Page 1

August September Galerien, Museen & Kunstvereine in der Metropolregion Rhein-Neckar

Oktober 2017


GERDI GUTPERLE

GARTEN EDEN 19.09.2017 bis 04.02.2018

KUNSTRAUM GERDI GUTPERLE Heidelberger Straße 9 • 68519 Viernheim Freitag bis Sonntag 14.00-18.00 Uhr www.kunstraum-gerdi-gutperle.de


In eigener Sache

Kunst ist ein Lebenselexier Jede Ausstellung bietet, immer wieder neu, eine Auseinandersetzung mit den Kunstwerken. Es ist auffallend, dass heute die Grenzen zwischen den Disziplinen viel durchlässiger sind - Künstlerinnen und Künstler arbeiten vermehrt nicht nur bildnerisch, sondern auch inszenatorisch, akustisch, filmisch, literarisch und haben solcherart ihre Ausdrucksmittel enorm ausgeweitet. Kunst stimuliert nicht nur unser Sehen und Denken, sondern bietet Erleben und Partizipieren an. Tatsächlich braucht Kunst alle unsere Sinne, unseren Verstand und unsere Empfindung, denn sie wirkt durch unser Bewusstsein und durch unsere Vorstellungskraft. Sie hebt die Dinge in die Anschauung und stellt sie nicht bloß in den Blick. Die Galerien des Galerienverbandes Rhein-Neckar und die Museen und Kunstvereine in der Metropolregion bieten ein vielfältiges Kunstprogramm. Wir laden Sie herzlich zum Besuch und Auftanken ein. GEMEINSAM FÜR DIE KUNST: galerie arthea, Döbele Kunst Mannheim, Sebastian Fath Contemporary, Galerie Marianne Heller, galerie linde hollinger, Galerie Kasten, märz galerie mannheim / cube 4x4x4, Galerie Josef Nisters, Galerie Julia Philippi, Galerie UP ART, Galerie Peter Zimmermann und Galerie Zulauf Weitere Informationen finden Sie unter: www.galerienverband-rhein-neckar.de

Der Galerienverband Rhein-Neckar in:

im App Store und bei Google Play m.artmapp.net

Impressum Verantwortlich i.S.d.P. c/o Sebastian Fath Contemporary, Mannheim, info@galerienverband-rhein-neckar.de. Das Copyright der abgebildeten Kunstwerke liegt, falls nicht anders vermerkt, bei dem betreffenden Künstler; Titelbild: Helge Leiberg, Morgens am Meer 2014, Acryl auf Leinwand, 165x140 cm; Satz: fresh-concept.com; Druck: druckereischwoerer.de; Auflage: 7.500


galerie arthea

Installation neuer Bilder im Kunstverein Mannheim, Galerientage 2012, Bilder und Foto Werner Schmidt.

Dorothea Gänzler gründete die galerie arthea 1987. Nach knapp 20 Jahren in Wiesloch war sie von 2007 bis 2016 mit ihrer Galerie am Mannheimer Rosengarten. Mittlerweile hat die Galerie ihren Sitz in Nußloch. Für Ausstellungen werden immer interessante Orte und Räume für die Werke der vertretenen Künstler gesucht. Das Galerieprogramm umfasst Malerei, Skulpturen und Originalgraphik. Schwerpunkt ist dabei zeitgenössische Kunst. Vertretene Künstler: Otmar Alt, Horst Antes, Beate Bitterwolf, Alexandra Deutsch, Klaus Fußmann, Hannes Helmke, Charlotte Herzog von Berg, Petr Hrbek, Dieter Kränzlein, Rainer Kriester, Bruno Kurz, Hermann Lederle, Ingeborg van Loock, Werner Neuwirth, Paul Quick, Thomas Reifferscheid, Werner Schmidt, Karl Schwarzenberg, Gabi Streile, Sibylle Wagner, Susanne Zuehlke i

Höllweg 12 69226 Nußloch www.arthea.de mail@arthea.de

 0171-9950147


Karl Schwarzenberg, Numerisches Feld, 2017, Öl auf Leinwand, je 30x30cm

13. bis 15. Oktober 2017 Galerientage des Galerienverbands Rhein–Neckar im Speyerer Kulturhof Flachsgasse

Termin bitte vormerken: Mitte November bis Mitte Dezember 2017 „Drei aus dem Schwarzwald“, Gabi Streile und Werner Schmidt als Gastkünstler bei der Atelierausstellung von Karl Schwarzenberg in Mannheim, Tullastraße 14.

Informationen über Ausstellungen und Aktivitäten der Galerie arthea finden Sie unter www.arthea.de Danke für Ihr Interesse.


Döbele Kunst Mannheim

Teilansicht des großen Schauraumes zur Ausstellung „Trotz Alledem“

Döbele Kunst Mannheim widmet sich der Klassischen Moderne und ausgewählten zeitgenössischen Positionen. Hedwig und Johann Döbele heben das Ost-West-Denken in der Kunst auf. Maßstab bleibt die tradierte, erkennbare Qualität. i

Leibnizstraße 26 68165 Mannheim

 0621 - 79943078  0174 - 1663050

www.doebele-kunst.de jd@doebele-kunst.de Öffnungszeiten:

Do. + Fr. Sa.

14.00 - 19.00 Uhr 12.00 - 16.00 Uhr


22. Juli bis 26. August 2017 „Trotz Alledem“ – Bilder und Skulpturen von Ralf Kerbach, Helge Leiberg, Hans Scheib, Cornelia Schleime und Reinhard Stangl

Helge Leiberg, Öl auf Lw.

Ralf Kerbach, Öl auf Lw.

16. September bis 21. Oktober 2017 „Igor Oleinikov“ – neue Bilder

Igor Oleinikov, Öl auf Lw.


Sebastian Fath | Contemporary

Detail einer Arbeit von Ken’ichiro Taniguchi in der Ausstellung „Hecomi Study #33“ (Juni/Juli 2017)

Sebastian Fath | Contemporary wurde im März 2003 gegründet. Seit April 2015 befindet sich die Galerie in der 1899 erbauten Villa des Chemikers und Unternehmers Georg Otto Giulini in der Mannheimer Werderstraße mit Blick auf die Christuskirche. Der Schwerpunkt des Programms liegt auf reduzierten Formen internationaler Gegenwartskunst sowie dem Handel mit Kunst des 20. Jahrhunderts. Die Galerie erweitert kontinuierlich ihr Programm um junge Nachwuchskünstler aus dem In- und Ausland. Das Spektrum reicht von Malerei, Fotografie, Bildhauerei bis hin zu Installationen und Videokunst. Jährlich organisiert Sebastian Fath | Contemporary bis zu zehn Ausstellungen. Daneben beteiligt sich die Galerie an Projekten öffentlicher und privater Institutionen wie Galerien, Museen und Kunstvereinen sowie Privatsammlungen. Darüber hinaus berät die Galerie Sammler und Unternehmen im Aufbau und der Betreuung von Kunstsammlungen und der Ausstattung von Räumen. i

Werderstr. 38 68165 Mannheim

 0621 - 76 444 00  0621 - 76 444 01

www.fath-contemporary.de fath@fath-contemporary.de Öffnungszeiten:

Do. u. Fr. Sa.

14.00 - 19.00 Uhr 12.00 - 16.00 Uhr


Samstag, 19. August 2017 12 bis 24 Uhr ART ON TOUR SECHS ORTE, SECHS WERKE An sechs außergewöhnlichen Orten in Mannheim zeigt die Galerie Sebastian Fath Contemporary sechs außergewöhnliche Kunstwerke. Wo genau? Weitere Infos gibt’s kurz vor Art on Tour im Netz auf www.fath-contemporary.de sowie bei Facebook und Instagram.

16. September bis 28. Oktober 2017 MARTIN WILLING BEWEGTE SKULPTUREN Eröffnung: 16. September, 18 Uhr

11. November bis 16. Dezember 2017 ANDREAS KOCKS PAPERWORKS Eröffnung: 11. November, 18 Uhr


Galerie Marianne Heller

Blick in die Ausstellungsräume

Galerie Heller – die Galerie für zeitgenössische keramische Kunst. Seit 1978 präsentiert die Galerie Gefäße und Skulpturen der zeitgenössischen, internationalen Keramikkunst. In einer ständigen Ausstellung, sowie in besonderen Einzel- und Gruppenausstellungen werden aktuelle, internationale Standards und Entwicklungen aufgezeigt und einer breiteren Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Im 20. Jahr ihres Bestehens zog die Galerie nach Heidelberg und ist mit ihren hellen und luftigen Räumen und 180 qm großzügiger Ausstellungsfläche zu einer Attraktion im Zentrum der Stadt geworden. Darüber hinaus wurde sie im Laufe der Jahre ein internationaler Treffpunkt für Künstler, Sammler und all jene, die sich für aktuelle Kunst interessieren. Marianne Heller ist Mitglied der International Academy of Ceramics in Genf.

i

Friedrich-Ebert-Anlage 2  06221 - 61 90 90 69117 Heidelberg (Am Stadtgarten) www.galerie-heller.de info@galerie-heller.de Öffnungszeiten:

Di. - Fr. Sa.

11-13 + 14-18 Uhr 11.00 - 16.00 Uhr


9. Juli bis 20. August 2017 DEUTSCHE KERAMIKKUNST – GRUPPE ´83 Die seit 34 Jahren existierende Gruppe 83 ist die langlebigste Künstlervereinigung, die es in Deutschland jemals gegeben hat. Alle Künstlerinnen und Künstler der Verbindung arbeiten plastisch, lassen sich aber durch kein inhaltliches oder ästhetisches Programm in ihrer individuellen Aussage beschneiden.

1. Oktober bis 26. November 2017 Shigekazu Nagae – Porzellankunst aus Japan „Unglaublich schier mutet an, wie weit der japanische Keramiker Shigekazu Nagae (*1953) mit seinen Werken das Material Porzellan geradezu entwirklicht – mit Fug und Recht gilt er heute als einer der weltweit führenden Avantgardisten in diesem sehr speziellen Materialbereich.“


galerie linde hollinger

Im Herzen von Ladenburg, in einem Barockpalais mit angegliedertem 100-jährigen Fabrikgebäude, zeigt die galerie linde hollinger auf über 400 qm Werke von Künstler/innen der etablierten Avantgarde. Neben Einzelausstellungen international bekannter Künstler aus dem Bereich konkreter, konzeptioneller Kunst arbeiten wir gerne mit jungen, avangardistischen Künstlern um bereits Bekanntes und Neues in immer neuen Spannungsfeldern zu präsentieren. Ständig vertreten: Renate Balda, Dieter Balzer, Horst Bartnig, Werner Bauer, Anne Böhnke, Nicholas Bodde, Hellmut Bruch, Anne Blanchet, Michael Danner, Inge Dick, Madeleine Dietz, Selçuk Dizlek, Rita Ernst, Gerhard Frömel, Christiane Grimm, István Haász, Rosa M Hessling, Sebastian Hempel, Axel Malik, Dora Maurer, Vera Molnar, Manfred Mohr, Mehdi Moutashar, Jan van Munster, Lazslo Otto, Jürgen Paas, Michael Reiter, Gert Riel, Vera Röhm, Barbara Rosengarth, Reinhard Roy, Babak Saed, Bernhard Sandfort, Annette Sauermann, Diet Sayler, HD Schrader, Reiner Seliger, Turi Simeti, Peter Staechelin, Erwin Steller, Peter Weber, G.Y.Wu, Shizuko Yoshikawa u.a. i

Rheingaustr. 34 68526 Ladenburg

 06203 - 67 30 783  0171 - 58 00 932

www.galerielindehollinger.de lh@galerielindehollinger.de Öffnungszeiten Do. - Fr. Sa.

15.00- 19.00 13.00- 17.00


16. September bis 28. Oktober 2017 Anne Blanchet – neue Light Drawings Rita Ernst – Projekte und neue Bilder

Rita Ernst

Anne Blanchet

Licht + Raum Anne Blanchet und Rita Ernst beschäftigen sich in ihren Werken mit der visuellen Wirkung von Licht in besonderen räumlichen Situationen. Wir stellen neue Werke aus der Serie „Light Drawings“ von Anne Blanchet aus. Licht und Schatten ‚zeichnen’ in einem transluzenten Material die von ihr eingeschnittenen Linien nach. Es ist das Licht, das die Flächen und Linien in ständiger Bewegung hält und sie immer wieder von neuem modelliert und optisch wahrnehmbar macht. Bei den Malereien von Rita Ernst sind Grundrisspläne und Architekturfotografien der Ausgangspunkt für ihre abstrakt konkreten Kompositionen. Für ihr Projekt „Imagination Mies“ hat sich die Künstlerin mit verschieden Bauten des bedeutenden Architekten Mies van der Rohe auseinandergesetzt und in ihre eigene Bildwelt übersetzt. Ein weiteres Projekt sind die Licht-Schatten-Projektionen in architektonischer Umgebung, die sie in Linien und Flächen überträgt und so eine mehr durch die Vertikale geprägte Bildanlage gewinnt.


Galerie Kasten

Blick in die Ausstellung Faces

Die Galerie Kasten wurde 1990 mit dem Ziel gegründet, zeitgenössische Kunst mit den Schwerpunkten Malerei, Skulptur, Fotografie und Druckgraphik durch Ausstellungen und Messeteilnahmen zu fördern. Alle von der Galerie vertretenen künstlerischen Positionen repräsentieren eine unverwechselbare Handschrift und erfüllen klassische Qualitätskriterien. Wir legen Wert auf die Nachhaltigkeit der künstlerischen Kontinuität. Ein weiterer Schwerpunkt der Galeriearbeit liegt in der Präsentation und Vermittlung von druckgraphischen Arbeiten aus der internationalen Street- und Urban-Art-Szene. Die Erfahrung der Galerie ist nicht nur in der Vielzahl von Präsentationen innerhalb der eigenen Räume gewachsen, zahlreiche Ausstellungsprojekte in Kulturinstituten und Sammlungsvorhaben für Firmen konnten bisher realisiert werden. Aktualität in der Kunst und Beständigkeit in der Galeriearbeit sind für uns die Eckpfeiler für eine erfolgreiche Mittlerposition zwischen Künstler und Publikum. i

Werderstr. 18 68165 Mannheim

www.galerie-kasten.de galerie.kasten@gmail.com Öffnungszeiten:

 0621 - 40 70 38  0621 - 40 35 69 www.signedprints.de

Do. + Fr. Sa.

14.00 - 19.00 Uhr 12.00 - 15.00 Uhr


RYCA, Creepy Smiley, 2017, Spraypaint

8. September bis 25. November 2017 Eröffnung am 8. September 2017 um 19 Uhr Don‘t worry, be happy Wir leben in schwierigen Zeiten. Können wir uns überhaupt noch ein positives Lebensgefühl bewahren und angstfrei auf die Welt schauen? Die Künstler der Urban Art reagieren und visualisieren unmittelbar Veränderungen des Alltages. Die von Agitprop, Pop Art, Punk, Comic und Culture Jamming beeinflussten Statements sind weit mehr als nur ein urbanes Kommunikationsphänomen, das inzwischen nicht nur draußen auf den Straßen stattfindet, sondern immer mehr auch drinnen in Ausstellungsräumen und im privaten Umfeld. Was auf den ersten Blick zuerst ganz niedlich und witzig erscheint, bekommt beim zweiten Blick einen kritischen, bissigen Charakter. Mit Arbeiten von David Spiller, Mr. Brainwash, Eelus, El Pez, Faile, RYCA, Curtis Kulig, Shepard Fairey, POSE, Penny u.a.


Pollock der Ältere Meister der Farbe 23.08. - 29.10.2017

„Felix Haspel – Formen des Textilen von der Tapisserie bis zur Betonskulptur“ 22.07.2017 – 13.08.2017 (Eröffnung 22.07. 16 h) Stadthalle, Rathausstraße 3 Mi – So 17 – 19 Uhr Isa Dahl – Malerei 14.10.2017 – 05.11.2017 (Eröffnung 14.10. 16 h) Wasserturm, Wasserturmanlage 1 Fr – So 16 – 18 Uhr

Felix Haspel

Isa Dahl

Alle Veranstaltungen finden in 68766 Hockenheim statt. www.Kunstverein-hockenheim.de / gisela.spaeth@freenet.de 06205-2557868 oder 06205-101124


MAN N H E I M E R KU N STVE R E I N

23 07 — 20 08 R A L F K E R B AC H / H E L G E L E I B E R G / HANS SCHEIB / CORNELIA SCHLEIME / R E I N H A R D S TA N G L MALSTRÖME [Malerei, Skulptur]

25 08 — 03 09 CA P T C H A D E S I G N F E S T I VA L NEXUS Fakultät für Gestaltung Hochschule Mannheim [Mixed Media]

10 09 — 15 10 P E T E R SAU E R E R / TRUDE FRIEDRICH W E C H S ELW I R KU N G [Holzarbeiten]

22 10 — 19 11 FA K U LTÄT F Ü R G E S TA LT U N G I M WO RT D ER » B I L D «

2017

Mannheimer Kunstverein e. V. Augustaanlage 58 68165 Mannheim Öffnungszeiten Di — So, 12 — 17 Uhr Führung An Sonntagen um 15 Uhr

[Mixed Media] Kunstverein_Anz85x94mm_2017 14.07.17 12:12mannheimer Seite 1 -kunstverein.de

25.06.-13.08.

Heiko Börner | Elke Zauner Sichten und Fluchten, Skulptur | Malerei

25.08.-01.10.

Landschaften – Aus Speyerer Ateliers

13.10.-15.10.

3. Galerientage des Galerienverbandes Rhein-Neckar

22.10.-19.11.

RE_FORMATION_EN

03.12.-10.01.

Dagmar Roederer Fernöstliche Bilderwelten | Malerei und Arbeiten auf Papier

Kulturhof Flachsgasse 67346 Speyer Tel./Fax 06232 919858 info@kunstverein-speyer.de www.kunstverein-speyer.de Öffnungszeiten: Do. bis So. 11.00 bis 18.00 Uhr Der Eintritt ist frei!

KUNSTVEREIN SPEYER KULTURHOF FLACHSGASSE


märz galerie mannheim

Raumfoto (Katrin Schwab) der Dokumentation von Vera Röhm. Die Ausstellung geht noch noch bis zum 2.8.2017

Die märz galerie mannheim ist umgezogen. Seit dem 19.9.2015 ist sie am selben Ort wie der cube 4x4x4 in der Augartenstraße 68 zu finden. Neue Räume sind dazugekommen, alte wurden neu gestaltet. Da man nicht mehr pendeln muss, weil alles im selben Umfeld ist, wird man auch das ganze Angebot mühelos genießen können. Programm und Konzepte werden mit den bei der märz galerie mannheim bekannten Künstlerinnen und Künstlern weiter Bestandteil der Ausstellungen sein. Die Korrespondenz zum cube 4x4x4 kann jetzt direkt wahrgenommen werde. 2016 gab es Ausstellungen mit folgenden Künstlerinnen und Künstler: Amrein, Erbacher, Glattfelder, Kreitner, Lyner, Popet, Riel, Rohlfing, Rompza, Malaprade, Mauboules, Muthofer, Molnar.

i

Augartenstr. 68 68165 Mannheim  0621 - 41 22 37 +49(0)179-6922711 Öffnungszeiten: u.n.V.

www.maerz-galeriemannheim.de b.heinecke@maerzgalerie-mannheim.de Mi. - Fr. 14.00 - 18.00 Uhr Sa. 13.00 - 16.00 Uhr


cube 4x4x4, Augartenstr. 68 9. September bis 21. Oktober 2017 Nicola Rae – Videoinstallation

märz galerie mannheim 9. September bis 21. Oktober 2017 Susanne Lyner Vera Molnar

Susanne Lyner lesdeux Acryl auf Baumwolle 100x100cm

Vera Molnar, étude , 3 schwarze, 3 Quadrate, Collage, Aquarell, 30 x 30 cm , 1949


Galerie Josef Nisters

Die Galerie Josef Nisters wurde 1999 gegründet. Ihre Zielsetzung, internationale aktuelle Kunst zu präsentieren, findet in einem vielfältigen Programm Ausdruck. Den Schwerpunkt Malerei erweitern Graphik, Fotografie, Skulptur und Installation. Die Begegnung mit Kunst und die Vermittlung zwischen Künstlern und Rezipienten wird durch Ausstellungen in den Galerieräumen, an externen Orten oder durch Teilnahme an internationalen Kunstmessen erreicht. Daneben betreut die Galerie Kunstsammlungen oder berät Unternehmen oder Sammler beim Aufbau derselben sowie bei der Ausstattung von Räumlichkeiten. Neben den Wechselausstellungen werden in den Galerieräumen auch ständig Werke der Künstler der Galerie präsentiert – u.a. von Philippe Agostini, Jesús Algovi, Oliver Christmann, Fritz Eicher, Angelo Evelyn, Klaus Fresenius, Otto Heigold, Tina Juretzek, Norbert Klora, Marita Mattheck, Jürgen Meyer-Isenmann, Hanspeter Münch, Hans Nopper, Li Portenlänger, Regina Reim, Gert Sachs, Jiří Vincenc Slavíček, Anne-Marie Sprenger, Ulrich J. Wolff, Susanne Zuehlke, Dieter Zurnieden und Karlheinz Zwick. i

Bahnhofstr. 29 67346 Speyer

 06232 - 62 11 48  0176 - 62 37 35 03

Di. - Fr. Sa.

14.00 - 18.00 Uhr 11.00 - 15.00 Uhr

www.galerie-nisters.de galerie-nisters@t-online.de Öffnungszeiten:


1. bis 12. August 2017 Sommerpause

25. August bis 23. September Künstler der Galerie: Sommer – Impressionen Eröffnung: Freitag, 25. August, um 19 Uhr

Oliver Christmann, o.T., J 3, 2015, 25 X 40 cm

7. Oktober bis 11. November 2017 Oliver Christmann Malerei Eröffnung: Freitag, 6. Oktober, um 19 Uhr

13. bis 15. Oktober 2017 Galerientage des Galerienverbands Rhein–Neckar im Speyerer Kulturhof Flachsgasse


Galerie Julia Philippi

Galerientage 2017, Peter Braunholz

Die Galerie Julia Philippi verbindet Ausstellungstätigkeit und Kunstberatung am Standort in Dossenheim. 1992 wurde die Galerie Julia Philippi gegründet. Julia Philippi stammt aus einem Familien-Kunst-Unternehmen mit fast 50-jähriger Beratungs- und Ausstellungserfahrung. Sie berät Unternehmen und Privatpersonen auch auf Basis von „Kunst zur Miete“ im Aufbau von Kunstsammlungen und erarbeitet Konzepte zur Ausstattung von Geschäftsräumen mit Kunstwerken. Das Spektrum internationaler Gegenwartskunst der Galerie umfasst Malerei, Fotografie, Plastik, Installationen und Neue Medien. Unterschiedliche Positionen zeitgenössischer Künstler werden vorgestellt und durch die Gegenüberstellung in einen Dialog gebracht. Die Galerie hat ein vielfältiges Angebot an Unikaten und Originalgrafiken etablierter internationaler Künstler sowie auch von Nachwuchskünstlern. In vier bis fünf Wechselausstellungen im Jahr vermittelt sie unterschiedliche zeitgenössische künstlerische Positionen. i

Heidelberger Straße 31 69221 Dossenheim

 06221 - 86 73 844  06221 - 86 73 843

www.galerie-julia-philippi.de info@galerie-julia-philippi.de Öffnungszeiten: Mi + Do + Fr 15.00 - 19.00 Uhr und nach Vereinbarung


22. September bis 3. November 2017 Lorant Szathmary – Serien / Fotografie Lorant Szathmary, 1958 in Siebenbürgen geboren, verfolgt seit 1977 konstruktiv abstrakte Prinzipien des Bildaufbaus mit fotografischen Mitteln. Im Rahmen des Fotofestivals OFF// FOTO wird eine Aus- Lorant Szathmary, Stille Mobilität, Berlin Rigistr., 2011, Handabzug/Barytpapier wahl seiner eher kleinformatigen Fotografien aus verschiedenen Serien in der Ausstellung präsentiert. „Der Fotograf verwendet traditionelle Plattenkameras, deren mühsamer Umgang ihm die Zeit gibt nachzudenken. Dieser mühevolle Prozess zwingt ihn zur Konzentration und lässt die natürliche Komposition seiner unmittelbaren Umgebung deutlich werden. Dies ist für den Betrachter nachvollziehbar, wenn er sich bei der ersten Begegnung mit den Fotos der Serie Stille Mobilität zunächst mit dem scharfen Kontrast zwischen Licht und Dunkelheit auseinandersetzt, der uns davon abhält, sie als gewöhnliche Szenen städtischer Einsamkeit wahrzunehmen. (...) Dass diese Kontraste vollkommen ohne Montage oder Manipulation ihre Wirkung entfalten, ist von zentraler Bedeutung.“ (Russell Radzinski)

Vorschau: 13. bis 15. Oktober 2017 3. Galerientage im Kunstverein Speyer Peter Riek 16. November 2017 bis 9. Februar 2018 Christoph M. Loos In Memoriam Kropotkin – Holzschnitte und Zeichnungen


UP ART

Gruppenausstellung BLÜHEN

Die Galerie UP ART wurde 1997 eröffnet und zeigt zeitgenössische Kunst unterschiedlicher Gattungen. Fotografie, Malerei, Zeichnung, Plastik, Objekt, Collage und Installation werden gleichrangig vorgestellt. Ständig vertreten sind: Ute Bartel, Daniel T. Braun, Gabriele Basch, Betty Beier, Daniela Bergschneider, Silke Brösskamp, Ulli Böhmelmann, Natascha Brändli, Tatjana Busch, Sophie Casado, Alexandra Deutsch, Andrea Esswein, Sabine Fassl, Barbara Flatten, Lena Feldmann, Juliane Gottwald, Dorthe Goeden, Nikola Hanke, Christiane Haase, Ruth Habermehl, Martina Hahn, Alexandra Hendrikhoff, Hilli Hassemer, Geka Heinke, Flora Hitzing, Dagmar Hugk, Indra, Hyun Gyoung Kim, Kirsten Krüger, Anne Kuprat, Andrej Henze, Gesa Lange, Birgit Luxenburger, Lea Lenhart, Anja Luithle, Anke Mila Menck, Bettina Pradella, Eyal Pinkas, Shakti Paqué, Olaf Quantius, Felix Rehfeld, Julia Rüther, Ulrike Rutschmann, Anne Katrin Schreiner, Sonja Scherer, Stoll&Wachall, Cony Theis, Susanne Thiemann, Cora Volz, Friederike Walter, Julia Wenz. i

Quellenstraße 32 67434 Neustadt

 0171 - 6702651

www.upart-online.de upart@t-online.de Öffnungszeiten: u.n.V.

Mi., Do., So. 15.00 - 19.00 Uhr


bis 30. August 2017 BLÜHEN Gruppenausstellung mit 24 KünstlerInnen Abb. Links: Thorsten Treiber, „Giant“, 2017, Lambdabelichtung auf Aludibond hinter Acryl (Diasec), Auflage 5 + 2 AP, 100 x 150 cm

10. September bis 29.Oktober 2017 TWO EXIBITIONS – PHOTOGRAPHIC WORKS Daniel T. Braun / Eyal Pinkas Beide Künstler werden zum ersten Mal mit einer umfassenden Werkschau gezeigt. Daniel T. Braun arbeitet sowohl mit bildhauerischem und als auch malerischem Denken mit dem Medium Fotografie. Sie sehen Photogramme, Raketogramme, iplanets, A 1000 Rainbows, Mirrors u.a. Dabei lotet er die Möglichkeiten der Technik und des Materials in unbekannter Vielfalt aus. Seine Werke sind experimentell, dynamisch und verblüffend. Eyal Pinkas beschäftigt sich mit dem Thema Stillleben, das er auf hintersinnige Weise ins Surreale führt – eine Art absurdes Theater. Der Betrachter blickt in Szenarien, in denen der Bildgegenstand eine eigenartige Metamorphose erfährt. Beiden Künstlern gemeinsam ist die rätselhafte Bildidee. In der Bildgestaltung sind sie aber doch sehr verschieden. Während Eyal Pinkas auf seinen Bühnen nichts dem Zufall überlässt, das Bild aber immer eine spielerische, poetische Leichtigkeit ausstrahlt, bannt Daniel Braun Phänomene des Lichts mit manchmal dramaturgischer Wucht ins Bild. Ein faszinierendes Schauspiel ist es in beiden Fällen.

Daniel T. Braun, „SBSII26“, C-Print, 120 x 100 cm

Eyal Pinkas, „Alternativer Frühling“, 2017, Inkjet Print, kaschiert, Auflage 5 + 2 AP, 80 x 60 cm


Galerie Peter Zimmermann

Galerie Peter Zimmermann

Die Galerie Peter Zimmermann wurde 1993 gegründet. Die Schwerpunkte des Programms liegen auf der Malerei des Informel, farbanalytisch-konkreten Tendenzen der Kunst nach 1945 sowie ausgewählten Einzelpositionen. Die ausgleichende Gewichtung arrivierter und junger Positionen ist dabei maßgeblich. Ein wichtiges Anliegen ist, durch die Zusammenarbeit mit anderen Galerien und Ausstellungsinstitutionen, sowie die Teilnahme an Messen, vor allem die jungen Künstler der Galerie einem breiteren Publikum vorzustellen. Künstler der Galerie: Birgit Brandis, Enrico Castellani, Sean Dawson, Otgonbayar Ershuu, Mark Fairnington, Johannes Geccelli, Frank Gerritz, Raimund Girke, Kuno Gonschior, Ewerdt Hilgemann, Gerhard Hoehme, Raimer Jochims, Camill Leberer, Georges Noël, Frank Piasta, Katie Pratt, Winston Roeth, Yoshihisa Sankawa, Robert Schad, Peter Schlör, Klaus Staudt, Markus Vater, Roxy Walsh, Ben Willikens und Bernd Zimmer. i

Leibnizstr. 20 68165 Mannheim

 0621 - 41 90 31  0621 - 41 90 30

www.galerie-zimmermann.de info@galerie-zimmermann.de Öffnungszeiten:

Di. - Fr. 12.30 - 18.00 Uhr Sa. 11.00 - 14.00 Uhr und nach Vereinbarung


In der Sommerpause vom 8. August bis einschlieĂ&#x;lich 11. September bleibt die Galerie geschlossen. 16. September bis 14. Oktober 2017 Karin Radoy Vernissage: 15. September 2017, 19-21 Uhr

Auf dem Wege, 2016, Holz, Plexiglas, Acrylfarbe, 120 x 120 x 6,8 cm

Karin Radoy, Mintquadrat, 2016, 40 x 80 x 7,5 cm

21. Oktober bis 18. November 2017 Ewerdt Hilgemann Vernissage: 20. Oktober 2017, 19-21 Uhr

Ewerdt Hilgemann Dancers (Study 1:4), 2014 2 Teile, Edelstahl & Corten-Stahl je 100 x 25 x 25 cm

Bei Interesse an genaueren Ausstellungsdaten bitten wir Sie, die aktuellen AnkĂźndigungen auf unserer Homepage zu beachten.


© Foto: Brigida Gonzalez, Stuttgart

foerderkreis-kunsthalle-mannheim.de

wilhelmhackmuseum

Geschichten in der Kunst 01 / 07/2017 –  03 / 06/2018  Wilhelm-Hack-Museum Berliner Straße 23 67059 Ludwigshafen am Rhein www.wilhelmhack.museum

Die neue Sammlungspräsentation!

C. Völker, Schwimmer, 1996, Öl auf Leinwand, 150 × 220,7 cm (Detail), Sammlung Wilhelm-Hack-Museum, © VG Bild-Kunst, Bonn 2017

Erzählte Welt


Atelier G7. 12 68159 Mannheim 0621 - 3807395 www.andreaszidek.de


Seyfarth Augusta Augustaanlage 21-23 68165 Mannheim Tel +49 (0)6 21 460 97 55 augusta@seyfarth-einrichtungen.de Seyfarth Mannheim M1, 1 68161 Mannheim Tel +49 (0)6 21 130 51 m1@seyfarth-einrichtungen.de Seyfarth Heidelberg Plรถck 64 69117 Heidelberg Tel +49 (0)62 21 16 05 50 heidelberg@seyfarth-einrichtungen.de


Anzeige 85x190:85x190

Flyer

24.10.2008

11:41 Uhr

Seite 1

Briefhüllen

Briefbogen

Kataloge Visitenkarten

Folder

Prospekte

Plakate Mappen

Broschüren Druckerei Schwörer Offsetdruck | Digitaldruck Kartonverarbeitung Bensingerstraße 1 68199 Mannheim Tel. 06 21 | 81 63 69 Fax 06 21 | 82 61 81 info@druckerei-schwoerer.de www.druckerei-schwoerer.de


weare

facebook.com/tomcofriseure

instagram.com/tomco_hair

FRISEURE

0°-Videos, Interaktive 36 er-Slides und Vorher-/Nachh nghair die gesamte Lo en Sie hier nd fi ion kt lle Ko

MANNHEIM Q4, 20 68161 Mannheim fon 0621 120 96 0 P7, 7A 68161 Mannheim fon 0621 156 80 60 HEIDELBERG Brückenstr. 28 69120 Heidelberg fon 06221 655 50 96

www.tomco.de/wearelonghair-preview

WWW.TOMCO.DE

Profile for Galerienverband  Rhein-Neckar

Galerienverband Rhein-Neckar, Veranstaltungen August -Oktober 2017  

Kunst, Ausstellungen in Galerien, Museen und Kunstvereinen in der Metropolregion Rhein Neckar, Freinsheim, Heidelberg, Ladenburg, Landau, Lu...

Galerienverband Rhein-Neckar, Veranstaltungen August -Oktober 2017  

Kunst, Ausstellungen in Galerien, Museen und Kunstvereinen in der Metropolregion Rhein Neckar, Freinsheim, Heidelberg, Ladenburg, Landau, Lu...

Advertisement