__MAIN_TEXT__
feature-image

Page 1

1

Kammerkonzerte 20/21


3

Liebe Freund*innen der Kammermusik der Südwestdeutschen Philharmonie, erstmals halten Sie eine Broschüre eigens für die Reihe der Kammerkonzerte in der Hand. Ich persönlich freue mich sehr, dass die Kammermusikensembles der Südwestdeutschen Philharmonie eine eigene Form der Präsentation erhalten. In dieser Konzertform steckt viel Liebe und Herzblut der einzelnen Musikerinnen und Musiker. Wie Sie den einzelnen Programmen entnehmen können, wird es eine musikalische Vielfalt geben, in der mehrere Jahrhunderte der Musikepochen mit Werken von Antoine Busnoys bis Peteris Vasks eingebunden sind. Wir reisen in der Saison 2020/2021 von der Renaissance bis zur Neuen Musik und können uns beim Zuhören einfach wegträumen und genießen. Gerade während der Zeit von Covid-19 ist es wichtig, dass wir auf andere Gedanken kommen und nach den letzten Monaten der Isolation von Live-Musik hoffen wir, dass die Kammerkonzertreihe ab September 2020 wie gewohnt starten kann. Da diese, wie der Name schon sagt, in kleinen Formaten stattfindet, können wir die Anforderungen der Behörden etwas leichter umsetzen und Ihnen wieder schöne musikalische Erlebnisse schenken. Ich freue mich auf ein baldiges Wiedersehen! Ihre

Simone Eckardt Assistentin der Intendanz, Verantwortliche für die Kammerkonzertreihe


4

Kammerkonzert ursprünglich das vokale und instrumentale Musizieren in kleinem Kreis, wie es vor allem in Privatsalons und Zimmern (italienisch camera) von Fürsten und Adeligen gepflegt wurde. Aus dieser Funktion ergaben sich Charakteristika wie kleine Besetzung, gemäßigte Lautstärke und z. T. große Virtuosität. Dadurch unterschied sich die Kammermusik grundlegend von der Musik, die für Kirchen oder das Theater bestimmt war, was sich auch in der Gattungsbezeichnung Cantata da camera oder Sonata da camera (im Gegensatz zur Sonata da chiesa) niederschlug. Im 18. Jahrhundert wurde die Kammermusik auch in bürgerlichen Kreisen beliebter, man verband mit ihr zunehmend eine kunstvollere Kompositionstechnik. Diese Entwicklung erreichte mit den Streichquartetten von J. Haydn ihren Höhepunkt. Formale Grundlage der Kompositionen war meist die Sonatenform, die im 19. Jahrhundert neben der Sinfonik besonders in kammermusikalischen Kompositionen ausdifferenziert wurde. Zugleich entwickelte sich das bis ins 20. Jahrhundert vorherrschende Verständnis von Kammermusik als Musik in solistischer Besetzung für unterschiedliche Instrumente auch unter Einbeziehung der Singstimme (Streich- und Klaviertrios, Quartette, Quintette, Lieder, Duette usw. mit Instrumentalbegleitung, Werke für Soloinstrument und Klavier sowie für Bläser- und gemischte Ensembles). Äußerer Rahmen blieb lange das häusliche Musizieren, erst im ausgehenden 19. Jahrhundert drang die Kammermusik in den Konzertbetrieb vor. Seit dem 20. Jahrhundert wird das Attribut „Kammer “ auch in anderen Zusammenhängen verwendet, wenn eine kleine Besetzung vorgesehen ist (Kammeroper, Kammerorchester, Kammerchor); jedoch handelt es sich dabei in der Regel nicht um Kammermusik im engeren Sinne.

Quelle: wissen.de/lexikon/kammermusik


5

Inhalt

Vorwort 3 Kammerkonzerte 6 Konzertorte + Preise 18

Hinweise zu Coronamaßnahmen Unsere Veranstaltungen und Angebote unterliegen zur Zeit besonderen Vorgaben in Form von Hygienemaßnahmen und Abstandsregeln. Auf unserer Homepage philharmonie-konstanz.de finden Sie zeitnah die aktuellen Informationen zu den jeweiligen Konzerten und Projekten. Achten Sie beim Konzertbesuch bitte auf die vor Ort ausgewiesenen Hygienekonzepte und bringen Sie Ihren Mund-und Nasenschutz mit. Momentan können wir freie Platzwahl aufgrund der Abstandsregelungen nicht garantieren. Aktuell müssen wir unsere Konzertbesucher erfassen. Beim Kartenkauf erhalten Sie das entsprechende Formular, das Sie alternativ auch zum Ausdrucken auf unserer Homepage finden. Sie können sich bei Anfragen direkt an philharmonie@konstanz.de wenden. Danke für Ihr Verständnis!


6

Inselkonzert Steigenberger Inselhotel Festsaal Sonntag, 27. September 2020 _ 11.15 Uhr

Zu fünft, zu Ehren Streichquintette von Beethoven und Bruch zu ihren Jubiläumsjahr

Max Bruch 1838 – 1920

Streichquintett in Es-Dur Ludwig van Beethoven 1770 – 1827

Streichquintett C-Dur op. 29

Kyoko Tanino Violine Branislava Tatic Violine Constanz Faißt Viola Berenice Guerrero Ogando Viola Johanna Kreuzhuber Violoncello


7

Kammerkonzert Kunstverein Konstanz e.V. Oberlichtsaal Donnerstag, 5. November 2020 _ 19.00 Uhr

promenade Peteris Vasks * 1946

ARIA für Flöte, Violine, Violoncello und Cembalo Johann Sebastian Bach 1685 – 1750

Canon a 2

Arvo Pärt * 1935

Fratres für Violoncello und Cembalo Johann Sebastian Bach

Canon a 4

Peteris Vasks

Castillo Interior für Violine und Violoncello Johann Sebastian Bach

Canon 1 a 2

Kaija Saariaho * 1952

Nocturne für Solovioline Johann Sebastian Bach

Canon Perpetuus super Thema Regium Improvisation im Raum Johann Sebastian Bach

Canon a 2

Ekkehard Creutzburg Flöte Katharina Vogt Violine John Wennberg Violoncello Tina Speckhofer Cembalo

In Kooperation mit dem Kunstverein Konstanz e.V. Kulturzentrum am Münster


8

Inselkonzert Steigenberger Inselhotel Festsaal Sonntag, 6. Dezember 2020 _ 11.15 Uhr

Musik und Texte zur Vorweihnachtszeit Johann Sebastian Bach 1685 – 1750

Invention VIII in F-Dur

Antonio Vivaldi 1678 – 1741

Trio in a-Moll

Jacques Morel 1641 – 1715

Chaconne

François Couperin 1668 – 1733

Pièces de Clavecin

Wilhelm Friedemann Bach 1710 – 1784

Pastorale a-Moll

Johann Sebastian Bach

Inventionen IX in f-Moll und IV in d-Moll Joseph Bodin de Boismortier 1689 – 1755

Sonate für Fagott und Cello op. 14 Johann Joachim Quantz 1697 – 1773

Trio Sonate c-Moll

Johann Pachelbel 1653 – 1706

Kanon in D-Dur

Monika Meyn-Böhm Flöte Yuki Kishikawa Fagott Csaba-Zsolt Dimén Viola da Gamba Tina Speckhofer Cembalo


9

Kammerkonzert Steigenberger Inselhotel Festsaal Sonntag, 31. Januar 2021 _ 18.00 Uhr

Europa in Neapel

lb Innerha r e in e treihe Konzer

Musik und Dichtung am Hofe von Ferrante I. de Aragon Chansons aus dem Mellon-Chansonnier (15. Jhdt.) Werke von Busnoys, Vincenet, Dufay und Verse von Sannazaro und Gareth Antoine Busnoys ca. 1430 – 1492 Bel acueil Johannes Tinctoris ca. 1435 – 1511 O Virgo, misere mei Vincenet de Bruecquet ca. 1430 – 1479 La pena sin ser sabida Benet Gareth ca. 1450 – 1514 Poesia Barbingant ca. 1445 – 1497 L‘homme banny Guillaume Dufay ca. 1397 – 1474 Par le regart Jean Ockeghem ca. 1420 – 1497 Petitte Camusette PAUSE Johannes Regis 1425 – 1496 Puis que ma damme Gilles Joye 1424/1425 – 1483 Ce qu‘on fait Walter Frye ca. 1401 – 1474 So ys emprentid Iacopo Sannazaro 1458 – 1530 Poesia Vincenet de Bruecquet Fortune, par ta cruaulté Antoine Busnoys Est-il merchy Robert Morton ca. 1430 – 1479 N‘aray je jamais mieulx

Ensemble »Il Cigno« Alice Borciani Gesang Sarah van Cornewal Renaissancetraversflöte, Dudelsack Csaba-Zsolt Dimén Viola d‘arco Ulrike vom Hagen Viella, Blockflöte Peter Achtzehnter Viella, Lira da braccio, Gesang


10


11


12

Inselkonzert Steigenberger Inselhotel Festsaal Sonntag, 28. März 2021 _ 11.15 Uhr

Strukturen II Béla Bartók 1881 – 1945

Streichquartett Nr. 2 op. 17 PAUSE Ludwig van Beethoven 1770 – 1827

Streichquartett Es-Dur op. 127

Circolo Quartett Kyoko Tanino Violine Pawel Katz Violine Margit Bonz Viola John Wennberg Violoncello


13

Kammerkonzert Gewölbe der Stadtbibliothek Radolfzell Freitag, 23. April 2021 _ 19.30 Uhr

Erstaunt »Je mesbais de vous mon cueur« Höfische Chansons aus der Feder von Antoine Busnoys ca. 1430 − 1492

Antoine Busnoys ca. 1430 – 1492

Bel acueil Cy dist on benedicite En voyant sa dame Je mesbais de vous, mon cueur Soudainement mon cueur a pris En tous les lieux PAUSE

Joie me fuit Ja que lui ne si attende A que ville est abhominable Je ne puis vivre Vous marchez au bout du pied

Ensemble Il Cigno Grace Newcombe Sopran, gotische Harfe Sarah van Cornewal Renaissancetraversflöte Ulrike vom Hagen Viella, Blockflöten Peter Achtzehnter Viella

In Kooperation mit der Stadtbibliothek im österreichischen Schlösschen, Fachbereich Kultur, Radolfzell. Das Konzert findet innerhalb der Heimattage Baden-Württemberg Radolfzell 2021 statt.


14

Inselkonzert Steigenberger Inselhotel Festsaal Sonntag, 25. April 2021 _ 11.15 Uhr

A Sunday Morning in April Johannes Brahms 1833 – 1897

Klarinettentrio in a-Moll op. 114 PAUSE Toshio Hosokawa * 1955

Vertical Time Study I Daniel Schnyder * 1961

A Friday Night in August

Erich Born Klarinette Christian Nagel Klavier John Wennberg Violoncello


15

Kammerkonzert Christuskirche St. Konrad Konstanz Sonntag, 30. Mai 2021 _ 18.00 Uhr

Boccherinis Welt Ignaz Pleyel 1757 – 1831

Duo op. 68 Nr. 1

Luigi Boccherini 1743 – 1805

Streichquartett »La tiranna spagnola« op. 44 Nr. 4 G 223 Niccolò Paganini 1782 – 1840

Sonate aus Centone di Sonate Jean-Pierre Duport 1741 – 1818

Sonate für Violoncello und Bass op. 2 Nr. 3 Luigi Boccherini

Das Menuett aus Streichquintett op. 11 Nr. 5 G 275 PAUSE Fernando Sor 1778 – 1839

Fantaisie Elégiaque op. 59 (Gitarrensolo) Luigi Boccherini

Gitarrenquintett d-Moll G 445

Tillmann Reinbeck Gitarre Kyoko Tanino Violine Katharina Vogt Violine Irene Oesterlee Viola Johanna Kreuzhuber Violoncello Ulrike vom Hagen Violoncello


16

Kammerkonzert Studio der Südwestdeutschen Philharmonie Konstanz Konstanz Sonntag, 6. Juni 2021 _ 18.00 Uhr

Musik an der Grenze Komponistenportrait Daniel Schnyder * 1961 Habanera für Saxophon, Violine, Violoncello Flute Sonata für Klavier und Flöte Iron Tetrapod für Violine, Viola, Violoncello und Klavier Prelude in D für Violoncello und Saxophon Two Part Inventions »Blue« für Violoncello und Saxophon BBBB Beethoven’s Big Birthday Bash für Violine, Viola, Violoncello und Saxophon PAUSE

Four Elements für Flöte und Klavier Roxanne et Rhedi für Violoncello und Violine Danza del Fuego Zephyr für Violinensolo aus FOUR WINDS UE EAST für Viola und Klavier Colossus of Sound

Karoline Renner Flöte Branislava Tatic Violine Timon Altwegg Klavier Hana Gubenko Viola John Wennberg Violoncello Daniel Schnyder Saxophon


17

Kammerkonzert Zunfthaus Radolfzell Freitag, 18. Juni 2021 _ 19.30 Uhr

Apéro-Konzert Die aus einem Ensemble der Südwestdeutschen Philharmonie Konstanz entstandene Formation Django‘s Tigers widmet sich dem musikalischen Erbe von Django Reinhardt und Stéphane Grappelli. Vier internationale Musiker lassen mit Hingabe und Virtuosität den Geist des Gypsy Swing live auferstehen. In der Besetzung Violine, zwei Gitarren und Kontrabass erklingen originale und eigene Arrangements der großen Klassiker des Gypsy Jazz ebenso wie Jazzstandards und eigene Kompositionen im Stil des »Hot Club de France«. Beim Apéro-Konzert im Zunfthaus Radolfzell stellen die Künstler zudem Ihr neues CD-Projekt vor, in dem sie erstmals ihre Eigenkompositionen im Stil des Gypsy Swing zum Klingen bringen. Virtuose Instrumentalmusik trifft hier auf funkensprühenden Swing, klassische Eleganz und kompositorischen Tiefgang, ein sicherlich besonderes Konzerterlebnis.

Django‘s Tigers Pawel Katz Violine Gabriele Basilico Kontrabass Alexander Palm Gitarre Erwin Pfeifer Gitarre


18

Konzertorte + Preise im Überblick Konstanz

Radolfzell

Christuskirche St. Konrad Münsterplatz 8

Gewölbe der Stadtbibliothek Marktplatz 8

Kunstverein Konstanz e.V. Oberlichtsaal Wessenbergstraße 43

Zunfthaus Kaufhausstr. 3

Steigenberger Inselhotel Auf der Insel 1

Kartenpreise je 18 Euro / erm. 14 Euro

Studio Philharmonie Fischmarkt 2

Kartenpreise je 18 Euro / erm. 14 Euro Kombiticket 50 Euro Bei den Inselkonzerten (27.9.20, 6.12.20, 28.3.21, 25.4.21) ist ein Kombiticket möglich (Inselkonzert und Essen, Kinder essen à la carte). Karten im Veranstaltungsbüro des Inselhotels: Telefon 07531 125 466


19

Abo- + Kartenbüro Der Kartenverkauf für die Kammerkonzerte beginnt am 14. September 2020. Südwestdeutsche Philharmonie Konstanz Fischmarkt 2 / 78462 Konstanz Mail abo@konstanz.de Telefon 07531 900 28 16 Montag bis Freitag 9 – 12.30 Uhr Karten für die Konzerte in Radolfzell Tourismus- und Stadtmarketing Radolfzell GmbH Seestraße 30 / 78315 Radolfzell am Bodensee Mail info@radolfzell-tourismus.de Telefon 07732 81-500 Jederzeit bequem von zu Hause print@home philharmonie-konstanz.de An folgenden Vorverkaufsstellen sind ebenso Karten erhältlich: Kasse im Stadttheater Konstanz; TouristInformation Konstanz; Ortsverwaltungen Litzelstetten, Dingelsdorf, Dettingen-Wallhausen.

IMPRESSUM HERAUSGEBER

Südwestdeutsche Philharmonie Konstanz Fischmarkt 2 _ 78462 Konstanz _ 2020 REDAKTION Simone Eckardt FOTOGRAFIE Simone Eckardt GESTALTUNG Abschnitt eins GmbH


SĂźdwestdeutsche Philharmonie Konstanz Fischmarkt 2 78462 Konstanz

Profile for Südwestdeutsche Philharmonie Konstanz

Kammerkonzerte der Südwestdeutschen Philharmonie Konstanz - Spielzeit 2020/2021  

Kammerkonzerte der Südwestdeutschen Philharmonie Konstanz - Spielzeit 2020/2021  

Advertisement

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded