Page 1

????????? St. Sebastianus Schützenverein Düsseldorf-Heerdt 1573 e.V. „Mustertext Mustertext Mustertext Mustertext “

Überschrift Iberum quis doluptinumet ad ute erro blaboribus dolesecte quatur alic to conecearum quam ut hitae niendamus, quatem ipsae Schlagwort väddisch.

H 2015 e e r d Wir in Heerdt t 1


PHYSIOTHERAPIE BRÜHEIM PRIVAT UND ALLE KASSEN

• Präventionskurse • Rückenschule / Pilates • Rehabilitationssport

• Krankengymnastik • Krankengymnastik am Gerät KGG • Medizinische Trainingstherapie • Krankengymnastik ZNS / PNF / Bobath • Beckenbodentraining • Atemtherapie • Manuelle Therapie • CMD Craniomandibuläre Dysfunktion • Klassische Massage • Bindegewebsmassage • Dorn Breuss Massage • Myofasziale Triggerpunkt Therapie • Fußreflexzonentherapie • Fangopackung / Heißluft • Eisanwendung • Manuelle Lymphdrainage MLD • Schlingentisch • Extension / Traktion • Kinesio-Taping • Elektrotherapie / Iontophorese • Ultraschalltherapie • ärztlich verordnete Hausbesuche

Physiotherapie, Rehasport und Prävention in Heerdt

Herzlich willkommen in der Physiotherapie Praxis Brüheim. Hier werden Privatund Kassenpatienten auf 270 qm Therapiefläche betreut. Unser Team ist mit vielen Behandlungsmethoden vertraut und verfügt über langjährige Erfahrung. Wir bieten Ihnen unkompliziert schnelle Terminvergabe und eine freundliche Atmosphäre in modern eingerichteten Behandlungsräumen. PHYSIOTHERAPIE BRÜHEIM Schiessstraße 8 -10 • 40549 Düsseldorf • Tel. 0211 507707 www.physiotherapiebrueheim.de


Zum Gruße Ein Leben ohne Feste gleicht einer Reise ohne Einkehr.

Endlich ist Schützenfest! Jedes Jahr – immer am vorletzten Wochenende im August – feiern die Heerdter Schützen ihr traditionelles Schützenund Volksfest. Sie beenden damit in Düsseldorf die Reihe der linksrheinischen Schützenfeste und markieren gleichzeitig den Jahreshöhepunkt im Heerdter Schützenwesen.

E

ndlich ist Schützenfest!“ So oder so ähnlich beginnt kurz vor unserem Schützenfest fast jedes Gespräch. Ob beim Einkauf oder Smalltalk in der Runde, man spürt förmlich die gespannte Vorfreude auf das Fest des Jahres. Ähnlich ist es auch bei uns und unseren Vorstandskollegen. Zwar mit Routine, aber dennoch unter Anspannung

stehend, wollen wir unserenVereinsmitgliedern, Gönnern, Heerdter Bürgern und Gästen so wie den vielen Besuchern wieder ein tolles Schützenfest bieten. Alle sind dazu herzlichst eingeladen am Wochenende vom 21. bis zum 24. August das Fest mit uns zu feiern. Mit unserem Königspaar Thomas und Sabine Schmied und ihrem Hofstaat hat sich eine tolle Mannschaft gefunden. Sie haben ihr Regierungsjahr ausgiebig genossen und sind für das Schützenfest und somit für den Höhepunkt des Schützenjahres bestens aufgestellt. Unser Jungschützenkönigspaar bildet in diesem Jahr Martin Schoen mit seiner Königin Saskia Schmied. Auch sie

3


www.papillon-heerdt.de

4 15105-anzeige-schuetzenheft-2015.indd 1

14.04.15 16:05


... zum Gruße beenden mit dem kommenden Schützenfest ein aufregendes Königsjahr. Wir hoffen, dass sich auch das „ältere Semester wieder auf dem Schützenfest sehen lässt“, ganz besonders zum Seniorenkaffee am Freitagnachmittag. Eines ist uns sehr wichtig: „Bedanken möchten wir uns bei Allen, durch deren Hilfe es erst möglich ist, das Schützenfest durchzuführen.“ Schützengrüße senden wir an unsere Schützenbrüder und -schwestern,

Heinz-Dieter Werner 1. Chef

sowie an all diejenigen, welche gerne mit uns gefeiert hätten, aber leider aus persönlichen, gesundheitlichen oder auch familiären Gründen verhindert sind. Und wenn nun auch noch vor jedem Haus im Ort unsere Vereinsfahne oder die Stadtteilfahne im Winde weht, ja dann ist alles perfekt. Dann kann man getrost sagen: „ … Endlich ist wieder Schützenfest!“ Bis dahin grüßen ganz herzlich

Willi Wengler, 2. Chef Heinz Heckermann, Oberst

Edmund Neuhofen 1. Schriftführer Andreas Bahners, Schatzmeister

la u b sve

NE

U

U

sung

Tr a u m

Ur

rlo

-

GROSSE URLAUBSVERLOSUNG!

NE

Besuchen Sie unseren Festplatz: Für je 2 € Umsatz bei einem unserer Schausteller erhalten Sie einen Eindruck auf einer Stempelkarte. Mit dieser Karte können Sie bei der Verlosung am Sonntag Abend Ihren Traumurlaub gewinnen. Also Kirmes genießen und dann „Ab in den Süden“.

Viel Glück!

5


Werte schaffen, Werte erhalten.

Über 20 Jahre Reklame für alle

Jung Produktion GmbH // Düsseldorf // Köln // Stuttgart www.jungpro.de // +49.211.40 80 90-0


Grußwort des Protektors Liebe Schützen, ich begrüsse Euch zu unserem diesjährigen Heerdter Schützenfest. Der Wandel der Zeit hält nicht an, unserer Gemeinden ändern sich, es wächst zusammen, was noch gestern Lücken hatte. Unser Schützenfest ist Tradition, Brauchtum und Sitte, fest eingebettet in den Wonnemonat August. Dennoch ändert sich drum herum so einiges – das liegt zum Teil daran, dass wir neue Nachbarn bekommen, neue Baugebiete entstehen, die Büroräume zunehmen und somit in vertrauten Situationen doch manchmal Neues erleben. Geschäfte schliessen, neue kommen dazu – es steht nichts still. Wir können froh sein, dass in unseren Gefilden der stetige Wandel untermauert ist mit Zuwachs und prosperierendem Gewerbe, dass wir nicht darüber klagen müssen, dass die Bewohner die Stadt oder das Viertel verlassen. Selbst wenn manch einer sich darüber ärgert, dass er vielleicht nicht mehr gleich einen Parkplatz vor seiner Tür findet, dass man im Supermarkt nicht mehr alle kennt, oder dass der Termin in der Werkstatt eben vielleicht mit einem kleinen Vorlauf an Zeit einher geht. Fakt ist, es ist besser so, als anders herum. In diesen Zeiten sind wir immer mehr eine Besonderheit, die Schützenvereine spiegeln eben nicht den Zeitgeist wieder, den so mancher sich

über vermeintliche Informationsquellen anliest, sondern man wird belächelt und in Teilbereichen auch nicht wirklich wahrgenommen. Wir sprechen immer wieder davon, dass wir zusammen halten und auf einander Acht geben, dass man auch mal über seinen Schatten springen sollte, um sich des brüderlichen Zusammenleben zu stellen – das dies in der Realität nicht immer so ist, ist leider Realität. Dennoch ist unser Schützenwesen ein wichtiger gesellschaftlicher Anker, der neben dem Zusammenhalt des Vereins auch eine Möglichkeit der Integration ins dörfliche Leben stellt. Die Aufmerksamkeit unseres Brauchtums in der Öffentlichkeit ist daher nahezu unablässig – daher lasst uns die Familien, die Freunde, die Nachbarn und Kollegen dazu einladen und sie an unserem Fest teilhaben. Mit Frohsinn und mit Stolz freue ich mich gemeinsam mit Euch, das diesjährige Schützenfest zu feiern. Alles Gute, Peter Jung

7


Mehr

Zeit für‘s Bierzelt!

Die neuen Automower von Exklusiv bei uns.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Mit den vollautomatischen Mährobotern von Husqvarna mäht sich Ihr Rasen in Zukunft ganz von selbst. Eine einmalige Programmierung des Mähers genügt. Verschiedene Modelle für Rasenflächen von 50 bis 6.000 m2 erhältlich.

GUTSCHEIN

ng für eine KOSTENLOSE Vorführu in Ihrem Garten

IHR FACHBETRIEB FÜR DIE REGION DÜSSELDORF/NEUSS

Garten- und Reinigungstechnik

Motoren Missing GmbH | Hessenweg 15 40667 Meerbusch | Tel. 02132/8668 info@motoren-missing.de | www.motoren-missing.de

K O S T E N L O S E V O R - O R T- B E R A T U N G , I N S T A L L A T I O N , P R O G R A M M I E R U N G U N D K U N D E N D I E N S T


Heerdter Regimentskönigspaar 2014 / 2015 Lasst uns den Augenblick genießen, dass wir nicht merken, wie schnell die Zeit vergeht.

„Auch als König bleib ich ein Heerdter Jung“ Die Zeit im Königsjahr vergeht nur deshalb so schnell, damit man sich immer wieder über einen neuen Tag freuen kann. Und die Fülle der neuen Eindrücke ist nicht Last, sondern Lust. Vielen Dank!

L

iebe Schützenkameraden, liebe Gäste des Heerdter Schützenfestes, jetzt, wenn sich unser Königsjahr dem Ende neigt, ist es für uns an der Zeit, zurück zu blicken und all die wunderschönen Erinnerungen noch

einmal zu genießen. Jedes Königspaar empfindet das Königsjahr als viel zu kurz und auch wir würden dieses tolle Amt gerne noch länger bekleiden, aber spätestens am Schützenfest Sonntag kehren wir wieder in die Reihen unserer „Wildschütz“ zurück und das ist auch gut so. Wir bedanken uns bei allen, die uns unterstützt haben, die fest an unserer Seite gestanden haben, die uns ertragen haben und damit wir auch ja nicht Gefahr laufen jemanden zu vergessen, einfach bei der ganzen

9


das n e ß ü Wir gr aus und sh g i n ö K en in z t ü h c alle S t Heerd


Heerdter Regimentskönigspaar 2014 / 2015

Lebe jeden Tag, als wäre es dein letzter Sabine Schmied, Regimentsschützenkönigin

Ohne meine Biene hätte ich dieses Jahr nicht so leben und erleben können. Sie fängt mich ein, wenn es nötig wird, und hat den größten Anteil daran, „dat

Heerdter Schützenfamilie und bei allen Freunden Ich bin nur ne und der Familie. Heerdter Jung Und weil ich der König Thomas Schmied, Regimentskönig bin und ja sonst eigentlich die gelebte Stille verkörpere, ergreife ich jetzt einfach mal das Wort, denn eines ist klar: ne kleene Heerdter Jung“ seinen großen Traum leben durfte. Dabei hatte ich die Königswürde eigentlich schon abgehakt, aber das Schicksal war beim Königsschuss auf meiner Seite und die Emotionen, die mir und meiner Königin entgegen schlugen, waren überwältigend. Ich komme ja als DJ oder wenn ich meinen Maulwurf ausführe viel herum, aber über das Jahr habe ich aufgrund der vielen Einladungen, ob bei den Gesellschaften oder bei befreundeten Regimentern, viele nette Menschen kennengelernt und viele neue Ideen für ausgefallene Kochrezepte gesammelt. Mein Motto war „Ich bin nur ne Heerdter Jung“ und „et Herz, dat lütt mir uf de Zung“ so bin ich, so sind wir. Und eins können wir Euch versprechen, so bleiben wir auch. Euer Regimentskönigpaar Thomas und Sabine Schmied 11


*

Detlef Hütten, Sachbearbeiter Zahlungsverkehr, St. Sebastianus Schützenverein Düsseldorf 1316 e.V.

Für mich zählt die Gemeinschaft. Ich finde es gut, dass wir unser Brauchtum in Düsseldorf fördern und uns damit das Gefühl von Heimat erhalten. Gut für Düsseldorfer.


Jungschützenkönigspaar 2014 / 2015 Glücklich die Jugend, die Lust auf Zukunft hat.

Ein echt geiles Jahr im Kreise von Freunden Was mit Nervosität begann, mit vielen interessanten Begegnungen und Festen einher ging, endete als total geiles Schützenjahr. Tja – man gönnt sich ja sonst nichts. Seid bedankt!

L

iebe Schützen, liebe Heerdter Bürgerinnen und Bürger, liebe Freunde,

Dreihundertfünfundsechzig Tage sind fast vergangen und ich muss Euch sagen, dass es ein schönes, interessantes und aufregendes Jahr für mich war und noch ist, mit vielen Aufs und Abs (neee – Spaß , das war ein echt geiles Jahr). Angedacht war ja, mit Norbert Moor, meinem Oberleutnant bei den 7. Grenadieren, gemeinsam das Königsjahr zu verbringen. Da er jedoch die Königsplatte nicht traf, sondern Thomas Schmied, stand somit fest, dass ich mit Thomas Schmied, seiner Frau Sabine und seiner Tochter Saskia ein schönes Königsjahr verbringen werde. Als man mir sagte, ich hätte den ersten Schuss auf die Königsplatte, war ich zunächst sehr aufgeregt und nervös, denn man schießt ja nicht alle Tage auf die Platte des Jungschützenkönigs. Allerdings legte sich die Nervosität sehr schnell (so nach ein, zwei oder drei Bier).

13


Koppersstraße 27 40549 Düsseldorf - Heerdt Telefon: 0211 / 5 69 89 90 Telefax: 0211 / 56 98 99 21 E-Mail: webmaster@ggm-gmbh.de Internet: www.ggm-gmbh.de Öffnungszeiten: Montag-Donnerstag: 7.30 - 16.30 Uhr Freitag: 7.30 - 15.15 Uhr Samstag: 8.00 - 12.00 Uhr

14


Jungschützenkönigspaar 2014 / 2015 Als dann um 18:00 Uhr die Platte fiel, war es dann soweit, ich war nun Jungschützenkönig und Saskia von den Dorfschwalben wurde für ein Jahr meine Königin.

Ich habe ein sehr tolles Jahr hinter mir; mit vielen Einladungen zu Krönungen und schönen Bällen, wie z.B. den IGDS-Ball der Könige, zu dem mich Thomas unser König und seine Frau mitnahm und wir viel Spaß hatten. An all diesen Veranstaltungen habe ich mit viel Freude teilgenommen und hier auch viele neue Leute kennengelernt. Hierfür möchte ich mich nochmal herzlich bedanken. Bedanken möchte ich mich auch bei meiner Kompanie, den 7. Grenadieren, und deren Unterstützung. Außerdem möchte ich mich bei Thomas und Sabine Schmied bedanken, ohne die ich etwas orientierungslos gewesen wäre ;). Ganz besonders möchte ich mich aber bei Saskia bedanken, die immer an meiner Seite glänzte! Saskia und ich wünschen allen Heerdter Bürgern, Schützen, Freunden, sowie natürlich auch meinen Jungschützen und überhaupt allen, die wir kennen, ein schönes Schützenfest 2015. Unseren Nachfolgern in diesem schönen Amt wünschen wir ebenfalls viel Spaß. Wir sehen uns spätestens im Schützenzelt an der Theke. PROOST! Jungschützenkönigspaar Martin Schoen und Saskia Schmied

15


Gaststätte

„Zur Laterne“ „Der Muschelprinz von Oberkassel“ Bildzeitung

„Ein Geheimtipp“ Express

„Lecker, Lecker, Lecker“ Rheinische Post

biss, m i hnell

c ch mit S au Jetzt nebenan Direkt

Belsenstrasse 8 / Oberkassel Reservierung unter Tel.: 551570 16


Kleinigkeiten Wer Kleines nicht ehrt, ist des Großen nicht wert.

„Liebe Leserinnen und Leser!“ Beim Heerdter Schützenfest folgt ein Highlight dem nächsten: Angefangen beim Seniorennachmittag am Freitag, über den Ökumenischen Mundartwortgottesdienst, den Jungschützenabend am gleichen Tag, den großen Festzug und die feierliche Krönungszeremonie am Sonntag bis hin zum Abschlusszapfenstreich am Montagabend. Doch unser traditionelles Schützenfest besteht jedes Mal auch aus einer Vielzahl von scheinbaren Kleinigkeiten. Sie sind es, die den vier Tagen jeweils die unverwechselbare Würze verleihen.

G

erne stellen wir hier einige „Kleinigkeiten“ vor, die den Charme unseres Festes untermauern. Am Freitagnachmittag hat sich eine kleine Gruppe von Schützenfrauen zusammengefunden mit dem Ziel, betagten Heerdter Bürgerinnen und Bürgern ein wenig Schützenstimmung zu vermitteln. Im extra hierfür hergerichteten Festzelt bereiten sie den Te i l neh-

mern eine stimmungsvolle Kaffeetafel. Verbunden mit einem kleinen, ständig wechselndem Schützenprogramm führt dies dazu, dass sich die Damen und Herren ab 70 Jahre rundum wohlfühlen und die Momente, die die Erinnerung an ihre aktiven Zeiten zurückbringen, sehr genießen. Denn eins ist sicher, auch wenn sie nicht mehr aktiv teilnehmen können, sie sind und bleiben gern gesehene Teilnehmer am Heerdter Schützenfest. Eine weitere Besonderheit unseres Festes ist der Jungschützenabend. Nach zahlreichen Abstimmungsrunden, langen Trainingseinheiten und vielen Vorbereitungen gestalten die

17


Liebe Heerdter Schützen, liebe Freunde des Brauchtums, zum diesjährigen Schützenfest des St. Sebastianus Schützenvereins Düsseldorf-Heerdt grüße ich alle Schützen sehr herzlich und wünsche bei gutem Wetter einen guten Verlauf des Festes. Die positive Entwicklung unseres Stadtteils Heerdt geht weiter:

• der Bau auf dem Gelände des Dominikus-Krankenhauses geht zügig voran. • der Umbau des Bunkers steht kurz vor der Fertigstellung. • der Neubau der Jugendfreizeiteinrichtung an der Heerdter Landstr. ist beschlossen. Mit dem Bau wird im Herbst dieses Jahres begonnen. • endlich wird der Bau der Lärmschutzwand an der Kevelaerer Straße umgesetzt. Der Neubau des alten Kinogebäudes an der Schießstr. ist ein weiterer Baustein auf dem Wege der Entwicklung unseres Stadtteiles. Mit der Neupflanzung der durch den Sturm Ela zerstörten Bäume wurde begonnen. Als Ratsherr und Mitglied der Fidelen Schützen werde ich weiterhin meinen Beitrag zum Wohlergehen unseres Stadtteils leisten. Auch die Unterstützung des St. Sebastianus Schützenvereins Düsseldorf-Heerdt ist mir ein besonderes Anliegen, da Brauchtum und Tradition in unserer schnelllebigen Zeit – nicht zuletzt für das gemeinschaftliche Leben – sehr wichtig sind. Ihren Vorschlägen und Anregungen stehe ich immer offen gegenüber. Mit herzlichen Grüßen Ihr

Giuseppe Saitta Ratsherr

18


Kleinigkeiten Heerdter Jungschützen einen kompletten Festabend selbst. Die Show beinhaltet neben Gesangsdarbietungen auch mimische und vor allem Tanzelemente. Viel Herzblut, Talent und Einsatz bringen den Saal regelmäßig zum Kochen. Und – was hervorsticht – die generationsverbindende Veranstaltung zeigt, dass die Aussage „Schützenfamilie“ auch heute noch einen aussagekräftigen Stellenwert hat. Weniger im Focus, doch unverzichtbar für den Ablauf des Festes sind unsere Schützenfrauen. Neben den Hauptveranstaltungen im Festzelt finden in den verschiedenen Gesellschaften unseres Vereins auch kompanieeigene Events statt. Ob Königsfrühstück, Frühschoppen, Gesellschaftsbiwak, gemeinsames Mittagessen oder die Kirmesausklänge – immer sind die Frauen diejenigen, die letztendlich dafür sorgen, dass alles bereitsteht, dass die Abläufe ohne Störungen wahrgenommen werden können und – wenn die Schützen schon wieder unterwegs sind, diejenigen, die vieles wieder in Ordnung bringen. Kurz gesagt: Die Heinzelmännchen sind nur

ein kleiner Abklatsch von dem, was unsere Schützenfrauen leisten. Herzlichen Dank! Letztendlich ist die festliche Gestaltung unseres Stadtteils erwähnenswert. Vielerorts werden von fleißigen Händen Fahnen aufgehangen. Transparente künden stolz vom bevorstehen Schützenfest und senden Grüße an alle Bürger. Die Residenzen werden aufgebaut und geschmückt und manches Haus ziert ein farbig dekorierter Hinweis auf einen wichtigen Funktionsträger innerhalb des Vereins. Am auffälligsten sind jedoch die Wimpelreihen in den Straßen. Hier tun sich mittlerweile viele Gesellschaften hervor und dekorieren ihre Straße oder ihr Viertel. Alle diese Aktivitäten runden das farbefrohe Bild eines Festes für den gesamten Stadtteil ab. Wir wünschen Ihnen ein fröhliches und friedliches Schützenfest und möchte Sie ermuntern: Achten Sie in diesem Jahr einmal ganz besonders auf diese „Kleinigkeiten“. Der Vorstand

19


D

HEER

LICH

KEIT

ER B EN LE

TZ

Ein Heerdt & eine Seel e

Bürger- und Schützenfest Heerdt

21. bis 24. August 2015


Festfolge Schützenfest 2015

Programm-Abende im Festzelt Freitag, 21.08.2015 20:30 Uhr, Jungschützenabend Themenabend: „We to entertain you“ • Playbackshow der Heerdter Jungschützen Anschließend ist die traditionelle Jungschützen- party mit DJ angesagt.

Der Eintritt ist an allen Tagen frei!

Samstag, 22.08.2015 Heimatabend im Festzelt 20:30 Uhr, • Moderation Burkard Brings • Überaschungsauftritt • Tanzsportclub Rheinstars Düsseldorf e. V. – Showtanz • Markus Krebs – Standup-Comedien als „Hocker-Rocker“ • Hubertus – Late Night Show • Roland Brüggen Showband Sonntag, 23.08.2015 19:30 Uhr, Krönungsabend • Krönung der Heerdter Königspaare • Verleihung der Stadtorden • Überraschungsauftritt Montag, 24.08.2015 20:00 Uhr, Ball der Kompaniekönigspaare • Vorstellung und Ehrung der Kompaniekönigspaare • Ehrungen der Jubilare • Großer Zapfenstreich • Swinging Funfares und Rhine Area Pipes and Drums als Abschlussshow

21


Festfolge Schützenfest 2015

Freitag, 21. August 2015

22

15:00 Uhr Seniorenkaffee im Festzelt

Eingeladen sind alle Bürgerinnen und Bürger über 70 Jahre zu zwei Stunden Schützenunterhaltung bei Kaffee und Kuchen

18:00 Uhr Antreten zum Festumzug

Das Regiment tritt erneut „Am Mühlenberg“ an.

18:30 Uhr Ökumenischer Mundart- Wortgottesdienst

Der ökumenische MundartWortgottesdienst findet in der St. Benediktus-Kirche statt

19:40 Uhr Großer Zapfenstreich

Am ersten Tag des Schützenfestes wird der „Große Zapfenstreich“ am Hanns-Heuer-Platz / Schiessstrasse gespielt.

20:30 Uhr Jungschützenabend im Festzelt

Bei dieser Traditionsveranstaltung für Jung und Alt wird das Programm unter dem Motto „We to entertain you“ von den Heerdter Jungschützen gestaltet.


Festfolge Schützenfest 2015

Samstag, 22. August 2015 13:00 Uhr Pagenschießen im Festzelt

Alle Kinder der Gesellschaften und des Pagencorps ermitteln die Sieger und das Königspaar.

14:30 Uhr Kindernachmittag auf dem Schützenplatz

… Da wird richtig Gas gegeben

14:30 Uhr Schießnachmittag auf dem Festplatz

Jungschützen und Schützen ermitteln die besten Schützen.

14:30 Uhr „Happy Hour“ beim Zeltwirt

Für eine Stunde lädt der Zeltwirt im Rahmen der „Happy Hour“ zu verbilligten Getränken ein.

18:30 Uhr Ermittlung der Könige

Jungschützen und Schützen streiten sportlich um die Königswürde.

19:30 Uhr Proklamation der Königspaarepaare

Offizielle Vorstellung der neuen Königspaare im Festzelt.

20:00 Uhr Großer Heerdter Heimatabend

Mit einem attraktiven Programm unterhält der Verein seine Gäste.

23


Festfolge Schützenfest 2015

Sonntag, 23. August 2015 10:00 Uhr Festumzug

Antreten der Schützen auf der Schiessstraße zum Umzug

10:15 Uhr Kranzniederlegung am Heerdter Wegekreuz

Feierlich gedenkt der Schützenverein seiner Verstorbenen.

10:30 Uhr Bürger- und Schützentreff im Festzelt

Der Schützenverein lädt alle Bürgerinnen und Bürger zu einem unterhaltsamen Vormittag in sein Festzelt ein. Eingebettet in das Frühschoppenkonzert des Blasorchesters St. Benediktus werden die Pfandschützen und Schnur- und Pokalsieger geehrt. Der Schluss ist für 12:30 Uhr vorgesehen.

14:00 Uhr Abmarsch zum großen Festzug durch Heerdt

Antreten der Schützen auf der Eupener Straße zum großen Festzug durch Heerdt. In fünf Bataillonen werden über 650 Teilnehmer vom Handweiser zur Rheinallee ziehen.

16:00 Uhr Große Parade auf der Heerdter Rheinallee

Es präsentieren sich alle Schützen und die Gastgesellschaften vor den Königspaaren und Gästen.

18:00 Uhr Pagenkrönung im Festzelt

Feierlich Inthronisierung des jüngsten Königspaares

19:30 Uhr Krönungsabend im Festzelt

Nach der Verabschiedung der amtierenden Königspaare werden die neuen Königspaare in ihr Amt eingeführt. Außerdem werden verdiente Schützen mit den Stadtorden des Oberbürgermeisters ausgezeichnet.

24

Große Urlaubsverlosung


Festfolge Schützenfest 2015

Montag, 24. August 2015 Vormittags

Die Gesellschaften feiern in ihren Stammquartieren.

14:30 Uhr Königsbiwak auf dem Nikolaus-Knopp-Platz NEU (Heerdter Brauhaus)

Zu Ehren der neuen Königspaare lädt der Schützenverein alle Schützen, Bürgerinnen und Bürger zu einem Umtrunk ein.

17:30 Uhr Treffen aller Kompanie- NEU königspaare in der Gaststätte Küppers

Die Kompaniekönigspaare sind Gast des Regimentes.

17:40 Uhr Antreten des Regiments NEU auf der Schiessstraße

Umzug über Krefelder Str., Benediktusstr., Heerdter Landstr., Pestalozzistr., Alt Heerdt nach Küppers.

18:00 Uhr Einholung der Kompanie- königspaare und Festzug zum Festzelt

Der Schützenverein präsentiert die Königspaare der einzelnen Gesellschaften in seinem Festzug.

20:00 Uhr Ball der Kompaniekönigspaare im Festzelt

Im feierlichen Rahmen werden alle Kompaniekönigspaare vorgestellt.

21:00 Uhr Ehrungen

Verdiente Schützen werden mit Silbernen Ehrennadeln geehrt.

22:00 Uhr Großer Zapfenstreich im Festzelt

Die Heerdter Musikzüge „Heerdter Tambourcorps“ und „Heerdter Blasorchester St. Benediktus“ gestalten den feierlichen Großen Zapfenstreich.

22:45 Uhr Abschluss-Show

Swinging Funfares und die Rhine Area Pipes and Drums beenden mit einem Highlight das Heerdter Schützenfest

NEU

25


TREFFSICHER? Nur mit dem richtigen Licht.

LAGERVERKAUF Pestalozzistraße 120-122

Jeden 1. Samstag im Monat 10-14 UHR

März-Dezember

www.sompex.de · www.facebook.com/sompexoutlet 26

Sompex GmbH & Co. KG Werftstrasse 20-22 40549 Düsseldorf

Tel: 0211-522807-0 Fax 0211-522807-25 info@sompex.de


Stationen eines Königspaares Glück ist nicht eine Station, an der man ankommt, sondern eine Art zu reisen.

Das Ob jekt d – die K er Begierde önigspla tte

Bebilderte Momentaufnahmen Als Königspaar steht man während der Schützenfesttage im Mittelpunkt. Paparazzi finden einen überall und immer. Da heißt es alle Momente zu genießen.

eht man dsten Weg g en eg fr u a Den n immer allei

Biene – der Hut hat den Ansturm überlebt

Der König na ch dem Schuss – siehe Artikel Gratu litis maxima Se ite 53

Auf dem Weg zur Proklamation

27


Robert Schwab Uhrmachermeister 1942 - 2015

Johannes Schiefer Inh. Rolf Pelzer Stahl- und Metallbau

• • • • • • •

Fenster und Türen Schaufensteranlagen Markisen Roll- und Scherengitter Bauschlosserarbeiten aller Art Kunststoffverarbeitung Kunstschmiedearbeiten

Düsseldorf-Heerdt, Rudolfstraße 9 Telefon 50 15 05 28


Stationen eines Königspaares

sgehen

t kann es lo

jetz Geschafft,

Frauenpower – Königin Sabine m it Hofdamen

Regen – den lächeln wir weg

Königs- u nd Jungschütz enkönigsp a

ar

ellschaft

Königspaar mit Hofdamen und Ges

29


Sattlere

PERFEKTION TRIFFT LEIDENSCHAFT Lothar Gläser & Uwe Müller GbR Auto- und Bootsattlerei Heerdter Landstraße 245–247 40549 Düsseldorf Telefon 0211 .50 32 41 Fax 0211 .50 32 10 www.die-sattler.de info@die-sattler.de

30


Tambourcorps Düsseldorf-Heerdt Ein gutes Lied verkürzt den Weg.

Who is who? Eine kleine Exkursion über „wikipediasche“ Höhen erläutert das Woher, das Warum und das Womit unserer musikalischen Daseinsberechtigung. Und endet in den „Highlights“ der letzten 365 Tage.

E

in fröhliches Hallo an alle Heerdter Bürger, Schützen und Gäste, wieder einmal steht das Schützenfest vor der Tür. Wir, das Tambourcorps Düsseldorf-Heerdt, möchten es daher nicht versäumen, uns an dieser Festschrift zu beteiligen. Im Folgenden geben wir Ihnen gerne einmal einen Überblick über die Herkunft des Spielmannswesens. Ein Spielmannszug ist eine Musikgruppe, bestehend aus Marschtrommeln, klappenlosen Querflöten, Lyren, Großer Trommel und Becken. Früher

wurde er vorwiegend in der Marschmusik und für Signale eingesetzt. Der Spielmann ist ein Musizierender, der zu den entsprechenden Gelegenheiten aufspielt. Das hochmittelalterliche Spielmannswesen entstand gegen Ende des 11. Jahrhunderts zunächst südlich und nördlich der Pyrenäen und breitete sich im Verlauf des 13. Jahrhunderts über Frankreich auf ganz Westeuropa aus. Der Begriff Spielmann verbunden mit dem sogenannten Pfeiferrecht geht sogar in das 8. Jahrhundert zurück. Das Pfeiferrecht ist ein mittelalterliches Recht, das auf dem Lehnswesen beruht. Es unterstellte das „fahrende Volk“ dem Schutz des jeweiligen Landes- bzw. Lehnsherren. Aufzeichnungen aus dem 13. Jahrhundert folgend werden Flöte und Trommel gemeinsam gespielt und sind als Horn-, Flöten- und Trompetensig-

31


Tambourcorps Düsseldorf-Heerdt nale frühzeitig aus dem Militärwesen bekannt. Aufmärsche, Gefechts- und Alarmübungen wurden im Gleichschritt vorgenommen, unterstützt durch das Spielen von Flöten und anderen Blasinstrumenten sowie den Trommelschlag. Im deutschen Heer des späten 19. Jahrhunderts umfasst ein Spielmannszug Tamboure und Hornisten der Infanterie. Diese hatten Signale zu geben und Märsche zu spielen. Jede Kompanie hatte zwei Tamboure und zwei mit Hörnern und Querpfeifen ausgerüstete Hornisten. Besonders in den ehemals im 19. Jahrhundert französisch besetzten Gebieten Deutschlands ist, in Anlehnung an die vorgenannten französisch stämmigen Begriffe als Bezeichnung für Spielmannszüge, auch der Begriff Tambourchor oder Tambourcorps anzutreffen. Ursprünglich gehören zu den Spielmannszügen Querpfeifen und Trommeln. Seit den Türkenkriegen, ab Mitte des 15. Jahrhunderts, werden auch

die Lyra, das Becken und der Schellenbaum eingesetzt, weshalb man auch von türkischer Musik oder Janitscharenmusik spricht. Der klassische Spielmannszug begnügt sich mit diesen Instrumenten, wobei an Querpfeifen nur die Sopranflöte benutzt wird. Um 1954 wurde in der damaligen Bundesrepublik die CES-Stimmung entwickelt, um alte Armeemärsche besser im Zusammenspiel mit Blasmusikkorps zu spielen. International blieb dies einmalig. Die von Spielleuten dargebotene Marschmusik lässt sich ebenfalls auf das Altertum zurückführen. Ein Marsch (lateinisch marcare, „hämmernd schreiten“) ist ein Musikstück, dessen Zweck darin besteht, die Bewegung einer größeren Menschenmenge zu begleiten und beim Marschieren zu regeln. Marschmusik meint die entsprechende Musikgattung. Festliche Aufzüge wurden schon im Altertum mit Musik begleitet. Der Militärmarsch mit Trommeln, Pauken, Trompeten und Pfeifen war schon zu


Tambourcorps Düsseldorf-Heerdt Anfang des 16. Jahrhunderts in Gebrauch, wenn ein Fürst in eine Stadt einritt oder in das Feld zog. Auch spätmittelalterliche Prozessionsgesänge sowie Kreuzfahrer- und Landsknechtslieder bilden die Vorläufer des modernen Marsches. Quelle: www.wikipedia.de

Insgesamt können wir also sagen, dass unser musikalisches Hobby nicht nur sehr alte, sondern auch multikulturelle Wurzeln hat. Ebenso können wir aus der nahen Vergangenheit berichten. So haben wir in 2013 / 2014, als Regimentskönigskompanie, ein aufregendes Jahr verleben dürfen. Unser Vorsitzender Lothar Gläser, der im letzten August die Regimentskönigswürde abgegeben hat, konnte sich auf dem Schützenfest freudig und

emotional von seinem „Amt“ verabschieden. Neben zahlreichen Auftritten und Beteiligungen an Festzügen im Umland sind es auch immer wieder unsere

internen Festivitäten, die uns Freude bereiten. Sei es bei einer launigen Weihnachtsfeier, im Karneval oder

33


„Am Ende zählt das Ergebnis – für Sie und für uns.“ a an

en

m

an i ge n a Ih Ko s ten nen g po te n n

Or

In

le St r uk t ure n u t ima n O p s s e f ür d e n Eink d au ze f. Pro

ga n

i s atio

n s ent w ic

k lu

L

e

gs . m

he f ür r g leic s ve ng nen t w ick lung . u e is t ant Le fer ie

li s

r fe

I n t e r na t i o na

a n a ge m e n t

e

e nm

t

Unsere Einkaufsmissionen

ier In te r na t ionale B e un s märk te bie ten W chaf g ac f u hs n tu

t an

en

im S Sp ie s ez uc ia lis

Ko s t

W i r ze

ig al t hh ac ale. zi

r

ent

äre por f? sm t e m E i n k a u n m he n i te

em

te

ge m

ng

Li

Schwerpunkte: › › › ›

Warengruppenmanagement Einkaufsstrategien Prozessoptimierung Risikomanagement

› › › ›

Einkaufsorganisation Versorgungsmanagement Einkaufsfinanzierung Beschaffungscontrolling

Interessiert? Sie erreichen mich unter: Telefon +49 9571 75 83 58-0 | E-Mail info@thorstengareis.com www.thorstengareis.com

34


Tambourcorps Düsseldorf-Heerdt auch unser Kompanie-Schießen mit anschließender Krönung. Eine absolut einmalige Ehre wurde unserem langjährigen Mitglied Paul Schröder zuteil. Er ist im Januar Kompaniekönigspaar mit der goldenen Markus Trautmann Ehrennadel des yer Me ssa und Vane Regimentes ausgezeichnet worden. Paul, der nun 63 Jahre unserem Verein die Treue hält, zeigte sich gerührt über eine solch hohe Anerkennung. Für uns als Tambourcorps ist es ein Zeichen der hohen Wertschätzung, die wir im Heerdter Schützenverein genießen dürfen. Insgesamt sehen wir uns nicht als altbackene Truppe die veraltete Traditionen hochhält. Was uns ausmacht,

ist wohl die bunte Mischung an Mitgliedern, von jung bis alt oder jung geblieben, konservativ oder alternativ, laut und leise, sportlich oder träge. Es sind die verschiedensten Charakte-

re in unserer Gemeinschaft, die das Vereinsleben ausmachen. Dies alles versammelt unter dem Deckel des musikalischen Hobbys würden wir uns freuen, wenn Sie oder Ihre Kinder Interesse am Tambourcorps haben. Gerne können Sie uns hierzu kontaktieren (www.tambourcorps-heerdt.de) oder Sie sprechen uns einfach auf dem Schützenfest an. Wir freuen uns immer über Leute, die mit uns musizieren und ein modernes Vereinsleben gestalten wollen.

35


Freundeskreis des Tambourcorps Düsseldorf-Heerdt 1922 An alle Mitglieder des Freundeskreises

Einladung

Liebe Freundinnen und Freunde des Tambourcorps, bereits an dieser Stelle möchten wir Euch herzlich einladen, wie auch in den vergangenen Jahren mit uns anzustoßen. Wir treffen uns Kirmes-Samstag 22.8.2015 an der Schwarzwald-Hütte um 17.00 Uhr Wir freuen uns auf Euch! Euer

Tambourcorps Düsseldorf-Heerdt 1922

Getränke Mennen GmbH

Zuverlässiger Partner der Gastronomie Niederlöricker Str. 66, 40677 Meerbusch Tel. 0 21 32 / 7 31 32 Fax: 0 21 32 / 7 77 59 getraenke-mennen@arcor.de 36


Tambourcorps Düsseldorf-Heerdt Wir bedanken uns bei den Kompanien und Mitgliedern des Heerdter Schützenvereins und unseren Freunden, die uns schon seit langem die Treue halten. Ohne deren Unterstützung wäre ein solch reges Vereinsleben, wie wir es verleben, kaum zu realisieren. Ein besonderes Dankeschön gilt hier Margret und Jürgen Meyer, die uns schon seit vielen Jahren hilfreich zur Seite stehen. So ist es dem Ta m b o u r corps eine besondere Freude gewesen, dem Ehepaar Meyer dieses Jahr die Ehrenmitgliedschaft verleihen zu dürfen. Unser Ziel für die Zukunft ist es, weiterhin erfolgreich musizieren zu können, die Jugendarbeit zu fördern, den Gemeinschaftssinn zu stärken und alle Schützen und Mitbürger während unserer Auftritte vergnüglich zu unterhalten. Ein positives Beispiel für unsere Jugendarbeit ist der diesjährige Kompanie-König Gideon Gläser. 19 Jahre alt und schon über 10 Jahre Mitglied ist er einer der jüngsten Könige, die wir bisher präsentieren können. Er spielt

Trommel, Lyra und Pauke, ist aktiver Jungschütze und freut sich, die Königswürde des Vereins errungen zu haben. In diesem Sinne wünschen wir Ihnen und uns ein schönes und friedfertiges Schützenfest und freuen uns auf zahlreiche Besucher unserer Kirmes und zu den Festzügen. Tambourcorps Düsseldorf-Heerdt 1922

Tambourcorps-K önig 2015 / 2016 – Gideon Gläser un d Lisa Baum 37


gesucht gesucht Musikermit mitMundstück Mundstück und Herz Musiker und Herz

Du möchtest möchtestdein deinInstrument Instrument wieder spielen? Du wieder spielen? Dann Dannkomm kommzu zuuns! uns! Wir und unterhaltsame Probenarbeit Wir bieten bieteneine einesehr sehrgute gute und unterhaltsame Probenarbeit unter der Leitung unseres Dirigenten Stefan Güdden. unter der Leitung unseres Dirigenten Stefan Güdden. Alle Musiker aber auch Neueinsteiger Alle orchestererprobten orchestererprobten Musiker aber auch Neueinsteiger sind herzlich willkommen! sind herzlich willkommen!

Du der Blasmusik? Du liebst liebstdie dieVielseitigkeit Vielseitigkeit der Blasmusik?

Dann Dannkomm kommzu zuuns! uns! Moderne traditionelle Klänge geben sichsich bei bei ModerneRhythmen Rhythmenund und traditionelle Klänge geben uns die Klinke in die Hand und erweitern so ständig unseren uns die Klinke in die Hand und erweitern so ständig unseren musikalischen Horizont. musikalischen Horizont.

Du hast dienstags nichts vor? Du hast dienstags nichts vor?

Dann komm zu uns! Dann komm zu uns! Wir proben jeden Dienstag von 19.30 Uhr bis 21.30 Uhr im Wir proben jeden Dienstag von 19.30 Uhr bis 21.30 Uhr im Pfarrzentrum auf der Baldurstraße 24 in Düsseldorf-Heerdt. Pfarrzentrum auf der Baldurstraße 24 in Düsseldorf-Heerdt.

Du hast Interesse? Du hast Dann kommInteresse? zu uns! Dann komm uns! Wir freuen unszu auf dich! Wir freuen uns auf dich!

Du möchtest weitere Informationen? Du möchtest weitere Informationen? Dann melde dich hier: Dann melde dich hier: blasorchester.heerdt@web.de blasorchester.heerdt@web.de 38


t

n

Blasorchester St. Benediktus Musikant oder Schütze, das ist hier die Frage – Wohl dem der beides vereint.

Mit lachenden und weinenden Augen Dieses Schützenfest wird für uns vom Blasorchester ein ganz besonderes sein. Wir werden es genießen und mit lachenden Augen das ganze Programm und die besondere Schützenfest-Atmosphäre aufnehmen. Aber auch mit weinenden Augen. Denn nach Lage der Dinge werden wir nach 60 Jahren vorerst zum letzten Mal musikalisch mitwirken. Wenn wir nicht kurzfristig mindestens fünf neue Aktive gewinnen können.

V

iele Vereine kennen es: Die Zeiten, in denen wir uns vor Mitgliedern kaum retten können, gehören der Vergangenheit an. Anfang des Jahres hat mit Werner Kürten unser letztes aktives Gründungsmitglied das Flügelhorn an den Haken gehängt.

fest, sten Schützen Etwas vom er nd. si t itmarschier bei dem wir m

2014 haben unsere Musikkameraden Edgar Görgen und Fritz Hoppe ihren jahrzehntelangen aktiven Dienst quittiert. Andere Stützen des Orchesters wie Andrea und Stefan Evertz oder Fabian Schröer können durch ihre Berufsausbildung nicht

Ein Bild a us dem Kö nigsj Hermann Esser als R ahr 1967 mit egimentsk önig 39


Brauchen Sie Hilfe bei Ihrer Einkommensteuererklärung ? Wir beraten Sie im Rahmen einer Mitgliedschaft. Rufen Sie unseren Beratungsstellenleiter an. Er berät Sie fachlich und kompetent bei Ihrer Einkommensteuer – Erklärung.

Reinhard Hergarden Schiessstrasse 8 – 10 (Ärztehaus) 40549 Düsseldorf -Heerdt Telefon Nummer 0211 – 35 44 29

Rheinische Lohnsteuerhilfe e.V. -LohnsteuerhilfevereinAm Steeger Berg 11 -51674 Wiehl Tel.: 02262-4718 Fax.: 02262-4792 Internet: http://www.rheinische-lohnsteuerhilfe.de Sitz und Vereinsregister: Köln 43 VR 6705 Vorstandsvorsitzender: Hans-Dieter Möllenberg Stellvertreterin: Simone Biesmans


Blasorchester St. Benediktus an denen wir gerade einmal 10 Aktive zusammenbrachten, der Realität ins Auge sehen: Wenn wir nicht kurzfristig mindestens fünf neue aktive Mitglieder finden, werden wir 2016 nicht mehr mitwirken können. Also liebe Heerdter, Löricker, Ober- und Niederkasseler, Links- oder enfest 1998 tz hü Rechtsrheinische: Wer Lust Sc im be Uniformen In historischen auf Musizieren in netter (kleiner) mehr mittun. Und so wird der Kreis Runde hat – wir proben dienstags um der Aktiven bei der Dienstagsprobe 19.30 Uhr im Pfarrzentrum Baldurstraimmer kleiner. ße. Gerne auch Orchester-Unerfahrene Neue Mitglieder müssten her. Doch oder solche, die ihr Instrument nach das ist für jeden Verein schwierig. Für Jahren wieder aus dem Keller herein Orchester ist die Herausforderung vorholen müssen. Helft uns, auch im groß: Denn es braucht die Richtigen. kommenden Jahr mit Musik am SchütSind drei Tuba-Spieler vorhanden zenfest teilzunehmen! (schön wäre es, seufzt an dieser Blasorchester St. Benediktus Stelle unser Tuba-Veteran Manfred Hemmersbach!), nützt ein vierter eher wenig, wenn das Schlagzeug nicht besetzt ist. Also müssen immer mehr Aushilfen helfen. Schon lange hätten wir ohne sie nicht mehr vernünftig mitmarschieren können. Aber ach: Auch Aushilfen sind – weil begehrt – zunehmend schwer zu kriegen. Und so müssen wir angePfingsten sichts vieler Probenabende, 2014 im N so zahlreic

ikolausklo ster – h mit viele n Aushilfe

h nur noc

n 41


zzahnaerztin.de IRIS SCHLEMMER

IHR LÄCHELN IN VOLLER PRACHT Wir bieten Ihnen einen umfassenden und konzeptionellen Behandlungsprozess Bei allem, was mit den Zähnen zu tun hat, geht es um sehr individuelle Themen und Vorstellungen – es geht um Ihr Wohlbefinden! Wir verstehen Zahnmedizin daher als einen Sie persönlich begleitenden Prozess, der ganz speziell auf Ihre Bedürfnisse abgestimmt ist. Wir nehmen uns Zeit für Sie!

UNS: NEU BEI KIEFER DIE O R T H O PÄ

„Konzeptionen sind immer maßgeschneidert, es gibt keine Standardlösung.“

Praxis für konzeptionelle Zahnmedizin und Kieferorthopädie Iris Schlemmer Nikolaus-Knopp-Platz 12 40549 Düsseldorf 42

praxis@zahnaerztin.de www.zahnaerztin.de Tel.: +49 (0) 2 11 - 50 477 23 Fax: +49 (0) 2 11 - 50 477 14

Mo. + Di. Mi. + Fr. Do. Sa. + So.

08:30-17:00 08:30-14:00 08:30-19:00 geschlossen


Sappeur – Kompanie Sappeur = Belagerungspionier: Arbeit ist der Freude Würze. Vor die Uniform kommt die Schürze.

Heimkehr – nach „Vom Winde verweht“ Auch wenn die meisten Mitglieder nicht in Heerdt wohnen, gilt für alle: Man soll die Feste feiern, wie sie fallen. Und wenn keine Feste anstehen, soll man die Zeit für eine Verschnaufpause nutzen, damit die nächste Feier wieder mit Schwung angegangen werden kann.

T

ja, liebe Leserinnen und Leser, in dieser Phase befinden wir uns gerade und da Vorfreude eine der schönsten Freuden ist, bereiten wir uns in aller Ruhe auf das übernächste Jahr und damit unser 80-jähriges Bestehen vor. Aber diese Zwischenzeit hat auch seine schönen Momente, die wir natürlich auch genutzt haben. Hierzu zählen sicherlich unsere Besuche im Altenheim in Heerdt, wo wir den Bewohnern in den letzten Jahren immer zu Nikolaus, natürlich stilecht, ein wenig Abwechslung in ihren Alltag gebracht haben.

Unseren à Kapella Gesang haben die Leute entweder mit Freuden vernommen oder, was wahrscheinlicher ist, die Unterschiede nicht ganz so genau gehört. Denn leider konnte unsere musikalische Begleitung Thilde Küppers auf Grund ihrer inzwischen

43


BelsenstraĂ&#x;e 5, 40545 DĂźsseldorf

Telefon (02 11) 55 28 64 Telefax (02 11) 55 35 06 44


Sappeur-Kompanie Gottseidank überstandenen Krankheit im letzten Jahr nicht mitmachen. Wir sind aber zuversichtlich, dies in diesem Jahr wieder nachholen zu können. Wichtig ist aber, dass wir unsere älteren Mitbürger mit einbeziehen, was wir als Regiment ja auch während der Kirmestage mit dem Seniorennachmittag praktizieren, vor allem, wenn man dabei berücksichtigt, dass wir uns diesen Lebensjahren mit riesen Schritten nähern. Es hat sich so ergeben, dass wir dieses Datum, an dem alle sowieso da sind, auch dazu nutzen, unsere kompanieinterne Weihnachtsfeier abzuhalten. Erfreulicherweise ist, dass wir inzwischen die Enkelkinder dabei haben und diese - genauso wie früher ihre Mütter und Väter – den Worten des Nikolaus lauschen. Dass wir anschließend meistens von ihm noch unser Fett wegbekommen haben, sei nur am Rande erwähnt. Das Königsschießen ist für uns als Kompanie ja neben dem Schützenfest, der „höchste Feiertag“. In den letzten Jahren hatten wir immer im Hinterkopf, wie kriegen wir alle unter einen Hut, zumal unser Hauptmann gaaaaanz weit weg wohnte. Wir haben es aber bisher immer hin-

bekommen, wenn auch manchmal mit heißer Nadel gestrickt. So trafen wir uns kurzfristig im Hoferhof und hatten nicht nur einen vergnüglichen Nachmittag bei sehr schönem Wetter, sondern auch allerlei Gründe, uns dem zu widmen, was Kameradschaft ausmacht: Anekdoten erzählen, Pläne machen und sich gegenseitig auf den Arm nehmen.

Als es dann ans Eingemachte, sprich an den Königsschuss, ging, konnte man live erleben, wie so etwas abläuft. Es haben sich nur drei Kameraden gemeldet, aber keiner wollte es so richtig. Und es kam wie es kommen musste, derjenige, der am nächsten an dem eindeutig markierten Ziel auf der Scheibe vorbeigeschossen hatte, wurde zum neuen König der Sappeure. Wir haben uns trotzdem gefreut, weil wir ja wussten, dass uns dies gegönnt wurde.

45


Tischlerei Peter Schmitt www.tischlereischmitt.org Burgunderstraße 43 • 40549 Düsseldorf Telefon: 0211/5621603 • Telefax: 0211/5621604 46


Sappeur-Kompanie In diesem Jahr haben wir terminlich keine Probleme, da unser Hauptmann mit seiner Regina nach mehrjährigem „Exil“ seit Anfang April wieder in seine Heimat zurückgekehrt ist und er wieder mit dafür sorgen wird, dass die Sappeure auch außerhalb der Schützenzüge immer unter Dampf stehen. Das zeigt er uns jedes Mal, wenn wir Kirmes feiern, denn es war für ihn Ehrensache, egal was kommt, dabei zu sein. Höhepunkte waren hier die Ehrungen für die 60-jährige Mitgliedschaft unseres ehemaligen Oberleutnants Karl-Heinz Nagel und die 50-jährige für unseren „Hans Dampf in allen Gassen“ Hans Wallis. Außerdem erhielt er noch die Silberne Ehrennadel für seine Verdienste um das Schützenwesen in Heerdt. (Unsere Krabbelgruppe ist also immer noch aktiv) Leider kann man das nicht von allen sagen, da unser ehemalige

Leutnant Heinz Zimmermann gesundheitlich schwer zu kämpfen hat und auch unser Ehrenspieß Konrad Pricken auf Grund seines Alters nur noch eingeschränkt an den Versammlungen oder am Schützenfest teilnehmen kann. Die HÄÄDER SAPPEURE bedanken sich bei ihren Ehrenmitgliedern und Nadelträgern, Oberst Heinz Heckermann, Goldnadelträger Toni Küppers für die im Laufe des Schützenjahres gewährte Unterstützung. Ebenso auch von dieser Stelle aus vielen Dank an die Damen der Gesellschaft, die wie immer dafür sorgen, dass bei unseren diversen Feiern Tischschmuck vorhanden ist und alles, woran sonst niemand denkt, rechtzeitig zur Verfügung steht. Wir wünschen gemeinsam mit unseren Damen allen Heerdter Bürgerinnen und Bürgern sowie allen Kameraden ein schönes Schützenfest 2015. Eure Sappeure

47


Königspaare 2014 Der Mensch besteht aus den Möglichkeiten, die er ergreift.

Parade der gekrönten Häupter Wir sind stolz auf die Vielfalt in den Gesellschaften und danken herzlich für die Bereitschaft, sich im Sinne der Heerdter Schützentradition als Königspaar zu engagieren.

gspaar Regimentsköni bine Schmied Martin Schoen und Thomas und Sa Saskia Schmie d

corps mbour

Ta

orps

Flöter Jon 6. Grena

Hermann Löns

diere

48

Offiziersc

gens


Kompaniekönigspaare Schützenfest 2014

Scheibenschützen

7. Grenadiere Alte F reu

Hubertus

Amazonencorps

nde

Heerdter Jo

ngens

Schwarze Husaren

Wildschütz

1. Reserve

Marine

Sappeure

Fidele S

chützen

8. Grenadie

re

49


50


Preisrätsel 2015 Inteligenz ist das, was Hübsch zu schön macht. Die beste Art, den Geist rege zu erhalten, ist die Knobelei. Und damit am Schluss auch ein greifbarer Erfolg herauskommt, prämieren wir die drei glücklichen Gewinner. Viel Spaß und Erfolg bei dem folgenden Rätsel:

D

rei Schützen aus den Gesellschaften Rote Husaren, Grüne Husaren und Blaue Husaren treffen sich beim Schützenfest an der Theke. Da bemerkt der eine: „Das ist ja lustig. Wir haben einen Hut mit jeweils roten, grünen oder blauen Federn auf“. „Das ist ja Zufall – aber keiner von uns trägt einen Hut mit der Feder in der Namensfarbe der Gesellschaft“ meint der Husar mit der blauen Feder. „Stimmt genau“ antwortete der grüne Husar. Welche Farbe hat die Hutfeder der Blauen Husaren? „Tragen Sie bitte die gesuchte Farbe der Hutfeder in die untenstehende Lösungskarte ein und werfen diese dann bitte am Schützenfestsamstag in die Lostrommel am Schützenthron ein. Die Ziehung der attraktiven drei Preise erfolgt am Samstag, dem 22.08.2015 gegen 22:30 Uhr im Festzelt auf dem Simon-Gatzweiler-Platz. Gewinnen können nur anwesende Personen. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Preisrätsel Gesamtlösung: . . . . . . . . . . .

51


Einladung zur Generalversammlung am

1. November 2015 10:00 Uhr im Pfarrzentrum an der Baldurstraße

unter St. Sebastianus Schützenverein...

 Bitte am Schützenfest-Samstag am Thron abgeben Absender:

(Vorname)

(Name)

(Straße und Hausnummer oder Postfach)

52


... Und da war noch ????????? etwas! Glück ist, wenn man fähig ist, sich zu freuen.

Gratulitis Maxima Ein bisschen Weniger, ist oft ein bisschen Mehr, denn ein bisschen Zuviel raubt vielen den Überblick.

E

ine Gratulation ist laut dem Internetlexikon „Wikipedia“ ein Zeichen der positiven Anteilnahme an einem Ereignis. Man freut sich mit dem Empfänger oder drückt damit seine sportlich faire Einstellung aus. Die Art und Weise einer Gratulation und die Anlässe dazu unterliegen bestimmten gesellschaftlichen Konventionen und Ansprüchen. Leider hat im Laufe der Zeit dort eine Verschiebung der Wertigkeit stattgefunden. Während früher dem zu Gratulierendem zunächst der Überbringer der guten Nachricht oder der ranghöchste Repräsentant

nach einigen Momenten des Innehaltens seine Gratulation oder seine Glückwünsche aussprach, ist es heute zu einer „sportlichen Herausforderung“ für jedermann geworden, der erste bei der Gratulation zu sein. Dies führte immer wieder zu der grotesken Situation, dass der glückliche Sieger oder der Auszuzeichnende in Bruchteilen von Sekunden von einer „Meute“ von Gratulanten umlagert ist. Jeder versucht mit Macht seine Gratulation zu platzieren, ohne auf die seelische Verfassung des Empfängers einzugehen. Tränenreiche und lautstarke Emotionen und ein teilweise rücksichtsloses Herandrängeln an den Ausgezeichneten lassen jeden Überblick vermissen. Da wird der „Glückliche“ von allen Seiten bedrängt, auf dessen Schulter oder andere Körperteile geklopft und fröhlich verbal „attackiert“. Auch beim Schützenwesen treten diese Extreme immer mehr hervor. Nach einem Königsschuss verschwin-

53


Margarida Abrantes haardesign

friseurmeisterin heerdter landstr. 53 40549 düsseldorf 0211 50 35 92

öffnungszeiten dienstag - freitag 09:00 - 18:00 Samstag 08:30 - 14:00 montag ruhetag termine nach vereinbahrung

haardesign für damen und herren

Pizzaria Nudelhaus

Nikolaus-Knopp-Platz 17 40549 Düsseldorf Tele: 0211-5 048277 Fax: 0211-5626962

Kosmos - Apotheke ... unser Wissen für ihre Gesundheit... Inhaber: Hartmut Osterwald e. Kfm Heerdter Landstraße 240 • 40549 Düsseldorf Telefon: 0211/50 1201 • Telefax: 0211/5622 799

www.schuetzen-heerdt.de 54


... Und da war noch etwas! det der erfolgreiche Kandidat in einer anstürmenden Menschentraube und es dauert eine ganze Zeit, bis sich die Lage wieder beruhigt und die offizielle Vorstellung und Auszeichnung erfolgen kann. Oder zum Beispiel bei der Verleihung von Ehrennadeln oder Stadtorden stürmen viele Gratulanten nach der Namensnennung bereits die Bühne, bevor die Auszeichnung überhaupt übergeben werden kann. Selbst viele Offizielle sehen darin eine sportliche Herausforderung, der erste Gratulant zu werden. Eines wird bei allem gut gemeinten Aktionismus übersehen: Der Ausgezeichnete wird quasi über dem Haufen gerannt und kann sich im Zweifelsfall hinterher überhaupt nicht daran erinnern, wer in dem Trubel was zu ihm gesagt hat. Und Fotos von dem Glücksmoment, die man später in aller Ruhe genießen möchte, zeigen in schöner Regelmäßigkeit ein kaum erkennbares – weil verdecktes – verlegenes Lächeln des Probanden und jede Menge kaum zuordenbarer Rückpartien der anstürmenden Gratulanten. In Sinne der Betroffenen ist es deshalb dringend angeraten, hier etwas mehr Gelassenheit walten zu lassen. Gönnen Sie dem Kandidaten einen tosenden Beifallssturm, einen freien Blick auf eine jubelnde Menge und vor allem lassen Sie ihn dem Moment im Kreise seiner Familie oder seiner

Freunde auskosten. Platzieren Sie Ihre Gratulation erst dann, wenn etwas Ruhe eingekehrt ist und die üblichen Fotos für Presse und Familienalbum gemacht wurden. Sie können dann sicher sein, dass Ihre persönlichen Worte dadurch tief im Gedächtnis des Ausgezeichneten verwurzelt sind.

55


! e i S f u a uen uns

Wir fre erdter Bäcker Ihr He

Nikolaus-Knopp-Platz 30 40549 Düsseldorf-Heerdt 56


6. Grenadiere „Hankwieser Jonges“ Ein Leben dauert eine Generation lang; ein guter Name dauert fort – Hankwieser Jonges

Ohne Festlichkeiten hat das Leben nur Schattenseiten Getreu dieses Ausspruches bewegte die Grenadierfamilie sich in den letzten Monaten auf der Sonnenseite des Lebens.

L

iebe Leserinnen und Leser, deshalb möchten wir unseren Jahresbericht mit dem Heerdter Schützenfest im August 2014 beginnen. Am Donnerstag vor dem Schützenfest trafen wir uns zum Schmücken und im Anschluss wurde das Spargeld durch den Kassierer ausgezahlt. Den Sonntag bestritten wir in unserem traditionellen Ablauf. Wir möchten hiermit uns bei Michael Plum bedanken, der kurzfristig für den Oberstadjutanten Jörg Bessert beim Umzug zu Pferde eingesprungen ist. Auf Einladung unserer Majestät Michael Richter trafen wir uns am Montag zum gemeinsamen Mittagessen mit unseren Damen im Studio auf der Heerdter Landstraße, um anschließend zum Schützenbiwak auf dem Nikolaus-Knopp-Platz weiter zu ziehen.

Leider war der Wettergott unserem Königspaar Michael und Gabi nicht holt, so dass ihnen verwehrt war, mit den Schützen zum Ball der Kompaniekönigspaare ins Festzelt einzuziehen. Am Volkstrauertag im November gedachten wir unseren verstorbenen Kameraden und hinterlegten Blumengestecke auf ihren letzten Ruhestätten. Am letzten Samstag im November trafen wir uns im HTV-Heim, um in besinnlicher Runde die Adventszeit einzustimmen. Hierzu hatten wir das amtierende Regimentskönigspaar Thomas und Sabine Schmied sowie unsere Ehrengrenadiere Willi Plöger

57


Dennis Kosmaczewski

Sanitär- und Heizungsbaumeister

Kundendienst Wartungen, Inspektionen, Reparaturen Altbau und Badsanierung Solar und Wärmepumpen Gasleitungsprüfung und Instandsetzung Rohrbruchbeseitigung Rohrreinigung

40667 Meerbusch Hölderlinstraße 17 Telefon 0 21 32 / 68 59 204 Telefax 0 21 32 / 68 58 974 E-Mail: dkosmaczewski@yahoo.de

24 Std. Notdienst - Telefon 0179 / 9 78 16 22

58


6. Grenadiere „Hankwieser Jonges“ und Hans Schmitt nebst ihren Gemahlinnen eingeladen.

Zur vorgerückten Stunde erhielten wir unverhofften Besuch von einem älteren Herrn, welcher sich als Nikolaus entpuppte. Da aber alle Mädels und Burschen über das ganze Jahr „sehr brav“ gewesen waren, konnte der Nikolaus nur Gutes berichten und wünschte der Grenadierfamilie zum Abschluss eine besinnliche und frohe Weihnachtszeit. Am 14.3.2015 war es endlich soweit, Brigitte und Werner Richter feierten im Rahmen ihrer Familien sowie den Grenadieren ihre Goldene Hochzeit in Kaarst.

Unter dem Motto „Der beste Rock, ist der Schützenrock“ traten die Grenadiere im Frack und Zylinder an und bildeten zum Einzug des Jubelpaares ein Spalier in den Festsaal.

Völlig überraschend marschierte das Tambourcorps Heerdt ein und machte den Beiden seine Aufwartung, in dem es mehrere Märsche aufspielte.

59


6. Grenadiere „Hankwieser Jonges“ Für das leibliche Wohl war zu jeder Zeit mehr als ausreichend gesorgt. Nach einem reichlichen Buffet spielte die Kapelle zum Tanz auf, welcher bis in den frühen, schon angegrauten Morgen andauerte. Unser diesjähriges Königsschießen hielten wir am 18.04. auf dem Schießstand des St. Sebastianus Schützenvereins am HTV-Platz ab. Hierzu hatten wir das Regimentskönigspaar Thomas und Sabine Schmied, das Jungschützenkönigspaar Martin Schön mit seiner Königin Saskia, den 1. Chef Heinz-Dieter Werner (HDW), Lothar und Maren Gläser und unsere Ehrengrenadiere Willi Plöger und Hans Schmitt nebst ihren Gemahlinnen eingeladen.

Das anfängliche Schießen verlief etwas zäh. Trotz guter Treffer wollten die Pfänder nicht fallen. Das Schießen wurde aus diesem Grunde kurzzeitig unterbrochen, um etwas „Zielwasser“ zu sich zu nehmen.

60

Nach dieser Stärkung ging es nun Schlag auf Schlag und die einzelnen Pfänder wurden durch Jürgen Grütter (Kopf), Hans Erkelenz (rechter Flügel), Michael Plum (linker Flügel) und Werner Richter (Schweif) errungen. Nun ging es an den Rumpf, dieses ist gleichzeitig mit der Würde als Kompaniekönig verbunden. Recht schnell fiel dieser schon nach wenigen Schüssen und wurde von Werner Richter von der Stange geholt. Am gleichen Abend wurde Werner Richter mit seiner Brigitte zum Königspaar für das Schützenjahr 2015/16 durch den 1. Chef des Regimentes Heinz-Dieter Werner gekrönt.


6. Grenadiere „Hankwieser Jonges“ 70 + 44 + 40 macht 154 Anfang Mai luden uns die Kameraden Jünni, Stefan und Frank zu ihrer gemeinsamen Geburtstagsfeier unter dem Motto „154 Jahre Grütter“ in der Festhalle am Handweiser ein. Viele Freunde und Bekannte waren erschienen, um dem Trio ihre Aufwartung zum machen. Die Feier war, um die Worte von Jünni zu gebrauchen, „SUPER GUT“ und verlief bis in den frühen Morgen. Mit wie vielen kommt ihr? Fragte nur noch Dieter und spricht hiermit eine

nette Verpflichtung aus, am Umzug der 1.Grenadier-Kompanie aus Oberkassel anlässlich ihres Schützenfestes teilzunehmen. Diese nette Einladung wird immer wieder gerne angenommen, werden doch nach dem Umzug die erschöpften Schützen von der lieben Uschi aufs Beste versorgt und mit Schmalzbroten sowie Matjeshappen wieder aufgepäppelt. Hier noch einmal „Vielen Dank“ liebe Uschi und Dieter für die herzliche Einladung. Ein schönes Schützenfest wünschen Euch die 6. Grenadiere

Ihr Spezialist für Straßen- und Flächenreinigung

SERVICE

gewerbe@awista.de

Düsseldorf königlich geputzt!

(0211) 830 99 111 www.awista.de

FA_AWI0298_Anzeige_Schuetzen_A6.indd 1

06.03.14 16:56

61


Hausmeister Hausmeister Technik Technik Moor Moor

Treppenhausreinigung Glasreinigung

Norbert Moor Norbert Moor Nikolaus-Knopp-Platz 22 d run us Nikolaus-Knopp-Platz 22 d 40549 Düsseldorf Heerdt r u nd u m ´ s H a u s d um´s Ha 40549 Düsseldorf 0211 / 50 Heerdt 04 58 Tel.+Fax: 0211/ /510 50 04 Tel.+Fax:0173 7858 49 Mobil: 0173 / 510 78 49 Mobil: nmoor.htm@online.de e-mail: e-mail: nmoor.htm@online.de

Photo-Stübchen Heerdt • • • • • • • •

Alles rund um Ihr Bild Passbilder Portraits Bewerbungsaufnahmen Wir setzen Ihr Bild in den richtigen Rahmen Digitale Sofortausdrucke 10x15 bis 15x20 auf Fotopapier Bürobedarf Wir halten Ihre schönsten Momente fest bei: Hochzeiten, Taufen und Feste Brigitte Mockel

Nikolaus-Knopp-Platz 28 • 40549 Düsseldorf Telefon: 0211 / 56 37 444 • E-Mail: photo-stuebchen-heerdt@t-online.de Inhaber: Norbert Mockel 62


7. Grenadiere Wie ein Fisch nach Luft schnappt, der an den Strand gezogen wurde, so zittern und zappeln die Gedanken, um den ersehnten Schuss ins Ziel zu bringen.

Das Auf und Ab der Emotionen Viele junge Könige und ein König der Herzen dominierten das Schützenjahr der 7. Grenadiere.

E

s begrüßen Sie herzlich die 7. Grenadiere zum Heerdter Bürger- und Schützenfest 2015. Erst im November des vorigen Jahres trat Daniel Bauer in unsere Kompanie ein und ihm gelang direkt der Königsschuss. Zu seiner Königin nahm er Nina Pitton.

aniel Bauer Zugkönigspaar D Pi und Nina tton

Am 07.08. lud uns unser Oberleutnant Norbert Moor zu seinem 50. Geburtstag ein und hierfür möchten wir uns noch einmal recht herzlich bedanken. Der Höhepunkt des Abends war die Imitation von Joe Cocker, die Norbert perfekt gelang. 14 Tage später kam schon das Heerdter Schützenfest.

Unsere Jungschützen vo

r dem Schießen 63


Schlosserei Schoen

GmbH

Kunstschmiede

Talstraße 96 40217 Düsseldorf Telefon: 0211 / 33 32 04 Fax: 0211 / 31 54 56 Mobil: 0173 / 57 52 501 E-Mail: schlosserei.schoen@arcor.de Geschäftsführer Michael Schoen Achim Schoen

Seit über 40 Jahren für Sie tätig

Wir fertigen Ihnen individuell Nach Ihren Wünschen Metallarbeiten aller Art:

Türen Tore Gitter Geländer Brandschutztüren Zäune Edelstahl-/ Aluverarbeitung Dächer Sicherheitstechnik Wintergärten Reparaturen aller Art

Michael Schoen Schlossermeister 64


7. Grenadiere Um die Ehre des Jungschützenkönigs trat als erster unser Mitglied Martin Schoen an und prompt fiel die Platte, obwohl er am Abend vorher zusammen mit Patrick Kiefer beim Jungschützenball noch als Erfolgsduo Modern Talking auftrat. Zu seiner Königin nahm er Saskia Schmied.

n Schoen

ützenkönig Marti Gratulation an Jungsch

Dann wurde Norbert Moor zum großen Schuss aufgerufen, aber

ge unter sich

leider fiel die Platte nicht. Die Damen hatten aufgrund des Schusspechs auf die Schnelle T-Shirts drucken lassen Süßer Trö ster für mit der Aufschrift: bittere Stunde n „Schade …aber du bist König unserer Herzen“.

Weibliche Un

terstützung

Am Sonntagmorgen wurden wir von unserem Vereinswirt Wolfgang Kümper ins Heerdter Brauhaus zum Frühstück eingeladen. Auf diesem Wege möchten wir uns nochmals herzlich bedanken. Zur Aufstellung des Umzugs am Montag regnete es leider in Strömen, so dass der kürzere Zugweg genommen wurde. Im trockenen Zelt nahm dann alles seinen gewohnten Gang und klang wie immer mit dem Zapfenstreich aus.

Jungschützenköni

65


Ein Stilles Gedenken unseren verstorbenen Schützenkameraden St. Sebastianus Schützenverein Düsseldorf-Heerdt 1573 e.V.

B ESTATT UNGSUNTERNEHMEN

Peter Jung seit 1934

Den letzten Weg würdevoll gestalten Wir sind immer für Sie da.

Durchführung aller Bestattungsarten nach Ihren Wünschen Überführungen im In- und Ausland Erledigung aller Formalitäten Blumenbestellung, Sargdekorationen und Kränze etc. Gestaltung und Druck von Trauerbriefen und Anzeigen Bestattungsvorsorge Auf Wunsch kommen wir auch zu Ihnen ins Haus.

Peter Jung GmbH Bestattungsunternehmen Nikolaus-Knopp-Platz 37 40549 Düsseldorf

Tel.: 0211-501553 Fax: 0211-5047899

jung@bestattungen-heerdt.de www.bestattungen-heerdt.de


7. Grenadiere Auch unsere Damen waren wieder aktiv und erkundeten bei gutem Wetter unser schönes Düsseldorf. Am 08.05.2015 haben wir auf der Schießanlage des Regimentes unseren Zugkönig für das Jahr 2015/2016 ausgeschossen. Wir gratulieren herzlich unserem Kameraden Heinz-Josef Mäschig und seiner Katja zur Königswürde. Details berichten wir gerne in der nächsten Ausgabe der Schützenzeitung.

hes Linksrheinisc königspaar Jungschützen mer und Viola Krä Patrick Kiefer

Am 15. November war die gesamte Kompanie im Anna-Saal in Niederkassel, um bei der Abkrönung des Linksrheinischen Jungschützenkönigs, nämlich unserem Mitglied Patrick Kiefer, dabei zu sein. Seine Königin war Viola Krämer.

Zugkönigs Hei

nz-Josef Mäsch ig und seine Katja

Wir wünschen allen Bürgern, Freunden und Schützen ein schönes und sonnenverwöhntes Schützenfest 2015. 7. Grenadiere

67


Willkommen in der Welt EXCLUSIV Haustüren von INOTHERM

Ihr Fachberater ganz in Ihrer Nähe

EXKLUSIV Haustüren

Keime Fenster und Türen GmbH

bieten folgende Vorteile:

Heerdter Landstr. 183 40549 Düsseldorf Tel.: 0211 – 56 98 70

sehr hohe Wärmeschutzund Schalldämmwerte hohe Sicherheitsstufe gegen Einbruch

Wir freuen uns auf Sie.

Langlebigkeit der Türen Gestaltung nach eigenen Wünschen und Vorstellungen Große Auswahl an Modellen und ein insgesamt komplettes Angebotssortiment

Gutschein

Hier abtrennen.

beim Kauf einer EXCLUSIV Haustür von INOTHERM

250,- € Eintauschprämie für Ihre alte Haustüre! KEIME Fenster und Türen GmbH

Heerdter Landstr. 183, 40549 Düsseldorf, Tel.: 0211 – 56 98 70 oder www.keime-fenster.de


8. Grenadiere Dorfschwalben Jugend ist kein Lebensabschnitt, sondern eine Geisteshaltung.

Die Dorfschwalben stellen ihre neue Zugkönigin vor Viele junge Frauen dominieren das Zugleben der Dorfschwalben. Jung, frisch und erfolgreich – diese Attribute umschreiben seit dem den Traditionsverein.

U

nser Königsschießen fand auf dem Schießplatz des St. Sebastianus Schützenvereins statt. Nach hartem Kampf hat Marie Mäschig die lose Platte des Königsvogels heruntergeschossen. Kein Wunder: Marie stammt aus einer alten Heerdter Schützenfamilie. Sie war genauso treffsicher, wie ihr Vater, Dirk Mäschig (Regimentskönig 2010), ihr Opa Josef Mäschig (Regi-

raße

Stolz!! auf der St

mentskönig 1974,) und ihr Großonkel Willi Mäschig (Regimentskönig 1990), der leider viel zu früh verstorben ist. Alle waren und sind großzügige Freunde der Dorfschwalben, denen wir viel zu verdanken haben und die auch in schweren Zeiten zu uns gehalten haben. Bedanken möchten wir uns bei Vito, dem Wirt vom HTV, der für unser leibliches Wohl bestens gesorgt hat, so war das Schießen ein voller Erfolg. Unsere Krönung fand wie immer im eigenen Zelt der Dorfschwalben auf der Stolberger Straße statt. Als Ehrengäste konnten wir unseren Regimentskönig Lothar Gläser mit seiner Maren und unseren Schützenchef Heinz-Dieter Werner mit seiner Hannelore begrüßen. Schützenchef Heinz-Dieter Werner, der wie immer die Krönung bei den Dorfschwalben vornahm, bedankte

69


Apotheke am Nikolaus-Knopp-Platz Henning Klemmer

Wir wünschen den Heerdtern ein fröhliches Schützenfest Nikolaus-Knopp-Platz 24 Telefon: 0211 / 50 45 27 40549 Düsseldorf-Heerdt Fax: 0211 / 5 04 91 43 apotheke-klemmer@t-online.de

Hake Ringbahnstraße 1 Gewerbegebiet Düsseldorf-Heerdt Fon: 02131-1330961 TÜV AU Umweltplaketten Moderne Kfz-Elektronik Moderne Kfz-Mechanik Achsvermessung 70


8. Grenadiere Dorfschwalben

2 Königskinder fr euen sich für ihre Eltern (Echte Gef ühle)

arie Mäschig Zugkönigspaar M und Dennis Böhl

sich bei Kira Gläser für das tolle Königsjahr und krönte zur Freude der Dorfschwalben „Marie Mäschig“ zur neuen Zugkönigin. Regimentskönig Lothar Gläser sprach noch ein paar nette Worte und feierte bis spät in der Nacht im Kreise der Dorfschwalbenfamilie. Da unser Zelt nun einmal stand, haben wir es auch als Biwak während der Kirmestage genutzt.

Zum Abschluss des Jahres haben wir unsere Weihnachtsfeier mit Brunch im Vereinshaus des HTV gefeiert. Auch hier hatte „Vito“ für alles bestens gesorgt. Auch beim Weihnachtswichteln hat jeder das Richtige erwischt. Zwei junge Frauen werden in Zukunft die Dorfschwalben verstärken: „Heike und Lijuan“. Wir freuen uns! Kontaktadresse: Oberleutnant Heinz Laqua Tel. 0211 / 500069 Viel Spaß beim Schützenfest 2015 wünschen Euch die 8. Grenadiere Dorfschwalben

71


Unser Zeltwirt

Karl-Heinz Oellers aus

Erkelenz-Kuckum wünscht allen

Bürgern und Schützen ein sonniges und schönes Schützenfest 2015 in

Düsseldorf-Heerdt

72


Ausgezeichnete Für das Können gibt es nur einen Beweis: das Tun.

Stadtorden Fast niemand bemerkt von sich aus das Verdienst eines anderen – Jean de La Bruyère.

U

m aus der Menge der Schützen herauszuragen sind besondere Leistungen erforderlich. Und besondere Leistungen werden im Heerdter Schützenverein mit einer besonderen Ehrung gewürdigt. Die ausgewählten Kameraden werden bei der Stadt Düsseldorf vorgeschlagen, sie mit den Schützenorden der Landeshauptstadt auszuzeichnen.

Im vergangen Jahr wurde deshalb zum Schützenfest in Vertretung des Oberbürgermeisters durch den Ratsherrn und Ehrenmitglied unseres Vereins, Giuseppe Saitta den Kameraden • Udo Kamp, Alte Freunde • Horst Bahners, Fidele Schützen • Dirk Pretzer, Tambourcorps mit einer spannenden Laudatio für ihr „Tun“ für die Heerdter Schützen gedankt und ihr Engagement gewürdigt. Eingerahmt werden die „Ausgezeichneten“ von Schützenchef HeinzDieter Werner, Ratsherrn Giuseppe Saitta und Oberst Heinz Heckermann.

73


Lachen ist gesund Humor ist die Medizin, die am wenigsten kostet und am sichersten hilft.

Außergewöhnliches – Humorvoll kommentiert Schnappschüsse aus dem Vereinsleben: Ob Zufall oder gezieltes Aufspüren – das Schützenfest ist ein Füllhorn von lustigen Momenten.

Eh, man – König sein ist geil. Och – ehrlich

Eiertanz um die königliche Schleppe herum

Königliche Fassadenmalerei

Königlicher Sandwich – oder wenn der Schirm zu klein ist

Wen möchten Sie sprechen ?

74


Humoristisches

Also

ist es – hier

icht

auch n

Beifal l von k ompet Stelle en für di e Schü ter tzen

Geistergeher bei den Schützen – Einer – ne Hunderte

Backsta ge – Vo rruh bei knif f licher R eständler eparatu r

Halt! fange Nicht so ei n ohn h bin dann e uns lig, die Okay – Okay, ic eh nic eg ht a mal schnell w

n

– den Dritten von links

75


Sankt Sebastianus

Restauration bringt Überraschendes zutage Ein vor rund 30 Jahren im Keller des Pfarrhauses gefundenes undatiertes und von unbekannten Meistern gemaltes Bild wird aufwendig restauriert und hat hierbei eine Überraschung freigegeben.

U

nser Pfarrer und Schützenbruder Michael Dederichs lässt zurzeit dieses auf einer dicken Holztafel gemalte Bild restaurieren. Es stellt links den heiligen Quirinus dar, der heute der Schutzpatron unserer Nachbarstadt Neuss ist. In der Bildmitte sehen wir den heiligen Sebastian, der der Patron der

Schützen – und somit auch des Heerdter Schützenvereins ist. Und rechts im Bild ist die heilige Katharina von Alexandria zu erkennen. Zu ihren Füßen liegt eine kleine männliche Gestalt mit einer Krone, sie stellt den römischen Kaiser Maxentius dar. Unter der Darstellung des heiligen Quirinus wurde bei den Restaurierungsarbeiten das ursprünglich gemalte Bild des heiligen Benedikts, des Pfarrpatrons unserer Kirche entdeckt und freigelegt. Den Grund für die – seinerzeit häufig praktizierte – Übermalung eines ganzen oder eines Teils eines Bildes kennen wir nicht: Es könnte sich um die Tatsache handeln, dass die Äbtissin des Neusser Quirinusstiftes das Besetzungsrecht für die Heerdter Pfarrstelle innehatte und dass auf diese Weise gezeigt werden sollte, wer hier in Heerdt das Sagen hatte. Zum Schützenfest Ende August 2015 soll die Restaurierung des Bildes abgeschlossen sein, das dann der Öffentlichkeit präsentiert wird.


1. Marine-Kompanie Düsseldorf-Heerdt Altes Marine-Rezept: Ein Tropfen Hilfe ist besser als ein Ozean voll Sympathie.

Mission „Titelverteidigung“ Zwischen Fußball und Schießen – ein maritimer Balanceakt der guten Laune und Kameradschaft, der nur Gewinner kennt.

L

iebe Schützen, liebe Heerdter Mitbürger, liebe Familien, Freunde und Gäste! Auch im letzten Jahr nahmen wir mit unserer Marinekompanie am traditionellen Vatertagsturnier, organisiert von unserem Heimat-Fußballverein CfR-Links, teil. Neben vereinzelten Schützenkameraden war die Marine als vollständige Kompanie wieder mit von der Partie. Aufgrund des letzten Turniererfolges gab es für uns kein anderes Ziel als die Titelverteidigung. Allerdings stellte sich recht frühzeitig heraus, dass der Großteil unserer Mannschaft andere Prioritäten setzte und vom letzten Titelgewinn noch „satt“ war. Dennoch belegten wir einen starken 4. Platz und freuen uns jetzt schon auf die nächste Auflage des Traditionsturniers. Spätestens dann holen wir uns den Pott wieder zurück!

77


Nur wer das Detail kennt kann das Ganze beherrschen! Heinrich Mai & Sohn GmbH KoppersstraĂ&#x;e 21 40549 DĂźsseldorf

78

Telefon +49 211 56866 0 Telefax +49 211 56866 60 zentrale@mai-bau.de

Seit 1912 Putz Stuck Trocken www.mai-bau.de


1. Marine-Kompanie Düsseldorf-Heerdt Selbstverständlich trafen wir uns auch im letzten Jahr zu unserem Kompanieschießen auf dem Regimentsschießstand auf dem HTV Platz bei unseren Ehrenmitglied „Vito“. Nach einem spannenden Schießen und dem anschließenden Königsschuss wurde die Königsehre innerhalb der Familie „Schiffer“ weitergereicht. Dieses mal nicht von „Alt zu Jung“ sondern von „Jung zu Alt“. Unser Vorsitzender und Kamerad Holger Schiffer löste seinen Sohn Philipp als König der Marine ab. Neben unserem König suchten wir auch den „Meister“ unter den Schützen. Dabei kam ein „kleiner“ Scharfschütze groß raus. Unser Oberleutnant Toni Munoz sen. zielte haargenau und schoß unglaubliche 30 von 30 Ringen. Herzlichen Glückwunsch zu dieser tollen Leistung! Ausserdem konnte die Marine einen neuen Kameraden mit ins Boot holen. Herzlich willkommen an Board, Max Helbig. Abschließend wünschen wir Ihnen und allen Heerdter Bürgern, Gästen, Freunden und Schützen ein schönes, harmonisches und sonniges Schützenfest 2015 Gesellschaft Marine 1927

79


Nur wer das Detail kennt kann das Ganze beherrschen!

Mai Baumanagement GmbH KoppersstraĂ&#x;e 21 40549 DĂźsseldorf

80

Telefon +49 211 506596 0 Telefax +49 211 506596 29 info@mai-baumanagement.de


Schwarze Husaren Tradition heißt nicht, Asche verwahren, sondern eine Flamme am Brennen halten.

Tradition, Geschichte und was sonst noch alles passiert! Die Schwarzen Husaren verbinden Geschichtliches mit der Gegenwart. Wobei der Schwerpunkt darin liegt, die positive Gegenwart zur Geschichte werden zu lassen.

L

iebe Schützenkameradinnen, liebe Schützenkameraden, liebe Bürgerinnen und Bürger, das Jahr eines Schützen steckt voller Erlebnisse und Ereignisse und so wollen wir Euch auch in diesem Jahr wieder an unserem Jahr teilhaben lassen. Tradition und Geschichte Jetzt habt ihr gewonnen schon wieder die Schlacht Das heißt: Ihr habt uns zum Schweigen gebracht Doch wer da schweigt, der ist noch nicht tot Unsterbliche sterben von keinem Verbot Wir schwarzen Husaren, wir winzige Schar wir sind unsterblich wie keiner noch war

Der deutsche Bund geht eher aus der Welt, als wir sechzehn verlassen das Feld Ist groß eure Schar wie das Sternenheer, habt ihr Protokolle wie Sand am Meer und hättet sogar Napoleons Macht wir Schwarzen Husaren gewinnen die Schlacht Hoffmann von Fallersleben

Krönung der Gesellschaft Anfang des Jahres 2014 stand der alljährliche öffentliche Krönungsball an. Wie auch in den vergangenen Jahren, feierten wir diesen im Clubhaus des CFR-Links. Zu so einer Krönung gehört eine Menge organisatorischer Aufwand, denn am Tag des Königspaares soll

81


Nur wer das Detail kennt kann das Ganze beherrschen!

Farbe + Fassade Maler GmbH KoppersstraĂ&#x;e 21 40549 82 DĂźsseldorf

Telefon +49 211 56233 30 Telefax +49 211 56233 32


Schwarze Husaren schließlich alles perfekt sein! So werden von Versammlung zu Versammlung ordentlich getagt, mehrere Festausschusstreffen abgehalten und Programminhalte werden tot debattiert! In diesen Zeiten profitiert eine Kompanie ordentlich davon, wenn Frauen Fäden aus dem Hintergrund ziehen. An einem Strang ziehen und für eine Sache gemeinsam zu arbeiten, gehört zu den Prinzipien eines Schützenvereins und wir können mit Stolz von uns behaupten, dass wir diesen Grundsatz auch in die Tat umsetzen! Die Krönung des Königspaares Thorsten Schweitzer und seiner Königin Yvonne Tischer war ein voller Erfolg. Eine Besonderheit in diesem Jahr war das Dienstjubiläum unseres Hauptmanns. Die Krönung und die dort versammelten Gäste nahmen wir zum Anlass, Manfred Müller, für seine 25-jährige Vereinstreue auszuzeichnen! Bei den Schwarzen Husaren ist es üblich, ein verdientes Mitglied mit einem eigenen Säbel auszustatten. Da die Familie Müller unserem Verein allerdings schon sehr lange zu Diensten steht und Manfred Müller bereits einen eigenen Säbel geerbt hatte, wurde ihm ein eigener Tschako (traditionelle Kopfbedeckung

der Husaren) überreicht. In bester Gesellschaft wurde bis in die frühen Morgenstunden ausgiebig gefeiert. An dieser Stelle möchten wir uns bei den Gesellschaften und auch bei den Gästen für die Teilnahme an diesem traditionellen Ball bedanken. Es freut uns jedes Jahr zu sehen, dass die Besucherzahl nicht nachlässt, sondern wächst. Das ist für die Gesellschaft der größte Dank für die doch sehr zähe Vorbereitungsphase. Unser Dank gilt auch Peter Steinstrasser und seinem Team, die im CFR-Links immer für das leibliche Wohl sorgen! Pitz ist mittlerweile ein passives Mitglied unserer Gesellschaft und wir freuen uns über das gute Verhältnis (No Homo!) zum Theken-Team. Schießtour in das schöne Sauerland (Der Nordsturm weht!) Einmal alle vier Jahre fährt die Gesellschaft in voller Mannstärke mit Gästen auf eine große Tour. In diesem Jahr ging es zum Böseckerhof ins Sauerland, wo wir unseren König für das Schützenjahr 2015/2016 ausschießen wollten. Frohen Mutes trafen die Kameraden sich in den frühen Morgenstunden in „Küppers Bierstuben“ zur Abfahrt. Alles war bestens durchdacht, dafür hatte der selbst ernannte „Travel Guide“ gesorgt. Zum Einladen der Koffer wurde schleunigst der gesamte Knopp-Platz

83


Schwarze Husaren abgesperrt. Auf der Autobahn angekommen wurden wir sogleich ziemlich durstig. Doch unserem Verlangen konnte erst nur geringfügige Abhilfe geschaffen werden, da das Kühlfach des Busses im Vorfeld nicht ordnungsgemäß aufgefüllt worden war. Aber welch ein Glück, dass es in dieser schweren Stunde noch Raucher gibt. Bei der ersten – ganz zum Leidwesen der angesprochenen Zielgruppe auch einzigen – Pause, konnten wir uns ausreichend mit Getränken versorgen. Im Sauerland angekommen, wurden wir nach alter Manier mit einem „Klaren“ begrüßt, was einer der mitgereisten Gäste zum Anlass nahm und den Getränkevorrat der Gastgeber auf den Prüfstand stellte. Man(n) soll ja schließlich nicht so viel durcheinander trinken. In ausgelassener Runde verbrachten wir einen schönen Abend zusammen, bevor wir uns zur Ruhe legten. Am nächsten Tag wurde es ernst. Nach dem Frühstück ging es zum Schießstand. Dort erwartete uns nicht nur frohlockende Marschmusik, sondern auch ein besonderes Exemplar eines Sauerländers. Leider ist es mir nicht möglich, ihn mit Worten zu beschreiben, denn er war – wie bereits erwähnt – ein „besonderer“ Mann. Er war „der Schieß-

84

leiter“. Musik oder anderweitige Programmpunkte wären – sofern welche geplant gewesen wären – vollkommen überflüssig gewesen. An dieser Stelle bedauere ich jene, die ihn nicht live erleben konnten. Für diejenigen, die dabei gewesen sind, war er allerdings sowohl Quälgeist als auch Witzbold, Selbstdarsteller oder einfach nur vollkommen durchgeknallt. Und dann gab es da noch den angesprochenen Gast. Dieser hatte mittlerweile Gefallen an den Getränken der Hoffamilie gefunden und wie es der Zufall wollte, gab es dort das im Füchsen allseits beliebte Getränk „Nordsturm“. Dieser „Sturm“ tobte ordentlich an diesem Schießtag. Zumindest an einem der vielen Tische! Der technische Fortschritt hatte im Sauerland leider noch nicht Einzug gehalten, deshalb wurde der Tag immer wieder durch Pausen gestört, in denen zwei bis drei Kameraden und „der Schießleiter“ den Kugelfang per Hand rauf und runter kurbeln mussten. Derzeit wehte der Nordsturm weiter. Der Gästevogel wurde von den mitgereisten Gästen zerlegt und Markus Trautmann sicherte sich erneut die


Schwarze Husaren Würde des Gästekönigs. Gratulation! Danach wurde der König der Gesellschaft ausgeschossen. Max Mockel sicherte sich die Königswürde, trotz der „Nordstürmischen Winde“.

gen war allerdings vom Fahrerraum abgetrennt und so wurden wir von weiteren Anekdoten und Geschichten über die Sauerländer Kultur verschont. Die Tour war ein voller Erfolg für uns. Bedanken möchten wir uns bei den mitgereisten Gästen, die einen Großteil zur harmonischen Atmosphäre beigetragen haben!

Am Abreisetag gab es dann noch eine Planwagenfahrt, die selbstverständlich unter der Leitung des „Schießleiters“ stattfand. Der Planwa-

Schützenfest 2014 Das große Ereignis aller Schützen ist natürlich das Heimatschützenfest im August. Und so ist es auch für uns immer eine großartige Zeit. Mit dem Schmücken beginnt es und mit dem Schmücken endet es. In der Woche vor Schützenfest trafen wir uns in der Grünau, um dieser mittlerweile doch sehr trostlosen Gegend etwas Glanz zu verleihen und an die Wurzeln unseres Vereins in der Siedlung zu erinnern. Anschließend wurde das Vereinslokal „Heerdter Schlüssel“ und der Biwakplatz am Knopp-Platz geschmückt. Über das Kirmeswochenende verbachten wir schöne Tage im Kreise der Kameraden und wurden bestens mit Essen und Trinken versorgt. Es ist nicht immer einfach, einen geeigneten Platz zu finden, doch Dank Dieter und Daniela van Geertruiden brauchen wir uns darum nicht mehr zu sorgen. Danke für die freiwillige Bereitstellung, denn das ist nicht immer selbstverständlich.

85


Acryltechnik

Marion Müller Heerdter-Landstraße 78 40549 Düsseldorf Fon: 0211 504117 Mobil: 016090752400 Termin nach Absprache

Meisterbetrieb Inh. Ralph Winters Elektrotechnik • Heißwasser • Nachtspeicherheizungen • Rolladen- und Garagentorantriebe Kabelfernsehenanlagen • Netzwerkinstallation • Sprechanlagen • Videoüberwachung Telefoninstallation • Fachgeschäft für Beleuchtungskörper Klein- und Groß-Hausgeräte • Installations- und Elektromaterial Nikolaus-Knopp-Platz 26 40549 Düsseldorf-Heerdt E-Mail: info@elektro-winters.de

Telefon 0211/ 501230 Telefax 0211/ 5637710 Web: www.elektro-winters.de

67606320010_10.05.qxd.EPS;(80.00 x 45.00 mm);01. Feb 2010 14:07:52

Zahnarztpraxis in Heerdt Heerdt Zahnarztpraxis in haben neueÖffnungszeiten: Öffnungszeiten: Wir Wir haben neue Mo.-Fr.: 8:00-13:00, Mo.14:00-19:00, Di.-Do.8–18 14:00-18:00 Mo. 8–19, Mi. 8–17, Fr. 8–13, Di.+Do. Uhr

Dr. P. Mehravaran Zahnärztin

Tätigkeitsschwerpunkte: • Kinderzahnmedizin • Kieferorthopädie

86

Schiessstraße 8 · 40549 Düsseldorf Tel. 02 11/ 5 04 75 30 Fax 02 11/ 5 04 8343 www.zahnarzt-mehravaran.de


Schwarze Husaren Das Schützenfest hielt außerdem noch zwei besondere Ehrungen für uns bereit. Gerold Grüssel Junior wurde mit der Silbernen Ehrennadel ausgezeichnet. Langjähriger Einsatz und Treue wurden ihm angerechnet! Im Namen des Vereins gratulieren wir Dir noch einmal herzlich zu dieser Auszeichnung! Und auch Manfred Müller erhielt eine Auszeichnung. Die 25-jährige Nadel wurde ihm für seine Mitgliedschaft vom Vorstand überreicht. Herzlichen Glückwunsch! Mit dem Abschmücken und dem gemütlichen Ausklang am Dienstag endete ein schönes Schützenfest.

Weihnachtsfeier Am Ende des Jahres findet dann noch die Weihnachtsfeier im Vereinslokal statt. Besinnlichkeit gehört eben auch ein bisschen zum Vereinsleben. Mit einem lustigen und sehr ausgiebigen Programm – unter anderem der Besuch des Nikolauses – saßen wir lange zusammen und ließen noch einmal einige Dinge Revue passieren. In diesem Sinne wünschen wir, die Schwarzen Husaren DüsseldorfHeerdt von 1949, allen Schützenkameradinnen und Kameraden, allen Bürgerinnen und Bürgern ein wunderschönes Schützenfest 2015! Schützen hoch!

87


Senioren Nachmittag Herzliche Einladung! Der Heerdter Schützenverein lädt alle Heerdter Bürgerinnen und Bürger über 70 Jahre zu Kaffee und Kuchen ins Schützenzelt ein. Am

Freitag, dem 21. August 2015, von 15:00 – 17:00 Uhr möchten wir Sie alle herzlich zu einem unterhaltsamen Nachmittag im Schützenzelt auf dem Simon-Gatzweiler-Platz begrüßen. Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie, von einem kleinen Programm begleitet, zwei kurzweilige Stunden als Gäste bei den Heerdter Schützen verbringen könnten. Der Vorstand der Schützen

89


Service rund ums Haus

Mai Gebäudeservice GmbH Koppersstr. 21 40549 Düsseldorf Tel.: 0211/50 66 73- 0 Fax: 0211/50 66 73-18 info@mai-gebaeudeservice.de

Hauspflege • Büroreinigung Firmenservice • Gartenpflege • Winterdienst 90


????????? Rate-Krimi Nichts ist schwieriger als Freundschaft, die alle Tage dauert.

Drei traditionsbewusste alte Schützen Ein Kurzkrimi zum Mitraten: Das jährliche Traditionstrinken wird für Herrn Leutnant zum Showdown seiner dauernden Stänkereien. Wer wollte sich die wiederkehrenden Sticheleien nicht länger gefallen lassen?

E

in Mord in üblen Kreisen hatte Kriminalkommissar Udo Braver nie derart mitgenommen wie ein Gewaltverbrechen unter normalen Leuten, die man gern „die Braven“ nennt. Als er am Sonntagmorgen des örtlichen Schützenfestes bei dem Haus von Grenadierleutnant Bläcker anlangte, dachte er einen Moment: Das kann nicht sein, an so einem Tag, in so einem schönen Stadtteil ... Aber die geöffnete Tür und das Gewusel der Spurensicherer belehrten ihm eines Besseren. Niemand war in der Stimmung, Schützenfest zu feiern, stummes Nicken nur. Sie alle taten ihre Arbeit und wollten schnell wieder nach Hause bzw. ins Festzelt. Er sah Horst Bläcker inmitten einer Batterie leergetrunkener Bierflaschen, eine klaffende Wunde am Kopf. Er war erschlagen worden.

„Die Affekthandlung eines Einbrechers“, flüsterte Kriminalassistent Schmitt. „Wo ist er eingedrungen?“, fragte Braver. „Das ist ja das Seltsame“, sagte Schmitt, „keine Einbruchspuren. Aber die Haustür war geöffnet, als der Besuch kam.“ „Der Besuch?“ „Drei Alt-Schützen wie Horst Bläcker selbst“, erklärte Schmitt mit einem Grinsen, „jedes Jahr am Sonntagmorgen des Schützenfestes treffen sich die Vier seit 40 Jahren und machen vor dem großen Umzug einen drauf.“ Der Kommissar sah sich am Tatort um: Horst Bläcker trug eine Rolex und eine Krawattennadel in Silber. Darum war es dem Mörder also nicht gegangen.

91


� Erneuerung von Sanitäranlagen � Ausführung aller Fliesenarbeiten � Wanne in Wanne � Funktions-optimierte Bäder (Behinderten- und Seniorengerecht) � Durchführung aller Reparaturarbeiten � Beseitigung aller Verstopfungen � Hochdruckreinigung � Kanal-Kamerauntersuchung � Kanalortung � Punktuelle Kanalsanierung (Inlet) � Leckage- und Feuchtigkeitsortung sowie Wärmeanalyse mit Wärmebildkamera � Erneuerung und Instandsetzung von Heizungsanlagen � Solaranlagen � Wartung aller Öl- und Gasheizungsanlagen � Ausschäumung undichter Gasleitungen � Notdienst KURT KIRCHER Sanitär- und Heizungstechnik GmbH Heerdter Landstraße 101 · 40549 Düsseldorf-Heerdt Telefon (0211) 50 70 34/35 · Telefax (0211) 50 47 65 6 E-Mail: info@kurtkircher.de


Rate-Krimi Auf dem Tisch standen Biergläser und Häppchen. Neben dem Toten lagen ein Schürhaken, die Tatwaffe, sowie ein kleines Geschenk, eine rote Box mit Widmungskärtchen. Er klappte es auf und las: „Zum 40ten, Dein Otto.“ Der Kommissar ging zu den drei Senioren in die Küche. Sie hatten sich jeder einen Samtkragen eingeschüttet. Bläcker stellte sich vor: „Kriminalkommissar Bläcker. Welch trauriger Anlass, Ihre Bekanntschaft zu machen, meine Herren. Wer war als Erster hier?“ „Ich“, rief ein forscher Sappeur mit Hut, der sich als Ehrenhauptmann Albert Schlüter vorstellte. „Glauben Sie nur nicht, dass wir trauern“, fuhr er fort, „Horst war ein richtiges Ekelpaket“. „Besonders Manfred und Otto wurden von ihm oft gedemütigt“, erklärte Albert und nickte seinen Freunden zu. Auf den irritierten Blick des Kommissars hin erklärte Manfred Mertens:

„Aber es war halt Tradition, dieser Schützenfestbesuch. Nur dass ich ihn manchmal hätte ohrfeigen mögen.“ Der Dritte im Bunde, Otto Hansen, wie mir Schmitt zuflüsterte, sagte nichts. „Sie fanden also, als Sie kamen, die Tür geöffnet und entdeckten Horst Bläcker in seinem beklagenswerten Zustand?“, fragte Kommissar Braver. Alle drei nickten trüb. „Mein schönes Geschenk“, sagte Albert und zeigte mir eine in Zeitungspapier eingeschlagene Flasche Killepitsch, „Alles für die Katz!“ „Mein exklusiver Pfeifentabak ebenso“, klagte Manfred Mertens. Otto, der kein Geschenk hochhielt, verdrückte eine Träne. „Wären wir doch nur etwas früher gekommen“, knurrte er. „Wir hätten Horst vielleicht retten können!“ Kriminalkommissar Braver weiß nun, wer der Täter ist. Sie auch? Die Lösung finden Sie auf Seite 184

93


Liebe Schützenkameradinnen und Schützenkameraden! Der St. Sebastianus Schützenverein DüsseldorfHeerdt wurde im Jahre 1573, also vor weit mehr als 400 Jahren gegründet, um die Heerdter Bürgerinnen und Bürger vor Übergriffen zu schützen. Damals wird niemand damit gerechnet haben, dass heutzutage der Erhalt von Tradition und Brauchtum im Vordergrund des Schützenwesens stehen. Gerade die traditionellen Festlichkeiten des Brauchtums wissen Mitglieder und Gäste zu schätzen, da sie eine gelungene Abwechslung zum Alltag Marion Warden bieten. Wie auch in den vielen Jahren zuvor, wird SPD Landtagsabgeordnete das Heerdter Schützenfest wieder seinen für Düsseldorf besonderen Beitrag dazu leisten. www.marion-warden.de Das soziale Engagement des Sankt Sebastianus Schützenvereins darf dabei nicht unerwähnt bleiben. So kümmern sich die Schützen besonders um ältere und hilfsbedürftige Mitbürger und Mitbürgerinnen oder engagieren sich in der Jugendarbeit. Gerade diese ehrenamtlichen Aktivitäten wissen wir als Sozialdemokraten und Sozialdemokratinnen besonders zu schätzen, denn auch wir setzen uns für die Belange der Menschen in unserem schönen Stadtteil ein. Deshalb möchte ich, auch im Namen der SPD Heerdt-Lörick, heute unsere Wertschätzung für das umfassende Engagement zum Ausdruck bringen und allen Freiwilligen, ohne die es die vergangenen und auch die zukünftigen Aktionen nicht geben würde, sehr herzlich danken. Ihnen und uns allen ein fröhliches und sonniges Schützenfest wünscht herzlich im Namen der SPD Heerdt-Lörick

Ihre Landtagsabgeordnete für Düsseldorf SPD Heerdt-Lörick, Vorsitzende Marion Warden, Leostr. 103, 40547 Düsseldorf, Telefon Büro 0211/884-2874 www.spd-heerdt-loerick.de

94


Alte Freunde Es kommt nicht darauf an, dass alte Freunde zusammenkommen, sondern darauf, dass sie übereinstimmen.

Von Wandern, Vögeln und sonstigem Getier „Wo man singt, da lass dich ruhig nieder, böse Menschen haben CD-Player.“ Vor diesem Hintergrund ist es allen klar: Ob Mösch, Wandervögel, Preis- oder Königsvogel: Ein traditionelles Lied, kühle Getränke und gelungene Auszeichnungen sind der Freundschaft Lebenselixier.

L

iebe Bürger und Bürgerinnen, liebe Heerdter Schützen! Alle Jahre wieder möchten wir, die „Alten Freunde“, Ihnen einen Rückblick auf das vergangene Schützenjahr geben. Unser Jahr begann am 07.06.2014 mit dem Kompanieschießen. Nach dem wir uns im Heerdter Brauhaus zu einem kleinen Imbiss getroffen hatten, gingen wir zum Regimentsschießstand auf dem HTV-Platz. Dort angekommen ging es dem Preisvogel und dem Königsvogel an sein Gefieder. Wir rupften die Vögel „of Düwel kom eruss“. Die Pfänder des Preisvogels errangen die Kameraden: Linker Flügel: Harald Kontny Rechter Flügel: Rolf Steins Schweif: Jörg Bessert

Kopf: Frank Lüdorf Rumpf: Jürgen Bessert Bei unserem Königsvogel konnten sich folgende Kameraden in Szene setzen: Linker Flügel: Reiner Kurschat Rechter Flügel: Michael Röger Kopf: Helmut Müller Schweif: Jürgen Bessert Rumpf: Detlef Dreiner Nach dem der Königsvogel kein bewegliches Teil mehr sein eigen nennen konnte, ging die Suche nach einem neuen Kompaniekönig los. Jeder schaute jeden Hilfe suchend an. Bis der Kamerad Udo Kamp, nach einem kurzen Telefonat, dem ganzen Spuk ein Ende machte und sich zum Königs-

95


Alte Freunde schuss meldete. Man sah die Erleichterung in den Augen der anwesenden Kameraden. (Jodd sei Dank ich bin nit dran). Am nächsten Morgen, dem Pfingstsonntag, der geübte Leser weiß was jetzt kommt, ließen wir bei gekühlten Getränken unser neues Kö n i g s p a a r hochleben. Unterstützung erhielten wir, wie jedes Jahr, von Freunden und Bekannten, und von befreundeten Schützenkameraden. Am folgenden Samstag war dann der Tag unserer Krönungsfeier gekommen. Im proppenvollen Yachtclub Graf Spee konnten wir als Programmpunkt ein hervorragendes Double der Sängerin Helene Fischer präsentieren, die den Saal zum Toben brachte. Unsere Krönung nahm wie immer unser 1. Schützenchef, Ehrenmitglied und Rhetorikgott „Heinz Dieter Werner“ vor. Wie gewohnt fand er auch diesmal hervorragende und nette

96

Worte für das scheidende und zu krönende Königspaar. Die Schriftführung meinte auch gehört zu haben, dass aus einer Ecke Worte vielen wie: „Wenn dä spricht, könnt ich krieche“. Traditionell am 19. Juni führten wir unser Reibekuchen-Essen in der Neger-Hütte durch. Wiederrum verlebten wir mit Freunden und Bekannten einen sehr angenehmen Tag. Wie immer stellte unser neuer Ehren-Hauptmann Ernst Krieger uns eine Woche vor dem Schützenfest den Hof zur Verfügung, um die Mösch und das Tambourcorps willkommen zu heißen. Dann war es soweit und das Schützenfest war da: Am Kirmes Freitag trafen wir uns im Heerdter Brauhaus, um dort einige verdiente Kameraden und Jubilare auszuzeichnen. Nach einem kleinen Festumzug und dem Gottesdienst erlebten wir im Festzelt einen sehr tollen Jungschützenabend. Den Samstag begannen wir mit dem Königsessen im Heerdter Brauhaus, von hier aus enterten wir in voller Kompaniestärke den Biergarten des Festzeltes, um dem Regimentsschießen beizuwohnen. Einige Monate vor unserem Schützenfest nahmen einige Kameraden in


Alte Freunde einem Tonstudio unser altes Negerlied auf. Diese Gruppe gab sich selbst auch einen Namen, sie nannten sich „die Wandervögel“. Nach Fertigstellung der Aufnahme löste sich diese Combo jedoch wieder auf. Das kam aus dem Grund, dass einige Kameraden nur noch Wandern wollten, und die anderen nur noch....... . Seis drum! Heraus kam eine tolle musikalische Darbietung. Diese wurde während des Regimentsschießens, aus irgendeinem dunklen Kanal, dem DJ im Biergarten übergeben, mit der Bitte diese Meisterleistung tausenden von Ohren vorzustellen. Da wir zufällig einige Hundert Exemplare im Rucksack hatten, konnten wir der Nachfrage der interessierten Schützen kaum nach kommen. Der Abverkauf gab uns Recht: „Darauf hatte die Welt gewartet“. Auf den Regimentsvogel schossen die Kameraden Michael Röger und Markus Schmidt und errangen den linken und rechten Flügel. Am Schützenfestsonntag trafen wir uns zur nächtlichen Stunde um 08:00 Uhr bei unserem Königspaar Udo und Sigrid Kamp zu einem opulenten Frühstück in ihrem Garten. Von dort schlenderten wir zum Antreten auf der Schiessstraße. Nach dem offiziellen Teil des Morgens gingen wir zu unserem Vereinslokal, dem Heerdter Brauhaus, um ein sehr gutes Essen zu

genießen. Gestärkt folgte nun der Festumzug durch Stadtteil Heerdt und die Parade auf der Rheinallee. Am Abend wurde zu seiner großen Überraschung unser Oberleutnant Udo Kamp für seine Verdienste in der Gesellschaft mit dem Stadtorden des Oberbürgermeisters ausgezeichnet. Am Montag veranstalteten wir unser traditionelles Biwak im Vereinsgarten. Mit befreundeten Kompanien und vielen Gästen feierten wir bis

97


EFE´S

KFZ-Meisterwerkstatt

- KFZ Reparaturen aller Ar t u. Fabrikate - Reifenservice - Öl Service - Autoaufbereitung -

HU & AU

- Bremsen Service - Fahrzeug Diagnose - Klima Service - Inspektion

Murat Amil Nikolaus-Knopp-Platz D-40549 Düsseldorf Tel. 0211 / 859 89 128 Fax 0211 / 50 49 243 Mobil 0172 / 629 64 96

Meisterbetrieb der Dachdeckerinnung

Schmitz Bedachungen GmbH Viersener Straße 20 – 40549 Düsseldorf Telefon: 0211/50 16 19 – Fax: 0211/5 0 48 536 98


Alte Freunde zum Nachmittag, um dann am Biwak des Regimentes auf dem Knopp Platz teilzunehmen. Am Abend wurde dann der Kamerad und Spieß der Gesellschaft Helmut Müller mit der Silbernen Ehrennadel des Regimentes ausgezeichnet. Nach dem Zapfenstreich wurden die letzten Biermarken verbraucht, und ein schönes Schützenfest 2014 ging zu Ende. Langsam neigte sich das Jahr dem Ende zu: Mit unseren Frauen und Ehrenmitgliedern feierten wir das Fest des Heiligen Mannes. Der von uns engagierte Nikolaus machte seine Sache hervorragend. Zum ersten Mal in der Vereins Geschichte richteten wir, mangels Nachwuchs, keine Kinderweihnachtsfeier aus. Appell an alle Vereinsmitglieder „ dont p..... nit Kloppe“. An dieser Stelle möchten wir uns einmal bei unseren Frauen für ihre Unterstützung über das ganze Jahr bedanken, aber auch bei allen anderen, wie unseren Ehrenmitgliedern und passiven Mitgliedern, und dem Wirt unseres Vereinslokals Wolfgang Kümper. Wenn Sie uns einmal näher kennen lernen möchten dann besuchen sie uns

doch auf unsere Versammlung, die wir jeden 2. Samstag im Monat im Heerdter Brauhaus abhalten, oder auf dem Biwak am Kirmesmontag im Garten der Gesellschaft auf dem Alberichweg. Bei unserem spannenden Kleinkaliberschießen auf dem Hoferhof haben wir unseren neuen Kompaniekönig ermittelt. Unser neues Mitglied Peter Schmied hat nach zähem Ringen den goldenen Schuss platziert und wird uns mit seiner Sabine als Königspaar der Alten Freunde ein Jahr lang repräsentieren. Details über das Schießen und die prachtvolle Krönung berichten wir gerne im kommenden Schützenheft. Ihre Schützengesellschaft Alte Freunde

99


22.08.2015 ab 14:30 Uhr Simon-Gatzweiler-Platz, Düsseldorf-Heerdt

• Kinderschminken • Clowns • Freifahrten Kinderkarussel • Kinder sind die „Stars in der Manege“ 100

St. Sebastianus Schützenverein Düsseldorf-Heerdt 1573 e.V.


Pagencorps Heerdt

Ob Groß oder Klein Alle Kinder der Gesellschaften und des Pagencorps erwarteten spannend das Schießen – ganz wie die „Großen“.

L

iebe Schützen, liebe Heerdter Bürgerinnen und Bürger, schon vor Beginn des Pagenkönigsund Pfänderschießens, wie jeden Samstagnachmittag beim Schützenfest, scharrten schon die kleinen Füßchen auf dem Bretterboden. Alle Kindern wollten es den „Großen“ gleich tun und legten sich ins Zeug mit dem Lasergewehr das beste Ergebnis zu erreichen. Das Regimentskönigspaar Lothar und Maren Gläser spornten alle Kinder mit einer Konzentrationsladung „Schokolade“ an. Und nach einem spannenden Schießen, gewann Ruben

von Canstein, Pagencorps und wählte Anastasia Franusic, Pagencorps zu seiner Königin. Unsere Schießmeister Harald Kontny und Dirk Mäschig überwachten und betreuten die kleinen Schützen wieder sehr liebevoll, so wie in jedem Jahr. Lieben, lieben Dank dafür. Die Ergebnisse: Kopf: Felix Heistermann Fidele Schützen Linker Flügel: Leyla Dilthey Pagencorps Rechter Flügel: Lotte Haselhuhn 6. Grenadiere Schweif: George Rund Fidele Schützen Rumpf: Daniel Brandt Flöter Jongens König: Ruben von Canstein Pagencorps Natürlich bin ich ein König, da ist doch meine Krone!

zeigt Dirk Mäschig Schießmeister nau. y alles ganz ge Miriam Dilthe

101


102


Pagencorps Heerdt

Georg Rund Pagenkönig 2013/2014 genkönig. gratuliert dem neuen Pa

Die Kinder waren überall sehr engagiert und hatten viel Spaß. Sei es beim Marschieren zum Zapfenstreich oder bei der großen Sonntagsparade, bei Regen oder Sonnenschein. „WIR sind die Pagen.“

Regimentskönigspaar Lo thar und Maren Gläser mit Pagen könig Ruben v. Canstein

… und belohnt wird der Marsch natürlich mit einem leckeren Eis.

103


Pagencorps Heerdt

Bildergalerie SchĂźtzenfest 2014

104


Pagencorps Heerdt

Im Pagencorps waren 2014 dabei: David Brendel, Ruben und Max von Canstein, Miriam, Lucas und Leyla Dilthey, Anastasia Franusic, Marcel Janetzky, Leonard Jung, Erlinda Kosumi, Ben Schröder, der Fahnenschwenker Daniel Engels sowie Kai Röber und Alina Dilthey, die das Pagencorps begleitet haben. Ganz herzlich bedanken wir uns bei allen Spendern, Förderern und dem Freundeskreis Pagen sowie bei dem Vorstand, der uns in allen Dingen unterstützt und dem der Nachwuchs ganz besonders am Herzen liegt. Weitere Unternehmungen sind durch die finanzielle Unterstützung auch in 2015 geplant. Die Pagen sind unterwegs Bei einer schönen Zugfahrt mit der Krefelder Schluff Eisenbahn Ende November 2014 stieg an einer Haltestelle doch tatsächlich der Nikolaus ein. Was war das für ein Hallo bei allen Kindern.

Der super Aus flug zum Schluff in Kre feld hat allen Spaß gemacht . 105


M

N IT U

SE R

ER B

TU N E RA

GS

CH

LU DGE R ADAMS w w w. l i e s k e - p a r t n e r. d e

EN I E SS

SI E

DE

OG NV

EL A

B


Pagencorps Heerdt Bei unserer Weihnachtsfeier hatten wir mit dem Regimentskönigspaar Thomas und Sabine Schmied in der Gaststätte Küppers Bierstuben auf der Kegelbahn nicht nur ein schönes Fest, sondern auch eine super Stimmung. Ja, dabei mussten sich Sabine und Thomas schon ordentlich anstrengen, um die Punktvorgaben der Pagen zu halten. Der Punktestand wird hier aber nicht verraten. Das Highlight zum Frühlingsbeginn war natürlich die Sondervorstellung der Komödienbühne Heerdt „Das Dschungelbuch“. Mit Spannung und Begeisterung verfolgten alle Kinder das Musical. Einen ganz lieben Dank an das Heerdter Königspaar Thomas und Sabine Schmied, die diese Vorstellung ermöglicht und toll organisiert haben.

der: ist, Hallo Kin d 13 Jahre gust n u 5 n e h u isc stag, 22. A hat und zw Wer Lust ingeladen, am Sam igsvogelschießen he kön sei herzlic 0 Uhr zum Pagen mmen. 12.3 tzelt zu ko 2015 um in das Fes eldet euch bei: er Oder ihr m 0211 - 50 25 37 od . 5 l. 1 e 9 T r 3 7 be Walter Rö anstein 0173 – 71 .C Annette v Wir fr eue auf da n uns schon s kom men 107 Schüt zenfes de t.


Kegelbahn

Saal bis 60 Personen

Täglich wechselnder Mittagstisch

Saisonale Küche

Gerne empfehlen wir uns für Ihre Familien- und Betriebsfeier und die vielen kleinen und großen Gelegenheiten, um in gemütlicher Atmosphäre und Gesellschaft beisammen zu sein. Düsseldorf-Heerdt • Nikolaus-Knopp-Platz 28 • Telefon 0211 / 5047268 Wolfgang Kümper & Nadja Maeschig-Kümper

R

Ges. „Alte Freunde“ 1928 Düsseldorf-Heerdt

Ges. „Hubertus“ 1896 Düsseldorf-Oberkassel

Heerdter Jungschützen

Ges. Schwarze Husaren

Ges. 7. Grenadiere


Jungschützen Heerdt „Jungschützen Heerdt sind was wert“

Einblicke und Ausblicke eines „Alten“ Die größte Party startet an Schützenfest mit jungen Leuten aus Euren Reihen. „Und alles steht unter Strom“ lautet es in einem Song der Toten Hosen – doch plötzlich war kein Strom mehr da für das Programm.

E

s ist ein interessanter Ansatz, als Außenstehender etwas über unsere Jungschützen zu schreiben, da man so naturgemäß nicht alle Tätigkeiten der Jungschützen im Blick hat. Dennoch versuche ich, Euch das Treiben und welche Schlussfolgerungen man aus selbigem ziehen kann, mal aus Sicht eines „älteren Schützen“ näher zu bringen. Neben den üblichen Terminen wie Versammlungen, Schützenfest, Kellnern beim Titularfest, der Generalversammlung und dem Austragen der „Wir in Heerdt“ gibt es noch zahlreiche andere Verpflichtungen, die diese junge Truppe hat. Doch der Reihe nach. Alles beginnt mit der Vorbereitung auf das Schützenfest und dem damit verbundenen Jungschützenabend am Freitagabend. Über Monate gibt es hierzu Besprechungen, Planungen,

Proben und Kostümorganisation. Bis so ein Programm steht, fließt ein gerüttelt Maß an Schweiß, Nerven liegen blank, und auch private Termine werden in den Hintergrund gestellt. Doch am Ende ist Lohn dieser Arbeit Euer Applaus nach einem fantastischen Programm! Auch wenn es am Ende einige Probleme mit der Technik gab, war der Abend bis zu diesem Zeitpunkt ein voller Erfolg und wurde am Folgetag mit einem Zusatzauftritt zu Ende gebracht.

He Leute –

wir sind hap Euren Appla py über us 109


40215 Düsseldorf Kirchfeldstr. 50 / Ecke Elisabethstraße Telefon & Reservierung: (0211) 38 29 10 www.taverne-pegasos.com

Willkommen beim ersten Griechen Düsseldorf‘s Seit über 30 Jahren täglich von 12 bis 24 Uhr 110


Jungschützen Heerdt Neben dem Programm bauen die Jungschützen an Schützenfest auch die Parade auf und ab. An dieser Stelle auch ein Dankeschön an die Mitglieder der einzelnen Gesellschaften für ihre Unterstützung und die Freistellung der Jungschützen trotz des parallel stattfindenden Feszugs. Am Schützenfestsamstag schießen bekanntlich auch die Jungschützen ihren neuen König aus. In diesem Jahr wurde es Martin Schoen von der Gesellschaft 7. Grenadiere. Zu seiner Königin nahm gspaar Jungschützenköni er Saskia d Martin Schoen un Schmied von Saskia Schmied den 8. Grenadieren – Dorfschwalben. Wie bei den zwei Regentschaften zuvor gibt es somit wieder ein Familiengespann beim großen und kleinen Königspaar. Zu Martins Person: Er ist leidenschaftlicher Fußballer und spielt beim CFR Links in der 2. Mannschaft als Torwart. Nach seiner Lehre als Metallbauer wurde er bei seinem Ausbildungsbetrieb Schlosserei Schoen

übernommen. Im Schützenwesen hat er schon Erfahrung als König bei den Grenadieren im Jahr 2012/2013 sammeln können. Uns bleibt nur zu sagen: Martin und Saskia, Ihr habt das echt Klasse gemeistert. Im Anschluss an das Schützenfest und wenn alle anderen noch einiges an Schlaf nachholen müssen, sind die

So ein JS Jahr macht seh

r müde

Jungschützen schon wieder unterwegs und sorgen wie an einem „Dreck-WegTag“ dafür, dass jegliche Spuren des Schützenfestes vom Kirmesplatz verschwinden. Danach ist dann endgültig auch für sie alles vorbei. Keine paar Wochen später geht es dann um den neuen König der linksrheinischen Jungschützen. Nach sechs Amtsträgern in Folge ist diese Serie für Heerdt in 2014 gerissen. An dieser Stelle noch einmal ein Glückwunsch an Tim Bramer aus Niederkassel, der im November beim Jungschüzenball gekrönt wurde.

111


Jahre

msangebote Attraktive Jubiläu h jetzt! Informieren Sie sic Willstätter Straße16 40549 Düsseldorf Tel.: 0211 - 538 29 38 www.alma-oberkassel.de

112

Fitness · Kursprogramm · Power Plate® Badminton · Indoor-Cycling · Indoor- & Outdoor-Beachvolleyball · Sauna · Massagen Gastronomie · Events · Kinderland


Jungschützen Heerdt Nun folgte endlich mal eine Belohnung für die Mühen des gesamten Jahres: TOUR NACH DROHLSHAGEN Ein gesamtes Wochenende ganz ohne anstrengende Termine, Proben, Versammlungen o.ä. Doch es wäre keine Jungschützentour, wenn es nicht um einen weiteren König ginge. Denn bei jeder Tour wird natürlich ein Tour-König ermittelt. Hierzu lässt man sich immer etwas Außergewöhnliches einfallen. So auch diesmal! Nach einem harten Bierfassroll-Wettkampf wurde Patrick Kiefer der neue König. Er überwand den abgesprochen Parcours am schnellsten. Eine Fahrt ins

k Kiefer in Action

Tourkönig Patric

Bowlingcenter und nette Abende am Lagerfeuer rundeten eine harmonische Tour ab.

Neben einer Wochenendtour gibt es aber noch einen weiteren Tagesausflug im Jahr. 2014 ging es dazu ins Phantasialand. Leider sollte dies aber nicht der gewünschte Ganztagstrip werden, da das Wetter leider so gar nicht mitspielte. Daher war man gezwungen, bereits mittags die Segel zu streichen und fuhr kurzerhand zum Stammlokal „Heerdter Schlüssel“ (heute „Heerdter Brauhaus“), wo gemeinsam der Tag mit Essen und Kegeln doch noch ein versöhnliches Ende nahm. Wenn man das alles einmal so betrachtet, ist es schon stark, was unsere Jungschützen so unternehmen. Und vor allem, was sie für uns Schützen organisatorisch und repräsentativ so leisten. Ich für meinen Teil kann mich nur vor Euch verneigen und mit Stolz sagen: Ich war gerne ein Teil der Jungschützen und vermisse diese Zeit. Bleibt Euch und Eurem Weg treu. Motiviert weiterhin auch Freunde oder Verwandte zum Schützenwesen. Ohne Euch wäre das Schützenwesen in Heerdt nicht das, was es im Moment ist! Euch und allen Lesern ein harmonisches und schönes Schützenfest 2015. Und denkt an Kirmes-Freitagabend daran, was diese jungen Leute schon bis dahin alles hinter sich haben. „Jungschützen Heerdt sind was wert ihr seit hart, wir sind Heerdter – Prost Peter!“

113


Auch hier im Ausschank: Brauereiausschank „Gulasch“ · Meerbusch-Büderich · Tel. 02132 - 4600 Restaurant „TonhallE“ · D‘Dorf-Kaiserswerth · Tel. 0211 - 4051659 Bistro 1919 · Düsseldorf · Tel. 0173 - 6453665 Restaurant „Alter Bahnhof Osterath“ · Meerbusch-Osterath · Tel. 02159 - 2320 Brauereiausschank „Zur alten Töpferei“ · Düsseldorf · Tel. 0211 - 87 59 26 37


Bete und Feiere ... ????????? „Natürlich kümmern wir uns um die Zukunft. Wir haben vor, den Rest unseres Lebens darin zu verbringen“.

Titularfest und Neujahrsempfang „Man kann bei einem Neujahrsempfang über alles reden, nur nicht über 10 Minuten.“

E

in prall gefüllter Saal im Pfarrzentrum an der Baldurstraße und eine mäßig besuchte Schützenmesse in St. Benediktus waren die äußeren Kennzeichen dieser traditionellen Doppelveranstaltung. Schützenpfarrer Reiner Spiegel gestaltete die Messe und riet den Schützen in seiner Predigt: „Nehmt Euch Zeit und hört dem Gegenüber einfach nur zu – damit eröffnet ihr ihm die Gelegenheit, zu sich zu öffnen und zurückzufinden.“ Abgerundet und musikalisch gestaltet wurde der Gottesdienst zum Patronatsfest durch das Blasorchester St. Benediktus. Danach ging es in das Pfarrzentrum an der Baldurstraße. Vor geladenen Gästen und sehr vielen Schützen blickte dort der Chef Heinz-Dieter Werner auf ein erfolgreiches Schützenjahr zurück, bedankte sich bei den Verantwortlichen für die vielen gelungenen Schützenaktivitäten

und versprach optimistisch ein heiteres Schützenfest 2015. Unbestrittener Höhepunkt der Veranstaltung waren aber die für viele überraschenden Ehrungen, die Chef und Oberst vornahmen. Zunächst zeichnete HDW mit einer Laudatio Paul Schröder von dem Tambourcorps mit der Goldenen Ehrennadel aus. Der Verein würdigte damit ein 63jähriges

115


Abbildung zeigt Wunschausstattung gegen Mehrpreis.

Typisch Ford:

lebe die Straße Z.B. DER FORD ECOSPORT TREND 1.5 TI-VCT, 82 KW (112 PS), TAGESZULASSUNG EZ 01/15, 10 km, Mars-Rot Metallic, 5-türig, 5-Gang-Schaltgetriebe, Park-Pilot-System hinten, Audiosystem CD mit SYNC, ESP, elektr. Fensterheber, 3-Speichen-Multifunktions-Lederlenkrad, Nebelscheinwerfer inkl. Tagfahrlicht, Reifendruckkontrollsystem, Zentralverriegelung mit Fernbedienung, LM 6Jx17 mit 5x2-Speichen-Design u.v.m.

Unser Angebot

16.500,–

1

Kraftstoff verbrauch (in l/100 km nach VO (EG) 715/2007 und VO (EG) 692/2008 in der jeweils geltenden Fassung): Ford EcoSport: 8,1 (innerorts), 5,2 (außerorts), 6,3 (kombiniert); CO2 -Emissionen: 149 g/km (kombiniert).

NRW-Garage

Niederlassung der Autohaus am Handweiser GmbH

NRW-Garage Am Handweiser, Burgunderstr. 17-25, 40549 Düsseldorf, Tel.: 0211 56906-0

www.nrwgarage.de Gilt für Privat- und gewerbliche Kunden (außer Autovermieter, Behörden, Kommunen sowie gewerbliche Abnehmer mit gültigem Ford-Werke Rahmenabkommen). Gilt für einen Ford EcoSport Trend 1,5-l-Ti-VCT-Benzinmotor 82 kW (112 PS). Begrenzte Stückzahl ab Lager. 1

116


Bete und Feiere ...

Schützenleben mit vielen Engagements für den Verein, insbesondere für das Heerdter Tambourcorps. Der schier nicht enden wollende Beifall zeigte dann, dass mit dieser sehr seltenen Ehrung voll der Nerv der Schützen getroffen wurde.

Anschließend verabschiedete der Chef einen langjährigen Freund und Begleiter der Heerdter Schützen. „Dorfpolizist“ Franz Panek wechselte aus dem aktiven Dienst in seine Pensionierung. Er verkörperte in seiner langen Dienstzeit nicht den formalistischen Beamten in Uniform sondern den Menschen im Dienste für die Bürger. Zwar muss er beim Heerdter Schützenumzug auf seinen Streifenwagen und die Heerdter auf sein typisches Wiehern verzichten. Er wird aber in einer Kutsche beim Umzug auf Schützenfest dabei sein. Eine Dankesurkunde und ein Holzpferd werden ihn an die Heerdter Schützen erinnern. Die gelungene Veranstaltung endete mit vielen Gesprächen und dem gemeinsamen Verzehr einer Erbsensuppe.

. . . seit 1929 Partner der Gastronomie

Elspass

Automaten

Automatenaufstellung Gaststättenvermittlung Planung & Beratung www.elspass.net

Elspass Automaten GmbH & Co.KG Rather Broich 27 40472 Düsseldorf Tel. 0211–90 49 3-0 info@elspass.net

117


Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Heerdter Bürger! Der St. Sebastianus Schützenverein Düsseldorf-Heerdt von 1573 e. V. veranstaltet – gemeinsam mit dem Heerdter Brauhaus – zum Schützenfest ein

Schützen-Biwak mit musikalischer Untermalung Das Biwak findet statt am

Montag, dem 24. August 2015, von 14:30 bis 17:30 Uhr auf dem Nikolaus-Knopp-Platz. Wir sind sicher, dass Ihnen das gute Alt-Bier schmecken und die Musik gefallen wird. Wir laden Sie, Ihre Angehörigen und Freunde sehr herzlich ein, uns an diesem Nachmittag zu besuchen Mit freundlichen Grüßen Der Schützenvorstand 118


Biwak ????????? Ein Schützenfest ohne Biwak ist wie eine Woche ohne Wochenende.

Schützenbiwak am KirmesMontag von 14:30 – 17:30 Uhr Die Heerdter Schützen suchen die Nähe der Bevölkerung. Gemeinsam mit dem Heerdter Brauhaus feiern sie deshalb am letzten Schützenfesttag ein Biwak mitten auf dem Nikolaus-Knopp-Platz.

J

ahre, Jahrzehnte, ja sogar Jahrhunderte lang waren die Schützen in Heerdt Mittelpunkt des Gesellschaftlichen Lebens. Selbstverständlich waren Gespräche mit Schützen in allen Lebenssituationen. Im Laufe der Zeit haben sich die Rahmenbedingungen der örtlichen Gemeinschaft verändert. Neue Interessen kamen auf, Prioritäten wurde anders gesetzt und das Verständnis untereinander hat im Medienzeitalter stark gelitten. Zusätzlich zu einem attraktiven Zeltprogramm an allen Kirmestagen ist es dem Heerdter Schützenverein

wichtig, unmittelbar auf die Menschen zuzugehen. Und so hat man sich entschlossen – gemeinsam mit dem Heerdter Brauhaus – einen Schützenund Bürgertreff auf dem zentralen Heerdter Platz, dem Nikolaus-KnoppPlatz zu organisieren. Gute Gespräche, etwas Schützenmusik und persönliche Kontakte bei kühlen Getränken so lautet das Erfolgsrezept. Sie sind hierzu herzlich eingeladen am Montag, dem 24.08.2015, 14:30 Uhr – 17:30 Uhr.

119


he e ä N r e r h ratung.d steuerbe anz in I

G

enning-

r www.p

s unte Aktuelle

Die Steuerberatung Penning berät Sie innovativ und zuverlässig u.a. bei den folgenden Aufgabenstellungen:

Columbusstraße 26 · 40549 Düsseldorf Tel.: 0211- 55 00 50 · Fax: 0211- 55 00 555 Mühlenstraße 44 · 41460 Neuss Tel.: 02131- 23 087 · Fax: 02131- 22 24 30 info@penning-steuerberatung.de www.penning-steuerberatung.de

120Anzeige St Sebastianus Wir in Heerdt 120x190.indd

1

 Steuererklärungen  Finanzbuchhaltung, Personalabrechnungen, Baulohn  Jahresabschlüsse für Betriebe u. Freiberufler  Betriebsgründungen, Nachfolgeberatung  Betriebswirtschaftliche und Finanzierungsberatung  Erben und Vererben  Steuerliche Beratung und Vertretung vor Finanzbehörden

22.05.14 09:17


Biwak am Knopp-Platz – Impressionen

121


Sie fahren. Wir machen den Rest. Mit unseren Wartungsangeboten liegen Sie immer richtig.

n o i t k e I n s p orgaben

erste nach H

llerv

€ 0 9 , 9 ab 3

Areal Böhler | Hansaallee 321 | Düsseldorf-Lörick www.autowerk-duesseldorf.de 122

Ihr Reifen- und Autoservice


Jägerzug Flöter Jongens Ein guter Freundeskreis ist die beste Rundumversicherung.

Lasst uns Freunde sein! Gemütliche Treffen, gutes Essen und fantastische Getränke bilden neben dem kameradschaftlichen Zusammenhalt die Grundlage für ein erfolgreiches Schützenjahr.

L

iebe Schützenkameraden und Schützenkameradinnen, liebe Heerdter Bürger und Leser. Wieder ist ein Schützenjahr vergangen. Gerne wollen wir Euch davon berichten. Im Mai 2014 trafen wir uns mit unseren Ehrenmitgliedern in gemütlicher Runde zum Brunch im „Mauerwerk“ in Neuss. Kurz darauf folgte unser Pokalschießen. Anschließend lud uns unser Kompaniekönigpaar Peter und Petra Stamm zum Grillnachmittag ein.

Bei gutem Essen und Trinken wurde noch ausgiebig gefeiert. Und dann stand auch schon wieder Kirmes „vor der Türe“. Donnerstags schmückten wir Teile von Alt Heerdt und der Krefelderstraße. Die Kirmeseröffnung feierten wir wieder traditionell freitags bei Peter und Petra Stamm im Garten bei leckerem Essen und fantastischen Getränken. Unser Vereinslokal „Küppers“ war über die Tage für feste und flüssige Nahrung unsere Anlaufstelle. Es war, wie immer, ein familiäres und harmonisches Schützenfest. Zur Freude der Flöter erzielte unser Page Daniel beim Pagenschießen den 2. Platz und überraschend erzielten wir mit der Mannschaft den 4. Platz beim Regimentspokalschießen. Im September schossen wir auf dem Regimentsschießstand auf dem

123


PHYSIO- UND TRAININGSTHERAPIE IN DÜSSELDORF HEERDT

re.ac.me. - physio+ therapie ist eine moderne Praxis für Physiound Trainingstherapie in Düsseldorf Heerdt. Ein ganzheitlicher Therapieansatz und individuelle Lösungen für die Wiederherstellung, Stabilisierung und Erhaltung der Gesundheit sind Kern des re.ac.me. Konzeptes. Die Einrichtung vereint langjährige physiotherapeutische Erfahrung, modernste Therapieansprüche, innovatives WohlfühlDesign und höchste Funktionalität. Mit den Schwerpunkten (Sport-)Physiotherapie, Trainingstherapie und Rehasport hat das Team von re.ac.me. das Ziel, die Patienten auf mehreren Ebenen zu erreichen und somit umfassende Therapie-möglichkeiten anzubieten, die über den klassischen Rahmen hinausgehen. Auf insgesamt 530qm mit 120qm offen gestaltetem Trainingsbereich reicht das therapeutische Angebot von der klassischen Krankengymnastik, manuellen-, Triggerpunkt- oder Reflexzonentherapie, Meridianmassage bis zu Kinesio-Taping, Kiefergelenksbehandlung (CMD) und osteopathischen Behandlungsmethoden. re.ac.me. – physio+ therapie behandelt alle Kassen- und Privatpatienten. re.ac.me. physio+ therapie Schiessstraße 68 D-40549 Düsseldorf Fon 0211.507 38 8-80 Fax 0211.507 38 8-83 Mail info@reacme.de Web www.reacme.de 124


Flöter Jongens

HTV-Gelände den Kompaniekönig aus. Bei super Wetter und guter Stärkung wurden beide Vögel heiß umkämpft. Die Königswürde errang unser neues Mitglied Gerd Koch. In kleiner gemütlicher Runde folgte am Abend die Krönung bei diversen Leckereien. Zum Abschluss des Jahres trafen wir uns wieder zu unserer Weihnachtsfeier. In unserem Vereinslokal „Küppers“

feierten wir mit unseren Gästen wieder bis in den späten Abend. Unser Kompaniekönigspaar Peter und Petra Stamm überraschten uns mit Geschenken und von der Gesellschaft gab es wieder den leckeren Weihnachtsstollen. Zu vorgerückter Stunde ehrten wir Peter Stamm noch mit der 10jährigen Nadel. Nun freuen wir uns auf unser diesjähriges Schützenfest und wünschen allen Schützenkameraden mit ihren Frauen und Familien, dem Regimentskönigspaar und Vorstand sowie allen Heerdter Bürgern ein schönes Schützenfest. Sollte jemand Interesse haben, unserer Gesellschaft beizutreten, so kann er sich entweder bei Michael Cappallo – Tel. 0211-507690 oder auf unserer Versammlung jeden 3. Freitag im Monat ab 20:00 Uhr im Hause Küppers melden. Bis zum nächsten Jahresbericht

Partyservice Heerdter Landstraße 59 • 40549 Düsseldorf Tel: 0211/5694930 • Mobil: 0173/6608901

Eure Flöter Jongens.

Lieferservice

125


Wie Ihre Wohnträume wahr werden.

Ihre vier Wände, nach Ihrem Plan: Wir unterstützen Sie dabei, zum Ziel zu kommen. Ob Sie vom Häuschen im Grünen träumen, eine Stadtwohnung vorziehen oder eine große Familie planen. Mit der richtigen Finanzierung verwirklichen Sie Ihre Träume leichter.

Sprechen Sie mit uns, wenn Sie Ihre Vorstellungen realisieren wollen. Wir finden für Sie die passende Immobilienfinanzierung. Rufen Sie mich an und vereinbaren Sie einen Beratungstermin.

Büro für Deutsche Vermögensberatung

Stephan Speit Oberlöricker Str. 360 40547 Düsseldorf Telefon 0211 4544651 www.dvag.de/Stephan.Speit ^1234567890ß qwertzuiopü+asdfghjklöä#<yxcvbnm,.-^1234567890ß QWERTZUIOPÜ+ASDFGHJKLÖÄ#>YXCVBNM,.-!?73&'()+,-./@\`~àáâãäåæçèéêëìíîï ðñòóôõö÷øùúûüýÀÁÂÃÄÅÆÇÈÉÊËÌÍÎÏÐÑÓÒÔÕÖØÙÚÛÜÝ

Herbert Teppe – Am Bauenhaus 36 Tel: 0172 / 2039988 0177 / 8595022 126


Hermann Löns Ein Liter Bier ist das Maß aller Dinge.

Oktob(i)erfest der Gesellschaft Hermann Löns Hopfen und Malz – Gott erhalt‘s! Für ein gelungenes Oktoberfest möchten wir uns recht herzlich bei unseren Gästen bedanken.

W

eißwurst, Brezeln, Wiesnbier und Livemusik sorgten für gute Stimmung auf dem letzten Oktoberfest der Gesellschaft Hermann Löns. Bei

schönem Wetter wurde am 2.10.2014 in Günther Lindes Gaudihütte zur Oktoberfestsause geladen. Traditionell in Trachten pilgerte das feierwütige Volk vom Knopp-Platz Richtung Dorfgrenze. Um Punkt 19:00 Uhr wurden die Tore geöffnet und nach Vorzeigen der Eintrittskarte (Verkauf: Hermann Löns/Schwarzmarkt), durften die Gäste an den weiß-blau gedeckten Tischen Platz nehmen. Für Speis und reichlich Trank wurde natürlich gesorgt. Die Gesellschaft Hermann Löns hat sich selbstverständlich nicht lumpen lassen und kredenzte ihren Gästen das traditionelle Wiesnbier. Nach der Ansprache vom Hauptmann wurde das Buffet eröffnet und die Gäste durften sich am üppigen bayrischen Buffet bedienen.

127


DER nEuE BMW 1er. nuLL AnZAHLunG.

BMW 1er

Timmermanns

Freude am Fahren

++ Wir wünschen allen ein schönes Schützenfest! ++ Als unser limitiertes BMW 116i Modell wird Sie der neue BMW 1er begeistern. Mit seiner neuen Dynamik und Effizienz, vor allem aber mit seiner üppigen Ausstattung und dem schlanken Preis. Gewinnen Sie hier einen ersten Eindruck und erleben Sie dann den BMW 1er live bei uns. Herzlich willkommen! BMW 116i 5-Türer mit BBS Radsatz 17“ Schwarz / Alpinweiß uni, Stoff Anthrazit / Schwarz, Reifendruckanzeige, Sport-Lederlenkrad, Deaktivierung Beifahrerairbag, Regensensor, BBS Radsatz 17“, Sitzhzg.vorn, PDC hinten, Freisprechen mit USB-Schnittstelle, Armauflage vorn, Radio BMW Prof. u.v.m. Kraftstoffverbrauch l/100km innerorts: 6,8 / außerorts: 4,6 / kombiniert: 5,4 / CO2-Emission kombiniert: 126 g/km. Energieeffizienzklasse B. Hauspreis inkl. 990,– EUR Überführung und Zulassung 22.490,00 EuR Leasingangebot* Laufzeit Einmalige Leasing-Sonderzahlung Sollzins p.a.** Effektiver Jahreszins Gesamtbetrag

36 Monate 0,00 EuR 4,25 % 4,33 % 8.244,00 EUR

Laufleistung p.a. Nettodarlehensbetrag Mtl. Leasingrate

Leasingangebot zzgl. 990,– EUR für Transport und Zulassung.

10.000 km 21.333,43 EUR

229,00 EuR

* Leasingbeispiel der BMW Bank GmbH, Heidemannstraße 164, 80939 München. Stand 05/2015. ** Gebunden für die gesamte Vertragslaufzeit. *** Die mtl. Versicherungsprämie für KfZ-Haftpflicht und Vollkasko beträgt 39,99 EUR bei Abschluss eines BMW Plus Leasing V-Vertrages mit der BMW Bank GmbH bis 30.06.2015, Zulassung bis zum 31.12.2015. Vertragspartner und Risikoträger für Versicherungsleistungen: Allianz Versicherungs-AG. Selbstbeteiligung: VK 1.000,00 EUR / TK 150,00 EUR. **** Das BMW Service Inclusive Paket ist im Finanzierungsangebot schon enthalten und schützt vor hohen Folgekosten. Es enthält die wesentlichen Service und Wartungsarbeiten gemäß Serviceheft. Gilt ab dem Tag der Erstzulassung und endet mit Erreichen der vereinbarten Laufzeit bzw. Laufleistung. Abbildung ähnlich.

Optional: Service Inclusive**** + 5,90 EuR/mtl.

Optional: Vollkasko inkl.*** + 39,99 EuR/mtl.

Autohaus Timmermanns GmbH

Heerdter Landstr. 110, 40549 Düsseldorf, Tel. 0211 5075-112 (Firmensitz) www.timmermanns.de


Hermann Löns

Nach dem Essen wendete sich die Gesellschaft schnell wieder den wichtigen Dingen des Abends zu. Frei nach dem Motto: „Aus der Kehle tönt ein Schrei: Schütt‘s nei, schütt‘s nei!“ wurde mit Hochgenuss des Bauches Radius erweitert. Nachdem die Gäste ihren Bizeps vom konstanten Bierglasheben schon ausreichend trainiert hatten, sorgte das Kellerorchester für das musikalische Highlight am Abend. Zu allbekannter Oktoberfestmusik wurde mitgesungen und geschunkelt. Ziemlich textsicher waren die Gäste natürlich bei der weltbekannten Trinkhymne „In

München steht ein Hofbräuhaus - oans - zwoa - gsuffa“. Bei den Meisten hörte es da mit der Textsicherheit aber auch schon auf und man konnte nur noch lautes, schiefes Brabbeln vernehmen. Die Situation schien ausweglos zu sein. Gut, dass die Gesellschaft Hermann Löns noch ein Ass im Ärmel hatte und kurzerhand ihren Kameraden Luki nötigte, als waschechter Bayer ein Ständchen zum Besten zu geben. Nach Lukis Gesangseinlage wurde ganz im Sinne „Lass dich nicht lumpen, hoch den Humpen“ weitergefeiert. Wir, die Kompanie Hermann Löns, danken allen Freunden und Bekannten für dieses gelungene Oktoberfest und freuen uns darauf, auch dieses Jahr am 2.10 eine Mordsgaudi mit Euch zu feiern. O´zapf is – Hermann Löns Oktoberfest 2015! (Sprecht uns einfach an für mehr Infos) Hermann Löns

129


Traumjob „Platzmeister“ Fleiß ist aller Tugenden Anfang.

Freigeschwommen Vorstandsarbeit in einem Schützenverein ist nicht immer ein Zuckerschlecken. Ein gutes Bespiel für engagiertes Verhalten haben zwei Kameraden der Gesellschaft Heerdter Jongens geliefert.

B

ei der Generalversammlung im November 2013 traten die bis dahin amtierenden Platzmeister zur Wiederwahl nicht mehr an. Der Verein stand nach teilweise vergeblichem Kampf mit den nicht immer einfachen Schaustellern ohne Erfahrung in diesem Bereich da.

Der damals gerade abgelöste Regimentskönig Frank Kiefer hat in seinem Königsjahr dem Chef gegenüber mehrfach den Wunsch geäußert, sich in eine Vorstandsarbeit einzubringen. Und so kam es, dass der Schützenchef ihn im Vorfeld der Wahl ansprach, ob er denn nicht Platzmeister werden wollte. Im Bewusstsein dieses „schwierigen Jobs“ überwog zunächst eine große Skepsis und die ernüchternde Erkenntnis: „Ich hab von den Job keine Ahnung“. Aber der Chef wäre nicht der Chef, wenn es ihm nicht gelungen wäre, Frank von der großen Chance für ihn zu überzeugen. Und so konnte er letztendlich bei der Generalversammlung ihn als Kandidaten präsentieren. Und so hatte der Verein dann einen neuen – aber noch unbedarften – Platzmeister. Platzmeister Frank Kiefer freut sich mit dem Chef über einen gut besuchten Schützenplatz.

130


Traumjob „Platzmeister“ Das Ziel war der Kirmes absagklar abgesteckt: ten. Es musste Heerdt braucht also, quasi über wieder einen Nacht, Ersatz attraktiven geschaffen und K i r m e s p la t z . dann der Platz unsere Die Anfangszeit völlig neu aufgebeiden war zunächst geteilt werden. Dies Platzies kennzeichnet von einer ist dann auch gelungen. kurzen Lehrzeit, von viel Suchen Weitere unvermutete Hindernisse, und Herantasten an die Materie. Der wie zusätzliche Wasserproben, verSchriftwechsel musste bewältigt meintlich abgestellte Sorgen mit den werden. Die Schausteller mussten Abwasserkanälen, neue Auflagen des gesichtet werden: Wer kommt noch, Ordnungsamtes und technische Prowen wollen wir wegen der Unzuver- bleme bei der Stromversorgung wurlässigkeit nicht mehr und wen kann den freischwebend bewältigt. man motivieren für einen Neustart. Zu Beginn des Schützenfestes stand Im Frühjahr 2014 gingen dann die dann – allen Widrigkeiten zum Trotz Familienausflüge bei Kiefers auf die – eine ansprechende Familienkirmes anderen Schützenplätze, um Kontakte auf dem Festplatz. Durch die Anzu knüpfen. Mittlerweile hatte sich strengungen aller Beteiligten und die ein junger Kompaniekamerad aus den famose Werbeaktion „Smart“ konnte Heerdter Jongens, Patrick Römer, be- dann nach dem Fest resümiert werden, reiterklärt, Frank als 2. Platzmeister dass der Besucherzuspruch viel stärker als in den vergangenen Jahr war, dass zu helfen. Und so bastelte man an einem neuen die Schausteller durchweg zufrieden Konzept. Anfang August versprachen mit dem Umsatz waren und was nicht die Platzmeister dem Chef sogar wie- minder wichtig ist, der Schatzmeister der einen Platz in Form eines Rund- konnte ein steigendes Platzgeld regislaufes. trieren. Wie groß war aber dann die EntMan war sich schnell einig: Die täuschung und auch Wut bei den bei- Platzmeister Frank Kiefer und Paden Kameraden, als plötzlich zwei trick Römer haben eine tollen Job Großgeschäfte mit fadenscheinigen gemacht und sich im neuen Metier Argumenten und unverschämten For- freigeschwommen. Danke und weiderungen drei Tage vor der Eröffnung ter so!

„ “

131


Düsseldorf-Heerdt • Pestalozzistraße 16 Telefon: 0211 / 5 0 08 00 35 Inhaber: Olga Gerritzen & Dirk Eggert Bundeskegelbahn Gesellschaftsraum Veranstaltungen aller Art auf Anfrage Vereinslokal der Ges. Hermann Löns Ges. Heerdter Jongens Öffnungszeiten: Dienstag-Sonntag ab 16 Uhr Montag Ruhetag

132


Heerdter Jongens Mancher Kopf charakterisiert sich durch den Hut, den er trägt.

Heerdter up je Passt! Die Sorge über die passende Hutform wird überstrahlt von der Freude über Auszeichnungen, Königswürde und schmackhaften „Füchschen“.

M

an was ist die Zeit geflogen. Im September 2000 gegründet, im August 2001 zum ersten Mal mit adretter Burenuniform durch Heerdt marschiert, und bevor man sich versieht, haben wir schon 15 Jahre auf dem Buckel. Doch immer noch freuen wir uns wie jeck auf das Schützenfest in unserer Heimat Heerdt. Nun möchten wir Euch einen kleinen Einblick in unser Vereinsleben geben. In der Adventszeit trafen wir uns mit der Gesellschaft zu unserer Weihnachtsfeier. Wie jedes Jahr lies der Weihnachtsmann das vergangene Jahr Revue passieren und nahm dabei diverse Kameraden aufs Korn. Das Highlight an diesem Abend war die Ernennung von unserem Kamerad Michael Fölling zum Ehrenvorsitzenden. Nach über 13 jähriger Vorstandsarbeit als erster Vorsitzender

und Gründungsmitglied der Heerdter Jongens wurde er für seine besonderen Verdienste ausgezeichnet. Nachdem wir uns im neuen Jahr in Schale schmissen, um bei frostigen Temperaturen das kirchliche Titularfest zu feiern, stand schon im Februar das große Schnur- und Pokalschießen an. Wir konnten erfolgreich unseren 2. Platz mit 73 Punkten verteidigen. Unser Kamerad Dennis Dreissen errang seine erste Schiessschnur. Beim Vorstandsschießen errang unser Kamerad und Schießleiter der Heerdter Jongens die Königswürde der Offiziere.

133


Karl Ludwig Abhau GmbH & Co. KG

TÜREN – TORE – FENSTER „Wir machen auch die kniffligen Dinger“ Ihr Fachhandel für Bauelemente: Haustüren, Innentüren, Funktionstüren, Garagentore, Feststellanlagen, Rauchwarnmelder, Markisen, Beschläge, Fenster und vieles mehr….. wünscht allen Bürgern und Schützen ein schönes Schützenfest 2015 in Düsseldorf - Heerdt. Sie brauchen Beratung? Unsere qualifizierten Mitarbeiter stehen Ihnen werktags von 7:00 bis 17:00 Uhr (Freitags bis 15:00 Uhr) unter der Rufnummer 0211-7 30 90 - 0 zur Verfügung.

Karl Ludwig Abhau GmbH & Co. KG Büttgenbachstraße 18 • 40549 Düsseldorf Telefon: 0211-7 30 90 - 0 • Fax: 0211-7 30 90 - 15 e-Mail: post@abhau.net • Homepage: www.abhau.net

134


Heerdter Jongens Unser absolutes Highlight, neben dem Schützenfest, ist natürlich unser Kompaniekönigsschießen mit der anschließenden Krönung. Wir trafen uns im Mai bei schönstem Königswetter auf dem Regimentsschießplatz des HTV. Unser bis dato amtierender König Tomas Cappallo eröffnete das Schießen mit einem gezielten Schuss ins Nirgendwo. Nach leckerem Essen und diversen kühlen Getränken fiel ein Pfand nach dem anderen. Gegen 18 Uhr war es dann endlich soweit, und unser Kamerad Benedikt Ulrich errang mit seinem ersten Schuss die Königswürde unserer Gesellschaft. Nachdem schnell eine Königin gesucht und gefunden wurde, stand direkt anschließend unsere Krönung im Mittelpunkt. Im Clubhaus des CFR Links ließen wir es dann nochmals richtig Krachen und feierten unseren neuen König. Bei bester Partymusik für Jung und Alt und einer fantastischen Tombola ließen wir den Abend standesgemäß erst in den Morgenstunden ausklingen. Unser ausdrücklicher Dank gebührt unserem

Kamerad Michael für diese gut organisierte Tombola. Endlich war es soweit, die Straßen wurden geschmückt, die Uniform wurde frisch aus der Reinigung geholt, und jeder holte sich den letzten Schliff beim Friseur damit der enge Hut passt. Das erste aufregende Kribbeln im Körper legt sich aber erst, als die ersten Trommel- und Flötengeräusche des Tambourcorps durch Heerdt schallten. Nach dem Zapfenstreich und dem kleinen Umzug durch Heerdt feierten wir den Start der tollen Tage auf dem Schützenplatz.

Am nächsten Tag mit dickem Kopf und immer noch zu engem Hut, lud unser König Bene zum Grillen in seine Königsresidenz ein. Das Highlight des Tages waren die XXL-Steaks die auf einem XXS-Grill schmackhaft zubereitet wurden. Doch die Wartezeit

135


Heerdter Jongens wurde standesgemäß für ein XXLBarbecue mit 1-Liter-SchumacherFlaschen überbrückt. So sollte jeder Schützenfesttag beginnen ! Gut gestärkt versammelten wir uns auf dem Schützenplatz, um nicht nur am Regimentsschießen teil zunehmen, sondern auch unseren obligatorischen Kirmesrundgang zu starten. Trotz Schießbude, Entenangeln, Dosenwerfen oder Pilzbude brauchten wir für die gefühlten 50 Meter fast 5 Stunden (rekordverdächtigt ). Dank unserer Kameraden Tomas und Stefan trafen wir uns am Sonntagmorgen zum Frühstück auf dem Betriebsgelände der Firma Abhau.

136

Beide richteten die Lagerhalle zu einer perfekten und gemütlichen Schützenlocation her, die sogar zum „Versacken“ einlud. Am Abend der Königspaare wurde unser Kamerad Frank Schreiber vom Regiment überrascht und bekam die silberne Ehrennadel verliehen. Am letzten Tag des Schützenfestes, wo der Hut leider immer noch nicht passte, erweckten wir durch den Besuch im Füchschen, zum Frühschoppen, nochmals unsere nun schon müden Knochen wieder mit Leben. Doch in diesem Jahr verflog die Zeit soooo schnell, dass wir es gerade noch rechtzeitig zum Antreten schafften. Nach dem letzten Umzug durch Heerdt neigte sich das Schützenfest dem Ende. Wir möchten uns gerne bei unseren beiden Platzmeistern Frank Kiefer und Patrick Römer bedanken. Trotz der anfänglichen Schwierigkeiten und kurzfristigen Absagen vereinzelter Schaustellern habt ihr eure Sache hervorragend gemeistert. Macht bitte


Heerdter Jongens weiter so, denn wir wissen, dass der Platzmeisterjob im Regiment der undankbarste und schwierigste ist. Leider verstarb viel zu früh unser Ehrenmitglied Helmut Jambor am 20.01.2015. Durch seine offene und hilfsbereite Art verloren wir nicht nur einen guten Freund, sondern auch einen echten Heerdter Jong. Bei unserem Schießen auf den KK-Stand in Holthausen errang unser Kamerad Patrick Römer die Königswürde. Seinen großen Auftritt hatte er dann mit seiner Königin Svenja bei unserer Krönungsparty im Clubhaus des CfR Links. Nach dem der 1. Chef Heinz-Dieter Werner dort das amtierende Königspaar Benedikt Ulrich mit seiner Königin Michelle nach einem tollen Königsjahr verabschiedet hatte, wurden Patrick und Svenja unter dem Jubel aller Gäste zum Königspaar für das

Jahr 2015/2016 gekrönt. Beide werden in die Chronik der Gesellschaft als das erste in der Halbzeitpause des Deutschen Pokalendspiels gekrönte Königspaar eingehen. Nach diesem Höhepunkt ging dann die Party richtig ab und wir feierten bis in den frühen Morgen. So – nun wünschen wir allen Heerdter Bürgerinnen und Bürgern ein tolles Schützenfest.

Innere Medizin Arbeitsmedizin Flugmedizin Gelbfieberimpfstelle

Eure Heerdter Jongens

Schiessstrasse 8-10 40549 Düsseldorf Telefon 0211 - 504 74 40 Fax 0211 - 504 74 12

www.dr-lysson.de

137


138


1. Reserve Eine heitere Gegenwart soll alles umstrahlen und verschönern.

Gelungenes Reserve-Schützenfest Im Glanz von etlichen 100m Fähnchenreihen ließ die Reserve die Straßen am Handweiser erscheinen. Trotz technischer Probleme strahlten Eupener Straße, Knechtstedenstraße und Aldekerkstraße festlich dekoriert zum gelungenen Schützenfest.

L

iebe Bürger und Bürgerinnen, liebe Schützenkameraden aus Heerdt! Zum Titularfest und Neujahrsempfang sind wir zahlreich erschienen. Wir danken unseren Jungschützen für die tolle Bewirtung. Willi hat uns mit 5,- Euro belohnt, da wir so zahlreich in der Kirche waren. Eine Woche vor dem Heerdter Schützenfest fing der Wahnsinn mit

dem Schmücken an. Das Schmücken fing etwas später an, da wir keinen Steiger hatten, um die Eupener Straße zu schmücken. Hurra, Hurra am Samstag war der Steiger da. Trotzdem haben wir es geschafft, die halbe Knechtstedenstraße und einen Teil der Aldekerkstraße zu schmücken. Das Altenheim fragte uns, ob wir die Fähnchen noch eine Woche länger für ihr Sommerfest hängen lassen würden. Die Gesellschaft 1. Reserve antwortete mit Ja. Freitag, Schützenfest-Einklang: So wie jedes Jahr hatte sich Eselskind Willi mal wieder nicht lumpen lassen, uns mit einer halben Flasche Bier und einer viertel Frikadelle, die er 1913 eingefroren hatte, zu überraschen. Da unser Willi auf das Wohl der Gesell-

139


1. Reserve

schaft Rücksicht nimmt wurde nach Bitten und Betteln die Spießkasse etwas geöffnet. Danach hatte er sich bemüht, doch noch etwas Gutes zutun. Wir feierten bis zum frühen Morgen. Schützenfest Freitag trafen wir uns bei unserem König Gunny zu einem kleinen Umtrunk vor dem Antreten und hatte da schon viel Spaß mit unseren Kameraden. Willi bekam von Dennis einen Wunderbleistift, mit dem man drei Strafen auf einmal aufschreiben konnte. Freitag war wieder ein tolles und harmonisches Beisammensein. Samstags trafen wir uns zum Frühstück in der Wasserstadt. Aldo bedankte sich für eine riesengroße Bockwurst. Er sagte: Ich bin nicht satt geworden, aber müde vom Kauen. Um 14:00 Uhr gingen wir gemeinsam zum interessanten Schießen. Danach feierten wir einen fröhlichen Heimatabend. Sonntag trafen wir uns auf der Schießstraße zum Antreten und anschließend zur Kranzniederlegung am Alten Heerdter Wegekreuz. Danach ging es zum Festplatz zum Frühschoppen für die Heerdter Bürger

140

und Schützen. Anschließend ging es zurück zur Wasserstadt zum Mittagessen, zu dem uns König und Königin eingeladen hatten. Da wir zwei Fußkranke hatten, hat Willi uns dicke Strafen aufgebrummt, da wir nicht zur Parade erschienen sind. P.S. A.S. und U.W. Abends waren alle wieder da. Hurra... Hurra Montag trafen wir uns zum Königsfrühstück. Als Überraschung marschierte unser Tambourcorps musikalisch mit unserem König Gunny

als Jan Wellem in der Wasserstadt ein und sorgten für einen spaßigen und gute Laune-Morgen. Nach dem Frühstück saßen wir noch ein paar Stündchen zusammen. Um 15:00 Uhr gingen wir gemeinsam zum Regiments-Königs-Biwak am Nikolaus-Knopp-Platz. Anschließend sind wir ein wenig nass geworden. Am Abend kamen unser Ehrenvorsitzender


1. Reserve

Werner Heidenreich mit seiner Gattin zu uns an den Tisch und feierten einen schönen Abend mit der Gesellschaft. Wir hatten ein tolles Königspaar. Wir bedanken uns für die Beköstigung während der ganzen Kirmestage und wünschen Euch viel Gesundheit und Glück.

Wer Interesse an unsere Gesellschaft hat und näheres erfahren möchte, der sollte sich bitte bei Willi und Ulla Wasser melden. Telefon: 0211/5623125 Wir wünschen unseren Schützenkameraden und -kameradinnen ein fröhliches und erfolgreiches Schützenfest. Eure Gesellschaft 1. Reserve

Dal Farra Remo Nikolaus-Knopp-Platz 39 40549 Düsseldorf Telefon: 0211/507746

141


Einfach helfen.

Förderverein des DominikusKrankenhauses e. V. 40549 Düsseldorf Am Heerdter Krankenhaus 2 www.dominikus.de foerderverein@dominikus.de Stadtsparkasse Düsseldorf IBAN: DE88 3005 0110 0028 0199 90 BIC: DUSSDEDDXXX

Gemeinsam mit dem Förderverein des Dominikus-Krankenhauses e. V. Der Verein verfolgt Ziele des öffentlichen Gesundheitswesens. Gefördert wird nur das Dominikus-Krankenhaus Düsseldorf-Heerdt. In der Satzung hat sich der Verein u. a. die Aufgabe gestellt, im Rahmen der Möglichkeiten finanzielle Hilfe bei dringenden Anschaffungen zu erbringen. Sie können unseren Verein durch eine einmalige Spende oder durch Ihre Mitgliedschaft jährlich mit einem Mindestbeitrag von 15,– Euro tatkräftig unterstützen.

Dominikus-Krankenhaus Düsseldorf-Heerdt GmbH Eine Einrichtung der Cherubine-Willimann-Stiftung Arenberg

Unsere Werkstatt ist offen für alle! Egal welches Fahrzeug Sie fahren – wir reparieren, warten und bieten Serviceleistungen für alle Modelle und Marken an. Seit 35 Jahren Inhaber geführt, das sorgt für Vertrauen! Autohaus Krüger + Schellenberg GmbH Böhler Strasse 4 40667 Meerbusch Tel.: 0 21 32-750 60

Unsere Öffnungszeiten: Mo - Do:

07:00 - 18:30

Fr:

07:00 - 18:30

Sa:

10:00 - 14:00

Fax: 0 21 32-750 629 E-Mail: schellenberg@autohaus-kus.de Auf Ihren ersten Werkstattauftrag als Neukunde erhalten Sie 20% auf alle Ersatzteile

142


Schießergebnisse 2015 Wer nicht kann, was er will, muss das wollen, was er kann.

Komp e

tente

Schie

Sportlicher Wettstreit

ßleitu

ng

Traditonspflege ganz modern – mit dem Lasergewehr. Mannschaftswertung: 1. Gesellschaft Fidele Schützen 2. Gesellschaft Heerdter Jongens 3. Gesellschaft Wildschütz 4. Tambourcorps

120 Treffer 117 Treffer 116 Treffer 115 Treffer

Schützen Einzelwertung: 1. Kontny, Andreas Ges. Fidele Schützen 30 Treffer 2. Kontny, Harald Ges. Fidele Schützen 30 Treffer 3. Nausch, Michaela Tambourcorps 30 Treffer 4. Mäschig, Dirk Ges. Fidele Schützen 30 Treffer 5. Cappallo, Michael Ges. Flöter Jongens 30 Treffer 6. Fölling, Michael Ges. Heerdter Jongens 30 Treffer 7. Werner, Heinz-Dieter Ges. Fidele Schützen 30 Treffer 8. Raabe, Christian Ges. Fidele Schützen 30 Treffer 9. Rund, Henry Ges. Fidele Schützen 30 Treffer 10. Vandenberg, Sascha Ges. Wildschütz 30 Treffer 11. Steins, Thorsten Ges. Heerdter Jongens 30 Treffer

00:50 Platte 01:02 hat alle Ausz. 01:13 1. silb. Eichel 01:14 hat alle Ausz. 01:31 2. gold. Eichel 01:46 Schnur 02:02 hat alle Ausz. 02:07 1. silb. Eichel 02:20 2. silb. Eichel 02:41 Schnur 03:55 Schnur

Jungschützen Einzelwertung 1. Kontny, Andreas Ges. Fidele Schützen 2. Rund, Henry Ges. Fidele Schützen 3. Schoen, Martin 7. Grenadiere

00:50 02:20 01:01

Offiziersschießen Ernst Blasius Pokal Albert Schelling Pokal Herbert Frings Pokal Peter Greiser Gedächtnispokal Simon Mellmer Ehrenpreis

30 Treffer 30 Treffer 29 Treffer

Christian Raabe Norbert Moor Harald Kontny Heribert Schneider Toni Küppers jun.

Ges. Fidele Schützen 7. Grenadiere Ges. Fidele Schützen Ges. Wildschütz Ges. Wildschütz

143


• Geöffnet täglich von 12 bis 24 Uhr • Küche durchgehend bis 23 Uhr • Preislich attraktive Mittagskarte • Große Sommerterrasse Wir freuen uns auf Ihren Besuch 144


????????? Dschungelbuch Kinder sind das Lächeln Gottes.

Außergewöhnliches – Selbstverständliches? Schützenaktivitäten beschränken sich nicht auf das Feiern der jährlichen Kirmes. Unser Königspaar Thomas und Sabine Schmied zeigt mit der Einladung zu einer Sondervorstellung des Dschungelbuchs, dass es ein Herz für Kinder hat.

M

ogli das Menschenkind, Balu der Bär oder Shirkan der Tiger begleiten seit Jahrzehnten die Träume von Kindern im Rahmen der Erzählungen des Dschungelbuches. Mit einer gelungenen Inszenierung entführten die Heerdter Komödienbühne die Besucher in die zauberhafte Welt der Dschungelbewohner. Thomas und Sabine Schmied, in ihrem Schützenjahr getragen von einer

inmitten und die Pagen r aa sp ig ön K Das der Darsteller.

Woge von Sympathie und Zuspruch, wollten diese positiven Erfahrungen teilen und luden mehr als 100 Kinder zu einer Sondervorstellung ein. Außerdem übernahmen sie die komplette Bewirtung für die Kids. Vor und nach der Vorstellung konnten die begeisterten Jungen und Mädchen hautnah den Darstellern bei einer Fotosession und der Autogrammaktion begegnen. Strahlende Gesichter allerorten zeigten, dass diese Einladung voll ins Herz des Nachwuchses getroffen hatte. Das Schützenkönigspaar demonstrierte mit einer imponierenden Selbstverständlichkeit, dass es trotz aller Feierlichkeiten rund um ihre Person das Wichtigste des Schützengedanken nicht aus den Augen verloren hat: Gemeinsamkeit, Hilfe und das Erleben von positiven Erfahrungen. Danke Thomas und Sabine.

145


146


????????? Fidele Schützen Wir ist mehr als nur der Plural von Ich. Wir ist auch das Präsens von Futur.

Neunzig Jahre jung und immer noch „Fidel“ Neun Jahrzehnte ist es her, als junge Männer die Fidelen Schützen gegründet haben. In dieser Zeit haben viele Persönlichkeiten diese Gesellschaft und auch den Heerdter Schützenverein geprägt. Ein kurzer Rückblick auf das Gestern und ein bebilderter Einblick in die Gegenwart.

I

n der Gaststätte „Zur schönen Aussicht“ hat eine Stammtischrunde im Jahre 1925 die Schützengesellschaft mit dem Namen Fidele Schützen gegründet. In Zeiten wirtschaftlicher Rezession entwickelte sich die Kompanie schnell zu einer das Heerdter Schützenwesen prägenden Gemeinschaft.

Sie stellte seit ihrem Bestehen 15-mal den Schützenkönig von Fidele Regimen tskönige

1927 1935 1938 1951 1954 1958 1960 1963 1964 1974 1978 1981 1990

pause

1937-F

idelen

den ur Para biwak z

1999 2010

Heinrich Marx Julius Klapdor Michel Bahner s Peter Jung Hubert Gless Peter Baas Wilhelm Klapdo Albert Schelling

r

Phillip Perzborn Josef Mäschig Fritz Dahm Manfred Kiefe

r Willi Mäschig Wolfgang Dah m Dirk Mäschig

147


Carosserie Mischke

Erster EUROGARANT-Fachbetrieb mit Reparatur-Expertise

Telefon 0211/653040

Büroreinigung Teppichreinigung Bauendreinigung Gartenservice

Fensterreinigung Treppenhausreinigung Grundreinigung Hausmeisterservice

Krefelder Str. 130 · 40549 Düsseldorf Tel.: 0211/5049103 · Fax: 0211/5049120 Internet: www.dmaeschig.de 148


Fidele Schützen Heerdt und Fidele Schützen arbeiteten im Schützenregiment im Vorstand und im Offizierscorps an führenden Positionen mit. Schützenchef Michel Bahners, Oberst Philipp Perzborn, 2. Chef Albert Schelling, 2. Chef Helmut Hoffmann, Schatzmeister Günter Kesseler seien hier hervorgehoben. Aktuell führt unser Kamerad Heinz-Dieter Werner den Heerdter Schützenverein als 1. Chef. Harald Kontny als 1. Schießleiter sowie Dirk Mäschig als 2. Schießleiter und Major unterstützen ihn dabei nach Kräften. Die Gesellschaft hat in der Zeit ihres Bestehens immer von starken Führungspersonen gelebt und ist dabei kräftig aufgeblüht. Die Kameraden Rohde, Marx, Dr. Mundschenk, Klapdor, Jung und Bahners führten die Kompanie von der Gründerzeit bis über den 2. Weltkrieg hinweg. Ab 1951 übernahm für viele Jahrzehnte Hanns Dresen

etreten

19

le ang 78-Fide

die Führung der Gesellschaft. Unter ihm und seinem Nachfolger Wilhelm Klapdor entwickelten sich die Fidelen prächtig. Heute führt Harald Kontny die Gesellschaft unter Beibehaltung von traditionellen Aspekten neuen Ufern zu. Ein bebilderter kurzer Überblick über die aktuellen Ereignisse folgt auf den folgenden Seiten.

Es war wieder einmal ein sehr ereignisreiches Schützenjahr bei den Fidelen. Das interne Pokalschießen der Gesellschaft, welches, solange wir uns erinnern können, immer am ersten Mai eines jeden Jahres im „Landhaus Büker“ in Bösinghoven stattfand, muss

im Zelt 149


PIAZZA SAITTA RISTORANTE

150

â&#x20AC;¢

BAR


Fidele Schützen nun einen neuen Veranstaltungsort finden, weil Büker zum ersten Juni 2014 für immer seine Pforten geschlossen hat. Wir kämpften dort noch einmal, um den besten KK-Schützen zu ermitteln und erlebten einen harmonischen Nachmittag. Während dessen vergnügten sich die Damen der Gesellschaft mit ihrer Königin Hannelore Werner in der Heerdter Eisdiele. Anschließend ließ es sich unser Nochkönig HDW nicht nehmen, die Kameraden in unser Wachlokal am NikolausKnopp-Platz zu einem Umtrunk mit den Damen der Gesellschaft einzuladen. Am 12.06.2014 fand dann die Einweihungsfeier für die neu gestaltete Tennisanlage des Heerdter Turnvereins und natürlich auch des neugestalteten Schießstandes statt, die dann natürlich auch von einigen Fidelen besucht wurde.

Am 21.06.2014 war es dann endlich soweit. Das Kompaniekönigsschießen der Gesellschaft fand auf dem Regimentsschießstand statt. Nach einem gelungenen Nachmittag und einem spannenden Schießen stand es dann fest. Unser neuer Kompaniekönig 2014/2015 ist Harald Kontny. Als seine Königin hat er seine Frau Sabine gewählt. Die Beiden lösen Heinz-Dieter und Hannelore Werner ab. Auf der Folgeseite ein Bild mit den beiden Königspaaren.

151


Wir schießen für Sie den "Vogel" ab, wenn Sie Ihren Traumurlaub buchen möchten oder auf der Suche nach einer besonderen Idee für Ihre nächste Reise sind.

152


Fidele Schützen

Natürlich gibt es auch einen, der sich dazu verdingt hat, die ganzen Schießergebnisse den ganzen Nachmittag über aufzuschreiben, auch ihm sei hier gedacht. Danke Christian Raabe. Das Gruppenfoto zeigt die strahlenden Teilnehmer nach dem gelungenen Schießen.

Kurz drauf fuhren wir dann auch auf Tour, diese führte uns in 2014 an die Mosel in das schöne Örtchen Löf, in dem wir dann das „Touren“ und „Krönen“ miteinander verbanden. Die königliche Herberge war das tolle Hotel „Krähennest“. Nach einen gemütlichen Abend ging es am nächsten Tag zur Stadtführung nach Cochem.

Daran anschließend wurden auf einem Scheibenschießstand im Nachbarort die treffsichersten Schützinnen und Schützen der Fidelen ermittelt. Von links nach rechts: Birgit Rund, Hannelore Werner und Sabine Kontny.

Ein netter Kamerad, der alle grüßt, verabschiedet sich als Nochkönig.

153


Yuko Hayashi Zahnärztin/ 歯科医師

Zahnärztliche Gemeinschaftspraxis Dr. Banivaheb & Dr. Mehravaran Schiessstraße 8 40549 Düsseldorf Telefon 02 11 / 5 04 75 30 Fax 02 11 / 5 04 83 43 info@zahnarzt-banivaheb.de www.zahnarzt-banivaheb.de

Neueröffnung „japanische zahnärztliche Abteilung“

Projekt2_Layout 1 27.09.11 17:25 Seite 1

154


Fidele Schützen Bei den Schützen trafen zielsicher: Phillip Perzborn, Andreas Kontny und Frank Rund. In der gemischten Wertung punkteten erfolgreich die Ehepaare Perzborn, Rund und Werner.

Den Preisvogel rupften Helmut Piel, Philipp Perzborn, Oliver Podgrabinski, Dirk Mäschig und Oliver Keime.

Die erfolgreichen Pfänderschützen des Königsvogel heißen Philipp Perzborn, Dirk Mäschig, Horst Bahners, Frank Rund und Oliver Keime.

Beim Krönungsabend im Hotel wurden zunächst die erfolgreichen Pfandschützen unseres Königsschießens geehrt. Beim Damenvogel standen Birgit Rund, Elisabeth Perzborn, Ilse Otto, Bruni Berrang, Sabine Kontny und als Königin der Damen Irmgard Klapdor im Vordergrund.

Das wertvollste Pfand – die Königsplatte – sicherte sich unser Vorsitzender Harald Kontny, der nach einer stimmungsvollen Krönungszeremonie mir seiner Königin Sabine strahlend den Königsehrentanz zelebrierte.

155


Damen & Herrensalon Bio-Kosmetik Fachinstitut Dr. Eckstein

Cut & Go = 23,00 Euro inkl. Pflegeprodukte, selber fönen  Individuelle Beratung Styling - Haarschnitt - Foliensträhnen - Coloration und Umformung  Hilfe bei Haarausfall Ausgefallenes Haar wächst wieder nach, auf planzlicher Basis, für Sie und Ihn  Kosmetik, intensiv Liftung, Akne, Lymphdrainage, cellulite Behandlung etc.  Fusspflege Praxis Nach neuesten fachlichen Erkenntnissen, Fuss- und Nagelpilz-Rollnagel Verschönerung Hühneraugen Behandlung (auch für Diabetiker)  Ein Besuch lohnt sich

Friseurmeisterin Liliane Wilke Alt Heerdt 4 • 40549 Düsseldorf Telefon: 0211/50 13 76 156


Fidele Schützen

Die Gesellschaft dankte dem bisherigen Königspaar Heinz-Dieter und Hannelore Werner für ein engagiertes und im alten Fidelen Stil gefeiertes Königsjahr. Und freute sich auf ein nicht weniger herausragendes Jahr mit den neuen Majestäten Harald und Sabine Kontny. Nachdem dann alle Ehrungen der Schießen durchgeführt waren, konnten wir noch Horst Bahners und Helmut Piel für 40jährige Mitgliedschaft in den Fidelen Schützen ehren. Nachdem dann soviel geehrt wurde, ging es dann zum gemütlichen Teil über, bei dem dann unverzüglich das Tanzbein geschwungen wurde.

Am letzten Tag an der Mosel besichtigten wir dann zum krönenden Abschluss noch den weltweit einzigen Kaltwassergeysir in Andernach. Eine rundum gelungene Schützentour – herzlichen Dank an den Vorstand, allem voran Harald mit seiner Sabine. Dann war auch schon wieder Schützenfest. Und in Anbetracht mancher Neckereien in der Vergangenheit tat sich etwas Historisches: Fidele und Hubertus (Major Dirk Mäschig mit seinem Adjutanten Stefan Mirbach) reiten einträchtig nebeneinander und führen gemeinsam das dritte Bataillon des Regimentes an.

Doch nun der Reihe nach: Am Schützenfestfreitag trafen wir uns schon etwas vor dem offiziellen Teil, um uns aufs Schützenfest einzustimmen.

157


Frisör Werner Dorfstraße 34 40667 Meerbusch-Büderich Telefon 0 21 32 / 1 05 70 Öffnungszeiten: Montag 13 - 18 Uhr · Dienstag bis Freitag 9 - 18 Uhr Samstag 8 - 14 Uhr · Dienstag und Donnerstag bis 20 Uhr

Apothekerin Filiz Moser Nikolaus Knopp Platz 31 • 40549 Düsseldorf-Heerdt Telefon: 0211/50 10 43 • Fax: 0211/5047215

Bei allen Gesundheitsfragen kompetent und beratungsaktiv 158


Fidele Schützen Neben ausreichend Trank gab es auch feste Nahrung zur Grundlagenbildung. Und bevor es dann endgültig losging, kam dann das Büdericher Ta m b o u r corps vorbei, um uns mit Musik zum Antreteplatz zu führen. Bei den offiziellen Auszeichnungen im Rahmen unseres Festes waren auch wieder einige Ehrungen dabei, so dass zwei Fidele Schützen 40 Jahre der Gesellschaft und damit auch dem auch dem Heerdter Regiment angehörig sind. Im Kreis aller 40jährigen Jubilare sind unsere Kameraden Horst Bahners und Helmut Piel links und rechts im Vordergrund zu sehen.

Herzlichen Dank für die Einladung zum Mittagessen am Kirmessontag an die beiden Kameraden.. Außerdem wurde Horst Bahners für sein jahrelanges Engagement mit dem Stadtorden der Landeshauptstadt Düsseldorf ausgezeichnet. In Vertretung des Oberbürgermeisters konnte der Ratsherr Giuseppe Saitta (auch ein Fideler Schütze) diese seltene Auszeichnung überreichen. Herzlichen

Glückwunsch lieber Horst und danke für Dein besonderes Engagement! Zwischendurch noch einmal ein Gruppenfoto mit den motivierten Fidelen Kameraden!

159


160


Fidele Schützen Unser Kompaniekönigspaar Harald und Sabine Kontny glänzte beim Ball der Kompaniekönigspaare. Auch hatten die Damen der Gesellschaft, zu späterer Stunde im Zelt, eine Menge Spaß beim Feiern. Über die Schützenfesttage wird viel gefeiert, marschiert, diskutiert und wahrscheinlich auch das Rad neu erfunden, doch es gibt einen der beim Schützenfest 2015 nicht mehr offiziell dabei ist. Franz Panek, einer unser beiden „Dorfpolizisten“, ist in Pension gegangen. Lieber Franz, die Fidelen Schützen bedanken sich auf diesem Wege für den jahrelangen Einsatz und wünschen Dir alles Gute. Nach Schützenfest gab es dann aber erst einmal eine Feierpause bis in den November hinein, da lud uns unser Kompaniekönigspaar Harald und Sabine zu eine „Nachtwächterführung“ durch die Düsseldorfer Altstadt ein.

Aber ein leerer Magen marschiert nicht gern, dies haben die Beiden auch bedacht und deshalb begannen wir diese Führung erst einmal mit einer Stärkung, diese bestand aus ausgiebig „Hopfenkaltschale“ und einer deftigen Suppe, von einem stadtbekannten Suppenkoch.

Fast schon zu einer kleinen Tradition ist es geworden, dass einer regelmäßig neue Freunde findet. Doch auch die alten Freunde ließen es sich nicht nehmen, sich einmal ablichten zu lassen.

Den Jahresabschluss bildete traditionsgemäß unsere Nikolausfeier, die in unserem Wachlokal „Wetzel Hof“ im Dezember stattfand. Diese Feier wurde von den „Heerdter Trillerspatzen“ mit einer

161


162


Fidele Schützen Auswahl an weihnachtlichen Liedern begleitet, die dann noch mehr zu einer besinnlichen Stimmung beitrugen, was sich auch in den Gesichtern des Nikolaus und seinen Elfen sowie in den strahlenden Kinderaugen widerspiegelte.

Im Januar dann wurde unser Vorsitzender, Hauptmann und Kompaniekönig Harald Kontny fünfzig Lenze jung. Herzlichen Glückwunsch!

Einer der Höhepunkte im Jahr war das Jubiläumsbiwak an Christi Himmelfahrt auf Mäschigs Hof in Alt Heerdt. Leckeres Essen, kühle Getränke, nette Gäste, gute Laune und ein tolles Wetter bildeten ein wohl gelungenes Gerüst für ein tolles Fidelenfest. Die 90jährige Verbundenheit mit Heerdt und den Schützengesellschaften zeigte sich vor allem in den gut gelaunten Gästen, die mit der Fidelen-Familie bis in den Abend gefeiert haben. Danke für die guten Wünsche. Bei unserem Kompanieschießen trafen sich fast alle Kompaniekameraden bei königlichem Wetter auf dem Heerdter Regimentsschießstand.

163


Fidele Schützen Nach einem abwechslungsreichen Schießen ermittelten wir dann unseren neuen Kompaniekönig. Mit einem Meisterschuss errang Bernhard Cürten diese Königswürde im Jubiläumsjahr. Über ihn, seine Königin und die prächtige Krönung in der Osteria Saitta berich-

ten wir dann gerne in der nächsten Schützenzeitung. Aus Anlass unseres Jubiläums werden wir den Großen Umzug am Schützenfestsonntag mit einem eigenen Bataillon und viel zusätzlicher Musik verschönern. Kommt und feiert mit uns das Fidelen-Jubiläum. So, jetzt kommen wir aber wirklich zum Abschluss, in der Hoffnung, allen Lesern dieses Berichtes eine angenehme „Kurzweil“ beschert zu haben. Wir wünschen den Heerdter Bürgern, Schützen, Freuden, Bekannten und Lesern ein schönes Schützenfest 2015. In diesem Sinne „bleibt fidel“. Gesellschaft Fidele Schützen

NE

U

U

sung

Tr a u m

la u b sve Ur

rlo

-

GROSSE URLAUBSVERLOSUNG!

NE

Besuchen Sie unseren Festplatz: Für je 2 € Umsatz bei einem unserer Schausteller erhalten Sie einen Eindruck auf einer Stempelkarte. Mit dieser Karte können Sie bei der Verlosung am Sonntag Abend Ihren Traumurlaub gewinnen. Also Kirmes genießen und dann „Ab in den Süden“.

Viel Glück!

164


Offizierscorps Wer zu befehlen weiß, dem wird gehorcht mit Lust.

Das Who ´s Who der Offiziere Ein kurzer Überblick über das „Wer“, „Was“ und „Wann“ im Jahreskreislauf der Kommandierenden im Heerdter Schützenregiment.

L

iebe Heerdter Bürgerinnen und Bürger, wie in den letzten 33 Jahren wird das Offizierscorps von unserem Oberst und Goldnadelträger Heinz Heckermann angeführt, an seiner Seite wie seit langen Jahren sein Oberstadjutant Jörg Bessert (beide „Alte Freunde“), der jedoch aus gesundheitlichen Gründen auf dem Pferd von Michael Plum (6. Grenadiere) vertreten wird. Das erste Bataillon wird wieder von Major Jürgen Pieper und seinem Adjutanten Michael Richter (beide „6. Grenadiere“) angeführt. Im zweiten Bataillon haben Major Michael Fölling und sein Adjutanten Frank Schreiber (beide „Heerdter Jon-

gens“) das Sagen. Seit dem letzten Jahr wird das dritte Bataillon von Major Dirk Mäschig (Fidele Schützen) und dem Adjutanten Stephan Mirbach (Hubertus) repräsentiert und hat zum großen Erstaunen vieler Beobachter nicht zu Konflikten (Bissigkeit, auch nicht der Pferde, Wasser- oder Sahneschlachten) geführt. Am protokollarischen Ablauf müssen die beiden noch ein wenig arbeiten, aber das wird schon! Auch im letzten Jahr hat sich das Offizierscorps bei seinem regelmäßigen Stammtisch alle drei Monate im „Heerdter Schlüssel“ getroffen und Organisatorisches besprochen.

165


Wir Wir haben neue haben neueÖffnungszeiten: Öffnungszeiten: Mo. 8–19, Mi. 8–17, Fr. 8–13, Di.+Do. Uhr Mo.-Fr.: 8:00-13:00, Mo.14:00-19:00, Di.-Do.8–18 14:00-18:00

Dr. M. H. Banivaheb Zahnarzt

Tätigkeitsschwerpunkte: Ästhetische Zahnheilkunde Implantologie

166

Schiessstraße 8 40549 Düsseldorf Tel. 02 11 / 5 04 75 30 Fax 02 11 / 5 04 83 43 info@zahnarzt-banivaheb.de www.zahnarzt-banivaheb.de

Dokument: 6762226.eps;Seite: 1;Format:(81.00 x 46.00 mm);Plate: Vollfarbe;Datum: 12. Feb 2010 15:11:33

Zahnarztpraxis Heerdt Zahnarztpraxis in in Heerdt


Offizierscorps

Was ist der Unterschied zwischen unserem Oberst und einem Pferd?

In Vorbereitung auf das Schützenfest trafen wir uns außerdem regelmäßig zum gemeinsamen Reiten, um uns für unsere wichtigste Aufgabe beim Höhepunkt

Am 30. Mai traf sich das Das Pferd kann man Offizierscorps auf dem nur auf die Weide, Heerdter Regimentsschießden Oberst aber auch stand zum alljährlichen Schießen und ermittelte auf die Palme bringen! aus unseren Reihen den besten Schießkünstler. Der Adjutant des Oberst Jörg Bessert tat des Schützenjahres zu wappnen. sich hier mit einem Meisterschuss herNun freuen wir uns alle zusammen vor und wurde mit seiner Frau Petra mit unseren Kammeraden und Ihnen, zum Königspaar des Heerdter Offi- liebe Heerdter, ein schönes Schützenzierscorps. fest zu feiern. Das Offizierscorps

167


FAHRSCHULEN Manfred Grunwald Pestalozzistraße 21 40549 Düsseldorf-Heerdt Telefon: 0211/ 501495 Mobil: 0173 /2 9246 96

Drakestraße 2 40545 Düsseldorf-Oberkassel Theroriestunden 4 mal in der Woche Wir bilden in den Führerscheinklassen A und B aus.

Bürostunden: Heerdt: Montag und Mittwoch 17.00 Uhr-18.30 Uhr Oberkassel: Dienstag und Donnerstag 17.00 Uhr-18.30 Uhr

HK-IMMOBILIEN Herbert Kögel Dipl. Finanzwirt Verkauf – Vermietung – Verwaltung Diesterwegstraße 9 Telefon: 0211 - 55 55 60 40549 Düsseldorf Mobil: 0173 - 518 66 11 hkimmobilien@web.de 168


Hubertus Wo Lieb und Treue sich dem König weihen, Wo Fürst und Volk sich reichen dar die Hand, Da muss des Vereins wahres Glück gedeihen, Da blüht und wächst das schöne Hubertusland.

Sensationell – Königsein in der Gesellschaft Hubertus Generationen von Hubertusschützen haben nach den höchsten Vereinsamt gestrebt – dem Hubertuskönig. Antrieb und Ursachenforschung für das Streben nach königlichen Würden in der Traditionsgesellschaft.

S

ensationell!!!!! König der Gesellschaft Hubertus abermals Wiederholungstäter! Nach einem spannenden Schießen im September 2014 stand fest: Für das Schützenjahr 2014/2015 stellt der Kamerad und Oberleutnant Egon Brüheim den König der bekannten und allseits beliebten Gesellschaft Hubertus von 1888! Nach den Jahren 2000/2001 und 2006/2007 präsentiert er daher mit seiner lieben Gattin Tina zum nunmehr dritten Mal auf dem wunderbaren Heerdter Schützenfest eine der mit zur Zeit 24 aktiven Mitgliedern größten Schützengesellschaften des Heerdter Regimentes. Damit ist er der dritte König in der langen und erfolgreichen Vereinsgeschichte der Hubertus, der diese Würde drei

169


Die Inhaber Thomas & Karsten Troschka wĂźnschen ein sonniges SchĂźtzenfest.

170


Hubertus

mal erhalten hat, nach den beiden Kameraden Anton Küppers (1928/1929, 1937/1938 & 1948/1949) sowie Manfred Grunwald (1990/1991, 1996/1997 & 2005/2006). Blickt man weiter auf die vielen Jahre der ältes-

ten Schützengesellschaft in Düsseldorf Heerdt zurück, vermag man insgesamt sogar 10 Kameraden zählen, die tatsächlich zwei mal das Vergnügen hatten, König der Gesellschaft Hubertus geworden zu sein! Und das, obwohl eine mindestens fünfjährige Pause vorgeschrieben ist, bis es dem glücklichen Kameraden wieder erlaubt ist, auf die königliche Platte zu zielen! Da mag es dem Außenstehenden an Verständnis mangeln, warum es hier ein derartiges Verlangen nach diesem ja doch nicht eben leicht zu präsentierendem Amt innerhalb einer solch namhaften Gesellschaft gibt. Sind es die monatlichen Versammlungen in der traditionsreichen Gaststätte „Küppers Bierstuben“, die an jedem zweiten Freitagabend eines Monats eine stattliche Anzahl Hubertus-Mitglieder zusammenführt und rege Freude bis in die späte Stunde garantiert? Ist es dem einmal im Jahr stattfindenden Ausflug geschuldet, der die Gesellschaft an drei Tagen in die schönsten Gegenden führt, sei es spanischer Sonnenstrand oder Sauerländer Bergwerksgrube; an dem es nicht an spannendem Programm fehlt und der das leibliche Wohl eines jeden Einzelnen an Speisen und Getränken wohl berücksichtigt? Machen es zahlreiche weitere Treffen aus, die die Kameraden zu verschiedensten Veranstaltungen zusammenführt; ein vergnüglicher Billard-Abend etwa, Tapas-Essen in

171


H. Cloeren GmbH Stahl- u. Maschinenbau geprüfter Schweißfachbetrieb EN1090

Maschinenteile und Reparatur Dreh- und Fräsarbeiten Schlosserarbeiten aller Art Diebstahlsicherungen Burgunderstraße 29-35 Postfach 27 01 17 40549 Düsseldorf - Heerdt Tel.: (0211) 50 33 63 - Fax: (0211) 50 33 47

Alt Heerdt Hotel garni Nichtraucherhotel Inh. Lambert Evertz

Alt Heerdt 96 Tel: 0211 / 56 37 37-0 E.Mail: info@hotel-heerdt.de

40549 Düsseldorf Fax: 0211 / 56 37 37-20 www.hotel-heerdt.de

Kostenloser WLAN-Zugang Alle Zimmer ausgestattet mit Dusche und WC Telefon mit Direktdurchwahl · Internet-Anschluss TV mit Videotext · 6 Betten mit Überlänge (2,10 Meter) hoteleigene PKW-Stellplätze 172


Hubertus

der Altstadt, körperliche Ertüchtigung beim Wandern, eine heitere Runde Kegeln oder ein wärmendes Glas Glühwein zur Vorweihnachtszeit? Vermag das Schießen der Grund sein, eine ganztägige Veranstaltung, die nach spannendem Wettkampf immer wieder in eine fröhliche Feierlichkeit mündet? Kann es das jährliche Heerdter Schützenfest sein, ein Höhepunkt des Schützenjahres; Freude eines jeden Schützen und Freundes der Brauchtumspflege, ein Festakt voller inspirierender Aufeinandertref-

fen? Oder möchte einfach nur jeder Hubertus-Schütze einmal Mittelpunkt sein auf dem Krönungsfest unserer Gesellschaft, der Feier des Jahres, rauschende Festivität und von allen (eingeladenen) Honoratioren gerne besucht, voller Überraschungen in Programm und Moderation (Danke, Andreas!), ein Genuss für alle Sinne, begleitet von herrlichem Essen und erfrischendem Getränk: Dem Hubertusfest??! Welcher Grund auch immer alle unsere Könige bewegt hat und in Zukunft bewegen wird, die Hauptsache bei der Hubertus bleibt die Freundschaft und der Zusammenhalt zwischen den Kameraden! Wer also will nicht König werden in solch einem Verein??!! Nun aber wünschen wir allen Lesern ein fröhliches Heerdter Schützenfest 2015 und viel Spaß beim Feiern 3x Horrido Gesellschaft Hubertus

Schulze & Vuko GbR Ihr Fachbetrieb für Karosserie- und Lackierarbeiten Beseitigung von Unfallschäden Einbrenn-Lackierungen Beschriftungen

Koppersstraße 24 40549 Düsseldorf Tel. 0211 - 562 44 10 Fax 0211 - 562 44 20 schulzevuko@t-online.de

173


Beise & Munscheid Rechtsanwälte Tätigkeitsschwerpunkte: Wirtschaftsrecht · Gesellschaftsrecht Vertragsrecht · Wettbewerbsrecht Arbeitsrecht D - 40549 Düsseldorf Pestalozzistraße 66 Telefon (0211) 50 70 05 Telefax (0211) 50 45 58 e-mail: raebeise@t-online.de www.beise-munscheid.de

174


????????? Ball der Könige Es ist nicht die Krone und das Reich, was einen König macht. Aufs Herz kommt es an.

Großer Rahmen für das Heerdter Königspaar Einmal im Jahr präsentieren alle Düsseldorfer Schützenvereine mit einem prächtigen Ball im Radschlägersaal der Rheinterrasse ihre Regimentskönigspaare. Der richtige Rahmen für Thomas und Sabine.

I

n diesem Jahre konnten die Heerdter Schützen mit Thomas und Sabine Schmied von der Gesellschaft Wildschütz erneut ein strahlendes Paar stellen. Der Radschlägersaal war prall gefüllt. Trotz der Sitzplätze in den hinte-

ren Reihen feierte das Paar mit seinen Gästen einen stimmungsvollen Abend getreu dem Motto des Veranstalters:

I mmer G utgelaunt D urch S chmiedy Zunächst wurden die Beiden offiziell vorgestellt und zur Gratulation auf die Bühne gebeten. Nach einem kompakten Bühnenprogramm konnte nach Lust und Laune – dem Ballcharakter entsprechend – das Tanzbein geschwungen werden. Alles im allen war dies ein strahlender Mosaikstein eines aufregenden Königsjahres von Thomas und Sabine.

Ein strahlendes Königspaar 175


Ball der Könige

ie hin – eben s l w h c s ch Bal Da hließli c s a j t heiß

Frauenpower

der guten Lau

ne

Wenn das Programm nicht bis zum letzten Tisch kommt, kommen wir zum Programm..

aus Heerdt – „Die ganze Truppe 34 Anläufen“. ch fotografischen na t pf hö sc er g lli vö

177


Heerdt wird schöner und größer,

überall in Heerdt wird gebaut (auf dem Bild sieht man die Neubauvorhaben um das Heerdter Krankenhaus und den Umbau des Heerdter Luftschutzbunkers in ein tolles Wohnhaus). Auch in Gegenden, die fälschlicherweise gar nicht für Heerdter Grund gehalten werden, z.B. am „Forum Oberkassel“ im Stadtteil Heerdt, entstehen Hunderte Wohnungen. Heerdt wächst und gedeiht und wird bald doppelt so viele Einwohner haben wie Ende des letzten Jahrtausend. Das unser Stadtteil wächst und bunter wird ist herrlich. Der Bürgerverein kümmert sich darum, dass hier und da der Finger in offene Wunden gelegt wird: Die Verkehrsplanung hält mit dem Bauboom nicht Schritt. Die versprochene Neugestaltung der neuen Anschlüsse an das Heerdter Dreieck bzw. der neuen Abfahrten blieb nach der Errichtung und Anbindung des Vodafone-Parkhauses stecken. Seit zwei Jahren warten die Bürger im Linksrheinischen darauf, dass das Amt für Verkehrsmanagement eine neue Planung vorlegt. Der Bürgerverein nimmt sich nicht zu wichtig, ist aber wichtig:

Mach mit und werde Mitglied !

Bürgerverein Heerdt e.V. Düsseldorf-Heerdt c/o Clemens Sökefeld, 1.Vorsitzender, Werftstraße 1, Stadtteil Heerdt am Rhein, Telefon 0178 1689401, eMail: bvheerdt@web.de

http://www.buergerverein-heerdt.de/wp-content/uploads/2015/02/machmit.pdf

178


Grußwort Bürgermeister ????????? Friedrich G. Conzen

Zuflucht für die koptisch-orthodoxe Gemeinde in der Bunkerkirche

L

iebe Heerdter Schützenfamilie, liebe Heerdter Bürgerinnen und Bürger, liebe Düsseldorferinnen und Düsseldorfer, dem Protektor der Heerdter Schützen, Peter Jung, verdanken wir, dass wir beide heute das Wort an Sie richten können. Denn er war sofort Feuer und Flamme, als er von uns erfuhr, dass die Bunkerkirche St. Sakrament bald wieder ein Zufluchtsort für diejenigen sein wird, die Schutz brauchen. Gemeint ist

damit die koptisch-orthodoxe Gemeinde St. Maria aus Gerresheim, die dort Zuflucht finden wird. Pastor Dederichs hat dies gemeinsam mit der Pfarrei St. Antonius und Benedikt möglich gemacht. Der Dechant, die Kirchenvorstände und die Ortsgemeinden haben erkannt: Diese Christen, deren Kirche 68 nach Christus vom Heiligen Apostel Markus gegründet wurde, brauchen eine neue Heimat. Kardinal Woelki hat von Anfang an die Idee unterstützt, den

Vor der Bunkerkirche St. Sakrament: Michael Hänsch, Dr. Christian Gerges, Giuseppe Saitta, Dechant Michael Dederichs, Friedrich G. Conzen (v.l.n.r.) 179


Eine glatte Zehn!

facebook.de/carlsberg.de


Grußwort Bürgermeister Friedrich G. Conzen Düsseldorfer Kopten die Bunkerkirche St. Sakrament anzubieten. Unser ganz besonderer Dank geht an die Ortsgemeinde am Handweiser, die einverstanden ist, das Gotteshaus voraussichtlich noch in diesem Jahr zu übertragen. Ihre Mitglieder hatten den Bunker in eine Kirche umgewandelt und damit einen gesegneten Ort geschaffen, der in dieser Form weltweit einzigartig ist. Sicherlich ist dies im Sinne des ersten Pfarrers der Bunkerkirche, Msgr. Klinkhammer. Seit den neunziger Jahren sind die Kopten mit ihrer Kirche und ihrem Gemeindezentrum eigentlich in Gerresheim zu Hause. Doch aus 100 Familien wurden durch die Wirren des Krieges in Syrien und dem Irak, durch die politischen Unruhen in Ägypten und Libyen in den letzten Jahren 4000 Gemeindemitglieder. Deshalb fehlt in Gerresheim überall der Platz: Bei jedem Gottesdienst drängen sich die Menschen eng zusammen. Auch für die Betreuung der Flüchtlinge fehlt der Raum. Dabei brauchen gerade sie unsere Unterstützung. Erst in diesem Jahr wurden in Libyen 21 Kopten ermordet. Täglich werden die koptischen Christen von der Terror-Miliz bedroht: Vielen bleibt nur die Flucht, um ihr Leben zu retten. Mitte Juni wurde der Verein „Koptische Bunkerkirche Düsseldorf-Heerdt“ gegründet, um eine finanzielle Basis für ein Integrationszentrum neben dem traditionsreichen Gotteshaus in Heerdt

zu schaffen. Begegnung, Bildung und die Gemeinschaft sollen dort im Mittelpunkt stehen. Der Sozialdienst Katholischer Frauen und Männer (SKFM) und das ASG-Bildungsforum sind als Partner dabei. Dieses Integrationszentrum soll ein Ort sein, der offen für alle ist: für die Kopten, für ihre Nachbarn in Heerdt sowie für alle Düsseldorferinnen und Düsseldorfer. Wir sind uns sicher, dass viel Gutes von dieser Initiative ausgehen wird. Gemeinschaftssinn, Verantwortungsgefühl für das Wohl aller Nächsten und ein starker christlicher Glaube zeichnen die Kopten aus. Das sind beste Voraussetzungen für ein harmonisches Miteinander in Heerdt. Wir freuen uns auf den Neuanfang dort und hoffen auf eine gute, herzliche Nachbarschaft. Für das traditionelle Fest der Heerdter Schützenfamilie mit Zapfenstreich, Königsschuss und Parade wünschen wir viel Freude und einen gelungenen Ablauf. Und wir hoffen, dass die Sonne lacht, wenn das Brauchtum leuchtet. Seine Liebe gilt unserer Heimat Düsseldorf. Darüber freuen sich seit Langem nicht nur die Menschen im Linksrheinischen. Mit herzlichen Grüßen Friedrich G. Conzen Bürgermeister Dr. Christian Gerges Vorstandsvorsitzender der koptischorthodoxen Gemeinde St. Maria

181


Für Bau-, Grabmal- und Wohnbereich • Fensterbänke • Fassaden • Badezimmer • Kamine • Bildhauerarbeiten Grabmalausstellung: Schießstraße 11 + 27 40549 Düsseldorf (Heerdt) Tel.: 0211 / 50 14 04 Fax: 0211 / 50 01 27 eMail: zvmarmor@t-online.de

Werkstatt: Nikolaus-Knopp-Platz 8 40549 Düsseldorf (Heerdt) Tel.: 0211 / 50 14 04 Fax: 0211 / 50 01 27 eMail: zvmarmor@t-online.de

Tel. 0211 - 23 09 00 23 . info@stadtgewand.de . www.stadtgewand.de

182


Wildschütz Den Zauber guter Kameradschaft empfindet der Deutsche intensiver als jedes andere Volk.

Wir sind König Gedanken zum Königsjahr 2014 / 2015 der Wildschütz-Gesellschaft, verbunden mit Werbeslogans der Konsum-Gesellschaft

W

ie war das noch: Vogelschießen des St. Sebastianus Schützenvereins Düsseldorf Heerdt 2014 auf dem Simon-Gatzweiler-Platz. Die Königsplatte liegt auf, der erste Schütze tritt an, der Schuss fällt, die Platte nicht. Ja, wer wird denn gleich in die Luft gehen, wenn es beim ersten Schuss nicht klappt ? Das Dumme ist nur, den zweiten Schuss hat ein ande-

rer. Und das ist kein geringerer als der 1. Vorsitzende, Stadtordenträger und Gründungsmitglied der Gesellschaft Wildschütz Thomas Schmied. Da weiß man, was man hat, denkt sich Thomas, nämlich die große Chance, König des St. Sebastianus Schützenvereins Düsseldorf-Heerdt zu werden und lässt sich die selbige nicht entgehen.

183


Schützen-Biwak Möschesonntag, dem 16. August 2015 ab 13:00 Uhr findet ein Biwak der Gesellschaft Wildschütz auf dem Vorplatz des Pfarrzentrums, Baldurstraße 24, statt.

Geborgenälter älterwerden werdenMit Mitder derDiakonie Diakonie Geborgen imLinksrheinischen Linksrheinischen im Wirsind sindgerne gernefür fürSie Sieda da––mit mitallem, allem,was wasIhr Ihr Wir Lebenim imAlter Alterleichter leichtermacht: macht: Leben zentrenplus plusininHeerdt Heerdtund undOberkassel Oberkassel ––zentren WohnparksininHeerdt Heerdtund undOberkassel Oberkassel ––Wohnparks BeratungsstelleDemenz Demenz ––Beratungsstelle Hilfeund undPflege Pflegezu zuHause Hause ––Hilfe Tagespflegeund undKurzzeitpflege Kurzzeitpflege ––Tagespflege StationärePflege Pflege ––Stationäre HabenSie SieFragen? Fragen?Rufen RufenSie Sieuns unseinfach einfachan. an. Haben Dorothee-Sölle-HausPeter Peter WienßHansaallee Hansaallee 11240547 40547 Düsseldorf Dorothee-Sölle-Haus Wienß 112 Düsseldorf 0211 58677100www.diakonie-duesseldorf.de www.diakonie-duesseldorf.de TelTel 0211 58677100

184

Lösung: Tod am Vormittag von Seite 91 Otto Hansen war der Täter. Er war etwas früher als die anderen gekommen, hatte mit Horst Bläcker gestritten und ihn daraufhin erschlagen. Sein Geschenk hatte der Ermordete noch bei sich. Danach ist Hansen wieder gegangen, um mit den beiden anderen Herren erneut zu kommen

Alle Heerdter Bürger und Bürgerinnen sowie alle Schützen/innen sind herzlich willkommen, mit uns den Einklang zum Schützenfest zu feiern.


Wildschütz Es gibt kaum ein Ereignis, das besser für das Beste im Mann geeignet ist, als Heerdter Schützenkönig zu werden. Und damit seine Frau Sabine auch in diesem Jahr zu ihm hält, schenkt er ihr erst mal die wahrscheinlich längste Praline der Welt, während seine Kameraden aus der Kompanie auch nicht zu kurz kommen, denn es folgt Runde auf Runde und das Bier läuft und läuft und läuft. Und jedes Bier ist so wertvoll wie ein kleines Steak. Die Kameraden können natürlich auch ohne Alkohol lustig sein, aber sicher ist sicher. Als die Runden dann bezahlt werden sollen, folgt die nächste Überraschung. Der Kellner möchte gar kein Geld. „Bezahlen sie doch einfach mit ihrem guten Namen“, schlägt er vor, wozu Thomas dann auch gerne bereit ist.

Das wird wohl nicht die einzige Rechnung sein, die er bis zum Schützenfest 2015 begleichen darf. Denn bis dahin wird es noch viele Veranstaltungen geben, die es zu besuchen gilt. Seien es Schützenfeste befreundeter Vereine, Krönungsbälle, Biwaks oder sonstige Veranstaltungen rund um das Sommer- oder Winterbrauchtum. Und wann immer es geht, werden ihn die Kameraden der Kompanie einschließlich der Damen des Hofstaates begleiten. Und es wird immer gehen, denn bei den Wildschütz gilt das Motto: Geht nicht – gibt’s nicht! Und so haben wir es geschafft, in den letzten drei Jahrzehnten dreimal den „Großen König“ zu stellen und dabei sogar die Reihenfolge im Alphabet einzuhalten. Als erster aus unserer Kompanie schaffte es Ingo Lüdorf, danach war

185


y

Der Buggy Club Rheinland e.V. grüßt das Regimentskönigspaar und das Jungschützenkönigspaar.

Pfingsten 2016

Inter n at io n al es B ugg y t ref f e n i n DU ss e l do r f 186

Anz BCR 120x190.indd 1

09.06.2015 20:33:18 Uhr


Wildschütz Dirk Mittelstädt erfolgreich und jetzt, aktuell Thomas Schmied. Also nochmal, alphabetisch und chronologisch sortiert: Lüdorf, Mittelstädt, Schmied. Irgendwie clever, nicht wahr? Es ist zwar immer nur einer König und steht sozusagen im Rampenlicht, aber die Motivation für, und die Freude an dem hohen Brauchtums-Amt wäre ohne die Unterstützung des gesamten Wildschütz-Vereins (nie war er so wertvoll wie heute) nur halb so groß, wenn überhaupt vorhanden.

Wildschütz-Gewinnspiel: Der- oder diejenige die unserem Kassierer am Kirmesfreitag im Zelt zuerst alle Produkte nennt, die mit den versteckten Werbesprüchen gemeint sind, gewinnt 50,00€, der zweite 30,00€ und der oder die dritte 20,00€ Ausgenommen sind die Mitglieder der Gesellschaft Wildschütz sowie der gesamte Vorstand

Also: Gesellschaft Wildschütz – Wir sind König!

187


Historisches Erzähle mir die Vergangenheit und ich werde die Zukunft erkennen – Konfuzius

Wer suchet – der findet! Der Aufruf des Schützenvereins, historische Dokumente zusammenzutragen, hat Überraschendes zutage gefördert.

O

b Zufall oder gezieltes Aufspüren, die Anregung nach historischen Unterlagen zu suchen hat zwei besondere Dokumente zum Vorschein gebracht.

Der Nachweis der Historie der Heerdter Königspaare beginnt im Jahre 1869 und setzt sich dann mit wenigen Lücken bis heute fort. Zwei dieser Lücken konnten nun gefüllt werden. Denn unsere Schützenkameraden Peter Baas und Horst Bahners von den Fidelen Schützen haben besondere Dokumente gefunden. Einmal wird auf einer gut erhaltenen lorbeerumkränzten Urkunde an das Königspaar in Herdt anno 1879 Heinrich Baas und Catharina Tups erinnert. Das zweite Dokument ist das Königssilber des Königs Benedictus Bahners aus dem Jahr 1896. Die Fotos der Urkunde und des Königssilbers sind auch in der Dokumentation im Internet zu sehen, und zwar unter www.schuetzen-heerdt.de in der Rubrik „der Verein – Regimentskönigspaare“.

189


für demenzkranke Menschen für demenzkranke Menschen

für demenzkranke Menschen Offener

Offener Mittagstisch

Mittagstisch in unserem Hausrestaurant: in unserem Hausrestaurant: hervorragende Küche! hervorragende Küche!

Offener - Wohnhaus Zur Hl. Familie - Wohnhaus Zur Hl. Familie Mittagstisch

Alt Heerdt 3-5, 40549 Düsseldorf, Tel. 02 11 / 50 71-0, Alt Heerdt 3-5, 40549www.cbt-gmbh.de Düsseldorf, Tel. 02 11 / 50 71-0, zur.heiligen.familie@cbt-gmbh.de, in unserem zur.heiligen.familie@cbt-gmbh.de, www.cbt-gmbh.de Caritas-B etriebsführungs - und Trägergesellschaft mbH Hausrestaurant: Caritas-B etriebsführungs - und Trägergesellschaft mbH

hervorragende Küche!

- Wohnhaus Zur Hl. Familie

Alt Heerdt 3-5, 40549 Düsseldorf, Tel. 02 11 / 50 71-0, zur.heiligen.familie@cbt-gmbh.de, www.cbt-gmbh.de Caritas-B etriebsführungs - und Trägergesellschaft mbH

190


Jubel, Trubel, Heiterkeit ????????? Ein Leben ohne Feste ist wie eine Woche ohne Wochenende.

Heerdter Heimatabende Wir leben alle unter einem Himmel, aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont. Darum gebe den Leuten mehr als sie erwarten und mache dies mit Freude.

W

eißt Du noch, welche tollen Veranstaltungsabende wir zum Heerdter Schützenfest schon erlebt haben?“ „Ach, was soll da schon gewesen sein, da gibt es ja keine richtigen Stars!“ So der so ähnlich klingt es das eine oder andere Mal an den Heerdter Theken, wenn mal wieder die Unzufriedenheit um sich greift. Tja, es wird immer schwerer die Schere zwischen Erwartungshorizont und den finanziellen Möglichkeiten zu schließen. Aber wir haben in den 2009 Uschi Pannenbecker, Moderatorin Dancing Bellys, Bauchtänzerinnen der Ges. Wildschütz Calypso-Show Nena-Double Tina-Turner-Double Zusätzlich am Freitag Black Lions and friends

letzten fünf Jahren kräftig daran gearbeitet. Und wer zum letztjährigen Krönungsabend noch eine Steigerung fordert, dem können wir nur zurufen: „Gehe zum Konzert von Helene Fischer und zahle zwischen 70 und 100 € pro Person. Wir bleiben mit den Füßen auf dem Boden und vergnügen uns in heimatlichen Gefilden. Die Unterhaltungsprogramme der letzten sechs Jahre sind nachstehend als fröhlicher Nachweis aufgeführt. 2010 Buon Giorno Italia Klaus-und Willi, Bauchredner La Stella-Band Tanzgarde Kath. Jugend Roberta, Sängerin Roland Brüggen Showband Zusätzlich am Freitag The Tone Bones, Rock`n Rollband Uli Binger, Sänger Soundconvoy, Partyband

191


Jubel, Trubel, Heiterkeit 2011 Burkard Brinks, Moderator Jens, Stimmungssänger Tanzgarde Blau-Weiß Swinging Fanfares Zusätzlich am Freitag Frank Neuenfels, Moderator und DJ Pat, Schlägersänger Tiffany, Schlagersängerin Die Traumprinzen, Schlagersänger 2013 Burkard Brinks, Moderator Werstener Musik Company Linus-Show, Standup-Comedy

2012 Burkard Brinks, Moderator Tanzgarde Kath. Jugend Manni der Rocker, Büttenredner Alt Schuß, Mundartband Zusätzlich am Freitag Golden Dance Sensation, Tanzformation Tim Toupet, Schlagersänger Frank Neuenfeld, Moderator Andreas Lawo, DJ 2014 Burkard Brinks, Moderator Jungschützenprogramm Wild-Becher-Show, Wildschützdamen Andrea Berg-Double Achim Petry, Sohn von Wolle Petry Zusätzlich am Krönungsabend Maren Gläser, Königin singt Loblied Lothar Gläser und Thomas Schmied, Gesang: „Ich bin ene Heerdter Jong“

Oben: Manni der Rocker Rechs: Achim Petry

193


CHRISTIAN KLEIN Modefriseur

Kevelaerstrasse 13 40549 Düsseldorf Telefon: 0211/50 1469

[Limberg Box Patch : TrimBox [0] BleedBox [3] MediaBox [10] Patch : Page 1]

Frühlingsfrische Brillen! Optik Kittel Brillen & Kontaktlinsen Nikolaus-Knopp-Platz 18 40549 Düsseldorf-Heerdt Telefon 0211- 617 29 29

194


Scheibenschützen Es ist noch kein Meister(schütze) vom Himmel gefallen – wie denn auch, wenn es den Schießstand nicht mehr gibt.

Vom Zeitzeugen bis zu geheimen Herzenswünschen Optimierung des Vereinsleben: Basierend auf historischen „Schönschrift-Dokumenten“ trägt ein jeder auf seine Art dazu bei, im Verein eine gute Zeit zu verleben. Denn – Die Zeit verrinnt, aber sie verrinnt langsamer, wenn wir sie mit Begeisterung füllen.

E

s ist kaum zu glauben. In diesem Jahr gibt es die Gesellschaft Scheibenschützen Düsseldorf-Heerdt bereits über 80 Jahre. In vielen Artikeln der letzten Jahre wurde das heitere Treiben bei den Scheibenschützen beschrieben. Wir sind aber auch in der glücklichen Lage, einen so genannten Zeitzeugen an unserer Seite zu haben. Scheibenschütze Paul Classen hat Ende April diesen Jahres das 95ste Lebensjahr vollendet. Seit dem 13.9.1953 gehört er unserer Gesellschaft an. Als die Vereinsprotokolle noch mit der Feder in einer Kladde geschrieben wurden, jedoch in Sütterlin, war Paul Classen viele Jahre Schriftführer. Für die Erstellung der Chronik anlässlich des 75jährigen Bestehens der Schei-

benschützen konnte er uns wertvolle Hinweise für dieses Werk geben. Es gibt nicht mehr viele, die Sütterlinschrift in der Schule gelernt haben. Wir freuen uns darüber, dass es unserem „Paule“ gesundheitlich recht gut geht und er bei allen Veranstaltungen und Treffen mit von der Partie ist. Die Wege legt er regelmäßig mit seinem Drahtesel zurück. Fahrradfahren ist halt gesund. Wenn mal was nicht nach seiner Vorstellung abläuft, ist sein Lieblingsspruch – „früher hätte es das nicht gegeben“. Wir haben unseren ältesten Schützenkameraden an seinem Jubeltag hochleben lassen und ihm noch viele schöne Jahre in unserem Kreise gewünscht.

195


Heerdter Turnverein von 1896 e.V.

Heerdter Turnverein

Wir bieten Sport und Freizeitmöglichkeiten

• Tennis, Tennishalle • Volleyball, Beach-Volleyball . • Gymnastik/Turnen • Luftgewehrschießstand • Sportbar und Clubhaus-Gastronomie Wir bieten eine komplett neue Aussensportanlage mit Multifunktionsplatz (Rebound-Ace Belag) ganzjährig 1896 e.V

Am Heerdter Hof 38 40549 Düsseldorf www.htv1896.de

0211/50 17 96 Clubhaus 0211/50 18 96 Geschäftsstelle email: htv1896@t-online.de

HTV Sportbar & Clubhaus Fiebern Sie mit bei Fußballspielen und anderen Sportereignissen an der Sportbar Wir bieten Ihnen täglich traditionelle und moderne Küche Sonnenterrasse und Parkplätze vorhanden. Gerne können Sie unsere Räumlichkeiten auch für Festivitäten nutzen, sprechen Sie uns einfach an. Am Heerdter Hof 38 40549 Düsseldorf Tel.: 0211 - 501796

196

Öffnungszeiten : Montag bis Freitag ab 10.00 Uhr Samstag und Sonntag ab 11.00 Uhr


Scheibenschützen Meisterschütze In diesem Jahr hatten wir leider nicht mehr die Möglichkeit, einen neuen Meisterschützen auszuschießen. Die Schießanlage in Bösinghoven wurde geschlossen. Somit geht in die Annalen der Scheibenschützen ein, dass vorläufig der letzte Meisterschütze auch der jüngste war. Wir bedanken uns bei Sebastian Klein für seinen Einsatz. Er hat die Scheibenschützen sehr gut vertreten und auch dafür gesorgt, dass Freunde und Bekannte beim Umzug als „Gastmarschierer“ das Bild abrundeten. Nicht nur das, ihm war auch klar geworden, dass er eine sehr wertvolle Meisterschützenkette trug und wurde deshalb von zwei Sappeuren mit Beil beschützt.

Die gesundheitlichen Einschränkungen vieler Schützen halten uns aber nicht davon ab, an den Kirmestagen im Garten von Christian Klein uns um das leibliche Wohl zu kümmern. Ein leckeres Bierchen darf natürlich nicht fehlen. Nun der lustige Teil. Um den Gesundheitszustand, das Wohlbefinden und die Fitness zu steigern gehen die Scheibenschützen neue Wege. Manfred Beck versucht es im Astronautencamp, Sascha Grahl hat die Hanteln für sich erfunden, Stephan Halberstadt versucht es mit

197


Möbeldesign Tischlerei Innenausbau

Heerdter Landstrasse 245 · 40549 Düsseldorf Fon 0211.5626646 · Fax 0211.5621171 www.henckeundmeier.de · info@henckeundmeier.de

Showromms

Küchen

Planung

Möbeldesign

Innenausbau

Messe

[Limberg Box Patch : TrimBox [0] BleedBox [3] MediaBox [10] Patch : Page 1]

Wir Wirsind sind für für Sie da: da:

Hartkopf_Flyeradresse_NORMALIZER.pdf

Sollten Siediesen diesen Sie

Montag bis Montag bisFreitag Freitagvon: von: 9.30 bis 9.30 bis13.00 13.00Uhr Uhr 15.00 bis 15.00 bis 18.00 18.00Uhr Uhr Mittwoch von: Mittwochund und Samstag Samstag von: 9.30 bis Uhr 9.30 bis13.00 13.00 Uhr und Vereinbarung und nach nach Vereinbarung

Text Textnicht nichtmehr mehr einwandfrei lesen können,

einwandfrei lesen können,

Inhaberin: Inhaberin:

empfehlen wirwir Ihnen empfehlen Ihnen

AndreaHartkopf Hartkopf Andrea Staatlich geprüfte Augenoptikerin

Augenglasbestimmung eine eine Augenglasbestimmung

Staatlich geprüfte Augenoptikerin Augenoptikermeisterin Augenoptikermeisterin Eigene Uhrmacherwerkstatt

hier bei uns durchführen zu lassen. hier bei uns durchführen zu lassen.

Grevenbroicher Weg 35 40547 Düsseldorf

Andrea Hartkopf Andrea Hartkopf

198

Grevenbroicher Weg 35 Telefon: 0211 378540 40547 Düsseldorf www.uhren-optik-hartkopf.de Telefon: 0211 378540 mail@uhren-optik-hartkopf.de www.uhren-optik-hartkopf.de mail@uhren-optik-hartkopf.de


Scheibenschützen Tiefenpsychologie und versetzt sich wieder in die Kindheit, sowie unser Hauptmann, der sich Erfolge auf dem Bärenfell verspricht.

Unser Gastkoch meint, zieht euch warm an. Warum er mit Schottenrock an den Grill geht, wissen wir nicht. Unsere ehemalige Stadträtin bleibt ihrem alten Rezept treu, „Alt“ hält jung.

Im August sind wir dann verstärkt im Einsatz für die Schützentage. Das Biwak in Kleins Garten muss aufgebaut werden, da es an den Kirmestagen unser Domizil ist. Hierbei helfen uns sehr gerne unerbittlich unsere Schützenfrauen, ohne sie wäre der reibungslose Ablauf an den Kirmestage nicht möglich.

Wer sich ebenfalls für schöne und erlebnisreiche Tage bei den Scheibenschützen interessiert, kann z.B. unserem Hauptmann Willy Schwaderlapp eine Mitteilung geben. Nette Leute werden immer wieder gerne aufgenommen. Wir wünschen allen Heerdtern und Gästen schöne Kirmestage bei strahlend blauem Himmel. Gesellschaft Scheibenschützen

199


Kaffeesatzlesen – oder? ????????? Unser Wohlbefinden ist oft nur eine Wetterfrage.

Das Wetter zu Heerdter Schützenfest Ein Versuch, die Schützenfesttage im August zu deuten und ihren Besonderheiten wettertechnisch mit Hilfe des Bauernkalenders zu ergründen.

N

ach dem wir in den vergangenen Jahren das Wetter bei uns aus den verschiedensten Blickwinkeln beleuchtet haben, möchte wir in diesem Jahr den Bauernkalender mit seinen entsprechenden Weisheiten heranziehen. Wir haben also deshalb den alten Bauernkalender mit seinen Hinweisen und Bauernregeln herangezogen, wobei wir den Focus auf den August und auf die Schützenfesttage vom 21.-24.08.2015 gelegt haben. Zu Erläuterung der verschiedensten Angaben und Regeln: Frauendreißiger Am Mariä Himmelfahrtstag begannen die 30 Tage (Frauendreißiger), in denen aller Orts Marienprozessionen abgehalten wurden. Es wurden hierbei Kräuter geweiht und die Himmelskönigin Maria verehrt. Mariä Königin Maria Königin die Heilige Maria Mutter Gottes. Mariengedenktag zur

Marienverehrung und Marienanbetung am 22.08. im Kirchenjahr der Katholischen Kirche. Mutter des Gottessohnes... Sternzeichen Löwe (Leo), 23.7. – 22.8. Jungfrau (Virgo) 23.8. - 23.9.

Lateinisch: Herkunft:

Augustus Zu Kaiser Aug

ustus Ehren Aranmanoth (E rntemonat) 15.-18. Jhdt.: Erntemonat Magisch: Erntemond Aberglaube: Monats-Glückss tein: Sardonyx, Karneol Sternzeichen: Löwe und Jung frau Altdeutsch:

Schwendtag Unter einem Schwendtag (auch: verworfener Tag oder Unglückstag) versteht der Volksglaube einen Tag, an dem

201


Gebäudetechnik Kippes GmbH & Co. K

Elektro

Sanitär

● & Co. KG Gebäudetechnik Kippes GmbH

Elektro

G K

Heizung

● Heizung Sanitär Wartung und Kundendienst

Wartung und Kundendienst

detechnik Kippes GmbH & Co. KG

tro

Sanitär

Heizung

G K

Wartung und Kundendienst

Gebäudetechnik Gebäudetechnik KippesKippes GmbHGmbH & Co. KG & Co. KG

● Sanitär ● Sanitär ● Heizung ● HeizungGK Elektro Elektro

Wartung Wartung und Kundendienst und Kundendienst

202

G K


Kaffeesatzlesen – oder? nichts Neues (z. B. Urlaub, Reise, Arbeit, Operation, Heirat, Ver21. Aug ust lobung, Geschäftsabschlüsse) Frauen dre Löwe Pia, Ma ißiger; Pius, begonnen werden soll. Wähximilian Schwen , in, Bald d Tag win, Gra Baldu22. Aug rend an den Schwendtagen ust tia Mariä K Löwe ön bestimmte Tätigkeiten untermotheu igin; Arnulf, Tis, S lassen werden sollen, emprid, Reg iegfried, Sieg- Schwend Tag ina, Tim 23. Aug , Timo ust fehlen die Lostage bestimmte Rosa, M Jungfra a tt h ia s, Isa, P u lipp, Ric Arbeiten oder weisen auf hihild 24. Aug ust kommende Ereignisse hin Bartholo Jungfra mäus, u (z. B. Wetterumschwung). Emilia, Emilie, Johann a, Karl K a roline, A Namenstage , rmanda de, Mic , Isolhaela In die Übersicht haben wir die Namenstage während unseres Schützenfestes eingefügt. Allen Betroffenen wünschen wir einen unvergesslichen Tag. „Bleiben Störche und Reiher noch Bauernregeln Letztendlich finden wir hier unter je- nach Bartholomä, kommt ein Winter, dem Tag mindestens eine Bauernregel der tut nicht weh.“ oder -weisheit. Sie beschreiben Erfah- „Wie sich das Wetter am Barhaltag rungen, die sich im Laufe der Jahrhun- stellt ein, So soll‘s den ganzen Sepderte herausgebildet haben. tember sein.“ Wir haben einmal eine kleine Auswahl Wettervorhersage aufgelistet: Was soll uns dies für das aktuelle „Ist der August regenfrei, bleibt im Schützenwetter 2015 sagen? Im EndWinter vom Schnee nichts frei!“ effekt definiert sich das Schützenwet„Kommt im August der erste Regen, ter wie folgt: beginnt die Hitze sich zu legen!“ • Zu heiß „Blühen im August die Frühlings- • Zu kalt blumen, bedeutet das einen gelinden • Zu nass Winter.“ • Zu trocken „Wenn‘s an Laurenzi und Bartholomä • Zu windig schön ist, daran sich der Herbst misst!“ In diesem Sinne schöne, erlebnisreiche „Wie Lorenz und Barhel sind, wird der und genießerische Schützenfesttage in Winter – rauh oder lind.“ Heerdt.

203


- Fachgeschäft Für Fusspflege Alt Heerdt 12 Anja Widderich 40549 Düsseldorf-Heerdt Telefon: 0211/5 049386 Mobil: 0172-2 532102

Straßen-, Tief- und Asphaltbau GmbH Erstellung kompletter Außenanlagen · Straßenbaustoffe Pflaster- und Plattierungsarbeiten · Gussasphaltarbeiten

Büttgenbachstraße 11 · 40549 Düsseldorf Telefon: 02 11 / 50 38 08 / 15 · Telefax: 02 11 / 50 16 60

204


Amazonencorps Düsseldorf-Heerdt Das schwächere Geschlecht ist das stärkere wegen der Schwäche des stärkeren für das schwächere.

Frohsinn, Dank und viele Wünsche Der Spaßfaktor in der einzigen weiblichen Gesellschaft im Heerdter Schützenregiment ist enorm hoch. Ein bebilderter Überblick ist beredtes Zeugnis für diese These.

E

in feuchtes und wolkenverhangenes Schützenfest konnte uns absolut nicht den Spaß verderben.

Auch wenn Petrus zwischendurch kein Einsehen mit uns Schützen hatte, gab es doch immer ein trockenes Plätzchen in der einen oder anderen Kneipe.

Was steht da? „O Theke“ – jetzt haben wir Durst – ab nach Küppe rs

205


Reitstall Schmitz

Weiße Brautkutschen Kutschenverleih Planwagenfahrten Schulbetrieb und Pferdeverleih

Hauptstraße 402 · 47809 Krefeld - Oppum · Telefon / Fax 0 21 51 / 54 27 33 www.reitstall-schmitz.de

Meisterbetrieb

Detlef Ortlieb Heizung – Sanitär Düsseldorf-Heerdt • Berzeliustraße 2c, Telefon: 0211 / 50 48 405 • Fax: 0211 / 50 48 406

dter t r e e H tzen, f es ü h n c S e n z e t l l Schü s Wir wünschen a e l l o t sten ein ä G d n u n r e g r ü B 206


Amazonencorps Düsseldorf-Heerdt Am Samstag fieberten wir Amazonen dann dem Königsschuss entgegen, denn endlich war es doch mit zwei Kandidaten mal wieder so richtig spannend. Einen herzlichen Glückwunsch an unser neues Königspaar Thomas & Sabine Schmied Am Schützensonntag hatte Petrus dann ein großes Einsehen mit uns Schützen und wir hatten einen riesen Spaß mit unseren Gästen.

Ein besonderes Dankeschön an unsere Gastamazonen von der „Prinzengarde Blau-Weiss“ sowie vom „Niederkasseler Reitercorps“. Am 22. November 2014 fand unsere Weihnachtsfeier statt. In gemütlicher Runde haben wir mit unseren passiven Mitgliedern und Gästen ein leckeres Weihnachtsfrühstück im „Schiff Ahoi“ in Oberkassel genießen können.

Vielen Dank an unsere passiven Mitglieder – wir freuen uns immer, wenn Ihr dabei seid.

Am 10. Mai 2015 konnte wir gemeinsam mit unserer Schützenkönigin Sabine sowie unseren passiven Mitgliedern dann unsere neue Kompaniekönigin, Anja mit Ihrem Prinzgemahl Andy, bei einer schönen Planwagenfahrt, hochleben lassen. Wir möchten uns bei allen Heerdter Bürgern, Schützen und natürlich unseren Sponsoren für das vergangene Jahr recht herzlich bedanken. Wir wünschen allen Heerdter Bürgern und Schützen sowie unserem Regimentskönigspaar Schmiedy & Biene ein wunderschönes, harmonisches und sonniges Schützenfest. Seid alle gegrüßt mit einem dreifachen „Hufschlag frei“. Euer Amazonencorps

„Ja wo laufen Sie denn?“

207


Herzliche Grüsse zum Schützenfest!

H. + A. HERMANNS GmbH Sanitär • Heizung Am Ökotop 27 • 40549 Düsseldorf-Heerdt Telefon: (0211) 57 1509 Fax: (0211) 574414 Email: info@shk-hermanns.de

Sanitäre Installation - Baddesign Heizungsanlagen Neubau und Altbau-Sanierung Wanne-auf-Wanne ohne Fliesenschaden

KLAUS WEYGAND GMBH & CO. KG WWW.WEYGAND-Immobilien.de

Vermietung von Büro- und Hallenflächen Heesenstraße 70 40549 Düsseldorf Telefon: 0211/50 0445 Telefax: 0211/501424 208


Inserentenverzeichnis Ärzte, Apotheker, Therapie, Körperpflege Banivaheb, Dr. M.H. Zahnarzt Brüheim, Physikalische Therapie Dominikuskrankenhaus, Förderverein Hayashi, Yuko, Zahnärztin Klemmer, Apotheke Kosmos, Apotheke Lysson, Dr. med. Arzt Mehravaran, Dr. P., Zahnärztin Müller, Marion, Fingernagelstudio re.ac.me, Physio + Therapie Schlemmer, Iris Zahnärztin

166 2 142 154 70 54 137 86 86 124 42

Stern-Apotheke Widderichs, Anja, Fußpflege Zahnfokus, Zahnärzte

204 215

158

Rund ums Auto Autohaus am Handweiser, NRW-Garage 116 Autoreifen-Service HS 166 122 Autowerk, Reifen- und Autoservice Dresen, Autohaus 192 Efe´s Kfz-Meisterwerkstatt 98 30 Gläser & Müller, Auto- und Boots-Sattlerei Grunwald, Manfred, Fahrschule 168 Hake-KFZ, Elektronik und –Mechanik 70 Krüger + Schellenberg, Autohaus 142 Mischke, Carosserie-Fachbetrieb 148 Schulz & Vuko, Karosserie- und Lackierarbeiten 173 Timmermanns, Autohaus 128

Baufachleute – Rund ums Haus Abhau, Türen, Tore, Fenster Beier, Thomas, Malermeister Damm, Fliesenfachbetrieb Hencke & Meier, Innenausbau Keime, Fensterbau Koitka, Innenausbau Mai-Bau, Management, Baufirma Mai-Bau, Manager, Baufirma Mai, Farbe und Fassade, Baufirma

134 154 58 198 68 102 80 78 82

Mai, Gebäudeservice Mäschig, Reinigungsservice Moor, Hausmeistertechnik Spanjardt, Malerbetrieb Schmitt, Peter, Tischlerei Schmitz-Bedachungen, Dachdeckermeister

90 148 62 194 46 98

Blumen und Garten Boogie´s Pflanzenwelt, Gartencenter Missing, Garten- und Reinigungstechnik Vishers, Blumenfachgeschäft

176 8 138

Dienstleistung – Einzelhandel Blazic, Bäckerei Dahm, Moden Dreps, Metzgerei Hartkopf, Uhren und Optik Karl, Bäckerei Kittel, Optik Photostübchen, Fotogeschäft Schmitt, Schlüsseldienst Oberkassel Schwab, Uhren und Schmuck Stadtgewand, Mode TUI, Reisebüro Yilmaz, Toto/Lotto

88 10 170 198 56 194 62 44 28 182 152 210

Dienstleistung – Sonstige Awista, Abfallwirtschaft und Stadtreinigung Deutsche Vermögensberatung Gareis, Thorsten, Jagdschule NRW Jung, Bestattungen Jung Produktion Öllers, Karl-Heinz, Zeltverleih Pieper, Christian, Veranstaltungstechnik Sompex, Lagerverkauf Stadtsparkasse Düsseldorf Stadtwerke Düsseldorf, Energieversorger Z & V Werkstätten für Natursteinarbeiten

61 126

34 162

66 6

72 154 26 12

50 182

209


„Flachstandbau - Preiswerte Bauweise hin und her, wir haben es prophezeit: Beim ersten Regen läuft so ein Haus ein.“

Haarstudio Chmielecki Friseursalon

Telefon: 0211 - 50 48 12 7 Schiessstraße 8 40549 Düsseldorf e-Mail: henrykch@arcor.de Facebook: Haarstudio Chmielecki

Toto/Lotto Metin Yilmaz Nikolaus-Knopp-Platz 35 40549 Düsseldorf-Heerdt 0211 / 50 33 41 210


Inserentenverzeichnis Friseure Abrantes, Friseursalon Chmielecki, Friseursalon Klein, Christian, Modefriseur Werner, Friseur Wilke, Liliane, Damen- und Herrensalon

54 210 194 158 156

Gastronomie

bau 204 Politik CDU – Saitta, Giuseppe, Ratsherr SPD – Warden, Marion, MdL

18 94

Rechtsanwälte, Steuerberater

Alter Bahnhof, Gaststätte 114 Alt Heerdt, Hotel garni 172 Bistro 1919, Biergarten und Clubhaus CfR Links 46 Burger King, Fastfood 216 Carlsberg, Getränke 180 Estia, griechisches Restaurant 144 Firenze, Pizzeria und Nudelhaus 54 Heerdter Brauhaus, Gaststätte 108 Hofmann-Getränke, Heim- und Büroservice 47 IL Pastaio, Italienische Spezialitäten 200 HTV-Sportsbar, Gaststätte 196 Hubertusstube, Gaststätte 132 Konfuzius, chin. Restaurant, Partyservice 125 Küppers Bierstuben, Gaststätte 146 Mennen, Getränkegroßhandel 36 Romeo, Eiscafé 141 Saitta, Giuseppe, italienische Gastronomie 150 Schwarzwaldhütte, Schausteller 126 Taverne Pegasus, griechisches Restaurant 110 Zur Laterne, Gaststätte 16

Immobilien BE-WE Bürohaus Düsseldorf-Heerdt 190 Kögel, Herbert, Immobilienmakler und –Verwal-

tung 168 Papillon, Wohnprojekt 4 Weygand, Klaus, Immobilien 208

Beise & Munscheid, Rechtsanwälte Lieske & Partner, Steuerberater Penning, Steuerberatung Rhein. Lohnsteuerhilfe e. V.

174 106 120 40

Soziale Institutionen AWO-Vita, Seniorenbetreuung CBT, Alten- und Pflegehaus Diakonie, Alten- und Pflegheim

160 190 184

Sanitär – Heizung – Elektro Gritsch, Grimm & Marggraf Herrmanns, Sanitär und Heizung Kippes, Sanitär und Heizung Kircher, Sanitär und Heizung Kosmaczewski, Sanitär- und Heizungsbau Meinzer und Kadow, Elektroanlagen Ortlieb, Sanitär und Heizung Winters, Elektro-Fachgeschäft

14 208 202 92 58 170 206 86

Sport Alma Oberkassel Klettermassiv, Kletterhalle Reitstall Schmitz

112

206 206

Vereine

Industrieunternehmen Cloeren GmbH, Stahl- und Maschinenbau Elspass, Automaten Schiefer, Stahl und Metallbau

Schoen, Schlosserei und Kunstschmiede 64 Wildenhues GmbH, Straßen-, Tief- und Asphalt-

172 117 28

Buggy-Club Rheinland Bürgerverein Heerdt Heerdter Turnverein Komödienbühne Heerdt

186 178 196 188

211


Große Verlosung

Die Heerdter Schützen verlosen eine Reise ! Im Rahmen des diesjährigen Schützenfest 2015

So können Sie gewinnen: Die Fahrgeschäfte halten spezielle Stempelkarten für Sie bereit. Am Freitag, Samstag und Sonntag werden diese für je 2,-€ Umsatz abgestempelt. Komplett gestempelte Karten (4 Felder) können, mit Namen – Adresse – Telefonnummer versehen, am Sonntagnachmittag im Festzelt in eine Lostrommel geworfen werden. Aus dem Pool der Karten wird dann am Abend der Gewinner der Reise gezogen.

Der Reisegutschein wird gesponsert durch: Werkstätten für Natursteinarbeiten Z&V, Sascha Vandenberg Bäckerei Puppe, Thomas Puppe Keime Fenster und Türen GmbH, Dirk Pretzer Mäschig Reinigungs-Service, Dirk Mäschig Meinzer & Kadow Elektroanlagen GmbH, Thomas Troschka HK-Immobilien, Herbert Kögel Apotheke am Nikolaus-Knopp-Platz, Henning Klemmer Schmitz Bedachungen GmbH, Jürgen Schmitz Frank G. aus D. Gesellschaft 6. Grenadiere, Hankwieser Jongens


St. Sebastianus Schützenverein Düsseldorf-Heerdt von 1573 e.V.

Ökumenischer MundartWortgottesdienst am Freitag, dem

21. August 2015 18:30 Uhr in der Katholischen St. Benediktus-Kirche Der Mundart-Wortgottesdienst wird vom Ehrenbaas der Mundartfreunde Engelbert Oxenfort vorbereitet und gemeinsam mit dem Blasorchester St. Benediktus gestaltet. Den Wortgottesdienst halten unsere Mitglieder, Gefängnispastor Reiner Spiegel und der Pastor der Katholischen Kirchengemeinde St. Antonius und Benediktus, Dechant Michael Dederichs sowie der Pfarrer der Ev. Kirchengemeinde Heerdt, Herr Pastor Jörg Jerzembeck-Kuhlmann.

213


Inhaltsverzeichnis Einleitung „Endlich ist Schützenfest“... 3 Grußwort Protektor............................... 7 Heerdter Regimentskönigspaar............. 9 Jungschützenkönigspaar..................... 13 Kleinigkeiten....................................... 17 Service-Seiten..................................... 21 Stationen eines Königspaares.............. 27 Tambourcorps..................................... 31 Blasorchester....................................... 39 Sappeure.............................................. 43 Kompaniekönigspaare......................... 48 Preisrätsel............................................ 51 Generalversammlung.......................... 52 Gratulitis Maxima............................... 53 6. Grenadiere....................................... 57 7. Grenadiere....................................... 63 Totengedenken.................................... 66 8. Grenadiere....................................... 69 Ausgezeichnete................................... 73 Humoristisches.................................... 74 St. Sebastianus.................................... 76 Marine................................................. 77 Schwarze Husaren............................... 81 Seniorennachmittag ............................ 89 Rate-Krimi.......................................... 91 Alte Freunde........................................ 95 Kindernachmittag.............................. 100

Herausgeber:

Impressum:

Limberg Druck GmbH, Kaarst

Verantwortlich:

Heinz-Dieter Werner

Satz:

Heribert Schneider

Pagencorps........................................ 101 Jungschützen .................................... 109 Titularfest/Neujahrsempfang............ 115 Biwak................................................ 119 Flöter Jongens................................... 123 Hermann Löns................................... 127 Traumjob Platzmeister...................... 130 Heerdter Jongens............................... 133 1. Reserve.......................................... 139 Schießergebnisse............................... 143 Dschungelbuch.................................. 145 Fidele Schützen................................. 147 Offizierscorps.................................... 165 Hubertus............................................ 169 Ball der Könige................................. 175 Grußwort Bürgermeister Conzen...... 179 Wildschütz........................................ 183 Rätselauflösung................................. 184 Historisches....................................... 189 Jubel, Trubel, Heiterkeit.................... 191 Scheibenschützen.............................. 195 Kaffeelesen oder?.............................. 201 Amazonencorps................................. 205 Inserentenverzeichnis ....................... 209 Große Urlaubs-Verlosung................. 212 Ökumenischer Mundart-Wortgottesdienst.213 Impressum......................................... 214

Anzeigenwerbung: Lothar Gläser Herbert Lohmar Norbert Moor Heinz-Dieter Werner

Bildbearbeitung: R. Tiefenbacher

Für die Veröffentlichung der Berichte der Gesellschaften und der Einzelpersonen kann keine rechtliche Verantwortung übernommen werden.

214


BURGER KING® in Düsseldorf: Worringer Straße 142, Heerdter Landstraße 255, Hunsrückenstraße 33 und Südring 115

50% SPA EIN PRODRUEN KT

2 ZUM PREIS VON EINEM

Gültig bei Abgabe bis 31. 12. 2015 bei BURGER KING® in Düsseldorf: Heerdter Landstr. 255, Hunsrückenstr. 33, Südring 115 und Worringer Str. 142, nicht in Verbindung mit anderen Preisnachlässen oder Zugaben. PLU: 1017

BK15-0440-DDORF-SCHUETZEN-SPS-ANZ-2.indd 1

WLAN KI NG MENU KAUF

BIG KING

GRATIS!

®

GRATIS EN

GRATIS!

BIG KING GRATIS

Bei Kauf eines BIG KING KING Menus erhalten Sie einen weiteren BIG KING gratis dazu BIG KING KING Menu ab 6,49 € mit großer Portion KING Pommes und 0,5 L Coca-Cola®. Gültig bei Abgabe bis 31. 12. 2015 bei BURGER KING® in Düsseldorf: Heerdter Landstr. 255, Hunsrückenstr. 33, Südring 115 und Worringer Str. 142, nicht in Verbindung mit anderen Preisnachlässen oder Zugaben. UVP ∙ PLU: 30511

31.03.15 11:16

Wir in Heerdt 2015  

Festzeitschrift

Wir in Heerdt 2015  

Festzeitschrift

Advertisement