__MAIN_TEXT__
feature-image

Page 1

MÄRZ // APRIL 2021 KOST NIX

AU S

Heimat- und Veranstaltungsmagazin für den Bayerischen Wald

UGSTIPPS FL

M

STR O N O

www.da-waidler.de

GA

IE

Guide

MUSEEN & AUSSTELLUNGEN

Kulturtipps

WAIDLER IM PORTRAIT

Martin Pfeffer - Trailrunner

HEIMATBERGE

im Bayerischen Wald


VORWORT

LIEBE LESERINNEN UND LESER, Wir heißen Sie ganz herzlich willkommen im Bayerischen Wald und in der neuen Ausgabe des „Waidler“. So herrlich es auch war, durch verschneite Landschaften zu wandern, über Schlittenhänge zu rodeln oder mit den Tourenski die Berge zu erklimmen, so sehr freuen wir uns jetzt wieder auf Sonne und wärmere Temperaturen. Der Frühling ist im Anmarsch und unter den letzten Resten des Winters recken sich bereits die Krokusse, Narzissen und Hyazinthen, um wieder Farbe in unser Leben zu bringen. Und gerade heuer freuen wir uns nach einem Winter im Lockdown umso mehr darauf, dass die Natur wieder neu zum Leben erwacht und mit ihr auch das kulturelle und gesellschaftliche Leben. Langsam tasten wir uns wieder an ein „normales“ Miteinander heran, in dem man gemeinsame Zeit mit Freunden genießen, interessante Ausstellungen besuchen oder einfach mal wieder in einem der vielen tollen Restaurants bei uns essen gehen kann. Lassen Sie mit den ersten warmen Frühlingstagen auch wieder unsere Lebensfreude zurückkehren. Dazu lädt Sie der „Waidler“ gerne ein. Elisabeth Mautner

BAYERISCH EISENSTEIN ARBER

Redaktion, Gestaltung & Marketing

Hans Garhammer

Bitte informieren Sie sich vor dem Besuch oder Teilnahme an einer Veranstaltung beim Veranstalter oder der zuständigen Touristinformation. Änderungen sind jederzeit möglich!

Druck & Vertrieb

FALKENSTEIN

LINDBERG LANGDORF ZWIESEL

FRAUENAU

COVID-19

RACHEL LUSEN

REGEN

MAUTH FINSTERAU

SPIEGELAU SANKT OSWALDRIEDLHÜTTE NEUSCHÖNAU DEGGENDORF

HAIDMÜHLE

SCHÖFWEG BROTJACKLRIEGEL

SCHÖNBERG

GRAFENAU

FREYUNG

DREISESSEL NEUREICHENAU

WALDKIRCHEN

PASSAU

Impressum: Redaktion, Anzeigen und Gestaltung: Agentur WEISSRAUM – nachhaltig gestalten | Hauptstraße 12 | 94481 Grafenau Tel. +49(0)8552 97476-0 | Email: waidler@weissraum.media | www.weissraum.media Druck und Vertrieb: Druck & Service Garhammer GmbH | Straßfeld 5 | 94209 Regen Tel. +49(0)9921 882270 | Fax +49(0)9921 8822719 | Email: info@garhammer-druck.de | www.garhammer-druck.de Änderungen vorbehalten! Die Angaben in diesem Heft basieren auf Informationen von Tourismusinfos, Veranstaltern und Inserenten. Trotz sorgfältiger Recherche übernimmt die Redaktion für Vollständigkeit, abgesagte Veranstaltungen, Übertragungs- und sonstige Fehler sowie für unverlangt eingesandte Manuskripte und Bilder keine Haftung. Alle vom Verlag gestalteten Anzeigen, Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Abdruck, auch auszugsweise nur mit schriftlicher Genehmigung durch den Verlag! Da Waidler erscheint 6 mal pro Jahr, Auflage 15.000 Stück.

2


INHALT

UNSERE REGIONEN 4-15 WAIDLER-STÄDTE Grafenau Freyung Waldkirchen Regen Zwiesel

20-31 FERIENREGION NATIONALPARK BAYERISCHER WALD Bayer. Eisenstein Frauenau Hohenau Kirchdorf i. Wald Langdorf Lindberg

Mauth-Finsterau Neuschönau Schönberg-Eppenschlag Spiegelau St. Oswald-Riedlhütte Zwiesel

12

38-39 PASSAUER LAND 40

DEGGENDORFER LAND

41 HAIDMÜHLE 42-43 NEUREICHENAU

RUBRIKEN 11

KULINARISCHE HIGHLIGHTS

16-17

WAIDLER IM PORTRAIT

20

18-19 HEIMATBERGE 32-37 MUSEEN & AUSSTELLUNGEN

16 34

Titelfoto: Wanderung am Osser, Peter Neunteufel / Woidlife Photography Bildnachweise: Touristinformationen, Tourismusverband Ostbayern, Marco Felgenhauer, Sven Bauer, Felix Löchner, Jo Fröhlich, Wolfgang Zwanzger, Severin Schweiger, Susie Knoll, Roland Pongratz, Martin Kierszenbaum, Nina Kuhn, UniversalMusic, Wolfgang Seehofer, Marcel Brell, Alex Solca, Studio Weichselbaumer, unsplash.com, pexels.de, pixabay.de

18 3


WAIDLERSTÄDTE

GRAFENAU Touristinformation Grafenau Rathausgasse 1 94481 Grafenau Tel. 08552 962343 tourismus@grafenau.de, www.grafenau.de Öffnungszeiten während des Lockdowns: Montag - Donnerstag: 08.00 - 17.00 Uhr Freitag: 08.00 - 13.00 Uhr Reguläre Öffnungszeiten: Montag - Donnerstag: 08.00 - 17.00 Uhr Freitag: 08.00 - 13.00 Uhr Samstag: 10.00 - 11.30 Uhr und 15.00 - 17.00 Uhr Sonntag und Feiertage: 09.30 - 11.30 Uhr

FREYUNG

WALDKIRCHEN

TouristYinfo Freyung Postanschrift: Rathausplatz 1 Besucheradresse: Stadtplatz 10 94078 Freyung Tel. 08551 588150 touristinfo@freyung.de www.freyung.de

Touristinformation Waldkirchen Marktplatz 17, 94065 Waldkirchen Tel. 08581 19433 tourismus@waldkirchen.de www.waldkirchen.de

Öffnungszeiten während des Lockdowns: Dienstag und Samstag: 09.00 - 12.00 Uhr Reguläre Öffnungszeiten: Montag - Samstag: 09.00 - 12.00 Uhr Freitag zusätzlich: 15.00 - 18.00 Uhr

Öffnungszeiten während des Lockdowns: Montag - Samstag: 09.00 - 12.30 Uhr Reguläre Öffnungszeiten: Montag - Freitag: 10.00 - 17.00 Uhr Samstag: 10.00 - 14.00 Uhr

REGEN

ZWIESEL

Touristinformation Regen Schulgasse 2 94209 Regen Tel. 09921 604452 tourist@regen.de www.regen.de

Touristinformation Zwiesel Stadtplatz 27, 94227 Zwiesel Tel. 09922 7099011 zwiesel@ferienregion-nationalpark.de www.zwiesel.de

Öffnungszeiten: Montag - Freitag: 08.00 - 17.00 Uhr Samstag, Sonntag, Feiertage: 10.00 - 17.00 Uhr

Öffnungszeiten: Montag - Donnerstag: 09.00 - 12.00 Uhr & 13.00 - 16.00 Uhr Freitag: 09.00 - 12.00 Uhr Samstag, Sonntag/Feiertage: siehe Aushang und Homepage Veranstaltungen rund um Zwiesel finden Sie in der Rubrik FERIENREGION ab Seite 20

4


GRAFENAU 8400 Einwohner, 450-760 m ü. d. M. - Ernennung zur Stadt durch Kaiser Karl IV. im Jahre 1376. Der staatlich anerkannte Luftkurort liegt direkt am Nationalpark Bayerischer Wald. Markierte Wanderwege, Langlaufloipen, ideale Lage für viele Tagesausflüge (Südböhmen, Prag), Golfplatz, Tennisplätze/-halle, Rodelbahn, Stadtbücherei mit Internetplätzen, BÄREAL, der Kur- und Erlebnispark mit Abenteuerspielplatz im Tatzenhain, Fußfühlpfad und vielem mehr, beheiztes Wellenfreibad, Hallenbad, Indoor-Erlebniswelt für Kinder, „like“ - Ganzjahres-Eishalle, Kegelbahn, bayerische Unterhaltungsabende, Bauernmöbelmuseum und weltweit erstes Schnupftabakmuseum.

APRIL GOTTESDIENSTE

Bitte erkundigen Sie sich im Pfarramt oder über die Tagespresse über Terminverschiebungen oder weitere coronabedingte Auflagen!

FREITAG, 2.4.

15.00 Uhr: Karfreitagsgottesdienst - TP: Evangelische Christuskirche 15.00 Uhr: Liturgie vom Leiden und Sterben Jesu TP: Stadtpfarrkirche 15.00 Uhr: Karfreitagsliturgie in Haus i. Wald

SAMSTAG, 3.4.

20.00 Uhr: Osternachtfeier in Haus i. Wald 21.00 Uhr: Osternachtfeier in Neudorf und Großarmschlag

Frühlingssonntag am 28. März Verkaufsoffener FamilienEinkaufssonntag von 13.00 - 17.00 Uhr, Sollte es die Pandemie zulassen, freuen sich alle Geschäfte darauf, wieder für ihre Kunden da zu sein. Unterstützen Sie die regionalen Geschäfte, nähere Infos gibt es unter www.wg-grafenau.de

SONNTAG, 4.4.

05.00 Uhr: Auferstehungsfeier TP: Stadtpfarrkirche 08.30 Uhr: Hl. Amt - in Neudorf 10.00 Uhr: Festgottesdienst TP: Stadtpfarrkirche 10.00 Uhr: Ostersonntagsgottesdienst - TP: Evangelische Christuskirche 10.00 Uhr: Ostersonntagsgottesdienst - in Haus i. Wald 18.00 Uhr: Vesper TP: Stadtpfarrkirche 10.00 Uhr: Hl. Amt in Großarmschlag

MONTAG, 5.4.

06.00 Uhr: Emmausgang zum Lusen - TP: Lusenparkplatz 08.30 Uhr: Hl. Amt in Großarmschlag 10.00 Uhr: Ostermontagsgottesdienst - TP: Evangelische Christuskirche 10.00 Uhr: Hl. Amt TP: Stadtpfarrkirche 10.00 Uhr: Hl. Amt - in Neudorf 10.00 Uhr: Ostermontagsgottesdienst - in Haus i. Wald

Stadtbücherei Grafenau In der Stadtbücherei Grafenau im Rathaus-Untergeschoss sind seit kurzem alle Medien auch über einen Online-Katalog unter dem Link: www.bibkat. de/grafenau abrufbar. In Zeiten, in denen die Bücherei nicht geöffnet sein darf, ist dies von großem Vorteil: In die Suchzeile muss nur das gewünschte Buch eingegeben werden und man sieht, ob das gewünschte Buch im Bestand oder gerade verfügbar ist. Die Bestellung erfolgt ganz einfach über die Kontaktseite oder das Online-Leserkonto. Selbstverständlich können die Bücher auch ganz klassisch per E-Mail an stadtbuecherei@grafenau.de oder telefonisch (08552/962337) vorbestellt werden. Im Rahmen von Click bzw. Call&Collect wird die Büchertasche mit den bestellten Medien zur Abholzeit nach Absprache vor die Tür gestellt. Auch die Medienrückgabe ist auf diesem Weg einfach kontaktlos möglich. Bestell- und Abholzeiten: (bitte coronabedingte Änderungen beachten!) Montag bis Donnerstag 08.00 – 17.00 Uhr Freitag 08.00 – 13.00 Uhr

SPORT FUCHS Grafenau

5


GRAFENAU

Aktueller und regelmäßiger Freizeittipp FREITAGS

07.00 Uhr (außer Karfreitag): Grünwochenmarkt am Stadtplatz mit Obst- und Gemüseständen

Virtuelle Reise durch Grafenau Kennt Ihr schon den neuen 3-D-Stadtrundgang durch unsere schmucke Bärenstadt? Unter www.grafenau.de gibt es seit einiger Zeit viele digitale Bilder der verschiedensten Grafenauer Innenstadtbereiche, die mit einer Spezialkamera fotografiert wurden. Diese Aufnahmen erlauben Ihnen, sich auf einen Rundgang durch die Innenstadt zu begeben. Das Projekt entstand in Zusammenarbeit mit der Innenentwicklung im Ilzer Land!

Probieren Sie es aus und erleben Sie die Bärenstadt digital! www.grafenau.de/stadt-grafenau/stadt-grafenau/stadtgrafenau/3-d-stadtrundgang

6

TIPPS IM GRÜNEN – DER NÄCHSTE FRÜHLING KOMMT BESTIMMT! Ob eine sportliche Runde mit den Nordic Walking Stöcken, eine gemütliche Familienwanderung oder die erste Radltour des Jahres – im neuen Tourenportal im Internet unter www.grafenau.de findet man garantiert die passende Tour inkl. Beschreibung und Daten zum Download oder Ausdruck! UNSER TIPP FÜR EINE GEMÜTLICHE RUNDE: Die Furthinger Ilztalrunde (markiert mit einer weißen 8 im roten Kreis) sowohl zum Nordic Walken als auch für einen Frühlingsspaziergang geeignet. Gerade zu Beginn des Frühlings ist diese Runde besonders reizvoll, wenn an der Ilz die Botanik langsam aus dem Winterschlaf erwacht! Das langsam dahinrauschende Wasser der „schwarzen Perle“, wie die Ilz auch genannt wird, beeindruckt ohnehin zu jeder Jahreszeit und verleiht der Runde eine beinahe mystische Komponente. Der Rundwanderweg 8 verläuft von Furthsäge (kostenloser Parkplatz) bis zur Rosenbergermühle, an der bis vor einigen Jahren der letzte Fährmann der Ilz zum „Übersetzen“ bereitstand, und weiter leicht bergan zurück zum Ausgangspunkt an der Furthsäge.


GRAFENAU

KULTURGENUSS BEIM 35. GRAFENAUER FRÜHLING Terminliche und eventuell zeitliche Änderungen aufgrund der Corona-Pandemie vorbehalten! Veranstaltungsorte werden je nach aktueller Lage kurzfristig über die Medien bekanntgegeben. AUSSTELLUNGSERÖFFNUNG „DYNAMIK UND HARMONIE“ Freitag, 16. April, 19.00 Uhr, Bäreal Kurparkpavillon Eine Ausstellung von Jochen Michel und Gerhard Steppes-Michel PASSAU POPS ORCHESTER Samstag, 17. April, 17.00 Uhr Musik aus den Weltstädten Wien, Berlin, Paris und Rio de Janeiro. Eine Combo mit Musik aus den 50er und 60er Jahren erwartet die Gäste. Auftritt von Orchestermusikern und Gesangssolisten. YELLOW CAP Freitag, 23. April, 19.30 Uhr Ein abwechslungsreicher Musikabend mit Unterhaltungswert „FORELLENQUINTETT“ Sonntag, 25. April, 17.00 Uhr Kammermusik aus der Partnerstadt Schärding mit Werken von Ludwig van Beethoven und Franz Schubert KABARETT MIT HERBERT & SCHNIPSI Donnerstag, 29. April, 19.30 Uhr (in Kooperation mit pothpourri concerts) Weitere Infos unter www.kulturverein-grafenau.de Bitte informieren Sie sich vorher, ob die Termine stattfinden können! Kartenvorverkauf frühestens ab Ende März nur in der TouristInformation unter Tel. 08552 962343

IRISCHER ABEND MIT DER BAND „CROSSWIND“ Samstag, 01. Mai, 19.30 Uhr Akustische, handgemachte Folkmusik verspricht ein unvergessliches Konzerterlebnis auf einer musikalischen Reise mit Witz und Humor. LESUNG MIT PATER ANSELM GRÜN: „VON GIPFELN UND TÄLERN DES LEBENS“ Donnerstag, 06. Mai, 19.30 Uhr Das Wandern ist ein Bild für uns als Menschen. Gerade das Bergwandern ist voller Symbolik für unser Lebens. “VOICES IN TIME” – ROCK- UND JAZZCHOR AUS MÜNCHEN Sonntag, 09. Mai, 17.00 Uhr Anspruchsvolle a-Cappella Chormusik, die mitreißt und dem Publikum unvergessliche Konzerterlebnisse bereitet. UNVERSCHÄMTE WIRTSHAUSMUSIK Mittwoch, 12. Mai, 19.30 Uhr Freche Lieder, politische Balladen, Zwiefache und Landler, rockige Einlagen und bayrischer Blues mit Otto Göttler (Steirische, Ukulele, Trompete, Concertina) und Geli Huber (Harfe). I AM FROM AUSTRIA – EUROPAS GRÖSSTE AUSTRO-POP-SHOW Freitag, 14. Mai, 19.30 Uhr, Kulturpavillon Bäreal Außenbühne Eine musikalische Reise führt durch das unerschöpfliche Hitrepertoire des Austro-Pops mit Klassikern wie „Großvater“ von STS, „Weiße Pferde“ von Georg Danzer oder „Weilst a Herz hast wia a Bergwerk“ von Rainhard Fendrich. KABARETT MIT MICHAEL ALTINGER: „SCHLAGLICHT“ Mittwoch, 16. Mai, 19.30 Uhr (in Kooperation mit pothpourri concerts)

Genießen sie unsere he en-Küc traditionelle Spezialität guat. – ehrlich und rundum Lichteneck, 94481 Grafenau, Tel. 08552-746, E-Mail: knoedelweber@t-online.de

Profitieren Sie von den ersten Adressen im Markt. Unsere starken Partner: Hauptgeschäftsstelle

Lothar Stranz Rosenauer-Str. 18 94481 Grafenau Telefon 08552 3985 Lothar.Stranz@allfinanz.ag

7


FREYUNG Freyung ist Kreisstadt und Mittelzentrum an der Glasstraße. Sehenswert ist das um 1200 erbaute Schloss Wolfstein mit dem Museum „Jagd, Land, Fluss“. Weitere Attraktionen sind das Wolfsteiner Heimatmuseum im Schramlhaus sowie die Bergglashütte Weinfurtner. Im Sommer bieten sich zahlreiche Wandermöglichkeiten in und um Freyung. Besonders zu erwähnen ist hierbei die Wildbachklamm „Buchberger Leite“. Sie wurde vom Bayerischen Umweltministerium zu einem der 100 schönsten Geotope Bayerns gewählt. Freyung bietet den Gästen ein Hallenbad, Freibad, Kneippbecken, Kinderspielplätze, Kino, Nordic Fitness Sports Park usw. Ein großes Wander- und Radwegenetz lädt zur aktiven Erholung ein. Besonders hervorzuheben ist die Familien- und Kinderfreundlichkeit des Ortes.

BEI UNS IST IMMER WAS LOS - Aktuelle und regelmäßige Freizeittipps APRIL DONNERSTAG, 29.4.

20.00 Uhr: Keller Steff Für die Solo-Konzerttour 2021 hat Steff ein besonderes Repertoire an Liedern und Gschicht‘n dabei. Eintritt 22 €, Einlass: 19.00 Uhr Karten unter www.muuhevent.de TP: Kurhaus Freyung Durchführung nur wenn es die aktuelle Corona-Situation erlaubt und unter Einhaltung der gültigen Corona-Bestimmungen.

TÄGLICH (NACH ANMELDUNG)

Pferdekutschenfahrten - Info u. Anm. Fam. Sammer unter Tel. 08551 1487, Dauer ca. 1 h, ab 2 Pers. möglich (mit Aufpreis) Ponyreiten für Kids - auf dem Sammerhof, Winkelbrunn, Info u. Anm. unter Tel. 08551 1487 Kugelblasen für Kinder - mit Foto und Urkunde in der Bergglashütte Weinfurtner, Geyersberg 4a, Tel. 08551 6066 Bogenschießen für Erwachsene und Kinder - Pfeil- und Bogenbau mit Carmen Kronawitter, Info u. Anm. unter Tel. 0171 4652112, 3D-Parcours, überdachter Bogenschießstand für Jedermann, Bogen- und Pfeilbaukurse, Leihausrüstung vorhanden 09.30 - 16.30 Uhr: Glasbläservorführungen Info: 08551 6066, TP: Bergglashütte Weinfurtner, Geyersberg

MONTAGS

09.00 Uhr: Informationsfahrt durch Freyung und die nähere Umgebung Dauer ca. 1,5 h, verschiedene Zusteigemöglichkeiten, 1,50 €/Erw., mit Kurkarte u. für Kinder kostenlos, Keine Tiere erlaubt, Schutzmaske muss getragen werden, Infos unter Tel. 08551 588150

DONNERSTAGS

16.30 Uhr: Romantischer Abendspaziergang durch Freyung mit wissenswerten Informationen unter dem Motto „Mehr als Du erwartest“ Stadtführung mit einen kurzen Überblick über die wechselvolle Geschichte der Stadt und einen Ausblick in die Zukunft, Dauer ca. 1,5 h, 1,50 €/Erw., mit Kurkarte kostenlos, Mindestteilnehmer 4 Pers., maximal 15 Personen, Anm. bis Do. 11.00 Uhr in der TI: 08551 588150, TP: Touristinfo/Kurhaus 16.30 Uhr: Romantischer Abendspaziergang durch Freyung mit wissenswerten Informationen - Stadtführung für englisch- und tschechischsprachige Gäste unter dem Motto „Mehr als Du erwartest“ - Dauer ca. 1,5 h, 1,50 €/Erw., mit Kurkarte kostenlos, Mindestteilnehmer 4 Pers., maximal 15 Personen, Anm. bis 11.00 Uhr in der Tourist-Info: 08551 588150 TP: Stadtpfarrkirche Freyung

SONNTAGS

19.00 Uhr: „Freyung informiert“ Freyung begrüßt seine Gäste, mit nützlichen Tipps, Informationen unter Tel. 08551 588150, TP: Rezeption Ferienpark Geyersberg

Geführte Wanderungen DIENSTAGS

13.00 Uhr: Frühlings-Wanderung rund um Freyung Geführte Wanderung rund um Freyung; Dauer ca. 2 - 3 h., 1,50 €/Erw., mit Kurkarte kostenlos, Kinder frei. Festes Schuhwerk erforderlich, für Familien geeignet, Anm. bis Di. 11.00 Uhr bei der Tourist-Info, Tel. 08551 588150, TP: Tourist-Info/Kurhaus

MITTWOCHS

16.00 Uhr (ab 1.4.): Geheimnisvolle Bienenwelt in Freyung - den Bienenlehrpfad mit einem Imker erwandern, für alle Altersgruppen geeignet, 1,50 €/Erw., mit Gästekarte kostenlos, Kinder frei, Anm. bis Di. 16.00 Uhr in der Touristinformation, Tel. 08551 588150, TP: Parkplatz, Neuer Friedhof, Schönbrunner Straße

Durchführung nur wenn es die aktuelle Corona-Situation erlaubt und unter Einhaltung der gültigen Corona-Bestimmungen.

8


FREYUNG

VIRTUELLER MUSEUMSRUNDGANG DURCH DAS SCHLOSS WOLFSTEIN Da auch das JAGD LAND FLUSS Museum vom Lockdown der bayerischen Staatsregierung betroffen ist, bleiben das Museum und die Galerie Wolfstein bis zum 26. März 2021 geschlossen. Bis dahin wird hinter den Kulissen fleißig an einem neuen Programm für die kommende Saison gearbeitet. Schon der Name zeigt, dass es sich bei JAGD LAND FLUSS nicht um ein klassisches Jagd- und Fischereimuseum handelt. Informativ, modern und unterhaltsam wird das Leitmotiv, die Jagd – ob bei Mensch oder Tier, ob zu Wasser oder zu Land oder auch beim Kampf um Lebensräume präsentiert. Viele interaktive Stationen laden ein zum Erforschen, Raten oder Entdecken. So kann man den Sturzflug des Wanderfalken gewissermaßen live erleben oder das Echolot der Fledermäuse testen. Sogar ein Pirschgang durch den dunklen Wald erwartet den Besucher.

Ein virtueller Museumsrundgang nimmt den Besucher mit auf einen kurzen Streifzug durch die Ausstellung und zeigt Einblicke in die verschiedenen Themenbereiche. Sie finden ihn auf der Homepage des Museums unter www.jagd-land-fluss.de. Jäger und Gejagte Die JAGD - bei Tier und Mensch Jagd - früher und heute Die Hohe Jagd, die höfische Jagd, die Wilderei, Jagdtrophäen, Jagdarten …ein Thema unter vielen Gesichtspunkten Grenzgänger und Wiederkehre Das bayerisch- böhmische Grenzgebiet in seiner Besonderheit für Mensch und Tier Leben am und im Wasser Gewässer als Lebensadern und Energiequellen - das Ufer als Lebensraum

SEHEN HÖREN ERLEBEN INTERAKTIVES MUSEUM

MUSEUM JAGD LAND FLUSS & landkreiseigene GALERIE WOLFSTEIN 94078 Freyung • Wolfkerstraße 3 Tel. +49 8551 57-109

www.jagd-land-fluss.de

Öffnungzeiten: Dienstag bis Sonntag 10 - 16 Uhr

Montag geschlossen, an Feiertagen geöffnet Schließzeiten: Ende der Herbstferien bis einschl. 25.12. und ab letzten Montag im Januar bis Freitag vor den Osterferien

9


978-3-947171-12-5 23 x 28 cm, 292 Seiten Hardcover: 39,80 €

R E D E N Ü B E R K U N S T. . . ... werden bei Vernissagen gehalten und gemeinhin Laudatio genannt. Passauer Neue Presse-Redakteur Dr. Stefan Rammer und Kreisheimatpfleger Karl-Heinz Reimeier aus Freyung-Grafenau sind im Lauf der Jahre zu feinfühligen Spezialisten für diese Aufgabe geworden. Immer wieder wurden sie gebeten, sich auf Kunst einzulassen und ihre Gedanken über KünstlerInnen und deren ausgestellte Werke zu formulieren. Für 74 Künstlerinnen und Künstler haben Dr. Stefan Rammer und Karl-Heinz Reimeier bisher eine Laudatio geschrieben. Die Auswahl erhebt keinen Anspruch auf ein vollständiges Bild der Welt der Kunst zwischen tschechischer Grenze, dem „Wald“ und einem Stück Land bis über die Donau hinaus. Der Titel zeigt tiefe Verbundenheit, keinesfalls Besitz an.

Dr. Stefan Rammer

Karl-Heinz Reimeier

10

Bücher aus dem Bayerischen Wald

Erhältlich in allen Buchhandlungen oder unter www.lichtland.eu


KULINARISCHE HIGHLIGHTS

Frühling

COVID-19 Informieren Sie sich bitte bei den Restaurants, ob diese aufgrund den Pandemie geöffnet sind. Ansonsten bieten die meisten Restaurants Gerichte zum Mitnehmen an.

RIEDLHÜTTE

NEUREICHENAU

BERGGASTHOF DREISESSEL

HOTEL & RESTAURANT "DER WIESHOF"

Tel. 08556 350 Täglich geöffnet von 09.00 - 17.00 Uhr, Warme Küche bis 16.00 Uhr

Tel. 08553 477 Täglich 11.30 - 13.30 Uhr und 17.30 - 20.00 Uhr

Bayerisches Reindlessen Fleisch oder Fisch, ab 8 Personen, Reservierung erforderlich

Klassisch zu den Osterfeiertagen 4.4. / 5.4.2021 Zusätzlich zur reichhaltigen Speisekarte stehen besondere Lammspezialitäten zur Wahl. Anm. erforderlich unter Tel. 08553 477

NEUSCHÖNAU

GRAFENAU

GASTHAUS „ZUM KNÖDELWEBER“ Tel. 08552 746 Montag - Freitag von 11.30 - 14.00 Uhr und 17.30 - 20.30 Uhr, Samstag Ruhetag, Sonntag 11.30 - 20.30 Uhr Bayer. Schweinshax‘n mit selbstgemachten Reibeknödeln Donnerstags ,Reservierung unter 08552 746

LANDGASTHOF EULER Tel. 08558 1007 geöffnet ab 07.30 Uhr Montag - Samstag warme Küche von 11.30 - 20.30 Uhr, Sonntag und Feiertag bis 20.00 Uhr, Dienstag Ruhetag Leckeres Frühstücksbuffet von 07.30 - 10.00 Uhr Reservierung unter 08558 1007

5-Gang-Menü mit Weinorgel Täglich individuell abgestimmtes 5-GängeMenü mit Weinbegleitung und Wasser, 55 €/Pers., Anm. erforderlich Wein-Nacht Mehrgang-Menü mit abgestimmten Weinen, Anmeldung erforderlich unter Tel. 08553 477 (unter Vorbehalt, je nach Coronalage)

Schnitzeltag Freitags Knödelessen Täglich außer Samstag: 14 verschiedene Knödel zur Auswahl, Anmeldung erbeten

GRAFENAU

FÜRSTENECK

Leckere Frühlingsgerichte zu Ostern mit Lamm, Kalb, Zicklein und Fisch

GASTHAUS SCHROTTENBAUMMÜHLE

LINDBERG

Tel. 08504 1739 Durchgehend warme Küche von 12.00 bis 21.00 Uhr,

am Großen Falkenstein Täglich von 10.00 - 17.00 Uhr geöffnet

Fangfrische Bayerwaldforellen Täglich, aus dem Quellwasser-Bassin auf verschiedene Zubereitungsarten

FALKENSTEIN SCHUTZHAUS

(für Übernachtungsäste bis 19.00 Uhr) Reservierungen für Übernachtungen unter Bergtelefon 09925 903366 Traditionell-bayerische Gerichte Spezialitäten vom Schwein und Rind sowie an besonderen Tagen Wild und Geflügel Hausgemachte Kuchen

PIZZERIA "DA PEPPO" Tel. 08552 1259 Warme Küche von 11.00 - 14.00 Uhr und 17.00 - 23.00 Uhr Mittwoch Ruhetag Pizza, Pasta, Fleisch-, und Fischspezialitäten

GROSSARMSCHLAG

GASTHAUS ZUM STAUSEE Tel. 08552 1020 von Mittwoch bis Samstag Küche von 17.30 - 20.00 Uhr, am Sonntag Küche von 11.00 - 13.30 Uhr und 17.30 - 20.00 Uhr Bayerische, gute u. reichhaltige Gerichte sowie Getränke aus der heimischen Region

11


WALDKIRCHEN Zwischen der Dreiflüssestadt Passau und dem Nationalpark Bayerischer Wald liegt die Stadt Waldkirchen. Der staatlich anerkannte Luftkurort war einst ein wichtiger Handelsplatz am „Goldenen Steig“. Noch heute spielt sie eine bedeutende Rolle als wirtschaftliches Mittelzentrum und Modeeinkaufsstadt. Waldkirchen hat sich seit der Stadterhebung 1972 zu einem attraktiven Tourismuszentrum entwickelt. Hier findet jeder, was er sucht: Stimmungsvolle Landschaften zum Wandern, Reiten, Radeln und Kutschenfahren, urwüchsige Natur und „wilde Tiere“ im Nationalpark, Berge wie den sagenumwobenen „Dreisessel“. Flüsse, wie die rauschende Ilz. Sportliches Vergnügen oder einfaches Faulenzen und Loslassen vom Alltag. Der Karoli-Badepark und das Karoli-Eisstadion sind beliebte Freizeiteinrichtungen. Der historische „Marktplatz“ bietet die geeignete Kulisse für Feste aller Art.

DAS ELDORADO FÜR ZWEIRADFREAKS Familienfreundliche Touren auf dem Adalbert-Stifter-Radweg, abwechslungsreiche Routen rund um Waldkirchen und spannende Strecken für Mountainbike-Freaks: die Topographie der Radwege sorgt dafür, dass für jeden Geschmack und Anspruch die richtige Tour dabei ist. Wer ein Fahrrad oder ein E-Bike ausleihen möchte, findet die Infos dazu auf der hompage der Stadt unter www.urlaub-in-waldkirchen.de. UNSERE RADLTIPPS: Adalbert-Stifter-Radweg Der Adalbert-Stifter-Radweg geht mitten durch Waldkirchen. Radelt man vom Bahnhof aus Richtung Westen, geht es mit gleichmäßiger Steigung auf einer ehemaligen Bahntrasse zwischen den Bergen Haidel und Dreisessel nach Haidmühle zur Tschechischen Grenze. Dort kann man z.B. am Schwarzenbergischen Schwemmkanal entlang Richtung Moldaustausee radeln. In die andere Richtung von Waldkirchen aus geht es am Adalbert-StifterRadweg Richtung Bruckmühle/Röhrnbach. Von dort aus gelangt man auf dem Donau-Ilz-Radweg über Tittling nach Hengersberg zur Donau. Auen-Radweg Der Auen-Radweg startet beim Museum Goldener Steig und führt in einem südlichen Bogen zunächst an einem Kanal und später an den Saußbach-Auen entlang zum Erlauzwieseler Kursee.

Die Radwege rund um Waldkirchen sind gut beschildert. Virtuelle Karte, ausführliche Beschreibungen, Höhenprofile, gpx-Dateien und Anschlüsse zu weiteren Radwegen finden sie unter: www.radgebiet-donau-moldau.de Auf der homepage der Stadt Waldkirchen finden Sie eine Übersicht über alle Radwege und Radtouren in der Region, verschiedene Familientouren – von leicht bis mittelschwer – und ALLES DABEI. natürlich erhalten Sie auch in der Touristinformation Tipps rund FAHRRADTOUREN ums Fahrradfahren. Also rauf FÜR JEDEN aufs Zweirad und die wunderbaren ZWEIRAD-LIEBHABER Wege Waldkirchens erkunden!

KABARETT SOMMER IM STADTPARK WALDKIRCHEN Der Kabarett Winter wird zum Kabarett Sommer. Im Juni wird im Stadtpark Waldkirchen eine Open Air Bühne aufgebaut werden. Die neue Vorstellung mit Helmut Schleich findet am Samstag, 12. Juni statt. Franziska Wanninger tritt am 4. Juni nun mit den Wellküren auf. Weitere Verlegungen sind Wolfgang Krebs vom 13. März auf Sonntag, den 6. Juni. Neu mit dabei beim Kleinkunst-Festival sind am Mittwoch, 9. Juni die Lokalmatadoren Tom & Basti. Der BR- Schlachthof Moderator Michael Altinger kommt statt 30. April am 10. Juni in den Stadtpark und Schauspieler Helmfried von Lüttichau, bekannt aus der BR-Serie „Hubert und Staller“ beschließt die Reihe am Sonntag, den 13. Juni. Die neuen Auftrittstermine von Willy Astor (ursprünglich 6. März), Knedl & Kraut (19. März), Stefan Otto (29. März) werden noch bekannt gegeben. Bereits erworbene Karten behalten weiterhin Gültigkeit bzw. können bei der jeweiligen Verkaufsstelle zurückgegeben werden. Karten gibt es in der Touristinfo Waldkirchen, Raiffeisenbank am Goldenen Steig, www.eventim.de und www.okticket.de.

12


• BA

Y

CHEN GENUS

SK

UTW

ALTE H AUSBRENNEREI SEIT 1905

Seit über 100 Jahren stellen wir Spritiuosen, Essige und seit neuestem auch Kaffee her. Erlebt intensive Genussmomente mit Penninger - bei uns und zu Hause.

S C HR O T UND SPEL ZEN Genießt auf der Terrasse mit Blick auf den Bayerischen Wald hausgemachte Kuchen und Pizzen mit Kaffeespezialitäten aus unseren selbstgerösteten Bohnen.

HI

R

GE N U S S M O M EN T E

EY

PENNINGE

BL

S

N• LEBE ER

IS ER

UR Z UND

W

BR ENNER EI T O U R Erlebt in einer Führung durch die

Penninger Waldkirchen

Destillerie die Herstellung von Whisky, Blutwurz, Gin und natürlich auch unseres Essigs.

TIPP Tickets vorab online buchen

Entdecke die modernste Whiskydestillerie Deutschlands und Bayerns neue Heimat geistreicher Genüsse!

Alle Infos zu unseren aktuellen Öffnungszeiten, Hygienevorschriften und Einschränkungen findet ihr unter

www.penninger.de

13 Alte Hausbrennerei Penninger GmbH • Saßbach 2 • 94065 Waldkirchen • mehr Informationen unter www.penninger.de/besucherzentrum


REGEN Der staatlich anerkannte Luftkurort Regen, wegen der idyllischen Lage am Schwarzen Regen auch „Perle am Fluss“ genannt, hat für seine Gäste reichlich zu bieten. Die malerische Lage zwischen den Hügeln des Bayerischen Waldes und der Kurpark laden zu jeder Jahreszeit zum Wandern und Flanieren ein. Dem Wanderer bietet sich zum Beispiel bei einer Kurparkwanderung eine eindrucksvolle Kulisse auf den Blick des Flusslaufes des Schwarzen Regens mit seinen Wasserfällen. Kulturelle Einrichtungen wie das Niederbayerische Landwirtschaftsmuseum mit zahlreichen Veranstaltungen sowie die historischen Bier- und Eiskeller sind beliebte Anziehungspunkte für Jung und Alt. Die Stadt Regen wurde wegen seiner kulinarischen Angebote zu einem der Genussorte in Bayern ernannt.

AUSFLUGTIPPS IN UND UM REGEN

Aktueller und regelmäßiger Freizeittipp SAMSTAGS

Flusswanderweg Der Flusswanderweg zwischen Bayerisch Eisenstein – Regen erfordert mit einer Strecke von 26 km Ausdauer. Er verläuft entlang des Regens, dem längsten Fluss des Bayerischen Waldes, von Bayerisch Eisenstein über Zwiesel bis zur Kreisstadt Regen. Seine beiden Quellflüsse, der Große und der Kleine Regen, entspringen auf der böhmischen Seite. In Zwiesel fließen beide zusammen. Ab dieser Stelle wird der Fluss nur noch "Schwarzer Regen" genannt. Sie wandern durch eine reizvolle Auenlandschaft mit einer unglaublichen Pflanzenvielfalt. Kostenlos unterwegs mit der Waldbahn mit dem „GUTi“! Wer den Flusswanderweg nicht an einem Stück begehen möchte, teilt ihn sich in beliebige Etappen ein oder fährt zu den verschiedenen Stationen mit der Waldbahn. Zustiegsmöglichkeiten bestehen in den Bahnhöfen Bayerisch Eisenstein, Ludwigsthal, Zwiesel, Bettmannsäge und Regen. Schlechtwettertipp: Niederbayerisches Landwirtschaftsmuseum Regen Das direkt am Stadtplatz gelegene Niederbayerische Landwirtschaftsmuseum lässt auf rund 2.000 m² Ausstellungsfläche die niederbayerische Agrar- und Sozialgeschichte mit beeindruckenden Inszenierungen und unzähligen wertvollen Objekten aus allen Bereichen das bäuerliche Leben lebendig werden und ist ein wahres Erlebnis für Jung und Alt. Das Museum hat sich nicht nur zu einem Ausstellungshaus von Rang und Namen entwickelt, sondern darüber hinaus zu einem beliebten Treffpunkt für Kunst- und Kulturfreunde. Das ganze Jahr über gibt es ein buntes Programm mit Musikern, Autoren, Theaterleute, Kabarettisten u.v.m.

07.00 - 12.00 Uhr (außer an Feiertagen) Wochenmarkt mit Bauernmarkt - Knackiges Gemüse, duftendes Bauernbrot, deftige Rosswürste, und viele andere schmackhafte Spezialitäten, TP: Stadtplatz Regen Faszination Weißenstein Auf dem mächtigen weißen Quarzfelsen, hoch über dem malerischen Luftkurort Regen, stehen die wildromantischen Reste der Burganlage Weißenstein. Von dort aus bietet sich ein atemberaubender Fernblick über die Berge und Täler des Bayerischen Waldes. Der angrenzende „Gläserne Wald“ und das Museum im „Fressenden Haus“, die ehemalige Heimat und Wohnstätte des baltischen Dichters Siegfried von Vegesack liegt umgeben von einem einzigartigen Naturdenkmal und warten darauf von Ihnen entdeckt zu werden.

GUTi und Gästekarte Mit dem GUTi-Ticket Bus und Bahn kostenlos nutzen und zahlreiche Ermäßigungen bei Partnern sammeln.

Kostenfreies Urlaubsvergnügen im Bayerischen Wald Weitere Infos unter: www.aktivcard-bayerischer-wald.de

14


REGEN

KULTURVERBUND: "KULTURBAGAGE"

Erfahrene Konzerveranstalter und Kulturschaffende pushen die Region musikalisch und kulturell DO WO MA MIA HAND, SPAID' D' MUSE... Nach diesem Motto hat sich die Kulturbagage vorgenommen, dem "Woid" gemeinsam ihren kulturellen Stempel aufzudrücken und auch in Zeiten von Coronabeschränkungen Kultur zu ermöglichen und den Bayerischen Wald zum Kulturhotspot zu machen. Dabei versteht sich die Truppe nicht als eine exklusive Gruppe, sondern freut sich auf Veranstalterinnen, Veranstalter und Kulturschaffende, die ihren Hut auch in die Manege werfen möchten. Allesamt sind erfahrene Konzertveranstalter und Kulturschaffende und haben auch Kulturpreisträger in ihren Reihen. Ein Name für dieses neue Kulturbündnis war auch schnell gefunden: Die "KULTURBAGAGE". Erste Kooperationen der Kulturmacher haben bereits erfolgreich stattgefunden und für 2021 mangelt es nicht an guten Ideen und Konzepten. Dabei verbindet alle die Liebe zur Musik und die Leidenschaft, ihre Heimat auf der musikalischen Landkarte fett zu unterstreichen. Mia dama, wos oana aloa ned kann Quer durch'n Bayerischn Woid, doand se´d Kulturgschaftla zam. Mia woin, dass Bands und Künstler aus da ganzn Waid, Bei uns im Woid - in de Stadt und auf de Dörfer spaind. Im Dezember hatte die Kulturbagage bereits eine Benefizaktion organisiert. Es wurden vier Wohnzimmerkonzerte von bekannten regionalen Bands verlost, welche zusätzlich als Stream zu sehen sein werden. Durchgeführt wird das Ganze, wenn es das Infektionsgeschehen wieder zulässt und natürlich unter Einhaltung etwaiger Infektionsschutzregelungen. Teilnehmen konnte man, mit Erwerb eines Tickets für den Livestream oder mehreren Kombinationen von Tickets und Goodies zu verschieden gestaffelten Preisen auf dem Kulturbagage Webstore unter: www.kulturbagage.de. Der Erlös kam dem Oberstübchen in Regen und dem Gistl in Frauenau zugute.

„NE BAND AUF JEDER LICHTUNG, GEHT IN DIE RICHTIGE RICHTUNG.“ – Olli Zilk

Baustoffe GaLaPark Agrarhandel Transporte

Anton Wittenzellner KG 94265 Patersdorf Tel. 09923 8401-0 info@wittenzellner-kg.de www.wittenzellner-kg.de

Alles für Ihren Traumurlaub im eigenen Garten

Outdoor-Küche

Außen-Sauna

Terrassenüberdachung

Rund um den Pool

Sie wollen einen unvergesslichen Sommer in Ihrem Traumgarten verbringen? Dann starten Sie jetzt mit der Planung! Auf einer Fläche von über 2000 qm finden Sie im Wittenzellner-GaLaPark in Patersdorf alles, um Ihre Träume bei der Gestaltung Ihrer Außenanlage wahr werden zu lassen. Wir führen ein beispielloses Sortiment von Pflastersteinen, Terrassenbelägen, Naturstein, Mauern, Trögen, Brunnen, hochwertigen Gartenhäusern, Terrassenüberdachungen, Wasserlaufsystemen, Gartendekoration und exklusiven Produkten wie Outdoor-Küche oder Außen-Sauna von unterschiedlichen Qualitätsherstellern.

Jetzt unser kostenloses Magazin „1000 Ideen für Ihren Traumgarten“ auf unserer Homepage online blättern oder kostenlos anfordern 15


Fotograf: Marco Felgenhauer www.woidlife-photography.de

16


WAIDLER IM PORTRAIT

MARTIN PFEFFER GIPFEGFUI? UND G‘SCHMEIDIG BLEIM!

S

ein Kurzportrait: 31 Jahre jung, aus Ruhmannsfelden/ Landkreis Regen, Software-Entwickler, (Ultra)-TrailLäufer, Partymacher und Ananas-Platzierer. 31 Jahre alt, er sitzt und läuft, ist manchmal recht einsam unterwegs und gerne sehr gemeinsam. Mit neun Jahren fand er: „Zum Fußballtraining muss ich nicht gefahren werden. Da laufe ich selber hin.“ Seither hat er Feuer unter den Sohlen und löscht das, indem die Strecken länger und fordernder werden. Morgens geht sein Wecker so bald, dass er vor dem Job noch eben mal mit dem Mountainbike zu einem Bayerwald-Berg radelt, den er dann als kleinere Trainingseinheit in Laufschuhen hoch und runter hetzt. Im Jahr 2020 spulte er so über 4950 Kilometer und an die 250 000 Höhenmeter ab, um für Ultra-Trails wie dem Dynafit Transalpine-Run (man könnte sagen: für den Höhepunkt des sportlichen Masochismus) warm gelaufen zu sein. Leider musste die ganz große Alpenquerung dann ausfallen und wurde durch einen Dynafit Trail RUN3 in Imst ersetzt. Aber dann eben nächstes Mal! Der gelegentliche Sprung aufs Treppchen bei ähnlichen Trails war für ihn bereits der Lohn nebenbei. Denn Laufen ist für ihn schon für sich zur Sucht im positiven Sinn geworden. Eine Möglichkeit, abzuschalten, an Grenzen zu gehen, eine meditative Selbsterfahrung. Aber kann da noch einer Schritt halten? Macht das nicht einsam in aller Einsamkeit? Nein, sagt Martin Pfeffer. Ich bin ein sehr geselliger Mensch. Wir laufen auch zu zweit und in Gruppen. Und die Trails sind regelrechte Events. Außerdem organisiert er selbst Ereignisse wie das „Musik- & MTB Festival Rock The Hill“ am Geißkopf mit. Da geht es dann viel ums Mountainbiken, um DownhillAction; das ganze garniert mit Open Air und knackiger PartyMucke. Weil das Jahr 2020 mit Corona zudem viel verplante Zeit unfreiwillig wieder frei geräumt hat, hängte er sich mit Freunden auch bei dem Projekt KulturBagage rein, um Bands und Events im Bayerwald nicht abreißen zu lassen. Denn das

Motto lautet: „Do wo mia hand, spaid d´Muse!“ Wenn es momentan nur in Form von verlosten Wohnzimmerkonzerten geht, Künstler und Genießer so zu verknüpfen - dass der Woid halt gerade Kulturhotspot „auf Kredit“ ist - dann geht es dafür nachher doppelt rund. Wer hier mal reinschauen möchte, unter www.kulturbagage.de gibts weitere Informationen dazu. Erst aber wird halt mehr gelaufen. Dazu noch Fragen an Martin Pfeffer: Wie sehr zucken die Füße unter dem SoftwareEntwickler-Schreibtisch? „Die halten still, weil vor der Arbeit draußen zu sein umso mehr fokussiert auf das, was dann wichtig ist.“ Wäre das was für Jeden? „Ja, absolut! Halt unterschiedlich weit und schnell. Aber raus gehen, Natur und Landschaft entdecken, das bringt immer einen klaren Kopf.“ Mehr Leiden oder mehr Leidenschaft? „Ohne Anstrengung geht es natürlich nicht. Es muss auch mal wehtun. Der Adrenalinkick ist dafür umso geiler und das Gipfelgfui umso größer! Läuft man da nicht vorbei oder davon? „Nein. Ganz im Gegenteil. Hin. An spannenden Plätzen bleibt und genießt man die Welt ganz nah und unmittelbar.“ Wie viele Kalorien braucht es dafür am Tag? „Kommt ganz auf Strecke, Dauer und Intensität der jeweiligen Tour an. Ich mag es, mir unterschiedlichste Projekte zu erarbeiten und zu rocken. Da können von 1000 bis zu 6000 Kalorien pro Tour verbrannt werden.“ Und warum trägst Du oft eine Ananas mit? „Der Grundgedanke dahinter ist es, den Menschen in den Bergen beim GipfelErklimmen ein Grinsen ins Gesicht zu zaubern. Auch ich verbinde diese Ananas mit einem besonderen Anlass. Das möchte ich weitergeben. Meine Idee dahinter ist es Leute zum Lachen zu bringen und sie mit einem „lustigen“ Fragezeichen am Gipfel zu erstaunen. In Kombination mit dem Gipfelgfui triggert die Ananas in jedem extrem viele positive, schöne und witzige Ideen und Momente. Mittlerweile ist dies mehr und mehr zu meinem Markenzeichen geworden. Die süße Frucht begleitet mich von Berggipfel zu Berggipfel und ziert dann meist den letzten Gipfel auf meinen Touren.“

17


Wandern aUf die GipFel der BaYerwaldberGE

Die Öffnungszeiten der Gasthöfe sind abhängig von der aktuellen Corona-Situation. Bitte informieren Sie sich vorher, ob diese geöffnet haben.

Der Bayerische Wald ist ein Paradies für Wanderfreunde. Besonders reizvoll sind die erlebnisreichen Wanderungen auf einen der zahlreichen Bayerwald-Berge. Auf gut beschilderten Wegen geht es hinauf auf die Gipfel, von denen Sie eine faszinierende Aussicht auf die Region Bayerischer Wald und hinein in den Böhmerwald genießen können.

GRosser FalKensteIN 1315 m

Der Arber 1456 m Bei gutem Wetter reicht der Fernblick sogar bis zu den Alpen. Die steile Seewand zum Großen Arbersee beherbergt einen der eindrucksvollsten Urwaldreste des Bayerischen Waldes. Erstmals können auch behinderte und ältere Besucher auf den höchsten Berg des Bayerischen Waldes gelangen. Mit der SechserGondelbahn geht es wie gewohnt zur Bergstation. Von dort aus führt eine Veranda, die eine großartige Aussicht bietet, zu einem Panoramalift. Mit diesem Glasaufzug besteht ein optimaler Zugang zu den gastronomischen Einrichtungen Arberschutzhaus und Eisensteiner Hütte, die jetzt ohne Probleme zu erreichen sind. Die Arber-Bergbahn ist ganzjährig geöffnet.

Auf den Hausberg der Gemeinde Lindberg im Nationalpark Bayerischer Wald, den Großen Falkenstein, führen zahlreiche Wanderwege und Bergsteige. Eine besondere Tour ist der Aufstieg über den „Höllbachgspreng“: direkt neben einer Schlucht, in der ein Bach in mehreren Wasserfällen sowie zahlreichen Rinnsalen hinunter zur Höllbachschwelle stürzt. Der Weg durch dieses Gebiet ist allerdings anstrengend und sollte nur von geübten Wanderern benutzt werden. Vom Gipfel-Plateau eröffnet sich ein Ausblick vor allem nach Westen und Südwesten zum Großen Arber und zur Bergkette des vorderen Bayerischen Waldes. Direkt am Fuße des Großen Falkenstein liegt der Talkessel des Zwieseler Winkel. Im Westen liegt der Kleine Falkenstein (1.190 m), ebenfalls ein beachtenswerter Aussichtspunkt. Nachdem sie das Gipfelkreuz erreicht haben, können Sie im Falkenstein Schutzhaus in der gemütlichen Gaststube einkehren. Von der neu gestalteten Terrasse bietet sich eine wundervolle Aussicht.

Falkenstein Schutzhaus

täglich geöffnet von 10.00 - 17.00 Uhr für Übernachtungsgäste Küche bis 19.00 Uhr, Übernachtungsmöglichkeit telefonisch unter 09925 903366, weitere Infos: www.schutzhaus-falkenstein.de

Arberschutzhaus

Berggasthof mit hervorragender Gastronomie, täglich geöffnet von 10.00 - 16.00 Uhr, Übernachtung in modernen Zimmern mit Hüttencharakter möglich. Tel. 09925 94140, www.arber.de

Eisensteiner Hütte

urige Atmosphäre und modernes Speisenangebot, täglich geöffnet von 10.00 - 16.00 Uhr Tel. 09925 94140, www.arber.de

Arberseehaus

mit Sonnenterasse, täglich geöffnet von 10.00 - 16.00 Uhr Tel. 09925 94140, www.arberseehaus.de Ihr Wanderausflugsziel auf dem 1.315 m hohen Falkenstein im Nationalpark Bayer. Wald

18

• 40 Betten im neuen Schutzhaus vorhanden (10 x 4-Bett-Zimmer) Übernachtungen telefonisch unter 09925 903366


Die Öffnungszeiten der Gasthöfe sind abhängig von der aktuellen Corona-Situation. Bitte informieren Sie sich vorher, ob diese geöffnet haben.

GRosser racHel 1453 m Der Große Rachel ist der höchste Berg im Nationalpark Bayerischer Wald und nach dem Großen Arber (1.456 m) der zweithöchste Gipfel im Bayerischen Wald. Auf den Hausberg von Frauenau und Spiegelau führen herrliche Wanderwege hinauf zu den Gipfel des Großen und des Kleinen Rachel. Ausgangspunkte für eine Besteigung sind: Oberfrauenau, Klingenbrunn-Bahnhof, Parkplatz Gfäll/Spiegelau oder die Racheldiensthütte. Der Gfäll-Parkplatz sowie die Racheldiensthütte sind von Mai bis Oktober mit den umweltfreundlichen Igelbussen gut erreichbar. Der Kleine Rachel befindet sich ca. 900m nordwestlich. Südöstlich des Gipfels befindet sich ca. 400 m tiefer der Rachelsee. Die Rachelkapelle, die majestätisch über dem Rachelsee liegt, lädt zur Rast und inneren Einkehr ein. Waldschmidthaus vorübergehend geschlossen

Racheldiensthütte von Mai bis Oktober tägl. geöffnet 09.30 - 18.00 Uhr Infos bei Hans Wichtl, Tel. 08553 979004

DReisessel 1312 m Das Dreisessel-Massiv (1.364 m), mit den Gipfeln Dreisesselfelsen (1.312 m), Hochstein (1.332 m) und Bayerischer Plöckenstein (1.364 m) liegt im Dreiländereck von Bayern, Böhmen und Österreich, daher bieten sich zahlreiche Wandermöglichkeiten nach Böhmen oder Österreich an. Der Gebirgskamm erhebt sich südöstlich der Gemeinde Haidmühle und nordöstlich der Gemeinde Neureichenau, nur 400 m von der tschechischen Grenze entfernt. Der Dreisessel gehört zu den markantesten Bergen des Bayer. Waldes und an schönen Tagen genießen Sie den Ausblick bis in die Alpen. Ob Wandern auf dem Goldsteig oder auf dem Adalbert-Stifter-Litera Tour-Weg, Walken auf markierten Trails oder Radfahren, es gibt viele Möglichkeiten zur sportlichen Betätigung. Nach der Wanderung kann man im Berggasthof Dreisessel einkehren, der übrigens auch bequem mit dem Auto zu erreichen ist (Parkplatz nur wenige hundert Meter vom Gasthaus entfernt). Das Restaurant mit Panoramablick bietet eine gutbürgerliche Küche, sowie reiche Auswahl an Kuchenund Eisspezialitäten.

Berggasthof Dreisessel

DeR luseN 1373 m Von Waldhäuser oder von Finsterau aus führen viele Wanderwege auf den Lusengipfel, der als geologische Sehenswürdigkeit ausgezeichnet wurde. Beeindruckend ist auch der Aufstieg über die Himmelsleiter und der Blick über das gewaltige Blockmeer am Lusen. Die riesigen Granitfelsblöcke, die den Lusengipfel bedecken, machen ihn zu einem der beliebtesten Ausflugsziele im Bayer. Wald. Die wohl beliebteste (weil kürzeste) Wandertour beginnt oberhalb von Waldhäuser am Forsthaus Waldhausreibe (1.100 m), das im Sommer tagsüber mit den Igelbussen erreichbar ist. Dort kann man zwischen dem Sommerweg und dem Winterweg wählen. Ambitioniertere Wanderer wählen als Ausgangspunkt die Fredenbrücke unterhalb von Waldhäuser, die ebenfalls mit Igelbussen zu erreichen ist, und steigen über Martinsklause, Teufelsloch und schließlich ebenfalls über den Sommerweg in etwa zwei Stunden zum Lusen auf. Lusenschutzhaus im Sommer tägl. von 10.00 bis 18.00 Uhr geöffnet, Übernachtungsmöglichkeit vorhanden auf Anfrage Tel. 08553 1212, www.lusenwirt.de

täglich geöffnet von 09.00 bis 17.00 Uhr, warme Küche bis 16.00 Uhr, gutbürgerliche Küche Weitere Infos zum Berggasthof unter Tel. 08556 350 oder www.dreisessel.com

Leicht zu erreichender und markanter Gipfel direkt am Dreiländereck Bayern-Böhmen-Österreich. • Panoramablick bis zu den Alpen • Grenzüberschreitendes Wandereldorado auch für Schneeschuhwanderungen • Täglich geöffnet von 9 - 17 Uhr, warme Küche bis 16 Uhr • Bayer. Reindlessen (Vorbestellung ab 8 Pers.) Frank Tiedtke | Dreisesselhaus 1 | 94089 Neureichenau Tel. 08556 350 | 0160 98668890 | www.dreisessel.com

19


20


FERIENREGION NATIONALPARK BAYERISCHER WALD BAYERISCH EISENSTEIN

FRAUENAU

HOHENAU

KIRCHDORF IM WALD

Tourist-Info Bayerisch Eisenstein Schulbergstraße 1 94252 Bayerisch Eisenstein Tel.: 09925 9019001 bayerisch-eisenstein@ ferienregion-nationalpark.de

Tourist-Info Frauenau Am Museumspark 1 94258 Frauenau Tel. 09926 7979001 frauenau@ferienregionnationalpark.de www.frauenau.de

Tourismusbüro Hohenau Dorfplatz 22 94545 Hohenau Tel. 08558 7389021 hohenau@ferienregionnationalpark.de www.hohenau.de

Tourist-Info Kirchdorf i. Wald Marienbergstraße 3 94261 Kirchdorf i. Wald Tel. 09928 940313 tourist@kirchdorf.landkreisregen.de www.kirchdorf-im-wald.de

Öffnungszeiten: Montag- Donnerstag: 09.00 - 17.00 Uhr Freitag: 09.00 - 12.30 Uhr, Samstag, Sonntag, Feiertage: siehe Aushang und Homepage

Öffnungszeiten: Montag - Freitag: 09.00 - 12.00 Uhr und 13.00 - 17.00 Uhr Samstag und Feiertage: 10.30 - 12.00 Uhr

Öffnungszeiten: Montag - Freitag: 09.00 - 12.00 Uhr Dienstag: 09.00 - 12.00 Uhr und 14.00 - 17.00 Uhr

Öffnungszeiten: Montag - Donnerstag: 08.30 - 12.00 Uhr und 13.30 - 16.00 Uhr Freitag: 08.00 - 12.00 Uhr

NEUSCHÖNAU

LANGDORF

LINDBERG

MAUTHFINSTERAU

Tourist-Info Langdorf Hauptstraße 8 94264 Langdorf Tel. 09921 9489021 langdorf@ferienregionnationalpark.de www.langdorf.de

Tourist-Info Lindberg Zwieselauer Straße 1 94227 Lindberg Tel. 09922 7099021 lindberg@ferienregionnationalpark.de www.lindberg.eu

Tourist-Info Mauth-Finsterau Mühlweg 2 94151 Mauth Tel. 08557 7919001 mauth-finsterau@ferienregionnationalpark.de www.mauth.de

Tourist-Info Neuschönau Kaiserstraße 13 94556 Neuschönau Tel. 08558 7389014 neuschoenau@ferienregionnationalpark.de www.neuschoenau.de

Öffnungszeiten: Mo., Di., Do, & Fr: 09.00 - 13.00 Uhr Mi., Sa., So., & Feiertage geschlossen

Öffnungszeiten: Montag - Mittwoch: 08.30 - 16.00 Uhr Donnerstag & Freitag: 08.30 - 12.00 Uhr

Öffnungszeiten: Montag - Donnerstag: 09.00 - 12.00 Uhr und 14.00 - 17.00 Uhr

Öffnungszeiten: Mo., Di. & Do. 09.00 - 12.00 Uhr sowie 13.00 - 17.00 Uhr Mi. 09.00 - 14.00 Uhr Fr. 09.00 - 12.00 Uhr sowie 12.30 - 16.00 Uhr Sa. 15.00 - 18.00 Uhr So. 09.00 - 12.00 Uhr nur in den bayerischen Ferien

SCHÖNBERG/ EPPENSCHLAG

SPIEGELAU

ST. OSWALD RIEDLHÜTTE

Tourist-Info Schönberg Marktplatz 16 94513 Schönberg Tel. 08554 960442 schoenberg@ferienregionnationalpark.de www.ferienregion-nationalpark.de

Tourist-Info Spiegelau Konrad-Wilsdorf-Straße 1 94518 Spiegelau Tel. 08553 8919135 spiegelau@ferienregionnationalpark.de www.spiegelau.de

Tourist-Info St. Oswald-Riedlhütte Schulplatz 2 94566 Riedlhütte Tel. 08553 8919201 sankt-oswald-riedlhuette@ ferienregion-nationalpark.de

Öffnungszeiten: Montag - Freitag: 08.00 - 12.00 Uhr und Mittwoch: 13.00 - 17.00 Uhr

Öffnungszeiten: Montag - Donnerstag: 08.30 - 16.00 Uhr Freitag: 08.30 - 12.30 Uhr

Öffnungszeiten: Montag, Dienstag & Donnerstag: 09.00 - 12.00 Uhr und 14.00 - 17.00 Uhr Mittwoch und Freitag: 09.00 - 12.00 Uhr

ZWIESEL Tourist-Info Zwiesel Stadtplatz 27 94227 Zwiesel Tel. 09922 7099011 zwiesel@ferienregion-nationalpark.de www.zwiesel.de Öffnungszeiten: Montag - Donnerstag: 09.00 - 12.00 Uhr und 13.00 - 16.00 Uhr Freitag: 09.00 - 12.00 Uhr Samstag, Sonntag/Feiertag: siehe Aushang und Homepage

Bitte informieren Sie sich während des Lockdowns über die geänderten Öffnungszeiten

21


FERIENREGION

Für alle Veranstaltungen gilt: Bitte informieren Sie sich kurz vorher, ob diese coronabedingt stattfinden können! Beim Bezahlen besteht immer Maskenpflicht!

MÄRZ SAMSTAG, 6.3.

BAYERISCH EISENSTEIN 14.00 - 18.00 Uhr: Iglu Workshop Baue Block für Block dein eigenes Iglu, 25 €/Pers. Anm. unter Tel. 0152 54184537 bis spätestens Vortag, Iglu Übernachtung auf Anfrage, TP: Bayerisch Eisenstein Jugendherberge MAUTH 10.00 - 15.00 Uhr: Das Auerhuhn-Schutzprojekt - Tour über die Reschbachklause zum Siebensteinkopf mit Infos zum Auerhuhn-Schutzprojekt. Bei Schnee mit Schneeschuhen, kostenlos, Anm. unter Tel. 0800 0776650 TP: Finsterau, Ski-/Sportzentrum

SONNTAG, 7.3.

BAYERISCH EISENSTEIN 14.00 - 19.00 Uhr: Family Schneeschuhtour für Kinder und Anfänger - Zum Kleinen Arbersee, Infos und Anm. unter Tel 0152 54184537 TP: Bayerisch Eisenstein Arbersee

22

LINDBERG 10.00 - 16.00 Uhr: Schneeschuhtour zu den Schachten Schneeschuhe können ausgeliehen werden (Leihgebühr 6 €). 5 €/Pers ab 18 J., 2,50 €/Pers mit NP-Card, Treffpunkt wird bei Anm. unter Tel. 0800 0776650 bekannt gegeben ZWIESEL 17.00 Uhr: Romantisches Orgelkonzert - mit Werken von J.S. Bach, u.a. in der evang.-luth. Kreuzkirche, Dr.-Schott-Str. 43, Eintritt frei. Bitte Mund-NasenBedeckung mitbringen!

SAMSTAG, 13.3.

LINDBERG 10.00 - 14.30 Uhr: Von Auerhühnern, Schlittenzug und wilden Wäldern - Wandertour zum Lindberger Schachten mit Geschichten vom rauen Leben der Holzhauer im Bayerwald und ihren heutigen Aufgaben. anschl. Brotzeit auf der Schachtenwiese mit Geschichten aus dem wilden Wald von einst und jetzt. Bei ausreichender Schneelage bitte Schneeschuhe mitbringen, Anm. unter Tel. 0800 0776650 TP: Lindberg Wanderparkplatz Buchenau

SONNTAG, 14.3.

BAYERISCH EISENSTEIN 10.00 - 15.00 Uhr: Arber Schneeschuhtour - Auf dem König des Bayerischen Waldes, den Großen Arber. 39 €/Pers. (inkl. Schneeschuhe, Stöcke, Hin-und Rückfahrt). ab 12 Jahren, gute Kondition erforderlich, Anm. unter Tel. 0152 54184537 bis Vortag 17.00 Uhr, www.bohemiatours.de, TP: Talstation Gr. Arber 14.00 - 19.00 Uhr: Family Schneeschuhtour für Kinder und Anfänger - siehe 7.3. TP: Bayerisch Eisenstein Arbersee LINDBERG 10.00 - 16.00 Uhr: Schneeschuhtour zu den Schachten - siehe 7.3. Treffpunkt wird bei Anmeldung unter Tel. 0800 0776650 bekannt gegeben MAUTH 13.00 - 16.00 Uhr: Winterarbeiten in der Bauernstube TP: Freilichtmuseum Finsterau

SAMSTAG, 20.3.

LINDBERG 10.00 - 12.00 Uhr: Wanderung zur Sonnenuhr - zur Tag- und Nachtgleiche erstrahlt die Glaskugel an der Sonnenuhr vorm Schwellhäusl. Nur am Frühlingsund Herbstanfang steht die Sonne für einige Momente exakt so hoch am Himmel, dass ihre Strahlen genau durch ein Bohrloch im Felsen auf eine dahinterliegende Glaskugel treffen. Anm unter Tel. 0800 0776650, TP: Zwieslerwaldhaus, P Deffernik

SONNTAG, 21.3.

MAUTH 13.00 - 16.00 Uhr: Laudato si Gedanken zur Natur und zum Leben im Nationalpark mit Waldführer M. Reis und G. Obermüller, Kostenlos, Anm. unter Tel. 0800 0776650, TP: Freilichtmuseum Finsterau

SAMSTAG, 27.3.

ZWIESEL 19.30 Uhr: Orgelmusik am Vorabend zu Palmarum in der Evang.-Luth. Kreuzkirche, Dr.-Schott-Str. 43 mit Werken von J.S. Bach und anderen Komponisten, Eintritt frei! Bitte Mund-Nasen-Bedeckung mitbringen!

SONNTAG, 28.3.

MAUTH 11.00 Uhr: Eiermarkt TP: Freilichtmuseum Finsterau


FERIENREGION

APRIL DONNERSTAG, 1.4.

FRAUENAU 09.15 - 11.15 Uhr: Ortsrundgang mit Besichtigung - maximal 10 Pers., Anmeldung bis Vortag unter Tel. 09926 7979001 TP: Frauenau - Touristinfo 10.00 - 12.00 Uhr: Zauberkurse mit Marlene Aigner Für Kinder und Erw., Dauer: 2 h, 18 €/Pers. inkl. einer Zaubertüte mit allen benötigten Materialien, ab 7 J., Anm. in der TI Frauenau unter Tel. 09926 94100. In den bay. Schulferien immer Donnerstag 10.00 Uhr TP: Frauenau - Touristinfo

3. + 4.4.

ZWIESEL 14.00 - 16.30 Uhr: Zwieseler Osternest - die wohl größte Ostereiersuche im Bayerischen Wald - mehr als 3.500 markierte Kunststoffeier werden im Stadtgebiet versteckt und dürfen von Kindern bis einschl. 12 Jahren gesucht werden. Die Teilnahme ist kostenlos. Jedes Ei symbolisiert einen Gewinn. Anmeldung der teilnehmenden Kinder unbedingt erforderlich unter www.zwiesel.de/osternest

MONTAG, 5.4.

MAUTH 11.00 - 16.00 Uhr: Ostermontag im Freilichtmuseum Finsterau

SAMSTAG, 3.4.

ZWIESEL 10.00 - 11.00 Uhr: Eröffnung Zwieseler Osternest mit dem Zauberer Waltini in der Mittelschule Zwiesel, Böhmergasse

DIENSTAG, 6.4.

FRAUENAU 10.00 - 11.00 Uhr: Grüß Gott in Frauenau - Gästebegrüßung mit Diavortrag, Begrüßungs-Bärwurz und kleiner Brotzeit, mit NP-Card kostenlos, TP: Frauenau, Glasmuseum

DONNERSTAG, 8.4.

FRAUENAU 10.00 - 12.00 Uhr: Zauberkurse mit Marlene Aigner - siehe 1.4. TP: Frauenau - Touristinfo

FREITAG, 9.4.

MAUTH 19.30 Uhr: Sänger- und Musikantentreffen - TP: Freilichtmuseum Finsterau

SAMSTAG, 10.4.

NEUSCHÖNAU 18.00 Uhr: Kabarett mit Aurer Jackl - TP: Neuschönau, Koishüttler Saal/Rathaus

SONNTAG, 11.4.

ZWIESEL 08.00 - 17.00 Uhr: Kirta am Anger - Jahrmarkt am Angerparkplatz und der Angerstraße 12.00 - 17.00 Uhr: Verkaufsoffener Sonntag - mit einem bunten Programm und zahlreichen Aktivitäten im Stadtgebiet - nur so weit es die Pandemie erlaubt

FREITAG, 23.4.

ZWIESEL 20.00 Uhr: Kabarett mit Christine Eixenberger mit ihrem neuen Soloprogramm, KVV in der Touristinfo Zwiesel, TP: Kulturzentrum/Waldmuseum Zwiesel, Kirchplatz 3

SONNTAG, 25.4.

BAYERISCH EISENSTEIN 10.15 - 15.00 Uhr: NaturparkWelten & Ortsführung Besuchen Sie die NaturparkWelten und erleben Sie hautnah die Lebensweise der Fledermäuse, die Facetten des Arbers, die Geschichte des Skifahrens und des Eisenbahnbaus. Mittagessen im historischen Wartesaal, anschl. Ortsführung durch Bayerisch Eisenstein an. Anmeldung unter Tel. 09925 902430 bis Freitag, 12.00 Uhr, Eintritt NaturparkWelten 7 €/Pers, ermäßigt 5 €/Pers., für Familien geeignet, Anreise mit ÖPNV möglich, TP: Infotheke, Bayerisch Eisenstein NaturparkWelten

MAUTH 14.00 Uhr: Wenn da Boandlkramer kimt - Sterben um 1900 TP: Freilichtmuseum Finsterau

26. + 28.4.

ZWIESEL 20.00 Uhr: Der besondere Film Das Leben meiner Tochter - ein 8-jähriges Mädchen braucht nach einem Herzstillstand dringend ein Spenderherz. TP: Filmtheater Zwiesel

WERKSVERKAUF

Outletpreise | Weinglas Vergleichstasting

WERKSBESICHTIGUNG

Glasmünzen prägen, Kinderführung

GALERIE IM WERKSVERKAUF GLÄSERNE GÄRTEN Althüttenstraße 28 | 94258 Frauenau | www.eisch.de

23


FERIENREGION

OH, WIE SCHÖN IST… DAS OHETAL WANDERN DURCH DAS OHETAL BEI SCHÖNBERG Die Wanderung ist ein leichter Rundweg ohne große Anstiege. Ausgangspunkt der Wanderung ist der Wanderparkplatz Nähe der Panhofbrücke. Das erste Teilstück der Wanderung führt gleich mit dem Gefühlsweg. Nach dem Überqueren der Straße bei der Mitternacher Mühle halten Sie sich rechts bergauf zum Familotel "Landhaus zur Ohe". Hier halten Sie sich wieder rechts und erreichen die Straße nach Kirchberg. Sie queren die Straße und biegen sofort nach der Bushaltestelle rechts den Schotterweg weiter. Hier führt der Weg mit schönen Ausblicken auf Schönberg durch das Ohetal. Nach einem Anstieg erreichen Sie die Weggabelung des Forstweges Panhof - Kirchberg. Dort gehen Sie rechts und kommen zum Weiler Panhof. Hier gehen Sie scharf rechts, überqueren die Mitternacher Ohe und erreichen dann den Ausgangspunkt der Wanderung. UNSER TIPP: Ein Teilstück des Weges führt durch das Naturschutzgebiet "Mitternacher Ohe". Dieser gleichnamige Quellfluss der Ilz hat eine faszinierende Fließdynamik, in dem sich noch die Flussperlmuschel oder der selten gewordene Huchen findet. DATEN ZUM RUNDWEG Im Uferbereich jenes wildromantischen Ohe-Tales mit seinen angrenzenden Auwäldern, gibt es Lebensraum für eine Vielzahl vom Rundwanderweg 8 „Ohetal“ Aussterben längst bedrohter Insekten, Amphibien und Reptilien, Länge: 5,8 km Vogelarten und Wirbeltiere, wie Eisvogel, Fischotter, Luchs und eine Dauer: 1h 50min Schwierigkeit: leicht flußtaltypische Flora, für das so seltene Rohrglanzröhricht.

FREILICHTMUSEUM FINSTERAU

Historische Höfe, altes Handwerk und viel Platz zum Spielen Das täglich geöffnete Freilichtmuseum zwischen dem wunderschönen Nationalpark Bayerischer Wald und Šumava lädt mit seinem bunten Angebot die ganze Familie zu einer Zeitreise in die Vergangenheit ein. Bei einem Spaziergang durch das Museum erhalten sie einen Einblick in das Leben der Waidler vor 100 Jahren. Das Leben war nicht immer einfach in diesem rauen Klima, dennoch erfreuten sich die Menschen an den einfachen Dingen im Leben. Vieles wurde noch selbstgemacht vom Holzschuh bis zum Besen.

Wer Tiere liebt, kommt im Freilichtmuseum auch nicht zu kurz. Zwischen den historischen Gebäuden grasen auf den saftigen Wiesen Kühe, Esel und Schafe. Hühner und Katzen tummeln sich versteckt auf dem ganzen Gelände herum.

Wer die alten Handwerkstechniken bestaunen möchte, kann im Sommer jeden Dienstag und Freitag dem Schmied oder Rechenmacher bei der Arbeit zusehen. Mittwochs wird der Steinbackofen beim Kapplhof angeheizt und knuspriges Bauernbrot gebacken. Die Handwerker und Bäckerinnen beantworten allen großen und kleinen Besuchern Fragen zu ihrem Handwerk.

Besonderer Beliebtheit erfreut sich ZEITREISE IN DIE bei jedem Wetter die Spielscheune VERGANGENHEIT mit Klettermöglichkeiten, Verstecken und Rutsche. Bei Sonnenschein bietet ein Spielplatz inmitten der Gehöfte Bewegung und Spaß. Die Eltern können sich derweil im Biergarten der „Ehrn“ bei einem deftigen Essen oder auf der Terrasse des Cafés „Heimat“ bei Kaffee und Kuchen entspannen. Für Erwachsene und Kinder gleichermaßen ein rundum Wohlfühlpaket! Weitere Informationen zu Hygienemaßnahmen und Programm finden Sie auf der Homepage: www.freilichtmuseum.de Museumsstraße 51, 94151 Finsterau, Tel. 08557 96060 Reguläre Öffnungszeiten: bis April täglich 11.00 - 16.00 Uhr, ab Mai von 09.00 - 18.00 Uhr Tafernwirtschaft „D‘ Ehrn“: täglich außer Mo.: 11.00 bzw. 10.00 - 16.00 Uhr Café Heimat: täglich außer Do. u. Fr.: 12.00 - 16.00 Uhr. Weitere Infos unter www.freilichtmuseum.de

24


25


FERIENREGION

BEI UNS IST IMMER WAS LOS - Aktuelle und regelmäßige Freizeittipps WICHTIG Für alle Nationalpark-Führungen gilt: Aufgrund der Abstandregelungen ist die Teilnehmerzahl begrenzt. Eine Anmeldung unter Tel. 0800 0776650 ist daher erforderlich.

TÄGLICH

ZWIESEL Atelier Heidibeeren kreativ - Basteln für Familien mit Kindern, zum Schutz aller mit fester Terminvergabe, ausschl. an Hausgemeinschaften und mit Mund-Nasen-Schutz für alle ab 6 Jahen, Terminvereinbarung unter Tel. 0170 4889579, TP: Zwiesel, Heidibeeren kreativ ST. OSWALD/RIEDLHÜTTE 10.00 - 17.00 Uhr (außer Montags): Glasvorführung Öffnungszeiten Glasscherben Köck: Di - Fr 10.00 - 17.00 Uhr, Sa 09.00 - 12.00 Uhr, Infos unter Tel. 08553 2334, bitte beachten Sie die aktuellen Informationen aufgrund der Pandemie, TP: Riedlhütte, Glasscherben Köck ZWIESEL 16.00 - 17.00 Uhr (außer Sonn- und Feiertags): Führung in den Unterirdischen Gängen - Nur für zwei Einzelpersonen oder Mitglieder zweier Hausstände. Kinder ab 5 J. Kosten: 30 €/Führung, nur nach Anmeldung unter Tel. 09922 7099011, VA: Stadt Zwiesel, TP: Stadtbücherei Zwiesel

26

Für alle Veranstaltungen gilt: Bitte informieren Sie sich kurz vorher, ob diese coronabedingt stattfinden können!

MONTAGS

BAYERISCH EISENSTEIN 11.30 - 14.30 Uhr (im März): Mit den Schneeschuhen auf den Hohen Fels - Erleben Sie bizzare Baumgestalten, Schneegestöber, geheimnisvolle Spuren und vieles mehr. 5 €/Erw., 2,50 €/Erw. mit NP-Card (Kinder bis 18 J. und mit aktivCard frei), Schneeschuhleihgebühr: 6 €, max. 15 Teilnehmer, Anm. unter Tel. 0800 0776650, TP: Wanderpark FRAUENAU 10.00 - 11.00 Uhr (im April, außer an Feiertagen): Begrüßung der Feriengäste - Information mit Diavortrag und Begrüßungs-Bärwurz, kostenlos mit Gästekarte, aus aktuellem Anlass ist die Teilnehmerzahl begrenzt, es herrscht Maskenpflicht, TP: Frauenau - Glasmuseum ST. OSWALD/RIEDLHÜTTE 10.00 - 13.00 Uhr: Mit Schneeschuhen rund ums Moor Tour rund um Riedlhütte mit Abstecher in das Klosterfilz (einzigartiges Moorgebiet) 5 €/Erw., 2,50 €/Erw. mit NP-Card, (Kinder bis 18 J. und mit aktivCard frei), Schneeschuhleihgebühr: 6 €, (mit aktivCard frei), Anmeldung unter Tel. 0800 0776650, TP: Touristinfo Riedlhütte 14.00 - 18.00 Uhr (auch Di, Do und Fr): Leinen- bzw BlaudruckWochen im Markt der guten Dinge - März: Leinen-Wochen, Vieles aus Leinenstoff, April: Blaudruck-Wochen, Infos unter Tel. 08552 692, TP: Markt der guten Dinge, St. Oswald, Klosterfilzweg 24


FERIENREGION

LINDBERG 10.30 - 13.00 Uhr: Urwaldspaziergang mit dem Ranger - mit Ranger die Wildnis in den Urwaldresten am Fuße des Großen Falkensteins erkunden, Info und Anmeldung unter Tel. 0800 0776650, 5 €/Person, 2,50 €/Person mit NP Card oder GUTi, ab 18 Jahre, TP: Zwieslerwaldhaus P Zollhausstrasse ZWIESEL 10.00 - 10.30 Uhr: Gäste-Begrüßung - mit Vorstellung der Glasstadt Zwiesel und Tipps für einen spannenden Urlaub, max. 15 Teilnehmer, Entfällt bei Regen, Anm. erforderlich unter Tel. 09922 7099011, TP: Zwiesel, Kulturzentrum/Waldmuseum 10.30 - 12.00 Uhr: Stadtrundgang „Fein Glas und gut Holz“ Geschichtliche Erlebnistour, Teilnehmerzahl begrenzt, nur nach Anm. unter Tel. 09922 7099011, TP: Kulturzentrum/Waldmuseum

DIENSTAGS

LINDBERG 11.00 - 13.00 Uhr (auch Samstags): Zu Wildpferd Wolf und Luchs Erleben Sie Wildpferde, Urrinder, Wölfe und Luchse hautnah. Interaktive Installationen in der Steinzeithöhle und im Haus zur Wildnis verdeutlichen, wie sich Klima und Wildnis im Laufe der Zeit verändert haben. Leichte Tour auf gut ausgebauten Wegen, 5 €/Pers. (bis 18 J. kostenlos), 2,50 €/Pers. mit NP-Card oder GUTi, Anm. unter Tel. 0800 0776650, TP: Ludwigsthal NP-Zentrum Falkenstein/Eisenbahntunnel ZWIESEL 13.00 - 16.00 Uhr (auch Do und Fr): Rundgang durch die Dampfbierbrauerei Pfeffer - Rundgang in der Erlebnisbraustätte, Weitere Informationen zum Rundgang und zur Brauerei unter www.dampfbier.de, TP: Dampfbierbrauerei Zwiesel BAYERISCH EISENSTEIN 13.30 - 15.00 Uhr (im März): Schneeschuh-Schnuppertour rund um Bayerisch Eisenstein - Leichte Tour rund um Bayerisch Eisenstein, inkl. Schneeschuhe und Stöcke. Rabatt für Gruppen möglich. Anmeldung unter Tel. 0176 94065656 oder www.arber-schneeschuhtouren.de, TP: Wanderpark, Bayerisch Eisenstein ST. OSWALD/RIEDLHÜTTE 14.00 - 18.00 Uhr (auch Mo, Do und Fr): Leinen- bzw BlaudruckWochen im Markt der guten Dinge - siehe Montags, TP: Markt der guten Dinge, St. Oswald, Klosterfilzweg 24

IE n tA S EckE E n t d d E In E FA

u s nis a H r u z W i ld

SPIEGELAU 10.30 -13.30 Uhr: Schneeschuh-Schnuppertour Bei einer leichten Tour durch den verschneiten Winterwald lernen Sie die Vorzüge des Schneeschuhwanderns in Begleitung eines Waldführers kennen. Nicht der sportliche Aspekt, sondern der Naturgenuss steht dabei im Vordergrund. 5 €/Erw., 2,50 €/Erw. mit NP-Card, (Kinder bis 18 J. und mit aktivCard frei), Schneeschuhleihgebühr: 6 € (mit aktivCard frei), Anmeldung unter Tel. 0800 0776655, TP: Touristinfo Spiegelau Bei Schneemangel findet die Führung auch ohne Schneeschuhe statt.

MITTWOCHS

LINDBERG 11.00 - 13.30 Uhr: Auf den Spuren der Wölfe Erfahren Sie, wie die faszinierenden Geschöpfe miteinander jagen, kommunizieren oder eine Familie gründen. 5 €/Erw., 2,50 €/Erw. mit NP-Card, (Kinder bis 18 J. frei), Anm. unter Tel. 0800 0776650, TP: NP-Zentrum, Falkenstein, Eisenbahntunnel ST. OSWALD/RIEDLHÜTTE 13.00 Uhr: Dem Glasbläser über die Schulter geschaut Unter Anleitung eines erfahrenen Glasmachers können Kinder und Erwachsene ein eigenes Glaskunstwerk herstellen. Anm. unter Tel. 08553 2334, bitte beachten Sie die aktuellen Informationen aufgrund der Pandemie, TP: Glasscherben Köck BAYERISCH EISENSTEIN 13.00 - 14.00 Uhr (auch Sa und So): Biathlon Schnuppern Sie möchten als Biathlon-Fan selbst einmal testen, wie einfach oder schwierig es ist, in der Biathlon-Schießanlage ins Schwarze zu treffen? Probieren Sie es doch aus, ab 14 Jahren, Kosten: 30 €/Person, Anm. unter Tel. 09921 90210 oder 0171 6366532, www.schneider-events.de, Bitte beachten Sie die aktuelle Lage der Corona-Pandemie. TP: Arber Hohenzollern Skistation am Großen Arbersee SPIEGELAU 17.00 - 19.00 Uhr (auch Fr): Pfarr- und Gemeindebücherei in der Grundschule geöffnet - Ausleihe mit der Gästekarte kostenlos, sollte wegen Corona noch nicht geöffnet sein, wird ein Abholservice angeboten, Bestellungen über buecherei.bringdienst@gmail.com FRAUENAU 09.00 - 15.00 Uhr (ab 17.3., außer an Feiertagen): Geführte Ganztagswanderung - Tourenziele: Bayerwaldberge und Schachten. Gehzeit ca. 4 - 5 h, Anm. bis Vortag bei der Tourist-Info unter Tel. 09926 94100 mit Gästekarte kostenlos, Mindestteilnehmer 5 Pers., TP: Frauenau, TI

NATIONALPARK GASTRONOMIE

IM BESUCHERZENTRUM „HAUS ZUR WILDNIS“ MIT TIER-FREIGELÄNDE Bio-Gastronomie mit freundlichem, lichtdurchflutetem Restaurant Ludwigsthal · 94227 Lindberg · Tel. 09922 5002133 Online: www.gastronomie-hauszurwildnis.de und auf Facebook Öffnungszeiten

26.12. - 30.04. täglich 10.00 - 17.00 Uhr 01.05. - 08.11. täglich 10.00 - 18.00 Uhr

27


FERIENREGION

BEI UNS IST IMMER WAS LOS - Aktuelle und regelmäßige Freizeittipps DONNERSTAGS

LINDBERG 11.00 - 14.00 Uhr: Auf den Luchspfad zum Haus zur Wildnis Busfahrt nach Zwieslerwaldhaus, anschließend Wanderung bis Ludwigsthal und zumTierfreigelände, ab 18 J., Kosten: 5 €/Erw., 2,50 €/Erw. mit NP-Card (mit aktivCard frei), evtl. Buskosten, Anm. unter Tel. 0800 0776650, TP: Ludwigsthal NP-Zentrum Falkenstein 16.00 - 18.00 Uhr: In der Dämmerung zu Luchs und Wolf 5 €/Erw., 2,50 €/Erw. mit NP-Card (Kinder bis 18 J. und mit aktivCard frei), Anmeldung unter Tel. 0800 0776650, TP: Lindberg, NP-Zentrum Falkenstein, Eisenbahntunnel ZWIESEL 13.00 - 16.00 Uhr (auch Di und Fr): Rundgang durch die Dampfbierbrauerei Pfeffer - Rundgang in der Erlebnisbraustätte, Weitere Informationen zum Rundgang und zur Brauerei unter www.dampfbier.de, TP: Dampfbierbrauerei Zwiesel ST. OSWALD/RIEDLHÜTTE 14.00 - 18.00 Uhr (auch Mo, Di und Fr): Leinen- bzw BlaudruckWochen im Markt der guten Dinge - März: Leinen-Wochen, Vieles aus Leinenstoff, April: Blaudruck-Wochen, Infos unter Tel. 08552 692, TP: Markt der guten Dinge, St. Oswald, Klosterfilzweg 24

28

FREITAGS

ZWIESEL 09.30 - 12.00 Uhr: Bustour zu Schlössern und Herrenhäusern Humorvolle und berührende Reise in die gläserne Vergangenheit der Region mit der Kabarettistin Gerti Gehr. 40 €/Pers. inkl. Shuttledienst, 30 €/Pers. ohne Shuttledienst. Anm. im Reisebüro Lambürger, unter Tel. 09922 841250. Dauer: ca. 2 h, kann je nach Pandemielage durchgeführt werden, TP: wird bei Anmeldung bekannt gebegen 13.00 - 16.00 Uhr (auch Di. und Fr.): Rundgang durch die Dampfbierbrauerei Pfeffer - siehe Dienstags ST. OSWALD/RIEDLHÜTTE 14.00 - 18.00 Uhr (auch Mo, Di und Do): Leinen- bzw BlaudruckWochen im Markt der guten Dinge - siehe Montags, TP: Markt der guten Dinge, St. Oswald, Klosterfilzweg 24 SPIEGELAU 17.00 - 19.00 Uhr (auch Mi): Pfarr- und Gemeindebücherei in der Grundschule geöffnet - siehe Mittwochs

LINDBERG 11.00 - 14.00 Uhr (im März): Winterliche Flusslandschaft am Kolbersbach - Kosten: 5 €/Erw., 2,50 € Erw. mit NP-Card (Kinder bis 18 J. und mit aktivCard frei), Schneeschuhleihgebühr: 6 € (bei ausreichend Schnee), Anm. unter Tel. 0800 0776650, TP: Lindberg, Nationalparkzentrum Falkenstein, Eisenbahntunnel


FERIENREGION

SONNTAGS

FRAUENAU 09.15 - 11.45 Uhr (außer an Feiertagen): Ortsrundgang mit Besichtigung - max. 10 Pers., Anm. bis Vortag unter Tel. 09926 7979001, TP: Parkplatz Glasmuseum, Frauenau 14.30 - 16.30 Uhr (ab 16.4.): Zauberkurse mit Marlene Aigner Für Kinder und Erw., Dauer: 2 h, 18 €/Pers. inkl. einer Zaubertüte mit allen benötigten Materialien. Teiln. ab 7J. Anm. in der Tourist-Info Frauenau unter Tel. 09926 94100, TP: Frauenau - Touristinfo

BAYERISCH EISENSTEIN 09.00 Uhr: Gottesdienst - Bitte beachten Sie die Verhaltensregeln während der Corona-Pandemie, TP: Kirche St. Nepomuk. 13.00 - 14.00 Uhr (auch Mi und Sa): Biathlon Schnuppern siehe Samstags ZWIESEL 14.00 - 17.00 Uhr: Waidlerisch gspuit und gsunga bei Kaffee und Kuchen in der Rotwaldglashütte, Rotwaldsiedlung 19, Info und Anm. unter Tel. 09922 3980, Durchführung der Veranstaltung ist abhängig von der Pandemielage

SAMSTAGS

ZWIESEL 07.00 - 12.00 Uhr: Wochenmarkt -für Viktualien, TP: Jahnplatz LINDBERG 11.00 - 13.00 Uhr (auch Dienstags): Zu Wildpferd Wolf und Luchs siehe Dienstag

BAYERISCH EISENSTEIN 13.00 - 14.00 Uhr (auch Mi und Sa): Biathlon Schnuppern Sie möchten als Biathlon-Fan selbst einmal testen, wie einfach oder schwierig es ist, in der Biathlon-Schießanlage ins Schwarze zu treffen? Probieren Sie es doch aus, ab 14 Jahren, Kosten: 30 €/Person, Anm. unter Tel. 09921 90210 oder 0171 6366532, www.schneider-events.de, Bitte beachten Sie die aktuelle Lage der Corona-Pandemie. TP: Arber Hohenzollern Skistation am Großen Arbersee

LINDBERG 11.00 - 12.30 Uhr: NationalparkEinstieg mit Luchs und Wolf Das erste Kennenlernen gestalten wir als Spaziergang über die Luchsund Wolfgehege zum Haus zur Wildnis, 5 €/Erw., 2,50 €/Erw. mit NP-Card (Kinder bis 18 J. frei), Anmeldung unter Tel. 0800 0776650, TP: Lindberg, Nationalparkzentrum Falkenstein, Eisenbahntunnel

DES SAMMA MiA. Daniel Grassl Serviceleiter AVP Zwiesel

VW SERViCE iN ZWiESEL.

29


FERIENREGION

Vom Wald das Beste – die Ferienregion Nationalpark Bayerischer Wald Die Ferienregion Nationalpark Bayerischer Wald besteht aus 13 Gemeinden, die an das Kerngebiet des Nationalparks angrenzen. Die Gemeinden haben sich zusammengeschlossen, um die einzigartigen Naturerlebnisse rund um den Bayerischen Wald erlebbar zu machen.

zum Abholen

zum Liefern

zum Versenden

ist ein Projekt der © BWmedien GmbH

| WAIDLER.SHOP

Produkte aus der Region jetzt auch online bestellen.

BWmedien GmbH

NEU: Geschenkgutscheine im Online-Shop sowie viele Souvenirs aus der Ferienregion unter shop.ferienregion-nationalpark.de

Die Ferienregion Nationalpark Bayerischer Wald informiert immer aktuell über Attraktionen sowie Veranstaltungen in der gesamten Ferienregion. Besuchen Sie dazu die homepage www.ferienregion-nationalpark.de.

Digital aber doch regional! www.waidler.shop

FOTO © ELE RU N G E

GLAS WIRD ZUM ERLEBNIS IM GLASMUSEUM FRAUENAU Frauenau gilt als das „gläserne Herz des Bayerischen Waldes“. Die Glasmanufakturen Poschinger und Eisch produzieren feinstes Glas. Zwischen den Glashütten und rund um das Glasmuseum erstrecken sich die Gläsernen Gärten mit über 30 Großskulpturen aus Glas. Es ist faszinierend, durch den Landschaftspark mit großem Abenteuerspielplatz zu spazieren und die gläsernen Kunstwerke zu entdecken. Im Glasmuseum begibt sich der Besucher auf eine Reise durch die Geschichte des Glases, angefangen von der Glaserzeugung in den frühen Hochkulturen bis in die Gegenwart. Außerdem kann er das Leben und die Arbeit in der Glashütte sowie moderne Glaskunst in all ihren Facetten erkunden.

SIMONE FEZER 12.12.2020

Glasmuseum Frauenau Staatliches Museum zur Geschichte der Glaskultur Am Museumspark 1 94258 Frauenau www.glasmuseum–frauenau.de

30

Seit 13. Dezember 2020 zeigt das Glasmuseum die Sonderausstellung „Tipping Point“ von Simone Fezer. Die Künstlerin macht aus dem ganzen Ausstellungsraum eine große Installation. Eine große gläserne Welle aus waghalsig aufeinander getürmten Strukturen bricht sich über den Köpfen der BesucherInnen. Damit möchte die Künstlerin die Bedrohung durch die sich anbahnende Klimakatastrophe symbolisieren. Am Museumspark 1 94258 Frauenau www.glasmuseum-frauenau.de Geöffnet (bis 11.4.): Di – So 09.00 – 17.00 Uhr


AUSSTELLUNGEN

COVID-19

in der Ferienregion

ZWIESEL

WALDMUSEUM ZWIESEL Kirchplatz 3 Öffnungszeiten: Do - Mo, 10.00 - 16.00 Uhr Es gelten die derzeitigen Hygienebestimmungen Sonderausstellung „Zeit für Raum und Ewigkeit“ bis 28.6.2021

NEUSCHÖNAU & WALDHÄUSER

AUSTELLUNGEN HEINZ THEUERJAHR Lusenstr. 41, Waldhäuser Skulpturengarten * Ganztägig/ganzjährig frei begehbar kein Winterdienst HANS-EISENMANN-HAUS Böhmstraße 35, Nationalparkzentrum Lusen Täglich von 09.00 - 17.00 Uhr Wild und gefährdet. Heimische Orchideen von Michael Morasch Ausstellung*

NATURPARKHAUS ZWIESEL Infozentrum 3 Ausstellung - „Der Natur auf der Spur“ Dauerausstellung - Auf eine andere Art und Weise - ohne Texte, nur mit Bildern, ausgerichtet gerade auf Kinder und Familien mit Kindern. SPIEGELAU

PENNINGER Dr.-Geiger-Straße 8 WIGG - Schönes aus Holz Mit Herz und Hand gemacht von Ludwig Zillner & Waltraud Sommer TOURISTINFORMATION Konrad-Wilsdorf-Straße 1 Käferausstellung Mo - Do, 08.30 - 16.00 Uhr, Fr, 08.30 - 12.30 Uhr

„Wege in die Natur - eine Geschichte von Wald und Menschen“ Dauerausstellung*

Museen öffnen voraussichtlich wieder am 8. März. Bitte informieren Sie sich vorab telefonisch oder auf der Homepage über die Öffnungszeiten sowie das Führungsangebot.

HOHENAU

HINTERGLASEUM SCHÖNBRUNN AM LUSEN Schönbrunn a. Lusen 5 (ehem. Schule) Öffnungszeiten: Di, 10.00 - 12.00 Uhr Do, Sa, So, 13.00 - 16.00 Uhr FRAUENAU

GLASMUSEUM FRAUENAU Am Museumspark 1 Öffnungszeiten: Di - So, 09.00 - 17.00 Uhr Installation „Tipping Point“ von Simone Fezer weitere Informationen siehe S. 30

* Alle Eintritte sind frei! ST. OSWALD / RIEDLHÜTTE

WALDGESCHICHTLICHES MUSEUM ST. OSWALD Klosterallee 4 Öffnungszeiten: Di - So 09.00 - 17.00 Uhr Mo geschlossen (außer an Feiertagen) Von den Anfängen der Region, von der Glasindustrie über die Forstwirtschaft bis hin zum Schutzgebiet Dauerausstellung* Sonderausstellung „Der gefühlte Wald“ von Gabi Hanner, bis 31.3.2021* * Alle Eintritte sind frei!

LINDBERG-LUDWIGSTHAL

HAUS ZUR WILDNIS Eisensteiner Str. 20 Öffnungszeiten: Täglich von 09.00 - 17.00 Uhr Ausstellung „50 Jahre Forschung im Nationalpark“ Zu den Öffnungszeiten Informationshaus Haus zur Wildnis. Eintritt frei. SCHÖNBERG

RATHAUS, 1. OG Marktplatz 16 Öffnungszeiten: Mo. - Fr.: 08.00 - 12.00 Uhr Mi. auch: 13.00 - 17.00 Uhr Gemäldegalerie des Bayerwaldkreises: Eine Sammlung mit Werken von neun bildenden Künstlern aus dem Bayer. Wald.

31


COVID-19 Museen öffnen voraussichtlich wieder am 8. März. Bitte informieren Sie sich vorab telefonisch oder auf der Homepage über die Öffnungszeiten sowie das Führungsangebot.

1 BAYERISCH EISENSTEIN

5 VIECHTACH

LINDBERG LANGDORF

3 ZWIESEL

4

6 FRAUENAU

13

REGEN SPIEGELAU

7

MAUTH FINSTERAU

SANKT OSWALDRIEDLHÜTTE

8

16

NEUSCHÖNAU

DEGGENDORF SCHÖFWEG

9 SCHÖNBERG

GRAFENAU

2 TITTLING

HAIDMÜHLE

12

10

15

FREYUNG

HOHENAU

NEUREICHENAU

14 WALDKIRCHEN

11 FÜRSTENECK

18 17

HAUZENBERG

PASSAU

19 UNTERGRIESBACH

MUSEEN & AUSSTELLUNGEN

im Bayerischen Wald

Wenn der letzte Schnee taut und die Natur aus dem Winterschlaf erwacht, ist im Bayerischen Wald der Frühling in vollen Gange. Hoffentlich erwacht nicht nur die Natur sondern auch wieder das Leben, mit Ende der Pandemie. Sobald es die Coronalage wieder erlaubt, ist ein Besuch in eines der vielen Museen und Ausstellungen in der Region eine willkommene Abwechslung. Was liegt da näher, als an einem Sonntagnachmittag eines der vielen Museen in unserer Region zu besuchen? Das Image der verstaubten Räumlichkeiten, vollgestellt mit Inventar aus alten Zeiten und dem trockenen, bisweilen langweiligem Wissen, ist längst passé.

32

Ausstellungen und Bildungsinhalte werden spannend aufbereitet, laden zum aktiven Mitmachen und Informieren ein. Ob bei Sonnenschein in der freien Natur oder bei kaltem Wind in den aufgeheizten Stuben, ob bei Regen in alten Burgen und Schlössern oder in noch älteren Bauernhäusern – für Jeden ist das Richtige dabei. Während die Eltern bei einer Tasse Kaffee den Museumsbesuch resümieren können, toben sich die Kids auf dem Spielplatz aus. Egal, welche Kapriolen das Aprilwetter schlägt: Mit der breitgefächerten Auswahl an Museen und Ausstellungen wird es Ihnen und vor allem Ihren Kindern jedenfalls nicht langweilig – versprochen!


Museumsdorf Bayerischer Wald

Ein Spaziergang durch das Museumsdorf ist wie eine Reise in die Vergangenheit des Bayerischen Waldes. Es erwarten Sie wunderschöne, alte Bauernhöfe aus dem 17. bis 19. Jahrhundert, alte Kapellen, Mühlen, Sägen, farbenprächtige Bauerngärten und alte Haustierrassen. In den Gebäuden finden Sie eingerichtete Bauernstuben, hervorragende Ausstellungen zum religiösen und alltäglichen Leben und unter anderem eine Ausstellung speziell für Kinder.

1 NaturparkWelten Im ehemals durch den Eisernen Vorhang geteilten Grenzbahnhof finden Sie auf fünf Etagen Kulturgeschichtliches zum Waldbahnbau, der Entwicklung des Skisports und Informationen zum Großen Arber. Eine interaktive Ausstellung zur geheimnisvollen Welt der Fledermäuse vervollständigt das vielfältige Bildungsangebot. Öffnungszeiten: Täglich 09.30 – 16.30 Uhr außerhalb der Ferien Mittwoch - Sonntag geöffnet Bahnhofstraße 54, 94252 Bayerisch Eisenstein www.naturparkwelten.de

1 Kunsträume grenzenlos Hier werden Werke von zeitgenössischen Malern, Grafikern, Bildhauern und Glaskünstlern präsentiert. Um ein möglichst umfassendes Kunstbild der Region zu vermitteln, wird auch das Schaffen früherer Generationen dokumentiert. Die Kunsträume wollen ein Forum für die Kunst aus der Donau-Moldau-Region sein und als Begegnungsstätte für Künstler aus Deutschland und Tschechien fungieren. Öffnungszeiten: Mittwoch bis Sonntag 10.30 - 17.00 Uhr Bahnhofstraße 52, 94252 Bayerisch Eisenstein Tel. 09925 1829752, www.kunstraeume-grenzenlos.de

2

Öffnungszeiten: Täglich von 09.00 – 16.00 Uhr Am Dreiburgensee, 94104 Tittling Tel. 08504 8482, www.museumsdorf.com

1

Localbahnmuseum Über 20 Lokomotiven und Wagen im Originalzustand der Jahre 1876 bis 1955, sowie viele Dienstfahrzeuge und Werkzeuge der damaligen Eisenbahner werden in diesem Museum zum Anfassen ausgestellt. Viele weitere historische Stücke wie Draisinen und Stellwerke können hier bestaunt werden.

Öffnungszeiten: Jeden Sonntag 10.00 - 16.00 Uhr Bahnhofstraße 44, 94252 Bayerisch Eisenstein www.localbahnverein.de

3

3 Waldmuseum Zwiesel Auf 1200 Quadratmetern werden die Themen „Wald, Heimat und Glas“ in einem neuen, modernen Ausstellungskonzept dargestellt. Wechselnde Sonderausstellungen unterstreichen den einzigartigen Charakter des Museums, informieren umfassend über das Ökosystem Wald, den Lebensraum der Tiere, den Einfluss des Menschen auf den Wald sowie die Glasherstellung und –kunst u.v.m. Öffnungszeiten: Montag 10.00 – 16.00 Uhr Kirchplatz 3, 94227 Zwiesel Tel. 09922 503706 www.waldmuseum.zwiesel.de

Naturpark-Informationshaus Das Informationshaus beinhaltet sowohl die Naturparkverwaltung, als auch das Besucherzentrum. Neben einer Energietechnik-Ausstellung und der Dauerausstellung „Der Natur auf der Spur“, können Sie rund um das sogenannte „Sonnenhaus“ außerdem ein Insektenhotel, eine Sonnenuhr und eine Kräuterspirale entdecken. Selbstverständlich gibt es auch einen eigenen Naturpark-Laden. Öffnungszeiten: Täglich von 09.30 – 16.30 Uhr geöffnet Info-Zentrum 3, 94227 Zwiesel Tel. 09922 802480 www.naturpark-bayer-wald.de

33


4

Besucherbergwerk Graphit Kropfmühl Abenteuer unter Tage - Entdecke hautnah die Welt der Bergleute hier im einzigen Graphitbergwerk Deutschlands in Kropfmühl. Wetterunabhängig bietet das Besucherbergwerk mit dem im Frühjahr 2016 neu eröffneten Graphiteum ein Erlebnis für die ganze Familie.

Öffnungszeiten: Samstag und Sonntag 10.30 - 16.30 Uhr Langheinrichstr. 1, 94051 Hauzenberg Tel. 08586 609147 www.graphit-bbw.de

Foto: Felix Löchner (BLfD)

Niederbayerisches Landwirtschaftsmuseum Mit beeindruckenden Inszenierungen und unzähligen Objekten aus allen Bereichen des bäuerlichen Lebens lässt das Niederbayerische Landwirtschaftsmuseum Regen auf rund 2.000 qm Ausstellungsfläche die regionale Agrargeschichte lebendig werden. Traktoren, Dampfmaschinen, Filme oder ein eigener Kinderführer lassen die Reise in die Vergangenheit zum Erlebnis werden!

18

Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 08.00 – 17.00 Uhr an Wochenenden und Feiertagen 10.00 – 17.00 Uhr Schulgasse 2, 94209 Regen Tel. 09921 604460, www.nlm-regen.de

5

Gläserne Scheune

7

Die Gläserne Scheune in Rauhbühl bei Viechtach: Erleben Sie hier Glasmalerei auf überdimensionalen Glaswänden, liebevoll gearbeitete Glasobjekte, Skulpturen, Schnitzereien und vieles mehr. (GoldsteigVerbindung 28A, Baierweg) Der Künstler Rudolf Schmid sen. und seine Familie, verwandeln seit 1980 die Scheune in ein einzigartiges Gesamtkunstwerk. So entstanden mit der Zeit regelrechte Traumwelten aus Glasmalereien und -zeichnungen, die die Besucher mit unterschiedlichen Themen in ihren Bann ziehen. geöffnet von April bis Oktober. Öffnungszeiten: Ab Mai täglich 10.00 – 17.00 Uhr Rauhbühl 3, 94234 Viechtach Tel. 09942 8147 www.glaeserne-scheune.de

Foto: Jo Fröhlich

Waldgeschichtliches Museum Das Museum erzählt die Geschichte der Landschaft im Bayerischen Wald. Die „Magmakammer“ bietet die Möglichkeit, die Entstehung der Landschaft des Bayer- und Böhmerwaldes hautnah zu durchleben. Der „Moorfahrstuhl“ befördert seine Passagiere 14.000 Jahre zurück in die Vergangenheit und somit in die Geschichte der Wälder. Eine spannende Reise, nicht nur für Kinder. Daneben wird der Einfluss des Menschen auf den Wald und die Region dargestellt und umgekehrt, welche Auswirkungen das Leben im Wald auf die Menschen seit jeher hat und hatte. Öffnungszeiten: Täglich von 09.00 – 17.00 Uhr Montag geschlossen, Feiertage ausgenommen Klosterallee 4, 94568 St. Oswald, Tel. 08552 9748890 www.nationalpark-bayerischer-wald.bayer.de

6 Glasmuseum Frauenau Das Museum nimmt seine Besucher mit auf eine Reise durch die Kulturgeschichte des Glases. Die Dauerausstellung präsentiert eine stattliche Sammlung einzigartiger Exponate von internationalem Rang, die Abteilung „Glas der Moderne“ zeigt künstlerisches Glas des 20. und 21. Jahrhunderts. Zudem präsentiert das Museum seinen Besuchern die kulturelle Bedeutung des Glases für Bayern und Böhmen.

34

Öffnungszeiten: Täglich 09.00 -17.00 Uhr, Montag geschlossen Staatliches Museum zur Geschichte und Glaskultur Am Museumspark 1, 94258 Frauenau Tel. 09926 941020, www.glasmuseum-frauenau.de


Hans-Eisenmann-Haus

8

Hier wird man kompetent über das bunte Spektrum des Nationalparks Bayerischer Wald informiert und bekommt Anregungen für einen erlebnisreichen Urlaub in der Region. Neben Kino, Lesegalerie und einem Nationalpark-Laden, gibt es ein vielfältiges Angebot für Kinder, sowie das gemütliche „Café Eisenmann“, das zum Verweilen und Erholen von Wanderungen und Unternehmungen einlädt. Barrierearme Wege führen zum Baumwipfelpfad, ins Tier-Freigelände sowie ins Gesteins- und Pflanzen-Freigelände. Öffnungszeiten: Täglich von 09.00 - 17.00 Uhr (bis Ende April) Böhmstraße 35, 94556 Neuschönau Tel. 08558 96150, www.nationalpark-bayerischer-wald.bayern.de

10 Hinterglaseum Hohenau Eine Form der Malerei ist das Malen hinter Glas. Das Bild wird auf der Rückseite seitenverkehrt und von vorne nach hinten gemalt. Von vorne gesehen verleiht das Glas dem Bild eine besondere Leuchtkraft. Unabhängig von der handwerklichen Malerei entwickelte sich die Hinterglasmalerei im bayerisch-böhmischen Grenzgebiet in der Nähe von Glashütten. Das Hinterglaseum erklärt diese Kunst auf moderne Art und Weise. Öffnungszeiten: Dienstag 10.00 – 12.00 Uhr Donnerstag, Samstag und Sonntag 13.00 – 16.00 Uhr Schönbrunn a. Lusen 5, 94545 Hohenau Tel.: 08558 798, www.hohenau.de

Bauernmöbelmuseum Bestehend aus zwei Bauernhäusern, einer Wagenremise und einem Getreidekasten, wird in diesem Museum die Kunst der Bauernmöbelmalerei im Bayerischen Wald des 18. und 19. Jahrhunderts umfangreich dokumentiert.

Foto: Jo Fröhlich

Öffnungszeiten: (ab Karfreitag geöffnet) Dienstag bis Donnerstag 10.00 – 13.00 Uhr Freitag bis Sonntag 14.00 – 17.00 Uhr Westeingang Kurpark, 94481 Grafenau Tel. 08552 3318, www.grafenau.de

9

Stadtmuseum und Schnupftabakmuseum Das Stadtmuseum erzählt die Geschichte der Stadt Grafenau. Es fasziniert durch eine alte, originale Stadtapotheke, einen Krämerladen und längst vergessenes Handwerk. Das Museum beinhaltet außerdem das Schnupftabakmuseum, welches das weltweit Erste seiner Art ist. Es vermittelt alles Wissenswerte über den Schnupftabak und die Geschichte des „Schmai“.

9

Öffnungszeiten: (ab Karfreitag geöffnet) Dienstag bis Donnerstag 10.00 – 13.00 Uhr Freitag bis Sonntag 14.00 – 17.00 Uhr Spitalstraße 6, 94481 Grafenau Tel. 0175 2138409, www.grafenau.de

Schramlhaus mit Heimatmuseum Das denkmalgeschützte Schramlhaus, erbaut um 1700 und benannt nach den letzten Besitzern „Schraml“, beherbergt heute das „Wolfsteiner Heimatmuseum“. In den Räumen des mächtigen Vierseithofs werden die Arbeitswelt und das Brauchtum des Altlandkreises Wolfstein und der Stadt Freyung dokumentiert. Neben Trauungen in der Stube finden viele traditionelle Veranstaltungen im Haus und Innenhof statt. Eintritt frei!

Ilz-Infostelle im Schloss Fürsteneck

11

Die Ilz-Infostelle im Schloss Fürsteneck stellt das Talsystem der Ilz, deren Naturraum und insbesondere die Lebensweise und Besonderheiten der Flussperlmuschel vor. Öffnungszeiten: Mittwoch bis Montag, Feiertage 09.30 – 16.30 Uhr Schlossweg 5, 94142 Fürsteneck, Tel. 08505 869494 www.naturpark-bayer-wald.de

12

Öffnungszeiten: Dienstag, Donnerstag und Samstag 13.00 – 17.00 Uhr Abteistraße 8, 94078 Freyung Tel. 08551 1276 oder 08551 588150 www.freyung.de

35


Jagd Land Fluss

12

Das ganze Leben ist eine Jagd – für Tier und Mensch. Beide kämpfen um ihre Existenz, um Nahrung und um Lebensraum. Ob es sich um die Jagd im Tierreich, die höfische Jagd, die Jagd heute, die Rückkehr der großen Beutegreifer wie Wolf, Bär oder Luchs handelt, kaum ein Aspekt bleibt hier unbehandelt. Modern gestaltete Räume mit vielen interaktiven Stationen laden zusammen mit einem dreisprachigen Audioguide zum Besuch ein. Ebenfalls im Schloss befindet sich die landkreiseigene Kunstgalerie, mit Sammlungsschwerpunkt zeitgenössischer Kunst der Region,darunter auch viele Werke der legendären „Donauwaldgruppe“, des „Bayerwaldkreises“ und der „Eule“.

13

Freilichtmuseum Finsterau

Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag 10.00 – 16.00 Uhr Montag geschlossen, an Feiertagen geöffnet Wolfkerstraße 3, 94078 Freyung Tel. 08551 57109 www.jagd-land-fluss.de

Ein Museum unter freiem Himmel, in dem die Vergangenheit ein neues Zuhause gefunden hat. Ganzjährig geöffnet, bringt das Freilichtmuseum seinem Besucher längst vergangene Tage zurück, ermöglicht es, alte Bauernhäuser zu begehen und sich Mobiliar anzusehen, mit denen Menschen gelebt und gearbeitet haben. Belebt wird das Museum durch Feste und Märkte, Volksmusik, Handwerk und Kinderspiel. Ein Wirtshaus und ein Café laden zum Verweilen ein.

Emerenz-Meier-Haus

Öffnungszeiten: Täglich 11.00 – 16.00 Uhr (bis Ende April) ab Mai täglich 09.00 - 18.00 Uhr Museumsstraße 51, 94151 Finsterau Tel. 08557 96060, www.freilichtmuseum.de

14

Emerenz Meier war eine bedeutende bayerische Volksdichterin und eine mutige Frau, die gegen die Konventionen ihrer Zeit rebellierte. 1874 in Schiefweg geboren – daher auch der Name des Museums „Born in Schiefweg“ – sah sie sich gezwungen, 1906 ihre geliebte Heimat zu verlassen und nach Amerika auszuwandern, um sich dort ein neues Leben aufzubauen. Interaktive Installationen und Audioguides führen durch ihr Leben und literarisches Werk. Im Erdgeschoss des Hauses befindet sich die Wirtschaft „zur Emerenz“.

Granitzentrum Bayerischer Wald

Die Besucher werden bereits am Parkplatz von alten Steinhauern empfangen. Mit modernster Multimediatechnik reisen Sie 500 Millionen Jahre zurück in der Erdgeschichte, 15.000 Meter in das Erdinnere, wo Hunderte von gesteinsbildenden Mineralien zu bestaunen sind. Anhand von Schautafeln, Originalteilen und Rekonstruktionen wird die Kunst der Steinmetze gezeigt. Im Freibereich mit Felswand und Steinbruchweiher befinden sich Schmiede, Steinhauerhütten und die Kantine.

Öffnungszeiten des Museums richtet sich nach den Öffnungszeiten des Gasthauses: Mittwoch bis Freitag 17.00 – 19.00 Uhr Sams-, Sonn-, und Feiertage: 11.00 – 20.00 Uhr Dorfplatz 9, Schiefweg, 94065 Waldkirchen Tel. 08581 989190, www.born-in-schiefweg.de

Öffnungszeiten: Täglich 10.00 - 18.00 Uhr Passauer Straße 11, 94051 Hauzenberg Tel. 08586 2266, www.granitzentrum.de

Museum Goldener Steig

14

Der „Goldene Steig“ ist der verkehrsreichste Saumhandelsweg zwischen Bayern und Böhmen. Als Rast- und Übernachtungsort erlangte Waldkirchen große Bedeutung. Das Museum ist in einem der alten Wehrtürme des 15. Jahrhunderts untergebracht, welche die Stadt umgeben. Es dokumentiert die Ortsgeschichte, sowie die wirtschaftlichen und kulturellen Verbindungen zwischen Bayern und Böhmen. Für Gruppenführungen (Schulklassen oder Busgruppen) kann auch außerhalb der Öffnungszeiten gerne geöffnet werden.Wenn Sie eine Führung für eine Gruppe anmelden möchten, kontaktieren Sie bitte das Stadtarchiv Waldkirchen unter 08581 20258. Öffnungszeiten: Ab Mai Samstag und Sonntag 14.00 - 17.00 Uhr Osterferien geöffnet Büchl 22, 94065 Waldkirchen Tel. 08581 920551 www.urlaub-in-waldkirchen.de

36

18


Stifter und der Wald In dem hellen, modernen und zeitgemäßen Museum wird an den Dichter Adalbert Stifter erinnert. Sein Lebenslauf, seine Freundschaften und das Wirken des Schriftstellers werden ebenso dokumentiert wie die Frauen in seinem Leben, die Essgewohnheiten zu seiner Zeit und die Zerrissenheit seines Geistes. Das Museum ist zweisprachig gehalten, für eine Führung stehen Audioguides zur Verfügung.

15

Handwerksmuseum Deggendorf Das Handwerksmuseum bietet einen Überblick über die Kulturgeschichte des regionalen Handwerks. Ausgestellte Lebenszeugnisse, Werkzeuge, Maschinen und Produkte zeigen dem Besucher die veränderten Arbeits- und Lebensweisen des traditionellen und modernen Handwerks.

Öffnungszeiten: Mittwoch 10.00 – 13.00 Uhr Samstag 13.00 – 17.00 Uhr Sonntag 11.00 – 18.00 Uhr Lackenhäuser 146, 94089 Neureichenau Tel. 08583 9790033, www.neureichenau.de

17

16

Museum Moderner Kunst

Das Museum Moderner Kunst - Wörlen befindet sich in einem Gebäude mit einer langen und bedeutenden Baugeschichte. Ende der 1980er Jahre wurde es denkmalgerecht restauriert und für den Museumsbetrieb ertüchtigt. Durch die aufwendige Sanierung des bis in das 12. Jahrhundert datierenden Gebäudekomplexes zählt das Museumsgebäude heute zu den am besten erhaltenen Baudenkmälern Passaus.

Öffnungszeiten: Dienstag bis Samstag 10.00 – 16.00 Uhr Sonn- und Feiertage 10.00 – 17.00 Uhr Handwerksmuseum, Maria-Ward-Platz 1 94469 Deggendorf, Tel. 0991 2960555 www.handwerksmuseum.deggendorf.de

Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag 10.00 – 18.00 Uhr Bräugasse 17, 94032 Passau Tel. 0851 3838790, www.mmk-passau.de

Oberhausmuseum

17

Die Passauer Stadtgeschichte hautnah, zwischen jahrhundertealten Burgmauern in modern gestalteten Ausstellungen auf sich wirken lassen – ein Muss für jeden, der zu Gast in der Dreiflüssestadt ist. Im Rahmen einer aktuellen Sonderausstellung wird die jüngste Geschichte der Stadt von 1950 bis heute aufgearbeitet. Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 09.00 Uhr – 17.00 Uhr (bis 15.11) Samstag, Sonn- und Feiertage 10.00 – 18.00 Uhr Oberhaus 125, 94034 Passau, Tel. 0851 396812 www.oberhausmuseum.de

Haus am Strom

19

Direkt am Donaukraftwerk Jochenstein gelegen, lädt das „Haus am Strom“ Kinder und Erwachsene gleichermaßen zu einer spannenden, unterhaltsamen und informativen Erlebnisausstellung ein. Interaktiv kann hier alles Wissenswerte zur Energiegewinnung, dem Fluss und seinen Bewohnern erfahren werden. Die Architektur des Gebäudes ist einer Welle nachempfunden und fügt sich nahtlos in die herrliche Naturlandschaft entlang der Donau ein. Öffnungszeiten: Täglich außer Montag 10.00 - 17.00 Uhr (bis Ende April) ab Mai täglich 09.00 - 18.00 Uhr Am Kraftwerk 4, 94107 Untergriesbach Tel. 08591 4629960, www.hausamstrom.de

Foto: Wolfgang Zwanzger

Glasmuseum Passau

17

Das Glasmuseum Passau, von Friedrich Dürrenmatt als „Das schönste Glashaus der Welt“ bezeichnet, beherbergt die weltweit größte Sammlung zum Böhmischen Glas. Das Museum befindet sich im historischen Gebäudekomplex "Wilder Mann" mitten in der Altstadt von Passau. Über 30.000 Gläser, davon über 13.000 ausgestellt, geben einen umfassenden Überblick über die verschiedenen Epochen der Glasproduktion in Bayern, Böhmen, Österreich und Schlesien von 1650 bis 1950. Ebenfalls im Gebäudekomplex 'Wilder Mann' befindet sich die größte deutschsprachige Kochbuchsammlung, die zum Teil im Glasmuseum ausgestellt ist. Öffnungszeiten: Täglich 09.00 – 17.00 Uhr Schrottgasse 2, 94032 Passau Tel. 0851 35071 www.glasmuseum.de

37


PASSAUER LAND Die Dreiflüssestadt Passau und das Passauer Land. Der Zusammenfluss der Donau, dem Inn und der Ilz macht diesen Ort zu einer einzigartigen Schönheit. In der barocken Altstadt von Passau hat man die Möglichkeit, in malerischen Gassen auf Entdeckungsreise zu gehen. Im Zentrum ragt majestätisch der Dom St. Stephan mit der größten Domorgel der Welt hervor. Hier paaren sich Charme und Moderne mit Geschichte und Kultur. Hier haben die schönen Dinge des Lebens wie Feste feiern, Essen und Trinken, Einkaufen, Flanieren und Kultur genießen immer Saison.

PASSAU-VERANSTALTUNGSAUSBLICK AUF 2021 Aufstehen, Krone richten und weiter geht's! Auch wenn im Veranstaltungsjahr 2020 alle Events ins Wasser gefallen sind, lassen wir uns die Freude nicht verderben und planen für 2021 einen bunten Mix an Aktionen! Allerdings immer unter der Prämisse, dass bis zur letzten Minute abgesagt oder verschoben werden muss. Die folgende Veranstaltungsübersicht ist daher unter Vorbehalt. Darüber hinaus wird es in den warmen Monaten spontane TrottoirKonzerte geben – ohne Ankündigung sorgen Bands aus der Region in der Fußgängerzone für musikalische Überraschungen! Drücken wir gemeinsam fest die Daumen, dass heuer wieder mehr Veranstaltungen möglich sein werden!

MIT SCHWUNG UND OPTIMISMUS INS NEUE JAHR 2021! Die EINKAUFSSTADT STADT PASSAU freut sich auf Euren Besuch! Deine Stadt. Deine Händler. Deine Vielfalt.

miteinander | einzigartig

38

www.cmp-passau.de

VERANSTALTUNGSAUSBLICK 2021 11. April Frühlingsmarkt mit verkaufsoffenem Sonntag 3. - 9. Mai Aufgeblüht - Passaus grüne Woche 19. - 22. Mai Provence Markt 4. - 6. Juni Street Food Festival Sommernachtsklänge mit Mitternachtsshopping 2. Juli 24. August Tag der E-Mobilität 14./15. August Ferragosto in der Theresienstraße 25. September Firmenflohmarkt 24. Oktober Herbstmarkt mit verkaufsoffenem Sonntag 2. + 7. Dezember Holzmärkte


PASSAUER LAND

DER RAIFFEISEN KULTURSOMMER 2021

im Schlosspark Tüßling

Es wird ein Fest, wenn endlich wieder Konzerte stattfinden können – so viel ist jetzt schon sicher: Der RAIFFEISEN KULTURSOMMER 2021 wird mit großartigen Acts für wunderbare Momente sorgen. Die Hochkaräter Sting (22.7.), Sarah Connor (23.7.), Wanda (24.7.) und TOTO (25.7.) werden sich 2021 im Schlosspark Tüßling einfinden! Daneben können sich die Besucher noch auf das Konzert von Austro-PopBarde Rainhard Fendrich auf dem Altöttinger Kapellplatz (20.8.) freuen! Sting begeistert mit einem „Best of" Sting geht mit "My Songs“ auf Tour. Es ist eine ausgelassene, dynamische Show, die sich auf die beliebtesten Songs des Weltstars konzentriert und die erfolgreiche Karriere des Musikers sowohl bei The Police und als auch als Solokünstler umfasst. Die Fans dürfen sich auf Klassiker wie „Englishman In New York“, „Fields Of Gold” und viele andere seiner Erfolge freuen. Mit auf Tour ist Stings ältester Sohn Joe Sumner. Sarah Connor singt sich weiter in die Herzen ihrer Fans Das zweite deutschsprachige Album von Sarah Connor „HERZ KRAFT WERKE“ knüpft nahtlos an die Erfolge ihres mit 5-fach Platin ausgezeichneten Albums „Muttersprache“ an. Nun legt die Ausnahmesängerin nach und gibt ihren Fans eine weitere Möglichkeit, sie live im Rahmen ihrer 21 OpenAir-Konzerte im Sommer 2021 – diese Termine wurden aus dem Sommer 2020 verlegt – in Deutschland zu erleben.

Foto: Nina Kuhn

Ein Live-Feuerwerk: Wanda - mit Special Guest Josh. Wanda ist live ein einzigartiges kollektives Erlebnis, mit tausenden Fremden, die zu Verbündeten werden: Trommelwirbel, ein Schrei und dann die pure Verschmelzung der Band mit dem Publikum. Als Special Guest wird Josh. dabei sein – der Sänger von „Cordula Grün“, dem Überraschungshit des Jahres 2018. Ausverkaufte Konzerte, Radio-Dauerpräsenz, der Amadeus Austrian Music Award für den „Song des Jahres“ in Österreich Josh. schwimmt auf einer Welle des Erfolgs dahin.

Foto: Alex Solca

Die Classic Rock-Legenden von TOTO kommen nach Tüßling! Nur wenige Bands in der Musikgeschichte des 20. und 21. Jahrhunderts haben die Popkultur mehr geprägt als TOTO: Als Einzelpersonen sind die Auftritte der Bandmitglieder auf erstaunlichen 5.000 Alben zu hören, als Band haben TOTO über 40 Millionen Alben verkauft. Gegründet haben sich TOTO 1976 in Los Angeles – das bedeutet, sie feiern 2021 ihr 45-jähriges Bandjubiläum! Mit Songs, die mittlerweile zu den Klassikern der Rock- und Popmusik zählen: „Africa“, „Rosanna“ oder „Hold The Line“ – es gibt niemanden, der diese Hits nicht mitsingen kann!

Foto: Wolfgang Seehofer

DIE BAND HINTER DEN TOP-HITS WIE „WEITER WEITER“ „COLOMBO“, UVM.

„IM KIND WÄCHST EIN TRAUM ZUR SEHNSUCHT HERAN. DIE ERFÜLLUNG MACHT DEN MANN.“ - Rainhard Fendrich Foto: Marcel Brell

Rainhard Fendrich zurück auf dem Kapellplatz Altötting! In den 80er-/90er-Jahren war er europaweit mit „Macho, Macho“ an der Spitze der Hitparaden, schrieb bis heute unsterbliche Gassenhauer wie „Es lebe der Sport“, „Weus’d a Herz hast wia a Bergwerk“ oder die heimliche österreichische Nationalhymne „I`m from Austria“. Der Wiener ist der geborene Entertainer – seinem spitzbübischen Charme und der Stimme mit der kleinen Prise Wiener Dialekt kann man sich nur schwer entziehen.

Idyllisches Ferienparadies direkt an der Ilz und prämierten Wanderwegen Fangfrische Forellen-Spezialitäten, Bayerische Brotzeit-Schmankerl, hausgemachte Kuchen, Topfenstrudel Kaffeespezialitäten, Eisbecher Familienfreundliches Gasthaus, moderne, freundliche Zimmer mit Dusche/WC, Sat-TV und Balkon Camping- und Zeltplatz

Weitere Infos und Kartenvorverkauf unter www.cofo.de oder unter raiffeisen-kultursommer.de sowie der Hotline: Tel. 01806 570055 Die Konzerte finden bei jeder Witterung statt!

Kinderspielplatz Familie Anton Segl Schrottenbaummühle 1 . 94142 Fürsteneck Tel. 08504 1739 . www.schrottenbaummuehle.de info@schrottenbaummuehle.de

39


DEGGENDORFER LAND Deggendorf ist eine moderne lebendige Stadt, kultureller, wirtschaftlicher und wissenschaftlicher Mittelpunkt des Vorderen Bayerischen Waldes. Durch die Lage an der Donau, die gute Verkehrsanbindung, die Nähe zu Tschechien und Österreich, aber auch zum internationalen Flughafen in München, hat Deggendorf seinen festen Platz in der Mitte Europas. Eingerahmt von den Klöstern Niederaltaich und Metten, den Burgen und Glasindustrien des Bayer. Waldes präsentiert sich die Große Kreisstadt selbst mit dem schönsten Barockkirchturm Süddeutschlands, einer der erfolgreichsten Technischen Hochschulen Bayerns, dem einzigen Handwerksmuseum in Niederbayern und dem Tierparadies Gut Aiderbichl.

NEUGIERIG AUF... DIE DEGGENDORFER MUSEEN BRINGEN AUSGEWÄHLTE EXPONATE INS STADTBILD Auch die Museen sind von der Corona Pandemie von Schließungen betroffen. Die Schätze und Geschichten, welche sonst die Besucher*innen in die Häuser locken sind nicht zugänglich. Davon ist auch das Handwerksmuseum betroffen. Wegen eines Umbaus wird das Stadtmuseum noch bis in den Herbst nicht geöffnet sein. So entstand die Idee, ausgewählte Exponate auf Großraumwerbeflächen im Stadtgebiet zu präsentieren. 22 Plakate machen „Neugierig auf“: Skyline, Pantoffelhelden, Tischgefährten, Grünzeug, Zündstoff und mehr.

DIE SCHÄTZE DER GESCHICHTE ENTDECKEN

Kleine Geschichten zu den plakatierten Museumsstücken gibt es dann auf den Homepages der Museen. Einige rätselhafte Sammlungsobjekte werden in kleinen Videos von Mitarbeiterinnen der Museen persönlich vorgestellt. So ist eine Museumsausstellung im Stadtraum entstanden, die hoffentlich viele Besucher auf die Internetseiten der Museen lockt und so bald wie möglich auch wieder in das Handwerksmuseum und Stadtmuseum selbst.

Weitere Informationen erhalten Sie auf den Homepages der Museen: www.stadtmuseum.deggendorf.de und www.handwerksmuseum.deggendorf.de

WETTBEWERB FÜR HANDWERK UND DESIGN DEMNÄCHST IM HANDWERKSMUSEUM: STÜTZEN DER GESELLSCHAFT – BUCHSTÜTZEN NEU ENTDECKT

Handwerksmuseum

Alle drei Jahre veranstaltet das Handwerksmuseum der Stadt Deggendorf einen Wettbewerb für Handwerk und Design. 2020 lautet das Thema „Stützen der Gesellschaft – Buchstützen neu entdeckt“.

Maria-Ward-Platz 1 94469 Deggendorf Tel. 0991 2960-555

Groß oder klein, Abstrakt oder figürlich, poppig oder klassisch; aus Holz oder Keramik, Metall oder Glas, einfache Vorrichtung oder komplizierte Konstruktion: Buchstützen sind so unterschiedliche wie die Bücher, die sie vor dem um- oder herunterfallen bewahren. Die immer beliebteren E-Books brauchen zwar einzeln keine Stütze, doch der dazugehörige E-Book-Reader kann manchmal eine Stütze gebrauchen – das abendliche Lesen im Bett oder das Aufladen sind nur zwei Beispiele. Dass Buchstützen ebenso wie die gestützten Bücher nicht von gestern sind, stellt die Ausstellung mit den Wettbewerbsteilnehmenden unter Beweis.

Reguläre Öffnungszeiten des Handwerksmuseums Dienstag - Samstag 10.00 - 16.00 Uhr Sonn- u. Feiertage 10.00 - 17.00 Uhr

Weitere Informationen erhalten Sie auf der Homepage des Handwerkmuseums (www.handwerksmuseum.deggendorf.de)

40


HAIDMÜHLE Der Dreisesselgemeinde Haidmühle – erste „Modellgemeinde am Grünen Band Europa“. Mit über 1300 Einwohnern und 1770 gegründet, ist Haidmühle mit den Ortsteilen Bischofsreut und Frauenberg eine der jüngsten Ortschaften im Lkr. Freyung-Grafenau und liegt nahe dem Dreiländereck. Die staatlich anerkannte Erholungsgemeinde Haidmühle wird von dem Haidel Aussichtsturm und dem Dreisesselberg eingerahmt. Haidmühle ist ein Urlaubsziel für Familien, Senioren und Sportler, die Gastlichkeit und Natur zu schätzen wissen. Eine große Anzahl an Wander- und Radwegen bietet die Möglichkeit für viel Abwechslung bei Ihren sportlichen Aktivitäten. Außerdem finden Sie im Gemeindebereich viele Spielplätze und einen Märchenwald.

MÄRZ SONNTAG, 7.3.

17.30 Uhr: VollmondSchneeschuhwanderung am Dreisesselberg - ca. 6,5 km, Dauer ca. 2 - 3 h, 10 €/Pers. inkl. Schneeschuhe, TP: Dreisesselbergparkplatz Auffahrt zum Berggasthof *

MITTWOCH, 24.3.

08.45 Uhr: Wanderung über Steinernes Meer zum Dreiländereck und zurück über Bayerisch Plöckenstein Dauer ca. 3 - 3,5 h, 5 €/Pers., festes Schuhwerk erforderlich TP: Dreisesselbergparkplatz Auffahrt zu Berggasthof *

MITTWOCH, 10.3.

10.00 Uhr: Winterwanderung zum Dreisesselberg mit anschließender erlebnisreicher Talfahrt für Groß und Klein - Dauer ca. 2 - 3 h, Kosten inkl. Schlitten: 8 €/Pers., Familien 20 €, TP: Parkplatz an der Dreisesselalm *

DONNERSTAG, 25.3.

APRIL DONNERSTAG, 15.4.

10.00 Uhr: Wanderung auf tschechischer Seite durch das Gebiet des Nationalparks Sumava - eine Wanderung durch weitgehend unberührte Natur mit traumhaften Blick über den Böhmerwald, Dauer ca. 2 h, evtl. Einkehr, Kosten: 4 € /Pers., bitte Personalausweis nicht vergessen, TP: Auersbergsreut Gasthaus Eder *

MITTWOCH, 21.4.

08.45 Uhr: Wanderung zum Osterbachkanal - ein Kanal der früher zum Triften von Holz diente Der Osterbach ist ein Ursprungsbach der Ilz und fließt bei Passau in die Donau. Dieser Bach diente vor etwa 100 Jahren als Triftkanal. festes Schuhwerk erforderlich, insgesamt 10 km, Dauer ca. 3,5 h, Kosten 3 €/Pers., TP: Parkplatz Haidmühle Loipenzentrum * * Anm. bis Vortag, 15.00 Uhr in der Tourist-Info

Die Termine können aufgrund von Corona nicht garantiert werden. Bitte erkundigen Sie sich kurz vorher nochmal in der Touristinfo, ob die Termine stattfinden können

10.00 Uhr: Schneeschuhwanderung entlang des Goldenen Steiges zum verlassenen Dorf Leopoldsreut - Richtung Haidel Dauer ca. 1,5 - 2 h, Kosten 10 €/Pers. inkl. Schneeschuhe TP: Parkplatz ehemaliges Forsthaus Bischofsreut *

MITTWOCH, 17.3.

10.00 Uhr: SchnupperSchneeschuhtour rund um Bischofsreut - Dauer ca. 1,5 - 2 h, 10 €/Pers. inkl. Schneeschuhe, TP: Kirchplatz Bischofsreut *

Tourist-Info Haidmühle Dreisesselstr. 12 94145 Haidmühle Tel. 08556 97263-20 tourismus@haidmuehle.bayern.de www.haidmuehle.de Montag - Donnerstag: 08.00 - 12.00 Uhr 13.00 - 17.00 Uhr Freitag: 08.00 - 12.00 Uhr 13.00 - 15.00 Uhr

41


NEUREICHENAU Die Gemeinde Neureichenau (610 – 1.312 m ü. d. M.) ist die östlichste Gemeinde des Freistaates Bayern. Die heutige Gemeinde verdankt ihre Besiedlung vor allem der Glasmacherei (17. Jahrhundert). Mit annähernd 144.000 Übernachtungen jährlich liegt die Gemeinde im Spitzenfeld des Landkreises. Dies liegt wahrscheinlich an der landschaftlichen Schönheiten der Gemeinde. Sie bietet ihren Bürgern und Gästen einen hohen Erholungswert sowie eine flächendeckend gute Infrastruktur. Sie finden hier ein umfangreiches Loipennetz, das aufgrund der Höhenlage auch in Wintern mit wenig Schnee gut genutzt werden kann, ein großes Skigebiet vor der Haustür, Wander- und Radwege, einen Campingplatz und das Museum „Stifter und der Wald“ im Rosenberger Gut.

Touristinformation Neureichenau Dreisesselstr. 8 | 94089 Neureichenau | Tel. 08583 960120 tourismus@neureichenau.de | www.neureichenau.de Montag - Dienstag: 08.00 - 12.00 Uhr Mittwoch: 08.00 - 12.00 Uhr & 13.00 - 17.00 Uhr Donnerstag: 08.00 - 12.00 Uhr & 13.00 - 18.00 Uhr Freitag: 08.00 - 12.00 Uhr

DIE GESCHICHTE DES DREISESSELS Viele von Ihnen genießen am Dreisessel die atemberaubende Aussicht und beschäftigen sich mit der Frage über die Namensherkunft des Felsens. Der mächtige Bergzug, dessen höchste Felsgipfel Dreisessel (1312 m), Hochstein (1332 m) und Plöckenstein sind, ist seit Jahrhunderten Länderscheide von Bayern, Tschechien und Österreich. Der Sage nach saßen vor langer Zeit die Könige der drei Länder auf dem Dreisesselfelsen und stritten um ihre Grenzen. Der Name Dreisessel stammt aus dem 17. Jahrhundert und wurde zunächst nur für merkwürdige, drei gewaltigen Sesseln ähnelnde Felsgruppe gebraucht, bald aber für das ganze Massiv, dessen höchster Berg eigentlich der Plöckenstein ist. So wurde der mächtige Bergzug auch bis zum 17. Jahrhundert genannt. Heute steht der „Berggasthof Dreisessel“ auf dem Dreiländerberg und lädt Wanderer, Schneeschuhwanderer und Tourenskigeher zum gemütlichen Beisammensein ein. Der Berg ist auch mit dem PKW oder Reisebus leicht zu erreichen. Kurz unter dem Gipfel befindet sich ein Parkplatz und von dort aus sind es nur wenige Minuten Gehzeit hinauf zum Dreisesselfelsen oder zum Hochstein mit dem großen hölzernen Gipfelkreuz.

E-BIKEN IN DER DREISESSELGEMEINDE Was früher nur trainierten Radfahrern vorbehalten war, ist nun mit dem E-Bike praktisch für jeden machbar: Mit dem Rad den Bayerischen Wald erkunden. Der Elektromotor bringt jeden "Über den Berg"!

Verleihstationen Edeka Rauch, Branntweinhäuser 10, 94089 Neureichenau, Tel. 08583 376 Knaus Campingplatz, Lackenhäuser 127, 94089 Neureichenau, Tel. 08583 311 Nützliche Infos: • Die Akkukapazität reicht für ca. 50 km bis 90 km - je nach Fitness des Radlers • Das Ladekabel wird mitgeführt, Sie können Ihr e-Bike an jeder Steckdose aufladen. • Kosten: 1 Tag ohne Gästekarte: 20 € / mit Gästekarte 15 € 3 Tage ohne Gästekarte: 50 € / mit Gästekarte 40 € 5 Tage ohne Gästekarte: 80 € / mit Gästekarte 65 €

42


NEUREICHENAU

Nordic-Walking-Strecken rund um Neureichenau AKTIV IN DEN FRÜHLING Sobald im Dreiländereck Bayerischer Wald der letzte Schnee geschmolzen ist, beginnt in der Dreisesselgemeinde Neureichenau der sportliche Sommer. Genießen Sie Ruhe und Natur und streifen Sie durch sanfte Mittelgebirge, meistern Sie Fernwanderwege wie den Premiumwanderweg „Goldsteig“ oder erklimmen Sie die Gipfel des Dreisesselfelsens und des Hochsteins. Es erwartet Sie im bayerischen Wald ein umfangreiches Urlaubsangebot: Wandern Sie zum Dreiländereck und erleben Sie dort Huskywanderungen sowie e-Bike- und Mountainbike-Touren auf wunderschönen Wegen. Außerdem stehen Ihnen drei Nordic-Walking-Strecken zur Verfügung. Die Streckenlängen reichen von 7,1 bis 10.3 km. Egal, ob Sie bereits eine gute Kondition haben oder sich eher selten sportlich betätigen, NordicWalking eignet sich für jedes Trainigsniveau. Die Strecken sind nach ihren Sponsoren benannt: Knaus-CampingparkTrail, Ernstl's-Sport-Trail und Auto-Denk-Trail.

ERNSTL'S-SPORT-TRAIL

KNAUS-CAMPINGPARK-TRAIL

Start und Ziel: Loipenstüberl Altreichenau Gesamtlänge: 7,3 km Höhenunterschied: 172m Zeichen: blaue Zwei

Start und Ziel: Campingpark Lackenhäuser Gesamtlänge: 7,1 km Höhenunterschied: 172m Zeichen: rote Eins

AUTO-DENK-TRAIL

Weitere Infos finden Sie unter www.neureichenau.de oder telefonisch bei der TouristInfo unter Tel. 08583 960120

Start und Ziel: Hotel Vordermühle Gesamtlänge: 10,3 km Höhenunterschied: 150m Zeichen: schwarze Drei

„Investition in Ihre Zukunft“

Gefördert von der Europäischen Union Europäischer Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE) Europäische Territoriale Zusammenarbeit (ZIEL 3 / INTERREG IV A)

43


Profile for Druck & Service Garhammer

Da Waidler - Ausgabe März / April 2021  

Das beliebte Heimat- und Urlaubsmagazin für den Bayerischen Wald

Da Waidler - Ausgabe März / April 2021  

Das beliebte Heimat- und Urlaubsmagazin für den Bayerischen Wald

Profile for garhammer
Advertisement

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded