Page 1

Herausgeber: Kultur & Spielraum e.V. Auf lage: 50.000 | www.muek.info Juni bis September 2013

R E N H MÜNC

R E D KI N

G N U Z E I T #2 3

TIERISCH VIEL LOS IN MÜNCHEN Entspannend: Auf Kamelen durchs Mangfalltal

Spannend: Neues von Bibern, Spinnen und Giraffen

End-spannend: Mit dem „Jackpot”-Krimiautor durchs Hasenbergl


TM & © Turner Broadcasting System. Foto: Goran Gajanin

3

INHALT

SEITE

DIE THEMEN

Ich seh was Besseres.

4-7 / WUNDERBARE WELT DER TIERE

15-17 / Veranstaltungskalender 19 / Super-Wahl-Jahr 2013

Im September stehen gleich zwei wichtige Wahlen an – Fragen dazu gibt's schon vorher. Und Antworten vom Wahl-Profi auch. 20–21 / Der perfekte Plan für die Ferien

Zu Besuch bei Vogelspinnen und kranken Tieren. Der Biber-Berater zu Gast in der Redaktion. Plus: Interessantes über Biebers Äffchen, Schweine, Hunde und Schwäne 8–9 / Mach den Test!

Spurensuche – Schnitzeljagd war gestern im Juni

Hund, Katze, Maus? Welches Haustier passt zu dir? Find's raus! 10-12 / FOTOSTORY AUF DER KAMELFARM Ein tierisch guter Ausflug

Abenteuer Fernsehen. Lust auf (Er-)Leben? Mit richtig guten Programmen könnt Ihr beim Fernsehen die Welt entdecken. Bei Sky habt Ihr die Wahl aus 8 verschiedenen Qualitätssendern für Kinder und Jugendliche: Unterhaltsam, schlau – und werbefrei.

6 Wochen schulfrei, herrlich. Vorausgesetzt, man hat einen Plan. Wir haben ihn. 22–23 / ISAR-INSPEKTOR

Knallhart getestet: Zoohandlungen 24 / Medientipps 25 / Der große Selbstversuch

Eine Woche ohne Handy, Computer und Co. – Himmel oder Hölle? 26–27 / Buch-Kulisse Hasenbergl

Stephan Knösels neues Buch spielt im Münchner Norden – wir waren mit ihm vor Ort 28–29 / Krimipreis 2013

sky.de

30–31 / SPASS & RÄTSEL 32 / Comic: Paula & Ali in Aktion

Anzeige Kinderzeitung_206x139_sky.indd 1

16.05.13 08:41

AN DIE ERWACHSENEN

Familienpass k! Geschen Ideal als

s hner pas Müncmilien Fa

2013

2013

für nur 6 Euro!

Gemeinsam durch die Stadt! Gutscheine, Ermäßigungen und exklusive Angebote für die ganze Familie!

Mit Unterstützung der

www.muenchen.de/familienpass

FP_Anzeige_Kindermagazin.indd 1

IMPRESSUM HEFT 23 Herausgeber: Kultur & Spielraum e.V., Marion Schäfer, Reinhard Kapf hammer, Ursulastr. 5, 80802 München Kinderredaktion: Silke Schetelig, August-Exter-Str.1, 81245 München, redaktion@muek.info, Telefon 089/821 11 00 Konzeption: text:bau, Kultur & Spielraum Chefredaktion: Christian Haas Art Direction: Büro Alba: Tina Strobel-Rother Illustration und Layout: Büro Alba: Pauline Karlson Comic: Jakob Werth Fotografen: Katy Spichal, Severin Vogl Mitarbeiter dieser Ausgabe: Luisa Grußendorf Typografie: New June: Hubert Jocham, Marat: Ludwig Übele Wir danken den Unterstützern der 23. Ausgabe: Alessa Krempel, Wolfgang und Gerda Mann-Stiftung, Sky

Deutschland, Stadtwerke München GmbH, Münchner Stadtbibliothek; Stephan Knösel, MarlisKrimm-Kennepohl/Mittelschule an der Bernaysstraße, Medizinische Kleintierklinik der LMU München, Bund Naturschutz in Bayern e.V., Bayern-Kamele in Grub, Tierpark Hellabrunn, Internationales Filmfest München, Landeshauptstadt München: Referat für Bildung und Sport; Sozialreferat, Stadtjugendamt / Jugendkulturwerk / Ferienmaßnahmen, Kai Mickley Hier gibt's die Kinderzeitung: In deiner Schule, der Stadtinfo im Rathaus, den Stadtbibliotheken, der Pasinger Fabrik, der Seidlvilla, den Sozialbürgerhäusern, im Kindermuseum und an rund 50 weiteren Stellen (wo genau, das steht unter www.muek.info)

05.11.2012 14:22:34 Uhr

DIE REDAKTION FOTOs Cover: Katy Spichal, Severin Vogl, Tierpark Hellabrunn, FOTOS S. 3: S. Vogl, Luisa Grußendorf

Münchner

Die Münchner Kinderzeitung erscheint viermal im Jahr und wird in einer Auflage von 50.000 Exemplaren kostenlos an alle 2. bis 6. Klassen, in den Stadtbibliotheken und an rund 50 weiteren Orten in der ganzen Stadt verteilt. So erhalten alle Kinder unabhängig vom Elternhaus Zugang zum gesellschaftlichen und kulturellen Leben der Stadt. Die Münchner Kinderzeitung ist ein Forum für Münchner Kinder und steht für altersgemäße Information, Leseförderung, Kinderbeteiligung und Integration. Zentrales Element des gemeinnützigen, von Sponsoren finanzierten Projekts ist die Zusammenarbeit von Profijournalisten und Kindern. Neben der festen Mitarbeit in der Kinderredaktion haben Mädchen und Jungen auch in mobilen Zeitungswerkstätten die Möglichkeit die Kinderzeitung mitzugestalten. Eine demokratische Stadtgesellschaft braucht informierte Leser – von Anfang an! Die Münchner Kinderzeitung braucht Ihre Unterstützung! Interessiert? Infos: www.kulturundspielraum.de

Alle Infos auf ww w.muek

Hier siehst du das junge Redaktionsteam der Münchner Kinderzeitung. Neue ReporterInnen und RedakteurInnen sind herzlich willkommen! Wir treffen uns immer freitags von 16-17.30 Uhr in der Pasinger Fabrik.

FANNY

GINA

RAHEL

SELINA

LIEN NE

JULIA

MARINA

RONJA

KWOH-WAH

ANNA

MARIO

HARRIET

ANNABELL

FLORIN

SAMI

LOLA

MICHAEL

ILYA

GEORGI

SAVA

AN IKA

.info!

Du kannst dich wie unsere Cover-Models Mobin und Kimia von Profis fotografieren lassen, im Rahmen des KiKS-Festivals: Komm am Do., 1.8., von 12–16 Uhr zur Riesenschnecke an der Alten Messe!

BERYLL

SABRINA

LUIS

PHILIP

KATHI

TINA

JULCHEN

HUNG

LAILA


4

WUNDERBARE WELT

ZU BESUCH IN DER TIER-KLINIK

DAS KLEINE BIBER-1X1 Nicht nur am Deutschen Museum werden immer wieder Biberspuren entdeckt, sondern seit Herbst auch in Pasing und Allach. Dazu wollte die Kinderredaktion mehr wissen – von Gerhard Schwab, Biberberater des Bund Naturschutz.

Was ist das Schönste und was das Schrecklichste an Ihrem Beruf?

TEXT: JULIA, INTERVIEW: ANIKA, ANNA, BERYLL, JULCHEN, MARINA UND SELINA

ANNIKA

BERYLL

ANNA

LENA PROKSCH: Das Schönste ist, wenn ein Tier gesundet

ist und sich Besitzer und Tier freuen, wieder einander zu sehen. Wird ein Tier eingeschläfert oder kann nicht geheilt werden, finde ich das sehr schlimm – besonders wenn das Tier einem Kind oder einem alten Menschen gehört. Anderseits empfinde ich es auch als Erlösung für das Tier, wenn es nicht mehr leiden muss. Werden hier manchmal Tiere abgegeben, ohne dass man sie wieder abholt? Ja, aber meistens aus dem Grund, dass die Besitzer sich die Behandlung nicht leisten können. Wir behandeln dann die Tiere aber trotzdem und bringen sie danach ins Tierheim. Fällt es Ihnen manchmal schwer, wenn ein Tier wieder abgeholt wird? Einmal ist mir ein Hund richtig ans Herz gewachsen. Als er nach ein paar Tagen zur Untersuchung wieder kam, hat er sich auch gefreut, mich zu sehen. Da merkt man, dass es den Tieren in der Klinik oft gar nicht so schlecht geht.

JULCHEN MARINA

JULIA

SELINA

TIERISCHE VERANSTALTUNGEN • Shaun lässt grüßen! An den Wochenenden von 23. Juni bis 20. Juli kann man wieder die Schafe im nördlichen Englischen Garten besuchen, inklusive Wolle waschen und Wildkräuter sammeln. Alle Infos: www.schafe-im-netz.de • Batman lässt grüßen! Am 24. August geht es bei der Europäischen Nacht der Fledermäuse um die f latterhaften Säuger. Treffpunkt für die kostenlose Abendführung von 19.15–21 Uhr ist die Bushaltestelle Chinesische Turm. Alle Infos: www.nabu.de

20 000

WUSSTEST DU SCHON ... ... dass es im Tierpark Hellabrunn seit Pfingsten eine neue Giraffensavanne gibt, die den langhalsigen Vierbeinern fünfmal so viel Auslauf wie in ihrem alten Gehege im Elefantenhaus bietet? ... dass auf der Website www.giftkoeder-radar.com registriert wird, wo Hundehasser vergiftete Köder am Wegesrand auslegen? In Germering etwa häuften sich im Frühjahr wieder einige Fälle. Wir meinen: Wer so etwas Hinterhältiges macht, der sollte im Erdboden versinken! ... dass neulich ein Schwan in Obermenzing für Schlagzeilen in den Zeitungen sorgte? Der Grund: Er legte mitten auf einer befahrenen Straße seelenruhig ein Ei!

FOTOS: Tierpark Hellabrunn, Dt. Jagd- und Fischereimuseum München, Luisa Grußendorf, Joe Bielawa unter Creative-Commons Attr. 2.0-Generic-Lizenz

Hier sind rund um die Uhr Ärzte und operieren, pflegen oder bewachen die tierischen Patienten, damit sie wieder gesund werden – fast wie bei uns Menschen: In die Münchner Uni-Klinik am Englischen Garten kommen jedes Jahr ca. 96.000 kranke Tiere, von der Maus über den Wellensittich bis zum Pferd und im seltenen Fall sogar ein Löwe. Den haben wir bei unserem Besuch zwar nicht angetroffen, dafür aber die sehr nette Tierärztin Lena Proksch.

5

DER TIERE

30 -40 Biber leben aktuell in und um München. Gibt es Nachwuchs, bleibt die Biberfamilie 2 Jahre zusammen, bis die Jungtiere sich ein eigenes Revier an kleinen und großen Gewässern wie eben Isar und Würm suchen müssen.

Haare auf 1 cm² – so dicht ist das Fell des Bibers an manchen Stellen. Praktisch: Da der Biber keinen Winterschlaf hält, schützt ihn so sein Fell nicht nur vor Wasser, sondern auch vor Kälte.

AFFEN-THEATER UM JUSTIN BIEBER Da hätte der Popstar mal einen Berater gebraucht: Reiste mit seinem Kapuzineräffchen Mally zu einem Konzert nach München, ohne sich um die nötigen Zoll-Papiere zu kümmern. Folge: Mally musste ins Tierheim, wo man sich liebevoll kümmerte. Was man von ihrem Ex-Herrchen nicht sagen konnte – er hat nicht mal angerufen! PS: Seit Juni hat Mally eine neue Heimat: in einem Safaripark in Norddeutschland.

10 Minuten braucht der Biber, um einen kleinen Ast durchzunagen, für einen Stamm eine Nacht und für einen ganzen Baum auch mal eine Woche. Denn er nagt hier und dort, kommt zurück und nagt weiter – bis der Baum so schwach ist, dass der Wind ihn umfegt.

2 Mehr Infos: www.bibermanagement.de

mal rot sind die Zähne, weil in ihnen Eisen steckt. Das macht sie stark und scharf. So kann der Biber nagen, nagen und nagen ... Denn: Sind sie vorne abgewetzt, wachsen sie hinten wieder nach. Sie werden also nie stumpf.

RÄTSELHAFTE MISCHUNG In freier Wildbahn hat man Wolpertinger noch nie gesehen, aber dennoch sind sie in Bayern weit bekannt. Nicht nur Ali aus unserem Comic (siehe Seite 32) ist ein Vertreter dieser fabelhaften Gattung, es gibt auch Eichhörnchen mit Entenschnäbeln oder Hasen mit Entenf lügeln! Die schönsten Kreaturen kannst du noch bis 30. Juni im Deutschen Jagd- und Fischereimuseum in der Fußgängerzone bewundern. Oder selbst ein solches Fabeltier erfinden. Wie? Kombiniere einfach die Körperteile deiner Lieblingstiere …

MARIO

KEINE SCHWEINE! Kennst du auch diese Situation? Du bietest einem Freund Gummibärchen an und bekommst als Antwort: „Nein danke, da ist Gelatine drin“ oder „Ich bin Moslem, wir essen kein Schwein!“ Doch warum ist das so? Die meisten Moslems essen kein Schweinef leisch, weil im Koran, also ihrer „Bibel“, steht: Schweinef leisch und Tiere, die nicht durch die Jagd getötet wurden, dürfen nicht gegessen werden. Außerdem wird das Schwein oft als „unreines“ Tier betrachtet. In der christlichen Bibel war Schweinef leisch übrigens ursprünglich auch verboten. So heißt es im 3. Buch Mose, 11: „Man soll nur das essen, was gespaltene Hufe hat und wiederkäut.“ Das Schwein hat zwar gespaltene Hufe, aber käut nicht wieder wie etwa eine Kuh. Durch einen anderen Bibelvers ist diese Regel jedoch aufgehoben, nicht aber bei den Moslems. Interessant: Auch im Judentum zählt Schweinef leisch zu den nicht-koscheren, also zu den unreinen Speisen.


6

WUNDERBARE WELT

RÄTSELHAFTE SPUREN – MACH’ MIT UND GEWINN!

PFUI SPIN NE!?

Auf den folgenden Seiten haben wir immer rechts oben eine Tierspur versteckt. Wenn du die Fährten aufnimmst und den jeweiligen Anfangsbuchstaben des gesuchten Tieres notierst, bekommst du ein Lösungswort. Auf Seite 31 kannst du es eintragen (und eine kleine Hilfestellung gibt es dort auch). Schick uns deine Lösung an redaktion@muek.info. Als Gewinn lockt eine Jahreskarte (für einen Elternteil und alle Familienkinder) im Tierpark Hellabrunn. Diese verlosen wir unter den richtigen Antworten, Einsendeschluss: 31. August 2013! Ein echter Lesegewinn – auch ohne Teilnahme – ist das Hellabrunn-Buch „Das Geheimnis im Elefantenhaus“.

Die noch bis Ende Juni dauernde Ausstellung „Faszination Spinnen“ im Museum Mensch und Natur ist ein echter Knaller: Mehr als 20.000 Besucher waren allein in den ersten Wochen da. Wir von der Kinderredaktion auch, wobei uns Museumsleiter, Dr. Michael Apel, begleitete. Unser Fazit: Der Besuch lohnt sich! Auch (oder gerade) für diejenigen, die Angst vor Spinnen haben. Da sich alle sicher hinter Glas befinden, kann man in Ruhe staunen, wie schön und unterschiedlich sie sind. Leider schlummerten die meisten vor sich hin. Vielleicht hast du ja mehr Glück? TEXT: GINA, HUNG, JULCHEN, LIENNE, SAMI UND SILKE SCHETELIG

DR. APEL: Es gibt nur wenige Arten, deren Biss für Menschen

tödlich endet. Die bekannteste ist die Schwarze Witwe. Eine andere ist die sogenannte Bananenspinne. Das passiert aber sehr, sehr selten – kein Vergleich zu anderen Gefahren wie etwa im Straßenverkehr. In Deutschland gibt es gar keine tödlichen Spinnen.

... dass im Frühling das erste Katzencafé Deutschlands in München aufgemacht hat? Im „Katzentempel” in der Türkenstr. 29 können Besucher, während sie Kakao trinken, vier, hier wohnende Katzen streicheln.

HUNG

SA M I

GINA

... dass es an fünf Schulen in München Schulimkereien gibt? Wo? Unter www.muenchen. deutschland-summt.de/imkernde-schulenin-muenchen.html erfährst du es.

JULCHEN

... dass seit Mai an bestimmten Orten wie in der Altstadt und auf allen Spielplätzen Leinenzwang für Hunde besteht?

krabbenspinne Heteropoda maxima aus Südostasien, mit einer Spannweite von 30 cm. SAMI: Wie groß ist das bisher größte Netz auf der Welt?

Die Seidenspinnen bauen Netze von bis zu zwei Meter Durchmesser. Das ist das Größte, was eine Spinne alleine schafft. Es gibt aber auch Netze von Hunderten von Spinnen, die erreichen mehr als 100 Meter Durchmesser!

GINA: Was ist mit der bei uns lebenden Kreuzspinne, ist die

Für Fliegen ja, für uns nicht. Weil sie es nicht schafft, mit ihrem Giftzahn durch unsere Haut zu kommen. Da müsste sie sich schon eine sehr weiche Stelle aussuchen, etwa dein Ohrläppchen. Und bring du mal eine Kreuzspinne dazu, dorthin zu kommen. Selbst wenn, wäre es nicht mehr als ein Mückenstich.

HUNG: Wie viele Spinnen gibt es weltweit und wie viele in

München? Man kennt momentan mehr als 40.000 Arten, es gibt aber sicherlich mehr. In Deutschland kennen wir ca. 1000, in München würde ich schätzen, sind es ca. 300-400. JULCHEN: Haben Sie Tipps gegen Spinnen-Angst?

HUNG: Wo leben denn die giftigsten Spinnen?

LIENNE: Welche ist denn die größte und gefährlichste Spinne?

Sich echten Spinnen zu nähern, ist natürlich gut, kostet aber Überwindung. Mehr über die Tiere zu erfahren, wie hier in der Ausstellung, ist allemal hilfreich, dann sind sie keine Monster mehr und man kann sie erstmal hinter Glas beobachten. Wenn man dann wirklich eine Vogelspinne anfasst, merkt man, wie vorsichtig diese Tiere sind und wie fein sie sich anfühlen.

Größe und Gefährlichkeit haben bei Spinnen nicht unbedingt etwas miteinander zu tun. Die Schwarze Witwe ist nur 2 cm groß. Die größte Spinne seht ihr in der Ausstellung, die Riesen

Das ganze Interview kannst du auf www.muek.info lesen!

In den Tropen, also rund um den Äquator. Es gibt welche in Südamerika, wenige in Australien oder auch im Süden von Nordamerika.

Der Hund ist für uns heute ein gewöhnliches Haustier. Das war nicht immer so! Denn wir wissen, dass das älteste Haustier vom Wolf abstammt und bereits vor tausenden Jahren von Menschen gezähmt wurde. Später züchtete man Hunde für die Jagd oder zum Hüten von Schafen. Im Laufe der Zeit näherten sich Tier und Mensch immer mehr an. So kam der Hund ins Haus und ist zu unserem „besten Freund“ geworden. Mittlerweile gibt es ja zahlreiche Rassen in den verschiedensten Größen und Formen (hört sich an, als ob man über Automodelle spricht), insgesamt ungefähr 350 Hundearten. Eine große Entwicklung, die da im Laufe der Zeit stattfand, und eine, die auch viele andere Haustiere durchmachten: Von der Wildnis über die Zwischenstation menschliches Nutztier haben sie es nach und nach aufs gemütliche Sofa geschafft. Welch eine Leistung!

ILYA

TIERE IM EINSATZ FOTOS: Maria-Theresia-Gymnasium, S. Wadicky, Wikipedia

nicht giftig?

AUF DEN HUND GEKOMMEN …

WUSSTEST DU SCHON ...

LIENNE

SAMI: Sterben Menschen wegen Spinnen?

7

DER TIERE

Als Zuhörer: Wissenschaftler haben es nachgewiesen: Kinder, die

Hunden regelmäßig vorlesen, werden sicherer, selbstbewusster und besser in der Schule! Praktisch: Spezielle Vereine schicken solche trainierten Hunde in Büchereien, Schulen und andere Einrichtungen. Wir sagen: Wau – echt tierisch! Infos: www.lesehund.de Im Klassenzimmer: In Deutsch-

land gibt es rund 200 speziell ausgebildete Schulhunde – einer davon ist Chon Chi am Münchner MariaTheresia-Gymnasium. Dabei ist er nicht nur süß und kuschelig, son-

dern verbessert spürbar das Klassenklima, stärkt das Selbstvertrauen von Kindern und fördert deren Teamfähigkeit. Infos: www.schulhunde.de Vor der Kamera: Wenn Tiere vor der Kamera stehen, braucht es

besondere Tiertrainer. Wie Christoph Kappel aus München, der seit mehr als 20 Jahren Hunde, Pferde, Katzen oder Bären für Werbe-, Fernseh- und Kinofilme trainiert. Beim zweiten Teil von „Hanni und Nanni“ etwa ließ er 30 wilde Hühner durch den Film f lattern! Die „Filmtiere Simbeck“ haben auch schon etliche Produktionen hinter sich. Toll: Die tierischen TV-Stars wie der Panther El Nero lassen sich auf dem Filmtierhof Gut Harpfing bei Wasserburg besuchen. Infos: www.filmtiere-simbeck.de


8

PSYCHOTEST

9

PSYCHOTEST

AUSWERTUNG:

Hund, Kaninchen, Fische oder am Ende gar kein Haustier – welcher Typ bist du? Finde es heraus. Wie? Indem du mit deiner Familie und Freunden darüber redest. Oder diesen Test machst. Auf geht’s! Beantworte die Fragen und zähle die Punkte deiner jeweiligen Antworten zusammen. Die Gesamtpunktzahl sorgt für Orientierung.

WELCHES HAUSTIER PASST ZU MIR?

TEXT: ANNA, ANNABELL, HUNG, JULIA, MARINA, SELINA UND TINA

ANNA

SELINA TINA

ANNABELL

JULIA

HUNG

MARINA

FÜNF TIPPS, ELTERN VON EINEM HAUSTIER ZU ÜBERZEUGEN:

bis

10

Punkte: Fischfan!

Fische machen wenig Mühe und sind ideale Partner für Vielbeschäftigte. Schön anzuschauen sind sie allemal. Auch das Aquarium kannst du hübsch gestalten, musst es aber auch oft reinigen. Wichtig: Besorg‘ dir mehrere kleine Fische, denn in der Gruppe fühlen sie sich am wohlsten.

bis

20

Punkte: Vogelfänger!

So ein Piepmatz kann ganz schön frech werden, mit ein wenig Geduld sogar richtig gesprächig. Ansonsten sind Vögel wie echte Familienmitglieder, treu und herzig. Ein bisschen Aufmerksamkeit brauchen sie schon. Tipp: Beim Spielen nicht das Fenster auf lassen!

2

• Kleines Haus mit Garten

8

• Große Wohnung

4

• Großes Haus

10

• Doppelhaushälfte

6

Hier ein paar Tipps: Frage deine Nachbarn oder Leute, die du gut kennst, ob du mal mit ihrem Hund Gassi gehen oder die Katze füttern kannst. Sei es zu bestimmten Zeiten oder als Urlaubsvertretung. Manchmal springt dabei sogar ein Zuschuss zum Taschengeld heraus. Erkundige dich unter www.jugendtierschutz.de. In München betreiben Gruppen wie Animals United e.V. eigene Infoseiten, z.B. www.jugend-fuer-tiere.de. Und noch eine Idee: Bei Greenpeace engagieren sich Kinder für den Tierschutz, Infos: www.greenteams-muenchen.de Frage im Tierheim nach oder hilf mit bei den Münchner Kinder- und Jugendfarmen in Neuaubing und Ramersdorf: www.jugendfarm.org

• Mehr als 300 Euro

5

• 100 Euro

2

• 300 Euro

4

• Weniger als 100 Euro

1

• 200 Euro

3

Wie viel Zeit bist du pro Tag außer Haus – von Schule über Sport bis Freunde besuchen? • Mehr als 9 Stunden

1

• 3-4 Stunden

4

• 7-8 Stunden

2

• 1-2 Stunden

5

• 5-6 Stunden

3

bis

25

Punkte: Mehr Schwein!

Die kleinen Nager machen einfach gute Laune oder trösten, wenn man sie streichelt. Doch Vorsicht:Es sind keine Kuscheltiere, sondern zerbrechlich. Sind pf legeleicht, nur der Kot stinkt manchmal. Übrigens sind Meerschweinchen am Tag, Hamster in der Nacht aktiv.

bis

30

Punkte: Katzenbuckel!

Hunde haben Herrchen, Katzen Personal – du brauchst also Platz und Zeit, mit ihr zu spielen. Doch dafür ist das oft sehr witzig und zum Schmusen ist sie allemal gut. Aaah, dieses Schnurren! Plus: Kommt auch mal alleine zurecht, geht eigenständig raus – und wieder rein.

Gehst du gerne raus an die frische Luft? • Total oft

10

• Selten

4

über

• Oft

8

• Nie

2

• Manchmal

6

9

Ob Regen oder Schnee, der Hund will Gassi gehen. Wer gerne draußen und sportlich ist, dem macht das nicht viel aus. Im Gegenteil! Und: Hunde sind sehr treu und sorgen für großen Spaß. Aber eins ist auch klar: Um einen Hund musst du dich richtig viel kümmern.

Was ist dir wichtig an Tieren? … dass sie schön aussehen

3

… dass sie einen eigenen

… dass sie pflegeleicht sind

5

Willen haben

… dass man mit ihnen kuscheln kann

… dass sie gut gehorchen 6

Schlage sie mit ihren eigenen Waffen!

Überlege dir Eltern-Argumente wie: „Mit einem Haustier lernt man Verantwortung übernehmen und Disziplin.“ Auch gut: Hilf ‘ im Haushalt mit, sodass deine Eltern erkennen, dass du es ernst meinst. Nachteil: Ist total aufwendig. Und du musst damit rechnen, dass sie sagen: „Werd du erst mal besser in der Schule, dann reden wir weiter.“ Schau mir in die Augen, Kleines!

Kleiner Nervtöter!

Wie viel Geld würden deine Eltern ausgeben – von der Nahrung bis zur Ausrüstung?

KEIN HAUSTIER, ABER LUST, DICH UM TIERE ZU KÜMMERN?

BERYLL

Sag' ganz lieb „Bitte, Bitte“, klimpere dabei heftig mit den Wimpern und schau' ganz traurig. Nachteil: Bringt meist nichts, aber einen Versuch ist’s wert und du hast die Lacher auf deiner Seite.

Wo wohnst du? • Kleine Wohnung

JULIA

11

30

Punkte: Hundeleben!

Eltern so lange stressen, bis sie einlenken! Jedes Gespräch am Essenstisch geschickt auf das Thema Tiere lenken, frei nach dem Motto: „Ja, wenn wir jetzt einen Hund hätten, würde ich auch an die frische Luft gehen.“ Nachteil: Kann total nach hinten losgehen! Gewappnet sein!

Bereite dich gut auf mögliche Gegenfragen deiner Eltern vor, zum Beispiel „Und wer passt in den Ferien auf?“ Erkundige dich bei Freunden, Nachbarn oder den Großeltern. Nachteil: Kann auch schief gehen, wenn du niemanden findest oder sie auf jede Antwort eine weitere Frage stellen. Angriff ist die beste Verteidigung!

Einfach selbst ein Tierchen besorgen und solange im Zimmer verstecken, bis deine Eltern es merken – wie in den Büchern mit dem Meerschweinchen King Kong. Nachteil: Funktioniert ausschließlich bei Tieren zu Taschengeldpreisen, etwa kleinen Mäusen. Außerdem kann es großen Ärger geben! Und du musst darauf achten, dass das Tierchen nicht leidet!


10

FOTOSTORY

11

FOTOSTORY

06 Charlotte merkt gar nicht, wie jemand sich ihr nähert.

07 Das war Jamal, ein echter Schmuser!

Kamele können bis zu 150 Liter Wasser speichern – das reicht für zehn Tage!

EIN TIERISCH GUTER AUSFLUG Laura und Vera haben es in ihrer Klasse nicht leicht. Weil sie einerseits gut in der Schule und andererseits sehr schüchtern sind, werden sie von ihren Mitschülern ausgegrenzt – bis ein Wandertag alles ändert.

01 Ziel des Klassenausflugs sind die „Bayern Kamele“ im Mangfalltal.

IDEE: ANNABELL, MARINA, SELINA, TINA DARSTELLER: FLORIN, ANNABELL, ANNA, PAULA, SAMI, TINA TEXT: CHRISTIAN HAAS FOTOS: SEVERIN VOGL

TINA

ANNABELL

08

Ich hab’ gehört, dass Kamele voll gefährlich sein sollen!

Keine Sorge, der tut nichts. Kamele sind friedliche Pflanzenfresser. Wer weiß denn noch was über Kamele?

Also, mir wären Pferde auch lieber gewesen!

09 Laura kommt richtig ins Erzählen – sehr zum Erstaunen ihrer Mitschüler, die sie sonst eher als stumm kennen.

SELINA

02 Es ist wie so oft – Laura und Vera trotten hinterher.

MARINA

03 Laura und Vera sind auch noch nie auf Kamelen geritten, aber sehr gespannt.

Aaah – wer stupst mich denn da?

Nachdem sich niemand traut, meldet sich Laura.

11 Vera steigt auch auf ein Kamel und wagt sogar Kunststücke.

Du weißt ja richtig gut Bescheid – traust du dich auch, zu reiten?

10 Nach kurzem Zögern steigt sie auf. Wow, das ist spitze hier oben!

Die zwei haben aber bestimmt noch viel mehr Schiss!

Da vorne seh' ich schon Höcker – jetzt geht es gleich los! Wie immer halt!

04 Bei der Ankunft begrüßen sie 15 Kamele – und der „Farm-Chef“ Konstantin.

Herzlich willkommen auf der Kamelfarm!

05 Alle Kinder dürfen hautnah an die Kamele ran. Da bekommt Levin 06 echt Schiss.

Boah, sind die groß, also da geh’ ich bestimmt nicht rauf ...

13 Statt anzugeben, ermuntern Laura und Vera die andern, es ihnen nachzumachen.

12 Da staunen die anderen nicht schlecht.

Mhm

Probiert es auch, ihr müsst keine Angst haben! Hätt’ nicht gedacht, dass Laura soviel drauf hat ...

... und Vera so viel Mut!


12

FOTOSTORY

14 Die Kinder geben sich einen Ruck und überwinden ihre Angst.

DISKUSSION

Pro & Contra: Fleischesser oder Vegetarier?

15 Doch schnell sind sie begeistert und reiten wie die Könige durch den Wald. Yippie, das macht Spaß!

13

Naja, wenn ihr meint ...

20

16 Auf dem Rückweg sind Laura und Vera keine Außenseiter mehr.

... und nicht nur wegen den Kamelen!

ENDE Das war echt ein tierisch guter Ausflug!

UND JETZT DU! Wanderausritte, Therapiereiten, Geburtstagsfeste mit Kamelen – bei den „Bayern Kamelen“ warten auf Kinder viele Möglichkeiten. Und neben 15 Kamelen, die man füttern, striegeln und ausreiten kann, auch noch zehn Lamas, einige Esel und ein Hund. Genaue Preise (ab 30 Euro/Kind bzw. 40 Euro/Erwachsener bei Gruppenbuchung) und Termine (Tipp: unbedingt reservieren!) erfährst du unter www.bayern-kamele.de. Die Adresse lautet: Rosenheimerstr. 4, Grub im Mangfalltal, Tel. 08063/9966. Und so kommst du hin: Mit der S 7 geht es bis zur Endstation Kreuzstraße, von dort sind es ca. 20 Gehminuten. Nach Vereinbarung wird die Gruppe am Bahnhof abgeholt. Gut zu wissen: Auf der Kamelfarm, die schon seit mehr als 20

Jahren existiert, geht es wirklich so offen, lustig und friedlich zu wie in der Fotostory. Daher können sich selbst kleine Kinder problemlos auf der großen Kamelweide auf halten. Auf dem Gelände warten zudem ein Tipizelt und ein Grillplatz. Auch andernorts in und um München kannst du tierische Begegnungen erleben, auf verschiedenen Reithöfen in der Umgebung (Susannes Ponyranch, Lohfeldhof, Matthof etc.). Keine Pferde, sondern Esel triffst du bei der vom Verein „Welt der Sinne“ organisierten „Tierzeit mit Eseln“ auf Sonjas Eselfarm in Kirchseeon (eselzeit.weltdersinne.net). In Hellabrunn verspricht das Angebot „Rendezvous mit dem Lieblingstier“ hautnahe Begegnungen etwa mit Nashörnern oder Elefanten.

FOTOS: Katy Spichal, ILLUSTRATION: Büro Alba, MITARBEIT bei „Ich mag gerne Fleisch“: Lola

RONJA: „Ich mag gerne Fleisch“ Ich bin kein Vegetarier, weil ich glaube, dass der Mensch Fleisch braucht, um gesund zu sein. Menschen sind nun mal Fleischfresser, somit ist es ganz natürlich für uns, Fleisch zu essen. So sieht die Nahrungskette aus. Außerdem haben Fleischesser viel mehr Auswahl und größere Abwechslung beim Essen. Abgesehen davon schmeckt es mir total gut. Mein Vater kommt aus Kroatien – dort essen sie gerne viel Fleisch. Ich wurde auch so erzogen. Und in Deutschland und besonders hier bei uns in Bayern ist es meiner Meinung nach ebenfalls total schwer, auf Fleisch zu verzichten. Denn wenn die Eltern Fleisch essen, wird es für uns Kinder fast unmöglich, sich für ein vegetarisches Leben zu entscheiden. Dann müsste man ja immer noch etwas extra dazu kochen, um sich gesund zu ernähren. Das würden meine Eltern nicht mitmachen. Außerdem: Wenn man BioFleisch kauft und darauf achtet, dass das Fleisch von Tieren kommt, die gut behandelt wurden, finde ich, kann man auch als Tierliebhaber Fleisch mögen und essen. Man muss es ja auch nicht jeden Tag zu sich nehmen. Aber ganz darauf verzichten? Nein, das könnte ich nicht.

HARRIET & LIENNE: „Wir mögen kein Fleisch“ Wir sind Vegetarier, weil wir es schrecklich finden, dass Menschen Tiere töten. Sie haben wie wir ein Recht auf Leben und Freiheit. Viele von ihnen sehen in ihrem ganzen Leben keinen einzigen Sonnenstrahl, nur künstliches Licht. Dann werden sie geschlachtet, nur um bei uns auf dem Teller zu landen. Warum machen wir das mit unseren Mitlebewesen? Unsere Haustiere essen wir (in den meisten Fällen) ja auch nicht auf. Außerdem gibt es inzwischen so viele Schlachttiere, dass es langsam zum Problem wird. Warum? 1. brauchen die Tiere ja auch etwas zu essen, allein das verbraucht sehr viel Energie. 2. rülpsen und pupsen z.B. Kühe alle 40 Sekunden und schaden durch das ausgestoßene Methan dem Klima. Und 3. benötigt der Transport in den Schlachthof und von dort zum Verpacken und in den Laden auch wieder sehr viel Energie, was der Umwelt wiederum stark schadet. Wenn du kein Vegetarier werden willst, dann mach bitte einmal in der Woche einen „Kein-Fleisch-Tag“, das würde schon helfen. Übrigens ist der stärkste Mann Deutschlands auch ein Pflanzen(fr)esser! Das zeigt doch, dass man auch ohne Fleisch stark und gesund sein kann. DEINE MEINUNG IST GEFRAGT -> Stimm ab unter www.muek.info


das neue lenbachhaus

städtische Galerie iM lenbachhaus und Kunstbau München

ab 8 Mai

Viele Aktionen und Veranstaltungen findest du im Internet auf Münchens Kinderportal www.pomki.de

MEIN 22 STADTTEIL MOOSACH

Trommeln! Auf verschiedenen Trommeln spielen und Boomwhacker – bunte Blasinstrumente – und andere Percussioninstrumente ausprobieren kannst du bei der Stadtteilwoche in Moosach im Pelkovenschlössl. Mo. 1.7., 17 Uhr, ab 5 Jahren, Moosacher St.Martins-Platz 2, Anmeldung erforderlich unter Tel. 3 14 82 65, KOSTENLOS! PASING

RAMERSDORF

X-GAMES

Wo Kinder in ihrem Element sind Erlebe die Elemente Feuer, Wasser, Erde und Luft in Experimentierwerkstätten und bei Sport- und Spielangeboten. 1.7.-11.9., dienstags bis samstags jeweils 10–18 Uhr, für Kinder von 8 bis 13 Jahren, Kinder- und Jugendfarm Ramersdorf, Görzer Str. 95, Infos unter Tel. 60 06 28 15, ohne Anmeldung, KOSTENLOS!

Vom 27. bis 30. Juni finden in München die „X-Games“ statt, bei denen Sportler mit ihren BMX- und Motorrädern, Mountainbikes und Skateboards durch den Olympiapark und das Stadion wirbeln. Auch ohne Ticket für die Veranstaltungen lohnt ein Besuch – allein wegen der Atmosphäre. Infos: www.xgames-munich.com

SPORT

ZUSCHAUEN

1. MÜNCHNER WASSERSPORTFESTIVAL

ICH BIN HIER BLOSS DER HUND

Tauche ein in die Welt des Wassersports und probiere Turmspringen, Kanupolo, Rettungsschwimmen und vieles mehr. So. 23.6., 10–19 Uhr, Olympia-Schwimmhalle, (vom 24.–30.6. buntes Programm in allen M-Bädern), Infos unter Tel. 233-837 25, KOSTENLOS!

lenbachhaus.de

15

Wie Hunde die Welt (und die Menschen) sehen? In diesem Stück erfährst du es – von Anton, einem ungarischen Hütehund, höchstpersönlich. Di. 2.7. und Do. 18.7., 18.30 und Sa. 20.7., 19.30 Uhr, (plus Termine für Schulklassen an den Vormittagen), SchauBurg am Elisabethplatz, Franz-Joseph-Str. 47, Kartenreservierung unter Tel. 233-371 55, Eintritt 5–12 Euro

MÜNCHNER SPORTFESTIVAL

Happy Birthday, Pasing! Pasing ist älter als München! Vor 1250 Jahren wurde Pasing gegründet und das wird am 29. und 30. Juni in ganz Pasing mit einem großen Straßenkünstlerfest gefeiert. In der Pasinger Fabrik kannst du viele Attraktionen für die Geburtstagsparty mitvorbereiten. 5.–22.6., mittwochs bis samstags jeweils 14.30–18 Uhr, ab 6 Jahren, Kinder- und Jugendkulturwerkstatt Pasinger Fabrik, AugustExter-Str. 1, Infos unter Tel. 8 88 88 06, KOSTENLOS!

Der Königsplatz verwandelt sich in eine riesige Sportarena, in der du viele Trendsportarten und Spielideen ausprobieren kannst. Ein Höhepunkt: der Slackline World-Cup. So. 7.7., 11–18 Uhr, Königsplatz, Infos unter Tel. 44 48 82 87 11, KOSTENLOS! FINGERBOARDING-MEISTERSCHAFT

MESSESTADT RIEM

Selbst mitmachen – und die Weltmeister treffen! So. 25.8., 10–18 Uhr, BMW Welt, www.bmw-welt.com, KOSTENLOS! KJR-FUSSBALLCUP

Franz Marc, blaues Pferd i, 1911, lenbachhaus, München

Skate-Fun-Festival Mach mit beim Skate-Contest oder probiere aus, ob dir Bouldern, Klettern, Slacklinen oder Parkour Spaß machen. Sa. 14.9., 14–21 Uhr, Skatepark, Buga-Park und Quax-Gelände, Helsinkistr. 100, Infos unter Tel. 94 30 48 45, KOSTENLOS!

31. KINDERFILMFEST MÜNCHEN

Die großen Turniertage der Münchner Freizeitstätten finden im Jugendtreff Neuhausen und auf dem Platz des FT Gern statt, mit Geschicklichkeitsparcours, Getränkekistenklettern und Torwandschießen. Sa./So. 6./.7.7. (Anmeldeschluss: 28.6.), Infos unter Tel. 15 69 90 oder www.kjr-fußballcup.de, KOSTENLOS!

Vom 29. Juni bis 6. Juli kommen wieder viele neue Filme auf die Leinwand – darunter auch Tierisches: "Otto ist ein Nashorn", "Rising Hope" (mit einem Rennpferd) und "Yim und Yoyo" (mit einem Panda). Programm und Infos: www-filmfest-muenchen.de AUFGEPASST: Wir verlosen 5x2 Freikarten für Filmfest-Filme. Also schnell an redaktion@muek.info schreiben, die ersten Einsendungen gewinnen. DAS MÄRCHEN VON DER PRINZESSIN, DIE UNBEDINGT IN EINEM MÄRCHEN VORKOMMEN WOLLTE

Susanne Straßer ist eine Münchner Illustratorin. Eine ihrer Geschichten wurde nun fürs Kino verfilmt – von Münchner Filmhochschülern. Unser Tipp: absolut sehenswert! Lesenswert: unser Interview mit Regisseur und Schauspielern auf www.muek.info


16

VERANSTALTUNGSKALENDER

ÄGYPTISCHES MUSEUM 2.0

Das Ägyptische Museum hat eine neue Heimat im Kunstareal. Dort können 8000 altägyptische Objekte bestaunt werden. Gabelsbergerstr. 35, Infos unter Tel. 28 92 76 30 und www.aegyptisches-museum-muenchen.de, KOSTENLOS! AUSSTELLUNG „LEBEN IM (DA)HEIM"

Junge BewohnerInnen einer Pasinger Flüchtlingsunterkunft fotografieren. 23.7.–2.8. beim KiKS-Festival vor der Alten Kongresshalle, KOSTENLOS! ENTE, TOD UND TULPE

Das neue Familienstück im Jungen Resi über Freundschaft, Angst, Wut, Spaß, Abschied und die letzten großen Fragen über das Leben in der Welt. So. 14.7., 11 Uhr (plus Termine für Schulklassen an den Vormittagen), Marstall, Marstallplatz 5, Kartenreservierung unter Tel. 21 85 19 40 MUNICH SHOW – MINERALIENTAGE

Mineralien, echte Fossilien, Goldnuggets und Edelsteine – beim 50. Jubiläum der Mineralientage gibt es viel zu sehen. Plus: Open-Air-Dinopark und eine Geo-Rallye; Fr.–So., 25.–27.10., Messegelände, Infos: www.munichshow.com

MITMACHEN REIN INS NEUE LENBACHHAUS!

Seit Mai hat das neue Lenbachhaus wieder geöffnet. Entdecke viele weltberühmte Kunstwerke der Blaue-Reiter-Sammlung bei einer spannenden Museums-Schatzsuche mit Forscheraufgaben für Kinder ab 6 Jahren. Sa. 20.7., 27.7., 3.8., 14.9., 21.9., 11–12.30 Uhr, Lenbachhaus, Luisenstr. 33. Anmeldung bei KUKI: schatzsuche@kuki-muenchen.de oder Tel. 36 10 81 71, Kosten: 2 Euro, KOSTENLOS!

HURRA, FERIEN!

erien – endlich Sechs Wochen Sommerf Basteln! Wer noch Zeit zum Lesen, Spielen, hat, findet auf keinen Plan für die Ferien und im KinderSeite 20/21 etliche Ideen r über 300 MitKultur-Sommer-Reiseführe Zahlreiche Tipps machangebote für Kinder. auch das Pround Ferienfahrten bietet ienpasses (Infos: gramm des Münchner Fer pass). Die Gutww w.muenchen.de/ferien milienpass ermöscheine im Münchner Fa nlose bzw. ermäglichen jede Menge koste r, Museen uvm. ßig te Eintritte in Bäde e/familienpass) (Infos: ww w.muenchen.d

DJ-WORKSHOP „MIX IT BABY“

SOMMERFEST IM DSCHUNGELPALAST

Hast du Lust, als DJ oder DJane am Plattenteller zu stehen und die Beats zu mischen? Dann steig ein in die aufregende Klangwelt Welt von House, Drum ’n’ Bass, Techno und Hip-Hop! Profis lernen dir das Handwerk. Mo. und Di. 5./6.8., jeweils 14–17 Uhr, ab 12 Jahren, Freies Musikzentrum München, Ismaninger Str. 29, Anmeldung unter Tel. 41 42 47-0, www.freies-musikzentrum.de, Kosten: 84 Euro

Großes Fest mit Live-Musik von den Poncho-Ponys, Bastelwerkstätten, einer Schatzsuche und vielen Überraschungen. So. 23.6., 11–22 Uhr, Hansastr. 41, Infos unter Tel. 72 48 82 40, KOSTENLOS! HURRA, DIE BÜCHERBUSSE ROLLEN!

Die Stadtbücherei München bekommt vier nigelnagelneue Bücherbusse! Beim großen Einweihungsfest auf dem Marienplatz kannst du basteln, spielen und mit dem Grüffelo tanzen. Fr. 19.7., 13–17 Uhr, ab 6 Jahren, Marienplatz, Infos unter Tel. 480 98 32 30, KOSTENLOS!

DANCE-WORKSHOP IM AQU@RIUM

Du liebst Musik, tanzt gerne und möchtest Hip-Hop, Streetund Breakdance mal ausprobieren und ein paar Kniffe von Profis lernen? Dann komm zum Dance-Workshop im Pasinger JUZ aqu@rium. Wann? Jeden Mittwoch von 16.30–18 Uhr für Boyz& Girlz von 12–18 Jahren, jeden Donnerstag only Girlz von 17–18.30 Uhr. Wo? Jugendzentrum aqu@arium, Alois-Wunder-Str. 1, Infos unter Tel. 889 49 40, KOSTENLOS!

n e h c n ü M ps Ti p

7. KINDER-KULTUR-SOMMER 2013

17

MITBESTIMMEN

WETTBEWERBE

KINDER- UND JUGENDFORUM IN NEUAUBING

WAS POLITIKER ÜBER SCHULE WISSEN SOLLTEN

Sag deine Meinung, stell´ Anträge und stimme darüber ab, was getan werden muss, damit sich junge Leute in Neuaubing und am Westkreuz wohl fühlen. Fr. 5.7., 14.30-17 Uhr, ab 8 Jahren, Spielhaus am Westkreuz, Aubinger Str. 57, Infos unter Tel. 821 11 00, KOSTENLOS!

Schüler-Filmwettbewerb zur Bayerischen Land tagswahl für Schüler un- ter 18 Jahren. Dabei wer den die besten Kurz filme (maximal 150 Sekunden) über Erfahrungen aus dem Schulalltag, Ideen für eine bessere Schule gekürt. 1. Preis: 500 Euro. Einsendeschluss: 21.6., weitere Infos: www.bllv.de, KOSTENLOS!

DEINE STIMME ZÄHLT!

Mach mit bei den Kinder- und TeenieKonferenzen im Arnulfpark und stimme ab über Programme, Ausflüge, Spielmaterialien und gemeinsame Regeln. Mo. 17.6. und 23.9., 17.30 Uhr für Kinder bis 10 Jahren; Di. 16.7., 17 Uhr für Teenies bis 14 Jahren, Nachbarschaftstreff, Arnulfstr. 43, Infos unter Tel. 59 10 98, KOSTENLOS! MITBESTIMMEN IN SCHWABING-WEST

FOTOS: BMW Ag, Filmfest München, Albert Kapfhammer, Henglein & Steets, KIKS, Münchner Mineralientage Fachmesse GmbH, Anbieter

ZUSCHAUEN

VERANSTALTUNGSKALENDER

MÜNCHENNEWS Darüber spricht die Stadt:

+ Eröffnung von Fahrradstraßen + Auf dem Weg zur Radlhauptstadt zündet München die nächste Stufe: Auf den 25, bald 50 per Schild oder Straßenbemalung ausgewiesenen Fahrradstraßen haben Radler Vorrang, es herrscht Tempo 30. Und Nebeneinanderfahren ist ausdrücklich erlaubt!

Über 300 Mitmachangebote, toll gebündelt in einem Gratis-Reiseführer, finden von Juni bis September im gesamten Stadtgebiet statt. Höhepunkt stellt das KiKS-Festival von 23.7. bis 2.8. auf dem Gelände der Alte Messe dar, www.kiks-muenchen.de, tw. KOSTENLOS!

++ Rückkehr der „Oiden Wiesn“ ++ ISARINSELFEST

Bürgerfest für Groß & Klein mit Bastel-, Sport-, Spiel- und Zirk u sa ngeboten. Einer der Höhepunk te ist der bunte Wett bewerb der Straßen künstler, Gaukler, Musiker und Artisten. Fr.–So. 6.–8.9., 11–18 Uhr, Isaranlagen zwischen Ludwigs- und Maximiliansbrücke, www.isarinselfest.de, KOSTENLOS! KINDERFLOHMARKT AN DER MÜNCHNER FREIHEIT

Verkaufen, deine Ware anpreisen, handeln oder tauschen kannst du am Sa. 20.7., 8.30–14 Uhr, Infos unter Tel. 54 04 64 40, KOSTENLOS!

Wenn du findest, dass Kinder oft nicht ernst genommen werden, komm’ zum Kinder- und Jugendforum in SchwabingWest und sag’ öffentlich, was dir fehlt und was sich ändern muss. Gut zu wissen: Erwachsene Experten unterstützen die Kinder bei ihren Verbesserungsvorschlägen. Fr. 12.7., 14.30–17 Uhr, ab 7 Jahren, HermannFrieb-Realschule, Hohenzollernstr. 130, Infos unter Tel. 821 11 00, KOSTENLOS! WERKSTATT MINI-MÜNCHEN 2014

Schon jetzt sind deine Ideen für die nächste Spielstadt gefragt: Was soll sich ändern? Welche Neuerungen wünschst du dir? Hier kannst du für das Großereignis im August 2014 mitplanen. 12.–14.8.,10–17 Uhr, ab 12 Jahren, Olympiapark, Eventarena, Infos unter Tel. 34 16 76, KOSTENLOS!

Im letzten Jahr war Pause, heuer findet der vor allem bei Familien beliebte Nostalgie-Ableger des Oktoberfests wieder statt – mit alten Fahrgeschäften, Pferderennen und weniger Halligalli. Termin: 21. September bis 6. Oktober. ++ Ehren für Energiedetektive ++ Junge Schüler des Ernst-Mach-Gymnasiums in Haar bekamen nicht nur 10 000 Euro für den 1. Platz beim Deutschen Klimapreis, sondern durften Anfang Juni auch noch Bundespräsident Gauck persönlich treffen. Der lobte die „Energiedetektive“ für ihre tollen Aktionen zum Klimaschutz. 2012, das unter dem Motto „Ernährung und Klima“ stand, waren das besonders gelungene Aktivitäten.


19

SUPER-WAHL-JAHR 2013

Bestes Trinkwasser genießen.

MÜNCHEN WÄHLT Im September finden gleich zwei wichtige Wahlen statt: Am 15. werden Politiker für den bayrischen Landtag in München gewählt, eine Woche später für den Bundestag in Berlin. Zwar dürfen Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren nicht an die

Der Rest ist M-Sache.

Urnen – Fragen haben sie aber schon. Sami und Ilya stellten einige an Peter Günther. Als stellvertretender Wahlleiter für München kennt er sich da ja auch bestens aus. Da wusste er gleich, wo er seine Kreuze machen musste. SA M I

ILYA

Werden die Wahlzettel noch von Hand gezählt?

Nein. Das übernehmen Wahl-Roboter, die die Zettel einscannen.

Ja. Die Ergebnisse der Wahllokale werden aber mit Hilfe von Computern zusammengefasst.

Wie viele Leute zählen mit? Haben sie sich schon mal verzählt?

Pro Wahl zählen in München bis zu 10.000 Personen aus. Da ist es normal, dass sich manche verzählen. Daher werden die Ergebnisse auch noch mal überprüft.

Wir haben die schnellsten Zähler des Landes engagiert. Deshalb reichen uns 10 Leute. Praktisch: Diese Profis machen nie Fehler.

Wird es in Zukunft noch Wahlzettel geben – oder geht irgendwann alles elektronisch und von zuhause aus?

Man kann heute schon von zuhause aus wählen – allerdings per Briefwahl, die man übers Internet bean- tragen kann. Dann werden die Stimmzettel nach Hause zugeschickt.

Drehen Sie einfach den Wasserhahn auf und genießen Sie quellfrisches Trinkwasser aus dem bayerischen Voralpenland. Denn mit M-Wasser haben Sie einen gesunden Durstlöscher, der sich ideal zum Trinken und sogar für die Zubereitung von Babynahrung eignet. Und damit das so bleibt, überwachen wir von den SWM die Qualität von M-Wasser durch ständige Kontrollen – mit über 1.000 Wasserproben im Monat. Trinken Sie mit uns auf Ihr Wohlbefinden. Der Rest ist M-Sache.

M-Wasser

In ferner Zukunft ist auch eine digitale Wahl unter bestimmten Voraussetzungen denkbar.

Wahlzettel aus Papier wird es ganz bald überhaupt nicht mehr geben.

Was passiert mit den Stimmzetteln nach der Wahl?

Stimmzettel werden bis kurz vor der nächsten gleichen Wahl verschlossen aufgehoben. Dann werden sie vernichtet.

Sie werden als Schmierpapier weiterverwendet.

Die Kreuzchen werden wegradiert und die Zettel bei der nächsten Wahl wiederbenutzt. Wie viele Wahllokale gibt es in München?

Jedes Esslokal wird an Wahltagen zum Wahllokal. Ebenso jedes Café, Restaurant und Burger-Laden. Macht in München mehr als 3000 Orte.

Es gibt derzeit 702 Wahllokale, die auf 210 Standorten verteilt sind, meist sind es Schulen. Und warum sind die Wahllokale immer in Schulen?

Weil hier schon genug Zettel und Papiere zum Ankreu- zen vorhanden sind.

Weil jede Schule auch Wahl-Fächer anbieten muss.

Schulen eignen sich besonders gut, weil sie die meisten Leute kennen und so das Wahllokal nicht lange suchen müssen. Außerdem stehen sie am Wochenende normalerweise sowieso leer – und Wahlen finden immer an Sonntagen statt.

Bei der Gelegenheit sehen auch mal Erwachsene, wie es in Schulen aussieht.

Was passiert, wenn Christian Ude Ministerpräsident von Bayern wird – bleibt er dann bis zum kommenden Frühjahr Münchens Oberbürgermeister?

Die Stadt München hat neben dem Oberbürgermeister noch zwei weitere Bürgermeister. Für den Fall, dass Christian Ude Ministerpräsident wird, spricht vieles für eine vorübergehende Übernahme seiner Aufgaben bis zur Oberbürgermeisterwahl im März 2014 durch die 2. Bürgermeisterin Christine Strobl.


20

FERIENTIPPS egal

DER PERFEKTE PLAN FÜR DIE SOMMERFERIEN

WETTER sonnig

regnerisch

21

FERIENTIPPS

DAUER ein paar Stunden

egal

ein Tag

KOSTEN mehrere Tage

umsonst

ein paar Euro

ein paar Euro mehr

EXTREM-CHILLEN

D R E H D E IN

E N E IG E N E

Stundenlang in der Wiese liegen und den Wolken zusehen – herrlich. Wem das zu wenig Action ist, kommt sicher spontan auf andere Ideen: ein Steingarten anlegen, Tierbeobachtungen im Wald, Blumenketten basteln ...

N FILM !

eokamera du keine Vid Selbst wenn toapparannst: Viele Fo ka en ib re ft au n k tion, aben Videofu h ys d an H d n ssen. te u lme drehen la Fi ch si en en mit d rehbuch ken sich ein D Ehrgeizige den ze noch! onen das Gan aus und vert ki.de acher: w w w.ju em lm Fi r fü s p Tip

KUNST & KREMPEL

Mitten im Olympiapark laden Künstler ein, mit verschiedenen Materialien, Medien und Werkzeugen Krempel in phantasievolle Kunstobjekte zu verwandeln. 19.8.–1.9., dienstags bis samstags jeweils 10–17 Uhr, Tel. 34 16 76

LIVE ON STAGE

STREIFZUG DURCH DIE GROSSM� MARKTHALLE

Für die täglich neu und selbst entwickelte Aufführung findet jeder seine Rolle, sei es als Schauspieler, Maskenbildner oder Musikproduzent. 5.– 9.8. jeweils 14.30 –18 Uhr, Kulturhaus Milbertshofen, Tel.2602 92 08

In der Familienführung lässt sich das geschäftige Treiben in den Hallen sowie im Blumengroßmarkt und in der Bananenreiferei erleben – eine Aktion des Münchner Familien-/ Ferienpasses. Mi. 14.8. 8.30–10.30Uhr, ab 9 Jahren, Kosten: Kinder 1 Euro, Anmeldung beim Stadtjugendamt (Tel. 233-200 64)

KINDER-ZIRKUSATTRAKTIONEN

Herrrrrreinspaziert in einen zauberhaften Zirkussommer an mehreren Orten: Zirkus Nordini (5.–10.8., Weitlstr. 25, Feldmoching), Riemer Kinderzirkustage (12.–17.8., Riemer Landschaftspark), Zirkus Simsala (19.–24. und 26.–31.8., Oberbiberger Str. 45, Harlaching); betreuter Wochen-Workshop 75 bzw. 95 Euro, kostenloser Mitmachzirkus ohne Anmeldung

FOTOS: Stadtjugendamt, Kunst & Krempel, Flughafen München, Globetrotter, Salzbergwerk Berchtesgaden, Severin Vogl, MVG/Florian Schütz unter GNU 1.2-Lizenz

Freie Tage in München und du weißt nicht, was du unternehmen kannst? Kein Problem, mit unserem Schaltplan findest du für jedes Wetter, jede Dauer und jeden Geldbeutel passende Ideen.

SCHNUPPER-BOULDERN

Bouldern ist Klettern ohne Sicherungstechnik oder Seil. Mit Tipps von Kletterprofis vom Deutschen Alpenverein kommen Kinder von 6 bis 16 Jahren an der Kletterwand in der Globetrotter-Filiale am Isartor hoch hinaus. Jeden Samstag in den Ferien, jeweils 14-16 Uhr, Infos und Anmeldung unter Tel. 290 70 90, Kosten: 5 Euro

AB INS BERGWERK!

Das Salzbergwerk Berchtesgaden, von München aus in ca. 1 1/2 Stunden erreichbar, ermöglicht ein spannendes Untertage-Erlebnis samt kleiner Bahn- und Bootsfahrt und einer schnellen Rutsche; tgl. 9–17 Uhr, Tel. 08652/60 020, www.salzzeitreise.de, Kosten: 9,50 Euro pro Kind (bis 16 J.)

RAN ANS EINGEMACHTE!

Marmelade, Chutney, Gemüse, Pesto, Süßes, Herzhaftes und Salziges wie zu Omas Zeiten herstellen – der „Familienkochtag“ ist eine Aktion des Münchner Familien-/Ferienpasses. Do. 1.8., 10.30–16 Uhr, Kosten: Kinder 8 Euro, Anmeldung beim Stadtjugendamt (Tel. 233-200 64)

ZUM SPIELEN AN DEN FLUGHAFEN

VON BAHNHOF ZU BAHNHOF PLITSCHPLATSCH

Und noch ein Tipp für Ferienpass-Inhaber: Damit kannst du in den Münchner Freibädern beliebig oft in den Ferien abtauchen – und fünfmal in den städtischen Hallenbädern.

findest du auf Weite re Idee n s 17 und auf de n Seite n 15 bi nc he n.de ! w w w.fe rie n- mue

Westfriedhof, St. Quirinplatz, Garching – einige U-Bahnhöfe sind echte Kunstwerke. Da wird die U-BahnFahrt zur Sightseeing-Tour. Toll: Mit dem Ferienpass ist die MVV-Nutzung für Kinder bis 14 Jahre im gesamten Tarifgebiet kostenfrei!

Der Flughafen ist ja an sich schon ein spannendes Ausf lugsziel, seit Mai hat zudem das neue Kinderland geöffnet – in helleren und größeren Räumen, inklusive Kino- und Bastelecke, Bällebad und Nintendo-Stationen. Plus: Im Sommer lockt ein Extraprogramm, etwa die Doppeldecker-Bauwoche vom 5.–9.8. Tel. 97 52 59 98, www.munich-airport.de/kinderland, 1. Std, KOST ENLOS, danach 3 Euro /Std., Work shops kosten extra


22

23

DER GROSSE TEST

EINKAUFSPARADIESE FÜR MIEZ UND MOPS

HAUS DES HUNDES

N

A

Raum: klein, aber fein! Hell, übersichtlich und sehr sauber Angebot: keine Tiere, aber jede Menge Zubehör von Transportboxen

M

A

RI

In Deutschland leben 31 Millionen Haustiere. Klar, dass die jede Menge Futter und Zubehör benötigen. Und das gibt es in Tierhandlungen. Wir haben uns verschiedene Zooläden in München angeschaut und mussten feststellen: Tiere werden ganz schön vermenschlicht. Im Angebot gibt's nämlich neben vielen praktischen Dingen auch schicke Mäntel und Glitzer-Halsbänder. Ebenso allerlei unnützes Zeugs. Oder wer braucht bitte einen HundefleckWegmacher?!

2

SE

LI

über Betten & Höhlen und Spielzeug bis zu Pf legemitteln, auch für Katzen und Nager Extras: verrückte Accessoires wie Halsbänder mit Edelsteinen Mitarbeiter: sehr nett , Adresse: Bayerstr. 3-5, Tel. 55 57 30, www.hausdeshundes.de, Anfahrt: liegt zwischen Hauptbahnhof und Stachus – mit allen S-Bahnen erreichbar, plus verschiedene U-Bahnen und Tram-Linien

NA

TEST UND TEXT: MARINA UND SELINA

1 2

4 3

4

DEHNER Raum: groß & geräumig, die Tiere haben

viel Platz, alles sauber, riecht nicht Angebot: ca. 20.000 Tiere, mit Extra Hunde- und Fischabteilung, große Auswahl an Futter, viel Schnick-Schnack an Zubehör Extras: „Koi-Teich“ im Eingang, macht gleich Eindruck Mitarbeiter: sehr nett Adresse: Stockacher Str. 5, Tel. 88 95 18 40, www.koelle-zoo.de Anfahrt: S6/8 Westkreuz

1

KÖLLE ZOO

Raum: schön, aber eher eng, sauber –

bis auf wenige Ausnahmen in den Ecken Angebot: viele verschiedene Tiere, die z.T. wenig Platz

haben; Futter durcheinander, meist nur von einer Marke, nützliche (!) Zubehöre Extras: Tierabteilung ist Teil des Pf lanzenladens Mitarbeiter: wenige, aber nett Adresse: Kirchtruderinger Str. 20, Tel. 42 73 04 80, www.dehner.de, Anfahrt: U2, S4/6 Trudering

3

KIRA’S FUTTERWELT Raum: klein und eng, riecht

wie in einem Lagerraum, unsauberer Eindruck Angebot: keine Tiere, der Laden ist über und über gefüllt mit Futter und Zubehör; keine Chance, etwas selbst zu suchen Extras: Der ganze Laden ist etwas für Spezialisten und Extra-Wünsche Mitarbeiter: nett, haben viel Ahnung Adresse: Fischbachauer Str. 2, Tel. 69 35 96 30 Anfahrt: U2 Untersbergstraße


24

(FAST) ALLE VORGESTELLTEN MEDIEN FINDEST DU IN DER STADTBIBLIOTHEK

S P P I T N E MEDI

– Himmel oder Hölle? Vorher

GEOLINO POWER HOUSE In dem großen Kasten ist mehr drin als erwartet! Das Wichtigste aber ist die Anleitung: Darin sind 100 Versuche mit ihren jeweiligen Erklärungen zu finden. Ich selber war von meinen fünf bisherigen Tests fasziniert. So versteht man zum Beispiel, wie sich geschickt Strom sparen lässt, oder lernt die Sonnen- und Windenergie praktisch kennen. Einmal aufgebaut ist das Power House für zahlreiche Experimente geeignet. Trotzdem ist noch nicht alles verbaut. Leider enthält der Kasten nicht alle Materialien für die Versuche, aber die zusätzlich benötigten Teile sind im Haushalt locker zu finden. Viele interessante Stichwörter wie etwa „Sonnenkollek-

Fernseher, Computer, Handy, MP3-Player, Internet, Facebook, Twitter & Co. – das sind zumindest für die Älteren von uns ganz alltägliche Dinge. Wie fühlt es sich also an, eine ganze Woche komplett ohne elektronische Medien zu verbringen? TEST UND TEXT: BERYLL

ANNA

toren“ werden erklärt und man erfährt viel über erneuerbare Energien und die Technologien der Zukunft. Im Übrigen sollte bei den Experimenten vorsichtshalber ein Erwachsener dabei sein, finde ich. Und dann ist es auch ein großer Spaß für alle. Anna

N ac h

Kosmos Verlag, ca. 45 Euro, ab 10 Jahren

Hast du schon mal Fragen gehabt, die dir auch Erwachsene nicht beantworten konnten? Also ich schon und so bin ich auf dieses Buch gekommen, denn Kinder aus ganz Deutschland hatten eine Menge Fragen. Stell dir vor, 75.000 Fragen sind in der Maus-Redaktion zusammen gekommen! Etliche Fragen wurden bereits im Fernsehen beantwortet und alle anderen landeten in den Büchern. Sie sind so gut erklärt, dass es wirklich jeder versteht! Wusstest du zum Beispiel, dass Kühe Boot fahren dürfen? Sie dürfen! Zumindest zweimal im Jahr auf dem Königssee. Anders erreichen sie nämlich nicht die Alm, auf der sie den Sommer über grasen. Auf lustige Art erfährst du aber nicht nur etwas über Geschichte, Politik, Natur und Geografie, sondern auch Interessantes über Menschen, wie sie leben und was sie wie und warum machen. Dieses Buch ist witzig zu lesen und du bekommst eine Menge Informationen. Also, wenn du mich fragst: Schau es dir einfach mal an. Julchen

Alle Vorbereitungen sind getroffen: Ich habe mir einen großen Stapel Bücher ausgeliehen, zudem hängt in meinem Zimmer eine Liste mit Sachen, die ich nicht benutzen darf. Damit ich auch ja nichts vergesse. Ich bin bereit, lasst uns das Experiment beginnen! JULCHEN

Tag 1: Morgens mal nicht mit dem Handy geweckt zu werden, sondern vom alten Wecker: Dieses ,,Ring-Ring-Ring’’ bin ich überhaupt nicht mehr gewohnt. Ebenfalls ungewohnt: In der U-Bahn höre ich sonst Musik, jetzt beginne ich den Tag mit einem gut geschriebenen Buch. In der Pause stehen viele mit ihren Handys und Kopfhörern im Ohr herum. Ich nicht. Am schwersten ist es, auf Musik zu verzichten. Normalerweise höre ich gefühlte 24 Stunden am Tag Musik. Am Abend würde ich wirklich gerne einen Film schauen und auf dem Sofa chillen. Diese Woche werde ich mich aber wohl mit Büchern begnügen. Also los! Aber 1 ½ Stunden kann ich abends nicht mehr lesen, also bin ich mal etwas früher schlafen gegangen.

Daniela Nase (Text) und Antje von Stemm (Illus), cbj Verlag, 16,95 Euro, ab 9 Jahren

FOTOS: Beryll, Verlage und Firmen wie angegeben

HERR MEIER, JOHNNY UND DAS WILDE HUNDELEBEN

Markus Grolik (aus München), Boje Verlag, 14,99 Euro, ab 8 Jahren

he r

Der Tag davor:

Als Herr Meier eines Abends den Müll rausbringt, findet er in der Mülltonne einen kleinen verwaisten Hund namens Johnny. Er nimmt ihn zu sich und päppelt ihn liebevoll auf. Von diesem Tag an sind die beiden unzertrennlich: Sie gehen gemeinsam in den Zoo, fahren Achterbahn, lassen Drachen steigen, schlecken Eis und essen Hundekuchen. Bis sie eines Tages feststellen, dass sie sich immer ähnlicher werden ... Auch wenn ich die Geschichte am Anfang etwas langweilig fand, wird sie am Ende spannender, und ich wollte unbedingt wissen, wie alles ausgeht. Generell ist sie sehr fantasievoll gestaltet, mit vielen liebevoll gezeichneten Bildern. Wenngleich ich mir persönlich etwas mehr Farbe gewünscht hätte. Da es sich um einen Comic-Roman handelt, gibt es sehr wenig Text, sodass das Buch schnell durchzulesen ist. Ich empfehle das Buch eher zum Vorlesen, da es für Kleinere mit den vielen Bildern gut zu verstehen ist. Julia

BERYLL

Freundin Bescheid gesagt. Hoffentlich klappt das auch mit dem Treffen! Sie kann mich ja gar nicht erreichen, falls was dazwischen kommt. Wir werden sehen ...

FRAG DOCH MAL DIE MAUS! DEUTSCHLANDREISE

JULIA

25

SELBSTVERSUCH

Tag 2: Langsam gewöhne ich mich ans medienlose Leben. Im Moment finde ich es gar nicht so schlimm. Wann benutze ich eigentlich all diese Geräte? Ok, zum Recherchieren für die Schule, aber am meisten brauche ich mein Smartphone: Facebook, Musik, Spiele etc. Man ist immer erreichbar und dauerhaft informiert, was in der Welt passiert, weiß, was die Freunde so machen und denken – und kann sich leicht verabreden. Doch natürlich geht es auch anders: Für übermorgen habe ich heute in der Schule gleich mal einer

Tag 3: Heute habe ich mich ein bisschen abgelenkt und nach der Schule auf einen Hund von einer Freundin aufgepasst. Es hat super viel Spaß gemacht. Wir waren zwei Stunden im Englischen Garten. Medien habe ich überhaupt nicht vermisst. Ich denke, wenn man weiß, dass man erreichbar ist, schaut man viel öfter auf sein Handy. Vor ein paar Jahren hätte ich nie gedacht, dass ich mich einmal so viel mit Technik im Alltag beschäftigen würde, ohne es zu merken, einfach weil es ganz normal ist.

Tag 7: Zum Glück hat vorgestern alles mit meiner Freundin geklappt. Wir hatten einen Supernachmittag. Langsam bin ich aber ein bisschen genervt. Den ganzen Tag nur lesen ... Morgen darf ich endlich wieder Medien benutzen. Besser gesagt, in elf Stunden. Und genau das ist das Problem: Sobald ich daran denke, vermisse ich es. Die ganze Woche hat mein Selbstversuch super funktioniert, da werd' ich doch den letzten Tag auch noch durchhalten!

Der Tag danach: Das Erste, was ich nach dem Aufwachen gemacht habe: Musik an! Ich habe es so vermisst, irgendwas zu hören und dazu mit schiefen Tönen den Text nachzusingen. Danach habe ich meine Nachrichten gecheckt und zurückgeschrieben. Nach ein paar Stunden hat sich alles wieder ganz alltäglich angefühlt. So als hätte ich nie einen Selbstversuch gemacht. Ich muss zugeben, es war eine super Erfahrung! Aber: Ein Leben ohne elektronische Medien ist heutzutage nicht (mehr) möglich, sie machen das Leben einfach unkomplizierter. Ich kann mir das auch nicht mehr vorstellen, so ganz ohne Musik und schnellen Draht zu meinen Freunden.


26

BUCH-KULISSE HASENBERGL

ANNA: Wie sind Sie auf die Idee zu „Jackpot“ gekommen?

„Wenn eine Geschichte irgendwo verwurzelt ist, dann ist sie echter!“

STEPHAN: Bei mir sind‘s meist mehrere Ideen. Eine davon hat

hier mit der Gegend zu tun. Meine Söhne sind an der Ecke der Panzerwiese in den Kindergarten gegangen. Nachdem ich sie hingebracht hatte, bin ich immer gejoggt. Durch den Wald, immer an der Autobahn entlang. Da ist es total laut und beängstigend.Manchmal bin ich echt ein kleiner Schisser und habe mich gefragt, was eigentlich wäre, wenn mir jetzt ein Auto vor die Nase kracht, die Böschung herunter. Zum Glück ist das nie echt passiert, aber mir gefiel der Gedanke, dass dies der Beginn einer Geschichte sein könnte.

Ein Spaziergang mit „Jackpot“-Autor Stephan Knösel durchs Hasenbergl

GEORGI: Und warum ist es ausgerechnet ein Geldtransporter,

der den Unfall hat?

München dient oft als Kulisse für Filme und Fernsehserien, seltener für Bücher, noch dazu solche, die sich an Kinder und Jugendliche richten. So wie Stephan Knösels Geschichten – „Echte Cowboys“ spielt am Westkreuz. Wir von der Kinderredaktion haben den Münchner Autor getroffen und wandelten mit ihm auf den Spuren seines neuen Buches „Jackpot“ durch das Hasenbergl. Diesen Stadtteil hatten wir uns ganz anders vorgestellt, viel grauer und düsterer, nicht so hell und modern. Gut, dass wir da waren! TEXT: ANNA, GEORGI UND SILKE SCHETELIG FOTOS: KATY SPICHAL

ANNA

In der Zeit, als ich die Ideen für mein Buch hatte, war ich total pleite. Das passiert schon mal, wenn man freiberuf lich ist und sich von Auftrag zu Auftrag hangelt. Dann spiele ich Lotto, wenn der Jackpot über zehn Millionen beträgt – so wie der Vater in der Geschichte. Es ist natürlich total unwahrscheinlich, dass man gewinnt. Aber so kann man sich eine Nacht lang reich träumen – und überlegen, was eigentlich wäre, man so viel Geld hätte. Und so kam eine weitere Idee für meine Geschichte dazu. „Kastenförmige Mietshäuser auf der einen Seite, auf der anderen ein paar Hochhäuser. Hier und da eine gelbe oder blaue Fassade, um Farbe reinzubringen – als hätte ein Riese mit Bauklötzen gespielt und dann die Lust verloren.“ (Auszug aus dem Buch „Jackpot“)

GEORGI

Die Sprache war gut, irgendwie anders als sonst die Bücher, die wir in der Schule lesen.

Im Einkaufszentrum ,Mira'. Anna: „Ah, da wo das rote Mädchen gerade sitzt, saß wohl ungefähr Sabrina. Und auf der anderen Seite die Jungs.“ Stephan: „Genau und dann geht Elom zu ihr rüber.“

Ich fand’s cool, besonders weil man die Orte kennt, wo die Geschichte spielt. So konnte man sich alles besser vorstellen.

Und das sagen die allesamt von dem Buch begeisterten „Experten vor Ort“ – Schüler der Mittelschule an der Bernaysstraße, die im Harthof liegt, also gleich neben dem Hasenbergl.

Als wir das Buch gelesen haben und wir mit Freunden mal wieder im ,Mira’ waren, musste ich echt an Sabrina denken und die Jungs. Als könnten die gleich vorbeikommen.

27

BUCH-KULISSE HASENBERGL

ANNA: Ist in echt schon mal so etwas Ähnliches passiert?

Auf der dortigen Autobahn, der A99, sind wirklich schon dubiose Sachen passiert. So hat vor Jahren ein Geldtransporte während der Fahrt seine Geldkofer verloren! Alles wurde abgesucht, nichts gefunden. Eine Woche später tauchte dann ein Bundeswehrsoldat an irgendeiner Polizeiwache auf und gab sie einfach komplett zurück. Verrückt, oder?

Funke, der diese Geschichte zum Brennen gebracht hat, war die Frage, was eigentlich wäre, wenn meine Frau und ich uns mal nicht mehr um unsere Söhne kümmern könnten. Und da würde ich mir wünschen, dass die beiden zusammenhalten. ANNA: Wie sind Sie eigentlich genau auf die Grohmannstraße 36a gekommen?

Alle Orte, die in dem Buch beschrieben werden, gibt es wirklich. Doch darf es natürlich nicht zu realistisch sein. Im Haus mit der Nummer 36 wohnen ja echte Menschen und denen will ich nicht auf den Schlips treten oder sie verdächtigen. Denn in dem im Buch beschriebenen Haus geht es ja ziemlich heftig zu. Deswegen habe ich das „a“ an die 36 drangehängt. Von derBauweise und der Art, wie die Leutehier in der Wohnsiedlung leben, passt aber alles ganz gut. ANNA: Wieso schreiben Sie immer über reale Orte – haben Sie

keine Phantasie? Lustige Frage. Im Kinderbuchbereich spielen viele Geschichten in einer unbestimmten Stadt, damit möglichst viele damit etwas anfangen können. Ich persönlich finde es besser, wenn eine Geschichte irgendwo verwurzelt ist, dann ist sie einfach echter! Und München ist für mich einfach die Stadt, die ich am besten kenne. -> Das ganze Interview findest du auf www.muek.info!

GEORGI: Was möchten Sie mit diesem Buch lehren?

Zuerst einmal möchte ich, dass das Buch Spaß macht. Lehren will ich eigentlich nichts, ich bin ja kein Lehrer, sondern Autor. Natürlich gibt es so etwas wie eine Moral von der Geschichte. Ein

Stephan: „Das hier ist das Feld, wo Chris von den Jungs gekidnappt wird. Im Buch ist das natürlich alles total verschneit.

JACKPOT – WER TRÄUMT, VERLIERT Der 14-jährige Chris hört bei einem Waldspaziergang Polizeisirenen auf der nahe gelegenen Autobahn. Plötzlich rast ein Auto knapp an ihm vorbei und knallt gegen einen Baum. Nachdem Chris wieder zu sich kommt, findet er im Kofferraum ein Mädchen namens Sabrina. Sie bittet Chris um einen Gefallen: Er soll eine Tasche verstecken, bis sich Sabrina wieder meldet, um diese abzuholen. Sie verspricht ihm Geld als Belohnung, er stimmt ihrer Bitte zu. Als Sabrina wenige Tage darauf Chris in München aufsuchen will, findet sie ihn zunächst nicht. Und auch die Polizei ist der Tasche auf der Spur, da das Geld durch den Angestellten einer Sicherheitsfirma entwendet wurde. Zudem bekommen Jugendliche aus der Nachbarschaft Wind von der Sache, und so beginnt eine aufregende Jagd nach dem Geld. Das Buch ist der Hammer: Wir haben es in einer Nacht durchgelesen und würden es wieder tun. Georgi & Sava Stephan Knösel (aus München), Beltz & Gelberg, 13,95 Euro, ab 13 Jahren

SAVA

GEORGI


28

11. KINDER-KRIMIPREIS 2013

Zwei Tage später auf dem Weg zum Fußballtraining trifft Moritz Frau Hermann im Treppenhaus. „War Ihr Enkel denn jetzt da?“, fragt Moritz. „Ja, gestern. Er sieht meinem Sohn wirklich ähnlich. Und er studiert. Er will Ingenieur werden. Er hat mir sogar seine Zeugnisse gezeigt – ausschließlich gute Noten. Nur das Geld zum Studieren fehlt ihm, es ist ja alles so teuer heute! Aber da werde ich ihm natürlich helfen. Ich habe heute schon Geld von der Bank geholt. Das gebe ich ihm gleich heute Abend.“

ALLE FÜR EINEN, EINER FÜR ALLE Von Leo Jehle (9 Jahre)

„Puuh!“, ächzt Moritz, als er die schwere Einkaufstüte vor Frau Hermanns Wohnungstür abstellt. Er will gerade klingeln, da hört er von innen, dass Frau Hermann telefoniert. „Das ist ja seltsam“, denkt Moritz, „ich habe Frau Hermann noch nie am Telefon erlebt.“ Und Moritz kennt Frau Hermann schon, seit er vor vier Jahren mit seinen Eltern in die Schillerstraße gezogen ist. Damals hatte sie ihnen einen selbstgebackenen Kuchen vorbeigebracht und seitdem geht Moritz immer wieder mal zu ihr, wenn seine Eltern nicht zu Hause sind – oder wenn er Lust auf ein Stück Schokolade hat. Frau Hermann ist schon über achtzig und bekommt nie Besuch. Sie hat Moritz einmal erzählt, dass sie einen Sohn hat, der in einer anderen Stadt wohnt. „Der ist schon erwach-

sen und arbeitet viel“, hat sie gesagt. Aber Moritz wundert sich trotzdem, dass der Sohn seine Mutter nie besucht, denn Frau Hermann wirkt immer etwas einsam und traurig. Seit einem Jahr kann sie auch nicht mehr gut laufen und kommt schlecht die Treppe rauf. Deshalb hat sie Moritz gefragt, ob er nicht ab und zu für sie im Laden an der Ecke einkaufen gehen könnte. Seitdem trägt Moritz einmal in der Woche eine schwere Tüte in den 3. Stock hinauf. Darin befinden sich all die Dinge, die Frau Hermann ihm aufgeschrieben hat. Dafür bekommt Moritz jedes Mal fünf Euro. Mama sagt zwar, dass Frau Hermann ihm nicht so viel geben solle, aber die alte Dame besteht darauf. Und Moritz freut sich natürlich. So hat er schneller das Geld für das coole BMXRad zusammen, das er unbedingt haben möchte.

Seltsamer Auftritt eines Enkels

Neugierig belauscht Moritz das Telefonat hinter der Wohnungstür. „Das kann doch gar nicht wahr sein! Ich wusste ja gar nicht, dass Thomas einen Sohn hat! Aber ich habe ihn ja auch schon seit 20 Jahren nicht mehr gesehen. Ja also, das ist aber schön, dass du jetzt anrufst, ich freue mich ja so, von meinem Enkel zu hören ... Aber gerne, komm doch morgen Abend zu Besuch ... Also tschüss, bis dann!“ Moritz hört ein Klacken, Frau Hermann hat den Hörer aufgelegt. Jetzt erst klingelt er. Als Frau Hermann die Tür aufmacht, platzt Moritz aufgeregt in die Wohnung hinein. „Sie haben einen Enkel?“, fragt er. „Ja, stell dir vor“, lacht ihn Frau Hermann an, „er heißt Jan und kommt mich gleich morgen Abend besuchen! Ist das nicht wundervoll? Wo ich mir doch immer einen Enkel gewünscht habe!“

29

11. KINDER-KRIMIPREIS 2013

Zum Fußballtraining muss Moritz eine Station mit der U-Bahn fahren. Er ist immer froh, wenn die U­-Bahn nicht gleich kommt und er noch ein paar Comics und Nachrichten auf dem Bildschirm am Bahngleis anschauen kann. Aber heute bleibt er vor einem Plakat der Polizei stehen: „Betrug im Fokus: der Enkeltrick“ steht darauf. Darauf ist eine Frau mit weißen Haaren abgebildet, die einem viel jüngeren Mann Geldscheine in die Hand drückt. „Passen Sie auf, wenn sich bei Ihnen ein Enkel meldet, von dem Sie bisher nichts wussten, und er Geld von Ihnen möchte!“, schreibt die Polizei. Moritz stutzt. Er denkt an Frau Hermann und ihren Enkel – das ist ja genau die gleiche Geschichte! ln Moritz’ Kopf schrillen die Alarmglocken. „Der Enkel von Frau Hermann ist vielleicht auch nicht echt, sondern bloß ein Betrüger! Er will nur das Geld und dann verduften!“, denkt Moritz. „Ich muss Frau Hermann warnen!“ Und schon rast Moritz zurück nach Hause. Als er im 3. Stock ankommt, steht vor der Tür von Frau Hermann ein junger Mann mit einem Strauß Blumen in der Hand und klingelt gerade. „Nein, jetzt kommt der Enkel schon! Ich bin zu spät!“, denkt Moritz und geht unauffällig an dem Mann vorbei, weiter die Treppe hinauf. „Was soll ich bloß tun?“, fragt er sich, als er im nächsten Stockwerk stehen bleibt. Wenn er jetzt nach unten geht und bei

Frau Hermann klingelt, wird die ihm doch nie im Leben glauben! Er schließt seine Wohnungstür auf. ln seinem Zimmer fällt sein Blick auf ein Foto vom letzten Hallenturnier. Dort hatte seine Mannschaft den Pokal gewonnen. Zusammen sind sie einfach die Besten! Bestimmt wundern sich jetzt beim Training alle, wo er bleibt ... Starker Auftritt der elf Freunde

Da kommt ihm die rettende Idee: Sie werden den falschen Enkel verfolgen, wenn er das Haus verlässt, und dann die Polizei verständigen. ln diesem Moment klingelt sein Handy. Es ist sein Mannschaftskapitän Dennis: „Wo bleibst du, Mann, wir trainieren schon seit einer halben Stunde! Und am Samstag ist das entscheidende Spiel gegen den FC Miesbach!“ „Ich weiß“, sagt Moritz „aber ich sitze hier fest. Meine alte Nachbarin wird gerade von einem falschen Enkel betrogen.“ Schnell erzählt er Dennis die Geschichte. „Cool!“, sagt Dennis, „das ist ja ein echter Krimi! Ich komme mit der ganzen Mannschaft und dann schnappen wir uns den Kerl!“ Eine Viertelstunde später sind alle im Hinterhof versammelt. „Andi, Tom und Gustav, ihr versteckt euch hinter der Litfasssäule auf der anderen Straßenseite. Tobi, Korbi und David, ihr geht zur nächsten Straßenecke links, falls er nach dort verschwinden will. Und Maxi, Mohammed und Jakob, ihr stellt euch an die U-Bahn-Rolltreppe“, teilt Moritz seine Freunde ein.“ Dennis und ich, wir verstecken uns im Treppenhaus. Wenn der En-

kel das Haus verlässt, pfeifen wir und dann bleiben wir ihm auf den Fersen – aber alles gaaanz unauffällig! Wenn wir wissen, wo er wohnt, rufen wir die Polizei. Alle für einen, einer für alle – an die Arbeit, Jungs!" Alle rennen zu ihren Posten. Als der falsche Enkel mit dem Geld von Frau Hermann in der Tasche das Haus verlässt, ertönt ein Pfiff. Er sieht sich verwundert um, entdeckt aber nur drei Jungen, die auf die Plakate an einer Litfasssäule gucken. Zügig geht er die Straße hinunter. Was er nicht bemerkt, sind elf Kinder, die ihm unauffällig folgen. Immer wieder verstecken sie sich hinter Bäumen und Straßenecken, bleiben an Zeitungskästen und vor Schaufenstern stehen. Dennis hat sein Skateboard dabei und tut ab und zu so, als ob er seinem Freund Moritz ein paar Skater-Tricks zeigt. Plötzlich verschwindet der Mann in einer Gasse. Als die Freunde dort ankommen, sehen sie niemand mehr. „Mist, der hat uns abgehängt!“, flucht Korbi. Schnell rennen sie weiter und entdecken dann eine Hofeinfahrt. „Stopp“, sagt Moritz, „bestimmt ist er dort hineingegangen.“ Vorsichtig lugen sie um die Ecke in den Hof. Dort sehen sie ...

Was genau sie dort sehen und wie der Krimi weitergeht, das erfährst du unter www.muek.info. Dort kannst du ihn dir übrigens auch wieder vorlesen lassen! Beim Kinder-Kultur-Sommer-Festival in der Alten Kongresshalle liest sogar der Autor selbst, und du kannst dabei sein: am 23. Juli um 11 Uhr und am 31. Juli ab 17 Uhr.

ENTDECKE DEN SCHRIFTSTELLER IN DIR! Leo Jehle gewann mit seiner Geschichte „Alle für einen, einer für alle“ den 1. Preis in der Altersgruppe der 9- bis 10-Jährigen. Beim Münchner Kinder-Krimipreis 2013 kürte die Jury zudem den besten Krimi von 11- bis 12-Jährigen und den von 13bis 14-Jährigen – sowie die jeweils Zweitplatzierten. Unter mehr als 300 Einsendungen machten Lukas Heindl, Gioia Marischka, Mathis Rimmele, Jaqueline Nar und Konstantin Mayer das Rennen. Herzlichen Glückwunsch! Wenn auch du eine spannende Idee und eine mitreißende Schreibe hast, bewirb dich beim KinderKrimipreis 2014, alle Infos findest du unter www.kinderkrimifest.de


30

ZUM GRÜBELN

31

ZUM SCHMUNZELN

KATER DUSTY ALS SERIENDIEB WUSSTEST DU, DASS ... Fritzchens Wellensittiche sind aus dem Käfig auf einen Baum gef logen. Als die Feuerwehr kommt, holen sie den roten runter. Fritzchen fragt entsetzt: „Und was ist mit dem grünen?“ – „Der ist noch nicht reif!“ Sagt der eine Fisch zum anderen „Hi!“ – der andere erschrocken: „Wo?“ Stehen zwei Schafe auf der Weide. Eines heißt „Nochmal“, das andere „Nochmal-nochmal“. „Nochmal-Nochmal“ geht in den Stall, wer bleibt übrig? Lösung: „Nochmal“. Stehen zwei Schafe ...

... die Seewespe das giftigste Tier ist? Die Qualle könnte mit ihrem Gift bis zu 250 Menschen umbringen. ... der Pistolenkrebs mit seinen Scheren einen Knall erzeugt, der 250 Dezibel erreicht – so laut wie kein anderes Tier? Zum Vergleich: Eine Autohupe kommt auf 90 Dezibel. ... der Riesenschwamm bis zu 10 000 Jahre alt werden kann? Tierischer Altersrekord! ... die Etruskerspitzmaus mit gerade mal 35 Millimeter das kleinste Säugetier ist?

ANNABELL

KWOH -WAH

Zwei Kobras in der Wüste. Sagt die eine zur anderen: „Sind wir eigentlich giftig?“ „Na klar, wieso?“ – „Hab’ mir grad auf die Zunge gebissen.“

TINA

Rätselhafte Tierspuren

LIENNE

Durch das ganze Heft ziehen sich Tierspuren, jeweils bei den rechten Seitenzahlen. Sie ergeben ein Lösungswort mit 11 Buchstaben, 2 haben wir als Hilfe schon mal eingefügt. Alle Infos auf Seite 7!

WAS STECKT HINTER DEN GERICHTEN? ORDNE RICHTIG ZU!

TINA

WIE VIELE MENSCHEN MIT TIERNAMEN LEBEN IN MÜNCHEN? ORDNE DIE RICHTIGE ZAHL ZU!

GINA

JULIA

RONJA

Spinne / Fuchs / Jaguar / Wolf / Koala / Hahn / Pelikan 268 / 660 / 12 / 3 / 1 / 562 / 0

Lösung: Wolf (660), Fuchs (562), Hahn (268), Pelikan (12), Jaguar (3), Spinne (1), Koala (0)

LOLA

Anz_Ferienpass 101x139_KInderzeitung_2012-13_fin 05.11.12 14:32 Seite 1 Anzeige

Landeshauptstadt München Sozialreferat Stadtjugendamt

Ferienpass Münchner

• Hackbraten mit gefülltem Ei drin • Kuchen aus dem Kühlschrank, aus Butterkeksen und Kakao • Gemüse-Eintopf mit Kartoffeln und Schweinefleisch

Lösung: Kalter Hund = Kuchen, Bunte Finken = Eintopf, Falscher Hase = Hackbraten

ANNABELL

• Kalter Hund • Bunte Finken • Falscher Hase

HARRIET

2012 13

TINA

ORIGINELLE NAMEN FÜR HAUSTIERE Herr Nilsson und Kleiner Onkel – Pippi Langstrumpf hat ihren Haustieren besondere Namen gegeben. Das kannst du auch bei deinen! Wenn du noch Ideen brauchst: Im Internet finden sich echt komische, etwa unter www.tierchenwelt.de.

ANNABELL

Hier unsere Top 3 der kuriosen Tiernamen: JULCHEN

Für Spinnen: Fussel, Aragog (aus Harry Potter),

Arnie (nach Arnold Schwarzenegger, ehema liger „Terminator“) Für Hunde: Picasso, Schorsch, Woodstock Für Katzen: Merlin, Muschi, Speedy

Ideal gegen Langeweile, viel Spaß für wenig Geld: gilt ab den Herbstferien 2012 bis zum Ende der Sommerferien 2013. ★ Für Kinder und Jugendliche bis 14 Jahre: € 14,– (inkl. MVV für Sommer, M-Bäder, alle Ferienpassaktionen) ★ Jugendliche ab 15 Jahre: € 10,– (inkl. M-Bäder und alle Ferienpassaktionen).

www.muenchen.de/ferienpass

TIERISCHE WITZE ZUM WEITERERZÄHLEN

In Kalifornien trieb jahrelang ein Vierbeiner sein Unwesen und stahl alles, was nicht bei drei auf den Bäumen war: Doch der Kater jagte nicht nur Vögel, sondern auch Handtücher, Schuhe und Spielzeug. Und die Nachbarn? Kümmerte es nicht weiter, sie wussten ja, wo sie ihre Sachen wieder finden würden. Nämlich bei Dustys Besitzerin.


Münchner Kinderzeitung Heft 23/Juni-September 2013  

Die wunderbare Welt der Tiere - Von Bibern, Spinnen und Wolpertingern, Welches Haustier passt zu mir?, Super-Wahljahr 2013, Isarinspektor: Z...