__MAIN_TEXT__

Page 1

Das Veranstaltungsprogramm des Kulturvereins Transdanubien im 4. Quartal 2015

November und Dezember 2015

Es gibt immer einen Weg – Selbstbestimmt statt fremdbestimmt Ein Abend mit Mag. Swetlana Teutscher Freitag, 30. Oktober 2015 um 19:30 Uhr Kulturkabinett – 1210, Freiligrathplatz 6

Reise nach Trsteno

Musikalisch-literarischer Abend mit Josip Čenić und Uwe Mauch Freitag, 13. und Samstag, 14. November 2015 um 19:30 Uhr Kulturkabinett – 1210, Freiligrathplatz 6

Advent in der Kirche

Konzert mit dem A Cappella Chor Donaufeld und unique horns Samstag, 28. November 2015 um 17:00 Uhr Kirche St. Leopold – 1210, Kinzerplatz

Argonaut

Konzert mit Peter Ratzenbeck Sonntag, 29. November 2015 um 18:00 Uhr Strandgasthaus Birner – 1210, Obere Alte Donau 47

Einfach Zweifach – Sabine & Gregor Zither, Klavier und mehr mit den Horvaths Freitag, 11. Dezember 2015 um 19:30 Uhr Kulturkabinett – 1210, Freiligrathplatz 6

Wiener G’schichten und Weihnachtliches Konzert mit „Wiener Blue(s)“

Sonntag, 13. Dezember 2015 um 18:00 Uhr Strandgasthaus Birner – 1210, Obere Alte Donau 47 Der unabhängige Kulturverein Transdanubien widmet sich seit 1995 der Umsetzung von kulturellen Veranstaltungen aus den Bereichen Musik, Literatur und Schauspiel an verschiedenen Spielorten mit einem speziellen Fokus auf Floridsdorf.


1995-2015: 20 Jahre Kulturverein Transdanubien Die vierten 5 Jahre von 2010 bis 2014: Es ist gar nicht einfach, die Veranstaltungen von fünf Jahren auf einer Seite unterzubringen. Ein Versuch (ohne Anspruch auf Vollständigkeit): Schwerpunkt österreichische Geschichte: „Sidonie“, der Film über das Romamädchen, musikalisch-literarische Abende über Jimmy Berg und Fritz Kreisler mit Caroline Koczan und Yasuko Yamamoto, Sophia Hahn und Philipp Landgraf, Abende über Vergangenheitsbewältigung und Faschismus mit Luis Stabauer und einer Zeitzeugin, ... Schwerpunkt Kabarett: Jörg-Martin Willnauer, Susanne Draxler, Eva D., Andy Wörz, DIAGonAL, Gerhard Blaboll/Ingomar Kmentt, ... Schwerpunkt Interkulturelles: Im Rahmen der Projekte „Wiener Melange“ und „WIR – Brückenschlag der Kulturen“ Jüdische und Romamusik, Musikerinnen und Musiker aus Korea, Japan, Schweden, Polen, Rumänien, Island, Tschechien, Slowenien, Kroatien und Wien, ... Schwerpunkt Konzerte: A Cappella Chor Donaufeld/Blamubrass, Alfred Polansky, Sabine Horvath, Monika Stadler, Elly Wright, Walter Czipke, David Lindorfer, Renate Reich/Thomas Palme, Josip Čenić, Peter Neugebauer, Wiener Tschuschenkapelle, Katharina und Manfred Hohenberger, ... Schwerpunkt Kinder: Kindertheater im „Haus Winkeläckerweg“ mit Walter Baco, Clownerien mit Kristina Krenn, Workshop mit Renate Stockreiter und Afrikanische und Jüdische Musik im SOS-Kinderdorf FamilienRAThaus, ... Schwerpunkt Lesungen: Ewald Baringer, Hermann Bauer, Dietmar Grieser, Michi Höfenstock, Gerhard Loibelsberger, Alfred Komarek, Uwe Mauch/Mario Lang, Norbert Peter, Erika Santner, Semier Insayif/Asim Al-Chalabi, Christl Greller, ... Schwerpunkt Jüdisches: Konzerte mit Elias Meiri, Shmuel Barzilai, dem jüdischen Knabenchor, Roman Grinberg und dem Wiener Jüdischen Chor, klezmer reloaded, Paul Chaim Eisenberg, frejlech, Elisabeth Joe Harriet, Béla Fischer, ... Schwerpunkt Birner: die ersten Konzerte mit Dubrovački Kavaljeri, fair & sensibel, Peter Ratzenbeck, Moša Šišic und den Wiener Blue(s) ... 20 Jahre Kulturverein Transdanubien waren nur mit Unterstützung unserer Sponsoren und Vereinspartner und unserem treuen Publikum möglich. Wie immer danke ich auch diesmal Ihnen allen, vor allem aber meiner Familie und „meinem“ transdanubischen Team!

Marietta Wild

2 |

November und Dezember 2015


Wir feiern: 20 Jahre Kulturverein Transdanubien ...

... und und eine positive Lebenseinstellung, egal was passiert

Es gibt immer einen Weg – selbstbestimmt statt fremdbestimmt – eine lange Lebensreise auf der Suche nach politischer Identität.

Swetlana Teutscher 1936 in Moskau geboren, nach 12 Jahren Flucht und Emigration mit den Eltern Heimkehr nach Österreich. Studium an der Musikakademie in Wien (Geige) und an der Uni Wien (Musikwissenschaft, Anglistik, Dolmetsch). Arbeitete als Geigerin, Chefredakteurin einer englischsprachigen Zeitschrift für Kinder- und Jugendliteratur, Übersetzerin, Dolmetscherin und unterrichtete 25 Jahre Englisch an einer AHS. Ausbildung zur systemischen Familienberaterin und Lebens- und Sozialberaterin. Sie hat 2 Söhne und 5 Enkelkinder, lebt mit ihrem Hund in Wien und arbeitet als systemische Familienberaterin in freier Praxis.

Eine Familiengeschichte von dramatischen, lebensbedrohlichen, oft unvorhersehbaren politischen Geschehnissen. Und doch ist es keine Geschichte hilfloser, unschuldiger Opfer. Es ist eine Geschichte unerschütterlichen Lebenswillens, gesunden Humors, der Suche nach kreativen, ungewöhnlichen Lösungen, dem Ausschöpfen immer wieder neuentdeckter Ressourcen und dem Mut, zu den eigenen Idealen und Überzeugungen zu stehen.

November und Dezember 2015

Freitag, 30. Oktober 2015 KULTURKABINETT – 1210, Freiligrathplatz 6 Beginn: 19:30 Uhr – Einlass: 19:00 Uhr Eintritt: € 13,50 – ermäßigt: € 12,00 – Mitglieder: € 10,00 inkl. Begrüßungsgetränk – Buffet gegen Spende Reservierung: 01/270 79 17 oder www.transdanubien.net Erreichbar: Straßenbahn 25, 26 (Station Fultonstraße)

| 3


Reise nach Trsteno – Putovanie au Trsteno

Wir feiern: 20 Jahre Kulturverein Transdanubien ...

... und eine kreative Freundschaft Josip Čenić lädt seinen langjährigen Freund Uwe Mauch zu sich nach Hause ein. In der Laxenburger Straße startet Josip, der Gitarrist, Sänger und Mitbegründer der wunderbaren Band Dubrovački Kavaljeri, seinen Wagen – und bringt den Journalisten und Autor in den Süden. Zur Sonne. Ans Meer. In ein Dorf vor Dubrovnik. In sein Dorf. Nach Trsteno.

Bei einem Spaziergang durch seinen geliebten Botanischen Garten erzählt Josip Čenić seinem Gast, wie es früher in Trsteno war und wie es heute für ihn ist, wie und warum er nach Wien gekommen ist, wie sehr er heute Wien schätzt, warum er aber ohne Blick aufs Meer nicht leben kann. Abends stimmen die beiden Freunde die Lieder Dalmatiens an. Und alles ist gut.

Freitag, 13. und Samstag, 14. November 2015 KULTURKABINETT – 1210, Freiligrathplatz 6 Beginn: 19:30 Uhr – Einlass: 19:00 Uhr Eintritt: € 13,50 – ermäßigt: € 12,00 – Mitglieder: € 10,00 inkl. Begrüßungsgetränk – Buffet gegen Spende Reservierung: 01/270 79 17 oder www.transdanubien.net Erreichbar: Straßenbahn 25, 26 (Station Fultonstraße)

4 |

November und Dezember 2015


Wir feiern: 20 Jahre Kulturverein Transdanubien ...

... 40 JAHRE PETER RATZENBECK AUF DER BÜHNE „Argonaut“ steht für ein Jubiläum und die Zahl 125. Dieses Jahr feiere ich meinen 60. Geburtstag, mein 40. Bühnenjubiläum und „Argonaut“ ist mein 25. Solotonträger. 60+40+25 = 125. Peter Ratzenbeck Bereits zum dritten Mal in Folge beehrt der Ausnahmegitarrist Ende November den Kulturverein und das Birner’sche Strandgasthaus.

Die traurige Nachricht für alle, die nicht reserviert haben: es gibt keine Karten mehr.

Gasthaus Birner

Wir haben jedoch eine Warteliste für Spätentschlossene, in die wir Sie gerne aufnehmen. Rufen Sie uns an, geben Sie uns Ihre Telefonnummer, dann werden wir Sie, sollte es Absagen geben, telefonisch verständigen. ➽ www.peter-ratzenbeck.at

Ab 23. Oktober Ganslessen! Erlesenes Wildbuffet aus Wald und Heide nach dem Motto „Was Wildes und was Echtes is nix Schlechtes” Freitag, 13.11. und Samstag 14.11.2015 um 19:00 Uhr www.gasthausbirner.at Tel. 01/271 53 36

Sonntag, 29. November 2015 – Strandgasthaus Birner – 1210, An der Oberen Alten Donau 47 Beginn: 18:00 Uhr – Einlass: 17:00 Uhr – Eintritt: € 15,50 – Warteliste: 01/270 79 17 Erreichbar: Straßenbahn 25, 26 (Station Hoßplatz)

Samstag, 28. November 2015 – Kirche St. Leopold Advent in der Kirche mit dem „A Cappella Chor Donaufeld“ und „unique horns“ Seit 1998 ist das jährliche Adventkonzert ein Fixpunkt im Konzertprogramm des Kulturvereins Transdanubien. Erreichbar: Straßenbahn 25, 26 (Station Hoßplatz) Beginn: 17:00 Uhr – Eintritt frei

November und Dezember 2015

| 5


Wir feiern: 20 Jahre Kulturverein Transdanubien ...

... und die Horvaths als Duo

Einfach Zweifach – Sabine & Gregor Die bekannte Zither-Virtuosin Sabine Horvath und ihren klavierspielenden Mann Gregor verbindet die Liebe, auch die zur Musik. Sie beflügelt ein buntes Konzertprogramm quer durch viele Genres mit ungewöhnlicher Instrumentierung im Duo und Solo. Das Programm dieses Konzerts basiert auf dem Prinzip „Neues aus Kombination von Vorhandenem“. Zur Zither fällt fast jedem instinktiv der „Dritte Mann“ ein. Doch die Zither ist ein vielfältiges Instrument. Sie kann den Zauber von Barock, Klassischem, Jüdischem, Modernem und Blues in ein neues Klanglicht rücken. Das „Klavier des kleinen Mannes“ harmoniert auch akustisch perfekt mit dem „richtigen“ Klavier. Es gibt überraschenderweise nur sehr wenige Originalkompositionen für diese Kombination. Sabine Horvath hat jedoch Werke für die zwei so fremden und doch so ähnlichen Instrumente bearbeitet.

6 |

Sabine und Gregor werden alte Musik auch mit weiteren modernen Instrumenten in neue Klangfarben kleiden und diese vergleichen. Die zeitgenössische und zeitkritische Musik von Philip Glass passt ebenso zum Konzept dieses Konzertabends, denn sie verbindet westliche Harmonik mit indischer Repetition und Zeitgefühl und schafft damit ein neuartiges meditatives Klangerlebnis. Lassen sie sich von einem abwechslungsreichen Programm mit diesem musik-, kultur-, vielfaltbegeisterten Paar überraschen.

„Nichts fördert das Kreative mehr als die Liebe, vorausgesetzt, sie ist echt.“

➽ www.sabine-horvath.at

Erich Fromm

Freitag, 11. Dezember 2015 KULTURKABINETT – 1210, Freiligrathplatz 6 Beginn: 19:30 Uhr – Einlass: 19:00 Uhr Eintritt: € 13,50 – ermäßigt: € 12,00 – Mitglieder: € 10,00 inkl. Begrüßungsgetränk – Buffet gegen Spende Reservierung: 01/270 79 17 oder www.transdanubien.net Erreichbar: Straßenbahn 25, 26 (Station Fultonstraße)

November und Dezember 2015


Gasthaus Birner

Wir feiern: 20 Jahre Kulturverein Transdanubien ... ... und Wiener G’schichten und Weihnachtliches Da es im Wienerlied kein Weihnachtslied von höherem Bekanntheitsgrad gibt, hat sich die Gruppe Wiener Blue(s) entschlossen, 2015 eine Weihnachts-CD zu produzieren. Vorwiegend (nicht ausschließlich) eigene komponierte Weihnachtslieder befinden sich auf der Scheibe. Ebenso wie ein Favoritner Weihnachtslied, denn – „na no na” – ist doch der Sänger ein Eingeborener aus dem 10. Hieb. Aber auch ein schwedisches Weihnachtslied gibt es, denn der Geiger von Wiener Blue(s) kommt nicht nur von der legendären EAV, sondern ist auch gebürtiger Göteborger Schwede. Peter Steinbach versucht es auch mit „Stille Nacht“, denn er besitzt das handschriftliche Faksimile aus der Feder von Mohr und Gruber.

Das Programm wird sich nicht nur aus weihnachtlichen Liedern, Geschichten und Gedichten zusammensetzen, sondern auch immer wieder verlangte Stücke wie „Schabernack“, „Hexen“, „Romeo und Julia“ und selbstverständlich alte Wienerlieder beinhalten. Jedenfalls wird es ein Abend mit Humor, Unterhaltung, feierlichen Emotionen, aber auch das goldene Wiener Herz wird zu spüren sein, und richtig: „a bisserl bös“ wirds auch sein.

DIE Institution an der Alten Donau mit dem wahrscheinlich schönsten Gastgarten Wiens. Altwiener Küche, gepflegtes Fassbier, ausgewählte österreichische Weine. Täglich warme Küche von 9-23 Uhr. Dieses Beisl ist – laut Kurier im „Tafelspitz” – Weltkulturerbe. Adventmarkt im Garten: Do, 10.12. bis Sa, 12.12. und Do, 17.12. bis Sa, 19.12. von 16:00 bis 21:00 Uhr geöffnet So, 13.12. und So, 20.12. von 11:00 bis 20:00 Uhr geöffnet

„Wiener Blue(s)“ sind: Peter Steinbach (Gesang), Klaus Kofler (Perkussion/Gitarre), Heinz Jiras (Ziehharmonika/Gesang), 
Fredy Tezzele (Gitarre), Nino Holm (Bass/Geige). ➽ www.wiener-blues.at

www.gasthausbirner.at Tel. 01/271 53 36

Mit dabei auch ein an die 100 Jahre altes und nie veröffentliches Wienerlied aus der Feder eines Münchner Schlaraffen, das bisher ausschliesslich im Kulturverein Schlaraffia gesungen wurde.

Sonntag, 13. Dezember 2015 – Strandgasthaus Birner 1210, An der Oberen Alten Donau 47

Man darf also auf dieses wienerische Weihnachten sehr gespannt sein.

Erreichbar: Straßenbahn 25, 26 (Station Hoßplatz)

November und Dezember 2015

Beginn: 18:00 Uhr – Einlass: 17:00 Uhr Eintritt: € 15,50 – Vorverkauf: € 14,00 Reservierung: 01/270 79 17 oder www.transdanubien.net

| 7


FÜR DIE PINNWAND Ein Ausblick ins nächste Jahr: Sonntag, 24. Jänner um 18:00 Uhr – „klezmer reloaded mit Twin Sisters!“ Klezmer, Weltmusik & russische Spezialitäten – Konzert mit Alexander Shevchenko, Maciej Golebiowski und Ekaterina & Anastasia Shevchenko im Strandgasthaus Birner

Unterstützt durch die Kulturabteilung der Stadt Wien. Mitglied von Basis.Kultur.Wien

Freitag, 29. Jänner um 19:30 Uhr – „Wege, die man nie vergisst“ Lesung mit Dietmar Grieser im Kulturkabinett

Gefördert durch die Kulturkommission der Bezirksvertretung Floridsdorf

Freitag, 12. Februar um 19:30 Uhr – „Sorry, das war ich nicht, das war mein Körper“ Buchpräsentation mit Ronny Tekal & Norbert Peter im Kulturkabinett

Unsere Partner & Unterstützer

Freitag, 4. März um 19:30 Uhr – „Alt, aber Polt“ Lesung mit Alfred Komarek im Beratungszentrum der Arbeiterkammer Mittwoch, 9. März um 19:00 Uhr – „Wiener Melange 2016“ HOLI – Festival of Colours in der VHS Floridsdorf / Kammersaal Weitere Veranstaltungen und Änderungen vorbehalten

www.transdanubien.net – info@transdanubien.net – 01/270 79 17

***

ADLER HOTELS VIENNA

Gasthaus Birner

In eigener Sache

ACHTUNG: Wir haben die Bank gewechselt!

Wie schnell doch die Zeit vergeht. Sie halten die letzte Ausgabe unseres Jubiläumsjahres in Händen. Es waren 20 Jahre, in denen unzählige Veranstaltungen großen Zuspruch gehabt haben. Vielen Dank allen, die dabei waren und uns unterstützt haben.

HYPO NOE Landesbank Niederösterreich und Wien

Wir danken auch wieder für Ihre Beiträge (€ 26,50 Mitgliedsbeitrag, bzw. € 8,00 Druck- und Versandkostenbeitrag) für die Dauer eines Jahres ab Einzahlung. Unsere Gegenleistung: Eine 10 Euro-Bonuskarte, einzulösen bei einer Veranstaltung Ihrer Wahl und ermäßigter Eintritt von € 10,00 im Kulturkabinett.

Wir bedanken uns beim Kulturamt der Stadt Wien, bei Basis.Kultur.Wien, bei Bezirksvorsteher Georg Papai und bei der Floridsdorfer Kulturkommission und natürlich auch bei unseren Partnern, Freundinnen und Freunden, Besucherinnen und Besuchern, die uns seit 20 Jahren die Treue halten!

IBAN: AT95 5300 0065 5500 2732 BIC: HYPNATWW Wir bitten Sie, bei Ihren nächsten Einzahlungen nur dieses Konto, bzw. beiliegenden Zahlschein zu verwenden!

Kulturverein TRANSDANUBIEN Günter, Marietta, Markus Wild, Gaby & Walter Bobek, Renate Knöfel, Otto Schmid, Ulli Steiner Telefon: 01/270 79 17 E-Mail: info@transdanubien.net Internet: www.transdanubien.net

Impressum Transistor 4/2015, Erscheinungsort: Wien, Verlagspostamt 1210 Bei Unzustellbarkeit an: Kulturverein Transdanubien, Freiligrathplatz 6/1/2, 1210 Wien Layout und Satz: maks.at Fotos: Christine Kämmer, Didi Sattmann, Ulli Steiner, z.V.g. Herstellungsort: Wien

ZVR-Zahl: 028602357

P.b.b

Wenn Sie unseren Newsletter auf www.transdanubien.net abonnieren, informieren wir Sie per E-Mail über aktuelle Termine und Neuigkeiten. Verlagspostamt 1210 Wien

8 |

Zl.Nr. 02Z030922M

November und Dezember 2015

Profile for Kulturverein Transdanubien

Transistor im November und Dezember 2015  

Das Veranstaltungsprogramm im 4. Quartal 2015

Transistor im November und Dezember 2015  

Das Veranstaltungsprogramm im 4. Quartal 2015

Advertisement