WAHL tu info 05 2019

Page 1

tu info Mai 2019


Inhalt DAS ERWARTET DICH IN DIESER AUSGABE HTU GRAZ

1-7 WORUM ES GEHT 3 Vorwort 4-7 Die Wahl 9-19 FRAKTIONEN 8-9 FSL 10-11 JUNOS 12-13 AG 14-15 BLATT GRAS 16-17 KSV-KJÖ 18-19 VSSTÖ 20-38 STUDIENVERTRETUNGEN 20-21 Good to know 22 Architektur 23 Bauingenieurwissenschaften 24 Biomedical Engineering 25 Chemie 26 Doktoratsstudien 27 Elektrotechnik 28 Geodäsie 29 Information and Computer Engineering 30 Informatik und Softwareentwicklung Wirtschaft 31 Lehramtsstudien 32 Maschinenbau und Wirtschaftswissenschaften 33 Molekularbiologie 34 Physik 35 Mathematik 36 Elektrotechnik-Toningenieur 37 Umweltsystemwissenschaften/Naturwissenschaften-Technologie 37 Erdwissenschaften 38 Verfahrenstechnik 39

Die Bundesvertretung

40 Wahllokale

Hochschülerinnen- und Hochschülerschaft an der TU Graz Campus Alte Technik, EG htu.tugraz.at IMPRESSUM HerausgeberIn und VerlegerIn: Hochschülerinnen- und Hochschülerschaft an der TU Graz; Verlags- und Herstellungsort: 8010 Graz, Rechbauerstraße 12, Tel. 0316/873-5111, redaktion@htu.tugraz.at, htu.tugraz.at; Chefredaktion: Carina Mazelle; Layout & Grafik: Johannes Kummer, Carina Mazelle MitarbeiterInnen dieser Ausgabe: Carina Mazelle, Timotheus Hell, Georg Rudelstorfer, Fraktionen: Fachschaftsliste TU Graz, JUNOS, AG Graz, BLATT-GRAS, KSV-KJÖ, VSSTÖ; Vertretungen für die Studienrichtungen: Architektur, Bauingenieurwissenschaften, Biomedical Engineering, Chemie, Doktoratsstudien, Elektrotechnik, Geodäsie, Information and Computer Engineering, Informatik und Softwareentwicklung, Lehramtsstudien, Maschinenbau und Wirtschaftswissenschaften, Molekularbiologie, Physik, Mathematik, Elektrotechnik-Toningenieur, Umweltsystemwissenschaften/ Naturwissenschaften-Technologie, Erdwissenschaften, Verfahrenstechnik Druck: HTU Copyshop GmbH; Auflage: 16.500; Fotos: Titelbild © ÖH Med Graz; Andere Bilder sind jeweils gekennzeichnet bzw. © HTU Graz oder AutorIn; Eine Haftung für die Richtigkeit der Veröffentlichungen kann trotz sorgfältiger Prüfung durch die Redaktion vom Herausgeber nicht übernommen werden. Namentlich gekennzeichnete Artikel müssen nicht in jedem Fall mit der Meinung des Redaktionsteams übereinstimmen. Die Redaktion übernimmt keine Verantwortung für die Beiträge der Fraktionen und der Studienvertretungen, weder für die Richtigkeit der Texte, noch für das Layout der von ihnen selbst gestalteten Beiträge. Kein Teil dieser Publikation darf ohne ausdrückliche schriftliche Genehmigung des Herausgebers in irgendeiner Form reproduziert oder unter Verwendung elektronischer Systeme verarbeitet, vervielfältigt oder verbreitet werden.


Der "alte" HTU Vorsitz WAS PASSIERT IST UND WAS PASSIEREN WIRD - DIE ÖH-WAHL STEHT AN! VORWORT

Liebe Studis,

F

ür uns sind die letzten zwei Jahre wie im Flug vergangen. Nun ist es soweit, die Zeit im Vorsitzteam neigt sich dem Ende zu. Am 1. Juli 2019 werden unsere Nachfolger übernehmen. Rückblickend schauen wir stolz auf die letzten zwei Jahre zurück, in denen wir viele Projekte für Studierende an der TU Graz umsetzen konnten. Neben der Renovierung des Lernzentrums Inffeldgasse 10 und des Lernraumes in der Inffeldgasse 16b können die Studierenden ihre Kreativität nun auch im HTU Makerspace und in der Klangwerkstatt ausleben und das ganze 24/7. Natürlich haben wir auch bei jeglichen Entscheidungen, die die Studierenden betreffen, maßgeblich mitgewirkt. Beispielhaft möchten wir hier das Studienabschlussstipendium und den Wegfall der 90/10-Regelung für NAWI Studierende nennen. Alles, was wir in dieser Zeit umsetzen konnten, haben wir natürlich nicht alleine geschafft. Ein Team von rund 350 ehrenamtlichen Studierendenvertreter*innen hat es möglich gemacht, unzählige Projekte umzusetzen. Es war uns immer ein großes Anliegen, den Weg für motivierte Personen soweit zu ebnen, dass sich diese zu 100% auf das Projekt konzentrieren können und wir den bürokratischen Aufwand möglichst minimeren.

Georg Rudelstorfer Vorsitzender

Nun liegt es wieder an euch! Wie ihr hoffentlich schon mitbekommen habt, finden von 27.-29. Mai wieder die ÖH-Wahlen statt. Dort könnt ihr eure Hochschulvertretung (da wo wir Vorsitz waren ;-)), die Bundesvertretung und eure Studienvertretung wählen. Durch eure Stimme entscheidet ihr, wer euch in den kommenden zwei Jahren gegenüber der Universität, der Politik und der Gesellschaft vertreten wird. Ohne der große Anzahl an engagierten Studierenden, die unzählige Stunden ehrenamtlich in diversen Gremien verbringen, wäre ein reibungsloser Ablauf jeglichen Studiums nicht möglich. Daher können wir euch nur nahelegen die Chance zu nutzen und selbst zu entscheiden, von wem ihr vertreten werden wollt.

Michael Steger 1. Stellvertreter

Denn wer nicht wählen geht, darf danach auch nicht jammern :-P Natürlich kann jeder Studierende bei uns mitmachen und ist herzlichst willkommen. Schreib uns einfach ein Mail an vorsitz@htu.tugraz.at und wir werden einen Termin mit dir vereinbaren. Wir haben garantiert für jegliches Interesse spannende und interessante Tätigkeitsfelder. Liebe Grüße, Georg, Michi und Robert

Robert Schwarzl 2. Stellvertreter

TU INFO 05/2019 3


Bock auf ... .. EINE WAHL? DREI ENTSCHEIDUNGEN STEHEN AN - DEINE STIMME GESTALTET MIT! ÖH - WAHL

Studienvertretung

D

ie Wahl zur Studienvertretung ist eine Personenwahl, d.h. es werden direkt Kandidat*innen als Vertretung für eine bestimmte Studienrichtung gewählt. Sie setzt sich, je nach Anzahl der Studierenden, aus 3 oder 5 Personen zusammen und ist direkte Anlaufstelle für Studierende der jeweiligen Fachrichtung. Zusammengefasst kannst du 3 bzw. 5 Personen – je nachdem wie groß deine Studienrichtung ist – direkt wählen.

Hochschulvertretung

Die Hochschulvertretung vertritt die Anliegen der Studierenden gegenüber der öffentlichen Universität/Fachhochschule/Pädagogischen Hochschule/Privatuniversität und dem Ministerium. Hier können Studierende nur eine Liste wählen und keine Einzelpersonen. Zur Wahl treten hier verschiedene Listen an, die dann je nach Wahlergebnis Mandatar*innen (an der TU Graz 15 Mandate) in die Hochschulvertretung und die diversen Gremien der Hochschule (Senat, Curricula-Kommission, o.ä.) entsenden. Der Senat wird, je nach Wahlergebnis, von Vertreter*innen der jeweiligen Liste besetzt und ist das höchste Gremium, bei dem Studierende ein Mitwirkungsrecht in der Universität besitzen.

Bundesvertretung

D

ie Bundesvertretung vertritt die Anliegen der Studierenden gegenüber den Ministerien, der Hochschulkonferenz, der Fachhochschulkonferenz, der Rektor*innenkonferenz der Pädagogischen Hochschulen, der Österreichischen Privatuniversitätenkonferenz und der Universitätenkonferenz. Aufgabe der Bundesvertretung ist es, die Hochschulpolitik mitzugestalten. Auch hier kannst du per Listenwahlrecht eine der kandidierenden Fraktionen bzw. Listen wählen. Diese entsenden je nach Stimmenanteil in die Bundesvertretung, welche 55 Mandatar*innen umfasst. Der Stimmzettel ist österreichweit einheitlich. Auch wenn du an mehreren Hochschulen studierst, kannst du die Bundesvertretung nur einmal wählen.

TEXT REFERAT FÜR BILDUNGSPOLITIK

4 TU INFO 05/2019

QUELLE OEH.AC.AT


... eine Wahl ? WO? WIE? UND WAS SONST NOCH ZU BEACHTEN IST. ÖH - WAHL

Wo kannst du wählen?

A

n der TU Graz gibt es 4 Orte an denen du wählen kannst. An der alten Technik im Foyer, an der neuen Technik vor dem HS H und im Inffeld im Gebäude 25D sowie im Gebäude des Studienzentrums im Erdgeschoss.

Briefwahl

Solltest du an den Wahltagen (27.-29. Mai 2019) nicht an deiner Hochschule sein um deine Stimme abzugeben, kannst du auch eine Wahlkarte beantragen und deine Stimme auf dem Postweg abgeben.

Wie funktioniert der Antrag einer Wahlkarte?

Beim Beantragen der Wahlkarte musst du deine Identität entweder durch Hochladen einer Ausweiskopie oder per Bürgerkarte/Handysignatur verifizieren. Beachte bitte, dass bei Hochladen einer Ausweiskopie eine manuelle Überprüfung durch die Wahlkommission notwendig ist, es kann daher zu einer Verzögerung von wenigen Tagen kommen, bevor deine Wahlkarte versandt wird. Als zusätzliche Schutzmaßnahme erhältst du nach Beantragen einer Wahlkarte außerdem eine Mail mit einem Bestätigungslink an die bei deiner Hochschule angegebene E-Mail-Adresse. Prüfe daher nach dem Beantragen bitte regelmäßig deinen Posteingang!

Was per Brief wählen?

Um sicher zu stellen, dass das Wahlgeheimnis gewahrt bleibt, kannst du nur die Hochschulvertretung und die Bundesvertretung per Brief wählen. Die Studienvertretung kannst du bei der Briefwahl nicht wählen!

Achtung!

D

ie ersten Wahlkarten können erst ab 2. Mai versandt werden, da erst dann feststeht, wer zur Wahl antritt und daher auch erst dann die Stimmzettel gedruckt werden können. Bei einer Beantragung im April ist also mit etwas Wartezeit zu rechnen, bevor die Wahlkarte bei dir ankommt! Bedenke, dass die Wahlkarte am 28. Mai bis spätestens 18.00 Uhr bei der Wahlkommission einlangen muss, damit deine Stimme auch gültig ist. Du kannst dir deine Wahlkarte auch ins Ausland zustellen lassen. Mit der Wahlkarte kannst du NUR deine Hochschulvertretung und die Bundesvertretung wählen. Wenn du schon eine Wahlkarte beantragt hast, aber dann trotzdem persönlich wählen gehen möchtest, musst du deine Wahlkarte unbedingt zum Wahllokal mitnehmen. Achtung: Wahlkarten können ab 7 Wochen vor dem zweiten Wahltag (ab 09.04.) bis eine Woche (20. Mai) vor dem ersten Wahltag beantragt werden!

TEXT REFERAT FÜR BILDUNGSPOLITIK

QUELLE OEH.AC.AT

WAHLKARTE BEANTRAGEN: https://wahl2019.oeh.ac.at

TU INFO 05/2019 5


Deine Vertretung SO FUNKTIONIERT DIE ÖSTERREICHISCHE HOCHSCHÜLERINNENSCHAFT UND IHRE ORGANE ÖH - WAHL

Bundesvertretung (BV)

55 MadatarInnen, ausgesandt von den von dir gewählten Fraktionen AG, VSSTÖ, BLATT-GRAS, FLÖ, JUNOS, KSV-Lili, RFS, No Ma'am, KSV-KJÖ Aufgabe -Mitgestaltung der Hochschulpolitik

Hochschulvertretung (HV)

15 MadatarInnen, entsandt von den von dir gewählten Fraktionen FSL, JUNOS, AG, BLATT, KSV-KJÖ, VSSTÖ Aufgaben -Vertretung der Interessen der Studierenden an der TU Graz -Diskutieren und Beschließen von universitätsweiten Projekten innerhalb der HTU -Beschluss über das Budget der HTU

Rektorat/ OEs der TU Graz AnsprechpartnerIn

Referate

der HV entsandt von den stimmstärksten Fraktionen der ÖH Wahl VorsitzendeR 1. stv. VorsitzendeR 2. stv. VorsitzendeR Aufgaben -Umsetzung der Beschlüsse der Hochschulvertretung -Ansprechpersonen für das Rektorat -Erledigungen laufender Geschäfte -Koordination von Referaten und Studienvertretungen

von der HV gewählt ReferentIn SachbearbeiterInnen Aufgaben -Unterstützung des Vorsitz -Umsetzung zugeordneter Fachbereiche: Sozialpolitik Bildungspolitik Wirtschaftsreferat Studienberatung Frauenreferat queer Referat EDV Referat Internationales ausländische Studierende Informations- und Öffentlichkeitsarbeit Gesellschaft, Innovation & Nachhaltigkeit Organisation, Veranstaltungen und Kultur 6 TU INFO 05/2019

Vorsitz

Sekretariat

Renate

Aufgaben Ansprechperson für Studierende Organisation und Koordination Karin

Buchhaltung

Aufgaben Sekräterin des Vorsitz Buchhaltung der HTU

Studienvertretungen

3 bis 5 MandatarInnen, alle zwei Jahre von dir gewählt Aufgaben -Beratung von Studierenden -Mitgestaltung von Studienplänen -Erstsemestrigen-Tutorium -Organisation von Veranstaltungen -Beratung von Studieninteressierten


/bundesoeh

/bundesoeh

Medieninhaberin, Herausgeberin: Österreichische Hochschüler_innenschaft, Taubstummengasse 7-9, 1040 Wien, oeh@oeh.ac.at, 01 /310 88 80 – 0

@BundesOeh



Fachschaftsliste FRAGEN UND ANTWORTEN DER TU-WEIT STÄRKSTEN FRAKTION FRAKTIONEN

Wie sieht für euch gute Vertretungsarbeit auf Hochschulebene aus?

Gute Vertretungsarbeit muss unparteiisch und stets im Interesse aller Studierender geschehen. Es braucht engagierte und erfahrene Personen, die mit den Abläufen, Gesetzen und Regeln der Universität vertraut sind, um bei Entscheidungsprozessen erfolgreich mitwirken zu können.

Welche Ziele wollt ihr für die Studierenden an der TU Graz in den kommenden zwei Jahren erreichen?

Laufende Projekte sollen erfolgreich weitergeführt werden, etwa der Ausbau der 24/7 Lernbereiche und Studierendenlabore, sowie die technische Aufrüstung dieser. Der Campus soll zu einer Wohlfühlzone für uns alle werden, deshalb setzen wir uns für Grillplätze, mehr Grünflächen, einen Sportgeräteverleih und ein hochwertiges, regionales aber auch veganes Speiseangebot in den Mensen ein, sowie für variable Portionsgrößen, damit alle satt werden.

Wo liegen die Stärken und Schwächen von NAWI Graz, und was gehört hier eurer Meinung nach noch weiter verbessert?

Dank NAWI Graz stehen für Studierende mehr Spezialisierungsmöglichkeiten zur Auswahl als eine einzelne Universität anbieten könnte. Trotzdem ist der Alltag in einem NAWI-Studium oft mühsam, vor allem braucht es ein einheitliches Onlinesystem, und einen sicheren Radweg zwischen allen Standorten.

Was gehört in der Lehre an der TU Graz verbessert?

Evaluierungen müssen endlich spürbare Konsequenzen haben und Verbesserungen bringen! Für Lehrende muss es mehr Fortbildungen in Didaktik und Englisch geben, wenn notwendig auch verpflichtend. Es ist Zeit für eine echte Digitalisierung der Lehre statt Langeweile durch überladenen PowerPoint-Folien. Dazu braucht es interaktive Lehrveranstaltungen, die man gerne besucht, weil sie einen echten Mehrwert bieten, und mehr Videoaufzeichnungen.

Wie steht ihr zu Zugangsbeschränkungen und Studiengebühren?

Wir sind gegen Zugangsbeschränkungen und gegen Studiengebühren, da diese in jedem Fall sozial selektiv sind und die Qualität des Studiums nicht erhöhen. Stattdessen fordern wir eine Ausfinanzierung des Hochschulsektors, sowie eine bessere Beratung zur Studienwahl und freiwillige Self Assessments für alle Studienrichtungen.

Was hebt euch von anderen Listen ab, wo liegen eure thematischen Schwerpunkte?

Wir sind parteiunabhängig und handeln im Interesse von Studierenden, und nicht nach Parteilinie. Als Gruppe können wir auf viel Erfahrung und Fachwissen zurückgreifen und so die Anliegen der Studierenden kompetent durchsetzt. Unsere größten Anliegen sind ein gutes und faires Studium, sowie eine lebenswerte Universität.

Wie habt ihr euch als Team gefunden, und wo liegen eure Stärken?

Wir sind ein Zusammenschluss von Studierenden aus Referaten und Studienvertretungen, welche gemeinsam auf Universitätsebene etwas verändern wollen. Unsere Stärken sind das Wissen aus all diesen Bereichen, der Kontakt zu unseren Vorgängern, unsere langjährige Erfahrung in allen Gremien und das österreichweite Netzwerk der FLÖ.

Das Redaktionsteam übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt dieses Beitrags

TU INFO 05/2019 9


☞ STUDIERENDE.JUNOS.AT


Junos FRAGEN UND ANTWORTEN DER JUNGEN NEOS FRAKTIONEN

Wie sieht für euch gute Vertretungsarbeit auf Hochschulebene aus?

Ganz klar lösungsorientiert und konstruktiv. Wir bemühen uns auf Hochschulebene ein offenes Ohr für alle Studierenden zu haben, ihre Anliegen ernst zu nehmen und uns dafür gegenüber den Lehrenden und der Universität einzusetzen.

Welche Ziele wollt ihr für die Studierenden an der TU Graz in den kommenden zwei Jahren erreichen?

Eine technische Universität sollte bei der Verwendung neuer moderner Lehrtechnologien Vorreiter sein. Durch die Verwendung von LV-Streamings und MOOCs, sowie einem Abbau von sinnlosen Anwesenheitspflichten wollen wir maximale Flexibilität im Studium schaffen, um Studium, Freizeit, Job und Familie unter einen Hut bringen zu können.

Wo liegen die Stärken und Schwächen von NAWI Graz, und was gehört hier eurer Meinung nach noch weiter verbessert?

NAWI Graz hat sich als Projekt mehr als bewährt und bietet einen massiven Zugewinn an Qualität im Studium und etliche Vorteile für die beteiligten Universitäten. Die größten Probleme bei NAWI Graz sind definitiv unterschiedliche, schlecht vernetzte Online-Systeme, LV- und Prüfungsanmeldungsmodalitäten, und Unterschiede im Studienrecht. Daran muss definitiv weitergearbeitet werden.

Was gehört in der Lehre an der TU Graz verbessert?

Unserer Meinung nach haben wir an der TU auf der einen Seite exzellente Lehrende, diese wollen wir mehr fördern und ihnen weitere Tools zur Verfügung stellen um digitales und modernes Unterrichten zu ermöglichen. Auf der anderen Seite haben wir Lehrende, die es nicht schaffen, Unterlagen von Lehrveranstaltungen zur Verfügung zu stellen, diese wollen wir deutlich mehr in die Verantwortung nehmen ihre Lehrverpflichtung auch ernst zu nehmen.

Wie steht ihr zu Zugangsbeschränkungen und Studiengebühren?

Wir stehen zu Zugangsbeschränkungen, wenn diese notwendig sind um qualitativ hochwertige Lehre und ausreichend Labor-, Seminarplätze für alle Studierenden zu bieten – auf der TU sehen wir da aktuell keinen Bedarf. Unserer Meinung nach können nachgelagerte Studiengebühren, die man erst nach dem Studium zahlt, wenn man im Berufsleben steht, bis zu einer Höhe von 500€ pro Semester durchaus dazu beitragen die Studienbedingungen zu verbessern.

Was hebt euch von anderen Listen ab, wo liegen eure thematischen Schwerpunkte?

Von anderen Listen unterscheidet uns ganz klar unser konstruktiver, realistischer Zugang zur Hochschulbildung und unsere Diskussionsbereitschaft bei schwierigen Themen. Unserer Meinung nach nützt es nichts nur in seiner Blase zu leben, vielmehr muss man aktiv auch schwierige Themen ansprechen um effektiv bessere Studienbedingungen für alle schaffen zu können.

Wie habt ihr euch als Team gefunden, und wo liegen eure Stärken?

Auf sehr unterschiedliche Weise, teilweise im Studium, teilweise durch gemeinsame Hobbys, teilweise durch eine ähnliche Einstellung bezüglich dessen, was sich an unseren Hochschulen ändern muss.

Das Redaktionsteam übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt dieses Beitrags TU INFO 05/2019 11


TEAm TU GRAZ

Marie Hofmann

Spitzenkandidatin für die TU Graz

#Allesgeht. AG.

Die Aktionsgemeinschaft ist Österreichs größte Studierendenorganisation. Mit deiner Hilfe können wir in der ÖH Graz die Studienvertretung wieder zu dem machen, was sie eigentlich sein sollte: Eine Stimme für Studierende statt einer professionellen Demo-Bewegung.


Aktionsgemeinschaft REDE UND ANTWORT DER BUNDESWEIT STÄRKSTEN FRAKTION BEI DER ÖH-WAHL 2017 FRAKTIONEN

Wie sieht für euch gute Vertretungsarbeit auf Hochschulebene aus?

In erster Linie ist es uns ein Anliegen ÖH Beiträge sinnvoll zu nutzen und dadurch die bestmöglichen Voraussetzungen für ein Studium in Mindeststudienzeit zu schaffen. Weiters gehört zu guter Vertretungsarbeit auch die Fähigkeit Studierenden Zuzuhören, um so auch kleine Probleme wahrzunehmen und Lösungen dafür zu finden.

Welche Ziele wollt ihr für die Studierenden an der TU Graz in den kommenden zwei Jahren erreichen?

Eine Sommeruni! Die aktuelle Situation ist folgende: Lehrveranstaltungen werden meist nur im Winter ODER Sommersemester angeboten. Läuft eine VU oder UE einmal nicht so gut, muss ein ganzes Semester gewartet werden um die Lehrveranstaltung erneut besuchen zu können. Aus diesem Grund fordern wir eine Sommeruni, wie sie auch für die SoWi Studien an der Karl-Franzens-Universität angeboten wird. Studierende sollen die Möglichkeit haben, in den letzten Ferienwochen Lehrveranstaltungen (VU/UE mit hoher Durchfallquote) geblockt zu absolvieren.

Wo liegen die Stärken und Schwächen von NAWI Graz, und was gehört hier eurer Meinung nach noch weiter verbessert?

Mit NAWI Graz wurde eine Universitätsübergreifende Plattform für Forschung und Lehre mit umfangreichen Spezialisierungen geschaffen. Allerdings ist das Level der Lehre und der Anforderungen an die Studierenden noch nicht zur Gänze angepasst worden. Eine der Schwächen ist definitiv die Tatsache, dass gleiche Lehrveranstaltungen abhängig der Universität unterschiedliche Schwierigkeitsgrade besitzen.

Was gehört in der Lehre an der TU Graz verbessert?

Innerhalb einer Universität sollen gleiche Lehrveranstaltungen unterschiedlicher Studien anrechenbar sein. Jeder Lehrende hat seinen eigenen Stil und seine eigenen Stärken und Schwächen – Studierende sollen die Möglichkeit haben fakultätsübergreifend Lehrveranstaltungen zu besuchen und dafür auch die volle Anrechnung gewährleistet bekommen.

Wie steht ihr zu Zugangsbeschränkungen und Studiengebühren?

Wir sprechen uns klar gegen Studienbeiträge sowie die Einführung jeglicher weiteren universitätsbezogenen Gebühren aus.

Was hebt euch von anderen Listen ab, wo liegen eure thematischen Schwerpunkte?

Wir als Aktionsgemeinschaft Graz arbeiten universitäts- und fachhochschulübergreifend zusammen. Wir kennen die Bedürfnisse, die Probleme, die Stärken und die Schwächen der jeweiligen Standorte und tauschen unser Wissen darüber aus. Unsere Thematischen Schwerpunkte sind die optimale Nutzung der ÖH Beiträge und der Ausbau des Service rund ums Studium.

Wie habt ihr euch als Team gefunden, und wo liegen eure Stärken?

Klingt kitschig aber ist wahr: das Leben hat uns irgendwie zusammengebracht. Jeder von uns hat einen anderen Hintergrund und unterschiedliche Interessen. Zusammengebracht hat uns dann das Anliegen nicht zu jammern, sondern Lösungen zu finden. Wenn du mehr über uns erfahren willst schau einfach einmal bei einer unserer Veranstaltungen vorbei!

Das Redaktionsteam übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt dieses Beitrags TU INFO 05/2019 13


Studium Generale

Orientierungssemester keine Zugangsbeschränkung mehr Erfolg im Studium

starke & laute Vertretung Kontrolle Transparenz Anprechpartner_in

grüne Uni

Fahrad-Highway Öffi-Ausbau Nachhaltigkeit

Philipp

LAUT, NACHHALTIG, GLAUBWÜRDIG

VOTE BLATT GRAS

27.-29. Mail

Benjamin

Markus


Blatt - Gras FRAGEN UND ANTWORTEN DER ALTERNATIVEN FRAKTION FRAKTIONEN

Wie sieht für euch gute Vertretungsarbeit auf Hochschulebene aus?

Für uns ist vor allem gute Zusammenarbeit mit den Studierenden und zwischen den einzelnen Fraktionen wichtig. Dies inkludiert Ideen und Vorschläge unabhängig von dessen Ursprung, anzuhören, ernst zu nehmen und im besten Fall zu unterstützen. Des Weiteren sollte es auch Ziel sein, Nicht-Mitglieder der ÖH bei der Themengestaltung und allgemeinen Arbeiten miteinzubeziehen. Die letzten Jahre haben jedoch auch gezeigt, dass eine entsprechende Öffentlichkeitsarbeit notwendig ist, um den Studierenden zu vermitteln, welche Arbeit die ÖH leistet. Zusätzlich stehen wir als Blatt-Gras für Kontrolle und Transparenz innerhalb der ÖH, um eine aufgeschlossene und effektive Vertretung zu sichern.

Welche Ziele wollt ihr für die Studierenden an der TU Graz in den kommenden zwei Jahren erreichen?

Es ist bundesweit das Ziel aller GRAS-Fraktionen das Studium Generale, eine einsemestrige Orientierungsphase zu Beginn der Studienzeit einzuführen, nach welcher man sich für ein Studium entscheidet. So kann man sich mehrere Studien ansehen, oder man beginnt gleich mit einem Studium voll. Alle Fächer die nicht im Curriculum stehen, sollen als freie Wahlfächer angerechnet werden. Des Weiteren wollen wir den Frauenanteil an der TU stärken und junge Frauen ermutigen in die Technik zu gehen. Zusätzlich haben wir einen Schwerpunkt für eine ökologischere und nachhaltigere Uni, dies inkludiert den Fahrrad-Highway und mehr Grünflächen.

Wo liegen die Stärken und Schwächen von NAWI Graz, und was gehört hier eurer Meinung nach noch weiter verbessert?

Einerseits genießen NAWI-Studierende eine viel größere Auswahl an Freifächern. Andererseits müssen sie für ein Studium immer noch zwei verschieden Online-Zugänge benutzen, anstatt einen verknüpften Zugang zu besitzen. Des Weiteren sind die Verbindungswege noch auszubessern, wie durch den Fahrrad-Highway.

Was gehört in der Lehre an der TU Graz verbessert?

Zum Einen, die Einführung des bereits erwähnten Studium Generale. Des Weiteren eine größere Auswahl an praktisch-angewandten Übungen und Laboren.

Wie steht ihr zu Zugangsbeschränkungen und Studiengebühren?

Unser Vorschlag des Studium Generale gibt den Studierenden genügend Zeit sich zu orientieren und ein geeignetes Studium zu finden. Dadurch lässt sich die gesamte Studiendauer senken und auch die Akkumulation in gewissen Studien wird sich dadurch aufheben, daher lehnen wir Zugangsbeschränkungen und Studiengebühren ab.

Was hebt euch von anderen Listen ab, wo liegen eure thematischen Schwerpunkte?

Wir waren die Ersten, die Nachhaltigkeit und ökologische Uni forderten, und tun es immer noch. Dies ist bei all unseren Themen, wenn wir etwas fordern, dann glaubwürdig und konsequent bis zur Umsetzung.

Wie habt ihr euch als Team gefunden, und wo liegen eure Stärken?

Wir haben uns durch unsere ökologischen Grundwerte bei den Grünen kennengelernt und beschlossen diese Werte auch auf der TU zu vertreten.

Das Redaktionsteam übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt dieses Beitrags TU INFO 05/2019 15


KEIN KEIN GELD GELD FÜR FÜR MIETE? MIETE? HOHE HOHE MENSAPREISE? MENSAPREISE? TEURE TEURE ÖFFIS? ÖFFIS? WIR WIR FORDERN: FORDERN: • ECHTE WOHNUNTERSTÜTZUNG

ECHTE WOHNUNTERSTÜTZUNG •• MENSAPREISBINDUNG MENSAPREISBINDUNG •• BESSERE ÖFFIS • BESSERE ÖFFIS Mario Radman (25), Chemie Mario Radman Chemie Spitzenkandidat für(25), die TU Graz Spitzenkandidat für die TU Graz Draginja Nikolic (23) Draginja Nikolic (23) Molekularbiologie Molekularbiologie Selma Hayek (33) Selma Hayek (33) Molekularbiologie Molekularbiologie Markus Toyfl (24) Markus Toyfl (24) Chemie Chemie Stefan Bürscher (26) Stefan Bürscher (26) Softwareentwicklung-Wirtschaft Softwareentwicklung-Wirtschaft Sara Hopf (28) Sara Hopf Mikrobiologie (28) Molekulare Molekulare Mikrobiologie Janik Meisinger (22) Janik (22) BioMed und Meisinger Elektrotechnik BioMed und Elektrotechnik Christoph Feindert (31) Christoph Feindert (31) Architektur Architektur Mathias Friesacher (23) Mathias Friesacher (23) Bau- und Wirtschaftsingenieurw. Bau- und Wirtschaftsingenieurw. Walter Weiss (27) Walter Weiss (27) Technische Chemie Technische Chemie

COMUNISTA.AT COMUNISTA.AT TKSV_KJOE TKSV_KJOE

WWW.COMUNISTA.AT WWW.COMUNISTA.AT


KSV - KJÖ REDE UND ANTWORT DES KOMMUNISTISCHEN STUDENTINNENVERBANDES FRAKTIONEN

Wie sieht für euch gute Vertretungsarbeit auf Hochschulebene aus?

Es muss immer ein Zusammenspiel von Service von Vertretungsarbeit sein wie z.B. der Sozialtopf oder die Unterstützung von Projekten wie z.B. Makerspaces. Aber viele Entscheidungen der Politik betreffen gerade auch Studierende und hier muss die HTU mehr Druck machen wie z.B. für ein billigeres Öffi-Ticket.

Welche Ziele wollt ihr für die Studierenden an der TU Graz in den kommenden zwei Jahren erreichen?

Unsere Schwerpunkte liegen in den Bereichen Soziales und Kontrolle. Wir schauen der HTU-Führung auf die Finger. Außerdem wollen wir eine echte Wohnuntersützung für Studierende wieder thematisieren. Hinzu kommt, dass die Mensen immer teurer werden – das wollen wir ändern.

Wo liegen die Stärken und Schwächen von NAWI Graz, und was gehört hier eurer Meinung nach noch weiter verbessert?

Die größte Stärke ist, dass Kompetenzen und Ressourcen beider Unis ausgeschöpft werden können. Ein großes Problem: die fehlende Direktanbindung mit den Öffis zwischen KF und TU. Der KSV Graz fordert daher schon seit Jahren eine Busverbindung zu den Kernzeiten. Zudem müsste die längst überfällige Einführung eines NAWI-GrazOnline angegangen werden.

Was gehört in der Lehre an der TU Graz verbessert?

Die Lehre an der TU gehört zu den besten in Österreich. Es gibt aber natürlich auch hier Probleme. Wichtig ist eine Evaluierung durch Studierende, damit diese auch bekannt werden. Viele haben Probleme von Schul-Mathematik auf Uni-Mathe umzustellen. Hier ist es wichtig, dass ausreichend unterstützende Lehrveranstaltungen und Tutorien angeboten werden.

Wie steht ihr zu Zugangsbeschränkungen und Studiengebühren?

Wir lehnen beides ab. Wissen und Bildung darf kein „Wirtschaftsgut“ sein, von dem nur wenige profitieren sollen und das den Interessen der Wirtschaft untergeordnet ist. Zudem erschweren Zugangsbeschränkungen und Studiengebühren den Zugang von Studierenden aus finanziell schwächeren Familien. Geld darf kein Kriterium dafür sein, ob man nun studieren gehen kann.

Was hebt euch von anderen Listen ab, wo liegen eure thematischen Schwerpunkte?

Unsere Schwerpunkte liegen im Sozialen: etwa hohe Kopierkosten, eine echte Wohnunterstützung für Studierende oder billigere Mensen. Die Uni ist kein von Politik und Gesellschaft getrennter Raum. Studierende sind genauso von Verschlechterungen betroffen. Wir finden, dass die HTU zusammen mit den Studierenden für deren Rechte kämpfen und auch anecken muss. Andere Fraktionen tendieren gerne zu „Wohlfühlpolitik“. Aber dadurch wird man keine Verbesserungen erreichen.

Wie habt ihr euch als Team gefunden, und wo liegen eure Stärken?

Neben unseren Mitgliedern werden wir auch von anderen Studierenden unterstützt, welche den KSV und seine Arbeit gut finden. Unsere Stärke liegt darin, zu handeln. Etwa mit der kostenlosen Mietrechtsberatung für Studierende. Außerdem finden wir, unsere Uni darf nicht völlig der kapitalistischen Profit- und Wirtschaftslogik unterworfen werden.

Das Redaktionsteam übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt dieses Beitrags TU INFO 05/2019 17



VSSTÖ FRAGEN UND ANTWORTEN DES SOZIALISTISCHEN STUDENTINNENVERBANDES FRAKTIONEN

Wie sieht für euch gute Vertretungsarbeit auf Hochschulebene aus?

Gute Vertretungsarbeit bedeutet für uns, den Alltag von Studierenden leichter zu machen. Man muss ein offenes Ohr für Probleme haben und die beste Lösung im Sinne der Studierenden finden. Als Hochschulvertretung ist man Vermittlerin zwischen Studierende und allen anderen Ebenen an der Uni. Weil das Leben der meisten StudentInnen aber nicht an der Unitüre endet, soll sich eine gute Hochschulvertretung auch für Verbesserungen in den Bereichen leistbare Öffis, Wohnen oder Vereinbarkeit von Studium und Beruf einsetzen.

Welche Ziele wollt ihr für die Studierenden an der TU Graz in den kommenden zwei Jahren erreichen?

Mehr digitale Podcasts und Skripten von LVs sollten in unserer digitalisierten Welt schon längst zum Unialltag gehören. Eine gemeinsame Anlaufstelle für alle NAWI-Studierenden, um die Organisation des Studiums zu erleichtern. Spinde und andere Orte, um alles Mögliche (Bücher, etc.) zwischenzulagern, würden den Alltag ebenfalls erleichtern.

Wo liegen die Stärken und Schwächen von NAWI Graz, und was gehört hier eurer Meinung nach noch weiter verbessert?

Als StudentIn profitiert man auf jeden Fall von dem Know-How und der Infrastruktur beider Unis, aber auch von den unterschiedlichen Zugängen und Forschungsschwerpunkten auf TU und KFU. Ausbaufähig ist die administrative Abwicklung: für Anrechnungen, Abschlüsse oder andere Fragestellungen ist es oft sehr schwierig, zuständige Personen zu finden. Außerdem muss zwischen beiden Universitäten mehr inhaltliche Absprache passieren – damit die LVs ungefähr den gleichen Schwierigkeitsgrad haben.

Was gehört in der Lehre an der TU Graz verbessert?

Es muss mehr digitale Angebote geben – gerade für Lehrveranstaltungen ohne Anwesenheitspflicht. Manche ProfessorInnen bieten bereits Videoaufnahmen aus den Vorlesungen und Skripten online an - hier ist es wichtig, das Angebot auszubauen, da es dadurch auch einfacher ist, neben dem Studium zu arbeiten.

Wie steht ihr zu Zugangsbeschränkungen und Studiengebühren?

Wir sind aus vielen Gründen gegen Zugangsbeschränkungen und Studiengebühren. Der Wichtigste ist wohl: Bildung muss frei und unabhängig von der persönlichen Startsituation aus zugänglich sein. Gerade Studierende mit weniger Geld treffen diese Regelungen. Deshalb gehört Hochschulbildung durch den Staat finanziert.

Was hebt euch von anderen Listen ab, wo liegen eure thematischen Schwerpunkte?

Wir schauen über die Grenze “Universität” hinweg und beschäftigen uns auch mit anderen, für Studierende wichtigen Themen, besonders durch unsere sozialpolitischen Anliegen wie zum Beispiel Konzepte zu leistbarem Wohnen, Teilzeitstudium und Unifinanzierung.

Wie habt ihr euch als Team gefunden, und wo liegen eure Stärken?

Durch gemeinsame Aktivitäten, Ausflüge und Seminare verbindet uns beim VSSTÖ neben Unipolitik auch freundschaftlich sehr viel. Wir sind ein eingespieltes Team, arbeiten routiniert miteinander und ergänzen uns sehr gut.

Das Redaktionsteam übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt dieses Beitrags TU INFO 05/2019 19


Studienvertretungen WAS MACHEN STUDIENVERTRETUNGEN EIGENTLICH?

Text TIMOTHEUS HELL

E

in Großteil der für Studierende spürbaren Arbeit, die von der ÖH gemacht wird, passiert in den Studienvertretungen: Sie beraten und informieren, wirken am Studienplan mit und veranstalten zahlreiche Feste. Einer Studienvertretung sind bei uns an der TU Graz immer die zusammengehörigen Bachelorund Masterstudien zugeordnet; manchmal auch verschiedene Studienrichtungen (beispielsweise Informatik oder Softwareentwicklung-Wirtschaft), wobei die Doktoratsstudierenden eine eigene, gemeinsame Studienvertretung haben. Insgesamt gibt es an der TU Graz 18 Studienvertretungen. Wenn das Redaktionsteam also fragt: “Was machen Studienvertretungen?” – dann kann die Antwort nur lauten: Hoffentlich alles das was im §20 im Hochschülerinnen- und Hochschülerschaftsgesetz 2014 steht: 1. Vertretung der Interessen der Studierenden sowie deren Förderung in ihrem Wirkungsbereich; 2. Nominierung der von der Universitätsvertretung in die Kollegialorgane (...) zu entsendenden Studienvertreterinnen und Studienvertreter; 3. Verfügung über das der Studienvertretung zugewiesene Budget; 4. Abgabe von Stellungnahmen zu Gesetzes- und Verordnungsentwürfen; 5. Beratung der Studienwerberinnen und Studienwerber sowie der Studierenden. Dabei verstecken sich hinter dem Begriff ‘Kollegialorgane’ unter anderem Berufungskommissionen – das heißt, die Studienvertretung ist auch in die Besetzung neuer Professuren eingebunden. Des Weiteren werden Studierende von der Studienvertretung auch in die Studienkommissionen, die den Studienplan erstellen, nominiert. Bei uns an der TU Graz machen sie dort immerhin ein Drittel der Kommission aus und haben dadurch tatsächlich großen Einfluss auf den Studienplan. Beratungsgespräche mit den Studienvertretungen gibt es in Form von E-Mails, Telegrammen, Social Media, Telefonaten oder auch persönlichen Treffen. Außerdem gibt es von der Studienvertretung organisierte Vorstellungen von Themen für Bachelor- und Masterarbeiten, oder auch mal ein Frühstück bzw. einen Brunch, zu dem die Studierenden herzlich eingeladen sind. Die Stellungnahme zu Gesetzen und Verordnungen wird oft dem Referat für Bildungspolitik zugewiesen, da meistens mehr als eine Fachrichtung betroffen ist. Nicht im Gesetz verankert, sehr wohl aber in der Tradition vieler Studienvertretungen verortet, ist die Organisation diverser Veranstaltungen und Feste. Über Details geben die Tätigkeitsberichte der einzelnen Studienvertretungen Auskunft; einfach Google befragen: “site:htu.tugraz.at Tätigkeitsbericht”. Einige, viele Studierende vertretende, Studienvertretungen bezeichnen sich übrigens als Fachschaft, Interessensvertretung oder -gemeinschaft bzw. Basisgruppe, um dadurch auszudrücken, dass alle Studierenden eingeladen sind mitzuarbeiten.

20 TU INFO 05/2019


CAMPUS ALTE TECHNIK CAMPUS ALTE TECHNIK

EG

StV Maschinenbau und Wirtschaftswissenschaften EG EGStV Maschinenbau und Wirtschaftswissenschaften StV Biomedical Engineering EG EGStV Biomedical Engineering

Fachschaft Geodäsie

EG EGFachschaft Geodäsie

Basisgruppe NAWI Physik*

1. OG

FvBau

EG

Basisgruppe NAWI Physik*

1. OG EGFvBau

FAKarch EGEG

FAKarch SIGMA NAWI GRAZ* EG EGSIGMA NAWI GRAZ*

CAMPUS NEUE TECHNIK CAMPUS NEUE TECHNIK

Interessensvertretung Chemie EG Interessensvertretung Chemie

Studienvertretungen an der HTU Graz STUDIENVERTRETUNGEN AN DER HTU GRAZ STUDIENVERTRETUNGEN AN DER HTU GRAZ Diese Studienvertretungen haben keine eigenen Räumlichkeiten.

3.OG

StV Verfahrenstechnik 3.OG EG

StV Verfahrenstechnik Basisgruppe Informatik und Softwareentwicklung EG Basisgruppe Informatik und EGSoftwareentwicklung Basisgruppe Information- und Computer Engineering EG Basisgruppe Information- und EG Computer Engineering StV Elektrotechnik

AnsprechpartnerInnen findest du auf der HTU Alte Technik StVhaben Erdwissenschaften Diese Studienvertretungen keine eigenen Räumlichkeiten. StV Molekularbiologie* AnsprechpartnerInnen findest du auf der HTU Alte Technik StV Umweltsystemwissenschaften/ Nawi-Tech StV du Erdwissenschaften StV Molekularbiologie*findest AnsprechpartnerInnen im HTU Büro Inffeldgasse. StV PhD Union Nawi-Tech StVDoktoratsstudien/ Umweltsystemwissenschaften/ StV Lehramtsstudien AnsprechpartnerInnen findest du im HTU Büro Inffeldgasse. StV Doktoratsstudien/ PhD Union StV Lehramtsstudien

EGEG

StVElektrotechnikElektrotechnik StV Toningenieur EG StV Elektrotechnik1.OG Toningenieur HTU-Büro Inffeldgasse

StV Doktoratsstudien/PhD Union 1.OG StV Lehramtsstudien

HTU-Büro Inffeldgasse

StV Doktoratsstudien/PhD Union StV Lehramtsstudien

CAMPUS INFFELDGASSE CAMPUS INFFELDGASSE * Diese Studienvertretungen haben (auch) Räumlichkeiten auf der KFU Graz. * Diese Studienvertretungen haben (auch) Räumlichkeiten auf der KFU Graz. TU INFO 05/2019 21


Wer sind wir und was machen wir?

In unserem Erstsemestrigentutorium zeigen wir den Erstis den Campus und versorgen sie mit den wichtigsten Infos zum Studienstart. Das allseits beliebte Starterpaket ist dabei eine tolle Zugabe und beinhaltet jedes Jahr viele tolle Sachen, wie Schneidlineale, Cuttermesser, Zeitschriften und Goodies aller Art.

Wir, die Studienvertretung Architektur, bestehen aus Studierenden verschiedener Semester und können euch bei vielen unterschiedlichen Anliegen unterstützen. Bei Fragen zum Studium, zum Studienplan, zu Voraussetzungen und Vielem mehr stehen wir euch jederzeit zur Verfügung und versuchen immer die passenden Antworten und Lösungen zu finden. Für Probleme mit Lehrenden sind wir natürlich auch für euch da und stehen als Vermittler zur Seite.

Was viele nicht wissen ist, dass es neben den Zeichensälen und den Modellbauräumen auch bei uns in der Münzgrabenstraße 11 einen Modellbauraum mit vielen Werkzeugen und Möglichkeiten zum Bauen und Planen gibt. Ihr könnt euch für unseren Raum jederzeit für eine gewisse Zeit freischalten lassen - schickt uns einfach eine E-Mail an fakarch@htu.tugraz.at mit eurer Matrikelnummer und der Dauer der Freischaltung.

Ein wichtiger Teil unseres Jobs ist die Arbeit in den verschiedenen Kommissionen auf der TU. Wir sitzen für euch in der Studienkommission und arbeiten an der Weiterentwicklung des Studienplans mit ProfessorInnen und VertreterInnen des Mittelbaus. Auch die Arbeit in den Berufungskommissionen nehmen wir sehr ernst und versuchen die bestmöglichen Bewerberinnen und Bewerber für die neuen Professuren auszuwählen.

Unsere Studienvertretung ist für euch auch über Facebook erreichbar und versorgt euch mit den neuesten Infos rund um unser Studium und den Uni Alltag auf der TU.

Bei der kommenden ÖH-Wahl stehen euch auch dieses Mal alte und neue Gesichter der FAKarch zur Wahl

Lisa Dorfleitner

22 TU INFO 05/2019

Ema Drnda

Katharina Thek

Lukas Kühn

Elisabeth Laimböck

Marina Kößler

Tanja Weinzettl

Das Redaktionsteam übernimmt keine Verantwortung für diesen Beitrag

Josef Gwechenberger


FvBau

STV Bauingenieurwissenschaft und Wirtschaftsingenieurwesen STV Bauingenieurwissenschaft und Wirtschaftsingenieurwesen STUDIENVERTRETUNG BAUINGENIEURWISSENSCHAFTEN Wir sind eine engagierte Gruppe aus Studierenden, die deine Interessen an der TU Graz vertreten. STV Bauingenieurwissenschaft und Wirtschaftsingenieurwesen

Egal was eine bei dir in deinem studentischen Alltag so los wir Interessen haben ein an offenes Ohr für vertreten. dich. Bei Wir sind engagierte Gruppe aus Studierenden, die ist, deine der TU Graz VERTETUNGEN Unklarheiten k annst d u u ns g erne k ontaktieren, o der b ei u ns i m B üro v orbeischauen. U nter a nderem was bei dir in deinem studentischen Alltag so los ist, wir haben ein offenes Ohr für dich. Egal Bei stellen wir das Bindeglied zwischen Lehrenden und Studierenden dar, um dauerhaft eine möglichst Unklarheiten kannst du uns gerne kontaktieren, oder bei uns im Büro vorbeischauen. Unter anderem gute Kommunikation sicherzustellen. Wir sind eine engagierte Gruppe aus Studierenden, die deine Interessen an der TU Graz vertreten. stellen wir das Bindeglied zwischen Lehrenden und Studierenden dar, um dauerhaft eine möglichst Egal was bei dir in deinem studentischen Alltag so los ist, wir haben ein offenes Ohr für dich. Bei Kommunikation sicherzustellen. gute Unklarheiten kannst du uns gerne kontaktieren, oder bei uns im Büro vorbeischauen. Unter anderem stellen wir das Bindeglied zwischen Lehrenden und Studierenden dar, um dauerhaft eine möglichst Was macht die FvBau für dich? gute Kommunikation sicherzustellen. Was macht die FvBau für dich? Wir Was macht die FvBau für dich? vertreten dich in verschiedenen universitären Gremien, wie zum Beispiel in der Was macht die FvBau für ich? Studienkommission, bei wir dversuchen den Studienplan bestmöglich mitzugestalten, wie der es Wir vertreten dich in der verschiedenen universitären Gremien, wie zum Beispiel in zuletzt bei dem neuen konstruktiven Master der Fall war. Ein weiterer wichtiger Punkt ist die Studienkommission, bei der wir versuchen den Studienplan bestmöglich mitzugestalten, wie es Informationsweitergabe sowohl während des Studienjahres als auch bereits im Voraus. Aus diesem zuletzt bei dem neuen konstruktiven Master der Fall war. Ein weiterer wichtiger Punkt ist die Wir universitären Gremien, wie zum Beispiel in der Grund vertreten erstellen wdich ir für din ich verschiedenen jährlich den Bauplan der u.a. Prüfungstermine enthält. Informationsweitergabe sowohl während des Studienjahres als auch bereits im Voraus. Aus diesem Studienkommission, bei der wir versuchen den Studienplan bestmöglich mitzugestalten, wie es Grund rstellen wFerien ir für dich den Bauplan der uweiterzubilden, .a. Prüfungstermine enthält. Damit eihr in den die jährlich Gelegenheit habt, euch organisieren wir z.B. auch den zuletzt bei dem neuen konstruktiven Master der Fall war. Ein weiterer wichtiger Punkt ist die Sprengkurs. Damit ihr in den Ferien die Gelegenheit habt, euch weiterzubilden, organisieren wir z.B. auch den Informationsweitergabe sowohl während des Studienjahres als auch bereits im Voraus. Aus diesem Sprengkurs. Grund wnir icht für adlles, ich jährlich den VBergnügen auplan der u.a. aPuch rüfungstermine Das ist earstellen ber noch denn euer sollte nicht zu kurz eknthält. ommen. So veranstalten wir zu Semesterbeginn das B(r)auingenieursfest, sowie eine Weinstraßenfahrt und Sgegebenenfalls Das ist ihr aber och nFerien icht alles, denn euer Vergnügen sollte auch nicht zu organisieren kurz kommen. veranstalten Damit in nden die Gelegenheit habt, euch weiterzubilden, wir o z.B. auch den einen S tammtisch. F ür d ie s portlichen B auigel o rganisieren w ir a uch j ährlich e in F ußballtunier. wir zu Semesterbeginn das B(r)auingenieursfest, sowie eine Weinstraßenfahrt und gegebenenfalls Sprengkurs. einen Stammtisch. Für die sportlichen Bauigel organisieren wir auch jährlich ein Fußballtunier. Damit wir dich weiterhin bei deinem Studium voll und ganz unterstützen können, ist es wichtig, an Das ist aber noch nicht alles, denn euer Vergnügen sollte auch nicht zu kurz kommen. So veranstalten der ÖH-­‐Wahl teilzunehmen. Wir bedanken uns für dein Vertrauen in den letzten Jahren und freuen Damit wir dich weiterhin bei deinem Studium voll und ganz unterstützen können, ist es wichtig, an wir zu Semesterbeginn das B(r)auingenieursfest, sowie eine Weinstraßenfahrt und gegebenenfalls uns sehr, wenn du uns auch heuer mit deiner Stimme unterstützt. der ÖH-­‐Wahl teilzunehmen. Wir bedanken uns für dein Vertrauen in den letzten Jahren und freuen einen Stammtisch. Für die sportlichen Bauigel organisieren wir auch jährlich ein Fußballtunier. uns sehr, wenn du uns auch heuer mit deiner Stimme unterstützt. Damit wir dich weiterhin bei deinem Studium voll und ganz unterstützen können, ist es wichtig, an der ÖH-­‐Wahl teilzunehmen. Wir bedanken uns für dein Vertrauen in den letzten Jahren und freuen Wie erreichst du uns? Wie serreichst du uns? uns ehr, wenn du uns auch heuer mit deiner Stimme unterstützt. Wie eM rreichst du u13/1.OG, ns? fvbau@htu.tugraz.at FvBau, andellstraße FvBau, Mandellstraße 13/1.OG, fvbau@htu.tugraz.at

Wie erreichst du uns?

FvBau, Mandellstraße 13/1.OG, fvbau@htu.tugraz.at

Florian Hasenbichler

Martina Hauser

Tanja Feistritzer

Maximilian Lehmann

Martina Hauser Tanja Feistritzer M aximilian Lehmann Florian Hassenbichler Florian Hassenbichler Martina Hauser Tanja Feistritzer Maximilian Lehmann

Florian Hassenbichler Martina Hauser Tanja Feistritzer Maximilian Lehmann

Das Redaktionsteam übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt dieses Beitrags TU INFO 05/2019 23


Unsere Kandidaten für die ÖH-Wahl Biomedical Engineering Unsere Kandidaten für die ÖH-Wahl Biomedical Engineering Julia Prader Julia Hallo,Prader ich bin Julia Prader und studiere BME in meinem Heimatort Graz. Seit einer Weile bin ich nun aktives Mitglied der StV und möchte jetzt als Mandatarin Hallo, ich bin Julia Prader und studiere BME in meinem Heimatort Graz. oder sogar Vorsitzende meine Ideen umsetzen. Seit einer Weile bin ich nun aktives Mitglied der StV und möchte jetzt als Mandatarin Als Schnittstelle zwischen Professoren und Studierenden ist es mir wichtig als eure oder sogar Vorsitzende meine Ideen umsetzen. Ansprechpartnerin so zu fungieren, dass die Studienvertretung für alle eine offene und Als Schnittstelle zwischenist. Professoren und Studierenden ist es mir wichtig als eure freundliche Anlaufstelle Ansprechpartnerin so zu fungieren, dass die Studienvertretung für alle eine offene und freundliche Anlaufstelle ist. Marcel Horn Hey! IchHorn bin Marcel Horn, komme gebürtig aus Brandenburg in Deutschland und bin Marcel bereits seit 2012 im schönen Österreich. Mittlerweile bin ich seit knapp 2 Jahren bei der Hey! StV. Ich bin Marcel Horn, komme gebürtig aus Brandenburg in Deutschland und bin bereits seit 2012 imhat schönen Österreich. Mittlerweile bin ichzwischen seit knapp 2 Jahren beiund der Die Vergangenheit bewiesen, dass die Kommunikation Studierenden StV. Professoren unabdingbar und wichtig ist. Durch die StV kann gewährleistet werden, dass Die Vergangenheit hatKritik bewiesen, dass die Kommunikation zwischenanStudierenden und Wünsche, Probleme, und Anmerkungen von Studierenden die Professoren Professoren unabdingbar und wichtig ist. Durch die StV kann gewährleistet werden, dass weitergeleitet werden. Als Mandatar möchte ich mich für die Interessen der Wünsche, Probleme, Kritik Anmerkungen von einmal Studierenden Studierenden einsetzen und und helfen, wenn der Schuh drückt. an die Professoren weitergeleitet werden. Als Mandatar möchte ich mich für die Interessen der Studierenden einsetzen und helfen, wenn der Schuh einmal drückt. Michael Haubenhofer Michael Hallo! IchHaubenhofer bin Michael, 29 Jahre alt und komme aus Vorarlberg. Derzeit studiere ich im Bachelor Biomedical Engineering und bin seit Mitte 2018 bei der StV. Nachdem ich als Hallo! Ich bin Michael, 29 Jahre alt und aus StV Vorarlberg. studiere im Sachbearbeiter einen guten Einblick in diekomme Arbeit der erhaltenDerzeit habe, möchte ichich mich Bachelor Biomedical Engineering und bin seit Mitte 2018 bei der StV. Nachdem ich als nun auch weiterhin als Mandatar engagieren. Die Mitarbeit in der StV macht Spaß, man Sachbearbeiter einen guten Einblick in dieEinblicke Arbeit der StV erhalten habe, möchte ich mich knüpft neue Kontakte und erhält zudem hinter die Kulissen des Unialltags. Ich nun auch weiterhin als Mandatar engagieren. Die Mitarbeit in der StV macht Spaß, man hoffe, dass wir in den nächsten zwei Jahren auch weiterhin tolle Projekte wie das knüpft neue Kontakte und umsetzen erhält zudem hinter Kulissen deskönnen. Unialltags. Ich Erstsemestrigen-Tutorium undEinblicke auch neue Ideendie verwirklichen hoffe, dass wir in den nächsten zwei Jahren auch weiterhin tolle Projekte wie das Erstsemestrigen-Tutorium umsetzen und auch neue Ideen verwirklichen können. Florian Hofer Florian Hofer Hallo, ich bin Flo. Ich studiere jetzt schon seit ein paar Jahren BME, bei der Studienvertretung bin ich erst seit Kurzem. Ich bin flexibel, belastbar, innovativ, Hallo, ich bin Flo. teamfähig Ich studiere schon seit ein paar Jahren BME, bei sehr der begeisterungsfähig, und jetzt kreativ. Nachhaltigkeit und Unifeste sind mir Studienvertretung bin ich erst seit Kurzem. Ich bin flexibel, belastbar, innovativ, wichtig. Deshalb will ich mich darum kümmern, dass es auch weiterhin und öfter Unifeste begeisterungsfähig, teamfähig kreativ. Nachhaltigkeit und Unifeste sind aus mir sehr gibt, wir dabei aber wenigerund Müll produzieren. Diejenigen, die mich den wichtig. Deshalb will ich mich darum kümmern, dass es auch weiterhin und öfter Unifeste verschiedensten Tutorien kennen, wissen, dass ich für alle Fragen ein offenes Ohr habe. gibt, wir dabei aber Müll produzieren. Diejenigen, die mich aus den Das würde ich auch hier weniger so weiterführen. verschiedensten Tutorien kennen, wissen, dass ich für alle Fragen ein offenes Ohr habe. Das würde ich auch hier so weiterführen. Gabriele Riegler Gabriele Riegler Hallo! Mein Name ist Gabriele, ich bin 19 Jahre alt und komme aus dem Waldviertel. Seitdem ich bei der Organisation eines Glühweinstands mithelfen durfte, hat mich die Hallo! Mein Name ist Gabriele, ich bin 19 Jahre alt und komme dem Waldviertel. StV fasziniert und nicht mehr losgelassen. Ich finde es toll, einenaus Einblick in die Seitdem ich bei der Organisation eines Glühweinstands mithelfen durfte, hat mich die organisatorische Struktur der Universität zu bekommen, die einem sonst großteils StV fasziniert und nicht mehr losgelassen. Ich finde es toll, einen Einblick in verborgen bleibt. Außerdem lernte ich schon viele nette Menschen kennen,die was meiner organisatorische Struktur Universitätdes zu Unialltags bekommen, Meinung nach eine große der Bereicherung ist.die einem sonst großteils verborgen bleibt. Außerdem lernte ich schon viele nette Menschen kennen, was meiner Meinung nach eine große Bereicherung des Unialltags ist. 24 TU INFO 05/2019

Das Redaktionsteam übernimmt keine Verantwortung für diesen Beitrag


Das Redaktionsteam Ăźbernimmt keine Verantwortung fĂźr diesen Beitrag

TU INFO 05/2019 25


Anschreiben: doktorat@htu.tugraz.at Anschauen: https://doktorat.htu.tugraz.at/ Folgen: https://www.facebook.com/phdgraz/

Die mit der gelben Ente

“Making Ideas Happen” ist nicht nur ein Buchtitel

Wer die gelbe Ente - unser Wappentier - erblickt weiß: Die PhD Union ist nicht weit. Die PhD Union besteht aus fünf gewählten Mitgliedern der Studienvertretung und anderen Engagierten. Genau wie die Fakultäten und Doctoral Schools, Studierende und Betreuuende, wie Themen und Herausforderungen sind wir ein bunt gemischter Haufen, der ein breites Spektrum an Aufgaben im Sinne der DissertantInnen übernommen hat. Bei Fragen rund ums Studium, zum Betreuungs- oder zum Dienstverhältnis stehen wir dir Rede und Antwort, aber nicht nur unsere Vetretungspflichten sind uns wichtig, auch die Vernetzung der Doktoratsstudierenden ist uns ein immerwährendes Anliegen.

Gestalte dein Doktoratsstudium, oder zumindest das Drumherum! Wir wünschen uns einen regen Austausch unter allen PhDs und freuen uns, Veranstaltungen personell, organisatorisch und finanziell unterstützen zu können. Ein paar Anregungen, wie (Mittags-)Stammtische, Vernetzungstreffen, Glühwein- oder Whiskeystände, wissenschaftliche Workshops, Ausflüge und Reisen, Journal Clubs oder Sportturniere haben wir in den vergangenen Jahren schon gegeben, aber die Möglichkeiten sind noch lange nicht ausgeschöpft. Achja: Solltest du den Drang verspüren, deine Doctoral School als studentischeR VertreterIn voranzutreiben, dann zögere nicht und komm zu uns - gemeinsam können und werden wir etwas bewegen!

Vertretung hat nichts mit Füßen zu tun Als Studienvertretung sind wir dafür verantwortlich, dass in den Koordinationsteams aller 14 Doctoral Schools der TU Graz studentische Mitglieder aktiv zu Verbesserungen in ihrer Fachrichtung und zu ihren curricularen Statuten beitragen. Das Mitspracherecht in der Gestaltung ist eine große Chance, nachhaltig für positive Veränderung zu sorgen. Wir versuchen, best practice-Modelle zusammenzutragen und nach Maßgabe flächendeckend umzusetzen. Die Vertretung in der Curriculakommission für die Doktoratsstudien ist notwendig und wichtig, ebenso dürfen wir im Senat an universitätsweiten Entscheidungsfindungen mitwirken. Wir arbeiten mit dem Rektorat in einer Task Force zusammen, um das gespannte Verhältnis zwischen Studium und Anstellungsverhältnis im Doktoratsstudium zu entschärfen. Der wissenschaftliche Betriebsrat der TU Graz unterstützt uns dabei. >> Unsere KandidatInnen für die Studienvertretung (nach Nachname alphabetisch)

Damir Ferizović Elisabeth Hengge Andreas Jeindl Marianne Kräuter Andreas Kruschitz Olamide Omolola Sascha Ranftl 26 TU INFO 05/2019

Wo der (Doktor-)Hut brennt Vernetzung: Wir PhDs sind divers und auch als PhD Union wollen wir es bleiben. Mit verschiedenen Veranstaltungen wollen wir alle Doktoratsstudierenden erreichen, miteinander in Kontakt bringen und einen lebendigen Austausch unterstützen. Struktur: Wir sind Prozessen unterworfen, die technisch oft nur halbherzig umgesetzt sind. Beim Einstieg ins Doktoratsstudium sollen alle Rechte, Pflichten und Hilfestellungen klar kommuniziert werden, auch die Einführung eines Mentoringsystems für alle PhD-Studierenden steht auf unserer Agenda. Freiheit und Fairness: Wir Studierenden sind das Rückgrat der Universität in Lehre und Forschung. Sinnvolle Regelungen für DissertantInnen, die es auch trotz Lehrbelastung ermöglichen, das Doktoratsstudium in einer adäquaten Zeit abzuschließen sind dringender nötig denn je. Wir haben es uns verdient, unter gewissenhafter Anleitung eine wissenschaftliche Selbstständigkeit erwerben zu dürfen, und nicht als günstige Arbeitskraft mit dem Abschluss des Studiums hingehalten zu werden.

Das geheimste Geheimtreffen der Welt Unsere Sitzung findet normalerweise am ersten Montag im Monat um 18:00 (im Wintersemester) oder um 17:00 (im Sommersemester), sowie am dritten Montag im Monat statt. Frag zur Sicherheit noch unter doktorat@htu.tugraz.at nach, ob wir uns über die fortlaufende Nummer des Montags auch einig sind ;) Darüber laden wir dich ein: Folge uns auf Facebook, ließ die Mails die du auf deine @student.tugraz.at-Adresse bekommst, oder kontaktiere deine Doc-School-SprecherInnen, um über aktuelle Ereignisse und Veranstaltungen konkret informiert zu werden! Das Redaktionsteam übernimmt keine Verantwortung für diesen Beitrag


Unsere Kandidaten für die ÖH-Wahl Elektrotechnik Unsere Kandidaten für die ÖH-Wahl Elektrotechnik Julia Schönfelder

Hallo, ich heiße Julia, komme aus Graz und bin im 2. Semester im Bachelorstudium Julia Schönfelder Elektrotechnik. Aufgrund mehrjähriger Berufserfahrung an der TU Graz im administrativen Bereich bin Hallo, Julia,sowie komme Grazanund bin imUniversität, 2. Semesterinsbesondere im Bachelorstudium ich mitich derheiße Struktur deraus Lehre unserer mit der Elektrotechnik. Fakultät Elektrotechnik und Informationstechnik, gut vertraut. Ich möchte meine Aufgrund mehrjähriger Berufserfahrung an der TU Graz im administrativen Bereich bin Kenntnisse einsetzen, um die Studienvertretung zu unterstützen. ich mit der Struktur sowie der Lehre an unserer Universität, insbesondere mit der Fakultät Elektrotechnik und Informationstechnik, gut vertraut. Ich möchte meine Tobias Leitgeb Kenntnisse einsetzen, um die Studienvertretung zu unterstützen. We make our choices, but in the end our choices make us. Tobias Leitgeb Servus, ich bin Tobias Leitgeb aus Südtirol. 25 Jahre alt/jung. Hobbyelektroniker. Übers E-Lab bin ich zur StV-ET gekommen und mir gefällt es in der StV so gut, dass ich We make our choices, but in the end our choices make us. mich als Mandatar aufstellen lasse. Servus, ich bin Tobias Leitgeb aus Südtirol. 25 damit Jahre alt/jung. Hobbyelektroniker. Mein Anliegen ist es das E-Lab zu vergrößern, mehr Studierende gleichzeitig darin Übers E-Lab bin ich zur StV-ET gekommen und mir gefällt es in der StV so gut, dass ich üben und basteln können. mich als Mandatar aufstellen lasse. Mein Anliegen ist es das E-Lab zu vergrößern, damit mehr Studierende gleichzeitig darin Valentin üben undGritsch basteln können. 求人不如求己 (If you want something done well, do it yourself.) Valentin Gritsch Only after the last tree has been cut down, the last river has been poisoned, the last fish 求人不如求己 (Ifwill youwe want something done can’t well, be do eaten. it yourself.) has been caught, realise that money Only after the last tree has been cut down, the last river has been poisoned, the last fish has been caught, will we realise that money can’t be eaten. Daniel Fragner Servus, ich bin der Daniel und komme aus dem wunderschönen Kärnten (Velden, um Danielzu Fragner genau sein). Ich studiere schon seit ein paar Jahren Elektrotechnik, bin seit dem Sommersemester 2019 bei der StV und davor habe ich auch schon als Ersti-Tutor Servus, ich bin Daniel und meine kommeMitarbeit aus demerreichen, wunderschönen Kärnten (Velden, um mitgewirkt. Ich der möchte durch dass die StV weiter besteht genau Ich studiere ein ob paar binist, seit demman um für zu diesein). Studierenden da schon zu sein.seit Doch einJahren neuerElektrotechnik, Weg der richtige findet Sommersemester bei geht. der StV und davor habe ich auch schon als Ersti-Tutor erst heraus, wenn 2019 man ihn mitgewirkt. Ich möchte durch meine Mitarbeit erreichen, dass die StV weiter besteht um für die Studierenden da zu sein. Doch ob ein neuer Weg der richtige ist, findet man Stefan Rossmanith erst heraus, wenn man ihn geht. Hallo! Mein Name ist Stefan und ich komme aus Gratwein-Straßengel in der Steiermark. Stefan Rossmanith Seit 2014 bin ich im Bachelorstudium Elektrotechnik. Mein Ziel ist es, als Ansprechperson zu fungieren, meine Erfahrungen auf der Uni zu Hallo! Mein Name isteinzusetzen Stefan und ich aus tolle Gratwein-Straßengel in der Steiermark. teilen, mich für euch undkomme noch viele Ideen der StV umzusetzen. Seit 2014 bin ich im Bachelorstudium Elektrotechnik. Mein Ziel ist es, als Ansprechperson zu fungieren, meine Erfahrungen auf der Uni zu teilen, mich für euch einzusetzen und noch viele tolle Ideen der StV umzusetzen. Leider kein Foto vorhanden

Roland Mulczetc Das Redaktionsteam übernimmt keine Verantwortung für diesen Beitrag

TU INFO 05/2019 27


Fachschaft Geodäsie STUDIENVERTRETUNG GEODÄSIE VERTETUNGEN

Katharina Göschl

Fabian Theurl

Maximilian Krieger

Kevin Prieler

Roland Pilsinger

28 TU INFO 05/2019

M

it großer Motivation möchte ich mich für die Stelle als Studienvertreterin in der Fachschaft zur Wahl stellen. Mein Name ist Katharina Göschl und ich studiere im 4. Semester Geodäsie. Als aufgeschlossene, kontaktfreudige und humorvolle Person schätze ich an unserem Studienzweig besonders die Freundschaften und die Hilfsbereitschaft untereinander sowie das Miteinander mit den Professoren. Seit Beginn meines Studiums bin ich von den Tätigkeiten der Fachschaft beeindruckt und möchte nun aktiv mitarbeiten. Ich würde mich sehr freuen meine organisatorischen Fähigkeiten, mein lösungsorientiertes Denken und meine Kommunikationsfähigkeit unter Beweis stellen zu dürfen. Ich verspreche mein Bestes zu geben und hoffe auf eure Stimmen. Mein Name ist Fabian Theurl und ich studiere mittlerweile im achten Semester Geodäsie. Nach zwei Semestern bin ich der Fachschaft beigetreten, da mich von Anfang an das, fast schon familiäre Gefühl in unserem Studium begeistert hat. Neben einer guten Kommunikation zwischen Fachschaft und Studierenden ist mir besonders der interne Zusammenhalt ein Anliegen. Daher finde ich es wichtig, auch kleinere Veranstaltungen nicht zu kurz kommen zu lassen und für die Zukunft möglichst viele von unserem Studiengang zu begeistern.

Mein Name ist Maximilian Krieger und ich komme aus Bayern (Regensburg). Ich studiere im sechsten Semester Geodäsie. Schon seit dem ersten Semester bin ich in der Fachschaft tätig und helfe gern bei Festen mit. Da Geodäsie eher ein kleineres Studium ist, gibt es einen gewissen familiären Zusammenhalt und diesen möchte ich in Zukunft aufrechterhalten. Des Weiteren möchte ich die Kommunikation zwischen den Studiereden und der Fachschaft erweitern.

Ich bin seit meinem dritten Semester in der Fachschaft tätig. In den ersten Fachschaftssitzungen war ich sehr über die Motivation der Vorsitzenden bzw. Mitgliedern positiv überrascht, jedes anfallende Thema mit der erforderlichen Sorgfalt zu bearbeiten, ein kommendes Fest bis ins Detail zu planen oder einen Spieleabend im Fachschaftsraum zu organisieren. Dieser Enthusiasmus den Studierenden unter die Arme zu greifen soll in Zukunft erhalten bleiben.

Ich bin Roland Pilsinger, komme aus Liezen (Obersteiermark) und ich studiere bereits im achten Semester Geodäsie. Ich engargiere mich nun seit drei Jahren bei der Fachschaft und diese ist mir immer vertrauter und familiärer geworden. Besonders bei unserem eher kleinen Studiengang ist es wichtig einen guten Zusammenhalt zu pflegen und weiter zu entwickeln, darum will ich dies fördern und natürlich auch meinen Beitrag für das Allgemeinwohl leisten.

Das Redaktionsteam übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt dieses Beitrags


StV ICE STUDIENVERTRETUNG INFORMATION AND COMPUTER ENGINEERING VERTETUNGEN

D

ie Basisgruppe ist eine erweiterte Studienvertretung, sie besteht aus vielen motivierten Studierenden und den gewählten Studienverterter_innen. Unsere Entscheidungen treffen wir gemeinsam, also mit allen unseren Mitgliedern. Die Basisgruppe ist Anlaufstelle für Fragen und Probleme rund um die Studienrichtung Information and Computer Engineering. Wir arbeiten gemeinsam an wichtigen Themen des Studiums. Dazu gehören unter anderem die Mitarbeit am Studienplan und in Kommissionen. Wir arbeiten eng mit der Basisgruppe Informatik und Softwarenentwicklung-Wirtschaft zusammen. Dabei werden zum Beispiel Info- und Getränkestände, Vorträge oder Spieleabende gemeinsam veranstaltet.

Hallo, mein Name ist Sebastian und ich studiere Information and Computer Engineering. Ich bin schon sehr lange Mitglied der Studienvertretung beziehungsweise der Basisgruppe. Zu meinen Aufgaben gehören die Studienkommission und der Auswahlkommission für englische Master. Des weiteren arbeite ich in der Redaktion des Studienführers und helfe im EDV-Referat der HTU und bei der wöchentlichen Linux-Couch mit.

Ich bin der Andre, 20 Jahre alt. Ich studiere Information and Computer Engineering, und bin gerade in meinem 4. Semester. Ich bin erst seit kurzem bei der Basisgruppe dabei, aber ich bin sehr motiviert und mache gerne bei Projekten mit. Es freut mich außerdem, dass ich bei der BaGru jeden Tag neue, motivierte und hilfsbereite Menschen kennenlernen darf. Ich bin aber hauptsächlich deshalb in der Basisgruppe, weil ich mein Studium und die Interesse der Studierende vertreten möchte. Ich war damals, als ich mein Studium begonnen habe, auch sehr dankbar für die Studienvertretung für die Hilfe und Infos, womit sie mein Start ins Studium erleichtert haben. Ich möchte jetzt diese Tätigkeiten fortsetzen und das Leben von Studierenden meines Studiums ein bisschen leichter machen.

Bernhard Teuschl

Kajetan Krischan

Sebastian Juri

Ich bin 19 Jahre alt und studiere Information and Computer Engineering. Ich bin derzeit im vierten Semester. Ich bin zwar erst seit einem halben Jahr bei der Basisgruppe aktiv dabei, aber bin voll begeistert von der Arbeit und hab auch vieles in diesem halben Jahr dazugelernt und neu erfahren. Ich habe bei ein paar Projekten schon mitgeholfen und mitgearbeitet. Natürlich möchte ich mich für die Interessen von den Studierenten einsetzen und eine Ansprechperson sein. Mein Ziel ist es den Studierenden den Stress und die Belastung ein wenig abzunehmen, um ihnen ein sorgenfreies Studium zu ermöglichen. Ich freue mich auf die kommende Arbeit in der Studienvertretung und hoffe, dass ich die Interessen der Studenten in Zukunft gut vertreten kann.

André Koczka

Manar Allam

Von uns treten dieses Jahr folgende interessierte Mitglieder an:

Hallo, ich bin da Kai und studiere ICE. Mittlerweile bin ich seit etwa zwei Jahren bei der BaGru wo ich vor allem Studierende berate und bei der Linux Couch helfe. Derzeit helfe ich auch im EDV Referat der HTU.

Ich mache zurzeit meinen ICE Bachelor fertig und arbeite parallel 10 Stunden die Woche in der Branche. In der Basisgruppe bin ich zurzeit für Studienführer.at sowie die Prüfungsbeispielsammlung verantwortlich. Zukünftig möchte ich mich weiterhin um PBS und Studienführer.at bemühen, sowie als Mandatar ein besonderes Augenmerk auf Qualität in der Lehre, Internationalisierung und papierloses Studium legen.

Das Redaktionsteam übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt dieses Beitrags TU INFO 05/2019 29


Basisgruppe Informatik und Softwareentwicklung Wirtschaft Liebe Studienkolleginnen und -kollegen, Wir sind die Basisgruppe Informatik und Softwareentwicklung, ein Team aus fünf gewählten Mandataren und vielen freiwilligen Studierenden, die dazu da sind, eure Interessen zu vertreten. Eine unserer wichtigsten Aufgaben ist es, die Qualität der Lehre zu verbessern. Dazu entsenden wir Studierende in Studien- und Berufungskommission sowie Habilitationsverfahren. Zu unserem Aufgabenbereich gehört es außerdem Studierende zu beraten, den Erstsemestrigen den Einstieg ins Studium zu erleichtern (u.a. mit Hilfe des Erstsemestrigentutoriums oder dem Studienführer), Events zu organisieren (z.B Bac::Mas-Messe, Spieleabend, DAS Sommerfest, Vortragsreihen) und vieles mehr. Dieses Jahr habt ihr bei der ÖH-Wahl wieder die Möglichkeit, unsere 5 offiziellen Vertreter für die nächsten zwei Jahre zu wählen. Unsere Kandidaten für die ÖH-Wahl 2019 sind: David Griessauer Hoi ich bin der David und bin jetzt seit 2 Jahren bei der Studienvertretung. Ich bin derzeit zuständig für die allgemeine Projektplanung, Besorgungen für Stände und Feste und war Maßgeblich an der Renovierung der Prüfungs-Beispielsammlungen Räumlichkeiten beteiligt. Am Telefon und bei der Linux-Beratung bin ich auch öfter anzutreffen. Neben dem Studium arbeite ich auch Halbzeit als Systemadministrator in der Branche. Mein Ziel ist es, dafür zu sorgen, dass die Studenten fair behandelt werden und eine gute Studienzeit zu haben!

Martin Heider Heyo, ich bin der Martin, und studiere Informatik. Ich bin jetzt schon seit etwa 2 Jahren in der Basisgruppe tätig und habe bei vielen Veranstaltungen mitgeholfen. Außerdem habe ich immer den Spieleabend organisiert und bin auch für den Studienführer verantwortlich. Jetzt da ich bei einigen Auswahlkommissionen und der Studienkommission, die für den neuen Studienplan zuständig ist, dabei bin, würde ich mich freuen diese ganzen Tätigkeiten nun auch mit offiziellem Titel auszuführen.

Stefan Höllbacher Liebe Mitstudierende! Mein Name ist Stefan Höllbacher und ich studiere Informatik. Seit mittlerweile 1,5 Jahren bin ich für euch in der Basisgruppe aktiv und beteilige mich unter anderen am Erstsemestrigen Tutorium und der Öffentlichkeitsarbeit. Ich freue mich darauf eure Stimme in den nächsten 2 Jahren zu repräsentieren, um dazu beizutragen, dass die TU Graz auch weiterhin ein Ort ist, an dem gerne studiert und gefeiert wird.

Marcel Lederer Hallo mein Name ist Marcel und ich studiere Informatik im sechsten Semester. Meine studienspezifisch Interessen sind komplexe Systeme und die theoretische Informatik. Als Vertreter der Interessen der Studierenden setze ich mich für eine faire Zusammenarbeit zwischen den Studierenden und der Fakultät ein. Wählt mich für eine faire und konstruktive Zukunft im Studium Informatik.

Stefan Russmann Hallo, mein Name ist Stefan und bin seit zwei Jahren bei der Basisgruppe. Mir ist es ein großes Anliegen, das Studium studierbarer zu machen, die Interessen der Studierenden in Kommissionen zu vertreten und immer ein offenes Ohr bei Problemen mit Vortragenden zu haben, sowie das Erstsemestrigen Tutorium weiter zu betreuen. Es würde mich freuen, wenn ich diese Aufgabe in den nächsten zwei Jahren offiziell ausüben dürfte.

Mariella Steinkasserer Hi, ich heiße Ella und studiere seit 2016 Informatik. Bei der Studienvertretung bin ich jetzt seit zwei Semestern und bin unter anderem in der Studienkommission und für Public Relations zuständig, was mir sehr viel Spaß macht. Ich freue mich darauf eure Interessen auch in den nächsten zwei Jahren als Mandatar vertreten zu dürfen und für Anliegen immer zur Verfügung zu stehen.

30 TU TUINFO INFO05/2019 05/2019

Das Redaktionsteam übernimmt keine Verantwortung für diesen Beitrag


Die StV Lehramt TU Graz gibt es erst seit den letzten ÖH-Wahlen 2017. In den zwei Jahren hatten wir alle Hände voll zu tun, uns zu etablieren und uns bei allen wichtigen Stellen im Entwicklungsverbund Süd-Ost (Steuergruppe des Entwicklungsverbunds Süd-Ost, Zentrum für Pädagog_innenbildung an der Karl-Fran-

StV Lehramt TU Graz

zens-Universität Graz, Treffen mit Vizerektoren Lehre der TU Graz und Pädagogischen Hochschule Steiermark, und viele weitere) einen guten Ruf zu erarbeiten. Außerdem haben wir uns für vermehrte Zusammenarbeit zwischen den Lehramts-StVen im Verbund und vor allem in Graz eingesetzt. Nebenbei kümmern wir uns noch um Studierendenberatung, Maturant_innenberatung, Erstsemestrigentutorien, Kommunikation mit Lehrenden bei konkreten Problemen, Bereitstellen von Blöcken, Kugelschreibern und anderen nützlichen Dingen, Mitarbeiten am Studienplan für eine sinnvollere Lehrer_innenausbildung, etc. Um all diese Aufgaben weiterhin erfüllen zu können, brauchen wir ein starkes Team, welches idealerweise durch eine hohe Wahlbeteiligung gestützt wird. Hier sind unsere Kandidat_innen:

Andreas Hiess

Belinda Uhl

Benedikt Brünner

Hallo! Mein Name ist Andreas Hiess. Ich studiere die Unterrichtsfächer Informatik und Geschichte, Sozialkunde, Politische Bildung im Bachelorstudium Lehramt für die Sekundarstufe.

Hallo! Mein Name ist Belinda und studiere Lehramt Informatik und Biologie.

Hallo, mein Name ist Benedikt Brünner und ich studiere Informatik und Biologie Lehramt im Entwicklungsverbund Süd-Ost.

Im Rahmen der Studienvertretung durfte ich bereits zwei Mal ein Erstsemestrigen-Tutorium betreuen. Da mir die Arbeit und Vernetzung mit anderen Studierenden sehr gefallen hat, möchte ich mich darüber hinaus nun auch in anderen Bereichen der Studienvertretung engagieren. Es ist mir ein großes Anliegen, das Studium weiter zu entwickeln und meinen Kolleginnen und Kollegen mit Rat und Tat zur Seite zu stehen. Neben diesen STV-Aktivitäten verbringe ich meine Freizeit gerne im Schwimmbad oder in Pubs mit Freunden.

Ich bin seit über drei Jahren bei der Basisgruppe Informatik und Softwareentwicklung und seit zwei Jahren, seit es die StV Lehramt an der TU Graz gibt, bin ich schon als Mandatarin dabei. In meiner Zeit bei der HTU habe ich schon viele verschiedene Aufgaben übernommen, vom Erstsemestrigentutorium über Studienberatung und das Organisieren von Veranstaltungen bis hin zu Kommissionen. Ich würde das gerne auch die nächsten zwei Jahre weiter machen und würde mich freuen, wieder gewählt zu werden.

Doris Vogel

Eva Heinrich

Ich heiße Doris Vogel, bin 21 Jahre alt und lebe schon mein ganzes Leben lang in Graz!

Mein Name ist Eva Heinrich, ich bin 22 Jahre alt und studiere im sechsten Semester Darstellende Geometrie und Mathematik auf Lehramt! So wie Fußball, gehört auch

Nach meiner Matura am BG/BRG Lichtenfels entschied ich mich für das Lehramtsstudium in DG und Mathematik. Diese Fächerwahl war ziemlich eindeutig, da ich mit dem Gedanken, einmal Mathematik zu unterrichten, bereits in der Volkschule gespielt habe und mich auch in das Fach DG sofort verliebte. Diese Liebe hält glücklicherweise immer noch an und daher möchte ich nun, da ich im 6. Semester bin, auch meine Kolleginnen auf ihrem Weg so gut wie möglich unterstützen!

StV Lehramt TU Graz Wahlinfo 2019.indd 1

Hier an der TU Graz ist das Lehramtsstudium mit den Unterrichtsfächern Darstellende Geometrie und Informatik vertreten und die StV Lehramtsstudien TU Graz hat in den letzten zwei Jahren mit allen Institutionen am Standort Graz intensiv zusammengearbeitet. Ich habe in den Steuergruppensitzungen des Entwicklungsverbunds uns Studierende seit Dezember 2017 vertreten dürfen und so (hoffentlich) geholfen, dass die neuen Studienpläne im Bachelor und Master studierbar sind und uns auf das Lehren so vorbereiten, so dass es auch sinnvoll ist. Ich möchte dem Lehramt weiterhin eine starke Stimme geben und mit allen StVen und Institutionen auch zukünftig an einem guten, ansprechenden und wertvollem Studiengang arbeiten.

Die Studienvertreter_innen der StV Lehramt TU Graz 2017-2019

die Geometrie zu meinen Leidenschaften und ist damit so viel mehr als „nur“ ein Studium für mich! Nach einigen Semestern an der TU Graz würde es mich nun sehr freuen, wenn ich ab Mai die Interessen meiner Kolleginnen und Kollegen vertreten darf.

Das Redaktionsteam übernimmt keine Verantwortung für diesen Beitrag

TU INFO 05/2019 31

07.04.19 21:11


StV MBWI STUDIENVERTRETUNG MASCHINENBAU UND WIRTSCHAFTSWISSENSCHAFTEN VERTETUNGEN

Wer sind wir und was machen wir?

M

itglieder der Studienvertretung sind Studierende der Studienrichtungen Maschinenbau und Wirtschaftsingenieurwesen Maschinenbau. Wir bilden das Bindeglied zwischen Studierenden und Professoren. Wir sind eine non-profit Organisation, ein alle zwei Jahre neu gewähltes Organ, ohne Parteiangehörigkeit. Zu unseren Aufgaben zählt die Maturanten- sowie Studierendenberatung, zudem verwalten wir eine Prüfungsbeispielsammlung (mittlerweile auch online) um sie jedem Studierenden leicht und schnell zugänglich zu machen. Wir haben auch ein Mitspracherecht bei der Gestaltung der Studienpläne und bei der Berufung von Professoren. Um euch rund um die Uni auf dem Laufenden zu halten bringen wir jedes Semester unsere Zeitschrift MB-Aktuell, mit wissenschaftlichen Artikeln und einem Semesterrückblick, heraus. Damit man während dem Unistress nicht auf das Vergnügen vergisst, organisieren wir das ganze Studienjahr über Veranstaltungen, sowie die im Herbst stattfindende Weinstraßenfahrt oder Freiluftveranstaltungen mit Musik und Verpflegung …

Warum machen wir das?

In erster Linie geht es darum die Studenten in allen Belangen rund um die Uni und das Studentenleben zu unterstützen. Man hat die Gelegenheit neue Kontakte zu knüpfen, sowohl unter Studierenden als auch mit den Professoren. Wir haben die Möglichkeit zur Mitgestaltung des Studentenlebens.

Wie kann ich mitmachen?

Wenn du ebenso Interesse am Universitätsleben hast und in allen Bereichen mithelfen möchtest, kannst du bei uns Mitglied werden. Schau einfach bei unserer wöchentlichen Sitzung am Montag um 19:00 in unserem Büro vorbei (außer in den Ferien und an Feiertagen).

Wo sind wir? Sprechstunden Mail Telefon Homepage

Florian Kauferitsch

Zu finden sind wir im Erdgeschoss der Kopernikusgasse 24 (NTEG090). immer montags 19:00 – 20:00 und donnerstags 11:00 – 12:00. Mail: 324er@htu.tugraz.at Tel: 0316/873 5130 maschinenbau.htu.tugraz.at

Igor Tomasec

Raffael Kainersdorfer

Hofmann Marie-Therese

32 TU INFO 05/2019

Das Redaktionsteam übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt dieses Beitrags

Tobias Raab Stenech Magdalena


STV Moleku Molekularbiologie STV Molekularbiologie

ot

antworte von m Labor, oder s zu

en merke ass die eichend Weiters nserem paar wo es edarf re mich der einschaf , dass der g mehr n und swegen ber eine

StV Molekularbiologie STUDIENVERTRETUNG MOLEKULARBIOLOGIE

STUDIENVERT

STUDIENVERTRETUNG VERTRETUNGEN

STUDIENVERTRETUNG

Katharina Hölzl

Claudia Kernmaier

Lena Marie Mußbacher

Nicole Trauntschnig

Mir liegt die StV am Ich würde gerne Da ich schon in der Marieletzten Mußbacher Sigot weil ich mich Katharina Hölzl Herzen, Mitglied der Lena StV Periode fleißig Martin gerne für die werden, da ich gerne die Grundsteine für Weil ich mich, wie in der Interessen von würde dafür sorgen möchte, wesentliche Schon jetzt beantworte Ich gerne letzten Periode, dafür Studierenden dass alle Studenten Veränderungen ich Fragen von Mitglied der StV einsetze, gelegt dass habe, es möchte einsetzen will werden, und die gleichen Kommilitonen im Labor, da ich gerne ihnen jederzeit bei sorgen möchte, Bedingungen optimale haben Bedingungen ich die nächste auf Facebook oder dafür für ihre uns Studierenden und alle Studenten und sie sich über Periode dazu nutzen anderen Fragen Apps zu dass sowohl der TU als Problemen ohne Rechte und an darauf aufzubauen verschiedensten, die gleichen KF gibt. weiteres mit Rat Bedingungen und Möglichkeiten auch an im derum eine langfristige studienbezogenen haben Ich setze Verbesserung mich unter fürThemen, Tat Seite stehen Studium bewusst die ich zurmerke und sie sich über ihre anderem weiterhin kann.dass die Außerdem werden. Damit sich Studenten zu wieder, immer Rechte und dafürund ein, ich gerne Studenten voll erzielen.dass Noch dazu Leute nichtwürde ausreichend Möglichkeiten im Prüfungen möchte fristgerecht Veranstaltungen und ganz auf ihr Studium ich mein informiert sind. Weiters Studium bewusst korrigiert werden, organisieren, konzentrieren können, Wissen dassan gibt die es Events in unserem werden. Damit sich Prüfungstermine sich würde ich mich auch nächste Generation Studium bei ein denen paar Studenten voll und rechtzeitig bekannt Studierende dafür einsetzen, dass weitergeben, damit „Baustellen“ wo es auch ganz auf ihr Studium gegeben auchwerden, abseits ihrer Prüfungen fristgerecht in Zukunft Verbesserungsbedarf eine konzentrieren können, Probleme Lehrveranstaltungen korrigiert werden und tollezwischen Vertretungsarbeit gibt. Ich engagiere mich würde ich mich auch Studierenden und ist. bereits kennenlernen, immer genug gewährleistet in der dafür einsetzen, dass Professoren möchte ich vernetzen und Prüfungstermine Interessensgemeinschaf Prüfungen fristgerecht weiterhin aus dem Weg bekannt gegeben t, glaube austauschen aber, dass können. korrigiert werden und Dafür bringe ich werden. Ich schaffen würde und ich setze man in der immer genug in der nächsten einerseitsmehr auch gernemich die Studienvertretung Prüfungstermine KommunikationPeriode und aktiv dafür ein, erreichen organisatorische kann und bekannt gegeben das Curriculum von Erfahrung, aber werden. vor den Austausch würde mich deswegen Ich würde Molekularbiologie allem Tatendrang und zwischen den bei der Wahl über eine auch gerne die große Motivation mit. Studenten undbesser der Stvzu gestalten und Kommunikation und Stimme freuen. an die verbessern mehr wollen, den Austausch Bedürfnisse der um so alle Probleme zwischen den Studenten aus dem Weg zu anzupassen. Studenten und der Stv schaffen, die unser verbessern wollen, Studium mit sich um so alle Probleme bringt. aus dem Weg zu schaffen, die unser Studium mit sich bringt.

Weil ich mich, wie in der letzten Periode, dafür einsetze, dass es Claudia Kernmaier optimale Bedingungen für uns Studierenden Da ich schon in der sowohl an der TU als letzten Periode fleißig auch an der KF gibt. die Grundsteine für Ich setze mich unter wesentliche anderem weiterhin Veränderungen dafür ein, dass gelegt habe, möchte Prüfungen fristgerecht ich die nächste korrigiert werden, dass Periode dazu nutzen Prüfungstermine darauf aufzubauen rechtzeitig bekannt um eine langfristige gegeben werden, Verbesserung für die Probleme zwischen Studenten zu Studierenden und erzielen. Noch dazu Professoren möchte ich möchte ich mein weiterhin aus dem Weg Wissen an die schaffen und ich setze nächste Generation mich in der nächsten weitergeben, damit Periode aktiv dafür ein, auch in Zukunft eine das Curriculum von tolle Vertretungsarbeit Molekularbiologie gewährleistet ist. besser zu gestalten und mehr an die Bedürfnisse der Studenten anzupassen.

Martin Sigot Schon jetzt beantworte ich Fragen von Nicole Trauntschnig Kommilitonen im Labor, auf Facebook oder zu Mir anderen liegt die StVApps am verschiedensten, Herzen, weil ich mich studienbezogenen gerne für die Themen, ichvon merke Interessen immer wieder, dass die Studierenden Leute nicht einsetzen will ausreichend und informiert sind.beiWeiters ihnen jederzeit gibt es in und unserem Fragen Studium ein Problemen ohne paar „Baustellen“ wo es weiteres mit Rat und Tat Verbesserungsbedarf zur Seite stehen gibt. IchAußerdem engagiere mich kann. bereits in der würde ich gerne Interessensgemeinschaf Veranstaltungen und t, glaube aber, dass Events organisieren, bei mandenen in sich der Studienvertretung Studierende auch mehr erreichen kann abseits ihrer und würde mich deswegen Lehrveranstaltungen bei der Wahl über eine kennenlernen, Stimme freuen. vernetzen und austauschen können. Dafür bringe ich einerseits organisatorische Erfahrung, aber vor allem Tatendrang und große Motivation mit.

Katharina Höl

Ich würde Mitglied der werden, da ich dafür sorgen m dass alle Stud die gle Bedingungen und sie sich übe Rechte Möglichkeiten Studium be werden. Damit Studenten voll ganz auf ihr St konzentrieren kö würde ich mich dafür einsetzen, Prüfungen fristg korrigiert werde immer Prüfungstermine bekannt ge werden. Ich auch gerne Kommunikation den Aust zwischen Studenten und d verbessern w um so alle Pro aus dem We schaffen, die Studium mit bringt.

Kontakt: molbio.htu.tugraz.at/ molekularbiologie@oehunigraz.at Humboldtstraße 48, 1. OG hinter dem Hörsaal 44.11

at Kontakt: molbio.htu.tugraz.at/ molekularbiologie@oehunigraz.at Humboldtstraße 48, 1. OG hinter dem Hörsaal 44.11

Das Redaktionsteam übernimmt keine Verantwortung für diesen Beitrag

TU INFO 05/2019 33


Wir, die Basisgruppe NAWI Physik, sind eine motivierte Gemeinschaft Physikstudierender, die sich das Ziel gesetzt haben, das Studium für Alle zugleich zukunftsorientiert und vielfältig zu gestalten. Vielleicht kennt ihr uns von einem unserer Feste, dem ErstsemestrigenTutorium, von Gesprächen und Evaluierungsessen oder auch nur von den Räumlichkeiten auf der Uni. Wer schon bei einer Sitzung am Donnerstagabend dabei war, weiß um unsere offene Art; nicht nur die gewählten StV-MandatarInnen geben den Ton an, sondern alle Anwesenden. Trotzdem möchten wir, dass die Leute, denen ihr am meisten vertraut, auch offiziell, also über eure Stimme, mit ihren Aufgaben betraut werden. MandatarInnen stellen die offiziellen AnsprechpartnerInnen für Lehrende und externe Personen dar. Vor allem sind alle antretenden Personen aber für eure Anliegen und Vorschläge offen. Die gewählten MandatarInnen sitzen dann auch in wichtigen Gremien

Franziska Bardel

Daniele Corrias

Verena Lipic

Yannis Marx

34 TU INFO 05/2019

(z.B. Studien-, Habilitations- und Berufungskommission) und prägen damit euren Studienverlauf. Seit mehreren Jahren gibt es nur noch eine Studienvertretung für Physik, die für die Studierenden an beiden Universitäten arbeitet, deshalb könnt ihr die KandidatInnen auch an KFU und TU wählen.

Kontakt Physik Petersgasse 16/EG, 8010 Graz Raum PHEG050J physik@htu.tugraz.at http://physik.htu.tugraz.at/

Daniel Forstenlechner

Dominic Hirtler

Sabrina Michlmayer Martin Niederwieser

Das Redaktionsteam übernimmt keine Verantwortung für diesen Beitrag

Verena Kogler

Thomas Seruga


SIGMA NAWI GRAZ STUDIENVERTRETUNG MATHEMATIK VERTETUNGEN

Team KFU

D

ie mathematischen Studienvertretungen der TU und der KFU, vereint unter SIGMA NAWI Graz, zählen auf Dich! Deine Stimme stärkt unseren Standpunkt, unterstützt unsere Vorschläge, und ermöglicht unsere Arbeit.

von links: Dominik Steiner, David Zangl, Tobias Antensteiner, Christina Schaidreiter, Jan Kuzmits, Fatima Weiß (leider nicht am Foto) Team TU

Seit mittlerweile zwei Jahren arbeiten die Studienvertretungen Mathematik der TU und der KFU unter dem Namen SIGMA (Studierendenvertretung und Interessengemeinschaft Mathematik) NAWI Graz zusammen. Nach dem Motto „Gemeinsam schaffen wir alles“ haben wir mit vielen tollen Studi-Festen und -Veranstaltungen, sowie alltäglicher Kommunikation zwischen ProfessorInnen und Studierenden gestartet, dann größere Projekte, wie die sehr aktive Mitgestaltung des „Lehramt-Neu“ und mehrtägigen Fachkolloquien in Angriff genommen. Mittlerweile gibt es Arbeitsgruppen, die große Pläne für die Verbesserung der Studierbarkeit für Fach- und Lehramtsbachelor und -master und die Berücksichtigung von studentischen Interessen in Auswahlkommissionen haben und am besten Weg zu deren Umsetzung sind. Um Dich als StudierendeN weiterhin gut zu vertreten, Dir anregende Feste zu bieten und Dein Studium zu verbessern braucht es ein kompetentes STV-Team, und das sollst Du jetzt UNBEDINGT AN BEIDEN UNIS wählen. Genauere Infos zu den einzelnen KandiatInnen findest Du auf unserer Webseite unter sigmagraz.at/wahl.

von links: Jakob Führer, Nina Schwaiger, Meinhard Ranzinger, Gabriel Pichlbauer, David Breurather, Erika Lavia, Konstantin Fixl

Die KandidatInnen

Das Redaktionsteam übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt dieses Beitrags TU INFO 05/2019 35


StV ElektrotechnikToningenieur

STV Elektrotechnik-Toningenieur STV Elektrotechnik-Toningenieur

Lennart Borchers Moin, ich bin Lennart BorLennart Borchers chers. Ich studiere im vierten Semester ET-Ti und mir Moin, ich bin Lennart Borist von Anfang an der positichers. Ich studiere im vierven Einfluss der StV auf die ten Semester ET-Ti und mir Community der Toningeniist von Anfang an der positieurs-Studenten aufgefallen. ven Einfluss der StV auf die Daher möchte ich nun mitCommunity der Toningenihelfen, dies aufrechtzuerhaleurs-Studenten aufgefallen. ten und das Unileben zu verDaher möchte ich nun mitbessern. Die Tätigkeiten der helfen, dies aufrechtzuerhalStV haben mir das Studium ten und das Unileben zu versehr erleichtert, von den bessern. Die Tätigkeiten der Erstsemestrigen-VeranstalStV haben mir das Studium tungen über die beratenden sehr erleichtert, von den und repräsentativen TätigErstsemestrigen-Veranstalkeiten bis hin zu Tonbüro tungen über die beratenden als Treffpunkt etc. Ich hoffe und repräsentativen Tätigauch weiterhin dies fortsetkeiten bis hin zu Tonbüro zen zu können. als Treffpunkt etc. Ich hoffe auch weiterhin dies fortsetzen zu können.

Daniel Gruber Hallo, ich bin Daniel, komDaniel Gruber me aus der Obersteiermark und studiere nun schon 8 Hallo, ich bin Daniel, komSemester im schönen Graz. me aus der Obersteiermark Der erste Eindruck der StV und studiere nun schon 8 Elektrotechnik-ToningeSemester im schönen Graz. nieur ist eindeutig das groDer erste Eindruck der StV ße Engagement und deren Elektrotechnik-ToningePräsenz im Studienalltag. nieur ist eindeutig das große Engagement und deren Präsenz im Studienalltag.

36 TU INFO 05/2019

Dieses Auftreten möchte ich weiterverfolgen und wichtige Events wie Uni-Rallye, Dieses Auftreten möchte ich Toni-Grillerei, Workshops weiterverfolgen und wichtietc. am Leben erhalten. Die ge Events wie Uni-Rallye, StV soll als Schnittstelle für Toni-Grillerei, Workshops kreative Ideen und soziale etc. am Leben erhalten. Die Vernetzung da sein und das StV soll als Schnittstelle für ist mir wichtig. Mein Gekreative Ideen und soziale danke wäre es, dass die Vernetzung da sein und das StV auch in Zukunft als ist mir wichtig. Mein GeAnlaufstelle für existierendanke wäre es, dass die de Projekte wie die KlangStV auch in Zukunft als werkstatt, digitaler TromAnlaufstelle für existierenmelkreis, Studio4Studis de Projekte wie die Klangetc. bleibt. Ich werde mein werkstatt, digitaler TromBestes geben um den Enthumelkreis, Studio4Studis siasmus der StV weiterhin etc. bleibt. Ich werde mein Aufrecht zu erhalten. Bestes geben um den Enthusiasmus der StV weiterhin Aufrecht zu erhalten.

Philipp Rohrmeier Liebe Tonis, Philipp Rohrmeier Ich bin Phillip, 22 Jahre, komme aus Regensburg Liebe Tonis, und studiere im vierten Ich bin Phillip, 22 Jahre, Semester Toningenieur. komme aus Regensburg Ich kandidiere bei der komund studiere im vierten menden StV-Wahl, weil ich Semester Toningenieur. unseren Studiengang gerne Ich kandidiere bei der komaktiv mitgestalten möchte. menden StV-Wahl, weil ich Die StV ist eine Organiunseren Studiengang gerne sation, die uns in unserem aktiv mitgestalten möchte. Uni-Alltag unterstützt, aber Die StV ist eine Organiauch unsere Freizeit in Form sation, die uns in unserem von Festen, Info-VeranstalUni-Alltag unterstützt, aber tungen, Kursen und Ausflüauch unsere Freizeit in Form gen bereichert. Als Mitglied von Festen, Info-Veranstalder StV will ich zusammen tungen, Kursen und Ausflümit anderen Studierenden gen bereichert. Als Mitglied für euch an der Organisation der StV will ich zusammen und Verbesserung unseres mit anderen Studierenden Studienganges mitwirken für euch an der Organisation und versuchen Angebote und Verbesserung unseres auch außerhalb des Hörsaals Studienganges mitwirken auf die Beine zu stellen, und versuchen Angebote die ihr und eure Kollegen auch außerhalb des Hörsaals auf die Beine zu stellen, die ihr und eure Kollegen

gemeinsam wahrnehmen könnt und die dabei helfen unsere Gemeinschaft zu gemeinsam wahrnehmen stärken. könnt und die dabei helfen Natürlich werde ich auch unsere Gemeinschaft zu Sorge tragen, dass der Bierstärken. kühlschrank im Tonbüro Natürlich werde ich auch stets gut gefüllt ist ;-) Sorge tragen, dass der Bierkühlschrank im Tonbüro stets gut gefüllt ist ;-)

Nun möchte ich auch Teil da-von werden und genauso meine Erfahrungen mit euch Nun möchte ich auch Teil und den zukünftigen Studieda-von werden und genauso renden teilen und vielleicht meine Erfahrungen mit euch für die eine oder andere gute und den zukünftigen StudieNeuerung verantwortlich renden teilen und vielleicht sein. für die eine oder andere gute Neuerung verantwortlich sein.

Nora Hartmann Ich bin die Nora und bin nun Nora Hartmann seit knapp vier Semestern hier im schönen Graz um Ich bin die Nora und bin nun ET-TI zu studieren. Ich bin seit knapp vier Semestern 21 Jahre jung und komme hier im schönen Graz um aus Oberfranken. Über eiET-TI zu studieren. Ich bin nige Ersti-Veranstaltungen 21 Jahre jung und komme an denen ich teilgenommen aus Oberfranken. Über eihabe bin ich mit der aktunige Ersti-Veranstaltungen ellen StV in Kontakt gean denen ich teilgenommen kommen. Ich bin von ihrer habe bin ich mit der aktuArbeit sehr begeistert und ellen StV in Kontakt gemöchte diese gerne weiterkommen. Ich bin von ihrer führen. Habt‘s noch einen Arbeit sehr begeistert und schönen Tag :-) möchte diese gerne weiterführen. Habt‘s noch einen schönen Tag :-)

Niklas Urban Moin! Ich bin Niklas Urban Niklas Urban und komme aus dem Norden Deutschlands. Ich bin Moin! Ich bin Niklas Urban vor 2 Jahren nach Graz geund komme aus dem Norkommen, um Toningenieur den Deutschlands. Ich bin zu studieren. Besonders vor 2 Jahren nach Graz gedie Gemeinschaft zwischen kommen, um Toningenieur Studierenden aller Semeszu studieren. Besonders ter hat mich inspiriert, mich die Gemeinschaft zwischen für die StV aufstellen zu Studierenden aller Semeslassen. Ich möchte gerne ter hat mich inspiriert, mich anderen Studierenden und für die StV aufstellen zu Interessierten helfen, wie lassen. Ich möchte gerne mir bereits geholfen wurde anderen Studierenden und und mit diversen VeranstalInteressierten helfen, wie tungen diese besondere Gemir bereits geholfen wurde meinschaft stärken. und mit diversen Veranstaltungen diese besondere Gemeinschaft stärken.

Georg Rabernegg Hi liebe Tonis, Georg Rabernegg ich bin der Georg, und meine Liebe zur Musik hat mich Hi liebe Tonis, nun bereits vier Semester ich bin der Georg, und meihier überleben las-sen. Was ne Liebe zur Musik hat mich mich am Anfang positiv nun bereits vier Semester überrascht hat war, wie mohier überleben las-sen. Was tiviert unsere STV uns zur mich am Anfang positiv Seite gestan-den ist und sich überrascht hat war, wie mofür sehr viele spaßige Vertiviert unsere STV uns zur anstaltungen eingesetzt hat. Seite gestan-den ist und sich für sehr viele spaßige Veranstaltungen eingesetzt hat.

Das Redaktionsteam übernimmt keine Verantwortung für diesen Beitrag

Jakob Siebenrock Servus! Ich heiße Jakob Jakob Siebenrock Siebenrock und studiere im 2ten Semester Toningenieur. Servus! Ich heiße Jakob Ich kandidiere für die StudiSiebenrock und studiere im envertretung, weil ich gerne 2ten Semester Toningenieur. Ich kandidiere für die Studienvertretung, weil ich gerne

etwas zurückgeben würde, was ich in diesem Jahr alles erfahren habe. Ich habe etwas zurückgeben würde, bereits letztes Jahr ein andewas ich in diesem Jahr alres Studium begonnen, und les erfahren habe. Ich habe das, was die Toningenieure bereits letztes Jahr ein andein der Stv aufstellen, ist res Studium begonnen, und meiner Ansicht nach etwas das, was die Toningenieure ganz Besonderes, an dem in der Stv aufstellen, ist ich mich gern beteiligen meiner Ansicht nach etwas würde. Es geht mir besonganz Besonderes, an dem ders darum, an den großen ich mich gern beteiligen Aufgaben und Fußstapfen, würde. Es geht mir besondie warten zu wachsen, und ders darum, an den großen immer eine konstruktive, Aufgaben und Fußstapfen, gute Laune einzubringen, die warten zu wachsen, und damit wir gemeinsam wieimmer eine konstruktive, der in den nächsten zwei gute Laune einzubringen, Jahren wieder coole Events damit wir gemeinsam wieund Projekte auf die Beine der in den nächsten zwei stellen können. :) Jahren wieder coole Events und Projekte auf die Beine stellen können. :)

Nico Seddiki Hallo mein Name ist Nico, Nico Seddiki ich komme ursprünglich aus Wien und studiere mittlerHallo mein Name ist Nico, weile gefühlt eine halbe ich komme ursprünglich aus Ewigkeit Toningenieur. In Wien und studiere mittlermeiner Freizeit lese ich sehr weile gefühlt eine halbe viel, mache Musik oder Ewigkeit Toningenieur. In spiele Bass. Das Engagemeiner Freizeit lese ich sehr ment der bisherigen Stvs viel, mache Musik oder hat mich, seitdem ich zum spiele Bass. Das EngageStudieren begonnen habe ment der bisherigen Stvs schwer beeindruckt. Es gibt hat mich, seitdem ich zum echt nicht viele StudienverStudieren begonnen habe tretungen, die sich so sehr schwer beeindruckt. Es gibt ins Zeug legen, sowohl für echt nicht viele Studienverdie Erstsemestrigen als auch tretungen, die sich so sehr für die höheren Semester. ins Zeug legen, sowohl für Aus diesem Grund würde die Erstsemestrigen als auch ich gerne meinen Teil dazu für die höheren Semester. beitragen und diese hervorAus diesem Grund würde ragende Arbeit mit meinen ich gerne meinen Teil dazu Kommilitonen gerne weiter beitragen und diese hervorfortführen. ragende Arbeit mit meinen Kommilitonen gerne weiter fortführen. Kontakt Elektrotechnick-Toningenieur Inffeldgasse 16b, 8010 Graz Kontakt info@toningenieur-graz.at Elektrotechnick-Toningenieur http://toningenieur-graz.at Inffeldgasse 16b, 8010 Graz info@toningenieur-graz.at


StV USW STUDIENVERTRETUNG UMWELTSYSTEMWISSENSCHAFTEN/ NATURWISSENSCHAFTEN-TECHNOLOGIE VERTETUNGEN

Chrissi

Johanna

Lukas

Thomas

U

mweltsystemwissenschaften ist nicht unbedingt ein gewöhnliches Studium – von Beginn an war es geprägt von der Initiative der Studierendenschaft. Dies ist auch heute noch so und wird insbesondere von der Studienvertretung und auch der Interessensgemeinschaft, die die StV umgibt, geschätzt und fortgeführt. Die enge Zusammenarbeit zwischen KFU und TU vergrößert dabei die StV erheblich! Wir stehen euch somit in allen Fragen, die das Umweltsystemwissenschaften-Studium und seine vier Schwerpunkte umgeben, zur Seite. Neben den standardmäßigen Tätigkeiten, wie Beratung und Vertretung an der ÖH, werden auch andere Veranstaltungen organisiert,die das Studium weiter aufwerten. Wie zum Beispiel unser Erstsemestrigentutorium in dessen Rahmen Ausflüge und Events stattfinden, Vorträge, Workshops und andere spannende Veranstaltungen, die alle samt von USW-Studierenden organisiert werden! Wir hoffen ihr habt eine erfolgreiche und bereichernde Zeit während eures Studiums! Bis bald, eure StV.

StV Geowissenschaften STUDIENVERTRETUNG ERDWISSENSCHAFTEN

Daniel Taupe Michael Wedenig

H

allo liebe Kolleginnen und Kollegen. Wir, Lucia, Daniel und Michael, sind die zukünftige neue Studienvertretung der HTU Graz für den Bereich Geowissenschaften. Wir wollen euch so gut es geht bei eurem Weg durchs Studium unterstützen und helfen euch gerne bei Allem was euch auf dem Herzen liegt. Sei es Beratung zum Studienplan, Probleme mit Terminkollisionen zwischen Lehrveranstaltungen, oder auch Probleme mit Professorinnen und Professoren, wir sind für euch da. Unter Anderem werden wir die Tradition der beliebten Weinstraßenfahrt weiterführen und den Fünftsemestrigen bei der Organisation der alljährlichen Barbarafeier zu Seite stehen. Wir würden uns auch über Anregungen und Wünsche zu außerstudentischen Tätigkeiten freuen um das familiäre Verhältnis unter den Studentinnen und Studenten aufrecht zu erhalten und weiter zu stärken. Da es sich bei den Geowissenschaften um ein NAWI-Studium handelt, haben wir auch eine Vertretung, die auf der Karl-Franzens-Universität tätig ist, mit der wir, als Vertretung der TU-Graz, eng zusammenarbeiten wollen, um gemeinsam ein optimaler Ansprechpartner für euch sein zu können.

Lucia Miesebner

VERTETUNGEN

Kontakt: geowissenschaften-graz@gmx.at erdwissenschaften@htu.tugraz.at Das Redaktionsteam übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt dieses Beitrags TU INFO 05/2019 37


StV Verfahrenstechnik STUDIENVERTRETUNG VERFAHRENSTECHNIK VERTETUNGEN

Wer wir sind.

Nicolas Hochsteiner

Martin Genshofer

Alexandra Hutter

Maximilian Hübner

W

ir werden als gut verteilte Truppe, die in allen Jahrgängen des Bachelor-Studiums vertreten ist, für die kommenden zwei Jahre für euch da sein. Da wir schon in einigen Projekten und Lehrveranstaltungen zusammengearbeitet haben, können wir davon ausgehen, dass wir auch diese Aufgabe meistern werden. Durch den Kontakt zu den unseren Vorgängern und Hauptverantwortlichen bzw. durch die Mithilfe bei Arbeitsgruppen sorgen wir dafür, dass das Wissen erhalten bleibt und wir weiter machen können wo aufgehört wurde. Da wir in den verschiedenen Semestern bunt durchmischt vertreten sind, kann man als Studi auch jederzeit nach Lehrveranstaltungen oder bei einem gemütlichen Zusammensitzen mit uns studienspezifische Anliegen besprechen und somit direkten Einfluss haben.

Andreas Schwarz

Marlene Kasser

Sebastian Dohr

Wie wir helfen. In unserer Zeit als MandatarInnen wollen wir weiterhin Veranstaltungen zur Vernetzung zwischen Studierenden und auch Lehrenden anbieten, sowie Events zur Erweiterung unseres Studiums. Wir entsenden auch Leute, um sich für uns in Studienkommissionen für gute Lehre einzusetzen und in Habilitationskommissionen um neue Lehrbefugnisse zu verteilen.

38 TU INFO 05/2019

Auch die Ansammlung von Wissen wird weiterhin fortgeführt, sodass jeder Studi zukünftigen Herausforderungen gewachsen sein wird und seine Hürden leichter bezwingen kann. Wie ihr sehen könnt, ist unsere Arbeit sehr weitreichend und entscheidend, weswegen eure Stimme bei der Wahl ein wichtiges Zeichen zur Unterstützung ist. Es ist auch zu erwähnen, dass die Studienvertretung Verfahrenstechnik weiterhin fraktionslos bleibt. Darum bitten wir euch euer Wahlrecht zu nützen und zwischen 7. und 29. Mai zu einer Urne zu pilgern um für eure Vertretung zustimmen. :-)

Das Redaktionsteam übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt dieses Beitrags


Bundes ÖH DIE ÖSTERREICHWEITE VERTRETUNG BUNDESVERTRETUNG

Auch die Bundesvertretung (BV) wird bei der ÖHWahl im Mai gewählt. Du fragst dich was das ist? Die Aufgabe der Bundesvertretung ist es, die die Hochschulpolitik mitzugestalten. Der Stimmzettel für die BV ist österreichweit einheitlich. Du kannst hier deine Lieblingsfraktion wählen, die entsendet dann je nach Stimmenanteil Mandatarinnen und Mandatare in die Bundesvertretung. Wenn du an mehreren Hochschulen studierst, kannst du die Bundesvertretung im Gegensatz zur Hochschulvertretung, nur ein Mal wählen.

/bundesoeh

/bundesoeh

@BundesOeh

Diese Fraktionen treten bundesweit an: Aktionsgemeinschaft (AG) www.aktionsgemeinschaft.at Verband sozialistischer Student_innen in Österreich (VSSTÖ) www.vssteo.at Grüne und Alternative StudentInnen (GRAS) www.gras.at

Unabhängige Fachschaftslisten Österreich (FLÖ) www.fachschaftslisten.at

Junge liberale Studierende (JUNOS) ichtuwas.junos.at Kommunistischer Student_innenverband Linke Liste (KSV-Lili) www.votacomunista.at Ring freiheitlicher Studenten (RFS) www.rfs.at No Ma'am www.no-maam.at Kommunistischer Studentinnenverband KJÖ (KSV-KJÖ) wahl.comunista.at

TU INFO 05/2019 39


Foyer HS H Foyer HS H (NAWI)

Rechbauerstraße 12 Eingang

Öffnungszeiten der Wahllokale Montag 27. 05. 2019 9:00 bis 18:00 Uhr Dienstag 28.05. 2019 9:00 bis 18:00 Uhr Mittwoch 29. 05. 2019 9:00 bis 16:00 Uhr

WO kann ich wählen?

Inffeldgasse 10 Inffeldgasse 25D


Millions discover their favorite reads on issuu every month.

Give your content the digital home it deserves. Get it to any device in seconds.