Page 1

im Alter

IM GESPRÄCH MIT CHRISTINE STÜBER-ERRATH AUS „DIE ANFÄNGERIN“ SCHÖNHEITSTIPPS VON DANIELA REIMCHEN - MRS. GERMANY GLOBAL DRESDEN UND DIE SCHÖNHEIT

wia Ausgabe 2018/1 www.wia-magazin.de

Ausgabe 2015

Wohlfühlen

Das Magazin

Gratis für Sie


WOHLFÜHLEN IM ALTER – 01/18

Gipfel asiatischer Fermentationskunst:

Man-Koso

Warum fermentiertes Obst und Gemüse gesund hält „Wer sich in den ersten fünfzig Jahren um seinen Magen kümmert, um den wird sich sein Magen während der nächsten fünfzig Jahre kümmern“, besagt ein Sprichwort und weist damit auf die große Bedeutung gesundheitsförderlicher Ernährung hin. Nicht nur unsere steinzeitlichen Ahnen, die unter Extrembedingungen überleben mussten, sondern auch die alten Seefahrer kannten die enorme Heilkraft, die in rohem fermentiertem Obst und Gemüse steckte. James Cook brach zu keiner Entdeckungsreise auf, ohne zuvor Unmengen an Sauerkraut zu laden. So gelang es seiner Mannschaft, die Welt zu umsegeln, ohne am gefährlichen Skorbut (Mangel an Vitamin C) oder anderen Krankheiten die sich auf Vitamin-, Enzym- oder Aminosäuremangel begründen, zu leiden. Industriell verarbeitete Nahrung ist enzymarm – sie dient uns damit nicht mehr ausreichend als Energielieferant und zusammen mit den vielen Antibiotika-Gaben im Laufe eines Lebens wird dadurch besonders die Darmflora geschädigt. Fermentierte Rohkost hingegen ist sehr bekömmlich und reich an Vitaminen, Mineralstoffen, Spurenelementen sowie nützlichen lebendigen Bakterienkulturen, die für eine gesunde Mikroflora im Darm sorgen. Die in ihnen enthaltenen Fermente neutralisieren darüber hinaus Schwermetalle, Pestizide sowie andere Gifte und leiten sie aus. Ist der Darm gesund, sind die Abwehrkräfte intakt und der ganze Organismus immun gegenüber unerwünschten Fremdeinflüssen.

Zunehmende Bedeutung milchsauer vergorener Nahrung In jüngster Zeit sucht die Ernährungsmedizin nach immer neuen Wegen, aus milchsauer vergorener Rohkost wirkungsvolle Heilmittel herzustellen. Besonders im asiatischen Raum hat man bereits begonnen, mithilfe der mehrstufigen Fermentation biochemische schonende Methoden zu entwickeln, um die aktiven Wirkstoffe, wie Aminosäuren, Enzyme und Laktobazillen in natürlichen Lebensmitteln noch höher zu potenzieren. Denn diese winzigen Kleinstbausteine sind ein vielfältiges Heiler-Team auf der biochemischen Ebene. Neuesten Forschungsergebnissen zufolge vermögen beispielsweise die Zellwandstrukturen von Milchsäurebakterien eine immun-modulatorische Wirkung im Körper zu erzielen. Das ist besonders auch im Zusammenhang von Autoimmunerkrankungen interessant. Bei Schwangeren, denen 2 – 4 Wochen vor der Geburt ihres Neugeborenen Milchsäurebakterien verabreicht wurden, sank z.B. die Anfälligkeit der Babys für Neurodermitis auf die Hälfte. Ältere Menschen, die drei Wochen lang mit einem fermentierten probiotischen Nahrungskonzentrat versorgt wurden, wiesen eine wesentlich größere Anzahl von Killerzellen auf. In der Naturheilkunde werden Patienten, die kräftezehrenden medizinischen Behandlungen ausgesetzt sind, wie einer Chemotherapie gerne auf diese Weise unterstützt. Heilpraktiker berichten über eine schnelle Verbesserung des Allgemeinbefindens, Zunahme von Appetit und der Abwehrkräfte unter der

gezielten Nahrungsergänzung mit fermentierten Aminosäure-Konzentraten. Allergiker scheinen ebenfalls gut auf die Kraft der Fermente anzusprechen. Und anscheinend lassen sich auch positive Wirkungen auf die Blutzuckerwerte bei Diabetes feststellen. „Deine Nahrungsmittel seien deine Heilmittel“, sagte der griechische Arzt Hippokrates als zu Recht. Ein fermentierte Obst- und Gemüsekonzentrat kann man mit jeder Mahlzeit kombinieren. Um eine gute Aufschlüsselung der Inhaltsstoffe zu gewährleisten, nimmt man es am besten eine halbe Stunde vor jeder Mahlzeit zu sich. Mehr Informationen auf www.mk-europa.de und Telefon +49 (0) 9742 9300272

Man-Koso. Die Kraft

langjähriger Fermentierung

für die ganze Familie M-K Europa GmbH & Co. KG Siedlungsweg 2 | 36148 Kalbach Tel. 0049(0)9742/9300272 | www.mk-europa.de


WOHLFÜHLEN IM ALTER – 01/18

IMPRESSUM Herausgeber: Markus Baumgartner Kommunikationsdesign Pater-Vikt.-Weiß-Str, 25b 84307 Eggenfelden Telefon: +49 8721 98 2 98 98 Telefax: +49 8721 98 2 98 99 E-Mail: hallo@markusbaumgartner.de Internet: www.markusbaumgartner.de Konzept und Realisierung: Markus Baumgartner Kommunikationsdesign Chefredaktion: Eva-Maria Popp Vortragsrednerin, Autorin, Coach & Kolumnistin Ringstraße 26 84347 Pfarrkirchen Internet: www.evamaria-popp.de Anzeigenleitung & Lektorat: Susanne Wagner Telefon: +49 8561 98 47 333 E-Mail: swagner-medienbuero@t-online.de Auflage: 20.000 Exemplare Coverfoto: von © Pressefoto © FOKKE

VIELE THEMEN AUCH ONLINE ZUM NACHLESEN UNTER WWW.WIA-MAGAZIN.DE JETZT NEU! DIE WIA AUF FACEBOOK: FACEBOOK.COM /WOHLFUEHLENIMALTER

Chefredakteurin Eva-Maria Popp

Liebe Leserinnen und Leser, liebe Freunde des WIA Magazins Wohlfühlen im Alter, für das Jahr 2018 wünsche ich Ihnen alles Gute, Glück und vor allem Gesundheit. Ich hoffe, dass Sie uns auch in diesem Jahr die Treue halten und sich an unseren Tipps zum Wohlfühlen und unseren interessanten Themen und Berichten erfreuen, die wir für Sie zusammengetragen haben. In der aktuellen Winterausgabe entführe ich Sie in eine der schönsten Städte, die ich kenne – in das bezaubernde Dresden. Wandern Sie mit mir durch die Dresdner Altstadt vom Zwinger bis zum Coselpalais und entdecken Sie dabei die besondere Schönheit der Stadt, die die Dresdner liebevoll Elbflorenz nennen! Außerdem werde ich Ihnen eine tolle Frau vorstellen, die vor allem die Sportenthusiasten unter Ihnen kennen werden. Die Rede ist von der Weltmeisterin im Eiskunstlauf Christine Stüber-Errath, die mir in einem Interview aus ihrem spannenden Leben als Spitzensportlerin und langjährige Fernsehmoderatorin erzählt. Aktuell ist sie im Kinofilm „Die Anfängerin“ auf der Leinwand zu bewundern. Das AutorinnenDuo Elisabeth Dallinger und Susanne Binder stellt Ihnen das neueste Buch aus ihrer Feder vor „So hast du dich noch nie bewegt“. Sie werden zahlreiche wertvolle Rezepte finden rund um eine gesunde Lebensweise, damit Sie sich Anregungen holen für die eigene Gesundheit. Im Interview mit Mrs. World Deutschland 2014/2015, Daniela Reimchen erhalten Sie Schönheitstipps für die reife Frau. Außerdem berichte ich von einer besonderen Aktion des Betreuungs- und Beschäftigungsdienstes NONNA ANNA, mit der Geschäfte und Dienstleister ausgezeichnet werden, die außerordentlich Senioren- und Demenzfreundlich arbeiten. . Viel Spaß beim Lesen und Schmökern! Ihre Eva-Maria Popp, Chefredakteurin

3


WOHLFÜHLEN IM ALTER – 01/18

Wohlfühlen im Alter die Weltmeisterin im Eiskunstlauf Christine Stüber-Errath erzählt wie es geht Ein Interview von: Eva-Maria Popp

beitstempo und die Intensität, mit der Sie Ihre Arbeit betrieben haben eine gefährliche Gradwanderung war? Christine Stüber-Errath: Nein, das habe ich nicht wahrgenommen. Ich habe einfach getan und gemacht, so wie ich es gelernt habe. Mit Volldampf voraus. Bis es zu spät war. Eva-Maria Popp: Was hat Ihnen aus dieser Krise geholfen? Christine Stüber-Errath: Mein Mann war mein wichtigster Unterstützer. Ich habe das große Glück, dass ich im Alter meinen Mann, die Liebe meines Lebens, kennengelernt habe. Er hat mich aus dem Tief geholt. Allerdings musste ich mich mit mir selbst beschäftigen, um mich zu finden und neu zu erfinden. Die Muster der Kindheit waren sehr stark ausgeprägt. Vor allem musste ich das „NEIN SAGEN“ lernen. Ich kann nur jedem raten, die Probleme auf Zettel zu schreiben und dann loszulassen, indem man diese Zettel verbrennt. Aufschreiben – loslassen und hinein in die Flammen. Außerdem ist es sehr wichtig, immer wieder über seinen Tellerrand hinauszudenken und hinauszuschauen. Filmplakat „Die Anfängerin“ - ab 18.01.2018 in deutschen Kinos!

Eva-Maria Popp: Herzlichen Dank, liebe Frau Stüber-Errath, dass Sie sich Zeit nehmen für dieses Interview. Für meine Leserinnen und Leser ist es sicher interessant zu erfahren, was Sie als Weltmeisterin, Europameisterin und spätere Fernsehmoderatorin, Buchautorin und jetzt Schauspielerin zu berichten haben. Christine Stüber-Errath: Ich danke für dieses Gespräch. Ich berichte gerne aus meinem Leben und liebe es, meine Erfahrungen aus einer abwechslungsreichen und spannenden Zeit weiterzugeben. Ich bin nun ja selbst schon 60 Jahre alt und habe mich noch nie so wohl gefühlt, wie jetzt. Früher bin ich immer an meine Grenzen gegangen. Ich war es einfach gewohnt, dass nur höher, weiter, schneller zählt. Ob als Spitzensportlerin oder als Fernsehmoderatorin – ich habe alles mit großer Leidenschaft gemacht bis zu meinem Burn Out. Eva-Maria Popp: Haben Sie bemerkt, dass ihr Ar4

Eva-Maria Popp: Ich habe gesehen, dass Sie ein Buch geschrieben haben. „Meine erste 6,0“ lautet der Titel. Was steckt hinter diesem Titel. Christine Stüber-Errath: Eine 6,0 war zu meiner aktiven Zeit als Eiskunstläuferin die höchste Note und Auszeichnung, die man erhalten konnte. Obwohl ich jahrelang als Spitzensportlerin in dieser Sportart aktiv war und sowohl den Weltmeistertitel, als auch 3 mal den Europameistertitel gewonnen habe, blieb mir die Höchstnote von 6,0 während meiner Sportlerkarriere verwehrt. Danach jedoch, vor allem nach meinem Burn Out hat mir das Leben diese Höchstnote zum 60. Geburtstag geschenkt. Ich fühle mich in meinem Alter sehr glücklich. Eva-Maria Popp: Was bedeutet für Sie Älterwerden? Christine Stüber-Errath: Damit habe ich insofern ein Problem, dass ich im Kopf noch wie Zwanzig bin, aber natürlich diesen Ansprüchen nicht gerecht werden kann.


WOHLFÜHLEN IM ALTER – 01/18

Ich bin oft hin-und hergerissen zwischen dem biologischen Alter und dem Fühlalter. Aber das treibt mich an. Man sollte sich seine Jugendlichkeit erhalten und vor allem neugierig bleiben, am Leben teilnehmen. Ausprobieren heißt die Devise! Das hält mich jung. Ich bin oft wie ein Kind!

und Träume und setzten sie jedoch nie um. Ich habe gelernt, dass man/ frau alles schaffen kann, wenn man es nur will.

Eva-Maria Popp: Lassen Sie uns noch einmal zurückgehen in die Kindheit. Wie sind Sie Eiskunstläuferin geworden?

Christine Stüber-Errath: Die Dreharbeiten waren eine ganz neue Erfahrung für mich. Ich bin voller Hochachtung über die Leistungen der Schauspieler. Ich selbst bleibe aber doch eine Sportlerin.

Christine Stüber-Errath: Mit einer Freundin bin ich zum Rollschuhlaufen gegangen. Dort hat mich eine Übungsleiterin entdeckt, mit den Worten: „Na, die kleene Errath nehmen wir mit aufs Eis. Die ist zwar pummelig, aber ulkig.“ Das hat irgendwie mein Leben geprägt, sowohl im Sport, als auch privat. Trotz einiger Gewichtsprobleme, habe ich nie meinen Humor verloren. Eva-Maria Popp: Was bedeutet für Sie Sport? Christine Stüber-Errath: Vor 20 Jahre hatte ich meine Schlittschuhe an den Nagel gehängt und war viel unterwegs als Fernsehjournalistin. Seit 6 Jahren gehe ich aber wieder jede Woche für eine Stunde auf die Eisbahn. Das tut richtig gut. Und den Tag beginne ich mit 20 Minuten Gymnastik. Das bringt den Kreislauf in Schwung. Diese Regelmäßigkeit, hat meine Fitness enorm verbessert. Und beim Eislaufen muss man ja auch den Kopf anstrengen, sich überlegen, wie die Schritte funktionieren. Das ist wie beim Turniertanzen: Kopftraining! Im Übrigen gibt es einen neuen Trend – Adult-Skating. Menschen, auch Senioren, die das Eislaufen vorher noch nie ausprobiert haben, können das unter Anleitung im Alter noch erlernen und Hobby-Eisläufer werden.

Eva-Maria Popp: Macht es Ihnen Freude, zu schauspielern?

Eva-Maria Popp: Haben Sie eine Botschaft an die Menschen? Christine Stüber-Errath: Ja, die habe ich. Sicher kennen Sie das Hummelprinzip. Dort wird gefragt, ob eine Hummel fliegen kann? Die Antwort lautet: „Nein, physikalisch gesehen kann sie das nicht, weil sie zu schwer ist. Da sie diese Tatsache nicht kennt, fliegt sie munter durch die Welt.“ BUCHTIPP: „MEINE ERSTE 6,0“ ERHÄLTLICH UNTER WWW.CHRISTINE-ERRATH.DE

BUCHTIPP

Man muss sich einen Sport suchen, der Spaß macht. Dann lässt man/ frau auch nicht locker. Ich betreibe nur Sportarten, die mich nicht zu sehr anstrengen und die mir Freude bereiten. Eva-Maria Popp: Seit kurzem sind Sie auch unter die Schauspielerinnen gegangen. Was hat es damit auf sich?

Ich finde, das ist eine tolle Geschichte, die sehr zu mir passt – als Eiskunstläuferin und als mutige Frau. Dieser Film und seine Story machen anderen Menschen Mut, sich etwas zuzutrauen. Viele haben Wünsche

- Anzeige -

Christine Stüber-Errath: Ich habe für den neuen Film „Die Anfängerin“ mit 60 Jahren noch einmal die Schlittschuhe angezogen. Der Film erzählt die Geschichte einer Frau Ende Fünfzig, die im Leben erstarrt ist und durch das Eislaufen neue Lebensfreude erfährt und sozusagen auf dem Eis auftaut. Sie erfüllt sich ihren Kindheitstraum. Ich spiele in einer spannenden Nebenrolle mich selbst.

Eine Szene aus dem Film „Die Anfängerin“

5


WOHLFÜHLEN IM ALTER – 01/18

Die Tagespflege des BRK Passau Kontaktbörse für Senioren und Unterstützung für pflegende Angehörige Redaktion: Susanne Wagner

Leiterin Manuela Deininger

WAS IST EIGENTLICH TAGESPFLEGE? Tagespflege ist ein teilstationäres Betreuungsangebot, dass alte, kranke oder pflegbedürftige Menschen tagsüber fachkundig versorgt und betreut. Dies kann wahlweise und je nach Bedarf an einem oder mehreren Wochentagen geschehen. Die Tagespflege kann effektiv dazu beitragen, dass ältere Menschen möglichst lange in ihrem eignen Zuhause leben können, ohne auf eine angemessene Betreuung und Pflege verzichten zu müssen. Durch ein gezieltes Beschäftigungsprogramm werden die Fähigkeiten der Senioren erhalten und gefördert.

TAGESABLAUF: • Beginn morgens um 8:00 Uhr: Gemeinsames Frühstück • Betreuungs- und Beschäftigungsangebote wie Gymnastik, Zeitung lesen, Gedächtnistraining, Spaziergänge und vieles mehr…. • Gemeinsames Mittagessen • Mittagsruhe in bequemen Liegesesseln • Nachmittagsgestaltung richtet sich nach den Wünschen der Gäste • Kaffee und Kuchen • Tagespflege schließt um 16 Uhr

- Anzeige -

Viele Senioren die von ihren Angehörigen zuhause betreut werden, verlieren den Kontakt zu den Mitmenschen und Vereinsamen. Der soziale Kontakt und der persönliche Austausch mit den anderen Besuchern in der Einrichtung wirkt dem entgegen und bereichert den Alltag der Senioren. Der Tagesplan ist strukturiert, so dass auch Besucher mit Demenz ihren Rhythmus finden. Außerdem stellt es eine enorme Entlastung für die pflegenden Angehörigen dar. Diese können ihren beruflichen Verpflichtungen nachgehen und wissen ihre Liebsten in dieser Zeit gut versorgt.

In der Tagespflege des BRK Passau stehen 15 Betreuungsplätze zur Verfügung und ein Fahrdienst kann die Senioren von zu Hause auch abholen. Sollten Sie sich nicht sicher sein, ob dies etwas für Ihren Senior ist, besteht die Möglichkeit die Einrichtung an einem Probetag kennenzulernen. Für Fragen und Informationen, steht Ihnen Manuela Deininger, die Leiterin der Tagespflege, jederzeit zur Verfügung.

6


WOHLFÜHLEN IM ALTER – 01/18

Podoposturaltherapie Wenn die Füße ihre Stabilität verlieren, verliert der gesamte Körper seinen Halt! Redaktion: Susanne Wagner

Jeder von uns hatte schon einmal einen kleinen Stein in seinem Schuh und wie überrascht waren wir als wir sahen, wie klein dieser Störenfried doch war, der uns so aus dem Gleichgewicht gebracht hat. So überrascht es uns doch, wie lange wir mit einer Schiefstellung unserer Füße herum laufen, ohne etwas dagegen zu unternehmen. Man könnte es mit einem Haus vergleichen, das auf schlechtem Untergrund gebaut wurde und deshalb bis unters Dach Probleme mit der Statik hat. Unsere Füße sind das Fundament für den gesamten Körper und wenn diese ihre Stabilität verlieren, geraten wir aus dem Gleichgewicht und ins Stolpern, wenn nicht gar zu Fall. Vor allem bei älteren Menschen kann dies ein großes Problem sein. Altersbedingt ist der Gang nicht mehr so sicher, teilweise leiden die Senioren unter Schwindel und der Rücken schmerzt. Dabei ist Bewegung so wichtig für den Erhalt und die Verbes-

Im Mai 2015 eröffneten die beiden Physio- und Sporttherapeutinnen Frau Maier und Frau Gallmetzer ihre Podoposturaltherapie-Praxis in Eggenfelden. Beide hatten beruflich bedingt selbst über Jahre Probleme mit ihren Füßen, bzw. mit ihrem Rücken. Dann probierten sie die Sohlen nach Prof. Dr. Bourdiol entwickelter Podoposturaltherapie aus und der Erfolg/Beschwerdefreiheit stellte sich innerhalb kürzester Zeit ein. Von der Therapie und den Podo-Sohlen überzeugt, wenden sie diese nun erfolgreich bei ihren Patienten jeden Alters an. In der Zwischenzeit konnte schon vielen Menschen durch die Podosohle Erleichterung und Schmerzfreiheit vermittelt werden. Vor allem Patienten mit chronischen Schmerzen haben Verbesserung der Beschwerden erfahren und sind sehr dankbar.

PRAXIS FÜR PODOPOSTURALTHERAPIE Physio- und Sporttherapeutinnen S. Maier und M.T. Gallmetzer Einfeldsraße 1a 84307 Eggenfelden Telefon 08721/1267940

- Anzeige -

M.T. Gallmetzer und S. Maier

serung der Gesundheit, aber was tun, wenn das Gehen Schmerzen bereitet? Die Podoposturaltherapie kann hier helfen die Gangsicherheit und die Freude am Gehen/Laufen wieder zurück bringen. Dazu werden als erstes zwei Fußabdrücke genommen, die erkennen lassen, wo eine Fehlbelastung vorliegt und welche Auswirkungen diese auf den Körper haben. Durch kleine Korkelemente wird eine gezielte Aktivierung der Fußmuskulatur angeregt, was wiederum zu einer Korrektur der gesamten Körperstatik führt. Nach dieser Korrekturvorlage werden individuelle Therapiesohlen angefertigt. Diese handgefertigten Podo-Sohlen geben gezielt Impulse an die Füße ab, was zu einer ausbalancierten Haltung führt. Sie sind sehr dünn, so dass sie in jedem Schuh getragen werden können.

7


WOHLFÜHLEN IM ALTER – 01/18

So hast du dich noch nie bewegt! Ein Buch von Susanne Binder und Elisabeth Dallinger Redaktion: Eva-Maria Popp

Ein Buch, das Bewegung ins Leben bringt und das in allen Facetten. Bewegung ist ein weites, sehr weites Feld, um mit den weisen Worten von Theodor Fontane zu sprechen. Der eine versteht darunter einen Marathonlauf, für den anderen sind es die 10 Minuten Morgengymnastik, die er sich und seinem Körper täglich gönnt. Egal auf welchem Stand in Sachen körperlicher Bewegung man ist und vor allem, wie alt Mann/Frau ist, Bewegung ist wichtig und gehört zum Leben wie das Salz in der Suppe. Das vorliegende Buch schafft es durch die differenzierte Sichtweise der verschiedenen Autoren alle Facetten der Bewegung abzudecken und vor allem zu motivieren. Neben der körperlichen Bewegung wird die Bewegung im Kopf und in der Seele angesprochen. Ergänzt werden die interessanten und ansprechenden Autorenbeiträge durch Erkenntnisse des guten alten Pfarrer Kneipp, aus der Resilienz Forschung, aus der Fünf-Elemente Küche, aus dem Persönlichkeitscoaching und dem Tanz. Wir, das WIA TEAM haben das Buch gelesen und kommen zu folgender Meinung: Ein Buch,

das Lust macht auf Bewegung und einen Motivationsschub für eine ganzheitliche und gesunde Lebensweise schenkt. Für Senioren sehr interessant und geeignet.

Es entscheidet das Los. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Viel Glück wünscht Ihr WIA -Team!

Diese Coautoren stellen im Buch zusätzlich ihr wertvolles Expertenwissen zur Verfügung: Andrea C. Blank, Andrea Deeg-Grathwohl, Karin Pilz, Karolina Böröczki, Kirstin Sassmann, Wolfgang Roth Das Buch „So hast du dich noch nie bewegt“ ist in allen Buchhandlungen erhältlich, bei Amazon unter www. amazon.de oder kann direkt beim Verlag bestellt werden: www.basic-erfolgsmanagement.de unter ISBN 978-3-944987-095, Kosten 16,70 €. Für unsere WIA Leserinnen und Leser verlosen wir fünf Exemplare dieses Buches. Schicken Sie uns eine Mail an feedback@wia-magazin.de mit dem Stichwort WIA – „So hast du dich noch nie bewegt“ bis spätestens 30. März 2018. Ihre Adresse nicht vergessen!

ALS KULINARISCHE MOTIVATION HAT UNS AUTORIN SUSANNE BINDER EINIGE LECKERE REZEPTE ÜBERLASSEN: Susanne Binder: „Diese Ernährung/Gerichte sind basisch und somit für Senioren leicht verdaulich. Sie hat viele Ballaststoffe und diese saisonale Ernährung enthält zudem wichtige Vitami-

Caritas Sozialstation Passau

- Anzeige -

Leitung: Martin Kronawitter Neuburger Str. 118 – 94032 Passau Tel.: 0851 50 18 330 www.caritas-pa-la.de rund um die Uhr für Sie erreichbar

8

Susanne Binder, Chefredakteurin Eva-Maria Popp und Elisabeth Dallinger stoßen aus das gelungene Buch an.


WOHLFÜHLEN IM ALTER – 01/18

ne. Speziell die Süßkartoffeln haben gegenüber den normalen Kartoffeln vielmehr Vitamin A. Viel Spaß beim Kochen und Genießen!“

SÜSSKARTOFFELSUPPE MIT KOKOS

LEICHTES GEMÜSECARPACCIO Für 2 Portionen: Gemüse der Saison, z.B. Kohlrabi, Karotte, Pastinake, Kürbis, Brokkoli, Sellerie usw. Für das Dressing:

4 EL Olivenöl, 2 Frühlingszwiebeln (in feine Ringe geschnitten), schwarzer Pfeffer, 1 TL Zitronensaft frisch gepresst, 1 Prise Kurkuma, etwas Apfelsüsse. Das Gemüse in Scheiben, bzw. mundgerechte Stücke schneiden. Danach bissfest dämpfen. Währenddessen die Zutaten für das Dressing mischen. Das gegarte Gemüse auf einer Platte anrichten, mit dem Dressing beträufeln. Als Topping Kresse, Sprossen, Gomasio oder auch klein geschnittene Ringe der Frühlingszwiebel darüber geben.

Für 2 Portionen: 1 EL Olivenöl 2 Frühlingszwiebeln Salz, Basenkräuter oder Kräutersalz, Schwarzer Pfeffer 450 ml Gemüsebrühe 1 TL Zitronensaft, 1 Msp. Abrieb der Zitronenschale (bio) 1 Prise Kurkuma 250 g Süsskartoffel 100 ml Kokosmilch Frühlingszwiebel in Ringe schneiden. Süsskartoffel schälen und würfeln. Im Olivenöl die Zwiebelringe andünsten, Pfeffer und Salz dazu, mit Brühe löschen. Zitronensaft- und schale dazu geben, den Kurkuma einstreuen, die Süsskartoffelwürfel dazu und ca. 8 Minuten weich kochen. Am Ende die Kokosmilch unterrühren, die Suppe pürieren und abschmecken. Als Topping geben Sie Basilikumblätter, Kresse oder Gomasio als Dekoration vor dem servieren über die Suppe. Wohlbefinden

für die ganze

Familie

Logo

unser Katalog ist da

standort Passau Kleine Klingergasse 10 94032 Passau Tel. 0851 . 931 43 - 0

W oh lb ef in de ge su nd he it &

Produktkatalog

Mobilität

Gesund & Fit

AlltAG

standort Grafenau Schwarzmaierstraße 10 a 94481 Grafenau Tel. 08552 . 671

www.sanitaetshaus-fuerst.de

bAd & WC

sitzen & lieGen

n

Gesunde Füsse

- Anzeige -

exemplar kostenlos anfordern oder direkt bei uns abholen

9


WOHLFÜHLEN IM ALTER – 01/18

Beschäftigung und Betreuung als Schlüssel zur Lebensqualität Redaktion: Eva-Maria Popp

Die Beschäftigung bedeutet, dass die Senioren oder Menschen mit Behinderung die Möglichkeit erhalten, sich gezielt mit einer Sache, einer Tätigkeit, einem Hobby auseinanderzusetzen und intensiv zu beschäftigen. Stellen Sie sich vor, ein Mann war zeitlebens regelmäßig am Stammtisch in seinem Wirtshaus um die Ecke. Dort hat er sich einmal die Woche mit einer Gruppe von Gleichgesinnten getroffen und war dabei glücklich und zufrieden. Nun ist er 80 Jahre alt und kann alleine das Haus nicht mehr verlassen. Der Pflegedienst kommt zu ihm ins Haus, um die pflegerischen Arbeiten durchzuführen. Waschen, Duschen, Tabletten bereitstellen, für das Essen sorgen, Verbände wechseln usw. Der Körper unseres Beispielmannes wird gut gepflegt. Doch was ist mit seiner Seele? Woher soll sie die nötige Seelennahrung erhalten? Sie ahnen meine Antwort: hier kommt die Beschäftigung ins Spiel. Sie geht individuell auf die Bedürfnisse, die Gewohnheiten und Vorlieben des Seniors ein und sorgt dafür, dass er/sie diesen Bedürfnissen uneingeschränkt nachgehen kann. Im Falle unseres Beispielmannes ist das der wöchentliche Gang in sein Lieblingswirtshaus. Gemeinsames Brot backen.

Die beiden Begriffe Beschäftigung und Betreuung sind feststehende Fachbegriff innerhalb der Seniorenpädagogik. Wenn sie in das Leben von Senioren einbezogen werden, vor allem bei Demenz oder anderen Handicaps, bedeutet das den Rückgewinn von Lebensqualität und die Rückkehr zum sogenannten Normalitätsprinzip. Lassen Sie mich diese Begriffe erklären, damit Sie verstehen, was ich meine:

Wir schaffen

Lebensfreude! - Anzeige -

Stationäre Dauerpflege Kurzzeitpflege (Urlaubs-/Verhinderungspflege) Tagespflege Spezielle Pflege und Betreuung für Menschen mit Demenz AZURIT Seniorenzentrum Abundus Hausleitung Ulrich Becker-Wirkert Wieningerstraße 4 · 94081 Fürstenzell · Telefon 08502 809-0 E-Mail szabundus@azurit-gruppe.de · www.azurit-gruppe.de

10

Deshalb kommt der Betreuungsdienst zum vereinbarten Zeitpunkt vorbei, hilft ihm bei der Vorbereitung für den Ausflug und bringt ihn zum Lokal und unterstützt ihn bei allem, was den Wirthausbesuch angenehm macht. Der Mann hat durch diese Regelmäßigkeit in seinem Wochenrhythmus eine Struktur, die ihm Halt gibt, er hat Vorfreude, er hat eine wichtige Anregung für seinen Geist und seine Seele und er hat Lebensfreude und somit Lebensqualität. Die Beschäftigung ist somit die Tätigkeit dessen, was man immer gerne getan hat und immer noch tut. Der Betreuer, die Betreuerin machen die Beschäftigung möglich. Was für unseren Beispielmann der wöchentliche oder auch tägliche Wirtshausbesuch ist, ist für eine Kunstliebhaberin der Opernbesuch, der Kinobesuch, der Museumsbesuch oder die Gespräche über frühere Opernbesuche und Reisen. Leidenschaftliche Köchinnen, frühere Büroangestellte, Sportler, Motorradfahrer, Tierzüchter, Bauern, Handwerker und Bastler, Schrauber... erhalten durch eine gezielte Beschäftigung mit den Inhalten ihres früheren Berufs- und Freizeitlebens Anbindung an das jetzige Leben und die Freude und Le-


WOHLFÜHLEN IM ALTER – 01/18

bensqualität, die sie daraus bezogen haben. Je nach Status der geistigen Fähigkeiten wird der Betreuer die Inhalte so anbieten, dass sie für den Betreuten fassbar sind. Das ist die wahre Kunst des Betreuers. Er muss zum einen die Gewohnheiten und Lieblingsbeschäftigungen eines Betreuten erfassen und erkennen und sie auf eine Weise anbieten, dass der Betreute darauf „anspringt“. Das Nonna Anna ® Beschäftigungskonzept hat für diese Problematik seniorenpädagogisches Beschäftigungsmaterial entwickelt, das die sinnvolle Beschäftigung unterstützt, ganz egal auf welcher geistigen Stufe der Senior oder Betreute mit Demenz steht. Dieses Material funktioniert auch ohne Worte.

MEIN FAZIT: Eine gezielte Betreuung, die auf die individuelle Bedürfnisse eingeht ist ein Segen für alle Beteiligten und schenkt ein großes Stück Lebensqualität. Wohlfühlen im Alter! MEHR ÜBER DAS NONNA ANNA ® BESCHÄFTIGUNGS-UND BETREUUNGSKONZEPT LESEN SIE IN NONNA ANNAS TAGEBUCH: ISBN-13: 978-3808007372

Das Nonna Anna ® Beschäftigungskonzept arbeitet auf Basis der Montessoripädagogik, die sich wiederum orientiert an den Bedürfnissen des Betreuten und sehr individuell eingeht auf die Senioren und Menschen mit Behinderung. Dazu gehört auch, dass der Betreuer sehr sorgfältig ausgewählt wird aus dem NonnaAnna Team. Nicht jeder Betreuer verfügt über alle Fähigkeiten, die er/sie für einzelne Betreuungsaufträge braucht. Es gibt keinen Fall, keinen Schweregrad der Erkrankung, der nicht individuell betrachtet werden könnte und für den es keine adäquate Beschäftigung geben könnte. Alle profitieren von einer gezielten, professionellen und liebevollen Beschäftigung. Der Senior, der von Demenz oder einem anderen Handicap betroffen ist, die betreuenden Angehörigen, die ein gutes Gefühl haben und vor allem wertvolle Freizeit und Auszeit für sich.

Bianca Mattern

s

Tagebuch

Was Sie schon immer über Demenz wissen wollten, aber bisher nicht zu fragen wagten vml

NONNA ANNA® IN IHRER REGION: ROTTAL-INN:

Karin und Ferdinand Popp Telefon: 08721 / 127 141 2 Mobil: 01575 / 2412012 Mail: popp8@nonna-anna.com

REGEN:

Gisela Dengler Mobil: 0170 / 20 13 501

gisela.dengler@nonna-anna.com PASSAU:

Bianca Mattern Mobil: 0160 / 96 02 36 91

bianca.m@nonna-anna.com POTSDAM-MITTELMARK: Miriam Kobela Mobil: 0171 / 65 65 029 m.kobela@berlin.de

11


WOHLFÜHLEN IM ALTER – 01/18 04/17

„MENSCHEN 2018 – EXPERTENTIPPS FÜR SENIOREN“ Misses World Germany 2014/15 und Mrs. Germany Global - Daniela Reimchen Redaktion: Eva-Maria Popp

Liebe Leserinnen und Leser, mit dieser aktuellen Winterausgabe 2018 der „WIA – Wohlfühlen im Alter“ starten wir eine neue Rubrik unter dem Motto „Menschen 2018 – Expertentipps für Senioren“. In jedem Heft stelle ich Ihnen besondere Frauen und Männer vor, die interessante Themen haben und besonderen Berufen nachgehen. Als Experten stehen sie mit interessanten Tipps für unsere Leserinnen und Leser und mit Rat und Tat zur Seite. DIE ERSTE PERSON INNERHALB DIESER RUBRIK IST DANIELA REIMCHEN, 47 Jahre alt Beruf: ursprünglicher Beruf „Kauffrau für Bürokommunikation“, aktueller Beruf „Model“ Auszeichnungen: Mrs. Deutschland Globe Mitglied der Jury bei Mrs Deutschland

Als Schauspielerin ist sie in der SWR Kultserie „Die Kirche bleibt im Dorf“ zu sehen. In der ARD mit dem Film „Huck“ und ganz neu im Kinofilm „Goblin 2“, der im Laufe des Jahres 2018 an den Start geht. Familienstand: verheiratet, 3 Kinder, davon Zwillinge und 3 Hunde Ihr Beruf ist ihr Leben. Sie kam über ein Fotoshooting zum Modeljob und könnte sich nichts anderes mehr vorstellen. Auf dem Laufsteg fühlt sie sich wohl. Ihre Auszeichnung als Mrs Deutschland hat der Modelkarriere die Krone aufgesetzt. Im Jahr 2008 hat sie ein Burn Out Syndrom überrascht. Seither achtet sie auf sich, und nimmt nur noch Aufträge an, die ihr Freude bereiten. Das Besondere: Als Model gehört sie mit 47 Jahren bereits zur Fraktion der Älteren und zeigt, dass Schönheit nicht an die Jugend gebunden ist. Für die Leserinnen der „WIA-Wohlfühlen im Alter“ hält sie als Expertin folgende Schönheitstipps, besonders für ältere Semester bereit:

Bad Füssing Unterstützen · Betreuen · Pflegen

Jeden um Mittwoch r 14:00 Uh rung h ü sf au H

„Für morgen habe ich vorgesorgt!“ • Betreutes Wohnen mit Hotelcharakter für gehobene Ansprüche in komfortablen Appartements verschiedenster Größe • Vollstationäre Pflege sowie Kurzzeit- und Verhinderungspflege in ruhigen, hellen Einzel- oder Zweibettzimmern • Hauseigenes Schwimmbad • Physiotherapiepraxis, Friseursalon und Café im Haus • Fachberatungsstelle für pflegende Angehörige

- Anzeige -

Unser Ambulanter Pflegedienst kommt auch gerne zu Ihnen nach Hause – exklusiv für Bad Füssing und Umgebung! SeniorenWohnen Bad Füssing Münchener Straße 7, 94072 Bad Füssing Tel.: 08531 972-0, info.bfg@ssg.brk.de www.seniorenwohnen.brk.de

12

Daniela Reimchen mit Sozialservice-Gesellschaft

des Bayerischen Roten Kreuzes GmbH

Chefredakteurin Eva-Maria Popp.


WOHLFÜHLEN IM ALTER – 01/18

HAARE: Daniela Reimchen hat selbst ganz feines Haar. Deshalb greift sie auf eine Haarveredelung zurück und empfiehlt das vor allem Frauen im fortgeschrittenen Alter, wenn das Haar lichter wird. Das Zweithaar wird einfach eingeknipst. Wenn das von Profis gemacht wird, ist es nicht schädlich für das Haar und erhöht den Ausdruck. Eine Löwenmähne vermittelt Vitalität und Gesundheit. Daniela begibt sich dafür in die qualifizierten Hände von Marianne Trepesch, vom Zweithaarstudio Fischbach Miller, das zu einem der führenden in Deutschland gehört.

HAUT: Achten Sie auf eine gepflegte Haut. Vor allem die reife Haut neigt oftmals zu Trockenheit und lässt sie verknittert aussehen, was nicht zu verwechseln ist mit Falten. Dagegen hilft es, ausreichend zu trinken, damit die Wasserspeicher der Haut immer aufgefüllt sind. LIPPEN: Pigmentierte Lippen halten mindestens 2 Jahre. Eine Pigmentierung ist schonend für die Haut und sorgt für ein frisches Aussehen, ganz egal, ob man geschminkt ist oder nicht. Danke, liebe Daniela Reimchen für diese wertvollen Tipps. Wir würden uns freuen, wenn wir dich das eine oder andere Mal als Model in einer Modenschau bewundern könnten. Daniela Reimchen können Sie erreichen unter. danielareimchen@web.de oder auf Facebook www.facebook.com/daniela.reimchen Sicher hat sie noch den einen oder anderen Schönheitstipp für Sie bereit. 13


WOHLFÜHLEN IM ALTER – 01/18

Dresden und die Schönheit eine Liebesgeschichte von Eva-Maria Popp Redaktion: Eva-Maria Popp

TOURISTENINFORMATION FÜR DRESDEN Tel.: +49 351 65318882 E-Mail: info@touristeninformation-dresden.de Web: www.touristeninformation-dresden.de

Semperoper und Residenzschloss

Meine ersten zarten Bande mit der Stadt, der meine besondere Liebe gilt habe ich kurz nach der Wende, im Jahr 1990 geknüpft. Damals besuchte ich diese wunderschöne Stadt zum ersten Mal. Die Frauenkirche lag noch in Trümmern, die Patina an den barocken Fassaden, die noch übrig waren nach der legendären Dresdner Bombennacht, waren in tiefes Schwarz gehüllt – ganz so, als würden sie immer noch Trauer tragen über das, was damals, in einer tragischen Februarnacht 1945 passierte. Zum ersten Mal konnte ich erahnen, was die Dresdner erleiden mussten. Diese Vorstellung und die verblichene Schönheit haben in mir ein erstes Band der tiefen Verbundenheit geknüpft. Seither kehre ich in regelmäßigen 14

Abständen wieder und nehme Teil am Aufbau und Ausbau der Kriegswunden und vor allem am Wiedererstrahlen in barockem Glanz. Ich habe erlebt, wie das berühmte Taschenbergpalais seine Pforten als Luxushotel wieder geöffnet hat. Die Kempinskigruppe hat das ehemalige Liebesnest der bekannten Gräfin Cosel liebevoll und detailgetreu restauriert. Die Cosel und vor allem ihr Liebhaber August der Starke wären stolz auf die Baumeister der Gegenwart gewesen, die das Taschenbergpalais in unnachahmlicher Weise zu neuem Leben erweckt haben – schöner denn je! Da lässt es sich gut nächtigen, wenn man nach einem Besuch in der benachbarten Semper Oper – wunderbare Musik im Ohr - sanft in den wohlverdienten Schlaf schlum-

mert. Schließlich ist ein Besuch in Dresden eine anstrengende Sache. Selten findet man auf der Welt so viele Kunstwerke und Sehenswürdigkeiten auf so engem Raum, so dass in der Brust jedes Dresden Besuchers gleich mehrere Herzen schlagen. Zum einen ist er erfreut über den beeindruckenden Kunstgenuss. Zum anderen fühlt er sich leicht überfordert von so vielen Eindrücken. In unmittelbarer Nachbarschaft des Taschenbergpalais liegt das Dresdner Stadtschloss mit dem Grünen Gewölbe absolut sehenswert und heiß begehrt bei jedem Dresden Besucher. Deshalb kann ich Ihnen empfehlen, die Eintrittskarten für das Grüne Gewölbe bereits lange vor Antritt Ihrer Reise zu bestellen.


WOHLFÜHLEN IM ALTER – 01/18

die Umgebung, wie Moritzburg, Schloss Pillnitz, Meissen, Radebeul, die Weinterrassen von Schloss Wackerbarth, die Naturschönheiten des Elbsandsteingebirges machen eine Reise nach Dresden zu einem unvergesslichen Erlebnis.

Einblick in den Zwinger

In einer unglaublichen solidarischen Benefiz Aktion, die ganz Deutschland und weite Teile der Kulturfreunde auf der gan-

zen Welt bewegte, wurde kurz nach der Wende so viel Geld gesammelt, dass ein Wiederaufbau möglich war. Gönnen Sie sich abends ein Konzert in der Frauenkirche. Die Akustik suchet ihresgleichen. Gleich neben der Frauenkirche liegt das barocke Coselpalais, in dem Sie köstlichen Kuchen, meistens die berühmte Dresdner Eierschecke auf feinstem Meissner Porzellan serviert bekommen. Die Liste der Highlights der Dresdner Architektur ließe sich endlos fortsetzten. Da sei die Neustadt genannt, mit der berühmten Pfund´s Molkerei, den Villen und Schlössern, den zahlreichen Kirchen, den Tanzpalästen, wie Watzkes Ballhaus usw…..Aber auch Ausflüge in

Nun hoffe ich, dass meine Liebe zu dieser wunderbaren Stadt Dresden auf Sie übergesprungen ist und freue mich, wenn wir uns demnächst dort über den Weg laufen. Bis bald in Dresden!

Kreuzfahrtschiffe auf der Elbe

Bestens umsorgt! Wir bieten: • Stationäre Pflege • Kurzzeitpflege • Demenzpflege • Verhinderungspflege • Hauseigene Küche • Friseur

Sie finden uns hier: Rudolf- Diesel- Str. 2 • 84503 Altötting Telefon: 08671 982-0 • altoetting@korian.de www.korian.de

- Anzeige -

Sie haben sonst keine Chance die wunderbaren Schätze, die August der Starke und seine königlichen Nachfolger erworben haben, zu bewundern. Vom Stadtschloss aus sollten Sie einen Katzensprung über den Opernplatz machen und durch die königlichen Gärten des Zwingers wandern. Nach einer Kaffeepause in der Schinkelwache geht es in ein paar Schritten zum Elbufer, am Schloss entlang zu den Brühl`schen Terrassen, die eine wunderbare Verbindung zwischen der breit und gemächlich dahinfließenden Elbe und der Altstadt herstellen. Danach erreichen Sie in ein paar Schritten den atemberaubenden Fürstenzug, ein überlebensgroßes Bild eines Reiterzuges, aufgetragen auf rund 23.000 Fliesen aus Meißner Porzellan. Das 102 Meter lange, als größtes Porzellanwandbild der Welt geltende Kunstwerk, stellt die Ahnengalerie der zwischen 1127 und 1873 in Sachsen herrschenden 34 Markgrafen, Herzöge, Kurfürsten und Könige aus dem Geschlecht des Fürstenhauses Wettin dar. Nun geht der kulturelle Spaziergang weiter durch die Straßen der Altstadt zur Frauenkirche, die in altem/neuem Glanz erstrahlt.

Wer nicht so gut zu Fuß ist, kann die Straßenbahn nutzen und einen Ausflug per Schiff auf der Elbe unternehmen. Das Panorama auf die Stadt ist bezaubernd. Tipp: Ein Dresdenbesuch im Winter hat den Vorteil, dass diese schöne Stadt Ihnen gehört. Im Sommer müssen Sie die Sehenswürdigkeiten teilen mit vielen Touristen aus allen Nationen, die unsere Erde kennt.

15


WOHLFÜHLEN IM ALTER – 01/18

DIE DEMENZFREUNDLICHE STADT Redaktion: Eva-Maria Popp

Bianca Mattern, Gründerin von NonnaAnna und der Kampagne „Demenzfreundliche Stadt“

Demenz ist immer noch ein Tabu-Thema, obwohl die Zahl der an Demenz erkrankten Menschen täglich zunimmt. Aktuell gibt es bei uns 1,6 Mio. Menschen* die an Demenz erkrankt sind und es werden täglich mehr. Das sind immerhin 2% der Bevölkerung, mit anderen Worten gesprochen jeder 50.te! Das bedeutet, dass wir alle jeden Tag in unserem täglichen Leben mit einem Menschen mit Demenz zu tun haben, ohne es bewusst wahrzunehmen. Jeder von uns ist betroffen. Ob als Angestellter bei einer Behörde, als Arzthelferin in der Praxis, als Verkäuferin in der Bäckerei, als Servicekraft im Restaurant, als Polizist im Streifendienst, als Kartenabreißer im Kino, als Garderobiere im Theater, überall begegnen uns Menschen, die mehr oder weniger schwer demenziell erkrankt sind. Trotz dieser Ominpräsenz herrscht große Unsicherheit im Umgang mit an Demenz erkrankten Menschen. Wie soll ich mich verhalten? Was darf ich, was darf ich nicht? Wie erkenne ich?

kämpfe ich seit vielen Jahren für das sogenannte Normalitätsprinzip. Das bedeutet, dass Menschen mit Demenz ein Recht darauf haben, am Leben teilzunehmen und somit ein großes Stück Lebensqualität zu erhalten.

Vor allem ist die Diagnose Demenz nicht einfach und wirft die Betroffenen und ihre Familien erst einmal aus der Bahn. Wenn diese bemerken, dass es Hilfestellungen gibt und die Umwelt auf sie verständnisvoll eingeht und eine Teilnahme am ganz normalen Leben weiterhin möglich ist, ob mit oder ohne Demenz, dann ist die Krankheit nur noch halb so schlimm. Ich selbst beschäftige schon seit über 20 Jahren mit Demenz. Ich habe einen eigenes Betreuungs- und Beschäftigungskonzept entwickelt auf Basis der Montessoripädagogik für Senioren. Mit diesem Betreuungskonzept NONNA ANNA ®

vorzuschlagen und damit POSITIV hervorzuheben. Danach begutachtet eine unbhängige Jury, die aus Experten der verschiedensten Disziplinen besteht alle Vorschläge der Bevölkerung und verleiht den Institutionen und Betrieben die Plakate „Demenzfreundlich“.

16

AUS DIESEM GRUND HABE ICH DIE KAMPAGNE „DEMENZFREUNDLICHE STADT“ INS LEBEN GERUFEN UND DIE FUNKTIONIERT FOLGENDERMASSEN: Am Anfang stehen Sie, die Bürger. Sie sind aufgerufen Ihre positiven Erfahrungswerte mit, • demenzfreundlichen Praxen, • demenzfreundlichen Cafes, • Restaurants, • Gaststätten, Bistros etc., • demenzfreundlichem Einzelhandel (egal ob Lebensmittel- oder Bekleidungsgeschäfte) • demenzfreundlichen Behörden

Auf einer eigenen Homepage werden alle ausge-


zeichnete Betriebe aufgeführt und erleichtern den Angehörigen und/oder Betreuern das Aufsuchen von Ärzten, Krankengymnasten, Cafés, Restaurants und Gaststätten bzw. Geschäften aller Art. Mit der Auszeichnung DEMNEZFREUNDLICH, die gut sichtbar am Eingang des jeweiligen Geschäftes platziert wird, weisen wir ausdrücklich darauf hin, dass das Personal mit den besonderen Herausforderungen im Umgang mit Menschen, die an Demenz erkrankt sind Erfahrung hat und die nötige Freundlichkeit erwarten kann. Diese Auszeichnung und Kampagne wird wiederum andere Geschäfte, Ärzte und Praxen in Passau und Schärding zur Nachahmung animieren. Das Pilotprojekt zur DEMENZFREUNDLICHEN Stadt entsteht gerade in der Stadt Passau und der österreichischen Stadt Schärding.

Gebäude nähe des Stadtplatzes von Schärding am Inn

FREUNDLICHE Stadt – zum Wohle all jener, die von Demenz betroffen sind.

By High Contrast - Own work, CC BY 3.0 de

WOHLFÜHLEN IM ALTER – 01/18

Bitte geben Sie Ihre Informationen über Betriebe, die die Auszeichnung DEMENZFREUNDLICH verdient haben an: INFO@NONNA-ANNA.COM

By Aconcagua - Own work, CC BY-SA 3.0

Deshalb rufen wir alle Passauer und Schärdinger Bürger auf, sich sehr rege an unserem Aufrufen zu beteiligen und uns das Geschäft oder die Behörde zu melden, die die Auszeichnung DEMENZFREUNDLICH verdient. Ich freue mich auf Ihre Rückmeldungen und auf ein erfolgreiches Gelingen des Projekts DEMENZGefördert von der Europäischen Union – Europäischer Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE) Die Theresienstraße in Passau

Den Toten zur Ehre, den Lebenden zur Hilfe

Höckbergerstr. 26 - 84347

Pfarrkirchen

Tel. 08561/1203

Jakob-Weindler-Str. 6 - 84359

Simbach/Inn

Tel. 08571/9263366

Passauerstr. 1 - 84364 Bad

Birnbach

Tel. 08563/9785550

würdevoll - einfühlsam - preiswert - ehrlich - menschlich

24 h erreichbar www.bestattungen-mueller.de

Norbert-Steger-Str. 1 - 94094

Rotthalmünster

Tel. 08533 / 9194333 oder bei Ihnen zu Hause

Die erfolgreich abgelegte Prüfung zum Bestattermeister ist unsere beste Werbung professionelle Arbeit zum fairen Preis. Viele Fragen uns was denn eine Bestattung kostet - und wir können nur antworten: Der Tod ihres lieben Verstorbenen ist so individuell wie sein Leben und auch sein Wesen es war. Deshalb ist es schwer bis unmöglich, Ihnen ohne eine persönliche und fachkompetente Beratung einen Preis sagen zu können. Pauschalpreise, wie sie zum Teil unsere Mitbewerber anpreisen, entsprechen weder ihrem Verstorbenen, noch einer seriösen Bestattung. Pauschalpreise würden bedeuten, dass wir auch pauschal bestatten würden, ohne auf ihre Wünsche, ihre Persönlichkeit und die des Verstorbenen einzugehen.

Die richtige Art um die Toten zu trauern, besteht darin für die Lebenden zu sorgen, die zu ihnen gehören.

Ferner lehnen wir es auch ab, Hauswände mit Werbung voll zu plakatieren und Schaufenster mit „Spendenfotos“ vollzupflastern, wir drängen uns nicht in alle Vereine oder hinterlegen in Alten- oder Pflegeheimen Visitenkarten und Flyer.

- Anzeige -

Dafür strahlen wir im Hintergrund die Sicherheit aus, immer da zu sein, wenn Sie uns brauchen, und sind immer - 24 Stunden am Tag erreichbar, um Ihnen in der für Sie so schmerzlichen Zeit beizustehen, und um Ihnen den für Sie individuellen und richtigen Abschied zu ermöglichen. Dafür stehe ich mit meinem Namen.

Werner Schröppel, Bestattermeister 17


WOHLFÜHLEN IM ALTER – 01/18

Rottaler Lebensraum Ambulant betreute Wohngemeinschaft für intensivpflegebedürftige Menschen Redaktion: Susanne Wagner

hause nur sehr schwer möglich. Teilweise müssten große bauliche Maßnahmen vorgenommen werden, die sehr viel Geld kosten, denn welches Haus/Wohnung ist schon barrierefrei, hat ein Bad das groß genug ist oder die richtigen Anschlüsse für die notwendigen Maschinen.

Vanessa Wiehler

1994 eröffnete in Eggenfelden Sonja Wiehler ihren ambulanten Pflegedienst. Dieser wurde 2015 zur Intensivpflege & Heimbeatmung erweitert. Hier betreut sie mit Ihrer Tochter Vanessa Wiehler intensivpflegebedürftige Menschen, die aus dem klinischen Bereich in ihr häusliches Umfeld zurückkehren und dort eine optimale medizinische und psychosoziale Betreuung benötigen. Doch manchmal ist eine Rückkehr in das alte Zu-

Aus dieser Erfahrung heraus eröffnete Vanessa Wiehler im Sommer 2017 den Rottaler Lebensraum in Hebertsfelden. In idyllischer ruhiger Lage wurde eine Wohngemeinschaft für 6 Patienten errichtet. Diese unterscheidet sich sowohl räumlich, als auch durch die angebotenen Pflegeleistungen sehr von anderen Einrichtungen. Die Räume der Patienten sind mit ca. 28 m2 überdurchschnittlich groß und werden von den Patienten und ihren Angehörigen nach deren Geschmack gestaltet. Der Raum soll ein wirkliches Zuhause sein, ein eigenes Wohnzimmer, in dem sich alle wohlfühlen. Dieses Wohnzimmergefühl wird auch noch durch die großen Fenster und die barrierefreie Terrassentüre verstärkt. Sie ermöglichen es den Patienten in seinem Bett oder Rollstuhl auf die große Terrasse ins Frei zu bringen.

- Anzeige -

Zusätzlich gibt es noch einen Gemeinschaftsraum mit Küchenzeile, um sich mit anderen zu treffen und auszutauschen. Die Selbstbestimmung ist in der Wohngemeinschaft sehr wichtig. Der Patient bzw. seine Angehörigen, entscheiden selbst über Therapieformen, wie Logopädie oder Ergotherapie und Dauer der Anwendung. Ziel ist es, den Patienten das Leben so angenehm wie möglich zu gestalten und die Angehörigen in 18

der Pflege so anzuleiten, dass sie diese zeitweise selbst übernehmen. Der Raum ist „gemietet“ und der „Mieter“ entscheidet im Rahmen des Vertrages selbst über dessen Nutzung. Personell sind immer zwei hochqualifizierte Pfleger 24 Stunden am Tag anwesend. Die Betreuung erfolgt nicht nach der Stoppuhr, sondern sehr liebevoll nach den individuellen Bedürfnissen des Patienten. Diese rund um Betreuung gibt dem Patienten und seinen Angehörigen das Gefühl der Sicherheit, wie in einer Großfamilie und der Kontakt zu den anderen Patienten verhindert eine Vereinsamung. Eine hohe Lebensqualität und die Integration der betroffenen Menschen sowie deren Angehörigen in das soziale Umfeld ist dem Team um Vanessa Wiehler ein besonderes Bedürfnis.

Rottaler Lebensraum Rottstraße 2 84332 Hebertsfelden Tel. 0151/44584307


Kann man wirklich so einfach seine Lebensqualität verbessern?

Wie Sie mit Wessinghages »Wunder-Übungen« 10 Jahre länger gesund und beweglich bleiben Prominenter Arzt und Professor aus Bad Wiessee ist für viele „Der Lebensverlängerer“. Jetzt gibt er Ihnen eine nahezu unglaubliche Einschätzung: »Sie können 10 Jahre länger beweglich bleiben – 17 einfache 3-Minuten-Übungen reichen.« Als Beweis schenkt er Ihnen das neue Buch mit seinen „Wunder-Übungen“. Prof. (DHfPG) Dr. med. Thomas Wessinghage

Europameister von 1982 (5.000 Meter), Ärztlicher Direktor der Medical Park Kliniken in Bad Wiessee und Prorektor der Deutschen Hochschule für Prävention

Wussten Sie, dass zehnmal auf der Stelle hüpfen für Ihre Knochen besser ist als 1 Stunde Wassergymnastik? Wussten Sie, dass dreimal in der Woche 40 Minuten Walken für Ihre Fitness besser ist als jeden Tag 60 Minuten rennen? Wussten Sie, dass seine einzige spezielle Dehnübung bei Knieschmerzen besser wirkt, als wochenlang eine Salbe auf das Knie zu reiben?

V

or einiger Zeit kam eine Frau, die unter Osteoporose leidet, in unsere Reha-Klinik und fragte mich, was sie Gutes für ihre Knochen tun könne. Ihr würde ja Wassergymnastik immer so guttun. Das hätte ihr mal jemand empfohlen, weil das die Knochen entlaste ... Ich antwortete etwas frech:

„Meine Übungen helfen stärker als jedes Medikament, das ich kenne!“ Denn es hilft nicht nur gegen Gelenkschmerzen oder Knochenschwund. Es ist nachgewiesen auch extrem wirksam gegen jegliche Volkskrankheit oder zahlreiche Leiden, wie Bluthochdruck, Diabetes, Fettsucht, Schlaganfall und Krebs. Wegen der stärkeren Durchblutung und Hormonausschüttung beflügelt es sogar Ihr Sexualleben. Diese Wirkungen sind heute alle in der modernen Medizin wissenschaftlich erforscht und belegt. Doch es gibt einen kleinen Haken:

Bewegung hilft nur, wenn Sie es RICHTIG machen.

Ein Beispiel? Stellen Sie sich vor: Sie sitzen entspannt im Sessel beim Fernsehen. Dann bewegen Sie Ihre Fin-

ger so, wie ich es Ihnen genau beschreibe. Nach einer kleinen Pause führen

Gratis-Buch für Sie! 3 ohne Schwitzen 3 ohne Anstrengung 3 ohne Übertreibung ➜ Muskeln aufbauen ➜ Sehnen dehnen ➜ Blockaden lösen ➜ Beweglichkeit steigern ➜ Beschwerden vorbeugen

„Hüpfen Sie lieber jeden Tag zehnmal auf der Stelle. Das bringt deutlich mehr!“

Ist das nicht verrückt? Man möchte seine Knochen schonen – doch genau das Gegenteil hilft: Bewegung! Genauso ist es übrigens mit der Hüfte oder anderen wichtigen Gelenken: Viele denken, diese könnten durch viel Belastung „verschleißen“. Doch auch hier stimmt das Gegenteil: „Use it or lose it– was wir nicht benutzen, verlieren wir!“ Bewegung ist tatsächlich ein hocheffizientes Wundermittel. Als Arzt mit 34-jähriger Praxis behaupte ich sogar:

WES_ANZEIGE_WES4021_210x280mm_2017_12.indd 1

Ich lade Sie ein – kostenlos!

Ich schenke Ihnen mein Buch dafür, dass Sie meinen neuen monatlichen Gesundheits-Informationsdienst „Gesund & fit mit Wessinghage“ kostenlos zum Testen anfordern. Antworten Sie noch heute!

Coupon ausfüllen und gleich einsenden an: Dr. Thomas Wessinghage, Koblenzer Str. 99, 53177 Bonn oder Fax an: 0228/3 69 64 81

GRATIS-Coupon Bleiben Sie 10 Jahre länger beweglich – mit Wessinghages Wunder-Übungen

ich möchte mich bis ins hohe Alter richtig bewegen, richtig ernähren und richtig fit bleiben. Bitte senden Sie mir GRATIS das Buch „Wessinghages Wunder-Übungen“ und meine Gratis-Test-Ausgabe von „GESUND UND FIT mit Wessinghage“ ✘Ja, zu. Wenn ich Ihnen innerhalb von 30 Tagen nach Erhalt keine gegenteilige Mitteilung mache, möchte ich „GESUND UND FIT mit

Wessinghage“ regelmäßig erhalten und nutzen. Senden Sie mir dann jeweils die neueste Ausgabe von „GESUND UND FIT mit Wessinghage“ zum Preis von nur 9,97 Euro/Ausgabe zu. Für Auslandsversendungen wird ein Aufschlag von 1,95 € je Versendung erhoben. Pro Jahr erscheinen 12 Ausgaben sowie 4 Spezialreporte zu Schwerpunktthemen. Porto- und Versandkosten übernimmt der Verlag für mich. Den Bezug kann ich jederzeit zum Ende des Bezugsjahres kündigen. Eine kurze schriftliche Mitteilung genügt.

Natürlich war die Dame verblüfft über meine Reaktion. Dann aber erklärte ich ihr, dass Wassergymnastik bei manchen Leiden hilft – bei Osteoporose aber eben nicht. Denn bei Osteoporose geht es darum, die Knochen zu stärken. Und das geht nur, wenn man seine Knochen BE-lastet statt ENT-lastet ...

Sie die gleiche Übung noch mal durch. Die ganze Zeit schauen Sie immer noch ganz entspannt Ihre Lieblings-Fernsehsendung. Und dann noch mal. 3 Minuten bewegen Sie Ihre Hände und Finger. Fertig! Sie haben gerade das effizienteste Hand-Entspannungs-Training durchgeführt, das ich als Arzt kenne, um einer schmerzhaften Sehnenscheidenentzündung vorzubeugen oder um sie zu behandeln. Das ist eine der 17 Übungen, die ich für Sie in meinem 64-seitigen Handbuch zusammengestellt habe. Oder zum Beispiel: ➜ Die „Treppen-Übung“, mit der Sie Ihre wichtigste Sehne kräftigen – und retten! ➜ Die „Muskelkrämpfe-SOS-Übung“, die Ihre Schmerzen gezielt lindert. ➜ Die „Hüftgelenk-Anti-Schmerz-Übung“ für Ihre Gesäßmuskeln. ➜ Die „Zehenzange“, die bei einem Fersensporn Ihre Schmerzen lindert! ➜ Das „5-Punkte-Bizeps-Trizeps-Training“, das das Schrumpfen der Armmuskeln stoppt: ohne Fitness-Studio ... und vieles mehr!

WES4021

Vorname / Name: .........................................................................................................................................................................................

Straße / Nr.: .................................................................................................................................................................................................. PLZ / Ort: . ....................................................................................................................................................................................................

Datum / Unterschrift: . ..................................................................................................................................................................................

Gleich einsenden an: Prof. (DHfPG) Dr. med. Thomas Wessinghage, Koblenzer Str. 99, 53177 Bonn oder Fax an: 0228/3 69 64 81

19

05.12.17 17:20


Besuch en Sie uns eren Online shop

Mit ClaraVital finden Sie einfach und gezielt ausgewählte Produkte für Vitalität, Gesundheit und Pflege zur Steigerung Ihrer Lebensqualität. Schauen Sie vorbei unter www.claravital.de – wir freuen uns auf Sie! Beratung & Bestellung:

04185 58 999 58*

info@claravital.de

Ihre VorteIle beI ClaraVItal

20

*zum Ortstarif

Wohlfühlen im Alter - Das Seniorenmagazin 2018-1  
Wohlfühlen im Alter - Das Seniorenmagazin 2018-1  
Advertisement