neubau kompass Magazin Berlin 2/2022

Page 1

2

2022

Nr.

Für Berlin, Potsdam und Umgebung

Informationen zu allen Neubauprojekten auf einen Blick

Wohnen in traumhafter Lage östlich von Berlin BERLINER PREISSPIEGEL

4 Bezirke im Schlaglicht

DIE WOHNSCHIFFMANUFAKTUR

Einfamilienhäuser auf dem Wasser



3

EDITORIAL

JULIA NIEWÖHNER Redaktionsleiterin neubau kompass AG

Liebe Leserinnen und Leser, Summer in the City – endlich! Haben Sie sich

Diesen Sommer geht unser neues Kapi-

auch schon gefragt, wie es wäre, ständig auf oder

talanlageportal an den Start. Wir freuen

am Wasser zu sein? Unser Interview mit Marcel

uns, Ihnen spannende Investmentmög-

Neugebauer von der WSM Wohnschiffmanufaktur

lichkeiten zu präsentieren. Ergänzend

beschäftigt sich mit am Ufer liegenden Wasservil-

zum breit aufgestellten Angebot neuer

len und fahrbaren Wohnschiffen. Leinen los!

Bauvorhaben in Berlin und Umgebung, die Sie in dieser Ausgabe finden und via

Suchen Sie einen Platz im Grünen oder gehören

QR-Code entdecken können.

Sie eher zu denjenigen, die sich im eigenen Garten verloren fühlen? Dann lesen Sie unseren Bericht zu „geteilten Gärten“ – dem Kompromiss für alle, die

Viel Spaß beim Lesen, Anschauen und Genießen!

ihre Grünflächen sinnvoll nutzen möchten. Ihre Große Reisefans nicht nur im Sommer sind unse-

Julia Niewöhner und das neubau

re Leser Melanie und Francesco, die erzählen,

kompass Redaktionsteam

wie die neubau kompass Kundenberatung ihre Wohnungssuche verändert hat. Erfahren Sie mehr dazu in diesem Heft.


44

32 cular Fashio n Cir

42

24

6 48 46


5

Inhalt

Editorial . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 3 Hoch hinaus im KaDeWe . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 6 Berliner Preisspiegel . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 8 Interview Melanie S. & Francesco I. zur neubau kompass Kundenberatung . . . . . 14 Die neubau kompass Kundenberatung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 16 neubau kompass startet neues Kapitalanlageportal . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 17

40

Viele Pluspunkte: Microapartments zur Kapitalanlage . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 22 Die Sonne einfangen – Photovoltaikanlagen nachrüsten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 24 Spannende Grünflächenprojekte in Berlin . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 30 Wohnschiffmanufaktur . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 32 Luxus ist eine Frage der verfügbaren Wohnfläche . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 34 Was Sie beim Kauf und Aufbau einer HiFi-Anlage beachten sollten . . . . . . . . . . . . . . 36 Großes Glück im kleinen Reich . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 38 Green City Solutions . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 40 Geteiltes Glück beim Gartensharing . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 42 Avenir Berlin – Lässige Upcycling- und Recycling Mode . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 44 Ausstellungshighlights 2022 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 46 Let‘s Rave Berlin . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 48 Die Spülmaschinen-Serie von Gaggenau . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 50 Die erste Kochtopf-Serie von Smeg . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 51 Neubau im Stadtgebiet . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 52 Neubauobjekte Berlin . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 54 Neubauobjekte Potsdam . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 73 Neubauobjekte Brandenburg . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 75 Impressum . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 82

14

Aufgrund der Coronapandemie kann es sein, dass sich die Öffnungszeiten von Gastronomie-, Freizeit- und Wellnesseinrichtungen in diesem Heft kurzfristig je nach aktueller Gesetzeslage ändern. Bitte informieren Sie sich vor Ihrem Besuch auf den jeweiligen Websites und Social-Media-Kanälen.


Hoch hinaus im

KaDeWe

DER SPEKTAKULÄRE UMBAU DES GRÖSSTEN WARENHAUSES KONTINENTALEUROPAS

(IR) Das Kaufhaus des Westens, kurz KaDeWe, ist das bekannteste Kaufhaus Deutschlands und mit 60.000 m2 mittlerweile auch das größte Warenhaus (Kontinental-)Europas. Seit seiner Gründung am Anfang des 20. Jahrhunderts steht das Traditionshaus für die attraktive Symbiose aus gehobenem Angebot und internationalem Luxus. Doch auch das beliebte KaDeWe steht im digitalen Zeitalter vor neuen Herausforderungen. Mit dem Ziel, Einkaufen attraktiv(er) zu machen, begeistert das Shopping-Wahrzeichen Berlins mit neuen, spannenden Umbauplänen.

Ein Traditionshaus mit Kultstatus

Als das 1907 gegründete Luxus-Kaufhaus von Adolf Jandorf eröffnet wurde, brachte er neben angesagter Mode aus Paris auch exotische Lebensmittel aus aller Welt in sein Haus. Damals war der Westen noch weit von Berlins Mitte entfernt und gehörte zur eigenständigen Stadt Charlottenburg. Nach der Einbürgerung Charlottenburgs in Groß-Berlin 1920 und der Gebietsreform von 1938 befindet sich das Kaufhaus heute im Stadtteil Schöneberg. Einige Jahrzehnte und Eigentümer

später, wurde es neu auf- und immer wieder umgebaut. Dabei wurden lokale und globale Trends stets neu aufgegriffen und in das Erlebniskonzept des Hauses übersetzt. Damals wie heute ist das Kaufhaus des Westens, neben einer hochexklusiven Auswahl an Designermode, für seine riesige und anspruchsvolle, ca. 7.000 m² große Food-Etage, „Die Sechste“ im 6. Stock mit Bars, Restaurants und Feinkostangeboten, berühmt.

Der neue Look des KaDeWe

Von Innenhöfen mit Springbrunnen bis zu Glitzerkabinetten: Das KaDeWe wurde in den letzten 115 Jahren mehrfach vergrößert und umgebaut und nun stellt es sich seit 2016 neu auf. Das Credo hinter den Plänen für die Neugestaltung


7

Das Ziel ist es, die Orientierung zu verbessern und von dem klassischen Etagenbau wegzukommen. Die Rolltreppen sind bei der Neugestaltung besondere Markierungen. Zwar wird der Umbau, der bereits seit 2016 läuft, noch ein weiteres Jahr dauern, vor ein paar Monaten wurde jedoch bereits der erste der vier Quadranten mit einer neuen State-of-the-Art-Rolltreppe eröffnet. Der Quadrant entfaltet sich um einen konzentrischen Hohlraum, der an der Basis sowohl als Einzelhandels- als auch als Veranstaltungsfläche in Verlängerung des Haupteingangs an der Tauentzienstraße dient. Ein Hingucker ist die futuristische Rolltreppe im vorderen Teil des Gebäudes, die sich spiralförmig in die Höhe schraubt und dabei ineinandergedreht ist. Die mit Walnussholz verkleidete, stylishe Rolltreppe tanzt um das riesige, über sechs Geschosse reichende Atrium und verleiht dem Department Store eine neue Identität. Die Rolltreppen lassen die Kundinnen und Kunden vertikal von einer Wunderwelt in die nächste schweben. Benutzt man die Rolltreppe durchgehend vom Erdgeschoss bis zur 6. Etage, kommt man immer an einem anderen Punkt heraus.

Die KaDeWe Group rüstet auf

ist es, nicht nur Luxus und Ware anzubieten, sondern vielmehr Auszeiten. In Zeiten der Internetkonkurrenz soll der Kaufhausbesuch (wieder) zu einem Erlebnis werden und zum Wohlfühlen einladen. Seit 6 Jahren setzt das niederländische Architekturbüro Office for Metropolitan Architecture, kurz OMA, unter der Leitung von Rem Koolhaas, Ellen van Loon und Natalie Konopelski, einen Masterplan um, der ein von Grund auf neues Gestaltungskonzept für alle Innenräume und Schaufenster umfasst. Die Verkaufsflächen sollen dabei nicht an die Marken vermietet werden, sondern vielmehr soll das KaDeWe wieder selbst stärker in Erscheinung treten.

Individuelle Lifestylewelten

Der Entwurf des OMA-Teams sieht über alle Etagen des Hauses ein neues Vier-QuadrantenKonzept vor. Jeder Quadrant steht dabei in seiner vertikalen Ausrichtung für sich und seine Lifestylewelt, mit je einer individuellen Rolltreppenanlage. Die Quadranten, die sich nach den Eingängen des Hauses richten und sich über alle Etagen ziehen, unterscheiden sich sowohl architektonisch als auch durch die Sortimentsgestaltung und richten sich jeweils auf individuelle Lifestylewelten aus, die dabei horizontal ineinander übergehen: Designer, Contemporary, Modern und Sportswear/Casual.

Die Eigentümer der KaDeWe Group, die Central Group aus Thailand und die Signa Retail aus Österreich, haben einen hohen dreistelligen Millionenbetrag in den Umbau für das Berliner KaDeWe sowie in das bis auf die Food-Etage fertiggestellte Alsterhaus in Hamburg und den Oberpollinger in München investiert. Zudem will die KaDeWe Group in den nächsten Jahren zwei weitere Häuser in Düsseldorf und Wien eröffnen. Zukünftig sollen auch Online-Events den Verkauf weiter ankurbeln. Neue Formate im Live-Shopping sollen das haptische Einkaufen bestmöglich ergänzen.


BERLINER PREISSPIEGEL:

Vier Bezirke im Schlaglicht (KF) Wer als Münchner oder Hamburger Immobilieninteressent vor einigen Jahren auf die Berliner Kaufpreise für Wohnimmobilien blickte, wurde fast ein wenig neidisch. In Berlin schien die Welt im Januar 2015 diesbezüglich noch in Ordnung zu sein. Den Preis für eine maximal 7 Jahre alte Eigentumswohnung in einer sehr guten Lage von Charlottenburg, mit 3 bis 4 Zimmern und ca. 70 bis 100 m² Wohnfläche setzte der Landesverband Berlin & Brandenburg des Rings Deutscher Makler in Berlin (RDM) in seinem Preisspiegel von Januar 2015 bei durchschnittlich 4.900 €/m² an. In München hingegen standen damals laut dem Münchner Gutachterausschuss für Grundstückswerte im Bereich der Landeshauptstadt München die Durchschnittspreise für Neubauwohnungen schon in mittleren Lagen bei 5.900 €/m². In guten Wohnlagen wurden zu diesem Zeitpunkt durchschnittlich 6.700 € für den Münchner Wohnquadratmeter bezahlt. Wer die Entwicklung des Berliner Markts verfolgt hat, wird kaum überrascht sein, dass die Quadratmeterpreise für Eigentumswohnungen – und nicht nur diese – in Berlin seither stark gestiegen sind. Der Kaufpreisspiegel des RDM, der die früheren 13 Bezirke Berlins abdeckt, zeichnet hier ein deutliches Bild. Wir haben einmal die Immobilienpreisentwicklung von 2015 auf 2022 in Charlottenburg, Steglitz, Wilmersdorf und Zehlendorf, das lange als günstiger Geheimtipp gehandelt wurde, unter die Lupe genommen.

Die Berichte wurden jeweils im Januar veröffentlicht und berücksichtigen die Verkaufszahlen der vorangegangenen 6 Monate. Das Ergebnis des ersten Preisspiegels 2022 ist beeindruckend: Seit Januar 2015 haben die Preise für Wohnimmobilien in den von uns beleuchteten vier Teilen Berlins um bis zu 75 % zugelegt – und seit Anfang 2021 um 4 bis 32%. Mit den höchsten Preisanstieg verzeichneten Reihenmittelhäuser in mittleren Lagen: 74 %. Standen die Kaufpreise in Charlottenburg und Wilmersdorf im Preisspiegel von Anfang 2015 durchschnittlich bei 250.000 €, so trugen die Berichterstatter 2022 bereits


9

980.000 € als mittleren Kaufpreis in die Statistik ein. Ebenfalls ziemlich dramatisch war die Preisentwicklung bei den Einfamilienhäusern (59 bis 70 %) und Eigentumswohnungen (46 bis 63 %) in den vier untersuchten Bezirken. Ganz oben rangiert dabei die Eigentumswohnung in der sehr guten Lage von Charlottenburg: Seit 2015 wuchs der durchschnittliche Kaufpreis in diesem Wohnsegment um 63 %, sodass die durchschnittlichen Kaufpreise im Januar 2022 mit 13.200 €/ m² in die Kaufpreissammlung eingetragen wurden. Im 2. Halbjahr 2021 kaufte man zum ca. 7 % teureren Preis als im Vorjahr. Auch bei den Doppelhäusern und Reihenendhäusern in den vier Gebieten haben sich die Häuser in sehr guten Lagen von Charlottenburg am meisten verteuert. 2015 kostete ein Haus dort durchschnittlich 470.000 €. Im Preisspiegel von Januar 2022 steht schon ein Preis

Januar 2022 Wohnlage

Eigentumswohnungen*/** mittel

gut

sehr gut

Freistehende Einfamilienhäuser***

von 1.650.000 €. Gegenüber 2021 ist der Durchschnittspreis um 12 % gestiegen. Deutlich günstiger kaufte man im 2. Halbjahr 2021 in Steglitz (1.200.000 €) und Zehlendorf (1.300.000 €). Aber auch dort nahmen die Preise seit dem Vorjahr um 8 % und gegenüber 2015 um 63 % (Steglitz) bzw. 65 % (Zehlendorf) zu. Für alle vier Bezirke, die in diesem Beitrag im Fokus stehen, geht der RDM in seiner Prognose von moderaten Preiszuwächsen aus. Nur im Segment der Eigentumswohnungen erwarten die Analysten in Charlottenburg und Wilmersdorf einen starken Preisanstieg. Wie es in den anderen Bezirken aussieht, zeigt der Online-Auftritt des RDM unter immobilienpreise-berlin.de.

Doppelhaushälfte/ Reihenendhaus***

Reihenmittelhaus***/****

~125 m² Wfl. / ~150 m² Wfl. / ~200 m² Wfl. / ~100 m² Wfl. / ~125 m² Wfl./ ~125 m² Wfl./ mittel gut sehr gut mittel gut sehr gut

mittel

gut

sehr gut

Charlottenburg

7.850,– 9.750,– 13.200,– 1.240.000,–

1.750.000,–

2.670.000,–

1.080.000,–

1.240.000,–

1.650.000,–

980.000,– 1.080.000,– 1.440.000,–

Steglitz

7.000,– 8.000,– 11.000,– 800.000,–

1.220.000,–

2.200.000,–

670.000,–

1.000.000,–

1.200.000,–

560.000,– 720.000,–

Wilmersdorf 7.850,– 9.850,– 13.200,– 1.240.000,– 1.750.000,–

2.670.000,–

1.080.000,–

1.240.000,–

1.650.000,–

980.000,– 1.080.000,– 1.440.000,–

Zehlendorf

2.500.000,–

670.000,–

1.000.000,–

1.300.000,–

560.000,– 720.000,–

7.000,– 8.000,– 12.000,– 800.000,–

* Werte in €/m² ** 3–4 Zi, ca. 70–100 m², Baujahr ab 2015 *** Werte in €, Bestand und Neubau **** ca. 100 m² Wfl., ohne Garage

1.420.000,–

950.000,–

1050.000,–


Alle Abbildungen auf dieser Doppelseite sind unverbindliche Visualisierungen.

Leben auf hohem Niveau Geschaffen für hohe Ansprüche ist das Neubau-Quartier Marlene und Dietrich im Stadtquartier Friedenauer Höhe. Hier, auf einem fünf Hektar großen, autofreien Areal, entsteht ein lebenswertes, modernes Stück Berlin mit 131 Eigentumswohnungen. Mit viel Sorgfalt und Liebe zum Detail entworfen, beeindrucken die Wohnungen mit einer gehobenen Ausstattung, die in zahlreichen großen und kleinen Details zum Tragen kommt. Willkommen in einem Zuhause ohne Kompromisse! Lassen Sie sich begeistern von bodentiefen Fenstern, Echtholzparkett, Fußbodenheizung und großzügigen Balkonen, Terrassen oder Dachterrassen. Die hellen Erdgeschosswohnungen haben zum Teil private Gärten. Alle Einheiten sind per Aufzug stufenlos erreichbar.

Nicht zuletzt die ästhetische Stimmigkeit der Bäder mit bodengleichen Duschen, formschönen Armaturen und eleganter Sanitärkeramik unterstreicht das komfortable Ambiente.


ADVERTORIAL

Zum hohen Wohlfühlfaktor tragen Aspekte wie Sicherheit, Nachhaltigkeit und Mobilität bei. Eine Videogegensprechanlage in jeder Wohnung informiert Sie, wer gerade vor der Tür steht. Das Blockheizkraftwerk dient der energieeffizienten Wärmeversorgung und in der projekteigenen Tiefgarage mit 55 Stellplätzen sind Lademöglichkeiten für E-Fahrzeuge sowie sichere Fahrradabstellplätze verfügbar. Der 10-Minuten-Standort Das grüne Friedenau zählt zu den idyllischsten Teilen der Hauptstadt. Dank der hervorragenden Anbindungen und der zentralen Lage sind wichtige Hotspots von Berlin gut und schnell erreichbar. So gelangen Sie in ca. 10 Minuten zum Bergmannkiez und innerhalb von 9 Minuten zum beliebten Winterfeldtmarkt. Berlins größter Einzelhandelsstandort Schlossstraße ist in rund 8 Minuten erreicht und zum Flughafen BER sind es gerade mal 20 Minuten.

Friedenau verzaubert mit seinem beschaulichen Charme und einer perfekten Infrastruktur. Der Mix aus Bioläden, Galerien, Kinderboutiquen und allem, was das Herz begehrt, ist ideal für Familien und jeden, der idyllische Ruhe nahe am Puls der Metropole zu schätzen weiß.

ADRESSE WOHNT YP

Eigentumswohnung

PREIS

Auf Anfrage

ZIMMERANZAHL

1- 5 Zimmer

WOHNFL ÄCHE BEZUGSFERTIG EINHEITEN

KONTAKT: Tel: 030 610910277 Friedenauer-Hoehe@instone.de

Lauterplatz/Friedenauer Höhe, 12159 Berlin-Friedenau

K ATEGORIE OBJEKT-ID

38 m² - 132 m² Auf Anfrage 131 Gehoben neubaukompass.de/22475

11


ADVERTORIAL

FISCHZUG Wohnglück auf Stralau

Sie suchen nach einem ruhigen Zuhause, umgeben von viel Grün und Wasser, aber möchten die Vorzüge der Stadt nicht missen? Dann ist BerlinStralau der perfekte Wohnort für Sie. Die unter Naturschutz stehende Halbinsel zwischen Spree und Rummelsburger Bucht in FriedrichshainKreuzberg vereint gute Infrastruktur mit ländlichem Idyll mitten in Berlin. Direkt am Fischzug/ Bootsbauerstraße im Herzen der Insel entsteht das Neubauprojekt FISCHZUG mit 29 individuellen Effizienzhaus-55-Eigentumswohnungen mit privaten Gärten, großzügigen Balkonen oder Dachterrassen.

Im FISCHZUG ist dank der vielfältigen, teils barrierefreien Grundrisse für jeden etwas Passendes dabei. Von großzügigen Wohnflächen zwischen ca. 46 und 116 m² bis hin zu Ausstattungsdetails wie Fußbodenheizung, Echtholzparkett und bodentiefen Fenstern mit Dreifachverglasung punkten die 2- bis 5-Zimmer-Wohnungen mit vielen Highlights. Sie wohnen ganz am Puls der Zeit dank Glasfaseranschluss, E-Ladestationen sowie ausreichend Fahrrad- und Lastenfahrradstellplätzen im und am Haus. Fahrzeuge finden einen sicheren Abstellplatz in der Tiefgarage.


13

FISCHZUG Wohnen auf der Halbinsel Stralau

Ob beim Spaziergang entlang des ca. 5 Kilometerlangen Uferwegs, einem gemütlichen Picknick oder einer Segeltour – im FISCHZUG erwartet Sie überall ein hoher Erholungswert. Ihre Nachbarschaft ist geprägt durch grüne Parkanlagen mit Schatten spendenden Bäumen, stilvolle Hausboote, schnatternde Entenfamilien und blühende Seerosen. Die kleinen Bewohner verbringen schöne Stunden auf den Spielplätzen oder beim Planschen im Wasser. In der direkten Umgebung befinden sich Kindergärten, Schulen sowie Sport- und Spielstätten. Ein Friseur, ein Bäcker und Supermärkte mit Bio- und saisonalen Produkten komplettieren das Rundum-sorglos-Angebot auf der Insel. Bis zu einem der wichtigsten Verkehrsknotenpunkte, Berlin-Ostkreuz, sind es nur 10 Minuten zu Fuß. Kurze Wege genießen Sie auch zum beliebten Simon-Dach-Kiez mit zahlreichen Cafés, Bars und Restaurants, dem Boxhagener Platz mit seinem Wochenmarkt sowie dem Treptower Park, einem bekannten Naherholungsgebiet.

ADRESSE WOHNT YP PREIS WOHNFL ÄCHE

Bootsbauerstraße 11, 10245 Berlin-Friedrichshain (Stralau) Eigentumswohnung ca. 490.000 € - 1.340.000 € 46 m² - 116 m²

BEZUGSFERTIG

vsl. 2024

K ATEGORIE

Gehoben

OBJEKT-ID

neubaukompass.de/22761

KONTAKT VERTRIEB FISCHZUG: Mark Christoph Jahnke Dennis Wilcke www.fischzug.berlin Tel. 030 29 34 44 46 fischzug@cds-wohnbau.de


„Wir haben mehr Gelassenheit und Vertrauen bei der Wohnungssuche“ EIN INTERVIEW MIT MELANIE S. UND FRANCESCO I. ZUR NEUBAU KOMPASS KUNDENBERATUNG (JN) Sie lieben das Reisen und haben einige Jahre zusammen in den USA gelebt. Jetzt wollen Melanie S. und ihr Lebensgefährte Francesco I. richtig sesshaft werden. Ihr Traum: eine Eigentumswohnung in Berlin. Salvatore Piciocchi, Kundenberater bei neubau kompass, unterstützt das Paar bei seinem Projekt „Immobilienkauf in der Hauptstadt“. Lesen Sie, was die beiden an der neubau kompass Kundenberatung besonders schätzen.

Welche Art der Unterstützung ist Ihnen bei der Wohnungssuche wichtig?

r a n c e sc o Me la n i e & F Wie lief Ihre Wohnungssuche vorher und was hat sich, seit Sie den neubau kompass verwenden, verbessert?

Melanie S.: Wir suchen intensiv erst seit Januar 2022. Durch eine persönliche Empfehlung sind wir auf den neubau kompass aufmerksam geworden. Wir suchen nicht (nur) nach einer Kapitalanlage, sondern nach einem langfristigen Zuhause, das uns eine ausgewogene Work-Life-Balance ermöglicht. Francesco I.: Wir wussten schon immer genau, was wir uns wünschen, aber nicht, wie wir zielführend vorgehen können. Das Portal neubau kompass hat uns diese Orientierung gegeben und uns viele interessante Projekte unkompliziert zugänglich gemacht.

FI: Wir haben uns seit Jahresbeginn intensiv mit der Suche beschäftigt, waren in Showrooms, haben uns jedes der für uns interessanten Projekte vor Ort angeschaut sowie die Gegend erkundet und persönliche Termine mit Kundenberatern und -beraterinnen der verschiedenen Neubauprojekte wahrgenommen. Wir glauben, seitdem viel dazugelernt zu haben, können uns bei einer Entscheidungsfindung beim Kauf von Wohneigentum aber noch nicht auf echte Erfahrungswerte berufen. MS: Uns begleiten noch immer die gleichen Fragen, die wir für uns regelmäßig neu bewerten und priorisieren: Wo und bei wem finden wir die korrekten Informationen, welchen Informationen/Aussagen können wir vertrauen, welche sind die nächsten nun zu beachtenden Schritte?


15 Was ist für Sie bei der neubau kompass Kundenberatung und dem Portal besser als woanders?

Nex t Ste p: er li n Tr au m w oh nu n g in B

Mit welchem Anliegen sind Sie an die neubau kompass Kundenberatung herangegangen?

MS: Bei unserer erstmaligen Kontaktaufnahme mit der neubau kompass Kundenberatung hatten wir eine recht lange Liste an Fragen und Thematiken vor uns. Uns ging es in erster Linie um eine realistische Einschätzung unserer Vorstellungen und darum, in einem gemeinsamen Gespräch unsere finanziellen Möglichkeiten und auch unsere Risikobereitschaft durch die Erfahrung und Kompetenz des Kundenberaters einzuordnen. Wir hatten Fragen zum Ablauf beim Kauf von Wohneigentum von A bis Z – u.a., welche Voraussetzungen zu erfüllen sind, welche Einzelschritte in welcher Reihenfolge einzuplanen sind und mit welchen Zeiträumen zu rechnen ist.

Wie haben Sie die Kundenberatung von Herrn Piciocchi erlebt und wie hat sie Ihnen weitergeholfen?

FI: Wir haben nach der Terminanfrage über das Portal direkt eine Rückmeldung von Herrn Piciocchi erhalten. Gleich bei der ersten telefonischen Beratung hat er sich viel Zeit für uns genommen und das Gespräch war erst beendet, als unsere Fragen beantwortet waren. Es war ein sehr freundliches Gespräch in entspannter, ungezwungener Atmosphäre und wir fühlten uns kompetent beraten. MS: Wir haben viele Tipps für die Suche nach provisionsfreien Verkaufsangeboten und für den Umgang mit Gesprächspartnern und -partnerinnen von Neubauprojekten bekommen. Herr Piciocchi war im Anschluss an das erste Gespräch auch per E-Mail stets erreichbar und hat uns bei der weiteren telefonischen Beratung dabei unterstützt, unsere bisherigen Erfahrungen bei der Wohnungssuche konkreter einzuordnen. Auch durch seine Rückversicherung bezüglich unserer Vorgehensweisen und durch seine Bestätigung unserer gesammelten Eindrücke können wir das Vorhaben Wohnungssuche nun mit mehr Gelassenheit und Vertrauen angehen.

FI: neubau kompass war das erste Portal, das wir für die Wohnungssuche genutzt haben. Mittlerweile haben wir auch andere kennengelernt, empfinden die Suche nach neuen Angeboten bei neubau kompass aber als deutlich angenehmer. Der Aufbau des Portals und auch des Newsletters ist ansprechend und übersichtlich, die Nutzung ist selbsterklärend. Die Suchfilter sind leicht anzuwenden, die Trefferliste ist nutzerfreundlich gestaltet und die persönliche Favoritenliste sowie die Übersicht der bereits angefragten Exposés sind sehr hilfreich. Das Portal bietet zudem eine schnelle und simple Möglichkeit zur Terminvereinbarung für die persönliche Kundenberatung.

Möchten Sie uns erzählen, wie es jetzt mit Ihrem Wohnungskauf weitergeht?

MS: Wir sind weiterhin auf der Suche, glauben aber, dass wir uns Schritt für Schritt unserem Ziel nähern. Wir sind fokussierter und wissen nun eher, was wir erreichen können und zu welchen Kompromissen wir bereit sind. Unseren Vorstellungen werden wir treu bleiben und erst kaufen, wenn es sich richtig anfühlt. Wir sind aber zuversichtlich, einen Kauf in diesem Jahr tätigen zu können und freuen uns auf die gemeinsame Zukunft in unserem neuen Zuhause. Vielen Dank für das Gespräch!

Unsere Kundenberatung finden Sie hier:


Die Kundenberatung Sie planen den Kauf einer Eigentumswohnung, möchten sich aber vorab über zentrale Punkte rund um den Immobilienkauf informieren? Sie fragen sich, worauf es bei der Finanzierung ankommt und welcher Bauträger in Ihrem Lieblingsviertel baut? Lassen Sie sich bei uns beraten! Wir sind Vorreiter – auch beim telefonischen Kundenservice. Für alle, die Fragen rund um den Kauf einer Neubau-Immobilie klären möchten, bieten wir als eines der ersten Immobilienportale eine exklusive, kostenfreie Kundenberatung an. Daraus entsteht keine Vertragsbindung und Sie erhalten in Folge auch keine E-Mails oder Anrufe von uns. Als Ansprechpartner für alle Fragen zum Thema Neubau-Immobilien ist unser Kundenberater Salvatore Piciocchi gern für Sie persönlich da. Mit seinem Fachwissen und dem Überblick über aktuelle Projekte bei neubau kompass finden Sie hier die perfekte Unterstützung. Wir lassen den Traum vom eigenen Zuhause oder den Wunsch nach einer werthaltigen und sicheren Kapitalanlage greifbar werden. Vereinbaren Sie einen telefonischen Beratungstermin und lassen Sie sich den Weg durch den „Immobiliendschungel“ ebnen. Salvatore, Du bist Kundenberater bei neubau kompass. Was ist Dir bei der Beratung unserer Leserinnen und Leser wichtig? Salvatore Piciocchi: Ich lege besonderen Wert auf eine direkte und offene Kommunikation, so kann ich mir schnell einen Überblick verschaffen. Ich weiß, dass der Immobilienkauf für viele eine Herausforderung sein kann, besonders dann, wenn man sich auf dem Gebiet nicht auskennt. Aufschlussreiche und vertrauliche Gespräche sind dann ganz besonders wichtig. Welche Fragen beschäftigen Deine Gesprächspartner und -partnerinnen am meisten? SP: Das ist schwer zu sagen. Viele Interessentinnen und Interessenten fragen nach dem möglichen Bezugstermin und ob dieser vom Bauträger auch termingerecht gehalten werden kann. Andere möchten Details zur genauen Abwicklung des Kaufs bei einem Bauträger erfahren.

Was gefällt Dir an Deiner Tätigkeit am besten? SP: Ich telefoniere unfassbar gern, besonders dann, wenn ich auch wirklich helfen kann. Menschen sind so individuell, das merke ich in meiner täglichen Arbeit immer mehr. Die Abwechslung und Vielfalt am Telefon machen das Ganze besonders schön. Danke für das Gespräch!


17

neubau kompass startet neues Kapitalanlageportal Eine gute Nachricht für alle, die sich überlegen, ihr Geld in eine Immobilie als Kapitalanlage zu investieren: Im Juni startet neubau kompass zusätzlich zum bestehenden Angebot ein neues Kapitalanlageportal. Für Neueinsteigerinnen und erfahrene Hasen, für alle, die in eine Immobilie

investieren möchten, um ihr Geld sicher anzulegen. Mit dem neuen Portal unterstützt das neubau

kompass Team Sie dabei, die auf Ihre Investmentziele zugeschnittene Immobilie am passenden

Standort zu finden. Zur Auswahl stehen vielfältige Immobilien zur Kapitalanlage, von der

Studentenwohnung über das Pflegeapartment und das topmoderne Mikroapartment bis zur

weitläufigen Denkmalschutz-Immobilie.

„Viele Kundinnen und Kunden profitieren bereits von der Bereitstellung unserer Dienste auf neubaukompass.de. Mit dem neuen Portal bauen wir unser Angebot weiter aus. Es wird künftig

möglich sein, aktuelle Kapitalanlageobjekte in Deutschland zu finden und direkt Kontakt zu den

entsprechenden Verkäuferinnen und Verkäufern aufzunehmen. Dabei liegt das Augenmerk darauf,

Objekte für unterschiedlichste Kundeninteressen zu zeigen. So wird der Neuling auf dem Markt für Kapitalanlageimmobilien ebenso seine Auswahl treffen können wie jemand, der oder die schon

länger in diesem Segment unterwegs ist. Flankiert wird das Portal von Ratgeber-Beiträgen und

Hintergrundinformationen“, erläutert neubau kompass Vorstand Sebastian Bruns.

Zu finden ist das neue Portal ab Juni auf neubaukompass.de. Sollten Sie vorab Fragen dazu haben, beantworten wir diese gern. Schreiben Sie uns an: info@neubaukompass.de

Viel Erfolg bei der Immobiliensuche! Ihr neubau kompass Team


ADVERTORIAL

Eine deutschlandweit einzigartige Kapitalanlage mit Denkmal-AfA Lage mit Mehrwert

Dank der guten Lokalpolitik der letzten 20 Jahre ist Flöha heute eine prosperierende Stadt mit besten Zukunftsaussichten inmitten der Großstädte Chemnitz, Dresden und Leipzig. Über die A9 ist man optimal an Berlin und München angebunden. Die Arbeitslosenquote ist gering, die Infrastruktur hervorragend entwickelt und bietet mit einem exzellenten Ausbildungs- und Schulsystem, vielfältigen Freizeitangeboten und zahlreichen Gewerbegebieten in der nahen Umgebung einen hohen Mehrwert für seine Bewohner.

Die Vorteile für Kapitalanleger im Einzelnen (Stand Mai 2022):

Alte Baumwolle Flöha - Das neue Stadtzentrum

• Hohe Sicherheit - Kaufpreiszahlung erst bei Schlüsselübergabe • Hohe Steuervorteile durch 80 % Denkmal-AfA • KfW-Förderung mit Zuschuss bis 52.500,- Euro • Kostenfreie Erstvermietungsgarantie • Musterwohnung kann besichtigt werden

Keine Vision, sondern bereits Realität! Im sächsischen Flöha entsteht durch die Revitalisierung der ehemals größten und ältesten Baumwollspinnerei Sachsens das neue Zentrum. Ca. 70 % des Gesamtbauvorhabens sind bereits erstellt. Die Stadt Flöha realisierte den Wasserbau mit Ratssaal, Stadtbibliothek, Vereinsgebäuden und die größte und schönste Kita Sachsens mit 380 Plätzen. Im Herbst 2022 zieht auch der Oberbürgermeister mit den Behörden in das „Neue Rathaus“. Ein privater Investor realisierte ein Einkaufszentrum. Ticoncept vervollständigt das Zentrum um die noch benötigten Wohnungen und Gewerbeeinheiten. Der 1. BA ist bereits erstellt und bezogen, der 2. BA verkauft und im Bau und nun folgt der 4. BA – Uhrenhaus von 1826 mit 24 Einheiten. Jede der 1- bis 5-Zimmerwohnungen erhält einen Balkon oder eine Terrasse und ist mit Fußbodenheizung, Echtholzböden und dem Einbau von deutschen Markenprodukten hervorragend ausgestattet. Der Zugang zu den Wohnungen ist meist barrierefrei und der Aufzug hält auf jeder Wohnebene.

ADRESSE WOHNT YP PREIS ZIMMERANZAHL

KONTAKT : Lorema Immobilien Musterwohnung Marktplatz 1 09557 Flöha T. 03726 789 90 50 info@lorema-immobilien.de

Claußstraße 9, 09557 Flöha Eigentumswohnung, Kapitalanlage, Sanierung, Denkmal-AfA 190.000 € - 635.000 € 1 - 5 Zimmer

WOHNFL ÄCHE

45 m² - 151 m²

BEZUGSFERTIG

Frühjahr 2024

K ATEGORIE OBJEKT-ID

Gehoben neubaukompass.de/19861


19

Ticoncept-Geschäftsführer Maik Renner über die Chancen von Denkmalschutz-Immobilien Nach zahlreichen erfolgreich abgeschlossenen Projekten in Berlin ist TICONCEPT, der Bauträger für besondere Immobilien, seit 2015 in Sachsen aktiv. Wir sprachen mit dem Geschäftsführer Maik Renner über das aktuelle Projekt, die „Alte Baumwolle Flöha“.

in Abstimmung mit der Denkmalbehörde statt. Die entstehenden Sanierungs- und Ausbaukosten - in unserem Fall ca. 80 % des Kaufpreises - kann der Erwerber über 12 Jahre steuerlich abschreiben und damit die Steuerlast senken.

Was ist das Einzigartige am Projekt „Alte Baumwolle Flöha“? Maik Renner: Einerseits ist es die historische Bedeutung. Die ersten Gebäude entstanden bereits zu Napoleons Zeiten um 1809 und sind damit eine der ältesten Industriedenkmäler in Sachsen. Andererseits gibt es nach meinem Kenntnisstand keine Kleinstadt in Deutschland mit einem neu gestalteten Industrieareal als Zentrum.

Ihre bisherigen Projekte waren in Berlin und Leipzig, also Großstädten. Warum haben Sie sich gerade für die „Alte Baumwolle Flöha“ bei Chemnitz entschieden? MR: Eine gute Frage. Hätten Sie vor diesem Projekt gefragt, ob wir je etwas in einer Kleinstadt realisieren würden, die Antwort wäre gewesen: Niemals!

Warum ist aus Ihrer Sicht das Sanierungsprojekt „Alte Baumwolle Flöha“ für Käufer im gesamten Bundesgebiet eine optimale Kapitalanlage? MR: Neben der guten Lage, was natürlich Grundvoraussetzung für eine sichere Kapitalanlage ist, gibt es sowohl eine hohe Denkmalabschreibung als auch eine hohe KfW Förderung mit einem Zuschuss bis zu 52.500 €. Ein weiteres Highlight: Der Kaufpreis wird erst bei Wohnungsübergabe fällig. Somit haben unsere Käufer kein Baurisiko und sparen die ansonsten anfallenden Bauzeitzinsen. Und die Erstvermietung ist in unserem Service-Paket enthalten und kostenfrei. Inwieweit profitieren Käufer bei diesem Bauvorhaben von der Denkmal-AfA? MR: Als ein bedeutendes Industrieareal stehen alle noch vorhandenen Altbauten unter Denkmalschutz. Die Umgestaltung der Industrie- in Wohngebäude findet

Aber es kam anders und das hat gute Gründe. Vor unserer Kaufentscheidung Ende 2018 haben wir uns intensiv mit den vorhandenen Gegebenheiten in der Stadt auseinandergesetzt und für uns erkannt: Flöha ist ein Aushängeschild für ostdeutsche Kleinstädte, eine junge Stadt mit Zukunft. Die Arbeitslosenquote war und ist gering mit derzeit 3,9 %. Das beweist die wirtschaftliche Stärke und Stabilität der hier angesiedelten Firmen. Weiterhin hat uns das Schul- und Ausbildungssystem stark beeindruckt. Neben der imposanten Kita „Die Baumwollzwerge“ gibt es zum Beispiel ein für seine Architektur prämiertes Gymnasium mit über 500 Plätzen. Und ganz wichtig: Das neue Zentrum ist keine Vision, sondern Realität! Die Stadt und ein privater Investor haben bereits ca. 70 % des Gesamtareals erstellt. Wir vervollständigen nun das neue Zentrum um die noch benötigten Wohnungen und Gewerbeeinheiten.


ADVERTORIAL

n i a p S s e o g

BEST PLACE

Direkt an der malerischen Hafenpromenade von Alicante, an der Passeig Esplanada d`Espanya No. 2, hat Best Place Immobilien seine erste Dependance an der spanischen Mittelmeerküste eröffnet. Die Vertriebsgesellschaft aus Berlin baut mit der neugegründeten Best Place Properties Spain S.L. ein nachhaltiges Immobilien-Portfolio für Selbstnutzer und Kapitalanleger auf. Gestartet wird mit einem deutschsprachigen Team unter der Leitung von Gil Schlappal (CEO), einem breiten Serviceangebot und hochspannenden Projekten mit Fokus auf Alicante und Marbella. Spanien bietet aktuell europaweit mit die besten Finanzierungskonditionen, weit überdurchschnittliche Renditen und ein attraktives Preis-Leistungs-Verhältnis bei den Immobilienpreisen. Diese besonderen Marktbedingungen ziehen immer mehr Selbstnutzer und private Kapitalanleger aus Deutschland an, die sich bei ihrem Immobilienkauf an der spanischen Mittelmeerküste nun auf die Services von Best Place Properties Spain verlassen können. Die Projekte liegen in Alicante und Marbella sowie deren Umgebung. Das große Angebot an Golfplätzen, das Mittelmeer im Blick und die anmutige Burg Santa Bárbara machen den Charme von Alicante aus. Der Ort zählt mit seiner malerischen Altstadt zu den beliebtesten Reisezielen und Wohngebieten an der spanischen Ostküste. Marbella ist bei Spaniern und beim internationalen Jetset als die eleganteste Stadt an der Costa del

Sol bekannt. Mit gut 320 Sonnentagen im Jahr ist sie eine der sonnenverwöhntesten Küstenstädte in ganz Spanien. Alicante und Marbella sind ganzjährig von vielen deutschen Flughäfen erreichbar.

Wir sprachen mit Danny Wolf, Geschäftsführer bei BEST PLACE Immobilien, über die erste BEST PLACE Dependance im Ausland.

Was gab den Anlass für den Standort Alicante? Danny Wolf: Generell erschließen wir die Märkte an den sonnenverwöhnten Stränden der Costa Blanca und der Costa del Sol, um unseren Kunden in Deutschland einen sicheren und reibungslosen Immobilienkauf in Spanien zu ermöglichen. Alicante liegt an der Costa Blanca, die dank des milden Klimas das ganze Jahr über ein attraktives Urlaubsziel ist. Mit über 300 Sonnentagen und einer Durchschnittstemperatur von 18° C sind auch die Monate November bis März sehr angenehm.


21

Danny Wolf, Gründer und Geschäftsführer Best Place Immobilien GmbH & Co. KG

Hier gibt es Immobilien in einem attraktiven Preissegment sowohl als Kapitalanlage als auch als Feriendomizil, Altersresidenz oder neuen Dauerwohnsitz. Das Reizvolle ist vor allem die Vielfalt. Die dynamische Entwicklung und die Vielzahl an Investmentmöglichkeiten in unterschiedlichen Preis-, Nutzungs- und Ausstattungskategorien sind unvergleichlich. Welche Faktoren machen Immobilien zur Kapitalanlage in Spanien besonders attraktiv? DW: Spanien gehört weltweit zu den beliebtesten Feriendestinationen. Es ist nach Frankreich das Land mit den meisten Ankünften internationaler Touristen weltweit. Jährlich gibt es 31,1 Millionen Ankünfte und 471,2 Millionen Übernachtungen. Die Hotspots und Imageträger sind Marbella, Ibiza und Mallorca, wovon auch andere spanische Regionen profitieren. Daher ist die Nachfrage nach Ferienimmobilien deutlich höher als beispielsweise bei einer Ferienwohnung am Timmendorfer Strand. Entsprechend vielfältiger sind auch die Möglichkeiten bei der Vermietung. Die Immobilie kann langfristig vermietet werden oder eben an Touristen, die entweder den typischen Sommerurlaub von zwei bis drei Wochen oder einen Langzeiturlaub in den Wintermonaten machen. Je nach Kaufpreissegment und Ausstattung kann der gesamte jährliche Kostenaufwand einer Wohnung schon mit nur 15 Wochen Vermietung gedeckt werden. Die restlichen 37 Wochen könnte der Eigentümer seine Immobilie selbst nutzen. Als Kapitalanlage ist die Immobilie besonders attraktiv, wenn sie das ganze Jahr in Kurzzeit vermietet wird. Welche Renditen bieten sich Käufern von FerienImmobilien in Spanien? DW: Aufgrund der ganz unterschiedlichen Vermietungsmodelle ermitteln wir für jeden Kunden sein ganz individuelles Rendite-Konzept. Aus unseren Erfahrungen heraus liegt die wöchentliche Einnahme für eine 3-Zimmer-Wohnung bei durchschnittlich ca. 1.400 Euro.

Selbst wenn die Immobilie nicht 365 Tage im Jahr vermietet wird – aufgrund von saisonalen Schwankungen, kann eine 2-stellige Rendite erwirtschaftet werden. Alle Aufgaben, die mit der Vermietung an Feriengäste verbunden sind, übernehmen professionelle Dienstleister. Dazu gehören das Objekt-Marketing, der Service wie auch die spätere Kontrolle und Grundreinigung aber auch kleine Reparaturen. Somit gibt es neben der attraktiven Rendite auch einen 100-prozentigen Vermietungsservice. Wie sieht der Kaufvorgang aus: Müssen Erwerber dafür häufig nach Spanien reisen oder kann Best Place vor Ort den Großteil des Kaufprozesses abwickeln? DW: Im Vorfeld haben wir uns intensiv mit den Richtlinien und dem Kaufprozess von Immobilien in Spanien und insbesondere mit den Möglichkeiten für Erwerber mit Wohnsitz in Deutschland beschäftigt. Es ist uns gelungen, den Kaufprozess zu vereinfachen und gleichzeitig alle Richtlinien einzuhalten. Ebenfalls war es uns ein zentrales Anliegen, dass für den Käufer alles transparent und leicht verständlich ist. Hierfür prüfen wir den Anbieter der Immobilie vorab, bezahlen dem Kunden gemäß unserem Dienstleistungsvertrag einen spanischen Anwalt, der den gesamten Kaufablauf überwacht und sogar die spätere Beurkundung für den Käufer durchführen kann. Somit braucht der Kunde effektiv nur 2 Tage in Spanien sein und den Rest übernimmt sein Anwalt. Bequemer geht es nicht. Herr Wolf, vielen Dank für das Gespräch!

KONTAKT Gil Schlappal (CEO) Passeig Esplanada d`Espanya No.2 03002 Alicante Mail: g.schlappal@bestplace-immobilien.de


Viele Pluspunkte: Mikroapartments zur Kapitalanlage Die Nachfrage vonseiten der Mieterschaft steigt, denn immer mehr Young Professionals, Projektarbeiter und Studentinnen strömen in die Metropolen und suchen genau solchen Wohnraum. Besonders in neu errichteten Apartments fallen weniger Instandhaltungskosten an – ebenfalls gut für den Geldbeutel. Außerdem unterliegt dieser Immobilientyp, wenn möbliert oder teilmöbliert und nur für eine begrenzte Zeit vermietet, nicht der Mietpreisbremse. Wer sein Investment ins Mikroapartment mehr als 10 Jahre hält, braucht keine Kapitalertragssteuer zu entrichten. Der langfristige Zeithorizont zahlt sich aus.

Darauf sollten Sie achten

(JN) Insbesondere für Einsteiger in die Welt der Immobilieninvestments und eine Käuferschaft mit hohem Sicherheitsbedürfnis sind Mikroapartments eine gute Wahl. Der Kapitalaufwand ist überschaubar und die Lage in den allermeisten Fällen top. Folgende Merkmale zeichnen ein Mikroapartment aus: 1 Zimmer, Wohnflächen bis maximal 35 m 2 , eine integrierte Küchenzeile, die Mehrzahl der Apartments ist möbliert. Sofern es sich um ein Neubauprojekt der gehobenen Kategorie handelt, gibt es im Gebäude CoLiving-Bereiche wie einen Fitnessraum, Co-Working-Spaces oder eine gemeinsame (Dach-)Terrasse.

Die Pluspunkte des Investments Kapitalanlegerinnen und -anleger schätzen die bei Mikroapartments solide bis sehr oft vielversprechende zu erwartende Renditen.

Zentrales Kriterium ist auch beim Erwerb eines Mikroapartments die Lage. Optimal, wenn sich das Apartmenthaus in der Nähe von ÖPNV-Haltestellen und Einkaufsmöglichkeiten befindet. Ebenfalls gefragt sind Standorte unweit von Hochschulen, Unis und gastronomischen Angeboten. Auch Regionen im Umkreis von Forschungseinrichtungen und großen Arbeitgebern stehen in der Gunst von künftigen Mieterinnen und Mietern weit oben. Neben der Lage sollten Sie vor dem Kauf auf den Zustand des Gebäudes achten. Vergewissern Sie sich, dass das Apartmenthaus „gut in Schuss“ ist und lassen Sie sich, sofern es kein brandneues Bauvorhaben ist, Protokolle der Wohnungseigentümerversammlungen zeigen. So sehen Sie, welche baulichen Maßnahmen anstehen und mit welchem Kostenrahmen Sie zu rechnen haben.

Nice to have: Mietpool und Verwaltung Da die Mehrzahl der Apartments auf Zeit vermietet werden, steht in regelmäßigen Abständen die Suche nach neuen Bewohnern an. Sicherheit bei seltenen Mieterausfällen bietet das „Mietpoolkonzept“, in Kombination mit einer guten Hausverwaltung. Gegen Aufpreis kümmert sich die vom Bauträger/Vermarkter beauftragte Verwaltung um Mietersuche, Instandhaltung und die permanente Nachbelegung. Planen Sie den Einstieg ins Immobilieninvestment mit einem Mikroapartment? Dann finden Sie eine Auswahl an interessanten Objekten hier:


Immobilieninvestment mit Bestlage in Halle (Saale)

ADVERTORIAL

Das moderne Co-Living-Quartier COHA bietet sanierte Altbau-Wohnungen und kompakte Micro-Apartments als Kapitalanlage. Die Wohnungsgrößen liegen bei ca. 19 m² bis 75 m² auf ein bis drei Zimmern. Der Kaufpreis startet bei 144.385 €. Kombiniert werden die Eigentumswohnungen mit Gemeinschaftsflächen wie Co-Yoga und CoLearning. Dieses Community-Konzept und die unmittelbare Nähe zur Uni Halle – nur 6 Gehminuten – macht COHA insbesondere für Studierende attraktiv. Bezugsfertig ist das zukunftsweisende Projekt ab dem 31.12.2024.

ADRESSE WOHNT YP PREIS ZIMMERANZAHL WOHNFL ÄCHE BEZUGSFERTIG EINHEITEN

KONTAKT: allmyhomes GmbH info@allmyhomes.com

K ATEGORIE OBJEKT-ID

Heinrich-und-Thomas-Mann-Str. 19, 06108 Halle (Saale) Apartment, Eigentumswohnung, Investitionsobjekt, Mikroapartment 144.385 € - 614.082 € 1 - 3 Zimmer 19,42 m² - 75,15 m² 31.12.2024 121 Gehoben neubaukompass.de/22624

23


Die Sonne einfangen: Photovoltaik-Anlagen nachrüsten (KF) Stromgewinnung muss neu gedacht werden. Vor dieser Herausforderung stehen Immobilieneigentümer und -eigentümerinnen in ganz Deutschland. Warum nicht auf die Kraft der Sonne setzen? Bereits seit Jahren werden in vielen Neubau-Immobilien Wärmepumpenheizungen installiert und mit einer Photovoltaik-Anlage kombiniert. Seit Mai ist der Sonnenfänger bei Neubau-Immobilien vielerorts schon Pflicht, und ab 2023 gibt es die Vorgabe in vielen Bundesländern auch für neue Dächer auf Bestandshäusern. Wir haben uns vom Photovoltaik-Experten Thorsten Schomburg von Solarkonzepte Deutschland neuestes Wissen zum Nachrüsten einer Photovoltaik-Anlage geholt und auch gefragt, wie er den Trend zur Strom-Cloud bewertet.

Herr Schomburg, wie sieht das ideale Dach aus, um dort Photovoltaik-Module zu montieren und möglichst viel Sonnenkraft einzufangen? Thorsten Schomburg: Optimal ist es, wenn man beim Dach mindestens eine Bebauungsfläche von 19 m² hat und diese auf Ost-Süd oder West ausgerichtet ist. Dann können ca. 4.000 Kilowattstunden (kWh) produziert werden – so viel verbraucht man pro Jahr als Familie in etwa. Das funktioniert auch in den sonnenärmsten Regionen Deutschlands. Bei Gründächern kommt es sogar zu einem Synergieeffekt. Durch die Begrünung an der Dachhaut entsteht nämlich nur noch eine Temperatur von etwa 35 °C an der Oberfläche. Somit wird ein höherer Wirkungsgrad erfüllt. Eine Bitumenhaut erreicht 70 bis 80 °C. Da empfiehlt unser Team eine Aufständerung von mindestens 10 Grad, um die Zirkulation des Luftstromes auf der Attika zu gewährleisten.

Wie autark werde ich mit einem Batteriespeicher im Keller und der virtuellen Strom-Cloud? Was sind die Besonderheiten der Cloud? TS: Ein Heimspeicher ist aktuell die wichtigste Investition, um das Maximum von ca. 80 % an Autarkie zu gewinnen. 100%ige Autarkie erreicht man auch mit einem Cloud-Modell nicht. Dazu können mit der Cloud für die Nutzenden deutliche Nachteile entstehen.

Zum einen treten Strom-Cloud-Nutzende die Einspeisevergütung an ihren Anbieter ab, zum anderen wird für die Cloud eine monatliche Grundgebühr fällig (zwischen 22 und 120 €) – oft ohne Preisgarantie. Richtig teuer wird es, wenn man am Jahresende Strom zukaufen muss. Dann liegt der Preis pro kWh bei den CloudAnbietern meist deutlich über dem eines klassischen Stromanbieters. Ein sehr wichtiger, nachteiliger Aspekt ist: Bei der Cloud-Lösung haben Sie kaum Einfluss auf die in Ihrer Anlage verbauten Komponenten – und auch über potenzielle Probleme, die entstehen, wenn Sie dauerhaft mehr oder weniger Strom produzieren als vereinbart, sollten Sie sich genau informieren lassen.


25

Welche Förderungen kann ich für meinen „Sonnenfänger“ beantragen? TS: Gerade werden die Förderprogramme für Solaranlagen in fast allen Bundesländern neu aufgestellt. Zum heutigen Stand (12.04.2022) bieten Bayern, Berlin, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und Thüringen Förderungen für Pv-Anlagen an.

Gibt es bei beiden Modellen auch steuerliche Besonderheiten? TS: Wer sich eine PV-Anlage kauft und den überschüssigen Strom ins Netz einspeist, der hat im steuerlichen Sinne eine Gewinnerzielungsabsicht. Das bedeutet, dass die Einnahmen im Laufe der steuerlichen Betrachtungszeit von üblicherweise 20 Jahren mindestens so hoch sind wie die Ausgaben (einschließlich Abschreibungen). Dadurch sind die Betreibenden der PV-Anlage vorsteuerabzugsberechtigt und bekommen die im Kaufpreis der Anlage enthaltene Mehrwertsteuer in Höhe von 19 % vom Finanzamt erstattet. Je nach Anlage können das mehrere Tausend Euro sein. Bei der Strom-Cloud handelt es sich im Endeffekt um einen Stromtarif, in den eine Pv-Anlage und ein Stromspeicher integriert sind. Da die Cloud einzig der Deckung des Eigenbedarfs dient, kann es passieren, dass das Finanzamt die Gewinnerzielungsabsicht nicht anerkennt und die Vorsteuer im schlimmsten Fall zurückgezahlt werden muss. Eine eigene Pv-Anlage ohne Cloud-Vertrag ist für die meisten Verbrauchenden die wirtschaftlich weit lukrativere Option. In jedem Fall sollten Immobilieneigentümerinnen und -eigentümer steuerliche Fragen auch mit einem Steuerbüro oder dem Finanzamt besprechen.

Aktuell gibt es in der Regel 500 € pro Batteriespeicher, der mindestens 5 kW erfüllt und zusätzlich 75 bis 150 € pro kWp installierte Modulleitung. Die Grenze der subventionierten Pv-Anlagen liegt bei 30 kWp. Mit 1 kWp (Kilowatt-Peak) können ca. 1.000 kWh Solarstrom erzeugt werden. Bei einer Anlagengröße von bis zu 30 kWp und einem Eigenverbrauch von unter 30.000 kWh muss übrigens keine EEG-Umlage auf den selbst verbrauchten Strom gezahlt werden. Das ist doch ein guter Start für das Einfangen der Sonne. Vielen Dank für das aufschlussreiche Interview, Herr Schomburg.

Solarkonzepte Deutschland https://solarkonzepte-d.de


Premium-Residenzen in der Märkischen Schweiz Raus aus Berlin – rein ins Grüne! In fantastischer Lage östlich der Hauptstadt entstehen 48 attraktive Eigentumswohnungen im Projekt „Mark Swiss Rehfelde“. Jeweils zwölf edle Wohneinheiten mit 2 oder 4 Zimmern verteilen sich auf vier moderne Mehrfamilienhäuser. Unkomplizierte Pendelmöglichkeiten mit Zug oder Auto garantieren gute Anbindungen ins pulsierende Berlin. (Fahrzeit rund 35 Minuten). Die hochwertigen Domizile erfüllen jeden Anspruch an modernes Wohnen. Eine elegante Einbauküche und vollausgestattete Bäder tragen zu dem hohen Wohnkomfort

bei. Die große Terrasse, der elegante Balkon mit Glasfront oder der private Garten versprechen erholsame Momente an der frischen Luft. Hier fühlt sich die ganze Familie wohl! Zum Teil sind die Wohnungen barrierefrei. Mit der unmittelbaren Nähe zum faszinierenden Naturpark Märkische Schweiz ist Rehfelde der perfekte Wohnort für Naturliebhaber. Es locken vielseitige Freizeitmöglichkeiten. Zum Beispiel der Straussee (10 Fahrminuten entfernt), der Große Müggelsee (25 Fahrminuten),


27 ADVERTORIAL

KONTAKT: Intech Pro GmbH Eiswerderstr. 20 13585 Berlin T. +49 (0) 176 82357688 info@intechgroup.de intechgroup.de

Anlage 3 zu Angebot 2173993211 vom 20.10.2021

Logo Variante 1

Logo Variante 2

ADRESSE

das Naturschutzgebiet Löcknitztal (12 Fahrminuten) und die idyllische Stadt Strausberg, die in 10 Fahrminuten erreicht ist. Erarbeitet: Bearbeiter:

DEKRA Automobil GmbH Kurt-Schumacher-Damm 28 13405 Berlin Stephan Heinrich Telefon +49.30.986098-2715

Die Intech Pro GmbH ist Ihr Partner für anspruchsvolle Wohnimmobilien in Berlin und Brandenburg. Innovativ, nachhaltig und flexibel arbeitet Intech nach dem Full-Service-Prinzip. Kunden erhalten alle Leistungen aus erster Hand. Das Ergebnis: renditestarke und wertstabile Immobilieninvestments. Alle Baustellen von Intech sind Dekra-zertifiziert.

WOHNT YP

Bahnstraße/August-Bebel-Straße, 15345 Brandenburg an der Havel Eigentumswohnung

PREIS

Auf Anfrage

ZIMMERANZAHL

2, 4 Zimmer

Seite 16

WOHNFL ÄCHE BEZUGSFERTIG K ATEGORIE OBJEKT-ID

52,47 m² - 104,61 m² Q1/2 2023 Gehoben neubaukompass.de/22742


ADVERTORIAL

LIVING BERLIN –

Das Zuhause für alle Belange des Einrichtens in Berlin Das wohl eindrucksvollste Zeichen für die Bedeutung des stationären Handels im Bereich Planung und Ausführung aller Bereiche des Zuhauses – von Interior Design bis Home Cinema – setzt aktuell in Berlin LIVING BERLIN: Investitionen im zweistelligen Millionenbereich machen das Haus für die rund 40 Interior-Design-Mieter*innen, Monbrand- und Multilabel-Stores nachhaltig und modern. Seit seiner Eröffnung im Jahr 1999 hat sich das prägnante fünfstöckige Gebäude in der Kantstraße 17 zu einem der bekanntesten Orte Berlins für ausgesuchtes Interior Design etabliert – mit einem einzigartigen Konzept von rund 40 Stores auf 20.000 Quadratmetern. Ein Haus wie dieses gibt es nur einmal – die Fassade ist prägnant und selbst schon fast eine Design-Ikone, aber wie immer sind die wahren Werte im Inneren zu entdecken: Rund 40 Stores für Interior Design, Heimelektronik, Musik und alles, was man sich fürs Zuhause wünscht – vom Bodenbelag bis zur Deckenleuchte, von der Ankleide bis zum Zeitungsständer. Und ob man selbst sich an einen Flügel setzen oder den besten Pianist*innen der Welt über eine feine HiFiAnlage zuhören möchte – im LIVING BERLIN gibt es unter einem Dach auf drei Etagen alles aus dem Bereich des High-End-Interior-Designs ... und mehr!

Ein Erfolgsrezept, das für den stationären Handel gefragt ist

„LIVING BERLIN bietet das wohl abwechslungsreichste Portfolio im Interior-Design-Segment. Wir sind in Größe und Vielfalt in dieser Form in ganz Berlin eine einmalige Gemeinschaft von Spezialist*innen im Bereich der Inneneinrichtung, die anspruchsvollen Kund*innen die volle Bandbreite internationaler Marken bietet. Dazu kommt die beste Beratung durch unsere jeweiligen Teams, das ist das Erfolgsrezept, das auch in schwierigen


Zeiten für den stationären Handel gefragt ist. Davon sind wir von minimum komplett überzeugt. Wir gehen gemeinsam in die kommenden Jahre und freuen uns über die umfassenden Investitionen, die in unser ‚Zuhause‘ gemacht werden“, so Wilfried Lembert, Gründer und Geschäftsführer von minimum einrichten, die seit Beginn Mieter des Hauses sind und ihr umfangreiches Beratungs- und Kollektionsportfolio Projektkund*innen wie Privatpersonen anbieten. Und dieses Erfolgsrezept zahlt sich zusammen mit der engen Partnerschaft von Mieter*innen und Eigentümerin aus: Trotz aller Beeinträchtigungen durch die Maßnahmen zur Eindämmung der Coronapandemie konnten LIVING BERLIN und seine Mieter*innen ihre selbstgesetzten Ziele in 2021 erreichen. Dazu gehören auch Investitionen von langjährigen Markenpartnern wie z.B. Bang & Olufsen, die ihre Fläche zu Europas größtem Flagship-Store der Marke ausbauten, sowie die langfristige Verlängerung von Mietpartnerschaften, u.a. mit Roche Bobois, Rolf Benz, Bretz, Bauwerk, Samland und auch Spezialisten wie Max Schlundt. Die rund 40 Mieter*innen aus dem High-End-Interior Design-Segment sowie die Eigentümerin CBRE Investment Management betonen damit ihr langfristiges Engagement am Standort und entwickeln gleichzeitig das Gebäude und das Konzept des größten Spezialisten für Einrichtung in Berlin-Charlottenburg.

29

Natürlich verändern sich die Wünsche der Kund*innen im Verlauf von 23 Jahren

„Wir haben mit einem unabhängigen Marktforschungsinstitut die Erwartungen unserer Zielgruppe mit unseren Plänen abgeglichen, um die richtigen Entscheidungen für die kommenden Jahre zu treffen. Daran ausgerichtet, investieren wir ins LIVING BERLIN. Natürlich verändern sich die Wünsche von Kund*innen für ihr Shopping-Erlebnis im Verlauf der 23 Jahre, die das Haus nun geöffnet ist. Deswegen gestalten wir beispielsweise den Eingangsbereich komplett neu: heller, freundlicher, größer“, blickt Tim Mayer, Head of Asset Management Retail bei CBRE Investment Management, in den weiteren Jahresverlauf voraus.

CBRE Investment Management hat im engen Austausch mit den Mieter*innen in 2021 Modernisierungsmaßnahmen im zweistelligen Millionenbereich gestartet – u.a. sind Umbauten für den energiesparenden und nachhaltigen Betrieb des Hauses geplant, Ladesäulen für E-Autos und E-Bikes in der LIVING BERLIN-Tiefgarage mit rund 160 Stellplätzen, und in den kommenden Monaten erfolgt die komplette Neugestaltung des Haupteingangs sowie der Service- und GastronomieEinrichtungen.

KONTAKT: LIVING BERLIN Kantstraße 17, 10623 Berlin Öffnungszeiten: Montag – Samstag jeweils 10 – 19 Uhr


Neugestaltung des Besselparks in Kreuzberg (JM) Der Besselpark ist umgeben von beliebten Sehenswürdigkeiten wie Checkpoint Charlie, Jüdisches Museum und KÖNIG GALERIE. Auch haben sich hier in den letzten Jahren bekannte Medienunternehmen angesiedelt. So war es an der Zeit für eine Neugestaltung und Erweiterung des Parks. Um den Erholungswert zu erhöhen und schöne Sichtachsen zu schaffen, bekam die Grünanlage neue Wege, Sitzmöglichkeiten und Grünflächen. Das vorhandene Baumdach sollte bestehen bleiben, doch wurde der Lichteinfall durch Aufastung und Auslichtung verbessert; die Ostseite hat eine weitere Baumgruppe erhalten. Auf der Westseite des Parks wurde ein langgestreckter Zierbrunnen angelegt, der von der historischen Umgebung inspiriert ist. Ein Highlight im östlichen Teil sind die Hängematten, die Erholung für Groß und Klein versprechen. Darüber hinaus ist der neu gestaltete Spielplatz größer geworden.

Spannende Grünflächenprojekte in Berlin Sanierung des Kleistparks in Schöneberg

Zwischen Potsdamer Straße und Elßholzstraße in Tempelhof-Schöneberg beginnt im September 2022 die Umgestaltung des historischen Heinrich-von-Kleist-Parks. Das Gartendenkmal soll neue Wege, Schmuckpflanzen, einen umzäunten Hundeauslauf und eine automatische Bewässerung erhalten. Im Kammergarten Nord sind zudem Sitzbänke und ein großes Schach-Spielfeld geplant. Im Fokus stehen nach Angaben des zuständigen Bezirksamts der Denkmalschutz und Erhalt der historischen Parkbereiche. Dazu gehören das Rasenoval, der Baumbestand sowie das Entrée an den Königskolonnaden und die Vegetationsflächen. Ein besonderes Augenmerk gilt den Aspekten Nachhaltigkeit und Barrierefreiheit.

Mehr Grün für das Rathausforum

Quelle: Entwicklungsstadt Berlin

Das im Berliner Zentrum gelegene Rathausforum ist eine große Freifläche im Herzen der City mit imposanten Bauten wie dem Rathaus, dem Fernsehturm und der St. Marienkirche. Aktuell ist das Areal allerdings nicht sehr attraktiv gestaltet. Über mehrere Jahre hinweg gab es daher Bürgerforen, Diskussions- und Expertinnenrunden, um Leitlinien zur Gestaltung des Gebiets zu entwickeln. Das Ergebnis: Die Freifläche soll nicht bebaut oder historisch rekonstruiert werden, sondern parkähnlich mit Erholungs- und Sportflächen auferstehen. Die Bereiche rund um den Fernsehturm sowie um die Marienkirche werden modernisiert, das Marx-Engels-Forum mit seinen hohen Stelen und dem kreisrund angelegten Platz wird komplett neu konzipiert. Der Baubeginn ist für 2024 geplant mit einem Budget von 23 Millionen €.


ADVERTORIAL

Große Nachfrage – steigende Kosten:

Quo Vadis Immobilienmarkt?

Die Projektierung von Bauvorhaben steht vor großen Herausforderungen.

Die aktuellen Geschehnisse in der Ukraine haben fundamentale Auswirkungen auf das Bauwesen, die aber bereits im Vorfeld ansatzweise erkennbar waren. Die Energiepreise steigen, bei zahlreichen Baustoffen ist bereits Verknappung erkennbar. Nun wurde eine Flüchtlingswelle in ganz Europa ausgelöst, die teilweise auch in Deutschland landet.

Aber: Die Nachfrage ist und bleibt hoch. Möglicherweise ist es an der Zeit, Bauanforderungen zu verringern oder weitgreifende Fördermittel einzusetzen, um die gesellschaftlichen Herausforderungen besser zu meistern? Entwicklung der Baufertigstellungen in Deutschland

Ein großer Teil der allgemeinen Wohnungsnachfrage muss durch Neubau abgedeckt werden. Die Regierung hatte sich das ambitionierte Ziel von 400.000 Wohneinheiten pro Jahr gesteckt. Ein Ziel, das bereits vor den Ereignissen in der Ukraine als kaum erreichbar galt. Mit steigenden Baupreisen, deutlich höheren Finanzierungskosten und geringeren Verfügbarkeiten am Markt dürften die Möglichkeiten eher eingeschränkt sein. Die Flüchtlingssituation dürfte den in den Großstädten ohnehin schon angespannten Immobilienmarkt noch verschärfen. Erste Studien gehen von einem zusätzlichen Bedarf von 500.000 Wohneinheiten aus. Es ist davon auszugehen, dass der Immobilienmarkt sich verschärft und die Immobilienpreise, Finanzierungskosten und auch Baukosten weiter steigen. Fraglich ist, inwieweit daraus resultierende Kaufpreissteigerungen unter den gegenwärtigen Bedingungen noch tragbar sind.

„ Wir stehen Immobilienunternehmen als stabiler Finanzierungspartner zur Seite. Sprechen Sie uns auf flexible Lösungen im Bereich der Eigenkapitalfinanzierung für Projektentwicklungen und Bestand an!

KONTAKTIEREN SIE UNS: projektentwickler@ev-digitalinvest.de www.ev-digitalinvest.de

31


WSM

Die Wohnschiffmanufaktur GmbH

(FD) Marcel Neugebauer ist Geschäftsführer der WSM Die Wohnschiffmanufaktur GmbH in Berlin. In der von ihm gegründeten Manufaktur baut das Team in Zusammenarbeit mit Architekten, Ingenieurinnen und Handwerkern elektrisch angetriebene Wohnschiffe: für Tages- und Wochenendausflüge sowie für das ganzjährige Wohnen auf dem Wasser für bis zu vier Personen. Auch eine ebenfalls ganzjährig bewohnbare und festliegende luxuriöse Wasservilla hat die Wohnschiffmanufaktur im Portfolio. Das Angebot reicht vom 15 Meter langen Naturecruiser über das Waterloft bis zur 25-Meter-Watervilla. Der Wohnkomfort muss dem zu Lande in nichts nachstehen, denn die Bewohnenden erwartet eine Nutzfläche von bis zu 220 m². Da liegt der Vergleich mit einem Einfamilienhaus auf der Hand – auch was den Preis betrifft.

IM INTERVIEW: MARCEL NEUGEBAUER ÜBER DAS LEBEN AU F D E M WA S S E R


33 Bevor Sie nachfolgend das Interview mit Marcel Neugebauer lesen, sei noch angemerkt, dass das Wohnen auf dem Wasser in Deutschland nicht ohne Weiteres erlaubt und eine Seltenheit ist, sich die Suche nach einem Liegeplatz schwierig gestalten kann und eine entsprechende Fahrerlaubnis erforderlich ist. Sind alle Voraussetzungen erfüllt, kann es heißen: Leinen los! Herr Neugebauer, Sie sind Gründer und Geschäftsführer der Berliner WSM Die Wohnschiffmanufaktur GmbH, mit der Sie fahrbare Wohnschiffe (Hausboote) und festliegende Wasservillen fertigen. Führen Sie unsere Leserinnen und Leser bitte einmal durch den gesamten Prozess: von der Beratung Ihrer Kundinnen und Kunden über die Architektur und den Bau bis zur Auslieferung an Ihre Käuferschaft. Marcel Neugebauer: Zu Beginn erfolgt ein persönliches oder virtuelles Treffen am potenziellen Liegeplatz. So können die meisten Fragen rund um das Leben auf dem Wasser unkompliziert und schnell geklärt werden. Im nächsten Schritt folgt in der Regel eine Besichtigung bereits von uns realisierter Wohnschiffe mit dem Ziel, ein individuelles Angebot für die Kundschaft zu erarbeiten. Sobald alle Fragen beantwortet, alle Ausstattungsdetails festgelegt und die kaufmännischen Themen geklärt sind, beginnt die Materialbeschaffung. Innerhalb der nächsten 6 bis 12 Monate entsteht auf der Werft in Deutschland ein individuell geplantes Wohnschiff. Nach der Einweisung und der Übergabe kann schließlich das traumhafte Leben auf dem Wasser beginnen. Wie unterscheidet sich das Wohnen zu Lande mit dem Wohnen auf dem Wasser, welche Punkte sollten Interessierte beachten? MN: Der größte Unterschied dürfte die Lage sein. Während Immobilien, wie der Name schon sagt, unbeweglich sind, können unsere fahrbaren Wohnschiffe und schwimmenden Anlagen den Standort wechseln. Mein Tipp: Erkundigen Sie sich zuerst nach möglichen Liegeplätzen, ehe Sie mit der Planung und Besichtigung starten. Die Schiffslänge entscheidet oft darüber, ob eine Marina Sie mit Ihrem Schiff aufnehmen kann. Können Sie uns Beispiele nennen, wo sich die Themen Energieversorgung, Nachhaltigkeit und Umweltschutz bei der Ausstattung Ihrer Wohnschiffe wiederfinden? MN: Die Energieversorgung ist autark über die Solaranlagen möglich (je nach den Verbräuchen und dem Nutzerverhalten). Das Süßwasser aus Seen oder

Flüssen wird angesogen und mittels einer mehrstufigen Filteranlage und UV-Licht zu kristallklarem Wasser für die Dusche, Spüle und das WC aufbereitet. Eine weitere Spezialmembran ermöglicht für Säuglinge zertifizierte Trinkwasserqualität. Nach der Nutzung wird das Wasser in einer biologischen Kläranlage geklärt inklusive der automatischen Einleitung in das entsprechende Gewässer. Die verwendeten Baumaterialien sind zum größten Teil recycelbar oder stammen aus nachwachsenden Quellen. Was sind die beliebtesten Ausstattungswünsche Ihrer Kundinnen und Kunden – was war der bisher ungewöhnlichste? MN: Ganz oben auf der Liste stehen meist eine Sauna oder ein Kamin. Auch die Küche ist oft ein großes Thema. Der ungewöhnlichste Kundenwunsch war wohl, eines unserer Schiffe mit einem Zeppelin auf den Bodensee zu verlegen. Vielen Dank für das Interview, Herr Neugebauer.


„Luxus ist eine Frage der verfügbaren Wohnfläche“ (KF) Der Faszination von Luxusimmobilien kann sich kaum jemand entziehen – auch wir nicht. Deshalb haben wir Michael Reiss, Geschäftsführer von München | Sotheby’s International Realty, gefragt, wie er Wohnluxus definiert. Ist es die High-End-Ausstattung? Der Stil? Die einzigartige Lage? Der Immobilienexperte erklärte uns, dass die beeindruckende Ausstrahlung von Luxusimmobilien im perfekten Zusammenspiel aller Details liegt. Der größte Luxus seien heute aber große Wohn- und Grundstücksflächen. Herr Reiss, in Deutschland findet man kaum NeubauImmobilien, die Wohnluxus auf wirklich großer Fläche bieten. Lässt da das knappe Bauland Träume platzen? Michael Reiss: Es fehlt in der Tat an Bauland. Ich wünsche mir aber auch mehr Mut seitens der Bauträger. Viele haben Bedenken, statt auf ein klassisches Mehrfamilienhaus auf

Klientel auch eine Affinität zur Kunst. Die neue Immobilie wird also mit kostbaren Gemälden, Skulpturen oder Installationen geschmückt. Auch diesem Aspekt muss die Immobilie Raum geben. Die zu Recht anspruchsvolle Käuferschaft im Segment der Luxusimmobilien ist nur zu wenigen Zugeständnissen bereit. Geld mag für viele keine große Rolle spielen. Es wird aber nicht leichtfertig eine Immobilie gekauft, die nicht den eigenen, hohen Kriterien entspricht.

Worauf legen Ihre Kaufinteressenten und -interessentinnen besonderen Wert? MR: Eine ruhige Alleinlage im Grünen mit viel Abstand zur Nachbarschaft und am besten mit Seezugang, die Harmo-

Wenn ein Ehepaar sich mit Ihnen auf die Suche macht oder einen Neubau plant: Wo setzt jeder sein Häkchen? MR: In der Regel legen beide Wert auf eine elegante Architektur und repräsentative Räume, in denen man in schönem Rahmen Gäste bewirten kann. Der Garten oder Park und der Ausblick auf die Natur müssen ebenfalls beeindrucken. Auch der Spiel- und Rückzugsbereich der Kinder sollte

sehr wenige Einheiten oder nur eine Einheit mit einer luxuriös großen Wohnfläche zu setzen – so wie sie PremiumImmobilien in internationalen Metropolen oder Urlaubsdestinationen mitbringen.

nie der exklusiven Ausstattungsdetails und viel Platz für die Familie stehen ganz oben auf der Wunschliste. Dazu kommen großzügige Räume mit hohen Decken, übergroße Fensterflächen mit einem herrlichen Ausblick und ein professionelles Lichtkonzept. Fast immer hat unsere


35 hell und großzügig sein. Besonders den Damen ist ein ausgedehnter Master-Bereich mit großem Schlafzimmer, Bad en suite und einer eleganten Ankleide wichtig. Darüber hinaus lassen sich viele für einen großen Wellness-Bereich, der eine wunderschöne Optik mit einer High-End-Ausstattung verbindet, begeistern. Für die Herren ist eine moderne Technik Grundvoraussetzung. Ob Bus- oder Sound-System, Smart-Home, Technik, ein professionelles Lichtkonzept oder eine Multimedia-Vollausstattung mit Home Cinema: Das ist für Menschen mit großem finanziellem Spielraum selbstverständlich. Womit wir nicht erst seit den Corona-Lockdowns punkten können, ist, wenn die Häuser die Möglichkeit zum Home Working geben. Vielen Interessierten ist außerdem eine große Tiefgarage für mehrere Autos und Motorräder wichtig. Wenn hier kein Häkchen gesetzt werden kann, wird auch ein Weinkeller oder opulenter Swimmingpool dieses Manko nicht aufwiegen.

Welche Einrichtungstrends gibt es aktuell bei Bestandsund Neubauten der Luxusklasse? MR: Seit einigen Jahren geht der Trend zu naturbelassenen Materialien. Statt Feinsteinzeugböden oder -fliesen wählen viele nun Naturstein. Beim Massivholzparkett sind helle Töne wie Eiche gefragt. Da kommt eine Renaissance des Fischgrätmusters. Bei der Architektur ist ein modernisierter Bauhausstil beliebt. Alternativ wird häufig eine moderne Interpretation klassizistischer Villen gebaut. Man setzt eher auf Understatement und zeitlose Schönheit. Ausgesprochen begehrt sind parkähnliche Grundstücke mit direktem See-

zugang und einer langen Auffahrt durch die Natur. Das Haus ist auf diese Weise gut vor fremden Blicken geschützt und so eine repräsentative Auffahrt ist schon auch ein Statement. Da fallen zu Recht die Stichworte Hideaway und Cocooning.

… und wenn Sie doch eine Villa in „sehr individueller Architektur“ zur Vermarktung angeboten bekommen? MR: Ich sage gern: Was einem Menschen gefallen hat und mit seiner exklusiven Materialität und seinem Stil höchste Ansprüche erfüllte, gefällt auch einem Zweiten. Da kann die Vermarktung auch etwas länger dauern. In vielen Fällen besteht aufseiten der Eigentümerinnen und Eigentümer kein großer Druck, ihre Luxusimmobilie schnell zu verkaufen. Die Immobilie wurde mit Liebe sowie hohem finanziellen Auf-

wand eingerichtet und ist ein Teil der eigenen Biografie. Da muss dann auch die Käuferschaft die richtige sein.

Vielen Dank für das aufschlussreiche Interview, Herr Reiss!

Ihre Dependance in Berlin Berlin | Sotheby´s International Realty Lietzenburger Str. 93–95 10719 Berlin


WAS SIE BEIM KAUF UND AUFBAU EINER HIFI-ANLAGE BEACHTEN SOLLTEN (JM) Die neue Wohnung ist gekauft. Nun gilt es, die passende Einrichtung zu finden. Wenn hierzu auch eine Musikanlage gehören soll und dabei Wert auf guten Klang gelegt wird, ist eine HiFi-Anlage die richtige Wahl. Wir haben den HiFi-Experten und Studiobesitzer Stefan Weiß aus Ergoldsbach gefragt, worauf es beim Kauf und Aufbau einer HiFi-Anlage ankommt und wie die Zimmergröße, Architektur und Möblierung den Klang beeinflussen.

Was macht eine gute HiFi-Anlage aus? SW: Eine hochwertige Musikanlage zeichnet sich durch die Wiedergabe von natürlichen, unverfärbten Klangfarben und eine Fülle kleinster musikalischer Details wie z.B. Griffgeräu-

Herr Weiß, was genau umfasst Ihr Job und was begeistert Sie an dieser Arbeit? Stefan Weiß: Mein Beruf umfasst die Beratung beim Kauf und den Verkauf von hochwertigen Musikanlagen, HiFi-Zubehör sowie selbst hergestellten HiFi-Kabeln. Außerdem biete ich eigenentwickelte, den Klang ver-

bessernde Modifikationen für HiFi-Geräte und Lautsprecher an. Durch meine Arbeit gelingt es mir, Kundinnen und Kunden für den Klang guter Musikanlagen zu begeistern, sodass sie bereit sind, diese zu erwerben und auch durch unsere eigenen angebotenen Produkte aufzuwerten. Außerdem ist es natürlich auch für mich immer wieder faszinierend, Musik auf einem sehr hohen Niveau mit technischen Mitteln reproduzieren und genießen zu können.

sche auf Instrumenten aus. Zudem durch die Wiedergabe von sauberen, präzisen Bässen sowie einen großen Dynamikund Frequenzumfang. Ein weiteres Merkmal von HiFi-Anlagen ist die Loslösung des Klangbildes von den Lautsprechern. Die Musik spielt in der Raumtiefe und die Lautsprecher können mit geschlossenen Augen nicht mehr geortet werden.

Worauf sollte man beim Kauf einer HiFi-Anlage achten und wovon hängt der Preis ab? SW: Zuerst sollten sich Käuferinnen und Käufer für passende Lautsprecher entscheiden. Sie sollten – optisch und akus-

tisch – zur Hörraumgröße und Wohnungseinrichtung passen. Danach werden die dazu passenden Verstärker kombiniert. Die Klangqualität einer Anlage wird stärker durch eine passende, gezielt ausgewählte Kombination aus Lautsprechern, dem Verstärker und der Verkabelung bestimmt als vom Preis. Eine schlecht kombinierte Anlage mit ungünstig aufgestellten Boxen im Gesamtwert von 20.000 € kann deutlich schlechter klingen als eine gut kombinierte Anlage mit optimal aufgestellten Boxen im Gesamtwert von 2.000 €.


37

Lesen Sie den ganzen Artikel:

Die Preisspanne von angebotenen HiFi-Anlagen ist riesig. Allein bei analogen Plattenspielern gibt es im obersten Preisbereich gleich mehrere Modelle für weit über 100.000 €. Auch bei Lautsprechern gibt es einige Modelle, die mehrere 100.000 € pro Paar kosten. Hier kommen dann exotische Materialien und Techniken zum Einsatz wie z.B. DiamantMembranmaterialien und Ionenhochtöner. Was gilt es beim Aufbau zu beachten und welche Faktoren beeinflussen den Klang? SW: Die Lautsprecher sollten einen gewissen Mindestabstand zu den Seitenwänden und der Rückwand haben, um sich klanglich optimal entfalten zu können, und von einem vorwiegend „schallharten, schallstreuenden Bereich“ in einen vorwiegend „schalldämpfenden Bereich“ abstrahlen. Schallhart sind z.B. Fliesen, Fensterflächen und teilweise auch Möbel aus Holz- und Kunststoffmaterialien. Schall-

dämpfend wirken sich z.B. Teppiche und Polstermöbel aus. Schallstreuend wirken unebene Flächen mit geringer Schalldämpfung. Das können z.B. offene Regale sein, die aufgelockert mit Gegenständen oder Büchern gefüllt sind.

Jedes eingesetzte Kabel, einschließlich der Netzleiste, die Anschlussrichtung der Kabel, die Qualität der Wandsteckdose sowie die Qualität und Einsatzrichtung der Feinsicherungen bestimmen das klangliche Ergebnis.

Wie beeinflussen die Architektur, Zimmergröße und Möblierung den Klang? SW: Je kleiner der Hörraum, umso eher gibt es Probleme mit Überhöhungen des Frequenzgangs im Bassbereich. Durch den Einsatz von Bassfallen, einer geschickten Aufstellung der Lautsprecher und der Möblierung ist Abhilfe möglich. Als problematisch für den Klang könnten sich zudem große mitschwingende dünne Wände erweisen, z.B. Rigips-Platten. Die Raumausstattung sollte so gewählt werden, dass der Raum nicht überdämpft ist (klingt leblos), aber auch keine nennenswerte „Echos“ erzeugt, wenn in die Hände geklatscht wird. Dann empfindet das Ohr die Raumakustik als angenehm. Vielen Dank für diesen spannenden Einblick in das Thema HiFi, Herr Weiß.


(KF) Bei Kindermöbeln und Spielzeug setzen Eltern von heute nicht nur auf ein schönes, individuelles Design, sondern auch auf eine faire Produktion und nachhaltige Qualität. Geht es Ihnen ebenso? Dann finden Sie auf dieser Shopping-Seite neben dem bezaubernden Maus-Klassiker von Maileg sicher die eine oder andere Überraschung, die nicht jedes Kinderzimmer zu bieten hat.

VOM PAPIER ZUM KUSCHELTIER Ob Dino, Faultier, Hund oder Fantasietier – die Vorstellungskraft von Kindern kennt keine Grenzen. Landen die kleinen und großen Freunde auf Papier, können Sie sie für Ihr Kind oder Enkelkind von Mandy von Zaunkoenigdesign als Stoff tier zum Leben erwecken lassen. Nach Vorlage werden die kuscheligen Kunstwerke in Stoff gehüllt und bestickt. So entstehen in liebevoller Handarbeit persönliche Unikate, die Kindern und Erwachsenen Spaß machen und für strahlende Kinderaugen sorgen. Ran an die Stifte! Bestellbar bei zaunkoenigdesign.de

MÖBELDESIGN IM MAUSOHR-LOOK Mit der ikonischen Mouse-Linie bringt der dänische Hersteller Nofred Möbel in die Kinder- und Esszimmer, die ganz auf die Bedürfnisse der Kids abgestimmt sind. Die hochwertigen Stühle, Bänke und Tische aus robustem Eichenholz vereinen hohe Sicherheit und elegantes Design. Ob es der mitwachsende Hochstuhl für den Esstisch ist, eine Sitzbank oder eine Kombination aus Tisch und Stuhl – jedes Stück ist ein Designobjekt und in vier Farben erhältlich. Die preisgekrönte Mausohr-Serie schenkt Kindern zwischen 3 und 9 Jahren einen schönen, eigenen Platz in der Erwachsenenwelt. Bestellbar bei Wallenfels GmbH in Berlin wallenfels.com


39 BERG VORAUS, GLÜCK AUF! Wenn Ihr Kind gern hoch hinaus möchte, haben wir das perfekte Tool gefunden. Denn wenn das Kind nicht zum Berg kommt, kommt der Berg ins Kinderzimmer. Der polnische Hersteller NUKI macht mit seinen Klettermodulen jedes Kinderzimmer zum Abenteuerspielplatz. Ausgesprochen dekorativ, sorgfältig verarbeitet und vor allem robust, sorgt das kleine Bergmassiv aus belastbarem, lackiertem Birkensperrholz und Klettergriffen auf kreative Art für Spiel, Fitness und eine Steigerung der Konzentrationsfähigkeit Ihres Kindes. Wolken erweitern den Kletterspaß fast bis in den Himmel. Zu bestellen im NUKI-Shop nukishop.co/de/kinder-fitnessstudio

PRINZESSIN AUF DER ERBSE Wer Maileg kennt, weiß, dass die Welt der kleinen dänischen Maus richtig bunt und vielfältig ist. Denn es gibt unzählige liebevoll designte Accessoires im Mini-Format, um die Maus und ihre Verwandten für alle Jahreszeiten und Lebensphasen auszustatten – ob nun ein Badetag am Meer, Camping, eine Bootstour oder Ballett angesagt ist. Hier kommt die Maus mit einem hübschen Papp-Schloss. Ob sie wohl heute Nacht gut schlafen wird? Pass auf, kleine Maus, zwischen den sechs Matratzen liegt eine Erbse! Nutze diesen Hinweis klug, dann wirst Du Prinzessin. Gesehen und bestellbar bei Nordic Home Leonhardtstr. 10 14057 Berlin https://nordic-home.de

SCHWEBENDES SCHLAFVERGNÜGEN Mit dem schwebenden Bett LagoLinea Weightless verleiht Daniele Lago jedem Kinderzimmer ein magisches Ambiente. Mit seiner eleganten Umrandung aus Plissee-Stoff und dem soliden Wandbefestigungssystem wird der grüne „Fliegende Teppich“ zum sicheren Ort für wunderschöne Träume. Ein passender Anstrich der Wand verstärkt die zauberhafte Optik und schenkt dem Zimmer eine neue Dimension. Gleichzeitig bleibt darunter Platz für kreatives Spiel, einen Schreibtisch oder ein zweites Bett. Ein Hingucker, der auch Gäste begeistern wird! Bestellbar bei LAGO SpA in Italien lago.it/de/design/bett-lagolinea-weightless


Green City Solutions:

Innovativer Moosfilter für bessere Luft in Städten (JM) Rund 77,5 % der Deutschen lebten 2020 in Städten, Tendenz steigend. Städte sind der Lebensraum der Zukunft und zugleich mit großen Herausforderungen verbunden. Nicht nur wohnen hier viele Menschen, es gibt auch hohe Feinstaub- und CO2-Emissionen, was u.a. die Gesundheit gefährdet. Um die Luftqualität im urbanen Raum zu verbessern, hat das Berliner Unternehmen Green City Solutions einen Biotech-Feinstaubfilter entwickelt, der Moos mit digitaler Technologie kombiniert. Durch ein automatisiertes Bewässerungs- und Ventilationssystem kann der Filter die umliegende Luft säubern und kühlen. Die verschmutzte, warme Luft wird durch die integrierten Ventilatoren angesaugt, strömt dann durch die Moosmatten und wird dabei gereinigt und gekühlt. Die saubere, kühle Luft gelangt anschließend wieder in die Umgebung. Mithilfe von Sensoren, intelligenter Ventilation, Bewässerung und Software lässt sich die Reinigungsleistung steigern sowie messen. Laut Green City Solutions werden direkt am Moos bis zu 82 % des Feinstaubs in der Luft gefiltert und die Luft wird zusätzlich um bis zu 4 °C gekühlt. Das Portfolio von Green City Solutions umfasst mehrere Produkte. Für den Einsatz in einer Fußgängerzone oder an einer viel befahrenen Straße ist der sogenannte CityTree geeignet. Die Maßnahme wirkt punktuell, indem um den CityTree herum eine Frischluftzone entsteht. Ein weiterer Pluspunkt: Der CityTree bietet gleichzeitig Sitzmöglichkeiten.

Für den großflächigen Einsatz ist das Fassadenmodul namens WallBreeze gedacht, welches besonders für die Immobilienbranche interessant ist. Es ist ca. 2,4 m hoch und ca. 1,4 m breit. Von diesem Modul können bis zu 48 Stück miteinander kombiniert werden, die über nur eine Headunit gesteuert werden. Sie sind bei Bestandsgebäuden einfach nachzurüsten und bei Neubauten leicht in die Außenfassade zu integrieren. Weitere spannende Details zum Moosfilter erfahren Sie auf der nächsten Seite im Interview mit Simon Dierks von Green City Solutions.


Interview mit Simon Dierks

Head of Marketing bei Green City Solutions Woher stammt die Idee, Moos in einen Luftfilter zu integrieren? Simon Dierks: Unser Geschäftsführer Peter Sänger erinnerte sich, dass sein Großvater – der im Bergbau arbeitete – ihm erzählt hat, dass dort Mooskügelchen aufgehängt wurden, um die Luftzusammensetzung zu untersuchen. Man schaute, wie das Moos reagiert, um zu erkennen, welche Schadstoffe in der Luft sind. Und so hat quasi die Forschung angefangen –mit der Idee oder dem Wissen, dass Moos natürliche Fähigkeiten hat, die man für die Luftreinigung einsetzen kann. Es dauerte ein paar Jahre, um zu verstehen, welche Herausforderungen damit verbunden sind, Moose abseits ihres natürlichen Habitats in einen Raum zu geben, sie auch noch vertikal einzusetzen und Luft durchzuführen, ohne dass der Stress für die Pflanze so groß wird, dass sie eingeht. Welche Abteilungen umfasst das Team von Green City Solutions? SD: Die zentralste Abteilung ist unser Moos-Team. Wir nehmen das Moos nicht etwa aus der Natur, sondern kultivieren es selbst. Wir schaffen es inzwischen, in unserer Moosfarm in Bestensee, die man auch virtuell besuchen kann, unsere Moosmatten in 12 bis 16 Wochen heranwachsen zu lassen. Unter besten Bedingungen in der Natur würde ein ähnliches Wachstum 3 bis 4 Jahre dauern. Wir haben außerdem ein Mooslabor, in dem wir Forschung an der Pflanze betreiben, schauen, welche Schadstoffe das Moos verarbeitet hat und welche Schadstoffe dem Moos oder verschiedenen Arten Schwierigkeiten bereiten. Unsere Tech-Abteilung versucht, die Technologie stetig zu verbessern und die Schnittstelle aus Pflanze und Technologie besser zu verstehen. Zudem haben wir ein Software-Team, das die Umweltdaten (Luftfeuchtigkeit, Temperatur, Winde) und Luftqualitätsdaten (Schadstoffbelastung) für das Tech-Team aufbereitet.

Warum werden nicht einfach Bäume gepflanzt? SD: Der Großraum Berlin ist z.B. zu 70 % versiegelt – das heißt, der Boden ist asphaltiert. Ein gesunder Baum braucht viel Platz. Da gilt die Faustregel „die Krone ist gleichbedeutend mit dem Wurzelraum“. Wo sollen die Wurzeln unterirdisch so viel Platz finden, in einer Stadt, die von Kanalisation, U-Bahn-Schächten und Kabeln durchzogen ist? Das sind dann die Orte, an denen statt Bäumen unsere Moosfilter eingesetzt werden können. Und deshalb sind wir davon überzeugt, dass Moos in die Stadt muss, weil es eben hochwirksam auf ganz wenig Platz ist. Und über die Technologie schaffen wir es, die Natur zurück in die Stadt zu bringen – in einen sehr lebensfeindlichen Raum für die Pflanze, so muss man das leider sagen. Herr Dierks, vielen Dank für das Interview!

Lesen Sie das vollständige Interview

41


Doppeltes Glück mit Garten-Sharing

(JM) Im Sommer kommt bei vielen der Wunsch nach einem Garten auf – ob zum Spielen für die Kinder, um selbst ein bisschen Sonne zu tanken oder zum Gärtnern. Doch ist ein eigener Garten nicht für jedermann erschwinglich und zudem mit viel Arbeit verbunden. Mit Garten-Sharing lässt sich dieser Wunsch dennoch erfüllen. Wieder einmal sitzen Sie auf Ihrem viel zu kleinen Balkon und versuchen vergeblich, den Lärm der vorbeifahrenden Autos auszublenden? Eigentlich wünschen Sie sich ein ruhiges Stück Grün zum Entspannen – und auch Ihre Kinder brauchen natürlich Platz, um sich auszutoben. Oder: Sie besitzen einen Garten, der gar nicht oft genutzt wird und hätten nichts dagegen, ein paar Euro extra zu verdienen? Dann ist Garten-Sharing genau das Richtige für Sie. Garten mit Ihrem Nachbar teilen Und so einfach geht’s: Wenn Sie einen eigenen Garten besitzen, können Sie diesen Menschen aus Ihrer Nachbarschaft gegen einen kleinen Betrag (oder auch kostenlos) zu bestimmten Zeiten zur Verfügung stellen. Eine sehr gute Option dazu ist die Nachbarschaftsplattform nebenan.de. Hier kommen Sie mit Ihrer Nachbarschaft ins Gespräch und können anderen Ihre Hilfe anbieten oder selbst Hilfe erhalten. Das perfekte Beispiel ist der geteilte Garten: Nicht jeder kann sich einen eigenen Garten leisten, also warum nicht einfach den Garten eines Nachbarn oder einer Nachbarin mitbenutzen? Dazu empfiehlt sich ein erstes Gespräch zum Kennenlernen – per Telefon oder auch persönlich. Sie können über

Nutzungszeiten sprechen und darüber, was Sie bzw. Ihre Mitnutzenden im Garten machen möchten. Ein einfaches Formular für die Haftung hilft, die Sorgen beider Seiten zu beseitigen. Gartenbesitzerinnen und -besitzer sollten am besten im Voraus potenziell gefährliche Gegenstände vom Grundstück entfernen. Dann steht dem gemeinsamen Glück nichts mehr im


43

Gemüse genutzt werden. Ob altersbedingt oder aus Zeitmangel – eine helfende Hand ist oftmals erwünscht. Sie möchten gelegentlich gärtnern, um zu entspannen oder vielleicht sogar Ihr eigenes Gemüse anbauen? Dann hilft Ihnen Datschlandia, geeignete Mitnutzende zu finden. Somit können Sie an Wochenenden Ihrem Hobby nachgehen. Im Gegenzug müssen Sie ein bisschen anpacken und z.B. den Rasen mähen, Pflanzen gießen oder Obst pflücken – also Tätigkeiten, die Sie auch bei Ihren Bekannten oder als Urlaubsvertretung erledigen würden.

Weg. Hinsichtlich der Kosten für die Gartennutzung können Sie sich mit Ihrem Nachbarn oder Ihrer Nachbarin sicherlich auf einen Freundschaftspreis einigen. So geht niemand leer aus. Gärtnern auf Zeit Eine weitere, spannende Plattform ist datschlandia.de – jedoch mit einem etwas anderen Fokus: Hier finden Kleingartenpächter und Gelegenheitsgärtnerinnen zusammen. Sie möchten nur ab und zu gärtnern und sind bereit, im Gegenzug eine helfende Hand zu reichen? Oder aber Sie besitzen einen Kleingarten und benötigen etwas Hilfe bei der Pflege? Dann ist das Angebot von Datschlandia etwas für Sie. Auch wenn er nur klein ist: Einen eigenen Garten instand zu halten, ist mit nicht wenig Arbeit verbunden. Als Gartenpächterin oder -pächter gilt es einige Anforderungen zu erfüllen, die meist im Pachtvertrag festgelegt sind. Dazu gehört auch die laufende Pflege des Gartens. Zudem muss meist eine bestimmte Fläche zum Anbau von Obst und

Ihr Interesse wurde geweckt? Dann besuchen Sie die Seite datschlandia.de. Hier können Sie angeben, ob Sie Kleingartenpächter oder Saisongärtner sind. Datschlandia vernetzt Sie dann kostenlos mit Mitstreitenden, die zu Ihrem Profil passen.


IM GESPRÄCH MIT CO-FOUNDERIN SOPHIE CLAUSSEN

AVENIR BERLIN: LÄSSIGE UPCYCLING- UND RECYCLINGMODE AUS DER HAUPTSTADT (IR) Seit vielen Jahren ist Fast Fashion auf dem Vormarsch und es landet so viel Kleidung im Müll wie noch nie. Nur ein Bruchteil der Kleidung, die weggeschmissen wird, wird dabei zu neuen Outfits recycelt. Um langfristig etwas zu bewegen und zu verändern, braucht es gute Konzepte und Modelle, welche der Garderobe eine längere Lebensdauer garantieren. Das junge Unternehmen AVENIR Circular Fashion hat sich genau das zur Aufgabe gemacht und setzt mit seiner trendigen Upcycling- und RecyclingMode ein Zeichen. Im Gespräch mit der CoFounderin Sophie Louise Claussen erfuhren wir mehr über die Idee hinter der Gründung, zum Thema Nachhaltigkeit und was eigentlich Circular Fashion bedeutet.

r F a l a u shio c r i n C

Wie ist AVENIR Circular Fashion entstanden und was war Ihre Motivation? Sophie Claussen: AVENIR wurde Anfang 2020 in Berlin mit der Mission gegründet, Textilabfälle zu vermeiden und die Umwelt zu schützen, daher werden für die Kollektionen nur vorhandene Stoffe verwendet. Die Stücke von AVENIR werden aus überproduzierten und ausrangierten Textilien (wieder-)hergestellt, die sonst entsorgt werden würden. Denim ist ein Schwerpunkt für die Marke, da gebrauchte Jeansstoffe weitverbreitet sind und der ursprüngliche Produktionsprozess eine enorme Umweltverschmutzung und Belastung für Natur und Mensch darstellt.

Was kann man sich unter Circular Fashion vorstellen? SC: Unter Circular Fashion – also eine Kreislaufwirtschaft in der Mode – versteht man Bekleidung, die mit der Absicht entworfen wurde, so lange wie möglich in ihrer wertvollsten Form effektiv in der Gesellschaft zu zirkulieren und nach Gebrauch sicher in die Biosphäre zurückzukehren. Im Grunde verwendet zirkuläre Mode die Ressourcen, die die Modeindustrie bereits hat. Circular Fashion beginnt ganz am Anfang des Lebenszyklus eines Kleidungsstücks in der Designphase und beeinflusst danach den gesamten Lebenszyklus eines Produktes – von der Beschaffung über Produktion, Transport, Lagerung, Marketing und Verkauf bis hin zur Nutzungsphase und dem Ende der Lebensdauer des Produkts.


Upcycling-

Recycling

Woher kommen eure Pre-loved-Stoffe und wo wird produziert? SC: Für AVENIR beziehen wir unsere Pre-loved-Materialien, z.B. getragene Jeans, von der Berliner Stadtmission „Textilhafen“. Das ist eine Sammelstelle für Altkleider. Da leider viel zu viel leichtfertig weggeschmissen wird, hat die Berliner Stadtmission nach Aussortierung für soziale Einrichtungen begonnen, den textilen Abfall zu sortieren und zu verkaufen. Unseren Post-Consumer Waste, wie Deadstock, also Stoff, der ungenutzt herumliegt, finden wir bei Stoffherstellern in Deutschland, Portugal und Polen. Bedeutet Nachhaltigkeit, dass man auf Trends verzichten muss? SC: Im Gegenteil – Nachhaltigkeit liegt zum Glück endlich voll im Trend. Und die Limitierungen, die wir durch genutzte Stoffe haben, regen erst recht zur Kreativität an.

45

Was wünscht ihr euch für die Nachhaltigkeitsbewegung? SC: Wir würden gern mehr Transparenz und Ehrlichkeit bei unseren Mitstreitenden sehen. Es ist nachvollziehbar, dass niemand ausschließlich perfekt handeln kann, aber es wäre umso hilfreicher, die Konsumierenden auf dem Weg zum nachhaltigen Produkt mitzunehmen und gut zu informieren.

MODE

Was ist euer nachhaltigster Fashion-Tipp? SC: Upcycling- und Recycling-Teile sind neben Vintage-Modeeinkäufen unser nachhaltigster Fashion-Tipp. Es gibt zwar viele Gütesiegel, die für eine nachhaltigere Produktion sorgen, dennoch werden auf diesem Weg wieder neue Ressourcen verbraucht, anstatt das zu nutzen, was schon da ist – und davon gibt es eine Menge. Und wer schon schöne Sachen zu Hause in seinem Kleiderschrank hat, der sollte dafür sorgen, dass diese auch noch lange schön bleiben. Manchmal reicht es, nur einen Knopf wieder anzunähen, anstatt eine Bluse gleich deshalb auszusortieren. Vielen Dank für das Gespräch, Frau Claussen.


AUSSTELLUNGSHIGHLIGHTS 2022 (FZ) Rund 200 Museen gibt es mittlerweile in und um Berlin und Potsdam. Dazu kommen eine international renommierte Galerienszene sowie spannende Kunst am und im Bau. Auf welche Ausstellungen sie sich diesen Sommer besonders freut, hat unsere Berliner Redakteurin Fanny Zschau aufgeschrieben.

Seit 1991 reiste die Fotografin, Filmemacherin und Autorin Désirée von Trotha jedes Jahr rund 6 Monate in den Sahara-Sahel-Regionen Algeriens, Malis, Mauretaniens, Nigers und Tschads. Mit ihren Büchern, Filmen, Fotografien und Reportagen wurde sie im Laufe der Jahre zu einer Chronistin der Welt der Sahara-Nomaden und -Nomadinnen, deren Heimat seit 2012 zunehmend in Unordnung geriet: Terrororganisationen, Milizen und kriminelle Netzwerke beherrschen weite Gebiete, Rohstoff- und Sicherheitsinteressen heizen die Konflikte an. Viele der porträtierten Nomadinnen und Nomaden ringen um ein würdevolles Überleben – ihre uralte Kultur ist vom Untergang bedroht. Die zwischen 2010 und kurz vor Trothas Tod 2021 entstandenen Fotografien der Ausstellung „Sahara – Im Auge der Zeit“ berühren einige der zahlreichen politischen, sozialen und wirtschaftlichen Verwerfungen und halten die unglaubliche Schönheit der Nomadenwelten fest. Und die Zukunft? „Die Hoffnung liegt in der Verzweiflung“, sagt ein Tuareg aus dem Norden Malis im Exil, „Incha Allah, so Gott will.“ „Sahara – Im Auge der Zeit“ ist zu sehen bis zum 10. September im WLOUNGE House, NEUE GALERIE BERLIN c/o EDGE Grand Central. Öffnungszeiten: täglich 9 –18 Uhr Mehr unter neue-galerie-berlin.de

Paul Gauguin – Why Are You Angry?

Paul Gauguin, geboren in Paris 1848 und verstorben 1903 in Atuona auf der Insel Hiva Oa, gehört zu den einflussreichsten Wegbereitern der künstlerischen Moderne. Seine bekanntesten Gemälde entstanden zwischen 1891 und 1901 auf der Südseeinsel Tahiti in Französisch-Polynesien. Die Ausstellung „Why Are You Angry?“ in der Alten Nationalgalerie betrachtet die Werke Gauguins – die auch von westlichen, kolonialen Vorstellungen von Exotik und Erotik geprägt sind – vor dem Hintergrund aktueller Diskurse und konfrontiert sein Werk mit Positionen zeitgenössischer Künstlerinnen und Künstler. „Why Are You Angry?“ ist zu sehen bis zum 10. Juli in der Alten Nationalgalerie. Öffnungszeiten: Di–So 10–18 Uhr


47

Barbara Kruger – Bitte lachen

Barbara Kruger, geboren 1945 in Newark, New Jersey, USA, ist für ihre großformatigen Plakate und Schrift-Installationen weltberühmt, mit denen sie gesellschaftliche Stereotype aus feministischer und konsumkritischer Sicht hinterfragt. Als Hommage an Ludwig Mies van der Rohes berühmten Museumsbau bleiben die wesentlichen Teile der Nationalgalerie unangetastet. Durch die gewählten Texte und Statements thematisiert Kruger aktuelle politische und soziale Fragen, die die Besucherinnen und Besucher oft auch auf humorvolle Weise zum öffentlichen Diskurs einladen. „Bitte lachen“ ist bis zum 28. August in der Neuen Nationalgalerie zu sehen. Öffnungszeiten: Di, Mi, Fr, Sa, So 10–18 Uhr, Do 10–20 Uhr

Hollywood

Helmut und June Newton zogen um den Jahreswechsel 1981/82 von Paris nach Monte Carlo und verbrachten ihre Wintermonate fortan stets in Los Angeles, meist im Hotel Chateau Marmont. In und um Hollywood porträtierte Helmut Newton viele Schauspielerinnen, Regisseure und Musiker im Auftrag zahlreicher Magazine. In dieser Gruppenausstellung werden auch andere Fotografinnen und Fotografen mit ihren Interpretationen von Hollywood präsentiert, darunter Steve Schapiro, Larry Sultan und Jens Liebchen – und natürlich June Newton aka Alice Springs.

„Hollywood“ ist bis zum 20. November zu sehen im Museum für Fotografie. Öffnungszeiten: Di–So 10–18 Uhr

Die Form der Freiheit

Nach dem Zweiten Weltkrieg wandte sich eine junge Künstlergeneration von figurativen Darstellungen ab und ging expressionistisch-ungestüm mit Form, Farbe und Material um. Auch als Ausdruck wiedergewonnener individueller Freiheit schufen sie großformatige, flächige Malereien zur Auseinandersetzung mit den Grundfragen menschlicher Existenz. Das Museum Barberini zeigt mehr als 90 Arbeiten von rund 50 Künstlerinnen und Künstlern, darunter Helen Frankenthaler, Lee Krasner, Georges Mathieu, Joan Mitchell, Barnett Newman, Jackson Pollock, Judit Reigl und Mark Rothko. „Die Form der Freiheit“ ist zu sehen bis zum 25. September im Museum Barberini, Potsdam. Öffnungszeiten: Mi–Mo 10–19 Uhr


LET´S RAVE: BERLIN – TECHNO-METROPOLE VON WELTRANG

(FD) 9. November 1989: Der Tag des Mauerfalls und zugleich der Beginn der Entwicklung des wiedervereinigten Berlins zur Party-Metropole, wie die Berliner sie heute kennen. Denn nach dem Fall der Berliner Mauer boten beispielsweise leer stehende Fabrikhallen und Bunker die passenden Freiräume, in denen sich insbesondere die für Berlin bekannte Techno-Kultur entfalten konnte. Wie ekstatisch müssen sich diese Nächte nach der Wende wohl angefühlt haben? Aufbruchstimmung und Freiheit pur! Wer heute in die Berliner Techno-Szene eintaucht, merkt schnell, wie flippig es auf den Tanzflächen zugeht. Dabei muss Berlin keinesfalls den Vergleich mit anderen weltweit bekannten PartyHotspots scheuen – im Gegenteil. Wussten Sie, dass drei Berliner Clubs unter den „DJ Mag Top 100 Clubs“ (Stand: 2021) vertreten sind? Bei der jährlich vom Branchenmedium für Electro-Musik und Clubkultur durchgeführten „DJ Mag Top 100 Clubs“-Abstimmung nehmen nach Angaben des DJ Mag 600.000 Menschen weltweit teil, die für ihre/n Lieblingsclub/s stimmen. Insofern kann die Umfrage als ein Meinungsbild unter den Cluberinnen und Clubbern betrachtet werden – das Ergebnis kann sich für Berlin sehen lassen.

„DJ Mag Top 100 Clubs”: drei Clubs aus Berlin Aus Berlin haben es der Tresor (Platz 60) und das Watergate (Platz 36) in die Top 100 geschafft. Bemerkenswert: Das Berghain – bekannt für seine Techno-Partys – schafft es in den „DJ Mag Top 100 Clubs“ sogar unter die Top 10 Clubs der Welt und belegt den 6. Platz: Kein Wunder, dass die Berliner Techno-Kultur weltweit eine Anziehungskraft auf Besucherinnen und Touristen ausübt. In Deutschland wurde vielen Menschen während der Coronapandemie bewusst, dass die Kultur nicht nur der Freizeitbeschäftigung und Unterhaltung dient, sondern auch einen bedeutenden Wirtschaftsfaktor darstellt.


49

Techno: Musikgenre des Electro Ein kurzer Exkurs in das Musikgenre Techno: Das Digitale Wörterbuch der Deutschen Sprache (DWDS), beheimatet an der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften, definiert Techno als eine elektronische, von besonders schnellem Rhythmus bestimmte Tanzmusik. Somit ist Techno ein Musikgenre innerhalb der elektronischen Tanzmusik, für die sich die englische Abkürzung EDM (Electronic Dance Music) durchgesetzt hat. Der Duden schreibt über die Wortherkunft, dass Techno eine Kurzform von Technological ist und eine Musik, die synthetisch und damit künstlich erzeugt wird.

Das Berghain: Berlins viel diskutierte Tür Wie wohl kaum ein anderer Club ist das Berghain der Inbegriff der Berliner Techno-Szene und hat zum weltweiten Ruf Berlins als PartyMetropole beigetragen. Gleichwohl ist das Berghain ein Mythos. Fotooder Videoaufnahmen im Inneren sind verboten. Was im Berghain passiert, soll im Berghain bleiben. Schon von außen zieht das imposante ehemalige Heizkraftwerk die Blicke auf sich, während in dem Techno-Club angesagte DJs für Stimmung unter den Party-Gästen sorgen – wäre da nicht die Ungewissheit des Einlasses beim Anstehen in der Schlange vor dem Berghain. Das Berghain wird von der BERGHAIN OSTGUT GmbH betrieben, vertreten durch die Geschäftsführer Norbert Thormann und Andre Jürgens. Nach Angaben der GmbH steht Sven Marquardt (s. Bild) seit 2004 an der Berghain-Tür. Der 1962 in Ost-Berlin geborene Türsteher war ab Mitte der 1980er-Jahre u.a. ein prägender Teil der aufkeimenden Punk- und Kunstszene des Prenzlauer Bergs. Nach dem Mauerfall ließ Sven Marquardt seine Arbeit als Fotograf ruhen und tauchte in die sich neu formierende Clubszene Berlins ein. Ab Ende der 1990er prägte ihn das Thema „Nachtleben“ durch seine Tätigkeit als Türsteher des Clubs Ostgut – der Vorläufer des Berghains.

Filmtipp für Clubkultur-Interessierte: „Berlin Bouncer“ Wer sich für die Einlass- und Türpolitik des Berghains interessiert, dem sei der Dokumentarfilm „Berlin Bouncer“ ans Herz gelegt, der seine Kinopremiere am 11. April 2019 feierte (teils zu finden in Streaming-Portalen). Von den Verantwortlichen der farbfilm verleih GmbH ist über den Film zu erfahren, dass dieser die drei legendärsten Türsteher Berlins porträtiert, die seit über 25 Jahren maßgeblich die Clubkultur einer ehemals geteilten Stadt bis hin zur weltweit bekannten Party-Metropole begleitet haben. Einer der drei Protagonisten ist der Berghain-Türsteher Sven Marquardt. Eines bleibt in Berlin wohl immer gleich: Wer erst einmal die Tür-Hürde eines Techno-Clubs geschafft hat, der taucht in eine eigene Welt ein. Willkommen im Berliner Nachtleben!


FORM, FUNKTION UND FLEXIBILITÄT Die Spülmaschinen-Serie 400 von Gaggenau (AH) Gaggenau im Schwarzwald im Jahr 1683: Markgraf Ludwig Wilhelm von Baden lässt eine Hammer- und Nagelschmiede bauen, die rund 100 Jahre später um ein Emaillierwerk ergänzt wird. Die robuste Emaille für Kohle- und Gasherde, unverwechselbar bis heute wegen ihrer einzigartigen blauen Farbe, ist immer noch Bestandteil der Backöfen aus jenem kleinen Dorf, das dem weltweit

Die Geschirrspüler-Serie 400, die wir heute vorstellen, vereint in sich Eleganz und Funktionalität und macht mit einigen Besonderheiten auf sich aufmerksam, bei ddenendas Herz vieler Küchen--Liebhaberinnen und -Liebhaber schnell höher schlägt.

SCHONENDE REINIGUNG DANK ZEOLITH-TECHNIK

Die Serie 400 reinigt ausgesprochen schonend durch die Zeolith-Technologie, die auch bei niedrigeren Temperaturen für optimale Sauberkeit und Trocknung sorgt. Nach dem Öffnen der Push-toopen-Tür: Licht im Inneren der Maschine. Nicht aufdringlich, aber akzentuiert. Kleinteile und Gläser sind im oberen Korb dank dessen Silikon-Beschichtung bestens geschützt. Zusätzlich einzustellende Düsen schicken bei Bedarf, wenn z.B. Milchprodukte wie Desserts im Glas serviert wurden, mehr Wasserstrahlen für eine optimale Sauberkeit. Ist Ihre Küche schon vorhanden und Sie müssen lediglich ein neues Gerät anschaffen? Die Serie 400 wartet mit flexiblen Scharnieren auf, sodass ein passgenauer Einbau fast überall möglich ist.

EIN INNENLEBEN MIT VERWANDLUNGSMÖGLICHKEITEN

bekannten Küchenhersteller seinen Namen gibt. Zahlreiche komfortable Küchenelemente wurden seitdem entwickelt, die bis heute dem Prinzip folgen: Form follows function. Auch bei den Geschirrspülern.

Flexibilität in der Nutzung steht mit verschiedenen Ausstattungsmerkmalen im Fokus: Acht Programme und vier Optionen ermöglichen eine große Auswahl an Funktionen. So ist der Spülzyklus zu verkürzen, der Geräuschpegel zu senken – von ferne auch durch eine App. Mit der verschiebbaren Messerablage wird der obere Korb für ein größeres Weinglas-Sortiment genutzt, doch das Korbsystem der 400er ist weit durchdachter: hoher Besteckkorb raus, flache Besteckschublade rein für mehr Platz im unteren Bereich. Als Zubehör sind Glashalter erhältlich, die Stiele ganz sicher platzieren – und die Silberglanzkassette sorgt für das, was sie verspricht: Sie schützt vor Rost und lässt Besteck strahlen. gaggenau.com/de


DIE ERSTE KOCHTOPF-SERIE VON SMEG Rund und viel Retro: elegantes Design aus Italien (AH) Die Küche ist das Herz des Hauses: Diese Prämisse bestimmt seit 1948 die Gestaltung der Küchen-Schmuckstücke der Firma Smeg. Das gewisse Etwas an Optik und Technik gestalten Designerinnen und Designer im italienischen Guastalla. Dort, im Norden des Landes, in der Emilia Romagna mit weitem Blick über die Po-Ebene, werden Akzente gesetzt für moderne Küchen in aller Welt. Runde Formen, schöne Details aus Chrom wie der Griff an den allseits bekannten Kühlschränken und viel Farbenpracht: Küchenelemente von Smeg haben durch ihre konsequente Linie im Design eine hohe Wiedererkennbarkeit. Die Kaffee- und Espressomaschine und die passende Mühle sind typische Elektrogeräte, die auf der Arbeitsplatte als Hingucker begeistern. Und es gibt noch viele solcher kleinen Küchenhelfer mehr. Die „Großen“ wie Geschirrspüler, Waschmaschinen und Backöfen zeigen sich modern oder im Vintage-Stil. Ganz nach Gusto. Rund, schick und mit einer Reminiszenz an die 1950er-Jahre: In diesem Stil macht Smeg nun auch Kochgeschirr. Die erste Kollektion überhaupt gestaltet sich so individuell wie anderes Smeg-Küchenzubehör und begeistert mit Vielseitigkeit: Die Töpfe und Pfannen sind für Gasherde ebenso wie für Glaskeramik- und Induktionsfelder geeignet – und auch für den Backofen. Beim Entwerfen waren Raffaela Mangiarotti und Matteo Bazzicalupo von deepdesign aus dem nahen Mailand mit im Boot. Für die Töpfe und Pfannen sowie den Wok mit Durch-

messern von 20 bis 30 cm kreierten sie weiche Linien. Die außergewöhnlich geformte Außenhülle aus kaltgeschmiedetem Aluminium in Creme, Rot oder Schwarz macht aus den „Neuen“ ästhetische Begleiter für die Küche. Dank einer widerstandsfähigen Innenbeschichtung ist fettreduziertes Garen ohne Anbrennen kein Problem. Edelstahlgriffe mit Schlitzen erleichtern das Spülen, da das Wasser durch die Öffnungen ablaufen kann. Das gehärtete Glas der Deckel macht die erste Topf-Edition fit für den Backofen bis 250 °C. Da ist die Spülmaschinentauglichkeit selbstverständlich. smeg.de

51


Dorf

Schönwalde-Glien

Glienicke/ Nordbahn

71

Ü B E R S I CHT B E R LI N

Neubau im Stadtgebiet

72

76

120

80

38

77

E OJEKT AUPR B U D E N LIN UN IN BER AM POTSD

Reinickendorf 75

Mitte

55

78

Spandau

79

53 4

Dallgow-Döberitz

81

9

3

47

6 7 10

5 15

CharlottenburgWilmersdorf

1

8 14

13

12

52

2

17

95 92

91 93

19 18

11 16

89

94

SteglitzZehlendorf 88

82

87 86 83

113 84

119 118

115 116

117

85

111 114 110

Potsdam

Kleinmachnow

112

Teltow

120

Stahnsdorf Grossbeeren


63

53

56

120 Neubauprojekte finden Sie aktuell im Stadtgebiet Berlin. Vom Penthouse in Mitte über das Loft in Lichtenberg bis zu großzügigen Einfamilienhäusern in grüner Umgebung – Sie haben die Wahl! Mit unserer Stadtkarte auf dieser Doppelseite wird es Ihnen leichtfallen, Ihr neues Haus oder Ihre künftige Eigentumswohnung im gewünschten Bezirk zu finden. Folgen Sie einfach den Ziffern im Kreis auf der Karte und finden Sie auf den folgenden Seiten die entsprechende Neubau-Immobilie in Ihrem Lieblingsviertel.

Panketal

57

64

Ahrensfelde

Pankow

61

74

60

73

62

40

58

35

59

54

69

68

70

67

48 49

27 30

Lichtenberg

65 66

46

51

Mitte

20 24

Neuenhagen b. Berlin

43 25

22

21

FriedrichshainKreuzberg

29

MarzahnHellersdorf

23

50

28

Hoppe-

34

45 44

42

Garten

26 39

31

41

36 37

Schöneiche bei Berlin 106 107

TempelhofSchöneberg

96

104

Neukölln 90

98 97

32 100

105

103

101

33

108

99

102

109

Schönefeld

Schulzendorf

Treptow-Köpenick


Ihr Weg zur Neubau-Immobilie auf neubaukompass.de

Nachfolgend finden Sie eine Auswahl neuer Bauvorhaben in Berlin, Potsdam und Brandenburg. Der QR-Code führt Sie direkt auf unser Portal mit detaillierten Informationen zum Bauvorhaben. Alternativ geben Sie im Suchfeld oben auf neubaukompass.de die rotmarkierte ID des jeweiligen Projektes ein. Viel Erfolg bei der Immobiliensuche!

2

Berlin OBJEKTE

Stand: 01. Juni 2022 Alle Angaben ohne Gewähr.

BEZIRK CHARLOTTENBURG-WILMERSDORF

AMAG BAUTEN

1

Neubau von 164 Eigentumswohnungen in Charlottenburg 460.320 € - 1.653.405 € 57,54 m² - 180,70 m²

neubaukompass.de/

17890

3

ALEXANDER

Neubau von 42 Eigentumswohnungen in Charlottenburg Ab 1.070.080 € 50 m² - 999 m²

neubaukompass.de/

16588

BEST PLACE LIVING BEZIRK CHARLOTTENBURG-WILMERSDORF

RALF SCHMITZ-IMMOBILIEN BEZIRK CHARLOTTENBURG-WILMERSDORF

Charlottenbogen

Am Spreebogen Sanierung von 38 Eigentumswohnungen in Charlottenburg Ab 188.000 € 41 m² - 135 m²

neubaukompass.de/

18571


55 7

4

DIAMONA & HARNISCH

Charlottenburger Ufer 14 Neubau von 26 Eigentumswohnungen in Charlottenburg 220.416 € - 2.234.250 € 26,24 m² - 148,95 m²

neubaukompass.de/

19485

BEZIRK CHARLOTTENBURG-WILMERSDORF

BEZIRK CHARLOTTENBURG-WILMERSDORF

TRIWEX IMMOBILIEN- & BAUMANAGEMENT GMBH

5

Ab 800.189 € 51 m² - 164 m²

neubaukompass.de/

20073

ZIEGERT EVERESTATE GMBH

MONOS Berlin Neubau von Eigentumswohnungen in Charlottenburg 814.500 € - 8.570.500 € 31 m² - 320 m²

neubaukompass.de/

20014

BEZIRK CHARLOTTENBURG-WILMERSDORF

BEZIRK CHARLOTTENBURG-WILMERSDORF

Neubau von 33 Eigentumswohnungen in Charlottenburg

8

PRIMUS IMMOBILIEN AG

6

the OYSTER

Neubau von 6 Eigentumswohnungen in Charlottenburg 613.760 € - 1.142.400 € 50 m² - 87 m²

neubaukompass.de/

20185

9 CANNON BERLIN GROUP

Schlüter18

Neubau von 13 Eigentumswohnungen in Charlottenburg Ab 1.205.796 € 62 m² - 217 m²

neubaukompass.de/

20072

BEZIRK CHARLOTTENBURG-WILMERSDORF

DIAMONA & HARNISCH BEZIRK CHARLOTTENBURG-WILMERSDORF

Wieland & Pestalozzi

No.1 Charlottenburg Neubau von 272 Eigentumswohnungen in Charlottenburg 1.127.100 € - 1.745.820 € 74 m² - 128 m²

neubaukompass.de/

20211


Wilmersdorfer Straße 106 Sanierung einer Eigentumswohnung in Charlottenburg 2.029.000 € 208,99 m²

neubaukompass.de/

22719

BEZIRK CHARLOTTENBURG-WILMERSDORF

13 BIR BERLIN INTERNATIONAL REALTY GMBH

Kissinger Straße 68 Neubau von 7 Eigentumswohnungen in Schmargendorf 1.055.600 € - 1.436.890 € 81,20 m² - 111,37 m²

neubaukompass.de/

22558

14 PRIMUS IMMOBILIEN AG

MAISON ROSENECK Neubau von 35 Eigentumswohnungen in Schmargendorf 1.789.000 € 146,50 m² - 146,50 m²

neubaukompass.de/

17211

BEZIRK CHARLOTTENBURG-WILMERSDORF

11 CARISMA WOHNBAUTEN

fiftysix Lietzenburger Neubau von 49 Eigentumswohnungen in Wilmersdorf Preis auf Anfrage 59 m² - 72 m²

neubaukompass.de/

16142

12

15

HEDERA BAUWERT

PRIMUS IMMOBILIEN AG

Das Saßnitzer Neubau von 16 Eigentumswohnungen in Schmargendorf 699.000 € - 1.359.000 € 56,37 m² - 106,52 m²

neubaukompass.de/

21051

BEZIRK CHARLOTTENBURG-WILMERSDORF

BEZIRK CHARLOTTENBURG-WILMERSDORF BEZIRK CHARLOTTENBURG-WILMERSDORF BEZIRK CHARLOTTENBURG-WILMERSDORF

10 RESIDEA IMMOBILIEN MANAGEMENT GMBH

PHOENIX

Sanierung von 80 Eigentumswohnungen in Wilmersdorf 1.069.700 € - 7.498.500 € 45 m² - 290 m²

neubaukompass.de/

20511


19 KRAFT&KRAFT IMMOBILIEN

New West

Neubau von 59 Eigentumswohnungen in Wilmersdorf 351.709 € - 1.308.926 € 42 m² - 155 m²

neubaukompass.de/

20792

BEZIRK CHARLOTTENBURG-WILMERSDORF

16 ZIEGERT EVERESTATE GMBH

BERLINER 14

Neubau von 28 Eigentumswohnungen in Wilmersdorf 499.000 € - 1.450.000 € 53,72 m² - 139,04 m²

neubaukompass.de/

22562

17

20

RALF SCHMITZ-IMMOBILIEN

ZIEGERT EVERESTATE GMBH

Neubau von 12 Eigentumswohnungen in Wilmersdorf

Neubau von 179 Eigentumswohnungen in Friedrichshain

990.000 € - 3.990.000 € 64 m² - 184 m²

neubaukompass.de/

21220

UPSIDE BERLIN

BEZIRK FRIEDRICHSHAIN-KREUSZBERG

Sigmaringer Straße 17 A

669.758 € - 2.970.000 € 64 m² - 172 m²

neubaukompass.de/

14332

18

21

ZIEGERT EVERESTATE GMBH

BEST PLACE LIVING

Neubau von 33 Eigentumswohnungen und 3 Gewerbeeinheiten in Wilmersdorf

Kernsanierung von 39 Eigentumswohnungen und 3 Gewerbeeinheiten in Friedrichshain

CITYAUE

313.400 € - 1.396.600 € 38 m² - 113 m²

neubaukompass.de/

21981

Warschauer Straße 69 BEZIRK FRIEDRICHSHAIN-KREUSZBERG

BEZIRK CHARLOTTENBURG-WILMERSDORF

BEZIRK CHARLOTTENBURG-WILMERSDORF

BEZIRK CHARLOTTENBURG-WILMERSDORF

57

200.000 € - 500.000 € 30 m² - 128 m²

neubaukompass.de/

15393


22

25

ZIEGERT EVERESTATE GMBH

DIAMONA & HARNISCH

Neubau von 185 Eigentumswohnungen und Gewerbe in Friedrichshain

Neubau von 160 Eigentumswohnungen in Friedrichshain

The FRANZ

695.000 € - 8.850.000 € 56 m² - 340 m²

neubaukompass.de/

16188

BEZIRK FRIEDRICHSHAIN-KREUSZBERG

BEZIRK FRIEDRICHSHAIN-KREUSZBERG

PURE Living Berlin

23

26 BEST PLACE IMMOBILIEN

Neubau von 82 Eigentumswohnungen in Friedrichshain

Neubau von 4 Eigentumswohnungen in Friedrichshain

Ab 489.900 € 49 m² - 130 m²

neubaukompass.de/

18075

THE LIZ BEZIRK FRIEDRICHSHAIN-KREUSZBERG

BEZIRK FRIEDRICHSHAIN-KREUSZBERG

neubaukompass.de/

22112

PANDION

PANDION MIDTOWN 3

1.299.000 € - 2.699.000 € 105 m² - 202 m²

neubaukompass.de/

22646

24

27

ZIEGERT EVERESTATE GMBH

ACCENTRO

Riehmers Hofgarten Bestandswohnungen

Neubau von 13 Eigentumswohnungen und Penthouses in Friedrichshain 749.000 € - 2.745.000 € 54 m² - 166 m²

neubaukompass.de/

21717

BEZIRK FRIEDRICHSHAIN-KREUSZBERG

PLATINUM by PURE BEZIRK FRIEDRICHSHAIN-KREUSZBERG

625.883 € - 1.449.557 € 36,13 m² - 153,11 m²

Teilsanierung von 93 Eigentumswohnungen in Kreuzberg 449.900 € - 1.749.900 € 52 m² - 167 m²

neubaukompass.de/

20340


59 28

31

ALLMYHOMES GMBH

DAVID BORCK IMMOBILIENGESELLSCHAFT MBH

Sanierung von 150 Eigentumswohnungen in Kreuzberg

Neubau von 20 Eigentumswohnungen und zwei Gewerbeeinheiten in Kreuzberg

199.900 € - 609.900 € 41 m² - 117 m²

neubaukompass.de/

20861

Jahn Urban BEZIRK FRIEDRICHSHAIN-KREUSZBERG

BEZIRK FRIEDRICHSHAIN-KREUSZBERG

UNIQ - Kreuzberg

29

32 DUDEK & KÖNIG

Kernsanierung von 22 Eigentumswohnungen in Kreuzberg

Neubau von 4 Eigentumswohnungen in Rudow

415.000 € - 2.600.000 € 73 m² - 186 m²

neubaukompass.de/

21349

Margueritenring 32A BEZIRK FRIEDRICHSHAIN-KREUSZBERG

BEZIRK FRIEDRICHSHAIN-KREUSZBERG

neubaukompass.de/

22205

BEST PLACE IMMOBILIEN

BISMARCKLINDE

494.000 € 93 m² - 93 m²

neubaukompass.de/

22108

30

33

PENTA REAL ESTATE

INTECH PRO GMBH

Neubau von 28 Eigentumswohnungen in Kreuzberg

Neubau von 20 Eigentumswohnungen in Rudow

489.000 € - 1.614.000 € 53 m² - 133 m²

neubaukompass.de/

21913

Quartier Wassmannsdorfer BEZIRK FRIEDRICHSHAIN-KREUSZBERG

das hofgartenhaus BEZIRK FRIEDRICHSHAIN-KREUSZBERG

225.430 € - 1.589.850 € 35 m² - 170 m²

Preis auf Anfrage 118,85 m² - 151,48 m²

neubaukompass.de/

22398


34

37

KOLARSKI REAL ESTATE

ZIEGERT EVERESTATE GMBH

Neubau von 33 Eigentumswohnungen in Alt-Hohenschönhausen

Sanierung von Eigentumswohnungen in Karlshorst

EHRLICH:herrlich

PANO Berlin

249.000 € - 294.000 € 49 m² - 55 m²

neubaukompass.de/

21960

BEZIRK LICHTENBERG

BEZIRK LICHTENBERG

Preis auf Anfrage 45 m² - 133 m²

35

38

BONAVA DEUTSCHLAND

ENGEL & VÖLKERS PROJEKTVERTRIEB BERLIN

Neubau von Eigentumswohnungen und Reihenhäusern in Falkenberg

Neubau von 17 Eigentumswohnungen in Konradshöhe

Gutshof Falkenberg

Havelblick

680.000 € - 1.950.000 € 83 m² - 182 m²

neubaukompass.de/

17192

BEZIRK LICHTENBERG

BEZIRK LICHTENBERG

579.900 € 152 m² - 152 m²

neubaukompass.de/

20678

36

39

BONAVA DEUTSCHLAND

GROTH GRUPPE

Neubau von 512 Eigentumswohnungen in Karlshorst

Neubau von 60 Eigentumswohnungen in Rummelsburg

372.900 € - 579.900 € 59 m² - 98 m²

Ab 849.000 € 58,52 m² - 115,20 m²

neubaukompass.de/

16363

MY BAY – Leben am Wasser

BEZIRK LICHTENBERG

Parkstadt Karlshorst

BEZIRK LICHTENBERG

neubaukompass.de/

20360

neubaukompass.de/

20134


61 40

43

PBI GMBH

BEST PLACE IMMOBILIEN

Neubau von 47 Reihenhäusern und 6 Doppelhaushälften in Wartenberg

Neubau von 124 Eigentumswohnungen in KaulsdorfNord

BEZIRK LICHTENBERG

613.000 € - 769.000 € 134 m² - 159 m²

neubaukompass.de/

22439

LION

BEZIRK MARZAHN-HELLERSDORF

Wartenberger Anger

41

44 GROSSMANN & BERGER BERLIN

Neubau von 16 Eigentumswohnungen in Kaulsdorf

Neubau von 64 Eigentumswohnungen in Mitte

Ab 249.000 € 46 m² - 154 m²

Preis auf Anfrage 43 m² - 130 m²

neubaukompass.de/

22211

LITE Berlin

BEZIRK MITTE

BEZIRK MAHRZAHN-HELLERSDORF

neubaukompass.de/

22391

BEST PLACE IMMOBILIEN

MAY in Kaulsdorf

neubaukompass.de/

16928

42

45

BONAVA DEUTSCHLAND

BEST PLACE IMMOBILIEN

Neubau von 205 Eigentumswohnungen in Marzahn

Neubau von 10 Eigentumswohnungen in Mitte

267.900 € - 407.900 € 56 m² - 79 m²

Ab 949.000 37 m² - 175 m²

neubaukompass.de/

19152

Caro + Louis

BEZIRK MITTE

Wuhletaler Fenster BEZIRK MAHRZAHN-HELLERSDORF

Ab 269000 € 48 m² - 118 m²

neubaukompass.de/

20218


46

49

ACCENTRO

ZIEGERT EVERESTATE GMBH

Neubau von 9 Dachgeschosswohnungen in Mitte

Revitalisierung von 24 Wohneinheiten und 10 Gewerbeeinheiten in Mitte

COR Mitte

leNEUF

970.000 € - 1.650.000 € 98 m² - 146 m²

neubaukompass.de/

20280

BEZIRK MITTE

BEZIRK MITTE

765.900 € - 1.449.900 € 76 m² - 137 m²

47

50

ZIEGERT EVERESTATE GMBH

STRATEGIS AG

Neubau von 8 Eigentumswohnungen und Penthouses in Mitte

Neubau von 7 Penthouses in Mitte

SCHŒNEGARTEN

GRANDAIRE Masterpieces Ab 2.999.500 € 147 m² - 305 m²

neubaukompass.de/

21532

BEZIRK MITTE

BEZIRK MITTE

1.199.500 € - 2.199.500 € 90 m² - 165 m²

neubaukompass.de/

22696

48

51

ALLMYHOMES GMBH

RESIDEA IMMOBILIEN MANAGEMENT GMBH

Sanierung von 13 Eigentumswohnungen in Mitte

Sanierung einer Eigentumswohnung in Mitte

598.000 € - 6.145.000 € 46 m² - 114,99 m²

854.500 € 107,65 m² - 107,65 m²

Torstraße 220

neubaukompass.de/

22139

BEZIRK MITTE

IMMER&TREU

BEZIRK MITTE

neubaukompass.de/

22309

neubaukompass.de/

22700


63 52

55

ALLMYHOMES GMBH

BEST PLACE LIVING

Neubau von 19 Eigentumswohnungen in Moabit

Sanierung von 39 Eigentumswohnungen in Wedding

Ab 395.000 € 44 m² - 324 m²

Ab 185.000 € 38 m² - 129 m²

Wedding³

neubaukompass.de/

22110

BEZIRK MITTE

BEZIRK MITTE

THE FLÂNEUR

53

56

ZIEGERT EVERESTATE GMBH

BONAVA DEUTSCHLAND

Sanierung von 8 Eigentumswohnungen in Moabit

Neubau von 58 Eigentumswohnungen in Buch

490.360 € - 510.480 € 57,80 m² - 63,80 m²

314.900 € - 636.900 € 57 m² - 120 m²

neubaukompass.de/

22448

Hofgarten Buch

BEZIRK PANKOW

BEZIRK MITTE

Moabeat

neubaukompass.de/

22618

54

57

BEST PLACE IMMOBILIEN

ZIEGERT EVERESTATE GMBH

Neubau von 21 Eigentumswohnungen in Wedding

Neubau von 84 Doppel- und Reihenhäusern in Französisch Buchholz

SOPHIENPARK

Kokoni One

309.000 € - 1.299.000 € 39 m² - 151 m²

Ab 664.300 € 95,30 m² - 169,50 m²

neubaukompass.de/

19964

BEZIRK PANKOW

BEZIRK MITTE

neubaukompass.de/

22630

neubaukompass.de/

21860


58

61

D.I.I. 14. NEUBAU C GMBH

W&N IMMOBILIEN - NIEDERLASSUNG BERLIN

Neubau von 51 Eigentumswohnungen in Pankow

Neubau von 18 Eigentumswohnungen in Pankow

742.800 € - 1.103.700 € 79,77 m² - 117,15 m²

363.900 € - 1.001.200 € 54,64 m² - 119,71 m²

Mozart meets Schiller

neubaukompass.de/

18958

BEZIRK PANKOW

BEZIRK PANKOW

PAN&CO Berlin

59

62

BEST PLACE LIVING

OTTO HEIL IMMOBILIEN FLORASTRASSE BERLIN-PANKOW GMBH & CO. KG

Quartier 49

FLORENTINA NO 46

Neubau von 165 Eigentumswohnungen in Pankow

Neubau von 18 Eigentumswohnungen und 1 Gewerbeeinheit in Pankow 279.500 € - 725.000 € 37 m² - 85 m²

neubaukompass.de/

21445

BEZIRK PANKOW

BEZIRK PANKOW

Ab 235.000 € 32 m² - 97 m²

neubaukompass.de/

22609

60

63

AREA - AGENTUR FÜR RÄUMLICHE ENTWICKLUNGSALTERNATIVEN

ALLMYHOMES GMBH

MIOS - Pölnitzweg

Pank-O-Park

Neubau von 40 Eigentumswohnungen in Pankow

Neubau von 4 Eigentumswohnungen in Pankow

300.000 € - 1.150.000 € 45,86 m² - 159,56 m²

neubaukompass.de/

21980

BEZIRK PANKOW

1.299.431 € 166 m² - 166 m²

BEZIRK PANKOW

neubaukompass.de/

22345

neubaukompass.de/

22692


65 64

67

GARIBALDI27 GMBH

ZIEGERT EVERESTATE GMBH

Neubau von 2 Eigentumswohnungen in Pankow

Neubau von 19 Eigentumswohnungen und zwei Townhouses in Prenzlauer Berg

Garibaldistraße 27

HELMHOUSE

632.126 € - 2.653.820 € 59 m² - 192 m²

neubaukompass.de/

22765

BEZIRK PANKOW

BEZIRK PANKOW

420.000 € - 985.000 € 57,57 m² - 111,90 m²

65

68

JONES LANG LASALLE RESIDENTIAL DEVELOPMENT GMBH

BEST PLACE LIVING

Kernsanierung von 41 Eigentumswohnungen in Prenzlauer Berg

Sanierung von 55 Eigentumswohnungen in Prenzlauer Berg

1.500.000 € - 2.750.000 € 126 m² - 228 m²

Ab 398.000 € 43 m² - 162 m²

neubaukompass.de/

16381

Prenzel175

BEZIRK PANKOW

BEZIRK PANKOW

Greifswalder Straße

neubaukompass.de/

22629

66

69

ZIEGERT EVERESTATE GMBH

KOLARSKI REAL ESTATE

Neubau von 13 Eigentumswohnungen in Prenzlauer Berg

Neubau von 79 ETW und 5 Townhouses in Weißensee

Cosyyard

Charlie und der Wundergarten Preis auf Anfrage 35 m² - 128 m²

neubaukompass.de/

18888

BEZIRK PANKOW

822.150 € - 1.568.700 € 74 m² - 108 m²

BEZIRK PANKOW

neubaukompass.de/

21408

neubaukompass.de/

20895


70

73

WVM BERLIN IMMOBILIEN + PROJEKTENTWICKLUNG GMBH

ZIEGERT EVERESTATE GMBH

Neubau von 6 Townhouses, 6 Penthouses und 72 ETW in Weißensee

Neubau von 10 Eigentumswohnungen in Reinickendorf

SUNSIDE BERLIN

Pistoriusstraße 35-37

454.415 € - 608.000 € 60,46 m² - 91,31 m²

neubaukompass.de/

21062

BEZIRK REINICKENDORF

BEZIRK PANKOW

270.000 € - 990.000 € 35,37 m² - 141,72 m²

71

74

D&CO BAU

BEST PLACE IMMOBILIEN

Neubau von 3 Eigentumswohnungen in Frohnau

Neubau von 19 Eigentumswohnungen in Reinickendorf

Ab 1.495.000 € 175 m² - 219 m²

375.000 € - 770.000 € 60 m² - 112 m²

neubaukompass.de/

20893

Sophia

BEZIRK REINICKENDORF

BEZIRK REINICKENDORF

Villa Auber Steig

neubaukompass.de/

22146

72

75

PROJECT IMMOBILIEN BERLIN

HIT.-UNTERNEHMENSGRUPPE

Neubau von 18 Eigentumswohnungen in Reinickendorf

Neubau von 110 Eigentumswohnungen in Reinickendorf

376.800 € - 996.000 € 66 m² - 140 m²

Ab 271.900 € 42 m² - 117 m²

neubaukompass.de/

17937

Neue Holländerhöfe

BEZIRK REINICKENDORF

DAS WAIDMANNS

BEZIRK REINICKENDORF

neubaukompass.de/

21252

neubaukompass.de/

22547


67 76

79

TRIWEX IMMOBILIEN- & BAUMANAGEMENT GMBH

L & PARTNER IMMOBILIEN GMBH

Neubau von 14 Eigentumswohnungen in Tegel

Neubau von 14 Eigentumswohnungen in Spandau

265.880 € - 1.160.930 € 41,53 m² - 137,07 m²

255.000 € - 570.000 € 39 m² - 89 m²

neubaukompass.de/

19100

Bismarck 57

BEZIRK SPANDAU

BEZIRK REINICKENDORF

Veithaus Tegeler See

77

80

HELMA WOHNUNGSBAU GMBH

HELMA WOHNUNGSBAU GMBH

Neubau von 45 Eigentumswohnungen in Spandau

Neubau von 15 Eigentumswohnungen in Spandau

446.025 € - 799.165 € 78 m² - 131 m²

436.954 € - 687.305 € 74 m² - 107 m²

neubaukompass.de/

21324

Havelmarina Berlin - WestVillen

BEZIRK SPANDAU

BEZIRK SPANDAU

Havelmarina Berlin - NordVillen

neubaukompass.de/

22690

78

81

ALLMYHOMES GMBH

ULRICH FRANKE GMBH

Neubau von 204 Eigentumswohnungen in Spandau

Neubau von 4 Eigentumswohnungen in Spandau

257.610 € - 1.391.895 € 36 m² - 147 m²

438.048 € - 1.586.016 € 61 m² - 220 m²

neubaukompass.de/

21451

Daberkow

BEZIRK SPANDAU

STADTLANDHAVEL

BEZIRK SPANDAU

neubaukompass.de/

22583

neubaukompass.de/

22718


82

85

ZIEGERT EVERESTATE GMBH

BEST PLACE IMMOBILIEN

Neubau und Sanierung von 15 Eigentumswohnungen in Dahlem

Neubau von 14 Eigentumswohnungen in Lichterfelde

Morgentau

553.000 € - 2.255.600 € 44 m² - 157 m²

neubaukompass.de/

22569

BEZIRK STEGLITZ-ZEHLENDORF

BEZIRK STEGLITZ-ZEHLENDORF

Dahlissimo

83

86 D&CO BAU

Kernsanierung und Neubau von 48 Eigentumswohnungen in Lichterfelde

Neubau von 5 Eigentumswohnungen in Wannsee

825.000 € - 1.250.000 € 88 m² - 133 m²

neubaukompass.de/

16586

Belle Rive

BEZIRK STEGLITZ-ZEHLENDORF

BEZIRK STEGLITZ-ZEHLENDORF

neubaukompass.de/

22230

ZIEGERT EVERESTATE GMBH

Am Postufer

Preis auf Anfrage 151 m² - 465 m²

neubaukompass.de/

22597

84

87

PROJECT IMMOBILIEN BERLIN

BEST PLACE LIVING

Neubau von 71 Eigentumswohnungen in Lichterfelde

Kernsanierung von 13 Eigentumswohnungen und Neubau von 22 Dachgeschosswohnungen in Zehlendorf

490.000 € - 890.000 € 60,60 m² - 110,74 m²

neubaukompass.de/

17831

Parkside

BEZIRK STEGLITZ-ZEHLENDORF

Billy Wilder Living

BEZIRK STEGLITZ-ZEHLENDORF

Ab 340.000 € 47 m² - 150 m²

Preis auf Anfrage 40 m² - 88 m²

neubaukompass.de/

18068


69 88

91

ALLMYHOMES GMBH

ZIEGERT EVERESTATE GMBH

Sanierung von 78 Eigentumswohnungen zur Kapitalanlage in Zehlendorf

Neubau von 6 Eigentumswohnungen in Schöneberg

NEW_TOPIA

447.900 € - 871.900 € 100 m² - 120 m²

neubaukompass.de/

21160

BEZIRK TEMPELHOF-SCHÖNEBERG

BEZIRK STEGLITZ-ZEHLENDORF

Von Steuben

89

92 BEST PLACE IMMOBILIEN

Neubau von 131 Eigentumswohnungen in Friedenau

Sanierung von 15 ETW und Neubau von 2 ETW in Schöneberg

Ab 335.000 € 38 m² - 132 m²

neubaukompass.de/

22475

LUITPOLD BEZIRK TEMPELHOF-SCHÖNEBERG

BEZIRK TEMPELHOF-SCHÖNEBERG

neubaukompass.de/

20373

INSTONE NIEDERLASSUNG BERLIN

Marlene und Dietrich

Ab 550.000 € 96 m² - 312 m²

neubaukompass.de/

21003

90

93

BONAVA DEUTSCHLAND

DIAMONA & HARNISCH

Neubau von 285 Eigentumswohnungen in Mariendorf

Neubau von 219 Eigentumswohnungen in Schöneberg

699.900 € 112 m² - 112 m²

neubaukompass.de/

16725

Am Winterfeldt BEZIRK TEMPELHOF-SCHÖNEBERG

Quartier HUGOS BEZIRK TEMPELHOF-SCHÖNEBERG

807.500 € - 1.285.000 € 85 m² - 105 m²

635.787 € - 2.826.973 € 52,43 m² - 197,26 m²

neubaukompass.de/

22137


94

97

HEDERA BAUWERT

ZIEGERT EVERESTATE GMBH

Neubau von 12 Eigentumswohnungen in Schöneberg

Neubau von 31 Eigentumswohnungen und 3 Reihenhäusern in Adlershof

siebenundneun Berlin

540.000 € - 1.050.000 € 68 m² - 112 m²

neubaukompass.de/

22298

BEZIRK TREPTOW-KÖPENICK

BEZIRK TEMPELHOF-SCHÖNEBERG

Das Cranach

95

98 BEST PLACE IMMOBILIEN

Neubau eines Penthouses in Schöneberg

Neubau von 27 Eigentumswohnungen in Adlershof

1.987.335 € - 1.987.335 € 189 m² - 189 m²

Ab 362.000 € 53 m² - 106 m²

neubaukompass.de/

22333

Petite Fleur

BEZIRK TREPTOW-KÖPENICK

BEZIRK TEMPELHOF-SCHÖNEBERG

neubaukompass.de/

17620

ZIEGERT EVERESTATE GMBH

MARTIN‘S

neubaukompass.de/

22301

96

99

BEST PLACE LIVING

SGI IMMOBILIEN ENTWICKLUNG UND VERWALTUNG

Sanierung von 8 Eigentumswohnungen in Tempelhof

Neubau von 144 Eigentumswohnungen in Altglienicke

160.000 € 43 m² - 100 m²

299.000 € - 734.000 € 56 m² - 122 m²

Zaunkönige Altglienicke

neubaukompass.de/

22553

BEZIRK TREPTOW-KÖPENICK

Blossom BEZIRK TEMPELHOF-SCHÖNEBERG

440.200 € - 557.500 € 52 m² - 74 m²

neubaukompass.de/

17970


71 100

103

C.C. BIRNSTIEL IMMOBILIEN E.K.

BASEL IMMOBILIEN

WOHNEN AM ALTEN WINDMÜHLENBERG

LUV & LEE

Neubau von 25 Eigentumswohnungen in Grünau 265.000 € - 1.299.000 € 42 m² - 156 m²

439.800 € - 641.800 € 77 m² - 136 m²

neubaukompass.de/

21281

BEZIRK TREPTOW-KÖPENICK

BEZIRK TREPTOW-KÖPENICK

Neubau von 21 Eigentumswohnungen in Altglienicke

101

104

BERLINER JUNGENS DEVELOPMENT GMBH

ZIEGERT EVERESTATE GMBH

Neubau von 36 Eigentumswohnungen in Grünau

Neubau von 83 Eigentumswohnungen in Köpenick

Ab 273.000 € 51,40 m² - 126,60 m²

245.000 € - 1.275.000 € 31,80 m² - 135,90 m²

neubaukompass.de/

20027

Am Generalshof

BEZIRK TREPTOW-KÖPENICK

BEZIRK TREPTOW-KÖPENICK

DAHME5

neubaukompass.de/

18914

102

105

BUWOG BAUTRÄGER GMBH

STRATEGIS AG

BUWOG Helling Hof

ACHTERDECK – Wohnen am Wasser

Neubau von 109 Eigentumswohnungen in Grünau

Neubau von 187 Eigentumswohnungen in Köpenick

neubaukompass.de/

21320

BEZIRK TREPTOW-KÖPENICK

695.000 € 117 m² - 117 m² BEZIRK TREPTOW-KÖPENICK

neubaukompass.de/

22574

Ab 319.950 € 44 m² - 121 m²

neubaukompass.de/

19010


106

108

BONAVA DEUTSCHLAND

BONAVA DEUTSCHLAND

Neubau von 45 Eigentumswohnungen in Oberschöneweide

Neubau von 90 Eigentumswohnungen in Schönefeld

Stadthäuser am Park 2 399.900 € - 579.900 € 83 m² - 122 m²

657.900 € 97 m² - 97 m²

neubaukompass.de/

19959

SCHÖNEFELD

BEZIRK TREPTOW-KÖPENICK

Wuhlheider Blick

Neue Wohn persp ektive im au n fstreb enden Schön efeld

107

109

BEST PLACE IMMOBILIEN

BUWOG BAUTRÄGER GMBH

EDISON 45

BUWOG NEUE MITTE SCHÖNEFELD

Sanierung von 28 Eigentumswohnungen in Oberschöneweide

Neubau von 333 Eigentumswohnungen in Schönefeld

Ab 223.500 € 32 m² - 87 m²

205.000 € - 525.000 € 38 m² - 98 m²

neubaukompass.de/

22741

SCHÖNEFELD

BEZIRK TREPTOW-KÖPENICK

neubaukompass.de/

20300

neubaukompass.de/

20595


73 112 STRATEGIS AG

VUE Potsdam Neubau von 53 Eigentumswohnungen in Templiner Vorstadt

Potsdam OBJEKTE

Ab 399.500 € 51 m² - 105 m²

POTSDAM

Stand: 01. Juni 2022 Alle Angaben ohne Gewähr.

110

113

WFS WELTHAUS LIVING GMBH & CO. KG

SEASTONE INVESTMENT GMBH

Neubau und Sanierung von 19 Eigentumswohnungen und 4 Gewerbeeinheiten in Brandenburger Vorstadt

Neubau von 136 Eigentumswohnungen in Bornstadt

Fidelio

Neue Liebe

359.500 € - 1.199.500 € 47,07 m² - 135 m²

neubaukompass.de/

19838

POTSDAM

POTSDAM

1.500.000 € - 3.250.000 € 190 m² - 400 m²

neubaukompass.de/

20917

111

114

DIAMONA & HARNISCH

BEST PLACE IMMOBILIEN

Neubau von 80 Eigentumswohnungen in Bornstedt

Neubau von 23 Eigentumswohnungen und 2 Villen in Nördliche Innenstadt

Am Park

Versailler Platz Residenzen

287.546 € - 564.509 € 26 m² - 151 m²

610.000 € - 3.500.000 € 73 m² - 252 m²

neubaukompass.de/

20514

POTSDAM

POTSDAM

neubaukompass.de/

20851

neubaukompass.de/

21522


115

118

WFS WELTHAUS LIVING GMBH & CO. KG

PROJECT IMMOBILIEN BERLIN

TIAMO POTSDAM - Sanierte Eigentumswohnungen

Salut Potsdam Neubau von 19 Eigentumswohnungen und 4 Häusern in Bornim

Sanierung von 21 Eigentumswohnungen in Brandenburger Vorstadt

384.500 € - 829.500 € 63 m² - 127 m²

neubaukompass.de/

21557

POTSDAM

POTSDAM

815.000 € - 2.640.000 € 86 m² - 242 m²

116

119

WFS WELTHAUS LIVING GMBH & CO. KG

INSTONE NIEDERLASSUNG BERLIN

Neubau und Sanierung von 32 Eigentumswohnungen in Brandenburger Vorstadt

Neubau von 108 Eigentumswohnungen in Bornstedt

TIAMO POTSDAM

Fontane Gärten 369.000 € - 1.159.000 € 43 m² - 165 m²

neubaukompass.de/

22522

POTSDAM

POTSDAM

587.000 € - 1.890.000 € 64 m² - 194 m²

neubaukompass.de/

19358

117

120

BLP INVESTMENTS GMBH

RE/MAX REAL ESTATE CONSULTANTS

Neubau von 26 Eigentumswohnungen in Brandenburger Vorstadt

Neubau von 9 Eigentumswohnungen in Teltower Vorstadt

285.000 € - 700.000 € 38,30 m² - 90,25 m²

464.250 € - 1.680.053 € 117,03 m² - 188,77 m²

Ferdinand 46

Nuthewinkel

neubaukompass.de/

22121

POTSDAM

POTSDAM

neubaukompass.de/

22299

neubaukompass.de/

22622


75 123 VERIMAG VERTRIEBS- UND MARKETINGGES. MBH

Quartier Beelitz-Heilstätten Neubau von 90 Häusern und 104 ETW in Beelitz

Brandenburg OBJEKTE

209.000 € - 750.000 € 45 m² - 147 m²

BEELITZ

Stand: 01. Juni 2022 Alle Angaben ohne Gewähr.

121

124

ARTPROJEKT UNTERNEHMENSGRUPPE

BONAVA DEUTSCHLAND

Neubau von 54 Eigentumswohnungen in Bad Saarow

Neubau von 130 Eigentumswohnungen in Bernau bei Berlin

Ab 384.000 € Ab 50 m²

289.900 € - 579.900 € 64 m² - 108 m²

neubaukompass.de/

20003

Panke Aue

BERNAU BEI BERLIN

BAD SAAROW

MARINA APARTMENTS

neubaukompass.de/

19904

122

125

SCHYMA IMMOBILIEN

WACHTEL WOHNBAUTEN

Neubau von 8 Eigentumswohnungen in Bad Saarow

Neubau von 36 Eigentumswohnungen in Bernau bei Berlin

SeeLogen

Refugium HEIDEGLÜCK

525.000 € - 624.000 € 79 m² - 111 m²

394.695 € - 497.860 € 81,85 m² - 103,80 m²

neubaukompass.de/

20427

BERNAU BEI BERLIN

BAD SAAROW

neubaukompass.de/

21322

neubaukompass.de/

22324


126

129

BSK IMMOBILIEN

INTECH PRO GMBH

Neubau von 128 Eigentumswohnungen in Bestensee

Neubau von 95 Eigentumswohnungen in BlankenfeldeMahlow

Ab 252.348 € 50 m² - 112 m²

Preis auf Anfrage 40 m² - 106 m²

neubaukompass.de/

21448

Alte Brennerei Appartements

BLANKENFELDE-MAHLOW

BESTENSEE

Bestensee - Eulenweg

127

130

BONAVA DEUTSCHLAND

HELMA WOHNUNGSBAU GMBH

Neubau von 51 Eigentumswohnungen in Bestensee

Neubau von 6 Stadtvillen und 6 Doppelhaushälften in Ludwigsfelde

Seepark Pätz 2 - Wohnungen

Brieselang - Rotdornallee

715.000 € 141 m² - 141 m²

neubaukompass.de/

21637

BRIESELANG

BESTENSEE

285.900 € - 699.900 € 56 m² - 137 m²

neubaukompass.de/

22326

128

131

BONAVA DEUTSCHLAND

FEHRBELLINER STRASSE 28 PROJEKT GMBH

Neubau von 98 Einfamilienhäusern, Reihenhäusern und Eigentumswohnungen in Biesenthal

Neubau von 36 Eigentumswohnungen in Falkensee

Naturparkquartier

Quartier Falkensee 265.900 € - 542.900 € 62,89 m² - 121,65 m²

neubaukompass.de/

22591

FALKENSEE

497.900 € - 598.900 € 116 m² - 118 m²

BIESENTHAL

neubaukompass.de/

22422

neubaukompass.de/

20879


77 132

135

BEST PLACE IMMOBILIEN

BONAVA DEUTSCHLAND

Neubau von Doppelhaushälften in Fredersdorf-Vogelsdorf

Neubau von 25 Eigentumswohnungen in Hohen Neuendorf

Ab 495.000 € 104 m² - 144 m²

299.900 € - 529.900 € 54 m² - 101 m²

Neuendorfer Eck

neubaukompass.de/

19884

HOHEN NEUENDORF

FREDERSDORF-VOGELSDORF

Rosengärten

133

136

KENSINGTON FINEST PROPERTIES INTERNATIONAL BERLIN PANKOW

BEST PLACE IMMOBILIEN

Stolpe Residenzen

O/N/1/6

Neubau von 6 Eigentumswohnungen in Hohen Neuendorf

Neubau von 4 Eigentumswohnungen in GlienickeNordbahn

Ab 589.000 € 90 m² - 113 m²

neubaukompass.de/

22703

HOHEN NEUENDORF

GLIENICKE-NORDBAHN

680.000 € - 945.000 € 88 m² - 121 m²

neubaukompass.de/

22269

134

137

PROJECT IMMOBILIEN BERLIN

PROJECT IMMOBILIEN BERLIN

Neubau von 36 Eigentumswohnungen in Hohen Neuendorf

Neubau von 81 Eigentumswohnungen in Hohen Neuendorf Bergfelde

420.000 € - 450.000 € 90 m² - 96 m²

258.000 € - 645.000 € 52 m² - 121 m²

neubaukompass.de/

18988

Bergfelde Living

HOHEN NEUENDORF

Schiller & Havel

HOHEN NEUENDORF

neubaukompass.de/

19277

neubaukompass.de/

22119


138

141

NBW VERTRIEBS GMBH

HIT.-UNTERNEHMENSGRUPPE

Neubau von 70 Eigentumswohnungen in Ketzin/Havel

Neubau von 164 Eigentumswohnungen in Königs Wusterhausen

Ab 220.400 € 49,06 m² - 114,38 m²

Ab 236.900 € 46 m² - 163 m²

Quartier Seeblick

neubaukompass.de/

22140

KÖNIGS WUSTERHAUSEN

KETZIN/HAVEL

Havel Quartier

139

142

PROFI SELECT CORIOLANUS GMBH

ENGEL & VÖLKERS PROJEKTVERTRIEB BERLIN

Neubau von 16 Eigentumswohnungen in Kleinmachnow

Neubau von 100 Eigentumswohnungen und 2 Gewerbeeinheiten in Ludwigsfelde

647.046 € - 2.631.049 € 73,62 m² - 278,70 m²

220.000 € - 660.000 € 41,90 m² - 148,65 m²

neubaukompass.de/

21475

LUDWIG QUARTIER

LUDWIGSFELDE

KLEINMACHNOW

Neue Hakeburg - Neubau

neubaukompass.de/

22021

140

143

KENSINGTON FINEST PROPERTIES BERLIN - SHOWROOM SCHÖNEFELD

PETTER IMMOBILIEN GMBH

Savoy Quartier

EK20 in Königs Wusterhausen

Neubau von 10 Doppelhäusern in Ludwigsfelde

Neubau von 31 Eigentumswohnungen in Königs Wusterhausen

785.000 € - 899.000 € 133 m² - 180 m²

Ab 255.000 € 57 m² - 91 m²

neubaukompass.de/

21795

LUDWIGSFELDE

KÖNIGS WUSTERHAUSEN

neubaukompass.de/

21856

neubaukompass.de/

22733


79 144

147

PS-PRIMA SERVICE GMBH

INTECH PRO GMBH

Neubau von 24 Reihenhäusern in Neuruppin

Neubau von 48 Eigentumswohnungen in Rehfelde

Zur Mesche

Mark Swiss Rehfelde

Preis auf Anfrage 52,47 m² - 104,61 m²

neubaukompass.de/

19882

REHFELDE

NEURUPPIN

250.000 € - 349.000 € 135 m² - 145 m²

145

148

BONAVA DEUTSCHLAND

BONAVA DEUTSCHLAND

Neubau von Einfamilienhäusern, Reihenhäusern und Doppelhäusern in Oranienburg

Neubau von 65 Eigentumswohnungen, Einfamilienhäusern und Doppelhäusern in Schöneiche bei Berlin

523.500 € - 643.400 € 101 m² - 115 m²

625.000 € - 644.000 € 133 m² - 133 m²

neubaukompass.de/

16575

Familiengärten

SCHÖNEICHE BEI BERLIN

ORANIENBURG

Vorstadtgärten Aderluch

neubaukompass.de/

22115

146

149

AREA - AGENTUR FÜR RÄUMLICHE ENTWICKLUNGSALTERNATIVEN

BONAVA DEUTSCHLAND

Am Wiesenweg

Baugemeinschaft Willy

Neubau von 60 Einfamilienhäusern und Doppelhaushälften in Schönwalde-Glien

Neubau von 11 Eigentumswohnungen und 2 Gewerbeeinheiten in Oranienburg

599.900 € - 779.900 € 118 m² - 160 m²

neubaukompass.de/

22739

SCHÖNWALDE-GLIEN

551.428 € - 740.958 € 128,30 m² - 134,20 m²

ORANIENBURG

neubaukompass.de/

22742

neubaukompass.de/

22712


150

153

QUARTIER 17 GMBH

BLP INVESTMENTS GMBH

Neubau von 6 Einfamilienhäusern in Kleinmachnow

Neubau von 4 Eigentumswohnungen in Teltow

Ab 649.000 € 140 m² - 140 m²

362.000 € - 818.700 € 64,72 m² - 139,84 m²

Hannemannstraße 11

neubaukompass.de/

22766

20968

151

154

KENSINGTON FINEST PROPERTIES BERLIN REINICKENDORF

BLP INVESTMENTS GMBH

Oranje Huis

Hannemannstraße 11 Einfamilienhaus

Neubau von 24 Eigentumswohnungen in

Neubau eines Einfamilienhauses in Neuruppin

470.800 € - 697.700 € 88 m² - 122 m²

1.200.000 € 187 m² - 187 m²

neubaukompass.de/

TELTOW

TELTOW

neubaukompass.de/

20194

22417

152

155

BLP INVESTMENTS GMBH

FHG FLOATING HOUSE GMBH

Neubau von 4 Eigentumswohnungen in Königs Wusterhausen

Neubau von 6 Hausbooten in Zehdenick

Hannemannstraße 11

Floating 44 Ab 408.189 € 44 m² - 44 m²

neubaukompass.de/

20968

ZEHDENICK

362.000 € - 818.700 € 64,72 m² - 139,84 m²

TELTOW

neubaukompass.de/

TELTOW

STAHNSDORF

Dichtergärten

neubaukompass.de/

22302


81 156 BONAVA DEUTSCHLAND

Quartier am alten Schlosspark Neubau von 42 Eigentumswohnungen in Zossen 333.900 € - 470.500 € 84 m² - 121 m²

ZOSSEN

neubaukompass.de/

17766

Bleiben Sie auf dem Laufenden – mit unseren Newslettern! Mit den neubau kompass Newslettern Berlin, Potsdam und Brandenburg erhalten Sie regelmäßig Informationen zu neuen Bauvorhaben. Geben Sie auf neubaukompass.de Ihre EMailadresse ein, wählen Sie die gewünschten Regionen aus und schon sind Sie dabei. Viel Spaß bei der Immobiliensuche!

157 BONAVA DEUTSCHLAND

Waldquartier

Gut informiert auf neubau-berlin.de

Neubau von 18 Doppelhaushälften in Zossen

ZOSSEN

532.969 € - 557.969 € 151 m² - 151 m²

Spannende Projekte, exklusive Interviews und aktuelle Trends auf dem Berliner Immobilienmarkt finden Sie auf unserem Blog neubau-berlin.de. neubaukompass.de/

21327

Diese Broschüre wurde mit der Kraft der Sonne gedruckt. Die benötigte Energie wird am Sitz der Druckerei durch eine eigene PV-Anlage hergestellt.

Diese Broschüre wurde mit Druckfarben aus nachwachsenden Rohstoffen gedruckt. Die Druckfarben sind komplett mineralölfrei und entsprechen den höchsten deutschen Zertifizierungsstandards.

Das Rohmaterial für das Papier, das für diese Broschüre verwendet worden ist, stammt aus zertifizierter (nachhaltiger) Forstwirtschaft.


Impressum Herausgeber und Verleger neubau kompass AG Perchtinger Straße 8 81379 München Telefon: +49 89 45 20 672-0 E-Mail: info@neubaukompass.de Internet: www.neubaukompass.de Sitz: München | Amtsgericht München HRB 174791 Vertreten durch den Vorstand: Udo Sauer, Sebastian Bruns, Tobias Sattler Vorsitzender des Aufsichtsrats: Florian Huber Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß §27 a UStG: DE 261468364 Verantwortlich im Sinne des Presserechts (V.i.S.d.P.): Sebastian Bruns (Adresse s.o.) Redaktionsleitung: Julia Niewöhner Redaktion: Felix Dehn, Kerstin Funke, Christoph Huber (Werkstudent), Janek Müller, Isabel Röhm Mitarbeiterinnen dieser Ausgabe: Andrea Hunkemöller, Fanny Zschau Grafik und Bildredaktion: Anja Kientz (Leitung), Luisa Dickhoff Anzeigen Bauträger: Andy Laufer, E-Mail: laufer@neubaukompass.de Heft-Bestellung und Kontakt zur Redaktion: E-Mail: info@neubaukompass.de Postadresse Redaktion: neubau kompass AG, Perchtinger Straße 8, 81379 München Druckerei: Schmidt & Buchta GmbH & Co. KG, Fliegerweg 7, 95233 Helmbrechts Heft 2/2022, Erscheinungsdatum: 26. Juni 2022 Auflage: 15.000 Stück Nachdruck nur mit Erlaubnis der Redaktion. Alle Rechte vorbehalten. Mit dem Wort ADVERTORIAL gekennzeichnete Seiten sind vom Werbetreibenden gestaltet und nicht Teil des redaktionellen Inhalts. neubau kompass Berlin neubaukompass_berlin neubau kompass AG

BILDNACHWEISE: Titelbild aus dem Bauvorhaben Mark Swiss Rehfeld von der Intech Pro GmbH/ ID 22742 U2: Peggy Marco/Pixabay S. 6/7: ©KadeWe / The KaDeWe Group S. 8: istock.com/Nellmac (o.li.), istock.com / ebenart (o.re.), istock.com /ebenart (u.) S 9: istock.com / Teka77 S. 14/15: privat S. 16: neubaukompass S. 17: Andrey Popov/iStock.com S. 22: istock.com /Petmal (o.), istock.com /Terroa (mi.) S. 24: Thorsten Schomburg / Solarkonzepte Deutschland (S.K.D. GmbH) (o.), istock.com /sl-f (re.) S. 25: istock.com /zhaojiankang (o.), : Ofjd125gk87/ Pixabay (u.) S. 30: Entwicklungsstadt Berlin/ Björn Leffler S. 32: Die Wohnschiffmanufaktur GmbH S. 33: istock.com /flyzone (u.) S. 34: iStock.com/Vanit Janthra (o.) S. 35: iStock.com/2Mmedia (o.), iStock.com/sl-f (mi.), iStock.com/dit26978(u.) S. 36: S. 36: kevin-woblick-uY6JPPzjoi0/ unsplash (li.), simlog/pixabay (re.), S. 37: speaker-820005.jpg (o.), Bru-nO/pixabay (u.) S. 38: Zaunkoenigdesign / Mandy Mandy Quintero Mejia (o.), Nofred Aps (u.) S. 39: NUKI Shop (o.), Maileg ApS (mi.), LagoLinea Weightless designed by LAGO (u.) S. 40: unsplash/Madalena Veloso (o.), istock.com/olga stepshenko(u.li.), Green City Solutions (mi./u.re.) S. 41: Green City Solutions S. 42: istock.com/nd3000 (o.re.) Skitterphoto (mi.) S. 43: istock.com/schulzie (mi.), Jill Wellington/Pixabay (u.) S. 44/45: Avenir Berlin/Jordann Woods S. 46: Sahara im Auge der Zeit: Désirée von Trotha (o.li.), Barbara Kruger: aus der Ausstellung Belief + Doubt, Hirshhorn Museum, Washington, 2021, Courtesy the artist, Hirshhorn Museum and Sculpture Garden, and Sprüth Magers Photo: Cathy Carver (o.mi.), Paul Gauguin (1848-1903), Vahine no te Tiare (Frau mit Blume / The Woman with the Flower), 1891, Ny Carlsberg Glyptotek, Kopenhagen © Ny Carlsberg Glyptotek (u.) S. 47: Helmut Newton, Elizabeth Taylor, LA, 1989 © Helmut Newton Foundation, Zu sehen in der Ausstellung ‚HOLLYWOOD‘ (3.6. - 20.11.2022) in der Helmut Newton Stiftung, (u.li.), Museum Barberini © Helge Mundt (u.re.) S. 48: BERLIN BOUNCER_© Ben de Biel S. 49: BERLIN BOUNCER_Sven Marquardt © Flare Film GmbH S. 50: Gaggenau S. 51: smeg


LION: Neubau von Eigentumswohnungen in Berlin

Projekt LION, unverbindliche Visualisierung Gartenplateau, Copyright EUROBODEN



Issuu converts static files into: digital portfolios, online yearbooks, online catalogs, digital photo albums and more. Sign up and create your flipbook.