Page 1

Acoustic Player 2-2013

Editorial

Jubiläum Mit dieser Ausgabe erhaltet ihr den zehnten ACOUSTIC PLAYER. Mit im Schnitt 14 Workshops pro Ausgabe bedeutet das: Etwa 140 Workshops haben wir bisher mit dem festen Team und mehreren Gast-Autoren für euch produziert. Das sagt sich schnell und einfach. Der Workflow eines solchen Projektes ist von den ersten Workshop-Ideen bis zum fertigen Heft am Kiosk oder im Briefkasten der Abonnenten eine echte Herausforderung. Und ihr könnt sicher sein: In jedem Heft steckt nicht nur viel Arbeit, sondern auch das geballte Wissen der Autoren und ihre Liebe zur Musik und zum Gitarrespielen. Schließlich sitzen wir alle in einem Boot: Autoren wie Leser des PLAYER sind aktive Musiker, interessiert daran, am Instrument weiterzukommen und immer neugierig auf neue Musik, interessante Spieltechniken, coole Akkorde.

Neugierig, wie euer Lieblings-Gitarren-Mitspiel-Magazin entsteht? Als Erstes sprechen die Autoren mit mir die geplanten Themen ab. Dabei achten wir darauf, dass möglichst verschiedene Stilrichtungen und Spieltechniken berücksichtigt sind, außerdem soll für den Einsteiger bis hin zum Semi-Profi etwas dabei sein. Gedreht wird im Studio von Peter Finger in Osnabrück mit drei FullHD-Profi-Cams, parallel wird der Ton mit bis zu sieben Spuren aufgezeichnet (Stimme, Gitarre in stereo, Gitarren-Pickup, Metronom, Jamtrack in stereo). Diese Clips werden von Peter Finger geschnitten, von den Autoren überprüft und falls nötig korrigiert. Der Job der Autoren ist es nun, zu den Videos Notenmaterial und Text zu erstellen. Dieses gesammelte Material darf ich als Chefredakteur dann zu einem Magazin verarbeiten. Das bedeutet: Alle Clips checken, mit den

Noten vergleichen, Texte und Noten in mehreren Durchgängen korrigieren. Als weitere Korrektoren fungieren Monika Kotte und Peter Autschbach. Nun wandert das Material zum Grafiker Hermann Otte, der nach dem redaktionellen Seitenplan das Layout verantwortet. Bildmaterial wird ausgesucht und ergänzt, auch hier wandern die Dateien in mehreren Korrekturdurchgängen hin und her. In der Zwischenzeit erstellt wiederum Peter Finger die DVD, die nach Fertigstellung vom Presswerk zur Druckerei geliefert wird. Das fertige Magazin wird auf den Server der Druckerei geladen, der erste Andruck auf Papier wird ausgeliefert und schlusskorrigiert. Dann gehen wir „in Druck“, der Vertrieb sorgt dafür, dass die Exemplare des PLAYER rechtzeitig im Kiosk, Bahnhofsbuchhandel und bei den Abonnenten sind. Bei Veröffentlichung schließlich aktualisiere ich die Website und organisiere das Material für die AP-Downloads, was wiederum von Webmaster Gerald Oppermann umgesetzt wird. Wieder eine Ausgabe ausgeliefert!

The Acoustic Family DAS

FACHMAGAZIN

DAS DVD-WORKSHOP-

MAGAZIN

Hinter dem ACOUSTIC PLAYER steckt also ein großes Team, das perfekt zusammenarbeitet, um alle drei Monate eine neue Ausgabe für euch abzuliefern. Schön, dass euch der PLAYER gefällt und ihr dabei seid!

Auf www.acoustic-player.de könnt ihr euch über Workshops und Autoren informieren, die Jamtracks und Bonus-Materialien downloaden und die Arbeit des ACOUSTIC-PLAYERTeams verfolgen. Der DownloadCode dieser Ausgabe: Benutzer AP213, Passwort sixstring. Wir sind wie immer gespannt auf eure Meinung – schreibt uns per E-Mail an: redaktion@acoustic-player.de.

Konzerte · Festivals · Workshops

Viel Spaß und viel Erfolg mit den Workshops des ACOUSTIC PLAYER! Andreas Schulz (Chefredakteur)

Halle 3.1 · Stand F78

Besuchen Sie uns auf der Frankfurter Musikmesse !

A c o u s t i c P L A YER 2 - 1 3

3

Acoustic Music GmbH & Co.KG Postfach 1945 · D-49009 Osnabrück phone: ++49-(0)5 41-71 00 20 fax: ++49-(0)5 41-70 86 67 e-mail: order@acoustic-music.de

w w w. a c o u s t i c - m u s i c . d e


ACOUSTIC PLAYER 2-2013 Editorial  

ACOUSTIC PLAYER 2-2013 Editorial

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you