Page 1

März 2017

Pfarrei Mariä Himmelfahrt Erfenbach • Katzweiler • Mehlbach • Olsbrücken • Otterbach Otterberg • Rodenbach • Schwedelbach • Schallodenbach Schneckenhausen • Siegelbach • Weilerbach

Aus dem 14. Jahrhundert, vielleicht aus der Feder von Papst Johannes XXII. († 1334), stammt das Passions- und Eucharistie-Gebet „Anima Christi“, das vor allem durch Ignatius von Loyola und die Jesuiten weite Verbreitung gefunden hat und bis zur Aufklärung auch im Luthertum verbreitet war.

Lesen Sie den Text von Pfarrer Dittrich auf Seite 7 weiter... Seele Christi, heilige mich, Leib Christi, rette mich, Blut Christi, tränke mich, Wasser der Seite Christi, reinige mich, Leiden Christi, stärke mich, O guter Jesus, erhöre mich. Birg in deinen Wunden mich, von dir lass nimmer schneiden mich, vor dem bösen Feind beschütze mich. In meiner Todesstunde rufe mich, zu dir kommen heiße mich, mit deinen Heiligen zu loben dich in deinem Reiche ewiglich Amen.

www.mariae-himmelfahrt.net Pfarrbrief_03_17_atr.indd 1

© by Hans Heindl; Pfarrkirche_St.MartinThanndorf

„Seele Christi, heilige mich!“

Anima Christi, sanctifica me. Corpus Christi, salva me. Sanguis Christi, inebria me. Aqua lateris Christi, lava me. Passio Christi, conforta me. O bone Jesu, exaudi me. Intra tua vulnera absconde me. Ne permittas me separari a te. Ab hoste maligno defende me. In hora mortis meae voca me. Et iube me venire ad te, Ut cum Sanctis tuis laudem te. In saecula saeculorum. Amen.

1 15.02.2017 11:28:13


© by Martin Manigatterer, pfarrbriefservice.de

Mittwoch, 01.03., Aschermittwoch Fast- und Abstinenztag

09:00 Schallodenbach Heilige Messe mit Austeilung des Aschenkreuzes 15:30 Otterbach Gottesdienst im Seniorenheim mit Austeilung des Aschenkreuzes

17:00 Weilerbach Wortgottesdienst für Kinder mit Austeilung des Aschenkreuzes

18:30 Otterberg Heilige Messe mit Austeilung des Aschenkreuzes 18:30 Weilerbach Heilige Messe mit Austeilung des Aschenkreuzes

Donnerstag, 02.03. Monatl. Gebetstag um geistliche Berufungen 17:45 Rodenbach Anbetung mit sakramentalem Segen 18:30 Rodenbach Heilige Messe mit Austeilung des Aschenkreuzes 18:00 Otterbach Rosenkranzgebet 18:30 Otterbach Heilige Messe mit Austeilung des Aschenkreuzes

Freitag, 03.03., Weltgebetstag der Frauen 09:00 Weilerbach, Rodenbach, Schwedelbach

Krankenkommunion (Gruppe 1)

2 Pfarrbrief_03_17_atr.indd 2

10:00 Katzweiler, Hirschhorn, Sambach Krankenkommunion Weltgebetstag der Frauen 17:00 Olsbrücken, prot. Gemeindehaus 17:00 Weilerbach, kath. Kirche 19:00 Erfenbach, prot. Gemeindehaus 19:00 Katzweiler, prot. Kirche 19:00 Otterbach, prot. Gemeindehaus 19:00 Otterberg, Kapitelsaal 19:00 Rodenbach, prot. Kirche 19:00 Schallodenbach, Dekan-Seitz-Haus

Samstag, 04.03. 17:00 Katzweiler Vorabendmesse, Amt für Barbara Bohnert 18:30 Olsbrücken Vorabendmesse 18:30 Siegelbach Vorabendmesse, Dankamt nach Meinung Taufe des Erstkommunionkindes Ben-Kito Szabo

Sonntag, 05.03., 1. Fastensonntag „Versuchung Jesu“ (Mt 4, 1-11) 09:00 Schneckenhausen Amt, 3. Sterbeamt Rita Mosbach 09:30 Weilerbach Amt für Sabrina Kühn, Norbert Jung und Verstorbenen der Familien Heinrich Hemmer und Karl Scheiber 10:00 Otterbach Amt, 3. Sterbeamt für Albert Göbel und Johann London, Amt für Cäcilia Wittmann 10:30 Schwedelbach Amt 11:00 Otterberg Amt, Jahrgedächtnis für Hans Eckerle

Pfarrbrief Mariä Himmelfahrt März 2017 15.02.2017 11:28:14


Montag, 06.03.

Samstag, 11.03.

09:00 Otterberg Krankenkommunion 18:30 Schneckenhausen Heilige Messe

10:00 Rodenbach

Dienstag, 07.03. 10:00 Otterbach Krankenkommunion 18:30 Schwedelbach Heilige Messe 18:30 Schneckenhausen Abendlob 18:30 Erfenbach Heilige Messe, 3. Sterbeamt für Rita Wagner

Mittwoch, 08.03. 09:00 Schallodenbach

Gottesdienst für Erstkommunionkinder mit Katechese 17:00 Mehlbach Vorabendmesse 18:30 Rodenbach Vorabendmesse Familiengottesdienst Amt für Alfons und Maria Schmitt

18:30 Schallodenbach Vorabendmesse, Amt für Gisela Michel

Sonntag, 12.03., 2. Fastensonntag „Die Verklärung Jesu“ (Mt 17, 1-9) 09:00 Erfenbach Amt für Hans Haffner und vest. Geschwister 2. Sterbeamt für Peter Weixel

Heilige Messe, anschl. Krankenkommunion,

09:30 Weilerbach

Stiftamt für Ursula Becker

Amt für Christine Schäfer und Angehörige 10:00 Otterbach Amt für Waltraud Hinrichs, Fam. Stupp u. Kattler 11:00 Otterberg Amt 17:00 Otterberg

Donnerstag, 09.03. 17:45 Rodenbach Kreuzwegandacht 18:30 Rodenbach Heilige Messe 18:00 Otterbach Rosenkranzgebet 18:30 Otterbach Heilige Messe

Ökumenischer Buß- und Versöhnungs-

„Erinnerung heilen – gottesdienst mit Bischof Dr. Karl-Heinz Wiesemann und Kirchenpräsident Christian Jesus Christus bezeugen“ Schad, mitgestaltet durch den Kirchenchor

Freitag, 10.03. 09:00 Weilerbach, Rodenbach, Schwedelbach Krankenkommunion (Gruppe 2) 18:30 Weilerbach

www.mariae-himmelfahrt.net Pfarrbrief_03_17_atr.indd 3

© by view

Heilige Messe für Angelika Regel (geb. Karfusehr), Amt nach Meinung

3

Ökumenischer Buß- und Versöhnungsgottesdienst 15.02.2017 11:28:15 12. März 2017, 17 Uhr


Montag, 13.03. 18:30 Schneckenhausen Heilige Messe

Dienstag, 14.03. 18:30 Schwedelbach Heilige Messe 18:30 Schneckenhausen Abendlob 18:30 Erfenbach Heilige Messe

Mittwoch, 15.03. 09:00 Schallodenbach Heilige Messe Stiftamt für Jean und Elisabeth Michel

Donnerstag, 16.03.

19:00 Erfenbach, Pfarrheim „Spätschicht“

Samstag, 18.03. 14:00 Erfenbach Taufe des Kindes Johanna Fritz 17:00 Katzweiler Vorabendmesse, 3. Sterbeamt für Walburga Glück, Amt für Edmund und Elfriede Barz

18:30 Olsbrücken Vorabendmesse, 3. Sterbeamt für Hannelore Getto

18:30 Siegelbach Vorabendmesse

Sonntag, 19.03., 3. Fastensonntag „Jesus am Jakobsbrunnen“ (Joh 4, 5-42) Kollekte für unsere Kirchenheizung

17:45 Rodenbach Kreuzwegandacht 18:30 Rodenbach Heilige Messe 18:00 Otterbach Rosenkranzgebet 18:30 Otterbach Heilige Messe

Freitag, 17.03. 10:30 Weilerbach, WDZ Wortgottesfeier 14:00 Weilerbach, Rodenbach, Schwedelbach Krankenkommunion (Gruppe 3) 18:30 Weilerbach Heilige Messe Stiftamt für Anna Metzger und Angehörige

4 Pfarrbrief_03_17_atr.indd 4

© by Carl Heinrich Bloch

16:30 Otterberg, ASB Seniorenzentrum Gottesdienst mit Kommunionfeier

09:00 Schneckenhausen Amt 09:30 Weilerbach Amt für Pfarrer Paul Weißmann 10:00 Otterbach Amt 10:00 Otterbach, Kita Arche Noah Kinderwortgottesdienst "Wir begrüßen den Frühling"

10:30 Schwedelbach Amt 11:00 Otterberg Amt Pfarrbrief Mariä Himmelfahrt März 2017 15.02.2017 11:28:16


Montag, 20.03., Hl. Josef (Hochfest) 18:30 Otterbach Hochamt 18:30 Schneckenhausen Hochamt

Dienstag, 21.03. 18:30 Schwedelbach Heilige Messe 18:30 Schneckenhausen Abendlob 18:30 Erfenbach Heilige Messe

17:00 Mehlbach Vorabendmesse 18:30 Rodenbach Vorabendmesse mit dem Kirchenchor Weilerbach Amt für die aus Rodenbach stammenden lebenden und verstorbenen Mitglieder des Kirchenchors Weilerbach

18:30 Schallodenbach Vorabendmesse

Mittwoch, 22.03. 09:00 Schallodenbach Heilige Messe Stiftamt für Irmengard Schneiders

Donnerstag, 23.03. 17:45 Rodenbach Kreuzwegandacht 18:30 Rodenbach Heilige Messe 18:00 Otterbach Rosenkranzgebet 18:30 Otterbach Heilige Messe

Freitag, 24.03. 18:30 Weilerbach Heilige Messe 19:00 Otterbach Kreuzwegandacht mit Bildern des Turiner Grabtuchs

Samstag, 25.03., Verkündigung des Herrn (Hochfest) 10:00 Otterberg Marien-Hochamt www.mariae-himmelfahrt.net Pfarrbrief_03_17_atr.indd 5

Sonntag, 26.03., 4. Fastensonntag (Laetare) Papst-Sonntag „Heilung des Blindgeborenen“ (Joh 9, 1-41) 09:00 Erfenbach Amt 09:30 Weilerbach Amt mit Taufe des Erstkommunionkindes Luna Schmitt für Wendelin u. Klementine Keller, Sohn Eduard, Fam. Schwengler

10:00 Otterbach Amt für Erna Herbrand 11:00 Otterberg Amt für Herbert Wißmann u. Magarete Fuhrmann

Montag, 27.03. 18:30 Schneckenhausen Heilige Messe 5 15.02.2017 11:28:16


Dienstag, 28.03. 18:30 Schwedelbach Heilige Messe 18:30 Schneckenhausen Abendlob 18:30 Erfenbach Heilige Messe

Sonntag, 02.04., 5. Fastensonntag „Christus - die Auferstehung und das Leben“ (Joh 11, 1-45) Kollekte: MISEREOR

Mittwoch, 29.03. 09:00 Schallodenbach Heilige Messe im Dekan-Seitz-Haus, anschließend gemeinsames Frühstück Stiftamt für Daniel und Ida Kehrer

Donnerstag, 30.03. 17:45 Rodenbach Kreuzwegandacht 18:30 Rodenbach Heilige Messe 18:00 Otterbach Rosenkranzgebet 18:30 Otterbach Heilige Messe

Freitag, 31.03. 18:30 Weilerbach Heilige Messe

Samstag, 01.04. 10:00 Erfenbach "Tag der Versöhnung" mit Erstbeichte 17:00 Katzweiler Vorabendmesse 18:30 Olsbrücken Vorabendmesse 18:30 Siegelbach Vorabendmesse Amt für Aranka von Csernátony

6 Pfarrbrief_03_17_atr.indd 6

09:00 Schneckenhausen Amt 09:30 Weilerbach Amt 10:00 Otterbach Amt für Albert Göbel, Sohn Markus, Eltern und Schwiegereltern 10:30 Schwedelbach Amt 11:00 Otterberg Amt

Gebetsanliegen des Heiligen Vaters im März Um Hilfe für die verfolgten Christen: Sie mögen von der ganzen Kirche durch Gebet und materielle Hilfe unterstützt werden.

Pfarrbrief Mariä Himmelfahrt März 2017 15.02.2017 11:28:16


„Anima Christi“ hat Marco Frisina verfasst (www. Youtube.com).

Textfortführung - Beitrag Titelseite

„Seele Christi, heilige mich!“ Papst Franziskus erläuterte im Juni 2016 das Gebet folgendermaßen: „Es ist ein schönes Gebet, um den im Fleisch gekommenen Herrn um Barmherzigkeit zu bitten, mit seinem eigenen Leib und seiner Seele selbst schenkt Er uns sein Erbarmen. Wir bitten Ihn, dass Er uns gemeinsam mit seinem Volk Barmherzigkeit erweist. Seine Seele bitten wir: ‚Heilige uns!‘, seinen Leib flehen wir an: ‚Rette uns!‘; sein Blut bitten wir inständig: ‚Tränke uns!‘, nimm uns jeden anderen Durst, der nicht Durst nach Dir ist; das Wasser aus seiner Seite bitten wir: ‚Wasche uns rein!‘, von seinem Leiden erflehen wir: ‚Stärke uns!‘. Tröste Dein Volk, o gekreuzigter Herr, in Deinen Wunden, so bitten wir: ‚Birg uns!‘… Lass nicht zu, dass Dein Volk sich von Dir trennt, o Herr! Nichts und niemand trenne uns von Deiner Barmherzigkeit, die uns vor den Verlockungen des bösen Feindes schützt. So werden wir mit all Deinen Heiligen Deine Barmherzigkeit besingen können, wenn Du uns einst zu Dir rufst!“

Josef hörte - glaubte und brach auf Gott, Du hast den heiligen Josef wie einst Abraham aus dem Gewohnten heraus zum Aufbruch gerufen. Immer wieder traf ihn Dein Ruf - immer wieder musste er alles verlassen und aufbrechen, Dein Ruf widersprach ganz seinen Überlegungen. Trotzdem war er bereit, Deiner Weisung recht zu geben. Er hörte - glaubte - und brach auf. In dieser wachen Bereitschaft ist uns Josef ein Vorbild des Glaubens. Wir bitten Dich, Herr, gib uns, Deiner Kirche, der Gemeinschaft der Glaubenden, dass wir ebenso wie Josef verstehen, in unserer Zeit Deinen Ruf zu hören, zu glauben und immer wieder neu aufzubrechen, auf Dein Wort hin. Amen.

© by Kanisius-Verlag

© by Erich Keppler, pixelio.de

Das Gebet eignet sich gut als Betrachtungsgebet zur Heiligen Kommunion, z. B. nach deren Empfang. Der selige Kardinal John Henry Newman nannte 1890 das „Anima Christi“ eine Kruzformel des christlichen Glaubens.

Eine wunderschöne Gesangsvertonung des

www.mariae-himmelfahrt.net Pfarrbrief_03_17_atr.indd 7

7 15.02.2017 11:28:16


MISEREOR Fastenaktion 2017

mit MISEREOR auf den Weg und zeigen Sie gemeinsam mit uns ein anderes Bild von Afrika. Denn die Welt ist voller guter Ideen. Lassen wir sie wachsen! Gott segne und begleite Sie dabei!

MISEREOR-Hungertuch 2017/18 „Ich bin, weil du bist“ von Chidi Kwubiri „Ich bin, weil du bist“ ist ein Sprichwort aus dem südlichen Afrika und Titel des 21. MISEREORHungertuchs. Das neue Hungertuch lädt ein zum Gespräch darüber, wie Menschen einander näher kommen und miteinander die Zukunft unseres Planeten gestalten können. Es braucht die Teilhabe aller, um die Krisen der Gegenwart zu bewältigen.

In diesem Jahr richtet die Aktion ihren Blick nach Burkina Faso und dort auf kleinbäuerliche Familien, die gemeinsam einen dauerhaften Weg aus Armut, Hunger und Not finden. MISEREOR unterstützt sie in ihrem Mut, neue Methoden in Landwirtschaft und Viehhalten auszuprobieren. Althergebrachtes Wissen wird selbst weiterentwickelt und verbessert. „Es gibt Armut und viele andere Probleme in Afrika, aber man darf nicht vergessen, dass die Afrikaner sich entwickeln wollen“, bringt Projektpartner Djeni Lekoun das Anliegen auf den Punkt. Wir laden Sie darum herzlich ein: Unterstützen Sie mit MISEREOR kleinbäuerliche Familien dabei, ihre Zukunft eigenständig in die Hand zu nehmen. Machen Sie sich zu Hause und in Ihrer Gemeinde 8 Pfarrbrief_03_17_atr.indd 8

„Was mich inspirierte, sind die beiden längsten Flüsse in Nigeria: die Ströme Niger und Benue. Sie fließen zusammen und existieren friedlich nebeneinander, obwohl sie aus verschiedenen Quellen stammen. Wenn diese Naturkräfte tatsächlich zusammenkommen, sich gegenseitig ihren Eindruck aufprägen, sich gegenseitig halten, sich ansehen und sich sagen können: ‚Schau, ich bin, weil du bist‘, dann ist das genau das, was ich versuche auszudrücken. Es geht um Vielfalt und Einheit: auch wenn wir verschiedenen Ursprungs sind und verschiedene Identitäten haben, sind wir doch immer wir. Wir wenden uns dem Anderen zu und sagen unserem Gegenüber: ‚Ich bin, weil du bist.“ [Chidi Kwubiri] Pfarrbrief Mariä Himmelfahrt März 2017 15.02.2017 11:28:17


Ich bin, weil du bist lautet ein bekanntes afrikanisches Sprichwort. Es drückt die Vorstellung aus, dass es zum Menschsein dazu gehört, Teil eines Beziehungsnetzes mit Gott, den Mitmenschen und der Natur zu sein. Eine universale Geschwisterlichkeit und die Verantwortung für unser „gemeinsames Zuhause“ verbindet alle Menschen miteinander, betont Papst Franziskus.

In künstlerisch ansprechender Weise vertieft das Bild diesen Zusammenhang zwischen Umkehr und Solidarität. Der nigerianisch-deutsche Künstler Chidi Kwubiri gestaltete zwei gleich große Leinwände in leuchtendem Grün und Gelb, die durch einen schmalen Zwischen-Raum Abstand halten und gemeinsam das Hungertuch bilden. Er zeigt zwei Menschen in intensiver Begegnung an einer Grenze, die nicht zerschneidet, sondern Brücke wird: Sie schauen sich an. Sie halten einander. Weder Mann noch Frau: Erst kommt der Mensch und dann das Geschlecht, betont der Künstler. Grenze als Ort der Begegnung Vom Hungertuch lässt sich nicht sprechen ohne zu erzählen von überfüllten Flüchtlingsbooten, von dichtgemachten Grenzen und hochgezogenen Mauern. Flucht hat viele Gesichter. www.mariae-himmelfahrt.net Pfarrbrief_03_17_atr.indd 9

Schauen wir sie uns an. Das Hungertuch zielt auf einen respektvollen Dialog mit allen und kann helfen, manch altbekanntes Thema in neuer Perspektive zu sehen. Es ermutigt zur dringend notwendigen Kooperation mit Anders-Denkenden und zum Dialog auf Augenhöhe mit anderen Religionen und NichtReligiösen in einer vielschichtigen Gesellschaft: Ein Hungertuch für alle, die ohne Berührungsängste Spaltungen überwinden und über Gräben springen wollen! Chidi Kwubiri, geboren 1966 in Umuahia / Nigeria, ist ein international bekannter und viel beachteter Künstler; er absolvierte die Düsseldorfer Kunstakademie bei Prof. Buthe und Prof. A. R. Penck (Meisterschüler); heute lebt er mit seiner Familie in Pulheim bei Köln. Das Zusammenspiel von bunt gespritztem Hintergrund und perfekt ausgeführtem Pinselstrich ist charakteristisch für Chidi Kwubiris einzigartigen Stil.

„Auszeit mit dem Hungertuch“ Unsere Gemeindereferentin Petra Benz und Pfarrer Marco Gabriel laden alle Interessierten herzlich zu einer Auszeit mit dem Hungertuch ein. In den fünf Treffen die unabhängig voneinander besucht werden können, betrachten wir unterschiedliche Aspekte des Hungertuchs und kommen miteinander ins Gespräch über unser Leben und unseren Glauben. Die Treffen finden im März immer donnerstags um 19.30 Uhr im alten Pfarrhaus Otterbach statt: 02.03. / 09.03. / 16.03. / 23.03. / 30.03.2017 9 15.02.2017 11:28:17


zum pastoralen Konzept für die Seelsorge Befragung der Gottesdienstbesucher Zur Erstellung eines pastoralen Konzeptes für die Seelsorge hat sich ein Arbeitskreis des Pfarreirates an die ersten Herausforderungen der Pfarreianalyse herangewagt. Derzeit ist er damit beschäftigt, verschiedene Daten, Zahlen und Fakten des Statistischen Landesamtes und der Kirchenstatistik zu sichten, um herauszufinden, welche Menschen in unserer Pfarrei leben und wie die zahlenmäßige Entwicklung in den Ortschaften ist. • Wo gibt es viele Familien mit Kindern? • In welchem Ort leben viele Menschen alleine? • Wie groß ist der Anteil der katholischen Bevölkerung im Vergleich mit den Protestanten und den Mitbürgerinnen und Mitbürgern ohne Angabe einer Religion oder Zugehörigkeit einer Glaubensgemeinschaft? Das sind Fragen, die das Analyseteam stellt, um herauszufinden, wo künftig Schwerpunkte in der Pfarrseelsorge liegen könnten. Die neuen Strukturen der Pfarrei mit all den unterschiedlichen Kirchen und Religionsgemeinschaften, Institutionen, sozialen und kommunalen Einrichtungen, Geschäften und der vorhandenen Infrastruktur genau anzusehen - dieser Aufgabe stellen sich die elf Gemeindeausschüsse unserer 10 Pfarrbrief_03_17_atr.indd 10

© by Hajo Rebers_pixelio.de

Als Pfarrei auf dem Weg...

Pfarrei im Februar und im März. Hierzu bearbeiten sie Karten ihrer Kirchengemeinde, auf denen alle Bereiche eingezeichnet werden, damit es uns gelingt, den sozialen Raum, in dem wir leben und arbeiten, besser in den Blick zu nehmen und zu verstehen. Wir möchten aber nicht nur Zahlen analysieren und Landkarten studieren; aus ihnen lassen sich zwar einige Schlüsse ziehen, jedoch ersetzen sie nicht den persönlichen Kontakt zu den Menschen um uns herum. Uns interessiert, welche Erwartungen Sie an uns als Pfarrei haben und ob das, was wir tun, angenommen wird oder Interesse findet. Wir wollen unter anderem wissen, ob unsere Gemeindemitglieder bereit sind, die neuen Gottesdienstzeiten anzunehmen und sich innerhalb unserer Pfarrei bewegen, um Gottesdienste besuchen zu können, die nicht am Wohnort liegen. Deshalb werden wir in den nächsten Monaten verschiedene Befragungen durchführen, bei denen wir auf Ihre Mithilfe und Bereitschaft zu antworten angewiesen sind. Konkret führen wir in den Gottesdiensten im März eine Befragung der Kirchenbesucher durch. Auf kleinen Handzetteln erfragen wir die Altersstruktur der Gottesdienstteilnehmer und den Ort, wo sie wohnen. Es würde uns freuen, wenn Sie unser Anliegen durch Ihre Teilnahme unterstützen und bedanken uns auf diesem Wege jetzt schon für Ihre Mitarbeit.

Pfarrbrief Mariä Himmelfahrt März 2017 15.02.2017 11:28:18


Hinweise aus dem Pfarrbüro Krankenkommunion und Mitfahrgelegenheit zu Gottesdiensten

by Adelheid Weigl-Gosse, pfarrbriefservice.de

Beichtgelegenheiten

Wer möchte, dass die Krankenkommunion nach Hause gebracht wird, kann sich zu jeder Zeit im Pfarramt 06301/718320 melden. Dies gilt auch für all jene Gemeindemitglieder, die eine Mitfahrgelegenheit zu unseren Gottesdiensten suchen.

Ab 8. April besteht künftig jeden Samstag um 17.30 Uhr in der Kirche Otterbach die Möglichkeit zur Beichte. Individuelle Beichttermine können jederzeit im Pfarrbüro vereinbart werden.

Internet-Präsenz

Pfarrhaushälterin gesucht

Gerne erinnern wir Sie an unsere Homepage, auf der Sie viele interessante Berichte und Rückblicke aus dem Leben unserer Pfarrei finden.

Zum 1. April sucht Pfarrer Dittrich eine Haushaltshilfe für wöchentlich zwei Vormittage (2 x 3,5 Stunden) für das Pfarrhaus in Otterberg. Anfragen unter 06301/71832-261.

Auch unser Pfarrbrief ist hier online verfügbar. In den nächsten Monaten werden wir unsere Homepage neu gestalten. Wir freuen uns, wenn Sie mit Berichten, bzw. neuen Ideen diese Plattform mitgestalten würden.

Einkehrnachmittag für Lektoren

Patenschaft Osterkerze 2017

Nach Ablauf des Jahres kann die entsprechende Person oder Gruppe die Osterkerze für ihren eigenen Gebrauch mitnehmen. Die Osterkerzen aus dem Jahr 2016 können von ihren „Paten“ nach der Osternacht in den jeweiligen Sakristeien abgeholt werden. www.mariae-himmelfahrt.net Pfarrbrief_03_17_atr.indd 11

© by Martin Manigatterer, pfarrbriefservice.de

Auch in diesem Jahr besteht die Möglichkeit eine „Patenschaft“ für die Osterkerze zu übernehmen.

© by Klaus Kegebein, Pfarrbriefservice.de

Alle Lektoren unserer Pfarrei sind herzlich zu einem Einkehrnachmittag am 4. März von 14 bis 16 Uhr ins katholische Pfarrheim in Erfenbach eingeladen. Wie im Vorjahr gibt es bei diesem Treffen wieder einen geistlichen Impuls. Praktische Tipps und Hilfen zum Verständnis der Heiligen Schrift, bzw. zur Ausübung des Lektorendienstes sind ein weiterer Teil dieses Nachmittages. Das Pastoralteam freut sich auf eine große Teilnahme! 11

15.02.2017 11:28:19


Öffnungszeiten KÖB Katzweiler

Ökumenisches Suppenessen

Die katholische öffentliche Bücherei hat im März wie folgt geöffnet: © by M. Franke, pixelio.de

Mittwochs, 15.30 bis 16.30 Uhr 01.03./08.03./15.03./22.03./29.03. Freitags, 18.00 bis 19.00 Uhr 03.03./10.03./17.03./24.03./31.03.

Ökumenische Bibelwochen Reichenbach-Steegen / Rodenbach / Schwedelbach

„Bist du es?“ Zugänge zum Matthäusevangelium

Der Gemeindeausschuss und die prot. Kirchengemeinde Otterberg laden zum Suppenessen am Sonntag, 5. März 2017 ab 12 Uhr ins kath. Pfarrheim „Alte Abtei“, Klosterstr. 1 ein. Von dem Erlös soll ein Kinderheim in Madurei/ Indien unterstützt werden. Wir freuen uns sehr, wenn Sie durch Ihre Teilnahme am gemeinsamen Essen und mit Ihrer Spende zur Unterstützung dieses Projektes beitragen. Wenn Sie einen Topf Suppe spenden möchten, setzen Sie sich bitte mit den Pfarrämtern spätestens eine Woche vorher in Verbindung. Kath. Pfarramt, Telefon 06301-718320 oder Prot. Pfarramt, Telefon 06301-9409. Suppenteller und Besteck bitte mitbringen!

• Montag, 6. März, 19.30 Uhr Prot. Gemeindehaus Rodenbach • Donnerstag, 9. März, 19.30 Uhr Prot. Kirche Schwedelbach • Montag, 13. März, 19.30 Uhr Maximilian Kolbe Haus Reichenbach • Donnerstag, 16. März, 19.30 Uhr Kath. Gemeindehaus Rodenbach

12 Pfarrbrief_03_17_atr.indd 12

HERR, GUTER GOTT, WIR DANKEN DIR, DASS WIR HEUTE WIEDER VOR VOLLEN TELLERN SITZEN. WIR BITTEN DICH: GIB AUCH DENEN ZU ESSEN, DIE NICHT EINMAL EINEN TELLER HABEN. AMEN Pfarrbrief Mariä Himmelfahrt März 2017 15.02.2017 11:28:20


Ökumenischer Buß- und Versöhnungsgottesdienst 2017 erinnern wir uns an 500 Jahre Reformation. Dazu hat die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) alle Kirchen zur Feier eines ökumenischen Christusfestes eingeladen: Ein Fest des Dankes für die Errungenschaften der Reformation und für deren Widerhall in der katholischen Kirche und den anderen christlichen Konfessionen. Ein Fest der Freude über das gewachsene ökumenische Miteinander und der Verpflichtung zum gemeinsamen Zeugnis für den Glauben an den einen Herrn. Zugleich sollen im Geist des Evangeliums Prozesse zur „Heilung der Erinnerung“ an Verletzungen aus der Vergangenheit angestoßen und Akte der Versöhnung gestaltet werden.

„Erinnerung heilen – Jesus Christus bezeugen“

Die Evangelische Kirche der Pfalz (Protestantische Landeskirche) und das Bistum Speyer feiern darum am 2. Passions-/Fastensonntag, dem 12. März 2017, um 17 Uhr, einen ökumenischen Buß- und Versöhnungsgottesdienst. Darin werden Kirchenpräsident Christian Schad und Bischof Dr. Karl-Heinz Wiesemann für beide Kirchen aussprechen, was Christen beider Konfessionen einander an Leid und Verletzungen angetan haben. Sie werden Gott und einander um Vergebung bitten und sich im Angesicht Gottes auf die weitere Vertiefung ihres Miteinanders verpflichten. Im Gottesdienst werden auch die Gruppen gesegnet und gesandt, die im Laufe des Jahres 2017 den ökumenisch-geistlichen Weg „zusammen wachsen“ miteinander gehen werden. Diese Exerzitien im Alltag nehmen zentrale Themen der Reformation bewusst auf. Als Ort wurde die symbolträchtige Abteikirche Otterberg ausgewählt. Jahrhundertelang feierten dort Katholiken und Protestanten ihre Gottesdienste unter einem Dach, allerdings bis 1979 durch eine Mauer getrennt. Seit 25 Jahren wird sie als Simultankirche von beiden Konfessionen gemeinsam genutzt. So ist sie Schmerzort für die Spaltungen unter den Christinnen und Christen. Sie ist aber auch Hoffnungsort für gelebtes ökumenisches Miteinander und für die Sehnsucht, die Einheit unter uns immer sichtbarer werden zu lassen.

Ökumenischer Buß- und Versöhnungsgottesdienst © by view

12. März 2017, 17 Uhr Abteikirche Otterberg

www.mariae-himmelfahrt.net Pfarrbrief_03_17_atr.indd 13

Alle Christinnen und Christen in Landeskirche und Bistum sowie in allen Mitgliedskirchen der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen Südwest sind zur Mitfeier dieses Gottesdienstes mit anschließender Begegnungsmöglichkeit im Seitenschiff der Kirche herzlich eingeladen. 13 15.02.2017 11:28:21


„Reise in die Sehnsucht“ Einladung an alle Frühaufsteher! Sein - Leben - Gehen

Kreuzwegandacht mit Bildern des Turiner Grabtuches

Das wollen wir in der Frühschicht am 4. April 2017 um 6 Uhr im alten Pfarrhaus Otterbach durchdenken und anschließend gemeinsam frühstücken. Es freut sich auf unsere gemeinsame Reise Marianne Rohé

Kinderwortgottesdienst in Otterbach

Am Freitag, 24. März 2017 findet um 19 Uhr in der kath. Kirche Maria Himmelfahrt Otterbach eine Kreuzwegandacht statt. Pfarrer Dittrich zeigt Bilder des Turiner Grabtuches. Es ergeht herzliche Einladung!

Katholischer Kirchenchor Otterbach gibt ein Konzert

© by EMartin Manigatterer, pfarrbriefservice.de

Am Sonntag, 19. März 2017 findet um 10 Uhr in der katholischen Kindertagesstätte Arche Noah in Otterbach ein Kinderwortgottesdienst mit dem Thema: „Wir begrüßen den Frühling“ statt. Alle Kinder sind hierzu herzlich eingeladen. Wir freuen uns auf euer Kommen!

14 Pfarrbrief_03_17_atr.indd 14

Am Sonntag, 2. April 2017 findet um 17 Uhr in der katholischen Kirche in Otterbach ein Konzert des katholischen Kirchenchors mit Chor- und Instrumentalmusik unter dem Titel: „Trag mich auf sanften Schwingen“ statt. Mitwirkende sind der katholische Kirchenchor Otterbach, Vladimir Gerasimov (Bass) und ein Instrumentalensemble (Leitung: Christoph Immetsberger). Karten zum Preis von 5 Euro sind im Vorverkauf bei allen SängerInnen des Kirchenchors, bei der Buchhandlung Arbogast sowie an der Abendkasse erhältlich. Herzliche Einladung ergeht an alle Freunde der Kirchenmusik!

Pfarrbrief Mariä Himmelfahrt März 2017 15.02.2017 11:28:22


Erstes Abteikirchenkonzert 2017

VERANSTALTUNGSKALENDER

Sonntag 02. April, 17 Uhr „Passio“ – Motetten zur Passionszeit

Donnerstag, 02.03. 14:30 Weilerbach, Pfarrheim Seniorennachmittag 15:00 Erfenbach, Pfarrheim kfd: Freude durch Tanzen und Bewegung Samstag, 04.03. 14:00 Erfenbach, Pfarrheim Einkehrtag und Schulung der Lektoren Sonntag, 05.03. 12:00 Otterbach, Pfarrheim Ökumenisches Suppenessen Montag, 06.03. 19:00 Weilerbach, Pfarrheim Treffen der kfd Weilerbach 19:30 Rodenbach, Prot. Gemeindehaus Ökumenische Bibelwochen Dienstag, 07.03. 20:00 Otterberg, Pfarrheim Lebendige Gemeinde „Richtig streiten - Konflikte lösen - Frieden stiften“ Mittwoch, 08.03. 13:00 Erfenbach Halbtagesfahrt der kfd Erfenbach, Abfahrt: Marktplatz Donnerstag, 09.03. 15:00 Erfenbach, Pfarrheim kfd: Freude durch Tanzen und Bewegung 19:30 Schwedelbach, Prot. Kirche Ökumenische Bibelwochen Montag, 13.03. 19:30 Reichenbach, Maximilian Kolbe Haus Ökumenische Bibelwochen Dienstag, 14.03. 14:30 Rodenbach, Pfarrheim Seniorennachmittag 15:00 Otterbach, Pfarrhaus Treffen der Frauengruppe Donnerstag, 16.03. 15:00 Erfenbach, Pfarrheim kfd: Freude durch Tanzen und Bewegung

Vokalensemble „Man(n) Sing!“ Leitung: Peter Gortner Seinem lateinischen Ursprung folgend nimmt das Wort „passio“- nicht nur in der deutschen Sprache – seit jeher mehrere Bedeutungen ein. Die starke, leidenschaftliche Hingabe zu einer Person bzw. Sache kann ebenso ausgedrückt werden wie das Leiden, die Krankheit und die Leidensgeschichte Jesu. Im Zentrum des Konzertprogramms steht die Vertonung des 130. Psalms des zeitgenössichen Komponisten Arvo Pärt für Männerchor, Orgel und Schlagwerk. Die extravagante Besetzung von Pärts Psalmvertonung findet auch im weiteren Konzertprogramm ihren Niederschlag mit kontrastierender Orgelmusik, gespielt von Konzertorganist Christoph Bornheimer (Berlin) und kommentierenden Improvisationen von Thorsten Gellings (Heidelberg) auf verschiedensten Schlaginstrumenten.

Lassen Sie sich anstecken von der „passio“ der jungen Künstler und genießen Sie einen Abend mit Kompositionen von Jakobus de Kerle, Thomas Tallis, Felix Mendelssohn Bartholdy, Peter Cornelius und Arvo Pärt. Preise: 15 Euro / erm. 12 Euro Karten sind bei der Tourist-Information Otterberg, Hauptstraße 54, 67697 Otterberg Tel.:06301/31504 oder online unter www.reservix.de erhältlich. www.mariae-himmelfahrt.net Pfarrbrief_03_17_atr.indd 15

15 15.02.2017 11:28:23


19:30 Rodenbach, kath. Gemeindehaus Ökumenische Bibelwochen Freitag, 17.03. 19:00 Erfenbach, Pfarrheim „Spätschicht“ Donnerstag, 23.03. 15:00 Erfenbach, Pfarrheim kfd: Freude durch Tanzen und Bewegung 15:00 Erfenbach, Pfarrheim Einkehrtag mit der kfd Erfenbach Freitag, 24.03. 19:00 Otterbach Kreuzwegandacht mit Bildern des Turiner Grabtuchs Sonntag, 26.03. 14:30 Otterberg, Pfarrheim Klostercafé 14:30 Weilerbach, Pfarrheim Sonntagscafé veranst. von der kfd Weilerbach Donnerstag, 30.03. 15:00 Erfenbach, Pfarrheim kfd: Freude durch Tanzen und Bewegung 19:30 Weilerbach, Pfarrheim Ökumenischer Bibelkreis 19:30 Otterbach, Altes Pfarrhaus Bibelgespräch-Abend (nicht nur für Frauen!) Thema: „Jesus und die unbekannte Ausländerin“

Leitung: Reinhild Lang, Pastorale Begleiterin

Samstag, 01.04. 10:00 Erfenbach, Pfarrzentrum + Kirche „Tag der Versöhnung“ mit Erstbeichte Sonntag, 02.04. 14:30 Otterberg Öffentliche Kirchenführung 17:00 Otterberg Abteikirchenkonzert 17:00 Otterbach Konzert des kath. Kirchenchors Otterbach 16 Pfarrbrief_03_17_atr.indd 16

Feier der Ehejubiläen 2017 im Dom zu Speyer „Liebe miteinander leben“ ist das Motto für die Feier der Ehejubiläen. Die Einladung richtet sich an Paare aus dem Bistum Speyer, die silberne, goldene oder diamantene Hochzeit feiern. Höhepunkt und Beginn des Tages ist um 10 Uhr das Pontifikalamt im Dom mit Weihbischof Otto Georgens mit anschließender Einzelsegnung der Paare durch den Weihbischof und weitere Geistliche. Anschließend: Begegnung bei Getränken und Brezeln im nördlichen Domgarten. Die Feier endet mit dem Hochzeitswalzer auf dem Domplatz. Gottesdienst mit Einzelsegnung: • danken für den gemeinsamen Eheweg • das Jubiläum feiern • und um den Segen Gottes bitten

Samstag, 19.08. und Sonntag, 20.08. im Dom in Speyer von 10 bis 13 Uhr Eine Anmeldung aufgrund begrenzter Plätze im Dom ist notwendig. Anmeldung übers Bischöfliches Ordinariat, Seelsorge in Pfarrei und Lebensräumen, Webergasse 11, 67346 Speyer, Telefon: 06232/ 102-314 oder Fax: 06232/102-520; oder Email: pfarrei-lebensraeume@bistum-speyer.de Teilnehmende Paare erhalten eine Bestätigung und eine Einlasskarte für den Dom. Für Begleitpersonen gibt es keine Sitzplätze im Dom.

Pfarrbrief Mariä Himmelfahrt März 2017 15.02.2017 11:28:23


Ich Mit meinen Charismen, Meinen Fähigkeiten, Meinen Stärken, Meinen Schwächen Du Mit deiner Geistkraft deiner Stärke, deinem Lebensatem, deiner Barmherzigkeit Ich Im Leben Manchmal aufrecht, Manchmal gebeugt, Manchmal voller Energie, Manchmal resigniert, Manchmal echt und ehrlich, Manchmal feige und schuldbeladen Du Das Leben, Die Auferstehung Der Gekreuzigte, Der Sinn, Der Halt, Die Wahrnehmung, Der Neubeginn Ich bin - weil du bist Aus dir lebe ich Von dir gewollt und gerufen Mit dir beginnt alles, Mit dir endet alles Mit dir will ich mich neu ausrichten in diesen vierzig Tagen Dem Leben Raum geben, Mich dem Dunkel stellen Mit dir auf-er-stehen zu einem neuen Leben Diesen Weg gehe ich in Vertrauen, denn: Ich bin - weil du bist.

© by Pfarrbriefservice.de

Ich bin - weil du bist

Stationen des Lebens getauft

Durch die Taufe wurde in die Gemeinschaft der Kirche aufgenommen:

18.02. Anir Redouan, Weilerbach storben ver

15.01. 17.01. 18.01. 21.01. 28.01. 29.01. 30.01.

Unsere Verstorbenen haben wir in der Begräbnisfeier Gott anvertraut und empfehlen sie dem Gebet der Gemeinde:

Hiltrude Staß (91 J.), Otterbach Inge Kaufmann (78 J.), Mehlbach Alfons Roth (85 J.), Otterberg Karl Heinrich Bayer (89 J.), Otterbach Walburga Glück (96 J.), Katzweiler Bernd Schick (73 J.), Rodenbach Ingeborg Brauer (73 J), Erzenhausen

01.02. Heinz Strottner (87 J.), Weilerbach

© by Tim Reckmann, pixelio.de

02.02. Lothar Metzger (82 J.), Katzweiler

www.mariae-himmelfahrt.net Pfarrbrief_03_17_atr.indd 17

05.02. Mathilde Ritter (88 J.), Otterbach 09.02. Waltraud Neisser (80 J.), Rodenbach 11.02. Martha Maria Ell (83 J.), Otterbach 13.02. Paul van Gyseghem (88 J.), Otterbach

17 15.02.2017 11:28:25


Ihre Apotheke mit einer kompetenten Beratung in Krankheit und zur Pr채vention. Wir wollen, dass Sie gesund bleiben

. Heizung . Gas / Wasser . regenerative Energien . Traumb채der Am Stutzenwald 2 - 66877 Ramstein-Miesenbach e-Mail: info@schaller-und-thum.de

Telefon: 06371 - 96360

www.schaller-und-thum.de 18 Pfarrbrief_03_17_atr.indd 18

Pfarrbrief Mari채 Himmelfahrt M채rz 2017 15.02.2017 11:28:26


Š by TFriedbert Simon, pfarrbriefservice.de

www.mariae-himmelfahrt.net Pfarrbrief_03_17_atr.indd 19

19 15.02.2017 11:28:26


Erfenbach, Kapellenhof 15; Siegelbach, Am Wäldchen 11; Katzweiler, Hauptstr. 84; Mehlbach, Hörnchenstr. 10; Olsbrücken, Am Berg 6; Otterbach, Kirchenstr. 2; Otterberg, Kirchstraße 10; Rodenbach, Friedhofstr. 58; Schwedelbach, Am Hübel 8; Schallodenbach, Rathauspatz 3; Schneckenhausen, Kirchstr. 2a; Weilerbach, Schulhübel 19

KONTAKTE Katholisches Pfarramt Otterberg Klosterstraße 17 67697 Otterberg

Sprechzeiten in Weilerbach Schulhübel 8 (Pfarrheim) 67685 Weilerbach

Öffnungszeiten Di bis Fr 9.00 Uhr - 12.00 Uhr Di und Do 14.00 Uhr - 17.00 Uhr Montags ist das Pfarrbüro geschlossen.

Öffnungszeiten Do 13.00 Uhr - 16.00 Uhr erreichbar unter 0151/14879624

Telefon 06301 - 71832-0 Telefax 06301 - 71832-29 Notrufnummer 0151/14879580

Mail pfarramt.otterberg@bistum-speyer.de Internet www.mariae-himmelfahrt.net

Pfarrsekretärinnen Maria Burgdörfer • Hiltrud Trautmann • Gerda Wünstel Seelsorgeteam Pfarrer Dr. Achim Dittrich Pfarrer Harald Fleck Pfarrer Marco Gabriel Gemeindereferentin Petra Benz Pfarrer i.R. Heinz Böcker

achim.dittrich@bistum-speyer.de harald.fleck@bistum-speyer.de marco.gabriel@bistum-speyer.de petra.benz@bistum-speyer.de (ASB Otterberg) 06301/7980633

Redaktionsschluss für den Pfarrbrief April 2017:

17. März

Gottesdienstbestellungen und Veranstaltungstermine nimmt das zentrale Pfarrbüro entgegen. Beiträge, die nach Redaktionsschluss eingehen, können für diese Ausgabe dann nicht mehr berücksichtigt werden.

Impressum Redaktion: Pfarramt Otterberg V.i.S.d.P.: Pfarramt Otterberg, Pfr. Marco Gabriel

Gestaltung: Kath. Pfarramt / A. Troll Druck: Kerker Druck, Kaiserslautern Auflage: 1.200 Exemplare

Bildquellen: Agentur View, bistum-speyer.de, pfarrbriefservice.de, pixelio.de, privat

20 Pfarrbrief_03_17_atr.indd 20

Pfarrbrief Mariä Himmelfahrt März 2017 15.02.2017 11:28:40

Pfarrbrief 03 17 kerkerdruck  
Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you