__MAIN_TEXT__
feature-image

Page 1

Sommer 2020 | Auflage: 22.800 Expl. | kostenlos

MITTELHESSEN | WETTERAU | HOCHTAUNUS

Kultur und Veranstaltungen

Termine für die Region Im Gespräch

Dr. Markus Krall Reportage

Bienen als Drogenfahnder Neu im Senckenberg Museum

Die Tiefsee


Z u h a us e i s t k ei n - s o nd e r n e i n G e O r t f Ăźhl

Unsere zwei aktuellen Bauprojekte in Bad Nauheim

Verkaufsstart bereits erfolgt - Jetzt Informieren unter: 06421 68 5550 Weitere Infos unter: www.sunds24.de


Inhalt

r

Die Sommer-Themen 2020

FRANKFURT

BAD HOMBURG Die Stadt Bad Homburg setzt das Hölderlin-Jahr fort und lädt in ihren wunderschönen Park

Frankfurts Museen nähern sich der alten Normalität an

S. 24-25

S. 12-13 Wolfgang Burger sprach mit dem Bestseller-Autor und CrashPropheten Dr. Markus Krall

S. 8-11

GIESSEN

TAUNUS

Gießen - die unterschätzte Stadt in Mittelhessen hat viel zu bieten

S. 14-15

Im Taunus kann man die Seele baumeln lassen und dazu noch sehr viel lernen

S. 26-28 Senckenberg Museum: Virtuelle Tauchfahrt in die Tiefsee

S. 37

Frankfurt bekommt Deutschlands größte Modemesse

S. 62

Das Rheingau-Musikfestival fällt dieses Jahr aus. Aber der Rheingau ist immer eine Reise Wert.

S. 18-21 Gießener Honigbienen lernen, Sprengstoff, Drogen oder Landminen aufzuspüren

Van der Graaf Generator kommen in den Mousonturm

S. 32-34 mittelhessen wetterau taunus

3


r

Regionalia

Treffpunkt Hofcafé

Siegfried Helbert mit seiner Mitarbeiterin Kana Ogawa vor dem Hofcafé des Dottenfelderhofes Fotos: Wetterau Tourismus

Gemäß offizieller Definition sind Bauernhofcafés gastronomische Betriebe, in denen die gereichten Speisen und Getränke ganz oder teilweise aus Produkten hergestellt werden, die auf dem eigenen landwirtschaftlichen Betrieb produziert werden. „Im Hofcafé des Dottenfelderhofes sind nahezu alle Urprodukte vom eigenen Hof. Wer hier seinen Kaffee trinkt, der unterstützt etwa die sozialtherapeutische Einrichtung Hofgut Kehna bei Marburg, die unter anderem eine Kaffeerösterei betreibt“, so der Kreisbeigeordnete und Landwirtschaftsdezernent Matthias Walther vom Wetteraukreis.

trovers diskutiert. Darüber zum Beispiel, ob eine rein vegane Ernährung sinnvoll ist. Nach Meinung der „Dottis“, wie die Betriebsgemeinschaft oft liebevoll genannt wird, nicht. „Wie soll dann das Grünland verwertet werden? Das fressen unsere Rinder und Hühner. So entsteht eine Kreislaufwirtschaft, welche die Kulturlandschaft in Ihrer Vielfältigkeit erhält. Aber natürlich muss es nicht jeden Tag Fleisch sein und dann auch nicht immer ein Steak. Es gibt schließlich noch viele weitere Fleischstücke, die auch sehr schmackhaft sind. So galt die gute alte Rindersuppe früher nach einer Krankheit als Stärkung. Heute ist dies oft in Vergessenheit geraten“, erklärt Siegfried Helbert.

Das Hofcafé am Dottenfelderhof gibt es seit 1998. Siegfried Helbert, Leiter des Hofcafés, stellte damals ein paar Tische und Stühle in den Brot- und Käseladen. So konnten die Kunden die auf dem Hof produzierten Köstlichkeiten vor Ort verzehren. Nach und nach kamen ein paar Tische dazu und 2007 wurde ein Holzpavillon für ein kleines gemütliches Hofcafé errichtet.

Bald zieht das Hofcafé um

Gab es anfangs nur ein paar Kleinigkeiten zum Kaffee, später dann ein richtiges Frühstück, kann man inzwischen „Tafeln bei Hofe“: ein täglich wechselndes Mittagsangebot im Hofcafé, fast ausschließlich mit Zutaten der Äcker und Gärten des Dottenfelderhofes. Jeden Tag stehen eine Suppe und ein Tagesgericht auf dem Speiseplan. Eine Erbsen-Minze-Suppe zum Beispiel und Ofenkartoffeln mit Kohlrabi, Kräuterquark und Salat. Getafelt wird ab 12 Uhr und das solange, bis die Töpfe leer sind, was im Einzelfall schon mal bis 17.30 Uhr sein. Nachmittags gibt es frisch gebackenen Kuchen aus der Bäckerei, seit Ende April auch Frozen Joghurt mit zwei verschiedenen Fruchtsoßen, mit und ohne Sahne, on top ein paar Krokantstreusel, im Waffelhörnchen oder im Becher, gerne auch to go. „Ziel war und ist es nicht, einen reinen gastronomischen Betrieb zu führen. Vielmehr wollten wir eine Kommunikationsplattform für unsere Kundinnen und Kunden schaffen“, sagt Siegfried Helbert. Und das scheint gelungen zu sein. In dem kleinen gemütlichen Hofcafé trifft sich die Kundschaft des Dottenfelderhofes, stellt Fragen über die Landwirtschaft und deren angegliederte Verarbeitung. Oft wird auch kon-

4

regiotto mittelhessen wetterau taunus

Ende Mai zog der bisherige Hofladen in einen neuen, größeren Holzbau um, nun folgt in einem zweiten Schritt der Umzug des Hofcafés in den ehemaligen Hofladen. Damit gibt es mehr Platz, vor allem im Innenbereich, zum Beispiel für die Versorgung der Seminarteilnehmer des Dottenfelderhofes zur Mittagszeit. Zusätzlich können kleine Veranstaltungen, wie Lesungen oder die bekannte Kerzenwerkstatt im Hofcafé stattfinden. Prinzipiell wird das Konzept jedoch nicht verändert. Es soll weiterhin ein Ort für Kunden sein, die etwas länger auf dem Hof verweilen möchten, Fragen haben oder auf ihre Kinder warten, die einen Vormittag auf dem Schulbauernhofgelände verbringen. Geplant ist, wenn alles gut läuft, noch im Winter in den ehemaligen Hofladen einzuziehen. Schmeckt immer gut, ist immer frisch – das Essen im Hofcafé des Dottenfelderhofs


r Für Künstler gibt es diesen Sommer kaum bis gar keine Auftrittsmöglichkeiten. Leiden müssen auch alle anderen an Veranstaltungen beteiligten Branchen. Viele Existenzen in einem der wichtigen Wirtschaftszweige stehen auf dem Spiel und das Publikum muss vielerorts auf Konzerte, Theater, Lesungen verzichten. Nicht ganz! In Wetzlar haben der Künstlerische Leiter Christoph Drewitz und Frank Dauer (auf dem Foto links) eine Notlösung erarbeitet, die sich sehen lassen kann. Sie heißt „Rosengärtchen live“ und findet im Rahmen des Kultursommers Mittelhessen 2020 statt. Zu den Sponsoren und Unterstützern zählt etwa die zum VRM gehörige Wetzlarer Neue Zeitung Foto: Franziska Hain

Trotz widriger Umstände: Frank Dauer und Christoph Drewitz ermöglichen Kultur

Schaf & Natur |

Hungen

Im historischen Stadtkern der Schäferstadt Hungen befindet sich die Hungener Käsescheune mit Schaukäserei, Käseschule, Gastraum, Genussladen und dem "Erlebnisraum Schaf und Natur. Im Erlebnisraum dreht sich alles um das Schaf, das Schäferfest und die Schäfer, die Veränderung der Hungener Landschaft sowie um Tiere und Pflanzen der bedrohten Magerrasenflächen. Welche Bedeutung das LIFE+-Projekt „Erhalt und Entwicklung der Hutungen der Wetterauer Trockeninsel“ und der ehrenamtliche Einsatz für deren Bestand haben, wird auf spannende und unterhaltsame Weise deutlich. Denn: Die durch Schafbeweidung entstandenen Hutungen mit ihrer einzigartigen Artenvielfalt lassen sich nurdurch eine weitere Nutzung erhalten! Die Ausstellung mit vielen kleinen und großen „Highlights“ hinterlässt einen nachhaltigen Eindruck: ob der eigens gedrehte Film, die beeindruckenden Tier- und Pflanzenpräparate oder die besondere Raumgestaltung mit echtem Kuschelfaktor. Historisches erfahren und Neuesentdecken heißt die Devise. Mehr Informationen zum Projekt gibt es unter: www.wetterauer-hutungen.de q

Auch die 28. Auflage des Kultursommer Mittelhessen bringt seit Juni wieder Kultur ins Land, auch auf’s Land und vor allem an besondere Orte. Doch Corona hat die Programmgestaltung gehörig durcheinandergewirbelt. Dennoch ist es dem dahinterstehenden Verein und den beteiligten mittelhessischen Veranstaltern gelungen, etliche der Veranstaltungen wie ursprünglich geplant durchführen zu können – trotz vielerlei Improvisation, Terminstreichungen und Terminverschiebungen und unter Einhaltung von Hygiene- und Abstandsregeln. Die große Veränderung in diesem Jahr: Die Kultursommer-Veranstaltungen finden bis in den späten Herbst hinein statt. Das Publikum darf sich auf rund 100 kleine, aber feine Konzerte, Kabarett-, Theater- und Varieté-Aufführungen, Lesungen und Kunstperformances an Orten wie unter anderem der Burg Gleiberg (Wettenberg), dem Rathauspark Friedberg, dem Schloss Ortenberg, der Schauhöhle Herbstlabyrinth (Breitscheid), dem Kino Traumstern Lich, der Kulturscheune Herborn, der Waggonhalle Marburg – inklusive dem großen Extra-Programm von „Rosengärtchen live“ auf der Freilichtbühne Rosengärtchen in Wetzlar freuen. Zusätzlich steht auch wieder ein zirka 40 Veranstaltungen umfassendes „Junger Kultursommer“-Programm mit Kindertheater, Märchenlesungen und Kinderliederkonzerten an. www.kultursommer-mittelhessen.de

regiotto mittelhessen wetterau taunus

5


r

Regionalia

Radwege |

Wetterau/Frankfurt

DIE RADWEGOFFENSIVE des Regionalverbands FrankfurtRheinMain nimmt weiter Fahrt auf. Insgesamt neun Radschnellwege sollen die Region künftig vernetzen. Einer davon verbindet die Wetterau mit der Frankfurter Innenstadt: Beginnend in Butzbach soll der Schnellweg „FrankfurtRheinMain6“ (FRM6) über Bad Nauheim, Friedberg, Wöllstadt, Karben und Bad Vilbel nach Frankfurt führen. Mit diesem Ziel haben die politisch Verantwortlichen des Wetteraukreises, der Gemeinde Wöllstadt sowie der Städte Bad Nauheim, Bad Vilbel, Butzbach, Frankfurt am Main, Friedberg und Karben einen Kooperationsvertrag mit dem Regionalverband FrankfurtRheinMain unterzeichnet. Der Verband wird die geplante Machbarkeitsstudie mit dem Team des Ersten Beigeordneten und Mobilitätsdezernenten Rouven Kötter federführend koordinieren. Die Kommunen und der Kreis begleiten das Vorhaben politisch in einem Steuerungskreis und durch Mitarbeiter aus den Fachabteilungen in einem Arbeitskreis. Hierbei sollen die vorhandenen Nutzerpotenziale sowie mögliche Trassenvarianten für eine solche Premiumroute des Radverkehrs ermittelt werden. Die Studie soll im dritten Quartal dieses Jahres vergeben werden und nach rund anderthalb Jahren fertiggestellt sein. Ein wichtiger und zeitintensiver Baustein wird dabei die Beteiligung der Öffentlichkeit sowie von Fachbehörden, Interessenverbänden und Vertretern der Wissenschaft sein. „Wir wollen, dass sich alle Interessierten bei diesem Vorhaben mit ihren Anregungen und Ideen einbringen können. Damit wird die Machbarkeitsstudie nicht nur qualitativ besser, sondern erreicht auch eine höhere Akzeptanz“, sind sich die Projektpartner einig. Es wird davon ausgegangen, dass die Kosten der Machbarkeitsstudie bei etwa 100.000 Euro liegen. Das Land Hessen bezuschusst Machbarkeitsstudien dieser Art in der Regel mit rund 50 Prozent. Der Wetteraukreis hat die Übernahme von bis zu 25.000 Euro zugesagt. Die restlichen Kosten teilen sich die genannten Kommunen zu gleichen Anteilen. q

Kronberger Sommer 2020

Dieses Jahr ist alles anders... Verbringen Sie in diesem Sommer Ihre Ferien in einer der schönsten Regionen Hessens!

Entdecken Sie die malerische Stadt

Kronberg im Taunus

Foto: $QGUHDVMalkmus

6

mit Burg, Altstadt, Museen, Gastronomie, Naturpark Hochtaunus, Opel-Zoo, Golf und Kino

www.tik-kronberg.de regiotto mittelhessen wetterau taunus

Park+Ride |

Nidda

Seit Juni sind an drei Stationen im Stadtgebiet Nidda 13 zusätzliche Bike+Ride-Anlagen in Betrieb. Damit verfügen die Bahnhöfe Nidda, Häuserhof und Bad Salzhausen jetzt über insgesamt 18 abschließbare Fahrradboxen. Aufgrund der guten Nachfrage hatten sich der Rhein-Main-Verkehrsverbund, die Stadt Nidda und der ZOV darauf verständigt, die Kapazitäten auszuweiten. „Für die klimafreundliche Mobilität von Morgen wird die Kombination von Fahrrad und ÖPNV immer wichtiger. Schritt für Schritt arbeiten wir daran, unsere Bahnhöfe so umzubauen, dass unsere Fahrgäste Bus und Bahn optimal mit anderen Verkehrsmitteln kombinieren können“, sagt Prof. Knut Ringat, Geschäftsführer des Rhein-Main-Verkehrsverbunds. „Ich freue mich für alle Fahrradfreunde hier in Nidda. Mit den neuen Fahrradboxen erfüllen wir den Kundenwunsch, insbesondere auch für E-Bikes oder Pedelecs eine sichere Abstellmöglichkeit anzubieten, um dann mit Bus und Bahn die Reise ganz unkompliziert fortzusetzen. Wer Rad und Bahn kombiniert, schont nicht nur die Umwelt, sondern tut auch etwas für die eigene Gesundheit“, so Hans-Peter Seum, Bürgermeister der Stadt Nidda. q Park+Ride-Anlagen im Stadtgebiet Nidda sorgen dafür, dass Pendler und Radtouristen ihre Fahrräder sicher und trocken abstellen können.

Junge Eisfüchse |

Opel Zoo

Sieben junge Eisfüchse erkunden jetzt ihr Gehege im Opel-Zoo. Sie kamen am 4. Mai zur Welt, waren zunächst blind, taub, zahnlos und völlig hilflos. Inzwischen haben sie ihre Wurfhöhle längst verlassen; mit etwas sechs Wochen wurden sie von der Muttermilch entwöhnt. Die Eltern, die ein Leben lang als Paar zusammenleben, kümmern sich gemeinsam um ihren Nachwuchs. Als Bewohner der Tundren, Schneewüsten und eisigen Küsten nördlich des Polarkreises ist der Eisfuchs ausgesprochen gut an seine unwirtliche Umgebung angepasst. Kaum ein anderes Tier hat so ein dichtes Winterfell, keine andere Hundeart hat behaarte Pfotenunterseiten und die kurze Schnauze und kleinen Ohren mindern die Gefahr des Auskühlens in der eisigen Kälte. So ausgestattet ko ̈nnen Temperaturen bis zu -40 ° C ohne Probleme überstanden werden. Die drei männlichen und vier weiblichen Jungtiere im Opel-Zoo sind sehr verspielt und es ist eine Freude, sie zu beobachten. q


Das Bootshaus

in Wetzlar an der Lahn

Auf der Lahn von Gießen nach Wetzlar und von Wetzlar nach Weilburg Mit ihren 242 Kilometern Länge gilt die Lahn als der romantischste und wasserwanderfreundlichste Fluss in Deutschland. Sie führt über lange Strecken durch unberührte Natur sowie vorbei an kulturhistorischen Sehenswürdigkeiten und abwechslungsreichen Landschaften. Die Etappe etwa zwischen Gießen und Wetzlar sieht das Bewältigen von sechs Wehren vor. Vorbei an den Heuchelheimer Seen kommt man zu den handbetriebenen Schleusen in Dorlar und Naunheim. Hier wird also selbst Hand angelegt, was gerade den Kindern oft viel Freude macht. Wetzlar mit seiner bezaubernden Altstadt eignet sich hervorragend, um einen ereignisreichen Tag ausklingen zu lassen. Von Wetzlar nach Weilburg startet man in ruhigem Gewässer, dann kommt die handbetriebene Schleuse in Altenberg. Vorbei am Kloster Altenberg ist bald danach das Schloss Braunfels in der Ferne zu erblicken. Weiter geht es bis zur Schleuse Oberbiel. Von SolmsSchohleck sind es noch 15 Kilometer nach Weilburg. Vorher passiert man den Lahnbahnhof Braunfels in Leun bevor sich Weilburg mit dem ältesten, heute noch befahrbaren Schifffahrtstunnel und mit seinem berühmten Schloß ankündigt.

Bootshaus Wetzlar - beliebt bei Kanufahrern und Radtouristen Es ist wohl eines der schönsten Terrassen-Restaurants am Ufer der Lahn. – Aktivurlauber und Gäste aus der Region sind vom Wetzlarer Bootshaus begeistert. Das mediterrane Restaurant rangiert auf tripadvisor ganz weit vorn. Frische Pasta und Pizza wird hier ganz klassisch hergestellt. Die leckeren Fleisch- und Fischgerichte werden auf dem offenen Grill zubereitet. Wie soll es auch anders sein? Nur so können Steaks ihr intensives Aroma und ihren unverwechselbaren Geschmack entfalten. www.bootshaus-wetzlar.de

Inselstraße 10 | 35576 Wetzlar | Reservierung unter (06441) 9 52 72 15

7


r

Im Gespräch

Der Robbie Williams der Volkswirtschaftslehre Herr Krall, Sie kommen aus der Nähe von Aschaffenburg. Insider hören das sofort. Sowohl der Großvater wie auch der Vater waren dort Heilpraktiker. Der Beruf des Ökonomen wurde Ihnen so gesehen nicht in die Wiege gelegt. Hätten Sie auch in deren Metier reüssiert? Wohl eher nicht. Das Medizinische liegt mir nicht so. Da bin ich wohl ein bißchen aus der Art geschlagen.

Dr. Markus Krall, Jahrgang 1962, wuchs in der Nähe von Aschaffenburg auf. Nach seiner Militärzeit studierte er Volkswirtschaftslehre in Freiburg. Er verfügt über 30 Jahre Erfahrung in der Finanzindustrie sowohl in beratender Funktion als auch als Manager in der Versicherungsund Rückversicherungswirtschaft. Er ist Autor der beiden Bestseller „Der Draghi-Crash“ und „Wenn schwarze Schwäne Junge kriegen“ und publiziert regelmäßig zu Finanz- und Währungsthemen. Markus Krall ist keiner, der sich dem Mainstream anpasst, er geht seinen eigenen Weg – er ist der Robbie Williams der Volkswirtschaftslehre. Mit Markus Krall sprach Wolfgang Burger

8

regiotto mittelhessen wetterau taunus

Als Manager und Berater haben Sie eine ordentliche Karrierelaufbahn vorzuweisen. Das Licht der Öffentlichkeit haben Sie mit Ihren Büchern betreten, wobei Ihr Erstling noch unter Pseudonym erschien. Spätestens mit dem „Draghi Crash“ und den „Schwarzen Schwänen“ wurden Sie einem breiten Lesepublikum bekannt. Augenblicklich sorgt Ihr Titel „Die Bürgerliche Revolution“ für Breitenwirkung. Für einen Wirtschafts- und Finanztitel ist das eher ungewöhnlich. Auf Youtube, etwa bei KenFM, Tichys Einblick oder nicht zu vergessen bei den Kollegen Florian Homm oder Prof. Max Otte erzielen Sie beachtliche Abrufzahlen. Mittlerweile habe ich wohl eine relativ breite Zuschauerschaft beziehungsweise Lesepublikum. Früher waren das im Prinzip nur Leute, die an Geldpolitik interessiert waren. Das hat sich geändert. Vor drei Jahren wären diese Abrufzahlen zu diesem Thema undenkbar gewesen. Jetzt bei den neuen Interviews mit Roland Tichy, da sind wir bei weit über einer Million Abrufen. Von daher gehe ich davon aus, dass das Thema Wirkung und Folgen der Geldpolitik mittlerweile in den bürgerlichen Mainstream eingesickert ist. Warum werden Sie als ausgewiesener Fachmann nicht mal in eine der Talkshows oder sonstigen Sendungen der großen Fernsehsender eingeladen? Dafür bin ich nicht Mainstream genug. Wer dort auftreten will, muss ein gewisses Mindestmaß an Angepasstheit üben, jedenfalls darf er die Institutionen der Herrschaft der Parteien nicht in Frage stellen. Das tue ich aber. Sie künden von einer Wirtschaftskrise epischen Ausmaßes. Manche bezeichnen Sie deshalb als Crashpropheten. In welcher Phase befinden wir uns jetzt im Sommer 2020?

Wir befinden uns derzeit in der Phase der Kontraktion unserer Wirtschaft, wir erleben eine deflationäre Phase, die mit einem massiven Rückgang unserer Produktion einhergeht und mit einem noch massiveren Rückgang der Nachfrage. Auslöser dafür ist wohl die Coronakrise. Die Tatsache, dass es jetzt so extrem wird, kommt allerdings daher, dass sowohl Realwirtschaft als auch Finanzwirtschaft schon lange an Vorerkrankungen leiden. So kommt es in diesem Zusammenhang zu einer Ertragserosion bei den Banken und in der Realwirtschaft zu einer „Zombifizierung“ zahlreicher Unternehmen. Zombies sind die Unternehmen, die sich nur durch immer neue Kreditvergabe auf Nullzinsbasis über Wasser halten können. Welche Rolle spielt der Lockdown? Nun, das hat unter anderem dazu geführt, dass schon nach wenigen Wochen rund 20 Prozent der Unternehmen keine Liquidität mehr hatten. Viele davon standen allerdings auch vorher schon mit dem Rücken zur Wand. So zeigt sich bei Ebbe sehr schnell, wer bei Flut nackt baden gegangen ist. Dann gab beziehungsweise gibt es ja derzeit das sogenannte Helikoptergeld, womit bei vielen Unternehmen das Schlimmste vorerst verhindert werden konnte. Dazu muss man allerdings sagen, dass dieses Helikoptergeld ziemlich ungleich verteilt wird. Die ganzen Gastronomen, die Kleingewerbetreibenden, die Taxifahrer, die Handwerker, die stehen jetzt wirklich mit dem Rücken zur Wand. Große Unternehmen und Betrüger werden dagegen gepampert. Gewaltige Summen sollen etwa von einem Clan in Berlin abgegriffen worden sein. Ich finde das schockierend. Beim Mittelstand und den Kleingewerbetreibenden, den Leuten die eigentlich das Rückgrat unseres Wohlstands bilden, bei den Leistungsträgern im Volk kommt es leider nicht an. Wer muss sich absehbar zuallererst Sorgen machen? Wer zuerst kippt, das sind natürlich die Zombies, aber mittlerweile nagt der Lockdown ja so an der Substanz unserer Volkswirtschaft, dass jetzt auch viele gesunde Unternehmen anfangen zu kippen. Das ist die wirkliche Sorge, die man


Markus Krall

Werner Sinn geführt hat. Da tun sich zwei Welten auf. Die Dinge so zu sehen, das ist auch Teil der Jobbeschreibung bei den Genannten. Ich nehme ihnen das nicht übel, dass sie das versuchen, denn sie versuchen damit auch, das Schlimmste abzuwenden. Ich glaube aber wie gesagt, dass das nichts ändern wird.

haben muss. Die Zombies wären irgendwann sowieso gekippt, jetzt reißen sie neben den Banken noch viele gesunde Unternehmen mit in den Abgrund. Aber es gibt auch Stimmen, die bereits eine gewisse Entwarnung signalisieren. „Wir haben in den vergangenen Monaten den schärfsten Wirtschaftseinbruch in der Geschichte der Bundesrepublik erlebt“, sagte etwa Jens Weidmann gegenüber der „Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung“. „Die gute Nachricht ist: Der Tiefpunkt dürfte mittlerweile hinter uns liegen, und es geht wieder aufwärts.“ Weidmann sagt, auf den deutlichen Einbruch der deutschen Wirtschaft folge aber nur eine „vergleichsweise allmähliche Erholung“. Der Bundesbankpräsident betonte, dass der Staat für den Fall einer Insolvenzwelle im Herbst genügend Spielraum habe, um die Wirtschaft erneut zu unterstützen. „Die Politik hat in einem schwierigen Umfeld schnell und beherzt reagiert, um Unternehmen und Beschäftigte zu schützen. Das war richtig.“ Die Politik dürfe sich aber nicht an die hohe Schuldenaufnahme gewöhnen. Wie muss man das interpretieren? Ich glaube einfach dass es so ist, dass der Notenbankpräsident gegen die Mächte, die in der EZB das Sagen haben, nicht mehr ankommt. Damit er nicht mehr ständig der arme kleine Tropf ist, der vor die Tür zum Abtropfen gehängt wird, passt er sich halt soweit an, dass er sagt, jaja, ich kann dieser Politik nicht in den Arm fallen, also versuche ich wenigstens die Psychologie der Leute positiv zu beeinflussen. Das ist eine Strategie, die leider nicht aufgehen wird, weil die Leute in wenigen Monaten feststellen werden, dass die Illusionswelt des billigen Geldes, wo man ihnen jetzt noch vorgaukelt, dass es ihnen so schlecht ja nicht ginge, zusammenbrechen wird. Wir leben ja bereits von der Substanz. Mit dem billigen Helikoptergeld greifen wir die gesamtwirtschaftliche Erholungsfähigkeit an. Damit wird der Einschnitt in der Zukunft nur noch tiefer. Ist das in gewisser Weise eine Art Gesundbeterei, was der Bundesbankpräsident da unternimmt? In gewisser Weise ja. Dagegen ist noch nicht mal was einzuwenden, zumal der Notenbankchef ja noch nie im Verdacht stand, kein anständiger Marktwirtschafter zu sein. Es hieß ja schon bei Erhard, Psychologie sei die halbe Miete in der Wirtschaft. Und das hat natürlich auch Herr Weidmann verstanden. Aber auch der psychologische Aspekt darf sich

r

Im aktuellen Buch ruft Markus Krall die Leistungselite dazu auf, aufzuwachen und die Krise als Chance für eine bürgerliche Revolution zu nutzen.

nicht soweit von der Realität entfernen, dass man den Leuten Dinge erzählt, die einfach nicht real sind, weil die Enttäuschung sonst um so größer wird. Und dann kippt auch der psychologische Vorteil in sein Gegenteil, so dass die Leute noch mehr den Glauben und das Vertrauen an die uns Regierenden verlieren. Ihrer Ansicht nach befinden wir uns also unumkehrbar in einer Wirtschaftskrise, deren schlimmste Auswirkungen uns erst noch bevor stehen. Ist das ein unabwendbares Schicksal oder könnte man mit den richtigen Maßnahmen noch etwas dagegen tun? Angenommen Sie als Wirtschaftsfachmann hätten die Chance, die nächsten 100 Tage politische Entscheidungen zu treffen und Weichenstellungen vorzunehmen. Könnte man damit das wirtschaftliche Schicksal Deutschlands eventuell hin zum Positiven lenken? Nein, das kann man nicht. Egal mit welcher Macht. Es ist einfach so, dass die durch falsche Politik herbeigeführten Ungleichgewichte so groß sind, dass niemand mehr die vorgezeichnete Bereinigungskrise aufhalten kann. Und man sollte diese Bereinigungskrise auch gar nicht aufhalten. Sie sorgt nämlich dafür, dass alle ineffizienten Strukturen, die sich jetzt über Jahre durch falsche Politik verfestigt haben, aufbrechen, um dann in eine Erholung einzutreten. Fast scheint es, als sei der Herr Markus Krall der einsame Rufer in der Wüste, wohingegen andere ausgewiesene Fachleute wie etwa ein Hans-Werner Sinn oder auch ein Bernd Rürup, letzterer Ende Juni im Handelsblatt, keynesianische Elemente, also das Hineinpumpen von neu geschaffenem Geld in die Wirtschaft, durchaus einiges abgewinnen können. Man vergleiche die Interviews, die Roland Tichy mit Ihnen. und Hans-

Aber einfach Laufenlassen ist ja wohl nicht das passende Rezept. Ich glaube, die Frage der 100 Tage sollte man anders formulieren Wir brauchen ein Hundert-Tage-Programm, um möglichst schnell wieder aus dem Loch heraus zu kommen, in das wir fallen werden. Das ist nochmals eine ganz andere Frage. Wenn wir die Krise schon nicht abwenden können, was ist zu beachten? Was gar nicht geht, sind die Mittel, die derzeit in der Politik en vogue sind, nämlich alles mit noch mehr Geld zukleistern zu wollen Diese Form des Bilanzbetrugs kommt jetzt an ihr Ende. Stattdessen muss man die Gelegenheit wahrnehmen, wenn die Krise erstmal so groß und tief ist, Maßnahmen zu ergreifen, die nachhaltig positiv wirken. Und der einzige Weg dorthin sind marktwirtschaftliche Mechanismen. Es geht darum, die Märkte wirken zu lassen, weil nur die Märkte den Grad an Effizienz haben, der notwendig ist, um die richtigen Entscheidungen auf der Mikroebene der kleinen Unternehmen, Investoren und Konsumenten treffen zu können. Das bedeutet eine radikale Abwendung von der sozialistischen Geld- und Wirtschaftspolitik hin zur marktwirtschaftlichen Geld- und Wirtschaftspolitik. Das heißt, man muss auch die derzeitigen Machtverhältnisse ändern? Das ist ein Maßnahmenbündel, das unter den aktuellen Verhältnissen niemals angepackt würde. Einmal weil den Verantwortlichen dafür die Kompetenz fehlt. Zweitens, weil sie ihre komplette Inkompetenz und das damit verbunden Scheitern eingestehen müßten. Letztlich würde das den Rückzug des Staates und der Zentralbanken aus vielen Gebieten der Machtausübung bedeuten. Und wie wäre es mit einem Mittelding, ein bißchen Keynesianismus und ein bißchen radikale Marktwirtschaft? Diese Mittelding haben wir ja jetzt dreißig Jahre lang gehabt. Wo das hingeführt hat, erleben wir ja gerade. Man kann nicht eine falsche Politik heranziehen und dann hoffen, dass, wenn ein bißchen von der richtigen Politik beigemengt regiotto mittelhessen wetterau taunus

9


r

Im Gespräch

wird, daraus ein Wundermittel entsteht. Es geht darum, die falsche Politik komplett über Bord zu werfen und die richtigen Informationssignale der Märkte zu beachten, die uns sagen, was zu tun ist. Sie setzen dabei wohl sehr stark auf technischen Fortschritt und nicht so sehr, wie man vielleicht auch annehmen könnte, auf Ankurbelung der Wirtschaft durch Konsum. Fortschritt bei Arbeitsteilung und Produktivität kann nur ein technischer Fortschritt sein. Eine andere Quelle für langfristiges Wachstum gibt es nicht. Der Konsum schafft nur eine Nachfrage, die kurzfristig als ein Strohfeuerchen ein Scheinwachstum erzeugt. Nehmen wir das Beispiel E-Autos. Hier ist man ja in der Politik der Ansicht, diese seien alternativlos. Es gab schon in den 20ern den Versuch, die Automobiltechnik zu elektrifizieren. Das ist gescheitert, weil sie nicht subventioniert wurde. E-Mobilität wird auch diesmal scheitern, auch wenn sie diesmal subventioniert wird. Denn Elektrizität ist keine effiziente Methode, um Autos wirklich sparsam und umweltfreundlich zu betreiben. Wer etwas anderes erzählt, lügt. Alles was subventioniert werden muss, ist wirtschaftlich und ökologisch nicht nachhaltig und wird auch auf Dauer nicht erfolgreich sein. Jetzt ist Corona nicht nur eine medizinische, sondern vor allem eine wirtschaftliche Bewährungsprobe. Wie sehen Sie das? Ist Corona künstlich inszeniert, dafür spräche etwa der im Herbst 2019 veranstaltete Event 201, ebenso wie fragwürdige Testverfahren, oder handelt es sich doch um eine schlimme Krankheit? Ich glaube nicht, dass es künstlich inszeniert ist, ich glaube, dass es in seiner Bedeutung medial stark aufgeblasen wird. Die Ursache ist wohl eine Kette von Verwirrungen, die in China ihren Ausgang genommen haben. Und zwar in einem Biowaffenlabor in Wuhan. Dort kam es wohl zur Panik, als man die Möglichkeit erkannte, dass das Virus aus dem eigenen Labor entsprungen sein könnte. Dann wurde aber festgestellt, dass die Sterblichkeitsrate doch nicht sehr hoch ist, also nicht höher als bei einer ganz normalen Grippewelle. Jetzt hatte man sich aber schon weit aus dem Fenster gelehnt und musste an der Legende festhalten, dass es sich da um ein ganz schlimmes Virus handelt, was irgendwie von Fledermäusen oder von sonstwas übergesprungen sei.

10

regiotto mittelhessen wetterau taunus

Das bedeutete bis dahin allerdings noch nicht, dass in Folge nahezu die gesamten Nationen dieses Erdballs die Pandemie ausrufen. Die erste Wahrnehmung war vermutlich „Oh was kommt da denn da auf uns zu?“ Und als es dann hier ankam, haben sie genauso panisch reagiert wie die Chinesen, weil sie dachten, dass die Chinesen einen guten Grund gehabt haben müssen. Das ist meine Hypothese dazu. Diese Panik hat sich quasi verselbständigt und ist dann im Lockdown geendet . Da sind ja weit über hundert ausgewiesene Fachleute, etwa ein Sucharit Bhakdi oder ein Dr. Wolfgang Wodarg, die die offizielle Lesart der Regierung mit ihren beigeordneten Virologen, erheblich und auch fachlich begründet in Zweifel ziehen. Man braucht ja nur die Zahlen zu studieren, und man wundert sich über die politische Reaktion. Erst hat man zu spät reagiert, dann wurde überreagiert. Dann hat man wahrscheinlich Angst vor der eigenen Courage bekommen, so nach dem Motto, wenn das rauskommt, dass wir fahrlässig die Wirtschaft ruiniert haben, dann haben wir den Aufstand vor der Tür und dann Gnade uns Gott. Im Juli 2020 gibt es aber nur spärliche Zeichen für einen Volksaufstand. Das Volk scheint duldsam. In gewisser Weise schon, aber inzwischen sind wir schon soweit, dass ein Großteil des Mittelstands unschuldigerweise ruiniert wurde. Die Stimmung könnte kippen. Maggie Thatcher hat mal gesagt, die Deutschen habe man entweder an den Füßen oder an der Kehle. Auf Dirk Müllers Cashkurs-Seite ist zu lesen wie der Finanztsunami amerikanische Großstädte erfasst. Dort heißt es: In New York City hat Bürgermeister Bill de Blasio inzwischen angekündigt, Zehntausende städtische Mitarbeiter entlassen zu wollen. Es handelt sich hierbei seit den 1970iger Jahren um ein Novum. Um eine Milliarde US-Dollar an Kosten einzusparen, teilte de Blasio mit, einen Plan zur Entlassung von 22.000 städtischen Mitarbeitern. Zustände die auch hier drohen? Das ist ein Vorgeschmack vom Vorgeschmack vom Vorgeschmack. Das heißt? Ich gehe davon aus, dass wir nicht unter zehn Millionen Arbeitslosen wegkommen. Das sind gigantische Verwerfungen. Nicht jede Bevölkerungsgruppe wird

das hinnehmen, wenn das Nötigste fehlt. Wird es Verteilungskämpfe auch im realen Sinn geben? Also ich will mal nicht hoffen, dass wir im Bürgerkrieg landen. Es wird nicht so sein, dass der Staat sagt, ich will euch nichts mehr geben. Er wird es mit vollen Händen ausgeben. Das Helikoptermoney wird noch lange aufgetrieben. Da sind wir erst ganz am Anfang. Die Menge an Geld, die gedruckt werden muss, um die ganzen Unternehmen mitsamt den Banken zu retten, um die Sozialhilfe zu bezahlen, die Arbeitlosengelder, die wird noch sehr viel gigantischer werden als alles was man bisher gesehen hat. In Zahlen heißt das? Da reden wir nicht von ein paar Milliarden, da reden wir von ein paar tausend Milliarden, denen nichts an Waren und Dienstleistungen gegenübersteht. Ganz naiv gefragt: Wenn die Produktion am Boden liegt, warum fährt man sie nicht einfach wieder hoch, lässt die Produktionsbänder wieder anlaufen nachdem man zuvor die Lieferketten wieder hergestellt hat. Sie können die Produktion nicht einfach auf Kommando steigern, da braucht man auch Nachfrage zur gleichen Zeit nach den Dingen, die produziert werden. Ja klar, die Leute wollen ja gerne wieder konsumieren ..., aber sie trauen sich nicht, weil sie ja nicht wissen, wie es weitergeht. Und dann haben sie oft auch kein Geld. Wenn sie zehn Millionen Arbeitslose haben, dann können sie denen zwar Helikoptermoney zukommen lassen, aber das erzeugt noch lange keine wachsende Nachfrage. Die globale Produktion ist ja nicht deswegen eingebrochen, weil jemand der Meinung war, dass die Produktion runtergefahren werden soll. Das liegt primär daran, dass die Chinesen ihre Produktion Corona-bedingt runtergefahren haben und die Zulieferkette an ihren Wurzeln unterbrochen wurde. Wenn man etwas unterbricht, kann man es doch auch wieder fortsetzen. Nehmen Sie mal ein Unternehmen wie Daimler Benz. Die haben rund hunderttausend Zulieferer im ersten, zweiten und dritten Glied. Wenn dann nur ein 50 Cent Teil fehlt, dann können sie das Fahrzeug oft nicht ausliefern. In einem Interview haben Sie zu erkennen gegeben, dass Sie die weltweite Produktionsweise befürworten. Was spricht dagegen, verstärkt Zulieferteile im eigenen Land zu produzieren?


r Ich bin für Freihandel. Das ist allerdings ein viel diffizileres Thema als den meisten bewußt ist. Anders als beim Freihandel schafft die Protektion Strukturen, die nicht lebensfähig sind und die dann später einmal zu krisenhaften Erscheinungen führen. Wenn wir im eigenen Land fertigen wollen, müssten wir Dinge machen für die wir nicht optimal aufgestellt sind. Auf jeden Fall wäre es teurer. Sinkende Kaufkraft und geringeres Bruttosozialprodukt wären die Folge. Aktuell kommt das Problem dazu: Viele der Unternehmen die notwendig sind, um die Produktionsketten wieder in Gang zu setzen, die gibt es gar nicht mehr, die haben Pleite gemacht. Und wenn die Chinesen einen Teil ihrer Produktion jetzt vielleicht wieder hochfahren, dann finden sie dafür keinen Absatzmarkt mehr. Man kann die Wirtschaft nicht wie einen Computer runterund wieder hochfahren.

vergessen. Die größte Herausforderung die die bisher zu bewältigen hatten, waren gefüllte Pampers. Es wird von alleine passieren und zwar einfach durch den Zusammenbruch. Das führt dazu, dass der Staat all das, was er bisher gemacht hat, nicht mehr tun kann. Das läuft über die Inflation. Die drucken jetzt fleißig Geld und lassen es über die Leute regnen Und irgendwann steigen die Preise schneller, als sie es an die Leute bringen können Und dann ist es vorbei. Ist es nicht eine Chance, aus Erfahrung klug zu werden? Nein, die Leute werden nicht schlau. Die machen erst dann etwas richtig, wenn sie vorher alle falschen Wege ausprobiert haben. Dann bleibt als letztes noch die Kapitulation vor dem Markt. Harte Zeiten Herr Krall!? Ja.

Also müssen wir Ihrer Ansicht nach erstmal durch das Tal der Tränen, aber irgendwo, irgendwie, irgendwann geht es doch hoffentlich wieder aufwärts. Ja, es wird wieder aufwärts gehen, aber nur dann, wenn wir uns von allem befreien, was die Wirkung der Märkte bei der Bereinigung dieser Krise in irgendeiner Weise behindert. Dazu müssen wir zuallererst unser Geldsystem reformieren. Das heißt, das Fiat-Money-System abschaffen und eine goldgedeckte Währung einführen bei der es keine Geldpolitik wie bisher mehr gibt. Wie brauchen einen Goldstandard und wir brauchen Wettbewerb beim Thema Währung. Also private Zentralbanken, die miteinander im Wettbewerb stehen. Das Staatsmonopol beim Geld muss weg, damit die Leute nicht mehr über die Geldpolitik beraubt werden können. Idealerweise schaffen wir dann noch 99 Prozent der bürokratischen Gängelung ab, indem wir alles über Bord werfen, was die Unternehmen an effizienten Prozessen hindert. Gleichzeitig wird die Staatsquote massiv zurückgefahren. Das Gleiche gilt für die Steuern und Staatsausgaben Die Anzahl der Beamten und Staatsangestellten wäre um etwa 90 Prozent zu verkleinern.

Vom Land, wo Milch und Honig fließen ins irdische Jammertal und retour? Wie sieht man das als Christ? Sind wir vielleicht irdische Darsteller oder auch Leidtragende von irgendwelchen überirdischen Ränkespielen? Die Frage der gesellschaftlichen Ordnung der gesellschaftlichen wie der politischen Auseinandersetzung hat natürlich metaphysische Aspekte. Jedenfalls wird eine gesunde Marktwirtschaft nicht von irgendwelchen Intellektuellen oder einem Marktadvokaten wie dem Herrn Dr. Krall zusammengehalten, gewiss nicht. Die wird zusammen gehalten von der Akzeptanz und dem Leben bestimmter Werte. Und diese Werte sind zufälliger Weise nun mal die christlichen Werte der Aufklärung. Diese Werte heißen erstens Individualität, zweitens Eigentum, was auch bedeutet dass es sowas wie Staatseigentum nicht geben sollte. Drittens Ehe und Familie: Die dritte Wertesäule Ehe und Familie ist deshalb so wichtig, weil das die Menschen motiviert, über den Tag hinaus zu denken. Viertens die Religion als Rückgrat des freiheitlichen Wertegerüstes und fünftens Kunst und Kultur. Das sind die fünf Werte auf die es ankommt

Wer soll das denn alles bewerkstelligen? Etwa die junge Generation, die derzeit heranwächst?. Die gilt ja, um es mal etwas flapsig auszudrücken, nicht gerade als die hellste Generation. Sie hört großteils auf sogenannte Influencer, wie den blaugefärbten Rezo, die „Wissenschaftsexpertin“ MaiLab oder auf einen Lefloid, und eifert – zumindest in Vor-Corona-Zeiten –, einem PRPhänomen wie Greta Thunberg nach. Das wird nicht die nachfolgende Generation in die Hand nehmen, das können Sie

Beim Eigentumsgrundsatz wird denn da nicht der massive Unterschied zwischen Arm und Reich zementiert? Du sollst nicht begehren deines nächsten Hab und Gut. Der Satz definiert die Eigentumsordnung als gottgewollt. Das müsste man jedem Umverteilungspolitiker eigentlich auf die Stirn tätowieren. Ja, aber wenn man sich manche Führungsfiguren ansieht, ein Blick ins Parlament genügt, und man bemerkt, was bestimmte Leute ohne entsprechende

Gegenleistung Monat für Monat einstreichen, dann kann man sich schon fragen, ob deren Salär nicht doch etwas zu hoch ausfällt. Schauen Sie sich etwa eine Frau Esken an, die ihre Bezüge offenbar als gottgewollt ansieht. Da haben Sie natürlich vollkommen recht. Was diese Dame Monat für Monat verdient, das hat sie uns doch allen weggenommen. Da kann ich Sie beruhigen. Das ist kein Neid und keine Sünde in diesem Fall so zu denken. Diese Art Raub muss eingestellt werden. Von jeder Leistung und jedem Können losgelöste Politikerbezüge sind das Ergebnis eines staatlichen Raubes. Thorsten Polleit, der Chefvolkswirt von Degussa Goldhandel, hat in einem lesenswerten Beitrag zum Thema Bargeldabschaffung darauf hingewiesen, das die Kräfte, die das Bargeld abschaffen wollen, derzeit ungeniert die Gelegenheiten nutzen, die ihnen die Coronakrise bietet. Was droht, wenn es zur Bargeldabschaffung kommen sollte? Wenn es nur noch elektronisches Geld gibt, dann weiß der Staat einfach alles über Sie. Er weiß, wenn Sie mit sechs Jahren eine Packung Gummibärchen gekauft haben, er weiß, wann Sie sich als Pubertierender erstmals den Playboy oder Schlimmeres zugelegt haben. Auch noch wenn Sie 80 sind. Ist das überhaupt realistisch? Das wäre ja die Totalkontrolle. Ist der Drops diesbezüglich gelutscht, wie Dirk Müller meint, oder ist das zu verhindern? Da werden wohl einige noch etwas lernen, indem sie bemerken, wie Widerstand gegen ihre Politik organisiert werden kann. Sie haben mit der Atlas-Initiative einen Verein ins Leben gerufen. Was wollen Sie damit erreichen? Die Atlas-Initiative ist das Sammelbecken derjenigen, die an die Kraft der Werte der Freiheit glauben und bereit sind, das nicht nur mit Kopfnicken beim Lesen eines libertären Buches zu kommentieren, sondern die wissen, dass sie etwas tun müssen, wenn die Freiheit für unsere Kinder und Kindeskinder erhalten werden soll. Diese Menschen wissen, dass wir dem Tier der Unfreiheit in Gestalt des Sozialismus entgegentreten und ihm die Stirn bieten müssen. Wir werden mit den tausenden von Mitgliedern keine politische Partei werden, aber wir werden in die Politik hineinwirken und wenn wir es richtig machen, dann vielleicht effizienter und effektiver als so manche Partei. Danke für das Gespräch.

regiotto mittelhessen wetterau taunus

11


r

Bad Homburg

URLAUB DAHEIM

Auf ins Grüne! MÄRCHENHAFTE GÄRTEN und eine bemerkenswerte Artenvielfalt prägen Bad Homburgs Parkanlagen. Mitten in der Stadt liegt der 44 Hektar große, denkmalgeschützte Kurpark mit zahlreichen Sehenswürdigkeiten. Im angrenzenden Jubiläumspark darf die Decke ausgepackt werden, während die Kleinen auf dem Abenteuerspielplatz toben. Der Schlosspark unterhalb des Weißen Turmes lädt mit seinen gewundenen Spazierwegen zu einer Zeitreise durch die Gartenkultur ein. Von dort aus führt die Tannenwaldallee entlang der landgräflichen Gärten bis hoch in den Taunus.

APPgefahren – Mit der HomburGO App die Stadt erkunden STADTRUNDGÄNGE müssen nicht langweilig sein. Mit der Bad HomburGO App begibt man sich auf eine interaktive Erkundungsjagd zu Bad Homburgs Sehenswürdigkeiten und lernt die Kurstadt spielerisch kennen. Man erfährt nicht nur wissenswerte Details über die Stadt, sondern man kann per Augmented Reality auch die sympathischen Maskottchen „Hazel“ und „Falco“ suchen, die sich an jedem Ort versteckt haben. Für jeden besuchten Ort und erfolgreich absolvierte Aktion sammelt der Spieler oder die Spielerin, ganz im Sinne eines Stempelpasses, Punkte in der App, die in der Tourist Info + Service im Kurhaus gegen eine kleine Überraschung eingelöst werden können. Ein Spaß für Groß und Klein. Mehr Informationen zur Bad HomburGo – Stempelpass App unter www.bad-homburg.de/go

12

regiotto mittelhessen wetterau taunus

ab Mitte Juli SONNTAGS IM KURPARK

Bad Homburger Kulturbonbons IN UNREGELMÄSSIGEN Abständen und ohne genaue Terminankündigung werden ab Mitte Juli Spaziergänger sonntags im Kurpark auf bunte Überraschungen stoßen – auf außerirdische Weltenbummler, lebende Schneekugeln, zankende Comedy-Opas oder lebende Bäume, die sporadisch – und unter Berücksichtigung der geltenden Hygiene- und Abstandsregeln – durch den Kurpark flanieren. www.bad-homburg-tourismus.de


r BAD HOMBURGER SOMMER LIVESTREAM

Die Live-Auftritte werden aus dem Speicher Bad Homburg gestreamt. Die Links werden rechtzeitig in der Presse, über www.bad-homburgersommer.de und auf Facebook bekannt gegeben!

Do 9. Juli, 20.00 Uhr

Poetry Slam

SPEICHER BAD HOMBURG WIR VERMISSEN LIVE-KONZERTE!

Aber wir sind zuversichtlich und freuen uns auf klasse Musik im Speicher Bad Homburg. Sollten die Hygiene- und Abstandsregeln es erfordern, finden die Konzerte im größeren Kurtheater Bad Homburg statt. Die Gesundheit steht an erster Stelle und daher werden die Konzerte mit größter Sorgfalt durchgeführt. Informationen unter www.speicher-kultur.de | Tickets gibt es bei Tourist Info + Service im Kurhaus (Telefon 06172/178 3710)

Der Bad Homburger Sommer-Poetry Slam wird eine fetzige Show mit einer Auswahl von großartigen Künstlern aus der deutschen Slam Szene. Bei dem literarischen Vortragswettbewerb treten Autoren und Poeten gegeneinander um die Gunst des Publikums an. Moderator Jean Rico führt durch die Show. Das Publikum kann über www.mentimeter.com am Online-Voting teilnehmen.

Fr 18. September | Speicher Bad Homburg

Mi 21. Oktober 2020 Speicher Bad Homburg

August Zirner & Sven Faller / jazz

Robin McKelle / soul jazz

Mi, 15. Juli, 20.00 Uhr

David Werker „Plötzlich seriös“ – kurz & kompakt Die meisten von uns sind gerade im schwierigen Übergangsalter zwischen 30 und 90 Jahren. Auch David Werker, Deutschlands ehemaliger Dauerstudent Nummer 1. Jetzt stellt er fest: Ihm schmeckt Rotwein - selbst dann wenn er die Cola zum Mischen weglässt! Nanu, da ist er wohl über Nacht erwachsen geworden. Aber auch seriös? David Werker stellt fest: Seriosität ist keine Frage des Alters, sondern eine Frage des Humors!

Do, 23. Juli, 20.00 Uhr

Zirner & Faller

Masaa

August Zirner und Sven Faller verbindet ein

Band biographischer Analogien und transatlantischer Geschichten, die sie zu einem Musikprogramm verweben. Zirner und Faller beleben dabei die Jazzgeschichte von Gershwins „Summertime“ über Duke Ellington und Miles Davis zu Brubecks „Take Five“ auf kammermusikalische Art neu.

Fr 2. Oktober 2020 Speicher Bad Homburg

Masaa / weltjazz Bei dem mehrfach ausgezeichneten Quartett Masaa verweben sich arabische Verse und zeitgenössischer Jazz.

Robin McKelles grandiose Stimme hat die Wirkung eines Energie-Tonikums. Die New Yorkerin rockt, dass es einem um die Ohren saust. Sie singt samtige Soulnummern und straighten Jazz. Fr 30. Oktober Speicher Bad Homburg

Las Migas / flamenco pop Eine der bekanntesten Größen aus Spanien in der Flamenco- und Weltmusikszene: Das weibliche Quartett „Las Migas“ ist vom traditionellen Flamenco inspiriert, lässt ihn aber frisch und modern klingen.

Blackbirds Das Quartett „Blackbirds“ um den Songwriter, Sänger und Gitarristen Oliver Bick (bekannt u.a. durch die Beatles Revival Band) kommt aus Frankfurt am Main. Die Songs der Band bestechen vor allem durch ihre Ohrwurmtauglichkeit. Und wer denkt, er bekomme hier Rock und Pop aus den verschiedensten Bereichen der Subgenres … der hat vollkommen recht! Die Band spielt ein Kurzkonzert; dann ruft sie zum „Wunschkonzert“ auf. Über die Chatfunktion können die Zuschauerinnen und Zuschauer das Programm gestalten.

1. bis 23. August 2020 ENGLISCHE KIRCHE

ISO 5000 – Preis der Hans und Annemarie Weidmann-Stiftung 2020 Paul Pape ist der diesjährige Preisträger des ausgeschriebenen Fotopreises ISO 5000 der Hans und Annemarie Weidmann-Stiftung. Pape fängt Bewegungs- und Tanzsequenzen einzelner oder mehrerer, von Live-Musik begleiteter Tänzer ein. Entstanden ist eine erfrischend unerwartete Verbindung von Happening, Tanz, Musik und Fotografie. Öffnungszeiten: Do – Fr 16 – 19 Uhr sowie Sa und So 14 – 18 Uhr | Eintritt frei regiotto mittelhessen wetterau taunus

13


r

Gießen

Auf dem Wasser Ein perfekter Sommertag lässt sich am besten am oder auf dem Wasser genießen Wie wäre es beispielsweise, mit einer Kanutour oder einer gemütlichen Tretbootfahrt auf der Lahn? Beides ist bei Kanutours Gießen möglich. Ob Kurztour, Mehrtagestour oder das Pauschalangebot „Bett und Kanu“, alle Angebote können aktuell gebucht werden. Tretbootfahren kann man täglich bei gutem Wetter ab 13.30 Uhr als Familie oder zu zweit. Aktuelle Informationen auf www.kanutours-giessen.com Zu finden ist Kanutours in Gießen im Uferweg 8. Wer die Idylle der Lahn genießen möchte, ohne sich körperlich betätigen zu müssen, kann für eine Gruppe oder eine Feier ein Boot chartern. Der Marine Verein hat vier Boote im Angebot. Der Marine Verein befindet sich im Wißmarer Weg 31. Weitere Informationen, Preise und Buchungsmöglichkeiten unter www.marineverein-giessen.de Erholung bietet der Wißmarer See, der sich nur acht Kilometer vom Gießener Stadtzentrum, in der Nachbargemeinde Wettenberg befindet. Spaziergänger genießen den Rundgang über die Seepromenade. Das Gelände ist täglich von 12 bis 20 Uhr geöffnet. Informationen unter www.wissmarer-see.de Für Wakeboarding- und Wasserski-Begeisterte ist das Southlake Heuchelheim die richtige Adresse. Zu den Kursen kann man sich per Mail unter wwz@wasserski-heuchelheim.de oder telefonisch unter 0641-6868888 anmelden. Ausführliche Informationen dazu unter www.wasserski-heuchelheim.de Für alle Angebote gilt: Bitte informieren Sie sich tagesaktuell über die geltenden Bestimmungen und Maßnahmen.

14

regiotto mittelhessen wetterau taunus

Ein Nachmittag auf dem Schiffenberg Der Gießener Hausberg – ein historisches, kulturelles, sportliches und kulinarisches Erlebnis Wer ein Wochenende in Gießen plant, sollte auf jeden Fall einen Ausflug auf den Schiffenberg auf seiner Liste haben. Denn der „Hausberg“ der Gießener hat viel zu bieten: historisch, kulturell, sportlich und kulinarisch. Alles eingebettet in die Idylle des Schiffenberger Waldes. Auf dem 280 Meter hohen Schiffenberg, rund fünf Kilometer südöstlich vom Stadtzentrum, befindet sich eine ehemalige Klosteranlage. Die Basilika ist eine dreischiffige, doppelchörige Pfeilerbasilika aus dem 12. Jahrhundert und zählt seit 2012 zu den Bauwerken von nationaler Bedeutung. Das Bauwerk kann von Ende März bis Ende September samstags und sonntags sowie an den Feiertagen jeweils von 14 bis 18 Uhr besichtigt werden. Für Kunstinteressierte bietet die Galerie auf dem Schiffenberg Einblicke in das Schaffen zeitgenössischer Künstler unter anderem von A.R. Penck, Armin Müller-Stahl, Hundertwasser und H.P. Mader. Auch kindgerechte Kunst von Janosch oder O. Alt hat die Galerie zu bieten. Die Öffnungszeiten sind Dienstag bis Freitag von 15 bis 18 Uhr sowie Samstag von 16 bis 18 Uhr und Sonntag von 14 bis 18 Uhr. Der benachbarte Wald bietet den Besuchern die Möglichkeit für einen gemütlichen Spaziergang in der Natur. Wer Lust auf ein außergewöhnliches Abenteuer inmitten der wunderschönen Waldkulisse hat, der kann sich im Kletterwald austoben. Zwölf verschiedene Parcours unterschiedlicher Schwierigkeitsgrade von leicht bis herausfordernd können bezwungen werden. Ein Highlight sind die Riesenrutschen, die mit 300 bzw. 460 Metern Länge zu den Top drei der längsten Rutschen Deutschlands zählen. Öffnungszeiten und Preise gibt es tagesaktuell auf der Homepage www.kletterwald-giessen.de Große Gruppen sollten reservieren. Um den Ausflug kulinarisch abzurunden lohnt sich ein Besuch


TIPPS BEI REGEN: Auch wenn das Wetter mal nicht mitspielt, lässt sich in Gießen viel erleben. Immer einen Besuch wert ist das Mathematikum. Im ersten mathematischen Mitmach-Museum der Welt erwarten die Museumsgäste rund 200 Exponate, die von Groß und Klein und von Mathe-Muffel bis Mathe-Freak erforscht werden können. Aktuell können bestimmte Zeitfenster für einen Besuch gebucht werden. Am besten erfolgt die Anmeldung als Besucher unter https://buchung.mathematikum.de/booking

des Restaurants Kloster Schiffenberg. Im historischen Ambiente der ehemaligen Klosteranlage können die Besucher hauseigene Spezialitäten genießen. Bei schönem Wetter genießt man die Idylle im restauranteigenen Biergarten oder auf der Terrasse. Für den kleinen Hunger bietet der restauranteigene Kiosk süße und herzhafte Snacks sowie eine Auswahl an Getränken. Öffnungszeiten des Restaurants sind Dienstag bis Samstag von 17 bis 22 Uhr und Sonntag von 11:30 bis 21 Uhr. Mit dem PKWfährt man vom Stadtzentrum aus über den Schiffenberger Weg Richtung Pohlheim-Hausen. Parkplätze direkt unterhalb der Klosteranlage. ÖPNV: Linie 372 und 375 (vom Bahnhof) bis Haltestelle Forsthaus (dann noch 20 minütiger Fußweg), Sonntags fährt die Linie 6 stündlich vom Berliner Platz direkt auf den Schiffenberg. Zu Fuß: Ca. sieben Kilometer Strecke von der Innenstadt aus, in gut anderthalb Stunden zu erwandern.

Stadtführungen finden wieder statt Lange mussten die Gießener sowie Gießen Besucher aber auch die Gästeführer auf den Start der Stadtführungen in Gießen 2020 warten. Unmittelbar vor dem geplanten Saisonstart musste das bis dahin gestaltete Programm aus bekannten Gründen „auf Eis gelegt“ werden. Umso mehr freuen sich die Gästeführer in Gießen nun, wieder mit den Gästen in Verbindung zu treten. Vorerst werden Terminpläne monatlich erstellt, so dass schnell auf geänderte Voraussetzungen reagiert werden kann. Alle aktuellen Führungstermine finden unter www.giessen-entdecken.de/stadtfuehrungen Auch die Rahmenbedingungen ändern sich temporär zum Schutz der Gäste sowie Gästeführer. So muss für jeden Führungstermin im Vorhinein ein Ticket erworben werden. Tickets sind erhältlich in der Tourist-Information Gießen, im InfoCenter Hochschulen + Stadt sowie online bei Reservix. Eine Teilnahme an einer Führung ist ohne Ticket nicht möglich. Die Tickets sind personengebunden und nicht übertragbar. Die Gruppengröße ist aufgrund der aktuellen Lage begrenzt. Auch Gruppenbuchungen sind zu Wunschterminen wieder möglich. Die Mitarbeiterinnen der Tourist-Information beraten Sie gerne individuell zu Ihrem Anlass (E-Mail: tourist@giessen.de oder Tel.: 0641 306-1890).

Die auf den ersten Blick eher gewöhnliche Gießkanne – ob aus Zinkblech, Plastik, Porzellan oder Steingut, in figürliche Formen gepresst, auf nostalgisch getrimmt oder als trivialer Gartenbedarfsartikel - im Gießkannenmuseum in Gießen steht sie im Mittelpunkt. Oft bilden die Herkunftsgeschichten die eigentliche Besonderheit der einzelnen Kannen und verdeutlichen somit auch die Besonderheit des Museums. Bewundern kann man die Kannen in der warmen Jahreszeit dienstags von 17 Uhr bis 19 Uhr, mittwochs von 11 Uhr bis 13 Uhr, freitags von 15 Uhr bis 18 Uhr, samstags von 12 Uhr bis 16 Uhr und sonntags von 15 Uhr bis 17 Uhr in der Sonnenstraße 3 in Gießen. Der Eintritt ist frei. Aktuelle Informationen unter www.giesskannenmuseum.de

Wer sich für Geschichte interessiert oder einfach erfahren möchte wie das alte Gießen mal ausgesehen hat, der ist im Oberhessischen Museum genau richtig. Das Oberhessische Museum ist in drei historischen Häusern in der Gießener Innenstadt untergebracht: dem Alten Schloss, dem Leib´schen Haus und dem Wallenfels´schen Haus. Das Alte Schloss ist der Hauptsitz des Oberhessischen Museums. Es befindet sich am Brandplatz und beherbergt die Gemäldegalerie und eine Vielzahl von kunsthandwerklichen Exponaten. Wegen Bauarbeiten ist das Alte Schloss bis voraussichtlich Ende August geschlossen. Unweit des Alten Schlosses am Stadtkirchenturm, befinden sich zwei ehemalige Burgmannenhäuser, die beiden anderen Abteilungen des Oberhessischen Museums. Das Leib´sche Haus beherbergt Exponate zur Gießener Stadtgeschichte und volkskundliche Ausstellungen. Schwerpunkte sind „Gießen als Festungsstadt“ und „Gießen als Universitätsstadt“. Auch ein historisches Modell der Gießener Altstadt kann hier besichtigt werden. Das Wallenfels´sche Haus widmet sich der Erd- und Menschheitsgeschickte und der außereuropäischen Ethnologie. Hier befindet sich die Abteilung für Vor- und Frühgeschichte, Archäologie und Völkerkunde. Geöffnet hat das Oberhessische Museum Dienstag bis Donnerstag von 10 Uhr bis 16 Uhr. Der Eintritt ist frei. Aktuelle Informationen unter www.giessen.de/Oberhessisches_Museum

Das Holz- und Technikmuseum (HTM) in Wettenberg-Wißmar liegt direkt am Lahntalradweg und in unmittelbarer Nähe des Wißmarer Sees. Das Holzerlebnis- haus ist ein Museum zum Anfassen und in seiner Art einzigartig in Hessen. Es zeigt ein Stück Industrie-und Kulturgeschichte und bindet die Gäste aktiv in das Entdecken der Thematik mit ein. Öffnungszeiten sind Dienstag und Donnerstag sowie Sonntag von 11 bis 17 Uhr. Ein durchdachter Rundgang deckt die Abteilungen Forst, Dampfmaschinen, Sägewerk, Zimmerei, Schreinerei und Energie ab. Der Biergarten ist geöffnet. Genutzt werden können auch die Seilbahnen auf dem Außengelände. Nähere Informationen unter: www.holztechnikmuseum.de

regiotto mittelhessen wetterau taunus

15


r

HAMMER!

HANDWERKEN WIE KELTEN UND RÖMER

© Römerkastell Saalburg. Fotos Rüdiger Schwarz

noch bis zum 7. März 2021 im Römerkastell Saalburg

Aus dem Feuer gebogen: Guss und Herstellung von Eisenwerkzeugen Schon immer wird handwerkliches Wissen durch praktische Anleitung erlangt. Zeigen und Erklären, Vormachen und Nachahmen sind wesentliche Mittel, um die Herstellung von unterschiedlichsten Gegenständen zu vermitteln – und zu verstehen. Die aktuelle Sonderausstellung folgt diesem Grundsatz und zeigt das Handwerk und die zugehörigen Werkzeuge in Gegenständen und Bildern, statt es in Worten zu erklären. Es gibt viele Dinge zum Entdecken, Anfassen und Ausprobieren: Archäologische Fundstücke, nachgebaute Gegenstände, Modelle, großformatige Zeichnungen und Filme illustrieren grundlegende handwerkliche Tätigkeiten. So wird der gesamte Prozess vom Rohstoff zum Produkt samt den dabei angewendeten Verfahrensweisen nachvollziehbar gemacht. Kelten und Römer waren die Ersten in Mitteleuropa, die Eisen verwendeten. Betrachtet man ihre archäologischen Hinterlassenschaften, wird eines deutlich: viele Werkzeuge und Techniken haben sich im Lauf der Jahrhunderte kaum verändert. Dabei steht der Hammer als Sinnbild für das ursprüngliche Handwerk ohne Maschinen. Ein keltischer Hammer unterscheidet sich nicht wesentlich von einem römischen oder gar einem modernen Schlosserhammer. Auch viele andere Werkzeuge, die uns modern erscheinen, hat es in ähnlicher Form schon damals gegeben. Grundlegende Techniken haben sich seit der Antike nicht wesentlich verändert. Eisen muss noch immer erhitzt werden, um es zu verformen und noch heute müssen Fasern gerichtet, gesponnen und gewebt werben, um Stoffe zu erhalten. Bedenkt man, dass es noch nicht so lange her ist, dass Handwerk auch bei uns ganz ohne den Einsatz motorbetriebener Maschinen betrieben werden musste, lässt sich erahnen, welchen Stellenwert die jahrtausendealten Universallösungen in der Handwerksgeschichte einnehmen. Die Vielfalt des Handwerks in der frühen Geschichte des heutigen Hessens ist verblüffend. Archäologische Zeugnisse der Kelten und Römer belegen die Verarbeitung zahlreicher heute noch geläufiger Werkstoffe wie Eisen, Holz, Textil, Ton, Stein und Leder. Auch dem heutigen Betrachter eher ungewöhnlich erscheinende Materialien wie Bronze, Bein und Bernstein werden präsentiert und verdeutlichen, welche technischen Lösungen keltische und römische Handwerkerinnen und Handwerker ersannen.

16

regiotto mittelhessen wetterau taunus

Ausgangspunkt für die Darstellung sind herausragende archäologische Funde aus ganz Hessen, sowohl Kostbarkeiten der gehobenen Schichten als auch unscheinbare Alltagsgegenstände, die uns spannende Geschichten erzählen und zum Nachdenken anregen. Für die Ausstellung wurden eigens Filme mit Handwerkerinnen und Handwerkern produziert, die die alten Techniken beherrschen und zeigen, wie Dinge hergestellt wurden, die wir sonst nur aus archäologischen Ausgrabungen kennen. So kann man beispielsweise erfahren, wie antike Öllämpchen hergestellt werden, wie Bronze gegossen und mit Eisen verbunden wird oder wie man einen Schlüssel aus Geweih herstellt. Manchmal sind diese Arbeiten sehr schwierig und kompliziert und manchmal erstaunlich Eine Lampe aus Ton entsteht


Wir vermitteln schönes Wohnen Fleißige Handwerkslehrlinge

einfach – wenn man weiß wie es geht. Sehr viele der nachgebauten Gegenstände sind in der Ausstellung zu sehen, so dass der direkte Vergleich mit den originalen Fundstücken möglich ist. Da bildreiche und anschauliche Art der Darstellung soll den Zugang zu den Themen möglichst einfach machen. Daher ist die Ausstellung besonders für Familien mit Kindern geeignet, bietet aber auch archäologisch Interessierten eine Fülle von Eindrücken, die durch umfangreiche Hintergrundinformationen an den vorhandenen Medienstationen bereichert werden. An den Mitmachstationen, die es zu jedem Thema in der Ausstellung gibt, können Erwachsene und Kinder gemeinsam ausprobieren, was es mit den Gegenständen der Antike auf sich hat. Und vielleicht bekommen ja einige ambitionierte Heimwerkerinnen und Heimwerker auch Anregungen für die eigene Handwerkstätigkeit… Die Ausstellung „Hammer! Handwerken wie Kelten und Römer“ ist eine Produktion des Römerkastells Saalburg in Kooperation mit dem anderen Standort des Archäologischen Landesmuseums Hessen, der Keltenwelt am Glauberg. Für die Darstellung des römischen Handwerks bieten die Sammlungen des Saalburgmuseums eine breite Basis mit den bearbeiteten und in der Wissen- schaft einschlägig bekannten Funden aus allen Bereichen. Das keltische Fundmaterial in der Ausstellung stammt aus dem Zentraldepot der Hessenarchäologie und dem bestand der Keltenwelt am Glauberg, ergänzt durch Leihgaben des Vortaunusmuseums Oberursel. Darunter sind Werkzeuge ebenso wie Produkte, Werkabfälle und teilweise auch Halbfabrikate. Die Austellung wird vom Kulturfonds Frankfurt Rhein-Main gefördert.

Sonderausstellung „Hammer!“: Station zum Werkstoff Knochen und Bein

Sonderausstellung „Hammer!“: Station zum Werkstoff Bronze

Ramona und Martin Bähringer

Sie überlegen den Verkauf Ihrer Immobilie? Oder Sie benötigen eine Wertermittlung Ihrer Wohnung oder Ihres Hauses? Wir sind seit dem Jahr 2000 als Immobilienmaklerund Sachverständigenbüro Ihr Ansprechpartner für den Verkauf und die Bewertung von Wohnimmobilien und Immobilien zur Kapitalanlage. Dabei haben wir uns auf die drei Beratungsschwerpunkte Immobilie im Alter, Scheidungsimmobilie und Erbimmobilie spezialisiert. Neben den Regionen Lahn-Dill und Gießen sind wir im Taunus bis nach Frankfurt für Sie tätig. Das Magazin FOCUS hat uns dafür im Jahr 2020 zum siebten Mal in Folge als einen der besten Immobilienmakler Deutschlands ausgezeichnet. Vertrauen Sie bei Immobilienfragen auf unsere bankenunabhängige Beratung und jahrelange Erfahrung. der stadtmakler | Martin Bähringer Immobilien Bergstraße 8 | 35578 Wetzlar | 06441 - 44 61 31 www.stadtmakler.com | post@stadtmakler.com


Frankfurt International Wine Trophy prämiert 190 deutsche Weine

17.9. bis 27.9.2020

Rheingau Literatur Festival

– WeinLese 2020

Zur herbstlichen WeinLese hält zwischen dem 17. und 27. September 2020 wieder ein literarischer Jahrgang Einzug in einmalige Kulturstätten des Rheingaus. Pittoreske Weingüter, urige Sektkeller und die an mittelalterliche Architektur erinnernde romantische Burg Schwarzenstein laden dazu ein, mit Literatur auf Tuchfühlung zu gehen. Das Konzept der WeinLese ist so einfach wie überzeugend: Dreh- und Angelpunkt jeder Veranstaltung ist der Dialog mit den Schriftstellern, die aus aktuellen Werken Kostproben geben. Zusammen mit renommierten Moderatoren taucht das Auditorium intensiv in die vorgestellten Werke .

17.9. Donnerstag, 20.00 Uhr, Kelterhalle des Rheingau Musik Festivals, Oestrich

Ende Mai wurden für die Frankfurt International Wine Trophy 2020 gut 2.000 Weine in den privaten Verkostungsräumen des Veranstalters Armonia Deutschland GmbH in Mainz verkostet und bewertet. Über drei Wochen traf sich ab Mitte April ein ausgewählter Kreis von Sommeliers, Önologen, Weinhändlern und Fachjournalisten in Sitzungen von jeweils drei Personen. Ein Drittel der Anstellungen wurde ausgezeichnet. Darunter waren 190 deutsche Weine. Mit 190 ausgezeichneten Weinen verbuchte Deutschland unter den 35 teilnehmenden Ländern die meisten Medaillen. 110 deutsche Weine wurden mit einer Silbermedaille, 80 mit einer Goldmedaille ausgezeichnet. 19 Goldmedaillen erreichten Winzer aus der Pfalz, elf waren es für Württemberger Weine und jeweils zehn für Weine aus Baden und Rheinhessen. Der beste deutsche Wein des diesjährigen Wettbewerbs kam vom Weingut Martinshof in Rheinhessen, ein Weißer Burgunder trocken 2019. Die jeweils besten Weine der einzelnen Anbaugebiete wurden zu Kategoriensiegern gekürt: Baden: Weingut Siegbert Bimmerle Weißer Burgunder Kabinett trocken 2019 Franken: Weingut Brönner & Heimann Summertime-Ice Rotling feinherb 2018 Hessische Bergstraße: vinum autmundis - Die Odenwälder Winzergenossenschaft Umstädter Stachelberg Weißer Burgunder Kabinett trocken 2019 Mosel: St Laurentius Sekt GmbH Spätburgunder Crémant Rosé Brut 2018 Pfalz: Weingut Darting Dürkheimer Schenkenböhl Weißburgunder trocken 2019 Rheingau: Hallgartener Weinkeller eG Weißburgunder QbA trocken 2019 Rheinhessen: Weingut Gustel Lutz Regent Trocken 2017 Saale-Unstrut: Weinhof Winter Regent Auslese Barrique 2015 Württemberg: Privatkellerei Rolf Willy Rotweincuvée Lemberger/Cabernet Mitos 2018

18

regiotto mittelhessen wetterau taunus

Andreas Platthaus: Auf den Palisaden. Amerikanisches Tagebuch Andreas Platthaus verbrachte vier Monate im Haus von Thomas Mann in Pacific Palisades. Er stellt uns in seinem „Tagebuch“ ein tief gespaltenes Land vor, mit dem wir, mehr als sieben Jahrzehnte nach der Zeit des deutschen Exils, noch immer untrennbar verbunden sind. 18.9. Freitag, 20.00 Uhr, Weingut Lamm-Jung KG, Eltville-Erbach

John von Düffel: Der brennende See Hannah findet am Totenbett ihres Vaters das Foto einer Unbekannten. Sie muss feststellen, dass ihr Vater dieser Fridays for Future-Aktivistin Julia näher stand als ihr. 19.9. Samstag, 10.30 Uhr, Parkplatz am Rheinweg Am Lindenplatz, Oestrich-Winkel

Literarische Weinwanderung zu den Rieslingschlössern

Der künstlerische Leiter des Rheingau Literatur Festivals Heiner Boehncke und der Wanderführer, Rieslingfreund und Winzer Franz Herke laden ein zu einer literarischen Weinwanderung. Ausgehend vom Rhein vorbei am Brentanohaus, dem geistig-kulturellen Zentrum der Rheinromantik, ist das erste Zwischenziel das Weingut Allendorf in OestrichWinkel zur Erfrischung mit einem Gläschen Goethewein aus dem Brentanohaus. Auf der Terrasse von Schloss Vollrads kehrt man zur Mittagsrast mit Wein und Flammkuchen ein. Anschließend folgt die letzte Etappe zum Schloss Johannisberg und die Wanderung klingt im Spätlesereiterhof bei einem Glas Riesling aus. In gekonnter Manier liest Heiner Boehncke an ausgewählten Ruhepunkten literarische Text über den Rheingau vor. 19.9. Samstag, 20.00 Uhr, Weingut Lamm-Jung KG, Eltville-Erbach

Ingo Schulze: Die rechtschaffenen Mörder Aus dem geachteten Dresdner Archivar Norbert Paulini, der dem Internet Konkurrenz macht, dem aber die Kunden ausbleiben, wird plötzlichein aufbrausender, unversöhnlicher Mensch,der beschuldigt wird, an fremdenfeindlichen Ausschreitungen beteiligt zu sein. Auf fulminante Weise erzählt Ingo Schulze von unserem Land in diesen Tagen. 19.9. Samstag, 20.00 Uhr, Weingut Lamm-Jung KG, Eltville-Erbach

Ingrid Noll: In Liebe Dein Karl und Goldschatz

In dem Kurzgeschichtenband „In Liebe Dein Karl“ breitet Ingrid Noll die ganze Palette ihrer (Kriminal-)Erzählkunst aus. Der Roman „Goldschatz“ handelt von fünf jungen Leuten, die es der Wegwerfgesellschaft zeigen und ein altes Bauernhaus in eine alternative Studenten-WG verwandeln möchten.


Weinwerk

r

Warum im Weinwerk Gießen einkaufen? Unser Anspruch ist es, unseren Kunden die bestmögliche, individuelle Beratung zu bieten, ihnen qualitativ hochwertige Weine, Schaum- weine, Spirituosen für ihre ganz persönlichen Bedürfnisse zu empfehlen und das Ganze in einer möglichst angenehmen Atmosphäre. Das positive Barbara und Solveig Feedback unserer Kunden vom Weinwerk in Gießen bestätigt dass wir diesem Anspruch gerecht werden und es erfüllt uns schon ein wenig mit Stolz, zeigt es doch, dass wir das Richtige tun. Was wir bieten: Professionelle und persönliche Beratung, spannende Events, individuelle Präsente, zuverlässigen Lieferservice.

Hier ein paar Google-Rezensionen: „Sehr kompetente Beratung. Mitarbeiter die bis jetzt zu allen meinen Anfragen gefunden haben, was ich wollte. Ästhetische Ladeneinrichtung und gute Auswahl an Wein, Gin, Whisky und vielem mehr.“ „Tolles Geschäft mit sehr freundlichen und kompetenten Damen. Eine schöne WhiskyAuswahl zum Probieren und ein großes Weinsortiment. Hier verweilt man gerne.“ „Toller Laden, große Auswahl und absolut kompetente Beratung.Da kommt man gerne wieder!!!“ „Nette und vor allem kompetente Beratung. Alle bis jetzt empfohlene Weine waren so gut wie gesagt. Auch Geschenke werden schön verpackt und mit tollen Dingen die zum Wein passen bestückt. Wir kaufen dort sehr gerne ein.“

Besonderes aus der Bretagne Armorik Sauternes Cask – Single Malt

Gruß asu Südafrika „Caperitif Kaapse“ Dief Vermouth, Südafrika

Exklusiv für den deutschen Markt hat David Roussier, Directeur Général der Distillerie Warenghem, eine neue Einzelfass-Qualität des Armorik Single Malts ausgesucht, die erneut zeigt, was für einen tollen Whisky man in Lannion brennt. In diesem Fall einen 12-jährigen Armorik „Vibrant Stills“, durchgehend gereift in einem Sauternes-Fass. Destilliert im Jahr 2007 und nun nach 12 Jahren in der Stärke von 54% abgefüllt, überzeugt dieser Tropfen mit einer enormen Mundfülle und ausgeprägten üppig-nussigen Aromen. Selbstverständlich für eine Einzelfass-Qualität erfolgte die Abfüllung ohne Zusatz von Farbstoff und ohne Kühlfiltrierung. Die Auflage beträgt 252 Flaschen, mehr hat das Fass No.8021 aus 2007 leider nicht hergegeben.

Der Vermouth aus dem Swartland, Südafrika von Adi Badenhorst ist unser Weinwerks-Apero 2020. Ihm liegt der Grundwein aus Chenin Blanc zugrunde und er wird mit 35 heimischen Botanicals verfeinert, unter anderem mit Chinarinde, Fynbosch, Kalmoes und Naartjes. Frsich und würzig, süßlich-weinig und fruchtig! Mit einem trockenen Tonic oder Weinsoda, Eiscubes und einer Orangenschale können Sie die warmen Sommerabende durch diesen Aperitif,oder pur mit Eis als Sundowner, um ein bittersüßes Vergnügen bereichern. Als Aperitif genommen biete ich dazu kleine Scampispieße, in Knoblauchöl geschwenkt, an.

Schwarzwälder Handarbeit V Sinne Gin, Jovi International Trading, Emmendingen

Frankreich für Zuhause 2019 Estandon Heritage Rosé Cotes de Provence AC

Das Aroma und der Geschmack dieses handwerklich hergestellten Gins aus dem Schwarzwald sind weich aber komplex, ausgewogen und trotzdem klar wacholderbetont. Zitrusnoten sind klar erkennbar, aber nicht dominierend. Am Anfang trifft eine leichte Süße auf die Zunge, dannach folgt eine Vielzahl an Botanicals, Beeren und Waldaromen. Man spürt Würze, Blume und schmeckt auch frische Gurke. Die 45%vol. sind überraschend mild. Weshalb er pur, bei 18°Grad super toll dasteht. Die Jungs von Jovi International Trading machen ihren Gin von Anfang bis Ende in eigener Handarbeit, es ist nichts automatisiert. Die Zutaten werden vor der Mazeration frisch und mit Hand geschnitten. Sie legen absoluten Wert darauf, ohne künstliche Aromenzugabe zu arbeiten und für Sie ist der „Geistkorb“ ein wichtiger Bestandteil ihrer Produktion.

aus den Rebsorten Cinsault, Syrah, Grenache und Roll gekeltert, spiegelt dieser tolle, lachsfarbene Rosé von den Vignerons de Estandon den Charakter und die Art der Provence und der provencialischen Roséweine par excellence wieder. Er verstärkt die Sehnsucht nach diesem leichten und beschwingten französischen Lebensgefühl. Zarte Fruchtaromen von roter Johannisbeere und frischen Erdbeeren zeichnen den Geschmack aus. Durch die Schiefer- und Lehmböden bringt er diese typische Kühle und Herbheit mit, die die Weine dieser Region auszeichnen. Ich mache dazu als Vorspeise einen Croque Monsieur und später ein gegrilltes Lammkotelette mit Kartoffelspalten für meine Liebsten – lassen Sie uns das provenḉalische Lebensgefühl leben.

WEINWERK GIESSEN Schiffenberger Weg 23 · 35394 Gießen Tel.: 0641 / 970404 · Fax: 0641 / 970405 E-Mail: info@weinwerk-giessen.de


20.9. Sonntag, 18.00 Uhr, Die Adler Wirtschaft, Eltville-Hattenheim

Franz Keller: Lesung Franz Keller erläutert, wie man mit guten Rohstoffen und einfachen Mitteln gesund und lecker kocht. Gewürzt ist sein Buch mit vielen Geschichten und Anekdoten aus seiner bewegten Zeit als Sternekoch. 24.9. Donnerstag, 20.00 Uhr, Draiser Hof – Weingut und Gutshotel Baron Knyphausen, Eltville am Rhein

Tilman Spreckelsen: Die Nordseefalle. Ein Theodor-Storm-Krimi

Franz Keller erläutert, wie man mit guten Rohstoffen und einfachen Mitteln gesund und lecker kocht. Gewürzt ist sein Buch mit vielen Geschichten und Anekdoten aus seiner bewegten Zeit als Sternekoch.

Herbstverkostung 5. und 6. September · 12. und 13. September im Gutshof · jeweils von 11 bis 20 Uhr

Open-Weintempel 5. und 6. September · 12. und 13. September 19. und 20. September · 27. September ab 16 Uhr Wir verwöhnen Sie gerne kulinarisch mit kleinen Köstlichkeiten und unseren Weinen im Weintempel direkt neben dem Weingut. Johannisberg · Grund 63 · www.Weingut-Johannishof.de

»Ohne Musik wäre das Leben ein Irrtum« - Friedrich Nietzsche r te Konze de e n i l “ On ival. mmer musik-fest o S m ude „Trotz ww.rheinga w unter

25.9. Freitag, 20.00 Uhr, Sektk. Bardong, Geisenheim

Terézia Mora: Auf dem Seil Der IT-Experte Darius Kopp reist mit der Asche seiner verstorbenen Frau durch Europa und landet auf Sizilien. Dort trifft er seine Nichte, die seine Hilfe braucht. Darius lernt, sein Glück daran zu messen, was man durch eigenen Willen verändern kann – und was nicht. 26.9. Samstag, 9.30 Uhr, Schiffsanleger der Bingen-Rüdesheimer, Rüdesheim

Rheingauer „Grand Tour“ auf den Spuren der deutschen Romantik

Mit Schiff- und Sesselliftfahrt, viel Literatur, Weinprobe und Vesper am Jagdschloss geht es, begleitet von Heiner Boehncke und dem Kultur- und Weinbotschafter Wolfgang Blum, an den Geburtsort der Rheinromantik: Hoch über Rüdesheim thront der Osteinsche Landschaftspark. Hier ist die Natur zum Kunst- und Erlebniswerk geworden. 25.9. Freitag, 20.00 Uhr, Sektk. Bardong, Geisenheim

Nele Pollatschek: Dear Oxbridge. Liebesbrief an England

Im Juni 2016 löst sich Nele Pollatscheks Oxforder Studienschuldenberg wegen des Brexits fast in Luft auf. Gleichzeitig ist sie geschockt: Die Briten wollen mit Europäern wie ihr nichts mehr zu tun haben. Klug, komisch und wütend analysiert sie eine turbulente Liebesbeziehung zu einer verwirrenden Insel. 27.9. Sonntag, 11.00 Uhr, Burg Schwarzenstein, Geisenheim-Johannisberg

Verleihung des Rheingau Literatur Preises 2020 an Annette Pehnt

© Marco Borggreve

Den Rheingau Literatur Preis 2020 erhält die deutsche Schriftstellerin Annette Pehnt für ihren Roman „Alles was Sie sehen ist neu“. Die durch das Rheingau Literatur Festival initiierte Ehrung wird in diesem Jahr zum siebenundzwanzigsten Mal vergeben. Die Auszeichnung ist mit 11.111 Euro und 111 Flaschen besten Rheingau Rieslings dotiert.

Unserer Online-Kampagne „Trotzdem Sommer“ findet auf allen Kanälen des Festivals statt: spannende und einmalige digita Konzertangebote, interaktive Angebote für die Festivalbesucher und Einblicke hinter die Kulissen des Festivalbetriebs. Als privates Festival können wir den Ausfall einer Festivalsaison nicht einfach finanziell auffangen und würden uns über Ihre Unterstützung sehr freuen: www.rheingau-hilfe.de

27.9. Sonntag, 18.00 Uhr, Burg Schwarzenstein, Geisenheim-Johannisberg

Joachim Bauer: Wie wir werden, wer wir sind.

Neue Erkenntnisse zeigen: Der Mensch wird ohne ein Selbst geboren. Joachim Bauer macht uns bewusst, dass unser Ich nicht – wie lange angenommen – in Stein gemeißelt ist, sondern sich ein Leben lang wandeln, wachsen und verändern kann.


Rheingau

Herbsterlebnis! Tage der offenen Weinkeller vom 4. bis 13. September 2020

ighlight Besonderes H er 2020 mb am 12. Sepr tVeinothekentag Rheingaue

Das Herbsterlebnis erlaubt einen Blick hinter die Kulissen in den Weingütern. Offene Weinkeller mit Charme, informative Verkostungsmöglichkeiten, unterhaltsame Rahmenprogramme und Köstlichkeiten aus der eigenen Herbstküche bereiten ein Rheingauer Herbsterlebnis mit individuellem Charakter. Lernen Sie die Winzer von Hochheim am Main bis Lorch am Rhein in ihrem Metier kennen und verkosten Sie die aktuellen Jahrgänge. An diesen Tagen werden Winzer ihre Keller öffnen und Einblicke in die Weinherstellung gewähren. Jeder Winzer verarbeitet seine Trauben auf eine eigene Art und Weise. Erleben Sie ganz ungezwungen regionale Weine, regionale Küche und regionale Originale der Rheingauer Weinwelt. Highlight am 12.09.2020 ist der Vinothekentag. Ausgezeichnete Rheingauer Vinotheken bieten ein besonders Programm rund um den Wein an. Es darf nach Herzenslust probiert und gefachsimpelt werden. Oder Sie genießen einfach nur die schöne Atmosphäre und entspannen dabei. Weitere Informationen unter rheingau.com/herbsterlebnis

r


r

SPOT ON!

BARBARA BÜRKLE Königstein | 19.7. | Kurhaus im Park

ACHT OHREN WETZLAR | 31.7. | Franzis

VDGG Frankfurt | 18.9. | Mousonturm

MICHAEL SCHULTE Frankfurt | 21.9. | Gibson Club

HUBERT VON GOISERN Frankfurt | 2.10. | Jahrhunderthalle

KATIE MELUA Frankfurt | 14.10. | Alte Oper

PROFILERIN

ELECTRIC HORSEMAN Darmstadt | 26.8. | Centralstation

BÜLENT CEYLAN Gießen | 4.9. | Kongresshalle

LES BRÜNETTES Eppstein | 25.9. | Bürgersaal

LARS REICHOW Friedberg | 30.9. | TAH

SUZANNE GRIEGER-LANGER Wetzlar | 21.10. | Stadthalle

LAS MIGAS Bad Homburg | 30.10. | Speicher


raus!

nach Bayern

Nur knapp eine Stunde von Frankfurt entfernt beginnt das Paradies. Jedenfalls, wenn Sie sich einen AusƉŖúŪĩěěäŅ<ÁŖġäĢùŅäŖàäĢúIJĢĢäĢġIJÚĂőäĢ͠`ĆőàäŅŖʼnŹäĆÚĂĢŖĢúΊ̟̞̞<äĢŖʼnʼnĩŅőäÁűäŅĢ΋àśŅùäĢʼnĆÚĂ ĢŖŅWĩġġŖĢäĢʼnÚĂġśÚėäĢ͡àĆäġĆőäĆĢäġÙäʼnĩĢàäŅäĢėŖěĆĢÁŅĆʼnÚĂäĢĢúäÙĩőúěÐĢŹäĢ͠ĂŖŅùŅÁĢėäĢĂÁő úěäĆÚĂàŅäĆàÁŪĩĢŹŖÙĆäőäĢ͠”ĢàʼnĆäěĆäúäĢʼnĩàĆÚĂőÙäĆäĆĢÁĢàäŅ͡àÁʼnʼnġÁĢʼnĆäÁŖùäĆĢäŅ©ÁĢàäŅŖĢúŪäŅÙĆĢͿ àäĢėÁĢĢ͠'ʼnġŖʼnʼnĔÁĢĆÚĂőÁĢäĆĢäġÁúʼnäĆĢ΁ʼnĩĢʼnőÙěäĆÙőŹŖūäĢĆú·äĆőŹŖġ€ÁŖʼnäġÁÚĂäĢśÙŅĆú͠ Wo der Main am Schönsten ist, gibt es aber nicht nur einen in Franken (und in der Welt) einzigartigen 100-Punkte SpätburúŖĢàäŅ͠ `ÁĢ ƈĢàäő ÁŖÚĂ śÙäŅÁěě äŰŹäěěäĢőä ©äĆŏūäĆĢä͡ àĆä ġÁĢ ĢÁőśŅěĆÚĂ Áġ äʼnőäĢ úěäĆÚĂ ĆĢ àäĢ DÐÚėäŅūĆŅőʼnÚĂÁùőäĢ àäŅ ©ĆĢŹäŅ łŅĩÙĆäŅő͠ #Ćä ŖĢőʼnÁĢàʼnőäĆĢͿ‡őäĆěěÁúäĢ͡ ĆĢ àäĢäĢʼnĆäÁĢúäÙÁŖőūäŅàäĢ͡ÙĆěàäĢäĆĢäĢùÁŅÙěĆÚĂäĢ #ŅäĆėěÁĢúġĆőàäġ<ŅśĢŪĩĢ‡łäʼnʼnÁŅőŖĢàgàäĢͿ ūÁěà ŖĢà àäġ ÙěÁŖäĢ ÁĢà àäʼn ;ěŖʼnʼnäʼn ΁ àÁġĆő die Augen nicht zu kurz kommen. 100 Punkte für Churfranken ©äŅěĆäÙäŅĆäŅőŅĆĢėő͡ĆʼnőĆĢ#äŖőʼnÚĂěÁĢàʼnÐěőäʼnőäġ <ÁʼnőĂÁŖʼn ĆĢ àäŅ ŅĩġÁĢőĆʼnÚĂäĢ ;ÁÚĂūäŅėʼnőÁàő `ĆěͿ őäĢÙäŅú ŅĆÚĂőĆú͠ DäŅŪĩŅŅÁúäĢàä WśÚĂä ġĆő©Ćěà͡ ;ĆʼnÚĂ ŖĢàÙäʼnőäĢŅäúĆĩĢÁěäĢ€ŅĩàŖėőäĢʼnäŅŪĆäŅőġÁĢùÁʼnőĆĢĔäàäġ gŅő ĆĢ äĆĢäġ àäŅ ěĆäÙäŪĩěě ĂäŅúäŅĆÚĂőäőäĢ ƒäʼnőÁŖŅÁĢőʼn ŖĢà <ÁʼnőĂÐŖʼnäŅ͠”ĢààĆä‡ÚĂĢÐłʼnäúäĢĆäŏäĢWŖěőʼnőÁőŖʼnūäĆőśÙäŅ àĆä<ŅäĢŹäĢĂŖŅùŅÁĢėäĢʼnĂĆĢÁŖʼn͠'ĢőʼnłÁĢĢŖĢúƈĢàäőġÁĢ Frankfurt

Leben Sie langsam 'úÁě͡ūÁʼn‡ĆäġÁÚĂäĢ͡ŪĆäěūĆÚĂőĆúäŅĆʼnőĢĩÚĂ͡ūĆä ‡Ćä äʼn ġÁÚĂäĢ͠ #äĢĢ ĢŖŅ͡ ūäŅ ʼnĆÚĂ ·äĆő ĢĆġġő͡ entdeckt die Feinheiten und Qualitäten, die in Ĕäàäġ#ĆĢúʼnőäÚėäĢ͠”ĢàÁġ'ĢàäʼnĆÚĂʼnäěÙʼnő͠

‡ĩěěőäĢ ‡Ćä HĂŅäĢ äʼnŖÚĂ Áěʼnĩ äőūÁʼn ÁŖʼnàäĂĢäĢ ūĩěěäĢ ΁ ėäĆĢ €ŅĩÙěäġ͠ ¨ĩĢ àäŅ ;äŅĆäĢūĩĂĢŖĢú ÙĆʼnŹŖġÁŖġĂÁŖʼnĂĩőäěĂäĆŏőġÁĢ‡ĆäĆĢĂŖŅùŅÁĢėäĢ śÙäŅÁěěūĆěěėĩġġäĢ͠ ”ĢààĆä€ŅäĆʼnäͧ‡ĆĢàūĆäàĆä`äĢʼnÚĂäĢ͢ÁŖùàäġĩàäĢúäͿ blieben.

Informieren Sie sich:

A45

ĂŖŅùŅÁĢėäĢä͠¨͠ϦDÁŖłőʼnőŅÁŏạ̥̈Ϧ̡̧̤̦̥`ĆěőäĢÙäŅú

Aschaffenburg

A5

ÁŖÚĂ͡ūäĢĢġÁĢäʼnäőūÁʼnʼnłĩŅőěĆÚĂäŅġÁú͠¨ĩĢʼnłäėőÁėŖěÐŅäĢ `ĩŖĢőÁĆĢÙĆėäͿŅÁĆěʼn śÙäŅ úŖő ÁŖʼnúäÙÁŖőä ;ÁĂŅŅÁàūäúä ŖĢà úäłƉäúőä<ĩěùłěÐőŹäÙĆʼnĂĆĢŹŖƒäĆőäĢŖĢà©ÁʼnʼnäŅʼnłĩŅő ist alles geboten.

äȩ̡̧̞̥̟̤̤̞̤̥̤̌ͭ͠ϦĆĢùĩϝÚĂŖŅùŅÁĢėäĢ͠àä

A3

B469

Wertheim

Würzburg Main L2310 Miltenberg A81 B47

L515 Richtung Stuttgart Osterburken

www.churfranken.deϦwww.miltenberg.info


r

Frankfurt am Main

bis 15. November 2020 Museum für Moderne Kunst (MMK)

19. bis 25. September 2020 Verschiedene Orte

FRANK WALTER. EINE RETROSPEKTIVE

Hölderlin-Festwoche

Es gibt keinen typischen Frank Walter. Das malerische Spektrum des in Antigua und Barbuda geborenen Künstlers Frank Walter (1926–2009) ist frei und weit. Sein Blick ist der eigene. Sein Werk scheint in Opposition zu den permanenten Zuschreibungen von Herkunft und Nationalität zu stehen, denen er sein Leben lang ausgesetzt war. turen und Schriften, die nun erstmals in einem Museum präsentiert werden. Die Arbeiten von John Akomfrah, Khalik Allah, Kader Attia, Marcel Broodthaers, Birgit Hein, Isaac Julien, Julia Phillips, Howardena Pindell und Rosemarie Trockel zeugen von der Geschichte und Gegenwart des Kolonialismus in der Karibik sowie den geistesgeschichtlichen Kontexten des kolonialen und postkolonialen Denkens. Sie thematisieren das visuelle Regime von Rassismen, die auch im exotisierenden Blick Ausdruck finden und beschreiben die Komplexität von Identität, Klasse und rassistischen Zuschreibungen. Eigens für die Ausstellung haben Julien Creuzet, Kapwani Kiwanga und Carolyn Lazard neue Werke geschaffen. So vielschichtig Frank Walters Themen sind, so unterschiedlich sind seine Materialien. Er schuf Arbeiten auf Holz, Masonit, Pappe, Papier, Linoleum oder Rückseiten von Fotografien, malte und zeichnete mit Ölfarben, Tempera, Wasserfarben, Bunt- und Bleistiften, Schellack, Glitzer. Wenn er nicht malte, dann schrieb er, wenn er nicht schrieb, fertigte er Tonaufnahmen an. Walter schuf in einer unglaublichen Intensität, die auch in seinem Werk sichtbar und spürbar ist. Allein in der Kunst war er frei. Frei von der Brutalität, die in den Zuschreibungen des Normativen lag und die außerhalb seines Kunstschaffens permanent anwesend war. Der damit verbundene subversive Akt war für Frank Walter die einzige Möglichkeit, den Anspruch zu erheben, ein eigenes, selbstbestimmtes und selbstdefiniertes Leben zu führen. Das Werk Frank Walters umfasst zahlreiche Malereien, Zeichnungen, Skulp-

24

regiotto mittelhessen wetterau taunus

Museum MMK für Moderne Kunst Domstraße 10 60311 Frankfurt am Main www.mmk.art

Der Dichter Friedrich Hölderlin gehört zu den faszinierendsten Erscheinungen der Zeit um das Jahr 1800. Insgesamt knapp sechs Jahre verbrachte er ab 1796 auch in Hessen, genauer in Frankfurt und dem damaligen Homburg. Anlässlich seines 250. Geburtstags widmen das Freie Deutsche Hochstift und die Stadt Frankfurt am Main dem Dichter in Zusammenarbeit mit dem Kulturfonds FrankfurtRheinMain eine Festwoche. Vom 19. bis 25. September 2020 finden Lesungen, Konzerte, Podiumsgespräche, Stadtspaziergänge und mehr statt. Eröffnet wird die Festwoche mit einem APP-unterstützen Audiowalk von Frankfurt nach Bad Homburg mit Erzählungen internationaler Autorinnen und Autoren zu Stationen auf dem Hölderlin-Pfad. www.hoelderlin2020.de

verlängert bis 31. Januar 2021 Weltkulturen Museum

Weltenbewegend Auf der ganzen Welt sind und waren Menschen in Bewegung. Mit ihnen wandern auch Lebensstile, Sprachen, Musik, Kunst und Handwerk. Vieles, was für eine Kultur als „authentisch“ gilt, erweist sich auf den zweiten Blick als „Import“. Ausgehend von den eigenen Sammlungen greift das Weltkulturen Museum in der Ausstellung „WELTENBEWEGEND“ assoziativ Fragen auf, die zeigen, wie die verschiedenen Kulturen der Welt schon seit jeher im Austausch stehen: Ob historische Siedlungsbewegungen, Arbeitsmigration oder Globalisierung – Menschen und damit auch ihre unterschiedlichen Kulturen stehen in stetigem Austausch. Ist Migration wirklich nur Ursache von Problemen?


Highlight bis 25. Oktober 2020 Städel Museum

Verlängert bis 11. Oktober| Deutsches Architekturmuseum

„EN PASSANT: IMPRESSIONISMUS IN SKULPTUR”

„Die Neue Heimat” Die neue Heimat war der größte und bedeutendste nicht-staatliche Wohnungsbaukonzern im Europa der Nachkriegszeit. In einem Zeitraum von über dreißig Jahren hat das Gewerkschaftsunternehmen mehr als 400.000 Wohnungen geplant und ausgeführt. Die Projekte der Neuen Heimat sind sowohl Ergebnis eines einzigartigen Zusammenspiels von wirtschaftlichen Interessen und Politik, als auch Ausdruck und Spiegelbild der bundesdeutschen Sozialgeschichte. Der skandalträchtige Zusammenbruch des Unternehmens Anfang der achtziger Jahre wirkte wie ein Schock auf die westdeutsche Bevölkerung und markierte das Ende einer Epoche. Erstmals werden in einer Ausstellung „Die Neue Heimat (19501982)“ die Bauten und Projekte der Neuen Heimat an herausragenden Beispielen analysiert und in historischen Fotografi en, Filmproduktionen, Planmaterialien und Originalmodellen präsentiert.

Bis 24. Januar 2021 Historisches Museum Frankfurt

„Kleider in Bewegung – Frauenmode seit 1850“ Im 19. Jahrhundert geriet die Stadtgesellschaft in Bewegung und Frauen eroberten neue öffentliche Räume. Besonders deutlich zeigt sich dies am rasanten Wandel weiblicher Mode. Das Historische Museum Frankfurt zeichnet diese Veränderungen in Arbeit und Alltag, in Freizeit und Sport und die Innovationen im Bereich der Kleidung nun in der umfangreichen Ausstellung „Kleider in Bewegung – Frauenmode seit 1850“ nach. In einer reichen, in Bewegung versetzten Textilschau, kombiniert mit frühem Film und Fotografie sowie interaktiven Medien, werden historische Bewegungsabläufe erlebbar und regen zur Reflexion über die vielfältigen Funktionen von Textilien an: Kleidung ist bis heute nicht nur praktisch, sondern folgt auch Schönheitsidealen, Normen und Tabus. Neben der historischen Zeitschiene richtet die Ausstellung ihren Blick auch auf die Gegenwart.

Auguste Rodin „Haupt des Johannes”

Der Impressionismus fasziniert auch anderthalb Jahrhunderte nach seiner Entstehung. Vor allem die Malerei mit ihrem lokkeren, skizzenhaft anmutenden Duktus, der hellen Farbpalette und den alltäglichen Motiven ist jedermann vertraut. Bis heute weniger erforscht und einem breiten Publikum unbekannt ist hingegen die Vielfalt des Impressionismus in der Skulptur. Das Städel Museum geht in einer großen Ausstellung erstmals der Frage nach, wie sich Eigenschaften der impressionistischen Malerei wie Licht, Farbe, Bewegung – sogar Flüchtigkeit – in der Bildhauerei manifestiert haben. Im Mittelpunkt der Präsentation stehen fünf Künstler: Edgar Degas (1834–1917), Auguste Rodin (1840–1917), Medardo Rosso (1858–1928), Paolo Troubetzkoy (1866–1938) und Rembrandt Bugatti (1884–1916). Mit ihren Werken stehen sie stellvertretend für unterschiedliche Spielarten der impressionistischen Skulptur. Die Schau vereint herausragende Skulpturen der fünf

Künstler und setzt sie in Dialog mit Gemälden, Pastellen, Zeichnungen, Druckgrafiken und Fotografien des Impressionismus. Es sind unter anderem Arbeiten von Künstlerinnen und Künstlern wie Pierre Bonnard, Antoine Bourdelle, Mary Cassatt, Camille Claudel, Henri Matisse, Claude Monet, Auguste Renoir, Giovanni Segantini und John Singer Sargent zu sehen. Mit mehr als 160 Werken liefert die Ausstellung einen umfassenden Einblick in die Möglichkeiten und Herausforderungen des Impressionismus in der Skulptur. Neben bedeutenden internationalen Leihgaben etwa aus dem Museum of Fine Arts, Boston, der Ny Carlsberg Glyptotek in Kopenhagen, der Tate Modern in London, dem Museo Thyssen-Bornemisza in Madrid, dem Metropolitan Museum of Art in New York, dem Musée d’Orsay in Paris sowie zahlreichen privaten Sammlungen zeigt die Ausstellung auch den reichen Sammlungsbestand impressionistischer Kunst des Städel Museums.

regiotto mittelhessen wetterau taunus

25


r

Taunus Region BAD SCHWALBACH © Falkenstein Grand Kempinski

Kneipp-Barfußpfad

UNTERWEGS MIT KINDERN

Barfußpfade faszininierend und spannend zugleich NATUR BEWUSST ERLEBEN, neue Erfahrungen von Fuß bis Kopf. Nur selten hat man die Möglichkeit, ohne Schuhe unterwegs zu sein. Wir trauen den Fußsohlen nicht mehr viel zu, wollen möglichst schnell vorankommen und vergessen dabei, wie befreiend das Barfußgehen sein kann. Schon der BARFUSS-APOSTEL SEBASTIAN KNEIPP empfahl: Es gibt freilich kein kräftigeres Mittel, die Nerven zu stärken und widerstandsfähig zu machen, als das Barfußgehen. Barfuß laufen ist nicht nur gesund und wichtig für Groß und Klein, sondern ist auch Voraussetzung dafür, dass wir uns glücklich fühlen. Schritt für Schritt ist unser Tastsinn gefragt, sendet über viele kleine Nerven von den Fußsohlen aus neue Impulse an den gesamten Körper und meldet an das Gehirn, wie sich etwas anfühlt, ob es spitz, hart, rau, weich oder kalt ist. Der Bereich in unserem Gehirn, der die Sinneswahrnehmung unserer Füße verarbeitet, ist sehr groß, wird aber nicht wirklich genutzt. BAD HOMBURG V.D.H.

KONTAKT: Fleckmühle Stephan K. Müller Telefon: (01 71) 95 07 29 7 info@galerie-fleck.de www.galerie-fleck.de

Fleckmühle Der Barfußpfad Fleckmühle in Bad Homburg Ober-Eschbach führt als Rundweg durch einen wunderschönen Skulpturenpark an Kräutergarten, Streuobstwiese und Weidenlaube vorbei. Ein wenig Zeit sollte man für dieses Erlebnis mitbringen, um auf diesem Pfad der Sinne die Ohren zum Sehen und die Füße zum Fühlen zu bringen. Er bietet mit mehr als 120 Fühl- und Balancierstationen auf 3.500 Quadratmeter die Möglichkeit Abstand vom Alltag, vom Stress in der Schule oder der Arbeit zu bekommen. Man lernt schnell dass verschiedene Untergründe den Gang verändern, mal angenehm und mal weniger schön sind. Man spürt den Einfluss des Wetters, den warmen oder kalten Boden: Das Erlebnis ist unbezahlbar.

26

regiotto mittelhessen wetterau taunus

KONTAKT: Tourist-Info Bad Schwalbach Telefon: (0 61 24) 50 02 00 tourist-info@bad-schwalbach.de www.bad-schwalbach.de Adresse: Badweg 1 65307 Bad Schwalbach EPPSTEIN

Waldlehrpfad Brehmtal Emil, der Waldkauz, führt Sie unter dem Motto „Wahnsinn – Waldsinn“ über den Waldlehrpfad in Eppstein-Bremthal. Diese Kombination aus Lehrpfad, Sinnespfad und Waldrallye ist eine ganz besondere Reise für die ganze Familie. Der Waldlehrpfad ist rund vier Kilometer lang und umfasst insgesamt 13 Stationen (Waldklassenzimmer, Guckröhren, Waldxylophon, Hörtrichter, Barfußpfad u.a.). KONTAKT: Naturpark Taunus Telefon: (0 61 71) 97 90 70 info@naturpark-taunus.de www.naturpark-taunus.de Adresse: Wiesbadener Straße 65817 Eppstein

© Naturpark Taunus

Adresse: Massenheimer Weg 13 61352 Bad Homburg v. d. H.

NEU-ANSPACH

Pfad der Sinne im Hessenpark © Stephan K. Müller

Öffnungszeiten (April bis Oktober): Mittwoch bis Samstag und an Feiertagen 15:0020:00 Uhr (bitte vorher anrufen) Eintritt: Zwei Euro/Stunde pro Besucher

Der Barfußpfad bietet das naturnahe und kostenlose Vergnügen, etwas für die Gesundheit zu tun. Er befindet sich im Kurpark in der Verlängerung des Badweges und umfasst auf 750 Metern.Länge 15 Stationen sowie eine Tautretwiese, Holzstämme zum Balancieren, einen Fußwaschplatz und Sitzgruppen zum Verweilen. Zur Erfrischung dient das eisenreiche und kohlensäurehaltige Heilwasser des Schwalbenbrunnens.

Der Barfußpfad ist ein Teil des Hartig-Walderlebnispfades, welcher sich auf dem Gelände des 65 Hektar großen Freilichtmuseums befindet. Auf dem Pfad können verschiedene Untergründe wie Moos, Laub, Sand, Holzpflaster, Kieselsteine, Rinde und Tannenzapfen erkundet werden.


Freilichtmuseum Hessenpark Telefon: (0 60 81) 58 80 service@hessenpark.de www.hessenpark.de

© Staatsbad Schlangenbad

KONTAKT: Naturpark Taunus Telefon: (0 61 71) 97 90 70 info@naturpark-taunus.de www.naturpark-taunus.de

Öffnungszeiten: Zu der Öffnungszeiten des Freilichtmuseums nutzbar.

Adresse: Am Sportfeld 6 61267 Neu-Anspach

Adresse: Laubweg 5 61267 Neu-Anspach SCHLANGENBAD © FreikichtmuseumHessenpark

© Naturpark Taunus

Wambacher Mühlenmuseum

OBERURSEL (TAUNUS)

Schulwald Der Barfußpfad im Oberurseler Schulwald stellt sowohl Anforderungen an das Fühlen als auch an die Geschicklichkeit. Hier können Kinder ihre Fähigkeit testen, verschiedene Materialien zu erfühlen und zu ertasten. Der Pfad führt über verschiedene Bodenbeläge: Steine, Sand, Rundhölzer, Fichtenzapfen und einiges mehr. Im Schulwald finden das ganze Jahr Führungen statt.

NEU-ANSPACH

Waldlehrpfad Wildschweinroute

KONTAKT UND ANMELDUNG: Schulwald Oberursel Telefon: (0 61 71) 50 22 58 schulwald@oberursel.de Adresse: St.-Johannes-Weg 61440 Oberursel (Taunus)

© Stadt Oberursel (Taunus)

Kein gewöhnlicher Spaziergang, sondern spannende Spurensuche und Naturerkundung: Auf dem Natur-Erlebnispfad Wildschweinroute laden 16 Stationen dazu ein, aktiv in die Natur zu schauen und sie zu durchstreifen. Die Route ist so angelegt und gestaltet, dass sie sowohl für Erwachsene eine angenehme und interessante Wanderung durch Wald, Feld und Flur darstellt als auch vor allem Kindern viele abwechslungsreiche Erlebnisse bietet: zum Beispiel Tiere entdecken, Spuren bestimmen, Amphibien und Insekten beobachten. Die begleitenden Schautafeln geben eine Orientierung, was in den verschiedenen Lebensräumen zu erforschen und kennen zu lernen ist. Leicht verständliche Texte und ansprechende Bilder liefern interessante Informationen. Die rund vier Kilometer sind auch kinderwagentauglich. Das Stempelheftchen für den Lehrpfad ist auch im Taunus-Informationszentrum erhältlich.

Das Mühlenmuseum ist mit viel Liebe zum Detail gestaltet und ein wunderschönes Ausflugsziel für die ganze Familie mitten in der Natur. Im Außenbereich wartet darüber hinaus ein abwechslungsreicher Barfußweg mit 16 Stationen auf die blanken Fußsohlen. KONTAKT: Karl-Heinz und Ursula Luft Telefon: (0 61 29) 12 22 www.wambacher-muehlenmuseum.de Adresse: Bäderstraße 65388 Schlangenbad WEILTAL

Pfad der Sinne der Offenen Gärten Oberes Weiltal Der Barfußpfad der Initiative Offene Gärten Oberes Weiltal markiert die erste Station des Pfades der Sinne, der sich vom Großen Feldberg (881 m) bis in den Weilroder Ortsteil Winden schlängelt. Der Pfad befindet sich am Grillplatz in Weilrod-Neuweilnau. Sie laufen auf dem Pfad über Steine und Tannenzapfen, durch einen Bachlauf, über Wiese und Erde. KONTAKT: Steffi Weber Telefon: (0 60 83) 95 81 87 info@gaerten-weiltal.de www.gaerten-weiltal.de/pfad-der-sinne

© Steffi Weber

© Heiko Rohde; HHV

Adresse: Grillplatz an der Parkstraße 61276 Weilrod-Neuweilnau

regiotto mittelhessen wetterau taunus

27


Taunus Region

Wer zu Fuß unterwegs ist, dem zeigt sich der Taunus von seiner besten Seite. Denn auf den vielen schönen Pfaden durch das Mittelgebirge begegnet man den Spuren großer Geschichte und Geschichten. Geheimnisvolle Überreste längst vergangener Kulturen begleiten den Wanderer oder Spaziergänger dabei genauso wie sagenumwobene Naturdenkmäler. An vielen Stellen werden spannende Inhalte mit Rekonstruktionen und Schautafeln für Interessierte aufbereitet. Auch für Kinder sind die Erlebnis- und Waldlehrpfade mit interaktiven Stationen bestens geeignet und machen eine kurze Wanderung zu einem wahren Erlebnis. Nur eine Frage wird hier sicher nicht gestellt: Wie lange müssen wir noch laufen? OBERURSEL (TAUNUS)

© Naturpark Taunus

Historischer Rundweg

BAD HOMBURG V.D.H.

Taunuslehrpfad An 14 Stationen erfahren Sie auf dem landschaftlich sehr schönen Rundweg viel Wissenswertes über den Taunus und über die Funktion und Bedeutung des Waldes in früherer und heutiger Zeit. Dabei führt der Lehrpfad von der Saalburg zum Hessenpark und wieder zurück. Beides museale Einrichtungen von großer kultureller Bedeutung. Besonderer Höhepunkt ist ein restauriertes bzw. wiederhergestelltes Stück Limes auf dem Weg. In zwei Schutzhütten können Sie ausgiebig pausieren. Der Einstieg in den Pfad ist nicht nur bei Station 1 am Parkplatz „Saalburg“ möglich, sondern auch am Parkplatz „Hessenpark“ bei Station 10. Länge: 8,5 Kilometer. Start/Ziel: Römerkastell Saalburg 61350 Bad Homburg v. d. H.

HOHENSTEIN

Limes-Rundweg Georgenthal Der Limes-Rundweg Georgenthal verläuft auf landschaftlich schönem Terrain durch die Gemarkung der Hohenstein. Auf rund fünf Kilometern Länge erfahren Wanderer auf neun Schautafeln interessante Informationen zur ehemaligen Grenze des römischen Territoriums im Untertaunus. Authentische Rekonstruktionen entlang des Weges sorgen für ein besonderes Erlebnis. Ruhebänke laden zum Verweilen ein. Der Limes-Rundweg startet am Hofgut Georgenthal, wo der "Limes im Hofgut" untergebracht ist: das Regionalmuseum Rheingau-Taunus. Länge: 4,6 Kilometer Start/Ziel: Hofgut Georgenthal 65329 Hohenstein

28

regiotto mittelhessen wetterau taunus

Der historische Rundweg startet am Taunus-Informationszentruman der Oberurseler Hohemark. Von dort geht es (parallel zum Keltenrundwanderweg bergauf zum höchsten Punkt der Tour. Auf der Gaulshohl führt der Weg zur ersten von sieben Pulttafeln, die sich dem Thema Fahrspuren/Hohlwege widmet. Weiter geht es mit der zweiten Station am Frankfurter Forsthaus, wo vermutlich im Jahr 1848 zwei Mammutbäume gepflanzt wurden. Es folgenden die Stationen "Heidegraben" und "Grabhügel Eichwäldchen". Durch die Straßen des ehemaligen Camp King der US-Armee geht es über den Werkgraben, der einst die Mühlen der Brunnenstadt speiste, Richtung Altkönigstraße. Zurück im Wald führt der historische Rundweg zum Quellgebiet Roter Born, wo eine Sitzmöglichkeit zum Rasten einlädt. Das letzte Stück führt Sie vorbei an den Custine Schanzen zum Taunus-Informationszentrum. Länge: 7,1 Kilometer

Start/Ziel: Taunus-Informationszentrum 61440 Oberursel (Taunus) WALDSOLMS

Köhlerpfad Hasselborn In den Wäldern des Taunus finden sich viele Spuren aus längst vergangenen Zeiten. Die Menschen gingen Berufen nach, die schon lange niemand mehr ausübt. Bevor dieses alte Wissen ganz verloren geht, besuchen Sie die „Köhlerbuben“ in Waldsolms Hasselborn, die Geschichte und Tradition lebendig halten. Jedes Jahr an Fronleichnam wird ein Kohlenmeiler entzündet, um diese alte Handwerkskunst zu bewahren. Und seit einigen Jahre wird wieder eine Parzelle so genannten Niederwaldes auf traditionelle Art und Weise bewirtschaftet. Auf dem abwechslungsreichen, aber leicht zu bewältigenden Köhlerpfad erleben Sie Köhlerhütte, Lehrpfad, Waldschmiede, Köhlerplatten und historischen Niederwald in Form der Lohhecke. An Wochenenden bietet sich zudem die Möglichkeit, einzukehren. Es besteht Anschluss zu weiteren Wanderwegen. Länge: 3,0 Kilometer Start/Ziel: Hinter der Gaststätte „Rolandseck” in Hasselborn 35647 Waldsolms

© Naturpark Taunus

Erlebnispfade im Taunus

© Falkenstein Grand Kempinski

r

USINGEN

Naturlehrpfad Merzhausen Start und Ziel des Rundwegs liegen am Bürgerhaus Rauschpennhalle in Merzhausen. Von dort aus folgen Sie der Wegmarkierung „Hase“ quer durch Merzhausen und lassen den Ort hinter sich. Der Lehrpfad besteht aus insgesamt 34 Lehrtafeln, die Informationen über verschiedene Bäume und Sträucher, Vögel und Lebensräume von Tieren vermitteln. Unterwegs bietet es sich an, bei herrlicher Sicht auf die Taunusberge in der Nähe des Sportplatzes eine Pause einzulegen. Länge: 2,6 Kilometer Start/Ziel: Bürgerhaus Rauschpennhalle in Merzhausen 61250 Usingen

BAD SCHWALBACH

Begehbares Moor und Kurbahn

Die Moorgruben liegen hinter dem Waldsee. Noch heute wird dort Moor für die Anwendungen in der Physiotherapiepraxis Remmers im Stahlbadehaus abgebaut. Zwei der insgesamt neun Moorgruben wurden mit rund 60 Metern Wegen erschlossen. Dazu wurde das Schilf aufgeschnitten und Stege aus Douglasien-Holz eingebaut. Eine Ruhebank lädt zum Verweilen ein und Informationstafeln verraten eine Menge über die Historie des Heilmittels.1926 wurde als Transportmittel für das Moor die „Moorbahn“ gebaut. Diese steht seit 2001 an den meisten Wochenenden wieder als touristische Attraktion zur Personenbeförderung zur Verfügung (Fahrplan: www.kurbahn-badschwalbach.de). Die etwa zehnminütige Reise beginnt beim „Moorbadehaus“ und führt über die Haltestellen „Golfhaus“, „Schwalbenbrunnen“ und „Waldsee“ zur Endstation „Moorgruben“. Fahrgäste können zwischendurch eine Pause einlegen und bei der nächsten Fahrt wieder zusteigen. Länge 0,6 Kilometer. Start/Ziel: Moorbadehaus – Moorgruben 65307 Bad Schwalbach

Detaillierte Infos zu allen aufgeführten Wegen und noch mehr Freizeittipps im Taunus finden Sie unter: www.taunus.info Über 200 Wanderstrecken im Naturpark Taunus finden Sie auf einen Blick unter: www.naturpark-taunus.de/wanderfuehrer


Birkenhof - Advertorial -

© Birkenhof-Brennerei

Ein Westerwälder Original und seine wahre Geschichte

Destillateur-Meister Lars Baethcke bei der Herstellung des „Christians Tropfen“ – Originalrezeptes No. 1.

Christian Braun war ein echtes Westerwälder Gewächs. Der Kuhhirte trieb in der Nachkriegszeit Kühe auf die Wiesen rund um die Orte Bölsberg, Unnau und Nistertal im nördlichen Rheinland-Pfalz. Als echter Naturmensch wusste er um die Wirkung vieler Kräuter, Gräser und Wurzeln. Irgendwann entwickelte er daraus ein Rezept für einen Kräuteransatz. Wenn er dann bei seiner Arbeit den Kurgästen begegnete, die in der Region zu Gast waren, bot er ihnen gerne einen Schluck aus seiner Feldflasche gegen die diversen Beschwerden der Sommerfrischler an – mit großem Erfolg.

Hergestellt wurde die Mischung damals von einem lokalen Kornbrenner, der die Pflanzenrezeptur auf Bitten von Christian Braun auf Kornbranntwein ansetzte. So entstand das Originalrezept No. 1 – der „Christians Tropfen“. Mit ihm wurde der Name Christian Braun in der Folge bundesweit bekannt und ganze Busladungen mit Ratsuchenden reisten in den Westerwald, um Kontakt mit dem Kräuterweisen aufzunehmen, der nicht nur sein Originalrezept, sondern auch Kräuterumschläge, Tinkturen und Tees anbot. Im Lauf der Jahrzehnte geriet das Westerwälder Original jedoch etwas in Vergessenheit – das Rezept ging nach Wuppertal, bis die dortige Destillerie ihren Betrieb einstellte.

Vor einigen Jahren übernahmen Steffi und Peter Klöckner für die BirkenhofBrennerei, Nistertal, die Rechte am „Christians Tropfen“ und holten das Originalrezept wieder in den Westerwald.

Er bekam einen neuen, zeitgemäßen Look und wurde erfolgreich wieder aufgelegt. Die Herstellung erfolgt damals wie heute ganz traditionell und streng

r

nach Original-Rezept ohne Zucker oder Farbstoffe. Die Kräuter, Wurzeln, Blüten und weitere überlieferte Zutaten werden sorgfältig und schonend mazeriert. Besonders für Peter Klöckner, Destillateurmeister und Geschäftsführer der Destillerie, ist der „Christians Tropfen“ ein ganz spezielles Produkt: „Der »Christians Tropfen« ist etwas Ursrpüngliches. Er ist für mich ein echtes Stück Heimat, denn wir sind mit den Geschichten und Berichten von Christian Braun groß geworden. Auch wenn er geschmacklich ein wenig gewöhnungsbedürftig ist – er ist eben ein echter Kräuterbitter – die enthaltenen Kräuter und Wurzeln sind für ihre Wirkung bekannt.“

Ein Stück Westerwald, ein Stück regionaler Geschichte, neu aufgelegt: „Das ist Teil unserer Philosophie: Regionalität, Nachhaltigkeit, Sorgfalt. Der „Christians Tropfen“, das Originalrezept No. 1 ist dafür ein tolles Beispiel“, so Steffi Klöckner, Kräuterspezialistin und ebenfalls Geschäftsführerin der Birkenhof- Brennerei. www.birkenhof-brennerei.de

Kräuter-Spezialist Christian Braun

BIRKENHOF-BRENNEREI GMBH Auf dem Birkenhof 57647 Nistertal Telefon 02661 982040 info@birkenhof-brennerei.de regiotto mittelhessen wetterau taunus

29


Griechische Sommerküche Für die Beilage 2 Esslöffel Korianderblätter Pfeffer 2 Avocados in Scheiben geschnitten

Meze 1

Halloumi-Spieße mit Zitrone und Rosmarin

Zutaten für zwei Personen: 4 EL Olivenöl 1 Zweig Rosmarin, gehackt 1 große Zitrone längs halbiert 250g Packung Halloumi-Käse in große Stücke geschnitten 1 rote Zwiebel, in 8 kleine Stücke 1 Zucchini in 8 Stücke schneiden 1 rote Paprika in 8 Stücke schneiden

Zubereitung: Das Olivenöl und den Rosmarin in eine nichtmetallische Schüssel geben. Die Schale einer Zitrone reiben und den Saft der halben Zitrone auspressen und beides zur Mischung hinzufügen. Nach Geschmack würzen. Den HalloumiKäse mit der Marinade übergießen. Das Ganze abdecken und etwa 15 Minuten ruhen lassen. Die verbliebene halbe Zitrone in vier Keile schneiden und dann jeden Keil nochmals in zwei Hälften. Den Halloumi aus der Marinade nehmen und mit roten Zwiebeln, Zitronenschnitzen Zucchini und Paprika auf Metallspieße fädeln. 5 bis 10 Minuten grillen, gelegentlich wenden und mit der übrig gebliebenen Marinade bestreichen. Mit Houmous und Fladenbrot servieren.

Zubereitung: Den Spinat in einen großen Topf mit etwas Wasser geben . Den Spinat weich kochen und ihn in einem Sieb abtropfen lassen. Den Spinat und die Tomaten grob hacken. Den Spinat, den Fetakäse, Tomaten und die Eier in eine Schüssel geben und alle Zutaten gut mischen. Den Blätterteig vorsichtig auf der Arbeitsplatte auslegen. Eventuell mit feuchtem Küchenpapier abdecken, um ein Austrocknen zu verhindern. Den ausgelegten Blätterteig mit Tomatenöl mit Hilfe eines Backpinsel einstreichen. Die mit Öl bestrichene Seite nach unten in eine 22 cm lange Kuchenform mit losem Boden drapieren, sodass ein Teil des Gebäcks über der Seite hängt. Ein weiteres Stück Gebäck mit Öl bestreichen und etwas weiter in die Dose geben. Legen Sie die Gebäckstücke so lange in die Dose, bis Sie ungefähr drei Schichten haben, und löffeln Sie sie dann über die Füllung. Ziehen Sie die Seiten in die Mitte, zerkleinern Sie sie und stellen Sie sicher, dass die Füllung bedeckt ist. Mit etwas mehr Öl bestreichen. Den Ofen auf 180 ° C vorheizen. (Umluft 160 ° C) Den Spinatkuchen 30 Minuten lang backen, bis das die Oberfläche knusprig und goldbraun ist. Aus der Form nehmen, in Keile schneiden und am besten mit einem frischen Salat servieren.

Hauptgericht

Meze 2

Knuspriger Spinatkuchen nach griechischer Art

Zutaten: 200 g Spinatblätter 175 g getrocknete Tomaten in Öl 100 g Feta 2 Eier 125 g Blätterteig

30

regiotto mittelhessen wetterau taunus

Lachs mit Avocado und Grapefruit nach Akis Petretzikis

Zutaten für vier Personen: Für das Dressing 2 rote Pampelmusen 30 ml Olivenöl Salz und Pfeffer 2 reife Avocados Für den Lachs 800 g Lachs, 4 Filets mit Haut 30 ml Olivenöl Salz und Pfeffer

Zubereitung: Eine der Grapefruits entsaften und den Saft in eine Schüssel gießen. Das Olivenöl, das Salz und den Pfeffer hinzufügen und mit einem Löffel umrühren. Die zweite Grapefruit schälen und in Stücke schneiden. Die Grapefruittücke in die Schüssel mit dem Saft geben und zur Seite stellen.Die Avocados schälen und in Scheiben schneiden. Die Avocadoscheiben in die Schüssel mit dem Dressing geben und beiseite stellen. Eine Bratpfanne auf mittleren Grad erhitzen. Die Lachsfilets mit Olivenöl bepinseln und mit Salz und Pfeffer würzen. Die Filets zwei Minuten auf jeder Seite anbraten, zuerst mit der Hautseite. Die Filets aus der Pfanne nehmen und mit dem Dressing servieren. Mit Korianderblättern bestreuen, pfeffern und mit Avocadoscheiben anrichten.

Dessert

Schokokokuchen à la Stelios Parliaros

Biskuit: 100 g gemahlene Mandeln 80 g Puderzucker 30 g Maismehl 50 gr. frisch gepresster Orangensaft 50 g Couverture 50-55% Kakaoant. 1 Zitronenschale (ganz) Füllung: 200 g Couverture 50-55% Kakaoant., in kleine Stücke gehackt 200 ml Orangensaft, frisch gepresst 200 g Tahini 1 die Schale einer Orange Kakao zum Bestreuen

Zubereitung: Die Kuvertüre schmelzen. Mandelpulver, Glasur, Maismehl und Zitrusschale vermischen. Die geschmolzene Kuvertüre dazu geben und gut mischen. Die Mischung in eine vorgewärmte Backform geben. Im vorgeheizten Ofen bei 160° bis 170° C 15 bis 20 Minuten backen. Abkühlen lassen und aus der Form nehmen. Den Orangensaft erhitzen und nach dem Kochen über die gehackte Kuvertüre gießen. Sehr gut vermischen und sobald die Schokolade schmilzt, den Tahini und die Orangenschale hinzufügen. Zusammenfügen: Den Biskuit in eine 20 cm Backform geben und Sahne darauf gießen. Den Kuchen im Kühlschrank ca. 3 Stunden lang gut abkühlen lassen. Aus der Form nehmen, mit Kakao bestreuen und servieren.


- Advertorial -

Aus Liebe zum Detail

Am Kraftenborn 2 63654 Büdingen-Düdelsheim Tel. (06041) 9 63 70 www.kuechen-preusser.de

Küchentrends 2020 – von weiß zu schwarz in wenigen Jahren Wir sind wieder für Sie da – unsere große Austellung ist wieder geöffnet Küchen sind 2020 vor allem eins – dunkel. Die lange klassisch weiße Küche ist jetzt öfter denn je matt schwarz oder anthrazit. Das wirkt edel in Kombination mit beinahe allen Holzarten und lässt helle Akzente – wie beispielsweise Möbel oder Accessoires in hellen Tönen elegant und leuchtend hervortreten. Praktisch: Damit ölige oder mit Mehl bestäubte Finger keine bleibenden Spuren hinterlassen, sind die neuen Küchen meist mit einer Anti-Fingerprint-Versiegelung versehen. Im Küchenstudio in Büdingen-Düdelsheim wurden zu Beginn des Jahres umfassende Umbauarbeiten in der Ausstellung vorgenommen, um die neuesten Trends im Bereich Küchenmöbel, Arbeitsplatten und Elektrogeräte zu zeigen. Mit der Kollektion 2020 interpretiert das Küchenstudio in Büdingen-Düdelsheim den Raum Küche noch mehr als bisher als einen Ort der Ruhe und Geborgenheit und als einen Ort, der sich zunehmend in die angrenzenden Wohnbereiche erweitert.

Auf mehr als 750 Quadratmetern werden in der Ausstellung echte Wohn-Situationen gezeigt – mit exklusiven Möbeln und Küchen von ausschließlich qualitativ hochwertigen Herstellern. Inzwischen dürfen sich Kunden aus aller Welt im Düdelsheimer Studio an kompetenter Beratung und Planung erfreuen. „Die Atmosphäre einer Küche ist genauso entscheidend wie ihre Qualität und Funktionalität. Weil wir diesen Anspruch erfüllen, wurden wir bereits vielfach ausgezeichnet“, so Meike und Caroline Preusser. Serviceleistungen wie etwa die Organisation sämtlicher Handwerkerleistungen durch einen festen Handwerkerstamm, ein persönlicher Ansprechpartner vom ersten Gespräch bis zur Endabnahme sowie der Service und die Betreuung für die Zeit danach sind bei den Kunden sehr beliebt. Dazu kommt planerische und handwerkliche Flexibilität durch die eigene Schreinerei. Regelmäßig stattfindende Kochkurse und Produktvorführungen etwa von Herstellern wie Miele oder Bora runden das Leistungsangebot ab.

regiotto mittelhessen wetterau taunus

31


r

Wissenschaft

Das Beste was eine Biene werden kann

Von Barbara Höfler Mit ihren Antennen können Honigbienen in wenigen Minuten lernen, Sprengstoff, Drogen oder Landminen aufzuspüren. Werden sie bald Drogenschmugglern das Fürchten lehren?

Ein paar der teuersten Hunde der Welt werden wohl gerade wertlos, weil Amerika seine Drogengesetze ändert. Es sind K9-Polizeihunde, darauf trainiert, Kokain, Heroin oder Marihuana in Koffern, Autos oder an Kleidung zu erschnuppern. Ihre Ausbildung dauert ein Jahr und kostet 15.000 Dollar. Was ein Hund da lernt, vergisst er nicht mehr. Und das wird zum Problem in all den Bundesstaaten, in denen Marihuana legalisiert wird. Drogenspürhunde können ihre Arbeit dort nicht mehr tun, ohne Alarm zu schlagen. Denn es ist nicht so, dass sie bei Kokain jaulen, bei Heroin winseln und bei Marihuana japsen – sie bellen für alle Substanzen gleich. Umlernen halten Experten für aussichtslos. Ganze Hundestaffeln neu auszubilden wäre zu teuer und dauerte zu lang. In Illinois wird sogar darüber diskutiert, ob man THC-trainierte Hunde überhaupt in den Ruhestand schicken könne. Oder ob man sie töten müsse, zum Schutz unbescholtener Kiffer. Es sind Hundstage für Drogenspürhunde.

Die Konkurrenz schläft nicht. Sie surrt wütend in einer Tupperware-Box. Neun Honigbienen suchen einen Ausgang. Doch ihre Ausbildung am Institut für Insektenbiotechnologie in Gießen fängt gerade erst an. Sie dauert kein Jahr wie bei Hunden, sondern 13 Minuten. Sie kostet fast nichts. Und am Ende sollen die Insekten nicht nur in der Lage sein, Drogen zu finden, sondern auch anzuzeigen, um welche Droge es geht.

Tatsächlich gelten europäische Honigbienen als grösste Hoffnung auf eine Alternative zur Spürhundnase. Eine technische Lösung ist jedenfalls nicht in Sicht, denn bis heute ist es nicht gelungen, einen Geruchsdetektor zu entwickeln, der annähernd so gut funktioniert wie die Natur. Geruchswahrnehmung ist zu komplex, um sie nachbilden zu können. Nichts reicht an die Evolution heran und kaum etwas an die Antennen der Honigbienen, nicht einmal ein Hund.

Prof. Dr. Andreas Vilcinskas ist Leiter des Instituts für Insektenbiotechnologie

32

regiotto mittelhessen wetterau taunus

Ein trainierter Spürhund, sagt man, erkenne mit 220 Millionen Riechzellen ein einziges Duftmolekül aus einer Billion anderer Mo-

Flüchten oder Standhalten? Merle Bartling prüft in ihrem Labor am Gießener Institut für Insektenbiotechnologie wie ihre Bienen auf verabreichte Düfte reagieren.

leküle. Bienen erkennen dieses eine Molekül nun aber auch noch aus sechs Kilometern Entfernung. Ihre Antennen zählen zu den sensibelsten Sinnesorganen zur Duftwahrnehmung, die die Natur hervorgebracht hat.

An der Justus-Liebig-Universität entwikkelte der Biologe Matthias Schott bereits 2015 ein Verfahren, mit dem die Drogenfahndung sich diese Leistung zunutze machen konnte. Schott richtete die ersten Bienen erfolgreich auf Heroin ab. Der einzige farbige Gegenstand im reinweißen Labor ist das Klassenzimmer: ein Rechteck aus bunten Lego-Steinen von der Grösse einer Schuhschachtel. In dieser sogenannten Bienenkammer werden Arbeiterbienen, die in dieser Phase ihres Lebens den besten Geruchssinn haben, mittels leichter Stromschläge negativ auf Düfte konditioniert. Das heisst, sie lernen, Gerüche zu meiden. Das Bellen der Bienen ist ihr Davonlaufen.

Schotts Versuche fanden im kriminaltechnologischen Institut in Wiesbaden statt, weil das deutsche Bundesopium-Amt Drogenproben nicht mal für die Wissenschaft zum Transport freigibt. Schott musste mit den Bienen aus dem institutseigenen Stock anreisen und unter polizeilicher Aufsicht experimentieren. Nach dem Wechsel von Schott an die Uni Köln führt die Doktorandin Merle Bartling das Bienentraining in Giessen fort, aber zu Anschauungszwecken mit harmloseren Stoffen: mit Hexanol und Decanol, dem Duft von frisch gemähtem Gras und dem von Plastilin.


Die beiden Düfte befinden sich in der «Duftorgel» auf der Rückseite der LegoKiste: eine Achterbahn aus dünnen Schläuchen und Spritzen, die sich mittels Magnetventilen öffnen lassen. Sie spülen die Düfte in einen Acrylkasten im Inneren der Bienenkammer. Der ist so lang wie ein Schüleretui, so breit, dass die Biene sich gerade noch umdrehen kann, und so niedrig, dass sie immer den Boden berührt. In der Bienenkammer werden zum bestraften Duft zehn Volt Strom mit wenigen Milliampere an die Metallschwellen im Kastenboden und -deckel gelegt. Die Biene entkommt Duft und Strom nur, wenn sie in die entgegengesetzte Richtung läuft, über eine Art Frischluftbrücke, die in der Kastenmitte einströmt.

Bartling sammelte die Bienen um elf Uhr von der Einflugschneise des Bienenstockes. Als sie um 14 Uhr eine Probandin aus der Plasticbox in ein kleines Röhrchen klopft, entweicht dem Behältnis ein feuchtwarmer Schwall. Eine in der aseptischen Leblosigkeit des Labors seltsam anrührende Mischung aus Ziegenstall und Honig. So riecht das also bei Bienen, und unmittelbar wird klar, dass diese Tiere eigentlich nicht hierhergehören. Immerhin aber scheint die Endstufe der Bienenwut noch nicht erreicht, denn dann würde es nach Banane riechen, wie Bartling erklärt: Bienen nehmen Gerüche nicht nur wahr, sie produzieren sie auch zur Kommunikation.

Auf unseren Geruchssinn brauchen wir Menschen uns sonst aber nichts einzubilden. Wir riechen Düfte mit gerade mal fünf Millionen Riechzellen, von denen die meisten so weit hinten in der Nase liegen, dass vieles verflogen ist, bevor es überhaupt ankommt. Wie alle Lebewesen riechen auch wir hauptsächlich, was evolutionär Sinn für uns ergibt, kränkenderweise vor allem Verwesungsprozesse zum Schutz vor verdorbener Nahrung.

Arbeiterbienen dagegen müssen den Sommer über ein breites Spektrum verschiedenster Blüten erkennen, deren Pollen sie sammeln – blütentreu, das heisst, eine Sorte nach der anderen – und die es aus grosser Distanz zu finden gilt. Dazu riechen sie stereo. Ihre Welt ist ein Duftraum. Himmelsrichtungen, Höhe und Weite messen sie in Gerüchen. An ihren zehngliedrigen Antennen sitzen Hunderte verschiedener Geruchsrezeptoren, von denen jeder einzelne ein eigenes Spektrum an Duftmolekülen wahrnimmt. Als elektrische Signale werden sie weiter ans Gehirn geleitet, das Landkarten daraus bildet. So wissen Bienen immer, wo es langgeht – und so lernen sie auch, wo besser nicht. Wie in der Bienenkammer.

Aus dem Röhrchen krabbelt die Biene nun in den Acrylkasten. Bartling schliesst die Bienenkammer mit einer rasengrünen Lego-Bauplatte. Über den Bildschirm des angeschlossenen Laptops rinnen MS-DosZeilen. Eine Skala von –13 bis +13 erscheint, darauf ein roter Balken, der ruck artig über null hin und her geht. Das ist die Biene, digitalisiert. Mit einem kaum hörbaren Klack öffnet das Computerprogramm das Magnetventil zum Hexanol-Duft. Acht Sekunden später zeigt ein neuerliches Klack an, dass sich das Ventil wieder schliesst. Pause. Dann öffnet sich das Decanol-Ventil. Dem roten Balken sieht man nicht an, dass es jetzt auch um Strom geht.

Es folgen drei Durchgänge, wobei das Decanol immer von der Seite einströmt, auf der die Biene gerade ist. Selbst am Ende der Prozedur ist für das menschliche Auge kaum erkennbar, ob die Biene irgendetwas lernt. Erst die Auswertungssoftware, die den «Avoidance Index» misst – die Zeit, die die Biene zur Flucht braucht –, gibt Gewissheit, dass diese Biene Decanol künftig hasst. Würde man sie anderntags noch einmal in die Kammer setzen, würde sie das Gelernte im Langzeitgedächtnis speichern und nicht mehr vergessen – wie ein Hund. In Schotts Versuchen entdeckten die Bienen Heroin noch, wenn es zu 97 Prozent gestreckt war. Auch Kokain funktionierte, weniger gut Amphetamin. Noch zu testen wäre, ob sich auch Winterbienen eignen, deren Geruchssinn schwächer ist. Dann könnten die Bienen ohne grösseren Mehraufwand ganzjährig im Einsatz sein, denn Arbeiterinnen leben nur im Sommer.

Schott, «eher ist es ihr nur unangenehm.» Negative Auswirkungen auf das Schwarmgefüge sind wohl auch nicht zu befürchten, wenn dreissig Bienen eine Aversion gegen Heroin in den Stock tragen. Denn Heroin kommt in der Natur nicht vor. Und wenn die 30 Spürbienen nicht mehr zurückkämen, würden die anderen 70000 das verkraften. Genau so viele verfliegen sich an einem normalen Tag.

In Giessen bekommt jede Biene, die einmal in der Kammer war, einen rosa Punkt auf den Rücken gemalt und wird nicht mehr benutzt. Merle Bartling entlässt alle neun aus einem Flurfenster. Sie trudeln erst ziellos am Himmel umher und finden dann zum Stock zurück. Manchmal kommt eine mit rosa Punkt sogar wieder und sitzt dann auf dem Sims.

Die Idee, Bienen zu trainieren, ist nicht neu. Karl von Frisch, der Entdecker des Bienentanzes, prägte Bienen schon 1919 erst auf Farben, dann auf Duftessenzen, indem er den gewünschten Reiz mit Zuckerwasser belohnte – die klassische positive Konditionierung nach Pawlow. Seit Jahren werden Bienen nach diesem Prinzip auch auf Anzeige

. N E CH KÜ

In der konkreten Anwendung, etwa am Flughafen, sässen je dreissig auf verschiedene Drogen oder Sprengstoffe trainierte Bienen in Kästen über dem Gepäckband. Der Zollbeamte würde Luft aus den Koffern saugen und zu ihnen leiten. Bewegungssensoren meldeten dann, wenn die Bienen ausweichen.

Im Bienenstock in Flughafennähe würden sich die neuen Spürhunde selbst reproduzieren, brauchten keine Hundeführer und nicht wie Vierbeiner jede Viertelstunde eine Pause. Bienen können bis zu 48 Stunden im Einsatz sein. Für sie gelten auch keine Arbeits- und kaum Tierschutzgesetze. Als sich die grüne Bauplatte nach 13 Minuten wieder öffnet, kriecht die Biene sirrend in ihr Röhrchen zurück. Wie es diesem Tier wohl geht? Schott ist selber Hobbyimker und sagt, er habe sich dazu viele Gedanken gemacht. Zehn Volt mit wenigen Milliampere Stärke sind so gering, dass sie mit dem Menschenfinger nicht zu spüren sind. «Das ist für die Biene keine Stromfolter», sagt

O

by

d, e, Ba Küch jekt Ob

OR O D UT

ER. D BÄ

pfeiffer-küchen.de I 35614 Asslar Emmeliusstrasse 21 Made in Germany since 1923

regiotto mittelhessen wetterau taunus

33


r

Fts. von S. 33

Sprengstoff geprägt und zur Landminensuche in Krisenregionen eingesetzt. Sie finden die Minen, lösen sie mit ihrem geringen Gewicht aber nicht aus. Währenddessen zeichnet eine Art Radarprogramm ihre Flugwege auf und markiert verdächtige Stellen auf der Karte.

Ausbildung

Flexibel studieren an der HFH Gießen Mit einem berufsgebleitenden Studium die Karriere beschleunigen oder in neue Bahnen lenken Der Begriff „lebenslanges Lernen“ hat in Zeiten von Fernhochschulen eine besondere Bedeutung angenommen. Dank dieses zeitgemäßen Modells ist eine akademische Weiterbildung möglich – und das parallel zum Beruf. Genau das ermöglicht die HFH Gießen mit maßgeschneiderten Bachelor- und Masterstudiengängen. Im Studienzentrum finden regelmäßig Präsenzveranstaltungen und Klausuren statt. Studieninteressierte werden hier durch das HFH-Team persönlich beraten und auf dem Weg zum erfolgreichen Abschluss unterstützt. Seit 2017 bietet die HFH den berufsbegleitenden Bachelorstudiengang Berufspädagogik für Gesundheits- und Sozialberufe an. Innerhalb von sieben Semestern bereitet er darauf vor, pädagogische Aufgaben zu übernehmen. Das Studium Soziale Arbeit vermittelt hingegen grundlegende wissenschaftliche, fach- und bezugswissenschaftliche sowie konkrete berufsfeldbezogene Qualifikationen. Als staatlich anerkannte SozialarbeiterIn kann man in vielen gesellschaftlichen Bereichen, in sozialen Einrichtungen und sozialen Diensten tätig werden. Die stark nachgefragten Studiengänge Psychologie und Wirtschaftspsychologie, für die es an staatlichen Hochschulen oftmals hohe Zugangshürden gibt, können an der HFH ohne bestimmten NC und sowohl berufsbegleitend als Teilzeitvariante als auch als Vollzeitstudium absolviert werden. Zudem werden die Bachelorstudiengänge Gesundheits- und Sozialmanagement, Pflegemanagement, sowie Therapie- und Pflegewissenschaften und BWL angeboten. Studienstart ist jeweils am Monatsersten im Januar, April, Juli und Oktober. Wer bereits einen ersten akademischen Abschluss hat kann sich mit dem Masterstudiengang Management im Gesundheitswesen weiter qualifizieren. Das HFH-Erfolgsrezept: Berufstätigen und Auszubildenden persönlich, nah und flexibel einen akademischen Abschluss zu ermöglichen. Das Ergebnis spricht für sich: Mittlerweile zählt die HFH über 11.000 erfolgreiche Absolventinnen und Absolventen. Mehr unter www.hfh-giessen.de

Das HFH-Studienzentrum in Gießen ist durch seine zentrale Lage in der Nähe des Gießener Bahnhofs in nur zehn Minuten mit dem Bus zu erreichen – eine Bushaltestelle befindet sich 50 Meter vom Studienzentrum entfernt.

Die moderne Variante dieses Bienentrainings heisst «Proboscis Extension Response». Dabei werden die anästhesierten Bienen – man stelle sie dafür ein paar Stunden in den Kühlschrank – mit Klebeband in kleinen Röhrchen fixiert und in Handarbeit mit einem in Zuckerlösung getränkten Wattestäbchen gefüttert, während der Prägeduft einströmt. Wenn die Biene dann den Rüssel ausstreckt, obwohl nur der Duft da ist, war das Training erfolgreich. Mit dem Rüsselreflex können die Insekten über Körpergeruch sogar Krebszellen, Diabetes und Tuberkulose anzeigen.

Das britische Start-up «Inscentinel» stellte dazu 2010 das erste «Terminator»-Patent vor: den «Vasor 136», halb Biene, halb Maschine. Je sechs von ihnen sitzen dabei in auswechselbaren Kassetten in Röhrchen, und jede hat eine Infrarot-Diode vor sich, die Alarm schlägt, sobald der Bienenrüssel sich streckt. 2015 wurde die Firma still und leise aufgelöst und jede Berichterstattung eingestellt. Andreas Vilcinskas, Leiter des Giessener Instituts für Insektenbiotechnologie, sagt, das könne ein Anzeichen dafür sein, dass eine Erfindung besonders interessant für Militär und Polizei gewesen war. «Es läuft mehr, als wir wissen», sagt er. «Aber es gibt in solchen Fällen kein Interesse, Informationen an die Öffentlichkeit zu tragen.» Man wolle Drogenschmugglern und Terroristen schliesslich keinen Vorsprung bieten.

Ein Patent aus Giessen zur Drogendetektion mit Bienen gibt es noch nicht, aber Anfragen vom deutschen Zoll und aus Amerika. Ziemlich sicher wird auch über den Ausgang dieser Verhandlungen nichts publik. Die Aversiv-Methode löst alle Probleme, die es bei der Belohnungsmethode gab: In der Bienenkammer läuft das Training jetzt vollautomatisch, keine Handarbeit mehr, keine verklebten Antennen. Und während in der Testphase nur eine Biene in der Kammer sitzt, könnten es später Hunderte aufeinmal sein. Ausserdem machen Bienen bei der positiven Konditionierung nur mit, wenn es ihnen gutgeht und sie noch nicht zu satt sind.

Die Biene bekommt von der Forschung, die ihr die neuen Jobs verpasst, aber auch etwas zurück. Ein bisschen jedenfalls. Merle Bartling etwa versucht mit der Bienenkammer herauszufinden, ob Pestizide das Lernverhalten der Bienen beeinflussen und zu falschen Entscheidungen führen. So könnte man unschädlichere Pestizide entwickeln.

Ausserdem entwickelten Forscher eine App, mit der selbst Laien den Gesundheitszustand eines Bienenvolkes analysieren können. Ohne die Landminensuche durch Bienen wäre die App nicht entwickelt worden: Sie ist die Antwort auf das Problem, dass die damit betrauten Soldaten vom Imkern keine Ahnung hatten.

Zur Autorin: Barbara Höfler ist freie Journalistin; sie lebt in München. Ihr Beitrag über die Gießener Insektenforscher erschien zunächst im Magazin NZZ Folio.


r

Ideen aus Holz

holzplan Schreinerei-Innenausbau Bornweg 100 61191 Rosbach Tel. (06003) 2738 600 info@schreinerei-holzplan.de www.schreinerei-holzplan.de

Wohnträume ohne Grenzen Die Schreinerei holzplan GmbH mit Sitz in Rosbach v. d. H. ist ein mittelständisches Unternehmen, welches regional als auch u ̈ berregional im Schreinerhandwerk erfolgreich tätig ist. Gegru ̈ ndet wurde das Unternehmen HOLZPLAN von vier Schreinermeistern im November 2011 und ist seither Ihr persönlicher Ansprechpartner, wenn es um die Umsetzung Ihrer ganz individuellen Wohnraumwu ̈ nsche geht. Jeder der Gru ̈ nder kann auf eine sehr lange Berufserfahrung im traditionellen und modernen Tischlerhandwerk zuru ̈ ckgreifen. Wir schaffen Wohn- und Arbeitsumgebungen, in denen Sie, Ihre Familie und Ihre Mitarbeiter sich

36

regiotto mittelhessen wetterau taunus

wohl fu ̈ hlen. In unserem Betrieb legen wir Wert auf den persönlichen Kontakt mit unseren Kunden, da eine umfangreiche Planung und die Erörterung Ihrer Vorstellungen fu ̈ r ein optimales Endergebnis unerlässlich sind. Informieren Sie sich auf www.schreinerei-holzplan.de u ̈ ber das Leistungsspektrum oder nehmen Sie telefonisch Kontakt mit uns auf Tel. (06003) 2 73 86 00 oder per E-Mail info@schreinerei-holzplan.de


Ausstellung Raum Installationen und die Anwendung neuer Medien ist ein fester Bestandteil der Ausstellungskonzepte.

Die Tiefsee ist der größte Lebensraum der Erde – etwa 50 Prozent der gesamten Erdoberfläche liegen unterhalb von tausend Metern Tiefe im Ozean. Trotz der extremen Lebensbedingungen ist die Tiefsee Heimat für Organismen, die sich auf vielfältige Weise angepasst haben: vom Riesenkalmar über den Pelikanaal bis hin zu blaugrün leuchtenden Schlangensternen und der „Alarmqualle“. Magisch, unheimlich und faszinierend ist dieses unbekannte Universum. Die neuen Ausstellungsräume sollen die Tiefsee mit allen Sinnen erfahrbar machen.

Mit Hilfe autonomer Fahrzeuge und Roboter erforschen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler die nahezu unbekannte Tiefsee und bringen Erstaunliches ans Licht. Bemannte Tauchfahrten in die Tiefsee sind teuer, aufwendig und gefährlich. Daher setzen Tiefseeforscherinnen und Tiefsseforscher meist unbe-

manntes Gerät ein. Diese Geräte werden „Remotely Operated Vehicles“ (ROV) oder „Autonomous Underwater Vehicles“ (AUV) genannt. Ein neuer Themenraum stellt die Meeresforschung und Meerestechnik vor. In der Ausstellung können Besucherinnen und Besucher selbst zu Pilotinnen bzw. Piloten eines Tiefsee-Roboters werden und sich auf eine virtuelle Tauchfahrt in die Tiefe des Ozeans begeben . Außerdem wird dargestellt, welche Gerätschaften zur Erkundung der Meere und zum Bergen von Organismen verwendet werden und welche bemerkenswerten Ergebnisse die Meeresforschung erzielt. Nicht zuletzt wird der Einfluss des Menschen auf die Ozeane thematisiert.

Die neuen Räume entstehen im Rahmen des Projekts Neues Museum. Das Frankfurter Naturmuseum soll im Laufe der nächsten Jahre modular modernisiert und erweitert werden. Es entstehen vier neue Großbereiche: Mensch, Erde, Kosmos und Zukunft. Sie nehmen die Besuchern mit auf eine Reise zu den Anfängen des Menschen, zu den aufregendsten Plätzen der Erde, in die Weiten des Universums und beleuchten die Zukunft unseres Planeten. Das Museum wird Naturforschung verständlich und aktuell präsentieren und vermitteln. Der Einsatz faszinierender Inszenierungen, Raum-in-

̈ r wissenschaftliche Das ROV KIEL 6000 ist ein fu Einsa ̈tze in der Tiefsee entwickeltes ferngesteuertes System des GEOMAR Helmholtz- Zentrum fu ̈ r Ozeanforschung Kiel. In der geplanten Ausstellung „Meeresforschung“ im Senckenberg Naturmuseum wird der Pilotenstand eines solchen Tiefsee-Roborters nachgebaut. Von ̈ nnen Besucher zuku ̈ nftig virtuell hier aus ko in die Tiefsee abtauchen.

© ROV-Team, GEOMAR

© Senckenberg/Tränkner

Ein Modell der leuchtenden Tiefsee- Qualle Atolla wyvillei, auch „Alarmqualle“ genannt.

Die Themenräume „Meeresforschung“ und „Tiefsee“ befinden sich im 2. Obergeschoss des Naturmuseums, das zukünftig den „Lebensräumen der Erde“ gewidmet sein wird. Hier entsteht ein Rundgang entlang eines Höhengradienten, der in der Tiefsee beginnt und mit dem Hochgebirge endet. Als nächster Themenraum nach „Tiefsee“ und „Meeresforschung“ wird der Raum „Korallenriff“ im Frühjahr 2021 eröffnet.

Modell des Rutenanglers

© Senckenberg/Tränkner

Virtuelle Tauchfahrt in die Tiefsee

Das Senckenberg Naturmuseum Frankfurt erarbeitet seine neuen Themen ra ̈ ume „Meeresforschung“ und „Tiefsee“ im Rahmen des Umbauprojekts Neues Museum. Aufgrund der CoronaPandemie musste die für den 15. Mai 2020 geplante Eröffnung der beiden neuen Ausstellungsra ̈ ume verschoben werden. Der neue Eröffnungstermin ist der 4. September 2020

r

37


So, 26. Juli, 15 Uhr KÖNIGSTEIN IM TAUNUS, VILLA BORGNIS/KURHAUS IM PARK

Manteca Das Manteca Quartett um den Schlagzeuger Jürgen Peiffer spielt elegante Latin- und Jazzmusik - dezent, temperamentvoll, virtuos, stilvoll, kunstvoll, charmant. Highlights des brasilianischen Bossa Nova, der Samba und des Jazz werden mit der Latin-Band zu einem besonderen Musikerlebnis. Die unverwechselbare, samtige Stimme von Sängerin Felicia Touré verleiht jedem Titel eine silberne Note. Brasilianische Musik ist die Passion der Band. Natürlich hat sie ihre Debüt-CD „Meu Brasil" im Gepäck, eine sehr persönliche Hommage an die wundervolle, vielfältige und unwiderstehliche Musik Brasiliens. Do, 30. Juli, 20:30 Uhr BAD NAUHEIM, TRINKKURANLAGE

North Sea String Quartet „Strings that make you move“ ist das Motto des Streichquartettes. Sie werden von unprätentiösen jungen, weltoffenen Menschen in einer Weise bespielt, die beim Zuhörer geistige als auch seelische und nicht zuletzt körperliche Effekte in positiver Weise hinterlassen. Aufgestellt wie ein klassisches Streichquartett, spielen die vier MusikerInnen aus den Niederlanden eine Folk-Fusion: Ihre ureigene Melange aus Weltmusik, eigenen Kompositionen und Improvisationen. Das könnte sogar verführerisch in den Beinen jucken … Do, 30. Juli, 20:30 Uhr BAD NAUHEIM, TRINKKURANLAGE

Konstantin Wecker: Solo zu Zweit

Oberursel

Tel. 0 61 71 / 2 06 23 64

Nidda

Tel. 0 60 43 / 40 53 94

„Poesie und Musik kön vielleicht die Welt nicht verändern, aber sie können denen Mut machen, die sie verändern wollen.“ Dies ist und bleibt der Wunsch des Liedermachers Konstantin Wecker. Die Gäste seines Programms „Solo zu zweit“, das er mit seinem langjährigen Bühnenpartner Jo Barnikel präsentiert, erleben einen Abend, der geprägt sein wird von kraftvollen Tastenklängen und feinfühliger Poesie – und immer auch von der Suche nach dem Wunderbaren. Bei Konstantin Wecker Konstantin Wecker kann man es finden. Der Münchner Musiker setzt sich bei kommt mit Jo Barnikel nach Bad Nauheim diesem abendlichen Streifzug durch sein über 50-jähriges Schaffen auch weiterhin für eine Welt ohne Waffen und Grenzen ein. Solo. Zu zweit. Und auch solo zu zweit. Und immer für uns alle...

38

regiotto mittelhessen wetterau taunus


r

Zeit für den

Sommergarten

Mauk in Oberursel:

Treff für Gartenfreunde seit 2014 Die Sonne scheint, die Pflanzen zeigen ihre bunte Blütenpracht und erste Obstund Gemüsesorten können geerntet werden. In den warmen Monaten des Jahres verbringen viele ihre Freizeit gerne draußen, ob mit Gartenarbeit oder einfach zum Entspannen. Um die Blütenpracht der Sommerpflanzen wie etwa farbenfroher Hortensien voll und ganz genießen zu können, bieten sich bequeme Gartenmöbel an. Die Mauk Gartenwelt in Oberursel stellt eine große Auswahl zum Probesitzen bereit. Ob Esstisch- oder Loungegruppen, platzsparende Balkonsets oder gemütliche Hängesessel – für jeden Geschmack und

jeden Geldbeutel ist etwas dabei. In dem weitläufigen Gartencenter kann man als Kunde entspannt und sicher einkaufen gehen und sich alles für den perfekten Sommergarten zusammenstellen.

Pflanzen-Mauk Gartenwelt GmbH An den Drei Hasen 39 · 61440 Oberursel Tel. 06171 5861910 oberursel@mauk-gartenwelt.de Onlineshop: www.mauk-gartenwelt.de mittelhessen wetterau taunus

39


r

HAMMER HANDWERKEN WIE

Highlights

Do, 24. September, 20 Uhr

STADTHALLE WETZLAR

Gerd Dudenhöffer spielt Heinz Becker: DOD

KELTEN UND RÖMER

25. Juni 2020 bis 7. März 2021 Römerkastell Saalburg, Bad Homburg

Gerd Dudenhöffers neues Bühnenprogramm ist anders. Wir erleben Heinz Becker wie nie zuvor, nämlich vor dem Heinz Becker – wie nie zuvor Hintergrund einer realen Situation: Der Tod (saarländisch „Dod“) hat Einzug in sein Leben gehalten. Verlust, Trauer und alles, was damit einhergeht, wird im Kosmos seiner Kunstfigur ver- und bearbeitet. Eingerahmt und letztlich auf den Punkt gebracht wird diese schauspielerische Inszenierung durch das Bühnenbild. Obwohl auf den Boden der Tatsachen geworfen und auf eine Art und Weise fast aus der Fassung gebracht, die der Zuschauer nie erwarten könnte, steigt Heinz Becker doch nie so ganz aus seinen ihm eigenen Sphären herab. Sein gedanklicher Rahmen wird trotz des einschneidenden Erlebnisses nur geringfügig strapaziert und die Gesellschaft um ihn herum ändert sich auch nicht in übertriebenem Maße. All dies führt dazu, dass das Lachen eines Zuschauers häufiger dazu dienen wird, die auf der Bühne erlebte Tragikomik zu verarbeiten, statt sich einfach zu amüsieren. Humor ist schließlich häufig nichts anderes, als eine Bewältigungsstrategie.

© Römerkastell Saalburg. Foto Rüdiger Schwarz

Mi, 7. Oktober, 20 Uhr

Der Kulturfonds Frankfurt RheinMain fördert die Ausstellung Hammer im Römerkastell Saalburg.

Getragen wird der gemeinnützige Fonds vom Land Hessen, von Frankfurt am Main, dem Hochtaunuskreis und dem Main-Taunus-Kreis, Darmstadt, Wiesbaden, Hanau, Bad Vilbel, Offenbach am Main und Oestrich-Winkel. Weitere herausragende Kunst- und Kulturprojekte ƻSIJS8NJZSYJWwww.kulturfonds-frm.de / Facebook / Instagram / Newsletter

40

regiotto mittelhessen wetterau taunus

FRANKFURT, DAS BETT

DeWolff Es gibt viele Gründe, warum die niederländische BluesRock-Band DeWolff im RockGenre zurzeit hochgehandelt werden: sieben Studio- und drei Live-Alben, ein niederlän- DeWolff – kennen keine discher Grammy und ein mit stilistischen Grenzen Black Keys-Produzent Mark Neill aufgenommenes Album. Dabei kommt dem jungen Trio sicherlich auch seine musikalische Bandbreite zugute: Als Bassist Roger Glover DeWolff live spielen hörte, erinnerte ihn das an seine Deep Purple Mark II-Formation. Als Seasick Steve einmal backstage wach wurde, glaubte er im Jahr 1972 zu sein und die Allman Brothers würden spielen. DeWolff sind Wiedergänger einer Generation von Rockmusikern, die keine stilistischen Grenzen kannte. Ihre explosive Mischung aus Blues Rock, Soul und Psychedelic ist einzigartig. Die drei Künstler spielen ihre Musik nicht nur, sie leben sie. Man muss die Band nur zwei Minuten lang live erleben, dann weiß man, warum das goldene Zeitalter der Rockmusik auch im 21. Jahrhundert nicht zuende ist.


Tropfsteinvielfalt im schönsten Licht

Schauhöhle Herbstlabyrinth Breitscheid

Überraschend – beeindruckend Die Schauhöhle Herbstlabyrinth im mittelhesischen Breitscheid im Lahn-Dill-Kreis bietet in der Saison 2020 ein vielfältiges Programm. Neben den regulären Führungen an den Wochenenden und Feiertagen gibt es zahlreiche Sonderveranstaltungen, spezielle Ferienführungen (nicht nur) für Kinder und Konzerte. Highlights in diesem Jahr: Irish & Scottish Folk mit Three Alive´O, Hartmut-Sperl-Trio, Alphornensemble Wetzlar, Sacred Sounds of Grass, Mirko Santocono & Band, Nadine Fingerhut live und Kristall-Klangschalenkonzerte mit Phil Cory. Wer etwas mehr Zeit einplant, kann den Höhlenbesuch wunderbar mit einer Karstwanderung kombinieren. Entweder in Begleitung eines Geoparklotsen (Vorabbuchung erforderlich) oder auf eigene Faust. Der ausgeschilderte Karst- und Höhlenlehrpfad mit über 20 Stationen leitet sicher durch die geologischen Besonderheiten und Naturschönheiten des Breitscheid-Erdbacher Zauberbergs im Geopark Westerwald-Lahn- Taunus.

Erst 2009 eröffnet, ist das Herbstlabyrinth die „jüngste“ Schauhöhle in Deutschland. Wegen ihrer innovativen Beleuchtung und Wegführung gehört sie deshalb aber auch zu den modernsten Höhlen weltweit. Die besondere Vielfalt an Tropfsteinformen und der spektakulär reine Sinterschmuck laden die Besucher seitdem zum Staunen ein. Unter fachkundiger Leitung geht es in kleinen Gruppen durch einen künstlich angelegten Stollen hinab in die Knöpfchenhalle. Mit 32 Meter Höhe ist sie der größte Einzelraum im gesamten Herbstlabyrinth-Adventhöhlensystem – und damit das größte System in Hessen überhaupt. Mit derzeit 12,5 Kilometer erforschten und vermessenen Gängen zählt es zu den bedeutendsten seiner Art. Eintrittskarten und weitere Infos gibt es unter www.schauhöhle-breitscheid.de sowie unter der Tickethotline 0231 917 2290 oder bei der Touristinfo Breitscheid Tel: 02777 9133-21 regiotto mittelhessen wetterau taunus

41


HIGHLIGHTS

Do, 15. Oktober, 19.30 Uhr

ALTE OPER FRANKFURT

WETZLAR STADTHALLE

Max Mutzke

Marshall & Alexander

Best of Soul mit sinfonischem Sound servieren Sänger Max Mutzke und as WDR Funkhausorchester unter der Leitung von Enrico Delamboye. „Can’t wait until tonight“ – an den Hit von Max Mutzke, mit dem er beim Eurovision Song Contest für Deutschland den achten Platz belegte, erinnern sich sicherlich noch alle. Seitdem hat der charismatische Sänger mit der auffälligen Kopfbedeckung eine beachtliche Karriere mit mehreren Alben und Tourneen hingelegt und dabei alle möglichen musikalischen Welten bewandert: Soul, Jazz, Pop – und eben auch Klassik. Sein Album „Experience“ und die darauffolgenden Auftritte mit großem Sinfonieorchester 2017 waren so ein Erfolg, dass in dieser Saison eine Neuauflage mit dem WDR Funkhausorchester ansteht. Und was dabei auf keinen Fall fehlen darf, sind natürlich Songs wie „Welt hinter Glas“, „Magisch“ und sein erster großer Erfolg „Can’t wait until tonight“, die dank der großartigen Begleitung durch das Orchester zu neuem alten Glanz kommen.

Wir sagen Danke & Adieu“ heißt das große Abschiedskonzert des Duos Marshall & Alexander. Marc Marshall und Jay Alexander gehen nach über zwanzig erfolgreichen, gemeinsamen Jahren getrennte Wege. Gemeinsam haben die beiden in ihren Live-Shows und CD-Produktionen ein breites musikalisches Repertoire abgedeckt - von der Klassik, über den Schlager bis hin zu Pop und sakraler Musik. Markenzeichen des Baritons und des Tenors waren und sind ihre unverkennbaren Stimmen, ihr Gesang, der Emotionen auslöst, ihre stilistische Vielfalt und ihr großer Repertoireschatz. Aber: „Wie das in jedem Leben so passiert: Es gibt neue, künstlerische Herausforderungen, denen wir uns zugewandt haben. Wir haben begonnen uns auf solistische Ambitionen zu konzentrieren“, sagt Marc Marshall. „Wer uns noch einmal gemeinsam als Duo auf der Bühne erleben, singen und sehen will, der muss sich beeilen, wir gehen in 2020 das letzte Mal gemeinsam auf die Bühne!“

Foto: Frank Rumpenhorst

Mi, 7. Oktober, 20 Uhr

r

interaktiv und spannend inszeniert

ERLEBEN SIE DIE WELT DES GELDES

– Vorträge – Führungen – Workshops für Gruppen Eintritt frei Wilhelm-Epstein-Straße 14 60431 Frankfurt am Main

www.geldmuseum.de

regiotto mittelhessen wetterau taunus

43


r

FILM Do, 3. September, 20 Uhr (Premiere) taT-studiobühne des STADTTHEATER GIESSEN

König Uhu

NEU IM KINO

Das Beste kommt noch

Der französischen Schriftstellers Alfred Jarry (1873-1907) schuf mit der Hauptfigur seines Schauspiels eine Kultfigur des Avantgardetheaters: Vater Ubu ist feige, fett, verfressen und verlogen. Aber verführt von Mutter Ubu und der Lust auf mehr Braten und noch mehr Geld tötet er den König, um selbst König zu sein. Als Herrscher entsorgt er Adel, Richter, Bauern, um sich weiter zu bereichern. Und gegen den kommenden Aufstand zieht er unwillig in den Krieg. SCHREISSE! Vater Ubus erstes Wort gilt als Urschrei der Moderne. Mit Fäkalsprache, egomanen Spießern, dummdreisten Tyrannen, exzessivem Mord- und Totschlag rannte Jarry 1896 gegen die Verlogenheit der Gesellschaft an. Und heute? – Poltert Ubu immer noch gegen Vorschriften. Und er zeigt, wieso wir sie brauchen. Oder gerade nicht.

Nach einem großen Missversta ̈ndnis sind die beiden Freunde Arthur (Fabrice Luchini) und Ce ́sar (Patrick Bruel) fest davon u ̈ berzeugt, dass der jeweils andere nur noch wenige Monate zu leben hat. Sie beschließen, die ihnen noch verbleibende Zeit bestmo ̈glich zu genießen – und lernen dabei, was es heißt, zu leben.

Fr, 11. September (Premiere) SCHAUSPIEL FRANKFURT

Arthur Dreyfus und César Montesiho, seit Schulzeiten eng befreundet und inzwischen in den besten Jahren, ko ̈nnten unterschiedlicher kaum sein: Arthur, Wissenschaftler und Medizinprofessor, steckt nach langjähriger Ehe vor allem emotional noch mitten in der Scheidung von Virginie (Pascale Arbillot), vertieft sich in seiner freien Zeit am liebsten in die wichtigsten Werke der Weltliteratur und ist in seinem Wesen eher introvertiert. Ganz anders César: ewig jung gebliebener Frauenheld, charismatisch, kolossal chaotisch, mit einem Hang zu den ganz großen Ge- fu ̈ hlen und Dramen – in den Augen von Arthur ist er nie richtig erwachsen geworden.

Shakespeare entwickelt in seiner Komödie „Wie es euch gefällt“ die vielleicht sonderbarste all seiner Fantasiewelten; ein Ort, dessen bukolische Idylle trügt und dessen Magie einzig darin besteht, dass er alle Konflikte der Außenwelt gleichsam in Klammern fortbestehen lässt: Der Wald von Arden zieht Flüchtlinge aller Art an. „Hier kannst du lernen, wer du wirklich bist“, schwärmt der alte Herzog, der in der Naturidylle Urlaub vom Herrschen macht. Zu Hause übt sich sein Bruder derweil im Thronraub und droht allen, die ihm in die Quere kommen, mit Verbannung. Angesichts solcher Umstände ziehen auch Orlando, Rosalind und Celia lieber in den Wald. „Je tiefer in Arden, desto verblödeter bin ich“, stöhnt dagegen Touchstone, der Narr, den die beiden Frauen im Schlepptau haben. Doch auch er bleibt nicht verschont von allerhand amourösen Verstrickungen. Nichts, so scheint es, hat Bestand – am wenigsten die Liebe – doch niemanden scheint das zu stören. Hat der Narr Recht? Führt das Leben im Reich der Freiheit in die Verblödung?

Nachdem sein Auto, einziges Andenken an seine verstorbene Mutter, gepfändet wurde, stu ̈ rzt sich César eines Tages mehr oder weniger freiwillig von seinem Balkon. Er hat Glu ̈ck, doch als Arthur die Verletzungen an seinem Ru ̈cken sieht, schleppt er ihn zum Ro ̈ntgen ins Krankenhaus. Da César nicht krankenversichert ist, gibt Arthur seine eigene Versicherungskarte fu ̈r seinen Freund ab. Die Resultate sind zunächst beruhigend – kein einziger gebrochener Knochen, César scheint mal wieder mit einem blauen Auge davongekommen zu sein. Doch am nächsten Tag erhält Arthur einen Anruf vom Krankenhaus. Der am Vortag zuständige Arzt hat etwas Wesentliches u ̈bersehen. Arthur wird ins Krankenhaus bestellt und erfährt, dass "er" - bzw. sein Freund César - unheilbar an bereits gestreutem Lungenkrebs erkrankt ist. Der Arzt gibt ihm noch maximal sechs Monate... Arthur ist schockiert und mo ̈chte César die Wahrheit u ̈ ber seinen Gesundheitszustand so schonend wie mo ̈glich beibringen. Doch dann verku ̈ ndet ihm César die freudige Nachricht, dass er bald Vater wird! Arthur bringt es nicht fertig, seinem Freund die Nachricht von dessen baldigem Tod zu u ̈ berbringen und verstrickt sich in Halbwahrheiten, sodass César schließlich glaubt, dass nicht er, sondern sein Freund Arthur unheilbar krank ist. César setzt ab sofort alles daran, die verbliebene Zeit seines Freundes bestmo ̈glich zu nutzen und ihm auf seine letzten Tage noch ein bisschen „Laissez-faire“ beizubringen – nicht ahnend, dass er selbst bald sterben wird...

William Shakespeare: Wie es euch gefällt

Samstag, 24. Oktober, 19.30 Uhr SCHWALBACH AM TAUNUS, BÜRGERHAUS

Nathan der Weise Das Schauspiel in fünf Aufzügen von Gotthold Ephraim Lessing spielt zur Zeit des Dritten Kreuzzuges (1189–1192). Nathan, ein reicher jüdischer Kaufmann, kommt von einer Reise zurück in seine Heimatstadt Jerusalem. Während seiner Abwesenheit kam es zu einem Feuer in seinem Haus. Nathan erfährt, dass seiner christlichen Ziehtochter Recha das Leben von einem Tempelritter gerettet wurde. Dieser Tempelritter verdankt wiederum sein Leben der Begnadigung des muslimischen Herrschers Sultan Saladin. Der Tempelritter verliebt sich in Recha und ungeachtet ihres unterschiedlichen Glaubens hält er um Rechas Hand an … Auf der Suche nach einem Kreditgeber lässt der Sultan Nathan rufen. Dieser ist erstaunt, als ihm der Sultan plötzlich die Frage stellt, welche Religion er für die „wahre“ halte. Nathan antwortet darauf geschickt mit der „Ringparabel“ …

44

regiotto mittelhessen wetterau taunus


So, 20. September, 17 Uhr NIDDERAU-OSTHEIM, BÜRGERHAUS

So, 27. September, 17 Uhr KÖNIGSTEIN IM TAUNUS, HAUS DER BEGEGNUNG

Weltklassik am Klavier:

Claire Huangci (Klavier)

Nadezda Pisareva Die 1987 in Moskau geborene und in Berlin lebende Pianistin Nadezda Pisareva will ihr Publikum mit den genialen vier Impromptus op. 142 von Franz Schubert und der technisch schwierigen Hammerklaviersonate op. 106 von Ludwig van Beethoven erfreuen. Beide Stücke sind Spätwerke ihrer Komponisten und scheinen das klangliche Spektrum des Klaviers ins Orchestrale zu erweitern. Denn Schubert lotete in seiner letzten Schaffensperiode den Flügel wie ein Orchester aus und drang in bisher unentdeckte klangliche Welten ein. Auch Beethoven zerriss kurz zuvor mit der Hammerklaviersonate die Ketten der Klaviermusik des 18. Jahrhunderts. Immerhin das Werk mitunter gern als die „9. Symphonie für Orchester“ bezeichnet. Nadezda Pisareva gewann bereits die Silbermedaille und den Kammermusikpreis des "Scottish International Piano Competition" 2010 in Glasgow, den Publikums- und 3. Preis beim Val Tidone International Piano Competition 2015 in Italien und ist Preisträgerin des "Bärenreiter-Urtext Preis" im Rahmen des Internationalen Musikwettbewerbs der ARD 2014 in München. 2015 debütierte sie in der Moskauer Philharmonie und trat beim Verbier Festival auf. Als Solistin hat Nadezda unter anderen mit dem BBC Scottish Symphony Orchestra in Glasgow und Orchestre Royal de Chambre de Wallonie in Bruxelles zusammengearbeitet. Nadezda studierte in Moskau und in Berlin.

Do, 15. Oktober, 20 Uhr ALTE OPER FRANKFURT

Rudolf Buchbinder 39 verschiedene Ausgaben der Klaviersonaten Ludwig van Beethovens stehen in Rudolf Buchbinders Notenregal. Und sie lagern dort nicht nur: Der Pianist hat sich intensiv mit jeder einzelnen Ausgabe beschäftigt, hat sich in Beethovens Handschriften vertieft und die Rezeptionsgeschichte der 32 Beethoven’schen Sonaten studiert. Ihn einen Beethoven-Experten zu nennen, klingt wie ein Understatement. Mit jeder Note ist Buchbinder vertraut, hat die Sonaten unzählige Male im Konzert interpretiert, gleich mehr-

r

Das Ensemble Esperanza wurde im Winter 2015 durch die Internationale Musikakademie in Liechtenstein gegründet. Die Mitglieder, allesamt Stipendiatinnen und Stipendiaten der Musikakademie zwischen 15 und 28 Jahren, kommen aus verschiedenen Ländern und gehören zu den vielversprechendsten Musikerinnen und Musikern ihrer Generation. Das Repertoire erstreckt sich von barocken Werken bis hin zu zeitgenössischer Musik. Das von seiner Konzertmeisterin Chouchane Siranossian geleitete Ensemble wird beim 5. Meisterkonzert der Wetzlarer Kulturgemeinschaft vier der neun Miniaturen des armenischen Komponisten Komitas Vardapet, die „Las Cuatro Estaciones Portañas“ (Vier Jahreszeiten aus Buenos Aires) des Argentiniers Astor Piazzolla, die Kammersinfonie c-Moll Op. 100a von Dmitri Schostakowitsch sowie die St. Paul’s Suite Op. 29 Nr. 2 von Gustav Holst musizieren. Solisten ist Sara Domjanic (Violine).

fach aufgenommen und damit Maßstäbe gesetzt. „Es gibt, glaube ich, keine persönlicheren Aussagen eines Menschen, als wir sie in diesen 32 Klaviersonaten finden“, ist Buchbinder überzeugt. Für ihn sind sie die „absolute Krönung“ in Beethovens künstlerischem Leben. Zu Ehren seines Lieblingskomponisten spielt Rudolf Buchbinder drei der berühmtesten Klaviersonaten Beethovens, mit denen der große Klassiker die Gattung revolutionierte und der Musikwelt unsterbliche Meisterwerke geschenkt hat: die Klaviersonate Nr. 8 c-Moll op. 13 „Pathétique“, die Klaviersonate Nr. 14 cis-Moll op. 27,2 „Mondschein“ und die Klaviersonate Nr. 23 f-Moll op. 57 „Appassionata“. regiotto mittelhessen wetterau taunus

45


r

Ortstermine

DARMSTADT

FRANKFURT

CENTRALSTATION

FESTHALLE

Do, 16.7.2020 | 20:00 Uhr Lesen für Bier mit Finn Holitzka Fr, 17.7.2020 | 18:00 u. 21:00 Uhr

Mollerkoller kompakt

Do, 17.9.2020 | 20:00 Uhr

Disney in Concert: Dreams come true Konzert mit dem Hollywood-Sound-Orchestra

Die Kleinkunstshow mit Abstand

Mi, 28.10.2020 | 20:00 Uhr

So, 19.7.2020 | 11:00 u. 15:00 Uhr

Santiano VERSCHOBEN

Theater Lakritz Drunter & Drüber (Kindertheater) Fr, 24.7.2020 | 20:00 Uhr

Do, 3.9.2020 | 20:00 Uhr

Kabbaratz

Die Nacht der Musicals

„Wo wir hinkamen, war es voll“ Kabarett

Dieter Nuhr „Kein Scherz!“

Ragawerk

Mo, 7.9.2020 | 20:00 Uhr

Do, 6.8.2020 | 21:00 Uhr

Do, 29.10.2020 | 20:00 Uhr

Panagiota Petridou „wer bremst, verliert“ (Comedy)

ALTE OPER Do, 3.9.2020 | 20:00 Uhr

Sächsische Staatskapelle Dresden Solistin: Anja Kampe (Sopran) Werke von R. Strauss: Walzerfolge Nr. 1 aus „Der Rosenkavalier“, Drei Hymnen op.71, Also sprach Zarathustra op.30 Fr, 4.9.2020 | 20:00 Uhr

Sächsische Staatskapelle Dresden

Pop Fr, 14.8.2020 | 21:00 Uhr

Sa, 12.9.2020 | 20:00 Uhr

Dirty Flamingo

Peter Bence

Do, 10.9. u. Fr, 11.9.20 | 20:00 Uhr

Soulband

Klassik-Pop-Pianist

hr-Sinfonieorchester

Sa, 15.8.2020 | ab 14:00 Uhr

Fr, 2.10.2020 | 20:00 Uhr

44. Filmfest Weiterstadt

Hubert von Goisern

Kurzfilmprogramm

Zeiten & Zeichen-Tour (Alpenrock)

So, 16.8.2020 | 12:00 Uhr

Sa, 3.10.2020 | 20:00 Uhr

Kindercomic-Lesung

Vanessa Mai

mit Philip Waechter, Sylvain Merot und Julien Prévost

„Für Immer“-Tour 2020 (Schlager) Do, 8.10.2020 | 20:00 Uhr

Mi, 19.8.2020 | 19:30 Uhr

Kaya Yanar

Romie

„Ausrasten! für Anfänger“

Singer-Songwriterinnen-Duo

Mo, 12.10.2020 | 20:00 Uhr

Fr, 21.8.2020 | 21:00 Uhr

Maite Kelly Live 2020: Liebe lohnt sich

Rockband mit Unplugged-Set Sa, 22.8.2020 | 21:00 Uhr

Elfmorgen

Schlager

JAHRHUNDERTHALLE CLUB

Solisten: Katia und Marielle Labèque (Klavier). Werke von Bernstein (sinfonische Tänze aus West Side Story), Dessner (Konzert für zwei Klaviere), Barber (The School for Scandal op. 5), Kodály (Tänze aus Galánta) Sa, 12.9.2020 | 20:00 Uhr

Falco – das Musical So, 20.9.2020 | 11:00 Uhr Mo, 21.9.2020 | 20:00 Uhr

Frankfurter Opern- und Museumsorchester Solist: Alexej Gorlatch (Klavier) Werke von Ives (The Unanswered Question), Beethoven (Klavierkonzert Nr. 4), Elgar (Enigma-Variationen op.36)

Deutsch-Pop/Rock

Fr, 11.9.2020 | 20:00 Uhr

Di, 22.9.2020 | 20:00 Uhr

So, 23.8.2020 | 15:00 Uhr

Biyon Kattilathu

elephant walk (Kindertheater)

„Weil jeder Tag besonders ist“ Comedy

Wirtz (Rock)

Hennermanns Horde Mi, 26.8.2020 | 20:30 Uhr

Mi, 16.9.2020 | 20:00 Uhr

Electric Horseman

Long Distance Calling

Indie Rock Do, 27.8.2020 | 20:00 Uhr

Frank Goosen Lesung: „Acht Tage die Woche“ So, 30.8.2020 | 20:00 Uhr

Jean-Philippe Kindler „mensch ärgere Dich“ (Poetry)

The Norwegian Wind Ensemble & Michael Wollny

Do, 17.9.2020 | 20:00 Uhr

Sissi Perlinger

So, 27.9.2020 | 19:00 Uhr

„Worum es wirklich geht“

Münchner Philharmoniker

Do, 1.10.2020 | 20:00 Uhr

Solistin: Janine Jansen (Violine) Werke von Beethoven (Ouvertüre zu „Coriolan“), Sibelius (Violinkonzert d-Moll op.47), Schostakowitsch (Sinfonie Nr. 15). Im Anschluss Nach(t)konzert (10 Minuten) um 21.15 Uhr

Maxi Gstettenbauer „Next level“ (Comedy) Fr, 2.10.2020 | 20:00 Uhr Di, 13.10.2020 | 20:00 Uhr Comedy Mixed Show

regiotto mittelhessen wetterau taunus

Sa, 26.9.2020 | 20:00 Uhr

Improvisierendes klassisches Orchester und Pianist Konzertprojekt „Rules of Behavior III – The Silence of the Druids“

„Seats ans Sounds Tour 2020“ Post-Rock-Band

Nightwash

46

„Bir, iki, ütsch! Das Handbuch und die Kette sind zurück.“ (Comedy)

Solistin: Anja Harteros (Sopran) Werke von R. Strauss: Don Juan op. 20, Till Eulenspiegels lustige Streiche op. 28, diverse Lieder

Wortblind

KATIA UND MARIELLE LABÉQUE in der Alten Oper mit hr-Sinfonieorchester

Profiler Suzanne Grieger-Langer

Erkan & Stefan

Kreuzfeuer live Live-Kriminalistik-Show

The Düsseldorf Düsterboys

VANESSA MAI in der Jahrhunderthalle

Fr, 4.9.2020 | 20:00 Uhr

Fr, 31.7.2020 | 20:30 Uhr Jazz

ROMIE singen in der Centralstation

JAHRHUNDERTHALLE

So, 4.10.2020 | 19:00 Uhr


r BILDUNG UND ERLEBNIS

Im Geldmuseum der Bundesbank die Welt des Geldes erleben Im Geldmuseum wird die Welt des Geldes lebendig. Der Gang durch die Ausstellung führt durch vier große Themenbereiche: Bargeld, Buchgeld, Geldpolitik und Geld global. Der Bereich Bargeld informiert unter anderem darüber wie Euromünzen und -geldscheine hergestellt werden, wie der Bargeldkreislauf funktioniert und wie man Falschgeld erkennen kann. Hinzu kommt die Geschichte des Bargelds von den frühesten Anfängen bis in die Gegenwart. Der Bereich Buchgeld führt in die Welt der Banken und des bargeldlosen Zahlungsverkehrs. Hier erfährt man beispielsweise, wie Buchgeld durch Kreditvergabe entsteht, wie viel Geld es im gesamten Euroraum gibt und warum viele Begriffe der Finanzsprache aus dem Italienischen stammen. Der Bereich Geldpolitik vermittelt Grundlagenwissen zu den Themen Inflation und Deflation und beantwortet die Frage, warum ein stabiler Geldwert so wichtig ist. Außerdem kann man sich ausführlich über die Funktionsweise und die Instrumente der Geldpolitik informieren. Im Bereich Geld global wird das Geld weltweit in den Blick genommen. Wie

bilden sich Wechselkurse, seit wann gibt es Finanzkrisen und was bedeutet der BigMac-Index sind nur einige der Fragen, die hier behandelt werden. Zudem befindet in diesem Teil des Museums ein echter Goldbarren zum Anfassen. Auch hier werden – wie im gesamten Museum – alle Themen aus aktueller und aus historischer Perspektive betrachtet.

Die vier großen Themenbereiche werden durch fünf Kabinette mit besonderen inhaltlichen Schwerpunkten ergänzt. Dies sind die Schätze der Numismatischen Sammlung der Deutschen Bundesbank, die Entstehung des

Bankwesens im Mittelalter, die deutsche Hyperinflation 1923, das Zentralbankenwesen in Deutschland und die Europäische Währungsunion. In der gesamten Ausstellung eröffnen zahlreiche interaktive Medienstationen und Spiele einen ebenso informativen wie lehrreichen Zugang zu den Inhalten. Das Geldmuseum ist somit ein einzigartiger Lern- und Erlebnisort. Für Gruppen ab zehn Personen bietet das Geldmuseum Führungen zu verschiedenen Themen an. Hinzu kommen Workshops für Kinder und Jugendliche sowie Museumsrallyes. Hinzu kommt das Vortragsangebot der ökonomischen Bildung, das mit einem Museumsbesuch kombiniert werden kann. Der Eintritt in das Museum und alle Angebote sind kostenfrei. Das Geldmuseum befindet sich am Standort der Zentrale der Bundesbank in der Wilhelm-EpsteinStraße 14, 60431 Frankfurt am Main. Die Ausstellung ist Sonntag bis Freitag von 9:00 bis 17:00 Uhr geöffnet (Cafeteria 9:30 – 16:30 Uhr). Ausführliche Informationen zum Museum, zur Sonderausstellung und zu allen Angeboten gibt es unter www.geldmuseum.de

regiotto mittelhessen wetterau taunus

47


r

Ortstermine Do, 1.10.2020 | 20:00 Uhr

Ensemble Modern Werke von Charles Ives, Rebecca Saunders, Galina Ustwolskaja Ort: Mozart-Saal Mi, 7.10.2020 | 20:00 Uhr Max Mutzke und WDR Funkhausorchester Soul mit sinfonischem Sound Di, 13.10.2020 | 20:00 Uhr Gianna Nannini Italienische Rockikone Mi, 14.10.2020 | 20:00 Uhr

Katie Melua Songwriter-Pop Do, 15.10.2020 | 20:00 Uhr

Rudolf Buchbinder (Klavier) Ludwig van Beethoven: Klaviersonaten Nr.8, Nr. 14 und Nr. 23

OPER FRANKFURT So 13.9.2020 | 17:00 und 20:30 Uhr (Premiere)

The Medium

Do, 17.9. und Fr, 18.9.2020 | 20:00 Uhr

Kai und Funky von Ton Steine Scherben & Gymmick

Bruno Philippe (Cello), Stathis Karapanos (Flöte) und hr-Sinfonieorchester

Songs von Rio Reiser und Ton Steine Scherben

La muse et le poéte Werke von Morricone (Doppelkonzert für Cello und Flöte), SaintSaëns (La muse et le poète), Theodorakis (Zorbas Suite), Hindemith (Sinfonie in Es) Sa, 20.9.2020 | 18:00 Uhr

Kammermusik-Konzert: Fantasiestücke

SCHANDMAUL Mitte Oktober in der Frankfurter Batschkapp AVIL AVITAL mit Mandoline im HR-Sendesaal

Avi Avital (Mandoline) und hr-Sinfonieorchester Per Mandolino. Werke von Vivaldi, van Wassenaer, Locatelli, Hummel, Beethoven

Do, 8.10.2020 | 20:00 Uhr Mi, 9.10.2020 | 20:00 Uhr

Jacques Offenbach: Die Banditen

Die Teddy Show

Fr, 2.10.2020 | 20:00 Uhr

mit Teddy Teclebrhan Comedy

Do, 9.7.2020 | 20:00 Uhr

Fr, 11.9.2020 (Premiere)

Stoppok und Band

William Shakespeare: Wie es euch gefällt

Jubel-Tour Liedermacher

Komödie Ort: Schauspielhaus

Do, 17.9.2020 | 20:00 Uhr

So, 13.9.2020 (Premiere)

Depech-Mode-Tribute

Stimmen einer Stadt (UA) Das Leben ist eine Kunst, Die Gräten, Alles ist groß biografische Monodramen von Martin Mosebach, Lars Brandt, Zsuzsa Bánk Ort: Kammerspiele

Mi, 23.9.2020 | 20:00 Uhr

Duke-Ellington-Arrangements mit Alexander von Schlippenbach (Klavier), Aki Takase (Klavier) und hr-Bigband Sa, 12.9.2020 | 20:00 Uhr

Echoes of Ellington – Part 2 Duke-Ellington-Arrangements von Miho Hazama und John Beasley mit hr-Bigband

48

regiotto mittelhessen wetterau taunus

Fr, 24.7.2020 | 20:00 Uhr mit Tilman Birr und Elis So, 27.9.2020 | 20:00 Uhr

Philipp Dittberner Mo, 5.10.2020 | 21:00 Uhr

DeWolff Rockband Support: The Grand East

DIE KÄS Do, 8.10.2020 | 20:00 Uhr Mo, 19.10.2020 | 20:00 Uhr Di, 20.10.2020 | 20:00 Uhr

Johannes Scherer

FRAPORT ARENA

SCHAUSPIEL FRANKFURT

Echoes of Ellington – Part 1

DAS BETT

Singer/Songwriter

So, 18.10.2020 | 18:00 Uhr (Premiere)

Do, 10.9.2020 | 20:00 Uhr

Singer/Songwriter

Do, 24.9. und Fr, 25.9.2020 | 20:00 Uhr

hr-Bigband: Miles Davis 1960

HR-SENDESAAL

Michael Schulte

Welthits auf Hessisch

BATSCHKAPP

GIANNA NANNINI rockt in der Alten Oper

Mo, 21.9.2020 | 20:00 Uhr

mit Nicolas Cock-Vassiliou (Oboe) und Sophie Patey (Klavier) Werke von Nielsen, Britten, Debussy, Poulenc, Devienne, Ligeti, Slavický

Tragödie in zwei Akten von Gian Carlo Menotti. Davor einleitend Werke von Brahms (Vier Gesänge), Schubert (Gesang der Geister über den Wassern), Lutoslawski (Trauermusik für Streichorchester)

Opéra-bouffe in drei Akten

GIBSON CLUB

Remode

Pawel Popolski Popolski-Show: Nach der Strich und der Faden (Comedy)

Das Beste aus 20 Jahren

NEUES THEATER HÖCHST Di, 8.9.2020 | 20:00 Uhr Mi, 9.9.2020 | 20:00 Uhr

Bodo Bach Das Guteste aus 20 Jahren Comedy Mo, 12.10.2020 | 20:00 Uhr

Bodo Bach Pech gehabt Comedy

BAD VILBEL THEATER ALTE MÜHLE Mi, 7.10.2020 | 20:00 Uhr

Lars Reichow

Do, 15.10.2020 | 19:30 Uhr

„Ich!“ (Vorpremiere) Kabarett

Schandmaul

Do, 15.10.2020 | 20:00 Uhr

„Tafelrunde 2020“ special guest: dArtagnan

Abdelkarim Comedian mit neuem Programm (Vorpremiere)

NACHTLEBEN Fr, 10.7.2020 | 19:00 Uhr

Lacrimas Profundere Dark-Rock Sa, 5.9.2020 | 19:00 Uhr

Rekorder Alternative Rock Sa, 3.10.2020 | 20:00 Uhr


Gartenwelt

r

Hereinspaziert! Alles für Pflanzenliebhaber und solche, die es werden wollen Wir freuen uns, Sie in unserer Baumschule, die im grünen Bereich so einiges zu bieten hat, begrüßen zu dürfen. Herrliche Pflanzen für alles und jeden - ganz gleich ob Sie einen Balkon verschönern, eine Hecke pflanzen, einen romantischen Rosengarten schaffen, ein Gemüsebeet anlegen wollen oder eine Rarität suchen – wir haben das Richtige für Sie. Pflanzenliebhaber aus Mittelhessen und weit darüber hinaus schätzen unser breites Sortiment von der „Allerweltspflanze“ bis zur echten Rarität.

Unser Pflanzensortiment: h h h h h h h h

Gartenbäume Blütensträucher Obstbäume aus eigener Produktion Rosen und ihre Begleiter Stauden und Gräser, Kräuter Beerenobst Wildgehölze Sommerblumen

Unsere Services im Überblick: Gärtnerische Beratung beim Pflanzenkauf Pflanzvorschläge für Ihren Garten Lieferservice Auslegen und Pflanzung Ihrer gekauften Pflanzen h Geschenkverpackung für Ihre Pflanzen h Pflanzengutscheine h h h h

Wir leisten ganze Arbeit – für Sie und Ihren Garten. Natürlich können Sie alles alleine machen. Das müssen Sie aber nicht – denn wir sind mit Rat und Tat für Sie da. In unserer Baumschule und gern auch in Ihrer grünen Oase. Seit 1904 gibt es die Baumschule Rinn – damals wie heute ein Familienbetrieb, in dem große Fachkunde und die Liebe zum Metier in der Qualität des Angebotenen und in guter Beratung spürbar werden. Für unsere Kunden bewahren wir Bewährtes, entwickeln Neues und greifen aktuelle Trends auf. Sie finden Sie das ganze Jahr über alles, was das „Gärtnerherz“ höherschlagen lässt. Überzeugen Sie sich selbst davon! Sonntags ganzjährig zur Besichtigung geöffnet. Mehr Informationen, Tipps und Termine im Internet: www.rinnbaumschule.de

Bienenfreundlich Bienenfreundliche Pflanzen und Stauden gibt es in der Baumschule Rinn. Solche sind beispielsweise der Sommerflieder, Buddeleia oder Tetradium, der „Bienenbaum“. Auch das Eisenkraut, Johanniskraut, Sonnenhut und die Indianernessel sind eine gute Insektennahrung. Für die gefährdeten Bienen bilden sie eine willkommene Bereicherung des Speiseplans. Sowohl im Garten, wie auch als Topfpflanze auf dem Balkon leisten sie nützliche Dienste. Damit tragen sie dazu bei, im kleinen Rahmen, Biodiversität zu erhalten. Da sie als Containerpflanzen (Topfpflanzen) in der Baumschule erhältlich sind, kann man sie das ganze Jahr über pflanzen, auch im Sommer. Dabei darf man dann das regelmäßige Wässern nicht vergessen.

Übrigens: In der Baumschule Rinn sind mehrere Bienenvölker aufgestellt. Sie produzieren unseren eigenen Baumschulhonig. Probieren Sie ihn, den Baumschulhonig. Sie erhalten ihn an der Kasse.

Der Garten als Lebensraum für Menschen & Insekten! Mit unserer Fachberatung nimmt Ihr Garten Gestalt an. Wir haben die passenden Pflanzen – auch für Minigärten und Balkonbepflanzung.

Das Team der Baumschule Rinn in Gießen Mehr unter www.rinnbaumschule.de

Heuchelheimer Str. 129, 35398 Gießen, Tel.: 0641 62850, www.rinnbaumschule.de

regiotto mittelhessen wetterau taunus

49


r

- Advertorial -

Kaufen oder verkaufen!

HISTORISCHE LEICA KAMERAS Im Herzen der historischen Altstadt von Wetzlar, wenige Schritte entfernt von den klassischen Motiven, die Oskar Barnack 1914 mit seiner Ur-Leica fotografierte, bietet der Leica Spezialist in der Baugasse klassische und moderne Produkte des Wetzlarer Traditionsherstellers. Leica Sammler aus aller Welt zählen zum Kundenkreis von Lars Netopil Classic Cameras; An- und Verkauf.

50

regiotto mittelhessen wetterau taunus


Das Jubiläumsjahr geht weiter Das Programm zu Hölderlins 250. Geburtstag ist eine Mischung aus Dichtung, Kunst, Ausstellungen, Konzerte und Street Art – Bad Homburg möchte dem Dichter möglichst unkonventionell näherkommen. Nun können die Feierlichkeiten zu Ehren des großen Dichters, wenn auch eingeschränkt, wiederaufgenommen werden. Einige Veranstaltungen werden auf das nächste Jahr verschoben. Eine aktuelle Übersicht gibt es unter www.bad-homburg.de/hoelderlin Hölderlin Digital – Die Hölderlin App Mit dem Smartphone auf Hölderlins Wegen An den 19 Stempelstellen erfahren die Nutzer interessante und spannende Informationen zu Friedrich Hölderlins Aufenthalten in Homburg. Für jeden besuchten Ort und jede richtige beantwortete Frage sammelt man Punkte, die in der Tourist Info + Service im Kurhaus gegen ein Hölderlin-Andenken eingetauscht werden können. Die App steht unter „Stempelpass“ kostenfrei zum Download zur Verfügung. 3. September bis 23. Oktober 2020 | verschiedene Orte

Hölderlins Orte mit Fotografien von Barbara Klemm In der Wanderausstellung „Hölderlins Orte” treffen Hölderlins Verse und Landschaftsbeschreibungen auf Bilder der Fotografin Barbara Klemm. Bei einer eigens für die Ausstellung unternommenen fotografischen Reise steht nicht der Dichter im Zentrum, sondern sein Blick auf die Landschaften, die zum Gegenstand seiner Gedichte geworden sind. Eintritt frei www.forschungskolleg-humanwissenschaften.de Ab 19. September 2020 | Stationen am Hölderlin-Pfad

HÖLDERLIN HETEROTOPIA / OLYMPIC THEME PARK Der APP-gestützter Audiowalk von Akira Takayama begleitet die Besucher mit Erzählungen internationaler Autorinnen und Autoren zu Stationen auf dem Hölderlin-Pfad zwischen Frankfurt und Bad Homburg. Hölderlin Heterotopia erzählt von den Widersprüchen und Unvereinbarkeiten zwischen Biographie, Politik und Sprache in unserer Gegenwart und lässt sich dabei von Hölderlin leiten. Informationen und kostenlose Audio-App unter www.mousonturm.de 25. September bis 04. Oktober 2020 | verschiedene Orte

Installationen, Skulpturen und Performance der Hochschule für Gestaltung Offenbach Für das Hölderlin-Jahr 2020 entwickeln Studenten der Hochschule für Gestaltung Offenbach verschiedene Projekte für den öffentlichen Raum. Dabei entstehen skulpturale, installative und szenische Eingriffe in das Stadt- und Landschaftsbild von Bad Homburg, die sich mit Hölderlin und seiner Zeit an diesem Ort auseinandersetzen. Eintritt frei

Kanzlei professionelle, individuelle, zuverlässige Beratung und gerichtliche Vertretung in allen Fragen des Arbeitslebens seit 1997

Mediation und Beratung individuelle Begleitung in Phasen der beruflichen Neuorientierung effektive und gründliche Lösungen von Konflikten im Arbeitsleben vom "Weg hier!" hin zu "gewußt, wohin!" Neuorientierung und Harmonisierung von Gremien und Teams · maßgeschneidert · zielgerichtet · innovativ · mit Freude und Kompetenz · unkonventionell und erfolgreich · dranbleiben, wo andere aufhören

Dr. Ines Schmid MM Rechtsanwältin Fachanwältin für Arbeitsrecht zertifizierte Mediatorin

Hofgut Kolnhausen 37 35423 Lich fon (06404) 4 07 00 50 schmid@rechtlich.eu www.rechtLICH.eu

51


r

Ortstermine

BAD HOMBURG KURTHEATER So, 23. Februar, 19 Uhr

Mi, 9.9.2020 | 20:00 Uhr

FRANKFURT, ALTE OPER

Ingo Appelt

Spark – die klassische Band

„Der Staats-Trainer!“ Sa, 12.9. u. So, 13.9.20 | 18:00 Uhr

Black & White Tanzspektakel Schwarz gegen Weiß, Gut gegen Böse. Ballett- und Tanzstudio Sander-Wilke

Spark denkt Klassik neu. Das Quintett stellt Bach, Vivaldi, Mozart & Co in einen frischen Kontext und schafft Anknüpfungsmomente mit den Klängen und dem Lebensgefühl der Gegenwart. Im Kern klassisch, nach außen eigenwillig, neugierig und unangepasst, schlagen die fünf Musiker ihr Ideenzelt auf einem offenen Feld zwischen Klassik, Minimal Music, Electro und Avantgarde auf. Lustvoll und lässig werden Stile gemixt und die zahlreichen Klangvariationen ausgelotet, die ihr reiches Instrumentarium aus über 40 verschiedenen Flöten, Violine, Viola, Violoncello, Melodica und Klavier zu bieten hat. Kein Stück gleicht dem anderen, und doch tragen sie alle die ureigene, unverwechselbare Handschrift dieses aufregenden Ensembles.

Di, 15.9.2020 | 19:30 Uhr

Forum für junge Künstler: Klavierabend mit Leon Wenzel Werke von Beethoven, Brahms, Schumann So, 18.10.2020 | 17:00 Uhr

Klavierabend mit Rolf Kohlrausch Werke v. Beethoven und Schubert Di, 27.10.2020 | 19:30 Uhr

Forum für junge Künstler: Duo-Abend Violoncello und Klavier mit Andreas Schmalhofer (Violoncello) und Yu Nitahara (Klavier) Werke von Beethoven, Saint-Saëns, u.a.

SPEICHER Fr, 18.9.2020 | 20:00 Uhr

August Zirner & Sven Falter „Transatlant. Geschichten“ (Jazz)

Freitag, 31. Juli, 21 Uhr

52

ROSENGÄRTCHEN WETZLAR

Fr, 25.9.2020 | 20:00 Uhr

Best of Dirk Daniels and Friends

Horst Hansen Trio (Jazz)

In der Show „Best of Dirk Daniels and Friends“ wird Sänger und Entertainer Dirk Daniels das Publikum auf eine Reise durch seine 30-jährige Karriere im Showbusiness mitnehmen. Ausschnitte aus seiner Show „Swing The Night Away“ mit Liedern von Frank Sinatra und Dean Martin werden genauso zu erleben sein wie Hits von Udo Jürgens und auch Klassiker der kalifornischen CountryRock-Band Eagles sowie viele Hits aus der Geschichte des Rock und Pop. Auch einen musikalischen Ausflug nach Österreich wird es geben. Mit seiner ausdrucksstarken und wandelbaren Stimme ist Dirk Daniels bereits erfolgreich in über 25 Ländern der Welt getourt und hat im Rosengärtchen schon oft vor ausverkauften Rängen seine Fans begeistert. Für diesen speziellen Abend bei Rosengärtchen Live hat er sich ganz besonders liebe musikalische Weggefährten eingeladen.

Zeitgenössischer Weltjazz

regiotto mittelhessen wetterau taunus

Fr, 2.10.2020 | 20:00 Uhr

Masaa Mi, 21.10.2020 | 20:00 Uhr

Robin McKelle Jazz-/Soul-Sängerin

ANDREAS SCHMALHOFER zu Gast im Bad Homburger Kurtheater OLIVER STELLER spielt in Kronberg i.T. DIETRICH FABER im Christian-Wirth-Saal in Usingen

Fr, 30.10.2020 | 20:00 Uhr

Las Migas weibliches Flamenco- und Weltmusik-Quartett

TAUNUS Mi, 8.7.2020 | 19:30 Uhr

Biber Herrmann und Anja Sachs Folk-Blues Ort: Kronberg i.T., Kronberger Lichtspiele So, 12.7.2020 | 15:00 Uhr

Anne Löpers Sandkunst: Der Jasminprinz Ort: Kronberg i.T., Kronberger Lichtspiele


restaurantcafé in der

So, 12.7.2020 | 15:00 Uhr

So, 9.8.2020 | 15:00 Uhr

Golden Age Swingtett

Don & Ray

Swing, Rhythm’n Blues Ort: Königstein i.T., Villa Borgnis/Kurhaus im Park Mi, 15.7.2020 | 19:30 Uhr

Rockin‘ in Rhythm vom New Orleans-Sound über Duke Ellington bis Michael Jackson Ort: Königstein i.T., Villa Borgnis/Kurhaus im Park

Jo van Nelson liest die Hesselbachs: Jo, Babba!

So, 16.8.2020 | 15:00 Uhr

Lesung der Episoden „Die Kündigung“ und „Das Dokument“ Ort: Kronberg i.T., Kronberger Lichtspiele

Yannik Monot & Edzard Model

So, 19.7.2020 | 15:00 Uhr

Duo à la française spielt Chansons, Folk, Blues, Jazz, Weltmusik Ort: Königstein i.T., Villa Borgnis/Kurhaus im Park

Oliver Steller spricht und singt Gedichte für Kinder

Fr, 28.8.2020 | 19:30 Uhr

Ort: Kronberg i.T., Kronberger Lichtspiele

Sinfonieorchester Rhein-Main

So, 19.7.2020 | 15:00 Uhr

Barbara Bürkle & Frankfurt Jazz Trio (Jazz-Klassiker) Ort: Königstein i.T., Villa Borgnis/Kurhaus im Park Mi, 22.7.2020 | 19:30 Uhr

Sabine Fischmann und Ali Neander: Am schönsten ist es, wenn es schön ist. Musikbabarett und Chansons. Ort: Kronberg i.T., Kronberger Lichtspiele So, 26.7.2020 | 15:00 Uhr

Erwin Grosche „Und Löffel zu Löffel ins Löffelfach“. Quatschlieder und Spielgedichte Ort: Kronberg i.T., Kronberger Lichtspiele So, 26.7.2020 | 15:00 Uhr

Manteca Brasilianische Musik, Latin, Jazz Ort: Königstein i.T., Villa Borgnis/Kurhaus im Park Mi, 29.7.2020 | 19:30 Uhr

„Der Kredit“ Komödie von Jordi Galceran Ort: Kronberg i.T., Kronberger Lichtspiele So, 2.8.2020 | 15:00 Uhr

Sabine Fischmann und Ali Neander: Happy Horses (Kinder)-Musical. Ort: Kronberg i.T., Kronberger Lichtspiele So, 2.8.2020 | 15:00 Uhr

Maria Blatz & Tom Keller Pianistin/Sängerin und Sänger/Gitarrist Ort: Königstein i.T., Villa Borgnis/Kurhaus im Park So, 9.8.2020 | 15:00 Uhr

Anne Löpers Sandkunst: Das Meer und ich Stück über

ALTEn MÜHLE

Kammerkonzert. Werke von Mozart und Mendelssohn Ort: Königstein i.T., Haus der Begegnung So, 6.9.2020 | 18:00 Uhr

Ramon Chormann „Ferz mit Knigge“ (Comedy) Ort: Sulzbach, Bürgerzentrum Frankfurter Hof So, 13.9.2020 | 17:00 Uhr

Harfenkonzert mit Monica Rincon Spanische und lateinamerikanische Musik. Ort: Oberursel, Kreuzkapelle im alten Friedhof Sa, 19.9.2020 | 20:00 Uhr

Wo speise ich in schönem Ambiente? Wo erlebe ich Gastfreundschaft auf hohem Niveau? Wo fühle ich mich als Gast mit Familie und Kindern, mit Freunden und Geschäftspartnern besonders herzlich willkommen? Das Team des restaurantcafé in der ALTEn MÜHLE gelingt diese Balance seit vielen Jahren mit großem Erfolg.

Bühnenduo EINFACH SO „Hals- und Reimbruch - mit Poesie, Musik und Witz durchs Leben“ Kabarett mit Cäcilia Bosch und Ansgar Hufnagel Ort: Kelkheim, Kulturbahnhof Sa, 19.9.2020 | 19:30 Uhr

Dancing Queen ABBA-Musical-Show Ort: Schwalbach a.T., Bürgerhaus Do, 24.9.2020 | 20:00 Uhr

Dietrich Faber

Im anregenden Flair von Kino, Theater, Burgfestspielen, Ausstellungen und Musikschule bieten wir Kunst auf dem Teller, kulinarische Köstlichkeiten. Erleben Sie die abwechslungsreichen Frühstücksvariationen, erfreuen Sie sich an unseren Lunch- und Mittagstischangeboten mit regionalen, internationalen und saisonalen Gerichten. Oder verbringen Sie bei uns einen schönen Abend bei einem guten Schluck und einem schmackhaften Essen.

„Sorge dich nicht, stirb!“ Krimi-Leseshow Ort: Usingen, Christian-Wirth-Saal Fr, 25.9.2020 | 20:00 Uhr

Les Brünettes „The Beatles Close-Up“ A-cappella-Band Ort: Eppstein, Bürgersaal So, 27.9.2020 | 17:00 Uhr

Claire Huangci (Klavier) Werke von Bach, Beethoven, Chopin, Paderewski Ort: Königstein i.T., Haus der Begegnung

restaurantcafé in der ALTEn MÜHLE Lohstrasse 13. ·. 61118 Bad Vilbel reservierung (nur telef.) 06101.12 72 83

Wasser live in Sand gemalt Ort: Kronberg i.T., Kronberger Lichtspiele regiotto mittelhessen wetterau taunus

e-mail: info@altemuehle.net

53


r

Ortstermine Fr, 9.10.2020 | 20:00 Uhr

Fr, 17.7.2020 | 19:30 Uhr

Mi, 23.9.2020 | 19:00 Uhr

Suzanne von Borsody liest Frida Kahlo

Paul Simpson Project

BACHzyklus X

Blues/Akustik-Folk

mit Kantor Frank Scheffler (Orgel) Choralbearbeitungen, Partiten und Triosonaten Es-Dur und cMoll (J.S. Bach)

Musikalisch-literarisches Porträt zusammen mit dem Trio Azul Ort: Kelkheim-Fischbach, Bürgerh. So, 11.10.2020 | 15:00 Uhr

Anne Löpers Sandkunst: Spuren der Kronberger Malerkolonie

FRIEDBERG

Stück über Wasser live in Sand gemalt. Ort: Kronberg i.T., Museum Kronberger Malerkolonie

TITO Modern Folk

So, 11.10.2020 | 17:00 Uhr

Fr, 24.7.2020 | 19:30 Uhr

Jean-Philippe Bordier Quartett

George Liszt und Band

Dietrich Faber: Bröhmann – die Zugabe

Swing, Funk, Latin mit dem Pariser Gitarristen und Band. Ort: Oberursel, Sitzungssaal Rathaus

Sa, 25.7.2020 | 16:00 Uhr

Fr, 23.9.2020 | 20:00 Uhr

Tim Fischer „Absolut!“ Chansonnier. Ort: Sulzbach, Bürgerzentrum Frankfurter Hof Sa, 24.10.2020 | 19:30 Uhr

Nathan der Weise Schauspiel in fünf Aufzügen von Gotthold Ephraim Lessing. Mit Peter Kremer, Michael Guillaume, Angelika Auer u.a. Ort: Schwalbach a.T., Bürgerhaus

Jazz und Hits der 60er, 70er, 80er,

Konzertgebräu

Kabarett-Lesung rund um seine Krimi-Figur Kommissar Henning Bröhmann aus dem Vogelsberg Ort: Friedberg, Rathauspark

So, 26.7.2020 | 16:00 Uhr

Ort: Friedberg, Rathauspark

Heurigen Trio

Sa, 15.8.2020 | 19:30 Uhr

Musik mit Wiener „Schmääh“ Do, 30.7.2020 | 20:30 Uhr

Martin Pfeiffer: Kinderlieder

RIO – The Voice of Elvis: „That’s the Way it is“

Folk-Fusion

Doppelshow mit Bigband und Chor. Ort: Friedberg, Stadthalle

Fr, 31.7.2020 | 19:30 Uhr

So, 16.8.2020 | 15:00 Uhr

Sound of Spirit: I’m Sailing

Galli Theater: Das Märchen von geben und nehmen

North Sea String Quartet

Ballenden aus Folk, Film und Fantasy Do, 6.8.2020 | 20:30 Uhr

Ian Melrose Keltenfolk triftt Jazz-Gitarre

EV. GEMEINDEZENTRUM WILHELMSKIRCHE

15. Mendelssohn Tage der Musik

Rastrelli Cello Quartett Kammerkonzert „From Brahms to Beatles“

DANKESKIRCHE Mi, 29.7.2020 | 19:00 Uhr

Orgel und Harfe mit Kantor Frank Scheffler (Orgel) und Monica Rincon (Harfe) Mi, 5.8.2020 | 19:00 Uhr

BAD NAUHEIM

Sa, 1.8.2020 | 19:30 Uhr

So, 2.8.2020 | 15:00 Uhr

So, 20.9.2020 | 16:00 Uhr

Das besondere Konzert: „Evviva Vivaldi - Die Wiederentdeckung eines Genies“. Mit dem Ensemble für Barockmusik der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt. Werke von Antonio Vivaldi. Ort: Bad Soden a.T., Evangelische Kirche

Ort: Friedberg, Rathauspark

Songs der 30er Jahre von Holländer, Stolz, Kreisler

So, 25.10.2020 | 19:00 Uhr

TRINKKURANLAGE

Orgel und Flöte mit Kantor Frank Scheffler (Orgel) und Sabine Dreier (Flöte) Mi, 19.8.2020 | 19:00 Uhr

Kindertheater Ort: Friedberg, Rathauspark Sa, 29.8.2020 | 19:30 Uhr

Vince Ebert: Make Science Great Again Kabarett, Vorpremiere Ort: Friedberg, Rathauspark So, 30.8.2020 | 18:00 Uhr

Jo van Nelsen: Die Hesselbachs Lesung einer Episode. Ort: Friedberg, Theater Altes Hallenbad Fr, 4.9.2020 | 19:30 Uhr

Kino-Varieté – eine tolle Nacht in Friedberg mit Livemusik, Jazz, Jonglagen, Friedberg-Werbefilm aus 1927, Stummfilmkomödie „Die tolle Nacht“. Ort: Friedberg, Theater Altes Hallenbad Fr, 11.9.2020 | 19:30 Uhr

Fußtheater für Erwachsene mit Anne Klinge. Ort: Friedberg, Theater Altes Hallenbad

So, 12.7.2020 | 16:00 Uhr

BACHzyklus IX

Daniel Tochtermann: Acoustic Guitar Entertainment Musik mit akustischen Gitarren, Stimme und Drum Loops

mit Kantor Frank Scheffler (Orgel) Choralbearbeitungen, freie Werke und Triosonaten C-Dur und G-Dur (J.S. Bach)

Comedy. Ort: Friedberg, Theater Altes Hallenbad

Do, 16.7.2020 | 20:30 Uhr

Mi, 9.9.2020 | 19:00 Uhr

Sa, 19.9.2020 | 19:30 Uhr

DOTA

Orgel und Violine

Ismael Seck and friends

Pop-Duo

54

So, 19.7.2020 | 16:00 Uhr

Sa, 25.7.2020 | 19:30 Uhr

Kammerkonzert: „Mit Piano, Charme und Cello“. Mit Annabel Hauk (Cello) und Christopher Park (Klavier). Ort: Bad Soden a.T., Evangelische Kirche

BARBARA RUSCHER hat Vorfahrt im Bürgerhaus Nidda

Jazz der 1920er bis 1940er Jahre

virtuoses Violinduo Werke von Vivaldi („Sommer“ aus „Vier Jahreszeiten“), Rossini (Ouvertüre aus „Die diebische Elster“)

15. Mendelssohn Tage der Musik

MARTIN PFEIFFER mit Kinderliedern in Friedberg

The Dixie Five

Duo Divites

Sa, 17.10.2020 | 19:00 Uhr

IAN MELROSE gastiert in der Bad Nauheimer Trinkkuranlage

Sa, 18.7.2020 | 16:00 Uhr

regiotto mittelhessen wetterau taunus

mit Kantor Frank Scheffler (Orgel) und Gudrun Knapp (Violine)

Sa, 12.9.2020 | 19:30 Uhr

Abdelkarim

Ort: Friedberg, Theater Altes Hallenbad


Fr, 25.9.2020 | 19:30 Uhr

WETTERAU

Theatercompagnie „Tagträumer“ Ort: Friedberg,

Do, 13.8.2020 | 20:00 Uhr

Theater Altes Hallenbad

Konstantin Wecker

Sa, 26.9.2020 | 19:30 Uhr

Solo zu zweit mit Jo Barnikel Ort: Karben, Bürgerzentrum

Der Besuch der alten Dame Tragische Komödie von Friedrich Dürrenmatt mit Helden-Theater

Fr, 21.8.2020 | 20:00 Uhr

Best of Erwin Grosche

Lars Reichow: Lust

Kabarett mit dem Clown und Philisophen Ort: Ortenberg, Schloss

Kabarett. Ort: Friedberg, Theater Altes Hallenbad

Sa, 22.8.2020 | 18:00 Uhr

Sa, 3.10.2020 | 19:30 Uhr

4 Times Baroque: Caught by Italian Virtuosity“

Di, 30.9.2020 | 17.30 u. 20:00 Uhr

Hattler Groove-Band um den Bassisten Hellmut Hattler. Ort: Friedberg, Theater Altes Hallenbad Sa, 10.10.2020 | 19:30 Uhr

Twiolins Geigen-Duo. Ort: Friedberg, Theater Altes Hallenbad Sa, 24.10.2020

Kurt-Schwitters-Abend mit Theater-Aktivist Werner Zülch Ort: Friedb., Theat. Altes Hallenbad

NIDDA Sa, 4.7.2020 | 19:00 Uhr

Schlagerkonzert mit Anja Weiner

Junges Alte-Musik-Quartett, Meisterwerke barocker Musik Ort: Ortenberg, Schloss Fr, 28.8.2020 | 20:00 Uhr

Christopher Oeser & Guest Boogie-Woogie-Pianist Ort: Ortenberg, Schloss So, 20.9.2020 | 17:00 Uhr

Weltklassik am Klavier: Nadezda Pisareva Klavierkonzert. Werke von Franz Schubert (Impromptus op 142) und Ludwig van Beethoven (Hammerklaviersonate) Ort: NidderauOstheim, Bürgerhaus Sa, 26.9.2020 | 20:30 Uhr

Arnulf Rating: Zirkus Berlin

Ort: Bad Salzhausen, Außenbühne Trinkkurhalle

politisches Kabarett Ort: Karben, Kulturscheune/ Selzerbrunnernhof

Sa, 25.7.2020 | 20:00 Uhr

So, 11.10.2020 | 17:00 Uhr

Tom Stryder Trio

Weltklassik am Klavier: Mikhail Dantschenko

Pop- und Rock-Cover Ort: Bad Salzhausen, Außenbühne Trinkkurhalle Do, 17.9.2020 | 20:00 Uhr

nidda erlesen: Gustav Peter Wöhler und Christian Maintz „Vom Knödel wollen wir singen“ – Geschichten und Gedichte über Kulinarik. Ort: Parksaal Bad Salzh. Sa, 26.9.2020 | 20:00 Uhr

nidda satirisch: Barbara Ruscher „Ruscher hat Vorfahrt“ (Kabarett) Ort: Bürgerhaus Nidda

Klavierkonzert. Werke von Robert Schumann (Carnaval) und Sergej Rachmaninow (2. Klaviersonate und Auswahl Etudes tableaux) Ort: Nidderau-Ostheim, Bürgerh.

GIESSEN STADTTHEATER GIESSEN Termine unter Vorbehalt Do, 3.9.2020 | 20:00 Uhr (Premiere)

So, 18.10.2020 | 15:30 Uhr

König Ubu

Kindertheater: Der kleine Eisbär

Schauspiel von Alfred Jarry Ort: taT-Studiobühne

Figutentheater mit dem marotte-Tournee-Ensemble Ort: Bürgerhaus Nidda

Sa, 5.9.2020 | 19:30 Uhr (Premiere)

Sa, 31.10.2020 | 18:00 Uhr

Nidda in concert: „Just Ludwig“ Musik von Ludwig van Beethoven mit der Marburger Harmoniemusik Ort: Ev. Stadtkirche Nidda

Macbeth Oper von Giuseppe Verdi Ort: Großes Haus Di, 15.9.2020 | 20:00 Uhr

1. Sinfoniekonzert: Klang

Sternenförmig – Ein Engel auf Rädern tourt durch Mittelhessen Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen. Der Kultursommer Mittelhessen stellt den Verlauf des Festivals unter den Schutz eines Engels. Cosmo Calexika, ein Engel auf einem Fahrrad, erfreut und ermutigt die Menschen auf seinen fünf Touren durch die mittelhessische Region. Zwei der Touren hat der radelnde Engel zum Start des Kultursommers im Juni bereits absolviert; drei stehen noch an: am 17. Juli, 16. August und 15. September. Start ist jeweils um 11 Uhr am Kino Traumstern in Lich. Cosmo Calexika ist eine Kunstfigur, eine bunte Mischung aus Engelsaspekten und Aspekten des Clowns – was fürs Herz. Denn bekannt ist: Engel können fliegen, Türen öffnen und Überbringer von Mythen, Geschichten und Geschenken sein. Engel sind Zwischenwesen, sie verbinden verschiedene Welten: oben und unten, Mensch und Übersinnliches, drinnen wie draußen. Und: Engel hören zu und nehmen ihr Gegenüber so, wie er oder sie ist. Dadurch schafft ein Engel eine vertrauensvolle Basis, Menschen können ihre Geheimnisse teilen, Wünsche äußern und ihren eigenen Wert erkennen. Wenn ein Engel in unser Leben tritt, geschieht nie das „Normale“ weiter, nie wird das Bekannte und Gewohnte einfach fraglos fortgeführt, wie wir es bisher taten. Engel konfrontieren uns mit dem Ungewöhnlichen, sie zetteln außergewöhnliche Situationen an, um die Menschen zu berühren. Dies macht auch Engel Cosmo Calexika: Plötzlich ist da Musik zu hören und um die Ecke kommt ein Engel auf dem Fahrrad gefahren. Cosmo Calexica hört zu, singt mit jemandem, tanzt, verteilt Komplimente, ist einfach da, ist Bote, Überbringer von Botschaften, und vieles mehr… Klar, dass die Menschen dann hupen und winken, sich freuen oder es einfach nur schräg finden, dass ein Engel sich auf den Weg macht und mal hallo sagt, einen Moment verweilt, um ein Lächeln in die Gesichter zu zaubern. Übrigens: Cosmo Calexika kommt dorthin, wo die Menschen leben – und diese können sich sogar wünschen, dass der Engel sie besucht – mit Abstand, natürlich! Wer den Engel treffen mag oder eine Person überraschen möchte meldet sich bitte per E-Mail beim Verein KünstLich unter info@kuenstlich-ev.de oder unter der Mobilnummer: (0176) 63481937.

Tourenplan (Start jeweils 11 Uhr am Kino Traumstern in Lich): Freitag, 17. Juli 2020: Garbenteich – Hausen – Schiffenberg – Gießen – Annerod – Steinbach Sonntag, 16. August 2020: Kloster Arnsburg – Münzenberg – Rockenberg – Oppertshofen – Steinfurt – Bad Nauheim – Friedberg – Butzbach – Gambach – Eberstadt Dienstag, 15. September 2020: Nieder-Bessingen – Nonnenroth – Röthges – Laubach – Grünberg – Göbelnrod Queckborn – Ettingshausen

Werke von Franz Schreker und Anton Bruckner. Ort: Großes Haus

regiotto mittelhessen wetterau taunus

55


r

Ortstermine Do, 17.9.2020 | 20:00 Uhr (Premiere)

House of German Angst (UA)

Fr, 14.8.2020 | 20:00 Uhr

Ein Doppelpass-Projekt der Performancegruppe SKART Ort: taT-Studiobühne

Balladeire

Sa, 19.9.2020 | 19:30 Uhr (Premiere)

Erinnya (DE) Schauspiel von Clemens J. Setz Ort: Großes Haus Sa, 3.10.2020 | 20:00 Uhr (Premiere)

HR-Bigband: Miles Davis 1960 Ort: Großes Haus Di, 6.10.2020 | 20:00 Uhr

2. Sinfoniekonzert: Inspiration Werke von Alois Bröder, Richard Strauss und Johannes Brahms Ort: Großes Haus Sa, 31.10.2020 | 19:30 Uhr (Premiere)

Die Fledermaus Operette von Johann Strauß Ort: Großes Haus

KONGRESSHALLE Di, 1.9.2020 | 20:00 Uhr

Pawel Popolski Popolski-Show: Nach der Strich und der Faden (Comedy) Do, 3.9.2020 | 20:00 Uhr

Martina Schwarzmann „genau Richtig!“ Kabarettistin aus Oberbayern Fr, 4.9.2020 | 20:00 Uhr

Bülent Ceylan Luschtobjekt Fr, 2.10.2020 | 20:00 Uhr

MRS. GREENBIRD treten im Gießener Jokus auf SUZANNE GRIEGER-LANGER in der Stadthalle Wetzlar POCO PIU im Wetzlarer Franzis

STAUFENBERG

Singer/Songwriter-Musik, Chansons, Pop, Weltmusik Ort: Burg Staufenberg Sa, 15.8.2020 | 20:00 Uhr

Radio 2020 akustische Versionen von Popsongs aus fünf Jahrzehnten special guest: John Morrell

Fr, 23.10.2020 | 20:00 Uhr

Mrs. Greenbird Country-/Folk-Pop Ort: Kulturzentrum Jokus

WETTENBERG

Gayle Tufts & Marian Lux

Sherlock und der Hund von Dartmoor Live-Hörspiel mit hr2-RadioLiveTheater Fr, 24.7.2020 | 21:00 Uhr

Spark - Die klassische Band Sa, 25.7.2020 | 21:00 Uhr

Radio 2020 und Michael Diehl

Goethe Werther Eisermann

akustische Versionen von Popsongs aus fünf Jahrzehnten Ort: Burg Gleiberg Sa, 25.7.2020 | 20:30 Uhr

Grimms Märchen. Eine Warnung Heiter-szenische Auseinandersetzung mit der Märchensammlung mit Michael Quast und Philipp Mosetter von der Fliegenden Volksbühne Frankfurt Ort: Burg Gleiberg So, 26.7.2020 | 11:00 Uhr

Mark Gillespie, Tess Wiley, Peter Herrmann Musiker der Region Ort: Burg Gleiberg

Musiker der Region Ort: Burg Gleiberg

LICH Mi, 23.9.2020 | 20:00 Uhr

Yvonne Mwale Blues Jazz, Soul, Weltmusik Ort: Kino Traumstern Do, 24.9.2020 | 20:00 Uhr

Radio Europa Musik aus Griechenland, Bulgarien, Frankreich, Italien, Schweden, Spanien, Malta Ort: Kino Traumstern

Kadri Voorand & Mihkel Mälgand Jazz-Sängerin aus Estland und Ort:Kulturz. Bezalel-Synagoge regiotto mittelhessen wetterau taunus

Fr, 17.7.2020 | 21:00 Uhr

Sa, 25.7.2020 | 15:00 Uhr

Fr, 25.9.2020 | 20:00 Uhr

56

ROSENGÄRTCHEN LIVE

Sa, 18.7.2020 | 21:00 Uhr

Konzert und Feuertheater Mit Fallou Sy & Peter Herrmann (Musik aus dem Senegal), Cirque Ex Marionettiste (Feuer-Choreographien)

Living Room, Tess Wiley/Tim Potzas, Dietrich Faber

Briefrezitation mit der Schauspielerin Franziska Knetsch. Mit Musik der Main-Barockorchesters Ort: Johanneskirche

WETZLAR

Traumsommernacht

„Weil jeder Tag besonders ist“ Comedy

Lieselotte von der Pfalz: Madame sein ist ein elendes Handwerck

Musik rund ums Mittelmeer Ort: Kinokneipe Statt Gießen

„For Wetzlar only“ Comedy

So, 26.7.2020 | 15:00 Uhr

Fr, 4.9.2020 | 20:00 Uhr

Levantewind

So, 16.8.2020 | 20:00 Uhr

Biyon Kattilathu

WEITERE ORTE

Sa, 26.9.2020 | 20:00 Uhr

spoken word performance mit André Eisermann Fr, 31.7.2020 | 21:00 Uhr

The Best Of Dirk Daniels and Friends Mit Sänger und Entertainer Dirk Daniels. Swingklassiker, Hits von Udo Jürgens, Rockklassiker der Eagles Sa, 1.8.2020 | 21:00 Uhr

Irgendwie Andres 2.0 – Alles Anders Konzertabend Do, 6.8.2020 | 20:00 Uhr Fr, 7.8.2020 | 21:00 Uhr

Der Vorname Schauspiel von Matthieu Delaporte und Alexandre de la Patellière. Mit dem Neuen Kellertheater Wetzlar Sa, 8.8.2020 | 21:00 Uhr

Katharine Mehrling „vive la vie“ Chansons Do, 13.8.2020 | 20:00 Uhr Fr, 14.8.2020 | 21:00 Uhr

Die letzten 5 Jahre Musical von Jason Robert Brown mit Charlotte Heinke und Patrick Stanke Sa, 15.8.2020 | 21:00 Uhr

Barrios Guitar Quartet Klassisches Gitarrenquartett So, 16.8.2020 | 20:00 Uhr

Jonas Monar: Zuhause auf der Bühne Singer/Songwriter-Pop


r Mo, 17.8.2020 | 20:00 Uhr

Fr, 31.7.2020 | 20:00 Uhr

Werner Schmidbauer

Die Acht Ohren

Bei mir. Solokonzert Gesang/Gitarre

World Music – Musik aus Südund Osteuropa, Afrika, Orient und Südamerika

STADTHALLE WETZLAR Fr, 4.9.2020 | 19:30 Uhr

Sa, 1.8.2020 | 20:00 Uhr

Afro-Kunda Akustik Trio

Schlager-Duo

Musik von und mit Sänger/Gitarrist Fallou Sy aus dem Senegal

Sa, 5.9.2020 | 20:00 Uhr

Sa, 8.8.2020 | 20:00 Uhr

Ramon Chormann

Michael Öli Müller und Peter Schneider

Amigos

„Ferz mit Knigge“ Comedy

Blues

Do, 24.9.2020 | 20:00 Uhr

Sa, 15.8.2020 | 20:00 Uhr

Gerd Dudenhöffer als Heinz Becker

Yerba Colora

„DOD - Das Leben ist das Ende“ Kabarett Do, 15.10.2020 | 19:30 Uhr

Cumbia und Son Cubano Fr, 21.8.2020 | 20:00 Uhr

Balladeire

Marshall & Alexander

Singer/Songwriter-Musik, Chanson, Pop, Weltmusik

Danke und Adieu! – Das große Abschiedskonzert

Fr, 28.8.2020 | 20:00 Uhr

Mi, 21.10.2020 | 20:00 Uhr

Profiler Suzanne Grieger-Langer Deppen-Detox-Tour Live-Kriminalistik-Show

KULTURZENTRUM FRANZIS für vorerst max. 20 Gäste, Sitzplätze Fr, 10.7.2020 | 20:00 Uhr

poco piu

abGEZockt

Malaka Hostel

Fast fünf Jahre Rundfunkbeitrag, Zeit für eine erschütternde Bilanz: ARD und ZDF verkaufen ihn als Erfolgsgeschichte mit dem großen Milliarden-Plus. Jeder, der wohnt, muss ihre Fernseh-Zwangsabgabe zahlen – ein Leben lang, ohne Wenn und Aber. Ganz Deutschland ist gefangen in Deutschlands größtem Zwangsverein mit 45 Millionen »Beitragskonten«. So nennt der Beitragsservice, die Inkassobehörde von ARD und ZDF, seine Zwangskunden. Das klingt unmenschlich und tatsächlich hat die Ex-GEZ immer größere Probleme mit den Menschen hinter den »Beitragskonten«: Die leisten hartnäckigen Widerstand. Knapp 5 Millionen befinden sich im Bezahl-Streik, über 1,4 Millionen lassen es auf eine Zwangsvollstreckung ankommen, immer mehr gehen in die Haftzelle. Die Herren des Rundfunkbeitrags kämpfen gegen eine neue Massenbewegung an. FBV 2020, Softcover, 352 S., 17,49 EUR

Fr, 11.9.2020 | 20:00 Uhr Gitarrenschlachterei. Konzert mit Gitarren-Schwerpunkt. Mit Burkhard Mayer, Kai Picker und Frank Warnke (Gitarren), Nicole Badila (Bass), Johannes Langenbach (Schlagzeug) Sa, 12.9.2020 | 20:00 Uhr

Duo Hoch Tief

Strange Engine

Gary Moore Tribute

Songs & Stories. Mit Uwe Marburger (Gesang/Gitarre) und Eveline Lembke (Lesung)

Marillion-Tribute-Band

Fr, 17.7.2020 | 20:00 Uhr

Blues-Sängerin/Gitarristin aus Austin/Texas

um den Gitarrist und Sänger Dago Schelin. Klassiker der Música Popular Brasileira und brasilianische Popsongs. Fr, 24.7.2020 | 20:00 Uhr

The Valemakers

Mi, 30.9.2020 | 20:00 Uhr

Patricia Vonne

HÜTTENBERG Sa, 8.8.2020 | 20:00 Uhr

Musikalische Sause mit Mille and More Klappstuhlkonzert auf der Picknickwiese. Vorab Picknick ab 18 Uhr. Ort: Picknickwiese zwischen Hüttenberg-Weidenhausen und Volpertshausen

Indierock-Band aus Wetzlar Sa, 25.7.2020 | 20:00 Uhr

Sa, 29.8.2020 | 18:30 Uhr

KuHaMa Incident

Mélinée: Alchimiste

Latin und Blues mit Gitarre, Posaune, Congas

Sucharit Bhakdi, deutscher Humanmediziner und Facharzt für Mikrobiologie und Infektionsepidemiologie, hält den Umgang der Regierung mit dem Virus für falsch. Bhakdi erregte mit einem offenen Brief an die deutsche Bundeskanzlerin Aufsehen. Darin stellte er fünf Fragen, mit denen er die Einschränkungen der Grundrechte in Deutschland hinterfragt. Von der Regierung erhielt er keine Antwort, dafür umso mehr Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit. Gemeinsam mit Karina Reiss analysiert er die Verlaufsgeschichte der Virus-Verbreitung und die getroffenen Maßnahmen. Das Autorenteam kommt zur Einschätzung: „Einzig der konsequente Schutz der Risikogruppen, insbesondere in Altenund Pflegeheimen, wäre angemessen gewesen. Alle weiteren Maßnahmen waren und sind unverhältnismäßig.“ Und: „Die durch Maßnahmen und Verbreitung von Panik in der Bevölkerung entstandenen gesundheitlichen, wirtschaftlichen und sozialen Schäden stehen in keinem Verhältnis zur Gefährlichkeit des Virus.“ Goldegg Verlag, TB, 160 S., 15 EUR Markus Mähler

Sa, 19.9.2020 | 20:00 Uhr

Living Room Trio

CORONA FEHLALARM?

Fr, 4.9.2020 | 20:00 Uhr

Sa, 11.7.2020 | 20:00 Uhr

Do, 23.7.2020 | 20:00 Uhr

Sucharit Bhakdi und Karina Reiss

akustische Popcover

Moore And More

Blues-Jazz-Duo

Sommer 2020

Radio2020

Duo Cordula Poos (Harfe/Gesang) und Markus Reich (Percussion)

Sigrun Bepler & Burkhard Mayer

Neuerscheinungen

Französische Chansons Ort: Hüttenberg, Alte Kirche in Weidenhausen

Cora Stephan

MARGOS TÖCHTER Cora Stephan erzählt die Geschichte zweier außergewöhnlicher Frauen und eines geteilten Landes über vier Jahrzehnte. Ein großer Roman über die Suche nach dem Glück in Zeiten gesellschaftlicher Umbrüche und die Frage, was man opfern muss, um es zu finden. Leonore Seliger wächst in den 1960er-Jahren in der norddeutschen Provinz auf. Sie ist eine Außenseiterin, unangepasst, rebellisch. Trost findet sie bei Clara, einer Brieffreundin aus der DDR, die sie in einem Pioniercamp der DDR getroffen hat. In einem verrauchten Jugendclub in Osnabrück lernt Leonore die Musik der Beatles kennen, nach dem Abitur in England die freie Liebe. Während sie im Deutschen Herbst in Frankfurt studiert und durch eine verhängnisvolle Affäre ins Visier der Polizei gerät, bereitet sich Clara in Ostberlin auf eine große Aufgabe vor. Im Auftrag des Ministeriums für Staatssicherheit soll sie in den Westen gehen, um dort für die Genossen die Augen aufzuhalten. Kurz bevor sie die DDR verlässt, bekommt sie eine Tochter und ist gezwungen, eine nahezu unmögliche Entscheidung zu treffen. Das Schicksal führt Leonore und Clara wieder zusammen. Die beiden, die unterschiedlicher nicht sein könnten, verbindet ein Geheimnis. Jahrzehnte später kommt eine junge Frau diesem Geheimnis auf die Spur und begibt sich auf eine aufwühlende Reise in die Vergangenheit. KiWi, geb., 400 S., 22,00 EUR regiotto mittelhessen wetterau taunus

57


Fr, 14. August, 20 Uhr

BURG STAUFENBERG Fr, 21. August, 20 Uhr Do, 16. Juli, 20.30 Uhr

KULTURZENTRUM FRANZIS WETZLAR

TRINKKURANLAGE BAD NAUHEIM

Balladeire

DOTA „Die Freiheit“ Für den „Deutschlandfunk“ ist Dota (Dota Kehr) die deutsche Joni Mitchell, für den „Tagesspiegel“ beweist ihre Musik, dass „Klang auch Inhalt verträgt“. Auf ihrem neunten Album „Die Freiheit“ nimmt sich Dota im Wortsinn die Freiheit, über all das zu singen, was sie umtreibt, beobachtet und hinterfragt: Die deprimierende Entwicklung der Weltpolitik, eine verblichene Liebe, Sexismus, die Leistungsgesellschaft – jedoch immer wieder durchbrochen von einem ironischem Augenzwinkern und lebensfrohen Kapriolen. Als Band haben DOTA über die letzten Jahre ihren ganz eigenen Sound zwischen Chanson und Tanzbarkeit entwickelt, und ihre Songschreiberin überzeugt mit Authentizität und Natürlichkeit. Mit anderen Worten: DOTA fällt ins Herz wie in ein verlassenes Haus. Und füllt es mit Geschichten, mit Kontrapunkten, mit Witz, mit sanften, schlauen, aber auch schonungslosen Texten. In Bad Nauheim tritt DOTA als Duo auf.

Das Repertoire von Balladeire umfasst Singer/Songwriter-Musik, Chanson, Pop und Weltmusik, Songs in Englisch, Deutsch, Französisch, Spanisch und Türkisch und einige Instrumentalstücke. Dem Quartett gelingt es, den unterschiedlichen Coverstücken – auch aufgrund ihrer besonderen instrumentalen Besetzung – eine eigene Note einzuhauchen und den Songs neue Facetten zu entlocken. Balladeire sind: Tine Burock (Gesang), Corin Hild (Geige, Flöten, Theremin, Glockenspiel und Akkordeon), HO Moritz (Gitarre) und Markus Reich (Cajon, Udu, Handpans, Rahmentrommeln, Djembe und Small Percussion).

Sa, 25. Juli, 20.30 Uhr

BURG GLEIBERG

Michael Quast/Philipp Mosetter:

Grimms Märchen. Eine Warnung. In der Show „Best of Dirk Daniels and Friends“ wird Sänger und Entertainer Dirk Daniels das Publikum auf eine Reise durch seine 30-jährige Karriere im Showbusiness mitnehmen. Ausschnitte aus seiner Show „Swing The Night Away“ mit Liedern von Frank Sinatra und Dean Martin werden genauso zu erleben sein wie Hits von Udo Jürgens und auch Klassiker der kalifornischen Country-Rock-Band Eagles sowie viele Hits aus der Geschichte des Rock und Pop. Auch einen musikalischen Ausflug nach Österreich wird es geben. Mit seiner ausdrucksstarken und wandelbaren Stimme ist Dirk Daniels bereits erfolgreich in über 25 Ländern der Welt getourt und hat im Rosengärtchen schon oft vor ausverkauften Rängen seine Fans begeistert. Für diesen speziellen Abend bei Rosengärtchen Live hat er sich ganz besonders liebe musikalische Weggefährten eingeladen.

58

regiotto mittelhessen wetterau taunus

Sa, 29. August, 19.30 Uhr RATHAUSPARK FRIEDBERG

Vince Ebert Kabarettist und Physiker Vince Ebert ist für seine heiteren, wissenschafts-orientierten Bühnenprogramme bekannt: „Physik ist sexy“ (2004), „Denken lohnt sich“ (2007), „Freiheit ist alles“ (2010) und „Evolution“ (2013) machten ihn als Wissenschaftskabarettisten bekannt, der mit Wortwitz und Komik sowohl Laien als auch naturwissenschaftliches Fachpublikum begeistert. Bis Sommer 2019 war er mit seinem vierten Bühnenprogramm „Zukunft is the future“ auf Tournee. Die neue Show "Make Science Great Again!" startet September 2020. Eine Vorpremiere dazu findet Ende August nun in Friedberg statt.


r

Lifestyle am Fenster

- Advertorial -

Schöner Wohnen mit Sonne! Fensterdekorationen werden immer individuell an die Raumsituation und den Kundenwunsch angepasst, hier sind Beratung und Aufmaß vor Ort unumgänglich, um für den Kunden die passende Lösung zu bieten. Dafür werden in den Ausstellungen in Lich und Wetzlar verschiedene Musterlösungen sowie eine große Auswahl ausgesuchter Stoffe und Systemtechniken bereit gehalten. Individuelle und maßgenaue Teppiche, ausgefallene Tapetenkollektionen und außergewöhnliche Farben, Kissen, Decken und Quasten sowie dekorative Lampen runden den individuellen Anspruch an Ihren Wohnstil ab. Überzeugen Sie sich selbst!

Als Handwerksbetrieb im Bereich individuelle gehobene Raumausstattung, aufgeteilt in die Bereiche Polster-, Leder- und Gardinenwerkstatt sowie den Handel mit Manufaktur-Möbeln, ist VALDER WOHNEN Polster- & Gardinenwerkstatt Ihr kompetenter Ansprechpartner bei Fragen der textilen Einrichtung! Im großzügigen Ausstellungsraum beraten Sie Inhaber Stefan Theiler und sein Team umfassend und überzeugen Sie gerne von handwerklicher Qualität und langjähriger Erfahrung. Sommer, Sonne, Sonnenschutz Sonnenschutz ist nicht einfach nur Schutz vor Licht, UV-Strahlung und neugierigen Blikken. Innenliegenden Sonnenschutz gibt es in unterschiedlichen Variationen und ist immer ein dekorativer Blickpunkt für Ihr Fenster. Ob Plissee oder Rollo, Jalousie oder Insektenschutz, Dachfenster oder Fenster mit Sonderformen oder auch die Terrassentür mit Haustierklappe – Ihr maßgefertigter Sonnen- und Insektenschutz wird ganz auf

Ihre Bedürfnisse zugeschnitten und an die baulichen Gegebenheiten angepasst. Vom Aufmaß bis zur Lieferung und Montage – Stefan Theiler und sein Team erfüllen Ihre Wünsche mit dem handwerklichen KnowHow direkt vor Ort! VALDER WOHNEN kann noch mehr! In der hauseigenen Polsterei werden – je nach Kundenwunsch – Polstermöbel angefertigt, repariert, aufgearbeitet und/oder restauriert. Bei der Aufarbeitung von kundeneigenen Sitzmöbeln verschiedenster Art gibt es im wesentlichen zwei Möglichkeiten eine Polsterung zu erneuern: die Ausführung klassisch-traditionell nach alter Handwerks kunst und unter Verwendung von ursprünglichen Techniken und Material oder modern, dem Fortschritt entsprechend angepasst. Die Bezugsarbeit im Anschluss bietet eine Fülle an verschiedenen Materialien und Verarbeitungsvarianten.

valder-wohnen Polster- und Gardinenwerkstatt

Zum Fuchsstrauch 3 35423 Lich Telefon (0 64 04) - 66 14 73 Krämerstraße 4 35578 Wetzlar Telefon (0 64 41) 4 64 75 www.valder-wohnen.de E-Mail: info@valder-wohnen.de regiotto mittelhessen wetterau taunus

59


Fr, 4. September, 20 Uhr

JOHANNESKIRCHE GIESSEN

Lieselotte von der Pfalz: „Madame sein ist ein elendes Handwerck“

Samstag, 8. August, 21 Uhr

WETZLAR ROSENGÄRTCHEN

Katharine Mehrling: Vive la vie Mit ihrem Chanson- und Liederabend „Vive la vie“ feiert die Sängerin und Ausnahmekünstlerin Katharine Mehrling nicht nur das Leben, sondern vor allem die Weiblichkeit. Der umjubelte Star – vor allem auf Berliner Bühnen – verneigt sich vor großartigen Künstlerinnen wie Violetta Parra, Judy Garland oder Edith Piaf. Frauen, die sie inspiriert und immer wieder bereichert haben. Auch eigene Lieder hat sie mit im Gepäck. Mit ihrer unverwechselbaren Stimme, ihrem Timbre, das immer ein bisschen verraucht klingt, mit ihrer unglaublichen Verwandlungsfähigkeit und musikalischen Bandbreite, kreiert sie mit jedem Lied ihr eigenes Universum. Geschichten erzählen und Musik machen, und das über alle Genres, Stile, Sprachen und sonstigen Grenzen hinweg – das will sie und das tut sie mit unbändiger Lebenslust und Leidenschaft. Gracias a la vida! Begleitet wird Katharine Mehrling von Ferdinand von Seebach (Flügel, Posaune) und Jo Gehlmann an der Gitarre. Sa, 18. Juli, 21 Uhr

Sherlock und der Hund von Dartmoor Live-Hörspiel mit dem hr2-LiveRadioLiveTheater Sa, 25. Juli, 21 Uhr

André Eisermann mit der Lesung „Goethe Werther Eisermann“ Do, 6. August, 20 Uhr, und Fr, 7. August, 21 Uhr

„Der Vorname“ Schauspiel von Matthieu Delaporte und Alexandre de la Patellière mit dem Ensemble des Kellertheaters Wetzlar Do, 13. August, 20 Uhr, und Fr, 14. August, 21 Uhr

„Die letzten 5 Jahre“ Musical mit Charlotte Heinke und Patrick Stanke Sa, 15. August, 21 Uhr

Barrios Guitar Quartet Klassische Gitarrrenwelt So, 16. August, 21 Uhr

Jonas Monar: Zuhause auf der Bühne Singer-Songwriter Mo, 17. August, 20 Uhr

Werner Schmidbauer: Bei mir. Liedermacher, Soloabend

60

regiotto mittelhessen wetterau taunus

„Ich wäre erstickt, wenn ich dies nicht gesagt hätte“ – mit solch scharfen Worten beschreibt Lieselotte von der Pfalz das französische Hofleben zur Zeit des Sonnenkönigs Louis XIV. Ihr monumentales Briefwerk ist ein ebenso unterhaltsames wie kulturgeschichtlich wertvolles Zeugnis dieser Epoche. Die Schauspielerin Franziska Knetsch schlüpft in die Rolle der Prinzessin und rezitiert aus den Briefen der Lieselotte. Dazu spielt das MainBarockorchester die fein nuancierte Musik des französischen Hofes. Das Orchester lädt ein zu einer kleinen Zeitreise in die noblen Säle des Schloss Versailles. Werke von Jean-Féry Rebel, Michelle Corrette, Gottfried Finger u.a. sowie Delalandes selten zu hörende Suite: „Les Fontaines de Versailles“.

So, 15. März, 18 Uhr LINDENCULT, WEILBURG-HASSELBACH

Andrea Bongers: „Bock drauf!“ In ihrer rasante Kabarett-Show (nur für Erwachsene) mit Puppen und Potpourris lässt es Puppenspielerin Andrea Bongers (u.a. Sesamstraße) knallen. Ja, die Bongers dreht regelrecht durch. Und die felligen Gesellen tanzen aus der Reihe: Manolo (lila Loverboy), Sissy Snake (Sexualtherapeutin), Uwe Sattmann (das Ekel), das Schaf und Heinz (die härteste Stoffpuppe der Welt) buhlen mit ihr um die Aufmerksamkeit des Publikums. Nach den erfolgreichen Programmen „Schuh Mädchen Report“ (mit Katie Freudenschuss) und „Lappen weg“ (u.a. mit Gerburg Jahnke, Carmela de Feo, Patrizia Moresco), „Bis in die Puppen“ (Regie: Patrizia Moresco) kommt jetzt der neue Abend von Andrea Bongers auf die Bühnen: „Bock drauf!“.


Die praktische

Musterstadt A pp

TOURIST-INFO BÜRGERSERVICE LTUR & EVENT EINKAUFEN KU

(06032) 9 25 20 73

Print- und App-Lösungen für Landkreise, Städte und Gemeinden

(0170) 7 02 27 64 www.regiotto.de info@regiotto.de

Eine Bürger-Informationsbroschüre in Verbindung mit einer benutzerfreundlichen lokalen App sorgt neben dem Internetauftritt für eine weitere zeitgemäße und kostensparende Kommunikationsplattform In Zusammenarbeit mit der Wirtschaftsförderung, der Tourist-Information oder dem Stadtmarketing sorgen wir bei kommunalen Informationsbroschüren für ein inhaltlich sowie optisch ansprechendes Ergebnis und entwickeln auf Wunsch zusätzlich eine dazu passende kommunale App für Android und iOS. Diese App können sich Einheimische und Interessierte im jeweiligen App-Store oder auf der kommunalen Internetseite kostenlos herunterladen. Druckbroschüren haben einen langfristigen Einsatz und dienen als Bürger- oder Standortbroschüre vor allem der Positionierung und Imagesteigerung. Eine täglich aktualisierbare Smartphone-App mit Servicecharakter ist im Vergleich dazu mehr der Aktualität verpflichtet und kann, wie meist schon der Internetauftritt, praktische Dialog-, Nachrichten- und Verwaltungsfunktionen bereitstellen. Sowohl die gedruckte Broschüre als auch die tagesaktuelle OnlineApp richten sich an die Bürgerschaft vor Ort – zumal an alle Neubürger – ebenso wie an Besucher, Touristen und Investoren.

Typische Inhalte sind zum Beispiel: Rathaus- und VerwaltungsService, Standortvorteile für Gewerbetreibende, Kultur- und Tourismusangebote, Einkaufs- und Freizeitmöglichkeiten sowie Ausführungen zu Themen wie Gesundheit und soziales Leben. Kostenneutraliät ist machbar! Oft lassen sich Informationsbroschüren und eine dazu passende Smartphone-App nahezu kostenneutral herausgeben, etwa dann, wenn sie durch die Werbung von lokalen Akteuren refinanziert werden. Unser Angebot: Wir bieten Ihnen als Landkreis oder Kommune genau diesen Service. Das heißt: Neben dem grafischen Konzept, dem Layout, der Druckabwicklung und der App-Programmierung kümmern wir uns auch um die Anzeigenakquisition und sprechen dabei werbeaktive Anbieter bei Ihnen vor Ort an. Hier vor allem den lokalen Einzelhandel, die zahlreichen Dienstleister und die ortsansässigen Handwerksbetriebe.

Verlag und Verlagsservice · Wolfgang Burger · Homburger Str. 8 · 61231 Bad Nauheim


r

Regionalia

Bye, bye Berlin! – Hallo Frankfurt! Sommer 2021 ist der Startpunkt für die Frankfurt Fashion Week. Dafür haben sich die Messe Frankfurt – und der Veranstalter von Europas größter Modemesse , die Premium Group, sowie die Stadt Frankfurt am Main und das Land Hessen zusammengeschlossen. Gemeinsam wollen sie in Frankfurt am Main ein vollkommen neues Ecosystem für Tradeshows, Konferenzen, Runways und Events für Fachleute und Konsumenten schaffen. Frankfurt hat damit gute Chancen, zum neuen Hotspot der Fashion- und Lifestyleszene und zur neuen internationalen Fashionmetropole zu werden. Die Realisierung einer Frankfurt Fashion Week bietet für die Stadt Frankfurt eine einmalige und internationale wirtschaftliche Chance. Wir rechnen mit einer Umwegrentabilität von über 200 Millionen Euro pro Jahr für unsere Heimatstadt und die Region“, freut sich Oberbürgermeister Peter Feldmann. „Hotellerie, Gastronomie und Transport werden dadurch massiv angekurbelt. Frankfurt war immer stilprägend für Kunst, Architektur, Design und bekannt für seine einmalige Club-, Barund Restaurant-Szene. Durch die neue Frankfurt Fashion Week steigt jetzt auch unsere Strahlkraft als internationaler Fashionstandort. Wir werden das Thema Mode und Design in die Stadt tragen und mit eigeAnzeige

Im Juli 30% Rabatt auf das gesamte Sommersortiment!

Öko-Faire Mode in Weltladen Zwei in Weilburg erhältlich. Schauen Sie doch mal rein. Mauerstr. 9, 35781 Weilburg, Mo-Fr. 10-18Uhr, Sa 10-14Uhr. www.weltladen-weilburg.de

62

regiotto mittelhessen wetterau taunus

Messechefin Anita Tillmann

nen spannenden Veranstaltungen ergänzen. Mich macht stolz, das wir diese drei prominente Messen mit immerhin über 2000 Designern von Berlin nach Frankfurt locken konnten“, so Feldmann. „Diese besondere Messe für Frankfurt am Main zu sichern, ist eine große Chance, um unser Image national und weltweit zu stärken. Die Stadt ist bereit dazu, die notwendigen Mittel in den nächsten Jahren aufzubringen, um den Menschen aus Nah und Fern zu zeigen, dass Frankfurt genau der kreative Ort ist, wo die Fashion Week reinpasst und dazugehört. Gemeinsam mit dem Land Hessen und der Messe Frankfurt wollen wir als Stadt Frankfurt, dass die Frankfurt Fashion Week erfolgreich durchstartet und Frankfurt zu dem deutschen Modezentrum macht. Wir werden unseren Beitrag dazu leisten“, ergänzt Bürgermeister und Stadtkämmerer Uwe Becker. Er hatte zusammen mit Wirtschaftsdezernent Markus Frank die Entwicklungsmöglichkeiten der Fashion Week in Frankfurt aufgezeigt. „Eine Modeschau auf unserer umsatzstarken Einkaufsmeile Zeil, ein Runway auf dem Eisernen Steg, Streetwear im bei Skatern beliebten Hafenpark – in der innovativen,dynamischen und weltoffenen Mainmetropole heißen alle die Fashion Week herzlich willkommen“, sagte Wirtschaftsdezernent Frank. Mit der Entscheidung des Veranstalters der Fashion Week, der Premium Group, verliert Berlin seinen Titel als Modehauptstadt Deutschlands. In der Main-Metropole wird sie ab 2021 als „Frankfurt Fashion Week“ weiterbestehen. Mit dem Aus für das seit 2007 zweimal jährlich stattfindende Mode-Highlight an der Spree verliert Berlin etliche hunderttausend Besucher, die die neuesten Kreationen der angesagtesten Designer bewunderten.


r

Echt, schön! - Advertorial -

Ausgezeichnetes Design trifft klassische Handwerkskunst In den schönen Altbau-Räumlichkeiten der Schmuckmanufaktur Sommerbach fertigen Pia Sommerlad und Nils Schmalenbach Unikate auf hohem handwerklichen Niveau. Typisch für ihre Arbeiten: Eine reduzierte Formsprache lässt Raum für die feinen Besonderheiten der Schmuckstücke. Die beiden Schmuck - und Edelsteindesigner arbeiten in den klassischen Edelmetallen Gold und Silber, präsentieren ihren Kunden aber auch innovative Schmuckstücke aus Edelstein. Zu diesem Zweck werden die Sommerbach-Entwürfe von einer Edelsteinschleiferei in dritter Generation in der Nähe von Idar-Oberstein eingeschliffen. Im angenehmen Ambiente ihres Ateliers bieten die gelernten Goldschmiede nicht nur handgearbeitete Eigenkreationen an, sondern auch Schmuckstücke von ausgewählten Designern. Besonderen Wert wird auf eine gute, individuelle Beratung gelegt, wie beispielsweise bei Trauringen oder Verlobungsringen. Hierfür werden auch ganze im Labor kultivierte Diamanten verwendet.

Pia Sommerlad & Nils Schmalenbach Bahnhofstraße 39 35390 Gießen www.sommerbach.com

regiotto mittelhessen wetterau taunus

63


r

E-Mobilität

Zusätzlicher Strombedarf hebelt Klimavorteile von E-Autos aus Kieler Institut für Weltwirtschaft legt Studie vor Aktuelle Studien, die dem Elektroauto schon beim derzeitigen Strommix eine positive Klimabilanz attestieren, vernachlässigen einen ganz entscheidenden Faktor: den steigenden Stromverbrauch. Bei einer vollständigen Umstellung auf Elektromobilität allein im deutschen PKW-Bereich würde der Strombedarf um fast 20 Prozent steigen. Im Vergleich zu einer Situation ohne Ausbau der Elektromobilität erfordert dies eine stärkere Verstromung fossiler Energieträger, wenn man davon ausgeht, dass die Verfügbarkeit erneuerbarer Energien in beiden Fällen gleich hoch sein dürfte. Elektroautos führen damit zu 73 Prozent höheren Treibhausgasemissionen als moderne DieselPKW. Der Grund: Es ist deutlich klima-schonender, mit erneuerbaren Energien den Anteil fossiler Energieträger - insbesondere von Kohle - im Strommix zu reduzieren, als damit Elektroautos zu betanken.

64

regiotto mittelhessen wetterau taunus

„Elektroautos fahren heutzutage de facto mit 100 Prozent Kohlestrom“, sagt IfWForscher Ulrich Schmidt. „Denn der Anteil erneuerbarer Energie an ihrem Stromverbrauch steht nicht zur Verfügung, um fossile Energieträger an anderer Stelle zu verdrängen, und der erhöhte Strombedarf erfordert die zusätzliche Nutzung fossiler Energieträger.“ Schmidt hat in dem aktuellen Kiel Policy Brief „Elektromobilität und Klimaschutz: Die große Fehlkalkulation“ die Klimabilanz von Elektromobilität unter Berücksichtigung des steigenden Strombedarfs und des Strommixes überprüft. „Erst wenn die Energiewende weit fortgeschritten ist und der Strom nahezu ausschließlich aus erneuerbaren Energien besteht, ist das Elektroauto klimafreundlicher als moderne Diesel-Fahrzeuge.“

Allein mit Personenkraftwagen wurden laut Kraftfahrt-Bundesamt im Jahr 2018 insgesamt 630,84 Mrd. Kilometer zurückgelegt. Bei einem durchschnittlichen Verbrauch eines Elektroautos von 15 kWh je 100 Kilometer ergäbe dies bei vollständiger Umstellung auf Elektromobilität nur im PKW-Bereich einen Stromverbrauch, der 18,4 Prozent der Netto stromerzeugung in Deutschland ent-

spricht, so Schmidts Analyse. In zwei jüngeren Studien bleibe der deutlich steigende Stromverbrauch unberücksichtigt und führe so zu einem geschönten Bild von Elektromobilität, die im Corona-Konjunkturpaket durch eine zusätzliche Kaufprämie besonders bedacht wurde. „Selbst wenn das Auto mit ‚eigenem‘ Solarstrom betankt wird, wie es eine der Studien empfiehlt, wäre es klimafreundlicher, diesen ins Stromnetz einzuspeisen und dadurch den Anteil an Kohlestrom zu reduzieren“, schreibt Schmidt. Schätzungen der EUKommission gehen auch im Jahr 2050 noch von einem Anteil fossiler Energieträger von rund 40 Prozent aus. Somit würden auch dann noch Elektroautos de facto mit 100 Prozent Kohlestrom fahren und Emissionen von ca. 300 Gramm CO2 pro Kilometer verursachen, wohingegen moderne Diesel-Fahrzeuge einer ADAC-Studie zufolge nur ca. 173 CO2 emittieren.

Der emissionstreibende Effekt der EAutos im Verkehrssektor wird nur dank der Existenz des europäischen Emissionshandelssystems abgefangen. Durch dieses System sind die Gesamtemissionen des Energie- und Industriesektors nach oben begrenzt, während der Verkehr nicht enthalten ist. Erhöhen sich aufgrund der Elektromobilität die Emissionen im Energiesektor, wird dadurch eine Reduktion im Industriesektor erzwungen. Nur durch diesen Effekt kann die Elektromobilität derzeit zum Klimaschutz beitragen.


B O T O X TULINUM

Fr, 18. September, 20 Uhr KULTURSCHEUNE HERBORN

Medlz: „(Das) Läuft bei uns“ Medlz gelten als die beste weibliche A-Cappella-Popband Europas und begeistern ihr Publikum seit über 20 Jahren. In all der Zeit, in der sie gemeinsam auf der Bühne stehen, war jedoch nie ein Programm so persönlich und bunt wie „(Das) Läuft bei uns“. Stellt man vier Frauen die Frage „Welche Musik hat dich geprägt?“ oder „Welchen Song wolltest du schon immer mal singen?“, dann erhält man vier sehr unterschiedliche Antworten. Vermutlich eher mehr. Die Medlz lassen an diesem Abend tief blicken – vor allem in ihre Herzen und Leben. Und diese vier Leben sind vielfältig und bunt. Mal laut und wild wie eine Gartenparty mit guten Freunden, mal still und verträumt wie ein Spaziergang am See… Da finden sich Songs von Reinhard Mey und Coldplay, von Chaka Khan und den Söhnen Mannheims, genauso wie von Sting, Bruno Mars und ZAZ. Dieses Konzert ist der Soundtrack ihres Lebens – und der kommt, wie man es von den vier charmanten Ladies kennt, ganz ohne Instrumente aus.

Mi, 23. September, 20 Uhr KINO TRAUMSTERN Eröffnung der 18. Licher Kulturtage

Eröffnung der SommerMusikWelten in Lich mit Yvonne Mwale Als Künstlerin, die in der Welt zu Hause ist, meldet sich die leidenschaftliche und vielseitige Yvonne Mwale nun mit ihrem inzwischen vierten Album „Free Soul“ eindrucksvoll zurück. Musikalisch hat die aus Sambia stammende Sängerin schon immer ihre eigenen Perspektiven in ihre Kompositionen eingebracht und dabei einen ganz eigenen Stil entwickelt. Die Herausforderungen, denen sie in ihrem Leben begegnet ist, hat sie jedoch weit hinter sich gelassen und empfängt eine aufregende Zukunft mit offenen Armen. „Free Soul“ verkörpert diese Entwicklung kompromisslos. Als eine überragende Zusammenstellung von Titeln, die ein Gefühl von Energie und Aufbruch hervorrufen verschmilzt „Free Soul“ afrikanische Stammesrhythmen mit verschiedenen Genres uns Stilen. Ein Muss für Weltmusik- und Popfans auf der ganzen Welt, da das Album eine organische Weltmusik-Atmosphäre besitzt und diese gekonnt auf verschiedenen Ebenen mit von Pop, Jazz und sogar EDM verbindet. Im Jahr 2013 wurde sie Finalistin beim RFI Prix Decouverté in Frankreich und belegte 2018 den zweiten Platz bei den World Citizen Artists Awards in Jamaika. Kulturwerkstatt Empfang um 19 Uhr Eröffnung der Kulturtage um 19.30 Uhr

IN

& Co. aesthetic

Alexandra Schlevoigt Ärztin | Ästethische Medizin Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Ästhetische BotulinumtoxinTherapie e.V. DGBT

Erkerweg 23 63667 Nidda 06043 - 985 23 43 Termine nach Vereinbarung www.movios.de


r

Rätsel und Gewinnspiel

Fahrt mit einem auf Segelsich boot

Fremdwortteil: fern Moralphilosoph

Ritter der zu Artussage

See in Schottland (Loch ...)

Segelbefehl

Pfeifentabak Drama Frank Wedekinds

feines Gewebe Aufgeld

Schiffsfahrt

sehr beeindrucken (ugs.)

europ. Staat am Polarkreis

Abk. für schweiElektro- zerisch: enzepha- Fahrrad logramm

kleine Metallschlinge

4

deutscher Fußballtrainer (Joachim)

Mineralwasser (Kurzwort)

Weg des Vorname MotorStrawinskolbens kys

9

Figur in „Der zerbrochne Krug“

jedoch, hingegen

1

das Ich (lateinisch)

ein Sternbild

innige Zuneigung

französisch: Straße

10 frisieren (Kfz)

8 wie von Sinnen, verrückt

blassblau (franz.)

Weinstock Was Sie hier sehen kommt dem gesuchten Lösungswort schon sehr nahe.

Buch des Alten Testamentes poetisch: Irland

in der Nähe von

Raubfisch Normzahl je Golfloch Initiator, Schöpfer

sportlich in Form feuchter Wiesengrund

rumänische Panflöte

Impressum Das Magazin REGIOTTO Mittelhessen, Wetterau, Hochtaunus erscheint vierteljährlich im Verlag Wolfgang Burger (Hrsg.) V.i.S.d.P Anschrift: Homburger Straße 8 61231 Bad Nauheim Tel. (0 60 32) 9 25 20 73 mobil: (0170) 70 22 764 Mitarbeiter: Christian Lademann, Olaf Neumann, Barbara Höfler E-Mail: regiotto@gmx.de Internet: www.regiotto.de Anzeigenannahme: Tel. (0 60 32) 9278829 anzeigen@midmedia.de Druck: Druckerei Dierichs Kassel St.-Nr. 016 808 60038 Auflage: 22.800 Expl.

66

fasanenartiger Vogel

5

elektr. geladenes Teilchen

moslemischer Name für Jesus

Holzraummaß

brasil. Währungseinheit

Fluss in Peru, am Andenosthang

dänische Stadt in Jütland Schauspiel-, Ballettschüler

7 einerlei; gleichartig

Zeitmesser

2 3

englisch: auf; an

6

Inhaltslosigkeit

Gewinnspiel

Beim letzten Kreuzworträtsel galt es den Claim der Stadt Bad Vilbel herauszufinden. Der lautet natürlich: Stadt der Quellen. Wenn Sie diesmal das neue Lösungswort herausgefunden haben, dann schicken Sie uns doch eine Postkarte mit der Lösung an die unten genannte Verlagsadresse oder senden Sie einfach eine E-Mail mit der Lösung an: regiotto@gmx.de Einsendeschluss ist der 15. September 2020. (Es gilt das Datum des Poststempels). Viel Glück! Adresse: Magazin regiotto Homburger Straße 8 61231 Bad Nauheim Zu gewinnen gibt es diesmal: 1. Preis: Ein Essen im Butzbacher Restaurant ONIRO für 2 Personen im Wert von 100.- EUR 2. bis 6. Preis: Das Buch von Dr. Markus Krall: „Die bürgerliche Revolution” 7. bis 9. Preis: 1 Flasche „Christians Tropfen” von der Birkenhof Brennerei | www.birkenhof-brennerei.de

regiotto mittelhessen wetterau taunus

ehe, früher als

Furche, Kerbe

Bildnachweise:

Acht Ohren (Foto: PR/Acht Ohren), Andrea Bongers (Foto: PR), Andreas Schmalhofer (Foto: PR), Avi Avital (Foto: Uwe Arens ), Balladeire (Foto: PR), Barbara Bürkle (Foto: Klaus J.A. Mellenthin), Barbara Ruscher (Foto: Christoph Hardt), Bülent Ceylan (Foto: d4mance), Clair Huangci (Foto: Hotimo Image), Cosmo Calexika (Foto: Kultursommer Mittelhessen), Dietrich Faber (Foto: Michael Zargarinejad), Dirk Daniels (Foto: PR), DOTA (Foto: Annika Weinthal), Electric Horseman (Foto: Jo Henker), Franziska Knetsch/Liselotte von der Pfalz (Foto: Elena Otto), Gianna Nannini (Foto: Denis O'Regan), Hubert von Goisern (Foto: Konrad Fersterer), Ian Melrose (Foto: Manfred Pollert), Katharine Mehrling (Foto: Yan Revazov), Katia und Marielle Labèque (Foto: Stefania Paparelli), Katie Melua (Foto: Tetesh Ka), Lars Reichow (Foto: Mario Andreya), Las Migas (Foto: Analia Lopez), Les Brünettes (Foto: PR), Martin Pfeiffer (Foto: Peter Kreft), Medlz (Foto: Robert Jentzsch), Michael Quast/Philipp Mosetter (Foto: Fliegende Volksbühne Frankfurt), Michael Schulte (Foto: Sandra Ludewig), Mrs. Greenbird (Foto: Manuela Zander), Nadezda Pisareva (Foto: PR), Nathan der Weise (Foto: Marina Maisel/a.gon Theater), Oliver Steller (Foto: PR), Poco Piu (Foto: Kolja B Kunt), Profilerin Suzanne Grieger-Lange (Foto: Profiler Suzanne Grieger-Langer), Romie (Foto: Franziska Hain Photography), Rudolf Buchbinder (Foto: Marco Borggreve), Schandmaul (Foto: Robert Eikelpoth/Mark Freier), Spark (Foto: Gregor Hohenberg), Vanessa Mai (Foto: Sandra Ludewig), Van der Graaf Generator (VDGG) (Foto: Tamara Gray), Vince Ebert (Foto: Michael Zargarinejad), Yvonne Mwale (Foto: Matthias Krämer), sowie zur Nutzung freigegebene Agentur- und Veranstaltungsfotos.


7 gesunde Gründe, in der Laguna zu entspannen

200 qm Solebecken

Dampfsauna

jetzt auch Textilsauna

Samstags bis 21 Uhr

Gradierwerk

Finnische Sauna

z. B. Thermalsolebad mit Textilsauna und Gradierwerk

Tageskarte nur 13 Euro Salz-Sauna

www.laguna-asslar.de Außengelände

Laguna Aßlar • Europastraße • 35614 Aßlar • (06441) 807100


Der Gesellschaft YHUSÀLFKWHW In Zeiten gesellschaftlicher Umbrüche ist eine verantwortungs- und risikobewusste Geschäftspolitik wichtiger denn je. Erfahren Sie alles über die Haltung, Produkte und Initiativen der Naspa auf naspa.de/nachhaltigkeitsbericht.

naspa.de

Profile for W.A. Burger

regiotto - Das Regionalmagazin für Mittelhessen, Wetterau, Hochtaunus  

Das Magazin für die Region nördlich von Frankfurt am Main. Regionalia, Termine, Veranstaltungen, Reportagen, Interviews Im Gespräch: Dr. Mar...

regiotto - Das Regionalmagazin für Mittelhessen, Wetterau, Hochtaunus  

Das Magazin für die Region nördlich von Frankfurt am Main. Regionalia, Termine, Veranstaltungen, Reportagen, Interviews Im Gespräch: Dr. Mar...

Advertisement

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded