Issuu on Google+

www.myheimat.de/friedberg - Bürger schreiben für Bürger. Täglich online und monatlich im Stadtmagazin.

friedberger

07 2010

9. Jahrgang

Bild: Franz Scherer

Zeit für die „Friedberger Zeit“ Michaela Heinicke, Claudia Sageder und Simone Resch freuen sich auf das Historische Altstadtfest >> Seite 21

Bild: Franz Scherer

Bild: Franz Scherer

Bild: Franz Scherer

Spektakel Bayerische Meisterschaft im Ox‘n-Rennen in Bachern

Jubiläum 10 Jahre Landjugend ORH wurde gefeiert

Weichenstellungen Jahreshauptversammlung der AWO Friedberg

Info@domatrend.de

www.domatrend.de Montageservice

Party 125 Jahre Freiwillige Feuerwehr Bachern

DOMATREND

Schlüsseldienst Schließanlagen Sicherheitstechnik Funkalarmanlagen

Zertifizierter Meisterbetrieb

Torantriebe aller Art Tor- u. Zaunanlagen Garagentore aller Art Videoüberwachung

86316 Friedberg, Ludwigstraße 17, Tel. 0821-662233, Fax -663303


Das myheimat Bilderrätsel

GOLDSCHMIEDE in Augsburg

Wer kennt dieses schöne Friedberger Schmuckstück?

Wer das Schmuckstück erkennt und die Lösung weiß, kann am Stand der Goldschmiedemeisterin Uta Werner-Dick beim Altstadtfest eine Losnummer erwerben und hat damit die Chance, ein traumhaftes Schmuckstück zu gewinnen, das Uta Werner-Dick eigens wieder für die „Friedberger Zeit 2010“ anfertigt.

werner werner-Goldschmiede in Augsburg-Hochzoll

Augsburger Meisterwerkstatt für Gold- und Silberschmiedekunst

Phil.-Welser-Straße 5 86150 Augsburg Tel: (0821) 5089115 Maximilianstraße 40 86150 Augsburg Tel: (0821) 5085688 Friedberger Straße 117 86163 Augsburg Tel: (0821) 62102 Uta Werner-Dick hat für die „Friedberger Zeit“ wieder ein besonderes Schmuckstück angefertigt. Hier ist die Goldschmiedemeisterin beim letzten Altstadtfest in der Wochenbett-Stube im Original-Uhrmacherkostüm (Leihgabe von Cornelia Lehmann) mit ihrer Enkeltochter zu sehen

Spezialanfertigung für das letzte Historische Altstadtfest: Friedberger Herzl

kostenfreie Parkplätze Tiefgarageneinfahrt neben unserem Atelier

www.Augsburger-Goldschmiede.de


Editorial

IN DIESER AUSGABE

Überblick Bürger berichten

Deutschlands größtes Bürgerreporter-Netzwerk für Lokales www.myheimat.de

Hier finden Sie Ihre Beiträge: Franz Scherer >> 4, 6, 21, 26 Daniela Nistler >> 8, 9, 10 Karin Wiegmann >> 10, 11 Carolin Westphal >> 12, 13, 14, 17 Christl Fischer >> 13, 24 Stadt Friedberg >> 22 Harald Färber >> 27 Impressum Täglich online unter www.myheimat.de/friedberg und monatlich kostenlos in Ihrem Briefkasten. Das Stadtmagazin myheimat friedberger gibt es auch an zahlreichen Auslagestellen in Friedberg und Umgebung. Redaktion: Joachim Meyer 0821/25 92 84-702 redaktion.friedberg@mh-bayern.de www.myheimat.de/profil/joachim

Lesetipp Seite 4: Die Ochsen waren los in Bachern (Bild: Sabina Scherer)

Liebe Leserinnen und Leser, die Vorfreude auf das Friedberger Altstadtfest ist groß in der altbairischen Herzogstadt. Es ist „Zeit für die Friedberger Zeit , wie wir unseren Titel genannt haben. Natürlich versorgen wir Sie mit den notwendigen Informationen zu diesem einzigartigen Historienspektakel. Ferner finden Sie die interessantesten Berichte aus dem Friedberger Stadtleben und die schönsten Veranstaltungstipps für den Juli, die Sie, die myheimat-Bürgerreporter, auf www.myheimat.de/friedberg im Juni veröffentlicht haben. Die nächste Ausgabe des myheimat-Stadtmagazins „friedberger erscheint am 30.07.10 und

jeder kann dabei mitmachen. Die besten Beiträge, die bis zum nächsten Redaktionsschluss am 21.07.10 auf www.myheimat.de/friedberg hochgeladen werden, kommen in die nächste Druckausgabe des Magazins. Gehen Sie auf www.myheimat. de/friedberg: In weniger als einer Minute können Sie Ihren ersten Beitrag veröffentlichen. Einfach kostenlos registrieren und loslegen. Fangen Sie doch z.B. mit einem Schnappschuss von Ihrem letzten Friedberger Spaziergang an - oder einem Urlaubstipp, einem Rezept...

...herzlichst Ihr myheimat-Team

Anzeigen: Juliana Fink 0821/25 92 84-802 anzeigen.friedberg@mh-bayern.de www.myheimat.de/profil/julia fink Herausgeber: mh bayern GmbH & Co. KG Persönlich haftende Gesellschafterin: MH Bayern Verwaltungs-GmbH, Registergericht Augsburg Geschäftsführer: Edgar Benkler, Renate Dempfle Chefredakteur: Joachim Meyer V.i.S.d.P. Druck: Negele Druck GmbH, Terlaner Str.6, 86165 Augsburg Haushaltsverteilung über Direktwerbung Bayern an Sonder- und Exklusiv-Verteiltagen. Monatliche Auflage: 11.000 Exemplare (Gesamtauflage myheimat Stadtmagazinverbund: 181.000 Exemplare) Anschrift: myheimat Friedberg, mh bayern GmbH & Co. KG, Werderstraße 2, 86159 Augsburg

2

In der Woche vom 6.–10. Juli 2010

Beratungsstelle: Bachgasse 9a • 86316 Friedberg Leiterin: Helene Paula Telefon (0821) 4 86 24 29 • www.paula.altbayerischer.de Beratungstermine nach telefonischer Vereinbarung.

Marienplatz 13 (Zieglergasse) :: 86316 Friedberg Telefon: 0821/601429 :: www.schnitt-13.de

GU TS CH EIN

Feiern Sie mit uns!

fü re in e b en gü ei e tsp lti ine an g im m nen G 6. Akt las de – 1 io Pr Ko 0. nsz os pf 7. e ec m 10 itr c as au o sag m e

2 Jahre Friseur

Editorial | 3


Stadtleben

Ox‘n-Grand Prix in Bachern: Auf 20 Zentnern dem Ziel entgegen Bürgerreporter Franz Scherer: Viele hundert Zuschauer waren in den Friedberger Stadtteil Bachern gekommen zur Bayerischen Meisterschaft im Ox‘n-Rennen am 5. Juni 2010. Nach wahrlich dramatischen Rennläufen standen die Sieger fest: Bacherns Reiter Michael Huber und Treiber Robert Bichler sind zusammen mit ihrem Ox‘n Felix offizielle Deutsche Meister 2010 im Ox‘n Rennen. Reiter und Treiber des Siegerteams freuten sich riesig über den Titel. Sieger-Ochse Felix ließ sich derweil zuhause im Stall schon wieder deftige Grasbüschel schmecken. Ein trauriger Nachgeschmack bleibt jedoch: Nach einer neuen Verordnung des Bayerischen Staatsministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (StMELF) ist das Reiten

O.K. ich bin soweit! Wann geht‘s los? Dieser Ochse fieberte schon dem Start entgegen

auf einem Ochsen erst erlaubt, wenn er zweieinhalb Jahre alt ist. Das bedeutet für die Clubs lange Wartezeiten, bis sie ihre Tiere bei Rennen einsetzen können. Ein Ochse wird in der Regel mit 26 Monaten geschlachtet. Da bleibt nur ein begrenzter Zeitraum für Training und Renneinsatz. „Wenn Sie das alles zusammen nehmen, fängt also ein Ochse an Rennen zu laufen, wenn eigentlich sein Ruhestand beginnen sollte“, kommentierte der Rennleiter die schwer nachvollziehbare neue Regelung. „Der junge Ochse will eigentlich laufen“, sagt der Rennleiter, „zu irgend etwas zwingen lasse sich die 20 Zentner Masse sowieso nicht und das Gewicht des Reiters empfindet der Ochse ungefähr so, als würden Sie sich als Mensch einen Apfel auf den Rücken schnallen und damit loslaufen.“ Zum Autor: www. myheimat.de/profil/973/

Die Bayerischen Meister 2010: Ochse Felix, Reiter Michael Huber und Treiber Robert Bichler

Siegerehrung: Die Pokale waren die Anerkennung für die gezeigten sportlichen Leistungen

4 | Stadtleben

Akrobatik war gefragt bei der Bayerischen Meisterschaft im Ox‘n-Rennen 2010 in Bachern

v.l: Michael Huber, Sponsor Gottlieb Heiserer und Treiber Robert Bichler

Glaubst Du wirklich, Du bist der Stärkere?

Viele hundert Zuschauer waren in den Friedberger Stadtteil Bachern gekommen, um das Ochsenrennen zu sehen


„Wir müssen ins Zentrum der Stadt“: AWO Friedberg plant die Zukunft

menrad.de

„Ich freue mich außerordentlich, dass wir zwei Kolleginnen aus dem Stadtrat als neue AWOMitglieder gewinnen konnten“, so Peter Feile zu Beginn der Jahreshauptversammlung. In diesem Zusammenhang begrüßte er Ingrid Becke recht herzlich. Damit markierte der AWOOrtsvorsitzende zugleich einen Schwerpunkt seiner weiteren Amtszeit. Eine „professionelle Mitgliederwerbung“ sei das Gebot der Stunde, um den AWOOrtsverein Friedberg zukunftstauglich zu machen. Feile bezog sich in diesem Zusammenhang auf eine Analyse, der zufolge etwa 1 % der Wohnbevölkerung eines Ortes für die AWO gewonnen werden könne. „In Orten wie Aichach, Kissing und Mering ist es gelungen, dieses Ziel deutlich zu erreichen. In Friedberg arbeiten wir noch daran“, sagte Feile. Für diese Aufgabe sei der AWO-Ortsverein Friedberg be-

stens gerüstet. Man habe in der Vergangenheit genügend Rücklagen gebildet, um das ehrgeizige Ziel mit Nachdruck verfolgen zu können. Ein weiteres zentrales Anliegen brachte der Vorsitzende pointiert auf den Punkt: „Wir müssen in die Stadt, ins Zentrum. Wir müssen gesehen werden.“ Nur wenn die AWO Friedberg ein Service- und Dienstleistungsangebot in modernen Räumlichkeiten anbieten könne, bewege sie sich auf der Höhe der Zeit. In diesem Kontext sei auch eine AWO-Begegnungsstätte in Friedberg erstrebenswert. Feile sieht in einem umfassenden Beratungsangebot zu Themen wie Alterseinkünfte, Steuerrecht oder soziale Hilfen einen wesentlichen Schlüssel zum Erfolg. Doch der AWO-Ortsvorsitzende blickte nicht nur in die Zukunft, sondern zog auch eine Bilanz des abgelaufenen Geschäftsjahres. Seit Jahren beteiligt sich der AWO-

Peter Feile (rechts) dankte der ausscheidenden Kassiererin Edda Drechsel (links)

Dr. Peter Bergmair (rechts) referierte über die Zukunft des Wittelsbacher Schlosses

Ortsverein Friedberg am Ferienprogramm der Stadt Friedberg, hob Feile hervor. Bei vier Veranstaltungen wurden 150 Kinder aus Friedberg betreut. Unter anderem sorgten eine Fahrt zum Augsburger Zoo und der Besuch eines Radiosenders für Unterhaltung und Lerneffekte. Darüber hinaus erfreuten sich auch die Sprachreiseprogramme der AWO wachsender Beliebtheit:

Die Nachfrage nach Sprachferien in England, Frankreich oder Malta steige stetig an. Mit einem Ausblick auf die nähere Zukunft schloss Peter Feile seine Ausführungen. Das Friedberger Altstadtfest und ein Ausflug nach Füssen mit Besuch der Bayerischen Landesausstellung stehen im Juli auf dem Programm Text: Joachim Meyer

n i e h utsc

G

Bei Vorlage dieses Gutscheins, erhalten Sie zu Ihrem Einkauf eine dieser Frisbeescheiben gratis dazu.

Mod. 223017-055

SIE IST EBEN ETWAS BESONDERES!

2Chique_A4.indd 1

04.06.2009 15:25:57

Nur im Monat Juli gültig und nur solang der Vorrat reicht.

www.buerobedarf-wagner.de Wagner GmbH Derching, Innere Industriestr. 25 86316 Friedberg Telefon 0821-7800215

Öffnungszeiten: Mo-Do 8:00-16:30 Uhr,Fr 8:00-15:30 Uhr

Stadtleben | 5


Stadtleben

O‘zapft is! v.l.: Robert Mildner, Bernhard Sapper, Anton Ehrl und Marcus Judex

Vom 28. bis zum 30. Mai wurde das 10-jährige Gründungsfest der Landjugend gefeiert

Die Landjugend Ottmaring Rederzhausen Hügelshart lud ein und viele Jugendliche kamen

Das Team der Sportgaststätte Ottmaring bot ausgezeichnete Schmankerl an

Die Rockparty mit den MOONZZ sorgte für beste Stimmung und Unterhaltung

Landjugend Ottmaring Rederzhausen Hügelshart feierte 10-jähriges Gründungsfest Bürgerreporter Franz Scherer: „Danke an alle, die dazu beigetragen haben, dieses großartige Fest zu veranstalten!“ Robert Mildner, Vorsitzender der Landjugend Ottmaring Rederzhausen Hügelshart, freute sich in seiner Ansprache am Samstag, 29. Mai 2010, über den großen Zuspruch zum 10-jährigen Gründungsfest. Mehr als hundert Personen haben freiwillig und ehrenamtlich dazu beigetragen, das große Fest vom 28. bis zum 30. Mai zu organisieren. Die Schloßbrauerei Unterbaar hatte das Festzelt für 2000 Personen gestellt. Daneben hatte die Landjugend ein eigenes Zelt für die Bar aufgebaut, in dem 30 Mitglieder die Besucher mit Getränken versorgten. Ein selbst ge-

6 | Stadtleben

bautes Weinzelt freute vor allem die älteren Besucher. Das Team um Resi Ankner von der Sportgaststätte Ottmaring sorgte mit hervorragenden Schmankerln für das leibliche Wohl. Für die süßen Genießer hatten die Hausfrauen Ottmarings eine breite Palette an verführerischen Kuchen und Torten gebacken. Schirmherr Anton Ehrl freute sich vor dem Anzapfen am Festsamstag über die zahlreichen Besucher und sprach allen Beteiligten seinen Dank für die gelungene Organisation der Festtage aus. Glanzpunkte gab es an jedem Tag des Gründungsfests. Zum feierlichen Gottesdienst am Sonntag waren 50 Vereine und Burschenschaften aus dem weiten Umkreis gekommen. Im Verlauf der Messe wurde die neue Fahne der Landjugend durch Ottmarings

Pfarrer Adalbert Brandmair geweiht. Zum Gottesdienst hatte die Landjugend extra eine Musikgruppe „aus dem Boden gestampft“, so Pfarrer Brandmair: Die Ladybirds begleiteten den Festgottesdienst mit ausgezeichnet vorgetragenen Liedern. Bereits am Freitagabend war Rock im Zelt das Thema in Ottmaring. Mit einer absolut professionellen Vorstellung „rockten“ Moonzz die Jugend im Festzelt. Einfach nur Klasse, was die sieben Musiker an Performance und Bühnenshow abgeliefert haben. Dem grandiosen Opening aus Europe‘s Final Countdown folgten Coverhits von Rammstein, PINK, oder den Red Hot Chili Peppers am laufenden Band. Mit ACDCs „You shook me all night long“ dauerte es nur ein paar wenige Minuten und alle im Zelt waren unterwegs

auf dem „Rock ‚n‘ Roll Train“. Ihr 15. Jahr feierte am Samstag, 29. Mai die Münchener Partyband OHLALA mit einer Supershow im Ottmaringer Festzelt. Nicht einmal fünf Minuten waren vergangen und das begeisterte Publikum war schon auf den Bänken und die Party war in vollem Gang. Egal, ob Pop, Rock, Disco, Oldies, Schlager, Country, Reggae oder volkstümliche Musik mit Stimmungs-Medleys: Ohlala hatte alles im Gepäck, was für Stimmung und gute Laune sorgt. In ihren Festreden am Sonntag betonten der stellvertretende Landrat Matthias Stegmeir und Bürgermeister Manfred Losinger die große Bedeutung der Landjugendvereine für die Pflege von Kultur und Brauchtum. Zum Autor: www.myheimat.de/ profil/973/


Kissing

„Crazy Dancers“, Fred Rai und die „Magic Diamonds”: Das Kissinger Brunnenfest lädt ein Das traditionelle Kissinger Brunnenfest ist wieder einmal mit zahlreichen Höhepunkten gespickt. Der Rathausplatz wird sich wieder in einen Festplatz verwandeln. Wie jedes Jahr beteiligen sich die Kissinger Vereine mit Bewirtung und Aktionen. Los geht es um 15 Uhr mit der Begrüßung. Ab 15:05 Uhr heizt dann die Showtanzgruppe „Effekt“ mit 70 Tänzerinnen den Besuchern ein. Anschließend zeigen die Kindertanzgruppen der Gymnastik- und Turnabteilung des Kissinger Was? Wann? Wo? Was: Kissinger Brunnenfest Wann: 26. Juni 2010, 15.00 Uhr Wo: Rathausplatz Kissing

Sportclubs mit 24 Kindern ihr Können. Ebenfalls ausgefeilte Choreographien wird die Showtanzgruppe „Magic Diamonds“ mit 20 Teilnehmern ab 15:45 Uhr bieten. Und auch die 70 Tänzerinnen- und Tänzer der „Crazy Dancers“ werden ihr Bestes geben, um das Publikum zu unterhalten. Ein besonderes Highlight wird der Auftritt von Fred Rai mit seinem Pferd um 16:30 Uhr sein. Das Ballett der Volkshochschule Aichach-Friedberg rundet den Reigen der Tanzdarbietungen würdig ab. Ab 18.00 Uhr unterhält die Big-Band der Musikkapelle Kissing unsere Gäste und ab 20.00 Uhr bis ca. 24.00 Uhr sorgt die Rockband „free-electricband“ für gute Stimmung. Traditionell findet anlässlich des Brunnenfestes die Kunstausstellung des Kunstkreises Lechkie-

Das Kissinger Brunnenfest ist auch eine Bühne für spektakuläre Darbietungen

Viele unterhaltsame Tanzchoreographien werden das Brunnenfest bereichern

sel Kissing statt. Die Ausstellung kann zu den Öffnungszeiten der Verwaltung besucht werden und zusätzlich am Brunnenfest von 14.00 Uhr bis 20.00 Uhr. Ausstellungsdauer ist bis 30. Juli 2010.

der Hauptschule, in der Zeit von 15.00 Uhr bis 18.00 Uhr statt.

Das Bayerische Rote Kreuz, Gemeinschaft Kissing wird auch heuer wieder den Sanitätsdienst übernehmen und die Fa. HDM Security Service unterstützt Zusätzlich findet eine Ausstel- den reibungslosen Verlauf des lung des VHS-Kinderkurses Festes. „Kreatives Gestalten mit Kindern von 8 bis 12 Jahren“ in der Aula Bilder: Gemeinde Kissing

Neues Baugebiet

Wir bieten für Sie: • Interessante Gewerbeflächen • Familienfreundliche Wohnbaugrundstücke

Kissing hat mit seinen Erholungsgebieten, wie z.B. dem Weitmannsee und dem Sport-,

Kultur- und Erlebniszentrum Paartalhalle sowie modernsten Schulen, Kindergärten und guten Einkaufsmöglichkeiten für den täglichen Bedarf beste Wohnbedingungen für Familien. Pendler genießen die Vorzüge des P+R-Bahnanschlusses. Wir bieten freie Flächen für Ladengeschäfte, interessante Gewerbeflächen und neue Wohnbaugrundstücke zu besten Bedingungen.

Weitere Informationen erhalten Sie von Ihrem Ansprechpartner 1. Bürgermeister Manfred Wolf

Rufen Sie einfach an: 08233/7907-500 oder faxen Sie uns 08233/5290 oder besuchen Sie unsere Homepage: www.kissing.de

Direkte Zugverbindungen: 1/4 Std.-Takt nach Augsburg Hauptbahnhof und 1/2 Std.-Takt nach München Hauptbahnhof

Die Gemeinde Kissing im Internet unter www.kissing.de Informationen über die Gemeinde Kissing finden Sie im Internet unter: www.kissing.de Dort erfahren Sie alles über das Rathaus, die Verwaltung, den Gemeinderat, die Ortsgeschichte und vieles mehr! Wenn Sie wissen wollen, welche Kultur- und Freizeitaktivitäten angeboten

werden oder sich für Neuigkeiten aus dem Kissinger Vereinsleben interessieren, dann sind Sie auf der Homepage der Gemeinde Kissing genau an der richtigen Adresse! Auch über aktuelle Veranstaltungen in der Gemeinde Kissing kann man sich hier auf dem Laufenden halten.

Kissing | 7


Vereinsleben

Bronze bei Deutscher Mannschafts-Meisterschaft für Friedberger Sportakrobatinnen Bürgerreporterin Daniela Nistler: Es war fast eine kleine Sensation, die sich bei den Deutschen Mannschafts-Meisterschaften der Sportakrobatik ereignete. Die Trainerinnen Nina Wente und Daniela Nistler sahen sich im Mittelfeld auf Platz vier oder fünf im Teilnahmefeld der sieben Bundesländer, die um den Titel des besten Deutschen Landesverbandes kämpften. Auch die eher durchwachsene Vorbereitung ließ nicht allzu hohe Erwartungen zu. Doch dann kam alles ganz anders. Tabea, Julia und Daniela waren für Bayern die Ersatzformation, ihre Wertung von 23,5 Punkten wäre nur in die Endplatzierung mit eingegangen, wenn sich eine der anderen Formationen verletzt hätte und somit nicht starten hätte können. Dieser Umstand änderte aber nichts an der Bedeutung dieser noch sehr jungen Formation.

Im folgenden Block mussten Sarah Staib und Lea Fuchs auf die Matte. Sie sind durch ihre vielen Wettkämpfe in den letzten Wochen richtige Profis geworden, diesmal klappte der BrückeAufgang ohne Probleme und sie turnten auch alle anderen Elemente fehlerlos durch. Die beiden haben allerdings in der Schwierigkeit nicht die höchstmögliche Punktzahl, so dass alle mit einer Wertung von 25,45, äußerst zufrieden waren. Sibel Senyuva und Emily Langenmayr waren nicht optimal vorbereitet, da Sibel aufgrund ihrer Verletzung nicht trainieren konnte. Umso erstaunlicher war es, dass man ihnen die fehlenden Trainingseinheiten und die Schmerzen nicht ansah. Auch sie turnten ohne jegliche Unsicherheiten, auch bei ihnen klappte der Aufgang in die falsche Bauchwaage. Leider brachten zwei Zeitfehler einen Abzug von 0,6 Punkten.

Bayern ist auf Platz drei hinter den Top-Bundesländern Sachsen und Baden-Württemberg!

Die eher durchwachsene Vorbereitung ließ nicht allzu hohe Erwartungen zu

Insgesamt bekamen Sibel und Emily also eine tolle Wertung von 25,25. Als letzte Formation gingen Carina Meißner, Annika Weidenhammer und Franca Schallmair an den Start. Sie standen ziemlich unter Druck, denn sie wussten, dass ein dritter Platz für die bayerische Mannschaft möglich war. Die drei überraschten aber mit einer sicheren Übung. Die drei wurden mit 24,2

Punkten belohnt. Nach dieser Übung wurde es dann richtig spannend, denn der Abstand zu dem Team aus Hessen war nicht allzu groß. Das gegnerische Trio patzte aber beim letzten Element, und dann war es sicher: Bayern ist auf Platz drei hinter den Top-Bundesländern Sachsen und Baden-Württemberg! Zur Autorin: www.myheimat.de/profil/32675/

Der TSV Sportakrobatik-Nachwuchs glänzt mit Medaillen Bürgerreporterin Daniela Nistler: An einem Freitag konnte endlich auch der Nachwuchs der TSV Sportakrobatinnen wieder zeigen, was er drauf hat: Carina Meißner und Maria Kastner sowie Laura Hillringhaus und Dana Rühm fuhren zusammen mit Trainerin Nina Wente ins österreichische Wieselburg, um an der offenen Niederösterreichischen Landesmeisterschaft teilzunehmen. Insgesamt wurden fünf Formationen aus Bayern eingeladen, und so folgten der TSV Friedberg und der TSV Weißenburg dieser Einladung. Beide Friedberger Formationen starteten recht früh im Wettkampf der 18 Damenpaare. Man war sehr gespannt, ob sich die beiden Paare in der meist deutlich älteren Konkurrenz behaupten können. Im Vorfeld mussten die Übungen noch dem Österreichischen Programm angepasst werden, was einiges an Vorbe-

8 | Vereinsleben

reitungszeit in Anspruch nahm. Die beiden zeigten eine tolle und sichere Übung ohne nennenswerte Fehler. Besonders Carina hat sich mittlerweile einen tollen Ausdruck angeeignet und Maria bezauberte das Kampfgericht mit ihrem Lächeln. Belohnt wurden die beiden mit der super Endnote von 24,6 Punkten, was einen hervorragenden sechsten Platz bedeutete. Laura und Dana turnten ebenfalls technisch sehr sauber, auch bei ihnen waren keine Fehler zu sehen. Als die beiden ihre Übung begannen, wurde es ganz still in der Halle, alle ließen sich von der sehr synchronen und wunderschönen Übung verzaubern. Die beiden Friedbergerinnen erhielten eine unglaubliche Endnote von 25,3 Punkten. Schlussendlich bedeutete dies für Laura und Dana den dritten Platz und somit eine bronzene Medaille! Die Wertungen wurden für die Mann-

Im Vorfeld mussten die Übungen noch dem Österreichischen Programm angepasst werden

Die beiden zeigten eine tolle und sichere Übung ohne nennenswerte Fehler

schaftswertung noch mit denen der zwei Weißenburger Formationen zusammengerechnet (22,4 und 21,7 Punkte). So konnte sich das Bayerische Team unter den acht Teams einen dritten Platz sichern. „Wir sind sehr zufrieden mit dem Abschneiden unseres Nachwuchses. Sie haben bei ihrem ersten internationalen Turnier gezeigt, dass sie mit ihren je sieben und zwölf Jahren eine

große Zukunft vor sich haben können!“, so Trainerin Daniela Nistler. Die Nachwuchsgruppe der Friedberger Sportakrobaten sucht noch dringend Zuwachs! Gesucht werden Jungen und Mädchen ab 5 Jahren mit ersten Grundkenntnissen im Bodenturnen. Informationen unter: www. sportakrobatik-friedberg.de Zur Autorin: www.myheimat.de/profil/32675/


Vereinsleben

Sportakrobatinnen des TSV Friedberg bei den Deutschen Jugendmeisterschaften in Mainz Bürgerreporterin Daniela Nistler: Wieder haben die Sportakrobatinnen des TSV Friedberg erfolgreiche Tage hinter sich gebracht. Zwei Formationen starteten bei den Deutschen Jugendmeisterschaften in Mainz. Am Samstagmorgen begannen die 25 Damenpaare mit der TempoÜbung, Sarah und Lea machten den Anfang. Sie zeigten eine sichere Übung. Sarah und Lea erhielten 26,7 Punkten und landeten mit gerade mal 0,2 Punkten Rückstand auf einem tollen vierten Platz. Sibel und Emily zeigten eine tolle Tempo-Übung mit hohen Saltos und einem beeindruckenden Ausdruck. Sie wurden mit 26,4 Punkten belohnt. Mittags war dann die Balance-Übung an der Reihe, die bei beiden Friedberger Paaren die stärkste Übung ist. Sarah und Lea machten ihre Sache wirklich

sehr gut und jeder sah, dass sie sich sehr sicher auf der Matte fühlten. Belohnt wurden die beiden mit einer Wertung von 26,95 Punkten. Bis zum Schluss aller Übungen fieberte die gesamte Fan-Gemeinde mit und dann stand es endlich fest: Sarah und Lea konnten sich gegenüber 22 Damenpaaren durchsetzen und holten sich somit einen dritten Platz! Auch Sibel und Emily zeigten, dass sie ebenfalls vorne mithalten können. Sie turnten souverän und wie immer mit viel Ausdruck. Auch sie erhielten mit 26,75 Punkten eine klasse Wertung und ergatterten sich einen guten vierten Platz. Für den zweiten Wettkampftag wurden die Wertungen der beiden schon gezeigten Übungen zusammengerechnet, um dann in umgekehrter Reihenfolge der Platzierungen zu starten. Die beiden Friedberger Formationen starteten im vorletzten Block der Damenpaare, denn

Die Deutschen Jugendmeisterschaften der Sportakrobatik fanden in Mainz statt

Ausdrucksstarke Übungen gab es bei den Deutschen Jugendmeisterschaften zu sehen

Sarah und Lea lagen insgesamt auf dem vierten und Sibel und Emily auf dem fünften Platz. So kamen Sibel und Emily vor ihren Vereinskolleginnen an der Reihe. Die beiden machten ihre Übung relativ sauber und sicher. Dennoch konnten sie sich gegenüber der Konkurrenz durchsetzen und verteidigten erst mal erfolgreich ihren fünften Platz. Sarah und Lea kamen danach an die Reihe,

leider patzten die beiden bei ihrem Aufgang in die Brücke und mussten somit einen Abzug in Kauf nehmen. Ansonsten turnten sie ihre Kombi-Übung sauber, allerdings konnten sie ihren vierten Platz in der Gesamtwertung nicht halten und mussten ihre Vereinskameradinnen vorbei ziehen lassen. Zur Autorin: www.myheimat.de/ profil/32675/

DER FRISCHEKICK (Gesichtsbehandlung 45 Minuten)

Reinigung Fruchtsäure Gesichtswasser Gesichtsmassage

Feuchtigkeitsmaske Tagespflege leichtes Tages Make-up

nur 39,00 EUR!

Vereinsleben | 9


Vereinsleben

Jüngste DJK-Athleten aus Friedberg waren beim Dasinger Schülersportfest erfolgreich Bürgerreporterin Karin Wiegmann: Beim traditionellen Dasinger Schülersportfest im Rahmen der Dasinger Meile gingen zahlreiche junge Athletinnen und Athleten der DJK Friedberg an den Start. Für viele von ihnen war es eines der ersten Turniere überhaupt, somit herrschte auch Aufregung. Gleich dreimal auf dem obersten Treppchen Platz nehmen durfte Tjark-Sören Niemann (M13). Er siegte im Weitsprung mit 4,82 Metern, im 75-Meter-Lauf in hervorragenden 10,36 Sekunden und im Ballwurf mit ausgezeichneten 59,00 Metern und bewies damit sein großes und vor allem sehr vielseitiges Talent. Thaddäus Weißhaar (M11) stand dem in nichts nach. Er gewann den Weitsprung mit 3,89 Metern, warf den Ball auf 35,00 Meter und lief zum Abschluss in seiner Paradestrecke, den 1000 Meter, noch in 3:28,80 Minuten auf

Platz eins. Ebenfalls einen Sieg verbuchen konnte Maximilian Claßen (M11) über 50 Meter in tollen 7,91 Sekunden. Dritter wurde er jeweils im Weitsprung mit 3,77 Metern und im Ballwurf mit 33,00 Metern. Nesthäkchen Anna Östreicher (Jahrgang 2003) freute sich über Platz eins im Weitsprung mit 2,86 Metern und Platz zwei im 50-Meter-Lauf mit 9,31 Sekunden. Thordis Niemann (M10) kam einmal auf Platz zwei im Weitsprung mit 3,65 Metern und wurde jeweils Dritter über 50 Meter in 8,48 Sekunden und im Ballwurf mit 25 Metern. Zweite und dritte Plätze sammelten Jessica Stocker (W13) über 75 Meter in 11,40 Sekunden (2.) und im Weitsprung mit 3,90 Metern (3.), Raphael Poloczek (M 9) über 50 Meter in 8,65 Sekunden (2.) und im Weitsprung mit 3,05 Metern (3.), Ben Eckert (M 9) im Ballwurf mit 30,50 Metern (2.), Jakob Östreicher (M11) im

Die junge Athletinnen und Athleten der DJK Friedberg beim Gruppenfoto Weitsprung mit 3,84 Metern (2.) und 8,10 Sekunden über die 50 Meter (3.) und Fabian Pätzold (M13) im Ballwurf mit 38,50 Metern (2.) und im Weitsprung mit 4,10 Metern (3.). Dritte Plätze erreichten Domenic Baur (M10)

im Weitsprung mit guten 3,60 Metern, David Hochholzer (M11) im Ballwurf mit 27 Metern und Christof Radlmayr (M12) als Dritter über 75 Meter in schönen 13,82 Sekunden. Zur Autorin: www.myheimat.de/profil/4112/

Erstes internationales Turnier der Friedberger Sportakrobatinnen beim Sachsenpokal in Riesa Bürgerreporterin Daniela Nistler: Vom 22. bis zum 23.05.10 wurde in Riesa der 12. Internationale Sachsenpokal ausgetragen - mit insgesamt 180 Sportakrobaten aus 11 Nationen. Das Highlight schlechthin war am Wochenende das Weltmeister-Damenpaar aus Weißrussland, das mit einer unglaublichen Synchronität und atemberaubenden Elementen glänzte. In der Disziplin Age-Group gingen vom TSV Friedberg die beiden Damenpaare Sibel Senyuva/Emily Langenmayr und Sarah Staib/ Lea Fuchs an den Start. Die Paare mussten am Samstag mit ihrer Tempo-Übung beginnen. Sibel und Emily turnten ihre Übung ausdrucksstark und zeigten hohe Salti, leider konnten sie aber beim Hochspringen einige unnötige Schritte nicht verhindern. Die beiden erhielten eine Punktzahl von 26,1. Sarah und Lea

10 | Vereinsleben

zeigten zwar sichere und schöne Elemente, hatten aber Probleme mit ihrem Salto und bekamen somit einen Abzug, was letztendlich 26,55 Punkten bedeutete. Nach dem ersten Durchgang lagen die Friedberger in einem Starterfeld von 12 Damenpaaren auf Platz sechs und neun. Dann war Balance an der Reihe. Sibel und Emily machten ihre Sache sehr gut, alle Elemente wurden technisch sehr sauber ausgeführt. Belohnt wurden die beiden mit 26,75 Punkten, was Platz acht bedeutete. Sarah und Lea sind ebenfalls in Balance sehr stark, besonders im Mexicanga-Handstand. Auch sie turnten ohne Fehler, nur ein einziger Wackler bei Sarahs Salto in Pose war zu sehen. Die beiden erhielten für diese tolle Übung 27,2 Punkte. Für sie bedeutete dies auch in Balance Platz sechs. Am Sonntag ging es dann um den Sachsenpokal. Hier wurde noch die dritte Übung gezeigt. Dann

Vom 22. bis zum 23.05.10 wurde in Riesa der 12. Internationale Sachsenpokal ausgetragen

Die beiden waren sichtlich glücklich über ihre erbrachten Leistungen

wurden alle drei Wertungen zusammengezählt und mit der Konkurrenz in der jeweiligen Klasse verglichen und so gab es je Klasse einen Sachsenpokal. Die Friedbergerinnen entschieden sich natürlich beide für die Balance-Übung. Sibel und Emily konnten sich zum Vortag noch etwas verbessern und erhielten nach einer tollen Übung 26,8 Punkte. Sarah und Lea lagen

nur ein Zehntel hinter dem Damenpaar aus den USA, konnten diese aber nicht einholen, aber ihren sechsten Platz erfolgreich verteidigen. Dass diese Wertung sich durchaus sehen lassen kann, zeigt der Vergleich zu den vorderen Plätzen: Zum zweiten Platz fehlten ihnen in der BalanceÜbung gerade mal 3 Zehntel. Zur Autorin: www.myheimat.de/ profil/32675/


Vereinsleben

DJK Friedberg bei den Bayerischen Langstaffelmeisterschaften unschlagbar Bürgerreporterin Karin Wiegmann: Die 4 x 400 Meter Staffel der DJK Friedberg in der Besetzung Fabian Böck, Konstantin Bauer, Timon Sasse und Stefan Gorol wurde bei den Bayerischen Langstaffelmeisterschaften im Münchner Dante Stadion ihrer Favoritenrolle gerecht und wurde in der phänomenalen Zeit von 3:22,30 Minuten Bayerischer AJugendmeister. Bei Sonnenschein und den lang ersehnten sommerlichen Temperaturen nutzten sie am Pfingstsamstag die Gunst der Stunde und zeigten alle vier ein furioses Rennen. Dabei wurde Schlussläufer Stefan Gorol noch gar nicht voll gefordert. Umso höher ist auch die Zeit von 3:22,30 Minuten einzuordnen. Damit verbesserten die vier Athleten nicht nur den drei Jahre alten Kreisrekord, ebenfalls gehalten von der DJK Friedberg, sondern setzten sich auch an die derzeitige Spitzenposition in der Deutschen

Jahresbestenliste der Jugend, die bis dato die LG ASV/DSHS Köln inne hatte. Nach dem 13. Platz im Vorjahr bei den Deutschen Meisterschaften haben sie sich für die diesjährigen Deutschen Jugend-Staffelmeisterschaften Mitte Juli in Braunschweig natürlich einiges vorgenommen. Sofern alle gesund und fit bleiben, wollen sie dort auf jeden Fall erneut ihre Bestzeit steigern und vielleicht klappt es dieses Jahr dann auch mit dem Einzug ins Finale. Zur Autorin: www.myheimat.de/profil/4112/ DJK Friedberg Aktuelle Informationen rund um die DJK Friedberg finden Sie im Internet unter www.djkfriedberg.de Dort erfahren Sie alles über die wichtigen Wettkämpfe und Trainingszeiten

Die strahlenden Sieger der DJK Friedberg (v.l.n.r.): Konstantin Bauer, Stefan Gorol, Fabian Böck und Timon Sasse

Vereinsleben | 11


Ratgeber Zähne

Achtung Taucher: Zahnfüllungen gefährlicher als Haie Besonders bei Tauchern kann der Wasserdruck bei vorgeschädigten Zähnen schnell zum Problem werden. Neben der klassischen Tauchuntersuchung sollte ein kurzer Check Up beim Zahnarzt zu jeder Reisevorbereitung zählen, wenn die Unterwasserwelt gefahrlos und vor allem ohne schmerzhafte Folgen erkundet werden soll: 1. Füllungscheck Um Hohlräume zu vermeiden

müssen Füllungen intakt und dicht sein, so dass sich keine Lufteinschlüsse bilden können. Auch im Sinne der Zahnerhaltung und zur Vorbeugung von Wurzelentzündungen sind solche defekten Füllungen zu erneuern. 2. Zahnfleischcheck Unbehandelte Zahnfleischentzündungen können ausstrahlen und zu einer Bakterienbelastung des ganzen Körpers führen. Lockere Zähne können beim Mundstück

des Lungenautomaten oder beim Schnorchel zu Problemen führen. Aber auch ohne den Tauchgang kann ein ausgefallener Zahn die Urlaubsfreude trüben. 3. Röntgenübersichtsaufnahme Diese Aufnahme lässt Schwachpunkte erkennen. Tote Zähne, die nicht wurzelbehandelt sind, können bei Druckschwankungen einem Barotrauma unterliegen und extreme Schmerzen verur-

sachen. Selbst ein Klimawechsel allein kann zu akuten Abszessen führen und die schönste Zeit im Jahr total vermasseln. 4. Abnehmbarer Zahnersatz Damit die Prothese beim Tauchen nicht auf einmal quer im Halse hängt, sollte der Sitz des herausnehmbaren Zahnersatzes regelmäßig überprüft und ggf. korrigiert werden. Text und Fotos: proDente.de

optimale Zahnversorgung für Sie!

• Kinder- und Jugendlichen-Praxis • Innovative Lasertechnologie • Behandlung in Vollnarkose • Behindertengerechte Praxis Öffnungszeiten: Montag:

08.30 - 14.00 15.30 - 20.00

Die - Mi:

08.30 - 13.00 14.30 - 18.00

Donnerstag: 14. - 18. 00

Freitag:

00

07.30 - 13.00

Termine nach Vereinbarung 12 | Ratgeber Zähne

Am Bierweg 2 86316 Friedberg Tel: 0821 / 66 09 - 434 Fax: 0821 / 66 09 - 435 info@praxis-pick.de www.praxis-pick.de

Erfahren Sie alles über Zähne unter: www.zahnwissen.de Haben Sie Fragen zu Mundhygiene, Schallzahnbürsten oder Kieferfehlstellungen? Kein Problem! Das Online-Portal www.zahnwissen.de bietet ein umfassendes Informationsangebot rund um das Thema Zahngesundheit.

Darüber hinaus werden auch versicherungsrechtliche Fragen erläutert und über verschiedene zahnärztliche Behandlungsarten aufgeklärt. Zögern Sie nicht und informieren Sie sich. „Kosten sparen beim Zahnersatz“ ist nur eines von vielen lesenswerten Themen.


Ratgeber Essen & Trinken

(Foto: www.pixelio.de; Betty)

(Foto: www.pixelio.de; bluefeeling)

(Foto: www.pixelio.de; pauline)

Sommerzeit ist Grillzeit! Tipps zum perfekten Grillerlebnis Sommerzeit ist Grillzeit! Und was gibt es da Schöneres, als draußen auf der Terrasse mit Familie, Freunden oder Bekannten zu sitzen und es sich bei gegrilltem Fleisch, Fisch oder Gemüse gut gehen zu lassen? Dazu als Beilage ein leckerer Salat und Kräuterbaguette sowie gegen den Durst ein frisch gezapftes Bierchen und dem Grillvergnügen steht nichts mehr im Weg. Der Erfolg einer Grillparty be-

ginnt bereits beim Einkauf von Steaks, Grillspießen, Frikadellen und anderen Grillprodukten an der Metzgertheke. Steaks und Koteletts vom Schwein sollten leicht durchwachsen und dünn geschnitten sein. Salzen sollte man das Fleisch erst nach dem Braten, da es sonst zu viel Saft verliert. Generell gilt: Bei der Auswahl des Grillguts immer auf frische Ware achten! Kommt eingefrorenes Fleisch auf den Rost,

Spargel schmeckt nicht nur gut, sondern benötigt viel Vorarbeit!

Dass der Spargel nicht nur gut schmeckt, sondern viel Vorarbeit benötigt, hatte Manfred Losinger schon einmal seinen Zuhörer erklärt. Der weiße Spargel ist normalerweise eher eine Seltenheit. Schließlich werden Spargelköpfe schon bei geringer Lichteinwir-

die Rillen mit einem Gemisch aus Mozzarella, Frischkäse und frischem Dill füllt, in Alufolie wickelt und dann grillt. Oder Sie bestreichen Brot mit Kräutern oder Knoblauch und legen es auf den Rost. Ob Vegetarier oder nicht - grillen kann jeder und vor allem: es schmeckt jedem. Egal ob auf der heimischen Terrasse, auf dem Campingplatz, am Strand oder im Garten!

Grillpacket für 4 Personen in der praktischen

Kaindl-Kühltasche

Bürgerreporterin Christl Fischer: 50 Genießer meldeten sich bei mir, um den frisch gestochenen Spargel auf dem Anwesen der Familie Losinger zu genießen. Wegen der großen Zahl konnten wir nicht wie in den letzten Jahren in der Schenke sitzen. Doch auch im schön eingerichteten Stadel schmeckte es den Gästen wie immer hervorragend und spät wurde es, bis die letzten wieder heimwärts zogen.

sollte man dafür sorgen, dass die Kühlkette zwischenzeitlich nicht unterbrochen wird. Grillen ist eine der ältesten Garmethoden und heutzutage wohl auch deshalb so beliebt, weil es schnell geht. Doch es muss nicht immer nur Fleisch sein. Zur Abwechslung können Sie auch Gemüse oder Käse auf den Grill legen. Das Baguette vom Bäcker um die Ecke lässt sich aufpeppen, indem man es quer einschneidet und

nur 17,90.- €

Besuchen Sie uns im Internet: Rezepte, Angebote, Partyservice, Bestellungen u.v.m. unter www.Metzgerei-Kaindl.de

Wir waren auch schon mal auf dem Spargelfeld von Manfred Losinger kung nach wenigen Stunden violett. Was sich jedoch geschmacklich wenig auswirkt, doch besonders vom Handel schnell abgelehnt wird. Für den Spargelanbau eignet sich leichter, humushaltiger Boden. Ein Umstand, der Manfred Losinger besonders freut, sind doch seine Spargelfelder nach Regengüssen schnell wieder trocken und locker. Zum Autor: www.myheimat.de/profil/15988/

Metzgerei Haagstraße 19 Telefon: 0821 / 60 14 30

Kaindl Robert-Hartl-Str. 30 ½ Telefon: 0821 / 60 11 11

86316 Friedberg

Melden Sie sich auf www.myheimat.de an!

+

Registrieren

=

Gehen Sie auf www.myheimat.de und klicken Sie auf „Registrierung“. Nach weniger als 5 Minuten können Sie loslegen. Schreiben Sie Ihren ersten Beitrag oder stellen Sie Bilder und Videos online. Die besten Texte und Fotos werden in unseren myheimat Magazinen abgedruckt.

Ratgeber Essen & Trinken | 13


Ratgeber Auto

Autoschauen erfreuen sich wachsender Beliebtheit (Foto: Andreas Hembacher)

Absolut WM-tauglich präsentiert sich dieses Gefährt (Foto: Kurt Aue)

Die Waschanlage bringt das Auto auf Vordermann (Foto: www.pixelio.de, Gabi Schoenemann)

Um Rost zu vermeiden, gehört auch der Lack gepflegt (Foto: www.pixelio.de, Hartmut910)

Schöne Innenstädte bieten eine ideale Kulisse für Autoschauen (Foto: Andreas Hembacher)

Es glänzt und funkelt im Sonnenlicht: Schönheitspflege für das Auto Sonntags im Sommer: Unzählige Männer kümmern sich liebevoll um ihr liebstes Kleinod. Da werden Felgen poliert, Sitze gesaugt und Armaturen blank geschrubbt - was sonst im Haushalt manchmal eher leidige Arbeit ist, wird beim geliebten Auto gleich zum wohligen Erlebnis. Um den groben Schmutz der staubigen Straßen weg zu bekommen, gilt die erste Fahrt vor dem großen Reinemachen dem

14 | Ratgeber Auto

Weg in die Waschstraße. Vor Ort angekommen, können dort auch Radkästen und Lack mit einem Hochdruckreiniger abgesprüht werden. Auch die Unterbodenwäsche ist eigentlich Pflicht, um hartnäckigen Schmutz, der schnell zu Rost führen kann, gründlich zu entfernen. Um Rost zu vermeiden gehört auch der Lack gepflegt, das heißt,

tiefe Kratzer und andere Schäden im Lack müssen vom Fachmann verschlossen werden.

dem Fahrer, stets einen Überblick über den richtigen Reifendruck zu haben.

Doch auch die besten automatischen Waschstraßen erreichen nicht alles, deswegen sollten Türrahmen und die Kanten der Stoßstange mit einem Lappen per Hand gereinigt werden.

Denn mit dem richtigen Druck erspart man sich Reifenschäden und vor allem Kraftstoff - was auch der Umwelt zu Gute kommt! Wenn das Auto dann wieder im Glanz des Sonnenlichts erstrahlt und das Besitzerherz frohlockt, dann kann es wieder los gehen auf der Straße - zumindest bis zum nächsten Waschtag.

Aber auch der richtige Reifendruck gehört zur Autopflege. Ein elektronisches Reifendrucküberwachungssystem ermöglicht es


Ratgeber Auto „Life“

Auris 1,6 Benzinmotor mit 97 kW (132 PS), Verbrauch kombiniert 7,1l/100 km (innerorts 9,0 l/außerorts 5,9 l) bei CO2-Emissionen von 166 g/km kombiniert

• Vorführungen EZ 9/2009 5000K• 5-türig, Klimaautomatic • blaumetallic, Alu BARPREIS

€15500,-

TOYOTA-PARTNER

Ratgeber Auto | 15


Ratgeber Reise

Kuba – Zwischen Zigarren und Zuckerrohr

Anzeige

1. Teil des Abenteuerberichtes von Simone Weiß aus Ihrem TUI-Reisecenter Friedberg Nach 11 Stunden Flug landen wir bei 38 Grad auf Kuba und werden herzlichst begrüßt. Mit typischen Köstlichkeiten, begleitet vom Rhythmus Kubas, klingt der erste Tag karibisch aus. Ausgeschlafen geht es am Morgen auf Spurensuche: 400 Jahre gelebte Geschichte. Im wunderschön verträumten Kolonialstädtchen Remedios erwachen längst vergangene goldene Zeiten vor unserem geistigen Auge. Der alte Stadtplatz mit den herrlichen Kolonialbauten lädt ein inne zu halten, sich auf eine Bank zu setzen und dem bunten Treiben zuzuschauen. Weiter geht es mit der alten Dampflock nach Santa Clara. Dort besichtigen wir eine Zuckerfabrik. Ein Museum mit alten Handwerksmaschinen und Fotos erinnert an die Sklavenzeit. Wir kauen Zuckerrohr und den frisch gepressten Saft verfeinern wir mit einem Schuss echten Havanna-Rum. Nach dieser kleinen Stärkung fahren wir zur Tabakfabrik. Hier dürfen wir den Frauen und Männern zusehen, wie sie die weltberühmten und besten Zigarren, die Cohibas, nach alter Tradition per Hand drehen. Ein beruhigender Duft der Tabakblätter liegt in der Luft und wir nehmen einige als Souvenir mit. Danach geht es weiter zum Che Guevara Denkmal. Hier wird dem Nationalheld große Ehre erwiesen. Ein gemütliches Museum zeugt seiner Zeit: Seine alten Blechpfannen und privaten Habseligkeiten, sowie Kinderfotos sind hier ausgestellt. Dort verweilen wir und lassen die Geschichte Revue passieren. Gänsehaut bekommen wir im kleinen Mausoleum, in dem der Held und seine Anhänger liebevoll zur letzten Ruhe gebettet wurden. Den Abend genießen wir bei lauen Temperaturen und leckeren kubanischen Cocktails, sinnen über der Geschichte und freuen uns schon auf den nächsten Tag, der ganz im Sinne des Elementes Wasser steht. Wir machen uns mit einem Katamaran gemütlich auf den Weg. Fröhliche Delphine begleiten uns auf unserer Fahrt, vorbei an Mangrovenwäldern und palmengesäumten Puderzuckerstränden, zur vorgelagerten Insel „Isla Paradiso . Dort erleben wir einen entspannten Tag inmitten herrlicher, unberührter Natur. Das Naturschutzgebiet ist ein Paradies für Flora und Fauna. Riesige Leguane, Pelikane, bunte Flamingos und „Baumratten (eine Biberart) dürfen wir in ihren heimischen Gefilden beobachten. Wir schnorcheln in Höhlen, schwimmen im kristallklaren Wasser mit den Fischen, bestaunen Seesterne und können kaum glauben, dass es noch ein so unberührtes Fleckchen Erde gibt. Auf der Hauptinsel geht es weiter mit einem Geländewagen oder auf dem Rücken der Pferde kreuz und quer durchs Hinterland. So erkunden wir die Umgebung entlang eines kühlen, frischen Flusslaufes jenseits der

16 | Ratgeber Reise

Touristenströme. Mit Augen, Ohren und Nase spüren wir die Natur in vollen Zügen und entdecken, wie einst Kolumbus, auf unserer Wanderung wilde Wälder und verfallene Ruinen und tauchen ein in die karibische Kultur. Mit vielen Erinnerungen und der karibischer Musik im Herzen machen wir uns auf den Weg nach Havanna…


Ratgeber Bauen & Wohnen

(Foto: Harald Schuster)

(Foto: www.pixelio.de; Viktor Mildenberger)

(Foto: www.pixelio.de; Julia Lanznaster)

Regionales Handwerk: Zukunft und treibende Kraft der Region Großbaumärkte und eine zunehmende „Geiz ist geil“-Mentalität machen es dem Handwerk deutschlandweit schwer. Immer mehr Menschen fühlen sich durch Medien und Werbung dazu herausgefordert, Reparaturen an ihrem trauten Heim laienhaft selbst handwerklich vorzunehmen. Doch wie so oft ist das Klagen danach groß: Die Wand ist schief, das Loch zu groß, der Daumen schmerzt

und die Farbe klebt überall - ein handwerkliches Massaker. „Do it yourself“ liegt nun mal den wenigsten und daher empfiehlt sich der Gang zum professionellen Handwerksbetrieb. Doch auch hier ist Vorsicht besser als Nachsicht und es lohnt sich, anstatt beim nächstbesten Handwerksbetrieb ein paar Euro zu sparen, lieber etwas genauer zu suchen und etwas mehr zu investieren. Gerade im regio-

Wir haben die Anti-Aging-Kur für Ihre Fassade. Mit den hochwertigen Fassadenfarben von Sikkens… • schützen wir Ihre Fassade nachhaltig gegen Witterung und Umwelteinflüsse • erhalten wir den Wert Ihres Hauses • unterstreichen wir die besondere Schönheit Ihres Hauses.

nalen Handwerk finden sich viele kompetente Partner. Der große Vorteil: Man hat einen direkten Ansprechpartner in unmittelbarer Nähe. Wer auf persönliche Betreuung und unmittelbare Problembehebung Wert legt, der ist hier bestens aufgehoben und macht zudem noch etwas für die Region, indem er die regionale Wirtschaft stärkt. Ein erster Kontakt zum Fachmann kann persönlich stattfinden anstatt

anonym über das Telefon und so kann gleich geklärt werden, in welchem Rahmen der Kundenwunsch umsetzbar ist. Egal ob Maler, Schreiner oder Architekt, die Region bietet das komplette Spektrum an Handwerksbetrieben. Also überlassen Sie das Hämmern lieber denen, die es wirklich können - sonst kommt es Sie am Ende vielleicht teurer zu stehen, als Ihnen lieb ist.

Ludwigstr. 22 86316 Friedberg Tel. 0821/602121 www.farben-glass.de

Ratgeber Bauen & Wohnen | 17


Architektouren 2010

Architekt Hicker lädt ein: „Architektouren 2010“ der Bayrischen Bereits zum 15. Mal werden sich am 26. und 27. Juni Haustüren, Gartentore und Firmenportale für alle Besucher öffnen. Architekten, Innenarchitekten, Landschaftsarchitekten und ihre Bauherren stellen bei dieser Gelegenheit realisierte Gebäude, Innenräume und Grünanlagen vor.

Auch das „Haus am See des Architekturbüros Hicker wurde unter hunderten von Einsendungen für die „Architektouren 2010 von der Bayerischen Architektenkammer ausgewählt und wird den Interessierten am letzten Juniwochenende präsentiert. „Bei diesem Projekt war

uns vor allem die Ausrichtung zum See und die Funktionalität des kompakten Grundrisses wichtig. Große Glasflächen holen Sonne und Natur förmlich ins Haus , so Architekt Hans Hicker. Diese Leistung wurde nicht umsonst prämiert: So gewann das

„Haus am See unter anderem im Januar 2010 den Gestaltungswettbewerb „Besser bauen im Wittelsbacher Land des Landratsamtes Aichach-Friedberg. Das vielfach prämierte „Haus am See erschien zudem in der aktuellen Ausgabe Sonderheft Architektur „Lebensräume 2010 des

Zimmerei & Trockenbau

Haunstetter Str. 135g D - 86161 Augsburg schmid.bernd@arcor.de

Tel.: 0821 - 58 94 966 Fax: 0821 - 58 99 956 mobil.: 0178 - 13 43 600

Raummoden M. Fritsch

Raumausstatter u. Malermeister

ng u r h ten i ü e f s b r Au ra e l a der M Aichacher Str. 30a 86316 Friedberg

Tel.: 0173 / 85 16 218 0821 / 26 79 301 Fax: 0821 / 26 79 302

info@raummoden-fritsch.de 18 | Architektouren 2010


n

Architektouren 2010

Architektenkammer Magazins „edition: schwaben“ als beispielhafte Architektur in Schwaben. Hicker Architekten Kolpingstraße 12 Friedberg Tel. 0821/ 60 12 24 www.hicker-architekten.de

Architektouren 2010 Besichtigungstermine „Haus am See“, Seestraße 65, 86316 Friedberg: 26.06.2010: 16.00 Uhr, 27.06. 2010: 13.00 Uhr.

Architektouren 2010 | 19


Ratgeber Recht

Anzeige

Ratgeber Recht

Steuerbegünstigte Übertragung eines Familienheims Vor der Erbschaftsteuerreform galten beim Erbe von selbstgenutztem Wohneigentum die normalen Steuerfreibeträge. Damit konnte es sein, dass der überlebende Ehegatte oder die Kinder Erbschaftsteuer für die geerbte selbst genutzte Wohnimmobilie (Familienheim) zahlen mussten. Nunmehr gelten andere Regeln: Die Vererbung eines Familienheims bleibt steuerfrei, wenn der Ehepartner, der eingetragene Lebenspartner oder die Kinder mindestens zehn Jahre lang darin wohnen bleiben.

Stundung: Um zu vermeiden, dass ererbtes Grundvermögen wegen hoher Erbschaftsteuerzahlungen verkauft werden muss, kann die darauf entfallende Erbschaftsteuer auf Antrag bis zu 10 Jahre gestundet werden. Diese Stundung erfolgt hierbei zinslos.

entfällt

Dipl.-Jur. Michael Rosner Rechtsanwalt Fachanwalt für Steuerrecht Der Autor ist Sozietätspartner der Kanzlei Rosner Am Hopfengarten 39-41 86316 Friedberg

dass 200 darf. ver-

Bei nicht selbst genutztem Wohneigentum wird wie auch vor der Reform die normale Erbschaftsteuer fällig. Dabei werden - wie auch bei anderem Vermögen - die je nach Verwandtschaftsgrad zutreffenden Freibeträge und Steuersätze angewandt. So beträgt der Freibetrag bei Ehegatten 500.000 €, bei Kindern je Elternteil 400.000 €. Nachversteuerung: Die Steuerbefreiung

Die persönlichen Freibeträge bei der Erbschaftsteuer gelten unabhängig von der besonderen Regelung für das Familienheim, können also zusätzlich in Anspruch genommen werden.

www.kanzlei-rosner.net E-Mail: info@kanzlei-rosner.net

Foto:Peter Kirchhoff@pixelio.de

Für Kinder gilt zusätzlich, die gesamte Wohnfläche m² nicht überschreiten Was darüber liegt, wird steuert.

rückwirkend, wenn das Familienheim innerhalb der Zehnjahresfrist verkauft oder vermietet wird. Ausnahmen gelten nur für den Fall, dass die Selbstnutzung aus zwingenden objektiven Gründen aufgegeben wird. Hierunter fallen zum Beispiel Tod oder erhebliche Pflegebedürftigkeit, die die Führung eines eigenen Haushalts nicht mehr zulassen. Beispiel: Wechselt eine Witwe oder ein Witwer aus gesundheitlichen Gründen aus der geerbten Wohnung in ein Pflegeheim, erfolgt keine Nachversteuerung.

Zu guter Letzt: Januar: 700 Mark Oktober: 670.000.000 Mark Preis für ein Pfund Brot im Jahr 1923

20 | Ratgeber Recht


Altstadtfest

Friedberger Zeit 2010: Claudia Sageder, Michaela Heinicke und Simone Resch freuen sich schon! Bürgerreporter Franz Scherer: Nur noch kurze Zeit müssen Claudia Sageder, Michaela Heinicke und Simone Resch die Zeiger der Uhr verfolgen, dann ist es so weit. Vom 9. bis 18. Juli wird die Stadt Friedberg im Wittelsbacher Land eintauchen in die Zeit des 17./18. Jahrhunderts. Die Friedberger Zeit 2010 wird wieder viele tausend Besucher und Gäste aus nah und fern nach Friedberg locken. myheimat-Aktion Claudia Sageder, Michaela Heinicke und Simone Resch laden zum Spaziergang durchs Altstadtfest ein.

„Jeden Tag freuen wir uns ein wenig mehr auf die Friedberger Zeit“. Claudia, Michi und Simone steht die Freude auf das Fest ins Gesicht geschrieben. „Wenn es irgendwie möglich ist“, werden die drei munteren Friedbergerinnen jeden Tag in ihren schönen Gewändern am historischen Leben unserer romantischen Stadt teilnehmen. Jede Menge zu schauen und zu entdecken wird es beim Historischen Altstadtfest in Friedberg wieder geben: Handwerker, Markt- und Spielleute zeigen historientreu das Leben und Schaffen im 17./18. Jahrhundert. Die Stadtwache wird dafür sorgen, das alles „mit rechten Dingen zugeht“. Wirtsleut, Bäcker und Zuckerbäcker bringen ausgesprochen leckeren Speis‘ und Trank auf die Tische und allerorts in den Straßen und Gassen

Michaela Heinicke, Claudia Sageder und Simone Resch freuen sich auf die Friedberger Zeit 2010

Michi, Claudia und Simone werden die myheimat-Leser beim Altstadtfest begleiten

wird wieder ein herzhaftes „Auf Freuen wir uns also mit den drei die Gesundheit!“ zu hören sein. Friedberger Bürgerinnen auf schöne Festtage! Claudia, Michi und Simone werden die myheimat-Leser auf An dieser Stelle herzlichen Dank einem Spaziergang durch die den Mitarbeiterinnen und MitarFriedberger Zeit 2010 beglei- beitern des Museums im Friedten. Es lohnt also, Ausschau zu berger Wittelsbacher Schloss für halten nach den drei Friedberge- die freundliche Unterstützung rinnen - sowohl live auf dem Alt- während der Fotoaufnahmen zu stadtfest und auf den myheimat- diesem Beitrag. Zum Autor: www. Seiten im Internet. myheimat.de/profil/973/

Besuchen Sie unseren Stand auf dem Altstadtfest am Jakobsplatz! Während dieser Zeit haben wir unser Lokal geschlossen.

Trattoria Conte Luigi Bauernbräustr. 15 86316 Friedberg Tel: (0821) 607127 Fax: (0821) 5890729 Bei uns gehen auch nach 23 Uhr nicht die Lichter aus!

Wir bewirten Sie auch während des Friedberger Altstadtfestes!

Spanferkelgrill im Innenhof Nach 23 Uhr, zum Ausklang des historischen Altstadtfestes, freuen wir uns, Sie mit Wein, Weib und Gesang im gemütlich gestalteten Dachsaal zu bewirten.

MEDICI-SCHÄNKE Friedberger Zeit 2010 "Ihr Leut von Nah und Fern, kommt zu unserer Schänke, wir bewirten Euch gern“

Aus unserem Angebot: Landknecht-Bier, Weine frisch vom Fass, Jungfrauenblut, Heidelbeergrappa, Honig-Williams, Kehlen-Feuer und und und... „Wir haben das, was nur wir haben“

Sie finden uns vor dem Geschäft in der Pfarrstrasse an der Jakobs Kirche Speise- und Getränkekarte auf unserer Homepage www.gustovino.de

Altstadtfest | 21


Altstadtfest

Auch ein Stadtoberhaupt kann der gefürchteten Bäckertaufe nicht entgehen

Die Cordonisten sind fester Bestandteil des Historischen Altstadtfestes „Friedberger Zeit“

Die Friedberger Bäcker haben während des Altstadtfestes Hochkonjunktur

Altstadtfest „Friedberger Zeit“ lässt heuer im Juli wieder alte Bräuche und Traditionen aufleben Stadt Friedberg: „Habe die Ehre!“ Diesen traditionellen Gruß wird man demnächst wieder oft in der altbayerischen Herzogstadt Friedberg hören. Denn zu einem Stadtfest, das sich durch eine ganz besondere Historientreue auszeichnet, gehören natürlich auch die passenden Redewendungen des 18. Jahrhunderts und die werden nicht nur von vielen Friedbergern gerne gepflegt. Große Vorfreude ist schon jetzt im Hinblick auf die achte „Friedberger Zeit“ zu spüren, die vom 9. bis 18. Juli 2010 gefeiert wird. Im Zentrum des abwechslungsreichen Festprogramms steht das Ziel, Traditionen und Bräuche wieder neu aufleben zu lassen. Großen Anteil daran haben etwa die Aktivitäten der Handwerkszünfte, die Friedberg im 17. und 18. Jahrhundert zu Wohlstand verholfen haben. Allen voran die Friedberger Uhrmacher, deren Kunst europaweit Ansehen

22 | Altstadtfest

genoss. Beim Historischen Altstadtfest bieten die Handwerker interessante Einblicke in traditionelle Arbeitsweisen. So kann man beispielsweise Steinmetzen, Maurern, Druckern, Töpfern, Korbflechtern oder Schuhmachern bei der Arbeit über die Schulter schauen. Beliebt bei der „Friedberger Zeit“ sind auch Besuche in der Baderstube, die ein wohltuendes Bad oder eine Massage beinhalten. Vielfältige Veranstaltungen stehen auf dem Programm, das vom festlichen Einzug, bei dem sich die historisch gewandeten Bürgerinnen und Bürger erstmals den Besuchern präsentieren, über einen Pilgerzug nach historischem Vorbild bis hin zu vielen unterhaltsamen Darbietungen reicht. Da gibt es etwa Gaukler, Komödianten, Spielleute, Zauberer und fahrendes Volk und auch Theatergruppen der Friedberger Schulen bereichern das Programm mit großem En-

gagement. Vor allem die Einsätze der Stadtwache, die so manchen Delinquenten an den Pranger stellen oder gar mit der Bäckertaufe strafen, sind regelrechte Publikumsmagneten. Dass zu einem gelungenen Fest auch das leibliche Wohl gehört, ist selbstverständlich. Auch hier bleiben die Organisatoren bei der Zeitreise auf der Spur und lassen in den Schankstuben nur Speisen und Getränke nach überlieferten Rezepten und historischem Vorbild auf die Tische kommen. Die „Friedberger Zeit“ genießt einen hervorragenden Ruf weit über die Stadtgrenzen hinaus, denn es ist deutlich zu spüren, dass hier keine professionelle Eventagentur mit wirtschaftlichen Interessen am Werke ist, sondern dass das Fest vom Engagement der Bürgerinnen und Bürger getragen wird. Bei jeder Neuauflage des Altstadtfestes sind noch mehr historisch gewandete Bürger zu verzeichnen

und das sicher nicht nur, weil für diese der Eintrittsobulus von fünf Euro entfällt. Eine eigens eingerichtete Stoffstube sorgt für die historisch korrekte Basis, um die geforderte altbayerisch bürgerliche Mode des 18. Jahrhunderts zu schneidern. So bevölkern alle drei Jahre Bürgersleut, Handwerker, Bauern, Knechte und Mägde, Zöllner, Schützen, Cordonisten und die besagte Stadtwache die idyllische Friedberger Altstadt. Info: www.friedberger-zeit.de, Flyer gibt es u.a. im Rathaus (Bürgerbüro) Bilder: Redaktion Zum Autor: www.myheimat.de/profil/524/ Was? Wann? Wo? Was: Historisches Altstadtfest Wann: 9.-18. Juli 2010 Wo: Altstadt, Friedberg


www.sska.de/zuwachs

Genießen Sie die Friedberger Zeit. Genießen Sie auch den Zuwachs Ihres Kapitals. * Laufzeit 5 Jahre, im 1. Jahr 1,10%, im 2. Jahr 1,20%, im 3. Jahr 1,30%, im 4. Jahr 2,10%, im 5. Jahr 3,50%, Mindestanlagebetrag € 5.000,vom 28. Juni bis 16. Juli 2010 in jeder Geschäftsstelle oder unter www.sska.de/zuwachs solange Kontingent vorhanden

s Stadtsparkasse Augsburg


Alle Termine Ihrer Heimat auf einen Blick Tragen Sie Ihre Termine für den nächsten Monat auf www.myheimat.de ein

Freitag, 25. Juni Ausstellung „Lust der Linie. Marie-Luise Heller zwischen Op und Pop“, Museum im Wittelsbacher Schloss Friedberg, 25.02.-05.09.2010 Farbenfrohe, dynamische Werke bestimmen die Ausstellung „Lust der Linie. Marie-Luise Heller zwischen Op und Pop“ im Museum im Wittelsbacher Schloss Friedberg. Öffnungszeiten des Museums: Dienstag mit Freitag: 14.00 bis 18.00 Uhr; Samstag, Sonn- u. Feiertage: 11.00 bis 17.00 Uhr | Museum im Wittelsbacher Schloss, Friedberg Blutspendetermin in Friedberg | Rotkreuzhaus, Friedberg | 16:00 - 20:00 Uhr Samstag, 26. Juni Waldfest des Trachtenvereins Friedberg Veranstalter: Trachtenverein Friedberg | Hügelsharter Höhe, Friedberg Kindergarten St. Angela veranstaltet Flohmarkt auf dem Volkfestplatz Am Samstag, den 26.06.2010 veranstaltet der Elternbeirat des Kindergarten St. Angela einen Flohmarkt auf dem

Volksfestplatz. Der Aufbau kann ab 5 Uhr beginnen. Ende der Veranstaltung: 13 Uhr. Die Standgebühr pro Verkäufer beträgt 10 Euro. Es gibt Kaffee und kalte Getränke. Der gesamte Erlös kommt den Kindern des Kindergarten zugute. | Volksfestplatz, Friedberg | 05:00 Uhr Wachholderheide Veranstalter: Wasserwacht OG Mering, 86415 Mering | Sportgaststätte Prittriching, Mering | 14:00 - 17:00 Uhr Führung durch historische Brauereikeller Veranstalter: Touristinformation der Stadt Friedberg, Marienplatz 5, 86316 Friedberg, Telefon: 0821/6002-611/6002-612, E-Mail: touristinfo@friedberg. de | Marienbrunnen am Marienplatz, Friedberg | 16:00 Uhr Stadtführung für Kinder von 6 bis 10 Jahren Marienbrunnen am Marienplatz, Friedberg | 16:00 Uhr Waldfest Veranstalter: Heimat- und Volkstrachtenverein Almarausch, Franz-Schubert-Str. 32, 86415 Mering, Telefon: 08233 / 17 78 | Sommerkeller, Mering | 18:00 Uhr

Sonntag, 27. Juni Johannimarkt | Altstadt, Friedberg | 11:00 - 17:00 Uhr Musikalischer Streifzug im Archivhof Der Verein zur Förderung der musikalischen Ausbildung in Friedberg e.V. lädt zu einem musikalischen Streifzug ein. Nachwuchsmusiker stellen im Archivhof, Pfarrstraße 6, eindrucksvoll ihr Können dar. | Archivhof, Friedberg | 11:00 Uhr KidsGo Familiengottesdienst, Veranstalter: Evang.-luth. Kirchengemeinde - Pfarramt, Martin-Luther-Str. 3, 86415 Mering, Telefon: 08233 / 9653, E-Mail: pfarramt.mering@elkb. de | St.-Johannes-Kirche, Mering | 11:15 Uhr 16. Meringer Seifenkistenrennen Veranstalter: Kolpingsfamilie Mering e. V., Hartwaldstr. 37, 86415 Mering | Meringerzeller Straße, Mering | 13:30 Uhr Montag, 28. Juni Leere Wiege - Trauergruppe in Friedberg Die Gruppe für Eltern, die ihr

Kind vor, während oder kurz nach der Geburt verloren haben, trifft sich jeden letzten Montag im Monat 19.00 - 21.00 Uhr im Stüberl der evangelischen Kirche „Der Gute Hirte“. Tel.: 0821-328 78 11. Um telefonische Anmeldung wird gebeten | ev. Kirche „Der gute Hirte“ FDB, Friedberg | 19:00 Uhr Mittwoch, 30. Juni Fahrradturnier Grundschule Ambérieustraße Veranstalter: Motorsportclub Mering (MCM), Schlesierring 19, 86415 Mering, Telefon: 08233/82 87, E-Mail: info@mcmering.de | Grundschule, Mering Rauhnacht - Kluftingers neuer Fall - Open-Air Western-City, Dasing | 20:30 Uhr Freitag, 2. Juli Mini-Zeltlager mit Jugendgottesdienst und Daniel-Fußball-Cup | Pfarrgarten, Dasing Samstag, 3. Juli Paare im Fluss Einladung zu „Paare im Fluss“:

Vorkenntnisse sind nicht nötig, Lust am Wasser sollten Sie allerdings mitbringen. Treffpunkt ist am Papst-Johannes-Haus um 9:00 Uhr. | Papst-Johannes-Haus, Mering | 09:00 - 17:00 Uhr Sonntag, 4. Juli Susanne Grunder: Bewegte Frauen Susanne Grunder lädt sie ein, Weiblichkeit im Leichtsinn zu erleben. Im Thal 14, jeden Sonntag von 14 bis 17 Uhr, die Künstlerin ist anwesend. Eröffnung: Freitag, 25. Juni, 19 Uhr | Galerie beim Schloss, Friedberg | 14:00 - 17:00 Uhr Donnerstag, 8. Juli Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen Veranstalter: Freie Wähler | Bäckerwirt, Dasing | 20:00 Uhr CubaBoarischen - Open-Air Da geht garantiert die Post ab, denn die CubaBoarischen zünden ihr musikalisches Feuerwerk. Ihre neue CD „Bei uns dahoam in Cuba“ ist gerade auf dem Markt erschienen, und die Presse ist voll des Lobes. Auch im Bayerischen Fernsehen haben die CubaBoarischen inzwischen Stammgastniveau erreicht. | Western-City , Dasing | 20:30 Uhr

Heizung Sanitär

Freitag, 9. Juli Historisches Altstadtfest „Friedberger Zeit 2010“ vom 09.07.2010 - 18.07.2010 | , Friedberg, Altstadt Aufführung „Emilia Galotti“ von Gotthold Ephraim Lessing, Veranstalter: Neues Theater Mering, Ludwigstr. 3, 86415 Mering, Telefon: 08233 / 3 22 44, E-Mail: markus.schwab@neues-theatermering.de | Meringer Schloß Samstag, 10. Juli Elfmeter-Turnier Veranstalter: Inter Trempes | Sportanlage Schulzentrum, Mering | 13:00 Uhr Zum Altstadtfest: Brauereikellerführung mit historischer Brotzeit Anmeldung erforderlich Veranstalter: Touristinformation der Stadt Friedberg, Marienplatz 5, 86316 Friedberg, Telefon: 0821/6002-611/6002-612, E-Mail: touristinfo@friedberg. de | Brunnenhof, Friedberg | 15:00 Uhr Sonntag, 11. Juli Briefmarkentauschtag (Sonntag) Tausch von Briefmarken mit Nebengebieten, Heimatbelege,

Winter

Meisterbetrieb für Heizung-Sanitär

Das Einfamilienhaus des Architekturbüros Lindermayr, an dessen Umsetzung Klaus Winter und sein Team maßgeblich beteiligt waren

Klaus Winter: Ihr Partner in Sachen Heizung und Sanitär Heizung und Sanitär - dafür gibt es in Dasing einen ganz besonderen Ansprechpartner: die Firma Winter Heizung und Sanitär. Der Meisterbetrieb überzeugt durch langjährige Erfahrung und Fachkompetenz rund um die Themen Wärmepumpen, Öl- und Gasheizungen, Holz-Heizanlagen sowie Solaranlagen. Aber auch in Sachen Neubau-Installationen, Badsanierungen, Kundendienst und Rohrreinigung finden Sie hier einen kompetenten Partner. Diese Wertarbeit wissen auch

24 | Kultur/Veranstaltungen

Anzeige

regionale Architekten zu schätzen: im Zuge des Neubaus eines Einfamilienhauses in Dasing, unter Schirmherrschaft des Architekturbüros von Patricia Lindermayr, war der Fachbetrieb für Sanitär und Heizung maßgeblich an der Umsetzung dieses exklusiven Großprojektes beteiligt. Das Haus besticht durch seine auffällige Eleganz im Außen- und Innenbereich - ein Konzept, in das sich auch die Arbeit von Winter Heizung und Sanitär perfekt eingegliedert hat.

• Wärmepumpen • Öl- und Gasheizung • Holz-Heizanlagen • Solaranlagen

• Neubau-Installation • Badsanierung • Kundendienst • Rohrreinigungen

Marienstraße 27 • 86453 Dasing-Taiting Tel. (0 82 05) 60 11 88 • Fax (0 82 05) 60 11 89

Stadtrat Martin Trübenbacher beim CSU-Stammtisch Bürgerreporterin Christl Fischer: Am 5. Juli 2010, spricht Martin Trübenbacher beim CSU-Stammtisch zu aktuellen Themen aus dem Stadtrat. Beginn: 19:00 Uhr, im Hotel Kuss, Pappelweg 14. Zum Autor: www. myheimat.de/profil/15988/

Gäste sind beim CSU-Stammtisch wie immer herzlich willkommen


Kultur/Veranstaltungen

Ganzsachen, Ansichtskarten, Münzen und Überraschungseierfiguren. Mitglieder und Nichtmitglieder herzlich willkommen! | Bürgerzentrum Schloßmühle, Mering | 09:00 - 11:30 Uhr Zum Altstadtfest: Stadtführung mit musikalischer Begleitung Veranstalter: Touristinformation der Stadt Friedberg, Marienplatz 5, 86316 Friedberg, Telefon: 0821/6002611/6002-612, E-Mail: touristinfo@friedberg.de | Marienbrunnen, Friedberg | 13:00 Uhr Montag, 12. Juli Anmeldung zum Ferienprogramm jeweils von 8:00 - 12:00 Uhr und von 13:30 - 15:30 Uhr | Gemeindeverwaltung, Dasing Zum Altstadtfest: Romantische Führung mit historischer Brotzeit Anmeldung erforderlich! Veranstalter: Touristinformation der Stadt Friedberg, Marienplatz 5, 86316 Friedberg, Telefon: 0821/6002-611/6002-612, E-Mail: touristinfo@friedberg. de | Brunnenhof, Friedberg | 18:30 Uhr Dienstag, 13. Juli Einweihung La Crosse-Ring Benennung eines Teilbereichs der AIC 25 neu, Lechhauser Straße, von der Einmündung B 300 bis zum Kreisverkehr in „La Crosse-Ring“ | Stadt Friedberg, | 15:00 Uhr Zum Altstadtfest: Stadtführung für Kinder Veranstalter: Touristinformation der Stadt Friedberg, Marienplatz 5, 86316 Friedberg, Telefon: 0821/6002-611/6002-612, E-Mail: touristinfo@friedberg. de | Brunnenhof, Friedberg | 17:00 Uhr Mittwoch, 14. Juli Heimatmuseum geöffnet Das Museum ist an allen Marktsonntagen sowie jeden 1. Sonntag im Monat (außer August und September) jeweils von 14–17 Uhr geöffnet. | Heimatmuseum, Mering im Bürgerzentrum Schloßmühle | 14:00 - 17:00 Uhr Donnerstag, 15. Juli „myheimatler“-Treffen beim Altstadtfest „Friedberger Zeit“ Eine gute Gelegenheit zu einem Treffen der Bürgerreporter von myheimat wäre beim Altstadtfest „Friedber-

ger Zeit“. Warum nicht am Donnerstag 15. Juli 2010 um 18.00 Uhr! An diesem Tag ist vielleicht eher ein Durchkommen als am Wochenende und die Zeitreise in die große Vergangenheit von Friedberg ist problemloser. Treffen können wir uns bei der Wittelsbacher Bauernschänke im Hafnergarten und starten von dort zu den bunten Darbietungen der Friedberg Zeit. | Wittelsbacher Bauernschänke | Hafnergarten Energiesprechstunde im Rathaus – Neuer Service für Meringer Bürger Herr Dipl. Ing. Klaus Becker bietet einmal im Monat eine kostenlose Energiesprechstunde im Rathaus an. Interessierte Bürger melden sich bitte an, unter Telefon 08233/ 300-95. | Fraktionsräume im Rathaus- UG, Mering | 17:00 - 19:00 Uhr Freitag, 16. Juli Zum Altstadtfest: Stadtführung mit musikalischer Begleitung Veranstalter: Touristinformation der Stadt Friedberg, Marienplatz 5, 86316 Friedberg, Telefon: 0821/6002611/6002-612, E-Mail: touristinfo@friedberg.de | Marienbrunnen am Marienplatz, Friedberg | 17:30 Uhr Samstag, 17. Juli Zum Altstadtfest: Stadtführung mit musikalischer Begleitung Veranstalter: Touristinformation der Stadt Friedberg, Marienplatz 5, 86316 Friedberg, Telefon: 0821/6002611/6002-612, E-Mail: touristinfo@friedberg.de | Marienbrunnen am Marienplatz, Friedberg | 15:30 Uhr Sonntag, 18. Juli Pfarrfest Veranstalter: Kath. Pfarramt Mering, Herzog-Wilhelm-Str. 5, 86415 Mering, Telefon: 08233/74250, E-Mail: st.michael.mering@bistumaugsburg.de | St. Michael, Mering | 10:00 Uhr Freitag, 23. Juli Kindernachmittag „Auf einer Wellenlänge mit Marie-Luise Heller“ (ab 8 Jahren) An diesem Nachmittag lernen Kinder die faszinierenden Werke der Künstlerin Marie-Luise Heller – ihr ist die aktuelle Sonderausstellung im Museum gewidmet – genau kennen. | Museum im Wittelsbacher Schloss, Friedberg | 15:00 - 17:00 Uhr

Der Jugendclub wird 30 und feiert mit HAINDLING Wenn man es hört, möchte man es kaum glauben, doch die Gründung des Jugendclub Friedberg e.V. jährt sich im Jahr 2010 bereits zum dreißigsten Mal. Somit kann der Jugendclub auf mehr als ein Vierteljahrhundert voller Jugend- und Kulturarbeit in Friedberg zurückblicken. Aus diesem Grund lässt er es sich selbstverständlich auch nicht nehmen, diesen runden Geburtstag gebührend zu feiern. Am 23. Juli 2010 gastiert die Band HAINDLING im Rahmen des dreißigjährigen Jugendclub-Jubiläums auf dem Friedberger Volksfestplatz. 20:30 Uhr Samstag, 24. Juli Radtour: Zum Ammersee Treffpunkt: 8.30 Uhr am Gasthaus „Zur Linde“ Veranstalter: Touristinformation der Stadt Friedberg, Marienplatz 5, 86316 Friedberg, Telefon: 0821/6002-611/6002-612, E-Mail: touristinfo@friedberg. de | Gasthaus zur Linde, Friedberg | 08:30 - 20:30 Uhr

Der myheimat-Thermentag geht dieses Jahr in die dritte Runde! Nach der überwältigenden Resonanz der letzten beiden Jahre bieten wir euch auch 2010 als Dankeschön für eure treue Leserschaft in Zusammenarbeit mit der Titania-Therme ein besonders tolles Angebot: Statt 17,00 Euro für eine Tageskarte zahlen Erwachsene nur 10,00 Euro, Kinder zahlen für eine Tageskarte statt 12,00 Euro nur 6,00 Euro. Was ihr dafür tun müsst? Einfach den Coupon auf dieser Seite oder auf dem Titelblatt ausschneiden, ins Titania mitbringen und an der Kasse vorlegen. Kommt also am 08. August ins Titania nach Neusäß, ein Besuch

lohnt sich auf alle Fälle. Euch erwartet eine tolle Thermenlandschaft, in der ihr auf rund 1.000 Quadratmetern sowohl Spiel und Spaß als auch Erholung bekommt. Darüber hinaus ist ein myheimat-Team vor Ort, dass euch den ganzen Tag ein buntes Programm mit vielen Attraktionen bieten wird. Warum also wegfahren, wenn man auch daheim jede Menge Sommer, Sonne und Strandfeeling haben kann? Wir garantieren euch einen tollen Tag mit garanCoupon zum tiert jeder A usschneiden Menge auf dem Spaß!

Titel

Kinonächte am Marienplatz Veranstalter: Frauenforum Aichach-Friedberg, Bleichstraße 1 b, 86316 Friedberg, E-Mail: claudia-eser@web.de | Marienplatz, Friedberg Radtour: Zum Grubet (Nähe Aichach) mit Radwanderung zum Silberbrünnlein Radtour: Zum Grubet (Nähe Aichach) mit Radwanderung zum Silberbrünnlein; Treffpunkt 09.15 Uhr: Gasthaus „Zur Linde“ Touristinformation Telefon: 0821/6002611/6002-612, E-Mail: touristinfo@friedberg.de | Gasthaus zur Linde, Friedberg | 09:15 - 17:00 Uhr Kirchenführung St. Jakob Veranstalter: Touristinformation der Stadt Friedberg, Marienplatz 5, 86316 Friedberg, Telefon: 0821/6002-611/6002612, E-Mail: touristinfo@ friedberg.de | Pfarrkirche St. Jakob, Friedberg | 14:00 Uhr Benefizkonzert Veranstalter: Orchester der Musikfreunde Mering, Parsevalstr. 26, 86415 Mering, Telefon: 08233 / 92 561, E-Mail: ge.geyer@t-online. de | Lippgarten, Mering | 20:00 Uhr Freitag, 30. Juli Fußball-Turnier: 4 x Friedberg mit Gastmannschaften aus Friedberg/Steiermark | Sportfreunde , Friedberg

- Lust der Linie: Marie-Luise Heller zwischen OP und POP bis 05.09.2010, Öffnungszeiten: jeweils von Dienstag bis Freitag: 14 bis 18 Uhr, Samstag, Sonntag, Feiertag: 11 bis 17 Uhr, Museum im Wittelsbacher Schloss Friedberg

- Waldfest des Trachtenvereins Friedberg 26.06.2010 - 27.06.2010, auf der Hügelsharter Höhe

Kommt zum myheimat-Thermen-Tag ins Titania nach Neusäß!

Sonntag, 25. Juli

Dauerhafte Termine

- Historisches Altstadtfest „Friedberger Zeit“ 2010 vom 09.07.2010 - 18.07.2010, Altstadt Friedberg

Am 08. August schon was vor?

GAYKO FENST ER vo

K R IMnIder NALPOLIZ EI empfo hlen

EN EACHT FLYER B N E G A BEIL ODER ADEN OWNLO D E IN L ON

AGHEN? R F H C NO ANN GLEIC

EREN -FLNY AD O INLFINO L W E DO D

ON

H

GLEIC ? DANN

AGEN OCH FR

N

-FNLLYOAEDR EN! INNLFINO E DOW O

EINSIEDLER FENSTERBAU

Kultur/Veranstaltungen | 25


Kultur/Veranstaltungen

Der 1. Vorstand der FF Bachern, Helmut Mühlbauer, im Gespräch mit myheimat-Bürgerreporterin Sabina Scherer

Albert Megele, Chari Vari-Gitarrist, traf stets den richtigen Ton und sorgte für gute Stimmung

Die Partyband „Chari Vari“ steht seit nunmehr über 10 Jahren für fetzige und urige Livemusik aus Dasing im Wittelsbacher Land

125 Jahre Freiwillige Feuerwehr in Bachern: Ein Interview mit Helmut Mühlbauer und Peter Marquart Bürgerreporter Franz Scherer: Die Freiwillige Feuerwehr Bachern feierte vom 4. bis 6. Juni ihr 125-jähriges Gründungsfest. Franz und Sabina Scherer waren am 5. Juni vor Ort und sprachen mit dem 1. Vorstand Helmut Mühlbauer. Am Festabend im Bierzelt ergab sich noch eine Unterhaltung mit Peter Marquart, dem Boss der Partyband Chari Vari. Sabina Scherer: Herr Mühlbauer, wie hat die Freiwillige Feuerwehr sich seit der Gründung entwickelt? Helmut Mühlbauer: Die FF Bachern ist bereits im Gründungsjahr auf 44 Mitglieder angewachsen. Heute zählt unsere Wehr 48 aktive und 173 passive Mitglieder. Gleich im Jahr 1886 wurden die noch heute gut erhaltene erste Druckspritze und 20 Meter Schlauch zum Preis von 350 Mark angeschafft. Bis zum

26 | Kultur/Veranstaltungen

Ende der 60er Jahre war unsere Ausrüstung im alten Schulhaus untergebracht. 1968 hat die Gemeinde Bachern das Feuerwehrhaus an der Kissinger Straße gebaut. 1982/83 wurde der Bau um einen Schulungsraum erweitert. Wegen erheblichen Bodenabsenkungen ist es zu Schäden am Gebäude gekommen, weshalb das Haus bis Ende 2009 saniert und modernisiert wurde. Heute strahlt unser Feuerwehrhaus im neuen Glanz. Sabina Scherer: Wie ist die FF Bachern heute ausgerüstet? Helmut Mühlbauer: Sie können uns, gemessen an anderen Wehren, als „Mini-Wehr“ betrachten. Wir schützen allein die gut 700 Einwohner des Friedberger Stadtteils Bachern. Wir haben ein Einsatzfahrzeug mit Pumpe, das seine Dienste seit 1979 gut verrichtet. Sabina Scherer: Welche aktuellen Einsätze gab es für die Bacherner Feuerwehr?

Helmut Mühlbauer: Zu erwähnen ist das große Hochwasser vom 26. Mai dieses Jahres. Der Einsatz der Wehr ist größtenteils auf dem Hilfesektor einzuordnen. Die Hilfeleistungen bei Schadensfällen im Straßenverkehr eingeschlossen ergeben durchschnittlich 25 Einsätze im Jahr. Interview mit Peter Marquart Sabina Scherer: Peter, als Bürger der Friedberger Nachbargemeinde Dasing sind Sie ja sozusagen ein „Einheimischer“. Wie ist es so, wieder mal im „Heimatland“ Musik zu machen? Peter Marquart: Spitzenmäßig! Das Zelt ist voll und die Leute freuen sich genau wie wir auf einen fetzigen Abend mit viel Stimmung und guter Laune. Sabina Scherer: Als Profimusiker muss man ziemlich fit sein, um jeden Abend hundert Prozent auf der Bühne zu bringen. Treiben sie Sport?

Peter Marquart: Klar, Mountainbiken, Skifahren, Wasserski. Das macht nicht nur einen Riesenspaß, sondern hält auch in Form. Sabina Scherer: Wie wurde Peter Marquart zum Profimusiker? Peter Marquart: Ich begann meine musikalische Ausbildung 1984, im Alter von 10 Jahren in der Musikschule Dasing. Um die Vielfalt des Schlagzeugunterrichtes zu erfahren, nahm ich eine zweijährige Ausbildung bei Herrn Humbauer von der Friedberger Stadtkapelle in Anspruch. 1985 wurde ich Mitglied in der Jugendkapelle Dasing unter dem Dirigenten Hans Rast und im Anschluss spielte ich in der Blaskapelle Dasing. Bei den „PINA COLADA‘S“ konnte ich zwei Jahre lang Banderfahrung sammeln, was mich dazu veranlasste, 1997 meine eigene Band zu gründen „CHARI VARI“. Zum Autor: www. myheimat.de/profil/973/


Kultur/Veranstaltungen

Festival der Volksmusik begeisterte die Fans im Stätzlinger Festzelt Bürgerreporter Harald Färber: Das internationale Aufgebot an bekannten Stars der Volksmusik anlässlich der 100-Jahr-Feier des Burschenvereins Stätzling hielt, was es versprach. An die 1000 Besucher fanden den Weg ins Stätzlinger Festzelt, bei dem viele deutschsprachige Gruppen ein Stelldichein gaben. Als Erste auf die von Kathi Kirmeier und ihrer Mutter prächtig geschmückte Bühne kamen „Die Hegl“ aus dem Zillertal, die gleich mit dem Titel „Zum Glück gibt‘s Volksmusik“ das Motto des Abend musikalisch näher brachten. Bereits nach kurzer Zeit hielt es die Besucher nicht mehr auf den Plätzen und es wurde fleißig geschunkelt und geklatscht. Danach wurde die Schweizer Familie „Oeschs die Dritten“ vom Moderator des Abends, Sepp Reich vom ORF, auf die Bühne gebeten. Und die legten gleich los wie

die Feuerwehr mit ihrer „Jodelsprache“ und weiteren landestypischen Melodien. Besonders Sängerin Melanie gegeisterte das Publikum mit ihrer Stimmgewalt und ihren Jodlern, die eine Klasse für sich waren und bei den Fans Begeisterungstürme auslösten. Als nächte Gruppe präsentierten sich die „Brugger Buam“ aus Petersdorf bei Aichach mit fetzigen volkstümlichen Melodien und Schlagern, sowie einem Potpourri aus Stimmungsliedern, die manchen Fan zum Tanzen und Mitsingen animierten. Selbstverständlich durfte auch der Titel vom diesjährigen Vorentscheid zum Grand Prix der Volksmusik „I hab an Regenbogen g‘sehn“ nicht fehlen. Dann wurde es etwas ruhiger, als die „Ladiner“ aus Südtirol von Moderator Sepp Reich, der die Aufbauzeiten zwischen den Gruppen mit lustigen Erzählungen verkürzte, angekündigt wurden. Mit ihrem Lied „Ja

Das Ticket für Nachtschwärmer: Party in München und Augsburg Der Abend ist jung, das Angebot groß. In München und Augsburg gibt es für Nachtschwärmer viel zu erleben: die aktuellen Kinohits, das viel gelobte Theaterstück, schicke Restaurants oder einfach nur den Abend in einer gemütlichen Bar oder im angesagten Club. Egal, wonach Ihnen der Sinn steht, die Bahn sorgt für Ihre entspannte Hin- und Rückreise. Mit dem Bayern-Ticket Nacht für nur 20 Euro für bis zu 5 Personen sind Sie günstig von und nach München und Augsburg unterwegs, auch wenn es einmal später wird: Mit den Zügen für Nachtschwärmer bringt Sie die Bahn wieder sicher nach Hause. Das Bayern-Ticket Nacht gilt montags bis freitags von 18 bis 6 Uhr des Folgetages, in den Nächten auf Samstag, Sonntag und in ganz Bayern gültige gesetzliche Feiertage sogar bis 7 Uhr.

Volksmusik vom Feinsten: Zünftige und fetzige Klänge von den „Hegl“

Die „Brugger Buam“ aus Petersdorf hatten ein Heimspiel und begeisterten das Publikum

so schön ist Südtirol“ versetzten sie manchen Fan in Urlaubsstimmung und ließen die Fans von Wiesen, Wäldern und Rotwein träumen. Auch den Bergen, den Dolomiten, widmeten sie einen Titel in ladinischer Sprache. Den Abschluss bildeten die „Jungen Original Oberkrainer“ aus Slowenien. Von „Zu jedem Feste wünschen wir das Allerbeste“ bis zum „Trompetenecho“ spielten die

Oberkrainer nahezu Hit auf Hit und brachten das Zelt nochmals zum Brodeln. Nach fast vier Stunden grandioser volkstümlicher Unterhaltung wurden alle Künstler nochmals auf die Bühne gerufen, um sich mit dem „Trompetenecho“ der Oberkrainer vom Publikum zu verabschieden. Zum Autor: www. myheimat.de/profil/423/

Anzeige

. t. 20 Euro. rnch Na . 1ye enBa Tag. onnz rsGa n. 51 Pe 1 Pe ern s zu ay Birso /b bayern .de e/ .d hn ba hn : uf: ba Infos unsd un d Ka ufpp KaTi

Ticket gilt au

Partyvergnügen in München und Augsburg - mit dem Nachtschwärmer-Ticket kein Problem Veranstaltungstipps und weitere Informationen finden Sie unter bahn.de/bayern

ch in:

Raus aus dem Alltag – rein ins Erlebnis. Mit dem Bayern-Ticket Nacht für nur 20 Euro.

max09 © Trendy One

Tollwood München © Markus Dlouhy

© MVG/Denise Krejci

Das Ticket für Nachtschwärmer: Partyvergnügen in München und Augsburg.

Mitmachen und gewinnen

Mit unseren Spätverbindungen am Wochenende z. B. zum Tollwood-Festival nach München oder aufs max10 nach Augsburg.

Wir verlosen 10 Bayern-Ticket Nacht. Bis zum 27.07.2010 eine E-Mail mit dem Betreff „DB Nachtschwärmer“ an verlosung@mh-bayern.de schicken. Der Rechtsweg ist natürlich ausgeschlossen. Viel Glück!

z Das Bayern-Ticket Nacht gilt für bis zu 5 Personen und für beliebig viele Fahrten in der 2. Klasse. z Gilt in allen Nahverkehrszügen, in allen Verbundverkehrsmitteln (S-, U-, Straßenbahnen, Bussen) und fast allen Linienbussen in Bayern. z Montags bis freitags von 18 bis 6 Uhr des Folgetages, in den Nächten auf

BAS-BTN-0002 Anzeige_94x131_6_RZ.indd 1

Samstag, Sonntag und auf in ganz Bayern gültige gesetzliche Feiertage sogar bis 7 Uhr. z Veranstaltungstipps, weitere Infos und Gewinnspiel unter bahn.de/bayern Die Bahn macht mobil. Seit 175 Jahren.

Kultur/Veranstaltungen | 27 10.06.10 17:05


Der Kinotipp des Monats

sonderveranstaltungen Juli

Für immer Shrek – in MaxXimum 3D, Filmstart: 30.06.2010

Platzhalter Filmplakat

SHREK ist also ein gefeierter Held, Vater und gezähmter Familienmann und statt wie üblich die Dorfbewohner zu verschrecken, signiert SHREK bereitwillig die Forken seiner Fans. Das wird ihm natürlich auf Dauer viiiel zu langweilig und er gerät in eine tiefe Persönlichkeitskrise. Als er einen Pakt mit dem Geschäftsmann Rumpelstilzchen unterschreibt, verspricht dieser ihm darin, dass bald wieder mehr Action in sein Leben kommt. Der fiese Zwerg legt den Oger rein und befördert ihn in eine Parallelwelt – in der SHREK und seine Freunde von finsteren Gestalten gejagt werden. Und schlimmer noch: in dieser Phantasiewelt hat er FIONA niemals kennengelernt und zu allem Übel ist das Rumpelstilzchen auch noch der König und sein ärgster Feind…

Travelmaxx – Kurzurlaub im Kino: „Hurtigruten“ 07.07.2010, 18.30 Uhr

Youngstars: Twilight Triple 10.07.2010, ab 12.00 Uhr

simply the best by artmaxx: „micmacs - uns gehört Paris!“ 21.07.2010, 20.00 Uhr

Cinemaxx for Kids: „Toy story 3D“ 25.07.2010, ab 14.00 Uhr

männerabend: „inception“ 28.07.2010, 20.00 Uhr

Cinemaxx augsburg verlost 4 x 2 Freikarten Beantworten Sie einfach folgende Frage:

Wie heißt die Hauptfigur? Machen Sie mit, es lohnt sich! Einsendeschluss ist der: 17. Juli 2010. Bitte senden Sie Ihre Antwort an: mh bayern, Kennwort „CinemaxX im friedberger“, Werderstraße 2, 86159 Augsburg oder per E-Mail an: Cinemaxx@mh-bayern.de Kartenreservierung unter 01805 / 24 63 62 99 (EUR 0,14 pro Min. aus dem dt. Festnetz, max. EUR 0,42 Min. aus dem dt. Mobilfunknetz) und online auf www.cinemaxx.de

Cinemaxx augsburg Willy-brandt-Platz 2

Baustoff-Abhollager Baustoff-Abhollager in Dasing in Dasing Waldstr. 9, 86453 Dasing-Lindl Telefon9,086453 82 05/60 16 26 Waldstr. Dasing-Lindl Telefon 0 82 05/60 16 26

Ihr Fachhändler fürs fürs Renovieren Renovieren

Alles Alles für für den den Gartenbau Gartenbau

Wir haben alles was Sie „unter der Erde“ Wirbrauchen haben alles was Sie „unter der Erde“ in echter Profi-Qualität. in echter Profi-Qualität. Dennbrauchen Billiges kann später teuer werden. Denn Billiges kann später teuer werden.

Alles für den Rohbau Alles für den Rohbau

Hier finden Sie die komplette Hier finden Siealle die Baustoffe komplette Übersicht über Übersicht überRohbau. alle Baustoffe für Ihren für Ihren Rohbau.

Alles Alles gut bedacht! gut bedacht!

Wir sind Ihr kompetenter Partner fürs Wir sind fürs Dach. EgalIhr obkompetenter Neubau oderPartner Sanierung Dach. Egal obaus Neubau Sanierung – alles eineroder Hand. – alles aus einer Hand.

Ihr BAUZENTRUM für Haus + Garten: www.weberdiedorf.de Ihr BAUZENTRUM für Haus + Garten: www.weberdiedorf.de

Tägliche Belieferung aus Diedorf, Tägliche Belieferung daheraus viele Baustoffe Diedorf, sofort daherzum vieleMitnehmen Baustoffe oder in kürzester Zeit lieferbar! sofort zum Mitnehmen spart lange Wege, oderDas in kürzester Zeit lieferbar! und Geld.Wege, DasZeit spart lange Wir beraten gerne! Zeit undSie Geld. Wir beraten Sie gerne! Montag - Freitag 7.00 - 12.00 und -13.00 - 17.30 h Montag Freitag 7.00 - 12.00Samstag und 13.00 - 17.30 h 7.00Samstag - 12.00 h 7.00 - 12.00 h

Alles Alles für für den den Trockenbau Trockenbau

Als Partner der namhaften Hersteller Als Partner der namhaften führen wir komplette Systeme Hersteller im Bereich führen wir komplette Systeme im Bereich Trockenbau – zum fairen Preis! Trockenbau – zum fairen Preis!


myheimat Stadtmagazin friedberger 07/2010