__MAIN_TEXT__
feature-image

Page 1

Ausgabe 46 | Frühling 2021 | www.umgschaut-magazin.de Für Österreich: zugestellt durch post.at | Für Deutschland: An Haushalte mit Tagespost

Hauzenberg | Kellberg | Thyrnau | Untergriesbach | Wegscheid | OBERNZELL | Mühlviertel


Wir schaffen außergewöhnliche Wohn-Momente für Designliebhaber und stilbewusste Genießer. S C H I E R M E I E R -WO H N E N . D E


CW


I 05

„ FRÜHLINGSSCHREI ICH MUSS EINEN

SCHREIEN, SONST ZERSPRINGE ICH.

Eine Weile standen sie schweigend da und lauschten dem Zwitschern und Rauchen, dem Brausen und Singen und Plätschern in ihrem Wald. Alle Bäume und alle Wasser und alle grünen Büsche waren voller Leben, von überall her erscholl das starke, wilde Lied des Frühlings. „Hier stehe ich und spüre, wie der Winter aus mir herausrinnt“, sagte Ronja. „Bald bin ich so leicht, dass ich fliegen kann.“

Astrid Lindgren, Ronja Räubertochter

Kommen Kindheitserinnerungen hoch? Bei mir auf jeden Fall, war Ronja Räubertochter doch mein erster Kinofilm, damals noch im Kino in Hauzenberg im Rahmen einer Schulvorstellung. Liest man den Roman nicht mit Kinderaugen, dann erkennt man doch, wie viel in dieser Geschichte steckt. Anlehnungen an Shakespears Romeo und Julia, sogar Tristan und Isolde werden zitiert. Es geht um tiefe Themen wie Emanzipazion, Freiheit, Irrglaube und tradierte Vorbehalte. Aber was braucht es große Interpretation - die Geschichte gibt ihre eigene optimistische und positive Einstellung zum Leben wieder, erzählt in verständlichen Bildern eine mitreißende Episode aus dem rohen Räuberleben mitten im unwirtlichen Wald und endet mit dem Einzug des Frühling nach einem strengen, harten Winter.

Und ja, man findet Parallelen zum Hier und Jetzt - nicht nur, weil der Frühling auch gerade anbricht. Wer von uns möchte denn nicht genau jetzt einen befreienden Schrei hinausbrüllen und spüren, wie die Last von der Seele rinnt?

herAusgeber

grAFiK / Anzeigen

Wirtschaftskreis H! Hauzenberg aktiv e.V. c/o Stefan Pilsl Eckhofstraße 29, 94051 Hauzenberg www.hauzenberg-aktiv.de www.umgschaut-magazin.de

Birgit Reichenberger grafik@umgschaut-magazin.de Tel. +49 (0)8586 97 92 761

redAKtion hja! marketing Hans Jürgen Anetzberger redaktion@umgschaut-magazin.de

IMPRESSUM

drucK Druckerei Ostler, Passau Beiträge mit werblichem Charakter sind durch den Verweis auf Kontaktadresse des jeweiligen Gewerbetreibenden gekennzeichnet und geben nicht zwingend die Meinung der umgschaut wieder. Von uns gestaltete Texte und Anzeigen unterliegen dem Urheberrecht. Abdruck nur mit Genehmigung.


akustik

märkl


08 I AstrOLOgie

Die Kunst, in den

Sternen zu lesen

Die psychologische Astrologin Petra Keller über Erklärbares und Unerklärbares

BESUCHERBERGWERK

GRAPHIT

KROPFMÜHL DAS ERLEBNIS IM BERG! Entdecke die abenteuerliche Untertagewelt mit Familie, Freunden oder Schulklasse. Highlights Untertageführung Graphiteum Zukunftsstollen Zeitreise Schulklassen-Projekte auf Anfrage

Aktuelle Öffnungszeiten auf unserer Homepage www.graphit-bbw.de

Langheinrichstraße 1 | 94051 Hauzenberg | T: +49(0)8586609-147 | E: info@graphit-bbw.de


in Den sternen Lesen I 09

„Wir sind zu einem gegebenen Augenblick, an einem gegebenen Ort geboren worden und besitzen, wie der Jahrgang eines Weines, die Qualität des Jahres und der Jahreszeit, in der wir zur Welt kamen. Nicht mehr, aber auch nicht weniger, behauptet die Astrologie.“ Carl Gustav Jung, Psychoanalytiker

Ein Frühlingsspaziergang mit Tiefgang: An einem sonnigen, aber kalten Nachmittag treffe ich mich mit Petra Keller, um mich mit ihr über das – für mich – wenig greifbare Thema Astrologie zu unterhalten. So recht weiß ich nicht, was ich von Horoskopen halten soll: Ja, irgendwas scheint da schon dran zu sein, aber wie kann das sein? Warum sollten Sterne, Planeten und Geburtsort sowie Geburtszeit unser Leben nachhaltig bestimmen? Hokuspokus oder Wissenschaft?

So einfach ist die Antwort auf diese eigentlich einfachen Fragen nicht, es gibt keine eindeutigen Antworten: Eigentlich waren wir für eine Stunde zum Spaziergang verabredet, am Ende wurden es mehr als drei. Und sowohl die Astrologin als auch ich hatten selbst nach diesen Stunden das Gefühl, dass noch lange nicht alles erzählt und besprochen war. Trotzdem genug, um meine Augen zu öffnen für eine faszinierende Welt, die Mathematik mit Psychologie, Mysterien mit Wissenschaft zusammenbringt und am Ende erstaunliche Ergebnisse liefert. Verständliche Ergebnisse, die trotzdem an vielen Stellen unerklärlich sind. Die erfahrene Astrologin Petra Keller ist gleich zu Beginn unseres Gesprächs bemüht, den Anfangsverdacht der Esoterik auszuräumen. Vorurteile, die sie gut kennt, wie sie sagt: „Früher war ich leidenschaftlicher, die Astrologie als Ganzes zu verteidigen. Heute aber weiß ich, dass es eben unterschiedliche Menschen gibt - die

einen, die eher der klassischen Astrologie zugetan sind, die, die den psychologischen Aspekt schätzen und eben die, die nichts mit dem Thema anfangen können“. Die klassische, auch konkrete Astrologie erstellt Horoskope mit klaren Aussagen, was war und was sein wird – also meist der vermeintliche Blick in die Zukunft. Für die gebürtige Linzerin, die heute in Passau lebt und arbeitet, ein Feld, das sie ungern betritt. Zu groß seien die Interpretationsmöglichkeiten, die Spielräume, die die Planeten zulassen. Sie ist sich sicher, das „nicht alles im Leben zu erklären und vorherzusehen ist“. Eine erstaunliche Aussage für eine Astrologin, denke ich bei mir. Für Petra Keller ist ein Horoskop aber eine Momentaufnahme der Sternenkonstellation zu einem bestimmten Zeitpunkt und damit ein Abbild der vorhandenen und wirkenden Energien. Ein Geburtsbild beispielsweise spiegelt individuelle Anlagen und Persönlichkeitsmerkmale wider, das das Wesen, Stärken und potentiellen Verwirklichungsmöglichkeiten des Einzelnen aufzeigt.

Und das ist bis hierhin reine Mathematik, die auch bei ihr der Computer erledigt. Petra Keller gibt die Daten ein, aus Geburtsort, Geburtsdatum und Geburtszeit errechnet ein Programm die jeweilige Sternenkonstellation. Selbst die Interpretation können heutzutage schon Computer übernehmen, aber nur bis zu einem gewissen Grad jedenfalls. Kellers Kunst besteht darin, nicht nur zu lesen, sondern auch auf persönlicher Ebene zu interpretieren. Sie liest also aus einem Geburtshoroskop die nicht so gut entwickelten Fähigkeiten und Widersprüche heraus genauso wie Begabungen und Talente. Sie versucht, für


LEBENS(T)RÄUME

ZUM

WOHLFÜHLEN

WIR PRÄSENTIEREN:

Wir erfüllen Ihre Wohnträume. Besuchen Sie unsere Ausstellung in Hundsdorf.

Wolfgang Kinateder Hundsdorf 27a 94136 Thyrnau mail@schreinerei-kinateder.de www.schreinerei-kinateder.de

KÜCHEN · BÄDER WOHN-& ESSZIMMER SCHLAFZIMMER TÜREN · STÜHLE u.v.m.


Golf spielen im Donau-Golfclub Passau-Raßbach

Platzreife-Kurs 365 Tage Golf-Starterkit 1-Jahr Membership 08501 - 91313 www.golf-passau.de


PETRA KELLER

MACHT’S MÖGLICH

Anhänger - Auto Mayer Am Hofacker 4 94107 - Schaibing Tel: 08593 6134

Partner

mayer-schaibing@t-online.de

|

www.auto-mayer-schaibing.de

SN E U E R AU T Z LA P S G N U STELL

3 BIRKFELD G IN IB A H IN SC


14 I Lästige PArAsiten

2021 - Das Jahr der Zecken?

Was gegen die Biester hilft Der Klimawandel gibt Zecken mehr Zeit, um nach Wirten zu suchen und das Coronavirus treibt die Menschen ins Grüne, wo die Zecken schon auf sie warten. Deshalb kann auch 2021 ein richtig unangenehmes Zeckenjahr werden.

Nach den Rekordwerten des letzten Jahres ist das Risiko für eine FSME-Erkrankung 2021 deutlich höher als in normalen Jahren. Es werde im laufenden Jahr in Deutschland überdurchschnittlich viele Zecken geben, durch deren Stiche die Erreger für Borreliose und die Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME) übertragen werden können. Das geht aus einer Prognose der Vetmeduni Wien hervor, die auf Grundlage eines mathematischen Modells die Zeckendichte voraussagt. Das Prognosemodell wurde mit Zeckenbeobachtungen aus Süddeutschland im Zeitraum 2009 bis 2020 entwickelt. Die Basis bilden unter anderem Populationszahlen, die vom Nationalen Konsiliarlabor für FSME der Bundeswehr an einem Infektionsherd in Bayern erfasst wurden. Auch biologische Parameter wie etwa die Zahl der Bucheckern und Eicheln, die

jährliche Durchschnittstemperatur im vergangenen Jahr und die Temperaturen des letzten Winters spielen eine Rolle. Diese Daten nutzen Experten, um eine Prognose für eine zu erwartenden Zeckendichte zu formulieren. Zu dieser Prognose muss noch der Einfluss der Pandemie auf das Freizeitverhalten der Menschen mit etwa zehn Prozent Corona-Aufschlag aufgerechnet werden. Da sich die Menschen häufiger im Freien aufhalten, wird heuer mit rund 600 Fällen gerechnet.

Experten warnen davor, dass einige Zeckenarten in Folge der klimatischen Veränderungen bereits früher nach Wirten suchen, die sie stechen können. Für Menschen, die sich gerne in der Natur aufhalten und ein Risiko für Zeckenstiche haben, sollten sich laut den Experten impfen lassen. In Risikogebieten wie in Bayern werden die Kosten von den Krankenkassen übernommen. Von den im vergangenen Jahr Erkrankten waren 98 Prozent nicht oder unzureichend gegen FSME geimpft. Eine Schutzimpfung gegen Borreliose gibt es nicht. Früh erkannt, lässt sich die Infektion mit Antibiotika behandeln.

OF


APP GEGEN ZECKEN I 15

Und was kann man außer impfen sonst noch tun? Für Spaziergänger empfehlen sich in Wald, Feld und Wiese lange Kleidung und feste Schuhe. Möglichst helle Kleidung sorgt dafür, die Parasiten schneller erkennen zu können und über die Hosenbeine gestülpte Strümpfe erschweren den Zecken zudem die Suche nach nackter Haut. Antizeckenmittel bieten immerhin einen zeitlich begrenzten Schutz. Nach einem Ausflug ins Freie sollte jeder aber trotz aller Maßnahmen seinen Körper gründlich absuchen. Jetzt gibt es auch einen digtialen Begleiter für unterwegs: die ZeckTag-App. Der Zeckenwarner auf dem Smartphone zeigt auf einen Blick, wie hoch am aktuellen Standort das Risiko ist und ob man sich in einem FSME-Gebiet befindet. Dort ist die Gefahr der Übertragung von Viren nämlich besonders hoch. Daneben informiert die App auch

derröte, eine großflächige und kreisförmige Rötung um die Einstichstelle, ein typisches Krankheitszeichen. Eine FSME hingegen beginnt meist mit grippeähnlichen Symptomen. Im Anschluss kommt es bei rund zehn Prozent der Betroffenen zu einer zweiten Erkrankungsphase, die zu einer Entzündung der Hirnhaut sowie des zentralen Nervensystems führen und schwere Langzeitschäden wie Gehbehinderungen oder Sprachstörungen nach sich ziehen kann. Unabhängig davon, welche Symptome nach einem Zeckenstich auftreten, sollte auf jeden Fall der Arzt konsultiert werden, raten Eperten. Die digitale App ZeckTag hat noch eine Bonusfunktion parat: Eine Erinnerung an die FSME-Impfung kann in den Smartphone-Kalender importiert werden. Für einen mehrjährigen Impfschutz vor FSME sind drei Impfungen nötig. Die ersten beiden erfolgen im

Medientechnik

FURTNER

Für Ihr

Zuhause & Gewerbe

Sicherheitstechnik, Konferenzraumtechnik EDV-Betreuung, digitaler Unterricht, Wartung / Support / Training

Sie haben Fragen? e gerne! Wir beantworten Si

immer dabei auf jedem smartphone: Die praktische Zecken-App informiert über risikogebiete und gibt tipps

darüber, was nach einem Zeckenstich zu beachten ist mit Infos zu Vorsorgemaßnahmen und Tipps zur Soforthilfe.

Wenn eine Zecke zugestochen hat, ist es wichtig, sie schnellstmöglich zu entfernen und die Einstichstelle noch mehrere Wochen auf Veränderungen hin zu beobachten. Falls Rötungen, Schwellungen oder grippeähnliche Symptome wie Fieber und Gliederschmerzen auftreten, können diese anhand von Notizen und Bildern im digitalen Tagebuch festgehalten werden. Bei einer Borreliose ist die sogenannte Wan-

Abstand von ein bis drei Monaten, die dritte – je nach FSME-Impfstoff – nach fünf bis zwölf Monaten. Nach einer Grundimmunisierung sollte der Impfschutz in regelmäßigen Abständen von drei bzw. fünf Jahren aufgefrischt werden. Damit man dabei den Überblick behält, kann eine automatische Erinnerung wertvoll sein. ZeckTag funktioniert auf allen mobilen Endgeräten, ist kostenlos im jeweiligen App Store erhältlich und kann einfach heruntergeladen werden.

Andreas & Simone Furtner

www.vsh-online.com VSH Medientechnik Furtner GmbH & Co. KG Kapfham 11a · 94136 Kellberg · Tel.: (08501) 9119-0

Prof. Video- & Audiotechnik · IT- & Sicherheitstechnik · Präsentations- & Beschallungstechnik Consumer Electronics · Vermietpark · Schulungen eigene Werkstatt: Wartung & Reparatur · uvm


Je t

r: te

erben un bew t z

j

ob

Gib deinem Job einen Sinn: Go for Green Elektrotechnik oder Produktentwicklung ist genau dein Ding? Als Top-Performer bei Loxone arbeitest du täglich daran mit intelligenter Gebäudeautomatisierung die Welt ein Stück energieeffizienter und nachhaltiger zu machen. Werde Teil des Teams und folge unserem Schlachtruf: Create Automation. jobs.loxone.com

Best Workplace for Performers

s.lo

xo n e.c

om

Profile for umgschaut- Das Regionalmagazin

umgschaut Das Regionalmagazin  

Hauzenberg Wegscheid Untergriesbach Obernzell Mühlviertel Thyrnau Kellberg

umgschaut Das Regionalmagazin  

Hauzenberg Wegscheid Untergriesbach Obernzell Mühlviertel Thyrnau Kellberg

Profile for nexoc
Advertisement

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded