SISSEL Venenkissenbroschüre in Deutsch

Page 1

DIE SISSEL®

VENEN KISSEN

SISSEL® VENO UND SISSEL® VENOSOFT® – IDEAL BEI

VENENERKRANKUNGEN

SISSEL.CH

INFORMATION FÜR BETROFFENE

UND VENENBESCHWERDEN


SISSEL.CH


VENENBESCHWERDEN

2 | 3

SIE LEIDEN AN VENEN­ BESCHWERDEN? Dann sind Sie nicht allein! Müde Beine, geschwollene Füsse, Waden­krämpfe und Krampfadern sind häufig die ersten An­zeichen von Venenbeschwerden. Diese sind, wie Venenentzündungen oder gar Ve­nen­­verschlüsse, relativ weit verbreitet. Min­destens jeder achte Erwach­sene leidet an Krampf­adern oder einer Venen­schwäche! Frauen sind von Venen­leiden fast doppelt so häufig betroffen wie Männer und mit zunehmendem Alter steigt die Anzahl der Menschen mit Venenbeschwer­den. Schon lange ist bekannt, dass Venen­leiden auch ver­erbt werden können. Trotzdem können Sie, auch wenn in Ihrer Familie eine Häuf­ung von Venenleiden besteht, einiges da­gegen tun. Dass Sie nicht machtlos gegen Venenleiden sind, soll Ihnen diese Broschüre zeigen! Bitte vergessen Sie jedoch nicht, rechtzeitig Ihren behandelnden Arzt auf­zusuchen und ihn nach ge­eigneten ergänzenden Massnah­ men zu fragen.

WANN KÖNNEN DIE SISSEL® VENENKISSEN HELFEN? Grundsätzlich ist die Beinhochlagerung zur Ent­stauung bei allen Arten von Venenerkrank­ungen sinnvoll und not­wen­dig. Besonders zu empfehlen sind die SISSEL® Venenkissen bei: I I I I I I I I

Krampfadern (Varizen) Venenentzündungen Stauungen geschwollenen Beinen Wadenkrämpfen Zustand nach Venenverschlüssen Schwangerschaft Venenbeschwerden aller Art


SISSEL.CH

WIE ENTSTEHEN VENENLEIDEN? Die Venen müssen täglich ca. 7.500 Liter Blut zum Herzen transportieren. Hierbei müssen zum Teil erheb­liche Strecken gegen die Schwerkraft zurück­gelegt wer­den. Das Blut aus dem Kopf zum Bei­spiel kann im Stehen einfach mit der Schwer­kraft zum Herzen fliessen, während das Blut vom Bein gegen die Schwer­kraft nach oben zum Herzen gepumpt werden muss. Besonders an den Unter­schenkeln ist die einwirkende Kraft sehr gross und die Belast­ung für die Venenwand er­heblich. Jede Schwäche der Venenwand begünstigt des­halb eine Er­weiterung der Venen: Krampf­­adern können sich bilden. Die tiefen Venen ver­laufen zwischen den Muskeln des Unter­schenkels (Abb. 1a). Jede Bewegung drückt die Venen zusam­men und pumpt das Blut nach oben (Abb. 1b). Ohne diese „­ Muskel­pumpe“ könnte das Blut im Ste­hen oder Sitzen nicht bis zum Her­zen gefördert wer­den. Regel­mässige Bewegung und das Vermeiden längerer sitzender Tä­tig­­kei­ten ohne Unter­ brech­ung fördern somit den ve­nösen Rück­strom. Je weniger die Beine be­wegt werden, desto schlechter funk­tio­niert die Mus­kel­pumpe! Damit das Blut nicht wie­der nach unten zu­rück­fliesst, finden sich in Ab­stän­ den von wenigen Zen­timetern Venenklap­pen, die bei einem ge­sunden Venensystem das Blut nur nach oben fliessen lassen (Abb. 2).

Abb. 1a Muskelpumpe: tiefe Vene zwischen Muskeln in Ruhe

Abb. 1b Muskelpumpe: tiefe Vene zwischen zwei Muskeln in Anspannungs­phase – das Blut wird nach oben gepumpt


VENENBESCHWERDEN

4 | 5

Werden die Venen über­mässig er­wei­tert, z.B. bei Bewegungs­man­gel, kön­nen die Klap­pen nicht mehr richtig funk­tio­nieren: die Klappen schlies­ sen nicht mehr korrekt und das Blut kann bis in die ober­flächlichen Haut­­ venen wieder zurück­fliessen (Abb. 3). Der Arzt spricht dann von einer chronisch-venösen In­suf­fi­zienz, der Volks­mund bezeichnet die ober­fläch­lich sichtbaren, zum Teil erheb­ lich auf­geweiteten und ge­schlän­gelten Venen als Krampf­adern. Diese Krampf­adern begüns­tigen das Auf­treten von Entzündun­gen und, weniger häu­fig, von Ve­nen­ver­schlüs­­sen. In den Krampf­adern fliesst das Blut nicht mit nor­maler Ge­schwin­dig­keit, so dass sich an der Venen­wand zu­nächst kleine Blut­ge­rinnsel bilden können. Bei einem vollständigen Ver­schluss spricht der Arzt von einer Thrombose. Sind die ober­flächlichen Venen be­troffen, ist dies zwar unter Umständen sehr schmerzhaft, aber bei wei­tem nicht so ge­fährlich wie Thrombosen der tiefen Venen. Die Gefahr liegt darin, dass sich diese Blut­gerinnsel ablösen und die Blutge­fässe in der Lunge verschliessen können (Lungen­ embolie). Doch so weit lassen Sie es natür­lich nicht kommen!

Abb. 2 Venenklappen: schwalbennest­artige Klappen verhindern einen Rückfluss nach unten

Abb. 3 venöse Insuffizienz: vernarbte und erweiterte Klappen und Venen be­günstigen Krampfadern und Venen­ent­zündungen


SISSEL.CH

WIE KANN ICH VENENLEIDEN WIRKUNGSVOLL BEGEGNEN? Egal, ob eine leichte Venenschwäche besteht oder Sie an Krampfadern leiden, einige Grundregeln gelten immer: I Regelmässige Bewegung, nicht nur am Wochenende, sondern täg­ lich, aktiviert die Muskelpumpe. I Öfter mal zwischendurch die Beine hochlegen, um den venösen Abfluss zu verbessern. Wichtig: Nicht erst warten, bis die Beine müde werden! I Bei stehender Arbeit immer wieder mal zwischendurch die Beine ver­ treten, bei sitzenden Arbeiten zwischendurch auf­stehen. I Nie mehrere Stunden am Stück sitzen bleiben. Häufigere Minipausen sind besser als wenige längere Pausen. I Richtig sitzen: Übereinandergeschlagene Beine, dicke Sitzpolster oder tiefe Sessel mit breit auf­liegenden Oberschenkeln behindern ebenso wie stark ange­winkelte Knie und Hüften den venösen Rückfluss bis hin zum vollständigen Verschluss. I Bequeme Kleidung tragen: Je enger die Kleidung und je höher die Schuhabsätze, desto mehr werden die Beinvenen gestaut. I Übergewicht angehen: Die Beine ermüden umso schneller, je mehr Gewicht sie zu tragen haben. Der mit Übergewicht verbundene Bewegungs­ mangel verschlimmert die Situation (mangelhafte Muskel­pumpe). I Wechselbäder und Fussbäder helfen, die Venenwand zu aktivie­ ren: Besonders wechselnd kalte – lau­warme Güsse erhöhen den Venentonus. Empfeh­lens­wert ist auch Wassertreten in kaltem Wasser. I Heisse und lange Vollbäder vermeiden: Heisses Wasser erweitert immer die Blutgefässe. In die ohnehin über­füllten Beinvenen strömt dann noch mehr Blut und kann die Stauung weiter vergrössern. Kurzum: Gesünderes Leben bedeutet auch gesündere Venen!

Zum Produkt-Video!


SISSEL® VENENKISSEN

6 | 7

SISSEL® Venosoft® Wirkungs­volle Beinhochlage­rung, selbst bei schweren und entzündlichen Venenerkran­kungen • besonders weich dank integrierter, viskoelastischer Aufla­geschicht • bei Venenproblemen, Krampfadern und Stauungen, Waden­krämpfen, geschwollenen Beinen und während der Schwangerschaft •e rhältlich in zwei Grössen, inkl. hoch strapazierfähigen Veloursbezug (75% Baumwolle/25% Polyester), weiss, waschbar bei 40°C: ca. 65 x 50 x 22 cm, bis 165 cm Körpergrösse ca. 78 x 50 x 22 cm, ab 165 cm Körpergrösse

1

ca. 3 cm dicke, viskoelastische Spezialauflage für hohen Liegekomfort

2

verschiebbarer Schaum­ stoffkeil zur individuellen Anpassung

3

stabiler Schaumstoffkern 1 2

3

SISSEL® Veno Die klassische Variante für eine wirkungs­volle Beinhochlage­rung • ideal für die Beinhochlagerung zur Vorbeugung von Erkrankungen oder zur Entspannung • hergestellt aus einem robusten Blockschaum • inkl. Veloursbezug (75% Baumwolle/ 25% Polyester), ecru, waschbar bei 40°C • Universalgrösse: ca. 66,6 x 40 x 16 cm


BEI UNS WERDEN SIE BERATEN! Der Einsatz eines SISSEL® Produktes kann Ihre Therapieerfolge nachhaltig unterstützen und Sie gesünder leben lassen. Die Auswahl des richtigen Produktes und der richtige Einsatz ist wichtig – darum sind wir für Sie da! Fragen Sie uns – wir zeigen Ihnen wie es geht und was das richtige für Sie ist. Weitere Informationen zu SISSEL® finden Sie unter sissel.ch.

7

613081

076098

Ihre Gesundheitsfachperson:

Bezugsquelle für Privatkunden: BRACK.CH

04/2022

Bezugsquelle für Fachkunden: MEDiDOR AG Hintermättlistrasse 3 · 5506 Mägenwil Tel. 044 739 88 88 · Fax 044 739 88 00 mail@medidor.ch, medidor.ch

FOLGEN SIE UNS: MEDIDOR AG SISSEL SCHWEIZ MEDIDOR_AG PILATES.CH MEDIDOR AG

Es gelten unsere Allgemeinen Geschäfts- und Garantiebedingungen. Druckfehler und Irrtümer vorbehalten. Farb-, Material- und Konstruktionsänderungen möglich.