Page 1

BERLINER INFORMATIONSDIENST

IHRE ISSUES... ANALYSE

Ausgabe 2015.12 vom 16.03.2015 EDITORIAL – Woche der Entscheidung

SEITE 2

TOP ISSUES

AB SEITE 2

FINALE ABSTIMMUNG FÜR STROMMARKTDESIGN LÄUFT

EUROPÄISCHE VERSORGUNGSSICHERHEIT IM FOKUS

HYDRAULIC FRACTURING IN DEUTSCHLAND UND EUROPA

Am Samstag, 21. März, verhandelt die Regierungskoalition bei einer Klausurtagung die Zukunft des deutschen Strommarktes. Derweil positionieren sich 10 SPD-Wirtschaftsminister aus den Ländern mit einem gemeinsamen Papier. Für eine verlässliche Reform des Strommarktes sollen wettbewerbsfähige Strompreise, hohe Versorgungssicherheit und die Verlässlichkeit energiepolitischer Rahmenbedingungen gerade für langfristige Investitionsentscheidungen im Fokus der Verhandlungen stehen.

Auf dem Europäischen Rat der Staats- und Regierungschefs am 19. und 20. März steht die gesamteuropäische Versorgungssicherheit und energiepolitische Kooperation auf der Tagesordnung. Vor dem Hintergrund der europäischen Energieunion und der nationalen Diskussionen über den Strommarkt, hat das Pentalaterale Energieforum (PLEF) am Donnerstag, 11. März, einen gemeinsamen Versorgungssicherheitsbericht vorgelegt.

Von 28 Mitgliedsländern der Europäischen Union haben bisher fünf Staaten Genehmigungen für den Einsatz von Hydraulic Fracturing an Land oder auf See erteilt, weitere sechs Staaten erwägen den zukünftigen Einsatz. BWMi und BMUB planen das „Regelungspaket Fracking“ derzeit am 25. März dem Kabinett zur Abstimmung vorzulegen. Bis Mitte des Jahres will man den Gesetzgebungsprozess abschließen.

n en o i t a m r o f n I e s i z ä Sie wo llen pr es? u s s I n e l l e i z e p s zu Ihren ganz Das Tagesspiegelnau e g s e t b i g g n i r o t Po litik moni en. ÜBERSICHT – SEITE 9 h c u a ERGEBNISSE DER KW 11 KOMPLETTE r b s e e i S e i so, w

STROMMARKT

MONITORING

www.monitoring.tagesspiegel.de

BUNDESREGIERUNG..............................

STROMMARKT

BUNDESTAG............................................

Novelle des Marktanreizprogramms Wärmemarkt

Öffentlichkeit besser beteiligt

Kabinett beschließt Elektro- und Elektronikgerätegesetz

Schwerpunkte der G7-Präsidentschaft

ERDGAS

STAKEHOLDER........................................

BDEW: Hildegard Müller zum gemeinsamen Versorgungssicherheitsbericht des Pentalateralen Energieforums

e n i e n e n h I t i m r Gerne s tellen w i ung s ö L g n i r o t i n o M ivi duelle nd iZUM STATUS 16.03.2015 KOMPLETTE ÜBERSICHT – SEITE 18 ns u e i S n e h c e r p S . n zusam me einfach an: l.de e g ie p s s e g a t @ g in r ikmonito PoAUFliKWt12 AUSBLICK KOMPLETTE ÜBERSICHT – SEITE 27 24 4 1 1 1 2 0 9 2 ) 0 3 o der (0 Moratorium für alte AKW im Jahr 2011 Frage nach der Erdgasversorgung in Deutschland

NEU....................................................................................................

Entwurf eines Gesetzes zur Neuordnung des Gesetzes über das Inverkehrbringen, die Rücknahme und die umweltverträgliche Entsorgung von Elektro- und Elektronikgeräten (Elektro- und Elektronikgerätegesetz - ElektroG)

BUNDESTAG............................................

SERVICE

ENERGIEUNION

Greenpeace: Misere der Energiekonzerne ist selbstgemacht u.a.

UPDATE...........................................................................................

Gesetz zur Erhöhung der Sicherheit informationstechnischer Systeme (IT-Sicherheitsgesetz)

BUNDESRAT............................................

STAKEHOLDER .......................................

93. Sitzung des Deutschen Bundestages

keine Sitzung

Atlantik-Brücke zu erneuerbaren Energien

94. Sitzung des Deutschen Bundestages

nächste Sitzung am 27.03.2015

Parlamentarischer Abend der RWE AG

95. Sitzung des Deutschen Bundestages

Symposium „Energiehandel 2022“

41. Sitzung des Ausschusses für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit u.a.

Denken Sie Groß! Von der Energieunion zur Klimaunion u.a.

ANLAGEN.................................................

UPDATE.....................................................

DOKUMENTENSERVICE..........................

Im Anhang finden Sie alle wichtigen Hintergrunddokumente wie bspw. Referentenentwürfe, Drucksachen, Positionen und Studien.

Als Abonnent erhalten Sie Hintergrundinformationen immer wenn es wichtig wird - als Update direkt per E-Mail ins Postfach.

Rufen Sie uns unter (030) 290 21-11 424 an, fragen Sie nach von Ihnen benötigten Dokumenten und wir senden Ihnen diesen bequem per Mail.

Tagesspiegel Politikmonitoring - Individuelles Monitoring  

Sie wollen in Ihrem Politikfeld keine relevante politische Entscheidung verpassen und Hintergrundinformationen immer dann, wenn es wichtig w...

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you