Page 14

Mobbing eine Analyse zuverlässigeres Regelsystem zu etablieren. Der Mechanismus, sich selbst zu erhöhen, indem man andere erniedrigt, ist dabei ein einfaches Mittel, seinen eigenen Wert zu steigern. Die Hilflosigkeit und Unterlegenheit des Opfers wird hier zum Verstärker. Es stärkt die Selbsterhöhung des Täters durch den ausgelebten Machtfaktor. Gleichzeitig wirkt es als Einschüchterung für andere, was wiederum im Wertedenken und Erleben des Täters bestärkend wirkt. Was diese Form der Jugendgewalt aber erst möglich macht und gleichzeitig verstärkend wirkt, ist immer eine vorhandene „Dunkelzone“. Diese hat viele Erscheinungsformen: • die Anonymität des Internets • uneinsehbare Bereiche wie z. B. Schultoiletten • das Wegsehen und Verleugnen/Herunterspielen der Gewalt durch das Umfeld In einem solchen Kontext finden Täter einen Schutzraum, der sie bestärkt. Schließlich hat ihr Verhalten keine oder kaum Konsequenzen. An diesem Punkt wird aber auch deutlich, wie man diesen Gewaltformen gezielt entgegenwirken kann: durch das Aufheben der Dunkelzone, verbunden mit einem klar vermittelten Wertesystem. Dies kann z. B. im schulischen Kontext so aussehen, dass die Schule über einen eindeutig formulierten Regel- und Maßnahmenkatalog verfügt, bei dem Regelverstöße zeitnah sanktioniert werden. Mit den Tätern und ihren Taten muss offen umgegangen werden. Lösungen müssen mit Tätern und Opfern gemeinsam erarbeitet werden. Ein soziales System, in dem klar ist, dass jeder eine Chance hat, sich positiv einzubringen, das aber auch mit Regelverstößen offensiv und lösungsorientiert umgeht, fördert bei allen Beteiligten eine innere Stärke. Andere Erscheinungsformen der Jugendgewalt wie Cyberbullying, Happy Slapping etc. unterscheiden sich in Bezug auf ihre „Machtmotive“ kaum vom Mobbing. Der dahinter liegende Verstärkermechanismus ist der gleiche.

14

BDK - Jugendgewalt  

Mit der Broschüre "Jugendgewalt" informiert sie der BDK über eines der kriminalpräventiven Themen, die in den vergangenen Wochen und Monaten...

Advertisement