__MAIN_TEXT__

Page 1

Das Veranstaltungsprogramm des Kulturvereins Transdanubien im 4. Quartal 2016

November und Dezember 2016

Im Gitarrenhimmel

Konzert mit Peter Ratzenbeck Sonntag, 6. November 2016 um 18:00 Uhr Strandgasthaus Birner – 1210, Obere Alte Donau 47

Frauenzimmer – von Hexen, Musen & Amazonen Musikalisch-literarischer Abend mit Cornelia Schäfer und Dagmar Truxa

Freitag, 18. November 2016 um 19:30 Uhr Kulturkabinett – 1210, Freiligrathplatz 6

Adventkonzert in der Kirche

A Cappella Chor Donaufeld & unique horns Samstag, 26. November 2016 um 17:00 Uhr Kirche St. Leopold – 1210, Kinzerplatz

Geliebtes Geschöpf – Tiere, die Geschichte machten Lesung mit Dietmar Grieser

Freitag, 9. Dezember 2016 um 19:30 Uhr Kulturkabinett – 1210, Freiligrathplatz 6

Wiener Weihnachten Konzert mit Wiener Blue(s)

Sonntag, 11. Dezember 2016 um 18:00 Uhr Strandgasthaus Birner – 1210, Obere Alte Donau 47 Der unabhängige Kulturverein Transdanubien widmet sich seit 1995 der Umsetzung von kulturellen Veranstaltungen aus den Bereichen Musik, Literatur und Schauspiel an verschiedenen Spielorten mit einem speziellen Fokus auf Floridsdorf.


PARTNERVEREINE DES KULTURVEREINS TRANSDANUBIEN Volkshochschule Floridsdorf – Erwachsenenbildung seit 70 Jahren

U

VHS

DIE WIENER VOLKSHOCHSCHULEN

nmittelbar nach Ende des 2. Weltkrieges, wurde im Herbst 1945 der Vorgängerverein der Volkshochschule Floridsdorf gegründet. Im November des selben Jahres wurden auch die ersten Sprachkurse durchgeführt. Schon damals war die Kultur ein wesentlicher Bestandteil im Angebot und so fanden 13 Musikvorträge über „Österreich und seine Lieder“ statt. Kulturelle Veranstaltungen sind auch heute noch eine wichtiger Bestandteil im Angebot der VHS 21. Besondere Bedeutung dabei hat die Kooperation mit dem Kulturverein Transdanubien und die gemeinsame Veranstaltungsreihe „Wiener Melange“. Es handelt sich dabei nicht um eine reine Konzertreihe, sondern jeder Abend ist einer Volksgruppe in Wien gewidmet, und neben typischer Musik gibt es Hintergrund-

Direktor Wolfgang Gruber und Marietta Wild freuen sich mit Haydar Sari und Parvis Mamnun über den Erfolg des Abends „Orientalische Geschichten & Lieder“

informationen in Form von Diskussionen, Vorträgen und Ausstellungen. Neben diesem Angebot aus dem Bereich Kunst und Kultur, gibt es natürlich auch eine große Zahl an spannenden und interessanten Kursen in den Bereichen Sprachen, Wirtschaft, EDV, Bewegung,

Persönlichkeitsbildung, Musik und Kreativität. Unser Angebot richtet sich an alle – vom Baby (z.B. „Babys Musikstunde“) bis hin zu SeniorInnen (z.B. „Abenteuer Pension“) – an vier Standorten im Bezirk. Ein weiteres sehr wichtiges Angebot der VHS Floridsdorf ist der 2. Bildungsweg mit Basisbildung, sowie der Möglichkeit den Pflichtschulabschluss nachzuholen bzw. die Studienberechtigungsprüfung oder die Berufsreifeprüfung zu absolvieren. Das Team der VHS Floridsdorf freut sich, Sie in einem unserer Kurse bzw. bei einer der vielen Veranstaltungen bei uns begrüßen zu dürfen! Volkshochschule Floridsdorf 1210 Wien, Angerer Straße 14

Die Wiener Melange 2016 stand unter dem Motto „HOLI – Festival of Colours“. Auch Direktor Wolfgang Gruber und Bezirksvorsteher Georg Papai feierten das indische Fest der Farben.

2 |

01/89 174 121 000 floridsdorf@vhs.at www.vhs.at/floridsdorf

November und Dezember 2016


Gasthaus Birner

DIE Institution an der Alten Donau mit

PETER RATZENBECK IM

GITARRENHIMMEL

dem wahrscheinlich schönsten Gastgarten Wiens. Altwiener Küche, gepflegtes Fassbier, ausgewählte österreichische Weine. Täglich warme Küche

Z

um sechzehnten Mal hat der Ausnahmegitarrist Peter Ratzenbeck seine Gitarren eingepackt um nach Floridsdorf zu düsen, zum vierten Mal schon hören wir ihn beim Birner. Da Peters Fans wissen, dass jedes seiner Konzerte anders ist, neu, frisch und lebendig, dass Peter die G’schichtln nie ausgehen und dass er immer für Überraschungen gut ist, gibt es nach jedem Konzert bereits Voranmeldungen für das nächste Jahr. So auch schon für 2017! Deshalb bleibt er ein Fixpunkt im Transdanubischen Kulturprogramm! Wir freuen uns also wieder auf Peters Melodien und lassen uns von ihnen verzaubern. Und das gelingt ihm

von 9-23 Uhr. Dieses Beisl ist – laut Kurier im „Tafelspitz” –

immer: temperamentvoll und stürmisch, leise und sensibel, besinnlich und langsam spielt er sich in die Herzen seiner Zuhörerinnen und Zuhörer. Auch wenn nicht jeder in der „ersten Reihe“ sitzen kann, um Peter auf die Finger zu schauen, ist der Hörgenuss für alle sicher! Wie jedes Jahr sorgt das Birner-Team dafür, dass die Kehlen nicht trocken bleiben und die kulinarischen Wünsche des Publikums erfüllt werden. Und selbstverständlich gibt es CDs und Ratzenbeck-T-Shirts zu erwerben. Wer sein Leiberl schon beim Konzert anhaben will, kann es in der „Siebdruckwerkstatt“ bestellen: www.siebdruckwerkstatt.at ➽ www.peter-ratzenbeck.com

Weltkulturerbe.

Erlesenes Wildbuffet aus Wald und Heide nach dem Motto „Was Wildes und was Echtes is nix Schlechtes“. Freitag, 16.11. und Samstag 17.11.2016 Reservierung: Tel. 01/272 53 36 www.gasthausbirner.at

Sonntag, 6. November 2016 – Strandgasthaus Birner – 1210, An der Oberen Alten Donau 47 Beginn: 18:00 Uhr – Einlass: 17:00 Uhr – Eintritt: € 15,50 – Vorverkauf: € 14,00 Reservierung: 01/270 79 17 oder www.transdanubien.net Erreichbar: Straßenbahn 25, 26 (Station Hoßplatz)

November und Dezember 2016

| 3


FRAUENZIMMER

VON HEXEN, MUSEN UND AMAZONEN

E

Dagmar Truxa

in amüsanter Abend mit Texten u.a. von Loriot, Bertolt Brecht, Kurt Tucholsky.

Vortragende zahlreicher Lesun-

Cornelia Schäfer gibt spannende

Lesungen u.a. mit Peter Rapp,

lich in Wien. Sie wurde in Klavier,

Einblicke in das Wesen der Frau,

Prof. Günther Frank und Mar-

Schauspiel, Tanz und Gesang aus-

verpackt in ein Gespräch zwi-

kus Pol führten sie in unzählige

gebildet. Als Schauspielerin und

schen zwei Frauen, die sich aller-

Schlösser und Burgen bis hin zum

Sängerin ist sie bereits seit 1969

Wiener Rathaus und nach Bayern.

tätig.

Als Moderatorin u.a. im Wiener

Seit 1980 unterrichtet sie Schau-

lei Gedanken über sich selbst, die Männer und die Liebe machen. Dagmar Truxa verfeinert und würzt den Abend mit hintergründigen Chansons wie „Der Novak lässt mich nicht verkommen“ oder

gen in Österreich und Deutschland bekannt.

Rathaus und als Filmemacherin zahlreicher Dokumentationen u.a. für ORF III, Theaterproduktionen

„Non, je ne regrette rien“ u.v.a.

mit Elfriede Ott, Christian Spat-

Cornelia Schäfer

Opernball, Filmball Vienna etc.,

zek u.v.m., und auch beim Wiener

Die Sprecherin bei ORF III, Auto-

führte sie Interviews mit Bun-

rin von zwei Büchern „Für Dich –

despräsident Dr. Heinz Fischer,

Herzensgedichte“ und „Zweimal

Vertretern der Bundesregierung

Liebe und zurück, Ecken, Kanten,

und Stars wie Christoph Waltz,

Lust und Liebe“, beide im Verlag

Maximilian Schell, Waltraut Haas,

Edition Vabene erschienen, ist als

Tobias Moretti u.v.m.

wurde in Wien geboren und lebt und arbeitet seit 1992 freiberuf-

spiel, Stimmbildung und Klassischen Gesang. In den darauffolgenden Jahren schrieb sie musikalisch-literarische Soloprogramme und war als Kostümbildnerin tätig. Als Autorin bearbeitet sie Theaterstücke und Operetten. 2007 erhielt sie das Ehrenzeichen des Musikvereins Freunde der Operette. 2008 erschien ihr Buch „A so a Theater!!“ im Böhlau Verlag. ➽ www.cornelia-schaefer.at ➽ www.dagmartruxa.at

Freitag, 18. November 2016 – KULTURKABINETT – 1210, Freiligrathplatz 6 Beginn: 19:30 Uhr – Einlass: 19:00 Uhr Eintritt: € 13,50 – ermäßigt: € 12,00 – Mitglieder: € 10,00 inkl. Begrüßungsgetränk – Buffet gegen Spende Reservierung: 01/270 79 17 oder www.transdanubien.net Erreichbar: Straßenbahn 25, 26 (Station Fultonstraße)

4 |

November und Dezember 2016


S

eit 1998 gibt es die Kooperation des Chors und des Kulturvereins Transdanu-

Im Frühjahr 2009 gab es einen

bien. Gemeinsam mit einer Blä-

umfangreiche Repertoire erstreckt

sergruppe findet ein Konzert des

sich von Klassik, Barock- sowie Kir-

A Cappella Chors Donaufeld am

chenmusik unseres Jahrhunderts,

Samstag vor dem ersten Advent-

über Volkslieder und bekannte

sonntag in der Kirche St. Leopold

Schlager bis hin zu Spirituals und

statt.

Stücken aus Musicals.

A Cappella Chor Donaufeld

Seit seiner Gründung hat der Chor

Der Chor wurde im Jänner 1988

viert, unter anderem Festwochen-

gegründet und feierte im Frühjahr 2013 sein 25-jähriges Jubiläum. Freude an Musik und am gemeinsamen Singen war und ist der Leitgedanke.

Wechsel in der Chorleitung. Chorleiter ist Mag. Jan Blahuta. Das

viele erfolgreiche Auftritte absolkonzerte, die musikalische Gestaltung von Feierlichkeiten und Messen (auch Orchestermessen), sowie die seit 1993 nahezu lückenlose Teilnahme am bekannten

Der Chor umfasst derzeit 26 Per-

„Internationalen Adventsingen“

sonen. Interessierte Sängerinnen

im Wiener Rathaus.

und Sänger sind immer herzlich

➽ www.acc-donaufeld.at

willkommen.

➽ uniquehorns.jimdo.com

ADVENT IN DER KIRCHE

unique horns Das „etwas andere“ Bläserquintett zeichnet sich sicher nicht nur durch hervorragende Instrumentaltechnik und Lust am Musizieren aus. Vielmehr ist es das Zusammentreffen unterschiedlichster Charaktere und Musikinstrumente, die – im Ensemble vereint – viel Spaß und Freude am Zusammenspiel haben und diese mit dem Zuhörer teilen. Es gibt keine Ensembles mit gleicher oder ähnlicher Besetzung. Martin Huf – Trompete & Flügelhorn, Stefan Tomaszovits – Trompete & Flügelhorn, Gerhard Walter – Saxophon & Percussion, Robert Saul – Posaune, Stefan Jung – Baritonsaxophon

A CAPPELLA CHOR DONAUFELD & UNIQUE HORNS

Samstag, 26. November 2016 Kirche St. Leopold – 1210, Kinzerplatz Beginn: 17:00 Uhr EINTRITT FREI Erreichbar: Straßenbahn 26, 25 (Station Hoßplatz)

November und Dezember 2016

| 5


J

eder will heute prominent sein. Wichtigtuer erschleichen sich klangvolle Titel, rittern um einen Eintrag im Who is Who. Das ist eines der vielen Dinge, die den Menschen vom Tier unterscheiden. Dabei wimmelt es auch dort von Exemplaren, die es zu etwas „gebracht“ haben: zu einem Namen, zu Ruhm, vielleicht gar zu literarischer Verewigung. Ihnen ist Dietmar Griesers jüngste Spurensuche gewidmet: u.a. der Chow-Chow-Hündin Jofie, die Sigmund Freud als „Ordinationshilfe“ gedient, den Schmetterlingen, denen „Lolita“-Autor Vladimir Nabokov sein Leben lang nachgejagt, den Möpsen, die Loriot zur Kultfigur erhoben, oder den Boxerhunden, denen Bruno Kreisky gehuldigt hat. Aber auch Persönliches darf in einer Menagerie wie dieser nicht fehlen: Unter dem Stichwort „Maikäfer flieg“ aktiviert Dietmar Grieser seine „tierischen“ Kindheitserinnerungen, und was die Fernsehgewohnheiten des Zweiundachtzigjährigen betrifft, so outet er sich als Fan der „Sendung mit der Maus“. Ein Abend über das Verhältnis von Mensch und Tier, der viel Vergnügen bereiten wird.

Dietmar Grieser, Bezirksvorsteher i.R. Ing. Heinz Lehner und Marietta Wild bei der ersten Lesung 1996.

GELIEBTES GESCHÖPF TIERE, DIE GESCHICHTE MACHTEN

Prof. Dietmar Grieser wurde 1934 in Hannover geboren und lebt seit 1957 in Wien. Der „Literaturdetektiv“, der dem PEN-Club angehört, hat sich mit seinen Bestsellern, welche in mehrere Sprachen übersetzt und etliche davon auch fürs Fernsehen verfilmt wurden, einen Namen gemacht. Am 16.6.1996 feierte der Kulturverein Transdanubien den ersten Jahrestag seines Bestehens mit Dietmar Grieser beim „Wannemacher“ und einer „Literarischen Reise durch Wien“. Seither präsentierte der Autor sein jeweils neuestes Buch seinen transdanubischen Fans, anfangs in Strebersdorf, dann im „Till Eulenspiegel“ und im KULTURKABINETT.

Von Bonsels Biene Maja bis Antonius‘ Schwein: Vielschreiber Dietmar Grieser beschreibt geliebte Geschöpfe der Geschichte.

Freitag, 9. Dezember 2016 – KULTURKABINETT – 1210, Freiligrathplatz 6 Beginn: 19:30 Uhr – Einlass: 19:00 Uhr Eintritt: € 13,50 – ermäßigt: € 12,00 – Mitglieder: € 10,00 inkl. Begrüßungsgetränk – Buffet gegen Spende Reservierung: 01/270 79 17 oder www.transdanubien.net Erreichbar: Straßenbahn 25, 26 (Station Fultonstraße)

6 |

November und Dezember 2016


WIENER BLUE(S) WIENER WEIHNACHTEN

A

uch beim Birner wird es weihnachtlich zugehen. Mit einem echten Wiener Weihnachtskonzert mit vorwiegend (aber nicht ausschließlich) eigenen Kompositionen der „Wiener Blue(s)“. Gespielt werden aber auch Stücke der neuen CD mit einem stilistisch neuen Wiener Blues, bei dem der Spaß, die Freude und die Leidenschaft für das Wienerlied spürbar sind.

Wiener Blue(s) Nino Holm (Bass/Gitarre/Geige), Gründungsmitglied der legendären EAV. Heinz Jiras (Klavier/Ziehharmonika/Gesang) bekannt vom 4Xang, gründete 1994 mit seiner damaligen Frau Lynne Kieran und Tini Kainrath die bis heute in Insiderkreisen legendäre Band „The Soul Family“.

Klaus Kofler (Perkussion/Gitarre) komponierte Hits wie „Hexen“ (Platz 1 in der österreichischen Hitparade) oder etwa „Ikarus“.

Gasthaus Birner Ab 22. Oktober Ganslessen!

Christian Wittmann (Drehorgel), Drehorgler, Orgelbauer, Organist und Kantor ist eine einzigartige musikalische Ergänzung in einer WienerliedTruppe! Und last but not least Peter Steinbach (Gesang) – er zieht bei seinem Vortrag alle Register seines Könnens. Zwar behauptet er „kein Sänger zu sein, nur Lieder Vortragender“, vielleicht hat er keine „ausgebildete Opernstimme“ – die würde auch gar nicht passen – aber mit einem herrlichen Vortrag und gefühlvoller Stimme und Mimik geht er auf die Texte ein. Mit viel Humor und Wiener Schmäh’ erzählt er so nebenbei das eine oder andere interessante G’schichtl über Herkunft und Bedeutung der Lieder.

Adventmarkt im Garten: Von Donnerstag, 15. bis Sonntag, 18. Dezember und Donnerstag, 22. und Freitag, 23. Dezember von 16:00 bis 21:00 Uhr geöffnet

➽ www.wiener-blues.at

Sonntag, 11. Dezember 2016 – Strandgasthaus Birner 1210, An der Oberen Alten Donau 47 Beginn: 18:00 Uhr – Einlass: 17:00 Uhr Eintritt: € 15,50 – Vorverkauf: € 14,00 Reservierung: 01/270 79 17 oder www.transdanubien.net Erreichbar: Straßenbahn 25, 26 (Station Hoßplatz)

November und Dezember 2016

www.gasthausbirner.at Tel. 01/271 53 36

| 7


FÜR DIE PINNWAND Sonntag, 22. Jänner um 18:00 Uhr – „Halt, was macht der Tango da?“ Konzert mit den „Wiener Frauen Schrammeln“ im Strandgasthaus Birner Freitag, 27. Jänner um 19:30 Uhr – „Killer-Tschick“ Lesung mit Gerhard Loibelsberger im KULTURKABINETT Freitag, 24. Februar um 19:30 Uhr – „Lieder und Bilder“ Konzert und Ausstellung mit Heinrich Walcher im KULTURKABINETT Mittwoch, 22. März um 19:00 Uhr – „Wiener Melange 2017“ Konzert, Information und Kulinarik mit dem „Ghana Minstrel Choir“ in der VHS Floridsdorf

Unterstützt durch die Kulturabteilung der Stadt Wien. Mitglied von Basis.Kultur.Wien Gefördert durch die Kulturkommission der Bezirksvertretung Floridsdorf

Unsere Partner & Unterstützer

Weitere Veranstaltungen und Änderungen vorbehalten www.transdanubien.net – info@transdanubien.net – 01/270 79 17 ***

ADLER HOTELS VIENNA

Gasthaus Birner

In eigener Sache Sie halten den vierten – und für heuer letzten – Transistor in Händen. Noch 2 Monate und schon ist das Jahr zu Ende. Sie haben uns mit Ihren Besuchen unserer Veranstaltungen und mit Ihren Beiträgen unterstützt und daher 2016 wieder zu einem erfolgreichen Jahr gemacht. Herzlichen Dank dafür! Wenn Sie uns auch weiter unterstützen wollen, haben wir wie jedes Jahr einen Zahlschein beigelegt und danken schon jetzt für Ihren Beitrag: Die Jahresmitgliedschaft kostet € 26,50. Als Gegenleistung bekommen Sie eine 10-Euro-Bonuskarte für eine Veranstaltung ihrer Wahl, haben ermäßigten Eintritt von € 10,00 im KULTURKABINETT und kostenlosen Zugang zu unserer umfangreichen Vereinsbibliothek.

8 |

Auch über einen Druck-und Versandkostenbeitrag von € 8,00 danken wir Ihnen. Die Beiträge gelten ein Jahr ab Einzahlungsdatum. HYPO NOE Landesbank Niederösterreich und Wien IBAN: AT95 5300 0065 5500 2732 BIC: HYPNATWW Wir bedanken uns beim Kulturamt der Stadt Wien, bei Basis.Kultur.Wien, bei Bezirksvorsteher Georg Papai und der Floridsdorfer Kulturkommission, bei unseren Partnern, Freundinnen und Freunden, die uns seit 21 Jahren die Treue halten!

Wenn Sie unseren Newsletter auf www.transdanubien.net abonnieren, informieren wir Sie per E-Mail über aktuelle Termine und Neuigkeiten.

Kulturverein TRANSDANUBIEN Günter, Marietta, Markus Wild, Gaby & Walter Bobek, Renate Knöfel, Otto Schmid, Ulli Steiner Telefon: 01/270 79 17 E-Mail: info@transdanubien.net Internet: www.transdanubien.net

Impressum Transistor 4/2016, Erscheinungsort: Wien, Verlagspostamt 1210 Bei Unzustellbarkeit an: Kulturverein Transdanubien, Freiligrathplatz 6/1/2, 1210 Wien Layout und Satz: maks.at Fotos: Christian Pinkernell, Ulli Steiner, z.V.g. Herstellungsort: Wien

ZVR-Zahl: 028602357

P.b.b

Verlagspostamt 1210 Wien Zl.Nr. 02Z030922M

November und Dezember 2016

Profile for Kulturverein Transdanubien

Transistor im November und Dezember 2016  

Das Veranstaltungsprogramm im 4. Quartal 2016

Transistor im November und Dezember 2016  

Das Veranstaltungsprogramm im 4. Quartal 2016

Advertisement