__MAIN_TEXT__

Page 1

No. 1/2019 | Auflage: 22.800 Expl. | kostenlos

MITTELHESSEN | WETTERAU | HOCHTAUNUS

Im Gespräch

Ausstellung

Richard Kruspe

Frankfurt feiert Bauhaus

Kultur und Veranstaltungen

Modellprojekt

Termine für die Region

Neue Energiespeicher


IHR ENTSPANNUNGSGUTSCHEIN B E I E I N E M 4 -S T Ü N D I G E N B E S U C H I M K U R- R OYA L DAY S PA E R H A LT E N S I E

50% ERMÄSSIGUNG AU F D E N E I N T R I T T S P R E I S * * gültig im Februar und März 2019 montags – freitags gegen Vorlage dieser Anzeige

KÖNIGLICH ENTSPANNEN Das Kur-Royal Day Spa finden Sie im historischen Kaiser-WilhelmsBad, mitten im Kurpark von Bad Homburg. Es ist der perfekte Ort, um für ein paar Stunden dem Alltag zu entfliehen - hier erleben Sie pure Entspannung und einen Tag wie im Paradies. Lassen Sie sich rundum verwöhnen und tauchen Sie ab – oder ein: zum Beispiel in das Sole-Entspannung-Bassin, das Sand-LichtBad oder die Sauna der Sinne.

Kaiser-Wilhelms-Bad im Kurpark Bad Homburg . täglich 10–22 Uhr . T 06172 - 178 31 78 .

KurRoyal . www.kur-royal.de

Ein Angebot der Kur- und Kongreß-GmbH Bad Homburg v. d. Höhe, Kaiser-Wilhelms-Bad, 61348 Bad Homburg v. d. Höhe


Inhalt

r

Die Themen: Ausgabe 1/2019

? Hotel-Boom in Wetzlar

Pop Art in Kelkheim

C Bauhaus-Jubiläum in Frankfurt

Tizian-Ausstellung im Frankfurter Städel Museum Rammstein-Gitarrist Richard Kruspe im Gespräch

Die LAND und GENUSS Publikumsmesse mit Kochvorführungen aus der Wetterau

Das hr-Sinfonieorchester startet in die Saison

CAPITALISTA, BABY! am Stadttheater in Gießen regiotto mittelhessen wetterau taunus

3


r Echt günstig |

Fernhochschule mit neuem Studienzentrum in Gießen Berufsbegleitendes Fernstudium mit unterstützenden Präsenzveranstaltungen in Gesundheit, Pflege und Wirtschaft Die Hamburger Fern-Hochschule (HFH) hat zum 1. Januar 2019 ein neues Studienzentrum in Gießen gegründet. Ab dem 1. April finden in den Räumlichkeiten am Ludwigsplatz unterstützende Lehrveranstaltungen zu berufsbegleitenden Fernstudiengängen des HFH-Fachbereichs Gesundheit und Pflege statt. Auch ein verkürzter BWL-Studiengang für geprüfte Fachwirte Wirtschaft, Industrie, Handel oder Technik ist im Angebot. Bei einer Eröffnungsfeier am 26. Februar können Studieninteressierte das Studienzentrum besichtigen und sich zum Bildungsangebot informieren und beraten lassen. Im Fokus des neuen Studienzentrums stehen Fernstudiengänge, die für Berufe des Gesundheitswesens qualifizieren. Aber auch Studiengänge im Bereich Wirtschaft können studiert werden. Interessierte können im Studienzentrum Gießen künftig Veranstaltungen zu den Studiengängen Psychologie und Wirtschaftspsychologie besuchen. Zudem werden in die Bachelorstudiengänge Berufspädagogik, Gesundheits- und Sozialmanagement, Pflegemanagement sowie Therapie- und Pflegewissenschaften angeboten. Ab voraussichtlich Juli 2019 wird zudem der Masterstudiengang Management im Gesundheitswesen ins Portfolio des Gießener Studienzentrums aufgenommen. Studieninteressierte mit einem ersten akademischen Abschluss können damit ihr Fachwissen ausbauen und Führungskompetenzen erwerben. Geprüfte Fachwirte in Wirtschaft, Industrie, Handel oder Technik können sich ihr Vorwissen im Studiengang BWL anrechnen lassen und den Bachelorabschluss dadurch innerhalb weniger Semester erreichen. Für stark nachgefragte Studiengänge, für die es an staatlichen Hochschulen oftmals Zugangsbeschränkungen gibt, bietet die staatlich anerkannte HFH attraktive Alternativen. So kann etwa der Bachelorstudiengang Psychologie ohne NC studiert werden, bei entsprechender beruflicher Qualifikation ist sogar das Studieren ohne Abitur möglich. HFH-Studienzentrum Gießen Ludwigsplatz 13–15 · 35390 Gießen Tel.: 0641 9327 431 E-Mail: isabel.barie@hamburger-fh.de Ansprechpartnerin: Isabel Barie (Studienzentrumsleiterin)

4

regiotto mittelhessen wetterau taunus

Rhein-Main

Ob Museen, Freizeitbäder, Schiffahrten, historische Einrichtungen oder Veranstaltungen, die RheinMainCard startet ins dritte Jahr mit so vielen touristischen Attraktionen wie noch nie. Unternehmungslustige, aus Nah und Fern, erhalten mit der Erlebniskarte bei über 70 Ausflugszielen attraktive Ermäßigungen. Neu dabei sind unter anderem die Binger Meisterkonzerte (Kammermusik), die VulkanTherme Herbstein und eine Altstadtführung durch Michelstadt. Eine Person zahlt 26 Euro, eine Gruppe bis zu fünf Personen 46 Euro. Die Karte ist zwei Tage lang gültig. Kinder bis einschließlich fünf Jahre fahren kostenlos mit. Die Karte ist im gesamten RMV-Tarifgebiet gültig, ausgenommen sind Züge des Fernverkehrs, also IC und ICE. Erhältlich ist die RheinMainCard als print@home Version oder vor Ort an den Tourist-Informationen in der Region sowie RMV-Mobilitätszentralen.

Kein Leistungssport – Spaß will die neue Attraktion vermitteln

Neue Kletterhalle | Karben

Im Frühjahr soll es losgehen. Zwischen Groß-Karben und Okarben, dort wo einst eine Gärtnerei ihren Sitz hatte, wird ab Frühjahr geklettert. Der Investor und Betreiber, die ERLEBNISreich GmbH aus Ober-Olm, der die neue Kletterhalle unter dem Namen „Clip ’n’ Climb“ auf den Markt bringt, ist in der Branche kein Unbekannter. Seit knapp drei Jahren betreibt er in Mainz ein ähnliches Projekt mit 31 Elementen. Allerdings soll die Karbener Version um einiges größer ausfallen und rund 50 Elemente aufweisen, die teilweise bis zu zehn Meter in die Höhe ragen. Das Hallenkozept, das aus Neuseeland stammmt, richtet sich weniger an den sportlichen Profikletterer, sondern ist vor allem für Freizeitkletterer mit etwas Erfahrung ebenso wie für komplette Anfänger gut geeignet. Im Einsatz sind automatische Sicherungsvorrichtungen, die das Seil beim Klettern aufrollen und den Kletterer wieder sanft und sicher zu Boden befördern. Auf eine Sicherungsperson kann deshalb verzichtet werden. Familien, Schulen, Firmen und Vereine sieht man in Karben als zukünftige Kunden. Ähnlich wie in Mainz wird es auch in Karben ein Bistro geben, von dem aus sich das Geschehen in der Halle gut verfolgen lässt. q


Regionalia

r

Neue Schlossbesitzer | Nidda

Das Niddaer Schloss, in dem bis vor sieben Jahren noch das Amtsgericht Nidda untergebracht war und das seit dem leer stand, wird wieder mit Leben erfüllt. Nicole Friedersdorf und ihre Mitarbeiterinnen von „Dark Dirndl – The art of dressmaking“ werden ihr bislang noch in Büdingen ansässiges Atelier nach Nidda verlegen. Gemeinsam mit ihrem Ehemann Axel hat die Kostümschneiderin das Schloss jetzt erworben. Die beiden werden auch ihren Wohnsitz dort haben. Die proDer Bürgermeister von Nidda, movierte Molekularbiologin und der geHans-Peter Seum, freut sich, lernte Zimmermann und Restaurator dass das Niddaer Schloss wiehaben sich nicht nur mit ihrem Atelier in der mit Leben erfüllt wird. Büdingen einen Namen gemacht. Auch ihre schräg-historischen Erlebnisführungen und ein Comedy-Theater haben eine Fangemeinde gefunden. Nicole Friedersdorf hat irgendwann ihre Leidenschaft für das Nähen und Gestalten zum Beruf gemacht. Eigentlich vorhersehbar, denn sie kommt aus einer Familie mit Schneidern, Tuchmachern und Hutmachern. Heute rekonstruiert sie historische Gewänder, aber auch Alltagskleidung, die nach Maß gefertigt werden muss. 2017 wurde sie für ihre Arbeit mit dem KulturMut-Award der Aventis Stiftung ausgezeichnet. 2018 wurde sie zum Kultur- und Kreativpiloten des Bundeswirtschaftsministeriums ernannt. Ihr Ehemann hat 2018 die Silbermedaille im historisch gerüsteten Vollkontakt-Schwertkampf bei der WM in Schottland gewonnen. Er trainiert die deutsche Nationalmannschaft und will auch in Nidda Trainingscamps anbieten und eine Jugendarbeit aufbauen. Niddas Bürgermeister Hans-Peter Seum war von Anfang an in die Verhandlungen mit dem Eigentümer der Immobilie eingebunden und hat bis zuletzt alles dafür getan, dass der Verkauf zur Umsetzung kommt. „Damit ist eine echte Herzensangelegenheit für mich in Erfüllung gegangen. Das Schloss wieder mit Leben zu erfüllen und zu wissen, dass es gleichzeitig der Öffentlichkeit zugänglich bleibt“, so Seum. Das ehemalige Gefängnisgebäude soll als Wohnhaus vermietet werden. In dem Gebäude, in dem zuletzt das Grundbuchamt untergebracht war, sollen bis zu drei Mietwohnungen entstehen. Nach dem Zeitplan der neuen Eigentümer soll alles zügig angegangen und die Atelierräume und der Umzug schon im Frühjahr 2019 über die Bühne gehen. q

Kostümschneiderin und neue Schlossherrin Nicole Friedersdorf als Eleonora von Toledo in einer Ausstellung mit dem Titel „Lebende Gemälde“ Foto: Markus Gath

Wetzlar, die Goethe-Stadt mit knapp 53.000 Einwohnern, kommt auf über 200.000 Hotel-Übernachtungen im Jahr

Hotelboom | Wetzlar 122 mal gibt es sie bereits, die Hotels der Kette B&B. Tendenz steigend. Jetzt bekommt auch Wetzlar eine B&B-Niederlassung im direkten Umfeld zu seiner Rittal-Arena. Bei B&B ist man vom Standort Wetzlar überzeugt, auch wenn die Bettenkapazität der Stadt zuletzt deutlich zugelegt hat. So hat neben dem „Arcona Living Ernst Leitz Hotel“ auf dem Gelände der Leica Camera AG im vergangenen Jahr bereits das „Trip Inn Goethe Hotel“ in der Siegmund-Hiepe Straße eröffnet. Das TripInn versteht sich als Designhotel mit großem Seminarund Präsentationsraum und bezeichnet sich auf seiner Homepage selbstbewußt als „die neue erste Adresse für Ihre Gäste in Wetzlar“. Dazu kommt neben verschiedenen kleineren Hotels auch noch das bewährte MichelHotel in der Bergstraße, das seine Attraktivität durch umfangreichhe Renovierungsmaßnahmen zuletzt erheblich steigern konnte. B&B-Manager Michael Benner sieht trotz des bestehenden Hotel-Angebots gute Chancen für sein Haus, das Übernachtung und Frühstück vorwiegend im Low-Budget- Bereich anbietet. Die Zimmer der expandierenden Kette kosten in der Regel zwischen 54 und 76 Euro. Benner setzt entsprechend auf die zahlreichen mittleren und großen Unternehmen der Stadt, die für ein hohes Aufkommen an Geschäftsreisenden sorgen. Bis Ende 2017 waren 900 Betten in Hotels und Garni-Hotels bei der Wetzlarer Tourist-Information verzeichnet. Mit dem „Arcona Living Ernst Leitz Hotel“, dem „Trip Inn Goethe Hotel“ und dem kommenden B&B Hotel dürfte das Angebot bis Ende 2019 bei rund 1.400 Betten liegen. Laut Tourist-Information stieg die Anzahl der Übernachtungen von 216.951 im Jahr 2016 auf 219.144 im Jahr 2017. Bemerkenswert aus Sicht der Touristiker ist dabei die Entwicklung der Übernachtungszahlen im Jahresverlauf. War in den Vorjahren in den Sommerferienmonaten Juli und August immer ein deutlicher Rückgang gegenüber den Zahlen im Frühsommer und Herbst zu verzeichnen, so zeigte sich 2017 ein ausgeglichener Anstieg in der Feriensaison. Daraus leiten Wetzlars Touristiker eine Zunahme von Übernachtungen im Freizeitsegment ab, da man in den Sommermonaten von weniger Geschäftsreisenden ausgehen könne. regiotto mittelhessen wetterau taunus

5


r

Mittelhessen

Prof. Dr. Jürgen Schäfer (r.) im Gespräch mit Regierungspräsident Dr. Christoph Ullrich und seinen Mitarbeiterinnen (v.l.) Dr. Tanja Nickolaus und Dr. Katrin Richter-Bastian (Foto: RP Gießen)

Entdecken Sie Möbel, Wohnaccessoires, Kosmetik und alles rund um Ihr schönes Zuhause.

Medizinforschung | Mittelhessen „Wenn ich höre, dass jährlich Hunderte verzweifelter Patienten mit teils jahrzehntelangen Leidensgeschichten nicht nur Gehör, sondern auch zum ersten Mal eine Erklärung für ihre Leiden finden, dann ist das ein weiterer Beweis für meine Behauptung: Mittelhessen ist innovativ – sei es in der Wirtschaft, Forschung oder auch in der Medizin.“ So sprach Regierungspräsident Dr. Christoph Ullrich, Vorsitzender des Vereins Mittelhessen, während seines Besuchs im Zentrum für unerkannte und seltene Erkrankungen – kurz ZusE genannt – im Universitätsklinikum Gießen und Marburg (UKGM). Der Mediziner Prof. Dr. Jürgen R. Schäfer ist der Leiter des Zentrums und neuerdings auch Botschafter Mittelhessens. In dieser Funktion hatte er den RP nach Marburg auf die Lahnberge eingeladen. „Ein mittelhessischer Botschafter hat eine wichtige Aufgabe“, betonte Christoph Ullrich, der sich auch als Vorsitzender des Vereins Mittelhessen e.V. für die Steigerung der Identität der Region Mittelhessen einsetzt. „Er nutzt seine Bekanntheit dafür, um sich genau dafür einzusetzen und öffentlich immer wieder über die Vorzüge zu sprechen, die das Leben und Arbeiten hier mit sich bringen.“ Professor Schäfer hat sich als „der deutsche Dr. House“ einen Namen gemacht. Er und sein Team werden immer dann aktiv, wenn sich Menschen an ihn wenden, die mit ihren speziellen Erkrankungen durch die Maschen der Medizin gefallen sind. Um dynamische Netzwerke ging es beim Regionalmanagement Mittelhessen im November 2018 bei Rittal in Haiger: Prof. Dr. Friedhelm Loh, Inhaber und Vorstandsvorsitzender der Friedhelm Loh Group, begrüßte noch vor dem Produktionsstart im neuen Rittal Werk rund 80 Gäste des Regionalmanagements Mittelhessen. Das Unternehmen baut derzeit mit digitaler Vernetzung die modernste Produktion von Kompaktschaltschränken weltweit auf. Haiger wird mit der neuen Produktion, dem Rittal Innovation Center und dem Rittal Distribution Center zum Vorzeigestandort für die Zukunft. Gast an diesem Abend war Mittelhessen-Botschafter Joe Bausch, bekannt aus dem Kölner Tatort, der aus seinem aktuellen Buch „Gangsterblues“ eindrucksvolle Ausschnitte vortrug.

Krämerstraße 12 · 35578 Wetzlar info@les-dessous.com · Tel. 06441 - 47382

6

regiotto mittelhessen wetterau taunus


r

Verbundenheit

braucht ein Symbol

FASZINATION GOLDSCHMIEDEKUNST

Roman Müller &

Unser Sinn für das menschlich Wertvolle legen wir vor allen Dingen in die Liebe zu Ehe- und Partnerringen. Jeder Mensch ist einmalig. Und wenn zwei Menschen zu einem Paar verschmelzen, dann geben wir dieser Verbindung Ausdruck. Das können wir als frisches Ehepaar nämlich richtig gut. Jahrelange Erfahrung in Trauringschmiedekursen, unter professioneller Anleitung, mit Erfolgsgarantie Schmieden Sie mit uns gemeinsam Ihr Glück.

Mareike Müller Silhöfer Str. 36 35578 Wetzlar www.die-goldschmiede-wetzlar.de Tel. 06441 - 450 02

regiotto mittelhessen wetterau taunus

7


r

Die Highlights in Bad Homburg Februar bis April 2019

Sa, 21. Februar, 20 Uhr

Kulturzentrum Englische Kirche

Donovan Aston

Mittwoch, 27. Februar, 19 Uhr

Kulturzentrum Englische Kirche

Trio PinedaBraußStrobel Philip Pineda Resch spielt seit dem Alter von sechs Jahren Posaune. Er ist mehrfacher erster Bundespreisträger bei Jugend musiziert in Solo-, Duo- und Ensemblekategorien. Auf dem Programm stehen u.a. Werke von Schubert, Tschaikowsky, Granados und de Falla. Elisabeth Brauß wurde mit fünf Jahren in die Klavierklasse von Elena Levit aufgenommen. Von 2007 bis 2010 war sie Studentin am Institut zur Frühförderung musikalisch Hochbegabter der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover. Von 2008 bis 2010 studierte sie in Hannover in den Klavierklassen von Elena Levit und Matti Raekallio und seit 2010 – ebenfalls an der Hochschule für Musik, Theater und Medien – in der Klavierklasse von Bernd Goetzke. Kai Strobel erhielt seinen ersten Unterricht bei Marta Klimasara in Stuttgart. Seit 2012 studiert er Schlagwerk an der Anton Bruckner Privatuniversität Linz. Als gefragter Kammermusiker spielte er jüngst CD-Produktionen mit dem Wave Marimba Quartett und dem Trompeter Simon Höfele ein. Als Dozent gastierte er auf Musikfestivals in Frankreich, Kroatien, den Niederlanden und in Deutschland. Sie spielen bei diesem Konzert unter anderem Werke von Piazzolla, Riedhammer, Jobim und Crespo.

Rund zwei Stunden lang begeistert Donovan Aston das Publikum mit viel Gefühl in der Stimme und versierten Fingern am Flügel. „The Piano Man“ Donovan Aston spielt und singt die Klassiker von Genesis und Phil Collins. Er reißt sein Publikum mit, spielt hart am Original und bleibt doch immer erkennbar er selbst. Begleitende Stories zur Entstehungsgeschichte der Songs machen das Konzert unvergesslich. Mit dieser Show erfüllte sich der in Deutschland lebende englische VollblutMusiker einen lang ersehnten Traum. Mit unterschiedlichen musikalischen Projekten bereist er in den vergangenen Jahren ganz Europa und ist sowohl als Sänger als auch als Gitarrist, Keyboarder und Pianist erfolgreich.

Tickets für Veranstaltungen in Bad Homburg in der Tourist Info + Service oder unter www.frankfurtticket.de

Sa, 23. Februar bis Sonntag 17. März | ENGLISCHE KIRCHE

Fernando E. Bohórquez „Vibrationen in den Farben - Ruhe in den Formen“ Der in Ecuador geborene Maler Fernando E. Bohórquez González, lebt seit 1964 in Deutschland. Obwohl er beruflich anders orientiert war, hat er sich in regelmäßigen Studiengängen in allen wichtigen Maltechniken weitergebildet. Viele seiner Bilder hängen in Südamerika, USA, der Karibik, Spanien und natürlich auch in Deutschland. Der Kunsthistoriker Dr. Lutz Fichtner bringt es auf den Punkt: „Bohórquez Gemälde und Zeichnungen sind geprägt von Motiven, die auf ganz unterschiedliche Weise das Verschwimmen der Grenzen zwischen Traum und Realität visualisieren. Vor allem fällt Einem beim Betrachten seiner Bilder der Begriff eines ‚magischen Realismus‘ ein. Sowohl die lateinamerikanische Literatur als auch die europäische Kunstgeschichte kennen diese Stilbezeichnung. In der Malerei sind damit Bilder gemeint, die trotz naturalistischer, plastischer Gegenstandsdarstellung eine unwirkliche, magische Stimmung erzeugen, ohne ins vollends Surreale überzugehen.“

8

regiotto mittelhessen wetterau taunus

Der Kunsthistoriker Horst Roland schrieb anlässlich Bohórquez‘ Ausstellung „Dazwischen“ in der Galerie am Ritterplatz, Bensheim: „Seine Malerei überzeugt durch das gewisse ‚MEHR‘, das uns beim Betrachten seiner Werke zum Staunen bringt. Die Art der Malerei bei Bohórquez befindet sich zwischen gegenständlich und abstrakt. Vor allem ist seine malerische Qualität hervorzuheben, also jene Qualität, die durch die Palette, durch die Oberflächenstruktur, durch Komposition, Anschnitt, Proportion und plastische Anatomie besticht.“ Bohórquez konnte am 02. August 2018 den Sonderpreis bei der 7. Internationalen Malerei Biennale in Hamburg gewinnen. Vernissage Freitag, 22. Februar, 19 Uhr.


r Fr, 8. Februar, 20 Uhr Speicher Bad Homburg

Jasmin Tabatabei & David Klein Das 2011 erschienene Album „Eine Frau“, auf dem sich die Schauspielerin, Sängerin und Autorin Jasmin Tabatabai zum ersten Mal in einem vom Schweizer David Klein maßgeschneiderten Jazzgewand präsentierte, war eine Offenbarung. Dass inzwischen aus der prickelnden Affäre zwischen Tabatabai und dem Jazz mehr geworden ist, zeigt das aktuelle Album. Die Stücke spannen einen Bogen von den 30er Jahren über englische Rock-Hymnen bis zu französischem Chanson und persischem Folk-Song.

Aussicht - Einsicht. Blick durchs Fenster – Ausstellung im Museum Sinclair-Haus

Sa, 16. Februar, 20 Uhr Speicher Bad Homburg

Teresa Bergman „Blick aus dem Saunafenster“, Fotografie von Aino Kannisto

Teresa Bergman, die Sängerin aus Neuseeland und Wahlberlinerin, schlägt musikalische Brücken zwischen Folk, Funk und Jazz. Ihr typischer Bergman-Groove, ihr Mut zu stilistischen Kontrasten sowie ihr Bühnen-Mix aus Spaß und Intimität machen ihre Konzerte zu magischen, mitreißenden Erlebnissen. Fr, 15. März, 20 Uhr

Speicher Bad Homburg

Stefanie Boltz & Band

Mit ihrem aktuellen Programm „The Door“ beschwört die Sängerin und Songwriterin Stefanie Boltz mit ihrer Band die wilden und unvernünftigen Momente im Leben. Eine Einladung, die Tür zu dieser Welt weit auf zu machen. „The Door“ ist bester Acoustic Pop. Die Musik ist ebenso nuancenreich und dynamisch wie Boltz‘ Stimme

Das Museum Sinclair-Haus zeigt nach einer umfassenden Sanierung noch bis zum 3. März die thematische Gruppenausstellung „Aussicht – Einsicht“. Mit der Ausstellung zum Motiv des Fensters in der zeitgenössischen Kunst verabschiedet sich Museumdirektor Dr. Johannes Janssen von den Besuchern des Hauses – er übergibt damit die Leitung an die Geschäftsführerin der Stiftung Nantesbuch gGmbH Frau Dr. Andrea Firmenich.

Arbeiten von 19 zeitgenössischen Künstlern, darunter Karin Kneffel, Barbara Klemm und Thomas Demand, stellen das „Fenster“ und damit auch die Blicke nach innen und außen in den Fokus. Zu sehen sind Filme, Fotografien und Installationen, Gemälde, Zeichnungen und Scherenschnitte. Im Begleitprogramm trifft Tanz auf Poetry-Slam, Architektur auf Astrophysik und Kunst auf Literatur.

Seitdem der Mensch sich in Bauwerken von der Natur abschirmt, nimmt das Fenster eine bedeutende Rolle in der visuellen Wahrnehmung der Welt ein. Als vermittelnde Schwelle, als Rahmen gibt das Fenster einerseits ausschnitthaft eine Sicht die Umgebung frei und erlaubt andererseits intime Einblicke in die Privatsphäre. Als Kontaktpunkt zur Außenwelt ist das Fenster maßgeblich an unserer Beziehung zu Landschaft und Natur beteiligt, mehr noch, es trägt dazu bei, die Größe unserer Umwelt überhaupt zu „erfassen“. „Unser Umgang

mit der Weite ist recht eigentlich auf die Vermittlung des Fensters angewiesen, draußen ist sie nur noch Macht, U ̈ bermacht, ohne Verhältnis auf uns, wenn auch ungeheuer im Einfluß - ; das Fenster aber setzt uns in einen Bezug“ schrieb der Schriftsteller Rainer Maria Rilke.

Die zeitgenössische Kunst tastet sich von innen und von außen an diese O ̈ ffnung he ran, erkundet Grenzen und Durchlässigkeit. Die wechselseitigen Durchblicke, die von Fensterscheiben durch Spiegelungen und Reflexionen unterbrochen und gestört werden können, werden ebenso Gegenstand der Betrachtung wie das Licht selbst, das fähig ist, die gläserne Barriere zu durchdringen. Auch die Wirklichkeit der Natur, die auf „der anderen Seite“ liegt, wird hinterfragt. Das Fenster wird zum künstlerischen Experimentierfeld, auf dem die Beziehungen von Innen und Außen, von Realität und Täuschung ausgelotet werden. Museum Sinclair-Haus Lo ̈ wengasse 15, Eingang Dorotheenstraße 61348 Bad Homburg v. d. Ho ̈ he www.museum-sinclair-haus.de Öffnungszeiten: Dienstag 14-20 Uhr, Mittwoch bis Freitag 14-19 Uhr Samstag, Sonntag, 10-18 Uhr

regiotto mittelhessen wetterau taunus

9


r

Im Gespräch

Feuer gefangen! Richard Kruspe prägt mit seinen wuchtigen Gitarrenriffs seit 25 Jahren den Sound von Rammstein. Die Band hat zuletzt eine Million Tickets an einem Tag verkauft. Allein das genügt Kruspe nicht. Bei seinem ambitionierten Nebenprojekt Emigrate arbeitet der Gitarrist, Sänger und Songschreiber mit Weltstars wie Tobias Forge von Ghost und Ben Kowalewicz von Billy Talent zusammen. Auch Till Lindemann ist auf dem Album zu hören. Olaf Neumann sprach mit dem Rammstein-Gitarristen über das Songschreiben, seine Freundschaft mit Till Lindemann und die 2019er Tour. Das neue Emigrate-Album "A Million Degrees" beginnt mit dem Stück "War". Wer oder was hat Sie zu dem Rocksong inspiriert? Die Amerikaner! Das ist schon etwas länger her. Als sie damals in den Irak einmarschierten, habe ich noch in New York gelebt. Ich erinnere mich an eine permanente Übertragung der News. Dadurch wurde versucht, diesen Krieg zu verkaufen. Das hat mich ziemlich wütend gemacht. Im Grunde geht es in dem Song um Kommerzialisierung von News. In dem speziellen Fall um Krieg.

10

An den Wänden Ihres Studio hängen Plattencover von Sex Pistols, Kiss, Pink Floyd und Iron Maiden. Welches Album hat bei Ihnen das Rockfieber ausgelöst? Ich hatte als kleiner Junge viel Stubenarrest und habe mir ständig ein Tape von AC/DC angehört. Bon Scott hat mich immer dazu animiert, aus meinem Zimmer zu flüchten. Und mit Big Black unternahm ich meine erste Reise in die Welt des Industrial, während mich Kraftwerk als erste Band im elektronischen Bereich inspirierten. Ich kam ja von der Gi-

regiotto mittelhessen wetterau taunus

tarre. Bei „Never Mind The Bollocks“ von den Sex Pistols fand ich insbesondere das Rotzige toll. Kiss steht für mich persönlich für Rebellion gegen Staat, Eltern oder Schule, weil sie im Osten verboten waren. Musikalisch waren sie eher schwach, aber das Make-Up und das Feuer waren ohne Frage eine große Inspiration für Rammstein. Steckt in Ihnen heute vielleicht noch eine Art Rebell? Nein. Ich weiß gar nicht, ob ich überhaupt ein Rebell im eigentlichen Sinne war. Ein Rebell rebelliert logischerweise gegen irgendwas. Ich hatte immer ein Problem mit autoritären Systemen und mit Vorgesetzten. Ich habe schnell gemerkt, dass ich mein eigener Herr sein will. Deswegen will ich in meiner Musik auch nicht den Zeigefinger erheben. Man muss erstmal bei sich selber anfangen, Dinge zu verändern. Musik war für mich immer eine Fähre, um mich zu verstecken und zu träumen. Hip-Hop hat Rock als dominante Jugendkultur abgelöst. Es scheint als


Richard Kruspe kämen alle wichtigen gegenwärtigen künstlerischen Impulse, alles, was neu, spannend, aufregend oder innovativ ist, von Hip-Hop. Ist Rockmusik heute etwas Altmodisches? Rock ist tot. Leider. Die Gitarre ist keine Rebellion mehr, sie wurde durch die Sprache im Hip-Hop beziehungsweise Trap abgelöst. Ich persönlich komme damit nicht klar, weil ich dieser Sprache nicht wirklich folgen kann. Weil sie aus einer Machokultur kommt, mit der ich überhaupt nichts anfangen kann. Die Kids singen das natürlich nach, aber glauben sie es auch? Die deutsche Hip-Hop-Musik ist sehr dünn, der Lifestyle ist dabei viel wichtiger. Das Emigrate-Album wurde in Los Angeles von Ihnen gemeinsam mit Ben Grosse (Red Hot Chili Peppers, Depeche Mode u.a.) abgemischt. Was spricht dafür, die Musik auf solch eine Reise zu schicken? Weil es bei mir und bei Rammstein immer ewig dauert, wollte ich gleich nach meiner zweiten Soloplatte die dritte nachschieben und bin zu Ben Grosse gefahren. Aber dann wurde mir bewusst, dass ich ausgebrannt war. Ich hatte persönliche Probleme, hatte gerade ein Haus gebaut und tanzte auf vielen Hochzeiten. Ich habe das Album noch zu Ende gebracht und zur Seite gelegt. Es war

mir ein bisschen egal geworden. Das war gefährlich. Das Projekt Emigrate beruht nämlich ganz klar auf Leidenschaft. Und dann kam es zu einem Wasserschaden in meinem Studio. Die Hälfe der Technik war weg - plus der Festplatten. Wie sind Sie damit umgegangen? Komischerweise bleibe ich bei solchen Sachen immer ganz ruhig. Früher war es keine Seltenheit, dass mir nach einer durchgearbeiteten Nacht der Computer abstürzte und es kein Backup gab. Das war ein Zeichen, dass ich es besser machen musste. Wie kam es, dass Sie wieder Feuer gefangen haben? Ich habe versucht, die Songs aus meiner Erinnerung heraus nachzuschreiben. Während dieses Prozesses habe ich das Team gewechselt und wieder Feuer gefangen. Wie es am Anfang klang, hat mich gar nicht mehr interessiert. Im Nachhinein bin ich froh, dass alles so gekommen ist, weil meine Leidenschaft wieder da war. Emigrate mache ich nur, weil ich es liebe. Ich zahle dabei drauf. Bei Rammstein kann ich mich auch mal fallen lassen, weil da noch fünf andere sind, die mich wieder auffangen. Das Emigrate-Album muss sich soundmäßig nicht vor Rammstein verstecken. Ganz im Gegenteil.

r

Mussten Sie Ihre Gastsänger auch noch einmal ins Studio bitten? Margaux Bossieux und Till Lindemann mussten es noch einmal machen. Die kannte ich auch besser. Aber bei Till ist das so eine Sache. Man muss ihn immer im richtigen Moment kriegen. Lag es auf der Hand, dass Till Lindemann bei dem elektronischen Stück „Let's Go“ mitsingt? Es lag insofern auf der Hand, weil wir beide das Projekt Emigrate angefangen haben. Es war nie die Idee, eine Art Soloalbum zu machen. Eigentlich wollte ich mit Till ein zweites Projekt starten, bei dem ich allein mit ihm arbeite. Wir haben einen guten Draht zueinander. Als wir 2006 damit anfingen, waren die Jungs nicht glücklich darüber, weshalb ich es lieber sein ließ. Aus dieser Zeit stammt der Song „Let's Go“. Was macht Ihre Freundschaft mit Till Lindemann so besonders? Um den Mauerfall herum herrschte hier im Osten eine unglaubliche Wildwest-Zeit. Wir beide haben irgendwelche Imbissbuden überfallen, weil wir Hunger hatten. Wir waren wie Robert Redford und Paul Newman in dem Western „Butch Cassidy and the Sundance Kid“. Wir dealten zeitweise mit Autos, die wir nachts

Der Nachfolger des sechsten Studioalbuns „Liebe ist für alle da“ ist für den April 2019 geplant. Der Titel ist Anfang 2019 noch nicht bekannt, auch einzelne Songtitel wurden noch nicht veröffentlicht. Es wurde nur bekannt, dass Rammstein fünf Musikvideos und damit auch die gleiche Anzahl an Singles veröffentlichen wird.

regiotto mittelhessen wetterau taunus

11


r

Richard Kruspe im Gespräch in Bochum abholten und in den Osten brachten. Manchmal sind uns die Fahrzeuge unterwegs verreckt. In Berlin gingen wir morgens um sieben in Technoclubs, und Till brachte zwischendurch seine Tochter zur Schule. Es war wirklich chaotisch, aber es hat auch gefetzt. Wohnten Sie damals zusammen? Ja, Till und ich haben zusammen gewohnt. Ich habe ihn nach Berlin gebracht und davon überzeugt, überhaupt Musik zu machen. Till war früher ein Fan von mir und brachte immer meinen Gitarrenkoffer in den Proberaum. Irgendwann wollte er selber ein Instrument spielen, da besorgten wir ihm ein Schlagzeug. Er schrieb schon immer Gedichte, aber er wollte zuerst gar nicht singen, weshalb ich all meine Überredungskünste anwenden musste. Hatten Sie damals schon eine Vision von Rammstein im Kopf? Ich glaube, eine Vision von Rammstein hatte ich nicht. Da sind verschiedene Dinge zusammengekommen. Ein Grund für die Entstehung von Rammstein war unsere erste Amerika-Reise, Till, Olli und ich. Olli war damals noch klassischer Gitarrist und wechselte später zum Bass. Zu dieser Zeit hörte ich noch extrem viel amerikanische Musik. Drüben wurde mir klar, dass alles, was ich in Deutschland gemacht hatte, eine Imitation des coolen LA-Styles war. Also eine Lüge. Ich habe mich dabei sogar ein bisschen vor mir selbst geschämt. Zurückgekommen bin ich dann mit dem Vorsatz, etwas Deutsches zu machen. Erstmal waren wir zu dritt – Schlagzeug, Bass, und ich wollte selbst singen –, aber dann fragte ich Till. Den Rest der Geschichte kennt man. Welche Soli von anderen Gitarristen haben Sie am Anfang Ihrer Karriere immer wieder abgehört und nachgespielt? Ich habe es probiert bei einem Solo von Gary Moore. Aber ich war schon immer schlecht im Heraushören und habe es nicht hingekriegt. Deshalb bin ich ziemlich schnell kreativ geworden und liebe es bis heute, Songs zu schreiben. Ich wollte immer einen erkennbaren Sound haben, selbst bei Rhythmus. Bei Rammstein- und Emigrate-Gitarren hört man immer heraus, wer da spielt. Für mich ist

12

regiotto mittelhessen wetterau taunus

Malcolm Young einer der größten Gitarristen überhaupt. Unglaublich! 2019 soll ein neues Album von Rammstein erscheinen. Sind die Produktion – Rammstein und Emigrate - parallel verlaufen? Ich mag das nicht so gerne, aber es ging einfach nicht anders, weil ich nicht aus dem Pott gekommen bin. Wir fliegen jetzt nach Los Angeles, um dort mit Rich Costy das neue Rammstein Album zu mixen. Die Emigrate-Welt fadet sich gerade aus und die Rammstein-Welt ein. Man hat eine Hauptfrau und ein paar Geliebte. Und irgendwann schickt die Hauptfrau die anderen nach Hause. Haben Sie keine Lust, irgendwann mal mit der Geliebten aufzutreten? Reizvoll ist das schon, aber wenn man der Geliebten zuviel Aufmerksamkeit widmet, wird die Hauptfrau sauer. Die muss immer in Stimmung bleiben. Andernfalls stimmt die Balance nicht mehr. Für mich ist das allerschönste, Songs zu schreiben, aufzunehmen und zu produzieren. Mit eigenen Songs auf die Bühne zu gehen ist die Reproduktion eines Gefühls, das ich schon einmal hatte. Natürlich brauche ich auch das LiveSpielen, aber die andere Seite ist mein Lebenselixier. Wie war eigentlich die Zusammenarbeit mit Lemmy Kilmister von Motörhead? Lemmy war damals schon krank. Aber das Tolle war seine Bodenständigkeit. Er ist einfach ins Studio in Los Angeles gegangen und hat den Song eingesungen. Das hat mich so gefreut, dass ich wie ein kleiner Junge auf dem Bett auf- und abgesprungen bin. Das sind unbezahlbare Momente. Als Lemmy später in Berlin spielte, wollte ich mich persönlich bei ihm bedanken. Aber als ich da reinkam, sah ich in seinen Augen, dass er schon nicht mehr da war. Ein sehr trauriger Moment. Ich weiß nicht, ob er vorhatte, auf der Bühne zu sterben. Rammstein hat innerhalb weniger Stunden alle Deutschland-Konzerte ausverkauft – insgesamt über eine Million Tickets. Fans auf der ganzen Welt brachten den Online-Shop von Eventim sogar zum Erliegen. Damit hatten wir nicht gerechnet, sonst hätten wir es anders geplant.

Eine Stadiontour, das ist eine ganz schwierige wirtschaftliche Situation. Das habe ich gerade erst gelernt. Deswegen war es ein extremes Risiko. Es ist natürlich toll, dass es für uns gerade sehr gut läuft. Man erwartet ja immer, dass es irgendwann auch mal wieder runter geht. Aber ich habe das Gefühl, für Rammstein geht es immer noch bergauf. Das ist sehr ungewöhnlich. Wir befinden uns in einer Ära der Tribute-Bands. Menschen nehmen Gruppen wie Völkerball, Feuerengel oder Stahlzeit heutzutage so ernst wie früher die Originale. Wie finden Sie das? Es interessiert mich nicht so. Warum sollte ich auch zu einer RammsteinCoverband gehen? Ich finde es toll, dass sie es machen, aber ich muss nicht zu meiner eigenen Band gehen. Das würde man unter Narzissmus abspeichern. (lacht) Was planen Sie für die Stadiontour von Rammstein? An dem Thema arbeiten wir gerade. Die Erwartung an Rammstein ist natürlich sehr erdrückend. Es ist schwierig, sich immer wieder neu zu erfinden. Viele Dinge spielen uns bei der Tour nicht gerade in die Hände, zum Beispiel, dass wir eine Stunde bei Tageslicht spielen müssen. Mal schauen, wie wir das bestehen. Wir machen es uns auf jeden Fall nicht leicht. Vielleicht müssen wir uns auch ein bisschen locker machen. Am Ende sind wir auch nur eine Band und machen Musik. Bei Rammstein denkt man immer an Feuer und Pyros und erst dann an die Musik. Das wollen wir versuchen, mit dem neuen Album zu ändern. Ich weiß nicht, ob es uns gelingt, aber ich hoffe es. Das ist auch ein Grund, weshalb ich mich in Projekte wie Emigrate begebe. Weil es da nur um Musik geht. Ich bin in erster Linie kein Pyromane oder Showmaster, sondern Musiker. Danke für das Gespräch.


Andreas Kaiblinger

r

sich ganz leicht gut ernähren kann. ‚Back to the roots‘ mit Genuss und guten Zutaten! Ganz easy, aber so wichtig!“ so Andreas Kaiblinger.

Andreas Kaiblinger – bekannt als unkonventioneller und zugleich bodenständiger Spitzenkoch.

Im Sommer 2016 gründet Andreas Kaiblinger als erster Sternekoch im Land einen eigenen Foodblog. Er tauft das Baby „Essen Lieben“ und kreiert Rezepte, die ausgefallen und kreativ sind, jedoch extrem leicht in der Umsetzung. Und der Blog geht schnell durch die Decke. Allein auf Instagram folgen „Essen Lieben“ inzwischen bald 20.000 Menschen, die die Rezepte fleißig nach kochen. Ende 2018 ist Andreas Kaiblingers erstes Buch „Raffinierter Genuss ohne Zucker & Weizen – Rezepte für

den bewussten und kreativen Alltag“ erschienen. Neben vielseitigen Rezepten erzählt Kaiblinger aus seinem spannenden Leben, von seinem eigenen Ernährungsstil und inspiriert zur Veränderung. Mehr auf sich achten, ohne dabei auf Genuss zu verzichten. – Eine Mission, die dem Salzburger ganz offensichtlich zu gelingen scheint. „Durch meinen Beruf als Koch habe ich natürlich viele Möglichkeiten, deshalb war es mir auch wichtig, mit ‚Essen Lieben‘ zu zeigen, wie man

WIR RAHMEN IHRE BILDER SCHÖN! Leben mit Kunst

VERSPROCHEN!

Bestimmt kennen Sie die Galerie am Dom von großen Ausstellungen B im Taunus (Armin Mueller-Stahl in Bad Soden, Elvira Bach und Christo in Kelkheim). Auch Ihre weißen Wände wünschen sich Kunst und vorhandene Kunstwerke verdienen einen passenden Rahmen! Kommen Sie uns besuchen – wir bieten eine Vielzahl an Kunstwerken, sowie verschiedene Modellrahmen und Zuschnittsleisten sowie a Restaurations-Know-How.

Gerne besuchen wir Sie auch zu Hause um Ihnen Bilder- sowie Rahmenvorschläge zu unterbreiten. Selbst für Ihren Garten haben wir skulpturale Ideen!

Das Buch ist bei LOUD Media erschienen. Es enthält Rezepte für den bewussten und kreativen Alltag. 176 S., geb. Ausgabe, 36 Euro

Der Salzburger Hauben- und Sternekoch Andreas Kaiblinger ist ein Unikat in der Kochszene. Bekannt als unkonventioneller und zugleich bodenständiger Spitzenkoch, der sich sich vor allem auf die Kunst des Kochens, die Herkunft der Produkte und das Genießen spezialisiert, gehört zu den besten seines Faches in Österreich. In seinem Gourmet-Restaurant „Esszimmer“ (ausgezeichnet mit drei Hauben und einem Stern), welches er gemeinsam mit seiner Frau Andrea Kaiblinger betreibt, verwöhnt er seit vielen Jahren erfolgreich SalzburgerInnen, wie auch internationale Gäste und bekannte Persönlichkeiten.

Näher am Leben Mein Fernstudium an der HFH

Berufsbegleitend und dual studieren an der HFH Gießen: • Berufspädagogik für Gesundheits- und Sozialberufe (B.A.) • Betriebswirtschaft (B.A.) • Gesundheits- und Sozialmanagement (B.A.) Jetzt neu: • Management im Gesundheitswesen (M.A.) • Pflegemanagement (B.A.) Studien zentrum • Psychologie (B.Sc.) in Gießen! • Therapie- und Pflegewissenschaften (B.Sc.) • Wirtschaftspsychologie (B.Sc.)

hfh-giessen.de R20 Jahre Erfahrung R97 % Weiterempfehlung RÜber 10.000 Absolventen RMehr als 12.000 Studierende

regiotto mittelhessen wetterau taunus

13


r Noch bis zum 26. Mai 2019 STÄDEL MUSEUM

Tizian und die Renaissance in Venedig Ab dem 13. Februar 2019 widmet sich das Städel Museum in der groß angelegten Sonderausstellung „Tizian und die Renaissance in Venedig“ mit u ̈ber 100 Meisterwerken einem der folgenreichsten Kapitel der europäischen Kunstgeschichte: der venezianischen Malerei der Renaissance. Zu Beginn des 16. Jahrhunderts entwickeln die Ku ̈nstler der Lagunenstadt eine eigenständige Spielart der Renaissance, die auf rein malerische Mittel und die Wirkung von Licht und Farbe setzt. Einer der wichtigsten Vertreter ist Tizian (um 1488/901576), der zeit seines Lebens die zentrale Figur in der venezianischen Kunstszene bleibt. Mit u ̈ber 20 seiner Werke versammelt die Frankfurter Schau die umfangreichste Auswahl, die in Deutschland je gezeigt wurde. Daru ̈ber hinaus sind unter anderem Gemälde und Zeichnungen von Giovanni Bellini (um 1435-1516), Jacopo Palma il Vecchio (1479/80-1528), Sebastiano del Piombo (um 1485-1547), Lorenzo Lotto (um 1480-1556/57), Jacopo Tintoretto (um 1518/19-1594), Jacopo Bassano (um 1510-1592) oder Paolo Veronese (1528–1588) zu sehen. Die Ausstellung bietet einen umfassenden Einblick in die ku ̈nstlerische und thematische Bandbreite der Renaissance in Venedig und macht anschaulich, warum sich Ku ̈nstlerinnen und Ku ̈nstler der nachfolgenden Jahrhunderte

Noch bis zum 1. September 2019 WELTKULTUREN MUSEUM

Grey is the New Pink

Tizian (um 1488/90 bis 1576) Noli me tangere (Christus erscheint Maria Magdalena), um 1514 © The National Gallery, London.

immer wieder auf die Werke dieser Zeit beziehen. In einer Folge von acht thematischen Kapiteln werden ausgewählte Aspekte vorgestellt, die fu ̈r die venezianische Malerei des 16. Jahrhunderts charakteristisch sind. Dazu geho ̈ren etwa atmosphärisch aufgeladene Landschaftsdarstellungen, Idealbilder scho ̈ner Frauen (die sogenannten „Belle Donne“) oder die Bedeutung der Farbe fu ̈r die Kunst der Venezianer. Die thematisch angelegten Sektionen ergeben ein systematisches Panorama des umfangreichen Materials. Neben dem venezianischen Bestand der Städelschen Sammlung, zu dem etwa Tizians Bildnis eines jungen Mannes (um 1510) geho ̈rt, werden hochkarätige Leihgaben aus mehr als 60 deutschen und internationalen Museen gezeigt. Ermo ̈glicht wurde die Ausstellung durch die Fo ̈rderung der Dagmar-Westberg- Stiftung und der Kulturfonds Frankfurt RheinMain gGmbH. www.staedelmuseum.de

7. bis 10. März 2019 AUSGEWÄHLTE FRANKFURTER ORTE

Festivalkongress Fokus Lyrik Die zeitgenössische Lyrik gehört zu den interessantesten Kunstformen unserer Zeit. Sie unterliegt aktuell nicht nur einer zuvor nicht gekannten Dynamik, sondern erfährt auch eine vielschichtige Diversifizierung und inszenatorische Durchlässigkeit in andere Sparten. Der von Monika Rinck und Tristan Marquardt kuratierte Festivalkongress FOKUS LYRIK trägt diesen Entwicklungen Rechnung. An vier Tagen bietet der Kongress eine Plattform, nicht nur um die Vielstimmigkeit der Gattung sichtbar zu machen, sondern auch, um ihren Akteurinnen und Akteuren die Möglichkeit der Vernetzung und Positionierung zu geben.

14

regiotto mittelhessen wetterau taunus

Die Veranstaltung Fokus Lyrik will den aktuellen Stand der Lrik im deutschsprachigen Raum fachkundig erörtern.

Veranstalter: Kulturamt Frankfurt am Main in Kooperation mit der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung Förderer: Kulturstiftung des Bundes

GREY IS THE NEW PINK betrachtet die unterschiedlichen Ideen und Entwürfe zum Thema Alter(n) aus kulturwissenschaftlichen, künstlerischen sowie persönlichen und individuellen Perspektiven. Wie Bruchstücke einer Lebenserinnerung fügt die Ausstellung den individuellen Umgang mit Themen wie Lifestyle, Liebe und Sexualität, Weitergabe von Wissen, Langlebigkeit, Krankheit, Gesundheit und Tod zu einer Anthologie des Alterns zusammen. – Erm. Eintritt für Besucher ab 65 Jahren.

24. März bis 14. Juli 2019 MUSEUM GIERSCH

Frobenius – Die Kunst des Forschens Die AUSSTELLUNG präsentiert mehr als 200 Bildwerke – ethnographische Bilder, Fotografien und Nachzeichnungen prähistorischer Felsbildkunst – aus der einzigartigen Sammlung des FrobeniusInstituts für kulturanthropologische Forschung in Frankfurt. Die Objekte, die auf den Expeditionen von Leo Frobenius (1873–1938) und seinen Nachfolgern nach Nord- und Südeuropa, Afrika, Indonesien und Australien im Zeitraum von 1904 bis 1964 entstanden, offenbaren eine Verbindung von Kunst und Wissenschaft: Zeichner und Zeichnerinnen setzten sich kreativ mit dem Fremden auseinander und stellten ihre Kunstfertigkeiten in den Dienst der Ethnologie und der prähistorischen Forschung.


Frankfurt am Main – Die Highlights

r

Frankfurt im Bauhausjubiläum Die Stadt am Main erschließt ihr klassisch-modernes Erbe 16. Mai bis 15. September 2019 HISTORISCHES MUSEUM FRANKFURT

Wie wohnen die Leute? Mit dem Stadtlabor unterwegs in den Ernst-May-Siedlungen

Die Ausstellung fragt nach dem Nutzen der damaligen Vorstellungen für die heutige Zeit. Was ist geblieben von der Reformbewegung? Wie sieht das Leben heute in den Ernst-May-Siedlungen aus? Die Beiträge für die Ausstellung entstehen in enger Zusammenarbeit mit Stadtlaboranten, Bewohnern, Planern und Künstlern.

ernst-may-haus und Forum Neues Frankfurt Ernst May, Architekt und Frankfurter Siedlungsdezernent von 1925 bis 1930, verwirklichte eines der umfangreichsten Baupro- gramme der Weimarer Republik. Foto: Hermann Collischonn Beide Abbildungen: © Archiv ernst-may-gesellschaft e.V.

DAS BAUHAUSJUBILÄUM ist auch für Frankfurt am Main ein Grund zum Feiern. Während man in Weimar, Dessau und Berlin noch experimentierte, ging die Mainstadt in den 1920er Jahren direkt zur Praxis über. 1925 konstituierte sich ein umfassendes Bauprogramheute erhalten. Mit der Frankfurter Küche wurde 1926 die erste Einbauküche der Welt erfunden, die Frankfurter Kunstschule erlangte mit Vertretern wie Willi Baumeister oder Max Beckmann internationale Bedeutung. Das hiesige Programm des damals neuen Mediums Rundfunk setzte Maßstäbe für ganz Deutschland, die Musik des Komponisten Paul Hindemith begeisterte weit über die Grenzen der Stadt hinaus. Zum Ausgang der 1920er Jahre war Frankfurt als weltbekanntes Zentrum der Avantgarde etabliert: Wenn das Bauhaus das Laboratorium der Moderne war, dann war das Neue Frankfurt die Baustelle. Zum Bauhausjahr 2019 erinnern drei Sonderausstellungen und ein umfangreiches Begleitprogramm an Frankfurts klassischmodernes Erbe:

19. Januar bis 14. April 2019 MUSEUM ANGEWANDTE KUNST

Moderne am Main 1919-1933

Auf dem Weg zu einer neuartigen Großstadtkultur entwickelten Gestalterinnen und Gestalter der Moderne in Frankfurt neue Formen für sämtliche Lebensbereiche. Die Ausstellung zeichnet ein facettenreiches Bild von diesem Aufbruch in Produkt-, Raum- und Werbegestaltung, Mode, Musik, Film und Fotografie und macht mit den kreativen Netzwerken der Mainmetropole vertraut.

In der Wohnsiedlung Römerstadt gibt es mit dem ernst-may-haus ein Musterhaus des Neuen Frankfurt. Das Bauwerk ist vollständig rekonstruiert und nach historischem Vorbild eingerichtet – inklusive Frankfurter Küche. In unmittelbarer Nähe liegt das 2018 gegründete Forum Neues Frankfurt. Es steht der Öffentlichkeit als Ansprechpartner zu allen Fragen rund um das Neue Frankfurt zur Verfügung und organisiert ein umfassendes Begleitprogramm zum Bauhausjubiläum. Weitere Informationen zu allen Ausstellungen und Aktivitäten unter: www.forum-neues-frankfurt.de

23. März bis 18. August 2019 DEUTSCHES ARCHITEKTURMUSEUM

Neuer Mensch, Neue Wohnung. Die Architektur des Neuen Frankfurt 1925-1933

Die gemeinsame Vision des Oberbürgermeisters Ludwig Landmann und seines Stadtbaurats Ernst May zielte auf nicht weniger als die Umgestaltung Frankfurts zur exemplarischen Metropole der Moderne ab. Die Ausstellung zeigt die Siedlungen und Bauten, die den Ruhm der Stadt als Hochburg der Moderne – gleichwertig zum Bauhaus – begründeten.

Die „Frankfurter Küche“ wird in den 20er Jahren als Standardküche in zahlreiche Sozialwohnungen eingebaut. Foto: Reinhard Wegmann

regiotto mittelhessen wetterau taunus

15


r

Foto: Stadt Oberursel

Der Taunuskarnevalszug in Oberursel zählt zu den größten hessischen Umzügen.

Faschingsumzüge im Taunus

WENN IM TAUNUS die Leut uff de Gass sind, die Kamelle durch die Gegend fliegen und alle zum Humba Humba-Täterä närrisch werden, dann ist die fünfte Jahreszeit angebrochen! Leidenschaftliche Fastnachterinnen und Fastnachter kommen im Taunus vollends auf ihre Kosten. Zum Höhepunkt des Straßenkarnevals finden an vielen Orten in der Region farbenfrohe Umzüge, lustige Rathauserstürmungen, stimmungsgeladene Open-Air Partys und zahlreiche Sitzungen statt. Tausendfach schallen dabei von Eppstein bis Usingen, Aarbergen bis Oberursel, Kronberg, Kelkheim, Weilmünster und Wehrheim die Narrenrufe durch die geschmückten Straßen und Plätze.

3. März, ab 14.11 Uhr

Ortskern Weilmünster

Umzug Weilmünster Ein bunter Umzug mit mehreren Dutzend Faschingswagen und Fußgruppen führt durch die Straßen von Weilmünster. Anschließend findet eine farbenfrohe Party in der TuSTurnhalle am Pfaffenberg statt.

3. März, ab 14.11 Uhr Festplatz Im Brühl in Michelbach

4. März, ab 14.11 Uhr

Umzug in Aarbergen

Rosenmontagszug Kelkheim

Am Faschingssonntag startet um 14:11 Uhr der Faschingsumzug durch die Straßen von Michelbach. Danach geht es weiter mit der großen Faschingsfete im beheizten Festzelt.

Aus dem ganzen Main-Taunus-Kreis strömen Aktive und Besucher herbei um den närrischen Lindwurm zu bewundern und Straßenkarneval zu feiern. Viele Motivwagen, Fußgruppen, Garden und Musikgruppen sind hier seit vielen Jahren dabei und lassen den Umzug auf mittlerweile bis zu 90 Zugnummern anwachsen. Damit ist der Fischbacher Rosenmontagsumzug der zweitgrößte Umzug im Main-Taunus-Kreis.

3. März, ab 14.11 Uhr

Innenstadt Oberursel

Taunuskarnevalszug Mit weit über hundert Zugnummern sowie fast zweitausend Aktiven ist der Oberurseler Faschingsumzug der drittgrößte in Hessen. In der kompletten Innenstadt herrscht Ausnahmezustand. Für Stimmung sorgen die über 200 mitlaufenden Musiker. Vor der großen Publikums-Tribüne auf dem Marktplatz geben die einzelnen Vereine und Zugnummern extra Showeinlagen, um sich zu präsentieren und die Stimmung noch mehr anzuheizen. Anschließend ist die Oberurseler Innenstadt mit ihren zahlreichen Kneipen eine einzige große „After Zug Party“. Die Besucherzahl liegt bei rund 40.000 Personen.

Im Unterdorf Fischbach

5. März, ab 14.11 Uhr

Ortskern von Niederjosbach

Fastnachtsumzug Eppstein Die Narren im Eppsteiner Stadtteil Niederjosbach starten seit 32 Jahren am Fastnachtsdienstag um 14:11 Uhr zum Umzug durch geschmückte Straßen und närrisches Volk. 5. März, ab 14.31 Uhr

Dalles Altkönigstr./Limburger Str.

Fastnachtsumzug in Oberhöchstadt (Kronberg i.T.) Der traditionelle Fastnachtsumzug im Kronberger Stadtteil Oberhöchstadt bildet den Abschluss der närrischen Saison. Der Umzug, den der Karnevalsverein 1902 Oberhöchstadt und die Stadt Kronberg im Taunus gemeinsam veranstalten, beginnt am Dienstag, den 5. März 2019, um 14:31 Uhr. Der Zug zieht durch den Ortskern am „Dalles“. Dort kommentiert der Vereinsring-Vorsitzende Hans-Georg Kaufmann bei stimmungsvoller Musik unterhaltsam das bunte Treiben der zahlreichen Motivwagen, Fußgruppen und Musikkapellen.

16

regiotto mittelhessen wetterau taunus


Die Freizeitregion Taunus auf der Messe „Land und Genuss“ 22. bis 24. Februar 2019 Vom 22. bis 24. Februar präsentiert sich der Taunus mit vielen weiteren Akteuren in der Halle 1.2 auf der Erlebnismesse „Land und Genuss“ in Frankfurt.

Eröffnungswanderung in Bad Soden 2018

Foto: Naturpark Taunus

AKTEURE VOR ORT:

l Taunus Touristik Service mit Ausflugstipps l Naturpark Taunus mit Barfußpfad

Start der Taunus-Wandersaison DIE ERSTEN WANDERUNGEN STARTEN BEREITS IM FEBRUAR: 17. Februar, 12 Uhr Treffpunkt: Parkplatz am Freibad Schloßborn

29. März, 11 Uhr Treffpunkt: Taunus-Informationszentrum in Oberursel

In der Ruhe liegt die Kraft

Dieses Angebot ist hauptsächlich auf weibliche Wanderfans zugeschnitten, die dem Stress des Alltags entkommen möchRomantische Winterten und im Wald die ersehnte Entspanstimmung im Hintertaunus Auch der Winter bietet seine Reize im nung erleben können. Kosten: 5.- EUR. idyllischen Hintertaunus. Wunderbare Ausblicke und die stillen Seitentäler 30. März, 13 Uhr von Glashütten prägen diese Wande- Treffpunkt: Sulzbach im Taunus rung. Winterfestes Schuhwerk erforder- Eschborner Str./Sossenheimer Weg lich. Bei extremer Eis- oder Schneelage Kräuterwanderung findet die Tour nicht statt. Rundwande- Wildkräuter – Wo findet man sie? Wie rung für Familien. Kosten: 5.- EUR sind sie zu erkennen? Was ist zu beachten und wie werden sie zubereitet? Dies ver24. Februar, 10 Uhr rät Monika Zarges bei der Tour durch das Treffpunkt: Parkplatz Arboretum Main-Taunus. Kosten: 5.-EUR.

und Wandertipps

l Freilichtmuseum Hessenpark mit neuer Gastronomie

l Opel-Zoo Kronberg mit Gewinnspielen und Fühlkino

l Burgstadt Eppstein mit Kräuterhexe und Burgfräulein

l Burgstadt Königstein mit Rittern

l Burgstadt Kronberg mit der Rittergarde l Fachwerkstadt Idstein mit

Gartenweibern und Türmer

l Feldberg-Gemeinde Schmitten mit Miniaturmodell (Großer Feldberg, 881 m) Öffnungszeiten der Messe „Land und Genuss“ Freitag, 22. Februar 2019: 10 bis 18 Uhr Samstag, 23. Februar 2019: 10 bis 20 Uhr Sonntag, 24. Februar 2019: 10 bis 18 Uhr

Riedelbach an der Heide

Rund um die Rennstraße Auf der alten Handelsstraße geht es für die Teilnehmer durch den Wald Richtung Mauloff, dem ältesten Ortsteil von Weilrod. Hier kann auf Wunsch eingekehrt werden, bevor der Rückweg zur Riedelbacher Heide wieder angetreten wird. Kosten: 5.- EUR 24. März, 14 Uhr Treffpunkt Schmitten-Oberreifenberg Parkplatz Siegfriedstr./Ecke Fuchstanzstraße

Perspektivenwechsel im Lebensraum Natur Erkundung verschiedener Lebensräume und „deren“ baulicher Anpassung an die Natur. Rundwanderung von Oberreifenberg am Sängelberg entlang über Ruine Hattstein, Schmittgrund und St. Gertrudis Kapelle mit Feldbergblick. Kosten: 5.- EUR

MIT DER BELIEBTEN ERÖFFNUNGSWANDERUNG BEGINNT AUCH BEIM NATURPARK TAUNUS AM 7. APRIL OFFIzIELL DIE NEUE WANDERSAISON: 7. April, 11 Uhr Treffpunkt: Parkplatz Tenohütte am Glaskopf

Rund um den Glaskopf zwischen Glashütten und Oberems Bei der diesjährigen Wanderung geht es mit dem Landrat des Hochtaunuskreises, Ulrich Krebs, auf einer rund sieben Kilometer langen und leichten Strecke von der Tenohütte rund um den Glaskopf. Im Anschluss an die Wanderung können sich die Teilnehmer der Tour bei einem leckeren Imbiss, gestellt von der Taunus Sparkasse, stärken und sich über die Angebote des aktuellen Veranstaltungskalenders informieren. Kostenfrei.

Foto: Taunus Touristik Service

Das Glücksrad des Opel-Zoos

regiotto mittelhessen wetterau taunus

17


r

FREIZEIT UND ERLEBNIS

Hessenpark im Aufwärtstrend Jens Scheller freut sich über 246.691 Besucher in 2018

IM JAHR 2018 wurde das Freilichtmuseum Hessenpark auch um einige Attraktionen reicher. So konnten die Besucher im Mai zwischen Marktplatz und der Baugruppe Mittelhessen erstmals das zentrale Gewächshaus der Gärtnerei aus Rechtenbach bestaunen. Im laufenden Museumsbetrieb werden hier alte Kulturpflanzen kultiviert, vermehrt und dadurch für kommende Generationen erhalten. Für 2019 ist die Fertigstellung des Gärtnerei-Ensembles geplant.

Nach der Sanierung öffnete im August in der Baugruppe Mittelhessen das Haus aus Grebenau wieder seine Türen. Als neues Textilhandwerkshaus versammelt das Gebäude die Handwerksvorführungen Weben, Flachs- und Wollverarbeitung unter einem Dach. Eine Dauerausstellung im Obergeschoss thematisiert die Bedeutung von Textilien für den Alltag, die Arbeit, Geschichte und Wirtschaft im ländlichen Hessen. Zu den wichtigsten Bauprojekten gehörte

2018 der Aufbau des Musterhauses für energieeffizientes Wohnen im Fachwerk. Nach der Grundsteinlegung am 6. November 2017 begannen im Frühjahr die Arbeiten auf der Schaubaustelle. Ende September wurde Richtfest gefeiert. Nach der Fertigstellung des Gebäudes können Besucher hier exemplarisch sehen, wie die praktische, kostenbewusste und sachgerechte Wiederherstellung eines Fachwerkgerüsts und der Ausbau eines Hauses nach neuesten Erkenntnissen und den Ansprüchen an heutiges Wohnen funktionieren kann. Zusätzlich zu den Besuchern des MuseumsArreals kamen im Jahr 2018 34.835 Personen auf den Marktplatz des Hessenparks nur zum Einkaufen oder zur Einkehr in der Gaststätte „Zum Adler“ Insgesamt beträgt die Gästezahl damit 281.526 Personen. Zuletzt kam es in der Gastronomie zu einem Pächterwechsel. Nach 22 Jahren wurde die Familie Roth von den Gastronomieexperten der HOWA-Unternehmensgruppe abgelöst.

Museumsleiter Jens Scheller konnte die Attraktivität des Hessenparks im Jahr 2018 erkennbar steigern.

Der Thementag Köhlerei etwa zog viele Menschen ins Freilichtmuseum. Foto: Sascha Erdmann

Regionale Vielfalt erleben!

22. – 24.2.2019

F R A N K F U RT Messe · Halle 1 www.landundgenuss.de www.facebook.com/landundgenuss

18

regiotto mittelhessen wetterau taunus

se im Die Erfo lgsmes iet präsentiert: Rhein-Main-Geb

d Hessischer Abden dem

lle un mit Bäppi La Be Jan Pettke, Koch des Jahres r bruar, 17 - 20 Uh Samstag, 23. Fe


Jedes Jahr ein Publikumsmagnet – die Erlebnismesse LAND und Genuss, auf der auch die Apfelweinkönigin nicht fehlen darf.

lerfeinsten. Ob Craft Beer, Craft Spirits oder originelles Street Food – für jeden Geschmack ist etwas dabei. Ausgewählte Manufakturen bieten Produkte an, die durch Liebe zum Detail und ihre besondere Herkunft überzeugen.

Klassiker und urbane Food-Trends

Frankfurts größter Bauernhof Die LAND und GENUSS bietet zudem spannende Einblicke in alle Facetten der Landwirtschaft. Die Erlebniswelt „Raus aufs Land“ mit Landwirten aus der Region, Tieren und Landmaschinen lädt dazu ein, das Landleben und die heimische Landwirtschaft näher kennenzulernen. Ein weiterer Schwerpunkt sind Wald und Forst.

Vom 22. bis 24. Februar 2019 zeigt die beliebte Erlebnismesse LAND und GENUSS mitten in Frankfurt, warum das Landleben in Hessen und vielen weiteren Regionen so lebenswert ist. Mehr als 350 Aussteller präsentieren das Beste, was das Land zu bieten hat: regionale Spezialitäten, handgefertigte Produkte, außergewöhnliche Ideen für Heim und Garten sowie attraktive Freizeitangebote! Ein attraktives Bühnenprogramm mit KochShows und Verkostungen sorgt für Genuss pur!

Tipps für Gärtner und Naturfreunde Die Garten-Experten der LAND und GENUSS haben für jeden grünen Daumen die passenden Tipps: vom heimischen Garten über Urban Gardening bis hin zur kreativen Wohnraum-Bepflanzung. Specials beleuchten den aktuellen Trend zum „Urban Beekeeping“, das Imkern in der Stadt sowie die Genussvielfalt heimischer Streuobstsorten.

Angebote für die ganze Familie Auf Familien und Kinder warten unterhaltsame Lern- und Mitmachaktionen, die für Land- und Forstwirtschaft, regionale Lebensmittel und eine nachhaltige Ernährungsweise begeistern. Beim Besuch des Außengeländes mit Stall, Tieren und Traktoren erfahren Kinder, wie Landwirte heutzutage arbeiten.

Die LAND und GENUSS lädt zum Schlemmen und Probieren ein. Direktvermarkter bieten ihre Käse- und Wurstspezialitäten, Backwaren, edle Spitzenweine, Spirituosen und viele weitere feine Erzeugnisse an. Rund um den „Rastplatz der Hessischen Regionen“ können Genießer die große kulinarische und touristische Vielfalt von Odenwald, Rhön, Taunus, Wetterau, Vogelsberg, WaldeckFrankenberg und Marburg-Biedenkopf kennenlernen.

Welche Gaumen- und Augenfreuden Gourmets direkt vor den Türen Frankfurts erwarten, zeigt der „Regionale Marktplatz “ des Frankfurter Landwirtschaftlichen Vereins. Der „Marktplatz der Manufakturen“ stellt urbane Genuss-Trends in den Mittelpunkt und präsentiert moderne Handwerkskost vom Al-

Akteure auf der LAND und GENUSS Messe 2018

LAND und GENUSS Messe Frankfurt, Halle 1 Fr., 22. Februar, 10 - 18 Uhr Sa., 23. Februar, 10 - 20 Uhr So., 24. Februar, 10 - 18 Uhr Eintritt: Erwachsene 12 Euro (ermäßigt 9 Euro) / Kinder bis 12 Jahre frei / Happy Hour Ticket ab 15 Uhr 8 Euro www.landundgenuss.de regiotto mittelhessen wetterau taunus

19


r Liebliches Taubertal Schon vor dem ersten Blattgrün kündigen die weiß gekleideten Schlehenhecken den nahen Frühling an. Bald schließen sich auch die Blüten der Obstbäume dem zarten Reigen an. Naturfreunde zieht es jetzt hinaus auf Feld und Flur, um sich an den prächtigen Frühlingsboten zu erfreuen. Ein malerischer Anblick auf weiß getupfte Hecken und Streuobstwiesen bietet sich beispielsweise an den Hängen der Tauber bei Rothenburg.

Wanderfreunde haben rund um Rothenburg eine Vielzahl verschiedener Wege zur Auswahl. Foto: djd/Rothenburg Tourismus Service/Respondek

Viele geführte Wanderungen beginnen in der historischen Altstadt und führen hinaus in die Natur. Foto: djd/Rothenburg Tourismus Service/Pfitzinger

Auf dem überdachten Wehrgang der Stadtmauer patroullierte früher die Bürgerwehr, heute trifft sich hier die ganze Welt zum Rundgang um die Altstadt. Foto: djd/Rothenburg Tourismus Service/Respondek

20

regiotto mittelhessen wetterau taunus

Hier nimmt das sogenannte Liebliche Taubertal seinen Anfang - und rund um die mittelfränkische Kleinstadt lädt ein dichtes Netz an Wanderwegen zum Erkunden der schönen Umgebung ein. Jetzt im Frühjahr gibt es zudem ein spezielles Angebot: Natur- und Wanderfreunde sind eingeladen, während der „Frühjahrswanderwochen“ vom 6. bis 14. April 2019 an geführten Rundtouren von ein bis 17 Kilometer teilzunehmen. Die Wanderungen vor der romantischen Stadtkulisse, entlang der Tauber, durch die Weinberge und in die Weiten der Hohenloher Ebene und Frankenhöhe sind kostenlos und stehen jeweils unter einem interessanten Thema, das von erfahrenen Wanderführern kommentiert wird. Bei der gemeinsamen Einkehr zum Abschluss bietet sich die Gelegenheit zum geselligen Austausch. Alle neun Termine mit Treffpunkten und näheren Informationen gibt es unter www.rothenburg-tourismus.de Weinbergsführung Mitte April Am 7. April beispielsweise startet eine Mühlenwanderung durch das Taubertal, wo sich über 50 Mühlen unterschiedlichster Bauart aneinanderreihen. Die sechs Kilometer lange Rundtour führt an einigen der Getreide-, Gips-, Papier-, Pulver- und Sägemühlen vorbei. Zum Beispiel an der Steinmühle mit ihrem schönen Mühlrad sowie der Bronnenmühle, wo man die Frühlingssonne im lauschigen Biergarten genießen kann. Ein Klassiker bei den alljährlichen Wanderwochen ist die Weinbergsführung mit Winzer Albert Thürauf, der am 13. April zu „Stein und Wein“ am Burgtor empfängt.

Türme erzählen ihre Geschichte Wer nicht so weit ins Umland schweifen möchte und lieber in der Nähe der romantischen Altstadt mit ihren vielen gemütlichen Cafés und Restaurants bleibt, kann auf dem „Turmweg“ den mittelalterlichen Stadtkern in etwa zwei Stunden umrunden, in großen Teilen auf der Stadtmauer. 40 Türme säumen den Weg und zeugen von Rothenburgs wehrhafter Vergangenheit. An 22 thematischen Stationen erfährt man Wissenswertes über Türme, Tore, Festungswesen und die Geschichte der Stadt. Erlebniswege ergänzen den Hauptweg und führen zum Beispiel zum Burggarten, durch den überdachten Wehrgang oder zum Topplerschlösschen. Wer sich für Rothenburg als Landschaftsgarten (Themenjahre 2019 bis 2021) interessiert, ist am 9. April bei der Wanderung auf dem Panoramaweg richtig. Die komplett erhaltene und größtenteils begehbare Stadtmauer ist gespickt mit Türmen.

Foto: djd/Rothenburg Tourismus Service/Pfitzinger


r

Ich bin dann mal draußen!

LUST AUF BEWEGUNG IN DER FREIEN NATUR

Wir sind seit über 30 Jahren der Spezialist für Trekking und Bergsport in der Region und sind bei unseren Kunden durch unsere fachkundige und persönliche Beratung bekannt. Lassen Sie sich inspirieren in unserem neu gestalteten Geschäftsgebäude mit mehr als 800 Quadratmetern Verkaufs- und Austellungsfläche und kostenlosen Parkplätzen direkt vor dem Haus. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Am Zimmerplatz 1a 35452 Heuchelheim Tel: 0641-71966 www.tapir-giessen.de

regiotto mittelhessen wetterau taunus

21


r r In Frankfurt oder im Umland wohnen? Das Team der wfg: v.l.n.r.: Oliver Schmidt (Neuer Mitarbeiter ab 2019), Cornelia Dörr, Angelina Fernando, Bernd-Uwe Domes, Sarah Heckmann (studentische Mitarbeiterin), Andrea Philipp, Klaus Karger

Positive konjunkturelle Zahlen Erhöhte Zuwendung durch den Wetteraukreis erlaubt mehr Personal

Das Team der fwg hatte 2018 alle Hände voll zu tun. Es wurden Investitionen zur Modernisierung in Millionenhöhe unterstützt, die die Wettbewerbsfähigkeit stärken, wohnortnahe Arbeitsplätze sichern und neue schaffen. Außerdem konnten über 800.000 Euro an Fördermitteln generiert werden, die etwa 1.6 Millionen Euro an Investitionen ausgelöst haben. Von den Ausführungen profitierten insbesondere regionale Handwerksbetriebe. Es wurden sieben öffentliche Fachveranstaltungen durchgeführt, an denen sich 850 Besucher beteiligten. Die Beratungsanfragen an die wfg sind vielschichtig und haben weiter zugenommen. Diese kommen sowohl von kleinen und mittelständigen Unternehmen, Investoren, Kommunen, als auch von Vereinen. Das Spektrum der angebotenen Dienstleistungen reicht von zielgerichteten Fördermittelberatungen zur Wachstums- und Innovationsförderung bis hin zur Unterstützung von Neuansiedlungen. „Viele Anfragen konzentrieren sich zunächst auf Flächen und Immobilien im Speckgürtel der Metropole Frankfurt, im Radius von 25 Kilometern, die aber wegen hoher Konkurrenz, steigenden Preisen und begrenztem Flächenangebot nur noch schwierig zu realisieren sind“, ergänzt sein Kollege Klaus Karger. Von den daraus resultierenden „Überschwappeffekten“ profitieren die Klein- und Mittelstädte im Wetteraukreis. Die Fortschreibung der Konjunkturdatenanalyse der wfg zeigt, dass sich der positive Trend auch

22

regiotto mittelhessen wetterau taunus

im ländlichen Raum fortsetzt. Im Zeitraum 2010 bis 2017 ist zum Beispiel die Zahl der Beschäftigten im Altkreis Büdingen um 18,05 Prozent gestiegen. Positiv betroffen, sind insbesondere die Kommunen entlang der A 45 sowie die Mittelzentren Nidda (+21%) und Büdingen (+26,6%). Das Bild spiegelt sich auch in der zumeist positiven Entwicklung der Gewerbesteuereinnahmen in den Kommunen wider. Das erfreuliche Gedeihen zeigt sich auch im privaten Investitionsklima besonders in den Mittelstädten des Landkreises. So stehen dort aktuell einige für das Stadtbild relevante Problemimmobilien vor einer baulichen Revitalisierung. Bei der Bevölkerungsentwicklung ist im Zeitraum 2010 bis 2017 im Altkreis Büdingen ein leichter Anstieg von 0,79 Prozent zu verzeichnen. Der südliche Bereich der Wetterau wächst hier deutlich stärker (+3,04%). Im Altkreis Büdingen sind hier besonders die Kommunen Limeshain (+4,4%), Büdingen (+3,38%) und Ranstadt (+2,68%) zu nennen. Bei der Bevölkerungsentwicklung ist der Trend nicht einheitlich. Gerade in ländlichen Kommunen, abseits der Autobahnen, brauchen potenzielle Kapitalanleger in Immobilien aussagekräftige Informationen von der Zukunft des Raumes, von den Potenzialen, von der geplanten Entwicklung, um die Werthaltigkeit eines möglichen Invest zu qualifizieren beziehungsweise abzusichern. Denn hier fehlt es vielerorts noch an Informationen, Expertisen und konkreten Plänen, um Investoren zu gewinnen. q

Das Wohnen in Großstädten wie Frankfurt am Main wird zunehmend teurer. Die Zahl der Pendler aus den umliegenden Regionen nimmt deshalb immer mehr zu. Eine aktuelle Untersuchung des renommierten Immobilienforschungsinstituts F+B für das Magazin DER SPIEGEL hat jetzt für die wichtigsten Metropolen und deren Umland die preislichen Unterschiede beim Wohnen, aber auch die Kosten und den Zeitaufwand beim Pendeln ermittelt. Deutschlandweit pendeln mittlerweile rund 18 Millionen Menschen. Das Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung hat herausgefunden, dass sich die Pendeldistanz zwischen Umland und Stadt seit dem Jahr 2000 um durchschnittlich 21 Prozent erhöht hat. Das Immobilienforschungsinstitut F+B hat untersucht, was das Wohnen im Umland im Vergleich zum Stadtgebiet kostet, wie lange ein Pendler mit seinem Auto oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs ist, um an seinen Arbeitsplatz in der Metropole zu gelangen und welche Kosten dabei entstehen. Verglichen mit Frankfurt sind Miet- und Kaufpreise im Umland erkennbar günstiger als in der Großstadt und die Zeit, um an den Arbeitsplatz zu gelangen ist aufgrund der guten Verkehrsanbindungen meist akzeptabel. Allerdings, so ein Ergebnis der Studie, trifft dies nicht immer zu. Denn je nach Umlandgemeinde oder -Stadt braucht man viel länger als nur eine halbe Stunde zur Arbeit. Regelmäßiges Pendeln ist oft mit Stress und hohem Zeitaufwand verbunden.


Mietpreisvorteil

Kaufpreisvorteil

40,84%

53,17%

0

BUTZBACH

Dauer der Fahrt nach Frankfurt mit dem PKW: zeit mit dem ÖPNV (Verspätungen eingerechnet): Distanz bis zur Frankfurter Innenstadt:

Mietpreisvorteil

Kaufpreisvorteil

24,74%

33,81%

BAD NAUHEIM

37,92 Min. 37,75 Min. 45 Kilometer

0

37,91 Min. 31,75 Min. 42 Kilometer

Mietpreisvorteil

Kaufpreisvorteil

32,11%

42,35%

FRIEDBERG

Dauer der Fahrt nach Frankfurt mit dem PKW: zeit mit dem ÖPNV (Verspätungen eingerechnet): Distanz bis zur Frankfurter Innenstadt:

FRIEDRICHSD. 20,8%

▼▼

▼▼

21,91 Min. 22,29 Min. 20 Kilometer

Kosten mit dem Auto im Jahr: Kosten mit dem ÖPNV:

4.584 EUR 2.197,20 EUR

100

Kosten mit dem Auto im Jahr: Kosten mit dem ÖPNV:

4.848 EUR 1.635,60 EUR

100

Kosten mit dem Auto im Jahr: Kosten mit dem ÖPNV:

5.640 EUR 1.635,60 EUR

50

100

OBERURSEL 23,91 Min. 18,29 Min. 21 Kilometer

Mietpreis- Kaufpreisvorteil vorteil

17,04%

100

BAD HOMBURG

Dauer der Fahrt nach Frankfurt mit dem PKW: zeit mit dem ÖPNV (Verspätungen eingerechnet): Distanz bis zur Frankfurter Innenstadt:

0

30,91 Min. 29,29 Min. 32 Kilometer

Kaufpreis- Mietpreisvorteil vorteil 11,2% 13,36%

4.188 EUR 2.197,20 EUR

50

Dauer der Fahrt nach Frankfurt mit dem PKW: zeit mit dem ÖPNV (Verspätungen eingerechnet): Distanz bis zur Frankfurter Innenstadt:

0

Kosten mit dem Auto im Jahr: Kosten mit dem ÖPNV:

28,75%

Mietpreis- Kaufpreisvorteil vorteil 10,36% 14,91%

100

50

Dauer der Fahrt nach Frankfurt mit dem PKW: zeit mit dem ÖPNV (Verspätungen eingerechnet): Distanz bis zur Frankfurter Innenstadt:

0

r

3.990 EUR 2.751 EUR

50

37,91 Min. 27,59 Min. 36 Kilometer

Mietpreis- Kaufpreisvorteil vorteil

0

Kosten mit dem Auto im Jahr Kosten mit dem ÖPNV:

50

Dauer der Fahrt nach Frankfurt mit dem PKW: zeit mit dem ÖPNV (Verspätungen eingerechnet): Distanz bis zur Frankfurter Innenstadt:

0

100

24,04%

Kosten mit dem Auto im Jahr: Kosten mit dem ÖPNV:

5.574 EUR 1.635,60 EUR

50

100

BAD VILBEL

Dauer der Fahrt nach Frankfurt mit dem PKW: zeit mit dem ÖPNV (Verspätungen eingerechnet): Distanz bis zur Frankfurter Innenstadt:

28,91 Min. 18,75 Min. 16 Kilometer

Kosten mit dem Auto im Jahr: Kosten mit dem ÖPNV:

5.904 EUR 1.635,60 EUR

Bei der Untersuchung wurde eine 75 Quadratmeter-Wohnung mit normaler Ausstattung zugrunde gelegt. Es wurden die Fahrzeiten vom Umlandbahnhof zum Hauptbahnhof und durchschnittliche INRIX-Stauzeiten analog zu Google-Maps herangezogen. Auch die Verspätungsangaben von regionalen Verkehrsverbünden wurden eingerechnet. Bei Orten ohne Bahnhof wurde das Rathaus als Startpunkt angelegt. Die Kosten für den PKW wurden auf Basis eines VW Golf 1.6 TDI ermittelt. Die Entfernungspauschale von 30 Cent/km für die einfache Wegstrecke wurde berücksichtigt ebenso wie die Kosten für eine Sechsmonatskarte inkl. Vergünstigungen. Quelle: F+B; DER SPIEGEL

regiotto mittelhessen wetterau taunus

23


- Advertorial -

r

Kaufen oder verkaufen!

HISTORISCHE LEICA KAMERAS Im Herzen der historischen Altstadt von Wetzlar, wenige Schritte entfernt von den klassischen Motiven, die Oskar Barnack 1914 mit seiner Ur-Leica fotografierte, bietet der Leica Spezialist in der Baugasse klassische und moderne Produkte des Wetzlarer Traditionsherstellers. Leica Sammler aus aller Welt zählen zum Kundenkreis von Lars Netopil Classic Cameras; An- und Verkauf.

24

regiotto mittelhessen wetterau taunus


Ausstellung in Kelkheim

r

Kunst für Alle – keine Allerweltskunst!

Robert Indiana: Santa Fe Opera

Mel Ramos: Golden Pucci Pants

Pop Art

Plenarsaal des Rathauses Kelkheim 8.3. bis 31.3. 2019

Die Ausstellung im Plenarsaal des Rathauses Kelkheim/Ts. zeigt das hochkreative Schaffen einer der erfolg- und einflussreichsten Kunstrichtungen des 20. Jahrhunderts. Gezeigt wird wie facettenreich die Formensprache dieser Kunst Stars, wie Andy Warhol, Roy Lichtenstein, Keith Haring, Mel Ramos, Robert Indiana oder Tom Wesselmann u.v.m. sein kann.

Eine Ausstellung der Galerie am Dom Wetzlar im Plenarsaal des Rathauses Kelkheim, Gagernring 6

Öffnungszeiten: Mittwoch bis Sonntag, 15-18.00 Uhr

„Pop Art. Dieser Begriff ist ebenso in aller Munde – also populär – wie die Namen ihrer Künstler und die Kunst, die sich dahinter verbirgt. Denn wer kennt sie nicht: Andy Warhols ‚Campbell’s Soup Cans‘ oder die bekannten Ikonen aus der Comic-Kultur nachempfundenen Arbeiten Roy Lichtensteins. Auch Keith Harings farbenfrohe, als Graffitis entstandene Figuren hat sicher jeder schon einmal gesehen, ebenso die ‚Commercial Pin-ups‘ von Mel Ramos, der Motive aus der Werbung verarbeitet und mit oftmals bissiger Ironie, aber auch viel Humor gängige Klischees karikiert. Die Werke von Alex Katz sind dem modernen Realismus und der Pop Art zuzuordnen und zeigen größtenteils ikonische Porträts modisch gekleideter Frauen, die gerade an verschiedenen Orten museal in München präsentiert werden.

Entstanden ab Mitte der 1950er Jahre, tritt die heute als Pop Art bekannte Kunstrichtung ihren weltweiten Siegeszug von den USA und Großbritannien aus an. Anders als die damals traditionellen, an den Akademien vermittelten Kunstgattungen bezieht sich die Pop Art ihre Motive aus dem Alltag und trifft so den Nerv der Zeit: In den zunehmend von Konsum und Kommerz bestimmten Jahren des Aufschwungs sind es nicht mehr die auf klassischen Tafelbildern dargestellten religiösen Ikonen, die die Menschen anziehen, sondern die Ikonen haben sich gewandelt, sind andere geworden. Insbesondere die Werbung ist es, die das gesellschaftliche Bildrepertoire prägt – so wie im Falle der erwähnten ‚Soup Cans‘, die zu einem Meilenstein der Kunstgeschichte werden. Warhol und seine Mitstreiter erheben somit Alltägliches zum Bildgegenstand; die einfache Dose, als rein zweckmäßige Verpackung eines Nahrungsmittels konzipiert, wird mit Bedeutung aufgeladen, indem sie wiederholt Thema künstlerischer Auseinandersetzung wird. In dieser Wiederholung des immer gleichen Motivs wird zusätzlich der Aspekt der Masse gespiegelt – im Sinne von Massenproduktion, aber auch des Verschwindens des Einzelnen in der Masse.

Roy Lichtenstein: Brushstroke (Mailer)

und mehr die Werbeikonen, die unser tägliches Leben prägen, so dass wir sie uns nicht nur im Fernsehen ansehen, sondern sie auch künstlerisch umgesetzt an unsere Wand holen?

Auch Julian Opie, ein britischer Videokünstler und Maler der jüngeren Pop Art-Generation erschafft fulminante plakativ vereinfachte Porträts. Neuere Werke beschäftigen sich mit Animationen, die eine konstante Bewegung im Bilderrahmen darstellen.

Die Ausstellung im Plenarsaal des Rathaus Kelkheim präsentiert ein breites Spektrum namhafter Pop Art-Künstler. Insbesondere werden grafische Arbeiten zu sehen sein. Denn gerade hierbei sind die Absichten und Möglichkeiten der Pop Art augenfällig: Neben der Abwendung vom traditionellen Bildverständnis sind dies die künstlerischen Neuerungen wie etwa die Serialität oder die Verwendung von Stilmitteln aus der Werbegrafik. Anders als mit Unikaten erreicht die Pop Art mit ihren Grafiken die breite Masse, ohne dabei zur Massenware zu werden. Vielmehr wird die Kunst in den Alltag integriert, so wie zuvor der Alltag in die Kunst. Text: Claudia Knöpfel, Rolf Baltromejus Weitere Informationen unter www.galerie-am-dom.de

Bis heute hat die Pop Art nichts von ihrer Aktualität eingebüßt. Im Gegenteil: Sind es nicht mehr

regiotto mittelhessen wetterau taunus

25


r

Spot on! Do, 7. Februar, 19.30 Uhr THEATER ALTES HALLENBAD

Michael Quast als Stoltze Friedrich Stoltze ist zwar schon seit 1891 tot – doch er hat uns noch eine Menge kluger und witziger Dinge zu sagen. Am Donnerstag, 7. Februar schlüpft Michael Quast in die Rolle des Frankfurter Dichters und Journalisten. Quast wird ab 19.30 Uhr auf der Bühne des Alten Hallenbades an der Haagstraße 29 in Friedberg stehen. „Stoltze für alle!“ ist das Motto des Abends. Laut Quast war Stoltze der lustigste und aufmüpfigste Beobachter der Frankfurter Gesellschaft. Als Herausgeber der satirischen Wochenschrift „Frankfurter Latern“ war er wegen seines Witzes und seiner antipreußischen Haltung weit über die Mainmetropole hinaus bekannt. Quast liest Texte des zeitweise steckbrieflich gesuchten Journalisten und versetzt sich dabei buchstäblich in ihn hinein. Eintritt: 19 Euro an der Abendkasse. Drei Euro billiger sind die Karten im Vorverkauf bei der Buchhandlung Bindernagel, im Ulenspiegel und im Ticketshop in Friedberg.

BARBARA RUSCHER BAD VILBEL | 22.01. | ALTE MÜHLE

MAX MUTZKE FRANKFURT | 25.01. | ALTE OPER

CAFÉ DEL MUNDO KRONBERG | 31.01. | VILLA WINTER

MARINA & THE CATS WETZLAR | 3.2. | LEITZ SAAL

Sa, 16. Februar, 19.30 Uhr THEATER ALTES HALLENBAD

Love Letters Eine Frau, ein Mann und ihre Briefe: mehr braucht es nicht, um die Geschichte einer großen Liebe zu erzählen. Die Theatercompagnie Tagträumer bringt sie am Samstag, 16. Febuar, ab 19.30 Uhr auf die Bühne des Kesselhauses im Theater Altes Hallenbad. Melissa und Andrew kennen sich seit ihrer Kindheit. Beide verbindet eine ganz besondere Freundschaft: Über 50 Jahre lang schreiben sie sich lange Briefe über einschneidende Erlebnisse in ihrem Leben, über die Gesellschaft, über sich selbst. Obwohl die beiden unterschiedlicher kaum sein könnten. Er ist ein zielstrebiger Anwalt, sie eine eher chaotisch veranlagte Malerin. Doch ihre Freundschaft überdauert alle Höhen und Tiefen. Eintritt: An der Abendkasse 19 Euro, 16 Euro im VVK.

26

regiotto mittelhessen wetterau taunus

HEINZ-RUDOLF KUNZE FRANKFURT | 28.01. | BATSCHKAPP

THE STOKES HG | 31.01. | ENGLISCHE KIRCHE

MARSHALL & ALEXANDER HG | 9.2. | KURTHEATER

JONAS KAUFMANN FFM | 10.02. | ALTE OPER


FRIEDRICHSDORF | 4.4. | FORUM GIESSEN | 5.4. | KONGRESSHALLE

ZAZ FRANKFURT | 13.02. | FESTHALLE

MAX GIESINGER FFM | 27.2. | JAHRHUNDERTHALLE

BROOM BEZZUMS FRIEDRICHSD. | 8.3. | GARNIERS K.

GLASBLASSING HERBORN | 08.03. | KULTURSCHEUNE

DIE GLASMENAGERIE HG | 13.03. | KURTHEATER

VANJA SKY WETZLAR | 19.03. | FRANZIS

MICHL MÜLLER BAD NAUHEIM | 20.3. | JUGENDSTILTH.

ROLAND KAISER FFM | 23.03. | FESTHALLE

FLORIAN SCHROEDER MZ | 24.3. | UNTERHAUS

CHRISTIAN LAIS FFM | 7.4. | NACHTLEBEN

KLAUS HOFFMANN MAINZ | 7.4. | FRANKFURTER HOF

ELVIS – DAS MUSICAL WETZLAR | 13.4. | Rittal Arena

27


r

Theater Fr, 8. Februar, 20 Uhr STADTHALLE WETzLAR

Romy Schneider

Mi, 27. Feb. und So, 7. April (WA) SCHAUSPIEL FRANKFURT

Vom Wiener Backfisch zur „Femme fatale“ von internationalem Kaliber - Romy Schneider war ein Weltstar, der alles hatte. Und dennoch war ihr Leben ein einziger Kampf – im Gefecht mit der energischen Mutter, die sie schon mit 15 Jahren im Filmbusiness herumreichte, mit den Männern, die sie heiratete, und vor allem mit der Presse, die über sie urteilte. „Ich kann nichts im Leben, aber alles auf der Leinwand“, urteilte Romy Schneider über sich selbst. Die österreichische Schauspielerin Chris Pichler schlüpft in ihrem Solostück in die Rolle dieser ernsthaften, ungestümen Künstlerin, mit Respekt und schauspielerischer Seelennähe und macht den bewegenden Lebensweg dieser Ikone der Filmwelt nachvollziehbar. Romy Schneider kommt in ihren Tagebuchaufzeichnungen, Briefen, Interviews gewissermaßen selbst zu Wort: verletzlich und aufbegehrend, naiv und intellektuell.

Richard III

Mi, 13. Februar, 20 Uhr KURTHEATER BAD HOMBURG

Fast dreißig Jahre schon tobt der Kampf der Machteliten Englands um die Vorherrschaft im Land und hat auf allen Seiten viele Opfer gefordert. Jeder der Beteiligten hat Dreck am Stecken, doch jetzt soll Frieden herrschen. Aber der Machtkampf gärt weiter unter der Oberfläche, alle kämpfen um Privilegien und Positionen. Einer agiert als mörderischer PolitPlayer skrupelloser als seine Konkurrenten: Richard, Herzog von Gloucester. Als unansehnliche Missgeburt, als Außenseiter sucht er seinen Platz: Er will König werden. Er braucht den Krieg, der fast sein ganzes bisheriges Leben erfüllt hat und scheint in seinem Egowahn nur ein Ziel zu kennen: ICH, das Weltreich mit drei Buchstaben.

Catch me if you can Das auf den gleichnamigen Film basierende Musical ist eine astreine Gaunerkomödie mit toller Musik, actionreichen Verfolgungsjagden und einer raffinierten Geschichte nach einer wahren Begebenheit: Der Trickbetrüger Frank schafft es sich über Jahre hinweg Geld zu ergaunern, Frauenherzen zu erobern und seinen ärgsten Verfolgern immer wieder ein Schnippchen zu schlagen, bis er sich ernsthaft verliebt… Es wird live gesungen, getanzt, verfolgt und auch live von einer großartigen Band gespielt. In der deutschen Inszenierung der Theaterfassung von Terrence McNally wirken unter anderem so bekannte Darsteller wie Walter Plathe als Frank Abagnale sr. und Vater des Trickbetrügers Frank (Philipp Moschitz) und Ilja Richter als Agent Carl Hanratty mit.

Sa, 6. April, 19.30 Uhr (Premiere) STADTTHEATER GIESSEN

Villa Dolorosa – Drei missratene Geburtstage Rebekka Kricheldorf versetzt in ihrer schwarzen Komödie Anton Tschechows Figuren aus „Drei Schwestern“ in die Gegenwart und überdreht dabei die Aussichts- und Ausweglosigkeit ihres Redens und ihres Nicht-Handelns. Inhalt: Irina feiert Geburtstag. Ein rauschendes Fest mit Tanz und vielen Gästen sollte es werden. Doch die wenigen Gäste sitzen nur herum und Bruder Andrej hat zum Entsetzen aller seine neue, bereits schwangere Freundin mitgebracht. Auch Irinas Schwestern tragen nicht gerade zur Erheiterung bei: Mascha ist gefangen in einer lieblosen Ehe und verguckt sich in Andrejs einzigen, verheirateten Freund Georg. Die Lehrerin Olga ist die Alleinverdienerin des Quartetts und muss die ganze Familie über Wasser halten. Wird es nächstes Jahr endlich anders, mit der richtigen Musik, dem richtigen Studienfach, dem richtigen Lebenspartner? Weitere Aufführungen: 14.4., 26.4., 9.5., 2.6., 14.6., 29.6.2019

28

regiotto mittelhessen wetterau taunus

ab 9. März (weitere Termine bis 12. Mai) KELLERTHEATER WETzLAR

Cash – Geld auf Bestellung Not macht erfinderisch: nachdem er seinen Job verloren hat, beantragt Eric Swan beim Sozialamt diverse Leistungen nicht nur für sich, sondern auch für erfundene Verwandte und Mitbewohner und löst so hinter dem Rücken seiner ahnungslosen Frau eine wahre Geldlawine aus. Vom enormen organisatorischen Aufwand geplagt, beschließt er eines Morgens, sämtliche Leistungen zu stoppen. Doch just in diesem Augenblick steht die Außenprüferin des Sozialamtes vor der Tür, um die gestellten Anträge zu überprüfen. Was folgt, ist ein aberwitziges Verwechslungs- und Verwirrspiel, in das nicht nur sein tapsiger Untermieter eingebunden werden muss… Die Besucher können sich auf eine temporeiche britische Boulevardkomödie voller Überraschungen, Situationskomik und schlagfertiger Wortspiele freuen.


STADTTHEATER GIESSEN

CAPITALISTA, BABY! Es ist die Geschichte eines genialischen Schöpfers, der gottgleich und bar jeglicher Kompromisse Welten schafft: Die Produktion CAPITALISTA, BABY! erzählt nach Ayn Rands Roman „The Fountainhead“ von dem amerikanischen Künstler-Architekten Howard Roark und seinem visionären Kampf gegen Durchschnitt und Beliebigkeit. Sie ist die Säulenheilige der amerikanischen Konservativen, THE FOUNTAINHEAD aus dem Jahr 1943 der vermutlich folgenreichste Roman des 20. Jahrhunderts: Ayn Rand erzählt darin die faszinierende Story von Howard Roark, einem der gefährlichsten Verführer der Weltliteratur und erklärtem Vorbild Donald Trumps. Roark predigt radikalen Eigennutz, kaltherzigen Rationalismus, selbstsüchtige und entgrenzte Sexualität. Seine Feindbilder sind Staat, Solidarität, Mainstream und Mittelmaß. Wer verstehen will, welche Ideen und Kräfte die gewaltigen Umwälzungen in der westlichen Welt vorantreiben, wird hier Einsichten finden. Denn mit ihrem Ideal eines radikal individualistischen Kapitalismus und der strikten Ablehnung des Sozialstaates ist Ayn Rand in den USA heute so wirkmächtig wie nie zuvor.

Tom Kühnel und Jürgen Kuttner haben mit CAPITALISTA, BABY! eine faszinierende Bühnenfassung vorgelegt über einen brillanten Architekten, seine Geliebte, Konkurrenten und Gegenspieler. Ein fesselnd erzählter Stoff, der alles bietet, was große Theaterliteratur ausmacht: Kräftige, psychologisch komplexe Figuren, die an glamourösen Orten heftig aufeinanderprallen, ein Plot voller überraschender Wendungen, ein Abend der sinnlichen Verführung.

Regisseurin Katharina Ramser, die erstmals in Gießen arbeitet, greift pointiert zu den großen Versatzstücken der amerikanischen Jazz- und Popkultur, um den Helden Howard Roark (Lukas Goldbach) in Szene zu setzen. Erscheint er schon in Ayn Rands Vorlage als der wie einem Comic entsprungene Supermann,

Lukas Goldbach spielt den Howard Roark, im Hintergrund Tom Wild. Foto: Rolf K. Wegst

bedient sich die Inszenierung an dem abgründigen Spiel mit der heroischen Ästhetik der Blockbuster-Tradition. Bühnenbildner Michael Böhler hat für seinen Bühnenraum eine architektonische Struktur zwischen Luxusprivathaus und Wolkenkratzer-Symbol geschaffen, die ebenso Vision des genialischen Architekten sein könnte, wie sie als Modell für eine Gesellschaft steht, in dem nur wenige an der Spitze, aber viele am Boden sind. Video-Projektionen des Comiczeichners Christoph N. Fuhrer finden eine visuell opulente Bildsprache für die Schöpfungsakte des Helden. In weiteren Rollen sind Anne-Elise Minetti, Stephan Hirschpointner, Roman Kurtz, Pascal Thomas und Tom Wild zu sehen. q

KINOSTART IM APRIL

Der Fall Collini Was treibt einen völlig unbescholtenen Mann zu einem Mord? Und was hat Recht mit Gerechtigkeit zu tun? Mit diesen Fragen sieht sich Elyas M’Barek als Pflichtverteidiger in DER FALL COLLINI konfrontiert. Anwalt Caspar Leinen (Elyas M‘Barek) gerät über eine Pflichtverteidigung an einen spektakulären Fall: Über 30 Jahre lang hat der 70jährige Italiener Fabrizio Collini (Franco Nero) unbescholten in Deutschland gearbeitet und dann tötet er anscheinend grundlos den angesehenen Großindustriellen Hans Meyer (Manfred Zapatka) in dessen Berliner Hotelsuite. Für Caspar steht weit mehr auf dem Spiel als sein erster großer Fall als Strafverteidiger. Das Opfer ist der Großvater seiner Jugendliebe Johanna (Alexandra Maria Lara) und war wie ein Ersatzvater für Caspar. Zudem hat er mit der StrafverteidigerLegende Richard Mattinger (Heiner Lauterbach) einen Gegner, der ihm haushoch überlegen scheint. Caspar muss herausfinden, warum Collini ausgerechnet einen vorbildlichen Menschen wie Meyer ermordet hat. Auch das öffentliche Interesse an dem Fall ist immens, doch Collini schweigt beharrlich zu seinem Motiv. Als Caspar gegen alle Widerstände immer tiefer in den Fall eintaucht, wird er nicht nur mit seiner Vergangenheit konfrontiert, sondern stößt auf einen der größten Justizskandale der deutschen Geschichte und eine Wahrheit, von der niemand wissen will. Basierend auf dem gleichnamigen Roman des Erfolgsautors Ferdinand von Schirach („Schuld“, „Terror“) hat Regisseur Marco Kreuzpaintner („Beat“, „Krabat“) ein spannungsgeladenes Drama inszeniert, das von einem der größten deutschen Justizskandale erzählt.

mittelhessen wetterau taunus

29


r

Ausgewählte Highlights Mi, 23. Januar, 20 Uhr FORUM FRIEDRICHSDORF

Mo, 28. Januar, 20 Uhr Alte Oper Frankfurt

Miroslav Nemec

Matthias Schweighöfer

Miroslav Nemec, den viele vor allem als Ivo Batic aus dem Münchner „Tatort“ kennen, hat seinem erfolgreichen Krimi-Erstling „Die Toten von der Falkneralm" einen zweiten Fall folgen lassen. In seiner Lesung zu „Kroatisches Roulette“ tritt er selbst als Protagonist auf, erzählt spannend mit einem Schuss Humor und Selbstironie und lässt auch viel Persönliches einfließen. Wer will den Tatort-Kommissar Miroslav Nemec ins Verderben stürzen? Und warum? Nemec führt ein glückliches Leben, bis ein vermeintliches Zimmermädchen ihn in eine unangenehme Situation bringt. Geraten jetzt kompromittierende Fotos an die Öffentlichkeit? Ein dummer Scherz? Eine Verwechslung? Erpressung? Nemec muss es ganz allein herausfinden. Die Spur führt in seine alte Heimat. In Rijeka findet er das Zimmermädchen, das in Wahrheit eine Stuntfrau ist, ermordet vor. Leider sprechen alle Indizien dafür, dass ausgerechnet er der Mörder sein muss… Weiterer Termin: Freitag, 1. Februar, 20 Uhr, Augustinerschule Friedberg

Matthias Schweighöfer, der Schauspieler, Synchronsprecher, Produzent und jetzt auch Musiker weiß, wovon er spricht, wenn er sich auf seinem Debütalbum „Lachen, Weinen, Tanzen“ durch die gesamte Palette verfügbarer menschlicher Emotionen singt. Denn als Spross der bekannten Schweighöfer’schen Schauspielerdynastie lernte er schon früh was es bedeutet, sich vor großem und kleinem Publikum nackt zu machen. Und das nicht nur im übertragenen Sinne. Gemeinsam mit seiner achtköpfigen Band hat sich Schweighöfer vorgenommen, bei den Konzerten die Seele aus dem Leib zu singen. Er singt von Emotionen, die in der Welt der Sozialen Netzwerke so leicht abhandenkommen, weil sie von etwas leben, wofür sich unsereins kaum noch Zeit nimmt: nämlich den Moment.

Mi, 23. Januar, 20 Uhr KURTHEATER BAD HOMBURG

Alfons In seinem neuen Programm erzählt Alfons, der französische, rasende TV-Reporter in orangefarbener Trainingsjacke und mit Puschelmikrofon, die Geschichte seiner Deutschwerdung, von den zauberhaften, sonnigen Kindheitstagen in Frankreich bis hin zum betörend samtigen Grau deutscher Amtsstuben. Und Alfons kommt nicht allein, sondern in überaus charmanter Begleitung: Untermalt und umspielt von der Sängerin Julia Schilinski wird seine Geschichte immer wieder zum musikalischen Pas de deux, mal humoristisch, mal nachdenklich, oft völlig überraschend. „Alfons - Jetzt noch deutscherer“ ist eine wunderbare Mélange aus Theater und Kabarett - und zugleich noch viel mehr als die Summe dieser Zutaten.

30

regiotto mittelhessen wetterau taunus

Mo, 28. Januar, 20 Uhr Alte Oper Frankfurt

Götz Alsmann ... in Rom Nach Stationen in Paris und am Broadway geht die jazz-musikalische Reise der Gölz Alsmann Band nun nach Italien, in das Mutterland der Tarantella, der Canzone und des mediterranen Schlagers. Alsmann und seine eingeschworenen Musikerfreunde präsentieren ihre ganz individuellen Fassungen unvergänglicher italienischer Evergreens. Der bekannte Sound der Gruppe - angesiedelt im Spannungsfeld zwischen Swing, Exotica und latein-amerikanischen Rhythmen - geht eine fruchtbare Verbindung mit den Canzone-Klassikern von Fred Buscaglione bis Adriano Celentano, von Renato Carosone bis Marino Marini und von Domenico Modugno bis Umberto Bindi ein.

So, 17. Februar, 19 Uhr Kongresshalle Gießen

Gaby Köster Gaby Köster, die ungekrönte „Queen of Comedy“, betritt wieder die Comedy-Bühne. Nach ihren Programmen „Die dümmste Praline der Welt“, „Gaby Köster Live!“ und „Wer Sahne will, muss Kühe schütteln“, mit denen sie die Säle der Republik zum Kochen brachte, kehrt sie nun endlich mit dem brandneuen Live-Programm „Sitcom“ zurück. Darin zeigt Gaby Köster, dass sie trotz des "drecksdrisseligen Schlaganfalls“ (O-Ton) den Humor nie verloren und sich den Blick auf und für die schrägen und lustigen Situationen des Lebens bewahrt hat.


Bücher MICHEL HOUELLEBECQ

Serotonin

DIRK MÜLLER

Machtbeben

Als der 46-jährige Protagonist von SEROTONIN, dem neuen Roman des Goncourt-Preisträgers Michel Houellebecq, Bilanz zieht, beschließt er, sich aus seinem Leben zu verabschieden - eine Entscheidung, an der auch das revolutionäre neue Antidepressivum Captorix nichts zu ändern vermag, das ihn in erster Linie seine Libido kostet. Alles löst er auf: Beziehung, Arbeitsverhältnis, Wohnung. Wann hat diese Gegenwart begonnen? In der Erinnerung an die Frauen seines Lebens und im Zusammentreffen mit einem alten Studienfreund, der als Landwirt in einem globalisierten Frankreich ums Überleben kämpft, erkennt er, wann und wo er sich selbst und andere verraten hat. Noch nie hat Michel Houellebecq so ernsthaft und voller Emotion über die Liebe geschrieben. Zugleich schildert er in SEROTONIN den Kampf und den drohenden Untergang eines klassischen Wirtschaftszweigs in unserer Zeit der Weltmärkte und der gesichtslosen EU-Bürokratie.

Dirk Müller ist sich sicher: Wir stehen vor der nächsten Weltwirtschaftskrise und einer gigantischen Umverteilung. Ob China, Russland, Nordkorea, Naher und Mittlerer Osten oder USA und Europa – Müller erklärt in seiner gewohnt verständlichen Art Hintergründe, Zusammenhänge und Konsequenzen der aktuellen Konflikte. Klug und glaubhaft schildert er den voraussichtlichen Ablauf dieser kommenden Weltwirtschaftskrise. Er zeigt, welche Rolle Digitalisierung und Automatisierung spielen, wo die Zukunft des Geldes, der Arbeit und der Gesellschaft liegt, und gibt wertvolle Tipps, wie wir diesen Umbruch nicht nur unbeschadet überstehen, sondern auch noch davon profitieren können

Dumont, 336 S., 24,00 EUR

Heyne, 244 S., 22 EUR

NELE NEUHAUS

Muttertag Im Wohnhaus einer stillgelegten Fabrik findet ein Mädchen eine halb verweste Leiche. Es handelt sich um den ehemaligen Betreiber des Werks, Theodor Reifenrath, wie Kriminalhauptkommissarin Pia Sander und ihre Kollegen vom K11 feststellen. Unter einem Hundezwinger machen sie eine grausige Entdeckung: Neben einem fast verhungerten Hund liegen menschliche Knochen verstreut und die Spurensicherung fördert immer mehr schreckliche Details zutage. Reifenrath lebte sehr zurückgezogen, seit sich zwanzig Jahre zuvor seine Frau Rita das Leben nahm. Im Dorf kann niemand glauben, dass er ein Serienmörder war. – Da verschwindet wieder eine Frau, und Pia muss erkennen, dass nichts so ist, wie es scheint. Gelingt es ihr, das Rätsel rechtzeitig zu lösen und die Bestie zu stoppen, bevor noch mehr Menschen sterben müssen? Ullstein, 560 S., 22 EUR ANASTÁSIA ZAMPOUNIDIS

Für immer zuckerfrei Unsere Ernährung beeinflusst maßgeblich, wie wir uns fühlen. Dass Zucker extreme Stimmungsschwankungen auslöst, hat Anastasia Zampounidis am eigenen Leib erfahren -erst seit sie dem süßen Gift abgeschworen hat, ist sie ausgeglichen und frei von Heißhungerattacken. Doch Lebensmittel können noch viel mehr! Negative Emotionen beruhen oft auf der Unterversorgung einzelner Organe, und wenn wir unserem Körper geben, was er braucht, kehrt auch die gute Laune zurück. Inspiriert von Traditioneller Chinesischer Medizin, Ayurveda und der mediterranen Küche hat Anastasia Zampounidis Gerichte für jede Stimmungslage entwickelt. Vom entspannenden Hirse-Zimt-Porridge über tröstendes Quinoa-Sushi bis zu Mut machendem Mangoeis findet hier jeder das, was aktuell guttut - und gut schmeckt. Lübbe, 208 S., 18 EUR

r

DIVERSE AUTOREN

#wir sind noch mehr Erstmals haben sich viele der bekanntesten Autoren der Freien Medien zusammengetan und ein Buch mit Aufsätzen mit über 500 Seiten Umfang herausgebracht. Es handelt sich um 21 Autoren, darunter Blogger und Aktivisten, denen es nach eigenen Angaben vor allen Dingen um einen Aufruf zur Verteidigung der Demokratie und des Rechtes auf freie Meinungsäußerung geht. Initiator und Herausgeber der Anthologie ist Hanno Vollenweider, der Chefredakteur von „Die Unbestechlichen“. Macht-steuert-Wissen Verlag, 512 S., 24,90 EUR

ALEXANDER VON SCHÖNBURG

Die Kunst des lässigen Anstands Wir leben in einem Zeitalter der Beliebigkeit und Selbstsucht. Überall gilt »ich zuerst«, alles ist erlaubt, jeder will sich selbst optimieren, so wird übertrumpft, gedrängelt, auf Facebook gepöbelt. Doch auf diese Weise wird unser Zusammenleben höchst unangenehm, und wir steuern geradewegs in den Untergang. Alexander von Schönburg plädiert für mehr Anstand, für Werte und Tugenden, die lange altmodisch erschienen und heute wieder aktuell sind. Dem »anything goes« der auf Selbsterfüllung, Vergnügen und Konsum getrimmten Gesellschaft stellt er die neue Ritterlichkeit gegenüber. Denn nobles Verhalten macht das Leben erst schön. Piper, 360 S., 20 EUR

regiotto mittelhessen wetterau taunus

31


IHR DUALES STUDIUM BACHELOR:

MASTER:

Betriebswirtschaft Wirtschaftsingenieurwesen Ingenieurwesen Maschinenbau Ingenieurwesen Elektrotechnik Bauingenieurwesen Softwaretechnologie Organisationsmanagement in der Medizin

Prozessmanagement Systems Engineering Technischer Vertrieb

h jetzt! c i s e i S n Bewerbe

Weitere Informationen zu unseren Studiengängen, zum Einstieg ohne Abitur und zu freien Studienplätzen erhalten Sie von Frau Simone Hedrich unter 06441 / 2041 - 0 oder unter www.studiumplus.de

Ich will dich nicht

Wirtschaftsinformationen

um jeden Preis.

Nicht jeder Kunde bringt Gewinn. Besonders wenn er nicht zahlt. Setzen Sie darum auf unsere werthaltigen Wirtschaftsinformationen – national wie international.

Creditreform Gießen Hain KG Tel. 0641 95262-90 www.creditreform-giessen.de 32

regiotto mittelhessen wetterau taunus

t, ranker . e v l a n Regio n Ihrer Seite it a weltwe


r Alles rund ums Bauen, Wohnen und Sanieren Mitte Februar findet in den GieĂ&#x;ener Hessenhallen die 25. BAUExpo, Hessens gro ĚˆĂ&#x;te Baumesse, statt. Dabei stehen auf rund 14.000 Quadratmeter AusstellungsflaĚˆche alle Themen rund ums Bauen, vom Dach bis zum Keller, im Mittelpunkt. Vom 15. bis 17. Februar werden InnovatioĚˆr Vielfalt nen der Branche vorgestellt und aktuelle Trends praĚˆsentiert. Fu sorgen dabei u Ěˆber 300 Aussteller. UnveraĚˆndert sind die QualitaĚˆt der Produkte sowie die Fachkompetenz der ausstellenden Unternehmen. Bei der BAUExpo kann man mit dem passenden Ansprechpartner fu Ěˆr das eigene Bauprojekt ins GespraĚˆch kommen, sich unverbindlich beraten lassen, Mo Ěˆglichkeiten abwaĚˆgen oder direkt schon einen Auftrag erteilen. Innerhalb des „Fachbereichs Energie“ dreht sich alles um den Einsatz erneuerbarer Energien sowie energie- und kosteneffizientes Bauen. Weitere Messespecials sind das zukunftsrelevante „SMART.HOUSE“, „Sicherheitstechnik“ sowie „barrierefreies Bauen und Wohnen“. Besonderer Service: die Kinderbetreuung am 16. und 17. Februar sowie ein kostenfreier Shuttle-Verkehr zwischen den Hessenhallen und dem Industriegebiet West. Ă–ffnungszeiten: 15. bis 17. Februar, jew. von 10 bis 18 Uhr. Weitere Informationen: www.messe-bauexpo.de

2019 Hessens grĂśĂ&#x;te Baumesse MIT FACHBEREICH

ENERGIE

GieĂ&#x;en ¡ 15. – 17. Febr. Hessenhallen ¡ täglich 10 – 18 Uhr www.messe-bauexpo.de SPECIAL

SMART.HOUSE DAS TRENDTHEMA

Innovative Produkte fßr mehr Wohnkomfort, Sicherheit, Flexibilität und Energieeffizienz fßr das Eigenheim.

„Zukunft gestalten“ bei der Chance in GieĂ&#x;en

Ę?Ę• Ę?Ę–-DQXDU

www.

Die MĂśglichkeiten der beruflichen Zukunft sind vielfaltig! Eine passende Gelegenheit, um saĚˆmtliche Richtungen abzuwaĚˆgen und neue Berufsbilder kennenzulernen, bietet sich auf der Chance 2019, der Messe fu Ěˆr Beruf und Karriere. Zum zwo Ěˆlften Mal findet die Chance am 27. und 28. Januar in GieĂ&#x;en statt. Im Ausstellungszentrum Hessenhallen wird Wichtiges und Interessantes rund um die Themenbereiche Berufsorientierung, Ausbildung, Studium, Weiterbildung, Jobs und FachkraĚˆfte praĚˆsentiert. U Ěˆber 200 Aussteller auf 6.500 Quadratmetern AusstellungsflaĚˆche stellen den hohen Stellenwert der Messe und ihre wichtige Position als gro ĚˆĂ&#x;te Veranstaltung dieser Art in der Region heraus. Die Besucher ko Ěˆnnen sich auf vielseitige Art und Weise zu unterschiedlichen StudiengaĚˆngen, zum freiwillig sozialen Jahr, dem Bundesfreiwilligendienst, zu AusbildungsplaĚˆtzen und Weiterbildungsmo Ěˆglichkeiten informieren. Zudem gibt es eine BewerbungsstraĂ&#x;e und einen BerufeParcours, Mitmachmo Ěˆglichkeiten sowie einen Poetry Slam mit dem bekannten Poeten Lars Ruppel. Weitere Info: www.chance-giessen.de/

chance-giessen.de

Das Ende der Schulzeit ist in Sicht – Wie geht’s danach weiter? Eine neue berufliche Herausforderung in Angriff nehmen – Ist es dafu Ěˆr schon zu spaĚˆt? ZusaĚˆtzliche Qualifikationen auf dem eigenen Fachgebiet – Was bringt das? Umschulen oder weiterbilden – Ergeben sich dadurch neue Perspektiven?

GieĂ&#x;en Ć” Hessenhallen Sonntag 10 – 17 Uhr Montag 9 – 16 Uhr

Messe Giessen GmbH ¡ chance@messe-giessen.de

regiotto mittelhessen wetterau taunus

33


Genussvolles leicht gemacht – mit dem CLAVINUM-Sortiment ein Vergnügen!

Die Ausstellungsanordnung der Sammlerin Dr. Irmgard Freiin von Lemmers-Danforth orientierte sich am Konzept der „period rooms“ Foto: Stadt Wetzlar

Wetzlar mit drei attraktiven Führungen Mit einem Besuch der Sammlung LemmersDanforth begibt man sich auf eine Zeitreise

Kostbares Mobiliar, Kunsthandwerk, Gemälde und Tapisserien vom 16. bis 18. Jahrhundert werden in der Sammlung Lemmers-Danforth präsentiert. Die herausragende Zusammenstellung europäischer Wohnkultur aus Renaissance und Barock ist das Lebenswerk der Wetzlarer Kinderärztin Dr. Irmgard von Lemmers-Danforth, die rund 450 Objekte zusammengetragen hat. Das „Palais Papius“ beherbergt die einzigartige Sammlung. Die Stadtführerin Christel Abel nimmt die Teilnehmer mit durch die Räumlichkeiten und erläutert interessante Details zu den außergewöhnlichen Einrichtungsgegenständen und Wohnaccessoires.

NICHT NUR FÜR WEINLIEBHABER ist CLAVINUM eine gute Adresse. Wir bieten Ihnen ausgefallene Produkte aus den Bereichen Wein, Schaumwein, Gin & Tonic, Whisky, Rum, Grappa, Craftbeer & Cider und vieles mehr. Haben wir Sie neugierig gemacht? – Dann kommen Sie einfach vorbei. Wir beraten Sie gerne.

NEU ab 2019: After Work open bottles*, jeden 2. Freitag im Monat von 18 bis 21 Uhr, Weine und Spirituosen zwanglos testen. Jeden Monat ein anderer Themenschwerpunkt. Termine: 8.2. | 8.3 | 12.4 | und 14.6. 2019 *Für eine bessere Planung bitten wir um Voranmeldung per E-Mail an: info@clavinum.de Save the date! 10. Mai 2019 CLAVINUM-Hausmesse Dieselstraße18 · 61231 Bad Nauheim · Tel. 06032 - 94 98 01

34

regiotto mittelhessen wetterau taunus

Die Führungen im Palais Papius finden von Januar bis März 2019 samstags an folgenden Terminen statt: 19.01., 02.02., 16.02, 02.03., 16.03.- also am 01. Und 3. Samstag im Monat. Uhrzeit: jeweils 14:30 Uhr Dauer der Führungen 1,5 Stunden Karten sind zum Preis von 6,00 Euro (erm.: 3,00 Euro) am Tag der Führung an der Museumskasse erhältlich sowie im Vorfeld bei der Tourist-Information Wetzlar, Domplatz 8, Telefon: 06441 99-7755, E-Mail: tourist-info@wetzlar.de.

Die Führungen im Lottehaus finden von Januar bis März 2019 sonntags an folgenden Terminen statt: 20.01., 03.02., 17.02., 03.03. und 17.03., - also am 01. Und 03. Sonntag im Monat. Uhrzeit: 15 Uhr Dauer der Führung 1 Stunde

Führungen im Viseum – Haus der Optik und Feinmechanik finden von Januar bis März sonntags an folgenden Terminen statt. 27.01., 10.02., 24.02., 10.03, 24.03 – also am 2. und 4. Sonntag im Monat Uhrzeit: 15 Uhr


6x

BEST OF

FEINKOST · GOURMET · DELIKATESSEN CHIEF OF DRY AGED BEEF

DELIKATUS FRIEDBERG Kaiserstraße 117 · 61169 Friedberg www.delikatus.com

Regionalität und Ursprung sind Jan Zimmmermann aus Schöffengrund sehr wichtig. Deshalb gehört es zum Konzept des Landgasthofs mit Metzgerei ,,Zur Bernstadt“, landwirtschaftliche Betriebe und deren Produkte miteinzubeziehen. Besonders beliebte Spezialitäten sind bei ihm das frische Tatar, die Steaks sowie deftige Haxen und feine Rinderleber. Auf der Speisekarte finden sich verschiedene Burger, vor allem aber erstklassige Steaks von Schwein und Rind aus den „Dry Agern“ der angeschlossenen Metzgerei. .

JAN ZIMMERMANN Quembachallee 3 · 35641 Schöffengrund www.zurbernstadt.de

WEIN, FEINKOST, SPIRITS

IL SAPORE

HIFI NEUMANN

Schillerplatz 1 · 35578 Wetzlar facebook.com/ilsapore.Wetzlar

Silhöfer Str. 27 · 35578 Wetzlar www.altstadt-wetzlar.de

Für Moritz Neumann und seine Familie steht der Genuss des Weines im Vordergrund. Es soll Spaß machen. Es soll authentisch und soll ehrlich sein. Dies will er an seine Kunden und Gäste weitergeben, damit sie Freude an jedem einzelnen Schluck haben. Das Gleiche gilt auch für alle anderen Delikatessen, die Schokoladen, die Gewürze und selbstverständlich auch für die große Auswahl an Spirituosen. Ab dem 1. März 2019 ist Moritz Neumann nicht mehr nur als Händler tätig, sondern eröffnet eine neue Weinbar.

FEINSCHMECKER-TREFF

KLEUDGENS Rathausgasse 7 · 63654 Büdingen www.kleudgens.de

Die Käseglocke findet man zentral gelegen in der Gießener Innenstadt, direkt am Wochenmarktareal Lindenplatz. Auf den Punkt gereifter, ausgesuchter guter Käse ist die Leidenschaft des Teams der Käseglocke. Neben dem in der Region wohl einmaligen Käsesortiment verfügt das Ladengeschäft aufgrund seines Mutterunternehmens Dinses Culinarium Delikatessen über ein sehr vielfältiges und erlesenes Sortiment. Dazu zählen etwa prämierte Olivenöle, feinster Essig, handgeschöpfte Schokoladen, edle Gewürze und vieles mehr.

KÄSEGLOCKE Lindenplatz 6 · 35390 Gießen www.diekaeseglocke.de

regiotto mittelhessen wetterau taunus

35


r

Ausstellung

- Advertorial -

Die Metallästheten Reformer und ihre Entwürfe vom Jugendstil bis zur Neuen Sachlichkeit Künstler von Weltrang wie Peter Behrens, Henry van de Velde, Bruno Paul oder Hans Przyrembel schätzten den Werkstoff Messing, mit seinem satten und warmen Farbton, für ihre Entwürfe. Sie entwickelten Alltagsgegenstände die nicht nur durch ihre Funktionalität überzeugen, sondern auch einem hohen ästhetischen Anspruch gerecht werden. Die ausgestellten Objekte – Tischleuchter, Vasen, Kannen, Schalen und weiteres Gebrauchsgerät – vermitteln ein lebendiges Bild der materiellen Kultur zur Zeit des Fin de Siècle bis in die 1920er Jahre hinein. Die Ausstellung wird von der BCCG Initiative, Viersen unterstützt.

27. Januar bis 14. April 2019 Deutsches Goldschmiedehaus Hanau Altstädter Markt 6 63450 Hanau Öffnungszeiten: Di bis So von 11-17 Uhr Weitere Infos unter: www.goldschmiedehaus.com


- Advertorial -

Besonders, fein!

Ausgezeichnetes Design trifft klassische Handwerkskunst In den schönen Altbau-Räumlichkeiten der Schmuckmanufaktur Sommerbach fertigen Pia Sommerlad und Nils Schmalenbach Unikate auf hohem handwerklichen Niveau. Typisch für ihre Arbeiten: Eine reduzierte Formsprache lässt Raum für die feinen Besonderheiten der Schmuckstücke. Die beiden Schmuck - und Edelsteindesigner arbeiten in den klassischen Edelmetallen Gold und Silber, präsentieren ihren Kunden aber auch innovative Schmuckstücke aus Edelstein. Zu diesem Zweck werden die Sommerbach-Entwürfe von einer Edelsteinschleiferei in dritter Generation in der Nähe von Idar-Oberstein eingeschliffen. Im angenehmen Ambiente ihres Ateliers bieten die gelernten Goldschmiede nicht nur handgearbeitete Eigenkreationen an, sondern auch Schmuckstücke von ausgewählten Designern. Das Paar legt besonderen Wert auf gute, individuelle Beratung, zumal wenn es um Trauringe geht. Angehende Ehepaare haben die Möglichkeit, ihre Ringe im Rahmen eines Tageskurses selbst zu schmieden.

Pia Sommerlad & Nils Schmalenbach Bahnhofstraße 39 35390 Gießen www.sommerbach.com regiotto mittelhessen wetterau taunus

37


r

Ideen aus Holz

- Advertorial -

holzplan Schreinerei-Innenausbau Bornweg 100 61191 Rosbach Tel. (06003) 2738 600 info@schreinerei-holzplan.de www.schreinerei-holzplan.de

WOHNTRÄUME WERDEN WAHR Wenn es um die Umsetzung Ihrer Wohnträume geht, ist die Schreinerei holzplan GmbH gerne Ihr erster Ansprechpartner. Bei einem persönlichen Beratungsgespräch vor Ort erstellt Ihnen das Schreinerei Team gerne ein unverbindliches Angebot und entwickelt für Sie eine individuelle Lösung zur Neu- und Umgestaltung Ihrer Wohnräume. Die erfahrene Schreinerei liefert maßgenaue Sonderanfertigungen für den Privat- und Objektbereich. Sie erhalten Möbellösungen ganz nach Ihren Vorstellungen, die mit langjähriger Berufserfahrung und mit modernster Maschinentechnik fachgerecht umgesetzt werden. Entsprechend Ihren Wünschen fertigt die Schreinerei holzplan GmbH Einzelmöbel, Einbauschränke sowie Küchen- und Badezimmermöbel.

38

regiotto mittelhessen wetterau taunus

Für die Herstellung der Möbel werden ausschließlich hochwertige Materialien und Beschläge namhafter Hersteller und Lieferanten verwendet, um den Kunden eine bestmögliche Qualität liefern zu können. „Qualität und termingerechte Lieferung ist unser Anspruch! Damit beginnen wir in der Planung und führen dies bis zur Endmontage fort, nach diesem Vorsatz arbeiten wir stets“, erklären die drei Geschäftsführer der Schreinerei holzplan GmbH.

Informieren Sie sich auf www.schreinerei-holzplan.de über das Leistungsspektrum oder nehmen Sie telefonisch Kontakt mit uns auf (06003) 2 73 86 00 oder per E-Mail an: info@schreinerei-holzplan.de


Fr, 22. Februar, 15 und 20 Uhr FESTHALLE FRANKFURT

Ausgewählte Highlights

r

Cavalluna Die Pferdeshow „Cavalluna“ will das Publikum mit einer fantastischen Symbiose aus Reitkunst, Akrobatik, Tanz und Musik verzaubern. Das neue Programm „Welt der Fantasie“ möchte an die bisherigen Erfolge anknüpfen und das Spektakel mit den schönsten Pferderassen Europas in völlig neuen Dimensionen erstrahlen lassen. Untermalt werden die traumhaften Szenen durch atemberaubende Darbietungen, in denen Mensch und Tier in völliger Harmonie zusammenarbeiten und eine wundervolle Geschichte zum Leben erwecken: Der junge Tahin entdeckt eine Welt jenseits der Realität, in der seine tiefsten Wünsche und Fantasien Wirklichkeit werden. Zwischen verwunschenen Traumwäldern und fantastischen Wesen lernt er die schöne Naia kennen, die ihn mitnimmt auf eine Reise durch ihre wunderbare Heimat. Weitere Vorstellungen: Samstag, 23.3, 15 u. 20 Uhr und Samstag, 24.2., 14 u. 18.30 Uhr.

Mittwoch, 19. und Donnerstag, 20. Dezember, 20 Uhr STADTHALLE WETZLAR

Ernst Hutter & Die Egerländer Musikanten „Musikantenstolz“ heißt die aktuelle Tournee von „Ernst Hutter & Die Egerländer Musikanten - Das Original“ und erinnert damit an das Abschiedskonzert des Blasorchesters von und mit ihrem ehemaligen Dirigenten Ernst Mosch vor 20 Jahren. „Musikantenstolz“ ist zugleich der Titel einer Bravourpolka im Mittelpunkt des damaligen wie aktuellen Konzertprogramms. Mit Musikantenstolz verbindet Hutter aber auch die früheren wie aktuellen Erfolge und Meilensteine in der Geschichte der originalen Egerländer Musikanten oder die gelungene Einheit aus Tradition und ausgefeilter Stilistik. Das Publikum darf sich auf Teile von Moschs Abschiedsprogramm mit Klassikern wie „Muskantenlaune“, „Anna-Polka“, „Caroline“ oder „Egerländer Jubiläumsmarsch“, aber auch auf neuere Stücke wie „Bleib dr treu“, die „Eddi-Polka“ oder eine Swing-Nummer als Ode an Ernst Mosch, den typischen Egerländer Sound und den speziellen Spirit des Orchesters freuen.

Do, 28. Februar, 20 Uhr Centralstation | hr-Sendesaal (1. März)

Youn Sun Nah und die hr-Bigband Selten ist das mehr oder weniger zufällige Entdecken neuer Möglichkeiten von solchem Erfolg gekrönt wie bei Youn Sun Nah. Ihr Berufseinstieg als Sängerin in der koreanischen Version des deutschen Erfolgsmusicals „Linie 1“ war genauso ungeplant wie ihre europäische Karriere. 1995 kam die Südkoreanerin für ein dreijähriges Chansonstudium nach Paris, wo sie mehr als zwanzig Jahre blieb, sich in den Jazz einfühlte und mittlerweile zu einem Crossover-Gesangsstar aufgestiegen ist, mehrfach ausgezeichnet in Deutschland, Frankreich und ihrer alten Heimat. Songs aus Folk, Jazz, Rock und Korea: Youn Sun Nah nimmt sie und eignet sie sich an. Der schwedische Arrangeur und Flötist Magnus Lindgren, der schon die Begegnungen von Ed Motta und Vincent Peirani mit der hr-Bigband inszenierte, sorgt für den jazzorchestralen Rahmen, der die Schattierungen von Youn Sun Nahs klangschöner und gefühlvoller Stimme zur Geltung bringt. Weitere Aufführung: Freitag, 1. März, 20 Uhr, im hr-Sendesaal Frankfurt

Sa, 16. März, 20 Uhr RITTAL ARENA WETZLAR

Maite Kelly Mit ihrem Stil, ihrem Talent, ihrem Charme und ihrer Leidenschaft hat sich Maite Kelly (Kelly Family) in kürzester Zeit auch als Solokünstlerin in der Top-Liga der deutschen Schlagersängerinnen etabliert. Dreifach-Gold und mittlerweile die zweite ECHO-Nominierung für ihr Album „Sieben Leben für dich“ sind nur einige Meilensteine ihrer großartigen Erfolgskarriere. Doch damit nicht genug: Die SingerSongwriterin setzt mit Ihrem neuen Album „Die Liebe siegt sowieso, was nur so vor taufrischen Ideen und unerschöpflicher Lebensenergie sprüht noch einen drauf. Lieder wie der Titelsong, „Wenn ich liebe“ oder „Hell wie ein Kristall“ unterstreichen die Stärke und den Tiefgang dieser Powerfrau. Live auf der Bühne präsentiert die Sängerin ihre Hits mit elektrisierender Energie und liebevoller Hingebung - in jeder Hinsicht temperamentvoll, turbulent, humorvoll, mitreißend, aber auch melancholisch und nachdenklich. Weiterer Termin: Sonntag, 17. März, 18 Uhr, Jahrhunderthalle Höchst regiotto mittelhessen wetterau taunus

39


r

Klassik Do, 14. Februar 2019 (Premiere) BAD VILBEL, KULTURFORUM DORTELWEIL

Do, 28. Februar, Fr, 1. März jew. 20 Uhr ALTE OPER FRANKFURT

Eliot Quartett

Martin Fröst mit Orchester

Das junge, aber bereits mehrfach preisgekrönte Eliot Quartett, bestehend aus Maryana Osipova, Dmitry Hahalin, Alexander Sachs und Michael Preuss, gründete sich im Sommer 2014. Die Mitglieder des Ensembles studieren im Studiengang Master Kammermusik an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt/Main in der Klasse von Prof. Tim Vogler sowie an der Escuela Superior de Musica Madrid in der Klasse von Prof. Günther Pichler. Darüber hinaus erhielten die vier jungen Musiker musikalische Anregungen von Hubert Buchberger, dem Mandelring Quartett, Valentin Erben und Alfred Brendel. Auf dem Programm des Konzertes steht auch Joseph Haydns Streichquartett C-Dur op. 20/2 mit seinem prachtvollen Solo des Cellos am Anfang, Sergej Prokofjews Streichquartett Nr. 2 F-Dur op. 92 über kabardinische (nordkaukasische) Themen sowie Edward Griegs mitreißendes Streichquartett Nr. 1 g-Moll op.27 samt norwegischer Melodien, großer Leidenschaft, Weite und Dramatik.

Musik und Tanz hatten schon in Martin Frösts Elternhaus einen vergleichbaren Rang und sind für ihn heute zwei Seiten einer Medaille – weshalb dem „Principal Guest Artist“ des hr-Sinfonieorchesters das Klarinettenkonzert „Peacock Tales“ 1998 von seinem Landsmann Anders Hillborg nicht nur in die Klarinette, sondern regelrecht auf den Leib komponiert wurde. Der Klarinettist als Tänzer, mit Tiermaske und Lichteffekt, multipel schillernd wie ein Pfauenrad. Bei seinen Vorbereitungen zu „Peacock Tales“ arbeitete Martin Fröst mit zwei verschiedenen Choreografen zusammen: einem Street Dancer und einem klassisch ausgebildeten Tänzer vom Cullberg Ballet. Deutlich dezenter geht es da bei Debussys Rhapsodie Nr. 1 für Klarinette und Orchester zu. Und wiederum deutlich ungestümer nehmen sich daneben Schostakowitschs nachgerade brutale „Lady Macbeth von Mzensk“-Musik und Peter Tschaikowskys bekenntnishafte vierte Sinfonie f-Moll aus, mit ihrem wie aus Stahl gegossenen Finalsatz.

Sa 24. Februar, 18 Uhr (Premiere) OPER FRANKFURT

Bedřich Smetana: Dalibor Smetanas als Nationaloper gedachtes Werk „Dalibor“ ist das einzige tragische Musikdrama aus seiner Feder. Die Geschichte eines spätmittelalterlichen tschechischen Ritters, der wegen Tyrannenmordes in einem Gefängnisturm der Prager Burg auf seine Exekution wartete und auf die Hilfe von Milada, einer ihn liebenden Frau, rechnen konnte, die ihn in Männerkleidern zu befreien versuchte, geriet aber keineswegs zum lang ersehnten Erfolgsstück. Im Gegenteil, man bezichtigte den Komponisten der Deutschtümelei und schlimmer noch — nicht nur wegen Adaption der Leitmotivtechnik — des untschechischen Wagnerismus. Smetana, dessen Libretto ursprünglich in deutscher Sprache angelegt war, litt sehr an dieser Reaktion. Gleichwohl galt ihm bis zu seinem qualvollen Tod 1884 das großangelegte Bühnenwerk, sein Sorgenkind, als das geglückteste Stück seines Schaffens — im Gegensatz zu „Die verkaufte Braut“, die er gerne als marginale Gelegenheitsarbeit abtat. Die dreiaktige, rhythmisch und harmonisch entschieden avancierte Oper, die stofflich sowohl Elemente der klassischen Befreiungsoper, aber durchaus, etwa in der anfänglichen Gerichtsszene, auch eine Nähe zum romantischen „Lohen grin“ erkennen lässt, offenbart im Kern das einfache Gleichnis einer tragisch endenden Liebe: einer in der Kerkerfinsternis entflammten Leidenschaft vor dem Hintergrund der sich zum Schicksal aufbauschenden Politik. Es musizieren der Chor der Oper Frankfurt, das Frankfurter Opern- und Museumsorchester und Solisten unter der Leitung von Stefan Soltesz. Regie führt Florentine Klepper.

40

regiotto mittelhessen wetterau taunus

Son, 17 März, 19.30 Uhr BAD NAUHEIM WILHELMSKIRCHE

NeoBarock: Komponierende Mönche und andere Raritäten Aus leidenschaftlicher Begeisterung für Alte Musik gepaart mit wissenschaftlicher Akribie und kompromissloser Genauigkeit erwächst die unverwechselbare Handschrift von NeoBarock: Das Ensemble bietet mit dem Spiel auf seinen Barockinstrumenten ein außergewöhnliches, faszinierendes Klangerlebnis, das die Alte Musik unmittelbar ins Hier und Jetzt transportiert und die Grenzen zwischen Vergangenheit und Gegenwart verschwinden lässt. Weiterer Termin: Montag, 18. März, 20 Uhr, Gießen, Hermann-Levi-Saal (Rathaus) Sa, 23. März, 18 Uhr STADTTHEATER GIESSEN

Emmanuel Tjeknavorian und das hr-Sinfonieorchester Er wurde am gleichen Tag geboren wie Yehudi Menuhin – allerdings 79 Jahre später, und so ist er auch erst 22 Jahre alt: der Geiger Emmanuel Tjeknavorian, gebürtiger Wiener mit armenischen Wurzeln. Als er 2015 beim Internationalen Jean-Sibelius-Wettbewerb in Helsinki antrat, spielte er das Sibelius-Violinkonzert derart brillant und zugleich sensibel, griff die Flageolett-Passagen derart sauber und die Doppelgriffe derart souverän, dass ihm der Preis für die beste Interpretation des Violinkonzerts zugesprochen wurde, neben dem zweiten Hauptpreis. Jetzt wird er seine Sicht auf dieses populärste Violinkonzert des 20. Jahrhunderts mit dem hr-Sinfonieorchester präsentieren. Unter der Leitung von Dirigent Pablo González stimmt das Orchester zudem noch Hector Berlioz‘ „Römischer Karneval“ sowie die zweite Sinfonie („Die vier Temperamente“) von Carl Nielsen. Das Konzert wird bereits am Donnerstag, 21. März und Freitag, 22. März (jew. 20 Uhr) im hr-Sendesaal aufgeführt.


Ausgewählte Highlights Fr, 22. März, 20 Uhr WASSERBURG IN ROSBACH V.D.H.

Jo van Nelsen Schauspieler, Chansonier und Regisseur Jo van Nelsen entführt mit seiner Lesung das Publikum in das Universum der ersten deutschen Fernsehfamilie, die Hesselbachs. Und man trifft man alle wieder: Babba und Mamma Hesselbach, die Söhne Willi und Peter, Tochter Heidi, den schwäbischen Buchhalter Münzenberger, die Chefsekretärin Fräulein Sauerberg, die Raumpflegerin Frau Siebenhals, den Lehrbub Rudi. Wolf Schmidt, der Erfinder und unvergessene Darsteller des Babba Hesselbach, hatte 1967 die Lieblingsepisoden zu eigenständigen Erzählungen umgearbeitet und in den Buchbänden „Babba“ und „Mamma“ herausgebracht. Jo van Nelsen liest aus „Der Kriminalfall“: Eben noch liegt der Kugelschreiber auf dem Bürotisch, am Abend findet er sich plötzlich im Jackett wieder – und meist in dem des Kollegen. Ein ganz normaler „Büroklau“. Doch wenn stapelweise Bleistifte, Briefumschläge und Leimtöpfchen verschwinden, dann kann das auf Dauer die Ausmaße eines Kriminalfalls annehmen. Besonders, wenn es sich um eine kleine Verlagsdruckerei irgendwo im Hessischen handelt und diese Verlagsdruckerei „Hesselbach“ heißt. Denn hier blüht von jeher der Klatsch und Tratsch, weiß jeder alles und so manche noch einiges mehr. Als Babba Hesselbach allerdings einige der Büromaterialien im Küchenschrank seiner Frau wiederfindet, steht für ihn eine Frage im Raum, die – bei Entdekkung – zur Katastrophe für die ganze Familie führen könnte: Ist Mama eine Kleptomanin? Weiterer Termin: Di, 5.2., 20 Uhr, Friedrichsdorf, Garniers Keller

r

Sa, 30. März, 20 Uhr KURFÜRSTLICHES SCHLOSS IN MAINZ

Rebekka Bakken Mit ihrer einmaligen Stimme und ihrem persönlichen Songwriting hat sich Rebekka Bakken als außergewöhnliche Sängerin aus Norwegen eine treue und breite Fangemeinde erschaffen und mit ihrem neuen Album „Things YouLeave Behind“ legt sie ohneFrage ihr persönlichstes und vielschichtigstes Werk vor. Sie präsentiert sich als außerordentlich gereifte Sängerin und Songwriterin. Der Albumtitel markiert gleichermaßen Neuanfang und Rückschau und steht für Musik, die ihre Zukunft im Hier und Jetzt erlebt. Rebekka Bakkens Stimme bewegt sich mühelos von rauen, rauchigen Klängen bis zu klaren, hellen Tönen. Ihre Musik bedient sich an Einflüssen des Rock, Pop, Chanson, Jazz und der Folkmusik und rangiert von intimen, minimalistischen Songs über ausgedehnte, energische Ausbrüche. Ulrich Olshausen schrieb in der FAZ: „Die Vier-Oktaven-Stimme, das zarte, beherrschte, manchmal nur wie ein Register eingesetzte Vibrato, die fast pfeifende Höhe, die satte Tiefe, die souveräne Technik, dies alles steht im Dienst einer phänomenalen Strahlkraft.”

Sa, 6. April, 20 Uhr BÜRGERTREFF SCHÖNECK-KILIANSTÄDTEN

Margie Kinsky & Bill Mockridge

Sa, 23. März, 20 Uhr EVENTWERKSTATT WETZLAR

Queen of Sand In ihrer Performance-Show reist die „Queen of Sand“ gemeinsam mit ihrem Publikum frei nach Jules Verne „In 80 Bildern um die Welt“. Auf diesem aufregenden Trip rund um den Globus erleben die Protagonisten aus Sand viele Abenteuer, besuchen Wahrzeichen und bestaunen Weltwunder. Eine untergeleuchtete Glasplatte, eine große Leinwand und Sand – das ist alles, was Irina Titova benötigt, um ihren Figuren Leben einzuhauchen und bewegende Geschichten zu erzählen. Es ist atemberaubend, in welcher Geschwindigkeit filigrane Bilder entstehen und wieder vergehen.

Diese beiden passen zusammen wie Pott und Deckel, oder – wie Margie sagen würde – Arsch auf Eimer. Margie Kinsky und Bill Mockridge sind nicht nur erfolgreiche Comedians, Schauspieler und Buchautoren, sondern auch seit 33 Jahren ein glückliches Paar mit sechs properen Söhnen. Die sind mittlerweile flügge und aus dem Haus. Und was nun? Margie und Bill entdecken – nicht ganz freiwillig nach Jahrzehnten mit einer turbulenten Familie – ihr neues gemeinsames Leben jenseits von Haushaltsroutine und Lindenstraße, aber diesseits von Kreuzworträtsel und Seniorenteller. Doch auch bei zwei Gute-Laune-Botschaftern wie Margie und Bill geht das nicht immer ohne Reibungen ab und so ist einiger Zündstoff vorprogrammiert. Denn es ist gar nicht so einfach, zwei so unterschiedliche Charaktere unter einen Hut zu bringen: Margie, die temperamentvolle Römerin mit dem frechen Mundwerk und der bedächtige, in sich ruhende Bill mit dem Schalk im Nacken. Das gab Zündstoff genug in über 30 Jahren, aber ihre unkaputtbare Liebe und eine dicke Prise Humor haben ihnen geholfen, sich immer wieder zusammen zu raufen. Wie, das zeigen die beiden in ihrem urkomischen, schonungslosen und kurzweiligen Kabarettabend „Hurra, wir lieben noch!“. regiotto mittelhessen wetterau taunus

41


r

Ortstermine DARMSTADT

Do, 21.03.2019 | 19:00 Uhr

ALTE OPER

The BossHoss „Black Is Beautiful“-Tour

So, 20.01.2019 | 19:00 Uhr

Paganini-Nacht

CENTRALSTATION Sa, 23.03.2019 | 20:00 Uhr Di, 22.01.2019 | 20:00 Uhr

Roland Kaiser

Fr, 25.01.2019 | 20:00 Uhr

17 Hippies

Schlager

Max Mutzke

„Kirschzeit“ Weltmusik

Mi, 10.04.2019 | 20:00 Uhr

feat. Monopunk

AnnenMayKantereit Do, 31.01.2019 | 20:00 Uhr

Wiener Johann Strauss Konzert-Gala

Ida Sand Vocal Jazz, Soul aus Schweden

Sa, 26.01.2019 | 19:00 Uhr

JAHRHUNDERTHALLE So, 27.01.2019 | 17:00 Uhr

Do, 28.02.2019 | 20:00 Uhr

So, 27.01.2019 | 19:00 Uhr

Youn Sun Nah & die hr-Bigband

Parkway Drive

The Ukulele Orchestra of Great Britain

Reverence Tour 2019 Metal Mo, 28.01.2019 | 20:00 Uhr

Jazz Mo, 18.03.2019 | 20:00 Uhr

Mo, 28.01.2019 | 20:00 Uhr

Matthias Schweighöfer

Falco – Das Musical

„Lachen Weinen Tanzen“-Tour

Fr, 01.02. & Sa, 02.02.2019 | 20:00 Uhr

Di, 29.01.2019 | 20:00 Uhr

Music Discovery Project: FarbTöne

Die große Giuseppe Verdi-Nacht

mit Alvaro Soler und hr-Sinfonierorchester Klassik und Pop

So, 03.02.2019 | 20:00 Uhr

Moka Efti Orchestra Orchester aus der TV-Serie „Babylon Berlin“ Do, 04.04.2019 | 20:00 Uhr

Nils Wülker „Dacade live“ Jazz-Trompeter

FRANKFURT FESTHALLE

Di, 05.02.2019 | 20:00 Uhr Götz Alsmann ...in Rom Fr, 08.02.2019 | 20:00 Uhr

Snow Patrol

Solistin: Sol Gabetta (Cello) Werke von Nicolai, Elgar und Rachmaninow

Sa, 09.02.2019 | 20:00 Uhr

Do, 07.02. & Fr, 08.02.2019 | 20:00 Uhr

ABBA Gold

hr-Sinoniekonzert

The Concert Show

Béla Bartók: „Der wunderbare Mandarin“ und Werke von Brahms mit hr-Sinfonieorch. und Leif Ove Andsnes (Klavier)

Sa, 19.01.2019 | 19:00 Uhr

André Rieu

Mi, 27.02.2019 | 20:00 Uhr

Max Giesinger Mi, 13.02.2019 | 20:00 Uhr

„Die Reise“-Tour

zaz French Pop

Mi, 06.03.2019 | 20:00 Uhr

Fr, 15.02.2019 | 19:30 Uhr

Erste Allgemeine Verunsicherung

Ozzy Osbourne

Royal Philharmonic Orchestra

„1000 Jahre EAV Abschiedstournee (die Erste) 2019“

Fr, 08.02.2019 | 20:00 Uhr im Mozart-Saal

Joja Wendt „Stars On 88“. Neuinterpretationen von Hits auf dem Klavier

YOUN SUN NAH UND DIE HR-BIGBAND

No more tours 2

in der Centralstation

So, 17.03.2019 | 18:00 Uhr

Jonas Kaufmann (Tenor)

Maite Kelly

JAzz-TROMPETER NILS WÜLKER

Fr, 22.02. & Sa, 23.02.2019 | 15:00 und 20:00 Uhr So, 24.02.2019 | 14:00 & 18:30 Uhr

„Die Liebe siegt sowieso“

„Best of Opera“ mit Prague Philharmonia

in der Centralstation

Cavalluna

Sa, 30.03. u. So, 31.03.2019 | 20:00 Uhr

Fr, 15.02.2019 | 20:00 Uhr

The Australian Pink Floyd Show

Glenn Miller Orchestra

MARY ROOS & BAND

„Welt der Fantasie“ Pferdeshow Mi, 20.03.2019 | 20:00 Uhr

Mi, 10.04.2019 | 20:00 Uhr

Sa, 16.02.2019 | 15:00 u. 19:30 Uhr

JOJA WENDT

Revolverheld

Mary Roos & Band

So, 17.02.2019 | 15:00 u. 19:30 Uhr

in der Alten Oper

„Zimmer mit Blick“-Arena-Tour

„Abenteuer Vernunft“-Tour Schlager

Star Wars in concert

So, 10.02.2019 | 20:00 Uhr

„Jukebox Saturday Night“

in der Jahrhunderthalle

42

regiotto mittelhessen wetterau taunus

„Das Imperium schlägt zurück“ Pilsen Philharmonic Orchestra


r - Advertorial -

Ristorante

Badehaus3 Der ideale Ort für Familien-, Geschäfts- und Hochzeitsfeiern

Unsere Termine: Sa, 26.01.2019 | ab 19: Uhr

„Compleano Italiano“ Wir feiern unser Einjähriges! Dazu werden Spezialitäten aus verschiedenen italienischen Regionen serviert. Unser DJ Matteo legt zum Tanz auf. All-You-Can-Eat: 55 EUR p.P. (nur mit Reservierung)

JEDEN SONNTAG BRUNCH

Sa, 9.2.2019 | ab 19:00 Uhr

von 11.00 Uhr bis 14.30 Uhr An jedem Sonntag können Sie sich zwischen 11:00 und 14.30 Uhr auf unser fast schon legendäres Brunch-Arrangement im wunderbaren Jugendstil-Ambiente des Badehaus3 freuen. Zur Begrüßung erhält jeder Gast einen Prosecco oder eine Tasse Kaffee oder Tee, dazu gibt es noch eine Auswahl an Säften. Unser italienisches Frühstücksbuffet besteht aus unterschiedlichen Eierspeisen, einer großen Wurst- und Käseauswahl und in der Müsliecke kommen Freunde gesunder Ernährung auf ihre Kosten. Das sich anschließende Mittagsbuffet besteht aus kalten und warmen Vorspeisen, einer saisonalen Suppe und einem Hauptgang mit Fleisch- und Fischgerichten. Dazu halten wir immer auch ein vegetarisches Gericht bereit. Zum Abschluss etwas Süßes mit verschiedenen Cremes und Gebäck darf da natürlich nicht fehlen. Mittagessen servieren wir von Di bis Sa bei wöchentlich wechselnder Karte von 12:00 bis 14:00 Uhr. Abendessen von 18.00 bis 22.00 Uhr.

„Carnevale di Venezia“

Badehaus3 Ristorante & Café

Italienische Schmankerln aus der Region Venezien mit u.a. ausgefallenen Pastagerichten. Für musikalische Unterhaltung und Tanz sorgt DJ Matteo. All-You-Can-Eat: 45 EUR p.P. (nur mit Reservierung) Do, 14.2.2019 | ab 19:00 Uhr

Nördlicher Park 3 61231 Bad Nauheim Tel. (06032) 93 77 55 1 info@badehaus3.de www.badehaus3.de

„Valentine’s Dinner“ Für alle Liebenden ein MUSS! Auf mit Rosenblättern geschmückten Tischen bieten wir ein „4-Gänge-Liebesmenü“ 48 EUR p.P. (nur mit Reserv.)

regiotto mittelhessen wetterau taunus

43


r

Ortstermine Fr, 22.02.2019 | 20:00 Uhr

London Symphony Orchestra mit Sir Simon Rattle (Dirigent) Werke von Bartók & Bruckner Do, 28.02. & Fr, 01.03.2019 | 20:00 Uhr

SCHAUSPIEL FRANKFURT

Madsen Fr, 01.02.2019 | 19:30 Uhr (Premiere)

„Lichtjahre“-Tour Indie-Rock

Vor Sonnenaufgang Drama von Ewald Palmetshofer nach Gerhart Hauptmann

hr-Sinfonieorchester Solist: Martin Fröst (Klarinette) Werke von Schostakowitsch, Debussy, Hillborg, Tschaikowsky

Fr, 15.03.2019 | 18:30 Uhr

Fr, 29.03 u. Sa, 30.03.2019 | 18:00 Uhr

The Nation (deutschspr. UA)

Do, 28.03.2019 | 20:00 Uhr

Subway to Sally „Hey!“-Tour Mittelalterrock Support: Major Voice

Drama von Eric Vroedt Fr, 05.04.2019 | 19:30 Uhr

Mi, 06.02.2019 | 20:00 Uhr

Johann Sebastian Bach: h-Moll-Messe BWV 232

Russkaja HR-SENDESAAL

„No one is illegal“-Tour Ska

mit Ensemble und Chor Pygmalion & Solisten

Do, 17.01. & Fr, 18.01.2019 | 20:00 Uhr

Christina Branco & die hr-Bigband

Di, 09.04.2019 | 20:00 Uhr

Fr, 15.03.2019 | 20:00 Uhr

Fado & More

„Forever young“-Tour

Alphaville

Richard Strauss: Elektra Konzertante Oper mit dem hr-Sinfonieorchester

Sa, 16.02.2019 | 20:00 Uhr

4 WHEEL DRIVE

So, 17.03.2019 | 17:00 Uhr

in der Alten Oper

Vienna Brass Connection

FAELDER

Blechbläser-Ensemble Werke von Puccini, Strauss, Williams u.a.

mit Veronika Zunhammer (Gesang), Leonhard Kuhn (Electronics) und der hr-Bigband

in Das Bett

Mi, 10.04.2019 | 20:00 Uhr

Electro meets Acoustic Music

Fr, 12.04.2019 | 20:00 Uhr Bildnachweise: 4 Wheel Drive (Foto: Stephen Freiheit) Alfons (Foto: Guido Werner) Barbara Ruscher (Foto: Guido Schröder) Bernd Gieseking (Foto: Britta Frenz) BlöZinger (Foto: Otto Reiter) Broom Bezzums (Foto: Jolyon Holroyd ) Café del mundo (Foto: Mike Meyer) Capitalista, Baby (Foto: Rolf K. Wegst) Catch me if you can (Foto: G2 Baraniak) Chris Pichler als Romy Schneider (Foto: Ivo Kocherscheidt) Christian Lais (Foto: Ben Pakalski) Die Glasmenagerie (Foto: Moritz Thau/Michael Petersohn) Eliot Quartett (Foto: Andreas Kessler) Elvis - das Musical (Foto: Andreas Friese) Emmanuel Tjeknavorian (Foto: Uwe Arens) Faelder (Foto: PR) Florian Schroeder (Foto: Frank Eidel) Glasblassing (Foto: Yves Sucksdorff) Götz Alsmann (Foto: Fabio Lovino) Heinz-Rudolf Kunze Foto: Martin Huch) Insa Klasing (Foto: Anka Bardeleben) Irina Titova (Foto: Christian Goebler) Jo van Nelsen (Foto: Katrin Schander) Jochen Malmsheimer (Foto: Jürgen Spachmann) Johannes Scherer (Foto: PR) Joja Wendt (Foto: PR) Jonas Kaufmann (Foto: Gregor Hohenberg) Kantorei Schlosskirche Weilburg (Foto: Reinhard Langschied) Klaus Hoffmann (Foto: Malene) Klaus Peter Wolf (Foto: Gaby Gerster) Lars Redlich (Foto: Karim Khawatmi) Margie Kinsky & Bill Mockridge (Foto: Boris Breuer) Marina & The Cats (Foto: Max Parovsky) Marschall & Alexander (Foto: Steven Haberland) Martin Fröst (Foto: Mats Bäcker) Mary Roos (Foto: Stephan Pick) Matthias Ningel (Foto: Jana Kay) Matthias Schweighöfer (Foto: David Daub) Max Giesinger (Foto: Christoph Köstlin) Max Mutzke (Foto: Dirk Messner) Michelle Marly (Foto: Sally Lazic) Michl Müller (Foto: Christian Brecheis) Miroslav Nemec (Foto: Katrin Nemec) Nils Wülker (Foto: Jargon Zacharias) Patrizia Moresco (Foto: Christine Fenzl) Rebekka Bakken (Foto: Andreas H. Bitesnich) Roland Kaiser (Foto: Sandra Ludewig) Teresa Bergman (Foto: Jim Kroft) The Stokes (Foto: PR) Vanja Sky (Foto: Lisa Gray) Zaz (Foto: Yann Orhan ) Richard III (Foto: Schauspiel Frankfurt) Cash - Geld auf Bestellung (Foto: Kellertheater Wetzlar) Sowie zur Nutzung freigegebene Agentur- und Veranstaltungsfotos.

44

4 Wheel Drive Jazzquartett mit Nils Landgren, Michael Wollny, Lars Danielsson und Wolfgang Haffner

OPER FRANKFURT So, 27.01.2019 | 18:00 Uhr (Premiere)

Percival „Killing Butterflies“-Tour Sa, 23.03.2019 | 20:00 Uhr

Rantanplan

Youn Sun Nah und die hr-Bigband Jazz

Ska-Punk So, 07.04.2019 | 18:00 Uhr

Do, 24.01. u. Fr, 25.01.2019 | 20:00 Uhr

Christian Lais

Bilder einer Ausstellung

„Das Leben ist live“ Schlager

Auftakt mit dem hr-Sinfonieorchester und Vadim Gluzman (Violine). Werke von Mussorgskij/Ravel, Sibelius, Mendelssohn Bartholdy

DAS BETT Mo, 28.01.2019 | 20:00 Uhr

Do, 21.03. u. Fr. 22.03.2019 | 20:00 Uhr

Mother‘s Finest

Die vier Temperamente

Soul, Funk, Rock

Auftakt mit dem hr-Sinfonieorchester und Emmanuel Tjeknavorian (Violine). Werke von Berlioz, Sibelius, Nielsen

La Forza del Destino Oper in vier Akten von Giuseppe Verdi:

Mi, 13.02.2019 | 20:00 Uhr

Fr, 01.03.2019 | 20:00 Uhr

Martin Grubinger Musik aus 100 Jahren Schlagzeug, Schlagwerk u. Perkussion

NACHTLEBEN

Mi, 13.02.2019 | 20:15 Uhr

Faelder Dark-Pop Fr, 22.03.2019 | 21:00 Uhr

BATSCHKAPP

Monty Picon Heavyrock aus Frankreich

Mi, 23.01.2019 | 20:00 Uhr So, 24.02.2019 | 18:00 Uhr (Premiere) Dalibor Oper in drei Akten von Bedrich Smetana So, 31.03.2019 | 18:00 Uhr (Premiere)

Der ferne Klang Oper von Franz Schreker

regiotto mittelhessen wetterau taunus

The Dark Tenor „Symphony of Ghosts“-Tour Crossover Klassik/Pop

GIBSON CLUB Mo, 21.01.2019 | 20:00 Uhr

Mo, 28.01.2019 | 20:00 Uhr

Namika

Heinz Rudolf Kunze

HipHop-Sängerin/Rapperin aus Frankfurt

und Verstärkung „Schöne Grüße vom Schicksal“


7 gesunde Gründe, in der Laguna zu entspannen

200 qm Solebecken

Dampfsauna

jetzt auch Textilsauna

Samstags bis 21 Uhr

Gradierwerk

Finnische Sauna

z. B. Thermalsolebad mit Textilsauna und Gradierwerk

Tageskarte nur 13 Euro Salz-Sauna

www.laguna-asslar.de Außengelände

Laguna Aßlar • Europastraße • 35614 Aßlar • (06441) 807100


r

Ortstermine So, 27.01.2019 | 20:00 Uhr

Khruangbin

KULTURFORUM DORTELWEIL

Funk-Soul-Trio aus Texas

Do, 07.03.2019, 20:00 Uhr

Trennung frei Haus

Fr, 15.02.2019 | 19:30 Uhr

Frontm3n

Komödie von Tristan Petitgirard mit Katharina Abt, Ingo Naujoks, Sven Martinek

Prime Circle

Die Sänger von den Hollies, 10cc, Sweet, Sailor

Mi, 13.03.2019, 20:00 Uhr

Mi, 23.01.2019 | 20:00 Uhr

Rockband aus Südafrika

Die Glasmenagerie Do, 14.02.2019 | 20:00 Uhr

BAD VILBEL THEATER ALTE MÜHLE Mi, 23.01.2019 | 20:00 Uhr

9. Bad Vilbeler Operngala „Junge Stimmen stellen sich vor“

Streichquartett

Theaterstück von Tennessee Williams. Mit Anna Thalbach, Nellie Thalbach, Louis Held und Sven Scheele

Fr, 12.04.2019 | 20:00 Uhr

Sa, 16.03.2019, 20:00 Uhr

Im weißen Rössl á trois

Lars Reichow

Singspiel in drei Akten mit Michael Quast, Sabine Fischmann, Markus Neumeyer

Kabarett

82. Kammermusikabend mit dem Eliot Quartett

demut vor deinen taten baby Theaterstück mit dem

Fr, 25.01.2019 | 20:00 Uhr

Barbara Ruscher „Ruscher hat Vorfahrt“ Kabarett

Ens. Expedition Chawwerusch

BAD HOMBURG

Sa, 26.01.2019 | 20:00 Uhr

Joscho Stephan Trio meets Matthias Strucken

So, 20.01.2019, 18:00 Uhr The 12 Tenors Best-Of-Tour

Gypsy-Swing

Mi, 10.04.2019, 20:00 Uhr Musical

Mi, 30.01.2019 | 10:00 u. 20:00 Uhr

Alfons

ALFONS

Bühne Cipolla:

im Bad Homburger Kurtheater

„Michael Kohlhaas“

„Jetzt noch deutscherer“ Kabarett

Figurentheater für Erwachsene mit Livemusik

Mo, 04.02.2019, 20:00 Uhr

Di, 29.01.2019, 19:30 Uhr Meisterpianisten:

Heilig Abend

Alexander Koryakin

Schauspiel von Daniel Kehlmann mit Jacqueline Macaulay, Wanja Mues

Werke von Chopin, Schumann, Weber, Mussorgsky

Mi, 06.02.2019 | 20:00 Uhr

Robert Griess & Kollegen „Schlachtplatte – Jahresendrechnung“ Kabarett Mi, 13.02.2019 | 20:00 Uhr „Halt mal, Schatz“ Kabarett Sa, 23.02.2019 | 20:00 Uhr

Pasquale Aleardi & Die Phonauten „Antidepressionsmusik“ Soul, Pop, Funk Mi, 27.02.2019 | 20:00 Uhr

Marotte Figurentheater

Fr, 22.02.2019, 19:30 Uhr Meisterpianisten:

Die Nacht der Musicals

Leonie Rettig Werke von Schubert und Liszt

Sa, 09.02.2019, 19:30 Uhr

Marshall & Alexander

Fr, 01.03.2019, 19:30 Uhr

Die große musikalische Weltreise. Jubiläumskonzert

3. Orchesterkonzert

Mi, 13.02.2019, 20:00 Uhr

Catch me if you can Gaunerkomödie mit Walther Plathe, Ilja Richter u.a. Burgfestspiele Jagsthausen

„Känguruh-Chroniken“ Mi, 27.03.2019 | 20:00 Uhr

Horst Schroth „Grün vor Neid“ Kabarett

regiotto mittelhessen wetterau taunus

SCHLOSSKONZERTE

Fr, 08.02.2019, 20:00 Uhr

Jochen Malmsheimer

46

„Müller…nicht Shakespeare!“ Comedy

Saturday Night Fever Sa, 26.01.2019, 20:00 Uhr

in der Alten Mühle

Do, 21.03.2019, 20:00 Uhr

Michl Müller KURTHEATER

JOCHEN MALMSHEIMER

Mi, 20.03.2019, 20:00 Uhr

Di, 19.02.2019, 20:00 Uhr Der Anruf Theaterthriller von Stephan Eckel

mit Stuttgarter Kammerorchester, Asya Fateyeva (Saxophon) Werke von Liszt, Glasunov, Rachmaninov, Mussourgsky Fr, 29.03.2019, 19:30 Uhr

4. Orchesterkonzert mit Dogma Chamber Orchestra, Matthias Kirschnereit (Klavier) Werke von Barber, Mozart, Mendelssohn, Beethoven


r SPEICHER Sa, 19.01.2019, 20:00 Uhr Rhonda Retro Soul

Do, 28.02.2019, 20:00 Uhr

Di, 05.02.2019 | 20:00 Uhr

Roy Hammer & die Pralinées

Jo van Nelsen Grammophon-Lesung aus Hans Falladas „Kleiner Mann, was nun?“ Ort: Garniers Keller

Schlager-Weiberfaschingssause

Sa, 02.02.2019, 20:00 Uhr

Do, 07.03. u. Fr, 08.03.2019, 20:00 Uhr

Studnitzky - Memento

Irmgard Knef

Electro Classic Jazz

„Ein Lied kann eine Krücke sein“ Kabarett-Chanson

Do, 07.02.2019 | 20:00 Uhr

Mirja Regensburg

Fr, 08.02.2019, 20:00 Uhr

Jasmin Tabatabai & David Klein Quartett „Was sagt man zu den Menschen, wenn man traurig ist“ Rock, Chanson, Folksongs, Jazz

„Mädelsabend – jetzt auch für Männer“ Comedy Ort: Forum Friedrichsdorf

Sa, 16.03.2019, 19:00 Uhr

Kreislers Lieder und die AllzuMenschlichkeit

Fr, 08.02.2019 | 20:00 Uhr

Benefizkonzert des Lions Club Kaiserin Friedrich mit der Kammeroper Frankfurt

Moving Shadows The Mobilés Schattentheater Ort: Forum Friedrichsdorf

Sa, 16.02.2019, 20:00 Uhr

Teresa Bergman

Do, 21.03.2019, 20:00 Uhr

Folk, Jazz

Frederic Hormuth

Fr, 15.03.2019, 20:00 Uhr

„Bullshit ist kein Dünger“ Kabarett

Do, 14.02.2019 | 20:00 Uhr

Réne Sydow „Die Bürde des weisen Mannes“ Kabarett Ort: Forum Friedrichsdorf

Stefanie Boltz & Band Acoustic Pop

Do, 04.04.2019, 20:00 Uhr

Lars Redlich Fr, 22.03.2019, 20:00 Uhr

„Lars But Not Least“ Kabarett Mi, 20.02.2019 | 20:00 Uhr Philipp Weber „Futter – streng verdaulich!“ Kabarett Ort: Garniers Keller

Michel Meis 4tet Jazz Fr, 05.04.2019, 20:00 Uhr

Lucy Woodward

FRIEDRICHSDORF

Do, 21.02.2019 | 20:00 Uhr

Singer-Songwriter

KULTURZENTRUM ENGLISCHE KIRCHE Do, 24.01.2019, 20:00 Uhr

Alexandre Bytchkov Musikalische Weltreise mit virtuosem Akkordeon Fr, 25.01.2019, 20:30 Uhr

Fr, 18.01u. Sa, 19.01.2019 | 20:00 Uhr

TERESA BERGMAN

So, 20.01.2019 | 18:00 Uhr

im Speicher Bad Homburg

Viva Varieté mit Detlef Winterberg (Comedy, Moderation), monalaura (Luftartistik), TJWheels (Rollschuhshow), 2 Trux (Partnerakrobatik), Carola Kärcher (Handschattenspiel), Magic Lights (Lichtperformance) Ort: Forum Friedrichsdorf

Bounce

Di, 22.01.2019 | 20:00 Uhr

Bon Jovi Tribute Band

Kabbaratz

Do, 31.01.2019, 20:00 Uhr

„Wo wir hinkamen, war es voll!“ Kabarett Ort: Garniers Keller

The Stokes

A-cappella-Pop-Comedy

LARS REDLICH im Kulturzentrum Englische Kirche

Fr, 08.03.2019 | 20:00 Uhr

Broom Bezzums New Folk Ort: Garniers Keller Do, 14.03.2019 | 20:00 Uhr

Matthias Jung „Chill mal! Am Ende der Geduld ist noch viel Pubertät übrig“ Comedy Ort: Forum Friedrichsdorf So, 17.03.2019 | 17:00 Uhr

Traditional Irish Music Do, 07.02.2019, 20:00 Uhr Liza Kos „Was glaub‘ ich, wer ich bin?!“ Kabarett

füenf – 005 im Dienste ihrer Mayonnaise

Mi, 23.01.2019 | 20:00 Uhr

Synklang

Miroslav Nemec

„Georges Sand und Frédéric Chopin“. Eine sprachlich-musikalische Reise in die französische Romantik Ort: Rathaus Friedrichsdorf

Kroatisches Roulette Krimi-Lesung Ort: Forum Friedrichsdorf

Mi, 27.02.2019, 19:00 Uhr

Trio PinedaBraußStrobel

Fr, 25.01.2019 | 20:00 Uhr

Posaune, Klavier, Perkussion Werke von Schubert, Granados, Piazzolla, Jobim u.a.

Nua light Trio Irish Traditional Music Ort: Garniers Keller

regiotto mittelhessen wetterau taunus

47


r

Energieeffizienz Der Autarkiestreber: Auf dem Weg zum Null-Energie-Haus Er liebt das beruhigende Gefühl, weitgehend unabhängig zu sein und sich keine Sorgen um steigende Gas- oder Ölpreise machen zu müssen. Sein ökologisches Heim sieht er als sicheren Hort in einer krisenhaften Welt. Hier glänzt er mit Innovationskraft und sieht sich als Vorreiter. Er neigt zur Erdwärmepumpe, die zwar teurer ist, aber den besten Ertrag verspricht. Ideal sind für ihn nachrüstbare Stufenlösungen.

Vielfältige Gründe für die Nutzung von Erdwärme Wärmepumpen sind im Aufwind – die Heiztechnik, die einen großen Teil der Energie aus der Umwelt entnimmt, wird immer öfter in Neubauten und nicht zuletzt bei der Modernisierung von älteren Häusern eingesetzt. Laut einer Studie im Auftrag eines großen Energieanbieters sind die Motive für die Anschaffung einer Wärmepumpe ganz unterschiedlich. Die Studie hat vier Prototypen herausgefiltert, in denen sich viele Hausbesitzer ganz oder teilweise wiederfinden dürften.

Der Technikbegeisterte: Will alles genau wissen Der technikbegeisterte Hausbesitzer ist gebannt von dem physikalischen Energiegewinnungszauber der Wärmepumpe. Er bringt eine hohe Bereitschaft mit, sich intensiv mit der Technik auseinanderzusetzen und die beste Lösung für sein Haus finden. Er sucht nach der fortschrittlichsten Lösung oft hat er auch die neueste IT im Homeoffice, ist Fan guter Musikanlagen und beschäftigt sich mit Hausautomation. Er wünscht sich eine Art Perpetuum mobile, das rundum funktioniert und ihm eine beinahe autarke Lösung bietet. Seine Präferenz sind modulare Systeme, bei denen er zum Beispiel einen Teil des Antriebsstroms für die Wärmepumpe über Photovoltaik selbst produziert.

48

regiotto mittelhessen wetterau taunus

Der unsichere Delegierer: Verlässt sich auf Experten Er wünscht sich eine Komplettlösung, auf die er sich verlassen kann. An technischen Details hat er ein eher geringes Interesse und will auch gar nicht genau wissen, wie alles im Einzelnen funktioniert. Lieber verlässt er sich auf die Expertenmeinung des Installateurs oder eines Bauträgers. Einen ersten Überblick erhält er besipielsweise auf den Seiten des Energieanbieter E.ON.. Der Delegierer neigt eher zu einer preiswerten Luft-Wärmepumpe oder einem Hybridsystem, das Sicherheit verspricht.

Der Sparorientierte: Sucht nach einer wirtschaftlichen Komplettlösung Für den Sparorientierten steht die Rentabilität im Vordergrund. Er sucht vor allem nach einer Lösung mit Einsparpotenzial gegenüber seiner bisherigen Heizungsart. Sein Ziel ist sorglos-bequeme Autarkie zum Nulltarif. Dabei kann er Gefahr laufen, ein schön gerechnetes Angebot nicht zu erkennen und am Ende bei den laufenden Energiekosten draufzuzahlen. Eine preiswerte Luftwärmepumpe oder eine günstige Hybridlösung zählen ebenfalls zu seinen Favoriten.


Gießener Modellprojekt Das Bundeswirtschaftsministerium fördert ein Forschungsprojekt der TH Mittelhessen mit vier Millionen Euro. Ziel ist die energieeffiziente Ausstattung eines neuen Stadtquartiers in Gießen. Neben Projektleiter Prof. Dr. Stefan Lechner vom Zentrum für Energietechnik und Energiemanagement sind weitere Wissenschaftler der Fachbereiche Maschinenbau und Energietechnik, Elektro- und Informationstechnik sowie Bauwesen beteiligt. wärme wird im Fernwärmenetz, in einem großvolumigen Warmwasserspeicher und mittels Wärmepumpe genutzt. Drittes Element des Systems ist ein zentraler Batteriespeicher für Strom.

Partner im Projekt FlexQuartier (v.l.): Prof. Stefan Lechner, THM-Vizepräsident Prof. Olaf Berger, Matthias Funk (Stadtwerke Gießen) und Holger Hölscher (Stadtplanungsamt Gießen) Foto: Armin Eikenberg

Die Stadt Gießen plant am östlichen Innenstadtrand auf dem ehemaligen US-Motorpool-Gelände ein neues Quartier mit über 300 Wohnungen und Gewerbebauten. Auf mindestens 50 Prozent der Wohndachflächen sollen Photovoltaikanlagen errichtet werden. Insgesamt soll dort eine Photovoltaikleistung zwischen 500 und 1500 Kilowatt installiert werden.

Solarenergie fällt auch an, wenn man sie nicht braucht. Und in den Nachtstunden erzeugen Photovoltaikanlagen keinen Strom. Soll die Energiewende gelingen, benötigt man deshalb Speicher, um die stark schwankende Einspeisung von Strom auszugleichen und das Stromnetz zu stabilisieren.

Kernstück des Energiemanagements im geplanten Quartier ist ein neuartiges Speichersystem, das drei verschiedene Technologien kombiniert. In einem Hochtemperaturspeicher werden elektrische Heizelemente aus überschüssigem Strom Wärme von bis zu 1100 Grad erzeugen. Diese wird in Keramikelementen gespeichert. Bei Bedarf wird sie über eine Gasturbine in Strom und Heizenergie umgewandelt. Die dabei entstehende Ab-

Die Projektpartner erwarten, dass die erneuerbaren Energien im Sommerhalbjahr einen wesentlichen Teil des Bedarfs für Strom, Wärme und Elektromobilität im Viertel dekken werden. Wie das Speichersystem über die Quartiersgrenzen hinaus nutzbar ist, wollen die Wissenschaftler ebenfalls untersuchen. Lechner nennt als Hauptziel des Projekts, „die energetischen und sektorübergreifenden Flexibilitätspotentiale nach innen, aber auch über die Quartiersgrenzen hinaus technisch und wirtschaftlich nutzbar zu machen und diese in eine neue Systematik zur Quartiersentwicklung zu integrieren“.

Die THM kooperiert mit der Stadt Gießen, den Stadtwerken Gießen, der Mittelhessen Netz GmbH und der Smart Power GmbH, einem Spezialisten für BatterieSpeichertechnologien aus Feldkirchen bei München. Die Partner erhalten weitere 700.000 Euro an Fördermitteln. Das Projekt hat eine Laufzeit von vier Jahren.

Den Modellcharakter des Vorhabens betont THM-Vizepräsident und etem-Sprecher Prof. Olaf Berger: „Die erarbeiteten Lösungen werden nicht nur für die Stadt Gießen von Bedeutung sein. Sie können überregional als Vorlage für die Planung energetisch integrierter Stadtquartiere der Zukunft dienen, in denen der Energiebedarf auf dem Strom-, Wärmeund Verkehrssektor effizient gedeckt wird.“

Um Quartiersspeicher wirtschaftlich betreiben zu können, sind allerdings Änderungen im Energierecht nötig, erläutert Dr. Fabio Longo, der die THM berät. Der Fachanwalt für Verwaltungs- und Energierecht weist darauf hin, dass die derzeitige Struktur aus Abgaben und Umlagen noch nicht auf den Betrieb von Energiespeichern ausgelegt ist.

49


r

Ortstermine Do, 21.03.2019 | 20:00 Uhr

Do, 24.01.2019 | 20:00 Uhr

Sa, 23.02.2019 | 17:00 Uhr

Axel Pätz

Hessisch Dreidabbischkeit

Duo Canos

„Realipätztheorie“ Tastenkabarett Ort: Garniers Keller So, 24.03.2019 | 17:00 Uhr

Comedy Mit Clajo Herrmann, Hilde von Bornheim, Rainer Weisbecker Ort: Bad Soden, Kult Kinobar

28.02.2019 | 20:00 Uhr

Nicolai Friedrich „Mit Stil, Charme und Methode“ Mentalmagier Ort: Forum Friedrichsdorf Mi, 27.03.2019 | 20:00 Uhr

Springmaus Improvisationstheater

Sa, 26.01.2019 | 20:00 Uhr

Peter Glessing

Neujahrs-Jazz

Jazzklarinettist Ort: Oberursel, Alt-Oberurseler Brauhaus

mit der JazzCombo Clubhouse Jazzband Ort: Rosbach v.d.H., Altes Rathaus Ober-Rosbach

Fr, 15.03.2019 | 19:30 Uhr

Piirainen & Blom

Ort: Forum Friedrichsdorf

So, 27.01.2019 | 17:00 Uhr

Do, 28.03.2019 | 20:00 Uhr

Duo Sango: Sandrine Vuille (Sopran) & Goun Kim (Klavier)

Frank Sauer

Violinkonzert mit Hyejung Cho und Youngmin Lee. Werke von Leclair und Spohr Ort: Kronberg i.T., Stadthalle

Finnisches Duo Gitarre, Gesang, Beatboxing Ort: Rosbach v.d.H., Wasserburg

„Ohren auf!“ Dozentenkonzert für Zuhörer von 6 bis 12 Jahren Ort: Kronberg i.T., Kronberger Musikwerkstatt

Fr, 22.03.2019 | 20:00 Uhr

Florian Schroeder

Di, 29.01.2019 | 20:00 Uhr

Sa, 23.03.2019 | 20:00 Uhr

„Ausnahmezustand“ Kabarett Ort: Forum Friedrichsdorf

Bella Figura

Der Kontrabass

Beziehungskomödie von Yasmina Reza mit Doris Kunstmann, Heio von Stetten u.a. Ort: Kelkheim, Stadthalle

Schauspiel von Patrick Süskind mit Walter Renneisen Ort: Schwalbach/Taunus, Bürgerhaus

Do, 31.01.2019 | 19:30 Uhr

Do, 28.03.2019 | 20:00 Uhr Paddy Schmidt Irish Folk Ort: Oberursel, Alt-Oberurseler Brauhaus

„scharf angemacht – Die besten Rezepte für Beziehungssalat“ Kabarett Ort: Garniers Keller

Jo van Nelsen liest „Die Hesselbachs – Der Kriminalfall“ Ort: Rosbach v.d.H., Wasserburg

Do, 04.04.2019 | 20:00 Uhr

PATRIzIA MORESCO in der Kult Kinobar in Bad Soden

TAUNUS

JOHANNES SCHERER in der Kult Kinobar in Bad Soden

Café del Mundo Fr, 18.01.2019 | 20:00 Uhr

Katalyn Bohn „Sein oder Online“ Kabarett Ort: Bad Soden, Kult Kinobar

„Beloved Europa“ Flamenco-Gitarren-Musik Ort: Kronberg i.T., Villa Winter

So, 31.03.2019 | 17:00 Uhr Fr, 01.02.2019 | 20:00 Uhr

Patrizia Moresco So, 20.01.2019 | 16:30 Uhr

Neujahrskonzert MGV Bermbach

„Die Hölle des positiven Denkens“ Kabarett Ort: Bad Soden, Kult Kinobar

Ort: Waldems, Sängerhalle Bermbach

Mi, 13.02.2019 | 20:00 Uhr

Do, 24.01.2019 | 19:30 Uhr

6. Königsteiner Europakonzert mit dem Akademischen Orchester der Goethe-Universität Frankfurt. Werke von Beethoven, Loewe, Sibelius, Smetana Ort: Königstein i.T., Haus der Begegnung

50

regiotto mittelhessen wetterau taunus

Mandolinen-Orchester Neuenhain und Jugendorchester MONsters Frühjahrskonzert Ort: Bad Soden a.T., Bürgerhaus Neuenhain

Inka Meyer

So, 31.03.2019 | 17:00 Uhr

„Der Teufel trägt Parka“ Kabarett Ort: Kronberg i.T., Kronberger Lichtspiele

Kirchenkonzert mit Usinger Kammerorchester Ort: Wehrheim, Ev. Kirche So, 07.04.2019 | 17:00 Uhr

Fr, 15.02.2019 | 20:00 Uhr

Frühjahrskonzert

Johannes Scherer

Musikverein Kronberg im Taunus Ort: Kronberg i.T., Stadthalle

„Best of“ Kabarett Ort: Bad Soden, Kult Kinobar


r BAD NAUHEIM

So, 20.01.2019 | 16:00 Uhr

Fr, 01.02.2019 | 20:00 Uhr

The Magic Soul Sisters

Alain Frei

Soul, Swing, Rock, Pop

„Mach dich frei“ Comedy Ort: Schöneck-Kilianstädten, Bürgertreff

JUGENDSTIL-THEATER Fr, 08.02.2019 | 20:00 Uhr

Night of the Dance

Fr, 25.01.2019 | 19:30 Uhr Cinema Paradiso Musik aus Musicals

Irish-Dance-Show Sa, 16.02.2019 | 20:00 Uhr

Das Phantom der Oper Musical von A. Gerber und P. Wilhelm So, 10.03.2019 | 16:00 Uhr

Kammerphilharmonie Bad Nauheim Sinfoniekonzert Solist: Matthias Kowalczyk (Trompete) Werke von Telemann, Hummel, Mozart

Miroslav Nemec EV. GEMEINDEZENTRUM WILHELMSKIRCHE

„Kroatisches Roulette“ Krimilesung Ort: Friedberg, Augustinersch.

So, 20.01.2019 | 19:30 Uhr

Mo, 04.02.2019 | 20:00 Uhr

Klarinettentrio Schmuck

Achtung Deutsch

Kammerkonzert „Von Klassik bis Jazz“

Multikulti-Komödie von Stefan Vögel mit dem Ensemble Münchner Tournee Ort: Friedberg, Stadthalle

So, 24.02.2019 | 19:30 Uhr

Minguet Quartett Kammerkonzert „Böhmische Landschaften“

Mi, 20.03.2019 | 20:00 Uhr

So, 17.03.2019 | 19:30 Uhr

Michl Müller

NeoBarock (Quartett)

„Müller...nicht Shakespeare2 Kabarett

Kammerkonzert „Komponierende Mönche und andere Raritäten“ Werke von Mayr, Baal u.a.

So, 07.04.2019 | 16:00 Uhr

Fr, 01.02.2019 | 20:00 Uhr

Kammerphilharmonie Bad Nauheim

DANKESKIRCHE

Galakonzert im Rahmen der Neuen Kurmusik

So, 03.02.2019 | 17:00 Uhr

Fr, 08.02.2019 | 20:00 Uhr

MICHL MÜLLER

Celtic Rhythms of Ireland

im Bad Nauheimer Jugendstil-Theater

Irische Tanzshow Ort: Nidderau-Heldenbergen, Kultur- und Sporthalle Sa, 09.02.2019 | 20:00 Uhr nidda satirisch:

Gospelkonzert

„Jugenddämmerung“ Musikkabarett Ort: Nidda, Parksaal Bad Salzhausen

Impressum

So, 17.02.2019 | 16:00 Uhr

Turbo Prob Theater Mi, 23.01.2019 | 20:30 Uhr

Sven Kemmler „Die neue Mitte – China für Anfänger“ Komik & Dichtung

FRIEDBERG UND DIE WETTERAU

Mi, 06.02.2019 | 19.30 Uhr

„Die Schmuddels feiern Karneval“ Figurentheater für Kinder Ort: Schöneck-Büdesheim, KiTa Sonnenwelle So, 17.02.2019 | 18:00 Uhr

Michèle Minelli

So, 20.01.2019 | 17:00 Uhr

Matzsingers

„Der Garten der anderen“ Lesung

Swinging Tones

A-cappella-Band Ort: Nidda, Parksaal Bad Salzhausen

Konzert Ort: Nidda, Ev. Stadtkirche

„Kribbel krabbel – die bedrohte Welt der Insekten“ Lesung

TRINKKURANLAGE Fr, 18.01.2019 | 19:30 Uhr Jazz-Gang-Duo Jazz

Mo, 21.01.2019 | 20:00 Uhr Hubertus Meyer-Burckhardt „Frauengeschichten“ Lesung Ort: Friedberg, Bibliothekszentrum Klosterbau So, 27.01.2019 | 16:00 Uhr

Vokalensemble conTakt Sa, 19.01.2019 | 16:00 Uhr

Heurigen Trio Wiener Musik

Neujahrskonz. „Karib. Winter“ Ort: Nidda, Parksaal Bad Salzhausen

Das Magazin REGIOTTO Mittelhessen, Wetterau, Hochtaunus erscheint vierteljährlich im Verlag Wolfgang Burger (Hrsg.) V.i.S.d.P Anschrift: Homburger Straße 8 61231 Bad Nauheim Tel. (0 60 32) 9 25 20 73 mobil: (0170) 70 22 764 Mitarbeiter: Christian Lademann Olaf Neumann

Mi, 27.02. u. Do, 28.02.2019 | 20:30 Uhr

Michael Quast

im Parksaal in NiddaBad Salzhausen

Matthias Ningel

The Best of Black Gospel BADEHAUS 2

MATTHIAS NINGEL

Do, 21.02.2019 | 20:00 Uhr nidda erlesen:

Bernd Gieseking „Früher habe ich nur mein Motorrad gepflegt“ Lesung Ort: Nidda, Parksaal Salzhausen

E-Mail: info@textbildmedia.de Internet: www.textbildmedia.de Verkauf und Anzeigenannahme : Tel. (0 60 32) 9278829 anzeigen@midmedia.de Druck: Druckerei Dierichs Kassel St.-Nr. 016 808 60038 Auflage: 22.800 Expl.

regiotto mittelhessen wetterau taunus

51


Wohnen und Einrichten

Die Farben aus seltenen Pigmenten werden alle im Manufakturbetrieb hergestellt. Im Zusammenspiel mit dem Licht entfalten sie überraschende Wirkungen

und lassen im Raum verblüffend harmonische Stimmungen entstehen. Anstelle von nur wenigen Abtönpasten greifen die 18 Mitarbeiter der Schweizer Farbmanufaktur auf mehr als 120 verschiedene Pigmente zurück. Ihre Pigmentschatzkammer ist weltweit einmalig. Dazu zählen natürliche Farberden, Halbedelsteine, Elfenbeinschwarz, Malachitgrün und viele weitere seltene Pigmente Viele der verwendeten Pigmente sind natürlichen Ursprungs, andere werden eigens für die Schweizer Firma hergestellt. Die Farben der Schweizer zählen weltweit mit zu den schönsten. Carrara-Marmor und Porzellanerde etwa lassen Weisstöne wie Neuschnee funkeln. Oder die Graunuancen aus Elfenbeinschwarz

Foto: Malerwerkstätte Mignon

In einer ehemaligen Weberei im züricher Oberland stellt die Farbmanufaktur kt.COLOR Farben, Gestaltungs tools, Musterkollektionen und Kalkputze her, von denen Architekten und Designer, Maler und Restauratoren weltweit begeistert sind. Unverfälschte Erdfarben und sehr seltene Pigmente wie zum Beispiel Elfenbeinschwarz, Pariserblau, Halbedelsteine und Veronesergrün machen die Produktpalette zu etwas ganz Besonderem.

Natürliche Pigmente für hochwertige Innenraumgestaltung

Die schönsten Farben, die es gibt

Foto: Ludloff+Ludloff Architekten/Berlin

und Ultramarinasche: sie leuchten wie Mondschein. Die Rottöne aus vulkanischen Erden füllen Räume mit Wärme, Blautöne aus Pariserblau vertiefen und veredeln sie. Vor allem das Ultramarinblau der Schweizer Manufaktur löst weltweit Begeisterung aus.

52

regiotto mittelhessen wetterau taunus

Experten wissen: Form und Umgebung, Architektur und Atmosphäre werden erst im Zusammenspiel von Licht und Materialoberflächen sichtbar. Wie ein fortwährendes Musikstück entfalten sich die Farben im Licht vor dem Auge. Der Anspruch: Schön soll es sein das alltägliche Spektakel. Doch die Zusammenhänge zwischen Farbe, Pigment, Licht und Wohlbefinden sind komplex. In der Farbmanufaktur werden nur Farben produziert und Farbkonzepte umgesetzt, die das harmonische Zusammenspiel von Farbe und Form, Licht und Schatten, Atmosphäre und Funktion fördern.

Foto: ktColor

r


- Advertorial -

Fotos: Malerwerkstätte Mignon Unsere fugenlosen Oberflächen aus Marmorputz schaffen eine ganz besondere Raumästhetik. Durch das besondere Finish wird die Oberfläche wasserabweisend und kann im Spitzwasserbereich und sogar in Duschen eingesetzt werden. Jede Fläche erscheint als Einheit und ist ein Unikat.

MALERWERKSTÄTTE MIGNON

Leidenschaft für Farbe, Gestaltung und Raum Kaum etwas prägt den Charakter eines Raumes so sehr wie die Gestaltung seiner Wandflächen. Räume, deren Oberflächen bewusst gestaltet sind, schaffen Atmosphäre, bringen Einrichtung zur Geltung, zeigen Individualität und Persönlichkeit. Wir verstehen uns als Impulsgeber und Dienstleister für charaktervolle Wohn- und Lebensräume, die zu Ihnen passen. Der persönliche Kundenkontakt, traditionelles Handwerk, innovative Gestaltungsideen und kundenorientiertes Teamwork sind uns dabei sehr wichtig.

Stephan Kernbach

Malermeister und Geschäftsführer

Von der kompetenten Beratung in unserer Ausstellung oder bei Ihnen zu Hause, über die stilsichere Farb- und Materialauswahl bis hin zur fachgerechten Realisierung aus Meisterhand sind wir Partner für schöne Räume zum Leben und Wohnen. Wir beraten Sie gerne! Weitere Infos unter www.maler-mignon.de

Malerwerkstätte MIGNON Eichendorffstraße 25 35614 Aßlar Tel: (064 41) 98 10 70 info@maler-mignon.de www.maler-mignon.de regiotto mittelhessen wetterau taunus

53


r

Ortstermine Di, 26.02.2019 | 20:00 Uhr

So, 17.03.2019 | 20:00 Uhr

So, 17.02.2019 | 19:00 Uhr

Melanie Raabe

St. Patrick‘s Day Konzert

Gaby Köster

„Der Schatten“ Psychothriller-Lesung der Bestsellerautorin Ort: Friedberg, OVAGHauptverwaltung

Irish Folk mit Jo & Max Band Ort: Butzbach, Alte Turnhalle

„Sitcom“ Comedy

Sa, 09.03.2019 | 20:00 Uhr

„Gisela“ Comedy Ort: Altenstadt, GH Waldsiedlung

Gerd Knebel „Weggugge“ Comedy Ort: Schöneck-Kilianstädten, Bürgertreff

Di, 19.02.2019 | 20:00 Uhr

Nicole Jäger Sa, 23.03.2019 | 20:00 Uhr

Henni Nachtsheim

Fr, 29.03.2019 | 20:00 Uhr

„Nicht direkt perfekt“ Comedy Fr, 15.03.2019 | 20:00 Uhr

Hazel Brugger „Tropical“ Comedy

Thea Dorn So, 10.03.2019 | 17:00 Uhr Weltklassik am Klavier:

Sarah Soyeon Kim spielt Franz Liszt „Elsas Traum – Ein Seufzer“ Ort: Nidderau-Ostheim, Bürgerhaus Di, 12.03.2019 | 20:00 Uhr

Das Boot DER VOGELHÄNDLER in der Willi-Salzmann-Halle in Nidderau-Windecken 16. u. 17. März 30. und 31. März 6. u. 7. April 11. u. 12. Mai Samstags 19 Uhr Sonntags: 17 Uhr

Schauspiel nach dem Bestseller von Lothar-Günther Buchheim Ort: Friedberg, Stadthalle

The Italian Tenors „Viva La Vita“ Sa, 06.04.2019 | 19:00 Uhr mit Andy Borg und Gaby Albrecht, Die Dorfrocker, Monique Volkstümliche Musik

Konzert in der Kirche Ort: Klein-Karben, Kath. Kirche St. Bonifatius

Mo, 08.04.2019 | 20:00 Uhr

Sa, 06.04.2019 | 20:00 Uhr

„Ermpftschnuggn trødå! – hinterm Staunen kauert die Frappanz“ Comedy

Martin Guth „Chill mal dein Leben, Papa“ musikalische Leseshow, satirische Kolumnen Ort: Nidda, Parksaal Bad Salzhausen

Jochen Malmsheimer

HERMANN-LEVI-SAAL IM RATHAUS Mo, 21.01.2019 | 20:00 Uhr

Sa, 06.04.2019 | 20:00 Uhr

Eliot Quartett

Sa, 16.03.2019 | 19:00 Uhr (Premiere)

Margie Kinsky & Bill Mockridge

Der Vogelhändler

„Hurra wir leben noch!“ Comedy/Kabarett Ort: Schöneck-Kilianstädten, Bürgertreff

mit Bettina Kessler (Cello) und Jonathan Aner (Klavier) Werke von Franck, Schubert

Operette von Carl Zeller mit der Musical-Familie Nidderau/Ltg. Leonore Kleff Ort: Nidderau-Windecken, Willi-Salzmann-Halle Sa, 16.03.2019 | 20:00 Uhr nidda erlesen:

Klaus Peter Wolf „Ostfriesennacht“ Krimilesung Ort: Nidda, Parksaal Bad Salzhausen Sa, 23.03.2019 | 20:00 Uhr nidda satirisch: Blözinger „Bis morgen“ Kabarett Ort: Nidda, Parksaal Bad Salzhausen

54

Sinfonisches Blasorchester der Stadtkapelle Karben

Lieder und Lyrik von Mascha Kaléko mit Alix Dudel (Stimme) und Sebastian Albert (Gitarre) Ort: Friedberg, Bibliothekszentrum Klosterbau

Di, 19.03.2019 | 20:00 Uhr

Stadlzeit Sa, 30.03.2019 | 17:00 Uhr

Mi, 13.03.2019 | 20:00 Uhr

THE ITALIAN TENORS in der Gießener Kongresshalle

„deutsch, nicht dumpf – Ein Leitfaden für aufgeklärte Patrioten“ Lesung Ort: Friedberg, OVAGHauptverwaltung

regiotto mittelhessen wetterau taunus

Mo, 18.03.2019 | 20:00 Uhr

Ensemble Neobarock Werke von Rathgeber, Soler, Frescobaldi, Biber u.a.

GIESSEN KONGRESSHALLE

STADTTHEATER GIESSEN So, 20.01.2019 | 11:00 Uhr

2. Kammerkonzert Sa, 09.02.2019 | 19:30 Uhr

Universitätsorchester der JLU Gießen

Werke von Crusell, Schulhoff und Mozart Ort: Großes Haus, Foyer

Semesterabschlusskonzert Werke von Smetana, Beavers, Dvorak

Do, 24.01.2019 | 20:00 Uhr (Premiere)

Traumgeflechte Mo, 11.02.2019 | 20:00 Uhr

Sixx Paxx Menstripshow

Dreiteiler des Jugendclub Tanz Ort: taT-Studiobühne


r - Advertorial -

„Stilecht Wohnen“

valder-wohnen

Polster- und Gardinenwerkstatt

Zum Fuchsstrauch 3 35423 Lich Telefon (0 64 04) - 66 14 73 E-Mail: info@valder-wohnen.de Krämerstraße 4 35578 Wetzlar

TEXTIL EINRICHTEN MIT VALDER-WOHNEN Winterzeit – Zeit den Ofen anzufeuern, die Heizung aufzudrehen und sich entspannt auf dem Sofa einzukuscheln! Sie sind noch auf der Suche, um Ihren Räumen das perfekte wohnliche Ambiente zu geben – dann sind Sie bei valder-wohnen Polster- & Gardinenwerkstatt genau richtig! Stefan Theiler und sein Team stehen für anspruchsvolles und handwerkliches Wohnen - in Lich mit seinen Ausstellungs- und Werkstatträumen und in der Wetzlarer Altstadt mit seinem besonderen Ladengeschäft. Mit einer vielfältigen Auswahl an ausgesuchten Stoffen und Sitzmöbeln sowie individueller Beratung zum Thema Raumausstattung, Polsterarbeiten und Anfertigung von Fensterdekorationen ist valder-wohnen Ihr kompetenter Ansprechpartner für textiles Einrichten! Zum vielfältigen Leistungsangebot des Handwerkbetriebs zählen Anfertigung, Aufarbeitung, Restauration und Bezugsarbeiten von Sitzpolstermöbeln - modern ebenso wie klassisch, Lederoberflächenbearbeitung ebenso wie Restauration, Polsterung und Bezug von klassischen Fahrzeuginnenausstattungen.

Telefon (0 64 41) 4 64 75 www.valder-wohnen.de

Individuelle Anfertigung von zeitgenössischen und klassischen Fensterdekorationen und Gardinen, modernem innenliegenden Sichtund Sonnen- sowie Insektenschutz sind weiterere Schwerpunkte im handwerklichen Leistungsspektrum des Raumausstattermeisters und seines fachkompetenten Teams. Abgerundet wird das Sortiment durch passende Teppichböden, englische Kreidefarben, ausgesuchte Tapeten, individuelle und stilvolle Lampen sowie Wohnaccessoires. Eine persönliche und individuelle Beratung und die Ausführung in eigener Werkstatt gehören selbstverständlich zu den Stärken des inhabergeführten Handwerksbetriebs. Weitere Informationen erhalten Sie per Telefon 0 64 04 – 66 14 73 in Lich sowie per Mail info@valder-wohnen.de Stefan Theiler und sein Team freuen sich Sie in Lich, Zum Fuchsstrauch 3 oder Wetzlar, Krämerstr. 4 begrüßen zu dürfen!

regiotto mittelhessen wetterau taunus

55


r

KÜCHE UND GESUNDHEIT

Technik für Hobbyköche Vom Muldenlüfter zum Dampfgarer Landhaustil oder modernes Design? Küchenauszüge oder Drehtüren? Arbeitsplatte aus Naturstein oder Schichtstoff? Wer eine neue Küche plant, hat viel zu entscheiden. Schließlich soll die KochOase viele Jahre Freude machen.

Wärmt an kalten Tagen: Kürbis zählt zu den beliebten Gemüsesorten Foto: djd/MediaMarkt/Getty Images/RooM RF

Gesund mit regionalen Zutaten Gemüsesaison ist das ganze Jahr über

Selbst in der kalten Jahreszeit sind wir nicht auf Gemüse aus wärmeren Gefilden angewiesen. Die Auswahl an Erzeugnissen aus der eigenen Region ist viel größer, als manche meinen. Einige Gemüse werden noch im Winter frisch geerntet, andere Sorten wie etwa Möhren, Kohl oder Steckrüben können problemlos gelagert werden und stehen jederzeit zur Verfügung. „Wintergemüse ist super gesund und man muss es nicht um die halbe Welt schicken“, erklärt Ralf Jakumeit, Chefkoch der MediaMarkt Live-Kochshow. Sein Appell: Auf dem örtlichen Wochenmarkt einkaufen oder im Supermarkt auf heimische Produkte achten. Das schont die Umwelt, da lange Transportwege entfallen, zudem ist das heimische Wintergemüse voll von gesunden Inhaltsstoffen.

wichtigen Nährstoffen, wie beispielsweise Grünkohl, Chicorée oder die Steckrübe“, erklärt Spitzenkoch Ralf Jakumeit weiter. Unter www.koch-mit.de hält er zahlreiche gesunde Rezepte mit winterlichen Gemüsesorten aus der Region bereit - von der kalten Küche und Suppen bis hin zu ausgefallenen Gerichten wie Wasabi-Schaum mit Roter Bete, Blaukraut-Kruste für Fleisch oder Kalbsfilet und Garnelen mit asiatischem Blumenkohl. Ein Klassiker, der immer schmeckt, ist ein Eintopf. Insbesondere die verschiedenen Kohl- und Rübensorten lassen sich je nach Belieben zubereiten und abschmecken - fertig ist ganz einfach und schnell eine gesunde, leckere und kalorienarme Mahlzeit für die kalten Tage. q

Gesunde Inhaltsstoffe und abwechslungsreicher Genuss

Gegenüber exotischen Superfood-Sorten jedenfalls brauchen sich heimische Gemüsesorten nicht zu verstecken. Grünkohl beispielsweise weist eine beachtliche Menge an Vitamin C und Vitamin A auf und liefert doppelt so viel Calcium wie Milch - besonders interessant für Veganer. Welche Gemüsesorten man favorisiert, entscheidet natürlich der persönliche Geschmack. „Es gibt jedoch Sorten mit besonders vielen

56

regiotto mittelhessen wetterau taunus

Induktion löst Ceran-Kochfeld ab Bei der Auswahl von Backofen und Kochfeld ist einiges zu beachten. Das Induktionskochfeld wir immer mehr zum Trend. Der Vorteil? Die Kochfelder erreichen besonders schnell die gewünschte Kochtemperatur und lassen sich gut regulieren. Da Induktionskochfelder nicht heiß werden, sinkt die Verbrennungsgefahr und Verschmutzungen können nicht mehr einbrennen. Entscheidet man sich hier für eine Vollflächeninduktion lässt sich das Kochgeschirr unabhängig von vorgegebenen Kochzonen auf der gesamten Oberfläche frei platzieren - ideal für große Bräter oder außergewöhnlich geformtes Kochgeschirr. Sogenannte Muldenlüfter saugen die Dämpfe besonders effizient direkt am Kochplatz ab. Da sie quasi unsichtbar sind und sehr leise arbeiten, sind sie eine ideale Lösung für offene Küchen. Backöfen können jetzt noch mehr Immer häufiger gefragt sind Backöfen mit Dampfgarfunktion. Mit einem Dampfgarer können Hobbyköche Gemüse, aber auch Fisch oder Reis vitaminschonend und ohne Fett zubereiten. Zu den Innovationen gehören auch Geräte, die mit Sensoren und vorprogrammierten Rezepten ausgestattet sind, die die Backzeit eigenständig regeln. Dabei misst der Backsensor permanent den Feuchtigkeitsgrad von Kuchen, Brot und Co. und passt den Backvorgang automatisch an. Auch das punktgenaue Garen von Braten und Aufläufen ist mit einem Sensor-Backofen problemlos möglich. Wer möchte, kann den Backofen oder andere Elektrogeräte mit einer App zudem ganz einfach über Smartphone und Tablet-PC steuern. Moderne Kochund Backlösungen lassen sich bequem über Taplet oder Smartphone steuern Foto: djd/Küchentreff

Kohl ist einer der Gemüseklassiker für die kalte Jahreszeit. Rotkohl etwa ist ein Begleiter für viele Fleisch-, Wild, und Geflügelgerichte. Foto; djd/Media Makt/Getty Images EyeEm


r - Advertorial -

Küchen, so einzigartig wie Sie!

LUST AUF KÜCHE Seit 1978 steht das Familienunternehmen Küchenstudio Kern für kompetenten, freundlichen Service und höchste Qualität. Mit langjähriger Erfahrung und neuester Technik sowie eigens angeschlossener Schreinerei werden individuelle Wünsche Wirklichkeit. Erleben Sie das fantastische Ambiente unserer Küchenwelt, in der wir Technik, Funktionalität und Design vereinen. Wir freuen uns auf Sie! Ihr Harald Kern

Küchenstudio Kern Qualität aus Tradition An der Birkenkaute 1 61231 Bad Nauheim Telefon: (06032) 8 55 21 www.kuechenstudio-kern.de regiotto mittelhessen wetterau taunus

57


Do, 7. März, 18.30 Uhr SCHLOSSHOTEL KRONBERG

Sa, 16. März, 20 Uhr PARKSAAL BAD SALzHAUSEN

Michelle Marly

Klaus Peter Wolf

liest aus „Mademoiselle Marly und der Duft der Liebe“. Paris 1919: Coco Chanel ist es gelungen, ein sehr erfolgreiches Modeunternehmen aufzubauen. Doch als ihr Geliebter Boy Capel bei einem Unfall stirbt, ist sie vor Trauer wie gelähmt. Erst der Plan, ihrer Liebe zu ihm mit einem Parfum zu gedenken, verleiht ihr neue Tatkraft. Auf ihrer Suche danach begegnet sie dem charismatischen Dimitri Romanow. Mit ihm reist sie nach Südfrankreich in die Wiege der großen Düfte und kommt dem Duft der Liebe auf die Spur. Teilnahme: 35.- EUR inkl. Sektempfang. Anmeldung unter: (0 61 73) 701 568

Michelle Marly liest aus ihrem Bestseller über Coco Chanel als große Liebende.

Do, 21 März, 18.30 Uhr SCHLOSSHOTEL KRONBERG

Insa Klasing referiert zum Thema „Loslassen für Wachstum und wie moderne Führung gelingt“. Die CEO und Mitgründerin des Start-Ups TheNextWe war Geschäftsführerin von Kentucky Fried Chicken und war Young Global Leader 2017. Heute vertritt sie die Ansicht, dass der Ausblick auf Status und Macht die Mitarbeiter nicht mehr motivieren könnten. Stattdessen würden Top-Arbeitnehmer im hart umkämpften Arbeitsmarkt vor allem von der Möglichkeit angezogen, etwas bewegen zu können. Für so viel Autonomie, so Klasing, brauche es einen neuen Führungsstil. Teilnahme: 35.- EUR inkl. Sektempfang. Anmeldung unter: (0 61 73) 701 568

Insa Klasing

referiert in Kronberg über neue Führungsmodelle

Sa, 9. Februar, 20 Uhr PARKSAAL BAD SALzHAUSEN

Matthias Ningel Nachdem Matthias Ningel gleich mit seinem ersten Programm „Omega-Männchen“ sage und schreibe elf Kleinkunst- preise erntete und deutschlandweit konzertierte, scheint er seine künstlerische Reifeprüfung erfolgreich bestanden zu haben. Heißt das, er ist jetzt endlich erwachsen? Ist da ein Küken flügge geworden? Wohl kaum! Als junger Milder seiner Generation vermeidet er es weiterhin sich den Herausforderungen des Lebens zu stellen. Mit Gesang, Klavierspiel und Wortbeiträgen widmet sich Matthias Ningel in seinem zweiten Programm „Jugenddämmerung“ den Schwierigkeiten des Erwachsenwerdens. Humorvoll und nachdenk- lich seziert er spielerisch sich selbst, sowie die ominöse Generation Y, analysiert deren Eigenschaften, Ängste, Spleens und Sehnsüchte. – Ein Programm für alle Generationen, scharfsinnig, pointiert, frisch und musikalisch mitreißend.

Do, 21. Februar, 20 Uhr PARKSAAL BAD SALzHAUSEN

Bernd Gieseking Eines Tages ein Anruf, der alte Vater ist gestürzt, Serienrippenbruch. Autor und Kabarettist Bernd Gieseking wird klar: er muss sich um seine alten Eltern kümmern. Ins Häuschen zu ziehen wäre ihm gefühlt zu eng, so stellt er einen Wohnwagen in den elterlichen Garten. Einen Sommer lang will er helfen, sich um Haus und Hof kümmern. Aber er merkt schnell: Die Eltern sind fitter als befürchtet und er selbst langsamer als gedacht. Er lernt: um wirklich zu helfen, muss er früh aufstehen! Gieseking beschreibt den Selbstversuch, sich ganz in den Dienste der Eltern zu stellen. Bernd Gieseking ist ein sehr humorvolles Buch gelungen, das aber immer wieder auch anrührt. Ein Buch über das Erwachsenwerden als Erwachsener, über das Altwerden und -sein der eigenen Eltern, über Freundschaft, Liebe und Fürsorge von einem, der auszog, seinen alten Eltern zu helfen.

Karten unter: www.nidda.de

58

regiotto mittelhessen wetterau taunus

Ein Mörder geht um in Ostfriesland. Einer, der Frauen in Ferienwohnungen tötet. Genau dort, wo sie sich am sichersten fühlen. Was verbindet diese Frauen? Sie alle trugen ein Tattoo. Es soll Kraft und Stärke vermitteln. Frank Weller beschleicht ein ungutes Gefühl: Seine Tochter hat einen neuen Freund. Und nicht nur das: auch sie trägt ein solches Tattoo! Der im Februar 2019 erscheinende neue Fall von Ann Kathrin Klaasen - in den Verfilmungen dargestellt von Christiane Paul - ist der 13. Ostfriesenkrimi einer einzigartig erfolgreichen Reihe. Musikalisch begleitet wird Klaus Peter Wolf von seiner Frau, der Liedermacherin Bettina Göschl.

Sa, 23. März, 20 Uhr PARKSAAL BAD SALzHAUSEN

BlöZinger Mit dem Wiener Duo „BlöZinger“ kommt eines der besten und erfolgreichsten deutschsprachigen Kabarettensembles nach Nidda. Robert Blöchl und Roland Penzinger präsentieren ihr aktuelles Programm „Bis morgen“ „BlöZinger“ sind fraglos die TheaterkabarettSensation aus Österreich! Die zweimaligen Preisträger des Österreichischen Kabarettpreises widmen sich in ihrem Programm „bis morgen“ einem außergewöhnlichen Thema: dem Tod. Doch wer BlöZinger kennt, weiß, dass es dabei ganz und gar nicht todernst zugehen muss. „Der Tod lächelt uns alle an. Das einzige, was man machen kann, ist zurücklächeln.“ Dieses Zitat des römischen Kaisers und Philosophen Marc Aurel gilt ganz sicher nicht für Franz, den mürrischen Bewohner eines Altenheims, dem ist nämlich gar nicht zum Lächeln zumute: Jeden Tag bekommt er Besuch vom etwas weltfremden und lebensunerfahrenen Tod. Die beiden spielen Schach, Scrabble und unterhalten sich über Gott und die Welt. Dabei hat Franz eigentlich genug. Genug vom Leben. Genug von den Menschen. Genug von der Welt. Aber der Sensenmann will Franz einfach nicht mitnehmen, denn er genießt seine Zeit mit dem alten Griesgram.


r

Gastlichkeit in Perfektion! Herzstück des Hotels ist der 500 Quadratmeter große, neu sanierte Kursaal. Dieser bietet Platz für über 400 Gäste und besticht durch seine moderne Atmosphäre. Weiterer Anziehungspunkt für stilvolle Feiern in glamourösem Ambiente ist der historische Parksaal, erbaut im Jahr 1827. Auch die weiteren Räume bieten durch hochwertige Ausstattung den perfekten Rahmen zum Konferieren und Feiern. Neben einer Eventlocation mit Flair, finden Sie im Kurhaushotel Bad Salzhausen natürlich auch die nötige Entschleunigung und Ruhe für Ihr Wohlbefinden.

DAS KURHAUHOTEL BAD SALZHAUSEN Das Kurhaushotel Bad Salzhausen – die perfekte Location für Veranstaltungen, Tagungen, Hochzeiten oder zum Entspannen Das herrschaftlich anmutende Kurhaushotel bildet den zentralen Punkt des Kurortes Bad Salzhausen und wird aufgrund seiner künstlerischen und geschichtliche Bedeutung als Kulturdenkmal bezeichnet. Umgeben von der 52 Hektar großen Kurparkanlage, eine der ältesten und schönsten Deutschlands, und direkt gegenber der Justus-von-Liebig-Therme, ist unser Hotel der perfekte Erholungs- und Urlaubsort. Das neu gestaltete Restaurant Johann’s verwöhnt Sie in stilvoller Atmosphäre mit kulinarischen Highlights aus saisonalen und regionalen Produkten. In der Bar „just-us“ können Sie sich zurücklehnen und den Tag mit erlesenen Weinen und erfrischenden Cocktails ausklingen lassen. Darüber hinaus zeigt sich das Kurhaushotel Bad Salzhausen als perfekte Location für jedes Event. Ob Tagungen, Seminare, Hochzeiten, Krimi-Dinner oder After-Work Partys – das Kurhaushotel verfügt über ausreichend individuelle Räumlichkeiten. In sieben Veranstaltungsräumen finden sowohl kleine als auch große Gruppen ausreichend Platz. Professionelle Hilfestellung erhalten Sie durch das Event-Team, das mit modernster Technik und abgestimmtem Service jede Feier individuell nach Ihren Wünschen ausrichtet.

Kurhaushotel Bad Salzhausen Kurstraße 2 · 63667 Nidda Tel. 06043 98 70 Fax 06043 98 72 50 info@kurhaushotel-bad-salzhausen.com www.kurhaushotel-bad-salzhausen.com www.castlewood-hotels.com regiotto mittelhessen wetterau taunus

59


r

Floristik

Ouvertüre für das Gartenjahr

2019 Glücklich, wer seinen Garten auf die vier Jahreszeiten hin geplant und gepflanzt hat. Ob Immergrüne, markante Sträucher, Bäume mit auffälligen Rinden, dem Glitzern des Raureifs oder Morgentaus in den Gräsern ... der Winter zeigt im Garten viele Reize. Aber ab Februar, wenn es gelegentlich schon wieder sonnige und an geschützten Stellen sogar spürbar warme Stunden gibt, sehnt man sich doch nach mehr!

Auch einige Stauden zählen zu den beliebten Winterblühern. Der Klassiker ist sicherlich die Christrose, es gibt weiße, rotblühende und fast schwarze Sorten, die, einmal etabliert, über viele Jahre zu auffallenden und attraktiven Schmuckstücken heranwachsen.

60

Wer genau hinschaut, sieht schon bald die ersten Vorboten für das Neue Gartenjahr: Einige frühe Blumenzwiebeln sprießen und zeigen frisches Grün und schon erste Blüten: Schneeglöckchen, Krokusse, Winterlinge (Eranthis hyemalis), Schneestolz (Chionodoxa luciliae) ... schon die Namen weisen auf die außergewöhnliche Fähigkeit dieser Zwiebelblumen hin, den Winter mit frischen Farben auszutreiben.Bald zeigen sich auch Frühlingsanemonen, Buschwindröschen und Lerchensporn als frühe Stauden. Nicht zu vergessen, die winterblühenden Gehölze, von denen einige nicht nur mit ihren Blüten, sondern auch mit ihrem Duft auf sich aufmerksam machen: Schneeball, Seidelbast, Zaubernuss oder Winterblüte machen nicht nur Freude, sondern bieten gleichzeitig den Frühaufstehern unter den Insekten wichtige Nahrungsquellen. Die Jahreszeiten inszenieren Es ist eine echte Herausforderung, in dem beschränkten Raum eines Gartens ein harmonisches Miteinander von Zwiebelblumen, Stauden, Gräsern und Gehölzen zu erreichen, das außerdem jahreszeitliche Highlights ermöglicht. Je mehr man sich mit Pflanzen beschäftigt und ihr Wuchsverhalten sowie ihre Standortansprüche kennt, umso eher wird das Ergebnis gelingen. Oder man fragt jemand, der sich damit auskennt: den Landschaftsgärtner. Die Winterblüher sollten zum Beispiel am besten an einem sonnigen und möglichst geschützten Standort stehen, zumal das sicherstellt, dass sie auch in harten Wintern und bei Nachtfrösten wenig Schaden nehmen. Außerdem empfiehlt es sich, Standorte auszuwählen, an denen man die Pflanzen auch im Winter leicht sieht, etwa in den Vorgarten oder in ein Beet neben der Terrasse beziehungsweise vor dem Wohnzimmerfenster. Sommerblühende Stauden sind perfekte Partner für die frühlingsblühenden Zwiebelblumen, weil sie

regiotto mittelhessen wetterau taunus

sich in ihrem Wuchsverhalten hervorragend ergänzen: Wenn die Zwiebelpflanzen nach der Blüte vergilben und zunehmend unansehnlich werden, wachsen die Stauden über sie hinweg und übernehmen für die Sommermonate das Regime. Welche Stauden zusammenpassen, auch mit welchen Gehölzen sie sich gut vertragen, wissen die Experten für Garten und Landschaft – sie können die Pflanzabstände einschätzen, damit sich einerseits möglichst schnell geschlossene Beete entwickeln, andererseits aber keine Konkurrenz der Pflanzen untereinander entsteht. Gartenneulinge oder wenig erfahrene Hobbygärtner neigen oft dazu, zu viel und zu dicht zu pflanzen und ärgern sich dann, wenn sie schon nach wenigen Jahren anfangen müssen, einzelne Pflanzen zu roden oder stark zurückzuschneiden. Außerdem entwickeln sich Pflanzen nicht typisch, wenn sie am falschen Standort stehen, etwa, wenn sie zu wenig Licht bekommen. Winterblüher richtig platzieren Ein wichtiges Gestaltungsmittel bei der Gartenplanung sind auch Farben und Wuchshöhen. Die höheren Pflanzen gehören eher in den hinteren Bereich von Beeten, damit sie die kleineren nicht verdecken. Ideale Pflanzpartner für Winterblüher sind immergrüne Hekken und Sträucher, weil sie einen klaren Hintergrund schaffen, vor dem sich auch unscheinbare Winterschönheiten prominent sehen lassen. Es lohnt sich, für die Pflanzplanung und Gestaltung der Beete den Rat eines Experten für Garten und Landschaft zu nutzen - Landschaftsgärtner kennen sich mit Pflanzen aus und können sie perfekt inszenieren. q


Neueröffnung

GrimmsMärchenReich

Im rechten Seitenflügel von Schloss Philippsruhe offenbart sich den Besuchern eine märchenhafte Welt mit schönen und klugen Prinzessinnen, mutigen Prinzen, bösen Hexen und gefährlichen Riesen. Kinder ab vier Jahren, Erwachsene, Kindergartengruppen und Schulkassen werden selbst zu Märchenwanderern und erfahren spannende Geschichten aus der Kindheit und dem Leben der Hanauer Brüder Jacob, Wilhelm und Ludwig Emil Grimm. Gefeiert wird die Eröffnung des Museums mit einem großen Märchenfest im und rund um das Schloss am 4. und 5. Mai 2019. Hanaus Oberbürgermeister Claus Kaminsky freut sich, dass mit der Realisierung des GrimmsMärchenReiches der jahrzehntelang gehegte Traum eines Museums für die Brüder Grimm endlich wahr wird. „Das Hanauer GrimmsMärchenReich setzt seinen Schwerpunkt ganz bewusst auf Kinder vom Kindergarten bis in die Grundschule. Es wird das erste Brüder-Grimm-Museum in Deutschland für die junge Generation. Ein Erlebnis- und Wohlfühlort für die ganze Familie!", sagt Kaminsky. Ab Frühjahr 2019 erwarten Besucherinnen und Besucher im ersten Obergeschoss des Histori-

schen Museums Hanau Schloss Philippsruhe märchenhafte Erlebnisse der besonderen Art: Die großen und kleinen Besucher werden im GrimmsMärchenReich selbst zum aktiven Märchenentdecker, ganz nebenbei auch noch zum Märchenexperten und letztlich selbst zum Märchenmacher. Denn am Ende der zauberhaften Reise durch die sieben Märchenwelten des GrimmsMärchenReiches kann Jeder sein eigenes Märchen an der Märchenhecke verewigen. Die Museumsmacher, die Agentur Schwarz-Düser* Düser aus Karlsruhe und das Hanauer Museumsteam, haben sich einiges einfallen lassen. Wiederkommen lohnt sich, denn die Märchenreise wird immer einen anderen Verlauf nehmen und die Teilnehmer können immer in verschiedene Rollen schlüpfen.

r

Im Frühjahr 2018 eröffnet das GrimmsMärchenReich – das erste Brüder-GrimmMitmach-Museum in Deutschland

philippsruhe.hanau.de

regiotto mittelhessen wetterau taunus

61


r

Ortstermine Sa, 02.02.2019 | 19:30 Uhr (Premiere)

Sa, 06.04.2019 | 19:30 Uhr (Premiere)

Metropolis – Futur drei (UA)

Villa Dolorosa - Drei missratene Geburtstage

Tanzabend von Tarek Assam Ort: Großes Haus

Komödie von Rebekka Kricheldorf. Frei nach Tschechows „Drei Schwestern“ Ort: Großes Haus

So, 10.02.2019 | 19:30 Uhr

Königskinder (Urfassung) Melodram von Engelbert Humperdinck. Konzertante Aufführung Ort: Großes Haus Fr, 22.02.2019 | 20:00 Uhr

Manfred Becker Ensemble Klangräume Ort: taT-Studiobühne

MATHEMATIKUM Sa, 26.01.2019 | 19:30 Uhr

Konzert „Musik und Unendlichkeit“ für Klavier und Cembalo mit Kantorin Marina Sagorski Werke von Bach, Schubert, Weber, Ligeti

Di, 26.02.2019 | 20:00 Uhr

JOKUS

6. Sinfoniekonzert Werke von Händel, Rameau, Kraus, Eberl Ort: Großes Haus

Fr, 15.02.2019 | 20:00 Uhr

Do, 07.03.2019 | 20:00 Uhr (Premiere)

Sa, 30.03.2019 | 20:00 Uhr

Spatz und Engel

Dark Rock

Theaterstück mit Musik von Daniel Große Boymann und Thomas Kahry Ort: taT-Studiobühne Sa, 16.03.2019 | 19:30 Uhr (Premiere)

La Resurrezione – Die Auferstehung Oratorium von Händel Ort: Großes Haus

The Busters Ska

Lord of the Lost

WETTENBERG So, 17.02.2019 | 17:00 Uhr

Wettenberger Winterkonzerte Aris Quartett Werke von Haydn, Mendelssohn-Bartholdy, Beethoven Ort: Ev. Kirche Wißmar

3. Kammerkonzert

So, 24.03.2019 | 17:00 Uhr

Werke von Bach, Bruckner, Fijas, Koetsier Ort: Großes Haus, Foyer

Wettenberger Winterkonzerte

7. Sinfoniekonzert hr-Sinfonieorchester und Emmanuel Tjeknavorian (Violine) Werke von Berlioz, Sibelius, Nielsen. Ort: Großes Haus

Kammerkonzert mit Quartett „Jugendlieben“ des hr-Sinfonieorchesters Werke von Haydn, Schostakowitsch, Brahms Ort: Ev. Kirche Wißmar

So, 24.03.2019 | 11:00 Uhr (Premiere) Wie Rossini den Waldhörnern das Singen beibrachte

Musikalische Klangreise Ort: Großes Haus

62

STADTHALLE Sa, 19.01.2019 | 20:00 Uhr

RITTAL-ARENA Mo, 21.01.2019 | 19:00 Uhr

Feuerwerk der Turnkunst: Connected Turn-/Artistikshow Fr, 25.01.2019 | 17:00 Uhr Bibi & Tina – das Konzert Sa, 26.01.2019 | 20:00 Uhr Falco – das Musical Do, 31.01.2019 | 20:00 Uhr

Die Nacht der Musicals

4 Times Baroque Quartett für barocke Musik Werke von Händel, Falconieri, Vivaldi, Corelli u.a. Di, 22.01.2019 | 20:00 Uhr

Best of Harlem Gospel Gospelkonzert Mi, 23.01.2019 | 20:00 Uhr

Das große Bulli-Abenteuer – von Istanbul ans Nordkap Multivisionsshow

So, 10.02.2019 | 15:30 Uhr

Musikparade

Do, 24.01.2019 | 20:00 Uhr

Blas- und Marschmusikshow

Nicolai Friedrich

Di, 12.02.2019 | 20:00 Uhr

Magie – mit Stil, Charme und Methode

Thriller Michael-Jackson-Show

Fr, 25.01.2019 | 20:00 Uhr

Sa, 16.02.2019 | 20:00 Uhr

Arsen und Spitzenhäubchen

Beat it! Michael-Jackson-Show

Kriminalkomödie Berliner Kriminaltheater

Sa, 16.03.2019 | 20:00 Uhr

So, 17.03.2019 | 11:00 Uhr

Sa, 23.03.2019 | 20:00 Uhr

WETZLAR

regiotto mittelhessen wetterau taunus

Maite Kelly

Sa, 26.01.2019 | 19:00 Uhr

„Die Liebe siegt sowieso“

Schwanensee

Do, 21.03.2019 | 19:00 Uhr

mit dem Russischen Klassischen Staatsballett

The Harlem Globetrotters Basketball-Show

So, 27.01.2019 | 18:00 Uhr

So, 31.03.2019 | 18:00 Uhr

Rhythm of the Dance

Bülent Ceylan

Irische Tanzshow

„Lassmalache“ Comedy

Fr, 08.02.2019 | 20:00 Uhr

Mi, 03.04.2019 | 20:00 Uhr Dr. Eckart von Hirschhausen Kabarett Fr, 05.04.2019 | 20:00 Uhr

Romy Schneider - Zwei Gesichter einer Frau Schauspiel von und mit Chris Pichler

Martin Rütter

Sa, 09.02.2019 | 19:30 Uhr

„Freispruch“ Hunde-Experte

Amigos „110 Karat“-Tour

Sa, 06.04.2019 | 20:00 Uhr

Fr, 08.03.2019 | 20:00 Uhr

Stahlzeit

Gerd Dudenhöffer

Rammstein-Tributeshow

„Deja Vu – 30 Jahre Heinz Becker“ Kabarett

Sa, 13.04.2019 | 20:00 Uhr Elvis – das Musical

Do, 14.03.2018 | 20:00 Uhr

Gerd Knebel „weggugge“ Comedy


r Fr, 15.03.2019 | 20:00 Uhr

Fr, 15.03.2019, 20:00 Uhr

Sa, 23.03.2019 | 20:00 Uhr

Sarah Christian (Violine) & Lilit Grgoryan (Klavier)

Lanikai

Queen of Sand

Indie-Pop-Band aus Kanada

Around The World in 80 Pictures. Live-Sand-Malerei

Meisterkonzert Werke von Beethoven, Brahms, Prokofiev, Strauss

Sa, 16.03.2019, 20:00 Uhr

Sabbra Cadabra

Fr, 29.03.2019 | 20:00 Uhr

Black-Sabbath-Tributeband

Blood Brothers

Sa, 16.03.2019 | 20:00 Uhr

Ernst Hutter & Die Egerländer Musikanten – das Original

Iron-Maiden-Tributeband Di, 19.03.2019, 20:00 Uhr

Vanja Sky

ERNST LEITZ SAAL

Egerländer Blasmusik

Bluesrock-Sängerin/Gitarristin aus Kroatien

So, 17.03.2019 | 19:00 Uhr

Do, 28.03.2019, 20:00 Uhr

The 12 Tenors

Steve Baker & Band

„Best of“

Blues

Do, 28.03.2019 | 20:00 Uhr

Di, 09.04.2019, 20:00 Uhr

Kikeriki Theater: Achtung Oma

Three For Silver

So, 03.02.2019 | 20:00 Uhr

Marina & The Kats Jazz, Pop Jazz, Electro Swing

WEILBURG

Doom-Folk aus Portland /USA Fr, 25.01.2019 | 19:30 Uhr

Erwachsenen-Puppentheater

KULTURSTATION Fr, 29.03.2019 | 20:00 Uhr

Mr. President first

Fr, 01.02.2019 | 20:00 Uhr

Theaterstückmit Max Volkert Martens

Lars Redlich „Ein bisschen Lars muss sein“ Musikcomedy

Festliche Konzertgala mit Don Kosaken Chor Serge Jaroff. Gemischter Chor „Germania“ Waldhausen, „Happy Voices“ Waldhausen Ort: Schlosskirche

FRANZIS Fr, 08.02.2019 | 20:00 Uhr Mi, 23.01.2019, 20:00 Uhr

Lucy van Kuhl

Dennis Jones & Band Bluesgitarrist

„Dazwischen“ Klavier, Chanson, Kabarett

Fr, 25.01.2019, 20:00 Uhr

Fr, 15.02.2019 | 19:00 Uhr

Dietrich Faber

André Carswell

Manni Kreutzer Live – Das Manni-Fest und Manni Kreutzer und seine Band „The Overhesse“ Country/Folk auf Oberhessisch

„Singing for your soul“ Soul, Rock

VANJA SKY im Wetzlarer Franzis

IRINA TITOVA Die Sandmalerin in der Eventwerkstatt Wetzlar

HÄNDELS THEODORA Mit der Kantorei der Schlosskirche Weilburg unter der Leitung von Doris Hagel

Sa, 26.01.2019, 20:00 Uhr

Fire

Fr, 08.02.2019 | 20:00 Uhr

Der Name der Rose

Christoph Reuter

historisches Kriminalstück von Umberto Eco Ort: Stadthalle

„Doppelstunde Musik“ Musikkabarett

So, 31.03.2019 | 17:00 Uhr

Fr, 15.03.2019 | 20:00 Uhr

Jimi Hendrix Tributeband

Theodora Fr, 29.03.2019 | 20:00 Uhr

Fr, 01.02.2019, 20:00 Uhr

Jarod McMurran

Brand New Day

„Jenseits der Vernunft“ Comedy, Mentalmagie

Bryan Adams Tributeband Fr, 22.02.2019, 20:00 Uhr

Ron Spielman

Mi, 30.01.2019 | 20:00 Uhr Eine ganz heiße Nummer Komödie von Andrea Sixt mit Nicole Belstler-Boettcher, Franziska Traub u.a. Ort: Stadthalle

EVENT-WERKSTATT WETZLAR

Singer/Songwriter Fr, 15.02.2019 | 20:00 Uhr Mi, 06.03.2019, 20:00 Uhr

AB/CD

The Shabs

AC/DC-Tributeband

Händel-Oratorium für Soli, Chor und Orchester HWV 68 mit der Kantorei der Schlosskirche, Capella Weilburgensis und Solisten. Ort: Schlosskirche Sa, 06.04.2019 | 19:00 Uhr

Roman Kuperschmidt & Klezmerband Klezmermusik Ort: Rosenhang-Museum

Folk-Punk aus Kapstadt Fr, 22.02.2019 | 20:00 Uhr Mi, 13.03.2019, 20:00 Uhr

Motörblast

Micke & Lefty

Motörhead-Tributeband

Blues aus Finnland

regiotto mittelhessen wetterau taunus

63


r

Vorschau

Dirk Müller: 2019 auf großer Bühnen-Tournee

Oldtimercorso und Luftballonwettbewerb n Rosbach

Mi, 4. Mai, 20 Uhr JAHRHUNDERHALLE FRANKFURT

26. bis 28. April

Lasst den Bullen los Vom Sparer zum Aktionär

Blütenfest in Rosbach v.d.H.

Dirk Müller, bekannt als „Mr. Dax“, ist Deutschlands bekanntester Börsenmakler und Bestseller-Autor. Nach seinen Kick-Off Shows im Herbst 2018 geht er erstmals 2019 auf große Deutschland-Tour. „Lasst den Bullen los - Vom Sparer zum Aktionär!“ ist nicht nur die Premiere von Dirk Müllers neuer Edutainment-Show. Es ist auch das erste Mal überhaupt, dass ein Experte aus dem Finanzsektor mit seinem eigenen Live-Programm durch Deutschland touren wird. In Zeiten, in denen das Sparbuch keine Zinsen mehr bringt, überlegen immer mehr Menschen, nun doch den Schritt an die Börse zu wagen. Doch wie investiere ich richtig in Aktien? Wie funktioniert das überhaupt? Was muss ich beachten? Wie unterscheide ich kurzfristige Spekulation von einem seriösen Investment und wie mache ich das jeweils richtig? Wie finde ich gute Aktien? Was passiert bei einem Crash und wie kann ich davon profitieren? Diese Fragen und mehr beantwortet Dirk Müller in seinem neuen Live-InfotainmentProgramm. Er wirft dabei einen scharfen Blick auf Finanzen, Wirtschaft und Börse - spannend, authentisch und humorvoll.

FESTGELÄNDE ADOLF-REICHWEIN-HALLE

Am letzten Aprilwochenende findet traditionell das große Blütenfest auf dem Festgelände an der Adolf-Reichwein-Halle in Rosbach v. d. Höhe statt. Ein buntes Programm für Jung und Alt, Groß und Klein wird auch 2019 wieder geboten. Dazu gehört Livemusik, buntes Treiben mit Fahrgeschäften und natürlich ist auch für das leibliche Wohl wieder bestens gesorgt. Wer Tickets für den beliebten Blütenball am Samstag, 27. April 2019, kaufen möchte, sollte sich diese möglichst frühzeitig für 39 EUR unter kultur@rosbach-hessen.de sichern. Auch 2019 haben sich die Organisatoren des großen Galaabends ein buntes, abwechslungsreiches Programm einfallen lassen. Mit der beliebten Band „Manhattan Affairs“, einem großem Buffet und vielen Überraschungen dürfen sich die Ballgäste einmal mehr auf ein Abendprogramm der Extraklasse freuen. Am Sonntag erwartet die Rosbach-Besucher wieder der Festumzug mit einem großartigen Oldtimerkorso, der traditionelle Luftballonwettbewerb, der Vergnügungspark und zum Abschluss das Highlight, das große Open Air Rock Konzert mit der Band „Pfund“ – Stimmung und viel Rock’n’Roll sind garantiert.

Die Stars in Hessen 2019 Snow Patrol: 8. Februar, 20 Uhr, Jahrhunderthalle ZAZ: 13. Februar, 20 Uhr, Festhalle · Ozzy Osbourne: 15. Februar, 19.30 Uhr, Festhalle · Bastille: 5. März, 20 Uhr, Jahrhunderthalle Frankfurt · Dido: 13. Mai, 20 Uhr, Alte Oper Frankfurt · Mumford & Sons: 13. Mai, 19.30 Uhr, Festhalle Frankfurt · Sir Elton John: 1. Juni, 19 Uhr, Bowling Green in Wiesbaden · Bonnie Tyler: 1. Juni, 18.30 Uhr, Alte Oper Frankfurt · Annett Louisan: 3. November, 19 Uhr, Jahrhunderthalle Frankfurt · Bosse: 15. März, 20 Uhr, Stadthalle Offenbach · Gentleman: 16. Mai, 19.30 Uhr, Schlachthof Wiesbaden · Johannes Oerding & Band: 4. August, 19 Uhr, Kurhaus Wiesbaden · Max Giesinger: 27. Februar, 20 Uhr, Jahrhunderthalle Frankfurt Revolverheld: 20. März, 20 Uhr, Festhalle Frankfurt · Samy Deluxe: 4. April, 20 Uhr, Festhalle

64

regiotto mittelhessen wetterau taunus

Frankfurt · Sarah Connor: 10. November, 20 Uhr, Festhalle Frankfurt · SDP: 8. November, 19.30 Uhr, Jahrhunderthalle · Stefanie Heinzmann: 17. Nov., 19 Uhr, Batschkapp · The BossHoss: 21. März, 19 Uhr, Festhalle Wincent Weiss: 25. November, 20 Uhr, Jahrhunderthalle Xavier Naidoo: 13. Dezember, 20 Uhr, Festhalle


- Advertorial -

Magische Momente in der Stadthalle Wetzlar

Die 12 Tenöre 23. März 2019 | 20.00 Uhr

Russisches Klassisches Staatsballett 26. Januar | 20.00 Uhr

Gerd Knebel 14. März 2019 | 20.00 Uhr Rhythm of the Dance 27. Januar 2019 | 18.00 Uhr

Sarah Christian und Lilit Grigoryan 15. März | 20.00 Uhr

Ballett, Comedy, Konzerte und Theater vom Feinsten. Auch zum Start ins Jahr 2019 bietet die Stadthalle Wetzlar eine bunte Vielfalt für jeden Geschmack. Kenner erlesener Klassik kommen bei den Konzerten der Wetzlarer Kulturgemeinschaft auf ihre Kosten. Am 19.1. startet die Konzertreihe mit 4 Times Baroque, die Werke von Händel, Falconieri, Vivaldi, Corelli, Sammartini, Prowo und Merula präsentieren. Sarah Christian und Lilit Grigoryan spielen am 15.03. Beethoven, Brahms, Prokofiev und Strauss auf Violine und Klavier. Die vorangehenden Einführungsvorträge dazu vermitteln Hintergründe fürs interessierte Publikum. Genuss für Ohr und Auge bietet das Russische Klassische Staatsballett mit Schwanensee am 26.01. Klassik und Klassisches in spannenden Varianten. Klassisches und Populäres erleben Sie am 17.03.2019 mit den 12 Tenören, die stimmgewaltig das Publikum mitreißen.

Für die Theaterliebhaber holt der Theaterring Wetzlar große Bühnen nach Wetzlar, die die Krimikomödie „Arsen und Spitzenhäubchen“ (25.01.) sowie das Schauspiel um „Romy Schneider aus dem Leben einer Frau“ (08.02.) oder das Boulevard-Stück „Mr. President First“ (29.03.) darbieten. Tickets und Infos auf::

www.stadthalle-wetzlar.de

Best of Harlem Gospel Singers (22.01.), Nicolai Friedrich (24.1.), Amigos (09.02.), Gerd Knebel (14.03.), Ernst Hutter (16.03.), Kikeriki Theater (28.03.), und Begge Peder (12.04.) sind weitere Höhepunkte in unserem Programm.

Tickets | Programm | Informationen

www.stadthalle-wetzlar.de kontakt@stadthalle-wetzlar.de Telefon: (06441) 99 77 00 Tickets bei allen bekannten Vorverkaufsstellen oder online auf unserer Homepage. Gerne senden wir Ihnen unser Programmheft regelmäßig nach Hause. Ein Anruf genügt.

Gute Unterhaltung ist immer auch ein schönes Geschenk!

Mit Geneses (13.04.) und Manfred Mann’s Earth Band (25.05.) (das Original!) erleben die Liebhaber unvergessener Rock-Legenden ein Revival der besonderen Art.

regiotto mittelhessen wetterau taunus

65


r

Rätsel und Gewinnsspiel

Gewinnspiel

Der im Kreuzworträtsel enthaltene Ort mit Ortsteil ist der Fundort des bronzenen römischen Pferdekopfes, der im Saalburgmuseum zu bewundern ist. Wenn Sie den Ort kennen, können Sie eine Postkarte mit der Lösung an unten genannte Verlagsadresse senden oder eine E-Mail mit der Auflösung an raetsel@midmedia.de schicken. Tipp: Gießen und Wetzlar liegen um die Ecke. Einsendeschluss ist der 15. April (Datum des Poststempels). Viel Glück! Adresse: Magazin regiotto Homburger Straße 8 61231 Bad Nauheim

66

zu gewinnen gibt es diesmal: 1. Preis: Ein Gutschein im Wert von 100.- EUR für das Restaurant im Schlosshotel Kronberg in Kronberg im Taunus. | schlosshotel-kronberg.com | sowie als 2. bis 4. Preis 3 x das Buch Machtbeben von Dirk Müller, alias Mr. Dax, sowie als 5. bis 7. Preis 3 Familien-Eintrittskarten für die Saalburg | www.saalburgmuseum.de

regiotto mittelhessen wetterau taunus


Nach 55 Jahren geben wir voll Stoff. Und Leder.

Unser Geschenk zum 55. Geburtstag.

12 neue Stoffe und 6 neue Leder. Nach 55 Jahren geben wir voll Stoff. Und Leder. Das meinen wir wörtlich: Wir haben nämlich einen exklusiven und hochwertigen Wollstoff in zwölf Farben entworfen, den es zum 55. Geburtstag zu einem besonders günstigen Vorzugspreis gibt. Und damit nicht genug, zur Feier des Jahres gibt es sechs neue Puro Leder zu attraktiven Preisen.

Nicht nur zum Geburtstag, sondern immer: Ein Fest der Vielfalt. Bei der Conseta ist schon der Name Programm. Er entspringt dem lateinischen Wort ‚consedere‘: zusammensitzen. Und tatsächlich lässt sich jede Conseta genau so zusammensetzen, wie es ihrem Besitzer gefällt: Es gibt sie in verschiedenen Sitzhöhen, –tiefen und -breiten, mit unterschiedlich geformten Eck- und Liegeelementen und diversen Armlehnen, Fußvarianten und Kissenfüllungen sowie rund 400 Stoffbezügen und über 50 Leder. Plus die wunderschönen neuen Stoffe und Leder, die sie auf dieser Seite sehen. Wir hoffen, dass schon das Aussuchen ein Fest ist!

Bis 31.12.2019: Neue Stof fe und

Teilnehmende Fachhandelspartner

Leder exklusiv zum

finden sie unter cor.de/conseta55

Vorzugspreis Dieses festliche Angebot gilt vom 01. Januar bis 31. Dezember 2019 für alle aktuell in der COR Preisliste aufgeführten Conseta Typen und gibt es nur bei den teilnehmenden COR Fachhandelspartnern.

Farben Wollstoff

Bodennah oder bodenfrei

Korpusbreiten von 60 – 240 cm

60 –150 black

flamingo beach

havanna blue

deep ocean

kiesel

flamingo night

dschungel

zitrone

fels

Armlehnenformen

grapefruit

jade

Fußvarianten für Korpus bodenfrei

Farben Puro-Leder

quarz

lehm

espresso

120 – 210

carbon

kiesel

schiefer

Fußvarianten für Korpus bodennah

schwarz

H än dl e re i n dr u ck

180 – 240


Für kleines Geld kreuz und quer durch die Region! 2

Tage Days

rd a C n i a M n Rhei 2019 26,00 €

2

Tage Days

R h e in 2019

Main Ca 46,00

rd

Information + Tickets: www.frankfurt-rhein-main.de/rmc #visitrhinemain

Region FrankfurtRheinMain

Profile for W.A. Burger

regiotto Mittelhessen Wetterau Hochtaunus  

Das Magazin für die Region nördlich von Frankfurt Quartalsheft zu den Themen Kultur Termine Lifestyle Regionales

regiotto Mittelhessen Wetterau Hochtaunus  

Das Magazin für die Region nördlich von Frankfurt Quartalsheft zu den Themen Kultur Termine Lifestyle Regionales

Advertisement