__MAIN_TEXT__
feature-image

Page 9

AB 1. JULI

ICH BIN DEIN MENSCH ROMANZE, SCI-FI, KOMÖDIE, DRAMA |DEUTSCHLAND 2021 AB 1. JULI

ROSAS HOCHZEIT "LA BODA DE ROSA" | KOMÖDIE | SPANIEN 2020

Rosa will sich nicht mehr ausnutzen lassen. Als Zeichen dafür will sie sich selbst heiraten. Eine kleine Komödie – charmant und temperamentvoll, vor allem aber sehr liebenswert und mit einer hinreißenden Hauptdarstellerin. Rosa ist Mitte vierzig, Kostümbildnerin beim Film und rund um die Uhr damit beschäftigt, sich kaputt zu schuften und anderen zu helfen. Sie gönnt sich keine freie Minute, und nur im Schlaf kommt sie ein wenig zur Ruhe. Dann träumt sie davon, dass sie einen Marathon läuft und hinter der Ziellinie immer weiterrennt. Bis sie zusammenbricht. Vater, Bruder, Schwester, Tochter, Nachbarn und natürlich die Filmleute – sie alle wissen, dass sie sich hundertprozentig auf Rosa verlassen können. Schließlich fällt sogar Rosa selbst auf, dass sie immer für alle anderen da ist, aber niemand für sie. Als dann auch noch ihr Vater ankündigt, dass er bei ihr einziehen wird, steigt sie aus, um ein neues Leben zu beginnen. Dafür will sie die alte Schneiderei ihrer verstorbenen Mutter neu beleben und sich den langgehegten Traum vom eigenen Schneideratelier erfüllen. Zum Zeichen dafür, dass von nun an alles anders wird, plant sie einen ganz besonderen Coup … Iciar Bollain und ihre Autorenkollegin Alicia Luna haben ein flottes Drehbuch mit gut gezeichneten Komödiencharakteren geschrieben, das vor allem in den Dialogen überzeugt und besonders in der ersten Hälfte mit sehr viel Humor das harte Leben einer Multifunktionsfrau vorstellt. Viele Gespräche, vor allem die zwischen Rosa und ihren Geschwistern, erinnern an absurdes Theater: Sie kommt nicht zu Wort, wird missverstanden und auch noch dafür verantwortlich gemacht, dass ihr niemand zuhört. Ein Missverständnis jagt das andere. Das ist sehr witzig und gut beobachtete Situationskomik. Candela Peña spielt die Rosa mit hinreißendem Temperament und sehr viel Charme – als extrem sympathische Frau, die sich nichts mehr gefallen lassen will und gegen ihr bisheriges Leben aufbegehrt. QUELLE: PROGRAMMKINO.DE / GABY SIKORSKI REGIE Iciar Bollain  DREHBUCH Iciar Bollain und Alicia Luna  DARSTELLER Candela Peña, Sergi López, Nathalie Poza, Ramón Barea, Paula Usero  LAUFZEIT 97 Minuten  FSK ohne Altersbeschränkung  VERLEIH Piffl

Die romantische Komödie „Ich bin dein Mensch“ konfrontiert die sehr eigenständige Forscherin Alma mit einem humanoiden Roboter als Partner. Ein kluger Film über eine unabhängige Frau von heute. „Ich bin dein Mensch“ erzählt von der Wissenschaftlerin Alma (Maren Eggert), die am Pergamonmuseum Poesie in über 5000 Jahre alten sumerischen Keilschriften über Handelsvorgänge finden will. Mit Forschungsgeldern erpresst, lässt sich die Alleinstehende auf einen dreiwöchigen Test mit einem humanoiden Roboter als Partner ein. Der äußerst charmante Tom („Downton Abbey“-Star Dan Stevens) macht die gleichen Probleme wie andere Partner: Mal zu höflich, dann wieder zu phantasielos. Dass er seine neue „Ordnung“ in ihrer Wohnung innerhalb von elf Minuten wieder in den Ausgangszustand versetzt, ist in diesem romantischen Science Fiction klassisches Filmen ohne große Tricks. Auch der Club der einsamen Herzen und holografischen Liebhaber kommt bodenständig daher. Das Künstlichste ist da auf den ersten Blick das unterkühlte Spiel von Sandra Hüller („Toni Erdmann“), die den Roboter-Test leitet. „Ob diese Dinge in Deutschland heiraten dürfen“, soll Almas Resümee für eine Ethikkommission klären. Ob Alma mehr als eine Nacht mit Tom aushält, ist die eigentliche Frage... „Ich bin dein Mensch“ ist nach der Zweig-Biografie „Vor der Morgenröte“ und „Unorthodox“ wieder eine durchaus gelungene Regie vom Multitalent Maria Schrader. Als Schauspielerin erhielt sie 1999 für „Aimée & Jaguar“ auf der Berlinale einen Silbernen Bären. Sie arbeitete mit Margarethe von Trotta, Doris Dörrie, Peter Greenaway, Max Färberböck, Rajko Grlic und Agnieszka Holland. Ihr Regiedebüt gab sie 2007 mit „Liebesleben“. „Vor der Morgenröte“ wurde auf der Piazza Grande in Locarno uraufgeführt und gewann den Publikumspreis der European Film Awards. 2020 wurde Schrader als erste deutsche Regisseurin mit einem Emmy für die Serie „Unorthodox“ ausgezeichnet. Nun mit „Ich bin dein Mensch“ ein erneuter Wechsel des Genre und des Tons. Die romantische Komödie ist ein netter, lustiger, auch kluger Film von Schrader und ihrem regelmäßigen Ko-Autoren Jan Schomburg („Vor der Morgenröte“). QUELLE: PROGRAMMKINO.DE / GÜNTER H. JEKUBZIK REGIE Maria Schrader  DARSTELLER Maren Eggert, Dan Stevens, Sandra Hüller, Hans Löw, Wolfgang Hübsch, Annika Meier, Falilou Seck, Jürgen Tarrach, Henriette Richter-Röhl, Monika Oschek  LAUFZEIT 105 Minuten  FSK 12  VERLEIH Majestic Filmverleih

NEU IM JULI 09

Profile for Schauburg Kino & Theater

Programmheft des Schauburg Cinerama Filmtheaters Karlsruhe  

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded