Page 1

KONZERT SAISON 2019 20 450 JAHRE STAATSKAPELLE BERLIN 1570 — 2020


Musik fĂźr eine bessere Zukunft


Staatskapelle berlin 1570 S ta at s op e r u n t e r de n L i n de n

4 5 0 Ja h r e S TAAT S K APE L L E BER L IN


Inhalt 6 Editorial 16

450 Jahre Staatskapelle Berlin

21 I. Abonnementkonzerte 35

II. Fest- und Gastkonzerte

Barocktage 40 Festtage 49

61

III. Kammermusik und Liedrecitals

89 IV. Orchesterakademie und Opernstudio 101 V. Junge Staatsoper 117

VI. Die Staatskapelle Berlin

124 Abonnements & Zyklen 130 Service & Tickets 144 Saalpläne 148 Kalendarium 158 Impressum


6

Willkommen zur Konzertsaison 2019/20 Oper und Konzert – die Staatskapelle Berlin ist auf diesen beiden Feldern der Musik zu Hause, sehr lange bereits. Heute im Orchestergraben der Staatsoper Unter den Linden zu spielen und morgen auf dem Podium der Philharmonie oder in einem der großen Konzertsäle der Welt, gehört seit mehr als zwei Jahrhunderten zum Alltag wie zum Selbstverständnis des Orchesters. Bewusst wollen wir auch beide Bereiche miteinander verknüpfen – jene Werke und Komponisten, die auf der Opernbühne vertreten sind, sollen durchaus auch in den Konzertprogrammen eine Rolle spielen, zur Erweiterung des Horizonts und zur wechselseitigen Beleuchtung. So lag es für die Saison 2019/20 nahe, Mozart, Strauss, SaintSaëns und Mussorgsky, die sämtlich mit Opernpremieren vertreten sind, auch mit exemplarischen Orchesterwerken zu repräsentieren. Darüber hinaus wird in »Falstaff«, Edward Elgars geistreicher »Symphonischer Studie«, eine Figur reflektiert, die in gleich zwei Opern der Spielzeit auftritt, in der Premiere von Otto Nicolais »Die lustigen Weiber von Windsor« sowie in der Wiederaufnahme von Verdis »Falstaff«. Musik von Elgar ist zudem in weiteren Konzerten präsent, wie auch diejenige von Richard Strauss, dem langjährigen Kapellmeister und Generalmusikdirektor unseres Orchesters – seinem erstaunlichen, viel zu selten präsentierten kammermusikalischen Schaffen ist eine ganze Konzertreihe im Apollosaal gewidmet.


7

Editorial

Zu den F E S TTAG EN 2 0 2 0 spielen wir sämtliche Beethoven-Sinfonien in der Philharmonie, nicht nur anlässlich des 250. Geburtstags des Komponisten, der die Welt der Musik wie kaum ein Anderer geprägt hat, sondern auch zur Feier unseres großen Orchesterjubiläums – immerhin jährt sich 2020 die Ersterwähnung der Kurbrandenburgischen Hofkapelle, in deren Kontinuität die Staatskapelle Berlin steht, zum 450. Mal! Nicht ganz so alt ist die Musik, die zu den zweiten B ARO C K TAGEN im November 2019 erklingen wird. Zwei herausragende Komponisten des späten 17. und frühen 18. Jahrhunderts rücken dabei ins Zentrum, Alessandro Scarlatti und Henry Purcell, zwei unmittelbare Zeitgenossen aus Italien und England. Nicht nur in der Staatsoper und in der Philharmonie, den Spielstätten für die großen Abonnement- und Sonderkonzerte, tritt die Staatskapelle Berlin auf, auch im Pierre Boulez Saal wird sie wieder zu Gast sein. Wir freuen uns, dass die ukrainische Dirigentin Oksana Lyniv dort erstmals mit dem Orchester auftritt, während András Schiff Musik von Bach spielt und dirigiert. Für die »großen« Sinfoniekonzerte konnten Ehrendirigent Zubin Mehta und Antonio Pappano – der nach einigen Jahren Pause wieder zur Staatskapelle zurückkehrt – gewonnen werden, zudem zum wiederholten Male bereits der junge Dirigent Lahav Shani. Und besonders glücklich sind wir darüber, dass Herbert Blomstedt das Orchester leiten wird, mit Werken von Mozart und Bruckner. Erneut werden wir Viel und Vieles für Kinder und Jugendliche anbieten: Passgenau für unterschiedliche Altersgruppen haben wir Kinderkonzertprogramme entworfen, für den Apollosaal und den Alten Orchesterprobensaal. Ein besonderer Höhepunkt wird gewiss der nächste Auftritt des Opernkinderorchesters sein, das nach seinem Debüt bei den F E S TTAGEN 2 01 9 ein zweites Projekt verwirklicht, wiederum zu den F E S TTAGEN und einigen Nachfolgeterminen. Die Idee


8

einer umfassenden »Bildung durch Musik« wird auch mittels der Aktivitäten der Orchesterakademie verfolgt, ebenso durch die Arbeit des Internationalen Opernstudios, unseren beiden professionellen Nachwuchsensembles. Auch unser Kinderchor wird wieder ein gemeinsames Konzert mit der Staatskapelle Berlin gestalten, während der Staatsopernchor u. a. bei den Aufführungen von Beethovens 9. Sinfonie zum Jahreswechsel und bei den F E S TTAGEN mitwirkt. All das gehört zu unseren Konzertangeboten – und noch Manches mehr, wie etwa (nach einigen Jahren Pause) Liederabende im Opernhaus oder auch die Darbietung von Beethovens »Pastorale« durch das »Orchester des Wandels«, bestehend aus den Musikerinnen und Musikern der Staatskapelle Berlin, als Benefizkonzert in den Marzahner Gärten der Welt zugunsten unserer seit bereits einem Jahrzehnt existierenden Naturschutzinitiative. Für all das möchten wir Sie gerne interessieren und begeistern! Herzlich willkommen zur Konzertsaison 2019/20! Daniel Barenboim Generalmusikdirektor Matthias Schulz Intendant


Staatskapelle Berlin has been at home in the two fields of opera and concerts for more than two centuries. The everyday routine and concept of the orchestra since then has been to play one day in the orchestra pit of the Staatsoper Unter den Linden and the next on the podium of the Philharmonie or in one of the world’s major concert halls. We consciously aim to link the two areas of music by representing works and composers who feature on the opera stage in the concert programmes, thereby opening new horizons and giving more insight into each piece. For the 2019/20 season, Mozart, Strauss, Saint-Saëns and Mussorgsky, all of whom are represented in opera premieres, also feature on the programme with exemplary orchestral works. In addition, Edward Elgar’s figure Falstaff, from his witty eponymous »symphonic study«, appears in two operas of the season: namely, in the premiere of Otto Nicolai’s »The Merry Wives of Windsor« and the revival version of Verdi’s »Falstaff«. Elgar’s music is also present in other concerts, as is that of Richard Strauss, the orchestra’s former longstanding conductor and general music director: an entire concert series in the Apollosaal is dedicated to his astonishing, far too rarely performed chamber music. For the F E S TTAG E 2 0 2 0 we will be playing all of Beethoven’s symphonies in the Philharmonie, not only on the occasion of the 250th birthday of the composer, who shaped the world of music like no other, but also to celebrate our great

9

Editorial

Welcome to the concert season 2019/20


10

orchestra anniversary. After all, 2020 marks the 450th anniversary of the first mention of Kurbrandenburgische Hofkapelle, in whose continuity Staatskapelle Berlin stands. The music played on the second B ARO C K TAGE in the November 2019 is not quite as old. Two outstanding composers of the late 17th and early 18th centuries, Alessandro Scarlatti and Henry Purcell, who were direct contemporaries from England and Italy, will take centre stage. Staatskapelle Berlin will not only perform in the Staatsoper and the Philharmonie, which are the venues for the big subscription and special concerts; it is also a guest in the Pierre Boulez Saal. We are delighted to welcome the Ukrainian conductor Oksana Lyniv who will perform here for the first time with the Staatskapelle, while András Schiff will play and conduct Bach’s music. For the major symphony concerts, conductor laureate Zubin Mehta and Antonio Pappano – who returns to the Staatskapelle after a few years break – have been engaged, as well as the young conductor Lahav Shani, who has already appeared countless times. We are especially happy that Herbert Blomstedt will conduct the orchestra with works by Mozart and Bruckner. Once again, we have much on offer for children and young people. We have designed the children’s concert programme especially for different age groups. A special highlight will certainly be the next appearance of the Opernkinderorchester (Children’s Opera Orchestra), which, after its debut at the F E S TTAGE 2 01 9 , will realise a second project both at the F E S TTAGE and on some follow-up dates. The idea of a »comprehensive education through music« is also pursued by the activities of the Orchestra Academy, as well as by the work of the International Opera Studio, our two professional junior ensembles. Our Kinderchor (Children’s Choir) will again perform a joint concert with Staatskapelle Berlin, while the Staatsopernchor will perform Beethoven’s 9th Symphony at the turn of the year and participate in the F E S TTAGE , among other concerts.


Welcome to our concert season 2019/20! Daniel Barenboim General Music Director Matthias Schulz Intendant

From page 138 on, we have compiled the most relevant information about our services and ticket sales for English-speaking visitors. Additionally, all texts can be found on our website in English.

11

Editorial

These are our concert offers – and there is more besides, such as the revival of song recitals in the opera house after a break of a few years, or the performance of Beethoven’s »Pastorale« by the »Orchester des Wandels« (Orchestra of Change), consisting of the musicians of Staatskapelle Berlin, as a benefit concert for our nature conservation initiative, which has existed for a decade now in »Gärten der Welt« (Gardens of the World) in Berlin Marzahn. We would like to interest and inspire you in all these performances.


Wir danken den Bürgerinnen und Bürgern des Landes Berlin und darüber hinaus H au p t pa rt n e r

14

Musik für eine bessere Zukunft

P ro j e k t pa rt n e r

P rodu k t ion spa rt n e r

Britta Lohan Gedächtnisstiftung Rudolf Augstein Stiftung K PMG

Pro Helvetia

Heinz und Heide Dürr Stiftung

Botschaft von Kanada

Karl Schlecht Stiftung Living Bauhaus Kunststiftung


Als Partner der Staatsoper Unter den Linden sind Sie Teil eines der größten Opernhäuser Europas. Mit Ihrer Förderung verstärken Sie die Zugänglichkeit zur Oper, fördern junge Menschen, ermöglichen Neues sowie internationale und digitale Entwicklungen. Unseren Partnern und Förderern danken wir herzlich für die Unterstützung und das große Engagement. Möchten auch Sie alle Vorteile eines Partners der Staatsoper Unter den Linden nutzen? Wir freuen uns auf ein persönliches Gespräch. Partner

Anja Gossens T E-M a i l

L e i t u ng De v e l op m e n t +49 (0)30 – 20 35 45 29 a.gossens@staatsoper-berlin.de


2020 unser Jubiläums jahr

16

450 Jahre Staatskapelle Berlin 1570 — 2020


Auf eine Geschichte von 450 Jahren blickt die Staatskapelle Berlin nun zurück, mit vielerlei Umbrüchen und Neuorientierungen. Die 1570 erstmals erwähnte Kurbrandenburgische Hofkapelle bildet den Ursprung jenes Klangkörpers, der im 18. Jahrhundert zur Königlich Preußischen Hofkapelle und nach der Novemberrevolution 1918 zur Staatskapelle Berlin wurde. Längst schon hatte sich die Entwicklung zu einem großen, leistungsfähigen Opern- und Sinfonieorchester vollzogen, mit bedeutenden Künstlern an der Spitze. In dieser und in der nächsten Spielzeit, über das gesamte Jahr 2020, werden wir dieses außergewöhnliche Jubiläum feiern; mit einer Buchpublikation, die die vergangenen 450 Jahre Revue passieren lässt, mit einer CDEdition, die wertvolle historische wie auch neuere und neueste Klangdokumente enthält, mit einer Ausstellung zu dieser einzigartigen Geschichte sowie natürlich mit Konzerten und einem weitgefächerten Repertoire. Berlin hat sein Traditionsorchester — die Staatskapelle. Mit freundlicher Unterstützung des Vereins der Freunde und Förderer der Staatsoper Unter den Linden


18

SYMPOSION 450 JAHRE STAATSKAPELLE BERLIN Genau 450 Jahre ist es her, dass die Kurbrandenburgische Hofkapelle, in deren direkter Kontinuität die Staatskapelle Berlin steht, erstmals erwähnt wurde – die Kapellordnung von 1570 kann gleichsam als die »Geburtsurkunde« des heutigen großen Opern- und Sinfonieorchesters gelten. Seit 2015 ist die bewegte Geschichte dieses einzigartigen Ensembles mit seinen Traditionen und wiederholten Umbrüchen beleuchtet worden. Mit dem fünften Symposion wird nun der Schlussstein gesetzt: Die Entwicklungen der letzten Jahrzehnte, vom Wiedereinzug in das Stammhaus Unter den Linden 1955 über den Aderlass im Zuge der Errichtung der Berliner Mauer, die Jahre des Neuaufbaus und der Konsolidierung während der DDR, die Zeit des Mauerfalls und der politischen Wende sowie die erneute Umbruch- und Aufbauphase bis in das neue Jahrtausend hinein werden zum Thema. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler verschiedener Disziplinen stellen ihre Forschungen vor und tauschen sich mit allen Interessierten aus. Im Rahmen von 4 5 0 Ja h r e S TAAT S K APE L L E BER L IN 7.

Februar 8. 9.

2020

Februar

18.00 2020

SCH LOS S CHAR LOTTEN BURG jeweils ab 10.00

APOLLOSAA L


I. Abonnement konzerte 21


Sie stehen im Zentrum einer jeden Konzertsaison – die seit 1842 bestehenden großen Sinfoniekonzerte der Staatskapelle Berlin. Über die Zeiten hinweg haben sie verschiedene Namen getragen; aus den anfänglichen »Sinfonie-Soiréen« sind die heutigen Abonnementkonzerte geworden. Geblieben ist der hohe künstlerische Anspruch und die Intention, dem Berliner Publikum die Klassiker des Repertoires zu bieten, aber auch seltener Gespieltes und Zeitgenössisches, auf höchstem künstlerischen Niveau. In der nun anstehenden 178. Konzertsaison der Staatskapelle sind erneut acht sinfonische Programme zu erleben, jeweils in der Staatsoper Unter den Linden und in der Philharmonie. Vier dieser Doppeltermine sind Konzerten gewidmet, die Generalmusikdirektor Daniel Barenboim dirigieren wird. Dabei wendet er sich vor allem gewichtigen Werken des mittleren und späten 19. sowie des frühen 20. Jahrhunderts zu, Werken von Schumann, Strauss, Mahler, Saint-Saëns, Debussy, Rachmaninow und Elgar. Abonnementkonzerte


Darüber hinaus leitet er eine Uraufführung, das Violinkonzert des jungen, 1989 in Toulouse geborenen Benjamin Attahir, der u. a. bei Marc-André Dalbavie und Pierre Boulez studiert hat. Zwei weitere Violinkonzerte, dasjenige von Edward Elgar (gespielt von Pinchas Zukerman) sowie die Nr. 3 von Camille SaintSaëns (mit Lisa Batiashvili als Solistin) stehen ebenso auf dem Programm wie hochvirtuose Klavierkonzerte von Ravel (gespielt von Martha Argerich), Prokofjew (die Nr. 5 mit Yuja Wang) und Rachmaninow (das herausfordernde dritte mit Lahav Shani). Lahav Shani ist jedoch nicht nur als Pianist zu erleben, sondern zum wiederholten Male auch als Dirigent der Staatskapelle, u. a. mit Mussorgskys plastisch imaginierten und von Ravel so farbig instrumentierten »Bildern einer Ausstellung«. Werke von Ravel selbst werden unter den Händen von Ehrendirigent Zubin Mehta erklingen, desgleichen Igor Strawinskys »Sacre«, eines der Manifeste der Neuen Musik. Musik von Strawinsky dirigiert auch Antonio Pappano, der ein russisch-französisches Pro-


gramm, u. a. mit Berlioz’ zukunftsweisender »Symphonie fantastique« präsentieren wird. Und besonders freuen wir uns auf die Begegnung mit Herbert Blomstedt, der Sinfonien von Mozart und Bruckner einstudieren und leiten wird. Mozart ist zudem einer derjenigen Komponisten, die 2019/20 mit Opernpremieren bedacht sind. Während mit »Idomeneo« und »Così fan tutte« gleich zwei Werke des Wiener Klassikers auf die Bühne gelangen, sind Saint-Saëns mit »Samson et Dalila« und Mussorgsky mit »Chowanschtschina« vertreten – flankierend hierzu sind Orchesterwerke in den Sinfoniekonzerten präsent. Und eine weitere Premiere, Otto Nicolais 1849 am Opernhaus Unter den Linden uraufgeführte »Lustige Weiber von Windsor«, kommt gewissermaßen »über Eck« mit hinein – in Gestalt von »Falstaff«, der geistreichen »Symphonischen Studie« von Edward Elgar, deren Aufführung die mittlerweile mehrjährige intensive Auseinandersetzung Daniel Barenboims und der Staatskapelle mit der Musik dieses eigenwillig-originellen englischen Komponisten weiterführt.


ABONNEMENT­ KONZERT I 25 Sergej Rachmaninow

K L AVIER KON Z ERT NR . 3

D -MOL L OP. 3 0 Edward Elgar

»FA L S TA F F« – S Y M PHONI S C HE

S TUDIE OP. 6 8

Richard Strauss

»TI L L EU L EN SPIE GE L S

LU S TIGE S TREIC HE« OP. 2 8

DIRIGENT. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Daniel Barenboim K L AVIER. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Lahav Shani S TAAT S K APE L L E BER L IN Konzerteinführung 45 Minuten vor Beginn 14.

Oktober 15.

2019

19.30

Oktober

S TAAT S OPER UNTER DEN L INDEN

2019

20.00 PHI L HAR MONIE

Abonnementkonzerte


ABONNEMENT­ KONZERT II 26

Camille Saint-Saëns

.VIOL IN KON Z ERT NR . 3 H-MOL L OP. 6 1 S IN F ONIE NR . 3 C-MOL L OP. 7 8 –

» ORGE L S IN F ONIE« DIRIGENT. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Daniel Barenboim VIOL INE. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Lisa Batiashvili ORGE L. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Christian Schmitt S TAAT S K APE L L E BER L IN Konzerteinführung 45 Minuten vor Beginn 11.

November 12.

2019

19.30

November

S TAAT S OPER UNTER DEN L INDEN

2019

20.00

PHI L HAR MONIE


ABONNEMENT­ KONZERT III 27 S IN F ONIE NR . 3 E S -DUR OP. 9 7 –

»RHEINI S C HE« Edward Elgar

»S EA PIC TURE S« OP. 3 7

»L A M ER«

Claude Debussy

DIRIGENT. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Daniel Barenboim M E Z Z O S OPRAN. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Elīna Garanča S TAAT S K APE L L E BER L IN Konzerteinführung 45 Minuten vor Beginn 16.

Dezember 17.

2019

19.30

Dezember

S TAAT S OPER UNTER DEN L INDEN

2019

20.00

PHI L HAR MONIE

Abonnementkonzerte

Robert Schumann


ABONNEMENT­ KONZERT IV 28

Edward Elgar

VIOL IN KON Z ERT H-MOL L OP. 6 1

»BI L DER EINER AU S S TE L LUNG «

Modest Mussorgsky

DIRIGENT. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Lahav Shani v iol i n e. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Pinchas Zukerman 4 5 0 Ja h r e S TAAT S K APE L L E BER L IN Konzerteinführung 45 Minuten vor Beginn 13.

Januar 14.

2020

19.30

Januar

S TAAT S OPER UNTER DEN L INDEN

2020

20.00

PHI L HAR MONIE


ABONNEMENT­ KONZERT V 29 Maurice Ravel

»L A VA L S E«

K L AVIER KON Z ERT G -DUR Igor Strawinsky

»L E SAC RE DU PRINTE M P S«

DIRIGENT. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Zubin Mehta K L AVIER. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Martha Argerich 4 5 0 Ja h r e S TAAT S K APE L L E BER L IN Konzerteinführung 45 Minuten vor Beginn 20.

Februar 23.

2020

19.30

Februar

S TAAT S OPER UNTER DEN L INDEN

2020

20.00

PHI L HAR MONIE

Abonnementkonzerte


ABONNEMENT­ KONZERT VI 30

Igor Strawinsky

»F EU D ’ARTI F IC E« OP. 4

K L AVIER KON Z ERT NR . 5 G -DUR OP. 5 5

Sergej Prokofjew

Hector Berlioz

»S Y M PHONIE FANTA S TIQUE« OP. 14

DIRIGENT. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Antonio Pappano K L AVIER. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Yuja Wang 4 5 0 Ja h r e S TAAT S K APE L L E BER L IN Konzerteinführung 45 Minuten vor Beginn 23.

März

2020

24.

19.30

März

S TAAT S OPER UNTER DEN L INDEN

2020

20.00

PHI L HAR MONIE


ABONNEMENT­ KONZERT VII 31 Benjamin Attahir

VIOL IN KON Z ERT

(Uraufführung, Auftragswerk der Daniel Barenboim Stiftung)

Gustav Mahler

S IN F ONIE NR . 5 C I S -MOL L

DIRIGENT. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Daniel Barenboim VIOL INE. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Renaud Capuçon 4 5 0 Ja h r e S TAAT S K APE L L E BER L IN Konzerteinführung 45 Minuten vor Beginn 2.

Mai

2020 3.

19.30

Mai

S TAAT S OPER UNTER DEN L INDEN

2020

11.00

PHI L HAR MONIE

Abonnementkonzerte


ABONNEMENT­ KONZERT VIII 32

Wolfgang Amadeus Mozart

Anton Bruckner

S IN F ONIE NR . 3 4 C-DUR K V 3 3 8 S IN F ONIE NR . 7 E-DUR

DIRIGENT. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Herbert Blomstedt 4 5 0 Ja h r e S TAAT S K APE L L E BER L IN Konzerteinführung 45 Minuten vor Beginn 15.

Juni

2020 16.

19.30

Juni

S TAAT S OPER UNTER DEN L INDEN

2020

20.00

PHI L HAR MONIE


II. Fest- und Gastkonzerte 35


Seit Beginn der regulären Sinfoniekonzerte der Berliner Hofbzw. Staatskapelle gab es stets auch Konzerte »außer der Reihe«. Zu bestimmten Anlässen, jahreszeitlicher Art etwa, fanden und finden sie statt, aber auch zu speziellen Feier- und Gedenktagen. Die Sonderkonzerte der Saison 2019/20 umfasst alle diese Aspekte. So leitet eine Aufführung von Beethovens 9. Sinfonie, gekoppelt mit Mozarts Klavierkonzert KV 450 – das Solist und Dirigent Daniel Barenboim mit Bedacht ausgewählt hat – das Jubiläumsjahr der Staatskapelle Berlin zu deren 450. Geburtstag ein. Sämtliche Beethoven-Sinfonien sind dann zu den F E S TTAGEN 2 0 2 0 an vier Abenden in der Philharmonie zu hören, wiederum von Daniel Barenboim dirigiert, als Beitrag zum Beethoven-Jahr, aber auch als Hommage an die Geschichte der Berliner Hof- bzw. Staatskapelle, die sich als eines der ersten Orchester überhaupt bereits in den ersten Jahrzehnten des 19. Jahrhunderts vielfach und ausgiebig mit Beethoven und seinen sinfonischen Werken beschäftigt hat. Fest- und Gastkonzerte


Mehrfach ist die Staatskapelle, in eher kleinerer Besetzung, im Pierre Boulez Saal in direkter Nachbarschaft zur Staatsoper zu Gast, einmal unter Leitung der ukrainischen Dirigentin Oksana Lyniv mit einer facettenreichen Stückfolge, das andere Mal gemeinsam mit András Schiff und einem reinen Bach-Programm. Der Pierre Boulez Saal ist auch eine Spielstätte der BARO C K TAGE , die im November 2019 in ihre zweite Runde gehen. Musik aus Italien und England steht dabei im Mittelpunkt, vornehmlich von Alessandro Scarlatti und Henry Purcell, die zu den führenden Protagonisten ihrer Zeit gehörten, wenn es um das Musiktheater und die Kirchenmusik, aber auch um das Komponieren für Kammerensembles und Tasteninstrumente ging. Alle diese Genres sind in den zahlreichen BARO C KTAGE -Konzerten repräsentiert – sie reichen vom Klavierabend bis zur Oratorienaufführung und versammeln herausragende Musikerinnen, Musiker und Ensembles der »Alten Musik« und des »Originalklangs«, die an der Staatsoper zu Gast sind, während die Staatskapelle auf Reisen ist.


38

KONZERT IM PIERRE BOULEZ SAAL I

Richard Wagner

Franz Liszt

Valentin Silvestrov

Sergej Prokofjew

»S IE GF RIED -IDY L L« »M A L É DIC TION« S ERENADE F Ü R S TREIC HER S IN F ONIE NR . 1 D -DUR OP. 2 5 – »S Y M PHONIE C L A S S IQUE«

DIRIGENT i n. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Oksana Lyniv K L AVIER. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Yury Shadrin S TAAT S K APE L L E BER L IN 30.

Oktober

2019

19.30

PIERRE B OU L E Z S AA L


Johann Sebastian Bach

ORC HE S TER S UITE NR . 2

H-MOL L BW V 10 6 7

K L AVIER KON Z ERT D -DUR .B W V 10 5 4

ORC HE S TER S UITE NR . 3 D -DUR BW V 10 6 8

K L AVIER KON Z ERT D -MOL L BW V 10 52

DIRIGENT UND K L AVIER. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Andrรกs Schiff fl รถ t e. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Claudia Stein S TAAT S K APE L L E BER L IN 6. 8.

Dezember

Dezember 2019

Veranstaltungen der Staatsoper Unter den Linden in Zusammenarbeit mit dem Pierre Boulez Saal

2019

19.30

16.00 PIERRE B OU L E Z SAA L

39

Fest- und Gastkonzerte

KONZERT IM PIERRE BOULEZ SAAL II


barock tage 1. — 10. Nov 2019 40


Barocktage 2019

ROUND TABLE Z UR ERÖF F NUNG

1.

November

2019

15.00

APOL L O S AA L

41

Fest- und Gastkonzerte

JORDI SAVALL & LE CONCERT DES NATIONS S C HAU SPIE L M U S I K EN Z U

S HA K E SPEARE S BÜ HNEN W ER K EN Henry Purcell

S UITE Z U »THE FAIRY QUEEN«

s ow i e w e r k e von

Matthew Locke und Robert Johnson

M U S I K A L I S C HE L EITUNG.. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Jordi Savall L E C ONC ERT DE S NATION S 2. 3.

November

November 2019

15.00

2019

11.00

PIERRE B OU L E Z SAA L

Eine Veranstaltung der Staatsoper Unter den Linden in Zusammenarbeit mit dem Pierre Boulez Saal

Ba rock ta ge 2019


RECITAL CHRISTIAN ZACHARIAS W ER K E von

Domenico Scarlatti,

Johann Sebastian Bach und Joseph Haydn K L AVIER. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Christian Zacharias 42 2.

November

2019

15.00

PIERRE B OU L E Z SAA L

Eine Veranstaltung der Staatsoper Unter den Linden in Zusammenarbeit mit dem Pierre Boulez Saal

KINDERKONZERT

F Ü R K INDER VON 6 BI S 9 JAHREN M IT M IT GL IEDERN DER A K ADE M IE F Ü R A LTE M U S I K BER L IN 3. 4.

Ba rock ta ge 2019

November

November

2019

2019 11.00

11.00 12.30 APOL L O SAA L


DOROTHEE OBERLINGER & B’ROCK » C ONC ERTI NAPOL ETANI«

W ER K E von

Alessandro und Domenico Scarlatti,

Francesco Mancini, Leonardo Leo, Francesco Durante und Domenico Sarri 43 M U S I K A L I S C HE L EITUN G

. . . . . . . . . . . . . . . Dorothee Oberlinger Fest- und Gastkonzerte

F L AUTO DOL C E

M i t gl i e de r de s B ’ RO C K ORC HE S TRA 4.

November

2019

19.30

APOL L O SAA L

RIAS KAMMERCHOR »DIE W UR Z E L N DER OPER«

M U S I K AU S

italienischen Madrigalkomödien sowie

englischen Masques und Semi-Operas von

Henry Purcell, Orazio Vecchi, Claudio Monteverdi, John Blow

u. a.

M U S I K A L I S C HE L EITUNG.. . . . . . . . . . . . . . . . Robert Hollingworth RIA S K A M M ERC HOR 5.

November

2019

19.30

PIERRE B OU L E Z SAA L

Eine Veranstaltung der Staatsoper Unter den Linden in Zusammenarbeit mit dem Pierre Boulez Saal

Ba rock ta ge 2019


PREUSSENS HOFMUSIK Henry Purcell

FANTA S IA S und S ONATEN

M U S I K A L I S C HE L EITUNG.. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Matthias Wilke PREU S S EN S HOF M U S I K ( M IT GL IEDER DER S TAAT S K APE L L E BER L IN )

44

7. 8.

November

November

2019

2019 16.00

16.00 APOL L O S AA L

RECITAL MARGRET KÖLL

»A M ARI L L I IN ARCADIA« W ER K E VON

Henry Purcell, Giulio Caccini,

Giovanni Maria Trabaci, Georg Friedrich Händel

u. a.

BARO C K HAR F E.. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Margret Köll 8.

November

2019

19.30

PIERRE B OU L E Z SAA L

Eine Veranstaltung des Pierre Boulez Saal in Zusammenarbeit mit der Staatsoper Unter den Linden

Ba rock ta ge 2019


JAZZ-RECITAL JEAN RONDEAU I M PROVI SATIONEN NAC H M U S I K VON

Domenico Scarlatti

K L AVIER. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Jean Rondeau 45 November

2019

22.30

APOL L O SAA L Fest- und Gastkonzerte

8.

RECITAL JEAN RONDEAU Alessandro Scarlatti Domenico Scarlatti

TO C CATEN S ONATEN

C E M BA L O.. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Jean Rondeau 9.

November

2019

11.00

APOL L O SAA L

Ba rock ta ge 2019


THE TALLIS SCHOLARS

»THE PATH TO PURC E L L« W ER K E VON

Henry Purcell, Orlando Gibbons,

Thomas Tomkins und Pelham Humfrey 46

M U S I K A L I S C HE L EITUNG.. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Peter Phillips THE TA L L I S S C HOL AR S 9.

November

2019

15.00

PIERRE B OU L E Z SAA L

Eine Veranstaltung der Staatsoper Unter den Linden in Zusammenarbeit mit dem Pierre Boulez Saal

Ba rock ta ge 2019


AKADEMIE FÜR ALTE MUSIK BERLIN & FABIO BIONDI Alessandro Scarlatti »L A VERGINE ADDOL ARATA« – ORATORIO A .Q UATTRO VO C I IN DUE PART i M U S I K A L I S C HE L EITUNG.. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Fabio Biondi

47

SAN GIOVANNI. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Roberta Invernizzi NIC ODE MO.. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Sonia Prina ONIA. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Aaron Sheehan A K ADE M IE F Ü R A LTE M U S I K BER L IN Konzerteinführung 45 Minuten vor Beginn 10.

November

2019

Fest- und Gastkonzerte

M ARIA VERGINE.. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Raffaella Milanesi

11.00 GRO S S ER S AA L

Ba rock ta ge 2019


ACCADEMIA BIZANTINA & OTTAVIO DANTONE Alessandro Scarlatti »VENERE E A MORE«

(» C L ORI E .M IRTI L L O «) – S ERENATA

PER S OPRANO E A LTO

»I L GIARDINO D ’A MORE«

48

(»VENERE E . ADONE«) – S ERENATA

PER S OPRANO E A LTO

M U S I K A L I S C HE L EITUNG.. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Ottavio Dantone S OPRAN . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Serena Sáenz Molinero M E Z Z O S OPRAN. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Delphine Galou AC CADE M IA BI Z ANTINA 10.

November

2019

15.00

PIERRE B OU L E Z SAA L

Eine Veranstaltung der Staatsoper Unter den Linden in Zusammenarbeit mit dem Pierre Boulez Saal

Ba rock ta ge 2019


festtage 4. — 12. Apr 2020

49


BEETHOVENZYKLUS I 5 0

Ludwig van Beethoven

S IN F ONIE NR . 1 C-DUR OP. 21

S IN F ONIE NR . 8 F-DUR OP. 9 3

S IN F ONIE NR . 5 C-MOL L OP. 6 7

DIRIGENT. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Daniel Barenboim 4 5 0 Ja h r e S TAAT S K APE L L E BER L IN 4.

April

2020

20.00

PHI L HAR MONIE

II Ludwig van Beethoven

S IN F ONIE NR . 4 B-DUR OP. 6 0 S IN F ONIE NR . 3 E S -DUR OP. 5 5 »EROICA«

DIRIGENT. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Daniel Barenboim 4 5 0 Ja h r e S TAAT S K APE L L E BER L IN 7.

April

2020

20.00

PHI L HAR MONIE

Konzerteinführung jeweils 45 Minuten vor Beginn

fest ta ge 2020


III

Ludwig van Beethoven

S IN F ONIE NR . 6 .F -DUR OP. 6 8 –

»PA S TORA L E« S IN F ONIE NR . 7 A-DUR OP. 9 2 DIRIGENT. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Daniel Barenboim

9.

April

2020

20.00

Fest- und Gastkonzerte

4 5 0 Ja h r e S TAAT S K APE L L E BER L IN PHI L HAR MONIE

IV

Ludwig van Beethoven

51

S IN F ONIE NR . 2 D -DUR OP. 3 6

S IN F ONIE NR . 9 D -MOL L OP. 1 2 5 DIRIGENT. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Daniel Barenboim S OPRAN . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Elena Stikhina A LT. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Waltraud Meier TENOR. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Andreas Schager BA S S. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Wolfgang Koch EIN S TUDIERUNG C HOR.. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Martin Wright S TAAT S OPERNC HOR 4 5 0 Ja h r e S TAAT S K APE L L E BER L IN 12.

April

2020

11.00

PHI L HAR MONIE

Konzerteinführung jeweils 45 Minuten vor Beginn

fest ta ge 2020


KLAVIERRECITAL ANDRAS SCHIFF

Wolfgang Amadeus Mozart

5 2

ADAGIO H-MOL L K V 5 4 0 M ENUETT D -DUR K V 3 5 5

EINE K L EINE GIGUE G -DUR K V 5 74 RONDO A-MOL L K V 5 1 1

Ludwig van Beethoven

Wolfgang Amadeus Mozart

Ludwig van Beethoven

K L AVIER S ONATE A-DUR OP. 101 FANTA S IE C-MOL L K V 475 K L AVIER S ONATE C-MOL L OP. 1 1 1

K L AVIER. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . András Schiff Konzerteinführung 45 Minuten vor Beginn 10.

fest ta ge 2020

April

2020

20.00

PHI L HAR MONIE


OPERNKINDER­ ORCHESTER AU S Z ÜGE AU S »IDOM ENEO «, » C O S Ì FAN TUTTE«, » CAR M EN« und »S A M S ON ET DA L I L A« Ein moderiertes Konzert mit Überraschungsgästen DIRIGENT. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . K INDERC HOR DER S TAAT S OPER OPERN K INDERORC HE S TER 12.

April

2020 26.

18.00 April

21. 2020

April

2020

11.30

Max Renne

Fest- und Gastkonzerte

53

11.30

S TAAT S OPER UNTER DEN L INDEN Weitere Informationen zum Opernkinderorchester siehe Seite – 104

Mit freundlicher Unterstützung der Karl Schlecht Stiftung und der Heinz und Heide Dürr Stiftung

fest ta ge 2020


ADVENTSKONZERT KINDERCHOR DER STAATSOPER

54

Georg Friedrich Händel Auszüge aus »M E S S IAH« H W V 5 6 Camille Saint-Saëns

»ORATORIO DE NoËl« OP. 1 2

M U S I K A L I S C HE L EITUNG.. . . . . . . . . . . . . .

Vinzenz Weissenburger

S OL I S TINNEN UND S OL I S TEN DE S INTERNATIONA L EN OPERN S TUDIO S S OPRAN . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Victoria Randem TENOR. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Andrés Moreno García BA S S. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Jaka Mihelač K INDERC HOR DER S TAAT S OPER UNTER DEN L INDEN S TAAT S K APE L L E BER L IN Konzerteinführung 45 Minuten vor Beginn 17.

Dezember

2019

19.30

S TAAT S OPER UNTER DEN L INDEN


KONZERT ZUM JAHRESWECHSEL 55 Wolfgang Amadeus Mozart

K L AVIER KON Z ERT B-DUR K V 4 5 0 (»Z u E h r e n 4 5 0 Ja h r e

S TAAT S K APE L L E BER L IN«)

Ludwig van Beethoven

S IN F ONIE NR . 9 D -MOL L OP. 1 2 5

DIRIGENT UND K L AVIER. . . . . . . . . . . . . . . . . . . Daniel Barenboim S OPRAN . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Elena Stikhina A LT. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Marina Prudenskaya TENOR. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Andreas Schager BA S S. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . René Pape EIN S TUDIERUNG C HOR.. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Martin Wright S TAAT S OPERNC HOR 4 5 0 Ja h r e S TAAT S K APE L L E BER L IN 31. 1.

Dezember Januar

2019 2020

19.00 16.00

S TAAT S OPER UNTER DEN L INDEN

Fest- und Gastkonzerte


Zehn Jahre bereits besteht die Initiative »Orchester des Wandels«, der sich die Musikerinnen und Musiker der Staatskapelle Berlin verschrieben haben. Verschiedenste Projekte haben sie während dieser Zeit verwirklicht, Benefizkonzerte mit Zubin Mehta, Daniel Barenboim oder Patricia Kopatchinskaja. Das wesentlich von ihr entwickelte Programm »Dies irae«, das Ende Mai 2019 im E-Werk zur Aufführung gelangt, stellt einen eindringlichen Appell zum Umdenken dar, sich den Herausforderungen des globalen Klimawandels zu stellen und selbst aktiv zu werden. Auch das für 2020 geplante Klimakonzert ist dem Bewahren der Natur und unserer Lebensgrundlagen verpflichtet. Im Rahmen des »Pastoral Project« im Beethoven-Jahr spielen zahlreiche Orchester Beethovens 6. Sinfonie – die »Pastorale« mit ihren zahlreichen Naturanklängen –, um damit das Bewusstsein zu schärfen, in einer zutiefst gefährdeten Umwelt zu leben, angesichts von Entwicklungen, die das Leben auf unserem Planeten zu vernichten drohen. Orchester des Wandels


Ludwig van Beethoven

S IN F ONIE NR . 6 F-DUR OP. 6 8 –

»PA S TORA L E« DIRIGENT. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Thomas Guggeis ORC HE S TER DE S WANDE L S (bestehend aus den Musikerinnen und Musikern der 4 5 0 Ja h r e S TAAT S K APE L L E BER L IN ) 13.

Juni

2020

19.30

ARENA G Ä RTEN DER W E LT

Anlässlich des 250. Geburtstags von Ludwig van Beethoven 2020 wurde in Zusammenarbeit mit dem Klimasekretariat der Vereinten Nationen das »Beethoven Pastoral Project« initiiert: Weltweit verknüpfen Künstler »ihre« Pastorale mit einem Statement zum Klimaschutz. Alle Beiträge werden gebündelt auf der Videoplattform beethoven-pastoral-project.com präsentiert. Das Orchester des Wandels, aus den Musikerinnen und Musikern der Staatskapelle Berlin gebildet, beteiligt sich an diesem besonderen Projekt mit einem Benefizkonzert zugunsten der Stiftung NaturTon, mit dem zugleich das zehnjährige Jubiläum dieser Klimaschutz-Initiative begangen wird.

57

Fest- und Gastkonzerte

KLIMAKONZERT ORCHESTER DES WANDELS


GASTSPIEL STAATSKAPELLE BERLIN DIRIGENT. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Daniel Barenboim Johannes Brahms 2.

Johannes Brahms 3.

S i n f on i e n N r . 1 und N r . 2

November

2019

20.30

S i n f on i e n N r . 3 und N r . 4

November

2019

18.00

PHI L HAR MONIE DE PARI S

H au p t pa rt n e r


OPEN-AIR-KONZERT STAATSOPER FUR ALLE

Konzert im Rahmen von 4 5 0 Ja h r e S TAAT S K APE L L E BER L IN Staatsoper für alle dank

#.8#FSMJO

konzert fur berlin Auch 2020 wird es wieder ein »Konzert für Berlin« im Großen Saal der Staatsoper Unter den Linden geben, eine ca. einstündige Musikveranstaltung mit der Staatskapelle Berlin, dirigiert von Daniel Barenboim. Konzert im Rahmen von 4 5 0 Ja h r e S TAAT S K APE L L E BER L IN In Kooperation mit der Senatsverwaltung für Kultur und Europa. Die genauen Termine im September 2020 werden noch bekannt gegeben.

59

Fest- und Gastkonzerte

Zu Beginn der Spielzeit 2020/21 werden die Berlinerinnen und Berliner sowie die Gäste der Stadt erneut zu »Staatsoper für alle« unter freiem Himmel und bei freiem Eintritt auf dem Bebelplatz eingeladen.


III. Kammer musik und Liedrecitals

61


KAMMERKONZERTE 62

Ein genuiner Kammermusikkomponist war Richard Strauss, der langjährige Hofkapellmeister und Generalmusikdirektor am Opernhaus Unter den Linden, vielleicht nicht, dennoch ist der Blick auf sein kammermusikalisches Schaffen ausgesprochen lohnend. Sowohl in seiner Jugend als auch im Alter schrieb er Sonaten, Trios und Quartette, aber auch weit größer besetzte Werke für Bläserensembles, die Musikerinnen und Musiker der Staatskapelle Berlin im Rahmen ihrer Kammerkonzertreihe im Apollosaal präsentieren. Komplettiert wird dieser Strauss-Schwerpunkt mit Konzerten, die einige seiner wesentlichen Wegbereiter und Zeitgenossen ins Zentrum stellen. Kammerkonzerte im Rahmen von 4 5 0 Ja h r e S TAAT S K APE L L E BER L IN

I Richard Strauss »M ETA MOR PHO S EN« F Ü R S T R EIC H S EPTETT Johannes Brahms S T R EIC H S E X TETT N R . 2 G -DU R OP. 3 6 L INDEN S TRING S BER L IN VIOL INE VIOL A VIOL ONC E L L O

Jiyoon Lee, Knut Zimmermann Felix Schwartz, Sophia Reuter Claire So Jung Henkel, Tonio Henkel

KONTRA BA S S 16.

Oktober

2019

Christoph Anacker 20.00

A p oll o sa a l

R


II

»S TRAU S S M EET S JA Z Z« S ONATINE F Ü R 16 HOL Z BL Ä S ER NR . 1 F-DUR

»AU S DER W ER K S TATT EINE S INVA L IDEN«

»THE K I L L TI L L M U S ETTE PRO J E C T«

BL Ä S ERQUINTETT DER S TAAT S K APE L L E BER L IN , F RAN K-RA S C H K E-EN S E M BL E UND G Ä S TE F L ÖTE

Thomas Beyer

OB OE

Gregor Witt

K L ARINETTE HORN

Heiner Schindler Axel Grüner

FAG OTT

Mathias Baier

A K KORDEON, L EITUNG (»T h e K i ll T i ll M u s e t t e P ro j e c t«) PIANO BA S S

Johannes Weber

DRU M S 29.

Oktober

Frank Raschke

Guido Raschke

2019

Philip Theurer 20.00

A p oll o s a a l

63

Kammermusik und Liedrecitals

Richard Strauss


III

Felix Mendelssohn Bartholdy

S TREIC HQUARTETT NR . 2

A-MOL L OP. 1 3

.Ergänzung des zweiten Satzes aus dem

David Robert Coleman

unvollendeten S TREIC HQUARTETT

64

C-MOL L D 70 3

Franz Schubert/

R

Ludwig van Beethoven S TREIC HQUARTETT A-MOL L OP. 1 32

TI L IA- QUARTETT VIOL INE

Eva Römisch, Andreas Jentzsch

VIOL A

Wolfgang Hinzpeter

VIOL ONC E L L O 25.

November

2019

Johanna Helm

20.00

A p oll o s a a l


IV

Richard Strauss INTRODU K TION, THE M A UND VARIATIONEN

für Flöte und Klavier George Dreyfus DREI ERIC H-K Ä S TNER- GEDIC HTE für Bläserquintett und Bariton

Conradin Kreutzer »DER TODTE FAG OTT«

Yuri Povolotsky »MONTI 2 .0 « für Flöte, Fagott und Klavier Camille Saint-Saëns CAPRIC E Ü BER DÄ NI S C HE UND RU S S I S C HE

L IEDER OP. 7 9 für Flöte, Oboe, Klarinette und Klavier

Ludwig Thuille S E X TETT F Ü R K L AVIER UND BL Ä S ER

B-DUR OP. 6 F L ÖTE OB OE

Claudia Stein

Cristina Gómez Godoy

K L ARINETTE FAG OTT K L AVIER 27.

65

für Bariton, Fagott und Klavier

Januar

2020

Tibor Reman

Mathias Baier Elisaveta Blumina 20.00

A p oll o sa a l

Kammermusik und Liedrecitals


V Richard Strauss K L AVIERQUARTETT C-MOL L OP. 1 3

Franz Schubert S TREIC HTRIO S AT Z B-DUR D 47 1

Robert Schumann K L AVIERQUARTETT E S -DUR OP. 47 66

VIOL INE

Yunna Weber

VIOL ONC E L L O K L AVIER 11.

Februar

VIOL A

Joost Keizer

Aleisha Verner

Alina Shalamova

2020

20.00

A p oll o sa a l

VI

»S t r au ss m e e t s W IEN« Alexander Zemlinsky HU MORE S K E Hanns Eisler DIVERTI M ENTO OP. 4 Richard Strauss

S ONATINE F Ü R 16 HOL Z BL Ä S ER NR . 2

E S -DUR »F röh l ic h e W e r ks tat t« BL Ä S ERQUINTETT DER S TAAT S K APE L L E BER L IN UND G Ä S TE F L ÖTE OB OE

Gregor Witt

Thomas Beyer

K L ARINETTE

HORN FAG OTT

Heiner Schindler

Axel Grüner Mathias Baier

IN Z U S A M M ENAR BEIT M IT DER ORC HE S TERA K ADE M IE BEI DER S TAAT S K APE L L E BER L IN 16.

März

2020

20.00

A p oll o sa a l


VII

Sergej Prokofjew VIOL IN S ONATE NR . 2 D -DUR OP. 9 4B

Karol Szymanowski NOTTURNO E TARANTE L L A OP. 2 8

Olivier Messiaen TH È M E ET VARIATION S

Richard Strauss VIOL IN S ONATE E S -DUR OP. 1 8

14.

Lothar Strauß

K L AVIER

Thomas Hoppe

April

2020

20.00

A p oll o sa a l

VIII

Béla Bartók RU M Ä NI S C HE VOL K S TÄ N Z E

für Violine und Klavier Alban Berg .Adagio aus dem K A M M ER KON Z ERT Aram Chatschaturjan TRIO D -MOL L

für Klarinette, Violine und Klavier

Alban Berg VIER S T ÜC K E OP. 5 für Klarinette und Klavier

Béla Bartók »KONTRA S TE«

für Klarinette, Violine und Klavier VIOL INE K L ARINETTE K L AVIER 27.

April

2020

Jiyoon Lee Matthias Glander Wolfgang Kühnl

20.00

A p oll o sa a l

Kammermusik und Liedrecitals

67 VIOL INE


IX Richard Strauss S ONATE F Ü R VIOL ONC E L L O UND

K L AVIER F-DUR OP. 6

Béla Bartók DIVERTI M ENTO F Ü R S TREIC HER

SZ. 113

Richard Strauss S TREIC H S E X TETT AU S » CAPRIC C IO « 68

Felix Mendelssohn Bartholdy S TREIC HER S IN F ONIE NR . 1 2 G -MOL L VIOL INE

Yuki Manuela Janke, Petra Schwieger

VIOL A

Yulia Deyneka, Stanislava Stoykova

VIOL ONC E L L O

Sennu Laine, Nikolaus Hanjohr-Popa

KONTRA BA S S K L AVIER 26.

Mai

Alf Moser

Elisaveta Blumina

2020

20.00

A p oll o sa a l

X

Johannes Brahms

K L ARINETTENTRIO A-MOL L OP. 1 14

Richard Strauss K L AVIERTRIO NR . 2 D -DUR

Johannes Brahms HORNTRIO E S -DUR OP. 4 0 VIOL INE

Tobias Sturm

VIOL ONC E L L O K L ARINETTE HORN

Sebastian Posch

K L AVIER 29.

Juni

2020

Isa von Wedemeyer

Sylvia Schmückle-Wagner Dana Sturm

20.00

A p oll o sa a l


MUSEUMSKONZERTE

Museumskonzerte im Rahmen von 4 5 0 Ja h r e S TAAT S K APE L L E BER L IN In Zusammenarbeit mit den Staatlichen Museen zu Berlin

I Alexander Borodin S TREIC HQUARTETT .NR . 1 A-DUR Antonín Dvořák S TREIC HQUARTETT E S -DUR OP. 5 1

»S l aw i sc h e s Qua rt e t t«

VIOL INE

Michael Engel, Milan Ritsch

VIOL A

Boris Bardenhagen

VIOL ONC E L L O 27.

Oktober

2019

11.00

Margarethe Niebuhr

G OBE L IN SAA L B ODE-M U S EU M

69

Kammermusik und Liedrecitals

Ein Sonntag im Bode-Museum ist immer etwas Schönes und Besonderes. Zumal dann, wenn am Vormittag ein Konzert mit Musikerinnen und Musikern der Staatskapelle Berlin ansteht. Nach einer ca. einstündigen Darbietung im Gobelinsaal können die Schätze des Museums bestaunt und erkundet werden, im Rahmen einer Führung oder individuell. Die Museumskonzerte gehen in ihr zehntes Jahr, mit hoffentlich weiterhin viel Resonanz.


II Edward Elgar S ERENADE F Ü R S TREIC HER OP. 2 0

Ludwig van Beethoven S E X TETT E S -DUR OP. 81 B

Antonín Dvořák WA L Z ER OP. 5 4 NR . 1 und NR . 4

Gustav Holst »S T. PAU L’ S S UITE« OP. 2 9 NR . 2 70 HORN

Hanno Westphal, Sebastian Posch

VIOL INE

Ulrike Eschenburg, Nora Hapca

VIOL A

Stanislava Stoykova

VIOL ONC E L L O

Nikolaus Hanjohr-Popa

KONTRA BA S S 24.

November

2019

11.00

Alf Moser

G OBE L IN SAA L B ODE-M U S EU M


III Antonio Vivaldi C ONC ERTO PER ARC HI RV 1 5 1 »All a Ru s t ica« KON Z ERT F Ü R Z W EI VIOL ONC E L L I

G -MOL L RV 5 31

Georg Philipp Telemann C ONC ERTO A 4 VIOL INI

Antonio Vivaldi KON Z ERT F Ü R OB OE UND VIOL INE

B-DUR RV 5 4 8

Johann Pachelbel CANON UND GIGUE D -DUR

Antonio Vivaldi KON Z ERT F Ü R Z W EI VIOL INEN A-MOL L RV 52 3

Georg Philipp Telemann OUVERT Ü REN- S UITE T W V 5 5:G 2

»L a Bi z a r r e« I L C ONC ERTINO VIRTUO S O OB OE VIOL INE

Fabian Schäfer

Andreas Jentzsch, Laura Perez Soria, Yunna Weber VIOL A

VIOL ONC E L L O

Holger Espig

Johanna Helm, Elise Kleimberg

KONTRA BA S S C E M BA L O 8.

Dezember

2019

71

G -DUR T W V 4 0:2 01

11.00

Alf Moser

Günther Albers

G OBE L IN S AA L B ODE-M U S EU M

Kammermusik und Liedrecitals


IV

Georg Friedrich Händel »WA S S ER M U S I K«- S UITE D -DUR

H W V 3 4 9

Felix Mendelssohn Bartholdy L IEDER OHNE WORTE .( V e n e z i A-

n i sc h e .G on de ll i e de r ) F I S -MOL L 3 0 NR . 6 und G ­- MOL L OP. 1 9 NR . 6 7 OP. 2

Gioachino Rossini GE W ITTER M U S I K aus »I L BAR BIERE

DI S IVIGL IA«

Frédéric Chopin PR É LUDE OP. 2 8 NR . 1 5 DE S -DUR

»R e ge n t ropf e n-P r élu de«

Gabriel Fauré BARCAROL L E A S -DUR OP. 4 4 NR . 4

Leoš Janáček »I M NE BE L« (»V M L H ÁC H«) FA B OI DOPPE L ROHRQUARTETT OB OE

Fabian Schäfer

ENGL I S C HHORN

Tatjana Winkler

OB OE D ’A MORE , BA S S OB OE FAG OTT 12.

Januar

2020

11.00

Sabine Kaselow

Sabine Müller

G OBE L IN SAA L B ODE-M U S EU M


V Paul Patterson » CANONIC C RI M S ON« OP. 1 2 9 Arthur Honegger S ONATE F Ü R VIOL INE S OL O D -MOL L H . 14 3

Camille Saint-Saëns BERC EU S E OP. 3 8

Arvo Pärt »F RATRE S «

Simone Fontanelli »F OR S TEPHEN« für Harfe solo

73

Camille Saint-Saëns FANTA S IE F Ü R VIOL INE UND HAR F E

A-DUR OP. 1 2 4 VIOL INE HAR F E 16.

Februar

2020

Andreas Jentzsch Stephen Fitzpatrick

11.00

G OBE L IN S AA L B ODE-M U S EU M

VI

Franz Schubert MOM ENT M U S ICA L F-MOL L OP. 9 4 NR . 3

für Oktett arrangiert von Julien Tattevin OK TETT F-DUR D 8 0 3 VIOL INE

Martha Cohen, Yunna Weber

VIOL a

Boris Bardenhagen

VIOL ONC E L L O KONTRA BA S S K L ARINETTE

8.

März

2020

11.00

Joachim Klier

Sylvia Schmückle-Wagner

FAG OTT HORN

Dorothee Gurski

Franziska Haußig Markus Bruggaier

G OBE L IN SAA L B ODE-M U S EU M

Kammermusik und Liedrecitals

Armas Järnefelt BERC EU S E


VII

Wolfgang Amadeus Mozart OB OENQUARTETT F-DUR K V 3 70

Bernhard Crusell DIVERTI M ENTO C-DUR OP. 9

Erwin Schulhoff F Ü N F S T ÜC K E F Ü R S TREIC HQUARTETT 74

Felix Mendelssohn Bartholdy S TREIC HQUARTETT E-MOL L

OP. 4 4 NR . 2 OB OE VIOL INE

Charlotte Schleiss

Ulrike Bassenge, Nora Hapca

VIOL A

Boris Bardenhagen

VIOL ONC E L L o 26.

April

2020

11.00

Dorothee Gurski

G OBE L IN SAA L B ODE-M U S EU M

VIII

Leoš Janáček S TREIC HQUARTETT NR . 2

»I n t i m e Br i e f e«

Erich Wolfgang Korngold S TREIC H S E X TETT D -DUR OP. 10 VIOL INE

Petra Schwieger, Serge Verheylewegen

VIOL A VIOL ONC E L L O 17.

Mai

2020

11.00

Joost Keizer, Holger Espig Aleisha Verner, Jörg Breuninger G OBE L IN SAA L B ODE-M U S EU M


IX Peter Tschaikowsky M É DITATION aus »S OUVENIR D ’ UN

L IEU C HER« .OP. 4 2 für Violine und Klavier

s e c h s ROM AN Z EN OP. 16 für Violoncello und Klavier

»DIE JAHRE S Z EITEN« OP. 3 7a für Violine,

75

VIOL INE VIOL ONC E L L O K L AVIER 14.

Juni

2020

11.00

Lifan Zhu Andreas Greger

Elisaveta Blumina

G OBE L IN SAA L B ODE-M U S EU M

Kammermusik und Liedrecitals

Violoncello und Klavier


PREUSSENS HOFMUSIK 76

Das Ensemble Preußens Hofmusik, bestehend aus Musikerinnen und Musikern der Staatskapelle Berlin, der Orchesterakademie sowie ihren Gästen, hat es sich zur Aufgabe gemacht, mit modernen Instrumenten, aber aus dem Geist der historisierenden Aufführungspraxis heraus Werke aus Barock und Klassik in Kammerorchestergröße zu spielen. Diese Saison wird vornehmlich Musik aus England und Italien zu hören sein, vom späten 17. bis zum frühen 19. Jahrhundert, von großer stilistischer Vielfalt und Originalität. Preussens Hofmusik im Rahmen von 4 5 0 Ja h r e S TAAT S K APE L L E BER L IN

I Henry Purcell FANTA S IA S und S ONATEN M U S I K A L I S C HE L EITUNG 7. 8.

November

2019

16.00

Matthias Wilke APOL L O SAA L

Im Rahmen der Barocktage 2019


II Alessandro Scarlatti

C ONC E RTI GRO S S I

C ONC E RTO S F OR S T R ING S

John Stanley

M U S I K A L I S C HE L EITUNG

Laura Volkwein

Februar

2020

15.00

2.

Februar

2020

20.00

APOL L O S AA L

III

Georg Friedrich Händel

C ONC ERTO GRO S S O D -MOL L

OP. 6 NR . 10

Francesco Geminiani

C ONC ERTO GRO S S O (nach einer

Violinsonate von Arcangelo Corelli op. 5)

Thomas Linley OUVERT Ü RE Felix Mendelssohn Bartholdy VIOL IN KON Z ERT D -MOL L M U S I K A L I S C HE L EITUNG VIOL INE 23. 24.

Mai

2020

Stephan Mai

Alina Pogostkina 15.00

APOL L O SAA L

Kammermusik und Liedrecitals

77 1.


Liedrecitals 78

Dass an der Staatsoper nicht nur gespielt, sondern auch gesungen wird, ist eine Selbstverständlichkeit. Auch das Lied, diese sehr besondere musikalische Form und Kultur, ist hier zu Hause, sogar im Großen Saal. Mit den Sopranistinnen Angela Gheorghiu und Renée Fleming sowie der Countertenor Philippe Jaroussky sind drei prominente Gesangsstars zu Gast, die gemeinsam mit ihren Pianistinnen und Pianisten Klassiker der Liedliteratur wie selten zu hörende Stücke zur Aufführung bringen werden. Traditionell im Apollosaal treten die Ensemblesängerinnen und -sänger der Staatsoper auf, mal solistisch, mal im Duett oder gemeinsam mit einem Kammermusikensemble, mit Liedern verschiedenster Länder, Zeiten und Stile. In stimmungsvollem Ambiente erklingt Musik der Romantik ebenso wie die der Moderne, aus Mittel-, West-, Ost- und Südeuropa.


LIEDRECITALS GROSSER SAAL ANGELA GHEORGHIU

79

Giovanni Battista Pergolesi, Giovanni Paisiello,

Vincenzo Bellini, Jules Massenet, Claude Debussy, Peter Tschaikowsky, Sergej Rachmaninow

u. a.

S OPRAN . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Angela Gheorghiu K L AVIER. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Alexandra Dariescu 17.

Januar

2020

19.30

S TAAT S OPER UNTER DEN L INDEN

PHILIPPE JAROUSSKY W ER K E VON

Franz Schubert

C OUNTERTENOR. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Philippe Jaroussky K L AVIER. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Jérôme Ducros 18.

Januar

2020

19.30

S TAAT S OPER UNTER DEN L INDEN

Kammermusik und Liedrecitals

W ER K E VON


RENÉE FLEMING W ER K E VON

Johannes Brahms und Henri Duparc

S OPRAN . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Renée Fleming K L AVIER. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Hartmut Höll 28.

80

März

2020

19.30

S TAAT S OPER UNTER DEN L INDEN

LIEDRECITALS APOLLOSAAL Katharina Kammerloher W ER K E VON

Hugo Wolf, Arnold Schönberg, Johannes Brahms,

Gustav Mahler, Hermann Reutter und Manuel de Falla M E Z Z O S OPRAN. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Katharina Kammerloher K L AVIER. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Dana Sturm, Günther Albers M IT GL IEDER DER S TAAT S K APE L L E BER L IN 2.

Oktober

2019

20.00

APOLLOSAA L


Roman Trekel L i e de r VON

Hugo Wolf

BARITON . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Roman Trekel K L AVIER. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Oliver Pohl Januar

2020

20.00

APOLLOSAA L

Elsa Dreisig L i e de r VON

Richard Strauss, Henri Duparc und Sergej Rachmaninow

S OPRAN . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Elsa Dreisig K L AVIER. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Romain Louveau 10.

Februar

2020

20.00

APOLLOSAA L

Anna Samuil L i e de r VON

Frédéric Chopin, Peter Tschaikowsky,

Ludwig van Beethoven und Alban Berg S OPRAN . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Anna Samuil K L AVIER. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Matthias Samuil 28.

April

2020

20.00

APOLLOSAA L

81

Kammermusik und Liedrecitals

20.


Stephan Rügamer & Roman Trekel Gustav Mahler

»Da s L i e d von de r Er de« f ür eine hohe und

eine mittlere Gesangsstimme mit Klavier

TENOR. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stephan Rügamer 82

BARITON . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Roman Trekel K L AVIER. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Adrian Heger 12.

Mai

2020

20.00

APOLLOSAA L

Adriane Queiroz »Sp r ac h e n de r L i e be«

L i e de r VON

Erich Wolfgang Korngold, Alexander Zemlinsky, Cláudio Santoro u. a .

S OPRAN . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Adriane Queiroz K L AVIER. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Klaus Sallmann 25.

Mai

2020

20.00

APOLLOSAA L


Evelin Novak & Natalia Skrycka L i e de r u n d Du e t t e

Johannes Brahms, Robert Schumann,

Antonín Dvořák, Max Reger

u. a.

S OPRAN . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Evelin Novak M e zz o s op r a n. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Natalia Skrycka

83

8.

Juni

2020

20.00

APOLLOSAA L

INTERNATIONALES OPERNSTUDIO »V i vat Bacc h u s !«

A r i e n u n d L i e de r von

Wolfgang Amadeus Mozart,

Gaetano Donizetti und Hugo Wolf S OPRAN . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Serena Sáenz Molinero TENOR. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Andrés Moreno García BARITON . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Jaka Mihelač BA S S. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Erik Rosenius K L AVIER UND M U S I K A L I S C HE L EITUNG. . . . . . . . Markus Zugehör 5.

Juli

2020

11.00

APOLLOSAA L

Kammermusik und Liedrecitals

K L AVIER. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Klaus Sallmann


CHORKONZERTE 84

Auf der Opernbühne oder dem Konzertpodium ist der Staatsopernchor für gewöhnlich in großer Besetzung zu erleben. Im Apollosaal tritt er nun in kleiner Formation auf, zumal als reines Damenensemble. Dem neu konstituierten Apollo-Chor – der aus dem ehemaligen Konzertchor der Staatsoper hervorgegangen ist und ein neues Angebot der Staatsoper darstellt, erwachsenen Sängerinnen und Sängern die Möglichkeit zu eröffnen, die Welt der Oper und ihre Stimme zu entdecken – wird hier ebenso eine Plattform finden wie dem Kinder- und dem Jugendchor, die bereits seit geraumer Zeit mit eigenen Konzerten im Kammerformat auf sich aufmerksam gemacht haben.

Damenensemble des STAATSOPERNCHORES W ER K E VON

Fanny Mendelssohn, Janet Beat,

Vivienne Olive, Hanns Eisler, Johannes Brahms

u. a.

M U S I K A L I S C HE L EITUNG.. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Ursula Stigloher S Ä NGERINNEN DE S S TAAT S OPERNC HORE S M IT GL IEDER DER S TAAT S K APE L L E BER L IN 22.

Oktober

2019

20.00

APOL L O SAA L


Jugendchor »S i m p l e Be au t y«

W ER K E VON

Wolfgang Amadeus Mozart und Benjamin Britten

M U S I K A L I S C HE L EITUNG.. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Konstanze Löwe März

2020

11.00

APOL L O SAA L

Apollo-Chor » GEI S TER- C HÖRE«

M u s i k von

Claudio Monteverdi bis Richard Wagner

M U S I K A L I S C HE L EITUNG.. . . . . . . . . . . . . . . . . . . Artur Grywatzik 14.

Juni

2020

11.00

APOL L O SAA L

Kinderchor DER STAATSOPER W ER K E VON

Josef Gabriel Rheinberger, Maurice Duruflé, Gustav Mahler

u. a .

M U S I K A L I S C HE L EITUNG.. . . . . . . . . . . . . . 21.

Juni

2020

11.00

Vinzenz Weissenburger

APOL L O SAA L

85

Kammermusik und Liedrecitals

22.


EXTRAS »Welcome«-Konzert

OPERN S TUDIO & ORC HE S TERA K ADE M IE

Henry 86 Purcell .» W E L C OM E , W E L C OM E , GL ORIOU S MORN«

Ode für Soli, Vokalensemble und Instrumente Benjamin Britten »L E S I L LU M INATION S« OP. 1 8

für Stimme und Streicher

»S I M P L E S Y M PHON Y« OP. 4 für Streicher M IT GL IEDER DE S INTERNATIONA L EN OPERN S TUDIO S Orc h e s t e r a k a de m i e be i de r S ta at sk a p e ll e Be r l i n M U S I K A L I S C HE L EITUNG.. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Thomas Guggeis 21.

Oktober

2019

20.00

APOLLOSAA L

HARMONIUM-KONZERT

Kon z e rt m i t Jonat h a n u n d T om S c o t t au f de m n e u e n M u s t e l-H a r mon i u m M u s i k von

Camille Saint-Saëns, César Franck,

Alexandre Guilmant u. a. für Harmonium und Klavier 26.

November

2019

20.00

APOLLOSAA L


MECKLENBURGISCHE BLÄSERAKADEMIE

M at i n e e m i t de r M e ckl e n bu rgi sc h e n Bläs e r a k a de m i e Richard Strauss

u. a.

M U S I K A L I S C HE L EITUNG.. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Gregor Witt 8.

Dezember

2019

11.00

APOLLOSAA L

ORCHESTERAKADEMIE

M at i n e e m i t de r Orc h e s t e r a k a de m i e 28.

Juni

2020

11.00

APOLLOSAA L

87

Kammermusik und Liedrecitals

M u s i k von


IV. Orchester akademie und Opernstudio

89


Seit mehr als zwei Jahrzehnten bereits existiert mit der Orchesterakademie bei der Staatskapelle Berlin eine Einrichtung, die in vielfältiger Weise das Leben des »großen« Orchesters bereichert. Von Generalmusikdirektor Daniel Barenboim als gemeinsame Initiative der Staatsopernleitung und der Staatskapelle Berlin ins Leben gerufen, wird hoch begabten jungen Musikerinnen und Musikern die Chance geboten, in einem der international renommiertesten Opern- und Konzertorchester praktische Erfahrungen zu sammeln, an der Seite erfahrener Orchestermitglieder, im »Alltagsgeschäft« in Oper und Konzert, aber auch bei Sonderveranstaltungen und auf Gastspielreisen. Rund 30 Akademistinnen und Akademisten sind gegenwärtig aktiv – sie durchlaufen einen zweijährigen Ausbildungszyklus, der neben dem »normalen« Proben- und Aufführungsbetrieb der Staatskapelle auch Einzel- und Kammermusikunterricht, Vorbereitung auf Probespiele und individuelles Mentaltraining beinhaltet. Regelmäßig veranOrchesterakademie bei der Staatskapelle Berlin


staltet die Orchesterakademie Kammerkonzerte, sowohl innerhalb der bestehenden Reihen der Staatskapelle als auch auf eigenständiger Basis – an der Gestaltung anspruchsvoller Programme in unterschiedlichsten Besetzungen und von großer stilistischer Bandbreite können und sollen die jungen Musikerinnen und Musiker beständig weiter wachsen. Die Orchesterakademie ist für Viele schon zum Sprungbrett in renommierte Theater- und Sinfonieorchester im In- und Ausland geworden – nicht zuletzt in die Staatskapelle Berlin selbst, in der mittlerweile mehr als zwei Dutzend Absolventinnen und Absolventen spielen. Auf diese Weise schreiben sie die Tradition dieses einzigartigen Klangkörpers fort und tragen ihren Erfahrungsschatz weiter. Neben zwei Konzerten im Apollosaal der Staatsoper spielen die Akademistinnen und Akademisten an verschiedenen Orten in Berlin und der näheren Umgebung. Sie wirken also nicht nur zeitlich in die Zukunft, sondern auch räumlich vom Zentrum in die Peripherie hinein.


Programmatisch steht ein »Welcome«Konzert am Beginn der Saison. Gemeinsam mit Sängerinnen und Sängern des Internationalen Opernstudios bildet die Orchesterakademie ein vokal-instrumentales Kammerensemble für Werke aus Barock und Moderne. Während hier die Streicher dominieren, sind die Spielerinnen und Spieler der Blasinstrumente in besonderer Weise bei Konzerten der Mecklenburgischen Bläserakademie sowie in Kooperation mit dem Bläserquintett der Staatskapelle aktiv. Bei den Kinderkonzerten geht es wesentlich darum, einem jungen Publikum die Musik und den Prozess des Musizierens zu vermitteln. Und am Ende der Spielzeit gibt es eine Abschiedsmatinee für die nach zwei Jahren aus der Orchesterakademie ausscheidenden Musikerinnen und Musiker.

Mit freundlicher Unterstützung des Vereins der Freunde und Förderer der Staatsoper Unter den Linden


1. VIOLINEN

Michelle Kutz, Carla Marrero Martínez,

Katarzyna Szydlowska, Darya Varlamova 2 . VIOLINEN

Philipp Alexander Schell, Hugo Moinet, Jos Jonker,

Pablo Aznárez Maeztu BRAT SCHEN

Martha Windhagauer, Aleksandar Jordanovski,

Julia Clancy VIOLONCELLI

Julian Bachmann, Teresa Beldi, Minji Kang

KONTRA BÄ S SE FLÖTE OBOE

Julia Obergfell

K L ARINETTE FAG OTT HORN

Amelie Bertlwieser

Jamie Louise White

László Gál

TROM PETE POSAUNE TU BA

Heidi Rahkonen, Pedro Figueiredo

Veronika Blachuta

Carlos Navarro Zaragoza André Melo

Ulrich Feichtner

SCH L AGZEUG Moisés Santos Bueno HAR FE

Isabelle Müller (Stand März 2019)

93

Orchesterakademie und Opernstudio

ORCHESTERAKADEMIE BEI DER STAATSKAPELLE BERLIN


94

Kammerkonzerte der ORCHESTERAKADEMIE »W E L C OM E«–Kon z e rt Gemeinschaftsprojekt mit dem Internationalen Opernstudio m i t W e r k e n von

Henry Purcell und Benjamin Britten

M U S I K A L I S C HE L EITUNG 21.

Oktober

2019

20.00

Thomas Guggeis APOL L O S AA L

M at i n e e de r M e ckl e n bu rgi sc h e n Bläs e r a k a de m i e m i t W e r k e n von

Richard Strauss

M U S I K A L I S C HE L EITUNG 8.

Dezember

2019

11.00

u. a.

Gregor Witt

APOL L O SAA L

K i n de r kon z e rt (3 – 5 Jahre) »Im Wa ss e r u n d a n L a n d « 26.

Januar 27.

2020

Januar

11.00 + 12.30

2020

11.00

APOL L O S AA L

APOL L O SAA L

K a mm e r kon z e rt m i t de m Bläs e rqu i n t e t t de r S ta at sk a p e ll e Be r l i n m i t W e r k e n von 16.

März

2020

Richard Strauss

20.00

u. a.

APOL L O SAA L


Kon z e rt i m C e n t r e Bag at e ll e Juni

2020

11.00

C ENTRE BAG ATE L L E

M at i n e e i m A p oll o sa a l 28.

Juni

2020

11.00

APOL L O S AA L 95

Orchesterakademie und Opernstudio

21.


Das Internationale Opernstudio der Staatsoper Unter den Linden, gefördert von der Liz Mohn Kultur- und Musikstiftung, das seit mittlerweile über zehn Jahren besteht, wird vom Dirigenten, Pianisten und Sängercoach Boris Anifantakis geleitet; die künstlerische Gesamtleitung liegt in den Händen von Daniel Barenboim. Die Stipendiatinnen und Stipendiaten sind in kleineren und mittleren – und zuweilen auch großen – Partien sowohl in Neuproduktionen wie auch in Repertoirevorstellungen auf der Bühne zu erleben, im Großen Saal der Staatsoper wie bei den Projekten von »Linden 21«. Darüber hinaus treten sie auch konzertant auf – sowohl in Liederabenden als auch in Konzerten mit der Staatskapelle Berlin und deren Orchesterakademie. Die jungen Sängerinnen und Sänger erhalten wöchentlich Unterricht im Partienstudium, zudem Bewegungs- und Improvisationstraining sowie Coaching für Fremdsprachen; Meisterkurse und Workshops mit prominenten Dozentinnen und Dozenten runden das zweijährige intensive AusbildungsInternationales Opernstudio


programm ab. Der Erfolg der Arbeit zeigt sich vor allem auch darin, dass viele Absolventinnen und Absolventen inzwischen an großen Bühnen im In- und Ausland gastieren oder dass ihnen der Sprung ins hauseigene Solistenensemble geglückt ist, wo sie auf der Bühne der Staatsoper und in Konzerten fortgesetzt aktiv sind und wo sie sich künstlerisch weiter entwickeln und entfalten können. INTERNATIONA L E S OPERN S TUDIO L EITUNG M IT GL IEDER

Boris Anifantakis

Victoria Randem, Serena Saénz Molinero,

Frederic Jost, Jaka Mihelač, Andrés Moreno García, Giorgi Mtchedlishvili, Erik Rosenius, Linard Vrielink

Gefördert von der Liz Mohn Kultur- und Musikstiftung


Konzerte DES OPERNSTUDIOS K i n de r kon z e rt (3 – 5 Jahre) 98

»Ü be r S t o ck u n d S t e i n« M U S I K A L I S C HE L EITUNG 15.

September 16.

2019

September

Markus Zugehör 11.00 + 12.30

2019

11.00

A LTER ORC HE S TERPROBEN SAA L

»W E L C OM E«–Kon z e rt Gemeinschaftsprojekt mit der Orchesterakademie m i t W e r k e n von

Henry Purcell und Benjamin Britten

M U S I K A L I S C HE L EITUNG 21.

Oktober

2019

20.00

Thomas Guggeis APOL L O SAA L

A dv e n t skon z e rt m i t de m K i n de rc hor de r S ta at s op e r u n d de r S ta at sk a p e ll e Be r l i n m i t W e r k e n von

Georg Friedrich Händel und Camille Saint-Saëns

M U S I K A L I S C HE L EITUNG 17.

Dezember 2019

19.30

Vinzenz Weissenburger

S TAAT S OPER UNTER DEN L INDEN

L i e dm at i n e e »V i vat Bacc h u s !« A r i e n u n d L i e de r von

Wolfgang Amadeus Mozart,

Gaetano Donizetti und Hugo Wolf S OPRAN

Serena Sáenz Molinero

BARITON

Jaka Mihelač

TENOR BA S S

Andrés Moreno García Erik Rosenius

K L AVIER UND M U S I K A L I S C HE L EITUNG 5.

Juli

2020

11.00

Markus Zugehör

APOL L O SAA L


V.

Junge Staatsoper

101


Groß und vielfältig sind die Angebote der Jungen Staatsoper, auch wenn es um Konzerte und Orchester geht. Gleich mehrere Klangkörper sind dabei, die Kinder- und Jugendarbeit der Staatsoper Unter den Linden mit all ihren Kräften zu unterstützen. So wirken Musikerinnen und Musiker der Staatskapelle Berlin bei einer ganzen Reihe von Kinderkonzerten mit, die verschiedenen Altersgruppen zugedacht sind. Das 2018 gegründete und zu den F E S TTAGEN 2 01 9 erstmals öffentlich aufgetretene Opernkinderorchester präsentiert erneut im Großen Saal der Staatsoper ein Konzert mit Musik aus Opern Mozarts und französischer Komponisten. Der Jugendchor ist mit einem eigenen Konzertprojekt ebenso vertreten wie der Kinderchor. In Kompositionswerkstätten erhalten Kinder und Jugendliche unter professioneller Anleitung Einblicke in diese besondere Kunst – einschließlich der Möglichkeit, ihre eigenen Kreationen in einem Konzert gesungen und gespielt zu erleben. Und darüber hinaus kann durch den Besuch von Proben mit Junge Staatsoper


der Staatskapelle Berlin und ihren Dirigenten ganz unmittelbar erfahren werden, wie die Arbeit eines großen Opern- und Sinfonieorchesters im Alltag funktioniert. IN F OR M ATIONEN UND AN M E L DUNG T E-M AI L

+49 (0)30 – 20 35 46 97 operleben@staatsoper-berlin.de

facebook.com/jungestaatsoper

Musik für eine bessere Zukunft


konzert OPERNKINDERORCHESTER 104

Seit Februar 2018 sind 88 Kinder Mitglied im Opernkinderorchester und erleben hautnah das professionelle Orchesterleben. Die Staatsoper und die Staatskapelle Berlin ergänzen mit diesem Projekt das große Engagement der Musikschulen des Landes Berlin um eine internationale Plattform. In enger Zusammenarbeit mit den Musikschulen ermöglichen sie damit jungen Instrumentalistinnen und Instrumentalisten im Alter von 7 bis 12 Jahren eine Teilhabe am Opernbetrieb und unterstützen sie so in ihrer individuellen Entwicklung. Zweimal monatlich nehmen die Kinder an gemeinsamen Stimmproben mit Musikpädagoginnen und -pädagogen und Musikerinnen und Musikern der Staatskapelle, sowie an Orchesterproben unter der Leitung von Max Renne teil. Probenbesuche und Workshops geben Einblicke in den Opernbetrieb. Konzerte und Aufführungen bilden den jährlichen Höhepunkt der Arbeit. Das Opernkinderorchester wird sich bei den F E S TTAGEN 2 0 2 0 mit Auszügen aus Opernwerken beschäftigen, die in der Saison 2019/20 im Haus Unter den Linden neu inszeniert werden und Premiere feiern. Musik daraus soll einem jungen Publikum von den jungen Spielerinnen und Spielern nahe gebracht und präsentiert werden.


AU S Z ÜGE AU S »IDOM ENEO «, » C O S Ì FAN TUTTE«, » CAR M EN« und »S A M S ON ET DA L I L A« Ein moderiertes Konzert mit Überraschungsgästen DIRIGENT. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . EIN S TUDIERUNG K INDERC HOR. . . . . . . . .

Max Renne

Vinzenz Weissenburger 105

OPERN K INDERORC HE S TER 12.

April

2020

18.00

(im Rahmen der Festtage 2020) 21. 26.

April

2020

jeweils 11.30

Mit freundlicher Unterstützung der Karl Schlecht Stiftung und der Heinz und Heide Dürr Stiftung

Gro S S e r Sa a l

Junge Staatsoper

K INDERC HOR DER S TAAT S OPER


KINDERKONZERTE 106

Der blaue Planet ist Heimatort allen bekannten Lebens. In unseren Wäldern und Bergen, im Wasser und in der Luft knarrt und rauscht, blubbert und zwitschert, summt und singt es in vielfältigen Klängen. Die Kinderkonzerte bringen das farbenprächtige Leben unserer Erde zum Klingen und erforschen gemeinsam mit den jungen Zuhörerinnen und Zuhörern die Wesen und Orte der Welt. Die Kinderkonzerte richten sich an Hörerinnen und Hörer im Kindergarten- und Grundschulalter sowie an ihre erwachsenen Begleiterinnen und Begleiter. Mit der Staatskapelle Berlin, dem Internationalen Opernstudio, der Orchesterakademie, dem Kinderchor und dem Opernkinderorchester kann das junge Publikum alle musikalischen Ensembles der Staatsoper erleben. Durch altersgerechte Moderationen und die Klänge der Instrumente und Stimmen werden die Kinder zum Zuhören und Mitmachen angeregt. Ü BER S TO C K UND S TEIN 15. 16.

September

2019

A LTER ORC HE S TERPROBEN S AA L

j. 5 —

mit Mitgliedern des Internationalen Opernstudios

I M WA S S ER UND AN L AND 26. 27.

Januar

2020

3

APOL L O S AA L

mit Mitgliedern der Orchesterakademie bei der Staatskapelle Berlin

5 3—

j.


M IT L ANGEN OHREN 29. 30.

März

2020

A LTER ORC HE S TERPROBEN SAA L

mit Mitgliedern der Staatskapelle Berlin

3

VOR UN S ERER Z EIT

j. 5 — 107

November

2019

APOL L O S AA L

mit Mitgliedern der Akademie für Alte Musik Berlin

6

j. 9 —

6

j. 9 —

(im Rahmen der Barocktage 2019)

M IT DE M W IND 6. 7. 8.

Juni

2020

APOL L O SAA L

mit dem Kinderchor der Staatsoper

DURC H DA S JAHR 1. 2.

Dezember

2019

APOL L O SAA L

mit Mitgliedern der Staatskapelle Berlin

10

2 j. 1 —

KON Z ERT OPERN K INDERORC HE S TER 12. 21. 26.

April

2020

GRO S S ER S AA L

mit dem Opernkinderorchester und dem Kinderchor der Staatsoper (Im Rahmen der Festtage 2020)

10 Mit freundlicher Unterstützung von K PMG

2 j. 1 —

Junge Staatsoper

3. 4.


KOM PO S ITION S W ER K S TATT F Ü R K INDER

108

Ein eigenes Musikstück erfinden und von Profis aufführen lassen: Mit der Unterstützung eines Komponisten gestalten Kinder musikalische Ideen und entwickeln ihre eigene Form der Notation. Am Ende der Werkstatt führen Musikerinnen und Musiker der Staatskapelle Berlin die Werke erstmals auf. Ab November 2019

9

3 j. 1 —

KOM PO S ITION S W ER K S TATT F Ü R J UGENDL IC HE

Jugendliche entwickeln ausgehend von Improvisationen auf dem eigenen Instrument oder mit der Stimme eigene Kompositionen, die sie am Ende der Werkstatt selbst auf der Bühne präsentieren. Neben dem gemeinsamen Musizieren in der Gruppe werden musikalische Grundlagen wie Gehörbildung und Rhythmusgefühl unter professioneller Anleitung trainiert. 3. bis 8.

Februar

2020

(Winterferien)

14 ab

A B S C H LU S S KON Z ERT DER KOM PO S ITION S W ER K S TÄTTEN 16.

Februar

2020

14.00

APOL L O S AA L

j.


J UGEND C HOR

»S I M P L E BEAUT Y« Konzert des Jugendchors m i t M u s i k von

Wolfgang Amadeus Mozart und Benjamin Britten

M U S I K A L I S C HE L EITUNG 22.

März

2020

11.00

Konstanze Löwe

APOL L O S AA L

15 ab

j.

109

Junge Staatsoper

Im Jugendchor treffen sich junge Erwachsene ab 15 Jahren wöchentlich, um das besondere Miteinander des Chorsingens zu erleben und sich stimmlich weiter zu entwickeln. Neben der Erarbeitung eigener kleinerer Musiktheaterproduktionen (u. a. gemeinsam mit dem Jugendklub der Staatsoper) treten sie auch in Konzerten auf und erhalten Stimmbildung von erfahrenen Sängerinnen und Sängern des Staatsopernchores.


PROBEN BE S UC HE VON REPERTOIRE S T ÜC K EN

110

Bei einer Bühnenprobe mit Orchester kann der Probenalltag im Opernhaus hautnah miterlebt werden. Vom ersten Rang aus verfolgen Schülerinnen und Schüler wie Sängerinnen und Sänger gemeinsam mit dem Orchester die Repertoirestücke des Spielplans einstudieren – inklusive Probenkostümen, Arbeitslicht, Unterbrechungen, Anweisungen des Dirigenten und Zurufen vom Inspizientenpult. DIE Z AU BER F L ÖTE

Oper von Wolfgang Amadeus Mozart 17.

September

CAR M EN

(sh a ron )

2019

Oper von Georges Bizet 4.

März

2020

abends

abends K ING ARTHUR

DON GIOVANNI

Oper von Henry Purcell

Oper von Wolfgang Amadeus Mozart

31.

Oktober

2019

7.

Mai

2020

vormittags

abends SA L OM E

TO S CA

Oper von Richard Strauss

Oper von Giacomo Puccini

29.

November

2019

13.

Mai

2020

vormittags

vormittags

L A TRAVIATA

DER F L IE GENDE

Oper von Giuseppe Verdi 14.

Januar

2020

vormittags

HOL L Ä NDER Oper von Richard Wagner 17.

Juni

2020

abends I L BAR BIERE DI S IVIGL IA Oper von Gioachino Rossini 23.

Januar

2020

vormittags


PROBEN BE S UC HE BEI DER S TAAT S K APE L L E BER L IN

ORC HE S TERPROBE Z U »K ATJA K A BANOWA« Op e r von

Leoš Janáček

Di r ige n t 2.

Thomas Guggeis

Oktober

2019

vormittags A B ONNE M ENT KON Z ERT III W e r k e von

Robert Schumann, Edward Elgar und Claude Debussy

Di r ige n t 12.

Daniel Barenboim

Dezember

2019

vormittags A B ONNE M ENT KON Z ERT IV W e r k e von

Edward Elgar und Modest Mussorgsky

Di r ige n t 10.

Lahav Shani

Januar

2020

vormittags A B ONNE M ENT KON Z ERT V W e r k e von

Maurice Ravel und Igor Strawinsky

Di r ige n t 14.

Zubin Mehta

Februar

2020

vormittags

111

Junge Staatsoper

»Piano pianissimo«: Wie leise ist das eigentlich, wenn 80 Instrumente gleichzeitig erklingen? Bei den Probenbesuchen inklusive Workshop und Künstlergespräch erhalten Schulklassen einen Einblick in den Arbeitsalltag eines Orchesters und beobachten weltbekannte Dirigenten bei einer Probe mit der Staatskapelle Berlin.


ORC HE S TERPROBE W e r k e von

Ludwig van Beethoven

Di r ige n t 3.

Daniel Barenboim

April

2020

vormittags A B ONNE M ENT KON Z ERT VII 112

W e r k e von

Benjamin Attahir und Gustav Mahler

Di r ige n t 29.

Daniel Barenboim April

2020

vormittags A B ONNE M ENT KON Z ERT VIII W e r k e von

Wolfgang Amadeus Mozart und Anton Bruckner Di r ige n t 11.

Herbert Blomstedt Juni

2020

vormittags

RHAP S ODY G OE S OPERA

Herausragende Solistinnen und Solisten der Staatsoper hautnah im Klassenzimmer erleben! Die Staatsoper Unter den Linden kooperiert mit dem Musikvermittlungsprojekt »Rhapsody in School«. Ensemblemitglieder, Musikerinnen und Musiker der Staatskapelle Berlin sowie Gäste besuchen Schulen und präsentieren dort Stücke aus ihrem Repertoire, erzählen von ihrem Alltag und musizieren gemeinsam mit den Schülerinnen und Schülern.


Der Musikkindergarten Berlin, den Daniel Barenboim gemeinsam mit den Musikerinnen und Musikern der Staatskapelle Berlin 2005 initiiert hat, ist in den vergangenen Jahren größer geworden: Es sind vier neue Gruppen mit knapp 50 Kindern entstanden, davon drei für Ein- und Zweijährige. Es ist ein großes Glück zu sehen, wie die Kraft der Musik gerade die Kleinsten erreicht und sie auf ihrem frühesten Bildungsweg unterstützt. Wie Musik, Sprachentwicklung und Bewegung miteinander zusammenhängen, möchten wir genauer wissen. Unter der wissenschaftlichen Federführung des Leipziger Max-Planck-Instituts für Kognitions- und Neurowissenschaften werden die neuen Kleinkindgruppen wissenschaftlich begleitet, ermöglicht durch eine mehrjährige Zuwendung der Schweizer Stiftung Art Mentor Foundation Lucerne. Nach wie vor kommen Musikerinnen und Musiker der Staatskapelle Berlin in unsere Einrichtung, ehrenamtlich und regelmäßig. Unterstützt werden sie durch die Akademisten der Musikkindergarten Berlin


Barenboim-Said Akademie und die Eltern, die selbst beruflich als Musikerinnen und Musiker tätig sind. Alle sorgen dafür, dass die Kinder einmal in der Woche hören, was klassische Musik ist, und erleben, was Musik kann. »Was Musik kann« ist auch der Titel einer Vortragsreihe, die der Musikkindergarten und die Barenboim-Said Akademie seit mehreren Jahren veranstalten. Ziel ist, deutlich zu machen, dass Musik ein selbstverständlicher Teil (früh-) kindlicher Bildung sein muss und nicht als Luxus abgetan werden kann. Im Musikkindergarten ist dies jeden Tag zu beobachten: Musik hilft den Kindern, jenseits ihrer individuellen sozialen und kulturellen Hintergründe die Welt zu erfahren und zu begreifen.


Vi.

Die Staatskapelle Berlin 1 17


Di e S ta at sk a p e ll e Be r l i n

GENERA LM USI K DIREKTOR EHRENDIRIGENTEN 118

Daniel Barenboim

Zubin Mehta, Pierre Boulez †, Otmar Suitner †

PRINCIPA L GUE ST CONDUC TOR 1.VIOLINEN

Michael Gielen

Lothar Strauß (1. Konzertmeister), Wolfram Brandl

(1. Konzertmeister), Jiyoon Lee (1. Konzertmeisterin), Yuki Manuela Janke (Stellv. 1. Konzertmeisterin), Juliane Winkler, Petra Schwieger, Susanne Schergaut, Ulrike Eschenburg, Susanne Dabels, Michael Engel, Henny-Maria Rathmann, Titus Gottwald, André Witzmann, Eva Römisch, David Delgado, Andreas Jentzsch, Tobias Sturm, Serge Verheylewegen, Rüdiger Thal, Martha Cohen 2 . VIOLINEN

Knut Zimmermann (1. Konzertmeister), Krzysztof Specjal

(1. Konzertmeister), Mathis Fischer (Stellv. Konzertmeister), Lifan Zhu (Stellv. Konzertmeisterin), Johannes Naumann, Sascha Riedel, André Freudenberger, Beate Schubert, Franziska Dykta, Sarah Michler, Milan Ritsch, Barbara Glücksmann, Laura Volkwein, Ulrike Bassenge, Yunna Weber, Laura Perez Soria, Nora Hapca BRAT SCHEN

Felix Schwartz (Solo-Bratscher), Yulia Deyneka

(Solo-Bratschistin), Volker Sprenger (Solo-Bratscher), Holger Espig (Stellv. Solo-Bratscher), Matthias Wilke, Katrin Schneider, Clemens Richter, Friedemann Mittenentzwei, Boris Bardenhagen, Wolfgang Hinzpeter, Helene Wilke, Stanislava Stoykova, Joost Keizer, Sophia Reuter VIOLONCELLI

Andreas Greger (Solo-Cellist), Sennu Laine

(Solo-Cellistin), Claudius Popp (Solo-Cellist), Nikolaus Hanjohr-Popa (Stellv. Solo-Cellist), Alexander Kovalev (Stellv. Solo-Cellist), Isa von Wedemeyer, Claire So Jung Henkel, Ute Fiebig, Tonio Henkel, Dorothee Gurski, Johanna Helm, Aleisha Verner


KONTRA BÄ S SE

Otto Tolonen (Solo-Kontrabassist), Christoph Anacker

(Solo-Kontrabassist), Mathias Winkler (Stellv. Solo-Kontrabassist), Joachim Klier (Stellv. Solo-Kontrabassist), Axel Scherka, Robert Seltrecht, Alf Moser, Harald Winkler, Martin Ulrich, Kaspar Loyal HAR FEN

Alexandra Clemenz (Solo-Harfenistin), Stephen Fitzpatrick

(Solo-Harfenist) 119 Thomas Beyer (Solo-Flötist), Claudia Stein (Solo-Flötistin),

Claudia Reuter (Stellv. Solo-Flötistin), Christiane Hupka, Christiane Weise, Simone Bodoky-van der Velde (Solo-Piccoloflötistin) OBOEN

Gregor Witt (Solo-Oboist), Fabian Schäfer (Solo-Oboist),

Cristina Gómez Godoy (Solo-Oboistin), Charlotte Schleiss, Tatjana Winkler (Solo-Englischhornistin), Florian Hanspach-Torkildsen (Solo-Englischhornist) K L ARINETTEN

Matthias Glander (Solo-Klarinettist), Tibor Reman

(Solo-Klarinettist), Tillmann Straube (Stellv. Solo-Klarinettist), Unolf Wäntig (Solo-Es-Klarinettist), Hartmut Schuldt (Solo-Bassklarinettist), Sylvia Schmückle-Wagner (Solo-Bassklarinettistin) FAG OTTE

Holger Straube (Solo-Fagottist), Mathias Baier (Solo-Fagottist),

Ingo Reuter (Solo-Fagottist), Sabine Müller, Frank Heintze (Solo-Kontrafagottist), Robert Dräger (Solo-Kontrafagottist) HÖRNER

Ignacio García (Solo-Hornist), Hans-Jürgen Krumstroh

(Solo-Hornist), Hanno Westphal (Solo-Hornist), Christian Wagner (Stellv. Solo-Hornist), Axel Grüner (Stellv. Solo-Hornist), Markus Bruggaier, Thomas Jordans, Sebastian Posch, Frank Mende, Frank Demmler TROM PETEN

Christian Batzdorf (Solo-Trompeter), Mathias Müller

(Solo-Trompeter), Peter Schubert (Stellv. Solo-Trompeter), Rainer Auerbach (Stellv. Solo-Trompeter), Felix Wilde, Noémi Makkos

Die Staatskapelle Berlin

FLÖTEN


POSAUNEN

Joachim Elser (Solo-Posaunist), Filipe Alves (Solo-Posaunist),

Peter Schmidt (Stellv. Solo-Posaunist), Ralf Zank (Stellv. Solo-Posaunist), Jürgen Oswald (Bassposaunist), Henrik Tißen (Bassposaunist) TU BA

Thomas Keller (Basstubist)

PAU K EN 120

Torsten Schönfeld (Solo-Pauker), Stephan Möller (Solo-Pauker),

Dominic Oelze (Solo-Pauker) SCH L AGZEUG

Dominic Oelze, Matthias Marckardt, Martin Barth,

Andreas Haase, Matthias Petsch ORCHE STERVOR STAND

Thomas Jordans, Kaspar Loyal,

Susanne Schergaut, Axel Scherka, Volker Sprenger M ITGLIEDER DER ORCHE STERA K ADEM IE (Stand März 2019) 1. VIOLINEN

Michelle Kutz, Carla Marrero Martínez,

Katarzyna Szydlowska, Darya Varlamova 2 . VIOLINEN

Philipp Alexander Schell, Hugo Moinet, Jos Jonker,

Pablo Aznárez Maeztu BRAT SCHEN

Martha Windhagauer, Aleksandar Jordanovski,

Julia Clancy VIOLONCELLI

Julian Bachmann, Teresa Beldi, Minji Kang

KONTRA BÄ S SE FLÖTE OBOE

Julia Obergfell

K L ARINETTE FAG OTT HORN

Amelie Bertlwieser

Jamie Louise White

László Gál

TROM PETE POSAUNE TU BA

Heidi Rahkonen, Pedro Figueiredo

Veronika Blachuta

Carlos Navarro Zaragoza André Melo

Ulrich Feichtner

SCH L AGZEUG Moisés Santos Bueno HAR FE

Isabelle Müller


INTENDANT S TAAT S OPER UNTER DEN L INDEN Matthias Schulz GE S C H Ä F T S F Ü HRENDER DIRE K TOR S TAAT S OPER UNTER DEN L INDEN Ronny Unganz 121 DE S GENERA L M U S I K DIRE K TOR S Antje Werkmeister ORCHE STERDIREKTORIN ORCHE STER M ANAGERIN ORCHE STER BÜ RO

Annekatrin Fojuth Elisabeth Roeder von Diersburg

Amra Kötschau-Krilic (Künstlerbetreuung),

Alexandra Uhlig (Gastspiel- und Probespielorganisation) ORCHE STERA K ADEM IE ORCHE STERINSPEKTOR ORCHE STERWARTE

Katharina Wichate Uwe Timptner

Dietmar Höft, Nicolas van Heems,

Martin Szymanski Dr a m at u rgi e

Detlef Giese, Benjamin Wäntig

EHREN M ITGLIEDER

Gyula Dalló, Prof. Lothar Friedrich,

Thomas Küchler, Victor Bruns †, Bernhard Günther †, Wilhelm Martens †, Ernst Hermann Meyer †, Egon Morbitzer †, Hans Reinicke †, Otmar Suitner †, Ernst Trompler †, Richard von Weizsäcker †

Die Staatskapelle Berlin

PER S ÖN L IC HE RE F ERENTIN


Service 124 Abonnements & Zyklen 130 Service & Tickets 138 Information in English 144 Saalpläne 148 Kalendarium 123


A B ONNE M ENT S ERVIC E Mo – Fr T

+ 49 (0)30 – 20 35 45 54 E-MAIL

10 – 18.00 F

+49 (0)30 – 20 35 44 83

abo@staatsoper-berlin.de

Eine persönliche Beratung erhalten Sie Mo – Fr

14 – 17.00 und

nach Vereinbarung. Abonnements und Zyklen können Sie auf 124

www.staatsoper-berlin.de auch per online-Formular bestellen.

U M FANG DE S A B ONNE M ENT S Ein Fest-Abonnement (Premieren-Abonnement A, Premieren-Abonnement B, Wochentags-Abonnement, Themen-Abonnement, Konzert-Abonnement) gilt grundsätzlich für eine Spielzeit. Es verlängert sich jeweils um eine weitere Spielzeit, für die Sie rechtzeitig alle notwendigen Informationen erhalten. Wenn Sie Ihr Abonnement nicht weiterführen möchten, kündigen Sie dieses bitte bis zum 23. April 2019 schriftlich.

Z U SAT Z K ARTEN A B O OPER & KON Z ERT Als Opern- oder Konzertabonnent haben Sie die Möglichkeit, zu Ihrem Abonnement bis zu zwei Tickets pro Opernvorstellung oder Konzert mit einer Er­ mäßigung von 10 % in den Kategorien A-E sowie J-L zu erwerben. Dieses An­ gebot ist nicht kombinierbar mit anderen Ermäßigungen.

U M TAU S C HRE C HT Sollten Sie verhindert sein, können Sie Ihre Abonnementkarte einmal pro Saison bis spätestens eine Woche vor dem Vorstellungstermin zurückgeben. Der anteilige Wert der Abonnementkarte ist beim nächsten Kauf einer Ein­ trittskarte anrechenbar. Die detaillierten Abonnementbedingungen der Staatsoper Unter den Linden senden wir Ihnen gerne zu. Sie finden sie auch auf www.staatsoper-berlin.de.


BE Z AH LUNG UND Z U S TE L LUNG DER K ARTEN Mit SEPA-Lastschrift können Sie Ihr Fest-Abonnement auch in zwei Raten am 28. Mai 2019 und am 10. September 2019 zahlen. Ihre Abonnementkarten sowie die AboCard werden Ihnen bis spätestens zwei Wochen vor der ersten Abonnementveranstaltung kostenfrei zugesandt. Alle genannten Bedingungen inklusive der Möglichkeit, per SEPA-Lastschrift

125

IHRE VORTEI L E AU F EINEN BL IC K Sparen Sie im Rahmen der Vorstellungen Ihres gebuchten Abonnements bis zu 30 % des regulären Kartenpreises. Sichern Sie sich frühzeitig Ihren Wunschplatz in der Staatsoper Unter den Linden oder in der Philharmonie. Erwerben Sie mit dem exklusiven Vorkaufsrecht noch vor Beginn des regulären Vorverkaufs Tickets für alle Vorstellungen der Saison. Erhalten Sie bei Ihrem Vorstellungsbesuch im Opernshop 10 % Rabatt auf ausgewählte Artikel der Staatsoper, sowie bei unserem Partner Dussmann das KulturKaufhaus 10 % Ermäßigung auf alle CDs und DVDs der Klassik-Abteilung. Freuen Sie sich darüber hinaus auf exklusive Aktionen und Vorteilsangebote sowie auf attraktive Vorteile mit Ihrer AboCard! Gültig vom 1. August 2019 bis 31. Juli 2020.

Abonnements & Zyklen

zu bezahlen, gelten nur für Fest-Abonnements.


126


Abonnements & Zyklen

127


F E S TTAGE-Z Y K L EN VORVER K AU F F E S TTAGE–Z Y K L EN 2 0 2 0 T

+49(0)30 – 20 35 45 55 E-M AI L

F

+49(0)30 – 20 35 44 83

tickets@staatsoper-berlin.de

www.staatsoper-berlin.de 128

ab Sa

13. April

2019

10.00

Vorverkauf F E S TTAGE-Zyklen 2020 ab Sa

9.

November

2019

12.00

Vorgezogener Einzelkartenverkauf F E S TTAGE 2020 für Mitglieder des Fördervereins, Abonnentinnen und Abonnenten sowie Inhaberinnen und Inhaber einer StaatsopernCard ab Sa

16.

November

2019

12.00

Regulärer Einzelkartenverkauf für die F E S TTAGE 2020 Mit dem F E S TTAGE -Zyklus sparen Sie ca. 15 % des regulären Kartenpreises. Buchen Sie eine Vorstellung von Mozarts »Così fan tutte« und wählen Sie zusätzlich mindestens zwei Konzerte aus dem Programm der F E S TTAGE 2020. Die Plätze aller Termine müssen innerhalb derselben Preisgruppe liegen. Bei Buchung des Beethoven-Zyklus I bis IV erhalten Sie eine Ermäßigung von ca. 15 % auf den Eintrittspreis. Schriftliche Bestellungen per Online-Bestellformular auf www.staatsoperberlin.de, per E-Mail, Fax oder Post werden bereits entgegengenommen. Die Bearbeitung der Bestellungen beginnt vor dem offiziellen Vorverkaufsstart der F E S TTAGE -Zyklen. Die Reservierungsbestätigung erfolgt schriftlich.


Abonnements & Zyklen

129


K a rt e n vorv e r k au f

THEATER K A S S E I M F OY ER DER S TAAT S OPER UNTER DEN L INDEN* Täglich geöffnet von 12 Uhr bis eine Stunde vor Vorstellungsbeginn (kein Vorverkauf während der Abendkasse), an vorstellungsfreien Tagen bis 19 Uhr

130

A BENDK A S S E

eine Stunde vor Vorstellungsbeginn

E-M AI L

tickets@staatsoper-berlin.de

TE L E F ONI S C HER K ARTEN S ERVIC E * Mo – Fr T

10 – 19.00

Sa, So, Feiertag

+49 (0) 30 – 20 35 45 55

F

12 – 19.00

+49 (0) 30 – 20 35 44 83

ON L INE-K ARTEN S ERVIC E Buchungen sind jederzeit auf www.staatsoper-berlin.de im digitalen Saalplan möglich. Ihre Tickets erhalten Sie wahlweise per Postversand (Bearbeitungsgebühr 2,50 €), an der Theaterkasse, als TicketDirect (zum Selberausdrucken) oder als QR-Code auf Ihr mobiles Endgerät. Für Online-Buchungen fällt eine Systemgebühr in Höhe von 2 € pro Ticket an (ausgenommen sind Tickets mit einer StaatsopernCard- oder TanzTicket-Ermäßigung).

A B ONNE M ENT S ERVIC E * Mo – Fr

10 – 18.00

persönliche Beratung vor Ort Mo – Fr 14 – 17.00 und nach Vereinbarung T

+49 (0) 30 – 20 35 45 54 E-M AI L

*

F

+49 (0) 30 – 20 35 44 83

abo@staatsoper-berlin.de

Die Theaterkasse, der telefonische Kartenservice sowie der Abonne-

mentservice sind vom 15. Juli 2019 bis einschließlich 13. August 2019 und am 24. Dezember 2019 geschlossen.


Ü BERW EI S UNG Staatsoper Unter den Linden Deutsche Bank

I BAN

BIC

DE 18 1007 0000 0437 3700 05

DEUTDE BBX X X

Verwendungszweck: Reservierungsnummer

GRUPPEN BUC HUNGEN REI S EVERAN S TA LTER

131

rund um den Opernbesuch für Reisegruppen unter T E-M AI L

+49 (0) 30 – 20 35 44 66

i.scharfenberg@staatsoper-berlin.de

GRUPPEN BUC HUNGEN S C HU L K L A S S EN Schulklassen können Vorstellungen der Staatsoper zum Sonderpreis von 10 € pro Person besuchen. Beratung und Anmeldung unter T E-M AI L

+49 (0) 30 – 20 35 45 55 schulklassen@staatsoper-berlin.de

W EITERE HIN W EI S E Z U M TIC K ET K AU F Die Garderoben- und Ticketgebühr ist in den Eintrittspreisen enthalten. Gekaufte Eintrittskarten können generell nicht zurückgegeben werden. Änderungen insbesondere der Besetzung und des Vorstellungsbeginns bleiben vorbehalten. Bei ausgewählten Vorstellungen kann der Verkauf auf maximal zwei Tickets pro registriertem Kunden beschränkt werden. Es besteht kein Anspruch auf Einlass nach Vorstellungsbeginn. Es gelten die AGB der Stiftung Oper in Berlin, die Sie auf www.staatsoper-berlin.de und im Kassenfoyer einsehen können.

GE S C HEN KGUT S C HEINE Geschenkgutscheine über einen beliebigen Betrag sind erhältlich und einlösbar im telefonischen und Online-Kartenservice und an der Theaterkasse im Foyer der Staatsoper Unter den Linden.

Service & Tickets

Information und individuelle Beratung


VORVER K AU F S TER M INE S TAAT S OPER UNTER DEN L INDEN ab Sa

13. April 2019

10.00

Vorverkauf Abonnements und F E S TTAGE -Zyklen 2020 ab Sa

27. April 2019

10.00

Vorgezogener Vorverkauf für alle Vorstellungen der Saison 2019 / 20 132

für Mitglieder des Fördervereins, Abonnentinnen und Abonnenten sowie Inhaberinnen und Inhaber einer StaatsopernCard ab Sa

4. Mai 2019

10.00

Regulärer Vorverkauf für alle Vorstellungen der Saison 2019 / 20 ab Sa

9. November 2019

12.00

Vorgezogener Einzelkartenverkauf F E S TTAGE 2020 für Mitglieder des Fördervereins, Abonnentinnen und Abonnenten sowie Inhaberinnen und Inhaber einer StaatsopernCard ab Sa

16. November 2019

12.00

Regulärer Einzelkartenverkauf F E S TTAGE 2020


ER M Ä S S IGUNGEN Schülerinnen und Schüler sowie Studierende und Auszubildende unter 30 Jahren, ein freiwilliges soziales oder ökologisches Jahr Leistende, freiwillige Wehrdienstleistende und Empfängerinnen und Empfänger von Arbeitslosengeld I oder II erhalten gegen Vorlage eines entsprechenden Berechtigungsausweises nach Verfügbarkeit eine Ermäßigung von 50 % ab vier Wochen vor der Vorstellung. Besucherinnen und Besucher unter 18 Jahren erhalten eine Ermäßigung von 50% in allen Preisgruppen ohne zeitliche Einschränkung.

133

ßigungsberechtigte und für 3 € an Inhaberinnen und Inhaber des Berlinpasses abgegeben (begrenztes Platzangebot). Platzwünsche können nicht berücksichtigt werden. Gegen Vorlage eines Ausweises mit dem Merkzeichen »B« erhalten Schwerbehinderte in allen Preiskategorien eine kostenlose Karte für eine Begleitperson. Bitte haben Sie Verständnis, dass Ermäßigungen (außer bei Familienvorstellungen, mit StaatsopernCard und TanzTicket) nur an der Theaterkasse und beim telefonischen Kartenservice, nicht aber online geltend gemacht werden können. Ermäßigte Karten sind nur in Verbindung mit einem Ermäßigungsund Lichtbildausweis gültig. Können diese am Einlass nicht vorgezeigt werden, ist der Differenzbetrag zum Originalpreis nachzuzahlen. Für Vorstellungen zu F-, G-, H- und Sonderpreisen werden keine Ermäßigungen gewährt.

C L A S S IC CARD Junge Leute unter 30 Jahren erhalten gegen Vorlage einer ClassicCard ab einer Stunde vor Vorstellungsbeginn die besten verfügbaren Plätze zum Festpreis von 10 € bei Opern- und Ballettvorstellungen und 8 € bei Konzerten. Gilt nicht bei Benefiz-, F E S TTAGE -Veranstaltungen sowie bei Sonderpreisen. Die ClassicCard ist ein gemeinsames Angebot von Staatsoper Unter den Linden, Staatsballett Berlin, Deutsche Oper Berlin, Komische Oper Berlin, Konzerthaus Berlin und Rundfunk Orchester und Chöre GmbH. Die personalisierte ClassicCard kostet 15 €, gilt zwölf Monate und ist über den Kartenservice der Staatsoper erhältlich. Informationen auf www.classiccard.de

Service & Tickets

Ca. 30 Minuten vor Vorstellungsbeginn werden Restkarten für 15 € an Ermä-


S TAAT S OPERNCARD fü r di e S a i s on 2 01 9/2 0 Die StaatsopernCard ist das flexible Abonnement für Opern, Konzerte und Ballettvorstellungen in der Staatsoper Unter den Linden. Zum einmaligen Preis von 35 € (ermäßigt 20 €) erhalten Inhaberinnen und Inhaber eine Spielzeit lang eine Ermäßigung von 20 %. Unter Angabe Ihrer Card-Nummer loggen Sie sich in unseren Webshop ein und können im Saalplan selbst Ihre ermäßigten Plätze auswählen und buchen. Sie erhalten Ihre ermäßigten Tickets natürlich auch an 134

der Theaterkasse, im telefonischen und schriftlichen Verkauf. Ihre Vorteile Sparen Sie 20 % bei jedem Besuch von Opern, Konzerten und Ballettvorstellungen in der Staatsoper Unter den Linden in allen Preisgruppen – auch bei Premieren. Stellen Sie Ihren individuellen Spielplan zusammen. Die Anzahl der Vorstellungen ist dabei unbegrenzt. Sichern Sie sich die besten Plätze, noch bevor der reguläre Verkauf beginnt! Erhalten Sie bei Ihrem Vorstellungsbesuch im Opernshop 10 % Rabatt auf ausgewählte Artikel der Staatsoper! Freuen Sie sich darüber hinaus auf exklusive Aktionen und Vorteilsangebote!

Wo erhalte ich die StaatsopernCard? Die StaatsopernCard können Sie über den telefonischen Kartenservice sowie an der Theaterkasse erwerben. Die StaatsopernCard ist personengebunden und berechtigt Sie zum Kauf einer Karte pro Vorstellung. Sie ist nicht gültig bei Vorstellungen zu H- und Sonderpreisen, Benefizveranstaltungen, den Konzerten zum Jahreswechsel sowie bei Gastspielen. Bitte führen Sie die StaatsopernCard und einen Lichtbildausweis beim Einlass mit Ihrer Eintrittskarte mit sich.


BE S UC HER S ERVIC E Gerne hilft Ihnen unser Besucherservice bei Fragen und Wünschen rund um Ihren Opernbesuch weiter: Beratung bei der Stückauswahl, Restaurant- und Hotelempfehlungen sowie Backstageführungen vor und nach der Vorstellung. T

+49 (0)30 – 20 35 44 38 E-M AI L

F

+49 (0)30 – 20 35 44 80

besucherservice@staatsoper-berlin.de 135

Ob Publikationen zum Haus und seiner Geschichte, die passenden CDs und DVDs sowie Programmbücher zu den Aufführungen, Geschenkideen oder Erinnerungsstücke – der Opernshop im Kassenfoyer der Staatsoper Unter den Linden bietet eine gut sortierte Auswahl. Er ist täglich von 11 Uhr bis 19 Uhr sowie zu allen Vorstellungen im Opernhaus geöffnet (während der Abendkasse ab eine Stunde vor Vorstellungsbeginn findet kein Verkauf statt). Telefonisch ist der Opernshop unter +49 (0)30 – 20 35 45 03 erreichbar. Eine Auswahl unserer Artikel können Sie auch online auf www.staatsoper-berlin.de bestellen.

G A S TRONOM IE Wir bieten Ihnen individuelle Arrangements für die Einlasszeit und die Pause an. Auf Wunsch stellen wir Ihre Getränke und Speisen auf einem für Sie reservierten Tisch bereit. Gerne nehmen wir Ihre Bestellungen bis spätestens drei Stunden vor Vorstellungsbeginn per E-Mail und auf der Website oder aber in der Zeit von 12 bis 17.00 Uhr telefonisch entgegen. Selbstverständlich freuen wir uns auch ohne Vorbestellung ab eine Stunde vor Vorstellungsbeginn über Ihren Besuch in der Konditorei und im Apollosaal. T E-M AI L

+49 (0)30 – 20 35 45 41

kontakt@opern-catering-berlin.de opern-catering-berlin.de

Service & Tickets

OPERN S HOP


F Ü HRUNGEN Entdecken Sie die 2017 neu eröffnete Staatsoper Unter den Linden und erfahren Sie mehr über die mehr als 275-jährige faszinierende Geschichte des Hauses und über seine bauliche Entwicklung. Die Termine für unsere regelmäßig stattfindenden Führungen durch die Staatsoper Unter den Linden finden Sie online auf www.staatsoper-berlin.de. Für Gruppen ab zehn Personen können gerne auch individuelle Führungen an Wochenenden und Feiertagen über den Besucherser136

vice unter T +49 (0)30 – 20 35 42 05 gebucht werden.

BARRIERE F REIHEIT Das Opernhaus Unter den Linden ist vollständig barrierefrei zugänglich. Sowohl im Parkett als auch in allen Rängen stehen Rollstuhlplätze zur Verfügung. Für Schwerhörige gibt es eine Induktionsschleife auf allen Plätzen. Weitere Informa­ tionen erhalten Sie auf www.staatsoper-berlin.de.

ADRE S S EN UND AN FAHRT/ PAR K EN Staatsoper Unter den Linden

Unter den Linden 7, 10117 Berlin

S -BAHN S+U Friedrichstraße S1 S2 S5 S7 S25 S75 U-BAHN Hausvogteiplatz U2 Stadtmitte U2 U6 Französische Straße U6 BU S Staatsoper 100 200 T X L Unter den Linden/Friedrichstraße 100 147 200 T X L Q -PAR K Tiefgarage Unter den Linden/Staatsoper

Bebelplatz, 10117 Berlin

Mit direktem Zugang ins Opernhaus und einem Theatertarif ab 18.00 Uhr für Opern- und Konzertbesucher


KON Z ERTEIN F Ü HRUNGEN Zur Vorbereitung auf den Vorstellungsbesuch bieten wir jeweils 45 Minuten vor Beginn Einführungen zu allen Sinfoniekonzerten an.

SPIE L P L ANIN F OR M ATIONEN Publikationen

137

ren gedruckten Publikationen wie den Monatsspielplan oder unsere Konzertvorschau an Ihre inländische Adresse. Für den Versand an eine ausländische Adresse berechnen wir einen Portobeitrag. Newsletter Über alle Neuigkeiten aus der Staatsoper Unter den Linden informiert Sie regelmäßig unser Newsletter per E-Mail, den Sie unter www.staatsoper-berlin.de/ news abonnieren können.

Informationen online Auf unserer Website www.staatsoper-berlin.de finden Sie neben täglich aktualisierten Programmen und Besetzungen, Inhaltsangaben und weiteren wichtigen Informationen und interessantem Hintergrundwissen zu den Vorstellungen und Künstlern außerdem die Mediathek, die Ihnen mit Fotogalerien und Trailern schon vor dem Besuch Einblicke in die Inszenierungen gibt. Oder Sie folgen uns hinter die Kulissen auf den Social-Media-Kanälen, über die die Staatsoper Unter den Linden und die Staatskapelle Berlin nicht nur unmittelbare, sondern auch ungewöhnliche Eindrücke aus dem Alltag des Opern- und Konzertbetriebs teilen.

blog.staatsoper-berlin.de

#staatsoperunterdenlinden

Service & Tickets

Auf Wunsch sendet Ihnen unser Besucherservice kostenlos auch unsere weite-


ADVANC ED B OOK ING

B OX OF F IC E IN THE F OY ER OF S TAAT S OPER UNTER DEN L INDEN Unter den Linden 7, D – 10117 Berlin op e n da i ly f rom

12.00 to one hour before the performance

on days without a performance to 19.00

138

i n t h e e v e n i ng E-m a i l

one hour before the performance

tickets@staatsoper-berlin.de

PHONE TIC K ET S ERVIC E Mon – Fri

10 – 19.00

Sat, Sun, holidays T

+49 (0)30 – 20 35 45 55

F

12 – 19.00 +49 (0)30 – 20 35 44 83

ON L INE TIC K ET S ERVIC E Book your favorite seats via our digital seating plan on our website www.staatsoper-berlin.de. Select how you prefer to recieve your ticket; either by mail (handling fee 2.50 €), collection at the box office in the evening, TicketDirect (print your tickets yourself) or as mobile ticket. For online booking, we charge a system fee of 2 € per ticket.

PAY M ENT BY TRAN S F ER Staatsoper Unter den Linden Deutsche Bank

I BAN

BIC

DE 18 1007 0000 0437 3700 05

DEUTDE BBX X X

Reference: Reservation number


TOUR OPERATOR S Information and individual consultation for tour group opera visits: T E-m a i l

+49 (0)30 – 20 35 44 66

i.scharfenberg@staatsoper-berlin.de

F URTHER IN F OR M ATION W HEN BU Y ING TIC K ET S The cloakroom and ticket fees are included in the ticket prices. Generally,

139

the right to make changes, particularly in terms of cast and the start time of performances. In the case of special price performances, the number of tickets is restricted to two per registered customer. Entry is not permitted once the performance has begun. The General Terms and Conditions of Stiftung Oper in Berlin apply (to be viewed on www.staatsoper-berlin.de and at the box office).

GI F T VOUC HER S Gift vouchers for any amount are available and can be redeemed via the phone and online ticket service, at the box office in the foyer of Staatsoper Unter den Linden and in the visitor center.

TIC K ET S A L E S DATE S 2 01 9/2 0 S TAAT S OPER UNTER DEN L INDEN Sat

13 April 2019

10.00

Start of sales for subscriptions and 2020 F E S TTAGE cycles Sat

4 May 2019

10.00

Start of ticket sales for all performances in the 2019/20 season Sat

16 November 2019

12.00

Start of sales for individual tickets for the 2020 F E S TTAGE performances

Service & Tickets

tickets already purchased cannot be returned and refunded. We reserve


DI S C OUNT S Pupils and students as well as apprentices under 30 years of age receive a 50% discount upon presentation of their pass, subject to availability. Young operagoers or concertgoers under 18 years of age receive a 50% discount in all price groups without any time restriction. Starting approx. 30 minutes before the beginning of a performance, unsold tickets will, subject to availability, be sold to persons eligible for discounts at a 14 0

flat price of 15 € (limited number of seats). However, requests for specific seats cannot be fulfilled. No discounts will be granted for performances at prices from the F, G, H as well as special price groups. Upon presentation of a disabled person's pass with mention »B«, disabled persons receive a ticket for one accompanying person free of charge. Please bear in mind that you cannot claim any discounts online. You can order discounted tickets at the box office and from our ticket hotline. Discounted tickets are valid only in combination with a pass entitling the holder to obtain tickets at a reduced price along with a photo identification. If these items cannot be presented at the entrance, the difference to the original price must be paid at the box office.

VI S ITOR S ERVIC E Our visitor service is happy to help you with any questions and needs connected to your attending an opera performance. Our offers are e.g. help with the selection of a performance, sending out programs and booklets, restaurant and hotel recommendations and different types of guided tours available before and after the performances. T

+49 (0)30 – 20 35 44 38 E-m a i l

F

+49 (0)30 – 20 35 44 80

besucherservice@staatsoper-berlin.de


OPERA S HOP Be it products related to the performances in our opera house like programs, booklets, CDs and DVDs, gift ideas or mementos, the opera shop in the foyer of Staatsoper Unter den Linden offers a well-rounded selection. Shop opening hours coincide with those of the box office, and it remains open during all performances in the opera house. It closes one hour prior to the start of performances in the evening. You are also welcome to browse our online shop at any

AC C E S S I BI L IT Y The Unter den Linden opera house is fully accessible to disabled persons. Wheelchair accessible seating is available in the parquet as well as the tiers. For the hard of hearing, an induction loop system has been installed at all seats. More information: www.staatsoper-berlin.de.

GUIDED TOUR S You can find the dates of our regular guided tours of the Staatsoper Unter den Linden online at www.staatsoper-berlin.de. Guided tours for groups of more than ten people outside these dates and times can also be organized. You can make your individual appointment with our visitor service.

14 1

Service & Tickets

time and place your order at www.staatsoper-berlin.de.


IN F OR M ATION ON OUR REPERTOIRE Upon your request, we will send our monthly repertoire to your address in Germany regularly and free of charge. Please provide your address to our visitor service. When sending our programs to an address abroad we charge partial postage, i.e. 8 € for a season subscription of ten monthly repertoires. On our website www.staatsoper-berlin.de you can find all important information – from regularly updated programs and casts to summaries of the operas. Here 14 2

you can book tickets around the clock select your seats via our digital seating plan and print your tickets yourself. Subscribe to our Newsletter to received regular updates and news from Staatsoper Unter den Linden via e-mail. R e gi s t e r at

www.staatsoper-berlin.de/news

or get a look behind the scenes:

blog.staatsoper-berlin.de

#staatsoperunterdenlinden

G A S TRONOM Y We are pleased to offer you individual packages, available upon admission and during intermission. If desired we will have your drinks and food served immediately prior to your reservation and ready for you to enjoy upon arrival. We look forward to your booking: T E-m a i l

+49 (0)30 – 20 35 42 69 kontakt@opern-catering-berlin.de

opern-catering-berlin.de


Die Staatsoper Unter den Linden lädt ein zur neuen Saison – erstmals mit einem großen Eröffnungsfest Unter den Linden am 31. August. Die Staatskapelle Berlin und der Staatsopernchor, die Ensemblesängerinnen und -sänger sowie die gesamte Mitarbeiterschaft von Technik, Kostüm, Maske & Co freuen sich auf zahlreiche neugierige Besucherinnen und Besucher. An vielen Orten kann Musik gehört und selbst musiziert werden. Spezielle Angebote für Kinder, Jugendliche und Familien können ebenso wahrgenommen werden wie umfassende Informationen rund um die Premieren und das Repertoire – und hinter die Kulissen zu schauen ist auch erlaubt und ausdrücklich erwünscht. Ob Opernneuling oder Stammgast, ob aus Berlin oder von auswärts, gleich welchen Alters – dieser (hoffentlich) spätsommerliche Samstag richtet sich an Jede und Jeden. Im Haus Unter den Linden, im Intendanzgebäude und Probenzentrum und auf dem Grünen Bebelplatz gleich nebenan wird Oper gelebt und zugleich gefeiert. Eröffnungsfest


Bühne III. Rang

Parkett links II. Rang

Tür A

1

1

14

1

A

1 1

1

1

1

1

1

17

1

17

1

1

1

14

1

1

18

1

1

19 1

B

18 1

17

1

17

14 4

1

C

18 1

16

1

15

1 11

11

13

15 12

13

14

16

14

14

D

15

14

1

12

1

14

14

17

1

13

1

12

14

12 12

13

14

14

Tür B

14 14 15

15

15

23 24

24

13

15

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18

23

25

21 21

29

22

13

28 30

24

28

22

28

23 24 22

1 2 3 4 5

24

24

30

25

31

25

32

23 23

29

1 2 3 4

24 21

24 24

25

30

25

Tür C

31 22

32 28

S a a l p l a n / P r e i s e KON Z ERT Preisgruppe

Preise in Euro

I

II

III

IV

V

VI

A–Preise

45

35

30

20

15

12

VII 5

B–Preise

60

50

40

30

18

15

8

1 2 3 4

Die Teilung des Saalplans an dieser Stelle dient der besseren Orientierung.

1

I. Rang 1


Bühne III. Rang

Parkett rechts II. Rang I. Rang

1

14

1

15

1

1 1

1

18

1 1

1 1

18 1

18

G 1

17

14 5

1

19

F

1

16

1

16

1

16 18

14

1

14

E

1

13

15

1

13

14

11

13

29 30 30 28 29

11

15 14

14

12

1

13

14

13

12

12

15

24

24

15

14 14 13

23

25

15

15

14

14

21

24

21

22

13

13

12

Tür E

22 23

30

24 24

25

32

22

25

32

23 23

30

Rollstuhlplätze im Parkett, I., II. und III. Rang

24 24

1 2 3 4

Tür F

1 1

20

24

1 2 3 4

1

1

1

23

1 2 3 4 5

1

1

1

18

1

H

1

17

Service & Tickets

Die Teilung stellt keinen Mittelgang dar, die Reihen sind durchgängig bestuhlt.

1

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18

25

30

25

32 22

32

21

24

Tür D

29

Preise in Euro Preisgruppe

I

II

III

IV

V

VI

VII

K–Preise

65

55

50

42

26

18

10

L–Preise

75

62

55

45

30

20

12


Sa a l p l a n p h i l h a r mon i e K

K 20 19 18

1 1 1 23

17

21 21 8

21

4

1 1 14

1

19

1

1

18

2

17 1

1 1 1

1

4

H

1

1

1

H

1

4

Orgel

1

12

12

5

1

1 4 1

1

1

1

9

1

4

1

1

1

1

1

E

Orchesterpodium

1 1

1

9

1

E

1

1

1

1

1

1

1

1

1

1

13

1 1

13

1

1 1

1 1

1

8

G

1

1

17

18

18

19

19

20

20

1 1 1 1

22

22

1

22

22

1

10 10

1

12

10

1

1

20

1 1

1

28

1

20

1

1 1

11

10

B

1

11

1

10

8

1

1

8

1

8

1 1 1

18 1

17

25 25 25 27 27

5

11 1

3

C

8

1 1

12 11

11

10

1

1

1

18

1

13

12 7

1 1

14

13 1

1

15

14

1

1

1

17 16

15

1

D

10

16

1

1 1

27 8

7

27 27

27

1

D

11 25

7

1

1

27

27

7

C

1

25

1

1

1

28

27

25

1

1

27

1

1

28

27

1

28

3

27

28

1

1 1

Links

1

17

1

1

17

1

17

15

29

26 1

2

30 30

23

1 15

1

8

19

1

1

1

B

1

1 1 1

1

1

1

1

23

A

25

1

19

16

10

A

1

22

18

1

19

17

G

1

8

1

5

1

1

15

15

F

1

14

14

1

13

13

12

12

1

5

F

1

15

5

18

G

14 6

1

19

21

19

17

14

1

3

5

Rechts


P r e i s e p h i l h a r mon i e

Preisgruppe / Preise in Euro

I

II

III

IV

V

VI

K–Preise

65

55

50

42

26

18

L–Preise

75

62

55

45

30

20

147

Sonderpreise Festtage Konzert 4.4., 7.4., 9.4., 12.4.2020

120

100

80

60

35

25

90

75

60

50

30

22

Klavierrecital Schiff 10.4.2019

P r e i s e P i e r r e B ou l e z Sa a l Die Konfiguration des Saalplans und die Verteilung der Preisgruppen variiert in Abhängigkeit von der jeweiligen Konzertbesetzung. Sie finden diese Informatio­nen auf unserer Website unter www.staatsoper-berlin.de I

II

III

IV

J-Preise

45

35

25

20

K-Preise

65

55

50

42

L–Preise

75

62

55

45

Preisgruppe / Preise in Euro

Service & Tickets

Beethoven-Zyklus I – VI


K a l e n da r i u m

Großer Saal A

Apollosaal

Alter Orchesterprobensaal

OPS

Pierre Boulez Saal

PB

14 8

Philharmonie

PH

Bode-Museum

B

Schloss Charlottenburg

sch

Arena Gärten der Welt

Gdw

SP *

Sonderpreise

ermäßigter Preis


2019 – AUG Sa 31

E RÖF F NUNG S F E S T

So 15 11.00

O P S

K INDE R KON Z E RT

8 / 4* 106

12.30 O P S

K INDE R KON Z E RT

8 / 4*

Mo 16 11.00

O P S

K INDE R KON Z E RT

8 / 4* 106

Mi 2 20.00

A

L IEDR E C ITA L

Mo 14 19.30

okt

20 / 15*

106

80

Katharina Kammerloher

A B ONNE M ENT KON Z E RT I

Staatskapelle Berlin

Di 15 20.00

A B ONNE M ENT KON Z E RT I

P H

L 25

L 25

Staatskapelle Berlin

Mi 16 20.00

A

K A M M E R KON Z E RT I

20 / 15* 62

Mo 21 20.00

A

K A M M E R KON Z E RT E X T R A

20 / 15* 86

Internationales Opernstudio und Orchesterakademie Di 22 20.00

A

C HOR KON Z E RT

15 / 10* 84

Kammerchor

So 27 11.00

B

M U S EU M S KON Z E RT I

22 / 16* 69

Di 29 20.00

A

K A M M E R KON Z E RT II

20 / 15* 63

Mi 30 19.30

P B

kon z e rt i m

PIE R R E B OU L E Z SAA L I

Staatskapelle Berlin

Datum

K 38

Zeit Ort Aufführung Preis ( € ) / Preiskategorie

Seite

Kalendarium

SEP

143


nov Fr 1 15.00

A Barocktage

Sa 2 11.00

ROUND TA BL E

41

P B Barocktage

JOR DI S AVA L L &

L E C ONC E RT DE S NATION S

K 41

15.00 P B Barocktage

R E C ITA L

C H R I S TIAN Z AC HA R IA S

So 3 11.00

J 42

A Barocktage

K INDE R KON Z E RT

8 / 4* 107

12.30 A Barocktage

K INDE R KON Z E RT

8 / 4*

107

15.00 P B Barocktage

JOR DI SAVA L L &

L E C ONC E RT DE S NATION S

Mo 4

11.00

A Barocktage

K INDE R KON Z E RT

19.30 A

Barocktage

DOROTHEE OBE R L INGE R &

B ’ RO C K

Di 5 19.30 16.00

35 / 15* 43

R IA S K A M M E RC HOR

J 43

A Barocktage

Fr 8 16.00

8 / 4* 107

P B Barocktage

Do 7

L 41

P R EU S S EN S HOF M U S I K I

20 / 15* 76

A Barocktage

P R EU S S EN S HOF M U S I K I

20 / 15* 76

19.30 P B Barocktage

RE C ITA L M A RGR ET KÖL L

J 44

22.30 A Barocktage

JA Z Z-R E C ITA L

J EAN RONDEAU

Datum

35 / 15* 45

Zeit Ort Aufführung Preis ( € ) / Preiskategorie

Seite


Sa 9 11.00

A Barocktage

R E C ITA L J EAN RONDEAU

35 / 15*

45

15.00 P B Barocktage So 10 11.00

THE TA L L I S S C HOL A R S

J 46

Barocktage

A K ADE M i E F Ü R

A LTE M U S I K BE R L IN &

FA BIO BIONDI

A 47

AC CADE M IA BI Z ANTINA &

J 48

OTTAVIO DANTONE Mo 11 19.30

A B ONNE M ENT KON Z E RT II

Staatskapelle Berlin

Di 12 20.00

A B ONNE M ENT KON Z E RT II

P H

L 26

L 26

Staatskapelle Berlin

So 24 11.00

B

M U S EU M S KON Z E RT II

22 / 16*

70

Mo 25 20.00

A

K A M M E R KON Z E RT III

20 / 15*

64

Di 26 20.00

A

K A M M E R KON Z E RT E X T R A

20 / 15* 86

Jonathan und Tom Scott

So 1 11.00

dez

A

K INDE R KON Z E RT

8 / 4*

107

12.30 A

K INDE R KON Z E RT

8 / 4*

107

Mo 2

A

K INDE R KON Z E RT

8 / 4*

107

P B

KON Z E RT I M

11.00

Fr 6 19.30

Staatskapelle Berlin

So 8 11.00

K A M M E R KON Z E RT E X T R A

A

20 / 15*

87

22 / 16*

71

Zeit Ort Aufführung Preis ( € ) / Preiskategorie

Seite

Mecklenburgische Bläserakademie

11.00 B MU S EU M S KON Z E RT III

Datum

K 39

PIE R R E B OU L E Z S a A L II

Kalendarium

15.00 P B Barocktage


dez So 8 16.00

P B

KON Z E RT I M

PIE R R E B OU L E Z S a A L II

Staatskapelle Berlin

Mo 16 19.30

Di 17 19.30

K 39

A B ONNE M ENT KON Z E RT III

L 27

Staatskapelle Berlin

ADVENT S KON Z E RT

15 / 10*

54

Kinderchor der Staatsoper und

Staatskapelle Berlin

20.00 P H

A B ONNE M ENT KON Z E RT III

Staatskapelle Berlin

Di 31 19.00

L 27

KON Z E RT Z U M JAH R E S W E C H S E L

Staatskapelle Berlin

Mi 1

KON Z E RT Z U M JAH R E S W E C H S E L

F 55

2020 – jan 16.00

So 12 11.00

B

Mo 13 19.30

M U S EU M S KON Z E RT IV

Di 14 20.00

22 / 16*

A B ONNE M ENT KON Z E RT IV

72

K 28

Staatskapelle Berlin

P H A B ONNE M ENT KON Z E RT

Fr 17 19.30

F 55

Staatskapelle Berlin

IV

K 28

Staatskapelle Berlin

L IEDR E C ITA L

K 79

Angela Gheorghiu Sa 18 19.30

L IEDR E C ITA L

K 79

Philippe Jaroussky Mo 20 20.00

A L IEDR E C ITA L

20 / 15*

81

8 / 4*

106

Zeit Ort Aufführung Preis ( € ) / Preiskategorie

Seite

Roman Trekel

So 26 11.00

K INDE R KON Z E RT

Datum

A


A

K INDE R KON Z E RT

8 / 4*

106

Mo 27 11.00

A

K INDE R KON Z E RT

8 / 4*

106

20.00 A

K A M M E R KON Z E RT IV

20 / 15*

65

Sa 1 15.00

A

P R EU S S EN S HOF M U S I K II

20 / 15*

77

So 2 20.00

A

P R EU S S EN S HOF M U S I K II

20 / 15*

77

Fr 7 18.00

S c h

S Y M PO S ION

feb

Sa 8 10.00

A

So 9 10.00

A

18

450 Jahre Staatskapelle Berlin

A LIEDR E C ITA L

18

450 Jahre Staatskapelle Berlin S Y M PO S ION

Mo 10 20.00

450 Jahre Staatskapelle Berlin S Y M PO S ION

18

20 / 15*

81

Elsa Dreisig

Di 11 20.00

A

K A M M E R KON Z E RT V

20 / 15*

66

So 16 11.00

B

M U S EU M S KON Z E RT V

22 / 16*

73

14.00 A

A B S C H LU S S KON Z E RT DE R

A B ONNE M ENT KON Z E RT V

P H

A B ONNE M ENT KON Z E RT V

So 23 20.00

KOM PO S ITION S W E R K S TÄTTEN

Do 20 19.30

5 / 3* 108

L 29

Staatskapelle Berlin L 29

Staatskapelle Berlin

mär

So 8 11.00

B

M U S EU M S KON Z E RT VI

22 / 16*

73

Mo 16 20.00

A

K A M M E R KON Z E RT VI

20 / 15*

66

So 22 11.00

A

C HOR KON Z E RT

15 / 10* 85

Datum

Jugendchor

Zeit Ort Aufführung Preis ( € ) / Preiskategorie

Seite

Kalendarium

So 26 12.30


mär Mo 23 19.30

A B ONNE M ENT KON Z E RT VI

Staatskapelle Berlin

Di 24 20.00

A B ONNE M ENT KON Z E RT VI

P H

Sa 28 19.30

K 30

K 30

Staatskapelle Berlin

L IEDR E C ITA L

K 80

Renée Fleming

So 29 11.00

O P S

K INDE R KON Z E RT

8 / 4*

107

12.30 O P S

K INDE R KON Z E RT

8 / 4*

107

Mo 30 11.00

O P S

K INDE R KON Z E RT

8 / 4*

107

Sa 4 20.00

P H

Festtage

apr

BEETHOVEN-Z Y K LU S I

Staatskapelle Berlin

Di 7 20.00

SP 50

P H Festtage

BEETHOVEN-Z Y K LU S II

Staatskapelle Berlin

Do 9 20.00

Festtage

P H

BEETHOVEN-Z Y K LU S III

Staatskapelle Berlin

Fr 10 20.00

Festtage

P H

SP 50

SP 51

K L AVIE R R E C ITA L

SP 52

ANDR Á S S C HI F F So 12 11.00

P H Festtage

BEETHOVEN-Z Y K LU S IV

Staatskapelle Berlin

SP 51

18.00 Festtage Datum

OPE R N K INDE RORC HE S TE R

20 / 15*

53

Zeit Ort Aufführung Preis ( € ) / Preiskategorie

Seite


Di 14 20.00

A

K A M M E R KON Z E RT VII

20 / 15*

67

OPE R N K INDE RORC HE S TE R

20 / 15*

105

M U S EU M S KON Z E RT VII

22 / 16*

74

11.30 OPE R N K INDE RORC HE S TE R

20 / 15*

105

Mo 27 20.00

A

20 / 15*

67

Di 28 20.00

A LIEDR E C ITA L

20 / 15*

81

Di 21 11.30 So 26 11.00

B

K A M M E R KON Z E RT VIII

mai

Sa 2 19.30

A B ONNE M ENT KON Z E RT VII

Staatskapelle Berlin

So 3 11.00

A B ONNE M ENT KON Z E RT VII

P H

Staatskapelle Berlin

Di 12 20.00

L IEDR E C ITA L

A

L 31

L 31

20 / 15* 82

Stephan Rügamer & Roman Trekel

So 17 11.00

B

M U S EU M S KON Z E RT VIII

22 / 16*

74

Sa 23 15.00

A

P R EU S S EN S HOF M U S I K III

20 / 15*

77

So 24 15.00

A

P R EU S S EN S HOF M U S I K III

20 / 15*

77

Mo 25 20.00

A

L IEDR E C ITA L

20 / 15*

82

20 / 15*

68

Adriane Queiroz Di 26 20.00

A

K A M M E R KON Z E RT I X

Sa 6 11.00

A

K INDE R KON Z E RT

8 / 4*

107

So 7 11.00

A

K INDE R KON Z E RT

8 / 4*

107

Mo 8

A

K INDE R KON Z E RT

11.00

JUN

8 / 4*

107

20 / 15*

83

Zeit Ort Aufführung Preis ( € ) / Preiskategorie

Seite

20.00 A

L IEDR E C ITA L

Evelin Novak & Natalia Skrycka

Datum

Kalendarium

Anna Samuil


JUN Sa 13 19.30

G D W

K L I M A KON Z E RT

Orchester des Wandels So 14 11.00

B

11.00 A

57

M U S EU M S KON Z E RT I X

22 / 16*

C HOR KON Z E RT

15 / 10* 85

75

Apollochor Mo 15 19.30

A B ONNE M ENT KON Z E RT VIII

Staatskapelle Berlin

Di 16 20.00

A B ONNE M ENT KON Z E RT VIII

P H

So 21 11.00

K 32

K 32

Staatskapelle Berlin A

C HOR KON Z E RT

Kinderchor der Staatsoper

So 28 11.00

K A M M E R KON Z E RT E X T R A

A

15 / 10* 85

20 / 15* 87

Orchesterakademie Mo 29 20.00

A

K A M M E R KON Z E RT X

20 / 15*

68

So 5 11.00

A

L IEDR E C ITA L

20 / 15*

83

Zeit Ort Aufführung Preis ( € ) / Preiskategorie

Seite

JUl

Internationales Opernstudio

Datum


BR-73508_AdaptionMusicAd-127x184 mm-2019-01-18-03.indd 1

18/01/2019 14:53


S ta at s op e r UNTER DEN L INDEN

158

Herausgeber

Staatsoper Unter den Linden

Intendant

Matthias Schulz

Generalmusikdirektor

Daniel Barenboim

Geschäftsführender Direktor

Ronny Unganz

Redaktion

L EITUNG Susanne Lutz, Detlef Giese PROJ EK T KOORDINATION Laura-Marie Wagner Annekatrin Fojuth, Anja Fürstenberg, Nadine Grenzendörfer, Amra Kötschau-Krilic, Alexandra Uhlig, Benjamin Wäntig, Antje Werkmeister, Katharina Wichate, Kaja Wiedamann

Bildnachweis

Thomas Bartilla

Gestaltung Layout Druck Papier

H e r b u rg W e i l a n d, München Vivien Anders Druckerei Thieme Meißen GmbH Maestro extra Umschlag: 300 g/m2

Redaktionsschluss

4. März 2019

Innenteil: 100 g/m2

Änderungen vorbehalten! Es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Stiftung Oper in Berlin. Wir haben uns bemüht, alle Urheberrechte zu ermitteln. Sollten darüber hinaus noch Ansprüche bestehen, bitten wir, uns dies mitzuteilen.


160


Profile for Staatsoper Unter den Linden

Staatskapelle Berlin Saison 2019/20  

Staatskapelle Berlin Saison 2019/20  

Advertisement