Issuu on Google+

1

Nr. 2

Wettbewerb Gewinnen Sie ein Gigathlon VIP-Package! Gigathlon 09 Hautnah dabei mit dem Golden Talents-Team Training Wie Sie sich am besten in Form bringen Swisscom Fachhandel Der kompetente Partner in Ihrer N채he Selected Equipment Exklusive Golden Talents-Angebote f체r Sie Brandneue Mobiltelefone Profitieren Sie von den Spezialangeboten

Unterst체tzt von


2

Das Projekt Golden Talents

Editorial Adolf Ogi, Alt Bundesrat, ehemaliger UNO-Sonderbeauftragter für Sport und Frieden Wie manchen Sportanlass ich schon mitverfolgen durfte, habe ich nicht gezählt. Hingegen kann ich Ihnen versichern, dass mich die Begeisterung von Athleten und Zuschauern immer wieder neu in ihren Bann zieht. Egal ob an Weltmeisterschaften oder am Breitensportevent: Die Leidenschaft ist enorm und die Spannung manchmal schier unerträglich – denn oft liegen Siegestaumel und Enttäuschung ganz nahe beieinander. Der Breitensport auf lokaler Vereinsebene ist der Wegbereiter für Spitzenleistungen. Er bietet ein ausgezeichnetes Mittel, um Menschen unterschiedlichster Herkunft zusammen zu bringen und soziale Schranken zu überwinden. Beim Sport lernen wir andere Menschen zu respektieren, uns in ein Team zu integrieren und Regeln zu akzeptieren. Wir lernen zu gewinnen, ohne überheblich zu werden. Und wir lernen, mit Würde zu verlieren. Diese Werte müssen aufrechterhalten werden. Unsere Spitzenathleten sollen Vorbilder für die nächsten Generationen bleiben. Damit dies möglich ist, braucht es das Engagement vieler Partner, darunter auch finanzielle Förderung, wie sie die Golden Talents-Initiative vormacht. Ihre Bereitschaft Aussergewöhnliches zu leisten, zeichnet die 29 Golden Talents aus. Dass ein paar von ihnen während ihrer Wettkampfpause gemeinsam den Gigathlon 2009 in Angriff nehmen – notabene in für sie fremden Disziplinen – zeugt von ihrer unermesslichen Freude am Sport.

Golden Tal Stark dank Ihrer Die «Golden Talents» sind 29 ambitionierte Sporttalente aus der Schweiz. Sie träumen von Erfolgen an nationalen und internationalen Wettkämpfen. Ihr höchstes Karriereziel und ihr innigster Wunsch ist die Teilnahme an den Olympischen Spielen. Dank Ihrer Unterstützung wachsen die Golden Talents über sich hinaus und werden zu Giganten im Sport. Ihre Freude am Sport beweisen drei Golden Talents am Gigathlon 2009.

3 Franken für die Sportförderung Das Schweizer Förderungsprogramm für Sporttalente ist ein Engagement der regionalen Swisscom Fachhändler, begleitet von «cool and clean», dem Präventionsprogramm im Schweizer Sport von Swiss Olympic. Das Projekt Golden Talents leistet einen wertvollen Beitrag zur Förderung des Spitzen- und Breitensports. Ziel des Projektes Golden Talents ist es, arrivierte Schweizer Sportler auf ihrem steinigen Weg zum Erfolg gezielt zu unterstützen. Ihr Fachhändler bietet Artikel an, welche mit einem Golden Talents-Label gekennzeichnet sind. Wenn Sie einen solchen Artikel erwerben, fliessen CHF 3.– geradewegs in die Sportförderung. Damit leisten Sie einen sinnvollen Beitrag, zumal die Erfolge der Sporttalente in Ihrer Region nicht von ungefähr kommen. Trotz eisernem Willen und bedingungsloser Disziplin ist Ihre Unterstützung für die Sportlerinnen und Sportler unverzichtbar.

Ich wünsche allen Golden Talents viel Erfolg und das nötige Glück auf ihrem weiteren Weg an die Weltspitze.

Adolf Ogi

Beim Kauf von Artikeln mit diesem Kleber unterstützen Sie Ihre regionalen Sporttalente mit CHF 3.–.


3

ents –

Die Golden Talents

Unterstützung Gigantische Momente Die zahlreichen Erfolge der Golden Talents sind keine Zufälle, sondern das Resultat von Fleiss und Ehrgeiz. Die Teilnahme an den Olympischen Spielen ist für Athletinnen und Athleten rund um den Globus das höchste der Gefühle. Nicht zuletzt Dank Ihrer nachhaltigen Unterstützung, qualifizierten sich gar fünf Golden Talents für die Olympischen Spiele 2008 in Peking. Ihr Beitrag macht es möglich, dass auch an den kommenden Olympischen Spielen in Vancouver 2010 und London 2012 Golden Talents für die Schweiz ihr Können zum Besten geben. Abenteuer Gigathlon Drei Golden Talents nehmen die Herausforderung an, sich in fremden Disziplinen am Gigathlon 2009 aus Freude am Sport zu beteiligen. Sandra Frei, Renato Ulrich und Christoph Kunz nehmen im Juli gemeinsam mit zwei begeisterten Freizeitsportlerinnen an der multisportiven Abenteuerreise durch die Ostschweiz teil. Drücken Sie ihnen beide Daumen und unterstützen Sie weiterhin regionale Sporttalente, damit im Schweizer Sport gigantisch gute Zeiten anbrechen. Weitere Informationen zu den Golden Talents erhalten Sie bei Ihrem regionalen Swisscom Fachhändler und unter goldentalents.ch. Mehr über den Gigathlon 2009 erfahren Sie ab Seite 11 und unter gigathlon.ch.

Sabrina Altermatt, Leichtathletik

Sandra Alexandra Niki Frei, Böschenstein, Eyer, Kunstturnen Sportklettern Snowboard

Martin Gujan, Mountainbike

Julia Hassler, Schwimmen

Sebastian Honegger, Bike-Trial

Ariella Kaeslin, Kunstturnen

Simone Kuhn, Beachvolleyball

Christoph Kunz, Ski alpin SPV

Flori Lang, Schwimmen

Pierre Tristan Lavanchy, Marguet, Leichtathletik Radfahren

Valentin Marmillod, Fechten

Matthias Merz, Orien­ tierungslauf

Katrin Müller, Ski-Cross

Jamal David Othman, Papaux, Eiskunstlaufen Judo

Seraina Prünte, Schwimmen

Juliane Robra, Judo

Pascale Schnider, Radfahren

Richard Stauffacher, Windsurfen

Linda Stämpfli, Kunstturnen

Florian Stofer, Rudern

Lucia Tacchelli, Kunstturnen

Renato Ulrich, Skiakrobatik

Ruedi Wild, Triathlon

Andrea Wolfer, Radfahren

Martina Kocher, Rennrodeln

Unterstützt von

Programmpartner

goldentalents.ch


4

Golden Talents aktuell

+++++ Erfolgsgeschichten +++++ Ariella Kaeslin schrieb weiter Kunstturngeschichte: Sie kehrte mit Gold und Bronze aus Milano zurück. Im Pferdsprung eroberte sie den ersten EM-Titel fürs Schweizer Frauenkunstturnen, im Mehrkampf wurde sie überraschend Dritte. Niki Böschenstein gelang mit Rang 9 im Mehrkampf und Rang 8 am Barren eine starke Leistung; und auch Lucia Tacchelli turnte eine erfolgreiche erste EM.

Flori Lang ist mit seinem Schweizer Rekord über 50 Meter Rücken der sechstschnellste Schwimmer aller Zeiten weltweit in dieser Disziplin. Juliane Robra sicherte sich in Prag ihren ersten Weltcup-Podestplatz in ihrer neuen Gewichtsklasse bis 70 Kilogramm: Die Genfer Judoka erreichte den dritten Platz.

+++++ Willkommen im Team +++++ Alexandra Eyer, Sportklettern Im zarten Alter von zehn Jahren entdeckte die Zürcherin ihre Faszination am Klettern. In den Walliser Bergen lernte sie die Facetten des Klettersports kennen und lieben – und sollte fortan Felsen auf dem ganzen Globus bezwingen. Alexandra Eyer ist mehrfache Schweizermeisterin in den Disziplinen Lead und Boulder und konnte auch auf internationaler Bühne bereits einige Podestplätze feiern. An der WM in China strebt sie im Juli 2009 ein neues Karrierehighlight an. Tristan Marguet, Rad Bahn und Strasse Der Unterwalliser wurde in einer veritablen Velofamilie gross und fuhr bereits als achtjähriger Knirps die ersten Rennen. Via Mountainbike und Radquer entwickelte er sich zum Strassen- und Bahnspezialisten. Tristan Marguet ist ScratchSchweizermeister 2007 und hat erste Spitzenplätze in europäischen Wettbewerben erreicht. Für dieses Jahr hat sich der Romand als Ziel die Teilnahme an der Heim-WM in Mendrisio gesetzt. Die Swisscom Fachhändler und Swisscom (Schweiz) AG begrüssen die neuen Golden Talents im Sportförderungsprogramm und wünschen ihnen viel Erfolg und Wettkampfglück.

Die nächsten Termine der Golden Talents 25. Juni – 5. Juli 2009, Beachvolleyball-WM in Stavanger (Norwegen) Simone Kuhn smasht mit ihrer neuen Partnerin Nadine Zumkehr um Punkte. 2. – 5. Juli 2009, Triathlon-EM in Holten (Niederlande) Golden Talent Ruedi Wild misst sich mit der europäischen Elite. 11. – 12. Juli 2009, Bike Cross Country-EM in Zoetermeer (Niederlande) Martin Gujan, Mountainbike, und Sebastian Honegger, Bike-Trial, wollen in Holland ihre guten Leistungen bestätigen. 15. – 19. Juli 2009, Rad Bahn-EM in Minsk (Weissrussland) Schafft Andrea Wolfer an der EM die Fahrt aufs Podest? 26. Juli – 2. August 2009, Schwimm-WM in Rom Flori Lang strebt einen Exploit in seiner Paradedisziplin 50m Rücken an. 15. – 23. August 2009, Leichtathletik-WM in Berlin 400 Meter-Läufer Pierre Lavanchy wird die Schweiz vertreten. 16. – 23. August 2009, Orientierungslauf-WM in Miskolc (Ungarn) Matthias Merz will seinen Langdistanz-Titel aus dem Jahr 2007 zurückerobern. 23. – 30. August 2009, Ruder-WM in Poznan (Polen) Kann Florian Stofer im Doppelzweier in die Medaillen-Entscheidungen eingreifen? 26. – 30. August 2009, Judo-WM in Rotterdam Juliane Robra und David Papaux wollen ihre beste Leistung abrufen.


5

Selected Equipment by Golden Talents

ipment Selected Equ lents Ta n de ol by G

Fokussieren Sie

den Erfolg

Exklusive Slazenger Sonnenbrille mit Wechselgläsern Das modische Sonnenbrillen-Set der Qualitätsmarke Slazenger beinhaltet eine hochwertige UV-400 Sonnenbrille mit austauschbaren Gläsern in den Farben blau (bei wenig oder schwachem Licht), braun (für verbesserte Kontraste) und grau (bei jedem Licht ausgezeichnete neutrale Sicht mit natürlichen Farben). Das sportliche Design in edler Verarbeitung eignet sich sowohl für Damen als auch für Herren.

69.– statt 99.–

Unterstützt von


Trainingstipps für den Alltag

Total fit und vital! Die Sonne lacht und die Wiesen frohlocken in saftigem Grün. Es wird Zeit, das TV-Programm gegen ein knackiges Sport-Programm einzutauschen und einen Angriff auf den inneren Schweinehund zu starten. Planen Sie Ihre persönliche Fitness-Erfolgsstory. Wagen Sie einen sportlichen Neuanfang und verpassen Sie Ihrem Körper wie auch Ihrem Geist ein Update.

Lust statt Frust

Mit dem Start der Sommerzeit beginnt für viele die Zeit des Sonnenbadens, Eisschlemmens und Faulenzens in der Hängematte. Obwohl sich die Sommersaison bestens eignet, um schlechte Gewohnheiten loszuwerden und das eigene Fitnessverhalten umzustellen, fehlt oftmals das nötige Quäntchen Motivation. Die innere Einstellung und die tatsächliche Umsetzung sind beeinflussbar. Das Wort Motivation leitet sich vom lateinischen «motus» ab, was «Bewegung» bedeutet. Ihre Motivation ist also jene Energie, die alles in Bewegung bringt. Erschaffen Sie Ihr individuelles Sportklima, das Ihnen die körperliche Ertüchtigung ermöglicht, ohne quälende psychische Anstrengung und Überwindung. Musik kann hierbei einen Motivationskick liefern. Verändern und festigen Sie Ihre Einstellung – effektives und konsequentes Training beginnt im Kopf!

Zügeln Sie Ihre anfängliche Euphorie, damit der erste Anlauf nicht im Frust endet. Stellen Sie die Weichen für einen sanften Wechsel aus der Inaktivität in die Aktivität. Eine Zutat aus dem sportlichen Erfolgsrezept ist, die Aktivitäten in den normalen Tagesablauf zu integrieren. Unter dem Motto «Das Grosse beginnt im Kleinen» nehmen Sie fortan die Treppe anstatt den Lift, nutzen die Mittagspause für einen strammen Spaziergang und legen Strecken vermehrt zu Fuss zurück. Jeden Tag bieten sich Ihnen von morgens bis abends allerhand Gelegenheiten, Körper und Kreislauf auf Trab zu bringen – werden Sie kreativ und gehen Sie mit offenen Augen für Alltagsübungen durch die Welt. Jede Bewegung ist Training! Ein wichtiger Aspekt ist der Spass an der Bewegung. Finden Sie eine Sportart, welche Ihren Wünschen und Bedürfnissen gerecht wird. Es muss eine lustvolle Aktivität sein, die Sie zu begeistern vermag. Das Vergnügen und nicht die Anstrengung soll im Vordergrund stehen.

pp

!

Reine Kopfsache

Ti

6

Trinkgürtel mit einer grossen Trinkflasche und wasserfester Tasche.

39.– statt 59.–

79.– statt 149.–

Nordic Walking-Stöcke «One Way» aus 70% Carbon mit Kork-Griff, AV-Schleife und Widia-Spitze (Tungsten Carbide). Nur solange Vorrat. Selected Equipment by Golden Talents ist exklusiv bei Ihrem Swisscom Fachhändler erhältlich.

Vielfältige Sportpalette Die warme Jahreszeit bringt eine Vielfalt an OutdoorAktivitäten mit sich. Ein Lauf im Schatten des Waldes hat einen besonders vitalisierenden Effekt. Laufen ist eine wunderbare Sportart, um den Kreislauf in Schwung zu bringen und überdies ein unschlagbares Konditionstraining. Eine Biketour bringt Abwechslung, verbessert das Herz-Kreislauf-System und strafft den Körper. Schwimmen wirkt erfrischend und formt die Silhouette. Inline-Skaten ist ein Sport mit hohem Spassfaktor und trainiert gezielt die Bauch-, Bein- und Pomuskulatur. Als ultimatives Ganzkörpertraining dient Nordic Walking: Auch Einsteiger können Ihre Fitness auf schonende aber effiziente Weise steigern. Schöpfen Sie die vielfältige Sportpalette aus und wagen Sie öfter einmal etwas Neues.


7

Erfolgreiche Trainingsplanung Reduzieren

Definieren Sie schrittweise Trainingsziele, stellen Sie TV- und Internetkonsum, Alkohol- und Tabakkonsum einen realistischen Zeitplan auf und gehen Sie die Sache behutsam an. Behalten Sie Ihre Trainingsziele 2 × wöchentlich komplementäre sportliche Aktivitäten und -zeiten stets im Auge, lassen Sie sich nicht Gymnastik, sportliche Spiele, Pilates, Dehnen, von Ihrem inneren Schweinehund ablenken. Stretching, Fitness, Ballsport, Volleyball, Trainieren Sie nach der Regel «Sachte einKrafttraining, Yoga, Beweglichkietstraining, Koordinationsübungen steigen, kontinuierlich steigern, mässig, aber regelmässig». Setzen Sie sich 3 × wöchentlich Ausdauer-Trainingseinheit à 20 bis 60 Minuten keinesfalls unter Druck. Legen Jogging, Inline-Skaten, Biken, Rad fahren, Aerobic, Step, Walking, Schwimmen, Fitness-Center, Nordic Walking, Vita Parcours, zügiges Wandern Sie Ihre Trainingseinheiten ein paar Tage im Voraus fest und 30 Minuten täglich Bewegung in Form von Alltagsaktivitäten tragen Sie diese als nietGartenarbeit, zu Fuss oder mit dem Velo einkaufen oder zur Arbeit gehen, Besorgungen erledigen, Hausarbeit, Putzen, Aufräumen, Einkäufe tragen, Treppensteigen, Spaziergang und nagelfeste Termine in Ihren Kalender ein. Einen Die Aktivitätspyramide fasst Empfehlungen für ein sportliches und vitales Leben zusammen. Sie dient Ihnen als wichtigen Kundentermin Orientierungshilfe im Alltag und bei der Zusammenstellung Ihres Trainingsprogramms. Planen Sie bei allen Aktivitäten würden Sie nicht sausen genügend Ruhephasen ein. Steigern Sie Ihre Trainings sachte und berücksichtigen Sie Ihre jeweilige Wohlfühl-Intensität. lassen, nur weil es Ihnen nicht danach ist. Stellen Sie sich vor, Ihr Körper ist Ihr des Körpers auf den «Normalzustand», unerlässlich. Das wichtigster «Kunde». Regelmässigkeit sowie Kontinuität 5- bis 10-minütige «Cool down» umfasst das Auslaufen sind das A und O für den sportlichen Lebenswandel. mit anschliessendem Stretching. Die Dehn-Einheiten sind Systematisch geplante periodische Trainingseinheiten etwas intensiver und länger durchzuführen, als beim sind der Schlüssel zum Erfolg. Ein Training zwei- bis Aufwärmen. Bestenfalls folgt auf das aktive Abwärmen dreimal pro Woche ist ideal. Vergessen Sie aber bei eine passive Entspannungsmassnahme wie beispielsallem Eifer die Erholung nicht. Es ist wichtig, dass Sie weise ein Saunabesuch oder eine wohltuende Massage. sich Entspannung gönnen und sich am Geleisteten Diese Nachbereitungen steigern den Trainingseffekt und erfreuen. beschleunigen die Regeneration des Körpers.

«Warm up» und «Cool down»

Packen Sie es an!

Die Trainingsplanung dient als Basis für den eigentlichen Trainingsaufbau. Ihr Köper ist keine Maschine, die in kürzester Zeit von Null auf Hundert aufdrehen kann. Beginnen Sie deshalb Ihr Workout mit einer 10- bis 15-minütigen Aufwärmphase, in der Sie Ihren Körper aktivieren und auf «Wettkampftemperatur» bringen. Bereiten Sie sich gewissenhaft auf das Erbringen der geplanten Leistung vor, indem Sie sich mit einigen Minuten Einlaufen in niedriger Intensität auf Touren bringen. Wärmen Sie Ihre einzelnen Muskelnpartien mit einem leichten Stretching oder Gymnastikübungen auf. Diese Vorbereitungen erhöhen die Konzentration, vermindern das Verletzungsrisiko erheblich und steigern überdies die Leistungsfähigkeit. Die zweckmässige Funktionsbekleidung ist ebenfalls ein Bestandteil der Aufwärmphase. Die passende Sportausrüstung macht Sie nicht fitter, aber motivierter. Nach dem Ausdauerteil ist die aktive Erholung, also das Einpendeln

Sport beflügelt, erweckt den Geist zu neuem Leben und vertreibt trübe Gedanken. Bald werden Sie den Alltag leichtfüssig und ausgeglichen meistern. Mit Geduld und Übung wird der Sport für Sie zum unentbehrlichen Lebenselixier. Nach einigen Trainingseinheiten wird Ihnen die Bewegung Spass bereiten und erste Resultate werden sichtbar. Nach und nach bauen Sie sowohl Ihr Selbstwertgefühl als auch Ihr Selbstbewusstsein auf. Orientieren Sie sich an der Aktivitätspyramide und das richtige Quantum Sport ist Ihnen sicher. Nutzen Sie die dynamische Kraft der Sommermonate, schnüren Sie Ihre Turnschuhe und bewegen Sie sich Schritt für Schritt Ihrer Topform entgegen.

Unterstützt von

goldentalents.ch


8

Top-Handy-Angebote

Die Mobile-Spezialangebote – exklusiv

1.–

1.–

zzgl. 3.– für die Golden Talents

Mit PlayNow™ plus Millionen von Songs downloaden. Einfach, schnell und direkt aufs W715 von Sony Ericsson.

zzgl. 3.– für die Golden Talents

Mit NATEL® liberty mezzo Ohne Abonnement 569.–

Mit NATEL® liberty mezzo Ohne Abonnement 549.–

Sony Ericsson W715

Samsung F480

› PlayNow Plus Musik-Service › WalkmanTM player › 4GB Memory Stick Micro™ › 3.2 Megapixel-Kamera › Integriertes GPS-Modul › Google Maps™ › Wi-Fi und DLNA › 2.4-Zoll-TFT-Display › Microsoft® Exchange ActiveSync® › Stand-by-Zeit bis 400 Std.

› Mobile Internet › Bluewin TV mobile › Touchscreen › 5-Megapixel-Kamera › MP3-Player und Radio › Stand-by-Zeit bis 250 Std. › SAR 1.20 (W/kg)

en

1.–

zzgl. 3.– für die Golden Talents

SIM 2 für

rt -Ka

1.–

zzgl. 3.– für die Golden Talents

Mit NATEL® liberty grande Ohne Abonnement 699.–

Mit NATEL® liberty mezzo Ohne Abonnement 399.–

Sony Ericsson C905

Samsung B5702

› Mobile Internet › Bluewin TV mobile › 8.1-Megapixel-Kamera › Integriertes GPS-Modul › MP3-Player und Radio › SAR 0.77 (W/kg)

› Mobile Internet › Bluewin TV mobile › Dual SIM › 3-Megapixel-Kamera › Speicherkarte 1 GB › SAR 0.36 (W/kg) (erhältlich ab 08.06.09)

Bei Abschluss eines neuen Swisscom Abos NATEL® liberty mezzo CHF 35.–/Mt., NATEL® liberty grande CHF 55.–/Mt., NATEL® swiss liberty CHF 25.–/Mt. Mindestvertragsdauer 24 Monate. Exkl. SIM-Karte CHF 40.–. Verlängerung PlayNow™ plus CHF 17.95/Mt.


9

für Sie.

199.–

Mobile Unlimited. Schnelles Internet für überall.

zzgl. 3.– für die Golden Talents

Mit NATEL® liberty mezzo Ohne Abonnement 799.–

Nokia E75

99.–*

› Mobile Assistant › Mobile Internet › Betriebssystem Symbian S60 3rd Edition (3.1) › 3.2-Megapixel-Kamera › Mail-Push › Integriertes GPS-Modul › MP3-Player und Radio › SAR 1.33 (W/kg)

zzgl. 3.– für die Golden Talents

Mit NATEL® data flat/xtra-data Ohne Abonnement 699.–

ARCHOS 10

Schlankes Design, hochwertiges Gehäuse, Leichtgewicht – einfach ein geniales Gerät und mit dem Swisscom-Angebot unschlagbar!

eit

h Neu

1.–

zzgl. 3.– für die Golden Talents

Mit NATEL® swiss liberty Ohne Abonnement 269.–

Nokia 6303 › Bluewin TV mobile › 3.2-Megapixel-Kamera › MP3-Player und Radio › SAR 1.15 (W/kg)

› Microsoft Windows XP Home › Intel ATOM N270 1,6 Ghz › 1 GB DDR2 400/533 MHz › WXGA 10.2‘‘ LED, 1024x600 › 160 GB 2.5 Zoll Festplatte

99.–**

zzgl. 3.– für die Golden Talents

Nur mit NATEL® data easy

Inkl. SIM-Karte 40.– Inkl. Guthaben 20.–

Unlimited USB Modem MD300 › Einfach einstecken und lossurfen › Höchstens CHF 7.50/Tag für Nutzung in der Schweiz

* Bei Abschluss eines neuen Swisscom Abos NATEL® data flat bis 30.6.2009 surfen Sie 2 Monate gratis (CHF 59.–/Mt.). Mindestvertragsdauer 24 Monate.Exkl. SIM-Karte CHF 40.–. Für die Nutzung im Ausland fallen Roaminggebühren an. Weitere Infos unter www.swisscom.ch/roaming ** CHF 1.–/MB, Abrechnung in 10-KB-Schritten, bis max. CHF 7.50/Tag. Für die Nutzung im Ausland fallen Roaminggebühren an. Weitere Infos unter www.swisscom.ch/dataeasy

Unterstützt von

goldentalents.ch


10

Bluewin TV

* Mit Bluewin TV basic für CHF 19.– / Mt. oder Bluewin TV plus für CHF 29.– / Mt. Grundgebühr zzgl. oblig. Urheberrechtsgebühr von CHF 2.25 / Mt. Mindestvertragsdauer 12 Monate. Bluewin TV setzt einen Festnetzanschluss von Swisscom (z.B. analoger Anschluss EconomyLinE CHF 25.25/Mt.) und einen internetzugang (z.B. DSL start CHF 0.–/Mt.) voraus. Technische Verfügbarkeit unter www.swisscom.ch/checker ** Grundgebühr 3 Monate gratis bei neuanmeldung bei ihrem Golden Talents Fachhändler bis 31.7.2009.

Adrian und Chiara, Kriens, 22.23 Uhr

Über 140 Sender mit Bluewin TV. Bluewin TV basic

19.–

pro Monat*

> Über 140 TV-Sender und über 130 Radiosender > Mehr als 500 Top-Filme auf Knopfdruck > Live Sport Events (Fussball- und Eishockeyübertragungen)

Jetzt 3 Monate gratis bei Ihrem Golden Talents Fachhändler**

Bluewin TV plus

29.–

pro Monat*

> Über 140 TV-Sender und über 130 Radiosender > Mehr als 500 Top-Filme auf Knopfdruck > Live Sport Events (Fussball- und Eishockeyübertragungen) > Über 100 Stunden Aufnahmekapazität dank Hard-Disk-Recorder > Live Pause > Fernsehen in HD-Qualität*


11

Aktuell

Give me Five – die Golden Talents am Gigathlon 2009

Gigathlon, ein gigantischer Event Dem einzigartigen Veranstaltungskonzept «Gigathlon» wurde vor über zehn Jahren Leben eingehaucht. Die Sport-Sensation fand 1998 erstmals statt; der Startschuss für die Erfolgsgeschichte des Events. Beim Gigathlon gilt es, als «Single», im «Couple» oder als «Team of Five» in den fünf Disziplinen Inline, Laufen, Schwimmen, Bike und Velo zu brillieren. Eine spannende

pp !

Herausforderung, zumal die Gigathleten Berge, Schluchten und Seen überwinden müssen. Rollend, schwimmend, laufend und fahrend quer durch die herrlichen Landschaften der Schweiz – der Gigathlon hat seinen ganz besonderen Reiz.

Ti

Dieses Jahr findet erneut das Schweizer Sportspektakel der anderen Art statt. Der Gigathlon, durchgeführt von Swiss Olympic, ist ein ultimatives Abenteuer und eine sportliche Herausforderung zugleich. Drei Golden Talents stellen sich den hohen Anforderungen und bilden gemeinsam mit zwei motivierten Freizeitsportlerinnen am Gigathlon 2009 ein «Team of Five».

69.– statt 129.–

Fitness-Set bestehend aus WirelessHerzfrequenzuhr, Schrittzähler, Timer und Scan Radio. Nur solange Vorrat. Selected Equipment by Golden Talents ist exklusiv bei Ihrem Swisscom Fachhändler erhältlich.

Unterstützt von


12

Aktuell

Streckenkarte Gigathlon 2009 Tag 3

Renato Ulrich (Skiakrobat) Radfahren 17 km, 3.7.09 Radfahren 90 km, 4.7.09 Radfahren 70 km, 5.7.09

Kreuzlingen

Frauenfeld Tag 2 Altenrhein Uzwil

Tag 1

Rorschach St. Gallen

Oberriet Hoher Kasten/Brülisau

Schaan/Buchs

Sandra Frei (Snowboarderin) Biken 9 km / 11 km, 3.7.09 Biken 40 km, 4.7.09 Biken 57 km, 5.7.09 Christoph Kunz (Skifahrer SPV) Inline-Skaten* 6 km, 3.7.09 Inline-Skaten* 59 km, 4.7.09 Inline-Skaten* 41 km, 5.7.09 *Hand-Bike Rachel Beck Schwimmen 0.6 km, 3.7.09 Schwimmen 3 km, 4.7.09 Schwimmen 2.8 km, 5.7.09 Andrea Wigger Laufen 6 km, 3.7.09 Laufen 12 km, 4.7.09 Laufen 24 km, 5.7.09

Erlebnis statt Ergebnis Die Dauer sowie die Streckenführungen variieren je nach Veranstaltungsjahr. 2006 dauerte der Gigathlon 24 Stunden, 2007 hingegen eine ganze Woche. Nach der Pause im Jahr 2008 bricht 2009 eine neue Ära an. Der Gigathlon soll attraktiver, schöner und variantenreicher werden, versprechen die Veranstalter. Der diesjährige Gigathlon dauert 3 Tage und erstreckt sich über 448.4 Kilometer bei 8310 Höhenmetern. Nicht die Rangierungen stehen bei diesem multisportiven Anlass im Vordergrund. Vielmehr ist der Gigathlon eine Entdeckungsreise durch die Schweizer Natur, geprägt von Team-Spirit und Freude am Sport. Die Teilnahme beschert jedem Gigathleten abenteuerliche Erlebnisse und physische wie psychische Grenzerfahrungen. Getreu dem Leitgedanken der Olympischen Spiele gilt auch für den Gigathlon «Dabei sein ist alles».

«timeless moments» Aus dem Alltag aussteigen und in die Welt des Gigathlon eintauchen, heisst es vom 3. bis am 5. Juli 2009 für 230 Einzelkämpfer, 300 Paare und 950 Fünferteams. Dreh- und Angelpunkt des Events ist das Camp in St. Gallen. Gemäss dem Motto «timeless moments» werden die Gigathleten unvergessliche Momente erleben. Zeitlos beginnt die Eröffnung am «Cool Down Friday», da die AufwärmRunden ohne Zeitmessung durchgeführt werden. Der Gigathlon startet am Samstag in Rorschach mit dem Schwimm-Wettkampf im Bodensee. Die über 50 km lange Inline-Strecke dem Rheindamm entlang ist die längste Strecke, die es in der Geschichte des Gigathlon je zu bestreiten galt. Die Veloroute führt durch das Fürstentum Liechtenstein und durch das österreichische Feldkirch, über das Faschinajoch und das Furkajoch und schliesslich durch die Rheinebene zurück in die Schweiz. Am Samstag setzen die Läufer zum «Höhepunkt» an und erklimmen den Appenzeller Aussichtspunkt Hoher Kasten (1795 m ü. Meer). Bei schönem Wetter ist eine traumhafte Fernsicht der Lohn für ihre Strapazen.


13

Alle für einen, einer für alle! Eines haben alle Athleten gemeinsam: Ihre Begeisterung für den Sport. Der Gigathlon wird den Golden Talents-Teammitgliedern einiges abverlangen. Doch die professionelle Vorbereitung und ihre Fitness werden sich ausbezahlt machen. Genauso wie beim Projekt Golden Talents stehen die gegenseitige Unterstützung und der Teamgeist im Vordergrund. Das Resultat des Golden Talents-Teams darf mit Spannung erwartet werden.

Zu guter Letzt bahnen sich die Biker ihren Weg durchs Apenzellerland zurück nach St. Gallen. Die lnline-Skater eröffnen wiederum den «Flowing Sunday» mit einem Jagdstart – der Auftakt zur beinahe nahtlosen Umrundung des Kantons Thurgau. Team Golden Talents Drei Golden Talents und zwei begeisterte Freizeitsportlerinnen nehmen die Challenge an und bestreiten den Gigathlon als Team of Five. Die Golden Talents Sandra Frei, Christoph Kunz und Renato Ulrich bilden gemeinsam mit den Startplatz-Gewinnerinnen Rachel Beck und Andrea Wigger das aussichtsreiche Fünfer-Gespann. Normalerweise im Winter beim Snowboarden erfolgreich, wird Sandra Frei ihr Talent beim Biken unter Beweis stellen. Die Radrennstecken wird Skiakrobat Renato Ulrich bewältigen. Der Adelbodner Skifahrer SPV Christoph Kunz wird die Disziplin Inline mit dem Hand-Bike absolvieren. Anhand einer Ausschreibung wurden die zwei letzten, heiss begehrten Startplätze für das dynamische Team vergeben. Die aktive Triathletin und ehemalige Wettkampfschwimmerin Rachel Beck aus Liestal wird für das Team die Schwimmdistanzen in Ostschweizer Gewässern meistern. Schwimmen kann Andrea Wigger zwar nicht, aber umso besser joggt die naturverbundene Davoserin. Als fünfte im Bunde vervollständigt sie das Team.

Gewinner Wettbewerb Magazin Nr. 1: Kilian Bucheli, 6010 Kriens (Wellness-Weekend für 2 Personen im Wert von CHF 2000.–) 2. Platz: Christine Barbey, 1694 Villargiroud (Fitness-Abo für ein Jahr in einem Fitness-Studio im Wert von max. CHF 900.–) 3. Platz: Nicole Odiet, 2738 Court, Lea Riesen, 2542 Pieterlen, Michele Gibellini, 6602 Muralto (Nintendo Wii-Spielkonsole mit Wii-Fit inkl. Balanceboard im Wert von je CHF 548.–)

Wettbewerb 1. Preis

2x2 Gigathlon VIP-Packages

Das Package am Samstag, 4. Juli 2009 (ganzer Tag) beinhaltet: • Exklusiver Blick hinter die Kulissen des Gigathlon in St. Gallen • Rundfahrt zu den attraktivsten Wettkampfstrecken • Mittagessen im Drehrestaurant auf dem Hohen Kasten • Wanderung der Laufstrecke entlang ins Tal • Treffen mit dem Team «Golden Talents»

2.–10. Preis

Exklusives Golden Talents-Badetuch

Welche Disziplin nimmt Snowboardcrosserin Sandra Frei am Gigathlon 2009 in Angriff? Antwort: Name, Vorname

Geburtsdatum

Adresse

PLZ/Ort

Mobile

E-Mail

Geben Sie den ausgefüllten Talon bis spätestens 25. Juni 2009 bei Ihrem regionalen Fachhändler ab oder nehmen Sie online teil unter www.goldentalents.ch. Wettbewerbsbedingungen: Die Gewinner/-innen des 1. Preises werden ausgelost, am 26. Juni 2009 telefonisch benachrichtigt und in der nächsten Ausgabe publiziert. Die Gewinner/-innnen des 2.-10. Preises werden im Juli 2009 ausgelost und persönlich benachrichtigt. Die Teilnahme ist kostenlos. Über den Wettbewerb wird keine Korrespondenz geführt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.


14

Finden Sie den Spezialisten in Ihrer Region

Der Fachhändler – Ihr zuverläs Die Angebote und Dienstleistungen der Swisscom Fachhändler sind auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten. Ihr regionaler Fachhändler steht Ihnen in allen kommunikativen Belangen mit Rat und Tat zur Seite. Aus Erfahrung kennt Ihr Fachhändler Ihre Anliegen ganz genau und kann Ihnen jederzeit eine individuelle Lösung bieten. Persönliche Beratung und die Nähe zu Ihnen sind für Ihren Fachhändler von Bedeutung. Wenn Sie kompetente Beratung vom Spezialisten wünschen, besuchen Sie den Fachhändler in Ihrer Nähe.

Mittelland

Christian Eichenberger

Beat Schmocker

Autoradio Moser AG Bernstrasse 31 3613 Steffisburg Tel. 033 437 33 50 www.autoramo.ch

EP:AMADEUS AG, Interlaken Jungfraustrasse 55 3800 Interlaken Tel. 033 821 03 80 www.amadeus-ag.ch

Martin Ruchti

Fredi Scheidegger

Ralph Waldmeier

Stefan Staudenmann

Ciril Steiner

Expert Ruchti Kanderstegstrasse 22 3714 Frutigen Tel. 033 671 50 50 Seestrasse 3 3700 Spiez Tel. 033 654 50 88 www.expert-ruchti.ch

Flühmann AG Bernstrasse 26 3280 Murten Tel. 026 672 91 51 www.fluehmann-ag.ch

Mobilecenter GmbH Waffengasse 20 2502 Biel Tel. 032 325 36 56

Natel Profi GmbH Steinbachstrasse 13 3123 Belp Tel. 031 318 24 26 www.natelprofi.ch

Novita Communication GmbH Bernstrasse 34 3072 Ostermundigen Tel. 031 931 06 06 ciste@novcom.ch

Petri Hagen

Mischa Schindelholz

novacall AG Landstrasse 121 5430 Wettingen Tel. 056 222 77 21 www.novacall.ch

PCI Mobile Systems GmbH Mühlemattstrasse 48 4104 Oberwil BL Tel. 061 406 99 99 www.pcimobile.ch

Hans Schwarz

Bruno Geiser

Kevin Steffen

Schwarz + Partner AG Hauptstrasse 81 4147 Aesch Tel. 061 756 07 56 Tellstrasse 1 4053 Basel Tel. 061 361 88 80 Bahnhofstrasse 8 4450 Sissach Tel. 061 976 90 90 www.schwarzpartner.ch

Telecomcenter Aarau GmbH Buchserstrasse 34 5000 Aarau Tel. 062 825 16 16 www.telecomcenter.ch

Telecom-Center Reinach Hauptstrasse 77 5734 Reinach AG Tel. 062 772 33 66 www.telecom-center.ch

AMADEUS

Judengasse 5 4500 Solothurn Tel. 032 622 50 60 www.mobileswiss.ch

Die Teilnahme kostet nur 50 Rappen. Wenn Ihre Antwort korrekt ist, nehmen Sie automatisch an der Verlosung teil. Die Gewinner und Gewinnerinnen werden anfangs August 2009 ausgelost und informiert. Über den Wettbewerb wird keine Korrespondenz geführt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Nordschweiz

Martin Minder

Walter Schmutz

Daniel Rickenbach

Urs Gartmann

Walter Häfelfinger

Radio-TV Minder Hauptstrasse 9 3427 Utzenstorf Tel. 032 665 24 45 www.rtv-minder.ch

Schmutz + Mösching GmbH Emmentalstrasse 154 3414 Oberburg Tel. 034 422 63 63

Alois Rickenbach AG Landstrasse 31 5073 Gipf-Oberfrick Tel. 062 865 60 70 www.rickenbach-elektro.ch

EP:Soundgarden Gartmann GmbH Augustin Keller-Strasse 12 5600 Lenzburg Tel. 062 892 88 70 www.soundgarden.ch

mobilcom liestal Rosenstrasse 22 4410 Liestal Tel. 061 921 17 65 www.mobilcomliestal.ch

Wettbewerb! Gewinnen Sie 1 von 7 Samsung GT S8300 Wie viele Golden Talents nehmen am Gigathlon 2009 teil?

X 1  

  Y 2

Z 3

Senden Sie Antwort X, Y oder Z + PLZ (Beispiel X 2500) an die Zielnummer 907. Teilnahmeschluss ist der 31. Juli 2009. Diese Preise werden von Ihren regionalen Swisscom Fachhändlern offeriert.


15

siger Partner Zentralschweiz

Bruno Duss

Roland Gehrig

André Kiser

Antonio Meuli

Hanspeter Plüss

Rainer Grab

Klara Dällenbach

Gr@b NATEL TV

B. Duss AG Menznauerstrasse 101 6110 Wolhusen Tel. 041 490 33 55 Brünigstrasse 34 6055 Alpnach-Dorf Tel. 041 670 34 66 www.duss-ag.ch

ComDataNet AG Altdorf Lehnplatz 9 6460 Altdorf Tel. 0844 88 00 88 www.comdatanet.ch

ComDataNet AG Sarnen Bahnhofplatz 3 6060 Sarnen Tel. 0844 88 00 88 www.comdatanet.ch

Electronova Zug GmbH Grafenaustrasse 3 6300 Zug Tel. 041 741 35 44 www.electronova.ch

EP:Plüss GmbH Dorfstrasse 8 5745 Safenwil Tel. 062 788 40 00 www.ep-pluess.ch

NATEL TV Grab AG Chlausjägergasse 10 6403 Küssnacht Tel. 041 850 78 87 www.natel-grab.ch

Mobilecenter Emme GmbH Schachenweg 1 3535 Schüpbach Tel. 034 497 10 30 Alleestrasse 11 3550 Langnau Tel. 034 402 41 41 www.mobilecenter-emme.ch

Zürich

Melvin Belli

Rainer Grob

Hannes Schürch

Stefan Bühler

René Nyffenegger

Christian Capatt

Klaus Nowoczin

AMS All Mobile Service AG Technikumstrasse 59 8400 Winterthur Tel. 052 212 50 00 www.ams.ch

Auratel Telecom AG Steinackerstrasse 35 8902 Urdorf Tel. 044 735 19 00 www.auratel.ch

BB COM IT GmbH Feldstrasse 70 8180 Bülach Tel. 044 886 26 86 www.bbcom.ch

tks telecom mobile festnetz internet

mobilcom plus GmbH Schmiedgasse 91 6438 Ibach SZ Tel. 041 813 18 18 Swisscom Business Partner 6438 Ibach SZ Tel. 041 810 35 35 www.mobilcomplus.ch

Nova Funk Engineering AG Neuenkirchstrasse 18c 6020 Emmenbrücke Tel. 041 289 18 00 www.novafunk.ch

Schürch & Zimmerli AG Lerchenweg 14 6210 Sursee Tel. 041 922 20 00 Hauptstrasse 46 6260 Reiden Tel. 062 749 40 50 www.schuerch-zimmerli.ch

tv

TKS Telecom Inwilstrasse 16 6274 Eschenbach Tel. 041 448 07 80 www.tkstele.com

Ostschweiz und FL

Oliver Stotz

Lilian Hürlimann

Franco Luliano

Stefan Graf

Werner Truninger

Thomas Vicentini

Urs Nüesch

Comtec Howag AG Glattalstrasse 196 8153 Rümlang Tel. 044 817 90 00 www.comtec-ag.ch

Forster Autofunk + Elektronik Riedstrasse 7 8953 Dietikon Tel. 043 322 99 33 www.forsterfunk.ch

IF COMMUNICATION Seestrassse 17 8703 Erlenbach Tel. 044 991 29 29 www.if-communication.ch

my connect GmbH Zürcherstrasse 27 8620 Wetzikon Tel. 043 477 30 77 www.myconnect.ch

Schaefer AG Telecom-Center Limmatstrasse 210 8031 Zürich 5 Tel. 044 278 48 48 www.schaefer-ag.ch

E. Klaus AG St. Gallerstrasse 93 9200 Gossau Tel. 071 388 89 89 www.klaus-ag.ch

Foto Video Nüesch Rheinstrasse 1 9443 Widnau Tel. 071 723 15 15 www.nueesch.ch

Mandy Quaderer

Andreas Müller

Davide Passavanti

Roman Cathomas

Marionna Tuor

Andreas Willi

H. Quaderer Autoelektrik AG Natel Center Eschnerstrasse 5 9494 Schaan Tel. +423 232 47 08 www.quaderer.li

Müller Auto Hi-Fi GmbH Rütistr. 6a 9325 Roggwil Tel. 071 454 64 84

Nägele-Capaul AG Rorschacherstrasse 279 9016 St.Gallen Tel. 071 282 90 10 www.naegele-capaul.com

Nägele-Capaul AG Ringstrasse 18 7000 Chur Tel. 081 284 67 77 Landstrasse 382 9495 Triesen Tel. +423 388 11 88 www.naegele-capaul.com

Rätia Energie Ilanz AG Center Mundaun 7130 Ilanz Tel. 081 926 25 50 www.repower.com

Schumacher + Burkhardt AG Pulvermühlestrasse 93 7000 Chur Tel. 081 286 96 96 www.schumacher-burkhardt.ch


16

eit

h Neu

149.–

zzgl. 3.– für die Golden Talents

Mit NATEL® liberty mezzo Ohne Abonnement 699.–

Sony Ericsson W995 › Mobile Internet › Bluewin TV mobile › 8.1-Megapixel-Kamera › Integriertes GPS-Modul › Interner Speicher 8 GB › SAR 1.18 (W/kg) (erhältlich ab 08.06.09)

Tristan Marguet Radfahrer

eit

h Neu

349.–

zzgl. 3.– für die Golden Talents

Mit NATEL® liberty grande Ohne Abonnement 999.–

Samsung I8910 HD Bei Abschluss eines neuen Swisscom Abos NATEL® liberty mezzo CHF 35.– / Mt., NATEL® liberty grande CHF 55.–/Mt. Mindestvertragsdauer 24 Monate. Exkl. SIM-Karte CHF 40.–.

› Mobile Internet › Video in HD-Qualität › Touchscreen › 8-Megapixel-Kamera › Integriertes GPS-Modul › 8 GB interner Speicher › SAR 0.41 (W/kg)

1.–

zzgl. 3.– für die Golden Talents

Mit NATEL® liberty mezzo Ohne Abonnement 599.–

Nokia 5800 › Mobile Internet › Touchscreen › Integriertes GPS-Modul › 25 Gratis-Songs › 3.2-Megapixel-Kamera

goldentalents.ch Unterstützt von IMO-COC-025036

© Swisscom (Schweiz) AG | Ausgabe Juni 2009, 645 000 Exemplare

ISSN 1663-196X


Golden Talents Broschüre Ganze Schweiz