Page 1

Amts- und Mitteilungsblatt der Großen Kreisstadt Oelsnitz/Vogtl. und der Gemeinden Bösenbrunn, Eichigt und Triebel/Vogtl.

Sperkentipp im Oktober 2013 03.10. 14.00 05.10. 10.00 20.00 20.00 09.10. 13.00 11.10. 19.00 12.10. 20.00 21.00 13.10. 09.00 13.00 14.00 14.10. 14.30 15.10. – 20.12. 16.10. 16.00 17.10. 14.00 19.00 19.10. 15.00 16.00 19.30 18.00 20.10. 16.00 20.00 23.10. 13.00 14.00 20.00 24.10. 17.00 19.30 25.10. 19.00 28.10. 09.30 29.10. 14.00 30.10. 21.00 31.10. 14.00

Treff des Skatclub Oelsnitz/Vogtl., „Vogt­land-­ Meisterschaft“, Gartenverein „Stephanstraße“ Feierstunde der Bistümer-Ecke in Untereichigt Mitternachtsparty, Tanz mit „Sound Express“, Gartenverein „Stephanstraße“ Tanz mit LOGO- Rockband, Mo´s ,,Neues Leben" (Gartenverein) Klöppelnachmittag im „Zoephelschen Haus“ Treff des Skatclub Oelsnitz/Vogtl., Gartenverein „Stephanstraße“ Bernd Begemann – Deutsche Popmusik, Katharinenkirche Eichigter Rocknacht mit „Nobody“ und „Rockwerk“, Bürgerhaus Eichigt 11. Vogtland-Mineralienbörse, Vogtlandsporthalle Kirmes in Posseck, Hager-Scheune Treff des Skatclub Oelsnitz/Vogtl., Gartenverein „Stephanstraße“ Kreativtreff - Gestalten von herbstlichem Wand­schmuck aus Naturmaterialien, „Zoephelsches Haus“ „Traumzeit–Bilder–Reisen“, Ausstellung von Jana Richter, Eppendorf, „Zoephelsches Haus“ Marionettentheater, Bürgerhaus Eichigt Herbstbasteleien, „Treffpunkt Netz“, Schillerstr.8 Buchvorstellung und Dia-Show „E-Mails aus dem Sabbatjahr“, mit Carmen Klemm aus Zeulenroda, „Zoephelsches Haus“ Drachenfest, MGH Otto-Riedel-Str. Marionettentheater, Bürgerhaus Eichigt Marionettentheater, Bürgerhaus Eichigt Musikalische Vesper, St. Jacobi-Kirche Marionettentheater, Bürgerhaus Eichigt Barockkonzert mit „Les Matelots“, Schloß Voigtsberg Klöppelnachmittag, „Zoephelsches Haus“ Basteln von Blüten aus Filz, „Treffpunkt Netz“, Schillerstr.8 Expedition mit der Funzel, Schloß Voigtsberg Kinderkino im Teppichmuseum, Schloß Voigtsberg Briefmarkentauschabend, Gaststätte „Zur Pforte“ Treff des Skatclub Oelsnitz/Vogtl., Gartenverein „Stephanstraße“ „Basteln für Halloween“, Kreativtreff in den Ferien, „Zoephelsches Haus“ Treff der IG „Bandscheibe“, „Zoephelsches Haus“ Geisterstunde auf Schloß Voigtsberg „Spiele-Nachmittag mit Janosch“, Schloß Voigtsberg

Vorschau: 11.11. 17.11

Großer Rathaussturm des OCC, Rathausinnenhof

Nr. 9 27. September 2013

Der Pop-Barde zu Gast

Lippisches Original am 12. Oktober in der Katharinenkirche Es ist, als hätten Bernd Begemann & Die Befreiung den heiligen Gral der Popmusik gefunden. Leider bringen sie diesen wohl am 12. Oktober in die Oelsnitzer Katharinenkirche nicht mit. Denn mit ihrem Album "Wilde Brombeeren" haben sie das perfekte Gegenmittel gegen dominierenden, stumpfen Einheitsbrei des deutschen Pop-Schwachsinns gefunden. Dabei ist Begemann, der aus dem lippischen Bad Salzuflen stammt, schon seit Jahren auf den Bühnen der Republik zu Hause: ob im NDR, WDR, ARTE, 3sat oder im Kanzlerbungalow und beim Bundesvision Song Contest – Bernd Begemann macht immer eine gute Figur. Und nebenbei beeinflusste er maßgeblich die Hamburger Schule, eine Musikbewegung, die Ende der 1980er-Jahre entstand, ihren Höhepunkt Mitte der 1990er erreichte und heute wichtiger Teil der deutschen Jugendkultur ist. Gerade auf der Platte „Ich erkläre diese Krise für beendet“ aus dem Jahr 2009 gibt es viele Songs, die von Beziehungen handeln, einige wird der Sänger auch nach Oelsnitz mitbringen. So ist eines dieser Lieder „Fernsehen mit deiner Schwester.“ Darin beschreibt er, wie er mit seiner Freundin und ihrer Schwester Fernsehen schaut – erwartet werden darf sicherlich ein nicht alltägliches Konzert.

Änderungen vorbehalten

Stadtanzeiger · 27. September 2013

1


Herzlichen Glückwunsch im Oktober 2013

BESCHLUSSPROTOKOLL

Altersjubilare der Stadt Oelsnitz/Vogtl.: zum 99. Geburtstag Frank, Hilde zum 94. Geburtstag Schwab, Paula Schott, Petronilla Heinrichs, Gertrud Rother, Hilde zum 93. Geburtstag Adler, Helmut Benkert, Hildegart Voges, Rolf zum 91. Geburtstag Hohmann, Leonore zum 90. Geburtstag Steinhäuser, Anna Steger, Max zum 85. Geburtstag Simmler, Rudolf Füger, Lothar Kahlert, Gertrud Herold, Ingeborg Klobuzinski, Erika zum 80. Geburtstag Mai, Erhard Grube, Rainer

Wunderlich, Anitta Pauer, Lissa Rex, Liane Cabeller, Wilhelm Zweynert, Hartmut Kujak, Christa Grummt, Gertraude zum 75. Geburtstag Stüber, Christa John, Helga Günnel, Rolf Rammler, Klaus Seidel, Marianne Brunner, Margarete zum 70. Geburtstag Jacob, Bernd Reif, Hans-Georg Steinert, Dietmar Jugel, Christine Merkert, Karl-Heinz Richter, Manfred Simon, Winfried Krebs, Klaus Schiedung, Ursula Gräber, Hartmut

zum 70. Geburtstag Pantosch, Gitta Wurziger, Ralf Schulz, Brigitte Wollmann, Jürgen

zum 75. Geburtstag Schmidt, Günter Roßbach, Irmgard

Altersjubilare der Gemeinde Bösenbrunn: zum 75. Geburtstag Hanel, Siegfried

Abstimmungsergebnis: 18 Ja-Stimmen/ 0 Nein-Stimmen / 0 Stimmenthaltungen Beschluss Nr.: 2013/079 Der Stadtrat bestellt Herrn Hannes Schulz, Sachbearbeiter im Hauptamt - Bereich Recht/Datenschutz - der Stadtverwaltung Oelsnitz/Vogtl. mit Wirkung vom 18. September 2013 zum behördlichen Datenschutzbeauftragten. Abstimmungsergebnis: 18 Ja-Stimmen/ 0 Nein-Stimmen / 0 Stimmenthaltungen Beschluss Nr.: 2013/080 Der Stadtrat beschließt, den Jahresabschluss 2012 der Stadtwerke Oelsnitz(Vogtl.) GmbH zum 70. Geburtstag Hesse, Manfred

- mit einem Jahresüberschuss in Höhe von 276.571,51 € festzustellen, - den Überschuss in Höhe von 276.571,51 € in das Folgejahr zu übertragen, - dem Geschäftsführer und dem Aufsichtsrat für das Wirtschaftsjahr 2012 Entlastung zu erteilen. Abstimmungsergebnis: 18 Ja-Stimmen/ 0 Nein-Stimmen / 0 Stimmenthaltungen

Altersjubilare der Gemeinde Eichigt: zum 90. Geburtstag Breitenfelder, Oswald zum 85. Geburtstag Meyer, Johannes

Der Stadtrat fasste in seiner öffentlichen Sitzung am Mittwoch, 18. September 2013, folgende Beschlüsse: Beschluss Nr.: 2013/078 Der Stadtrat bestellt Herrn Jens Günther mit sofortiger Wirkung zum Kämmerer der Stadtverwaltung Oelsnitz/Vogtl.

Altersjubilare der Gemeinde Triebel/Vogtl.: zum 90. Geburtstag Michel, Erna zum 85. Geburtstag Katzmann, Fritz

Informationen aus dem Rathaus

zum 80. Geburtstag Preuß, Werner Todt, Hildegard Möller, HansJoachim

Beschluss Nr.: 2013/081 Der Stadtrat beschließt, den Jahresabschluss 2012 der Kommunalen Holding Oelsnitz (Vogtl.) GmbH - mit einem Überschuss von 11.843,04 € festzustellen, - den Überschuss 11.843,04 € in das Folgejahr zu übertragen, - dem Aufsichtsrat und den Geschäftsführern für das Jahr 2012 Entlastung zu erteilen. Abstimmungsergebnis: 18 Ja-Stimmen/ 0 Nein-Stimmen / 0 Stimmenthaltungen Beschluss Nr.: 2013/082 Der Stadtrat beschließt, den Jahresabschluss 2012 der Oelsnitzer Wohnungsbaugesellschaft mbH - mit einem Jahresfehlbetrag von 47.838,28 € festzustellen, - den Jahresfehlbetrag von 47.838,28 € in das Folgejahr zu übertragen und anschließend mit der Sonderrücklage zu verrechnen, - dem Geschäftsführer und dem Aufsichtsrat für das Wirtschaftsjahr 2012 Entlastung zu erteilen. Abstimmungsergebnis: 17 Ja-Stimmen/ 0 Nein-Stimmen / 0 Stimmenthaltungen

2

Stadtanzeiger · 27. September 2013


Beschluss Nr.: 2013/083 Der Stadtrat beschließt, den Jahresabschluss 2012 der Oelsnitzer Stadtmarketing und Tourismus GmbH - mit einem Jahresüberschuss von 5.926,67 € festzustellen, - den Überschuss von 5.926,67 € in das Folgejahr zu übertragen, - dem Aufsichtsrat und dem Geschäftsführer für das Wirtschaftsjahr 2012 Entlastung zu erteilen. Abstimmungsergebnis: 18 Ja-Stimmen/ 0 Nein-Stimmen / 0 Stimmenthaltungen Beschluss Nr.: 2013/085 1. Der Stadtrat beschließt den vorhabenbezogenen Bebauungsplan „Erweiterung Evangelische Grundschule und Freianlagen Pestalozzistraße 30 in 08606 Oelsnitz/Vogtl.“. Der räumliche Geltungsbereich des vorhabenbezogenen Bebauungsplanes umfasst folgende Flurstücke der Gem. Oelsnitz: 1381/1, 1381/2, 1382/1, 489/2, 490/2, T. v. 489/1, T. v. 1057, T. v. 1382/2, T. v. 490/1, T. v. 491/1, T. v. 492/1 2. Planungsziel ist die Ausweisung eines Sondergebietes für Gemeinbedarfszwecke gem. § 11 BauNVO. Damit wird der vorhabenbezogene Bebauungsplan gem. § 8 Abs. 2 BauGB teilweise aus dem Flächennutzungsplan entwickelt. 3. Träger des Vorhabens und der Erschließung ist der Obervogtländische Verein für Innere Mission Marienstift e. V. Dieser erklärt sich bereit und ist in der Lage, das Vorhaben durchzuführen und belegt dies noch vor Abschluss des Durchführungsvertrages mit einer Finanzierungserklärung. 4. Die Stadtverwaltung wird beauftragt, nach entsprechender Zuarbeit des Vorhabenträgers eine frühzeitige Beteiligung der Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange gem. § 4 Abs. 1 BauGB sowie die Beteiligung der Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange gem. § 4 Abs. 2 BauGB durchzuführen. 5. Die Stadtverwaltung wird beauftragt, die frühzeitige Öffentlichkeitsbeteiligung gem. § 3 Abs.1 BauGB sowie die Öffentlichkeitsbeteiligung gem. § 3 Abs. 2 BauGB durchzuführen. 6. Der Oberbürgermeister wird beauftragt, auf der Grundlage einer hinreichend konkreten Planung bis zum Zeitpunkt des endgültigen Beschlusses durch den Stadtrat über die Satzung einen Durchführungsvertrag mit dem Vorhabenträger abzuschließen. Abstimmungsergebnis: 11 Ja-Stimmen/ 7 Nein-Stimmen / 1 Stimmenthaltungen Beschluss Nr.: 2013/087 Der Stadtrat beschließt, den Weg Fl. Nr. 405/5 der Gemarkung Taltitz „Am Moritzbach“ zu benennen. Abstimmungsergebnis: 18 Ja-Stimmen/ 0 Nein-Stimmen / 0 Stimmenthaltungen ...................................................................................................

Bevölkerungswarnung durch Sirenenanlagen Bei Katastrophen, sonstigen Schadensereignissen unterhalb der Katastrophenschwelle und großräumigen Gefährdungslagen ist die zeitnahe Warnung und Information der Bevölkerung von großer Bedeutung. Dazu zählt insbesondere die Information über konkrete Verhaltensmaßnahmen. Neben den Möglichkeiten der Lautsprecherdurchsage durch Feuerwehr und Polizei gibt es auch die Möglichkeit der Warnung mittels Sirenenanlagen. Der Freistaat Sachsen hat dafür bereits im Jahr 2003 für die Warnung der Bevölkerung per Erlass landeseinheitliche Sirenensignale festgelegt. Nun ist es natürlich sehr wichtig, dass sich die Bürger mit den Sirenensignalen und den erwarteten Verhaltensweisen vertraut machen, damit im Ereignisfall auch die erhoffte Warnwirkung eintritt. Dazu wurde das anliegende Merkblatt über die landeseinheitlichen Sirenensignale und die dazugehörigen Verhaltensregeln herausgegeben. Die akustische Erprobung des Signals am Samstag, den 28.09.2013, um 12:15 Uhr.

Stadtanzeiger · 27. September 2013

Bekanntmachung

Veröffentlichung des Jahresabschlusses 2012 der Oelsnitzer Stadtmarketing und Tourismus GmbH und Ergebnis der Prüfung des Jahresabschlusses und Lageberichts Der Stadtrat beschloss in seiner Sitzung vom 18. September 2013 - den Jahresabschluss 2012 der Oelsnitzer Stadtmarketing und Touris-­ mus GmbH mit einem Überschuss von 5.926,67 € festzustellen, - den Überschuss von 5.926,67 € in das Folgejahr zu übertragen, - dem Aufsichtsrat und dem Geschäftsführer für das Wirtschaftsjahr 2012 Entlastung zu erteilen. Bestätigungsvermerk des Abschlussprüfers Wir haben den Jahresabschluss - bestehend aus Bilanz, Gewinn- und Verlustrechnung sowie Anhang - unter Einbeziehung der Buchführung und des Lageberichtes der Oelsnitzer Stadtmarketing und Tourismus GmbH, Oelsnitz, für das Geschäftsjahr vom 01. Januar 2012 bis 31. Dezember 2012 geprüft. Die Buchführung und die Aufstellung von Jahresabschluss und Lagebericht nach den deutschen handelsrechtlichen Vorschriften und den ergänzenden Bestimmungen des Gesellschaftsvertrages liegen in der Verantwortung der gesetzlichen Vertreter der Gesellschaft. Unsere Aufgabe ist es, auf der Grundlage der von uns durchgeführten Prüfung eine Beurteilung über den Jahresabschluss unter Einbeziehung der Buchführung und über den Lagebericht abzugeben. Wir haben unsere Jahresabschlussprüfung analog § 317 HGB unter Beachtung der vom Institut der Wirtschaftsprüfer in Deutschland e.V. (IDW) festgestellten deutschen Grundsätze ordnungsmäßiger Abschlussprüfung vorgenommen. Danach ist die Prüfung so zu planen und durchzuführen, dass Unrichtigkeiten und Verstöße, die sich auf die Darstellung des durch den Jahresabschluss unter Beachtung der Grundsätze ordnungsmäßiger Buchführung vermittelten Bildes der Vermögens-, Finanz- und Ertragslage wesentlich auswirken, mit hinreichender Sicherheit erkannt werden. Bei der Festlegung der Prüfungshandlungen werden die Kenntnisse über die Geschäftstätigkeit und über das wirtschaftliche und rechtliche Umfeld der Gesellschaft sowie die Erwartungen über mögliche Fehler berücksichtigt. Im Rahmen der Prüfung werden die Wirksamkeit des rechnungslegungsbezogenen internen Kontrollsystems sowie Nachweise für die Angaben in Buchführung, Jahresabschluss und Lagebericht überwiegend auf der Basis von Stichproben beurteilt. Die Prüfung umfasst die Beurteilung der angewandten Bilanzierungsgrundsätze und der wesentlichen Einschätzungen der gesetzlichen Vertreter sowie die Würdigung der Gesamtdarstellung des Jahresabschlusses und des Lageberichtes. Wir sind der Auffassung, dass unsere Prüfung eine hinreichend sichere Grundlage für unsere Beurteilung bildet. Unsere Prüfung hat zu keinen Einwendungen geführt. Nach unserer Beurteilung auf Grund der bei der Prüfung gewonnenen Erkenntnisse entspricht der Jahresabschluss den gesetzlichen Vorschriften und den ergänzenden Bestimmungen des Gesellschaftsvertrages und vermittelt unter Beachtung der Grundsätze ordnungsmäßiger Buchführung ein den tatsächlichen Verhältnissen entsprechendes Bild der Vermögens-, Finanz- und Ertragslage der Gesellschaft. Der Lagebericht steht im Einklang mit dem Jahresabschluss, vermittelt insgesamt ein zutreffendes Bild von der Lage der Gesellschaft und stellt die Chancen und Risiken der zukünftigen Entwicklung zutreffend dar. Plauen, den 16. Mai 2013 HKMS Treuhand GmbH Plauen Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, Steuerberatungsgesellschaft Michael Köbrich Hans R. Schöffel Wirtschaftsprüfer Wirtschaftsprüfer Der Jahresabschluss 2012 einschließlich Lagebericht wird im Zeitraum vom 14.10.2013 bis 25.10.2013 jeweils in der Zeit von Mo bis Do, 9-12 Uhr und 13-16 Uhr sowie Fr 9-12 Uhr in den Geschäftsräumen der Oelsnitzer Stadtmarketing und Tourismus GmbH in 08606 Oelsnitz/Vogtl., Dr.-Friedrichs-Str. 42, öffentlich ausgelegt. Oelsnitz/Vogtl., den 24. September 2013 Oelsnitzer Stadtmarketing und Tourismus GmbH gez. Daniel Petri, Geschäftsführer

3


Die Stadt Oelsnitz/Vogtl. handelt hier als erfüllende Gemeinde der Verwaltungsgemeinschaft im Namen der Gemeinde Eichigt auf der Grundlage des § 8 des Sächsischen Gesetzes über kommunale Zusammenarbeit i.V.m. der Gemeinschaftsvereinbarung über die Bildung einer Verwaltungsgemeinschaft v. 16.05.2000, in der jeweils gültigen Fassung. Diese Bekanntmachung wurde bereits als Notbekanntmachung an den Bekanntmachungstafeln lt. der Bekanntmachungssatzung der Gemeinde Eichigt vom 03.12.2002 in der jeweils gültigen Fassung vom 09.09.2013 bis 25.09.2013 bekannt gemacht.

Öffentliche Bekanntmachung der Gemeinde Eichigt Hiermit wird die Haushaltssatzung für das Haushaltsjahr 2013 und das dazugehörende Haushaltsstrukturkonzept nach § 72 Abs. 6 der Gemeindeordnung für den Freistaat Sachsen (SächsGemO) öffentlich bekannt gemacht. Der Haushaltsplan 2013 liegt gemäß § 76 Absatz 3 (Satz 2) der Gemeindeordnung für den Freistaat Sachsen (SächsGemO) nach dieser öffentlichen Bekanntmachung in der Stadtverwaltung Oelsnitz/ Vogtl., Markt 1 08606 Oelsnitz/Vogtl. (Kämmerei, Zimmer 1.02) zu den üblichen Sprechzeiten

- Saldo aus den außerordentlichen Erträgen und Aufwendungen (Sonderergebnis) auf - Gesamtbetrag des ordentlichen Ergebnisses auf

Die Auslegungsfrist beginnt am 30.09.2013 und endet am 11.10.2013 Oelsnitz/Vogtl., den 25.09.2013

Horn, Oberbürgermeister ...................................................................................................

96.298 €

- Gesamtbetrag des Sonderergebnisses auf - Gesamtergebnis auf

0 € 96.298 €

im Finanzhaushalt mit dem - Gesamtbetrag der Einzahlungen aus laufender Verwaltungstätigkeit

1.442.301 €

- Gesamtbetrag der Auszahlungen aus laufender Verwaltungstätigkeit

1.335.400 €

- Zahlungsmittelüberschuss oder -bedarf aus laufender Verwaltungstätigkeit als Saldo der Gesamtbeträge der Einzahlungen und Auszahlungen aus laufender Verwaltungstätigkeit auf

106.901 €

- Gesamtbetrag der Einzahlungen aus Investitionstätigkeit auf

351.213 €

- Gesamtbetrag der Auszahlungen aus Investitionstätigkeit auf

523.498 €

- Saldo der Einzahlungen und Auszahlungen aus Investitionstätigkeit auf

-172.285 €

- Finanzierungsmittelüberschuss oder -fehlbetrag als Saldo aus Zahlungsmittelüberschuss oder -fehlbetrag aus laufender Verwaltungstätigkeit und dem Saldo der Gesamtbeträge der Einzahlungen und Auszahlungen aus Investitionstätigkeit auf

Montag 9.00 bis 12.00 Uhr Dienstag 9.00 bis 12.00 Uhr und 13.00 bis 18.00 Uhr Mittwoch geschlossen Donnerstag 9.00 bis 12.00 Uhr und 13.00 bis 16.00 Uhr Freitag 9.00 bis 12.00 Uhr zur kostenlosen Einsicht durch jedermann öffentlich aus.

0 €

-65.384 €

- Gesamtbetrag der Einzahlungen aus Finanzierungstätigkeit auf

0 €

- Gesamtbetrag der Auszahlungen aus Finanzierungstätigkeit auf

63.511 €

- Saldo der Einzahlungen und Auszahlungen aus Finanzierungstätigkeit auf

-63.511 €

- Saldo aus Finanzierungsmittelüberschuss oder –fehlbetrag und Saldo der Einzahlungen und Auszahlungen aus Finanzierungstätigkeit als Änderung des Finanzierungsmittelbestandes auf

-128.895 €

festgesetzt.

Haushaltssatzung der Gemeinde Eichigt für das Haushaltsjahr 2013 Aufgrund von § 74 der Gemeindeordnung für den Freistaat Sachsen (SächsGemO) in der jeweils geltenden Fassung hat der Gemeinderat in der Sitzung am 26.03.2013 folgende Haushaltssatzung erlassen: §1 Der Haushaltsplan für das Haushaltsjahr 2013, der die für die Erfüllung der Aufgaben der Gemeinden voraussichtlich anfallenden Erträge und entstehenden Aufwendungen sowie eingehenden Einzahlungen und zu leistenden Auszahlungen enthält, wird im Ergebnishaushalt mit dem

§2 Kredite für Investitionen und Investitionsförderungsmaßnahmen werden nicht veranschlagt. §3 Verpflichtungsermächtigungen werden nicht veranschlagt. §4 Kassenkredite werden nicht veranschlagt. §5 Die Hebesätze werden wie folgt festgesetzt:

- Gesamtbetrag der ordentlichen Erträge auf

1.465.802 €

für die land- und forstwirtschaftlichen Betriebe (Grundsteuer A) auf

300 v.H.

- Gesamtbetrag der ordentlichen Aufwendungen auf

1.369.504 €

für die Grundstücke (Grundsteuer B) auf

395 v.H.

Gewerbesteuer auf

390 v.H.

- Saldo aus den ordentlichen Erträgen und Aufwendungen (ordentliches Ergebnis) auf

96.298 €

- Betrag der veranschlagten Abdeckung von Fehlbeträgen des ordentlichen Ergebnisses aus Vorjahren auf

0 €

- Saldo aus den ordentlichen Erträgen und Aufwendungen einschließlich der Abdeckung von Fehlbeträgen des ordentlichen Ergebnisses aus Vorjahren (veranschlagtes ordentliches Ergebnis) auf

96.298 €

Eichigt, den 06.09.2013

- Gesamtbetrag der außerordentlichen Erträge auf

0 €

- Gesamtbetrag der ordentlichen Aufwendungen auf

0 €

4

Hinweis: Gemäß § 74 Abs. 2 Satz 2 SächsGemO können in die Haushaltssatzung weitere Regelungen aufgenommen werden, die sich auf Erträge, Aufwendungen, Einzahlungen und Auszahlungen sowie den Stellenplan beziehen.

(Unterschrift Bürgermeister/Bürgermeisterin) (Siegel)

Stadtanzeiger · 27. September 2013


Öffentliche Bekanntmachung Widerspruchsmöglichkeit gegen die Datenübermittlung gemäß § 18 Abs. 7 Melderechtsrahmengesetz (MRRG). Entsprechend § 58 des Wehrpflichtgesetzes (WPflG) übermitteln die Meldebehörden dem Bundesamt für Wehrverwaltung zum Zwecke der Übersendung von Informationsmaterial jährlich bis zum 31. März folgende Daten zu Personen mit deutscher Staatsangehörigkeit, die im nächsten Jahr volljährig werden: 1. Familiennamen 2. Vornamen 3. gegenwärtige Anschrift Die Datenübermittlung unterbleibt, wenn die Betroffenen der Übermittlung der Daten nach § 18 Absatz 7 des Melderechtsrahmengesetzes (MRRG) widersprochen haben. Nach § 18 Absatz 7 des MRRG ist auf das Recht der Betroffenen zum Widerspruch, die Datenübermittlung nach § 58 Abs. 1 Wehrpflichtgesetz betreffend, eines jeden Jahres durch öffentliche Bekanntmachung hinzuweisen. Die Datenübermittlung erfasst alle Personen, mit deutscher Staatsangehörigkeit, die im Kalenderjahr 2014 das achtzehnte Lebensjahr vollenden (volljährig werden). Der Widerspruch ist schriftlich oder zur Niederschrift gegenüber der Stadtverwaltung Oelsnitz/Vogtl., Einwohnermeldeamt, Markt 1, 08606 Oelsnitz/Vogtl. zu erklären. Die Übermittlung der Daten an das Bundesamt für Wehrverwaltung erfolgt zum 31.03.2014. Oelsnitz/Vogtl. 19.09.2013

Horn Oberbürgermeister ...................................................................................................

Bürgersprechstunde des Oberbürgermeisters Die nächste Bürgersprechstunde des Oberbürgermeisters Mario Horn findet am 29. Oktober 2013 in der Zeit von 16.00 bis 19.00 Uhr in seinem Büro im Rathaus, Markt 1, statt. Zur Terminabsprache ist eine Voranmeldung unter (03 74 21) 73-1 05 bitte unbedingt erforderlich. ...................................................................................................

Hannes Schulz zum Datenschutzbeauftragten der Stadt Oelsnitz/Vogtl. bestellt

In der Stadtratssitzung am 18. September 2013 wurde Herr Hannes Schulz zum Datenschutzbeauftragten der Stadt Oelsnitz/Vogtl. bestellt. Der Diplomjurist ist bereits seit 1. März 2013 für den Bereich Recht und Datenschutz im Rahmen der Umsetzung des Personalkonzeptes verantwortlich. Der behördliche Datenschutzbeauftragte hat die Aufgabe, durch Beratung die gesamte Stadtverwaltung bei der Ausführung der Gesetze und anderen Vorschriften zum Datenschutz zu unterstützen. Durch die Bestellung eines Datenschutzbeauftragten wird die Eigenkontrolle in der Verwaltung gestärkt. Ein hohes Datenschutzniveau ist Zeichen einer bürgerfreundlichen und modernen Verwaltung.

Stadtanzeiger · 27. September 2013

Museumsleiterin tritt Dienst an

Vogtländerin machte das Rennen bei Ausschreibung Einfach war es nicht, letztendlich fiel die Entscheidung aber auf eine Vogtländerin. Über 50 Kandidaten aus dem gesamten Bundesgebiet haben sich auf die unter „Alleskönner gesucht“ ausgeschriebene Stelle der Museumsleitung auf Schloß Voigtsberg beworben. Bereits im Juli führte die Betreiberin der Museen Schloß VoigtsFoto: Harald Sulski berg, die Oelsnitzer Stadtmarketing und Tourismus GmbH, zusammen mit der Verwaltung der Großen Kreisstadt Oelsnitz/Vogtl. mehrere Sondierungsrunden durch und führte intensive Vorstellungsgespräche. Neben Bewerbern mit Promotion und ausnehmend guten Qualifikationen befanden sich nur wenige Kandidaten aus der Region. „Die Qualität der Bewerbungen war durchweg hoch“, so Herr Fröhlich vom Verein der Freunde und Förderer des Vogtlandmuseums Plauen e.V., der die Gespräche fachlich begleitete. Drei Bewerber erhielten dann die Chance, vor dem Aufsichtsrat der Oelsnitzer Stadtmarketing und Tourismus GmbH zu sprechen. „Leicht haben wir uns die Entscheidung nicht gemacht, waren doch alle Vorstellungen durch unterschiedliche Stärken der Bewerber geprägt“, so Oberbürgermeister Mario Horn. Letztendlich fiel die Wahl auf eine Vogtländerin: Annika Weise aus Neumark. Frau Weise, Jahrgang 1985, wurde in Reichenbach im Vogtland geboren und studierte nach erfolgreichem Abitur am dortigen Goethe-Gymnasium Kunstgeschichte, Geschichte und klassische Archäologie an der Universität Regensburg. Neben zahlreichen, obligatorischen Praktika in diversen Museen war Frau Weise u.a. als freischaffende Kunsthistorikerin in den Kunstsammlungen Zwickau und im Mies van der Rohe Haus in Berlin tätig und sammelte zahlreiche Erfahrungen im Ausstellungs- und Veranstaltungsbereich der Museen. Am 1. September trat Frau Weise offiziell ihren Dienst als Museumsleiterin der Museen Schloß Voigtsberg an. ...................................................................................................

Jens Günther neuer Kämmerer der Stadt Oelsnitz/Vogtl. In der öffentlichen Sitzung des Stadtrates am Mittwoch, dem 18.09.2013, wurde Herr Jens Günther mit sofortiger Wirkung einstimmig zum Kämmerer der Stadtverwaltung Oelsnitz/Vogtl. bestellt. Herr Günther ist seit 1. Januar 2008 in der Kämmerei der Stadtverwaltung beschäftigt. Mit Beginn der Ruhephase von Amtsvorgängerin Frau Degenkolb hatte er bereits seit 1. März 2013 die Leitung der Finanzverwaltung übernommen. Mit Abschluss seines Studiums zum Betriebswirt (VWA) im Juli 2013 erfüllt Herr Günther nun vollumfänglich die Voraussetzungen nach § 62 Abs. 2 SächsGemO. Wir wünschen Herrn Günther für seine neuen Aufgaben viel Erfolg und Durchsetzungsvermögen. ...................................................................................................

Märchenhafter Weihnachtsmarkt 2013 in Oelsnitz

Das Gewerbeamt der Stadt Oelsnitz weist darauf hin, dass Bewerbungen zur Teilnahme am „Märchenhaften Weihnachtsmarkt 2013“ in Oelsnitz bis zum 25. Oktober 2013 schriftlich an die Stadtverwaltung Oelsnitz, Frau Neudel, Markt 1, 08606 Oelsnitz/Vogtl. einzureichen sind. Der Weihnachtsmarkt findet an drei Tagen vom Freitag, dem 06.12.2013 ab 15.00 Uhr bis einschließlich Sonntag, dem 08.12.2013, statt.

5


KITA „Am Schloss“ – Erweiterung Krippenbereich erst durch Fördermittel möglich Derzeit laufen die Bauarbeiten in der KITA „Am Schloss“ zur Erweiterung des Krippenbereiches. Hauptmaßnahme ist die Errichtung einer überdachten Terrasse und die Erneuerung des Außenbereiches der Kindergrippe. Der Spielbereich der Krippe im Garten wird durch eine geeignete Bepflanzung abgetrennt. Dies minimiert die Unfallgefahr für die Kinder und fügt sich in das von Natur geprägte Bild der KITA ein. Im Rahmen dieser Maßnahme wird an einer Giebelseite der Außenputz erneuert und mit einem Anstrich versehen. Zusätzlich kommt es zu kleineren Umbauarbeiten im Innenbereich. Hierzu gehört der Einbau einer Schiebetür um die hygienischen Bedingungen zwischen Sanitärbereich und Garderobe zu verbessern sowie der Einbau einer Geländerverkleidung im Treppenhaus um den Überstieg von Kindern zu verhindern und somit ein Mehr an Sicherheit zu erreichen. Die Umsetzung der Maßnahme wird mit Fördermitteln des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend im Rahmen der Förderung von Plätzen für Kinder in Kindertageseinrichtungen und Tagespflegestellen bis zur Vollendung des 3. Lebensjahres (Bundessondervermögen „Kinderbetreuungsausbau“) sowie mit Fördermitteln des Vogtlandkreises für investive Maßnahmen für Baumaßnahmen und Ausstattung für Kindertagesstätten unter Einbeziehung von Eigenmittel der Stadt Oelsnitz finanziert. Die gesamte Maßnahme soll Ende Oktober abgeschlossen sein.

Gemeinderat Bösenbrunn wieder vollzählig Herr Wolfgang Wadewitz ist Nachrücker auf der Liste der Fraktion „Die Linke“. Der gebürtige Riesaer ist 68 Jahre alt. Er ist verheiratet und Vater von zwei erwachsenen Kindern. Er wurde zur Gemeinderatssitzung am 16. September förmlich verpflichtet. Die Verpflichtung erfolgte durch Handschlag nach folgender Formel. „Ich gelobe, dass ich mein Amt nach bestem Wissen und Können führe, Verfassung und Recht achten und verteidigen und Gerechtigkeit gegenüber allen üben werde. Insbesondere gelobe ich, die Rechte der Gemeinde gewissenhaft zu wahren und ihr Wohl und das ihrer Einwohner nach Kräften zu fördern.“ Die Verpflichtung nahm der Stellvertreter des Bürgermeisters Gemeinderat Peter Popp vor.

...................................................................................................

Energieeinsparberatung der Verbraucherzentrale Sachsen Die Verbraucherzentrale Sachsen führt jeden 1. Dienstag im Monat von 16.00-18.00 Uhr im Rathaus eine unabhängige Energieberatung u. a. zu folgenden Themen durch: - Heizkostenabrechnung - Energie sparende Heizsysteme wie Wärmepumpe, Solar, Holz - Stromsparberatung, Strommessgeräteverleih - baulicher Wärmeschutz - Gebäude-Energieausweis - Fördermittel Nur mit telefonischer Voranmeldung unter 0180-5797777 oder Die Zimmerei Sünderhauf aus Weischlitz beim Errichten der Überda- 037467-20135 bzw. 03744-219641. Es wird ein Unkostenbeitrag von 7,50 € erhoben. chung des neuen Terrassenbereiches. ................................................................................................... Die nächste Beratung findet am 01.10.2013 statt. ...................................................................................................

ACHTUNG !!! Zusätzlicher Schließtag FREITAG, 4. OKTOBER 2013

Liebe Eltern, wir möchten Sie darüber informieren, dass am Freitag, dem 4. Oktober 2013, die Kindertageseinrichtungen in der Stadt Oelsnitz/Vogtl. geschlossen sind. Für Kinder, deren Eltern es an diesem Tag nicht möglich ist, die Betreuung selbst zu übernehmen, hat die Kita „Kinderlachen“ in der Forststraße 4a geöffnet. Mit freundlichen Grüßen Ihre Kitas in Oelsnitz/Vogtl.

6

Stadtanzeiger · 27. September 2013


Auszeichnung der Firma n³ beim "Großen Preis des Mittelstandes" Oelsnitzer Firma erhält Jurypreis

Jährlich im November erfolgt eine Ausschreibung, der Oskar-PatzeltStiftung, in der Kommunen und Verbände, Institutionen und Firmen aufgefordert werden, hervorragende mittelständische Unternehmen zum Wettbewerb zu nominieren. Die Auswahl der Preisträger und Finalisten treffen zwölf Regionaljurys und eine Abschlussjury. Pro Wettbewerbsregion können jeweils drei Unternehmen als Preisträger und fünf weitere als Finalist ausgezeichnet werden. Hierbei wurde die Oelsnitzer Firma n³ am 7. September 2013 als Finalist beim „Großen Preis des Mittelstandes“ ausgezeichnet. Gerade die Visualisierung komplexer Daten, um unbekannte Zusammenhänge schneller zu erkennen, wurde durch die Abschlussjury gelobt. Mit dieser Idee und der Aufgabe, Statistik und Analysekompetenz im Rahmen von Studienprojekten anzubieten, machte sich Dr. Matthias Nagel im Jahr 1998 selbstständig. Durch große Projekte und die Entwicklung einer eigenen Software wuchs der Mitarbeiterstamm auf 17 Kollegen an, 2008 folgte die Gründung der GmbH. Seit 2011 wird das Unternehmen von Dr. Matthias Nagel und dessen Neffen, Matthes Nagel, geführt. Mit dem Erwerb des eigenen Firmengebäudes vor fünf Jahren wurde sich bewusst für ein denkmalgeschütztes Objekt im Stadtzentrum von Oelsnitz entschieden. So bleibt Arbeit im Stadtzentrum erhalten und gibt einem erhaltenswerten Objekt eine Zukunft. Daneben engagiert sich die Firma n³ unter anderem für den Heimatverein Tirpersdorf, die ortsansässigen Freiwilligen Feuerwehren sowie den Bogensportverein Plauen.

MEDIOS II-Programm in der Grundschule „Am Stadion“ Eine erneute zukunftsweisende Investition der Stadt Oelsnitz/Vogtl., gefördert mit Mitteln aus dem MEDIOS II-Programm, wurde am Montag, dem 16. September 2013, um 10:00 Uhr in der Grundschule „Am Stadion“ an die Schüler und Lehrerschaft der Schule übergeben. Bereits im Jahr 2011 hatte sich die Stadt Oelsnitz/ Vogtl. mit der Grundschule „Am Stadion“ für das Förderprogramm MEDIOS II beworben. Mit diesem Förderprogramm, das durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung, kurz EFRE gefördert wird, wurde zum einen die gesamte IT auf den neuesten Stand der Technik gebracht, zum anderen wurden 4 Klassenräume mit interaktiven Tafeln ausgestattet, die zukünftig den Schulunterricht noch attraktiver machen werden. Insgesamt wurden ca. 28.000 EUR investiert, die sich aus ca.10.000 EUR Fördermitteln und ca. 18.000 EUR Eigenmitteln zusammensetzen. Symbolisch, angelehnt an das Programm der Schüler, wurden 3 Schleifen feierlich durchschnitten: Die 1. Schleife symbolisierte das Zeitalter der Schreibmaschinen, Schleife 2 stand für das Zeitalter der PCs, die 3. Schleife wurde gemeinsam von der Schulleiterin Frau Steinbach und dem Oberbürgermeister Mario Horn durchtrennt und damit die interaktiven Tafeln an die zukünftigen Nutzer übergeben. Als Dank für die neue Technik überreichten die Kids eine selbstgebastelte Collage an den Oberbürgermeister und den Projektleiter. ...................................................................................................

Dr. Matthias Nagel, Manuela Tebmer, Markus Nagel ...................................................................................................

Der Tradition verbunden

Oelsnitz zu Gast beim Tag der Sachsen und Bergmannsfest Gleich bei zwei Höhepunkten durften die Mitarbeiter der Oelsnitzer Stadtmarketing und Tourismus GmbH im September dabei sein: zum Tag der Sachsen in Schwarzenberg und zum Bergmannsfest in Sokolov. Beim Tag der Sachsen vom 6. bis 8. September stand bei der gemeinsamen Präsentation mit dem „Schlösserland Sachsen“ vor allem das Schloß Voigtsberg im Fokus. Allein über 5000 Papp­ kronen wechselten hier die Besitzer und erfreuten zahlreiche Kinder. Daneben konnte so auch direkt für einen Besuch des über 760 Jahre alten Burgensembles geworben und auf die neue Dauerausstellung „Illusorium“ aufmerksam gemacht werden. Als offizieller Präsentationsstand der Stadt Oelsnitz/Vogtl. - diesmal in Zusammenarbeit mit dem Team der Gaststätte „Blechnapf“ aus Eichigt – standen dann beim Bergmannsfest in Sokolov am 14. September Mineralien im Vordergrund. Gerade hier konnte mittels zahlreicher Stadtpläne für einen Besuch der Sperkenstadt geworben werden. Daneben präsentierte der „Historische Kostümverleih“ eine tolle Modenschau auf einer der zahlreichen Bühnen, während Oberbürgermeister Mario Horn beim Empfang im Kulturhaus zahlreiche neue Kontakte knüpfen konnte. Eine Fortführung der partnerschaftlichen Beziehungen, hier im Zuge eines Ziel3-Projektes der Euregio Egrensis, ist in den kommenden Jahren angedacht.

Stadtanzeiger · 27. September 2013

7


8

Stadtanzeiger 路 27. September 2013


TSV Oelsnitz - Handball

Sport - Termine Oelsnitzer Wanderfreunde e.V. Wandertermine im Oktober 2013 09.10. 19.10.

Seniorenwanderung rund um Kottenheide, ca. 10 km Treff: 9.00 Uhr RHG Oelsnitz/Vogtl. mit PKW Vereinswanderung rund um Hohenschwesendorf (Hochfranken), ca. 9 km Treff: 8.30 Uhr Zoephelsches Haus mit PKW .............................................................................

Wandersperken Oelsnitz Wandertermine im Oktober 2013

10.10. Vereinstour : Wolfersdorf - Welkenteich - Hummelshain Abfahrt mit Sonderbus 7.45 Uhr Siedlung, 8.00 Uhr Schützenhaus 13.10. 12. Sternwanderung der Städte Hof , As und Plauen Start und Ziel ist As. Ab Hohe Straße in Plauen fahren am 13.10. 2013 um 8.45 Uhr Busse nach As. Busabfahrt As 15.30 Uhr 19.10. Vereinstour Wasserschloss Klaffenbach Abfahrt mit Sonderbus 7.45 Uhr Siedlung, 8.00 Uhr Schützenhaus 26.10. Vereinstour Bad Elster - Doubrava - Gürth - Landhaus Abfahrt mit Linienbus 9.06 Uhr ab Markt Rückfahrt 14.37 Uhr Bus ...................................................................................................

Wanderfreunde Triebeltal e.V Wandertermine im Oktober 2013

05.10. Nachtwanderung (Rundtour Falkenstein/Hammer­ brücke/Falkenstein – ca. 11 km) Treffpunkt: 17:00 Uhr Parkplatz an der Staumauer Talsperre Falkenstein )* 11.10. Seniorenwanderung (Teilstrecke in Vorbereitung der 34. TTW 2014 – ca. 10 km) Treffpunkt: 9:00 Uhr Kulturhaus Triebel )* 13.10. Herbstwanderung „Rund um den Aschberg“ (ca. 10 km) Treffpunkt: 9:00 Uhr Marktplatz Klingenthal )* 19.10. Teilnahme am 10. Westvogtländischen Wandertag „Auf Drachenspuren um Mehltheuer“ Treffpunkt: 8:30 Uhr Sportplatz Mehltheuer 27.10. Vereinswanderung „Rund um den Steinberg“ (ca. 12 km) Treffpunkt: 10:00 Uhr Kirche Wernesgrün )* Achtung: Die Seniorenwanderung September findet infolge der Wanderfahrt in die Eifel nicht statt! * Wanderung offen auch für interessierte Nicht-Vereinsmitglieder. Um Voranmeldung wird – wenn möglich – gebeten (E-Mail: rainer.ittner@web.de oder nach 18 Uhr über Tel. 037421-720066)

Heimspiel-Termine

1. Männermannschaft - 1.Bezirksklasse Sonntag, 13.Oktober, 16.15 Uhr Zwickauer HC II Frauenmannschaft - 2.Bezirksklasse Sonntag, 13.Oktober, 14.15 Uhr Burgstädter HC II ...................................................................................................

VSV Oelsnitz

Termin im Oktober 19.10. 19.00 Uhr, Regionalliga Ost, Männer VSV Oelsnitz - TU Dresden, Sporthalle Oelsnitz ...................................................................................................

Schützengilde zu Oelsnitz

Gildeschützen rücken in bundesdeutsche Top Ten vor Noch nie waren Sportschützen der Region auf Bundesebene erfolgreicher! Auf der einstigen Olympiaanlage in Garching-Hochbrück starteten zur Deutschen Meisterschaft drei Schützen der „1. Bürgerlichen Schützengilde zu Oelsnitz/Vogtl. e.V.“. Überhaupt konnte sich erstmals eine vogtländische Mannschaft für die DM qualifizieren und das gleich in zwei Disziplinen. Das Trio Klaus Posselt, Aron Fläschendräger und Andreas Tiepner kam sowohl mit dem Revolver .44 Magnum (1112 Ringe) als auch mit der Pistole 9 mm Para (1135 Ringe) auf Platz 10 ein. In beiden Wertungen blieben sie nur einen Zähler unter dem aktuellen sächsischen Landesrekord. Aron Fläschendräger nahm für seinen 20. Platz mit dem Revolver .357 Magnum unter 58 Startern ein Meisterschaftsabzeichen mit nach Hause. Das bekommt jeder Schütze, der im ersten Drittel des Starterfeldes platziert ist. Auch mit der Pistole 9 Millimeter Para kam der Oelsnitzer auf Platz 20 bei 50 Teilnehmern. Mit dem Revolver .44 Magnum kam er auf Rang 27 bei 49 Teilnehmern, mit der Pistole .45 ACP auf Rang 23 unter 49 Schützen, und mit der Zentralfeuerpistole 30/38 wurde er 109. von 137 Schützen. Sein Ziel 9,5 Ringe im Durchschnitt zu schießen gelang ihm in drei Disziplinen. Für Andreas Tiepner standen die Plätze 33 (Revolver .44 Magnum) und 41 (Pistole 9 mm Para) zu Buche. Damit war er bei seinem ersten Start bei Deutschen Meisterschaften nicht unzufrieden. Klaus Posselt konnte vor allem mit der Pistole 9mm Para überzeugen - 380 Ringe bedeuteten Rang 36 unter 87 Teilnehmern in der Altersklasse. Mit dem Revolver .44 Magnum blieb er als 61. unter 89 Schützen unter seinen Möglichkeiten. „Es war ohne Frage eine mehr als erfolgreiche DM. 10 Starts von einem Verein gab es im Sportschützenkreis Vogtland noch nie und dass wir gleich unter die besten zehn Mannschaften kamen, macht uns doch etwas stolz“, fasst das Gildetrio zusammen. Weitere Infos unter: www.schuetzengilde-oelsnitz.de ...................................................................................................

...................................................................................................

SG Traktor Lauterbach e.V Termine im Oktober

1. Mannschaft Datum: Zeit: Gegner: 06.10.13 15.00 Uhr SSV Tirpersdorf Heim 12.10.13 15.00 Uhr TSV Taltitz Auswärts 19.10.13 15.00 Uhr BC Erlbach Auswärts 27.10.13 14.00 Uhr SG Kürbitz Heim Weitere Informationen erhalten Sie unter www.traktor-lauterbach.de

Stadtanzeiger · 27. September 2013

9


10 Jahre "Oelsnitzer Sportzwerge"

Kindersportgruppe wurde mit einem "Stern des Sports" gewürdigt Es liegt wieder ein ereignisreiches Jahr hinter den Oelsnitzer Sportzwergen – ein Jubiläumsjahr – denn bereits seit 10 Jahren wird in der Mutti-Kind-Gruppe und bei den 5- bis 8-jährigen das ganze Jahr über immer dienstags fleißig Sport getrieben. Bei schönem Wetter geht´s hinaus ins Freie, wird gelaufen, gesprungen, geworfen und ansonsten bieten abwechslungsreiche Gerätschaften in der Vogtlandsporthalle allerlei Möglichkeit, die Jüngsten mit Freude an die sportliche Bewegung heranzuführen. Dabei wird der Familiensinn groß geschrieben, denn Eltern und Großeltern sind nicht nur bei den wöchentlichen Sportstunden dabei, sondern unterstützen die Trainerinnen auch tatkräftig bei den vielen gemeinsamen Aktivitäten wie Weihnachts- und Faschingsfeiern, dem beliebten Familiensportfest und nicht zuletzt dem großen Sommer-Jubiläums-Fest mit Spiel und Spaß in und um die Vogtlandsporthalle herum. Dafür ein herzlicher Dank an alle Helfer und Sponsoren! Zur Überraschung aller bekam die Abteilung am 12.09.2013 im Reichenbacher Rathaussaal den "Stern des Sports" in Bronze überreicht, als Sieger im Oberen Vogtland und weiterhin im gesamten Vogtlandkreis. Damit hatten die fleißigen Übungsleiterinnen nicht gerechnet, hat man doch rund 25 vogtländische konkurrierende Vereine, darunter namhafte wie den Reichenbacher FC oder den VSC Klingenthal, verdrängt. Der Preis, der jährlich vom DOSB und den Volksbanken Raiffeisenbanken verliehen wird, ist mit 1500 € Preisgeld eine riesige finanzielle Unterstützung für die weitere Abteilungsarbeit und findet sicherlich sinnvolle Verwendung. Als Vertreter des Vogtlandes haben sich die Sportzwerge damit für die Landesebene qualifiziert und die Chance auf weiteres Preisgeld. Das Ergebnis wird am 19.11.2013 bei einer Festveranstaltung in Dresden verkündet. Es heißt also weiterhin "Daumen drücken" für die Oelsnitzer Vertretung. Unabhängig davon starten wir voller Motivation und Tatendrang ins 11. Jahr und sind ständig auf der Suche nach neuen sportlichen Mitstreitern. Also kommt vorbei und macht mit! Trainingszeiten: 15.30 – 16.30 Uhr Mutti-Kind-Gruppe (3 – 5 Jahre) 16.30 – 17.30 Uhr Kinder (5 – 8 Jahre) Ansprechpartner Heike Wenske: 037421/22880

Ausfahrt nach Strzegom Zehn Sportler und Verantwortliche des ASV Oelsnitz weilten in der letzten Ferienwoche in Strzegom in Polen. Die Judokas waren im Hotel untergebracht und wurden mit einheimischer Kost verwöhnt. Eine tolle Sportanlage in der Nähe lud zum Sporttreiben ein. So wurde nebenbei Ausdauer geschult und Athletikeinheiten absolviert. Zwei Trainingseinheiten mit polnischen Judoka brachten alle Teilnehmer ins schwitzten. Wir besichtigten die Stadt Strzegom und machten einen Ausflug in die Westernstadt bei Kameninna Gora. Steffi Reinhold

...................................................................................................

Firma aus Oberfranken sponsert Trikots

Der Geschäftsführer der Firma Schwaba Bau aus Schwarzenbach / Saale, Andre Schlott übereichte mit den Worten „Nicht nur der FC Bayern kann Trible" der F-Jugend der SG Traktor Lauterbach einen neuen Satz Trikots. Auf Grund der gezeigten Leistungen mit dem Gewinn der Hallenkreismeisterschaft, des Hallenpokals und der Kreismeisterschaft in der abgelaufenen G-Jugend Saison würdigte er nicht nur die Spieler, sondern auch das Junge Trainerduo Kai Goldhahn und Sebastian Scholz. Für den kleinen Verein am Rande der Kreisstadt ist es der bis dato größte Erfolg der Vereinsgeschichte im Nachwuchsbereich.

...................................................................................................

10

Stadtanzeiger · 27. September 2013


Mineralienshow zeigt „Sachsens Edle Steine“

Über 50 Aussteller präsentieren Mineralien, Kristalle, Edelsteine und Schmuck zur 11. Vogtland – Mineralienbörse in Oelsnitz Einmal jährlich zieht es über tausend steinbegeisterte Besucher aus ganz Deutschland ins vogtländische Oelsnitz. In diesem Jahr öffnen sich am 13. Oktober 2013 von 9 bis 16 Uhr nun wieder die Türen der Vogtlandsporthalle zu einer der beliebtesten Mineralienmessen in Ostdeutschland. Über 50 Sammler und Händler präsentieren mineralogische Kostbarkeiten aus der ganzen Welt. Lassen sie sich verzaubern von Kristallstufen, Edelsteinen, kostbaren Schmuck und vielen anderen Dingen aus Stein gefertigt. Aber auch die Liebhaber einheimischer Mineralien kommen nicht zu kurz. Die große Sonderschau ist in diesem Jahr den Edelsteinen unseres Freistaates gewidmet. Mit der Schau „Sachsens Edle Steine“ soll ein großer Einblick in die Vielfalt dieser edelsten Mineralien gegeben werden. Ob Aquamarinkristalle aus Irfersgrün, Schneckensteiner Topase oder Gottesberger Citrine, sie alle werden zu sehen sein, nicht nur als Rohkristall oder Stufe, sondern auch im verschliffenen, facettierten Zustand. Besonders stolz sind die Organisatoren die berühmten „Lengenfelder Topase“ zeigen zu können. Hierbei handelt es sich um leicht abgerollte, farbintensive Citrinkristalle aus dem Kirchberger Granitgebiet, die durch Facettenschliffe in prächtige bis zu 30 Karat schwere Edelsteine verwandelt wurden. Des Weiteren sind meergrüne Topase aus Schönheide, Elbaitkristalle aus dem Granulitgebirge, Amethyste aus Geyer oder die Farbvielfalt der Göltzsch – Zirkone zu sehen. Natürlich dürfen die herrlichen sächsischen Achate nicht fehlen. Im weiteren Teil der Sonderschau werden spektakuläre Neufunde von Rauchquarzkristallen aus Limbach bei Chemnitz gezeigt, die im Frühjahr diesen Jahres gelangen, sowie die Mineralien des Fichtelgebirgsgranites in Oberfranken vorgestellt. ...................................................................................................

Stadtanzeiger · 27. September 2013

Für unsere „Jungen Geologen“ wird vor der Vogtlandsporthalle „Achate suchen und Aufschlagen“ angeboten. Dieses Angebot wurde schon im vorigen Jahr mit großer Begeisterung angenommen. Übrigens: Besucher der Mineralienbörse erhalten bei Vorlage ihres Tickets ermäßigten Entritt in die Museen Schloß Voigtsberg. Eintritt: Erwachsene: 3,50€, Kinder: 1,00€. Jeder Besucher nimmt wieder mit der Eintrittskarte an der Verlosung wertvoller Preise teil.

Ein gelber Citrin und ein Rauchquarz geschliffen im Facettenschliff ...................................................................................................

11


Einladung zur Buchvorstellung mit Diaschau „E-Mails aus dem Sabbatjahr“ am 17.10.2013, 19.00 Uhr in der Stadtbibliothek Oelsnitz

Die Autorin Carmen Klemm ist Lehrerin an der Förderschule in Zeulenroda und wohnt mit ihrer Familie im vogtländischen Pausa. Sie gönnte sich ein Jahr unbezahlten Urlaub, um nach Herzenslust zu reisen und mit ihren Bastelprojekten in sozialen Einrichtungen in Nepal, Indien und auf den pazifischen Fidschiinseln mit jungen und alten Menschen zu arbeiten. Neben dem Helfen war es ihr wichtig, das Leben und den Alltag der Einheimischen kennenzulernen. So wohnte sie vorwiegend in den Einrichtungen selbst, bei alten und neuen Bekannten oder in Gastfamilien. Auf diese Art durchstreifte sie auch einen Teil Australiens. Über ihre interessanten Beobachtungen, neuen Erfahrungen und abenteuerlichen, aber auch lustigen Erlebnisse schrieb sie sehr unterhaltsame und informative Rundmails in die Heimat, die sie als Grundlage für ihr Buch verwendete. Dieses möchte Frau Klemm in Textauszügen, kombiniert mit einer Diaschau, vorstellen. ...................................................................................................

Zum diesjährigen Tag des Offenen Denkmals Zum diesjährigen „Tag des Offenen Denkmals“ am 8. September 2013 unter dem Motto "Jenseits des Guten und Schönen: Unbequeme Denkmale" wurde vom Förderverein Schloß Voigtsberg e.V. und der Oelsnitzer Stadtmarketing und Tourismus GmbH wieder ein breites und interessantes Programm geboten. Insgesamt 245 Gäste nutzen die Möglichkeit - diesmal bei freiem Eintritt - das Schlossensemble zu erkunden, das Teppichmuseum, Mineraliengewölbe oder auch das „Illusorium“ zu besuchen und lauschten den mitreißenden Worten der Museumsführungen. Viele Besucher informierten sich am Stand des Fördervereins zudem zur Wanderausstellung "Wächterhäuser", einem Konzept um Aufwertung leer stehender Immobilien im Stadtkern. Bei einem Glas "Schloßsekt" wurde viel über die Arbeit des Vereins, Vorzüge und Reserven des Schlossareals geplaudert. Bis zum Sonntagabend konnten 60 EUR an Spendengeldern gezählt und ein neues Vereinsmitglied gewonnen werden. Die zusammen mit dem Radkulturzentrum Vogtland gestartete, geführte Radtour war pünktlich mit neun Teilnehmern wieder am Schloss. Die Teilnehmer freuten sich über ein kleines Präsent, welches sie vom Vereinsvorsitzenden überreicht bekamen.

Landmaschinen kommen bei Publikum an Herbst- und Bauernmarkt trotz Wetter Erfolg

In diesem Jahr meinte es Petrus mit den Organisatoren nicht ganz so gut: zum diesjährigen Oelsnitzer Herbst- und Bauernmarkt am 21. September zeigten sich trotz zwischenzeitlichem Nieselregen zahlreiche Besucher. Gerade das Programm mit Stadtkapelle, dem „Singenden Wirt“ Silvio Kuhnert und den „Salzatalern“ aus Thüringen sorgte für beste Unterhaltung. Leuchtende Augen hinterließen vor allem die historischen Traktoren und die tolle Landmaschine aus dem Jahr 1930 der Landmaschinenfreunde Burgstein, während zahlreiche Kinder die Möglichkeit zum „Bull-Riding“ nutzen. Der schon fast traditionelle „Taubenauflass“ des Taubenzuchtvereins um 12.00 Uhr – diesmal mit über 700 Tauben – stellte ein weiteres Highlight dar. Unter dem Titel „Der Preis ist Heu“ gab es zudem ein Mit-Mach-Spiel auf der Bühne; hier stellten Photo-Art Hoffmann und die Stadtwerke Oelsnitz tolle Preise. Ganz besonders möchten sich daher die Organisatoren bei den Händlern und Gewerbetreibenden bedanken, die zur erfolgreichen Durchführung beigetragen haben.

Erstmals wurden zum bundesweiten Tag des Offenen Denkmals auch Sonderöffnungen des „Drogeriemuseums“ (50 Besucher), des „Voigtsberger Schloßteichs“ (ca. 60 Besucher) und des ehemaligen „Pionierhauses“ integriert. Dabei präsentierte sich das Pionierhaus als Kultur-Baudenkmal und obwohl noch teilweise im Bauzustand, nutzten fast 500 Besucher die Gelegenheit „Ihr Haus“ nochmals von innen zu sehen und unzählige Erinnerungen aufzufrischen. Die Hausherren des Baudenkmals waren von den zahlreichen Besuchern überrascht, aber zugleich auch erfreut. Im großen Westzimmer konnten sich die Besucher an den Wandtafeln über die Entstehung und die einmalige Bauweise des Bauwerks informieren und anschließend das Haus begehen. „Das Haus ist voll, jetzt muss es wieder mit Leben erfüllt sein“, war das offene Wort der Gastgeber. Außer den laufenden Malkursen in der Atelier-Galerie, werden weitere kulturelle und gesellschaftliche Veranstaltungen geplant. Autoren: T. Lehniger / Y. Dycks / H. Mayer Bitte vormerken: für den zweiten Septembersonntag in 2014 freuen sich die Organisatoren wieder auf zahlreiche Besucher. ...................................................................................................

12

Stadtanzeiger · 27. September 2013


Festliche Einweihung

Einsatzkräfte im Tierheim gesucht

Eichigt – Die historische Bistümer-Ecke in Untereichigt wird am Sonnabend, 5. Oktober, 10 Uhr, im Rahmen einer Feierstunde der Öffentlichkeit vorgestellt. Die Bürgermeister von Eichigt und Hranice (Rossbach), Christoph Stölzel und Miroslav Picka, werden da, wo einst die Bistümer Bamberg, Regensburg und Naumburg zusammenstießen, zwei Linden pflanzen. Neben weltlichen werden auch kirchliche Worte zu hören sein. Der Festakt am Abzweig Hundsgrün/ Rebersreuth wird sowohl kulturell als auch mit einem Imbiss umrahmt. Die Bistümer-Ecke ist Bestandteil des von der EU geförderten deutsch-tschechischen Ziel-3-Projekts „Tour der Steine“. C.S. ...................................................................................................

Das Tierheim Kandelhof, eine anerkannte Einsatzstelle für den Bundesfreiwilligendienst, sucht ab sofort einen Beschäftigten im Bundesfreiwilligendienst. • für 12 Monate • Sie sind in dieser Beschäftigung pflichtversichert ( Kranken -, Pflege - , Arbeitslosen- und Rentenversicherung) • nach den 12 Monaten haben Sie wieder Ansprüche auf ALG 1 • Sie erhalten ein Taschengeld bis zu 330,00 € • nach Abschluss des BFD erhalten Sie ein qualifiziertes Zeugnis Folgende Tätigkeiten zählen zu Ihren Aufgaben: • Versorgen und Betreuen der Haustiere, die abgegeben oder hilflos bzw. verletzt aufgefunden wurden • tägliches Reinigen der Hundezwinger, Katzenstuben, Kleintiergehege • Fütterung aller Tiere, Futterzubereitung, Reinigung der Futterstellen und Futternäpfe • Reinigung der Katzenstuben, Fellpflege für Hund und Katze • Beschäftigung mit Katzen, Gassigehen mit Hunden • Geländepflegearbeiten, Rasenmähen, Heckenschneiden, Pflanzarbeiten • im Winter Schneeberäumung der Wege und Gehege bzw. Zwinger • Pflegearbeiten am vereinseigenen Tierfriedhof und am Wald Des Weiteren suchen wir einen rüstigen Rentner (Mini- Job) zum Rasenmähen/Schneeberäumung. Bei Interesse melden Sie sich bitte telefonisch bei Frau Karin Oettmeier unter 0172 90 32 543 oder senden Sie uns eine kurze schriftliche Bewerbung. - Tierheim Kandelhof Der Vorstand, Tierschutzverein Plauen und Umgebung e.V. ...................................................................................................

Wandermarionettentheater zu Gast im „Bürgerhaus“ in Eichigt

Sie ist fantastisch, die Welt der hölzernen Schauspieler an ihren langen Fäden. Zu erleben beim Gastspiel des Marionettentheaters Dombrowsky, wenn es vom 16. bis 20. Oktober 2013 im Saal des „Bürgerhauses“ in Eichigt das Wandertheater aufbaut. Weit über 100 Jahre reicht die Familientradition der Wandermarionettenspielerfamilie Kressig – Dombrowsky zurück. Bereits in siebenter Generation sind sie als Wandermarionettenspieler landauf und landab unterwegs und bemühen sich das Theater auch in kleinste Ortschaften zu bringen. 1983 gaben Roswitha und Kurt Dombrowsky ein sehr erfolgreiches Gastspiel in Eichigt und seit 2011 setzen Evelyn und Uwe Dombrowsky, nicht zuletzt durch die Initiative von Bürgermeister Christoph Stölzel, diese Tradition fort. Das Gastspiel in Eichigt wird eröffnet am Mittwoch, 16.10.2013, 16.00 Uhr mit dem Märchenspiel „Rotkäppchen und der böse Wolf“. Am Sonnabend, 19.10.2013, 16.00 Uhr steht dann „Rumpelstilzchen” auf dem Programm und am Abend, 19.30 Uhr öffnet sich der Vorhang für die Erwachsenen mit dem heiteren Volksstück „Nur ein Musikant oder die listige Barbara“. Zum Abschluss des Gastspiels wird am Sonntag, 20.10.2013, 16.00 Uhr „Berggeist Rübezahl“ aufgeführt. Einlass ist 30 Minuten vor Vorstellungsbeginn. Eintritt: Kinder 4,00 € und Erwachsene 6,00 €. Abendvorstellung 7,00 €. (Kontakt: Tel.: 0177 – 2170608)

...................................................................................................

„FERIENSPASS FÜR KÖNIGSKINDER“ AUF SCHLOSS VOIGTSBERG „EXPEDITIONEN MIT DER FUNZEL“ MI, 23.10.2013, 20:00 - 21:00 Taschenlampenführung: Die abendliche Führung durch die Säle des historischen Schlosses, über den verwinkelten Dachboden bis hinunter in die geheimnisvollen Kellergewölbe verspricht für Kinder ein richtiges Abenteuer zu werden. Erhellt vom Fackelschein, kann jedes Kind im Licht der Taschenlampe die Burganlage entdecken und dabei den Geschichten und Sagen aus längst vergangenen Zeiten lauschen. Passend zur Ferienaktion für Königskinder ist dies sicherlich ein Erlebnis für die Jüngsten. KINO IM TEPPICHMUSEUM – DAS TAPFERE SCHNEIDERLEIN DO, 24.10.2013, 17:00 - 18:30 | Wohnzimmeratmosphäre im Schloss: Museum einmal anders: das verspricht die Reihe „Kino im Teppichmuseum“. Ein Klassiker der Märchengeschichte - der Kinderfilm von 1987. GEISTERSTUNDE AUF SCHLOß VOIGTSBERG MI, 30.10.2013, 21:00 - 22:00 | Gruseln, Rasseln und Zähneklappern: Geheimnisvoll, gespenstisch und gruselig – so erwartet an diesem Abend Schloß Voigtsberg kleine und große Geister. Doch Vorsicht: der böse Vampir lauert überall – Nichts für schwache Nerven! SPIELENACHMITTAG MIT JANOSCH DO, 31.10.2013, 14:00 - 16:00 | Spiele-Nachmittag im Zeichen der Tigerente Wer kennt sie nicht: die Tigerente? Bereits ab 14.00 Uhr sind die Jüngsten aufgefordert, die phantastischen Figuren des bekannten Künstlers im Schloß Voigtsberg zu erleben. Und am Ende darf jedes Kind eine eigene kleine Tigerente mit nach Hause nehmen.

Stadtanzeiger · 27. September 2013

13


Kirmes in Posseck in der Hager-Scheune Der Heimatverein Posseck e.V. lädt herzlich ein zur Kirmes in Posseck am Sonntag, 13. Oktober 2013, um 13.00 Uhr mit den „Zwei lustigen Tonika´s“ aus Bad Elster. Im weiteren Programm: - Auftritt der Kinder von Kindergarten der Villa Kunterbunt Triebel - für die kleinen Besucher Hüpfburg, Kletterstange, erste Schminkversuche. Für das leibliche Wohl aller Gäste sorgt unser Küchenteam mit Sau am Spieß sowie mit selbstgebackenem Kuchen unserer fleißigen Frauen. ...................................................................................................

14

Stadtanzeiger · 27. September 2013


Herzlich Willkommen... ...Schüler und Lehrer der Evangelischen Grundschule Oelsnitz begrüßten zum Schulanfang die 19 Erstklässler. Nun gehen an unserer einzügigen Schule 79 Schüler gemeinsam auf Entdeckungsreise. Sie lernen im Klassenverband, begleitet vom Lehrertandem, in kleineren Lerngruppen und in Projektgruppen miteinander und voneinander. Das Team aus Lehrern, Erziehern und Therapeuten freut sich auf das neue Schuljahr mit den Kindern und wünscht viel Freude, Erfolg und Gottes Segen. Termine Schulanmeldung für das Schuljahr 2014/2015: 09.10.2013 von 8:00-16:00 Uhr und 10.10.2013 von 8:00-17:00 Uhr in der Grundschule Anmeldungen für die folgende Schuljahre unter: www.marienstift-oelsnitz.de (Formular Schulanmeldung) Gerne können auch persönliche Gespräche sowie eine Schulbesichtigung unter der Telefonnummer 037421/54262 mit der Schulleiterin Frau Günnel vereinbart werden.

Die erste Klasse mit Klassenlehrerin Frau Albinus (links) und Hortnerin Frau Böhm ...................................................................................................

Herbstferien im AWO-Schullandheim

In wenigen Wochen stehen schon wieder die Herbstferien im Kalender. Dafür haben die AWO-Schullandheime wieder zwei thematische Ferienlager für Kinder und Jugendliche vorbereitet. Es wäre schön, wenn wieder möglichst viele Kinder interessante Tage in den Schullandheimen verbringen könnten. Übrigens: Bei den Schullandheimen handelt es sich um gemeinnützige Einrichtungen der freien Jugendhilfe!

Unterbringung: in 3- bis 6-Bett-Zimmern, moderne Sanitäranlagen, viele Freizeitangebote u.a. Tischtennis, Billard, Fußballkicker, Kegelbahn ... Teilnehmerpreis: inkl. Übernachtung, Vollverpflegung, komplettes thematisches Aufenthaltsprogramm und Betreuung durch ausgebildete Jugendgruppenleiter (bei individueller An- und Abreise) Anmeldung und weitere Informationen: direkt im Schullandheim per Telefon 03765 - 305569 (Mo.-Fr. in der Zeit von 8.30 - 15.00 Uhr) oder www.awovogtland.de/slhs ferienlager@awovogtland.de Michael Schwan Leiter der AWO-Schullandheime im Vogtland ...................................................................................................

Viele Zelte im Kitagarten

An einem der letzten warmen, kuscheligen Sommertage in diesem Jahr fand die alljährliche Zeltübernachtung im Garten der Kita „Kinderlachen“ statt. Wohl gesättigt von all den Leckereien, die alle unsere Kinder und Eltern zu einem großen Buffet zusammengetragen hatten, tobten sich die Kids im Garten bei Spaß und Spiel aus, während die Eltern einfach nur beobachten konnten oder sich in gemütlicher Runde zu einem Plausch trafen. Nach einer ruhigen Runde am Lagerfeuer, wo auch der letzte Hunger noch mit leckerem Stockbrot gestillt werden konnte, machten wir uns auf zu einer nächtlichen Schatzsuche im nahegelegenen Gelände. Kleine leuchtende Sterne und Bänder wiesen uns den Weg zu einer von „Zwergen“ bewachten Schatztruhe, welche hinter den „ 7 Bergen“ versteckt, viele bunte Lichter in die Dunkelheit zauberte. In der Truhe befanden sich Gummibärchen zur Stärkung und Knicklichter zur Orientierung für den Rückweg. In der Kita zurück, machten es sich alle noch mal um das prasselnde Feuer gemütlich, bis schon die ersten Kinder oder Familien ihr nächtliches Lager aufsuchten. So nach und nach wurde es ums Feuer ruhig und die Zelte füllten sich. Als auch die letzte Taschenlampe verlosch, ging ein gelungener Tag zu Ende und begleitete die Nacht mit angenehmen Träumen. Frisch und munter trafen wir uns am nächsten Morgen noch zu einem gemeinsamen Frühstück und ließen danach das gemeinsame Erlebnis ruhig ausklingen. Vielen Dank noch mal an alle Eltern für die vielen Leckereien und die tatkräftige Unterstützung. Liebe Grüße Eure Kita „Kinderlachen“

Thema: „Gruselferien am Schäferstein“ (u.a. Besuch des Freizeitparks Plohn, einer Halloween-Party, Basteleien, Nachtwanderung, Lagerfeuer, ...) Termin: 20. - 25. Oktober 2013 Alter: ca. 6 – 14 Jahre Ort: Schullandheim „Am Schäferstein“ Limbach/Vogtland Teilnehmerpreis: 99,00 € Thema: „Sport & Action im Vogtland" (u.a. mit Kletterwald Schöneck, Sommerrodelbahn Mühlleithen, Vogtland-Arena Klingenthal, Schlittschuhlaufen auf der Kunsteisbahn Geiz, Baden im Erlebnisbad WEBALU in Werdau, BiathlonLaser-Schießen, Geländespiel, Nonsens-Olympiade, Lagerfeuer, Grillabend, ...) Termin: 27. Oktober – 2. November 2013 Alter: ca. 9 - 15 Jahre Ort: Schullandheim „Schönsicht“ Netzschkau Teilnehmerpreis: 119,00 €

Stadtanzeiger · 27. September 2013

15


Was war los im „Sperkennest“?

Abschiedsfeste aller Kindergruppen im Sommer Ein erlebnisreiches Kindergartenjahr ging zu Ende und wurde in jeder Kindergruppe gemeinsam mit den Eltern gebührend gefeiert. Unsere „Großen“, die Schlaufüchse, freuten sich sehr auf das lang ersehnte Zuckertütenfest. An einem schönen Tag im Juli machten sie sich dann gemeinsam mit ihren Eltern und ihrer Erzieherin, Frau Heinrich, auf den Weg nach Oberlauterbach ins Natur- und Umweltzentrum. Ja, die Aufregung war groß! Zuerst durften alle aus Naturmaterial tolle Sachen basteln. Dann ging es auf eine Wald-Rallye, wo die Schlaufüchse etliche Prüfungen bestehen mussten und auch viele Eltern zeigten, was sie können. Natürlich wurden alle Aufgaben mit Bravour gemeistert. Nach einem kleinen Picknick ging es wieder zurück zum NUZ. Dort hatten fleißige Helfer schon das Mittagessen vorbereitet. Nachdem alle hungrigen Bäuche gefüllt waren, ging es auf die Suche nach den Zuckertüten. Es dauerte schon ein bisschen, bis sie von einigen Schlaufüchsen endlich entdeckt wurden und jeder eine Tüte „ernten“ konnte. Nun traten alle in Ruhe und etwas geschafft die Heimreise zum Kindergarten an. Nach der Urlaubszeit im Sommer steht einem guten Schulbeginn nichts mehr im Wege. Für unsere Kinder aus der Spatzengruppe war die Überraschung gelungen: Einen ganzen Vormittag verbrachten sie in der Feuerwehr in Plauen. Das war prima! Herr Stark von der Feuerwehr zeigte den Kindern alles und auch das Ausprobieren verschiedener Dinge machte richtig viel Spaß. Am späten Nachmittag, bei herrlichstem Wetter, feierten die Spatzen zusammen mit den Eltern und Frau Baumann noch weiter. Bis spät abends hatten alle Freude an verschiedenen lustigen Spielen und beim Grillen. An unserer neuen - mit Hilfe der Eltern gebauten - Lagerfeuerstelle gab es als abschließenden Höhepunkt noch ein großes Feuer, an dem später noch Stockbrot gebrutzelt wurde. Aus den Spatzen wurden nun bereits Vorschulkinder, die sich jetzt Schlaufüchse nennen. Ja, auch für die Mäusekinder war ein besonderer Nachmittag gemeinsam mit den Eltern vorbereitet. Anfangs suchten alle verschiedene Objekte: Zum Beispiel ein großes Gebäude auf einem großen freien Platz mit Springbrunnen, wo auch unser Bürgermeister arbeitet; oder ein sehr wichtiges Haus mit vielen großen, roten Toren hinter denen große rote Fahrzeuge untergebracht sind – die Mäuse fanden, mit Unterstützung ihrer Eltern und ihrer Erzieherin Frau Sünderhauf, alles! Und das Beste war: Im gesuchten Feuerwehrgebäude durften sich die „Mäuse“ noch Vieles anschauen. Der Feuerwehrmann, Herr Ritter, zeigte und erklärte den Kindern ganz spannende Sachen. Sogar in ein echtes Feuerwehrauto durften sich alle einmal setzen oder auch einen Helm aufprobieren – da waren die kleinen Köpfe fast verschwunden. Zum Abschluss dieses Nachmittages besuchten alle das Mehrgenerationenhaus „Goldene Sonne“, wo nach einer Kaffeetafel noch Kinderschminken und ausgelassenes Toben im Spielzimmer angesagt war. ...................................................................................................

Natürlich erlebten auch unsere Käfer- und Bienenkinder einen besonders schönen Nachmittag unter dem Motto „Heute sind wir kleine Piraten!“ zusammen mit ihren Eltern und Erzieherinnen Frau Meinel und Frau Luft. Mit einem großen Bus ging es Richtung Oelsnitzer Siedlung, für einige Kinder war das die allererste Busfahrt und somit sehr interessant. Die Kinder suchten dann auf einer Schatzkarte den Weg, bis zu einem Platz, wo viele Sandschaufeln stecken. Mit diesen buddelten alle Kinder so lange im Sand, bis eine echte Schatzkiste zum Vorschein kam! Darin waren für alle süße Goldtaler und andere Leckereien versteckt. Der Jubel war groß – aber schon lockten Piratenbootbasteln und das Schminken. Nach Spiel und Spaß auf dem großen Gelände mit Spiel- und Sportplatz, lockte der Duft von gegrillten Würstchen und Steaks sowie Obst und Gemüsesnacks, die Eltern vorbereitet hatten, Groß und Klein zum ausgiebigen Schlemmen. Durch die umfangreiche, fleißige Unterstützung und die Teilnahmen vieler Eltern wurden diese erlebnisreichen Stunden für unsere Kinder zu einem ganz besonderen Erlebnis! So ging mit schönen Abschiedsfesten für alle Sperkennestkinder ein weiteres Kindergartenjahr mit vielen Höhepunkten zu Ende. Die Eltern und Erzieher hatten gute Gelegenheiten, sich in Ruhe zu unterhalten und neue Pläne zu schmieden. Mittlerweile fühlen sich alle Kinder in ihren zum Teil „neuen“ Gruppen sehr wohl. Vielen Dank unseren Eltern sagt das Team vom Sperkennest ...................................................................................................

Kreisverband Oelsnitz/V. e.V.

Ihr Pflegedienst in Oelsnitz/V. und Umgebung Telefon: 037421 - 49720 oder 0171 72 93 130 o Pflegeberatung o Häusliche Krankenpflege o Demenzbetreuung o Verhinderungspflege o Zusätzliche Betreuungsleistungen Beschäftigung, Spazieren gehen, Vorlesen

Ihr Fahrdienst – Wir machen Sie mobil Tel.: 037421-4970 oder 0171 4654411 o Rollstuhlfahrdienst o Reisedienst und Mietwagenfahrten o Berufs- und Schülerverkehr o Fahrten zu Arzt-, Krankenhausund Kurbehandlungen

08606 Oelsnitz/V., August-Bebel-Straße 31, www.drk-oelsnitz.de

16

Stadtanzeiger · 27. September 2013


"Villa Kunterbunt" Triebel - Zwergengruppe

Kinder erproben sich als Koch

Langsam hält auch der Herbst in der "Villa Kunterbunt" in Triebel Einzug. Jeden Morgen begrüßen die Kinder der Zwergengruppe die riesige Sonnenblume mit einem Lied. Wir lernen ihre Farben kennen, entdecken die Größe und spüren, wie sich ihre Blätter anfühlen.

Am 03.08.2013 bereiteten die Kinder der Bienchengruppe ihr Mittagessen selbst zu. Sie waren eifrig dabei, die Zutaten für die Eierkuchen zusammen zu mischen und zu verrühren. Auch der Nachtisch, Johannisbeeren- und Kirschkompott, wurde aus frischem Obst vom Garten hergestellt. - Selbst gekocht schmeckt einfach am Besten!

Das Lernen von der Natur macht einfach Spaß! ...................................................................................................

"Villa Kunterbunt" Triebel - Bienchengruppe ...................................................................................................

Stadtanzeiger · 27. September 2013

17


Veranstaltungen Oktober 2013 Dienstag, 08.10.2013, 17:00 Uhr Themenabend Energieberatung der Stadtwerke Donnerstag, 17.10.2013, 14:00 Uhr Kindernachmittag, Herbstbasteleien Mittwoch, 23.10.2013, 14:00 Uhr Bastelnachmittag, Blüten aus Filz Wir freuen uns auf Ihren Besuch! Telefon: 03 74 21 / 700 88 0, Internet: www.dasnetz-oelsnitz.de ...................................................................................................

Blutspendetermine IV. Quartal 2013 Dienstag, 22.10.2013 14.30 – 19.30 Uhr

Gymnasium Oelsnitz

Dienstag, 26.11.2013 14.30 – 19.30 Uhr

Gymnasium Oelsnitz

Änderungen vorbehalten! ...................................................................................................

18

Stadtanzeiger · 27. September 2013


Einsatzübung für die THW Ortsverbände Plauen und Reichenbach Plauen, 14.09.2013 - Retten von Personen, Ausleuchten der Einsatzstelle und so manch inszenierter Zwischenfall verlangten am Samstag von den Plauener und Reichenbacher Einsatzkräften des Technischen Hilfswerkes (THW) bei einer achtstündigen Einsatzübung viel ab. Ein altes Fabrikgebäude in Oelsnitz bot dafür realitätsnahe Bedingungen für insgesamt 27 Einsatzkräfte. Fünf verletzte Personen waren die Bilanz dieser Übung. Jedoch boten sich bei jedem Verletzten andere Herausforderungen. Bei einer eingeschlossenen Person konnte nur durch einen Wanddurchbruch zum Verletzten vorgedrungen werden. Eine andere Person irrte umher und musste beruhigt werden. Auch der Leiterhebel kam zum Einsatz, wodurch ein Verletzter direkt durch ein Fenster im ersten Obergeschoss mit Hilfe einer Leiter aus dem Gebäude gerettet wurde.

Einsatzkräfte bei der Übung ...................................................................................................

Das Zusammenspiel der einzelnen Einheiten wurde vor allem bei der Erkundung des Geländes als auch bei der einbrechenden Dunkelheit geübt. Der Zugtrupp des Ortsverbandes Reichenbach war die Koordinierungsstelle der Plauener Einheiten. Den zwei Bergungsgruppen und der Fachgruppe Beleuchtung wurden so verschiedene Aufgaben zugewiesen und der aktuelle Bearbeitungsstand des Einsatzauftrages immer auf dem Laufenden gehalten. Um für einen Einsatz gut ausgebildet zu sein, ist eine fundierte Ausbildung sehr wichtig. Dazu zählen nicht nur die theoretische und praktische Ausbildung, sondern auch themenübergreifende Übungen. Von der Alarmierung, über das Zusammenspiel der einzelnen Einheiten, plötzliche Änderung der Rahmenbedingungen bis hin zur Organisation sind dies wichtige Faktoren, die auch bei einem Einsatz eine große Rolle spielen und funktionieren müssen.

Stadtanzeiger · 27. September 2013

19


Vogtländischer Knollenring e.V. bittet um Unterstützung Mitglieder unseres Vereines bemühen sich seit Jahren historische Kartoffelsorten zu vermehren und Interesssenten zur Verfügung zu stellen. Swen Gündel von Gündels Kulturstall und seine Mitstreiter bauten in diesem Jahr über 90 verschiedene Sorten an. Darunter die Vogtländische Blaue. Diese ist vom Aussehen der Knollen und dem Erscheinungsbild im Feld der Sorte Odenwälder Blaue sehr ähnlich. Die Zulassung der Vogtländischen Blauen als regionale Sorte erfordert einen genetischen Vergleich und den Nachweis des frühestmöglichen Anbaubeginns in der Region. Wir suchen Nachweise über den Anbaubeginn dieser Sorte im Vogtland. Die Vogtländische Blaue wird je nach Gebiet auch als Schönecker Blaue oder Schönecker Schwarze bezeichnet. Ist es die gleiche Sorte oder sind es verschiedene Sorten? Hier hilft uns nur ein genetischer Fingerabdruck weiter. Wir bitten jene Freunde der Knolle, die Kartoffelsorten mit den genannten Namen anbauen, uns für einen genetischen Vergleich zwei oder drei Knollen zu überlassen. Dieses ist zum Kartoffelfest der AG Tirschendorf am 28.09.2013 möglich oder per Post an den Vogtländischen Knollenring e.V., Schönecker Str. 35, 08606 Tirschendorf. Da der Kartoffelanbau im Vogtland seit über 300 Jahren betrieben wird, gehen wir davon aus, dass es weitere Sorten gibt, die kaum bekannt und vielleicht heute nur noch in Gärten angebaut werden. Gern gehen wir diesbezüglichen Hinweisen nach.

Saisonabschluss im Freibad Elstergarten Nach Abschluss der Badesaison 2013 bedankt sich das Team Elstergarten der Stadtwerke Oelsnitz (Vogtl.) GmbH herzlich bei allen Badegästen. Bei durchschnittlich 22,8 °C Wassertemperatur wurden dieses Jahr rund 23.000 Gäste gezählt. Mit 988 Badegästen war der 21. Juli 2013 der besucherreichste Tag. Die Saisonhighlights waren das Sommerfest am 20. Juli mit der Band „Beat-Club Leipzig“ und der Duathlon am 8. September 2013. Bei der diesjährigen Auflage gingen hier 31 Teilnehmer an den Start. Deutlich geprägt wurde die Badesaison durch das Hochwasser im Juni. Die Überflutung verkürzte die Badesaison um 36 Tage (ca. 30 % der Saison) und hinterließ schwere Schäden, welche bis zur Wiedereröffnung am 7. Juli 2013 beseitigt waren. ...................................................................................................

Hinweise richten Sie bitte an: Vogtländischer Knollenring e.V. Schönecker Str. 35 08606 Tirschendorf oder ulrichwenzel52@t-online.de ...................................................................................................

20

Stadtanzeiger · 27. September 2013


„Elbebiber“ mit Rekordbeteiligung Bundespolizei holt die meisten Punkte

Mit 19 Mannschaften verzeichnete der internationale Vielseitigkeitswettkampf „Elbebiber“ eine Rekordbeteiligung. Das sympathische Nagetier hatte sich dieses Mal weit von seiner Ursprungsheimat entfernt. Gastgebende Gemeinde war Oelsnitz im Vogtland. Der anspruchsvolle Parcours führte 20 Kilometer durch die reizvolle vogtländische Landschaft. Nur einmal, bei der Station „Orientieren im Gelände“ durften die Wettkämpferinnen und Wettkämpfer die Aussicht genießen. Ansonsten ging es beinhart zur Sache. Gewässer mussten gleich drei Mal überwunden werden: Mit dem Schlauchboot, per Seilsteg und – als besondere Herausforderung – schwimmend in voller Montur. Schießen auf 50 Meter Distanz und Erste Hilfe vor Publikum auf dem Oelsnitzer Marktplatz rundeten das Wettkampfportfolio ab. Nicht nur der hohe Ausbildungsstand, sondern auch die Ortskenntnis gab schließlich den Ausschlag, dass eine einheimische Mannschaft den begehrten Wanderpokal holte. Die Bundespolizei Klingenthal hatte ihr bestes Quartett geschickt und lag am Ende mit 933 Punkten souverän an der Spitze. Platz 2 in der Gesamtwertung erreichte als beste Reservistenmannschaft mit 891 Punkten das Vierer-Team „RK Leipzig FmBtl 701“. Überraschungsmannschaft des Tages: Die Stadtverwaltung Oelsnitz als Dritter mit 864 Punkten, die allerdings von einem aktiven Reservisten angeführt wurde. Zweitbeste Reservistenmannschaft (Platz 4 in der Gesamtwertung): Die RK Heinrich von Plauen, gefolgt von der Mannschaft „RK Roitzsch I“. Als bestes ausländisches Team landeten die „Aussiger Lions I“ aus Tsche-

Stadtanzeiger · 27. September 2013

chien auf dem sechsten Platz des Gesamtklassements. Insgesamt bestand das vielseitige Feld aus zehn deutschen und zwei tschechischen Reservistenmannschaften. Neben Bundespolizei und Stadtverwaltung waren als zivile Organisationen das Rote Kreuz, das THW, die Freiwillige Feuerwehr sowie die Teams SAI WA Kai Ranger und Sabaki Security dabei. Wettkämpfer und Funktionspersonal logierten auf dem Gelände des Oelsnitzer Freibades. Verpflegt wurden sie durch das Rote Kreuz, das auch eine Station unterstützte. Weitere Unterstützung während des Wettkampfes erfolgte durch den Schützenverein, das THW und die Freiwillige Feuerwehr. Im kommenden Jahr kehrt der „Elbebiber“ wieder an die Elbe zurück. In Anwesenheit von Ministerpräsident Stanislaw Tillich übergab der Oelsnitzer Oberbürgermeister Mario Horn den Staffelstab an das Stadtoberhaupt von Pirna, Klaus-Peter Hanke.

21


Seit 1.09.2013 in der Stadtbibliothek Oelsnitz:

Erweiterte Öffnungszeiten und DVDs neu im Medienangebot! Liebe Leseratten, Bücherwürmer, Bibliotheksfreunde und Nutzer sowie all diejenigen, die künftig den Weg in die Stadtbibliothek finden und unsere Einrichtung für sich entdecken möchten - seit September 2013 sind wir für Sie länger da!

Montag: Dienstag: Mittwoch: Donnerstag: Freitag: Samstag:

13:00 - 18:00 Uhr 13:00 - 18:00 Uhr geschlossen 13:00 - 17:00 Uhr 10:00 - 15:00 Uhr 09:00 - 12:00 Uhr

Darüber hinaus bieten wir unseren Kunden eine tolle, vielfältige Auswahl von DVDs an. Spielfilme, Dokumentationen oder auch Kinderfilme warten darauf, durchstöbert und natürlich ausgeliehen zu werden. Bis bald, Ihre Bibliothek vor Ort! ...................................................................................................

Die Stadtbibliothek Oelsnitz stellt weitere DVD-Neuerwerbungen vor: • Liebe (Cannes-Sieger 2012 von Michael Haneke um ein altes Paar, das durch einen Schlaganfall an die Grenzen einer lebenslangen Liebe gelangt - und vielleicht darüber hinaus... / Drama/Liebe) • Life of Pi - Schiffbruch mit Tiger (Wunderbares Filmmärchen von Ang Lee, in berauschender Optik, nach Yann Martels Bestseller um einen jungen indischen Schiffbrüchigen, der Monate lang auf dem Meer auf einem Rettungsboot überlebt - zusammen mit einem Tiger / Abenteuer) • Lincoln (Präsident Lincoln, sensationell verkörpert von Daniel Day-Lewis, will 1864 in seiner zweiten Amtszeit den blutigen Bürgerkrieg beenden, Nord- und Südstaaten versöhnen und vor allem die Sklaverei abschaffen / Rassenprobleme/ Biographie/ Historienfilm) • Silver Linings (Das Leben verläuft nicht immer nach Plan... und plötzlich tauchen am Horizont unerwartete Silberstreifen auf... Bradley Cooper und Jennifer Lawrence in einer der schönsten Liebesgeschichten der letzten Jahre / Liebe/Komödie) • Tom Sawyer (Charmant-amüsante deutsche Verfilmung von Mark Twains Klassiker über zwei Jungs vom Mississippi und ihre zeitlos unterhaltsamen Abenteuer und Streiche. Mit dabei : Heike Makatsch, Benno Fürmann, Joachim Krôl und Peter Lohmeyer / Abenteuer/Für Kinder) • Die Tribute von Panem - The Hunger Games (Fantasy-Kult zu den Endzeit-Romanen von Suzanne Collins, in denen die junge Katniss in blutigen Spielen ihren Distrikt vertritt / Fantasy/Action) • Unterwegs in der Weltgeschichte mit Hape Kerkeling (TERRA X führt den beliebten Entertainer durch 5000 Jahre Weltgeschichte. Kerkeling schlüpft dabei in diverse historische Rollen, darunter Kleopatra, Leonardo Da Vinci, Napoleon Bonaparte und Martin Luther. Anspruch mit Spaß: Das verspricht Unterhaltung auf höchstem Niveau / Doku) • Die Vermessung der Welt (Ein Film von Detlev Buck nach dem Bestseller von Daniel Kehlmann. Bildgewaltiges Abenteuer über einen Naturforscher und einen Mathematiker. Zwei Leben verbinden sich zu einer Geschichte über Leidenschaft, Einsamkeit, Liebe und Fortschritt / Abenteuer)

Die Stadtbibliothek Oelsnitz stellt Buch-Neuerwerbungen vor: • Arnaldur Indridason: Abgründe : Kriminalroman • Grisham, John: Home Run : Sport • Hallo, Ruth: Die Trostfrauen : Zeitgeschichte (China 1938) • Kluth, Carsten: Wenn das Land still ist : Familien- und Gesellschaftsroman • Klüpfel, Kobr: Herzblut : Kluftingers neuer Fall, Kriminalroman • Lewycka, Marina: Die Werte der modernen Welt : Humor/Satire • Lind, Hera: Verwechseljahre : Frauen • Lively, Penelope: Familienalbum : Frauen • Mahlke, Inger-Maria: Rechnung offen : Gesellschaftsroman • Meyerhoff, Joachim: Wann wird es endlich wieder so, wie es nie war : Kindheit/Jugend • Morton, Kate: Die verlorenen Spuren : Familie • Moyes, Jojo: Ein ganzes halbes Jahr : Liebesgeschichte • Winter, Douglas E. (Hrsg.): Offenbarungen : Science-Fiction • Patterson, James: Das 10. Gebot : Thriller • Powers, Kevin: Die Sonne war der ganze Himmel : Zeitgeschichte • Stratmann, Cordula: Danke für meine Aufmerksamkeit : Gesellschaftsroman • Tamaro, Susanna: Mein Herz ruft deinen Namen : Bestseller • Tobar, Héctor: In den Häusern der Barbaren : Gesellschaftsroman • Winslow, Don: Kings of cool : Thriller • Winslow, Don: Die Sprache des Feuers : Thriller Wir laden Jung und Alt herzlich in das Zoephelsche Haus zum Stöbern und Schmökern ein. Für weitere Informationen besuchen Sie uns im Internet unter www.oelsnitz.bbwork.de

Wir laden Jung und Alt herzlich in das Zoephelsche Haus zum Stöbern und Schmökern ein. Für weitere Informationen besuchen Sie uns im Internet unter www.oelsnitz.bbwork.de.

22

Stadtanzeiger · 27. September 2013


Stadtanzeiger 路 27. September 2013

23


24

Stadtanzeiger 路 27. September 2013


­Öffnungszeiten Rathaus Oelsnitz/Vogtl. und Oelsnitzer Stadtmarketing u. Tourismus GmbH Mo u. Fr 9.00-12.00 Uhr Di 9.00-12.00 u. 13.00-18.00 Uhr Do 9.00-12.00 u. 13.00-16.00 Uhr Mi geschlossen Gemeindeverwaltung Eichigt Dorfstraße 47 (Bürgerhaus), 08626 Eichigt Ruf: (037430) 52 37, Fax: (037430) 6 68 96 E-Mail: gv.eichigt@t-online.de Öffnungszeiten des Gemeindeamts: Mo 12.00-16.00 Uhr, Di 07.30-11.30 Uhr und 12.00-18.00 Uhr, Mi geschlossen, Do 12.00-16.00 Uhr, Fr 12.00-14.00 Uhr Gemeindeverwaltung Bösenbrunn OT Bobenneukirchen, Alte Schulstraße 2, 08606 Bösenbrunn Ruf: (037434) 8 02 83, Fax: (037434) 8 12 41 E-Mail: gemeinde.boesenbrunn@t-online.de Öffnungszeiten der Verwaltung: Mo 9.00-12.00 Uhr, Di 9.00-12.00 Uhr und 13.00-18.00 Uhr, Mi geschlossen, Do 9.00-12.00 Uhr und 14.00-16.00 Uhr, Fr geschlossen Gemeindeverwaltung Triebel/Vogtl. Hauptstr. 52, 08606 Triebel/Vogtl. Ruf: (037434) 8 02 10, Fax: (037434) 7 98 81 E-Mail: gemeinde-triebel@gmx.de

Blick in die Partnerstadt Rehau 2. Oktober Vernissage "Licht und Schatten", Kunstausstellung mit Bildern von Gudrun Schüler, die musikalische Umrah-­ mung übernimmt ein Saxophonensemble, Bezirks-­­­­ klinik Rehau, Eintritt ist frei 7.Oktober 19.00 Uhr, Irlands Farben – eine Tonbildschau nach einer elftägigen Flug- und Busreise im Jahr 2011 in die Republik Irland, Festsaal im Museum am Max­ platz, Gebühr 3€, Jugendliche 1,50€ 13. Oktober, 17.00 Uhr, Kindermusical "Jona", Evang. Kirchengemeinde, Pfarrkirche St. Jobst 27. Oktober Herbstmarkt mit verkaufsoffenem Sonntag, Stadtgebiet von Rehau

Die nächste Ausgabe erscheint am 25. Oktober 2013. Redaktionsschluss für Zuarbeiten ist der 16. Oktober 2013.

Impressum Herausgeber: Große Kreisstadt Oelsnitz/Vogtl. Auflage: 9300 Exemplare Erscheinung: monatlich, kostenlose Zustellung Verantwortlich für den amtlichen Teil, einschließlich Veröffentlichungen der Stadtverwaltung: Oberbürgermeister Mario Horn, Markt 1, 08606 Oelsnitz/Vogtl., Tel.: 037421/730, Fax: 037421/73111 e-mail: info@oelsnitz.de Redaktion Stadtanzeiger: Oelsnitzer Stadtmarketing und Tourismus GmbH, Dr.-Friedrichs-Str. 42, 08606 Oelsnitz/Vogtl. Tel.: 037421/70973, Fax: 037421/70969, beatrice.schmutzler@oelsnitz.de Gesamtherstellung/Anzeigenteil: Papier Grimm GmbH, Syrauer Straße 5, 08525 Plauen/Kauschwitz, Tel.: 03741/520896, Fax: 03741/527463, mail@papiergrimm.de Anzeigenannahme bis 1 Woche vor Erscheinungsdatum

Stadtanzeiger · 27. September 2013

Öffnungszeiten der Verwaltung: Mo 9.00.-12.00 Uhr, Di 7.00.-12.00 u. 13.00-18.00 Uhr, Mi geschlossen, Do u. Fr 9.00.-12.00 Uhr Havarie- und Bereitschaftsdienste Notruf Polizei: 110 Notruf Feuerwehr und Rettungsdienst: 112 Ärztlicher Bereitschaftsdienst: 116 117 (bundesweit) Apotheken: Die Apotheken sind von Mo 8.00 Uhr bis Mo 8.00 Uhr dienstbereit 23.09.-30.09. Alte Stadtapotheke, Schützenstr. 2, Adorf 30.09.-07.10. Augustenhof-Apotheke, R.-Wagner-Str. 6, Bad Elster 07.10-14.10. Löwen-Apotheke, Hohe Straße 1, Adorf 14.10-21.10. Anker-Apotheke, Unterer Markt 24, Markneukirchen 21.10-28.10. Elster-Apotheke, Grabenstr. 24, Oelsnitz Zahnärztlicher Bereitschaftsdienst: samstags, sonn- und feiertags von 9.00 Uhr bis 11.00 Uhr 03.10. Katja Eckstein, Tel.: 037421/189333 05./06.10. Dr. med. Petra Dobl, Tel.: 037421/22341 12./13.10. Dr.med.dent. Marcus Fritzsch, Tel.: 037421/22827 19./20.10. Dr.med.dent. Tilo Weißhuhn, Tel.: 037421/23416 26./27.10. Dipl.-Med. Silvia Fitz-Piontkowski, Tel.: 037421/23601 www.zahnaerzte-in-sachsen.de Havariedienste bei Gasgeruch: Im Stadtgebiet Oelsnitz/Vogtl.: SWOE, Ruf (037421) 2 15 38 Im übrigen Gebiet: ESG, Ruf (0371) 41 47 55 oder 45 14 44 Wasser: ZWAV, Ruf (03741) 40 20 Elektroenergie: Im Stadtgebiet Oelsnitz/Vogtl., Taltitz, Magwitz, Planschwitz, Unterund Oberhermsgrün: SWOE, Ruf (037421) 2 79 45 Im übrigen Gebiet: MITNETZ gmbH (0800) 2 30 50 70 Bereitschaftsdienst: Ruf (01802) 30 50 70

25


26

Stadtanzeiger 路 27. September 2013

Stadtanzeiger September 2013  

Stadtanzeiger der großen Kreisstadt Oelsnitz/Vogtl.

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you