__MAIN_TEXT__

Page 1

..

ence» hestra in Resid

Y BER LIN  E N G A P M O C N  L AU T TE HTSTR AUM!  C A N R E M M O  S Mo 2.12. EUER DES  T N E B A IE  D . 12 Di 3. E   DON QUICHOT T S TO R IE S  R E D N E  G 2. .1 4 i M «Orc

NG NR. 3

DE Z 19

Sa 07.12.

GR AN  M ÄRCHEN IM

..

D H O T E L 

Mi 11.12.

 HEISENBERG 

IN AND HIS  L M R E H J E R D AN C H E S T R A  R O E C N A D G  S WIN S WIN G  CHR IS TM A S IN

Sa 14.12.

Christmas in Swing ©Uwe Hauth

T H E AT E R Z E IT U


Wo man sich nicht nur fĂźr mich engagiert, sondern auch fĂźr Kultur und Sport, bin ich am richtigen Ort.


3

VORWORT Es gibt viele Ensembles, die Alte Musik lebendig halten. Der Anspruch der lautten compagney ging allerdings stets darüber hinaus, nur klangvoll ein Repertoire zu pflegen. Ihr Ziel ist es, die Musik des Barock und der Renaissance durch grenzüberschreitende Begegnungen mit zeitgenössischen Genres und Künsten ganz in der Gegenwart aufgehen zu lassen. Seit der Gründung vor 35 Jahren durch Wolfgang Katschner und Hans Werner Apel ist die Berliner Formation zum Pionier eines Crossovers ohne Berührungsängste avanciert. In ihren Projekten treffen Literatur, Schauspiel, Tanz, Videokunst, Puppenspiel oder Elektro-Beats auf die Alten Meister – und vereinen sich in stets aufs Neue überraschender Harmonie. Von der Vielfalt ihres Schaffens gibt die lautten compagney in Olten mehr als nur einen kurzen Einblick. Vier ihrer erfolgreichsten Programme werden aufgeführt und laden zur musikalischen Horizonterweiterung ein. Die überbordende Shakespeare-Revue Sommernachtstraum! stösst mit dem Künstler Dominique Horwitz als Conferencier Puck die Tür zu einem anarchischen Traumreich auf, in dem Figuren der Puppenkünstlerin Suse Wächter und Kompositionen von Shakespeare-Zeitgenossen ein Spiel mit Schein und Sein befeuern. Marionettenzauber ganz eigener Art beschwört auch die Aufführung der Oper Rinaldo von Georg Friedrich Händel. Die Produktion ist zusammen mit den Mailänder Puppen-Maestros Carlo Colla & Figli

entstanden und belebt auf ganz eigene Art die waghalsige Mischung aus Zauberoper, Ritterspektakel und Kriegsdrama. Gemeinsam mit der Schauspielerin Susanne Bredehöft (sie ersetzt kurzfristig Mechthild Großmann) erzählt die lautten compagney in Die Abenteuer des Don Quichote die Geschichte des berühmtesten Windmühlenkämpfers aller Zeiten – aus der Perspektive der lebensklugen Schindmähre Rosinante! Zur Musik der spanischen Renaissance nimmt eine garantiert überraschende Reise auf den Spuren von Miguel de Cervantes ihren wendungsreichen Lauf. Gender Stories schliesslich durchleuchtet auf vergnügliche Weise die Tradition von Crossdressing und Rollentausch, die zu barocken Zeiten mit höchst unbekümmerter Verwirrlust über das Publikum kam – und die auch heute noch ihre krampflösende Wirkung entfaltet. Die lautten compagney erhielt am 13. Oktober den begehrten Opus Klassik als Orchester des Jahres. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Entdecken! lautten compagney Berlin Dr. Dörte Reisener


79794

4

Damit der Funke überspringt. Unsere Finanzdienstleistungen sollen sich nicht nur gut anhören, sie sollen sich für Sie auch in jedem Fall lohnen. Daher stimmen wir alle Massnahmen sorgsam auf Ihre Bedürfnisse ab und bieten Ihnen mit unseren innovativen Sicherheitsbausteinen tolle Zugaben. Baloise Bank SoBa und Basler Versicherungen – ein einmaliges Duo, das Sie begeistern wird.

Baloise Bank SoBa Frohburgstr. 4 4600 Olten

www.baloise.ch


5

I N H A LT Vorwort3 lautten compagney Berlin

6

Sommernachtstraum!8 Die Abenteuer des Don Quichotte

14

Gender Stories

20

Backstage 

25

Märchen im Grand Hotel

30

Heisenberg34 Christmas in Swing

38

Gönnerinnen- und Gönnervereinigung

43

Sponsoren und Medienpartner

45

Adressen und Ortsplan, Vorschau

46


6

L AU T T E N CO M PAG N E Y B E R L I N Dass Sänger wie Dorothee Mields, Lynne Dawson oder Simone Kermes immer wieder mit der lautten compagney auftreten, belegt nicht nur deren musikalische Qualitäten, sondern auch die besondere konzeptionelle Intelligenz, die dieses Ensemble und Wolfgang Katschner antreibt, der zwar immer noch zur Laute greift, aber längst zum Dirigenten, Künstlerischen Leiter und Ideengenerator geworden ist: Hier entstehen Programme und CDs, die Vertrautes und Unbekanntes mit dramaturgischem Sinn verbinden und ausserdem mit einer Vitalität musiziert sind, die dem Begriff «Alte Musik» spottet. Damit gelangen wir zum Kern, zu dem, was die lautten compagney von anderen Ensembles unterscheidet. Es pflegt seine Traditionen wie das Weihnachtsoratorium am zweiten Feiertag oder die Bach-Passionen am Karfreitag. Es spielt eine zutiefst berührende Marienvesper und hat mit Händel-Opern grosse Erfolge gefeiert.

Solche Repertoirewerke aber leuchten bei der lautten compagney in einem besonderen, gegenwärtigen Licht, weil das Ensemble in solchen Aufführungen auch von unzähligen künstlerischen Abenteuern jenseits dieser Gipfelwerke erzählt. Wolfgang Katschner ist nicht nur neugierig auf Musik, sondern auch auf neue Wege ihrer konzertanten Darstellung. Genial etwa die Idee, Musik von Tarquinio Merula und Philip Glass miteinander zu verweben – die CD «Timeless» wurde für diese einzigartig und magisch zwischen Alt und Neu schwebenden Klänge mit dem ECHO ausgezeichnet. Mit dem AEQUINOX-Festival in Neuruppin hat die lautten compagney seit 2010 ihre individuelle Plattform für Experimente. Die lautten compagney sucht mithin keine abstrakten Wahrheiten über die Vergangenheit und interessiert sich nicht für wettbewerbstaugliche Virtuosität – auch wenn sie ihr zu Gebote stünde. Sie macht Musik für die Hörer von heute. Wenn der


lautten compagney Berlin ©Ida Zenna

7

leichthändige Slogan «historisch informiert, zeitgemäss interpretiert» überhaupt auf ein Ensemble zutrifft, dann auf die lautten compagney. Dass die historisch informierte Aufführungspraxis immer nur Annäherungen erlaubt an das, was einmal war, ist für die einen Anlass zur Frustration und zur umso verbissener betriebenen akademischen Philologie. Der lautten compagney eröffnet diese Unsicherheit vor allem kreative Freiräume, und das nicht nur in konzeptioneller, sondern auch interpretatorischer Hinsicht. Es gibt einen ganz bestimmten Griff in den Klang, oft auch einen ganz eigenen Humor, der den Aufführungen und Aufnahmen dieses Ensembles einen unverwechselbaren Ton gibt. Wenn der Rhythmus so leichtfüssig wird, dass die Musik zu swingen beginnt, wirkt das Alte ganz nah. Aber zugleich berührt uns über die Jahrhunderte hinweg mit all dem Ernst jener Zeit ein Klang, dessen Wärme und Liebe, dessen Weisheit und Menschlichkeit uns trägt und bereichert.  

Peter Uehling (Quelle: lauttencompagney.de)

Mo 2. Dez. Sommernachtstraum!

Di 3. Dez. Die Abenteuer des Don Quichotte

Mi 4. Dez. Gender Stories


8

LAUTTEN COMPAGNEY BERLIN UND DOMINIQUE HORWITZ

S O M M E R N AC H T S T R AU M!

Eine Shakespeare-Revue

vor komödiantischem Talent als Theseus und Hippolyta, Zettel und Demetrius, Lysander, Hermia und Helena. Und Oberon und Puck gleich mit. «Wie? Ich in so vielen Rollen? Das nenn ich mal eine ökonomische Besetzungspolitik.» Er wolle «Sturm erregen, lamentieren» – und tut es wie eine Naturgewalt. Daneben bereichern die Sopranistin Johanna Knauth und die Puppenspielerin Suse Wächter den wahllosen Liebesreigen. Im von ihnen geschaffenen Feenreich tritt Michael Jackson in gleich zwei Gestalten auf, der ewige Traumdeuter Sigmund Freud sitzt plötzlich am Klavier und die Musik von Shakespeares Zeitgenossen,

Johanna Knauth ©Leonhard Leesch

In William Shakespeares zeitloser Komödie scheint so einiges nicht mit rechten Dingen zuzugehen: Liebende trennen sich und finden plötzlich wieder zusammen, die Elfenkönigin Titania verliebt sich ausgerechnet in einen verzauberten Esel und mittendrin scheint der Kobold Puck nicht ganz unschuldig an den wundersamen Verwicklungen. In Anlehnung an den Sommernachtstraum hat sich die lautten compagney Berlin eine fantastische Revue erdacht und entführt in ihr ganz eigenes Elfenreich. Schauspieler Dominique Horwitz, der Mann mit den markanten Ohren, brilliert in dieser Revue in Gestik und Mimik und sprüht


LAUTTEN COMPAGNEY Sommernachtstraum ©Eckhard Handke

9

wie Henry Purcell und John Dowland, vermischt sich von ganz alleine mit Liedern von Herbert Grönemeyer. Das Zusammenwirken der künstlichen Figuren mit den überzeugenden Musikern sorgen für ein zweistündiges Bühnenspektakel und einen Sommernachtstraum der besonderen Art.

Mo 2. Dez.

Dominique Horwitz wurde 1957 in Paris geboren. Mit 20 Jahren war er bereits im Kino zu sehen mit Peter Lilienthals «David». 1978 gab er ein kabarettistisches Zwischenspiel im Berliner CaDeWe (Cabaret des Westens). Theaterengagements folgten, zunächst in Tübingen, dann München und Hamburg, wo er am Thalia Theater in der Hauptrolle des Musicals «The Black Rider» in der Regie von Robert Wilson Triumphe feierte. Und spätestens 1992 mit Josef Vilsmaiers «Stalingrad», in dem Horwitz die Hauptrolle spielte, wurde er einem internationalen Kinopublikum bekannt. Seine Vielseitigkeit beweist Dominique Horwitz als Sänger, der ebenso die «Dreigroschenoper» nach Brecht und Weill wie Chansons des unvergessenen Jacques Brel interpretiert. Zuletzt war er in Olten mit einer fantastischen Leistung in «Rot» zu sehen.

Preise 50.– / 40.– / 30.–

Abo B, S, F freier Verkauf Abendkasse Beginn Ende ca.

Dominique Horwitz Johanna Knauth Suse Wächter Christian Filips Wolfgang Katschner

lautten compagney Berlin

18.30 Uhr 19.30 Uhr 21.45 Uhr

Schüler, Auszubildende und Studierende 50% Ermässigung.

Dominique Horwitz ©Ralf Brinkhoff

Sprecher Sopran Puppenspiel Regie musikalische Leitung

19.30 Uhr


NUSSBAUM – EIN ATTRAKTIVER

ARBEITGEBER IN DER REGION.

18 Standorte in der ganzen Schweiz, mit dem Herzen in der Region Olten: nussbaum.ch R. Nussbaum AG, 4601 Olten Hersteller Armaturen und Systeme Sanitär- und Heiztechnik


LAUTTEN COMPAGNEY SOMMERNACHTSTRAUM!   LAUTTEN COMPAGNEY BERLIN UND DOMINIQUE HORWITZ

Sommernachtstraum ©Christoph Krey

Suse Wächter Die in Berlin lebende Puppenspielerin und -bauerin Suse Wächter absolvierte ihr Studium an der Hochschule für Schauspielkunst «Ernst Busch» in Berlin und widmet sich seitdem der Suche nach neuen Ansätzen des Puppenspiels im Theater. Mit ihren Inszenierungen war sie regelmässig an deutschsprachigen Theaterbühnen zu sehen, u.a. an der Volksbühne Berlin, am Schauspielhaus Hamburg und am Münchener Residenztheater. Dabei lebt Wächters Arbeit vom Zusammenwirken der verschiedenen Ebenen zwischen der Puppenspielerin, ihren Puppen und teilweise weiteren Schauspielern, Sängern und Tänzern. Für ihr zentrales Projekt «Helden des 20. Jahrhunderts» bildete sie eine Ahnengalerie von mehr als 70 Miniatur-Porträts berühmter Persönlichkeiten nach und liess sie in ihrer Revue miteinander agieren.

Johanna Knauth Die Sopranistin Johanna Knauth studierte Gesang an der UdK Berlin und der HMT Leipzig. Schon während des Studiums hat sie sich vor allem als Interpretin der Musik der Barockzeit einen Namen gemacht. Sie arbeitet mit Ensembles wie der lautten compagney Berlin, der Staatskapelle Halle, der Elblandphilharmonie Sachsen, der Batzdorfer Hofkapelle, Les Temperamens Vari­ ations Paris, dem Staats- und Domchor Berlin, dem Gewandhauschor Leipzig, dem Sächsischen Vocalensemble sowie mit Dirigenten wie u.a. Wolfgang Katschner, Ekkehard Klemm, Kai-Uwe Jirka, Gregor Meyer, Maike Bühle und Matthias Jung zusammen. 2017 gewann sie den 1. Preis beim «Podium Junger Gesangsolisten» des VDKC und war Preisträgerin des Internationalen Telemann-Wettbewerbs.

11


THOMAS MÃœLLER Inhaber/CEO ALBAN AVDYLI Stv. CEO

S TA R K AUCH IN WEB-DESIGN

DIETSCHI PRINT&DESIGN AG Ziegelfeldstrasse 60 4601 Olten 062 205 75 75 www.dietschi-pd.ch


Märchen, Komödie und Drama gehören auf die Bühne.

Ihre Kommunikation in die richtigen Hände.

www.chilimedia.ch theaterzeitschrift18_inserate-v1.indd 1

18.04.18 15:15

CHEESES by Käser

THE

WIR ROCKEN DAS!

???

Gheidgraben 4, 4601 Olten Telefon: 062 205 60 60, Mehr Cheeses: kaeser-elektro.ch


14

EIN HÖRSTÜCK NACH MIGUEL DE CERVANTES (1547 – 1616)

D I E A B E N T EU E R D E S D O N Q U I C H O T T E Miguel de Cervantes griff mit seinem Roman einen Trend des späten Mittelalters auf: Der Ritterroman zählte zu den beliebtesten Lektüren der Leserschaft. Die stetig steigende Nachfrage führt zu einer Flut neuer Fortsetzungen, in denen Ritter immer verrücktere, immer fantastischere und unglaubwürdigere Abenteuer erlebten. In den Augen der Gelehrten führte das zu einer geistigen Vernebelung der Leser. Und genau da setzte Cervantes an: Mit Don Quichotte parodiert er nicht nur die immer tollkühneren Ritterromane seiner Zeit, sondern führt dem Leser auch vor, wie deren übermässige Lektüre den Verstand rauben könnte.

lautten compagney Berlin ©Ida Zenna

Don Quichottes Abenteuer beginnen als verarmter Landadeliger, der in der Mancha, einem ländlichen Gebiet in der Mitte Spaniens, lebt und tagtäglich einen Ritterroman nach dem anderen verschlingt bis er so tief in seiner Traumwelt aus Burgen, Helden und Hofdamen versinkt, dass er schliesslich selbst glaubt, ein Ritter zu sein – eben Don Quichotte de la Mancha. Dass es zu seiner Lebenszeit gar keine Ritter mehr gibt, hindert ihn nicht an seinem Ziel, die Menschen gegen alles Böse zu verteidigen. Immer an seiner Seite nicht das stattliche Pferd, sondern der dürre Gaul Rosinante und sein Knappe Sancho Pansa.


LAUTTEN COMPAGNEY Susanne Bredehöft ©Janine Guldener

15

Susanne Bredehöft, Sprecherin lautten compagney Berlin Birgit Schnurpfeil, Konzertmeisterin

Di 3. Dez.

19.30 Uhr

Tino Flautino ©tinoflautino.ch

Abo F freier Verkauf

Cervantes ©Juan de Jáuregui

Und das tat er mit Erfolg: Don Quichotte war zu Cervantes Zeit ein echter Bestseller. Bis heute gilt der Roman von Miguel de Cervantes als berühmtestes Werk der spanischen Nationalliteratur. Der Text wurde unzählige Male neu geschrieben und interpretiert. Unter anderem haben sich Maler, Bildhauer, Übersetzer, Komponisten und Choreographen mit der Figur des Don Quichotte beschäftigt. Salvador Dali zum Beispiel hat eine Ausgabe des Romans illustriert, es gibt diverse Theaterstücke, Opern, Operetten oder Ballettinszenierungen und ein Musical. Zum 400. Todestag seines Schöpfers widmete ihm die lautten compagney Berlin gemeinsam mit der deutschen Schauspielerin Mechthild Großmann einen Abend: «Jeder», sagt die Schauspielerin, «hat seine Idee von Don Quichotte. Die meisten denken an den Kampf gegen Windmühlen. Don Quichote will ein Ritter sein in einer Zeit, als das Rittertum längst vorbei ist. Er ist überzeugt, das Richtige zu tun, und sieht die Realität nicht. In unserem Hörstück beschreibt das Pferd Rosinante Don Quichotte. Sie sieht die Wirklichkeit und fungiert als Erzählerin». Dabei begeben sich Grossmann und die «Lautten Compagney» auf eine akustische Reise in die spanische Renaissance. «Das Komische und das Tragische liegen hier nah beieinander. Das ist sehr menschlich», resümiert Grossmann. (lokalkompass.de)

Abendkasse Beginn Ende ca.

18.30 Uhr 19.30 Uhr 21.30 Uhr

Einheitspreis 40.– Schüler, Auszubildende und Studierende 50% Ermässigung.


PERSÖNLICH LOKAL SCHWEIZERISCH

DIE FLATRATE FÜR IHRE GESAMTE IT Volle Flexibilität für Wachstum und Veränderung zum vorteilhaften monatlichen Fixpreis.

MTF Data AG | Solothurnerstrasse 259 | CH-4600 Olten T + 41 62 205 97 11 | olten@mtf.ch | www.mtf-ol.ch


LAUTTEN COMPAGNEY DIE ABENTEUER DES DON QUICHOTTE   EIN HÖRSTÜCK NACH MIGUEL DE CERVANTES

Anstelle der leider unabkömmlichen Mechthild Großmann begrüssen wir in Olten:

Susanne Bredehöft ©Janine Guldener

Susanne Bredehöft Bredehöft zählt zu den aussergewöhnlichsten Gesichtern der deutschen Film-, Fernseh- und Theaterlandschaft. Als Grenzgängerin zwischen Arthouse und Unterhaltung hat die gebürtige Kölnerin schon früh mit legendären enfants terribles wie Christoph Schlingensief (skandalum­ witterter Regisseur des «Parsifal» in Bayreuth) oder dem Jazz-Entertainer Helge Schneider gearbeitet – daneben aber immer auch ein breites Publikum begeistert: mit Auftritten in mehreren «Schimanski»-Tatorten («Tödliche Liebe», «Sünde»), in Serienhits wie «Ver-

botene Liebe», «SK Kölsch», «Die Wache», in der Ferdinand-von-Schirach-Verfilmung «Schuld» neben Moritz Bleibtreu – und nicht zuletzt im Kino. Sie stand schon mit Kolleginnen und Kollegen wie Barbara Suckowa, Udo Kier oder Corinna Harfouch vor der Kamera und hat mit «Oscar»-Anwärter Tom Tykwer («Lola rennt»; «Babylon Berlin») gedreht.

17


Gesamtsanierung Kantonsschule Hardwald Olten I Realisierung 2016 – 2022 I Bausumme 85.8 Mio Bild: Stand Bauarbeiten Abschluss Fassadenarbeiten Sommer 2018

FĂźr anspruchsvolle Bauvorhaben Batimo AG Architekten SIA


f o l l o w us o n

K AT H A R I N A H O V M A N

| Wir lassen Sie | nicht in der | Luft hängen!

Olten | Brugg | Solothurn | Pratteln www.riggenbach-klima.ch

R i n gs t ras s e 2 8 – 4 6 0 0 O l t e n – www. l e o t ard. c h

R e v i s i o n | Tr e u h a n d | S t e u e r n

WIR PRÜFEN, B E R AT E N , G E S TA LT E N UND SCHAFFEN T R A N S PA R E N Z . Solidis Revisions AG

Solidis Treuhand AG

Martin-Disteli-Strasse 9, 4600 Olten

Martin-Disteli-Strasse 9, 4600 Olten

MEMBER A Worldwide Alliance of Independent Accounting Firms

Tel. 062 207 30 40, Fax 062 207 30 49

Tel. 062 287 66 77, Fax 062 287 66 44

revision@solidis.ch, www.solidis.ch

treuhand@solidis.ch, www.solidis.ch


20

BAROCKES VEXIERSPIEL DER GESCHLECHTER

GENDER STORIES

Christoph Wagenseil. Dabei tauscht Vivica Genaux von Arie zu Arie mit Lawrence Zazzo die Rollen: Mal ist sie «primo uomo» und er «prima donna», mal umgekehrt. Im Mittelpunkt liegen vor allem die Ausschnitte aus fünf Vertonungen des Siroe. So haben immerhin Händel, Tommaso Traetta, Galuppi, Wagenseil sowie Hasse den persischen Prinzen Siroe mit einer Oper geadelt. Ein Paradebeispiel für den Tausch der Geschlechterrollen in der Barockoper ist Händels Oper Serse: So liess Händel die Titelfigur vom Kastraten-Superstar Caffarelli bzw. alternativ von einem weiblichen Mezzosopran singen. Genau in dieser Partie des

lautten compagney Berlin, Gender Stories ©Marcus Lieberenz

Im 17. und 18. Jahrhundert war es auf der Opernbühne gängige Praxis, dass Frauen in sogenannten Hosenrollen sangen und vor allem die Kastraten etwa als Königinnen oder Prinzessinnen auftraten. Dieser barocken Lust am Verwirrspiel der Geschlechterrollen widmen jetzt die Mezzosopranistin Vivica Genaux, der Countertenor Lawrence Zazzo und die lautten compagney Berlin ihr erstes gemeinsames Programm. Auf «Baroque Gender Stories» erklingen Arien, Duette sowie Instrumentalstücke aus Barockopern etwa von Georg Friedrich Händel, Johann Adolf Hasse, Baldassare Galuppi, Antonio Vivaldi und Georg


Vivica Genaux, Lawrence Zazzo ©Marcus Lieberenz

LAUTTEN COMPAGNEY

Mezzosopran Countertenor

Johann Adolf Hasse (1699 – 1783) Sinfonia aus Siroe, Allegro Giovanni Battista Lampugnani (1708 – 1788) «Crudel morir mi vedi» aus Semiramide riconosciuta Giovanni Battista Lampugnani «Tu mi disprezzi» aus Semiramide risconosciuta Johann Adolf Hasse Sinfonia aus Siroe Nicola Antonio Porpora (1686 – 1768) «Il Pastor se torna aprile» aus Semiramide riconosciuta Georg Friedrich Händel (1685 – 1759) «Cagion son io» aus Serse Recitativo accompagnato «Son stanco, ingiusti numi» Aria «Deggio morire, o stelle» aus Siroe Johann Adolf Hasse Sinfonia aus Siroe, Allegro assai Antonio Vivaldi (1678 – 1741) Recitativo «Insolito coraggio» Recitativo accompagnato «Orlando, allora il ciel» Aria «Nel profondo cieco mondo» aus Orlando furioso Baldassare Galuppi «Ah non fuggirmi, ingrato» aus Siroe ***

Mi 4. Dez.

lautten compagney Berlin Wolfgang Katschner

19.30 Uhr

Abo K, F freier Verkauf Abendkasse Beginn Ende ca.

Georg Friedrich Händel Ouverture aus Siroe, o. Bez. – Allegro Georg Friedrich Händel «Gran pena è gelosia» aus Serse Georg Friedrich Händel «È gelosia» aus Alcina Georg Friedrich Händel «Se bramate d’amar chi vi sdegna» aus Serse Georg Friedrich Händel Ouverture aus Siroe, Giga Johann Adolf Hasse «Risponderti vorrei» aus Achille in Sciro Georg Christoph Wagenseil «Esci, crudel, d‘affanno» aus Siroe Tommaso Traetta (1727 – 1779) «Che furia, che mostro» aus Siroe Georg Friedrich Händel «Nell’armi e nell’amar» aus Deidamia

18.30 Uhr 19.30 Uhr 21.45 Uhr

Preise 75.– / 65.– / 55.– Schüler, Auszubildende und Studierende 50% Ermässigung.

Vivica Genaux ©RibaltaLuce Studio

Vivica Genaux Lawrence Zazzo

21


Der neue GLE. Ausdruck innerer Stärke. Intelligenter, aufmerksamer und rücksichtsvoller denn je überzeugt der neue GLE in jeder Hinsicht. Überzeugen Sie sich bei uns im Showroom und bei einer Probefahrt von unserem ersten SUV mit dem revolutionären MBUX Multimediasystem, dem bis auf sieben Plätze erweiterbaren Platzangebot und dem hervorragenden Fahrkomfort dank E-ACTIVE BODY CONTROL. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

ZWEIGNIEDERLASSUNG AARBURG Oltnerstrasse 85 · 4663 Aarburg · T 062 787 51 51

1903_AAR_Inserat_GLE_SUV_160x230_RZ.indd 1

14.03.2019 10:02:53


LAUTTEN COMPAGNEY 23

GENDER STORIES  

Perserkönigs brilliert die Mezzosopranistin Vivica Genaux, während der Countertenor Lawrence Zazzo in die Rolle von Serses Braut Amastre schlüpft. Ein anderer Rollentausch zwischen den Geschlechtern findet sich in Semiramide riconosciuta, der Geschichte der Königin Semiramis, die als Mann verkleidet über Babylon herrscht, dort aber von ihrem einstigen Geliebten Scitalce erkannt wird. Die Gesamtleitung dieses so noch nie thematisierten Barockmusik-Projektes hat Wolfgang Katschner, seines Zeichens Gründer der auf die historische Aufführungspraxis spezialisierten lautten compagney Berlin. Vivica Genaux Die Mezzosopranistin Vivica Genaux stammt aus Fairbanks (Alaska). Seit ihrem Bühnendebüt im Jahr 1994 als Isabella (L’italiana in Algeri) an der Florentine Opera in Milwaukee hat Vivica Genaux Erfolge auf der ganzen Welt gefeiert. Neben dem Repertoire des Belcanto widmet sie sich ebenso dem Barockrepertoire. In der Saison 2018/19 trat sie u.a. in Antwerpen und Malta auf und konzertierte mit Les Musiciens du Louvre in Poissy und Bilbao, im Juni war sie bei den Händel-Festspielen in Halle zu hören. Zu weiteren Auftritten zählten die Partie der Emma (Rossinis Zelmira) in einer konzertanten Aufführung mit der Washington Concert Opera sowie ein Vivaldi-Programm im Wiener Musikverein mit dem Bach Consort Wien. Vivica Genaux riss zusammen mit Simone Kermes das Oltner Publikum 2014 in «Rival Queens» zu Begeisterungstürmen hin.

Lawrence Zazzo Lawrence Zazzo zählt seit vielen Jahren zu den führenden Countertenören auf bedeutenden Opernbühnen und Konzertpodien Europas und Amerikas. Der in Philadelphia geborene Sänger, der Musik und Englisch studiert hat, begann seine internationale Laufbahn mit der Titelpartie von Händels Arminio beim Londoner Handel Festival. Seither ist Zazzo u.a. an der Metropolitan Opera New York, der Berliner Staatsoper, an der Bayerischen Staatsoper, der Opéra de Paris, am Royal Opera House Covent Garden in London, am Theater an der Wien, beim Edinburgh International Festival und bei den Wiener Festwochen aufgetreten. Besonders gefragt ist Zazzo in den Titelpartien von Händels Opern Giulio Cesare in Egitto und Radamisto, als Ottone in Monteverdis L’incoronazione di Poppea, Mascha in Eötvös’ Drei Schwestern, Gualtiero in Vivaldis Griselda und Orfeo in Glucks «Orfeo ed Euridice». Sein Konzertrepertoire reicht von Werken Händels, Bachs und Caldaras bis zu Kompositionen Doves und Bernsteins.


Fotos Backstage: AndrĂŠ Albrecht

24


25

..

E G A T S K C A B

In loser Reihenfolge geben wir Ihnen Einblicke in die Arbeit unseres Aushilfspersonals. Wir beginnen mit der

K Ü N S T L E R B E T R EU U N G: Lisa Lack, die heutige Künstlerbetreuerin, ist bereits vor dem Eintreffen der Künstler vor Ort. Die Begrüssung der Künstler ist sehr herzlich. Lisa zeigt ihnen die Garderobe, fragt nach ihren Wünschen und lässt sie wissen, dass sie jederzeit mit jedem Anliegen zu ihr kommen können.

..


26

Interview mit den Künstlern von Tino Flautino: Lisa Lack: Was bewegt Sie zu so einem Projekt? Maurice Steger: Kinder sind das schönste und kritischste Publikum, sie sind direkt, das schönste überhaupt. Als Künstler muss ich daher noch besser spielen, Kinder merken alles. (Plötzlich rauscht Jolanda Steiner auf die Bühne und fragt: «Kann ich dieses Kleid tragen?») Fiorenza de Donatis: Für Kinder zu spielen ist magisch und sehr emotional. Die Funken sprühen zwischen Bühne und den kleinen Zuschauern hin und her. Später wird im Auftrag von Jolanda Steiner ein CD-Tisch im Foyer bereitgestellt. Zwischenzeitlich treffen die grossen und kleinen Zuschauer ein. Die Spannung steigt. Lisa befragt zwei Kinder, worauf sie sich am meisten freuen. Noemi: Ich freue mich auf die Geschichte und die Flöte. Ich bin mir aber noch nicht ganz sicher, was auf mich zukommt.

Fotos Backstage: André Albrecht

Emma: Ich freue mich auf die schnelle Flöte.


27

Die Künstler wünschen noch Getränke auf der Bühne. Lisa versorgt sie mit frischem Wasser. Zu Lisas Aufgaben gehören auch die Betreuung der Ticketkontrolleure. Während sie Ihnen die letzten Tipps gibt, merkt sie, dass jemand fehlt. Kurzerhand nimmt sie seinen Platz ein. Nach dem Konzert wird Jolanda Steiner vom Publikum begeistert begrüsst und daher übernehmen wir selbstverständlich das Merchandising am CD Tisch. Das Betreuen der Künstler war eine grosse Freude. Sie waren sehr angenehm, unkompliziert und überaus freundlich. «Ich fühle mich geehrt, diese warmherzigen Ausnahmekünstler betreuen zu dürfen.»


Strom. GAS. WASSEr. WWW.AEn.ch Aare Energie AG Solothurnerstrasse 21 Postfach, 4601 Olten Telefon 062 205 56 56 info@aen.ch


Die Gruppe für ganz harte Fälle Betonrückbau

Metallbau

Kanalservice

Marco Dätwyler Gruppe AG Industriestrasse 9 T +41 62 858 98 00 CH-5015 Erlinsbach F +41 62 858 98 01

Sanitär/Heizung

info@mdgruppe.ch mdgruppe.ch


30

OPERETTE VON PAUL ABRAHAM

MÄRCHEN IM GRAND HOTEL

Besuch im Luzerner Theater

Eins ist klar: Dass sich der Gast wie ein König fühlt, ist ein echter Knochenjob! Doch wenn das Grand Hotel unter Eintagsfliegen-Touristen und der Übernahme durch einen ominösen Mogul zusammenzubrechen droht, hilft nur noch die rettende Marketing-Idee: ein romantischer Grand-Hotel-Film mit allem, was dazugehört. Einer verbotenen Liebesgeschichte zwischen Kellner (Samuel Streiff ) und Prinzessin (Heidi Maria Glössner), einer goldblitzenden Traumkulisse und einem professionell produzierten Kino-Sound.

Kurzerhand werden alle Hotelangestellten, von der Reinigungskraft bis zum Rezeptionisten, eingespannt, um dem Hotel zu neuem Glanz zu verhelfen – und dabei ihrem eigenen Glück auf die Sprünge zu helfen. In Kooperation mit dem Grand Hotel Schweizerhof, einem der ikonischen Orte der Stadt, verschmelzt Regisseur Bram Jansen in seiner Inszenierung Abrahams 1934 entstandene Operette mit Luzerner Tourismusgeschichte(n). Paul Abraham, der sich zeit seines Lebens nirgends so zu Hause fühlte wie im Hotel, liefert den Soundtrack dazu. In seinen Bühnenwer-

Fotos: Märchen im Grand Hotel ©Ingo Höhn

«Vergebens erstrebt man’s, plötzlich erlebt man’s: das Märchen im Grand Hotel.»


31

ken verbinden sich beschwingtes ungarisches Liedgut mit Wiener Schmelz und Berliner Biss mit knackigen Jazz-Rhythmen zu einer unwiderstehlichen Melange, die auch Operetten-Neulinge auf den Geschmack bringt! (Quelle: Luzerner Theater)

Musikalische Leitung Inszenierung Bühne Kostüme Choreographie Video Licht Dramaturgie

William Kelley Bram Jansen Robin Vogel Ulrike Scheiderer Ryan Djojokarso David Röthlisberger Marc Hostettler Julia Jordà Stoppelhaar, Johanna Wall

Tora Augestad Heidi Maria Glössner Samuel Streiff Robert Maszl Jason Cox Vuyani Mlinde Giulia Bättig Norma Haller Chiara Schönfeld Anna Vogt

Sounddesignerin Zimmermädchen / Infantin Isabella Kellner / Albert Prinz Stefan / Koch Manager / Chamoix Verwandlungskünstler Trainée Hotel Trainée Hotel Trainée Hotel Trainée Hotel

Luzerner Sinfonieorchester

Sa 7. Dez.

19.30 Uhr

Abo B, M, F Kein freier Verkauf Besuch im Luzerner Theater


AU S EI NE M THEA TE R- TEXTB UC H

Sie (v erli ebt) : Gehen wir zu Di r od er zu m Klassisch noch, wirgut! gehen in den A (hun grig) : Weder

andreas mĂźller Neue Allmendstrasse 4 4612 Wangen bei Olten

Telefon 062 212 79 77 Telefax 062 213 80 90

info@mueller-umgebungen.ch www.mueller-umgebungen.ch

32 Jahre

Seit 1948 zu jedem Bild den passenden Rahmen

Ausstellungen mit zeitgenĂśssischer Kunst

Inh. Brigitte Itel, Ringstrasse 42, 4600 Olten / bei der Martinskirche, Telefon 062 212 51 41


Der ImmobilienDienstleister Wincasa bietet Ihnen ein umfassendes Dienstleistungsportfolio – mit der Expertise von 860 Spezialisten an 27 Standorten. Für uns sind strategische Beratung und Positionierung, Planung, Bau, operativer Betrieb, Revitalisierung und Repositionierung einer Immobilie keine isolierten Abläufe, sondern zentrale Schritte auf dem Weg zu einem erfolgreichen Gesamtprojekt. www.wincasa.ch

Wincasa AG Aarauerstrasse 11 Postfach 4601 Olten olten@wincasa.ch

gribi pa r t n e r

LIEBER DRAMA AUS ALS IN DEN BÜCHERN.

WIRTSCHAFTSPRÜFUNG STEUERBERATUNG TREUHAND Gribi & Partner AG Leberngasse 7 Postfach CH-4601 Olten T +41 (0) 62 205 50 90 F +41 (0) 62 205 50 99 info@gribipartner.com www.gribipartner.com


34

SCHAUSPIEL VON SIMON STEPHENS

HEISENBERG

Der Physiker Heisenberg kommt nicht vor in dem Stück, das wie Ben Brentley in der New York Times am 13.10.2016 schreibt, den Zuschauer noch «beschäftigt, nachdem es schon längst zu Ende ist», und es geht auch nicht um Quantenphysik. Simon Stephens, einer der – auch an deutschsprachigen Theatern – meistgespielten britischen Gegenwartsautoren, ist ein Meister, wenn es darum geht, einem Stück Rhythmus und Tempo zu geben. Bei der Kritikerumfrage

von Theater heute 2006, 2007, 2008, 2011 und 2012 wurde er zum wichtigsten ausländischen Dramatiker gewählt. 2008 wurde sein Drama Wastwater zusätzlich als ausländisches Stück des Jahres ausgezeichnet. Unterschiedlicher kann es nicht sein, das Paar, dessen ungewöhnliche (Liebes-) Geschichte auf einem Londoner Bahnhof beginnt, als ein Mann scheinbar zufällig auf den Nacken geküsst wird. Sie, Georgie (Anfang 40, quirlig, impulsiv, gesprächig, kontaktfreudig und trotzdem einsam) beginnt, das pedantisch geordnete Leben von ihm, Alex (Mitte 70, schüchtern, verschlossen und seit seiner einzigen grossen Jugendliebe, die einen anderen heiratete,

Fotos: Heisenberg ©Christian Enger

«Ich habe noch nie ein Stück über zwei Figuren geschrieben, denen es zusammen besser geht, als es jedem für sich allein ging.» (Simon Stephens, Autor)


Eugenio Monti Colla ©teatridipistoia.it

35

Mi 11. Dez.

alleinlebend) durcheinander zu wirbeln. Während er mehr oder weniger befremdet und genervt auf die vielen Geschichten reagiert, die sie ungefragt über sich erzählt, ist er gleichzeitig gegen seinen Willen beunruhigt und fasziniert von der unbändigen Energie der charmanten Nervensäge. Dabei weiss er nicht – ebenso wenig wie das Publikum –, welche der immer wieder anders erzählten Details aus ihrem Leben Realität sind, mit welchen sie ihn nur provozieren will und welche nur ihrer Phantasie entspringen. Und so merkt Alex irgendwann, dass die Begegnung offenbar doch kein Zufall war. Georgie verfolgt also einen Plan: «Ich habe kein Geld. Du schon.» Hat sie sich nur verplappert oder ist sie wirklich eine Killerin, die es auf sein Geld abgesehen hat? Trotzdem gibt ihr Alex das Geld. Zwei Monate später klingt das Stück mit einem zauberhaft poetischen Happy End aus, dem man sich nicht entziehen kann und nicht entziehen will. Heisenberg, das erste Schauspiel, das Stephens im Auftrag eines Theaters geschrieben hat, unterscheidet sich durch die Konzentration auf die Ängste, Sehnsüchte und Träume seiner Figuren sowie das Gespür für deren Verletzlichkeit sehr von den bisher fast 30 anderen Stücken des vielseitigen Autors, in denen von Beginn an eine latente Bedrohung in der Luft liegt.

Regie Gerd Heinz Ausstattung Lilot Hegi

Alex Georgie

Charles Brauer Anna Stieblich

Abo A, S, F freier Verkauf Abendkasse Beginn Ende ca.

18.30 Uhr 19.30 Uhr 21.30 Uhr

Preise 50.– / 40.– / 30.– Schüler, Auszubildende und Studierende 50% Ermässigung.

Almirena ©Associazione Grupporiani

Landgraf

19.30 Uhr


G R A F I K W E R B U N G P L A K AT E B Ü C H E R

MARKUS FREI KLAVIERBAUER

KLAVIERE FLÜGEL CEMBALI

STIMMUNGEN REPARATUREN KONZERTSERVICE

RÖMERSTRASSE 8 4600 OLTEN 062 212 88 55


37

HEISENBERG   SCHAUSPIEL VON SIMON STEPHENS

Diese spürbare Aggression und Gewalt, die sich unter dem Alltäglichen versteckt, ist meist nicht mehr zu verhindern. Wie im Daily Telegraph 2002 über Stephens Stück Port zu lesen war, zeigen diese atmosphärisch dichten, in nüchterner Sprache geschriebenen Stücke mit einer schwer zu ertragender Konsequenz die Welt, «wie Politiker sie ungern sehen». In Heisenberg, diesem wunderbar melancholischen, modernen Märchen, nähert sich Dramatiker Stephens seinen Personen mit Verständnis, Neugier, Nachsicht und Zärtlichkeit. Und er findet mit Georgie und Alex zwei Figuren, die man im Theater schon lange nicht mehr gesehen hat. Sie verzaubern den Theaterbesucher nicht nur durch ihre Widerspenstigkeit, sondern auch durch ihre ganz eigene Weise, mit der sie um die Verwirklichung ihres Traums vom privaten Glück kämpfen. Charles Brauer Charles Brauer erhielt seine erste Rolle mit 11 Jahren im Nachkriegsdrama Irgendwo in Berlin. Später nahm er Schauspielunterricht an der Max-Reinhardt-Schule. Prägend war ab 1954 seine Zeit am Deutschen Schauspielhaus in Hamburg, er gehörte danach 20 Jahre zum Ensemble. Bereits mit 25 Jahren schrieb er mit seiner Rolle des Heinz Schölermann Fernsehgeschichte. 1964 war Brauer neben Joseph Offenbach und Uwe Friedrichsen in einer der ersten Hörspiel-Vertonungen des Karl-May-Romans Der Schut. Besondere Bekanntheit erreichte er an der Seite von Manfred Krug als singender Hamburger Tatort-Kommissar Peter Brockmöller.

Ausserdem verkörperte er den Direktor Hartlaub in der ZDF-Serie Unser Lehrer Doktor Specht. Charles Brauer ist der Stammsprecher der deutschen Hörbücher des US-amerikanischen Schriftstellers John Grisham und lieh seine Stimme als Synchronsprecher u.a. Roy Scheider (In der Stille der Nacht), Donald Sutherland (Der grosse Eisenbahnraub), Stephen Brooks, David McCallum (Die Farm der Verfluchten) und Todd Karns (Ist das Leben nicht schön?). Anna Stieblich Anna Stieblich wurde in Bremen geboren und lebt heute in Berlin. Sie studierte an der Hochschule für Musik und Theater in Hannover und arbeitete danach an verschiedenen Bühnen in der Schweiz und Deutschland. Seit Ende der 1990er Jahre wirkt sie in zahlreichen Episoden-Haupt- und Nebenrollen in TV-Reihen wie Tatort, Polizeiruf 110, Soko Leipzig oder Die Kanzlei mit. 2005 spielte sie im ARD-Überraschungserfolg Türkisch für Anfänger sowie im gleichnamigen Kinofilm, der 2012 über eine Million Zuschauer in die Kinos holte. Weiter war sie u.a. in Filmen wie Männer Lügen nicht, Offset und Bittere Kirschen, Kein Herz für Inder zu sehen. Anna Stieblich war in der Miniserie Die Stadt und die Macht zu sehen sowie Phönixsee. Als Theaterschauspielerin wirkte sie nach ihrem festen Engagement am Stadtthe­ater Luzern in zahlreichen Theaterprojekten (u.a. Der Gott des Gemetzels und Rose Bernd) mit und spielte in vielen Performances im Offtheaterbereich.


38

ANDREJ HERMLIN & HIS SWING DANCE ORCHESTRA BERLIN

CHRISTMAS IN SWING

te Zimmer mit dem Baum, den Kerzen und meinen Geschenken. Der Rest des Heiligen Abends verschwand im betörenden Duft von Truthahn und Rotkohl, Marzipan und Schokolade.» Andrej Hermlin und sein Swing Dance Orchestra haben mit ihrem Programm Christmas In Swing eine wunderschöne, romantische Weihnachtsrevue geschaffen, die ihresgleichen sucht. Berühmte amerikanische Weihnachtsmelodien erklingen in Originalarrangements der 30er-, 40erund 50er-Jahre – authentisch gespielt, wie nicht anders von diesem Orchester gewohnt. Neben den Solisten Rachel Hermlin

Christmas In Swing ©G.U.Hauth

«Als ich ein Kind war, erschienen mir die Wochen vor dem Weihnachtsfest quälend lang. Ich öffnete Tür auf Tür meines Adventskalenders und konnte meine Augen doch nicht von jener magischen Zahl auf der grössten Pforte wenden – der 24. War der langersehnte Tag endlich heran, schickten mich meine Eltern am Nachmittag auf mein Zimmer. Dort lag ich dann auf meinem Bett und hörte wie in jedem Jahr jene schon zerkratzte Schallplatte, auf der Tommy Dorsey seine Version von «Santa Claus Is Coming To Town» spielte. Wenn sie mich schliesslich riefen, zwang ich mich, langsamen Schrittes die Treppe hinunterzugehen, in das festlich erleuchte-


The Skylarks ©G.U.Hauth

39

und David Hermlin hören Sie in diesem Programm auch die Vokal-Gruppe des Orchesters, The Skylarks. Christmas In Swing ist eine Revue – mit (in unseren Zeiten vor Weihnachten leider selten gewordenen) Schnee, Lichteffekten, einem Schlitten – und natürlich dem einzigen wahren und echten Weihnachtsmann. Neben besinnlichen Momenten legt das Orchester bei diesem Konzert aber ebenso viel Wert auf viel «Swing»! Der wird – auch optisch – ganz authentisch dargeboten, mit massgeschneiderter Garderobe, alten Mikrophonen und Originalinstrumenten. Nicht zuletzt gibt es auch manches Neue, Überraschende, wie zum Beispiel einen Spiritual aus dem Jahre 1943 … und eine Palme, deren Zweck hier aber nicht verraten werden soll… Freuen Sie sich auf Melodien wie Winter Wonderland, Let It Snow, Have Yourself A Merry Little Christmas, Santa Claus Is Coming To Town und natürlich White Christmas. Zu den Höhepunkten dieses Konzertes gehört zweifellos JingleBells in einem spektakulären Originalarrangement der Glenn Miller-Band. «Christmas In Swing ist eine Erinnerung an die Zeit, als wir Kinder waren, an unsere Weihnachtszeit – Ihre und meine» (Andrej Hermlin)

Rachel Hermlin Gesang David Hermlin Gesang The Skylarks, Vokal-Ensemble Swing Dance Orchestra Berlin Andrej Hermlin, Bandleader

Sa 14. Dez.

19.30 Uhr

Abo C, F freier Verkauf Abendkasse Beginn Ende ca.

18.30 Uhr 19.30 Uhr 22.00 Uhr

Preise 70.– / 60.– /50.– Schüler, Auszubildende und Studierende 50% Ermässigung.


Schweizer Schriftstellerweg und Erlebnisse in der Region 365 Tage im Jahr, 24 Stunden am Tag für die ganze Familie • Audiotouren mit über 50 Hörstationen, dem Quai Cornichon, einer Entdeckerkarte und Rätselkabine • Ab Mai 2019 neue Hörstationen mit Peter Bichsel (Foto), Lorenz Pauli und Tanja Kummer •

www.oltentourismus.ch | www.oltenliteratourstadt.ch

Hören Sie rein in eine Geschichte von Franz Hohler

Willkommen zu Hause Altersgerechtes, betreutes Wohnen in gepflegter Atmosphäre. Nur wenige Gehminuten von der verkehrsfreien Oltner Altstadt entfernt.

n Grosszügige 2.5 bis 3.5 Zimmerwohnungen mit Balkon n Helle Pflege-Einzelzimmer mit Balkon oder Gartensitzplatz n Selbstbestimmte, unabhängige Lebensgestaltung und

bedarfsgerechte Unterstützung

n Abwechslungsreiches Aktivitäten- und Veranstaltungs-

programm

n 24-Stunden-Notrufsystem, hohe Qualität, Freundlichkeit n Physiotherapie, Podologie und Coiffeur im Haus n Mittagessen, Wohnungsreinigung sowie verschiedene

Nebenkosten inbegriffen

Gerne laden wir Sie zu einer unverbindlichen Hausführung ein. Rufen Sie uns an!

Senevita Residenz Bornblick | Solothurnerstrasse 70 | CH-4600 Olten Telefon 062 311 00 00 | bornblick@senevita.ch | www.bornblick.senevita.ch

Fe K r u Pr iena rz06 ob uf un 2 ew en d 31 o th 1 hn alt 00 en e, 00

Besuchen Sie unser öffentliches Restaurant mit ausgezeichneter, saisonaler Küche.


Andrej Hermlin Šswingdanceorchestra.de

41


Vor dem Theater…

Geniessen Sie eine marktfrische Küche, eine wunderschöne Ambiance und einen freundlichen Service. Theatergäste bedienen wir schon ab 17.30 Uhr und garantieren einen zügigen Service.

NAHKOMFORTBRILLE Kein Brillenwechsel in Wohn- und Büroräumen

Restaurant Salmen Ringstrasse 39 CH-4600 Olten Telefon +41 62 212 22 11 www.salmen-olten.ch

Ihre Partnerin für

Strassenbau – Tiefbau Kanalisationen – Werkleitungen Walzarbeiten – Hausplätze...

STA Strassen- und Tiefbau AG 4600 Olten, Belchenstrasse 3 Tel. 062 205 19 80 Fax 062 205 19 81 E-Mail: sta.olten@martiag.ch


43

GÖNNERINNEN- UND GÖNNERVEREINIGUNG

des Stadttheaters Olten

Liebe Musik- und Theaterfreunde Werden Sie Mitglied der Gönnerinnen- und Gönnervereinigung des Stadttheaters Olten! Sie kommen in den Genuss verschiedener Vorteile: Einzelmitglied: Doppelmitglied/Paare:

ab Fr. 60.– ab Fr. 90.–

Leistungen: n Sie erhalten regelmässig Informationen des Stadttheaters Olten. n Ihre Bestellungen werden bevorzugt behandelt. Gönnerschaft: Doppelmitglied/Paare:

ab Fr. 200.– ab Fr. 300.–

Leistungen: n Sie erhalten regelmässig Informationen des Stadttheaters Olten. n Ihre Bestellungen werden bevorzugt behandelt. n S ie werden einmal pro Saison zu einem VIP-Apéro eingeladen.

Mäzenatsgönner: Doppelmitglied/Paare:

ab Fr. 1000.– ab Fr. 1600.–

Leistungen: n S ie erhalten regelmässig Informationen des Stadttheaters Olten. n Ihre Bestellungen werden bevorzugt behandelt. n Sie werden jeweils einmal pro Saison zu einem VIP-Apéro ein-

geladen. n Sie erhalten ein bzw. zwei Abonnements 1. Kat. nach Wahl:

5 Aufführungen in Olten, 1 Auswärtsbesuch


TRO

Verwaltungen AG Reiserstrasse 82 4601 Olten Tel. 062 287 30 00 www.tro-verwaltungen.ch info@tro-verwaltungen.ch

Wir unterstützen Sie in allen Belangen Ihrer Liegenschaft: - Verwaltung von Mietliegenschaften - Stockwerkeigentümergemeinschaften führen - Bewertungen von Liegenschaften - Sanierungs- und Renovationsbegleitung - Verkauf

Mitglied des Verbandes der Immobilienwirtschaft

Jurastrasse 1 4600 Olten www.riva-olten.ch


45

S P O N S O R E N U N D M E D I E N PA R T N E R Hauptsponsoren

Sponsoren

Stiftung Medienpartner CLASSIC

Das Stadttheater Olten wird unterstützt durch die Stadt Olten, den Lotteriefonds des Kantons Solothurn sowie private Gönnerinnen und Gönner.


46

Abendkasse Stadttheater Olten Frohburgstrasse 3, 4600 Olten Telefon 062 289 7006 Geöffnet 1 Stunde vor Aufführungsbeginn

Stadttheater Olten AG Frohburgstrasse 1 4601 Olten Telefon 062 289 7000 Fax 062 289 7001 info@stadttheater-olten.ch www.stadttheater-olten.ch

Impressum Herausgegeben von Stadttheater Olten AG Redaktion: Edith Scott Layout: grafikmeier.ch, Olten Druck: Dietschi Print&Design AG, Olten

Internet-Vorverkauf Einzeleintritte www.kulturticket.ch Telefon 0900 585 887 (Mo–Fr, 10.30 –12.30 Uhr, Fr. 1.20/Min.) oder kulturticket.ch – Vorverkaufsstellen Vorschau Theaterzeitung Nr. 4 2019|20 So 15.12.19 Rotkäppchen Di 07.01.20 argovia philharmonic Fr 10.01.20 Giovanna d'Arco Do 16.01.20 Die Physiker Di 21.01.20 Ein Amerikaner in Paris So 26.01.20 Pippi in Taka-Tuka-Land

Baslerstrasse

P

Kindermärchen Neujahrskonzert Oper Schauspiel Musical Kindermusical

Jurastrasse

P

Frohburgstrasse 1

Bahnhofbrücke

Römerstrasse

P P Altstadt

Alte Brücke

Bahnhof Olten

Öffnungszeiten Mo 13.30 – 17.00 Uhr Di bis Fr 09.00 – 12.00 Uhr 13.30 – 17.00 Uhr

15.00 Uhr 19.30 Uhr 19.30 Uhr 19.30 Uhr 19.30 Uhr 14.00 Uhr


P.P.

4601 Olten Post CH AG

WIR GESTALTEN ZUKUNFT Als führende kotierte Schweizer Immobiliengesellschaft investiert Swiss Prime Site in zukunftsweisende Immobilien und Projekte. Damit schaffen wir neue Lebensräume mit attraktiven Nutzungsmöglichkeiten.

Swiss Prime Site AG | Frohburgstrasse 1 | CH-4601 Olten | Phone +41 58 317 17 17 | www.sps.swiss

Profile for Stadttheater Olten

Theaterzeitung Nr.3 | Saison 19/20  

Theaterzeitung Nr.3 | Saison 19/20  

Advertisement