Page 1

mstädter Der

01/2014 Das Magazin des Ortsgewerbevereins Groß-Umstadt e.V.

KULTUR- & WIRTSCHAFT AUS DER ODENWÄLDER WEININSEL

WEIHNACHTSZEIT & FREIZEITSPASS Weihnachtsmärkte mit echter Tradition Ski & Rodel-Tipps aus der Region Alle Kultur-Events in Groß-Umstadt

Das volle Programm

Höhepunkte aus den Kulturbereichen Theater, Ausstellungen, Konzerte und Tanzabende für Jedermann.

Umstadt und Region

Gertrud Berg-Oldendorf, die MundartSchriftstellerin aus dem Fischbachtal stellt ihre zwei neue Lyrikbände vor

Reiseberichte

Eindrucksvolle Panorama-Show und spannende Geschichten aus Norwegen und Neuseeland entfachen Reisefieber


ANZ EIGE

Bei uns: Beratung ohne Zielvorgaben! »Wir legen Wert auf eine dauerhafte Kunden-

Darauf können Sie sich verlassen.

«

beziehung anstatt auf ein schnelles Geschäft.

Telefon 06078 700 · www.sparkasse-dieburg.de

ANZ EIGE


I N H A LT S V E R Z E I C H N I S

A N Z EI G E

INHALT

FIRMA@KM-DRUCK-INFO.DE WWW.KM-PRINT.DE

VEREINSLEBEN

WIRTSCHAFTSLEBEN

04 Der Umstadt-Gutschein

08 Gabi Blank

05 OGV-Verleih-Service

09 Reisebörse

06 Winzerfestumzug 2013 Der OGV war dabei!

09 Goldschmiede Bales Geschenk an die Weinhoheiten

Ein Stück Umstadt verschenken Wenn einer eine Feier plant

TITEL

Gute Vorsätze umsetzen Sommerkatalog 2014

10 Farmerhaus-Lodge

Ein Traum wird Wirklichkeit

14 Ski & Rodelspaß

11 Kirchhöfer

20 Weihnachtsmärkte

12 Leers Immobilien

Wintersport in der Region Alle Jahre wieder...

UMSTADT & REGION

26 Kulturkalender

Dezember bis Februar

29 Seniorenzentrum

Wohnen geht vor Pflege

35 jähriges Jubiläum Spatenstich am City-Carrée

13 China Garten

Spezialitäten direkt am Marktplatz

14 Regenwurm

Inhaberwechsel nach 17 Jahren

RUBRIKEN

30 Gesundheitsmesse ab 2014 unter neuer Leitung

03 Inhalt

31 Gesundheitstipps - Cortison auf Dauer nicht hilfreich - Angst vor dem Sturz

45 Branchenverzeichnis

44 Impressum

35 Gertrud Berg-Oldendorf

Die Mundart-Schriftstellerin

41 Reiseberichte / Vorträge

Titelbild: © Jeanette Dietl - Fotolia.com

- Norwegen - Neuseeland

Sie finden den OGV im Internet unter …

www.der-umstaedter.de

Ihre Werbung im Blick

Wir drucken Visitenkarten Briefbogen Flyer Bücher Broschüren Poster ... und weiter... wir bedrucken Möbel Tapeten Glas/Plexiglas Schilder Banner Magnetschilder und noch vieles mehr.....

KM-Druck

MARIE-CURIE-STRASSE 4 64823 GROSS-UMSTADT Telefon 06078 911106 dezember ▪ januar ▪ februar

3


AUS DEM OGV

EIN TOLLES WEIHNACHTSGESCHENK

DER UMSTADT-GUTSCHEIN Welchen Betrag kann ich verschenken? Den OGV-Gutschein können Sie auf jeden beliebigen Betrag ausstellen lassen. Egal ob 5,- EUR oder 100,- EUR – Sie haben immer die freie Wahl. Schenken Sie einfach, soviel Sie wollen! Wo kann ich den Gutschein später einlösen? Fast überall in Umstadt: Ob Mode- oder Spielwarenhäuser, Bau- und Elektromärkte, Lebensmittel- oder Schuhgeschäfte – um nur einige zu nennen! Der OGV-Gutschein wird von über 200 OGV-Mitgliedsbetrieben in Groß-Umstadt und allen Stadtteilen gerne entgegengenommen. Eine vollständige Liste der OGV-Mitgliedsbetriebe finden Sie jederzeit unter www.der-umstaedter.de Wo und wie bekomme ich den Umstadt-Gutschein? Sie erhalten den OGV-Geschenkgutschein ganz einfach hier: Sparkasse Dieburg, St.-Peray-Straße 2 Volksbank Odenwald eG, Frankenstraße 17

• •

Fragen Sie einfach nach dem OGV-Gutschein. Der Gutschein ist natürlich absolut kostenlos für Sie. Sie zahlen nur den Betrag, den Sie auch verschenken möchten. Den Gutschein selbst erhalten Sie in einem ansprechenden Geschenkumschlag – fertig ist ihr Geschenk!

3 gute Gründe für den Umstadt-Gutschein 1. Einfach & schnell Der OGV-Gutschein ist einer der schnellsten und einfachsten Weg zum passenden Geschenk. Kein langes Suchen – keine langen Entscheidungsprozesse! 2. Immer genau das richtige Geschenk Der OGV-Gutschein kann in über 200 OGV-Mitgliedsbetrieben eingelöst werden. Mehr Auswahl geht nicht! 3. Ihr „JA“ zu Groß-Umstadt Sie unterstützen mit dem OGV-Gutschein immer auch das Gewerbe Ihrer Stadt. Groß-Umstadt und seine Geschäfte danken es Ihnen.

ANZ EIGE

expert Zwiener Albert-Einstein-Straße 22 64823 Groß-Umstadt Tel. 0 60 78 / 96 37-0 www.expert.de/grossumstadt/zwiener/ Öffnungszeiten Montag – Freitag 9.00 – 19.00 Uhr Samstag 9.00 – 16.00 Uhr

TV · HiFi · Telekom · Küchengeräte · SAT • Computer · Software · CD · DVD · Service

Hochauflösende Videoüberwachung Innovationsschmiede Made in Germany Die in Deutschland börsennotierte MOBOTIX AG gilt nicht nur als innovativer Technologiemotor der Netzwerk-Kamera-Technik; ihr dezentrales Konzept lässt hochauflösende Videosysteme überhaupt erst rentabel werden. MOBOTIX stellt seit Jahren ausschließlich Megapixel-Kameras her und gilt als Weltmarktführer für hochauflösende Videosysteme. Weitere Infos unter www.mobotix.de

Lieferung 4

dezember ▪ januar ▪ februar

Montage

SERVICE-PARTNER

Reparatur


AUS DEM OGV

© Rony Zmiri | Fotolia.com

OGV-VERLEIH-SERVICE

WENN EINER EINE FEIER PLANT Winzerfest, Messeauftritt, Firmenjubiläum, Weihnachtsfeier, Geburtstag oder Hochzeit: Wer eine besondere Veranstaltung plant, für den lohnt es sich, einmal einen genauen Blick auf den OGV-Verleih-Service zu werfen. Der Verein verleiht nämlich verschiedenes, hochwertiges Equipment, z.B. stilvolle Pagodenzelte, eine komplette Musik- und Beschallungsanlage oder auch eine Markthütte aus Holz. Daneben gibt es im OGVFundus noch zahlreiche weitere Accessoires und Dekorationsmaterialien, die vielleicht auch für Ihre Veranstaltung sehr hilfreich sein können. Übrigens: Eine OGV-Mitgliedschaft bringt auch hier erhebliche Vorteile! Denn die Leihgebühren sind für OGV-Mitglieder natürlich deutlich günstiger. Interesse? Dann senden Sie uns Ihre Anfrage einfach an: office@ogv-umstadt.de

ANZ EIGE

Faszination radfahren!

www.fahrradladen-sauerwein.de

Fahrradladen Sauerwein Wallstr.2 (Odenwaldparkplatz) 64823 Groß-Umstadt Tel.: 06078 9300975

- Fahrradwerkstatt - Reparatur aller Fahrräder & Marken - Beratung & Verkauf - Service & Verleih - Zubehör

dezember ▪ januar ▪ februar

5


AUS DEM OGV

UMSTÄDTER FRÜHLINGSMARKT 2014

PLANUNGS- UND INFORMATIONSABENDE DES OGV

D

ie Planungen für den Frühlingsmarkt 2014 sind bereits in vollem Gange. Im November trafen sich engagierte OGVMitglieder mit dem Vorstand, um über das Event im kommenden Frühjahr zu beraten. „Im letzten Jahr hatten wir leider großes Wetter-Pech!“, sagte Vorsitzender Felix Klinkenbergh. „Aber das Grundkonzept war und ist sehr gut! Es gab sehr viele positive Rückmeldungen. Alle sind bereit zu einem Neuanlauf im Jahr 2014!“ Nach einigen lebhaften Diskussionen und ein paar Arbeitsgruppentreffen später steht bereits heute schon fest: der Frühlingsmarkt 2014 wird definitiv noch attraktiver für die Besucher und noch mehr Impulse für die Teilnehmer setzen. Im Verlauf der Gespräche wurden zum Beispiel folgende Themenkomplexe diskutiert und gemeinsam bearbeitet: „Umstädter Glücksdose“, „überregionale Werbemaßnahmen“, „Überraschungsaktionen“. Wer mitdiskutieren will, ist ganz herzlich willkommen. Denn nur wer selbst mitmacht, kann auch etwas verändern! Der OGV-Vorstand freut sich über jedes neue Gesicht. Alle Vereinsmitglieder sind also zum Mitmachen eingeladen! (Text: OGV)

WINZERFESTUMZUG

DER OGV WAR MIT DABEI

Erstmals seit mehreren Jahrzehnten war der Ortsgewerbeverein in diesem Jahr wieder einmal vertreten bei einem Winzerfestumzug. Unter der fachkundigen Anleitung von Karlheinz-Bales entstand ein professioneller Motivwagen zum Film-Thema „Jenseits von Afrika“. Angelika Storck lieferte dazu die passenden Kostüm-Ideen und zahlreiche OGV-Mitglieder brachten sich (nicht nur am Tag des Umzugs) mit Ideen und mit ihrer Freizeit ein. Am Ende war es ein tolles Projekt, das allen Beiteiligten viel Spaß gemacht hat. Der Vorstand sagt ein herzliches „Dankeschön“ an alle, die sich engagiert haben. ANZ EIGE

Mo–Fr 9.00-12.30 & 14.30-18.30 Uhr Sa 8.30–13.30 Uhr

Weihnachten für Sie und Ihren Hund

in der Zeit vom 16.12.– 24.12.13 erhalten Sie beim Kauf eines 15-kg-Sackes Hundefutter von Josera, Bosch oder Bento ein Leuchthalsband oder eine Futtertonne gratis. – solange der Vorrat reicht –

Höchster Straße 10 • 64823 Groß-Umstadt Tel: 06078 - 4176 • Fax -74553 • www.zooemmerich.de 6

dezember ▪ januar ▪ februar

Auf geht´s! Zu Ihrer LVM-Auto versicherung gleich LVM-Autoversicherung um die Ecke. Besuchen Sie uns am 15.11.13 in der Zeit von 18.00 - 22.00 Uhr in unseren neu gestalteten Büroräumen! LVM-Versicherungsagentur Herbert Hafner Markt 2, 64823 Groß-Umstadt Telefon (06078) 91 38 25 info@h-hafner.lvm.de

nlich Jetzt persö ssen! beraten la


AUS DEM OGV

dezember ▪ januar ▪ februar

7


W I RT S C H A F T & H A N D E L

SETZEN SIE IHRE

GUTEN VORSÄTZE DOCH EINFACH IN DIE TAT UM! Die engagierte Ernährungsberaterin und Motivationstrainerin Gabi Blank gibt Ihnen die nötige Unterstützung dazu.

G

erade zum Jahreswechsel nehmen sich viele Menschen vor, mehr für ihre Gesundheit zu tun und (endlich) ein paar Kilo abzunehmen. Leider bleibt es meist beim guten Vorsatz oder einigen halbherzigen Versuchen. Das sei auch verständlich, meint Gabi Blank, die nun schon seit 12 Jahren als Seminarleiterin tätig ist. Die teilweise widersprüchlichen Informationen über Ernährung, die in den Medien verbreitet werden, hinterlassen den interessierten Laien mit einer großen Unsicherheit. „Deshalb ist nicht nur Beratung, sondern auch eine sachkundige und zuverlässige Begleitung in den ersten Monaten einer Ernährungsumstellung total wichtig. Die Hälfte meiner Arbeit ist Motivation.“, sagt die 48-jährige Trainerin. Ihr Ziel in jedem neuen Abnehm-/Ernährungskurs sei es, dass alle Teilnehmer erfolgreich sind. Erfolgreich in dem Sinne, die eigens gesteckten Ziele zu erreichen oder zumindest diesen ein großes Stück näher gekommen zu sein. Da jeder Weg hin zu einem Ziel mit einem ersten Schritt anfängt, sind es gerade die ersten Schritte, die so wichtig sind und unbedingt erfolgreich sein sollten, damit man nicht den Mut verliert und vorzeitig aufgibt, meint Gabi Blank. Die für viele Menschen effektivste Methode abzunehmen, sei die Teilnahme an einem Kurs mit Gleichgesinnten. Dabei kann man von dem Schwung und den Erfahrungen der anderen Teilnehmer profitieren. Aber auch in einer Einzelbetreuung kann man seine guten Vorsätze konsequent umsetzen und erfolgreich seine Gesundheit fördern. Das erstrebenswerte Ziel sei in drei Schlagworte zusammen zu fassen, meint Blank:

Gabi Blank, ausgebildete Tanzpädagogin für internationale Folktänze Fachfrau. „Und wenn wir die Aktionen auf dem Weg zu diesen Zielen mit Freude tun, bei unseren Treffen viel Spaß haben und die nötige Hintergrundinformation gut verständlich erklärt bekommen – dann kommen wir alle wesentlich effektiver voran.“, so Blank. Viele positive Rückmeldungen erhält Gabi Blank in ihren Kursen, deshalb hat sie angefangen, einzelne Kundenfeedbacks in ihrer neuen Internetseite www.gabi-blank.de zu veröffentlichen. Foto und Text: Gabi Blank

Die nächsten Termine im aktuellen Angebot Freitag, 10.01.2014 Ernährungsvortrag „Warum Diäten nicht funktionieren“; in den Räumen von Gunda Hess (Alte Gerberei) Höchster Straße 20 Freitag, 17.01.2014 Start des neuen Ernährungs- / Abnehmkurses in den Räumen von Gunda Hess (Alte Gerberei) Höchster Straße 20

- geistige Klarheit - körperliche Fitness - seelische Ausgeglichenheit

Samstag / Sonntag

Frauen-Seminar „Wege zur inneren

25. / 26.01.2014

Kraft“. Eine Anmeldung ist unbedingt

All dies sei durch eine Ernährungsumstellung zu erreichen. Manchmal wären die zu ändernden Gewohnheiten gar nicht so einschneidend, aber eben von großer Wirkung, erklärt die

Freitag, 07.02.2014 Anleitung zum „Muskeltraining ohne

erforderlich. Maximal 12 Teilnehmerinnen.

Geräte“ (Bodyweight-Training) in den Räumen von Gunda Hess (Alte Gerberei) Höchster Straße 20

GABI BLANK TRAINERIN FÜR ERNÄHRUNG, KOMMUNIKATION UND TANZ IM HEIDENSTENGEL 2 64853 OTZBERG

Jeden Donnerstag

„Fit und fröhlich in den Tag ...tanzen“

(außer in den Ferien)

in Kooperation mit dem Verein „Fit und Fröhlich“ von 8:00 Uhr bis 9:00 Uhr im Saalbau Richen, Hauptstr. 34

Anmeldungen zu den einzelnen Angeboten sind schon jetzt möglich.

TEL. 061 62 – 91 99 509 HDY. 0176 – 554 73 122 WWW.GABI-BLANK.DE MAIL@GABI-BLANK.DE

8

dezember ▪ januar ▪ februar

Detail-Infos zu den Angeboten von Gabi Blank erhalten Sie auf der Internet-Seite: www.gabi-blank.de


W I RT S C H A F T & H A N D E L

REISEBÖRSE

Die neuen Sommerkataloge 2014 sind da!

GESCHENK AN DIE WEINHOHEITEN

Das Team der Reisebörse heißt Sie herzlich willkommen. Oben v.l.n.r. Azubi Naciye Pinar, Özge Özmen, Inhaber Özkan Aytac, Azubi Daniel Büttner und unten v.l.n.r. Büroleiterin Nida Celik und Reiseberaterin Jennifer Köcher.

S

ichern Sie sich jetzt Ihren Sommerurlaub zu attraktiven Preisen und nutzen die Frühbucherrabatte. Gerne begrüßen wir Sie in unserem neu renovierten Reisebüro in Gross-Umstadt zu einer Tasse Kaffee oder Tee und beraten Sie umfassend und kompetent über die neuesten und aktuellen Angebote. Selbstverständlich heißen wir Sie ebenfalls in unserer Filiale in Dieburg, Altstadt 30 (gegenüber Mercedes), ehemals Reisebüro Lohse, willkommen. Damit Ihre Reise stressfrei beginnt und endet, bieten wir Kunden die in unseren Büros Gross-Umstadt und Dieburg ihre Reise buchen unseren günstigen Transferservice an. Dieser holt Sie von zuhause und bringt Sie zum Flughafen Frankfurt und nach Ihrer Rückkehr wieder heim.

Nun schon im dritten Jahr erhalten die neu gekrönten Weinhoheiten ein Schmuckpräsent von Goldschmiedemeister Karlheinz Bales. Unser Foto zeigt die Weinhoheiten beim Sektempfang in der Goldschmiede Bales. Auch in diesem Jahr fertigte Karlheinz Bales wieder ein Schmuckpräsent für die Weinhoheiten – dieses Jahr eine silberne Kette mit Anhänger in Form eines Weinblattes. Auf dem Foto v.l.n.r.: Weinprinzessin Christina Bahlecke, Weinkönigin Pia I., Goldschmiedemeister Karlheinz Bales und Weinprinzessin Christina Weihert. Text und Fotos: Bales

Text und Foto: Reisebörse

Reisebörse Groß-Umstadt Özkan Aytac

Georg-August-Zinn-Straße 5 | 64823 Groß-Umstadt Tel.: (06078) 912 454 | Fax: (06078) 930 048 Mail: reiseboerse@onlinehome.de Web: www.reiseboerse-online.de

Goldschmiede Bales

Karlheinz Bales - Goldschmiedemeister Carlo-Mierendorff-Str. 12 | 64823 Groß-Umstadt Tel.: (06078) 7 82 30 62 Mail: goldschmiede@bales.de Web: www.bales.de

ANZ E IGE

Carlo-Mierendorff-Straße 15 64823 Groß-Umstadt Tel. 06078 / 22 15

www.eisen-schulz.de

dezember ▪ januar ▪ februar

9


W I RT S C H A F T & H A N D E L

DIE NEUE FARMERHAUS-LODGE EIN TRAUM WIRD WIRKLICHKEIT

N

eben dem seit fast fünf Jahrzehnten bekannten und etablierten Farmerhaus Restaurant lässt sich Afrika nun in einer weiteren Facette erleben. In den letzten drei Jahren wurde die unter Denkmalschutz stehende Hofreite unter ökologischen Aspekten mit viel Charme und Eleganz saniert. Im Herzen Groß-Umstadts ist ein Boutique-Hotel in afrikanischem Lodge-Ambiente entstanden – in seiner Art einzigartig. Die Farmerhaus-Lodge, als ideales Pendant zum Farmerhaus-Restaurant-Konzept. Ein geheimnisvoller Platz. Fernab von Alltagshektik warten Ruhe und Entspannung. Moderne wird kombiniert mit urbanem kolonialen Afrika. Die in der Farmerhaus-Lodge eingesetzten Materialien verströmen Wärme und bilden die optimale Kulisse für Möbel und Accessoires, Kunstwerke, bunte Stoffe und die Farben Südafrikas. Ambiente und Atmosphäre schaffen ein ganz besonders geheimnisvolles Umfeld, wo sich ethnische Architektur, modernes Design und afrikanische Kultur faszinierende Geschichten erzählen. Fühlen Sie die Stilgeheimnisse dieser Räume im Afrika-Look. Am Abend, wenn die untergehende Sonne die Lodge in orange-rotes Licht taucht, gibt es kaum einen schöneren Platz um den Tag ausklingen zu lassen. Lehnen Sie sich zurück und fühlen Sie sich wie Meryl Streep und Robert Redford in dem Oscar-gekrönten Film „Jenseits von Afrika“. Sechs Doppelzimmer und zwei Suiten bieten jeweils eigene Identitäten in privater Atmosphäre. Wohnzimmer mit hohem Wohlfühlfaktor. Mit eigenem Balkon oder dem neu gestalteten Hofgarten, der Lebensfreude pur verströmt. Natürlich leisten die Menschen hier noch einen ganz entscheidenden Beitrag zum Wohlfühlen mit ihrer unkomplizierten, natürlichen Freundlichkeit. Die Farmerhaus-Lodge eignet sich entweder als ein intimes Refugium der Muße und Besinnlichkeit oder aber als ein perfekter Hort für außergewöhnliche Festivitäten. Einfach eine multifunktionale Oase für alle Arten von Veranstaltungen. Herzlich willkommen in Afrika! Text und Foto: Farmerhaus

Farmerhaus-Lodge Carlo-Mierendorff Straße 5 | 64823 Groß-Umstadt Tel.:

+49 60 78 – 93 30 75-0

Mail: info@farmerhaus-lodge.de Web: www.farmerhaus-lodge.de

10

dezember ▪ januar ▪ februar


W I RT S C H A F T & H A N D E L

35 JAHRE KIRCHHÖFER KIRCHHÖFER FEIERT 35JÄHRIGES FIRMENJUBILÄUM UND EHRT LANGJÄHRIGE MITARBEITER

D

er 1978 mit einem kleinen Ladengeschäft gegründete Raumausstatter-Fachbetrieb Kirchhöfer GmbH befindet sich in der Gewerbestraße 1 im Groß-Umstädter Stadtteil Richen. Das 35jährige Firmenjubiläum nahm die Geschäftsleitung zum Anlass, zwei langjährige Mitarbeiter zu ehren. Herr Joachim Kirchhöfer gehört als Spezialist in den Bereichen Farben, Bodenbeläge etc. mit 25 Jahren Betriebszugehörigkeit am längsten zur Belegschaft. Herr Werner Krebs ist als kompetenter Raumausstatter bereits seit 20 Jahren bei der Firma Kirchhöfer beschäftigt.

Wir danken unserer Kundschaft und freuen uns, Sie auch in Zukunft begrüßen zu dürfen. Schauen Sie doch einfach einmal bei uns vorbei und entdecken Sie neue Wohntrends für Ihr Zuhause. Unsere Öffnungszeiten: Montag bis Freitag: 9.00 bis 18.30 Uhr Samstag: 8.30 bis 14.00 Uhr

Kirchhöfer GmbH Gewerbestraße 1 | 64823 Groß-Umstadt/Richen Tel.:

(06078) 61 69

Fax: (06078) 71 640 Mail: kirchhoefer-gmbh@t-online.de Web: www. http://heimdeko-kirchhoefer.de Text und Foto: Kirchhöfer

Inzwischen hat sich ein knapp 1.000 qm großer, moderner Fachmarkt entwickelt, in dem von verschiedenen Bodenbelägen über Farben, Tapeten und Gardinen/Sonnenschutz sowie Tischwäsche, Kissen, Teppiche, Fußmatten und vieles mehr in großer Auswahl für ein wohnliches Zuhause erhältlich ist. Bei uns finden Sie fachkundige Beratung rund ums Wohnen. Für die Ausführung der Fußboden- und Gardinenarbeiten stehen eigene Facharbeiterteams gerne zu Ihrer Verfügung. ANZ EIGE

Reisebörse Groß-Umstadt

Tel. 06078 - 912454 FARBEN & LACKE PARKETT & KORKFUSSBODEN DESIGN- & PVC-BELÄGE TEPPICHBODEN & GARDINEN Reisebörse Groß-Umstadt Georg-August-Zinn-Str. 5 64923 Groß-Umstadt Tel: 06078-912454

Reisebörse Dieburg Altstadt 80 64807 Dieburg Tel: 06071-5994

Kirchhöfer GmbH Gewerbestraße 1 | 64823 Groß-Umstadt/ Richen Tel.: 06078 6169 | Fax: 06078 71640 info@heimdeko-kirchhoefer.de |www.heimdeko-kirchhoefer.de dezember ▪ januar ▪ februar

11


W I RT S C H A F T & H A N D E L

CITY CARRÉE – SPATENSTICH FÜR GROSS-UMSTADTS ZUKUNFT

„A

ls Maklerunternehmen mit jahrelanger Erfahrung wissen wir um die Vorzüge der herrlichen Weininsel GroßUmstadt“, so Herr Andre Leers, Geschäftsführer der LBS Immobilien GmbH - Andre Leers und langjähriger Groß-Umstädter. „Nicht nur die malerische Landschaft, sondern vor allem auch die hohe Lebensqualität, sind für unsere Kunden entscheidend. Die Groß-Umstädter Altstadt, das kleine Industriegebiet mit den Supermärkten und das Vorhandensein von Schulen und Kindergärten im direkten Umfeld sind gewichtige Kriterien, die ein stressfreies Leben mit bester Anbindung an das Rhein-Main-Gebiet, in direkter Nähe zur Wissenschaftsstadt Darmstadt garantieren. Auch die gute Erreichbarkeit von Frankfurt via PKW oder mit der Odenwaldbahn bietet darüber hinaus Pendlern einen erheblichen Mehrwert.“ Durch die Erschließung neuer Grundstücke und die Errichtung von Neubauprojekten, wie dem „Wingertshof“, die im

ANZ EIGE

12

dezember ▪ januar ▪ februar

Bau befindliche Wohnanlage „Le Carrée“, mit 18 Wohneinheiten in Form von Wohnungen und Stadthäusern und das kurz vor dem ersten Spatenstich stehende „City Carrée“ mit 15 Reihen- und Doppelhäusern ab 249.000 Euro, bietet Groß-Umstadt die Kombination von hohem Lebenswert und fußläufiger Anbindung an Stadtzentrum, Schule und Einkaufsmöglichkeiten für den täglichen Bedarf. In Form von großzügigen Reihen- und Doppelhäusern wird hier Menschen aller Lebenskategorien zukunftsweisend ein neuer Lebensmittelpunkt geboten. „Aufgrund unserer vorherigen Bauprojekte, war die große Anfrage für Le Carrée und City Carrée keine Überraschung für uns. Sowohl die zentrale Lage, wie auch die gehobene Qualität sind Faktoren, die beide Projekte auszeichnen. Wir sind stolz darauf, dass wir noch vor dem ersten Spatenstich bei City Carrée die ersten Wohneinheiten bereits protokollieren konnten und auch Le Carrée zum Baustart fast vollständig verkauft wurde“, so Herr Andre Leers. „Derzeit bieten wir Kapitalanlegern und Eigennutzern zu beiden Projekten umfangreiche Beratungstermine an und freuen uns über die zahlreichen Anfragen zu beiden Projekten und natürlich auch über Ihr Interesse.“  Text und Foto: Leers

Andre Leers Immobilien GmbH Steinschönauer Straße 2 64823 Groß-Umstadt Tel.: (06078) 75 90 0 Fax: (06078) 75 90 10 Mail: info@leers-immobilien.de Web: www.leers-immobilien.de


CHINA GARTEN Chinesisch, Thailändisch, Japanisch – Sie müssen es probieren!

G

leich neben dem historischen Rathaus, in der ehemaligen Ratsstube, am Marktplatz in Groß-Umstadt finden Freunde der asiatischen Küche das Restaurant China Garten. Die großzügige Auswahl der Speisen, sowie die angenehme Atmosphäre in den Räumlichkeiten sind überzeugend. Aber das Beste ist: sich selbst ein Bild davon machen, und vor allem, „sehr gut essen“! Denn das kann man im „China-Garten“ bei Familie Yao. Natürlich gibt es auch ein mongolisches Barbecue, jap. Sushi, Thai- & Chin. Buffet, das wirklich keine Wünsche offen lässt. Die Vielfalt an Gemüsen, Fleisch, Fisch und Meeresfrüchten ist enorm. Das bietet die Möglichkeit, zu kombinieren und Gerichte selbst zu kreieren. Neben bekannten, einheimischen Zutaten finden Sie auch Exotisches wie Kängurufleisch. Sie stellen sich Ihr eigenes Menü nach Fantasie zusammen. Der Koch übernimmt dann die Zubereitung. Das ist asiatische Küche frisch und live zubereitet. Aus zahlreich wechselnden Zutaten stellen Sie sich Ihr Gericht am Buffet selbst zusammen. Nach dem Prinzip „All-You-Can-Eat“ kann jeder so oft er möchte - immer wieder - unterschiedliche Varianten wählen und sich diese dann direkt vom Koch auf dem Grill zubereiten lassen. Die Empfehlung lautet ganz klar, lieber kleine Portionen und öfter zum Buffet, so nutzt der Gast das Barbecue aktiv und lernt viele fernöstliche Köstlichkeiten kennen. Alle Speisen gibt es natürlich auch zum Mitnehmen. Für Feierlichkeiten in geschlossener Runde gibt es einen Nebenraum für bis zu 50 Personen. Kontaktieren Sie uns, wir beraten Sie gerne. Buchen Sie auch rechtzeitig Ihren Tisch für unser kulinartisches Weihnachts- und Silvesterbuffet.  Text und Foto: China Garten ANZ EIGE

Eine reiche Auswahl an Speisen erwartet Sie im Restauran China Garten. Alle Speisen gibt es selbstverständlich auch zum Mitnehmen.

China Garten Schulstraße 2 | 64823 Groß-Umstadt Tel.: (06078) 759 868 Die Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag von 11.30 – 14.30 Uhr und von 17.30 - 23 Uhr. Montag Ruhetag, außer an Feiertagen

A N Z EI G E

Restaura�t

Original Mongolisches Barbecue-Buffet �ap� Sushi� Thai� & chi�esische ��che D�� – S�� v�� 18�00 – 22�00 Uhr a� S���� u� Feiertage� auch �ittags v�� 12�00�14�00 Uhr

14�80 €

Erwachse�e

Mittagsbuffet Di� – Sa� v�� 12�00 – 14�00 Uhr (au�er a� Feiertage�) Erwachse�e

7�50 €

• A��e Speise� auch �u� �it�eh�e�� 10% Rabatt • R�u��ich�eite� f�r Feier� bis 50 Pers��e� �ff�u�gs�eite�� Te�� 06078 75 98 68 T�g�ich 11�30 – 14�30 Uhr Schu�stra�e 2 u�d 17�30 – 23�00 Uhr 64823 Gr���U�stadt ���tag Ruhetag (au�er a� Feiertage�) A� �ar�tp�at� www�chi�a�garte���et

dezember ▪ januar ▪ februar

13


W I RT S C H A F T & H A N D E L In Beerfelden können Rodelfreunde Mut bei der Abfahrt beweisen. Foto: Odenwald Tourismus GmbH

FIT UND SPORTLICH DURCH DEN WINTER Ski- und Rodelspaß in Groß-Umstadt und Umgebung Wenn es draußen stürmt und kälter wird, dann dauert es auch nicht mehr lange, bis der Winter seine weiße Pracht entfaltet. Groß-Umstadt und der gesamte Odenwald locken dann mit vielfältigen Wintersport-Attraktionen Groß und Klein in die Natur. Egal ob Skiwandern, Abfahrtslauf, Langlauf oder Rodeln – für jeden Geschmack ist bei den entsprechenden Schneebedingungen Freizeitspaß garantiert.

S

obald die Feld-, Wald- und Wiesenwege einigermaßen mit Schnee bedeckt sind, bieten sich zahlreiche Hügel in Groß-Umstadt und Umgebung bereits für das kleine Rodelvergnügen an. Insider empfehlen beispielsweise die „Rodelpisten“ in den Weinbergen (runter in die Wächtersbach), in der Heubacher Hohl, im Heubacher Wiesental, in KleinUmstadt bei der Wendelinuskapelle oder

auch am Ziegelwald, runter zur Landesstraße beim Abzweig Richen. Darüber hinaus wartet selbstverständlich fast jeder Ort im Odenwald mit einer besonderen Rodelstrecke auf. So lockt in Richtung Darmstadt die Moret als Ausflugsziel für Winterwanderer und Rodelfreunde an, die den 227 Meter hohen Bergrücken zwischen Dieburg und Darmstadt entdecken wollen. Dort kann man sich

anschließend auch in der Gastwirtschaft der Natur-Freunde bei warmen Getränken aufwärmen und für den Rückweg stärken. Darüber hinaus bieten sich in Grasellenbach auf der Tromm, in der Nibelungenstadt Lindenfels die „Hohl“ mit ihrer 200 Meter langen Strecke sowie der Modautaler Ortsteil Neunkirchen oder in Wald-Michelbach auf der Kreidacher Höhe für besondere Rodel-Erlebnisse an.

ANZ EIGE

• Textilpflege und -reinigung • Hemdenservice • Imprägnieren • Tischwäsche • Bett- und Frottierwäsche

• Gardinenreinigung • Deko-Reinigung • Miet- und Leihwäsche • Objektwäsche/-verkauf

Wir setzen Ihrer Wäsche die 14

dezember ▪ januar ▪ februar

auf.

Wäsche- und Textilpflege König Siemensstraße 4 64823 Groß-Umstadt Tel.: +49 (60 78) 78 99 50 Fax: +49 (60 78) 78 99 51 info@waeschekoenig.de www.waeschekoenig.de www.shop.waeschekoenig.de


W I RT S C H A F T & H A N D E L

Für Abfahrt-Fans steht in Beerfelden ein Skilift mit Flutlicht zur Verfügung. Foto: Odenwald Tourismus GmbH

Die einzige Freiluft-Eisbahn der Region findet man nicht weit von der Odenwälder Weininsel, im Roßdörfer Freizeitzentrum „Riedsbachaue“. Foto: Gemeinde Roßdorf

Großer Beliebtheit erfreuen sich in unserer Region vor allem der Ski-Langlauf und das Ski-Wandern. Bei den Langläufern ist wohl das Gebiet rund um Michelstadt-Würzberg am bekanntesten. Ski-Wanderer und Langläufer können in drei verschiedene Loipen auf dem Würzberger Sportgelände einsteigen, die durch landschaftlich schöne Umgebung – nahe Limes und Römerbades – führen. Alle Loipen sind für Anfänger als auch für Fortgeschrittene geeignet. Auf einer Höhe von 548 Meter über dem Meer bietet die Loipe eins bei einer Länge von 14 Kilometern schöne Ausblicke. Die Strecke (Hinweisschilder mit blauer Markierung) führt am Waldrand in südlicher Richtung entlang und überwindet dabei einen Höhenunterschied von ca. 80 Metern. Die Loipe zwei (Hinweisschilder mit roter Markierung) mit einer Länge von ca. zehn Kilometern und einem Höhenunterschied von ebenfalls 80 Metern, ist mit einem Schwierigkeitsgrad von mittel bis schwer gut für Fortgeschrittene geeignet. Ideal für Langlauf-Einsteiger ist hingegen die Loipe drei, bei der es ca. vier Kilometer mit einem Höhenunterschied von 30 Metern zu bewältigen gilt. Im Erbacher Stadtteil Bullau werden den Langläufern 16 Kilometer gespurte Loipen geboten, die sich in zweieinhalb, viereinhalb und achteinhalb Kilometer lange Touren aufteilen. Wer durch abwechslungsreiche Feld- und Waldlandschaften laufen möchte, ist auf den Loipen von Hesseneck-Hesselbach richtig. Hier gibt es vier Loipen (vier, sechs, sieben und neun Kilometer lang), die maschinell einzelgespurt sind.

Loipen mit unterschiedlichen Längen und Schwierigkeitsgraden erwarten im Odenwald die Langläufer. Foto: Edgar Bleifuß

Die Stadt Beerfelden ist durch ihre Höhenlage – von 430 bis 520 Meter – ideal für zahlreiche Wintersportmöglichkeiten. Egal ob Abfahrt, Rodeln oder Ski-Wandern – hier kommen die Wintersportfans voll auf ihre Kosten. Zudem sind die Skigebiete in der Kernstadt Beerfelden und im Stadtteil Olfen gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar. Der Naturpark-Parkplatz „Sensbacher Höhe“ an der Landstraße Beerfelden-Sensbachtal ist Start- und Zielpunkt für zwei Langlauf-Loipen, die besonders für Einsteiger und Anfänger geeignet sind. Beide Strecken liegen im Wald, die Loipe eins (nördliche Loipe) hat eine Länge von viereinhalb bzw. 5,6 Kilometer (mit Höhenfeldschleife) bei einem Höhenunterschied von 20 Metern. Bei Loipe zwei (südliche Loipe) müssen 40 Meter Höhenunterschied bei einer Länge von 3,8 Kilometer zurückgelegt werden. Beide Loipen zeichnen eine maschinelle Einzelspurung sowie eine gewalzte Loipentrasse für Skating-Technik aus. Zwei weitere Langlauf-Loipen mit dem Schwierigkeitsgrad leicht gibt es an der Landstraße Beerfelden-Affolterbach auf dem Naturpark-Parkplatz „Olfener Höhe“. Die unterschiedlich langen Strecken (Loipe 3: Länge drei Kilometer, Loipe 4: Länge sieben Kilometer) führen ebenfalls durch Waldgebiet.

Langlauf ist beliebt

Wer gerne einmal Langlauf oder auch Abfahrt ausprobieren möchte und keine eigenen Ski hat, kann diese sowie Skischuhe und -stöcke auf dem Weg zu bereits hier erwähnten und noch folgenden Orten auch ausleihen. Sportgeschäfte wie das Sport-

ANZ EIGE

dezember ▪ januar ▪ februar

15


U M S TA D T & R E G I O N

haus Weber in Michelstadt, Adis Sportwelt in Brensbach oder Sport Bihn in Wald-Michelbach bieten diesen Service für Kinder und Erwachsene an.

ABFAHRT IN DEN ODENWALD Wer gerne Ski-Abfahrten machen möchte, muss nicht bis zum Feldberg oder in die Alpen fahren. Auch hier hat der Odenwald einige Möglichkeiten zu bieten. Die beliebtesten Ort dafür sind Beerfelden, Birkenau und Mossautal-Güttersbach. Die Abfahrtsstrecke „Am Skischlepplift Buchhelle“ ist bei Schnee morgens bis abends ein lohnendes Ziel. Von zehn bis 21 Uhr ist der Lift in Betrieb und bringt die Wintersportler die 430 Meter hinauf zum Startpunkt. Ab 17 Uhr kann bei Flutlicht gefahren werden. Im Birkenauer Ortsteil Löhrbach-Schnorrenbach kann man unter der Woche nachmittags ab 16 Uhr sowie samstags und sonntags ab zehn Uhr ebenfalls bis 21 Uhr die Pisten abwärts jagen. Hier überwindet der Lift einen Höhenunterschied von 50 Metern bei 270 Metern Länge. Diese Abfahrtspiste kann man übrigens auch ohne Schnee nutzen – von Mai bis September wird hier Grasskifahren angeboten.

OHNE BRETTER DRAUSSEN AKTIV SEIN Ein beliebtes Freizeitziel für die ganze Familie ist im Winter neben den zahlreichen Ski- und Rodelmöglichkeiten in den höheren Lagen des Odenwaldes die einzige Freiluft-Eisbahn der Region. Nicht weit von der Odenwälder Weininsel, im Roßdörfer Freizeitzentrum „Riedsbachaue“ entfernt, hat diese bei entsprechender Witterung geöffnet. Kinder oder auch ErwachseANZ EIGE

16

dezember ▪ januar ▪ februar

ne, die lieber draußen auf dem Eis ihre Runden drehen wollen anstelle dies in der Darmstädter Eissporthalle zu tun, können hier selbstverständlich auch Schlittschuhe ausleihen. Näheres zu den aktuellen Öffnungszeiten der 45 mal 22,5 Meter großen Bahn erfährt man telefonisch bei der Gemeinde Roßdorf unter 06154-696853. Man muss jedoch nicht immer mit Skiern oder Rodel unterwegs sein. Neben den Langlauf- und Abfahrtstrecken laden zahlreiche Wanderwege in den Höhenlagen des Odenwaldes zu Ausflügen und Spaziergängen in die winterlich verschneite Landschaft ein. Die frische Luft ist zudem gesund, hält fit und mobilisiert die Abwehrkräfte, die in der kalten Jahreszeit bekanntlich besonders wichtig sind.

TÄGLICH AKTUELLE WINTERINFOS Sobald die ersten Schneeflocken fallen, informiert die Odenwald Tourismus GmbH die Wintersportbegeisterten auf ihrer Homepage www.odenwald-tourismus.de mit ihrem täglich aktuellen Wintersportbericht über die Schneelagen der einzelnen Gebiete. Zahlreiche Hotels, Gaststätten und Pensionen laden zudem im Winter zum Einkehren und Verweilen ein. Dort kann man sich nicht nur vor bzw. nach einer Ski- oder Rodeltour stärken, mitunter besteht auch die Möglichkeit, vor Ort zu übernachten und einige Tage in der Winterlandschaft des Odenwalds zu verbringen. Bei den Kur- und Touristikservicestellen der einzelnen Städte und Gemeinden oder bei der Odenwald Tourismus GmbH, Marktplatz 1 in 64720 Michelstadt (Telefon 06061- 9659713), gibt es zudem auch weitere Informationen zum Skiverleih.  Text: Emmerich


U M S TA D T & R E G I O N

„Schenkt man sich Rosen in Tirol“ Die Johann-Strauss-Operette-Wien präsentiert „Der Vogelhändler“

(sgu) Im Rahmen des aktuellen Kulturprogramms gastiert „Der Vogelhändler“ am Mo. 27.01. um 20 Uhr in der GroßUmstädter Stadthalle. Die Konzertdirektion Schmidtke hat diesen Abend in seinem Tourneeprogramm, und 45 Wiener Künstler mit Chor und großem Orchester werden dem Publikum einen unvergessenen Abend näher bringen.

F

ür die Inszenierung zeichnet Charlotte Leitner verantwortlich, die selbst auf den „Brettern, die die Welt bedeuten“ gestanden hat. Sie war jahrelang als Sopranistin u.a. in der Wiener Staatsoper, Wiener Volksoper und Mailänder Scala tätig. Der Kurfürst hat sich zur Wildschweinjagd in seinem Jagdrevier angesagt. Wildmeister Baron Weps erklärt den unruhigen Bauern, sein Herr werde gegen Bezahlung sowohl über ihre ständigen Wilddiebereien hinwegsehen als auch auf die Stellung einer Ehrenjungfrau verzichten. Doch Weps, der das Geld vor allem für sich selbst und seinen verschuldeten Neffen Graf Stanislaus braucht, erfährt kurz darauf, dass seine kurfürstliche Gnaden heute die Rheinpfalz meiden wird. Kurzerhand

entschließt sich Stanislaus, den Kurfürsten zu spielen, um das Geld zu retten. Unterdessen ist der Vogelhändler Adam aus seiner Heimat Tirol mit seinen Kollegen eingetroffen. Er ist mit der Postbotin Christel verlobt und freut sich auf ein Wiedersehen. Er kann seine Braut aber noch nicht heiraten, weil er keine einträgliche Stellung hat … So entwickeln sich mehrere Parallelhandlungen um Intrigen, Betrug, Liebe und Verblendung, doch am Ende findet sich alles wieder. Zuerst macht Weps der Hofdame Adelaide mit Erfolg einen Heiratsantrag, und schließlich versöhnen sich auch Christel und Adam.

ANZ E IGE

dezember ▪ januar ▪ februar

17


U M S TA D T & R E G I O N www.voba-online.de

Jetzt Fan werden

Tagesfahrt nach Ischgl für junge Leute ab 18 Jahre

Reisetermin: Samstag, 22. Februar 2014 Busfahrt inkl. Skipass Für Kunden mit einem Girokonto bei der Volksbank Odenwald.

89,-

Euro

Reisepreis ohne Girokonto bei der Volksbank Odenwald 109,- Euro. Anmeldung unter: www.voba-online.de/ischgl

%

Ob Kauf oder Verkauf Ihrer Immobilie Einschätzung des Verkehrswertes Bedarfsgerechte Finanzierung Mit Sicherheit gut beraten! www.breul-immofinanz.de

elektro Reich KG Ihre Ideen und unser Know-how – Die optimale Lösung!

Warthweg 11 64823 Groß-Umstadt

Tel. 06078-2728 Fax 06078-2054

 Elektrohaushaltsgeräte  Innen- und Außenbeleuchtung  Elektroheizung  Elektroinstallation  Eigener Kundendienst  Miele- und Siemens-Vertragshändler Wir sind für Sie da von Mo-Fr: 8.00-12.30 & 14.00-18.30 Uhr • Sa: 8.30-13.00 Uhr

Ich freue mich auf Ihren Besuch!

Ihre Sonja Heuß

Echte Odenwälder Gastfreundschaft seit 1872 Wir freuen uns auf unsere Gäste Telefon: 06078-3317 • Fax: -4010 Mail: willkommen@hotel-hax.de Georg-August-Zinn-Str. 32 • 64823 Groß-Umstadt 18

dezember ▪ januar ▪ februar


U M S TA D T & R E G I O N

INHABERWECHSEL IM „ REGENWURM“ Nach 17 Jahren übergibt Martina Menzel (links) das Geschäft in der Oberen Marktstraße an Anke Gellner (rechts).

Ich möchte mich bedanken für die schöne Zeit! 17 Jahre mit tollen Begegnungen, die mein Leben bereichert haben. Danke möchte ich sagen für das Vertrauen und ein großer Wunsch wäre es, wenn Sie dieses meiner Nachfolgerin Anke Gellner weiterhin entgegenbringen. Ich freue mich, dass dieses wunderbare Geschäft mit seinen besonderen Dingen weiterhin existiert. Martina Menzel

Auch ich möchte mich Bedanken. Für den überwältigenden Andrang, für die interessanten Gespräche, für das rege Interesse und die vielen Glück-Wünsche, die mir an diesem Tag entgegengebracht wurden. Danke auch an alle, die durch ihre Unterstützung den Abend zu einem unvergesslichen Erlebniss für mich gemacht haben. Ich habe den Regenwurm als etwas ganz besonderes kennengelernt und das soll er auch bleiben. Ich freue mich auf die nächsten Jahre mit euch!

Wir sagten HALLO und AUF WIEDERSEHEN, der Regenwurm bleibt weiter bestehen! Erstmal auf die gleiche Weise, geh´n wir zusammen auf die Reise. Die Eine hier, die Andere dort, Flensburg ist ja ganz schön weit fort. Neue Freunde haben wir gewonnen, ich heiße Euch Jederzeit herzlich Willkommen. Am 15.11. ging für uns das Leben neu los, der Umbruch war für beide ganz groß. Zum geselligen Beisammensein luden wir ab 18 Uhr Euch ein! Auch Ihr solltet etwas davon haben, wir sind ja in Umstadt und nicht bei den Schwaben. Was ganz Besonderes sollte es sein, passend zum Fest für die Kinderlein: Ein MALWETTBEWERB für alle Kleinen, die Hoffnung war groß, dass viele erscheinen! Die Herren Wucherpfennig und Zengel bildeten die Jury, wir danken dafür, Sie warn ne gute Partie. Gemalt werden sollte ein tolles Tier, das bekommen die ersten beiden von hier. Genau das, was gemalt in 3D, ein individuelles Stofftier, ach, wie schee! Wir hoffen, wir gewinnen Eure Herzen im Sturm, sagen Danke und Tschüß, der REGENWURM.

Text und Foto: Regenwurm

Anke Gellner

Spielekiste Spiel- und Schreibwaren

Lotto - Annahmestelle – Hermes - PaketShop Zippo - Feuerzeuge und Zubehör Gruß- und Postkarten – Zeitschriften

Bei uns bleiben keine Wünsche offen. Ihr Partner beim Vermieten und Verkaufen Ihrer Immobilie.

Habitzheimer Str. 2 – 64823 Groß-Umstadt – Tel.: 06078/7890133 Öffnungszeiten: MO – SA: 8:30-12:30 Uhr und MO – FR: 14-18 Uhr

Ab 08. Januar 2014 finden Sie die Spielekiste in der Georg-August-Zinn-Straße 40 in Groß-Umstadt

Telefon 06078 75900 www.leers- immobilien.de

dezember ▪ januar ▪ februar

19


GASTRONOMIE & WEIN

Der Michelstädter Weihnachtsmarkt vor der malerischen Altstadt-Kulisse hat zahlreiche Fans auch über die Region hinaus. Foto: Odenwald Tourismus GmbH / Johannes Kessel

Im Rahmenprogramm des Darmstädter Weihnachtsmarktes findet man u. a. einen Kunsthandwerkermarkt, Late-Night-Shopping, adventliche Rundgänge sowie ein großen Angebot für Kinder. Foto: Darmstadt Marketing GmbH

Nikolaus, Kinderkarussell und verschiedene Leckereien gibt es auch beim Weihnachtsmarkt in Modautal-Neunkirchen. Foto: Gemeinde Modautal

Einer der ältesten Weihnachtsmärkte Deutschlands ist der Altdeutsche Weihnachtsmarkt in Bad Wimpfen. Foto: Stadt Bad Wimpfen

20

dezember ▪ januar ▪ februar

Zur Erbacher Schlossweihnacht präsentieren rund um das Residenzschloss der Grafen zu Erbach-Erbach bis hinein in die historische Altstadt rund 60 Aussteller ihr vielseitiges Angebot. Foto: Stadtmarketing Erbach im Odenwald


D E R U M S TÄ D T E R

ALLE JAHRE WIEDER …

WEIHNACHTSMÄRKTE, DIE UNS VERZAUBERN

Wenn es wieder nach Lebkuchen, Glühwein und gebrannten Mandeln duftet, grüne Tannenzweige und tausende Lichter die Straßen und Märkte zieren und überall altbekannte Melodien zu hören sind – dann ist mit der Vorweihnachtszeit auch wieder die Zeit der Weihnachtsmärkte angebrochen. Diese locken auch in unserer Region die kleinen und großen Besucher an und stimmen auf die bevorstehenden Feiertage ein.

D

ie Reihe der Weihnachtsmärkte beginnt in den Umstädter Stadtteilen mit dem kleinen, aber feinen Adventsmarkt in und um das alte Rathaus in Heubach am 30. November von 15 bis 21.30 Uhr und am 1. Dezember von 12 bis 19 Uhr. Hier sind Selbstgebasteltes und Handarbeiten, Bücher, Kalender, Kunstgewerbe und allerlei Kleinigkeiten zu finden. Dazu bieten flüssige Köstlichkeiten wie Dornfelder-Glühwein, Rieslingpunsch und heiße Obstweine sowie Fischspezialitäten, Hausmacher Wurst, Crepes und Suppen das kulinarische Rahmenprogramm. An beiden Nachmittagen ist darüber hinaus auch das RathausCafé im oberen Rathaussaal geöffnet und verwöhnt seine Gäste mit selbstgebackenen Leckereien. Ebenfalls am 1. Dezember hat ab 14 Uhr der Adventsmarkt in Kleestadt geöffnet. In den historischen Gemäuern des Gruberhofes, im Raibacher Tal 22, wird am 7. und 8. Dezember, jeweils von 15 bis 20 Uhr, zum Adventsmarkt eingeladen. Dabei werden auf Wunsch des Veranstalters, des Umstädter Museums- und Geschichtsvereins, von den zahlreichen Standbetreibern hauptsächlich Selbstgebasteltes bzw. -produziertes wie Blumengestecke, Grußkarten, Wollmützen, Schmuck, Seifen und Badezusätze, Näharbeiten aus Stoff und Filz, Vogelhäuschen und Krippen, Papiersterne, Holzfiguren, Pyramiden, Marmeladen und Pralinen angeboten. Im Wohnhaus gibt es Weihnachtsbäckerei mit und für die Kinder, es wird vorgelesen und Klavier gespielt. Darüber hinaus kann auch eine faszinierende Nikolaus-Sammlung bewundert werden. Neben Glühwein, Rieslingpunsch und heißer Schokolade für die Kids sorgen Bratwurst und Pommes, Kürbiscreme-Suppe, Maronen sowie eine Kuchentheke im „Kuhstall“ für das leibliche Wohl. Am Samstag stehen um 17 Uhr Musik- und Gesangsbeiträge vom GSL-Chor und am Sonntag um 17 Uhr vom Evangelischen Posaunenchor auf dem Programm. Samstags ist die Knusperhexe unterwegs und am Sonntag kommt um 18 Uhr der Nikolaus mit einem großen Sack voller Überraschungen. Dagegen nur einen Tag, nämlich am 8. Dezember, hat in Raibach der Weihnachtsmarkt an der Kirche seine Pforten geöffnet. Auf dem historischen Marktplatz entsteht während des Groß-Umstädter dezember ▪ januar ▪ februar

21


U M S TA D T & R E G I O N

Adventsmarktes am dritten Adventswochenende eine weihnachtlich geschmückte Budenstadt. Geöffnet hat der Markt am 13. Dezember von 17 bis 21.30 Uhr, am 14. Dezember von 14 bis 22 Uhr und am 15. Dezember von 12 bis 20 Uhr. Zu den Ausstellern gehören Glaskünstler aus dem Erzgebirge, ein Gold- und Silberschmied sowie weitere Kunsthandwerker, während es darüber hinaus eine kulinarische Vielfalt vom französischen Crepe und Elsässer Flammkuchen über echte Thüringer Rostbratwurst bis hin zu Umstädter Kartoffelpuffer gibt. Mit gebrannten Mandeln, Waffeln, Kaffee, heißen Schnäpsen und Glühwein wird das Angebot abgerundet. Darüber hinaus wird auf der Adventsmarktbühne ein abwechslungsreiches Programm geboten. Die kleinen Besucher können ihre Runden auf dem historischen Kinderkarussell drehen und ihren Wunschzettel im Weihnachtspostamt abgeben. Internationale und hessische Weihnachtslieder auf dem Marktplatz, ein Adventscafé und Kunsthandwerk in der Säulenhalle des Rathauses sowie festliche Musik in der Stadtkirche und der Stadthalle zaubern zusätzlich vorweihnachtliche Atmosphäre. Zu Weihnachten in der Scheune lädt am 15. Dezember von 15 bis 18 Uhr der Verein Semder Heimatgeschichte in die Oberendstraße 1 nach Semd ein.

WEIHNACHTSMARKT-KLASSIKER IN DER REGION Vor der romantischen Kulisse des Schlosses öffnet mit dem Lichtenberger Adventsmarkt am ersten Adventswochenende einer der schönsten Weihnachtsmärkte in Südhessen seine Pforten: Freitags von 18 bis 22 Uhr, samstags von 15 bis 22 Uhr und sonntags von 12 bis 20 Uhr kann man im alten Ortskern unterhalb des Schlosses, in der Vorburganlage, im Schlosshof und im Schloss weihnachtliches Flair erleben. Hier werden den Besuchern Vorführungen von Schnitzereien und Stickerei, Kunstgewerbe, Advents- und Weihnachtsschmuck, aber auch Geschenkartikel, Tees, Filzwaren, selbstgestrickte Mützen,

Die Fassade des Kasseler Rathauses verwandelte sich 2012 zum ersten Mal in einen riesigen Adventskalender. Foto: Kassel Marketing GmbH

22

dezember ▪ januar ▪ februar

selbstgenähte Hüte, Metall- und Glasartikel, Floristik, Seifen und Öle, Schaffelle und natürlich auch gegrillte Spezialitäten, Hausmacher Wurst, gebackene Champignons und geräucherte Forellen geboten. Eröffnet wird der Markt am Freitag um 18 Uhr mit Christkind, Nikolaus und Knecht Ruprecht, den Odenwälder Lebkuchenfrauen (Kinderbescherung), den Lichtenberger Wichteln sowie dem Posaunen- und Kinderchor. Abgerundet wird der Markt mit Schlosskonzerten, die samstags um 16 und 19 Uhr sowie sonntags um 16 Uhr im Kaisersaal des Schlosses stattfinden. Zu Füßen der Veste Otzberg findet immer am zweiten und dritten Adventswochenende, jeweils ab 12 Uhr, ebenfalls ein wunderschöner, stimmungsvoller Weihnachtsmarkt statt. Quer durch den Ort schlängelt sich dieser den Weg hinauf bis zur Veste. Dabei kann man unterwegs an zahlreichen Ständen verweilen und auch im knuffigen früheren Backhaus mit seinem Holzofenfeuer Station machen. Oben auf der Veste angekommen, gilt es dann den Weihnachtsmarkt im Museum, der an allen vier Adventswochenenden geöffnet hat, zu besuchen. Einer der ältesten Weihnachtsmärkte Deutschlands ist der Alt-

deutsche Weihnachtsmarkt in Bad Wimpfen, der an den ersten drei Adventswochenenden, jeweils freitags bis sonntags, seine Pforten öffnet. Aufgrund seiner einmaligen mittelalterlichromantischen Atmosphäre gilt er international als einer der schönsten Märkte. Die gesamte malerische Altstadt rund um den Marktplatz wird mit unzähligen beleuchteten Tannenbäumchen geschmückt. Einmalig ist zudem die Beleuchtung der weltberühmten Stadtsilhouette der historischen Kaiserpfalz. An rund 160 Ständen ist neben süßen Weihnachtsleckereien vor allem Handwerkliches bzw. Kunsthandwerkliches zu erwerben. In diesem Jahr ist u. a. das „Skandinavische Weihnachtsdorf“ zu Gast in der alten Stauferischen Kaiserpfalz. Im Wormser Hof kann man sich köstlichen Lachs und Glögg schmecken lassen und sich von Nordlichtern, echten Renntierfellen, Holzwaren,

Der Miltenberger Weihnachtsmarkt lädt an allen vier Adventswochenenden auf den historischen Marktplatz, zum Alten Rathaus und auf den Engelplatz ein. Foto: Stadt Miltenberg


U M S TA D T & R E G I O N

handgearbeiteten Kerzen und vielen anderen Accessoires verzaubern lassen. Das Christkind und der Nikolaus, begleitet von Landesknechten „in Originalkostümen“, verteilen an die Kinder kleine Geschenke. Dazu warten zwei Kinderkarussells beim Blauen Turm und am Löwenbrunnen sowie ein „Märchen in vier Jahreszeiten“ im „Märchenturm“ auf die kleinen Besucher. Zur Erbacher Schlossweihnacht lädt die Odenwälder Kreisstadt an allen vier Adventswochenenden jeweils freitags von 15 bis 20 Uhr sowie samstags und sonntags von 11 bis 20 Uhr ein. Rund um das Residenzschloss der Grafen zu Erbach-Erbach, den feierlich beleuchteten Schlosshof bis hinein in die historische Altstadt präsentieren rund 60 Aussteller ihr vielseitiges Angebot - von Karussell, Glühwein und Weihnachtsleckereien bis zu Holzspielzeug und Wollmützen. Die fantasievolle Dekoration umfasst einen der größten Weihnachtsbäume Deutschlands vor dem Erbacher Schloss sowie mächtige Kerzenständer an den Eingangsportalen, deren Fackeln mit Einbruch der Dämmerung von einem Nachtwächter entzündet werden. Der Michelstädter Weihnachtsmarkt ist stets ein besonderes Besuchserlebnis in der Adventszeit. Geöffnet ab dem 29. November, immer mittwochs bis freitags von 14 bis 20 Uhr sowie samstags und sonntags von 11 bis 20 Uhr, erwarten den Besucher hier über 100 dekorativ gestaltete Verkaufsstände, die in den

Straßen und Gassen rund um das historische Fachwerk-Rathaus stehen und die Geschenk- und Weihnachtsbedarf sowie weihnachtliche Köstlichkeiten bereithalten. Der Ausschank von Heißgetränken jeder Art erfolgt in Keramikbechern, deren Motive jährlich wechselnd eine schöne Erinnerung an den Marktbesuch sind. Dekorative Höhepunkte sind die zahlreichen Markteinrichtungen, die von den Klassen der beruflichen Schulen des Odenwaldkreises hergestellt wurden, wie die Weihnachtskrippe mit lebensgroßen Figuren, die ca. sieben Meter hohe Weihnachtspyramide, lebensgroße Nussknackerfiguren, eine Singgruppe, Räuchermännchen und eine große, bunte Holzspieldose. Ganz neu ist eine Engelsgruppe auf dem Markt. Eine Schaubackstube der Bäckerinnung lädt mit ihrem aromatisch duftenden Angebot vieler Köstlichkeiten zum Verweilen und Aufwärmen an kalten Tagen ein. Auch der Darmstädter Weihnachtsmarkt lockt wie in jedem Jahr Gäste von nah und fern mit einem attraktiven Rahmenprogramm. Schon von weitem erkennbar weist der in der Vorweihnachtszeit mit rund 30.000 LED-Lämpchen beleuchtete, 39 Meter hohe Lange Ludwig auf dem Darmstädter Luisenplatz auch Ortsfremden den Weg. Der Weihnachtsmarkt findet vom 25. November bis 23. Dezember täglich statt: Zwischen Residenzschloss und historischem Rathaus locken bunte Marktbuden mit Lebkuchen- und Glühweinduft und allerlei Köstlichkeiten. Der Kunsthandwerkermarkt bietet an allen vier Adventswochenenden auf dem Friedensplatz Schmuck, Seifen, Kunstobjekte aus Metall und Edelrost, Filz-, Glas- und Porzellanarbeiten. Ein großes Kinder- und Familienprogramm rundet das weihnachtliche Programm in Darmstadt ab: In der Centralstation wird eine Lego-Baustelle aufgemacht, es finden historische Eisenbahnfahrten, Adventsmalerei sowie ein großes Bühnenprogramm auf dem Marktplatz statt. Wenn´s etwas weiter weg und mal was anderes sein darf … Rund um den historischen

Stimmungsvolle Adventszeit für Groß und Klein verspricht der Umstädter Museumsund Geschichtsverein am zweiten Adventswochenende im Gruberhof. Foto: Umstädter Museums- und Geschichtsverein

dezember ▪ januar ▪ februar

23


U M S TA D T & R E G I O N

Marktplatz der Altstadt von Seligenstadt, vor der malerischen Kulisse der weihnachtlich beleuchteten Fachwerkhäuser, findet vom 28. November bis 15. Dezember der Seligenstädter Adventsmarkt statt. Beim Advent im Kloster führen am ersten, zweiten und dritten Adventswochenende jeweils 55 andere Kunsthandwerker ihr Können im Landschaftsmuseum vor und bieten ihre Waren feil. In der ehemaligen Benediktiner-Abtei schaffen die Künstler und Handwerker im Konventbau, dem Winterrefektorium und den Mönchszellen damit eine einmalige Atmosphäre. Abseits aller Hektik verwandeln Lichterglanz und Tannengrün die historischen Räume in Inseln der Besinnlichkeit. Am 7. und 8. Dezember öffnet zudem der 16. Seligenstädter Hobbykünstlermarkt im Rathaus seine Türen, während auf dem Freihofplatz vom 16. bis 22. Dezember der Gewerbeverein einen kleinen Budenzauber veranstaltet. Ab dem 29. November lädt mit dem Miltenberger Weihnachtsmarkt jeweils freitags bis sonntags einer der schönsten Weihnachtsmärkte Nordbayerns dazu ein, sich an den vier Adventswochenenden auf dem historischen Marktplatz, dem „Schnatterloch“, im Alten Rathaus und auf dem Engelplatz auf das Fest der Feste einzustimmen. Kunsthandwerk, Weihnachtsschmuck oder Krippen sowie fränkischen Spezialitäten aus Topf und Pfanne sorgen für weihnachtliche Stimmung genauso wie die musikalische Untermalung der Chöre und Musikorchester. Ein zauberhafter Weihnachtsmarkt für die ganze Familie – im vergangenen Jahr unter die 100 schönsten Weihnachtsmärkte gewählt - ist der in der malerischen Altstadt von Dreieichen-

hain. Rund um die Burg Hayn kann man am zweiten und dritten Adventswochenende reichlich Inspiration für originelle Geschenke finden, durch die vorweihnachtliche, idyllische Kulisse schlendern und sich von herzhaften und/oder süßen Köstlichkeiten verführen lassen. Im Rahmenprogramm des Marktes findet ein Konzert mit dem Pershatsvet-Ensemble aus Weißrussland am 8. Dezember um 18 Uhr in der festlich geschmückten Burgkirche statt – was ein Fenster im „lebenden Dreieichenhainer Adventskalender“ darstellt. Aus den Fenstern des Obertors ertönen an beiden Sonntagen traditionelle Posaunenklänge der Turmbläser. Für die kleinen Besucher ist der Weihnachtmann unterwegs und es dreht sich ein Kinderkarussell. Ganz im Norden Hessens gibt es in jedem Jahr einen ganz besonderen Markt mit einer bis ins 18. Jahrhundert zurückreichenden Tradition: Der Kasseler Märchenweihnachtsmarkt öffnet hier vom 25. November bis 23. Dezember und vom 27. bis 30. Dezember. Der ursprüngliche „Christmarkt“ wechselte seit seinen Anfängen mehrmals den Standort, bis schließlich 1975 der erste Märchenweihnachtsmarkt stattfand, der Friedrichsplatz mit Märchenfiguren ausgestaltet wurde und Kasseler Geschäftsleute ihre Geschäfte mit den Helden aus Grimms Geschichten dekorierten. In diesem Jahr steht „Rapunzel“ im Mittelpunkt des Märchenweihnachtsmarktes. Castellos Puppentheater präsentiert dazu jeden Freitag um 16 Uhr und 17 Uhr das Märchen. Ebenfalls auf dem Friedrichsplatz befindet sich der „Märchenwald“, der seine Fans in die Welt von Hänsel und Gretel versetzt. Bei „Kassel im Lichterglanz“ kann man an den vier Freitagen der Adventswochenenden einen historisch gekleideten Kavalier bei einer Führung durch die einstige Resi-

ANZ EIGE

CFF? ; > ? G "IFfür> Fleischwurst,

Bärlauchleberwurst, Bauernschinken, Bierknacker und Corned Beef Weitere Produkte mit „Gold” prämiert.

=? C P L ? M +;LNS

Feuerabend

bei Martin Benninghaus

... die feine Adresse

Kulinarischer Zauber im Advent • Adventsbraten mit Pflaumen und Äpfeln gefüllt • Rinderrouladen bratfertig • Wildgulasch in einer feinen Rotweinmarinade • Putenrollbraten mit Frischkäse u. Cranberries gefüllt • Lammkeule mit Kräutern de Provence mariniert Zum Adventsbrunch • rosa gegrilltes Roastbeef

• Senf-Honig-Schinken

• Brathähnchen-Rillettes

• Gänsebrust geräuchert

• Krabbencocktail

• Lachsfrischkäse

VortraG - Heizen mit Holz im modernen Wohnungsbau

Wie heizen wir in Zukunft?

- ofenauswahl: 5 Fehler die Ihnen mit uns nicht passieren termine finden Sie auf unserer Homepage.

www.metzgerei-heil.de Breuberg, Neustädter Str. 1, 0 61 63 - 22 91 Bad König, Alexanderstr. 7, 0 60 63 - 15 22 Dieburg, Zuckerstraße 25, 0 60 71 - 2 57 99 Heubach, Wilh.-Leuschner-Str. 63, 06078 - 22 04

24

dezember ▪ januar ▪ februar

Benninghaus Kachelofenbau GmbH Schlierbacher Straße 9 ∙ 64823 Groß-Umstadt Telefon: 06078 - 8105 ∙ www.benninghaus.de


U M S TA D T & R E G I O N

denzstadt und auf den Märchenweihnachtsmarkt begleiten. In der Himmelswerkstatt auf dem Königsplatz können die kleinen Besucher unter fachkundiger Anleitung Weihnachtsschmuck und kleine Geschenke basteln, während ihre Eltern Weihnachtseinkäufe erledigen. Ein Highlight sind die beiden Adventskalender: Auf dem Friedrichsplatz wird ab dem 1. Dezember täglich ein liebevoll gestaltetes Märchenfenster geöffnet und am Rathaus öffnet sich täglich ein Foto-Türchen mit einem musikalischen Rahmenprogramm. Auf dem Königsplatz kommen Freunde historischer Handwerkskunst genauso auf ihre Kosten wie Liebhaber extravaganter kulinarischer Genüsse. Ein historisches Karussell und die 22 Meter hohe Märchenpyramide sorgen für glänzende Augen.

KLEINE, FEINE WEIHNACHTSMÄRKTE Wer weniger Trubel und mehr heimelige Stimmung erleben möchte, ist auf kleinen Weihnachtsmärkten richtig. Für das zweite Adventswochenende empfehlen sich folgende Märkte: Der Beerfurther Lebkuchen- und Weihnachtsmarkt lädt am 7. und 8. Dezember in den Ortskern ein. Hier sind eine Tombola und der Ballonflugwettbewerb die Höhepunkte der Veranstaltung. Vor der romantischen Kulisse der Burg findet ebenfalls am zweiten Adventswochenende der gemütliche Weihnachtsmarkt in Lindenfels statt. Nikolaus, Kinderkarussell und verschiedene Leckereien gibt es auch beim Weihnachtsmarkt in Modautal-Neunkirchen. Zur Hofweihnacht lädt das Team der Daumsmühle in Mossautal am 7. und 8. Dezember: Am Samstag ist um 16 Uhr Markteröffnung und ab 20 Uhr gibt es eine Nikolausparty;

am Sonntag findet um 11 Uhr eine Andacht im Hof statt und anschließend Marktgeschehen bis in die Abendstunden. Beliebt ist auch der Iwweroer Weihnachtsmarkt, der sich in diesem Jahr bereits zum elften Mal jährt. Am 15. Dezember erstrahlt die Ueberauer Ortsmitte rund um das alte Rathaus in weihnachtlichem Glanz. Die vielen Aussteller haben von Kunsthandwerk bis hin zu deftigen und süßen Leckereien sicherlich für jeden etwas dabei. Ebenfalls am dritten Adventswochenende lockt ein Weihnachtsmarkt rund um das Rathaus nach Schaafheim. Der Weihnachtsmarkt in der Ortsmitte von Fränkisch-Crumbach findet am 14. und 15. Dezember statt. Ein ganz besonderer Genuss sind hier die frischen Muscheln und Austern aus der Bretagne sowie der Crumbacher Glühwein. Dazu erwarten die Besucher Musik und Gesang mit dem Posaunen- und dem Kinderchor, ein Weihnachtsmann und die Original Odenwälder Kleindampfbahn zischt wieder über den Markt. Am dritten Adventswochenende laden auch die Schlierbacher Ortsvereine zum Weihnachtsmarkt mit einem vielfältigen, weihnachtlichen Angebot an Kunsthandwerk und kulinarischen Genüssen rund um den Kirchplatz ein. Für die Kinder kommt an beiden Tagen der Nikolaus; bei einer Märchenerzählerin oder beim Basteln im Gemeindehaus kann man die Wartezeit darauf prima verkürzen. Schon legendär sind die beiden Öfen, die mit frisch gesägtem Holz von der mobilen Sägemaschine befeuert werden und in deren Nähe es sich auch bei extremem Frost aushalten lässt.  Text: Emmerich

ANZ EIGE

������ ��� ������� ����������������� ����� ��� ��� ����� ���� � ����� �� ���� ��� �������� ��� �� ���� ��� ������ ������ �� � �� �������� � �������� � � ��������� �� �� � �� � ������ ���� ��� � � �� �� ��� � ����

� �������� � ��� ��

����� � ����� ���� ��������� � �������� �

�� � �� ��� ��� ������� ����� ������� ���� ������������ ��� ��� ����� ���������

dezember ▪ januar ▪ februar

25


U M S TA D T & R E G I O N

KULTURKALENDER Dezember 2013 bis Februar 2014

SONNTAG 19.01.

Kino in der Stadthalle 17:00 Uhr Kino für Kinder | 20:00 Uhr Kino für Erwachsene

„DaumesDick“, Kindertheater für Kinder ab 5 Jahren Theater 3 hasen oben; 15:00 Uhr in der Stadthalle

DONNERSTAG 05.12.

DIENSTAG 21.01.

Philosophisches Café Geistreiches im Schloss mit Christine Vonderheid-Ebner und Gästen 20:00 Uhr im Pfälzer Schloss

Kino in der Stadthalle 17:00 Uhr Kino für Kinder | 20:00 Uhr Kino für Erwachsene

SAMSTAG 08.12. BIS SONNTAG 09.12.

Musik in der „Krone“ u.a. mit Reiner Rosskopf 20:00 Uhr in der „Krone“

Adventsmarkt des Umstädter Museums- und Geschichtsvereins e.V. täglich 15 bis 20 Uhr im Gruberhof

FREITAG 13.12. Kindermusical „Die kleine Meerjungfrau“ mit Theater „Liberi“ 15:30 Uhr in der Stadthalle

FREITAG 13.12. BIS SONNTAG 15.12. Umstädter Adventsmarkt mit internationalen Weihnachtsliedern Marktplatz

SAMSTAG 14.12. „Here comes Sandra Claus! …stille Nacht? Von wegen!” Comedy mit Aurora DeMeehl und H.-J. Schmidt; 20:00 Uhr in der Stadthalle

SONNTAG 15.12.

MITTWOCH 22.01.

SONNTAG 26.01. „JazzLounge“ mit Sydney Ellis & Her Midnight Preachers 18:00 Uhr in der Stadthalle

MONTAG 27.01. Operette „Der Vogelhändler“ / Konzertagentur Schmidtke 20:00 Uhr in der Stadthalle

DONNERSTAG 06.02. „EROICA“ - 3. Sinfonie von Beethoven, Requiem von Fauré mit Chor 20:00 Uhr in der Stadthalle

FREITAG 07.02. BIS SONNTAG 09.03.

„Weihnachten in der Scheune“ (Semder Heimatgeschichte e.V.) ab 15:00 Uhr in Semd

Kunstausstellung „Kontraste“ W. Hubert Welz, Aquarelle & W. Mündl, Objekte Eröffnung: Freitag, 07.02. um 19 Uhr in der Säulenhalle

DONNERSTAG 19.12 BIS SONNTAG 05.01.

FREITAG 14.02.

Kunstausstellung „Umstädter Künstler malen ihre Stadt“ Eröffnung: Donnerstag, 19.12. um 19 Uhr in der Säulenhalle

Schloss-Revue 20:00 in der Stadthalle

SAMSTAG 21.12.

SONNTAG 16.02.

„Swinging Christmas“ mit der Swing-Fever-Big-Band Erbach unter der Leitung von N. Reckziegel; 19:00 Uhr in der Ev. Kirche

„Der Froschkönig“, Kindertheater für Kinder ab 4 Jahren theater en miniature 15:00 Uhr in der Stadthalle

SONNTAG 22.12. Tanzabend „La Notte - Die Nacht“, Ballettschule De Filippis 18:000 Uhr im Bürgerhaus Klein-Umstadt

DIENSTAG 31.12. Silvestergala mit der MusicalFactory 64853 20:00 Uhr in der Stadthalle

FREITAG 03.01. Schloss-Revue 20:00 in der Stadthalle

SONNTAG 12.01. Fotobörse des Fotoclub Groß-Umstadt 10:00 bis 18:00 Uhr in der Stadthalle

FREITAG 17.01. BIS SONNTAG 26.01. Kunstausstellung „Vorsicht - ich kann stechen“; Kinderbilder aus dem Malkurs von Inge Ahrnt Eröffnung: Freitag, 17.01. um 10:00 Uhr in der Säulenhalle

FREITAG 17.01. Multimedia-Diashow „Norwegen - unser Weg nach Norden“ mit Frank Zagel und seiner Weltenbummler-Familie 20:00 Uhr in der Stadthalle

SAMSTAG 18.01. „Für nix zu Schad“, Umstädter Talk mit Christian Schad und Gästen 20:00 Uhr in der Stadthalle

26

DIENSTAG 03.12.

dezember ▪ januar ▪ februar

DIENSTAG 18.02 UND MITTWOCH 19.02. „White Horse Théatre“ Musical Ernst-Reuter-Schule und Max-Planck-Gymnasium täglich 9:30 Uhr und 11:30 Uhr in der Stadthalle

FREITAG 21.02. „Neuseeland - grünes Paradies in der Südpazifik“ Panorama-Multivision von Michael Murza, 20:00 Uhr in der Stadthalle

SONNTAG 23.02. „JazzLounge“ mit NOLA feat. Marijke Jährling 18:00 Uhr in der Stadthalle

DIENSTAG 25.02. Kino in der Stadthalle 17:00 Uhr Kino für Kinder | 20:00 Uhr Kino für Erwachsene

MITTWOCH 26.02. Musik in der „Krone“ u.a. mit „Heed the call“ 20:00 Uhr in der „Krone“

DONNERSTAG 27.02. Philosophisches Café Geistreiches im Schloss mit Christine Vonderheid-Ebner und Gästen 20:00 Uhr im Pfälzer Schloss


U M S TA D T & R E G I O N

Tanzabend „La Notte“

Jazzballaden und swingende Leichtigkeit

(sgu) Am 22. Dezember 2013 findet im Bürgerhaus in Klein-Umstadt der erste Tanzabend der Ballettschule De Filippis statt. Unter der Leitung von Michele De Filippis werden die Schüler von klein bis groß verschiedene Choreographien zeigen und damit für einen unterhaltsamen Abend sorgen. Das Thema des Abends ist „La Notte“ - die Nacht. Die Schüler und auch Michele De Filippis freuen sich auf Ihren Besuch. Beginn 18 Uhr, Einlass 17 Uhr. Karten im Vorverkauf gibt es incl. aller Gebühren für 6,50 € online über www. gross-umstadt.de, im UmStadtBüro, den Buchhandlungen „Umstädter Bücherkiste“, Ehrhardt und „Paper and Books - Buchhandlung Staudt“ sowie bei EXPERT-Zwiener. Abendkasse 7,- €.

Umstädter Jazzlounge präsentiert NOLA (sgu) Die Konzerte von NOLA vermitteln in intimer Atmosphäre die Tiefe von Jazzballaden und zugleich swingende Leichtigkeit. Große Songs, wie etwa „Im a fool to want you“, die auch unsterbliche Instrumentalisten wie Chet Baker inspiriert haben, erlauben einen Aufriss der Jazzgeschichte - live zu erleben am 23.02. um 18 Uhr in der Stadthalle Groß-Umstadt. Musik ist die Synthese der vielfältigen künstlerischen Einflüsse im Leben von Marijke Jährling. Ihre langjährige Beschäftigung mit Malerei, ihre sensible Lyrik und die Erfahrung als Schauspielerin finden in der erzählenden Phrasierung, der facettenreichen

und atmosphärischen Klanggestaltung als Jazzsängerin ihren Widerhall. Getragen von ihrer charakteristisch warmen und wandelbaren Stimme macht sie den Unterschied mit einem Tonumfang von dreieinhalb Oktaven und einem sehr bewussten Umgang mit Klangfarben und Atmosphären, auch in den rhythmisch geprägten Stimmimprovisationen. In Steffen Müller Kaiser hat sie an Saxofon und Klarinetten einen kongenialen Partner gefunden, der den Gesang mit seinem schlanken Ton in seinem weichen, facettenreichen Spiel perfekt reflektiert. Am Piano sorgt die Begleitung von Lukas Moriz immer wieder für moderne Akzente und notwendige Brüche und das warme, klangsensible Spiel von Ina Burger am Bass trägt die Band mit unaufdringlicher Leichtigkeit. Karten im Vorverkauf gibt es Online über www.gross-umstadt.de, im UmStadtBüro, den Buchhandlungen „Umstädter Bücherkiste“, Ehrhardt und „Paper and Books Buchhandlung Staudt“ sowie bei EXPERT-Zwiener.

AutoAdolf-1-8-Feb-11:Layout 1

ANZ E IGE

11.05.2011

14:10 Uhr

Auto Adolf

Ihr Partner rund ums Auto

Seite

Mit uns GELINGT Werbung

Hanna-Kirchner-Str. 3 64823 Gross-Umstadt

Werkstattgeprüfte Gebrauchtwagen mit Garantie Finanzierung unkompliziert und schnell Service und Pflege rund ums Auto Wer be- & Prod ukti onsa

gen tur

MediaTeam Karg + Kapello-Karg GbR

www.mobile.de/auto-adolf

06078-4388

Gestaltung Layout/Satz Webdesign Werbetechnik Messedisplays

Rohrwiesenweg 1 · 64823 Groß-Umstadt · Telefon 06078 912 112

www.mediateam24.de

dezember ▪ januar ▪ februar

27


U M S TA D T & R E G I O N

ANZ EIGE

Stadthallen-Kino am 3. Dezember (sgu) Am Di. 3.12. zeigt die Stadt Groß-Umstadt im Rahmen ihres Kulturprogramms wieder top-aktuelle Filme in der Stadthalle. Auf der Großleinwand mit bestem Ton und idealer Kinostimmung bei Popcorn, Erfrischungsgetränken und kleinen Snacks gibts um 17 Uhr für Kinder und Jugendliche den Animationsfilm „Turbo - Kleine Schnecke, Großer Traum“ (5,- €) und im Abendprogramm um 20 Uhr „Sein letztes Rennen“ (6,€). Karten gibt es nur an der Tageskasse.

Bahnhofstr. 35a 64823 Groß-Umstadt Tel.: 06078 72936 info@roehnke.com www.roehnke.com

Kehrmaschine AS 830 EcoBrush

Gut gerüstet für den Winter Kehren im Sommer, Räumen im Winter. EcoBrush – die günsigen Einstiegsmodelle für die private Anwendung. Vielseitig und anpassbar, die zuverlässigen Helfer fürs Kehren, Schneeräumen und Laubsammeln.

Sie finden uns direkt an der B 45. www.facebook.com/Seippel.Landmaschinen

64823 Groß-Umstadt

Warthweg 8-10

www.seippel-landmaschinen.de

28

fon 06078 / 93 25 - 0

fax 06078 / 93 25 - 21

www.seippel-motorgeraete.de

dezember ▪ januar ▪ februar

Turbo - Kleine Schnecke, Großer Traum Die Außenseiter-Schnecke Turbo fühlt sich zur Rennschnecke geboren und möchte unbedingt schneller sein als alle anderen. Doch keiner seiner Freunde, die mit ihm in einer Garten-Kolonie schuften, hat Verständnis für Turbos seltsamen Wunsch. Einer Schnecke ist es eben nicht gegeben, schnell zu sein. Aber der kleine Kriecher gibt seinen sehnlichsten Wunsch nicht auf: Er will das berühmteste Rennen der Welt, das legendäre „Indy 500“ gewinnen. Die Höchstgeschwindigkeit der kleinen Schnecke liegt allerdings bei etwa einem Meter pro Stunde - damit ist Turbo natürlich chancenlos. Doch dann entwickelt er nach einem Unfall geradezu überirdische Kräfte und erreicht ein rekordverdächtiges Tempo. Turbo hofft, sich seinen großen Traum vom Sieg in Indianapolis doch noch verwirklichen zu können, aber die Konkurrenz ist hart ... Sein letztes Rennen Als „Didi“ wurde Dieter Hallervorden zur Kult-Figur, nicht nur im Fernsehen, auch im Kino lockte er als schusselige Ulknudel ein Millionenpublikum. Die Witzfigur hat Hallervorden zwar vor über zwanzig Jahren abgelegt, aber das „Nonstop Nonsens“Image scheint unkaputtbar. Nun tritt „Grimme“-Preisträger Kilian Riedhof den Gegenbeweis an. Er engagiert Hallervorden für seine bewegende Tragikomödie als Marathon-Mann, der mit allen Mitteln dem Schicksal Altersheim davon laufen will. Es wäre ein schlechter Witz, würde Hallervorden für seine famose Reifeprüfung mit 77 Jahren nicht mit Schauspiel-Preisen bedacht. Im Seniorensport-Outfit mit kurzer Hose, weißem Trägerhemdchen, bis zur Wade hochgezogenen Strümpfen sowie blauem Stirnband erscheint des Dieters neue Seriosität optisch zwar nicht ganz unkomisch, doch der Schauspieler meint es ernst - und er macht seine Sache brillant.


U M S TA D T & R E G I O N

WOHNEN STEHT VOR PFLEGE

DAS LEBEN IM SENIORENZENTRUM DER GERSPRENZ

Seniorendienstleistungs gemeinnützige GmbH

Obwohl wir in Groß-Umstadt eine Vielzahl professioneller Versorgungsangebote für pflegebedürftige Menschen haben, kann es dazu kommen, dass ein Umzug in die Pflegeinrichtung sinnvoll wird. Seit es die neue Gersprenzeinrichtung in der Realschulstraße gibt ist der Gedanke gar nicht mehr so unangenehm.

W

as unterscheidet die Hausgemeinschaften in Groß-Umstadt von der „alten“ Pflegekultur? In jeder der sechs Hausgemeinschaften leben jeweils 12 Menschen zusammen. Die Mitarbeiter möchten, dass die Bewohner nicht nur kompetente Fachpflege bekommen, sondern auch individuelle Lebensqualität spüren.

SELBSTÄNDIGKEIT Um einen möglichst hohen Grad an Selbständigkeit zu ermöglichen, ist das ganze Haus barrierefrei. Eine Integration in das Leben der Stadt ist durch die zentrale Lage in der Realschulstraße geschaffen. Gewünschter Nebeneffekt ist, dass auch Freunde und Angehörige oft, „mal eben vorbeizuschauen“.

Hausgemeinschaft findet die Pflege nicht „am Bett“, sondern am Küchentisch oder im Garten statt! Daraus folgt, dass „Pflege“, „Betreuung“ und „Hauswirtschaft“ keine unterschiedlichen Disziplinen mehr sind.

WAS MACHEN DENN ALLTAGSMANAGER/INNEN? Die Organisation der Hausgemeinschaft wird durch die Alltagsmanager in der Wohnküche erreicht. Sie übernehmen quasi die Rolle der „Hausfrau“. Sie beziehen die Bewohnerinnen und Bewohner bei der Organisation des hauswirtschaftlichen Alltags in die anfallenden Tätigkeiten ein – natürlich entsprechend deren individuellen Fähigkeiten. Selbstverständlich wird keiner der Bewohner dazu gezwungen, sich an der Hausarbeit zu beteiligen, es ist vielmehr ein Angebot.

PRIVATHEIT Diese Anforderung kann optimal erfüllt werden, denn jeweils 12 Menschen leben ähnlich wie eine Großfamilie in einer Hausgemeinschaft zusammen, die einerseits, wie eine normale Wohnung, über Gemeinschaftsräume wie Küche und Wohnzimmer verfügt, in dem aber andererseits durch persönlich eingerichtete Wohnschlafzimmer den Bewohnern Rückzugsmöglichkeiten garantiert ist.

VERTRAUTHEIT In jeder Hausgemeinschaft gibt es eine Gemeinschaftsküche, in denen sich die Bewohner aktiv am Kochen beteiligen oder auch einfach „dabei sein“ können. In der Küche sitzen, den frischen Kaffee riechen, die Zwiebeln in der Pfanne brutzeln hören und riechen, dazu den Lieblingsschlager im Radio hören. Eine Einbeziehung von Angehörigen in jeder Hausgemeinschaft ist gewünscht: hier wird gemeinsam gebacken, Kaffee getrunken oder Angehörige gestalten die Gemeinschaftsräume und Flure liebevoll.

Auch Bewohner, die nicht mehr die Fähigkeit haben, sich aktiv an der Alltagsgestaltung zu beteiligen, verweilen sehr gerne in der Wohnküche. Sie wissen, dass sie dort immer Gesellschaft finden - dort ist immer etwas los und es riecht vertraut und strahlt Geborgenheit aus. Die Wohnküche ist das Herzstück der Hausgemeinschaft. Zusammenfassend kann man sagen, dass das Leben in einer Hausgemeinschaft genauso wenig wie in einer Familie ohne Streit und Missverständnisse verläuft, aber das ist eben gelebte „Normalität“. Es ist ein anspruchsvolles Konzept, das hohe Anforderungen an die Mitarbeiter und Angehörigen stellt. Es ist ein offenes Haus und Besuche und Aktivitäten mit unseren Bewohnern sind immer willkommen! Sprechen Sie uns an. Foto und Text: Gersprenz

EIGENVERANTWORTLICHKEIT Durch die familienähnliche Wohnform mit ihren Charakteristika Selbständigkeit (und dadurch Selbstbestimmung des Alltags), Privatheit, Vertrautheit und Geborgenheit werden Bewohner in ihrer Eigenverantwortlichkeit gestärkt. Sie behalten weit möglichst die Kontrolle über ihr eigenes Leben. In einer

Der Einrichtungsleiter Wolfgang Linck zeigt Ihnen gerne das Haus und beantwortet ihre weiteren Fragen 06078/96330.

dezember ▪ januar ▪ februar

29


U M S TA D T & R E G I O N

GROSS-UMSTÄDTER GESUNDHEITSMESSE 2014 UNTER NEUER REGIE Klaus Ender gibt das Staffelholz an Marketingfachmann Ulrich Diehl weiter „Gesundheit betrifft alle – vom Kleinkind bis zum Opa oder der Oma. Mein Wunsch war es, Interessierten die Möglichkeit zu geben, sich in Eigeninitiative an einem Ort – eben einer Gesundheitsmesse – über Möglichkeiten der Gesundheitsvorsorge und Therapie zu informieren“, erinnert sich der Messeveranstalter Klaus Ender.

E

nder wurde 2008 auf der Suche nach dem idealen Standort für die geplante Messe in Groß-Umstadt fündig. Die zentrale Lage zwischen Darmstadt, Aschaffenburg und dem Odenwald, die repräsentativen Stadthallen und die rasante Entwicklung des Kreiskrankenhauses bieten vorzügliche Bedingungen. Bereits nach wenigen Gesprächen mit Bürgermeister Joachim Ruppert wurden ihm die Türen weit geöffnet. Die Vertreter der Stadt ermutigten Ender zur Durchführung seines Vorhabens; insbesondere Angelika Borchert und Herbert Lang vom Stadtmarketing unterstützten ihn nach Kräften. Fünf Jahre feierte Klaus Ender mit der Gesundheitsmesse in Groß-Umstadt Erfolge, davon profitierten vor allem die Aussteller und die Besucher. „Ich wollte mich in der Zukunft vermehrt meiner Familie widmen und mir mehr Zeit für ausgedehnte Reisen und mein Hobby Fotografieren nehmen. Deshalb schaute ich mich nach einem geeigneten Nachfolger für die Durchführung der Gesundheitsmesse um“, erzählt Ender. Bei der Stadtverwaltung brachte er Ulrich Diehl als künftigen Messeorganisator ins Gespräch, der in leitenden Funktionen seit vielen Jahren bei mehreren Verlagen in der Region sein Kommunikations- und Organisationstalent immer wieder unter Beweis gestellt hat. „Ich werde die Gesundheitsmesse nicht neu erfinden“, betont Diehl, „aber doch einige Akzente neu setzen. Ich könnte mir einen Tick mehr Prävention und Sportangebote sowie einen Focus auf das Thema gesunde Ernährung vorstellen. Und die Veranstaltung dürfte etwas „jünger“ werden.“ Als Marketingfachmann weiß er um die Bedeutung von Netzwerken. Deshalb will er die Aussteller der Messe verstärkt dazu ermutigen, sich während der Messe und darüber hinaus zusammenzutun, Synergien zu erkennen und gemeinsame Angebote auf dem Gesundheitsmarkt anzubieten. „Letztlich ist jeder Aussteller für seinen Erfolg selbst verantwortlich“, erklärt er. „Nur, wer aktiv ist, wird die enormen Potentiale der Veranstaltung ausschöpfen können.“ Die Aussteller dürfen vor allem auf das neue Marketing gespannt sein. Ulrich Diehl stehen mit eigenen Wochenzeitungen und Magazinen sowie Publikationen von Partnerverlagen Auflagen von bis zu 540000 Exemplaren zur Verfügung. Die bewährte Bannerwerbung wird Diehl beibehalten „und außerdem mit Citylight-Postern den Weg nach Groß-Umstadt ausleuchten“, ergänzt er lächelnd.

30

dezember ▪ januar ▪ februar

Die sechste Gesundheitsmesse wird am 25. und 26. Oktober 2014 stattfinden. Die Preise bleiben im Vergleich zum Vorjahr unverändert günstig. Interessierte Unternehmen können sich jetzt schon die besten Plätze reservieren lassen. Ihr Ansprechpartner ist Gerd Termeer, Mobil: 0151/56 11 74 78, E-Mail: gerd.termeer@udvm.de, Fax: 06151/3 92 98 99. Na, worauf denn noch warten? (Text: Erik Erstfeld)

Klaus Ender lässt das Thema Gesundheit nicht los. Von 2009 bis 2013 war er für die Konzeption, Planung und Organisation der Gesundheitsmesse in Groß-Umstadt verantwortlich.

links: Joachim Ruppert ist nicht nur Bürgermeister einer „Weininsel“ sondern mit den Kreiskliniken auch eines regionalen Kompetenzzentrums in Sachen Gesundheit. Er wird auch 2014 gerne wieder die Schirmherrschaft für die Gesundheitsmesse übernehmen. rechts: Verlagsprofi und Marketingfachmann Ulrich Diehl hat das Staffelholz von Klaus Ender übernommen. „Ich freue mich riesig auf die Gesundheitsmesse im Oktober 2014“, verrät er. Mit neuen Ideen und Werbung in den unterschiedlichsten Medien wird er die Veranstaltung weiter beleben.


U M S TA D T & R E G I O N

© F.Schmidt - Fotolia.com

CORTISON IST AUF DAUER NICHT HILFREICH IMMER MEHR MENSCHEN LEIDEN UNTER CHRONISCHEN DARMERKRANKUNGEN Bei Bauch- und Darmschmerzen, die immer wiederkehren, besteht Verdacht auf eine Entzündung. Die Zahl der Patienten in diesem Bereich steigt seit Jahren stark an.  

B

NACH VIER WOCHEN EINEN ARZT AUFSUCHEN „Wenn Bauchschmerzen, Unwohlsein und Durchfälle über einen Zeitraum von vier Wochen immer wiederkehren, sollte man unbedingt einen Arzt aufsuchen“, rät der Darmspezialist. Der Hausarzt sei hierfür zunächst der richtige Ansprechpartner. „Uns stehen an der Kreisklinik Groß-Umstadt individuell ausgerichtete Medikamente zur Verfügung. Häufig eingesetzt werden bei uns die TNF-alpha-Blocker, die heute zu den effektivsten antientzündlichen Therapien zählen“, so der Mediziner. Eiteransammlungen werden chirurgisch behandelt. „Wenn jemand dauerhaft Cortison verschrieben bekommt, dann ist das nicht hilfreich“, warnt Dr. Hain. Das Medikament könne zwar die Beschwerden lindern, aber nicht dauerhaft die Entzündungen verhindern.

auchschmerzen, Durchfall, Fieber: Chronisch entzündliche Darmerkrankungen (CED) prägen das Leben von immer mehr Menschen. Die Ursachen sind noch nicht geklärt. Wie lässt sich die Krankheit erkennen, wer ist betroffen und wie wird sie behandelt? Wässriger Durchfall, starke Bauchschmerzen; die wenigsten Menschen denken bei diesen Symptomen gleich an chronisch entzündliche Darmerkrankungen. Doch wenn die Beschwerden immer wiederkehren, könnte ein solches Leiden vorliegen, informiert nun die Kreisklinik. „Ungefähr 300 000 Menschen in Deutschland müssen ihren Alltag an der Befindlichkeit ihrer Verdauung ausrichten. Sie leiden an entzündlichen Darmkrankheiten Morbus Crohn oder Colitis ulcerosa – Tendenz steigend.“ In den letzten Jahren habe sich die Zahl der Betroffenen verzehnfacht. Ist die Diagnose erst einmal gestellt, müssen Patienten mit der Krankheit leben lernen, denn heilbar sei die CED nicht. „Mit modernen, wirksamen und relativ gut verträglichen Medikamenten können Ärzte jedoch selbst schwere Krankheitsverläufe oft gut kontrollieren und ihren Patienten ein weitgehend normales Leben ermöglichen“, sagt Hans-Jürgen Hain, Chefarzt der Klinik für Allgemeinchirurgie an der Kreisklinik Groß-Umstadt. „Bei Morbus Crohn hat die Zahl der Erkrankten in den letzten Jahrzehnten massiv zugenommen“, so der Chefarzt. Vor allem immer mehr Kinder und Jugendliche erkranken. Während bei der Colitis ulcerosa der Dickdarm entzündet ist, kann Morbus Crohn den gesamten Verdauungstrakt befallen. Bei Morbus Crohn überwiege die Müdigkeit, bei Colitis ulcerosa kämen blutige Durchfälle hinzu. Ursachen können eine genetische Veranlagung oder ein ungenügend ausgebildetes Immunsystem sein. Eine CED lasse sich zuverlässig mit einer Magen- und Darmspiegelung erkennen. Ist die Krankheit zu lange unerkannt und unbehandelt geblieben, komme es verstärkt zu Schwächegefühl, Blutarmut und Vitaminmangel. Text: Kreiskliniken

Kontakt: Klinik für Allgemeinchirurgie, Chefarzt Hans-Jürgen Hain, Krankenhausstraße 11, 64823 Groß-Umstadt, 06078 792401, allgemeinchirurgie@ kreiskliniken-dadi.de. dezember ▪ januar ▪ februar

31


U M S TA D T & R E G I O N

DIE ANGST VOR DEM STURZ Mit dem Alter steigt die Sturzgefahr: Fast jeder dritte über 65 fällt einmal im Jahr hin. Nur selten sind äußere Umstände schuld - oft liegt es einfach an der Gewichtsverlagerung. Eine Information der Kreiskliniken Darmstadt-Dieburg.

N

ach einem Sturz steht oft nur die medizinische Behandlung der akuten Sturzverletzung im Vordergrund. Der Kern des Problems wird damit aber nicht behoben. „Stürze von Senioren lassen sich nur vermeiden, wenn man deren Ursachen und die Umstände kennt“, sagt Dr. Martin Schunck, Chefarzt der Klinik für Geriatrie an der Kreisklinik Groß-Umstadt. Oftmals sind es weniger einzelne Ursachen sondern ein Zusammenspiel mehrerer Kriterien, die zu einem Sturz führen. „Eine gute Koordination, ein ausgeprägtes Gleichgewichtsgefühl und eine starke Muskulatur sind beispielsweise zum schnellen Aufstehen gefordert. Die meisten Senioren stürzen aufgrund einer inadäquaten Gewichtsverlagerung beim Vorwärtsgehen oder Aufstehen. Stolpern ist die zweithäufigste Ursache.“

OBERSCHENKELHALSBRÜCHE SIND HÄUFIGE VERLETZUNGEN BEI STÜRZEN Durch eine geringere Knochensubstanz älterer Menschen kommt es bei den Stürzen häufig zu Frakturen, insbesondere zu Oberschenkelhalsbrüchen. Hierbei bricht der Schenkelhals, der den Hüftkopf mit dem Oberschenkelknochen verbindet. Behandelt werden diese Brüche mit Hilfe einer hüftkopferhaltenden oder einer hüftkopfersetzenden Therapie. „In der geriatrischen Therapie kom-

32

dezember ▪ januar ▪ februar

men meist osteosynthetische Operationen zum Einsatz, bei denen von Beginn an die Patienten wieder voll belasten dürfen und schnell wieder fit werden, oft werden dabei auch hüftkopfersetzende Operationen eingesetzt, erklärt der Chefarzt.

individuellen Umfeldes zu erreichen. Dadurch können häufig Pflegebedürftigkeit und Unselbstständigkeit verhindert oder verringert werden“.

PSYCHOTHERAPEUTISCHE ASPEKTE MÜSSEN IN DER THERAPIE BERÜCKSICHTIGT WERDEN

Physische Therapien wie die Bewegungs- und Ergotherapie in der Klinik für Geriatrie in Groß-Umstadt stärken den Bewegungsapparat der Patienten nach einer Fraktur. „Durch Muskelaufbau, Ausdauertraining und Sportübungen mit dem Schwerpunkt Sturzprophylaxe kann die Mobilität stückweise zurück erlangt werden“, erläutert Dr. Schunck. Um den geriatrischen Patienten auch die Rückkehr in die eigenen vier Wände zu erleichtern, ist ein anschließendes Selbsthilfetraining mit individuell auf den Alltag abgestimmten Übungen sinnvoll. Darüber hinaus lassen sich durch ein spezielles Training die Kopf- und Rumpfkoordination, die räumlich-konstruktiven Wahrnehmung, sowie Stell- und Stützreaktionen verbessern. „In Einzelund Gruppentherapien stehen die Funktionsverbesserungen im Hinblick auf die Alltagsbewältigung im Vordergrund“, beschreibt Dr. Schunck die Ziele der ganzheitlichen Therapie.

Die psychologischen Folgen eines Sturzes können den Heilungsprozess und die Rückkehr in ein eigenständiges Leben maßgeblich beeinträchtigen, weiß Dr. Schunck. Der befürchtete Verlust eines selbstbestimmten Lebens im eigenen Zuhause belastet viele geriatrische Patienten zusätzlich. Hier kann nur gegengesteuert werden, indem den Patienten Ängste genommen und psychologische Veränderungen durch den Sturz konsequent mitbehandelt werden. „Es ist uns ein großes Anliegen, das Selbstvertrauen und das oftmals gebrochene Selbstwertgefühl unserer Patienten zu stärken. Denn die Angst vor einem weiteren Sturz führt nicht selten zu einem unsicheren Gang. Deshalb ist die psychologische Therapie ein wichtiger Bestandteil der geriatrischen Behandlung.“ Da viele Stürze vor allem Zuhause passieren, kann das Vertrauen in die eigenen vier Wände erschüttert werden. Gleichzeitig steht der Wohnraum für ältere Menschen für Unabhängigkeit, Selbstbestimmung und Vertrautheit und hat damit eine große emotionale Bedeutung. Dieser Tatsache ist sich auch Dr. Schunck bewusst: „Es ist unser Ziel, die größtmögliche Selbstständigkeit und Selbstbestimmung unter Einbezug des

KÖRPERLICHES TRAINING WIRKT PRÄVENTIV

PRÄVENTION VOR EINEM ERNEUTEN STURZ IN HÄUSLICHER UMGEBUNG Die Sozialberatung der Klinik für Geriatrie in Groß-Umstadt greift den Patienten bei der Wohnraumadaption unter die Arme. Um erneuten Stürzen vorzubeugen, sind rutschfeste Böden und


U M S TA D T & R E G I O N

ausreichend Beleuchtung ratsam. Im Badezimmer können Haltegriffe oder ein Badewannenlift mehr Sicherheit geben. Hindernisse und Stolperfallen wie Teppichkanten und zu hohe Türschwellen sollten verringert werden. Adäquate Hilfsmittel wie Unterarmgehstützen oder Rollatoren können den Gang unterstützen, Hüftprotektoren können Sturzverletzungen verringern. Welche Kosten bei der Wohnraumadaption von der Krankenkasse übernommen werden, erfahren die Patienten ebenfalls in der Sozialberatung. „Besonders nach einem Sturz und einem längeren Klinikaufenthalt sind unsere Patienten auf Hilfestellungen zur Rückkehr in ihre Wohnung angewiesen“. Eine effektive und gezielte Prävention steht bei uns am Ende jeder Behandlung. Nur eine umfassende Vorsorge kann zukünftige Stürze verhindern“, sagt der Chefarzt. Text und Foto: Kreiskliniken Darmstadt-Dieburg

NACHGEFRAGT Fragen an Dr. med. Martin Schunck, Chefarzt der Klinik für Geriatrie an den Kreiskliniken Darmstadt-Dieburg Welche Leistungen bieten Sie an der Klinik für Geriatrie insbesondere zur Behandlung von Stürzen an? Dr. Schunck: Da wir eine multidimensionale Behandlung für unsere geriatrischen Patienten anstreben, bieten wir umfassende Therapiemöglichkeiten an. Neben der engen Zusammenarbeit mit anderen Kliniken beinhaltet unser Leistungsspektrum die Physio- und physikalische Therapie, Ergotherapie, Logopädie, psychologische Behandlungen und die Sozialberatung. Die physiotherapeutische Behandlung umfasst Übungen zur Verbesserung von Ausdauer, Belastbarkeit und allgemeiner Muskelkraft und dient in erster Linie der Erhaltung der Mobilität. Weiterhin wird eine Bewegungstherapie durchgeführt, die besonders für Sturzpatienten von elementarer Bedeutung ist. Schwerpunkt der Ergotherapie ist die Einübung alltäglicher Verrichtungen wie das An- und Auskleiden. Die neuropsychologische Diagnostik und Therapie sowie psychotherapeutische Gespräche ergänzen das Behandlungsangebot. Zusätzlich bietet die Sozialberatung Beratungsleistungen in Bezug auf die soziale Versorgung und die Hilfsmittelversorgung im eigenen Zuhause an. Welche Patienten werden bei Ihnen behandelt? Dr. Schunck: Wir behandeln in der Klinik für Geriatrie alle Patienten, denen die eigenständige Alltagsbewältigung schwer fällt. Ursachen können die Folgen eines Schlaganfalls, Störungen des Herz-Kreislauf-Systems, Knochenbrüche und die Prothesenversorgung sein ebenso wie ein Sturzsyndrom mit Geh- und Bewegungsstörungen, aber es kommen auch viele andere Krankheitsbilder in Frage, die die Selbsthilfefähigkeit im Alltag stärker beeinträchtigen.

Welche Vorteile bietet die Geriatrische Tagesklinik im Vergleich zur stationären Klinik? Dr. Schunck: In der Tagesklinik erhalten Patienten umfangreiche medizinische, diagnostische und therapeutische Behandlungsmöglichkeiten, bleiben jedoch nachts und am Wochenende in ihrem Zuhause. So behalten die Patienten bereits während der geriatrischen Therapie ihr selbstständiges Leben in den eigenen vier Wänden bei. Dies ist ein oft geäußerter Wunsch geriatrischer Patienten, dem wir mit unserer Tagesklinik entgegenkommen. Wie werden Sturzpatienten bei der Rückkehr in ihre häusliche Umgebung von Ihnen unterstützt? Dr. Schunck: „Die Sozialberaterinnen der Klinik für Geriatrie helfen beim Aufbau des Versorgungsnetzes und beraten bei finanziellen und konkreten Hilfeleistungen. Auch die Ausstattung mit adäquaten, modernen Hilfsmitteln in Abstimmung mit den Krankenkassen ist Teil der ganzheitlichen geriatrischen Therapie. Wir möchten, dass die Patienten sich der Bewältigung des Alltags in ihrem Zuhause wieder gewachsen fühlen und geben wertvolle Hinweise zur Prävention. Je früher die Patienten dabei unterstützt werden, Beeinträchtigungen durch Stürze zu vermindern oder das Gangbild zu verbessern, umso langfristiger kann die Gesundheit in der häuslichen Umgebung erhalten werden.“

Kontakt: Klinik für Geriatrie Chefarzt Dr. Martin Schunck Krankenhausstraße 11 64823 Groß-Umstadt Telefon 0 60 78/79 - 2301

dezember ▪ januar ▪ februar

33


U M S TA D T & R E G I O N

Klangvolles Konzert EROICA mit Chor und Orchester der TU Darmstadt

(sgu) Am Do. 06. Februar 2014 um 20 Uhr gastiert das Sinfonieorchester zusammen mit dem Chor der Technischen Universität in der Stadthalle Groß-Umstadt. Sie präsentieren das Requiem op. 48 des französischen Komponisten Gabriel Fauré (1845-1924) unter der Leitung von Christian Weidt, der seit 2010 Dirigent des Orchesters ist, eine Komposition für Orchester, Sopran- und Baritonsolisten sowie teilweise sechsstimmigen Chor. Die Soloparts übernehmen Marga-

ret Rose Koenn (Sopran) und Stephan Bootz (Bassbariton), beide renommierte Solisten am Staatstheaters Darmstadt. Im Anschluss steht die 3. Sinfonie (EsDur, op. 55) von Ludwig van Beethoven (1770-1827) auf dem Programm. Diese in den Jahren 1803-1804 entstandene Sinfonie trägt auch den Beinamen „Eroica“.

im Vorverkauf erhältlich online über www.gross-umstadt.de, im UmStadtBüro, den Buchhandlungen „Umstädter Bücherkiste“, Ehrhardt und „Paper and Books - Buchhandlung Staudt“ sowie bei EXPERT-Zwiener. Abendkasse: 15,- €. Für Schüler und Studenten gibt es ermäßigte Karten für 6,- €. Veranstalter: Stadtmarketing Groß-Umstadt.

Die Eintrittskarten kosten 13,50 € (incl. 10% VVK- und Systemgebühr) und sind

Umstädter Adventsmarkt 13. bis15. Dezember Zur besten vorweihnachtlichen Stimmung tragen landauf, landab und insbesondere in Groß-Umstadt die Adventsmärkte bei. Ebenso der Ortsgewerbeverein, der Umstadts Innenstadt seit Jahren weihnachtlich illuminiert und in eine neue, energiesparende Beleuchtung investiert hat. Der Umstädter Adventsmarkt hatte 2012 einen neuen Veranstalter gefunden, nachdem der Ortsgewerbeverein und davor die Stadtverwaltung sich an dieser Stelle nicht mehr engagieren konnten. Das Unternehmen Fendt, flankiert von Kulturaktivist Paul Wucherpfennig, übernahm die Initiative zur Fortführung des beliebten Adventsmarktes im historischen Herzen Umstadts. Und so wird auch 2013 nach dem altbewähren Konzept ein buntes Programm mit internationalen und hessischen Weihnachtsliedern angeboten. Die traditionellen „Kultstände“ sind wieder dabei und in der Säulenhalle wird‘s ebenfalls wieder kunsthandwerklich anheimelnd im Glühwein- & Kaffeeduft einladen. Foto: Im überaus bunten Programm aus Chören, Ensembles und Einzelinterpreten sind auch wieder die „Los Veteranos“ mit ihren hessischen Weihnachtsliedern. Sa. 14.12., 17.00 Uhr, So. 15.12., 18.00 Uhr. Infos: www.u-kult.com

34

dezember ▪ januar ▪ februar


U M S TA D T & R E G I O N

AKTUELLES VON DER MUNDART-SCHRIFTSTELLERIN Zwei neue Lyrikbände und ein Prosabuch von Gertrud Berg-Oldendorf Untätigkeit und Monotonie sind für Gertrud Berg-Oldendorf ein Fremdwort. So ist es nicht verwunderlich, dass von der bekannten Mundart-Schriftstellerin aus der Odenwaldregion gerade zwei neue Lyrikbändchen mit den Titeln „Schmunzeln in den Runzeln“ und „Ich gehe meinen Weg“ erschienen sind.

E

in drittes neues Buch in Prosa mit dem Titel „Spiegelbilder“ lädt den Leser zum Nachdenken und Erinnern ein und beinhaltet anregende Erzählungen aus ihrer Jugend-, Kriegs- sowie Nachkriegszeit. Mittlerweile kann die muntere 88-Jährige auf insgesamt 20 Werke – dazu zählen neben den Lyrik- und Prosabändchen auch zehn Bücher in Mundart – zurückblicken. Ein weiterer Band mit Kurzgeschichten und Erzählungen aus Gertrud Berg-Oldendorfs Jugendzeit mit dem Titel „Das Klassenbuch“ ist gerade erscheinen. „In diesem Buch schreibe ich darüber, wie ich als 13-Jährige den Holocaust in Groß-Bieberau erlebt habe“, verrät die nun in Groß-Umstadt Lebende, die nun alle ihre Werke am Computer verfasst. Die Seniorin kann auf ein bewegtes Leben zurückblicken. Geboren wurde Gertrud Berg-Oldendorf 1925 im Fischbachtaler Ortsteil Niedernhausen. Vierzig Jahre lang war die agile Schriftstellerin Kursleiterin an der Volkshochschule des Landkreises Darmstadt-Dieburg und gab dort unter anderem „Autogenes Training“, hielt Unterricht „Deutsch für Ausländer“ und bot Vortragsreihen über Israel und das Judentum sowie über die Türkei und den Islam an. „Ich war schon immer sehr an den verschiedenen Religionen interessiert. Daher gingen meine Reisen in islamische Länder“, erklärt die bekannte Mundart-Schriftstellerin. Darüber hinaus leitete Gertrud BergOldendorf auch Kurse in der Justizvollzugsanstalt Dieburg und hielt für Standesbeamte Lehrgänge über „Deutsche Schrift lesen und schreiben“. Bevor die dynamische Fischbachtalerin in das neue Seniorenheim nach Groß-Umstadt zog, wohnte sie gemeinsam mit ihrem 2012 verstorbenen Mann einige Jahre in Dieburg. Fast 65 Jahre waren die beiden

Schreiben gehört für Gertrud Berg-Oldendorf zum Tagesprogramm. Foto: Emmerich

miteinander verheiratet und erfreuten sich an ihren vier Kindern, acht Enkeln und zwei Urenkeln. In all der Zeit war es Gertrud Berg-Oldendorf ein besonderes Anliegen, die Odenwälder Mundart, alte Geschichten, Sitten und Bräuche zu bewahren. So gründete sie schließlich 1985 im Alter von sechzig Jahren den Odenwald-Verlag. Hier erschien 1985 auch ihr erstes Buch „Dorfgeschichten aus dem Fischbachtal“. Es war zugleich der Beginn einer Serie von Mundart-, Prosa- und Lyrikbänden, die von ihr herausgegeben wurden. Neben der Bewahrung des regionalen Dialekts wollte Gertrud Berg-Oldendorf auch Geschichten und Gedichte aus alten Zeiten vor dem Vergessen retten. Sie bilden zudem den Schwerpunkt ihrer eigenen zahlreichen Werke. „Ich versuche beim Schreiben die alten Ausdrücke, bei denen Gefahr besteht, dass sie vergessen werden, in meinen Büchern aufzugreifen“, erklärt die M u n d a r t -A u t o r i n . A N Z EI G E Alte Redewendungen und Ausdrücke sind unter anderem Bestandteil ihres Mundartbuches „’s Gsundbrinnche“ aus 2008. Für Mundart- und Heimat-Fans ist sicherlich ihr Weihnachtsbuch, das im Husum-Verlag erschienen ist, interessant. Der Titel lautet „Weihnachten in einem OdenWerkstatt und Verkauf: wälder Dorf“. Carlo-Mierendorff-Str. 12 Vor acht Jahren hat 64823 Groß-Umstadt die Seniorin die LeiTel.: 06078 7 82 30 62 tung des Odenwald-

Verlages an Liliane Spandl-Wildner übetragen, doch vom Schreiben kommt sie nicht los. „Ich habe noch die eine oder andere Geschichte, die unbedingt zu Papier gebracht werden soll“, sagt sie schmunzelnd. Einige ihrer Geschichten und Gedichte finden zudem Eingang in die monatliche Hauszeitung der GroßUmstädter Senioreneinrichtung. Um weiterhin fit und munter zu bleiben, macht Gertrud Berg-Oldendorf täglich zwei Spaziergänge und bietet zudem für ihre Mitbewohner Seniorengymnastik an. Die beiden Lyrikbändchen „Schmunzeln in den Runzeln“ und „Ich gehe meinen Weg“ sowie das Prosabuch „Spiegelbilder“ mit Erzählungen sind jeweils nur in kleiner Auflage erschienen und können direkt bei Gertrud Berg-Oldendorf, Realschulstraße 30 in Groß-Umstadt bestellt werden. Auch telefonische Bestellungen unter 06078-9694586 sind möglich. Text: Emmerich

Die Goldschmiede in Groß-Umstadt

handgearbeiteter Schmuck, Neuanfertigungen (auch aus Ihrem Altgold), Umarbeitungen, Gold- und Silberketten, Trauringe und Ringe, Reparaturen von Schmuck und Gerät, Knoten von Perlenketten, Gravuren u.a.m. Mo. Di.-Fr. Sa.

15:00-18:30 Uhr 09:00-12:30 Uhr 15:00-18:30 Uhr 09:00-13.00 Uhr

Internet: E-Mail:

www.bales.de goldschmiede@bales.de

dezember ▪ januar ▪ februar

35


U M S TA D T & R E G I O N

VORSICHT ICH KANN STECHEN!

PHILOSOPHISCHES CAFÉ GROSS-UMSTADT „LEONCE UND LENA“ - GEORG BÜCHNER ALS SCHAUSPIELMONOLOG

ERSTAUNLICHE ERGEBNISSE EINES KINDERMALKURSES Christian Wirmer mit seinem BlechfigurenEnsemble, Foto: Jürgen Röhrscheid

(sgu) Aus Anlass des zweihundertsten Geburtstags von Georg Büchner zeigt das Philosophische Café am Donnerstag, 5. Dezember 2013, 20 Uhr im Pfälzer Schloss Büchners einziges Lustspiel „Leonce und Lena“. „O wär ich doch ein Narr! Mein Ehrgeiz geht auf eine bunte Jacke.“ Dieses Shakespeare-Zitat stellt Büchner an den Anfang seines Lustspiels. Vielleicht äußert sich hier eine schmerzvolle Einsicht in die Unerfüllbarkeit seiner revolutionären Sehnsüchte. Der Darmstädter Schauspieler Christian Wirmer spielt alle Rollen: Jede einzelne repräsentiert einen individuell gescheiterten Versuch, dem Leben Sinn abzugewinnen. Hinter den Figuren erscheint ein Mensch von heute mit seinen Sehnsüchten, Träumen und Illusionen. Vorsehung oder Zufall - sind wir alle nur Automaten? Leonce bricht mit allen und allem Vertrauten, er sucht das Leben und landet genau da, wo er nicht hinwollte. Lena flüchtet sich in utopische Naturwelten. Was leichtfüßig mit Sprachwitz und Wortspielen als

Lustspiel daherkommt, lässt jedoch den Projektionshintergrund der Realität des „Hessischen Landboten“ nicht nur durchscheinen. Wirmers Inszenierung spielt mit zwei Drahtseilen sowie einem Ensemble aus Blechfiguren und Drahtpuppen, die auf dem einen Seil agieren oder, gerade nicht im Spiel, auf dem zweiten Seil auf ihren Einsatz warten. Karten im Vorverkauf zu 10,- € (inkl. 10 % VVK- und Systemgebühr) bei folgenden Stellen: UmStadtBüro, Bücherkiste, Paper and Books Buchhandlung Staudt, Expert Zwiener, Schreibwaren Ehrhardt und online unter www.grossumstadt.de. Karten an der Abendkasse zu 11,- €. Veranstalter: Stadtmarketing Groß-Umstadt, Angelika Borchert, in Kooperation mit Chris-

(sgu) Die Stadt Groß-Umstadt lädt alle Bürgerinnen und Bürger sehr herzlich zur Eröffnung einer ganz besonderen Kunstausstellung ein. Gezeigt werden die Bilder von Kindern, die während des Sommers 2013 in einem Malkurs zum Thema „Vorsicht - ich kann stechen!“ entstanden sind. Inge Ahrnt bietet diesen Kurs seit Jahren in Groß-Umstadt an und immer wieder kommen erstaunliche Ergebnisse dabei heraus - voller Lebendigkeit und Ausdruckskraft. Am Fr. 17. Januar um 10 Uhr wird die Ausstellung in der Säulenhalle im Renaissance-Rathaus eröffnet, die Bilder werden bis So. 26. Januar jeweils Sa./So. von 10 bis 17 Uhr zu sehen sein. Die Kunstpädagogin Inge Ahrnt hat die jungen Malerinnen und Maler einmal mehr zu selbständigem, fantasievollem Malen angeregt, jedes Kind wird mehrere großformatige Bilder ausstellen, lassen Sie sich überraschen!

tine Vonderheid-Ebner M.A.

ANZ EIGE

...ob steil oder flach Reger macht’s FLACH- & STEILDÄCHER Dach!

DACHBEGRÜNUNG DACHFLÄCHENFENSTER ZIMMEREI & HOLZBAU FASSADENVERKLEIDUNG SPENGLERARBEITEN SOLARSYSTEME

BERATUNG • PLANUNG REPARATURSERVICE DIEBURGER STR. AG 10 64823 GROß-UMSTADT FON 0 60 78 - 93 80 46 MOBIL 0170-3 02 32 12 INFO@REGER-DACH.DE WWW.REGER-DACH.DE

TÜREN TORE FENSTER SONNENSCHUTZ

SCHMIDTKE

Höchster Straße 14 • 64823 Groß-Umstadt Telefon: 06078 - 9 68 54 40 Ihr Beraterteam, Klaus Matis und Reinhard Schmidtke, freuen sich auf Ihren Besuch! Öffnungszeiten: Mo-Fr.: 9.00 - 12.00 Uhr und 15.00 - 18.00 Uhr Sa.: 9.30 - 12.30 Uhr

36

dezember ▪ januar ▪ februar


U M S TA D T & R E G I O N

Die kleine Meerjungfrau - das Musical

Here comes Sandra Claus!

Das Musical-Erlebnis für die ganze Familie!

Stille Nacht? Von wegen!

(sgu) Es war einmal …, so beginnen viele Märchen, und so beginnt auch dieses romantische, heitere und phantasievolle Musical-Erlebnis für die ganze Familie, zu dem das Theater Liberi und die Stadt Groß-Umstadt am Fr. 13.12. um 15:30 Uhr in die Stadthalle sehr herzlich einladen.

(sgu) Aurora DeMeehl, Symbiose aus Discokugel und Wasserbett, präsentiert, begleitet von ihrem Ehemann Herrn Schmidt, einen bezaubernden, heimeligen Abend mit adventlichen Liedern, herzerwärmenden und -zerreißenden Geschichten sowie Einblicken in das Privatleben der starken Frau, die hinter dem Weihnachtsmann steht. Freuen Sie sich am Sa. 14.12. um 20 Uhr in der Stadthalle auf Aurora DeMeehl im eigens für dieses Programm komponierten Schneeflöckchenballett; beobachten Sie Herrn Schmidt in seiner Rolle als Rudolph the rednosed Rendeer in freier Wildbahn und lauschen Sie dem Weihnachtsmärchen „Drei Schüsse auf Aschenbrödel“. Karten im Vorverkauf gibt es Online über www. gross-umstadt.de, im UmStadtBüro, den Buchhandlungen „Umstädter Bücherkiste“, Ehrhardt und „Paper and Books – Buchhandlung Staudt“ sowie bei EXPERT-Zwiener.

Also, es war einmal tief unter den unendlichen Weiten des Meeres … dort gibt es Dinge, von denen wir nichts wissen: sprechende Fische, singende ANZ EIG E

Krabben, gemeine Tintenfische und natürlich den gutmütigen Meereskönig - das ist die Welt der kleinen Meerjungfrau! Eine geheimnisvolle Unterwasserwelt voller Zauber, Magie und lustiger Gestalten. Und dennoch will die kleine Meerjungfrau mehr sehen als nur das Meer. Das Schicksal will es, dass die kleine Meerjungfrau während einer ihrer Entdeckungstouren einen Prinzen vor dem Ertrinken rettet, sich unsterblich in ihn verliebt und mit Hilfe der bösen Meerhexe ihrem Traum von einem Leben an Land und der Liebe zu ihrem Prinzen näher kommt … Nach zahlreichen aufregenden Abenteuern kommt es natürlich zum Happy-End und alle leben glücklich und vergnügt, im Meeresreich wie an Land! „Die kleine Meerjungfrau - das Musical“ ist eine kindgerechte und anspruchsvolle Interpretation des Märchens frei nach H. C. Andersen - mit viel Musik und tollen Kostümen. Eine Geschichte über das Abenteuer der Liebe, eine Geschichte, die Mut macht, Entscheidungen zu treffen, egal was passiert: „Die kleine Meerjungfrau“, ein MusicalAbenteuer für die ganze Familie! Für Kinder und für Kindgebliebene ab vier Jahren! Und natürlich für alle MusicalFans!

!"#$$%

$%&'()*+,"0)45.36+78+

./0'(

!"

12/3%2-

9'0' :70-+6+0; <5= >?><@ABBC@

Karten im Vorverkauf gibt es Online über www.gross-umstadt.de, im UmStadtBüro, den Buchhandlungen „Umstädter Bücherkiste“, Ehrhardt und „Paper and Books – Buchhandlung Staudt“ sowie bei EXPERT-Zwiener.

A N Z EI G E

mehr Infos unter www.sport-trippel.de

Ski-Service und -Verleih Carlo-Mierendorff-Str. 9 64823 Groß-Umstadt Tel. 0 60 78 / 33 07 dezember ▪ januar ▪ februar

37


U M S TA D T & R E G I O N

SILVESTER IN DEN „SIXTIES“ MIT DEM „PHARAO“ Vorverkauf für Gala in der Stadthalle Groß-Umstadt hat begonnen

Aida (Iris Wilk), die nubische Prinzessin gibt ihrem gefangen Volk Hoffnung, die sich im Manteltanz der Nubier ausdrückt.

Wie ist es wohl an Silvester mit dem Pharao persönlich am Tisch zu sitzen, oder mit Tracy Turnblad zu 60er Jahre Rock’n’Roll ins neue Jahr zu tanzen? Die Gäste der Musical-Gala in der Groß-Umstädter Stadthalle werden es am 31. Dezember herausfinden. Die örtliche Gruppe „Musical Factory 64853“ hat nun mit dem Kartenvorverkauf für ihre Silvestergala begonnen.

R

und 80 Künstler der Gruppe um Leiter Ralph Scheiner unterhalten die Zuhörer am letzten Abend des Jahres mit Stücken aus Musicals „Hairspray“ und „AIDA“. Auf der 80 m² großen Bühne singen, spielen und tanzen rund 40 Darsteller zu den Klängen von 20 Musikern aus Orchester und Band - unterstützt von moderner Licht- und Tonanlage der Stadthalle, die an diesem Abend bis zu 400 Besucher fassen wird. In diesem Jahr werden es 15 Jahre, in denen die MusicalFactory Produktionen auf semi-professionellem Niveau auf die Bühne oder auch mal OpenAir auf den Groß-Umstädter Marktplatz bringt, darunter zuletzt die „3 Musketiere“, „Jesus Christ Superstar“, „Der kleine Horrorladen“ oder „Tanz der Vampire“. Die Silvestergala beginnt mit Ausschnitten aus dem Musical „HAIRSPRAY“, das die Groß-Umstädter als neues, großes Musicalprojekt ab Mai 2014 in Rödermark und im Oktober 2014 in ihrer Heimatstadt aufführen wollen. Das Gute Laune-Musical handelt von Tracy, einem pummeligen Teenager mit Ballon-Frisur in den 60ern, die davon träumt, in der populären Fernsehsendung „The Corny-Collins-Show“ tanzen zu dürfen. Während ihre Mutter Edna, die aufgrund ihrer Figurprobleme alle Träume und Hoffnungen aufgegeben hat, skeptisch ist und Angst hat, dass ihre Tochter wegen ihres Aussehens verspottet wird, macht der Vater ihr Mut. Als Tracy dank ihrer Hartnäckigkeit und ihres starken Selbstbewusstseins tatsächlich an der Fernseh-Show teilnehmen darf, wird sie über Nacht zum Vorbild vieler Teenager. Doch der Weg zu Erfolg und Liebesglück ist steinig und schwer,

38

dezember ▪ januar ▪ februar

besonders da ihre Rivalin Amber alles versucht Tracy aufzuhalten, die sich obendrein noch Hals über Kopf in Ambers Freund Link verknallt. Um eine spannungsgeladene, herzergreifende Liebe zwischen Radames und Aida, deren beider Herkunft, Hautfarbe und Familien unterschiedlicher nicht sein könnten, dreht sich der zweite Showblock aus „AIDA“, dem Musical von Elton John und Tim Rice. In der Zeit der großen Pharaonen Ägyptens erzählt die Geschichte von Heerführer Radames, der die nubische Prinzessin Aida als Kriegsbeute gefangen nimmt. Ihrer Schönheit und Anmut beeindrucken ihn so sehr, dass er sich in sie verliebt, obwohl er bereits der Tochter des Pharao, Amneris, versprochen ist. Sein Vater Zoser, oberster Minister am Hof, will von dem Sklavenmädchen jedoch nichts wissen, sondern seinen Sohn auf dem Pharao-Thron sehen. Und auch Amneris will ihren Radames, den sie aus Kindheitstagen kennt, nicht aufgeben. Dass die Geschichte an Silvester dieses Mal ein gutes Ende nehmen wird, sei an dieser Stelle bereits verraten. Die Silvestergala beginnt am Samstag, 31. Dezember, in der Stadthalle Groß-Umstadt. Um 19 Uhr ist Einlass mit Sektempfang und Snacks, um ca. 20:30 Uhr der erste Showblock. Für das exklusive „All you can eat“-Buffet sorgt in diesem Jahr „BiancoNero“, das neue Stadthallen-Restaurant. Ein Sekt zum Anstoßen um Mitternacht ist ebenfalls inklusive, ebenso wie der Eintritt für die Neujahrsparty mit Cocktail-Bar, Tanzfläche, Laser- und Lightshow. Karten samt Tischreservierung gibt es für 89,- € (ermäßigt 79,- €) ab sofort unter der Telefonnummer 06078 9198488 und auf www.musical-factory.org.


U M S TA D T & R E G I O N

UMSTÄDTER KÜNSTLER MALEN IHRE STADT Ausstellung über den Jahreswechsel in der Säulenhalle

Blick aufs Rathaus von Hartmuth Pfeil, dem „Gestalter“ des Bauernreiters, der als Erkennungsmerkmal fürs Winzerfest bestens bekannt ist.

(sgu) Schon bei ersten Überlegungen zu diesem Projekt kamen der Ideengeberin Renate Filip und Angelika Borchert vom Stadtmarketing mehr als 10 Namen in den Sinn, wer da wohl in Frage käme. Die KünstlerInnen-Szene in Groß-Umstadt ist aktiv und lebendig, wie zahlreiche Ausstellungen im Kunstforum Säulenhalle belegen.

N

un haben sich 20 Interessenten mit mehreren Arbeiten pro TeilnehmerIn angemeldet, es wird also eine wunderbare Revue Umstädter Motive werden, auf die sich übrigens auch das Stadtmarketing/Kultur schon freut, denn noch ist nicht bekannt, was eingereicht werden wird. Offen war die Aktion auch für Nachfahren von Umstädter Künstlern, es können also aktuelle und frühere Bilder zur Ausstellung kommen. Lassen Sie sich überraschen und entdecken Sie Groß-Umstadt neu! Zur Eröffnung der Kunstausstellung am Do. 19.12. um 19 Uhr im Kunstforum Säulenhalle lädt die Stadt Groß-Umstadt alle Bürgerinnen und Bürger sehr herzlich ein, die Werke werden bis So. 05.01.2014 zu sehen sein.

ANZ EIGE

A

GENOPTIK

MICHAEL GANTERT

Inhaber: Christian Krause Richer Straße 4 • 64823 Groß-Umstadt Tel. 0 60 78 /746 96 • Fax 0 60 78/746 99

dezember ▪ januar ▪ februar

39


U M S TA D T & R E G I O N

MUSIK IN DER KRONE

DAUMESDICK

Auch 2014 wird die erfolgreiche Veranstaltungsreihe fortgesetzt

Kinder-Theater mit Musik für alle ab 5 Jahren nach den Brüdern Grimm

(sgu) Auch im neuen Jahr veranstaltet die Kulturinitiative Bahnhof (KuBa) wieder „Musik in der Krone“-Abende. Die erste akustische Veranstaltung ist am Mittwoch, 22. Januar 2014 um 20 Uhr im Saal der Gaststätte „Zur Goldenen Krone“ am Marktplatz. Der Moderator Karl-F. Emmerich, sorgt für das musikalische Intro, die Begrüßung und führt wieder durch das Programm. Das übliche gemeinsame Abschlusslied zum nach Hause gehen hat er schon ausgesucht, wie immer können wir gespannt sein … Das Programm bietet neben einem Chor, dem Rockorginal „Poisy“ aus Bad König, dem Münsterer Reinhard Mey, die Eagels Cover Band, „Seven Bridges“ und viel „Rabbatz“ unplugged, mit der gleichnamigen Band aus Dieburg: Beatles, Clapton, CCR akustisch. Bereits am 26. Februar geht es akustisch weiter im Krone-Saal am Markt: Dieses mal begrüßt Karl-Friedrich Emmerich Elvis & Kuseng, ein spezielles puppenartiges Tribute an den König of Rock´n Roll. Man darf sehr gespannt sein auf die Premiere von „Kuseng“ mit seinem King. 60iger Jahre-Feeling mit akustischen Gitarren und 4-stimmigem Gesang bringen „Heed the call“ aus Dieburg mit. Songs von Bob Dylan, Simon & Garfunkel oder Neil Young haben sie im Programm. Nach der Pause ist das „World Musik“ Gitarren Duo Schlagsaite mit ihren von arabischen, südamerikanischen und spanisch geprägten Eigenkompositionen am Start. Die bezaubernden Gitarrenklänge ihres Auftritts in diesem Jahr klingen bei vielen noch nach …! Schön das sie auch 2014 wieder dabei sind. Dann gibt es noch einen besonderen Leckerbissen in Odenwälder Mundart: „Schwarzworz“ aus Bawwehause. Das hervorragende Gitarren Duo spielt Blues mit eigenen Texten in Orrewälderisch. Mit dabei sind auch „Dehaam is dehaam“, der erst Blues, der in Sportstadien und Hallen gesungen wird. „Dehaam is dehamm, net in New York, Paris, Amsterdamm“ … Genau! So sehen es die Initiatoren des Abends auch. Die Veranstaltungen beginnen um 20 Uhr, Einlass ist ab 19 Uhr. Der Eintritt ist wie immer frei. Für die Musiker geht in der Pause der Hut herum.

40

dezember ▪ januar ▪ februar

(sgu) Daumesdick erzählt die Geschichte eines sehr kleinen menschlichen Wesens, nicht größer als ein Daumen. Dieses kleine Wesen wird stets unterschätzt. Die Eltern aber, die um seine Fähigkeiten und seine Klugheit wissen, lassen ihn schweren Herzens in die Welt hinausziehen und ermöglichen ihm damit, zum Helden zu werden. Obwohl er ein Winzling ist, wächst Daumesdick durch seinen Wagemut und seine Abenteuerlust über sich hinaus. Er trickst Betrüger aus, schlägt Diebe in die Flucht, wird zuerst von einer Kuh, später gar von einem Wolf verschluckt - und kehrt am Ende doch Wohlbehalten nach Hause zurück. Daumesdick triumphiert über Hindernisse, die sich ihm in den Weg stellen, über angebliche Unzulänglichkeiten und über Versuche ihn einzuschüchtern. Daumesdick ist stark, weil er weiß, was er kann. Die Theaterkünstler vom „Theater 3 hasen oben“ interessiert an dem Märchen besonders das Motiv der Ermutigung. „Wir leben in einer Zeit, in der das Leistungsprinzip unser Leben dominiert. Wer mit den gesetzten Zielen in Schule, Ausbildung und Beruf nicht mithält, wird schnell zum Verlierer.“ DAUMESDICK zeigt auf humorvolle Weise, dass es lustvolle und erfolgreiche Gegenentwürfe zur Norm gibt. Damit ist die Inszenierung ein Plädoyer für die Wertschätzung jeder Persönlichkeit und die Förderung unterschiedlicher menschlicher Potentiale, unabhängig von ihrer ökonomischen Verwertbarkeit oder einer gesellschaftlichen Norm. Kindertheater ab 5 Jahre am So. 19.01. um 15 Uhr in der Stadthalle von Groß-Umstadt. Karten im Vorverkauf gibt es Online über www.gross-umstadt.de, im UmStadtBüro, den Buchhandlungen „Umstädter Bücherkiste“, Ehrhardt und „Paper and Books – Buchhandlung Staudt“ sowie bei EXPERT-Zwiener. A NZE IG E

A N Z EI G E

Kompetenz vor Ort Bedarfsgerechte Produkte für Vorsorge, Gesundheit Schadensabsicherung Finanzierung und Bausparen

Nasse Wände? Feuchte Keller? 70.000 erfolgreiche Sanierungen in der ISOTECGruppe – Feuchtigkeitsschäden an Gebäuden sind unser Spezialgebiet! Vertrauen auch Sie auf ausgereifte und geprüfte Sanierungsverfahren. Rufen Sie uns an. Wir helfen gerne weiter! Abdichtungstechnik Dipl.-Ing. Tilo Probsthain

Tel. 06078-782151 oder www.isotec.de

Handwerkerversorgung

Torsten Thimm Bezirksleiter Kappesgärtenweg 5 64823 Groß-Umstadt Tel. 06078 910774 Fax 06078 910775 Mobil 0171 6565622 torsten.thimm@inter.de www.inter.de


U M S TA D T & R E G I O N

NORWEGEN

UNSER WEG NACH NORDEN

(sgu) Der Lohrer Weltenbummler Frank Zagel bereist seit vielen Jahren die Kontinente dieser Erde. Begleitet wird er bei seinen mehrmonatigen und spannenden Reisen stets von seiner Frau und seinen beiden Kindern. Über 16.000 Kilometer fuhr die Familie mit ihrem Wohnmobil in sechs Monaten von Lohr am Main zum Nordkap und wieder zurück.

LIVE Multimediashow am Fr. 17.01. um 20 Uhr in der Stadthalle

G

erade das Reisen mit Kindern zeigt ein Land aus einem ganz anderen Blickwinkel. Viele Abenteuer liegen auf dem Weg. Diese fangen beim fast täglichen Fischfang an und enden mit der Suche nach einem Übernachtungsplatz inmitten der fantastischen Natur Norwegens. Neben den touristischen Höhepunkten dieses Landes, wie dem Nationalpark Jotunheimen, den geschichtsträchtigen Städten, den atemberaubenden Fjorden, allen voran natürlich der Geiranger, den Lofoten (Foto) und Vesteralen, besuchen die Zagels auch viele fantastische Landschaften außerhalb der Touristenströme, wie beispielsweise den Lyngenfjord, nördlich des Polarkreises. Dabei heißt es für die ganze Familie immer wieder: Wanderschuhe anziehen und Rucksack packen, hinein in die Natur dieses, vielleicht schönsten, Landes in Europa. So klettern sie unter anderem über den Besseggen Grat in Jotunheimen und besteigen den höchsten norwegischen Gipfel, den Galdhöppigen. Vom südlichsten Punkt, dem Kap Lindesnes, bis hinauf in das 2.518 km Luftlinie entfernte Nordkap folgen sie stets Norge, dem Weg nach Norden. Die Familie reist nach den Ideen der Weltfriedensorganisation Servas, die versuchen

will, durch persönliche Kontakte unter den Völkern der Erde ein besseres Verständnis zu schaffen. Somit gelingen ihnen immer wieder authentische Einblicke in das Alltagsleben der Norweger. Frank Zagel würzt seinen live gesprochenen und humorvollen Vortrag mit vielen persönlichen Erlebnissen. Die Weltenbummlerfamilie lädt ihre Besucher zu einer außergewöhnlichen Reise in das Land der Wikinger ein, festgehalten in atemberaubenden Bildern und Filmen. Eine Reise mit den Zagels bedeutet vor allem eines: Abenteuer und Natur pur! Weitere Infos unter www.weltenbummlerfamilie.de. Karten im Vorverkauf gibt es Online über www.gross-umstadt.de, im UmStadtBüro, den Buchhandlungen „Umstädter Bücherkiste“, Ehrhardt und „Paper and Books - Buchhandlung Staudt“ sowie bei EXPERT-Zwiener. A N Z EI G E

ANZ EIGE

Gabi Blank 06162 - 91 99 509 www.gabi-blank.de

Ernährung Coaching Wellness dezember ▪ januar ▪ februar

41


U M S TA D T & R E G I O N

SYDNEY ELLIS & HER MIDNIGHT PREACHERS Eine JazzLounge der Superklasse in Groß-Umstadt

(sgu) Die JazzLounge im Groß-Umstädter Kulturprogramm hat seit vielen Jahren ihre Fans. Namhafte international bekannte Künstler kann Dr. Paul Wucherpfennig immer wieder gewinnen, nun scheint ihm ein ganz großer Wurf gelungen zu sein.

A

m So. 26.01. um 18 Uhr gastiert in der Stadthalle ein Ensemble, das seinesgleichen sucht, Sydney Ellis & Her Midnight Preachers, ihre 4-köpfige Band. Sydney Ellis begann ihre Gesangskarriere in der Gegend von Los Angeles genau einen Tag nach ihrem 44. Geburtstag und binnen 3 Jahren hat sie alle Bühnen der Welt erobert. Ihre Stimme hat diese unverwechselbaren Blues Eigenschaften, die alle Arten von Blues, Classic Jazz und

42

Gospel so eindrucksvoll klingen lassen. Geboren: 1947 in Red Jacket, West Virginia, USA. Aufgewachsen in Cleveland, Ohio, USA. Sydney Ellis hat fünf Kinder und ist siebenfache Großmutter. All ihre Kompositionen sind von ihrer afro-amerikanischen Herkunft beeinflusst und erhalten so ihren unverwechselbar einmaligen Charakter. Schließlich entstand der „Blues“ aus einer Verknüpfung von westafrikanischen Musiktechniken, Rhythmen

dezember ▪ januar ▪ februar

und über 400-jährigen Traditionen, den kulturellen Anpassungen und Veränderungen in Verbindung mit europäischen Musikinstrumenten. Egal, ob es nun Blues, oder Jazz genannt wird, ob es aus New Orleans, Chicago oder irgendwo anders herkommt, es kommt daher, woher Sydney Ellis kommt und, sie kommt immer zurück (Goin’ Home). Zu Sydneys Repertoire gehören Lieder von über 40 verschiedenen Künstlern. Zu denen, die sie inspiriert haben,

gehören Dinah Washington, Nina Simone, Elmore James, Louis Armstrong, Willie Dixon und Muddy Waters. Karten im Vorverkauf gibt es Online über www.gross-umstadt.de, im UmStadtBüro, den Buchhandlungen „Umstädter Bücherkiste“, Ehrhardt und „Paper and Books – Buchhandlung Staudt“ sowie bei EXPERT-Zwiener.


U M S TA D T & R E G I O N

NEUSEELAND GRÜNES PARADIES IM SÜDPAZIFIK Eine Panorama-Multivision von Georg Krumm

(sgu) Der Fotograf und Reisejournalist Georg Krumm aus Hückeswagen zeigt am Freitag, den 21. Februar um 20 Uhr in der Stadthalle Groß-Umstadt seine PanoramaMultivision „Neuseeland - grünes Paradies im Südpazifik“.

W

illkommen an einem der schönsten Plätze der Welt. Bereits die Maori, die im 13. Jahrhundert aus Polynesien kamen, wussten was sie an diesem Naturparadies hatten und nannten Neuseeland daher liebevoll „Aotearoa“ - Land der langen, weißen Wolke. Die meisten Besucher können die Beweggründe hierfür bereits beim Anflug auf die Metropole Auckland nachvollziehen. Nirgendwo sonst auf der Erde liegen Vulkanismus, Gletscher, Regenwälder, Steppen und hochalpine Landschaften so nahe beieinander wie in Neuseeland. Obwohl es das mit Abstand am weitesten von Deutschland entfernte Ziel ist, lohnt sich eine Reise dorthin. Neuseeland ist relativ klein, überschaubar und trotzdem unglaublich vielseitig. Neuseeland besteht aus zwei Inseln, der Nord- und der Südinsel. Im Norden haben wir tropische Urwälder, Südseestrände und riesige Vulkane, im Süden die spektakulären Südalpen und die Fjorde, die, ganz im Südwesten gele-

gen, Niederschläge von bis zu 8000 mm pro Jahr aufweisen. Dadurch konnte hier eine Landschaft entstehen, die es kein zweites Mal auf unserer Erde zu sehen gibt, das Fjordland Neuseelands. Es wundert nicht, dass Peter Jackson, der Regisseur von „Herr der Ringe“, und jetzt aktuell „Der Hobbit“, ausgerechnet Neuseeland als Kulisse für seinen Film ausgesucht hat. Unberührte Natur wohin man blickt. Spektakuläre Gebirge und riesige Urwälder, mit bei uns völlig unbekannten Pflanzen. An der rauen Westküste der Südinsel gibt es Gletscher, die fast bis ans Meer reichen. Oft liegen diese Sehenswürdigkeiten nur wenige Fahrstunden voneinander entfernt. Sightseeing in Neuseeland gestaltet sich etwas anders, als wir das von europäischen Städtetrips gewöhnt sind. Museen, Kirchen, Ausstellungen und Night-Life sind Mangelware. Neuseeland ist in erster Linie für seine atemberaubende Natur bekannt und so sind die

beeindruckendsten Orte auf den beiden Inseln eben nicht von Menschenhand gemacht. Immer wieder reiste Georg Krumm in verschiedenen Jahren jeweils mehrere Monate durch dieses Land. Zu Fuß durch die Regenwälder, im Jeep über den 90-Mile-Beach, im Wohnmobil durch die Südalpen, per Helicopter über Fjordland und per Boot zu den Delphinen und Pottwalen an der Ostküste der Südinsel. Der Autor bereiste Neuseeland vom höchsten Norden bis in den tiefsten Süden. Er stieß auf spektakuläre Landschaften, gastfreundliche Menschen, eine gewalttätige Vergangenheit und eine auf der Erde einzigartige Flora und Fauna. Karten für 12,- € im Vorverkauf gibt es Online über www.gross-umstadt.de, im UmStadtBüro, den Buchhandlungen „Umstädter Bücherkiste“, Ehrhardt und „Paper and Books – Buchhandlung Staudt“ sowie bei EXPERT-Zwiener bzw. www.michael-murza.de, wo auch weitere Infos zum Vortrag zu finden sind.

dezember ▪ januar ▪ februar

43


D E R U M S TÄ D T E R

IMPRESSUM „Der Umstädter“, herausgegeben vom Ortsgewerbeverein (OGV) Groß-Umstadt 1849 e.V. Auflage 5.000 Exemplare / Erscheinungsweise: Alle 3 Monate. ▸ Geschäftstelle OGV: Entengasse 6 64823 Groß-Umstadt Tel.: (06078) 96 97 60 Fax: (06078) 96 97 61 Mail: office@ogv-umstadt.de

Beitrittserklärung zum OGV Groß-Umstadt Firma Straße PLZ / Ort Inhaber Mitarbeiter

1-15 (*)

ab 16 (**)

Telefon Fax E-Mail Homepage (* )

bis zu 15 Mitarbeitern: EUR 15,- monatlich (**) ab 16 Mitarbeitern: EUR 30,- monatlich

(Senioren sind beitragsfrei)

Branche | Leistungen | Produkte ...

Ort / Datum

Unterschrift*** / Stempel

Vorstand OGV: Verantwortlich im Sinne des Pressegesetzes: Felix Klinkenbergh, Tel.: (06078) 9 17 40 00 Thomas Zengel, Tel.: (06078) 39 92 04

Redaktion: Thomas Zengel Tel.: (06078) 39 92 04 Fax: (06078) 39 91 94 redaktion@der-umstaedter.de

Anzeigen: Reinhard Anft Tel.: (0178) 5097339 anzeigen@der-umstaedter.de

Layout & Satz: PIX MEDIENDESIGN Marie-Curie-Straße 6 64823 Groß-Umstadt Tel.: (06078) 39 91 95 Fax: (06078) 39 91 94 layout@der-umstaedter.de www.pix-web.de

Druck: KM-Druck Marie-Curie-Str. 4 64823 Groß-Umstadt Tel.: (06078) 91 11 06 Fax: (06078) 7 33 96 firma@km-druck-info.de www.km-print.de

Es gilt die Anzeigenpreisliste 2013. Für unverlangt eingesandte Manuskripte und Fotos übernimmt der Ortsgewerbeverein Groß-Umstadt e.V. (OGV) keine Haftung. Diese Zeitschrift und alle in ihr enthaltenen einzelnen Beiträge und

Einzugsermächtigung Hiermit erkläre ich / wir den OGV Groß-Umstadt widerruflich, die von mir / uns zu entrichtenden Zahlungen bei Fälligkeit zu Lasten meines / unseres Girokonto durch Lastschrift einzuziehen.

Abbildungen sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung ausserhalb der engen Grenzen des Urheberrechtsgesetzes bedarf der Zustimmung des OGV. Der Nachdruck von Berichten und Fotos, auch auszugsweise, ist verboten. Es ist ebenfalls untersagt mit Auszügen der Anzeigen (Fotokopien etc.) auf Kun-

Kreditinstitut

denwerbung zu gehen. Druckreif übermittelte Unterlagen (z.B. per ISDN, CD, Email) können seitens der Anzeigenabteilung nicht korrigiert werden.

BLZ

Für die Richtigkeit sei es in grammatikalischer, stilistischer, inhaltlicher sowie

Konto-Nr.

graphischer Form, haftet ausschliesslich der Auftraggeber bzw. die beauftragte Agentur. Veranstaltungshinweise ohne Gewähr! Fotos: www.fotolia.com sowie

Ort / Datum

Unterschrift

*** Durch meine Unterschrift erkläre ich hiermit meinen / unseren Beitritt zum Ortsgewerbeverein (OGV) Groß-Umstadt. Die Mindestzeit der Mitgliedschaft beträgt ein Jahr.

44

dezember ▪ januar ▪ februar

www.pixelio.de (sofern nicht anders gekennzeichnet).

▸ Die nächste Ausgabe „Der Umstädter“ erscheint Ende März 2014. Anzeigen- und Redaktionsschluss: 21.02.2014


B RA N C H E N V E R Z E I C H N I S

IHR UMSTÄDTER

BRANCHENVERZEICHNIS Alle Mitglieder des Ortsgewerbeverein Groß-Umstadt e.V. auf einen Blick. Änderungen und Ergänzungen bitte selbst anmelden unter: www.der-umstaedter.de (Branchenverzeichnis)

APOTHEKEN

Alexander Apotheke Keil, Sabine Realschulstr. 11

Autohaus Schewe

Tel ℻

4326 73589

Alexander-Apotheke@gmx.de

ARCHITEKTEN

9384-94 9384-95

☎ ℻

4388 3450

Perez Miguel ☎ Werner-Heisenberg-Str. 1 ℻

911066 911068

Autohaus Perez GmbH

info@autohaus-perez.de www.autohaus-perez.de

☎ ℻

4075 74550

brauneck@onlinehome.de

A°ID Architektur + Industrial Design Hellweg Bornschein GbR ☎ Steinschönauer Str. 4c ℻

9682-0 9682-10

contact@A-ID.com www.A-ID.com

AUTO & KFZ AUTOHAUS / EU-MEHRMARKENHÄNDLER / SEAT-VERTRAGSHÄNDLER

Schubert, Peter Am Sportplatz Richen ST Richen

☎ ℻

78080 73636

peterschubert@t-online.de www.schubert-autohaus.de

KFZ-WERKSTATT

BÄCKEREI

Vogel, Georg Untergasse 1 ST Kleestadt

☎ ℻

8438 75410

info@baecker-vogel.de www.baecker-vogel.de

BÄCKEREI / KONDITOREI

Cafe Lautz

Schevardo, Michael Gg-August-Zinn-Str. 28

☎/℻

3577

BÄCKEREI

Backhaus Bickert GmbH & Co KG

Georg-August-Zinn-Str. 92 (Hellweg) und Obergasse 1 ☎ 789848 und 930936

☎ ☎ ☎ ☎ ☎ ☎

70-0 70-0 70-0 70-0 70-0 70-0

post@sparkasse-dieburg.de www.sparkasse-dieburg.de

Geschäftsstellen:

Hans-Kudlich-Str. 11 Dorndiel Klein-Umstadt Kleestadt Semd Wiebelsbach BANKEN

Volksbank Odenwald eG.

☎ 01802 70 11 50* ℻ 01802 70 11 51*

* 0,06 €/Anruf Festnetzpreis, Mobilfunkhöchstpreis: 0,42 €/Minute

für Kunden mit Flatrate:

Zweigstellen

Klein-Umstadt Semd

☎ 06078 7880

service@voba-online.de www.voba-online.de

☎ ☎

911750 8195

BAUSTOFFE & BAUMÄRKTE BAUMARKT

Hellweg

Hellweg-Die Profi-Baumärkte GmbH Gg-August-Zinn-Str. 92 ☎ 9353 0 ℻ 9353 30

bm_077@hellweg.de www.hellweg.de

info@backhaus-bickert.de www.backhaus-bickert.de

8666

☎ ℻

9330 0 73253

verkauf@autosiebert.de

SIE FINDEN DEN OGV IM INTERNET UNTER … www.der-umstaedter.de

Baumann, Axel ☎ Werner-Heisenberg-Str. 10 ℻

☎ ℻

93200 932033

info@auto-schuetz.de www.auto-schuetz.de

AUTOHAUS

Auto Brass GmbH

Automobil-Verkaufsges. Joseph Brass GmbH + Co. KG Hans-Böckler-Str. 25-27 ☎ 93430 ℻ 71186

wolfgang.pelz@autohaus-brass.com www.autohaus-brass.com

74724 74725

mail@in-natura.com www.in-natura.com

BAUSTOFFHANDEL / HOLZ / HEIZÖL

Karl Staudt, Baustoffe-Holz-Heizöl Staudt, Jochen Marie-Curie-Straße 9

AUTOHAUS

Schütz, Reiner Höchster Str. 56

70-0 709380

In Natura

Auto Siebert Service GmbH

Auto Schütz GmbH

☎ ℻

BAUSTOFFHANDEL FÜR GESUNDES BAUEN UND WOHNEN

AUTOHAUS

Auto Siebert Schäfer, Thomas Gg-August-Zinn-Str. 54

St.-Péray-Str. 2-4

Bäckerei Vogel

KFZ-Werkstatt Cruciata Cruciata, Leonardo Siemensstraße 1

Sparkasse Dieburg (Zentrale)

Frankenstr. 17

BÄCKER & KONDITOR

ARCHITEKTURBÜRO

Autohaus Schubert e.K.

93540 72233

KFZ-HANDEL

ARCHITEKTURBÜRO

Brauneck, Tilman Obergasse 21

☎ ℻

KFZ-HANDEL

info@architekt-eberhard-bauer.de www.architekt-eberhard-bauer.de

Architekturbüro Brauneck

BANKEN

autohaus-schewe@auto-aktiv-gruppe.de www.auto-aktiv-gruppe.de

Berthold Adolf Hanna-Kirchner-Str. 3

Büro für Architektur, Städtebau und Stadtgestaltung ☎ ℻

Schewe, Karlheinz Otto-Hahn-Str. 1

Auto Adolf

ARCHITEKTURBÜRO

Bauer, Eberhard Unterdorf 15 ST Raibach

BANKEN

AUTOHAUS / AUTOGAS

APOTHEKE

☎ 93886-0 ℻ 93886-29

info@staudt-baustoffe.de www.staudt-baustoffe.de

BAUELEMENTE BAUELEMTE

Reinhard Schmidtke e.K. Reinhard Schmidtke Höchster Str. 14

☎ 968 5440 ℻ 968 5441

BAUELEMTE

Helm GmbH

Klaus Matis Höchster Str. 14

☎ 968 5440 ℻ 968 5441

dezember ▪ januar ▪ februar

45


B RA N C H E N V E R Z E I C H N I S

IHR UMSTÄDTER

BRANCHENVERZEICHNIS

BAU -- DAC COM BES BESTATTUNGEN

IHR ANLASS - MEIN JOB

Schreinerei Georg Ohl Ohl, Georg Breite Gasse 4

☎ ℻

9336-5 933670

Karber, Michaela Obere Marktstraße 2

schreinereiohl@yahoo.de

BESTATTUNGEN

Schreinerei Pfeiffer GmbH Pfeiffer, Bernd Hintergasse 13

☎ ℻

2644 73744

www.bestattungen-pfeiffer.de

SCHLAFSYSTEME / BETTFEDERNREINIGUNG

hammer.m66@gmx.de

BRANDSCHUTZ

☎ ℻

Engel, Hartmut Entengasse 3

☎/℻

3373

Reyher-Günther, Elke Curtigasse 3 - 5

Müller, Matthias Dresdener Str. 7

☎ ℻

911177 3762

INDIVIDUELLE PC-SCHULUNG

CAD-ServiceCenter Klinkenbergh ☎ ℻

969760 969761

info@cad-ausbildung.de www.cad-ausbildung.de

BILDUNG

Studienkreis Nachhilfe ☎/℻

3111

info@studienkreis-gross-umstadt.de www.nachhilfe.de

☎ ℻

71476 73052

stahl Büro- und Objekteinrichtungen Stahl, Lothar & Hess, Marc ☎ Bachgasse 6 ℻

75264 931815

studio@stahl-buero.de www.stahl-buero.de

CAIRO AG

info@alles-rund-um-den-pc.de www.pc-edv-support.de

7580 758-211

karlheinz.schulmeister@cairo.de www.cairo.de

☎ ℻

7589194 930288

info@ehlers-EDV.de www.Ehlers-EDV.de

BLUMEN - FLORISTIK

Art fleur moderne Floristik Blumenhaus Jakob

Jakob, Karl-Werner Carlo-Mierendorff-Straße 17☎ 9670197 Georg-August-Zinn-Str. 5 ☎&fax 4805

blumenhaus-jakob@web.de

dezember ▪ januar ▪ februar

Esser, Erwin Heubacher Weg 10

☎ ℻

759625 759626

☎ ℻

7589194 930288

9199991

esr@esr-multi.de http://www.esr-multi.de

IT-BERATUNG / IT-DIENSTLEISTUNG

Ehlers-EDV

Ehlers, Nils Hauptstr. 24a

info@ehlers-EDV.de www.Ehlers-EDV.de

IT-BERATUNG / IT-DIENSTLEISTUNG

PC Ambulanz

Mellmann, Frederic Kirchberger Straße 11

info@pc-ambulanz.org www.pc-ambulanz.org

BÜROSERVICE UND HAUSWIRTSCHAFTLICHE DIENSTLEISTUNGEN

MODY

Dyroff, Monika

☎ 2270 mobil: 01703466927

COMPUTER / EDV / SOFTWARE HARD- UND SOFTWARE, SHOP, SCHULUNG

☎ ℻

71095 399327

info@alles-rund-um-den-pc.de www.pc-edv-support.de

INDIVIDUELLE PC-SCHULUNG

CAD-ServiceCenter Klinkenbergh Klinkenbergh, Felix Höchster Straße 20

☎ ℻

☎ ℻

783831 911047

infos@s-tech.de www.s-tech.de

DACHDECKER

Rau & Söhne

Rau, Peter Dr.-Föppel-Str. 27

☎ 06162- 72254 ℻ 06162- 71076

info@dachdecker-rau.de www.dachdecker-rau.de

DACHDECKER

Watkins Bedachungen Watkins, Steven Albert-Einstein-Str. 16

PC-EDV-Support

Högel, Hans Untere Marktstraße 36

Schneider, Jürgen Berliner Str. 26

DACHDECKER

mody-bueroservice@t-online.de

Ehlers, Nils Hauptstr. 24a

911161 911162

hello@schilke.de www.schilke.de

S-tech

Wolf, Herr Werner-Heisenberg-Str. 14 ☎ ℻

IT-BERATUNG / IT-DIENSTLEISTUNG

Ehlers-EDV

ST Kleestadt

☎ ℻

WERBUNG, DRUCKSACHEN, BESCHRIFTUNG, INTERNET, PR-AGENTUR

BÜROSERVICE/ BUCHHALTUNG 71095 399327

Schilke, Uwe Schlierbacher Str. 10

MÖBELHAUS / LAGERVERKAUF

PC-EDV-Support

911110 74197

hillebrand@jhillebrand.de www.jhillebrand.de

BÜROEINRICHTUNGEN / PLANUNG / KONZEPTIONIERUNG

INDIVIDUELLE PC-SCHULUNG / ALLES RUND UM DEN PC

Högel, Hans Untere Marktstraße 36

☎ ℻

BÜROAUSSTATTUNG / BÜROEINRICHTUNG

Förderverein Ernst-Reuter-Schule e.V.

ST Wiebelsbach

ESR-Multi EDV-Schulung

umstaedter-buecherkiste@web.de www.umstaedter-buecherkiste.de

FÖRDERVEREIN

☎ ℻

EDV-UNTERICHT

BUCHHANDLUNG

BILDUNG & SCHULEN

Klinkenbergh, Felix Höchster Straße 20

72424 931880

piapassler@t-online.de

Umstädter Bücherkiste

Hillebrand, Jörg Im Strutfeld 27

Schilke Computer + Netzwerke GmbH

Feuerlöscherwartungsdienst Paßler, Pia Im Rech 14

EDV-Beratung J. Hillebrand

HARD- UND SOFTWARE

BUCHHANDLUNG

Bettenhaus Engel

46

0157 - 75000651

WARTUNGSDIENST

BETTEN & BETTWÄSCHE

Bade, Hartmut Entengasse 6

HARD- UND SOFTWARE

Kreative Floristik

BESTATTUNGEN

969760 969761

info@cad-ausbildung.de www.cad-ausbildung.de

☎ ℻

9304054 9304055

info@watkins-bedachungen.de www.watkins-bedachungen.de

DACHDECKER / ISOLIERUNGEN

Reger GmbH

Dach-, Wand-, Abdichtungstechnik Reger, Peter ☎ 938046 Dieburger Str. AG 10 ℻ 938047 ST Semd

info@reger-dach.de www.reger-dach.de


B RA N C H E N V E R Z E I C H N I S

IHR UMSTÄDTER

BRANCHENVERZEICHNIS

DRU - FLI DRUCKEREI & COPYSHOP DRUCKEREI / SATZSTUDIO / BUCHBINDEREI

KM-Druck

Kemmer, Joachim Marie-Curie-Str. 4

☎ ℻

911106 73396

☎ ℻

2276 73429

info@odenwalddruck.de www.odenwalddruck.de

COPY SHOP

Copy ABC

Föll, Reinhold Gg-August-Zinn-Str. 90

☎ ℻

934818 934819

www.impuls-elektronics.de

Elektro Witt

Witt, Gunnar Mühlhohl 5

Knöll, Dieter Markt 3

☎ ℻

782264 782264

mail@druckermaxx.de www.druckermaxx.de

GROSSFORMATDRUCKE WERBEDISPLAYS

pix mediendesign

☎ ℻

75533 911428

FACHHANDEL

☎ ℻

399195 399194

willkommen@pix-web.de www.pix-web.de

Elektro Reich KG Reich, Marcus Warthweg 11

☎ ℻

2728 2054

marcus.reich@elektro-reich.de www.elektro-reich.de

Haxenmühle

Hax, Bernd u. Heike an der B45

Karg, Jens Rohrwiesenweg 1 ST Wiebelsbach

☎ ℻

912112 912113

info@mediateam24.de www.mediateam24.de

ELEKTRONIKHANDEL

Elektro-Reich KG

☎ ℻

2728 2054

marcus.reich@elektro-reich.de www.elektro-reich.de

FACHHANDEL

Radio Schwinn

Schwinn, Günter Obere Marktstraße 14

☎ 931570

kontakt@radio-schwinn.de

FACHHANDEL

Zwiener, Manfred Albert-Einstein-Str. 22

96370 963737

info@zwiener.expert.de www.expert.de/zwiener

FEUERLÖSCHERWARTUNG

Feuerlöscherwartungsdienst Paßler, Pia Im Rech 14

☎ ℻

72085 75265

Appel, Alexander Marie-Curie-Straße 6

Seibert, Heiko In der Schliem 5 ST Heubach

Seipel, Frank Marie-Curie-Straße 6

FAHRRAD / ZWEIRAD

☎ ℻

9300975 9300976

☎ ℻

2660 74837

piaggio@zweirad-ellenberger.de www.zweirad-ellenberger.de

Inh. Ferry Trippel e.K. Carlo-Mierendorff-Straße 9

Alexander.Appel@dvag.de

☎ ℻

968360 789422

frank.seipel@dvag.de

www.dvag.de/frank.seipel

St.-Péray-Str. 2-4

Geschäftsstellen:

Hans-Kudlich-Str. 11 Dorndiel Klein-Umstadt Kleestadt Semd Wiebelsbach

Winfried Breul ☎ ℻

3307 3211

Breul, Winfried Untere Marktstr. 5

info@sport-trippel.de www.sport-trippel.de

FENSTER TÜREN ROLLÄDEN

☎ ℻

70-0 709380

☎ ☎ ☎ ☎ ☎ ☎

70-0 70-0 70-0 70-0 70-0 70-0

post@sparkasse-dieburg.de www.sparkasse-dieburg.de

☎ ℻

9173380 9175525

info@breul-immofinanz.de www.breul-immofinanz.de

FLIESENLEGER SANIERUNG / FLIESENLEGER

FENSTER / TÜREN / FASSADEN / WINTERGÄRTEN /

☎ ℻

782839 782845

IMMOBILIEN- UND FINANZIERUNGSVERMITTLUNG

SPORTGERÄTE, SPORTMODE, SKISERVICE / VERLEIH

Sport Trippel

☎ ℻

Sparkasse Dieburg (Zentrale)

ZWEIRÄDER

Münch, Robert Kappesgärtenweg 22

piapassler@t-online.de

BANKEN

info@fahrradladen-sauerwein.de www.fahrradladen-sauerwein.de

Robert Münch GmbH

72424 931880

Deutsche Vermögensberatung AG

☎+℻ 71421

Zweirad Ellenberger

☎ ℻

www.dvag.de/alexander.appel

VERMÖGENSBERATUNG

Sauerwein, Horst Wallstraße 2

☎ 968 5440 ℻ 968 5441

Deutsche Vermögensberatung AG

H.M.S Simon

GLASGESTALTUNG / GLASVEREDELUNG / FARBIGES GLAS

☎ ℻

Klaus Matis Höchster Str. 14

VERGNÜGUNGSBETRIEB / SCHAUSTELLER

Ellenberger, Horst Frankenstr. 22

ELEKTROGERÄTE-FACHGESCHÄFT UND INSTALLATIONEN

FENSTER, TÜREN, TORE,

haxenmuehle@t-online.de

Fahrradladen Sauerwein

MediaTeam GbR

☎ 968 5440 ℻ 968 5441

FINANZDIENSTLEISTUNGEN

EVENTS

FAHRRÄDER

WERBESTUDIO

Reinhard Schmidtke Höchster Str. 14

FEUERLÖSCHERWARTUNG

Vergnügungsbetrieb Seibert

Zengel&Schweizer GbR Marie-Curie-Str. 6

Reinhard Schmidtke e.K.

Helm GmbH

ELEKTRIKER

VERMIETUNG VON RÄUMLICHKEITEN FÜR FEIERN UND EVENTS

Drucker MAXX

Expert Zwiener

☎ 934815/16 ℻ 934817

info@impuls-electronics.de

copy_ABC@t-online.de www.copy-abc.de

COPY SHOP / DRUCKEREI

Sönmez, Ünsel Gg-August-Zinn-Str. 90

ELEKTRIKER

Odenwald-Druck u. Verlag GmbH Füßler, Richard Realschulstr. 5

BAUELEMTE

Impuls Electronics

firma@km-druck-info.de www.km-print.de

DRUCKEREI UND VERLAG

Reich, Marcus Warthweg 11

FACHHANDEL

3377 4420

info@robert-muench.de www.robert-muench.de

Mehran Olapour Marie-Curie-Str. 6

☎ 0163-6604481 ℻ 9679360

mehranolapour@t-online.de www.fliesenleger-hms.de

dezember ▪ januar ▪ februar

47


B RA N C H E N V E R Z E I C H N I S

IHR UMSTÄDTER

BRANCHENVERZEICHNIS

FOT - GES FOTOGRAFIE & FILM

GASTRONOMIE

FOTO-ATELIER U. VERKAUF

Foto-Atelier Scheib

Scheib, Volker Obere Marktstr. 16

☎ ℻

72343 913554

Billard-Restaurant Delphin

volker_scheib@hotmail.com

Genehr, Janette Frankenstr. 6

FOTOGRAFIE & VIDEO

Wallert, Rainer Bahnhofstr. 67

☎ ℻

911167 911166

Faust, Jürgen Carlo-Mierendorfstr. 11

team@hipermedia.de www.hipermedia.de

Rodrigues, Victor Obere Marktstr. 13

☎ ℻

Alte Zunftstube 71508 783625

Mack, Klaus Habitzheimer Str. 2

info@haar-pracht.de

Toldrian, Heinz Warthweg 13

☎ ℻

74691 74662

Restaurant Esprit Jakob, Ingo Zimmerstr. 43

☎ ℻

911191 911192

info@farmerhaus.de www.farmerhaus.de

☎ 7800 155 ℻ 7800200

info@hotel-jakob.de www.hotel-jakob.de

House Journal

Baumschule Schorr

☎ ℻

74020 759122

Wölfelschneider & Koch GbR Wölfelschneider, Karl Gg-August-Zinn-Str. 22 ☎

☎ ℻

Pereira, Carlos ☎ Am Darmstädter Schloss 1 ℻

GioCa ☎ ℻

967400 967450 info@tmgalabau.de www.tmgalabau.de

Frigerio, Giordano Carlo-Mierendorff-Str. 2

☎ ℻

913115 9174650

info@gio-ca.de www.gio-ca.de

CAFÉ / BISTRO

Cafe Lautz

Schevardo, Michael Georg-August-Zinn-Str. 28 ☎

dezember ▪ januar ▪ februar

75326 910508

RESTAURANT

GARTEN- UND LANDSCHAFTSBAU

Angelo Santangelo Obere Marktstr. 3

☎ 0172-6833833

ml-santangelo@web.de

Laili Yoo-Cheng Schulstraße 2

759868

china_garten@web.de www.china-garten.net

GESCHENKARTIKEL

Renate Kohlhas Höchster Str. 6

☎ ℻

3550 2319

renate.kohlhas@galerie-lebensart.de www.galerie-lebensart.de

GESCHENKE, KUNST, MODE / BEKLEIDUNG, GESCHIRR, MÖBEL

Jungbrunnen

M / K / Husemann Obere Marktstr. 5

☎ 0177-7896021 karen.husemann@arcor.de

GESUNDHEIT & WELLNESS KRANKENGYMNASTIK UND MASSAGE

Krankengymnastik im medic-Center von Kymmel, Georg Gg-August-Zinn-Str. 90

☎ ℻

934838 934839

☎ ℻

9348400 9348409

MEDIZINISCHES FITNESSSTUDIO

71146

info@kutscherhaus-umstadt.de www.kutscherhaus-umstadt.de

welter-gross-umstadt@t-online.de

La Dolce Vita

Medicsport OHG

Süss, O./ Marka, A. Gg-August-Zinn-Str. 90

Kutscherhaus GmbH

3263 73686

CAFÉ / BISTRO

info@krankengymnastik-gross-umstadt.de www.krankengymnastik-gross-umstadt.de

GASTSTÄTTE / RESTAURANT

baumschule-schorr@t-online.de

GÄRTNEREI

48

9300960

CAFÉ / BISTRO / RESTAURANT

BAUMSCHULE / LANDSCHAFTSGESTALTUNG

Müller Tobias Haxenmühle an der B45

73384 73081

HOTEL / RESTAURANT / CAFE

GARTEN- LANDSCHAFTSBAU GÄRTNEREIEN BAUMSCHULEN

Fam. Lopes Mendes Georg-august-Zinn-Str. 90 ☎ 9348500

Galerie LebensART

Schodlok, Alexander Am Farmerhaus 1

www. friseur-kosmetik-semd.de

Tobias Müller Garten- und Landschaftsbau

☎ ℻

Farmerhaus

759752 759754

RESTAURANT

China Garten

RESTAURANT

info@toldrian.de www.toldrian.de

969676

BILDER ∙ RAHMUNGEN ∙ GESCHENKE ∙ WOHNACCESSOIRES

Keller, Sandra Untere Marktstr. 1

Joy of Hair

Gärtnerei Welter

931800

Cafe Central

FRISEURSALON / KOSMETIKSTUDIO

Kosmetiksalon Tina Simon Paul, Heike ☎ Simon, Tina ℻ Dieburger Str. 31 / ST Semd

faustreeg@t-online.de www.alt-umstadt.de

CAFÉ / BISTRO

FRISEURSALON / PERÜCKENSTUDIO /NAGELSTUDIO

Friseurteam Toldrian

72251 969553

kontakt@weingut-bruecke-ohl.de www.weingut-bruecke-ohl.de

969669

kontakt@die-hausbar.de www.die-hausbar.de

FERNÖSTLICHE KÖSTLICHKEITEN

Deigner, Anton Gg-August-Zinn-Str. 23 ☎

☎ ℻

Brücke Ohl - Weinstube

Haarpracht

Corinna Trappe Höchster Straße 18a

Casa Medikus

GASTSTÄTTE / RESTAURANT

FRISEURSALON

Jahnke, Anja Untere Marktstr. 8

2233 938710

GASTSTÄTTE / RESTAURANT

FRISEURSALON

Victor’s Haarstudio

☎ ℻

jeannettegenehr@gmx.de

Sportsbar Alt-Umstadt

FRISEURSALONS

Welter, Albert Richer Str. 4

hausbar

GASTSTÄTTE / SPORTSBAR

HiPER-MEDiA Werbeagentur

Schorr, Wilfried In der Schliem 3 ST Heubach

DIE ANDERE GASTSTÄTTE

GASTSTÄTTE / RESTAURANT

3577

medicsport@t-online.de www.medicsport.de

MEDIZINISCHES GERÄTETRAINING / PHYSIOTHERAPIE

Praxis für Physiotherapie und Gerätetraining Jost, Susann Krankenhausstr. 18

399299

info@physiotherapie-jost.de http://www.physiotherapie-jost.de KOSMETIKSTUDIO / GANZKÖRPERPEELINGS / MASSAGEN

Schönzeit

Heuß, Sonja Albert-Einstein-Str. 16

☎ ℻

7824740 7823020

schoenzeit-kosmetikstudio@web.de


B RA N C H E N V E R Z E I C H N I S

IHR UMSTÄDTER

BRANCHENVERZEICHNIS

GES - IMB KONFLIKTE IN BERUF U. FAMILIE / BURNOUT / TRAUER / KRISEN

HAUSMEISTERDIENSTLEISTUNGEN

BERATUNG ERNEUERBARE ENERGIE

Michiels, Dorothee Dörrwiesenweg 16

Marco Köhler ☎ 9692140 Krankenhausstr. 14g ℻ 9692141 Mobil 0170-9662491

Obere Marktstraße 11

Praxis für Psychologische Beratung und Psychotherpaie (HPG)

☎ 917388

beratung@dorothee-michiels.de www.dorothee-michiels.de

Köhler Objektservice

koehler@koehler-objektservice.de www.koehler-objektservice.de

Sunny-Energy24

McMaster Dienstleistungen Ltd.

MOVAMI

Blank, Gabi ☎ (06162) 9199509 Im Heidenstempel 2 (0176) 55473122 64853 Otzberg mail@movami.de

Heizmann, Petra Christoph-Vogel-Str. 7

UGENOPTIK & HÖRAKUSTIK

☎ ℻

783673 783675

pheizmann@mcmaster-web.de www.mcmaster-web.de

Optik Hallmann GmbH

Andreas Hallmann Carlo-Mierendorff-Str. 8

HAUSVERWALTUNG

Wolfgang Bodensohn ☎ 931580 Plattenweg 14 ℻ 931583 wobo-nsa@web.de

Seibert, Dominik Oberendstraße 26

www.wobo-nsa.de

Therapie- und Präventioszentrum Schröder, Mira Otto-Hahn-Str. 5a

☎ 0176 - 96132212 lutz-seibert@web.de

HEIZ-, KÜHL- UND SOLARTECHNIK

PHYSIOTHERAPIE & PRÄVENTION

info@therapiezentrum-umstadt.de www.therapiezentrum-umstadt.de

Labus, Claus Marie-Curie-Str. 4

☎ ℻

Freimuth, Silvia Gg-August-Zinn-Str. 71

☎ ℻

4885 74693

info@getraenke-freimuth.de www.getraenke-freimuth.de

GETRÄNKEFACHHANDEL

3193

GOLDSCHMIED

Bales, Karlheinz Carlo-Mierendorff-Str. 12

Flauaus, Uwe Dorfstraße 2 ST Richen

☎ 7823062

goldschmiede@bales.de www.bales.de

Heinrich Schulz KG

Röhnke, Lothar Bahnhofstr. 35a ST Klein-Umstaddt

☎ ℻

72587 9316339

2215 8686

service@eisen-schulz.de www.eisen-schulz.de

HAUSMEISTERSERVICE

☎ ℻

72936 73511

roehnke@roehnke.com www.roehnke.com

KACHELOFENBAU

Benninghaus Kachelofenbau GmbH Benninghaus, Martin Schlierbacher Str. 9

☎ ℻

8105 72375

kontakt@benninghaus.de www.benninghaus.de

BAUSTOFFE, HOLZ, HEIZÖL

GRUNDSTÜCK- UND GEBÄUDESERVICE

☎ 93886-0 ℻ 93886-29

info@staudt-baustoffe.de www.staudt-baustoffe.de

SANITÄR- UND HEIZTECHNIK

☎ ℻

782850 782851

khb@ggs-bodensohn.de www.ggs-bodensohn.de

Michael Richter GmbH und Co. KG Richter, Michael Im Oberen Rech 9

☎ ℻

3317 4010

☎ ℻

7800 0 7800200

willkommen@hotel-hax.de www.hotel-hax.de

HOTEL

Jakob, Rosemarie Zimmerstr. 43

info@hotel-jakob.de www.hotel-jakob.de

PENSION

Fornoff, Gisela Pfarrstr. 6 ST Dorndiel

☎ ℻

6975 913260

gisela.fornoff@web.de

IMBISSBETRIEBE DÖNERHAUS

Dönerhaus Özgür Orhan, Zeki Karlstraße 2

75764

IMBISSBETRIEB

Merlin’s Crépe’s Zaubereien Schader, Petra Am Steinborn 5

☎ ℻

3952100 395209

☎ ℻

74884 74885

petra@schader.eu

BESTELL- UND LIEFERSERVICE PIZZA FLY

Karl Staudt GmbH & Co. KG Staudt, Jochen Marie-Curie-Straße 9

74914

info@hoercom.de www.hoercom.de

Private Zimmervermietung

Krug, Karl-Heinz Höchster Str. 3

ST Kleestadt

Schulz, Jochen ☎ Carlo-Mierendorff-Str. 15 ℻

ST Kleestadt

uwe-flauaus@online.de

Röhnke Sanitär-Heizung

HAUSHALTSWAREN

Bodensohn, Karlheinz Obertorstraße 5

☎ 0160 97073067 ☎ 919855 ℻ 919854

HEIZUNG / SOLAR

HAUSHALTSWAREN

GGS Bodensohn

info@csl-solar.de www.csl-solar.de

Hax, Heiner Gg-August-Zinn-Str. 32

Hotel Jakob

Karl-Heinz Krug

GOLDSCHMIED

Goldschmiede Bales

4028 910749

HEIZUNGS-SERVICE + SOLAR

Getränke-Fachhandel Petri Petri, Michael Höchster Str. 20a

Uwe Flauaus

HOTELS & PENSIONEN

HEIZUNG UND SANITÄR / KUNDENDIENST

Getränke Freimuth

Dutge, Andrea Untere Marktstr. 9a

Hotel Hax

CSL Solar GmbH

GETRÄNKE GETRÄNKEFACHHANDEL

Baumbach HörCom GmbH

HOTEL

SOLARTECHNIK / PHOTOVOLTAIKANLAGEN

9679296

9673190 9673191

HÖRGERÄTE

Seibert Hausverwaltung

NSA Center Darmstadt

☎ ℻

gross-umstadt@optik-hallmann.de akustik-gross-umstadt@optik-hallmann.de

www.movami.de GESUNDHEIT UND ERNÄHRUNG

info@sunny-energy24.de www.sunny-energy24.de

HÖRGERÄTE

GEBÄUDEREINIGUNG U. BÜROHILFE TANZ-KOMMUNIKATION-ERNÄHRUNG

☎ 912775 0171-1260762

9307171

Notdienst 0171 2854736

Pizza Fly

Nirman, Sarabjit Rohrwiesenweg 15a ST Wiebelsbach

www.pizzafly.de

FISCHLADEN

Heubacher Fischladen

Lutz, Georg Wilhelm-Leuschner-Str.107 ☎

8319

schorsch.lutz@t-online.de

dezember ▪ januar ▪ februar

49


B RA N C H E N V E R Z E I C H N I S

IHR UMSTÄDTER

BRANCHENVERZEICHNIS

IMM - MÖB IMMOBILIEN

KACHELOFENBAU

IMMOBILIEN- UND FINANZIERUNGSVERMITTLUNG

Gesellschaft für innovative Immobilienkonzepte UG

Benninghaus GmbH

Sven Leudesdorff-Pfeifer ☎ 96765-33 Am Gewerbepark 39-41 ℻ 96765-44 info@gfi-konzepte.de www. gfi-konzepte.de

IMMOBILIENVERMITTLUNG

Pfeifer Immobilien

info@pfeifer-immobilien-dieburg.de www.pfeifer-immobilien-dieburg.de

IMMOBILIEN-MANAGEMENT/-VERWALTUNG/-BETREUUNG

GIM Global Immobilien GmbH

Benninghaus, Martin Schlierbacher Str. 9 ST Kleestadt

GIM-IMMO@web.de www.gim-globalimmobilien.de

IMMOBILIENVERMITTLUNG

Andre Leers Immobilien GmbH Freie Handelsvertretung LBS Immobilien

Leers, Andre ☎ 75900 Steinschönauer Str. 2 ℻ 759010 info@leers-immobilien.de www.leers-immobilien.de

IMMOBILIEN- UND FINANZIERUNGSVERMITTLUNG

Winfried Breul

Breul, Winfried Untere Marktstr. 5

☎ ℻

9173380 9175525

info@breul-immofinanz.de www.breul-immofinanz.de

IMMOBILIENBEWERTUNGEN / GEBÄUDESCHÄDEN

Sachverständigengutachten Bös, Heinz, Dipl.-Ing. Untere Marktstr. 38

kontakt@benninghaus.de www.benninghaus.de

☎ ℻

ART Cafe

Schneider-Schüler, Ute Karl-Ritzert-Str. 3

9316341 9316342

boesheinz@gmx.de

Amorbachhof/ Schweißprodukte ☎ ℻

☎ ℻

art-cafe@web.de

Philippi Parfümerie & Kosmetik Philippi, W. Obergasse 2

911484 911485

☎ ℻

lotharstorck-amorbachhof@t-online.de

INDUSTRIESERVICE

2210 969555

Beauty Worlds Klein, Irene Bachtorstr. 6

☎ 9679300

irene1klein@aol.com www.beauty-worlds.de

Friseurteam Toldrian Toldrian, Heinz Warthweg 13

☎ ℻

74691 74662

info@toldrian.de www.toldrian.de

FRISEURSALON / KOSMETIKSTUDIO

931380 939382

a.hasoglu@has-clean.de www.has-clean.de

dezember ▪ januar ▪ februar

Landmaschinen Seippel

Landmaschinen Seippel GmbH Seippel, Jochen ☎ Warthweg 8-10 ℻

759752 759754

www. friseur-kosmetik-semd.de

KOSMETIKSTUDIO / GANZKÖRPERPEELINGS / MASSAGEN

Schönzeit

Heuß, Sonja Albert-Einstein-Str. 16

☎ ℻

93250 932521

info@seippel-landmaschinen.de www.seippel-landmaschinen.de

LEBENSMITTEL BIOPRODUKTE

GrünMeier Biomarkt

Grünmeier, Stefanie ☎ Werner-Heisenberg-Str. 19 ℻

969244 969245

info@gruenmeier-biomarkt.de www.gruenmeier-biomarkt.de

PORTUGIESISCHE U. SPANISCHE SPEZIALITÄTEN

Torres, José Gg-August-Zinn-Str. 46

☎ ℻

74434 72601

METZGEREI

Metzgerei Reitzel

☎ 911170 06162-982081

FISCH

Heubacher Fischladen

Lutz, Georg Wilhelm-Leuschner-Str. 107 ☎

8319

schorsch.lutz@t-online.de

MALER & LACKIERER

Kosmetiksalon Tina Simon Friseursalon Paul, Heike ☎ Dieburger Str. 31 ℻

MALER / LACKIERER

Malerbetrieb Scharnweber

Scharnweber, Karl-Ludwig ☎ Pappelweg 4 ℻ ST Richen

7824740 7823020

schoenzeit-kosmetikstudio@web.de

911890 911197

kschar@t-online.de

MESSEBAU INNENARCHITEKTUR / DESIGN / MESSEBAU / SHOPDESIGN

Egon Krautwurst

Krautwurst, Egon Im heiligen Born 5

KUNST

☎ 06073-980202 ℻ 06073-980203

Schaafheim egon@krautwurst-design.com www.krautwurst-design.com

Albert Gansler

Gansler, Albert Krankenhausstr. 1

☎ ℻

2267 931946

Galerie LebensART

☎ ℻

MÖBELHÄUSER MÖBELHAUS / LAGERVERKAUF

CAIRO AG

BILDER ∙ RAHMUNGEN ∙ GESCHENKE ∙ WOHNACCESSOIRES

Renate Kohlhas Höchster Str. 6

LANDMASCHINEN

OT Heubach

Joy of Hair

74772 74679

LANDMASCHINEN / WERKZEUGE

Reitzel, Sigrid + Nadja G.-A.-Zinn-Str. 34 ℻

FRISEURSALON / PERÜCKENSTUDIO /NAGELSTUDIO

GALERIE

☎ ℻

☎ ℻

Costa Verde

NAGELSTUDIO

Bildhauer / Steinmetz

Lüdicke, Renate Karl-Ritzert-Str. 7

911456 911456

KOSMETIK & NAGELSTUDIOS

SCHWEISSPRODUKTE UND TECHN. GASE

50

8105 72375

KAFFEEMASCHINEN, ESPRESSO UND ZUBEHÖR

ST Semd

INDUSTRIELLE DIENSTLEISTUNGEN

Hasoglu, Asef Marie-Curie-Str. 8

☎ ℻

PARFÜMERIE

Heidemarie Balz ☎ 96765-65 Am Gewerbepark 39 ℻ 96765-66

Has-Clean GmbH

Kunstverglasung Lüdicke

KAFFEE

Rebecca Pfeifer ☎ 96765-22 Am Gewerbepark 39-41 ℻ 96765-30

Storck, Lothar Altheimerstr. 10 AG

GLASMALEREI / KUNSTVERGLASUNG

KACHELOFENBAU

3550 2319

renate.kohlhas@galerie-lebensart.de www.galerie-lebensart.de

Wolf, Herr Werner-Heisenberg-Str. 14 ☎ ℻

7580 758-211

karlheinz.schulmeister@cairo.de www.cairo.de


B RA N C H E N V E R Z E I C H N I S

IHR UMSTÄDTER

BRANCHENVERZEICHNIS

MÖB - PRA MÖBELHAUS / RAUMAUSSTATTER

DESSOUS, WÄSCHE, BADEMODEN

OPTIKER

Eckhard, Hans-Georg G.-A.-Zinn-Str. 14 + 20

Döbert, Heike ☎ 74301 Georg-August-Zinn-Str. 26 ℻ 06073 6109948

Fuchs, Georg Obere Marktstr. 7-9

Pullmann Ausstattung & Einrichtung OHG ☎ ℻

3408 73842

info@pullmann-einrichten.de www.pullmann-einrichten.de

Baumann, Axel ☎ Werner-Heisenberg-Str. 10 ℻

74724 74725

mail@in-natura.com www.in-natura.com

Döbert, Heike Gg.-August-Zinn-Str. 36

☎ ℻

71214 71061

info@heikes-modeecke.de www.heikes-modeecke.de

KINDERMODE BABYAUSSTATTUNG SPIELWAREN

Gaby’s Kinderecke

☎ ℻

8273 930235

☎ ℻

967110 967111

☎ ℻

968480 968481

MODE

Tausenfüßler

Füßler, Doris Gg-August-Zinn-Str. 41

doris.fuessler@online.de

MODEGESCHÄFT / MODE FÜR STARKE GRÖSSEN

Elisa Moden

Lopez, Elisabeth Gg.-August-Zinn-Str. 40

☎ ℻

967110 967111

Karin’s Nähstube

911974

911976 info@karins-naehstube.de www.karins-naehstube.de.de

DESSOUS UND WÄSCHE

☎ ℻

9692492 913706

ws-sparn@web.de

HOSEN FÜR DAMEN UND HERREN / OBERBEKLEIDUNG

Hosen-Kautz

Kautz, Matthias Obergasse 6

☎ 2945 ℻ 913760

firma@engel-mode.de www.engel-mode.de

Adams, Willi Gg-August-Zinn-Str. 90

Hoareau,Daniela Obergasse 6

☎ ℻

3447 3956708

☎ ℻

☎ 06026-9996998 ℻ 06026-9996996

info@designer-discounter.de www.designer-discounter.de

OMNIBUSBETRIEB

Jungermann

Jungermann, Heinrich Am Stuckertsgraben 8

Hofmann, Reiner Schulstr. 6

6344

reinerhofmann@gmx.de www.musik-am-markt.de

Haus Odenwald

Deutscher Verein für Gesundheitspflege e.V.

☎ 967690 ℻ 96769148

info@hausodenwald.de www.hausodenwald.de

PFLEGEHEIM

Seniorendienstleistungs GmbH Gersprenz Hubert Keiber Realschulstr. 30

☎ 9633-0 ℻ 9633-333

h.keiber@sdlz.de www.sdlz.de

MUSIKSCHULE

Musikschule Tonart Becker, Volker Höchster Str. 18a

☎ ℻

912974 912975

tonart_vb@t-online.de www.tonart-musikschule.de

TANZ-KOMMUNIKATION-ERNÄHRUNG

MOVAMI

www.movami.de

OPTIKER

AUGENOPTIK & HÖRAKUSTIK

Optik Hallmann GmbH

Andreas Hallmann Carlo-Mierendorff-Str. 8

☎ ℻

9673190 9673191

OPTIKER / BRILLEN-STUDIO

Häckl, Claudia Gg-August-Zinn-Str. 90

Copy ABC

Föll, Reinhold Gg-August-Zinn-Str. 90

☎ ℻

934818 934819

copy_ABC@t-online.de www.copy-abc.de

SPIEL- UND SCHREIBWAREN HERMES PAKETSHOP

Spielekiste

Bahlecke, Mathias Habitzheimer Straße 2

7890133

PR-AGENTUR

Herkert.COMM

Herkert, Claudia ☎ Carlo-Mierendorff-Str. 14 ℻

969761 969761

info@herkert-comm.de www.herkert-comm.de

☎ ℻

9348550 9348559

info@claudias-brillen-studio.de www.claudias-brillen-studio.de

OPTIKER

WERBUNG, DRUCKSACHEN, BESCHRIFTUNG, INTERNET, PR-AGENTUR

S-tech

Schneider, Jürgen Berliner Str. 26

☎ ℻

783831 911047

infos@s-tech.de www.s-tech.de

Augenoptik Gantert Krause, Christian Richer Str. 4

POST / VERSANDSERVICE COPY SHOP

PR-AGENTUR

gross-umstadt@optik-hallmann.de akustik-gross-umstadt@optik-hallmann.de

Claudias Brillen-Studio

71423

PFLEGE- UND WOHNHEIME

☎/℻

WOHNEINRICHTUNG FÜR MENSCHEN MIT BEHINDERUNG

Lise-Meitner-Str. 12

MUSIK

matthias-kautz@web.de

71066 72066

info@horizonte-gross-umstadt.de www.horizonte-gross-umstadt.de

ST Klein-Umstadt

MODE

Blank, Gabi ☎ (06162) 9199509 Im Heidenstempel 2 (0176) 55473122 64853 Otzberg mail@movami.de

KINDERMODE / SPIELWAREN / ÄNDERUNGSSCHNEIDEREI

A.C. Sparn Untere Marktstr. 3

Engel, Christian Georg-August-Zinn-Str. 24

Designer Discounter

grimm.ohg@online.de

PERSONENBEFÖRDERUNG

Musik am Markt

Lopez, Elisabeth Gg-August-Zinn-Str. 40

Wäsche-Stübchen

2937

MUSIKINSTRUMENTE

Kids Point

Carlo-Mierendorff-Str. 6

martina.derjong-menzel@web.de www.regenwurm-spielzeug.de

info@GabysKinderecke.de www.GabysKinderecke.de

KINDERMODE

Rogalla, Karin

Horizonte

Engel für die Frau

MODEGESCHÄFT

3348 911760

OUTDOOR

MODE FÜR DIE FRAU

MODE KINDERMODE

Heike’s Modeecke

Derjong-Menzel, Martina Obere Marktstr. 18

☎ ℻

OUTDOOR / BERGSPORT / WANDERN

Regenwurm Spielwaren

In Natura

Grimm oHG

info@heikes-modeecke.de www.heikes-wäschetruhe.de

NATURSPIELWAREN & KINDERMODE

MÖBELHAUS / NATURGESUNDES WOHNEN

Büchler, Gaby Untere Marktstr. 25

Heike‘s Wäschetruhe

74696 dezember ▪ januar ▪ februar

51


B RA N C H E N V E R Z E I C H N I S

IHR UMSTÄDTER

BRANCHENVERZEICHNIS

RAU - SCHM RAUMAUSTATTUNG

stahl Büro- und Objekteinrichtungen Stahl, Lothar & Hess, Marc ☎ Bachgasse 6 ℻

75264 931815

studio@stahl-buero.de www.stahl-buero.de

REGENWASSERTECHNIK

Pullmann Ausstattung & Einrichtung OHG

3408 73842

www.pullmann-einrichten.de

HEIZUNG / SANITÄR

Röhnke Sanitär-Heizung

LINOP

Ohl, Markus Hans Kudlich Str. 65

linop@t-online.de

WÄSCHE-, TEXTILPFLEGE, LEDER-, TEPPICHREINIGUNG MIETWÄSCHE, MESSE-SERVICE

König Textilpflege König, Udo Siemensstr. 1a

☎ ℻

Kirchhöfer, Herbert Gewerbestr. 1 ST Richen

☎ ℻

6169 71640

kirchhoefer@web.de www.heimdeco-kirchhoefer.de

REINIGUNG

Wolter, Detlef Gg-August-Zinn-Str. 21

☎ ℻

3464 73192

gard.spamer@t-online.de www.gardinenhaus-spamer.de

Moch, Herbert Untere Marktstr. 17

Eidmann, Creation Wohnen Eidmann, Jens G.-A.-Zinn-Str. 38

☎ ℻

3397 8455

s.-j.eidmann@t-online.de

RECHTSANWÄLTE & NOTARE RECHTSANWALT UND NOTAR

Anwaltsbüro Fischer RECHTSANWALT

Anwaltskanzlei Balmerth

☎ ℻

930440 930441

kanzlei-balmerth@t-online.de

Berg & Münch Rechtsanwälte Fachanwälte Notar Wallstr. 2

☎ 4011 / 12 ℻ 4013

mail@berg-muench.de www.berg-muench.de

Anwaltskanzlei Richter

Richter, Jörg ☎ 93320 Am Darmstädter Schloss 11 ℻ 933235

Aytac, Özkan Gg-August-Zinn-Str. 5

Anwaltskanzlei Schlosser

52

☎ ℻

912454 930048

TUI REISECENTER

roehnke@roehnke.com www.roehnke.com

HEIZUNG UND SANITÄR / KUNDENDIENST

Uwe Flauaus

Flauaus, Uwe Dorfstraße 2 ST Richen

☎ 0160 97073067 ☎ 919855 ℻ 919854 uwe-flauaus@online.de

SANITÄR- UND HEIZTECHNIK

Michael Richter GmbH und Co. KG ☎

TUI ReiseCenter

Krumes, Marika ☎ Gg-August-Zinn-Str. 38a ℻

4035 73438

marika.krumes@tui-reisecenter.de www.tui-reisecenter.de/gross-umstadt

Gaby‘s Reiselädchen Balduf-Ohl, Gaby Zimmerstr. 23

Notdienst 0171 2854736

SCHAUSTELLER

Seibert, Heiko In der Schliem 5 ST Heubach

☎+℻ 71421

SCHLOSSEREI & METALLBAU

Metallbau Mohrhard Mohrhard, Michael Im Stiel 28 ST Richen

☎ ℻

☎ ℻

6773 6795

service@metallbau-mohrhard.de www.metallbau-mohrhard.de

info@gabysreiselaedchen.de www.gabysreiselaedchen.de

Sachverständigengutachten

9679369 9679372

ra-schlosser@t-online.de www.ra-schlosser.de

dezember ▪ januar ▪ februar

Mikuseit, Reinhard Robert-Bosch-Str. 15

☎ ℻

9316341 9316342

boesheinz@gmx.de

SANIERUNG VON FEUCHTIGKEITSSCHÄDEN AN GEBÄUDE

info@profilmeister.de www.profilmeister.de

SCHMUCK & UHREN

Goldschmiede Workshop Andreas, Susan Untere Marktstraße 19

☎ ℻

72855 758730

☎ ℻

3348 911760

SCHMUCK / UHREN

782151 782153

probsthain@isotec.de www.isotec.de

Mehran Olapour Marie-Curie-Str. 6

4930 73788

goldschmiede-workshop@web.de www.goldschmiede-workshop.de

SANIERUNGEN

Probsthain, Tilo Dipl.-Ing. ☎ Johannes-Lampe-Str. 14 ℻

☎ ℻

SCHMUCK

Grimm oHG

Fuchs, Georg Obere Marktstr. 7-9

☎ 0163-6604481 ℻ 9679360

mehranolapour@t-online.de www.fliesenleger-hms.de

grimm.ohg@online.de

GOLDSCHMIED

Goldschmiede Bales

SANIERUNG / FLIESENLEGER

☎ ℻

Profilmeister GmbH

SACHVERSTÄNDIGE

Bös, Heinz, Dipl.-Ing. Untere Marktstr. 38

2857 4797

HOLZ- UND METALLBAU / WINTERGÄRTEN / PROFILBAU

IMMOBILIENBEWERTUNGEN / GEBÄUDESCHÄDEN

H.M.S Simon

9307171

METALLBAU / EDELSTAHL-VERARBEITUNG

post@123kanzlei.de www.123kanzlei.de

RECHTSANWALT

72936 73511

Vergnügungsbetrieb Seibert

Die Reisebörse

Abdichtungstechnik Probsthain

RECHTSANWALT & NOTAR

☎ ℻

VERGNÜGUNGSBETRIEB / SCHAUSTELLER

REISEBÜRO

RECHTSANWALT & NOTAR

Schlosser, Philipp Untere Markt Str. 2

3420

REISEBÜRO

ST Klein-Umstadt

REISEBÜRO

Fischer, Helmut ☎ 3444 u. 6444 Carlo-Mierendorff-Str. 19 ℻ 74144

Balmerth, Christina Obergasse 6

reiseboerse@onlinehome.de www.reiseboerse-odenwald.de

RAUMAUSSTATTER

Röhnke, Lothar Bahnhofstr. 35a

Richter, Michael Im Oberen Rech 9

Reinigung H. Moch

RAUMAUSSTATTUNG / SONNENSCHUTZ / PLANUNG U. AUSFÜHRUNG

Gardinenhaus Spamer

789950 789951

info@waesche-koenig.de www.waesche-koenig.de

FARBEN / BODENBELÄGE / TAPETEN / GARDINEN / VERLEGESERVICE

Kirchhöfer GmbH

912440

REINIGUNG & WÄSCHEREI

EINRICHTUNGSHAUS

Eckhard,Hans-Georg ☎ Gg-August-Zinn-Str. 14+20 ℻

SANITÄRANLAGEN

REGENWASSERTECHNIK

BÜROEINRICHTUNGEN / PLANUNG / KONZEPTIONIERUNG

Bales, Karlheinz ☎ Carlo-Mierendorff-Str. 12

7823062

goldschmiede@bales.de www.bales.de


B RA N C H E N V E R Z E I C H N I S

IHR UMSTÄDTER

BRANCHENVERZEICHNIS

SCHN - VER SCHNEIDEREI

Karin’s Nähstube

Rogalla, Karin Carlo-Mierendorff-Str. 6

☎ ℻

SPORTGERÄTE, SPORTMODE, SKISERVICE / VERLEIH

911974 911976

info@karins-naehstube.de www.karins-naehstube.de.de

SCHREINER / TISCHLER HOLVERARBEITUNG / INSEKTENSCHUTZ

Schreinerei Pfeiffer GmbH Pfeiffer, Bernd Hintergasse 13

☎ ℻

2644 73744

Sport Trippel

Inh. Ferry Trippel e.K.

☎ ℻

9336-5 933670

schreinereiohl@yahoo.de

TISCHLEREI

LIGNATEA holz.formen Manche, Matthias Friedensstr. 9

☎ ℻

789520 789521

m.manche@lignatea.de www.lignatea.de

SICHERHEITSDIENSTE

Intersport Profimarkt

AVN-Security GmbH

Kulb, Andreas Am Gewerbepark 23

☎ ℻

968322 938328

SPEDITION & TRANSPORT SPEDITION

Seipel, Klaus Werner Im Kühlen Grund 3

☎ ℻

911270 911273

info@spedition-seipel.de www.spedition-seipel.de

SPIELWAREN

Dutiné, Rainer Albert-Einstein-Str. 11b

Regenwurm Spielwaren

2937

martina.derjong-menzel@web.de www.regenwurm-spielzeug.de

KINDERMODE BABYAUSSTATTUNG SPIELWAREN

☎ ℻

967180

info@GabysKinderecke.de www.GabysKinderecke.de

Obere Marktstr. 4

7890133

☎ 01737854951

anthony@bel-lounge.de

TIERNAHRUNG

Storck

Storck, Lothar Amorbachhof ST Richen

STEINMETZ

☎ ℻

lotharstorck-amorbachhof@t-online.de

Emmerich Zoohandlung

Hock-Daum, Petra Bahnhofstr. 94a ST Klein-Umstadt

☎ ℻

3540 73950

Emmerich, Norbert Höchster Str. 10

natursteine-hock@t-online.de

☎ ℻

4176 74553

info@zooemmerich.de www.zooemmerich.de

UMZUGSSERVICE

STEINMETZ / GRABMÄLER

Albert Gansler

74691 911485

ZOOHANDLUNG

A&A Hock GbR

MÖBELMONTAGE UND UMZÜGE

Gansler, Albert Krankenhausstr. 1

☎ ℻

Dt. Lohnsteuerberatung e.V. Fladung, Gerhard Am Gewerbepark 37

2267 931946

MSB Möbelmontage Stay & Becker GbR Westring 24

☎ ℻

9632400 963225

Kroll, Helmut Am Gewerbepark 31

☎ ℻

9362-0 9362-24

helmut.kroll@kroll-umstadt.de www.kroll-umstadt.de

STEUERBERATER

Diplom-Finanzwirt Günter Stein ☎ ℻

96320 963222

StB.G.Stein@gmx.net www.steuerberater-stein.net

STEUERBERATUNGSGESELLSCHAFT

Faig, Weise & Partner Goethestr. 28

☎ ℻

9346-0 9346-30

info@faigweise.de www.faigweise.de

STEUERBERATER

Steuerberatungsbüro Kroll Kroll, Helmut Am Gewerbepark 31

TANKSTELLE

Manfred Ilgin ☎ Georg-August-Zinn-Str. 81 ℻

☎ ℻

9362-0 9362-24

info@kroll-umstadt.de

www.kroll-umstadt.de

STEUERBERATER

Diplom-Finanzwirt Günter Stein Günter Stein Am Gewerbepark 37

☎ ℻

96320 963222

☎ ℻

96320 963222

StB.G.Stein@gmx.net www.steuerberater-stein.net

UNTERNEHMENSBERATER

Taxoflex Treuhand GmbH Gerhard Fladung Am Gewerbepark 37

info@taxoflex-treuhand.de

VERSICHERUNGEN VERSICHERUNG

ERGO Victoria Subdirektion Klube, Torben Höchster Strasse 2

TANKSTELLE

Shell-Station Ilgin GmbH

MSB-GBR@t-online.de

STEUERBERATUNGSBÜRO

Steuerberatungsbüro H. Kroll

☎ 0173-9420331 ℻ 7823091

UNTERNEHMENSBERATUNG

info@dt-lohnsteuerberatung.de www.dt-lohnsteuerberatung.de

8273 930235

SPIEL- UND SCHREIBWAREN HERMES PAKETSHOP

Bahlecke, Mathias Habitzheimer Straße 2

info@intersport-roedermark.de www.intersport-roedermark.de

Günter Stein Am Gewerbepark 37

NATURSPIELWAREN & KINDERMODE

Derjong-Menzel, Martina Obere Marktstr. 18

Mendoza, Anthony

LOHNSTEUERBERATUNG / LOHNSTEUERHILFEVEREIN

andreaskulb@avn-security.com www.avn-security.com

Spedition Seipel

Bel Lounge Tatoo

NAHRUNGSERGÄNZUNG FÜR PFERDE

STEUERBERATER LOHNSTEUER

VIDEOÜBERWACHUNG / SICHERHEITSÜBERWACHUNG

Spielekiste

℻ 3211 info@sport-trippel.de www.sport-trippel.de

GRABMÄLER / NATURSTEINE

Ohl, Georg Breite Gasse 4

Büchler, Gaby Untere Marktstr. 25

3307

SPORTFACHMARKT

HOLZVERARBEITUNG

Gaby’s Kinderecke

TATOO-STUDIO

Carlo-Mierendorff-Straße 9

www.schreinerei-pfeiffer.com

Schreinerei Georg Ohl

TATOO-STUDIO

SPORTARTIKEL

KINDERMODE / SPIELWAREN / ÄNDERUNGSSCHNEIDEREI

☎ ℻

969610 969611

torben.klube@ergo.de

www.torben.klube.ergo.de

VERMÖGENSBERATUNG, VORSORGE

75070 789818

umstadt@ilgin.de www.facebook.com/ilginshell

Deutsche Vermögensberatung AG Appel, Alexander Marie-Curie-Straße 6

☎ ℻

782839 782845

Alexander.Appel@dvag.de

www.dvag.de/alexander.appel

dezember ▪ januar ▪ februar

53


B RA N C H E N V E R Z E I C H N I S

IHR UMSTÄDTER

BRANCHENVERZEICHNIS

VER - ZOO WERBESTUDIO

VERSICHERUNG

LVM Servicebüro

Hafner, Herbert Verbindungsweg 10

☎ ℻

913825 913826

info@h-hafner.lvm.de

MediaTeam GbR

Karg, Jens Rohrwiesenweg 1 ST Wiebelsbach

☎ ℻

info@mediateam24.de www.mediateam24.de

VERSICHERUNG

Inter Versicherung

Thimm, Torsten Kappesgärtenweg 5

☎ ℻

910774 910775

torsten.thimm@inter.de www.inter.de

VERSICHERUNG

Allianz Service Büro Groß-Umstadt

Fahl, Carsten & Kljucevic, Sven Obergasse 11 ☎ 9307793 ℻ 9307794

carsten.fahl@allianz.de www.allianz-fahl.de

ZEITUNG

Odenwälder Journal

Optimal Werbe- und Verlag GmbH Nelkenstr. 3 ☎ 06165-93090 64750 Lützelbach ℻ 06165-93094

info@odw-journal.de www.odw-journal.de

AGENTUR FÜR FOTOGRAFIE, WERBUNG & INTERNET

Pix-Mediendesign

Schweizer & Zengel GbR ☎ Marie-Curie-Straße 6 ℻ MEDIENAGENTUR

Magistrat der Stadt Groß-Umstadt

781-0 781-226

stadtverwaltung@gross-umstadt.de www.gross-umstadt.de

Transmedia Productions

Wucherpfennig, Paul Dr. ☎ Untere Marktstr. 7 ℻

transmediaproductions@t-online.de www.transmediaproductions.de

PR-BERATUNG

Obere Marktstraße 11

☎ 781-301/302

VIDEOVERLEIH

Herkert.COMM

Herkert, Claudia ☎/℻ 969761 Carlo-Mierendorff-Str. 10 info@herkert-comm.de www.herkert-comm.de

VIDEO & KONSOLENSPIELE

Medienstore Rosinski

WERBESTUDIO

Rosinski, Detlev Georg-August-Zinn St 96 ☎

3766

www.medienstore.de

WEINHANDEL & WINZER WEINHANDEL

Vinum Autmundis Odenwälder Winzergenossenschaft Schröbel, Oliver Riegelgartenweg 1

☎ ℻

2349 2496

info@vinum-autmundis.de www.vinum-autmundis.de

WINZER

Weingut Emmerich

Emmerich, Manuel Untere Marktstraße 5

☎ ℻

2832 912046

weinbauemmerich@aol.com

WINZER

Weingut Brücke Ohl

Diehl, Willi Gg-August-Zinn-Str. 23

☎ ℻

2286 74880

WERBEAGENTUREN

Hiper Media Werbeagentur

54

Drucker MAXX Knöll, Dieter Markt 3

☎/℻ 782264

mail@druckermaxx.de www.druckermaxx.de

WERKZEUGE MOTOR GARTENGERÄTE WAREN / WERKZEUGE

Heinrich Schulz KG

Schulz, Jochen ☎ Carlo-Mierendorff-Str. 15 ℻

☎ ℻

911167 911166

info@hipermedia.de www.hipermedia.de

dezember ▪ januar ▪ februar

2215 8686

service@-schulz.de www.-schulz.de

LANDMASCHINEN

Landmaschinen Seippel

Landmaschinen Seippel GmbH Seippel, Jochen ☎ Warthweg 8-10 ℻

93250 932521

info@seippel-landmaschinen.de www.seippel-landmaschinen.de

ZOOHANDLUNG ZOOHANDLUNG

Emmerich Zoohandlung

WERBESTUDIO / INTERNET

Wallert, Rainer Bahnhofstr. 67 ST Klein-Umstadt

75670 75677

Emmerich, Norbert Höchster Str. 10

☎ ℻

4176 74553

info@zooemmerich.de www.zooemmerich.de

www.der-umstaedter.de

Umstadtbüro

☎ ℻

alle Unternehmen des Ortsgewerbevereins auch unter:

Am Markt 1

399195 399194

willkommen@pix-web.de www.pix-web.de

VERWALTUNG STADTVERWALTUNG

912112 912113


D E R U M S TÄ D T E R

Kompetenz rund um den Schlaf bei Kohlpaintner’s Matratzenwelt

»Für Ihren Schlaf sind wir hellwach« Rund um entspanntes und gesundes Schlafen findet der Kunde bei Kohlpaintner´s Betten- und Matratzenwelt in Groß-Zimmern alles aus einer Hand. Neben den Bettgestellen und Matratzen sind hier auch Lattenroste, Bettdecken, -kissen und Bettwäsche erhältlich. Für das Inhaberehepaar Maria und Dieter Kohlpaintner steht die Zufriedenheit der Kunden an erster Stelle. Sie sind seit vielen Jahren weithin für Beratungskompetenz, Dienstleistung und Qualität bekannt. Die Kunden kommen aus der gesamten Region, um im Bettenfachgeschäft in Groß-Zimmern die für sie am besten passenden Produkte für den entspannten Schlaf zu finden.

men-Kaltschaummatratzen. Das Komplettangebot von Kohlpaintner’s Betten- und Matratzenwelt beinhaltet ebenfalls Zubehör in Form von (Allergiker geeigneten) Bettdecken und -kissen sowie orthopädische Nackenstützkissen. Bei Daunendecken legen die Inhaber großen Wert darauf, dass kein Lebendrupf verwendet wird. Eine reichhaltige Auswahl an hochwertiger Bettwäsche von Firmen wie Fleuresse, Estella oder Kaeppel rundet das Angebot ab. Kohlpaintner´s Betten- und Matratzenwelt in der Groß-Zimmerner Waldstr. 55 hat montags bis freitags von 9.30 bis 19.00 Uhr sowie samstags von 9.30 bis 16.00 Uhr geöffnet. Darüber hinaus ist das Team auch telefonisch unter 06071-42825 erreichbar. Weitere Informationen sind im Internet unter www.matratzenwelt.net erhältlich.

Die kompetenten Beraterinnen rund um das Thema entspannter und gesunder Schlaf. Angela Müller, Maria Kohlpaintner und Nicole Barek. Foto: Emmerich

Der Familienbetrieb legt wird Wert auf schadstofffreie und hochwertige Produkte, die im Idealfall aus der Region kommen sollten. Der Schwerpunkt wird auf Betten und Matratzen für Erwachsene bzw. für die Generation 50+ gelegt, aber auch für Kinder ist eine Auswahl. »Eine Matratze sollte zu den individuellen Voraussetzungen ihres Nutzers – der Körperstatur, dem Gewicht sowie eventuellen Problemzonen – passen«, erklärt Maria Kohlpaintner. Das kompetente Team berät die Kunden gerne entsprechend und hilft so, die optimale Matratze zu finden. »Der Trend geht hin zu Qualität und die Kunden sind auch bereit, mehr für gute Betten und Matratzen zu bezahlen«, ergänzt Dieter Kohlpaintner, der den Aufbauund Installationsservice beim Kunden vor Ort übernimmt und auf Wunsch die alten Produkte bei Neulieferungen gleich mitnimmt. Bettgestelle werden u. a. von den Coburger Werkstätten angeboten. Sie stellen Betten aus eigener Aufholzung her, die in Coburg gefertigt werden. Als Weltneuheit werden seit kurzem FiberglasTechnologie-Lattenroste der Firma Schulz offeriert, die auch als elektrisch verstellbare Variante geordert werden können. Die Osnabrükker Profis geben auf ihre Produkte 25 Jahre Garantie. Gern und oft verkaufen die Betten-Profis Nirwana-Matratzen, die schon seit 104 Jahren in Groß-Gerau hergestellt werden. Jede dort gefertigte Matratze ist 100-prozentig schadstofffrei und atmungsaktiv. Außerdem findet man bei Kohlpaintner´s Matratzen von Tempur, Metzeler, Irisette und Badenia. Sehr gefragt sind auch Soja- oder Sonnenblu-

dezember ▪ januar ▪ februar

55


Gut geplant ist schon gewonnen! Büros planen und einrichten: Das ist unsere Stärke!

20 JAHRE

Kompetenz

st a hl

stahl buero gmbh Bachgasse 6 • 64823 Groß-Umstadt • Tel. (06078) 752 64 • Fax (06078) 931 815 www.stahl-buero.de • studio@stahl-buero.de

Der Umstädter 1-2014  

Das Magazin des Ortsgewerbevereins Groß-Umstadt