a product message image
{' '} {' '}
Limited time offer
SAVE % on your upgrade

Page 1

80 AUSSTELLER • GESUNDHEIT • WELLNESS • MEDIZIN • FITNESS

vitawell

Die Gesundheitsmesse

24.-25. Februar 2018 Werfthalle Göppingen THEMENSCHWERPUNKT GESUNDE ERNÄHRUNG SAMSTAG: 10 BIS 18 UHR SONNTAG: 11 BIS 18 UHR

ALLE INFOS ZUR MESSE IN DIESEM HEFT

PROGRAMM FÜR DIE GANZE FAMILIE

VITAWELL-GP.DE


24.-25. FEBRUAR 2018 –

vitawell

– WERFTHALLE GÖPPINGEN

SEITE 03

Die große GesundheitsMesse

GRUSSWORT DES SCHIRMHERREN Dr. med. Ingo Hüttner

Liebe Besucherinnen und Besucher, bereits zum zehnten Mal in Folge findet die Gesundheitsmesse Vitawell statt. Dies spricht ganz klar dafür, dass sich das erfolgreiche Konzept aus Messe, Vortragsprogramm, Aktion und Interaktion in Göppingen etabliert hat. So erwartet Sie auch in diesem Jahr wieder eine Veranstaltung, welche die regionale Kompetenz und Vielfalt rund um das Thema Gesundheit gebündelt direkt zu den Menschen vor Ort bringt. Denn oft achten wir im hektischen Alltag zu wenig auf unsere Gesundheit, und so bietet die Vitawell die ideale Anlaufstelle, um der eigenen Gesundheit und dem Wohlergehen einmal uneingeschränkte Aufmerksamkeit zu schenken. In diesem Jahr liegt der Fokus auf dem Thema Ernährung. Die Ernährung hat – gemeinsam mit sportlicher Aktivität, Sonnenlicht und einem ausgeglichenen Seelenleben – wohl den größten Einfluss auf unser Wohlbefinden, unsere Fitness und unsere Gesundheit. Rund 80 Aussteller präsentieren Ihnen dazu vielfältige Angebote. Ein großer Dank gilt dem MesseManagement Staufen Plus für die Initiative zur Messe und die tolle Organisation sowie allen Ausstellern für ihr großes Engagement. Ihnen, liebe Besucherinnen und Besucher, wünsche ich informative und interessante Tage. Und: Bleiben Sie gesund. Dr. med. Ingo Hüttner Medizinischer Geschäftsführer der ALB FILS KLINIKEN & Schirmherr der Messe Vitawell

Ernährung im Fokus Ein informatives Programm zum Jubiläum: In der Göppinger Werfthalle gibt es am Wochenende neben rund 80 Ausstellern und zahlreichen Vorträgen auch Workshops und interessante Mitmach-Shows. Erstmals gibt es auf der Vitawell die Themenfläche „Göppinger Genuss“ mit Spezialitäten von regionalen Erzeugern. Zum Jubiläum der Göppinger Gesundheitsmesse Vitawell liegt der Schwerpunkt auf der Ernährung. Zahlreiche Anbieter sind vertreten und stellen ihre Angebote und Leistungen vor. „Das beschäftigt uns im Alltag immer mehr und darum haben wir das Thema aufgegriffen“, sagt Lisa Hartleb, Geschäftsbereichsleiterin des Veranstalters Staufen Plus. Dabei werden auf der Messe viele interessante Fragen rund um das Thema Lebensmittel und Ernährung aufgegriffen. Woher kommen die Lebensmittel eigentlich? Wie werden sie industriell hergestellt und was bedeutet Bio?

Diese und weitere Fragen werden von Experten und Unternehmen aus der Region beantwortet, die sich für eine sinnvolle Ernährung der Menschen einsetzen. Insgesamt sind mehr als 80 Aussteller auf der Messe vertreten, darunter Dienstleister, Kliniken oder auch Ernährungsexperten. „Wir haben ein vielfältiges Angebot und auch viele Aktionen zum Mitmachen“, sagt Lisa Hartleb. Schirmherr der Messe ist der medizinische Geschäftsführer der ALB FILS KLINIKEN, Dr. med. Ingo Hüttner. Die ALB FILS KLINIKEN sind selbst mit einem großen Stand auf der Messe

Auf einen Blick Die Messe Vitawell ist am Samstag von 10 bis 18 Uhr und am Sonntag von 11 bis 18 Uhr geöffnet. Die Werfthalle (Manfred-Wörner-Straße 104 in Göppingen) ist beheizt. Eintrittspreise Erwachsene: 4,- Euro Ermäßigt: 2,- Euro Ermäßigung für Schüler, Studenten und Abonnenten der NWZ und GZ nach Vorlage der Abomax-Karte. Rollstuhlfahrer erhalten mit einer Begleitperson freien Eintritt. Kinder bis 12 Jahre erhalten freien Eintritt.

Kostenlose Parkplätze gibt es rund um die Werfthalle.

vertreten – wie auch das Klinikum Christophsbad und die Rehaklinik Bad Boll sowie weitere Kliniken aus der Region. Vortragsprogramm Ein hochwertiges Vortragsprogramm rundet das Angebot auf der Vitawell ab. In drei Räumen werden das ganze Wochenende 40 Vorträge stattfinden, die sich mit den Themen Ernährung, Gesundheit und Fitness beschäftigen. „Wir freuen uns, dass wir ein so vielfältiges und hochwertiges Vortragsprogramm zusammenstellen konnten“, sagt Lisa Hartleb. Eines der Highlights bei der JubiläumsVitawell ist Buchautorin Dr. Vivien Suchert, die am Samstag um 11.45 Uhr auf der Messe ihr Buch „Sitzen ist fürn Arsch“ vorstellt. Auf ein Neues gibt es die bewährte Themenfläche „ConSenio“. Hier dreht sich alles um Besucher in den besten Jahren. Verschiedene Aussteller präsentieren dort Alternativen zum Pflegeheim sowie Informationen rund um Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung. Ein Gemeinschaftsstand mit zwei Handwerkern, die mit dem Siegel „Service Plus“ ausgezeichnet sind, berät auf der Vitawell und zeigt, wie man eine Wohnung seniorengerecht umbauen kann. Das ist

THEMENSCHWERPUNKT GESUNDE ERNÄHRUNG

nicht nur für Senioren interessant, sondern auch für jene, die sich für ihre Eltern informieren wollen oder auch die eigene Zukunft im Blick haben. „Für alle Generationen und die ganze Familie gibt es viel zu entdecken“, so Lisa Hartleb. So zum Beispiel am Stand der WMF-Kochprofis, die zeigen, wie man einen veganen Burger brät. Die Köche Peter Manca und Markus Jüngert gehören fest zum Programm der Vitawell und sind auch in diesem Jahr mit dabei. Lecker wird es auch im Themenbereich „Göppinger Genuss“, in dem regionale Anbieter selbst erzeugte Produkte mit dabei haben. www.vitawell-gp.de

Info Die Messe wird am Samstag von Dr. med. Ingo Hüttner (Schirmherr) sowie Mario Bayer (Staufen Plus) um 10.30 Uhr offiziell eröffnet.


SEITE 04

24.-25. FEBRUAR 2018 –

vitawell

– WERFTHALLE GÖPPINGEN

Die große GesundheitsMesse

Themenschwerpunkt:

Gesunde Ernährung Gesunde Ernährung: Essen nimmt im Leben eine wichtige Rolle ein. Zahlreiche Aussteller geben speziell zu diesem Thema Infos – auch der Lebensmittel- und Frische-Experte „Gebauer’s“. Von Pausenbrot bis zum Abendessen: Die Ernährung spielt in unserem Leben eine zentrale Rolle. Wir müssen Eiweiß, Vitamine, Fette und auch Kohlenhydrate aufnehmen, damit unser Organismus funktioniert und unser Körper leistungsfähig ist. Dabei gibt es so viele verschiedene Lebensmittel und bei einigen weiß man gar nicht so genau, wie man das Produkt am besten verarbeitet und welche Rezepte sich daraus kreieren lassen. Dabei sind die Möglichkeiten oft unbegrenzt und man kann seine Kreativität einsetzen. Denn nicht nur die Inhaltsstoffe von Lebensmitteln sind wichtig, sondern auch die Optik. Darum sollte man beispielsweise beim Essen darauf achten, dass der Teller auch voll ist mit bunten Lebensmitteln. Viel Gemüse, aber

auch Getreideprodukte und mageres Fleisch sorgen für eine schöne Optik und für das entsprechende Sättigungsgefühl. „Die Ernährung hat im Alltag eine wichtige Stellung, darum haben wir uns dafür als Themenschwerpunkt auf der diesjährigen Messe entschieden“, sagt Lisa Hartleb vom Veranstalter Staufen Plus. Der Körper braucht Vitalstoffe Bei einer ausgewogenen und gesunden Ernährung werden dem Körper nicht nur die nötige Energie, sondern auch wichtige Vitalstoffe zugeführt, die unsere Organe benötigen. Viele Stoffe kann der Körper allerdings nicht selber herstellen und müssen somit über die Nahrung aufgenommen werden. So zählt beispielsweise Eisen zu den häufigsten Spurenelementen

in unserem Körper und ist für den Sauerstofftransport in unserem Blut zuständig. Eisen erhalten wir zum Beispiel über Feldsalat oder auch Leinsamen. Vitamin C ist ein echtes Multitalent. Es unterstützt nicht nur unseren Stoffwechsel, sondern kurbelt auch den Selbstheilungsprozess an. Vitamin C ist beispielsweise in Paprika oder Kiwis enthalten. Auch Jod muss dem Körper zugeführt werden, denn das ist ein wesentlicher Bestandteil der Schilddrüsenhormone. Da der Körper Jod nicht selber bilden kann, müssen wir es über Meeresfrüchte, Bananen oder Fisch aufnehmen. Gesunde Ernährung fängt im Kindesalter an Um Kinder von Beginn an mit einer gesunden und ausgewogenen Ernährung vertraut zu machen, sollte

man bereits beim Schulpausenbrot darauf achten, welche Lebensmittel in die Vesperbox wandern und welche besser nicht. Zu einem gesunden Pausenbrot gehört beispielsweise ein Vollkornbrot. Das kann entweder mit einem Gemüseaufstrich oder auch mit Käse oder magerer Putenwurst belegt sein. Paprikastreifen oder Gurkenscheiben machen das Pausenbrot komplett. Für Zwischendurch machen Apfelschnitze satt und liefern zusätzlich die benötigte Energie, um sich im Unterricht konzentrieren zu können. Besonders wichtig für Kinder ist die Optik. Wer also aus der Gurke ein Krokodil schnitzt oder das Pausenbrot mit einer Ausstechform in kleine Happen schneidet, der vermittelt seinen Kindern gleichzeitig auch Spaß an gesunder Ernährung.

THEMENSCHWERPUNKT GESUNDE ERNÄHRUNG

Themenfläche auf der Vitawell Auf der Vitawell gibt es eine große Themenfläche, die sich ausgiebig mit dem Thema Ernährung befasst und auch hilfreiche Tipps bietet. Dazu wird es einen Stand von Gebauer’s geben. Da Ernährung ein Kernthema des Lebensmittelhändlers ist, der in der Region mehrere Edeka-Filialen betreibt. Am Stand wird es eine fruchtig-frische Ver-


24.-25. FEBRUAR 2018 –

vitawell

– WERFTHALLE GÖPPINGEN

SEITE 05

Die große GesundheitsMesse

Kochshow:

Vegetarische Burger mit den WMF-Profiköchen Sie gehören fest ins Programm der Gesundheitsmesse Vitawell und sind auch im Jubiläumsjahr natürlich mit dabei: Markus Jüngert und Peter Manca vom WMFBetriebsrestaurant aus Geislingen. Dort bieten sie seit vielen Jahren bereits gesunde Mahlzeiten in höchster Qualität an, die weit über dem Durchschnitt liegt.

kostung von SanLucar-Produkten mit Ananas, Orangen und Paprika geben. Obst und Gemüse haben eine positive Wirkung auf das menschliche Gehirn, fanden Forscher der Universität in Illinois in den USA heraus. Hier sind wichtige Omega3-Fettsäuren oder auch pflanzliche Fette enthalten, die dabei helfen, auch im Alter fit und gesund zu bleiben. Außerdem sinkt das Risiko für Fettleibigkeit, wenn man regelmäßig Früchte, Nüsse oder auch Gemüse isst. Experten raten dazu, fünf Portionen Obst und Gemüse täglich zu essen. Also drei Portionen Gemüse und zwei Portionen Obst. So kann man dem Körper die benötigten Vitamine liefern und tut gleichzeitig seiner Gesundheit etwas Gutes. Ebenfalls bei der Verkostung am Gebauer’s-Stand mit dabei sind Geflügelbratwurst, -frikadellen und Bockwurst aus Geflügelfleisch der Firma Freiland Puten aus Fahrenzhausen. Hier leben, unter Öko-Landbau-Kriterien und mit Bio-Siegel versehen, verschiedene Geflügelarten. Ernährungsexpertin Selina Lipp wird am Stand von Gebauer’s über diese Dinge informieren und viele Fragen rund um gesunde Ernährung beantworten. Fragen zur gesunden Ernährung So werden nicht nur leckere Rezepte ausgelegt, sondern es werden auch die Besonderheiten von Vollkornprodukten erklärt und auf langsame und schnelle Kohlenhydrate eingegangen und Fragen beantwortet. Kohlenhydrate enthalten Glucose, welche den Körper mit Energie versorgt. Eigentlich ist das gut, denn der Körper braucht Energie. Aber Glucose treibt den Blutzuckerspiegel in die Höhe, dann muss Insulin ausgestoßen werden, um diesen wieder

zu senken. Das Problem daran: überschüssige Glucose wird in Fett umgewandelt, welches sich im Körper anlagert. Langsame Kohlenhydrate haben eine komplexere Struktur und dadurch braucht der Körper länger, um die darin enthaltene Glucose freizusetzen. Dies verringert auch gleichzeitig die Umwandlung in Fett. Darum sollte man bei der Ernährung hauptsächlich auf langsame Kohlenhydrate wie Vollkornprodukte, Kartoffeln oder auch Bohnen setzen. „Auch auf die richtigen Fette kommt es bei der Ernährung an“, weiß Expertin Anita Horton von Gebauer’s. Ein weiteres Thema am Stand des Lebensmittelhändlers ist „Wasser“, das als Baustein zu einer gesunden Ernährung unbedingt dazu gehört. An vielen Ständen Infos An vielen Ständen kann man das Vitawell-Schwerpunktthema entdecken. „Gesunde Ernährung“ sollte in ein ganzheitliches Konzept eingebunden sein. So zum Beispiel bei Hartlieb – dort gibt es ein neuartiges Nahrungsergänzungsmittel für Arthrose. Bei den Johannitern steht das Thema „Ernährung im Alter“ auf dem Programm – insbesondere „Essen auf Rädern“, also der Menüservice. Die Rehaklinik Bad Boll hat ein Zuckerratespiel mit dabei und wird zum Thema „Gemüse ist das neue Fleisch“ insbesondere Low Carb- und Slow Carb-Produkte in den Fokus rücken. Das Therapiezentrum Geiger aus Bad Boll ist unter anderem spezialisiert auf die gezielte Diagnostik von Nahrungsmittelunverträglichkeiten und die dazu passende Therapie, mit z. B. dem Darmvitalisierenden Frühstück nach W. Geiger und der Entgiftungskur nach W. Geiger.

Philosophie: Frische Küche Das Betriebsrestaurant, in dem täglich rund 1000 Essen zubereitet werden, ist vielfach zertifiziert – unter anderem für ihr Engagement und den Einsatz von Bioprodukten. Aber auch, dass der Speiseplan bei der WMF frisch und ausgewogen gestaltet ist, wurde bereits mehrfach ausgezeichnet. Diese Philosophie bringen G a s t r o n o m i e - Le i t e r Markus Jüngert und Küchenchef Peter

Manca mit zur Messe und zeigen am Samstag und Sonntag, wie man aus guten und gesunden Zutaten leckere Gerichte kocht. Ein ganz besonderes Rezept haben die beiden dabei: Am Stand der beiden Kochprofis wird ein veganer Jerk-Jackfruit-Burger im HanfBun zubereitet. Ausgefallene vegane Burger „Es sind extra kleine Burger-Buns, die wir auf der Messe toasten und dann mit der jamaikanischen Jackfruit füllen“, sagt Markus Jüngert. Der Burger wird dann mit Habanero-Chili, Gurken, Spitzkohl und Tomaten serviert. Dazu gibt es einen Guacamole-Dip. Ein echter exotischer Leckerbissen also. Und als ob das nicht schon genug wäre, gibt es dann auch noch ein leckeres Dessert. „Wir machen einen hausgemachten

THEMENSCHWERPUNKT GESUNDE ERNÄHRUNG Bio-Milchreis aus dem Schnellkochtopf mit Apfeldunst und Zimtblüte“, sagt Jüngert. Dabei kann man den Köchen während der Zubereitung der Gerichte über die Schulter schauen und sich so auch noch den ein oder anderen nützlichen Tipp für zu Hause holen. Markus Jüngert (r.) und Peter Manca. Foto: Constantin Fetzer


SEITE 06

24.-25. FEBRUAR 2018 –

vitawell

– WERFTHALLE GÖPPINGEN

Die große GesundheitsMesse

Themenfläche:

Göppinger Genuss

Ein Lieferdienst für gesunde Menüs Der Name ist Programm: Fitness-Meals bringen gesundes Essen nach Hause, ins Fitnessstudio oder auch ins Büro – alles ohne künstliche Zutaten, dafür mit viel Geschmack. Die Ernährung ist ein zentraler Bestandteil für ein gesundes und langes Leben. Viele Menschen nehmen sich meist zum Jahreswechsel vor, ihre Ernährung umzustellen und sich ab dem neuen Jahr gesünder zu ernähren. Doch besonders für Berufstätige ist das oft nicht einfach umzusetzen. Häufig fehlt neben dem Wissen über eine ausgewogene und gesunde Ernährung auch die Zeit es zuzubereiten.

THEMENSCHWERPUNKT GESUNDE ERNÄHRUNG „Hier können wir Abhilfe schaffen“, sagt Marcus Epple. Gemeinsam mit seinem Geschäftspartner Tobias Heim hat der 26-jährige Fitnessökonom das Start-up-Unternehmen Fitness-Meals in Stuttgart-Ostfildern gegründet. Seit etwas mehr als einem Jahr kocht das mittlerweile vierköpfige Team verschiedene Gerichte mit hohem Eiweißgehalt, wertvollen Kohlenhydraten und gesunden Fetten.

Für jeden etwas dabei Dabei gibt es nicht nur Gerichte für Kunden, die abnehmen möchten, sondern auch Gerichte, die speziell auf die Bedürfnisse von Bodybuildern und Sportlern abgestimmt sind. „Wir haben auch Kooperationen mit verschiedenen Fitnessstudios, die wir mit unseren Gerichten beliefern“, so Epple. Dabei können die Mitglieder der Studios entweder im Voraus Mahlzeiten bestellen und diese dann aus einem extra dafür angebrachten Kühlschrank entnehmen, oder aber die Kühlschränke werden mit verschiedenen Gerichten bestückt und die Kunden können dann spontan vor oder nach dem Training ein Gericht kaufen. Auch für zu Hause Doch das Angebot ist nicht nur für das Fitnessstudio gedacht. Auch als Privatperson kann man den Service der Fitness-Meals in Anspruch nehmen. „Wir kochen immer montags und dienstags und liefern an den restlichen Tagen aus“, sagt auch Tobias Heim, der viel Know-How über Ernährung aus dem Leistungssport mitbringt. Die Gerichte sind nach der Produktion zehn Tage haltbar. Immer donnerstags kommen die beiden Geschäftsführer, die noch persönlich die Gerichte ausliefern, in

den Raum Göppingen. So werden pro Monat mehr als 1000 Essen im Großraum Stuttgart verteilt. Es gibt Low-Carb-Gerichte, aber auch solche, die speziell den Muskelaufbau fördern, beispielsweise durch einen hohen Eiweißgehalt. „Wir arbeiten auch mit Gewürzen, die den Stoffwechsel anregen“, sagt Heim. Eine Besonderheit der Gerichte ist, dass das junge Startup komplett ohne Geschmacksverstärker und Konservierungsstoffe auskommt. „In unseren Gerichten ist auch kein Zucker enthalten und wir verwenden so wenig Salz wie möglich“, sagt Heim. Die Produkte für die verschiedenen Gerichte kommen hauptsächlich aus der Region. „Es ist uns einfach wichtig, den Menschen eine gesunde und ausgewogene Ernährung näher zu bringen“, so auch Marcus Epple. Seit kurzem hat das Team auch ein veganes Gericht im Angebot. www.fitness-meals.de

INFO Besuchen Sie „Fitness Meals“ am Stand auf der Messe Vitawell vom 24. bis 25. Februar in der Werfthalle im Stauferpark Göppingen (Galerie Nr. 1).

Bewusster Genuss gehört zu einer ausgewogenen Ernährung dazu – auch wenn nicht alles auf dem Diätplan steht, was die Erzeuger in der Region zu bieten haben. Eine gesunde Ernährung bedeutet nicht, dass man immer auf alles verzichten muss. Im Gegenteil: Wer sich ausgewogen ernährt – und sich zum Beispiel mit Bewegung um einen guten Stoffwechsel kümmert – der kann auch voller Genuss die eine oder andere Kalorie zu sich nehmen. Und das lohnt sich, wie die Anbieter regionaler Spezialitäten zeigen. Sie haben Produkte in Bio-Qualität mit dabei, die durchaus auf der „Gesund“-Liste stehen, aber auch die eine oder andere „Sünde“, die man durchaus nur in Maßen genießen sollte. Genau das gehört aber eben auch zu einer ausgewogenen Ernährung dazu – schließlich muss man nicht wie ein Asket leben. Aber: Es kommt auf die Menge an. Genau darum setzen die Experten auf bewussten Genuss. Auf der Vitawell hat darum der Themenbereich „Göppinger Genuss“ Premiere, bei dem am Samstag und Sonntag gleich mehrere Erzeuger aus der Region ihre Produkte vorstellen. Mit dabei sind: BOLLER Fruchtsäfte Stolz OHG Egal ob Saft, Sirup oder auch Obstschaumweine – am Stand der Boller Fruchtsäfte gibt es viele Leckereien, die aus den Früchten heimischer Streuobstwiesen gekeltert sind. Christas Hoflädle Bei „Christas Hofladen“ in Lorch gibt es nicht nur Dosenwurst, sondern auch Marmeladen und Gelees. Auf der Messe gibt es außerdem eingemachtes Gemüse und passende Geschenkverpackungen. Imkergemeinschaft Erker/Erhard Die leckeren Produkte der fleißigen Bienen rund um den Hohenstaufen hat die Imkerei Roland Erker mit dabei. Dabei gibt es nicht nur Honig, sondern auch andere Bienenprodukte.

Kaffeerösterei Ar-oma Den Duft von frisch geröstetem Kaffee kann man am Stand der Kaffeerösterei Ar-oma genießen. Lammbrauerei Hilsenbeck Moderne und traditionelle Bierspezialitäten aus Gruibingen gibt‘s am Stand der Lammbrauerei Hilsenbeck. Pomme Jardin Einzigartigen Apfelsamico und Birnensamico stellen „Pomme Jardin“ aus Gingen an der Fils vor. Tante Inges Manufaktur Salze, Kräuter oder auch verschiedene Senfsorten gibt es am Stand von Tante Inges Manufaktur. Ebenfalls präsentiert werden hier Gelees und Sirup. Waldeckhof Am Stand des Waldeckhofs stehen Produkte aus Schafsmilch an erster Stelle. Neben Schafsmilchkäse gibt es hier auch Seife oder Felle sowie Nudeln und Brot. Wildspezialitäten Göbel Geschmackvolle Wurst und Fleisch gibt es bei der Firma Göbel, die insbesondere Wild aus der Region verarbeitet. „Mit der Sonderschau ,Göppinger Genuss‘ wollen wir regionalen Anbietern eine Plattform bieten – denn gute Produkte gibt es auch bei uns “, sagt Carolin Klein vom MesseVeranstalter Staufen Plus.


24.-25. FEBRUAR 2018 –

vitawell

– WERFTHALLE GÖPPINGEN

SEITE 07

Die große GesundheitsMesse

THEMENFLÄCHE

Bewusst genießen: Entdecken Sie regionale Produkte von Herstellern aus der Region. Leckeres trifft Gesundheit: Auf der Themenfläche „Göppinger Genuss“

genen Ernährung dazu. „Lassen Sie es sich gutgehen“ und genießen Sie

präsentieren sich mehrere regionale Erzeuger, die mit edlen Speziali-

die leckeren Produkte auf der Gesundheitsmesse Vitawell am Samstag

täten begeistern. Denn: Gute Lebensmittel gehören zu einer ausgewo-

und Sonntag in der Werfthalle.

POMME JARDIN

BOLLER FRUCHTSÄFTE Hauptstr. 38 73087 Bad Boll www.boller-fruchtsaefte.de

Simon Johannes Schall Mühlgasse 1 73333 Gingen www.pomme-jardin.de

CHRISTA’S HOFLÄDLE

TANTE INGES MANUFAKTUR

Schießhausstraße 20 73547 Lorch

Schorndorfer Straße 136 73066 Holzhausen www.tanteinge.com

IMKERGEMEINSCHAFT ERKER / EHRHARD Unterer Weiler 4 73037 Göppingen-Hohenstaufen

KAFFEERÖSTEREI AR-OMA

SAB – STAUFEN ARBEITSUND BESCHÄFTIGUNGSFÖRDERUNG (WALDECKHOF)

LAMMBRAUEREI HILSENBECK

WILDSPEZIALITÄTEN GÖBEL

Waldeckhof 1 73035 Jebenhausen www.sab-gp.de

SAndreas Halder und Rene Zieschank GbR Sudetenstraße 20 73117 Wangen

Lorcher Str. 122 73035 Göppingen www.direkt-vom-jaeger.de

Hauptstr. 37 73344 Gruibingen www.gruibinger.de

TSARNOS Packaging Design Branddesign, Photography, Websolutions

CLIENT: CREATE DATE: TITEL, NAME: EAN CODE Application available:

Wildspezialitäten Göbel 13.07.2011 Logo GÖBEL Var_01 Illustrator - CS4, - PDF 1.8

Allgemeine Druckfarben: CMYK Print colours: CMYK ACH TUNG Die Farben auf diesem digitalen Proof sind nicht farbverbindlich. ATTEN TION The colours on this digital proof are not a true representation of colour.

Kaiserpassage 13 72764 Reutlingen Germany Phone +49.(0)7121.9944991 E-Mail: info@tsarnos.de www.tsarnos.de

Christa`s Hoflädle - Lorch

VITAWELL-GP.DE © Prodromos Tsarnos


SEITE 08

24.-25. FEBRUAR 2018 –

vitawell

– WERFTHALLE GÖPPINGEN

Die große GesundheitsMesse

Information und Unterhaltung Aktionsfläche: Am Wochenende gibt es viele Aufführungen und Aktionen – auch zum Mitmachen. Das ganze Wochenende über wird es in der Werfthalle ein buntes Showprogramm geben, mit vielen Aufführungen, aber auch MitmachAktionen. Darum: Turnschuhe einpacken und mit dabei sein. Zumba mit der VHS Göppingen Zumba ist ein mitreißendes Workout, das die Welt im Sturm erobert hat! Das Zumba-Programm verbindet grundlegende Elemente von Aerobic, Intervalltraining und Krafttraining, um Ausdauer sowie Formung und Straffung der Figur zu erreichen und die Kalorienverbrennung anzukurbeln.

Richtig Wiederbeleben mit dem DRK Prüfen-Rufen-Drücken – so einfach kann es sein Menschenleben zu retten. Hier wird demonstriert und gemeinsam geübt, wie eine Herzmassage durchzuführen ist. Angst, bei der Reanimation etwas falsch zu machen, braucht niemand zu haben. Falsch ist, nichts zu machen!

Sitztanz für Senioren Seit vielen Jahren ist das DRK-Bewegungsprogramm für Senioren und Gedächtnistraining ein wichtiger Bestandteil der Sozialarbeit im Roten Kreuz. Menschen ab ca. 60 Jahren sind eingeladen, Körper, Geist und Seele zu trainieren. Vier Hip-Hop-Shows Die Hip-Hop-Gruppen „Teenie Girls“, „Kids for Dance“ und die „Freaky Dancers“ zeigen auf der Vitawell, was sie können. Auch die Gruppe „Beyond Control“ vom Sport- und Gesundheitszentrum Heiningen wird dabei sein.

Pilates zum Mitmachen Pilates ist ein figurformendes Trainingsprogramm, bei dem alle Muskeln, Gelenke und das Bindegewebe miteinbezogen werden. Die Übungen werden in Verbindung mit der Atmung sehr bewusst, konzentriert und langsam ausgeführt. Die BRH-Rettungshunde Die Suche nach vermissten Personen – das ist die Aufgabe der Rettungshundestaffel BRH Mittlerer

Neckar e.V. aus Schlierbach. 51 ehrenamtlich arbeitende Mitglieder, davon 35 geprüfte Rettungshunde-Teams, sind ständig rund um die Uhr einsatzbereit. VHS Göppingen zeigt Irish Set Dance Der Irish Set Dance ist eine beliebte Form des irischen Volkstanzes. Immer vier Paare bilden ein Set und tanzen miteinander, beliebig viele Sets sind möglich. Die Tänze sind sehr abwechslungsreich und machen viel Spaß, Figuren und Platzwechsel sind leicht zu erlernen.

Jazzgymnastik — TSG Zell Spaß, Fitness, Koordination und das Einfühlen und die Interpretation verschiedener Musikstile – das bietet die Jazzgymnastik. Jazzdance ist für Erwachsene jeden Alters geeignet. Besondere Voraussetzungen: ein paar funktionstüchtige Füße und Freude am Tanzen! Stützprophylaxe mit dem TV Kuchen/TV Faurndau Das Programm „Standfest und Stabil“ des Deutschen Turnerbundes (DTB) wird vorgestellt. Es handelt sich dabei um ein zertifiziertes Kurssystem, welches verschiedene Elemente zur Standfestigkeit und Stabilität beinhaltet.

Kindermodenschau „Jensengard“ steht für Kinderkleidung der besonderen Art. Jedes Kleidungsstück wird individuell in Handarbeit angefertigt. Dabei wird auf Nachhaltigkeit geachtet und es werden vorwiegend Stoffe verwendet, die im Raum DonauAlb-Schwarzwald hergestellt werden.

Orientalischer Tanz Der Orientalische Tanz hat seinen Ursprung in Nordafrika. Als Ausdruck von Lebensfreude, Kunst, Kultur, Weiblichkeit und Kreativität weckt er ein neues Körperbewusstsein, löst Verspannungen und führt zu mehr Beweglichkeit und einem besseren Körpergefühl. Precious Dancers – TV Uhingen Auftreten werden die „Precious Kids“, die „Precouis Girls“ und die „Precious Dancers“.


24.-25. FEBRUAR 2018 –

vitawell

– WERFTHALLE GÖPPINGEN

Die große GesundheitsMesse

AKTIONSFLÄCHE PROGRAMM Fürsorgliche Betreuung im eigenen Zuhause

Samstag, 24.02.2018 10.30 Uhr Offizielle Messeeröffnung

Schirmherr Dr. med. Ingo Hüttner (medizinischer Geschäftsführer der Alb Fils Kliniken), Mario Bayer (Geschäftsführer Staufen Plus)

12.15 Uhr

Prüfen, Rufen, Drücken – Reanimation

12.35 Uhr

Zumba

Sonja Stamos, Deutsches Rotes Kreuz

Beratung und Information: Tel. 07161- 968140

Eleni Dimopoulou, VHS Göppingen

12.50 Uhr Hip-Hop

Teenie Girls, Kids for Dance, Freaky Dancers, Beyond

Control. Mit Stefanie Heim, Trainerin für Hip-Hop

13.10 Uhr

Pilates zum Mitmachen

PROMEDICA PLUS Neckar-Fils-Rems Michael und Thomas Fitz GbR Kanzenbühl 26 | 73117 Wangen neckar-fils-rems@promedicaplus.de www.promedicaplus.de/neckar-fils-rems

Andrea Holzapfel, VHS Göppingen

13.25 Uhr BRH Rettungshunde in Aktion BRH-Rettungshundestaffel Mittlerer Neckar e.V.

14.50 Uhr ExSisTanz – Ballet & Art of Moving Classic-Lyrical, Kinderballet, Tribal Fusion, Zumba, Ballett

Solo, Modern Jazz. Leitung: Sisca Wachendorfer

15.20 Uhr Jazzgymnastik Sigrid Delles, TSG Zell u.A.

15.30 Uhr Kindermodenschau

Melanie Schwarz, Jensengard Kids Design

15.50 Uhr Jazzgymnasitk Sigrid Delles, TSG Zell u.A.

16.00 Uhr Staufers Irish Dancers Petra Mehnert, TSV Ottenbach

Sonntag, 25.02.2018

11.45 Uhr Precious Dancers, Precious Girls & Kids Sabrina Neumann, TV Uhingen

12.00 Uhr Tai Chi Chuan Gruppe zum Mitmachen Leif Kuschel, TSG Eislingen

12.30 Uhr Orientaltischer Tanz Ramona Jahoda, VHS Göppingen

12.45 Uhr

BRH Rettungshunde in Aktion

BRH-ettungshundestaffel Mittlerer Neckar e.V.

14.10 Uhr Irish Set Dance VHS Göppingen

14.25 Uhr

Standfest und Stabil des DTB

14.55 Uhr

ExSisTanz – Ballet & Art of Moving

Solo, Modern Jazz. Leitung: Sisca Wachendorfer

Iris Leister, TV Faurndau und Brigitte Obermeier, TV Kuchen

Classic-Lyrical, Kinderballet, Tribal Fusion, Zumba, Ballett-

15.25 Uhr Sitztanz der Seniorengymnastikgruppe

Rund-um-Betreuung durch osteuropäische Betreuungskräfte

Brigitte Lichtenberger, Deutsches Rotes Kreuz

15.40 Uhr Kindermodenschau

Melanie Schwarz, Jensengard Kids Design Änderungen vorbehalten.

SEITE 09


SEITE 10

24.-25. FEBRUAR 2018 –

vitawell

– WERFTHALLE GÖPPINGEN

Die große GesundheitsMesse

n VORTRÄGE AM SAMSTAG EG: Vortragsraum 1 11.00 Uhr

Sarkopenie – Muskelschwund im Alter und was man dagegen tun kann Dr. med. Christian Marburger, Chefarzt der Klinik für Geriatrische Rehabilitation und Physikalische Medizin, Klinikum Christophsbad Zwischen 20 und 80 Jahren verlieren wir 30-50 % unserer Muskelmasse und -kraft, ab dem Alter von 50 etwa 1-2 % pro Jahr. Erfahren Sie mehr über beeindruckende neue Forschungsergebnisse und Therapieansätze.

11.45 Uhr

Herzinfarkt: Bin ich gefährdet? Prof. Dr. med. Stephen Schröder, Chefarzt, Klinik für Kardiologie, ALB FILS KLINIKEN

Herzinfarkt und Schlaganfall sind nach wie vor die häufigsten Todesursachen, doch etliche dieser Fälle wären mit rechtzeitigen und wirksamen Präventionsmaßnahmen vermeidbar. Wie jeder seine Risiken erkennen und im Griff behalten kann, beantwortet Chefarzt Prof. Dr. Stephen Schröder.

Interessantes Vortragsprogramm Für ein hochwertiges und interessantes Vortragsprogramm auf der Vitawell sorgen namhafte Experten aus der Region. Am Samstag und Sonntag werden in drei Räumen 42 interessante Vorträge stattfinden – mit namhaften Experten. Themen sind unter anderem Gesundheit, Ernährung und Fitness. „Wir freuen uns darüber, dass wir ein so vielfältiges und hochwertiges Vortragsprogramm zusammenstellen konnten“, sagt Lisa Hartleb, Geschäftsbereichsleitung des Veranstalters Staufen Plus. So geht es unter anderem um Organe, Blutdruck oder auch Gefäßerkrankungen. Alles rund um Fitness und

Autorin Dr. Vivien Suchert

Gesundheit wird auf verständlichem Niveau dargestellt. „Die Zuhörer können sich unverbindlich über die neuesten Therapiemöglichkeiten aus erster Hand bei den Experten informieren“, erklärt Lisa Hartleb. Die wichtigsten Themen, die in den vergangenen zehn Jahren besonders beliebt waren, stehen auf ein Neues auf dem Programm – ergänzt von aktuellen Themen und Tipps. Neben den Fachvorträgen der Mediziner und Therapeuten aus der Region wird zum Jubiläum der Gesundheitsmesse auch Autorin und Psychologin Dr. Vivien Suchert ihr aktuelles Buch „Sitzen ist fürn Arsch“ vorstellen. Einlass zu den Vorträgen ist jeweils fünf Minuten vorher. Eine Reservierung ist nicht möglich und auch nicht erforderlich. Die Vorträge im Obergeschoss sind nicht barrierefrei, sondern nur über eine Treppe erreichbar.

12.30 Uhr

Seit 1995 die Möglichkeit erkannt wurde, beim Schlaganfall ein spezielles Medikament zu geben, das Blutgerinnsel auflösen kann, hat sich die Situation der Schlaganfallpatienten in Deutschland kontinuierlich verbessert. Aber einen neuen revolutionären Meilenstein brachte die Entwicklung der sogenannten Thrombektomie, d.h. die Entfernung des schlaganfallauslösenden Blutgerinnsels mit einem Spezialkatheter. Prof. Bernd Tomandl, Chefarzt der Klinik für Radiologie und Neuroradiologie im Klinikum Christophsbad, erklärt diese Methode, die die Aussichten der Patienten beim schweren Schlaganfall ganz enorm verbessert.

13.15 Uhr

14.00 Uhr

speziell zum SchwerTHEMENSCHWERPUNKT GESUNDE ERNÄHRUNG

punktthema der Messe

Die Schilddrüse: Kleines Organ, große Wirkung Dr. med. Klaus Metter, Chefarzt, Klinik für Gastroenterologie, Hepatologie und Diabetologie, Leiter Leberzentrum, ALB FILS KLINIKEN Die Schilddrüse übernimmt im Gesamtorganismus wichtige Funktionen. Überund Unterfunktion dieser Hormondrüse zeigt sich durch typische Symptome wie Schlafstörungen, Herz-Kreislauf-Reaktionen, aber auch Veränderungen in Haar- und Nagelwachstum. Welche Untersuchungsmethoden gibt es, um die vielen Erkrankungen der Schilddrüse zu erkennen und optimal zu behandeln? Die Erfahrungen der neu gegründeten Schilddrüsensprechstunde der ALB FILS KLINIKEN werden ebenfalls beleuchtet.

14.45 Uhr

Was gehört alles zu einer guten Schlaganfallbehandlung? Prof. Dr. med. Norbert Sommer, Chefarzt Klinik für Neurologie mit Schlaganfallstation, Frührehabilitation und Schlafmedizin, Klinikum Christophsbad

Medikamentöse und mechanische Methoden zur akuten Schlaganfallbehandlung haben sich in den letzten Jahren erheblich verändert und dadurch die Akuttherapie maßgeblich verbessert. Prof. Dr. Sommer spricht über die Entwicklungen der letzten 30 Jahre und stellt diese anschaulich dar.

15.30 Uhr

Die Feinde der Niere: Bluthochdruck, Diabetes und diverse Medikamente Priv.-Doz. Dr. med. Martin Kimmel, Chefarzt, Klinik für Nephrologie, Hochdruckkrankheiten und Dialyse, ALB FILS KLINIKEN

Nieren befreien unsere Körper unermüdlich von Schadstoffen. Und genau das macht sie so anfällig. Ihre größten Feinde sind Bluthochdruck und Diabetes. Beide Volkskrankheiten nehmen dramatisch zu und können ein Nierenversagen verursachen. Ein weiterer möglicher Auslöser ist der übermäßige Gebrauch rezeptfreier Schmerzmittel. Wie diese die Nierendurchblutung beeinträchtigen können, erläutert Chefarzt Priv.Doz. Dr. Martin Kimmel.

mit diesem Signet bieten Informationen

Jeder sollte seinen Blutdruck kennen: Wie messen? Was kann ich tun? Steffen König, Oberarzt, Klinik für Nephrologie, Hochdruckkrankheiten und Dialyse, ALB FILS KLINIKEN

Bluthochdruck ist ein Killer: Jeder sollte daher seine Werte kennen. Denn obwohl jeder im Alltag die verschiedensten Zahlenkombinationen wie Pins und Geheimzahlen präsent hat, ist den meisten Menschen nicht geläufig, ab welchem Wert man von Bluthochdruck spricht und wie man den Blutdruck richtig misst - und das, obwohl Hypertonie in Deutschland eine Volkskrankheit geworden ist.

Veranstaltungen, die gekennzeichnet sind,

Schlaganfallbehandlung im 21. Jahrhundert – endlich Hoffnung! Prof. Dr. med. Bernd Tomandl, Chefarzt Klinik für Radiologie und Neuroradiologie, Klinikum Christophsbad

16.15 Uhr

Alltagshilfen für ein unabhängiges Zuhause Horst Gerlach und Volker Breusch, Service Plus-Berater, Breusch Sanitär + Heizung und Gerlach Elektro GmbH

Als speziell geschulte Meisterbetriebe bieten wir Lösungen zum Erhalt der Unabhängigkeit in den eigenen vier Wänden. Oftmals genügen kleine Maßnahmen, die ein gutes Zuhausebleiben möglich machen. Hierzu bieten wir geeignete Lösungen und Ideen.


24.-25. FEBRUAR 2018 –

vitawell

– WERFTHALLE GÖPPINGEN

SEITE 11

Die große GesundheitsMesse

OG: Vortragsraum 2

OG: Vortragsraum 2 Luftqualität bedeutet Lebensqualität Alexander Rehm, Ärztlich geprüfter Präventologe, Rehm Prävention / Personalisierte Gesundheitskonzepte

11.00 Uhr

Wörter wie Feinstaub, Allergene, Pollen, Schimmel, Ozon, Chemikalien, Viren und Gerüche usw. sind heute allgegenwärtig beim Thema Luftverschmutzung. Welche sichtbaren und unsichtbaren Partikel umgeben mich? Welche Gesundheitsgefährdungen für u.a. Lungen und Herz-Kreislauf-System birgt belastete Luft? Welches Abwehrsystem hat der Körper? Wie komme ich zu sauberer Luft?

11.45 Uhr

Sitzen ist fürn Arsch! Warum die sitzende Lebensweise unsere Gesundheit gefährdet und was wir dagegen tun können. Dr. Vivien Suchert, Diplom-Psychologin und Autorin

Im Alter privatversichert Dietmar Buntz, Versicherungskaufmann und Diplom-Sozialpädagoge (FH), Buntz Consulting

Möglichkeiten bei Leistungsdefiziten und Beitragsentwicklungen.

Evolutionär ist der Mensch zum Laufen gemacht. Doch was tun wir? Ob Auto, Büro oder Sofa – wir wechseln von einer Sitzgelegenheit zur nächsten. Und handeln uns damit allerlei Übel ein: von Rückenbeschwerden, Übergewicht und Diabetes bis hin zu Depressionen, Herzkrankheiten und Krebs. Die junge Wissenschaftlerin Vivien Suchert erklärt in diesem eigenhändig illustrierten Buch unterhaltsam, wie wir das Laufen verlernt haben, wo Sitzfallen lauern und warum Sport nur die halbe Miete ist.

Macht Stress dick? Ursula Dangelmayr, Diplom-Psychologin, UD-Gesundheitsmanagement

12.30 Uhr

Kennen Sie das: Alle Diäten bleiben bisher ohne Wirkung? Auch der regelmäßige Besuch im Fitness-Studio lässt die Pfunde nicht schrumpfen? In diesem Vortrag wird aufgezeigt, dass Fettleibigkeit im Kopf entsteht, ausgelöst durch Stress und andere psychische Ursachen.

13.15 Uhr

Fokussierte Stoßwellentherapie Dr. med. Hans Hermann Moll, Facharzt für Orthopädie, Osteopedia24

Die fokussierte Stoßwellentherapie ermöglicht es, Kalkablagerungen in den Gelenken sowie Beschwerden des Bindegewebes oder der Sehnenansätze durch äußerliche (nichtinvasive) Anwendung erfolgreich zu behandeln. Sie wirkt schmerzlindernd, stoffwechsel-aktivierend, durchblutungsfördernd, bei Reizungen der Sehnenansätze und bei myofaszialen Triggerpunkten.

14.00 Uhr

Fit für den Sport Sabine Spies, staatlich geprüfte Diätassistentin, AOK – Die Gesundheitskasse Neckar-Fils

Sie sind körperlich sehr aktiv und fragen sich: Was ist für mich die beste Ernährung? Holen Sie sich Informationen zu einer bedarfsgerechten Lebensmittelauswahl und alltagsorientierten Ernährungsempfehlungen.

14.45 Uhr

Wenn nichts mehr hilft, probier‘s mit galvanischem Strom! Doro Küchler, Dipl. LEB – Neue Homöopathie, Scheuring GbR

Galvanischer Feinstrom wirkt: aktivierend, harmonisierend, reinigend, durchblutungsanregend, schmerzlindernd, entzündungshemmend, antibakteriell, antiviral, abschwellend, wundheilend. Er kann zu jeder schulmedizinischen und naturkundlichen Behandlung bzw. Therapie unterstützend eingesetzt werden. Es treten keine Wechselwirkungen auf.

Darmpflege – Das darmvitalisierende Frühstück Wolfgang Geiger, Heilpraktiker, Therapiezentrum Geiger Bad Boll

Lauf geht’s – Gesundlaufen ohne Leistungsdruck Ruven Becker, Eventmanager, SDZ Events und Messen GmbH

Erfolgreich gegen Schmerzen und beim Gewichtsmanagement Jutta Weil, Heilpraktikerin und Physiotherapeutin, Naturheilpraxis Weil

Lauf Dich gesund! „Lauf geht‘s“ bringt Einsteiger, Wiedereinsteiger, Gelegenheitsläufer sowie „Schlank-und-fit-­werden-Woller“ in sechs Monaten zum Halbmarathon. Langsam. Ohne Überforderung. Ohne Leistungsdruck. Bei diesem Informationsvortrag erhalten Sie alle wichtigen Details zu „Lauf geht‘s“, Sie lernen die Headcoaches kennen, erfahren mehr über die richtige Ausstattung und den kompletten Ablauf. Gerne beantworten unsere Experten Ihre Fragen rund um das Programm.

16.15 Uhr

Ob und wie man gesund altert, hängt von einer Reihe von Faktoren ab. Was Sie selbst zu einem vitalen, lebensfrohen Altwerden beitragen können, möchte ich Ihnen in meinem Vortrag näher bringen.

Diabetes Typ 3 – wieviel Energie braucht unser Gehirn? Jürgen Wegner, Diplom-Ingenieur und Heilpraktiker, Naturheilpraxis Wegner

Kohlenhydrate liefern uns Energie – gleichzeitig ist eine kohlenhydratreiche Ernährung der Ausgangspunkt für viele chronische Erkrankungen. Alternativen und naturheilkundliche Ansätze einer ausgewogenen Ernährung mit weniger Kohlenhydraten auf dem Weg zu mehr Körpergesundheit, Fitness und Ausgeglichenheit.

15.30 Uhr

Vitalität kennt kein Alter Petra Wölke, Gesundheits- und Präventivberaterin und YoungGo Instructor, RINGANA

Melden Sie sich nach dem Vortrag gleich zu „Lauf geht‘s“ an und nehmen Sie Ihr Starterparket sofort mit nach Hause.

Der Schlüssel zu Ihrer ewigen Gesundheit und was Sie täglich dafür tun können.

Erhöhung des Energiepotentials und des Wohlbefindens mit patentierten Biophotonen-Pflastern ohne Nebenwirkungen.

Testamente für Patchwork-Familien Roland Bischoff, Rechtsanwalt, die anwälte Habla & Bischoff

Worauf muss man achten, um eine gerechte und sinnvolle Gestaltung der Erbfolge zu erreichen, wenn abweichend von dem gesetzlichen Gedanken eheliche/eingetragene und nicht eheliche/eingetragene Partner sowie eigene Kinder und Kinder des Partners in einer Familie leben?


24.-25. FEBRUAR 2018 –

SEITE 12

vitawell

– WERFTHALLE GÖPPINGEN

Die große GesundheitsMesse

n VORTRÄGE AM SONNTAG EG: Vortragsraum 1 11.30 Uhr

OG: Vortragsraum 2

Zuhause hat Zukunft, machen Sie ihr Haus zukunftssicher! Volker Breusch und Horst Gerlach, Service Plus-Berater, Breusch Sanitär + Heizung und Gerlach Elektro GmbH

Das Kreuz und die Bandscheiben – moderne Behandlungsmethoden Prof. Dr. med. Christoph Ulrich, Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie, Osteopedia24

Sport & Schlaganfall – positive Effekte von Bewegung Dr. Katrin Hofmann, Leiterin, Praxis-Zentrum Göppingen

Faszientraining mit der Blackroll® Was ist das? Und was bringt das überhaupt? Lena Friedrich, Sportwissenschaftlerin M. Sc., Rollmann GmbH & Co. KG

Wir beraten, planen und führen Umbaumaßnahmen durch, um ein gutes Zuhausebleiben möglich zu machen. Unsere speziell geschulten Meisterbetriebe bieten Lösungen zum Erhalt der Unabhängigkeit in den eigenen vier Wänden.

12.15 Uhr

Sport und Bewegung können dem Menschen während und nach einer Krankheit, wie bspw. dem Schlaganfall, helfen, sowohl psychisch als auch physisch wortwörtlich wieder auf die Beine zu kommen. Informieren Sie sich über die wichtigsten Aspekte, die dabei zu beachten sind.

13.00 Uhr

13.45 Uhr

Wenn der Körper anfängt zu streiken! Frühzeitig reagieren, bevor das Kind in den Brunnen gefallen ist! Ulrike Damköhler, Firmenberaterin, Deutsche Rentenversicherung

Nieren sterben leise. Oft werden Probleme mit diesem Organ jahrelang übersehen und erst dann diagnostiziert, wenn die Nierenfunktionseinschränkung so weit fortgeschritten ist, dass Heilung unmöglich wird. Oberärztin Ondine Hassil gibt Hinweise auf erste Anzeichen und welche Maßnahmen ergriffen werden können, um rechtzeitig vorzubeugen.

Gesundheitsprävention der Deutschen Rentenversicherung: Frau Ulrike Damköhler informiert über die Präventionsprogramme der Deutschen Rentenversicherung, die dann greifen, wenn „der Körper anfängt zu streiken“, bei ersten gesundheitlichen Einschränkungen aufgrund der Belastungen in der modernen Berufswelt. Orthopädische Einschränkungen und beginnende Stresssymptome können frühzeitig angegangen werden und so Gesundheit und Leistungsfähigkeit gestärkt werden. Seien Sie gespannt.

Schilddrüse – Motor des Lebens Ioulia Noula, Funktionsoberärztin, Medizinische Klinik, ALB FILS KLINIKEN

Superfood – Ernährung nicht nur für Sportler! Doris Neumann, Dipl. Oecotrophologin, AOK - Die Gesundheitskasse Neckar-Fils

Bewegung ist Leben – Naturheilkundliche Therapie bei Arthrose Dr. med. Helmut Tüchert, Chefarzt, Rehaklinik Bad Boll

Volksleiden Krampfadern – Bewährte Hausmittelchen oder ärztliche Behandlung? Olaf Schwarz, Geschäftsstellenleiter der Deutschen Venen-Liga e.V. in Baden-Württemberg, Capio Blausteinklinik

Wahrheit oder Mythos? Die fünf populärsten Irrtümer zum Bluthochdruck Dr. Michael Weimer, Assistenzarzt, Klinik für Nephrologie, Hochdruckkrankheiten und Dialyse, ALB FILS KLINIKEN

Personalisiertes Gesundheitskonzept anhand der DNA, Nutrigenetik und Nutrigenomik Alexander Rehm, Ärztlich geprüfter Präventologe, Rehm Prävention / Personalisierte Gesundheitskonzepte

Vorstellung der „Eltern-Kind-Station“ Dr. med. Stefanie Härle, Oberärztin Klinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie, Klinikum Christophsbad

HYLA macht Atmen zum Erlebnis – Natur im Haus! Ute Kühnle, HYLA-Beraterin, HYLA-Handelsvertretung Kühnle

Wer rastet, der rostet – das bekannte deutsche Sprichwort versinnbildlicht, wie wichtig ausreichende Bewegung für unser Wohlbefinden ist. Erfahren Sie mehr über die schulmedizinische Therapie, ergänzt durch naturheilkundliche Maßnahmen, damit auch Patienten mit Arthrose in Schwung bleiben können.

15.15 Uhr

Stimmt es, dass Bluthochdruck nur ältere Menschen trifft und Patienten auf Salz ihrer Gesundheit zuliebe gänzlich verzichten sollten? So mancher Mythos über Bluthochdruck soll aufgelöst werden. Ziel ist es, die wirklich richtigen Fakten darzustellen und den Betroffenen zu erläutern, worauf zu achten ist.

16.00 Uhr

Faszientraining ist in aller Munde, doch was sind Faszien und kann man Sie wirklich trainieren? Für wen ist Faszientraining geeignet und worauf sollte man achten? Diese und weitere Fragen werden in diesem Vortrag thematisiert und mit wissenschaftlichen Erkenntnissen ergänzt.

Volkskrankheit Nierenfunktionseinschränkung: Was mir an die Nieren geht! Ondine Hassil, Oberärztin, Klinik für Nephrologie, Hochdruckkrankheiten und Dialyse, ALB FILS KLINIKEN

Die Schilddrüse ist ein zentraler Regulator vieler Funktionen unseres Körpers und unseres Wohlbefindens. Oft sind die Beschwerden, die der Schilddrüse zugeordnet werden, schlecht zu fassen und können auch durch andere Erkrankungen bedingt sein. Dargestellt werden die komplexen Zusammenhänge und die wichtigsten Erkrankungen der Schilddrüse.

14.30 Uhr

Rücken und Kreuzschmerzen sind gewissermaßen Teile unseres Lebens und zu 90 % muskulär bedingt. Dies bedeutet, dass in den allermeisten Fällen eine konservative Therapie eingeschlagen wird, die einem bestimmten Algorithmus folgt, der in unserem Vortrag dargestellt wird.

Im Juli 2017 wurde im Klinikum Christophsbad die neue Psychotherapiestation PSM7 mit integrierter Eltern-Kind-Einheit eröffnet. Schwerpunkt dieser Station sind die Behandlung von Erkrankungen eines Elternteiles mit ihrem ebenfalls erkrankten Kind (Regelalter 4-10 Jahre). Aber auch Erwachsene, deren psychischer Krankheitszustand in Zusammenhang mit familiären Konflikten auftritt, finden auf dieser Station eine Behandlungsmöglichkeit. Oberärztin Frau Dr. Härle stellt das Stationskonzept vor.

Veranstaltungen, die mit diesem Signet gekennzeichnet sind, bieten Informationen speziell zum SchwerTHEMENSCHWERPUNKT GESUNDE ERNÄHRUNG

punkthhema der Messe

Superfoods sind die neuen Superhelden unter den Lebensmitteln. Es ist verführerisch: Einmal am Tag ein Superfood und schon ist man supergesund. Doch ist es so einfach? Lassen sich wissenschaftliche Erkenntnisse auf die alltäglichen Ess- und Trinkweisen übertragen?

Es ist nicht allein entscheidend, was Sie essen, sondern auch, was Ihr Körper davon aufnimmt und wie er Ihre Nahrung verwerten kann. Erfahren Sie mehr über Themen wie Darmgesundheit, die Risiken von Übergewicht und die Erstellung eines personalisierten Ernährungs- und Bewegungsprofils.

Der HYLA ist eine gesunde Alternative mit Wasserfiltersystem. Im Wasser werden Schmutz, Staub, Allergene, Gase, Hausstaubmilben und Milbenkot gebunden. Die Luft wird durch ein Wasserbad gepresst und ein spezieller Separator sorgt dafür, dass die im HYLA eingesaugte Luft gereinigt, sauber und frisch den HYLA verlässt. Die Lösung für den Allergiker - Prävention für jeden, der Wert auf Gesundheit legt.

Hinweis: Einlass zu den Vorträgen ist jeweils fünf Minuten vorher. Eine Reservierung ist nicht möglich und auch nicht erforderlich. Die Vorträge im Obergeschoss sind nicht barrierefrei, sondern nur über eine Treppe erreichbar.


24.-25. FEBRUAR 2018 –

vitawell

– WERFTHALLE GÖPPINGEN

SEITE 13

DAUERND IN HEKTIK. STÄNDIG ERREICHBAR. AUSGEBRANNT. Als Diplom-Psychologin unterstütze

OG: Vortragsraum 3 11.30 Uhr

ich Sie dabei, Ihre Gesundheit

Stressbewältigung durch Achtsamkeit Petra Kallinger, MBSR-Lehrerin und Yogalehrerin BdY/EYU, TPSG Frisch Auf Göppingen e.V. Ausstieg aus dem Hamsterrad

nachhaltig zu schützen.

www.ud-gesundbleiben.de

Die große GesundheitsMesse

BERATUNG & COACHING + Gelassen und sicher im Stress

12.15 Uhr

Gesunde Ernährung für Muskeln und Gelenke Jürgen Wegner, Diplom-Ingenieur und Heilpraktiker, Naturheilpraxis Wegner

Möglichst lange fit und beweglich, das ist die Basis für ein gesundes Leben. Naturheilkundliche Tipps und Tricks zur Unterstützung Ihrer Knochen und Gelenke für anhaltende Mobilität und Beweglichkeit.

13.00 Uhr

+ Progressive Entspannung und Autogenes Training + Raucherentwöhnung + Gesunder Schlaf

BEMER – Physikalische Gefäßtherapie Petra Wasser, BEMER-Partnerin und Medizinproduktberaterin, BEMER

Die Mikrozirkulation - Hauptstraße der Gesundheit. Zur Unterstützung bei beispielsweise Bluthochdruck, Nervenerkrankungen, Diabetes, Schlaganfall, Herzinfarkt, Arthrose, Rheuma, Stress und vielen anderen Erkrankungen.

ZAR Zentrum für ambulante Rehabilitation

ZAR Göppingen 13.45 Uhr

Lebensmittelunverträglichkeiten – Diagnostik und Therapie Christian Geiger, Heilpraktiker und Physiotherapeut, Therapiezentrum Geiger Bad Boll

Wenn Ihr Bauch Ihnen keine Ruhe gönnt, können Unverträglichkeiten bestimmter Nahrungsmittel die Ursache sein. Wir helfen Ihrem Darm zu entspannen.

14.30 Uhr

Eine der ältesten Naturheilweisen neu entdecken – Galvanischer Strom als Grundstein für mehr Energie und Gesundheit Doro Küchler, Dipl. LEB - Neue Homöopathie, Scheuring GbR

Galvanischer Feinstrom wirkt: aktivierend, harmonisierend, reinigend, durchblutungsanregend, schmerzlindernd, entzündungshemmend, antibakteriell, antiviral, abschwellend, wundheilend. Er kann zu jeder schulmedizinischen und naturkundlichen Behandlung bzw. Therapie unterstützend eingesetzt werden. Es treten keine Wechselwirkungen auf.

15.15 Uhr

Alt werden mit Ihrer privaten Krankenversicherung – Wege aus dem Beitragsfluch Dietmar Buntz, Versicherungskaufmann und Diplom-Sozialpädagoge (FH), Buntz Consulting

Sie erfahren, wie innerhalb Ihrer jetzigen Gesellschaft bei gleicher Leistung weniger Beiträge zu zahlen sind. Ohne Gesundheitsfragen, in jedem Alter ist dies möglich. Dies wird an mehreren Beispielen aufgezeigt. Die Informationen dieses Vortrages sind für alle privat Krankenversicherten interessant!

16.00 Uhr

Thai Yoga – Loslassen, Liebe, Leichtigkeit Olivier M. Turpin, Thai Yoga-Bodyworker und -Lehrer, Yoga- und Meditationslehrer, OM Thai Yoga Massage

Die traditionelle Thai Yoga Massage ist eine Form der Körperarbeit, entstanden aus den Wurzeln des Ayurveda, der traditionellen chinesischen Medizin und dem Yoga. Thai Yoga legt großen Wert auf die innere Ausrichtung und Achtsamkeit bei jeder Berührung. Thai Yoga Bodywork ist die Berührung von Körper, Geist und Seele. In Leichtigkeit für Empfänger und Gebenden.

Weitere Informationen und Anmeldung:

www.laufgehts-gp.de

Orthopädische Probleme? Vertrauen Sie auf die Therapie im ZAR Göppingen! Ganztägig ambulante orthopädische Rehabilitation Nachsorgeprogramme im Anschluss an die Rehabilitation Erweiterte ambulante Physiotherapie Physio- und Ergotherapie auf Rezept Prävention, Medizinische Trainingstherapie, Gesundheitskurse

Info- g: ltun Veransta .30 Uhr

Rehasprechstunde jeden Donnerstag um 14.30 Uhr

| 15 24.02. tawell, Messe vi gen in p p ö G

ZAR Göppingen Ulmer Straße 41 73037 Göppingen Tel. 07161. 96 94-44 zar-goeppingen.de

/laufgehtsGP Freude an Bewegung

www.ksk-gp.de


SEITE 14

24.-25. FEBRUAR 2018 –

vitawell

– WERFTHALLE GÖPPINGEN

Die große GesundheitsMesse

Fotos: Giacinto Carlucci, Staufenpress

Rückblick: 10 Jahre Gesundheitsmesse Vitawell Impressionen aus zehn Jahren Gesundheitsmesse in der Göppinger Werfthalle. Die Vielfalt der Angebote im Landkreis wird hier auf einen Blick dargestellt. Schon zur Premiere 2009 präsentierte sich der Gesundheits-Landkreis von seiner besten Seite – und hat seitdem mit der Messe Vitawell ein Schaufenster, das die herausragende medizinische Versorgung sehr umfassend darstellt. Von Anfang an haben sowohl die Schirmherren als auch die Veranstalter darauf geachtet, dass namhafte Aussteller mit entsprechenden medizinischen Konzepten aktiv mit dabei sind. Das Konzept geht auf – im Jubiläumsjahr ist die Messe auf ein Neues ausgebucht und alle Flächen sind belegt. „Wir freuen uns, dass die Aussteller in den vergangenen zehn Jahren die Messe so engagiert mit Leben gefüllt haben und von Anfang an mit vielen Ideen und großem Bewusstsein für das wichtige Thema Gesundheit aktiv dabei waren und sind“, sagt Mario Bayer, Geschäftsführer der Agentur Staufen Plus, die das zweitägige Spektakel in der Göppinger Werfthalle veranstaltet. Die Messe ist seit dem ersten Jahr immer wieder gewachsen – mehr Aussteller, aber auch inhaltlich ist das Angebot noch vielfältiger geworden.


24.-25. FEBRUAR 2018 –

vitawell Die große GesundheitsMesse

– WERFTHALLE GÖPPINGEN

SEITE 15


24.-25. FEBRUAR 2018 –

SEITE 16

vitawell

– WERFTHALLE GÖPPINGEN

Die große GesundheitsMesse

MESSERALLYE

-Spezial

10 JAHRE MESSE – 10 STEMPEL SAMMELN!

Mindestens 10 Stempel bei den angegeben Firmen sammeln und Coupon am Stand der NWZ abgeben. Die Gewinner werden ausgelost. Viel Glück! Kaffeerösterei Ar-oma

Schreinerei Rothenbacher

Klang Energie

Jensengard Kids Design

Tante Inges Manufaktur

Pomme Jardin

x Ja, ich möchte am Messe-Gewinnspiel teilnehmen und tolle Preise gewinnen! Name, Vorname ____________________________________________

Geburtsdatum ______________________________________________

Straße, Hausnummer _____________________________________

PLZ, Wohnort _________________________________________________

E-Mail _______________________________________________________

Telefon _______________________________________________________

Vertrauensgarantie: E-Mail-Adresse und Telefonnummer werden ausschließlich im Rahmen des Gewinnspiels genutzt und nach dessen Ende gelöscht. Die personenbezogenen Daten der Teilnehmer unterliegen den gesetzlichen Datenschutzbestimmungen und ihre Verwendung erfolgt ausschließlich zum Zwecke der Durchführung des Gewinnspiels und der Gewinnabwicklung. _____________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Datum

Unterschrift

Unter allen Einsendern entscheidet das Los (Abgabeschluss: 25.2.2018, 18 Uhr). Die Gewinner werden schriftlich oder telefonisch benachrichtigt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.


Machen Sie sich ein Messe-Jubiläums-Präsent Die Aussteller der Gesundheitsmesse Vitawell spendieren eine Vielzahl an Preisen zum Jubiläum. Mit Stempel-Sammelleidenschaft und etwas Glück können einen von 25 tollen Preisen gewinnen.

Mörikestraße 16 73033 Göppingen Tel.: 07161 650-800 Fax: 07161 650-808 vhs@goeppingen.de www.vhs-goeppingen.de www.facebook.com/ vhsgoeppingen

Allergien Mi., 11.04.18, 19 Uhr Stadthalle Göppingen

So geht‘s: 1) Sammeln Sie Stempel bei den in den Feldern angegebenen Ausstellern und informieren Sie sich über deren Angebote – es lohnt sich.

Eintrittskarten (3,- €) erhältlich bei der vhs oder NWZ

2) Geben Sie den Teilnahmebogen am Stand der NWZ ab und mit etwas Glück gewinnen Sie einen der 25 tollen Preise, die ausgelost werden. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

2.

PREIS Elektrische Zahnbürste

IZZ – INFORMATIONSZENTRUM ZAHNGESUNDHEIT BW | Elektrische Zahnbürste von PHILIPS, Daimond Clean Black Edition Zahnbürste mit Schalltechnologie, 2 x Aufsteckbürsten (2 x DiamondClean Standard), 1 x Ladeglas, 1 x USBReiseladeetui. (Wert: 299,- Euro)

3.

PREIS

1.

PREIS Bürodrehstuhl Hag Capisco BERTZ ERGO | Kunststoffstuhl mit Sattelsitz und Rückenlehne entwickelt für mehr Bewegung, Abwechslung und eine natürliche Sitzposition. Perfekt für den Wechsel zwischen Sitzen und Stehen an einem höhenverstellbaren Tisch, Sitztiefe und Höhe der Rückenlehne sind einstellbar, der Neigungswinkel ist ein- und feststellbar. (Wert: 399,- Euro)

5 Monate im Milon-Zirkel trainieren

ALB FILS KLINIKEN | Der Milon Kraft-Ausdauer-Zirkel trainiert alle Hauptmuskelgruppen und das Herz-Kreislaufsystem durch eine geplant wechselnde Beanspruchung. Trainieren Sie 5 Monate lang kostenlos an modernsten Trainingsgeräten im Therapiezentrum der ALB FILS KLINIKEN unter fachkundiger Anleitung und Betreuung. (Wert: 225,- Euro)

WEITERE PREISE Gutschein für Gesundheitskurs (Ursula Dangelmayer) | Training im Vital Zentrum, Saunaund Thermalbad-Eintritt (Rehaklinik Bad Boll) | Duschkopf (Breusch) | Rauchwarnmelderset (Elektro Gerlach) | Massage-Gutschein (Jutta Weil) | Lauf- und Bewegungsanalyse (Activo Therapiezentrum Allmendinger) | Ultra Pro Kasserolle ( Tupperware) | 30 Liter Gruibinger Bier (Gruibinger Bier) | Kinderdirndl (Jensegard Kids Design) | 2 Eintrittskarten TurnGala (Turngau Staufen) | Magnetschmuck (Energetix Marseglia) | Entgiftungsset (W.Geiger) | VIP-Tickets „Devils“ Ulm/Neu Ulm (Eishockey) (Arbeiter-Samariter-Bund) | Zirbenkissen (Schlafstadl) | Gutschein „Erste-Hilfe-Kurs“ (Deutsches Rotes Kreuz) | Blackroll (Rollmann) | Monopoly Spiel Göppingen Edition (Sanitätshaus Hartlieb) | Set für Laufbegeisterte (NWZ) | Klangschale (Klangenergie) | Geschenke-Set Apfel (Pomme Jardin) | Geschenke-Set Kaffee (Ar-oma Kaffeerösterei) | Geschenke-Set (Tante Inge)

Wir sind auch in diesem Jahr auf der Vitawell bei Ihnen Vorort. In unserem Haus waren seit der Eröffnung 2013 rund 350 Gäste. Bei jedem einzelnen war eine hohe Lebensqualität bis zum Tod und ein menschenwürdiges Sterben in Geborgenheit, mit liebevollen Zuwendung unser oberstes Ziel. Unterstützen Sie uns auch künftig mit Ihrem persönlichen Engagement und besuchen Sie uns auf unserem Stand

Spendenkonto: KSK Göppingen IBAN DE66 6105 0000 0016 0088 52


24.-25. FEBRUAR 2018 –

SEITE 18

vitawell

– WERFTHALLE GÖPPINGEN

Die große GesundheitsMesse

ConSenio: Themenfläche für die besten Jahre Informationen und Tipps rund um die Themen Wohnen und Vollmachten gibt es bei Experten aus der Region. Auf der Themenfläche „ConSenio“ dreht sich alles um Besucher in den besten Jahren. Dort beraten zum Beispiel „die anwälte“ aus Göppingen über Vorsorge, Pflege, Erbschaft und Testament. Und auch der Stadtseniorenrat ist in diesem Jahr wieder mit dabei. Dort gibt es Informationen zu Vorsorgevollmachten und Patientenverfügungen. „Wir erklären, was diese Papiere bedeuten und warum sie so wichtig sind“, sagt Peter Kunze. Der Verein kümmert sich darum, dass Menschen in der dritten Lebensphase so lange wie möglich selbstbestimmt und eigenständig zu Hause wohnen blei-

ben und über ihren Körper selber bestimmen können. „Viele wissen nicht, dass es dafür gesetzliche Regelungen gibt. Darüber wollen wir informieren und beraten.“ So gibt es Tipps zu Recht und Gesetz – übrigens auch von Promedica Plus, die eine Alternative zum Pflegeheim aufzeigen: Pflegekräfte aus dem Ausland, die ganz legal in Deutschland arbeiten dürfen und vermittelt werden. Ganz nach dem Motto „Daheim statt Heim“, gibt es einen Beratungsstand, bei dem Michael Fitz und sein Team Interessenten gerne Auskunft über die möglichen Alternativen aufzeigen.

„Durch osteuropäische Pflegekräfte können die Menschen zu Hause in ihrer gewohnten Umgebung sein und sich dort pflegen lassen“, sagt Fitz. Organisation und Anreise des Pflegepersonals wird dabei komplett von Promedica Plus übernommen, damit es für die Angehörigen so stressfrei wie möglich wird. Auch „Schwabenpflege24“, die ebenfalls Pflegepersonal aus dem Ausland vermitteln, sind mit einem Infostand vor Ort. Gesundheit und selbstbestimmt Wohnen Auch die ALB FILS KLINKEN werden auf der Themenfläche vertreten sein. Ebenso Helga Haga von Garant Immobilien aus Göppingen, die rund um den Immobilienverkauf berät. „Oft ist es so, dass ältere Menschen nicht mehr in einem großen Haus wohnen können und lie-

ber gerne eine kleine altersgerechte Wohnung hätten“, sagt Haga, „Dann kümmern wir uns um die Wertermittlung, den Verkauf und alle behördlichen Gänge.“ Service Plus-Handwerker Auch am Gemeinschaftsstand „Service Plus“, bei dem unter anderem der Eislinger Betrieb Breusch Sanitär und Heizung vertreten sein wird, werden Möglichkeiten aufgezeigt, damit man im Alter so lange wie möglich zu Hause wohnen bleiben kann. „Dafür kann es schon reichen, wenn man eine Sitzfläche in der Dusche einbaut“, weiß Volker Breusch. Wie ein modernes Smart Home auch im Seniorenalter sinnvoll sein kann und was die ElektroBranche noch für den altersgerechten Umbau leisten kann, erklären die Experten von Elektro Gerlach. Mit der Initiative und dem Siegel

„Service Plus – geschulter Fachbetrieb“ wollen der Kreisseniorenrat, das Deutsche Rote Kreuz und die Kreishandwerkerschaft die Beratung durch Handwerker und Dienstleister für Senioren und Menschen mit Behinderungen verbessern. Es gibt vieles, was man zum Beispiel bei einem Umbau beachten muss, wenn man im Rollstuhl sitzt oder einfach im Alter manches etwas schwerer wird. Nicht immer können die Handwerker diese Bedürfnisse komplett nachvollziehen und können sich darum in den Räumen des Deutschen Roten Kreuz in Göppingen schulen lassen. Wenn ein junger Handwerker dann mit dem Rollstuhl fahren muss oder auch den ,Altersanzug‘ anzieht, um Dinge auszutesten, dann merkt er schnell, was man einfacher machen könnte.

INFO Übersicht: Diese Aussteller sind auf der ConSenio-Fläche dabei:

Experten beraten auf der Themenfläche. Fotos: Staufen Plus

» ALB FILS KLINIKEN GmbH » die anwälte, Göppingen » Garant Immobilien AG, Göppingen » Promedica Plus, Wangen » Schwabenpflege 24, Uhingen » Service Plus-Handwerker: • Volker Breusch - Sanitär und Heizung, Eislingen • Gerlach Elektro GmbH, Eislingen » Stadtseniorenrat Göppingen


ARTHROSE Mobil trotz Arthrose Orthesen können Schmerzen lindern und die Mobilität erhöhen! Die Arthrose hat sich im Laufe der Jahre zu einer Volkskrankheit entwickelt. Derzeit sind ca. 8 Millionen Menschen in Deutschland betroffen. 20 Millionen haben teilweise arthrotische Beschwerden. Am häufigsten sind die tragenden Gelenke, wie z.B. das Knie, betroffen, aber auch Arthrose an den kleinen Gelenken, wie z.B. an der Hand, können zu massiven Einschränkungen führen. Informieren Sie sich auf unserem Messestand, welche Hilfsmittel Arthrosepatienten helfen und das Leben leichter machen.

Orthopädie- und Reha-TechnikFachzentrum Neckar/Fils Esslinger Str. 8 · 73037 Göppingen Industriegebiet Ost Tel.: 07161.91011-0 · Fax: 07161.91011-10

Regional und wohnortnah! Unsere Filialen finden Sie in Göppingen, Geislingen, Süßen, Uhingen und Rechberghausen

www.hartlieb.de info@hartlieb.de


ANZEIGE

GÖPPINGEN 2018 Laufen Sie sich gesund! „Lauf geht‘s“ bringt Einsteiger, Wiedereinsteiger, Gelegenheitsläufer sowie „Schlankund-fit-­werden-Woller“ in sechs Monaten zum Halbmarathon. Langsam. Ohne Überforderung. Ohne Leistungsdruck.

MIT FREUNDLICHER UNTERSTÜTZUNG

GENUSSLAUFEN STATT LEISTUNGSDRUCK Von März bis September bringen wir Sie in Bewegung. Trainiert wird nach der neuen F-AST-Methodik von Dr. Wolfgang Feil, einem der renommiertesten deutschen Sportwissenschaftler. Er hat das „Lauf geht‘s“-Programm entwickelt und betreut die Teilnehmer während der sechs Monate. Nach einem Eingangscheck erhalten Sie einen persönlichen – auf den eigenen Leistungsstand angepassten – Trainingsplan. Sie trainieren individuell und gemeinsam in wöchentlichen Lauftreffs, die im Kreis Göppingen stattfinden. Außerdem steht ein informatives Vortragsprogramm mit namhaften Experten rund um das Thema Laufen und Trainieren auf dem Programm.

FÜR JEDES ALTER Teilnehmen darf jeder ab 16 Jahren. 2017 hat in einem anderen Landkreis sogar eine 79-jährige Teilnehmerin wieder mit dem Laufen begonnen und am Endlauf teilgenommen.

INFARKTRISIKO SENKEN In der medizinischen Forschung geht man heute davon aus, dass das Verhältnis von Taillenumfang zur Körpergröße ein maßgeblicher Indikator für das Herzinfarktrisiko ist. Hier wurde 2015 eine durchschnittliche Taillenreduktion von 5,6 cm erreicht. Das entspricht zwei Hosenbünden. Das Herzinfarkt­risiko der Teilnehmer konnte so signifikant gesenkt werden.

ABNEHMEN OHNE FASTEN

Freude an Bewegung

www.ksk-gp.de

Die Teilnehmer von „Lauf geht‘s“ nehmen im Programm auf ganz natürliche Weise ab, ohne zu fasten. Denn das Gesundheitsprogramm kombiniert Training mit einer kohlenhydratarmen Ernährung. Der durchschnittliche Gewichtsverlust der Teilnehmer liegt im Programm bei vier bis fünf Kilogramm. Teilnehmer, die mit 120 Kilo gestartet sind, haben teilweise sogar 30 Kilo verloren.

Weitere Informationen und Anmeldung:

www.laufgehts-gp.de


ANZEIGE

LDEE M N A SS: U L H C S AG, T I E R F 018 09.03.2 JEDER TEILNEHMER ERHÄLT EIN STARTERPAKET: ◻ Buch „Lauf Dich gesund“ von Dr. Wolfgang Feil ◻ Atmungsaktives Funktionsshirt mit „Lauf geht‘s“-Aufdruck ◻ Persönliches Trainingstagebuch mit auf den Leistungsstand angepassten Trainingsplänen ◻ Begleit-DVD der Forschungsgruppe Dr. Feil ◻ 1 Flasche „Ackerschachtelhalm als kieselsäurehaltiges Pflanzenkonzentrat“ sowie weitere Produkte von ultraSPORTS ◻ Trainingsbeutel mit „Lauf geht‘s“-Aufdruck ◻ Tolle Vorteils-Gutscheine unserer Partner

IM MONATLICHEN BEITRAG VON 49,95 EURO SIND ENTHALTEN: ◻ Wöchentlicher betreuter Lauftreff mit in der F-AS-T-Methodik geschulten Trainern in, auf den Leistungsstand angepassten, Trainingsgruppen ◻ Kostenfreie Teilnahme an allen begleitenden Fachvorträgen zu Training, Ausrüstung, Ernährung und Motivation ◻ Zugang zu 3 Webinaren der Forschungsgruppe Dr. Feil ◻ Teilnahme und Anmeldegebühr für den Barbarossa Berglauf in Göppingen (5 km-Lauf, 06.05.2018) und den Rechberghäuser Som- mernachtslauf (10 km-Lauf, 28.07.2018) als Meilensteinkontrollen ◻ Teilnahme und Anmeldegebühr für den Halbmarathon oder 10-km- Lauf beim Einstein-Marathon Ulm (23.09.2018) ◻ Identifizierung von Risikoteilnehmern und spezielle Betreuung durch die Forschungsgruppe Dr. Feil ◻ Einführung in das von Dr. Feil entwickelte Mobilisations- und Stabili- sationstraining speziell für Läufer sowie in das Lauf-ABC ◻ Wöchentliche Motivationsmail mit Tipps und aktuellen Neuigkeiten ◻ E-Mail-Zugang für Fragen an die Forschungsgruppe Dr. Feil

/laufgehtsGP

VORTEILE FÜR TEILNEHMER: FÖRDERUNG DURCH DIE AOK: Die AOK fördert die Teilnahme am „Lauf geht‘s“Programm. AOK Mitglieder erhalten einen Preisvorteil von 20,- Euro pro Monat – somit bezahlen AOK-Mitglieder nur 29,95 Euro pro Monat (statt 49,95 Euro mtl.).

EVF-CASHBACK-BONUS Kunden der EVF, die Barbarossa-Strom oder Barbarossa-Gas beziehen, erhalten einmalig je Kundenhaushalt einen EVF-Cashback-Bonus von 100,00 € nach erfolgreicher Teilnahme am Seminar. Bei einem Wechsel zu Barbarossa-Strom oder Barbarossa-Gas während der Laufzeit des Seminars zahlt die EVF den Cashback-Bonus einmalig je Kundenhaushalt ebenfalls aus.

NWZ-ABONNENTEN IM VORTEIL:

Abonnenten der NWZ erhalten exklusive Vorteile: Einen Laufgürtel mit LED-Licht und ein kostenloses Digital-Abo der NWZ ab Seminarbeginn bis zur Abschlussveranstaltung in Ulm am 23. September 2018.

Informationen am Stand der NWZ und beim Vortrag am Samstag, 24.02. um 15.30 Uhr (Messe Vitawell).


vitawell

24.-25. FEBRUAR 2018 –

– WERFTHALLE GÖPPINGEN

Die große GesundheitsMesse

Aussteller A

1. OG

2018

B

C

D

1. OG 1. OG

G

J

Garant Immobilien AG Ulmer Straße 123 73037 Göppingen www.garant-immo.de Block K

Initiative Jakobsweg GP Gesundheitspfad e.V. Dr. Ernst Schumacher Teckstr. 5 73119 Zell u. A. www.jakobsweg-gp.de Block B

Der Generationenratgeber

W. Geiger Gesundheitsprodukte Kornbergweg 7 73087 Bad Boll www.weil-gesundheit-zaehlt.de Block I

EINGANG FOYER

Meine Eltern sind pflegebedürftig: Wo kann ich Hilfe bekommen?

E

F1

RESTAURANT

G1

(EG)

THEMENSCHWERPUNKT GESUNDE ERNÄHRUNG

F2

AKTIONSFLÄCHE

H

Galerie (OG)

I

J

K

L

Beratung für die besten Jahre

Der Generationenratgeber

VORTRAGSRAUM 1 (EG)

Pflegeeinricht ungen aus der Reg stellen sichion vor

A Activo Therapiezentrum Allmendinger GmbH Rosenstraße 24a 73033 Göppingen www.activo-gp.de Block H AFS Elektrotechnik Mozartstraße 10 73054 Eislingen www.afs-elektrotechnik.de Galerie Nr. 18 aktiv-markt Manfred Gebauer GmbH Dieselstraße 13 73037 Göppingen www.gebauer-markt.de Block H ALB FILS KLINIKEN GmbH Eichertstraße 3 73035 Göppingen www.alb-fils-kliniken.de Block L/K Der Generationenratgeber

Meine Eltern sind pflegebedürftig: Wo kann ich Hilfe bekommen?

Sanierung & Co: So bauen Sie Ihre vier Wände altersgerecht um

Der Generationenratgeber

Zuhause bestens versorgt: Mobile Dienste im großen Überblick

Pflegeeinricht ungen aus der Region stellen sich vor

AOK – Die Gesundheitskasse Rosenstraße 22 73033 Göppingen www.aok-bw.de Block F2 Meine Eltern sind pflegebedürftig: Wo kann ich Hilfe bekommen?

Sanierung & Co: So bauen Sie Ihre vier Wände altersgerecht um

Sanierung & Co: So bauen Sie Ihre vier Wände altersgerecht um

Bemer – Physikalische Gefäßtherapie, Cornelia Kibgis 73630 Remshalden www.bemer-partner.com/Kibgis Galerie Nr. 5 BERTZergo – für ein gesundes Leben im Büro. Marktstraße 8 73033 Göppingen www.bertz-ergo.de Block B Bioscan – Vital- & Stoffwechselcheck Fa. Hajoona – Präventologin Christine Kicherer Sirnauer Straße 31 73779 Deizisau Galerie Nr. 11 BOLLER Fruchtsäfte Stolz OHG Hauptstraße 38 73087 Bad Boll www.boller-fruchtsaefte.de Block C/D

Pflegeeinricht ungen aus der Region stellen sich vor

die anwälte Schillerstraße 16 73033 Göppingen Block K

Zuhause bestens versorgt: Mobile Dienste im großen Überblick

ASB RV Alb & Stauferland Panoramaweg 2 89188 Merklingen www.asb-rv-as.com Block G1 B Barbarossa-Thermen/ Stadtwerke Göppingen Lorcher Straße 44 73033 Göppingen www.barbarossa-thermen.de Außenbereich

Breusch Sanitär + Heizung Wielandweg 10 73054 Eislingen www.breusch.de Block K Der Generationenratgeber

Pflegeeinricht ungen aus der Region stellen sich vor

Buntz Consulting Jesinger Halde 36 73230 Kirchheim www.dm-buntz.de Galerie Nr. 2 Meine Eltern sind pflegebedürftig: Wo kann ich Hilfe bekommen?

Sanierung & Co: So bauen Sie Ihre vier Wände altersgerecht um

Zuhause bestens versorgt: Mobile Dienste im großen Überblick

C Capio Blausteinklinik Erhard-Grözinger-Straße 102 89134 Blaustein www.capio-blausteinklinik.de Block F1 Christa’s Hoflädle Schießhausstraße 20 73547 Lorch Block C/D

Zuhause bestens versorgt: Mobile Dienste im großen Überblick

Der Generationenratgeber

Pflegeeinricht ungen aus der Region stellen sich vor

Gesundheitsprävention Deutsche Rentenversicherung Baden-Württemberg Rotebühlstraße 133 70197 Stuttgart www.deutsche-rentenversicherung. de/praevention Block I Sanierung & Co: So bauen Sie Ihre vier Wände altersgerecht um

Zuhause bestens versorgt: Mobile Dienste im großen Überblick

H

VORTRAGSRAUM 2 (OG)

Meine Eltern sind pflegebedürftig: Wo kann ich Hilfe bekommen?

Sanierung & Co: So bauen Sie Ihre vier Wände altersgerecht um

Gerlach Elektro GmbH Hauptstraße 53 73054 Eislingen www.elektro-gerlach.de Block K

Meine Eltern sind pflegebedürftig: Wo kann ich Hilfe bekommen?

VORTRAGSRAUM 3 (OG)

Pflegeeinricht ungen aus der Region stellen sich vor

Zuhause bestens versorgt: Mobile Dienste im großen Überblick

D Deutsches Rotes Kreuz Kreisverband Göppingen e.V. Eichertstraße 1 73035 Göppingen www.drk-goeppingen.de Block A Diabetiker B.W. e.V. B.V. Göppingen Tobelweg 9 73102 Birenbach www.diabetiker-bw.de Block E E Energetix Magnetschmuck Marseglia Riedklinge 12 71397 Leutenbach www.energetix-biba.de Galerie Nr. 10 F Fitness-Meals UG (haftungsbeschränkt) Emil-Nolde-Weg 13 73770 Denkendorf www.fitness-meals.de Galerie Nr. 1 Fitnessstudio SGH – Sport- und Gesundheitszentrum Heiningen Reuschstraße 54 73092 Heiningen www.sport-heiningen.de Galerie Nr. 7 Forum Zahngesundheit Eine Initiative der Zahnärzteschaft Baden-Württemberg Königstraße 26 70173 Stuttgart www.izz-on.de Block F1

Hartlieb GmbH Sanitätshaus, Orthopädietechnik Esslingerstraße 8 73037 Göppingen www.hartlieb.de Block G1 Lammbrauerei Hilsenbeck Hauptstraße 37 73344 Gruibingen www.gruibinger.de Block C/D Höfle – Saunabau Uhingerstraße 51/1 73095 Albershausen www.hoefle.de Foyer Hospiz im Landkreis Göppingen e.V. – Stationäres Hospiz für den Landkreis Göppingen Sommerhalde 2 73035 Göppingen www.hospiz-goeppingen.de Block J HYLA – Luft- und Raumreinigungssystem Auf der Bleiche 12 72285 Pfalzgrafenweiler www.hv-kuehnle.de Block G1 I IKK classic Gartenstraße 10 73033 Göppingen www.ikk-classic.de Block F1

Jensengard Kids Design Am Bahnhof 23 73116 Wäschenbeuren www.facebook.com/jensengard Galerie Nr. 16 & Kinderbetreuung Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. Im Pfingstwasen 1 73035 Göppingen www.johanniter.de/ostwuerttemberg Block C Dr. Juchheim, Selbstständige Beraterinnen Stefanie Renninger – Ernährungscoach Finkenstraße 30 73066 Uhingen www.sr-ernaehrungscoach.de und Tanja-Simone Wess Panoramastraße 34/1 73061 Ebersbach www.tanja-simone.de Galerie Nr. 14 K Kaffeerösterei Ar-oma Andreas Halder und Rene Zieschank GbR Sudetenstraße 20 73117 Wangen www.ar-oma.de Block C/D KlangEnergie... the spirit of Tibet Utzenbergblick 15 73457 Essingen www.klang-energie.com Galerie Nr. 3 Klinikum Christophsbad Faurndauer Straße 6-28 73035 Göppingen www.christophsbad.de Block E Kneipp Verein Göppingen e. V. Vorderer Berg 22 73035 Göppingen www.kneipp-verein-goeppingen.com Block B N Naturheilpraxis & priv. Physiotherapie Ringstraße 6 73271 Holzmaden www.naturheilpraxis-weil.de Galerie Nr. 12

Imkergemeinschaft Erker / Ehrhart Untere Weiler 4 73037 Göppingen Block C/D

Naturheilpraxis Wegner Auf der Ebene 17 73054 Eislingen www.nhp-wegner.de Block F2

In Shape Fitnessclubs Manfred-Wörner-Straße 109 73037 Göppingen www.inshape-sports.de Block E

Naturheilverein Marktstraße 25 73033 Göppingen www.naturheilverein-gp.de Block B


24.-25. FEBRUAR 2018 –

vitawell

– WERFTHALLE GÖPPINGEN

SEITE 23

Die große GesundheitsMesse

Neue Württembergische Zeitung Göppingen Rosenstraße 24 73033 Göppingen www.swp.de/goeppingen Block K O OM Thai Yoga Massage Integrales Yoga Ottenbacher Straße 17 73037 Göppingen Galerie Nr. 13 Osteopedia 24 Praxis Prof. Dr. med. C. Ulrich Hauptstraße 34 73033 Göppingen www.osteopedia24.de Block J P Panorama Therme Beuren Am Thermalbad 5 72660 Beuren www.panorama-therme.de Block G1 Pomme Jardin Simon Johannes Schall Mühlgasse 1 73333 Gingen www.pomme-jardin.de Block C/D Privatinstitut für Radiästhesie und Kinesiologie Schurwaldstraße 13 71642 Ludwigsburg www.inprosana.de Block I Promedica Plus Michael + Thomas FITZ Kanzenbühl 26 73117 Wangen www.promedicaplus.de/neckarfils-rems Block K Der Generationenratgeber

Pflegeeinricht ungen aus der Region stellen sich vor

Putler Event- und Messegastronomie Schubertstraße 28 71394 Kernen www.gastronomie-putler.de Messe-Restaurant und Café-Lounge Meine Eltern sind pflegebedürftig: Wo kann ich Hilfe bekommen?

Sanierung & Co: So bauen Sie Ihre vier Wände altersgerecht um

Zuhause bestens versorgt: Mobile Dienste im großen Überblick

R Rehaklinik Bad Boll Am Kurpark 1 73087 Bad Boll www.rehaklinik-bad-boll.de Block F2 Rehm Prävention / Personalisierte Gesundheitskonzepte Zu den Schafhofäckern 122 73230 Kirchheim www.amway.de/user/alexjana Galerie Nr. 17 BRH Rettungshundestaffel Mittlerer Neckar e.V. Schorndorfer Straße 12 73117 Wangen www.brh-schlierbach.info Block E Ringana Alexanderstraße 3 73733 Esslingen www.frischmich.de Galerie Nr. 6

Rollmann GmbH & Co. KG Göppinger Straße 25 73037 Göppingen www.rollmann.de Block B

Vorwerk-Thermomix Christine Rauschmaier Thomas-Mann-Weg 5 73072 Donzdorf Galerie Nr. 4

S

Tupperware Martina Steigenwalder Feilenhofweg 11 73035 Göppingen Galerie Nr. 15

Sanitätshaus Jürgen Lier OHG Carl-Benz-Straße 1 73072 Donzdorf www.sanitaetshaus-lier.de Block B Sanitätshaus Weinmann GmbH Heininger Straße 28 73037 Göppingen www.sh-weinmann.de Block E Scheuring GbR Gesundheit – Schönheit – Wellness Paul-Trunetz-Straße 7 73104 Börtlingen www.galvanic-gesundheit.de Block G1 Schlafstadl by Schreinerei Rothenbacher Mönchgasse 21 89601 Schelklingen www.schlafstadl.com Block J Schuhgarten Bloss GmbH Inh. Jürgen Frey Hauptstraße 41 73033 Göppingen www.schuh-bloss.de Block J Schwabenpflege 24 Ilona Loser Albstraße 53 73066 Uhingen www.schwabenpflege24.de Block K Der Generationenratgeber

Pflegeeinricht ungen aus der Region stellen sich vor

SeniorenZeit ist GmbH Frühlingstraße 11 73098 Rechberghausen www.seniorenzeit-ist.de Block I Meine Eltern sind pflegebedürftig: Wo kann ich Hilfe bekommen?

Sanierung & Co: So bauen Sie Ihre vier Wände altersgerecht um

Zuhause bestens versorgt: Mobile Dienste im großen Überblick

Stadtseniorenrat Göppingen e.V. Kirchstraße 11 73033 Göppingen www.ssr-gp.de Block K Der Generationenratgeber

Pflegeeinricht ungen aus der Region stellen sich vor

Star Naturwollprodukte und mehr… e.K. Bucher Weg 18 73529 Schwäbisch Gmünd www.star-medico.com Block J Staufen Arbeits- und Beschäftigungsförderung gGmbH Waldeckhof 1 73035 Jebenhausen www.sab-gp.de Block C/D Meine Eltern sind pflegebedürftig: Wo kann ich Hilfe bekommen?

Sanierung & Co: So bauen Sie Ihre vier Wände altersgerecht um

Zuhause bestens versorgt: Mobile Dienste im großen Überblick

T Tante Inges Manufaktur Rosswälder Straße 26 73061 Ebersbach www.tanteinge.com Block C/D Nim Thaimassage Oetingerstraße 16 73033 Göppingen www.nim-thaimassage.de Block I

Turngau Staufen e.V. John-F.-Kennedy-Straße 32 73037 Göppingen www.turngau-staufen.de Block J U UD-Gesundheitsmanagement Steinbeisstraße 12 73037 Göppingen www.ud-gesundbleiben.de Block H V Vinzenz Therme Kurhausstraße 18 73342 Bad Ditzenbach www.vinzenztherme.de Block F1 Volkshochschule Göppingen Mörikestraße 16 73033 Göppingen www.vhs-goeppingen.de Block G1 Vorwerk Deutschland Stiftung & Co. KG Waiblinger Straße 37 71364 Winnenden www.vorwerk.de Galerie Nr. 9 W WMF Gastronomie Eberhardstraße 35 73312 Geislingen/ Steige www.wmf.de Block J Wildspezialitäten Göbel Lorcher Str. 122 7305 Göppingen www.direkt-vom-jaeger.de Block C/D

006_13_Hoefer-Hydro_148x210_4c_006_13_Hoefer-Hydro_148x210_4c 23.04.13 15:57 Seite 1

Grüne Träume Grüne Räume

Z ZAR Göppingen Ulmer Straße 41 73037 Göppingen www.zar-goeppingen.de Block F2  

IMPRESSUM Vitawell – Das Magazin zur Messe. Herausgeber: Staufen Plus – Agentur für Kommunikation und Werbung GmbH, Manfred-Wörner-Straße 148, 73037 Göppingen.

Täglich mehr Lebensqualität. Steigern Sie Ihr Wohlbefinden mit Pflanzen.

· Pflanzen für Zimmer, Büro und Terrasse · Gefäße in jeder Stilrichtung · Wasserspiele · Accessoires · Event- und Hochzeitsdekorationen · Leihpflanzen · Schaugewächshaus

· Innenraumbegrünung · Beratung - Lieferung - Pflege

Projektleitung: Lisa Hartleb (verantw.) Redaktion: Constantin Fetzer, Lisa Hartleb, Luisa Jones, Carolin Klein, Magdalena Köhler, Lea Kopnarski, Birgitta Zeller, Marie-Christin Zepf Anzeigen: Mario Bayer (verantwortlich) Druck: Druckhaus Ulm-Oberschwaben, Ulm

#createdwithpassion

Staufeneckstraße 55 · 73054 Eislingen/Fils Telefon 07161-816625 · Fax 07161-817855

www.hydrogaertnerei-hoefer.de


SEITE 24

24.-25. FEBRUAR 2018 –

vitawell

– WERFTHALLE GÖPPINGEN

Foto: fotolia.de/Robert Kneschke

Die große GesundheitsMesse

Weit verbreitet – häufig unerkannt: Bluthochdruck und seine Ursachen Die ALB FILS KLINIKEN mit Aktionen rund um Bluthochdruck, Schilddrüsenkrankheiten und Nierenerkrankungen.

Bluthochdruck entwickelt sich schleichend. Seine Tragweite wird oft erst klar, wenn ernste Folgen auftreten. Daher sollte jeder seine Werte kennen. Denn obwohl jeder im Alltag die verschiedensten Zahlenkombinationen wie Pins und Geheimzahlen präsent hat, ist den meisten Menschen nicht geläufig, ab welchem Wert man von Bluthochdruck spricht – und das, obwohl Hypertonie in Deutschland eine Volkskrankheit geworden ist. Nutzen Sie daher die Gelegenheit und lassen Sie sich Ihren Blutdruck am Stand der ALB FILS KLINIKEN messen. Bluthochdruck kann aber auch die Folge einer Schilddrüsenerkrankung sein. Die Schilddrüse bildet Hormone und spielt eine zentrale Rolle beim Stoffwechsel. Sie liegt knapp unter dem Kehlkopf und ist nicht größer als eine Walnuss. Doch wenn das kleine Organ außer Kontrolle gerät, kann das den HormonBei der Beurteilung von Schilddrüsenknoten kann eine Ultraschalluntersuchung wertvolle Hinweise geben.  Foto: Giacinto Carlucci

haushalt im Körper stören. Häufige Erkrankungen sind die Schilddrüsenüberfunktion und Schilddrüsenunterfunktion. Schilddrüsenerkrankungen sind in Deutschland weit verbreitet. Etwa jeder Dritte ist betroffen, oft ohne es zu wissen. Erkrankungen der Schilddrüse werden häufig nicht rechtzeitig erkannt, weil die auftretenden Symptome in vielen Fällen unspezifisch sind. Daher ist es wichtig, die Aufgaben und mögliche Beeinträchtigungen des Organs zu kennen, um eine Erkrankung frühzeitig zu entdecken und rasch eine geeignete Therapie einzuleiten. Ultraschall-Elastographie Die ALB FILS KLINIKEN stellen das besondere Verfahren der Ultraschall-Elastographie vor. Mit deren Hilfe können die Größe der Schilddrüse sowie verschiedene Erkrankungen nachgewiesen werden. Außerdem erwartet die Besucher ein zwei Meter hohes und rund zwei Meter langes Schilddrüsenmodell. Anhand des überdimensionalen Organmodells lassen sich durch optisches und haptisches Wahrnehmen

die komplexe Funktionsweise der Schilddrüse sowie krankhafte Veränderungen vermitteln. Plötzlicher Bluthochdruck, Kopfschmerzen, Sehstörungen und eine Anfälligkeit für Infekte können aber auch auf eine Nierenerkrankung hinweisen. Nutzen Sie die kostenfreie Möglichkeit zur Urindiagnostik am Messestand. Der VorsorgeUrintest weist Zucker, Eiweiß und Blut im Urin nach, um Diabetes und Erkrankungen der Nieren und Harnwege sowie Harnwegsinfektionen frühzeitig zu erkennen.

Medizin zum Anfassen „Medizin zum Anfassen“ gibt es mit einem Operationsmodell für Chirurgen. Wer mag, kann mit OP-Instrumenten auf Tuchfühlung gehen und sich an einem minimal-invasiven Eingriff versuchen.

INFO Besuchen Sie die ALB FILS KLINIKEN am Stand auf der Messe Vitawell vom 24. bis 25. Februar in der Werfthalle im Stauferpark Göppingen (Block L).


WEIT VERBREITET - HÄUFIG UNERKANNT:

SCHILDDRÜSENKRANKHEITEN, NIERENERKRANKUNGEN UND BLUTHOCHDRUCK WIR FREUEN UNS ÜBER IHREN BESUCH AN UNSEREM MESSESTAND UND UNSERER INTERESSANTEN VORTRÄGE. Schilddrüsenknoten gut- oder bösartig? Wir stellen Ihnen das besondere Verfahren der UltraschallElastographie vor, mit welchem die Größe der Schilddrüse sowie verschiedene Erkrankungen der Schilddrüse nachgewiesen werden können.

Blutdruckwerte zu hoch?

Operateure gesucht!

Wir messen Ihren Blutdruck.

Üben Sie Ihre chirurgischen Fähigkeiten an unserem Trainingsmodell.

So funktioniert die Blutwäsche Anhand eines Dialysegeräts erklären wir Ihnen, wie schädliche Stoffe aus dem Blut entfernt werden.

en Aktion d! d n e h e n Durchg em Messesta r e an uns

Vorträge Samstag, 24.02.2018

Vorträge Sonntag, 25.02.2018

11.45 - 12.15 Uhr Herzinfarkt: Bin ich gefährdet?

13.00 - 13.30 Uhr Volkskrankheit Nierenfunktionseinschränkung: Was mir an die Nieren geht!

13.15 - 13.45 Uhr Jeder sollte seinen Blutdruck kennen: Wie messen? Was kann ich tun? 14.00 - 14.30 Uhr Die Schilddrüse: Kleines Organ, große Wirkung 15.30 - 16.00 Uhr Die Feinde der Niere: Diabetes, Bluthochdruck, diverse Medikamente

13.45 - 14.15 Uhr Schilddrüse - Motor des Lebens 15.15 - 15.45 Uhr Wahrheit oder Mythos? Die fünf populärsten Irrtümer zum Bluthochdruck www.alb-fils-kliniken.de


SEITE 26

24.-25. FEBRUAR 2018 –

vitawell

– WERFTHALLE GÖPPINGEN

Die große GesundheitsMesse

Wenn schon sitzen, dann richtig Rund 7,5 Stunden verbringt ein Erwachsener jeden Tag im Sitzen – vor allem im Büro hat man wenig Bewegung, wenn man viel vor dem Computer sitzt. Für den Körper und die Gesundheit kann das oft sehr anstrengend sein. Experten raten darum, sich auch am Büro-Arbeitsplatz immer wieder zu bewegen und auch entsprechende Fitnessübungen zu machen. Wie wichtig auch der richtige Schreibtischstuhl und ein ergonomisch optimierter Arbeitsplatz sind, erklären die Experten von „BERTZergo“, die in diesem Jahr erstmals auf der Messe Vitawell mit dabei sind. Das Fachgeschäft aus Göppingen stellt die richtigen Stühle vor und berät ausführlich.

INFO Besuchen Sie BERTZergo am Stand auf der Messe Vitawell vom 24. bis 25. Februar in der Werfthalle im Stauferpark Göppingen (Block B).

Buch: Weniger sitzen im Alltag Autorin Dr. Vivien Suchert stellt auf der Messe ihr aktuelles Buch „Sitzen ist fürn Arsch“ vor. Mit gerade einmal 27 Jahren hat Dr. Vivien Suchert den Ratgeber „Sitzen ist fürn Arsch“ geschrieben, der uns deutlich aufzeigt, wie ungesund es ist, ständig zu sitzen. Die sportbegeisterte Psychologin beschäftigte sich während ihrer Promotion intensiv mit den Folgen langen Sitzens. So werden dadurch nicht nur Rückenschmerzen verursacht, sondern das Risiko für innere Erkrankungen, wie Stoffwechselerkrankungen oder auch Probleme mit dem Herz-Kreislauf-System, steigt an. In ihrem Buch zeigt sie dafür auf, wie man seinen Alltag so gestalten kann, dass man weniger sitzt

und sich stattdessen mehr bewegt. „Denn auch wenn man regelmäßig Sport macht, ansonsten aber den ganzen Tag im Sitzen verbringt, ist das für die Gesundheit nicht ausreichend“, weiß die Psychologin. Zusätzlich zu ihrem Buch gibt Vivien Suchert auch Workshops und hält Vorträge, um das Sitzen aus dem Alltag der Menschen zu vertreiben und sie somit für Sport und Bewegung zu begeistern. Auch auf der Vitawell wird sie einen Vortrag zu diesem Thema halten und mit praktischen Tipps aufzeigen, wie man in seinen Alltag mehr Bewegung bringen kann und sich somit länger fit und gesund hält.

Dr. Vivien Suchert „Sitzen ist fürn Arsch“ ISBN 9783453604377 (Heyne Taschenbuch)

INFO Dr. Vivien Suchert stellt ihr aktuelles Buch am Samstag um 11.45 Uhr im Vortragsraum 2 (OG) vor.

Ihre Beine liegen uns am Herzen Wir sind Spezialisten für Krampfadern | Besenreiser | Thrombosen | offene Beine | Hämorrhoiden | Hauterkrankungen & Allergien

Unsere Operationsmethoden Alle bewährten Verfahren mit sehr geringer Rückfall-/Rezidivquote nach Ersteingriffen | Radiowellentherapie | Schaumverödung Die Capio Blausteinklinik vereint moderne hochwertige Medizin mit familiärer Atmosphäre. Das freundliche Mitarbeiterteam kümmert sich liebevoll um die Patienten, die wir gern mit hochwertigen, regionalen Speisen verwöhnen.

Capio Blausteinklinik Erhard-Grözinger-Str. 102 89134 Blaustein Telefon 0731 9535-0 E-Mail: info.cbk@de.capio.com www.capio-blausteinklinik.de

Empfohlen von der Deutschen Venen-Liga

e.V.


24.-25. FEBRUAR 2018 –

vitawell

– WERFTHALLE GÖPPINGEN

ANZEIGE

Die große GesundheitsMesse

Zahnärzte bieten zuverlässigen Service Am 24. und 25. Februar findet die Vitawell Göppingen, die Messe rund um Gesundheit und Wohlbefinden, in der Werfthalle im Stauferpark statt. Mit dabei ist auch in diesem Jahr wieder das Forum Zahngesundheit. Dort gibt es viele gute Tipps und kompetente Beratung von Zahnärztinnen und Zahnärzten rund um die Zahn- und Mundgesundheit. Wie pflege ich meine Zähne richtig? Wie sieht gute Vorsorge aus? Welche Möglichkeiten habe ich für einen ästhetischen Zahnersatz? Antworten auf solche und weitere

Fragen bekommen die Besucherinnen und Besucher der Gesundheitsmesse Vitawell im Göppinger Stauferpark auch diesmal wieder neutral, kompetent und kostenfrei im Forum Zahngesundheit. Tipps und Hinweise zur richtigen Zahnpflege, Informationen zu den Möglichkeiten, Zahnlücken zu schließen, oder Aufklärung über die Wichtigkeit einer professionellen Zahnreinigung erhalten die Gäste ebenso am Stand der Zahnärzteschaft Baden-Württemberg. Umfangreiches Informationsmaterial in Wort und Bild ergänzt das

Foto: fotolia.de

Das IZZ präsentiert sich rund um die Zahngesundheit.

Angebot, Informationstafeln und zahntechnische Modelle stehen zudem als Anschauungsmaterial bereit. Und damit die Beratung nachhaltig bleibt, gibt es praktische

Zahnputzsets zum Mitnehmen. Und auch Besucher, die sich für den Beruf der Zahnmedizinischen Fachangestellten (ZFA) interessieren, können sich auf der Vitawell in

Göppingen informieren. Dort gibt es für interessierte Schülerinnen und Schüler und ihre Eltern Informationen aus erster Hand über das sehr attraktive Berufsbild.

>> Vitawell – Gesundheitsmesse in Göppingen

>> Werfthalle Stauferpark, Manfred-Wörner-Str. 104, Göppingen >> 24. 2. − 25. 2.2018 Zahnärztliche Experten aus dem Kreis Göppingen beantworten anlässlich der Vitawell im Forum Zahngesundheit alle Fragen zur Zahnund Mundgesundheit. Warum sind Fluoride nützlich?

Wir freuen uns auf Ihren Besuch im Forum Zahngesundheit Ihre Zahnärztinnen und Zahnärzte


SEITE 28

24.-25. FEBRUAR 2018 –

vitawell

– WERFTHALLE GÖPPINGEN

Die große GesundheitsMesse

Klinikum Christophsbad: Schlaganfall im Fokus Das Klinikum Christophsbad zeigt seine vielfältigen Kompetenzen – insbesondere bei der Schlaganfallversorgung.

Ein Schlaganfall ist immer ein Notfall Er kommt zwar wie aus heiterem Himmel, aber bei den meisten Betroffenen gibt es schon vorher Anzeichen. Ein Schlaganfall entsteht durch eine Hirnblutung oder noch häufiger durch eine verstopfte Hirnarterie. Wichtig ist, dass man die Anzeichen eines Schlaganfalls schnell erkennt und handelt. Was genau ist eigentlich ein Schlaganfall? Wie erkenne ich einen und was soll ich im Ernstfall tun? Diese Fragen werden den Besuchern des Messestandes vom Klinikum Christophsbad beantwortet. Vor Ort können Interessierte messen lassen, wie dick die innere Gefäßschicht ihrer Halsschlagader und damit, wie hoch auch das Risiko für einen Schlaganfall bei ihnen ausgeprägt ist. Revolutionäre Verfahren der Schlaganfalltherapie, wie die der interventionellen Neuroradiologie, werden vorgestellt. Behandlung auch noch jenseits der 6-Stunden-Grenze möglich Heute ermöglicht die moderne Bildgebung wie Kernspin- oder Computertomographie eine klare Unterscheidung bei einem Schlaganfall zwischen definitiv geschädigtem und noch rettbarem Hirngewebe. Sie wird im Klinikum Christophsbad

Prof. Dr. Tomandl zeigt einen Stent-Retriever. Mit diesem Mini-Netz fängt er Gerinnsel im Gehirn ein.

bereits seit Jahren durchgeführt. „Neue Studien haben gezeigt, dass eine Behandlung solcher Patienten, bei denen das betroffene Hirngewebe noch nicht abgestorben ist, auch noch bis zu 24 Stunden nach einem Schlaganfall möglich ist“, erklärte Prof. Dr. Norbert Sommer, Chefarzt der Neurologie im Klinikum Christophsbad. Eine der dazu veröffentlichten Untersuchungen ist die sogenannte DAWN-Studie (Clinical Mismatch in the Triage of Wake Up and Late Presenting Strokes Undergoing Neurointervention With Trevo). Ursprünglich mit 500 Teilnehmern geplant, wurde die Studie wegen eindeutig positiver Ergebnisse bereits nach 206 Patienten abgebrochen. Die Patienten wurden durchschnittlich 13 Stunden, nachdem sie zuletzt gesund gesehen worden waren, behandelt. In 84 Prozent der Fälle konnte die Durchblutung des Gefäßes wiederhergestellt werden und von diesen Thrombektomiepatienten wiesen fast die Hälfte al-

lenfalls geringe bleibende Ausfälle auf. Bei der konservativ behandelten Gruppe erreichten diesen Gesundheitszustand dagegen nur 13,1 Prozent. „Um diese Chance nicht zu vergeben, sollten alle Schlaganfallpatienten unbedingt – auch nach Ablauf der 6-Stunden-Frist – in eine spezialisierte Stroke Unit gebracht werden“, betonte Prof. Dr. Bernd Tomandl, Thrombektomieexperte und Chefarzt der Neuroradiologie am Klinikum Christophsbad. Zertifizierte Qualität Die regionale Stroke Unit der Neurologischen Klinik im Christophsbad wurde kürzlich zum vierten Mal in Folge durch die Deutsche Schlaganfall-Gesellschaft zertifiziert. Und obwohl die Qualitätsanforderungen in den vergangenen Jahren nochmals gestiegen sind, erfüllte das Zentrum erneut die Voraussetzungen und übertraf in wesentlichen Punkten sogar deutlich die Anforderungen. So wurden mit über 690 behandelten Schlaganfallpatienten im Jahr

2017 weit mehr als die zur Zertifizierung geforderten 250 Patienten behandelt. Weitere Kriterien für die Zertifizierung sind räumliche Organisation, Bettenkapazität (mindestens vier Betten für akute Schlaganfälle), Personalbesetzung (pro Bett 1,5 Vollzeitpflegestellen) und besondere Qualifikationen im Bereich der Pflege. „Wir freuen uns sehr, dass wir erneut zeigen konnten, welche Qualität in der Diagnostik und Behandlung bei akuten Schlaganfällen im Klinikum Christophsbad geboten wird“, so Prof. Dr. Sommer. Sport & Schlaganfall – positive Effekte durch Bewegung Es gibt viele Gründe, warum Menschen sich regelmäßig bewegen und Sport treiben sollten. Das bekommen wir mittlerweile täglich vermittelt. Nicht nur vorsorglich gegen schwerwiegende Erkrankungen – Sport und Bewegung können während eines Krankheitsverlaufs und zum Beispiel nach einem Schlaganfall helfen, sowohl psychisch als

auch physisch „wieder auf die Beine zu kommen“. Aber was ist zu beachten? Kann man nach einem Schlaganfall jeden Sport betreiben? Viele Menschen sind unsicher, welche Dauer oder Intensität die richtige ist, da eine gute Nachsorge und entsprechende Informationen fehlen. Häufig sind die Betroffenen so verunsichert, dass sie den Sport dann lieber sein lassen. Dr. Katrin Hofmann, Leiterin des PraxisZentrums Göppingen, plädiert in ihrem Vortrag am Sonntag, den 25. Februar, um 12.15 Uhr dafür, dass Sport und adäquate Bewegung in jedem Alter und gerade nach schwerwiegenden Erkrankungen wie einem Schlaganfall ein Muss sind.

INFO Besuchen Sie das Klinikum Christophsbad am Stand auf der Messe Vitawell vom 24. bis 25. Februar in der Werfthalle im Stauferpark Göppingen (Block E).

FAST-Test: Anzeichen eines Schlaganfalls Als sicherer Test zur Feststellung eines Schlaganfalls gilt F-A-S-T (englisch für schnell). Dieser Test kann auch von ungeübten Personen ausgeführt werden und bringt im Regelfall innerhalb weniger Sekunden eine sichere Diagnose:

F

ace (Gesicht): Um ein Lächeln bitten. Das Gesicht wird bei einer Lähmung einseitig verzogen. Eine kleine Klappkarte mit dem „Schnelltest“ zum Mitnehmen soll Ihnen helfen, bei sich selbst oder bei Ihren Angehörigen die Anzeichen eines Schlaganfalls zu erkennen und zielgerichtet zu handeln.

A

rms (Arme): Arme nach vorne heben, Handflächen nach oben. Bei einer Lähmung können die Arme nicht gehoben werden, sinken oder drehen sich.

S

peech (Sprache): Einen einfachen Satz nachsprechen lassen. Ist die Sprache verwaschen, handelt es sich um eine Lähmung.

Time (Zeit): Bei Vorliegen von mindestens eines Anzeichens sofort den Notruf 112 wählen und medizinische Hilfe anfordern.


e

n t t n . n . s m

)

WEGE FINDEN – WEGE GEHEN

Je Reha desto besser!

Kliniken für • Psychiatrie und Psychotherapie • Gerontopsychiatrie • Psychosomatische Medizin und Fachpsychotherapie • Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie • Neurologie, Neurophysiologie, Frührehabilitation, regionale Stroke Unit und Schlafmedizin • Radiologie und Neuroradiologie • Geriatrische Rehabilitation und Physikalische Medizin

THEMEN AM STAND: für • Kliniken Wie erkenne ich einen Schlaganfall?

• Psychiatrie und Psychotherapie • Gerontopsychiatrie ••Demonstration: Ultraschall Halsgefäße Psychosomatische Medizin und der Fachpsychotherapie • Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychosomatik • Schlaganfall-Behandlung auch nach 6 Stunund Psychotherapie •den Neurologie, möglich Neurophysiologie, Frührehabilitation, regionale Stroke Unit und Schlafmedizin • Radiologie Neuroradiologie • Sport nach und Schlaganfall ‒ positive Effekte • Geriatrische Rehabilitation und Physikalische von Bewegung (Praxis-Zentrum Göppingen) Medizin

BESUCHEN SIE UNSERE FACHVORTRÄGE AUF DER VITAWELL SamStag, 24. Februar

Sonntag, 25. Februar

11.00 - 11.30 Uhr

12.15 - 12.45 Uhr

Vortragsraum im EG

Vortragsraum im EG

„Sarkopenie“ ‒ Muskelschwund im Alter und was man dagegen tun kann Dr. med. Christian Marburger, Chefarzt der Klinik für Geriatrische Rehabilitation und Physikalische Medizin

12.30 - 13.00 Uhr

Vortragsraum im EG HVORTRÄGE AUF DER VITAWELL „Schlaganfallbehandlung im 21. Jahrhundert Thrombektomie ‒ endlich Hoffnung!“ Prof. Dr. med. Bernd Tomandl, Chefarzt der Klinik für Radiologie und Neuroradiologie onntag ebruar

S

, 25. F

12.15 14.45 - 12.45 15.15 Uhr

OG Vortragsraum im EG „Was gehört alles zu einer guten „Sport & Schlaganfall ‒ positive EffekteSchlaganfallbevon Bewegung“ handlung“ Dr. phil. Katrin Hofmann, Leiterin des PraxisZentrums Göppingen (Physiound Chefarzt Ergotherapie, TiergeProf. Dr. med. Norbert Sommer, der Klinik stützte Therapie) für Neurologie mit Schlaganfallstation, Frührehabilitation und Schlafmedizin

14.30 - 15.00 Uhr

„Sport & Schlaganfall ‒ positive Effekte von Bewegung“ Dr. phil. Katrin Hofmann, Leiterin des PraxisZentrums Göppingen (Physio- und Ergotherapie, Tiergestützte Therapie)

14.30 - 15.00 Uhr

Vortragsraum im EG „Bewegung ist Leben ‒ Naturheilkundliche Therapie bei Arthrose“ Dr. med. Helmut Tüchert, Chefarzt der Orthopädischen Rehabilitationsklinik Bad Boll

16.00 - 16.30 Uhr

Vortragsraum im EG „Vorstellung der Eltern-Kind-Station“ Dr. med. Stefanie Härle, Oberärztin in der Klinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie, Klinikum Christophsbad

Vortragsraum im EGKlinikum Christophsbad • Faurndauer Straße 6-28 • 73035 Göppingen „Bewegung ist Leben ‒ Naturheilkundliche Therapie bei


24.-25. FEBRUAR 2018 –

SEITE 30

vitawell

– WERFTHALLE GÖPPINGEN

Die große GesundheitsMesse

Wert:

Gutschein

€ 2,-

Mit diesem Bon erhalten Sie den ermäßigten Eintritt zur Messe Vitawell 2018

Keine Barauszahlung. Nicht mit anderen Vorteilen kombinierbar.

24.-25. Februar 2018

Kinderbetreuung: Beanie-Mützen basteln Bei der Firma Jensengard Kids Design können Kinder selber eine Beaniemütze gestalten.

Werfthalle Göppingen

vitawell Die große GesundheitsMesse

Wert:

Gutschein

€ 2,-

Mit diesem Bon erhalten Sie den ermäßigten Eintritt zur Messe Vitawell 2018

Keine Barauszahlung. Nicht mit anderen Vorteilen kombinierbar.

24.-25. Februar 2018 Werfthalle Göppingen

vitawell Die große GesundheitsMesse

Auch für die kleinen Besucher ist auf der Vitawell gesorgt. So können Mama und Papa gemütlich über die Messe schlendern und die Kinder sind bei der Kinderbetreuung auf der Galerie in den besten Händen. Hier wird die Firma Jensengard aus Wäschenbeuren einen Workshop anbieten, wie die Geschäftsführerin Melanie Schwarz sagt: „Wir machen die Kinder zu Mützendesignern. Bei uns darf jedes Kind seine eigene Beaniemütze gestalten und diese dann natürlich auch mit nach Hause nehmen.“ Gegen einen geringen Kostenbeitrag von 5 Euro können die Kinder hier ihre Kreativität einsetzen und die Eltern tun mit

dem Geld auch noch etwas Gutes. „Wir werden den eingenommenen Betrag an die Frühchenstation der Uniklinik Ulm spenden“, sagt Melanie Schwarz. Da die Kinderbetreuung oben auf der Galerie stattfindet und diese nur über eine Treppe erreichbar ist, wird es im Erdgeschoss einen Kinderwagenparkplatz geben. Hier können die Vierräder abgestellt werden. Im Obergeschoss gibt es auch einen Wickelraum. So kann die ganze Familie die Messe ganz entspannt besuchen und die spannenden Dinge erleben, die die Aussteller bereit halten.


Fürsorgliche Pflege und Betreuung daheim mit osteuropäischen Betreuungskräften. Fürsorgliche Pflege und Betreuung daheim mit osteuropäischen Betreuungskräften.

„My home is my castle“ – gemäß diesem Damit der Pflegebedürftige optimal Wir kümmern uns um Sie: umsorgt wird, muss sich die Pflege- und Motto fühlen sich viele ältere Menschen versprochen Betreuungskraft durch eine gute Qualiin ihrer gewohnten Umgebung am Als Ihr verlässlicher Partner sind wir nur fikation, überdurchschnittliches Engagewohlsten. Oft wohnen sie bereits viele regional tätig. Unter anderem vermitteln und einen liebevollen Jahre oder in ihrer– Wohnung Damit der Pflegebedürft ige optimal „MyJahrzehnte home is my castle“ gemäß diesem ment Wir kümmern uns um eSie: wir Betreuungskräft nach Stuttgart, umsorgt wird, muss sich die Pflege- und Mott o fühlenHaus, sich viele ältere oder dem eigenen wenn einMenschen Pfleversprochen Göppingen, Geislingen und Schorndorf. Betreuungskraft durch eine gute Qualiin ihrer AlsEbenso Ihr verlässlicher wir nur gefall eintritt . gewohnten Umgebung am erreichtPartner unser sind Service die Regiofikation, überdurchschnittliches Engagewohlsten. Oft wohnen sie bereits viele regional täti g. Unter anderem vermitt eln Kirchnen rund um Esslingen, Nürtingen, ment und einen liebevollen Jahre oder Jahrzehnte in ihrer Wohnung wir Betreuungskräfte nach Stuttgart, Emotionale Belastung für alle heim, Weilheim, Laichingen, Ostfildern, oder dem eigenen Haus, wenn ein PfleGöppingen, Geislingen und Schorndorf. Viele Angehörige möchten ihren LiebsFilderstadt, Waiblingen. gefall eintritt. Ebenso erreicht Plochingen unser Serviceund die Regioten daher einen Umzug ins Pflegeheim Sinne harmonischen MiteinannenIm rund um eines Esslingen, Nürtingen, Kirchersparen – und stoßen doch oft schon dersWeilheim, kümmern wir uns um die PflegeEmotionale Belastung für alle heim, Laichingen, Ostfildern, Angehörige möchten bald an Viele die Grenzen ihrer Kräfte.ihren Die LiebsFilderstadt, Plochingen bedürftigen sowie und um Waiblingen. die BetreuungstenBetreuung daher einen Umzug Pflegeheim Im kräft Sinnee.eines harmonischen intensive eines Pflins egebedürfDamit bieten wir MiteinanIhnen ein attrakersparen – und stoßen doch oft schon ders kümmern wir uns um–die egetigen lässt sich nur schwer mit den Antives Komplettpaket zu Pfl überraschend bald an die Grenzen ihrer Kräfte. Die bedürftigen sowie um die Betreuungsforderungen im Beruf und der eigenen günstigen Preisen. intensive Betreuung eines Pflegebedürfkräfte. Damit bieten wir Ihnen ein attrakFamilie tivereinbaren. gen lässt sich nur schwer mit den Antives Komplettpaket – zu überraschend forderungen im Beruf und der eigenen

Umgang auszeichnen. Gerne unterstützt Eine gute Alternati ve zum Pflegeheim Familie vereinbaren. Schwabenpflege_24 Sie auf der Suche stellt die 24-Stunden-Betreuung zu Umgang Gerne, die unterstützt nach einerauszeichnen. Betreuungskraft alle dieEineDabei gute Alternati ve zum Pflegeheim Hause dar. genießen die Pfl egeSchwabenpfl ege_24 Sie auf der Suche stellt weiterhin die 24-Stunden-Betreuung zu se Eigenschaft besitzt und gut zu Ihrem bedürftigen alle Vorteile ihres nachMenschen einer Betreuungskraft Hause dar. Dabei genießen die Pflege- lieben passt. , die alle dieliebgewonnenen Zuhauses und erhalten se Eigenschaft besitzt und gut zu Ihrem bedürftigen weiterhin alle Vorteile ihres dabei jede notwendige Hilfe – wenn nölieben Menschen passt. liebgewonnenen Zuhauses und erhalten tig, runddabei um die Die Betreuungskraft jedeUhr. notwendige Hilfe – wenn nö- Nur Legal ist eine Option Damit dabei ein rundum hat dentiHaushalt unterNur Sie Legal ist eine Option gutes g, rund umfest die im Uhr.Griff Die,Betreuungskraft Gefühl haben, beschäft igen gutes wir ausDamit Sie dabei ein rundum stützt bei und begleitet hatder denKörperpfl Haushalt ege fest im Griff , unterGefühl haben, beschäft igen wir stützt bei derzuKörperpfl ege und oder begleitet schließlich legal beschäftigte Pflausege- und ihren „Schützling“ Arztbesuchen schließlich legal beschäft igte Pfl egeund ihren „Schützling“ zu Arztbesuchen oder Betreuungskräft e aus Osteuropa. Diese unterhaltsamen Unternehmungen. Betreuungskräft e aus Osteuropa. Diese unterhaltsamen Unternehmungen. verfügen über die notwendige A1 Beverfügen über die notwendige A1 Bescheinigung und erhalten den deutschen Um denUm individuellen Bedürfnissen scheinigung und erhalten den deutschen den individuellen Bedürfnissen und den ausländischen Mindestlohn. bestmöglich gerecht zu werden, wohnt und den ausländischen Mindestlohn. bestmöglich gerecht zu werden, wohnt werden sowiediedie sie in einem Zimmer ebenfalls in in Es Es werdenalle allefälligen fälligen Steuern Steuern sowie sie in eigenen einem eigenen Zimmer ebenfalls entsprechenden Sozialversicherungsbeientsprechenden Sozialversicherungsbeider Wohnung und istund daher auchauch nachts der Wohnung ist daher nachts träge entrichtet. träge entrichtet. vor Ort.vor Ort.

Herzlich - Legal - Regional - mit osteuröpaischen Betreuungskräften

Herzlich - Legal - Regional - mit osteuröpaischen Betreuungskräften Schwabenpflege_24 Ilona Loser Albstr. 53 Schwabenpflege_24 D-73066 Uhingen

Ilona Loser Albstr. 53 D-73066 Uhingen

Infotelefon: 07161 924 5188 info@schwabenpflege24.de www.SCHWABENPFLEGE24.de

Infotelefon: 07161 924 5188 info@schwabenpflege24.de www.SCHWABENPFLEGE24.de

günstigen Preisen.

Ihre Ansprechpartnerin: Ihre Ansprechpartnerin: Ilona Loser Ilona Loser Albstr. 53 Albstr. 53 Uhingen 73066 73066 Uhingen Telefon 07161 9245188 Telefon 07161 9245188 info@schwabenpfl ege24.de info@schwabenpfl ege24.de www.schwabenpfl ege24.de www.schwabenpfl ege24.de


SEITE 32

24.-25. FEBRUAR 2018 –

vitawell

– WERFTHALLE GÖPPINGEN

Die große GesundheitsMesse

Mobile Hütten-Sauna der Barbarossa-Thermen Außergewöhnlich: Die Barbarossa-Thermen werben auf der Messe für ihre Saunalounge sowie für Wellness- und Gesundheitsangebote mit einer mobilen Hütten-Sauna. Ein ganz besonderes Highlight bringen die Barbarossa-Thermen zur Messe Vitawell nach Göppingen mit: Eine mobile Hütten-Sauna. Die Experten verraten dann, wie gesund saunieren ist, und erklären die vielfältigen Angebote, die es in den Barbarossa-Thermen in Göppingen gibt. Saunieren ist gesund Doch warum ist Saunieren so gesund? Die hohen Temperaturen bringen die Wärmeregulation des Körpers in Schwung. Das Herz pumpt Blut in die geweiteten Gefäße des Körpers. Die Haut fängt an zu schwitzen, um Verduns-

tungskühle zu erzeugen. Trotz der hohen Temperaturen steigt die Körperwärme nur um zwei Grad an – daran sieht man, dass das Kreislaufsystem arbeitet. Duscht man sich im Anschluss kalt ab, so dreht sich die Reaktion praktisch um: Die zuvor geweiteten Gefäße ziehen sich zusammen. Das Blut fließt wieder verstärkt ins Körperinnere, um dort die Wärme zu halten. Durch dieses Wechselspiel wird der Kreislauf trainiert. Für den Körper ist dies freilich eine Stressreaktion, die aber am Ende ein Wohlgefühl auslöst – ähnlich einem Sportler, der nach einem Marathon ins Ziel kommt.

Die verschiedenen Saunen in den Barbarossa-Thermen bieten für jeden das richtige: Neu ist die Stauferwaldsauna (75-80°C). Aber auch die Blockhaussaunen und weitere Angebote laden zum Entspannen ein.

INFO Besuchen Sie die BarbarossaThermen auf der Messe Vitawell vom 24. bis 25. Februar in der Werfthalle im Stauferpark Göppingen (Außenbereich).

Mit der mobilen HüttenSauna kommen die Barbarossa-Thermen zur Messe.

SAUNAWELT Fühl Dich wie neugeboren.

BADEARENA Wo Wasser Wellness wird.

WELLNESSOASE Hier tank’ ich auf.

GESUNDHEITSPARK Entspannung für Körper und Geist.

KRÖNE DEINEN TAG! Lorcher Straße 44, 73033 Göppingen, www.barbarossa-thermen.de


24.-25. FEBRUAR 2018 –

vitawell

– WERFTHALLE GÖPPINGEN

SEITE 33

Die große GesundheitsMesse

Alles unter einem Dach MEDIZIN – BEWEGUNG – FITNESS: Erfahren Sie auf der Vitawell Wichtiges über die Rehaklinik und das Badhaus Bad Boll. Rehaklinik Bad Boll – Moderne Medizin in historischem Ambiente Aus dem traditionsreichen Kurhaus Bad Boll ist in den letzten Jahren ein modernes Präventions- und Therapiezentrum für gesundheitsbewusste und erholungssuchende Menschen geworden. Die hohe Beliebtheit und den guten Ruf in medizinischen Fachkreisen belegt die erst vor kurzem veröffentlichte Studie des Nachrichtenmagazins FOCUS: Hier zählt die Rehaklinik Bad Boll zum zweiten Mal in Folge zu den Top 100 Rehakliniken in Deutschland. Die Rehaklinik Bad Boll ist spezialisiert auf die Bereiche orthopädische Rehabilitation, Schmerztherapie und

Naturheilverfahren. Gerade Patienten aus dem Großraum Stuttgart schätzen die Möglichkeit, nach Gelenk- oder Wirbelsäulenoperationen in der Nähe ihres Wohnortes wieder fit für Alltag, Familie und Beruf zu werden. Ein vielfältiges bewegungstherapeutisches Angebot sowie individuelle passive Maßnahmen zur Schmerzlinderung und Muskelentspannung tragen zu einer hohen Patientenzufriedenheit und guten Behandlungsergebnissen bei. Das klassische schulmedizinische therapeutische Repertoire wird dabei durch verschiedene naturheilkundliche Behandlungsmethoden ergänzt.

„Bewegung ist Leben – Naturheilkundliche Therapie bei Arthrose“ lautet das Thema des Vortrags von Herrn Chefarzt Dr. med. Helmut Tüchert am Sonntag, 25. Februar 2018, um 14:30 Uhr. Er zeigt auf, wie es durch ein angepasstes Bewegungsprogramm gelingt, auch mit Arthrose wichtige Funktionen und Lebensqualität zu erhalten. Dabei können gezielt eingesetzte naturheilkundliche Methoden die schulmedizinische Therapie sinnvoll ergänzen.

Chefarzt Dr. med. Helmut Tüchert

Die Patienten profitieren von den ortsgebundenen Boller Heilmitteln, u. a. dem Thermalmineralwasser und dem hauseigenen Naturfango. Durch die Integration von Osteopathie, Akupunktur und weiteren komplementären Behandlungsmethoden konnte in der letzten Zeit die Attraktivität des therapeutischen Angebotes weiter gesteigert werden.

Kompetenz richtig Essen Die regelmäßige Auszeichnung mit dem RAL-Gütezeichen bestätigt die hohe Qualität der Verpflegung, die nicht nur den Rehabilitanden, sondern auch an den Schulen der Gemeinde Bad Boll serviert wird. Die Messebesucher können sich bei Christiane Braig, Küchenchefin, Ernährungstherapeutin und Leiterin der Wirtschaftsdienste in der Rehaklinik Bad Boll, zum Thema gesunde und bewusste Ernährung informie-

Thermalmineralwasser

Rehaklinik Bad Boll • Am Kurpark 1 • 73087 Bad Boll

MineralTherme

Moderne Medizin in historischem Ambiente

SaunaLounge

VitalZentrum

Entspannung und Lebenskraft in exklusiver Atmosphäre Badhaus Bad Boll • Am Kurpark 1 • 73087 Bad Boll

ren und einmal probieren.

Badhaus Bad Boll – Mehr als Fitness Wie man Fehlhaltung bekämpfen und Rückenschmerzen vorbeugen kann, erfahren die Patienten und Gäste des VitalZentrums. Auf dem eGym-Zirkel, bestehend aus den neuesten, elektronisch gesteuerten Geräten, erfolgt ein individuelles und abwechslungsreiches Training von Kraft und Koordination. Danach können unsere Gäste in der attraktiven MineralTherme und in der lichtdurchfluteten SaunaLounge entspannen – das Badhaus Bad Boll bietet das Rundum-Wohlfühlpaket aus Trainieren und Entspannen.

INFO Besuchen Sie die Rehaklinik Bad Boll am Stand auf der Messe Vitawell vom 24. bis 25. Februar in der Werfthalle im Stauferpark Göppingen (Block F2).

Boller Naturfango

Schwefelwasser

Alles unter einem Dach Orthopädie Schmerztherapie Naturheilverfahren Ambulante Rehabilitation


24.-25. FEBRUAR 2018 –

SEITE 34

vitawell

– WERFTHALLE GÖPPINGEN

Die große GesundheitsMesse

Fitness-Checks bei Ausstellern Der Blutzucker-Check des Diabetikerbunds Göppingen rund um Kewal Lekha gehört seit Jahren fest ins Programm der Vitawell. Aber auch an anderen Ständen kann man seine Gesundheit prüfen lassen. So gibt es beim ActivoGesundheitszentrum Allmendinger und bei Rollmann Schuh & Sport jeweils eine Laufanalyse – und die Capio Blausteinklinik bietet einen kostenlosen Venen-Check durch die Deutsche Venen-Liga e.V. „Prävention Aktuell“ macht einen Vital- & Stoffwechselcheck: „Bioscan“. Einen „Körper-Energie-Check“ macht das „Oexle Privatinstitut für Radiästhesie-Kinesiologie“ und bei der Krankenkasse IKK Classic gibt es ebenfalls diverse Gesundheitsmessungen. Die Rehaklinik Bad Boll macht eine InBody-Messung (Körperanalyse). „Schauen Sie sich auf der Messe um und entdecken Sie die zahlreichen Angebote der Aussteller“, rät Lisa Harleb von der Agentur Staufen Plus, die die Messe veranstaltet – die Aussteller beraten ausführlich und haben viel Erfahrung.

Fit bleiben und dabei Geld verdienen – als Zeitungszusteller Jetzt als Zusteller bewerben: Das Logistikunternehmen der SÜDWEST PRESSE sucht für die NWZ und das Wochenblatt Austräger. Ideal für alle, die etwas dazuverdienen wollen. Jeden Tag unterwegs – und dabei fit werden und blieben: Als Zeitungszusteller ist man viel unterwegs. Das Logistikunternehmen der SÜDWEST PRESSE, zu der die NWZ gehört, sucht für den Raum Göppingen Zusteller, die sowohl die Tageszeitung, als Wochenzeitungen austragen. „Das ist ein schöner Nebenverdienst, den man mit Bewegung kombinieren kann“, sagt Stephan Stopper, Regionalleiter der SÜDWEST PRESSE Logistik (SPL) in Göppingen. Mindestalter: 13 Jahre „Um die NWZ austragen zu dürfen, muss man mindestens 18 Jahre alt sein und je nach Bezirk ist es vorteilhaft, wenn man ein Fahrzeug hat“, sagt Stephan Stopper. Die Wochenzeitung „Die Woche“ und auch das „Wochenblatt“ kann man bereits im Alter von 13 Jahren austragen und sich

Meisterhafte

somit sein Taschengeld aufbessern, denn diese beiden Zeitungen werden auch nur tagsüber verteilt. „Unsere Zusteller bekommen eine leistungsgerechte und pünktliche Bezahlung und haben neben Fahrtkostenerstattung auch Anspruch auf Unfallschutz und Arbeitshilfen“, sagt der Regionalleiter. Zudem gibt es weitere Verdienstmöglichkeiten. Informationen am Stand der NWZ Stephan Stopper wird auf der Vitawell am NWZ-Stand sein und interessierten Besuchern alle Fragen rund um den Zustellservice beantworten. Eine schriftliche Bewerbung muss nicht mitgebracht werden. „Wer Interesse hat, kann aber gleich seine Kontaktdaten auf der Messe hinterlegen oder persönlich in Kontakt kommen“, erklärt Stopper.

Kompetenz Unsere Experten für: Orthopädietechnik Theodor Pässler Orthopädieschuhtechnik Philipp Mäntele finden auch für Sie die perfekte Lösung. Besuchen Sie unsere Schauwerkstatt am Messestand und machen Sie mit bei unserer Venenmessaktion.

Sanitätshaus Weinmann GmbH Heininger Straße 28 73037 Göppingen Telefon 07161 15 69-0 www.sh-weinmann.de

Jetzt Zusteller werden.


SEITE 35

Gesundheitsprävention der Deutschen Rentenversicherung! “Wenn der Körper anfängt zu streiken….“ Betsi und Balance Plus Die Präventionsprogramme der Deutschen Rentenversicherung greifen bei ersten gesundheitlichen Einschränkungen am Arbeitsplatz, sei es orthopädisch bei z.B. beginnenden Rückenschmerzen, Übergewicht oder ersten Stresssymptomen bzw. Burnout-Tendenzen. Durch gezielte Trainingsoder Therapieeinheiten soll die Gesundheit gestärkt werden und die Erwerbsfähigkeit erhalten bleiben. – Aktive Prävention – Inhalte wie zum Thema: Wie bewege oder ernähre ich mich richtig? Wie gehe ich mit Stressbesser um? Der Zugang kann unterschiedlich sein: Über die Firma durch den Firmenservice der Deutschen Rentenversicherung - hier in der Region Göppingen: z.B. Firmenberaterin der Deutschen Rentenversicherung Baden-Württemberg: Frau Ulrike Damköhler Tel.: 0711 61466-177, E-Mail: firmenservice-es-gp@drv-bw.de Oder über die Ansprechstellen für Rehabilitation und Prävention Tel.: 0711 61466-250 E-Mail: ansprechstelle.region-stuttgart@drv-bw.de

Der Berg ruft: Barbarossa Berglauf startet am 6. Mai Zum achten Mal heißt es in Göppingen: „Der Berg ruft“ beim Barbarossa Berglauf der NWZ am 6. Mai 2018. Ab sofort kann man sich zu dem Lauffestival online anmelden. „Toll, dass sich die Veranstaltung so etabliert hat“, freut sich Martin Büchler, Vorsitzender des Ausdauersportteams Süßen, das den Lauf ausrichtet. Bambini bis Halbmarathon Die wohl größte Herausforderung für die Teilnehmer sei der Halbmarathon von der Werfthalle über den Hohenstaufen zurück in den Stauferpark. Gut 21 Kilometer und mehr als 350 Höhenmeter gilt es dabei zu bewältigen. Sowohl der Aufstieg auf den Berg als auch die Wege durch den Stauferwald sind dabei nicht zu unterschätzen. In

den vergangenen Jahren waren rund 2000 Athleten in den verschiedenen Disziplinen am Start. Denn auch wenn als „Kaiserstrecke“ die Halbmarathondistanz mit den Staffelwettbewerben gilt, ist der Barbarossa Berglauf durchaus eine Breitensportveranstaltung, bei der jeder mitmachen kann. So gibt es einen 5-Kilometer-Fitness-Lauf durch den Stauferwald, dessen Steigungen ebenfalls eine sportliche Herausforderung sind. Auch die 10-Kilometer-Nordic-Walking-Distanz ist in schöner Landschaft sehr beliebt und hat in den vergangenen Jahren viele Laufbegeisterte aus der ganzen Region angelockt. Die Schulen in der Region sind ebenfalls am Start: Rund 600 Schülerinnen und Schüler sind mit dabei

und versuchen, die Schulwertung zu gewinnen – in diesem Jahr übrigens auf einer neuen Strecke. Der Barbarossa Berglauf hat sich in den vergangenen Jahren zu einem beliebten Lauffestival etabliert, das Teilnehmer, aber auch zahlreiche Zuschauer aus nah und fern anlockt. So sind nicht nur auf der Strecke zahlreiche Sportler unterwegs, sondern auch viele Zuschauer, die am Rand an vielen Positionen die Athleten anfeuern. „Diese Kombination aus eindrucksvoller Stimmung durch die Zuschauer, einer wunderbaren Landschaft mit Ausblick und der sportlichen Herausforderung ist wirklich klasse“, fasst Lisa Hartleb den Barbarossa Berglauf zusammen. www.barbarossa-berglauf.de

Frau Damköhler informiert an einem Stand und in einem lockeren Impulsvortrag, am 25.02.2018 um 13:00Uhr (OG-Vortragsraum 2). Ihre Gesundheit dankt Ihnen für Ihr offenes Ohr.


vitawell

24.-25. FEBRUAR 2018 –

SEITE 36

– WERFTHALLE GÖPPINGEN

Die große GesundheitsMesse

Turngau Staufen präsentiert sich Der Turngau Staufen ist die Zweigstelle des Schwäbischen Turnerbundes für den Landkreis Göppingen. Er ist zuständig für rund 80 Mitgliedsvereine und so für deren gut 40 000 Mitglieder. Drei Bereiche rund um das Turnen Die drei Bereiche „Kinderturnen“, „Turnen“ und die „Gymwelt“ beinhalten die wesentlichen Aufgaben des Fachverbandes. Die Säule „Kinderturnen“ umfasst mehrere Programme: Babys in Bewegung, Eltern-Kind-Turnen, Kleinkinderturnen und auch das Kinderturnen. Der Bereich „Turnen“ deckt den Freizeit- und Spitzensport ab: Geräteturnen, Trampolinturnen, Rhönradturnen, Rhythmische Sportgymnastik und mehr als 25 STB Sportarten von Mehrkampf, Friesenkampf, Wettkampfgymnastik, Aerobic, Faustball bis Sport Stacking. Die Gymwelt ist ein mo-

dernes und qualitativ hochwertiges Angebot im Freizeit- und Gesundheitssport. Sportgala in der EWS-Arena Darüber hinaus veranstaltet und organisiert der Turngau Staufen, mit weit über 150 ehrenamtlichen Helfern, jeweils zu Beginn eines Jahres die Turngala, mit zwei Vorstellungen mit 5000 Besuchern in der EWS Arena. Dienstleister für Vereine Der Turngau versteht sich auch als Dienstleister für seine über 80 Mitgliedsvereine in der Vereinsentwicklung. Dort steht ein Team von fünf Ehrenamtlichen zur kos-

tenlosen Beratung bei den jeweiligen Vereinen vor Ort zu Verfügung. Die gesamten erwähnten Aufgaben werden allesamt ehrenamtlich von Präsidium, Hauptausschuss, den jeweiligen Fachwarten und vielzähligen Organisationsteams abgewickelt und betreut. Informationen auf der Messe Auf der Messe informiert der Turngau über die Vielfalt der sportlichen Angebote im Landkreis am Stand im Erdgeschoss (Block J). Die „Tobe-Tage“ sind bei allen Kindern beliebt – die nächsten finden am 5. Mai in Aichelberg statt.

LEIDENSCHAFT FÜR BEWEGUNG

EIN LEBEN LANG

In Turn- und Sportvereinen finden Sie ein vielfältiges gesundheitsorientiertes Sport und Bewegungsangebot – auch und gerade für „Nichtsportler“. Das ganze unter fachkundiger Anleitung von qualifizierten Übungsleitern. So macht Sport im Verein und der Gemeinschaft besonders viel Freude! Positiver Nebeneffekt: Sie führen einen aktiveren und gesünderen Lebensstil.

www.turngau-staufen.de

40 Kreisvereine im Turngau haben sich bisher im Netzwerk Gymwelt registriert. Das sind beinahe 50% unserer Vereine. MACHEN AUCH SIE MIT! WERDEN UND BLEIBEN SIE FIT IM VEREIN.

Infos zu den vielfältigen Angeboten der Mitgliedsvereine, Mitmachangebote und Vorführungen bietet Ihnen der Turngau Staufen auf der Messe Vitawell 2018. Besuchen Sie unseren Stand in der Werfthalle Block J.


SeniorenZeit ist

DIE BETREUUNG

zuhause daheim

Pflegekräfte aus Osteuropa Alle anfallenden Arbeiten im Haushalt, sowie pflegenahe Alltagshilfe und soziale Betreuung sind Aufgaben, die von Betreuungskräften liebevoll und einfühlsam übernommen werden (bis Pflegegrad V). Besuchen Sie uns auf der „vitawell“, wir freuen uns Sie kennenzulernen und erste Fragen in einem persönlichen Gespräch zu klären. Seniorenzeit ist GmbH Gründer / Geschäftsführer: E. Kupi Frühlingstrasse 11 73098 Rechberghausen tel.: 07161 500181 mail: kontakt@seniorenzeit-ist.de web: www.seniorenzeit-ist.de

16.-18. März 2018 SÜDWEST PRESSE

BLOCK I / vitawell!

Werfthalle Göppingen Zelthalle & Dr. Herbert König Platz

BAUMESSE-GP.DE


24.-25. FEBRUAR 2018 –

SEITE 38

vitawell

– WERFTHALLE GÖPPINGEN

Die große GesundheitsMesse

Von Anfang an dabei: Familie Putler und ihr Team Nach einem ausgedehnten Messerundgang mit vielfältigen Angeboten ist eine Pause im Messerestaurant oder im Café bei Inge und Joachim Putler sehr zu empfehlen. dabei. Was kommt bei den Göppinger Messebesuchern besonders gut an? „Eigentlich die deftigen Speisen wie Schnitzel und Pommes oder Leberkäse mit Kartoffelsalat“, sagt Inge Putler. Aber auch die verschiedenen Salatkreationen seien immer sehr beliebt.

Inge Putler und ihr Team sind seit der ersten Messe in der Werfthalle für das Catering zuständig. „Mir macht die Arbeit auf den Göppinger Messen großen Spaß“, sagt Inge Putler. „Es ist einfach eine sehr angenehme Zusammenarbeit und das Publikum verbreitet eine tolle Stimmung.“ Viel Erfahrung Die Gastronomen bringen viel Erfahrung mit: Bereits seit mehr als 20 Jahren arbeiten Inge und Joachim Putler auf Messen. Aber auch auf anderen Veranstaltungen sind sie für die kulinarischen Erlebnisse verantwortlich: „Wir sind auch oft auf Großveranstaltungen und Konzerten aller Art“, so Inge Putler. Auch auf dem Stuttgarter Weindorf ist ihr Stand „Inges Rathauslaube“ nicht mehr wegzudenken – genauso wie auf den Göppinger Messen in der Werfthalle. Abwechslung wird

Inge Putler (4.v.r.) und ihr Team. hier großgeschrieben. Für jede Messe gibt es ausgewählte Spezia-

litäten, bei der Gesundheitsmesse gibt es freilich etwas Leichteres

auf der Speisekarte – aber auch für den großen Hunger ist etwas

Kaffee und Kuchen Natürlich dürfen der gute Kaffee und ein Stückchen Kuchen danach nicht fehlen. Ob ein fruchtiges Himbeerstückchen oder eine gute Schwarzwälder Kirschtorte – es ist für jeden Geschmack etwas dabei. Wer seinen Kaffee und Kuchen genießen und trotzdem das Messegeschehen beobachten will, kann das von der Café-Lounge im Obergeschoss tun, die sich zu einem echten Besuchermagneten entwickelt hat. Beim Ausblick auf die ganze Messehalle und dem gemütlichen Flair ist das auch kein Wunder.

Messe-Restaurant (EG): » Großer bunter „Wellness-Salat“ Salatteller » Großer bunter „Wellness-Salat“ Salatteller mit Thunfisch » Großer bunter Salatteller mit zart gegrillten Putenbruststreifen » Deftiger Fleischkäse im Brötchen » Herzhaftes Schnitzelbrötchen » 1 Paar frische Weißwürste mit Brezel » Ofenfrischer Fleischkäse mit Zwiebelsößle und hausgemachtem Kartoffelsalat » Paniertes Schnitzel mit Pommes oder Kartoffelsalat » Schwäbische Maultaschen mit Zwiebelsößle und hausgemachtem Kartoffelsalat

Café-Lounge (OG): » Frisch gebackene Kuchenschnitte » Doppelter Espresso » Großer frischer Kaffee » Großer Cappuccino » Latte Macchiato - mit Bailey‘s - mit weißer Schokolade - mit Vanille » Große heiße Schokolade » Tee (verschiedene Sorten)

...genießen Sie Ihre Pause auf der Messe im Restaurant oder Café!


24.-25. FEBRUAR 2018 –

vitawell

– WERFTHALLE GÖPPINGEN

SEITE 39

Die große GesundheitsMesse

HALBMARATHON FIRMENLAUF STAFFELLÄUFE NORDIC WALKING (10 KM) FITNESSLAUF (5 KM) SCHÜLERLAUF BAMBINI

#BBL18

DER NWZ IN GÖPPINGEN

6. MAI 2018 GÖPPINGEN

PRÄSENTIERT VON

WWW.BARBAROSSA-BERGLAUF.DE SÜDWEST PRESSE


VORTEILSPREISE

der für Abonnenten rttemNWZ – Neue Wü ng bergische Zeitu

GÖPPINGER WISSENSIMPULSE VORSPRUNG DURCH WISSEN 2018 8 VORTRAGSABENDE MIT HOCHKARÄTIGEN EXPERTEN Wir möchten Sie fit machen, fit für den Vorsprung durch Wissen. Mit dem Angebot von 8 Vortragsabenden prominenter Referenten in Göppingen lassen wir Sie erneut vom Wissen der Besten profitieren. Alle Themen stehen unter dem Motto „Persönlichkeitsentwicklung“, von Selbstvertrauen über Menschenkenntnis und Willenskraft bis hin zu Kompetenzen, die Sie wettbewerbsfähig machen. Wir bieten Ihnen gebündeltes Seminarwissen in einem 1,5-stündigen Vortragsabend. Das ist nicht nur bequem, sondern spart auch noch Zeit und Geld – ein modernes Weiterbildungsformat für jedermann. Wir laden Sie herzlich zum Wissentanken ein und wünschen Ihnen zahlreiche Erfolgserlebnisse! Ihre NWZ – Neue Württembergische Zeitung Veranstaltungsort: Sparkassen-Forum, Marktstraße 2, 73033 Göppingen Bitte nutzen Sie an den Vortragsabenden unseren Eingang Ecke Bahnhofstraße/Freihofstraße

Jeweils montags von 19.30 bis 21.00 Uhr (Einlass ab 19.00 Uhr). Preise: Einzelkarte 49,– €* | 59,– € || 7er-Abo 299,– €* | 359,– €

*Vorteilspreis für Abonnenten der NWZ – Neue Württembergische Zeitung

Infos und Buchung bei der Veranstaltungsagentur: SPRECHERHAUS® | +49 (0) 2561.69 565.170 | info@sprecherhaus.de | www.sprecherhaus-shop.de

1

12.02.2018 | Jörg Löhr

Erfolgsfaktor Persönlichkeit Der Persönlichkeitstrainer Nr. 1, Jörg Löhr, eröffnete die Erfolg und Motivation inErfolgswissen Zeiten der Veränderung Vortragsreihe 2018 mit und lieferte einen grandiosen Auftakt, der jedeneinbefähigt sein.voller „Unternehmenserfolg braucht starkes,erfolgreich kompetenteszuTeam Selbstverantwortung, Motivation & Begeisterungsfähigkeit.“ 2

19.03.2018 | Markus Hofmann

Faszination Gedächtnis

In jedem Kopf steckt ein Superhirn „Sie haben ein Superhirn – ich beweise es Ihnen!“

3

23.04.2018 | Norman Alexander

MIND HACKING

Die Fähigkeit, Gedanken zu entschlüsseln „Wer Gedanken hacken kann, steuert damit seinen Erfolg.“

4

14.05.2018 | Priv.-Doz. Dr. med. habil. Volker Busch

Das Gehirn im Alltagsstress

Umgang mit Reizflut und Multitasking „Nicht die Zeit rennt, sondern wir!“

5

Mit freundlicher Unterstützung:

17.09.2018 | Christian Lindemann

Showtime

Auf den Bühnen des Lebens „Die Angst zu Scheitern darf niemals größer sein, als die Lust aufs Gewinnen.“ 6

15.10.2018 | Dr. Monika Hein

Stimmt Ihre Stimme?

Wie Sie sicher sprechen und überzeugend klingen „Denn Sie entscheiden, wie Sie klingen!“

7

12.11.2018 | Marc Gassert

Disziplin!

Nicht das Anfangen wird belohnt, sondern das Durchhalten „Disziplin ist nicht käuflich – aber sie zahlt sich aus.“

8

10.12.2018 | Dr. Denis Mourlane

Resilienz

Die unentdeckte Fähigkeit der wirklich Erfolgreichen „Glauben Sie nicht alles, was Sie fühlen.“

Gesundheitsmesse vitawell 2018  

Gesundheitsmesse vitawell 2018  

Advertisement