplitude wurde die Verweildauer auf dem Sieb voll ausgenutzt. Die Alleinstellungsmerkmale der Terex MHS 6203 haben sich hier bezahlt gemacht.

BRE CH E N . SIEBE N . R EC YC LING

1 0 .20 1 6 . TREFFPUNKT BAU

[   7 1  ]


Der erste Einsatz der Innocrush 35: Das 10.000 mm lange Hauptaustrageband sorgt für einen reibungslosen Abtransport des gebrochenen Materials.

DSB INNOCRUSH

DSB INNOCRUSH

Kompakte Maschine mit optimiertem Hauptaustrageband

Die Brandhuber Verwaltungs GmbH in Arnstorf ist im süddeutschen Raum für fachgerechtes Recycling, Abbruch- und Erdarbeiten bekannt. „Wirtschaftliches und umweltfreundliches Arbeiten hat für uns höchste Priorität. Da brauchen wir auch Maschinen, die diesen Anforderungen gerecht werden“, so Thomas Brandhuber, Geschäftsführer des Unternehmens. „Wir haben uns die verschiedenen Anlagen genau angesehen. Durch unsere langjährige Erfahrung wissen wir, worauf es ankommt. Da hat uns Dsb Innocrush letztlich überzeugt. Die Innocrush 35 ist optimal konzipiert, liefert extrem hohen Output und besticht ganz nebenbei mit sehr guter Verarbeitungsqualität.“ Zusätzlich möchte man bei Brandhuber die Betriebsabläufe rationalisieren sowie flexibler und unabhängig von Subunternehmern werden. Durch den Einsatz der neuen Maschine konnten bereits die Arbeitszeiten für Brecher und Personal stark verkürzt werden, wodurch eine deutliche Reduzierung der Kosten erreicht wurde.

Das Seitenrückrückführband der Innocrush 35 ist unter 3 Meter breit.

Berbée GmbH Podbielskistrasse 333 | 30658 Hannover Mobil +49 174 68 666 4 | info@berbee.de

www.berbee.de [   7 2  ]

1 0 .20 1 6 . TREFFPUNKT BAU

B R E C H E N . S I E B E N . R EC YC L ING


HB-Anz_HNG Eccentric 102x297 NIAFLOW 070316_Layout 1 11.03.16 09:55 Seite

THE NIAGARA ECCENTRIC The Niagara is the definitive scalping screen; it’s classic, but far from ordinary. The single eccentric shaft guarantees constant circular motion and consistent G-force, even under extreme conditions.

Drei Generationen bei der Übergabe der Innocrush 35 inkl. IS2 (v.l.n.r.): Dominik Brandhuber (die nächste Generation), Frau und Herr Brandhuber (Geschäftsführer Brandhuber), Robert Schmidt (Produktmanager Dsb Innocrush) sowie Thomas & Manfred Brandhuber.

www.haverniagara.com

Optimierungen vorgenommen

Clean openings in sticky situations. Dynamically balanced to minimize structural vibration.

Dsb Innocrush konnte seine geradlinig designten Maschinen gerade in letzter Zeit nochweiter optimieren. Das nun längere Hauptaustrageband der Innocrush 35 mit 10.000 mm sorgt für eine reibungslosen Abtransport des gebrochenen Materials. Die verbesserte Abwurfhöhe von 3.400 mm bringt zusätzlich Vorteile. Mit der nun aufgebauten Siebbox, die eine Siebfläche von 1.500 x 2.800 mm und eine Abwurfhöhe von 2.900 mm aufweist, und dem schwenkbaren Rückführband liefert die Anlage genau definiertes Korn. Das Überkorn wird retour in den Kreislauf oder seitlich auf die Halde gebracht. Kompakte Abmessungen ermöglichen einen einfachen und raschen Transport der Maschine. Es ist nach dem Abladen der Anlage kein zusätzlicher, zeitaufwendiger Aufbau mehr erforderlich. Die Arbeitsabmessungen sind gleich wie die Transportabmessungen. Lediglich das Hauptaustrageband wird hydraulisch ausgeklappt. So wird beispielsweise die hier gelieferte Innocrush 35 mit aufgebautem Seitenrückführband mit einer Maschinenbreite von unter 3 Metern ab Werk geliefert.

DYNAMICALLY BALANCED

MINIMAL VIBRATION

www.niaflow.com

CONSISTENT G-FORCE

FAR FROM ORDINARY. INGENIOUSLY ECCENTRIC. THE NIAGARA. BRE CH E N . SIEBE N . R EC YC LING

1 0 .20 1 6 . TREFFPUNKT BAU

[   7 3  ]


KEESTRACK

Die D6 ist eines von zwei raupenmobilen Modellen der neuen Trommelsieb-Baureihe von Keestrack und tritt mit nur 19 Tonnen Betriebsgewicht in der populären 5-Meter-Klasse an.

10 bis 100 mm große Trommellochungen sind möglich. Die hydraulisch justierbare Rollenbürste hält die Maschen über die gesamte Länge frei.

Allrounder im Recycling und Massenhandling KEESTRACK Mit insgesamt elf Horizontal-Siebmaschinen zur Vorabsiebung oder Produktion definierter Endkörnungen bietet Keestrack schon heute eines der größten Programme mobiler Siebtechnik für mineralische Anwendungen. Die neue Trommelsieb-Baureihe „D“ erweitert dieses Angebot nochmals erheblich und erschließt dem internationalen Aufbereitungsunternehmen zudem weitere Geschäftsfelder in den Bereichen GaLaBau, Biomassen-Verarbeitung sowie Müll- bzw. Wertstoffhandling. Neben vier radgestützten Anlagen gewährleisten insbesondere die beiden raupenmobilen Ausführungen D5 und D6 ein breites Einsatzspektrum an wechselnden Standorten oder in der Bewirtschaftung großangelegter Materialdepots.

Sinnvolle Abrundung

Zur Erweiterung seiner Angebotspalette in der Siebtechnologie entschied sich Keestrack im vergangenen Jahr für eine Entwicklungs- und Fertigungs-Kooperation mit einem europäischen Unternehmen, das im radmobilen Trommelsieb-Segment ein gut eingeführtes Modellprogramm bietet. Entsprechend schnell konnten vier Anhänger- bzw. Auflieger-Ausführungen mit Zuggewichten zwischen 11 und 24 Tonnen in das Keestrack-Programm übernommen werden. Die leicht versetzbaren Anlagen decken alle einschlägigen Anwendungen wie Kompost und Böden, Holz oder Biomasse, leich-

Wassernebel bindet Staub!  Tunnelbau / Unter Tage  Papier-Recycling  Metallrecycling  Stahlwerke +49 (0)6  Steinbrüche 763 960786  Betonwerke  Bauschuttrecycling  Müllverbrennungsanlagen  Hafenkräne  Abbau von Kohle  Abbruch und Rückbau

ten Bauschutt sowie Sand und Kies ab. Zur Bauma 2016 präsentierte man dann das raupenmobile Trommelsieb Keestrack D6, das sich mit transportoptimierten Abmessungen und hohen Siebleistungen nahtlos in das eigene Programm hochflexibler Sieblösungen einfügt. Mit nur 19 t Gesamtgewicht bei 5.500 mm Trommellänge (eff. Siebfläche: 29,8 m²) ist das Modell ebenso wie die kleinere Keestrack D5 (15,6 t; 4.700 mm; 22,1 m²) problemlos per Tieflader zu transportieren (jew. 2.920 mm Transportbreite), vor Ort schnell einsatzbereit und leicht zu versetzen.

Flexibel im Einsatz

Dank ihres robusten Kettenfahrwerks lässt sich die Keestrack D6 selbst auf schwierigem Untergrund schnell positionieren und erlaubt einen stützenfreien Betrieb auch bei voller Ausladung der Haupt- und Seitenaustragsbänder, die mit jeweils rund 80 Tonnen Haldenkapazität den wirtschaftlichen Einmann-Betrieb durch den Laderfahrer ermöglichen. Dafür sorgt auch die große Ladebreite des 5-m³-Einfülltrichters mit hydraulisch klappbarem Steingitter, aus dem das Material über ein verstärktes Aufgabeband in die Siebtrommel (Ø: 2.000 mm) gelangt. Eine Laststeuerung passt automatisch die Aufgebergeschwindigkeit an, die Austragsgeschwindigkeiten von Grob- und Feinfraktion können separat manuell eingestellt werden. „Gefahren“ wird die Anlage über eine Relytec-Steuerung mit

QUALITÄT AUS DER MITTE DEUTSCHLANDS

WAAGEN KIESEL Strenge Tür 6 97705 Burkardroth Fon Fax

NEBOLEX Umwelttechnik GmbH

[   7 4  ]

1 0 .20 1 6 . TREFFPUNKT BAU

09734 / 93 49 533 09734 / 93 49 534

info@waagen-kiesel.de waagen-kiesel.de

B R E C H E N . S I E B E N . R EC YC L ING


optionaler Funkfernbedienung für alle wichtigen Arbeitsfunktionen. Zahlreiche Routinen, wie z. B. die sequentielle Start-/Stopp-Automatik oder der „EcoModus“, der die Drehzahl des 3,4-l-Deutz-Diesels (74,4 kW) in Ladepausen herunterregelt, machen den Betrieb wirtschaftlich und entlasten den Fahrer. Dafür sorgen auch die serienmäßige Zentralschmierung sowie die optionale „Clean-Fix“-Staubabscheidung für Motor- und Ölkühler: Durch ein Verstellen der Lüfterblätter wird der Staub in Intervallen automatisch „abgeblasen“ und die Kühlleistung auch unter widrigsten Bedingungen sichergestellt. Alle Wartungs- und Zugriffspunkte an der Anlage sind über weit öffnende Klappen und Türen gut erreichbar. Die gesamte Antriebseinheit mit Motor und Hydraulik sitzt auf einem zusätzlichen Schwenkrahmen, das hydraulisch herausziehbare Aufgabeband macht den Trommeleinlauf gut zugänglich.

Leicht anpassbar

Lediglich 30 Minuten dauert der Wechsel der achtfach gelagerten und über ein Doppelritzel angetriebenen Trommel, wodurch sich die Keestrack D6 schnell auf wechselnde Aufgabematerialien oder Materialeigenschaften (Feuchte, Verunreinigungen etc.) anpassen lässt. Die Trommelkörper besitzen eine Standardstärke von 6 mm (opt. 8/10 mm), die Lochweite der Rund- bzw. Quadratlochungen variiert von 10 bis max. 100 mm. Neben der spezifischen Trommelausstattung kann die Anlage auch durch optionale Zusatzausrüstungen exakt auf die eigene Betriebspraxis angepasst werden. Dazu zählen unter anderem Magnet-Kopfrollen für den Eisenaustrag aus Grob- und Feinfraktionen sowie ein Windsichter-Modul für die Entfernung von Leichtstoffen (Papier/Plastik) am Hauptaustrag.

Die Relytec-Steuerung bietet viele Be-triebsroutinen und ermöglicht die sichere und bequeme Fernbedienung (optional) der wichtigsten Arbeitsfunktionen.

Siebanlagen • Brechanlagen

VERKAUF · VERMIETUNG

ERSATZTEILE · MONTAGESERVICE

Die Keestrack D6 bietet eine gute Zugänglichkeit aller Wartungs- und Servicepunkte. So lässt sich z. B. die gesamte Antriebseinheit heraus schwenken.

BRE CH E N . SIEBE N . R EC YC LING

+ 49 (0) 4106 7782- 0 [   7 5  ] 1 0 .20 1 6 . TREFFPUNKT BAU www.oppermann - fuss.de


METSO

Erster Einsatztag: Die neue Prallbrecheranlage LT1213 zerkleinerte ohne Unterbrechungen Recyclingmaterial.

Geschäftsführer Stephan Braun (rechts) im Gespräch mit Ralph Phlippen, Gebietsverkaufsleiter der Firma Fischer-Jung, die den LT verkaufte und den Service leistet.

Recycling und Steinbruch – flexibler Einsatz sichert Wirtschaftlichkeit METSO Die Firma Simmerather Recycling ist mit ihrem Betriebsmodell – der Kombination von Recycling und Kalksteinaufbereitung – erfolgreich. Das Unternehmen hat vor kurzem seine dritte flexibel einsetzbare Prallbrecheranlage Lokotrack LT1213 von Metso in Betrieb genommen hat. Der Kauf des neuen LT1213 erfolgte über Fischer-Jung, Metsos offiziellem Händler in Deutschland. Simmerath liegt in Nordrhein-Westfalen in einer landschaftlich schönen Gegend. Mit ca. 30 Mitarbeiter/innen recycelt das Unternehmen mineralische Baustoffe aus der Umgebung. Außerdem wird der LT1213 im nahegelegenen Kalksteinbruch eingesetzt. Die Recycling-Jahresproduktion liegt bei etwa 50.000 Tonnen, im Steinbruch bei 100.000 Tonnen.

Flexibilität und hohe Qualität wichtige Faktoren

„Flexibilität und Qualität sind bei uns die wichtigsten Faktoren für einen wirtschaftlichen Betrieb. Beim Recycling legen wir Wert auf hohe Qualität, und wenn es im Recycling nichts zu tun gibt, können wir den LT1213 einfach in den nahegelegenen Kalksteinbruch transportieren und produzieren dort Zuschlagstoffe“, erklärt Stephan Braun, Geschäftsführer von Simmerather Recycling. Das Unternehmen hat für seine Recyclingprodukte die Zertifizierung RCL1, die höchste Qualitätsstufe. Somit können entsprechend den Labortests die gebrochenen und abgesiebten Produkte in vielen Bereichen

eingesetzt werden. Die Ausgangsmaterialien für das Recycling sind hauptsächlich Asphalt, Beton und sonstiger mineralischer Bauschutt. Sie kommen von Deponien und werden von den Simmerathern oder auch von anderen Firmen gesammelt. Die wichtigsten Produkte des LT1213 sind gebrochene, abgesiebte Körnungen 0 32 mm und 0 - 40 mm, die überwiegend als Frostschutz- und Tragschichten im Straßenbau eingesetzt werden.

20 % höhere Gesamtwirtschaftlichkeit

Im Mai 2016 hatte der LT1213 der zweiten Generation bei Simmerather Recycling gerade seinen ersten Einsatz. „Meinen ersten LT1213 habe ich bereits 1999 gekauft, wenige Jahre später folgte eine weitere Anlage. Mit der Arbeit im Steinbruch begann ich im Jahr 2000. Wären die Maschinen nicht so gut, hätte ich sicherlich keine dritte gekauft”, erzählt Stephan Braun. Der neue LT1213 verfügt über einige neue Details, z. B. den Direktantrieb des Brechers, Motoren der Schadstoffklasse Tier 4, gewölbte Bunkerwände und den kraftstoffsparenden Modus „Motorleerlauf bei leerem Brecher“, der sich automatisch einstellt. „Gegenüber dem Vorgänger erwarten wir bei der neuen Anlage eine insgesamt 20 % höhere Wirtschaftlichkeit. Die neue IC700 Prozesssteuerung mit einfach zu bedienendem Farbdisplay und Drucktasten arbeitet gut und sorgt für den störungsfreien Prozessablauf“, so Braun.

kompakt sieben…

[   7 6  ]

1 0 .20 1 6 . TREFFPUNKT BAU

ahr 17 J en Ihr eit

alist ezi Sp

S

…gedreht und nicht geschüttelt!

Tel.: 0521 / 488 90 50 Mail: info@taurock.com www.taurock.com

B R E C H E N . S I E B E N . R EC YC L ING


Industrielle Wiegetechnik im Baustoffrecycling

DAPPEN

WAAGEN KIESEL Eine industrielle Wiegetechnik mit angegliederter Software ermöglicht es, Materialien und Stoffströme im Betrieb zu erfassen und zu dokumentieren. Das Eingangsmaterial wird über die Fahrzeugwaage erfasst und über eine Wiegesoftware mit der richtigen AVV-Schlüsselnummer versehen. Somit kann über die AVV-Nummer die jeweilige Menge in kg oder t dokumentiert werden, die auf der entsprechenden Halde oder Box liegt. Die Weiterverarbeitung erfolgt meist über eine Brecheranlage mit Tonnageerfassung am Austragsband. Durch das Brechen wird das Material in seiner Form geändert, die AVV-Nummer ändert sich. Die erzeugte Menge wird erfasst und durch eine Umbuchung in der Lagersoftware auf den aktuellen Stand gebracht. Bandwaagen können in bestehende Brecheranlagen nachgerüstet werden. Meist wird nur ein Rollenstuhl ausgetauscht und eine Auswerteelektronik installiert, sodass die Menge über das Austragsband erfasst und protokolliert werden kann. Nach dem Brechen kann das Material über eine Siebanlage weiter aufgeschlüsselt werden. Die einzelnen Halden können mit einem Radlader mitsamt Wiegesystem umgesetzt werden. Die Mengen werden über das Wiegesystem erfasst und protokolliert.

Die Dasie-Siebschaufel ist aufgrund ihrer Bauform und der vielfältigen Einsatzmöglichkeiten für viele Unternehmen interessant. Durch sie werden Transport- und Deponiekosten reduziert, welche einen wichtigen Bestandteil in der Gesamtkalkulation bilden.

Hydraulischer Sieblöffel überzeugt Händler

Dynamischer Wiegevorgang

Wiegesysteme für Radladerwaagen sind heute dynamisch, d. h. der Wiegevorgang findet während des Ladespiels statt, es entsteht keine Wartezeit für das Wiegen. Die Komponenten werden im Hydrauliksystem integriert. Eine Nachrüstung in alle Radlader ist möglich, der Einbau ist in einem Arbeitstag erledigt. Durch Umbuchung in der Software sind alle erzeugten Materialien auf dem aktuellsten Stand. Einem Verkauf der aufgearbeiteten Materialien steht nichts im Wege. Der Ausgang wird über die Fahrzeugwaage getätigt. Über die Software sind alle Materialbestände im Betrieb abrufbar. Das Unternehmen Waagen Kiesel bietet als zertifizierter Waagenfachbetrieb und Komplettlieferant alle Wiegesysteme einschließlich Montage und Inbetriebnahme an. Die zugehörige Software wird ebenfalls vom Hersteller geliefert und speziell auf den jeweiligen Betrieb abgestimmt.

DAPPEN Das Unternehmen Dappen hat aufgrund einer immer größer werdenden internationalen Nachfrage nach seinen „Dasie“-Siebschaufeln neue Händler gesucht. Fündig wurde der Hersteller in Finnland bei der Firma Kone Saksman Oy, die sich auf einer Baumaschinenmesse von den Siebschaufeln überzeugen ließ, und im mittleren Osten bei der Firma Green & Grey, die die Schaufeln gleich für mehrere Anwendungen benötigt hatte.

Beim Einsatz der Dasie-Siebschaufeln im Abbruch und auf dem Recyclinghof können dem Hersteller zufolge die Transport- und Deponiekosten durch vorheriges Separieren der Materialien gesenkt oder ggf. ganz abgeschafft werden. Dies spart nicht nur Kosten, sondern auch Zeit, woraus sich zudem ein Wettbewerbsvorteil generieren lässt. Des Weiteren hat das Aussortieren von Nullanteil vor dem Zerkleinern durch eine Brecheranlage eine erhebliche Verbesserung der Brechleistung und Recyclingqualität zur Folge. Durch eine hohe Recyclingqualität können neue Kunden gewonnen und gehalten werden.

WAAGEN KIESEL

Hydraulische Siebschaufel mit hoher Leistung

Mit Waagen von Waagen Kiesel können Stoffströme im Baurecycling einfach erfasst und dokumentiert werden.

BRE CH E N . SIEBE N . R EC YC LING

Die Dasie-Siebschaufel ist ein hydraulisch angetriebener Sieblöffel, welcher auch zum Graben oder Verladen genutzt werden kann. Angebaut werden können sie an 1,5 t bis 45 t Bagger sowie 3,8 t bis 45 t Radlader. Die Grundmaschenweite kann von 30 mm bis 150 mm gewählt werden. Des Weiteren verfügt die Siebschaufel über ein zentrales Abschmiersystem, welches lediglich einmal pro Woche an den Seitenflanschen abgeschmiert werden muss um alle Lagerstellen gleichermaßen zu schmieren. Durch die hydraulische Siebbewegung werden, im Vergleich zu konventionellen starren Sieblöffeln, kaum Vibrationen auf das Trägergerät übertragen. Dies schont nicht nur die Lagerstellen des Trägergerätes, sondern auch die physische Verfassung des Arbeiters.

1 0 .20 1 6 . TREFFPUNKT BAU

[   7 7  ]


KÖLSCH

Die Powerscreen Chieftain 2200 im Einsatz. Das Haupt-Austragsband fördert Sand in 0 - 2 mm.

Sauber und sandfrei: Das in der Aufgabe enthaltene Überkorn.

Siebanlage produziert sauberes Produkt in 0 - 2 mm Körnung KÖLSCH Die Firma Heus Betonwerke steht derzeit unter anderem vor der Aufgabe, Kiesaushub aus der Region zu klassieren. Der Aushub zeichnet sich durch einen hohen Anteil an Sand mit verhältnis-mäßig wenigen darin enthaltenen Steinen aus. Vom 0 - 40 mm großen Aufgabematerial haben etwa 70 % eine Körnung von gerade mal 0 - 5 mm. Aus diesem Material soll ein sauberes Produkt in der Körnung 0 - 2 mm produziert werden. Eingesetzt wird dieser Sand nicht nur als Zuschlagsstoff fürs Betonwerk, sondern auch für den Bau von Sport- und Reitplätzen.

Letztere sind eine Herzensangelegenheit des Geschäftsführers und Inhabers Heinz Eufinger. Selbst ein erfolgreicher Springreiter und Reitsport-Förderer, lässt er Abreite-, Trainings-, Turnier-Reitplätze europaweit unter dem Label „Heus Reitplatzbau“ entstehen: mit eigenem Sand. Dieser ist eine essenzielle Komponente bei den verwendeten Trenn- bzw. Tretschichten, auch deshalb sind Kompromisse in Bezug auf die Sandqualität nicht denkbar.

Präzise Trennschnitte, hoher Durchsatz

Um Sand zu klassieren ist oft ein hoher Energieeintrag nötig. Sandkörner neigen dazu, durch Nässe und Druck fest miteinander zu verbacken. Angesichts dieser Problematik waren die Ansprüche an eine Siebanlage – ohne vorgeschalteten Brecher – hoch. Die neue Chief-

tain 2200 vom Händler Kölsch ist in mehrfacher Hinsicht zwei Siebe in einem. Sie basiert auf der Chieftain 1400, der weltweit meistverkauften Siebanlage ihrer Klasse. Wie die Vorgängerin nutzt die Chieftain 2200 den gleichen Zweideck-Siebkasten im Format 3,30 m x 1,55 m – aber gleich zwei davon hinter einander geschaltet. Diese Siebkästen sind einfach umrüstbar von 4-fach gelagert und zwangsgeführt auf freischwingend. Gerade wenn es darum geht, kompakte Sandstrukturen praktisch erst auf den Siebmaschen zu zerkleinern, ist die zwangsgeführte Siebeinstellung gefragt. In dieser Einstellung realisieren die Siebdecks der Chieftain 2200 laut Hersteller hohe, konstante Frequenzen, unbeeindruckt von Aufgabemenge und -gewicht. Besteht die Aufgabe hingegen aus überwiegend bindigem Material, sorgt der Wechsel auf den Freischwinger-Modus – mit Hüben von bis zu 11 Millimetern – für den nötigen „Punch“.

Einzigartige Kombination

Die Chieftain 2200 steht für zwei Siebeinheiten in drei wählbaren Betriebsarten, die Hand in Hand arbeiten. Dies alles vereint in einer raupenmobilen Einheit, macht sie zu einer einzigartigen und flexiblen Lösung. Die Siebdecks können vorwärts und rückwärts laufen. Gezielt eingesetzt lässt diese Verzögerung in einem einzigen Durchgang Sieblinien entstehen, deren Sauberkeit selbst erfahrene Fachleute in Erstaunen versetzt. Was den Austrag angeht, dürfte dem Hersteller zufolge derzeit keine andere Siebanlage mehr Qualität pro Zeit produzieren.

Mein Siebkasten ist aber größer! „...und teuer! Dafür leistet meiner mehr. Größe ist eben nicht gleich Leistung!“ Also: Besser gleich

Interessante Angebote für Kauf und Miete Ersatzteile · Service · Kundendienst Apex Fördertechnik GmbH

Am Forsthaus 50 · 52511 Geilenkirchen · Tel.: 02451-409 77510

www.apex-foerdertechnik.de · mail@apex-foerdertechnik.de

[   7 8  ]

1 0 .20 1 6 . TREFFPUNKT BAU

SIEBEN BRECHEN UMSCHLAGEN HALDEN

Tel.: (0451) 8 99 47-0 • www.christophel.com

B R E C H E N . S I E B E N . R EC YC L ING


Siebtechnologie mit Investitionssicherheit

Mobile Siebtechnik, die überzeugt

Zur letzten IFAT präsentierte Spaleck auf den VDMA Praxistagen zum ersten Mal die Terex Finlay 883+ Spaleck mit 3D-Kombi-Spannwellensiebtechnik, heute weltweit eine der besten mobilen Siebanlagen. „Bereits Anfang 2016 konnten wir mit der '883+ Spaleck‘ ein tolles Jubiläum feiern: die Auslieferung der 100. Siebmaschine. Die Partnerschaft mit Terex ist für Anwender, die mobil sieben möchten, ein großartiger Erfolg! Nach den ersten 100 Siebmaschinen ha-

SPALECK

SPALECK Wer siebt, kennt das Problem: Kein Recyclingmaterial gleicht dem anderen. Deshalb stellen stark schwankende Wertstoffpreise und die damit verbundenen kurzen Kontraktlaufzeiten und häufigen Siebmaterialwechsel die Recyclingbranche täglich vor große Herausforderungen. Die Lösung: Siebtechnik, die sich selbst an extrem geänderte Aufgabematerialien leicht anpasst und weiterhin optimale Siebergebnisse liefert. Spaleck, das Familienunternehmen aus dem münsterländischen Bocholt, bietet Sieblösungen, die diesen Anforderungen entsprechen. Andreas Ahler, Geschäftsführer Spaleck: „Wir möchten unseren Kunden die beste Lösung für ihre Anwendungen bieten. Dazu zählen ein optimales Siebergebnis, eine hervorragende Produktqualität und eine hohe Investitionssicherheit. Mit unserer Philosophie, Maschinen zu entwickeln, die sich einfach an das Siebgut anpassen lassen, erhält der Kunde genau diese Sicherheit.“ Als besonderen Service bietet das Unternehmen zudem sein „TestCenter“ an, in dem Kunden und Interessierte ihre Anwendungsfälle vorab testen und lösen können.

Die Terex 883+ von Spaleck erweckte auf den VDMA-Praxistagen das Interesse der Besucher.

ben wir nun die 200. ‘883+ Spaleck‘ fest im Visier“, erzählt Ahler und hält fest: „Mobile Siebtechnik, die absolut überzeugt!“ Zur IFAT 2016 präsentierte das Bocholter Unternehmen insgesamt neun Anlagenmodule, die das Fördern und Sieben – und damit den gesamten Recyclingprozess – noch effizienter machen. Zu den Neuheiten zählen u. a. die patentierten Spannwellenkassetten für 3D-Kombi-Wertstoffsiebe und Förderrinnen, spezielle Produktlösungen für die Vorsiebung und Feinteilabsiebung sowie Problemlöser gegen das Anbacken von Recyclingmaterialien.

Der Durchbruch

Der R1100S schlägt ein! Starke Nachfrage & höchst positive Resonanz auf der Bauma 2016. Ü Transport ohne Sondergenehmigung Ü Quick Start mit neuer Steuereinheit Ü Leistungssteigerung dank längerer Siebbox und automatischer, stufenloser Regelung der Fördergeschwindigkeit Ü Anpassung der Motor-, Rotor- und Vibrogeschwindigkeit während des Betriebs mit neuer Funkfernsteuerung Ü Stufenlose, vollhydraul. Spaltverstellung Ü Senken der Siebbox f. einfache Wartung Ü 2-funktionales Rückführ-/Haldenband Ü Erhältlich mit TIER3 oder TIER4f Motor

Rockster Recycler AUSTRIA

[   7 9  ] 1 0 .20 1 6 . TREFFPUNKT BAU Wirtschaftszeile West 2, 4482 Ennsdorf | Tel.: +43 7223 81000 | office@rockster.at | www.rockster.at


Die MB Crusher MB-S18 S3 Sieblöffel unterstützen die Bauarbeiten an der derzeit 692 km langen Südkaukasus-Pipeline.

13 Sieblöffel für Pipelinebau Die derzeit 692 km lange Südkaukasus-Pipeline (SCP) wurde entwickelt, um Erdgas aus dem Shah Deniz-Feld im aserbaidschanischen Sektor des Kaspischen Meeres durch Georgien und an der georgisch-türkischen Grenze entlang zu transportieren. Dort wird die Pipeline an die türkische Gasleitung von Erzurum anschließen.

Die SCP wurde komplett unterirdisch geplant und wird derselben Strecke folgen wie die georgische Gaspipeline BTC (Baku-Tbilisi-Ceyhan). Nachdem die Pipeline fertiggestellt worden ist, soll sie bis zu 25 Milliarden Kubikmeter Gas pro Jahr transportieren, um Aserbaidschan, Georgien und die Türkei mit Energie zu versorgen. Das SCP-System wird an der Ostgrenze der Türkei zudem mit der Trans Anatolian Pipeline (TANAP) verbunden, die wiederum mit der 1.900 km entfernten Trans Adriatic Pipeline (TAP) im Westen der Türkei verbunden ist. Die Gesamtlänge der Pipeline wird etwa 870 km betragen. Für den Bau der SCP und TAP lieferte das Unternehmen MB Crusher 13 MB-S18 Sieblöffel der dritten Generation. Sie un-

MB CRUSHER

MB CRUSHER

terstützen die Ausgrabungen in Aserbaidschan, Georgien und der Türkei. Die Sieblöffel MB-S18 S3 sind für Bagger von 20 bis 30 t Einsatzgewicht geeignet. Sie ermöglichen die Absiebung und Wiederverwertung des Materials direkt vor Ort. Damit sind die Löffel besonders für den Straßen- und Wegebau sowie für den Pipelinebau geeignet. Durch die Sieblöffel kann der komplette Bauprozess ohne den Abtransport von Bauschutt abgeschlossen werden. Die MB-S18 S3 können mit Magnetabscheider und Besprüheinheit ausgerüstet werden. Auf diese Weise werden die Einsatzmöglichkeiten erhöht und Arbeiten in bewohntem Gebieten ermöglicht.

Verlustfreie Absiebung

Die Sieblöffel von MB sind ideal für die Absiebung von Naturmaterialien geeignet und das sowohl vor als auch nach dem Brechen. Sie verfügen über auswechselbare Partien, die mit verschieden großen Maschen erhältlich sind. Die konische Form des Sieblöffels wurde entwickelt, um die stündliche Produktion zu erhöhen und das Material verlustfrei zu sieben.

Mischen - Trennen - Sieben - Belüften - Zerkleinern

DEPONIEKOSTEN EINSPAREN

Humus absieben direkt auf der Baustelle!

Wie?

Sprechen Sieing..eu Bagger-Tuning B agg ger -T Tuni uns an: ive ffens

im F

esta

nbau

Kronenberger o oecotec GmbH litäts ua

Q Langwies 27 · 66802 Überherrn Tel.: +49 (0) 68 36 - 91 90 90 · eMail: info@kronenberger.org

[   8 0  ]

1 0 .20 1 6 . TREFFPUNKT BAU

www.kronenberger.org en !!! tund 3 ✶ bis

.000

Betr

iebs

s

Vorführtag 15.10.2016 Firma Holp GmbH Im Beundle 1 D-71540 Murrhardt-Fornsbach


Fortschrittlicher Flankenschutz im Großsteinbruch Der „Sideflex“ Flankenschutz, ein neues Produkt der RUD/ Erlau Gruppe, kommt seit zwei Jahren im Bergbau, Steinbau sowie im Recycling zum Einsatz. Vor der Markteinführung wurde das Produkt über zwei Jahre lang in härtesten Einsätzen sorgfältig getestet und ist nun seit 2014 weltweit verfügbar.

Angefangen hat die Erfolgsgeschichte der RUD/ Erlau Gruppe vor 70 Jahren mit der Herstellung von Reifenschutzketten für die Bekettung von Radladern. Mit einem Weltmarktanteil von ca. 65% ist RUD/ Erlau heute einer der führenden Hersteller im Produktbereich der Reifenschutzketten. Die in mehr als 130 Jahren gewonnene Erfahrung in der Herstellung von Stahlbauteilen machte sich bei der Entwicklung der Sideflex bezahlt. In Zusammenarbeit mit einem führenden Hersteller von Spezial-Kunststoffen – die auch in der Militärtechnik eingesetzt werden – gelang es, eine Stahlkonstruktion mit Kunststoffelementen zu kombinieren, welche die Flanke der Reifen komplett schützt. Bekommen die Kunststoffelemente der Sideflex Kontakt mit dem Gestein, legen sich die Elemente schützend vor den Reifen. Daraufhin geben die Elemente nach und nehmen nach dem Freilauf wieder ihre ursprüngliche Position und Form ein. Die Kalkwerke Oetelshofen haben sich in einem monatelangen Test von der Wirksamkeit des Systems überzeugen können. Die Sideflex

Systeme arbeiten dort auf Komatsu HD 605 Muldenkippern mit der Reifengröße 24.00.35. Die Systeme sind für alle Reifengrößen bis 59/80 R 63 erhältlich. Eine montierte Sideflex benötigt außer einer gelegentlichen Sichtkontrolle keinerlei weitere Wartung.

ERLAU

ERLAU

Der Sideflex Flankenschutz, eine Kombination aus Stahl und Kunststoffelementen, schützt die Reifen vor Beschädigungen.

RAUPENMOBILE PRALLBRECHANLAGE GIPOREC R 100/R 131 GIGA MIT 2-DECK SIEBEINHEIT

GIPO AG Industriegebiet See, Zone C, Kohlplatzstrasse 15, CH-6462 Seedorf T +41 41 874 81 10, F +41 41 874 81 01 info@gipo.ch, www.gipo.ch

BRE CH E N . SIEBE N . R EC YC LING

Besuchen Sie uns an der bauma 2016 Freigelände Nord, Stand FN.924/1

1 0 .20 1 6 . TREFFPUNKT BAU

[   8 1  ]


LIEBHERR

Der Liebherr-Raupenbagger R 924 wurde spezifisch an die Bedürfnisse der Firma TP Bruetschy angepasst.

Individuell konfigurierter Raupenbagger INDIVIUALANFERTIGUNG Der Familienbetrieb TP Bruetschy hat kürzlich seinen Fuhrpark um einen Liebherr-Raupenbagger R 924 erweitert. Das Unternehmen ist in den Branchen Erdbewegung, Tiefbau sowie Abbruch tätig und hat bereits zehn Liebherr Maschinen im Einsatz. Die Investition in die neue Maschine bietet Bruetschy ein weiteres Plus an Vielseitigkeit und Leistungsfähigkeit. Die langjährige Partnerschaft sowie eine individuell angepasste Lösung waren bei der Wahl entscheidend.

Der Raupenbagger R 924 mit einem Einsatzgewicht von ca. 24 Tonnen verfügt über einen Liebherr-Dieselmotor mit einer Leistung von 120kW / 157PS, welcher der Abgasnorm der Abgasstufe IIIB / Tier 4i entspricht. Reißkräfte von 132 kN und Losbrechkräfte von 178kN garantieren effizientes Arbeiten und sorgen für hohe Leistung und Produktivität.

Individuelle Konfiguration für vielfältige Einsätze

TP Bruetschy hat seinen neuen Raupenbagger an die speziellen Anforderungen des eigenen Unternehmens angepasst. Zur Abde-

IMPAKTOR 250 Zweiwellen-Doppelbackenbrecher

ckung unterschiedlichster Anwendungen wurde die Maschine mit zahlreichen Anbauwerkzeugen ausgerüstet, wie beispielsweise mit einem Abbruchhaken, zwei Tieflöffeln, einem Schwenktieflöffel, einem Sortiergreifer und einem Brecherlöffel. Die bei Liebherr-France SAS in Colmar entwickelte und produzierte Maschine ist mit einem gestreckten Monoblockausleger von 6 m, einem Stiel von 3 m und einem LC-Unterwagen mit 600 mm breiten Bodenplatten ausgestattet. Der Unterwagen verfügt über ein verstärktes Abdeck- und Bodenblech für das Mittelstück.

Hohe Belastbarkeit der Komponenten

Zusätzlich zu diesen Vorrichtungen sind ein Kolbenstangenschutz für den Stielzylinder, ein Untergurtschutz für den Stiel und ein Kolbenstangenschutz für den Kippzylinder vorhanden. Diese Eigenschaften garantieren eine hohe Belastbarkeit der Komponenten in den verschiedenen Einsatzbereichen. Der Liebherr-Raupenbagger R 924 von TP Bruetschy ist zudem mit dem vollautomatischen Schnellwechsler Likufix ausgerüstet. Das System ermöglicht einen schnellen und sicheren Wechsel der Anbauwerkzeuge von der Kabine aus und steigert die Produktivität sowie die Sicherheit. Zudem wurde eine Sonderlackierung in den Unternehmensfarben vorgenommen.

NEU

SehAenkStiioenu!ns in ARJES GmbH

Werksplatz 1

D-36433 Leimbach

Anzeigen_ARJES_185x60+185x65mm_Impaktor_2016.indd 4

[   8 2  ]

1 0 .20 1 6 . TREFFPUNKT BAU

Telefon: +49 (0)3695 / 85 855-0

www.arjes.de 09.08.16 13:53

T I E F B AU . K A N A L- U N D R O H R L EITUNGS BAU


Sand und Kies aus neun Metern Tiefe Blind zu baggern ist eine Kunst, die nur wenige beherrschen. Einer, der es kann, ist Jens Boock. Mit seinem neuem Arbeitsgerät, einem Cat Bagger 340F LRE, taucht er den Stiel ein in trübes Nass, und zwar in bis zu neun Metern Tiefe, um Sand und Kies herauszuholen. Der Nassabbau gab den Anlass für die Kieswerke Nord aus Bad Segeberg, einen neuen Bagger mit großer Reichweite und einem 18 Meter langen Ausleger einzusetzen. Die Einsatzbedingungen, mit denen Maschinisten wie Jens Boock umgehen müssen, stellen aufgrund der stark bindigen Vorkommen besondere Anforderungen – sowohl im Abbau selbst als auch in der Aufbereitung – damit daraus 150 verschiedene Produkte für den Straßenbau entstehen.

Deswegen auch der Bagger mit Longfront-Ausleger – er soll ausreichend Abstand zum Ufer halten und nichts an Standsicherheit einbüßen. 850 Millimeter breite Bodenplatten plus ein vergrößertes Kontergewicht gewährleisten die erforderliche Stabilität. Ausgerichtet wurde die Baumaschine, um die Produktion im Abbau zu steigern und Betriebskosten zu senken. Leistung bringt der Cat Acert-Motor C 9.3 auf Basis der EU-Abgasstufe IV mehr als genug für die Hydraulik, um zweitausend Tonnen Material am Tag zu bewegen. „Wir haben es hier aufgrund des langen Auslegers schon mit einer besonderen Maschine zu tun, weswegen der Fahrer physikalische Gesetze der Hebelwirkung gezielt berücksichtigen muss“, meint Firmeninhaber Torsten Ahlert.

SHING SINC E 91

EXPERTS

U CR

Die Baggerumarmung macht die Reichweite des Auslegers deutlich.

19

IN

Langsam muss sich der Fahrer des neuen Cat 340F LRE vortasten, um den 1,6 Kubikmeter großen Löffel zu füllen. „Man entwickelt mit der Zeit das entsprechende Gefühl“, meint er. Er kann dabei auf entsprechende Erfahrung und Routine zurückgreifen. Sobald er den vollen Löffel aus dem Wasser zieht, muss das überschüssige Wasser herauslaufen können – zu diesem Zweck wurden eigens Löcher in den Löffelboden gebohrt – das Sand- und Kiesgemisch muss erst abtropfen, bevor er dann um 90 Grad schwenkt und den Aushub zielsicher aufhaldet. Kies und Sand werden von den Kieswerken Nord am Standort seit 2012 gewonnen – vorher wurden die Vorkommen per Trockenabbau und Radladertechnik ausgebeutet, doch die Kieswerke Nord stellten auf den Nassabbau um, um die Lagerstätte auf sieben Hektar Fläche weiter erschließen zu können.

ZEPPELIN

CATERPILLAR

RUBBLE MASTER DEFINIERT DIE KOMPAKTKLASSE NEU! RM 120GO! - UNLIMITED POTENTIAL Hervorragende Leistung schafft hohe Durchsatzkontinuität Das RM Flaggschiff mit einer Durchsatzleistung von bis zu 350 t/h hebt RM in eine neue Liga. Mit nur 35 Tonnen ist der RM 120GO! der kompakteste Brecher dieser Baugröße. Mit dieser Produktneuheit setzt RM neue Maßstäbe in Bezug auf Leistung, Wartungsfreundlichkeit, Effizienz und innovativem Design. WWW.RUBBLEMASTER.COM RUBBLE MASTER HMH GmbH | Im Südpark 196, 4030 Linz, Österreich | Tel.: +43 732 73 71 17 - 360 | sales@rubblemaster.com

TIEFBAU . K ANAL- U ND R O HR LEIT U NGS BAU

1 0 .20 1 6 . TREFFPUNKT BAU

[   8 3  ]


Kostensparende Vorkühlung von Klimaanlagen WANSOR Die Firma Wansor Gevelsberg ist einer der führenden Anbieter von Komplett- und Speziallösungen in den Bereichen der Staubund Geruchsbindung, Beregnung sowie Kühlung. Der Hersteller plant, liefert, installiert und wartet Einzel- und Systemlösungen, die ein Optimum an Leistung und Funktionssicherheit bei gleichzeitig hohem Einsparpotential hinsichtlich Wasserverbrauch und Energieeinsatz bieten. Die eingesetzte Anlagentechnik wird dabei stets individuell und situativ auf Kundenanforderungen zugeschnitten.

WANSOR

In Zeiten des Klimawandels und gestiegener Energiekosten engagiert sich Wansor zunehmend auf dem Gebiet der Vorkühlung von Klimaanlagen sowie der Prozesskühlung in der Industrie. Die Installation exakt dimensionierter Anlagentechnik in Kondensatornähe von Kühlanlagen bewirkt laut Hersteller eine Erhöhung der Kühlkapazität von ca. 30 % durch effiziente Vorkühlung der Umgebungsluft von Kühl- und Klimaanlagen (adiabatisches Prinzip). Dadurch werden signifikante Energieeinsparungen erzielt.

Installation einer Kühlungslösung zur adiabatischen Vorkühlung mehrerer Tischkühler.

Ein starkes Team – Metso und Fischer Jung

Kühlungslösungen ohne größere Neuinvestitionen

Das Prinzip der adiabatischen Kühlung durch Wasservernebelung entzieht der Umgebungsluft von Kühlanlagen Wärme und senkt somit die Einlasstemperatur signifikant, ein Vorteil z. B. für Industrieanlagen, Rechenzentren, Labore, Krankenhäuser etc. Die Klima- und Kühlanlagen des Kunden können ohne aufwendige Aufrüstung und umfangreiche Neuinvestitionen durch flexible Lösungen – passend zu allen vorhandenen Kühlanlagen – mit den Wansor Systembausteinen kostensparend betrieben werden. Der einfache Aufbau und die aufeinander abgestimmten Komponenten garantieren einen wartungsarmen Einsatz und hohe Zuverlässigkeit. Hygienische UV-Filtertechnik sorgt für zuverlässige und unschädliche Abtötung von Viren, Bakterien und Keimen. Die Anlagen werden ohne Zusatzstoffe frei von Legionellen betrieben. Intelligente Steuerungstechnik entlastet den Kunden weitgehend von Wartungs- und Einstellungsarbeiten.

Einfach zu montierende Systemtechnik

www.fischerjung.de Standort Krefeld Telefon +49 (0)2151 555-182 Telefax +49 (0)2151 555-104 krefeld@fischerjung.de

Jüngstes Beispiel für die unkomplizierte Selbstmontage ist die Projektierung einer Anlage für ein Glasbehältnisse produzierendes Unternehmen, das aufgrund seiner personellen und technischen Ausstattung den Aufbau in Eigenregie vornehmen konnte. Für eine Produktionsanlage mit vier Kühlern wurden je eine Hochdruckvernebelungsanlage von ca. 6 x 2 m in zwei Ebenen konzipiert und das gesamte Material zusammen inkl. umfassender Montageanleitungen angeliefert. Für eine zweite Produktionsanlage wurde eine Ebene für zwei Platten-/Tischkühler geliefert. Nach durch den Kunden erfolgter Installation, übernimmt Wansor die Inbetriebnahme, Einstellung der Kühlungsanlage sowie die Einweisung in die Bedienung der installierten Technik. Neben Planung, Lieferung und Montage bietet Wansor ein umfassendes Service- und Wartungspaket. Probebetrieb, Kauf, Miete oder Mietkauf gehören außerdem zum Dienstleistungsangebot.

Standort Dresden / Arnsdorf Telefon +49 (0)35200 21-0 Telefax +49 (0)35200 21-200 info@fischerjung.de

Verkauf I Vermietung I Werkstatt Vor-Ort-Service I Ersatzteile [   8 4  ]

1 0 .20 1 6 . TREFFPUNKT BAU

B R E C H E N . S I E B E N . R EC YC L ING


DARDA

Michael Wagner mit seinem 13 Jahre alten Abbruchroboter Brokk 90 („Susi“) im Einsatz.

Nach 13 Jahren noch immer stark im Einsatz ABBRUCHROBOTER Ein beeindruckendes „Gespann“: Michael Wagner und seine Susi. Nein, Susi ist nicht sein Hund oder gar seine Frau. Susi, so nennt der Inhaber der Firma Abbruchtechnik Wagner aus Rickenbach im Schwarzwald seinen Abbruchroboter Brokk 90.

„Die Brokk Abbruchroboter sind absolut einzigartige und zuverlässige Begleiter im heutigen Abbruchalltag und für mich und mein Geschäft nicht mehr wegzudenken. Ihre Leistung ist enorm und übertrifft immer wieder die Erwartungen“, berichtet Wagner. So ist sein Brokk 90 bereits 13 Jahre alt und hat bereits 7.000 Betriebsstunden abgeleistet.

Schwarzwald vertrieben. Darda wiederum liefert als Hersteller von Betonzangen, Stahlschneidern, Tankschneidern oder Multi Cuttern die Anbaugeräte „Made in Germany“ als Ergänzung zu den Brokk Maschinen. Was alle drei beteiligten Firmen neben den zuverlässigen Produkten an Darda außerdem schätzen, ist die Betreuung und das Fachpersonal. „Die kennen den Markt und dessen Anforderungen und haben einfach Ahnung, in dem was sie tun“, so Michael Wagner. „Susi und ich bekommen hier erstklassigen Service und die ‚Pflege‘, die wir brauchen.“

Abbruchroboter bringt Umstrukturierung voran

Aktuell ist Wagner mit dem Brokk 90 am Umbauprojekt „Karstadt“ in der Königsstraße in Stuttgart beteiligt. Das Karstadt-Warenhaus wird zu einem Geschäftshaus mit mehreren Einzelhandelsshops sowie Büros umgebaut. Die Substanz des Gebäudes ist noch intakt, daher wird auf einen Komplettabriss verzichtet. Im Inneren wird systematisch entkernt und gemäß den heutigen Anforderungen der Kundschaft umstrukturiert, sodass das Haus ab Herbst 2017 ein neues Einkaufserlebnis bringen soll.

Kleinster Abbruchroboter – starke Leistung

Den Zuschlag für die kompletten Abbrucharbeiten hat die Lauffener Firma MH Härle Abbruch Demontage bekommen. Härle, gilt als zuverlässiger Partner, wenn es um den selektiven Rückbau, aber auch um Schadstoffsanierungen und große Abbrüche geht. Als neuestes Mitglied im Maschinenpark konnte MH Härle vor nicht allzu langer Zeit den weltweit kleinsten unter den ferngesteuerten Abbruchrobotern, den Brokk 60, einreihen. Der Brokk 60 lässt sich gut überall dort einsetzen, wo größere Maschinen aufgrund zu geringer Flächen oder Deckentraglasten scheitern. Er ist dem Hersteller zufolge bis zu 7 - 8 Mal effizienter als die Arbeit mit Handwerkzeugen. Da bei diesem Projekt insgesamt 3.500 m³ Beton abgetragen und entsorgt werden müssen, hat die MH Härle Abbruch und Demontage neben Michael Wagner auch den Betonbohr und –sägespezialisten Storz aus Sindelfingen mit seinem Brokk 180 und dem neuen Brokk 160 in der Königsstraße angestellt.

Qualität durch Know-how und Service

Die schwedischen Brokk Abbruchroboter werden in Deutschland und Österreich vom Unternehmen Darda mit Sitz in Blumberg im

BRE CH E N . SIEBE N . R EC YC LING

ABRASION RESISTANT SOLUTIONS LIEFERANT VON KOMPLETTLÖSUNGEN AUS HOCHVERSCHLEISSFESTEN STÄHLEN UND SONDERWERKSTOFFEN CREUSABRO ® 8000 ℗ — CREUSABRO ® 4800 ℗ CREUSABRO ® M (1.3401) — CREUSABRO ® SUPERTEN QUARD 400, 450 UND 500 KLASSISCHE WASSERVERGÜTER — 400 HB, 450 HB, 500 HB DURETAL VERBUNDPANZERBLECHE KERAMIK — BASALT — HOCHVERSCHLEISSFESTE ROHRE

A. Ronsdorfer Str. 24 – DE – 40233 Düsseldorf T. +49 211 99550-0 — F. +49 211 99550-200 a.deutschland@abraservice.com — www.abraservice.com/deutschland Zertifiziert nach : DIN EN ISO 9001:2008 / DIN EN ISO 3834-3

1 0 .20 1 6 . TREFFPUNKT BAU

[   8 5  ]


Erster Einsatz des Longfront R 960 Demolition Abbruchbaggers FISCHER WEILHEIM

Der Abbruchbagger hat eine Auslegerlänge von 34 m und besitzt eine geräumige Fahrerkabine mit verbesserter Sicht. Es können Anbauwerkzeuge mit einem Gewicht von bis zu 3,5 t verwendet werden. Dadurch kann eine sehr hohe Ausbrechkraft erzielt werden. Durch das neu entwickelte Liebherr Demolition Control System (LDC), welches in die Elektronik des Raupenbaggers R 960 Abbruch integriert wurde, steht dem Fahrer eine aktive Sicherheitskomponente zur Verfügung. Damit werden Informationen zur Standneigung der Maschine und Werkzeugposition überwacht. Das zu bewältigende Abbruchvolumen dieser Baustelle am Flughafen Stuttgart beträgt rund 48.000 m³ umbauter Raum. Die maximale Höhe des Gebäudes liegt bei 28 m und ist somit für den R 960 kein Problem. Die daraus zu verwertende Betonmenge beträgt 30.000 t. Des Weiteren sind folgende Bagger im Einsatz: Hitachi ZX 470, Cat 336, LH 946, LH 904 und die Brechanlage Gipo RC 130. Die Besonderheit bei dieser Abbruch-

FISCHER WEILHEIM

Seit dem 11. April 2016 laufen die Rückbauarbeiten des Verwaltungsgebäudes des Flughafens Stuttgart auf Hochtouren. Dabei absolvierte der Liebherr R 960 Demolition Longfront Bagger des Unternehmens Fischer Weilheim, der direkt von der Bauma 2016 in München nach Stuttgart transportiert wurde, seinen Jungferneinsatz.

Für den neuen Longfront Bagger sind 28 m hohe Gebäude kein Problem.

baustelle liegt in der Nähe zur benachbarten Messeeingangshalle. Der Abstand zwischen Messeeingangshalle und des abzureißenden Bürogebäudes beträgt nur 6 m. Als Schutzmaßnahme wurde ein Abbruchvorhang mittels eines Kranwagens aufgebaut. Die Arbeiten konnten trotz des engen Zeitfensters von drei Monaten sogar eine Woche früher als geplant fertiggestellt werden.

Kosten sparen durch Vorkühlung mit Vernebelung Wansor Lösungen zur Kühlung bieten Kühlungslösungen, die die Luft rund um Wärmetauscher von Kühlanlagen befeuchten. Dadurch entsteht ein Umgebungsklima mit dem Vorteil der Verdunstungskühlung (adiabatisches Prinzip). Ohne größere Neuinvestition oder aufwendige Aufrüstung vorhandener Anlagen. Anwendungen: Prozesskühlung für Industrieanlagen, Vorkühlung von Klimaanlagen für Büround Wohngebäude, Kliniken, Labore, Rechenzentren etc.

Gewerbestraße 19 · 58285 Gevelsberg Tel. +49 2332 1813 · info@wansor.de

www.staubbindung.eu [   8 6  ]

1 0 .20 1 6 . TREFFPUNKT BAU

B R E C H E N . S I E B E N . R EC YC L ING


Mobile Staubbindemaschinen In allen Bundesländern Deutschlands gelten sowohl bundesals auch landesrechtliche Bestimmungen für den Betrieb von Baustellen zum Schutze aller Beschäftigten, der Nachbarschaft und der Allgemeinheit vor Staub. Denn einer Studie zufolge sind Baustellen in Städten und Gemeinden ein wesentlicher Faktor der Gesamtbelastung durch Feinstaub.

Bei Abbrucharbeiten oder beim Abwerfen von Abrissgut aus Entkernungsarbeiten bzw. der Lagerung von Bauschutt ist es mittlerweile Vorschrift, eine Staubbindung durch Befeuchtung des Materials mittels gesteuerter Wasserbenebelung nach dem neuesten Stand der Technik einzusetzen. Wenn es um Fragen rund um Staubbindung bzw. Staubniederschlagung geht, möchte jede für eine Baustelle verantwortliche Fachkraft einen kompetenten Ansprechpartner haben, der sich in dieser Branche auskennt und seine Dienste nicht nur am Rande abwickelt.

Auf Staubreduzierung spezialisiert

Die Firma Nebolex Umwelttechnik hat sich vor mehreren Jahren auf die Reduzierung von Staubimmissionen durch stationäre Staubbindeanlagen und mobile Staubbindemaschinen spezialisiert. Im Portfolio „Nebolex mobil“ bietet der Hersteller kleine und große Staubbindemaschinen für die unterschiedlichsten Herausforderun-

NEBOLEX

NEBOLEX

Mithilfe von Staubbindemaschinen kann die Feinstaubbelastung, die durch Baustellen entsteht wirksam eingedämmt werden.

gen zum Testen, Mieten und/oder Kaufen. Die mobilen Maschinen sind vollautomatisch, leistungsstark und umweltfreundlich. Spezialdüsen erzeugen einen feinen Wassernebel, der die Staubpartikel direkt an der Entstehungsquelle bindet. Je nach Art und Größe der Staubpartikel werden die Düsen bedarfsorientiert konfiguriert, um die unterschiedlichsten Staubarten optimal binden zu können. Moderne Ventiltechnik garantiert einen effizienten Wasserdurchsatz. Die unterschiedlichen Nebelkanonen sind mit einer Fernbedienung steuerbar und somit einfach in der Handhabung. Auf Palette für einen Gabelstapler oder auf einem Unterwagen montiert, sind die Maschinen im Gelände gut manövrierbar. Ist der Test überzeugend, können die Geräte mit eventuell späterer Kaufoption gemietet oder direkt erworben werden. Denn nur wer eine Staubbindemaschine selbst getestet hat, kann sich von ihrer Leistung überzeugen.

NEL BLU DIPINTO DI BLU!

· Atemberaubende Aussicht: 360° Übersicht · Silence, Please: 70dB in der Kabine · Standard Ausrüstung: Negativ Park-Bremse Inch-Pedal Elektrischer Lüfter · Schönheit trifft Funktionalität · 100% Venieri Design info@vf-venieri.com | vf-venieri.com

BRE CH E N . SIEBE N . R EC YC LING

1 0 .20 1 6 . TREFFPUNKT BAU

[   8 7  ]


DOKA

BETONBAU . SCHALUNG . GERÜSTE . BAUSTELLENEINRICHTUNG

Der Doka-Schalwagen aus Komponenten des Traggerüstsystems SL-1 ist mit 10,40 m Länge auf Betonierabschnitte bis zu 10,00 m ausgelegt.

Jeden Dienstag 10 lfm Tunnel betoniert DOKA Über die Hochfläche der Schwäbischen Alb, von Widderstall bis Dornstadt, führt der mit 21 km längste Teil der Bahn-Neubaustrecke Wendlingen – Ulm. Die Streckenführung ist weitgehend oberirdisch, direkt neben der Autobahn A8. In diesem Abschnitt liegen drei Tunnelbauwerke. Dazwischen wechseln sich Steigungs- und Gefälleabschnitte ab.

Der Bahntunnel Imberg liegt bei Temmenhausen, rund 5 km vor dem Albabstiegstunnel nach Ulm. Mit einer Länge von 499 m besteht er aus einer zweigleisigen Röhre, die mit 250 Stundenkilometern befahrbar sein wird. 220 lfm entstehen bergmännisch. Insgesamt 279  lfm werden in offener Bauweise errichtet, in entsprechenden Baugruben, sogenannten Geländevoreinschnitten. Zunächst entstehen östlich des bergmännischen Teils 19 Abschnitte, dann die westlichen 17. Die Abschnitte in offener Bauweise errichtet eine ARGE aus der Johann Bunte Bauunternehmung, bestehend aus den Niederlassungen Kelsterbach (Erdbau) und Ahaus (Ingenieurbau) sowie der Firma Stutz, Kirchheim-Kemmerode. Hierzu dienen ein Tunnelschalwagen mit Konterschalung und Den Ortbetonfuß (Kicker) lässt ein Nachbehandlungswagen. Oberpolier Axel Droppelmann vorauslaufend betonieren – mit Die Schalungslösung hat die einer „Kickerschalung“ aus einem Deutsche Doka konzipiert, geIPB-Träger und Schalhautstreifen. liefert und vor Ort montiert.

[   8 8  ]

1 0 .20 1 6 . TREFFPUNKT BAU

Schalwagen

Ein verfahrbarer Schalwagen mit Durchfahrtsöffnung trägt die Innenschalung für den Tunnelquerschnitt. Mit 10,40 m Länge ist er auf Betonierabschnittslängen bis zu 10,00 m ausgelegt. Er besteht aus dem neuen Tunnelsystem „DokaCC“. Ein Doka-Schalungsvormontageteam hat ihn komplett montiert und der Baustelle einsatzfertig übergeben. Als Wandelemente der Innenschalung dienen 252,50 m² Trägerschalung Top 100 Tec. Sie sind aufgebaut aus senkrecht angeordneten Riegeln WU14 und horizontal verlaufenden Verbundschalungsträgern I Tec 20. Der zulässige Frischbetondruck beträgt 65 kN/m². Riegelaufdopplungen aus Formhölzern stellen den Innenradius von 6,85 m her. Der Doka-Fertigservice hat die Elemente vormontiert und mit Schalhaut Dokaplex belegt. Zur Kopplung der Elemente dienen Sonderlaschen. Sie sind speziell für diesen Einsatz geplant und produziert worden. Die Wandelemente lassen sich über Hydraulikzylinder zurückschwenken. Hydraulikheber senken dann das Traggerüst auf bauseitige Schienen ab, um in den nächsten Takt verfahren zu werden. Der seitliche Ortbetonfuß (Kicker) ist hier nur rund 15 cm hoch. Oberpolier Axel Droppelmann hat zur Herstellung eine kostengünstige Methode parat: „Am besten ist es, die Kicker vorauslaufend zu betonieren. Dazu dient ein IPB-600 Trägerprofil mit angesetzten Schalhautstreifen.“ Um das Absenken des Schalwagens durch den Kicker nicht zu behindern, schwenken die Wandelemente progressiv ein. Das genaue Einrichten des Schalwagens erfolgt über eine, im Traggerüst integrierte Vorrichtung zum Querverschub. Absenkkeile leiten die Vertikallasten in die Tunnelsohle.

Stirnabschalung und Konterschalung

Die Elemente für die 24,80 lfm Stirnabschalung sind zur Aufnahme des Fugenbands zweigeteilt ausgeführt. Verfahreinheiten aus dem Programm des Tunnelsystems „DokaCC“ (Cut & Cover) stützen die Elemente im Firstbereich zusätzlich auf die Arbeitsbühnen ab. Die Elemente im Bereich der Konterschalung ankern in die Innen- bzw. Konterschalung. Seitlich und stirnseitig sind rund 40 lfm Bühnen zur B E TO N B AU . S C H A LU N G . G E R Ü S T E . B AU ST E L L E NEINR IC HTUNG


Der Bahntunnel Imberg im Zuge der Neubaustrecke Wendlingen – Ulm entsteht in zwei offenen und einem bergmännischen Abschnitt.

Die Trägerschalung Top 100 tec ist aufgebaut aus senkrecht angeordneten Riegeln WU14 und horizontal verlaufenden Verbundschalungsträgern I Tec 20. Riegelaufdopplungen aus Formhölzern stellen die Radien von Innen- und Konterschalung her.

Bedienung der Wandschalung und der Stirnabschalung angeordnet. Die Konterschalung mit Radius 7,55 m besteht aus 192,5 m² Trägerschalung Top 100. Betonierfenster im Bereich der drei Bühnenebenen erlauben die Betonage der Wand mit Schüttrohren. Die Kopplung der Elemente erfolgt hier ebenfalls mit Sonderlaschen. Sie wurden speziell für diesen Einsatz geplant und produziert. 60 lfm mit Bohlenbelag vormontierte Bühnen sorgen für eine rasche und sichere Bedienung. Die Konterschalung ist mit 20er Ankern in den Schalwagen geankert. Justieren und Lösen der Konterschalung vom Bauwerk erfolgen über Winden.

Bauablauf

Nachbehandlungswagen

Das Gewölbe wird nach bereits einem Tag wieder ausgeschalt. Deshalb kommt zur Nachbehandlung der Innenschale ein Nachbehandlungswagen zum Einsatz. Er besteht aus einem verfahrbaren Traggerüst, aufgebaut aus Top 100- und Top 50-Komponenten und einer Unterkonstruktion aus Riegeln und Gerüstrohren. Riegelaufdopplungen aus Formhölzern bilden auch hier die Geometrie der Innenschale aus. Diese Formhölzer tragen Gerüstrohre im Abstand von ca. 50 cm. Ihr lichter Abstand zur Innenschale beträgt ca. 12 cm. Auf die Gerüstrohre ist bauseits eine Oberkonstruktion zur Bewässerung aufgebracht. Die Wandelemente lassen sich über Spindelstreben leicht nach innen schwenken. Der Nachbehandlungswagen besitzt dieselbe Spurweite wie der Schalwagen selbst. Er kann ohne Absenken auf den vorhandenen Schienen verfahren werden.

In den Regelabschnitten erreicht die Baustelle einen Wochentakt. Jeden Dienstag wird betoniert. Im unteren Drittel weitet der Wandquerschnitt auf. Hier wird ein sehr weicher Beton der Konsistenzklasse F4 eingesetzt. Das mittlere Drittel wird durch die Betonierfenster mit Beton der Konsistenzklasse F3 befüllt. Der obere Bereich ohne Konterschalung wird von Hand abgezogen und geglättet. Hier sorgt ein steiferer Beton der Konsistenzklasse F2 für ein sauberes Ergebnis. Parallel zum „Baufeld Gewölbe“ werden die Sohlen inkl. Kicker vorlaufend erstellt. Bereits am Mittwoch wird gegen Mittag das Gewölbe ausgeschalt, d. h. der Schalwagen abgesenkt und in den nächsten Abschnitt verfahren. Der Schalwagen wird über zwei festgelegte Messpunkte von der Baustellenmannschaft eingerichtet. Dies erfolgt mit am Wagen befestigten Loten. Durch den integrierten Querverschub kann der Schalwagen sehr einfach auf den Radius der Bahntrasse ausgerichtet werden. Steht der Schalwagen in seiner neuen Position, kontrolliert sie ein Vermesser mithilfe eines Tachymeters. „Bisher hat es jedes Mal gepasst und der Vermesser hatte keine Beanstandungen“, erzählt Oberpolier Droppelmann. Anschließend wird das Erdungsband geschweißt und das stirnseitige Fugenband vulkanisiert. Donnerstags und freitags sind die Eisenflechter am Werk. Rund 25 t Bewehrung sind pro Abschnitt einzubringen. Und am Wochenende heißt es durcharbeiten, um die Konterschalung und die Stirnabschalung einzubauen und zu schließen. Zwei Kolonnen sind im Dekadensystem eingeteilt. Dies ist so aufeinander abgestimmt, dass zur Betonage am Dienstag immer alle Betonbauer auf der Baustelle sind.

MELAMINFILM-KONZEPT FÜR TADELLOSE SICHTBETONPROJEKTE Für jede Sichtbetonanwendung die passende Lösung: Vier unterschiedliche Schalungsplatten – ein Beschichtungskonzept.

Postfach 26 29 | 33375 Rheda-Wiedenbrück | Germany Tel. +49 5242 17-1000 | Fax +49 5242 17-71000

BE TONBAU . SCHA LU NG . GER Ü S T E . BAU S T ELLEN E I N R I C H T U N G

www.westag-getalit.de | betoplan@westag-getalit.de

1 0 .20 1 6 . TREFFPUNKT BAU

[   8 9  ]


Umsetzbare Schaleinheit statt Traggerüst HÜNNEBECK Deckenstärke 50 cm, Deckenhöhe 7,65 m – solche Bedingungen fordern eigentlich den Einsatz eines Traggerüstes als Schalungsunterstützung. Doch für die Ortbeton-Baustelle Nationalmuseum Oslo haben die Hünnebeck Ingenieure eine alternative Schallösung entwickelt, die sich schnell montieren und zeitsparend umsetzen lässt: eine Kombination aus Topmax Deckenschaltisch und Gass Stützenturm.

2020 bekommt Oslo ein neues Nationalmuseum für Kunst, Architektur und Design. Auf 13.000 m2 Ausstellungsfläche wird dann Platz für all jene Sammlungen sein, die derzeit in drei getrennten Museen über die Osloer Innenstadt verteilt ausgestellt sind. Das neue Gebäude wurde vom deutschen Architekturbüro Kleihues und Schuwerk gestaltet.

Kostensparende Schalungslösung

Ebenmäßige Betonoberflächen

Gleichzeitig sorgt die Kombination beider Systeme für ein hohes Maß an Produktivität. Die drei leichten Aluminium-Basiskomponenten des Gass Systems (Stütze, Mittelstück und Rahmen) lassen sich schnell und intuitiv zu besonders tragfähigen Türmen montieren – pro Stiel bietet das System eine Tragkraft von bis zu 140 kN. Auch sind die 13 m2 großen Topmax Deckenschaltische speziell für das schnelle Schalen großer Flächen mit regelmäßigem Grundriss und Wiederholcharakter konzipiert: So ermöglichen die multifunktionalen Anschlussmöglichkeiten am 12 cm hohen Stahlrahmen das schnelle Herstellen von Pass- und Ausgleichsflächen im System; die hochwertige Ecoply Kunststoffschalhaut sorgt für ebenmäßige Betonoberflächen bei sehr geringem Reinigungsaufwand.

HÜNNEBECK

Seit Projektstart im Sommer 2014 herrscht reges Treiben auf der 54.000 m2 großen Baufläche im Osloer Stadtzentrum am Hafengelände. Auch Hünnebeck ist auf der Baustelle vertreten, denn über seinen norwegischen Vertriebspartner Hansmark AS konnte das Unternehmen eine besonders zeit- und kostensparende Schalungslösung für die Deckenflächen anbieten: Eine Kombination aus Topmax Stahlrahmendeckentischen und Gass Stütztürmen bringt die bis zu 50 cm starken Decken in bis zu 7,65 m Höhe in Form. Bei solchen

Höhen und Lasten wäre üblicherweise ein Traggerüst zum Einsatz gekommen – eine Lösung, die Aufwand bei der Montage, aber vor allem beim Umsetzen der Deckenschalung erfordert hätte. Bei jedem Ausschalen hätte das Traggerüst komplett demontiert und an anderer Stelle erneut aufgebaut werden müssen. Die von Hünnebeck vorgeschlagene Kombination hingegen ermöglicht das zeitsparende Umsetzen einer kompletten Einheit aus Deckenschaltisch und Unterstützungskonstruktion. Horizontal wird die Schalung mit einer Fahrlösung umgesetzt; die vertikale Umsetzung erfolgt per Umsetzgabel mit dem Kran. Dieses Vorgehen spart viel Zeit im Vergleich zu einer klassischen Traggerüstlösung und lässt die Rohbauer zügig vorankommen.

Zeit- und kostensparende Schalungslösung: Eine Kombination aus TOPMAX Stahlrahmendeckentischen und GASS Stütztürmen bringt die bis zu 50 cm starken Decken in bis zu 7,65 m Höhe in Form.

[   9 0  ]

1 0 .20 1 6 . TREFFPUNKT BAU

Dank der umsetzbaren Einheiten aus Topmax Deckenschaltisch und Gass Stützenturm konnte auf ein Traggerüst verzichtet werden.

B E TO N B AU . S C H A LU N G . G E R Ü S T E . B AU ST E L L E NEINR IC HTUNG


MEVA

Diese 7,25 m hohe Wand mit selbstverdichtendem Beton wurde in einem Takt in einer Stunde betoniert.

7,25 m hohe Takte in einer Stunde betoniert MEVA Die auf Transport-, Schwergut- und Lagerlogistik spezialisierte Firma Emil Egger lässt an ihrem Hauptsitz in St. Gallen eine weitere Halle errichten. Kennzeichen der 60 x 75 m großen Halle sind die hohen Wände: 4,70 m im Untergeschoss, 9,40 m im Erdgeschoss und 3,95 m bis 6 m in den drei Obergeschossen plus Attika. Zum Betonieren aller Außen-­und Schachtwände setzt das Bauunternehmen Stutz St. Gallen ausschließlich die gemietete Mammut 350 ein.

auf, dass er eine 7,25 m hohe Wandscheibe mit selbstverdichtendem Beton in einer Stunde betoniert hat – harmonisches Ankerstellenund Fugenmuster inklusive. „Auf die Mammut 350 ist Verlass“, so sein Fazit. „Auf der nächsten Baustelle möchte ich sie bei solchen Wänden wieder haben. Wir nutzen hier die Stärke der Schalung voll aus und kontrollieren mit Druckmessdosen. Auch die Elementsortierung und Kombinierbarkeit ist prima, wir haben keinen Überstand.“

Enger Zeitplan

Für die vielen großen Wandflächen war eine Schalung gefragt, mit der man schnell und sicher betonieren konnte, denn der Terminplan muss trotz vier Wochen langer Winterpause eingehalten werden. Man entschied sich für die Mammut 350 wegen ihrer Frischbetondruckaufnahme von 100 kN/m². Polier Alfred Einspieler ist stolz dar-

BE TONBAU . SCHA LU NG . GER Ü S T E . BAU S T ELLEN E I N R I C H T U N G

1 0 .20 1 6 . TREFFPUNKT BAU

[   9 1  ]


Saubere Energie aus der Regnitz MAYER SCHALTECHNIK Die Nutzung der Wasserkraft hat, wie in den meisten Teilen der Erde, auch in Erlangen eine lange Tradition. Bereits im 18. Jahrhundert hatten sich in dem kleinen Gewerbegebiet „bei den Werkern“ an der Regnitz mehrere Kunstmühlen und Handwerksbetriebe angesiedelt. Seit fast hundert Jahren werden dort, unmittelbar neben der heutigen Autobahn A 73 gelegen, jährlich etwa 3,2 Millionen Kilowattstunden umweltfreundlicher Strom erzeugt und ins öffentliche Netz eingespeist.

Für die drei neuen Kaplan-Turbinen mussten die Ein- und Auslaufbauwerke des über hundert Jahre alten Laufwasserkraftwerks komplett umgestaltet werden – hier die Auslauftrichter zu den Diffusoren auf der Unterwasserseite.

Bauen im Bestand

Schalung für enge Abschnitte

Die auf rund drei Millionen Euro veranschlagte Sanierung des Wasserkraftwerks Werker ist ein Paradebeispiel für Bauen im Bestand: partieller Rückbau von massiven Betonstrukturen und Anpassung an die von der neuen Technik vorgegebenen Abmessungen und Geometrien innerhalb des bestehenden Baukörpers. Mit einer Dammschüttung und einer gerammten Spundwand war das in der Regnitz stehende Kraftwerk im vorigen Herbst trockengelegt worden. Ein Sondervorschlag von Wilhelm Kleinlein, dem technischen Leiter Tiefbau bei Raab. Anschließend wurden die alten Generatoren und die Schaltanlagen rückgebaut und eine Zwischendecke herausgebrochen, um die Turbinen ausbauen zu können. Nachdem Wendler_BD_1_07

18.01.2007

8:37 Uhr

Seite 1

MAYER SCHALTECHNIK

Seit September 2015 wird das Wasserkraftwerk „Werker“ der Erlanger Stadtwerke komplett erneuert. Dazu werden die drei alten Francis-Turbinen durch drei moderne, verstellbare Kaplan-Turbinen mit jeweils 200 kW Leistung ersetzt. Damit steigt der Ertrag um rund 20 Prozent, weil die horizontal liegenden Kaplan-Turbinen auch schwankende Wassermengen sehr flexibel und mit hohem Wirkungsgrad nutzen können. Da die neuen Turbinen aber horizontal durchströmt werden – statt wie bisher vertikal – müssen der Einlauf am Oberwasser und der Diffusor am Unterwasser komplett umgebaut werden. Dazu kommt eine neue, mit nur 15 mm Stababstand sehr engmaschige Rechenanlage am Einlauf, die nicht nur die Turbinen vor Beschädigungen durch Treibgut schützt, sondern auch Fische von den Turbinen fernhält. Für die Baumaßnahmen haben die Erlanger Stadtwerke das Unternehmen Raab Baugesellschaft aus Ebensfeld bei Lichtenfels beauftragt, welches sich sehr für Umweltschutz einsetzt.

im Turbinenkeller die neuen Fundamente betoniert waren, konnten bereits Anfang März die drei neuen Kaplan-Turbinen, jede 16 Tonnen schwer, mit einem Mobilkran eingehoben werden. Die größeren Betonflächen im Außenbereich von Ober- und Unterwasser hat Polier Oswin Freitag mit Rahmenschalung aus dem eigenen Bestand geschalt. Aber im Innenbereich, wo es richtig eng wurde, und beim Anschluss an den Bestand war damit kein Stich zu machen. Dafür hat Raab seine Alumax von Mayer Schaltechnik nach Erlangen gebracht, von der man nach positiven Erfahrungen rund 200 m2 angeschafft hatte. Für Polier Freitag die ideale Handschalung: „Sie ist leicht, und das Beischalen an unregelmäßige Konturen oder Einbauten geht einfacher als mit jeder anderen Systemschalung,“ erzählt Freitag. „Damit ist die Alumax eine sehr wirtschaftliche Alternative zu einer teuren Sonderschalung,“ ergänzt der Polier.

– die Schalung mit vielen Vorteilen

LOGO.3

Schalung

… machen Sie die Probe! ... auch zur Miete E-Mail: info@wendler-schalung.de Internet: http://www.wendler-schalung.de August Wendler oHG · Däfernstraße 11–13 · 71549 Auenwald · Tel. 0 71 91/35 35-0 · Fax 35 35-11

Besuchen Sie uns im Internet: www.wendler-schalung.de

[   9 2  ]

1 0 .20 1 6 . TREFFPUNKT BAU

die hervorragende Form für hohe Betonqualität, kurze Schalzeit www.paschal.de/logo3

B E TO N B AU . S C H A LU N G . G E R Ü S T E . B AU ST E L L E NEINR IC HTUNG

2_21


Randloses Aluminiumprofil

Besonders bei den Außenwänden am Unterwasser mit den einbetonierten runden Stahlauslauftrichtern war die Alumax mit ihrem randlosen Aluminiumprofil eine gute Lösung. Nicht allein wegen ihres geringen Gewichts ist sie als Handschalung für enge Bereiche geeignet. Ihre Besonderheit ist der fehlende Profilrand, der bei üblichen Rahmenschalungen die Schnittkante der Schaltafel umgreift. Ohne diesen Rand aber kann man die Schalplatte, falls erforderlich, größer als den Rahmen zuschneiden und ein Stück über das Aluprofil überstehen lassen und so die Schalung leicht an die unregelmäßige Bauwerkskontur anpassen. Wo die Platte zu weit über den Rahmen auskragt, wird einfach ein Kantholz zur Unterstützung angeklemmt. Auf diese Weise waren die runden Konturen der Diffusoren sauber anzuschalen, und auch die Anschlüsse an den Bauwerksbestand herzustellen – mit minimalem Schalhaut- und Kantholzverschnitt. „Das geht mit keiner anderen Systemschalung so einfach“, erläutert Polier Oswin Freitag seine Erfahrungen. Und weil die Alumax zu hundert Prozent kompatibel ist mit den anderen Schalsystemen von Mayer, kann man bei größeren Flächen nahtlos mit der leichten Ultramax L oder der schweren Ultramax S weiterarbeiten.

Drei komplette Schalsätze Die Alumax ließ sich problemlos an den Bauwerksbestand und die runde Kontur anpassen.

Während die Außenschalung jeweils taktweise umgesetzt wurde, hat man für die Innenseite drei komplette Schalsätze vorgehalten, für jeden Turbinenkeller einen. So konnten mit den Alumax-Elementen innerhalb der extrem engen Schächte weitere Zwischen- und Aussteifungswände betoniert werden, ohne die Schalung durch die engen Bodenöffnungen mehrfach ein- und wieder ausheben zu müssen.

Beton? Natürlich.

Natürlich temperierend. Sein großes thermisches Speichervermögen macht Beton zu einem idealen Baustoff. Im Sommer bleibt Außenwärme weitestgehend draußen und im Winter wird Innenwärme im Raum gehalten. So entsteht ein angenehmes Raumklima. Diese klimaregulierende Wirkung kann man mit Hilfe der so genannten Betonkernaktivierung noch effizienter gestalten. Hier erfahren Sie mehr: www.beton.org/temperierend oder QR-Code einscannen

2_2119_BMD_AZ_Terasse_Energie_210x146.indd 1

1 0 .20 1 6 . TREFFPUNKT BAU

[   9 3  ]

29.06.15 13:32


Neuer Brückenschlag zwischen Frankreich und Deutschland Nach offiziellen Darstellungen ist die Verlängerung der Tram-Linie D für Straßburg wichtig, weil an der Strecke große und wichtige Entwicklungsflächen liegen: Direkt neben der Haltestelle „Aristide Briand“ wird ein neues Wohnviertel entstehen. Am „Vauban-Becken“ liegen derzeit neun Hektar Fläche brach und sind bereits für eine Bebauung vorbereitet. Vor diesem Hintergrund sieht die Stadtverwaltung für die Tram ein Einzugsgebiet mit mehr als 20.000 Einwohnern, Arbeitnehmern und Schülern. Geführt werden soll die Straßenbahnlinie entlang der bestehenden Route du Rhin, was bedeutet, dass zwei Brückenbauwerke notwendig werden. Die erste Brücke wird das Vauban-Becken überspannen.

Hierzu erstellt GTM-Halle mithilfe von Schalungssystemen von Paschal jeweils zwei Brückenfundamente und zwei Widerlager, die die Kräfte des diagonal überspannenden Bogens aufnehmen. Auf dem insgesamt 2,6 Kilometer langen Streckenabschnitt sind fünf Haltestellen vorgesehen: die erste nach 520 Metern im Bereich der bestehenden Bushaltestelle Vauban, die zweite in der Nähe der Eisenbahnbrücke Desaix, bei deren Ertüchtigung für den TGV-/ ICE-Verkehr die Spannweite so vergrößert wurde, dass die Tramtrasse darunter hindurch geführt werden kann; die dritte auf der Höhe der Rue Coulaux, die vierte am ehemaligen Standort des französischen Zolls kurz vor der Europabrücke, die fünfte auf dem Kehler Bahnhofsvorplatz.

PASCHAL

PASCHAL

Nach Fertigstellung spannt sich über die gesamte Tieferlegung der Tram-Schienen eine Stahlebene, die auch von den ovalen Stahlbetonpfeilern getragen wird. Insgesamt wurden mittels der Logo.3 zwei Stahlbetonstützen mit nur sechs Spannstellen in Sichtbeton erstellt.

rund 140 m² Schalung zum Einsatz. Die Hälfte wurde mit Schalhaut für Sichtbeton belegt. Mithilfe der Schalungsplanung von Paschal wurden auch die Anforderungen des gleichmäßigen Fugenbildes über die gesamte Länge von rund 116 m, einmal mit einem Gefälle von 2,3° und einmal auf einer Steigung mit 2,3° für „Unterfahrt“, aufgeteilt in sieben Betoniertakte, gemeistert.

„Extension Est de la Ligne/Tram D“

Um die Tram-Linie tieferzulegen, sind umfangreiche Tief- und Ingenieurbauleistungen notwendig, die von Eiffage Construction erbracht werden. Geleitet wird dieser Bauabschnitt von Dipl.-Ing. Oliver Stutzmann als verantwortlicher Bauleiter. Zum Lösen aller Schalungsaufgaben kommt das ausführende Bauunternehmen mit nur einem Schalungssystem, der Logo.3 von Paschal, als Mietschalung zurecht. Selbst die beiden ovalen Voutenpfeiler wurden mit der Logo.3 und bauseitig erstelltem Schalungseinbau in Sichtbeton erstellt. Die Anforderung, nur sechs Spannstellen zu benötigen, wurde durch das Zusammenwirken der Arbeitsvorbereitung durch den Schalungshersteller und das ausführende Baustellenteam erfüllt. Zum Schalen der Fundamente links und rechts der Tieferlegung wurden rund 107 m² Schalung eingesetzt. Für das Betonieren der Widerlager kamen An der Nordseitenwand war eine Hebegrube aus Beton zu erstellen. An drei Seiten wurde dazu einhäuptig geschalt. An der Seite zur Tramlinie wurde die Logo.3 zweihäuptig eingesetzt.

Einhäuptige Schalung auf 40 m Länge

PKW-Anhänger

Abrollcontainer

Gerüst sortiert, sicher & effektiv transportieren! WEYRES GERÜST-TRANSPORT-SYSTEME GmbH Reipeldinger Str. 30-32 | 54689 Daleiden | Tel. 06550 814 | Fax -13 j.weyres@gts-weyres.de | www.gts-weyres.de

[   9 4  ]

1 0 .20 1 6 . TREFFPUNKT BAU

Um insgesamt 240 m² Betonwände unter das bereits zuvor fertiggestellte Widerlager zu betonieren, wurden 64 m² Logo.3-Schalung zusätzlich belegt und mit einem Einfüllstutzen versehen, um den selbstverdichtenden Beton einbringen zu können. In sieben Takten zu rund 22,70 m Länge wurden auf der Südseite 158 m Betonwand mit doppeltbelegter Schalung erstellt. Auch auf der Nordseite wurde auf einer Länge von rund 158 m mit unbelegter Schalung die Sichtbetonwand erstellt. Zum Erstellen der rund 58 m² großen Hebegrube wurde nach dem Betonieren der Bodenplatte der untere Wandabschnitt einhäuptig geschalt. Anschließend wurden die Umfassungswände weiter hochgezogen und dazu mit Logo.3 zweihäuptig geschalt.

B E TO N B AU . S C H A LU N G . G E R Ü S T E . B AU ST E L L E NEINR IC HTUNG


PERI

Die Ausführung der Sockelbebauung inklusive der sechsgeschossigen Parkspindel erfolgte parallel zum Hochhausbau. Dies beschleungte den Bauablauf, erforderte aber eine besondere Berücksichtigung in der Schalungs- und Gerüstplanung sowie der Baustellenlogistik.

Projektunterstützung auf hohem Niveau PERI Der Henninger Turm mit dem markanten Fass als Hochhausspitze war und ist wieder eines der Wahrzeichen Frankfurts. Mit Schalung, Gerüst und umfassenden Serviceleistungen lieferte Peri für jeden Bauzustand projektspezifisch konzipierte Ausführungslösungen aus einer Hand.

Hochhausbau im 8-Tage-Takt

Für sichere und effiziente Arbeitsabläufe wurden die vier obersten, jeweils im Bau befindlichen Geschosse dreiseitig mithilfe der RCS Kletterschutzwand umschlossen. Hierbei kragte die schienengeführte Einhausung bis zu 2,22 m über die Gebäudeaußenseite aus, sodass auch die versetzt angeordneten Balkone problemlos überklettert werden konnten. In die Einhausung integriert waren vier Materialausfahrbühnen, die mit den entsprechenden Schutzwandeinheiten mitgeführt wurden. Geklettert wurde sowohl mit Kranunterstützung als auch ohne Kranbindung mithilfe mobiler RCS Kletterhydraulik. An der Nordseite diente das RCS Schienenklettersystem zusammen mit der Trio Rahmenschalung als schienengeführte Kletterschalung. Dank der hydraulisch arbeitenden ACS Selbstkletterschalung wurde auch für die Herstellung der Aufzugskerne kein Kran benötigt.

Fassbauwerk in 100 m Höhe

Die 40 m hohe Fasskonstruktion oberhalb des 30. Obergeschosses weist einen Außendurchmesser von etwa 25 m auf. Für die Rohbauarbeiten des Rundbaus wurde auf Basis

von modularen, mietbaren Standard-Systembauteilen in 100 m Höhe eine bis zu 8 m auskragende Arbeits- und Rüstungsplattform gebildet. Das Peri Konzept berücksichtigte einerseits die geforderte Lastverteilung in Kern und Außenwände für alle Bauzustände, andererseits sorgte das Auf- und Abbaukonzept mit hohem Montageanteil am Baugrund für maximale Sicherheit. Die Stahlbetonwände wurden mit Rundflex und Trio geschalt, als Absturzsicherung für die freien Deckenränder diente das Prokit Sicherheitssystem. Das Modulgerüstsystem Peri Up Flex als nachfolgende Einrüstung des Rundbaus zur finalen Fassadenmontage ergänzte die Komplettlösung.

Sockelbau mit Parkhausspindel

Die Ausführung der Sockelbebauung erfolgte parallel zum Hochhausbau. Dies beschleunigte den Baufortschritt, erforderte aber eine entsprechende Berücksichtigung in der Schalungs- und Gerüstplanung sowie der Baustellenlogistik. Eine Herausforderung stellte insbesondere die Herstellung der sechsgeschossigen Parkspindel dar. Zum Schalen der Innenspindel mit 4 m Durchmesser und großflächigen Wandöffnungen diente die Rundflex Wandschalung, die kranversetzbaren Innen- und Außenbühnen wurden projektspezifisch geplant und aus Systembauteilen des Variokit Ingenieurbaukastens und des SCS Klettersystems gebildet. Nicht nur das Tragkonzept, auch der sichere Zugang zur Haupt- und Nachlaufbühne fanden bei der Projektlösung Berücksichtigung.

BE TONBAU . SCHA LU NG . GER Ü S T E . BAU S T ELLEN E I N R I C H T U N G

1 0 .20 1 6 . TREFFPUNKT BAU rz_anz_baumagazin_2015_zw.indd 2

[   9 5  ] 18.12.14 11:28


BÖCK STAUBSCHUTZSYSTEME

Die Pläne sind in den Hüllen zuverlässig geschützt und dennoch problemlos faltbar.

Planschutzhüllen verlängern Haltbarkeit BÖCK STAUBSCHUTZSYSTEME Die wasserdichten Planschutzhüllen von Böck bestehen aus einer transparenten Polyethylen-Folie und einem rostfreien, leichtgängigen Gleitverschluss. Mit diesem lässt sich die Tasche wasser- und luftdicht verschließen, sodass weder Nässe noch Staub oder anderer Schmutz eindringen kann. Zusätzlich verhindern an den Enden des Verschlusses zwei Metallklammern das Ausreißen der Hülle. Für ein optimales Handling beim Einlegen der Dokumente sind die Hüllen zudem in der Regel etwas größer als die typischen Planformate.

Die verwendete 110 µm starke PE-Folie ist besonders widerstandsfähig, aber dennoch biegsam. Dadurch lassen sich die Pläne samt Hüllen leicht und ohne spätere Knickstellen zusammenrollen oder auch falten. Gleichzeitig sind die Planschutzhüllen reißfest und langlebig: Je nach Beanspruchung, Lagerung und Einsatzort können sie bis zu 20 Jahre lang immer wieder eingesetzt werden. Die hohe chemi-

sche Beständigkeit macht das Material zudem gegen aggressivere Verschmutzungen, wie sie auf Baustellen alltäglich sind, resistent, wobei die klare Beschaffenheit der Folie die gute Lesbarkeit der Baupläne gewährleistet. Sollten die Hüllen dennoch irgendwann abgenutzt sein, lassen sie sich umweltschonend recyceln, da bei der Herstellung auf Weichmacher verzichtet wird. Selbst dem Verbleichen der Zeichnung wird vorgebeugt, da das verwendete Polyethylen von Natur aus einen gewissen UV-Schutz bietet. Außerdem kann das Material bei nachträglichen Veränderungen oder neuen Überlegungen zum Bauplan mit handelsüblichen Folienstiften oder Kugelschreibern beschriftet werden. In Abhängigkeit vom jeweiligen Stift lassen sich die Notizen später einfach wieder abwischen oder bei Bedarf mit einem Lösungsmittel wie Aceton entfernen. Die Planschutztaschen von Böck Staubschutzsysteme sind in diversen Größen von DIN A4 (230 x 320 mm) bis zum weit verbreiteten Planformat DIN A0 (900 x 1280 mm) erhältlich. Für spezielle Einsatzgebiete oder Projektansprüche werden daneben auf Wunsch auch Über- und Sondergrößen gefertigt.

Schalu Klettersysteme

[   9 6  ]

Klettergerüste

1 0 .20 1 6 . TREFFPUNKT BAU

16-Sortimentsband-420x85.indd 1

Arbeitsgerüste

Sicherheitssysteme

Wände

Einh


Perforationsbohrungen am Wiener Stephansdom TYROLIT

Als eine der wichtigsten Attraktionen Wiens bekommt der Stephansdom jetzt einen stufenlosen Zugang zur Aussichtsplattform, die den Besuchern und Touristen einen beeindruckenden Blick über die Dächer der Stadt bescheren soll. Um die Plattform bequem erreichen zu können, wird im Nordturm ein Aufzug installiert. Die niederösterreichische Firma Kü-Bohr wurde beauftragt, zwei Öffnungen mit einem Durchmesser von 1,5 m in die Deckenplatten des nicht fertig gebauten Nordturms zu bohren, um Platz für den Liftschacht zu schaffen.

Der eingerüstete Nordturm des Stephansdoms (oben).

Bohrungen mit Kühlwasser nicht möglich

Bei diesem Projekt meisterten die Betonbohrspezialisten zwei Herausforderungen: einerseits das extrem harte Material der zwei Decken, je 20 cm Sandstein und 12 cm armierter Beton, das äußerst anspruchsvoll zu bearbeiten war. Andererseits verlangte das denkmalgeschützte Gebäude ein Vorgehen ohne Kühlwasser, um mögliche Wasserschäden zu vermeiden. Die Firma Kü-Bohr holte sich für die Perforationsbohrungen Hilfe von Tyrolit, da sich das neue Trockenbohrsystem perfekt für einfaches und wirtschaftliches Bearbeiten von armiertem Beton eignet.

Auftrag an einem Tag erledigt

TYROLIT

Der Stephansdom in Wien ist ein weltberühmtes Bauwerk, Kulturgut und österreichisches Wahrzeichen. Aufgrund von Umwelteinflüssen wie Feuchtigkeit, Pflanzenwuchs in Form von Moos und Flechten, aber auch Taubenkot wird die Bausubstanz massiv geschädigt, sodass der Dom laufend restauriert und konserviert werden muss.

Das Trockenbohrsystem ist eine trockene und saubere Lösung, die die bestehende Bausubstanz schont. Für die zwei Liftöffnungen wurden der Bohrmotor „DME19DP***“ in Kombination mit TGD Trockenbohrkronen mit 102 mm Durchmesser sowie dem Bohrständer „DRU 160***“ verwendet. Der zuschaltbare Softschlag beschleunigte den Arbeitsfortschritt speziell für diese harten Materialien. In 48 und 50 Metern Höhe wurden innerhalb kurzer Zeit viele kleine Kernbohrungen durchgeführt, sodass am Ende des Tages die zwei

Für die Öffnung von 1,5 m Durchmesser wurde eine Reihe trockener Perforationsbohrungen durchgeführt. Anschließend wurde die Deckenplatte mittels Flaschenzug ausgebaut.

Deckenplatten mit ca. 1,5 Metern Durchmesser mittels Flaschenzug ausgebaut werden konnten.

Trockenbohrkronen sorgen für optimales Ergebnis

Die Systemlösung ist bereits seit Anfang 2015 im Sortiment und wird aufgrund der guten Ergebnisse weltweit eingesetzt. Vor allem bei Restaurierungs- und Umbauarbeiten an bestehenden Objekten entscheiden sich immer mehr Kunden für das Trockenbohrsystem. Ausschlaggebend für das erfolgreiche Bohren von armiertem Beton sind die neuen Trockenbohrkronen in TGD-Technologie, die durch ihre intelligente Verteilung des Schleifkorns für ein optimales Ergebnis sorgen. „Unsere TGD-Trockenbohrkronen haben sich unter anderem beim Rückbau von Atomkraftwerken bewährt. Dass auch bei kleineren Baustellen überzeugende Ergebnisse für unsere Kunden erzielt werden können, war zu erwarten“, so Sergiy Avramenko, Produktmanager bei Tyrolit.

alung von A – Z Einhäuptig

Decken

Baustützen/Traggerüste

Gerüstturm

www.meva.de

BIM Building Information Modelling

1 0 .20 1 6 . TREFFPUNKT BAU

[   9 7  ]

23.09.2016 11:12:39


Wassergeführte Winterbauheizung MOBIHEAT

MOBIHEAT

Die Vetter Pharma-Fertigung errichtet derzeit in Ravensburg einen Erweiterungsbau der optischen Kontrolle und Logistik. Bei der Baubeheizung der Großbaustelle suchte das Unternehmen eine energieeffiziente Alternative zur herkömmlichen Baubeheizung und entschied sich für ein wassergeführtes System des Unternehmens Mobiheat. Da Vetter eine hohe Summe investiert, wäre ein Stillstand über die Wintermonate fatal.

Die mobilen, ölbetriebenen Heizzentralen befinden sich im Stahlcontainer vor dem Bau.

Alle Schläuche werden an der Decke aufgehängt. Dirk Sommer, zuständiger Planungsingenieur bei Vetter (r.), und Mobiheat Key-Account-Manager Wolfgang Müller vor dem Verteiler der Heißwasserleitungen.

Wasser statt Luft verhindert Stillstand

„Wir können es uns fast nicht erlauben, zwei Monate Stillstand zu haben, weil die Bauphase dadurch zu sehr in die Länge gezogen wird“, sagt der zuständige Planungsingenieur von Vetter, Dirk Sommer. Bei der Wahl der richtigen Baubeheizung während der kalten Monate stand für ihn schnell fest, dass ein wassergeführtes System enorme Vorteile mit sich bringt. „Für uns gab es in dem Fall so gut wie keine Alternative, die von der Energieeffizienz annähernd vergleichbar wäre“, sagt Sommer, der sich bei der Beheizung für Mobiheat entschied. Herkömmlich werden Rohbauten hauptsächlich direktbefeuert beheizt. Das heißt, mittels Warmluftgebläse und Luftschläuchen. Das ist die klassische Methode. Doch diese Variante hat gleich mehrere Nachteile: Das gesamte Luftvolumen wird kontinuierlich ausgetauscht, die erwärmte Luft wird immer wieder ins Freie abgeführt und kalte Luft muss erneut erwärmt werden.

50 Geräte schnell angeschlossen

Die Mobiheat Service-Monteure haben vor dem Rohbau drei mobile Heizzentralen mit insgesamt 2 mW Leistung platziert. Gleich im Anschluss wurde ein großer Verteiler mit sechs Anschlüssen montiert, von dem aus weitere Leitungen in die verschiedenen Geschosse

des Baus führten. In jedem Stockwerk wurden wieder Unterverteiler angebracht, um dort das Schlauchsystem anzuschließen. Unkompliziert konnten so die über 50 Mobiheat Lüftungsgeräte MHLE50 angeschlossen werden. Über diese Schlauchleitungen wurde das heiße Wasser aus der Heizzentrale zu den mobilen Lüftungsgeräten ins Gebäudeinnere transportiert. Die Lüftungsgeräte verteilen die Wärme dann gleichmäßig im Raum. Bei der klassischen direktbefeuerten Beheizung geht bei jeder Biegung im Warmluftschlauch Energie verloren, sodass am Ende nur ein Teil der Wärme dort ankommt, wo sie benötigt wird. Zudem kann der Schlauch aufgrund seines großen Durchmessers meist nur am Boden verlegt werden. Dies hat aber zur Folge, dass Bodenarbeiten, wie beispielsweise das Einbringen des Estrichs, nur unter erschwerten Bedingungen oder gar nicht möglich sind.

Hindernisse erfolgreich überwunden

„Die Herausforderung bei diesem Projekt ist für uns gewesen, den Boden weitgehend frei zu halten, damit die Bodenarbeiten reibungslos erledigt werden können“, so Wolfgang Müller, Key-Account-Manager bei Mobiheat. So verlegen die Service-Monteure 5,3 Kilometer der 1-zölligen Anbindeleitungen großteils an der Decke der verschiedenen Rohbaugeschosse. Die mobilen Heizlüfter wurden zum Teil ebenfalls von der Decke des Rohbaus abgehängt. Zudem sind an den Lüftern Rollen montiert, wodurch sie jederzeit verschoben werden können. „Wir konnten so den kompletten Estrich legen, während beheizt wurde“, bestätigt Ingenieur Sommer den Vorteil der Mobiheat-Beheizung. „Flexibilität ist uns sehr wichtig, dieses System ist relativ schnell erweiterbar.“ Wolfgang Müller freut sich, dass Mobiheat die Gelegenheit hatte, dieses Großprojekt umzusetzen. „Vor wenigen Jahren dachte in der Baubeheizung noch niemand an das Medium Wasser. Hier konnten wir zeigen, wie wir mit unserer Serviceleistung einen energieeffizienteren Weg gehen können“, so Müller.

www.treffpunkt-bau.eu

DAS MAGAZIN

[   9 8  ]

1 0 .20 1 6 . TREFFPUNKT BAU

B E TO N B AU . S C H A LU N G . G E R Ü S T E . B AU ST E L L E NEINR IC HTUNG


Betonmischanlagen für Tunnelbauprojekte ist nach nur 480 Minuten einsatzbereit, weil kein fixer Fundamentaufbau notwendig ist. Der Doppelwellenmischer der leistungsstärksten Euromix 4000 schafft einen Ausstoß von bis zu 170 m³ Festbeton pro Stunde. Mit ihrer robusten und komplett verzinkten Stahlkonstruktion sind alle Anlagen für den zuverlässigen 24/7 Ganzjahresbetrieb in allen Klimazonen konzipiert. Horst Wiener, Geschäftsführer bei Mobile Betonkonzepte (MBK), Europas größtem mobilen Betonerzeuger: „SBM Betonmischanlagen sind nicht nur in Europa die Nummer eins auf Tunnelbaustellen, sondern auch bei uns. Viele Millionen m³ Beton in bester Qualität sprechen für sich.“

SBM

SKYLOTEC.COM

Über Betonmischanlagen hinaus bietet SBM als einziges Unternehmen der Branche auch Gesamtkonzepte auf Tunnelbaustellen an.

HAVEN SKYLOTECs schnelle und unkomplizierte Lösung für den Kollektivschutz auf Dächern.

MOBILE BETONERZEUGER Der Ausbau der internationalen Verkehrswege durch die Alpen wäre ohne Tunnelbau undenkbar. Für die Realisierung dieser Infrastrukturbauten bedarf es hoher Betonqualität zu wirtschaftlichen Konditionen. Die mobilen Betonmischanlagen von SBM Mineral Processing erweisen sich dabei als erfolgreicher Wettbewerbsfaktor. Erst kürzlich lieferte das österreichische Traditionsunternehmen die 12. Euromix Betonmischanlage an Europas größten mobilen Betonerzeuger.

Hohe Betonqualität und Verfügbarkeit

Doch beim Tunnelbau geht es nicht nur um die hohe Betonqualität. Darüber hinaus muss er in großen Mengen und just in time zur Verfügung stehen. Deshalb produziert man idealerweise direkt am Tunnelportal mit mobilen Betonmischanlagen. Was relativ einfach klingt, ist in der Praxis eine anspruchsvolle Aufgabe. Denn es gilt, die Einbaustelle im Tunnel, die Betonlogistik, die Produktion sowie die Versorgung mit Betonzutaten punktgenau zu koordinieren und die Betongüte konstant hochzuhalten. Was etwa bedeutet, den Beton im Winter auf Temperatur zu halten und im Sommer zu kühlen. Das alles zu möglichst geringen Kosten sowie unter Rücksichtnahme auf die Umwelt.

Eine wirtschaftliche Investition

Dank kurzer Wege und weniger Lkw-Fahrten reduziert die Betonproduktion mit den mobilen Euromix-Betonmischanlagen von SBM den CO2-Ausstoß auf der Baustelle laut Hersteller um ca. 25 Prozent. Signifikant sind auch die Kosteneinsparungen. Sie resultieren zum einen aus der schnellen Einsatzbereitschaft der Maschinen und ihrer großen Flexibilität. Zum anderen aus ihrer Leistungsstärke und der hohen Zuverlässigkeit bzw. Langlebigkeit. Eine radmobile Euromix

BE TONBAU . SCHA LU NG . GER Ü S T E . BAU S T ELLEN E I N R I C H T U N G

SKYLOTEC entwickelt und produziert hochspezialisierte Fallschutzausrüstungen für Industrie und Sport.

1 0 .20 1 6 . TREFFPUNKT BAU

[   9 9  ]


MAIBACH VELEN

Im abgelegenen Deichgebiet schützt „BauWatch“ die Baustelleneinrichtung vor möglichen Diebstahldelikten.

Videoüberwachung für abgelegene Baustellen MAIBACH Viele Ortschaften und Einwohner in der Nähe von Flüssen und Seen sind von Starkregen, Unwettern und damit einhergehenden Hochwassern und Sturzfluten betroffen. Um das Gebiet am Rhein zwischen Düsseldorf und Duisburg vor einem zukünftigen Hochwasser zu schützen, wird hier derzeit an einem neuen Deich gebaut. Damit die Bauarbeiten ohne Verzögerungen voranschreiten können, wird die Baustelleneinrichtung mit dem mobilen Kamerasystem „BauWatch“ von Maibach (Velen) überwacht. Immer häufiger kommt es nämlich auf abgelegenen Baustellen zu Diebstählen.

Entschärfung von Hochwasserspitzen

Auch Duisburg benötigt dringender denn je eine effiziente Hochwasserschutzeinrichtung. Die Stadt im Ruhrgebiet liegt an der Mündung von der Ruhr in den Rhein. Der bestehende Deich entspricht nicht mehr den heutigen technischen Standards und wird derzeit auf einer Länge von 6,7 Kilometern aufwendig saniert. Die bestehenden Deichanlagen erstrecken sich von Düsseldorf-Bockum bis Duisburg-Ehingen. Im Düsseldorfer Stadtgebiet beinhaltet das Großprojekt die Errichtung einer Spundwand auf einer Länge von 500 Metern. Im Duisburger Stadtgebiet werden etwa 6,2 Kilometer als Drei-Zonen-Deich erstellt. Bei Mündelheim ist eine Rückverlegung des Deiches geplant, um zusätzlichen Retentionsraum für den Rhein zu schaffen. Dadurch stehen dem Fluss 60 Hektar neue Überflutungsfläche zur Verfügung. Diese Maßnahme senkt den Hochwasserscheitel des Rheins um bis zu neun Zentimeter ab.

Bagger und Walzen im Blick

Für die Deichbauarbeiten in Mündelheim wurde die Firma Amand beauftragt. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Ratingen gehört zu

den Spezialisten im Bereich des Deichbaus. Im Rahmen der Bauarbeiten entschied man sich, ein mobiles Kamerasystem zum Schutz vor Baustellendiebstahl einzusetzen. Auf dem zu überwachenden Gelände befinden sich Bürocontainer und Maschinen wie zum Beispiel Raupen, Bagger und Walzen, die für den Deichbau benötigt werden. Der Diebstahl einer oder mehrerer Baumaschinen würde für das Unternehmen einen hohen finanziellen Schaden bedeuten. Nicht nur wegen des Verlustes der Maschinen, sondern auch wegen der damit verbundenen Bauverzögerungen. Um dies zu verhindern, wurde das System „BauWatch“ von der Firma Maibach Verkehrssicherheits- und Straßenausrüstungsprodukte aus Velen installiert.

Diebstahlrisiko auf der Baustelle verringern

Die Funktionsweise des Kamerasystems ist einfach und gleichermaßen effizient. Ohne großen Aufwand wird es am Einsatzort aufgebaut. Sofort betriebsbereit, ermöglicht es eine Überwachung des Deichgebiets rund um die Uhr und sieben Tage die Woche. Es deckt dabei eine Reichweite von 80 Metern in alle Richtungen ab und sorgt so für einen Rundumblick. „Gerade wenn keine Arbeiter vor Ort sind und die Baustelle verlassen ist, steigt das Risiko für Einbrüche. Dann gibt uns das Kamerasystem ein großes Maß an Sicherheit“, so Wilhard Wenzel, Bauleiter bei Amand. Denn auch in der Dunkelheit und bei spärlicher Beleuchtung liefert „BauWatch“ qualitativ hochwertiges Bildmaterial. Dank intelligenter Detektionssoftware erkennt das System eindringende Personen und Fahrzeuge auf der Baustelle und alarmiert einen Verantwortlichen. Dieser kann dann entscheiden, ob weitere Maßnahmen zu treffen sind. Auf diese Weise trägt das Kamerasystem gezielt zur Ergreifung der Täter bei oder verhindert einen Diebstahl bereits im Voraus.

T

R

.ORG

Umschalt-Ventilatoren zur Kühlerreinigung

weniger Lärm

mehr Leistung [   1 0 0  ]

spart 30%

1 0 .20 1 6 . TREFFPUNKT BAU der Lüfter-Antriebsleistung (Uni Karlsruhe 2013)

weniger Verbrauch

www.youtube.com/cleanfixgf


RATEC – the world of magnetic formwork technology RATEC ist Trendsetter im Bereich Magnetschalungstechnologie. Vertrauen Sie dem Spezialisten! Zu jeder erdenklichen Schalungsaufgabe entwickeln wir für Sie die passende Lösung. Mit einer eigenen Magnetfertigung und kompletter Inhouse-Produktion am Standort Hockenheim können wir unsere Schalungskomponenten passgenau auf Ihre Bedürfnisse zuschneiden. Oder verlassen Sie sich auf unsere bewährten Standardlösungen, die sich im harten Praxistest durchgesetzt haben. Von der schaltbaren Magnetbox über Schalungsequipment für automatisierte Umlaufanlagen, bis hin zu Batterieschalungen, Raummodulschalungen und Betonpumpen – RATEC’s Ideen haben die Betonfertigteilproduktion in den vergangenen 20 Jahren entscheidend vorangebracht und geprägt. Profitieren Sie von Erfahrung und Flexibilität – Meet the better ideas! Telefon: +49 6205 9407 29

www.ratec.org

Testen Sie unsere Produktneuheiten 2016! RT U60 PRO Adapter

Universaladapter UAR

Speedy Adapter GFS

Modularer Schalungsträger MST

G

gung

xgf

1 0 .20 1 6 . TREFFPUNKT BAU

[ 101 ]


VOLVO TRUCKS

NUTZFAHRZEUGE AM BAU

Wenn ein Hindernis in der Nähe des Lkw auftaucht, stoppt das Fahrzeug automatisch und das Transportmanagementzentrum wird benachrichtigt. So wird die maximale Sicherheit garantiert.

Autonome Lkw in Bergwerk getestet VOLVO TRUCKS Volvo Trucks treibt die Entwicklung von autonomen Fahrzeugen weiter energisch voran. In den nächsten eineinhalb Jahren werden selbstfahrende Lkw der Modellreihe Volvo FMX bei laufendem Betrieb im Bergwerk Boliden in Kristineberg, Schweden, getestet. Dabei soll überprüft werden, wie diese Technologie zu sicheren und produktiven Transporten in anspruchsvollen, räumlich begrenzten Anwendungsbereichen beitragen kann.

„Durch unsere Kooperation mit Boliden tritt die Entwicklung von autonomen Fahrzeugen in eine neue, aufregende Phase. Das ist das allererste Mal, dass selbstfahrende Lkw im untertägigen Regelbetrieb getestet werden. Die Ergebnisse werden einen wertvollen Beitrag zu unserer laufende Mission, technische Durchbrüche in praktische Kundenvorteile umzuwandeln, leisten“, erklärt Claes Nilsson, President von Volvo Trucks. Als Volvo Trucks die Hüllen des autonomen Volvo FMX zu Jahresbeginn fallen ließ, hat der Lkw in der Branche erhebliches Interesse geweckt. Das Forschungs- und Entwicklungs-

QUALITÄT AUF RÄDERN

Richtig rechnen: Qualität macht sich bezahlt!

www.krampe.de

[   1 0 2  ]

1 0 .20 1 6 . TREFFPUNKT RZ_KRMP002_Anz_Garantie-THL_90x65_D.indd 1

BAU

projekt, zu dem dieser Lkw gehört, zeigt, dass selbstfahrende Lkw wesentlich zu einer verbesserten Transporteffizienz und Produktivität beitragen können. Das trifft vor allem auf Bergwerke, Häfen und andere, räumlich begrenzte und gut kontrollierte Umgebungen mit einem hohen Anteil an sich wiederholenden Fahrten zu.

Tests in 1000 Metern unter Tage

Nun ist der Augenblick gekommen, den Betrieb der Technologie in praxisbezogenen Situationen zu testen. Das Testgelände befindet sich im Bergwerk Boliden in Kristineberg im Norden Schwedens. Dort wird in diesem Herbst der allererste selbstfahrende Volvo FMXLkw in Betrieb genommen. Im kommenden Jahr wird der Betrieb allmählich mit drei weiteren derartigen Fahrzeugen erweitert.

Auf Standardkomponenten basierendes System

Die im Bergwerk verwendeten Fahrzeuge sind in Serie gebaute Volvo FMX-Lkw, die mit neuer Funktionalität ausgestattet sind. Unter anderem beinhalten sie ein System mit Radar-/Laser Sensoren. Dieses System wird zunächst verwendet, um die Geometrie des Bergwerks zu überwachen und um eine Karte der Strecke zu erstellen, die der Lkw zu fahren hat. Die gesammelten Informationen werden dann verwendet, um die Steuerung, Gangschaltungen und Geschwindigkeit zu regeln. Bei jeder Fahrt werden die Sensoren verwendet, um die Umgebung des Lkw ständig zu erfassen und um sowohl den Betrieb als auch die Strecke weiter zu optimieren.

Optimierte Logistik für eine höhere Produktivität

Durch die in den autonomen Lkw verwendete Technologie kann die Logistik im Bergwerk völlig anders als heute optimiert werden. Die Lkw können fortlaufend betrieben werden und dank der präzisen Streckenplanung und der gleichmäßigen Geschwindigkeit entsteht kein Stau und Lade- sowie Abladezeiten können reduziert werden. Bei Sprengarbeiten müssen die Fahrer gewöhnlich warten, bis der Stollen bewettert wird, bevor das Erz geladen werden kann. Bei selbstfahrenden Lkw gibt es solche Einschränkungen allerdings nicht. Das bedeutet, dass jeder Lkw effizienter genutzt werden kann und er mehr Transportaufgaben pro Schicht ausführen kann. Die Fahrzeuge werden zu einem integrierten Bestandteil des gesamten

16.09.16 15:45

N U T Z FA H RZ EUGE AM BAU


Claes Nilsson, President von Volvo Trucks.

Die autonomen Lkw können fortlaufend betrieben werden und dank der präzisen Streckenplanung und der gleichmäßigen Geschwindigkeit entsteht kein Stau und Lade- sowie Abladezeiten können reduziert werden.

Produktionssystems des Bergwerks. Ein reibungsloser Transportablauf und konstantere Geschwindigkeiten gehen auch mit einem geringen Kraftstoffverbrauch und weniger Abnutzung und Verschleiß einher.

Autonome Lkw – nicht nur selbstfahrend

Sicherheit ist oberstes Gebot

Ein autonomer Lkw muss zumindest so sicher und verlässlich wie ein manuell gelenkter Lkw sein. Wenn ein Hindernis in der Nähe des Lkw auftaucht, stoppt das Fahrzeug automatisch und das Transportmanagementzentrum wird benachrichtigt. Von den sechs im System integrierten Sensoren überwachen immer zwei Sensoren denselben Teil der Umgebungen des Lkw. Wenn eine Störung beim Lkw auftritt, kann er vom Transportmanagementzentrum aus ferngesteuert werden.

NUTZFAH RZE UGE AM BAU

Tests mit selbstfahrenden Fahrzeugen erstrecken sich über verschiedene Forschungs- und Entwicklungsprojekte, bei denen Volvo die Möglichkeit für mehr Autonomie von Lkw prüft. Einige der Systeme, die in den heutigen Volvo Lkw zu finden sind, wie ein Abstandsregeltempomat (Adaptive Cruise Control – ACC), arbeiten auf dasselbe Ziel hin. Dank der heutigen, schnell voranschreitenden technologischen Entwicklung gibt es auf dem Markt immer mehr Lösungen, die einen immer höheren Grad an Fahrerunterstützung bieten. Selbstfahrende Lkw können beispielsweise stufenweise zu einem wichtigen Bestandteil bei Arbeiten in einem Bergwerk werden. Aber bei Transportaufgaben auf öffentlichen Straßen wird der Fahrer weiterhin die Hauptrolle spielen.

1 0 .20 1 6 . TREFFPUNKT BAU

[ 103 ]


Leichter und robuster Pritschenaufbau

MAN

SCHUTZ FAHRZEUGBAU

Die Ladefläche und die komplette Unterkonstruktion des Dreiseitenkippers sind aus hochfestem Stahl (HSS High Strengthen Steel) gefertigt.

Transportlösung für die Branche MAN

Die Firma Heinz Schutz Fahrzeugbau aus Kirchlinteln fertigt seit Jahrzehnten Aufbauten für den Transporter-Markt sowie für leichte Lkw. Viele Bauunternehmen und Kommunen schätzen die langlebigen Aufbauten bereits seit Jahren. Nun haben die Kirchlintelner Fahrzeugbauer ein neues Produkt für die 3,5 t Transporterklasse im Angebot.

Hierbei handelt es sich um ein leichten, aber auch robusten Pritschenaufbau in Aluminium-Bauweise. Der Unterbau, Außenrahmen und die Bordwände werden hierbei komplett aus Aluminium gefertigt. Die eingeschraubten Eckrungen (wahlweise) werden weiterhin aus verzinktem Stahl produziert, da diese kraftvoll Bordwände und Rahmen vereinen sowie weitere Optionen wie Aufsätze, Gitter und Plangestelle aufnehmen können. Im eloxierten Außenrahmen sind viele versenkte Zurrösen zur Ladungssicherung montiert. Der wasserfeste, 15 mm starke Siebdruckboden in finnischer Qualität hält auch bei starkem Baueinsatz den hohen Belastungen stand.

Auf der diesjährigen Nutzfahrzeug-IAA in Hannover (22. bis 29. September 2016) präsentierte MAN erstmals den neuen TGE einem breiten Publikum. Mit den Insignien der Marke belegt der TGE in der Modellpalette des Münchner Lkw-Herstellers das klassische Segment der Nutzfahrzeuge zwischen 3,0 und 5,5 Tonnen zulässigem Gesamtgewicht und ist fortan beim Hersteller die erste Antwort auf die leichten Transportaufgaben, die das tägliche Arbeitsleben rund um Transport und Beförderung stellt.

Hoher Nutzlastvorteil

Auf zwei Radständen, drei Dachhöhen und drei Fahrzeuglängen lassen sich beim TGE Karosserieformen wie geschlossener Kastenwagen und verglaster Kombi oder aber auch offene Aufbauten wie Einzel- und Doppelkabine realisieren. Unabhängig von der serienmäßigen Variationsvielfalt präsentierte MAN auf der Messe drei Aufbaulösungen aus den Einsatzbereichen Bau, KEP und Service und zeigte dadurch seine vielfältigen Lösungen für die Branche.

Auch der Aufpreis von nur 430,00 Euro gegenüber der Stahlvariante fällt hinsichtlich des Nutzlastvorteiles moderat aus. Der abgebildete GFK-Sandwich-Werkzeugschrank mit 2 Alu-Rollo und Ablagen wurde gewichtsoptimiert und wiegt nur noch 128 kg. Da die Transporterfahrgestelle immer schwerer werden (mehr Elektronik sowie Sicherheits- und Umweltauflagen) kann so die Nutzlast erhalten bzw. gezielt verbessert werden. Alle neuen Aluaufbauten wurden für das 3,5 t Fahrzeugsegment von der Dekra nach DIN EN 12642 Code XL getestet und zertifiziert.

Eine gezeigte Variation war beispielsweise der Dreiseitenkipper der Firma Scattolini, dessen Ladefläche und komplette Unterkonstruktion aus hochfestem Stahl (HSS High Strengthen Steel) gefertigt sind. Die Ladefläche lässt sich nach manueller Vorwahl des Drehpunktes entweder nach hinten oder zu den Seiten kippen. Die Aluminium-Bordwände sind 400 mm hoch und aufgrund der modularen Bauweise – die leichte Reparaturen ermöglicht – mit schnell austauschbaren Verschlüssen versehen. Zudem klinkt sich die hintere Bordwand beim Kippen automatisch aus. Die Gleitelemente und interne Führungen aus verstärktem Nylon und Teflon sind selbstschmierend und sorgen so für geringeren Verschleiß und längere Haltbarkeit. Zum Schützen und Sichern längerer Gegenstände und schwerer Lasten kommt ein Stangenträger und Stirnwandaufsatz mit verstärkten Verzurr-Öffnungen zum Einsatz. Optional steht ein hinterer Stangenträger zur Verfügung. Zurrpunkte in Form von versenkbaren Ösen finden sich in ausreichender Zahl im Kipperboden. Maximale Haltbarkeit gegen Verschleiß und Witterungseinflüsse verspricht der verchromte und geläppte Kolben der Hydraulik. Die Bedienung erfolgt analog über eine Druckknopftafel mit Spiralkabel. Werkzeugkästen aus PVC mit einem Schwerkraftverschluss-System runden den Aufbau ab.

[   1 0 4  ]

1 0 .20 1 6 . TREFFPUNKT BAU

Getestet und zertifiziert

D SCHUTZ FAHRZEUGBAU

Dreiseitenkipper

Das Aufbau-Komplettgewicht bei den Pritschenmaßen z. B. Länge 3.200 x Breite 2.100 mm gibt Schutz mit nur 155 kg an. Das entspricht einem Nutzlastvorteil von fast 100 kg gegenüber den Pritschenaufbauten in herkömmlicher Bauweise. Bei der dargestellten Transporter Pritsche mit den Abmaßen Länge 1.800 x Breite 2.000  mm sind es nur 70 kg Aufbaugewicht.

Schutz Fahrzeugbau bietet ab sofort leichte, aber dennoch robuste Aufbauten aus Aluminium. Sie sorgen für einen erhöhten Nutzlastvorteil.

N U T Z FA H RZ EUGE AM BAU


Nutzfahrzeug mit Kompaktversion für den Stadtverkehr PEUGEOT Der neue, als Kastenwagen, Kombi und Plattform-Fahrgestell erhältliche Expert von Peugeot bringt zahlreiche wegweisende Komfort- und Sicherheitstechnologien in die Transporterklasse, ohne die Stärken der Baureihe bei Nutzbarkeit und Praktikabilität zu beeinträchtigen.

Den Aktionsbereich des Peugeot Expert erweitert vor allem die neue Kompaktversion L1. Mit nur 4,60 Meter Länge beweist sie Handlichkeit im Stadtverkehr und erleichtert damit die Parkplatzsuche in engen Innenstädten – auch weil der Expert dank 1,90 Meter Höhe problemlos in normale Tiefgaragen und Parkhäuser einfahren kann. Bei einer Nutzlänge von 3,32 Metern bietet der Expert L1 ein Nutzvolumen von 5,1 m3 und eine Nutzlast von 1.400 Kilogramm. Darüber hinaus steht der Kastenwagen in der 4,95 Meter langen Standardversion L2 und als Langversion L3 mit 5,30 Meter Länge zur Verfügung. Das maximale Nutzvolumen steigt hier auf bis zu 6,6 m3 und die maximale Nutzlänge auf bis zu 4,02 Meter – bei ebenfalls 1.400 Kilogramm Nutzlast. Für eine hohe Flexibilität sorgt die Moduwork-Trennwand in Verbindung mit einer Dreiersitzbank. Dieses modulare System bietet wahlweise Platz für drei Personen vorne oder die Möglichkeit, die Ladelänge mithilfe der großen Durch-

reiche in der Trennwand um 1,16 Meter zu verlängern und trotzdem zwei Personen mitzunehmen. In die umklappbare Rückenlehne des mittleren Sitzes ist eine schwenkbare Schreibfläche integriert, die das Fahrzeug in ein mobiles Büro verwandelt.

Zahlreiche neue Assistenzsysteme

Darüber hinaus heben Features wie ein Head-up-Display, eine Verkehrszeichenerkennung mit Geschwindigkeitsempfehlung, der Fernlichtassistent und der Notbremsassistent „Active Safety Brake“ Komfort und Sicherheit auf ein neues Niveau. Erstmals kommen außerdem ein 3D-Navigationssystem mit Sprachsteuerung und Echtzeit-Verkehrsinformationen, eine Rückfahrkamera mit Rückwärts-Zoom sowie ein Müdigkeitswarner zum Einsatz. Für den Antrieb hält Peugeot zwei moderne und effiziente BlueHDi-Motoren in fünf Leistungsstufen bereit, die eine Leistungsspanne von 70 kW (95 PS) bis 133 kW (180 PS) abdecken. In den meisten Antriebsvarianten ist der Expert mit einem Stopp & Start-System ausgerüstet, was insbesondere im Stadtverkehr zu einer wirkungsvollen Verringerung von Verbrauch und Emissionen beiträgt. Je nach Motorisierung erfolgt die Kraftübertragung über ein Fünfgang-Schaltgetriebe, ein Sechsgang-Schaltgetriebe, das automatisierte ETG6-Getriebe im BlueHDi 95 oder das EAT6-Automatikgetriebe im BlueHDi 180.

PEUGEOT

Die nach Euro 6 eingestuften Triebwerke des neuen Peugeot Expert punkten mit Verbrauchs- und Emissionswerten ab 5,1 Litern je 100 Kilometer und CO2-Emissionen ab 133 g/km.

Drei-Seiten-Kipper von Henschel

Next Hydraulics®

MAXILIFT - leichte und handliche Krane für LKW, Kipper und Pritschen

Kipper, Pritschen und Tiefladepritschen aus Stahl und Aluminium Neben Standardaufbauten sind auch Sonderlösungen lieferbar.

MAXISTAB - das größte Angebot an weltweit bekannten Zusatzabstützungen auf höchstem Niveau. Jörg De Bondt Fahrzeugaufbauten Ahlener Straße 172 D-59073 Hamm

Telefon +49-(0)238143648-98 mail@fahrzeugaufbauten.info [ 105 ] 1 0 .20 1 6 . TREFFPUNKT BAU Telefax +49-(0)2381 43648-97 www.fahrzeugaufbauten.info


HYVA

Als Teil der bestehenden Titan-Produktpalette bietet Hyva nun auch einen 18-Tonnen-Abrollkipper an. Er bringt eine Gewichtsersparnis von bis zu 500 kg.

Neuer 18-Tonnen-Abrollkipper HYVA Hyva, ein weltweit führender Anbieter von Transportlösungen für die Nutzfahrzeug- und Entsorgungsbranche, hat als Ergänzung in der erfolgreichen Titan-Palette an Containerhubgeräten einen neuen 18-Tonnen-Abrollkipper auf den Markt gebracht.

Der 18-Tonnen-Titan-Abrollkipper soll insbesondere bei Dreiachs-Lkw Nutzlasten optimieren und Kosten reduzieren. Nach der Markteinführung der 20- bis 30-Tonnen-Abrollkipper in den letzten Jahren wurde die Serie durch 12- bis 18-Tonnen-Geräte ergänzt. Diese neueste Erweiterung kommt mit allen Vorteilen der bereits bewährten Baureihe wie z. B. Kombi-Verriegelung und schraubbarem Zubehör. Der 18-Tonner wurde 2015 an ausgewählte Kunden in Deutschland übergeben und ausgiebig getestet. Das Fazit fiel überwiegend positiv aus.

Gesteigerte Nutzlast

Der 18-Tonnen-Abrollkipper wurde bei allen Entwurfs- und Konstruktionsaspekten optimiert und erreicht im Vergleich zum 20-Tonnen-Abrollkipper eine Gewichtsersparnis von bis zu 500 kg. Arjo Oosterveld, Marketing Manager Western Europe, Hyva, dazu: „Derzeit montieren Kunden auf einem Dreiachser-Lkw in der Regel ei-

nen 20-Tonnen-Abrollkipper, was eine maximale Nutzlast von 14,5 t ermöglicht. Mit diesem neuen 18-Tonnen-Abrollkipper lässt sich die Nutzlast allerdings in Verbindung mit dem optimierten Chassis auf über 15 Tonnen erhöhen. Bereits im Tagesgeschäft ist heutzutage eine Nutzlast von 15,3 t keine Ausnahme mehr.“ Im Vergleich zu der Nutzlast, die die Handhabung überladener Container sowie Container in schwierigen Situationen ermöglicht, hat der Kunde mit diesem 18-Tonnen-Abrollkipper noch immer etwa 3 t Überkapazität. Das reduziert die Gefahr schwerer und daher teurer Überladungen.

Erhöhtes Volumen

Der 18-Tonnen-Abrollkipper hat im Vergleich zur Standardhöhe von 250 mm eine Aufbauhöhe von nur 220 mm, was für viele Anwendungen vorteilhaft ist. Infolgedessen sinkt die frontale Gesamtoberfläche der Abrollkipper-Lkw-Kombination um ca. 1 %, was zu einer direkten Einsparung des Kraftstoffverbrauches und Verringerung des CO₂-Ausstoßes in der fast gleichen Größenordnung führt. Kunden, die großvolumige Güter transportieren müssen, haben somit die Möglichkeit zur Steigerung ihres Transportvolumens. Zudem wird das Risiko einer Überschreitung der zulässigen Gesamthöhe reduziert. Schließlich ist auch die niedrige Schwerpunktslage ein wichtiges Leistungsmerkmal, das die Lkw-Fahreigenschaften verbessert und den Fahrerkomfort erhöht.

M V u [   1 0 6  ]

1 0 .20 1 6 . TREFFPUNKT BAU

N U T Z FA H RZ EUGE AM BAU

w


Flexibler Kippsattel im Einsatz KRAMPE

Eines der ersten Serienfahrzeuge des neuen Krampe Kippsattel KS 900 stellt beim landwirtschaftlichen Betrieb Vahnstiege in Rosendahl Tag für Tag seine Stärken unter Beweis: Der Kippsattel ist schnell auf der Straße und flexibel auf dem Acker. Neben den rein landwirtschaftlichen Transporten wird der Sattelauflieger auch zum Beschicken der beiden angeschlossenen Biogasanlagen eingesetzt. „Wo wir früher die Fahrzeuge wechseln mussten, können wir heute vieles mit einem Anhänger erledigen, ob mit Schlepper oder Lkw“, berichtet Reimund Voss, Fahrer bei Vahnstiege. „Beim Lkw können im Vergleich zum Schlepper und Dolly jedoch 2 Tonnen mehr zugeladen werden und bei einem leichteren Straßen-Lkw weitere 2 Tonnen. Der KS 900 hat eine Nutzlast von 26 Tonnen auf öffentlichen Straßen, technisch liegt sie bei 28 Tonnen.“

Ein Fahrzeug, viele Transportaufgaben

Der Kippsattel KS 900 ist durch seinen Sattelauflieger besonders flexibel einsetzbar.

das serienmäßige Niveauregelventil sorgt in jedem Zustand für einen optimalen Federweg und damit für eine hohe Laufruhe. Die automatische Absenkung des Luftfahrwerks erzeugt beim Abkippvorgang eine große Standsicherheit. Ein hoher Fahrkomfort ist mit dem serienmäßig luftgefederten Fahrwerk selbstverständlich und mit einer Geschwindigkeit von bis zu 80 km/h ist das Gespann zügig unterwegs. „Das Fahrzeug ist für uns so attraktiv, da wir sowohl den Trecker mit Vorderwagen als auch den Agrar-Truck nutzen können, je nach Entfernung und Einsatzzweck“, so Berthold Vahnstiege, Geschäftsführer des Unternehmens. „Außerdem kann der Kipper mit seinem Transportvolumen von knapp 47 m³ so einiges bewegen und besticht dabei mit Fahrkomfort und Wendigkeit, beispielsweise in engen Hofeinfahrten.“

6665

Die erste Fahrt führt zu einem Gelände, auf dem Gestein gebrochen wird. Der erzeugte Schotter wird geladen und geht dann zu einer Baustelle, um dort als Grundlage für einen neuen Weg zu dienen. Das robuste Fahrzeug agiert mit dem allradgetriebenen Lkw souverän auf dem unebenen Untergrund. Ob beladen oder unbeladen,

KRAMPE

Ende 2014 auf den Markt gekommen, ist der Krampe Kippsattel KS 900 mittlerweile in zahlreichen Betrieben erfolgreich im Einsatz. Eine Eigenschaft stellt sich in der Praxis als besonders vorteilhaft heraus: die Flexibilität des Sattelaufliegers.

en derung r o f n A die für Erfüllt rzeuge h a F t n a anspor r t t l a h p den As

Hitze.Schild. Mit effizienter ThermoVollisolierung von Boden und Seitenwänden

Dauerhaft im Einsatz: Die Thermo-Vollisolierung der Stahl-Rundmulde und der Alu-Kastenmulde für S.KI Sattelkipper beugt einer Entmischung und Abkühlung beim Asphalttransport vor – just more. 1 0 .20 1 6 . TREFFPUNKT BAU

www.cargobull.com

[ 107 ]

Mehr Infos: +49 (0) 2558 81-7001


DACO HEAVY LIFT

Mittig bewegt sich der Schwertransport über die Bergstraße, um den maximalen Abstand zu beiden Seiten der Strecke einzuhalten.

Transport auf einen Vulkan

Unterstützung durch Thermikexperten

Der Grund dafür war einfach: Die Flügeltransportvorrichtung erfüllte sämtliche Vorgaben, um die aufwendigen Transporte durchzuführen, ohne dass Sprengungen an den Felswänden entlang der Bergstraße, Kappungen von oberirdischen Stromleitungen oder Beschneidungen des dichten Baumbestands zu beiden Seiten der Straße durchgeführt werden mussten. Die FTV 300 ermöglichte es, die Rotorblätter stufenlos um bis zu 60 Grad aufzurichten. So konnte man die engen Kurven im Schritttempo meistern, ohne in Kontakt mit der Randstruktur der Serpentinen zu geraten. Eine weitere He-

ZANDTcargo

rausforderung bestand darin, die dynamisch einwirkenden Windkräfte auf die bis zu 50 Meter in die Höhe ragenden Rotorblätter abzufangen. Hierzu musste ein Thermikexperte von Dacotrans die integrierten Windmesser der FTV 300 permanent überwachen. Um die Rotorblätter stets in Windrichtung justieren zu können, verfügt die FTV 300 über ein 360-Grad-Rotorsystem, welches das arretierte Rotorblatt in jedem beliebigen Winkel um die eigene Achse drehbar macht. Die Kombination aus flexiblem Neigungswinkel und Achsenrotation ermöglichte es schließlich, sämtliche kritischen Passagen der Bergstraße zu passieren und zahlreiche Stromleitungen durch ein Absenken des Neigungswinkels sicher zu unterfahren. So konnte man alle 21 Rotorblätter in jeweils dreistündiger Fahrt auf den Berg transportieren. Vergleichsweise unkritisch waren dabei die ersten 70 Kilometer der Strecke, die vollständig über die Autobahn führten. Um die letzten 10 Kilometer ohne Zwischenfälle zu meistern, musste Daco Heavy Lift über 16.000 Arbeitsstunden aufwenden, der gesamte Zeitraum für die Transporte erstreckte sich dabei über 40 Tage. Die minutiöse Vorarbeit, die detailgenaue Kenntnis der Strecke, umfassende Sicherheitsvorkehrungen und nicht zuletzt die Zusammenarbeit mit dem Goldhofer Seviceteam haben dazu geführt, dass dieser Ausnahmetransport ohne Zwischenfälle durchgeführt werden konnte.

DIE TRANSPORTER AUFBAUPROFIS

Heinz Schutz GmbH Bendingbosteler Dorfstr. 15 D-27308 Kirchlinteln Tel. 04237/ 93 11-0 www.schutz-fahrzeugbau.de

AnhängerTieflader AT 2-, 3-, 4-Achser, Plateau, Gekröpft TandemAnhängerTieflader TAT Bordwand, 3-Seiten Kipper

[   1 0 8  ]

1 0 .20 1 6 . TREFFPUNKT BAU

Tel. 096 31 / 64 23 info@zandt-cargo.de

www.schutz-fahrzeugbau.de

GOLDHOFER Der Weg hinauf zu den windigen Höhen der Viento Blanco Wind Farm verläuft über eine Strecke von zehn Kilometern, die teilweise an einem aktiven Vulkan vorbeiführt. Eine serpentinenreiche, enge Bergstraße, die von Felsvorsprüngen und Bäumen gesäumt ist und Steigungen von bis zu 18 sowie Gefälle von bis zu 13 Prozent aufweist. Errichtet werden dort sieben Windkraftanlagen vom Typ Vestas V 112. Für die zu transportierenden Rotorblätter vom gut 80 Kilometer entfernten guatemaltekischen Hafen Puerto Quetzal zum Projekt Viento Blanco setzte das Transportunternehmen Daco Heavy Lift de Centoamerica eine FTV 300-Flügeltransportvorrichtung von Goldhofer ein.

N U T Z FA H RZ EUGE AM BAU


Mining-Bagger von Frankreich nach Deutschland transportiert

MAX WILD

Das Unternehmen Max Wild transportierte einen Mining-Bagger mit einem Einsatzgewicht von 310 Tonnen von Frankreich nach Deutschland. Der Transport dauerte fünf Nächte.

MAX WILD - SCHWERTRANSPORT Seit 1997 ist Jochen Wild Leiter des Geschäftsbereiches Logistik. Allein für diesen Bereich setzt das Unternehmen aus Berkheim (Baden-Württemberg) auf 30 Lkw mit verschiedenem Spezialequipment. Der Mining-Bagger mit einem Einsatzgewicht von 310 Tonnen wurde Anfang Juni vom Liebherr-Werk Colmar (Frankreich) auf insgesamt elf Lkw zerlegt nach Süddeutschland transportiert.

nung durch die Engstelle und Steigung manövriert. Dieser Transport war selbst für die erfahrenen Mitarbeiter des Unternehmens beeindruckend.

Planung in acht Wochen abgeschlossen

Auftraggeber war die Firma Fried-Sped aus Ummendorf. Max Wild beförderte mit drei Schwertransportern den Oberwagen des Mining-Baggers, die zwei Kettenlaufwerke und den Mono-Ausleger. Für die fünf Nächte dauernde Fahrt des Spezialtransportes haben die Logistikspezialisten in nur acht Wochen die gesamte Planung und Vorbereitung realisiert. Dazu gehören u. a. Genehmigungsverfahren, Vor-Ort-Termine mit Behörden, Polizei und Fremdfirmen und die Streckenerkundung.

Ein zuverlässiges Kraftwerk auf dem neuesten Stand der Technik!

Streckenänderungen, Umwege und Genehmigungen

Einige Brücken durften aufgrund des Gesamtgewichts von 173 Tonnen nicht befahren werden. Die Abmessungen und das hohe Gewicht der einzelnen Transportgüter machten vielfältige Streckenänderungen und Umwege erforderlich. „Bei diesem Spezialtransport benötigten wir nicht nur die offiziellen Begleitfahrzeuge, zusätzlich hatten wir auf der gesamten Wegstrecke ein Team dabei, welches eigens für das Auslegen von Stahlplatten in Kreisverkehren und Demontieren von Ampelmasten und Schutzplanken zuständig war“, so Projektleiter Tobias Dreier. Für die Stadt-Durchfahrten mussten Halteverbotszonen errichtet werden. Rastanlagen und Parkplätze von Autobahnen und Bundesstraßen wurden vorab als verfügbare Parkflächen abgesperrt.

Wassergekühlte 2-4 Zylinder Dieselmotoren 10-72 PS

Steigung erfolgreich gemeistert

Am Zielort wurde der Tieflader des Oberwagens umgebaut, um diesen auf den endgültigen Montageplatz transportieren zu können. Die Steigung der letzten Strecke war nicht anders zu bewältigen. Dabei wurde der Auflieger vom Fahrerteam über eine FernbedieNUTZFAH RZE UGE AM BAU

MARX-1/4-90x130.indd 1

Friedrich Marx GmbH & Co. KG Yanmar Generalvertretung Deutschland Motoren, Zubehör sowie unsere Servicepartner finden Sie unter: www.marx-technik.de

1 0 .20 1 6 . TREFFPUNKT BAU

[ 109 ]

27.09.16 17:42


LANGENDORF

Prädestiniert für den Transport von Asphalt – gleichzeitig für alle schweren Anforderungen gerüstet: die Stahl-Halbschalen von Langendorf aus der Isoxx-Baureihe.

LANGENDORF

Isolierter Sattelkipper mit Stahl-Halbschale

ALUCA Fahrzeugeinrichtungen Extrem leicht und widerstandsfähig.

Insgesamt fünf Fahrzeuge präsentierte Langendorf auf der diesjährigen IAA. Darunter ein Betoninnenlader, ein DoppelstockInnenlader, ein Sattelkipper mit Aluminium-Kastenmulde sowie ein isolierter Sattelkipper mit Stahl-Halbschale.

Das Fahrzeug vom Typ SKS-HS 24-7,5 verfügt über ein Muldenvolumen von 24 m³ und ist mit Scheibenbremsachsen von BPW ausgerüstet. Die Isoxx-Stahl-Halbschale der ausgestellten Ausführung wog weniger als 6.300 kg. Die erste Achse ist liftbar, eine elektropneumatische Fertigerbremse mit automatischer Anhebung, automatischer Absenkung beim Kippvorgang und RSS (Roll Stability Support) ergänzen die Ausstattung des Fahrwerks. Die Stahlmulde ist gemäß der Asphalt-Verordnung isoliert. Eine 50 mm starke Dämmung zwischen der Innen- und Außenwand sorgt für gute Isolierwerte. Alle Vorbereitungen für den nachträglichen Einbau einer Temperatur-Messanlage sind vorhanden – somit ist eine Nachrüstung jederzeit einfach und problemlos möglich.

NEU! Wer vergleicht stellt fest: Es gibt nichts Vergleichbares. Die ALUCA Premium-Garantie mehr erfahren: www.aluca.de/premiumgarantie

[   1 1 0  ]

1 0 .20 1 6 . TREFFPUNKT BAU

Die Wandstärke der Stirnwand, gefertigt aus hochfestem Feinkornstahl, beträgt innen wie außen 4 mm. Beidseitig angebrachte Trittstufen ermöglichen einen komfortablen Zugang in die Mulde. Die Seitenwände sowie die Rückwand bestehen im Innenbereich aus 4 mm Hardox HB 450, der Boden ist mit 5 mm ausgelegt. Das gewichtssparende Aluminium-Außenblech ist durchgängig 1 mm stark, im Bereich der hochbeanspruchten Rückwand 3 mm. Die Temperaturdokumentation kann jederzeit nachgerüstet werden, da entsprechende Vorbereitungen im Aufbau vorhanden sind. Die Heckklappe mit 15° Neigung ist oben pendelnd gelagert und wird über zwei Zugstangen automatisch verriegelt. Die notwendige Plane zur Ladungssicherung ist als elektrisches Schiebeverdeckgestell ausgeführt. Dank eines entsprechenden Vordachs kann der Laderaum somit vollständig geöffnet werden. Bedient wird das Schiebedach bequem über eine Funk-Fernbedienung. Eine Niederdruck-Stirnwandpresse gewährleistet den hohen Kippwinkel von über 52°. Unter anderem ein Druckluftmanometer zur Gewichtskontrolle, eine Leiter und Besen- sowie Schaufelhalter am Bedienstand runden die Ausstattung des Fahrzeuges ab. Der Sattelkipper mit Stahl-Halbschale ist für den harten Einsatz ausgelegt und somit nicht nur auf den Transport von Asphalt beschränkt. Bei Fahrzeugen mit Stahlmulde verwendet Langendorf ausschließlich Original Hardox HB 450. Die Blechstärken variieren dabei je nach Anforderung des Kunden.

tpb 09/16

Spezifikationen

N U T Z FA H RZ EUGE AM BAU

Mülle


tpb 09/16

Karl Müller GmbH & Co. KG Fahrzeugwerk 72270 Baiersbronn-Mitteltal Telefon +49 (0) 74 42 / 4 96-0 www.mueller-mitteltal.de 1 0 .20 1 6 . TREFFPUNKT BAU

Müller_Mitteltal_AZ_Produktvielfalt_II_A4_0916.indd 1

[ 111 ]

28.09.16 14:48


UWE REISGEN. CHRISTOPH TURNER

SCHWEISSTECHNIK .WERKZEUGE . SCHUTZAUSRÜSTUNG .

Verfahrensprinzip Laser-MSG Hybridschweißen (HLW)

Laser-MSG Hybridschweißen auf dem Weg in die Baumaschinenbranche RWTH ISF AACHEN Das Akronym Laser steht für „Light Amplification by Stimulated Emission of Radiation“ (Lichtverstärkung durch stimulierte Emission von Strahlung) und wird auch für das Gerät zur Erzeugung der Laserstrahlung verwendet. Als der erste Laser 1960 durch Dr. Maiman vorgestellt wurde, war dem Erbauer noch nicht bewusst, welches Potential die Technologie birgt. Dr. Maiman wird mit den Worten zitiert: „A laser is a solution seeking a problem“. Doch bereits wenige Jahre später war die Entwicklung neuer Lasertypen rasant vorangeschritten und die Technologie hat sich immer weitere Anwendungsfelder in der Medizintechnik, Messtechnik, Grundlagenforschung und in der Mikro- bzw. Makrobearbeitung erschlossen. Das Schweißen mittels Laserstrahlung (LBW) gehört zu diesen Pilotanwendungen und hat sich seitdem fest als hocheffizientes Fügeverfahren industriell etabliert.

Hohe Leistungsdichte

Aufgrund ihrer Eigenschaften kann Laserstrahlung auf kleinste Wirkdurchmesser fokussiert werden, wodurch eine sehr hohe Leistungsdichte erreicht wird. Bei Überschreiten eines bestimmten Schwellwertes wird ein Verdampfen des Werkstoffs eingeleitet. Der Rückstoßdruck des verdampfenden Materials führt zur Ausbildung einer Kapillare im Schmelzbad. Durch diesen Effekt können Schweißnähte mit vergleichsweise kleiner Nahtbreite, aber großer Nahttiefe erzeugt werden. Die eingebrachte Streckenenergie ist im Vergleich zu den klassischen Lichtbogenschweißverfahren deutlich reduziert, wodurch der thermische Verzug minimiert wird. Das Verfahren eignet sich hervorragend zum Fügen kleiner Bauteile. Die hohen, zur Verfügung stehenden Leistungen ermöglichen jedoch auch das Schweißen großer Blechdicken.

Kombination von Techniken

Aufgrund des kleinen Wirkdurchmessers des Laserstrahls stellt das Verfahren erhöhte Anforderungen an die Nahtvorbereitung, die

[   1 1 2  ]

1 0 .20 1 6 . TREFFPUNKT BAU

Spanntechnik und die Positionierung des Schweißprozesses. Dies wirkt sich insbesondere bei großen Bauteilen und den damit verbundenen großen Blechdicken negativ aus. Bei solchen Anwendungsfällen (typisches Beispiel Schiffbau) muss das Auftreten von Fügespalten, von Versatz oder von Blechdickenunterschieden durch den Schweißprozess kompensiert werden können. Hierzu ist der Laserstrahlschweißprozess nur sehr eingeschränkt in der Lage. Durch die Kombination der beiden Verfahren Metallschutzgas- (MSG) und Laserstrahlschweißen zu einem Hybridprozess können die Einschränkungen des Laserstrahlschweißens überwunden und weitere Vorteile erschlossen werden. Der Laser-MSG Hybridprozess (HLW) zeichnet sich, wie das Laserstrahlschweißen (LBW), durch eine hohe Einschweißtiefe aus. Die Anzahl der Schweißlagen wird reduziert und dadurch sowohl der thermische Verzug als auch die thermische Belastung des Werkstoffs minimiert. Der über den MSG-Prozess zugeführte Schweißzusatzwerkstoff ermöglicht die Ausbildung einer ausreichend großen Nahtoberraupe und gewährleistet sowohl eine Überbrückung von Fügespalten als auch den Ausgleich von Versatz oder Blechdickenunterschieden. Gegenüber Lichtbogenschweißverfahren können große wirtschaftliche Vorteile durch Reduktion der Schweißzeit, der Kosten für Schweißzusatzwerkstoff und der Schweißfolgekosten erzielt werden. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit der metallurgischen Beeinflussung des Schweißgutes durch entsprechende Auswahl des Zusatzwerkstoffs und eine gute Automatisierbarkeit.

Einzug in die industrielle Fertigung

Die ersten Untersuchungen zur Kombination von Laserstrahl- und Lichtbogenschweißprozessen datieren zurück auf Ende der 1970er Jahre. Trotz des großen Potentials dauerte es einige Jahre, bis die Technologie den Weg in die industrielle Fertigung gefunden hat. Der deutsche Schiffbau (in Form der Meyer Werft, Papenburg) stellt eine der ersten Branchen dar, welche das Laser-MSG Hybridschweißen (HLW) umfänglich in die Produktion integriert hat. Im Schiffbau S C H W E I S S T E C H N I K . W E R K Z E U G E . S C H U TZ AUS R ÜS TUNG


HLW im Schiffbau und typische erzielbare Nahtgeometrien.

herrscht wegen der personalintensiven Fertigung traditionell ein erheblicher internationaler Wettbewerbsdruck. Die Einführung des Laser-MSG Hybridschweißens (HLW) in der Paneelfertigung um die Jahrtausendwende und die stetige Weiterentwicklung der Technologie haben maßgeblich zur Sicherung der Wettbewerbsfähigkeit und damit zum wirtschaftlichen Erfolg der Werft beigetragen. Neben der deutlichen Reduktion der Durchlaufzeiten und der Möglichkeit des einseitigen Schweißens großer Blechdicken hat die drastische Reduktion der Richtkosten durch die Minimierung des thermischen Verzugs wesentlich zu diesem Erfolg beigetragen. Heute werden mittels HLW bis zu 30 x 25 m große Paneele vollautomatisiert aus einzelnen Blechen gefertigt und auch Versteifungen mittels HLW aufgeschweißt. In einem aktuellen Kreuzfahrtschiff mit rund 300 m Länge finden sich rund 450 km Laser-MSG Hybridschweißnähte. Dem Beispiel Meyer Werft folgend, setzen auch weitere europäische Werften auf dieses Fügeverfahren.

Gut geeignet für die Baubranche

Aufgrund der eingesetzten Werkstoffe und der Blechdicken ist das Laser-MSG Hybridschweißen für den Einsatz im Fahrzeug- und Schienenfahrzeugbau, im Kranbau und auch im Bereich der BaumaChristoph Turner, einer der Autoren dieses Textes, hat Maschinenbau an der RWTH Aachen studiert und im Jahr 2014 die Ausbildung zum internationalen Schweißfachingenieur absolviert. Von 2010 bis 2014 arbeitete er als Forschungsingenieur und Doktorand im Bereich Laserstrahlschweißen am Institut für Schweißtechnik und Fügetechnik (ISF) der RWTH Aachen. Seit 2014 ist er Projektleiter und Doktorand in der Abteilung Industrial Services and Solutions des ISF.

schinen und dem Bausektor prädestiniert. Die aktuelle Entwicklung zielt insbesondere auf den Einsatz des Verfahrens zum Fügen von hochfesten Stählen und der Weiterentwicklung von Sensortechnologie zur automatisierten Prozesssteuerung und Prozesskontrolle. Typische Beispiele für die genannten Anwendungsfelder sind die Fertigung von Achsen im Automobilbau, die Fertigung der Wagenkastenstruktur von Lokomotiven (Siemens Vectron, Standort München) oder das Schweißen von Kranauslegern von Autokranen aus hochfestem Feinkornbaustahl mit einer Blechdicke von 15 mm (Manitowoc Grove, Standort Wilhelmshaven).

Fazit

Das Laser-MSG Hybridschweißen hat sich durch hohe Effizienz, Produktivität und Qualität über 15 Jahre als Fügeverfahren im Schiffbau etabliert. Die verfahrensspezifischen Vorteile wie die hohe Einschweißtiefe, die hohe Prozessrobustheit, die gute Automatisierbarkeit und der vergleichsweise geringe Energieeintrag (geringer Verzug und geringe Schädigung des Werkstoffs) prädestinieren das Verfahren für den Einsatz im Bereich der Kraft- und Schienenfahrzeuge, im Kranbau und auch in der Fertigung von Baumaschinen sowie im Bausektor selbst. Uwe Reisgen, der zweite Autor dieses Beitrags, studierte Maschinenbau an der RWTH Aachen und promovierte 1995 am Institut für Schweißund Fügetechnik (ISF) der RWTH Aachen mit seiner Arbeit über die Erforschung von Drahtvorschubsystemen und deren Komponenten für das MSG-Schweißen. Seit 2007 ist er Leiter des Instituts für Schweißtechnik und Fügetechnik (ISF) der RWTH Aachen.

Der beste Knieschutz für Bau und Handwerk!

Knieschoner ● Chaps Schürzen ● Armschoner Tel: 05224.937420 ● www.chaps-and-more.de

70.110

SCH WEISSTE CH N IK .W ER K ZEU GE . S C HU T ZAU S R Ü ST U N G

70.010

70.200

1 0 .20 1 6 . TREFFPUNKT BAU

[ 113 ]


400 kg Gewichtsersparnis durch Verschraubung HYTORC Mehr als 400 Kilogramm Gewicht konnte das Unternehmen Liebherr-Betonpumpen bei seiner neuen Autobetonpumpe einsparen. Grundlage für einen Teil der Gewichtsersparnis: Durch Optimieren der Verschraubungen lassen sich kleinere Kugeldrehkränze und kleinere Schrauben verwenden.

Mehr als 400 Kilogramm abgenommen

Abgerundet wird das Verschraubungssystem durch die von Hytorc entwickelte Unterlegscheibe „SmartDISk zWasher“. Deren Einsatz be-

HYTORC

Anwender von mobilen Autobetonpumpen wünschen sich stets größer werdende Reichweiten des Auslegers bei gleichbleibendem Gewicht des Fahrzeugs. Dies zwingt die Hersteller zu immer leichteren Konstruktionen im Bereich des Verteilermastes und des Abstützsystems, ohne dabei die Stabilität des Aufbaus zu gefährden.

dem Hydraulikaggregat „Eco2Touch“ von Hytorc fündig. „Das Aggregat kann das streckgrenzengesteuerte Anziehverfahren optimal abbilden. Zudem können wir dank Eco2Touch die Anforderungen der VDI/VDE 2862 problemlos erfüllen“, sagt Rainer Haberkorn, Leiter Entwicklung Verteilermaste bei Liebherr-Betonpumpen. Überzeugt habe die Entwickler unter anderem auch, dass das Schraubaggregat sich dank einer neuartigen Bedienoberfläche mittels einfacher, übersichtlicher Eingabemasken flüssig und anwenderfreundlich bedienen lässt.

Bei der neuen Autobetonpumpe von Liebherr konnte durch die Optimierung der Verschraubungen über 400 kg Gewicht eingespart werden.

Kreative Lösung für größere Reichweiten

Liebherr-Betonpumpen ist bei der Entwicklung der neuen Autobetonpumpe einen kreativen Weg gegangen, um die Ziele zu erreichen. Beim Konzipieren der 50M5XXT legten die Ingenieure den Fokus auf das Thema Leichtbau im Zusammenhang mit dem Kugeldrehkranz. Hierbei nahmen die Fachleute bei der Auslegung vor allem auch die Schraubverbindung unter die Lupe. Damit die Verschraubungsberechnungen der Entwickler während der Montage – und später bei eventuellen Serviceeinsätzen – bestmöglich und vor allem reproduzierbar eingehalten werden, sind präzise arbeitende Werkzeuge nötig. Dies ist eine Grundvoraussetzung, um die Qualität und die Betriebssicherheit der Schraubenverbindung zu gewährleisten. Durch den sehr niedrig gewählten Anziehfaktor – je kleiner der Anziehfaktor, umso leichter kann bei exaktem Einhalten der Vorspannkraft gebaut werden – fiel die Entscheidung auf das streckgrenzengesteuerte Anziehverfahren. Anschließend machten sich die Entwickler auf die Suche nach einem geeigneten Schraubwerkzeug – und wurden mit

[   1 1 4  ]

1 0 .20 1 6 . TREFFPUNKT BAU

deutet weitere Sicherheit in der Schraubverbindung: Die verschleißfeste und verdrehsichere Scheibe garantiert für den Monteur hohe Arbeitssicherheit, da ein externer Reaktionsarm zum Abstützen nicht mehr benötigt wird. Der nicht benötigte externe Reaktionsarm hat zudem den Vorteil, dass die von den Entwicklern geforderte Vorspannkraft in der Schraube noch exakter erreicht werden kann. Denn die Schraubverbindung wird durch den Einsatz der Scheibe seitenlastfrei und somit reibungsoptimiert angezogen. Die Kombination des streckgrenzengesteuerten Anziehverfahrens mit dem Einsatz der Unterlegscheibe ermöglicht nun, fertigungstechnisch die gewünschten Vorspannkräfte exakt und reproduzierbar einzuhalten. Das Ergebnis der optimierten Verschraubung: Die Konstrukteure können einen kleineren Kugeldrehkranz verwenden. Zudem reduzierten sie die Schraubengröße von bisher M30 auf M24. Die mobile Betonpumpe wird nur durch die optimierte Verschraubung 400 Kilogramm leichter als das Vorgängermodell 47M5XXT. Insgesamt ist die Gewichtsersparnis noch höher, da die neue Modellgeneration noch an anderen Stellen optimiert wurde.

S C H W E I S S T E C H N I K . W E R K Z E U G E . S C H U TZ AUS R ÜS TUNG

St fü

BIE


High-Power Akku-Schlagschrauber mit einstellbaren Drehmomentbereichen INGERSOLL RAND

Die IQV20 W5132 und W5152 haben ein Losbrechmoment von 750 Nm und ein maximales Lösemoment von 500 Nm. Sie entsprechen der Leistungsfähigkeit von vielen Druckluft-Schlagschraubern, damit Techniker ihre Arbeiten schnell und mit weniger Werkzeugen erledigen können. Mithilfe der IQV20 W5132 3/8” und W5152 ½” Schlagschrauber können Techniker und Bediener eine Vielzahl von Befestigungselementen mit vier präzisen Leistungs- und Steuerungseinstellungen festziehen oder lösen. „Techniker stehen mehr und mehr unter Druck, ihre Arbeiten effizient zu erledigen, und ein vielseitiges Werkzeug wie der IQV20 W5132 oder W5152 ermöglicht es ihnen, bei einer Reihe von Anwendungen maximale Leistung abzurufen, um die Arbeiten schnell zu erledigen, ohne auf andere Werkzeuge wechseln zu müssen“, sagte Brian Fetner, Global Product Manager für Akku-Elektrowerkzeuge bei Ingersoll Rand. „Die neuen Modelle sind Hightech-Werkzeuge, entwickelt für eine Vielzahl von Anwendungen in der Industrie und im Fahrzeug-Service.“ Der W5132/W5152 hat ein maximales Lösemoment von 500 Nm und ein Gewicht von nur 2,3 kg, wodurch er dem Hersteller zufolge über das beste Leistungsgewicht bei kompakten Akku-Schlagschraubern verfügt. Das Werkzeug verfügt über einen 3/8“ oder 1/2“ Vierkantantrieb und vier Leistungs- und Steuerungseinstellungen. Jede Einstellung läuft mit einem maximalen Lösemoment, sodass Bediener immer die volle Kraft beim Lösen erreichen, egal auf welcher Anzugsstufe sie zuvor gearbeitet haben. Zusätzlich verfügt das Werkzeug über eine schattenlose 90 Lumen Chip-on-Board (COB) LED-Arbeitsleuchte, die einen 360-Grad-Lichtkranz in dem Bereich bietet, der gewartet werden muss. Die Leuchte hat drei Einstellungen für stark, mittel und schwach beleuchtete Umgebungen, wodurch Sichtbarkeit und Zugang verbessert werden.

Starke Berufsbekleidung für dich und dein Team.

SCH WEISSTE CH N IK .W ER K ZEU GE . S C HU T ZAU S R Ü S T U N G BIERBAUM-PROENEN. SEIT 1788.

INGERSOLL RAND

Ingersoll Rand, ein weltweit führender Anbieter zuverlässiger Akkuwerkzeuge, hat kürzlich die Einführung der IQV20 W5132 3/8“ und W5152 ½“ Schlagschrauber angekündigt – laut Hersteller die leistungsstärksten 3/8“ und 1/2‘‘ Akku-Schlagschrauber ihrer Klasse auf dem Markt.

Die W5132/5152 Schlagschrauber verfügen über das gleiche Design wie andere Ingersoll Rand Schlagschrauber. Das Kompositgehäuse ist chemikalienresistent und zeichnet sich durch einen stahlverstärkten Rahmen aus.

[ 115 ] 1 0 .20 1 6 . TREFFPUNKT BAU www.bp-online.com


Sauger-Familie meistert anspruchsvolle Reinigungsaufgaben NILFISK Mit insgesamt elf Varianten sorgen die Entstauber, Sicherheitsund Asbestsauger der neuen Serien Attix 33 und Attix 44 für kompromisslose Sauberkeit. Dabei setzen sie trotz der kompakten Bauweise in puncto Funktion und Leistungsfähigkeit neue Maßstäbe im Nass-/Trockensauger-Portfolio von Nilfisk: Mit einer Aufnahmeleistung von 1,4 Kilowatt, einem Unterdruck von 25 Kilopascal sowie einer Luftförderleistung von 4.500 Litern in der Minute sind alle Modelle in jeder Reinigungssituation zuverlässige Helfer.

Die Attix 33 und 44 Sicherheitssauger verfügen über einen M-Klasse Flachfaltenfilter mit 99,9 Prozent Abscheidegrad und PTFE Anti-Haft-Membran, die sich nach dem Arbeitsvorgang unkompliziert mit Wasser reinigen lässt. Darüber hinaus sind die Staubklasse H-Sauger als Asbestsauger zertifiziert und mit einer dreistufigen Filtration ausgestattet. Diese setzt sich aus einem Sicherheitsfiltersack, einem PTFE-Flachfaltenfilter und einer HEPA Filterkassette zusammen – inklusive automatischer Filterüberwachung. Ein weiterer Pluspunkt: Für eine effiziente Filterabreinigung dient bei der Mehrzahl der Modelle das „InfiniClean“. Das vollautomatische System hilft dabei, Ausfallzeiten wegen Wartungsarbeiten zu verringern und die Filtereffizienz konstant auf einem hohen Niveau zu halten.

Gesundheitsgefährdende Stäube richtig entfernen

Besonders für das Absaugen gefährlicher Stäube ist die Wahl des richtigen Saugers entscheidend, schließlich hängen betriebliche Gesundheit und Sicherheit von der Zuverlässigkeit und der Leistung des Geräts ab. Die Attix 33 und 44 Sicherheits- und Asbestsauger sind laut Hersteller ideal geeignet, um gesundheitsgefährliche Stäube der Klassen M, L und H aufzunehmen. Diese landen über eine dreistufige Filtration im 30 bzw. 40 Liter fassenden Behälter. Neben dem Sicherheitsfiltersack und dem PTFE-Flachfaltenelement befindet sich ein zusätzlicher HEPA-Filter, der sogar kleinste Partikel sicher abscheidet. Für zusätzliche Arbeitssicherheit verfügen die Sauger über einen „Flow-Sensor“: Sinkt die Luftgeschwindigkeit im Saugschlauch unter 20 Meter pro Sekunde, leuchtet zunächst die LED-Anzeige und nach 5 Sekunden folgt ein akustisches Warnsignal. Nicht zuletzt steht optional ein Motorkühlluftfilter zum Schutz der Saugturbine zur Verfügung, falls das Gerät in sehr staubigen Ar-

beitsumgebungen zum Einsatz kommt.

Leicht zu bedienen

Eine einfache Handhabung und Benutzerfeundlichkeit sind weitere Attribute der Attix 33 und 44. Sie sind zum Beispiel mit einer Steckdose ausgestattet, sodass Schmutz direkt an der Entstehungsstelle beseitigt werden kann. Die Sauger bieten zudem Aufbewahrungsmöglichkeiten für Werkzeuge und Zubehör. Dank der Adapterplatte zur Aufnahme einer gängigen Werkzeugbox (L-Boxx/TANOS-Systainer) haben Anwender alles parat, was sie für die tägliche Arbeit benötigen. Zudem sorgt ein optionaler Trolleygriff für einen bequemen Transport von A nach B, während das Netzkabel mit einer Länge von 7,5 Metern und das robuste Fahrgestell samt Stahlrollen einen flexiblen Einsatzradius gewährleisten.

Die Attix 33 und 44 Sauger-Familie kann auch gesundheitsgefährdende Stäube der Klassen M, L und H aufnehmen.

www.rz-handel.de

[   1 1 6  ]

1 0 .20 1 6 . TREFFPUNKT BAU

NILFISK

• Fahr- und Spurplatten • Kranstützplatten • Bordsteinrampen • Baggeranbaugeräte • LKW-Ersatzteile und Zubehör • Kettengehänge • Hebezeuge • Anschlagpunkte • Ausstattung für Rettungs- und Bergungsdienste

S C H W E I S S T E C H N I K . W E R K Z E U G E . S C H U TZ AUS R ÜS TUNG


Sicherungssystem für große Spannweiten

Das Sicherheitsgeländer „Haven“ kann freistehend, nur mithilfe von Gegengewichten, montiert werden

Sicherheitsgeländer bietet Kollektivschutz SKYLOTEC Das Arbeitsschutzgesetz schreibt zur Beseitigung von Gefahren am Arbeitsplatz vor, dass technische Maßnahmen grundsätzlich Vorrang vor personenbezogenen Maßnahmen haben. Im Falle von Absturzsicherung bedeutet dies, dass Kollektivschutz gegenüber Anschlageinrichtungen für Persönliche Schutzausrüstung gegen Absturz (PSAgA) nach Möglichkeit Priorität hat. Dadurch ist es möglich, alle Personen in absturzgefährdeten Bereichen wie den Kanten von Dächern und Gebäuden jederzeit zu schützen. Skylotec hat mit „Haven“ nun ein neues Sicherheitsgeländer im Angebot, das auf Flachdächern, Terrassendächern und Arbeitsplattformen von Neubauten und bereits bestehenden Gebäuden zum Einsatz kommen kann. Die Neuheit im Bereich des Kollektivschutzes besteht vollständig aus Aluminium und punktet daher durch ein geringes Gewicht. Das erleichtert den Transport – und auch die Montage. Die einzelnen Komponenten wie Handläufe, Knieleisten und Fußleisten können mit vergleichsweise geringem Aufwand durch Nieten oder Schrauben miteinander verbunden werden. Zusätzlicher Vorteil: Durch flexible Eck-Verbindungen ist das Geländer variabel einsetzbar und kann an die jeweiligen Gegebenheiten vor Ort angepasst werden. Zudem lässt sich bei Bedarf beispielsweise ein Zugangstor in die Konstruktion integrieren.

An der Attika oder freistehend befestigt

„Haven“ kann mit verschiedenen Halterungen an der Attika befestigt werden. Alternativ kann das System aber auch freistehend montiert werden. Dabei werden die Füße durch ein Gegengewicht beschwert, die Dachkonstruktion wird daher nicht beansprucht – etwa durch Bohrungen im Beton. Dies ist auch dann ein Vorteil, wenn das Geländer nur über einen begrenzten Zeitraum genutzt wird. Denn „Haven“ hinterlässt nahezu keine Spuren an der Struktur. Einmal aufgebaut, kann eine uneingeschränkte Personenzahl in dem gesicherten Bereich arbeiten. Das ist ein großes Plus, denn Tätigkeiten lassen sich auf diese Weise effizienter und schneller ausführen. Das Geländersystem dient jedoch nicht dazu, Flächen mit Absturzgefahr für die Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Nur unterwiesene Personen dürfen sich in dem durch „Haven“ geschützten Bereich aufhalten. Das neue Sicherheitsgeländer ist in gerader und geneigter Ausrichtung erhältlich. Es entspricht den Normen EN 14122-3 und EN 13374-A. SCH WEISSTE CH N IK .W ER K ZEU GE . S C HU T ZAU S R Ü S T U N G

Die Spanset Safeline Systeme sind permanente Horizontalsicherungsmittel auf Drahtseilbasis. Sie können auf Dächern, Zugangsbrücken und anderen Arbeitsplätzen installiert werden, wenn die Anbringung einer kollektiven Schutzmaßnahme nicht möglich ist. Als Weiterentwicklung bietet der Hersteller nun Safeline HT-8 an, ein neues Sicherungssystem für große Spannweiten.

Das Safeline HT-8 ist ein fest installiertes horizontales Seilsicherungssystem ohne Zwischenhalterung. Es wurde für die Anforderungen in Industrie und Transport konzipiert, wie z. B. Werkstätten, Verladeeinrichtungen, Flugzeughallen und andere Anlagen mit großen, nicht gestützten Spannweiten. Das System gewährleistet hohe Bewegungsfreiheit, die Läufer folgen dem Anwender bei Arbeiten in der Höhe und es sichert jeden Absturz innerhalb eines Wirkungskegels. Die Safeline HT-8-Systeme bieten bis zu vier Personen mit einem Körpergewicht von jeweils bis zu 140 kg maximale Sicherheit. Ein besonderes Highlight ist die Spannvorrichtung des HT-8, die eine Vorspannung von bis zu 400 daN (ca. 400 kg) möglich macht und nur geringes Durchhängen des Seiles gewährleistet. HT-8 kann bis zu einer Seillänge von 40 Metern ohne Zwischenhalter montiert werden und ist auf Installation bei Neigungswinkeln bis zu 15 Grad ausgelegt.

Anpassung an bauliche Anschlaganforderungen

Eine weitere Spezialität: Oft werden Horizontalsicherungen ausgelegt nur anhand eines einzigen Dämpfungssystems, die Tragfähigkeit des Baukörpers wird nicht berücksichtigt. Die einzigartige Falldämpfungsvorrichtung des HT-8 dagegen kann den jeweiligen baulichen Anschlaganforderungen angepasst werden. Drei verschiedene Falldämpfer mit maximalen Kraftbegrenzungen auf 10 kN, 15 kN und 20 kN stehen dafür zur Verfügung. Ein gängiger 8-kN-Falldämpfer nutzt an einem Baukörper, der Lasten über 16 kN gewachsen ist, z.B. nur 50 % der möglichen Dämpfung aus. Ein HT-8-Falldämpfer mit 15 kN Kapazität dagegen nutzt 93 %; im Vergleich reduziert er also die Fallkräfte um mehr als die Hälfte. Das System wurde nach EN 795:2012 Anschlageinrichtungen Typ C geprüft und zertifiziert und erfüllt die Anforderungen von PD CEN/TS 16415:2013 für Schutzsysteme.

Das Safeline HT-8 System von Spanset lässt sich an nahezu jede bauliche Gegebenheit anpassen.

SPANSET

SKYLOTEC

SPANSET

1 0 .20 1 6 . TREFFPUNKT BAU

[ 117 ]


Miet­-Arbeitskleidungskollektion für Industrie und Handwerk INITIAL

INITIAL

Der Miet-Berufsbekleidungs-Spezialist Initial sorgt bietet seine neuen Kollektion „Marvik“ in drei Linien für unterschiedliche Einsatzbereiche an. Alle Teile der Kollektion bestehen aus hochfunktionalen Materialien und passen optimal zusammen. Neu ist, dass sich die einzelnen Kollektionsteile mit ihren unterschiedlichen Materialien nach dem „Mix & Match“-­Prinzip ganz individuell zum bedarfsgerechten Arbeitsoutfit kombinieren lassen.

Das Unternehmen Initial bietet Miet-Arbeitsbekleidung die sich nach dem „Mix & Match-Prinzip“ für alle Wetterverhältnisse zusammenstellen lässt.

Die drei Linien „Marvik“, „Marvik 305“ und „Marvik Air“ wurden für unterschiedliche Einsatzbereiche in Industrie und Handwerk entwickelt und verbinden Komfort und Funktionalität mit sportlichem Design. Die neue Kollektion wurde gemeinsam mit dem Berufs-­und Schutzkleidungsspezialisten Bierbaum ­Proenen (BP) entwickelt und setzt materialseitig neue Maßstäbe bei der Miet-­ Berufsbekleidung: Mit Marvik sind nun hochfunktionale Materialien wie Fleece, luftdurchlässiges Textil­ -Netzgewebe (Mesh) und vollelastischer Stretch, die man sonst nur von Outdoor­und Freizeitkleidung kennt, im Leasing erhältlich. Dabei sind die verwendeten

Materialien ideal auf die jeweiligen Einsatzgebiete abgestimmt. Sämtliche „Marvik“­Kollektionsteile wie Jacken, Westen und Hosen gibt es in diversen Größen, Farben und Materialvarianten und lassen sich nach dem „Mix & Match“-­Prinzip zu individuellen Outfits zusammenstellen.

Rundum-sorglos-Paket Marvik kombiniert außerdem moderne Optik mit durchdachten Funktionen: So gehören maximale Bewegungsfreiheit, gute Sichtbarkeit sowie Wind­ und Wetterbeständigkeit zu den Eigenschaften der Kollektion. Das heißt: Egal wie unterschiedlich die Arbeitsplatzanforderungen der Mitarbeiter an die Arbeitskleidung sind – Kunden können sich mit Marvik passende Outfits zu einem einheitlichen Erscheinungsbild zusammenstellen. Die K­ ollektion für Berufe in Industrie und Handwerk wurde im Mai 2016 auf dem deutschen und österreichischen Markt im Mietservice eingeführt. Dieser umfasst ein „Rundum­-sorglos-­Paket“, das vom Waschen und Prüfen über Anpassen, Reparieren und Austauschen bis hin zum Holen und Bringen der Kleidung reicht. Außerdem garantiert Initial in seinem Mietservice, dass alle Kollektionsteile auch nach Jahren noch erhältlich sind.

Knieschoner für verschiedene Anforderungen CHAPS & MORE Die Firma Chaps & More aus Enger in Ostwestfalen hat auf der GaLaBau in Nürnberg mehrere neue Knieschoner vorgestellt. Dabei ist die vielseitige neue Knieschoner-Kollektion so aufgebaut, dass für jede Arbeitsmethode der richtige Schoner im Angebot steht. Nicht etwa das Knie muss zum Knieschoner passen, sondern der richtige Knieschoner muss auf die Arbeitsweise des Arbeitenden abgestimmt werden, so erklärte Inhaberin Angelika Thaler-Jung. Für den Verarbeiter ist es daher entscheidend, ob z. B. die Knieschonerkappe gerade oder abgerundet oder ob der Knieschoner haftend oder gleitfähig ist. Und das sind nur wenige Beispiele, um optimales Arbeiten zu ermöglichen.

Chaps, Schürzen und Gamaschen

Das Unternehmen Chaps & More hat sich außer auf Knieschoner auf wasserfesten Arm- und Beinschutz, auf sogenannte „Chaps“ für Freischneidarbeiten und kniende Arbeiten, sowie auf Schürzen und Gamaschen spezialisiert, die außerdem im Januar auf der Bau 2017 in München präsentiert werden.

Der Neue, Modell 70.200 ist der „Verwandelbare“. Mit Kappe ist er für robuste Arbeiten unverwüstlich, durch die glatte Auflage gibt er dem Knie viel Halt und Sicherheit. Nimmt man die Kappe ab, kann er auf empfindlichen Böden überall gleitfähig eingesetzt werden. Dicke Geleinlagen und viel Halt für das Knie zeichnen diesen Knieschoner aus. Als preiswerte Alternative wurde das Modell 70.110 vorgestellt. Es ist leicht, wird unterhalb der Kniekehle mit einem Band befestigt und ermöglicht durch Geleinlagen ein komfortables Knien. Alle Knieschoner sind nach DIN EN 14404 zertifiziert (Zertifizierung für Knieschutz). Auf der GaLaBau hat Chaps & More seine neuesten Modelle vorgestellt. Der 70.200 kann auf die persönlichen Anforderungen angepasst werden. Der 70.110 ist die etwas preiswertere Alternative.

[   1 1 8  ]

1 0 .20 1 6 . TREFFPUNKT BAU

CHAPS & MORE

Professioneller Knieschutz

S C H W E I S S T E C H N I K . W E R K Z E U G E . S C H U TZ AUS R ÜS TUNG


FRISTADS KANSAS

gen von kaltem Wind verhindern. Darüber hinaus ist die Jacke mit zahlreichen praktischen Taschen ausgestattet, z. B. einer Kartentasche mit integrierter, von außen zugänglicher Handytasche. Die Airtech-Jacke 4906 GTT ist neben der Uni-Ausführung (schwarz) auch in zwei dreifarbigen Ausführungen erhältlich. Außerdem führt Fristads Kansas im Herbst 2016 mit der Airtech Jacke 4916 GTT ein gefüttertes Modell speziell für kältere Klimabedingungen ein. Diese Jacke wird in zwei dreifarbigen Ausführungen erhältlich sein.

Das aus dem funktionellen Airtech Material gefertigte Modell mit einer Wassersäule von 10.000 mm bietet optimalen Schutz gegen Regen, Wind und Schnee. Darüber hinaus besticht das wasser- und winddichte Material durch eine hohe Atmungsaktivität, die auch bei schweißtreibenden Arbeiten eine optimale Körpertemperatur und hohen Komfort gewährleistet. „Diese Workwear-Außenjacke überzeugt in jeder Hinsicht“, erklärt Lene Jul, Produktmanagerin bei Fristads Kansas. „Sie zeichnet sich durch eine erstklassige Passform und Funktionalität aus, die sicherstellen, dass der Körper angenehm kühl bleibt, und ist somit hervorragend zur Kombination mit weiteren Kleidungsschichten geeignet.“

Perfekte Passform und hohe Bewegungsfreiheit

Die Airtech-Jacke wurde speziell für anspruchsvolle Arbeitsbedingungen entwickelt und verfügt unter anderem über vorgeformte Ärmel für beste Passform und Bewegungsfreiheit sowie elastische innere Ärmelabschlüsse mit Daumenschlaufen, die das Eindrin-

SCH WEISSTE CH N IK .W ER K ZEU GE . S C HU T ZAU S R Ü S T U N G

FRISTADS KANSAS

Fristads Kansas, einer der führende Entwickler und Hersteller von Arbeitsbekleidung, präsentiert mit der neuen wasser- und winddichten „Airtech“-Jacke eine überzeugende Alternative für Handwerker, die auch bei Nässe und Wind Höchstleistungen erbringen müssen.

FRISTADS KANSAS

Wasserdichte Jacke für anspruchsvolle Arbeitsbedingungen

Die neue Airtech-Jacke von Fristads Kansas besitzt eine Wassersäule von 10.000 mm und bietet damit optimalen Schutz gegen Regen, Wind und Schnee.

1 0 .20 1 6 . TREFFPUNKT BAU

[ 119 ]


Passformgerechter Sicherheitsschuh in sportlichem Design ATLAS SICHERHEITSSCHUHE Für Atlas sind Tradition und Innovation von großer Bedeutung. Bei der Entwicklung und Herstellung neuer Sicherheitsschuhe fließen über 100 Jahre Erfahrung mit ein. Dennoch ist man ebenso darauf bedacht, eine offene Einstellung gegenüber Neuem zu bewahren und Trends in der Branche zu setzen.

ATLAS

Das neue Modell „SL525 XP Blue S3 | ESD“ der Atlas Sportline-Serie überzeugt durch hochwertiges Waterproof-Glattleder. Eine aktive Klima-Regulierung sorgt sowohl bei hohen als auch bei niedrigen Außentemperaturen für ein optimales Wohlfühlklima. Die Outdoor-Sohlentechnologie bietet dem Träger perfekten Grip und spürbar schonendes, ermüdungsfreies Laufen. Der SL525 XP Blue S3 | ESD ist in den Größen 36 bis 49 erhältlich und in verschiedenen Weiten verfügbar. So wird sichergestellt, dass der Schuh sich optimal an den Fuß des Trägers anpasst und einen hohen Laufkomfort gewährleistet.

Passformgerechte Arbeitsschuhe

Viele Modelle der Sportline sind in den Größen 36 bis 49 erhältlich. Zudem sind die meisten Modelle in allen vier Weiten verfügbar und bieten dadurch jedem Träger einen passformgerechten Schuh. Weiterhin werden die Modelle serienmäßig mit einer leichten Aluminiumkappe produziert und sind ESD-fähig.

daher ein angenehmes Wohlfühlklima und vor allem eine optimale Passform gewährleisten. Gesundes Arbeiten setzt einen angenehmen Laufkomfort voraus, für den die Auswahl von Modellen in der richtigen Schuhgröße und -weite maßgeblich ist. Mit der neuen interaktiven Atlas Fußvermessungs-App können schnell und einfach passende Sicherheitsschuhe ausgewählt werden.

Für die Einlagenversorgung geeignet

Die Modelle der Sportline eignen sich darüber hinaus für die orthopädische Einlagenversorgung nach DGUV REGEL 112-191. Eine effiziente Gesundheitsfürsorge und Prävention sind – in Zeiten des demografischen Wandels mit seinen zahlreichen Auswirkungen auf die medizinische Versorgung – von großer Wichtigkeit. Sicherheitsschuhe sind die täglichen Begleiter in der Arbeitswelt und sollten

MITTEN DRIN

PRINTWERBUNG Unsere Leser: Ein top qualifiziertes Fachpublikum der Bau- und Baumaschinenbranche REICHWEITE Wir denken international: Hohe Bekanntheit durch unseren zweisprachigen Newsletter und das e-Paper

DAS MAGAZIN

[   1 2 0  ] 1 0 .20 1 6 . TREFFPUNKT BAU MZ Mediaverlag GmbH . Tel. +49(0)831/6973051-10

ONLINEWERBUNG Wir erreichen alle: Werbebanner auf unserer Homepage erreichen PCs, Smartphones und Tablets

ERWEITERTES LEISTUNGSPORTFOLIO Wir sind vielfältig: Luftbildaufnahmen, Videos und 3D-Animationen ergänzen unsere Leistungen MULTIMEDIAL Präsent: In unserer App, auf Facebook, auf unserer Homepage oder You Tube IVW angeschlossen

www.treffpunkt-bau.com

Marx


STELLEN SIE SICH DIE ZUKUNFT VOR. Melden Sie sich heute an und erhalten Sie ultimative Einblicke in die Zukunft der Maschinen für Erdbewegungen. Stellen Sie sich vor, die neueste Technologie in Ihre Betriebsabläufe zu integrieren. Stellen Sie sich vor, mehr über innovative Instandhaltungsstrategien zu erfahren. Stellen Sie sich Einblicke in die Zukunft vor, gezeigt von über 2.500 Ausstellern auf mehr als 232.000 Quadratmetern. In Las Vegas wird diese Vorstellung vom 07. -11. März 2017 zur Realität - und wenn Sie jetzt reservieren, können Sie sich Ihren Platz bei dieser Großveranstaltung sichern ... und sparen!

Holen Sie sich den Vorzugspreis von $149 (und sparen Sie bis zu $100), indem Sie sich frühzeitig unter www.conexpoconagg.com anmelden.

07. - 11. März 2017  |  Las Vegas Convention Center  |  Las Vegas, USA

IST ES NEU, IST ES HIER.

Zusammen mit

®


IMPRESSUM Anschrift MZ Mediaverlag GmbH Härtnagel 2 . 87439 Kempten Tel. +49 (0)8 31/6 97 30 51-0 Fax +49 (0)8 31/6 97 30 51-50 E-mail info@treffpunkt-bau.eu Gesamtverantwortlich Geschäftsführende Gesellschafter: Manfred Zwick, Bernd Mair Redaktion

Gloria Schaffarczyk (-90) Michael Schulte (-30)

Layout/Grafik Karin Kern - KERNWERK.eu Anzeigen

Franz Nieberle (-60) . David Kern (-70) Wolf-Dieter Arl (-80)

Abo

9-malig Jahresbezug Deutschland 35,– € inkl. Versandkosten Jahresbezug Ausland 45,– € inkl. Versandkosten

Druckerei/Versand Eberl Print GmbH . Kirchplatz 6 . 87509 Immenstadt Anzeigenpreise derzeit gültige Anzeigen-Preisliste Nr. 2 vom 1.1.2015

Der MZ MEDIAVERLAG übernimmt keine Haftung für unverlangt eingesandte Einsendungen. Für sämtliche Einsendungen an die Redaktion wird das Einverständnis der Veröffentlichung sowie der redaktionellen Bearbeitung vorausgesetzt. Namentlich gekennzeichnete Beiträge spiegeln nicht die Ansicht der Redaktion wider. Alle Rechte der Verbreitung sind vorbehalten. Nachdruck, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung des Verlages. Für Autorenbeiträge haftet der Verlag nicht. Autorenbeiträge spiegeln die persönliche Meinung des Autors wider. Folgende Mitglieder der Verbände, Deutscher Abbruchverband e.V, Baustoff Recycling Bayern e..V, VMI e.V, IGHB e.V erhalten Treffpunkt.Bau im Rahmen ihrer Mitgliedschaft kostenfrei. Erfüllungsort: Kempten (Allgäu) ISSN 2363-8710

IVW angeschlossen

Finanzierungslösungen für das boomende Baugewerbe STATEMENT De Lage Landen (DLL) ist ein globaler Partner für Finanzierungslösungen. Das Unternehmen ist in über 35 Ländern und neun Fachbereichen tätig und arbeitet mit Herstellern und Händlern von Maschinen und Anlagen zusammen, indem es integrierte Lösungen für die gesamte Lebensdauer von Investitionsgütern anbietet. Des Weiteren befinden sich Mobilitätslösungen und Factoring im Unternehmensportfolio. Arthur Breuer, Country Sales Manager Construction, Transport & Industrial bei De Lage Landen, zieht zu den vergangenen Messen ein positives Fazit.

„Wir sind sehr zufrieden mit den Ergebnissen der Nord- und GaLaBau, wo wir erneut an den Ständen unserer Partner auf Hersteller- und Händlerseite vertreten waren. Auf beiden Messen war die Stimmung sehr positiv, was sich in der gesteigerten Nachfrage nach Maschinen widerspiegelt: Das gilt insbesondere für das boomende Baugewerbe, aber auch im Garten- und Landschaftsbau ist der Bedarf an Light und Compact Equipment anhaltend hoch. In den kommenden Jahren sind viele staatliche Investitionen in unsere Infrastruktur geplant – die Aufbruchstimmung in der Branche ist deutlich zu spüren und natürlich auch Thema auf Branchentreffs wie der Nord- und GaLa Bau. Grundsätzlich bieten kleinere Messen mehr Raum für detaillierte Gespräche, als es etwa im Trubel der Bauma möglich ist. So konnten wir erklärungsbedürftige branchenrelevante Themen wie das Fair Market Value Leasing im direkten Kontakt mit Herstellern, Händlern und Kunden weiter vertiefen. Durch das FMV Leasing eröffnen wir Unternehmen eine besonders flexible Möglichkeit, um ihren Fuhr- und Maschinenpark auf dem neuesten Stand zu halten. Nach Ablauf der Leasingzeit können sie je nach Bedarf entscheiden, ob sie eine Maschine zum fairen Marktpreis übernehmen, die Laufzeit verlängern oder sie gegen ein neueres Modell austauschen wollen. Je nach individuellem Geschäftsmodell und Auftragsentwicklung kann jede dieser Möglichkeiten die betriebswirtschaftlich sinnvollste sein. Durch die Integration von FMV Leasing ins Portfolio schärft DLL sein Profil im Wettbewerbsumfeld für Finanzierungslösungen. Nach dem Verkauf der Fahrzeugleasing-Geschäftseinheit Athlon können wir uns noch stärker auf unsere Kernkompetenz im Leasinggeschäft fokussieren: Mit der Rabobank als erfolgreicher und finanzstarker Konzernmutter sowie ausgewiesener Branchenexpertise im Bereich Bauwesen sind wir bestens aufgestellt, um unseren Wachstumskurs als einer der wichtigsten Marktteilnehmer im Leasingbereich erfolgreich voranzutreiben. Dazu gehört auch, unsere Präsenz auf Messen künftig noch weiter zu verstärken: Beide Branchentreffs haben bei uns ein sehr gutes Gefühl hinterlassen, sodass wir jetzt planen, an der nächsten GaLaBau als Aussteller mit eigenem Stand teilzunehmen. So werden wir künftig noch näher an unseren Partnern und Kunden vor Ort sein.“

Treffpunkt.Bau Multimedial informiert

Besuchen Sie unsere Website www.treffpunkt-bau.eu Arthur Breuer, Country Sales Manager Construction, Transport & Industrial bei De Lage Landen (DLL).

[   1 2 2  ]

1 0 .20 1 6 . TREFFPUNKT BAU

De LAGE LANDEN

App

E D V. S O F T WA R E. U N T E R N E H M ENS F ÜHR UNG .


App-gesteuerter Bluetoothempfänger MASCHINENSTEUERUNG Seit nunmehr über 12 Jahren steht die ICP Group für Entwicklungen und Qualität im Bereich der elektronischen Komplettsysteme für den mobilen Sektor. Neben der Direktansteuerung von elektronischen Bauteilen steht zudem die Regelung und Überwachung von verschiedensten Hydraulikanwendungen im Vordergrund.

Das neue Kombiprodukt der VHV vereint die „Kautionsversicherung Premium“ mit dem Zusatzbaustein VHV „Forderungsausfall Start“ zu einem umfassenden Schutzpaket für das Bauhaupt- und das Baunebengewerbe.

Schutzpaket für das Bauhaupt- und Baunebengewerbe VHV VERSICHERUNGEN Mit der VHV „Kautionsversicherung Premium“ übernimmt die VHV Bürgschaften für Unternehmen jeder Größe. Auftraggeber bekommen dadurch Sicherheit, dass vertragliche Verpflichtungen durch den Auftragnehmer eingehalten werden. Aber nicht nur Auftraggeber benötigen Sicherheit, sondern auch die ausführenden Unternehmen selbst. Damit Unternehmen auch ihr eigenes Risiko aus offenen Forderungen absichern können, gibt es ab sofort die VHV „Forderungsausfall Start“. Das Produkt richtet sich an Handwerksbetriebe und mittelständische Unternehmen aus dem Bauhaupt- und Baunebengewerbe. Vor allem kleine Unternehmen leiden schnell unter finanziellen Engpässen, wenn es bei ihren Auftraggebern zu Zahlungsausfällen kommt. Im schlimmsten Fall droht der komplette Verlust einer Forderung. Das geschieht, wenn der Auftraggeber zahlungsunfähig wird. Die „VHV Forderungsausfall Start“ entschädigt in diesem Fall Forderungsausfälle zu Bauvorhaben, die mit VHV Bürgschaften unterlegt sind. Somit können diese Ausfälle nicht mehr die Existenz bedrohen.

Mit der „Icarus blue“ bringt das europaweit agierende Unternehmen nun eine weitere Neuheit auf den Markt. Hierbei handelt es sich um einen App-gesteuerten Bluetoothempfänger, der durch seine kompakte und robuste Bauform, seine unzähligen und universellen Einsatzmöglichkeiten sowie einen günstigen Anschaffungspreis überzeugt.

Ausgezeichnete App

In Verbindung mit der kostenlosen „Icarus blue“-App lassen sich so, einfach und intuitiv, die vier separaten Ausgänge des Empfängers bequem vom Smartphone aus steuern und auf unterschiedlichste Weisen konfigurieren. Mit diesem Konzept überzeugte „Icarus blue“ auch die Jury der „Tip-Ex & Tank-Ex“-Ausstellung in Harrogate (UK) und belegte dort den zweiten Platz beim „New Innovation Award 2016“. „Unsere Kunden und Anwender entdecken stetig neue Möglichkeiten, Icarus blue für ihre Zwecke zu nutzen und Arbeitsprozesse dadurch zu vereinfachen“, so Geschäftsführer Raimund Rasche. „Egal ob es um die Steuerung von Winden, Lkw-Kipperabdeckungen, Toren, Beleuchtungen, verschiedenster Hydraulikanwendungen oder Elektromotoren jeglicher Art geht – den Ideen sind nahezu keine Grenzen gesetzt.“

Technische Details

Anhand der kostenlosen „Icarus blue“-App lassen sich alle vier Ausgänge des Empfängers individuell steuern und auf unterschiedlichste Weisen konfigurieren (Schalter, Taster, Timer, Sicherheitsfunktionen, u.v.m.). Es können bis zu 24 Smartphones mit einem Empfänger gekoppelt werden. Zudem kann man mit ein und demselben Smartphone bis zu 24 Empfänger ansteuern.

Inkludierte Leistungen

• Forderungsausgleich bei Zahlungsunfähigkeit wegen Insolvenz aus Bauvorhaben mit laufenden VHV Bürgschaften • Höchstentschädigung pro Versicherungsjahr zwischen 10.000 und 50.000 Euro • Maximale Versicherungssumme je Auftraggeber / Bauherr von 10.000 bis 20.000 Euro • Selbstbeteiligung pro Schadenfall 10 % des versicherten Forderungsausfalls, mindestens 500 Euro ICP GROUP

• Basisschutz gegen Insolvenzanfechtung von Forderungen

EDV. SOFT WARE. U NT ER NEHM ENS F Ü HR U NG .

1 0 .20 1 6 . TREFFPUNKT BAU

[ 123 ]


FIRMENÜBERSICHT . IM TREFFPUNKT FINDEN

www.used-cranes.de l www.baumo.de

ACO Tiefbau www.aco-tiefbau.de 66 Atlas Sicherheitsschuhe www.atlasschuhe.de 120 Atlas www.atlasgmbh.com44 Avant www.avanttecno.de 14, 15 Deutsche Bauindustrie www.bauindustrie.de  35, 41 Bell www.bellequipment.de50 Bergmann www.bergmann-dumper.de31 BG Bau www.bgbau.de 30, 34 BMVB www.bundesregierung.de31 BMVI www.bmvi.de 57 BNP Paribas www.bnpparibas.de 42 Böck Staubschutzsysteme www.boeck-kg.de 96 Bosch www.boschrexroth.com32 Caterpillar www.cat.com 48, 49, 52, 53, 83 Chaps & More www.chaps-and-more.de 118 Christophel www.christophel.com 71 Darda www.darda.de 85 De Lage Landen www.dllgroup.com 122 Doka www.doka.com 88, 89 Drees & Sommer www.dreso.com 60 Dreyer + Timm www.dreyertimm.de 33 Dsb Innocrush www.innocrush.com 72, 73 Easyfairs www.easyfairs.com 31 Engcon www.engcon.com 49 Erlau www.erlau.com 81 Evers www.eversgmbh.de42 Fischer Weilheim www.fischer-weilheim.de 86 Fristads Kansas www.fristadskansas.com 119 Goldhofer www.goldhofer.de 108 Hilti www.hilti.de 12, 13 HS-Schoch www.hs-schoch.de 9 Huesker www.huesker.de 62 Hünnebeck www.huennebeck.de 90 Hydrema www.hydrema.de 45 Hytorc www.hytorc.de 114 Hyundai www.hyundai.de 32, 40 Hyva www.hyva.com 106 ICP www.icpgroup.de123 Ingersoll Rand www.ingersollrandproducts.com 115 Initial www.initialservice.de  118 Keestrack www.keestrack.com 74, 75 Kleemann www.kleemann.info 70 Klöckner www.kloeckner-siebe.de8 Kögel www.koegel.com 34 Kölsch www.koelsch.com 78 Komatsu www.komatsu.de 39 Krampe www.krampe.de 107 Kutter www.kutter.de 58

[   1 2 4  ]

Langendorf www.langendorf.de 110 Liebherr www.liebherr.com 46, 47, 82 Maibach www.maibach.com 100 MAN www.mantruckandbus.com104 Mateco www.mateco.de 36 Max Bögl www.max-boegl.de 36 Max Wild www.maxwild.com 109 Mayer Schaltechnik www.mayerschaltechnik.de 92, 93 MB Crusher www.mbcrusher.de 80 Metso www.metso-deutschland.de76 Meva www.meva.de 91 Mobiheat www.mobiheat.de 98 MTS www.mts-online.de67 Nebolex www.nebolex.eu 87 Nilfisk www.nilfisk.com 116 Paschal www.paschal.de 94 Peri www.peri.de 95 Peugeot www.peugeot-professional.de105 Pucest www.pucest.com 37 RAL Gütezeichen www.ral-guetezeichen.de 64, 65 Rau Geosystem www.rau.de 61 RSP www.rsp-germany.com68 Ruthmann www.ruthmann.de 42 RWTH ISF Aachen www.isf.rwth-aachen.de 112, 113 Sany www.sanyeurope.com 10, 11 SBM www.sbm-mp.at 99 Schutz Fahrzeugbau www.schutz-fahrzeugbau.de 104 Siku www.siku.de 36 Skylotec www.skylotec.de 117 Soka-Bau www.soka-bau.de 40 Spaleck www.spaleck.de 79 Spanset www.spanset.de 117 Stappert www.stappert.de 37 TPA www.vp-tpa.com59 Tyrolit www.tyrolit.de 97 VDBUM www.vdbum.de 38 VHV Versicherungen www.vhv.de 123 Vogt Baugeräte www.vogt-tec.de 69 Volvo CE www.volvoce.com 39 Volvo Trucks www.volvotrucks.de 102, 103 Wacker Neuson www.wackerneusongroup.com 37, 51 Wansor www.wansor.de 84 Werwie www.werwie.com 56 Wirtgen www.wirtgen.de 54, 55 Zoll www.zoll.de 38

Mini- & Mobile Cranes Körner BAUMO Kran- & Mietservice Vermietung I Verkauf I Mobilkranhandel

• UNIC-Minikrane (1 - 10 t) • GALIZIA Pick & Carry Industriekrane (2 - 40 t) • MULTIS Elektro-Telestapler (6 - 9 t)

76-0 1368 7 3 ) 20 Web 49 (0 uns im + : e n n Hotli besuche d n u

Irrt

1 0 .20 1 6 . TREFFPUNKT BAU

Jür Tel


GEBRAUCHTMASCHINEN VON KÖLSCH PORTAFILL 4000T Trommelsiebanlage auf Raupen RUBBLE MASTER RM100GO Raupenmobiler Prallbrecher - Sammelband Gurtbreite 1.200 mm Baujahr: 2014 / Betriebsstunden: ca. 300 2015 / Betriebsstunden: -- Überband-Magnetabscheider mit PermanentFeinkornband Gurtbreite 750 mm, glatter Gurt, -Baujahr: Aufgabetrichter Inhalt 4,25 m3 ca. 930 -- Durchsatzleistung bis zu 250 t/h je nach Material magnet Trichtererhöhung 500 mm Abwurfhöhe bis 2.800 mm -- Prallmühle Einlauf 950 x 700 mm effiziente Vorabsiebung mittels Spaltrost Stufenlos regelbares Aufgabeband, -- Grobkornband Gurtbreite 750 m, glatter Gurt, - JOHN DEERE Dieselmotor mit 225 kW - Staubniederhaltung ohne Gurtbreite 900 mm Abwurfhöhe bis 2.900 mmPumpe -- Funkfernbedienung Brech- und Fahrbetrieb -- Luftgekühlter Kabelfernbedienung 2 Trommelsiebe aus für Lochblech (10 und 20 mm) DEUTZ TD2011 Dieselmotor 39,9 kW -- Releasesystem zur18,0 Blockadenbeseitigung im MS105GO 1-Deck-Sieb Offene Siebfläche m2² -- HD-Raupenfahrwerk mit 400 mm breiten schwenkbares Rückführband - Brecher Stufenlos verstellbare Trommeldrehzahl 0-22 U/min. - 3-Steg-Bodenplatten -- Hauptaustragsband Stollengurt 1.000 mm breit Selbstreinigungssystem, 2-teiliger Bürstensatz - Kabelfernbedienung zum Fahren der Anlage RUBBLE MASTER RM70GO Raupenmobiler Prallbrecher - DEUTZ-Dieselmotor 4-Zylinder, mit 103 kW Baujahr: 2011 / Betriebsstunden: ca. 1.400 bei 2.150 U/min. - Aufgabetrichter Inhalt 2,2 m3 mit wechselbarem Rost zur Vorabsiebung - Abwurfhöhe ca. 2.720 mm, Förderband - Aufgeber Start/Stop mit automatischer hydraulisch klappbar Beschickung - Überbandmagnetabscheider - Prallmühle Einlauf 760 x 600 mm, - Motorraumbeleuchtung Prallwand höhenverstellbar - Lichtmasten - Fernbedienbares Releasesystem, - Farbe RAL2011 (tieforange) Spaltverstellung hydraulisch - Kabelfernbedienung - Austragsband Breite 800 mm, glatter Gurt POWERSCREEN TRAKPACTOR XH 320 Raupenmobiler Prallbrecher Baujahr: 2012 / Betriebsstunden: ca. 2.250 - Schwingförderrinne unter dem Brecher, RinnenBackenbrecher Containermobil - Durchsatzleistung bis zu 320 t/h3B je Typ: nachRA225 Material boden Hardox Baujahr: / Betriebsstunden: - Durchsatz bei kontinuierlicher Beschickung - Stabiler1994 Aufgabetrichter mit 3,6 ca. m3 3.284 Inhalt Permanentmagnetabscheider Schwerlast, Aufgabetrichter 2,5 m3 Länge 2 x 920 mm ca. 50-70 t/h - Vorabsiebung zweiteilig, doppelpolig Brechereinlaufgröße 700 x 500 mm L=3000 mm, B=700 mm - Prallbrecher mit Einlauföffnung 1.130 x 800 mm - Schwerlast-Siebrinne Seitenband für Vorabsiebung Standard Vorabsiebband 500 mm Austauschmotorfür CAT3056, 92 kW - Dieselmotor SCANIA DC9Gurtbreite 070A mit 257 kW, Tier 4 - Fernbedienung Raupenfahrwerk - Schlagleistenwechselvorrichtung

RUBBLE MASTER RM100 Raupenmobiler Prallbrecher Baujahr: 2010 / Betriebsstunden: ca. 4.000 - John Deere Dieselmotor 181 kW - Durchsatzleistung bis zu 150 t/h je nach Material - Staubniederhaltung ohne Pumpe - Aufgabetrichter Inhalt 3,5 m3, in Verschleiß- Seitenband für Vorabsiebung auskleidung Hardox - Kabelfernbedienung - Effiziente Vorabsiebung mittels Spaltrost - Dieselbetankungspumpe - Prallmühle Einlauf 950 x 700 mm - Schlagleistenwechselvorrichtung - Überband-Magnetabscheider mit Permanent- Luftumkehrung magnet, Breite 800 mm - Überkornabscheider OS100 und Rückführband

TEREX KK120S Raupenmobiler Doppelkniehebel-Backenbrecher EXTEC ROBOTRAC Grobstücksiebanlage auf Raupen Baujahr: 2001 / Betriebsstunden: ca. 9.000 - Austragsband mit 1.000 mm Gurtbreite, Baujahr: 1996 / Betriebsstunden: ca. 7.000 - Deutz Dieselmotor BFM1012 mit 82 kW - Durchsatzleistung bis zu 200 t/h je nach Material ca. 12,0 m Achsabstand - 2-Deck Grobstücksiebanlage - Breite des Austragsbandes 1.000 mm, 3 - Stabiler Aufgabetrichter mit ca. 10,0 m Inhalt - Seitenaustragsband, Breite 650 mm - Oberdeck Stangenrost 150 mm Abwurfhöhe 3.500 mm - Aufgaberinne mit integrierter Vorabsiebung - Funkfernbedienung für Raupenfahrwerk - Unterdeck Siebbelag - Raupenfahrwerk mit Kabelfernbedienung - Kue Ken Doppelkniehebel Backenbrecher - Kniehebel in 2015 komplett überholt - Breite des Aufgabebandes 1.200 mm, zum Fahren der Anlage - Einlauföffnung 1.067 x 813 mm - Brecherbacken in 2015 erneuert stufenlos regelbar - Dieselmotor CAT 3306T mit 134 kW

PORTAFILL TC50 Haldenband auf Raupen Baujahr: 2015 / Betriebsstunden: ca. 950 - Aufgabetrichter hergestellt in stabiler Schweißkonstruktion - Hauptförderband Achsabstand 15.000 mm - Gurtbreite: 900 mm, Förderband Gurt EP400 / 2-lagig - Antrieb über Hydraulikmotor

- Antriebsaggregat CAT Dieselmotor Typ 2.2 mit 38,0 kW, wassergekühlt - Kraftstoffbehälter 100 l, Hydraulikölbehälter 380 l - Abwurfhöhe bis max. 7.110 m - HD-Raupenfahrwerk mit 400 mm breiten 3-Steg-Bodenplatten - Kabelfernbedienung zum Fahren der Anlage

TEREX KK120S Raupenmobiler Doppelkniehebel-Backenbrecher POWERSCREEN CHIEFTAIN 1400 Raupenmobile Siebanlage Baujahr: 2001 / Betriebsstunden: ca. 9.000 - Austragsband mit 1.000 mm Gurtbreite Baujahr: 2015 / Betriebsstunden: ca. 385 - 2 Seitenbänder stufenlos regelbar, - Durchsatzleistung bis zu ca. 12,0 m Achsabstand 3 200 t/h je nach Material - Aufgabetrichter 6,5 m , mit 2-Deck Vibrationsrost Gurtbreite 650 mm 3 - Stabiler Aufgabetrichter mit ca. 10,0 m Inhalt - Seitenaustragsband, Breite 650 mm - Hauptförderband Bandbreite 1.000 mm - HD-Raupenfahrwerk mit Kabelfernbedienung - Aufgaberinne mit integrierter Vorabsiebung - Funkfernbedienung für Raupenfahrwerk - 2-Deck-Siebmaschine, Siebfläche 3.100 x 1.550 mm - Schnellwechselsystem für 1/3 Oberdeck - Kue Ken Doppelkniehebel Backenbrecher - Kniehebel in 2015 komplett überholt - PERKINS Dieselmotor 96,8 kW, TIER 3A - Oberdeckrahmen Querspanner - Einlauföffnung 1.067 x 813 mm - Brecherbacken in 2015 erneuert - Sandband mit 1.200 mm Gurtbreite - Dieselmotor CAT 3306T mit 134 kW Irrtum und technische Änderungen vorbehalten.

Jürgen Kölsch GmbH • Wildspitzstraße 2 • 87751 Heimertingen Tel. 08335 98 95 0 • Fax 08335 98 95 95 • info@koelsch.com • www. koelsch.com

1 0 .20 1 6 . TREFFPUNKT BAU

[ 125 ]


Satteldachhalle Typ SD15

H

Gmb

Aktionspreis â‚Ź 27.900,ab Werk Buldern; excl. MwSt.

Schneelastzone 2, Windzone 2, a. auf Anfrage

15,04m Breite, 21,00m Länge ¡ Traufe 4,00m, FirsthÜhe 6,60m ¡ mit Trapezblech, Farbe: AluZink ¡ incl. Schiebetor 4,00m x 4,20m ¡ feuerverzinkte Stahlkonstruktion ¡ incl. prßffähiger Baustatik

Mehr Infos

en.de

hess bms-

w w w. t e p e - s y s t e m h a l l e n . d e ¡ Tel. 0 25 90 - 93 96 40

. www

Wir

nen: h I L n l tte SONA vermi NPER

N DIE HINE S BE C E S L A L NE LM PEZIA ESSIO S F O D R N P U BAUFĂœR

 

   

    Â?Â?Â?Â? ­€

BMS GmbH l Die Beu 3 l 35444 Biebertal Tel.: 0 64 09 / 66 02 47 l Fax: 0 64 09 / 66 02 46 Mail: info@bms-hessen.de l www.bms-hessen.de

€‚ ƒ „  Â? Â?Â?  Â?Â? … Â?†‡‚ ƒ „  Â? Â?Â?  Â?Â?  … Â? ˆ  €‚  ‰Š€  ‹€ÂŒ

  Giegold-Recycling D-91338 Igensdorf/Bayern e-Mail: gm@giegold.de www.giegold.de

Backenbrecher

Prallbrecher

Siebanlagen

Sandvic QJ 341 auf Raupe

Kleemann MR 130RH auf Raupe

Extec Turbo Trac auf Raupe

OM Ulisse auf Raupe

Rubble Master RM 80 GO a. Raupe Sandvik QA 330 auf Raupe

Bj. 12, 2310 Bh, Einlauf 1200x750 mm Bj. 05, 7500 Bh, Einl. 1300X9000 mm Bj. 10, 4650 Bh, Einlauf 900x700 mm Bj. 10, 2.050 Bh, Einlauf 860x650 mm

LECTURA VALUATION

Bj. 03, ca. 2.300 Bh Bj. 10, 600 Bh

Weitere Maschinen auf Anfrage.

Maschinenbau

LECTURA LIEFERT DIE RICHTIGEN DATEN

Mobil +49 (0) 171-777 64 31 • Natel: +41 (0) 79 122 00 04 • Bßro: +49 91 26-87 09

SEIT MEHR ALS 40 JAHREN IM DIENSTE DER BAUWIRTSCHAFT TĂ„TIG

valuation.lectura.de

[   1 2 6  ]

1 0 .20 1 6 . TREFFPUNKT BAU anzeige_achtel.indd 2

24.11.2014 15:03:54


STÄNDIG ÜBER 400

GEBRAUCHTE BAUMASCHINEN

Baulohn –

bei uns in besten Händen

Auch als App

Hühnerberg 1 29229 Celle Fon 0 50 86 - 16 12 Fax 0 50 86 - 16 43 info@dlb-celle.de

BAUMASCHINEN

Verkauf ·Vermietung· Service

www.dlb-celle.de

Hotline 0 71 61/67 31-55 STAUFEN - BAUMASCHINEN . DE

DORMAGEN

Köln - Deutschland

T. +49 2133 479 3640 Alte Ziegelei 11-23, 41542 Dormagen

Mittwoch 26. & Donnerstag 27. Oktober 2016 @ 08.30 Uhr UNEINGESCHRANKTE 2 - TAGES AUKTION

UNRESERVED 2 DAY AUCTION

2013 Volvo EC700CL

2007 CAT 323D

2004 CAT 320C

2008 Volvo EC290CNL

2010 Yanmar SV100VCR - Auswahl

2011 Yanmar VIO33UCR - Auswahl

2011 Yanmar SV20CR - Auswahl

2007 Terex TL100

2014 CAT 908H2 35km/h, 250hrs

Unbenutzt Wacker Neuson WL44 - Auswahl

Unbenutzt Wacker Neuson WL34 - Auswahl

2015 Genie GTH2506 - Auswahl

Unbenutzt JLG 4017PS

Unbenutzt JLG 3614RS

2004 Dynapac C522HF

2003 Dynapac CA302PD

2011 Kaeser M80

2003 Genie GS2646

Für weiterführende informationen kontaktieren sie bitte: Bram Van Den Enden T: +31 629 329 145

Erik Kortum T: +49 1725 714 987

Eine aktuelle Liste aller Posten finden Sie unter

www.euroauctions.com 1 0 .20 1 6 . TREFFPUNKT BAU

[ 127 ]


Tieflöffel

Tieflöffel

Inhalt

700 ltr./SAE

381 ltr./SAE

Tieflöffel

Zähne

4 x Esco Gr. 27

5 x Esco V17TYL

6 x CAT J350

4 x Zähne

ohne Zähne

CAT J350

Aufnahme

SW 21/25

SW 08 Hochtief

OQ70/55

Direkt BOBCAT E08-E10

MS08

Lehnhoff MS25

Schnittbreite

850 mm

800 mm

1600 mm

600 mm

600 mm

800 mm

Zustand

Gebraucht

NEU

Regeneriert

Neu

Gebraucht kaum benutzt, 80% Neuwertig

Einsatzgewicht

18 - 25 to.

7,0 - 9,5 to.

18 - 30 to.

10 - 13 to.

18 - 24 to.

Sonstiges

> Lasthaken 5 to > Messer 300 x 35 mm

> mit Vorsatzmesser

> Messer + Seiten neu

> Schneide 100 x 12 mm

> Messer 200 x 25 mm > HB400

> Humusmesser und Verschleißstreifen

Preis

2.100 EUR €

4.000 EUR

235 EUR

1.000 EUR

1.500 EUR

1.300 EUR

Tieflöffel

Tieflöffel

Tieflöffel

0,043 m³

290 ltr./SAE

700 ltr./SAE

Z

A

Tieflöffel

Tieflöffel

Tieflöffel

S

251 ltr./SAE

81 ltr./SAE

76 ltr./SAE

Z

3 x Esco V17TYL

3 x Esco V13SYL

E

SW 08

SW 03

SW 03

S

750 mm

800 mm

300 mm

400 mm

P

Neu

Neu

Neu

Neu

12 - 20 to.

20 - 35 to.

5 - 7 to.

3,7 - 5,0 to.

2,2 - 3,7 to

> Stegabstand 60 mm

> Stegabstand 60 mm

> komplett aus Hardox*

> Schneide 200 x 20 mm

Nur zur Miete €

Nur zur Miete

4.300 EUR

730 EUR

425 EUR

390 EUR

Gitterlöffel »HD«

Gitterlöffel »HD«

Felsreißlöffel

Inhalt

1340 ltr./SAE

975 ltr./SAE

Zähne

5 x Esco Ultralok U35

5 x Esco Ultralok U30

3 x Esco Zähne U55P

Aufnahme

Schraub-Adapter (Aufnahme n. Anfrage)

Schraub-Adapter (Aufnahme n. Anfrage)

OQ70/55

Schnittbreite

1400 mm

1200 mm

Zustand

Gebraucht

Gebraucht

Einsatzgewicht

18 - 30 to.

Sonstiges

Preis *Ideal für extreme Arbeiten in Steinbrüchen und harten, kompakten Böden

In

A

Grabenräumlöffel

Grabenräumlöffel

Grabenräumlöffel

Grabenräumlöffel

Tieflöffel

Inhalt

250 ltr./SAE

160 ltr./SAE

118 ltr./SAE

55 ltr./SAE

127 ltr./SAE

Aufnahme

Verachtert CW10

kompl. Lehnhoff MS03

kompl. Lehnhoff MS03

kompl. Lehnhoff MS03

kompl. Lehnhoff MS03

Schnittbreite

1400 mm

1400 mm

1200 mm

1000 mm

600 mm

Zustand

NEU

Ausstellungsstück

NEU

NEU

NEU

Einsatzgewicht

5 - 7 to.

2,2 - 3,7 to.

1,5 - 2,1 to.

1,2 - 1,7 to.

2,2 - 3,7 to

Sonstiges

> starre Ausführung

> 1 Zylinder, 2 x 45° > Anschlüsse a. Schwenkkopf

> 1 Zylinder, 2 x 45° > Anschlüsse a. Schwenkkopf

> starr

> 5 x Schraubzähne

Preis

750 EUR

1.350 EUR

1.055 EUR

285 EUR

430 EUR

S

Z

E

S

P

A

Pulverisierer P32R

Pulverisierer EC30

Ripper RVS 5000

Xcentric Ripper XR30

Aufnahme

OQ80

–––

–––

–––

Gewicht

3100 Kg (ohne Adapter)

3000 Kg

5000 Kg

2800 Kg (ohne Adapter)

Zustand

Generalüberholt

Gebraucht

Vorführgerät

Vorführgerät

Einsatzgewicht

3 - 0 to.

30 - 45 to.

40 - 60 to.

24 - 32 to.

Sonstiges

> inkl. Schlauchsatz

> BJ: 2005 neuer Drehmotor

> Spitze Esco 65SV2 > 1x vorgeführt

Preis [   1 2 8  ]

24.000 EUR

11.000 EUR

85.000 EUR

1 0 .20 1 6 . TREFFPUNKT BAU

45.000 EUR Preise zzgl. 19% MwSt., ab Werk.

Z

E

A

P


k.

+49(0)7363/9609-72 +49(0)172-3959145 a.ocker@hs-schoch.de

HS-Schoch GmbH & Co. KG Baumaschinenzubehör 73466 Lauchheim, Am Mühlweg 4

Zähne

Ladeschaufel

Ladeschaufel

Ladeschaufel

Klappschaufel 4x1

8 x Zähne

9 x Zähne

Ohne Zähne

6 x 911 Bofos-Laderzahn

Aufnahme

Direktanbau Volvo

Direktanbau O&K

Hanomag 44D

Kompatibel Volvo-SW L40-45TP

Schnittbreite

2900 mm

2900 mm

2500 mm

1700 mm

Zustand

Gebraucht

Gebraucht

Gebraucht

Gebraucht

Einsatzgewicht

–––

–––

–––

6 - 8 to.

Sonstiges

–––

–––

> mit U-Messer

> Gewicht 400 kg > guter Zustand, nur 10% Verschleiß

Preis

Auf Anfrage

Auf Anfrage

2.500 EUR

Leichtgutschaufel

Ladeschaufel

Leichtgutschaufel

Inhalt

1400 ltr./SAE

3000 ltr./SAE

5500 ltr./SAE

Aufnahme

LH506-510 origiginal SW

Volvo SW L70

Claas SW

Schnittbreite

1950 mm

2700 mm

3000 mm

Zustand

NEU

NEU

NEU

Einsatzgewicht

Bis 5 to.

13 - 17 to.

8 - 10 to.

Sonstiges

> mit U-Messer

> hydr. Niederhalter > mit U-Messer

> U-Messer > Sichtfenster

Preis

1.600 EUR €

10.500 EUR

4.500 EUR

Sortiergreifer

Sortiergreifer

Aufnahme

–––

Zustand

Auf Anfrage

HS-BOX Light

HS-Schütte

2 mm Aluminium Riffelblech

–––

Maße

1.840 x 715 / 630 x 730 mm (L x H x B)

ca. 1832 x 837 x 1426 mm (B x T x H)

Ausstattung

> »Do it yourself« Bausatz

> Gabelzinkenaufnahme > Absteckbolzen > kompl. KTL- und Pulverbeschichtet

Preis

499 EUR

750 EUR (pro Stück)

Material Inhalt

ca. 1000 ltr./SAE

Schnellwechsler

Schnellwechsler

Schnellwechsler

Schnellwechsler

–––

OQ 45 original

Volvo SW L70-120 schmal

Verachtert CW 30

MS 10

NEU

NEU

Gebraucht Bj: 2007, voll funktionsfähig

–––

Gebraucht

Gebraucht

Einsatzgewicht

12 - 18 to.

18 - 30 to.

–––

–––

15 - 21 to.

12 - 17,5 to.

Ausstattung

> mit U-Messer > Langloch-Schalenblech > Schalen Hardox

> mit U-Messer > Langloch-Schalenblech > Schalen Hardox

> Achsenabstand: 250mm > Bolzen Ø 250 mm

> hydraulisch > passend für CAT 914G

> anbaubar an Komatsu PC160

> mit Lasthaken anbaubar an LH902 Lit

Preis

Auf Anfrage

Auf Anfrage

1.950 EUR

2.900 EUR

2.050 EUR

2.900 EUR [ 129 ]

angebaut an Neuson 50Z3

1 0 .20 1 6 . TREFFPUNKT BAU

Preise zzgl. 19% MwSt., ab Werk.


www.innocrush.com

[   1 3 0  ]

1 0 .20 1 6 . TREFFPUNKT BAU


experts in 30 to 50 tonne crushers


! U

T Z T

E N

JE

DAS ALLROUND-TALENT

für Handwerk

&

Indus t rie

:SL525 XP® | S3

JETZT ERHÄLTLICH - BEI IHREM ATLAS® FACHHANDELSPARTNER.

Treffpunkt.Bau 10/2016  
Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you