Page 1

www.myheimat.de/schwabmuenchen - Bürger schreiben für Bürger. Täglich online und monatlich im Stadtmagazin.

schwabmünchner mit Untermeitingen 06+07 2010 2. Jahrgang

Foto: Wolfgang Demeter

Trommeln, Schwerter und Sushi Sokudo Taiko auf dem japanischen Frühlingsfest im Botanischen Garten Augsburg | Seite 10

L SE t IE ad € D t ,-

s -3 0 CX die 9 A st 9 . D i 9 AZ r 2 M vie b

e ER D in r n Se

Sc

h

o

a

Foto: Margit Sailer

Foto: Jürgen Weber

Beste Kapelle in der Unterstufe Jugendkapelle Gennach-Lamerdingen bei Wertungsspielen

Foto: u_turn Zentrum für Kinder- und Jugendkultur

Foto: Dietmar Krause

Schutzengel dabei Motorradsegnung bei den Motorradfreunden Untermeitingen e.V.

„Glamour Fashion Days“ Ferienangebot beim u_turn Schwabmünchen

Kreativwerkstatt Familienwochenende der Kolpingsfamilie Schwabmünchen

AUTO FREY Gersthofen: Flotowstr. 1 Tel. 0821/49011-0

Augsburg: Bgm.-Wegele-Str. 18 Tel. 0821/747774-0

Untermeitingen: Lagerlechfelder Str. 50 Tel. 08232/903109 Service

www.auto-frey.com


Die myheimat Rätselseite WAS IST DAS?

SUDOKU 9

8 6 9

1 5 4

4 7 6

3 7 6 7 5 3 2 8 1 7 6 5 5 Bürgerreporterin Elvira Rossmanith veröffentlichte im Mai ein Bilderrätsel auf www.myheimat.de. Die Idee hat uns so gut gefallen, dass auch unsere Leser des Magazins an diesem Rätsel teilhaben sollen. Also liebe Bürgerreporter: Was ist das? Viel Spaß beim Raten!

8 6

Verlosung Wir verlosen ein myheimat-Fan-Artikel-Paket. Schicken Sie uns eine E-Mail mit dem Lösungswort des Bilderrätsels, Ihrem Namen, Ihrer Adresse und Ihrer Telefonnummer an verlosung@mh-bayern.de. Einsendeschluss ist der 14.06.2010. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Zum Start der myheimat iPhone App: Bürgerreporter zu myheimat einladen und iPhone gewinnen! Ab sofort sofort bietet myheimat eine kostenlose iPhone App, mit der jeder ganz bequem von unterwegs aus Fotos und Nachrichten einstellen und mobil auf Lokalthemen zugreifen kann. Mit der neuen myheimat iPhone App können myheimat-Bürgerreporter nun direkt vom Ort des Geschehens Kurzbeiträge aus Bild und Text per Handy auf myheimat.de online stellen. Mitmachen wird so noch unmittelbarer und einfacher. Daneben kann jeder lokale Nachrichten auf myheimat.de nun ganz einfach lesen. Eine Registrierung bei myheimat ist nicht notwendig, wenn man lokale News aus einer ausgewählten, Region, einfach durch Eingabe der Postleitzahl, nur lesen möchte. Registrierte Bürgerreporter ge-

2 | Gewinne

nießen bei myheimat einen weiteren Vorteil der myheimat iPhone App: sie können mobil lesen, was ihre Kontakte auf myheimat schreiben. So kann jeder neben den neuesten Informationen aus seinem Heimatort auch die Beiträge und Themen abonnieren, die ihm wichtig sind. Weitere Informationen zur neuen App sind zu lesen unter www. myheimat.de/beitrag/494177 iPhone zu gewinnen! Passend zum Start der myheimat iPhone App verlost myheimat ein iPhone von Apple: Einfach registrieren, 25 Freunde oder mehr einladen und damit die Chance auf ein brandneues iPhone haben. Weitere Infos zum Gewinnspiel gibt es unter www.myheimat.de/ beitrag/127026 Wir drücken die Daumen! Euer myheimat-Team

Jetzt Freunde einladen und iPhone gewinnen!


Editorial

IN DIESER AUSGABE

ÜBERBLICK Bürger berichten

Deutschlands größtes Bürgerreporter-Netzwerk für Lokales www.myheimat.de

Hier finden Sie Ihre Beiträge:

Uschi Mai >> 4, 7 Rafael Neidinger >> 5 Kath. Kindergarten St. Christophorus >> 5 Natalie Boos >> 6 Dietmar Krause >> 7 Sandra Wiedemann >> 7 Francisco Coll Moreno >> 8 Schwabmünchner Parkbouler e.V. >> 8 Jürgen Weber >> 8 Wolfgang Demeter >> 10 Olga Moser >> 10 butterblume >> 11 u_turn Zentrum für Kinder- und Jugendkultur >> 12 Taekwondo/Selbstverteidigung/Allkampf-Jitsu TSV Schwabmünchen >> 13 Ursula Vogt >> 15

Impressum Täglich online unter www.myheimat.de/schwabmuenchen und monatlich kostenlos in Ihrem Briefkasten. Das Stadtmagazin myheimat schwabmünchner gibt es auch an zahlreichen Auslagestellen in Schwabmünchen und Umgebung.

Lesetipp: Familienausflug, Seite 4 (Foto: Erna Krauß)

Liebe Leserinnen und Leser, Schwabmünchner sind nicht nur in Schwabmünchen. Diese Einsicht kann man aus dieser Ausgabe gewinnen. Segelflieger in der Oberpfalz, japanische Trommler auf dem Frühlingsfest in Augsburg und ein Familienausflug von Hochaltingen über Wemding nach Donauwörth. Die Schwabmünchner waren im vergangenen Monat sehr reisebegeistert. Das Magazin enthält außerdem eine Auswahl der Beiträge, die im Mai von Ihnen auf www.myheimat.de/schwabmuenchen veröffentlicht wurden.

Noch mehr Beiträge aus der Region gibt es online: www.myheimat.de/schwabmuenchen. Jeder kann das Internetportal kostenlos nutzen und ganz einfach selbst mitmachen. Schauen Sie doch mal vorbei! Wir lassen eine Ausgabe aus Redaktionsschluss für die nächste Ausgabe ist diesmal weitaus später und zwar am 21. Juli. Die Doppelausgabe August/ September-Ausgabe erscheint dann am 30. Juli.

...herzlichst Ihr myheimat-Team

Redaktion: Juan Carlos Oliver-Vollmer 0821/25 92 84-721 redaktion.schwabmuenchen@mh-bayern.de www.myheimat.de/profil/7556 Anzeigen: Andrea Heyner-Graf 0821/25 92 84-821 anzeigen.schwabmuenchen@mh-bayern.de www.myheimat.de/profile/35548 Herausgeber: mh bayern GmbH & Co. KG Persönlich haftende Gesellschafterin: MH Bayern Verwaltungs-GmbH, Registergericht Augsburg Geschäftsführer: Edgar Benkler, Renate Dempfle Chefredakteur: Joachim Meyer V.i.S.d.P. Druck: Negele Druck GmbH, Terlaner Str.6, 86165 Augsburg Haushaltsverteilung über Direktwerbung Bayern an Sonder- und Exklusiv-Verteiltagen. Monatliche Auflage: 6.000 Exemplare (Gesamtauflage myheimat Stadtmagazinverbund: 181.000 Exemplare) Anschrift: myheimat Schwabmünchen, mh bayern GmbH & Co. KG, Werderstraße 2, 86159 Augsburg

Fuggerstraße 33, im Fuggerhof 86830 Schwabmünchen Telefon 08232/90 50 30

• • • •

Service & Beratung Kombiprothetik Implantatästhetik Vollkeramik

• • •

Kronen & Brücken Inlays & Veneers PRAXISTRAINER

www.zahntechnik-schoenwetter.de

Editorial | 3


Stadtleben

On the road: Familienwallfahrtsausflug der KLBFrauengruppe Schwabegg Bürgerreporterin Uschi Mai: An einem trüben Sonntagmorgen mit ein paar Regentropfen ging die Fahrt Richtung Donau-Ries. Nach knapp zwei Stunden Fahrt erreichten wir das Dorf Hochaltingen, dort wurden wir von Pfarrer Jürgen Eichler willkommen geheißen. Zu Beginn des Gottesdienstes begrüßte der Pfarrer unsere Gruppe besonders und gab seiner Freude Ausdruck viele bekannte Gesichter zu sehen, da er bis September 2009 zwei Jahre Kaplan in Schwabmünchen gewesen war. Nachdem wir gemeinsam die Messe gefeiert hatten, erklärte er uns die Kirche des Dorfes, wobei er uns besonders auf den Rosenkranzaltar aufmerksam machte. Zum Abschied wurde ihm vom Vorstand der Frauengruppe noch ein kleines Geschenk überreicht. Weiter ging die Fahrt nach Maria

Brünnlein bei Wemding und dort wurde auch das Mittagessen eingenommen. Leider war es sehr windig und kalt, aber immerhin regnete es nicht. Nach der Andacht fuhren wir weiter nach Donauwörth, während der Fahrt wurde es immer heller und in der hübschen Stadt an der Donau ließ sich sogar die Sonne blicken. Die meisten Teilnehmer nutzten den Tag der Museen in Donauwörth zu einem kostenlosen Besuch des Käthe-Kruse-Museums. Ein paar andere Mitfahrer erkundeten lieber das Städtchen und waren begeistert vom Stadtgraben, der Promenade, der Reichsstraße und der Heilig-Kreuzkirche. In dieser Kirche ist Maria von Brabant beerdigt, sie wurde auf Befehl ihres Mannes, des Herzogs Ludwig des Strengen, in falschem Verdacht der ehelichen Untreue, unschuldig auf der Burg Mangoldstein enthauptet. Das schöne schmiedeeiserne Gitter um ihre Gruft ist

Pfarrer Jürgen Eichler und die KLB-Frauengruppe Schwabegg (Foto: Erna Krauß) ein Geschenk des Prinzregenten Luitpold von Bayern. In der Gnadenkapelle der Heilig-Kreuz Kirche befinden sich zwei Altäre, auf dem rechten Altar befindet sich eine Pieta und auf dem linken Altar steht eine Barockmonstranz

aus dem Jahre 1716, die einen Kreuzpartikel beherbergt. Am Treffpunkt sammelte der Busfahrer wieder alle Teilnehmer auf und es ging wieder Richtung Heimat. Zur Autorin: www. myheimat.de/profil/31222/

Frühlingserwachen für die Schönheit: Beratungstag zum Thema Wohlbefinden Bürgerreporterin Uschi Mai: Der Begriff Dèesse kommt aus der altfranzösischen Dichtersprache und heißt übersetzt soviel wie „die Göttin“. Um diese Göttin in jeder Frau zu wecken, luden die zwei kompetenten Fachfrauen für Schönheit und Wohlbefinden Barbara Glas und Kerstin Glas zum Frühlingserwachen der Firma Dèesse of Switzerland am Wochenende vom 1. und 2. Mai nach Scherstetten ein. In angenehmer und freundlicher Atmosphäre konnte kompetente Beratung für Pflege von Kopf bis Fuß, dekorativer Kosmetik und Nahrungsergänzungsmittel in Anspruch genommen werden. Die Anmeldung für Wellnessworkshops bei der jeweiligen Déesse-Beraterin z.B. für Themen wie „Gesichtspflege“ und „5 Mi-

4 | Stadtleben

nuten Make-up leichtgemacht“ war an diesen beiden Tagen ebenfalls möglich. Besonderes Interesse rief die kostenlose und typgerechte Schminkaktion mit Fachfrau Brigitte Barth bei den Besucherinnen hervor. Es war dabei sehr interessant zu beobachten, wie gut es Frau Barth gelang durch kleine Tricks Besonderheiten in jedem Gesicht hervorzuheben und den jeweiligen Typ zu unterstreichen. Dabei gab sie jeder Frau Tipps wie ihr dies auch zuhause jederzeit gelingen würde und dies in unterhaltsamer Art und Weise. Es wurde aber nicht nur an Schönheit gedacht, sondern auch an vom Schicksal nicht begünstigter Kinder. Bei einem Losverkauf zugunsten des „Bunten Kreis“ verlosten die Fachfrauen kleinere Preise aus dem Sortiment oder auch Gutscheine für diverse Anwendungen. Zur Autorin: www. myheimat.de/profil/31222/

Losverkauf für den „Bunten Kreis“ zur Unterstützung armer Kinder


Stadtleben Familienwochenende der Kolpingsfamilie Schwabmünchen Bürgerreporter Rafael Neidinger: Mit acht Familien fuhr die Kolpingsfamilie zu ihrem alljährlichen Familienwochenende vom 16.-18.04. ins Allgäuhaus nach Wertach. Zeit für die Familie haben, miteinander spielen, kreativ sein standen im Vordergrund des Wochenendes, das von Margit Seiler geleitet wurde. Am Freitagabend gab es lustige Kennenlernspiele zu Beginn, danach spürten wir der Einzigartigkeit jedes Einzelnen nach, gestalteten Namensschilder für jeden und ließen den Abend gemütlich ausklingen. Die Kinder hatten noch Zeit sich in der Turnhalle und am Klettergerüst auszutoben. Am Samstagvormittag waren die Kinder mit zwei Betreuern in der Natur unterwegs, während sich die einzelnen Elternpaare mit ihrem Lebensrad auseinandersetzten. Nach einer ausgiebigen Mittagspause war dann „Kreativwerkstatt“ angesagt. Katharina Gruber filzte mit den Teilneh-

Kreativität und Gemeinschaft verbindet (Foto: Margit Sailer) mern, wobei sehr persönliche Familienbilder entstanden, die als kleine Erinnerung für zu Hause mitgenommen wurden. Gemeinsames Baden im Hausschwimmbad und ein Abendquiz rundeten den Tag ab. Am Sonntag feierten wir zusammen eine Wort Gottes Feier, die gemeinsam vorbereitet wurde. Mit dem Mittagessen endete das sehr harmonische Wochenende. Die Familien freuen sich schon auf das nächste Jahr. Zum Autor: www.myheimat.de/ profil/31180/

„Groß sein lässt meine Seele den Herrn“ - Bibelwoche im Kindergarten Kath. Kindergarten St. Christophorus: Bereits zum zweiten Mal in diesem Jahr trafen sich die Vorschulkinder des Kath. Kindergartens St. Christophorus zu einer Bibelwoche, bei der sie Maria, die Mutter von Jesus, näher kennen lernten. Ausgehend von der Verkündigung der Geburt Jesu durch den Engel Gabriel wurden wichtige Stationen im Leben Marias näher beleuchtet. So etwa der Besuch bei Elisabeth und Zacharias oder die Sorge um den zwölfjährigen Jesus, der erst im Tempel wiedergefunden wird. Zur Veranschaulichung stellten die Kinder mit Gemeindereferent Winfried Eichele und ihren Erzieherinnen ein großes Bodenbild mit biblischen Erzählfiguren nach. Dabei übten sie sich auch im „freien Beten“ - es entstand ein „Mariengebet“, das die Vorschulkinder mit ihren eigenen Worten formulierten.

Während der Bibelwoche werden auch wieder Lieder gesungen Den Abschluss der Bibelwoche bildete ein Wortgottesdienst mit Herrn Stadtpfarrer Klaus Ammich. Von der Mariengrotte zogen die Kinder in die MichaelsKirche und versammelten sich vor dem Marienaltar, wo die Vorschulkinder ihre selbst gestalteten Marienkerzen entzündeten. Als Erinnerungsgeschenk bekam jedes Kind ein Kärtchen mit dem selbst gestalteten Mariengebet des Kindergartens überreicht. Zur Autorin: www.myheimat.de/ profil/29716/

Fuggerstraße 3 86830 Schwabmünchen Tel. 08232/4420

Brot- u. Feinbäckerei

Wir sind auch sonntags für Sie da! Öffnungszeiten: Di. - Fr. 6.00 Uhr - 18.00 Uhr Sa. 6.00 Uhr - 12.00 Uhr So. 8.00 Uhr - 11.00 Uhr

86517 Wehringen Südl. Hauptstr. 3 Tel.: 0 82 34 / 73 27

86830 Schwabmünchen Fuggerstr. 51 Tel.: 0 82 30 / 90 69 99

Stadtleben | 5


Vereinsleben

Das original Emblem der Stadt Schwabmünchen an Bord: Das neue Logo des Luftsportvereins auf einem Flieger

Motorsegler und Segelflieger werden überholt

Ein Segelflieger wird von der Winde in die Luft gezogen

Schwabmünchen fliegt: Luftsportverein macht mit Logo die Heimatstadt überregional bekannt Bürgerreporterin Leander Sünkel: Nach intensiver Werkstattarbeit in den Wintermonaten hoffen die Segelflieger vom Schwabegger Flugplatz auf eine längere sonnige Wetterperiode. Schließlich möchte man aus Freude am Hobby „in die Luft gehen“ - man hat schließlich etwas vorzuzeigen. Damit ist zum Beispiel das Fluggerät des Vereins gemeint: über die Winterzeit wurden der Vereins-Motorsegler (Kennzeichen D-KMED) sowie die ein- und doppelsitzigen Segelflugzeuge in vielen hunderten ehrenamtlicher Arbeitsstunden technisch und optisch überholt. Sie präsentieren sich nun in neuem Glanz und warten wie die Piloten selbst sehnsüchtig auf viele Flugstunden unter dem weißblauen schwäbischen Himmel und weit darüber hinaus. Neben den im Winter üblichen Polierarbeiten sowie kleineren Ausbesserungen und technischen Wartungen an den Segelflugzeugen

6 | Vereinsleben

war es insbesondere die „Echo Delta“ die eine intensive Zuwendung durch zahlreiche junge und ältere Vereinsmitglieder erfuhr. Unter der fachkundigen Leitung von Robert Hieber wurde das komplette Cockpit mitsamt SitzPolsterung und Armaturenbrett vollständig erneuert und optisch und technisch auf den neuesten Stand gebracht. Dazu gehörte auch der Einbau eines sogenannten „FLARM“: ein elektronisches Gerät, das Signale anderer Flugzeuge auffängt und seinen Piloten somit vor bedrohlichem zu-Nahe-Kommen anderer Flugzeuge warnen kann. Somit ein wichtiger technischer Faktor über die ohnehin ständig, aufmerksame professionell eingeübte Luftraumbeobachtung der gut ausgebildeten Piloten hinaus, um Kollisionen in der Luft zu vermeiden. Da Robert Hieber selbst nicht nur Leiter, sondern eigentlicher Impulsgeber, ständiger Motor und in unzähligen Stun-

den selbst Mit-Ausführender der akribischen Arbeiten war, dankte ihm die Vorstandschaft unlängst in einer Monatsversammlung von Herzen für sein Engagement und überreichte einen Gutschein in Gestalt eines von den Fliegerkameraden gesponsorten Flugstundenkontingents. Mit auf diese Tour wird dann das neue Logo des Luftsportvereins gehen. Auf Initiative ebenfalls von Robert Hieber wurde es entwickelt und nimmt zusätzlich zur Angabe der Internetseite des Vereins mit freundlicher Genehmigung der Stadt Schwabmünchen das original Stadt-Emblem auf: so wird überall, wo der Motorsegler D-KMED künftig landen wird, dessen Heimatstandort erkennbar und ein Stück Schwabmünchen gegenwärtig werden. Doch nicht nur die D-KMED, sondern jedes der Vereins-Segelflugzeuge trägt von nun an dieses Logo und bekennt sich zur Heimatstadt. Während die beiden

Schulungs-Doppelsitzer vom Typ „Twin Astir“ nahezu ständig für die Flugschüler sowie für GästeMitflüge am Platz in Schwabegg verbleiben, gehen ja die Einsitzer-Typen durchaus öfter auf Reisen. So sind in diesen Tagen die beiden Nachwuchs-Piloten Florian Boehlke und Timo Bello derzeit mit LS4 und ASW19 Teilnehmer an einem Segelflugwettbewerb in der Nürnberger Region - das Logo Schwabmünchens fliegt mit. Die vielen Übungsflügen steigerte das Flugpotential von Pilot Florian Boehlke. Er flog erst bis Heubach über der Schwäbischen Alb, dann ganz nach Osten ins oberpfälzische Nittenau und wieder nach Hause: 590 km im reinen Segelflug bedeuten Vereinsstreckenrekord im Kreise der Piloten des LSV. Wer die Flüge hautnah mitverfolgen möchte, ist eingeladen, bei geeignetem Wetter an den Flugplatz des LSV zu kommen.


Vereinsleben

Schutzengel dabei: Motorradsegnung bei den Motorradfreunden Untermeitingen e.V. Bürgerreporter Dietmar Krause: Wie bereits auch in den vergangenen Jahren fand bei den Motorradfreunden UMT die inzwischen zur Tradition gewordene Motorradsegnung statt. Über 40 Motorradfahrer, meistens mit ihren Sozia, trafen sich morgens am Vereinsheim der MFU, um an der von Pfarrer Kurt Gottwald zelebrierten Segnung teilzunehmen. Nicht nur ausschließlich Motorradfahrer mit ihren Familien nahmen an der Segnung teil, sondern auch Personen aus der unmittelbaren Nachbarschaft waren zahlreich erschienen, um der Segnung beizuwohnen. Nach seiner Predigt, die an die Vernunft und Verantwortung des einzelnen im Straßenverkehr appellierte, segnete Pfarrer Gottwald alle anwesenden Fahrer mit

ihren Maschinen, die zu diesem Anlaß gemeinsam ihre Motorräder starteten. Nach der Segnung trafen sich alle Anwesenden zu leckeren Grillspezialitäten im Hof des Vereinsheims unter bereits aufgebauten Zelten, denn der Wettergott schickte uns von Zeit zu Zeit dunkle Wolken. Trotzdem wurde nach einer angemessenen Zeit die bereits angekündigte gemeinsame Ausfahrt mit allen Motorradfreunden in die nähere Umgebung gestartet. Nach ihrer Rückkehr ohne jegliche Zwischenfälle gab es dann nachmittags den von den Männern selbstgebackenen Kuchen für Teilnehmer und Gäste. Bei sachkundig interessanten Benzingesprächen verlief die Veranstaltung dann bis in die späten Abenstunden. Die sehr gut angenommene und gut durchorganisiete Veranstaltung wird auch wieder im näch-

Damit die Saison mit Schutzengel startet: Motorradsegnung bei den Motorradfreunden Untermeitingen sten Jahr stattfinden, wozu wir bereits jetzt schon alle Motorradfahrer herzlich einladen. Termin: Motorradfreunde Untermeitingen veranstalten am Wochen-

ende vom 25. bis 27. Juni 2010 ihr diesjähriges Motorradtreffen auf der Rieder-Ranch in Untermeitingen. Gäste sind wie immer herzlich zu dieser Veranstaltung eingeladen! Zum Autor: www. myheimat.de/profil/33031/

Kreismeisterschaft Vierkampf beim Ehemalige Jugendtrainerin der SG Reit- und Fahrverein Schwabmünchen Schwabegg spendet Schützenscheibe Bürgerreporterin Sandra Wiedemann: Als ausrichtender Verein der Kreismeisterschaft Augsburg/Aichach-Friedberg konnte sich der Reit- und Fahrverein Schwabmünchen am Wochenende 15./16. Mai über eine rege Teilnahme von Vierkämpfern aus Schwaben und Oberbayern freuen. Um sich für die Schwäbischen Meisterschaften im September in Hörmanshofen zu qualifizieren, mussten die Bambinis, E-Junioren, A-Junioren und Senioren in den Kategorien Schwimmen, Laufen, Dressur und Springen fleißig Punkte sammeln. Am Samstag startete das Wochenende mit dem Schwimmen im Kauferinger Hallenbad und das anschließende Geländelaufen auf der Reitanlage des RFV Schwabmünchen, wo auch am Sonntag die Dressur- und Springprüfungen stattfanden. Bei der Siegerehrung, die von den Richtern Alfons Bühl und Friedrich Hagendorn und dem Kreisvor-

Schwabmünchens team 2010

Vierkampf-

sitzenden Stefan vorgenommen wurde, zeigte sich wer am Ende die Nase vorn hatte. Für die beste Leistung in den einzelnen Disziplinen und den verschiedenen Alterklassen gab es Medaillen. Info Das Gesamtergebnis finden Sie im Onlinebereich unter: www.myheimat.de/beitrag/542603

Bürgerreporterin Uschi Mai: Anlässlich ihres runden Geburtstages spendete die ehemalige Jugendtrainerin der SG Schwabegg Rita Engel eine Schützenscheibe, die mit der Kapelle Herrgottsruh in Schwabegg bemalt war. Jung und Alt versuchten die dafür ausgegebene Schußscheibe so gut zu treffen, dass sie einem 60 Teiler nahe kamen, um die Geburtstagsscheibe zu gewinnen. Gegen einen kleinen Obolus konnte jeder, der wollte, sein Glück versuchen, der gesamte Erlös aus dieser Aktion floss in die Jugendkasse der SG Schwabegg. Die ehemalige Jugendtrainerin erfreute sich innerhalb des Vereins sehr großer Beliebtheit und so verwundert es nicht, dass an diesem Abend das Schützenheim gut besucht war. Sogar für das leibliche Wohl der Gäste sorgte Rita Engel, denn sie hatte für alle

Rita Engel und Clemens Schmied strahlen um die Wette (Foto: Hans Engel) eine Gulaschsuppe gekocht, die von allen bis auf den letzten Löffel sehr genossen wurde. Der Gewinner der Geburtstagsscheibe stand am späten Abend fest und netterweise handelte es sich dabei um den einstigen Jungschützen Clemens Schmied, der immer noch aktiver Schütze ist. Dass es sich bei dem Gewinner um einen ehemaligen Schützling von ihr handelte, freute Rita Engel natürlich besonders. Zur Autorin: www.myheimat.de/profil/31222/

Vereinsleben | 7


Vereinsleben

Beste Kapelle in der Unterstufe: Jugendkapelle Gennach-Lamerdingen Bürgerreporter Jürgen Weber: Bei den Wertungsspielen im Heimatbezirk Bezirk 13 - Schwabmünchen hatte die Jugendkapelle Gennach-Lamerdingen teilgenommen und sehr erfolgreich abgeschnitten. Sie erspielte sich in der Stadthalle Schwabmünchen unter der Leitung ihres Dirigenten Andreas Hämmerle 89,2 Punkte und erreichte somit den ersten Rang mit sehr gutem Erfolg. Die Kapelle trat mit über 40 Musikerinnen und Musikern in der Unterstufe an. Damit war sie mit dieser Punktzahl die beste in der Stufe vor dem Jugendblasorchester Königsbrunn und dem Jugendensemble Langerringen. Zum Autor: www. myheimat.de/profil/29153/

Mit insgesamt 40 Musikerinnen und Musikern erreichte die Jugendkapelle bei den Wertungsspielen Platz 1

Wanderpokal: Hundesportverein GSV Schwabmünchen erneut erfolgreich

Schwabmüncher Parkbouler luden zur 5. offenen Vereinsmeisterschaft

Bürgerreporter Francisco Coll Moreno: Auch in diesem Jahr waren wir wieder erfolgreich!

Schwabmünchner Parkbouler e.V.: Die drei häufigsten Sportarten in Frankreich sind Fußball, Tennis und Pétanque. Es wird auch einfach Boule-Spiel genannt. Grundsätzlich ist das Ziel des Spieles, mit den Kugeln der eigenen Mannschaft möglichst nahe ans „Schweinchen“ anzulegen und dort so viele eigene Kugeln wie möglich zu platzieren. Dies erfordert Augenmaß, Wurftechnik, Taktik und Konzentra-

Mit unseren drei Teams Karin Reitmeir, Francisco Coll Moreno, Ute Stein, Bettina Schindler, Christine Kühn und Rainer Femmig haben wir den KreisgruppenWanderpokal, auch Kuhschelle genannt, verteidigt. Diesen Pokal hatten wir bereits 2009 gewonnen. Dieses Jahr hatten wir starke Gegner aus dem VPG-Bereich. Somit haben wir mit drei Punkten Unterschied von 25 Mannschaften den 2., den 3. und den 13. Platz belegt. Es war eine sensationelle Leistung unserer Mitglieder. Anhand dieser Leistungen und der Vorführung unserer Hundeführer bei dieser Veranstaltung konnten wir wieder erkennen, dass wir mit unserer Schulung

8 | Vereinsleben

Der Hundesportverein sicherte sich erneut den KreisgruppenWanderpokal „Ausbildung mit Herz“ ganz richtig liegen.

tion. Überall in Frankreich kann man das Klackern der Kugeln hören und die Frage „Je tire ou je pointe?“ - Soll ich anlegen oder die Kugel des Gegners wegschießen? Diese Frage konnten sich alle am 1. Mai am Bouleplatz des Schwabmünchner Luitpoldparkes stellen. Die Schwabmüncher Parkbouler spielten zur 5. offenen Vereinsmeisterschaft einen Wanderpokal aus. Zur Autorin: www.myheimat.de/profil/35747/

Der Hund braucht einfach den Grundgehorsam, eine gewisse Konsequenz bei der Ausbildung und die Bindung „Hund und Hundeführer“, welche man mit Futter und Spiel aufbauen kann. Die Vorstandschaft bedankt sich hiermit für den tollen Einsatz seiner Teams und freut sich auf weitere Erfolge! Zum Autor: www. myheimat.de/profil/27471/

Die Schwabmüncher Parkbouler luden alle Bürger zur 5. offenen Vereinsmeisterschaft ein


Hausbau & Immobilien

(Foto: www.pixelio.de, Michael Grabscheit)

(Foto: www.pixelio.de, Ernst Rose)

(Foto: www.pixelio.de, Rita Köhler)

Häuslebauen leicht gemacht: Der Traum vom eigenen Haus Wer kennt ihn nicht: Den Traum von der eigenen Immobilie? Für die Einen bedeutet das Unabhängigkeit von hohen Mietpreisen, für die Anderen eine Investition bis ins hohe Alter. Aber egal welche Gründe einen dazu bewogen haben, sich für den Kauf oder auch den Bau einer eigenen Immobilie zu entscheiden, in jedem Fall ist es eine große Investition, die wohl überlegt sein sollte. Zum Hausbau gehört aber zu

aller erst einmal eines: die Finanzierung. Wer keinen prall gefüllten Bausparvertrag vorweisen kann, der muss nicht bereits vor der Planung kapitulieren. Es gibt inzwischen genug Finanzierungsmöglichkeiten für interessierte Häuslebauer. Der erste Gang ist am Besten der zur Bank, um über Kredite und andere Finanzierungsmöglichkeiten ausreichend informiert zu sein. Ist die Finanzierung gesichert,

beginnt das Unternehmen „Eigenheim“ mit der theoretischen Planung des Hauses. Wie soll das Eigenheim aussehen, welcher Haustyp, wie viele Zimmer, Stockwerke und so weiter. Stehen mit Hilfe eines Architekten der Bauplan und die dazugehörige Bauzeichnung, kann mit dem Hausbau begonnen werden. Hier setzen die meisten Bauherren auf regionales Handwerk, da sie stets einen kompetenten

Ansprechpartner vor Ort haben. Auch beim Innenausbau ist wieder Kreativität gefragt. Der Vorteil zur Mietwohnung: Der Kreativität sind keine Grenzen durch Vermieter gesetzt! Der Traum vom eigenen Haus ist groß und langwierig, doch spätestens, wenn man mit der Familie in den ersten wirklich eigenen vier Wänden beisammen sitzt, weiß man: Die Mühe war es wert!

Besuchen Sie unseren Ausstellungsraum in Untermeitingen Wettersteinstraße 1 Ausstellungszeiten: Di., Mi. und Fr. von 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr Tel. 0 82 32 / 77 426 Fax 0 82 32 / 77 436

www.koch-ueberdachungen.de Hausbau & Immobilien | 9


Blick nach Augsburg

Trommeln, Schwerter und Sushi: Japanisches Frühlingsfest in Augsburg Bürgerreporter Wolfgang Demeter: Am Muttertag, den 9. Mai 2010 fand im Botanischen Garten Augsburg, das Japanische Frühlingsfest der Deutsch-Japanischen-Gesellschaft (DJG) statt. Zum fünften Mal jährte sich die Veranstaltung heuer. Neben Vorführungen der zahlreichen japanischen Kampfkünsten wie Aikido, Shorinji Kempo, Iaido oder der schon fast vergessenen Kunst des Jodo, konnte man auch den sanften Klängen traditioneller Bambusflöten lauschen oder den wuchtigen Klängen der engagierten Taiko-Trommler zuhören. Präsentationen zu Themen wie Kimonos, Bonsai, Ikebana, Shiatsu aber auch Anime & Manga eröffneten dem geneigten Besucher die Vielfalt Japans. Zum Autor: www.myheimat.de/ profil/51/

Zu einem japanischen Frühlingsfest gehört auch die Kirschblüte

Die Taiko-Trommler sorgten für große Abwechslung

Kampfsport: Shorinji Kempo-Vorführung

Sake - japanischer Reiswein - aus einem traditionellen Holzfass

Das Reisstampfen zog viele interessierte Schaulustige an

Der japanische Generalkonsul Junichi Kosuge begrüßte die Gäste

„Schicksalstag für die Zivilisation“: Gedenkabend im Goldenen Saal Augsburg Bürgerreporterin Olga Moser: Für Semen Bogatykh war es ein besonderer Tag. „Es ist eine wunderbare Belohnung, in diesem schönen Saal geehrt zu werden“, sagte der Veteran des Zweiten Weltkrieges. Er wurde, ebenso wie andere Veteranen aus der früheren Sowjetunion, die inzwischen in der Region Augsburg leben, im Goldenen Saal des Rathauses ausgezeichnet. Im Herbst 1943 wurde der Petersburger als 17-Jähriger eingezogen und kämpfte zunächst gegen die Japaner. 1944 wurde der Funker an die - aus sowjetischer Sicht - Westfront versetzt. Er war in Rumänien, Ungarn, Österreich und Tschechien im Einsatz. Das Kriegsende am 8. Mai 1945 sei ein „Schicksalstag für die Zivilisation“ gewesen, sagte er. Ähnlich äußerte sich der russische Generalkonsul Andrej Grosow. Das Datum sei allen Russen heilig und habe alle politischen

10 | Blick nach Augsburg

Systemwechsel überlebt. „In diesem Krieg ging es um unser Überleben“, betonte er. Er dankte den Deutschen aber auch für deren Pflege sowjetischer Soldatenfriedhöfe. Alexander Mazo, der Präsident der Israelitischen Kultusgemeinde Schwaben-Augsburg verwies darauf, dass es keine zweite derartig grausame Auseinandersetzung gegeben habe, wie sie der Zweite Weltkrieg darstellte. Dass das Gedenken an den Krieg nicht zu einer Pflichtveranstaltung werden dürfe, mahnte Oberbürgermeister Kurt Gribl (CSU) an. „Wir reflektieren das Geschehene und setzen es um. Wir sind Friedensstadt. Viele Russen und Juden sind Teil unserer Stadtgesellschaft“, sagte Gribl. In Augsburg leben nach Angaben des Integrationsbeauftragtem Robert Vogel fast 30.000 Zuwanderer aus der ehemaligen Sowjetunion. Wohl auch deswe-

Die Zugvögel der Ballettschule Exercice eröffneten die Zeremonie zu Ehren der Veteranen gen zählte Vater Nikolai Artemov bei der gestrigen Feier zu den Gästen. Er ist Sekretär der Diözese der russisch-orthodoxen Kirche in Deutschland und betreut die Gemeinde in Augsburg. Zum Abschluss der Gedenkstun-

de überreichte Oberbürgermeister Gribl den beiden Generalkonsuln noch jeweils eine Tafel, auf der in kyrillischer Schrift stand: „Lebe mich, dein Augsburg“. Zur Autorin: www.myheimat.de/profil/35614/


Ratgeber Auto

(Foto: djd/Vergölst GmbH)

(Foto: djd/Vergölst GmbH)

(Foto: www.pixelio.de, Elke Barbara Bachler)

Zuwendung für die Klimaanlage: Volle Funktionsfähigkeit nur bei guter Wartung gewährleistet Jetzt muss sie zeigen, was sie kann: Die Klimaanlage im Auto ist an heißen Hundstagen ein unverzichtbarer Begleiter für alle, die mit kühlem Kopf statt nassgeschwitzt ihr Ziel erreichen wollen. Ist die Anlage schlecht gewartet, droht nicht nur ein Nachlassen der Kühlleistung. An schwer zugänglichen Stellen können Kondenswasser und Verschmut-

zungen den Nährboden für Verkeimungen bilden. Mikroorganismen wie Bakterien oder Schimmelpilze belasten dann die Luft im Innenraum des Autos. Die Folge können Atemwegsprobleme oder allergische Reaktionen sein. „Wenn sich im Auto ein muffiger Geruch breitmacht, haben sich bereits Krankheitserreger im Innenraum des Fahrzeugs

festgesetzt“, erklärt Peter Groß, Sprecher des Autoservice-Dienstleisters Vergölst. „Dann hilft nur noch eine gründliche Reinigung der Klimaanlage.“ Groß rät, die Anlage einmal jährlich fachmännisch warten und reinigen zu lassen (Informationen: www.vergoelst.de). Bei dieser Gelegenheit sollte zudem die Kühlflüssigkeit aufgefüllt werden, von der pro Jahr etwa acht Prozent verdampfen. Auch

der Innenraumluftfilter sollte nach Empfehlung der Hersteller alle 15.000 Kilometer oder einmal pro Jahr getauscht werden, um seine volle Funktionsfähigkeit zu erhalten. Eine Testreihe der ARD-Sendung „Ratgeber Auto Verkehr“ ergab allerdings, dass die Filterkontrolle in der Werkstatt häufig vergessen wird. (djd/pt)

ums Auto r Partner rund Ihr zuverlässige

Die Mehr-Marken-Werkstatt für alle Fabrikate

KFZ-Reparatur » Unfallinstandsetzung » Wartung » TÜV/AU »

Biergarten • gutbürgerliche Küche Zimmer • Veranstaltungen • Feiern Besuchen Sie uns am 3. Juni (Fronleichnam) auf unserem Milchfest mit Rahmenprogramm Weihertalstraße 6 • 86845 Großaitingen Telefon: 0 82 03-2 21 • Fax: 95 94 49 E-Mail: mdonderer@web.de www.gasthof-donderer.de Öffnungszeiten: Mo, Di, Mi, Fr ab 12 Uhr Sa, So und feiertags ab 10 Uhr Donnerstag: Ruhetag Jeden ersten Samstag im Monat: Sänger- und Musikantenstammtisch im Gasthof

Klima-Service » Reifen & Räder » EU-Neufahrzeuge » Fahrzeug An-/Verkauf »

Daimlerstraße 12 86836 Untermeitingen Telefon 0 82 32/90 47 22 www.meine-werkstatt.de Ratgeber Auto | 11


Alle Termine Ihrer Heimat auf einen Blick Tragen Sie Ihre Termine für den nächsten Monat auf www.myheimat.de ein

Freitag, 28. Mai Shorinji Kempo - Realistische Selbstverteidigung für Männer und Frauen ab 13 Jahre | Gymnastikraum bei Spieker Fitness, Bobingen Samstag, 29. Mai TSC dancepoint e. V. Boogie Abend | Clubheim TSC dancepoint e.V., Königsbrunn | 21:00 Sonntag, 30. Mai Kapelle Herrgottsruh in Schwabegg Am Sonntag nach Pfingsten findet wie jedes Jahr das Kapellenfest mit Gottesdienst um 9 Uhr an der Kapelle und anschließender Frühschoppen statt. Bei schlechtem Wetter ist der Gottesdienst in der Kirche Maria Himmelfahrt Schwabegg. | Schwabegg, Schwabmünchen | 09:00 Montag, 31. Mai Modeworkshop „Glamour Fashion Days“ für Teenager in den Pfingstferien | U_Turn Club, Schwabmünchen | 10:00 - 18:00

Lauftreff Lauftreff des TSV Schwabmünchen. Treffpunkt Parkplatz Riedstraße am Luitpoldpark | Parkplatz Riedstraße/Luitpoldpark, Schwabmünchen | 18:30 Dienstag, 1. Juni Deutscher Alpenverein Schwabmünchen Hölltobel, Gerstruben Christlesee | Abfahrt: Parkplatz an der Jahnhalle, Schwabmünchen Shorinji Kempo - Realistische Selbstverteidigung für Männer und Frauen ab 13 Jahre | Gymnastikraum bei Spieker Fitness, Bobingen Donnerstag, 3. Juni 90 Jahre Blaskapelle Schwabegg - Frühschoppen Im Anschluss an Fronleichnamsprozession findet ein gemütlicher böhmisch-mährischer Frühschoppen statt. Er bildet den Auftakt für die Feierlichtkeiten. Ort: Musikerheim Schwabegg | Schwabegg, Schwabmünchen | 10:00 Tanzen für Kinder - ab 7 Jahre | Werk 7 - Tanzstudio, Königsbrunn | 17:00

Hip Hop Kurs - Königsbrunn | Werk 7 - Tanzstudio, Königsbrunn | 18:00 Modern Jazz Dance - Unterricht Tanzkurs für Erwachsene (Mittelstufe) Einstieg in die laufenden Kursstunden jederzeit, nach Absprache möglich. | Werk 7 - Tanzstudio, Königsbrunn | 19:30 Freitag, 4. Juni Shorinji Kempo - Realistische Selbstverteidigung für Männer und Frauen ab 13 Jahre | Gymnastikraum bei Spieker Fitness, Bobingen Samstag, 5. Juni TSC dancepoint e. V. Tanzübungsabend Standard / Latein | Clubheim TSC dancepoint e.V., Königsbrunn | 00:00 Deutscher Alpenverein Schwabmünchen Eingehtour auf den Hahnenkamm | Abfahrt: Parkplatz an der Jahnhalle, Schwabmünchen

Sonntag, 6. Juni Zitherverein Schwabmünchen e.V. Konzert des Zithervereins Schwabmünchen e.V. | Stadthalle, Schwabmünchen | 16:00 Montag, 7. Juni Tagesausflug zur Landesgartenschau nach Rosenheim Abfahrt ist um 8.45 Uhr am Bahnhof in Schwabmünchen, Rückkehr gegen 20 Uhr. Anmeldung bis zum 31. Mai bei Helmut Lieberich, Telefon 0 82 32/7 22 19. | Bahnhof, Schwabmünchen | 08:45 Lauftreff Lauftreff des TSV Schwabmünchen. Treffpunkt Parkplatz Riedstraße am Luitpoldpark | Parkplatz Riedstraße/Luitpoldpark, Schwabmünchen | 18:30 Mittwoch, 9. Juni Deutscher Alpenverein Schwabmünchen - Sektionsabend Hier erfolgt die Vorbesprechung von Gemeinschaftstouren und Veranstaltungen. Es können weiterhin im

geselligen Rahmen Dias gezeigt, Touren vereinbart und Erfahrung ausgetauscht werden. | Bader`s Restaurant, Schwabmünchen Donnerstag, 10. Juni Tanzkurs - Nur für Jungs Tanz, Krafttraining & Koordination verbunden mit Hip Hop Moves! Alter: ab 9 Jahre Kursdauer: 5 x 60 min Donnerstags von 16:00 bis 17:00 Uhr vom 10.Juni - 8.Juli 2010 Anmeldeschluss ist am 4.Juni! Info: werk7-tanz.de/ mail: showtanz@fantasymail.de oder 01522-8404521 | Werk 7 - Tanzstudio, Königsbrunn Vorlesestunde in der Stadtbücherei Heute geht es um „Umwelt und Natur“! | Stadtbücherei, Bobingen | 15:30 Tanzen für Kinder - ab 7 Jahre | Werk 7 - Tanzstudio, Königsbrunn | 17:00 Hip Hop Kurs - Königsbrunn | Werk 7 - Tanzstudio, Königsbrunn | 18:00 Modern Jazz Dance - Unterricht Tanzkurs für Erwachsene (Mittelstufe)

Einstieg in die laufenden Kursstunden jederzeit, nach Absprache möglich. | Werk 7 - Tanzstudio, Königsbrunn | 19:30 Pfarrgemeinschaft Königsbrunn Pfarrgemeinderat Maria unterm Kreuz | Katholische Pfarrgemeinde, Königsbrunn | 20:00 Freitag, 11. Juni Weltmeisterschaft 2010 in Südafrika u. in der Roßtränke Erleben Sie ab 11.06. das Fußballturnier der Turniere, beim „Public Viewing“ in der Roßtränke und auf unserer überdachten Bierterrasse. Jedes Spiel der deutschen Nationalmannschaft live auf zwei „42“Zoll LCDFlachbildschirmen | Roßtränke, Schwabmünchen Orientalischer Tanz für junge Frauen (ab 16 Jahren) | AWO Ortsverein Königsbrunn, Königsbrunn | 15:00 SPORT LIVE: WM-Total Fast schon traditionell gibt es im U_Turn Club alle Spiele der Weltmeisterschaft 2010 auf Großleinwand bei freiem Eintritt. | U-Turn Jugendkulturzentrum, Schwabmünchen | 16:00

Modeworkshop „Glamour Fashion Days“ Ferienangebot beim u_turn Schwabmünchen u_turn Zentrum für Kinder- und Jugendkultur: Die „Glamour Fashion Days“ sind ein neues Programmhighlight im Ferienangebot des u_turn Schwabmünchen. Vom 31. Mai bis 02. Juni 2010 dürfen Teenager ihre eigene Modekollektion entwerfen und anschließend bei einer Modenschau und einem Fotoshooting präsentieren. Dies ist das erste Kreativprojekt der neuen Kunstpädagogin Jessica Götz. Der Name des Workshops ist Programm: Stoffe werden ausgewählt, Schnitte bestimmt und ein bis zwei Kleidungsstücke genäht - auch alt gewordene Lieblingsstücke können kreativ verändert werden. Trendige, italienische Schnittmuster und Stoffe für beispielsweise

12 | Veranstaltungen

Bolero, Kleid, Wickelrock, Top, Minirock oder Poncho stehen ausreichend zur Verfügung. Die passenden Accessoires dürfen natürlich auch nicht fehlen: Ketten, Armbänder, Taschen, Ringe - bei den „Glamour Fashion Days“ werden auch diese schmucken Details designt. Im Workshop werden die Grundkenntnisse des Nähens gelernt. Es geht vor allem darum, mit wenig Mitteln viel zu erreichen, Mut zum Experimentieren und Selbermachen zu haben und der Kreativität freien Lauf zu lassen. Die Kosten für das gesamte Ferienangebot mit Material und Versorgung liegen bei 36,- Euro. Weitere Informationen und Anmeldung bei Jessica Götz unter der Telefonnummer 08232/72204 oder im Internet unter: www.uturn-schwabmuenchen. de Zum Autor: www.myheimat. de/profil/27386/

Die Glamour Fashion Days 2010 für Teenager starten bald


Veranstaltungen Shorinji Kempo - Realistische Selbstverteidigung für Männer und Frauen ab 13 Jahre | Gymnastikraum bei Spieker Fitness, Bobingen Grillfest der SG Schwabegg Alle Mitglieder und Freunde der SG Schwabegg sind herzlich eingeladen zum diesjährigen Grillfest | Schützenheim Schwabegg, Schwabmünchen | 20:00 Samstag, 12. Juni Deutscher Alpenverein Schwabmünchen Integrative Wanderung (KOBEA) | Abfahrt: Parkplatz an der Jahnhalle, Schwabmünchen TSC dancepoint e. V. Manfred Kober - Standard Workshop für Turnierpaare | Clubheim TSC dancepoint e.V., Königsbrunn | 12:30 Pfarrgemeinschaft Königsbrunn Frauenbund ZGV: Ausflug zur Furthmühle bei Odelzhausen | Treffpunkt an großen Parkplatz, Königsbrunn | 14:00 Kabarettabend mit Otmar Traber „Survivaltraining - Das Weniger wird immer mehr!“ Der Kabarettist Otmar Traber , zum 3. Mal in Königsbrunn, reflektiert über die Generation der Alten und der Jungen in seiner charmant-treffenden Art und legt Schwächen der Generationen humorvoll bloß. Der Kabarettist wurde 2007 mit dem renommierten Kleinkunstpreis der „St. Ingberter Pfanne“ ausgezeichnet. Eintrittspreis: 10 Euro | Evang. Gemeindezentrum St. Johannes, Königsbrunn | 20:00 - 22:30 TSC dancepoint e. V. Boogie Abend | Clubheim TSC dancepoint e.V., Königsbrunn | 21:00 Sonntag, 13. Juni Pfarrgemeinschaft Königsbrunn Maria unterm Kreuz lädt wieder ein zu einem Weißwurstessen nach dem 11-Uhr-Gottesdienst, bei schönem Wetter auf dem Kirchplatz, sonst im Pfarrsaal. | Katholische Parrgemeinde, Königsbrunn | 12:00

und Frauen ab 13 Jahre | Gymnastikraum bei Spieker Fitness, Bobingen Konzert mit Grupo Sal: „Cantamos para vivir“ Konzert mit Schwerpunkt „Regenwald“ Karten gibt es im Weltladen, Luitpoldstraße 1 a, Tel. 0 82 32/90 33 99, zum Preis von 15 �, ermäßigt 10 �. | Stadthalle, Schwabmünchen | 20:00 Mittwoch, 16. Juni Leonhard-Wagner-Gymnasium Schwabmünchen Sommerkonzert | Stadthalle, Schwabmünchen | 19:30 Pfarrgemeinschaft Königsbrunn GOTT - IN MEINEN BEWEGUNGEN? Mit meinen Sinnen Gott suchen - Gott erfahren | Katholische Parrgemeinde, Königsbrunn | 20:00 Ein Glaubenskurs der anderen Art - vierter Abend GOTT - IN MEINEN BEWEGUNGEN? Mit meinen Sinnen Gott suchen - Gott erfahren | Katholische Parrgemeinde, Königsbrunn | 20:00 Donnerstag, 17. Juni Tanzen für Kinder - ab 7 Jahre | Werk 7 - Tanzstudio, Königsbrunn | 17:00 Hip Hop Kurs - Königsbrunn | Werk 7 - Tanzstudio, Königsbrunn | 18:00 Heilfastenwoche nach Hildeg. v. Bingen geleitet von Heilpraktikerin Claudia Freund Aufgrund der großen Nachfrage bietet die Königsbrunner Heilpraktikerin Claudia Freund ganzjährig Heilfastenkuren zur Entschlackung und Entsäuerung an. | Cafe vis a vis, Königsbrunn | 19:00 Tanz der Weiblichkeit Offene Abende | Centro Shambhala, Bobingen | 19:00 Modern Jazz Dance - Unterricht Tanzkurs für Erwachsene (Mittelstufe) Einstieg in die laufenden Kursstunden jederzeit, nach Absprache möglich. | Werk 7 - Tanzstudio, Königsbrunn | 19:30

Montag, 14. Juni

Freitag, 18. Juni

Lauftreff Lauftreff des TSV Schwabmünchen. Treffpunkt Parkplatz Riedstraße am Luitpoldpark | Parkplatz Riedstraße/Luitpoldpark, Schwabmünchen | 18:30

Orientalischer Tanz für junge Frauen (ab 16 Jahren) | AWO Ortsverein Königsbrunn, Königsbrunn | 15:00

Dienstag, 15. Juni Deutscher Alpenverein Schwabmünchen Mountainbike Tour | Abfahrt: Parkplatz an der Jahnhalle, Schwabmünchen Shorinji Kempo - Realistische Selbstverteidigung für Männer

Pfarrgemeinschaft Königsbrunn Familienwochenende in der Waldmühle | Katholische Parrgemeinde, Königsbrunn | 17:00 Shorinji Kempo - Realistische Selbstverteidigung für Männer und Frauen ab 13 Jahre | Gymnastikraum bei Spieker Fitness, Bobingen

Samstag, 19. Juni „Geh in seinem Namen“ lautet das Motto der Firmlinge 2010 in Bobingen | St. Felizitas, Bobingen Seniorenwochenende (Turnier) Jedes jahr wird dieses Turnier bei den Paaren beliebter und so erwartet der TSC-dandepoint als Veranstalter wieder eine gut besuchte und interessante Veranstaltung. | Clubheim TSC dancepoint e.V., Königsbrunn | 11:00 Sommerfest - Tanzschule Wir laden alle Mitglieder, Freunde und Tanzbegeisterten, in das Werk 7, zu unserem jährlichen Sommerfest. | Werk7, Königsbrunn | 15:00 Sonntag, 20. Juni Deutscher Alpenverien Schwabmünchen Kletterfahrt Reußenstein | Abfahrt: Parkplatz an der Jahnhalle, Schwabmünchen Montag, 21. Juni Lauftreff Lauftreff des TSV Schwabmünchen. Treffpunkt Parkplatz Riedstraße am Luitpoldpark | Parkplatz Riedstraße/Luitpoldpark, Schwabmünchen | 18:30 Dienstag, 22. Juni Shorinji Kempo - Realistische Selbstverteidigung für Männer und Frauen ab 13 Jahre | Gymnastikraum bei Spieker Fitness, Bobingen Vortrag und Buchvorstellung von Dr. Martha Schad Das spannende Porträt einer einflussreichen Frau in der Männerwelt des Vatikans zur Zeit Pius‘ XII: Sie stand vierzig Jahre an der Seite von Papst Pius XII. | Laurentiushaus, Bobingen | 20:00

German Open im traditionellen Allkampf-Jitsu Taekwondo/ Selbstverteidigung/AllkampfJitsu TSV Schwabmünchen: Am 8. Mai fanden die German Open im traditionellen Allkampf-Jitsu in Schwabmünchen statt. Zu dieser recht beliebten Meisterschaft, fanden sich wieder 102 Teilnehmer, sowie acht Mannschaften bestehend aus jeweils drei Starter aus elf Vereinen ein, um ihr Können in den jeweiligen Klassen und den Kategorien Form, Selbstverteidigung bzw. Schaukampf und Bruchtest unter Beweis zu stellen. Für die bayerischen Starter wurde diese Meisterschaft gleichzeitig als bayerische Meisterschaft gewertet. Spannende „Kämpfe“ gab es in den traditionell großen und starken Klassen wie Herren und Damen A, Jugend männlich und weiblich 1, Kinder O2a weiblich und männlich aber auch in der Seniorenklasse ab 40 Jahren und mindestens ab

German Open im traditionellen Allkampf-Jitsu in Schwabmünchen: 102 Teilnehmer kamen 2. Dan. Aber selbstverständlich gab es auch sehr gute Kämpfe in den anderen Klassen. Aus der Sicht des ausrichtenden Vereins, TSV Schwabmünchen Abteilung Taekwondo und Allkampf-Jitsu, welche mit insgesamt 14 Sportlern am Start war, war diese Meisterschaft wieder ein großer Erfolg. Es wurde sogar eigens für diese Form der Meisterschaft ein eigenes Computerprogramm entworfen, welches die Arbeit der Kampfrichter und Schreiber vereinfachte.

Donnerstag, 24. Juni Tanzkurs - Nur für Jungs | Werk 7 - Tanzstudio, Königsbrunn Tanzen für Kinder - ab 7 Jahre | Werk 7 - Tanzstudio, Königsbrunn | 17:00 Hip Hop Kurs - Königsbrunn | Werk 7 - Tanzstudio, Königsbrunn | 18:00 Modern Jazz Dance - Unterricht Tanzkurs für Erwachsene (Mittelstufe) Einstieg in die laufenden Kursstunden jederzeit, nach Absprache möglich. | Werk 7 Tanzstudio, Königsbrunn | 19:30 Samstag, 31. Juli Heimatfest Luitpoldpark, Schwabmünchen | 18:00 Sonntag, 01. August Heimatfest Luitpoldpark, Schwabmünchen | 10:00

Dauerhafte Termine - Öffnungszeiten Central Lounge Aktuelle Öffnungszeiten der Central Lounge Bobingen: Dienstag bis Donnerstag: 12 bis 18 Uhr Freitag und Samstag: 15 bis 22 Uhr Dienstag: Kickertag Donnerstag: Billardtag Freitag: wii-Tag Samstag: Treffpunkt Küche Bundesliga live Central Lounge Bobingen

Veranstaltungen | 13


Fußball WM 2010

Ein afrikanisches Wintermärchen:

Die Fußballweltmeisterschaft in Südafrika „Das Wunder von Bern (1954), „Die Wasserschlacht gegen Polen (1974), „Andreas Brehmes goldener Schuss (1990) ‒ Die Deutschen verknüpfen stets ganz spezielle Emotionen mit Fußballweltmeisterschaften. In kaum einem anderen Land Europas haben sich bestimmte Schlüsselszenen und Momente derartig in das kollektive Gedächtnis eingegraben wie in Deutschland. Viele Fußballfans unterschiedlichen Alters können sich noch genau daran erinnern, wo, wann und mit wem sie die Finalspiele mit deutscher Beteiligung gesehen haben. Nun fiebern die Deutschen der ersten Fußballweltmeisterschaft auf afrikanischem Boden entgegen. Vom 11. Juni bis zum 11. Juli 2010 werden Ballartisten

VORRUNDE

wie Messi, Robben & Co. die Fans zwischen Kapstadt und Durban verzücken. Ein besonders großes Plus: Die Zeitverschiebung spielt bei dieser Weltmeisterschaft so gut wie keine Rolle, da Südafrika und Deutschland in derselben Zeitzone liegen. Weitaus ungünstiger könnten sich dagegen die klimatischen Bedingungen für die Akteure vor Ort auswirken. Die WM fällt in den südafrikanischen Winter. Bodenfrost und nächtliche Temperaturen um den Gefrierpunkt sind im winterlichen Johannesburg keine Seltenheit. Doch Ausreden zählen ab dem 11. Juni nicht mehr. Dann rollt der Ball und Otto Rehhagels unumstößliche FußballWeisheit „Wichtig is aufm Platz beansprucht uneingeschränkte

Gültigkeit. Und in dieser Disziplin ist die deutsche Mannschaft bei großen Turnieren nie zu unterschätzen, weist Deutschland doch eine der besten Turnierbilanzen aller teilnehmenden Mannschaften auf, wenn man die bisherigen Titelkämpfe zum Maßstab nimmt. Im Aufgebot stehen nicht weniger als sieben Spieler von Meister Bayern München, unter anderem Mario Gomez, Philipp Lahm und Miroslav Klose. Aber auch ansonsten ist das Team gut gerüstet: Jungspunde wie Marko Marin, Mesut Özil (beide Werder Bremen), Lukas Podolski (1. FC Köln) und Stefan Kießling (Bayer Leverkusen) verstärken die Mannschaft. Die erste Bewährungsprobe für Jogi Löws Kicker steht am 13.

Juni gegen Australien in Durban an. Am 18. Juni ist Serbien in Nelson Mandela Bay/Port Elizabeth der Gegner und am 23. Juni wartet die Auswahl von Ghana in Johannesburg (Soccer City). Deutschlandweit darf dann mitgefiebert werden, ob alleine oder in trauter Zweisamkeit vor dem heimischen Fernseher, ob in stimmungsvoller Atmosphäre im Biergarten oder bei Public Viewing-Veranstaltungen wie beispielsweise auf dem Rathausplatz in der Schrobenhausener Innenstadt oder vor der Großbildleinwand in Stadtbergen (Leitershofer Dorfplatz, Hauptstraße). Überall hoffen die Fans, dass unser Sommermärchen 2006 seine Fortsetzung im afrikanischen Winter findet.

Fr., 11. Juni

Sa., 12. Juni

So., 13. Juni

Mo., 14. Juni

ZAF : MEX | 16.00 Uhr

KOR : GRC | 16.00 Uhr

DEU : AUS | 16.00 Uhr

JPN : CMR | 16.00 Uhr

CIV : PRT | 16.00 Uhr

Sa., 19. Juni

So., 20. Juni

URY : FRA | 20.30 Uhr Mi., 16. Juni

HND : CHL |13.30 Uhr ESP : CHE | 16.00 Uhr ZAF : URI | 20.30 Uhr Mo., 21. Juni

PRT : PRK | 13.30 Uhr

CHL : CHE | 16.00 Uhr

ESP : HND | 20.30 Uhr

ACHTELFINALE

ARG : NGA | 13.30 Uhr

ENG : USA | 20.30 Uhr Do., 17. Juni

FRA : MEX | 13.30 Uhr

GRC : NGA | 16.00 Uhr ARG : KOR | 20.30 Uhr Di., 22. Juni

MEX : URY | 13.30 Uhr FRA : ZAF | 16.00 Uhr

NGA : KOR | 20.30 Uhr

GRC : ARG | 20.30 Uhr

Sa., 26. Juni

Mo., 28. Juni

Sg. Gr. C : Zw. Gr. D | 20.30 Uhr (2)

Sg. Gr. G : Zw. Gr. H | 20.30 Uhr (6)

Sg. Gr. A : Zw. Gr. B | 16.00 Uhr (1) So., 27. Juni

Sg. Gr. D : Zw. Gr. C | 16.00 Uhr (3) Sg. Gr. B : Zw. Gr. A | 20.30 Uhr (4)

Sg. Gr. E : Zw. Gr. F | 16.00 Uhr (5) Di., 29 Juni

Sg. Gr. F : Zw. Gr. E | 16.00 Uhr (7)

Sg. Gr. H : Zw. Gr. G | 20.30 Uhr (8)

DZA : SVN | 13.30 Uhr

SRB : GHA | 20.30 Uhr Fr., 18. Juni

DEU : SRB | 13.30 Uhr

SVN : USA | 16.00 Uhr

ENG : DZA | 20.30 Uhr Mi., 23. Juni

SVN : ENG | 13.30 Uhr

USA : DZA | 16.00 Uhr

GHA : DEU | 20.30 Uhr AUS : SRB | 20.30 Uhr

VIERTELFINALE Fr., 2. Juli

Sg. AF 5 : Sg. AF 6 | 16.00 Uhr (1) Sg. AF 1 : Sg. AF 2 | 20.30 Uhr (2) Sa., 3. Juli

Sg. AF 4 : Sg. AF 3 | 16.00 Uhr (3)

Sg. AF 7 : Sg. AF 8 | 20.30 Uhr (4)

NLD : DNK | 13.30 Uhr ITA : PRY | 20.30 Uhr

GHA : AUS | 13.30 Uhr NLD : JPN | 16.00 Uhr

CMR : DNK | 20.30 Uhr Do., 24. Juni

SVK : ITA | 13.30 Uhr

PRY : NZL | 16.00 Uhr

DNK : JPN | 20.30 Uhr

CMR : NLD | 20.30 Uhr

Di., 15. Juni

NZL : SVK | 13.30 Uhr BRA : PRK | 20.30 Uhr SVK : PRY | 13.30 Uhr ITA : NZL | 16.00 Uhr

BRA : CIV | 20.30 Uhr Fr., 25 Juni

PRT : BRA | 13.30 Uhr

PRK : CIV | 16.00 Uhr

CHL : ESP | 20.30 Uhr

CHE : HND | 20.30 Uhr

HALBFINALE

SPIEL UM PLATZ 3 / FINALE

Sg. VF 2 : Sg. VF 1 | 20.30 Uhr

Zw. HF 1 : Zw. HF 2 | 20.30 Uhr

Mi., 7. Juli

So., 11. Juli

Sg. VF 3 : Sg. VF 4 | 20.30 Uhr

Sg. HF 1 : Sg. HF 2 | 20.30 Uhr

Di., 6. Juli

Sa., 10. Juli

Sg. = Sieger, Zw. = Zweiter, Gr. = Gruppe; AF = Achtelfinale, HF = Halbfinale

14 | WM


Zu guter Letzt

Verluste von Jungwild durch Mähen: Tipps zur Vorbeugung Bürgerreporterin Ursula Vogt: Jährlich werden in Deutschland pro Jahr ca. 500.000 Rehkitze beim Mähen der Wiesen zwischen Ende April und Anfang Juni getötet oder verstümmelt. Dazu kommen unzählige Junghasen und Bodenbrüter wie Fasan, Rebhuhn, Wachtel, Lerche und Brachvogel. Das ist zwar kein neues Problem, aber durch Flächenzusammenlegung, moderne Erntemethoden und immer schnellere und größere Maschinen nehmen die Verluste immer mehr zu. Kommen vermähte Jungtiere in die Silage entsteht das sog. „Botulinus-Toxin“ (Leichengift) das innerhalb von Stunden bis wenigen Tagen zum Tod der die verunreinigte Silage fressenden Rindern führen kann. Deshalb müssen auch die Landwirte an der Vermeidung des Vermähens von Jungtieren

sehr interessiert sein. Dazu ist die Zusammenarbeit zwischen Landwirt und Jäger zwingend erforderlich. 1. Landwirt stellt am Abend vor dem Mähtag selbst Wildscheuchen (z. B. Kunstdüngersäcke auf Pfählen) auf. Wichtig dabei ist, dass die Säcke deutlich über die Wiese herausragen und zerschlissen werden, damit beim geringsten Wind Geräusche entstehen. 2. Landwirt informiert rechtzeitig den zuständigen Jäger über den Mähtermin. Nur dann kann der Jäger wirksame Maßnahmen ergreifen: chem. Verstänkerungsmittel, Blinkleuchten, Luftballons etc. ausbringen. Wiesen nach dem Dunkelwerden mit dem gehorsamen oder an der kurzen Leine geführten Jagdhund durchgehen. 3. Wenn keine vorbeugenden Maßnahmen getroffen werden

Beim Mähen der Wiesen aufpassen! In Deutschland werden ca. 500.000 Rehkitze jährlich getötet oder verstümmelt konnten: Wiese kurz vor der Mahd absuchen und Kitze heraustragen und solange unter einer umgestürzten Obstkiste gefangen halten bis die Wiese fertiggemäht ist. 4. Wiesen von Innen nach Außen

mähen. Text: Remig Erlinger, Naturschutzreferent BJV-Kreisgruppe Schwabmünchen Zur Autorin: www.myheimat.de/profil/34666/

Für die nächste AusgAbe Aus all Ihren Beiträgen entsteht ein authentisches Bild Ihrer Stadt. Erleben Sie es jeden Tag online auf myheimat.de oder hier im Magazin.

Jugend und Bands

Kindergarten

Grillen

Was passiert im „u_turn“ demnächst? Was wird in Schwabmünchen für Jugendliche sonst so veranstaltet? Welche Konzerte habt ihr besucht? Wenn ihr selbst in einer Band spielt, stellt diese auf www.myheimat.de/ schwabmuenchen vor!

Um auch die Kleinsten in Schwabmünchen nicht zu vergessen, möchten wir in der kommenden Ausgabe über die Kindergärten berichten. Alle bereits auf www.myheimat.de/schwabmuenchen registrierten Kindergärten und auch die, die noch nicht mit dabei sind, können in Text und Bildern über ihre Arbeit berichten. (Foto: Ulrike Tusch)

Die Grillsaison hat begonnen! Wir suchen alle möglichen Rezepte rund ums Thema Grillen! Das kann eine Marinade, eine Kräuterbutter, ein Sommercocktail oder ein besonderer Salat sein. Verratet uns auf www.myheimat.de/schwabmuenchen eure Tipps! (Foto: Hermann Sickinger)

(Foto: stegescho)

Anzeigen- und Redaktionsschluss ist am: Mittwoch, den 21.07.2010

DIE NÄCHSTE AUSGABE ERSCHEINT AM 30.07.2010


Ihre schönsten Schnappschüsse im Mai Diese Fotos stammen alle von Bürgern. Auch Sie können mitmachen! Veröffentlichen Sie jetzt selbst Fotos auf www.myheimat.de/schwabmuenchen. Vielleicht stellen wir schon in der nächsten Ausgabe Ihr Foto hier vor!

Foto: Harald Schuster Foto: Uschi Mai

Foto: Elvira Rossmanith

Foto: Juergen Ober

Foto: Markus Schwertel1

Foto: Markus Schwerte

myheimat-Stadtmagazin schwabmünchner 06/2010  

Das myheimat-Stadtmagazin schwabmünchner für Juni 2010

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you