Page 1

12

Rätseln und gewinnen Das Lösungswort ist aus den im Rätsel gesuchten Begriffen zu bilden. Schreiben Sie das Lösungswort auf eine Postkarte (Name, Absenderadresse und Telefonnummer nicht vergessen) und schicken Sie diese an die folgende Adresse: Stadtwerke Zeitz GmbH Geußnitzer Straße 74 06712 Zeitz Kennwort: Rätsel Einsendeschluss: 23. Juni 2011. Preis: 1 x 2 Eintrittskarten für einen Comedyabend mit Olaf Schubert am 8. September 2011 im Hyzet Die gezogenen Gewinner werden schriftlich benachrichtigt. Mitarbeiter der Stadtwerke Zeitz GmbH sind vom Gewinnspiel ausgeschlossen. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen, die Barauszahlung des Gewinns nicht möglich.

SWZkundennah

Geschmacksrichtung e. Speise

südportug. Provinz

ernsthaft, anständig

heißes UngeAbk.: in Rumbrauchtes Ordnung getränk

von ehrlicher Gesinnung

5

eklig, böse

4

hawaiische Grußformel

10

15

zimperlich, spröde Operettenkomponist † 1948

Stadt im Kanton Bern

8

Dieneruniform

Abk.: Public Relations

Drüsenwirkstoff

11

1

2

3

4

Industrieanlage, Fabrik

Stauwerk

9 5

6

7

Araberhengst bei Karl May

scherzhafte Nachahmung

Zeichen für Fluor

Spaßmacher am Fürstenhof gefaltete Tortilla mit Füllung s1714.3-5

6 Ausruf der Begeisterung/engl.

Vergeltung

Uhr mit Läutwerk

Verkehrsmittel (Abk.)

schwerfällig

ungekocht Abk.: Operationscode

gehoben: aufwärts

2

Medizinerin

mit Bäumen eingefasste Straße

12

Kleidungsstück

Wort der Zustimmung

Erdformation

Komödie von Thoma † 1921

Wiedergabe (Kurzw.)

3

Eckzahn des Keilers

Röst-, Trockenvorrichtung

8

9

10

11

12

1 13

14

15

16

Mai-Torte mit Waldmeister zum Kaffee Für die sonntägliche Kaffeetafel im Familien- oder Freundeskreis, eröffnet an einem sonnigen Mai- oder Juninachmittag, haben wir einen Backtipp für Sie: Probieren Sie die Mai-Torte mit Waldmeister! Das Rezept stammt von Ines Richter aus Hassenhausen und wurde dem neuen Rezeptheft „Sonntagskuchen“ aus der Reihe „Probieren und Genießen mit der Mitteldeutschen Zeitung“ entnommen. Das Heft mit Leserrezepten (2,90 Euro) gibt es im MZ-Service Center sowie hier: www.mzweb.de/shop.

Zitronensaft und 150 ml Sirup verrühren. Gelatine ausdrücken und bei milder Hitze auflösen. 3 EL Dickmilch löffelweise einrühren. Dann unter den Rest Dickmilch rühren. Waldmeister-Dickmilch kalt stellen, bis sie zu gelieren beginnt. 500 ml Sahne steif schlagen und unter die Waldmeister-Dickmilch heben.

■ ■

Zutaten ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■

2 große Eier 150 g Zucker 2 Päckchen Vanillezucker 75 g Mehl 1 TL Backpulver 12 Blatt Gelatine 500 ml Sauermilch 5 EL Zitronensaft

■ ■

250 ml Waldmeistersirup 600 ml süße Sahne 1 Pck. klarer Tortenguss Mandarinen und Limettenschale zum Verzieren

Zubereitung Springform mit Backpapier auslegen. Eier trennen. Eiweiß steif schlagen, dabei 75 g Zucker und 1 Päckchen Vanillinzucker einrieseln

ZEITZnah Ihr Kundenmagazin der Stadtwerke Zeitz • Ausgabe 02/2011

Bienenprodukt

Stadt in Italien (Landessprache)

14 Patron d. Angler und Fischer

nordamerikanisches Wildrind

Zucker aus versch. Sorten

7

Gründer des Türkischen Reiches

kleines Feingebäck

eher, früher als

Schmalzgebäck

beAbk.: stimmter WanderArtikel karte

13 Tischlerwerkzeug

16

grüne, in Halmen wachsende Pflanze

weibl. Nachkomme

an keinem Ort

Cowboyfest, Reiterschau

Denksportaufgabe

die Landwirtsch. betreffend

lassen. Eigelb einzeln darunter schlagen. Mehl und Backpulver darauf sieben und unterheben. Masse in die Form streichen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd 175° C/Umluft 150° C/Gas Stufe 2) 12 - 15 Min. backen. Herausnehmen, etwas abkühlen lassen. Formrand entfernen, Boden vollständig auskühlen lassen. Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Sauermilch, 75 g Zucker, 1 Päckchen Vanillinzucker,

Biskuitboden auf eine Tortenplatte setzen und den Springformrand umlegen. Die Waldmeister-Dickmilchcreme auf den Boden streichen und kalt stellen. Tortengusspulver, 100 ml Sirup und 150 ml Wasser in einem Topf verrühren und unter Rühren aufkochen. Sofort von der Mitte aus über die Creme verteilen. Kalt stellen. 100 ml Sahne steif schlagen und mit einem Spritzbeutel Sahnetuffs auf die Torte spritzen. Aus Mandarinen Schmetterlinge und aus der Limettenschale Fühler schneiden und als Verzierung darauf legen.

l a n o i g e R t n e t e p m Ko h a n n e d n Ku

Attraktiv & hilfreich: Benefizfußball zum Stadtwerke-Jubiläum. Seite 4

Sauber und sparsam: Förderprogramme für Erdgasfahrzeuge. Seite 6

Frisch und gesund: Neue Anlage sichert Wasserversorgung. Seite 7


2

SWZkundennah

SWZregional

3

Mit Mut in den Sommer

Willkommen in der Maus-Show

Liebe Leserinnen und Leser,

Kleine und große Kunden der Stadtwerke Zeitz sind herzlich eingeladen ins verrückte MausShowHotel!

Erdbeben und Tsunami, die vor wenigen Wochen Teile Japans erschütterten und dort ganze Landstriche verwüsteten, haben die Welt berührt. Uns auch. Deshalb stellen die Stadtwerke Zeitz ihr Jubiläum „20 Jahre SWZ“, das wir in diesem Monat begehen, ins Zeichen der Hilfe für die Opfer in Japan und laden am 28. Mai zu einer Benefizveranstaltung mit attraktiven Angeboten ins Puschendorfstadion ein (Seite 4). Die Naturkatastrophe in Fernost und ihre Folgen haben in Deutschland auch die Debatte um die Nutzung der Kernenergie angeheizt. Darf Energiegewinnung aus Atomkraft als Brückentechnologie noch genutzt werden? Und wie lang darf die Brücke sein? Diese Fragen bewegen die Bürger auch in unserer Region. Die Stadtwerke Zeitz setzen seit ihrer Gründung auf umweltfreundliche und ressourcenschonende Energiegewinnung. Der Anteil von Atomstrom im Strommix der Stadtwerke Zeitz beträgt weniger als ein Drittel des Bundesdurchschnitts. Die Energiewende, die jetzt von Bundesregierung und Opposition heiß diskutiert wird, ist bereits im vollen Gange. Wir haben uns darauf eingestellt und bieten unseren Kunden persönliche Energieberatung, arbeiten eng mit Fachbetrieben zusammen und schulen sie. Wir fördern die Installation modernster Erdgastechnik und umweltschonende Erdgasfahrzeuge (Seite 6). Diesen Weg eines umweltbewussten und klimaschonenden Energieeinsatzes wollen wir weiter gehen. Er führt hin zur immer stärkeren Nutzung natürlicher Energieträger wie Wind, Wasser, Sonne und Biomasse. Dieser Weg ist vernünftig. Aber ohne immense Investitionen in neuartige Kraftwerke und Energienetze wird er nicht zu beschreiten sein. Ich wünsche uns allen einen wunderbaren Sommer und den Mut, einen noch bewussteren Umgang mit Energie zu pflegen.

Ihr Andreas Huke, Geschäftsführer der Stadtwerke Zeitz GmbH

Aus dem Inhalt Strommast als Symbol für den Energiebedarf: Seit zwei Jahrzehnten beliefern die Stadtwerke Zeitz GmbH ihre Kunden zuverlässig mit Strom, Gas, Wasser und Fernwärme. 20 Jahre Energieversorgung – ein Anlass, zurück und nach vorn zu blicken. Seite 5

2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12

Editorial

bis es zum großen Finale kommt. In drei halbstündigen Bühnenshows können Kinder und Erwachsene ihre Stars aus der Sendung mit der Maus erleben. Die Kinder sind nicht nur Zuschauer, sie werden in die Show einbezogen. Doch es ist noch mehr zu erleben. So können sich die Besucher mit ihren Fernsehstars fotografieren lassen. Bei den Kinder-EnergieparkShows haben Groß und Klein Gelegenheit, Energieexperimente zu erleben, es gibt Quiz-

Illustration: © WDR mediagroup licensing GmbH Foto: © I.SchmittMenzel/WDR mediagroup licensing GmbH/ Die Sendung mit der Maus® WDR

Der Fotowettbewerb „Zeitz steckt voller Energie“ der Stadtwerke Zeitz anlässlich des 20jährigen Bestehens des Unternehmens ist bei Fotoamateuren und Profis auf reges Interesse gestoßen. 100 Fotos von 30 Fotografen sind bis zum Bewerbungsende am 19. Mai bei den Stadtwerken Zeitz eingegangen. Sie zeigen unterschiedlichste Motive, die alle eins gemeinsam haben: Sie widerspiegeln die Facettenvielfalt von Energie in Zeitz und der Elsterregion.

Runden zu Energiefragen. Bei den Mitmachangeboten ist Kreativität gefragt. Wie bastle ich einen Regenmacher? Wie baue ich ein Windrad oder ein Wasserschüttelglas? Wer es noch aktiver mag, ist beim „Hau den Lukas“, auf der Springburg und im Kletterturm willkommen. Entspannung finden alle an den Schminkstationen, am Solarautomat und auf der Elterninsel.

Eine Jury aus Vertretern des Kundenbeirates der Stadtwerke Zeitz und einem professionellen Fotografen wird in den nächsten Tagen die Fotos in Augenschein nehmen und unter den Bildautoren je drei Gewinner einer Ballonfahrt über Zeitz und von 3 x 50 Euro ermitteln. Die schönsten Fotos werden ab Mitte Juni in einer Ausstellung in den Räumen der Stadtwerke Zeitz gezeigt.

Eintrittskarten gibt es für Kunden der Stadtwerke Zeitz GmbH kostenlos (solange der Vorrat reicht) bei den Stadtwerken Zeitz, Geußnitzer Straße 74. Pro Familie werden bis zu sechs Karten abgegeben. Die Tickets gibt es ab 6. Juni 2011 während der Öffnungszeiten im Kundencenter der SWZ. Infos: www.stadtwerke-zeitz.de/unternehmen/veranstaltungen

Zu Gast bei der Maus – SWZ-Kunden erleben tolle Show 20 Jahre Stadtwerke Zeitz – Benefizspiel lockt Fußballfans Starker Partner der Region – SWZ sind gerüstet für die Zukunft

Gewinner stehen fest

Die Umwelt im Blick – Förderprogramme für Erdgasfahrzeuge Immer frisches Wasser – SWZ hat neue Technik eingebaut 100 Jahre Handwerkstradition – Firma Schlegel feiert Vom Gas zur Solartechnik – SWZ-Mitarbeiter vorgestellt Musik vom Feinsten – Schwarzbiernacht in Zeitz „Naumburger Meister“ – Zeitz ist Korrespondenzstandort Mitmachen und Gewinnen – Preisrätsel und Rezepttipp Impressum

2010 begeisterte City das Publikum zur Schwarzbiernacht. Die diesjährige Musiknacht steigt am Samstag, 4. Juni, ab 18 Uhr. Ein Höhepunkt wird dabei garantiert Phil Bates mit Welthits des Electric Light Orchestras. Seite 10

Ein unvergleichliches Erlebnis mit den Stars aus der „Sendung mit der Maus“ können Kunden der Stadtwerke Zeitz GmbH mit ihren Familien am 24. September 2011 auf dem Messe-Gelände in Halle/Saale erleben. Beim Kundenevent der EnergyMStadtwerke in der Zeit von 12 bis 18 Uhr heißt es dann: Willkommen im verrückten MausShowHotel! Alle Stars aus der Sendung mit der Maus und aus der Sendung mit dem Elefanten haben eingecheckt: Der Elefant, der Hase, ein Überraschungsgast vom Lande und natürlich die Maus! Eigentlich ist alles in bester Ordnung im MausShowHotel. Doch der verrückte Hotelaufzug bringt den Pagen ganz schön ins Schwitzen. Statt der Gäste befördert er witzige Gestalten auf die Bühne. Es passieren lustige Geschichten,

Die Maus ist Gastgeber im verrückten MausShowHotel.

Kundenmagazin der Stadtwerke Zeitz GmbH Herausgeber: Stadtwerke Zeitz GmbH, Geußnitzer Straße 74, 06712 Zeitz Tel.: (0 34 41) 8 55-0 E-Mail: swz@stadtwerke-zeitz.de, Internet: www.stadtwerke-zeitz.de Redaktion: Hartmut Landes Gestaltung und Druck: Mitteldeutsches Druck- und Verlagshaus GmbH & Co.KG Fotos: Torsten Rempt/pixelio.de (Titel); Corina Wujtschik (S. 2 ob., unt., S. 5); pixelio/ Rainer Sturm (S. 2 Mi.); Krimmer (S. 4 re. unt., S. 10 unt. Mi., S. 11, re. unt.); Westend (S. 6 ob.); Micaela Seiferth-Wilde (S. 8 re.); Privat (S. 8 li.); Hellfritzsch (S. 10 unt.); SWZ (S. 4 li.ob., S. 10 Mi.); Archiv/VW/Fiat (S. 6); Agentur (S. 10 ob.); Fotowerk BF (S. 12)

Die Gewinner des Preisrätsels in der Ausgabe 1/2011 des Stadtwerke-Kundenmagazins Zeitznah sind ermittelt. Aus mehr als 100 Einsendungen wurden Thomas Wache, Renate Kasperkowitz und Claudia Schlesiger (alle Zeitz) gezogen. Sie hatten ebenso wie die anderen Einsender das richtige Lösungswort „Energieversorger“ auf ihren eingesandten Postkarten stehen. Die Gewinner haben jeweils einen Gutschein für einen Gesundheitskurs im BIBER-GYM Fitness Club in Zeitz erhalten. Die Stadtwerke Zeitz danken dem Fitness Club BIBER-GYM für die Bereitstellung der Preise und allen Spielteilnehmern fürs Mitmachen. Auf Seite 12 ist das aktuelle Rätsel zu finden.

Berufung in BVMW-Senat Andreas Huke ist zum Wirtschaftssenator des Bundesverbandes der Mittelständischen Wirtschaft (BVMW) berufen worden. Die Urkunde überreichte Sachsen-Anhalts BVMWLandesgeschäftsführer Dr. Dieter Kapell an den Geschäftsführer der Stadtwerke Zeitz GmbH. Mit der Berufung wird das herausragende Wirken von Andreas Huke für die Entwicklung der Wirtschaft im südlichen Sachsen-Anhalt gewürdigt. Zugleich ist sie Anerkennung für sein persönliches Engagement und die erfolgreiche Entwicklung des von ihm seit annähernd einem Jahrzehnt geleiteten Unternehmens. Andreas Huke wird künftig im Wirtschaftssenat des BVMW in Sachsen-Anhalt die Aufgaben eines Landeswirtschaftssenators wahrnehmen und als solcher Bindeglied zwischen Unternehmen und Politik sein. In dieser Funktion wird er erster Ansprechpartner im Wirt-

Fotos stecken voller Energie

Andreas Huke (li.) im Gespräch mit Dr. Dieter Kapell (re.) und Ralf-Dieter Höfer (Mi.) Foto: SWZ

schaftssenat für die Landes- und Bundesregierung. Dem Wirtschaftssenat des BVMW in Sachsen-Anhalt gehören derzeit 13 Unternehmer- und Managerpersönlichkeiten an. Das Gremium ist ein parteiübergreifender, geschätzter Gesprächspartner derer, die in Wirtschaft und Wissenschaft, Kultur, Politik und Medien mitgestalten und das Land voranbringen.

Die Gewinner des Fotowettbewerbs werden schriftlich benachrichtigt.

Nonnewitz holt Energy-M-Cup Die Grundschule Nonnewitz hat beim 8. Energy-M-Cup für Grundschulfußballmannschaften das Vorrundenturnier in Zeitz gewonnen. Die Dritt- und Viertklässler bezwangen im Finale die Kicker der Grundschule Zeitz-Ost mit 5:0 und qualifizierten sich für das Endrundenturnier am 29. Juni in Merseburg. Andreas Huke, Geschäftsführer der Stadtwerke Zeitz, übergab den Siegerpokal. Das Spiel um Platz drei gewann die Grundschule Rasberg im Neunmeterschießen gegen die Grundschule Bergsiedlung Zeitz. Fünfter wurde die Grundschule Tröglitz vor Rehmsdorf, Droßdorf und der 3. Grundschule Zeitz. Im Energy-M-Cup werden Vorrundenturniere in Aschersleben, Bernburg, Lutherstadt Eisleben, Merseburg, Naumburg, Quedlinburg, Weißenfels, Wolfen und Zeitz ausgetragen. Im Endrundenturnier kämpfen die Sieger der Vorrundenturniere um den begehrten Wanderpokal. Das von den ENERGY-M Stadtwerken und Envia M organisierte Fußballturnier wird seit 2004 ausgetragen.


2

SWZkundennah

SWZregional

3

Mit Mut in den Sommer

Willkommen in der Maus-Show

Liebe Leserinnen und Leser,

Kleine und große Kunden der Stadtwerke Zeitz sind herzlich eingeladen ins verrückte MausShowHotel!

Erdbeben und Tsunami, die vor wenigen Wochen Teile Japans erschütterten und dort ganze Landstriche verwüsteten, haben die Welt berührt. Uns auch. Deshalb stellen die Stadtwerke Zeitz ihr Jubiläum „20 Jahre SWZ“, das wir in diesem Monat begehen, ins Zeichen der Hilfe für die Opfer in Japan und laden am 28. Mai zu einer Benefizveranstaltung mit attraktiven Angeboten ins Puschendorfstadion ein (Seite 4). Die Naturkatastrophe in Fernost und ihre Folgen haben in Deutschland auch die Debatte um die Nutzung der Kernenergie angeheizt. Darf Energiegewinnung aus Atomkraft als Brückentechnologie noch genutzt werden? Und wie lang darf die Brücke sein? Diese Fragen bewegen die Bürger auch in unserer Region. Die Stadtwerke Zeitz setzen seit ihrer Gründung auf umweltfreundliche und ressourcenschonende Energiegewinnung. Der Anteil von Atomstrom im Strommix der Stadtwerke Zeitz beträgt weniger als ein Drittel des Bundesdurchschnitts. Die Energiewende, die jetzt von Bundesregierung und Opposition heiß diskutiert wird, ist bereits im vollen Gange. Wir haben uns darauf eingestellt und bieten unseren Kunden persönliche Energieberatung, arbeiten eng mit Fachbetrieben zusammen und schulen sie. Wir fördern die Installation modernster Erdgastechnik und umweltschonende Erdgasfahrzeuge (Seite 6). Diesen Weg eines umweltbewussten und klimaschonenden Energieeinsatzes wollen wir weiter gehen. Er führt hin zur immer stärkeren Nutzung natürlicher Energieträger wie Wind, Wasser, Sonne und Biomasse. Dieser Weg ist vernünftig. Aber ohne immense Investitionen in neuartige Kraftwerke und Energienetze wird er nicht zu beschreiten sein. Ich wünsche uns allen einen wunderbaren Sommer und den Mut, einen noch bewussteren Umgang mit Energie zu pflegen.

Ihr Andreas Huke, Geschäftsführer der Stadtwerke Zeitz GmbH

Aus dem Inhalt Strommast als Symbol für den Energiebedarf: Seit zwei Jahrzehnten beliefern die Stadtwerke Zeitz GmbH ihre Kunden zuverlässig mit Strom, Gas, Wasser und Fernwärme. 20 Jahre Energieversorgung – ein Anlass, zurück und nach vorn zu blicken. Seite 5

2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12

Editorial

bis es zum großen Finale kommt. In drei halbstündigen Bühnenshows können Kinder und Erwachsene ihre Stars aus der Sendung mit der Maus erleben. Die Kinder sind nicht nur Zuschauer, sie werden in die Show einbezogen. Doch es ist noch mehr zu erleben. So können sich die Besucher mit ihren Fernsehstars fotografieren lassen. Bei den Kinder-EnergieparkShows haben Groß und Klein Gelegenheit, Energieexperimente zu erleben, es gibt Quiz-

Illustration: © WDR mediagroup licensing GmbH Foto: © I.SchmittMenzel/WDR mediagroup licensing GmbH/ Die Sendung mit der Maus® WDR

Der Fotowettbewerb „Zeitz steckt voller Energie“ der Stadtwerke Zeitz anlässlich des 20jährigen Bestehens des Unternehmens ist bei Fotoamateuren und Profis auf reges Interesse gestoßen. 100 Fotos von 30 Fotografen sind bis zum Bewerbungsende am 19. Mai bei den Stadtwerken Zeitz eingegangen. Sie zeigen unterschiedlichste Motive, die alle eins gemeinsam haben: Sie widerspiegeln die Facettenvielfalt von Energie in Zeitz und der Elsterregion.

Runden zu Energiefragen. Bei den Mitmachangeboten ist Kreativität gefragt. Wie bastle ich einen Regenmacher? Wie baue ich ein Windrad oder ein Wasserschüttelglas? Wer es noch aktiver mag, ist beim „Hau den Lukas“, auf der Springburg und im Kletterturm willkommen. Entspannung finden alle an den Schminkstationen, am Solarautomat und auf der Elterninsel.

Eine Jury aus Vertretern des Kundenbeirates der Stadtwerke Zeitz und einem professionellen Fotografen wird in den nächsten Tagen die Fotos in Augenschein nehmen und unter den Bildautoren je drei Gewinner einer Ballonfahrt über Zeitz und von 3 x 50 Euro ermitteln. Die schönsten Fotos werden ab Mitte Juni in einer Ausstellung in den Räumen der Stadtwerke Zeitz gezeigt.

Eintrittskarten gibt es für Kunden der Stadtwerke Zeitz GmbH kostenlos (solange der Vorrat reicht) bei den Stadtwerken Zeitz, Geußnitzer Straße 74. Pro Familie werden bis zu sechs Karten abgegeben. Die Tickets gibt es ab 6. Juni 2011 während der Öffnungszeiten im Kundencenter der SWZ. Infos: www.stadtwerke-zeitz.de/unternehmen/veranstaltungen

Zu Gast bei der Maus – SWZ-Kunden erleben tolle Show 20 Jahre Stadtwerke Zeitz – Benefizspiel lockt Fußballfans Starker Partner der Region – SWZ sind gerüstet für die Zukunft

Gewinner stehen fest

Die Umwelt im Blick – Förderprogramme für Erdgasfahrzeuge Immer frisches Wasser – SWZ hat neue Technik eingebaut 100 Jahre Handwerkstradition – Firma Schlegel feiert Vom Gas zur Solartechnik – SWZ-Mitarbeiter vorgestellt Musik vom Feinsten – Schwarzbiernacht in Zeitz „Naumburger Meister“ – Zeitz ist Korrespondenzstandort Mitmachen und Gewinnen – Preisrätsel und Rezepttipp Impressum

2010 begeisterte City das Publikum zur Schwarzbiernacht. Die diesjährige Musiknacht steigt am Samstag, 4. Juni, ab 18 Uhr. Ein Höhepunkt wird dabei garantiert Phil Bates mit Welthits des Electric Light Orchestras. Seite 10

Ein unvergleichliches Erlebnis mit den Stars aus der „Sendung mit der Maus“ können Kunden der Stadtwerke Zeitz GmbH mit ihren Familien am 24. September 2011 auf dem Messe-Gelände in Halle/Saale erleben. Beim Kundenevent der EnergyMStadtwerke in der Zeit von 12 bis 18 Uhr heißt es dann: Willkommen im verrückten MausShowHotel! Alle Stars aus der Sendung mit der Maus und aus der Sendung mit dem Elefanten haben eingecheckt: Der Elefant, der Hase, ein Überraschungsgast vom Lande und natürlich die Maus! Eigentlich ist alles in bester Ordnung im MausShowHotel. Doch der verrückte Hotelaufzug bringt den Pagen ganz schön ins Schwitzen. Statt der Gäste befördert er witzige Gestalten auf die Bühne. Es passieren lustige Geschichten,

Die Maus ist Gastgeber im verrückten MausShowHotel.

Kundenmagazin der Stadtwerke Zeitz GmbH Herausgeber: Stadtwerke Zeitz GmbH, Geußnitzer Straße 74, 06712 Zeitz Tel.: (0 34 41) 8 55-0 E-Mail: swz@stadtwerke-zeitz.de, Internet: www.stadtwerke-zeitz.de Redaktion: Hartmut Landes Gestaltung und Druck: Mitteldeutsches Druck- und Verlagshaus GmbH & Co.KG Fotos: Torsten Rempt/pixelio.de (Titel); Corina Wujtschik (S. 2 ob., unt., S. 5); pixelio/ Rainer Sturm (S. 2 Mi.); Krimmer (S. 4 re. unt., S. 10 unt. Mi., S. 11, re. unt.); Westend (S. 6 ob.); Micaela Seiferth-Wilde (S. 8 re.); Privat (S. 8 li.); Hellfritzsch (S. 10 unt.); SWZ (S. 4 li.ob., S. 10 Mi.); Archiv/VW/Fiat (S. 6); Agentur (S. 10 ob.); Fotowerk BF (S. 12)

Die Gewinner des Preisrätsels in der Ausgabe 1/2011 des Stadtwerke-Kundenmagazins Zeitznah sind ermittelt. Aus mehr als 100 Einsendungen wurden Thomas Wache, Renate Kasperkowitz und Claudia Schlesiger (alle Zeitz) gezogen. Sie hatten ebenso wie die anderen Einsender das richtige Lösungswort „Energieversorger“ auf ihren eingesandten Postkarten stehen. Die Gewinner haben jeweils einen Gutschein für einen Gesundheitskurs im BIBER-GYM Fitness Club in Zeitz erhalten. Die Stadtwerke Zeitz danken dem Fitness Club BIBER-GYM für die Bereitstellung der Preise und allen Spielteilnehmern fürs Mitmachen. Auf Seite 12 ist das aktuelle Rätsel zu finden.

Berufung in BVMW-Senat Andreas Huke ist zum Wirtschaftssenator des Bundesverbandes der Mittelständischen Wirtschaft (BVMW) berufen worden. Die Urkunde überreichte Sachsen-Anhalts BVMWLandesgeschäftsführer Dr. Dieter Kapell an den Geschäftsführer der Stadtwerke Zeitz GmbH. Mit der Berufung wird das herausragende Wirken von Andreas Huke für die Entwicklung der Wirtschaft im südlichen Sachsen-Anhalt gewürdigt. Zugleich ist sie Anerkennung für sein persönliches Engagement und die erfolgreiche Entwicklung des von ihm seit annähernd einem Jahrzehnt geleiteten Unternehmens. Andreas Huke wird künftig im Wirtschaftssenat des BVMW in Sachsen-Anhalt die Aufgaben eines Landeswirtschaftssenators wahrnehmen und als solcher Bindeglied zwischen Unternehmen und Politik sein. In dieser Funktion wird er erster Ansprechpartner im Wirt-

Fotos stecken voller Energie

Andreas Huke (li.) im Gespräch mit Dr. Dieter Kapell (re.) und Ralf-Dieter Höfer (Mi.) Foto: SWZ

schaftssenat für die Landes- und Bundesregierung. Dem Wirtschaftssenat des BVMW in Sachsen-Anhalt gehören derzeit 13 Unternehmer- und Managerpersönlichkeiten an. Das Gremium ist ein parteiübergreifender, geschätzter Gesprächspartner derer, die in Wirtschaft und Wissenschaft, Kultur, Politik und Medien mitgestalten und das Land voranbringen.

Die Gewinner des Fotowettbewerbs werden schriftlich benachrichtigt.

Nonnewitz holt Energy-M-Cup Die Grundschule Nonnewitz hat beim 8. Energy-M-Cup für Grundschulfußballmannschaften das Vorrundenturnier in Zeitz gewonnen. Die Dritt- und Viertklässler bezwangen im Finale die Kicker der Grundschule Zeitz-Ost mit 5:0 und qualifizierten sich für das Endrundenturnier am 29. Juni in Merseburg. Andreas Huke, Geschäftsführer der Stadtwerke Zeitz, übergab den Siegerpokal. Das Spiel um Platz drei gewann die Grundschule Rasberg im Neunmeterschießen gegen die Grundschule Bergsiedlung Zeitz. Fünfter wurde die Grundschule Tröglitz vor Rehmsdorf, Droßdorf und der 3. Grundschule Zeitz. Im Energy-M-Cup werden Vorrundenturniere in Aschersleben, Bernburg, Lutherstadt Eisleben, Merseburg, Naumburg, Quedlinburg, Weißenfels, Wolfen und Zeitz ausgetragen. Im Endrundenturnier kämpfen die Sieger der Vorrundenturniere um den begehrten Wanderpokal. Das von den ENERGY-M Stadtwerken und Envia M organisierte Fußballturnier wird seit 2004 ausgetragen.


4

SWZkundennah

SWZkompetent

5

Bayern, Böhme & Biathlon Mit einer Benefizveranstaltung zugunsten der Opfer von Erdbeben und Tsunami in Japan begehen die Stadtwerke Zeitz GmbH am 28. Mai ihr 20-jähriges Bestehen. Höhepunkt der Veranstaltung im Puschendorfstadion ist ein Fußballspiel zwischen einer Seniorenmannschaft des FC Bayern München und einer Zeitzer Oldie-Auswahl. Andreas Huke, Geschäftsführer der SWZ (re.) und Oberbürgermeister Volkmar Kunze mit Dagmar Eckert in der Mitte präsentieren die Tickets für das Benefizspiel.

Für Zeitz am Ball ist Ex-Nationalspieler Jörg Böhme. Der 37-Jährige erlernte einst in Zeitz bei Chemie das Fußball-Abc und wurde mit Schalke 04 in den Jahren 2001 und 2002 Deutscher Pokalsieger. Ob ein bekannter Name für die Bayern auflaufen wird, ist noch unklar. Sicher ist, die Bayern spielen einen gepflegten Fußball. Immerhin ist das Team Deutscher Seniorenmeister 2010 und will den Titel im nächsten Monat verteidigen. In der Zeitzer Mannschaft werden neben Böhme spielstarke Oldies des 1. FC Zeitz und von Motor vertreten sein. Doch nicht nur für Fußballfans gibt es am 28. Mai im Puschendorfstadion jede Menge zu erleben. Das Rahmenprogramm enthält verschiedene Angebote für Kinder und Erwachsene, bei denen man selbst aktiv sein kann. So ist es beim SommerbiathlonEvent möglich, sich auf die Spuren von Magdalena Neuner, Michael Greis und Andrea Henkel zu begeben. Wie die Biathlon-Stars im Winter können Jung und Alt ihre Treffsicherheit testen – mit Laserwaffen. Zuvor gilt es, einen Parcours zu absolvieren, so dass der Puls ein wenig schneller schlägt. Spaß und Aktion garantieren auch die anderen Mitmachangebo-

te. An der Torschusswand können junge Fußballfans ihre Schusskraft und Zielgenauigkeit prüfen, auf Trampolin und Hüpfburg ist Spaß ebenso garantiert wie beim Bungee-run und beim Spiel am Riesenkicker. Die Jugendfeuerwehren von Zeitz und den Ortsteilen bieten Wasserspiele und gewähren Einblick in ihre Brandschutzarbeit, die Verkehrswacht Zeitz wird zum Radeln und Rollern auf einem Geschicklichkeitsparcours einladen. Vor dem Anpfiff zum großen Fußballspiel wird es auf dem Rasen Musik- und Tanzdarbietungen geben. Mit dabei sind der Spielmannszug Zeitz, der Kultur-, Kunstund Theaterverein Zeitz, die Blue-White-Sisters Theißen und Mario Pe mit seinen Trommel-Kids. Die Ju-Jutsuka der Kampfsportgemeinschaft Jodan Kamae werden ihren Sport vorstellen und als Vorspiel messen die beiden besten Energy-M-Cup Grundschulmannschaften der Elsterregion ihre Kräfte. Zeitzer Weinprinzessin und Lichterfee werden bei dem Ereignis ebenso wenig fehlen wie deftiges Essen von Grill und reichlich Getränke. ❑ Infos: www.stadtwerkezeitz.de/unternehmen/ veranstaltungen

Stadtwerke Zeitz im Überblick

Vorfreude auf alte Heimat Interview mit Ex-Nationalspieler Jörg Böhme Als prominenter Gast wird ExNationalspieler Jörg Böhme (37) zum Jubiläum „20 Jahre Stadtwerke Zeitz“ die Fußballschuhe im Puschendorfstadion schnüren. SWZ fragte nach. Herr Böhme, mit welchen Gefühlen kommen Sie zum Gastspiel nach Zeitz? Mit guten. Immerhin ist Zeitz meine alte Heimat und Ort meiner sportlichen Herkunft. Ich habe gern zugesagt, schließlich dient das Spiel als Teil eines Jubiläums und einer Benefizveranstaltung der Stadtwerke zugunsten der Opfer der Naturkatastrophe in Japan einer guten Sache. Dazu will ich gern einen Beitrag leisten. Nun findet die Partie im Puschendorfstadion statt und nicht im Thälmannstadion, wo Sie als Schüler trainierten ... Ans Puschendorfstadion habe ich gute Erinnerungen. Als Schüler haben wir hier mit Chemie

Gesellschafter Stadtwerke Zeitz

gegen Motor immer gewonnen. Was erwarten Sie vom Spiel? Dass die Zuschauer schönen Fußball zu sehen bekommen, bei dem das Spielerische im Vordergrund steht. Und dass die Kulisse möglichst groß ist. Sie arbeiten in verschiedenen Trainerfunktionen bei Arminia Bielefeld und stehen jeden Tag auf dem Fußballplatz. Sind Sie noch richtig fit? Eher weniger. Nach meiner Knieverletzung, die das Aus meiner Profikarriere zur Folge hatte, bin ich etwas eingeschränkt. Mal sehen was noch geht. Mindestens 45 Minuten, hoffe ich. Was steht noch auf Ihrem Programm in Zeitz? Ein Besuch bei meiner Mutter natürlich. Wir werden abends sicher etwas zusammensitzen, bevor es am nächsten Tag zurück nach Bielefeld geht, wo ich mit meiner Familie lebe. Herr Böhme, wir danken Ihnen für das Gespräch.

GmbH Stadt Zeitz Gelsenwasser AG Envia M Energie AG Stadtwerke Detmold

Historie kurz und knapp 1991 1992 1993 1995 1995/96 1997 1998 1998 2005 2007 2008 2009

Tickets für 5 Euro Karten gibt es für 5 Euro an der Tageskasse und im Vorverkauf in Zeitz in der Touristinformation (Altmarkt), im MZ-Service-Center (Roßmarkt), Chelsea (Roßmarkt) und Gaststätte Puschendorfstadion (Platanenweg). Kinder bis zehn Jahre haben in Begleitung eines Erwachsenen freien Eintritt.

Mit dem Bus zum Stadion Die Eintrittskarten gelten am Tag des Spiels als Ticket auf allen Linien der PVG Burgenlandkreis für den Transfer zum Veranstaltungsort und zurück. Im Stadtverkehr werden 13 Uhr und 13.30 Uhr zwei zusätzliche Busse zum Stadion und um 18.30 Uhr und 19 Uhr vom Stadion weg verkehren

(Haltestelle Platanenweg/Musikschule). Die Ticketregelung gilt nicht für Rufbusse.

Spenden möglich Der gesamte Erlös wird der Zeitzer Partnerstadt Tosu zur zielgerichteten Verwendung in den Katastrophengebieten in Japan zur Verfügung gestellt. Wer spenden möchte, zahlt den Beitrag bitte auf das Spendenkonto des Fördervereins Rotary Club Zeitz bei der Sparkasse Burgenlandkreis: Konto-Nr: 301 200 69 57 Bankleitzahl: 800 530 00 Verwendungszweck: Japan Auf Wunsch erhalten Sie eine Spendenquittung.

Gründung der Stadtwerke Zeitz GmbH Übernahme der Gasversorgung durch SWZ Übernahme der Wasserversorgung durch SWZ Übernahme der Stromversorgung durch SWZ Inbetriebnahme neues Blockheizkraftwerk Fertigstellung Zentralklärwerk im Auftrag der Stadt Zeitz Aufnahme der Fernwasserversorgung für Zeitz Einweihung Betriebsgebäude Geußnitzer Straße Eröffnung der Erdgastankstelle Naumburger Straße Gründung der REDINET GmbH als Netzbetreiber Gründung Tochtergesellschaft Burgenland Energie GmbH Eröffnung des neuen Kundencenters im Betriebsgebäude

Ein starker Partner in der Region Vor wenigen Tagen, am 16. Mai, jährte sich zum 20. Mal der Tag der Gründung der Stadtwerke Zeitz GmbH. Ein Grund zurückzublicken.

Die Oldies des 1. FC Zeitz, hier Marko Chmielewski beim Torschuss, und von Motor trainieren für das Spiel gegen die Senioren A des FC Bayern München.

50,0% 24,5% 24,5% 1,0%

Am 16. Mai 1991 begann für die Energie- und Wasserversorgung in der Stadt Zeitz ein neues Zeitalter. An diesem Tag setzten Vertreter der Stadt Zeitz, der Niederrheinischen Gas- und Wasserwerke und der Stadtwerke Detmold ihre Unterschrift unter den Gesellschaftsvertrag für den lokalen Energieversorger. Es war die Geburtsstunde der Stadtwerke Zeitz GmbH. Damit endete in Zeitz eine Zeit von 46 Jahren ohne Stadtwerke. Was mit der wirtschaftlichen und politischen Wende nach 1989 möglich geworden war, das haben die Gründungsväter der Stadtwerke Zeitz GmbH mit Mut und Entschlossenheit angepackt. Heute, fast auf den Tag genau 20 Jahre später, können sie

voller Stolz auf die Geschichte und die Entwicklung des Unternehmens blicken. Denn die Zeitzer Stadtwerke haben sich von einem lokalen Energieversorger zu einem modernen Energiedienstleister entwickelt, der ein starker und zuverlässiger Partner für die Menschen und die Wirtschaft in der Region ist, Bürger persönlich und kompetent berät und das gesellschaftliche Leben in Zeitz fördert. Die Stadtwerke Zeitz haben es sich stets zur Aufgabe gemacht, ihren Kunden ein breites Leistungsspektrum und ein Höchstmaß an Versorgungssicherheit zu bieten. Dafür waren gerade im ersten Jahrzehnt nach der Unternehmensgründung enorme Investitionen in den Ausbau der Versorgungsinfrastruktur erforderlich. Rund 90 Millionen Euro wurden bis heute dafür aufgewendet – Ausgaben für mehr Lebensqualität in Zeitz. Das Unternehmen hat frühzeitig die Weichen für seine weitere erfolgreiche Entwicklung unter den Bedin-

gungen zunehmenden Wettbewerbs auf dem liberalisierten Energiemarkt gestellt. Ein Schritt war die Gründung der Tochtergesellschaft Burgenland Energie GmbH, um Kunden außerhalb des angestammten Versorgungsgebietes zu gewinnen. „Die Burgenland Energie entwickelt sich sehr erfreulich. Auch das ist ein Zeichen dafür, dass wir die Entwicklung auf dem Energiemarkt richtig eingeschätzt haben“, sagt Andreas Huke, Geschäftsführer der Stadtwerke Zeitz GmbH. Der Ausbau der regenerativen Energieerzeugung nimmt weiter zu, die Ressourcen fossiler Energieträger werden knapper. Die Energielandschaft wird künftig mehr und mehr von dezentralen Erzeugungsanlagen geprägt sein. Dabei geht es um Biomassekraftwerke, um hocheffiziente und flexibel einsetzbare Gaskraftwerke, um KraftWärme-Kopplung (KWK) sowie erneuerbare Energien. „Wir haben uns darauf eingestellt, und wir werden auch in Zukunft erfolgreich agieren“, erklärt Andreas Huke.

Wichtigste Aufgabe für die Mitarbeiter sei es, die zuverlässige und nachhaltige Versorgung der Kunden mit Energie zu fairen Preisen zu sichern. Huke ergänzt: „Als Stadtwerke sind wir auf vielen Gebieten Partner für die Menschen in der Region.“ Er verweist auf Kooperationen und die Verankerung der Stadtwerke Zeitz in Netzwerken, nennt die Zusammenarbeit bei Projekten zur Nutzung erneuerbarer Energien und die qualifizierte und persönliche Beratung in Energiefragen. Diese Stärken werde das Unternehmen weiter ausbauen. „Unser Partner sind die Stadtwerke Zeitz“ heißt es auch bei vielen Vereinen und sozialen Projekten in Zeitz. So unterstützt das Unternehmen beispielhaft das Gewaltpräventionsprojekt „Nicht mit mir - starke Kinder schützen sich“ des Ju-JutsuVerbandes, Sport- und Kulturvereine, den Existenzgründerwettbewerb „Zeitzer Michael“ und ebenso Großveranstaltung wie die Schwarzbiernacht und das Zuckerfest in Zeitz. ❑


4

SWZkundennah

SWZkompetent

5

Bayern, Böhme & Biathlon Mit einer Benefizveranstaltung zugunsten der Opfer von Erdbeben und Tsunami in Japan begehen die Stadtwerke Zeitz GmbH am 28. Mai ihr 20-jähriges Bestehen. Höhepunkt der Veranstaltung im Puschendorfstadion ist ein Fußballspiel zwischen einer Seniorenmannschaft des FC Bayern München und einer Zeitzer Oldie-Auswahl. Andreas Huke, Geschäftsführer der SWZ (re.) und Oberbürgermeister Volkmar Kunze mit Dagmar Eckert in der Mitte präsentieren die Tickets für das Benefizspiel.

Für Zeitz am Ball ist Ex-Nationalspieler Jörg Böhme. Der 37-Jährige erlernte einst in Zeitz bei Chemie das Fußball-Abc und wurde mit Schalke 04 in den Jahren 2001 und 2002 Deutscher Pokalsieger. Ob ein bekannter Name für die Bayern auflaufen wird, ist noch unklar. Sicher ist, die Bayern spielen einen gepflegten Fußball. Immerhin ist das Team Deutscher Seniorenmeister 2010 und will den Titel im nächsten Monat verteidigen. In der Zeitzer Mannschaft werden neben Böhme spielstarke Oldies des 1. FC Zeitz und von Motor vertreten sein. Doch nicht nur für Fußballfans gibt es am 28. Mai im Puschendorfstadion jede Menge zu erleben. Das Rahmenprogramm enthält verschiedene Angebote für Kinder und Erwachsene, bei denen man selbst aktiv sein kann. So ist es beim SommerbiathlonEvent möglich, sich auf die Spuren von Magdalena Neuner, Michael Greis und Andrea Henkel zu begeben. Wie die Biathlon-Stars im Winter können Jung und Alt ihre Treffsicherheit testen – mit Laserwaffen. Zuvor gilt es, einen Parcours zu absolvieren, so dass der Puls ein wenig schneller schlägt. Spaß und Aktion garantieren auch die anderen Mitmachangebo-

te. An der Torschusswand können junge Fußballfans ihre Schusskraft und Zielgenauigkeit prüfen, auf Trampolin und Hüpfburg ist Spaß ebenso garantiert wie beim Bungee-run und beim Spiel am Riesenkicker. Die Jugendfeuerwehren von Zeitz und den Ortsteilen bieten Wasserspiele und gewähren Einblick in ihre Brandschutzarbeit, die Verkehrswacht Zeitz wird zum Radeln und Rollern auf einem Geschicklichkeitsparcours einladen. Vor dem Anpfiff zum großen Fußballspiel wird es auf dem Rasen Musik- und Tanzdarbietungen geben. Mit dabei sind der Spielmannszug Zeitz, der Kultur-, Kunstund Theaterverein Zeitz, die Blue-White-Sisters Theißen und Mario Pe mit seinen Trommel-Kids. Die Ju-Jutsuka der Kampfsportgemeinschaft Jodan Kamae werden ihren Sport vorstellen und als Vorspiel messen die beiden besten Energy-M-Cup Grundschulmannschaften der Elsterregion ihre Kräfte. Zeitzer Weinprinzessin und Lichterfee werden bei dem Ereignis ebenso wenig fehlen wie deftiges Essen von Grill und reichlich Getränke. ❑ Infos: www.stadtwerkezeitz.de/unternehmen/ veranstaltungen

Stadtwerke Zeitz im Überblick

Vorfreude auf alte Heimat Interview mit Ex-Nationalspieler Jörg Böhme Als prominenter Gast wird ExNationalspieler Jörg Böhme (37) zum Jubiläum „20 Jahre Stadtwerke Zeitz“ die Fußballschuhe im Puschendorfstadion schnüren. SWZ fragte nach. Herr Böhme, mit welchen Gefühlen kommen Sie zum Gastspiel nach Zeitz? Mit guten. Immerhin ist Zeitz meine alte Heimat und Ort meiner sportlichen Herkunft. Ich habe gern zugesagt, schließlich dient das Spiel als Teil eines Jubiläums und einer Benefizveranstaltung der Stadtwerke zugunsten der Opfer der Naturkatastrophe in Japan einer guten Sache. Dazu will ich gern einen Beitrag leisten. Nun findet die Partie im Puschendorfstadion statt und nicht im Thälmannstadion, wo Sie als Schüler trainierten ... Ans Puschendorfstadion habe ich gute Erinnerungen. Als Schüler haben wir hier mit Chemie

Gesellschafter Stadtwerke Zeitz

gegen Motor immer gewonnen. Was erwarten Sie vom Spiel? Dass die Zuschauer schönen Fußball zu sehen bekommen, bei dem das Spielerische im Vordergrund steht. Und dass die Kulisse möglichst groß ist. Sie arbeiten in verschiedenen Trainerfunktionen bei Arminia Bielefeld und stehen jeden Tag auf dem Fußballplatz. Sind Sie noch richtig fit? Eher weniger. Nach meiner Knieverletzung, die das Aus meiner Profikarriere zur Folge hatte, bin ich etwas eingeschränkt. Mal sehen was noch geht. Mindestens 45 Minuten, hoffe ich. Was steht noch auf Ihrem Programm in Zeitz? Ein Besuch bei meiner Mutter natürlich. Wir werden abends sicher etwas zusammensitzen, bevor es am nächsten Tag zurück nach Bielefeld geht, wo ich mit meiner Familie lebe. Herr Böhme, wir danken Ihnen für das Gespräch.

GmbH Stadt Zeitz Gelsenwasser AG Envia M Energie AG Stadtwerke Detmold

Historie kurz und knapp 1991 1992 1993 1995 1995/96 1997 1998 1998 2005 2007 2008 2009

Tickets für 5 Euro Karten gibt es für 5 Euro an der Tageskasse und im Vorverkauf in Zeitz in der Touristinformation (Altmarkt), im MZ-Service-Center (Roßmarkt), Chelsea (Roßmarkt) und Gaststätte Puschendorfstadion (Platanenweg). Kinder bis zehn Jahre haben in Begleitung eines Erwachsenen freien Eintritt.

Mit dem Bus zum Stadion Die Eintrittskarten gelten am Tag des Spiels als Ticket auf allen Linien der PVG Burgenlandkreis für den Transfer zum Veranstaltungsort und zurück. Im Stadtverkehr werden 13 Uhr und 13.30 Uhr zwei zusätzliche Busse zum Stadion und um 18.30 Uhr und 19 Uhr vom Stadion weg verkehren

(Haltestelle Platanenweg/Musikschule). Die Ticketregelung gilt nicht für Rufbusse.

Spenden möglich Der gesamte Erlös wird der Zeitzer Partnerstadt Tosu zur zielgerichteten Verwendung in den Katastrophengebieten in Japan zur Verfügung gestellt. Wer spenden möchte, zahlt den Beitrag bitte auf das Spendenkonto des Fördervereins Rotary Club Zeitz bei der Sparkasse Burgenlandkreis: Konto-Nr: 301 200 69 57 Bankleitzahl: 800 530 00 Verwendungszweck: Japan Auf Wunsch erhalten Sie eine Spendenquittung.

Gründung der Stadtwerke Zeitz GmbH Übernahme der Gasversorgung durch SWZ Übernahme der Wasserversorgung durch SWZ Übernahme der Stromversorgung durch SWZ Inbetriebnahme neues Blockheizkraftwerk Fertigstellung Zentralklärwerk im Auftrag der Stadt Zeitz Aufnahme der Fernwasserversorgung für Zeitz Einweihung Betriebsgebäude Geußnitzer Straße Eröffnung der Erdgastankstelle Naumburger Straße Gründung der REDINET GmbH als Netzbetreiber Gründung Tochtergesellschaft Burgenland Energie GmbH Eröffnung des neuen Kundencenters im Betriebsgebäude

Ein starker Partner in der Region Vor wenigen Tagen, am 16. Mai, jährte sich zum 20. Mal der Tag der Gründung der Stadtwerke Zeitz GmbH. Ein Grund zurückzublicken.

Die Oldies des 1. FC Zeitz, hier Marko Chmielewski beim Torschuss, und von Motor trainieren für das Spiel gegen die Senioren A des FC Bayern München.

50,0% 24,5% 24,5% 1,0%

Am 16. Mai 1991 begann für die Energie- und Wasserversorgung in der Stadt Zeitz ein neues Zeitalter. An diesem Tag setzten Vertreter der Stadt Zeitz, der Niederrheinischen Gas- und Wasserwerke und der Stadtwerke Detmold ihre Unterschrift unter den Gesellschaftsvertrag für den lokalen Energieversorger. Es war die Geburtsstunde der Stadtwerke Zeitz GmbH. Damit endete in Zeitz eine Zeit von 46 Jahren ohne Stadtwerke. Was mit der wirtschaftlichen und politischen Wende nach 1989 möglich geworden war, das haben die Gründungsväter der Stadtwerke Zeitz GmbH mit Mut und Entschlossenheit angepackt. Heute, fast auf den Tag genau 20 Jahre später, können sie

voller Stolz auf die Geschichte und die Entwicklung des Unternehmens blicken. Denn die Zeitzer Stadtwerke haben sich von einem lokalen Energieversorger zu einem modernen Energiedienstleister entwickelt, der ein starker und zuverlässiger Partner für die Menschen und die Wirtschaft in der Region ist, Bürger persönlich und kompetent berät und das gesellschaftliche Leben in Zeitz fördert. Die Stadtwerke Zeitz haben es sich stets zur Aufgabe gemacht, ihren Kunden ein breites Leistungsspektrum und ein Höchstmaß an Versorgungssicherheit zu bieten. Dafür waren gerade im ersten Jahrzehnt nach der Unternehmensgründung enorme Investitionen in den Ausbau der Versorgungsinfrastruktur erforderlich. Rund 90 Millionen Euro wurden bis heute dafür aufgewendet – Ausgaben für mehr Lebensqualität in Zeitz. Das Unternehmen hat frühzeitig die Weichen für seine weitere erfolgreiche Entwicklung unter den Bedin-

gungen zunehmenden Wettbewerbs auf dem liberalisierten Energiemarkt gestellt. Ein Schritt war die Gründung der Tochtergesellschaft Burgenland Energie GmbH, um Kunden außerhalb des angestammten Versorgungsgebietes zu gewinnen. „Die Burgenland Energie entwickelt sich sehr erfreulich. Auch das ist ein Zeichen dafür, dass wir die Entwicklung auf dem Energiemarkt richtig eingeschätzt haben“, sagt Andreas Huke, Geschäftsführer der Stadtwerke Zeitz GmbH. Der Ausbau der regenerativen Energieerzeugung nimmt weiter zu, die Ressourcen fossiler Energieträger werden knapper. Die Energielandschaft wird künftig mehr und mehr von dezentralen Erzeugungsanlagen geprägt sein. Dabei geht es um Biomassekraftwerke, um hocheffiziente und flexibel einsetzbare Gaskraftwerke, um KraftWärme-Kopplung (KWK) sowie erneuerbare Energien. „Wir haben uns darauf eingestellt, und wir werden auch in Zukunft erfolgreich agieren“, erklärt Andreas Huke.

Wichtigste Aufgabe für die Mitarbeiter sei es, die zuverlässige und nachhaltige Versorgung der Kunden mit Energie zu fairen Preisen zu sichern. Huke ergänzt: „Als Stadtwerke sind wir auf vielen Gebieten Partner für die Menschen in der Region.“ Er verweist auf Kooperationen und die Verankerung der Stadtwerke Zeitz in Netzwerken, nennt die Zusammenarbeit bei Projekten zur Nutzung erneuerbarer Energien und die qualifizierte und persönliche Beratung in Energiefragen. Diese Stärken werde das Unternehmen weiter ausbauen. „Unser Partner sind die Stadtwerke Zeitz“ heißt es auch bei vielen Vereinen und sozialen Projekten in Zeitz. So unterstützt das Unternehmen beispielhaft das Gewaltpräventionsprojekt „Nicht mit mir - starke Kinder schützen sich“ des Ju-JutsuVerbandes, Sport- und Kulturvereine, den Existenzgründerwettbewerb „Zeitzer Michael“ und ebenso Großveranstaltung wie die Schwarzbiernacht und das Zuckerfest in Zeitz. ❑


6

SWZkundennah

7

Täglich frisches Wasser zapfen

Freie Fahrt für Erdgasautos Die Zahl der bundesweiten Umweltzonen nimmt zu. So ist die erste Umweltzone Mitteldeutschlands in Leipzig am 1. März 2011 in Kraft getreten. Nur Fahrzeuge, die mindestens die Abgasnorm Euro 4 erfüllen, erhalten die grüne Umweltplakette, die zur Einfahrt in die Umweltzone berechtigt. Erdgasfahrer können der Regelung gelassen entgegenblicken. Egal wie alt ihr Fahrzeug ist, es erfüllt in jedem Fall die erforderliche Abgasnorm. Erdgasautos sind auch perspektivisch für weitere Verschärfungen der Abgasobergrenzen bestens gerüstet. Schließlich ist Erdgas der sauberste fossile Brennstoff. Es verursacht keine Rußpartikel und kaum Schadstoffe wie Kohlenmonoxid oder Schwefeldioxid. Im Vergleich zum Benziner oder Diesel ist der Stickoxid-Ausstoß um 60 beziehungsweise bis zu 85 Prozent reduziert.

Für die sichere Versorgung mit Trinkwasser: In der Beethovenstraße haben die Stadtwerke eine Druckminderungsanlage errichtet, die einen maroden Trinkwasserbehälter ersetzen wird. Eine Druckminderungsanlage wird derzeit von den Stadtwerken Zeitz auf dem Gelände am Wasserturm in der Beethovenstraße in das Trinkwassernetz eingebunden. Das 27 Tonnen schwere Bauteil wurde kürzlich in die Baugrube gehoben.

Erdgasfahrzeuge werden gefördert Mit drei interessanten Förderprogrammen und Kombinationsmöglichkeiten werden Autofahrer unterstützt, die sich für Erdgas als umweltfreundlichen Kraftstoff entschieden haben.

SWZkompetent

Tankstelle für alle Modelle – vom Pkw bis zum Nutzfahrzeug Mit dem Betrieb von modernen Erdgaszapfsäulen an der ShellTankstelle in der Naumburger Straße bieten die SWZ auch die nötige Grundlage zur örtlichen Versorgung dieser Fahrzeuge, vom Pkw bis Bus.

Die Stadtwerke Zeitz GmbH sind sich ihrer Verantwortung als umweltfreundlicher Energieversorger bewusst. So setzen sie auf Erdgas als Kraftstoff für Automobile. Das Unternehmen hat in seinem Fahrzeugpool zur Zeit einen Gesamtbestand von 35 Pkw und Nutzfahrzeugen. Davon sind 13 Fahrzeuge erdgasbetrieben. Damit haben die Stadtwerke Zeitz in ihrem Bestand bereits einen Anteil von 37 Prozent Erdgasfahrzeugen erreicht. Durch den vorwiegend regionalen Einsatz leisten die Stadtwerke Zeitz damit einen realen Beitrag zur Minderung der Schadstoffbelastung im Stadtgebiet.

haben 30 Fahrzeughalter diese willkommene Unterstützung genutzt. Bis zum Jahresende werden noch mindestens drei Fahrzeuge dazukommen.

Seit 2005 fördern die Stadtwerke Zeitz die Anschaffung von erdgasbetriebenen Fahrzeugen durch ein eigenes zusätzliches Förderprogramm. Bis zum heutigen Zeitpunkt

Durch die Kombination der zur Zeit direkt von den Stadtwerken Zeitz sowie regional angebotenen Förderungen können Interessenten im günstigsten Fall eine

Durch die wachsende Anzahl von Umweltzonen, steigende Kraftstoffpreise sowie dem Angebot zahlreicher Hersteller von serienmäßigen Fahrzeugen mit ausgereifter Technologie ist Erdgas immer eine gute Alternative. Als Anreiz für Verkäufer wurde für das Jahr 2011 durch die SWZ ein Marktpartnerwettbewerb initiiert, bei dem die besten Erdgasfahrzeugverkäufer der regionalen Autohäuser gesucht werden.

Ob Nutzfahrzeuge, wie der Fiat Doblo oder Pkws wie der VW Passat – die Modellpalette der Erdgasfahrzeuge ist groß.

Unterstützung von bis zu 750 Euro erzielen. Entscheidend dafür sind die jeweiligen Förderbedingungen und -richtlinien. Förderprogramme Die Förderprogramme gibt es in drei Varianten. 1. Förderprogramm „SWZ-Einfahrprämie“ Dieses Förderprogramm ist für Privatpersonen und Ge-

werbe im Grundversorgungsgebiet der Stadtwerke Zeitz und ebenso für SWZKunden außerhalb dieses Gebietes gedacht. Es beinhaltet eine Tankkarte im Wert von 450 Euro, die ausschließlich an der Shell-Tankstelle Naumburger Straße im Gewerbegebiet West eingelöst werden kann. 2. Förderprogramm „Erdgas-Umweltbonus“ Dieses Förderprogramm der Stadtwerke Zeitz und E.ON Ruhrgas beinhaltet eine Tankkarte im Wert von 500 Euro. Das Förderprogramm steht vornehmlich den Privatkunden im Grundversorgungsgebiet der Stadtwerke Zeitz offen. 3. Umweltprämie Zusätzlich zu beiden oben genannten Förderprogrammen kann die so genannte Umweltprämie in Anspruch genommen werden. Sie beinhaltet einen Wert von 250 Euro und kann beim Initiativkreis Erdgasfahrzeuge Sachsen/Sachsen-Anhalt von allen Privatpersonen beantragt werden. ❑ Weitere Informationen: Wer Fragen zur Förderung von erdgasbetriebenen Fahrzeugen hat, wendet sich bitte an Jörg Papsdorf, über Telefon: 03441 / 855 261.

Die Installation der Anlage wird notwendig, da der 1000 Kubikmeter Trinkwasserbehälter (Baujahr 1895) aufgrund seines baulichen Zustandes außer Betrieb genommen werden muss. Eine Sanierung des 1000 Kubikmeter Behälters ist wesentlich kostenintensiver als der Neubau der Druckminderungsanlage. Die Wasserversorgung für die Kunden in diesem Gebiet wird künftig ausschließlich über den zweiten, 3000 Kubikmeter großen Trinkwasserbehälter erfolgen, und bei planmäßigen Wartungs- und Reinigungsarbeiten am Behälter über die Druckminderungsanlage.

So sieht eine Druckminderungsanlage von innen aus. Während der Montage war vor allem beim Setzen des tonnenschweren Betonkörpers Präzision gefragt. Danach konnten die Sicherungsketten gelöst werden (Fotos unten). Fotos: SWZ

Die zentrale Wasserversorgung der Stadt Zeitz funktioniert seit 1895. In diesem Jahr ging das erste zentrale Wasserwerk und der 1000 Kubikmeter Behälter in Betrieb. 1920 wurde das vorhandene Wasserwerk mit einem Neubau (am heutigen Standort) erweitert. Zugleich wurde der 3000 Kubikmeter Behäl-

ter sowie ein Wasserturm errichtet. Seit 1998 erfolgt die Versorgung der Stadt Zeitz mit Fernwasser von der Fernwasserversorgung ElbaueOstharz GmbH. Das Trinkwasserversorgungsnetz besteht derzeit aus fünf Versorgungszonen. Diese werden über Trinkwasser-

behälter, Druckminderanlagen oder Druckerhöhungsanlagen gespeist. Das Gesamtnetz der Trinkwasserversorgung der Stadtwerke Zeitz GmbH ist 125 Kilometer lang. Im Versorgungsgebiet gibt es 4110 Hausanschlüsse, der Verbrauch wird mittels der eingebauten Wasserzähler gemessen. ❑


6

SWZkundennah

7

Täglich frisches Wasser zapfen

Freie Fahrt für Erdgasautos Die Zahl der bundesweiten Umweltzonen nimmt zu. So ist die erste Umweltzone Mitteldeutschlands in Leipzig am 1. März 2011 in Kraft getreten. Nur Fahrzeuge, die mindestens die Abgasnorm Euro 4 erfüllen, erhalten die grüne Umweltplakette, die zur Einfahrt in die Umweltzone berechtigt. Erdgasfahrer können der Regelung gelassen entgegenblicken. Egal wie alt ihr Fahrzeug ist, es erfüllt in jedem Fall die erforderliche Abgasnorm. Erdgasautos sind auch perspektivisch für weitere Verschärfungen der Abgasobergrenzen bestens gerüstet. Schließlich ist Erdgas der sauberste fossile Brennstoff. Es verursacht keine Rußpartikel und kaum Schadstoffe wie Kohlenmonoxid oder Schwefeldioxid. Im Vergleich zum Benziner oder Diesel ist der Stickoxid-Ausstoß um 60 beziehungsweise bis zu 85 Prozent reduziert.

Für die sichere Versorgung mit Trinkwasser: In der Beethovenstraße haben die Stadtwerke eine Druckminderungsanlage errichtet, die einen maroden Trinkwasserbehälter ersetzen wird. Eine Druckminderungsanlage wird derzeit von den Stadtwerken Zeitz auf dem Gelände am Wasserturm in der Beethovenstraße in das Trinkwassernetz eingebunden. Das 27 Tonnen schwere Bauteil wurde kürzlich in die Baugrube gehoben.

Erdgasfahrzeuge werden gefördert Mit drei interessanten Förderprogrammen und Kombinationsmöglichkeiten werden Autofahrer unterstützt, die sich für Erdgas als umweltfreundlichen Kraftstoff entschieden haben.

SWZkompetent

Tankstelle für alle Modelle – vom Pkw bis zum Nutzfahrzeug Mit dem Betrieb von modernen Erdgaszapfsäulen an der ShellTankstelle in der Naumburger Straße bieten die SWZ auch die nötige Grundlage zur örtlichen Versorgung dieser Fahrzeuge, vom Pkw bis Bus.

Die Stadtwerke Zeitz GmbH sind sich ihrer Verantwortung als umweltfreundlicher Energieversorger bewusst. So setzen sie auf Erdgas als Kraftstoff für Automobile. Das Unternehmen hat in seinem Fahrzeugpool zur Zeit einen Gesamtbestand von 35 Pkw und Nutzfahrzeugen. Davon sind 13 Fahrzeuge erdgasbetrieben. Damit haben die Stadtwerke Zeitz in ihrem Bestand bereits einen Anteil von 37 Prozent Erdgasfahrzeugen erreicht. Durch den vorwiegend regionalen Einsatz leisten die Stadtwerke Zeitz damit einen realen Beitrag zur Minderung der Schadstoffbelastung im Stadtgebiet.

haben 30 Fahrzeughalter diese willkommene Unterstützung genutzt. Bis zum Jahresende werden noch mindestens drei Fahrzeuge dazukommen.

Seit 2005 fördern die Stadtwerke Zeitz die Anschaffung von erdgasbetriebenen Fahrzeugen durch ein eigenes zusätzliches Förderprogramm. Bis zum heutigen Zeitpunkt

Durch die Kombination der zur Zeit direkt von den Stadtwerken Zeitz sowie regional angebotenen Förderungen können Interessenten im günstigsten Fall eine

Durch die wachsende Anzahl von Umweltzonen, steigende Kraftstoffpreise sowie dem Angebot zahlreicher Hersteller von serienmäßigen Fahrzeugen mit ausgereifter Technologie ist Erdgas immer eine gute Alternative. Als Anreiz für Verkäufer wurde für das Jahr 2011 durch die SWZ ein Marktpartnerwettbewerb initiiert, bei dem die besten Erdgasfahrzeugverkäufer der regionalen Autohäuser gesucht werden.

Ob Nutzfahrzeuge, wie der Fiat Doblo oder Pkws wie der VW Passat – die Modellpalette der Erdgasfahrzeuge ist groß.

Unterstützung von bis zu 750 Euro erzielen. Entscheidend dafür sind die jeweiligen Förderbedingungen und -richtlinien. Förderprogramme Die Förderprogramme gibt es in drei Varianten. 1. Förderprogramm „SWZ-Einfahrprämie“ Dieses Förderprogramm ist für Privatpersonen und Ge-

werbe im Grundversorgungsgebiet der Stadtwerke Zeitz und ebenso für SWZKunden außerhalb dieses Gebietes gedacht. Es beinhaltet eine Tankkarte im Wert von 450 Euro, die ausschließlich an der Shell-Tankstelle Naumburger Straße im Gewerbegebiet West eingelöst werden kann. 2. Förderprogramm „Erdgas-Umweltbonus“ Dieses Förderprogramm der Stadtwerke Zeitz und E.ON Ruhrgas beinhaltet eine Tankkarte im Wert von 500 Euro. Das Förderprogramm steht vornehmlich den Privatkunden im Grundversorgungsgebiet der Stadtwerke Zeitz offen. 3. Umweltprämie Zusätzlich zu beiden oben genannten Förderprogrammen kann die so genannte Umweltprämie in Anspruch genommen werden. Sie beinhaltet einen Wert von 250 Euro und kann beim Initiativkreis Erdgasfahrzeuge Sachsen/Sachsen-Anhalt von allen Privatpersonen beantragt werden. ❑ Weitere Informationen: Wer Fragen zur Förderung von erdgasbetriebenen Fahrzeugen hat, wendet sich bitte an Jörg Papsdorf, über Telefon: 03441 / 855 261.

Die Installation der Anlage wird notwendig, da der 1000 Kubikmeter Trinkwasserbehälter (Baujahr 1895) aufgrund seines baulichen Zustandes außer Betrieb genommen werden muss. Eine Sanierung des 1000 Kubikmeter Behälters ist wesentlich kostenintensiver als der Neubau der Druckminderungsanlage. Die Wasserversorgung für die Kunden in diesem Gebiet wird künftig ausschließlich über den zweiten, 3000 Kubikmeter großen Trinkwasserbehälter erfolgen, und bei planmäßigen Wartungs- und Reinigungsarbeiten am Behälter über die Druckminderungsanlage.

So sieht eine Druckminderungsanlage von innen aus. Während der Montage war vor allem beim Setzen des tonnenschweren Betonkörpers Präzision gefragt. Danach konnten die Sicherungsketten gelöst werden (Fotos unten). Fotos: SWZ

Die zentrale Wasserversorgung der Stadt Zeitz funktioniert seit 1895. In diesem Jahr ging das erste zentrale Wasserwerk und der 1000 Kubikmeter Behälter in Betrieb. 1920 wurde das vorhandene Wasserwerk mit einem Neubau (am heutigen Standort) erweitert. Zugleich wurde der 3000 Kubikmeter Behäl-

ter sowie ein Wasserturm errichtet. Seit 1998 erfolgt die Versorgung der Stadt Zeitz mit Fernwasser von der Fernwasserversorgung ElbaueOstharz GmbH. Das Trinkwasserversorgungsnetz besteht derzeit aus fünf Versorgungszonen. Diese werden über Trinkwasser-

behälter, Druckminderanlagen oder Druckerhöhungsanlagen gespeist. Das Gesamtnetz der Trinkwasserversorgung der Stadtwerke Zeitz GmbH ist 125 Kilometer lang. Im Versorgungsgebiet gibt es 4110 Hausanschlüsse, der Verbrauch wird mittels der eingebauten Wasserzähler gemessen. ❑


8

SWZregional

Firma Schlegel wird 100 Jahre

Frank Ritzer ist seit mehr als 20 Jahren beim Zeitzer Energieversorger tätig – bis vor anderthalb Jahren als Gasmonteur, jetzt, nach einer Weiterbildung, auch als Solartechniker.

Wenn Christian in ein paar Jahren sein Vorhaben tatsächlich wahr macht, wird er der fünfte Firmenchef mit Namen „Schlegel“ sein und das dann über 100-jährige Geschichtsbuch der Theißener Handwerkerfamilie und ihres Fachbetriebs für Heizung / Sanitär fortschreiben. 100 Jahre Firma Schlegel: Dieses Jubiläum wird in Theißen am 1. Juli 2011 gefeiert. Auch Christian soll dann dabei sein. „Einen kleinen Arbeitsanzug für ihn haben wir aus diesem Anlass schon bestellt“, lacht Großmutter Regina, bevor sie sich wieder in die Buchhaltung vertieft. Schräg vor ihr, am zweiten Schreibtisch im Raum, sitzt Gerd Schlegel. Der Vater von Ralf Schlegel, dem heutigen Inhaber und Geschäftsführer der Firma, weiß Interessantes aus der Betriebsgeschichte zu berichten. Mit seiner Erzählung, die zugleich eine spannende deutsch-deutsche Lehrstunde ist, könnte er Bände füllen. Doch wir müssen uns hier auf die Eckdaten beschränken. Am 1. Juli 1911 gründete Klempnermeister Curt Schlegel die Klempnerfirma Schlegel. 1941 verstarb Curt und Sohn Heinz Schlegel übernahm das Unternehmen.

Er führte den Betrieb bis zum – unfreiwilligen – Eintritt in die PGH (Produktionsgenossenschaft des Handwerks). Da lernte sein Sohn Gerd bereits das Klempnerhandwerk und erhielt im August 1961 seinen Gesellenbrief. In den folgenden Jahren arbeitete Gerd Schlegel Seite an Seite mit Vater Heinz in der PGH als Klempner – bis er zur NVA nach Guben eingezogen wurde. Nach der Armee blieb er, heiratete, baute ein Haus und hatte vier Kinder. Er arbeitete als Installateur im Chemiefaserwerk Guben, bildete sich zum volkseigenen Meister weiter, wurde stellvertretender Leiter der Betriebsfeuerwehr und absolvierte zusätzlich ein Ingenieurstudium, das er erfolgreich als Fachingenieur Brandschutz abschloss. Und hier nimmt Gerds Leben eine Wendung. Heinz Schlegel, Rentner geworden, siedelt in die BRD über, später stellt auch Gerds Schwester einen Ausreiseantrag – beide brachten damit deutschdeutsche Stolpersteine ins Rollen. „Daraufhin sind wir nach Theißen zurückgekehrt“, sagt Gerd Schlegel. Einfach sei das nicht gewesen, über berufliche Umwege habe er aber 1990 endlich die Genehmigung erhalten, sich als selbstständiger Klempner und Installateur niederzulassen. Voraussetzung: erneut ein Meisterbrief. Auch diese Aufgabe bewältigte Gerd Schlegel und wurde Firmenchef des Familienbetriebs in der Hauptstraße 3. Das Unternehmen entwickelte sich so gut, dass Ehefrau Regina, bis dahin Kämmerin bei der Theißener Gemeinde, als Buchhalterin einstieg. Und auch Sohn Ralf kehrte zurück. Der Kfz-Me-

9

Kenner alter und neuer Energien

Es gibt sie noch – die Handwerksbetriebe, in denen mehrere Generationen einer Familie die eigene Firmengeschichte fort und fort schreiben. Christian wird Chef. Vorausgesetzt jemand sagt ihm, wo die Baustellen sind, auf denen er das Sagen haben wird. Regina Schlegel lacht jedes Mal aufs Neue los, wenn sie die Story erzählt, mit der ihr achtjähriger Enkel neulich für prustende Heiterkeit bei den Anwesenden gesorgt hat. Und auch Großvater Gerd und Vater Ralf Schlegel müssen schmunzeln. Gleichzeitig verspricht Christians heiterer Kindermund doch schon einen ernst zu nehmenden Blick in die Zukunft.

SWZregional

Gerd, Regina und Ralf Schlegel (v. l.) vor dem Firmensitz. Die Handwerkstradition begründet haben Curt (unten links, Hochzeitsbild) und Heinz Schlegel.

Bis es soweit ist, wird Enkel Christian wohl wissen, wo all die Baustellen sind, auf denen die Schlegels Heizungs- und Sanitäranlagen installieren und er bald das Sagen haben wird. ❑

und einen Abschluss als Solartechniker gemacht“, sagt Frank Ritzer. „Die Stadtwerke haben den Anteil an erneuerbaren Energien in ihren Stromprodukten in den vergangenen vier Jahren mehr als verdoppelt. Und sie werden ihn weiter ausbauen. Da gibt es viel zu tun“, weiß Frank Ritzer. „Ich freue mich auf die Herausforderungen, die das neue Aufgabenfeld mit sich bringt und bin sicher, dass ich als Solartech-

Normalerweise trägt Frank Ritzer während seiner Arbeitszeit einen „Blaumann“ - und das seit mehr als 20 Jahren. „1988 habe ich meine Lehre als Gasmonteur begonnen und 1990 ausgelernt“, erzählt er. Damals noch bei der MEAG, dann bei der GSA. Erst als Lehrling, später als fester Mitarbeiter habe er „alle Entwicklungsstadien des Energieunternehmens bis zur Stadtwerkegründung 1991 mitgemacht“.

chaniker arbeitete in den alten Bundesländern als Schweißer. Doch als die Eltern ihn brauchten, schulte er um, erwarb den Gesellenbrief für Heizung und Sanitär sowie den Meisterbrief. Bald platzte der Betrieb aus allen Nähten, die Schlegels entschlossen sich, neu zu bauen. In der Zeitzer Straße 7 wurde ein Wohn- und Geschäftshaus errichtet – bis heute der Firmensitz und seit 1996 eine GmbH. Seit Mai 2006 ist Ralf Schlegel Firmenchef. Er beschäftigt vier Mitarbeiter. Darüber hinaus stehen ihm nach wie vor Mutter Regina und Vater Gerd zur Seite, helfen bei der Buchhaltung, bei der Akquise und Rechnungslegung. Ralfs Ehefrau Angelika wächst hinein in die Rolle der Buchhalterin und wird Regina Schlegel bald ganz ablösen können.

Frank Ritzer hat sich aufgezwirnt: dunkelblauer Anzug, hellblaues Hemd, grün-blau gestreifte Krawatte, das Markenzeichen der Stadtwerker, und blank gewienerte Schuhe. Dieses Outfit ist nicht sein gängiges, doch heute ist Fototermin und da hat er sich in Schale geworfen. Ganz ungewohnt ist der Anzug allerdings nicht für ihn. „Mitunter übernehme ich Fahrerdienste, da gehört es sich nicht, dass man in der Arbeitshose im Auto sitzt“, sagt der gebürtige Zeitzer.

ein paar Monaten sein Betätigungsfeld noch erweitert habe. „Ich bin jetzt Mitglied in einem neuen Arbeitskreis der Stadtwerke, der sich mit der Integration von erneuerbaren Energien beschäftigt. Das ist ein spannendes Thema. 2009 habe ich dafür in Dresden einen Weiterbildungslehrgang absolviert

Kontakt Schlegel GmbH Meisterbetrieb für Heizungsund Sanitäranlagen Zeitzer Straße 7, 06727 Theißen Tel.: 03441 / 6 83 90 Fax: 03441 / 68 39 20 E-Mail: schlegel-heiz-sanisolar@web.de www.schlegel-ralf-shk.de

„Im Laufe der Jahre hat sich viel verändert“, sagt Frank Ritzer. Im Umgang mit den „alten“ Energien wie Gas und Wasser bestens geschult, gäbe es inzwischen ganz andere Technologien als noch vor 20 Jahren. Ob Zählerwechsel oder die Beseitigung von Störungen an Hausanschlüssen für Gas und Wasser, ob Anlagenpflege oder die Wartung von Reglerstationen für Gas und Wasser – alles sei heute technologisch wesentlich ausgereifter und viel leichter handhabbar geworden. Abwechslungsreich sei die Arbeit nach wie vor, sagt der Stadtwerker, zumal sich seit

Büroarbeit sei nicht so sein Ding, sagt Frank Ritzer. Er sei lieber draußen unterwegs – als Monteur an Gas- und Wasseranlagen, wie hier an einer Wasserstation; als Dienstfahrer (rechts) oder als Solartechniker und Mitglied im neuen Arbeitskreis für erneuerbare Energien. Fotos: MSW

niker einen guten Beitrag leisten kann.“ Konzentriert sich Frank Ritzer während der Arbeit auf Gas-, Wasser- und Solartechnik, steht im Privatleben die Familie im Mittelpunkt. „Ich lebe mit meiner Freundin zusammen. Wir haben eine fünfjährige Tochter. Mit ihr verbringen wir so viel Zeit wie möglich, gehen in den Zoo, fahren Rad oder erholen uns im Garten.“ ❑


8

SWZregional

Firma Schlegel wird 100 Jahre

Frank Ritzer ist seit mehr als 20 Jahren beim Zeitzer Energieversorger tätig – bis vor anderthalb Jahren als Gasmonteur, jetzt, nach einer Weiterbildung, auch als Solartechniker.

Wenn Christian in ein paar Jahren sein Vorhaben tatsächlich wahr macht, wird er der fünfte Firmenchef mit Namen „Schlegel“ sein und das dann über 100-jährige Geschichtsbuch der Theißener Handwerkerfamilie und ihres Fachbetriebs für Heizung / Sanitär fortschreiben. 100 Jahre Firma Schlegel: Dieses Jubiläum wird in Theißen am 1. Juli 2011 gefeiert. Auch Christian soll dann dabei sein. „Einen kleinen Arbeitsanzug für ihn haben wir aus diesem Anlass schon bestellt“, lacht Großmutter Regina, bevor sie sich wieder in die Buchhaltung vertieft. Schräg vor ihr, am zweiten Schreibtisch im Raum, sitzt Gerd Schlegel. Der Vater von Ralf Schlegel, dem heutigen Inhaber und Geschäftsführer der Firma, weiß Interessantes aus der Betriebsgeschichte zu berichten. Mit seiner Erzählung, die zugleich eine spannende deutsch-deutsche Lehrstunde ist, könnte er Bände füllen. Doch wir müssen uns hier auf die Eckdaten beschränken. Am 1. Juli 1911 gründete Klempnermeister Curt Schlegel die Klempnerfirma Schlegel. 1941 verstarb Curt und Sohn Heinz Schlegel übernahm das Unternehmen.

Er führte den Betrieb bis zum – unfreiwilligen – Eintritt in die PGH (Produktionsgenossenschaft des Handwerks). Da lernte sein Sohn Gerd bereits das Klempnerhandwerk und erhielt im August 1961 seinen Gesellenbrief. In den folgenden Jahren arbeitete Gerd Schlegel Seite an Seite mit Vater Heinz in der PGH als Klempner – bis er zur NVA nach Guben eingezogen wurde. Nach der Armee blieb er, heiratete, baute ein Haus und hatte vier Kinder. Er arbeitete als Installateur im Chemiefaserwerk Guben, bildete sich zum volkseigenen Meister weiter, wurde stellvertretender Leiter der Betriebsfeuerwehr und absolvierte zusätzlich ein Ingenieurstudium, das er erfolgreich als Fachingenieur Brandschutz abschloss. Und hier nimmt Gerds Leben eine Wendung. Heinz Schlegel, Rentner geworden, siedelt in die BRD über, später stellt auch Gerds Schwester einen Ausreiseantrag – beide brachten damit deutschdeutsche Stolpersteine ins Rollen. „Daraufhin sind wir nach Theißen zurückgekehrt“, sagt Gerd Schlegel. Einfach sei das nicht gewesen, über berufliche Umwege habe er aber 1990 endlich die Genehmigung erhalten, sich als selbstständiger Klempner und Installateur niederzulassen. Voraussetzung: erneut ein Meisterbrief. Auch diese Aufgabe bewältigte Gerd Schlegel und wurde Firmenchef des Familienbetriebs in der Hauptstraße 3. Das Unternehmen entwickelte sich so gut, dass Ehefrau Regina, bis dahin Kämmerin bei der Theißener Gemeinde, als Buchhalterin einstieg. Und auch Sohn Ralf kehrte zurück. Der Kfz-Me-

9

Kenner alter und neuer Energien

Es gibt sie noch – die Handwerksbetriebe, in denen mehrere Generationen einer Familie die eigene Firmengeschichte fort und fort schreiben. Christian wird Chef. Vorausgesetzt jemand sagt ihm, wo die Baustellen sind, auf denen er das Sagen haben wird. Regina Schlegel lacht jedes Mal aufs Neue los, wenn sie die Story erzählt, mit der ihr achtjähriger Enkel neulich für prustende Heiterkeit bei den Anwesenden gesorgt hat. Und auch Großvater Gerd und Vater Ralf Schlegel müssen schmunzeln. Gleichzeitig verspricht Christians heiterer Kindermund doch schon einen ernst zu nehmenden Blick in die Zukunft.

SWZregional

Gerd, Regina und Ralf Schlegel (v. l.) vor dem Firmensitz. Die Handwerkstradition begründet haben Curt (unten links, Hochzeitsbild) und Heinz Schlegel.

Bis es soweit ist, wird Enkel Christian wohl wissen, wo all die Baustellen sind, auf denen die Schlegels Heizungs- und Sanitäranlagen installieren und er bald das Sagen haben wird. ❑

und einen Abschluss als Solartechniker gemacht“, sagt Frank Ritzer. „Die Stadtwerke haben den Anteil an erneuerbaren Energien in ihren Stromprodukten in den vergangenen vier Jahren mehr als verdoppelt. Und sie werden ihn weiter ausbauen. Da gibt es viel zu tun“, weiß Frank Ritzer. „Ich freue mich auf die Herausforderungen, die das neue Aufgabenfeld mit sich bringt und bin sicher, dass ich als Solartech-

Normalerweise trägt Frank Ritzer während seiner Arbeitszeit einen „Blaumann“ - und das seit mehr als 20 Jahren. „1988 habe ich meine Lehre als Gasmonteur begonnen und 1990 ausgelernt“, erzählt er. Damals noch bei der MEAG, dann bei der GSA. Erst als Lehrling, später als fester Mitarbeiter habe er „alle Entwicklungsstadien des Energieunternehmens bis zur Stadtwerkegründung 1991 mitgemacht“.

chaniker arbeitete in den alten Bundesländern als Schweißer. Doch als die Eltern ihn brauchten, schulte er um, erwarb den Gesellenbrief für Heizung und Sanitär sowie den Meisterbrief. Bald platzte der Betrieb aus allen Nähten, die Schlegels entschlossen sich, neu zu bauen. In der Zeitzer Straße 7 wurde ein Wohn- und Geschäftshaus errichtet – bis heute der Firmensitz und seit 1996 eine GmbH. Seit Mai 2006 ist Ralf Schlegel Firmenchef. Er beschäftigt vier Mitarbeiter. Darüber hinaus stehen ihm nach wie vor Mutter Regina und Vater Gerd zur Seite, helfen bei der Buchhaltung, bei der Akquise und Rechnungslegung. Ralfs Ehefrau Angelika wächst hinein in die Rolle der Buchhalterin und wird Regina Schlegel bald ganz ablösen können.

Frank Ritzer hat sich aufgezwirnt: dunkelblauer Anzug, hellblaues Hemd, grün-blau gestreifte Krawatte, das Markenzeichen der Stadtwerker, und blank gewienerte Schuhe. Dieses Outfit ist nicht sein gängiges, doch heute ist Fototermin und da hat er sich in Schale geworfen. Ganz ungewohnt ist der Anzug allerdings nicht für ihn. „Mitunter übernehme ich Fahrerdienste, da gehört es sich nicht, dass man in der Arbeitshose im Auto sitzt“, sagt der gebürtige Zeitzer.

ein paar Monaten sein Betätigungsfeld noch erweitert habe. „Ich bin jetzt Mitglied in einem neuen Arbeitskreis der Stadtwerke, der sich mit der Integration von erneuerbaren Energien beschäftigt. Das ist ein spannendes Thema. 2009 habe ich dafür in Dresden einen Weiterbildungslehrgang absolviert

Kontakt Schlegel GmbH Meisterbetrieb für Heizungsund Sanitäranlagen Zeitzer Straße 7, 06727 Theißen Tel.: 03441 / 6 83 90 Fax: 03441 / 68 39 20 E-Mail: schlegel-heiz-sanisolar@web.de www.schlegel-ralf-shk.de

„Im Laufe der Jahre hat sich viel verändert“, sagt Frank Ritzer. Im Umgang mit den „alten“ Energien wie Gas und Wasser bestens geschult, gäbe es inzwischen ganz andere Technologien als noch vor 20 Jahren. Ob Zählerwechsel oder die Beseitigung von Störungen an Hausanschlüssen für Gas und Wasser, ob Anlagenpflege oder die Wartung von Reglerstationen für Gas und Wasser – alles sei heute technologisch wesentlich ausgereifter und viel leichter handhabbar geworden. Abwechslungsreich sei die Arbeit nach wie vor, sagt der Stadtwerker, zumal sich seit

Büroarbeit sei nicht so sein Ding, sagt Frank Ritzer. Er sei lieber draußen unterwegs – als Monteur an Gas- und Wasseranlagen, wie hier an einer Wasserstation; als Dienstfahrer (rechts) oder als Solartechniker und Mitglied im neuen Arbeitskreis für erneuerbare Energien. Fotos: MSW

niker einen guten Beitrag leisten kann.“ Konzentriert sich Frank Ritzer während der Arbeit auf Gas-, Wasser- und Solartechnik, steht im Privatleben die Familie im Mittelpunkt. „Ich lebe mit meiner Freundin zusammen. Wir haben eine fünfjährige Tochter. Mit ihr verbringen wir so viel Zeit wie möglich, gehen in den Zoo, fahren Rad oder erholen uns im Garten.“ ❑


10

SWZregional

Die Schwarzbiernacht 2011 lockt am Samstag, 4. Juni, ab 18 Uhr wieder mit internationalem Classic Rock der absoluten Extraklasse und danach ab 20 Uhr in 25 verschiendene Locations mit einer Vielzahl weiterer musikalischer Leckerbissen. Große Stimmen, unvergessene Welthits und Emotionen pur – dafür steht die Musik des Electric Light Orchestras. Zur Eröffnung der Schwarzbiernacht in Zeitz bringt Phil Bates dieses einmalige Klangerlebnis wieder auf die Bühne. Die Classic Rock-Songs des Electric Ligth Orchestras gehören zu den beliebtesten Hits der Welt. Oft wird be-

Kostenlose Bändchen für Musiknacht Die Stadtwerke Zeitz GmbH machen Musikfans für die Schwarzbiernacht noch ein ganz besonderes Angebot: Jeder Neukunde, der bis zum 3. Juni 2011 bei den SWZ einen Strom- oder Gaslieferungsvertrag unterschreibt, erhält 2 SchwarzbiernachtBändchen gratis! Ausführliche Informationen, auch zu Programm und Künstlern an den 26 musikalischen Stationen gibt es im Internet unter der Adresse: www.schwarzbiernacht.de

Am 6. Juli wird in Zeitz eine Korrespondenzausstellung zur Landesausstellung „Naumburger Meister“ in Naumburg eröffnet – eine Ausstellung, die Botschafterin ist für das Jahr 2014. Die Schirmherrschaft haben Landesbischöfin Ilse Junkermann und Ministerpräsident Dr. Reiner Haseloff übernommen.

hauptet, dass der überirdische Kultstatus der Band verblasst sei, nachdem Jeff Lynne die Band verlassen hatte. Aber solange das Publikum Klassiker wie „Roll Over Beethoven“, „Dont´ Bring Me Down“, "Telephone Line“ oder „Sweet Talking Woman“ nicht vergessen hat, gibt es Grund genug, die Welthits live zu präsentieren. Phil Bates, Sänger und Gitarrist des ELO PART II, und als solcher direkter Nachfolger von Jeff Lynne, lässt für alte und neue Fans die größten Hits der Rocklegende wieder aufleben. Eintrittskarten im Vorverkauf für 12 Euro gibt es an folgenden Vorverkaufsstellen: Chelsea Ticket Shop, Molto Bene, MediMax, Automobile Baumann, Globus Theißen, Mitteldeutsche Zeitung. Die Veranstalter raten, den Vorverkauf zu nutzen, da die Kartennachfrage groß ist. Am Veranstaltungsabend gibt es Restkarten. ❑

Rollern, Radeln, Rennen Mit mehr als 100 Aktiven und einer großen Zuschauerkulisse rechnen die Veranstalter zur 13. Auflage des Kinderduathlon in Zeitz am 9. Juni auf dem Neumarkt. „Wir erwarten wieder spannende Wettkämpfe und hoffen zugleich auf gute Witterungsbedingungen“, sagt Carola Höfer von der Stadtverwaltung Zeitz. 33 Kindertagesstätten und 16 Grundschulen in der Stadt Zeitz, der Verwaltungsgemeinschaft Droyßiger-Zeitzer Forst und der Verwaltungsgemeinschaft Elsteraue sind von der Zeitzer Verwaltung aufgerufen und um Teilnahme gebeten worden. Noch bis zum 30. Mai haben die Einrichtungen Zeit, sich zu melden. Die Wettkampfstre-

11

Zeitz: Einst Zentrum der Macht

Welthits begeistern zur Musiknacht Die diesjährige Schwarzbiernacht in Zeitz wird mit einem musikalischen Paukenschlag eröffnet.

SWZregional

cke wird als Staffellauf über einen Rundkurs führen: 50 m Lauf für Kindergartenkinder; 100 m Lauf für Grundschüler sowie 100 m Rollerfahren für Kindergartenkinder; 200 m Fahrradfahren für Grundschüler. Zum sportlichen Wettstreit auf dem Neumarkt wird es ein buntes Rahmenprogramm mit Musik, Spiel- und Spaßangeboten geben. Veranstaltet wird der Kinderduathlon vom Kreissportbund Burgenland, von der Stadt Zeitz, der Abteilung Radball der SG Chemie Zeitz und der Zeitzer Verkehrswacht. Die Stadtwerke Zeitz GmbH gehören seit vielen Jahren zu den Unterstützern und Förderern des beliebten Wettbewerbs.

Eine sehenswerte Vorausschau und attraktive Werbebotschafterin für die Ausstellung „Auf Messers Schneide. Zeitz 2014“ in Zeitz ist die Ausstellung „Im Zentrum der Macht. Die Zeitzer Residenz der Naumburger Bischöfe“, die am 6. Juli, 18 Uhr, im Schloss Moritzburg (Südflügel und Torhaus) eröffnet wird (bis 2. November 2011). Die Schau ist Korrespondenzstandort zur derzeit in Naumburg laufenden Landesausstellung „Naumburger Meister“. Erzählt wird die erfolgreiche Geschichte von Zeitz als Residenzort der Naumburger Bischöfe – von den Zeitzer Anfängen des Bistums bis in das Zeitalter der Reformation. Zu sehen sind wahre Schätze aus namhaften Archiven und Bibliotheken – einzigartige Exponate aus dem 10. bis 16. Jahrhundert wie die Gründungsur-

Frank-Joachim Stewing, Geschäftsführer des Vereins Auf Messers Schneide Zeitz 2014 und ebenfalls Kurator der Ausstellung. „Vier große Schicksale kreuzten sich hier, das von Martin Luther, Philipp Melanchthon, Julius von Pflugk, katholischer Bischof, sowie Nikolaus von Amsdorff, erster, von Luther eingeführter evangelischer Bischof.“ Äußerst wertvolle Exponate aus ganz Deutschland und Europa werden Bestandteil der Ausstellung sein. „Darunter sind Stücke, die die jeweiligen Länder noch nie verlassen haben“, sagt Kurator Stewing.

Die Urkunde, um 1140, ist eine der ältesten des Kollegiatsstifts Zeitz. Sie wird ab 8. Juli in der Ausstellung in Zeitz zu sehen sein – ebenso wie die Nachbildungen von Kelch und Patene (Teller für die Hostie), Grabbeigaben, die bei Arbeiten im Doms St. Peter und Paul gefunden wurden. Ebenfalls in der Ausstellung zu sehen: ein Handreliquiar aus dem 15. Jahrhundert (siehe Abbildung). Fotos: Hartmut Krimmer (2), Carlo Böttger (1)

kunde des Bistums von 967 oder mittelalterliche Reliquien wie ein Abendmahlskelch aus dem 15. Jahrhundert. „Als einmalig in der Welt gilt auch die Zeitzer Ostertafel, eine handschriftliche Tabelle zur Berechnung des Osterfestes aus dem 5. Jahrhundert, die erst vor fünf Jahren in den Zeitzer Archiven entdeckt wurde und nun erstmals in Zeitz in einer größeren Ausstellung zu sehen ist“, sagt Historiker FrankJoachim Stewing, Leiter der Stiftsbibliothek und Kurator der Ausstellung. Wer diese Schatzsammlung nicht nur sehen, sondern auch spannende Geschichten darüber erfahren möchte, sollte sich einer der angebotenen Sonderführungen anschließen. Dann geht es mit einem kundigen Erzähler durch die Ausstellung, danach erklingt ein Orgelspiel im Dom St. Peter und Paul, bevor sich die Gruppe auf den „Bischofsweg“ begibt, der entlang der alten Stadtmauer zur Michaeliskirche und Franziskaner Kirche führt und auf dem Zeitz als einstiges Zentrum der Macht erfahrbar wird. Mit der Kor-

Kulturtipps 1. Juni, ab 9 Uhr 8. Zeitzer Kinderfest der Stadt im Schlosspark Moritzburg 4. Juni, ab 18 Uhr Schwarzbiernacht mit Musik

respondenzausstellung rüstet sich Zeitz für ein großes Ereignis, das seit 2006 vorbereitet wird – die 2014 im Rahmen der Lutherdekade 2017 stattfindende Ausstellung „Auf Messers Schneide. Zeitz 2014“. Ort des Geschehens dann: 1300 Quadratmeter Ausstellungsfläche im Schloss Moritzburg, im Torhaus, in Stiftskirche, Dom, Franziskaner Kirche und Michaeliskirche. Veranstalter und Organisatoren sind die Vereinigten Domstifter zu Merseburg und Naumburg, Kollegiatsstift Zeitz, Stadt Zeitz und der Verein „Auf Messer Schneide Zeitz 2014 e.V.“ „Zeitz 2014 wird der reformationsgeschichtliche Leuchtturm in Mitteldeutschland“, ist sich Johannes Schilling sicher. Er ist Präsident der Luther-Gesellschaft, Leiter des wissenschaftliches Beirates und Kurator. „Die Ausstellung wird sich mit der Zeit befassen, als Zeitz eine entscheidende Schnittstelle der Ereignisse war, die für eine politische und kirchenpolitische Neuordnung Europas Bedeutung hatten“, erklärt

5. Juni, 15 Uhr Bauernhof-Konzert im Weingut Hubertus Triebe, Würchwitz 11./12. Juni Japanische Tage im Schlosspark Moritzburg mit Konzert, Bonsaiausstellung und Vorträgen 13. Juni, ab 14 Uhr Musikalischer Pfingstmontag mit dem Gospelchor Celebrate im Schlosspark Moritzburg 17. - 26. Juni 160. Kleefest in Würchwitz 19. Juni, ab 14 Uhr Mittsommerfest im Schlosspark Moritzburg 25./26. Juni 1. Kinderturnfest Sachsen-Anhalts im Schlosspark Moritzburg 3. Juli, 15 Uhr Premiere „Das Katzenhaus“ in der KulturVilla Kolorit mit der Kindertheatergruppe „Karambolage“, Sommerfest 6. Juli, 18 Uhr Ausstellungseröffnung im Südflügel des Schlossmuseums Moritzburg, „Die alte Domkirche und das neue Kollegiatstift. Die Zeitzer Residenz der Naumburger Bischöfe“ Geöffnet von Samstag bis Donnerstag 10 bis 19 Uhr, Freitag 10 - 22 Uhr. Die Anmeldung zur Führung erfolgt im Schloss. Weitere Termine und Infos: www.zeitz.de


10

SWZregional

Die Schwarzbiernacht 2011 lockt am Samstag, 4. Juni, ab 18 Uhr wieder mit internationalem Classic Rock der absoluten Extraklasse und danach ab 20 Uhr in 25 verschiendene Locations mit einer Vielzahl weiterer musikalischer Leckerbissen. Große Stimmen, unvergessene Welthits und Emotionen pur – dafür steht die Musik des Electric Light Orchestras. Zur Eröffnung der Schwarzbiernacht in Zeitz bringt Phil Bates dieses einmalige Klangerlebnis wieder auf die Bühne. Die Classic Rock-Songs des Electric Ligth Orchestras gehören zu den beliebtesten Hits der Welt. Oft wird be-

Kostenlose Bändchen für Musiknacht Die Stadtwerke Zeitz GmbH machen Musikfans für die Schwarzbiernacht noch ein ganz besonderes Angebot: Jeder Neukunde, der bis zum 3. Juni 2011 bei den SWZ einen Strom- oder Gaslieferungsvertrag unterschreibt, erhält 2 SchwarzbiernachtBändchen gratis! Ausführliche Informationen, auch zu Programm und Künstlern an den 26 musikalischen Stationen gibt es im Internet unter der Adresse: www.schwarzbiernacht.de

Am 6. Juli wird in Zeitz eine Korrespondenzausstellung zur Landesausstellung „Naumburger Meister“ in Naumburg eröffnet – eine Ausstellung, die Botschafterin ist für das Jahr 2014. Die Schirmherrschaft haben Landesbischöfin Ilse Junkermann und Ministerpräsident Dr. Reiner Haseloff übernommen.

hauptet, dass der überirdische Kultstatus der Band verblasst sei, nachdem Jeff Lynne die Band verlassen hatte. Aber solange das Publikum Klassiker wie „Roll Over Beethoven“, „Dont´ Bring Me Down“, "Telephone Line“ oder „Sweet Talking Woman“ nicht vergessen hat, gibt es Grund genug, die Welthits live zu präsentieren. Phil Bates, Sänger und Gitarrist des ELO PART II, und als solcher direkter Nachfolger von Jeff Lynne, lässt für alte und neue Fans die größten Hits der Rocklegende wieder aufleben. Eintrittskarten im Vorverkauf für 12 Euro gibt es an folgenden Vorverkaufsstellen: Chelsea Ticket Shop, Molto Bene, MediMax, Automobile Baumann, Globus Theißen, Mitteldeutsche Zeitung. Die Veranstalter raten, den Vorverkauf zu nutzen, da die Kartennachfrage groß ist. Am Veranstaltungsabend gibt es Restkarten. ❑

Rollern, Radeln, Rennen Mit mehr als 100 Aktiven und einer großen Zuschauerkulisse rechnen die Veranstalter zur 13. Auflage des Kinderduathlon in Zeitz am 9. Juni auf dem Neumarkt. „Wir erwarten wieder spannende Wettkämpfe und hoffen zugleich auf gute Witterungsbedingungen“, sagt Carola Höfer von der Stadtverwaltung Zeitz. 33 Kindertagesstätten und 16 Grundschulen in der Stadt Zeitz, der Verwaltungsgemeinschaft Droyßiger-Zeitzer Forst und der Verwaltungsgemeinschaft Elsteraue sind von der Zeitzer Verwaltung aufgerufen und um Teilnahme gebeten worden. Noch bis zum 30. Mai haben die Einrichtungen Zeit, sich zu melden. Die Wettkampfstre-

11

Zeitz: Einst Zentrum der Macht

Welthits begeistern zur Musiknacht Die diesjährige Schwarzbiernacht in Zeitz wird mit einem musikalischen Paukenschlag eröffnet.

SWZregional

cke wird als Staffellauf über einen Rundkurs führen: 50 m Lauf für Kindergartenkinder; 100 m Lauf für Grundschüler sowie 100 m Rollerfahren für Kindergartenkinder; 200 m Fahrradfahren für Grundschüler. Zum sportlichen Wettstreit auf dem Neumarkt wird es ein buntes Rahmenprogramm mit Musik, Spiel- und Spaßangeboten geben. Veranstaltet wird der Kinderduathlon vom Kreissportbund Burgenland, von der Stadt Zeitz, der Abteilung Radball der SG Chemie Zeitz und der Zeitzer Verkehrswacht. Die Stadtwerke Zeitz GmbH gehören seit vielen Jahren zu den Unterstützern und Förderern des beliebten Wettbewerbs.

Eine sehenswerte Vorausschau und attraktive Werbebotschafterin für die Ausstellung „Auf Messers Schneide. Zeitz 2014“ in Zeitz ist die Ausstellung „Im Zentrum der Macht. Die Zeitzer Residenz der Naumburger Bischöfe“, die am 6. Juli, 18 Uhr, im Schloss Moritzburg (Südflügel und Torhaus) eröffnet wird (bis 2. November 2011). Die Schau ist Korrespondenzstandort zur derzeit in Naumburg laufenden Landesausstellung „Naumburger Meister“. Erzählt wird die erfolgreiche Geschichte von Zeitz als Residenzort der Naumburger Bischöfe – von den Zeitzer Anfängen des Bistums bis in das Zeitalter der Reformation. Zu sehen sind wahre Schätze aus namhaften Archiven und Bibliotheken – einzigartige Exponate aus dem 10. bis 16. Jahrhundert wie die Gründungsur-

Frank-Joachim Stewing, Geschäftsführer des Vereins Auf Messers Schneide Zeitz 2014 und ebenfalls Kurator der Ausstellung. „Vier große Schicksale kreuzten sich hier, das von Martin Luther, Philipp Melanchthon, Julius von Pflugk, katholischer Bischof, sowie Nikolaus von Amsdorff, erster, von Luther eingeführter evangelischer Bischof.“ Äußerst wertvolle Exponate aus ganz Deutschland und Europa werden Bestandteil der Ausstellung sein. „Darunter sind Stücke, die die jeweiligen Länder noch nie verlassen haben“, sagt Kurator Stewing.

Die Urkunde, um 1140, ist eine der ältesten des Kollegiatsstifts Zeitz. Sie wird ab 8. Juli in der Ausstellung in Zeitz zu sehen sein – ebenso wie die Nachbildungen von Kelch und Patene (Teller für die Hostie), Grabbeigaben, die bei Arbeiten im Doms St. Peter und Paul gefunden wurden. Ebenfalls in der Ausstellung zu sehen: ein Handreliquiar aus dem 15. Jahrhundert (siehe Abbildung). Fotos: Hartmut Krimmer (2), Carlo Böttger (1)

kunde des Bistums von 967 oder mittelalterliche Reliquien wie ein Abendmahlskelch aus dem 15. Jahrhundert. „Als einmalig in der Welt gilt auch die Zeitzer Ostertafel, eine handschriftliche Tabelle zur Berechnung des Osterfestes aus dem 5. Jahrhundert, die erst vor fünf Jahren in den Zeitzer Archiven entdeckt wurde und nun erstmals in Zeitz in einer größeren Ausstellung zu sehen ist“, sagt Historiker FrankJoachim Stewing, Leiter der Stiftsbibliothek und Kurator der Ausstellung. Wer diese Schatzsammlung nicht nur sehen, sondern auch spannende Geschichten darüber erfahren möchte, sollte sich einer der angebotenen Sonderführungen anschließen. Dann geht es mit einem kundigen Erzähler durch die Ausstellung, danach erklingt ein Orgelspiel im Dom St. Peter und Paul, bevor sich die Gruppe auf den „Bischofsweg“ begibt, der entlang der alten Stadtmauer zur Michaeliskirche und Franziskaner Kirche führt und auf dem Zeitz als einstiges Zentrum der Macht erfahrbar wird. Mit der Kor-

Kulturtipps 1. Juni, ab 9 Uhr 8. Zeitzer Kinderfest der Stadt im Schlosspark Moritzburg 4. Juni, ab 18 Uhr Schwarzbiernacht mit Musik

respondenzausstellung rüstet sich Zeitz für ein großes Ereignis, das seit 2006 vorbereitet wird – die 2014 im Rahmen der Lutherdekade 2017 stattfindende Ausstellung „Auf Messers Schneide. Zeitz 2014“. Ort des Geschehens dann: 1300 Quadratmeter Ausstellungsfläche im Schloss Moritzburg, im Torhaus, in Stiftskirche, Dom, Franziskaner Kirche und Michaeliskirche. Veranstalter und Organisatoren sind die Vereinigten Domstifter zu Merseburg und Naumburg, Kollegiatsstift Zeitz, Stadt Zeitz und der Verein „Auf Messer Schneide Zeitz 2014 e.V.“ „Zeitz 2014 wird der reformationsgeschichtliche Leuchtturm in Mitteldeutschland“, ist sich Johannes Schilling sicher. Er ist Präsident der Luther-Gesellschaft, Leiter des wissenschaftliches Beirates und Kurator. „Die Ausstellung wird sich mit der Zeit befassen, als Zeitz eine entscheidende Schnittstelle der Ereignisse war, die für eine politische und kirchenpolitische Neuordnung Europas Bedeutung hatten“, erklärt

5. Juni, 15 Uhr Bauernhof-Konzert im Weingut Hubertus Triebe, Würchwitz 11./12. Juni Japanische Tage im Schlosspark Moritzburg mit Konzert, Bonsaiausstellung und Vorträgen 13. Juni, ab 14 Uhr Musikalischer Pfingstmontag mit dem Gospelchor Celebrate im Schlosspark Moritzburg 17. - 26. Juni 160. Kleefest in Würchwitz 19. Juni, ab 14 Uhr Mittsommerfest im Schlosspark Moritzburg 25./26. Juni 1. Kinderturnfest Sachsen-Anhalts im Schlosspark Moritzburg 3. Juli, 15 Uhr Premiere „Das Katzenhaus“ in der KulturVilla Kolorit mit der Kindertheatergruppe „Karambolage“, Sommerfest 6. Juli, 18 Uhr Ausstellungseröffnung im Südflügel des Schlossmuseums Moritzburg, „Die alte Domkirche und das neue Kollegiatstift. Die Zeitzer Residenz der Naumburger Bischöfe“ Geöffnet von Samstag bis Donnerstag 10 bis 19 Uhr, Freitag 10 - 22 Uhr. Die Anmeldung zur Führung erfolgt im Schloss. Weitere Termine und Infos: www.zeitz.de


12

Rätseln und gewinnen Das Lösungswort ist aus den im Rätsel gesuchten Begriffen zu bilden. Schreiben Sie das Lösungswort auf eine Postkarte (Name, Absenderadresse und Telefonnummer nicht vergessen) und schicken Sie diese an die folgende Adresse: Stadtwerke Zeitz GmbH Geußnitzer Straße 74 06712 Zeitz Kennwort: Rätsel Einsendeschluss: 23. Juni 2011. Preis: 1 x 2 Eintrittskarten für einen Comedyabend mit Olaf Schubert am 8. September 2011 im Hyzet Die gezogenen Gewinner werden schriftlich benachrichtigt. Mitarbeiter der Stadtwerke Zeitz GmbH sind vom Gewinnspiel ausgeschlossen. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen, die Barauszahlung des Gewinns nicht möglich.

SWZkundennah

Geschmacksrichtung e. Speise

südportug. Provinz

ernsthaft, anständig

heißes UngeAbk.: in Rumbrauchtes Ordnung getränk

von ehrlicher Gesinnung

5

eklig, böse

4

hawaiische Grußformel

10

15

zimperlich, spröde Operettenkomponist † 1948

Stadt im Kanton Bern

8

Dieneruniform

Abk.: Public Relations

Drüsenwirkstoff

11

1

2

3

4

Industrieanlage, Fabrik

Stauwerk

9 5

6

7

Araberhengst bei Karl May

scherzhafte Nachahmung

Zeichen für Fluor

Spaßmacher am Fürstenhof gefaltete Tortilla mit Füllung s1714.3-5

6 Ausruf der Begeisterung/engl.

Vergeltung

Uhr mit Läutwerk

Verkehrsmittel (Abk.)

schwerfällig

ungekocht Abk.: Operationscode

gehoben: aufwärts

2

Medizinerin

mit Bäumen eingefasste Straße

12

Kleidungsstück

Wort der Zustimmung

Erdformation

Komödie von Thoma † 1921

Wiedergabe (Kurzw.)

3

Eckzahn des Keilers

Röst-, Trockenvorrichtung

8

9

10

11

12

1 13

14

15

16

Mai-Torte mit Waldmeister zum Kaffee Für die sonntägliche Kaffeetafel im Familien- oder Freundeskreis, eröffnet an einem sonnigen Mai- oder Juninachmittag, haben wir einen Backtipp für Sie: Probieren Sie die Mai-Torte mit Waldmeister! Das Rezept stammt von Ines Richter aus Hassenhausen und wurde dem neuen Rezeptheft „Sonntagskuchen“ aus der Reihe „Probieren und Genießen mit der Mitteldeutschen Zeitung“ entnommen. Das Heft mit Leserrezepten (2,90 Euro) gibt es im MZ-Service Center sowie hier: www.mzweb.de/shop.

Zitronensaft und 150 ml Sirup verrühren. Gelatine ausdrücken und bei milder Hitze auflösen. 3 EL Dickmilch löffelweise einrühren. Dann unter den Rest Dickmilch rühren. Waldmeister-Dickmilch kalt stellen, bis sie zu gelieren beginnt. 500 ml Sahne steif schlagen und unter die Waldmeister-Dickmilch heben.

■ ■

Zutaten ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■

2 große Eier 150 g Zucker 2 Päckchen Vanillezucker 75 g Mehl 1 TL Backpulver 12 Blatt Gelatine 500 ml Sauermilch 5 EL Zitronensaft

■ ■

250 ml Waldmeistersirup 600 ml süße Sahne 1 Pck. klarer Tortenguss Mandarinen und Limettenschale zum Verzieren

Zubereitung Springform mit Backpapier auslegen. Eier trennen. Eiweiß steif schlagen, dabei 75 g Zucker und 1 Päckchen Vanillinzucker einrieseln

ZEITZnah Ihr Kundenmagazin der Stadtwerke Zeitz • Ausgabe 02/2011

Bienenprodukt

Stadt in Italien (Landessprache)

14 Patron d. Angler und Fischer

nordamerikanisches Wildrind

Zucker aus versch. Sorten

7

Gründer des Türkischen Reiches

kleines Feingebäck

eher, früher als

Schmalzgebäck

beAbk.: stimmter WanderArtikel karte

13 Tischlerwerkzeug

16

grüne, in Halmen wachsende Pflanze

weibl. Nachkomme

an keinem Ort

Cowboyfest, Reiterschau

Denksportaufgabe

die Landwirtsch. betreffend

lassen. Eigelb einzeln darunter schlagen. Mehl und Backpulver darauf sieben und unterheben. Masse in die Form streichen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd 175° C/Umluft 150° C/Gas Stufe 2) 12 - 15 Min. backen. Herausnehmen, etwas abkühlen lassen. Formrand entfernen, Boden vollständig auskühlen lassen. Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Sauermilch, 75 g Zucker, 1 Päckchen Vanillinzucker,

Biskuitboden auf eine Tortenplatte setzen und den Springformrand umlegen. Die Waldmeister-Dickmilchcreme auf den Boden streichen und kalt stellen. Tortengusspulver, 100 ml Sirup und 150 ml Wasser in einem Topf verrühren und unter Rühren aufkochen. Sofort von der Mitte aus über die Creme verteilen. Kalt stellen. 100 ml Sahne steif schlagen und mit einem Spritzbeutel Sahnetuffs auf die Torte spritzen. Aus Mandarinen Schmetterlinge und aus der Limettenschale Fühler schneiden und als Verzierung darauf legen.

l a n o i g e R t n e t e p m Ko h a n n e d n Ku

Attraktiv & hilfreich: Benefizfußball zum Stadtwerke-Jubiläum. Seite 4

Sauber und sparsam: Förderprogramme für Erdgasfahrzeuge. Seite 6

Frisch und gesund: Neue Anlage sichert Wasserversorgung. Seite 7

ZEITZnah - 2/2011  

Kundenmagazin der Stadtwerke Zeitz - 2. Quartal 2011

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you