Page 1

August September Galerien, Museen & Kunstvereine in der Metropolregion Rhein-Neckar

Oktober 2011

Mannheim Ludwigshafen Heidelberg Kaiserslautern Speyer Germersheim Hockenheim Ladenburg Viernheim Waldenbuch Wir unterst端tzen die


Im Fokus: Die 1950er Werke aus der Sammlung Marli Hoppe-Ritter 22.5.–18.9.2011

bis 1970er Jahre

Austellungen bis 18. September 2011: Antonio Calderara

Neue Ausstellungen ab 9. Oktober 2011: Rita Ernst Brigitte Kowanz Eröffnung: 8. Oktober 2011, 17 Uhr MUSEUM RITTER Sammlung Marli Hoppe-Ritter Alfred-Ritter-Straße 27 D-71111 Waldenbuch Telefon +49(0)7157.53511-0 www.museum-ritter.de

Hugo Demarco, ohne Titel, 1979 (Detail), © Künstler Foto Antonio Calderara (Detail), schmitt-siegel.de

Im Fokus: Die 1950er bis 1970er Jahre Werke aus der Sammlung Marli Hoppe-Ritter


In eigener Sache

Die Galerienlandschaft in der Metropolregion ist in Bewegung. Im Gegensatz zu den Galeriezentren im englischsprachigen Kulturraum ist es bei uns Usus, dass eine Galerie über viele Jahre standorttreu arbeitet. Nicht immer ist das möglich. Wer den Folder aufmerksam durchblättert wird feststellen, dass unser Kollege Sebastian Fath seine Galerieräume verloren hat. Es ist wie immer: erst wertet die Kultur ein Ambiente auf und plötzlich geht alles seinen merkantilen Gang. Die Luxussanierung triumphiert über das Bemühen in einer Stadt, anspruchsvolle Gegenwartskunst zu vermitteln. Sicherlich wird Sebastian Fath Contemporary in einem der nächsten Folder seinen neuen Standort bekanntgeben. Nach den Galerientagen ist vor dem Saisonstart. Auch dieses Jahr wieder und bereits zum 7. Mal werden die meisten der im Galerienverband organisierten Kollegen die Gelegenheit wahrnehmen, mit Ausstellungseröffnungen und besonderen Aktionen die Kunstsaison nach den Sommerferien einzuläuten. Ein Rundgang der sich lohnt, nicht nur am Vernissage-Freitag-Abend am 16.9. von 18-22 Uhr, sondern auch am Samstag (17.9.) haben die Galerien gemeinsam von 12–16 Uhr geöffnet. In Heidelberg Galerie Julia Philippi und in Mannheim die Galerien arthea, Kasten, Keller und märz galerie mannheim/ cube 4x4x4. Routinierte Galeriegänger wissen es längst und schauen auch auf die zeitversetzten Saisonstarts in unseren Nachbarstädten wie Karlsruhe oder Frankfurt. Es gibt viel zu sehen. Wir freuen uns auf Ihren Besuch: arthea – galerie am rosengarten, Sebastian Fath Contemporary, Galerie Marianne Heller, Galerie Linde Hollinger, Galerie Kasten, Galerie Keller, märz galerie mannheim/cube 4x4x4, Galerie Josef Nisters und Galerie Julia Philippi www.galerienverband-rhein-neckar.de Impressum Verantwortlich i.S.d.P. c/o Sebastian Fath Contemporary, Mannheim Das Copyright der abgebildeten Kunstwerke liegt, falls nicht anders vermerkt, bei dem betreffenden Künstler. Titel: Nakamura Takuo, Japan, Vase with Legs, Höhe 39cm, Galerie Heller, Heidelberg Layout: www.fresh-concept.com Druck: www.druckerei-schwoerer.de | Auflage: 8.000


galerie arthea

Vor über 20 Jahren gründete Dorothea Gänzler die Galerie arthea. Seit einigen Jahren ist sie neben dem Mannheimer Rosengarten, in der Stresemannstraße 4, tätig. Ihr Galerieprogramm umfasst Malerei, Skulpturen und Originalgraphik. Schwerpunkt ist dabei zeitgenössische Kunst. Wichtig ist für die Galeristin die stetige Spannung zwischen Altem und Aktuellem, Etabliertem und Aufstrebendem, Bekanntem und Überraschendem. Daher wird das Spektrum der Galerie kontinuierlich durch die Aufnahme neuer Künstler erweitert. Besonderen Wert legt Dorothea Gänzler dabei auf den direkten Kontakt und den Austausch mit den von ihr ausgestellten Künstlern. Kein Wunder also, dass viele ihrer Künstler aus der Region stammen und häufig in der Galerie anzutreffen sind. Mehrmals jährlich finden Einzel- oder Themenausstellungen in den hellen Galerieräumen statt. Zudem nimmt die galerie arthea seit 2005 an der artKARLSRUHE teil. i

Stresemannstr. 4 68165 Mannheim

 0621 - 16 79 292  0621 - 16 79 293

www.arthea.de mail@arthea.de Öffnungszeiten:

Di./Do./Fr. 14.00 - 18.30 Uhr Sa. 12.00 - 16.00 Uhr


Saisonstart 2011

16. September bis 14. Oktober 2011 CLAPEKO – Geordnete Kraft Neben frühen Arbeiten präsentieren wir einen Querschnitt durch das vielschichtige Werk des Künstlers. Das Spektrum reicht von Malerei über Plastik bis hin zu den „azulejos“, den bei einem Arbeitsaufenthalt in Portugal im vergangenen Jahr entstandenen Arbeiten auf Papier. CLAPEKO van der Heide gehört zu den Vertretern einer geometrischen Abstraktion. Thema seiner Arbeiten ist das Sichtbarmachen von Energie; ihre Bündelung, Ordnung und Konzentration. CLAPEKO, B-505, 1997 21. Oktober bis 21. November 2011 Gabi Streile, Werner Schmidt Späte Rosen – Frühe Himmel Oberkirch und Berlin bilden kontrastreiche Hintergründe für die von Natur und Fruchtbarkeit geprägten Bilder des Malerpaares, das nur selten zusammen ausstellt. Dabei ergeben die unterschiedlichen Ausdrucksformen eine so komplexe Welt der Farben und Formen, daß sich beide Sichtweisen gegenseitig außerordentlich bele- Gabi Streile, Rosen, ben. Virulente, gestisch vorgetra- 2010 gene Tänze schwerer Rosen lösen sich auf in duftenden Wolken frühmorgendlicher Himmel... STOP! Gabi Streile und Werner Schmidt tragen mit Selbstverständlichkeit vor, wie barocke Üppigkeit, gespiegelt in minimalistischer Strenge des Ausdrucks, Schönheit jenseits von Kitsch und Pathos ermöglicht. 29.10. bis 1.11.2011 ART.FAIR, Köln

Werner Schmidt, Großer Himmel, 2007


Sebastian Fath | Contemporary

Sebastian Fath I Contemporary wurde im März 2003 gegründet. Der Schwerpunkt des Programms liegt auf reduzierten Formen internationaler Gegenwartskunst. Die Galerie erweitert kontinuierlich ihr Programm durch die Aufnahme junger Nachwuchskünstler aus dem In- und Ausland. Das Spektrum reicht von Malerei, Fotografie, Bildhauerei bis hin zu Installationen und Videokunst. Jährlich finden bis zu zehn Ausstellungen statt. Daneben beteiligt sich die Galerie regelmäßig an Gemeinschaftsprojekten öffentlicher und privater Institutionen wie Galerien, Museen und Kunstvereinen sowie Privatsammlungen. Neben der Ausstellungstätigkeit berät die Galerie Sammler und Unternehmen im Aufbau und der Betreuung von Kunstsammlungen und der Ausstattung von Räumlichkeiten. In den vergangenen Jahren war die Galerie an der Art Cologne, Art Karlsruhe und Art Amsterdam beteiligt.

Danke für Ihr Interesse, Ihr Vertrauen und Ihre Unterstützung in 9 Jahren mit 84 Ausstellungen und 67 Künstlern in der Elisabethstraße 7. Seien Sie gespannt – wir gehen auf Wanderschaft mit: SEBASTIAN FATH CONTEMPORARY

i

Büro: Elisabethstr. 1 68165 Mannheim www.fath-contemporary.de fath@fath-contemporary.de Besuch nach Vereinbarung

 0621 - 76 444 00  0621 - 76 444 01


Galerie Marianne Heller

Blick in die Ausstellungsräume

Galerie Heller – die Galerie für zeitgenössische keramische Kunst. Seit 1978 präsentiert die Galerie Gefäße und Skulpturen der zeitgenössischen, internationalen Keramikkunst. In einer ständigen Ausstellung, sowie in besonderen Einzel- und Gruppenausstellungen werden aktuelle, internationale Standards und Entwicklungen aufgezeigt und einer breiteren Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Im 20. Jahr ihres Bestehens zog die Galerie nach Heidelberg und ist mit ihren hellen und luftigen Räumen und 180 qm großzügiger Ausstellungsfläche zu einer Attraktion im Zentrum der Stadt geworden. Darüber hinaus wurde sie im Laufe der Jahre ein internationaler Treffpunkt für Künstler, Sammler und all jene, die sich für aktuelle Kunst interessieren. Marianne Heller ist Mitglied der International Academy of Ceramics in Genf.

i

Friedrich-Ebert-Anlage 2  06221 - 61 90 90 69117 Heidelberg (Am Stadtgarten) www.galerie-heller.de info@galerie-heller.de Öffnungszeiten:

Di. - Fr. Sa.

11-13 + 14-18 Uhr 11.00 - 16.00 Uhr


4.September bis 9. Oktober Ein weiteres Mal: Japan zu Gast in Heidelberg

Japan war und ist, auch nach der Erdbebenkatastrophe, für die Studio-Keramik der Welt das Traumland, der Fluchtpunkt in der Perspektive vieler nationaler und internationaler Keramiker – im Grunde sind ohne den ostasiatischen Einfluß Entwicklung und Geschichte der künstlerischen Keramik nicht denkbar: Vorbild in technischer und ästhetischer Hinsicht, Hort an Vielfalt und einer tief in Tradition und Alltag verwurzelten Hochachtung vor Keramik. So ist denn nur konsequent, daß die Galerie Marianne Heller in Heidelberg als renommierteste Galerie für zeitgenössische keramische Kunst in Deutschland einen ihrer programmatischen Schwerpunkte in der Präsentation japanischer Spitzen-Keramik sieht. Ein weiteres Mal, nach der vorjährigen, überaus erfolgreichen Zusammenarbeit wird Marianne Heller in Kooperation mit der Yufuku-Galerie aus Tokio vom 4. September bis zum 9. Oktober 2011 vier herausragende Keramiker Japans ausstellen: Atsushi Takagaki, geb. 1946 Takuo Nakamura, geb. 1945 Katsumi Kako, geb. 1965 Yoko Imada, geb. 1971

23. Oktober bis 27. November Crossing Lines – Künstler aus Brasilien


galerie linde hollinger

Im Herzen von Ladenburg, in einem Barockpalais mit angegliedertem 100-jährigen Fabrikgebäude, zeigt die galerie linde hollinger auf über 320 qm Werke international bekannter Künstler/innen der etablierten Avantgarde. Die Förderung junger aufstrebender Künstler/innen ist ein ebenso großen Anliegen der Galerie wie Altbekanntes neu erlebar zu machen. Seit 1990 vertritt Linde Hollinger Positionen konkreter, konstruktiver und konzeptueller Kunst. Ständig vertreten: Renate Balda, Dieter Balzer, Werner Bauer, Nicholas Bodde, Hellmut Bruch, Inge Dick, Rita Ernst, Gerhard Frömel, István Haász, Rosa M Hessling, Axel Malik, Vera Molnar, Jan van Munster, Dimitry Orlac, Jürgen Paas, Michael Reiter, Gert Riel, Vera Röhm, Barbara Rosengarth, Bernhard Sandfort, Annette Sauermann, HD Schrader, Reiner Seliger, Peter Staechelin, Erwin Steller, Peter Weber, G.Y.Wu, Shizuko Yoshikawa u.a. i

Rheingaustr. 34 68526 Ladenburg

 06203 - 40 25 10

 06203 - 40 25 13

www.galerielindehollinger.de lh@galerielindehollinger.de Öffnungszeiten:

Mo. - Fr. 13.00 - 17.00 Uhr


17. September bis 16. Oktober 2011 Annette Sauermann – Installationen und Wandobjekte Stefan Rohrer – Installationen und Wandobjekte Eröffnung: Samstag, 17. September, 18 Uhr

Annette Sauermann

Stefan Rohrer

Annette Sauermann, 1957 in Essen geboren, lebt und arbeitet in Aachen. Thema der künstlerischen Arbeit von Annette Sauermann ist das Zusammenwirken unterschiedlicher Materialien in ihrer Wechselbeziehung zum Licht. In einer klaren geometrischen Formensprache verwendet sie kontrastreiche Werkstoffe wie Beton, Plexiglas, Lichtfilter und Papier. Die reliefartige Struktur ihrer Arbeiten erzeugt durch unterschiedlichen Tiefen und Höhen ein sich ständig wechselndes Licht- und Schattenspiel. Stefan Rohrer, 1968 in Göppingen geboren, lebt und arbeitet in Stuttgart. Stefan Rohrer verfremdet reale Objekte wie Autoteile, Motorroller und anderes in abstrahierte Gebilde, denen er narrative bzw. assoziative Titel wie ‚Carrera’, ‚Vespa’, ‚Schleudertrauma’ oder ‚Entzwei’ gibt. Auf ungewöhnliche Art und Weise lässt er zeitliche und räumliche Dimensionen von vermeintlichen Vorgängen in einen einzigen Moment zusammenfließen. Realität wird zur Fiktion und umgekehrt. Einige seiner Werke sind derzeit in der Ausstellung CAR CULTURE im ZKM Karlsruhe zu sehen. 29. Oktober bis 3. Dezember Wechselnde Wahrnehmung Gerhard Frömel mit Hellmut Bruch


Galerie Kasten

Blick in die Ausstellung Stefan Szczesny

Die Galerie Kasten wurde 1990 gegründet. Zahlreiche Künstler begleiten das Galerieprogramm seit den Anfängen. Die Bildhauer Hubertus von der Goltz, Hans Scheib, Wasa Marjanov und Andreas von Weizsäcker gehören ebenso dazu wie in der Malerei und Grafik Albert Borchardt, Christa Dichgans, Hartmut Neumann, Dagmar Roederer, Julia Steinberg und Stefan Szczesny. Für die Verbindung zur Fotografie dafür stehen Namen wie Richard Bram, Horst Hamann, Marie Préaud oder Gundula Schulze Eldowy. Künstler wie Johannes Brus stehen für interdisziplinäre künstlerische Strategien und markieren den medienübergreifenden Dialog zwischen Fotografie und Plastik. Die Erfahrung der Galerie ist nicht nur in der Vielzahl von Präsentationen innerhalb der eigenen Räume gewachsen, zahlreiche Ausstellungsprojekte in Kulturinstituten und Sammlungsvorhaben für Firmen konnten bisher realisiert werden. Aktualität in der Kunst und Kontinuität in der Galeriearbeit sind für uns die Eckpfeiler für eine erfolgreiche Mittlerposition zwischen Künstler und Publikum. i

Werderstr. 18 68165 Mannheim

 0621 - 40 70 38  0621 - 40 35 69

Di. - Fr. Sa.

14.00 - 19.00 Uhr 12.00 - 15.00 Uhr

www.galerie-kasten.de galeriekasten@aol.com Öffnungszeiten:


Saisonstart 2011

...bis zum 13. August 2011 Stefan Szczesny – eine Hommage zum 60. Geburtstag 16. September bis 29. Oktober 2011 Street Art – Contemporary Prints Saisonstart: Freitag, 16. September, 18-22 Uhr Galerienrundgang: Samstag 17. September, 12-16 Uhr In der öffentlichen Wahrnehmung von Arbeiten der StreetArt-Szene sind die Grenzen zwischen freiem Außen- und musealem Innenraum längst aufgehoben. Zumindest im anglizistischen Raum sind die Werke der Protagonisten längst zum selbstverständlichen Bestandteil privater und öffentlicher Sammlungen geworden. Gerade zeigt das Victoria & Albert Museum in London seinen umfangreichen Street-Art Bestand. Mit unserer Ausstellung wollen wir einen Beitrag zur Auseinandersetzung mit dem künstlerischen Phänomen anbieten. Zu sehen sind rund 50 Blätter von Dolk, Eelus, Shepard Fairey, Mr. Brainwash, Jermaine Rogers, Blek le Rat, Nomad u.v.a.

Simon Thompson, TOO MUCH ART WILL KILL YOU, 2007 Siebdruck, 48cm x 48cm


10.09. – 30.10.2011

BilDhauer treiBen‘s Bunt Hans Nagel, ER 4, 1965, Eisen lackiert, © VG Bild Kunst, Bonn 2011

10.09.— 30.10.2011

Der Garten zum QuaDrat 20.09 – 30.10.2011

Faszination WasserFarBe Ernst Ludwig Kirchner, Erna am Tisch, um 1930-32

www.pfalzgalerie .de


www.spektrum-karlsruhe.de

Karlsruher

Galerienrundgang Freitag, 16. September 2011

17–22 Uhr

Bode · Gedok · Gegenwart Ferenbalm-Gurbrü Station Kadel-Willborn · Knecht und Burster Karlheinz Meyer · Meyer Riegger Neue Kunst Gallery · Rottloff Schrade Karlsruhe · Schuermer Supper · Clemens Thimme Raimund Voegtle · Weingrüll Ettlingen: Heinz-Martin Weigand

10.9. - 9.10.2011 „Kunst in den Gewölben“ Christiane Maether. Kontinuität und Wandel, Zeichnung, Malerei, Bildhauerei, Katalog. 22.10. - 27.11.2011, 4.11. Museumsnacht Professor Wolfgang Reindel. 10. Todestag und Schülerin und Schüler: Sabine Amelung (Malerei, Zeichnung, Grafik), Chris Deter, Jürgen Hatzenbühler, Martin Liebscher, Peter Schlör, Claus Stolz (alle Fotografie)

Öffnungszeiten: Samstag: 15 - 18 Uhr, Sonntag: 14 - 18 Uhr. Kunstverein Germersheim e.V. im Zeughaus 76711 Germersheim www.kv-ger.de.vu


Erscheinung: Magazin Gallerienverband, 2011 85 mm x 190 mm

Wertstück USM Möbelbausysteme schaffen Einzelstücke mit bleibendem Wert. Fragen Sie nach detaillierten Unterlagen beim autorisierten Fachhandel.

georg seyfarth einrichtungen GmbH M1, 1 (Nähe Schloss), 68161 Mannheim Tel. 0621-13 05 1, Fax 0621-13 40 0 Augustaanlage 21-23, 68165 Mannheim Tel. 0621-46 09 75 5 Plöck 64, 69117 Heidelberg Tel. 06221-16 05 50, Fax 06221-24 86 9 seyfarth.mhm@freenet.de www.seyfarth-einrichtungen.de


Ludwigshafen/Mannheim

er

r.

-B

m

hu

-Sc

K.

h ac

15 16

Bis ma

aß tr rs fe nu ei Rh

A 650 › AK Ludwigshafen

rc

ks

tra

ß

e

H

gs ni ei

13 12 Kaise

ilh r- W

r. -St14 elm W

r.

r -B

e red

str.

e Ad K.-

ue na

tr aß e Speyer

KL OST

A6

zer

in Ma

Bahnhofstr.

Kaiserslautern

. Str

/

0 B4

Dudenho

fer Str

8

11 Dom

er

Str

.

B9

101

Re

EIN

nne

rs

RH

A 650 › AK Ludwigshafen

n La

da

u

1 Benzinoring

1

Galerie arthea

6

Galerie Keller

2

Sebastian Fath Contemporary

7

märz galerie mannheim

3

Galerie Marianne Heller

8

Galerie Josef Nisters

4

Galerie Linde Hollinger, Ladenburg

9

Galerie Julia Philippi

5

Galerie Kasten

B

39


AR

B 38 › Viernheim › Weinheim

pf alz br .

CK

Fr. - Eb ert -

Br.

Ku r

NE

Jos

ef-B

rau

n-U

Bas

fer

ser

Fre ss ga ss e

Ko

lpin

Tul

Ku ns tst r.

Au ga

Se c

tr.

sta

an

lag

e

he

tr.

en

ns

rte

k

18

er im

r zle

A 656 › Heidelberg

r. St

an tr.

rs

-M

.

Ott o-B ec k-S

gu

niz str .

rr

ise Ka

Au

Lei b

tz

ic

7

5

sk rle ül

fstr

r.

tr.

2

17 F r i e d r

ic h

Meerfe

u itte

ra St T r.

ldstr.

sho

tr.

gst

W erd ers

2

hsp

la

in g

tr.

1

Re

Hbf MA

B 36

3

nns

las

ße

6

ma

tr.

lds

nfe

i Kle

1 Elisabethstr. 2 Beethovenstr. 3 Rheindammstr.

Heidelberg N EC K

B 37

AR

Theater

9 19 Hauptstr.

‹Hbf

la er t-An Fr.-Eb

ge

Schloss

3

10

Pfalzgalerie

15

Reiss-Engelhorn-Museen

11

Kunstverein Speyer

16

Zephyr / bassermannhaus

12

Wilhelm-Hack-Museum

17

Kunsthalle Mannheim

13

Staatsphilharmonie

18

Mannheimer Kunstverein

14

Kunstverein Ludwigshafen

19

Heidelberger Kunstverein


2011 14.8.–11.9.

Galerien zu Gast im Kunstverein: Galerie Upart

25.9.–16.10.

Goldsmith College London: „So here we are“

28.10.–1.11. und 5.11.–6.11. Kunstmarkt 13.11.–4.12.

Comic im Kunstverein

11.12.2011– 15.1.2012

SvenPaustian: Fotografie

Kulturhof Flachsgasse 67346 Speyer Tel./Fax 06232 919858 kunstverein-speyer@web.de www.kunstportal-pfalz.de Öffnungszeiten: Di. bis So., von 11.00 bis 18.00 Uhr

KUNSTVEREIN SPEYER KULTURHOF FLACHSGASSE


Kunst- und Kulturprojekt Ausstellung mit umfangreichem spartenübergreifenden Begleitprogramm | 27.08.2011 – 17.09.2011 Vernissage: Samstag 27.08.2011, 16.00 Uhr

Hans Michael Franke Steinskulpturen

Mario Klinger Fotografie

Peter Lang Malerei

Stadthalle, Rathausstr. 3, 68766 Hockenheim Öffnungszeiten: Di-Sa 16.00 – 19.00 Uhr So 11.00 – 13.00 Uhr, 16.00 – 19.00 Uhr

www.kunstverein-hockenheim.de gisela.spaeth@freenet.de | Fon: 06205-6850

KUNSTVEREIN VIERNHEIM Kunstverein Viernheim / Gewölbekeller (Hügelstr.24) und Kunsthaus Viernheim (Rathausstr. 36)

ART´S POSSIBLE Studierende Berlin-Weissensee 19.08. - 17.09.11 Kunsthaus Viernheim u. Gewölbekeller

VERONIKA WITTE Installation / Video / Zeichnung 23.09. - 22.10.11 Kunsthaus Viernheim, Rathausstr. 36

GÜNTER ZINT Fotografie 28.10. - 26.11.11

Kunsthaus Viernheim, Rathausstr. 36

fon: 06204-6080369 orgabuero@kunstverein-viernheim.de www.kunstverein-viernheim.de

Öffnungszeiten: do + fr 15 -18 sa 10-13


Galerie Keller

Blick in die Ausstellung Gerda Bier / Sibylle Schlageter 2011

Die Galerie Keller wurde 2003 auf dem Lindenhof in der Rheindammstraße 50 gegründet. Der Schwerpunkt des Ausstellungsprogramms liegt bei plastischen Arbeiten namhafter Künstler des 20. und 21. Jahrhunderts. Von der Kleinplastik bis zur Skulptur im Außenbereich liegen die Werke zwischen Figuration und Abstraktion. Plastiken aus Bronze, Stein, Holz, Eisen, Cortenstahl und Glas werden ergänzt von Zeichnungen, Collagen, Stahlprägedrucken und Malerei. In der Galerie finden Sie ständig Arbeiten von folgenden Künstlern: Jörg Bach, Gerda Bier, Christoph Böllinger, Anna Comellas, Menno Fahl, Helga Föhl, Hans Michael Franke, Armin Göhringer, Friedemann Grieshaber, Jens Gussek, Clemens Heinl, Thomas Kleemann, Jürgen Knubben, Izumi Kobayashi, Harry Meyer, Rainer Nepita, Walter Neusch, Waldemar Otto, Franziska Schemel, Reinhard Scherer, Sibylle Schlageter, Georg Seibert, Matthias Will, Gerd Winter und Stephan Wurmer. i

Rheindammstr. 50 68163 Mannheim

 0621 - 82 83 821  0621 - 82 50 38

www.galeriekeller.de info@galeriekeller.de Öffnungszeiten:

Di. - Do. Fr. - Sa.

14.00 - 18.00 Uhr 11.00 - 15.00 Uhr


Saisonstart 2011

Im August ist die Galerie nur auf Anfrage geöffnet. 16. September bis 22. Oktober 2011 Gertrude Reum / Werner Zeh Saisonstart: 16. September, 18-22 Uhr Galerienrundgang: 17. September, 12-16 Uhr Werner Zeh arbeitet in satten Farben, teilweise mit Beimischungen von Sand und Erde und aufgeklebtem Papier oder Kartonage. Es entstehen reliefartige Kompositionen, die vor allem mit ihrem haptischen Reiz die Blicke des Betrachters in den Bann ziehen.

Gertrude Reum o.T., 2004, Chromnickelstahl

Werner Zeh zusammen wachsen

Vom 28. - 30.10.2011 nehmen wir zum 2. Mal an der C.A.R. teil. Die contemporary art ruhr findet auf dem Gelände „Welterbe Zollverein“ in Essen statt. (Unser Messestand ist in dem Gebäude des red dot design museum) 5. November bis 17. Dezember 2011 Stephan Wurmer – Holzskulpturen bis 8. Januar 2012 im Rahmen der ZKM Car Culture steht der Käfer – ein deutsches Wunder von Georg Seibert auf dem Bahnhofsvorplatz von Karlsruhe.


märz galerie mannheim

Ausstellung FARBLINIE 2011, Susanne Lyner / Gisela Hoffmann

In ihrem Programm in der Beethovenstrasse mit konstruktiv-konkreter, nonfigurativer Kunst bezieht die märz galerie mannheim eine klare Position.Themen zu Malerei und Grafik werden durch Ausstellungen mit Wandobjekten und Kleinskulpturen ergänzt. In der Mischung von Einzelausstellungen und thematischen Ausstellungen können unterschiedliche Aspekte aufgezeigt und Arbeiten von etablierter und sogenannter junger Kunst präsentiert werden. cube 4x4x4 Parallel zur märz galerie mannheim ist ca. 15 Minuten entfernt der cube 4x4x4, ein kleiner Raum für Installationen mit raumbezogenen, experimentellen Konzepten – Kunst, die in den Raum eingefügt oder für den Raum konzipiert wird. Der cube 4x4x4 findet inzwischen mit seinen besonderen Installationen grosse Akzeptanz und Beachtung. 2011 entstehen von Rüdiger Preisler, Siegfried Kreitner/ Annegret Hoch, Vera Molnar/Dominik Stauch, Kumiko Kurachi und Nicola Rae Installationen i

Beethovenstr. 18 www.maerz-galerie68165 Mannheim mannheim.de b.heinecke@maerz 0621 - 41 22 37  0621 - 42 960 42 galerie-mannheim.de Öffnungszeiten: Mi. - Fr. 14.00 - 19.00 Uhr Sa. 11.00 - 16.00 Uhr cube4x4x4 Do. - Fr. 16.00 - 19.00 Uhr Sa. 12.00 - 16.00 Uhr


Saisonstart 2011

märz galerie mannheim, Beethovenstr. 18 16. September bis 23. Oktober 2011 Rita Rohlfing – Wandobjekte Eröffnung: Freitag, 16. September, 19-22 Uhr

cube4x4x4 Augartenstr. 68

16. September bis 23. Oktober 2011 Kumiko Kurachi – Installation Eröffnung: Freitag, 16. September, 19-22 Uhr

Vorankündigung: 11.11. bis 17.12.2011 minimal (Kleinobjekte) Nicola Rae – Installation


Galerie Josef Nisters

Blick in die Ausstellung Renato Oggier – Augenblicke

Die Galerie Josef Nisters wurde 1999 gegründet. Nunmehr hat sie ein neues Domizil in der Bahnhofstr. 29. Ihre Zielsetzung, internationale aktuelle Kunst zu präsentieren neue Positionen und Tendenzen aufzuzeigen, findet in einem vielfältigen Programm Ausdruck. Den Schwerpunkt Malerei erweitern Graphik, Fotografie, Skulptur und Installation. Die Begegnung mit Kunst und die Vermittlung zwischen Künstlern und Rezipienten wird durch Ausstellungen in den Galerieräumen, an externen Orten oder durch Teilnahme an internationalen Kunstmessen erreicht. Daneben betreut die Galerie Kunstsammlungen oder berät Unternehmen oder Sammler beim Aufbau derselben sowie bei der Ausstattung von Räumlichkeiten. Neben den Wechselausstellungen werden in den Galerieräumen auch ständig Werke der Künstler der Galerie präsentiert – u.a. von Jesús Algovi, Katja Butt, Johannes Gervé, Monica Hansebakken, Otto Heigold, Michael Heinlein, Tina Juretzek, Norbert Klora, Maria Maier, Hanspeter Münch, Hans Nopper, Li Portenlänger, Gert Sachs, Martin Sander, Jirˇí Vincenc Slavícˇek, Susanne Zuehlke und Dieter Zurnieden. i

Burgstraße 1A 67346 Speyer

www.galerie-nisters.de galerie-nisters@t-online.de Öffnungszeiten:

Di. - Fr. Sa.

 06232 - 62 11 48  06232 - 62 11 72 0176 - 62 37 35 03 14.00 - 18.00 Uhr 11.00 - 15.00 Uhr


9. September 2011 ab 18.00 Uhr Eröffnung der neuen Galerieräume in Speyer Burgstraße 1A


Galerie Julia Philippi

Blick in die Ausstellung Alf Schuler

Galerie Julia Philippi hat 2008 neue Ausstellungsräume in Heidelberg bezogen. Mit der Galeriearbeit aufgewachsen (1967 gründeten meine Eltern Galerie Monika Beck in Homburg/Saar) habe ich 1992 die Galerie Julia Philippi in Dossenheim bei Heidelberg gegründet. Ausstellungstätigkeit bis 1995 und Mitherausgeber der Edition Monika Beck, ab 1996 verstärkt Kunstberatung. Das Spektrum internationaler Gegenwartskunst umfasst Malerei, Fotografie, Plastik, Installationen und Neue Medien. Mein Anliegen ist es, unterschiedliche Positionen zeitgenössischer Künstler vorzustellen, wie auch durch Gegenüberstellung einen Dialog anzubieten. Die Galerie hat ein vielfältiges Angebot an Unikaten und Originalgrafiken etablierter internationaler Künstler wie auch von Nachwuchskünstlern. Zur Ausstellungstätigkeit kommt ein weiterer Bereich hinzu - Beratung von Privatpersonen und Unternehmen im Aufbau von Kunstsammlungen und Ausstattung von Geschäftsräumen mit zeitgenössischer Kunst. i

Hauptstraße 4 69117 Heidelberg

 06221 - 86 73 844  06221 - 86 73 843

www.galerie-julia-philippi.de info@galerie-julia-philippi.de Öffnungszeiten:

Do. - Fr. Sa.

16.00 - 20.00 Uhr 12.00 - 16.00 Uhr


Saisonstart 2011

...bis 17. September 2011 Alf Schuler – Wandstücke Alf Schuler arbeitet nicht nur mit einfachem Material, das jeder kennt: Schnur, Flachstahl und Eisenrohren, sondern versucht möglichst wenig am Material zu verändern, er kombiniert nicht mehr als zwei Materialien. So kommt er auch mit wenigen elementaren geometrischen Grundformen aus. Die Formen sind überschaubar und die umschriebenen Flächen-Körper streben eine klare und einfache Aussage an. Die Einfachheit verfolgt das Ziel einer Steigerung unserer Empfindsamkeit für optische Erfahrungen. Er zwingt uns in der Beschäftigung mit seinen Arbeiten, sich mit einfachen Phänomen auseinanderzusetzen, kleinste Veränderungen und Vorgänge wahrzunehmen. Zum Saisonstart am 16. September 2011 ist die Galerie von 18 bis 22 Uhr geöffnet! 25. September bis 2. Dezember 2011 Christoph Loos – „causa sui (I)“ Eröffnung: Sonntag, 25. September, 16.00 Uhr Christoph M. Loos (*1959) studierte Bildhauerei, Philosophie und Freie Graphik, u.a. an der Kunstakademie Düsseldorf. Loos arbeitet vornehmlich im Medium Holzschnitt, jedoch nicht im klassischen Sinn: Seine Arbeiten leben von der Auslotung der Grenzen dieses Mediums, indem diese ständig neu definiert werden. Das betrifft in einer Art Urgeste das Verhältnis von Druck und Druckstock, die selben Ursprungs sind, indem mittels Schälung eines Baumstammes zu bedruckendes Blatt und druckende Walze erzeugt werden. Es meint aber auch den Schritt, mit dem ursprünglich rein graphischen Medium rauminstallativ und ortspezifisch umzugehen. Überdies wird in den jüngeren Arbeiten das Medium selbst Christoph Loos formal reflektiert. „Moira #3“, Holzschnitt, Zeichnung und Ochsenblut auf Espenblattholz mit Druckstöcken, 2010


photo by Thommy Mardo

OSKA ISCHIKO Heide OST Yukai Helene Clement Monies Faliero Sarti Ewa iWalla

Mode f端r Individualisten Untere Strasse 2 69117 Heidelberg Tel.: 06221/162625 www.ezati.de


Anzeige RB 190 x 85 mm:Layout 1

04.07.2011

21:41 Uhr

Reiserer Biesinger Rechtsanwälte

Die Rechtsanwälte Dr. Kerstin Reiserer und Dr. Karl Benedikt Biesinger haben im Juni 2005 die Sozietät RB Reiserer Biesinger gegründet und im Jahre 2007 in die heutige RB Reiserer Biesinger Rechtsanwaltsgesellschaft mbH überführt. Dank erfreulich starken Wachstums beschäftigt die Rechtsanwaltsgesellschaft heute bereits mehr als 20 Mitarbeiter. Die Kanzlei Reiserer Biesinger berät mittelständische sowie große Unternehmen in allen wirtschaftsrechtlichen Angelegenheiten mit Schwerpunkten im Arbeitsrecht, Handels- und Gesellschaftsrecht, gewerblichen Rechtsschutz, Finanz- und Kapitalmarktrecht, M&A, Immobilienrecht und Steuerrecht. Ein Grundbaustein der anwaltlichen Beratungstätigkeit ist die interdisziplinäre Zusammenarbeit mit Steuerberatern, Wirtschaftsprüfern und qualifizierten Unternehmensberatern. ...

RB Reiserer Biesinger Rechtsanwaltsgesellschaft mbH Sofienstraße 21 · 69115 Heidelberg · Telefon 0 62 21 - 4 34 16 - 0 www.rb-heidelberg.com


ANWALTSKANZLEI DR. MÜLLER Ihre Kanzlei für > Arzt-/Arzthaftungsund Medizinrecht > Bau- und Immobilienrecht > Urheber-/Markenrecht > Versicherungsrecht

Kontakt und Information: www.drmuellerlaw. de Telefon (06 21) 1 78 50 00 Lameystraße 2 68165 Mannheim

DR. MAIKE-TJARDA MÜLLER Rechtsanwältin Fachanwältin für Medizinrecht


Anzeige 85x190:85x190

Flyer

24.10.2008

11:41 Uhr

Seite 1

Briefhüllen

Briefbogen

Kataloge Visitenkarten

Folder

Prospekte

Plakate Mappen

Broschüren Druckerei Schwörer Offsetdruck | Digitaldruck Kartonverarbeitung Bensingerstraße 1 68199 Mannheim Tel. 06 21 | 81 63 69 Fax 06 21 | 82 61 81 info@druckerei-schwoerer.de www.druckerei-schwoerer.de


Philharmonische:Konzerte Saison 2011-2012

Karl-Heinz Steffens

afen u Ludwigsh Im Pfalzba onzert onisches:K .30 Uhr 1. Philharm . September 2011, 19 28 , h Mittwoc r rto, Klavie Tzimon Ba teffens, Dirigent S Karl-Heinz Ravel , n ve o th e e B onzert onisches:K 0 Uhr 2. Philharm November 2011, 19.3 9. , h c o t n tw e it M irig hlivanian, D George Pe Mahler onzert hr onisches:K 3. Philharm . Februar 2012, 19.30 U 11 , g a st r m e a vi S kirova, Kla Elena Bash teffens, Dirigent S z Karl-Hein Bart贸k , Beethoven onzert onisches:K 4. Philharm M盲rz 2012, 19.30 Uhr Sonntag, 4. meister, Violoncello in Bruno We hiff, Dirigent c S h c ri in hms He demith, Bra Weber, Hin 21 504 25 58 Tickets: 06 ts: 0621 59 90 90 n e m e Abonn onie.de tsphilharm a ta .s w w w


Profile for Galerienverband  Rhein-Neckar

Galerienverband Rhein-Neckar, Veranstaltungen August - Oktober 2011  

Kunst, Ausstellungen in Galerien, Museen und Kunstvereinen in der Metropolregion Rhein Neckar, Heidelberg, Ladenburg, Ludwigshafen, Mannheim...

Galerienverband Rhein-Neckar, Veranstaltungen August - Oktober 2011  

Kunst, Ausstellungen in Galerien, Museen und Kunstvereinen in der Metropolregion Rhein Neckar, Heidelberg, Ladenburg, Ludwigshafen, Mannheim...

Advertisement