Page 1

TirolerTierEngel

e . V.

w w w. t i r o l e r t ierengel.com • Vereinszeitung 2/2008

Hallo wir sind Lia und Cato. Meine Schwester und ich wurden in der Nähe von Athen bei einem Bauern gerettet. Wenn uns die Tierfreundin Natascha nicht aufgelesen hätte, wären wir vielleicht in einer Mülltonne gelandet, wie es vielen von unseren Artgenossen passiert ist. Jetzt haben wir ein wundervolles Zuhause in München gefunden. Vier weitere Geschwister von uns sind in Bayern vermittelt worden. Danke an Natascha in Griechenland und Danke an Margit vom Verein TirolerTierEngel e.V.


Leptokaria Hunde Anni und ihre vier Jungs wurden aus Griechenland gerettet. Sie haben sich alle in Deutschland wiedergetroffen. Bei der Zusammenkunft in Düsseldorf ging die Post ab! Hier ein paar Fotos, und eine Geschichte von „Bang“ (jetzt Kirijan) damit alle sehen können wie Hunde aus Griechenland in Österreich gequält werden. Ein griechischer Hund im Tiroler Schnee. Vielleicht sollte Frau Ioanna G. aus Griechenland sich diese Fotos mal anse-

nehm mal an da hat ein Windhund mitgemischt Enten, Tauben und sonstiges Federfieh würde er zwar gerne jagen, aber wenn ich ihm das verbiete dann lässt er das auch sein, ja soooooooooooo ein Braver! Mittlerweile kastriert, musste leider sein, aber er ist weder scheu noch aggressiv geworden kerngesund ist er sonst

Die Hunde hatten sichtliches Vergnügen und bewiesen ihre Schnelligkeit auf dem großen Gelände. Alle haben sich gut verstanden. Es gab keinerlei Probleme zwischen den Rüden.

hen. Wir sind vor ca. drei Wochen nach Amsterdam gezogen und fühlen uns super wohl!!! eine halbe Stunde von unserem Haus befindet sich ein recht großer und schöner Park, indem anders als bei uns in Österreich die Hunde laufen und toben können soviel sie wollen, ist ein richtiger Hundetreff!!! Wir sind dort so jeden zweiten Tag und Kiriji ist und bleibt meistens der Schnellst, einmal waren Greyhound´s da, die konnten mit ihm mithalten, er ist einfach superschnell ich 2

auch!!!! Sonstiges verhalten, er ist sehr aktiv, ich jogge mit ihm, spiele Ball, er rennt ständig extra Runden, auch wenn alle anderen Hunde schon mit der Zunge auf dem Boden liegen, er ist natürlich sehr verfressen und stielt wenn er Gelegenheit dazu hat ob das Erdbeeren oder sonstiges Grünzeugs ist ist ihm egal am liebsten würde er auch jeden einzelnen Kaugummi von der Straße aufkratzen und verschlingen das darf er natürlich nicht, nur manchmal ist er schneller als ich! in der Stadt geht er ganz brav fuß, www.tirolertierengel.com


als ob in der Schule gelernt. Vielen Dank für das was ich mit ihm alles erleben darf - durch eure tolle Arbeit viel, viel, viel Erfolg weiterhin ich melde mich immer wieder mal, allerliebste Grüße Sonja und Kirijan

Kirijan aus dem heißen Griechenland fühlt sich auch im Schnee rundum wohl

Hunde und Menschen hatten große Freude an dem tollen Treffen

Oskar ist ein wunderschöner Rüde geworden

Es war eine Freude, den Hunden beim Spielen zu zuschauen. Aber auch das schönste Treffen ging dann einmal zu Ende. Eines ist sicher, alle Hunde haben einen Traumplatz gefunden!

www.tirolertierengel.com

Ramon hat einen Platz gefunden, wo er geliebt wird

3


Ankunft Einige Eindrücke aus der Nähe von München. Hier können die Hunde, welche aus Spanien und Griechenland ankommen, das erste mal die neue Freiheit genießen.

4

www.tirolertierengel.com


Vortrag

Ich durfte DDr. Martin Balluch am 18.11.2008 bei seinem Vortrag in Innsbruck persönlich kennenlernen. Martin Balluch, Obmann vom Verein VGT (Verein gegen Tierfabriken), ist einer der 10 Tierschützer aus Österreich, die am 21.Mai 2008 für 104 Tage in Untersuchungshaft genommen wurden, auf Grund des Paragraphen 278a, der eigentlich gegen Terroristen, Drogendealer, Schlepper, usw. (=kriminelle Vereinigung) eingeführt wurde! Zu finden auf www.vgt.at.Im Hörsaal der Sozialwissenschaftlichen Fakultät gab es rege Diskussionen und viel Solidarität gegen die politische Verfolgung der Tierschutzbewegung mittels §278a StGB. Nach Vorträgen an den Unis Linz und Salzburg war es am 18. 11. Innsbruck soweit: VGT-Obmann DDr. Martin Balluch sprach auf Einladung der studentischen Vertretung der GRAS zum Thema „§278a StGB - bedroht der Staat die kritische Zivilgesellschaft?“. 120 Personen fanden sich ein und diskutierten nach der ca. 1 stündigen Präsentation sehr intensiv über das Thema.“Zu finden bei unseren „Nachbarn“ auf www.sueddeutsche.de vom12.7.2008: „Übertriebener Kampf gegen Tierschützer. Menschenrechtler in Österreich sind skeptisch: Sie vermuten, dass die Gesetze zur Terrorabwehr dazu missbraucht werden könnten, Kritiker zu kriminalisieren - aus gutem Grund. www.tirolertierengel.com

Anlass der Kritik ist die Tatsache, dass zehn als militant eingeschätzte Tierschützer inzwischen zwei Monate in U-Haft sitzen und die Haftbefehle um weitere acht Wochen verlängert wurden. Im Morgengrauen eines Maitages hatten in Wien und Umgebung maskierte Soldaten der österreichischen Anti-TerrorSondereinheit Wega, 23 Wohnungen besetzt und die Tierschützer mit groben Methoden festgenommen. Begründet wurde die Aktion von der Staatsanwaltschaft mit dem Paragraphen 278a des österreichischen Strafgesetzbuches. Der bedroht jeden, der eine „kriminelle Vereinigung“ bildet und ist gemünzt auf Terroristen, Drogendealer, Schlepper, Menschenhändler und Kinderschänder. Er ist jedoch so vage gefasst, dass ohne weiteres Nichtregierungsorganisationen, die sich bei ihren Protesten im Graubereich zwischen berechtigtem Protest und strafbarer Handlung bewegen, als kriminelle Vereinigung eingestuft werden können. Der Beschuldigungskatalog im konkreten Fall geht von Sachbeschädigung über schwere Nötigung, Brandstiftung, Hausfriedensbruch bis zur Bildung einer „kriminellen Vereinigung“. Brandstiftung ist bisher nicht belegt. StinkbombenAttentate auf Textilgeschäfte, Einstieg in Tierfabriken, um quälerische Zustände im Bilde zu dokumentieren, sind die Hauptvergehen. Neutrale Rechtsexperten befürchten, dass der schwammig formulierte Paragraph sogar die bloße Mitgliedschaft in einer engagierten Organisation zum Verbrechen machen könnte. Der Umgang mit den Tierschützern scheint dies zu bestätigen. Wir werden auf http://www.tirolertierengel.com/verhaftungTierschuetzer über den weiteren Verlauf berichten.

5


Alina und Luna

Hier sind „Alina“ und „Luna“. Die beiden Süßen mussten dringend weg, da der Besitzer wegen eine beruflichen Veränderung mit Wohnungsauszug sie leider nicht mitnehmen konnte. Wir haben einen tollen Platz für die zwer gefunden, wo sie sich nach kurzer Zeit gut eingelebt haben.

Boxen

Das sind Boxen, die wir für Transport innerhalb Deutschlands brauchen. Wir ersparen uns dadurch Kosten für Boxenrücktransport nach Spanien, weil der Autotransporter die Boxen wieder gleich zurücknehmen kann nach Barcelona. 500 Euro waren ein Schnäppchen.

Schnappschuss

Hunde vor dem MC Donalds in Katerini/Nordgriechenland 6

www.tirolertierengel.com


Schildkröte

Münchenreise

Bei der Vermittlung dieser Schildkröte hat uns Yvonne Eder aus Kitzbühel geholfen. (www.exotenfreunde.com/ ) Die Geschichte steht hier zu lesen.

Hallo Yvonne Es tut mir sehr Leid, dass ich heute zu langsam beim Telefon war, als der Rückruf kam - ich war gerade im Bad. Ich habe die Telefonnummer von meinem ehemaligen Arbeitskollegen und Freund Kahr Peter bekommen. Meine Kinder haben vor mittlerweile etwas mehr als einem Monat auf der Straße eine Wasserschildkröte gefunden. Leider hat sich trotz Herumfragen in der Nachbarschaft und Anschlagen von Plakaten der Eigentümer nicht gemeldet. Da meine Eltern einen Garten mit einem kleinen Teich besitzen, konnten wir die Schildkröte vorübergehend dort unterbringen. Auf Dauer ist das jedoch nicht möglich. Zum einen, weil meine Eltern schon älter sind und die notwendigen Absperrungen nur mühevoll überwinden können, und weil die ersten Frosttage sicher bald kommen. Die Schildkröte ist ziemlich groß (der Panzer alleine hat eine Länge von ca. 24cm). Ich bitte um Hilfe für das Tier. www.tirolertierengel.com

Wenns mal besonders schnell gehen muss nach München um Hunde zu holen... Nissan300ZX BJ1985 V6 170PS Höchstgeschwindigkeit: 230kmh

„Reisen nicht Rasen“ ist die Devise. Auch mit einem 3,3L Diesel BJ1981,der mal 95PS hatte, kommt man langsam aber sicher bis München, um Hunde abzuholen, oder in Deutschland Nachkontrollen zu machen.

7


Buddy

Auch auf drei Beinen kann man ganz hurtig laufen. Buddy hat seinen Traumplatz gefunden

In der ersten Zeitung hat Buddy noch einen Platz gesucht. Der hat ja einen tollen Platz gefunden, wo er von den jungen Leuten, wenn er beim Berg gehen müde wird, getragen wird.

Ich lass mich auch gern tragen. Mein Personal hat immer einen Rucksack mit

8

Yaki

Yaki macht seinem Frauchen große Freude. Er ist ein toller Beschützer und Freund. Er hat sogar eine 35 jährige Schildkröte zur Freundin und passt auf die Nachbarshasen auf.

Wollte mal die neueste Geschichte von Yaki berichten: Also vor ein paar Tagen hat unser alter Kater eine dicke fette Maus gebracht und hier im Gang getötet. Die Maus hat gequietscht und dann hatte der Kater für einen kurzen Moment das Interesse an der Maus verloren. Yaki lag aber schon auf der Lauer. Er holte sich die Maus legte sie auf sein Kissen und fing an die Maus zu putzen - dann hat er sie immer wieder angeschupst und wollte, dass sie wegläuft. Als ich das tote Tier entsorgt hatte, hat er noch einige Stunden gesucht. Wahrscheinlich ist er der Meinung seine Rettungsaktion war von Erfolgt gekrönt. So sind die Tiere aus dem Süden - einer hilft dem anderen. www.tirolertierengel.com


Unwürdige Zustände Hier eine traurige Geschichte über eine Frau, die ca. 400 Hunde am Gelände hat, ohne medizinische Betreuung, ohne Kastration, viel zu wenig Futter… Ich habe einen Tag meines Urlaubs für dieses Vorhaben geopfert, weil man es einfach nicht glauben will, dass es so etwas im Jahr 2008 in einem EU-Land wirklich gibt. Eine Frau, die seit 30 Jahren in Griechenland lebt, hat mich begleitet, weil sie dort helfen wollte. Frau Stamataki lebt in der Nähe von Larissa, ist schon seit vielen Jahren im Tierschutz bekannt. Frau Aleka Stamataki ist fast 59 Jahre alt, hatte bereits mehrere Schlaganfälle. Das Gelände steht mitten in der „Pampa“.

Unvorstellbare Zustände herrschen hier in Griechenland. Hilfe wird kategorisch abgelehnt

www.tirolertierengel.com

Im Sommer hat es hier leicht über 40 Grad im Schatten. Es wurde bereits mehrfach versucht dieser Frau zu helfen, sowohl mit Kastrationen, als auch mit Futterlieferungen. Aber Frau Stamataki will keine Hunde freigeben, da sie ja der Propaganda von Frau Ioanna Garagouni mehr glaubt, als z.B. den Bildern unserer letzten Vereinszeitung, dass es „glückliche Hunde bei glücklichen Menschen“ gibt. Sie glaubt nicht mal den vorhernachher Fotos von „Maureen“, wie sie in Griechenland ausgesehen hat, und wie schön sie jetzt in Deutschland ist. Die Hunde landen lt. Frau Garagouni ja in deutschen Versuchslabors, usw. Auf die Frage, wo ihr Frau Garagouni schon geholfen hat, bekommt man keine Antwort.

Armselig-trächtige Hündin

9


Auf dem Gelände vermehren sich die Hunde. Ich habe in einem Zwinger eine läufige Hündin gesehen, die ständig von zwei Rüden gedeckt wurde. Natürlich gibt es zwischen den zwei Rüden Rivalitäten. Es laufen auch schon trächtige Hündinnen herum. In einem Erdloch schreien Welpen, da sie zu wenig Futter bekommen, vor der Mutter liegt ein totes Baby. Die Hunde sind übersät mit Zecken und Flöhen, es gibt sicher genug Krankheiten dort. Es sind viel zu viele Hunde auf engem Raum. Mitten im Gelände ist ein großer Haufen, wo die toten Hunde begraben werden. Nach ca. 2 Stunden (ich habe mir nur das halbe Gelände angesehen), kommt man zum Schluss, hier kann nicht geholfen werden. Jede Hilfe in Form von z.B. Futter verlängert nur das Leiden der noch lebenden Hunde. Man würde am

Die Hunde sind übersät mit Parasiten aller Art 10

liebsten voller Wut das Gelände öffnen, dann haben wenigstens ein paar wenige Tiere eine Chance. Frau Stamataki ist sicher eine Frau, die es gut meint, aber mit „AnimalHoarding“ kann man nicht helfen. Ich möchte mit diesem Bericht auch Frau Stamataki weder verurteilen, noch angreifen, sondern damit aufzeigen, wie Politik positiv eingreifen könnte. Aber laut dem Schreiben des Vizelandwirtschaftsministers Konstantinos Kiltidis gibt es so etwas in Griechenland gar nicht. Nach diesem Tag habe ich einige Zeit gebraucht, um das zu verdauen. Wenn jemand Filme zu den Bildern möchte, bitte bei mir melden: peter.kahr@gmx.at .

Hündin mit totem Welpen in einem Erdloch www.tirolertierengel.com


Nachkontrollen Werner hat im Mai 2008 bei mehreren Hunden zwischen Hamburg und D端sseldorf Nachkontrollen durchgef端hrt. Hier einige Eindr端cke von den gl端cklichen Hunden und ihren Besitzern.

www.tirolertierengel.com

11


Lady aus Griechenland Hilferuf aus Griechanland Sehr geehrte Damen und Herren, ich weiß leider überhaupt nicht wo ich anfangen soll! Als erstes möchte ich Ihnen sagen, dass ich es sehr toll finde was Sie machen. Und ich auch sehr gerne unterstützen würde, wo es nur möglich ist! Ich habe in meiner Verzweiflung im ganzen Internet nach Hilfe gesucht, bin aber leider nicht fündig geworden! Als letzten verzweifelten Ausweg wende ich mich an Sie, in der Hoffnung, dass Sie mir eventuell helfen oder wenigsten ein guten Ratschlag geben können. Kurz zu mir: bin 29 Jahre alt, gebürtige Portugiesin mit deutsche Staatsangehörigkeit, habe 17 Jahre in der Nähe von Köln gewohnt, seit 2 1/2 Jahre

In diesem erbärmlichen Zustand hat Maria die kleine Hündin bei sich aufgenommen. Ein griechischer Tierarzt hat zu ihr gesagt, sie soll den Hund wieder auf die Straße werfen! 12

mit einem Griechen verheiratet und wohne in Griechenland (ca. 150km von Thessaloniki entfernt). Ich liebe Tiere über alles, aber ganz besonders Hunde und habe seit meiner Kindheit immer ein Hund gehabt. Aber seitdem ich hier wohne habe ich leider täglich mit dem Elend der Tiere zu kämpfen! Und ganz besonders seit dieser Woche Montag (14.07.08). Jemand hat dieses arme Mädchen auf die Straße gesetzt!!! Ich habe sie ca. 100m von meiner Wohnung jaulend gefunden, mich direkt in sie verliebt und sie Lady getauft!!! Sie ist ein Jagdhund, ca. 3-4 Monate jung, sehr, sehr lieb, verspielt, sehr lebenswillig und vermutlich durch den Kampf mit einer Katze, oder ein Luftgewehr sehr wahrscheinlich an beiden Augen erblindet. Da sie jetzt leider nicht mehr jagen kann, hat man sie ausgesetzt!!! Leider ist das hier so, wie Sie wahrscheinlich sehr gut wissen. Da ich kein Auto habe konnte ich sie nicht zum Tierarzt fahren und natürlich erklärt sich auch niemand dazu bereit! Ich habe mit einer Tierärztin in Thessaloniki telefoniert und habe ein paar Medikamente die sie mir empfohlen hat besorgt (Augentropfen, Schmerzmittel, Antibiotika). Und versorge dieses arme Wesen vier Mal am Tag mit Medikamenten, Essen und Trinken. Da sie ja nicht sehen kann, verlässt sie nicht den Platz wo sie ist. Und leider wird sie noch obendrauf von den Passanten beschimpft, getreten und vieles mehr!!! Gestern abend, habe ich es nicht mehr ausgehalten und sie zu mir auf den Balkon geholt, aber da ich leider nur eine Wohnung habe und schon einen Hund, kann ich sie leider nicht bei www.tirolertierengel.com


mir aufnehmen! Ich habe schon Gott und die Welt nach Hilfe gefragt, niemand interessiert sich und schon mal gar nicht will jemand helfen!!! Ich werde versuchen sie nächste Woche zum Tierarzt zu fahren. Diese für mich grausame Geschichte bereitet mir schlaflose Nächte und ich weiß leider wirklich nicht mehr was ich tun soll! Ich wäre bereit alles mögliche zu tun um diesem armen Mädchen zu helfen. Wäre bereit einen Flug für sie nach Deutschland zu organisieren und zu bezahlen, aber leider weiß ich nicht wie ich das machen kann!

Entschuldigen Sie bitte, aber mir fehlen die Worte!!! Ich weiß, dass man leider nicht allen Tieren helfen kann, aber da ich nicht einfach nur zusehen kann, will ich es wenigstens versuchen! Bitte, wenn ich eine kleine Spende an Sie überweisen kann, senden Sie mir bitte auch ihre Kontodaten. Würde mich sehr, sehr freuen, wenn Sie mir irgendwie helfen und mich unterstützen könnten. Bitte helfen Sie mir! Ich kann Sie auch gerne anrufen. Ich warte verzweifelt und dankend auf Ihre Antwort. Vielen Dank im Voraus Mit freundlichen, verzweifelten und traurigen Grüßen Maria Da Silva Fernandes Der kleinen Hündin konnte geholfen werden. In Zusammenarbeit über andere Organisationen konnte das beinahe aussichtslose Unterfangen möglich gemacht werden. Die Tierärzte in der Tierklinik waren sehr entgegenkommend und hilfsbereit. Lady lebt jetzt in Deutschland und braucht nie mehr Schläge oder Mißhandlungen zu fürchten. Solche Aktionen sind der Traum aller Tierschützer, aber leider selten!

Impressum

Lady wurde in Griechenland operiert. Ihr wurde ein Auge entfernt, was aber nicht zu stören scheint. Sie ist ein fröhlicher junger Hund, und hat einen tollen Platz bei Tierfreunden gefunden

www.tirolertierengel.com

TirolerTierEngel e.V., 6020 Innsbruck, Kajetan-Swethstraße 9, Tel. 0699/10121044 ZVR: 213459974 Redaktion: TirolerTierEngel e.V. www.TirolerTierEngel.com Tiroler Sparkasse AG BLZ: 20503, Kto.: 03300-222415 BIC: SPIHAT22 IBAN: AT02050303300222415

13


Tierheim Katerini Hier berichten wir über das Tierheim in Katerini in Nordgriechenland Ich möchte hier anmerken, dass ich hier niemanden angreifen will, sondern „NUR“ Fakten aufzeige, die leider der traurigen Wahrheit entsprechen. Ich verstehe, dass es in Griechenland viele andere Probleme gibt, die auch gelöst werden müssen, aber haben wir als Menschen nicht die moralische Verpflichtung uns „unterlegenen“ Lebewesen zu helfen? Ich möchte hier auch schreiben, dass meine Informationen nicht nur von einer bestimmten Person stammen, sondern ich Kontakt mit mehreren Leuten dort habe, die mir erlaubt mir selbst einen Überblick über den Wahrheitsgehalt zu bilden. 27.08.2008: Heute war ich im Tierheim Katerini mit der neuen Vorsitzenden des Vereins Maria-Maramis-Harlan (sie ist seit 8.6.2008 im Amt) . Das Allerwichtigste: den Hunden dort geht es gut. Ich habe mir ein Bild von vor Ort machen können, und war sehr positiv überrascht. Die Zusammenarbeit mit dem Bürgermeister Savas Hionidis dürfte sehr gut funktionieren. Es gibt für die neue Vorsitzende sehr viel Arbeit, sie steckt auch viel Zeit in die Öffentlichkeitsarbeit. Das ist auch in unseren Augen ein sehr wichtiges Thema, da die Bevölkerung unbedingt aufgeklärt werden muss. Sie wird dabei tatkräftig vom Bürgermeister Savas Hionidis unterstützt. Maria-MaramisHarlan spricht sehr gut deutsch, was die zukünftige Kommunikation sehr erleichtert. 14

Vielleicht wird in naher Zukunft auch eine seriöse Zusammenarbeit bei der Hundevermittlung möglich sein. Es kam sogar schon das Angebot, dass man zu vermittelnde Hunde auf der Homepage von Katerini vorstellt, und nach der Vermittlung (z.B. Deutschland, Österreich) aktuelle Fotos von ihren neuen Plätzen dort mit aufnimmt, um den Griechen zu zeigen, wie gut es den Hunden in Mitteleuropa geht. Auch hier muss nochmals angemerkt werden, dass das von Seiten des Bürgermeisters unterstützt wird. Ob das neue Tierheim im Jahr 2008 fertig wird, ist noch nicht sicher. Da noch Genehmigungen gefehlt haben, hat sich der Bau leider verzögert.

von links: Tierheimhelfer, Afroditi, Maria Maramis Harlan, Tierheimhelfer, Kirsten www.tirolertierengel.com


www.tirolertierengel.com

15


Der perfekte Hund Aufgrund großer Nachfrage stellen wir Ihnen heute WAUZI vor! Hier ist er nun endlich - der perfekte Hund! Wauzi ist perfekt, weil er alle Eigenschaften erfüllt, die sich die meisten Hundefreunde wünschen. Z. B. ist er absolut stubenrein, haart nicht, kann alleine bleiben, auch über viele Stunden, ist pflegeleicht und bellt niemals. Wauzi braucht keinen Auslauf, bleibt immer schön brav auf seinem zugewiesenen Platz, man kann ihn auch überall hin mitnehmen. Außerdem sind die Anschaffungskosten sehr sehr gering, Futter- sowie Tierarztkosten fallen gar keine an. Autofahren kein Problem, verträglich mit Hund, Katze, Maus etc. Wauzi gibt es in verschiedenen Größen und Farben, für jeden Geschmack passend und in fast jedem Ort der Welt kann man ihn und seine Kumpels erwerben, daher keine weiten Abholungswege. Um Wauzi brauchen Sie sich NIE Gedanken machen. Er hat noch nie schlechte Erfahrungen gemacht, er wird nicht krank, hat garantiert keine Mittelmeerkrankheiten oder sonstige

16

Krankheiten. Aber einiges hat Wauzi leider bei all seiner Perfektion nicht, er hat kein Herz und keine Seele, kann einen nicht zum Lachen bringen und kann auch keine Liebe geben, kein freudiges Schwanzwedeln und auch keine feuchten Hundeküsse. Keine langsamen Fortschritte wenn er lernt wieder Vertrauen zu fassen, keine kleine subtile Liebesbeweise. Wenn Sie den perfekten Hund suchen, dann sind Sie bei uns garantiert an der FALSCHEN Adresse. Doch wenn Sie einen Hund aus Fleisch und Blut suchen, der genau wie die Menschen seine Fehler hat, der seine Sympathien und Antipathien hat, der manchmal gut drauf ist und manchmal eben nicht so gut, dann schauen Sie sich bei uns um. Unsere Hunde haben uns Menschen eines Voraus..... sie erwarten NICHTS von uns und sind dankbar für alles was sie bekommen und verständnisvoll wenn es den Menschen nicht möglich ist ihnen alles zu geben was sie gerne hätten, sie verstehen dass nicht die äußere Hülle die Schönheit eines Menschen ausmacht, sondern die Seele die dahinter steckt.... wenn die Menschen doch nur manchmal mehr von den Hunden lernen würden..... ...dann würden wir keine Kommentare wie diese zu hören bekommen: „trägt der seinen Schwanz immer nach oben?“ Unsere Antwort: „Ja, das tut er“ Interessent: „Dann kann ich den Hund nicht nehmen, denn dann muss ich ja ständig seinen Arsch anschauen“ „wie kommt der Hund denn zu mir?“ (wir arbeiten noch am beamen....aber bis das klappt muss er immer noch abgeholt werden) Anfrage nach einem Chihuahua (23 cm www.tirolertierengel.com


und 4 kg) „Verträgt er sich mit Katzen?“ (Nein, er frisst sie!!! Die Katze ist 3x so groß wie der Hund...was wird er schon weiter mit einer Katze machen?????) Anfrage nach einem 8 Wochen alten Welpen: „Ist der schon stubenrein? Kann der schon Sitz, Platz und die Grundkommandos?“ „und 6 Stunden alleine bleiben kann er ja schon, oder?“ „Eure Hunde sind ja so teuer“ (Ja, klar,

fragen sie mal Ihren Tierarzt was 2x impfen, mehrmaliges entwurmen, ein großer Mittelmeertest, eine Kastration und die Unterbringung in einer Quarantänestation für mindestens 4 Wochen und ein Transport von Spanien nach Deutschland kostet). www.hunde-ohne-lobby.de Franz_von_Assisi_ Hundenothilfe@yahoo.de

Zerstörer

Endlich Winter

Wenn wir größer wären, wären wir eine Lawine

Hier ein Foto, das ich an Logitech geschickt hatte. Warum? Cora (rechts) hatte die Tasten aus derTastatur teilweise rausgefressen.Die Tastatur hatte 200 Euro gekostet! Logitech hat mir die Tastatur ersetzt, ich habe einfach die Wahrheit gesagt, und mich bei Logitech beschwert, was denn in dem Kunststoff drinnen sei, das der Hund so gerne mag. Darauf der freundliche Mann lachend: „.Das wissen wir auch nicht, aber sie sind nicht der erste, dem so etwas passiert...“ www.tirolertierengel.com

Danke! Wir bedanken uns bei unseren Mitgliedern und Spendern, ohne deren Hilfe unsere Hilfe für die Tiere nicht möglich wäre. Wir hoffen auch weiterhin, dass ihr uns das Vertrauen schenkt, damit wir unsere zukünftigen Ziele erreichen können. 17


TirolerTierEngel on the road

18

www.tirolertierengel.com


www.tirolertierengel.com

19


Streunerschicksal Paula

Das ist die Realität in vielen südlichen Ländern, und keine Ausnahme!

Was steht auf dem Plakat? Ich bin ein Streuner in Griechenland. Ich habe keine Rechte:

Paula haben wir 2007 aus schlechter Haltung in Innsbruck weggeholt, und damit sie nicht im Tierheim landet, nach Bayern zu unserer Kollegin Andrea Auer (www.spanische-tiernothilfe-auer.de) gebracht. Heute lebt Paula in Nürnberg und es geht ihr blendend.

•auf ärztliche Betreuung •auf Futter und Trinkwasser auf öffentlichen Plätzen. •auf Adoption ins Ausland und zu einem Leben als Mitglied in einer Familie. Ich habe das Recht: •Auf den Straßen Griechenlands zu sterben. •In Griechenland vergiftet zu werden. • Bis zum Ende meines Lebens an einer Kette angebunden zu leiden. Vielen Dank, Herr Konstantinos Kiltidis (Vize landwirtschaftsminister von Griechenland) ‑für die Zuwendung und für die Rechte die Sie mir einräumen!

Diese Vereinszeitung wurde produziert mit freundlicher Unterstützung von

Medienturm Saline, 6060 Hall

TirolerTierEngel e.V. 2008-2 Vereinszeitung  

Vereinszeitung TirolerTierEngel e.V. 2008-2

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you