Page 1


28

30

VERBOTEN!

DAS GEMA-DRAMA

AUSGABE

SEPTEMBER

2012

*

RĂœCKBLICK

MODE

04 Was war los im August?

38

Jeans, Jeans, Jeans!

39

Trendscout

CLUBLAND

06 Die Clubbing-Highlights im September

KULTUR

42

Kulturhighlights im September

08 GĂśgginger BrĂźckendeckung 10

Das kleine Weltuntergangsinterview

KINO

46 Cinerama - neue Filme

mit David Jahnke TAG & NACHT 12

ZOOM 26

MUSIK

Was geht im September - Meldungen und Veranstaltungstipps

“Eight Million Stories� – New York Street Photo-

48 Backstage: Cro 50

Gerilltes: Neue CDs

52

Heimatklänge: Insrument

53

Band des Jahres 2013

graphy in Augsburg 27

Kunst meets Politik - Erste Veranstaltung von

54 Mit Dirndl und Lederhose durch Augsburg

„SubVersically Correct“ 28

“Augsburg: Verboten! – Immer mehr Verordnun-

30

Das GEMA-Drama – Die Reform erregt weiterhin die

58

gen, Gesetze und Verbote GemĂźter 32

TRACHTEN-SPECIAL

AUS- UND WEITERBILDUNG

VERANSTALTUNGSKALENDER

„Der Zauberer“ – Interview mit dem CSU-Fraktions

64 Augsburgs grĂśĂ&#x;ter Terminkalender auf 12 Seiten

vorsitzenden Bernd Kränzle 36

„Warten auf...“ - Das Zufallsinterview

KLEINANZEIGEN

72

SPORT 36

AUGSBURGER BESUCH

Der FCA zum Saisonauftakt gegen Fortuna DĂźsseldorf

74

.%5%3:%.%!5'3"52' -ONATSMAGAZIN

!M+ATZENSTADEL !UGS BURG 4EL  2EDAKTION  7ERBUNG  /NLINE  WWWNEUE SZENEDE &AX  % -AILREDAKTION NEUE SZENEDE "~ROZEITEN-O &R 5HR (%2!53'%"%2 6ERLAG.EUE3ZENE'B2 !NZALDUA %BERLE 3IANOS 3ONO

2%$!+4)/. #HEFREDAKTION 7ALTER3IANOSWS SIANOS NEUE SZENEDE 2EDAKTIONSLEITUNG &LORIAN+APFER¾O KAPFER NEUE SZENEDE

2EDAKTION -ARCUS%RTLEME +EVIN(OLTMANN KH %VELINE,iMMLEEL !NGELA -ERTEN

7%2"5.'3/.$%24(%-%. 3ONDERTHEMEN0IT%BERLEEBERLE NEUE SZENEDE !NZEIGENLEITUNG#HARLIE3ONO !NZEIGENBERATUNG7ERNER(ERDEN #HRISTOPH$ISTLER !NGELA-ERTEN !NDREAS-~LLER ANZEIGEN NEUE SZENEDE '2!0()+,!9/54 (ARALD3IANOS $ANIEL!NZALDUA ANZALDUA NEUE SZENEDE -)4!2"%)4%2

!UTOREN/LAF.EUMANN !LEXA 3CHEF¾ER #HRISTINE+ETZER .IELS 0OGENP /LEKS6ERHOFEN )VICA 6UKELICIV

&OTOS#HRISTIAN-ENKEL 4HORSTEN &RANZISI -ARCUS%RTLE 0RAKTIKANTEN$ILAY,ALETEPE 'IULIANO2ANDAZZO 6ERTRIEB+ONRAD,OOS

Liebe, LuftschlĂśsser und Lampenschirme

Bikekitchen Augsburg – Bastler und Helfer

6%2!.34!,45.'34%2-).% TERMINE NEUE SZENEDE ).4%2.%4 $ANIEL!NZALDUA WWWNEUE SZENEDE

).4%2.%4"%42%55.' RESMEDIA'MB(#O+' !XEL+AMMERER 4OBIAS"ERG WEBMASTER NEUE SZENEDE WWWRES MEDIADE

$IEVOM6ERLAGGESTALTETEN!NZEI GENSINDURHEBERLICHGESCH~TZT !.:%)'%.02%)3,)34% ESGILTDIE0REISLISTE.RVOM  $IE.%5%3:%.%IST-ITGLIEDVON#I TY-EDIEN DEM6ERBUNDDER+ULTUR UND0ROGRAMMZEITSCHRIFTEN

$25#+ 'EISELMANN0RINT+OMMUNIKATION 'MB( 2%$!+4)/.33#(,533 &R  5HR

52(%"%22%#(4% .AMENTLICHGEKENNZEICHNETE "EITRiGEGEBENNICHTNOTWENDIGER WEISEDIE-EINUNGDER2EDAKTION WIEDER*EGLICHER.ACHDRUCKAUCH AUSZUGSWEISE ISTNURMITSCHRIFT LICHER'ENEHMIGUNGDES6ERLAGES UNDMIT1UELLENANGABEGESTATTET

$IE.EUE3ZENE!UGSBURGIST -ITGLIEDDERÂ)NFORMATIONSGE MEINSCHAFTZUR&ESTSTELLUNGDER 6ERBREITUNGVON7ERBETRiGERNE6¹ WWWIVWDE UNDUNTERLIEGTDEREN STiNDIGER!UžAGENKONTROLLE


4

03.-12.08. Wertachbrucker Thor Fest -IT~BER"ESUCHERNZEIGTESICHDER!UGS BURGER 3TADTMAUERVEREIN ALS 6ERANSTALTER DES DIESJiHRIGEN7ERTACHBRUCKER4HOR&ESTESRUNDUM ZUFRIEDENÂ%SISTALLESGUTGELAUFENUNDWIRBEKA MEN SEHR POSITIVE 2EAKTIONEN VON "ESUCHERN 'ASTRONOMEN UND +~NSTLERN± BERICHTET 4HOR BRiUCHEF -AX +UHNLE -IT MINDESTENS  %URO AUS DEN %INTRITTSGELDERN KANN NUN DIE 3ANIERUNG DER 3TADTMAUER UNTERST~TZT WERDEN $IEBISWEILENGEiU†ERTE+RITIK ESHiTTEZUWENIG 0ROGRAMM GEGEBEN KANN +UHNLE NICHT NACH VOLLZIEHEN Â7IR HATTEN SOGAR MEHR 0ROGRAMM ALS IM 6ORJAHR AUF DEN ZWEI "~HNEN $IE ,EUTE ZIEHENIMMER6ERGLEICHEZUM&ESTAM2OTEN4OR DASABERMIT2ITTERTURNIERUND_HNLICHEMEINEN GANZANDEREN#HARAKTERHAT±&~RVERSPRICHT ERNICHTSDESTOTROTZEINEWEITERAUSGEBAUTES!NGE BOT ANDEMAUCHDIE(ANDWERKERWIEDERBETEILIGT SEINSOLLENÂ3CHREINER -AURER 3CHMIEDE 3CHUH MACHER ALLEHABENGESAGT7IRWOLLENDABEISEIN± SO+UHNLE¾O

07.08. Annahof: Common Language, Common Sense -ANKANN~BER7OLFGANG,ACKERSCHMIDSMULTI NATIONALESUND RELIGIySES*AZZPROJEKTWUNDERBAR PHILOSOPHIEREN MAN KANN ABER AUCH EINFACH HINGEHENUNDZUHyREN$ERGUTBESUCHTE!BEND IM !NNAHOF WAR AUCH DIESES *AHR WIEDER EIN (IGHLIGHTIM+ONZERTKALENDER!UGSBURGS SOLCHE (OCHKARiTERF~RKEIN'ELDINEINEMSODENKBAR ENTSPANNTEN5MFELDZUERLEBEN ISTSCHLICHTUND EINFACHEIN'L~CKSFALL5NDAUCHAUFDER"~HNE WAR DER 3PA† AN DER 3ACHE FyRMLICH ZU SP~REN (IERHATDIERICHTIGE6ERANSTALTUNGDENRICHTIGEN 4ERMINUNDDENRICHTIGEN/RTGEFUNDEN¾O &O TOS%RIC:WANG %RIKSSON

10.-11.08. Wulfertshausen: Reggae in Wulf .ACH ZWEIJiHRIGER 0AUSE HABEN DIE SYMPATHIS CHEN 6ERANSTALTER ENDLICH WIEDER DAS 2EGGAE %VENT IN DER 'EGEND VERANSTALTET $IESES *AHR AUFEINERNEUEN,OCATION DIEABERDIREKTNEBEN DERALTENLAG3OMITHATSICHNICHTWIRKLICHVIEL GEiNDERTUNDDASWARGUTSO$IEGRO†E_NDERUNG WARABER DASSESDIESES*AHRNICHTGEREGNETHAT UNDSICHSOMITDIE6IBESAUFŠS"ESTEVERBREITEN KONNTEN$IE"ANDSWARENKLASSE ALLENVORANDIE 4OPACTS &ANTAN -OJAH  (OUSE OF 2IDDIM UND 2AGING &YAH DOCH AUCH UNSERE LOKALEN (ELDEN VON$UBA,A0UBUND)NSTANT6IBESZEIGTENSICH VONIHRER3CHOKOLADEN 3EITE$ASALLERBESTEABER WARDIE3TIMMUNGUNTERDEN"ESUCHERN DIEALLE GUTDRAUFWAREN(IERTRIFFTMAN&REUNDE MACHT NEUE&REUNDEÂSUNISSHINING±CHA


'

' LUQGO

H G H UK R V H Q

0LQL'LUQGO 0LQL'LUQGO  



0LQL'LUQGO

0LQL'LUQGO





W

7UDFKWHQVH

6DPWZHVWH



0LQL'LUQGO EHU0RGHOOH

DE

YHUVFK )DUEHQ





/HGHUKRVH +HPG YHUVFK)DUEHQ

7UlJHU 6RFNHQ 6FKXKH

QXU



NXU]H /HGHUKRVHQ DE

ZZ ZWU DFK WHQV KRS GH



 2EHUHU*UDEHQ 1lKH&LW\*DOHULH


Clubland places to go #LUBSEISMOLOGENSAGEN%RSCH~T TERUNGEN IN DER DEUTSCHEN 0AR TYLANDSCHAFT VORAUS /B BALD DIE '%-! 7ELLEIN&ORMMA†LOSER'E B~HRENERHyHUNGEN UNSERE #LUBS DAHINRAFFTODERIN:UKUNFT~BERALL ZWyLF %URO %INTRITT VERLANGT WIRD UNDDASKLEINE"IERF~NF%UROKOS TET ISTNOCHNICHTGANZKLAR$ARUM REIN IN DIE 0ARTYKLAMOTTEN UND RAUSINS#LUBLAND SOLANGEESNOCH EXISTIERT:UM"EISPIELINDEN#LUB )DEAL DERSICHZWEI!CTSAUS"ERLIN ANDIE$ECKSHOLTAM&REITAG DEN 3EPTEMBER$*%MERSON+IDDAZ FM UND AM 4AG DANACH 2UEDE (AGELSTEIN5PON9OU 3A   !UCHZUEMPFEHLEN4ORSTEN+ANZ LER!BSTRACT4+2+ANZLERNACHT AM&REITAG DEN

®$AS3CHWARZE3CHAFSTARTETDEN -ONAT MIT DER AUTOMATICMUSIC UND HOLT SICH #OMA +OMPAKT +yLN LIVEINSEINWEICHES)NNERES $IEHABENSICHMITIHRERBEEINDRU CKENDEN ,IVE 0ERFORMANCE EINEN .AMEN GEMACHT BEI DENEN SIE DIE'RENZENVON4ECHNO 0OP )NDIE UND (OUSE KOMPLETT INEINANDER VERWURSTEN 3A   7EITER GEHT´S MIT 4ANZVERGN~GEN WO MALWIEDERZWEIALTE"EKANNTEVOR BEISCHAUEN DIE'EBR~DER 4EICH MANN &ESTPLATTEN 2ECORDS &R

 $ANACHGEHTESZUR$RIVE WO EUCH,IVEACT&JAAK$RIVE2ECORDS "ERLIN UND #LmOV $RIVE 2ECORDS "ERLIN ZUSAMMENMIT3OULVENTUND DEN 'EBR~DERN 'OLD $EEP (OUSE UMDIE/HRENSPIELEN&R   ® !UF IN DIE +ANTINE $IE FACKELT NICHT LANGE SONDERN STARTET IM F~NFTEN 'ANG MIT DEM !UGSBURG !LLSTARS %LECTRONIC &ESTIVAL !UF VIER !REAS WIRD MIT INSGESAMT  $*SSORICHTIGAUFDIE4UBEGETRETEN %INERDAVONIST,IVE !CT%RMAN%RIM DER ES BEREITS AUF -ONIKA +RUSES ,ABEL4ERMINAL-GESCHAFFTHAT,OS GEHT´SIM"IERGARTENUM5HR UND WEGENDER!FTERHOURISTAUCHKEIN %NDEIN3ICHT3A  7ERMAL WIEDERDIE3CHNAUZEGESTRICHENVOLL HAT VON DER AKTUELLEN $IMENSION UNDDAF~RLIEBERINFREMDEN3PHiREN TANZEN WILL DER HAT EIGENTLICH NUR EINE 7AHL -ANEGE  &R   %XTREMBASSLASTIGWIRD´SDANNGEGEN %NDEDES-ONATS!M&REITAG DEN 3EPTEMBER GIBT´S BEI -ONSTERS OF "ASS$UBSTEPVON-IGHTY-ELODY 2ECKLESS5LAN"ATOR UND-ALCOLM $OWNTOWNLYRICS ZUSAMMEN MIT DEM)NTERNATIONAL%KWITI3OUND SYSTEM ®!UCHIM+ESSELHAUSSTEPPTWIE DERDER"iR,OSGEHT´SMITDENBEIDEN 0RODUZENTEN UND $*S 3TEVE 2ACH MAD0URE&AMILY!FFAIRS UND (EIKO ,AUX +ANZLERAMT"ERLIN  3TEVE2ACHMADISTEINERDERBEKANN TESTEN4ECHNO $*SDER.IEDERLANDE /B(EIKO,AUXSCHONSOFR~HDAMIT ANGEFANGENHAT-ANWEI†ESNICHT GENAU JEDENFALLSHATERBEREITS DAS ,ABEL +ANZLERAMT GEGR~NDET UND IST FOLGLICH AUCH NICHT GERADE GR~NHINTERDEN/HREN&R   $ANACHSCHWINGTSICHUNSERALTBE KANNTER+OLLEGE !NTONY2OTHERIN DIE EHEMALIGE &ABRIKHALLE 

5ND WEM DAS IMMER NOCH NICHT REICHT DEM SEIEN !KA !KA UND 4HALTROEM "URLEQUE -USIQUE "ERLIN WiRMSTENSANS(ERZGELEGT &R  

®7EITERGETANZTWIRDINDER-A

HAGONI "AR !M 3AMSTAG DEN  3EPTEMBERSCH~TTETERSTMALBEIDER 3CHALL+NALL$*3HYTSEE(OUSE VISION2ECORDS3UCA2ECORDS EINE -ISCHUNGAUS(OUSE (IPHOPUND 0OP IN DIE -ENGE 3A   $ANACHGIBT´SBEIDER"ASS,EGACY SPECIAL ÂHARDER STYLES OF DUBSTEP ANDBASSMUSIC±VONUNDMITDEN "ULLDOGS!UDIO0HREAKS"ERLIN UND 3IMON 3WAGS &R   :U GUTER ,ETZT GEHT´S ZUM "ERLINER (ARRISAKA$*"INICHNICHT 3PE ZIALIZTZ$EINE ,IEBLINGSRAPPER 3IDO 4OUR $* DER QUER ~BER DEN 'LOBUSMITSEINEM3OUNDDIE#LUBS ZUM"RENNENBRINGT&EUERLySCHER BEREITHALTEN&R   ® 5ND FETT ABGETANZT WIRD SEIT %NDE!UGUSTUNDABSOFORTJEDEN 3AMSTAGIM#UBE INDER0ICCARDSTR A $ORT HAT ,EO $IETZ 0EACHES $EEDS DEN EHEMALIGEN 0LEASURE $OME VOLLSTiNDIG ENTKERNT UND AUF HyCHSTEM .IVEAU UNGEBAUT UND NEU GESTALTET $ER #UBE IST EINE$ISCOF~RALLE*EDERMANNUND ¯FRAUSINDWILLKOMMEN

tonträger top 10 - electronic vinyl bestseller

01 02 03 04 05

VARIOUS: Tage außerhalb der Zeit [Bar 25] KOLOMBO: My Own Business Ep [2DIY4] GREGOR TRESHER: About A Good Place [Cocoon] CHANNEL X: Wonderland Part [Stil vor Talent] JULIAN JEWEIL: Bastard [Plus 8]

06 07 08 09 10

MATHEW JONSON: Panna Cotta [Itiswhatitis] STEFAN GOLDMANN: 17:50 LP [Macro] GUILLAUME & THE COUTU DUMONTS: Twice Around The Sun [Circus Company] RICARDO VILLALOBOS: Dependent And Happy LP [Perlon] BRYAN BLACK PRES. BLACK ASTEROID: The Engine Ep [Clr]


*

Nt unrd.La1nd ie aAulgsd 0lrad. ioM 1 Zteur m burg Stad s in den Loka

2, Tagesreichweite *Quelle: FAB 2003 –201 pfangsgebiet em reo Ste , TSD in –Fr Mo 14 Jahre b 10 J hre bis 2008 ab

un

! E K N A D T RT1 SAG an 148.000 Hörer mad-werbung.de

an 142.000 Hörer

EN HÖRER T IS E M IE D H IC L TÄG

*

hitradio.rt1 Radio Fantasy

148.000 Hörer 78.000 Hörer

Die neue Hörerumfrage ist da +++ Die neue Hörerumfrage ist da

25 JAHRE


8

Tag&Nacht

GÖGGINGER

BRÜCKEN DECKUNG Die Kolumne von und mit Florian Kapfer

3

           

     

ELBST IM !UGUST KOMMT !UGSBURG NICHT ZUR 2UHE $ER "ABYBOOM IM :OO WIRD MIT EINER 'RO†AUFNAHME KOPULIERENDER .ASHyRNER IN DER :EITUNG GEFEIERT ANGESICHTS DER &LECKENPEST IN DER -AXSTRA†E WERDEN UNBESCHOLTENE !RCHI TEKTEN ZU AUSGEWACHSENEN "AU STELLENVOYEUREN DER "ESUCH DES "RECHT &ESTIVALLEITERS IM +ULTUR UNTERSUCHUNGSAUSSCHUSS LiSST DIE /PPOSITION iLTER AUSSEHEN ALS DIE~BERHUNDERTJiHRIGE3TRA†EN BAHNFAHRERIN DIE 'RUNDSTEINLE GUNG AM +y UND DER "AUBEGINN AM (AUPTBAHNHOF WECKEN DEN 6ERDACHT !UGSBURG W~RDE SICH DEMNiCHST F~R /LYMPIA BEWER BEN%IN"UB DESSEN:EUGNISVON DER 3CHULE EINBEHALTEN WIRD

WEIL ER SEINE VERSCHLAMPTEN "~ CHER NICHT BEZAHLT HAT BEWEGT TAGELANG DIE 'EM~TER DER ERZIE HUNGSM~DEN !KADEMIKER 5ND IM 6ERGLEICH ZU DER BUNDES WEITEN 2ESONANZ AUF DIE !UGSBURGER 4IGERENTE WIRKT *OACHIM ,ANGS 0RESSEMAPPE ZUM "RECHT FESTIVAL WIE EIN 2ECLAM HEFTCHEN $AS !UGSBURGER 3OMMERLOCH IST EINE PERFEKT AUS GESCHILDERTE "AUGRU BE IN DER ALS ,ANDSKNECHTE VERKLEIDETE -ARATHONLiUFER DAS 'OLDENE 5NESCO +ALB MIT &RIE DENSBIER BESPRENKELN WiHREND 6OLKER 3CHA½TEL "ODENPROBEN VOM 0RINZREGENTENPLATZ NACH DER.0$ $EMONIMMT3TADTBAU RAT -ERKLE REAGIERT SOFORT Â&~R DIE BRAUNEN &LECKEN KANN ICH NICHTS±

.

ICHTMALVOMyFFENTLICH RECHTLICHEN 2UNDFUNK IST IN DIESEN 4AGEN ,INDERUNG ZU ERWARTEN !UCH HIER TOBT DER /LYMPIAWAHNSINN UND TAGTiGLICH R~GEN DIE !2$ Â4SCHOURNALISTEN± DIE MIESEN %R GEBNISSE UNSERER HOCHGEFyRDER TEN (OCHLEISTUNGS SPORTLER ALS OB SIE PERSyNLICH VIER *AHRE LANG VERSUCHT HiTTEN .ADJA $RYGALLA DEN5NTERSCHIEDZUERKLiRENZWI SCHEN Â7IR WOLLEN NICHT LiNGER :AHLMEISTER %UROPAS SEIN± .0$ UND Â$EUTSCHE WOLLT IHR EWIG ZAHLEN± &REIE 7iHLER -~N CHEN  )M 5MKEHRSCHLUSS WIRD DANN ANGESICHTS DER "RONZEME DAILLE IM (ALLENHALMA GEBR~LLT WIE EINE GANZE !BTEILUNG .AS HyRNER BEIM (ERDENSEX UR SPiT NACHTS WIRD ES SCHLIE†LICH DOCH ET WAS RUHIGER UND MAN BESINNT SICH AUF DIE WIRKLICH WICHTIGEN 3ACHEN IM ,EBEN $ER -ODERATOR DES -USIKJOUR NALS IM $EUTSCHLAND FUNK ERyFFNET DIE 3ENDUNG MIT DER HERRLICHEN %IN F~HRUNG Â7ENN MAN EINE ,ISTE DER BELIEBTESTEN )NSTRUMENTE IM &R~HBAROCK ERSTEL LEN W~RDE± &~R SOLCHE 3iTZE W~RDE ICH JEDERZEIT EINE 'EB~H RENVERDOPPELUNG IN +AUF NEH MEN )CH MEINE WER W~RDE DAS NICHT GERNE MACHEN %INFACH MALHINSETZENUNDEINE,ISTEDER BELIEBTESTEN )NSTRUMENTE DES &R~HBAROCKS AUF DIE 2~CKSEITE DER 3TADTWERKE 2ECHNUNG KRITZELN ,AUTE #EMBALO -ORGENSTERN DER &R~HBAROCK WAR SCHLIE†LICH GEPRiGT DURCH DEN DREI†IGJiHRI GEN +RIEG ZUMAL IN !UGSBURG

.

7O CHS SICH"U URZ IW UND"LE ACHT GUTE. SAGEN

e

BERDREI†IG*AHREISTESBE REITS HER DASS "OB $YLAN SEINEN Â3UBTERRANEAN (OMESICK "LUES± AUFGENOMMEN HAT OFFENSICHTLICH DIREKT AUF !UGSBURG GEM~NZT Â+URTI´S IN THEBASEMENT MIXINGUPTHEME DECIN )´MONTHEPAVEMENT THIN KING ABOUT THE GOVERNMENT± 5ND DAS IST NICHT MAL GELOGEN UNSER /BERB~RGERMEISTER ERWEIST SICH IN SEINEM "LOG AUF DER (OMEPAGE DER 3TADT !UGSBURG TATSiCHLICH ALS PROFUNDER +ENNER DER +RiU TERWELT 5NTER DER VORBILDLICH AL LITERIERENDEN eBERSCHRIFT Â"UCHS UND "LAUER "LEIWURZ± SCHREIBT ER ZUR HEI†DISKUTIERTEN $REIMETER REGELUNG IN DER -AXSTRA†E Â3IE GIBT UNSEREN 'ASTRONOMEN DIE -yGLICHKEIT MIT SOLIDEM -OBI LIAR UND EINER HOCHWERTIGEN "E P¾ANZUNG KLEINE )NSELN ZUM SICH .IEDERLASSEN ZU SCHAFFEN $ANN SITZT MAN UMGEBEN VON WEI† UND ROSABL~HENDEM /LEANDER %NZIANSTRAUCH ,ORBEER "UCHS ODER BLAUEM "LEIWURZ BEI EINEM 3PRITZODER#APPUCCINO± IR SIND BEEINDRUCKT UND Z~CKEN RESPEKT VOLL 7ASCHBiRM~TZE UND 0ARKPLATZM~NZE 5M EINE IN 3TEIN GEMEI†ELTE $YLANOLO GIE KOMMT ALLERDINGS AUCH EIN /" MIT GR~NEM $AUMEN NICHT HERUM TROTZ 3EMMELTASTE UND !UGUSTO Â$ON´T FOLLOW LEADERS WATCH THE PARKING METERS±

7


9

TRENDS. LIFESTYLE. STUDIO.

Gut angezogene Gäste gehören für mich zu einem tollen Event. Aber was heißt „gut“? Für mich persönlich bedeutet es vor allem, aus den vielen Trends und Labels einen ganz eigenen Look zu kreieren. Bei Studio Eckerle kann ich das wunderbar zelebrieren – fast wie ein Event.

Can Ahegger Geschäftsführer und Clubmanager von „

STUDIO Eckerle ] Annastraße 29 ] Augsburg ] eckerle.de

lub Augsburg“


ag &

ac

Das kleine Welltunterga angsinterview

MIT: L A M DIES ID

DAV KE JAHN

David, wer ist wirklich schuld am Weltuntergang? Adam und Eva, der Erfinder des Weckers, Carl Benz, die Atomindustrie, das Spaghettimonster, Geld, Wirtschaftsinteressen, RTL, Kapitalisten, NeoKons, die Majas, Rassisten, Ikea, das Wachstum, Monsanto, Pro7, H&M, EADS, Eurocopter, Bombardier, Procter & Gamble, Unilever, Apple, Microsoft, Nestle, Amazon, Google, Facebook.... Wen soll's als Ersten erwischen? Rache gibt schlechtes Karma, habe ich gelernt, aber wenn es alle an den Neoliberalismus glaubenden Abgeordnete des Bundestages treffen würde, fände ich das nicht besonders schade. Und alle, die für das Nichtrauchergesetz gestimmt, aber seit Jahren keine Kneipe mehr besucht haben und sich jetzt über die Lautstärke der Raucher vor den Kneipen beschweren. Was hättest du dir sparen können? Grundsätzlich nichts, außer vielleicht den Handgranatenweitwurf als Disziplin im DDR-Sportunterricht. Wahrscheinlich der Grund, warum ich Pazifist wurde. Was kotzt dich an? Dass die mediale Verdummungsmaschine so gut funktioniert, dass die Bankenkrise zur Staatsschuldenkrise wurde, dass alles „alternativlos“ ist. Dass es immer noch keine Umverteilung des Vermögens in die Sozialund Bildungspolitik gibt und dass das bedingungslose Grundeinkommen noch nicht eingeführt wurde. Menschen, die sagen, dass man eh nichts ändern kann und sich zurücklehnen, Arschbacken in den Sessel. Welcher Soundtrack passt am besten zum Weltuntergang? The Cure – Boys don't cry, Joy Division – She lost control, Oliver Twist Kooperation - Tanz 0001: Euphorisch, Die Goldenen Zitronen - There's no business like show business, Lo Fat Orchestra – Going with the punks, The Clash - London calling Was wirst du vermissen? Meine Plattensammlung, meinen Plattenspieler, Musik, Bücher, vor allem „Herr Jensen steigt aus“ von Jakob Hein, mein Wohnzimmer, den Blick vom Sofa auf das Bücher- und Plattenregal.

David Jahnke, geboren am 05.04.1976 in KarlMarx-Stadt (heute Chemnitz). Polytechnische Oberschule Salvador Allende, Kaufmann für audiovisuelle Medien, Mitveranstalter der Keller-Konzerte, Labelmacher „In Gute Hände“ und Sänger der Electropunkband N.I.C.H.T.S.2.0. Betreibt mit Moritz Illner die Augsburger Medienproduktionsfirma „Duophonic“, die 2012 zehnjähriges Bestehen feiert.

Hast du noch ne drängende Frage? Wo ist die Subkultur geblieben? Warum lassen sich politische Bands wie z.b Refused oder Anti Flag von Großkonzernen sponsern? Deine letzten Worte? Ich zitiere Silvano Tuiach: „Begrabt mich mit dem Gesicht nach unten, damit ihr mich alle am Arsch lecken könnt.“ Was machst du eigentlich am Tag danach? Ich gehe ins Bad und stelle fest, dass mein ganzer Körper mit Werbung übersät ist. Mir wurde ein Chip implantiert und meine linke Hand ist zu einem I-Phone mutiert. Ich bin 24 Stunden online und meine Gesundheitsdaten werden stündlich an meine Krankenkasse übermittelt. Ich bekomme eine Facebook-Statusmeldung, dass die Patentrechte für meine Organe bei Monsanto, Nestle, Apple und Microsoft liegen. Dann mache ich mir einen Kaffee und rauche eine Zigarette.


Die Radio Fantasy Der größte Lokalpatrioten-Wettkampf Bayerisch-Schwabens

Ihr seid die stärkste Gemeinschaft in und um Augsburg?


12

Tag&Nacht

+ANTINE

Boombastic 90s Party & Secret Service 'EBALLTE0ARTYPOWERINDER+ANTINE)M&LAMMENSAALGIBT´SVOLLE+ANNE ER VONPEINLICHBIS-EGAKULT7ILLHEI†EN$IE3PICE'IRLSUND.IRVANA TREFFEN3COOTERIM'ANGSTA´S0ARADISEMIT$*&AB8,)M3CHWIMMBADLAU TETDAS-OTTOÂ,ESS4ALK MORE2OCK±5NTERDIESEM:EICHENHATSICHDER Â3ECRET3ERVICE±IM'L~CKLICH#LUB,ANDSBERGZUEINERABSOLUTEN+ULTPAR TYENTWICKELT$IE$*S4ONYLA2OCCAUND-R/GGMAN&OTO REISENANMIT )NDIE !LTERNATIVE 3KA (IP(OP UND ALLEM WAS SONST NOCH 3PA† MACHT "EGINN5HRUNTEN 5HROBEN

3OMATIC!RT&ESTIVAL

Drei Tage Körper, Kunst, Kreativität 6ONBIS3EPTEMBER½NDETIN!UGSBURGDASERSTEÂ3OMATIC!RT&ES TIVAL± STATT $REI 4AGE LANG KyNNEN MIT EINEM 4ICKET AN F~NF 6ERANSTAL TUNGSORTENJEDE-ENGE7ORKSHOPS 6ORTRiGEUND&ILMERUNDUMDAS4HE MA+yRPER +REATIVITiTUND"EWEGUNGBESUCHTWERDEN!BGERUNDETWIRD DAS0ROGRAMMVONJEDER-ENGE+ULTUR VON0ERFORMANCES~BER!USSTEL LUNGENBISHINZU+ONZERTEN4EATRO4ANGO !KROBATIK9OGA 0ILATES 9OGA "ODYBLISS UND VERSCHIEDENSTE TiNZERISCHE UND K~NSTLERISCHE !NGEBOTE MIT~BER7ORKSHOPSUND6ORTRiGENISTEINIGESGEBOTEN$IE4ICKETSSIND NURIM6ORVERKAUFERHiLTLICHAB3EPTEMBERIMSPACEB "LEIGiSSCHEN WWWSOMATIC ART FESTIVALDE

+ANTINE

Ganjaman !UGSBURGROCKT

Masters Of Rockantenne 2012 $AS VIERTE Â-ASTERS OF 2OCKANTENNE± STEHT IN DEN 3TARTLyCHERN !M 3AMSTAG  /KTOBER STEIGT DAS +ONZERT (IGHLIGHT DES $IGITALRADIOS ERNEUTINDER!UGSBURGER3CHWABENHALLE-ITVONDER0ARTIESIND#HRIS 4HOMPSON %X -ANFRED -ANN³S %ARTH "AND %ISBRECHER $ORO &OTO "ROILERS 3TEFAN $ETTL  "AND SOWIE +ISSIN $YNAMITE 4ICKETS F~R  %URO INKLUSIVE 6ORVERKAUFSGEB~HREN SIND AB SOFORT UNTER WWWROCK ANTENNEDE ANALLENBEKANNTEN%VENTIM 6ORVERKAUFSSTELLENSOWIEUN TERWWWEVENTIMDEERHiLTLICH!UFDIE:USCHAUERWARTETWIEIMMER Â2OCKNONSTOP±7IRVERGEBEN4ICKETS SIEHE6ERLOSUNGEN

$EN SYMPATHISCHEN 2EGGAESiN GER MUSS MAN GESEHEN HABEN 'ANJAMANS !UFTRITTE HABEN 4RA DITION UND DEN &ANS IN !UGSBURG SCHONVIELEUNVERGESSLICHE.iCHTE BESCHERT $IE 7ARM UP UND !F TERSHOWPARTY GESTALTEN #ULTURE &IYAH DIEIHRSIEBENJiHRIGES"ESTE HEN FEIERN 5NTERST~TZUNG KOMMT VON3OUND#ONTROL-OVEMENTPLUS 3PECIAL'UEST2EGGAE$ANCEHALL VONIHRERBESTEN3EITEAB5HR &OTO*ULIAN3CHMIDT


Tag&Nacht

AUGSBURGS -%)34%27%2+% Geistreiche Blicke auf eine verkannte Stadt von Professor Dr. August Spätzle Manchmal weht durch Augsburg ein wenig der Wind der weiten Welt, nicht unbedingt der Weltgeschichte, aber wer weiß, vielleicht doch der zarte Windhauch einer Fußnote davon. Das ist gut so, schließlich darf das Geschehen der Welt nicht auf Weltstädte beschränkt bleiben. Dieses Weltgeschehen hat nun also einen Augsburger Künstler zu seinem Werk der „Aufgehängten Pussy-Riots“ inspiriert. Der Aufbau des Kunstwerks ist denkbar schlicht: eine Hauswand an der ein Transparent mit der Aufschrift „Free Pussy-Riots“ befestigt ist, darunter hängen an Kleiderbügeln mit Masken versehene Frauenkleider. Hier gilt der alte, weise Satz meines alten, weisen Förderers Prof. Dr. Munk aus Osloer Tagen: „Hva tror du, er det Kunst eller politikk?“ (Was meinst du, ist das noch Kunst oder schon Politik?). Seit diesen klugen Worten sind indes Jahrzehnte vergangen, Jahrzehnte, in denen Utopien erstanden und in sich zusammengebrochen sind, und dennoch ist die Frage heute wieder aktuell. Kann Kunst in einer Quasi-Diktatur unpolitisch sein, darf sie es sein? Man muss kein genialischer Kunstdeuter sein, um zu wissen, worum es beim vorliegenden Werk geht, es schadet indes auch nicht. Das Werk, das an einer Augsburger Hauswand zu betrachten war, verdankt seine Existenz der anarchischen Provokation einer russischen Punkband, bestehend aus drei Frauen. Diese wagten es, den Zorn des Zaren Putin zu provozieren, indem sie in einer Kirche gegen den demokratisch schlecht maskierten Zaren protestierten, den ein von ihm inzwischen günstig eingekaufter deutscher Kanzler einmal demokratische Lupenreinheit bestätigte. Was geht uns das alles an? Könnte man nun unken und tatsächlich ist es nicht so, dass der Inhalt der „Aufgehängten Pussy-Riots“ zwingend die örtlichen Seelenzustände berühren muss. Allerdings ist diese Frage auf nahezu alles anzuwenden, was das eigene kleine, liebgewonnene, hoffentlich glückliche Leben berührt. Es wäre einfacher, wenn wir uns nur dem Brummen und Summen in unseren Gärten, dem Wachsen und Gedeihen unserer Brut widmen würden, was uns ohnehin genug Nerven kostet. Doch davon abgesehen lohnt es sich, ein wenig nachzusinnen über Mut und Schönheit. Ja, diese beiden Worte sind im vorliegenden Fall untrennbar verbunden. Wir bewundern den Mut der drei Frauen, die das Risiko eingingen, für Jahre in einem russischen Zuchthaus zu landen, weil sie gegen die herrschende Unrechtsordnung opponierten. Hier dagegen endet der Mut der kreativen Klasse oftmals bereits an den Fleisch... , pardon, Fördertöpfen der herrschenden Kunstnomenklatur, das ist nicht verwerflich, aber heroisch ist es auch nicht gerade. Was die Schönheit angeht, seien wir ehrlich, wenn die Pussy-Riot-Dissidentinnen hässlich wie eine russische Kolchosbäuerin wären (alle russischen Kolchosbäuerinnen, die das lesen, wollen mir diesen unsensiblen Vergleich bitte verzeihen), würden sie wohl weit weniger Künstler und Aktivisten weltweit berührt haben. Doch davon abgesehen: Lupenreines Unrecht darf keinen Künstler, darf keine mitfühlende Seele kaltlassen, nicht hier und nirgendwo.

13


14

Tag&Nacht

#LUB)DEAL

DJ Emerson $ERGEB~RTIGE"AYER3IMON%MER SON +IDDER GEHyRT SEIT SEINEM 5MZUG NACH "ERLIN  ZUM FESTEN+ERNDER(AUPTSTADTSZENE :UNiCHST VERDIENT ER SICH SEINE ,ORBEEREN ALS $* AB  PRO½ LIERTSICH$*%MERSONAUCHINDER 2OLLE DES ,ABELCHEFS VON +IDDAZ &-(ARTROCKENDE4ECHNOSOUNDS VON (OLGI 3TAR 4ORSTEN +ANZLER ODER %MERSON WERDEN ZUM %R KENNUNGSZEICHEN DER +IDDAZ &- #REW UND MACHEN DAS ,ABEL SCHNELL~BERDIE(AUPTSTADTHINAUSBEKANNT

7ANTTO$ANCE ,OVETO0ARTY

Cube Discoclub Opening 3EITDEMISTDAS.ACHTLEBENDER2EGIONUMEINE$ISKOTHEKREICHER$ER LANGERWARTETE#UBE$ISCOCLUByFFNETEAMLETZTEN3AMSTAGIM!UGUSTSEINE 4~REN F~R !UGSBURGS .ACHTSCHWiRMER UND LIEFERTE EINE %RyFFNUNGSPARTY VOM &EINSTEN .EBEN ZAHLREICHEN 3PECIALS UND EINER GIGANTISCHEN ,IGHT 3HOWWURDEHIERZUM3OUNDDER$*S(EED2ESIDENT UND#HRIS$VORAK3U GAR -~NCHEN GEFEIERT UND GETANZT BIS IN DIE FR~HEN -ORGENSTUNDEN $ER NEUE)N #LUBAUFDEM'ELiNDEDESALTEN0LEASURE$OMEWURDEAUFHyCHSTEM .IVEAUUMGEBAUTUNDBIETETNUNEINEINZIGARTIGES!MBIENTE)NHABERUND 3ZENEGASTRONOM,EO$IETZ0EACHES $EEDS SIEHTDAS'EHEIMNISDES#UBEIN SEINER6IELSEITIGKEITUNDDENNOCH)NDIVIDUALITiT(IERSOLLSICH*EDERWOHLF~H LENUNDEINFACHNURFEIERNKyNNEN$ER3OUNDREICHTVON-ODERN$ISCO~BER 0ARTYHITSBISZUAKTUELLEN#HARTSONGS5NDDAS3EPTEMBER 0ROGRAMMSTEHT AUCHSCHONFEST¯NiHERESDAZUINUNSEREM6ERANSTALTUNGSKALENDER

Verlosungen $ER+LICKZUM'L~CK6ONBIS 3EPTEMBERHATUNSEREVIRTU ELLE,OSBUDEAUFWWWNEUE SZE NEDE GEyFFNET .UR WER WIRK LICHKEIN)NTERNETHAT DARFUNS AUCH ÁNE 0OSTKARTE SCHREIBEN 6IEL'L~CK

%XEMPLAREÂ)CHBINUNSICHTBAR± %INE !UGSBURGER +OPRODUKTION ZWISCHEN DER +~NSTLERGRUPPE Â"LUESPOT 0RODUCTIONS± UND DEM 5NSICHTBAR 6ERLAG DAS"UCHÂ)CH BIN UNSICHTBARDE %INE K~NST LERISCHE +AMPAGNE MIT UND F~R &L~CHTLINGE± VERSAMMELT ALLE 4EXTEUND"ILDER DIEWiHRENDDER ACHTMONATIGEN!KTIONMIT&L~CHT

LINGENENTSTANDENSIND&OTOGRA½ EN ZWEISPRACHIGE 'ESCHICHTEN 4HEATERST~CKESOWIE)NFOSZUDEN +~NSTLERN$AS"UCHKANNAU†ER DEM ÂALS )NSPIRATION F~R !KTEU RE DIENEN DIE MIT &L~CHTLINGEN K~NSTLERISCH ARBEITEN MyCHTEN± SO DER +LAPPENTEXT %RHiLTLICH IM REALENWIEVIRTUELLEN"UCHHANDEL F~R %URO

X4ICKETS)NSTRUMENT $E½NITIV EINE UNSERER ,IEBLINGS BANDS )NSTRUMENT F~GEN DEM 'ENRE DIE DRINGEND BENyTIGTE 3PUR 0OP HINZU UND SIND BEREITS MIT IHREM ZWEITEN !LBUM AUF DEM BESTEN 7EG DIE "EACH "OYS DES 0OSTROCKS ZU WERDEN !M PRiSENTIERENSIEIHRAKTUEL LES!LBUMÂ/LYMPUS-ONS±INDER "ALLONFABRIK BEGLEITET VON #HA TEAU "ORDERLINE AUS "ERLIN UND DEN!UGSBURGERN#ARPET"EGINN 5HR

NE±STEHTINDEN3TARTLyCHERN!M 3AMSTAG  /KTOBER STEIGT DAS +ONZERT (IGHLIGHT DES $IGITAL RADIOS ERNEUT IN DER !UGSBURGER 3CHWABENHALLE-ITVONDER0ARTIE SIND#HRIS4HOMPSON%X -ANFRED

X 4ICKETS (ERTA  "ERTA IM Â,ANDDER&UMMELTANTEN± #HRIS +OLONKO AKA SCHRULLIGE 'RO†MUTTER "ERTA ENTF~HRT ZU SAMMENMITSEINERBESTEN&REUN DIN(ERTA*OY0ETERS INDASSCHIL LERNDE,ANDDERÂ&UMMELTANTEN± $ORT TRETEN AM  UND  IN DER 3TADTHALLE 'ERSTHOFEN DIE Â3TAR 4REFF &OLLIES± AUS +yLN AUF 5ND DAS MIT IHRER GRANDIOSEN 3HOWVOLLER&ANTASIE &EDERN 0AR ODIEUNDJEDER-ENGE(UMOR7IR VERLOSENX4ICKETSF~RDIE6ERAN STALTUNGAM

X4ICKETS-ASTERS/F2OCKANTENNE $ASVIERTEÂ-ASTERSOF2OCKANTEN

-ANN³S %ARTH "AND &OTO %ISBRE CHER $ORO "ROILERS 3TEFAN $ETTL  "AND SOWIE +ISSIN $YNAMITE +ARTENSINDABSOFORTUNTERWWW ROCKANTENNEDE ANALLENBEKANN TEN %VENTIM 6ORVERKAUFSSTELLEN SOWIE UNTER WWWEVENTIMDE ER HiLTLICH7IRVERGEBENX4ICKETS

X4ICKETS$ANTEIM!BRAXAS !M  IST DIE !UGSBURGER 0ROG -ETAL (OFFNUNG $ANTE MAL WIEDER ZU 'AST IM !BRAXAS $IE 'RUPPE VERSPRICHT EINE LANGE .ACHT SCHLIE†LICH WILL MAN NE BENZAHLREICHEN4RACKSDERBEIDEN BISHER ERSCHIENENEN !LBEN AUCH -ATERIAL VON DER KOMMENDEN 0LATTE PRiSENTIEREN 7IR VERLOSEN X4ICKETS


Tag&Nacht -EMBERS/F7HITESNAKE

music world

+ANTINE

Augsburg Allstars Electronics Festival on four areas "EREITS ZUM F~NFTEN -AL ~BERNEHMEN DIE !UGSBURG !LLSTARS BEIM ALLJiHRLICHEN %LECTRONIC &ESTIVALDIE(ERRSCHAFTINDER+ANTINEINSGESAMT$*SKATAPULTIERENEUCHDIEGANZE.ACHT LANGUNDDAR~BERHINAUSAUFDER!FTERHOURRICHTIGGUTEN3OUNDINDIE/HREN7IEGEWOHNT ISTAUFALLENDREI!REASVERSCHIEDENESGEBOTEN$EEP(OUSEINDER7ELTBAR %LECTRO -INIMAL 4ECH (OUSEIM&LAMMENSAALSOWIE4ECHNODERHiRTEREN'ANGARTIM3CHWIMMBAD!UCH DER "IERGARTEN IST DIESES -AL BESONDERS VERLOCKEND DENN BEREITS AB  5HR KyNNT IHR EUCH DORT !BENDESSEN FRISCH VOM 'RILL GyNNEN UND DABEI DER NiCHSTEN $* 'ENERATION BEIM -I XENZUHyREN DENNAB5HRBIS-ITTERNACHT~BERNEHMENEINIGEJUNGE.EWCOMER $*SDAS :EPTER AM -ISCHPULT "IS ZWyLF 5HR IST DIESES -AL DER %INTRITT FREI AU†ERDEM AB  *AHREN GESTATTETUNDVERG~NSTIGT"ESONDERES!UGENMERKLIEGTDIESES-ALAUFDEMSPECIAL,IVE !CT %RMAN%RIM DERAUF-ONIKA+RUSES,ABELÂ4ERMINAL-±SOWIEAUF"EATWAXBEREITSDENEIN ODERANDERN(AMMER 4RACKVERyFFENTLICHHAT

TUFF ST S T UFF

)M 2AHMEN DER -ARSHALL 2OADSHOW FEAT 3TEAM ROLLA 4HE -EMBERS OF 7HITESNAKE SPIELEN AM $ONNERSTAG  -ICHAEL$EVIN"ASS "RIAN4I CHY 3CHLAGZEUG $OUG !LDRICH 'ITARRE +LASSIKER DES 2OCK AUF DEN AKTUELLEN !MPS VON -ARSHALL UND %DEN SOWIE DEN $RUMS VON .ATAL $AS HEI†T -INUTEN3HOW VIRTUOSE3OLI ,ICKS4RICKSUND 2OCKSTARSZUM!NFASSEN%S½NDENNURF~NF4ERMI NEIN$EUTSCHLANDSTATT4ICKETSUNTERWWWMUSIC WORLDDE ODER BEI MUSIC WORLD %ICHLEITNERSTRA†E  !UGSBURG"EGINN5HR !UTOGRAMM STUNDEBEREITSUM5HR

22!Kbisf!Uvgg!Tuvgg!! 22!&!bvg!bmmft" Blujpo!h mujh!cjt!41/! lujpo!h mujh!cjt!41/!TTfqufncfs!3123/

UVGG!TUU VGG!KFBO UVGG!T VGG!KFBOTT XFBS GSBVFOUPSTUSB TTF!9!â!97263!BB VHTCVSH GSBVFOUPSTUSBTTF!9!â!97263! )[XJTDIFO!EPN!VOE )[XJTDIFO!EPN!VO E N P[BSUIBVT* U FMF FMFGG PO!19320:::98715!

M PPL!BU

XXX/UU VGG. XXX/ VGG.KK FBO FBOTT /DPN

15


16

Tag&Nacht Großes Sommerfest in Neusäß

(EMPELS

Picknick On The Hill

'ESCHiFTSF~HRER#HRISTIAN:IEGLERRE ~BERGIBTDEN-).)'UTSCHEINANDEN'EWINNER*~RGEN3CHNEIDERLI 

Â*AHR&ACHMARKTCENTER$AIMLERSTRA†E±HIE†ESAMUND*UNIUND ALLE FEIERTEN MIT )M +INDERBACKZELT KONNTEN DIE J~NGSTEN "ESUCHER IHRE ERSTEN "REZELN DREHEN WiHREND ES SICH DIE %RWACHSENEN IN DER /CHSENBRATEREIGEM~TLICHMACHTEN&~R!CTIONSORGTENEINSPEZIELLER 0ARKOURUNDEINE"-83HOW$IE-ITARBEITERVON4OP(AIRZAUBERTEN FRyHLICH BUNTE'ESICHTERANIHREM+INDERSCHMINKSTAND.AT~RLICHGAB ESBEIDIESEM'EBURTSTAGAUCHTOLLE'ESCHENKE$IE"ESUCHERKONNTEN AN EINEM 'EWINNSPIEL TEILNEHMEN UND UNTER ANDEREM EINE -AGN UM¾ASCHE&ERRARI3EKT EINEN%-"ALLUND'UTSCHEINEGEWINNEN$ER ERSTE0REISWAREIN7OCHENENDEIMNEUEN-).)2OADSTERVOM!UTO HAUS$REXL :IEGLER3OWARDAS3OMMERFESTIN.EUSi†EINEGELUNGENE 6ERANSTALTUNGF~R*UNGUND!LT DIEGERNEIMNiCHSTEN*AHRWIEDERHOLT WERDENDARF

7UPPERTALISTNACH"IELEFELDVERMUTLICHDIEAMMEIS TENUNTERSCHiTZTE3TADTDER2EPUBLIK INDERMANNICHT UNBEDINGT ERWARTEN W~RDE AUF EIN ROMANTISCH VER TRiUMTES 3INGER 3ONGWRITER $UO ZU STO†EN 0ICKNICK /N4HE(ILLBILDENMITIHRER3ONNENUNTERGANGS +ORN FELDER IM 7IND 2OMANTIK EINEN SCHyNEN +ONTRAST ZU DER 3TADT AN DER 7UPPER IHRE #$ HEI†T Â,OVE  0EACE± IHRE 3ONGS Â7HERE 4HE 3UN 3TILL 3HINES± UND Â-Y/CEAN(ERO±$AS'ANZEHATDIEBEIDENIMMERHIN SCHON IN DIE .iHE DES %CHO -USIC !WARDS GEBRACHT UNDSOFREUTMANSICHIM(EMPELSAUFEINEANGENEH ME "RISE )NDIAN 3UMMER FROM 7UPPERTAL "EGINN 5HR

Satsang-StilleRetreat mit Shanti 3ATSANG IST KEIN 7EG SONDERN DAS %NDE DES 3UCHENS %S IST DIE %INLADUNG VyLLIGINDASWIRKLICHE ,EBEN EINZUTAUCHEN DEN JETZI GEN-OMENT$IE"UCHHANDLUNG Â&ENSTER NACH INNEN± FREUT SICH WIEDERDEN3ATSANGLEHRER3HANTI 2+OPPIKARF~RDAS3TILLE 2ETREAT VOM  BIS  BEGR~†EN ZUD~RFEN)NFOSUND!NMELDUNG UNTER SANGITDEVAL T ONLINEDE ODERANDIE"UCHHANDLUNGÂ&ENS TER NACH )NNEN± 0ROVINOSTR   !UGSBURG WWWKOPPIKARDE !UCHAMWIRDDER3ATSANGLEHRER3HANTIUM5HRZUEINEM 2ETREATINDER"UCHHANDLUNGSEIN

Lehrinstitut und die Praxis für heilk. Psychotherapie $AS,EHRINSTITUTUNDDIE0RAXISF~RHEILK0SYCHOTHERA PIEBEREITENIN4HEORIEUND0RAXISAUFDIETHERAPEUTI SCHE !RBEIT VOR MIT DER 0R~FUNGS 6ORBEREITUNG ZUM (EILPRAKTIKER 0SYCHOTHERAPIEUNDMITDERPRAKTISCHEN !USBILDUNG!B(ERBSTBEGINNTWIEDERDIE+yRPERORI ENTIERTE 4HERAPIEAUSBILDUNG %INSTIEG IST AM  UND MITEINER%INF~HRUNGINDIE'ESTALTTHERAPIE 5M&RAU-~LLERUNDIHRE!RBEITKENNENZULERNEN KyN NENSIEGERNEAUCHAM!4%- 4AGTEILNEHMEN )NFOSUNTERBRIGITTEMAMUELLER T ONLINEDEODER 


Tag&Nacht *UBILiUMLevel

16 GmbH

$IE,EVEL'MB( DER!PPLE0REMIUM2ESELLERIN!UGSBURGFEIERTDIESEN-ONATSEIN JiHRIGES*U BILiUM,EVELERyFFNETEAM3EPTEMBERSEIN,ADENGESCHiFTINDER+ARLSTRA†EIN!UGS BURG$URCH!UTORISIERUNGUND:ERTI½ZIERUNGENENTWICKELTESICH,EVELINDENLETZTEN*AHREN VOM&ACHHiNDLERUND3ERVICE $IENSTLEISTERZUM!NBIETERUMFASSENDER)4 ,ySUNGENMIT!MBI TIONENZUM3YSTEMHAUS$URCHDIE!UTORISIERUNGZUM!PPLE0REMIUM2ESELLERUND!PPLE!U TORISIERTEN3ERVICE0ROVIDERDECKT,EVELALLE,EISTUNGENRUNDUM!PPLEAB5NTERANDEREMIST ,EVELAUCH!NBIETERDERBELIEBTEN'O0RO3PORT+AMERAS QUALI½ZIERTER,ANCOM0ARTNERUND -ITGLIEDDES#0.(iNDLERNETZWERKS EINEM6ERBUNDAUS~BER)4 &ACHHiNDLERNÂ5NSERE +UNDENPRO½TIERENDAVON DASSWIRUNSERE0RODUKTEWIRKLICHKENNENUNDLySUNGSORIENTIERT BERATENUNDAGIERENKyNNEN± SO3IMON7IEDEMANN 'ESCHiFTSF~HRERDER,EVEL'MB( *EDER+UNDEERHiLTZUSEINEM%INKAUFIM3EPTEMBEREIN'ESCHENKUNDMITETWAS'L~CKIST SOGARDERGESAMTE%INKAUFKOSTENFREI$IE.%5%3ZENE FREUTSICHUNDGRATULIERT

Muhabbat Caravan und Sheik Hassan Peter Dyck $IE BEIDEN -USIKER SIND BEKANNT DURCH IHRE !UFTRITTE IM 7ELTMUSIKFORUM UND SPIELEN -USIK DIE DIE 3EELE ABHEBENLiSST)HRE-USIKISTEINE-ISCHUNGVON-INIMAL*AZZ "LUESUND4RANCE BASIERENDAUFORIENTALISCHEN 4ONFOLGEN$IE4EXTEENTSTAMMENMEISTDER3U½TRADITION SOLLENDAS(ERZREINIGENUNDMITDERÂ7AHRHEIT'OT TES±VERBINDEN$ER"ERLINER3HEIK(ASSAN0ETER$YCKSTUDIERTEKLASSISCHE-USIK IN)NDIENERWEITERTEERSEINE +ENNTNISSEINORIENTALISCHER-USIK%RHATJAHRELANGDEN-ITTLEREN/STENBEREISTUNDFOLGTINDER3U½TRADITION DEN %RZiHLUNGEN VON 7EISHEITSGESCHICHTEN MIT LIEBEVOLLEM (UMOR 'EMEINSAM MIT DEM 0UBLIKUM WILL ER DENÂGyTTLICHEN-OMENT±ERREICHEN AM3ONNTAG  IM(INTERHOFDER*AKOBERSTRA†E$AS6ORPROGRAMM BESTREITEN3U½SPACEAUS!UGSBURG

8JMMLPNNFOCFJ8FMUCJME°FJOGBDICFTTFS© #FTTFSF#F[BIMVOHVOECFTTFSF#FEJOHVOHFOBMTCFJ.JUCFXFSCFSO "MTFJOFSEFSHSz‡UFO#VDIVOE.FEJFOIjOEMFS%FVUTDIMBOETTVDIFOXJSBCTPGPSU

8FSLTUVEFOUFO NX

JN-PHJTUJLCFSFJDIGSEJF8FJIOBDIUTTBJTPO CFGSJTUFUWPO0LUPCFSCJT%F[FNCFS

8BTCJFUFOXJS O O O O

fCFSEVSDITDIOJUUMJDIFO4UVOEFOMPIO 4JFXFSEFOQPTJUJWCFSSBTDIUTFJO

3BCBUUFCJT[VJOVOTFSFN.JUBSCFJUFS4IPQ (VUFTP[JBMF4UBOEBSET (SOEMJDIF&JOBSCFJUVOH

8BTHJCUµT[VUVO O O O

-BHFSVOE,PNNJTTJPOTUjUJHLFJU "VTQBDLFO 7FSUFJMFO "CQBDLFOWPO8BSFO &UJLFUUJFSFOVOEWPSCFSFJUFOEF"SCFJUFOBN1$

8BTCSJOHFO4JFNJU O O O O

(MUJHF*NNBUSJLVMBUJPOTCFTDIFJOJHVOH #FSFJUTDIBGU[VS4BNTUBHTBSCFJU ;FJUMJDIF'MFYJCJMJUjU 4FMCTUTUjOEJHF"SCFJUTXFJTF

8JSGSFVFOVOTBVG*ISF#FXFSCVOH #JUUFTFOEFO4JF*ISF#FXFSCVOHTVOUFSMBHFO LVS[FT"OTDISFJCFO -FCFOTMBVG BLUVFMMF*NNBUSJLVMBUJPOTCFTDIFJOJHVOH BO 7FSMBHTHSVQQF8FMUCJME(NC) 7FSFOB$[BKB 4UFJOFSOF'VSU "VHTCVSH 5FMFGPO &.BJM WFSFOBD[BKB!XFMUCJMEDPN

17


18

Tag&Nacht 5STERSBACHER

Bier.Sommer.Festival 2012 0UPPENKISTE

Celebrating John Cage

-ICROGUAGUAAUS"ARCELONAHATTENECHT3PA† DENSIEANDAS0UBLIKUMWEITERGABEN

:UM  'EBURTSTAG DES AMERIKANISCHEN +OMPO NISTEN *OHN #AGE &OTO WIRD IM &OYER DER 0UPPEN KISTE UND IM 0UPPENTHEATERMUSEUM DIE MIN~TIGE +OMPOSITION Â&OUR± AUF ZWEIERLEI !RTEN ERKLINGEN ALSKLASSISCHES1UARTETTUNDDANACHQUADROPHONISCH ELEKTRONISCH Â&OUR± IST EINE +OMPOSITION F~R VIER -USIKER MIT BELIEBIGEN )NSTRUMENTEN $IE .OTATION BESTEHTAUS:EITKLAMMERN INNERHALBDERERDIE+LiNGE IN%RSCHEINUNGTRETEN JEDER3PIELERHATEIN2EPERTOIRE VONZWyLF+LiNGEN DIEERFREIWiHLENKANN)MERSTEN 4EIL SIND ZU HyREN *UDITH -~LLER &LyTE 3EBASTIAN (AUSL0ERCUSSION &ELIX7INKER(ORN UND*OHANNES 'UT¾EISCH 6IOLONCELLO  $EN ELEKTRONISCHEN 0ART BE STREITEN-ARKUS-EHR 'ERALD&IEBIG 'ERHARD:ANDER UND%RIC:WANG %RIKSSON"EGINN5HR

$IE "RAUEREI 5STERSBACH FEIERTE !NFANG !UGUST DIESES *AHR GLEICH VIER 4AGE LANG DEN 3OMMER BEIM 5STERSBACHER Â"IER3OMMER&ESTIVAL± "IS AUFDEN!USKLANGDESERSTEN!BENDSHERRSCHTEPERFEKTES3OMMERWETTER UNDSOERLEBTENINSGESAMTRUND'iSTEEINEEINZIGARTIGE3TIMMUNG BESONDERSWENNABENDS~BER+ERZENUND,ATERNENAUFDEM'ELiNDE ERSTRAHLTENUNDDERILLUMINIERTE"RAUEREITURMINDENSTERNENKLAREN(IM MEL STACH !LS "ANDS HATTEN SICH UA ANGESAGT DIE 3OULKATZE -OM "EE !LPENSPERRM~LLMITIHREMGENIALEN3CHROTT 3OUNDUNDALS(IGHLIGHTF~R DEN3AMSTAGDIE-ULTIKULTITRUPPE-ICROGUAGUAAUS"ARCELONAMITIHREM 0OWER 2EGGAE-ITDERTEMPERAMENTVOLLEN"RASS"AND3CHWABEN $OLLYS $IXIEBAND EINER4RACHTMODENSCHAUMIT-ODELSAUS5STERSBACHUND5M GEBUNGGINGDAS&ESTIVALUNTERWEI†BLAUEM(IMMELZU%NDE7IRSEHEN UNSNiCHSTES*AHRWIEDER GARANTIERT

Neue Szene präsentiert:

"EIM7EISSEN,AMMMisuk

"ALLONFABRIKInstrument $AS-~NCHNER0OSTROCKTRIOGEHyRTMITZUM"ESTEN WASDAS'ENREZU BIETENHAT AUCHINTERNATIONAL$IEDREI3OUNDT~FTLERUND0ROBERAUM STAMMGiSTEHABENSICHBEIIHREMZWEITEN!LBUM/LYMPUS-ONSIN ALLEN$ISZIPLINENGESTEIGERT$ANKDER6OCALSVON3CHLAGZEUGER.ICO LAS3IERIGISTDAS'ANZENOCHEINBISSCHENMELODISCHERGEWORDENUND KLINGTSTELLENWEISEFASTSCHONGUTGELAUNT+EINE+OMPROMISSEWURDEN INDESBEI+RAFTUND$YNAMIKGEMACHT SIEHEDAZUAUCHDIE(EIMAT KLiNGE IN DIESER !USGABE )M 6ORPROGRAMM RE~SSIEREN DIE 0ROJEKTE #HATEAU"ORDERLINE-ESUT-OLNAR FR~HER#OSMIC#ASINO UND#ARPET -AXIMILIAN3TEPHAN $EAR*OHN,ETTER %IN&AMILIENABENDINDEN"ER GEN PRiSENTIERTVONDER.EUEN3ZENE7IRFREUENUNSAUFEUCH

"ERTOLT "RECHT IST KEINE 0OPKULTUR )KONE UND W~RDE SICH IM 'RABE UMDREHEN FiNDE ER SEIN !NTLITZ #HE 'UEVARA LIKE AUF 4 3HIRTS UND *UTEBEUTELN 5ND DEN NOCH KOMMT AUSGERECHNET AUS SEINER 'EBURTSSTADT !UGSBURG EINE POPKULTURELLE !USEINANDERSETZUNG MITDEMNOCHIMMERMEISTGESPIELTEN$RAMATIKERDER 7ELT $IE "AND -)35+ UM DIE GLAMOURySE 3iNGERIN UND 3CHAUSPIELERIN %VA 'OLD UND 0RODUZENT 'IRISHA &ERNANDO GR~NDETE SICH ZUNiCHST F~R EIN EINMALIGES +ONZERTAUFDEM"RECHTFESTIVAL$AS:IEL"RECHT 4EXTEINEINENZEITGEMi†ENMUSIKALISCHEN+ONTEXTZU STELLEN$AS%RGEBNIS/FFENE-~NDERIMAUSVERKAUF TEN 0ARKHAUSTHEATER !US DEM EINMALIGEN )MPULS ENTSTAND EINE KONTINUIERLICHE K~NSTLERISCHE !RBEIT WEITERE AUFSEHENERREGENDE +ONZERTE  ERSCHIEN EIN!LBUMMITGiNZLICHNEUEN3ONGSIN*AZZ 0OPUND %LEKTRONIK!MERSCHIENDER,ONGPLAYERNUNGANZ OF½ZIELL IN $EUTSCHLAND dSTERREICH UND DER 3CHWEIZ ZUSAMMENMITDEMVONBREITBILDTVPRODUZIERTEN6I DEO ZUM 3OLIDARITiTSLIED !US DIESEM !NLASS GEBEN -)35+ AM &REITAG DEN  3EPTEMBER IN DEN NEU GE STALTETEN2iUMENDES7EISSEN,AMMEIN+ONZERT)M !NSCHLUSSGREIFTDAS$*4EAM"OY%ATS'IRLINDIE0LAT TENKISTEWWWMISUK MUSIKDE


3CHNUPPERMONAT3EPTEMBER

space 2b !M3EPTEMBERyFFNETDASÂSPACEB :ENTRUMF~RKREATIVE"EWEGUNG UND"EGEGNUNG±NACHDER3OMMERPAUSEWIEDERDIE0FORTENF~RALLE&REUN DEDERKREATIVEN"EWEGUNG DESGESUNDEN%SSENSUNDDER,USTAMPUREN 3EIN)M3EPTEMBERKyNNENZAHLREICHE+URSANGEBOTEERSTMALUNVERBIND LICH GETESTET WERDEN BEVOR MAN SICH ENTSCHEIDET $IE !NGEBOTE STARTEN DANN%NDE3EPTEMBER0ILATES "ODYBLISS KREATIVETiNZERISCHEUNDK~NST LERISCHE +URSE PROGRESSIVE -USKELENTSPANNUNG -EDITATION UND VIELES MEHR ESISTF~RJEDENWASDABEI&~RALLE DIELIEBERHINUNDWIEDERSTATT REGELMi†IGEINEN)MPULSSETZENWOLLEN GIBTESAM7OCHENENDEZAHLREI CHE7ORKSHOPS$ASGENAUE0ROGRAMMSOWIEWEITERE)NFORMATIONEN~BER 3CHNUPPERANGEBOTEUND!NMELDUNGUNTERWWWSPACE BDE

plus Red Stag Clubtour

LOVE TO PARTY

DJ HEED // DJ JESSE FUNK

WANT TO DANCE

ALEX HOLMES AND SUSI WATSON

LOVE TO PARTY

DJ BLOW // BEATTURBINE

WANT TO DANCE

LOVE TO PARTY

DJ HEED // MC BASE

WANT TO DANCE

plus Red Stag Clubtour

LOVE TO PARTY

DJ HEED // DJ SHORT

WANT TO DANCE

LOVE TO PARTY WANT TO DANCE

*EDER BEMERKT ES +AUM HAT EIN NEUER ,ADEN IN DER )NNENSTADT ERyFFNET DAUERT ES OFT NUR WENIGE *AHRE UNDERMUSSSCHONWIEDERSCHLIE†EN-ANBRAUCHTEIN GUTESUNDFUNKTIONIERENDES+ONZEPT UMIMHEUTIGEN +ONKURRENZKAMPF ZU ~BERLEBEN 'ENAU DAS HABEN DIE*EANSSPEZIALISTENVON4UFF3TUFF3EITNUNMEHRELF *AHRENBETREIBENSIEIHR'ESCHiFTIM$OMVIERTEL%INE +OMBINATION AUS ,ADENVERKAUF /UTLET UND 6ERSAND HANDEL TREIBT SIE IMMER WEITER NACH VORNE %RSTKLAS SIGE -ARKEN WIE 2EPLAY 0EPE *EANS (IL½GER $ENIM -ELTIN 0OT UND &ORNARINA SIND NUR EINIGE :UGPFERDE DER AUS .ORWEGEN STAMMENDEN "R~DER DIE +UNDEN BERATUNG ALS #HEFSACHE ANSEHEN Â$URCH UNSERE GRO †E !USWAHL AN -ARKEN UND VERSCHIEDENSTEN 3TYLES HABENWIREINENENORMEN:ULAUFAN+UNDENERFAHREN D~RFEN $ASS WIR WAS 'Ry†EN ANBELANGT FAST JEDEN *EANSLIEBHABER AUSSTATTEN KyNNEN TUT SEIN eBRIGES± $AS ,ADENGESCHiFT ½NDET IHR IN DER &RAUENTORSTRA†E  CA-ETERHINTERM$OM ONLINEUNTERWWWTUFF JEANSCOM $AS *UBILiUM FEIERT 4UFF 3TUFF MIT SEINEN +UNDEN UND GIBT IM 3EPTEMBER ELF 0ROZENT AUF ALLE *EANSHOSEN&OTO2%0,!9

DJ HEED // DJ JESSE FUNK

Immer mehr Läden in Augsburg schließen!

Piccardstr. 6a // 86159 Augsburg // www.cube-augsburg.de


20

Tag&Nacht

-AHAGONI"AR

DJ Harris aka Binichnich

4(%3%%2Neue

CD „Wide Eyed Walker

4(% 3%%2 SIND WIEDER AM 3TART !M  ERSCHEINT DAS INZWISCHEN SIEBTE 3TUDIOALBUM DER !UGSBURGER 2OCKBAND Â7)$% %9%$ 7!,+%2± IN $EUTSCHAND dSTERREICHUNDDER3CHWEIZeBEREIN*AHRARBEITETEDIE"AND AMNEUEN!LBUM!NDIEDREI†IG3ONGSWURDENKOMPONIERT $EMOSIM HEIMISCHEN"LACK,AB 3TUDIOAUFGENOMMEN$IEHEI†E2ECORDING0HASE BEGANNIM(ERBST 4(%3%%2ARBEITETEIM4HE&ARM 3TUDIOIM3~DEN VON!UGSBURGUNDINDEN7ESTERN&RISELAND 3TUDIOSIN7ESTOCHTERSUM KURZVORDER.ORDSEEK~STE$IESEREPUBLIK~BERSPANNENDE!UFNAHMESES SIONENTSTANDDURCHDIE:USAMMENARBEITMIT#HRIS7OLFFUA3UBEVEN /OMPH 7ITHIN4EMPTATION DERAUCHSCHONDEN6ORGiNGERÂ(EADING&OR 4HE3UN±PRODUZIERTHATTE!BGEMISCHTWURDEDASNEUE7ERKIMRENOM MIERTEN0RINCIPAL 3TUDIOIN-~NSTERVON*yRG5MBREIT

$* ").)#(.)#( AKA (!22)3 AKA ,)%",).'32!00%2 AKA $)249 (!229 IST DER WAHRSCHEINLICH COOLSTE .)#(4 $* DER 7ELT 7ER SAGT SCHON FREIWILLIG VON SICH DA†ERKEIN$*IST OBWOHLERGENAUDASIST3OLCHE 3ELBSTIRONIEKyNNENSICHNURDIERICHTIG'UTENLEISTEN 5NDRICHTIGGUTISTMAN WENNMANALLEN#LUBGiNGERN IN$EUTSCHLAND dSTERREICHUNDINDER3CHWEIZEIN"E GRIFF IST %R BRINGT DIE #LUBS ZUM "RENNEN UND ZWAR AROUND THE WORLD WIE -ETROPOLEN IN 4EL !VIV 0ARIS 0RAG .EW 9ORK ,ONDON UND NICHT ZU VERGESSEN DIE 0LAYBOY -ANSION DES LEGENDiREN (UGH (EFFNERS IN ,!¯DASSINDNUREINIGEDER3TATIONEN DIEERBISHER ERFOLGREICHGEROCKT3EITISTDER4OUR $*VON3IDO UNDAMRESIDIERTERIN!UGSBURGINDER-AHAGO NI"AR"EPREPARED

 3TADTHALLE'ERSTHOFEN

Herta & Berta im „Land der Fummeltanten“

+ANTINE

The Sensational Skydrunk Heartbeat Orchestra 3KA (IP(OP 2EGGAE &UNK UND WEITERE -USIKSTILE MISCHT DER !ICHACHER .EUNER MIT DEM REKORDVER DiCHTIGEN .AMEN &~R DIE &ANS HEI†T DAS 4ANZEN 3PA† &REUDEUNDEINFACHCOOLE-USIK5NTERST~TZUNG KOMMTVONE3+!LATIONAUS.~RNBERGSOWIE#LOUDY 4HE 3NIPPETS DEN eBERRASCHUNGS (ALB½NALISTEN BEI "AND DES *AHRES  "EI DER ANSCHLIE†ENDEN !FTER SHOWPARTY STEHEN DIE 3KYDRUNK *UNGS SELBST HINTER DEN0LATTENTELLERN)M&LAMMENSAALTOBTUNTERDESSEN DIE4ITTI4WISTER"EACHPARTYMIT2OCK´N´2OLL 3URF 4WIST 3HOUTUND2OCKABILLY FREIF~R+ONZERTBESUCHER

)N3ACHEN4RAVESTIE 6ERWANDLUNGSKUNSTUND6ARIETmISTDER!UGSBUR GER #HRIS +OLONKO SEIT VIELEN *AHREN DEUTSCHLANDWEIT EIN GEFEIERTER 3TAR7AS4RAVESTIEINALLIHREN&ACETTENBEDEUTENKANN PRiSENTIERTER MITDENBEKANNTENÂ3TAR4REFF&OLLIES±AUS+yLNIM3EPTEMBERINDER 3TADTHALLE'ERSTHOFENZUMERSTEN-AL)NSEINER2OLLEDERSCHRULLIGEN 'RO†MUTTER"ERTABEGIBTERSICHZUSAMMENMITSEINERBESTEN&REUN DIN (ERTA *OY 0ETERS IN DAS SCHILLERNDE ,AND DER Â&UMMELTANTEN± $ENNWODIE3TAR4REFF&OLLIESEINZIEHEN ERLEBTMAN0ARODIE &EDERN &ANTASIEUNDEINENGARANTIERTEN!NGRIFFAUFDIE,ACHMUSKELN5NDDAS IMWAHRSTEN3INNEDES7ORTES DENNHIERDARFAUCHUNTERDER'~RTELLI NIEGELACHTWERDEN


Tag&Nacht Jetzt kostenlos testen und gewinnen – Sagella® Intimpflege $IE NAT~RLICHEN )NHALTSSTOFFE IN ALLEN 3AGELLA‡ 0RODUKTEN SIND AUF DIE EMP½NDLICHEN "ED~RFNISSE DER ANSPRUCHSVOLLEN (AUT IM )NTIMBEREICH ABGESTIMMT $IE ERSTEN  4EST "EWERBERINNEN ERHALTEN EIN 4EST 0AKET MIT&RAGEByGENUNDFOLGENDEN0RODUKTEN À 3AGELLA‡ P(   7ASCHLOTION "ASIS F~R DIE TiGLICHE 2EINIGUNG UND 0¾EGE DES )NTIMBEREICHS -ILCHSiURE UND 3ALBEIEX TRAKTHELFENDASNAT~RLICHE'LEICHGEWICHT IM )NTIMBEREICH AUFRECHTZUERHALTEN UND KyNNENSOVOR)NFEKTIONENSCH~TZEN À3AGELLA‡MED2EINIGUNGST~CHERSINDBE SONDERSSCHONENDDURCH4HYMIANEXTRAKT )NSBESONDERE BEI )NFEKTIONEN UND %NT Z~NDUNGEN BIETEN DIE 2EINIGUNGST~CHER 3CHUTZ À3AGELLA‡#REME#ALENDULABERUHIGTUND VERSORGTDIEANSPRUCHSVOLLE)NTIMHAUTMIT &EUCHTIGKEIT UND KANN SO *UCKREIZ UND BRENNENLINDERN À 3AGELLA‡ 3ENSITIVE 0¾EGE "ALSAM MIT 0EARLTOUCHˆ &ORMEL F~R )NTIMBEREICH UND +yRPER NACH DER (AARENTFERNUNG (AMA MELIS UND (ONIG BERUHIGEN UND P¾EGEN DIE(AUTUNDKyNNENSO)RRITATIONENUND 2yTUNGENMILDERN "EWERBUNG MIT .AMEN !DRESSE UND 4ELEFONNUMMER BIS SPiTESTENS  AN SAGELLA BAUCHGEFUEHLCOM 5NTER DEN 4EILNEHMERINNEN DIE UNS ALLE VIER AUSGEF~LLTEN &RAGEByGEN BIS ZUM  ZUR~CKSEN DEN VERLOSEN WIR  3AGELLA‡ 7OHLF~HL 0AKETE MIT 88, "ADEHANDTUCH UND3MARTBOXÂ7ELLNESS/ASEN±-EHR)NFORMATIONENZUALLENWEITEREN 3AGELLA‡ 0RODUKTENUNDZUM4HEMA)NTIMP¾EGEUNTERWWWSAGELLADE

VLNR-ICHAEL"AKOS -ARIO4RABUCCO -AXIMILIAN3CHiF¾ER 3%BASTIAN0RILLER2IEGELE 

!%60ANTHERNeues

Aufwärmtrikot

4RADITIONELL WAREN ES AUCH DIESES *AHR 0ANTHER 3PIELER DIE SICH ALS "RAUER F~R 0ANTHER 0UR VERSUCHTEN INDEM SIE DAS DOPPELT GEBRANNTE NATURDUNKLE -ALZ AUS KONTROLLIERTEM !NBAU IN DEN -AISCHEBOTTICH GABEN6ERTEIDIGER-ICHAEL"AKOSUNDDIEBEIDEN3T~RMER-ARIO4RA BUCCO UND -AXIMILIAN 3CHiF¾ER GABEN DABEI KEINE SCHLECHTE &IGUR AB 0ANTHER 0UR WIRD SPEZIELL F~R DIE 0ANTHER EINGEBRAUT UND WURDE URSPR~NGLICHZUSAMMENMITDEN&ANSENTWICKELT%SHANDELTSICHUM EINENUNTERGiRIGEN3UD DERMITSCHWARZEM-ALZAUSyKOLOGISCH KON TROLLIERTEM !NBAU EINGEBRAUT WIRD 0ANTHER 0UR IST LIMITIERT IM 0RO GRAMM UND STEHT NUR IM L +EG IM #URT &RENZEL 3TADION ZUR 6ERF~ GUNG%BENFALLSSCHONZUR4RADITIONGEWORDENISTDIE!BSTIMMUNGDER &ANS~BERDAS$ESIGNDESNEUEN!UFWiRMTRIKOTS+URZVOR3AISONSTART PRiSENTIERTENDIE3PIELERDAS'EWINNERTRIKOT DASBEIDER/NLINE 7AHL MITDEUTLICHEM6ORSPRUNGGEWANN

  

  -/#$24 &$,3$/) 2% 11/ )1(3$ '/$04 &$, +(13($*2001 112,& 62/$(0$,  /12,&$. / 12/2,# 7 **$/ !/() 1$

$56$**$,1$/$/3("$+(1 2%/($#$,'$(10& / ,1($ 4$,,0+ **8,&$/# 2$/1  $('4 &$,2,# $('% '// #0$/3("$

,&$*0"' *)01/   /($#!$/& $*      5       (* (,%-%-/#$001#$-+$. &$ 444%-/#$001#$

21


22

Tag&Nacht

"EIM7EISSEN,AMM

Hass-Poesie – Der Leserbrief–Slam

"ALLONFABRIKKumbia

Queers

)HREN3TILBEZEICHNENSIEALS4ROPIPUNK EINWILDER-IXAUSAF ROKUBANISCHENUNDLATEINAMERIKANISCHEN#UMBIA %IN¾~SSEN 1UEER NESSUND0UNKSPIRIT$IE,ADIESBRINGEN0ARTYUNDPOLITISCHE-ESSAGE UNTEREINE-ATROSENKAPPE3iNGERIN!LI'UA'UAÂ!M!NFANGHABEN WIRGESAGT WIRWOLLEN,IEDERVON-iDCHENF~R-iDCHENMACHEN JETZT MACHEN WIR ,IEDER VON -iDCHEN F~R -iNNER ¨ .EIN 1UATSCH !BER WENNBEIDEN0UNKROCKGRUPPENDEREWIGZORNIGE*UGENDLICHEDAS-O DELLIST SOISTESBEIUNSEHERUMGEKEHRT5NSGEHTESUMDIE&REUDE DEN3PA† DIE3INNLICHKEIT±"EGINN5HR .ACHDEMSENSATIONELLEN%RFOLGDESERSTENÂ(ATE0OETRY3LAMS±IM,AMM GEHTDASFRyHLICHE,ESERBRIEFE "ASHINŠENDLICHINDIENiCHSTE2UNDE!M -ITTWOCHDENWAGENSICHWIEDER*OURNALIST)NNENAUS!UGSBURGER 0RESSEORGANENINEINEN3LAMUNDDENFRyHLICHEN7ETTSTREITUMDIEBESTEN UNDBySESTEN,ESERBRIEFE7IRDESIHNENGELINGEN DIE4ITELVERTEIDIGERIN -IRIAM :ISSLER !UGSBURGER !LLGEMEINE ZU ENTTHRONEN 7ER GEWINNT DIESMAL DEN SCHEU†LICHSTEN 0OKAL !UGSBURGS 2EDAKTEURE VON !: 3~D DEUTSCHER:EITUNGUND!UGSBURG*OURNALHABENSICHANGESAGT MITNOCH KRASSEREM,ESERBRIEF -ATERIALIM'EPiCK UMDIEBEGEHRTE!USZEICHNUNG ENDLICH IN IHRE 2EDAKTION ZU HOLEN 5ND -ODERATOR (ORST 4HIEME FREUT SICHBEREITSWIEDERAUFVIELE!RSCHKARTENUNDEINGEMEINSCHAFTLICHGE STyHNTES.ADANN GUTE.ACHT!UGSCHBURG

POWERVOICE E v

AUGSBURG

Ich werde

mal Ihr Chef.

DIE AUSSERGEWÖHNLICHSTE ROCK-/POP-GESANGSSCHULE

WEIT UND BREIT!

KOSTENLOSE PROBESTUNDE Weitere Infos und Termine unter: www.powervoice-augsburg.de 0170 - 580 17 78 0821 - 49 51 07

Aller Anfang ist Bildung. Spenden Sie heute für morgen.

Spendenkonto 236 52 52 07 BLZ 100 700 00

www.spendenbildet.de


$IE0ARTYBILDERDES-ONATSIN+OOPERATIONMITWWWCITYREPORTERDE Circus

PARTY? 01.09. HERZOG & GEFOLGE

08.09. PARTY HOCH 3 SPECIAL EDITION

Kantine

15.09. ARNO F.

22.09. AUGSBURGS GRÖSSTE 90ER PARTY MIT SÜDDEUTSCHLANDS BESTEM 90ER DJ K-LOUIS

28.09. DJ UNDO & DJ FLYNN

29.09. Kesselhaus

ONE NIGHT STAND


24

Tag&Nacht

 3TADTHALLE'ERSTHOFEN

4. Internationales Salsafestival Augsburg

'OLDEN'LIMMER"AR

1 Jahressause am 21.09. +EIN&IRLEFANZ KEIN3CHNICKSCHNACK*USTASIMPLE"AR5NTERDIESEM -OTTOWURDEVOREINEM*AHRDIE'OLDEN'LIMMER"ARINS,EBENGERU FENUNDDERREGE"ESUCHERANSTURMSORGTEBEIDER%RyFFNUNGSFEIERERST MALF~R6ERZyGERUNGENIM3TRA†ENBAHNFAHRPLAN3EITDEMGEHyRTDIE 'LIMMERBAR¯EINWENIGABSEITSDES*UNGGESELL)NNENINFERNOSDER-AX STRA†E¯ZUMFESTEN!NLAUFPUNKTF~R"ARLIEBHABERINDER!UGSBURGER )NNENSTADT$ASERSTE*AHRISTVORBEI DEREINODERANDERE'LIMMERWUR DEANDER"ARBESTELLTUNDNACH(AUSEGETRAGENUNDNUNSTEHTDASERSTE *UBILiUMVORDER4~R$IE *AHRESSAUSESTEIGTAM3AMSTAG DEN AB5HRINDER"AR4ISCHERAUSUNDTANZEN

"RECHTB~HNE

Tim Allhoff Trio Â$IE $ELIKATESSE $EBUSSYS UND DIE 2AF½NESSE "RAD -EHLDAUS± ENTDECKTE DAS !UDIO -AGAZIN IM $EB~T VON !UGSBURGS *AZZWUNDERKIND 4IM !LLHOFF %NDE 3EPTEMBER STELLT DER %CHO .ACHWUCHSPREISTRiGER MIT SEINEM4RIOSEINZWEITES!LBUMAUFDER"RECHTB~HNE VOR5NDDIE-ITMUSIKANTENSINDNICHTMINDERRENOM MIERT "ASSIST !LEXANDER +URZ SPIELTE AUF UNZiHLIGEN +ONZERTREISENBEREITSMIT3TARSWIE*AMIE#ULLUMODER $ON &RIEDMAN 3CHLAGZEUGER "ASTIAN 3CH~TTE IST $O ZENTANDER-USIKHOCHSCHULE-~NCHENUNDEINERDER BEGEHRTESTEN*AZZDRUMMER$EUTSCHLANDSÂ(ASSLIEBE± HEI†TDIENEUE0LATTEVON4IM!LLHOFF DIEAMER SCHEINENWIRD"EREITSAMBEKOMMTSEINE(EI MATSTADTEINENERSTEN%INBLICK"EGINN5HR

%RNEUT WIRD DIE 3ALSAWELT EIN GANZES 7OCHENENDE LANGDIE2EGIONINS4ANZ½EBERVERSETZEN)NDER3TADT HALLE 'ERSTHOFEN WERDEN NAMHAFTE 4iNZER UND #HO REOGRAFEN AUS !MERIKA %NGLAND UND +UBA ERWARTET .EBEN INTERNATIONAL BELIEBTEN UND ERFAHRENEN 4OP STARS DER 3ALSASZENE WIE DER KREATIV UNERM~DLICHEN 3UPER-ARIO -ARK!NTHONYUA SINDAUCHDIEF~HREN DEN 4iNZER UND #HOREOGRAFEN DER DEUTSCHEN 3ZENE WIE-ARION-ORENA %L6ECINOUA MITVONDER0ARTIE $REI .iCHTE .ONSTOP 0ARTY MIT 4OP $*S WIE 3ABER $AVID -UNOZ 4ILO 3ANTA #RUZ UND 4OLEDO AUF ZWEI $ANCE !REAS .ACH DER %RyFFNUNGSPARTY AM &REITAG  IM 'ASTHOF 3TRASSER WERDEN AM 3AMSTAG UND 3ONNTAGTAGS~BERZAHLREICHE7ORKSHOPSINDER3TADT HALLE'ERSTHOFENANGEBOTEN)NFOSWWWSALSAFESTIVAL AUGSBURGDE


September Sa

$IE0ARTYBILDERDES-ONATSIN+OOPERATIONMITWWWCITYREPORTERDE Ostwerk

01 Do

06 23-5 Uhr

Fr

07 23-5 Uhr

Sa

08 23-4 Uhr

Do

13 23-5 Uhr

Fr

14 23-5 Uhr

Sa

15 23-4 Uhr

Do

20 23-4 Uhr

Rockfabrik

Fr

21 23-5 Uhr

Sa

22 23-5 Uhr

GO CRAZY Partysound Die Queerparty im IDEAL!

KLANGLABOR minimal // techno // tech house

Florens & Friends

DJ EMERSON techno

DJ EMERSON (kiddaz.fm // berlin) Philipp RĂśdiger (klanglabor)

Der elektronische Raum tech house // deep house RUEDE HAGELSTEIN (upon.you // berlin) Andreas Rauscher (departures)

KLANGLABOR minimal // techno // tech house

Florens & Friends

WIE DIE TIERE nurave // moombah // breaks // ghettobass

Sikztah (oh! my god it‘s techno music // ayra // budapest), Kovary (shax // riot riot electronique // mtwat // budapest), PhanPhantomas (riot riot broken // rude girls society), Paul Tesla (riot riot electrique // heaters)

DRAUF UND DRAN tech house // deep house

DRAUF UND DRAN (kiddaz.fm // berlin) Andreas Rauscher (departures // ideal)

KLANGLABOR minimal // techno // tech house

Florens & Friends

USUAL SUSPECTS deep house

Strictly Deep House Grooves mit den ßblichen Verdächtigen

SIMON SAYZ: DANCE OR GO HOME minimal // techno // techhouse

Andreas Rauscher (departures // ideal), Hasan Mogol (le tour de tanz), Chris Fellner (homeless), Convex (sunset recordings), Florens (klanglabor // ideal) Do

27 23-4 Uhr

Fr

28 23-5 Uhr

Sa

29 23-5 Uhr

So

30 ab 18 Uhr

Schwarzes Schaf

KLANGLABOR techno // minimal // techhouse

Florens & Friends

TORSTEN KANZLER techno

TORSTEN KANZLER (abstract // tkr // kanzlernacht), Florens (klanglabor // ideal)

DEPARTURES NIGHT tech house // deep house // minimal

Andreas Rauscher (departures) Micasphere (departures)

AFTERSHOW PARTY deep house // minimal // tech house

Um 14 Uhr findet in der Handwerkskammer Augsburg eine Fashionshow mit den kommenden Herbst- & Wintermoden statt. Ab 18 Uhr gibt‘s im IDEAL die offizielle Aftershow Party.

gĂśgginger str. 26-28 86159 augsburg Happy Hour: 23 bis 0 Uhr www.club-ideal.de


26

Zoom

“NEW YORK STREET PHOTOGRAPHY” STRASSENFOTOGRAFIE AUS NEW YORK AM MILCHBERG Unter dem Titel „Eight Million Stories - New York Street Photography“ zeigt der gebürtige Augsburger Fabian Schreyer ab dem 11. September im Café am Milchberg eine Serie aktueller Fotographien aus der US-Metropole. Die Exponate dokumentieren authentische Straßenszenen, die unbemerkt von den porträtierten Protagonisten entstanden sind. Eine Herangehensweise, die Schreyer so beschreibt: „Vom Faktor ‚Authentizität’ geht eine besondere Magie aus, die schwer nachzustellen ist. Die Welt, wie wir sie täglich erleben, bedarf keiner Inszenierung. Der Reiz des Unentdeckten liegt heutzutage im Alltäglichen. Mein Ziel ist es, besondere Momente aufzuspüren, einzufrieren und für andere sichtbar zu machen.“ Die Ausstellung ist bis 12. November im Café am Milchberg zu sehen, Öffnungszeiten: Mo-Do 9-18 Uhr, Fr-Sa 9-22 Uhr, So 10-17.30 Uhr, Tel.: 0821-90793390.

“Eight Million Stories”


Zoom

KUNST meets POLITIK ERSTE VERANSTALTUNG VON

"SUBVERSICALLY CORRECT" Für ein neues Projekt haben sich Augsburger Kulturschaffende zusammengetan: „SubVersically Correct“ will unabhängige und politisch engagierte Künstler aus den verschiedensten Bereichen zusammenbringen und wurde initiiert vom Arbeitskreis SPD-Kultur. Ziel ist es, Veranstaltungen, Ausstellungen und politische Diskussionen „mit regionalem Bezug, jedoch außerhalb des MainstreamFokus“ zu organisieren. Die erste Veranstaltung findet in Form einer Ausstellung mit abschließender Diskussion und Konzert bzw. DJAbend im Abraxas statt. Die Ausstellung öffnet am 16.09. um 19.00 Uhr im Ballettsaal und präsentiert Arbeiten von Claudia Geßner, Siegfried Stiller, Frauke Wichmann, Bettina Kohlen, Susanne Salzmann, Ieva Jansone und Frank Mardaus (bis 29.09.). Die "musikalische Unterstreichung" liefern Elektrojudas, Emerge, Sustained Development sowie ExSzene-Redakteur Martyn Schmidt. Am 29.09. beginnt um 19.00 Uhr die Podiumsdiskussion zu den Themen Urheberrecht und geistiges Eigentum mit u.a. Frank Mardaus (Bildender Künstler und kulturpolitischer Sprecher der SPD Augsburg), Doris Aschenbrenner (Netzpolitische Sprecherin der SPD), Thomas Berger (Produzent, DJ, Labelbetreiber), Wolfgang Willholm (Produzent) und Kamal Nicholas (Musiker, Spoken Word). Ab 21.00 Uhr steigt der elektronische Liveteil mit dem Berliner Alternative-Rapper Soda sowie den Augsburger Vertretern XNDL, Elektrojudas, Smack und DJ Sneppa. Audiovisuelle Unterstützung kommt von Harry Flosser und Sebastian Stölzl. Der Eintritt ist frei.

27


28

Zoom

Der Staat erlässt immer mehr Verordnungen, Gesetze und Verbote!

AUGSBURG: VERBOTEN! Spätestens seit dem Rauchverbot in Gaststätten ist es eine unübersehbare Tendenz – der Staat erlässt immer mehr Verordnungen und Gesetze, die in das alltägliche Leben der Menschen eingreifen. Vernünftige Maßnahmen zum Schutz der Bürger, oder zunehmende Bevormundung dieser? Eine Betrachtung von Marcus Ertle. Es gibt ein paar Sätze, die hörten wir als Kinder oder Teenager öfter und jedes Mal waren wir genervt davon. Es ist ja nur zu eurem Besten oder Ihr werdet uns mal dankbar sein. Gut, das ist jetzt auch schon ein paar Jahre her, unsere Eltern machen sich zwar weiterhin Sorgen um uns, wie es Eltern immer tun, aber immerhin sind wir inzwischen volljährig, das elterliche Sorgerecht ist außer Betrieb und wir können mit unserer Freiheit mehr oder weniger anfangen, was wir wollen. Klar, in den Grenzen des Gesetzes, aber selbstverantwortlich, wir gehen nicht bei Rot über die Ampel, bescheißen nicht bei der Steuer, wir wissen ja, wie man sich benehmen muss. Dachten wir. Denn seit neuestem tritt ein neuer Sorgeberechtigter auf den Plan, der entweder an unserer Fähigkeit zur Vernunft zweifelt, oder uns schlichtweg vor den großen und kleinen Gefahren und Verfehlungen des Lebens schützen will, Vater Staat. Nun ist es nicht so, dass die Verordnungen und Gesetze von Stadt und Staat völlig absurd wären, wie es die Natur der Bevormundung will, ist diese immer irgendwie begründbar und nie ganz sinnlos, das macht es so schwer sich dagegen zu wehren. Rauchverbot Es fing mit dem Rauchverbot an. Rauchen ist gesund-

heits-schäd-lich! Das ist bekannt, nicht erst seit dem Rauchverbot in Gaststätten. Deshalb hatte vor dem Rauchverbot jeder die Wahl, in einen Raum, in dem geraucht wird zu gehen, oder eben nicht. Nun sagte sich der Staat wohl, dass Freiheit zwar etwas Gutes ist, das wird einem jeder Politiker, vom Landrat bis zum Bundespräsidenten, bestätigen, aber anscheinend hat sich in den letzten Jahren eine Art der sanften Bevormundungsdiktatur im Kleinen zwischen Staat und Bürger eingeschlichen. Dass der Staat schon immer meinte zu wissen, was gut für uns ist oder schlecht, was gesund für uns ist oder ungesund, kurz, was wir besser tun oder besser lassen sollen, das ist nicht neu. Neu ist, dass er uns in den kleinen, alltäglichen Bereichen des Lebens nicht nur sagt, was wir tun sollten, sondern uns schlicht die Wahlmöglichkeit nimmt. Dabei gehört zur Freiheit auch die Möglichkeit das Falsche zu tun, zum Beispiel das Rauchen in Gaststätten. Sehnsucht nach Ordnung Aber vielleicht steckt mehr dahinter, vielleicht ist es auch die alte Sehnsucht des Bürgertums nach ordentlichen Verhältnissen, der Wunsch, dass die Stadt schön sein soll, nicht schmutzig, nicht laut, im Zweifel lieber bieder. Willige und oft übereifrige Vollstrecker hierbei sind Mitarbeiter des städtischen Ordnungsdienstes, die schon mal einen Radfahrer mittels Regenschirm vom Sattel holen, wenn er vermeintlich gegen eine Vorschrift verstößt. Überhaupt ist Augsburg für die bürgerliche Ordnungssehnsucht ein gutes Beispiel. Wir haben die gepflegte Innenstadt, die Fußgängerzone, den Rathausplatz, die Ma-

ximilianstraße (vor zehn Uhr abends), die Fuggerei, den Dom, alles schön, alles romantisch, das ist natürlich nur das halbe Bild. Augsburg hat hässliche Ecken, Abstoßendes, für jeden sichtbar, hätte die Stadt das nicht, sie wäre keine Großstadt, sondern eine Art Mega-Bad Wörishofen: alles hübsch anzusehen mit Blumenkästen auf den Fenstersimsen, behaglich-träge Sonntagsbürgerlichkeit. Wer diese Art der Schönheit liebt, der muss manche Erscheinungen der Großstadt hassen und versuchen, sie zu verbergen, wenn sie sich schon nicht gänzlich verhindern oder verbieten lassen. Sperrbezirk Zum Beispiel die Prostitution. Wir alle sind uns in politischer Korrektheit einig, dass Prostitution nicht gut ist, dass wir die Prostituierten aber auch nicht verurteilen wollen, deswegen wurde ja auch der rechtliche Status der Prostitution geändert. Man gibt sich tolerant, ja liberal, solange die Nutten nicht in der Nachbarschaft stehen. Wenn die Sexarbeiterinnen dann doch einmal in Sichtweite geraten, wie beim Straßenstrich am Schlachthof, werden sie, dem Gesetz der biederen Ordnung folgend, aus dem Blickfeld entfernt, am besten an den Stadtrand, auf LKW-Parkplätze, in Industriegebiete, sollen sie tun, was sie tun, aber bitte nicht in Sichtweite, auch wenn sie es mit ansonsten braven Bürgern tun. Die Lage der Prostituierten wird sich dadurch nicht bessern, die Freier werden etwas weiter fahren müssen, die besorgten Bürger werden indes zufrieden sein. Ein Argument eines Anwohners für die Verbannung des Straßenstrichs war übrigens, was er seinem Kind antworten


29

solle, wenn es ihn fragt, was die Frauen in den kurzen Röcken da an der Straße machen. Wie wäre es denn mit der Wahrheit, auch wenn sie kein Happy End verspricht?

- sind wir wirklich nicht reif genug selbst zu wissen, wann wir wie viel Alkohol kaufen sollten, oder eben nicht? 18 + x

Alkoholverkaufsverbot Der neueste Einfall der Unsere-Stadt-soll-irgendwieschöner-werden Fraktion ist das Verbot des Alkoholverkaufs an Tankstellen nach 20 Uhr. Dieses Verbot gilt für alle Kunden, auch die Volljährigen, auch die, die nur ein Bier kaufen wollen. Die Stadt verspricht sich davon einen Rückgang des Alkoholkonsums in der Stadt. Man kommt aber nicht umhin zu fragen, was mit den Schnaps- bzw. Cocktailleichen ist, die sich ihren Alkohol entweder vor 20 Uhr billig im Supermarkt, oder nach 20 Uhr weniger billig in Kneipen oder Clubs besorgen? Davon abgesehen, dass das Alkoholverkaufsverbot in Tankstellen das Problem des Komasaufens und Prügelns im Suff kaum lösen dürfte

Anscheinend nicht, denn wären wir es, hätten die Verantwortlichen von Staat und Kommune wohl nicht mal so eben und en passant die Volljährigkeitsgrenze von 18 auf 18 + x angehoben. Alles natürlich nur zu unserem eigenen Wohl, alles nur, um die Sicherheit und das Wohlergehen aller zu steigern. Wer alt genug ist Steuern zu zahlen, Auto zu fahren, zur Bundestagswahl zu gehen, ist anscheinend noch lange nicht alt genug, um eigenverantwortlich zu handeln. Die Tatsache, dass wir uns auch als Volljährige gegen Bevormundung wehren müssen, zeigt, dass etwas nicht ganz richtig läuft, denn so sinnvoll und klug der Inhalt einer Bevormundung sein mag, das Recht uns zu bevormunden, uns vor Unschönem zu schützen, sollte

der Staat nur in ganz bestimmten, dringenden Fällen haben, im Zweifel sollte unsere Freiheit und unsere Fähigkeit zur Selbstverantwortung den Vorrang haben. Vater Staat, wir sind erwachsen.


30

Zoom

DAS GE EMA-DRAMA Mit ihrer geplanten Tarifreform sorgte die GEMA für einen bundesweiten Aufschrei unter den Musikveranstaltern – und auch die aktuelle Diskussion erinnert eher an ein Schlachtfeld aus dem Ersten Weltkrieg als an eine Tarifverhandlung.

Z

Zurzeit ist es zwar wieder etwas ruhiger geworden, doch die Diskussion um die Tarifreform der GEMA erregt weiterhin die Gemüter. Die „Gesellschaft zum Schutz musikalischer Aufführungsund mechanischer Vervielfältigungsrechte“ vertritt Komponisten, Textdichter und Musikverleger in Deutschland (nach eigenen Angaben über 64.000) und überträgt die Nutzungsrechte gegen Bezahlung an die Musikveranstalter. Genau um diese Bezahlung geht es zurzeit und wie bei Tarifverhandlungen üblich sparen beide Seiten nicht mit Kriegsgeschrei. Wobei die Uneinigkeit schon am Ausgangspunkt aller Überlegungen beginnt. „Wir wurden aufgefordert vom Bundesverband der Musikveranstalter und der Enquete-Kommission des Bundestages, den Dschungel von elf Tarifen und zahlreichen Einzelfallregelungen neu zu ordnen“, sagt Ursula Goebel, Marketing-Direktorin der GEMA in München. Der Widerspruch aus Berlin lässt nicht lange auf sich warten: „Wir waren vollends zufrieden mit den elf Tarifen, jetzt haben wir nur noch zwei, die für die Großraumdisko auf dem Land genauso gelten wie für eine Musikkneipe in der Stadt. In Verbindung mit den Gebührensteigerungen ist das für uns unannehmbar“, sagt Benedikt Wolbeck, Bundespressesprecher des Deutschen Hotel- und Gaststättenverbands DEHOGA. Hauptstreitpunkt ist, wenig überraschend, die Höhe der Vergütung: Die GEMA hat als Richtlinie zehn Prozent der Eintrittsgelder festgelegt, Clubbesitzer sprechen von Kostensteigerungen bis zu eintausend (!) Prozent. Dementsprechend wurde der GEMA-Vorschlag abgelehnt und im April 2012 die Schiedsstelle des Deutschen Patent- und Markenamtes angerufen. Hier hat man nun ein Jahr Zeit, über die Zulässigkeit der neuen Tarife zu entscheiden. Die für Januar 2013 geplante Einführung der neuen Regelung wurde auf April verschoben.

Gleiches Geld von allen? Statt dem bisher üblichen Pauschalbetrag soll in Zukunft laut GEMA der Einzelfall genauer betrachtet werden. Der neue Tarif berechnet sich aus drei Komponenten: Fläche des Clubs, Öffnungszeiten und Eintrittspreise. „Bis jetzt zahlte ein Wirt, der einmal im Monat eine Ü30-Party im Nebenraum veranstaltet, genauso viel wie der Clubbesitzer, der viermal die Woche geöffnet hat“, erklärt Ursula Goebel von der GEMA. In ihrem Beispiel sieht das dann so aus: Bei einer Raumgröße von 100 Quadratmetern rechnet man mit einem Fassungsvermögen von möglichen 150 Gästen. Die GEMA geht von einer Zweidrittelauslastung aus, also 100 Besuchern. Bei zehn Euro Eintritt nimmt der Wirt 1.000 Euro ein, von denen 100 an die GEMA gehen würden. Ist der Wirt Mitglied eines Verbandes, kommt er in den Genuss des 20%-Rabatts und zahlt nur noch 80 Euro. Und falls nur 20 Gäste kommen? „Dann nehmen wir nur 10 % der 200 Euro, also 20 Euro“, so Goebel. Klingt einfach, doch Andreas Greif von der Mahagoni Bar ist nicht überzeugt: „Da kann ich nur lachen. Wenn der Laden voll ist, sind die zehn Prozent ja okay, aber soll ich jede Woche einen neuen Antrag schreiben, wenn der Donnerstag wieder mal schlecht lief?“ Im Prinzip ja, sagt Ursula Goebel, „und da geht es schon los: Viele Clubs wollen ihre tatsächlichen Einnahmen nicht offenlegen, warum auch immer.“ Die Rechnung, bitte! Wie alle Clubs in Augsburg hat sich die Mahagoni Bar mit den neuen Tarifen eingehend beschäftigt. Oder besser gesagt, man hat es versucht: „Vor ungefähr zwei Monaten hat ein GEMA-Mitarbeiter die Räume vermessen. Den haben wir gebeten, uns die neuen Tarife zu schicken, bis heute ist nichts gekommen“, berichtet Andi. Ein Eindruck, den Georg Krauß vom

Schwarzen Schaf bestätigt: „Die GEMA wollte uns keine genauen Zahlen nennen. Wir mussten uns die Informationen über den Bayerischen Rundfunk, der für uns angefragt hat, besorgen.“ In ihrer Verunsicherung wenden sich die meisten Gastronomen verständlicherweise an ihre Interessensvertreter. Unter der recht eindeutigen Internetadresse www.tarifabzocke.de findet sich der „GEMA-Tarifrechner“ des Bundesverbandes deutscher Diskotheken und Tanzbetriebe e.V. (BDT), einem DEHOGA-Unterverband. Bei unserem Zahlenbeispiel mit den 100 Leuten auf 100 Quadratmetern kommen wir hier schon mal auf 120 Euro, statt der von der GEMA vorgerechneten 100 Euro. „Unseren Berechnungen liegen die von der GEMA übermittelten Tarife zugrunde“, sagt DEHOGA-Pressesprecher Benedikt Wolbeck. Und hier folgt der große Schock: Nach übereinstimmenden Angaben der Clubs würden sich ihre GEMA-Abgaben in etwa verfünffachen. Bei der Augsburger Kantine wäre das eine Steigerung von aktuell 30.000 auf 150.000 Euro jährlich. „Was unser Aus bedeuten könnte“, so Kantine-Mitbetreiber Sebastian Karner. Doch stimmen diese Zahlen? Auch die GEMA bietet einen Tarifrechner an. Der führt nach einigen Klicks zu einem pdf-Dokument. Hier kostet unsere 100-Quadratmeter-Party aktuell 86,50 Euro. Wenn man in Zukunft also 100 Euro dafür zahlen müsste, würde das einer Preissteigerung von gut 15 % entsprechen. Soweit alles unklar. Jecken in Panik Die GEMA macht keinen Hehl daraus, dass Clubs und Diskotheken von der Neuregelung am härtesten ge-


Zoom

DIE DISKUSSION UM DIE TARIFREFORM DER GEMA ERREGT WEITERHIN DIE GEMÜTER troffen werden. „Hier ist in den letzten 30 Jahren fast nichts passiert und es wird viel Geld mit Musik verdient, das sollte auch auf der Urheberseite ankommen“, so Goebel, die sich allerdings keinen Illusionen hingibt: „Wir rechnen mit einem moderaten Anstieg der Einnahmen, aber es ist nicht so, dass wir damit locker die Einbußen aus dem Rückgang der CD-Verkäufe ausgleichen könnten.“ Doch die Gegenseite bleibt skeptisch: „Musik wird immer weniger gekauft, also muss nach neuen Einnahmequellen gesucht werden und da hat man u.a. die Clubs entdeckt, die gemolken werden sollen“, kontert Andi von der Mahagoni Bar. Auch der Gastronomiebundesverband findet kein gutes Haar an der Reform: „Die neuen Tarife wurden uns vorgelegt nach dem Motto ‚Friss oder stirb’, daran ändern die nun vorgeschlagenen Änderungen gar nichts“, sagt Benedikt Wolbeck. Tatsächlich hat die GEMA immer wieder ein Entgegenkommen angedeutet und ihre Verhandlungsbereitschaft bekundet. „Abgesehen von den Kernforderungen steht noch gar nichts fest“, bestätigt Peter Hempel von der GEMA in München. Doch eben diese Kernforderungen verhindern offensichtlich eine Einigung. „Was soll ich denn z.B. mit dem Angebot einer fünfjährigen Karenzzeit, wenn ich genau weiß, dass ich die Tarife, die in fünf Jahren fällig werden, nie aus meinen Einnahmen begleichen werden kann?“, fragt Wolbeck. „Allein die Tatsache, dass jetzt die Vereinbarung mit den Karnevalisten als Beispiel dienen soll, zeigt doch, dass hier viel zu viel über einen Kamm geschert wird.“ Der Bund Deutscher Karneval e.V. ist im Juli vorgeprescht und hat eine Einigung mit der GEMA erzielt. Für die Verwertungsgesellschaft ein Erfolg mit Modellcharakter, Insider vermuten dahinter allerdings eher eine Panikreaktion der Jecken, um in der Faschingszeit Sicher-

heit zu haben - und nach Aschermittwoch ist eh wieder alles offen. Und was ist von der GEMA-Behauptung zu halten, nach der die Kosten für 60 % der Veranstaltungen gleich bleiben bzw. sogar sinken sollen? „Ich war selbst auf einer Pressekonferenz der GEMA, in der klar gesagt wurde, dass dies nur für unregelmäßige Veranstaltungen gilt“, berichtet Wolbeck. Andi von der Mahagoni Bar ergänzt: „Ich kenne niemanden, dessen Tarife sinken werden.“ Calling Kofi Die Situation ist also denkbar verfahren, die Gräben metertief und eine Kommunikation nur schwer möglich. Nach Darstellung der GEMA ist der Verhandlungstisch aber immer gedeckt: „Wir würden uns wünschen, dass die Clubbetreiber auch mal Druck auf ihren eigenen Verband machen“, sagt Ursula Goebel. „Dann sollte die GEMA wenigstens bis zum Urteil der Schiedsstelle das Verfahren aussetzen“, kontert Benedikt Wolbeck, „aktuell müssen unsere Mitglieder mit den neuen Tarifen planen, also eigentlich Geld zurücklegen.“ Die Clubbesitzer schwelgen unterdessen in Untergangsszenarien, die natürlich auch bei ihren Gästen ankommen, schließlich war die GEMA schon immer die Böse. „Die krasseste Folge wäre sicher die Schließung“, prophezeit Sebastian von der Kantine, „höhere Kosten haben schlicht zur Folge, dass nur noch gebucht wird, was sich sicher lohnt, also eher Kommerz.“ Andi von der Mahagoni Bar stößt ins selbe Horn: „Auf Erhöhungen bei Eintrittsgeld und Getränkepreisen sollten sich die Clubgänger deutschlandweit einstellen.“ Dasselbe gilt fürs Schwarze Schaf: „Sollte

diese Reform tatsächlich kommen, werden wir unsere Eintrittspreise von durchschnittlich sieben auf zehn Euro erhöhen und unser finanzieller Spielraum würde deutlich eingeschränkt“, so Georg. Doch er hat auch einen Alternativvorschlag, der sich mit den Vorstellungen vieler Diskobesitzer deckt: „Die GEMA sollte ein System schaffen, in dem die Clubs einen fairen Anteil zahlen, der sich am tatsächlichen Erfolg einer Veranstaltung bemisst, und endlich die Künstler entlohnen, deren Stücke auch wirklich gespielt werden.“ Das Traurige an der Situation ist nicht zuletzt, dass es seit Adam und Eva keine so passende Verbindung mehr gegeben hat wie Musik und Gastronomie. Der zurzeit so hart geführte Bruderkampf macht indes wenig Hoffnung für die Zukunft. Ab September hat Kofi Annan wieder Zeit... (flo)

31


32

Bernd Kränzle (69), seit 1990 Landtagsabgeordneter und Vorsitzender der CSU-Fraktion im Augsburger Stadtrat, gilt vielen als mächtigster Politiker der Stadt. Er hilft nicht nur Kulturbürgermeister Grab regelmäßig aus der Bredouille, sondern sichert auch OB Gribl trotz heftiger parteiinterner Machtkämpfe die Unterstützung der Fraktion. Marcus Ertle traf ihn in einem Augsburger Kaffeehaus.

M

an hat ja immer ein bisschen ein vorgefertigtes Bild von einem Interviewpartner. Bernd Kränzle, klar, Vollprofi der Mann, seit Jahrzehnten in der Politik, harter Brocken, wendig, nicht ohne Mutterwitz, gefährliche Mischung für Gegner und Journalisten. Man weiß, so lange hält sich keiner im Haifischbecken Politik, nur weil er ein netter Kerl ist. Ohne persönliche Härte, auch oder gerade gegenüber den Parteifreunden, kommt man nicht voran. Ein manchmal spielerischer Umgang mit den Menschen und mit der Macht gehören dazu, wer das leugnet, ist irgendwie verdächtig, er ist dann vielleicht naiv oder, und das ist wahrscheinlicher, er lügt. Wir sind für 15.30 Uhr verabredet, ich bin gerade so pünktlich. Zu spät kommen als Interviewer ist sehr peinlich, man hat keinen Heimvorteil, wenn der andere vor einem da ist. Ist er aber nicht, sehr gut. Es gibt ja Interviewpartner, die erscheinen eine halbe Stunde vor dem Termin am Treffpunkt, machen es sich gemütlich, richten sich ein. Wenn dann der Journalist kommt, ist er schon so richtig heimisch, so was ist ganz schlecht. Schließlich soll der Interviewpartner wie ein schüchternes Mädchen zum Date kommen, während man selbst gleich loslegt, so in etwa. Nach drei Minuten kommt Kränzle, das Jackett über die Schulter geworfen, Hemd mit offenem Kragen, die Ärmel hochgeschoben, schneller Schritt. Gut drauf der Mann, man wäre nicht überrascht, wenn er den Kellnerinnen und Gästen im Kaffee gutgelaunt zurufen würde: „Grüß euch, grüß euch, alles okay? Bisschen zu spät, da kann man nix machen, bin mal wieder furchtbar beschäftigt, hehe.“ Das sagt er aber nicht, leider, dafür fester Händedruck, gerader Blick, gleich zum Tisch, gleich einen Latte Macchiato bestellen, gleich loslegen, gleich im Anschluss ein Termin mit dem Finanzreferenten. Gut, kein großes Geplänkel, mir soll’s recht sein.

Freude und Überraschungen bereiten und so geschickt verbergen, was hinter seinem Kunststück steht. Ist der umstrittene CSU-Stadtrat Tobias Schley dann das Kaninchen aus dem Hut oder ein Löwe? Ich halte den Kollegen Schley für einen Politiker, der offen und sehr präsent ist; er ist natürlich ein junger Kollege und zum ersten Mal in dieser Arena, wo er sich zurechtfinden muss.

Neue Szene: Herr Kränzle, stellen wir uns die Politik mal als Zirkus vor. Welche Rolle trifft eher auf Sie zu, Zauberer oder Löwendompteur? Kränzle: Eigentlich Zauberer, denn damit verbindet sich immer die Frage, wie man Kunststücke so geschickt anlegt, ohne dass jemand drauf kommt, dass es Kunststücke sind. Ein Zauberer soll den Menschen

Apropos Parteifreund, war Kurt Gribl, der vor seinem Job als OB keine politische Erfahrungen hatte, rückblickend die richtige Wahl? Kurt Gribl war ein hervorragender Rechtsanwalt, der viele kommunalpolitische Themen bearbeitet hat. Der politische Alltag war zunächst nicht sein Geschäft. Aber Kurt Gribl ist der richtige und der beste OB, das

Das heißt übersetzt: Der junge Mann hat halt ein lockeres Mundwerk und muss eben noch lernen, sich zurückzunehmen. Das würde ich so verstehen, er erfährt eben viele Dinge im politischen Leben das erste Mal. Man wird ständig von der Öffentlichkeit bewertet, das gilt auch für sein Privatleben - ohne Wenn und Aber. Außer man hat eine Affäre. Wenn man sich damit in der Öffentlichkeit präsentiert, ja. Privat kannst du nur bleiben, wenn du wirklich ganz privat bist. Es wird einem jeden Tag der Spiegel der eigenen Wirkung entgegengehalten, das muss man lernen. Je weiter man nach oben kommt, desto mehr wollen die Menschen einen Politiker kennenlernen. Wir von der CSU sagen ja, näher am Menschen, man ist entweder mit der ganzen Persönlichkeit in der Politik, oder gar nicht. Und man lernt, dass man über andere Politiker nur in Flüsterlautstärke öffentlich schimpft. Sie spielen auf die angebliche Beschimpfung seitens Schley an, also ich gehe davon aus, dass er das nicht gesagt hat.... Er hat einen anderen Stadtrat angeblich Arschloch genannt. ….da gehe ich davon aus, dass er es nicht gesagt hat. Wir wissen schließlich alle, dass der Ton die Musik macht. Ich versuche, mich immer in das Gegenüber hineinzudenken, der politische Gegner ist ja kein Feind.

sehe ich so und alle in der CSU auch. Und natürlich auch die Neue CSM, die sich von der CSU im Streit abgespalten hat. Die CSM möchte ja auch mit Gribl in den Wahlkampf gehen. Ist die CSM dann für die CSU wie ein trotziges Kind, das irgendwann mal wieder heimkehrt, oder doch ein Konkurrent? Das wird sich herausstellen. Die CSU geht davon aus, dass die CSM weiß, dass die Tür für Rückkehrer offensteht. Allerdings dürften die abtrünnigen Stadträte die CSU nicht ganz grundlos verlassen haben. Es hat wohl erhebliche unterschiedliche Auffassungen gegeben, die ich nicht interpretieren muss, weil wir uns am runden Tisch, den Horst Seehofer geleitet hat, darauf geeinigt haben, dass die Probleme innerhalb der CSU überwindbar sind. Dann kam es zu meinem Bedauern einige Wochen später zur Abspaltung der NCSM von der gemeinsamen Fraktion. Man wollte Sie als Fraktionsvorsitzenden ablösen, man könnte auch wegputschen sagen, was OB Gribl letztlich unterstützt hat. Nein, ich möchte darüber auch gar nicht mehr reden, ich war tief getroffen und habe mich sehr verletzt gefühlt. Ich hatte die Empfindung, dass ich von einigen nicht verstanden wurde, und dass es dann zu den Unterschriften gegen mich kam. Das ist ein Thema von gestern. An mir lag es jedoch nicht, ich habe mich an das gehalten, was am runden Tisch vereinbart wurde. Einige taten das im Oktober 2011 nicht und bildeten die NCSM-Fraktion. Vergib deinen Feinden, aber merk dir ihre Namen. Mich verbindet mit einigen der CSM-Leute eine Situation, in der ich nicht begründen muss, wieso es zum Bruch kam. Wir waren sehr lange freundschaftlich verbunden, ich nenne jetzt keine Namen, aber verschiedene Namen sind ja bekannt... Dann können Sie die Namen ja nennen... Nein, aber ich muss sagen, diejenigen sollen die Situation für sich klären, wenn sie sich nicht erinnern können, dass wir 1990, 1996 und 2008 die Wahl gewonnen haben. Die Entscheidung, Kurt Gribl aufzustellen, fiel in der Zeit, als ich Bezirksvorsitzender der


33

INTERVIEW MIT DEM AUGSBURGER BERND KRÄNZLE DER

CSU war. Das wäre eigentlich die Basis für eine gute Zusammenarbeit und in der Zeit 2006 bis 2008 haben wir bewiesen, dass man gemeinsam gewinnen kann. Ich bemühe mich darum, dass unser OB eine geschlossene Fraktion hinter sich hat, das haben wir ja mit Erfolgen beim Königsplatz, Hauptbahnhof und Haushalt bewiesen. Zum Thema Haushalt: Täuscht der Eindruck, dass die Spielräume der Politik immer kleiner werden und die Wirtschaft immer mehr die Richtung diktiert? Das ist eine völlig richtige Analyse. Die Steuereinnahmen steigen nicht, z.B. Einkommenssteuer, Gewerbesteuer, dafür steigen die Leistungen im sozialen

ZAUBERER

Bereich. Der Gestaltungsspielraum ist also sehr eng und muss klug ausgeschöpft werden. Wir sind natürlich auch von Landes- und Bundeszuschüssen abhängig. Insgesamt besteht die Haushaltspolitik aus einem unglaublich wichtigen Austarieren der freien Räume, das ist die Kunst der Politik, da muss man um Unterstützung kämpfen, z.B. um die Zuschüsse fürs Theater. Weiß der Freistaat, dass er dem Stadttheater 500.000 Euro Zuschüsse gewähren soll? Nach meinen Informationen hat der Freistaat aus der Presse davon erfahren, dass es eine entsprechende Maßnahme geben soll. Ich bemühe mich nun mit Minister Heubisch und dem Vorsitzenden des Finanz-

haushaltes, Georg Winter, eine Lösung zu finden. Ich bin da auf der Matte und kämpfe, aber bisher gibt es keine Signale vom Freistaat. Der Freistaat wusste also nicht, dass das Stadttheater den Zuschuss seitens des Freistaats fest eingeplant hat? Das hat die Pressesprecherin des zuständigen Ministeriums sehr deutlich mitgeteilt. Liegt man falsch, wenn man vermutet, dass der Freistaat über dieses Vorgehen ganz und gar nicht amused war? Darüber möchte ich schweigen, denn worüber man nicht reden kann, darüber muss man schweigen.


34 Und, rückt der Freistaat die halbe Million fürs Stadttheater raus? Ich schließe nicht aus, dass das Stadttheater Augsburg in den Bereich der Staatstheater aufgenommen werden kann, da habe ich aber bisher kein positives Signal. Bei den nichtstaatlichen Theatern wird der Zuschuss anteilig verteilt, da muss man schauen, dass insgesamt mehr Geld für die kommunalen Theater bereitgestellt wird. Hier müssen wir mit den Kollegen der anderen Städte zusammenarbeiten, damit dadurch das Stadttheater am Ende auch mehr Geld erhält. Und wenn’s nicht klappt? Dann wird weitergekämpft, bis es klappt. Ich möchte erreichen, dass die politischen Kämpfe am Ende zu Planungssicherheit für das Theater führen. Waren Sie über das Vorgehen des Stadttheaters eigentlich informiert? Dass die 500.000 Euro eingebracht werden, habe ich in der Sitzung des Kulturausschusses erfahren. Ich habe dann auch gesagt, dass man bei solchen Dingen wissen muss, wie man vorgeht und dass es besser ist, wenn der Freistaat von diesen Planungen nicht erst aus der Presse erfährt. Schön formuliert, das könnte man auch eine diplomatische Ohrfeige in Richtung Kulturreferent und Stadttheater nennen. Na ja, ich mach es eben immer bisschen anders. Erfolge verkündet man am besten, nachdem das Ergebnis da ist, nicht vorher.

Manchmal will man eben unbedingt ein Kaninchen aus dem Hut zaubern. Gezaubert wird jetzt nicht, man muss die Lage realistisch einschätzen. Realistisch eingeschätzt: Hat das Stadttheater ein Führungsproblem? Ich gehe davon aus, dass wir hier sehr schnell Antworten kriegen. Wir werden hinter verschlossenen Türen darüber sorgsam beraten und die Öffentlichkeit dann informieren. Themenwechsel: Wird der Druck durch das berüchtigte Phänomen der Political Correctness stärker? Ja, das Phänomen bedeutet ja, dass das alltägliche Verhalten in der Öffentlichkeit heute moralisch viel stärker und viel strenger bewertet wird. Nehmen wir als Beispiel die Bewertung, ob Steuerhinterziehung ein Kavaliersdelikt ist. Das wird heute viel strenger bewertet als noch vor Jahren, es ist kein Kavaliersdelikt mehr, ebenso wenn man zu schnell Auto fährt. Würden Sie nicht gern mal wieder politisch auf die Pauke hauen? In den Siebzigern haben sie mal eine Anzeige geschaltet: „Jeder Jungsozialist ein Baader-Meinhof-Terrorist“. Soweit ich mich an den Bundestagswahlkampf 1972 erinnere, fand eine scharfe, klare Auseinandersetzung mit den Baader-Meinhof-Leuten und derer Sympathisanten statt. Ein Ereignis ist mir im Gedächtnis: das Attentat auf die Augsburger Polizeidirektion mit fünf schwerverletzten Polizisten. Aus dem Text des Wahlkampfbeitrages geht hervor, dass der damalige SPDPolitiker Günther Müller selbst seiner Parteiführung Unterlagen überreichte, die Kontakte zwischen Jungsozialisten und Baader-Meinhof-Leuten bescheinigten. Um nichts anderes ging es. Auch heute distanziere ich mich in aller Schärfe vom Terrorismus. Mein Stil ist es gar nicht so sehr, den politischen Gegner abzuwerten, sondern ihm eher zu sagen, wohin wir wollen und wo er vielleicht irrt. Das hört man gerne, Sie agieren demnach aus fürsorglichen Motiven heraus. Nein, da habe ich einen Rechfertigungsgrund, den mir sogar einige abkaufen. Ich komme aus dem Sport, bin da auch noch heute aktiv, und da ist meine Grundeinstellung Fairness. Ich hatte in meinem Leben im Sport große Erfolge, ob das nun bei der Deutschen Faustballmeisterschaft war oder im Tennis, aber die Zahl der Niederlagen war größer als die der Siege, man muss auch verlieren können. Aber nicht gern. Ich gebe ja zu, dass ich lieber gewinne, am liebsten im Mannschaftssport. Tennisdoppel lieber mit Gribl oder mit Grab? Mit Gribl, wir ergänzen uns sehr gut. Ich habe einmal gegen Grab Badminton gespielt und ich muss sagen, das hat mir viel Spaß gemacht. Ihm auch? (lacht) Ich hoff es doch, aber in Badminton war ich schon stark. Man muss grundsätzlich mit dem Partner harmonieren, und wenn er schwächelt, muss man sagen: Komm, das packen wir schon!

Und er sollte grundsätzlich die Regeln des Spiels kennen. Richtig, und er muss auch wissen, dass man ein gemeinsames Ziel hat. Wenn man mal durchhängt, muss man sich gegenseitig aufbauen, sonst ist es aus und man kommt auch nicht mehr zusammen. Geschlossenheit ist überlebenswichtig. Ja, konservative Wähler wünschen sich Geschlossenheit. Wer streitet, wird nicht gewählt, das gilt bis heute. Zumindest wer öffentlich streitet. Nicht öffentlich zu streiten ist heute außergewöhnlich schwierig, die Medien erfahren es ja eh. Sie dürfen als Politiker auch nicht zugeben, wenn sie gar nichts ausrichten können. Der Politiker steht immer auf dem Prüfstand und dann heißt es: Hat er eine Lösung oder hat er keine? Wenn man sagt, dass es keine Lösung gibt, muss es sehr gut begründet sein. Nehmen wir die Intercitystrecke, die über Donauwörth nach Nürnberg führt statt über Ingolstadt, das ist eine Sache, in der die politische Mehrheit für Ingolstadt ist und wir kritisiert wurden, dass wir Augsburger uns nicht durchgesetzt haben. Dann muss man sagen: Es sprachen einfach Fakten dagegen, es gab keine Mehrheit, aber es gab einen Ausgleich. Du darfst in der Politik nie aufgeben. Weil man dann als Verlierer dasteht. Ja, wir sind eine leistungs- und gewinnorientierte Gesellschaft, man darf den Kopf nicht hängenlassen. Auch weil es sonst Leute gibt, die den Kopf fordern. Ja. Können Politiker Vorbilder sein? Der Bürger erwartet, dass der Politiker das verkörpert, was man sich unter einem Volksvertreter vorstellt. Gerät man da nicht in die Gefahr der Heuchelei? Man darf nichts vortäuschen. Man fährt nie über Rot, man sagt nie Arschloch. Man muss authentisch bleiben, wer eine Rolle spielt, wird heute sehr schnell überführt. Bitte vervollständigen Sie folgende Sätze: Ohne mich wäre Peter Grab..... ….sicherlich auch ein guter Politiker. Ob er ohne die CSU Kultur- und Sportreferent geworden wäre, lasse ich offen. Ich bin nicht selbst Oberbürgermeister geworden weil... ….meine Welt die politische Auseinandersetzung in der Legislative ist. Wer sagt, dass Politik eine Droge ist... ...würde meine Zustimmung bekommen, wenn ich das Wort Droge durch das Wort Leidenschaft ersetzen darf, Politik ist Leidenschaft.


MASTERS OF ROCK ANTENNE Chris Thompson Ex-Manfred Mann‘s Earth Band

Eisbrecher Doro Broilers Stefan Dettl + Band Kissin‘ Dynamite

06.10.2012 Augsburg, Schwabenhalle Infos und Tickets unter www.r Inf .rockantenne.de und an allen all bekannten Vorverkaufsstellen

Verans anstalter talter brandarena br GmbH & Co.KG www.brandarena.de www


36

Das Zufallsinterview des Monats

Zoom

Warten auf... t s p a P m e d t …Kaffee mi

Jede Wo c h e f neu au eu e w w w. n d e szene.

!UGSBURGIM3OMMER AMBESTENMANSITZTEINFACHNURIRGENDWO ODERLIEGT ODER FiHRT3TEHENUND'EHENDAGEGENSINDEHERSCHLECHT!M(AUPTBAHNHOFAM"RUNNEN SITZENUNDEIN"UCHLESEN ISTNICHTDAS$~MMSTE SOWIE$AVIDE: DER:EITF~REIN 'ESPRiCH~BER0OLITIK DEN0APSTUNDDAS,EBENANSICHHAT6ON-ARCUS%RTLE 7ASLIESTDUDAF~REIN"UCH Â7IRM~SSEN~BER+EVINREDEN± 7IESO !LSO DASISTEIN"RIEFROMAN DER HANDELTDAVON WIEDIE-UTTERVON +EVINMITDER3CHWANGERSCHAFT NICHTKLARKOMMT AM%NDEWIRDSIE DANNVON+EVINNICHTAKZEPTIERT UNDERWIRDZUM+ILLER !PROPOS"RIEFE SCHREIBTMANIN DEINEM!LTERNOCHHANDSCHRIFTLI CHE"RIEFE )CHBINUNDICHSCHREIBESCHON NOCHMITDER(AND"RIEFE Z",IE BESBRIEFEANMEINE&REUNDIN $ERROMANTISCHE,IEBESBRIEFMIT &~LLER ESGIBTIHNALSONOCH *A DASHAT3TIL !U†ERMANHATEINESOGENANNTE 3AUKLAUE $ASWIRDMIROFTANGEKREIDET /FTVERKENNENDIE,EUTEABER AUCHEINEMARKANTE3CHRIFTUND NENNENSIEAUS5NWISSENHEIT HERAUS3AUKLAUE $ASPASSIERTWIRKLICHyFTER STIMMT 7ASISTEIGENTLICHDASLANGWEI LIGSTE4HEMA DASDUDIRVORSTEL LENKANNST $ASISTMIT3ICHERHEIT0OLITIK .EIN $OCH $ANNWiREESNAT~RLICHSADIS TISCH DICHZU0OLITIKZUBEFRAGEN !LLERDINGS $ANNMACHENWIRDAS7ASIST SCHLIMMER0OLITIKODER0OLITIKER "EIDES MEINER-EINUNGNACHKANN KEIN0OLITIKER0OLITIKF~RDIEGRO†E -ASSEMACHEN JEDERMACHT0OLITIK F~RSEINEEIGENE(OSENTASCHE$AS BESTE"EISPIELIST"ERLUSCONIODER HIERDIE&$0 7ASW~RDESTDUDENNANDERSMA CHEN WENNDUDIE-ACHTHiTTEST )CHW~RDEDIE3TUDIENGEB~HREN ABSCHAFFEN DAMITJEDERDIEGLEICHEN #HANCENHAT EGAL OBERAUSEINER (ARTZ &AMILIEKOMMTODEREIN !RZTSyHNCHENIST)CH½NDEESUNTER ALLER3AU DASS"ANKER NACHDEMSIE

DENKLEINEN-ANNUMSEINE%RSPAR NISSEGEBRACHTHABEN -ILLIARDENAN !B½NDUNGENBEKOMMEN

$IEENTSCHEIDENDE&RAGEISTDOCH 7ASSOLL WASKANNMANKONKRET MACHEN $URCHKREATIVE FRIEDLICHE2EBELLION DIE-ENSCHENZUM,ACHENBRINGT DURCH3TREETARTODER'RAF½TI $UBISTABERNICHTDER"LUMEN MALER .EIN DERBINICHNICHT DASWAR ABSOLUTKEIN/UTING (ASTDUALSÂANGRYYOUNGMAN± KEINE,UST MALEINEN3TEININ IRGENDEIN&ENSTERZUWERFEN EINE -~LLTONNEANZUZ~NDEN )CHHABSCHONWAS_HNLICHESGE MACHT ABERDASKANNICHJETZTHIER NICHTSAGEN 7ASMACHSTDUEIGENTLICHSO )CHHABEMEIN!BITURGEMACHTUND GEHEJETZTEIN*AHRNACH2OM !LSWASARBEITESTDUDANN )CHWERDEVATIKANISCHER-ITARBEITER GENAUERGESAGT#HAUFFEUR 7ENCHAUF½ERSTDU !BTPRIMAS.OTKER7OLF $ASISTDOCHDER#HEFDES"ENE DIKTINERORDENS *A GENAUDER)CHWARMITMEINER "ANDMAL6ORGRUPPESEINER"AND DERMACHTJAAUCH-USIK UNDSOKA MENWIRINS'ESPRiCH3PiTERHABE ICHIHMDANNEINE"EWERBUNGSMAIL GESCHRIEBENUNDWURDEGENOMMEN 7ASF~REIN!UTOHATDER!BT -ERCEDES% +LASSE 'IBT´SDANNAUCHGEWISSE6ERHAL TENSREGELNIM6ATIKAN )CHMUSSUMF~NF5HRMORGENSAUF STEHENUNDZUR&R~HMESSEGEHEN $AMENBESUCH .EIN DARFICHNICHTHABEN 5NDDEINE&RISURISTSICHERNICHT VATIKANKONFORM )N2OMKOMMENDIE(AAREAB +ANNSTDUMITDER+IRCHEANSICH

WASANFANGEN )CH½NDESIEZUM4EILSEHRBIGOTT UNDHOMOPHOB ABERHINTERVER SCHLOSSENEN4~RENHALTENSIESICHJA SELBSTNICHTDRAN !M%NDETRIFFSTDUDEN0APST %INPAAR6ORGiNGERHABENIHNGE TROFFENUNDDURFTENMITIHM+AFFEE TRINKEN 7OR~BERW~RDESTDENNMITIHM REDEN -ITDEM0APST *AKLAR DAMUSSMANDOCHWIS SEN WASMANSAGENWIRD .AJA ALSOINDENF~NF-INUTEN¨ )NF~NF-INUTENKANNMANVIEL 7ICHTIGESBESPRECHEN DAMUSST DUDIRDOCH'EDANKENMACHEN -IRFiLLTEIGENTLICHIMMERIRGEND WASEIN ICHIMPROVISIERE DASMACH ICHBEIM0APSTAUCH .EHMENWIRAN ICHBINDER 0APSTUNDSAGE'R~†DICHRECHT HERZLICH LIEBER$AVIDE WIEGEHT ESDIRDENN 'UT5NDDIR iH )HNEN 3CHONEIN&AUXPAS DUMUSST SAGEN%URE(EILIGKEIT *A OKAY %URE(EILIGKEIT &LAPSIGKEITISTDAFEHLAM0LATZ !BERESHATGEHEI†EN DASSERGANZ LOCKERSEINSOLL $ER0APST *A %RHATVIELLEICHTEINENTROCKENEN (UMOR DASSOLLTEMANABERNICHT MIT,OCKERHEITVERWECHSELN )CHHABEEINENSEHRSCHWARZEN (UMOR 3CHWARZER(UMORISTGEFiHRLICH NEHMENWIRAN DER0APSTSAGTZU DIR$AVIDE ERZiHLUNSDOCHEIN NETTES7ITZCHEN %IN-ANNGEHTMITEINEMKLEINEN *UNGENINDEN7ALD DER*UNGESAGT ZUM-ANN DASSER!NGSTHAT WEIL DER7ALDSODUNKELIST3AGTDER -ANN7ASSOLLICHDENNSAGEN ICH MUSSSPiTERWIEDERGANZALLEINE ZUR~CKLAUFEN

)CH GLAUBE DASSDER 0APSTDAR~BERNICHTSCHMUNZELN W~RDE $ASW~RDEICHAUCHNIEMACHEN DASWiREMIRZUGEWAGT ERIST IMMERHINDER0APST *A ESGIBTEINFACH4HEMEN DAR~ BERSPRICHTMANNICHTMITEINEM 0APST Z"~BER&RAUEN !CH WIESONICHT)CHKyNNTEIHM SAGEN DASSICHBISSCHENWEITWEG VONMEINER&REUNDINBINUNDOBER MIREINEN3EGENGEBENKANN 7ASSOLLERDAGRO†SAGEN%RHAT TENOCHNIEEINE&REUNDIN $ASWEI†MANJANICHT ESGAB SICHERAUCHEINE:EITVORDER0RIES TERWEIHE 'IBT´SNOCHEIN4HEMA ~BERDAS DUGERNREDENW~RDEST :UKUNFT ICHHAB!NGSTVORDER :UKUNFT 7ARUM )N)TALIENGIBT´SJADEN"EGRIFFDER JUNGEN %URO 'ENERATION !BER%UROSINDDOCHAUCH WAS *A ABERWENNMANINEINERTEUREN 3TADTLEBTUND-IETEZAHLENMUSS BLEIBTNICHTMEHRVIEL$IEJUNGEN -ENSCHENVONHEUTEKyNNENEIN FACHNICHTMEHRDAVONAUSGEHEN DASSSIEEINEN*OB½NDENWERDEN MITDEMSIEEINE&AMILIEERNiHREN KyNNEN%SISTTRAURIG WIRWERDEN DAZUGETRIMMT ZUFUNKTIONIEREN )CHDACHTE MITWiREMAN OPTIMISTISCHER )CHKENNEVIELE DIESODENKEN%S HEI†TJA DASSJEDE'ENERATIONIHREN +RIEGHAT UNDUNSER+RIEGISTDIE %LLBOGENGESELLSCHAFT


Sport

FEHLSTAR RT IN D IE

NEUE SAISON

tisch 端berlegen, dennoch gingen die Aufsteiger aus dem Rheinland durch zwei sehenswerte Treffer von Schahin in F端hrung und nahmen die Punkte mit nach Hause. Kopf hoch FCA - es sind noch 33 Spieltage zu spielen.

Zu stark f端r die Bank!

Viel Erfolg f端r die neue Saison!

Unsere Privatkunden-Profis!

www.vrbank-hg.de

VR-Bank Handels- und Gewerbebank

37


38

Mode

Jeans Level $UNKELBLAUE+ROKODIL *EANSVON TODDLIN TOWN\  GESEHENBEI &RiULEIN(OLLE´S

,iSSIG0EPE*EANS4OOTING¯!NTI½T   GESEHENBEI4UFF3TUFF 3UPERCOOLE3LIM½T*EANS VONNAMEIT   GESEHENBEI.IZ!!

!NTI½T 3LIM&IT 2yHRE 3CHLAG WENNESUM*EANSGEHT LiSSTDIEMODISCHE6IELFALTKEINE7~NSCHEOFFEN5NDDASISTAUCHGUTSO$ENN SOKyNNTIHREUCHJENACH3TILUND&IGURVONEURERBESTEN3EITEZEIGEN6IELEN$ANKANUNSERETOLLEN-ODELS3ARINAUND!LEX5NDAUCH DIEKLEINE2ASSELBANDE4ESSA -AXI .ELEUND4ONI MUSSSICHHINTERDENÂ'RO†EN±NICHTVERSTECKEN$ANKAUCHDER'UZZIE"ONBON -ANUFAKTURF~RDIETOLLE,OCATION

Fotos by


Mode 39 53

Fräulein Holle’s

Tuff Stuff

Oben links: 5MSTANDSJEANSÂ$IONNE±VONMAMALICIOUS\  GESEHENBEI.IZ!! Â"iRIGE±*EANSTUNIKA\ UNDDIEÂHERZIGE±*EANS\ SINDVON TODDLIN TOWN GESEHENBEI&RiULEIN(OLLE´S

Oben rechts: *EANS-0¯3LIM&ITVON-ELTIN0OT\  GESEHENBEI4UFF3TUFF $IE 6ENUS ¯ 3LIM &IT VON 0EPE *EANS \   GESEHEN BEI 4UFF 3TUFF TAILLIERTE*EANSJACKE2OLLYVON&ORNARINA\  GESEHENBEI4UFF3TUFF

ZU GEWINNNEN UNTER WWW.NEUE-SZENE.DE $EREXTRAF~REUCHANGEFERTIGTE*EANS 3CHALMITROTEM+ARO\ ISTEIN 5NIKAT7ITZIGES$ETAIL$URCHDIE3CHLAUFEKyNNTIHREIN%NDEDES3CHALS DURCHZIEHENUNDIHNSO½XIEREN6IELEN$ANKAN2UMPUMPiLUNDEUCH VIEL'L~CKBEIDER6ERLOSUNG HTTPWWWFACEBOOKCOM2UMPUMPAEL


40

Mode

NizAA $UNKELBLAUE0UMP *EANSÂ,OUISE±MIT "UNDFALTENAM3AUMVONNAMEIT\ 

GESEHENBEI.IZ!! 3CHyNGEWASCHENE*EANSÂ*OSE½NE±MIT ENGEN"~NDCHENVONNAMEIT\ 

GESEHENBEI.IZ!! $UNKELBLAUE3TRAIGHT &IT *EANSÂ*OSEF±VON NAMEIT\  GESEHENBEI.IZ!!

(ELLE2yHRENJEANS"LANCA5PVON&ORNARINA\  GESEHENBEI4UFF 3TUFF +NALLROTE#ORD *EANSMIT(ERZCHENTODDLIN TOWN\  GESEHENBEI &RiULEIN(OLLE´S *EANSLATZHOSEÂKLEINER-AULWURF±VONTODDLIN TOWN\  GESEHENBEI &RiULEIN(OLLE´S

$UNKELBLAUE0UMP *EANSÂ,OUISE±MIT"UNDFALTENAM3AUMVON NAMEIT\  GESEHENBEI.IZ!! 3CHONDER.AMEEIN'EDICHTDIE7AITOM,ASERBLAST¯3LIM½TVON 2EPLAY*EANS\  GESEHENBEI4UFF3TUFF


Zoom

41

DER SZENE-TRENDSCOUT

DIE NEUESTEN TRENDS IM SEPTEMBER von Harald Sianos

4 1

1. STONE ISLAND: Mit Style in den Herbst! Extravaganter Strickpullover mit Kapuze EUR ca. 559 EUR, Jeans von Silver ca. 159 EUR, Gürtel von Boss Orange ca. 79 EUR. Gesehen exklusiv bei Studio Eckerle Augsburg, Annastrasse 29. |

2. L'EAU D'ISSEY POUR HOMME SPORT: Frische Kom-

position mit Grapefruit, Bergamotte, Muskatnuss und Zedernholz. Modern, smart und sportlich. Gesehen bei Haberstock, Augsburg, Annastrasse 16, ab 50 ml ca. 52 EUR

| 3. INNER MESSAGE: Hinterlässt einen bleibenden

Eindruck. Inspiriert durch einen Song, über den Abdruck eines Ringes, der nach jahrlanger Beziehung entfernte wurde. Sterling Silberring mit Message vom koreanischen Designlabel Yoon Jung Yun. Eine einfache, aber gute Idee. Frage mich allerdings, ob das beim Tragen weh tut? www.yoonjungyun.com

2

| 4. RUGGED KEY VON LACIE: Ein USB-3.0 Stick, der den Begriff "rugged" ("robust") im Namen trägt, muß schon einiges aushalten. Software "Private-Public" sichert den RuggedKey durch AES 256-Bit-Verschlüsselung gegen fremde Zugriffe. Läuft nur auf Intel-Mac mit OS X 10.6 oder neuer. Version mit 16 GB Speicherplatz (+Online Spreicher) ca. 39,90 EUR.

3


42

Kultur im September

KUHLLTIGUHR TS HIG

CHRI STINE REITER IN DER G ALERIE SÜSSKIND

SEPT:

M ALEREI & OBJEKTE I n d e r G a l e r i e S ü ß k i n d i n d e r D o m i n i k a n e r ga s s e 9 s t a r t e t a m 0 6 . S e p t e m b e r e i n e A u s s t e l lu n g m i t A r b e i t e n d e r i n A u g s b u r g l e b e n d e n Kü n s t l e r i n C h r i s t i n e R e i t e r . G e z e i g t w e r d e n ü b e r w i e g e n d a k t u e l l e We r k e i n Ö l u n d A c r yl s ow i e e i n e A u swa h l i h r e r 2 0 1 2 e n t s t a n d e n e n O b j e k t e au s g e h ä r t e t e m P a p i e r , S t o f f u n d F o l i e . D a r ü b e r h i n au s f r e u t s i c h G a l e r i s t i n Syb i l l e Te r p o o r t e n , m i t d e r A u s s t e l lu n g d e n n e u r e n o v i e r t e n G a l e r i e rau m w i e d e r z u e r ö f f n e n . D a u e r : b i s 1 6 . 1 0 . , Ö f f nu n g s z e i t e n : D i - F r 1 1 - 1 8 U h r , S a 1 1 - 1 6 U h r .

Die Komödie am Kurfürstendamm Berlin gibt am 22.09., 19.30 Uhr, ein Gastspiel in der Stadthalle Gersthofen mit der Komödie „Achtung Deutsch“. Henrik Schlüter ist das Oberhaupt einer fünfköpfigen Studenten-WG. Seine Mitbewohner sind der Syrer Tarik, Spezialist in mittelhochdeutscher Lyrik, die lebenslustige Französin Virginie, ihr aktueller italienischer Lover Enzo und der trinkfeste Wiener Rudi. Als Henrik in den Urlaub fährt, übergibt er Tarik, dessen Einbürgerungsverfahren kurz vor einem positiven Abschluss steht, offiziell die Aufsicht über den Chaotenhaufen. Kurz nach Henriks Abreise kündigt sich Herr Reize von der Wohnungsbaugenossenschaft an, um „Familie Schlüter“ zu überprüfen - anscheinend hat man die Multikulti-Truppe als eine deutsche Familie mit zwei Kindern eingestuft. Um das Einbürgerungsverfahren nicht zu gefährden, beschließt die WG, das Spiel mitzuspielen. Doch wie wird man so schnell zu einem „richtigen“ Deutschen? Die Situation gerät aus den Fugen, als der unangenehme Nachbar Schröder eingreift und alles aufzufliegen droht...

STADTHALLE G ERSTHOFEN "ACHTUNG DEUTSCH!

THEATER AUG SBURG

Inte endantiin Juliane Vottteler und kaufmä ännischer Direktor Steffen n Rohr im Spielzeitheft 2012/13

HEREINSPAZIERT!

(Foto: A.T. Schaeferr)

Auch am Anfang der Spielzeit 2012/13 heißt das Theater Augsburg seine Besucher in der neuen Saison willkommen. Im gesamten Theater bieten die einzelnen Sparten Programmpunkte an, um auf die neue Spielzeit einzustimmen. Um 17.30 Uhr findet im Foyer des Großen Hauses die Verleihung des Theaterpreises 2012 statt. Um 19.30 Uhr wird zur Gala geladen, bei der Highlights aus der neuen Spielzeit zu sehen sind. Im Anschluss haben Besucher, Mitarbeiter und Künstler bei einem „Meet & Greet“ mit Livemusik im Foyer die Gelegenheit, ins Gespräch zu kommen.


Kultur im September KRESSLES M Ü HLE KABARETTHERB ST, DA B LÄST E R! In der Augsburger Kleinkunsthochburg beginnt am 13.09. der diesjährige Kabarettherbst. Den Auftakt übernimmt Reiner Kröhnert mit seinem neuen Programm, das den wenig überraschenden Titel „Kröhnerts Krönung“ trägt. Am Tag darauf werden junge und alte Poetry-Slammer gekrönt bei Horst Thiemes „Lauschangriff“ (14.09.). Die „Unverschämte Wirtshausmusik“ von Otto Göttler und Konstanze Kraus am 15.09. ist auch kein unbekannter Act in Augsburg. Improtheater von Fast Food gibt’s wieder am 20.09., bevor Klaus Bäuerle „Das Geheimnis glücklicher Männer“ verrät (21.09.). Dazu passend serviert Stephan Bauer einen Tag später seine Lösung des Problems: „Warum heiraten - Leasing tut’s auch“. Ein besonderes Highlight folgt am 27.09., wenn die beiden Künstler Josef Pretterer und Zither Manä ihre schrille Fusion aus schrägem Figurentheater und bayerischinternationalem Musikkabarett präsentieren (Foto). Riskant wird’s am 28.09. mit Hans Holzbechers Programm „Risiko Leben“, bevor Frederic Hormuth Comedy und Kabarett zusammenwirft oder anders gesagt:„Charaktersau sucht Trüffelschwein“ (29.09.). Glück auf!

AU G SB U R G ER TRI N I SSAGE SECHS HÄNDE FÜR EIN HAND M ADE Drei heimische Künstlerinnen stellen am 15.09. im „Handmade Augsburg“ aus. Zu sehen sind die aktuelle Kollektion von Goldschmiedin Uli Landmann-Totzke (11-13 Uhr), die Herbstkollektion der freischaffenden Künstlerin im Bereich Wohnraumgestaltung, Annette Barnickel, (12-14 Uhr), sowie die Ausstellung der Malerin Tine Klink im Barfüßer Café mit Führung (14-16 Uhr). Dazu gibt es Musik von Augsburger Künstlern. Gastgeberin Anja Neubert möchte in ihrem kleinen Laden in der Barfüßerstraße 10 Menschen und ihre Produkte vorstellen, die man nicht im Supermarkt kaufen kann. „Wer hier einkauft, liebt Ware mit Qualität, gefertigt in kleinen Privatmanufakturen. Da wir nur knapp 30 Quadratmeter zur Verfügung haben, besteht bei fast jedem Stück die Möglichkeit, es nach eigenen Vorstellungen in Auftrag fertigen zu lassen“, so Neubert. Hier werden „Eimer voll Augsburg“ und edle Holzboxen mit regionalen Köstlichkeiten arrangiert, es gibt Grußkarten Augsburger Grafiker, CDs, Krimis und vieles mehr. Regelmäßige Künstlersamstage runden das Angebot ab. Öffnungszeiten: Di-Fr 11-17, Sa 11-15 Uhr.

ISR AEL M ON A M OUR B RECHTBÜHNE Israels Theaterlandschaft ist in ihrer Vielseitigkeit fast unüberschaubar, hinzu kommt eine höchst aktive Dramatikerszene. Auf der Brechtbühne sind zwei aktuelle Stücke zu erleben, die in Israel für Irritation und Furore sorgten, aber auch breite Unterstützung und Beifall erhielten: In dem preisgekrönten Erfolgsstück "Odysseus auf dem Flaschenfloß" gerät ein Mann ins Visier des Staatsschutzes. Er hat versucht, über den Seeweg russische Literatur in den Gazastreifen zu schmuggeln. Handelt es sich bei Odysseus um einen naiven Idealisten oder um einen ganz perfiden politischen Provokateur? "In Spuckweite" ist der wütende Monolog eines Palästinensers mit israelischem Pass, der an einem 11. September ein Flugzeug besteigen will, um in seine Heimat zurückzufliegen. Die lebenslange Erfahrung, in seinem Heimatland und eben jetzt am Flughafen vor allem als ein menschliches Sicherheitsrisiko betrachtet zu werden, hat sich tief in seine Identität eingeschrieben und lässt ihn zwischen Resignation und Trotz schwanken. Premiere am 29.09., 19.30 Uhr, Brechtbühne, weitere Termine: 09., 12., 17., 20., 26., 28.10., 03., 04., 13.11.

DER GRÖSSTE WO M ANIZER ALLER ZEITEN D O N G I O VA N N I Er kriegt sie alle: 46 in Italien, 230 in Deutschland, 100 in Frankreich, 91 in der Türkei und in Spanien sind es sogar 1003 Frauen. Sie alle wurden begehrt und aufs Sinnlichste verführt vom größten Womanizer aller Zeiten, dem spanischen Edelmann Don Giovanni. Doch bei seinem jüngsten Liebesabenteuer läuft nicht alles nach Plan. Schon bald gibt es den ersten Toten und Don Giovanni wird gesucht... In seiner Oper „Don Giovanni“ gelang Mozart ein musikalisches Meisterwerk, das sich zwischen der leichten, komischen Welt der Opera buffa und der düsteren Welt des Dämonischen bewegt. Premiere am 30.09., 19.00, Großes Haus, weitere Termine: 03., 06., 12., 14., 19., 26.10., 08., 11.11., 04.12.

43


44

Kultur im September I M LAND DER DICHTER UND KÄ M PFER EIN DOKU M ENTARFILM ÜBER POETRY-SLA M M ER Poetry Slam ist dank Horst Thieme auch in Augsburg längst eine feste Größe. Der Dichterwettstreit auf der Bühne ist mit inzwischen rund tausend jährlichen Veranstaltungen bundesweit im Prinzip im Mainstream angekommen. Der Höhepunkt des Jahres sind die deutschsprachigen Meisterschaften, der jährliche „National“ ist das größte Festival der Bühnenliteratur in Europa. Der Film „Dichter und Kämpfer“ von Marion Hütter, der am 06.09. auch im Augsburger Kinodreieck anläuft, begleitet vier preisgekrönte Slammer aus verschiedenen Städten durch ihr Jahr zwischen zwei Meisterschaften: Philipp „Scharri” Scharrenberg, der seinen Titel nutzt, um sich als Kabarettist zu etablieren, Sebastian23, der als Organisator der Meisterschaften 2010 versucht, Slam noch größer und bekannter zu machen, Julius Fischer, der die Kommerzialisierung skeptisch betrachtet, sowie Theresa Hahl, die als Newcomerin zum Szenestar wird und versucht, sich von ihrer plötzlichen Popularität nicht überwältigen zu lassen. „Dichter und Kämpfer“ zeigt, was Menschen antreibt, sich fast jeden Abend mit Haut und Haaren zur Abstimmung zu stellen und wie die Slam-Szene sich wandelt. „Dichter und Kämpfer“ wurde auf den Internationalen Filmfestspielen Berlin 2012 in der Sektion „Perspektive“ gezeigt.

SENSE M BLE THEATER DER BASS IST ZURÜCK In der Galerie Süßkind in der Dominikanergasse 9 startet am 06. September eine Ausstellung mit Arbeiten der in Augsburg lebenden Künstlerin Christine Reiter. Gezeigt werden überwiegend aktuelle Werke in Öl und Acryl sowie eine Auswahl ihrer 2012 entstandenen Objekte aus gehärtetem Papier, Stoff und Folie. Darüber hinaus freut sich Galeristin Sybille Terpoorten, mit der Ausstellung den neurenovierten Galerieraum wiederzueröffnen. Dauer: bis 16.10., Öffnungszeiten: Di-Fr 11-18 Uhr, Sa 11-16 Uhr.

ZWEI M AL UNSICHTBAR G IBT SICHTBAR DAS BUCH ZUR KA M PAG NE

Christian Weiblen, Lisa Bühler und Christina Pichler (Bluespot Produtions) und Andreas Köglowitz vom Unsichtbar-Verlag (3.v.l.)

ORIENTALISCHER TANZ UND TANZTHEATER AB RAXAS-THEATER „Der Zaubermantel“ entführt an diesem Abend in ferne Länder und Kulturen, aber auch in die Welt der Puppen, des Mystischen, ja sogar des Dämonischen. Die WüstenTöchter, die sich bereits seit 1984 dem orientalischen Tanz widmen, zeigen ihr vielseitiges Programm von traditionell-authentischen Tänzen aus Syrien, Armenien, Persien und Ägypten bis hin zu Experimentellem und Neuem am 22.09., 20.00 Uhr, im AbraxasTheater.

Das nennen wir mal einen kreativen Umgang mit Markenrechten. Statt sich gerichtlich zu treffen, haben die Macher der Flüchtlingsaktion „Ich bin unsichtbar“, die Künstlergruppe „Bluespot Productions“, und der Augsburger Unsichtbar-Verlag bei einem gemeinsamen Frühstück eine gemeinsame Unternehmung beschlossen: Das Buch zur Kampagne wurde beim Friedensfest in Augsburg vorgestellt. „Ich bin unsichtbar.de - Eine künstlerische Kampagne mit und für Flüchtlinge“ versammelt alle Texte und Bilder, die während der achtmonatigen Aktion mit Flüchtlingen entstanden sind. Dazu gehören Fotografien von Christina Maria Pichler, Texte von Constantin Göttfert und Christian Weiblen, zweisprachige Geschichten von Flüchtlingen, zwei Theaterstücke sowie Infos zu den Künstlern und dem Ensemble. Das Buch kann außerdem „als Inspiration für Akteure dienen, die mit Flüchtlingen künstlerisch arbeiten möchten“, so der Klappentext. Erhältlich im realen wie virtuellen Buchhandel für 9,99 Euro. Wir verlosen drei Exemplare.


Kultur im September Das Medienkunst- und Experimentalmusikfestival lab30 bietet heuer erstmals eine Vorschau auf das Festivalprogramm 2012. Am 10.09. um 19 Uhr präsentiert Karl-Heinz Jeron im Jungen Theater im Abraxas seine Roboteroper „Hermes“ zum ersten Mal in Süddeutschland. In dem Stück singen selbstgebaute Roboter Texte, die der Künstler aus den Handygesprächen seiner Mitreisenden auf Bahnfahrten zusammengestellt hat. Im Anschluss stellt sich der neugegründete „Freundeskreis lab30“ der Öffentlichkeit vor. „Hermes“ wird auch beim lab30 (25.-27.10.) zu sehen sein. „lab30 hat sich seit seiner Gründung einen treuen Kreis von Fans aus unterschiedlichsten Szenen erworben“, so Kurator Peter Bommas. „Weil Mund-zuMund-Propaganda die Vielfalt des Festivals besser transportiert als ein Programmheft, bieten wir dieses Jahr erstmals eine Schnupperveranstaltung auf Spendenbasis an.“ Der lab30-Freundeskreis ist eine Plattform von rund 40 Fans und Förderern, die das Festival teilweise seit Jahren privat und ehrenamtlich unterstützen, indem sie internationale Künstler bei sich unterbringen, ohne Gage auftreten und Geld spenden. Mit seiner öffentlichen Positionierung reagiert der Freundeskreis auf die Ankündigung der StadtreLAB3 0-FREUNDESKREIS STELLT SICH VOR gierung, das Festival künftig nur noch im Zweijahresrhythmus finanziell zu M I T EINER ROBOTEROPER unterstützen. „lab30 ist das einzige Augsburger Festival von internationalem Format“, erklärt Freundeskreis-Sprecher Gerald Fiebig. „Es nimmt aber auch deshalb eine Sonderstellung ein, weil stark von bürgerschaftlichem Engagement getragen wird. Wir möchten alle Fans einladen, es uns gleichzutun. Eine breite Basis kann zugleich als Signal an die Stadtregierung wirken.“ Wer sich für eine Unterstützung durch ehrenamtliche Mitarbeit, Spenden oder Sponsoring interessiert, kann bei der Veranstaltung persönlich Kontakt aufnehmen oder sich melden bei Gerald Fiebig: geraldfiebig@ aol.com.

EIN B LICK INS LABOR

Im September begeht das internationale Theaterhaus Eukitea in Diedorf seinen fünften Geburtstag. Für dieses Jubiläum hat man sich etwas Außergewöhnliches einfallen lassen: Gemäß der Internationalität des Theaterhauses veranstaltet Eukitea von 15. bis 22. September die europäische Jugendbegegnung „Youth In Action“. Junge Menschen zwischen 17 und 25 Jahren aus Spanien, Italien, Slowenien, der Türkei und Deutschland verbringen eine Woche im Theaterhaus, um sich über ihre eigenen Vorstellungen und Erwartungen für die Zukunft Europas auszutauschen. In Theater-, Tanz-, Dokumentations- und Kunst-Workshops werden die Jugendlichen darin unterstützt, selbstständig einen Blick für die Möglichkeiten zur Einflussnahme und aktiven Partizipation zu entwickeln (Foto: Beatrice Schubert), angelehnt an Stéphane Hessels Texte „Empört Euch!“ und „Engagiert Euch!“. Am 21.09. um 19.00 Uhr findet die Abschlusspräsentation statt sowie die Ausstellungseröffnung der spanischen Künstlergruppe Grupo Nueve mit Kunstwerken zum Thema soziales und politisches Verantwortungsbewusstsein. Die Studenten der Universidad Complutense in Madrid arbeiten mit multidisziplinären Mitteln aus Fotografie, Malerei, Bildhauerei, Video und Installation.

DO 13.09. SA 22.09. Raiiner Kröhnert Stephan Bauer

DO 4.10. Philipp Weber

FÜNF JAHRE EUKITEA EUROPA G RATULIERT

SA 6.10. Lästerschwästern

Augsburger Kabarett Herbst

MI 10.10. Altinger & Liegl

SEPTEMBER OKTOBER DO 23.02. Josef Hader FR 24.02. Stephan Bauer Sa 25.02. Andrea Badey SO 26.02. Sarah Hakenberg DI 28.02. Karsten Kaie DO 11.10. MI 29.02. Karsten Kaie Sigi Zimmerschied DO 01.03. FAST FOOD Best of

DO 18.10. Martina Ottmann

SA 20.10. Sebastian Pufpaff

FR 02.03. SA 03.03. SO 04.03. MO 05.03. 06.03. SADI13.10. MINeuros´n 07.03. Die

Michael A. Tomis Mäc Härder Volker Weininger Entzminger & Schneider Michael Altinger SO 14.10. Nepo Fitz Sigi Zimmerschied

DO 25.10. Ehnert vs Ehnert

18.10. DO 08.03. HennesDOBender Hans Klaffl Kom Ko mplettp proFR gra09.03. mm:Ludwig Müller SA 10.03. Passauer Saudiandln www.kresslesmuehle.de www SO Ticket-Hotline: 0 08 8211.03. 1-362Helmut 15 Schleich MO 12.03. Nadja Maleh

DI 13.03. Kalle

MI 17.10. Karteen iin nd deer K Krresslesmühle, B Baar füßerstr. 44,, Sven Kemmler Mo --FFr: 1111 b biis 1188 U Uh hr, aan n aalPohl llen A Ab bendkassen DI 30.10. und tteelefonisch m miit K Krreditkartee Venske & M agnus Exteerner K Kaarteenvor verkauf =ˆ.]Ë ?މ”‰‰?™ÄÍÁ = ?މ”‰‰?™ÄÍÁ±ËÏË ÏËVË VË00821-777 3344 1100 Stadtzeitung aam mK Kön nigsplatz: 008821/5071131 ABS K KSS iim mK K&LL R Ru uppert:: 008821/4507070 SA 27.10. Steckenbach & Köhler

45


46

Cinerama

THE CABIN IN THE WOODS Regie: Drew Goddard Mit: Kristen Connolly, Chris Hemsworth, Anna Hutchison u.a. Let‘s disconnect together: Fünf Freunde fahren in den Wald, zu einem Hüttenzauber jenseits jeglicher Beobachtung und GPS-Ortung - der totale Dropout. Doch aus dieser Kiste kommt keiner raus, selbst unter der Holzhütte drehen graue Männer die Knöpfe und Köpfe nach ihrem Willen. Soweit die Sache mit der tieferen Bedeutung. Die zweite Botschaft aber ist viel spannender als der eigentliche Handlungsstrang und unterfüttert den Streifen quasi als Subtext und Metaebene: Wir sehen hier gar keinen Oldschool-Splatter-Horror, es sieht nur danach aus! Vielmehr lesen wir einen ironisch liebevollen Hassbrief an die Konventionen des Genres. Hier wird nicht nur eine Hütte auf den Kopf gestellt, hier wird das Horrorkino gekonnt dekonstruiert. Mit einem Finale, in dem sämtliche Kreaturen und Monster, die Horrorwood je hervorgebracht hat, ihren Auftritt haben, und das als „Ende aller Schrecken“ Filmgeschichte schreiben wird.(fs)

„„„„„…

SPEED – AUF DER SUCHE NACH DER VERLORENEN ZEIT

SOUND OF HEIMAT – DEUTSCHLAND SINGT

Regie: Florian Opitz Entschleunigung ist die Losung, für den Regisseur und Journalist Florian Opitz die Lösung. Der Autor der Doku „Der große Ausverkauf“ stellte eines Tages gestresst fest: „Ich hab‘ keine Zeit mehr“. Dieser ganz persönlichen Motivation folgend, begibt man sich mit ihm auf die Suche nach den Ursachen und nach Fluchtwegen, weg von der Schnellspur. Paradoxerweise führt der Weg mit Opitz dann mit schnellsten Verkehrsmitteln um die Welt, bis nach Buthan und Patagonien, zu dem Textilmogul und Großgrundbesitzer Douglas Tompkins. Oder man lauscht den kathartischen Worten des Umsteigers Rudolf Wötzel, der zuvor bei Lehman Millionen beiseite geschoben hat und nun entspannt vor seinem Berglokal sitzt. Die Treffen mit solchen Rhetorikern sind zwar kurzweilig, lassen die Reise aber auf dümmliche Weise in der Spurrinne der Geldsociety stecken und schaffen es nicht, neue Perspektiven zu eröffnen. Radikalentschleunigung geht anders. Schade um das Thema.(fs)

Regie: Arne Birkenstock, Jan Tengeler Mit: Hayden Chisholm u.a. Man kennt vielleicht die peinliche Situation, als Deutscher im Ausland in geselliger Runde gebeten zu werden, ein typisches Volkslied vorzusingen. Die Reaktion ist dann nicht selten betretenes Schweigen, gefolgt von der Erkenntnis, dass man solche Lieder gar nicht parat hat. In diesem musikalischen Roadmovie begibt sich nun also der neuseeländische Musiker Hayden Chisholm mit einem Kolumbus-Gestus auf Entdeckungsreise zur deutschen Volksmusik. Als Fremder mit unverstelltem Blick auf die deutsche Kultur, trifft er auf kölschen HipHop, lernt das Jodeln, besucht die Well Buam und den als Gegenveranstaltung zum „Musikantenstadl“ konzipierten Bamberger „Antistadl“. Nicht ausgespart wird die Erwähnung von dem Missbrauch, den die Nazis mit Liedern wie „Alle Vöglein sind schon da“ trieben. Am Ende dieser Reise mit ihren Stippvisiten wird klar, dass sie keine Bestandsaufnahme zum Thema Volksmusik liefern kann. Vieles bleibt auf der Strecke. Dennoch ein bemerkenswerter Besuch.(fs)

„„…………

„„„„……

REVISION Regie: Philip Scheffner Sommer‘92 an der deutschpolnischen Grenze: „Zwei Erntearbeiter entdecken von ihrem Mähdrescher aus etwas im Getreide liegen. Bei näherem Hinsehen erkennen sie die Körper zweier Menschen. Sie fahren ins Dorf, um Hilfe zu holen. Hinter ihnen steht das Feld in Flammen.“ So beginnt „Revision“, Philip Scheffners Wiederaufnahme eines ad acta gelegten Mordfalls. Erschreckend offen klafft die Lücke in der deutschen Öffentlichkeit über die verstörende Tatsache, dass im Zeitraum zwischen 1988 und 2009 entlang der europäischen Grenzen mindestens 14.687 Menschen ums Leben gekommen sind. Über diesen speziellen Fall hatte die Presse berichtet, die beiden Männer seien vermutlich bei einem Jagdunfall ums Leben gekommen. Scheffner stellt Fragen, besucht die Angehörigen der Opfer in Rumänien. Damals hatte die Deutsche Presseagentur (dpa) gemeldet: “Aus Rumänien ist niemand zur Urteilsverkündung angereist.” In den Akten standen die Namen und Adressen der Toten. Aber ihre Familien wussten nicht, dass ein Prozess stattgefunden hatte. Brisant, relevant, respektvoll und spannend.(fs)

„„„„„„

FILM DES MONATS LIEBE Regie: Michael Haneke Mit: Jean-Louis Trintignant, Emmanuelle Riva, Isabelle Huppert u.a. Eine zweistündige Meditation über das Sterben. Und darüber, was Liebe aushalten kann, steht der Tod erst einmal vor der Tür. Tut er das nicht immer? Eben dieser Unausweichlichkeit mit Würde zu begegnen, davon erzählt Michael Haneke in seinem Kammerspiel. Allein dafür gebührt dem Österreicher Respekt. Sein Feingefühl in der Umsetzung, die Empathie zu den großartigen Schauspielern machen „Liebe“ zu einem herausragenden und tiefbewegenden Film. Haneke kann ja auch ganz anders zupacken - ein Frösteln überkommt uns, erinnern wir uns an das Uhrwerk-Orange-Gequäle in „Funny Games“ und das mitleidlose Ende, das damals dem Ehepaar Anna und Georg beschieden war. Auch hier trägt das Ehepaar die Namen Anna und Georg, und es wird den Film nicht überleben. Aber die Botschaft, die mit der Geschichte der beiden alten und liebenswerten Musikprofessoren erzählt wird, trägt eine warmherzige Handschrift. Zum zweiten Mal und nach seinem letztjährigen Erfolg mit „Das weiße Band“ in Folge bekam Michael Haneke heuer in Cannes für seine Chronik eines angekündigten Todes die Goldene Palme verliehen.(fs)

„„„„„…

3D INAUSGEWiHLTEN+INOS


Cinerama

TO ROME WITH LOVE Regie: Woody Allen Mit: Woody Allen, Roberto Benigni, Judy Davis, Alec Baldwin, PenĂŠlope Cruz u.a. Ăœber einen neuen Film von Woody Allen, der „To Rome With Love“ heiĂ&#x;t, etwas Interessantes zu vermelden, ist zunächst nicht so einfach. Ob es Allen mittlerweile ein Anliegen sein mag, sämtliche Eurometropolen in einfache und mehr oder weniger nette Filme zu packen? Nun, wenn es nach ihm gegangen wäre, hätte der Film erst den Titel „The Bop Decameron“ bekommen, wurde dann zu „Nero Fiddled“ abgeändert, worauf ihm die Produzenten gesagt haben mĂźssen, dass das zu anspruchsvoll ist, Rom und Liebe mĂźssten rein. Und sonst? Sollte man sich diesen Film anschauen, als hätte man es mit Fantasy zu tun. Dann stĂśrt man sich nicht weiter daran, dass dem altmodischen Reigen hier die stimmige zeitliche Verankerung fehlt. Hier gibt es weder einen prägnanten Gegenwartsbezug noch eine nostalgisch beseelte Vergangenheit wie zuletzt in „Midnight in Paris“. Es bleibt eine aus der Zeit gefallene, amĂźsante EpisodenkomĂśdie mit HĂśhen und Tiefen. (fs)

„„„………

HERR WICHMANN AUS DER 3.REIHE Regie: Andreas Dresen Nach dem ersten Film „Herr Wichmann von der CDU“ erzählt uns Andreas Dresen in seinem DokumentarďŹ lm, wie es weitergeht mit dem Politiker aus der Uckermark. Denn jetzt ist der Vater von drei TĂśchtern nicht mehr Wahlkämpfer, sondern Abgeordneter. Und wenn er nicht im Potsdamer Landtag sitzt, ist Henryk Wichmann unterwegs in seinem Wahlkreis. Der junge und zupackende Politiker ist engagiert und echt nah dran am Volk, besucht Seniorenheime, Betriebe, kämpft gegen den Arbeitskräftemangel, kĂźmmert sich um Radwege, illegale MĂźlldeponien, BummelzĂźge oder auch um den Erhalt einer Polizeiwache, drauĂ&#x;en im dĂźnnbesiedelten Land. Er ist stundenlang unterwegs, will besser sein als die von der Koalition aus Sozis und Linken und ist am Ende des Tages einfach nur noch hundemĂźde. Der Film zeigt auf oft tragikkomische Weise, was so abgeht im Leben eines sogenannten Hinterbänklers, zeigt aber auch, wie Politik auf Wirklichkeit trifft, ob und wie Demokratie funktioniert, im achen Land drauĂ&#x;en. (cs)

„„„„„…

+DIWS´LFKW 9ROONDVNR

ĂŠ SUR0RQDW

ôòÝùò ĎïòÿćòĂ Ä Ă˛ ÿôĂúòÝ $

PARADA

CHICO & RITA

Regie: Srdjan Dragojevi Mit: Nikola Kojo, MiloĹĄ Samolov u.a. In der serbischen Hauptstadt Belgrad sind UmzĂźge von Homosexuellen immer noch AuslĂśser von Krawallen. In den Vorjahren immer wieder wegen Drohungen abgesagt, sorgte die „Parade des Stolzes“ 2010 fĂźr stundenlange StraĂ&#x;enschlachten zwischen teilweise von Geistlichen angefĂźhrten Rechtsradikalen und der Polizei mit zahlreichen Verletzten. Ein durchaus ernster und aktueller Hintergrund also, der in „Parada“ ziemlich humorvoll behandelt wird, aber nicht nur. Zahlreiche Klischees treffen auf viel menschlichen Humor und ganz im VorĂźbergehen wird auch noch die BĂźrgerkriegsgeschichte angeschnitten, wenn der Tschetnik, der Ustasha, der Albaner und der bosnische Moslem gemeinsam den Umzug zu schĂźtzen versuchen. Folgerichtig hat der Film auch kein unbeschwertes Happyend. Die serbisch-kroatisch-makedonisch-slowenisch-montenegrinische Koproduktion wurde vollkommen zu Recht ein Ăœberraschungshit in der gesamten Balkanregion - vielleicht sogar ein Zeichen der Hoffnung. (o)

Regie: Fernando Trueba und Javier Mariscal Ăœber ein Jahrzehnt nach „Buena Vista Social Club“ bildet Kuba mit seiner Musik immer noch einen Sehnsuchtsort fĂźr Europäer. Nun haben sich in Spanien ein Autor, ein Regisseur und ein Designer zusammengetan, um Havanna und dem Jazz der 40er und 50er Jahre ein (re-)animiertes Denkmal zu setzen. Das Ergebnis ist ein ziemlich konservatives AltherrenvergnĂźgen: Eine nicht sonderlich einfallsreiche Liebesgeschichte wird mit viel Musik, „kubanischem LebensgefĂźhl“ und allen sonstigen Zutaten aus dem Klischeeregal im Mojitoglas zu einem Cocktail verquirlt, der so verstaubt schmeckt wie die Animation des Ganzen. Das Presseheft fĂźhrt zahlreiche Auszeichnungen an und ich kenn mich zugegebenermaĂ&#x;en mit Animation nicht wirklich aus, aber wer das „sexy, sĂźĂ&#x; und zauberhaft“ ďŹ ndet, wie die New York Times geschrieben haben soll, hält auch Woody Allen fĂźr einen guten Klarinettisten. (o)

„„„„„…ÊÊ

„„…………

47


48

Backstage

cro

DIE NEUE LEICHTIGKEIT DES SEINS

Cro ist der Rapper mit der Pandamaske. Sein erstes Album war noch nicht auf dem Markt, da hatte der blutjunge Stuttgarter schon einen sagenhaften Hype ausgelöst. Olaf Neumann sprach mit dem Shootingstar, der im wahren Leben Carlo heißt. Guten Tag, Cro. Oder möchtest du lieber Carlo genannt werden? Cro: Grad habe ich die Maske nicht auf, da bin ich Carlo. Aber wir reden ja eigentlich über meine Platte. Also nenn mich bitte Cro! Das offizielle Video zu deinem Song “Easy” wurde millionenmal aufgerufen, du hast an die 900.000 Facebook-Fans. Kommt dir der Hype ein bisschen unheimlich vor? Solche Zahlen haben in Deutschland nicht viele. Momentan ist “Easy” der Shit. Warum sollte es mir Angst machen? Ich habe eine Maske, mir kann nichts passieren, ich bin geschützt. Ich habe den Hype nicht gemacht, ich kann daran nichts ändern. Ich nehme den jetzt mit und sage mir: Immer schön genießen! Wie gehst du damit um, plötzlich ein gefragter Popstar zu sein? Natürlich ist es krass, wenn alle Mädels ausflippen. Theoretisch könnte ich einmal mit den Fingern schnippen und schon hätte ich fünf an der Hand. Aber das mache ich nicht. Das Krasse erlebe ich ja nur, wenn ich diese Maske trage. Ohne Maske ist eigentlich alles gleich geblieben. Die Maske erdet mich. Und mein Umfeld natürlich. Mein Label und meine Freunde kümmern sich um mich. Keine Sorge, ich bleibe, wie ich bin. Ich bin immer noch derselbe “Idiot” wie immer. Wann hast du beschlossen, eine Pandamaske zu tragen? Die Maske hatte ich schon im Herbst 2011. Damals war es eher ein Gag, es standen ja noch keine hundert Menschen vor der Bühne. Nach den sieben Auftritten im Vorprogramm von Madcon im November ist dann die Bombe explodiert. Da war ich aber froh, dass ich diese Maske hatte.

Manche behaupten, die Maske sei eine geschickte Promo-Strategie. Könnte man auch so nennen, klingt aber ein bisschen ekelhaft. Mit Strategien, Plänen und Zielen habe ich es nicht so. Im Leben muss man immer spontan agieren, um ans Ziel zu kommen. Du hast bei einem kleiner Stuttgarter Label unterschrieben, Chimperator Productions. Angeblich hat dir die Musikindustrie astronomische Summen geboten. Wie konntest du dieser Verlockung widerstehen? Viele hätten das Geld sicher angenommen, es in einen Koffer gepackt und tschüs gesagt, um sich ein schönes Leben auf einer Insel zu machen. Für mich sprachen aber viele Punkte dagegen, mit einem Majorlabel zu arbeiten. Der erste war, dass die familiäre Arbeitsatmosphäre darunter leidet. Zudem bekommen die Majors ein Viertel vom Kuchen, ohne viel dafür zu tun. Wir dachten, das kriegen wir auch alleine hin. Jetzt schießen wir den Vogel ab. Zur diesjährigen Echo-Verleihung hast du einen Doppelgänger geschickt. Was hat der dort erlebt? Er hat die volle Ladung Stars, Fashion und Glamour gesehen. Arschkriecherei wahrscheinlich auch. Wir haben uns einen Spaß draus gemacht und einfach irgendjemanden mit einer Pandamaske hingeschickt. Es war der Praktikant vom Juice-Magazin. Für den war es auf jeden Fall witzig. Wofür ich ihn allerdings beneide, ist die Tatsache, dass er beim Echo mit Sido gesprochen hat. Sido ist ein bisschen mein Vorbild, er hatte ja auch eine Maske und könnte mir vielleicht Tipps geben. Dein Sprachwitz und dein ausgeprägter Sinn für Melodien erinnert an HipHop-Pioniere wie die Fantastischen Vier oder Freundeskreis. Fühlst du

dich den Stuttgartern verbunden? Die habe ich in meiner Kindheit gefeiert. Kolchose und Max Herre finde ich immer noch cool. Von den Fantas hingegen nur zwei oder drei Tracks. Ich war acht, als mir mein Bruder die erste Beginner-Platte gab, “Bambule”. Das war meine Mucke. Ich dachte: Wenn ich mal Musik mache, dann nur solche. Und jetzt trittst du sogar zusammen mit Jan Delay auf. Das ist auf jeden Fall krass. Hätte ich niemals gedacht. Meine Musik war immer nur Hobby, der Erfolg kam einfach irgendwie. Ich nehme ihn jetzt ein paar Jahre mit und dann ist es gut. Musiker kommen und gehen. Irgendwann wird auch meine Zeit vorbeisein. Oder ich werde so einer wie Max Herre sein, der auch nach 20 Jahren noch am Start ist. Du bezeichnest deine fröhliche Musik als „Raop“, eine Mischung aus Indie, Pop und Rap. Bist du angetreten, den deutschen HipHop neu zu erfinden? Im Hip-Hop wird doch ständig ausprobiert. Drake rappt zum Beispiel nur noch über Flächen komplett ohne Drums. Sobald es etwas Neues gibt, wird es innerhalb der Popmusik nachgemacht und ausgewalzt. Für mich ist HipHop noch immer nicht langweilig, obwohl ich auch schon zehn, zwölf Jahre damit beschäftigt bin. Ich bin jetzt um die 20 und bereits ein Jungveteran. Was hebt dich von den vielen anderen DeutschRappern ab? Die Einfachheit und Lockerheit. Meine Lieder kann man auch nebenbei dudeln lassen. Meine Botschaft lautet: Locker bleiben, Kumpels! CD: Cro - „Raop“ Live am 3 1.10. in der Kantine


50

Gerilltes

BERNADETTE LA HENGST

MADSEN

INTEGRIER MICH, BABY (Trikont/Indigo) Im Prinzip habe ich bei jeder Platte von Bernadette anfangs das Problem mit ihrer Stimme. Ich pack die einfach nicht. Doch auch bei ihrem neuen Album vergesse ich das nach und nach und die Songs, Sounds und Inhalte treten in den Vordergrund. Und die gefallen mir auch diesmal wieder. 14 kurzweilige Tracks, mal poetisch verspielt, mal discomäßig, mal mit erhobenem Zeigefinger, und dann auch mal straight forward rockend. Sie kann und will das alles nicht trennen und das ist auch gut so. Bernadette muss nur ein bisschen aufpassen, dass sie nicht zu „feuilletonistisch“ wird. (cs) „„„„……

WO ES BEGINNT (Sony Music) Hätte schlimmer kommen können. Madsen zelebrieren die Rückkehr aus dem Stadion und sind jetzt wieder glücklich beim Wurzelnsuchen. So was geht meistens schief. Aber nicht immer. Was man der Platte auf jeden Fall anhört, ist der Spaß am Rumprobieren, am Rocken und Poetisieren - Scheitern eingeschlossen. Die Stile werden bunt gemischt: Punk, Metal, Toco-Style und sogar zwei poppige Duette mit Lisa Who (Lisa wer?) und Walter Schreifels (Walter Schreifels!) finden Platz. Wie gesagt, nicht alles gelungen, aber auf jeden Fall eine sehr lebendige Scheibe mit tollen Momenten. Das ist nicht wenig. (flo) „„„„……

KEINE ZÄHNE IM MAUL ABER LAPALOMA PFEIFEN POSTSEXUELL (Broken Silence) Auffallen durch doofen Bandnamen? In diesem Fall: Check. Hinter Keine Zähne Im Maul Aber La Paloma Pfeifen stecken drei norddeutsche Typen, die manchmal gerne Turbostaat wären, dann gerne Peter Licht, bei alledem aber keine eigene Identität entwickeln. Ihre Stücke sind polemisch und räudig, mal Punkrock, mal Wavepop und immer mit übertrieben sarkastischem Blick auf den Alltag. Auf Dauer ist diese ganze Chose zu anstrengend-distinguiert, denn wenn eine stumpfplatte Parole auf die nächste folgt, macht sich doch recht schnell Müdigkeit breit. Postsexuell? Nein, danke! (kh) „„…………

VARIOUS ARTISTS I DON‘T LIKE REGGAE (Warner) Echt witzig das Teil und grooven tut es sowieso, ist ja auch Reggae. 14 frische deutsche Bands und Musiker haben jeweils einen ihrer Songs in Dreadlocks gepackt. Besonders gut gefallen mir Cro mit der Version seines Hits „Easy“, Bosse mit „Weit weg“, Thees Uhlmann mit „Zum Laichen und Sterben ziehen die Lachse ...“, Maxim mit „Meine Worte“ und last but not least unser Augsburger „Kind“ Andreas Bourani mit der smoothen Version seines Hits „Nur in meinem Kopf“. Genau das richtige Teil für einen relaxten Sommerausklang, der sich hoffentlich noch ein bisschen zieht. (cs) „„„„……

ALBUM DES MONATS

D

as Teil geht echt fett und krachig los. Geile Gitarrenriffs ziehen dich direkt rein in den Sound und nehmen dich mit auf die Reise, ziehen dir fast die Beine weg. Okay, das ist jetzt ein bisschen übertrieben, aber mir kommt es gerade so vor, als ob jemand den vier Burschen aus London einen Tritt in den Arsch gegeben hat. Vielleicht ist das ja in NYC passiert, wo sie unter Leitung von Alex Newport (At The Drive-In) ihr mittlerweile viertes Album eingespielt haben. Vielleicht liegt es aber auch daran, dass sich Kele und seine Kumpels nach der letzten Platte einfach mal Zeit gelassen haben und ganz ohne Druck, mit aufgeladenen Batterien und ganz frisch ins Studio gegangen sind. Und wie gesagt strotzt das Teil nur so vor Energie. Aber auch die ruhigeren Songs, von denen es ein paar gibt, strahlen Kraft, Intensität und eine gewisse Brillanz aus. Mir kommt es gerade so vor, als ob sich die Band irgendwie neu erfunden hat. (cs) „„„„„…

LIEBLINGS-CDS

BLOC PARTY FOUR (Frenchkiss/Cooperative Music)

BLOC PARTY - Four (cs) INSTRUMENT - Olympus Mons (flo) YEASAYER - Fragrant World (kh)

TIPP DER N D E R AKTIO


Gerilltes POLLENS BRIGHTEN & BEAK (Tapete) Wie viel Krempel kann man in einen Popsong packen, bis er vor lauter Völlegefühl platzt? Die Jungs und Mädels der Dirty Projectors haben das mit „Swing Lo Magellan“ letztens ausprobiert und herausgefunden - eine ganze Menge! Nun macht sich das amerikanische Sextett Pollens auf und folgt den Spuren der Brooklyner Pioniere. Allerdings klingt das Pollens-Debüt „Brighten & Beak“ weit weniger brillant. Nordafrikanische Rhythmen, mehrstimmige Sirenenchöre und krautrockige Passagen ergeben ein buntes, aber nicht immer kohärentes Bild. Das Album macht schwindelig, schafft es aber leider nur selten, den Hörer wieder sanft auf den Boden der Tatsachen zu bringen. Schade um das Potential! (kh) „„„…… MAX HERRE HALLO WELT! (Universal) Max Herre macht musiktechnisch längst nur noch das, worauf er auch wirklich Bock hat. Und das

ist diesmal wieder mehr HipHop als bei seinem letzten Album. Natürlich ist das alles schon sehr kultiviert und nicht besonders wild, aber das war Max ja eigentlich noch nie. Die 15 Songs auf seinem mittlerweile dritten Album haben durch die Bank Stil und sind klasse produziert. Soul, Pop, Rock, Reggae, Dub sind die Fahrzeuge, mit denen er seinen Sprechgesang transportiert. Und er hat jede Menge Freunde eingeladen mitzufahren: Samy Deluxe, Cro, Clueso, Megaloh, Philipp Poisel u.a. Je öfter ich das Teil höre, umso besser gefällt es mir... (cs) „„„„…… LOOSEGOATS IDEAS FOR TO TRAVEL DOWN DEATH’S MERRY ROAD (Startracks) Den Songwriter Christian Kjellvander könnte man kennen, wenn man auf frühherbstlichen Folk und spätherbstlichen AlternativeCountry steht. Seine Stammband Loosegoats hingegen dürfte nur wirklichen Experten ein Begriff sein. Mit ebenjener tat er sich nun nach langer Pause wieder zusammen und bastelte eine laubbedeckte Songwriter-Platte, die Assoziationen an rotweintrunkene Abende vor gemütlichen Kaminfeuern weckt. Manchmal

klingen Loosegoats sogar nach The National, was ja nun wirklich eine besonders leuchtende Referenz ist. Wir hätten jedenfalls kein Problem damit, wenn sich Kjellvander künftig etwas mehr auf dieses Standbein konzentriert. (kh) „„„„…… HILDEGARD KNEF REMIXED - 12 VERSIONS BY HANS NIESWANDT (Bureau B/Indigo) Neues aus dem beliebten Fach „Wie mach ich aus einer tollen Stimme einen Fremdkörper?“, auch Remix genannt. Der DJ, Produzent und Autor Hans Nieswandt hat sich die 2002 verstorbene Ikone Hildegard Knef vorgeknöpft, die auf dem Cover noch fröhlich raucht - während sich loungende Lattetrinker bzw. lattenvolle Lounger über eine neue Soundtapete freuen dürfen. Zugegeben, die Aufgabe war nicht leicht, Hildchen war schließlich keine inhaltsleere Soulsängerin, deren Gesang man relativ einfach zerhacken kann. Aber gerade von einem so erfahrenen Produzenten sollte man doch mehr erwarten dürfen, zumal das Ausgangsmaterial laut Infotext “von besonderer Qualität“ war. Schade. (flo) „……………

THE EXCLUSIVE NACHTMENSCH (Flowerstreet Records/Rough Trade) Die Münchner haben im Juli ihr Debüt im Ampere gefeiert und sind einen Tag später auf dem PuchOpen-Air für S.C.U.M. eingesprungen - und man fragte sich, welche Eltern die Jungs wohl hingefahren haben, nach Führerschein sahen die noch nicht aus. Das allerdings dürfte ihr kleinstes Problem sein, das Pop-Freischwimmerabzeichen haben sie längst mit Bravour bestanden und von der Band darf man noch einiges erwarten. Mit dem Sänger sowieso, so eine markante Stimme ist Gold wert. The Exclusive erinnern von der Attitüde ein bisschen an die tollen Manual Kant und hauen musikalisch ihre Kerben gezielt in den Indietronics-Mischwald mit Blick auf die Tanzlichtung und einem ausgeprägten Gespür für Ohrwürmer. Beste Voraussetzungen also. (flo) „„„„„…

51


52

Heimatklänge

DIE TÜR IM GEBIRGE

Instrument

Mit ihrem zweiten Album setzen die Postrocker von Instrument neue Maßstäbe - mitten in den Bayerischen Voralpen Friedensfest in Augsburg - beste Gelegenheit, eine Münchner Band zum Interview zu begrüßen. Die Jungs von Instrument freuen sich dann auch über die entspannte Parkplatzsituation beim Szene-Büro am Katzenstadel, nur das Mittelalterspektakel am Wertachbruckertor sorgt kurz für Verwirrung: „Ist das das Friedensfest?“ Noch vor zwei Jahren konnte man Instrument guten Gewissens als Augsburg-Münchner Postrock-Connection bezeichnen, das hat sich nach dem Abschied von Gitarrist und Sänger Benjamin Rademann und dem Umzug von Gitarrist Hubert Steiner in die Landeshauptstadt jedoch größtenteils erledigt. Und auch die Schublade mit dem Etikett „Postrock“ bekommt Risse, was der neuen, zweiten Platte jedoch ausnehmend gut bekommt. Im Mai 2010 erschien das Debütalbum von Instrument, gut zwei Jahre später geht die zum Trio geschrumpfte Band mit dem Nachfolger auf Tour. Im Gepäck haben sie nichts Geringeres als den höchsten Berg unseres Sonnensystems: Der Marsvulkan „Olympus Mons“ ist über 20 Kilometer hoch. „Wir hatten bereits auf der ersten Platte den Song ’Watzmann’ und so wurde es zu einer Tradition, Lieder nach Bergen zu benennen“, erzählt Bassist Markus Schäfer. „Zunächst haben wir Berge in Bayern gegoogelt - und der Brünnstein ist zwar ein schöner Berg, ich war auch schon oben, aber als Album- oder Songtitel doch nicht so passend.“ Dann also gleich ganz hoch hinaus und passenderweise ist der rote Planet dank dem Marsrover „Curiosity“ gerade in aller Munde. Zum Fototermin gab man sich dann etwas bescheidener: Die Aufnahmen von Gerald von Foris entstanden auf dem Herzogstand zwischen Kochel- und Walchensee. Und Klischee hin oder her, das Bild passt einfach: Instrument wirken wie eine Wandergruppe, die ihre ersten Bergtouren hinter sich hat und nun mit gesteigerter Erfahrung und Begeisterung ans Werk geht. „Olympus Mons“ klingt weniger angestrengt als der Vorgänger und - auch in den Augen der Band - poppiger, obwohl sich das Verhältnis von instrumentalen Stücken zu Vocaltracks nicht geändert hat und der Gesang von Schlagzeuger Nicolas Sierig beim dritten Song zum ersten Mal auftaucht. „Wir haben nach langer Diskussion entschieden, den Gesang mehr in den Vordergrund zu mischen“, berich-

tet Nicolas von bandinternen Meinungsverschiedenheiten. „Wenn man schon Popvocals hat, soll man die auch hören, sonst kann man es gleich lassen“, ergänzt Markus, „aber es gab durchaus Kämpfe.“ Der Platte tut’s wie gesagt gut und Instrument haben vielleicht sogar für das ganze Genre eine neue Tür aufgestoßen, auch wenn sie das so nie behaupten würden. Markus formuliert es in seinem „About Songs“ eher ironisch: „Man muss nicht immer leise anfangen und dann irgendwann laut werden. Andersherum macht's genauso viel Spaß.“ Was natürlich schwer untertrieben ist, schon der erste Song kulminiert in einem „Bitches Brew“-würdigen Trompetensolo, Flügelhorn, Posaunen, Streicher und Vibraphon ergänzen die Riffs und Melodien von Instrument, die längst auf dem besten Weg sind, die Beach Boys des Postrocks zu werden. Mit Miles Davis auf dem Herzogstand Dem Trio ist es gelungen, mit vielen Mitwirkenden ein extrem homogenes Bild zu formen. Der Hit ist das Album. Selbstvertrauen und Wissen um die eigenen Fähigkeiten sind die Stichpunkte, zum Einspielen der Basictracks haben sie Produzent Achim Lindermeir in den eigenen Proberaum nach München gebeten. Ihrem Ruf als eine der probeintensivsten Bands diesseits der Milchstraße sind sie darüber hinaus treugeblieben, was weniger ein Zeichen von übertriebenem Perfektionismus ist als viel mehr der tiefe Wunsch, die Sache einfach gut zu machen. Man weiß schließlich, von was man redet: Markus (37) feiert bald zwanzigjähriges Berufsjubiläum, Nico (32) ist ausgebildeter Tontechniker und spielt in zwei weiteren Formationen, Hubert (28) bereist seit über einem Jahr die Welt an der Seite von Thees Uhlmann. Auf „Olympus Mons“ ist Markus übrigens nach 20

Jahren Musikerdasein zum ersten Mal als Sänger zu hören, die Texte entstammen indes alle seiner Feder - mit freundlicher Unterstützung der ein oder anderen Flasche Rotwein. Thematisch dreht sich viel ums Älterwerden, aber nicht nur das eigene. Der zentrale Track „Centennial Light“ wurde angeregt von der „Livermore's Centennial Light Bulb“, einer Glühbirne im kalifornischen Livermore, die seit 1901 in der städtischen Feuerwehrwache nahezu durchgehend in Betrieb ist. Wem das zu kitschig ist, der hat noch nie die Abendstimmung auf einer Berghütte erlebt. Höchste Zeit also. (flo)

INFO: Neue Szene präsentiert: INSTRU M ENT LIVE Ballonfabrik, 20.09., 20.30 Uhr Support: Chateau Borderline & Carpet theinstrumentvillage.com


54

Trachten

ommen k e g n a htig c i r h c i l End

d n u l d Dirn e s o h r Lede g r u b s g u A in


Trachten 55 Wiesngaudi mit Unterhaltung am verkaufsoffnen Sonntag, 16. September

Sedlmeir‘s Trachtenhof

So macht der Herbst SpaĂ&#x;: Am Sonntag, den 16. September, lädt Sedlmeir‘s Trachtenhof in Schwabaich zur zĂźnftigen Wiesngaudi. Schicke Trachtenmode, Schnäppchen- und Flohmarkt, Musik, Speis‘ und Trank, ein buntes Kinderprogramm – all das ist an diesem Tag bei Sedlmeirs geboten. Die aktuelle Herbst-Trachtenmode mit Kreationen aller namhaften Hersteller wird den ganzen Tag Ăźber als Modenschau auf GroĂ&#x;bildleinwand präsentiert. Ab 10 Uhr steht ein FrĂźhschoppen mit WeiĂ&#x;wurstessen und Musik auf dem Programm, auĂ&#x;erdem gibts zum sĂźfďŹ gen Bier Haxen, Hendl, Braten, Kässpatzen und viele andere Schmankerl vom Gastronomiebetrieb Knie. FĂźr Kaffee und hausgemachten Kuchen sorgt die Bäckerei MĂźller aus Langeringen. Musik und Unterhaltung kommen vom Alpen-Grand-Prix Sieger Theo Bachschmid mit Petra Schauer – die „SinGOLD Melodies“ und dem Männerballett Buronia Dreamboys mit zwei Auftritten. Das Geschäft selbst ist von 9.30 bis 17.30 Uhr mit Beratung und Verkauf geĂśffnet. Und ein Besuch lohnt sich an diesem Tag auf jeden Fall. Neben der traumhaft schĂśnen aktuellen Trachtenmode gibt es im Schnäppchenmarkt sogar auf bereits reduzierte Teile noch einmal 50 Prozent Rabatt. Dass auch fĂźr die jĂźngsten Besucher einiges geboten ist, versteht sich von selbst. Zum Kinderprogramm gehĂśren Ponyreiten, eine HĂźpfburg und ein Karussell. Das Fest ďŹ ndet bei jedem Wetter statt – in der beheizten Festhalle, im Stadl oder in der Sonne. Sedlmeir’s Leder & Trachtenhof, Schwabaich 3, 86853 Langerringen, Tel. 08248 - 13 06, www.sedlmeir-trachtenhof.de

Wiesnstart bei Sedlmeir‘s Trachtenhof Wiesngaudi

=&&'543%*-#/&33%*</34' 537#*-#/('3%*'2#2,'/42#%*4 (=2&+')#/:'#.+-+':5 #.6'2,#5(30(('/'/0//4#) '+/'.'+/.#-+))=/34+)'/2'+3 '14'.$'2

Markenwarenpreise sind vergleichbar!

35/4'2*;-4+' -1'/2#/&2+8+')'2 *'0#%*3%*.+&.+4 '42#%*#5'2@&+' B+/'-0&+'3A

Unsere Topangebote "+-&$0%,5/&*03'0&'2,52:'03'(=2#.'/#5%* 03' '.& 0&'2 -53' #('2-3%*5* 5/& 0%,'/ * :53#..'//52  

 199,59,-* 

* +&++2/&-#$ +/++2/&-#$ 

      

39,

.%*/;11%*'/.#2,4  #5%*#5($'2'+432'&5:+'24'"#2' $$%#"

!!      Weitere Bilder und Informationen unter www.sedlmeir-trachtenhof.de    !' !  !   !'!  !

11.30 Uhr und 14.00 Uhr: 5(42+44&'2520/+#2'#.$093

O'2#45/)!'2,#5(

'/ /5/)3:'+4 0/&'2<(( 2 ' $ +.'14'.  *2   2  0 2 #  *

O!+'-'0/&'2#/)'$04' O

$  *22=*3%*011'/"'+>75234'33'/

O

"+'3/31':+#-+4;4'/ #((''5/&5%*'/

O

0/92'+4'/ =1($52) +/&'2,#2533'-,45'--''2$34.0&'/3%*#5#5(

O

20>$+-&-'+/7#/&


56

Trachten

Die Dirnd l-Bluse perfekte Präsenta tion vom „Holz vor der Hüttn ´

D

Bluse ist das A und O des DirndlOutfits. Echte Dirndl-Blusen enden unter der Brust, zeichnen den Miederausschnitt nach und setzen Akzente - von kurz und luftig bis zu langärmelig, klassisch in Weiß, aber auch, wie bei der Schürze, in passenden anderen Farben und auch aus Chiffon. Darunter gehört ein richtiger Dirndl-BH, um das Dekollté perfekt zu präsentieren - aber ohne dass der BH gezeigt wird!

L

ange hat es gedauert, bis das internationale Bild des Bayern, eigentlich sogar des Deutschen, auch in die Augsburger Schädel und Schränke angelangt ist: Fesch, selbstbewusst und sexy in Lederhosn und Dirndl aufzutreten, das ist heute auch bei den Fuggerstädtern keine große Ausnahme mehr! „Schuld“ daran sind vor allem diejenigen Mädels und Modedesigner, die mit Geschmack und Pep



das altbackene kariert-gefleckt-mit-Häubchen-Image von den Dirndlschnitten und Mustern weggeschnitten haben und mit frischen Ideen, tollen Farben, neuen Stoffen (wie Chiffon und Satin) und viel Sex-Appeal Kleider kreiert haben, die frau richtig gut aussehen lassen und kein „Wirtshaus-Bedienungs-Flair“ aufkommen lassen. Und toll aussehen mag jeder!

D

er große Erfolg der Tracht-Nächte im Ratskeller zeigt überdies, dass nun Mann und Frau gern zeigen, was sie haben. Erfrischend in Vielfalt der Farben und Varianten ist freilich meist das schöne Geschlecht, bei Lederhosen und karierten Hemden ist die Auswahl ein bisserl kleiner... Aber das kennt man ja auch von der sonstigen Mode: schaut man sich eine Dame fünf Tage nacheinander an, sieht man meist fünf unterschiedliche Bekleidungen und Stile, bei den Herren ist’s selten mehr als Jeans und T-Shirt; aber das ist ja auch allgemein akzeptiert, wie man gerade bei der klassischen Abendgarderobe, z.B. bei Theateraufführungen und Bällen feststellen kann: Die Herren im Anzug, die Damen in 500 unterschiedlichsten Kleidern. Mann sieht’s gerne!

K

ein Kleidungs-Stil ist so weiblich und verlockend wie ein Dirndl... meinen viele. Und tatsächlich: Figurbetonte Mieder, ab den Hüften weite Röcke dieses Muster zieht sich unisono durch die Jahrhunderte der westlichen Mode. Ob Prinzessin im Märchenfilm oder Alice im Wunderland, dieser Schnitt scheint der wirklich klassische weibliche zu sein! Für einen Besuch in den bayerischen Festzelten ist besonders dieses Jahr ein schönes Dirndl Pflichtprogramm. Es ist einfach super bequem, super sexy und für die Männer ein Augenschmaus. (pit)


Trachten Leder- und Trachtenmoden

Huber

Das Familienunternehmen besteht bereits seit 1927 und wird in der dritten Generation geführt. Trachtenmoden aus anspruchsvollen Materialien, ob in Loden, Leder oder Leinen, von sportlich leger bis extravagant, finden Sie bei Leder Huber. Natürlich auch die passenden Accessoires wie Tücher, Schmuck und Schuhe.

Hersteller wie Lodenfrey, Stockerpoint, Grasegger, Berwin & Wolff, Country Line, Almsach, Krüger, Sportalm, Gloriette, Meindl, Mario, Zeiler, Scheiber, Wesenjak, MarJo, Steinbock, Geier Wally, Tramontana und viele mehr stehen mit ihren Namen für Chic und Qualität. Mit Blick auf Tradition, aber auch mit Zeitgeist und Intuition suchen die Experten von Leder Huber die Modelle aus. Leder- und Trachtenmoden Huber, Ulmer Straße 11, 86154 Augsburg, Tel. 0821 - 41 25 68, www.trachten-huber.de

57


58

Aus- & Weiterbildung

&weiterbi

aus-&weiterbildu u

FAU lädt zu Studieninfotagen fĂźr SchĂźlerinnen und SchĂźler 7IEJEDES*AHRLiDTDIE&RIEDRICH !LEXANDER 5NIVERSITiT%RLANGEN .~RNBERG&!5 AUCHALLE!BSCHLUSSKLAS SENVON'YMNASIEN "ERUFS UND&ACHOBERSCHULENZUIHREN)NFOTAGENEIN5NTERDEM-OTTOĂ&#x201A;&ITF~RDIE:UKUNFTÂą STELLTDIE5NIVERSITiTVOM BIS 3EPTEMBERINMEHRALSEINZELNEN6ERANSTALTUNGENIN%RLANGENUND .~RNBERGIHRGESAMTES&iCHERANGEBOTVOR 6ORTRiGE~BER"ERUFSFELDERUND!USLANDSSTUDIUMERGiNZENDAS0RO GRAMM $IE)NFOTAGE ALSGRyÂ&#x2020;TE6ERANSTALTUNGDIESER!RTIN"AYERN HABENZUM:IEL 3CH~LERINNENUND3CH~LER MIT DEN F~R IHRE 3TUDIEN UND "ERUFSENTSCHEIDUNG NOTWENDIGEN )NFORMATIONEN ZU VERSORGEN $AMIT ERHALTEN 3CH~LERINNENUND3CH~LERVOR/RTDIE)NFORMATIONEN DIEF~RIHRE3TUDIEN UND"ERUFSENTSCHEIDUNGNOTWENDIG SIND $AS0ROGRAMMKANNUNTERWWWFAUDESTUDIUMSTUDIENORGANISATIONSTUDIENWAHLINFORMATIONSTAGESHT MLEINGESEHENWERDEN

Hamburger Fernhochschule Berufsbegleitend studieren

Starten ! statt warten

Studium ** Duales Handelsfachwirt ** ive Die Alternat le zur Hochschu

Bieten: Praxis pur im Unternehmen, Theorie kompakt an der AK ADEMIE H A N D E L . Von Anfang an bezahlt. Verantwortung und Karriere als FĂźhrungskraft im Handel. Suchen: Abiturienten, die ihr Hobby zum Beruf machen wollen. Die bei Marken nicht an Briefmarkensammlung denken. Die Trends vor anderen erkennen. Und Wirtschaft genauso spannend ďŹ nden, wie den Umgang mit Menschen.

Akademie Handel, Brienner StraĂ&#x;e 47, 80333 MĂźnchen, Fon 089/55145-23

)N(AMBURGGEGR~NDET ABERSEIT*AHRENAUCHIN"AYERNPRiSENTÂŻDIE STAATLICHANERKANNTE(&(Ă&#x20AC;(AMBURGER&ERN (OCHSCHULEISTAUCHIM 3~DEN $EUTSCHLANDS MIT MEHREREN 3TUDIENZENTREN VOR /RT )N -~N CHENBIETETDIE(OCHSCHULEUNTERANDEREMDIE"ACHELOR 3TUDIENGiNGE "ETRIEBSWIRTSCHAFT &ACILITY-ANAGEMENT 7IRTSCHAFTSINGENIEURWESEN UND7IRTSCHAFTSRECHTAN 5ND!BSOLVENTENEINES%RSTSTUDIUMSINDEN "EREICHEN4ECHNIK 7IRTSCHAFTODER2ECHTKyNNENINWENIGEN3EMES TERNEINENWEITEREN"ACHELOR !BSCHLUSSERLANGEN 6ORALLEM"ERUFSTiTIGESINDANDER(AMBURGER&ERN (OCHSCHULEEIN GESCHRIEBEN DIENEBENDER!RBEITEINENAKADEMISCHEN!BSCHLUSSER WERBENMyCHTEN .ACH&EIERABENDGEHTESF~RSIEANDEN3CHREIBTISCH :USiTZLICHZUM3ELBSTSTUDIUMVERTIEFENERFAHRENE(OCHSCHULLEHRERIN 0RiSENZLEHRVERANSTALTUNGEN 3TOFF UND 7ISSEN DER 3TUDIERENDEN UND ERLiUTERN &ACHFRAGEN 3O KOMMT TROTZ &ERNSTUDIUM DER !USTAUSCH UNTEREINANDER NICHT ZU KURZ .EUGIERIG GEWORDEN !M $ONNERSTAG

½NDETUM5HRIN!UGSBURG ,EONHARDSBERG INDEN2iUMEN DER$!!EINE)NFOVERANSTALTUNGSTATT ANDER3IEAUCHEINE3CHNUPPER 0RiSENZ BESUCHEN KyNNEN /DER 3IE VEREINBAREN EINEN PERSyNLICHEN "ERATUNGSTERMIN¯AUCHABENDS )NFOSUNTER4EL  ODER WWWHAMBURGER FHDE


Aus- & Weiterbildung

ldung

u ung

Unser vorsintďŹ&#x201A;utliches Jobsuchsystem Ă&#x201A;!BERDASKANNDOCHNICHTSEIN!USGERECHNETDIESE-ETHODENSOLLENALLE F~RDIE+ATZSEIN)CHKANNDASEINFACHNICHTGLAUBEN*EDER WIRKLICHAB SOLUTJEDERWENDETDIEDOCHHEUTZUTAGEAN$AKOMMTDOCHKEINERMEHR DRANVORBEI5NDESGIBTDOCHSCHLIEÂ&#x2020;LICHSOVIELEPOSITIVE"EISPIELE DIEAUF DIESE7EISE)HREN4RAUMJOBGEFUNDENHABEN$ASKANNDOCHALLESNUREIN RIESIGER)RRTUMSEINÂą

Die Wahrheit ßber unser gegenwärtiges Jobsuchsystem .EIN $AS IST ES NICHT $ENN SCHAUEN WIR DOCH EINMAL DER 2EALITiT INS !UGE !RBEITGEBER UND !RBEITNEHMER SPAZIEREN BEI )HRER 3UCHE NACH DEM PASSENDEN 'EGENPOL EINFACH ACHTLOS ANEINANDER VORBEI .IEMAND BEZWEIFELT DASSMANMIT3UCHMETHODENWIEDEM)NTERNET DER4AGESZEI TUNGODEREINEM!RBEITSVERMITTLERANEINEPERSyNLICHF~REINENGEEIGNETE 3TELLEHERANKOMMENKANN 6ORAUSGESETZT MAN WENDET DIESE -ETHODEN SINNVOLL AN !BER VIELLEICHT SOLLTE MAN EINFACH MAL DEN -ODUS DER *OBSUCHE ~BERDENKEN AUF DEM MANPERSyNLICHSOLANGEVERTRAUTHAT

ICH WERDE HEILPRAKTIKERIN

Meine Ausbildung? NatĂźrlich bei Paracelsus!

So suchen Arbeitgeber nach Bewerbern $ENNWiHRENDEIN!RBEITGEBERINDER2EGELFREIE0OSITIONENNAHFOLGEN DEM3CHEMABESETZT 5NTERNEHMENSINTERN .ACHFRAGEIM5NTERNEHMEN  .ACHFRAGE BEI +OLLEGEN &REUNDEN ODER SONSTIGEN 0ERSONEN AUS DEM PERSyNLICHENUNDBERU¾ICHEM5MFELD  "EAUFTRAGUNG EINER 0ERSONALAGENTUR F~R DIE 3UCHE NACH &ACHKRiFTEN ODERHyHERQUALI½ZIERTEN0OSITIONEN %INSCHALTENEINERPRIVATEN !RBEITVERMITTLUNG:EITARBEITS½RMAF~RGE RINGQUALI½ZIERTE3TELLEN  !NSEHEN VON UNAUFGEFORDERT EINGEGANGENEN "EWERBUNGEN )NITIATIV BEWERBUNGEN !UFGEBENEINER3TELLENANZEIGEINEINER4AGESZEITUNG

14 Berufsausbildungen mit und ohne Abitur, nebenberuďŹ&#x201A;ich oder in Vollzeit, mit modernen Lernmedien: Heilpraktiker, Tierheilpraktiker, Psychol. Berater, Heilpraktiker fĂźr Psychotherapie, Entspannungstherapeut/-trainer, Wellnesstrainer, Ernährungsberater, Massagetherapeut/-praktiker, u.v.m.

SOMMERAKADEMIE n,JOEFSIFJMQSBLUJLFS n"OUJTUSFTTUSBJOFSGĂ&#x2019;S,JOEFS n#VSOPVU4USFTTQSÂźWFOUJPOTCFSBUFS n7FSIBMUFOTUIFSBQFVUGĂ&#x2019;S5JFSF n*OUFOTJWBVTCJMEVOH'SBVFOIFJMLVOEF n"LVQVOLUVS  &JOGĂ&#x2019;ISVOH(SVOEMBHFO n.BUSJY2VBOUFOIFJMVOH)FBMJOH1PJOU n"VUPHFOFT5SBJOJOH4FNJOBSMFJUFS

In Augsburg: OberbĂźrgermeister-DreifuĂ&#x;-Str. 1 ¡ Tel.: 0821/349 95 56 www.paracelsus.de ¡ E-Mail: augsburg@paracelsus.de

59


60

Aus- & Weiterbildung

&weiterbi 6OE FJOFO +PC 8FJM XJS GS FJOFO /FVBOGBOH TPSHFO

aus-&weiterbildung 'SBOLIBU"*%44FJOFO#FSVGBMTTFMCTUjOEJHFS4DISFJOFSLBOOFSOJDIU NFISBVTCFO EB[VGFIMUJINEJF,SBGU&SJTUTFJUESFJ+BISFOBSCFJUT MPT8JSIFMGFO"JETLSBOLFOEBCFJ XJFEFSJOT#FSVGTMFCFO[VSDL[VGJO EFO JOEFNXJS'PSUCJMEVOHFOFSNzHMJDIFO%BNJU"JETLSBOLFNJUEFN -FCFOWFSCVOEFOCMFJCFO

4QFOEFOLPOUP 

#BOLGS4P[JBMXJSUTDIBGU #-;

aus-&weiterbildu u

5FM

&S IBU "*%4 

XXXBJETTUJGUVOHEF

So suchen Arbeitnehmer nach Jobs SUCHTEINPOTENTIELLER!RBEITNEHMERINDER2EGELSONACH3TELLEN $URCHFORSTENDERVERF~GBAREN3TELLENANGEBOTEINDER4AGESZEITUNG 6ERSANDVON)NITIATIVBEWERBUNGENANAUSGEWiHLTE5NTERNEHMEN -ITHILFEEINERPRIVATEN !RBEITSVERMITTLUNGEINER:EITARBEITS½RMA  %INSCHALTEN EINER 0ERSONALAGENTUR F~R HyHER QUALI½ZIERTE 0OSITIONEN BZW3TUDIERENVON3TELLENANGEBOTENAUS&ACHZEITSCHRIFTEN  .ACHFRAGE BEI +OLLEGEN &REUNDEN ODER SONSTIGEN 0ERSONEN AUS DEM PERSyNLICHENUNDBERU¾ICHEM5MFELD  $IREKTES (ERANTRETEN AN F~R EINEN PERSyNLICH IN "ETRACHT KOMMENDE &IRMEN

Riesen Unterschiede bei gleichen Zielen 7ASHEIÂ&#x2020;TDASALSONUNIM+LARTEXT2ICHTIG $IEUNTERSCHIEDLICHE(ERAN GEHENSWEISE VON !RBEITGEBERN UND POTENTIELLEN !RBEITNEHMERN MACHT DEN%RFOLGDER3TELLENSUCHEZUEINEMREGELRECHTEN'L~CKSSPIEL

In MĂźnchen studieren â&#x20AC;&#x201C; berufsbegleitend und praxisnah.

Betriebswirtschaft (B. A.) Facility Management (B. Eng.) Wirtschaftsingenieurwesen (B. Eng.) Wirtschaftsrecht (LL. B.) General Management (MBA) Nächste Infoveranstaltung am

Do. 27.09.2012, 18.00 Uhr Im Hause der DAA Augsburg Leonhardsberg 6, 86150 Augsburg Weitere Termine im HFH-Studienzentrum MĂźnchen, MarsstraĂ&#x;e 42, 80335 MĂźnchen unter

www.hamburger-fh.de

www.hamburger-fh.de

Nutzen Sie die Vorteile eines Fernstudiums mit fakultativen Präsenzveranstaltungen in unserem Studienzentrum Mßnchen. Informieren Sie sich ßber unsere grundständigen Studiengänge, die wir fßr Absolventen eines Erststudiums auch als verkßrzte Modelle anbieten.

Erster Schritt von Arbeitgeber und Arbeitssuchenden im direkten Vergleich 7iHRENDDER!RBEITGEBERBEIDER"ESETZUNGEINERFREIEN3TELLESEINENERS TEN'EDANKENAN-ITARBEITERNODEREHEMALIGEN-ITARBEITERNINSEINEM 5NTERNEHMEN VERSCHWENDET SCHLiGT DER !RBEITSSUCHENDE ERSTMAL DIE :EITUNGAUF UMSICHEINENeBERBLICK~BERPASSENDE3TELLENANGEBOTEZU VERSCHAFFEN Ă&#x201A;(MM WARUMNICHT (ERRN-EIERBEFyRDERN 3EINEBISHERIGE,EISTUNGBEI SEINER 6OLLZEIT 4iTIGKEIT IN MEINEM 5NTERNEHMEN WAR BIS DATO EINFACH IMMER TOP /DER DIESER -~LLER DER MAL EINE GANZE :EIT LANG ALS ,EIHAR BEITERBEIMIRWAR $ENKyNNTICHMIRAUCHGUT INDIESERNEUEN0OSITION VORSTELLENÂą DENKTSICHDERDER#HEFDESMITTELSTiNDISCHEN5NTERNEHMENSGERADE$ER !RBEITSSUCHENDEDAGEGENSUCHT½EBERHAFTINDER4AGESZEITUNGNACHPAS SENDEN3TELLENANGEBOTEN (EUTELEIDERNICHTSDABEI *AVIELLEICHTSOLLTEICH EIN3TELLENGESUCHAUFGEBEN KOMMTIHMDAPLyTZLICHDIE)DEE 7ENNDER W~SSTE

Zweiter Schritt von Arbeitgeber und Arbeitssuchenden im direkten Vergleich DASS DER !RBEITGEBER DES MITTELSTiNDISCHEN 5NTERNEHMENS MIT SEINER ,IEBLINGSMETHODEEINEFREIE3TELLEZUBESETZEN DIESMALAUCHKEIN'L~CK HATTE !BERIM4RAUMNOCHNICHTDARANDENKTEINEN"LICKINDIE:EITUNGZUWER FEN GESCHWEIGE DENN DORT EINE EIGENE !NZEIGE REINZUSTELLEN .EIN ER FRAGT LIEBER SEINE &REUNDE -ITARBEITER ODER SONSTIGEN 0ERSONEN AUS SEI NEMSOZIALEN5MFELD OBSIEIHMNICHTJMD EMPFEHLENKyNNEN Ă&#x201A;)CHMUSS SELBST AKTIV WERDENÂą DENKT SICH DAGEGEN DER !RBEITSSUCHENDE UND VER SENDETMEHRERE)NITIATIVBEWERBUNGENANUNTERSCHIEDLICHE5NTERNEHMEN INDER(OFFNUNGAUFDENGROÂ&#x2020;ENKARRIERETECHNISCHEN$URCHBRUCH


Aus- & Weiterbildung

ldung Dritter Schritt von Arbeitgeber und Arbeitssuchenden im direkten Vergleich

Â.AGUT WENNSDENNSEINMUSS$ANNSOLLEBENNE0ERSONALAGENTURUM DIE "ESETZUNG DER 3TELLE K~MMERN "EI DEM &ACHKRiFTEMANGEL HEUTZU TAGEJAKEIN7UNDER DASSICHNOCHNIEMANDENGEFUNDENHABE !BERDIE 0ERSONALAGENTURWIRDDASJETZTF~RMICHREGELN± Â*A JA JETZT HAB ICH´S± $ER !RBEITSSUCHENDE KANN SICH IN !NBETRACHT SEINER Z~NDENDEN )DEE KAUM ZUR~CKHALTEN %IN PRIVATER !RBEITSVER MITTLERSOLLPROFESSIONELLDIE*OBSUCHEF~RMICH~BERNEHMEN $ER½NDET BESTIMMT EINE PASSENDE 3TELLE NACH MEINEN "ED~RFNISSEN UND MEINEN 1UALITiTEN±

u ung

Biss in den saueren Apfel %IGENTLICHSOLLTENSICHDIEBEIDENJASCHONLiNGSTIRGENDWOINDER-ITTE GETROFFEN HABEN 'ERADE JETZT WO SELBST DEN &IRMENCHEF DAS 'L~CK BEI DER3UCHENACHEINEMGEEIGNETEN"EWERBERVERLASSENHAT !BERNEIN 3IE M~SSENSICHWOHLEINFACH~BERSEHENHABEN /DEREINFACHBEWUSSTNICHT WAHRGENOMMENHABEN $ESHALBGREIFTDIE5NTERNEHMENSLEITUNGJETZTZUMLETZTEN3TROHALM %R WENDETSICHANEINENPRIVATEN0ERSONALVERMITTLER SCHAUTNOTGEDRUNGEN MAL ~BER DIE UNAUFGEFORDERT EINGEGANGENEN "LINDBEWERBUNGEN UND WENNESGARNICHTMEHRANDERSGEHT SCHALTETEREBENDOCHEINE!NZEIGE INDER4AGESZEITUNGODERIM)NTERNET !UCHDER"EWERBERHATEINEN.OTFALLPLANINDER4ASCHE %RBLiTTERTJETZT EINFACHINDEN&ACHZEITSCHRIFTENF~RSEINBEVORZUGTES&ACHGEBIETHERUM )MMERINDER(OFFNUNGAUFSEINEN4RAUMJOB !U†ERDEM &REUNDE UND "EKANNTE HAT ER JA AUCH NOCH $AS DARF MAN NICHTVERGESSEN $IEKANNERJAAUCHNOCHFRAGEN $IEWISSENBESTIMMT WAS &ALLSDANNDOCHWIRKLICH(OPFUND-ALZBEIDER3TELLENSUCHEVERLORENIST

KANNERJAIMMERNOCHWOHLODER~BELMALDIREKTBEIDEN5NTERNEHMEN VOR/RTFRAGEN 5NDWENNERNICHTGESTORBENIST SUCHTERAUFDIESE7EISE NOCHHEUTE

Nicht alle Glücksbringer haben Glück. Wir suchen Spender, Helfer und Adoptionsstellen.

Tel. 08230-4540, Web: katzenhilfe-augsburg.de.to Spendenkonto: Ko.Nr. 2622408, BLZ 72062152

61


15.09. Mercedes Schäfer

07.09. Schwarzes Schaf

14.09. Mahagoni Bar

16.09. Spectrum

28.09. Club Ideal

28.09. Kesselhaus

14./15.09. Parktheater

september Rockfabrik: Planet Rock, Club 1: Rock Metal & Classics Club 2: Wave to Industrial, 21:00

Ballonfabrik - Fabrique Unique: Bionic Ghost Kids, Thomas Echelmeyer, Protokumpel, Spedition Kraus &

Clubland Kantine: Flammensaal: We Love 80ies, 22:00, www* Ostwerk: Lost in Music, 22:00, www* Spectrum: Ü30 Party, Die Rockparty für die reife Jugend, 21:00, www* Circus: Augsburgs schärfste Rockparty, 21:00, www* Fegefeuer: Party-Music for Party-People , (das Beste aus den Charts), 22:00 Club Ideal: Go Crazy Partysound, Queerparty, 22:00 Liquidclub: Radio Fantasy Feierstarter mit DJ Dominik Koislmeyer, DJs: Dominik Koislmeyer (Radio Fantasy 93,4 - Augsburg), DJ P (Feierstarter Warm up), 22:00, www* Mahagoni Bar: Katakomben: Rock im Raum mit der RIR-Crew, Independent & Alternative-Rock, 22:00, www* Mahagoni Bar: Ping Pong Pussy Party mit DJ Roughmix, Ragga, R&Bm HipHop, Mash Ups, Electro-House-Indie mit DJ Roughmix (Big Booty Express/Urban Nerds) + DJ Crypt (Stuttgart). Katakomben: Rock im Raum mit der RIR-Crew (Alternative-Rock), 22:00

Schwarzes Schaf: auto.matic.music, Maximales mit Stefan Sieber und Tobias Schmid. Live: COMA (Kompakt/Köln), 23:00, www* Yum Club: Yumstag, Black, House, R&B & Electronics mit Dominik Koislmeyer + DJs in Rotation, 22:00 Kesselhaus Augsburg: Steve Rachmad & Heiko Laux, Techno, 23:00, www* Kesselhaus Augsburg: Blackbox: Time 4 Rap , Die besten Augsburger Rapper, 23:00, www* Cube: Want to Dance – Love to Party, DJ Heed und DJ Jesse Funk, 22:00 Beim Weißen Lamm: Lammstag! ...We Should Dance, Indie & Pop mit Jakob und Antje, 22:00

Konzert Kantine: Schwimmbad: Vega + Bizzy Montana + Bosca + Timeless + Johnny Pepp , Frühshow, Party im Anschluss, 19:00, www* Kantine: Schwimmbad: Ganjaman, Reggae, 23:00, www*

Sohn, Schlager-TrashCore, 21:00, www* Gaswerk Augsburg: Roadrebel Festival, Rock ‚n‘ Roll Festival mit internationalen Acts auf 2 Bühnen (open air + indoor), USCars, Shops mit RetroClassics, American Food, After-Show-Party bis in die frühen Morgenstunden, 14:00, www*

Ausstellung H2 – Zentrum für Gegenwartskunst im Glaspalast: „Behind Landscape/Hinter der Landschaft“, 10:00, www*

Kinder Märchenzelt: Seeräubermärchen, (5-10) mit Fischstäbchen, 16:00, www* Augsburger Puppenkiste: Das kleine Gespenst, (+ 16:00), 14:00

Buntes Märchenzelt: Langer Indianermärchenabend , mit Stockbrot & Grillen, 19:00, www* Planetarium: Peterchens Mondfahrt , 15:00, www* Planetarium: Pink Floyd „Dark Side of the Moon“, 21:00

Planetarium: Gulp sackt die Erde ein, 13:30 ABC Bowling / Blu Bowl: Strike Night, Disko-Party-Bowling, 21:00 Schaller Festzelt / Plärrer: Augsburger Herbstplärrer - live: Joe Williams Band, Bayerische Partyband, 18:30, www* Plärrer: Herbstplärrer, Schwabens größtes Volksfest, 11:00, www*

Buntes Schwäbisches Volkskundemuseum Oberschönenfeld: „Reiseandenken - was vom Urlaub übrig bleibt“ , 10:00, www*

München Clubland Backstage München: Freak Out, Die Mutter aller Alternative Partys auf 5 Areas, 23:00

Umland Clubland Sound Factory: Shaina - Grand Opening, The Beats of Bosporus mit DJane Ayleen u.a., 22:00, www* Tropicana: DJ Paolo’s Black Saturday, 21:00 PM: Saturday Delicious, Icoon: All Styles of Music. Avalon: The Place to be for RnB. Jeden letzten Samstag im Monat Afro & Cosmic mit DJ Stefan Egger and Friends. Fame: House & Electro Tanzstadl: Fox & Fetenhits, 21:00 M-Eins: 90er Party, DJ K.Louis, 22:00 Hirsch: OMFUG mit Azubi Döed, 21:00 Rockmusik Hamlar: Classic Rock, 21:00 Tanztempel Amadeus: Saturday Night Fever, Die Party für Jung und Junggebliebene, 21:00, www* Prisma: Re-Opening, Black, House & Partybreaks, 21:00 Konzert Four Corners Music Hall: Amarillo, Country live, 20:00 Sportgelände Dinkelscherben: Open Air mit Rising Sun & Generation, 19:00

Augsb urg bester s Termin kalend er Parkhäusl: Musiksommer - live: Funkacoustics, Funk meets Acoustic, 12:00 Parkhäusl: Funkoustic , Funk meets Acoustic, 12:00

Circus: Die Nacht der tanzenden Toten, Dark Wave, Gothic, EBM, Industrial, 21:00, www* Rockfabrik: Planet Rock, Club 1: Rock Metal & Classics Club 2: Wave to Industrial, 21:00

Konzert Hempels: Jazz Tatort , mit The Flonny Four & Anna Holzhauser (Gesang), 20:15, www* Der Rabe: Karl Poesl & Guest, „Telling Tales by Music“, 20:00, www* Gaswerk Augsburg: Roadrebel Festival, Rock ‚n‘ Roll Festival mit internationalen Acts auf 2 Bühnen (open air + indoor), USCars, Shops mit RetroClassics, American Food, After-Show-Party bis in die frühen Morgenstunden, 14:00, www*

Konzert Four Corners Music Hall: Countrybrunch mit Mountarillo, 10:00

Klassik

Bühne Brauhaus 1516: Die 1516-Comedynacht , mit Matthias Matuschik, 19:30, www* Ausstellung H2 – Zentrum für Gegenwartskunst im Glaspalast: „Behind Landscape/Hinter der Landschaft“, 10:00, www*

Kinder

Clubland

A & MC Danyen, 17:00, www*

Augsburger Puppenkiste: Das kleine Gespenst 14:00 + 16:00 Buntes Planetarium: Lars - der kleine Eisbär, 16:30 Planetarium: Rettung der Sternenfee Mira, 13:30 Wirtshaus Riegele: Jazzfrühschoppen mit Livemusik , 11:00, www* Schaller Festzelt / Plärrer: Augsburger Herbstplärrer - live: Brugger Buam, Bayerische Volksmusik, 18:00, www* Beim Weißen Lamm: Gemeinsam Tatort kucken, 20:15 Plärrer: Herbstplärrer, Schwabens größtes Volksfest, 10:30, www* Ulmer Straße Oberhausen: Marktsonntag, 13:00, www*

Frauenkirche : Vokalensemble QuintenZirkel: „Cantate Domino“, Geistliche Vokalmusik, 20:00, www*

Buntes Schwäbisches Volkskundemuseum Oberschönenfeld: „Reiseandenken - was vom Urlaub übrig bleibt“, 10:00, www* Hirsch: Inklusives DJ/ Kaffee/Kuchen powered by Magnusheim, Selbstgebackenes und handverlesene Musik, danach Musikerstammtisch, 15:00

Clubland Circus: MontagsSpectaculum, Der Musikus spielt die mittelalterlichen Klänge, 21:00, www* Fegefeuer: AfterWork-Wunschbox-Party, 20:00, www*

Konzert Ballonfabrik - Fabrique Unique: United Blood, Pushed Too Far & Amplified Hate , Hardcore, 20:00

Sport ABC Bowling / Blu Bowl: Monday goes XXL - jede Menge Mengen-Rabatt , 18:00, www*

Kinder Märchenzelt: Eine Nacht im Märchenzelt, (6-12), 19:00, www* Neue Stadtbücherei: Mit Zick & Zack auf Geschichtenreise , Improtheater für Kinder, 15:00

Buntes Flannigan’s Post: English Pub Quiz , 20:30, www*

Umland Clubland Sound Factory: SummerMove - Die Party für alle ab 14 Jahre plus!, Black, House & Charts mit DJ Doublewww* = weitere Informationen auf www.neue-szene.de


Termine Murdock’s: English Pub Quiz , 20:30, www* Murphy’s Law: Pub Quiz , 20:00, www* Jugendhaus Lehmbau: Offener Jugendtreff , 15:00, www* Le Coq: Relax Jazz The best of Easy Listening , 21:00, www* Schaller Festzelt / Plärrer: The Presley Family, Las Vegas Show, 18:30, www* Plärrer: Herbstplärrer, Schwabens größtes Volksfest, 12:00, www*

Schaller Festzelt / Plärrer: Augsburger Herbstplärrer - live: Bruderherzen, Schlager aus Augsburg, 18:30, www* Plärrer: Herbstplärrer, Schwabens größtes Volksfest, 12:00, www*

Umland Buntes Museum im Wittelsbacher Schloss Friedberg: Archäologie am Friedberger Lechrain , 14:00, www* Schwäbisches Volkskundemuseum Oberschönenfeld: „Reiseandenken - was vom Urlaub übrig bleibt“ , 10:00, www*

Clubland Circus: Hell Awaits, 21:00, www* Mo Club: Student’s Power Tuesday, Partysound, 22:00 Rockfabrik: Rock Classics, nur in den Ferien!, 21:00

Konzert Der Rabe: Passarinho, Forró aus Augsburg, 19:30, www*

Ausstellung H2 – Zentrum für Gegenwartskunst im Glaspalast: „Behind Landscape/Hinter der Landschaft“, 10:00, www*

Kinder Augsburger Puppenkiste: Dornröschen , + 16.00 Uhr, 14:00 Neue Stadtbücherei: Damals, als das Wünschen noch geholfen hat , Märchen, 15:00, www*

Buntes Planetarium: Kids Night, 18:00 Planetarium: Ursprung des Lebens, 15:00 Jugendhaus Lehmbau: Offener Treff Jugendhaus Lehmbau, 16:00, www* ABC Bowling / Blu Bowl: Tuesday Night Fever , Disko-Bowling mit Musik der 70er & 80er, 20:00 Neruda Kulturcafé: Interkultureller Musikerstammtisch, 20:00

Buntes Planetarium: Die Zeitblasenreise, 15:00 Schaller Festzelt / Plärrer: Augsburger Herbstplärrer - live: Chari Vari, Die fetzige Band aus dem Wittelsbacher Land, 18:30, www* Plärrer: Herbstplärrer, Schwabens größtes Volksfest, 12:00, www*

heute!, 21:00, www*

Konzert

Buntes Museum im Wittelsbacher Schloss Friedberg: Archäologie am Friedberger Lechrain , 14:00, www* Schwäbisches Volkskundemuseum Oberschönenfeld: „Reiseandenken - was vom Urlaub übrig bleibt“ , 10:00, www*

Umland

München

Clubland

Clubland

Rockmusik Hamlar: Classic Rock, 21:00 Buntes Museum im Wittelsbacher Schloss Friedberg: Archäologie am Friedberger Lechrain , 14:00, www* Schwäbisches Volkskundemuseum Oberschönenfeld: „Reiseandenken - was vom Urlaub übrig bleibt“, 10:00, www*

Backstage München: Rockers: Where The Bad Boys & Girls Dance, Rock’n’Roll, Oldies, Punk, Rock, Ska , 22:00

ROADREBEL-FESTIVAL: Das Rock & Roll-Festival der Superlative mit vielen Acts, US-Carshow, Shops und alles was das Fifties-Herz begehrt! 31.08.-02.09., Gaswerk

Konzert

sound, 22:00 Rockfabrik: Thank God It´s Friday!, Club 2: Metallic Attack Augsburgs härtester Partysound!! , 21:00 Beim Weißen Lamm: Value, Elektronische Musik von chilligen, funky Beats bis hin zu verfrickeltem Glitch mit David Onufszak (Glitch Happens) + Gast-DJ Michael Titze (Glitch Happens), 22:00

Konzert Ballonfabrik - Fabrique Unique: We Destroy Disco, Elusive Silence & Mich dünkt, die Alte spricht im Fieberwahn, Indietronic, Rock, Punk, 21:00, www* Brauhaus 1516: Ü-29 Rocknacht mit Village, 19:30, www* Bar 3M: Livemusik, 20:00

Klassik Clubland Clubland Kantine: No Milk Today - die Sommerparty für Jugendliche ab 16 Jahren, Mixed Clubsounds von Pak One (Hangover/No Milk Today/Rebelz Sound) American Classics Electro & Dubstep, 20:00, www* Kantine: No Milk Today, Sommerparty ab 16 Jahre, 20:00, www* Fegefeuer: AfterWork-Rock-KlassikerParty, 20:00, www* Liquidclub: We love Wednesday, Rocking High Crew (Ulm), 22:00, www* Rockfabrik: Gothic City, Wave, Gothic, Electro, 80ies, 21:00, www* Le Coq: Radio Uni Chill Crossover, 21:00 Ausstellung H2 – Zentrum für Gegenwartskunst im Glaspalast: „Behind Landscape/Hinter der Landschaft“, 10:00, www*

Kinder Augsburger Puppenkiste: Dornröschen, 14.00 + 16.00 Neue Stadtbücherei: Lesung mit den Augsburger Panthern, 15:00

Clubland Circus: Oldschool vs. Newschool, Das Beste von damals bis heute, 21:00, www* Club Ideal: Klanglabor , mit DJ Florens & Friends, 21:00, www* Mahagoni Bar: Uni// Royal präsentiert: Kopf oder Zahl, Disco, Indie, Electropop & ClubClassics mit DJ Bigbeatboy & friends, 22:00, www* Mo Club: Girls just wanna have fun, Partysound, 22:00

GANJAMAN: Reggae & Dancehall. Pre- and AftershowParty mit Culture Fiyah & Sound Control Movement. Sa. 01.09., Schwimmbad@Kantine, 23:00 Uhr Yum Club: Reset - Delete the week, Die Party vor dem Wochenende, 22:00

Le Coq: Club Havanna, Flavoured Latin-Sound, 21:00

Ausstellung H2 – Zentrum für Gegenwartskunst im Glaspalast: „Behind Landscape/Hinter der Landschaft“, 10:00, www*

Kinder

tro-Show, 15:00, www* Jugendhaus Lehmbau: Offener Treff Jugendhaus Lehmbau, 16:00, www* Schaller Festzelt / Plärrer: Augsburger Herbstplärrer - live: Isartaler Hexen, Bayerische Frauenpower, 18:30, www* Plärrer: Herbstplärrer, Schwabens größtes Volksfest, 12:00, www* Café Samocca: After Work Chill-Out, 17:00

Augsburger Puppenkiste: Dornröschen, + 16.00 Uhr, 14:00 Neue Stadtbücherei: Anatolische Märchen mit Live-Musik, 15:00

Umland

Buntes

Clubland

Planetarium: Die Macht der Sterne, As-

PM: Mike Millers Weekend Starter, Das Wochenende beginnt

Kantine: Flammensaal: 90ies Party, Schwimmbad: Secret Service mit Indie/Alternative/Ska/ HipHop, 22:00, www* Spectrum: Rockhouse, Von Classic-Rock bis zu den aktuellsten Rock-Hits, 21:00, www* Circus: Wir machen es dir von Hart bis Zart, 21:00, www* Fegefeuer: WeekendWarm-Up-Party, 22:00 Club Ideal: DJ Emerson (Berlin), Techno, Support: Philipp Rödiger, 23:00 Liquidclub: Freitagsfeierei mit den DJs Carlo Hill, Tobias Hill und Johannes Gleich, Black & Electronic Beats, 22:00, www* Mahagoni Bar: Die Tanzschickeria präs.: Swing Junction Vol. 5, Electro Swing, Boogaloo & Gipsy Style mit DJ Tomahawk (München) + DJ CJ Rusky (Global Grooves), 22:00 Mahagoni Bar: Monstaub, Katakomben: Melodic Deep House, Minimal & Techhouse mit Benny Reich (Reichundschoen) und David Gold (Tanzen ist Gold), 23:00 Mo Club: Big Mo, Charts, House, Party-

Parktheater Göggingen: Love Story - eine musikalische Romanze, Operette, 19:30, www*

Ausstellung H2 – Zentrum für Gegenwartskunst im Glaspalast: „Behind Landscape/Hinter der Landschaft“, 10:00, www*

Kinder Augsburger Puppenkiste: Der kleine Wassermann, + 16.00 Uhr, 14:00 Neue Stadtbücherei: Oona und der Riese, Ausdruckstheater (ab 5), 11:00

Buntes Märchenzelt: Decamerone, erotische Märchen aus Italien, 20:00, www* Planetarium: Geheimnis der Papierrakete, 15:00 Planetarium: Sternenhimmel aktuell, 19:30

Redaktions- & Anzeigenschluss für die OktoberAusgabe ist 17. 09.2012

63


64

Termine ABC Bowling / Blu Bowl: BlackNight Dark’n’Deep, - Black Music & Black Light, 21:00 Schaller Festzelt / Plärrer: Augsburger Herbstplärrer - live: The Mercuries, Partysound, 18:30, www* Plärrer: Herbstplärrer, Schwabens größtes Volksfest, 12:00, www*

denken - was vom Urlaub übrig bleibt“ , 10:00, www*

Umland Clubland PM: Urban Pearls, Soul, Rnb, Uptempo & House Music, Rnb, House & Electro, Oberbayernsause, 21:00, www* M-Eins: Thomas Hut Modern Disco Amusement, NuDisco, R&B, Pop, Electro, 22:00 Hirsch: Pop is wrong! , Indie, 21:00 Rockmusik Hamlar: Living In The Past , 21:00 Tanztempel Amadeus: Ü30 Party, Tanzen wie früher, 21:00, www* Prisma: We Love Friday, DJ Mäxx - Charts and Partybeats, 21:00

Konzert Four Corners Music Hall: Rocknight, 21:00 Koch´s unmögliches Wirtshaus: Hoigada, Rock & Pop auf schwäbisch, 19:00, www*

Buntes Museum im Wittelsbacher Schloss Friedberg: Archäologie am Friedberger Lechrain , 14:00, www* Schwäbisches Volkskundemuseum Oberschönenfeld: „Reisean-

Clubland Kantine: Augsburg Allstars auf drei Areas mit 20 DJs, Techno, Electro, House, 22:00, www* Ostwerk: Lost in Music, 22:00, www* Spectrum: Club 80s mit DJ Franky, Der Sound der 80er Jahre, 21:00, www* Circus: Augsburgs schärfste Rockparty, 21:00, www* Fegefeuer: Party-Music for Party-People , (das Beste aus den Charts), 22:00 Club Ideal: Der elektronische Raum, Tech & Deep House mit Ruede Hagelstein (Berlin) & Andreas Rauscher, 23:00 Rockfabrik: Planet Rock, Club 1: Rock Metal & Classics Club 2: Wave to Industrial, 21:00 Schwarzes Schaf: We love Bass! Dubstep & Grime, mit Krimeforce UK (Trust in Stereo), Grizu (Boogieblast) & International Ekwiti Soundsystem. MCs: Wegafon & Rankin Drifter, 23:00, www*

Yum Club: Yumstag, Black, House, R&B & Electronics mit Dominik Koislmeyer + DJs in Rotation, 22:00 Kesselhaus Augsburg: Party Hoch 3 Special: Space-Porn-FreakShow, Music by 2less, Burlesquetänzerinen, Walkingacts, Tattoomodels, Spacedancer, 23:00, www* Cube: Want to Dance – Love to Party, incl. Red Stag Clubtour mit DJ Heed und DJ Short, 22:00 Beim Weißen Lamm: Lammstag! ...Friends of the italian opera (München), Indie-Rock & Zickzackpop, 22:00

Konzert Ballonfabrik - Fabrique Unique: Klotzs, Serene Fall & Melpomenes Experitext, Punk aus Siegen und Mönchengladbach, 21:00, www*

Wirtshaus Riegele: Jazzfrühschoppen mit Livemusik , 11:00, www* Schaller Festzelt / Plärrer: Augsburger Herbstplärrer - live: S.O.S., Partysound, 18:30, www* Beim Weißen Lamm: Gemeinsam Tatort kucken, 20:15 Plärrer: Herbstplärrer, Schwabens größtes Volksfest, 10:30, www*

Clubland

Umland Clubland

STEVE RACHMAD: gehört zu den gefragtesten Acts und Produzenten in den Niederlanden. Warm up by Herzog & Gefolge. Sa. 01.09., Kesselhaus, 22:00 Uhr

Konzert

Sound Factory: SummerMove - Die Party für alle ab 14 Jahre plus!, Black, House & Charts mit DJ DoubleA & MC Danyen, 17:00, www* Sound Factory: SummerMove - Die Kultparty für alle ab 14 Jahren plus, No Alk - bis 22 Uhr, 17:00

Buntes Schwäbisches Volkskundemuseum Oberschönenfeld: „Reiseandenken - was vom Urlaub übrig bleibt“ , 10:00, www*

Klassik Parktheater Göggingen: Love Story - eine musikalische Romanze, Operette, 19:30, www*

Ausstellung H2 – Zentrum für Gegenwartskunst im Glaspalast: „Behind Landscape/Hinter der Landschaft“, 10:00, www*

Konzert Der Rabe: Triple Talk, Little Band - Great Songs, 19:30, www* Ausstellung Cafe am Milchberg: „Eight Million Stories“, Straßenfotografie aus New York, 09:00, www* H2 – Zentrum für Gegenwartskunst im Glaspalast: „Behind Landscape/Hinter der Landschaft“, 10:00, www* Augsburger Puppenkiste: Der kleine Wassermann, + 16.00 Uhr, 14:00

Buntes

Augsburger Puppenkiste: Der kleine Wassermann, + 16.00 Uhr, 14:00 Planetarium: Pink Floyd - The Wall, 21:00 Planetarium: Chronik des Kosmos, 18:00 Planetarium: Stella Nova, 16:30 ABC Bowling / Blu Bowl: Strike Night, Disko-Party-Bowling, 21:00 Schaller Festzelt / Plärrer: Augsburger Herbstplärrer - live: Joe Williams Band, Bayerische Partyband, 18:30, www* Plärrer: Herbstplärrer, Schwabens größtes Volksfest, 11:00, www* Café Samocca: Italienischer Abend, 20:00

Kantine: No Milk Today, Sommerparty ab 16 Jahre, 20:00, www* Circus: „Night of Metal“, 21:00, www* Mo Club: Student’s Power Tuesday, Partysound, 22:00 Rockfabrik: Rock Classics, nur in den Ferien!, 21:00

Kinder

Kinder

Buntes

Clubland

Clubland PASSARINHO: Die 2010 in Augsburg gegründete Band mit dem brasilianischen Sänger Edson Santanna, hat sich dem Forró verschrieben. Di. 04.09., Der Rabe, 19.30 Uhr

Clubland

Circus: MontagsSpectaculum, Der Musikus spielt die mittelalterlichen Klänge, 21:00, www* Fegefeuer: AfterWork-Wunschbox-Party, 20:00, www*

Bühne Junges Theater Augsburg: lab30-Freundeskreis präsentiert: „Hermes“, Handy-Oper in vier Akten, 19:00, www* (verschoben auf 19.09.!)

Sport

Umland

ABC Bowling / Blu Bowl: Monday goes XXL - jede Menge Mengen-Rabatt , 18:00, www*

Clubland

Buntes

Sound Factory: Moskaaaw!, 22:00 Tropicana: DJ Paolo’s Black Saturday, 21:00 PM: Saturday Delicious, Icoon: All Styles of Music. Avalon: The Place to be for RnB. Jeden letzten Samstag im Monat Afro & Cosmic mit DJ Stefan Egger and Friends. Fame: House & Electro Tanzstadl: Fox & Fetenhits, 21:00 Hirsch: Aerobic-Party, Der Macher der Elekrohölle bringt sein Fitnessstudio mit , 21:00 Rockmusik Hamlar: Classic Rock, 21:00 Tanztempel Amadeus: Saturday Night Fever, Die Party für Jung und Junggebliebene, 21:00, www* Prisma: Prisma-Tunes mit DJ Marc Scream, Black, House & Partybreaks, 21:00 Buntes Schwäbisches Volkskundemuseum Oberschönenfeld: „Reiseandenken - was vom Ur-

Flannigan’s Post: English Pub Quiz , 20:30, www* Murdock’s: English Pub Quiz , 20:30, www* Murphy’s Law: Pub Quiz , 20:00, www* Jugendhaus Lehmbau: Offener Jugendtreff , 15:00, www* Le Coq: Relax Jazz The best of Easy Listening , 21:00, www*

BOOMBASTIC: Volle Kanne 90iger Sound! Feiern zu bombastischer Mucke mit DJ Fab XL. Fr. 07.09., Kantine, 22:00 Uhr laub übrig bleibt“ , 10:00, www*

München Clubland Backstage München: Freak Out, Die Mutter aller Alternative Partys auf 5 Areas, 23:00

Clubland Circus: Die Nacht der tanzenden Toten, Dark Wave, Gothic, EBM, In-

dustrial, 21:00, www* Rockfabrik: Planet Rock, Club 1: Rock Metal & Classics Club 2: Wave to Industrial, 21:00

Konzert Brauhaus 1516: Munich Rock, mit Vinylshop (Pop-Rock-Cover), 00:00, www* Kulperhütte: Musiksommer - live: Schwäbische Wirtshausmusikanten, Zünftige Musik von Tisch zu Tisch, 12:00 Synagoge : Neujahrskonzert mit Feygele, Klezmer, 19:30, www* Im Hinterhof: Sessions Of The Mystics, Sufi-Jazz mit Muhabbat Caravan/Sheik Hassan Peter Dyck

und Sufispace, 16:00, www*

Ausstellung H2 – Zentrum für Gegenwartskunst im Glaspalast: „Behind Landscape/Hinter der Landschaft“, 10:00, www*

Kinder Märchenzelt: Schulgeschichten vom Franz, (ab 5) mit Stockbrotfrühstück, 10:00, www* Augsburger Puppenkiste: Der kleine Wassermann, + 16.00 Uhr, 14:00

Buntes Planetarium: Gulp sackt die Erde ein, 15:00 Planetarium: Der Himmel der Maya, 19:30

München Konzert Backstage München: Laibach, Slowenische Avantgarde-Pop-Haudegen, 20:00

Redaktions- & Anzeigenschluss für die OktoberAusgabe ist 17. 09.2012

Planetarium: Zauber des Teleskops, 15:00 Jugendhaus Lehmbau: Offener Treff Jugendhaus Lehmbau, 16:00, www* ABC Bowling / Blu Bowl: Tuesday Night Fever , Disko-Bowling mit Musik der 70er & 80er, 20:00

Umland Buntes Museum im Wittelsbacher Schloss Friedberg: Archäologie am Friedberger Lechrain , 14:00, www* Schwäbisches Volkskundemuseum Oberschönenfeld: „Reiseandenken - was vom Urlaub übrig bleibt“ , 10:00, www*

Clubland Kantine: No Milk Today - die Sommerparty für Jugendliche ab 16 Jahren, Mixed Clubsounds von Pak One (Hangover/No Milk Today/Rebelz Sound) American Classics Electro & Dubstep, 20:00, www* Fegefeuer: AfterWork-Rock-KlassikerParty, 20:00, www* Liquidclub: We love Wednesday, Rocking High Crew (Ulm), 22:00, www* Rockfabrik: Gothic City, Wave, Gothic, Electro, 80ies, 21:00, www* Le Coq: Radio Uni Chill Crossover, 21:00

www* = weitere Informationen auf www.neue-szene.de


Termine Electropop & ClubClassics mit DJ Bigbeatboy & friends, 22:00, www* Mo Club: Girls just wanna have fun, Partysound, 22:00 Yum Club: Reset - Delete the week, Die Party vor dem Wochenende, 22:00 Le Coq: Club Havanna, Flavoured Latin-Sound, 21:00

Clubland

Konzert

GEBRÜDER TEICHMANN: die beiden DJs und Produzenten gehören zu den wichtigsten Aushängeschilder der deutschen Elektro-Kultur. Fr. 07.09., Schwarzes Schaf, 23:00

Clubland

Ballonfabrik - Fabrique Unique: Burning Heads + Crema di Stinko, Punk aus Frankreich & Augsburg, 21:00, www* Brauhaus 1516: The Beat Goes On, mit Tony & The Tides, 19:30, www* Hempels: Picknick On The Hill , Singer-Songwriter-Duo aus Wuppertal, 21:00, www* Music World: Members Of Whitesnake, Michael Devin, Brian Tichy, Doug Aldrich führen neue Amps etc. vor und spielen ihre Hits, 19:00, www*

Bühne Kresslesmühle: Reiner Kröhnert: „Kröhnerts Krönung“, Kabarett, 20:00 Hoffmann-Keller: „Swinging St. Pauli“, (Musical des jtt-Musiktheaters), 19:30, www*

Ausstellung ALL YOU CAN SHAKE: Excessive beats from House to HipHop & Pop, feat. DJ Shytsee (Housevision Records). Sa. 08.09., Mahagoni Bar, 22:00 Uhr

Clubland

Cafe am Milchberg: „Eight Million Stories“, Straßenfotografie aus New York, 09:00, www* H2 – Zentrum für Gegenwartskunst im Glaspalast: „Behind Landscape/Hinter der Landschaft“, 10:00, www*

Kinder Märchenzelt: Schulgeschichten vom Franz, (ab 5) mit Grillwürstl, 12:00, www*

Buntes

WIE DIE TIERE: NuRave, Moombah, Breaks & Ghettobass mit DJ Sikztah (Ungarn) + Kovary + Phantomas + Paul Tesla. Fr. 14.09., Club Ideal, 23:00 Uhr Bühne Hoffmann-Keller: „Swinging St. Pauli“ (Musical des jtt-Musiktheaters), 19:30

Ausstellung Cafe am Milchberg: „Eight Million Stories“, Straßenfotografie aus New York, 09:00, www* H2 – Zentrum für Gegenwartskunst im Glaspalast: „Behind Landscape/Hinter der Landschaft“, 10:00, www*

Kinder Augsburger Puppenkiste: Der kleine Wassermann, + 16.00 Uhr, 14:00

Buntes

Märchenzelt: Märchen von Hexen und Trollen, mit Stockbrot, 20:00, www* Planetarium: Ursprung des Lebens, Astro-Show, 15:00, www* Jugendhaus Lehmbau: Offener Treff Jugendhaus Lehmbau, 16:00, www* Café Samocca: After Work Chill-Out, ab 17:00

Planetarium: Lars - der kleine Eisbär, 15:00

Umland

Umland

Clubland PM: Mike Millers Weekend Starter, Das Wochenende beginnt heute!, 21:00, www* Hirsch: DJ Micha, Engagierter Indie - für Kenner eben, 21:00, www*

Clubland Rockmusik Hamlar: Classic Rock, 21:00

Buntes Museum im Wittelsbacher Schloss Friedberg: Archäologie am Friedberger Lechrain , 14:00, www* Schwäbisches Volkskundemuseum Oberschönenfeld: „Reiseandenken - was vom Urlaub übrig bleibt“ , 10:00, www*

Clubland Circus: Oldschool vs. Newschool, Das Beste von damals bis heute, 21:00, www* Fegefeuer: KaraokeParty, (ab 02:00 Uhr Abtanzen), 20:00 Club Ideal: Klanglabor 4, mit DJ Florens & Friends, 21:00, www* Mahagoni Bar: Uni// Royal präsentiert: Kopf oder Zahl, Disco, Indie,

Buntes Museum im Wittelsbacher Schloss Friedberg: Archäologie am Friedberger Lechrain , 14:00, www* Schwäbisches Volkskundemuseum Oberschönenfeld: „Reiseandenken - was vom Urlaub übrig bleibt“ , 10:00, www*

65


66

Termine München Clubland Backstage München: Rockers: Where The Bad Boys & Girls Dance, Rock’n’Roll, Oldies, Punk, Rock, Ska , 22:00

Clubland Kantine: Manege 8 Well Come 2012!, 22:00, www* Ballonfabrik - Fabrique Unique: Tanzgeräusche - Elektronische Bewegungsmusik, Techno, 22:00 Spectrum: Rockhouse, Von Classic-Rock bis zu den aktuellsten Rock-Hits, 21:00, www* Cafe am Milchberg: Mongkong Musik Cafe & Guests, Elektronische Musik, 19:00, www* Circus: Wir machen es dir von hart bis zart, 21:00, www* Fegefeuer: WeekendWarm-Up-Party, 22:00 Club Ideal: Wie die Tiere, Nurave, Moombah, Breaks & Ghettobass mit Sikztah, Kovary, mtwat (Budapest) u.a., 23:00 Liquidclub: Freitagsfeierei mit den DJs Carlo Hill, Tobias Hill und Johannes Gleich, Black & Electronic Beats, 22:00, www* Mahagoni Bar: Caribbean Night, A journey into Reggae-Music from Roots to Dancehall with DJ Masiah (Freestyle UK Crew) + MC Supaman U (Sound-

control Movement), 22:00 Mahagoni Bar: Katakomben: Bass Legacy special! Live: Bulldogs (Berlin) + DJ Simon Swags , Live harder style of Dubstep & Bassmusic, 22:00 Mo Club: Big Mo, Charts, House, Partysound, 22:00 Rockfabrik: Thank God It´s Friday!, Club 2: Metallic Attack Augsburgs härtester Partysound!! , 21:00 Schwarzes Schaf: Concrete Jungle Rock (Reggae & Dancehall), mit Soundselectors (Bayreuth), Natty Vibes (Bushland) + Sound Salute HiFi (Augsburg), 23:00

Konzert Parktheater Göggingen: Smooth Jazz Festival , mit John Stoddart, Kirk Whalum, Eric Darius & Aftershowparty, 19:30 Bar 3M: Livemusik, 20:00 Annahof: Sommerkonzert mit russischen Stargeigerinnen , Evgenia Tkacheva, Leisan Mukchametdinowa (EGeige), Mazina Dewjatjarowa (E-Cello) & Rita Marx (Piano), 19:00, www* Sternd’l Alm auf dem Plärrer: Soul Stadl, Black Music trifft bayerische Gemütlichkeit, 19:30, www*

Bühne

Clubland

Kresslesmühle: Otto Göttler und Konstanze Kraus , „Unverschämte Wirtshausmusik“, 20:00

Klassik

Clubland

BASS LEGACY SPECIAL: the harder style of Dubstep & Bassmusic mit Bulldogs (Audio Phreaks/Berlin) und DJ Simon Swags. Fr. 14.09., Katakomben@Mahagoni Bar, 23:00 Uhr

Konzert

Literatur Kresslesmühle: Poetry Slam „Lauschangriff“, präsentiert von Horst Thieme , 21:00

SMOOTH JAZZ-FESTIVAL: u.a. mit John Stoddard, Kirk Whalum, Joey Sommerville (Foto), Nils & Keiko Matsiu & Aftershowparty. 14.+15.09., Parktheater, jeweils ab 19:30

Ausstellung Cafe am Milchberg: „Eight Million Stories“, Straßenfotografie aus New York, 09:00, www* H2 – Zentrum für Gegenwartskunst im Glaspalast: „Behind Landscape/Hinter der

Clubland

FORZA ELECTRONICA: Deep Love House mit Mario Basanov (Silence Music/Litauen), Daniel Bortz (Pastamusik/ Suol). Sa. 15.09., Schwarzes Schaf, 23:00 Uhr Landschaft“, 10:00, www*

Sport SGL Arena: FC Augsburg - VfL Wolfsburg, 20:30

Buntes Planetarium: Suche nach dem Ursprung, 19:30 ABC Bowling / Blu Bowl: BlackNight Dark’n’Deep, - Black Music & Black Light, 21:00

Umland Clubland PM: Urban Pearls, Soul, Rnb, Uptempo & House Music, Rnb, House & Electro, Oberbayernsause, 21:00, www* M-Eins: DJ G-Point,

Disco, R&B, Pop, Electro, 22:00 Rockmusik Hamlar: Classic Rock, 21:00 Rockmusik Hamlar: Deep Purple Party, 21:00 Tanztempel Amadeus: Ü30 Party, Tanzen wie früher, 21:00, www* Prisma: We Love Friday, Charts & Partybeats, 21:00 Konzert Four Corners Music Hall: Britta T., Country, 21:00 Hirsch: 6Kornbrot (Dancehall aus Berlin), danach Bassbunker, 21:00 Schloss Blumenthal: Kiko Pedrozo & Hansi Zeller, Südamerikanische Harfe trifft bayerisches Akkordeon, 20:00, www*

Buntes Museum im Wittelsbacher Schloss Friedberg: Archäologie am Friedberger Lechrain , 14:00, www* Schwäbisches Volkskundemuseum Oberschönenfeld: „Reiseandenken - was vom Urlaub übrig bleibt“ , 10:00, www*

Redaktions- & Anzeigenschluss für die Oktober Ausgabe ist 17. 09.2012

Kantine: Flammensaal: Lovepop, Schwimmbad: Hirnschraube, Pop-Dance-Indie-Electro-80ies, Techno, 23:00, www* Ballonfabrik - Fabrique Unique: Soul Quake Down Party mit Irie Riddim, ReggaeDancehall-Soundsystem-Show , 22:00 Hempels: Going Underground, Obscure Indiepop & Sixties Night, 22:00, www* Ostwerk: Lost in Music, 22:00, www* Spectrum: Die große 2000er-Party, Die großen Hits der ersten Dekade des 21. Jahrhunderts, 21:00, www* Circus: Augsburgs schärfste Rockparty, 21:00, www* Fegefeuer: Party-Music for Party-People , (das Beste aus den Charts), 22:00 Club Ideal: Drauf & Dran, Tech & Deep House aus Berlin, 23:00 Mahagoni Bar: Ladi Dadi mit Sebbo Jiggy und Cao Minh, House mit einer Prise DiskoSound + discotized House, 22:00 Mahagoni Bar: Katakomben: Rewind it! mit DJ Superior + DJ Not (München), Dancehall, Bass Music, HipHop, Rare Grooves, Reggae, Rock & Electro in the mix, 22:00, www* Rockfabrik: Planet Rock, Club 1: Rock Metal & Classics Club 2: Wave to Industrial, 21:00 Schwarzes Schaf: Forza Electronica, Deep Love House mit Mario Basanov (Litauen) + Daniel Bortz (Pastamusik/Suol). Visuals: Michael Tietze (John Et Paul), 23:00, www* Yum Club: Yumstag, Black, House, R&B & Electronics mit Dominik Koislmeyer + DJs in Rotation, 22:00 Kongress am Park: Ü30-Party auf vier Floors, 21:00, www* Kesselhaus Augsburg: Electro mit Anthony Rother (Frankfurt), Support: Arno F., 23:00 Cube: Want to Dance – Love to Party, DJ Heed & DJ MC Base, 22:00 Beim Weißen Lamm: Lammstag! ...DJ Albert Royal (59 to 1/München), Indie & Pop, 22:00 Abraxas: Dante , Progressive Rock aus Augsburg, 20:00, www* Parktheater Göggingen: Smooth Jazz Festival, mit Joey Sommerville, Nils & Keiko Matsiu & Aftershowparty, 19:30 Die Kiste - Augsburger Puppentheatermuseum: Celebrating John Cage - Das Four6 Doppelkonzert, 20:30, www*

Clubland Backstage München: Freak Out, Die Mutter aller Alternative Partys auf 5 Areas, 23:00

Augsburger Puppenkiste: Celebrating John Cage, Das „Four6“Doppelkonzert mit u.a Markus Mehr & Gerald Fiebig, 20:30, www*

Ausstellung Cafe am Milchberg: „Eight Million Stories“, Straßenfotografie aus New York, 09:00, www* H2 – Zentrum für Gegenwartskunst im Glaspalast: „Behind Landscape/Hinter der Landschaft“, 10:00, www*

Kinder Augsburger Puppenkiste: Der kleine Wassermann, 14:00 + 16:00

Buntes Planetarium: Peterchens Mondfahrt, 13:30 Planetarium: Sprung ins All, 18:00 Planetarium: Pink Floyd - „Dark Side of The Moon“, 21:00 ABC Bowling / Blu Bowl: Strike Night, Disko-Party-Bowling, 21:00 Café Samocca: Griechischer Abend, Genussreise für Ohren und Gaumen nach Griechenland, 18:00

Umland Clubland Sound Factory: Truba Buba - 3 Jahresfeier, Beats of Balkan, Special Guest: Zeljko Jovkovic & Orkester, 22:00, www* Tropicana: DJ Paolo’s Black Saturday, 21:00 PM: Saturday Delicious, Icoon: All Styles of Music. Avalon: The Place to be for RnB. Jeden letzten Samstag im Monat Afro & Cosmic mit DJ Stefan Egger and Friends. Fame: House & Electro Tanzstadl: Fox & Fetenhits, 21:00 M-Eins: Ü30-Party, 22:00 Hirsch: OMFUG Punk Royal, 21:00 Rockmusik Hamlar: Classic Rock, 21:00 Tanztempel Amadeus: Saturday Night Fever, Die Party für Jung und Junggebliebene, 21:00, www* Autohaus Schäfer: Stars & Vibes, A new club night experience @ mercedes schäfer mit Milk& Sugar, Rolf Störmann, Scandra, Da Funk u.a,, 21:00, www* Prisma: Black Beat Night mit DJ Gary, Black, Soul, RnB, HipHop, 21:00

Konzert

Konzert

München

You Z Königsbrunn: Banana White & Friends, Rock, Metal, 20:00 Waldwinkel Günzburg: The Snips (CA), Divided Heaven (USA) & Rick Tick Evil (D), Rock, Punk, 20:00

Buntes Schwäbisches Volkskundemuseum Oberschönenfeld: „Reiseandenken - was vom Urlaub übrig bleibt“, 10:00, www*

Clubland Circus: Die Nacht der tanzenden Toten, Dark Wave, Gothic, EBM, Industrial, 21:00, www* Rockfabrik: Planet Rock, Club 1: Rock Metal & Classics Club 2: Wave to Industrial, 21:00

Konzert Parkhäusl: Musiksommer - live: Schwäbische Wirtshausmusikanten, Zünftige Musik von Tisch zu Tisch, 12:00 Parkhäusl: Schwäbische Wirtshaus-Musikanten , Zünftige Musik von Tisch zu Tisch, 12:00

Bühne Spectrum: Markus Krebs: „Literatur unter Betäubung“, Comedy, 20:00, www* Parktheater Göggingen: Kleines Volkstheater Göggingen, 19:00 Hoffmann-Keller: „Swinging St. Pauli“, (Musical des jtt-Musiktheaters), 19:00, www*

Klassik Kongress am Park: Schwäbisches Jugendsinfonieorchester, mit Werken von Brahms, Sibelius und Elgar , 20:00, www*

Ausstellung Abraxas: Vernissage: SubVersically Correct, Ausstellung mit Musik, 19:00, www* H2 – Zentrum für Gegenwartskunst im Glaspalast: „Behind Landscape/Hinter der Landschaft“, 10:00, www*

Kinder Augsburger Puppenkiste: Der kleine Wassermann, 14:00 + 16:00

Buntes Planetarium: Zauber des Teleskops, 13:30 Planetarium: Orchideen - Wunder der Evolution, 18:00 Planetarium: Chronik des Kosmos, 19:30 Wirtshaus Riegele: Jazzfrühschoppen mit Livemusik , 11:00, www* Beim Weißen Lamm: Gemeinsam Tatort kucken, 20:15

Umland Konzert Pfarrkirche St. Michael: Drehorgel trifft EuleOrgel, 20:00, www* Schiltberg: Kath. Kirche. St. Maria Magdalena: Roberto Martinez Panflötenträume, (größte Panflöte der Welt mit integriertem Didgeridoo), 19.00 (Eintritt frei)

www* = weitere Informationen auf www.neue-szene.de


Termine Le Coq: Relax Jazz The best of Easy Listening , 21:00, www*

Clubland

Clubland

GOING UNDERGROUND: Obscure Indie-Pop & SixtiesNight. DJs: Unlucky Charm & The Bad (Clap Your Hands Klub). Sa. 15.09., Hempels, 21:00 Uhr

Circus: Hell Awaits, 21:00, www* Mo Club: Student’s Power Tuesday, Partysound, 22:00 Konzert Der Rabe: Maik Mondial, Big Beats, Polka, Balkan, Gypsy Swing, 19:30, www*

Ausstellung Cafe am Milchberg: „Eight Million Stories“, Straßenfotografie aus New York, 09:00, www* H2 – Zentrum für Gegenwartskunst im Glaspalast: „Behind Landscape/Hinter der Landschaft“, 10:00, www*

Clubland

Buntes

STARS & VIBES: a new Club Night Experience mit Milk & Sugar (Foto), Ralf Störmann, Helena Troy, u.v.a specials. Sa. 15.09., Mercedes Schäfer, Schwabmünchen, 21:00 Uhr

OTTO GÖTTLER & KONSTANZE KRAUS: Das Duo serviert herrlich unverschämte Wirtshausmusik. Sa. 15.09., Kresslesmühle, 20:00 Uhr

Schwäbisches Volkskundemuseum Oberschönenfeld: „Reiseandenken - was vom Urlaub übrig bleibt“ , 10:00, www* Hirsch: Offener Proberaum, 21:00

sikus spielt die mittelalterlichen Klänge, 21:00, www* Fegefeuer: After-WorkWunschbox-Party, 20:00, www* Bühne Hoffmann-Keller: „Swinging St. Pauli“, (Musical des jtt-Musiktheaters), 19:30, www*

Buntes Flannigan’s Post: English Pub Quiz , 20:30, www* Murdock’s: English Pub Quiz , 20:30, www* Murphy’s Law: Pub Quiz , 20:00, www* Jugendhaus Lehmbau: Offener Jugendtreff , 15:00, www*

Ausstellung Cafe am Milchberg: „Eight Million Stories“, Straßenfotografie aus New York, 09:00, www*

Sport Clubland Circus: MontagsSpectaculum, Der Mu-

Umland Buntes Museum im Wittelsbacher Schloss Friedberg: Archäologie am Friedberger Lechrain , 14:00, www* Schwäbisches Volkskundemuseum Oberschönenfeld: „Reiseandenken - was vom Urlaub übrig bleibt“, 10:00, www*

Konzert

Buntes

Planetarium: Augen im All, 15:00 Jugendhaus Lehmbau: Offener Treff Jugendhaus Lehmbau, 16:00, www* ABC Bowling / Blu Bowl: Tuesday Night Fever , Disko-Bowling mit Musik der 70er & 80er, 20:00

ABC Bowling / Blu Bowl: Monday goes XXL - jede Menge Mengen-Rabatt , 18:00, www*

Redaktions- & Anzeigenschluss für die Oktober Ausgabe ist 17. 09.2012

Clubland Fegefeuer: AfterWork-Rock-KlassikerParty, 20:00, www* Liquidclub: We love Wednesday, Rocking High Crew (Ulm), 22:00, www* Rockfabrik: Gothic City, Wave, Gothic, Electro, 80ies, 21:00, www* Le Coq: Radio Uni Chill Crossover, ab 21:00

Literatur Evangelisches Forum Annahof : Augsburger Literaturgespräche, Ein Abend, drei Bücher, vier Meinungen, ab 19:30

Bühne

Junges Theater Augsburg: lab30-Freundeskreis präsentiert: „Hermes“, Handy-Oper in vier Akten, 19:00,

67


68

Termine H2 – Zentrum für Gegenwartskunst im Glaspalast: „Behind Landscape/Hinter der Landschaft“, 10:00, www*

Buntes Planetarium: Rettung der Sternenfee Mira, 15:00

Umland Clubland Rockmusik Hamlar: Classic Rock, 21:00

Buntes Museum im Wittelsbacher Schloss Friedberg: Archäologie am Friedberger Lechrain , 14:00, www* Schwäbisches Volkskundemuseum Oberschönenfeld: „Reiseandenken - was vom Urlaub übrig bleibt“ , 10:00, www*

Kinder Märchenzelt: Mutmachmärchen, Vom Hühnchen Goldbeinchen (ab 3), 14:45, www*

Buntes Märchenzelt: Märchenhafter Herbstanfang, mit Stockbrot, 20:00, www* Planetarium: Ursprung des Lebens, Astro-Show, 15:00, www* Planetarium: Ursprung des Lebens, 15:00 Jugendhaus Lehmbau: Offener Treff Jugendhaus Lehmbau, 16:00, www* Café Samocca: After Work Chill-Out, 17:00

Umland Clubland PM: Mike Millers Weekend Starter, Das Wochenende beginnt heute!, 21:00, www* Hirsch: DJ Micha, Engagierter Indie - für Kenner eben, 21:00, www*

Buntes

Clubland Circus: Oldschool vs. Newschool, Das Beste von damals bis heute, 21:00, www* Club Ideal: Klanglabor, mit DJ Florens & Friends, 21:00, www* Mahagoni Bar: Uni// Royal präsentiert: Kopf oder Zahl, Disco, Indie, Electropop & ClubClassics mit DJ Bigbeatboy & friends, 22:00, www* Mahagoni Bar: Uni// Royal präsentiert: Kopf oder Zahl mit DJ Bigbeatboy, Disco, Indie, Electropop & Club Classics, 22:00 Mo Club: Girls just wanna have fun, Partysound, 22:00 Yum Club: Reset - Delete the week, Die Party vor dem Wochenende, 22:00 Le Coq: Club Havanna, Flavoured Latin-Sound, 21:00 Konzert Ballonfabrik - Fabrique Unique: Neue Szene präsentiert: Instrument , Postrock deluxe, Support: Chateau Borderline & Carpet, 20:30, www* Brauhaus 1516: Countryparty, mit David Waddell & Hellbound Train, 19:30, www* Schwarzes Schaf: Live: Gnarwolves (GB), Hardcore aus Brighton, 00:00, www* Spectrum: Ohrenfeindt, Vollgasrock, 20:30, www*

Bühne Kresslesmühle: „Best of Impro“, Fast Food Improvisationstheater , 20:00

Ausstellung Cafe am Milchberg: „Eight Million Stories“, Straßenfotografie aus New York, 09:00, www* H2 – Zentrum für Gegenwartskunst im Glaspalast: „Behind Landscape/Hinter der Landschaft“, 10:00, www*

Museum im Wittelsbacher Schloss Friedberg: Archäologie am Friedberger Lechrain , 14:00, www* Schwäbisches Volkskundemuseum Oberschönenfeld: „Reiseandenken - was vom Urlaub übrig bleibt“ , 10:00, www*

München Clubland Backstage München: Rockers: Where The Bad Boys & Girls Dance, Rock’n’Roll, Oldies, Punk, Rock, Ska , 22:00

Up Sound from Breaks, Reggae, Disco to Hip Hop & Electro, 22:00, www* Mahagoni Bar: Katakomben: German Hip Hop Artist presents HARRIS aka DJ BINICHNICH + DJ Superior, HipHop, Rap & Electro, 22:00, www* Mo Club: Big Mo, Charts, House, Partysound, 22:00 Rockfabrik: Thank God It´s Friday!, Club 2: Metallic Attack Augsburgs härtester Partysound!, 21:00 Schwarzes Schaf: WUP WUP Labelnight, Deep House mit Michal Zietara (WUP WUP/ TIAS), Reddey (WUP WUP/TIAS), Dominik Marz (Pastamusik/ Nachts), 23:00, www* Backside Bar: „Awesome Fridays“ - Hip-Hop, mit CMYK and Friends, Hip-Hop, Electro, Rapr, 22:30 Beim Weißen Lamm: Live: Misuk, CD-Releasekonzert der Augsurger Formation + Boy Eats Girl DJ-Set, 22:00, www*

Kantine: Flammensaal: Beach Party, Schwimmbad: Mark Wehlke (Techno), 22:00, www* Ballonfabrik - Fabrique Unique: Decadance - Live: Hexcode Black, Goth/80ies/Minimal/Postpunk, 22:00 Spectrum: Rockhouse, Von Classic-Rock bis zu den aktuellsten Rock-Hits, 21:00, www* Circus: Wir machen es dir von hart bis zart, 21:00, www* Golden Glimmer Bar: 1 Jahressause – Die Golden Glimmer Bar feiert Geburtstag, 21:00, www* Fegefeuer: WeekendWarm-Up-Party, 22:00 Club Ideal: Usual Suspects, Deep House, 23:00 Liquidclub: Freitagsfeierei mit den DJs Carlo Hill, Tobias Hill und Johannes Gleich, Black & Electronic Beats, 22:00, www* Mahagoni Bar: Mash Up Kings mit DJ Dooby (Frankfurt) + Mr. Grip (Freestyle UK), Mash

MARKUS KREBS: Der Hocker-Rocker! Ruhrpott-Comedy, das mit Offenheit und Selbstironie punktet. So. 16.09., Spectrum, 20:00 Uhr

Konzert

Kinder Augsburger Puppenkiste: Rumpelstilzchen, 16:00

Buntes Planetarium: Geheimnis der Papierrakete, 15:00 Planetarium: Chronik des Kosmos, 21:00 ABC Bowling / Blu Bowl: BlackNight Dark’n’Deep, - Black Music & Black Light, 21:00

Cafe am Milchberg: „Eight Million Stories“, Straßenfotografie aus New York, 09:00, www* H2 – Zentrum für Gegenwartskunst im Glaspalast: „Behind Landscape/Hinter der Landschaft“, 10:00, www*

Umland Clubland MIKE MONDIAL: Ob Weltmusik-Bühne, Jazz-Festival oder Metal-Bunker, dieser Mix schmeckt. Di. 18.09., Der Rabe, 19:30 Uhr

Konzert Four Corners Music Hall: Asleep At The Wheel , Country live from USA, 20:00 Schloss Blumenthal: Duo Tinnabuli, Flötenund Harfenkonzert, 20:00, www* Bühne Eukitea Theaterhaus: „Youth In Action“, Abschlusspräsentation der europäischen Projektwoche, 19:00, www*

Buntes Museum im Wittelsbacher Schloss Friedberg: Archäologie am Friedberger Lechrain , 14:00, www* Schwäbisches Volkskundemuseum Oberschönenfeld: „Reiseandenken - was vom Urlaub übrig bleibt“ , 10:00, www*

Umland Clubland PM: Urban Pearls, Soul, Rnb, Uptempo & House Music, Rnb, House & Electro, Oberbayernsause, 21:00, www* Hirsch: Pop is Wrong! , Indie, 21:00 Rockmusik Hamlar: Classic Rock, 21:00 Tanztempel Amadeus: Ü30 Party, Tanzen wie früher, 21:00, www* Prisma: We Love Wiesn mit DJ Mäxx, Charts & Partybeats, 21:00

Rockmusik Hamlar: Bernd Rinser, Rootsrock, 21:00

Augsburger Puppenkiste: Rumpelstilzchen, 14:00 + 16:00 Buntes Planetarium: Rettung der Sternenfee Mira, 13:30 Planetarium: Pink Floyd - „The Wall“, 21:00 ABC Bowling / Blu Bowl: Strike Night, Disko-Party-Bowling, 21:00 Café Samocca: Weißwurstfrühstück mit traditioneller Musik, 09:00

Bühne

Cafe am Milchberg: „Eight Million Stories“, Straßenfotografie aus New York, 09:00, www* H2 – Zentrum für Gegenwartskunst im Glaspalast: „Behind Landscape/Hinter der Landschaft“, 10:00, www*

Konzert

Abraxas: Die WüstenTöchter: „Der Zaubermantel“, Orientalischer Tanz und Tanztheater, 20:00, www* Kresslesmühle: Stephan Bauer „Warum heiraten - Leasing tut´s auch“, Kabarett, 20:00 Sensemble Theater: „Der Kontrabass“, von Patrick Süskind (Wiederaufnahme), 19:30, www*

Kinder

Brauhaus 1516: WiesnWarm-up-Rocknacht, mit Coldheart, 19:30, www* Bar 3M: Livemusik, 20:00 Hempels: Open Stage, Mehr als durchfallen kann man nicht...., 21:00, www* Kresslesmühle: Klaus Bäuerle „Das Geheimnis glücklicher Männer“, Comedy, 20:00 Sensemble Theater: Der Kontrabass, von Patrick Süskind (Wiederaufnahme), 20:30, www*

Bühne

Ausstellung

Konzert

Ausstellung

Clubland

Bühne

Clubland Kantine: Flammensaal: Titty Twister - Beach Special, 50ies, 60ies, Rock’n’Roll, Surf , 22:00, www* Ostwerk: Lost in Music, 22:00, www* Cafe am Milchberg: Tanz-Mit-Party, 19:00

Circus: Augsburgs schärfste Rockparty, 21:00, www* Fegefeuer: Party-Music for Party-People , (das Beste aus den Charts), 22:00 Club Ideal: Simon sayz: Dance or go home, Minimal, Techno, Techhouse mit Andreas Rauscher, Hasan Mogol, Chris Fellner u.a. , 23:00 Mahagoni Bar: Back to the 90s, 90er Sound und Disco Classics mit dem Pop-Piloten DJTeam, 22:00 Mahagoni Bar: Katakomben: Bucovina Sunglasses Disko Club, Bucovina, Gypsy, Klezmer, Gucha@Elektro mit Robo & Piano Cuba, 22:00 Rockfabrik: Planet Rock, Club 1: Rock Metal & Classics Club 2: Wave to Industrial, 21:00 Schwarzes Schaf: Clash of the Titans: Itsoweezee X HBML, HipHop Soundclash, 23:00, www* Yum Club: Yumstag, Black, House, R&B & Electronics mit Dominik Koislmeyer + DJs in Rotation, 22:00 Kesselhaus Augsburg: 90er Party , mit K-Louis (Buck Rogers, FFB), 22:00 Cube: Want to Dance – Love to Party, DJ Blow & Beatturbine (Alex Holmes & Susi Watson), 22:00

Beim Weißen Lamm: Girls like you (Indie & Dreampop), mit dem Djane-Kollektiv „The Fairytales“, 22:00 Beim Weißen Lamm: Lammstag! ...The Indiecators, Indie & Pop, 22:00

Konzert Kantine: The Sensational Skydrunk Heartbeat Orchestra + eSKAlation + Cloudy and the Snippets, Ska, HipHop, Reggae, Funk, 21:00, www* Ballonfabrik - Fabrique Unique: Oncle Strongle + Partisahne, Garage-Swing aus Toulouse, 21:00, www*

Sound Factory: Auxdarock, live: Kolpa, Aftershowparty mit DJ Musty, 22:00, www* Tropicana: DJ Paolo’s Black Saturday, 21:00 PM: Saturday Delicious, Icoon: All Styles of Music. Avalon: The Place to be for RnB. Jeden letzten Samstag im Monat Afro & Cosmic mit DJ Stefan Egger and Friends. Fame: House & Electro Tanzstadl: Fox & Fetenhits, 21:00 Hirsch: OMFUG Pink Punk, 21:00 Rockmusik Hamlar: Classic Rock, 21:00 Tanztempel Amadeus: Saturday Night Fever, Die Party für Jung und Junggebliebene, 21:00, www* Prisma: Prisma-Tunes mit DJ Marc Scream, Black, House & Partybreaks, 21:00

Bühne Stadthalle Gersthofen: „Achtung Deutsch“, Gastspiel der Komödie am Kurfürstendamm Berlin, 19:30, www*

Buntes Schwäbisches Volkskundemuseum Oberschönenfeld: „Reiseandenken - was vom Urlaub übrig bleibt“ , 10:00, www* Hirsch: Offener Proberaum, 21:00

München Clubland Backstage München: Freak Out, Die Mutter aller Alternative Partys auf 5 Areas, 23:00

Clubland Circus: Die Nacht der tanzenden Toten, Dark Wave, Gothic, EBM, Industrial, 21:00, www* Rockfabrik: Planet Rock, Club 1: Rock Metal & Classics Club 2: Wave to Industrial, 21:00

Konzert Spectrum: Stahlmann, Support: Maerzfeld, Metal meets Gothic, 20:00, www* Kulperhütte: Musiksommer - live: Cash Union, Johnny Cash Songs aus den 50er und 60er Jahren, 12:00 Parktheater Göggingen: „Denn er hat seinen Engeln“, Benefizkonzertlesung mit Maximilian Dorner & Munich Brass Connection, 19:30

Bühne Theater Augsburg: „Hereinspaziert, hereinspaziert!“, Eröffnung der Spielzeit 2012/13, 15:00, www*

Ausstellung H2 – Zentrum für Gegenwartskunst im Glaspalast: „Behind Landscape/Hinter der Landschaft“, 10:00, www*

Sport Curt-Frenzel-Stadion: DEL: Augsburger Panther - Adler Mannheim , 16:30

Kinder Augsburger Puppenkiste: Rumpelstilzchen, 14:00 + 16:00

Buntes Planetarium: Lars - der kleine Eisbär, 13:30 Planetarium: Stella Nova, 19:30 Wirtshaus Riegele: Jazzfrühschoppen mit Livemusik , 11:00, www* Beim Weißen Lamm: Gemeinsam Tatort kucken, 20:15

Umland Buntes www* = weitere Informationen auf www.neue-szene.de


Termine Konzert

Clubland

Der Rabe: Artrio, Weltmusik, Jazz, Latin, 20:30, www*

Ausstellung Cafe am Milchberg: „Eight Million Stories“, Straßenfotografie aus New York, 09:00, www* H2 – Zentrum für Gegenwartskunst im Glaspalast: „Behind Landscape/Hinter der Landschaft“, 10:00, www*

Buntes

MASH UP KINGS: Mash Up aus Soul, Disco, D&B, Reggae + Breakbeats mit DJ Dooby (High Fidelity/Frankfurt) + Mr. Grip (Freestyle UK Crew). Fr. 21.09., Mahagoni Bar, 22:00

Clubland

Planetarium: Zauberriff, 15:00 Jugendhaus Lehmbau: Offener Treff Jugendhaus Lehmbau, 16:00, www* ABC Bowling / Blu Bowl: Tuesday Night Fever , Disko-Bowling mit Musik der 70er & 80er, 20:00

Umland Bühne Stadthalle Gersthofen: Herta & Berta im Land der Fummeltanten, Chris Kolonko präsentiert die „Star Treff Follies“ aus Köln, 20:00, www*

Buntes

WANT TO DANCE, LOVE TO PARTY: das neue Partymotto am Samstag mit DJ Blow + Beatturbine. Sa. 22.09., Cube, Piccardstrasse 9, 22:00 Uhr

Museum im Wittelsbacher Schloss Friedberg: Archäologie am Friedberger Lechrain , 14:00, www* Schwäbisches Volkskundemuseum Oberschönenfeld: „Reiseandenken - was vom Urlaub übrig bleibt“ , 10:00, www*

Sport

Clubland

AUGSBURGER PANTHER: Das erste Heimspiel der Saison gegen Adler Mannheim steht an. So. 23.09., Curt-FrenzelStadion, 16:30 Uhr Schwäbisches Volkskundemuseum Oberschönenfeld: „Reiseandenken - was vom Urlaub übrig bleibt“ , 10:00, www*

Work-Wunschbox-Party, 20:00, www*

Ausstellung Cafe am Milchberg: „Eight Million Stories“, Straßenfotografie aus New York, 09:00, www* Sport ABC Bowling / Blu Bowl: Monday goes XXL - jede Menge Mengen-Rabatt , 18:00, www*

Jugendhaus Lehmbau: Offener Jugendtreff , 15:00, www* Le Coq: Relax Jazz The best of Easy Listening , 21:00, www*

Clubland Circus: MontagsSpectaculum, Der Musikus spielt die mittelalterlichen Klänge, 21:00, www* Fegefeuer: After-

Literatur Beim Weißen Lamm: Hass Poesie, Der Leserbrief-Slam , 20:00, www*

Ausstellung

Buntes Flannigan’s Post: English Pub Quiz , 20:30, www* Murdock’s: English Pub Quiz , 20:30, www* Murphy’s Law: Pub Quiz , 20:00, www*

Fegefeuer: AfterWork-Rock-KlassikerParty, 20:00, www* Liquidclub: We love Wednesday, Rocking High Crew (Ulm), 22:00, www* Rockfabrik: Gothic City, Wave, Gothic, Electro, 80ies, 21:00, www* Le Coq: Radio Uni Chill Crossover, 21:00 Konzert Ballonfabrik - Fabrique Unique: Kumbia Queers, Cumbia aus Buenos Aires, 21:00, www*

Clubland Circus: „Night of Metal“, 21:00, www* Mo Club: Student’s Power Tuesday, Partysound, 22:00

Cafe am Milchberg: „Eight Million Stories“, Straßenfotografie aus New York, 09:00, www* H2 – Zentrum für Gegenwartskunst im Glaspalast: „Behind Landscape/Hinter der Landschaft“, 10:00, www*

Sport SGL Arena: FC Augsburg - Bayer Leverkusen, 20:00

Redaktionsschluss für Oktober 2012 ist am 17.09.2012

69


70

Termine Buntes Planetarium: Geheimnis der Papierrakete, 15:00

Umland Clubland Rockmusik Hamlar: Classic Rock, 21:00

Bühne You Z Königsbrunn: „Bunbury“ (Oscar Wilde), Theatergruppe „Dramalution“ , 19:30 Stadthalle Gersthofen: Herta & Berta im Land der Fummeltanten, Chris Kolonko präsentiert die „Star Treff Follies“ aus Köln, 20:00, www*

Buntes Museum im Wittelsbacher Schloss Friedberg: Archäologie am Friedberger Lechrain , 14:00, www* Schwäbisches Volkskundemuseum Oberschönenfeld: „Reiseandenken - was vom Urlaub übrig bleibt“ , 10:00, www*

Club Ideal: Klanglabor , mit DJ Florens & Friends, 21:00, www* Mahagoni Bar: Uni// Royal präsentiert: Kopf oder Zahl, Disco, Indie, Electropop & ClubClassics mit DJ Bigbeatboy & friends, 22:00, www* Mo Club: Girls just wanna have fun, Partysound, 22:00 Yum Club: Reset - Delete the week, Die Party vor dem Wochenende, 22:00 Le Coq: Club Havanna, Flavoured Latin-Sound, 21:00

Konzert Ballonfabrik - Fabrique Unique: Demonwomb & Born Dead, Hardcore, 20:30 Hempels: Live-Jazz, mit Alex Schmidt, Andi Rosskopf, Harry Alt, Tim Allhoff & Martin Schmid, 20:30, www* Spectrum: AXXIS + support, Die deutschen Metall-Titanen, 20:30, www* Sensemble Theater: Valéu, Brazilian Jazz, 20:30, www*

Bühne Kresslesmühle: Josef Pretterer & Zither Manä „Gedanken sind frei“, Figuren- und Musikkabarett, 20:00

Klassik

Clubland Circus: Oldschool vs. Newschool, Das Beste von damals bis heute, 21:00, www* Fegefeuer: KaraokeParty, 20:00

Parktheater Göggingen: „Brahms - ein Leben“, Musikalisch-literarische Abendunterhaltung, 19:30

Ausstellung Cafe am Milchberg: „Eight Million Stories“, Straßenfotografie aus

UNTER

New York, 09:00, www* H2 – Zentrum für Gegenwartskunst im Glaspalast: „Behind Landscape/Hinter der Landschaft“, 10:00, www*

Konzert

Umland Clubland PM: Mike Millers Weekend Starter, Das Wochenende beginnt heute!, 21:00, www* Hirsch: DJ Micha, Engagierter Indie - für Kenner eben, 21:00, www*

CASH UNION: Johnny-Cash-Covers! Letzte Live-Gelegenheit vor dem großen „Umbau“. So. 23.09., Kulperhütte, ab 16:00 Uhr, der Eintritt ist frei!

Konzert

Museum im Wittelsbacher Schloss Friedberg: Archäologie am Friedberger Lechrain , 14:00, www* Schwäbisches Volkskundemuseum Oberschönenfeld: „Reiseandenken - was vom Urlaub übrig bleibt“ , 10:00, www*

NICK WOODLAND & BAND: authentischer Rock & Blues. Längst ein alter Bekannter in Augsburg. Fr. 28.09., Hempels, 20:00 Uhr

ab 99,00

Flyer A5, 5000 Stk.

ab 139,00

Flyer Dinlang, 5000

ab 99,00

>> Folder A5, 4-Seitig, 5000 Stk ab 199,00 >> Plakate Plakate A2, 250 Stk. ab 135,00 Plakate A1, 250 Stk. ab 185,00 >> Flyer/Plakate Flyer/Plakate inkl. Verteilung Flyer + Verteilung, 3000 Flyer an 100 Stellen ab 250,00 A2 Plakate + Aufhang 100 Plakate/Kneipen ab 280,00 weitere Preise auf Anfrage... szene promotion Tel. 0821 - 158055 www.szene-promotion.de

dRUCK

Clubland PM: Urban Pearls, Soul, Rnb, Uptempo & House Music, Rnb, House & Electro, Oberbayernsause, 21:00, www* Hirsch: Pop is wrong!, Indie, 21:00 Rockmusik Hamlar: Classic Rock, 21:00 Tanztempel Amadeus: Ü30 Party, Tanzen wie früher, 21:00, www* Zum Strasser, Gasthof: 4. Internationales Salsafestival Augsburg, Eröffnungsparty, 20:00 Prisma: We Love Friday mit DJ El Mar, Charts & Partybeats, 21:00 Four Corners Music Hall: Rascal & Mclane, Country, 21:00

Bühne You Z Königsbrunn: „Bunbury“ (Oscar Wilde), Theatergruppe „Dramalution“, 19:30

Clubland

Buntes Museum im Wittelsbacher Schloss Friedberg: Archäologie am Friedberger Lechrain , 14:00, www* Schwäbisches Volkskundemuseum Oberschönenfeld: „Reiseandenken - was vom Urlaub übrig bleibt“ , 10:00, www*

>> Flyer Flyer A6, 5000 Stk.

Umland

Konzert

München Backstage München: Rockers: Where The Bad Boys & Girls Dance, Rock’n’Roll, Oldies, Punk, Rock, Ska , 22:00

Kantine: Hausparty – 4 Partys auf 3 Floors, Techno, Reggae & Dancehall, Hardstyle, 22:00, www* Ostwerk: Lost in Music, 22:00, www* Spectrum: Die legendäre NDW- & deutsche Schlagernacht, Alle deutschen Ohrwürmer aus Schlager und NDW, 21:00, www* Circus: Augsburgs schärfste Rockparty, 21:00, www* Fegefeuer: Party-Music for Party-People , (das Beste aus den Charts), 22:00 Club Ideal: Departures-Night feat Andreas Rauscher & Micasphere, Tech & Deep House, Minimal, 23:00 Mahagoni Bar: Katakomben: Rock im Raum mit der RIR-Crew, Independent & Alternative-Rock, 22:00, www* Mahagoni Bar: Popshopping, GitarrenBeats-House-IndieElektro mit DJ Bigbeatboy & Sir Francis, 22:00 Mahagoni Bar: Katakomben: Threshold mit den Klub Kmmndrs, Dance, New Rave, Elektro Trash & Club Classics, 22:00 Rockfabrik: Planet Rock, Club 1: Rock Metal & Classics Club 2: Wave to Industrial, 21:00 Schwarzes Schaf: Invasive Trouble - Drum & Bass + Jungle, mit Grizu, Sirios Hack, Etch Primer, Rankin Drifter, 23:00, www* Yum Club: Yumstag, Black, House, R&B & Electronics mit Dominik Koislmeyer + DJs in Rotation, 22:00 Parktheater Göggingen: Tango Salon, Milonga, 21:30 Kesselhaus Augsburg: Lovepop One Night Stand mit DJ NT , Das queere Partyvergnügen , 23:00, www* Cube: Want to Dance – Love to Party, incl. Red Stag Clubtour mit DJ Heed & DJ Jesse Funk, 22:00 Beim Weißen Lamm: Lammstag! ...The Likely Lads, Best IndieSound, 22:00 Café Samocca: Oktoberfest-Abend, Dirndl und Lederhosen erwünscht, 18:00

Planetarium: Peterchens Mondfahrt, Für Kinder ab ca. 4 Jahre, 15:00, www* Planetarium: Hang On To The Stars, 21:00 ABC Bowling / Blu Bowl: BlackNight Dark’n’Deep, - Black Music & Black Light, 21:00 space 2b : Somatic Art Festival, Dreitägiges Event um Körpererfahrung, Bewegung und Kunst in mehreren Locations, 15:30, www*

Buntes

Clubland

Clubland

Augsburger Puppenkiste: Rumpelstilzchen, 16:00

Buntes

Kinder Märchenzelt: Mitmachgeschichten aus dem Märchensack, (ab 3), 14:45, www* Buntes Märchenzelt: Orientalische Liebesmärchen, 20:00, www* Planetarium: Chronik des Kosmos, 15:00 Jugendhaus Lehmbau: Offener Treff Jugendhaus Lehmbau, 16:00, www* Café Samocca: After Work Chill-Out, 17:00

Kinder

Clubland Kantine: Monsters of Bass mit Mighty Melody + Reckless + Malcolm + Ekwiti Soundsystem, 23:00, www* Spectrum: Rockhouse, Von Classic-Rock bis zu den aktuellsten Rock-Hits, 21:00, www* Circus: Wir machen es dir von hart bis zart, 21:00, www* Fegefeuer: WeekendWarm-Up-Party, 22:00 Club Ideal: Techno mit Torsten Kanzler, Support: Florens, 23:00 Liquidclub: Freitagsfeierei mit den DJs Carlo Hill, Tobias Hill und Johannes Gleich, Black & Electronic Beats, 22:00, www* Mahagoni Bar: Hip Hop Skills, Soulfully HipHop, funky Skills & Breakbeats with dope & deepness in the mix mit den DJs Lide & Brad Hitt, 22:00 Mo Club: Big Mo, Charts, House, Partysound, 22:00 Rockfabrik: Thank God It´s Friday!, Club

DJ TORSTEN KANZLER: ist in Sachen Techno der härteren Gangart einer der gefragtesten DJs in Deutschland. Fr. 28.09., Club Ideal, 23:00 Uhr

2: Metallic Attack Augsburgs härtester Partysound!! , 21:00 Schwarzes Schaf: Drive (House-Night), mit Fjaak (Drive-Records/ Berlin), Cléov (Drive-Records/Berlin), Soulvent, Dominik Gold, David Gold (alle Tanzen ist Gold), 23:00, www* Kesselhaus Augsburg: Aka Aka & Thaltroem (Burlesque Musique Berlin), Minimal & Techhouse, Support: DJ Undo (Barcelona) & DJ Flynn (MUC), 23:00, www* Beim Weißen Lamm: Ya Mama! Rap & Beats, Rap-Musik, Instrumentals & Beats mit Max hausi (Waxlab), Dot und Mr. Feat

(Waxlab/Blindspot), 22:00

Konzert Ballonfabrik - Fabrique Unique: The Sensitives & The Boring, Punkrock aus Schweden und Frankreich, 21:00 Hempels: Nick Woodland & Band, Rock & Blues, 21:00, www* Cafe am Milchberg: Bayerischer Trachtabend mit Hammerschmieder Tritracht, Volksmusik & deftiges Essen, 19:30 Bar 3M: Livemusik, 20:00

Bühne Kresslesmühle: Hans Holzbecher: „Risiko Leben“, Kabarett, 20:00

Sensemble Theater: „Der Kontrabass“, von Patrick Süskind (Wiederaufnahme), 20:30, www*

Ausstellung Cafe am Milchberg: „Eight Million Stories“, Straßenfotografie aus New York, 09:00, www* H2 – Zentrum für Gegenwartskunst im Glaspalast: „Behind Landscape/Hinter der Landschaft“, 10:00, www*

Sport Curt-Frenzel-Stadion: DEL: Augsburger Panther - Krefeld Pinguine, 19:30

www* = weitere Informationen auf www.neue-szene.de


Termine Clubland

Clubland

AKA AKA: geniale Mischung aus Balkan, Swing, Funk beeinflusstem Minimal und Tech House. Fr. 28.09., Kesselhaus, 22:00 Uhr

Circus: Die Nacht der tanzenden Toten, Dark Wave, Gothic, EBM, Industrial, 21:00, www* Club Ideal: Aftershowparty zur Fashionshow der HWK, Tech & Deep House, Minimal, 18:00 Rockfabrik: Planet Rock, Club 1: Rock Metal & Classics Club 2: Wave to Industrial, 21:00

Konzert Spectrum: Rummelsnuff, Derbe Strommusik trifft ElektropunkGassenhauer, 20:00, www* Parkhäusl: Paradiso Quartett, mit Ersin Erkan und Freunden, 12:00 Brechtbühne: Tim Allhoff Trio, Release-Konzert zum neuen Album „Hassliebe“, 19:00, www*

Clubland

Bühne

MONSTERS OF BASS: Dubstep mit International Ekwiti Soundsystem (Foto), Mighty Melody + Reckless + Malcolm Fr. 28.09., Kantine, 23:00 Uhr

Parktheater Göggingen: Steffen Möller: „Expedition zu den Polen“, Eine vergnügliche Reise ins Nachbarland (Kabarett), 19:30 Theater Augsburg: Premiere: „Don Giovanni“ , Mozart-Oper in zwei Akten, 19:00, www*

Ausstellung Kesselhaus „Black Box“: Grausame Töchter - Aranea Peel & die bösen Mädchen, Konzert & Bizarre-Party (ab 18), 22:00, www*

Konzert Ballonfabrik - Fabrique Unique: Sopot, Balkan-Electro-Dub aus Banja Luka, danach Partisahne, 21:00 Brauhaus 1516: Rock’n’Roll Special , mit Brassknuckle Boogie, 19:30, www* Abraxas: „SubVersically Correct“, Elektronische Livemusik & DJs mit u.a. Soda (Berlin) & Smack, 21:00, www*

Bühne Kresslesmühle: Frederic Hormuth: „Charaktersau sucht Trüffelschwein“, Musikkabarett, 20:00 Parktheater Göggingen: Cavewoman, OneWoman-Show in Sachen Mann-Frau, 19:30 Sensemble Theater: „Der Kontrabass“, von Patrick Süskind (Wiederaufnahme), 20:30, www* Brechtbühne: „Odysseus auf dem Flaschenfloß“ & „In Spuckweite“, Zwei Stücke aus Israel, 19:30, www*

Ausstellung Cafe am Milchberg: „Eight Million Stories“, Straßenfotografie aus New York, 09:00, www* H2 – Zentrum für Gegenwartskunst im

Glaspalast: „Behind Landscape/Hinter der Landschaft“, 10:00, www*

Kinder Augsburger Puppenkiste: Rumpelstilzchen, 14:00 + 16:00

Buntes Cafe am Milchberg: Kicker- und Dartabend, 19:00, www* Abraxas: „SubVersically Correct“, Podiumsdiskussion zu Urheberrecht & geistiges Eigentum, 19:00, www* Planetarium: Die Zeitblasenreise, 15:00 Planetarium: Hang On To The Stars, 21:00 ABC Bowling / Blu Bowl: Strike Night, Disko-Party-Bowling, 21:00 space 2b : Somatic Art Festival, Dreitägiges Event um Körpererfahrung, Bewegung und Kunst in mehreren Locations, 08:00

Umland Clubland Sound Factory: Fuck You - I’m Famous , mit B-Case, Domenic Klein, Chefkey, Mitch Di Ferro, Violiz & DJ Sonix, 22:00, www* Tropicana: DJ Paolo’s Black Saturday, 21:00 PM: Saturday Delicious, Icoon: All Styles of Music. Avalon: The Place to be for RnB. Jeden letzten Samstag im Monat Afro & Cosmic mit DJ Stefan Egger and Friends. Fame: House & Electro Tanzstadl: Fox & Fetenhits, 21:00

Hirsch: Elektrohölle XI, 21:00 Rockmusik Hamlar: Classic Rock, 21:00 Tanztempel Amadeus: Saturday Night Fever, Die Party für Jung und Junggebliebene, 21:00, www* Prisma: Prisma-Tunes mit DJ Marc Scream, Black, House & Partybreaks, 21:00

Konzert You Z Königsbrunn: The Phane + Red To Grey + Dislocated Theory, Progressive Rock, Metal, 20:00

Bühne Stadthalle Gersthofen: 4. Internationales Salsafestival Augsburg, mit Shows, Workshops und Partys, 10:00, www*

Buntes Schwäbisches Volkskundemuseum Oberschönenfeld: „Reiseandenken - was vom Urlaub übrig bleibt“ , 10:00, www*

München Clubland Backstage München: Freak Out, Die Mutter aller Alternative Partys auf 5 Areas, 23:00

Redaktions- & Anzeigenschluss für die Oktober Ausgabe ist 17. 09.2012

H2 – Zentrum für Gegenwartskunst im Glaspalast: „Behind Landscape/Hinter der Landschaft“, 10:00, www*

Kinder Abraxas: Moussong Theater mit Figuren , „Hase und Igel“ (ab 5), 15:00, www* Augsburger Puppenkiste: Rumpelstilzchen, 14:00 + 16:00

Buntes Planetarium: Rettung der Sternenfee Mira, 13:30 Planetarium: Suche nach dem Ursprung, 16:30 Planetarium: Stella Nova, 19:30 Wirtshaus Riegele: Jazzfrühschoppen mit Livemusik , 11:00, www* Beim Weißen Lamm: Gemeinsam Tatort kucken, 20:15 space 2b : Somatic Art Festival, Dreitägiges Event um Körpererfahrung, Bewegung und Kunst in mehreren Locations, 08:00

Umland Buntes Stadthalle Gersthofen: 4. Internationales Salsafestival Augsburg, mit Shows, Workshops und Partys, 11:00, www* Schwäbisches Volkskundemuseum Oberschönenfeld: „Reiseandenken - was vom Urlaub übrig bleibt“ , 10:00, www*

71


72

Kleinanzeigen Gruß&Kuss

*

WWWGLEICHKLANG ANZEIGEN DE $AS KOSTENLOSE +LEINAN ZEIGENPORTAL IM )NTERNET F~R NATURNAHE UMWELTBEWEGTE TIERFREUNDLICHEUNDSOZIALDEN KENDE-ENSCHEN %L 4ORO SENDET %RDBEERK~SSE ANSEINS~SSES_FFCHEN

+EKS OHNE 2~SSEL IST WIE 3ALA MOFETTLOSOHNE

Treff.Punkt

*

30)%,%!"%.$ -/.4!' 0&%2 3%% WWWSPIELEKREIS AUGS BURGDE 7  SUNETTEVERR~CKTE -i DELS F&REIZEIT HAPPYUSER GMXDE

+USCHELABENDE F ANSPRUCH VOLLESCHL&RAUEN FORWOMEN WEBDE

2ECHTSBEUGUNG BEI 6ERKEHRS UNFiLLEN eMIT 9ATEKIN #ON SULTING

DRUMMER SUCHT BAND POST ROCK FEELING GROOVE MA GICK WEBDE

%LISABETH ROTE (AARE BRAUNE !UGEN UND WEIBLICHE &IGUR 4ANZE GERNE UND LIEBE DAS +O CHEN-yCHTEMICHWIEDERMAL VERLIEBEN3CHREIBMIREINE3-3 

"ABY ,AUFGITTER (OLZ MIT "O DENU2OLLEN FASTNEU %52 4EL 

SCHRiGNEUANDERSGUERIL LIA CHORMAGICK WEBDE

!CHTSAM SP~REN UND BER~H REN - -ITTE  SUCH 7 F~R EINSINNLICHES!BENTEURJALLA DANCER GMXDE ,UST!TTR-ANN   3ING LE .2W~NSCHTSICHPRICKELNDE !FFiREMITEROTISCHER&RAU#HIF FRE WWWGLEICHKLANG ANZEIGEN DE $AS KOSTENLOSE +LEINAN ZEIGENPORTAL IM )NTERNET F~R NATURNAHE UMWELTBEWEGTE TIERFREUNDLICHE UND SOZIAL DENKENDE-ENSCHEN

Verkaufen

*

- SUCHT 7 F~R DIES  DAS   !UGSBURG %R WEBDE

(ERREN 2AD -ATRIX 3HIMANO  '3 ±  %52 4EL  

- SUCHT NETTE LEUTE ZUM WEGGEHEN )BRAHIM+ GMXDE

 -USIK #DS  %52 KA  ONLINEDE

WWWGLEICHKLANG ANZEIGEN DE $AS KOSTENLOSE +LEINAN ZEIGENPORTAL IM )NTERNET F~R NATURNAHE UMWELTBEWEGTE TIERFREUNDLICHEUNDSOZIALDEN KENDE-ENSCHEN

*

-  -ULATTE SUCHT DEVOTE 3IEF~RSCHRiGE/RGIEIN3IRUP

*

3INGLE &RAU SUCHT 'LEICHGE SINNTE Z WEGGEHENMAYR WEBDE )CH W SUCHE ,EUTE ZUM GEMLAUFENJOGGEN MAYR WEBDE AUTOMATISCHEN 0LATTEN SPIELER MIT ,AUTSPRECHER 4 *G -ANN  SUCHT 0ARTNERIN CA DIEIHMITALIENISCHU OD +LAVIER SPIELEN BEIBRINGT :USCHRIFTAN#HIFFRE

Musik

*

(OCKEYSCHLITTSCHUHE 'R NEUW  %52  %LEKTR 3CHREIBMACHINE NEUW /,)6%44)  %URO  DIVERSE :IMMERP¾ANZEN WG 5MZUGG~NSTIGABZUGEBEN

Amor&Eros

Suchen

,ERNHILFEN F~R 7IRTSCHAFTS SCHULE 1! &RANZ JE  %URO !BHOLUNG 3TABILE (OLZKISTEN   M ZU VERKAUFEN 4EL 

$RUMSETMITVIEL:UBEHyR ! :USTAND 3OUNDF~R%52 EINFACHANRUFEN  LEGENDiRE0! "OXEN!!#VON *", M %! 3PEAKERN UND (yR NER7SINUS"OX IDEALF~R "ANDS %524EL  AB5HR

-USIKER F~R "ANDGR~NDUNG GESUCHT FREGO GMXDE eBUNGSRAUM  M F~R  %52 ZU VERMIETEN 4EL  

+ASACHISCHE3TEIN¾yTE 5NTER RICHTBEI0RO½¯KOSTENLOS

-ELODICHC"ANDSUCHT'ITAUS !UGSBURGPERALTAHC LIVEDE

biete Wohnung

*

:IMMER IN (ORGAU ZU VERMIE TEN 4EL   :I MyB 46 )NTERNET GUTE 6+ !NBND NATURNAH AN +ATZENLIEBHABER)N /KTOBER O LiNGER  %52 4EL  

Computer

* *

0# 2EPARATUR DURCH 'EHiUSE MASSAGE BZW 'EHiUSE 4AICHI 0#7U (ARDCORE-ETAL"ANDSUCHT'I TARRIST $,' !

$OZENT HILFT ZUVERLiSSIG UND G~NSTIGIN-ATHE 0HYSIKUND #HEMIE AUCH &( "AU UND 5MWELTING !BI BIS $IPLOM 4EL 

Unterricht

%NGLISCH .ACHHILFE AUCH !BI 6ORBEREITUNG 

Gesang, alle Instrumente, Tontechnik, Harmonielehre, musikalische Früherziehung

[0821] 907 66 77


Kleinanzeigen Sonstiges

*

:AHNSPANGEN ZUBIEGEN ODER RAUSžEXEN -ETALLBAU 0OJTU KRAVIC !TELIERBETEILIGUNG IM +UPA 7EST  %URO PRO -ONAT 

73

3TUDENTENJOB MACHE 7ER BUNGALSĂ&#x201A;0ETZIDER"iRÂąGUTES 'ELD !PO #ARE (iUSLICHE +RANKEN PžEGEE6SUCHTABSOFORTODER SPiTER-ITARBEITERIM2AHMEN EINES FREIWILLIGEN SOZIALEN *AHRES&3* MW UND -ITAR BEITER IM 2AHMEN DES "UN DESWEHRFREIWILLIGENDIENSTES MW  &~HRERSCHEIN +LASSE " ERFORDERLICH 4EL   )NFOSAPO CAREDE

WWWFORUMGNOSISDE $ISCO IN (ORGAU TiGL ZU VER MIETEN 4EL 

Reisen

*

3EGELN IN DEN SCHyNSTEN 2E VIEREN DER 7ELT :U JEDER *AH RESZEIT!UCHO3EGELKENNTNIS SE WWWARKADIA SEGELREISEN DE 4EL 

Jobs

*

3UCHE 3TUDENTIN F~R 3UCHMA SCHINEN -ARKETING /PTIMIE RUNG UND 0žEGE"ETREUUNG UNSERES /NLINE 3HOPS 6IRTU E-ART 3MARTSTORE CA  3TUN DENPRO7OCHE)NFOSUNTER4EL ¯

Kleinanzeigen-Coupon auf www.neue-szene.de Anzeigenschluss fĂźr die Ausgabe Oktober ist Freitag, der 14. September

 Rubrik: Privat 1,20 4,00 8,50 10,00 39,00

    

GEWERBLICHE KLEINANZEIGEN zzgl. MwSt. (z.B. kommerzielle haupt/nebenberufliche Tätigkeiten) kosten pro Zeile Mit Rahmen zusätzlich Bei reprofertigen Anzeigen gilt der mm-Preis von

3,40  8,50  1,36 

CHIFFRE-ANZEIGEN Chiffre-Nummern werden vom Verlag vergeben. Die Weiterleitung erfolgt alle 10 Tage.

4,00 

Die Kleinanzeigen erscheinen auch auf unserer Hopmpage www.neue-szene.de und kÜnnen dort auch eingegeben werden. Beträge bitte ßberweisen an: Neue Szene Augsburg, Kleinanzeigen, Am Katzenstadel 28, 86152 Augsburg VR-Bank Lech-Zusam eG, BLZ: 720 621 52, KtNr.: 653 20 20 Name -------------------------------------------------------------------------Strasse -------------------------------------------------------------------------Ort -------------------------------------------------------------------------Tel. --------------------------------------------------------------------------

 GruĂ&#x;&Kuss 

 Treff.Punkt 

Gewerblich  Amor&Eros 

 suche Wohnung     biete Wohnung

 Verkaufen 

 Unterricht 

 Jobs 

 Suche   Reisen 

 Musik 

 Computer 

 Fahrzeuge 

 Sonstiges 

LLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLL LLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLL LLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLL LLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLL LLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLL LLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLL LLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLL LLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLL LLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLL LLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLL  Text mit Rahmen 

 Text gelb hinterlegt 

 Text in rot 

 Text im Rahmen mit Bild 

 Chiffre 

anzeigen-coupon

PRIVATE KLEINANZEIGEN bis zu 2 Zeilen à 30 Zeichen sind kostenlos. Jede Zeile darßber hinaus kostet Text in Rot zusätzlich Anzeigen mit Rahmen zusätzlich Mit gelb unterlegt zusätzlich Bildanzeigen (Text mit Foto, 34x40 mm)


74

Augsburger Besuch

Bikekitchen Augsburg - Bastler und Helfer Vor gut einem guten Jahr gründeten Markus Öttl, Christoph Miessl und Stefan Sohnle die Bikekitchen. Hier gibt es Tipps, Hilfe und Ersatzteile für jeden Radler. Marcus Ertle traf Stefan Sohnle (m.) zum Interview. .EUE3ZENE(ABTIHREIGENTLICHHAUPTBERUF LICHAUCHMIT&AHRRiDERNZUTUN 3OHNLE.EIN WIRKOMMENAUSGANZVERSCHIEDE NEN "EREICHEN ICH BIN 2EDAKTEUR DIE ANDEREN SINDZ"+FZ -EISTERODER)4 4ECHNIKER

MIT 4IPPS UND DEM RICHTIGEN 7ERKZEUG )N DER 0RAXISBEKOMMEN0ROZENTDER'iSTEVONUNS DIREKT(ILFE7ICHTIGIST DASSDIE'iSTEDIE"EREIT SCHAFT HABEN MIT ANZUFASSEN UND UNS HELFEN WENNMANMALEINEDRITTE(ANDBRAUCHT

7OHERHABTIHRDANNDAS+NOW HOW %S½NGSOAN DASSWIRPRIVATANUNSEREN2iDERN GESCHRAUBT HABEN UND HIER IN DER "IKEKITCHEN UNSER 7ISSEN AUSGEBAUT HABEN $A LERNT MAN SEHR VIEL UND JEDER HAT SICH EIN WENIG SPEZIALI SIERT

6ERLANGTIHR'ELDF~REURE(ILFE .EIN WIR BITTEN AM %NDE LEDIGLICH UM 3PEN DEN DIE (yHE KANN ABER JEDER SELBST FESTLEGEN DA SPRECHEN WIR KEINE %MPFEHLUNG AUS $IE !USNAHMESINDNEUE%RSATZTEILE7ENNJEMAND EINEN NEUEN "REMSBELAG ODER EINE NEUE +ETTE EINBAUENWILL DANNHABENWIRDASAUCHDAUND GEBENESZUM%INKAUFSPREISAB-ITDEN3PENDEN SCHAFFENWIRDANN7ERKZEUGUND6ERSCHLEI†TEILE AN

7ORAUFHASTDUDICHSPEZIALISIERT )CHARBEITEGERNANiLTEREN&AHRRiDERNUNDBAS TELE AN $INGEN DIE MAN NORMALERWEISE NICHT MEHR ZUM ,AUFEN BRINGT )CH BAUE AUCH AUS 3CHROTT&AHRRiDERZUSAMMEN 7IE IST AUS DEINER 3ICHT DAS 6ERHiLTNIS ZWI SCHEN2ADFAHRERN &U†GiNGERNUND!UTOFAH RERNIN!UGSBURG )CHFAHRESEITF~NF*AHRENNUR&AHRRADUND½NDE DASS DAS 6ERHiLTNIS SCHON IMMER SCHLECHT WAR ABER DARAN SOLL IM 2AHMEN DES 0ROJEKTS Â!UGS BURG&AHRRADSTADT±GEARBEITETWERDEN7IR WOLLEN UNSEREN 4EIL DAZU BEITRAGEN INDEM WIR DIE-ENSCHENZUM2ADFAHRENANIMIERENUNDIH NENBEIM2EPARIERENVON&AHRRiDERNHELFEN 3EIDIHRKEINE+ONKURRENZF~RDIEyRTLICHEN &AHRRADHiNDLER .EIN WEIL HIER MEIST "ASTELARBEIT UND 4~FTELEI ANiLTEREN2iDERNVORGENOMMENWIRD DIESICH F~R NORMALE &AHRRADHiNDLER WIRTSCHAFTLICH GAR NICHT LOHNEN W~RDE $IE (iNDLER DIE UNS KEN NEN "iUMLUND$YNAMOZ" UNTERST~TZENUNS SOGAR WEILSIEDIE)DEEGUT½NDENUNDEINEANDE RE+LIENTELZUUNSKOMMT -AL GANZ PRAKTISCH GEFRAGT )CH KOMME ZU EUCH UND IRGENDWAS AN MEINEM 2AD IST DE FEKT WIELiUFTDASDANNAB $ER)DEALFALLIST DASSDIE'iSTEIHRE2EPARATUREN SELBER VORNEHMEN UND WIR IHNEN DABEI HELFEN

7ASSINDDIE~BLICHEN+RANKHEITENDER&AHR RiDER /FTHABENWIRESMITZULANGENODERABGENUTZTEN +ETTEN ZU TUN ALLES RUND UM DIE "REMSEN "E LEUCHTUNG 0EDALE !NTRIEB )NNENLAGER)NLETZTER :EITKOMMENVIELE&L~CHTLINGEZUUNS DIEBISHER ZUM0ROJEKTÂ+ETTEUND+URBEL±IN'yGGINGENGE GANGENSIND ABERDAISTDER"EDARFMITTLERWEILE SOGRO† DASSDIEDORTNICHTALLE2iDERREPARIEREN KyNNEN$AGEHTESDANNVORALLEMDARUM DASS DIE 2iDER EINIGERMA†EN FAHRBEREIT GEMACHT WERDEN "ITTEEINPAAR0RAXISTIPPS"EIEINEM0LATTEN ¾ICKENODERLIEBERNEUER3CHLAUCH &LICKEN HALTEN EINWANDFREI MAN KANN EINEN 3CHLAUCHZWANZIG-AL¾ICKENUNDDASHiLTWIE NEU%INNEUER3CHLAUCHKOSTETSIEBEN%URO EIN &LICKENNUREINEN"RUCHTEILDAVON .ERVIGQUIETSCHENDE3CHEIBENBREMSEN WAS TUN $ASTREITENSICHDIE%XPERTEN MANCHESAGEN DA KANNMANNICHTSMACHEN MANCHMALHILFTES DIE "REMSSCHEIBE ZU REINIGEN ODER AUSZUWECHSELN 7AS AUF KEINEN &ALL PASSIEREN DARF DASS AN DIE 3CHEIBENBREMSEdLODER&ETTKOMMT7ASF~RDIE +ETTEGUTIST ISTF~RDIE3CHEIBENBREMSETyDLICH

+ETTEFETTENODERyLEN dLEN &ETT IST NICHT PRAKTISCH WEIL DER 3CHMUTZ DARANHAFTENBLEIBT &AHRRAD MIT (OCHDRUCKREINIGER REINIGEN ODERDOCHEHERMIT7ASCHLAPPEN (OCHDRUCKREINIGER IST NICHT SINNVOLL WEIL DAS 7ASSERSOINDIE)NNENLAGERGEPRESSTWIRD7ENN MAN MIT (OCHDRUCKREINIGER ARBEITET DANN NUR AUSGRO†ER%NTFERNUNGUNDNICHTDIREKTAUFDIE ,AGER ZIELEN 7AS AUCH GUT FUNKTIONIERT .ACH DEM MAN MIT SEIFENHALTIGEM (AUSHALTSREINI GERDAS2ADBEHANDELTHAT EINEN%IMERVOLL,EI TUNGSWASSERNEHMENUNDMIT3CHWUNGAUFDAS &AHRRADSCH~TTEN 7ASSINDDIEKOMPLIZIERTEN&iLLE %SISTOFTSO DASSETWASGANZSIMPELAUSSIEHTUND AM%NDESITZTMANDANNDOCHSEHRLANGEDAVOR %SKOMMTJEMAND DERNUREINE3CHRAUBEANZIE HENWILLODEREINENNEUEN"REMSBELAGBRAUCHT ABERDANNKOMMENIMMERNEUE0ROBLEME7IR MACHEN DESWEGEN AUCH SELTEN P~NKTLICH UM ACHTZU 7IE VIELE ,EUTE ARBEITEN EIGENTLICH EHREN AMTLICHBEIEUCH )M+ERNTEAMSINDWIRVIERUNDDANNGIBTESNOCH UM DIE SECHS WEITERE ,EUTE -AN KANN ALSO SA GEN WIRSINDZUZEHNT!BERDIE'iSTEHELFENSICH AUCH OFT UNTEREINANDER DA ENTSTEHT DANN EINE !RT'EMEINSCHAFT7ENNJEMANDSAGT ERMyCHTE HIERMITARBEITENODERUNSEINFACHUNTERST~TZEN SINDWIRIMMEROFFEN %INEN+UCHENMITBRINGENZUM"EISPIEL *A DASHABENWIRGANZOFTUNDGANZGERNHIER "IKEKITCHEN!UGSBURG (EILIG +REUZ 3TRA†E 4ELEFON -AILBIKEKITCHEN?AUGSBURG GMXDE 'EyFFNET$ONNESTAG 5HR

JEDEN&REITAGIM-ONAT 5HR BIKEKITCHENAUGSBURGWORDPRESSCOM


gestaltung: designbuero 7 Foto: stockwerk 23

JETZT

RELAUNCH

www.neue-szene.de


Stadtmagazin Neue Szene Augsburg 2012-09  

Das Stadtmagazin für Augsburg und Umgebung. Aktuelle Info immer auch unter www.neue-szene.de