Page 1

im Alter

SISI IN BAD ISCHL OPTIMAL SANIEREN FÜR ÄLTERE MIETER WOHLFÜHLEN AUF REISEN

DIE WIA ZU GAST BEI ERZHERZOG MAG. MARKUS HABSBURG-LOTHRINGEN IN BAD ISCHL

wia Ausgabe 2017/2 www.wia-magazin.de

Ausgabe 2015

Wohlfühlen

Das Magazin

Gratis für Sie


- Anzeige -


WOHLFÜHLEN IM ALTER – 02/17

IMPRESSUM Herausgeber: Markus Baumgartner Kommunikationsdesign Lauterbachstraße 77 1/2 84307 Eggenfelden Telefon: +49 8721 98 2 98 98 Telefax: +49 8721 98 2 98 99 E-Mail: hallo@markusbaumgartner.de Internet: www.markusbaumgartner.de Konzept und Realisierung: Markus Baumgartner Kommunikationsdesign Chefredaktion: Eva-Maria Popp Vortragsrednerin,Autorin, Coach & Kolumnistin Ringstraße 26 84347 Pfarrkirchen Telefon: +49 8561 23 85 17 Internet: www.evamaria-popp.de Anzeigenleitung & Lektorat: Susanne Wagner Telefon: +49 8561 98 47 333 E-Mail: swagner-medienbüro@t-online.de Auflage: 20.000 Exemplare Coverfoto: „Sisi“ von © Susanne Wagner

VIELE THEMEN AUCH ONLINE ZUM NACHLESEN UNTER WWW.WIA-MAGAZIN.DE

Chefredakteurin Eva-Maria Popp

Liebe Leserinnen und Leser, vielen Dank, dass Sie unserer WIA –„Wohlfühlen im Alter“ auch mit dieser Ausgabe die Treue halten. Sie kennen unsere WIA Philosophie bereits über viele Hefte: das Alter annehmen und sich den schönen Dingen des Lebens widmen. Für oder gegen die größeren und kleineren Wehwehchen, die das Alter mit sich bringt ist meist ein Kraut gewachsen. Holen Sie sich Hilfsmittel, nehmen Sie Hilfe an! Damit lebt es sich leichter. Mit dieser Frühlingsausgabe stelle ich Ihnen eine besondere Gegend vor, zu der sich eine Reise auf alle Fälle lohnt. Ich nehme Sie mit nach Bad Ischl. Dort lebt Erzherzog Mag. Markus Habsburg-Lothringen, ein echter Urenkel der legendären Kaiserin Elisabeth und öffnet uns die Pforten zu seiner Kaiservilla. Durchstreifen Sie mit mir die Gemächer der kaiserlichen Sommerresidenz und anschließend den Park! Magister Habsburg-Lothringen ist ein sehr interessanter Erzähler und vor allem Kenner der Geschichte seines Hauses, aber auch ein guter Reiseführer durch die Gegend um Bad Ischl. Lesen Sie meinen ganz persönlichen Reisebericht und danach sollten Sie selbst wiederkommen und sehen, wie schön es in Bad Ischl ist und natürlich in der Kaiservilla! Damit Sie auf Reisen gut zu Fuß sind, berichte ich über Maßschuhe und Kompressionsstrümpfe. Auch über das Betreuungsmodell NONNA ANNA können Sie lesen, damit Sie besonders als pflegender Angehöriger einen wohlverdienten Ausflug, weg vom Pflegealltag, unternehmen können. Nun wünsche ich Ihnen viel Freude mit meinem Reisebericht! Ihre Eva-Maria Popp, Chefredakteurin

3


WOHLFÜHLEN IM ALTER – 02/17

Sisi in Bad Ischl Urenkel Erzherzherzog Mag. Markus Habsburg-Lothringen öffnet für die WIA die Pforten der Kaiservilla in Bad Ischl Redaktion: Eva-Maria Popp

Die Kaiservilla in Bad Ischl.

Heute befinde ich mich im Traumland, in der Kaiservilla in Bad Ischl, im wunderschönen Salzkammergut. Seine kaiserliche Hoheit, Erzherzog Markus Habsburg-Lothringen und seine bezaubernde Gattin Hilde öffnen mir die Türen. Der Erzherzog ist ein Urenkel der legendären Kaiserin Elisabeth und von

Kaiser Franz Joseph. Als Besitzer der Kaiservilla ist er nicht nur ein Bewahrer der Familiengeschichten und Traditionen sondern auch der Bewahrer der wunderbaren Kaiservilla und des dazugehörenden Parks. Einst hat die jüngste Kaisertochter Marie Valerie, die als Sisis Lieblingskind galt, die Villa in Bad Ischl von ihren kaiserlichen Eltern geerbt. Sie ist die verehrte Großmutter unseres Gastgebers. Markus Habsburg-Lothringen: „Mein Vater wiederum hat sie noch persönlich gekannt und erlebt, die berühmte Kaiserin Elisabeth, meine Urgroßmutter.

Passau . Josef-Großwald-Weg-1 Pocking . Berger Straße 5 Vilshofen . Aidenbacher Str. 36 Osterhofen . Stadtplatz 36 Waldkirchen . Schmiedgasse 9

Er hat uns Kindern immer wieder die Anekdote erzählt, dass er sich deutlich erinnern könne, als er als kleiner Junge dabei war, als die Haarpracht der Kaiserin, deren bodenlanges Haar, stundenlang von den Zofen gekämmt wurde.“

- Anzeige -

Erzherzog Markus, der in Österreich schlichtweg Herr Magister Habsburg-Lothringen heißt, weil dort sämtliche Adelstitel nach der Revolution von 1918 abgeschafft wurden, ist ein wundervoller Er4


WOHLFÜHLEN IM ALTER – 02/17

vollbesetzt mit geflohenen habsburgischen Familienmitgliedern aus den ehemaligen Kronländern wie Ungarn und Böhmen, weil dort der Kommunismus Einzug hielt. Bei aller kaiserlichen Pracht der Villa war diese Zeit geprägt von Hunger, Not und Entbehrung, wie überall nach dem Krieg. Im Park wurden Gemüsebeete bewirtschaftet, um die große Familienschar satt zu bekommen. Diese Zeiten sind Gott sei Dank vorbei und Villa und Park erstrahlen schon seit langem wieder in hochherrschaftlichem Glanz und werden als Museum geführt, das sehr gerne von Gästen aus aller Welt besucht wird. Die legendären Sisifilme tragen sehr zur Berühmtheit der Örtlichkeit bei. Sie werden immer noch in der ganzen Welt ausgestrahlt. Die Kaiservilla kommt dabei natürlich vor. Schließlich ha-

Ein Portrait von Sisi.

zähler und Gastgeber. Ich könnte ihm stundenlang zuhören, als er mich im privaten Speisezimmer der Villa zur Teestunde mit österreichischem Jausengebäck empfängt. So erfahre ich, dass die Kaisertochter Marie Valerie nach der Revolution in den 20er Jahren einen Teil des Parks an die Gemeinde Bad Ischl verkauft hat, um ihre Familie in schweren Zeiten finanziell über Wasser zu halten. Dort befindet sich nun das Freibad des berühmten Kurorts. Nach dem zweiten Weltkrieg war die Kaiservilla

ben sich der junge und fesche Kaiser Franz Joseph und die blutjunge bayerische Prinzessin Elisabeth bei einem Empfang in der Kaiservilla kennen- und lieben gelernt. Später, nach der Hochzeit, hat der Kaiser seiner geliebten Sisi die Villa geschenkt. Schaut man vom Berg herunter auf das Dach der Villa, kann man erkennen, dass die Umrisse der Villa ein großes „E“ bilden. Seit diesen Tagen der ersten Begegnung zwischen Franz Joseph und Elisabeth im Jahr 1856 diente die Villa der kaiserlichen Familie als Sommerresidenz. Der Kaiser liebte die Aufenthalte in Bad Ischl, weil er dort seinem Hobby, der Jagd frönen konnte. Das ist ein Grund, warum die Treppenhäuser der Villa mit tausenden von sogenannten „Krickerl“ ausgestattet sind. So nennt man in Österreich die Gamsund Rehgehörne. Die Kaiserin wiederum hat von Häuslicher Pflegedienst Caritas Sozialstation Passau

Eva-Maria Popp und Markus Habsburg-Lothringen.

rund um die Uhr für Sie erreichbar

5

- Anzeige -

Leitung: Martin Kronawitter Bahnhofstr. 16b – 94032 Passau Tel.: 0851 50 18 330 www.caritas-pa-la.de beraten ■ pflegen ■ entlasten


WOHLFÜHLEN IM ALTER – 02/17

Markus Habsburg-Lothringen mit Prince Charles

Der 70. Geburstag von Markus Habsburg-Lothringen.

Das Esszimmer der Kaiservilla.

Das Arbeitszimmer des Kaisers.

6

Eine Büste von Sisi.


- Anzeige -

WOHLFÜHLEN IM ALTER – 02/17

Herzlich willkommen bei CURANUM! UNSERE LEISTUNGEN IM ÜBERBLICK:

Stationäre Pflege

Kurzzeitpflege

Verhinderungspflege

Demenzpflege

Hauseigene Küche

Bewegungs-/ Ergotherapie

Vielfältige Veranstaltungen

Pflegebad

CURANUM Pflege- und Betreuungszentrum St. Georg Rudolf- Diesel- Str. 2 84503 Altötting Telefon: 08671 982-0 E-Mail: stgeorg@korian.de www.korian.de Ein Unternehmen der

der Villa aus jeden Morgen den Jainzen bestiegen. Das ist ein Berggipfel, der zum Park der Villa gehörte. Ganz zum Leidwesen der feinen Hofdamen, die die Kaiserin auf ihren ausgedehnten Wanderungen begleiten mussten, war diese eine durchtrainierte und flinke Wanderin. Die Hofdamen kamen bei den kaiserlichen Wanderungen ganz schön aus der Puste. Ein großes Ereignis war bis zum Tod des Kaisers im Jahr 1916 der kaiserliche Geburtstag am 18. August, den er fast jedes Jahr in Bad Ischl beging. Die Kaisertreuen in Österreich und die Ischler Bevölkerung halten noch heute an dieser Tradition fest und feiern am 18. August ein großes Fest zu Ehren ihres ehemals berühmtesten Mitbürgers. Aber auch der Geburtstag des jetzigen Hausherrn wird ausgiebig mit der Bevölkerung gefeiert. Abordnungen von kaiserlichen Regimentern und Böllerschützen gaben sich zum 70. Geburtstag des Erzherzogs die Ehre, den dieser 2016 gefeiert hat. Ich hatte die Ehre zur Gästeliste der Geburtstagsfeierlichkeiten zu gehören und habe die Feier im Park bei wunderschönem Wetter sehr genossen. Nicht nur in Bad Ischl und im Salzkammergut ist Markus von Habsburg ein gern gesehener Gast bei Veranstaltungen und Festen. Als Mitglied des europäischen Hochadels wird er auch auf Reisen durch Europa von gekrönten Häuptern empfangen oder erhält Besuche aus aller Welt in der Kaiservilla. Nichts desto trotz ist der Erzherzog ein äußerst freundlicher Herr, der Bescheidenheit ausstrahlt und dessen Lebensaufgabe es ist, sein Familienerbe für die geschichtlich interessierte Nachwelt zu erhalten und zu bewahren, was in der heutigen Zeit nicht ganz einfach ist. Ich kann Sie, liebe Leserinnen und Leser nur ermuntern, sich selbst einen persönlichen Eindruck von der Kaiservilla zu machen. Es

Gruppe

ist wunderschön durch die sehr persönlich gehaltenen Museumsräume zu schlendern und die vielen privaten Gegenstände zu betrachten, die dort von Sisi und Franz Joseph erhalten sind. Man spürt in diesem Museum die private Atmosphäre der Räume. Die Kaiservilla ist eben kein Schloss im herkömmlichen Sinne, sondern eine Villa, in der immer noch die Leichtigkeit der Sommerfrische spürbar ist. Nach einem Besuch des Museums empfehle ich Ihnen einen gemütlichen Spaziergang durch den weitgedehnten Park der Villa oder einen kleinen Imbiss im neu eröffneten Café einzunehmen. Schlendern Sie auf den Spuren der Kaiserin und lassen Sie auch Romy Schneider und Karl Heinz Böhm als Kaiser und Kaiserin vor Ihrem geistigen Auge vorbeiziehen! Wenn Sie Glück haben, begrüßt der Erzherzog Sie persönlich bei Ihrem Besuch in seiner wunderschönen Villa. Entdecken Sie unbekannte Kulturschätze rund um Bad Ischl. Magister Markus Habsburg-Lothringen zeichnet sich bei meinem Besuch in Bad Ischl nicht nur als profunder Kenner der Geschichte seiner Familie aus, sondern er führt unser WIA Team, zu dem auch meine persönliche „Haus-und Hoffotografin“ Susanne Wagner vom gleichnamigen Medienbüro gehört zu Kleinodien rund um Bad Ischl, die bemerkenswert, aber wenig bekannt sind. VILLA BLUMENTHAL Eine architektonische Weltsensation und künstlerische Oase. Die Villa Blumenthal liegt sehr versteckt im Wald an einem Seitenarm der Traun. Ein Spazierweg führt fleißige Wandersleut` nach Hallstadt und dem Hallstätter See. Dabei passieren sie die Villa Blumenthal. Erbaut wurde dieses wunderbare Haus von Oscar von Blumenthal(1852 bis 1917). Er hat es auf der 7


WOHLFÜHLEN IM ALTER – 02/17

UNSER TIPP: KONDITOREI ZAUNER Pfarrgasse 7 4820 Bad Ischl Österreich www.zauner.at Bestellbüro: +43 (06132) 23310-13 Geschäft/Café: +43 (06132) 23310-20 Die Uferpromenade, auch bekannt aus den Sisi-Filmen.

1897 uraufgeführt wurde und von Anfang an sehr erfolgreich war. Der Zahlkellner Leopold soll wohl der Lauffener Großhotelier Josef Petter gewesen sein. Die Rösslwirtin Josepha Vogelhuber hat ihre geistige Vorlage in der gleichnamigen Wirtin des gleichnamigen Gasthauses „Weißes Rössl“ in Lauffen.

Von Erwin Lauppert - Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0

So wurde die Villa Blumenthal zum Geburtsort der meist gespielten Operette „Das weiße Rössl“, das Ralf Benatzky in den 30 er Jahren des letzten Jahrhunderts vertonte. Seither ist diese wunderbare Operette das meistgespielte Musikstück auf der Welt.

Villa Blumenthal.

Weltausstellung in Chicago entdeckt. Dort wurde es als erstes Fertigteilhaus ausgestellt. Vom Fleck weg hat er es in Chicago erworben und über den großen Teich transportiert um es im schönen Bad Ischl wieder aufbauen zu lassen. Oscar Blumenthal war zu seiner Zeit ein berühmter Dichter, der das damals sehr bekannte Lessingtheater in Berlin sein eigen nannte, das leider dem Bombenhagel des zweiten Weltkriegs zum Opfer fiel. Während seiner geliebten Sommerfrischeaufenthalte in Bad Ischl hat er Land und Leute in seinem Bühnenstück „Im weißen Rössl“ verewigt, das 8

Das Weiße Rößl zur Zeit der Entstehung des Singspiels.


WOHLFÜHLEN IM ALTER – 02/17

- Anzeige -

jazzig und modern vertont und durchaus sozialkritische Momente eingebaut, die die kritische Zeit Anfang der 30er Jahre sehr gut widerspiegeln. Zu guter Letzt habe ich die aktuelle Inszenierung im Landestheater in Salzburg besucht. Auch diese Inszenierung greift Benatzkys Urfassung auf.

Natürlich unternehmen wir nach der Erkundung des Orginalschauplatzes einen Abstecher in das gleichnamige Hotel „Weißes Rössl“ am Wolfgangsee. Von Bad Ischl aus erreichen Sie den Wolfgangsee in einer halben Autostunde. Mit dem Schiff setzen Sie von Abersee aus über und trinken auf der Hotelterrasse einen Verlängerten, gekrönt von einem Topfenstrudel. Der Blick über den See ist wundervoll und sicher kommen Sie ins Träumen. Sie erinnern sich an Peter Alexander, der den Zahlkellner Leopold in der Verfilmung des „Weißen Rössl“ in seiner unvergesslichen Art und Weise gespielt hat. Ich persönlich habe das „Weiße Rössl“ schon in vielen musikalischen Fassungen erlebt. Einmal in der „Bar jeder Vernunft“ in Berlin. Dort hat es die Formation der Geschwister Pfister aufgeführt und ich war restlos begeistert. Auch das Gärtnerplatztheater in München brachte vor ein paar Jahren die Originalfassung von Ralf Benatzky auf die Bühne, die im Übrigen wenig mit der eher kitschigen Fassung des bekannten Films zu tun hat. Benatzky hat das „Weiße Rössl“ sehr

Zurück in Bad Ischl empfehle ich Ihnen einen langen Spaziergang an der Uferpromenade. Das ist die Flaniermeile. Die elegante Ischler Gesellschaft und die zahlreichen Kurgäste aus nah und fern geben sich dort ein Stelldichein. Dabei kommen Sie an einer Einkehr in der ehemaligen k. u. k. Hofzuckerbäckerei Zauner nicht vorbei. Zauners Gugelhupf hat bereits den Kaiser erfreut. Die Zauner`schen Laufburschen mussten ihn früh am Morgen zusammen mit Butterkipferln in die Villa Schratt liefern. Dort residierte die berühmte Burgschauspielerin Katharina Schratt, zu der Kaiser Franz Joseph seinen Morgenspaziergang unternahm, um mit ihr das Frühstück einzunehmen. MUSIK UND TANZ IM KURHAUS Am Abend sollten Sie ein Konzert im Kurhaus genießen. Vor allem in den Monaten Juli und August, während der Lehar-Festwochen ist die Stadt fest in den Händen des berühmten Sohnes der Stadt. Auch er hat die Sommerfrische bis zu seinem Tod im Jahr 1948 in Bad Ischl verbracht. Die begehrten Karten erhalten Sie unter www.leharfestival.at Von April bis Oktober ist jeden Montagabend Pirnis Plattenkiste zu Besuch im Kurhaus. Reinhard Pirnbacher ist der Moderator einer wunderbaren Sendung im ORF Radio Salzburg, die an jedem Sonntag zwischen 18.00 und 20.00 ausgestrahlt wird. Dann spielt er zwei Stunden lang Oldies und

Das ehemalige Kurhaus, jetzt Kongress & Theaterhaus. // Foto: Peter Haas /, CC BY-SA 3.0,

9


WOHLFÜHLEN IM ALTER – 02/17

Wunschmusik für die ältere Generation. Im Kurhaus von Bad Ischl laden Pirni und seine Gattin am 24.04.2017 zur Tanzstunde. WUNDERBAR! Mehr Informationen unter: www.plattenkiste.net

SO ÄNDERN SICH DIE ZEITEN! Im Salzkammergut und im wunderbaren Bad Ischl scheint die Zeit stehengeblieben zu sein. Dort können Sie wunderbar eintauchen in die Erinnerungen Ihrer Jugendzeit mit den Sisifilmen, der Operettenseligkeit aus längst vergangenen Tagen und gleichzeitig wandern und die frische Bergluft der Österreichischen Alpen genießen. Ich hoffe, dass ich Ihnen, liebe Leserinnen und Leser mit diesen sehr persönlichen Zeilen über Bad Ischl, die Kaiservilla und das Salzkammergut eine Freude machen konnte. Sie sollten selbst vorbeischauen in dieser wunderschönen Gegend. Gerade für Seniorinnen und Senioren ist Bad Ischl immer eine Reise wert.

AUSFLUG NACH MAXLHAID Etwa eine Stunde von Bad Ischl entfernt sollten Sie einen Abstecher nach Maxlhaid bei Wels unternehmen. Im gleichnamigen Hotel gibt es das beste Wiener Schnitzel, das ich jemals gegessen habe. Der feine Buttergeschmack und das weiche Kalbfleisch zergehen auf der Zunge. Nach dem Essen fragen Sie nach dem Seniorchef, Dr. Heinz Schludermann, der Ihnen bei einem Glaserl Most oder Heurigen die Geschichte der legendären Pferdebahn von Linz nach Gmunden erzählt. Danach gehen Sie über den Hof zum Museum und bewundern die authentischen Ausstellungsstücke. Maxlhaid war über viele Jahre eine Poststation und Haltestelle und lag an der Trasse der ersten Langstreckenpferdeeisenbahn auf europäischen Boden. Wenn man bedenkt, dass diese Bahn im Jahr 1834 eröffnet wurde, dann ist es schon ein besonderer Augenblick am Originalschauplatz zu stehen. Heute braust ein paar Kilometer weiter der internationale ICE vorbei auf der Strecke von Hamburg nach Wien.

Ich möchte es am Ende dieser Zeilen nicht versäumen, mich bei Ihnen, sehr geehrter Herr Magister Habsburg-Lothringen zu bedanken, für die Einladung in Ihre wunderbare Kaiservilla und den Einblick, den Sie mir und damit meinen Leserinnen und Lesern gegeben haben in die Geschichte Ihrer Familie und Ihres Hauses. DANKE! Nun wünsche ich Ihnen allen viel Freude mit diesem persönlichen Reiseführer nach Bad Ischl und Umgebung. Ihre Eva-Maria Popp

Hotel und Museum Maxlhaid www.maxlhaid.at und www.bahnzeit.at

Eva-Maria Popp und der Leiter des Museums Dr. Heinz Schludermann.

10


WOHLFÜHLEN IM ALTER – 02/17

ZEIGT HER EURE FÜSSE, ZEIGT HER EURE SCHUH! Mit Maßschuhen leicht durchs Leben gehen Redaktion: Eva-Maria Popp

Mit zunehmendem Alter nehmen für viele Menschen die Probleme an und mit den Füssen zu. Druckstellen, Schwielen, Hühneraugen, dauerhafte Schmerzen beim Gehen, ausgelöst durch Fehlbelastungen sind keine Seltenheit. Die Damen unter uns können ein Lied davon singen, wie schwierig es ist, zum kleinen Schwarzen an einem festlichen Theaterabend mit sogenannten Gesundheitsschuhen aufzukreuzen. Auch auf Reisen können die Füße Höllenqualen verursachen. Längere Spaziergänge und Museumsbesuche, oder Wanderungen durch einen Park werden von den Schmerzen überlagert.

Moderne Computervermessung.

spanntes und vor allem schmerzfreies Gehen. Jetzt wird’s interessant! Neben der individuellen Größe können Sie ihre Maßschuhe selbst gestalten. Mit etwas Kreativität entwerfen Sie zusammen mit dem Schuhmachermeister schicke Schuhe. Sie können mit verschiedenen Materialien und Farben „spielen“ und Formen entwerfen, damit Sie sich mit Ihrem Maßschuh wirklich wohlfühlen. Das ist vor allem für die Damenwelt interessant und wichtig. Sie können mit Maßschuhen die passende Ergänzung zum schicken Outfit finden.

Aus eigener Erfahrung kann ich Ihnen sagen, dass Maßschuhe im Fall von schmerzenden Füssen eine große Erleichterung bringen können. Maßschuhe werden mit modernen Methoden vermessen. Größe, Breite, Fehlstellungen an den Zehen, Druckstellen und viele andere größere oder kleinere Wehwehchen werden individuell und vor allem punktgenau mit Computerprogrammen vermessen. Auch das Körpergewicht ist relevant und wird in die Messung miteinbezogen. Danach baut der orthopädische Schuhmachermeister einen eigenen Leisten, was eine sehr aufwändige Arbeit darstellt. Dieser Leisten wird bei einer persönlichen Anprobe überarbeitet. Nun werden Abrollhilfen eingebaut und die richtige Absatzhöhe eruiert. Beides erleichtert neben der richtigen Länge und Breite ein flottes, ent-

Ich liebe meine Maßschuhe, die meine leichte Gehbehinderung, an der ich seit einer Operation an den Füssen leide, gut retuschieren. Sprechen Sie mit Ihrem Arzt darüber! Wenn er ein Rezept ausstellt, fällt nur ein kleiner Zuzahlungsbetrag an für Ihre neuen schicken Maßschuhe. Nun wünsche ich Ihnen viel Freude mit Ihren neuen Schuhen.

Ringstraße 12 · 84347 Pfarrkirchen Tel.: (+49) 08561 - 988790 St.-Martins-Weg 3 · 94428 Eichendorf Tel.: (+49) 09952 - 1804 info@wurzlbauer.com · www.wurzlbauer.com 11


WOHLFÜHLEN IM ALTER – 02/17

Die Pflegeoase Soziale Gemeinschaft schwerstdemenzerkrankter Menschen, Auszeichnung und Stiftungsgeld für Haus Abundus Redaktion: Susanne Wagner

Zum zweiten Mal verlieh das Bayerische Ministerium für Gesundheit und Pflege den Bayerischen Demenzpreis. Neben dem Preis wurden auch Auszeichnungen verliehen. Ausgezeichnet wurden in diesem Jahr der „Werdenfelser Weg - wir berichten darüber ausführlich auf Seite 19 - und das AZURIT Seniorenzentrum Ab-

er

au

gb

B

n Ju

r

e au

Physiotherapie

BJ-Physiotherapie Griesbacher Str. 3 94081 Fürstenzell Tel. 0 85 02 / 84 67 Terminvereinbarung: täglich von 8.00 - 12.00 Uhr - Anzeige -

Behandlungszeit: täglich von 8.00 - 20.00 Uhr

12

undus aus Fürstenzell für sein neues, revolutionäres Pflegekonzept „PLEGEOASE“. Das neue und innovative Modell für die Behandlung von Menschen im Spätstadium der demziellen Erkrankungen wurde im Oktober 2012 im Seniorenzentrum Abundus eingeführt. Abundus ist die einzige Institution in ganz Niederbayern, die dieses Konzept anbietet. Die Neuerungen beginnen schon mit der räumlichen Gestaltung. So gibt es fast keine Zimmertüren mehr! Die meisten Räume wie Aufenthaltsbereich, die Bewohnerzimmer und der Stationsbereich der Pfleger stehen offen und sind frei einsehbar. Nur Vorhänge bieten Schutz für die Intimsphäre des Patienten. Durch diese einfache Maßnahme hat der Patient nie das Gefühl alleine zu sein. Er ist immer mitten im Geschehen und in seine kleine Gemeinschaft voll integriert. Große Fenster sorgen für viel Tageslicht und mit speziellen Lampen werden die Räu-

me bestens ausgeleuchtet. Diese vermeiden Schattenbildung und spiegelnde Oberflächen, die für Demenzkranke eine unüberwindbare Barriere darstellen können. Über die Lampen kann auch noch die Farbgestaltung geregelt werden, denn Farben tragen wesentlich zum Wohlbefinden der Patienten bei. Das speziell geschulte Personal ist seit vielen Jahren im Haus tätig und diese Beständigkeit gibt den Patienten Sicherheit und verringert die Unruhezustände um ein Vielfaches. Das Hauskonzept von Abundus besteht aus drei Bausteinen, welche die unterschiedlichsten Stadien der Krankheit berücksichtigen und die Bedürfnisse jedes einzelnen Patienten in den Mittelpunkt stellen. Die WOHNGRUPPE ist der erste Baustein. Hier werden die Bewohner im Anfangsstadium der Demenzerkrankung, die noch gut selbständig zu recht kommen und nur bedingt auf Hilfe angewiesen sind, täglich betreut.


WOHLFÜHLEN IM ALTER – 02/17

Auszeichnung 2016. Projekt Azurit mit Melanie Huml und Barbara Stamm in Würzburg.

Dann folgt der BEHÜTETE WOHNBEREICH, wo die Krankheit schon fortgeschritten ist und zum Schluss die PFLEGEOASE. Um die geistigen und körperlichen Fähigkeiten der Patienten so lange wie möglich zu erhalten und gar zu verbessern, werden die unterschiedlichsten Beschäftigungsmöglichkeiten angeboten. Ganz besonders stolz ist man auf die nützlichen und schönen Dinge aus der hauseigenen Werkstatt, in der die Patienten mit Hilfe und unter Aufsicht der Pfleger vom Vogelhaus bis hin zum Hochbeet und einer Gartenschaukel vieles selbst für Haus und Garten herstellen. Speziell der Garten ist ein wichtiger Therapiebereich. Fühlen, Riechen, Schmecken – das alles regt die Sinne an. So hat es das Haus Abundus besonders gefreut, als sie im Februar von der „Theo Wormland Stiftung Grünwald“ 2.500 € erhalten ha-

ben. Ausgezeichnet wurden sie auch hier für ihre herausragende Arbeit mit demenzkranken Menschen. Dieses Geld wird nun umgehend in einen Sinnesgarten investiert. Bei dessen Planung und Ausführung werden alle Bewohner wieder ganz selbstverständlich mit einbezogen. Die Damen planen schon fleißig die Bepflanzung und die Herren diskutieren über die bauliche Umsetzung. So werden weitere Hochbeete in der Hauswerkstätte entstehen, eine Ruheoase ist geplant und ein spezieller „Tastgarten“ um die Sensorik zu fördern. Zur Einweihung des Gartens wird es natürlich ein großes Fest geben. Die regelmäßigen Feste im Haus sorgen nicht nur für

Kurzweil, sondern stärken auch den Gemeinschaftssinn von Patienten und Personal. Diese Feste sind nicht nur für die Hausbewohner ein Grund zur Freude, sondern auch für alle Besucher aus Nah und Fern. Ein besonderer Höhepunkt ist zum Beispiel das alljährliche kostenlose Konzert, das bis zu 300 Besuchern anlockt. 12. SOMMERKONZERT AM 19. MAI 2017 in der Aula der Mittelschule Fürstenzell (ACHTUNG! Nicht in der Kirche) mit dem Kammermusikensemble Consortium felicionaum aus Heilbronn

Wir schaffen Lebensfreude

Hausleiter Ulrich Becker-Wirkert erteilt nähere Auskunft und vereinbart gerne einen Gesprächstermin mit Ihnen.

AZURIT Seniorenzentrum Abundus · Wieningerstraße 4 94081 Fürstenzell · Tel. 08502 809-0 www.azurit-gruppe.de 13

- Anzeige -

- Anzeige -

Wir bieten n Stationäre Pflege n Sozialer Mittagstisch in allen Pflegestufen n Wohngruppe, Wohnbereich n Kurzzeitpflege und Pflegeoase für (Urlaubs-/Verhinderungspflege) Menschen mit Demenz


WOHLFÜHLEN IM ALTER – 02/17

OPTIMAL SANIEREN FÜR ÄLTERE MIETER MIT HANDICAP Eine Fortbildungsveranstaltung mit Vorbildcharakter Redaktion: Susanne Wagner

Gerade in den Großstädten und Ballungsräumen ist günstiger Wohnraum äußerst knapp und ältere Mieterinnen und Mieter tun sich schwer, ihre angestammte Wohnung, die sie meist seit Jahrzehnten bewohnen, aufzugeben. Ein Umzug ist „nicht drin“, wenn ich das so salopp ausdrücken darf, weil ein neuer Mietvertrag viel zu teuer wäre. Vor allem Baugenossenschaften, die viele tausende von Wohnungen verwalten, sind vom demographischen Wandel in Deutschland besonders betroffen. Das Durchschnittsalter ihrer Bewohner wird immer älter, allerdings auch die Bausubstanz und die Ausstattung der Wohnungen, sowie die öffentlich zugänglichen Bereiche.

wenn eine Seniorin oder ein Senior das Haus nicht mehr verlassen kann, weil es keinen zweiten Handlauf gibt, oder die gesetzlich vorgeschriebenen Mindeststandards für Handläufe nicht eingehalten wurden, bzw. die Handläufe schon sehr alt sind. Auch der Zustand der Bäder in Altbauten ist selten barrierearm oder sogar barrierefrei.

Da kann eine Treppe oder der Aufgang im Außenbereich durchaus zur Dauerfalle werden,

DIE SANIERUNG ALTER GEBÄUDE FÜR ÄLTERE MIETER UND MIETER MIT HANDICAPS

Diesen Umstand hat der geschäftsführende Vorstand der Baugenossenschaft Reichsbahnwerk Freimann eG Robert Eggl erkannt und zusammen mit seinem Vorstandskollegen Enrico Schöps zu einer Informationsveranstaltung geladen. Das Thema lautete:

Gruppenfoto der BRF-München mit den Teilnehmern der Tagung.

14

Als Hauptredner und ausgewiesenen Fachmann haben die Veranstalter Dipl.Ing. (FH) für hindernisfreies Bauen Siegfried Schmid eingeladen, der als Vorsitzender des Instituts für Treppensicherheit ein unermüdlicher Kämpfer für die gute Sache ist.

Dipl.-Ing. (FH) und Sachverständiger für hindernisfreies Bauen Siegfried Schmid

Er referierte vor einem aufmerksamen Publikum, das sich zusammensetzte aus den Sanierungsverantwortlichen diverser Genossenschaften, den Vertretern von Mietervereinigungen, Mieterbeiräten, Handwerkern, sowie Wohn- und Pflegeberatern. Dabei betonte Siegfried Schmid, wie wichtig es für die Lebensqualität aller Bewohner sei, dass die Handläufe fachgerecht und entsprechend der gesetzlichen Regelungen montiert seien. Immer wieder müsse er feststellen, dass die gesetzlichen Vorschriften und Normen leider nicht eingehalten würden, was zu schlimmen Stürzen bis hin zu Unfällen mit Todesfolge führe. Ein paar Zentimeter Handlauf mehr können Leben retten!


WOHLFÜHLEN IM ALTER – 02/17

gutem Grund vor. Man stelle sich einen Schlaganfallpatienten vor, der auf einer Seite gelähmt ist und deshalb den einseitig montierten Handlauf nicht als Hilfsmittel verwenden kann. Als eine weitere Möglichkeit der vorbildlichen Sanierung von älteren Treppenhäusern stellt Siegfried Schmid einen sogenannten nachleuchtenden Handlauf vor, der zugleich Sicherheit durch Beleuchtung bietet, wenn das Licht im Treppenhaus durch Zeitintervalle gesteuert ist oder gar bei Stromausfall nicht funk-

tioniert. Gerade Menschen mit Handicap brauchen oft länger beim Benutzen der Treppe und stünden dann im Dunkeln. Die Ausführungen von Siegfried Schmid wurden ergänzt durch eine weitere Referentin -Diplom Pädagogin Univ. Eva-Maria Popp, die das Thema Handlauf in Verbindung mit einem selbstbestimmten Leben erläuterte. Ein fachgerechter Handlauf erleichtert das Verlassen der Wohnung für Seniorinnen und Senioren oder macht es in manchen Fällen überhaupt erst wieder möglich. Das erhält die UnBei vorhandener Pflegestufe überabhängigkeit und istaufein großes nimmt die Pflegekasse Antrag soStück gar die Lebensqualität. Kosten für einen normgerecht

Sichere Treppen – Vermeiden Sie Unfälle mit Flexo Handläufen

Robert Eggl vom BRF-München

Neben der moralischen Verpflichtung zählt in diesem Fall vor allem auch die HaftungsJeder von uns trägt den Wunsch in frage. Fakt istlange - ob jungeigenen oder sich, möglichst in den alt alle sind vier –Wänden, im betroffen. gewohnten Mütter sozialen mit kleinen Kindern, schwangeUmfeld wohnen zu bleiben. Gerade re Frauen, an sichFitness kerngesunde wenn die körperliche nachlässt, Menschen, vorübergehend sollten Sie sichdie Gedanken machen, wie Sie Ihr Daheim sicherer Eine gehbehindert sind, gestalten. Blinde und sichere Treppe trägtund dazu bei, dass Sie Sehbehinderte Senioren. aktiv brauchen am Leben einen teilnehmen können, Sie griffsichedenn schon wenige, unüberwindbare ren Handlauf, der den Weg über Stufen schneiden Sie oftmals vom Ledie volle Länge der Treppe und ben draußen ab. Ein Treppenlift kann darüber hinaus begleitet. Vor alhier eine sinnvolle Entscheidung sein. lem MUSS er auf beiden Seiten Oftmals sind solche Umbaumaßnahmontiert So schreibt es das men nicht sein. nötig oder baulich auch gar Gesetz in der Bauordnung aus nicht durchführbar. se enlo Kost kte für pe Pros n- oder e Inne andläuf nh Auße fordern! an

Ganz einfach und unkompliziert lässt sich hingegen an nahezu jeder Treppe, ganz egal ob im Innen- oder im Außenbereich, ein Handlauf montieren. Gerade wenn die Treppe um die Ecke führt, sollten Sie darauf achten, dass der Handlauf auf beiden Seiten ist, denn beobachten Sie sich selber – Sie laufen an der Wandseite, dort wo die Stufen breiter sind! Auch auf steilen Gartenwegen oder auf den zwei Stufen zur Haustüre bringt ein Handlauf Sicherheit. Erhalten Sie sich und Ihren Angehörigen wertvolle Selbständigkeit Ein Mieterin undHandlauf sicherngibt Siedieser Ihre älteren Treppen in Haus Sicherheit und Lebensqualität. und Garten.

montierten Handlauf, denn dieser stellt Zum wohnumfeldverbessernde Abschluss der informativen eine MaßFortbildungsveranstaltungen nahme dar.

luden die Veranstalter zu einer

Unser Außendienstmitarbeiter bietet Begehung der bereits sanierten Ihnen gerne unverbindliche, individuTreppenhäuser und demonstelle und vor normgerechte an. rierten allem die Lösungen nachleuchtLassen Sie sich vor Ort beraten oder enden Handläufe. besuchen Sie unsere Ausstellung im Sudturm in Gottmadingen, AnnelieseEine gelungene Veranstaltung Bilger-Platz 1. Wir haben von Montag mitFreitag Sinn! von 9.00 Uhr bis 12.00 Uhr bis für Sie geöffnet.

Moderne Handläufe innen und außen Jetzt Innen- und Außentreppen normgerecht nachrüsten! Stürze vermeiden, die eigene Selbstständigkeit erhalten, Lebensqualität steigern und Ihr Zuhause verschönern. Wir sind Spezialisten für die Nachrüstung und bieten sehr große Materialauswahl, günstige Preise und schnelle Lieferung inkl. Montage zum Festpreis.

www.flexo-handlauf.de · Telefon 07731/822 80-0

bodensee.flexo-handlauf.de • allgaeu.flexo-handlauf.de • landsberg.flexo-handlauf.de muenchen.flexo-handlauf.de • ravensburg.flexo-handlauf.de • augsburg.flexo-handlauf.de

15

- Anzeige -

Flexo-Handlaufsysteme • Industriepark 310 • 78244 Gottmadingen • Beratung und Montage in ganz Bayern und Baden Württemberg:


WOHLFÜHLEN IM ALTER – 02/17

WUNSCH UND WIRKLICHKEIT NONNA ANNA schließt die Lücke - Menschen erzählen über ihre Erfahrungen Redaktion: Eva-Maria Popp

Bianca Mattern, die Gründerin von NONNA ANNA® mit dem Montessori Material für Senioren.

richtungen regelmäßig von der guten Atmosphäre, der persönlichen Ansprache, aber auch von der Menschlichkeit, die eine große Rolle spielt.

Die Zeit für Senioren, aber auch für Menschen mit Handicap, bleibt dabei oft auf der Strecke. Wir lesen in den Hochglanzbroschüren der Pflegeein-

Auf der anderen Seite hören wir die Berichte über Dauerstress in der professionellen Pflege. Aber auch als pflegende Angehörige kennen wir es nur

- Anzeige -

Die Welt in der wir leben ist geprägt von Schnelllebigkeit und ständigem Tun. Da ist noch das zu erledigen. Danach müssen wir dorthin...

16


bREMSHiLFE

zu gut. Wir wollen für unsere Mutter, unseren Vater oder für unsere Tochter mit Behinderung immer mehr als wir geben können. Warum? Weil wir im HIER und JETZT leben. Weil wir Zeit brauchen auch für uns. Weil wir nicht immer alles alleine machen können.

- Anzeige -

SCHiEbE- UnD

„Schön, dass wir wieder zusammen unterwegs sind.“

Damit Wunsch und Wirklichkeit nicht zu sehr auseinanderdriften, sondern zusammenwachsen, hat sich Montessoritherapeutin Bianca Mattern schon vor vielen Jahren auf den Weg gemacht, die segensreichen Prinzipien der Montessoripädagogik auf die Welt der Senioren zu übertragen. Sie hat das Prinzip „Hilf` mir es selbst zu tun“ zu ihrer Devise gemacht. Das bringt Selbstbestimmung im Alter und mit Handicap und vor allem bringt es Zufriedenheit für die Betroffenen, aber auch die Angehörigen.

Fordern statt fördern macht „müde Köpfe“ munter und bringt das Leben zurück in den Alltag. Kurz gesagt: Mit dem Montessoriprinzip, das die Basis für das NONNA ANNA Betreuungskonzept bildet wird der Pflegealltag humaner, leichter zu bewältigen, angenehmer und macht sogar Spaß. Das gilt zu gleichen Teilen für das professionelle Pflegepersonal. Sie lernen durch die Arbeit mit NONNA ANNA Betreuungsarbeit, Biographiearbeit, Dokumentation, Förderung und Selbstbestimmung optimal zu verbinden und unter einen Hut zu bringen. Pflegende Angehörige holen sich Hilfe und Entlastung durch die NONNA ANNA Betreuer, die zu individuellen Tages- aber auch Nachtzeiten ins Haus kommen und sich liebevoll mit dem zu Pflegenden beschäftigen. Sie erkennen über ihren geschulten Blick und durch die besondere Art des Umgangs die wirklichen Bedürfnisse und gehen individuell darauf ein. So erhält der zu Betreuende seine Würde, seine Selbstbestimmung und vor allem seine Persönlichkeit zurück, was ihm gut tut. Meist kommt es über diese Art der Betreuung zu einer Beruhigung der häuslichen Situation und zu einer deutlichen Verbesserung der Lebensqualität aller Beteiligten. Es kehrt ein Stück Normalität zurück in den Alltag. (weiter auf der nächsten Seite)

01/17

Speziell entwickelte pädagogische Materialien erleichtern die Kommunikation zwischen dem Senior und der Pflegeperson.

er Sie auf d Besuchen rlsruhe 017 in Ka 2 i a M . 3 11. – 1 /A20 tand A19 Halle 1, S

Schieben und bremsen leicht gemacht. Es ist die perfekte Lösung für uns beide: viamobil übernimmt beim Schieben und bremsen das, was Kraft kostet. Der Rollstuhl wird nur noch geführt. Es gibt keine bedenken mehr, dass Wege zu anstrengend wären. Und wir sind wieder entspannt und sicher gemeinsam unterwegs. - ohne Kraftaufwand schieben und bremsen - Mit einer batterieladung bis zu 20 km weit fahren - Passt an die meisten Rollstühle - Erstattungsfähiges Hilfsmittel

Kostenlosen Prospekt anfordern:

0800 1224567 (Gebührenfrei) www.alber.de 17 Alber GmbH, Abt. 160, Vor dem Weißen Stein 21, 72461 Albstadt


WOHLFÜHLEN IM ALTER – 02/17

DAS SAGEN MENSCHEN ÜBER NONNA ANNA, DIE DIE ARBEIT KENNEN GELERNT HABEN:

Schauspieler und Filmemacher Til Schweiger: Es ist mir ein Anliegen, dass in Zukunft möglichst viele Projekte entstehen, die Kindern ehrliche Antworten auf ihre Fragen rund um das Thema Demenz geben. Genau das macht NONNA ANNA in dem Buch „Demenz, ist das ein Tier wie Krebs“

Schlagersänger Bernhard Brink: Eine tolle Arbeit, die das Team von NONNA ANNA macht. Ich habe sie kennengelernt, als wir das gemeinsame Buch über Musik und Demenz geschrieben haben. Es ist ein Segen, wenn Menschen mit Demenz noch am Leben teilhaben können und Freude erleben.“

A.Kaydan, ein Altenpfleger: Durch NONNA ANNA haben die Bewohner mehr Eigenständigkeit zurückbekommen. Durch die räumliche Veränderungen, das Raum- und Gartenkonzept entstehen mehr Aktivitäten und soziale Kontakte.“

J.Schiro, eine Altenpflegerin: Durch NONNA ANNA haben die Bewohner Fähigkeiten an sich wiederentdeckt und sind sicherer im täglichen Allerlei. Die Mitarbeiter nehmen bewusster die Fähigkeiten und Fertigkeiten der Bewohner wahr und unterstützen sie dabei.“

Iris Tschischke, Inhaberin der Sudhus-Gruppe Rostock: Viel wurde umgesetzt, nach der Hauszertifizierung durch NONNA ANNA. Räumlich haben wir sowohl innen, als auch außen im Garten, viele Anregun18

gen aufgenommen. Die Aktivierung unserer Bewohner wie z. B. Tisch decken, bügeln etc. klappt prima. Wir bleiben dran, weil wir das Konzept gut finden!“

„ „ „

Bertha, eine Dame mit Demenz:

Es ist so schön, dass Du Zeit für mich hast“ Ihre Tochter: Mir geht es gut und ich bin entlastet wenn ich weiß, dass meine Mutti gut betreut ist! Josef, ein Herr mit Demenz:

das kann ich euch sagen. Aber das ist gut so.“ Maria R. die Ehefrau eines demenziell Erkrankten: Mein Mann braucht in unserer Betreuung Anregungen und ein bisschen Förderung. Wenn ich mir eine Auszeit gönne, will ich das für meinen Mann auch.“

Wolfgang R, selbst Demenzbetroffener: Es tut so gut mit Dir immer was zu machen Bianca - da bin ich gefordert dran zu bleiben!“

Wenn Ferdinand kommt, dann ist immer was los. Wir haben viel Spaß miteinander. Er fordert mich ganz schön, NONNA ANNA IN IHRER REGION: ROTTAL-INN:

Karin und Ferdinand Popp Telefon: 08721 / 127 141 2 Mobil: 01575 / 24 12 012 Mail: popp8@nonna-anna,com

REGEN:

Gisela Dengler Mobil: 0170 / 20 13 501

gisela.dengler@nonna-anna.com

PASSAU:

Bianca Mattern Mobil: 0160 / 96 02 36 91

bianca.m@nonna-anna.com


WOHLFÜHLEN IM ALTER – 02/17

Der Werdenfelser Weg Ausgezeichnet mit dem Bayerischen Demenzpreis Redaktion: Isabella Popp, Rechtsanwältin

Bei der Pflege und Betreuung von alten Menschen gehören freiheitsentziehende Maßnahmen zum Alltag, was aktuelle Fallzahlen beweisen. So wurden im Jahr 2014 bundesweit ca. 90.000 freiheitsentziehende Maßnahmen richterlich genehmigt und durchgeführt. Als freiheitsentziehende Maßnahme werden Maßnahmen bezeichnet, durch welche Menschen in ihrer körperlichen Bewegungsfreiheit eingeschränkt werden. Dazu können Vorrichtungen, Materialien, Gegenstände oder auch Medikamente verwendet werden. Sowohl das Anbringen von Bettgittern oder Stecktischen, das Anlegen von Gurten, die Gabe bestimmter Medikamente, als auch die geschlossene Unterbringung sind fähig, die körperliche Bewegungsfreiheit eines Menschen zu behindern bzw. einzuschränken. Solche Maßnahmen dürfen nur unter sehr engen Voraussetzungen angewendet werden und bedürfen stets einer richterlichen Genehmigung. In jedem derartigen Genehmigungsverfahren werden für die Betroffenen Verfahrenspfleger eingesetzt, die die rechtlichen Interessen wahren und überwachen sollen.

Maßnahmen schon im Gange ist. Es gibt immer mehr Angehörige, Altenpfleger oder Heime, die sich nach Alternativen zu den konservativen Pflege- und Betreuungsmethoden umsehen. Als interessantes Beispiele kann der Werdenfelser Weg genannt werden, dessen Initiatoren sich zum Ziel gesetzt haben, alternative Methoden anzuwenden und dadurch freiheitsentziehende Maßnahmen auf ein Minimum zu reduzieren. Die oberste Richtlinie des Werdenfelser Weges ist es, freiheitsentziehende Maßnahmen erst einzusetzen, wenn alle anderen (alternativen) Methoden ausgeschöpft sind. Das verlangt eine Bewusstseinsbildung bei allen Beteiligten. Deshalb freut es mich, dass ich Ihnen, liebe Leserinnen und Leser in der nächsten Ausgabe der WIA eine ausführliche Reportage über den Werdenfelser Weg anbieten kann. Der Mitinitiator des Werdenfelser Weges, Herr Josef Wassermann, vom Landratsamt Garmisch-Partenkirchen, wird uns wichtige Informationen über die bisher gezogenen Erkenntnisse im praktischen Bereich geben.

Seniorenwohnen Bad Füssing · Vollstationäre Pflege, Kurzzeitund Verhinderungspflege · Betreutes Wohnen mit Hotelcharakter · Hauseigener Ambulanter Pflegedienst Münchener Straße 7 94072 Bad Füssing Tel.: 08531/ 972-0 info.bfg@ssg.brk.de www.seniorenwohnen.brk.de

Jeden m ch u Mittwo Uhr 0 0 14: Hausg! führun

- Anzeige -

Als wichtigstes Kriterium für die Entscheidungen, die ein Verfahrenspfleger trifft, gilt das Wohl der betroffenen Person, um eine krankheitsbedingte Lebensgefahr oder erhebliche Gesundheitsschädigung abzuwenden oder um eine lebensnotwendige Untersuchung oder Behandlung durchzuführen, deren Zweck die Person infolge Krankheit oder Behinderung nicht versteht oder einsieht. Aspekte, wie die Erleichterung der Pflege und Betreuung, dürfen auf keinen Fall in eine Entscheidung einfließen. Allerdings fällt es in der Praxis sehr schwer, diese eigentlich nicht erlaubten Mi-

tentscheidungskriterien nachvollziehen zu können, so dass es leider immer noch viel zu oft vorkommt, dass eine Fixierung am Bett oder die Gabe bestimmter stark beruhigender oder wesensverändernder Medikamente vorschnell zum Einsatz kommen. Für die Pflege- und Betreuungskräfte sowie für die Angehörigen mag dies zwar manches Mal eine Erleichterung darstellen, aber für die Betroffenen selbst können diese Umgangsweisen äußerst belastend und auch demütigend sein. Ein Umdenken im Umgang mit alten Menschen ist daher unbedingt notwendig, um diesen ein würdiges Beschreiten ihrer letzten Lebenswege zu bieten. Immerhin sind die Würde des Menschen, sowie die Freiheit der Person in der deutschen Verfassung grundrechtlich verankert und stellen daher sehr hohe schutzwürdige Rechtsgüter dar. Meine persönlichen Erfahrungen, die ich als Verfahrenspflegerin in derartigen gerichtlichen Genehmigungsverfahren bisher gemacht habe, zeigen, dass ein solches Umdenken in Bezug auf die Verwendung freiheitsentziehender

19


WOHLFÜHLEN IM ALTER – 02/17

WOHLFÜHLEN AUF REISEN Reisestrümpfe verhindern „dicke Beine“ Redaktion: Eva-Maria Popp

Auf den zurückliegenden Seiten dieser WIA Ausgabe haben Sie eine Menge Anregungen erhalten für eine Reise in das schöne Bad Ischl und das Salzkammergut in Österreich. In den vorausgegangenen WIA Ausgaben habe ich Sie nach Wien und Spanien begleitet, nach Mallorca, Lyon, Boston und in die Schweiz. Sicher sind Sie schon einigen dieser Reisetipps gefolgt oder werden es in nächster Zeit

machen. Das Reisen bedeutet gerade im fortgeschrittenen Alter ein großes Stück Lebensqualität. Neue Eindrücke und Impulse bereiten Freude und halten fit. Ganz nach dem Motto „Wer rastet, der rostet“ ist eine rege Reisetätigkeit die beste „Medizin“ gegen Gedächtnislücken und körperlichen Abbau. Allerdings sollten gerade ältere Menschen darauf achten, dass sie sich wappnen gegen anschwellen Sie möchten auch ihre Lasten transportieren? . . . hierzu finden wir sicher auch eine Lösung!

• Treppenlifte • Plattformlifte • Mobilitätshilfen

08654 / 49 40 50 Franz-Lehar-Strasse 4 • D-83395 Freilassing • www.kaefers-treppenlifte.de

20

Robert Käfer

den Beine und eine Thrombose, beides leider unangenehme Begleiterscheinungen. Durch die Bewegungslosigkeit und die unbequeme Sitzposition mit abgewinkelten Beinen und abgeknicktem Oberkörper wird die Blutzirkulation behindert. Das Blut staut sich in den Venen und kann nicht mehr regelmäßig zum Herzen zurückgepumpt werden. Zudem gelangt wegen des erhöhten Drucks auf die Venenwände vermehrt Gewebeflüssigkeit in das umgebende Gewebe und verursacht Ödeme. Wenn das Blut nicht mehr richtig zirkulieren kann verdickt es. An der Venenwand können sich Blutgerinnsel bilden, die im schlimmsten Fall zu einer Lungenembolie führen können.


WOHLFÜHLEN IM ALTER – 02/17

Für alle längeren Reisen, ob mit Bus, Bahn, Auto oder Flugzeug, gilt auf jeden Fall: Mit Bewegung und dem Tragen von Strümpfen mit Stützfunktion entlasten Sie Ihre Venen und beugen der Gefahr einer Reisethrombose gezielt vor. TIPPS FÜR UNBESCHWERTE REISEN: Achten Sie auf lockere Kleidung, die nicht einengt! Legen Sie bei Autofahrten Pausen ein, steigen Sie aus und bewegen Sie sich! Bei Busfahrten können Sie jeden Stopp nutzen, um sich ein wenig die Beine zu vertreten. Vermeiden Sie Passivität und langes Stillsitzen im Zug oder im Flugzeug! Räkeln Sie sich ab und zu und aktivieren Sie mit ein wenig Gymnastik Ihre Beinmuskeln! HIER EIN PAAR ÜBUNGEN: 1. Füße mit bewusster Wadenarbeit auf die Fußspitze stellen. 2. Fußspitzen hochziehen 3. Fersen auseinander und wieder zusammenstellen 4. Fußgelenke kreisen 5. Zehen krallen und strecken

REISESTRÜMPFE UNTERSTÜTZEN DIE BLUTZIRKULATION UND BEUGEN THROMBOSEN VOR Um die Arbeit der Venen optimal zu unterstützen, Ödeme zu vermeiden und Thrombosen vorzubeugen, sollten Sie während langer Reisen immer Reisestrümpfe oder Stützstrümpfe tragen. Für die Damen, die sich auch auf Reisen in Röcken und Kleidern besonders wohl fühlen, eignen sich Strumpfhosen oder schenkellange Strümpfe mit Stützfunktion oder Kompressionswirkung besonders gut. Reisestrümpfe und Stützstrümpfe dienen, anders als Kompressionsstrümpfe, ausschließlich der Prävention von Venenerkrankungen. Sie eignen sich für Venengesunde zur Vorbeugung gegen müde, schwere, geschwollene Beine nach langem Sitzen oder Stehen. Wegen ihrer ausschließlich vorbeugenden Funktion werden Reisestrümpfe und Stützstrümpfe nicht vom Arzt verschrieben und sind in Sanitätshäusern frei verkäuflich.

Massieren Sie Ihre Waden mit kreisenden Bewegungen nach oben!

- Anzeige -

Eleganz und Vitalität für Ihre Beine. memory

®

Die eleganten medizinischen Kompressionsstrümpfe

gilofa Erhältlich bei:

®

Die gesunden Vital- und Reisestrümpfe

- Anzeige -

www.claravital.de

www.ofa.de 21


WOHLFÜHLEN IM ALTER – 02/17

DER FRÜHLING ALS ZEICHEN DES LEBENS Gedanken über Leben und Tod Redaktion: Eva-Maria Popp

Endlich ist er da, der langersehnte Frühling. Die Tage werden länger und die Natur beginnt zu grünen und zu sprießen. Vogelgezwitscher muntert unsere Seele auf. Die Natur lässt uns somit deutlich hören und sehen, dass sie den Sieg über den grauen Winter und vor allem den vermeintlichen Tod davongetragen hat. Gerade der Kreislauf der Natur, mit dem Erwachen im Frühjahr, der vollen Blütenpracht im Sommer, der üppigen Farbenvielfalt im Herbst und dem unwiderruflichen Absterben im Winter zeigt uns deutlich auf, dass der Tod zum Leben gehört.

Das heißt im Umkehrschluss, dass es ohne Tod kein Leben gibt. Diesen Gedanken sollten wir annehmen und ihn von frühester Jugend an durchdenken und fest in unser Leben miteinbeziehen. So verliert der Tod seinen Schrecken und der Gedanke an den Tod wird zum selbstverständlichen Lebensbegleiter, der uns immer und jederzeit dazu ermuntert, das Leben zu genießen, weil es endlich ist. Auch das christliche Osterfest nimmt diesen Gedanken auf, indem es die Auferstehung Christi feiert. Der Begriff Ostern bezieht sich auf die römische Frühlingsgöttin Osteria. Auch bei den Römern

Den Toten zur Ehre, den Lebenden zur Hilfe

Höckbergerstr. 26 - 84347

und in allen anderen Kulturen wird die Ankunft des Frühlings als Sieg über den Tod mit ausgelassenen Frühlingsfesten gefeiert. Das christliche Osterfest, so wie wir es pflegen, basiert neben der heidnisch/römischen Bedeutung des Frühlingserwachsens wiederum direkt auf dem jüdischen Passahfest. MEIN FAZIT: Wer den Tod ernst nimmt, nimmt ihn an. Wer den Tod annimmt, lebt mit ihm. Wer mit dem Tod lebt, hat ein bewusstes Leben. Wer ein bewusstes Leben hat, ist ein glücklicher und zufriedener Mensch.

Pfarrkirchen

Tel. 08561/1203

Jakob-Weindler-Str. 6 - 84359

Simbach/Inn

Tel. 08571/9263366

Passauerstr. 1 - 84364 Bad

Birnbach

Tel. 08563/9785550

würdevoll - einfühlsam - preiswert - ehrlich - menschlich

24 h erreichbar www.bestattungen-mueller.de

Norbert-Steger-Str. 1 - 94094

Rotthalmünster

Tel. 08533 / 9194333 oder bei Ihnen zu Hause

Die erfolgreich abgelegte Prüfung zum Bestattermeister ist unsere beste Werbung professionelle Arbeit zum fairen Preis. Viele Fragen uns was denn eine Bestattung kostet - und wir können nur antworten: Der Tod ihres lieben Verstorbenen ist so individuell wie sein Leben und auch sein Wesen es war. Deshalb ist es schwer bis unmöglich, Ihnen ohne eine persönliche und fachkompetente Beratung einen Preis sagen zu können. Pauschalpreise, wie sie zum Teil unsere Mitbewerber anpreisen, entsprechen weder ihrem Verstorbenen, noch einer seriösen Bestattung. Pauschalpreise würden bedeuten, dass wir auch pauschal bestatten würden, ohne auf ihre Wünsche, ihre Persönlichkeit und die des Verstorbenen einzugehen.

Die richtige Art um die Toten zu trauern, besteht darin für die Lebenden zu sorgen, die zu ihnen gehören.

Ferner lehnen wir es auch ab, Hauswände mit Werbung voll zu plakatieren und Schaufenster mit „Spendenfotos“ vollzupflastern, wir drängen uns nicht in alle Vereine oder hinterlegen in Alten- oder Pflegeheimen Visitenkarten und Flyer.

- Anzeige -

Dafür strahlen wir im Hintergrund die Sicherheit aus, immer da zu sein, wenn Sie uns brauchen, und sind immer - 24 Stunden am Tag erreichbar, um Ihnen in der für Sie so schmerzlichen Zeit beizustehen, und um Ihnen den für Sie individuellen und richtigen Abschied zu ermöglichen. Dafür stehe ich mit meinem Namen.

Werner Schröppel, Bestattermeister

22


WOHLFÜHLEN IM ALTER – 02/17

EIN STEIN FÜR GENERATIONEN Ein besonderes Andenken, welches man immer bei sich tragen kann. Quelle: Mevisto GmbH - Edelsteinmanufaktur

„Ich war 19 Jahre alt, als mein Vater völlig unerwartet verstarb. Mitten in den Maturavorbereitungen hat mich das Schicksal doppelt getroffen nicht nur auf Grund des herzzerreißenden Verlustes, sondern auch, weil ich immer viel mit meinem Vater gelernt habe. Für mich war klar, ein Edelstein sollte mich für immer an meinen lieben Vater erinnern und gefasst in einem Ring als Glücksbringer auf meinem weiteren Lebensweg begleiten. Auch wenn ich den Gang zum Grab meines Vaters brauche, habe ich immer mit meinem Mevisto das Gefühl, dass mir mein Vater weiterhin zur Seite steht und ich eine fühlbare Erinnerung in meinen Händen halten kann.“ DIE ERINNERUNG ERHALTEN MEVISTO EDELSTEINE ALS NEUE BESTATTUNGSFORM

“Für viele Menschen ist es eine sehr spezielle Art, ihre Trauer zu verarbeiten und eine interessante Alternative zu herkömmlichen Bestattungsformen. “, sagt der Ohlsdorfer Gerald Reiter und weiter: “Erfahrungen belegen, dass damit den Lebenden geholfen wird, mit dem Verlust besser umzugehen, da es möglich ist, den geliebten Verblichenen als einzigartigen Edelstein ständig bei sich zu tragen. Bisher konnten allerdings nur Diamanten hergestellt werden.” Gerald Reiter, Gründer und Ideengeber von MEVISTO, war dieses Angebot jedoch nicht ausreichend. Sein Ziel war es mehr Auswahl in Bezug auf Farben, Größe der Steine und Schliffvarianten anzubieten. Ein weiteres Anliegen war es ihm, diese

Ab sofort können Trauernde zwischen Saphir oder Rubin in mehreren Farben, Größen (ab 2 Karat) und Schliffen wählen. Ein verbessertes Verfahren ermöglicht im Vergleich zur Diamantenproduktion einen stabileren Herstellungsprozess. Weitere positive Effekte sind ein günstiger Einstiegspreis und kürzere Wartezeiten. Mehr Informationen bei: Bestattungen Bonauer Hirschhorn-Gerastr. 3 84329 Wurmannsquick Telefon: +49 (0)8725 - 293 info@bonauer.net www.bonauer.net

und Produktion aller Arten von Drucksachen (Sterbebilder, Karten, Briefe, Zeitungsannoncen uvm.) im eigenen Hause. Wir bieten alle Bestattungsarten und auch eine große Palette an Erinnerungsschmuckstücken an. Außerdem kümmern wir uns um die Durchführung von weltlichen Trauerfeiern, wenn keine religiöse Zeremonie möglich oder gewünscht ist. Ebenso bieten wir Ihnen eine kostenlose Bestattungsvorsorge an.

- Anzeige -

„Wir erleichtern den Angehörigen den Weg der Trauer und begleiten Sie durch diese schwere Lebensphase rund um die Uhr, 365 Tage im Jahr.“ Wir kümmern uns um die komplette Abwicklung eines Trauerfalls – von der Organisation, über Terminierung mit Pfarrämtern, Friedhofsverwaltungen, Musikern, Gärtnern und Floristen, Steinmetzbetrieben, Überführungen im In- und Ausland, die Erstellung

Art des „Nicht-Vergessen-Werdens“ leistbarer zu machen. Auch sehr persönliche Gründe haben ihn dazu veranlasst, an der Umsetzung eines eigenen Konzeptes zu arbeiten. Nach eingehender Forschungs- und Entwicklungsarbeit war es nun so weit und MEVISTO konnte eine Weltneuheit vorstellen.

23


Die Die Die größte größte größte Angst Angst Angst der der der Deutschen Deutschen Deutschen heißt heißt heißt Die größte Angst der Deutschen heißt DEMENZ DEMENZ DEMENZ schreibt schreibt schreibt das das das Institut Institut Institut für für für „Die größte Angst derdas Deutschen heißt DEMENZ schreibt Institut für Demoskopie Demoskopie Demoskopie Allensbach Allensbach Allensbach im imAuftrag im Auftrag Auftrag DEMENZ“, schreibt das Institut für Demoskopie Allensbach im Auftrag Die größte Angst der Deutschen heißt Die Die größte größte Angst Angst der der Deutschen Deutschen heißt heißt der der der Telekom Telekom Telekom im im Sicherheitsreport! im Sicherheitsreport! Sicherheitsreport! Demoskopie Allensbach im Auftrag der Telekom im Sicherheitsreport! DEMENZ schreibt das Institut für DEMENZ DEMENZ schreibt schreibt dasdas Institut Institut für für der Telekom im Sicherheitsreport! Demoskopie Allensbach im Auftrag Demoskopie Demoskopie Allensbach Allensbach im im Auftrag Aktuell Aktuell Aktuell gibt gibt es gibt es bei es bei uns bei uns 1,6 uns 1,6 Mio. 1,6 Mio. Menschen* Mio. Menschen* Menschen* diedie dieAuftrag Aktuell gibt es bei uns 1,6 Mio. Menschen* die anan Demenz an Demenz Demenz erkrankt erkrankt erkrankt sind sind sind und und es und es werden es werden werden täglich täglich täglich der Telekom im Sicherheitsreport! der Telekom Telekom Sicherheitsreport! im Sicherheitsreport! an Demenzder erkrankt sind undim es werden täglich

mehr. mehr. mehr. 2%2% der 2% der Bevölkerung der Bevölkerung Bevölkerung oder oder oder jeder jeder jeder 50.zigte 50.zigte 50.zigte Aktuell gibt es bei uns 1,6 Mio. Menschen* die mehr. 2% der Bevölkerung oder jeder 50.zigte Bürger Bürger Bürger istist betroffen! ist betroffen! betroffen! * sind Deutsche * Deutsche * und Deutsche Alzheimer Alzheimer Gesellschaft Gesellschaft Gesellschaft 1/2017 1/2017 1/2017 an Demenz erkrankt esAlzheimer werden täglich Bürger ist betroffen! * Deutsche Alzheimer Gesellschaft 1/2017 Aktuell gibt bei Menschen* die mehr. 2% es der Bevölkerung oder jeder 50.zigte Aktuell Aktuell gibt es gibt bei esuns uns bei1,6 1,6 unsMio. Mio. 1,6 Menschen* Mio. Menschen* die die an erkrankt sind und werden täglich Bürger ist betroffen! * Deutsche Alzheimer 1/2017 an Demenz Demenz an Demenz erkrankt erkrankt sind sind und es es und werden es Gesellschaft werden täglich täglich mehr. 2% der Bevölkerung oder jeder 50.zigte mehr.mehr. 2% NONNA der 2% Bevölkerung derANNA Bevölkerung oder oder jeder jeder 50.zigte 50.zigte NONNA NONNA ANNA ANNA istist ein ist ein individuelles ein individuelles individuelles und und pädagogisch und pädagogisch pädagogisch NONNA ANNA istAlzheimer ein individuelles und pädagogisch Bürger ist betroffen! * Deutsche Gesellschaft 1/2017 Bürger Bürger istsinnvolles betroffen! istsinnvolles betroffen! * Beschäftigungsangebot Deutsche * Deutsche Alzheimer Alzheimer Gesellschaft Gesellschaft 1/2017 sinnvolles Beschäftigungsangebot Beschäftigungsangebot für1/2017 für Senioren, für Senioren, Senioren, diediedie sinnvolles Beschäftigungsangebot für Senioren, die dementiell dementiell dementiell erkrankt erkrankt erkrankt sind. sind. Basierend Basierend Basierend auf auf speziell auf speziell speziell NONNA ANNA ist einsind. individuelles und pädagogisch dementiell erkrankt sind. Basierend auf speziell entwickeltem entwickeltem entwickeltem Material Material Material nach nach nach Montessori Montessori Montessori baut baut NONNA NONNA NONNA sinnvolles Beschäftigungsangebot fürbaut Senioren, die entwickeltem Material nach Montessori baut NONNA NONNA ANNA ist ein und pädagogisch ANNA ANNA ANNA eine eine eine Kommunikationsbrücke Kommunikationsbrücke Kommunikationsbrücke zum zum Patienten. zum Patienten. Patienten. dementiell erkrankt sind. Basierend auf speziell NONNA NONNA ANNA ANNA ist ein istindividuelles individuelles ein individuelles und pädagogisch und pädagogisch ANNA eine Kommunikationsbrücke zum Patienten. sinnvolles Beschäftigungsangebot für Senioren, die Die Die Prinzipien Die Prinzipien Prinzipien der der Montessori der Montessori Montessori Pädagogik Pädagogik Pädagogik werden werden werden entwickeltem Material nach Montessori NONNA sinnvolles sinnvolles Beschäftigungsangebot Beschäftigungsangebot für Senioren, fürbaut Senioren, die die Die Prinzipien der Montessori Pädagogik werden dementiell erkrankt sind. Basierend auf auf auf Arbeit auf Arbeit Arbeit mit mit Senioren mit Senioren Senioren adaptiert. adaptiert. adaptiert. ANNA eine Kommunikationsbrücke zumspeziell Patienten. dementiell dementiell erkrankt erkrankt sind. sind. Basierend Basierend auf speziell auf speziell auf Arbeit mit Senioren adaptiert. entwickeltem Material nach Montessori baut NONNA Die Prinzipien der Montessori Pädagogik werden entwickeltem entwickeltem Material Material nachnach Montessori Montessori baut baut NONNA NONNA ANNA eine Kommunikationsbrücke zum Arbeit mit Senioren adaptiert. ANNA ANNA eine auf eine Kommunikationsbrücke Kommunikationsbrücke zum Patienten. Patienten. zum Patienten. Die Prinzipien der Montessori Pädagogik werden Die Prinzipien Die Prinzipien der Montessori der Montessori Pädagogik Pädagogik werden werden Informieren Informieren Informieren Sie Sie sich Sie sich sich jetzt, jetzt, jetzt, wie wie Sie wie Sie Social Sie Social Social auf Arbeit mit Senioren adaptiert. Informieren Sie sich jetzt, wie Social auf Arbeit auf Arbeit mitSie Senioren mit Senioren adaptiert. adaptiert. Franchise Franchise Franchise PartnerIn PartnerIn PartnerIn von von NONNA von NONNA NONNA ANNA ANNA ANNA Franchise PartnerIn von NONNA ANNA werden werden werden können. können. können. Wir Wir unterstützen Wir unterstützen unterstützen Sie Sie mit Sie mitmit Informieren Sie sich jetzt, wie Sie Social werden können. Wir unterstützen Sie mit einem einem einem kompletten kompletten kompletten Geschäftskonzept, Geschäftskonzept, Geschäftskonzept, NONNA NONNA ANNA ANNA ANNA Franchise PartnerIn von NONNA ANNA NONNA einem kompletten Geschäftskonzept, NONNA ANNA Konzept Konzept Konzept GmbH GmbH GmbH Informieren sich jetzt, wie Sie Social BasisBasisBasis&& Praxistraining Praxistraining &Sie Praxistraining vor vor Ort vor Ort und Ort und bilden und bilden bilden werden können. Wir unterstützen Sie mit Informieren Informieren Sie sich Sie sich jetzt, jetzt, wie Sie wie Social Sie Social Konzept GmbH Sophienstraße Sophienstraße 3 3 3 Basis- & Praxistraining vor Ort und bilden Sophienstraße Franchise PartnerIn von NONNA ANNA Sie Sie zum Sie zum NONNA zum NONNA NONNA ANNA ANNA ANNA Partner Partner Partner aus. aus. aus. einem kompletten Geschäftskonzept, Sophienstraße NONNA ANNA Franchise Franchise PartnerIn PartnerIn von NONNA von NONNA ANNA ANNA51149 51149 51149 Köln Köln Köln 3 Sie zum NONNA ANNA Partner aus. 51149 Köln Konzept GmbH werden können. Wir Sie mit www.nonna-anna.com www.nonna-anna.com www.nonna-anna.com Basis& Praxistraining vor Ort und werden werden können. können. Wir unterstützen unterstützen Wir unterstützen Sie bilden mit Sie mit www.nonna-anna.com Sophienstraße 3 info@nonna-anna.com info@nonna-anna.com info@nonna-anna.com einem kompletten NONNA ANNA Sie zum kompletten NONNAGeschäftskonzept, ANNA Partner aus. einem einem kompletten Geschäftskonzept, Geschäftskonzept, NONNA NONNA ANNA info@nonna-anna.com 51149 KölnANNA Konzept GmbH Konzept Konzept GmbH GmbH Basis& Praxistraining vor Ort bilden www.nonna-anna.com Rufen Rufen Rufen Sie uns Sie uns an uns an und an und informieren und informieren Sie Sie sich Sie sich sich 02203-97724-0 02203-97724-0 02203-97724-0 BasisBasis&Sie Praxistraining & Praxistraining vorinformieren Ort vorund und Ort bilden und bilden Sophienstraße 3 Sophienstraße 3 3 info@nonna-anna.com Rufen Sie NONNA uns an und informieren Sie sich Sophienstraße 02203-97724-0 Sie zum ANNA Partner aus. Sie zum Sie NONNA zum NONNA ANNA ANNA Partner Partner aus. aus. 51149 Köln 5114951149 Köln Köln www.nonna-anna.com www.nonna-anna.com Rufen Sie uns an und informieren Sie sich! www.nonna-anna.com 02203-97724-0 info@nonna-anna.com info@nonna-anna.com info@nonna-anna.com

Rufen Sie und Sie 02203-97724-0 Rufen Rufen Sie uns uns Siean an uns und an informieren informieren und informieren Sie sich sich Sie sich 02203-97724-0 02203-97724-0

Profile for Markus Baumgartner

Wohlfühlen im Alter - Das Seniorenmagazin 2017-2  

Wohlfühlen im Alter - Das Seniorenmagazin 2017-2  

Advertisement