Page 1

CHEMNITZMAGAZIN 04_2018

N E Z N N E E H

R C E G CHBR

©shutterstock.com/Sergey Shenderovsky

R U D

nde hne ä l e ü G … im uf der B Mus ik a r … … in de


LUCKY BIKE SAISONSTART N E K R A M P TO N E S I E R P F E I T ZU

L H A W S U A N E S RIE R E T N E C E K E-BI

!

AN

4. .0 R 30 D E BIS N O E TIG GÜL NG BU W ER

25€

GE BO R A TE N US U NS ZA E RE R H LU NG ( ST ST)

EIN CH

LUCKY BI

ARENGU W TS KE

E

BA

18 N AN A B D E E IN IT D E EI N K M , E T RE ME AR I CH IN K A NR RB U F V O N 7 5 €, N E AB A I N BI T TE N / CO UP O NS KO M

Lucky Bike.de GmbH, Sunderweg 1, 33649 Bielefeld

1

LUCKY BIKE CHEMNITZ – IM EHEMALIGEN DIAMANTWERK Nevoigtstraße 6, 09117 Chemnitz1 Mo-Fr 10-19, Sa 9-18 Uhr geöffnet P

Kunden kostenlos

DIE GANZE FAHRRADWELT IN CHEMNITZ

WWW.LUCKY-BIKE.DE


von uns

Liebe Leserinnen, liebe Leser

D

er Stadtstreicher hat mal wieder die Grenzen neu ausgelotet. Nein, damit meinen wir nicht unbedingt den überarbeiteten Planer, der im März für Gesprächsstoff gesorgt hat. Wir meinen vielmehr die Grenzerfahrung, auf dem Mountainbike bei Temperaturen um den Gefrierpunkt durch das Erzgebirge zu düsen. Wer macht sowas? Na wir. Und Marco Hösel. Für unser Outdoor-Spezial durften wir den mehrfachen Trial-Weltmeister ins Unterholz rund um die Greifensteine begleiten. Dabei haben wir gleich auch die neuesten Trends für Outdoor-Abenteurer und Hotspots für adrenalingetränkten Fahrspaß in unserem Mittelgebirge vor der Haus-

tür aufgespürt. Bei so viel Erzgebirge lassen wir unsere Stadt natürlich nicht aus den Augen. Und da wären wir wieder beim Thema „Grenzen ausloten“. Denn auch das Fritz Theater begibt sich auf neues Terrain und durchbricht mit Shakespeares „Viel Lärm um nichts“ die Grenzen des Familientheaters. Doch keine Angst, den scheinbar schweren Stoff bricht das Duo Hoosman/Weh gewohnt unkonventionell und mit jeder Menge Spaß auf das Wesentliche herunter: High-Society-Pärchen, die nichts mit sich anzufangen wissen und Intrigen spinnen. Ein herrlicher Zeitvertreib. Neben Kunst und Kultur lassen wir den Blick weiterschweifen – hin zu einer neuen Eventlocation, zum Genuss kühler Gerstensäfte und zum Konzeptalbum einer Chemnitzer Metal-Band. Nicht zu vergessen, unser Fleckchen Chemnitz, über das wir uns wieder den Kopf zerbrochen haben. Soviel sei verraten: Der Frühling spielt diesmal eine wesentliche Rolle. In diesem Sinne wünschen wir einen warmen April. Da macht nämlich das Radfahren auch wieder mehr Spaß. ■ Die Redaktion.

Anklicken Ausprobieren Anmerken Das umfangreiche Programm gibt es jetzt in optimierter Form unter

www.stadtstreicher.de – Probiert es aus – auf dem Smartphone, dem Tablet oder am PC – und lasst uns wissen, wo etwas hakt und an welchen Stellschrauben wir noch drehen müssen.


r U ni ! u z d a R m e d it M denten.

fü Teilnahme auch

r Stu

Mit dem Rad zur Arbeit AOK-S-C0683

1.5. – 31.8.2018: 20 Tage radeln – mehrfach gewinnen!

Mitmachen, fit werden und gewinnen! Auch 2018 lohnt es sich wieder CO2 einzusparen und an mindestens 20 Tagen mit dem Rad zur Arbeit zu fahren. Tragen Sie Ihre Radeltage einfach online ein oder senden Sie den Kalender an die AOK PLUS. Sie nehmen so an der Verlosung toller Preise teil. Nähere Infos gibts unter mdrza.de und unter 0800 1059000*. *deutschlandweit kostenfrei und das rund um die Uhr aus allen Netzen Eine Gemeinschaftsaktion von ADFC und AOK PLUS – Die Gesundheitskasse für Sachsen und Thüringen.


6 inhalt 042018

Fotos: Uhlmann, shutterstock.com/attilavalentina, Rico Hinkel-Schollbach, Lions Club, Dirk Zenker

08

12

Kurz und knapp

Sport und Spaß

Chemnitz ist in Bewegung. In den vergangenen Wochen hat sich in der Stadt einiges getan. Kurz und knapp verpackt in redaktionelle Snacks gibt es die wichtigsten News zum Nachlesen auf der Pinnwand.

Was macht die Faszination Mountainbike aus? Welche Ausrüstung benötigen Einsteiger? Und auf welchen Strecken können sich Biker nach Herzenslust austoben? Die Antworten gibt es im Mountainbike-Spezial.

28

38

44

Hopfen und Malz...

Verbünden und helfen

Gestern und heute

Seit nunmehr fünf Jahrhunderten wird in Deutschland nach dem Reinheitsgebot gebraut. Und trotzdem birgt das Bier immer noch Geheimnisse. Wir erzählen lustige, spannende und außergewöhnliche Geschichten rund um den beliebten Gerstensaft.

Von Lions Clubs und Rotariern haben viele schon gehört. Doch die Vorstellungen von diesen „Service-Clubs“ sind allenfalls vage. Es ist an der Zeit, das Mysterium zu entschlüsseln und einmal hinter die Kulissen zu schauen.

„Kraftverkehr“ nennt sich die neue Event- und Kongresskultur in Chemnitz. Die einstige Industriehalle am Firmensitz von Schloz Wöllenstein hat mit der Dinnershow „Moments“ ihre Bewährungsprobe als neue Location bereits bestanden. Trotzdem ist 2018 noch einiges zu tun.

inhalt

54 Beruf, Bildung, Business 86 70 Essen & PLUS: Planer 86 72 Welt auf Rädern 86 74 Branchen & Freizeit 92 78 trinken 86 79 Impressum 86 79 Party 94 80 Einfach schön 86


ZWEI MONATE LESEN 10 1-GUTSCHEIN SICHERN!

INFOS BESTELLUNG: 0371 69066-3350 www.abo-mopo.de/ gutschein

Bitte Coupon einsenden: Chemnitzer Morgenpost, Aboservice, Rosenhof 11, 09111 Chemnitz.

Ich bestelle die Chemnitzer Morgenpost zwei Monate lang zum Vorzugspreis von einmalig 18,90 £¹ frei Haus. Rossmann DS820/COU REWE DS821/COU Amazon DS822/COU Als Geschenk wähle ich folgenden 10 £-Gutschein: Wenn ich mich nicht innerhalb der nächsten 14 Tage melde, möchte ich die Morgenpost zum jeweils gültigen Preis (derzeit 19,90 1 monatlich) weiterhin im Abo beziehen. Das Abo kann ich jederzeit schriftlich mit einer Frist von 10 Tagen zum Monatsende kündigen. Die Bezugsgebühren sollen bequem und bargeldlos von folgendem Konto abgebucht werden:

Name, Vorname

IBAN Länderkennung: 2 Stellen | Prüfziffer: 2 Stellen | Bankleitzahl: 8 Stellen | Kontonummer: 10 Stellen

PLZ, Ort

Bitte senden Sie mir eine Rechnung Straße, Hausnummer Datum, Unterschrift für Bestellung und ggf. Einzugsermächtigung Telefon/E-Mail für evtl. Rückfragen

Geburtstag

Mein Briefkasten befindet sich hinter einer verschlossenen Tür. Bitte rufen Sie mich zur Klärung unter der angegebenen Telefonnummer an. Einwilligungserklärung: Ich bin jederzeit widerruflich damit einverstanden, dass mich die DDV Mediengruppe GmbH & Co KG (DDV), Ostra-Allee 20, 01067 Dresden auch durch ihre Dienstleister per Telefon über ihre interessanten Verlagsprodukte (Zeitungen, Zeitschriften; print/digital) sowie für ihre Marktforschungszwecke und/oder per E-Mail über o.g. Verlagsprodukte sowie ihre Gewinnspiele, SZ-Reisen, Veranstaltungen, Bücher, besondere Angebote aus dem SZ-Treffpunkt und für ihre Marktforschungszwecke informiert.

¹ Außerhalb des Direktionsbezirkes Chemnitz sowie in Teilgebieten kann die Chemnitzer Morgenpost nur per Post für 39,50 1 monatlich zugestellt werden. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an unseren Aboservice, Telefon 0371 69066-3350. Datenschutzhinweis: Meine personenbezogenen Daten verarbeitet die DDV für die Bearbeitung des Abonnements, für interne Kundenanalysen und für die Übersendung von Informationen per Post über ihre interessanten Verlagsprodukte (Zeitungen, Zeitschriften; print/digital), ihre Gewinnspiele, SZ-Reisen, Veranstaltungen, Bücher, besondere Angebote aus dem SZ-Treffpunkt sowie für ihre Marktforschungszwecke. Unsere ausführliche Datenschutzerklärung finden Sie auf: www.abo-mopo.de/datenschutz. Widerspruchsrecht: Wenn ich der Verarbeitung meiner personenbezogenen Daten für Werbezwecke widersprechen oder eine erteilte Einwilligung widerrufen möchte, genügt jederzeit eine kurze Nachricht per E-Mail an abo@ddv-mediengruppe.de oder per Post an DDV Mediengruppe GmbH & Co. KG, Datenschutzbeauftragter, Ostra-Allee 20, 01067 Dresden. Morgenpost Sachsen GmbH, Amtsgericht Dresden, HRB 22609


pinnwand

8

Sportlich ist im April unsere Pinnwand. An Bewegung wird es den Chemnitzern in diesem Monat also nicht mangeln.

b A & f u A

rk mpolinpa tz und Tra 0 bis 99 la lp ie p rs on doo esucher v er neue In können B rspricht d h werden m e v q ic 0 ß re 0 a e 2 b sp 2 g tz f n u la A ri lp . p en e S ie g p n a se fa-Pass her schlag Indoors Grenzenlo der Erma leinen hö . Au f d e m K ch n in r e si “ e b y n d ü e la n ft P e ss Herz ngkra ch mü „Jump‘n ooter die ine. Endli l ihre Spru sh e e ri B . ll p ä n A ie e B d b b r a a ie ss fü fen h Jahren erüst sow t für Fitne ieder Lust auf Hüp , Kletterg park sorg w n l pnplay.de li a o Hüpfburg p m e m si 50 26 2, jum , wenn d der Tra n n e l: 0176-810 U . Te m , n ä e hr h U ss sc 23 la ehr 21, fr-sa 9n nicht m tz, so-do 9die Große 2 Chemni e 58, 0911

Fotos: Boulderlounge Chemnitz, fotolia, solaris Förderzentrum für Jugend und Umwelt gGmbH

Jump‘n Pl

hoch und höher Größer, höher, schöner: die Boulderlounge Chemnitz vergrößert sich und eröffnet am 28. April eine neue Halle auf dem Spinnereigelände. Es gibt dann 850 qm Hauptkletterbereich, ganze 250 qm Kinderbereich und 150 qm Lounge. Viel Platz also für wöchentlich wechselnde Routen und verschiedene Schwierigkeitsstufen. Und zwischendrin darf bei hausgemachten Speisen auch gern entspannt werden. Boulderlounge Chemnitz: Altchemnitzer Str. 27, 09120 Chemnitz, mo 15-23, di-so, feiertags 9-23 Uhr, Tel.: 0371 / 262 32 96, www.boulderlounge-chemnitz.de

ay: Reichs

straß

hoch hinaus In die Baumwipfel oder gleich in den Weltraum? Im neuen erlebnispädagogischen Zentrum im Küchwald ist ab 26. April beides möglich. Das solaris Förderzentrum für Jugend und Umwelt gGmbH Sachsen ist mit seinem Hochseilgarten in den Küchwald gezogen und eröffnet dort neu. Passend dazu wurde auch das Kosmonautenzentrum Sigmund Jähn umgebaut. Und da auch noch das solaris in diesem Jahr sein 25-Jähriges feiert, wird es am 26. April eine große Feier geben, zu der sogar Dr. Sigmund Jähn, der erste Deutsche im All, dabei sein wird. Mehr Infos gibt es unter: www.solaris-fzu.de oder www.kosmonautenzentrum.de oder www.hochseilgarten-chemnitz.de


J oin our Fresh Team! Become a Foodaholic!

Werde auch Du Teil unserer Erfolgs-Story Teile Leidenschaft und Begeisterung für frisches, gesundes und leckeres Essen. Habe Spaß im Umgang mit Menschen und jede Menge Aufstiegschancen. Begeistere mit uns durch einzigartigen Geschmack, Stil und Spaß an der Arbeit. Für die Neueröffnung dean&david in Chemnitz suchen wir ab sofort:

Servicekräfte in Vollzeit und Teilzeit (m/w) Entdecke dean&david – wer sind wir? dean&david ist ein junges, dynamisches und aufstrebendes Unternehmen made in Germany. Unser Slogan „fresh to eat“ steht für die perfekte Verbindung von Genuss und Qualität mit gesunder, leichter Ernährung – unkompliziert, modern, urban. Wir freuen uns auf Deine aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen per E-Mail an deananddavid.com klosterstrasse.chemnitz@deananddavid.com Wir freuen uns auf Dich!

Mach doch was du willst! 1 Bewerbung › 300 Chancen in Chemnitz & angrenzenden Landkreisen Wir helfen dir, deinen Weg zu finden. Profitiere von unserem großen Firmennetzwerk in Industrie, Handwerk und Dienstleistung. Gemeinsam finden wir den passenden Ausbildungsplatz.

iNdustriE 4.0

MEChatroNik

ProduktdEsigN

ELEktroNik

CNC

! Wir sind dabei ff

BüroMaNagEMENt

...mit coolem Stu

stand d12

BIlDunG BeWeGt.


10

pinnwand

schadstofffrei & sauber Ein ganzer LKW voller Windeln wartet auf Kundschaft. Ab April ist Isabel Köder nämlich mit ihrem „Hedda-Mobil“ unterwegs. „Die Windeln, die ich verkaufe, sind ohne Chlor, Latex oder Parfum“, erklärt die junge Unternehmerin, die mit ihrem LKW an verschiedenen Standorten in der Region Station macht. „Wir sind regelmäßig in Chemnitz auf dem Hartmannplatz und der Markersdorfer Oase zu finden. In Mittweida, Stollberg und Zwickau jeweils auf dem Markt.“ Wann genau das Hedda-Mobil mit seinen Windeln unterwegs ist, diese Termine finden sich auf der Homepage unter www.hedda-mobil.de

endlich ohne Plastik um die Gurke, Joghurt im Becher, eingeschweißte Nudeln – endlich ist Schluss damit. Endlich hat auch Chemnitz einen umweltfreundlichen „Unverpackt“-Laden. Im veganen Bistro „peacefood“ gibt es seit Januar Lebensmittel sowie Waschmittel ohne Verpackung im Shop zu kaufen. Das Sortiment wird ständig erweitert. „Bei der Übernahme des Bistros wollte ich auch gleich dieses Projekt anpacken“, so Inhaberin Ina Hoyer. „Am besten bringen die Kunden ihre eigenen Gefäße mit, in die dann die Waren eingepackt werden. Oder sie nutzen unser Weckglas-Pfandsystem,

bei dem die passenden Gläser ausgeliehen werden.“ Peacefood – Unverpackt-Shop: Würzburger Str. 33, 09130 Chemnitz, di-mi 10-15, do-fr 10-19 Uhr, Tel.: 0371-23479197, www.peacefood-chemnitz.de

20 Jahre Bestehen heißt auch 20 Jahre ständige Veränderung. Dies beweisen die Kollektionen des Modelabels „mutare“ aus Chemnitz, das 1998 von der Designerin Corinna Busch gegründet wurde. Am 28. April feiert das Label nun Jubiläum mit einer Modenschau ab 14 Uhr im „Oberdeck“ auf dem Dach der Möbelgalerie Tuffner. Im Rahmen der Frühjahrspräsentation von Tuffner ist die Modenschau eine Zeitreise durch zwei Jahrzehnte „mutare“. Anschließend können die Besucher gern das Atelier besuchen.

Wenn sich AALTRA, AJZ e.V., Arthur e.V.,Atomino; Chemnitzer Stadtindianer e.V., Fuego a la isla -Festival, Lokomov, N`dorphinclub, Nikola Tesla, Odradek, Radio T, Subway to Peter, Spinnerei e.V., Stockschlacht, Transit, Weltecho und Zukunft zusammenschließen, dann hat das einen guten Grund: Für den 1. Mai hat die Partei „Der III. Weg“ bundesweit zur Demo in Chemnitz aufgerufen. Das Kulturbündnis „Hand in Hand“ will nun an diesem Tag ein Open Air am Lokomov veranstalten. Das Ziel: „Zusammen mit Chemnitzer Bands und DJs werden wir den Nazis zeigen was wir von ihnen halten!“ Mit dabei und auf der Bühne sind Bands wie BLOND, T is for Silence, Restless Boys, Integral und Low Life sowie jede Menge bekannte DJs.

20 Jahre mutare design: 28. April, ab 14 Uhr, Am Walkgraben 13, 09119 Chemnitz, Tel.: 0371 3364260, www.mutare-design.de

Hand in Hand. Kulturbündnis 1. Mai: 1. Mai, 10-18 Uhr, Augustusburger Straße 108 (hinterm Lokomov), 09126 Chemnitz

Zeitreise Foto: privat, shutterstock.com/attilavalentina, Uhlmann, Mutare

Dagegen halten


Ausbildung/Umschulung: Altenpfleger/in – Vollzeit und Teilzeit / Förderung über AfA / Jobcenter / BAföG Beginn: 01.09.2018 Gesundheits- und Krankenpfleger/in / Förderung über AfA / Jobcenter / BAföG Beginn: 01.09.2018

Tag der offenen Tür am 24.03.2018 10 bis 15 Uhr

Krankenpflegehelfer/in / Förderung über AfA / Jobcenter / BAföG

Beginn: 13.08.2018

Rettungssanitäter/in / Förderung über AfA / Jobcenter

Beginn: 01.09.2018

Notfallsanitäter/in / Förderung über AfA / Jobcenter / BAföG

Beginn: 01.09.2018

Notfallsanitäter/in Teilzeit / Förderung über AfA / Jobcenter / BAföG

Beginn: 01.09.2018

NEU!!! Medizintechnischer Radiologieassistent/in (MTRA) (Kooperation mit Radiologischen Arztpraxen und dem Klinikum Chemnitz)

Beginn: 01.09.2018

Weiterbildung: Schwerstpflege und Gerontopsychiatrie

Anfrage

Leitungsaufgaben in Pflegeeinrichtungen

Beginn: 08.10.2018

Leitungsaufgaben in Gesundheitseinrichtungen (Anpassung LAP zu LAG)

Beginn: 29.10.2018

Praxisanleiter/ in

Beginn: 13.11.2018

Hygienebeauftragter in Pflegeeinrichtungen

Beginn: 24.10.2018

Betreuungskräfte nach § 53 c

Beginn: 14.05.2018

Behandlungspflege

Beginn: 27.09.2018

MPB und MP -Sicherheitsbeauftragter

Beginn: 05.12.2018

QM Beauftragter

Alle Weiterbildungen können über AfA / Jobcenter gefördert werden.

auf Anfrage

Notfallsanitäter Ergänzungskurse- und Prüfungen

Beginn: Januar; März; August; Sept; Nov 2018

OrgLRD (Organisatorischer Leiter Rettungsdienst)

Beginn: 09.04.2018

Jahresfortbildungen aller Fachbereiche siehe Homepage


12

Fotos: Ernesto Uhlmann

Auf zwei Rädern


13

durch das Erzgebirge Als Marco Hösel uns auf seinem „Home Trail“ an den Greifensteinen begrüßt, zeigt das Thermometer gerade einmal zwei Grad über Null. Doch Temperaturen knapp über dem Gefrierpunkt halten einen mehrfachen Trial-Weltmeister nicht davon ab, Downhill durch das Erzgebirge zu düsen.


14

Für das grobe Gelände tauschte der 37-Jährige sein Trial-Bike kurzerhand gegen ein voll gefedertes Mountainbike. Und während er die Trails runterbügelte, erzählte uns der 37-Jährige mehr über seine Leidenschaft fürs Zweirad.


15


16 Du scheinst Dich hier gut auszukennen... Ja, ich bin in der Nähe aufgewachsen und drehe regelmäßig ein paar Runden durch den Wald. Rund um die Greifensteine gibt es immer etwas Neues zu entdecken. Vor allem nach einer anstrengenden Saison freue ich mich darauf, im Herbst einmal ganz für mich alleine zu fahren und dabei abschalten zu können.

Talente von morgen zu fördern. Zum einen macht es in der Gruppe mehr Spaß als alleine. Auf der anderen Seite entwickelt man sich schneller weiter. Und wie viele Knochenbrüche muss man bis zur Weltklasse überstehen? Bei mir war es zum Glück kein einziger. Die ein oder andere brenzlige Situation, verbunden mit einigen Schürfwunden, gab es aber schon. Grundsätzlich sollte man sich nicht mit Angst in den Sattel setzen. Eine gesunde Portion Respekt ist allerdings von Vorteil. Das hält die Konzentration aufrecht, um abschätzen zu können, was persönlich machbar ist.

Das Fahrrad bestimmt also nach wie vor Deinen Alltag? Richtig. Auch wenn ich heute keine Wettkämpfe mehr bestreite, sitze ich fast jeden Tag im Sattel. Letzte Woche habe ich zum Beispiel bei minus zehn Grad hier im Erzgebirge ein Video gedreht. Mein Hauptaugenmerk gilt aber den Bike-Shows und der BIKEacademy Erzgebirge, die ich vor acht Jahren ins Leben gerufen habe. Da finden Mountainbiker die unterschiedlichsten Touren, Kurse und Camps – egal ob Nachwuchs, Familien, Freizeitsportler oder Profis. Immer beliebter werden neben den After-Work-Touren auch die E-Bike-Kurse.

Foto: whyex Hoshi Yoshida

Mountainbikes mit Elektroantrieb? Das klingt erstmal gewöhnungsbedürftig. (lacht) Ach, das ist wie Motocrossfahren im Wald, nur lautlos. Wir müssen dieses Alte-Leute-Image überdenken. In Sachen E-Bikes gibt es heute schon grandiose Innovationen, die auch im Mountainbike-Bereich den Fahrspaß auf ein neues Level heben. Es ist ja so: Wer irgendwo herunterfährt, muss den Berg meistens auch wieder hinaufkraxeln. Da ist so ein Motor eine willkommene Unterstützung. Auch in Sachen Optik muss dabei niemand zurückstecken. Die Hersteller lassen sich jede Menge einfallen, um den Elektroantrieb optisch ansprechend zu integrieren. Du hast im Alter von zehn Jahren mit dem Radsport angefangen. Was rätst Du dem Nachwuchs, der jetzt in diesem Alter ist? Wer das Fahrradfahren als professionellen Sport betreiben möchte, sollte auf jeden Fall Spaß, Leidenschaft und Ehrgeiz mitbringen. Die Anmeldung im Verein kann außerdem sehr hilfreich sein, um

Du hast ja im Rahmen Deiner Wettkämpfe nun schon etliche Länder bereist. Gibt es trotzdem noch eine Landschaft, die Dich reizt? Kanada, ganz klar. Das Land ist ein Eldorado für jeden Fahrrad-Freak. Aber im Grunde brauche ich für meine Leidenschaft gar nicht weit reisen. Das Erzgebirge bietet für Mountainbiker ein enormes Potenzial vor der eigenen Haustür, auch auf tschechischer Seite.

Vom HobbyBiker zum Spitzensportler Text: Rico Hinkel-Schollbach

Mit einem alten DDR-Trialbike entfachte Marco Hösel 1992 seine Leidenschaft fürs Radfahren. In seiner Heimatstadt Thalheim fand er Gefallen an dem Sport und startete zu den ersten regionalen Meisterschaften. Schon zwei Jahre später qualifizierte sich das Ausnahmetalent als 13-Jähriger über die Deutsche Meisterschaft für die Weltmeisterschaft in Spanien. Ein fünfter Platz und die Vizeweltmeisterschaft in der Mannschaft sollten allerdings erst der Anfang sein. Denn Marcos großes Ziel war

es immer, bei einer Weltmeisterschaft ganz oben zu stehen. Der erste Schritt aufs Siegerpodest gelang ihm schließlich 1996 mit der Bronze-Medaille in der Schweiz. Ein Jahr später war die Medaille versilbert, 1998 vergoldete der Junioren-Weltmeister seine junge Karriere. Mit 18 Jahren ging es in die Männerklasse, wo er sich in beiden Weltverbänden den WM-Titel sicherte. Mit seinem sechsten Weltmeistertitel krönte er 2006 schließlich seinen erfolgreichen Weg als Radsportler.


17 Im Grunde braucht Marco für seine Leidenschaft gar nicht weit reisen. Das Erzgebirge bietet für Mountainbiker ein enormes Potenzial vor der eigenen Haustür, auch auf tschechischer Seite.


18

Mountainbike-

Spots im Erzgebirge 2. TrailCenter Rabenberg 1. Bikewelt schöneck Das Downhill- und Freeride-Konzept der Bikewelt Schöneck bietet im Vogtland 130 Höhenmeter Abfahrtsspaß. Gröbstes Gelände, gespickt mit natürlichen Hindernissen und Geschwindigkeiten jenseits der 50 km/h garantieren Adrenalin pur. Die fünf Strecken mit ihren unterschiedlichen Fahrvarianten sind dabei für Anfänger wie Profis geeignet. Hinzu kommt ein Übungsparcours mit allerlei Elementen.

Wo: Rabenberg 6, 08359 Breitenbrunn/Erzgebirge, Kontakt: 037756/1710, Internet: www.trailcenter-rabenberg.de

Wo: Roter Muldenweg 5, 08261 Schöneck, Kontakt: 037464/330011 oder info@schoeneck.eu, Internet: www.bikewelt-schoeneck.de

leipzig

Der 2013 eröffnete Technical Bikepark ist ein Projekt des MSC Thalheim, der Bikeacademy-Erzgebirge und Riders4Christ. Mit seinen kleinen Geschicklichkeitsparcours bietet er optimale Bedingungen, um den Kleinen die Fahrtechnik spielerisch zu vermitteln. Auch das umliegende Waldgebiet verspricht maximalen Fahrspaß mit wenig Höhenmeter.

Nicht weit von Oberwiesenthal, auf der tschechischen Seite, locken im Trail Park Klínovec 24 Kilometer flach abfallende flowige Trails, die speziell zum Spaß am Mountainbiking entworfen wurden. Die Trails sind in drei verschiedene Anspruchslevel eingestuft, den entsprechenden Schwierigkeitsgrad finden hier sowohl Anfänger, Familien mit Kindern als auch erfahrenere Biker. Auf die Fähigsten wartet die drei Kilometer lange Abfahrtsstrecke.

Wo: Trialgelände am Eisenweg in Thalheim (an der B 180), Kontakt: 0173 3928991 oder info@bikeacademyerzgebirge.de, Internet: www.facebook.com/pg/TechnicalBikepark

Wo: Im Stadtwald von Jáchymov, Kontakt: trailpark@klinovec.cz, Internet: www.trailpark.cz/

05

freiberg

06 chemnitz

zwickau aue

02

bautzen

meißen

03

plauen

4. Trail Park am Keilberg

riesa grimma

01

3. Technical Bikepark Thalheim

Kilometerlange Singletrails und fünf Runden in unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden bilden eine abwechslungsreiche Grundlage im Trailcenter Rabenberg. Die beschilderten Runden sind dabei als Tourenvorschläge zu sehen und können miteinander kombiniert werden. Die Saison startet frühestens am 7. April. Ein Blick auf die Homepage unter www.trailcenter-rabenberg. de ist aber ratsam.

07

dresden

pirna

04 7. Oberwiesenthal

shutterstock.com/Schwabenblitz

5. Miriquidi Trails Lengefeld Miriquidi – wer dieses mittelalterliche Wort für Dunkelwald einmal gehört hat, wird es nicht so leicht wieder los. Der Begriff „Miriquidi Bike Trails“ ist mittlerweile ein Aushängeschild für Mountainbiken im Erzgebirge geworden. Sachsens

erstes beschildertes Mountainbike-Routennetz startete rings um Lengefeld und kombiniert einsteigerfreundliche Wald- und Feldwege mit Pfaden, die selbst gestandene Profis anlocken. Diese MTB-Tour rund um Lengefeld bietet fahrtechnischen und konditionellen Anspruch. Durch die verschiedenen Varianten ist für jeden die richtige Streckenlänge dabei. Start ist an der Gaststätte „Forsthaus“ in Lengefeld-Vorwerk.

6. Greifensteingebiet Abwechslungsreiche Mountainbike-Touren verspricht das Gebiet rund um Geyer und die Greifensteine. Der RSV Erzgebirge richtet hier jedes Jahr im September den Greifenstein Bike Marathon auf einer technisch und konditionell anspruchsvollen Marathonrunde für ambitionierte Mountainbiker aus. Neben verschiedenen Streckenlängen wird hier auch ein Kids-Race für den Nachwuchs angeboten.

In der Region Oberwiesenthal stehen insgesamt 41 abwechslungsreiche Mountainbike-Touren zur Auswahl. Allen voran der Stoneman Miriquidi: 162 Kilometer, zwei Länder und 4.400 Höhenmeter prägen die Strecke. Der Stoneman Miriquidi führt auf Forstwegen, abschnittsweise Singletrails und einigen Ortsdurchfahrten entlang der beschilderten Strecke über neun der höchsten Gipfel des deutschen und tschechischen Erzgebirges. Die Saison beginnt am 28. April. Mehr unter: www.stoneman-miriquidi.com.


- Anzeige -

VON GLÜCKLICHEN

RÄDERN

Wann brauche ich ein neues Bike?

Viele Räder leiden durch Salz und Witterung im Winter und oft wird dadurch ein Service fällig. In unserer Werkstatt wird ein Kostenvoranschlag für die Reparaturen erstellt. In jedem Fall kann dann individuell entschieden werden, ob eine Reparatur oder eine Neuanschaffung lohnenswerter ist. Wie viel muss ich für ein neues Bike ausgeben und worauf sollte ich achten?

Im Fachhandel bekommt man Markenprodukte ab 400 bis 450 Euro. Wer regelmäßig fährt, sollte den ein oder anderen Euro mehr ausgeben, damit die Qualität und Langlebigkeit am Ende stimmt. Hier gilt die einfache Regel: mehr Investition für mehr Anwendung.

Nevoigtstraße 6 09117 Chemnitz

DIE BIKE-SAISON BEGINNT. DOCH REICHT EIGENTLICH MEIN ALTES RAD NOCH ODER SOLLTE ES DOCH EIN NEUES SEIN? WIR SPRACHEN MIT ALEXANDER RÖNITZ VON LUCKY BIKE IN CHEMNITZ. Gibt es spezielle Lady-Bikes?

Ja, verschiedene Hersteller bieten Damen-Mountainbikes an. Diese sind Damenmaßen angepasst, so weichen beispielsweise die Rahmenabmaße von Unisex-Modellen ab. Weiterhin sind die Bikes dann optisch anders gestaltet und einzelne Bauteile – wie beispielsweise der Sattel - sind individuell angepasst. Welche Reparaturen kann ich selbst durchführen und wann gehe ich zum Experten?

Generell gilt: Sicherheitsrelevante Bauteile wie Bremssysteme sollten vom Fachpersonal geprüft werden. Ergonomische Anpassungen wie Griffe oder Sattel wechseln kann jeder selbst durchführen. Da Räder heutzutage aber sehr technische Produkte sind, sollte man im Zweifelsfall den Fachmann ranlassen.

0371 - 85772-74 chemnitz@lucky-bike.de


20

MTB- und EnduroRennen bis Juli 2018 01

leipzig

riesa grimma

meißen

09 freiberg

chemnitz zwickau

plauen

02

07

05

08

04 03

bautzen

10

dresden

pirna

06 aussig

aue

9. HEAVY 24

komotau

7. TrailTrophy Breitenbrunn

karlsbad

3. Sebnitzer MTB-Cup 1. neuseen MTB Trophy Termin: 8. April Startort: Rackwitz, HaynaerStraße Camp David Sportresort Homepage: www.neuseen-mtb.de Wissenswertes: Die Cross Country Mountainbike-Veranstaltung, die 2016 ihre Premiere feierte, bietet mit ihren Distanzen über 16, 24 und 40 Kilometer die richtige Herausforderung für Einsteiger, Nachwuchssportler und Profis gleichermaßen.

Illustrationen: shutterstock.com

2. AschbergRadrennen Termin: 6. Mai, 10.15 Uhr (ab 09 Uhr Startnummernausgabe) Startort: „Zum Postillion“ Klingenthal, Auerbacher Straße 146, 08248 Klingenthal Homepage: www.klingenthal.de/vsc/ Kalender/Ausschreibungen Wissenswertes: Anmeldungen für die 4,8 Kilometer lange Strecke bis 2. Mai per E-Mail an sport@weltcup-klingenthal.de

Termin: 6. Mai, 10 Uhr (ab 8 Uhr Startnummernausgabe) Startort: Ski-Heim Räumicht, Tannerstraße 52, 01855 Sebnitz Homepage: www.sebnitzer-mtb-cup.de Wissenswertes: Cup für Mountainbikes und Rennräder (Cupwertung: Peklo Severu Cup/ CZ-Rennserie), die Distanzen betragen 2 bis 48 Kilometer – je nach Altersklasse. Kinderrennen von 0 bis 3 Jahren

4. MTB Marathon Dresden Termin: 21. Mai, 9.30 Uhr (ab 7 Uhr Startnummernausgabe) Startort: Alaunpark in der Dresdner Neustadt, Alaunstraße 36-40 Homepage: www.mtb-marathon-dresden.de Wissenswertes: Auf einer anspruchsvollen Runde führt der Marathon durch die Dresdner Heide. Kinder und Jugendliche fahren eine verkürzte Strecke. Auf der Marathonstrecke über 46 Kilometer kommen die Breitensportler ob mit oder ohne Lizenz voll auf ihre Kosten.

5. Erzgebirgsrennen Markersbach Termin: 27. Mai, 10.15 Uhr Startort: Ferienhotel Markersbach, Obermittweida 5, 08352 Markersbach Homepage: www.erzgebirgsradrennen.de Wissenswertes: Das Rennen bietet drei Distanzen vom Kinderradrennen über die 30 Kilometer lange Hundsmarterrunde bis zur Fichtelbergrunde über 46 Kilometer. Die Strecken führen auf gut fahrbaren Forstwegen entlang, teilweise sind die Wege geteert.

6. Miriquidi Bike Challenge Termin: 2. & 3. Juni , 9 Uhr Startort: Tourismuszentrum Gelobtland 28, 09496 Marienberg Homepage: www.miriquidi-mtb.de Wissenswertes: Am ersten Renntag stehen die Kleinen groß im Mittelpunkt. Dabei können fünf verschiedene Streckenlängen je nach Alter gefahren werden. Angefangen vom 0,5 Kilometer Laufradrennen bis zur 15 Kilometer-Runde. Einen Tag später starten die Großen auf der 30, 60 oder 90 Kilometer-Distanz.

Termin: 16. und 17. Juni Startort: Trailcenter Rabenberg, Rabenberg 6, 08359 Breitenbrunn/Erzgebirge Homepage: www.trailtrophy. eu/tt-breitenbrunn.html Wissenswertes: Rund 24 Kilometer sind am ersten Tag der TrailTrophy zu bewältigen. Zur zweiten Session am Folgetag fällt der Startschuss für die Schnellsten des Vortages kurz nach 9 Uhr. Dann sind nochmals 18 bis 20 Kilometer zu bewältigen.

8. Grumbacher Radtour Termin: 17. Juni, 10 Uhr Startort: Waldstadion Grumbach, Grumbacher Straße, 09477 Jöhstadt Homepage: www.grumbacherradtour.com Wissenswertes: Fitnessrunde über 42 Kilometer, Einsteigerrunde über 30 Kilometer, Familienrunde über 12 Kilometer

Termin: 22. – 24. Juni Startort: Stausee Oberrabenstein, Chemnitz Homepage: www.mtb-chemnitz.de Wissenswertes: Die Startplätze für das legendäre 24-Stunden-Rennen sind bereits ausgebucht.

10. 2much4you Termin: 7. – 8. Juli Startort: Oybin/Hain, Grenzstraße 7 Homepage: www.2much4you.de Wissenswertes: 24-Stunden-Rennen im Zittauer Gebirge. Eine Runde geht über 5,1 Kilometer. Die Strecke ist gespickt mit Singletrails, Wald- und Wiesenwegen und schnellen Abfahrten


21

20. bis 21.04.2018 Freitag: 14:00 bis 19:00 Uhr | Samstag: 10:00 bis 18:00 Uhr

Mehr als 80 Bikes und E�Bikes zum Testen Geführte Testbike-Touren mit MTB und Rennrad * � Store Opening Seit über 10 Jahren begeistert uns das Label aus dem Chiemgau - Zeit für unseren neuen Maloja Brand Store.

ION Protection Test

Teste die neuen Protektoren, Rucksäcke und Schuhe von ION.

Custom Sohlen

Hol‘ dir deine angepassten Sohlen zum SBO für nur 59,90 €

Partner und Produktpräsentationen von:

Musik by Bataclan Gastro�Specials:

* Ablauf Biketouren: Alle Touren werden in einem einsteigerfreundlichen Tempo gefahren und sind für den Testzweck angemessen ausgelegt. Bitte melde dich unter sbo2018@biker-boarder.de mit deinem Namen und dem gewünschten Zeitpunkt an. Die Liste der verfügbaren Testbikes schicken wir dir 2 Tage vor dem Event. Dann kannst du dir dein gewünschtes Bike reservieren. MTB Tour | ca.: 15 km | 300 hm | 75 Minuten Freitag: 15:00 Uhr, Marco Hösel Feierabendrunde Samstag: 11:00 Uhr 14:00 Uhr

Rennrad Tour | ca.: 25 km | 300 hm | 60 Minuten Freitag: 16:00 Uhr Samstag: 13:00 Uhr

BIKER-BOARDER, Zwickauer Straße 73, 09112 Chemnitz | 0371 - 4006770 | info@biker�boarder.de

www.biker�boarder.de/sbo

#webikeyou

#sbo2018


22

Trendgerecht ins Abenteuer

Fotos: Nachhaltigkeit Jack Wolfskin, Tecnica_Forge, Grüezi Bag , Skylotec

Fotos: Boulderlounge Chemnitz, Jump‘n Play, solaris Förderzentrum für Jugend und Umwelt gGmbH

Ob Running, Walking, Wandern, Klettern oder Campen – in Deutschland hält die Leidenschaft für die Natur an. Das treibt natürlich den Motor der Produktentwicklung an. Die Vielfalt an Outdoor-Themen ist groß, weshalb wir nur einen Bruchteil der neuesten Produktgeneration abbilden können. Diese werden den Ansprüchen fürs Abenteuer im Freien allerdings bestens gerecht. Noch leichter und mit noch mehr High-Tech-Features, so präsentieren sich die Outdoor-Trends 2018.

Das Thema Nachhaltigkeit zieht sich im Outdoor-Bereich durch nahezu alle Sparten. Die Hersteller geben Gas und präsentieren seit geraumer Zeit innovative Produkte und Konzepte. Eines der Highlights 2018 sind die Texapore-Ecosphere-Jacken von Jack Wolfskin: Ihr wasserdichtes, atmungsaktives Material besteht erstmals komplett aus Recycelmaterial. Dabei lässt die Jacke in Sachen Funktion keine Wünsche offen: Sie ist wasserdicht und atmungsaktiv.

Blasen könnten beim Wandern bald der Vergangenheit angehören. Die Firma Tecnica bietet einen thermisch anpassbaren Trekkingschuh. Der Forge ermöglicht eine neue Dimension von Anatomie und Passform. In nur 20 Minuten wird der Schuh vom Spezialisten durch ein Thermoverfahren individuell auf jeden Fuß angepasst. Für dieses Konzept wurde Tecnica auch mit dem begehrten OutDoor Industry Award ausgezeichnet.

Der Skylotec Rider 3.0 zählt nicht umsonst zu den Gewinnern des OutDoor Industry Award 2017. Der Rider ist das derzeit sicherste Klettersteigset auf dem Markt. Im Falle eines Sturzes blockiert die mitlaufende Seilklemme sofort und verhindert einen tiefen Sturz bis zum nächsten Ankerpunkt. Die Fallhöhe wird deutlich reduziert und Verletzungen vermieden.

Wie man sich bettet, so schläft man. Was in den eigenen vier Wänden gilt, bewahrheitet sich erst recht unter freiem Himmel. So tut sich in diesem Jahr bei den Schlafsäcken einiges. Grüezi Bag verarbeitet zum Beispiel eine Füllung, bei der Daune und Almwolle miteinanderverklebt werden. Dadurch soll Erstere nicht mehr verklumpen, weil die Wollfasern Feuchtigkeit sofort aufsaugen. So entsteht ein herausragendes Schlafklima, das maßgeblich für die Schlafqualität verantwortlich ist.


, t i e h i e r F e ß o r G

Neefestr. 34-38

wann immer D u wil lst!?

Gaming-PC Gaming&Multimedia

- Gehäuse mit 450W-Netzteil - INTEL i5-7400 QuadCore - ASUS PRIME B250M-Mainboard - GTX1060 mit 6GB DDR4-RAM - 3TB Festplatte - 8GB Arbeitsspeicher DDR4 - DVD-Laufwerk, DVI, HDMI, VGA

888,-€

104232941

SERVICEANGEBOT

Notebook

PC- und Notebookreparatur

Latidude E6330

- wir reparieren Ihr Notebook oder Ihren PC, unabhängig ob Hardwareoder Softwareprobleme bestehen schnell und zuverlässig - auch Fremdfabrikate - Datenrettung ab 69,-

ab

39,9999€

gebrauchtes aufgearbeites Notebook - 13,3“-Display - Intel I5-3340 - 8GB-RAM - 320GB 8GB-R - Win7/Win10.

15“ Notebook

Curved Monitor C24F396FH

X541UA-GQ1027T

- 24“-FullHD-Monitor - angenehmes Curved-Design - nur 11mm dick - 4ms Reaktionszeit - HDMI, VGA

Curv ed 968827

299,-€

AM

1004325

159,99€

1009482

8GB RAM

- 15,6“-Display - Intel i3-6006U DualCore 2GHz - 8GB-RAM - HD-Grafik - 1TB/1000GB - Win10

399,-€

Gamingtastatur

15“ Notebook

ROG Sagaris GK1100

X556UQ-XO1313T blau

- ASUS-ROG Gamingtastatur - LED-Hintergrundbeleuchtung - Cherry MX-Blue-Tasten - Makro-Funktionen - USB-Anschluss

beleu chtet

79,99€

Gamingstuhl

farbig

599,-€

15“ Notebook

SL5000 Racing - bequemer Gamingstuhl - schwarz/rot - hohe Rückenlehne - HDF-Schaumpolsterung - Kunstlederbezug - div. Verstellmöglichkeiten

1017709

- 15,6“-Display - Intel i3-7200U bis 3,1GHz - 8GB-RAM DDR4 - nVidia 940MX - 256GB SSD - Windows10 - rot/blau/weiß

X542UQ-GQ335T

299,99€

- 15,6“- Full-HD-Display - INTEL i5-8250U - 1000GB-Festplatte - 8GB-RAM DDR4 - GTX940M 4GB - Windows 10

20320

Gam inggra fik

699,-€

Aufwind, unter den Fliegen lernen wie ein Adler, im warmen eben und überwälWolken, lautlos über die Landschaft schw Ein Traum? tigt vor Glück selbstständig wieder landen. r als Du vielleicht Nein, dass geht wirklich und viel einfache sich in wenigen glaubst. Drachenfliegen, ein Sport der -lehrerinnen, erlerWochen durch erfahrenste Fluglehrer und bleibt, um eine nen lässt. Für jeden Geldbeutel erschwinglich er loslassen wird. Leidenschaft zu verfolgen, die Dich nie wied

SCHNUPPERWOCHENENDE

4.2018 VOM 14 -15.0zen straße 14 in 08118 Thierfeld • Kat

l 2018 unter: Anmeldungen bis zum 08. Apri fliegerclub-sachsen.de chen r-dra erste info@

NIn dEerU0 ,5!l

G la sf la sc h e

D

Die erfrischend fruchtige

Garten-Limonade von Bad Brambacher schmeckt so gut wie selbst gemacht. Mit natürlichem Mineralwasser und feinem Fruchtsaft. Natürlich ohne künstliche Aromen, ohne Farb- und Konservierungsstoffe!

www.bad-brambacher.de

Ohne künstliche Farbstoffe

Ohne künstliche Aromen

Ohne Konservierungsstoffe

23


24

FOTO SRAM Mountainbike, Hydroflask Kühltasche, Osprey Rucksack, Campfire Flying Tent, shutterstock.com/UfaBizPhoto, Vadim Georgiev

Trendgerecht ins Abenteuer

Erst verschwanden 26-Zoll-Laufräder größtenteils aus der Mountainbike-Welt, jetzt ist es der Umwerfer, also die vordere Schaltvorrichtung. Zwei oder mehr Kettenblätter in Front gehören wohl bald der Geschichte an. Möglich machen das immer bessere 11- oder 12-fach-Antriebe zu attraktiven Preisen. Außer SRAM bietet auch E13 Kassetten mit sehr großer Bandbreite an. Noch vor 15 Jahren galten Kletterer als Individualisten und waghalsige Draufgänger, mittlerweile ist Klettern längst zu einem urbanen Trendsport geworden. Kein Wunder, dass der Klettermarkt aktuell mit viel Dynamik behaftet ist und derzeit viel durch Bouldern und Hallenklettern beeinflusst wird. Die Folge: Spezielle Schuhe und wachsende Kollektionen an Lifestyle-Bekleidung halten verstärkt Einzug in die Fachgeschäfte.

Und noch ein OutDoor Industry Award Gewinner: Osprey mit seinem neuen Rucksackmodell Levity. Er kombiniert Komfort und Belüftung mit minimalem Gewicht. Perfekt für Ultraleicht-Enthusiasten! Levity 60 wiegt nur 850g, eine beachtliche Leistung, die durch modernste Konstruktionsmethoden und Materialien erreicht wird. Perfekt zum Wandern also.

Im Campingbereich kommt alles gut an, was das Leben draußen angenehmer gestaltet: besonders breite Schlafsäcke, extra dicke Matten, Tische und Stühle. Primus und Hydroflask zeigen zudem Kühltaschen und -rucksäcke, in denen wärmeempfindliche Lebensmittel während des Transports geschützt sind. Die Kühltasche von damals neu erfunden.

Das Abenteuer nach Feierabend, der Kurztrip übers Wochenende. „Losziehen, auf dem Hausberg übernachten, normal zur Arbeit gehen. Auch vor der Haustür lässt sich jede Menge Neues entdecken.“ So beschreibt der Engländer Alastair Humphreys, der Gottvater der Microadventure-Szene, den Outdoor-Trend. Unter Microadventures versteht man kleine lokale Abenteuer, die man in den Alltag einbinden kann: Einfach, schnell, günstig, ohne Ausrüstung und für jeden machbar. Es gibt kein Richtig oder Falsch. „Das Unbekannte im Bekannten entdecken ist die Herausforderung.“ Gut, früher hätten wir gesagt: „Los, wir unternehmen mal was.“ Heute sagen wir dazu Micro-Adventure. Das klingt nicht nur viel cooler, es weckt auch irgendwie den Ehrgeiz.

Das flying tent von Campfire Outdoors war einer der Hingucker auf der Sportartikelmesse ISPO in München 2017. Das revolutionäre Zelt vereint das Konzept von Hängematte und Wurfzelt. In steilen Gebieten, auf kaltem oder feuchtem Boden, an Flüssen, im Hochmoor oder einfach im Obstgarten – in diesem Hängezelt können es sich Abenteurer an den außergewöhnlichsten Orten gemütlich machen, ohne lästige Planen oder Stangen.


FKK- & Saunabad Großer Teich

25 Erholen ✿ Entspannen ✿ Genießen

10 %

S N An CgewHähLltenATaSgestarif

auf de .04.2018 gültig bis 28 itag -F g Monta re max. 2 x p.P.

Gönnen Sie sich ein paar Stunden

Urlaub!

Saunabad Großer Teich GmbH . Am Stadtpark 20a . 09212 Limbach-Oberfrohna . Tel. (03722) 890 25 50 Montag bis Mittwoch: 10 Uhr – 22 Uhr, Donnerstag bis Sonntag: 11 - 22 Uhr . www.saunabad-grosserteich.de


26 HELM zum Schutz Handschuhe für besseren Grip am Lenker

sta

lenker (zwei Kabel) Rotor für das endlose Lenkerdrehen, um Barspins (Lenker drehen) und Tailwhip (Fahrrad drehen) machen zu können

pullover stylisches, lockeres Outfit

knieschoner, Schienbeinschoner und knöchelschoner (unter der Jeans) - damit man sich nicht verletzt, wenn man von den Pedalen abrutscht oder einen Trick macht

feste schuhe - optimaler Grip auf den Pedalen

Handy in der Jeans - Musik hören zum Aufputschen


27

Foto: Ernesto Uhlmann

Ein paar Videos im Internet angeschaut und schon kann es losgehen? Wer mit dem Mountainbiken starten will, sollte auch auf seine Ausrüstung schauen. MTB-Profi Lukas Knopf gibt Tipps wie diese aussehen sollte, damit nichts schief geht.

tartertipps leichtes, kurzes, flaches fahrrad - einfacher für Tricks

lukas knopf

Mountainbike-Profi: Dirtjump und Freeride Alter: 21 Jahre Gewicht: 80 kg Größe: 1,90 cm Studium: Europa Studien Wohnort: Leukersdorf Sponsoren: ROSE BIKES, KMC, Kenda, Kore Components, Novatec, Local Outerwear, Trickstuff, Powerbar, POC, The Motion Brand Lieblingstrick: 360Whip to Bar

karriere: 2017: 1. FISE Chengdu (China) 2017: 2. FISE Edmonton (Kanada) 2017: 4. Bike Days Solothurn (Schweiz) 2017: 5. Colorado Freeride Festival (USA) 2017: 6. Swatch Rocket Air Thun (Schweiz) 2016: 9. Colorado Freeride Fest (USA) 2016: 9. FISE Edmonton (CAN) & FISE Montpellier (FRA) 2014: 9th Hall of Dirt (GER) 2013: 11th SKS Slopestyle Winterberg (GER) 2013: Best Combo Winner TSG Cash for Tricks (360 Tailwhip to Barspin) (GER) 2012: 8th SKS Slopestyle Winterberg iXS Dirtmasters Festival (GER) 2012: 6th Treeline Dreck Attack (GER) 2012: Best Trick Winner Treeline Dreck Attack (GER)


Zum TAG DES DEUTSCHEN BIERES am 23. APRIL gibt es gute Gründe ein kühles Blondes zu zischen oder aber über das Gute darin nachzuforschen

Foto: Dirk Zenker

28

shutterstock.com/Redshinestudio

Bier – Es trinken oder darin baden? Jeder, wie er mag

B

ier – für die einen ist es ein Grundnahrungsmittel, andere nennen es das kühle Blonde, Hopfentee oder Maurerbrause. Seine Bestandteile sind zweifellos gesund! Hopfen, ein Hanfgewächs, wirkt allgemein beruhigend und gleichzeitig stoffwechselanregend und war 2007 sogar Arzneimittelpflanze des Jahres. Malz bringt Vitamin B ins Spiel. Die Hefe sorgt für Folsäure

und Biotin, das ist notwendig für die Blutbildung und die Zellerneuerung. Bier liefert wichtige Antioxidantien, die uns vor Krankheiten schützen. Phosphorsäure, Kalium, Magnesium sind ebenfalls in diesem kostbaren Saft enthalten. Und eben Alkohol. Deshalb ist es ratsam, Bier in Maßen zu konsumieren. Diesem Rat folgt Deutschland nicht, denn Bier gilt als das beliebteste alkoholische Getränk hierzulande. Der Pro-Kopf-Verbrauch

liegt bei etwas über 100 Litern pro Jahr. Und seit 1994 steht sogar der Tag des deutschen Bieres im Kalender. Am 23. April gibt es also nun jedes Jahr einen noch besseren Grund, so ein Flüssigbrot oder zwei oder drei zu genießen. Apropos Genießen: Frauen tun das auf ihre ganz eigene Art. Sie genießen Bier als hochwertiges Kosmetikum. Schon Kleopatra und Nofretete pflegten angeblich mit Bierschaum ihre


Haut. Königin Luise von Preußen gab ihrem Dekolleté Bier. Für die Haarpflege ist für jede Farbe ein spezielles Rezept mit verschiedenen Biersorten zum Selbstherstellen verfügbar. Kaufen kann man Haarsprays und Shampoos mit Bier. Ein Bad darin ist längst kein Geheimnis mehr und das mögen sogar Männer, natürlich am liebsten mit einem Glas Bier in der Hand. Bier ist wohl für vieles gut. Wer im Netz recherchiert, findet Interessantes, Überraschendes, Wundersames, Unglaubliches und Witziges. Für Freunde des Wortwitzes ist die Seite „Humoristisches Lexikon des Bieres” eine Offenbierung, Entschuldigung, eine Offenbarung. Autor Leonhard Heinzmann hat sie öffentlich gemacht. Alle seine Wortschöpfungen haben ein Bier intus. Ob die Ehefrau von Heinzmann wohl Biergit heißt? Die Frau, die ihm das Bier gibt? Befindet sich sein Arbeitsplatz in einem Biero, dem Sekretariat einer Brauerei? Kennt er sich mit Bierologie aus, der Bierkunde? Wie hoch ist sein bierologisches Alter, das die Anzahl der Jahre seit dem ersten Biergenuss angibt. Das alles konnte nicht in Erfahrung gebracht werden. Doch es ist

ja auch nicht bierernst gemeint. Eine Bierbrücke ist eine Brücke, die ... ja, zum Bier führt. So einfach ist das in Chemnitz, da gibt es ein solches Bauwerk und es wurde wahrhaftig nur allein wegen des Bieres gebaut. 1536 legte der Rat der Stadt Chemnitz eigene Bierkeller am Fuße des Kaßbergs an, da das Bier nach dem Reinheitsgebot von 1516 einer längeren Lagerung und Kühlung bedurfte. Um dahin zu gelangen, musste der Chemnitz-Fluss überquert werden. Deshalb wurde gleichzeitig die damalige hölzerne Kellerbrücke zur steinernen Bierbrücke umgebaut. 1676 musste sie erneuert werden, 18 Jahre später schon fiel sie einem Hochwasser zum Opfer. Erst 1710 wurde ein Ersatz errichtet. Im Jahr 1768 wurde sie durch auf der Chemnitz treibendes Eis mitgerissen und wieder neu aufgebaut. Das Bauwerk, über das man heute zu den Kaßbergkellern gelangt, steht seit 150 Jahren. Bier lagert hier nun nicht mehr. Aber eine interessante Geschichte, die Dank des Vereins „Chemnitzer Gewölbegänge” erlebbar bleibt. Jeden Sonnabend, Sonntag und an Feiertagen sind die Gewölbegänge geöffnet. Führungen

MARX-BIER.de

Schon Kleopatra und Nofretete pflegten angeblich mit Bierschaum ihre Haut. Königin Luise von Preußen gab ihrem Dekolleté Bier.

finden von 14.00 bis 17.00 Uhr jeweils zur vollen Stunde statt. Geschichtsträchtig ist auch die Chemnitzer Familie Bergt. Eng mit ihr verbunden ist das Bier der Marke Reichenbrander. 1874 begannen die Bergts mit dem Brauen an der Zwickauer Straße. Damals noch unter dem Namen Bergt-Bräu, der noch heute auf den Etiketten zu sehen ist. In der fünften Generation stellen die Chemnitzer den Gerstensaft her und sind somit die älteste noch aktive Brauerei der Stadt. Der Familienbetrieb setzt auf Tradition. Der jüngste Spross, Sohn von Michael Bergt, ist gerade sechs Jahre alt. „Er geht schon gern mit Papa in die Brauerei in die offene Gärung. Dort, wo man das Bier noch fühlen und riechen kann“, schildert Michael Bergt und hofft, dass er sich so seinen Nachfolger heranzieht. Auf der anderen Seite der Altersskala steht Großmutter Christa Bergt. Mit ihren 85 Jahren ist sie noch fit und begrüßt nach Geschäftszeiten am Telefon der Brauerei Kunden, die noch Bier bestellen wollen. „Ja, Bier ist gesund und hält jung, das sieht man bei ihr gut“, bestätigt Michael Bergt die Fakten. ■

29


30 In Deutschland wird weit mehr Bier getrunken als in Großbritannien, Polen und Spanien. Im Pro-KopfVerbrauch schlagen uns nur die Tschechen.

Auf Platz 2

Preiswert genießen Die Chemnitzer Bierliebhaber können glücklich sein: Hier bezahlen sie für ihr Bier im Vergleich zu anderen deutschen Städten sehr wenig. Zum

Die Erfinder Den Rekord im Brauen halten die Chinesen. Sie begannen übrigens schon vor rund 5000 Jahren mit der Bierherstellung und waren somit die Erfinder des Biers. Eine der heute noch größten Brauereien weltweit, Tsingtao, wurde im Jahre 1903 von deutschen Siedlern in China als Germania-Brauerei gegründet.

Sortenvielfalt Geschmäcker sind unterschiedlich. Deshalb gibt es auch einen fast unüberschaubaren Markt an Biersorten: In Deutschland werden etwa 5.000 und 6.000 Biere gebraut, weltweit schätzt man 10.000 bis 15.000.

Hochprozentig Das haut einen um: Mit 57,5 Promille braut die fränkische Brauerei „Schorschbräu“ eines der stärksten Biere der Welt. Eine schottische Kleinbrauerei hat ein Bier mit 65 % Vol. gebraut, sein Name: Armageddon. Das „Snake Venom“ einer schottischen Bier-Manufaktur liegt jedoch derzeit an der Spitze: Sein Alkoholgehalt von 67,5 Prozent hält den Rekord.

Fotos: shutterstock.com, Snake Venom, Vielle Bon Secours

Dickmacher? Bier macht dick? Ja und Nein! Der Kaloriengehalt allein ist es nicht. Aber vor allem die appetitanregende Wirkung des Getränks birgt Gefahren. Wer es also schafft, sich nicht noch fettige Chips oder ein Schnitzel mit Pommes einzuwerfen, der sollte seine Pfunde trotz Bier im Zaum halten können.

500. Jahrestag des Reinheitsgebots im Jahr 2016 besagte eine Statistik, dass der Durchschnittspreis pro Liter in Dresden und Chemnitz bei 1,06 Euro lag. In der Sektstadt Freiburg musste man dagegen etwa 1,46 Euro berappen. Übrigens muss man in Katar für einen halben Liter umgerech-

net etwa 8,90 Euro hinlegen. Mit knapp 800 Euro sollte man rechnen, wenn man das derzeit teuerste Bier der Welt kaufen will: Die 12-Liter-Flasche „Vieille Bon Secours“ einer belgischen Brauerei


©By Paula R. Lively from Zanesville (Aronald Classic Columbus.Ohio USA 2017) [CC BY 2.0 (http://creativecommons.org/licenses/by/2.0)], via Wikimedia Commons

32 Sportliches Bier Man kann auch damit Sport treiben. Mit dem Bier. Die Disziplin heißt Bierfass-Hochwurf. Der Rekord wird vom Isländer Hafthór Júlíus (kann man auch nüchtern nicht aussprechen) „Thor“ Björnsson gehalten, der für seine Rolle als Gregor „Der Berg“ aus „Game of Thrones“ bekannt ist. Im Jahr 2014 warf er ein 12,32 Kilogramm schweres Bierfass 8,05 Meter in die Höhe.

Ab in den Ofen Für die Bäcker unter den Trinkern: Man kann auch Bierkekse backen, Zutaten findet man im Netz. Wer eine warme Suppe kochen möchte, Suppenrezepte mit Bier gibt es jede Menge. Fleisch im Biersud, auch das ist längst kein Geheimnis mehr. Und gerade jetzt zum Beginn der Grillsaison kommt der Appetit auf Steaks, die zuvor in Bier, Zwiebeln, Knoblauch, Salz und Pfeffer eingelegt wurden und das am besten über Nacht. Guten Appetit und Prost!

Ganz Regional

Brauerei Reichenbrand Zwickauer Straße 478, 09117 Chemnitz www.reichenbrander.de

Mehr Infos gibt es unter www.was-ist-marx.de

Fotos: shutterstock.com, marx-bier.de

Brautradition seit 1874

Hat Karl Marx Bier getrunken? Das wissen wir nicht. Bekannt ist, dass er Besitzer eines Weinbergs war, den er von seinem Vater geerbt hat. Nichtsdestotrotz gibt es ein Bier, das seinen Namen trägt, vielmehr den Namen einer Stadt, die nach ihm benannt wurde, die es aber nicht mehr gibt: Das „MARX Städter“ ist ein Pils. Es wird in Chemnitz gebraut und hier soll es auch getrunken werden. MARX setzt auf ein regionales Netzwerk an Zulieferern und Abnehmern. Neben der Regionalität ist noch toll: Die Bierkästen sind aus Holz und stehen so für Nachhaltigkeit. Hergestellt werden sie von der Lebenshilfe Chemnitz und zwar in Handarbeit.


-Promotion -

Zu Besuch in der Bierstadt Radeberg Radeberg – bei diesem Begriff denken die meisten an die Exportbierbrauerei und ihr Pilsner. Bei einem Abstecher in die unmittelbar vor den Toren Dresdens gelegene Stadt gibt es jedoch noch jede Menge anderes zu erleben, was nicht nur Bierkenner zu einem längeren Aufenthalt verführen könnte.

g

anz klar: Wer „Bierstadt“ im Namen trägt, hat Entsprechendes vorzuweisen. Für viele Gäste Radebergs auch der Reiseanlass schlechthin. Wer also mehr über Radeberger Pilsner und die Radeberger Exportbierbrauerei erfahren möchte, kann an einer „Brauereibesichtigung“ teilnehmen. Bei einer Führung gibt es Informationen zur über 145jährigen Unternehmensgeschichte sowie Einblick in alle Prozesse rund um die Herstellung und Abfüllung der Marke. Die Besichtigung endet mit einer Verkostung von Radeberger Pilsner und Zwickelbier (unfiltriertes Radeberger Pilsner). Besucher sind von Dienstag bis Samstag willkommen; um Voranmeldung wird freundlich gebeten. • Radeberger Brauereibesichtigung Tel.: 03528/454880; E-Mail: brauereibesichtigung@radeberger.de

Für den Abend: Seit Herbst 2002 residiert das „Radeberger Biertheater“, das erste sächsische Mundarttheater, im Kaisersaal des Radeberger Brauerei-Ausschankes. Erzählt und witzig inszeniert werden Geschichten von sächsischen Familien und den Bewohnern des fiktiven Örtchens Malzau, die auf ihre Art immer wieder mit den Tücken des Alltags zu kämpfen haben. Ergänzt wird die Programmpalette von weiteren Eigenproduktionen und Gastspielen. • Radeberger Biertheater: Tel.: 03528/487070; E-Mail: info@biertheater.de

33 Auf der „Radeberger Genuss- und KulTour“ berichtet Bierkutscher Ernst über „seine“ Bierstadt Radeberg, in der seit 1872 Radeberger Pilsner produziert wird. Doch nicht nur das. In Radeberg kann der beliebte Radeberger Bitterlikör auf eine spannende Historie zurückblicken, hier wurde in der bis heute erfolgreichen Käserei Heinrichsthaler der erste deutsche Camembert produziert, mehrere hundert Jahre Geschichte von Schloss Klippenstein sind zu erforschen und vieles mehr. • Radeberger Genuss- und KulTour: Tel.: 03501/6379709; E-Mail: info@bierkutscher-ernst.de

Voll sächsischer Geschichte ist das gut 800-jährige „Schloss Klippenstein“. Von dort lenkten Ritter, Kurfürsten und Amtsmänner die Geschicke des Radeberger Landes. Moderne Ausstellungen zeigen die mittelalterliche Burg und ihren Wandel zum Renaissanceschloss sowie die Entwicklung des städtischen Lebens von der Stadtgründung bis hin zur geschäftigen Industriestadt. • Schloss Klippenstein: Tel.: 03528/442600; E-Mail: kontakt@schloss-klippenstein.de


34

Bier ohne

Fotos: shutterstock.com, Kulbacher Brauerei

Ein Bier zum Buch Am 23. April ist nicht nur der Tag des deutschen Bieres sondern auch UNESCO-Welttag des Buches und des Urheberrechts. Dieses Datum geht zurück auf den Georgstag, einer katalanischen Tradition, zum Namenstag des Volksheiligen St. Georg, Rosen und Bücher zu verschenken. Auch der vermutliche Geburtstag und gleichzeitige Todestag von William Shakespeare fallen auf diesen Tag.

Fast zum Schluss das alkoholfreie Bier. Für die einen ist es eine Schande und ungenießbar, für die anderen eine echte Alternative. Deutschlands Brauer sind weltweit führend bei der Herstellung hochwertigster alkoholfreier Biere, verkündet der Deutsche Brauer-Bund auf seiner Internetseite. Sie verraten auch, dass alkoholfrei nicht ganz richtig ist: Spuren können bis zu einem Restgehalt von etwa 0,5 Promille enthalten sein. Aber sie haben keine Auswirkungen auf den Körper. Also dürfen Autofahrer

ruhig ein paar Gläser davon trinken. Allerdings raten Fachleute trockenen Alkoholikern von diesem Getränk ab!


35 Philosophisch Bei den Philosophen unter den Biertrinkern kursiert folgende Geschichte: Ein Philosophie-Professor tritt vor seine Studenten. Er beginnt, ein Glas mit den Steinen zu befüllen. „Das sind die wichtigen Dinge im Leben wie Familie, Partner, Gesundheit.“ Nun füllt er nach und nach kleinere Steine und anschließend Sand in das Glas. „Ist das Glas voll?“, fragt er jedes Mal, nur um zu beweisen, das noch etwas hineinpasst. Zum Schluss aber irrt der Professor selbst. Als er meint, das Glas sei voll, gießt ein Student noch Bier hinein. Die Schlussfolgerung ist auch für den einfachsten Geist ersichtlich: Für ein Bier ist immer noch Platz.

Kulmbach ruft Eines der größten Biker-Events in Deutschland: die Kulmbacher Motorradsternfahrt am 21. und 22. April. Besucher können sich über neuste Modelle informieren und kleine Testfahrten unternehmen. Hersteller, Verkäufer und Institutionen bieten viele Informationen rund um das Thema Motorrad und Verkehrssicherheit. Schräglagensimulator, Überschlagssimulator und weitere attraktive „Mitmach-Stationen“ sorgen für Aha-Erlebnisse und zahlreiche Food-Trucks laden zum Schlemmen. Zudem gibt es an zwei Bühnen Live-Musik. Mehr Infos unter www.motorradsternfahrt.de

Ku

lmbacher

Ku

lmbacher

Kapuziner Hefe-Weissbier ist eine klassische Weissbier-Spezialität. Spritzig und fruchtig, mit der typisch obergärigen Note. Dieser naturtrübe Biergenuss wird mit feiner Hefe nach Kapuziner Brautradition und streng nach dem Deutschen Reinheitsgebot gebraut. Unverwechselbar in Geschmack und Aussehen Kapuziner Hefe-Weissbier Naturtrüb.

Die obergärige Weissbier-Spezialität mit feiner Hefe, der auf schonende Weise der Alkohol nachträglich entzogen wird. Dieses Weissbier ist erfrischend, kalorienarm und vitaminhaltig. Nicht nur für Autofahrer und Sportler eine exzellente Erfrischung, auch figurbewusste Genießer setzen auf Kapuziner Alkoholfrei mit seinen 85 kcal pro halbem Liter.

Stammwürze 12,5 % Alkoholgehalt 5,4 % vol. Alkohol

Enthält weniger als 0,5 % vol. Alkohol

Ursprünglichen Genuss erleben

Jetzt FAN werden. Kapuziner Weissbier


36

Bühnen im Blüten Zugegeben, im Sommer ist auf dem Theaterplatz ordentlich was los – Filmnächte, Pop-Konzerte oder Classics unter Sternen. Die meiste Zeit des Jahres fristet das Pflaster vor dem Opernhaus al-

lerdings ein tristes Dasein. Dabei fällt uns so vieles ein: Ein kleiner, aber feiner Wochenmarkt. Ein weitläufiger Biergarten. Künstler, Handwerker, Händler, die dem Platz eine Seele einhauchen. Oder


37

nkunst ndunst Akrobaten, Artisten und Jongleure, die hier einen kreativen Treffpunkt für ihre Workshops finden. Wir machen mal den Anfang und haben uns dafür vom japanischen Kirschblütenfest inspirieren las-

sen. Nur mit dem Blick auf die Leinwand wird es bei den Filmnächten dann schwierig. Aber es gibt ja sicherlich noch tausend andere schöne Ideen für dieses Fleckchen Chemnitz...


38

s s e n i s u B h r c e o d e n n e W b h u c C l ränz k e e ff a K -C Bothe a n o Ram Text:

lubs C ild b e r c i o v V n Ser nischem e t n ht, n e a a g k n i t e r u g e es g In so nach am n e n e ,d eren hd n c e i n s h a c r n s en f de iere engag hemnitz M fĂźr die au haft in C namtlich sellsc e G r e de ehr Seite

hristl


39 der Bevölkerung gibt, das weiß Dr. Ina Meinelt, Mitglied und für die Öffentlichkeitsarbeit zuständig. Zum Beispiel die Nähe zu den Freimaurern schwirrt da in den Köpfen herum. „Das ist völliger Quatsch. Rotary vereint Persönlichkeiten aus allen Kontinenten, Kulturen und Berufen, leistet Dienst an der Gemeinschaft und trägt damit zu einer weltweiten Verständigung bei. Toleranz zu allen Völkern, Religionen und Lebensweisen ist für Rotarier allerhöchstes Gebot“, setzt sie diesem Vorurteil entgegen. Um Mitglied zu werden, kann man sich nicht, wie bei einem Verein, einfach dazu entschließen. Aber es hat auch nichts mit elitärer Auslese zu tun, weiß der derzeitige Präsident

Rotary vereint Persönlichkeiten aus allen Kontinenten, Kulturen und Berufen, leistet Dienst an der Gemeinschaft und trägt damit zu einer weltweiten Verständigung bei.

Ulrich Semejkal. „Es bedarf einiger Kriterien. Man muss beruflich engagiert sein und bereit, sich in einer Gemeinschaft von Menschen ehrenamtlich zu betätigen. Da spielt die Persönlichkeit eine große Rolle“, erklärt er. Auch will jeder Club das berufliche Spektrum der Bürgerschaft abbilden. Denn um Projekte zu realisieren, brauche es manchmal einen Tischler, Bauingenieur und Architekten und dann wieder einen Arzt und Apotheker. Also geht man auf die Menschen zu, die in die Gemeinschaft passen. „Aber wir sind kein Business-Club, wir machen keine Geschäfte untereinander, sondern wir sind ein Netzwerk von engagierten Bürgern.“ Erreicht haben

Das Projekt „Zirkus kennt keine Grenzen“ brachte 2017 Kinder aus verschiedenen Ländern zusammen auf die Bühne des Schauspielhauses.

Fotos: Rotary-Club Chemnitz-Tertia

„Tu Gutes und rede darüber!“ Unter diesem verbalen Dach agieren weltweit Millionen von Menschen in sogenannten Service-Clubs. Im Jahr 1905 wurde die erste Vereinigung dieser Art weltweit in Chicago gegründet. Paul Harris schloss sich mit drei Freunden zusammen und rief den Rotary-Club ins Leben. Heute organisieren sich rund 1,2 Millionen Menschen weltweit in 34.000 Rotary-Clubs, um unabhängig von politischen oder religiösen Anschauungen „humanitäre Dienste, Einsatz für Frieden und Völkerverständigung sowie Dienstbereitschaft im täglichen Leben“ – wie Wikipedia es beschreibt – zu praktizieren. In Chemnitz existieren drei dieser Vereinigungen. Der heutige Rotary Club Chemnitz geht auf einen der ältesten Clubs Deutschlands zurück. Schon 1929, vier Jahre nachdem diese Idee von Amerika nach Europa geschwappt war, schlossen sich in Chemnitz führende Köpfe unter Rotary zusammen. Darunter der damalige Oberbürgermeister Walter Arlat, Stadtbaurat und Architekt Fred Otto, der Direktor der Städtischen Kunstsammlungen Friedrich Schreiber-Weigand und der Maler und Grafiker Otto Theodor Stein. Heute existieren drei autonom agierende Rotary-Clubs im Stadtgebiet mit insgesamt knapp 140 Mitgliedern. Sie nennen sich untereinander Freund und Freundin und treffen sich wöchentlich. Der Club Chemnitz-Tertia war der erste gemischte Rotary-Club in Chemnitz. Frauen und Männer agieren hier gemeinsam. Entwickeln Projekte, die helfen. Das ist der Sinn dieser Vereinigung und der wird gelebt. Entgegen aller Vorbehalte und Klischees, die es in

Rotary Chemnitz-Tertia und das Bethanien-Krankenhaus unterstützen ein Krankenhaus in Westafrika mit Medizintechnik

Mitglieder vom Rotary-Club Chemnitz-Tertia


40

sie schon viel! Ein herausragendes Projekt war vergangenes Jahr „Zirkus kennt keine Grenzen“. Jugendliche aus dem Iran, Irak, Afghanistan, Syrien, Kasachstan und Rumänien haben gemeinsam mit deutschen Kindern und Zirkuspädagogen des Don Bosco Hauses Chemnitz für ein Programm geprobt. Mit Trapez, Jonglage, Akrobatik, Diabolo, Kugellaufen, Vertikaltuch und Clownerie standen sie am 8. Mai 2017 auf der großen Bühne im vollen Schauspielhaus. In ihrem Programm erzählten sie vom Ankommen in einer neuen Stadt und ihren Entdeckungen in Chemnitz. Aber es geht nicht nur um einmalige Aktionen, sondern um Stetigkeit. So wie bei der Unterstützung für das Förderzentrum zur Lernförderung „Johann Heinrich-Pestalozzi“, die seit über zehn Jahren greift. Ulrich Semejkal ist zwar Rotarier, aber gibt lachend zu: „Ich war vielleicht schon sechs- bis achtmal auf einem Lions-Ball.“ Lions-Clubs, das sind die „Anderen“, die sich für Außenstehende nicht so stark von den Rotary-Clubs unterscheiden. Konkurrenz-Denken gibt es da auch nicht. „Je mehr Menschen es gibt, die helfen, umso besser. Ich finde es klasse“, unterstreicht er und ist damit nicht weit weg von der Einstellung Uwe Krauses. „Wir sind beides Serviceclubs und vielleicht gibt es organisatorische Unterschiede“, gesteht der Präsident des Lions Clubs Chemnitz, einer von sieben Clubs der Stadt mit ganz unterschiedlichen Namen, von Richard Hartmann über Agricola

bis hin zu Cosmopolitan. Alle haben ihre eigenen Projekte. Der mit dem schlichten Namen Lions Club Chemnitz wurde im November 1991 als erster der heute sieben gegründet. „Wir sind seitdem Teil der Lions Clubs International, die weltweit in über 200 Ländern mit mehr als 46.000 Lions Clubs und etwa 1,35 Millionen Mitgliedern organisiert sind“, erfährt man von dem gebürtigen Chemnitzer. Zwei der Projekte seines Clubs sind in der Stadt besonders bekannt: Das Entenrennen, das 2018 bereits zum 8. Mal das gelbe Plastikgeflügel im Chemnitz-Fluss schwimmen lässt und dessen Erlöse vollständig an Kinder- und Jugendvereine fließen. Und seit 15 Jahren wird jungen Schülerinnen und Schülern ermöglicht, ein

Da, wo der Staat nicht mehr mit seinen Hilfen greift, da packen die Lions-Freundinnen vom Lions Club LimbachFideliter an.

Musikinstrument zu besitzen und sich darin ausbilden zu lassen. „Insgesamt haben unsere Mitglieder bis heute einen hohen sechsstelligen Betrag für verschiedene Unterstützungen zur Verfügung gestellt“, kann Uwe Krause verkünden. Andrea Albrecht ist seit 21 Jahren Mitglied im Lions Club Limbach-Fideliter, in dem ausschließlich Frauen organisiert sind. Sie selbst arbeitet als Fußpflegerin und Kosmetikerin im eigenen kleinen Salon mit einer Angestellten. „Ich wurde damals von einer Freundin geworben, so wie das üblich ist“, erinnert sie sich. Auch, wenn sie als Selbstständige viel zu tun hat, ist dieser Einsatz für die sozial Schwächeren für sie eine Herzensangelegenheit. „Es macht ja Spaß, in seiner Freizeit etwas zu bewegen, das Sinn macht“, erklärt sie. Da, wo der Staat nicht mehr mit seinen Hilfen greift, da packen die Lions-Freundinnen an und es steckt viel Eigenes drin: „Viel Zeit und auch viel Geld“, so Andrea Albrecht. „Wir sind kein Kaffeekränzchen, das sich einfach so trifft um zu quatschen. Wir wollen helfen“, unterstreicht sie. Viele Ähnlichkeiten haben die beiden Serviceclubs also. Ein besonderes Projekt kann sie jetzt vielleicht enger zusammenbringen: Alle Clubs – Rotary wie Lions – haben beschlossen, gemeinsam die Bewerbung von Chemnitz zur Kulturhauptstadt 2025 zu unterstützen. Ein erstes Gespräch dazu ist für den April beim Leiter des Kulturhauptstadt-Projektes, Ferenc Csák, geplant.


Ein Projekt des Lions Clubs International ist in der Stadt besonders bekannt: Das Entenrennen, das 2018 bereits zum 8. Mal das gelbe Plastikgeflügel im Chemnitz-Fluss schwimmen lässt und dessen Erlöse vollständig an Kinder- und Jugendvereine fließen.

Foto: Uwe Meinhold

®

Von außen betrachtet: uns durch Hilfe für andere selbst erhöhen, fühlen wir uns gut. Sich gut zu fühlen ist doch in Ordnung. Und wenn noch etwas für andere herauskommt, ist es doch egal, woher die Motivation kommt“, meint der Psychologe. Der öffentlichen Darstellung der Aktionen gewinnt er ebenfalls einen positiven Aspekt ab. „So wird Aufmerksamkeit für bestimmte Probleme geweckt. Sei es dafür, dass Kinder aus sozial schwachen Familien ein Instrument erlernen können oder wenn Kindern in der Dritten Welt geholfen wird“, erklärt der Junior-Professor. Den elitären Charakter sieht er der Entwicklung geschuldet: „Solche Projekte ins Leben zu rufen, Netzwerke zu bilden und aufrecht zu erhalten, das spricht vor allem höhere Bildungsschichten an.“

Foto: Steve Conrad

Dr. Frank Asbrock, Junior-Professor für Sozialpsychologie an der Technischen Universität Chemnitz, weiß, dass die Motivationen zu helfen, ganz unterschiedlich sind. Vor allem bei Männern und Frauen zeigt die Forschung auf, dass sie anders helfen und auch andere Gründe dafür haben. „Frauen helfen dann, wenn es um konkrete Hilfe im direkten Umfeld geht. Für sie ist der soziale Aspekt wichtig. Männer dagegen spenden lieber oder organisieren sich in Clubs. Das liegt daran, dass ihnen meist mehr Geld zur Verfügung steht.“ Etwas Gutes für andere tun, das könne zum einen daraus entstehen, weil wir wirklich helfen wollen oder aber gut dastehen wollen, so der 42-Jährige. Aber selbst das wäre nicht negativ zu beurteilen: „Wenn wir

instagram.com/wohneninchemnitz


42

Zwei Kulturmacher beleben den Südbahnhof neu

Umsteigen zum tanzen in dem so liebevolle Veranstaltungen wie das Wolkenkuckucksheim gedeihen. Und nicht zuletzt würde es die „Fête de la Musique“ wohl nicht geben – ein Straßen-Musik-Festival, das die Chemnitzer schon mal an den süßen Verführungen, die eine Kulturhauptstadt bietet, kosten lässt.

Fotos: Fabian Thüroff, privat/stadtstreicher

Timo Stocker und Benjamin Gruner

E

s gibt so Typen in Chemnitz, ohne die wäre die Stadt in vielerlei Hinsicht eine andere. Timo Stocker und Benjamin Gruner sollte man zu solchen produktiven Inputgebern zählen, die der Stadt ihren semantischen und kulturellen Stempel aufgedrückt haben. Ohne sie hätte beispielsweise der Satz: „Wir gehen heute Nacht in die Sanitätsstelle“ einen eher beängstigenden Beigeschmack. So löste er zumindest beim jüngeren Teil der Chemnitzer Bevölkerung stets Vorfreude aus. Das Spinnerei-Gelände würde wohl immer noch leblos vor sich hin verfallen. Stattdessen ist dort ein inspirierendes Partygelände entstanden,

Wiederbelebung des Südbahnhofs mit dem Klub Transit

Die beiden jungen Herren wollen derlei Lobpreisungen natürlich überhaupt nicht hören. Spricht man sie auf das bisher Erreichte an, werden sie nicht müde zu betonen, wie viele Köpfe hinter dem Klub, der Spinnerei-Belebung und den Festivals stecken. Dann einigen wir uns an dieser Stelle eben zumindest auf das Fazit: Es hat der Stadt bisher ganz gut getan, dass Timo Stocker aus Augsburg und Benjamin Gruner aus Niederlungwitz den Weg nach Chemnitz gefunden haben. Nun starten die beiden WahlChemnitzer mit einem neuen Projekt - der Wiederbelebung des Südbahnhofs mit dem Klub Transit. Für das Management einer solchen


regelmäßigen Tanz-Adresse bringt vor allem Timo Stocker eine ganze Menge Erfahrung mit. Der heute 30-Jährige öffnete mit 22 Jahren die Sanitätsstelle im Spinnerei-Gelände. Acht Jahre donnerten dort Elektronik-Bässe durch die Räume. Gefüllt war der Klub bis zuletzt reichlich. Aber Stocker suchte etwas Neues, fand im Südbahnhof das ideale Terrain für seine Ambitionen und konnte seinen Freund Benjamin Gruner schnell dafür begeistern. „Der denkmalgeschützte Südbahnhof bietet uns viel Potenzial, einerseits die Tradition des Ortes zu wahren, aber diese auch neu zu interpretieren“, sagt Gruner. Was das bedeutet, liest man in den Ankündigungen

für die Transit-Partys. Darin ist beispielsweise von einem subkulturellen Streckenabschnitt, Schaffnern moralischer Schönheit und von Servicekräften musikalischen Freigeistes die Rede. „Das ist eher ironisch gemeint, ich habe selbst nichts mit dem Thema Zug am Hut“, so der 28-jährige Gruner, der hauptberuflich als Sozialarbeiter bei der Stadt tätig ist. „Aber es ist spannend, mit der Identität des Ortes zu spielen und diese weiterzuentwickeln.“ Vor der kulturellen Wiederbelebung der Räume im Südbahnhof, in denen bis 2015 noch Gothic- und Depeche-Mode-Partys zelebriert worden, musste aber zunächst der statische Unterbau geschaffen werden. Bis zur Eröffnung am 10. März wurde in den Räumen an der Reichenhainer Straße kräftig gewerkelt. Die Wände bekamen neuen Putz, Bar und Toiletten wurden neu gebaut und der Eingangsbereich umgestaltet. Her-

ausgekommen ist eine gelungene Vergnügungsstätte, bei der es die beiden irgendwie hinbekommen haben, Purismus und Gemütlichkeit zu verbinden. Man sieht wohnliche Holzverkleidung neben kaltem Stahl und Beton sowie rote Backsteinmauern neben blau verputzten Wänden unter dem Licht von historischen Industrielampen. „Ich mag einfach die Materialien, so wie sie sind“, begründet Timo Stocker das Gestaltungskonzept. Auf die Frage, warum sie immer wieder neue Projekte starten, antwortet der 30-Jährige: „Es macht uns Spaß, eine schöne Atmosphäre zu schaffen und den Leuten damit Freude zu bereiten.“

Würde man sagen, der Start am 10. März lief vielversprechend an, wäre das ein wenig untertrieben. Bis zur Südbahnstraße und weiter zog sich über Stunden die Schlange der Wartenden. Mittlerweile hat sich das Besucherinteresse bei den Partys entsprechend eines gut besuchten Klubs eingepegelt. Eine klare musikalische Ausrichtung soll das Transit nicht bekommen. „Wir wollen Klubmusik präsentieren, von Techno über Reggae und Hip-Hop bis hin zu Jazzmusik. Wir setzen uns keine musikalischen Grenzen“, sagt Benjamin Gruner. Selbst die Musik an sich soll keine Grenze sein, stattdessen ist das langfristige Ziel ein Kulturbahnhof, bei dem auch Theater und Lesungen auf die Bühne kommen. Der besondere Tipp für diesen Monat: Der Club Cosmic am 28. April mit avantgardistischer Elektro-Musik. Am 10. Juni steht dann als Highlight der Auftritt des Musikers und Schauspielers Jacques Palminger an.

®

wic 1/2


Die Schloz Wöllenstein GmbH & Co. KG verfolgt mit „Kraftverkehr“ eine neue Eventkultur in Chemnitz

Alte Industriehalle in neuem Gewand

Fotos: FRico Hinkel-Schollbach, privat/stadtstreicher

B

ei dem Wort „Kraftverkehr“ denken die meisten wahrscheinlich an Lastkraftwagen, Busse, schwere Maschinen eben. Doch auch die mentale Verknüpfung mit einer Event-Location wird sich früher oder später in Chemnitz und Umgebung einstellen. Denn unter „Kraftverkehr – Eventund Kongresskultur in Chemnitz“ hat das Mercedes-Benz-Zentrum Schloz Wöllenstein an der Werner-Seelenbinder-Straße eine geschichtsträchtige Industriehalle reaktiviert. „Zu DDR-Zeiten war es sogar die größte freitragende Halle der Republik“, weiß Kommunikationschef Jens Carlowitz. 1960 gebaut, beherbergte das Gebäude mit einer Gesamtfläche von 3.400 Quadratmetern das Kraftverkehrskombinat Karl-Marx-Stadt. Die Fläche ohne Hindernisse, wie tragende Säulen, bot ausreichend Platz für klobige Ikarus-Busse, die

hier vor Ort gewartet und repariert wurden. Nach der Wende wurde die Halle als Lkw-Werkstatt genutzt, bis der Geschäftsbereich von Schloz Wöllenstein an einen anderen Standort verlagert wurde. Danach sollte die Halle eigentlich dem Erdboden gleich gemacht werden – eigentlich. Dem gegenüber standen allerdings eine Millionen Euro für den Abriss zu Buche. Die aufkeimenden Überlegungen einer Umnutzung wurden schließlich durch die Verkehrspläne der Stadt befeuert. Jens Carlowitz: „Mit der neuen Fraunhoferstraße hatte sich die Gebietslage schlagartig geändert. Die Halle war nicht mehr in einem Industriegebiet versteckt. Im Gegenteil, heute liegt sie an einer Hauptverkehrsader der Stadt mit verlängertem Arm zum Uni-Campus. Und durch die neue Buswendeschleife in unmittelbarer Nähe und Haltestellen vor der Tür ist die Event-Location auch mit dem öffentlichen Nahverkehr bestens zu erreichen.“ Noch dazu habe

Unter „Kraftverkehr – Event- und Kongresskultur in Chemnitz“ hat das MercedesBenz-Zentrum Schloz Wöllenstein an der Werner-Seelenbinder-Straße eine geschichtsträchtige Industriehalle reaktiviert.

die Halle eine „charmante Größe für Chemnitz“, weil sie sich mit ihren Platzverhältnissen zwischen Messe und Stadthalle einordnet. „Wir wollen aber keine Konkurrenz zu den dortigen Veranstaltungen darstellen“, beschwichtigt Jens Carlowitz. „Vielmehr sollen Events stattfinden, die zu Schloz Wöllenstein passen. Um das zu gewährleisten liegt die Planung nicht bei einer Agentur, sondern komplett in unserer Hand.“ Dass dieses Konzept aufzugehen scheint, konnte bereits die erste Großveranstaltung unter Beweis stellen: Die Dinnershow „Moments“ zog von November bis Januar rund 14.000 Besucher aus Chemnitz und Umgebung an. Damit die erste Show reibungslos über die Bühne gehen konnte, wurde im vergangenen Jahr bis zur letzten Minute gewerkelt. Die Kernsanierung der größeren von zwei miteinander verbundenen Hallen erstreckte sich vom Dach über die Fenster bis hin zur Fußbodenheizung, die auch


im Winter für mollige Wärme sorgt. „Die große Halle misst rund 2.200 Quadratmeter und bietet 1600 Stehplätze, mit Bestuhlung ist Platz für 800 Gäste. Die kleine Halle, die zirka 1.200 Quadratmeter umfasst, wird derzeit noch saniert und kann nach ihrer Fertigstellung im Spätsommer Events über zwei Etagen realisieren – Clubkonzerte, Lesungen, Vorträge und vieles mehr sind denkbar. Darüber hinaus wollen wir diesen Teil der Industriehalle als Messe- und Kongresscenter etablieren. Im Anschluss an die Gebäudesanierung nehmen wir die Außenanlage samt Parkplatz in Angriff.“ Mit Abschluss der Bauarbeiten wird die Schloz Wöllenstein Gmbh & Co. KG insgesamt 2,5 Millionen Euro in die Zukunft investiert haben. Das Interesse sei bereits groß, dabei hat die neue Event-Location noch gar keinen Internetauftritt. Dennoch stehen täglich ein bis zwei Führungen für Vereine, Firmen, Veranstalter und Privatpersonen an.

sport chemmy erstmals im kraftverkehr Die nächste Gelegenheit, die umgebaute Industriehalle kennen zu lernen, bietet sich am 28. April. Dann wird der SPORT Chemmy zum 21. Mal an Sportler und die Verdienten des Sports aus Chemnitz vergeben. Im Rahmen eines Gala-Abends werden seit 1998 jährlich die besten Sportler und Sportlerinnen der Stadt Chemnitz für ihre Erfolge geehrt. „Erstmals wird die Industriehalle den optischen Rahmen für die Verleihung des Sportpreises bilden. Den familiären Charakter aus unserem bisherigen Showroom zu übertragen, wird für uns eine vollkommen neue Herausfor-

derung“, so Jens Carlowitz, der die Auszeichnungsveranstaltung gemeinsam mit dem ehemaligen Leichtathletik-Weltmeister Thomas Schönlebe, Bahnradspor tler Michael Hübner sowie Eventmanager Sven Hertwig von exclusiv events realisiert. Die Moderation übernimmt in diesem Jahr Marc Huster, mehrfacher Weltmeister und Gewinner olympischer Medaillen im Gewichtheben.

Heute ist er als Sportmoderator beim MDR Fernsehen zu sehen. Nach den Sportlerehrungen können Besucher den Abend auf der Aftershowparty mit Musik von „Jamtonic“ gemütlich ausklingen lassen. Die Ehrenskulptur „Chemmy“ symbolisiert übrigens die industrielle Vergangenheit von Chemnitz und wurde vom Chemnitzer Künstler Ralph Siebenborn geschaffen. Tickets für die diesjährige Preisverleihung mit Gala-Charakter gibt es unter anderem online unter www.sportchemmy.de.


46 klang & gesang

Trynity feiern ihr Platten-Debüt: Zwischen notwendiger Härte und melodischer Leichtigkeit

„ M

Wir sind einfach fünf Jungs auf der Suche nach innovativen Ideen und liefern melodisch-modernen Metal mit zahlreichen Einflüssen ab.

etal-Bands sind ja in Chemnitz kein unbekanntes Phänomen. Man könnte fast meinen, die Stadt hat eine Flatrate für Musiker mit einer Affinität zu harten Riffs und treibendem Doublebass-Schlagzeug. Das gute daran: Der riesige Output fördert mitunter echte Geheimtipps zu Tage – zum Beispiel TRYNITY. Zwei der Gründungsmitglieder mischten schon mit „Last Chance To Die“ bis 2014 erfolgreich die lokale Metal-Szene auf. Was danach blieb waren dutzende Songideen. „Die konnten wir natürlich nicht verkommen lassen“, erklärt Dustin, der die Vocals der 2016 gegründeten Band übernahm. Wer nun aber ein Revival von „Last Chance To Die“ erwartet, irrt gewaltig. Schon der unterschiedliche Background der fünf Musiker sorgt dafür, dass TRYNITY mehr als eine Blaupause darstellen.

Neben den beiden Ur-Mitgliedern Sebastian Zander und Robby Wolf besetzte Marcel Hunger die zweite Gitarre. Martin Blasius komplettierte als Bassist die neue, facettenreiche Ausrichtung der Metal-Band, die sich nur schwer in eine Schublade stecken lässt. „Ehrlich gesagt, mit Subgenres tun wir uns etwas schwer. Bei Metalcore haben heutzutage fünf von zehn Leuten mit Kotzreiz zu kämpfen“, lacht Dustin. „Wir sind einfach fünf Jungs auf der Suche nach innovativen Ideen und liefern melodisch-modernen Metal mit zahlreichen Einflüssen ab.“ Den Sound gibt es seit März nicht nur bei Live-Auftritten zu hören, sondern auch frisch gepresst. Doch während sich andere Bands mit übertriebener Ehrfurcht an die erste eigene Scheibe setzen, schalten TRYNITY noch einen Gang höher. 18 Monate nach ihrer Gründung bringen die kreativen Köpfe als De-

büt gleich mal ein Konzeptalbum unter die Leute. „The Story Of One” gliedert sich dabei erzählerisch in ein Intro und fünf kurze Kapitel, die jeweils zwei Songs umfassen. „Das hat sich im Songwriting-Prozess so ergeben. Es kristallisierte sich heraus, dass die Texte aus der Sicht einer Person eine sehr persönliche Geschichte erzählen“, erklärt Dustin Schmidt. In aller Kürze: Die einzelnen Kapitel schlagen eine Brücke zwischen den unterschiedlichsten Themen: Fernweh, Heimweh, Schizophrenie, Fanatismus, Anachronismus, die Gegen-den-Mainstream-Heuchelei und nicht zuletzt Liebe – immer stilsicher verpackt in prägnante Gitarrenriffs und Instrumentalpassagen zwischen notwendiger Härte und melodischer Leichtigkeit. Kein Wunder, dass der Metal-Export aus Chemnitz im letzten Jahr das Bandvoting für die Metal Hammer Stage gewann und das With Full Force Festival rockte. „Klar, das ist der Traum eines jeden Musikers. Dabei sind wir eigentlich gar keine Fans von Votings. Aber wir hatten ja nichts zu verlieren“, erzählt Dustin. „Auch wenn wir nur auf der kleinen Bühne standen, war es cool zu beobachten, wie die Festival-Besucher auf dem Weg zur Hauptbühne stehen geblieben sind.“ Ihre Live-Qualitäten stellen TRYNITY zur offiziellen Release-Show am 14.

April im Jugendzentrum JuZ in Olbernhau wieder unter Beweis. Das Debüt-Album finden Metal-Fans in allen gängigen Streaming- und Download-Portalen wie Spotify, Amazon Music oder iTunes. Wer am Ball bleiben möchte, schaut am besten auf der Facebook-Seite oder im Youtube-Kanal „TryniTV“ vorbei. Text: Rico Hinkel-Schollbach


Erfinde Dich neu!

PRUSA by JOSEF

PRUSA

VANESSA MAI

Eines der romantischsten Musicals unserer Zeit

REGENBOGEN LIVE 2018

DAS GROSSE ERFOLGS-MUSICAL - LIVE 2018 22.04.2018 Chemnitz Stadthalle

DAS COMEBACK DES JAHRES!

18.05.2018 Chemnitz Stadthalle

01.05.2018 Chemnitz Stadthalle 02.05.2018 Zwickau Stadthalle

25.05.2018 Zwickau Freilichtbühne 06.12.2018 Messe Chemnitz POWERED BY

DIE SHOW MIT DEN HITS DER GRÖSSTEN BOYGROUPS

DIE NE SHO UE 201 8 W /2 0 1 9

DIE TOUR 2018 MIT ALLEN H

ITS

29.07.2018 Chemnitz Arena am Hartmannplatz

MIT SONGS VON TAKE THAT | BACKSTREET BOYS BOYZONE | N‘SYNC | UVM BUCH UND REGIE: THOMAS HERMANNS

21.10.2018 Chemnitz Stadthalle

08.11.2018 Chemnitz Stadthalle 09.11.2018 Zwickau Stadthalle

www.eventim.de •

0800 - 80 80 123

18.12.2018 Messe Chemnitz


48 tanz & bühne

Text: Volker Tzschucke, Fotos: Wolfgang Bienert Fritz-Theater : „Viel Lärm um Nichts“ am 06./07.04. um 20 Uhr, 08.04. um 15 Uhr

Keine Angst, es ist nur Shakespeare! Das Fritz-Theater bringt „Viel Lärm um nichts“ auf die Bühne

M

an würde Theaterleiter Hardy Hoosman vermutlich einen riesigen Gefallen tun, würde man diesen Autorennamen einfach weglassen: Shakespeare. Krimis, Komödien oder Loriot-Abende laufen gut, doch bei Shakespeare bricht schnell Ehrfurcht aus. Dabei, das wird man ja wohl noch sagen dürfen, ist dieser Shakespeare auch nur ein Komödien- und Krimi-Autor. Ein ziemlich guter natürlich. Einer der bekanntesten seiner Zeit sowieso und seitdem immer noch beliebter geworden. Selbstredend lesen sich manche Stoffe erst einmal kompliziert. Das trifft durchaus auch auf die Fritz-Ankündigung von „Viel Lärm um nichts“ zu. Doch lässt sich die Geschichte leicht auf ihren Kern reduzieren: Es gibt ein verdammt junges Paar, das sich einfach so inniglich begehrt. Es gibt ein älteres Paar, das zu viel Leben geschluckt hat, um sich einfach so inniglich zu begehren. Es gibt ein Freundespaar, das um sich herum glückliche Paare erschaffen will. Und es gibt ein Intrigantenpaar, das eben dies zu verhindern sucht. Hinzu kom-

In „Viel Lärm um nichts“ trifft sich die High Society und tut all das, was man tut, wenn man selbst nicht arbeiten muss: Malen, spazieren gehen, Partys feiern, sich verlieben, intrigieren, sich Wortduelle liefern und sich zu Duellen mit echten Waffen herausfordern.

men ein paar Nebenfiguren auf der Dienstleisterebene, die in Shakespeare-Komödien traditionell noch ein paar zusätzliche Lacher einfangen. Mehr braucht es nicht für einen amüsanten Abend. Den schafft das Fritz-Theater mit seinem ersten Shakespeare. In „Viel Lärm um nichts“ trifft sich die High Society und tut all das, was man tut, wenn man selbst nicht arbeiten muss: Malen, spazieren gehen, Partys feiern, sich verlieben, intrigieren, sich Wortduelle liefern und sich zu Duellen mit echten Waffen herausfordern. Regisseur Hoosman hebt die Handlung sanft ins Heute: Statt aus dem Krieg kommt ein Teil der Gesellschaft per Hubschrauber von einem Polo-Turnier eingeflogen. Statt eines Maskenballs wird eine – hin- und mitreißende – Virtual-Reality-Party gefeiert. Und so manche Patronen im wortreichen Kampf der Geschlechter entstammen wohl eher aus „Lustige Sprüche mit Bilder“ als dem Originaltext. Letzterem erweist Hoosman dennoch die Ehre: Im tragischen Teil dieser Komödie darf eine entrüstete Mutter – Jana Beinhorn als Donna Leonata – in altem Shakespeare-Englisch das Schicksal ihrer Tochter betrauern. Das ist es aber auch schon an verrückten Regie-Theater-Ideen. Wie immer im Fritz dominieren die Schauspieler: Das jugendliche Paar – Nicola-Rabea Langrzik als Hero und Richard Idt als Claudio – besticht durch Natürlichkeit, hach, wäre man nochmal jung. Alicia Weirauch zeigt ihre volle Bandbreite, wenn sich die zynisch scharfe Zunge in eine romantisierende Rachegöttin und schließlich in eine „Dann verlieb ich mich halt doch nochmal“-Braut wandelt. Daniel Blum, ihr Widerpart, ist in diesem Mann-Frau-Duell-Duett ein mindestens ebenbürtiger Mitspieler. Antonio da Silva und Thomas Weidauer überzeugen in Doppelrollen, Isabelle Weh ist diesmal ein intrigantes Biest, der erst 18-jährige Fritz-Debütant ihr zunehmend sprachloses Instrument und Jana Beinhorn die körperlos-steife High-Society-Dame. Das Ensemble hat gemeinsam Spaß auf der Bühne – und der überträgt sich auch aufs Publikum. Von daher: Keine Angst, es ist nur Shakespeare!


DermaPart Kavitation GmbH Am Rathaus 4, 09111 Chemnitz Tel: 0371/64 63 70-20 E-Mail: info@dermapart-kavitation.de www.dermapart-kavitation.de

Sie treiben Sport... Ernähren sich gesund...

Jeder kennt das Phänomen: Wenn man abnimmt, dann nimmt man genau dort ab, wo man es nicht will. Und die Stellen, an denen man gerne ein paar Kilos oder Zentimeter weniger hätte, die bleiben wie sie sind.

Hier kann die Kavitation zum Einsatz kommen

den Körper ohne Anästhesie, Narben Aberund die Problemzonen wollen nicht verschwinden? und Ausfallzeiten formen. Nur 100 Meter vom Rathaus entfernt, begrüßen wir Sie in Dann rufen Sie uns an, denn der Sommer kommt bestimmt! unserem Studio. Unkomplizierte und schmerzfreie Fettreduktion mit Ultraschall, zentral und trotzdem diskret gelegen im Zentrum unserer Stadt.


Fotos: privat, Wuschanski

50 tanz & bühne

Der Konzertmeister Konzerte und der Ring: Halbzeit mit Wagners „Walküre“

S

tanding ovations am Ende eines Sinfoniekonzerts: In Chemnitz, man will es kaum glauben, sind sie zur Regel geworden. Und das völlig zu Recht, denn es sind einfach begeisternde Konzerte mit unserem neuen GMD García Calvo und zuletzt wieder mit Felix Bender. Und offenbar spricht es sich auch herum, die Stadthalle zeigt sich besser gefüllt, man sieht endlich auch mehr junge Leute und, sehr verständlich, Deutschlandfunk Kultur hat nach der Übertragung des Oktoberkonzerts nicht wie üblich ein Jahr warten wollen, bis Chemnitz turnusmäßig wieder in Frage gekommen wäre, sondern hat sich sogleich die Übertragung unseres nächsten, des Aprilkonzerts gesichert. Genau dieses Konzert werde ich zwar ausnahmsweise schwänzen, weil ich Strauss’ exemplarische Missdeutung von Nietzsches „Zarathustra“ nicht ertrage, und doch bin ich überzeugt, auch sie wird auf eine Weise erklingen, die wieder alle von den Sitzen reißt. Man spürt derzeit regelrecht, wie alle im Saal gebannt

eine Musik verfolgen, die sich so lebendig bewegend und voller Ausdruck entwickelt, dass man nur gebannt sein kann. Und nicht nur in der Stadthalle. Zum Chemnitzer Friedenstag gab es ein Konzert in der Kreuzkirche, das – so wurde mir berichtet – einigen unter den Glücklichen, die hingefunden hatten, Gänsehaut machte von den ersten Takten aus Mendelssohns „Verleih’ uns Frieden“ bis hin zum Schluss von Faurés Requiem hoch oben „In Paradisum“. Oder, wovon viel zu wenig geschrieben wird, diese Sternstunden gespanntester, erregendster Musik im kleinen Ensemble: noch letztes Jahr etwa das Robert-Schumann-Quartett mit Janáceks „Intimen Briefen“ – ich weiß nicht, wie ich danach noch lebend nach Hause gekommen bin – oder im ersten Kammermusikabend dieser Spielzeit Beethovens Erzherzogtrio, mit dem uns Jeffrey Goldberg, Ovidiu Simbotin und Jakub Tylman rücksichtslos unter Strom setzen, oder Beethovens Geistertrio in einem Konzert anlässlich der feierlichen

Es sind einfach begeisternde Konzerte mit unserem neuen GMD García Calvo und zuletzt wieder mit Felix Bender

Eske Bockelmann ist der Klassik-Kenner beim Stadtstreicher

Umbenennung der Orchesterakademie, wo Tylman diesmal zusammen mit Schill und mit dem GMD höchstpersönlich die Spannkraft unserer Empfindungen auf die finale Probe stellt. Ich wiederhole mich gerne: Musikalisch hat unser Chemnitz in diesen Zeiten große Leuchtkraft und große Bedeutung. Und da wäre es vielleicht des Glücks zu viel, wenn im derzeit größten und bedeutendsten Vorhaben des Musiktheaters, in Wagners „Ring“, die Inszenierungen irgendwie dem musikalischen Niveau entsprechen würden. Das nämlich tun sie leider nicht. Wir stehen jetzt bei der Halbzeit des „Ring“ und haben mit „Rheingold“ und „Walküre“ bereits zwei der vier Opern ihre Premiere feiern sehen. Und soweit ich das mitbekommen habe, schwanken die Besucher hauptsächlich nur darin, welche von beiden Inszenierungen sie für weniger schwach halten. Das „Rheingold“ hat in den öffentlichen Besprechungen zwar nur Lob geerntet, und das soll mir um unserer Theater willen von Herzen recht sein, aber ich verstehe es nicht. Ich selber finde die Inszenierung einfach entsetzlich, handwerklich miserabel und eines der üblen Beispiele von Regietheater, wo es darum geht vorzuführen, dass der Regisseur oder, wie hier, die Regisseuse Einfälle hatte. Dass diese Einfälle keinen Sinn und Verstand haben, stört viele nicht, ich weiß, sie goutieren deren Hau-drauf-Effektivität, weil sie ordentlich ins Auge stechen: Wotan ist geil darauf, Selfies von sich und Walhall zu machen – lustig! Aber das Gegenstück, wo die Einfälle so ganz ausbleiben, macht auch keine Freude. In der „Walküre“ brilliert die Inszenierung zumindest im ersten Akt mit einer Personenführung, die im „Rheingold“ schlicht fehlt, doch dass sie stattdessen auf ein dramatisches Bühnengeschehen fast so komplett verzichtet wie allen Ernstes auf das Schwert Notung oder auf den Feuerzauber zum Schluss, ergibt auf öder Bühne und mit doofen Kostümen nur einen einzigen großen Spannungsabfall. Zum Glück: Da ist die Musik und sind einige phantastische Sänger! Das muss in diesem Fall eben reichen – und das tut es: Dafür gibt es standing ovations.


Museumsnacht 5. Mai, verschiedene Museen

FESTb WOCHE

b

1. bis 5. Mai

stadt Zwickau zwickau feiert 1/2 www.900jahre-zwickau.de

Feuerzauber 5. Mai, Historisches Dorf

Festival of Lights

Nacht der offenen Kirchen 4. Mai, verschiedene Kirchen

MEISTER UND MARGARITA Nach dem Roman von Michail Bulgakow, Bühnenfassung von Malte Kreutzfeldt | Uraufführung

Jetzt im Schauspielhaus Chemnitz | Tickets und Infos unter theater-chemnitz.de

1. bis 5. Mai, Innenstadt


52 kunst & bild Quand le textile s’éclaire : fibres optiques tissées – G5 bleu foncé (2013).

Fotos: Foto: Kunstsammlungen Chemnitz/PUNCTUM/Bertram Kober, © DB/VG Bild-Kunst, Bonn 2018, © Claude Truong-Ngoc / Wikimedia Commons , Galerie Borsenanger

Quand le textile s’éclaire : fibres optiques tissées – CC1 orange (2014).

Durchquerung Die „Spirale der Freude“ lässt auf sich warten, aber Daniel Buren ist noch drüber hinaus präsent: in den Kunstsammlungen Chemnitz.

M

arkisen haben ein Streifenmuster. Natürlich gibt’s inzwischen auch andere. Die sehen aber irgendwie komisch aus. Als ob man uns einen Franzosen statt mit Baskenmütze mit Sombrero präsentierte, und statt des üblichen Baguettes hinten raus hat er eine Gurke dabei. In so was setzt man kein Vertrauen. Der Künstler Daniel Buren, aktuell im Museum am Theaterplatz ausstellend, hat jene Streifen der Markise – zur Erinnerung: Weiß / Farbe / Weiß / Farbe usw. – zu seinem … nein, nicht: „Markenzeichen“, sondern „Werkzeug“ gemacht. Sie sind nicht überall auf seinen Bildern

drauf, sondern greifen ein, greifen sozusagen an, verändern den öffentlichen Ort, manchmal auch das Zeitgefühl. Zeit ist ja räumlich zu denken, wie Stephen Hawking, der unlängst verstarb, immer gesagt hat. Wir hier in Chemnitz kennen Buren vor allem als den, der die eins.energie-Esse bunt machen ließ. Zur Wahrheit über dieses Wahrzeichen gehört, dass die Arbeit immer noch unfertig ist. Tagsüber sehen wir „Sieben Farben für einen Schornstein“ – wie gedacht, so angebracht. Nachts bleibt „Die Spirale der Freude“ aus. Immerhin gibt es jetzt in Ausstellung und Katalog den Plan dazu überliefert. So

Wir hier in Chemnitz kennen Buren vor allem als den, der die eins.energieEsse bunt machen ließ.

war das mit der Konzept-Kunst eigentlich nicht gemeint. Hoffen wir das Beste und wenden uns den „gewebten Glasfasern“ zu („fibres optiques tisées“ klingt natürlich viel … fiebriger), die unter dem Titel „Wenn der Stoff sich erhellt“ zu sehen sind. Buren hat hier seine „Werkzeuge“ zu Siebdruckmustern formiert, die immer paarweise (positiv, negativ) nebeneinander hängen. Manchmal geht Künstlers Phantasie der technischen voraus, manchmal hält sie freudig Schritt. Oder nicht. Eine Frage (auch) der Finanzierung. Über Burens bisheriges Schaffen gibt ein sechseinhalbstündiger Film Auskunft, der läuft – und die meisten Besucher werden wohl nur mal kurz hineinschauen. Diese Kunst will sich nicht aufdrängen. Man durchquert sie. Kunstsammlungen Chemnitz: Daniel Buren „Quand le textile s’éclaire : fibres optiques tissées. Travaux situés 2013– 2014”, bis 10. Juni


53

Heimat und Mysterium Texte: Hans Brinkmann

CHEMNITZER GESCHICHTEN

Zusammen mit ihrem Hamburger Partner „Feinkunst Krüger“ präsentiert die Galerie Borssenanger zwei meisterliche Bildermacher aus dem Norden, Eiko Borcherding und Heiko Müller.

D

ie traditionellen Künste Malerei und Zeichnung haben, wie ich gerne feststelle, im Kampf mit den technischen, sogenannten bildgebenden Verfahren, die wohl eher bildnehmende Verfahren heißen sollten, weil sie die Fähigkeit, sich ein Bild von der Gegenwart zu machen, eher behindern, lange noch nicht die Waffen gestreckt. Im Gegenteil. Sie nehmen auf, was die digitalen – und auch die analogen – Apparate von heute hergeben, und erproben sich im Gegenhalten. Dabei erweisen sie sich überraschenderweise als weniger korrupt. – Beispielsweise liefern der Zeichner Eiko Borcherding und der Maler Heiko Müller ein Bild der Natur, das ohne Anlehnung an ideologischen oder kommerziellen Kitsch auskommt. Sie sind auf subtiler Jagd, als Jäger unter Jägern, Räuber unter Räubern, Fuchs und Luchs. Als Freunde des Waldes. Müller pirscht sich auf nächtlicher Lichtung an sich selbst überlassene wie gestörte Biotope heran. Flüchtige Momente werden dem Dunkel entrissen, das Wild spritzt davon oder steht wie angenagelt unter Schock. Wo es sich unbeobachtet fühlt, trumpft es besonders majestätisch auf. Die Flinten scheinen mit Brausepulver geladen, dafür schießt das Nachtsichtgerät scharf, und manche Blicke töten vielleicht nicht, aber sehen dem Tod ins geblendete Auge. Das des Malers filtert Geister und übernatürliche Farben aus der Finsternis. Borcherding zeichnet mit spitzem Bleistift Embleme und Vexierbilder auf gealterte Pappen und Papiere. Manchmal scheinen sie wie Trophäen nach dem Schuss. Ohne Titel, aber man erkennt ja auch so genug: ein Kleid, ein paar Vögelchen, ein Rattenkönig. Männer-

phantasien in Förster-Grün – nein, in Graphit auf Gilb. Von Heimat ist hier die unheimliche Seite dominant. Also der Ernst des Lebens. Horrido! Waldhorn oder Bockshorn ist die Frage. Macht euch ein Bild. Galerie Borsenanger: Bis zum 20. April, di-fr 14-18 Uhr, sa 11-15 Uhr

Der Zeichner Eiko Borcherding und der Maler Heiko Müller liefern ein Bild der Natur, das ohne Anlehnung an ideologischen oder kommerziellen Kitsch auskommt.

L E S E P R O B E : Chemnitz bekommt den Höhenkoller Der 2. Mai 1926 war ein nebliger Tag, und dennoch starrten unzählige Chem-nitzer gen Himmel. An der Stollberger Straße wurde der 600 x 600 Meter große Flugplatz durch den Bürgermeister Walter Arlart übergeben. Bereits zwei Jahre zuvor hatte der 1895 gegründete Chemnitzer Verein für Luftfahrt und Flugwesen das Gelände gepachtet. Seither wurde ein Höhenunterschied von 14 Metern ausgeglichen und 54.600 Quadratmeter Erde bewegt. Aber nun konnte sich das Areal sehen lassen. Die Flugzeughalle, so berichtete die Presse damals, sei die schönste und modernste in ganz Deutschland gewesen. [...]

Erstausgabe, 200 Seiten nur 12,90 EUR (zzgl. Versand) | Markus-Wolf-Verlag

JETZT BESTELLEN ODER SELBST ABHOLEN! Stadtstreicher GmbH, Am Feldschlößchen 18 (hinter Braustolz-Brauerei), 09116 Chemnitz, Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 9 bis 17 Uhr, telefonische Bestellung unter: 0371/383800 oder per E-Mail unter info@stadtstreicher.de


die woche vom 01 bis 08 april 05 DO

© Kirsten Nijhof

02 mo

Bühne Die Walküre Siegmund ist auf der Flucht und sucht bei Sieglinde und Hunding Schutz. Sieglinde, die von Hunding einst entführt und zur Ehe gezwungen wurde, erkennt in Siegmund ihren Bruder. Die Geschwister verlieben sich, woraufhin Siegmund von Hunding zum Kampf herausgefordert wird. Auch die Götter verurteilen den inzestuösen Ehebruch und so nimmt das Schicksal seinen Lauf. Die Oper ist der 2. Teil der Tetralogie Der Ring des Nibelungen von Richard Wagner.

Bewegung macht schlank. Schlafen macht schlank. Dazu jeden Tag ein Glas Rotwein und man wird 100 Jahre alt. Jeden Tag wird eine andere Ratgeberweisheit verkündet, eine neue Schlagzeile hinausposaunt. Gestern gab es noch zu viele Lehrer, heute Lehrermangel. Gestern Jamaika, heute Groko. Ellen Schaller und Torsten Pahl bieten dem Publikum bei ihrem rasanten Abend voller Ironie, Musik und Magie endlich den ersehnten Durchblick für alle Lebenslagen. 20:00 Kabarettkeller, Chemnitz, An der Markthalle 1-3, Karten/Infos: 0371/675090, www.das-chemnitzer-kabarett.de

16:00 Opernhaus, Chemnitz, Theaterplatz 2, Karten/Infos: 0371/4000430, www.theater-chemnitz.de

Spannendes Ostershopping!

© Anne Bargmann

Bühne Heute Hü und morgen Hott

06 fr

Musik Brockmann/ Bargmann: echo experimental Experimentelle Klänge von himmlischer Schönheit und infernalischer Wucht dafür stehen Franz Bargmann und Timm Brockmann. Aus Tasten, Gitarre und Effekten formen sie ihre instrumentellen Soundlandschaften. Mal schimmert etwas Jean-Michel Jarre durch, manchmal ordnen sie sich auch in die Reihe von Zeitgenossen wie Ulrich Schnauss oder Rival Consoles ein. Harmonisch und melancholisch, zart und hart, flächig und rhythmisch - und nie langweilig. 20:00 Weltecho, Chemnitz, Annaberger Str. 24, Eintritt: 10 € /erm. 8 €, Infos: www.weltecho.eu

Zur Linde

Hasenwelt bis 07.04.

Hauptstraße 52 | 08294 Affalter Tel./Fax: 03771-33997

LIVE-MUSIK IM APRIL

07.4. Walking Beyond - CD Release Party 14.4. Keimzeit 18.4. Film: „Weit“ 21.4. Versengold + Antiheld 28.4. Wohnzimmerkonzert: Thom Artway

06.04. Goldplay 14.04. Wolf Maahn & Band 21.04. Spejbls Helbrs 28.04. Rammstein Members Club

Wochenende?

Shopping!


Alle termine findet ihr unter: stadtstreicher.de

06 fr

VERKOSTUNG | VERKAUF VORFÜHRUNG | BERATUNG

06 FR- 08 so

Disco&Club Salsa bajo estrellas

etc. Street Food Festival

Viva la Salsa! Vamos a bailar! heißt es einmal im Monat mitten in der City. DJ Fidel lässt heute den kalten Winter vergessen. Zu Salsa, Merengue, Timba, Kizomba und Artverwandtem werden die Hüften geschwungen. Da kommt trotz kühler Nächte im Handumdrehen karibisches Sommerfeeling auf. Die gigantische Glaskuppel lässt den Blick auf die Sterne frei. An den Bars gibt es die passenden Cocktails für eine heiße Nacht.

1. MAI 2018 | 10 – 17 UHR

WASSERSCHLOSS KLAFFENBACH

NM_mai2018_62x93.indd 1

15.03.2018 09:45:02

© billion photos; shutterstock.com

14:00 Hauptmarkt, Zwickau, Infos: facebook.com/streetfoodofficial

07 sa

Musik Lisa Hulinsky & Band Lisa Hulinsky & Band bereichern heute musikalisch die Kabarettkneipe. Im Gepäck haben sie Titel von Etta James, Eric Clapton, Ella Fitzgerald, Amy Winhouse, Peter Green und vielen mehr. Den Songs verleiht die Jazz- und Bluessängerin, die seit ihrem fünften Lebensjahr auf der Bühne steht, eine ganz individuelle Note. „Es gibt für mich nichts Schöneres, als die Musik! Sie ist

meine Leidenschaft, meine Passion, mein Hobby - mein Leben”, sagt sie. 21:00 Kabarettkneipe, Chemnitz, An der Markthalle 1-3, Karten/Infos: 0371/675090, www.das-chemnitzer-kabarett.de

Do 29.3. - Mi 4.4. Do 5. - Mi 11.4.

WUNSCH FILM

Do 12. - Mi 18.4.

Mit über 70 Ständen und Food Trucks, an denen exzellente Köche aus aller Herren Länder hunderte Speisen frisch zubereiten, ist dieses Street Food Festival das größte in Europa. Hier reiht sich eine Delikatesse an die nächste und das Publikum kann sich beim Flanieren entführen lassen in eine Welt der herrlichen Düfte, exotischen Gewürze und vielfältigen Gaumenfreuden. Live-Musik und ein abwechslungsreiches Kinderprogramm runden das Festival ab.

Do 19. - Mi 25.4.

21:00 pentagon³, Chemnitz, Brückenstraße 17, Eintritt: 5 €, Reservierung: pentagon3.de o. im Tillmanns

Do 26.4. - So 2.5.

© shutterstock.com

APRIL

WUNSCH FILM


die woche vom 01 bis 08 april 07 sa

Party C Recordings Label Night 07 sa

Musik Walking Beyond: CD-Release-Party Die Release-Party einer der erfolgreichsten erzgebirgischen Metal-Core Bands steht an. „Walking Beyond“ erspielte sich seit ihrer Gründung 2013 eine riesige Fangemeinde und präsentiert nach mehreren EPs nun ihren ersten Longplayer. 7. Chemnitzer Literaturtage 5. − 29. April 2018 Den Abend werden neben den Berliner Newcomern „Suck My Chainsaw“ auch „The Matter Of China“ aus Fulda veredeln. Beim Festival „With full Force“ konnten sie mit einer Metal-Core-Coverversion von Ed Sheeran punkten.

Zur Feier des fünfjährigen Bestehens des Labels liegt der musikalische Fokus auf deepen Sounds. Zu Gast ist das belgische Producer-Trio Bredren, die sich dem Drum & Bass verschrieben haben und ihre kürzlich erschienene EP vorstellen werden. Breather von der Deeper Access Crew aus Dresden gesellt sich zu den C Recordings Residents Level C und T:Base, die sich um das Rahmenprogramm kümmern, während Autolum für die passenden Visuals sorgen wird.

Party New Wave Romantik Party

22:00 Zukunft, Chemnitz, Leipziger Straße 3-5, Infos: www.die-zukunft.club

Die DJs und Veranstalter der einschlägig bekannten Leipziger Partyreihen ‚Vanity Noire‘ und ‚Darksounds‘ sind für eine besondere Nacht zu Gast am DJ-Pult des legendären Jugendclubs B-Plan. Im Gepäck haben sie heute den typischen Sound ihrer Formate: Wave, Goth, Post Punk, Minimal Synth, EBM, Class-X, 80s und Indie servieren Madlyn, Knüpfi und :dark sounds: dem geneigten Publikum in entsprechendem New Wave Romantik-Ambiente. © Bredren

21:00 Alte Brauerei, Annaberg, Geyersdorfer Str. 34, Eintritt: VVK 10 € + Geb., AK 13 €, Karten/Infos: www.altebrauerei-annaberg.de

7. Chemnitzer Literaturtage 5. - 29. April 2018

07 sa

23:00 B-Plan, Chemnitz, Bernsdorfer Straße 218, Eintritt: 5 €; Infos: facebook.com/BPlanChemnitz

Michael Lüders | 06.04.

Willy Nachdenklich | 12.04.

Regina Scheer | 19.04.

Patricia Holland-Moritz | 24.04.

Andrea Sawatzki | 14.04.

Programm: www.stadtbibliothek-chemnitz.de Karten: Museumskasse im Tietz, Tel. (0371) 488 4366

Chemnitzer Stadtgeschichte_n

Stefan Schwarz | 26.04.


Alle termine findet ihr unter: stadtstreicher.de 875-jahre-chemnitz.de

07 sa

08 so

© Zoltan Varga Photographer; shutterstock.com

Disco&Club 3 Jahre Schlagerclub Das Jubiläum Ob „You‘re My Heart, You‘re My Soul“, „Brother Louie“ oder „Cheri Cheri Lady“: Modern Talking reloaded aus Plauen bringen den Sound des Kult-Duos aus den 80ern zur Jubiläumsparty des Schlagerclubs zurück. Ein seltenes Gastspiel, denn seit Jahren touren die Jungs durch die halbe Welt. Die DJs Henni und Dieter Thomas Ces servieren neben Schlager-Hits, Disco Fox, Italo Pop sowie Oldies, Pop & NDW. Bis 23 Uhr gibt es einen Begrüßungssekt für alle Gäste.

07 sa

etc. Zentralamerika & Kuba

© facebook.com/Modern.Talking.reloaded

22:00 Brauclub, Chemnitz, Neumarkt 2, Eintritt: VVK 7 €/AK 9 €; VVK Turm-Brauhaus, Martinic

140 aufregende Tage und 19.000 Kilometer: Renate und Joe Pichler durchstreiften auf dem Motorrad Panama, Kuba und Mexiko. Sie starteten auf Panamas „zivilisierten“ Straßen und erlebten Kuba als ein Land im Aufbruch, wo sich verfallene Gebäude, pittoreske Oldtimer und verblassende Bilder von Che Guevara mit chinesischen Elektrorollern, Internet und Smartphones vermengen. Ihre letzte Etappe führte die Abenteurer bis an die Pazifikküste Mexikos. 19:30 Baldauf Villa, Marienberg, Anton-Günther-Weg 4, Infos: baldauf-villa.de

etc. 1. Braunsdorfer Textiltag Die Historische Schauweberei Braunsdorf und die Cammann Gobelin Manufaktur laden am Textiltag zu besonderen Führungen und Vorführungen der Webmaschinen, zum Schauen, Selber- und Mitmachen ein. Special Guest Spulibert von Braunsdorf zieht seine Fadenspur, die Trommelgruppe „Hibiko Daiko“ aus Chemnitz bietet ab 15 Uhr ein rhythmisches Programm, außerdem gibt es einen Textil-Flohmarkt zum Stöbern und kleine kulinarische Leckereien und Getränke. 10:00 Historische Schauweberei Braunsdorf, Niederwiesa/OT Braunsdorf, Inselsteig 16, Infos: 037206/899800 o. www. historische-schauweberei-braunsdorf.de


die woche vom 09 bis 15 april

875-jahre-chemnitz.de

12 DO

Musik 44. Freiberger Jazztage: Schnaftl Ufftschik Verwegen, frech und immer mit einem knackigen Spruch auf den Lippen schrecken die Jungs mit dem typischen Berliner Stallgeruch vor nichts zurück. So verbindet ihr neues Programm „God Brass You“ nicht nur die Klänge von Flügelhorn, Vihuela, Sousaphon, Bassposaune oder Marimbaphon, sondern Jahrhunderte, Musikstile und Kontinente in ihrer Musik. Wieder einmal werden Schnaftl Ufftschik zum Maßstab der Weltmusik und lassen nichts so, wie es einmal war.

„I bims“ wurde zum Jugendwort des Jahres gekürt. Willy Nachdenklich ist der Macher der Facebook Seite „Nachdenkliche Sprüche mit Bilder“ und hat mit seiner „Vong-Sprache“ die deutsche Internetsprache und sogar die großen Marketingabteilungen nachhaltig beeinflusst. Für viele gilt er als Genie und hat mittlerweile längst Kultstatus erreicht. Nun bringt Willy seine in der Kunstsprache kreierten, unglaublich witzigen Geschichten auf die Bühne.

Musik Schmitt singt Jürgens - Die Udo Show

20:15 Das Tietz, Chemnitz, Moritzstr. 20, (im Rahmen der Literaturtage „Leselust“), Eintritt: VVK 15 € + Geb., AK 18 €, Karten: www.city-ticket.de

20:30 Klub Alte Mensa, Freiberg, Petersstr. 5, Eintritt: 8 €/erm. 5 €; Infos: freiberger-jazztage.de

vs.

13 fr

© Michael Berschneider

11 mi

© Doreen Schmitt

Bühne Willy Nachdenklich: Serwus - i bims

44. JAZZ FREIBERGER

11. BIS 16.04. 2018

Mit einer bunten Auswahl aus dessen Werk huldigen der Pianist und Sänger Martin Schmitt und das Leipziger Symphonieorchester dem Musiker und Entertainer Udo Jürgens. Gefühlvolle Balladen gehören ebenso zum Repertoire wie rockige Titel und ausdrucksstarke Soli. Martin Schmitt verleiht den Kompositionen des Grandseigneurs des Chansons durch sein meisterhaftes Arrangement eine eigene Note und begeistert durch seine stimmlich grandiose Darbietung. 20:00 Stadthalle, Großer Saal, Chemnitz, Theaterstr. 3, Eintritt: VVK 29,50 € - 46,00 € + Geb., Karten/Infos: 0371/4508722, www.c3-chemnitz.de

VS.

TAGE

15.04.18 | 14:00 Stadion an der Irkutsker Str. 125, Chemnitz

BSC Rapid Kappel vs. VfL Pirna-Copitz 07

13.04. ANNA-LENA SCHNABEL QUARTETT - „ECHO“-JAZZPREISTRÄGERIN U.A. 14.04. PHILIPP GROPPER’S PHILM & MARC PERRENOUD TRIO U.A. w w w. f r e i b e r g e r - j a z z t a g e . d e

34. SPIELTAG:

SA., 14.04.2018, 14 UHR

CHEMNITZER FC – SV MEPPEN


Alle termine findet ihr unter: stadtstreicher.de

13 fr

13 FR- 15 so

Bühne Der elektrische Reiter

etc. 1. Street Food Festival Freiberg

Der ehemalige Rodeo-Champion Sonny Steele verdingt sich als Reklamecowboy. Als der Konzern das berühmte Rennpferd ‚Rising Star‘ zum Firmensymbol macht und für die Show-Auftritte mit Medikamenten vollpumpt, klaut Sonny das 12-Millionen-Dollar-Pferd, um es in der Wildnis in die Freiheit zu entlassen. Der unterhaltsame Theaterabend mit einem über ‚Freiheit‘ philosophierenden Pferd spielt sinniger Weise dort, wo die erste Chemnitzer Pferdebahn fuhr.

© Vierhuff Theaterproduktionen

20:00 Straßenbahnmuseum Kappel i.G., Chemnitz, Zwickauer Straße 164

Thaifood oder Veganes, frisch gebackene süße Köstlichkeiten oder handmade Burger - an über 70 Foodtrucks und Streetkitchens können genussfreudige Freiberger und Gäste kulinarisch einmal um die Welt reisen. Dazu passen ausgewählte Craft Beer-Sorten von kleinen Brauereien der Stadt oder exotische internationale Variationen. Live- und DJ-Musik sorgen für Entspannung, für die kleinen Foodies gibt es Bungee-Trampolin und Eis in allen Variationen. 14:00 Schloss Freudenstein, Schlossplatz & Schlosshof, Freiberg, Schlossplatz 4, Eintritt: 3 €; Kinder unter 14 Jahren erhalten freien Eintritt

14 sa

Musik Keimzeit: Zurück ins Irrenhaus Fünf keimzeitlose Jahre sind in Annaberg schon wieder vergangen. Nun kommen Norbert Leisegang & Co. zurück. Dabei wird ihr Wendehit-Album „Irrenhaus“ knapp 30 Jahre später erneut zum Tour-Motto. Interessant vor allem deshalb, weil Songs wie „Hofnarr“, „Flugzeug ohne Räder“ oder „Irrenhaus“ nichts an Aktualität eingebüßt haben, im Gegenteil! Ein Genuss für Fans

der ersten Stunde, aber auch für Menschen, die diese Band erst neu entdecken möchten. 21:00 Alte Brauerei, Annaberg, Geyersdorfer Str. 34, Eintritt: VVK 22 € + Geb., AK 27 €, Karten/Infos: www.altebrauerei-annaberg.de


die woche vom 09 bis 15 april 14 sa- 15 so

14 sa

Bühne Romeo und Julia Romeo Montague und Julia Capulet, Nachkommen zweier verfeindeter Familien, verlieben sich Hals über Kopf ineinander und besiegeln ihre Liebe mit einer heimlichen Hochzeit. Doch ihre Liebe wird von allen Seiten bedroht. Sergej Prokofjew schrieb zu William Shakespeares Tragödie ein packendes Ballett, das der renommierte italienische Choreograf und Regisseur Luciano Cannito vom Teatro Massimo in Palermo auf die Bühne der Oper Chemnitz bringt. 19:00 Opernhaus, Chemnitz, Theaterplatz 2, Karten/Infos: 0371/4000430, www.theater-chemnitz.de

Erfinder, Technikenthusiasten und Kreativen jeden Alters bietet sich beim Maker Faire eine Plattform, Projekte aus Hobby, Beruf oder Forschung zu präsentieren. An Mitmachstationen, in Vorträgen und Workshops ist Ausprobieren ausdrücklich erwünscht. Auch das Thema Education wird ganz groß geschrieben. Kinder und Schüler kommen auf kreative und spielerische Weise mit Wissenschaft und Technik in Kontakt. Der Spaß steht hier für alle im Vordergrund. 11:00 Stadthalle, Großes Foyer, Chemnitz, Theaterstr. 3, Eintritt: 8 €/ erm. 5 €, Karten/Infos: 0371/4508722, www.c3-chemnitz.de

© Dieter Wuschanski

© Nasser Hashemi

etc. Maker Faire Sachsen

14 sa- 15 so

Kurse Drachenfliegen - Schnupperwochenende Fliegen wie ein Adler, schwerelos, in unmittelbarem Kontakt zu Wind und Wetter - und nirgendwo Motorengeräusche. Das ist ein einmaliges Erlebnis und die große Freiheit der Drachenfliegerei. Dieser schöne Sport muss kein Traum bleiben, denn man kann Drachenfliegen in wenigen Wochen bei erfahrenen Fluglehrern lernen. Für ein Schnupperwochenende am 14./15. April in Thierfeld kann man sich anmelden unter info@erster-drachenfliegerclub-sachsen.de 09:00 Flugplatz Hartenstein/Thierfeld, Hartenstein, Katzenstraße 14, Infos/Anmeldung: info@erster-drachenfliegerclub-sachsen.de


Alle termine findet ihr unter: stadtstreicher.de

875-jahre-chemnitz.de

15 s0

15 s0

Film Festival der Demokratie Über 30.000 Polizist/innen schützten im Juli 2017 den G20-Gipfel in Hamburg. 100.000 Menschen kamen, um dagegen zu demonstrieren. In seiner ironisch mit „Festival der Demokratie“ betitelten Doku konzentriert sich Lars Kollros in chronologischer Sichtweise auf das Vorgehen der Polizei, die seiner Meinung nach zur Eskalation der Ereignisse führte. Der Film verbirgt seine Parteinahme nicht und bietet eine Mixtur aus Filmaufnahmen und Interviews 21:00 Weltecho, Kino, Chemnitz, Annaberger Str. 24, Infos: weltecho.eu

Musik Elles Bailey

15 s0

Musik Georg Schroeter & Marc Breitfelder Die beiden Musiker haben 2011 als erste Europäer die International Blues Challenge in Memphis, USA gewonnen. Mit gefühlvollem Klavierspiel, unverwechselbarer Blues Stimme und einer atemberaubenden, virtuosen und einmaligen Spieltechnik auf der Mundharmonika begeistern Georg Schroeter und Marc Breitfelder mit ihrem improvisierten Blues, einem Mix aus Rock‘n‘Roll, Rhythm‘n‘Blues und Country weltweit das Publikum. Eben ein Blueskonzert der Extraklasse.

Elles Bailey mischt den Klang des Blues mit zeitgenössischem Country und gefühlvollem Rock. Kombiniert wird das Ganze mit ihrer rauchigen Stimme, den sinnvollen, persönlichen Texten sowie hymnischen Refrains. Jeder Song ist frisch und einzigartig. Durch Baileys erstaunliches Gesangstalent und die unglaubliche Musikalität ihrer Band hat sie die Britische Musikszene mächtig aufgewirbelt. Nicht umsonst wird sie auch als „Blues Princess“ gehandelt. 19:00 Kulturzentrum St. Barbara, Lichtentanne, Hauptstr. 30, Eintritt: VVK 14 € + Geb., AK 17 €, Infos/Karten: 0375/298498 o. liederbuch-zwickau.de

19:00 Baldauf Villa, Marienberg, Anton-Günther-Weg 4, Infos: baldauf-villa.de

50 JAHRE RENFT-akustisch

Die legendäre Kultband auf Jubiläumstournee

21. APRIL 2018 | 19.30 UHR | KLEINER SAAL | STADTHALLE CHEMNITZ renft_190x62.indd 1

23.03.2018 10:46:06


die woche vom 16 bis 22 april © Dieter Wuschanski

20 fr

19 DO

Bühne Beate Uwe Uwe Selfie Klick oder Welthauptstrand Europa Die Debatten zum NSU erschlagen sich, und Beate Zschäpe kleistert alles zu. Lässt sich da noch ein roter Faden eigener Erkenntnis spinnen? Werden dem Ikarus der Wahrheit gar die Federchen gerupft? Und wo sind die Opfer? In Anlehnung an überlieferte NSU-Urlaubsidyllen am Ostseestrand eröffnet die groteske Collage einen Denkraum für Schauspieler und Puppen, einen blonden Riesenkopf als V-Mann und Beate Zschäpe als Strandmadame, die schweigt.

Musik Weißbieranstich mit den Boogieknechten Fifty Shades of Boogie: Ein relativer Linkshänder musiziert an Piano und Hammondorgel mit ausgeprägtem Hang zum Shuffle. Machmal singt er auch. Selbst dann, wenn der völlig überbewertete Kontrabasser neben ihm wie wild dazu trommelt. Zwischendurch legen sich die beiden vierhändig am Klavier ins Zeug oder improvisieren intensiv mit Mundharmonika und Schlagzeug. Das neue Weißbier fließt dazu in hellen Strömen zünftig aus dem Fass. O‘zapft is! 19:00 Turm-Brauhaus, Chemnitz, Neumarkt 2, Infos: www.turmbrauhaus.de

20:00 Schauspielhaus, Ostflügel, Chemnitz, Zieschestr. 28, (zum letzten Mal) Karten/Infos: 0371/4000430, www.theater-chemnitz.de

20 fr

Musik Modern Earl Seit der Gründung vor sechs Jahren sind die vier Musiker aus Nashville und New York non-stop in Europa auf Tour unterwegs und haben schon knapp 600 Shows auf dem Buckel. Sie spielen authentischen Southern Roots-Rock Sound, der sich zusätzlich vieler Elemente aus dem Bluegrass, Psychedelic Rock und Country bedient. Mit nachhaltigem Live-Spirit und dreistimmigen Harmonien entzünden sie bei jedem Konzert ein musikalisches Bühnenfeuerwerk. 20:00 Kulturzentrum St. Barbara, Lichtentanne, Hauptstr. 30, Eintritt: VVK 15 € + Geb., AK 18 €, Infos/Karten: 0375/298498 o. liederbuch-zwickau.de

20 fr

Shopping!

Musik Vicente Patíz: Alegria Der Multiinstrumentalist und Entertainer Vicente Patíz erschafft mit Gitarren, Didgeridoo, Low Whistle, Percussions und einer 42-saitigen Harfengitarre komplexe Klangwelten, in denen sich Elemente aus Flamenco, Weltmusik und Jazz zu einem harmonischen Sound verbinden. Mit seinem neuen Programm Alegria präsentiert er eine bezaubernde Mischung aus Melodie, Rhythmus und Lebensfreude. Vicente Patíz‘ Konzerte sind Balsam für Seele und Herz. 20:00 pentagon³, Chemnitz, Brückenstraße 17, Eintritt: VVK 15 € inkl. Getränk; AK 17 € inkl. Getränk., Karten: Tillmanns, eventim.de, Infos: pentagon3.de

© el-joergos.de

Wochenende?


875-jahre-chemnitz.de

20 fr

Bühne Krimidinner: Die Jagd vom schwarzen Moor Die legendäre Schwarzwildjagd über das Moor, der Höhepunkt der schottischen Jagdsaison, findet ihren Abschluss beim großen Wildschmaus auf einem geheimnisvollen Schloss. Allerdings weiß keiner der geladenen Gäste, wer der geheimnisvolle Eigentümer ist, der Landsitz stand jahrelang leer. Ein dunkles Geheimnis scheint diesen Ort zu verzaubern. Kann Chief Inspector Bourke das Geheimnis lüften? Bei einem 4-Gänge-Dinner soll der Fall gelöst werden. 19:00 Schloss, Augustuskeller, Augustusburg, Augustusburg 1, Kosten: 79 €/Pers., Anmeldung erforderlich: 037291/20740 o. info@ augustuskeller-augustusburg.de

20 fr

© Chinnapong; shutterstock.com

etc. Das Erzgebirge liest! Auf Spurensuche im Erzgebirge Der Welttag des Buches, am 23. April, ist eine ideale Gelegenheit, um den Spaß am Lesen mit anderen zu teilen. In Marienberg wird die LeseTour dazu an ungewöhnlichen Orten haltmachen. U.a. liest Jens Hahn aus „Der Lockruf der Finsternis“, De Pascher bieten MundARTliches, Thomas Häntsch wiederum begibt sich in seinem Kurzkrimi auf Spurensuche nach dem berühmten Bernsteinzimmer im Erzgebirge und Petr Miksicek stellt seinen „Geheimbericht zu Marzebilla“ vor. 10:00 Baldauf Villa, Buchhandlung my bookstore, Studiobühne Erzgebirgsfernsehen, Regenbogen Buchhandlung u.v.m., Marienberg, Anton-Günther-Weg 4, Infos: baldauf-villa.de


die woche vom 16 bis 22 april Musik 13. Festival Women in Jazz: mit Lizz Wright

Technik zum Anfassen, Forschung zum Erleben, Experimente zum Mitmachen heißt es wieder in der Langen Nacht der Technik, die Besuchern spannende Einblicke in die Welt der Wissenschaft und Ingenieurskunst bietet, egal, ob es um Fahrsimulatoren, Segway-Roller, das E-Car Tesla oder 3-D-Drucken geht. Leckere Cocktails und Grillspezialitäten und Live Musik mit Inside Red, Sisters Agree und Gott ist gut runden das Programm für die Nachtschwärmer ab.

Mit ihrem Debüt „Salt“ beeindruckte Lizz Wright 2003 erstmals die Jazzwelt und die Kritiker erklärten sie einhellig zur „talentiertesten Sängerin ihrer Generation“. Mit ihrer außergewöhnlich warmen Altstimme und ihrem sinnlichen Timbre bewegt sie ihre Zuhörer. Nach erfolgreichen Ausflügen in die Spähren von Soul und Rhythm‘n‘Blues besinnt sich die Sängerin aus Georgia auf ihrem letzten Album „Grace“ wieder auf ihren Gospelund Roots-Ursprung. 20:00 Georg-Friedrich-Händel-Halle, Halle, Salzgrafenplatz 1, Eintritt: 27,75 € - 45,35 €; Infos/Karten: womeninjazz.de

18:00 August-Horch-Museum, Westsächsische Hochschule, Ubineum, Zwickau, Audistraße 7, Infos: www.techniknacht-zwickau.de

Party 7 Years Club L1

23:00 Club L1, Leipzig, Markt 17, Eintritt für Frauen 8 €; Herren zahlen 10 €; VIP-Reservierung unter: www.club-l1.de/club/vip-reservierung

23:00 Fuchsbau, Chemnitz, Carolastr. 8, (P 18) Eintritt: 6 €; Infos: facebook.com/fuchsbau.de

21 sa

© DJ Little T

Mit exzessiven Partys, hochkarätigen Events und international erfolgreichen Acts wie Alle Farben, Robin Schulz und Nico Pusch - um nur einige zu nennen - ist das L1 in den vergangenen sieben Jahren zu einer Institution im Leipziger Nachtleben geworden. Das Jubiläum wird auf zwei Floors mit feinsten Beats und einigen Überraschungen gefeiert. House- & Clubsounds kommen von Marcus Brodowski und Patrick Hofmann. Matthias Weise steuert Deep Tunes bei.

Die dienstälteste Partylocation der Stadt dreht die Uhr ein Stück zurück: Vor 18 Jahren feierte die Welt das Millenium. Und mit ihm ausgelassene Partys mit dem Sound von Scooter, Marusha, Dr. Motte und vielen anderen Rave & Techno Acts. Dieser besondere Vibe wird an diesem Abend erneut lebendig, wenn einschlägige Tracks aus der Zeit der Jahrtausendwende die Feier-Crowd zum Tanzen bringen. Dazu gibt es wie immer Shots, Kirsch & Co., für nur 1 Euro.

Disco&Club Yo Raps - 2000er RnB-Edition

21 sa

© facebook.com/brodowskimarcus

Party 18 Years Back

21 sa

© Lizz Wright by Jesse Kitt

etc. Lange Nacht der Technik 2018

20 fr

© Andriy Solovyov; shutterstock.com

21 sa

Von Alicia Keys bis Usher packen die DJs Little T. & Special K. die schönsten R&B Tracks aus den 2000ern auf die Plattenteller. Aber auch aktuellen Sound haben die beiden Entertainer-Profis aus dem Hause Phlatline bzw. Splash Booking im Gepäck - ob smoothe Tunes oder fette Hip-Hop-Beats. Alle Ladies, die im schicken kleinen Schwarzen erscheinen, haben freien Eintritt. Das dürfte auch den Herren der Schöpfung gefallen - klarer Fall von Win Win. 23:00 Brauclub, Chemnitz, Neumarkt 2, (P 18) Eintritt: 5 €;


875-jahre-chemnitz.de

Bühne Die Schöne und das Biest Seit Jahrzehnten ist der märchenhafte Stoff von „Die Schöne und das Biest“ ein sicherer Garant für große Emotionen. Es ist die Geschichte der wahrhaftigen Liebe und wilder Romantik, die alle Hindernisse überwindet. Komponiert von Martin Doepke treffen auf der Theaterbühne gefühlvolle Balladen und rockig-temperamentvolle Songs voller Energie in deutscher Sprache auf phantastische Bühnenbilder und Kostüme sowie eine atemberaubende Lichtshow. 19:00 Stadthalle, Chemnitz, Theaterstr. 3, Eintritt im VVK zw. 37,90 € u. 77,90 €; Infos/Karten: 0371/4508722 o. c3-chemnitz.de

22 so

Bühne Ingo Oschmann: Wunderbar - Es ist ja so!

© LUK-Photographie

22 so

Stand-up-Comedy, Improvisation und Zauberkunst - kein anderer Comedykünstler beherrscht diesen Spagat so gekonnt wie Ingo Oschmann. Immer wieder gibt er alles, denn alles muss raus, seien es nun Erinnerungen an die Achtzigerjahre oder Gedanken über Kommunikations-Apps und Facebook-Freunde. Ingo Oschmann bleibt dabei immer über der Gürtellinie und verbreitet mit seinem Live-Programm in kalten Zeiten die warme Wohlfühl-Botschaft: Lachen ohne Reue. 19:00 Stadthalle, Kleiner Saal, Chemnitz, Theaterstr. 3, Eintritt: VVK 25,50 € + Geb., Karten/Infos: 0371/4508722, www.c3-chemnitz.de

22 so

Bühne Wer zuletzt lacht... ...lacht am besten! Anderseits: Ob wirklich immer der am besten lacht, der zuletzt lacht, kann auch bezweifelt werden. Denn so mancher begreift den Witz nur etwas langsamer. Wer zu spät lacht, den bestraft die Pointe. Und wer zu früh lacht, der verliert am Ende die Wahl. Gut Lachen hat nur der, der am Ende die meisten Kreuze bekommen hat. Aber wichtig ist, dass man

überhaupt im Leben etwas zum Lachen hat. Der echte Sachse lacht immer zuletzt. 17:00 Kulturhaus Grüna, Chemnitz, Chemnitzer Str. 46, Eintritt: 12 €, Reservierung: 0371/8101735, Karten-VVK: Ticketservice Markt 1 u. Freie-Presse-Shops


die woche vom 23 bis 30 april 24 Di

Ausstellungen Giganten der Meere Das Chemnitz-Center präsentiert vom 23. April bis zum 09. Juni inmitten seiner Shoppingwelten die Ausstellung „Giganten der Meere“. Die Besucher begegnen hier in einer urzeitlichen Unterwasserwelt einer Vielzahl von Reptilien, Fischen und Säugetieren. Ozeanbewohner wie gigantische Haie, furchterregende Kraken und weitere schaurig-schöne Urzeitmonster sind in voller Lebensgröße zu bestaunen und in spannenden Erlebniswelten detailgetreu inszeniert.

Zum Stadtjubiläum laden die Kunstsammlungen zum Dialog über die Gegenwart und Zukunft der Stadt Zwickau ein. Till Exit inszeniert Raumskulpturen als Reflexionsangebot z.B. zu den Themen Moderne und Mobilität. Heidi Specker und Matthias Hoch erkunden mit unterschiedlichen fotografischen wie konzeptionellen Ansätzen und Fragestellungen städtische Orte und ihre Oberflächen. Führungen, Lesungen und Diskussionsrunden begleiten die Sonderausstellung.

25.04. - 16-19 Uhr Informations - und Beratungstag für Bewerber und Interessenten

www.abendgymnasium-chemnitz.de

Musik Bliss: Mannschaft

13:00 Kunstsammlungen Max-Pechstein-Museum, Zwickau, Lessingstraße 1 (di-so ab 13 Uhr)

10:00 Chemnitz-Center, Chemnitz/OT Röhrsdorf, Ringstraße 17, Infos: chemnitz-center.de (mo-sa ab 10 Uhr)

www.abendgymnasium-chemnitz.de

25 mi

© propicture-fotoagentur; Ralph Köhler

23 mo

© Jonathan Heyer

Ausstellungen Die Stadt. Ein Kunstprojekt zum Stadtjubiläum

vs. 29.04.18 | 15:00 BSC Rapid Kappel vs. SV Lipsia 93 Eutritzsch

20:00 Opernhaus, Chemnitz, Theaterplatz 2, Karten/Infos: 0371/4000430, www.theater-chemnitz.de

Erlebt die Giganten der Meere!

Bis 9. Juni!

Stadion an der Irkutsker Str. 125, Chemnitz

Was treibt den Mann von heute an? Sind es noch immer Fußball, Bier und Sex? Ist ein echter Mann heute nur, wer Vollbart trägt, pokert und ein Haus baut? Die fünf A Cappella Künstler gewähren bei ihrer Show ungewohnte Einblicke in die eigenen Biografien und liefern Antworten auf Fragen, die so noch nie gestellt wurden. Ihre ideenreichen Arrangements aus allen Genres reichen von Prince über AC/DC bis zu Justin Timberlake und den Weather Girls.

IM ME R DA S VO LL E PR OG RA MM FÜ R CH EM NIT Z:

STADTSTREICHER.DE


Musik 13. Festival Women in Jazz: Bienvenue! - Jazz de France

© Mathilde Toussaint

27 fr

PRÄSENTIERT

Die französische Jazzszene lebt wesentlich vom Wechselspiel zwischen der eigenen Jazztradition und ihrer Offenheit gegenüber Musikelementen aus ganz diversen Ethnien. Zu hören sind u.a. die A Cappella-Gruppe Les Voice Messengers, die Gypsy-Jazz-Formation Paris Combo mit ihrer Sängerin Belle du Berry, die aus Kamerun stammende Afrosoul-Sensation Sandra Nkaké, die Saxofonistin Céline Bonacina und die Sängerinnen Ellene Masri und Mathilde Toussaint.

lent a T y l l i B roilerers B · a i r Marteastischen aVtioah Die FanvtStelar · Alalnidgo Diao

Paro urphys · M ontra K kM h·K k Drop eics · Bilderbulocgging Molrlys The Hrivs · Clueso ·dFemann · 257cear Edito adsen · Den Bosse · Kett ats · M mb g ordello · The Wo Gogol B Prinz PAi ntilopen Gaunxe ne Del igion · Bad Rel Fünf Stearrk · Gloria aximo Passendefeket M · s y a l w ·M The SubBausa · ZSKin · SondaschRuazz l · u n sk ie Ander chy gen Ma Zugezo· Swiss undioD Havanna · I8tkids Fjørt ngst · Rad ofa Gang · Alex M Adam A

20:00 Ulrichskirche, Halle, Christian-Wolff-Straße 2, Eintritt: 18 €28 €, Infos/Karten: womeninjazz.de

Bühne Ich knall euch ab!

27 fr

Die Verzweiflung der Außenseiter Gerri und Ben entlädt sich in einem minutiös geplanten Attentat auf dem Schulabschlussball. Bei einer Gedenkfeier treffen Lehrer, Eltern und Schüler, Freunde und Feinde, Betroffene und Unbelehrbare mit ihren Fragen nach Schuld und Schuldigen aufeinander. Der Workshop, an dessen Ende die Teilnehmer dieses Stück spielen werden, will Antworten suchen und erforschen, was Jugendliche zu solchen Amokläufen antreibt. 19:00 Fritz-Theater, Chemnitz, Kirchhoffstraße 34-36, Eintritt: 12/8 €; Karten/Infos: 0371/8747270, www.fritz-theater.de

Disco&Club Die 80er-Party

© Dirk Duske

27 fr

Künstler wie Madonna, Fleetwood Mac, A-HA, Phil Collins und Nena sind nur einige der Musikgrößen, die den Sound der 80er prägten. Die großen Hits des Jahrzehnts - von Pop bis Rock, Indie bis NDW - werden von DJ Dirk Duske ins Gedächtnis zurückgeholt und zu einem feiertauglichen Dancefloor Mix arrangiert. Nicht umsonst gilt der Chemnitzer als Ikone seiner Zunft. Ladies Special: Alle weiblichen Gäste haben bis 23 Uhr freien Eintritt. 22:00 Brauclub, Chemnitz, Neumarkt 2, Infos: brauclub.de

17. - 19.08.2018 STÖRMTHALER SEE GROSSPÖSNA / LEIPZIG HIGHFIELD.DE

HIGHFIELDFSTVL

HIGHFIELDFESTIVAL

@HIGHFIELDFSTVL

EVENTIM.DE


die woche vom 23 bis 30 april 27 fr

Party Back to Black

27 fr

Bühne 3. Glauchauer Lachnacht

Eine der erfolgreichsten Black Music-Partys des Landes macht im Zwickauer Nachtwerk Station: Internationale Top-DJs packen auf drei Floors das Beste aus HipHop, R‘n‘B, Latino und Oldschool auf die Teller. An den Decks stehen dazu DJ Julez Flavour, DJ Blackskin, DJ Gramoe und DJ Freshi D. Live On Stage: Young Dee. Frühes Antanzen lohnt sich heute, denn die ersten 100 Ladies erhalten einen kostenlosen Welcome Drink.

27 FR- 28 sa

22:30 Nachtwerk, Zwickau, Olzmannstr. 51, (P 18) Eintritt: 8 €; Infos: disco-nachtwerk.de

etc. Boofefest 2018

19:30 Stadttheater, Großer Saal, Glauchau, Theaterstr. 39, Eintritt: VVK ab 22 €; Infos/Karten: 03763/2555 o. stadttheater@glauchau.de

VS. 36. SPIELTAG:

SO., 29.04.2018, 14 UHR

CHEMNITZER FC – PREUSSEN MÜNSTER

Wochenende?

Shopping!

© (c) Blackskin

Ole Lehmann, der Meister der Gelassenheit unter den Comedians, übernimmt die Moderation der 3. Lachnacht im Stadttheater. Mit von der Partie ist HG Butzko, der „Hirnschrittmacher des deutschen Kabaretts“ und Deutschlands lustigster Seelsorger, Lutz von Rosenberg Lipinsky. Matthias Brodowy untersucht den zweifelhaften Fortschritt in der menschlichen Evolution und Jacqueline Feldmann widmet sich dem Leben zwischen Wahlurne, Kuba-Urlaub und WG-Party.

Als naturnahe Form des Freiübernachtens erfreut sich das Boofen immer größerer Beliebtheit. Und so bietet auch das mittlerweile 17-jährige Bestehen des Boofeladens Anlass zum Feiern. Neben vielen tollen Angeboten und Neuheiten rund um das Thema Outdoor werden an zwei Tagen auf über 500 qm Fläche die interessantesten Zelte von Lightwave, Eureka, Robens und Nigor vorgestellt. Für das leibliche Wohl ist mit Snacks, Kaffee und Getränken vorgesorgt. 16:00 Boofeladen, Chemnitz, Bernsdorfer Straße 68, Infos: boofeladen.de


Alle termine findet ihr unter: stadtstreicher.de

28 sa

28 sa

Party Shine Like Diamond

Musik All that Jazz: Zwitschermaschine

© Mark Weschenfelder

Der Mainfloor zur heutigen Party wird in Schwarzlicht getaucht. Aus den Boxen dröhnen dazu treibende House- und Trance-Beats in Dauerschleife, die unweigerlich dazu auffordern, auf der Tanzfläche die Sau rauszulassen. Obendrein sorgen Neondeko und bunte Knicklichter für das besondere Partyfeeling. So lässt sich der Samstagabend in der dienstältesten Clublocation der Stadt, im Fuchsbau, nach allen Regeln der Kunst feiern und genießen.

© dubassy; shutterstock.com

22:00 Fuchsbau, Chemnitz, Carolastr. 8, (P 18) Eintritt: 6 €; Infos: facebook.com/fuchsbau.de

Paul Klees Aquarell mit dem Titel Zwitschermaschine zeigt eine Art Tierautomat: Vier Vögel scheinen mit einer Kurbel bewegt und zum Zwitschern gebracht zu werden. Der Saxophonist Mark Weschenfelder verbindet das Konzept der Zwitschermaschine mit dem von Samuel Morse entwickelten Morsealphabet. In seiner „Zwitscher-Maschine“ bildet das Morsealphabet die Basis für eine Musik, die sich zwischen Neuer Musik, (Free) Jazz, Groove und Punk Rock bewegt. 21:00 Weltecho, Chemnitz, Annaberger Str. 24, Eintritt: 12 €/erm. 8 €; Infos: weltecho.eu

30 mo

Das fröhliche Kulturfest auf dem Kaßberg geht in eine neue Runde und feiert wieder mit einem kunterbunten Mix aus explosiver Feuershow und witziger Artistik, Balkanmusik und Pop, avantgardistischem Punk und Russendisko bis das große Lagerfeuer erlischt. Mit dabei sind Circus Brothers aus Prag, Gruppa Karl Marx Stadt, und Kaos

© Circus Brothers

etc. Kulturfestival Walpurgisnacht Clown nebst Feuershow von Inflammati. Fürs Wohlfühlen sorgen kulinarische Kleinigkeiten und Getränke für Groß und Klein. 20:00 Arthur, Wiesenbühne, Chemnitz, Hohe Str. 33, Eintritt: VVK 10 €/erm. 8 €, 3 €; AK 12 €/erm. 10 €, 5 €; Infos: arthur-ev.de


70

beruf, bildung & Business r u z f Au ten

i e w z

Fotos: www.mach-was-sachsen.de, Trialog_solaris Förderzentrum für Jugend und Umwelt gGmbH Sachsen

e d n Ru Zu Besuch

Schon zum zweiten Mal findet die Ausbildungs- und Studienmesse „mach was!“ statt. Am 21. und 22 April geht es in der Messe rund um die Fragen: Was mache ich nach der Schule? Welcher Job ist der richtige für mich? Was muss ich tun, um meinen Traumberuf zu verwirklichen? Wo finde ich den passenden Ausbildungs- oder Studienplatz? Vorbeikommen dürfen Schüler, Azubis aber auch gern Lehrer und Eltern. Tipps gibt es natürlich auch jede Menge. So zum Beispiel rund um Bewerbung, Auslandsaufenthalte, Praktika sowie die Gestaltung von Arbeitsverträgen. Die Ausbildungs- und Studienmesse „mach was!”: Messe Chemnitz, Messeplatz 1, 09116 Chemnitz, sa-so 10–16 Uhr, Eintritt frei, Tel.: 0371 656-0, www.mach-was-sachsen.de

WEISST DU WAS... ... DU WERDEN KANNST?

Erfahre mehr über Ausbildungsangebote sowie Kurse und Bildungsprogramme der IHK Chemnitz. Klick Dich rein über www.karriere-rockt.de und verschaffe Dir einen Überblick in der Lehrstellenbörse oder im Ausbildungsatlas. Noch mehr Infos bekommst Du an den IHK-Infostellen Bildung in Chemnitz, Plauen und Zwickau. Kontakt: (0371) 6900-1401

Ein Trialog ist ein Erfahrungsoder Meinungsaustausch zwischen drei Parteien. Und so durften denn im Rahmen des Erasmus+ Projektes Trialog 20 Schüler und Auszubildende aus Belgien und Rumänien Deutschland - und in diesem Fall Chemnitz - besuchen. Sie absolvierten vom 26. Februar bis 3. März ihre Fachpraktika hier. Projektpartner in Chemnitz war das solaris Förderzentrum für Jugend und Umwelt gGmbH Sachsen. Die Schüler erwarben

ZUKUNFTSMACHER

Software26 Mitarbeiter hat das Chemnitzer i Jahren zwe Unternehmen autinity derzeit. In beim nur t nich h Doc . sollen es ca. 100 werden nft. Zuku die in nity auti Personal denkt

Klick Dich zu Deiner Karrierechance!

WWW.KARRIERE-ROCKT.DE

NITZ. DAS KARRIEREPORTAL DER IHK CHEM Industrie- und Handelskammer Chemnitz

in diesen Wochen Berufskompetenzen und Fähigkeiten in verschiedenen Ausbildungsbetrieben in den Bereichen Mechatronik, IT, Schreinerei, Gastronomie und Hoteldienstleistungen. Bei diesem Projekt sollte der Trialog zwischen Berufsbildungszentren, Unternehmen/Organisationen und Auszubildenden stattfinden und die Beschäftigungsfähigkeit der Schüler verbessern sowie die Beschäftigungschancen erhöhen.

autinity systems GmbH Neefestraße 40 09119 Chemnitz Tel.: 0371 273327-48 www.autinity.de

:

GESUCHT WERDEN

ickler/in » DevOps Entw Tester/in » Junior Software

Tester/in » Senior Software » Junior Software end nt Fro /in ler ick entw /in nt » Projektassiste are » Senior Softw /in ler ick tw en Frontend ungs» Automatisier techniker/in ickler/in » Softwareentw Backend

nde in » Dual Studiere den Bereichen: k, Medieninformati nik und Informationstech atik Wirtschaftsinform » Ausbildung: in Fachinformatiker/ g un ht ric ch der Fa Anwendungsentwicklung

lter/in für » Mediengesta nt Pri d un al git Di » Sekretär/in


71

Ziele, Ziele und nochmals Ziele CEFEG sorgt für eine starke Bindung – auch bei seinen Mitarbeitern

M

enschen sind das wichtigste Gut einer Firma, der Erfolg steht und fällt mit ihren Mitarbeitern. Hans-Georg Reichel hat diese Philosophie wie ein Mantra verinnerlicht. „Das Unternehmen muss ihnen die Chance geben, selbst zu gestalten und sich zu entwickeln“, sagte der Geschäftsführer der CEFEG GmbH Federn- und Verbindungstechnik Chemnitz. Diese innere Einstellung fand ihren Ursprung nicht zuletzt in seiner eigenen, ganz persönlichen Geschichte. Er selbst hat seine Chance zur Weiterentwicklung vor 18 Jahren genutzt, erzählte Hans-Georg Reichel Ende März zum VertriebsVrühstück. Das Unternehmen, für das er seit 1995 als Fertigungsleiter arbeitete, meldete im Jahr 2000

Insolvenz an. Seitdem ließ ihn ein Gedanke nicht mehr los: „Wie komme ich an Geld, um die Firma zu kaufen?“ In einem Alter, in dem andere schon von der Rente träumen, wagte er den Weg in die Selbständigkeit. 2005 war der Kauf unter Dach und Fach. Und schon ein Jahr später schrieb die Firma wieder schwarze Zahlen. „Der Anfang war allerdings nicht leicht. Im ersten Jahr konnte ich meinen Mitarbeitern vor Weihnachten noch keinen Lohn auszahlen. Das hat mich geprägt.“ Sein Personal hielt trotzdem zu ihm. Heute zählt die CEFEG, die mit ihren Produkten zu 60 Prozent die Automobilbranche beliefert, insgesamt 110 Mitarbeiter. Das Durchschnittsalter beträgt gerade einmal 42 Jahre. „Unsere Konstrukteure sind im Schnitt sogar gerade einmal

Nächstes Vertriebsvrühstück: Restaurant Tillmann‘s, 27. April 2018, ab 8.30 Uhr, Heute heißt Sie willkommen:

30 Jahre jung. Auch der Nachwuchs kommt nicht zu kurz. Wir haben jedes Jahr acht bis elf Azubis, die wir finanziell und bei Weiterbildungen unterstützen.“ In Sachen Vertrieb sei die Präsenz auf Messen das A und O. Damit haben wir seit 2010 unser Umsatzvolumen verdoppelt. Dabei gehe es weniger darum, ein Produkt ganz klassisch zu verkaufen. „Wir fragen stattdessen: Wie können wir Menschen mit unseren Produkten helfen, ihr Unternehmen weiter voran zu bringen.“ Ganz klar, Hans-Georg Reichel ist ein Verfechter von zielverfolgtem Arbeiten. Es besser machen als sein Vorgänger – das ist bis heute seine Intention. Hinzu kommt der Ehrgeiz, irgendwann der Beste seiner Branche in Deutschland zu sein. „Das braucht noch Zeit“, so Hans-Georg Reichel. „...aber nicht mehr lange.“

Sebastian Nendel, Geschäftsführender Direktor

der Cetex Institut für Textilund Verarbeitungsmaschinen gemeinnützige GmbH

Eine gemeinsame Veranstaltung von:

#glattziehen

info@mothes-bau.de DIETMAR MOTHES GmbH • STRASSEN & TIEFBAU

H • STRA

SS

30E

JAH R

& T IE F B A U

r Mothe s ma et

mb G

EN

Di

Bewirb dich JETZT um eine Ausbildung im STRASSEN- und TIEFBAU

18 •1 988 – 20


essen & trinken

72

Text & Fotos:Rico Hinkel-Schollbach

Nichts für Kalorienzähler:

Burrata an Spargel und Brunnenkresse

W

er Mozzarella liebt, kommt im Laufe seines Genießer-Lebens kaum an einer italienischen Spezialität vorbei: Burrata. Kenner dieser Köstlichkeit lecken sich in diesem Moment wahrscheinlich schon die Lippen. Denn im Inneren dieses kleinen Säckchens befindet sich eine cremige Masse aus Sahne und Mozzarellasträngen – ähnlich einer Creme Fraiche, aber mit doppeltem Fettgehalt. Wer also auf eine „leichte“ Küche gehofft hat, um die Bikini-Figur wieder in Form zu bringen, sollte lieber weiter Möhrchen knabbern. Nicht

umsonst bedeutet „Burrata“ auf Italienisch so viel wie „gebuttert“. Zur mächtigen Hauptzutat, die es in fast jedem gut geführten Supermarkt zu kaufen gibt, kredenzt unser Koch Mario etwas Leichtes: Grünen Spargel und Brunnenkresse. Die Burrata-Säckchen eine halbe Stunde vor dem Verzehr aus dem Kühlschrank nehmen und in der Salzlake zur Seite stellen. Die Spargelstangen schälen und halbieren, anschließend der Länge nach vierteln. In einer Pfanne oder einem Topf mit gut gesalzenem, kochendem Wasser für 30 Sekunden bis eine

Zutaten für zwei Personen: 2 Burrata 6 Stangen Spargel 1 Handvoll Brunnenkresse 1 Zitrone Zucker, Meersalz, Leindotteröl

Minute blanchieren. Auf einem Küchentuch abtropfen lassen und zum Marinieren in einer Schale flach ausbreiten. Eine Prise Zucker, etwas Meersalz und dem Abrieb einer Bio-Zitrone dazugeben. Die Zitrone schälen und mit dem Saft der Schale den Spargel beträufeln. Aus der geschälten Zitrone vier bis sechs kleine Filets schneiden und zusammen mit einem Esslöffel Leindotteröl unter das Gemüse mischen. Die Spargelstangen mittig auf den Tellern anrichten und die Burrata-Säckchen darauf drapieren. Etwas frische Brunnenkresse dazugeben und das Gericht mit der übrigen Marinade beträufeln. Wir wünschen viel Erfolg beim Nachkochen!


73

INTERNATIONAL

CAFÉS & BARS

CH EMN I TZ

CH EM NITZ

CAB - Coffee Art Bar 09111 Chemnitz, Moritzstraße 20 (im Tietz), mo-do 18-1 Uhr, fr/sa 15 Uhr bis open end, (0371) 23451192, cab@ cab-chemnitz.de, www.cab-chemnitz.de, www.facebook.com/CoffeeArtBar -----------------------------------------

KNEIPEN CH EM NITZ Aaltra Kleines gemütliches Kneipchen/Clübchen. Live-Musik von entdeckenswerten nationalen und internationalen Newcomern. Im Sommer gemütlicher Biergarten und Open-Air-Veranstaltungen.

RESTAURANTS CH EMN I TZ

Tillmanns - Café - Restaurant Lounge mit Blick ins Grüne. Jeden Montag Cocktailtag 2 für 1. Samstags ab 9 Uhr Frühstück, sonn- und feiertags Brunch ab 10 Uhr. 09111 Chemnitz, Brückenstraße 17 (Terminal 3), mo-fr ab 11 Uhr, sa ab 9 Uhr, so und feiertags ab 10 Uhr, Tel.: (0371) 3558763, Fax: (0371) 43319220, info@tillmanns-chemnitz.de, www.tillmanns-chemnitz.de -----------------------------------------

Buschfunk Die Cocktailbar in Chemnitz; ausgewähltes Zigarrenangebot; mobile Bar; Cocktail-Happy-Hour 19 bis 20 Uhr: 20 % Rabatt auf unsere Top 70!; Professionelles Barcatering buchbar. 09111 Chemnitz, Zschopauer Str. 48, mo-so 18-01 Uhr, Tel.: 0371/631366, Fax: 0371/6511955, info@buschfunk-chemnitz.de, www.buschfunk-chemnitz.de

09111 Chemnitz, An der Markthalle 3, Fasskeller: mo-sa ab 11, so ab 9 Uhr, Tel.: (0371) 6946994, Fax: (0371) 4640312, info@fasskeller.de, www.fasskeller.de

09112 Chemnitz, Hohe Str. 33, di-do ab 18 Uhr, fr-sa ab 20 Uhr; so bei Veranstaltungen, Tel.: (0371) 36769317, info@aaltra-chemnitz.de, www.aaltra-chemnitz.de -----------------------------------------

Hispano Genieße spanisches Flair beim einzigen Spanier in Chemnitz. 09111 Chemnitz, Str. der Nationen 104, di-so ab 17 Uhr, Tel.: (0371) 421799, info@hispanochemnitz.de, www.hispanochemnitz.de

Diebels Fasskeller Das rustikale Pub-Ambiente sorgt für Wohlfühlflair. Leckere Gerichte von der Suppe bis zum Schnitzel. Frisches, gut gekühltes Diebels auch zum Selberzapfen am Tisch. Biergarten an der Chemnitz mit 300 Sitzplätzen. „Das beste Frühstücksbüfett von Chemnitz“ - behaupten unsere Stammgäste.

Ankh Zwei Etagen, täglich wechselnde Speisen und Getränke, kleine Bibliothek, Ausstellungen. 09113 Chemnitz, Schönherrstr. 8, mo-fr ab 17, sa ab 16, so ab 15 Uhr, Tel.: (0371) 4586949, info@cafeankh.de www.cafeankh.de

IM ME R DA S VO LLE PR OG RA MM FÜR CH EM NIT Z. STADTSTREICHER.DE

-----------------------------------------

Kabarettkneipe Ein Kabarettbesuch und anschließend noch ein Glas Bier oder Wein in gemütlicher Runde? Kein Problem! Die Küche läßt uns mit kleinen Gerichten versorgen. 09111 Chemnitz, An der Markthalle 1-3, An Veranstaltungstagen 1 1/2 Stunde vor Beginn der Veranstaltung., Tel.: 0371/675090, info@das-chemnitzer-kabarett.de, -----------------------------------------

-----------------------------------------

La Bouchée Französische Lebensart in der Chemnitzer Innenstadt. 09111 Chemnitz, Innere Klosterstr. 9, Mo-Sa ab 9 Uhr, Sonntag Ruhetag, außer Adventssonntage (10-21 Uhr), Tel.: (0371) 6948181, Fax: (0371) 6511771, info@la-bouchee.de, www.la-bouchee.de -----------------------------------------

Max Louis – schönherr essen: Das Team um Spitzenkoch Markus Jost kreiert mit frischen, regionalen Zutaten Speisen von höchster Qualität und Authentizität. Frisch, frech, lecker - eine neue Esskultur in Chemnitz. 09113 Chemnitz, Schönherrstr. 8, tgl. ab 17 Uhr u. nach Vereinbarung (01.-05.01.2018 geschlossen), Tel.: 0371/46402433, info@max-louis.de, www.max-louis.de

Henrics Restaurant - Café - Bar Vom Frühstück ab acht bis zum Drink in der Nacht! Sonntags Brunch für 15,90 Euro inklusive Kaffee und Tee satt. Frühstück tägl. ab 3,90 Euro (ohne Kaffee), komplett incl. Kaffee satt ab 8,50 Euro 09111 Chemnitz, Theaterstr. 11 (Ecke Klosterstr.), mo-fr ab 8, sa ab 9 , so ab 10 Uhr, Tel.: (0371) 6664999, Fax: (0371) 6664999, info@henrics.de, www.henrics.de

WERBUNG IM MARKTPLATZ? Wie es funktioniert und was es kostet erfahren Sie unter der Hotline:

0371 - 38 38 040

welt auf rädern AUTO & TUNING C H EMNITZ Seifert Automobile An- und Verkauf von PKW, LKW; Abschleppdienst, Mietwagen, Reparatur und Instandsetzung. 09111 Chemnitz, Rembrandtstraße 14, Tel.: 0178-5114847, derseif@web.de -----------------------------------------

Loony-Tuns GmbH Sportfahrwerke und Tuner-Felgen; Sport-auspuffanlagen und Einzelanfertigungen, großer Onlineshop mit über 50.000 Artikeln, Verspoilerung und Tuningparts, Werkstatt und TÜV – Sondereintragungen. 09130 Chemnitz, Palmstr. 3-9, mo, di, do 9-18, mi u. fr 8-17, sa 10-14 Uhr, Tel.: (0371) 4028320, Fax: (0371) 4028323, info@loonytuns.de, www.loonytuns.de

FAHRSCHULE CHE M N ITZ Fahrschule Arne Petersen Klasse A+B, Super Leistung zum Super Preis 09120 Chemnitz, Annabergerstr. 111, di 15-17, do 15-18 Uhr, Tel.: (0172)-3720394 www.fahrschule-petersen.de


welt auf rädern

74

Intelligent und sexy

Was bringt das automobile Jahr 2018? Etwa das angekündigte Plus an Elektromobilität? Danach sieht es nicht aus, dafür hält der SUV-Boom unvermindert an, vom Kleinwagen bis zur Oberklasse. Dank immer mehr Assistenzsystemen, die lange dem Luxussegment vorbehalten waren, werden die Autos vor allem immer intelligenter.

Lamborghini Aventador S Roadster

„Nichts wird Ihr Ego so befriedigen und Ihre Sinne so erweitern wie der Aventador S Roadster“, heißt das Versprechen von Lamborghini für den Aventador Coupé. Passt. Der legendäre Nachfolger historischer Lambo-S-Modelle des Miura, Islero, Countach und Urraco übertrifft sich in seiner atemberaubenden Ausführung wieder einmal selbst. Herzstück der scharf geschnittenen Rakete ist ein handgefertigtes V12-Aggregat mit 740 PS. Die exzellente Beschleunigung aus jeder Drehzahl, die blitzartige Reaktionsfähigkeit und das atemberaubende Dröhnen des Aventador zeugen von

der gewaltigen Kraft dieses atemberaubenden Motors. Dank der einzigartigen Kombination aus dem aktiven Lenksystem (Lamborghini Dynamic Steering) und der Hecklenkung (Lamborghini Rear-wheel Steering) sowie der neuen aktiven Fahrzeugdynamik LDVA (Lamborghini Dinamica Veicolo Attiva) hat der S Roadster auch die technologischen Assistenzsysteme an Bord, um die unbändige Kraft optimal auf die Straße zu bringen. Und wer diesen Supersportler bestellt, den interessiert sicher nicht, dass der S Roadster mit 16,9 l im Drittelmix ordentlich schluckt.

Ferrari Portofino Der Nachfolger des zehn Jahre alten California T bezeichnet Ferrari als sein Einsteigermodell. Bei den Italienern heißt das nichts: Der V8-Motor mit 3,8 Litern Hubraum leistet dennoch 600 PS. Die Power reicht aus, um den Portofino in 3,5 Sekunden auf 100 km/h beschleunigen und über 320 km/h schnell zu sein. Die Außenhaut des Klappdach-Cabrios hat gefällig geschwungene Linien, die sich am GTC4 Lusso orientieren. Das Chassis ist laut Ferrari komplett neu konstruiert und soll Gewicht sparen. Auch der grundlegende Aufbau – Motor vorne, Antrieb hinten, dazwischen ein 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe – ist geblieben. Der Einsteigerpreis beginnt ab ca. 190.000 Euro.


75

Ab sofort Bei AH Pichel

Ford Mustang GT Er ist eine Ikone unter den Sportwagen. Optisch ist der neue Mustang Liebe auf den ersten Blick. Vor allem die flachere Motorhaube verleiht ihm ein schärfer geschnittenes Gesicht. Motorseitig ist der 213 kW (290 PS) starke 2,3-Liter-Eco-

Boost-Benzin-Direkteinspritzer die Basis und der 5,0 Liter große V8-Motor zeigt sich mit 331 kW (450 PS) leistungsstärker und drehfreudiger denn je. Mit der neuen Zehngang-Automatik katapultiert er den GT in lediglich 4,3 Sekunden auf Tempo 100, so schnell wie bislang kein Serien-Mustang. Die Höchstgeschwindigkeit wird auf 250 km/h begrenzt.

Mercedes CLS

Ab sofort Bei AH schloz wöllenstein Die dritte Generation des Coupés CLS ist richtungsweisend für die neue Designsprache von Mercedes-Benz: klare Form mit reduzierten Linien. Der Charakter des CLS wird durch die sich nach unten öffnende Grillkontur und die nach vorne geneigte Front bestimmt. Das einzigartige fließende Design der Außenhaut (cw-Wert von nur 0,26) kombiniert sich mit luxuriösem Interieur sowie einer umfangreichen Serienausstattung. Drei Drei-Liter-Motoren stehen zur Wahl: CLS 350 d 4MATIC, CLS 400 d 4MATIC und das 270/367 PS starke Spitzenmodell CLS 450 4MATIC. In Summe ist das bester Langstreckenkomfort. Soviel Klasse hat ihren Preis, der ab 68.000 Euro beginnt.


76

welt auf rädern Subaru impreza

Ab september Bei Autohaus hirsch

Hyundai Nexo Hyundais neues Brennstoffzellen-CUV heißt Nexo. Das Crossover Utility Vehicle ist im Vergleich zum Vorgänger gewachsen. Also mehr Reichweite als der alte iX35 FCEV. Die war schon beim Vorgänger mit 594 Kilometern mehr als ausreichend. Jetzt sind es rund 800 km. Auch sonst ist der Nexo größer, stärker und moderner als der Vorgänger. Mit einer Länge von 4,67 Metern bietet der Nexo eine Menge Platz für bis zu fünf Personen. Liefertermin ist August 2018. Der Nexo soll auch bessere Fahrleistungen bieten als sein Vorgänger. Der Elektromotor hat 120 kW (163 PS), soll eine Spitzengeschwindigkeit von 179 Stundenkilometer ermöglichen und den Nexo binnen 9,5 Sekunden auf Tempo 100 km/h bringen.

Ab sofort Bei Ah an der LutHerkirche

Neue Aufstellung Mike Halder

Dreimal in Folge – 1995, 1996 und 1997 – gewann Subaru mit dem Impreza die Rallye-WM. Von dem Ruhm lebt das Allrad-Modell noch heute. Jetzt wurde der kompakte Sonderling neu aufgelegt. Den Status hat er vor allem wegen seines technisch anspruchsvollen Antriebs, der die Kraft eines Vierzylinder-Boxermotors mit ihrer asymmetrischen Verteilung auf vier Räder verbindet. Zwei Benziner werden angeboten: Der 1,6-Liter-Boxer leistet 114 PS, der Zweiliter-Direkteinspritzer bringt es auf 156 PS, auf eine Dieselversion haben die Japaner verzichtet. Obwohl die Karosserie flach und gestreckt wirkt, bietet sie gute Platzverhältnisse in der ersten Reihe und ein mit 385 Litern vergleichsweise groß dimensioniertes Kofferabteil. Die Basisversion ist für 21.980 Euro erhältlich.

Dominik Fugel

Das Team Honda ADAC Sachsen bekommt in der kommenden Saison einen neuen Fahrer. Der 22-jährige Mike Halder, der bereits einige Erfolge vorweisen kann wie beispielsweise einen Weltmeistertitel im Kartsport und Einsätze im Porsche Carrera Cup, ersetzt Moritz Oestreich. Mike Halder wird, ebenso wie sein Teampartner Dominik Fugel, durch die ADAC Stiftung Sport

Ab Juni Bei Ah an der LutHerkirche bestellbar

OpeL Combo Als praktisches Familienauto bringt Opel den Hochdachkombi Combo in der fünten Generation. Was Eltern besonders zu schätzen wissen, sind die serienmäßigen Schiebetüren auf beiden hinteren Seiten. Der Kofferraum des kurzen Fünfsitzers beträgt 597 Liter, bei umgeklappter Rückbank wächst das Volumen auf üppige 2,1 Kubikmeter. Zu den Motoren hielt sich Opel noch bedeckt, aber es werden wohl der 1,2-Liter-Benziner mit 110 oder 130 PS und den 1,5-Liter-Diesel mit 100 oder 150 PS werden.

Marcel Fugel

gefördert.  Marcel Fugel, Dominiks Bruder, wird im Profi-Car Team Halder der neue Fahrerkollege von Michelle Halder, der Schwester Mike Halders. Marcel wird im Civic Type R TCR des Modelljahres 2016 starten, Michelle pilotiert das Vorjahresfahrzeug ihres Bruders, und möchte natürlich die männlichen Konkurrenten mit guten Leistungen ärgern. 


77


branchen & freizeit

78

09126 Chemnitz, Bernsdorfer Str. 218, mo 14-19, di-fr 14-20 Uhr, sa lt. Veranstaltungsplan, Tel.: (0371) 55763, Fax: (0371) 5202687, b-plan@ kindervereinigung-chemnitz.de, www.kindervereinigungchemnitz.de/b-plan.html

BERATUNG & JUGEND

TICKETS

-----------------------------------------

C H E M NI TZ

CH E M N I TZ

Prisma - Beratungsstelle für junge Menschen im Alter von 14-27 Jahren, Beratung und Unterstützung zur Bewältigung von Problemen, Entscheidungen, Konflikten oder Krisensituationen zu Themen wie Schule, Ausbildung, Beruf, Finanzen, Wohnen, Ämter- und Behördenwege, Antragsstellungen etc.

Servicetelefon: 0800 1059000

kostenfrei aus allen deutschen Netzen.

Internet: plus.aok.de

----------------------------------------APA Lichtblick Beratung zu sozialen Problemen, Ausbildung und Arbeit für Jugendliche. Preiswerte Pass- und Bewerbungsfotos. 09112 Chemnitz, Zwickauer Str. 6, mo+mi 8-16 Uhr, di+do 8-17 Uhr, fr 8-15:30 Uhr, Tel.: (0371) 369230, Fax: (0371) 3692321, www.apa-lichtblick.de ----------------------------------------Basis - sozialpäd. begleitetes Wohnen des AJZ e.V. Hilfe bei Wohnraumsuche, finanz. Absicherung, Behördenwegen, indiv. Problemen, Notwohnung etc. 09114 Chemnitz, Chemnitztalstr. 54 (im AJZ), mo-fr 8-17 Uhr, Tel.: (0371) 4498717, 0177-2630142, basis@ajz-chemnitz.de, www.ajz-chemnitz.de/ sozialarbeit.html ----------------------------------------Kinder- und Jugendclub B-Plan Für Jugendliche von 10 bis 20 Jahren. Basketball, Skater-Rampe, Tisch-Kicker, Fitnessraum, Tischtennis, Billard, Werkstatt, integrative Disko, Kochen und vieles mehr, +P18-Partys.

09111 Chemnitz, Rembrandtstr. 13b, mo/mi 9-16 Uhr, di/do 9-18 Uhr, fr 9-15 UhrTel. (0371) 6004814, Fax (0371) 6004813, jsa.prisma@ stadtmission-chemnitz.de, www.stadtmission-chemnitz.de ----------------------------------------Young connections Chemnitz e.V. Kinder- und Jugendhaus „VIP Junior“ Schulprojekttage, Lagerfeuer, Camps, Pool, Tiere, Naturspielplatz, sportl. Aktivitäten, Beachvolleyball, Sinnespfad, Familienevents, Kräutergarten, Partys, Musikevents, Ebersdorfer Weihnachtsmarkt, Kräutergartenfest, Unplugged im Wohnzimmer, Luckys Geburtstagskantine. 09131 Chemnitz, Otto- Planer- Str. 6, mo-do 14-20, fr 14 Uhr bis open end, andere Öffnungszeiten nach individueller Absprache, Tel.: (0371) 441692, Fax: (0371) 4640688, yccev@ gmx.net, www.ycc-town.de, Facebook: young connections e.v.

KUNST & KULTUR

SICHERHEIT C H E M N I TZ

C H E M N I TZ Chemnitzer Kunstfabrik offene Werkstätten: Malerei & Grafik, Druckerei, Plastik, Keramik, Theater, Musik, Medien, integrative Werkstätten.

City-Ticket 24 Std. Ticket-Hotline: 0371/6945702, Bundesweiter Kartenvorverkauf und Versand von Originaltickets + Computertickets 09111 Chemnitz, Moritzstr. 20 (im Tietz), mo-fr 10-19, sa 10-16 Uhr, Tel.: (0371) 6945702 (auch 24 Std. Ticket-Hotline), Fax: (0371) 6957820, info@city-ticket.de, www.city-ticket.de -----------------------------------------

ARGUS Sicherheitsservice GmbH Ordnungsdienst - Personen- und Objektschutz - Konzertsecurity - Observation. Suchen ständig Teilzeitkräfte sowie Festangestellte für Events, Veranstaltungen und Objektschutz. 09123 Chemnitz, Einsiedel, Einsiedler Hauptstr. 66, Tel.: (037209) 699260, 0177/4970055, 01772096684, Fax: (037209) 699269, info@argussecurity.de, www.argussecurity.de ----------------------------------------

Ticket-Service MARKT 1 Tickets für Veranstaltungen in Chemnitz sowie für Events in ganz Deutschland. Autorisierte VVK-Stelle von Eventim, Reservix und Ticketmaster, QTixx u.a.

cobra security Wir setzen neue Maßstäbe

Wir suchen ständig Mitarbeiter(-innen) in Vollzeit, Teilzeit, nebenberuflich, selbständig.

09111 Chemnitz, Markt 1, Jan. - Okt.: mo-fr 9-18, sa 9-16 Uhr, Nov. + Dez.: mo-fr 9-19, sa 9-16 Uhr, Tel.: (0371) 4508722, Fax: (0371) 6906830, ticketservice@c3-chemnitz.de, www.c3-chemnitz.de

Bewerbungen bitte unter r.h@cobra-security.de cobra security GmbH & Co. KG Neefestr. 86, 09116 Chemnitz Tel.: (0371) 2737123

WERBUNG IM MARKTPLATZ? Wie es funktioniert und was es kostet erfahren Sie unter der Hotline:

0371 - 38 38 040

09119 Chemnitz, Neefestr. 82, mi 14-22 Uhr; mo/di/do/fr 14-20 Uhr, Tel.: (0371) 49599740, info@chemnitzer-kunstfabrik.de, www.chemnitzer-kunstfabrik.de ----------------------------------------Die Theater Chemnitz Die Theater Chemnitz zählen mit ihren fünf Sparten - Oper, Schauspiel, Philharmonie, Ballett und Figurentheater - zu den größten Häusern Deutschlands. Opernhaus/Theaterplatz 2, Schauspielhaus und Figurentheater/Zieschestr. 28, Tickethotline Mo - Sa 9-20 Uhr, Tel.: (0371) 4000430, Fax: (0371) 6969697, tickets@theater-chemnitz.de, www.theater-chemnitz.de ----------------------------------------Fritz-Theater Ganzjähriger Spielbetrieb mit eigenen Produktionen vom Krimi bis zum Klassiker und ausgesuchten Gastspielen. 09117 Chemnitz, Kirchhoffstraße 34-36, Tel.: (0371) 8747270, www.fritz-theater.de ----------------------------------------Kabarettkeller - Das Chemnitzer Kabarett GmbH Kartenvorverkauf: An der Markthalle 2, Tel: (0371) 675090 09111 Chemnitz, An der Markthalle 1-3 (im Keller der Markthalle), mo 10-14 Uhr, di-fr 10-18, Tel.: (0371) 675090, info@das-chemnitzer-kabarett.de, www.das-chemnitzer-kabarett.de, -----------------------------------------

Kunstsammlungen Chemnitz – Museum Gunzenhauser Diese einzigartige Sammlung besteht aus mehr als 2.400 Werken von insgesamt 270 Künstlern. Dazu zählt mit etwa 380 Arbeiten eines der weltweit größten Otto-Dix-Konvolute. Zudem beherbergt das Museum Europas zweitgrößte Jawlensky-Sammlung. 09119 Chemnitz, Stollberger Straße 2 (Falkeplatz), di-so, feiertags 11-18 Uhr, 24. + 31.12. geschlossen, Tel.: (0371) 4887024, Fax: (0371) 4887099, gunzenhauser@stadt-chemnitz.de, www.kunstsammlungen-chemnitz.de ----------------------------------------Kunstsammlungen Chemnitz am Theaterplatz Die Kunstsammlungen Chemnitzmit etwa 70.000 Exponaten umfassen die Gemäldesammlung des 19. und 20. Jahrhunderts, die Skulpturensammlung, die Grafische Sammlung, die Textil- u. Kunstgewerbesammlung, sowie das Carlfriedrich Claus-Archiv. 09111 Chemnitz, Theaterplatz 1, di-so, feiertags 11-18 Uhr, 24. + 31.12. geschlossen, Tel.: (0371) 4884424, Fax: (0371) 4884499, kunstsammlungen@stadt-chemnitz.de, www.kunstsammlungen-chemnitz.de ----------------------------------------Kunstsammlungen Chemnitz - Schloßbergmuseum Das Schloßbergmuseum bietet im historischen Ambiente der ehemaligen klösterlichen Räume einen umfassenden Überblick über die spätgotische Schnitzkunst Sachsens und die Stadtgeschichte. 09113 Chemnitz, Schloßberg 12, di-so, feiertags 11-18 Uhr, 24. + 31.12. geschlossen, Tel.: (0371) 4884524, Fax: (0371) 4884599, schlossbergmuseum@stadt-chemnitz.de, www.kunstsammlungen-chemnitz.de -----------------------------------------

hin & weg

Lima

Quito

Simferopol

Kolkata

ab 691,- €

ab 749,- €

ab 335,- €

ab 619,- €

La Paz

Paramaribo

Jayapura

Padang

ab 755,- €

ab 839,- €

ab 1049,- €

ab 779,- €

Guayaquil

Jamestown

ab 739,- €

ab 1599,- €

Travel & Tours Freiberg Chemnitz

Tel.: T l.: 037 31/399 810 Akademiestraße 3 Te Tel.: 03 71/520 32 26

09599 Freiberg

Preise inkl. Steuern. Abflüge im April 2018. Tarifstand bei Redaktionsschluss.

JETZT ONLINE BUCHEN! www.shangrila-online.de

info@shangrila-online.de


79 smac - Staatliches Museum für Archäologie Chemnitz Spektakulär inszeniert, präsentiert das smac die Entwicklung von Mensch und Landschaft in Sachsen von den ersten Jägern und Sammlern bis zur frühen Industrialisierung. 300.000 Jahre Kulturgeschichte auf drei Etagen und 3000 Quadratmetern - garantiert staubfrei! 09111 Chemnitz, StefanHeym-Platz 1, di-so 10-18, do 10-20 Uhr, geschlossen: Karfreitag, 24./25./31.12 u. 01.01., Tel. 0371/9119990, Fax: 0371/91199999, info@smac.sachsen.de, www.smac.sachsen.de

Z WIC KAU

Z W I C K AU Club Seilerstraße Konzerte, Partys und Events / Infos unter: www.club-seilerstrasse.de 08056 Zwickau, Seilerstraße 1b, Öffnungszeiten: freitags und samstags, info@club-seilerstrasse.de, www.club-seilerstrasse. de; Facebook: Club Seilerstraße

09111 Chemnitz, Rosenhof 21, Büro und Tanzshop: Mo-Fr 10-19, Sa 10-16 Uhr, Tel.: (0371) 6947900, Fax: (0371) 6947902, info@koehler-schimmel.de, www.koehler-schimmel.de

einfach schön

FILM & FOTO

KINOS

CHEM NITZ Chemnitzer Filmwerkstatt e.V. im Clubkino Siegmar, 2.Etage

CH E MN I TZ

08056 Zwickau, Kleine Biergasse 3, Tel.: (0375) 277210, Fax: (0375) 2772111, kontakt@alter-gasometer.de, www.alter-gasometer.de

G ROS SRAUM Galerie Art Gluchowe Wechselausstellungen zeitgenössischer Kunst sowie Verkauf von Grafik und Kunsthandwerk. 08371 Glauchau, Schlossplatz 5A, di-fr 10:3012 und 13-17 Uhr, sa/so/feiertags 14-17 Uhr, 24.+31.12.+01.01. geschlossen; Tel.: (03763) 3727, Fax: (03763) 400332, galerie@artgluchowe.de, www.artgluchowe.de, www.facebook.com/artgluchowe ----------------------------------------Winterstein-Theater 09456 Annaberg, Buchholzer Str. 67, Vorverkaufskasse mo-fr 9.00 -17.00 Uhr, Tel.: (03733) 1407131/133, Fax: (03733) 1407140, service@winterstein-theater.de, www.winterstein-theater.de

09117 Chemnitz, Zwickauer Str. 425, Einlass eine halbe Stunde vor Veranstaltungsbeginn, Tel.: (0371) 851971, Fax: (0371) 8102146, clubkino@gmx.de, www.filmwerkstatt.de ----------------------------------------

09126 Chemnitz, Melanchthonstr. 4-8, Tel.: (0371) 426057, 0172/3457735, joerg@riethausen.de, www.riethausen.de -----------------------------------------

C HEM N ITZ Fuchsbau Der Fuchsbau ist etwas anders als all die anderen Diskotheken. Er macht seinem Namen aber alle Ehre: viele Nischen. Jeder Öffnungstag hat seine Party! 09111 Chemnitz, Carolastr. 8, Do, Fr, Sa + Sondertage, Tel.: (0371) 671717, Fax: (0371) 694400, info@clubfx.de, www.fuchsbau.de ----------------------------------------FlowPo Love & Peace Der geilste Laden der Stadt! 09111 Chemnitz, Brückenstraße 17 (Terminal 3), di-sa ab 20 Uhr, , Tel.: (0371) 57383046, Fax: (0371) 57383047, info@lovenpeace.de, www.lovenpeace.de -----------------------------------------

G roßraum

CHEMNITZ

Skandal Alpha, Converse, Dickies, Dr. Martens, Eastpak, Element, Ben Sherman, Fred Perry, Jetlag, New Balance, Cleptomanicx, Ragwear, Directions, Viazoni, Cipo & Baxx. www.skandal-online.de 09599 Freiberg, Meißner Gasse 19 (in der Gerberpassage am Untermarkt/Dom), mo-fr 1118:30, sa 10-13 Uhr, Tel.: (03731) 217433, info@skandal-online. de, Onlineshop: www.skandal-online.de, www.facebook. com/Skandal.Streetwear.Store

G R O SSR AUM Autokino Greifensteine Am Freizeitbad bei Geyer. 09468 Geyer, Badstraße 1, täglich ab Einbruch der Abendämmerung, Tel.: (037297) 766777, a-kino@gmx.de, www.a-kino.de

TANZSCHULEN

DigiArt Fotografie und Design im Kulturkaufhaus „Das Tietz" 09111 Chemnitz, Moritzstraße 20, mo-fr 10-19 Uhr, sa 10-16 Uhr, Tel.: (0371) 6665295, info@digiart-chemnitz.de, www.digiart-chemnitz.de, www.facebook.com/ digiart.chemnitz

CH E MN I TZ

SPORT & SPIEL DISCOS & CLUBS

HAIR & MEHR

Emmerling. Die Tanzschule Bei uns macht der Alltag Pause! Disco-Fox, Salsa & Merengue, Rock‘n’Roll & Boogie, Tango Argentino, Zumba Fitness, Zumba Gold/Light, Zumba Big Girls, Lady Dance, Hochzeitstanzkurse, Paartanz/Gesellschaftstanz, Schülertanzstunde & Tanz(schul) jahr, Kindertanz, Dance 4 Kids, Mutter-Kind-Kurs ab 2 J., Dance 4 Fans Videoclipdancing 09120 Chemnitz, Annaberger Str. 79, tägl. geöffnet; Büro mofr 9-12 u. 14-17:30 Uhr, Tel.: (0371) 5905541, Fax: (0371) 54562, info@tanzschule-emmerling.de, www.tanzschule-emmerling.de, www.tanzpartner-chemnitz.de ------------------------------------ADTV Tanzschule Köhler-Schimmel Gesellschaftstänze für Paare und Singles, Hochzeits- und Wochenendkurse, Salsa & Bachata, Rock‘n‘Roll & Boogie Woogie, Discofox, Tango Argentino, Zumba, Kinder- und Jugendtanz, Schülertanzstunden. Tickets für Tanzveranstaltungen, Bälle und Tanzturniere. Tanzschuhe und Zubehör.

CHEM NITZ Winterdorf Trinken, essen, Leute treffen, Eisstockbahn mieten, Weihnachtsfeier buchen im Uferstadl (0371/4819088). Fr/Sa Afterweihnachtsmarktparty mit Live-Après-Ski-DJ. 09111 Chemnitz, Falkestr. 2, tgl. ab 17 Uhr, Tel.: 0371/4819088, info@chemnitzer-winterdorf.de, www.chemnitzer-winterdorf.de ----------------------------------------Pilates Zentrum Chemnitz Das ultimative Ganzkörpertraining! Speziell zur Stärkung der Muskulatur der Körpermitte. Pi-Pilates verbindet klassische Pilatesübungen mit neuromuskulärer Stabilisation, funktionellem Training und sensorischer sowie myofaszialer Integration. 09112 Chemnitz, Weststr. 38, mo-fr 6-22 Uhr, Sa und Sondertraining nach Vereinbarung, Tel.: 0371/2757272 o. 0174/3070572, www.pilateszentrum-chemnitz.de

shutterstock.com/Rawpixel.com

Alter Gasometer e. V. Konzerte, Events, Kino, Kleinkunst, Jugendarbeit, Weltladen, Gastronomie und Zwickauer Musikforum.

Clubkino Siegmar Bei uns: täglich Vorstellungen, Sonderveranstaltungen sind auf Anfrage möglich - auch Kleiner Saal mit 34 Plätzen.

09117 Chemnitz, Zwickauer Str. 425, mo-fr .10-18 Uhr, (andere Zeiten und Wochenenden gern nach Absprache) Tel.: (0371) 858302, Fax: (0371) 858307, kontakt@filmwerkstatt.de, www.filmwerkstatt.de ----------------------------------------Jörg Riethausen mode, porträt, beauty, special offers

KLAMOTTEN & SCHUHE

stadtstreicher.de » aktuelle Ausgabe online » kompletter Veranstaltungsplaner und -tipps » Jobs & Bildung aktuelle Stellen, Ausbildungsplätze und Praktika in Chemnitz und Umgebung » Stadtstreicher-Blog » alle Locations » Magazin-Archiv

IMPRESSUM

Anschrift: Stadtstreicher GmbH Am Feldschlößchen 18, 09116 Chemnitz, Tel.: 0371-383800, Fax: 0371-3838038 E-Mail: info@stadtstreicher.de www.stadtstreicher.de, www.facebook.com/ StadtstreicherChemnitz ISSN: 0940-149 Herausgeber: Markus Wolf Geschäftsleitung: Markus Wolf Redaktion: Kathy Eichholz Autoren dieser Ausgabe: Martin Krönert, Ulrike Stolpe, Sven Zimmermann, Katharina Wolf, Uta Ahrens-Botzong, Volker Tzschucke, Uwe Kreißig, Falk Sieghard Gruner, Ramone Bothe-Christl, Rico Hinkel-Schollbach Fotografen: Ernesto Uhlmann, Archiv, Agenturen Verkaufsleitung: Denise Frake Anzeigen und Promotion: Katrin Kastell (0178) 3576840 Nico Bazan (0371) 3838080 Satz & Layout: Sandy Eichhorn Redaktionssekretariat: Uta Richter Druck: Druckerei Vetters, Radeburg Abo: 15 Euro/Jahr Bestellung an: abo@stadtstreicher.de Vertrieb: kostenloser Vertrieb in Geschäften, Restaurants, Cafés, Diskotheken, Clubs, Galerien, Hotels, Pensionen, Touristischen Einrichtungen u.v.m. Raum Chemnitz Programminformationen werden kostenlos abgedruckt. Eine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden. Veranstaltungshinweise müssen der Redaktion spätestens bis zum 15. des Vormonats schriftlich vorliegen. Urheberrechte für Beiträge, Fotografien, Zeichnungen und Anzeigenentwürfe bleiben beim Verlag bzw. bei den Autoren. Für unverlangt eingesandte Manuskripte und Vorlagen kann keine Garantie übernommen werden. Der Verlag kann diese abändern. Veranstalter, die honorarpflichtige Fotos zur Ankündigung ihres Programms an die Stadtstreicher GmbH übergeben, sind für die Forderungen des Urhebers selbst verantwortlich. Überschriften und Einleitungen werden vom Verlag gesetzt. Leserbriefe, Anzeigen und namentlich gekennzeichnete Artikel geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Der Stadtstreicher erscheint monatlich kostenlos. Es gilt die Anzeigenpreisliste Nr. 18 vom 01. Januar 2018. Für alle Verlosungen ist der Rechtsweg ausgeschlossen. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links durch den QR-Code. Für den Inhalt der verlinkten Seite sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich. Verantwortlich für Redaktionellen Inhalt: V.i.S.d.P.: Der Herausgeber Namentlich gezeichnete Artikel: Redakteure dieser Ausgabe Redaktionsschluss dieser Ausgabe: 22.03.2018 Nächster Anzeigen- und Redaktionsschluss: 20.04.2018 Anschrift aller Verantwortlichen ist die Verlagsanschrift. Der Stadtstreicher ist IVW geprüft


09.03.2018 KALLE MALLE Brauclub Chemnitz

Fotos: Brauclub

parties & nächte

80


81

Fotos: Brauclub

16.03.2018 DISKO 2000 Brauclub Chemnitz


82

parties & nächte

Fotos: Nachtwerk Zwickau

10.03.2018 my boyfriend is not in town Nachtwerk Zwickau


2

Laufzeit (Monate)

UVP

Preisvorteil³

Hauspreis

30.440,00 €

7.441,00 €

22.999,00 €

48

Gesamtfahrleistung

Anzahlung

Nettodarlehnsbetrag

Gesamtbetrag

40.000 km

5.656,86 €

17.342,14 €

18.443,00 €

Effektiver Jahreszins

Gebundener Sollzins p.a. für die gesamte Laufzeit

Monatliche Rate (47-mal)²

Schlussrate

1,99 %

1,99 %

169,00 €

10.500,00 €

1 Quelle: JATO Dynamics (Verkaufszeitraum Jan. 2013 bis Dez. 2016), zutreffende Märkte: EU + EFTA, NAFTA, China, Japan, Brasilien, Russland,Indien, Indonesien, Australien, Argentinien, Südafrika, Südkorea, Thailand. 2 Ein Finanzierungsangebot der Honda Bank GmbH, Hanauer Landstraße 222 – 224, 60314 Frankfurt am Main, auf Basis der unverbindlichen Preisempfehlung (UVP) von Honda für den CR-V 2.0 i-VTEC 2WD Elegance (Tageszulassung 2018). 3-Optionen-Kredit, am Ende der Laufzeit Begleichung des Restbetrages oder Finanzierung der Restsumme oder Rückgabe des Fahrzeugs (gemäß Rückkaufbedingungen). 3 Preisvorteil im Vergleich zur unverbindlichen Preisempfehlung von Honda Deutschland für ein vergleichbar ausgestattetes Fahrzeug. 4 Unser Hauspreis für den CR-V 2.0 i-VTEC 2WD Elegance. Angebot gültig für Privatkunden bis 30.04.2018


1. INDUSTRIELL Regal

99.-

2. INDUSTRIELL Tisch

199.INDUSTRIELL – Wir feiern das Unvollkommene und Einzigartige

Sehnsucht nach dem Einzigartigen? 3. INDUSTRIELL Stuhl

69.-

5. 4. INDUSTRIELL Geschirrtuch

6.99/2 St.

Alle Preise sind gültig bei deinem IKEA Chemnitz, solange der Vorrat reicht. IKEA – Niederlassung Chemnitz, Im Neefepark 5, 09116 Chemnitz Mehr Infos und Angebote sowie unsere Öffnungszeiten findest du unter IKEA.de/Chemnitz Dein Vertragspartner ist die IKEA Deutschland GmbH & Co. KG, Am Wandersmann 2–4, 65719 Hofheim-Wallau.

Wenn man an Möbel aus Serienproduktion denkt, stellt man sich gerne große Maschinen vor, die glänzende neue Produkte herstellen – von denen natürlich eins wie das andere aussieht. Die INDUSTRIELL Kollektion stellt die Uniformität der Massenproduktion auf den Kopf – indem jedes Produkt so hergestellt wird, dass es auf wundervolle und menschliche Weise unvollkommen ist, ohne deshalb teuer zu sein. Dieses Vorgehen erforderte ein komplettes Umdenken in Sachen Möbelbau. In Zusammenarbeit mit dem Designer Piet Hein Eek entwickelten wir neue Methoden, um mit Holz, Glas, Keramik und Textilien zu arbeiten. Immer mit derselben nachhaltigen Denkweise – ein Ansatz, den Piet Hein Eek und IKEA gemein haben. 1.–5. INDUSTRIELL Serie. 1. Regal 99.110×24 cm, 110 cm hoch. 003.945.49 2. Tisch 199.- Massive Kiefer, gebeizt und klar lackiert. 135×80 cm, 74 cm hoch. Hellgrau 403.945.28 3. Stuhl 69.- Massive Kiefer, gebeizt und klar lackiert. 40×54 cm, 82 cm hoch. Sitzhöhe 48 cm. 003.945.28 4. Geschirrtuch 6.99/2 St. 100% Leinen. 60×60 cm. Blau 504.022.12 5. Teller 5.99/St. Spülmaschinenfest und mikrowellengeeignet. Farbig glasiertes Steinzeug. Ø 31 cm, 2 cm hoch. Rosa 103.870.96

Stadtstreicher April 2018  

Das Chemnitzmagazin

Stadtstreicher April 2018  

Das Chemnitzmagazin

Advertisement