Page 1

Mai Juni Galerien, Museen & Kunstvereine in der Metropolregion Rhein-Neckar

Juli 2014

10 JAHRE GALERIENVERBAND RHEIN-NECKAR

10.


Bach Hempel pel Hinsberg Konrad Prantl Redjaian Schumacher Schu macher acher Sieben Aktuelle Positionen aus der Sammlung Marli Hoppe-Ritter

MUSEUM RITTER 18.05.— 28.09.2014 Alfred-Ritter-StraĂ&#x;e 27 D-71111 Waldenbuch www.museum-ritter.de


In eigener Sache

Im Kontext von Galeriewesen und Kunsthandel sind zehn Jahre Verbandsarbeit ein eher bescheidener Zeitrahmen – gemessen an den Rahmenbedingungen in der Metropolregion Rhein-Neckar allerdings eine beachtliche Leistung. Aus den ursprünglich sieben Gründergalerien sind mittlerweile zwölf geworden. Und der Galerienverband – die Arbeitsplattform für all jene professionellen Galerien, die neben ihrer aufwendigen alltäglichen Arbeit für die zeitgenössische Kunst, auch zu einem Blick über den Tellerrand hinaus fähig sind. Galeristinnen und Galeristen sind zwar notorische Individualisten, dennoch gibt es mehr Gemeinsames als Trennendes. Die Kernaufgabe des Verbands ist es, den Galerien in der Region ein selbstbestimmtes, öffentliches Gesicht zu geben. Eine eigene periodische Publikation, die über die Ausstellungen und Aktivitäten berichtet, eine professionelle Fortführung des einzigartigen Labels der Galerientage, als gemeinschaftliches Schaufenster der von den Galerien vertretenen Kunst und der vielleicht schwierigste Teil, eine offene und unvoreingenommene Kommunikation zwischen den Kolleginnen und Kollegen. Das sind Alleinstellungsmerkmale, die auch weiterhin Gültigkeit haben werden. Trotz mancher Unkenrufe und üblicher Bedenkenträger hat der Galerienverband dem Vorhaben in eine Kontinuität gegeben. Unabhängig von politischen Vorgaben leisten die Galerien einen kostenlosen kulturpolitischen Beitrag für die Region, für die zeitgenössische Kunst und vor allem für unser kunstinteressiertes Publikum. Die Arbeit hat gerade erst begonnen. GEMEINSAM FÜR DIE KUNST: galerie arthea, Galerie ASPEKT, Sebastian Fath Contemporary, Galerie Marianne Heller, galerie linde hollinger, Galerie Kasten, Galerie Keller, märz galerie mannheim / cube 4x4x4, Galerie Josef Nisters, Galerie Julia Philippi, Galerie UP ART und Galerie Zulauf www.galerienverband-rhein-neckar.de Impressum Verantwortlich i.S.d.P. c/o Sebastian Fath Contemporary, Mannheim, info@galerienverband-rhein-neckar.de. Das Copyright der abgebildeten Kunstwerke liegt, falls nicht anders vermerkt, bei dem betreffenden Künstler; Layout: www.fresh-concept.com; Druck: www.druckereischwoerer.de | Auflage: 7.500


galerie arthea

KOPATZ FOTOGRAFIE Mannheim - Heidelberg

Vor über 25 Jahren gründete Dorothea Gänzler die galerie arthea. Seit einigen Jahren ist sie neben dem Mannheimer Rosengarten, in der Stresemannstraße 4, tätig. Ihr Galerieprogramm umfasst Malerei, Skulpturen und Originalgraphik. Schwerpunkt ist dabei zeitgenössische Kunst. Wichtig ist für die Galeristin die stetige Spannung zwischen Altem und Aktuellem, Etabliertem und Aufstrebendem, Bekanntem und Überraschendem. Daher wird das Spektrum der Galerie kontinuierlich durch die Aufnahme neuer Künstler erweitert. Besonderen Wert legt Dorothea Gänzler dabei auf den direkten Kontakt und den Austausch mit den von ihr ausgestellten Künstlern. Kein Wunder also, dass viele ihrer Künstler aus der Region stammen und häufig in der Galerie anzutreffen sind. Mehrmals jährlich finden Einzel- oder Themenausstellungen in den hellen Galerieräumen statt. Zudem nimmt die galerie arthea seit 2005 an der artKARLSRUHE teil. i

Stresemannstr. 4 68165 Mannheim

 0621 - 16 79 292  0621 - 16 79 293

www.arthea.de mail@arthea.de Öffnungszeiten:

Di./Do./Fr. Sa.

14.00 - 18.30 Uhr 12.00 - 16.00 Uhr


Im Rahmen des Kultursommers Rheinland-Pfalz „Mit allen Sinnen“ beteiligt sich die galerie arthea mit Arbeiten ihrer Künstler David D. Lauer und Rainer Kriester mit der Kulturabteilung der Stadt Landau in Zusammenarbeit mit dem Kunstverein Villa Streccius an der Ausstellung „KopfKUNST – KUNSTKopf“ vom 10. Mai bis 22. Juni 2014 und im Stadtraum Landau vom 10. Mai bis 05. Oktober 2014. Eröffnung Freitag 09. Mai 2014, Info unter www.villa-streccius.de Ausstellung Karl Schwarzenberg „Numerische Kunst“ im Business Club Rhein-Neckar Speicher7, Rheinvorlandstraße 7, 68159 Mannheim, in Kooperation mit galerie arthea. Vernissage am 16. Mai 2014, 19 Uhr. Einführung Dr. Dietmar Schuth. Info unter www.clubspeicher7.com Ausstellung Werner Neuwirth „Punktlandung“, neue Arbeiten. Vernissage 27. Juni 2014, 19 Uhr Ausstellungsdauer bis 27. Juli 2014

Werner Neuwirth Spur-Fleck, 2014 Tusche und Collage auf Papier, 42 x 29,7 cm


Galerie ASPEKT

Galerie ASPEKT

Die Galerie ASPEKT befindet sich im ersten Stock der ehemaligen Sektkellerei „Carstens“. In beeindruckenden Räumen mit der besonderen Atmosphäre einer herrschaftlichen Villa wird auf ca. 150 qm Fläche ein ausgewähltes Spektrum künstlerischer Positionen an Malerei und Skulptur gezeigt. Eine jährliche Keramikschau sowie Foto- und Videokunst werden punktuell im jährlichen Ausstellungszyklus präsentiert. Wir führen fünf bis sechs Ausstellungen pro Jahr mit Künstlerinnen und Künstlern aus Deutschland und europäischen Nachbarländern durch. Einmal pro Jahr zeigen wir die Arbeiten einer Künstlerin oder eines Künstlers der Region. Unter dem Oberbegriff der „Art Convention“ veranstaltet die Galerie eine Diskussions- und Vortragsreihe, zu der wir Kunst- und Kulturliebhaber einladen um mit den ausstellenden Künstlern zu diskutieren und Meinungen auszutauschen. i

Maximilianstraße 18 67433 Neustadt

 06321 - 92 97 251  06321 - 92 99 686

www.aspektgalerie.com info@aspektgalerie.com Öffnungszeiten: (und nach Absprache)

Mi./Do. Fr. Sa.

16.00 - 18.00 Uhr 15.00 - 20.00 Uhr 15.00 - 18.00 Uhr


...bis 4. Mai 2014 „Keramische Kunst“ Martin Möhwald, Eva Rumpf, Julius Pittroff und Clarissa Caplelle 25. Mai 2014 bis 22. Juni 2014 „MENSCHEN(S)KINDER“ Jiyun Cheon, Juliane Jüttner, Laura Eckert, Michael Pickl, Alena Steinlechner Vernissage: 25.5.2014 um 11 Uhr; Künstlergespräch: 25.5.2014 um 15 Uhr Finissage: 22.6.2014 Diese Themenausstellung der Galerie ASPEKT zeigt in vier künstlerischen Positionen unterschiedliche Sichtweisen auf den Menschen und seine Lebenssituationen: Mit dabei sind: Jiyun Cheon, (Malerei), Klasse Doberauer an der AdBK München, Laura Eckert, (Holzplastik), Absolventin der HKD Halle, Burg Giebichenstein, Juliane Jüttner (Grafik), Studium an der Art Students League New York, in Prag und der HBK Braunschweig: Meisterschülerin, heute Lehrbeauftragte an der HBK Braunschweig. Michael Pickl (Holzplastik), Bildhauer, Studium an der AdBK Nürnberg, Meisterschüler in Halle und Alena Steinlechner (Malerei, Zeichnung) Neustadt, studierte Modedesign und Figurstudium in Liberec, Tschechien.

Jiyun Cheon „Sculpture #12“, Öl auf Leinwand

Alena Steinlechner „Pfütze“, Acryl auf Leinwand

Laura Eckert „N.N.“ Eiche, farbig gefasst


Sebastian Fath | Contemporary

Blick in das Büro der Galerie Sebastian Fath I Contemporary

Sebastian Fath | Contemporary wurde im März 2003 gegründet. Der Schwerpunkt des Programms liegt auf reduzierten Formen internationaler Gegenwartskunst. Das Spektrum reicht von Malerei und Fotografie über Bildhauerei bis hin zu Installationen und Videokunst. Neben dem Kunsthandel und der Ausstellungstätigkeit organisiert und beteiligt sich die Galerie regelmäßig an Gemeinschaftsprojekten öffentlicher und privater Institutionen wie Galerien, Museen und Kunstvereinen sowie Privatsammlungen. Darüber hinaus berät Sebastian Fath I Contemporary Sammler und Unternehmen im Aufbau und der Betreuung von Kunstsammlungen und der Ausstattung von Räumlichkeiten. In den vergangenen Jahren war die Galerie an der Art Cologne, Art Karlsruhe und Art Amsterdam beteiligt.

Sebastian Fath | Contemporary ist auch bei Facebook. Werden Sie „Fan“ der Galerie und bleiben Sie stets informiert über neue Kunstwerke, Ausstellungen und Events!


Sebastian Fath I Contemporary präsentiert:

Nan Hoover Doors, 1979 Farbfotografie, Ilfochrome 100 x 63 cm

Peter Wüthrich Essay – Tortilla Flat, 2007 9 Bücher 65 x 59 cm

Marc Angeli Small Red Painting, 2012 Pigment, Rotwein, Hasenleim, Leinwand auf Holz 11,5 x 9 x 3,1 cm


Galerie Marianne Heller

Blick in die Ausstellungsräume

Galerie Heller – die Galerie für zeitgenössische keramische Kunst. Seit 1978 präsentiert die Galerie Gefäße und Skulpturen der zeitgenössischen, internationalen Keramikkunst. In einer ständigen Ausstellung, sowie in besonderen Einzel- und Gruppenausstellungen werden aktuelle, internationale Standards und Entwicklungen aufgezeigt und einer breiteren Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Im 20. Jahr ihres Bestehens zog die Galerie nach Heidelberg und ist mit ihren hellen und luftigen Räumen und 180 qm großzügiger Ausstellungsfläche zu einer Attraktion im Zentrum der Stadt geworden. Darüber hinaus wurde sie im Laufe der Jahre ein internationaler Treffpunkt für Künstler, Sammler und all jene, die sich für aktuelle Kunst interessieren. Marianne Heller ist Mitglied der International Academy of Ceramics in Genf.

i

Friedrich-Ebert-Anlage 2  06221 - 61 90 90 69117 Heidelberg (Am Stadtgarten) www.galerie-heller.de info@galerie-heller.de Öffnungszeiten:

Di. - Fr. Sa.

11-13 + 14-18 Uhr 11.00 - 16.00 Uhr


22. Juni bis 27. Juli 2014 Porzellan in Extremform Über den Schweizer Künstler Arnold Annen Der 1952 geborene Schweizer Arnold Annen ist zweifellos ein „Extremist“ zeitgenössischer Porzellankunst, weltweit vielfach ausgezeichnet, Mitglied der Genfer Académie Internationale de la Céramique seit 1994. Nach vieljährigen Wanderjahren rund um den Globus, hat der Ausnahmekeramiker 1984 in der Werkstatt der holländischen Keramikerin Barbara Nanning das Material seines Lebens entdeckt, dem er sich seither ausschließlich widmet: Porzellan. Seit 1989 mit eigenem Atelier in Basel fordert der innovative Keramikextremist und besessene Tüftler mit seinen Gestaltungen das weiße Gold als Material immer wieder in geradezu revolutionären Techniken heraus und bringt es schier an seine molekularen Grenzen. Beginnend mit atemberaubend gedrehten Gefäßen aus eingefärbten Porzellanmassen in der „new neriage“-Technik wird schließlich rein weißes, lichtdurchlässiges und zumeist unglasiertes Limoges-Porzellan sein einziges Thema. Große, schon dünnwandigst gedrehte Schalen schabt er mit einem Messer noch auf Membranstärke. Fußlos gegossene Parabelformen bearbeitet er mit dem Gasbrenner, durch Absprengtechnik die Wandungen perforierend und auf Millimeterbruchteile reduzierend. Das Ergebnis sind unwirklich luzide Schalenobjekte von strahlender Schönheit, die Arnold Annen auch in Gruppen als Lichtinstallationen präsentiert. Neben seinen von den Kalkskeletten sogenannter Radiolarien inspirierten, riesenhaft gedrehten, stachligen Plastiken aus einer mit Kork oder Holzkohle versetzten Porzellanmasse wird der Lichtmagier für seine Ausstellung in der Heidelberger Galerie Heller eine solche Installation speziell konzipieren.


galerie linde hollinger

bis Sa. 24. Mai 2014 LICHT UND ENERGIE Lichtobjekte, Skulpturen und Installationen Werner Bauer - Anne Blanchet - Hellmut Bruch - Inge Dick - Madeleine Dietz - Selçuk Dizlek - Christiane Grimm - Ursula Haupenthal - Sebastian Hempel - Rosa M Hessling Manfred Mohr - François Morellet - Vera Molnar - Jan van Munster - Vera Röhm - Annette Sauermann nach Vereinbarung kann die Ausstellung noch bis zum 4. Juli besichtigt werden 13. – 15. Juni 2014 Galerientage Rhein-Neckar Mannheimer Kunstverein 11. – 13. Juli 2014 Art Bodensee Dornbirn, Östereich Preview Donnerstag, 10. Juli, 17–22 uhr

i

Rheingaustr. 34 68526 Ladenburg

 06203 - 67 30 783

 06203 - 67 30 586

www.galerielindehollinger.de lh@galerielindehollinger.de Öffnungszeiten Do. - So.

13.00- 18.00


19. Juli – 16. August 2014 Axel Malik – Barbara Rosengarth Vernissage: Samstag, 19. Juli, 16 Uhr Sehenswerte Ausstellungen mit Künstlern der Galerie LICHTSPIELE, Museum Biedermann, Donaueschingen bis 2. November 2014, mit Arbeiten und Installationen von Annette Sauermann WEG UND ORT, Madeleine Dietz, Ulmer Museum bis 31. August 2014 Dialog zwischen Architektur und Installation (UN)ORDNUNG. (DES)ORDRE, Stiftung für Konkrete Kunst Ingolstadt bis 29. Juni 2014 Diese umfangreiche Retrospektive ehrt die Künstlerin Vera Molnar, die im Jan. ihren 90. Geburtstag feierte. Die Galerie konnte wichtige Leihgaben dafür zur Verfügung stellen. LICHT Jan van Munster Zentrum für internatione Lichtkunst Unna 11. Mai – 12. Oktober 2014 SIEBEN Aktuelle Positionen aus der Sammlung Marli Hoppe-Ritter, Waldenbuch 18. Mai – 28. September 2014 mit Werken u.a. von Sebastian Hempel


Galerie Kasten

Detail aus der Ausstellung Happy Valentines

Die Galerie Kasten wurde 1990 mit dem Ziel gegründet zeitgenössische Kunst mit den Schwerpunkten Malerei, Skulptur, Fotografie und Druckgraphik durch Ausstellungen und Messeteilnahmen zu fördern. Alle von der Galerie vertretenen künstlerischen Positionen repräsentieren eine unverwechselbare Handschrift und erfüllen klassische Qualitätskriterien. Wir legen Wert auf die Nachhaltigkeit der künstlerischen Kontinuität. Ein weiterer Schwerpunkt der Galeriearbeit liegt in der Präsentation und Vermittlung von druckgraphischen Arbeiten aus der internationalen Street- und Urban Art Szene. Die Erfahrung der Galerie ist nicht nur in der Vielzahl von Präsentationen innerhalb der eigenen Räume gewachsen, zahlreiche Ausstellungsprojekte in Kulturinstituten und Sammlungsvorhaben für Firmen konnten bisher realisiert werden. Aktualität in der Kunst und Beständigkeit in der Galeriearbeit sind für uns die Eckpfeiler für eine erfolgreiche Mittlerposition zwischen Künstler und Publikum. i

Werderstr. 18 68165 Mannheim

www.galerie-kasten.de galerie@galerie-kasten.de Öffnungszeiten:

Di. - Fr. Sa.

 0621 - 40 70 38  0621 - 40 35 69 www.signedprints.de 14.00 - 19.00 Uhr 12.00 - 15.00 Uhr


...bis 28. Juni 2014 AUSGEPACKT Eine Accrochage mit neuen Arbeiten von Ottmar Hรถrl, Hubertus von der Goltz und Stefan Pietryga sowie Protagonisten der Street- und Urban Art Szene.

13. bis 15. Juni 2014 19. Galerientage im Mannheimer Kunstverein und 10 Jahre Galerienverband Rhein-Neckar Vernissage Freitag 13. Juni 2014 um 19 Uhr im Mannheimer Kunstverein, Augustaanlage 58 EINTRITT FREI!

Ottmar Hรถrl, Karl Marx und Deutschlandbesen


denwald zu Gast nheim

Zehntscheune Hockenheim

Großes Kunst- und Kulturprojekt Claudia Tebben, Malerei Walter Schembs, Skulpturen 26.07.2014 – 17.08.2014 Stadthalle, Rathausstraße 3, 68766 Hockenheim

www.kunstverein-hockenheim.de kunstverein-hockenheim@t-online.de Fon: 06205-2557868


MANNHEIMER KUNSTVEREIN

noch bis 25.5. 2014 Susanna Taras et inarcadia ego 11.05. - 25.5.2014 Lions Art 05.06. - 08.06. 2014 Werkschau der Abschlussarbeiten der Hochschule Mannheim/Fakultät für Gestaltung 13.06 - 15.06. 2014 19. Galerientage im Mannheimer Kunstverein 29.06.- 27.07. 2014 Art & Activism

Augustaanlage 58 · 68165 Mannheim Offen: Dienstag bis Sonntag von 12.00 - 17.00 Uhr Führung: Sonntag 15.00 Uhr www.mannheimer-kunstverein.de

KUNSTVEREIN VIERNHEIM im Kunsthaus Viernheim (Rathausstr. 36, 68519 Viernheim)

SILVIA SZABO Schwarzes Loch im Blinden Fleck Performance + Video 09.05. - 07.06.2014 Opening: Freitag 9. Mai - 19 Uhr

ANA LAIBACH + INGO LEHNHOF Der oder die Täter sollen sich melden Malerei und Malereiinstallation 20.06. - 19.07.2014 Opening: Freitag 20. Juni - 19 Uhr

fon: 06204-6080369 orgabuero@kunstverein-viernheim.de www.kunstverein-viernheim.de

Öffnungszeiten: do + fr 15 -18 sa 10-13


www.vitra.com/dining Basel Chair, HAL Wood Jasper Morrison, Jill Wood Alfredo Häberli, Tip Ton Edward Barber & Jay Osgerby, EM Table, Tabouret Solvay Jean Prouvé

Zu Tisch mit Vitra! Beim Kauf von fünf Stühlen Jill, HAL, Eames Wire Chair, Eames Plastic Chair DSW, Tip Ton oder Basel Chair schenken wir Ihnen den sechsten Stuhl.

5+1

Gültig vom 1. April bis zum 31. August 2014.

Seyfarth Augusta Augustaanlage 21-23 68165 Mannheim Tel +49 (0) 6 21 4 60 97 55 seyfarth-augusta@gmx.de

Seyfarth Mannheim M1, 1 68161 Mannheim Tel +49 (0) 6 21 1 30 51 seyfarth.mhm@freenet.de

Seyfarth Heidelberg Plöck 64 69117 Heidelberg Tel +49 (0) 62 21 16 05 50 heidelberg@seyfarth-einrichtungen.de www.seyfarth-einrichtungen.de

Seyfarth_Anzeige_Heft-KUNST_0412.indd 1

15/04/14 19:59


14.2.- 23.3.2014

Hybride. Film und Video als Schnittstelle in Kooperation mit der B-Seite

ab 11.4.2014

20 Jahre Welde-Kunstpreis

S4,17 路 Do.-So. 12-18 Uhr (Eintritt frei) www.stadtgalerie-mannheim.de


Kunstwerke des Quartals

arthea

Karl Schwarzenberg Numerisches Objekt, 1996, テ僕/Blei/ Leinwand, 32 x 12 cm, Auflage 14 Euro 520,- *

Sebastian Fath | Contemporary

Marc Angeli Rouge Piacenza, 2012 Pigment, Rotwein, Hasenleim, Leinwand auf Holz 10,1 x 7,8 x 7,9 cm Euro 1.100,- *


Galerie ASPEKT

Vera Zahnhausen „Am Ufer“, Öl auf Leinwand, Euro 1.600,- *

Galerie Marianne Heller

Suku Park Korea, Wandobjekt „Hills“ Euro 200,- * * inkl. ges. Mwst.


Galerie Keller

Blick in die Ausstellung Harry Meyer 2014

Die Galerie Keller wurde 2003 auf dem Lindenhof in der Rheindammstraße 50 gegründet. Der Schwerpunkt des Ausstellungsprogramms liegt bei plastischen Arbeiten namhafter Künstler des 20. und 21. Jahrhunderts. Von der Kleinplastik bis zur Skulptur im Außenbereich liegen die Werke zwischen Figuration und Abstraktion. Plastiken aus Bronze, Stein, Holz, Eisen, Cortenstahl und Glas werden ergänzt von Zeichnungen, Collagen, Stahlprägedrucken und Malerei. In der Galerie finden Sie ständig Arbeiten von folgenden Künstlern: Jörg Bach, Gerda Bier, Christoph Böllinger, Anna Comellas, Menno Fahl, Helga Föhl, Hans Michael Franke, Armin Göhringer, Friedemann Grieshaber, Jens Gussek, Clemens Heinl, Stefan Hoenerloh, Thomas Kleemann, Izumi Kobayashi, Harry Meyer, Rainer Nepita, Waldemar Otto, Werner Pokorny, Klaus Prior, Thomas Putze, Franziska Schemel, Sibylle Schlageter, Matthias Will, Gerd Winter und Joseph Stephan Wurmer. i

Rheindammstr. 50 68163 Mannheim

 0621 - 82 83 821  0621 - 82 50 38

www.galeriekeller.de info@galeriekeller.de Öffnungszeiten:

Mi. + Do. Fr. + Sa.

14.00 - 18.00 Uhr 11.00 - 15.00 Uhr


10. Mai bis 26. Juni 2014 paperwork Vernissage: 10. Mai 2014 von 17 bis 20 Uhr Einführung: Clemens Ottnad M.A. Jan Blass, Josef Bücheler, Aja von Loeper, Sibylle Schlageter und Martin Bruno Schmid

Jan BLASS

Josef BÜCHELER „Zeichnungen“

Aja VON LOEPER

Sibylle SCHLAGETER

Martin Bruno SCHMID

13. bis 15. Juni 2014 Galerientage im Mannheimer Kunstverein: Jörg BACH / Skulpturen

Juli / August 2014 Galerienferien


märz galerie mannheim

Ausstellungsansicht 2012

In ihrem Programm in der Beethovenstrasse mit konstruktiv-konkreter, nonfigurativer Kunst bezieht die märz galerie mannheim eine klare Position. Themen zu Malerei und Grafik werden durch Ausstellungen mit Wandobjekten und Kleinskulpturen ergänzt. In der Mischung von Einzelausstellungen und thematischen Ausstellungen können unterschiedliche Aspekte aufgezeigt und Arbeiten von etablierter und sogenannter junger Kunst präsentiert werden. cube 4x4x4 Parallel zur märz galerie mannheim ist ca. 15 Minuten entfernt der cube 4x4x4, ein kleiner Raum für Installationen mit raumbezogenen, experimentellen Konzepten – Kunst, die in den Raum eingefügt oder für den Raum konzipiert wird. Der cube 4x4x4 findet inzwischen mit seinen besonderen Installationen grosse Akzeptanz und Beachtung.

i

Beethovenstr. 18 68165 Mannheim  0621 - 41 22 37 +49(0)179-6922711 Öffnungszeiten: cube4x4x4

www.maerz-galeriemannheim.de b.heinecke@maerzgalerie-mannheim.de Mi. - Fr. 14.00 - 18.00 Sa. 12.00 - 16.00 Do. - Fr. 16.00 - 18.00 Sa. 12.00 - 16.00

Uhr Uhr Uhr Uhr


märz galerie mannheim, Beethovenstr. 18 6. April bis 17. Mai 2014 Spurensuche Zeichnungen von Serena Amrein, Doris Erbacher, Barbara Hindahl 1. Juni bis 19. Juli 2014 Kontraste, Objekte, Ruth Gindhart, Doris Kaiser, Susanne Lyner, Helga Weihs, Vera Röhm 12. bis 15. Juni 2014 Galerientage Elisabeth Sonneck, Malerei auf Papier und Oelbilder

Doris Kaiser, o.T.2003, gebrannter Ton, Gips, Graphit, 38x47x4 cm

Helga Weihs, Wo-2-2013, Holz, Stahl, geschraubt, 38x36x,4 cm

cube4x4x4 und RaumX, Augartenstr. 68 6. April bis 16. Mai 2014 grundlos Katharina Fischborn Spurensuche Installation und Zeichnungen 31. Mai bis 17. Juli 2014 Ton-Gelände-Zeichen Richmodis dm und Gunilda Wörner Installation, Video‘s, Chello und im raumX Dokumentation


Galerie Josef Nisters

Außenansicht der Galerie

Die Galerie Josef Nisters wurde 1999 gegründet. Ihre Zielsetzung, internationale aktuelle Kunst zu präsentieren, findet in einem vielfältigen Programm Ausdruck. Den Schwerpunkt Malerei erweitern Graphik, Fotografie, Skulptur und Installation. Die Begegnung mit Kunst und die Vermittlung zwischen Künstlern und Rezipienten wird durch Ausstellungen in den Galerieräumen, an externen Orten oder durch Teilnahme an internationalen Kunstmessen erreicht. Daneben betreut die Galerie Kunstsammlungen oder berät Unternehmen oder Sammler beim Aufbau derselben sowie bei der Ausstattung von Räumlichkeiten. Neben den Wechselausstellungen werden in den Galerieräumen auch ständig Werke der Künstler der Galerie präsentiert – u.a. von Jesús Algovi, Katja Butt, Angelo Evelyn, Klaus Fresenius, Monica Hansebakken, Otto Heigold, Tina Juretzek, Norbert Klora, Maria Maier, Jürgen Meyer-Isenmann, Hanspeter Münch, Hans Nopper, Li Portenlänger, Regina Reim, Gert Sachs, Jiří Vincenc Slavíček, Ulrich J. Wolff, Susanne Zuehlke und Dieter Zurnieden.

i

Burgstraße 1A 67346 Speyer

www.galerie-nisters.de galerie-nisters@t-online.de Öffnungszeiten:

Di. - Fr. Sa.

 06232 - 62 11 48  06232 - 62 11 72 0176 - 62 37 35 03 14.00 - 18.00 Uhr 11.00 - 15.00 Uhr


...bis 28. Mai 2014 „Im Licht der Farbe“ Die Künstler der Galerie präsentieren neue Arbeiten

Fritz Eicher, Krähe, 2014 Aquarell auf Japanpapier, 40 x 50 cm

13. Juni bis 18. Juli 2014 Philippe Agostini – Entre les plis (Zwischen den Falten) Eröffnung: Freitag 13. Juni ab 18.00 Uhr Einführung: Theresa Nisters M.A.

Philippe Agostini Figures, 2012, Öl auf Leinwand

13. Juni 19.00 – 2.00 Uhr Speyerer Kult(o)urnacht 13. bis 15. Juni 2014 Galerientage im Mannheimer Kunstverein Kunst im Dialog (mit Philippe Agostini)


Galerie Julia Philippi

Blick in die Ausstellung K.O. Götz

Galerie Julia Philippi hat 2008 neue Ausstellungsräume in Heidelberg bezogen. Mit der Galeriearbeit aufgewachsen (1967 gründeten meine Eltern Galerie Monika Beck in Homburg/Saar) habe ich 1992 die Galerie Julia Philippi in Dossenheim bei Heidelberg gegründet. Ausstellungstätigkeit bis 1995 und Mitherausgeber der Edition Monika Beck, ab 1996 verstärkt Kunstberatung. Das Spektrum internationaler Gegenwartskunst umfasst Malerei, Fotografie, Plastik, Installationen und Neue Medien. Mein Anliegen ist es, unterschiedliche Positionen zeitgenössischer Künstler vorzustellen, wie auch durch Gegenüberstellung einen Dialog anzubieten. Die Galerie hat ein vielfältiges Angebot an Unikaten und Originalgrafiken etablierter internationaler Künstler wie auch von Nachwuchskünstlern. Zur Ausstellungstätigkeit kommt ein weiterer Bereich hinzu - Beratung von Privatpersonen und Unternehmen im Aufbau von Kunstsammlungen und Ausstattung von Geschäftsräumen mit zeitgenössischer Kunst. i

Hauptstraße 4 69117 Heidelberg

 06221 - 86 73 844  06221 - 86 73 843

www.galerie-julia-philippi.de info@galerie-julia-philippi.de Öffnungszeiten:

Do. + Fr. Sa.

14.00 - 19.00 Uhr 12.00 - 16.00 Uhr


...bis 31. Mai 2014 Karl Otto Götz – Zum 100. Geburtstag - Lithografien Es werden Werke seiner zweiten lithografischen Schaffensphase aus den Jahren 1987 bis 2004 gezeigt. Die ausgestellten Lithografien zeigen mitunter atypische Blätter, die aus der Umkehr des ihm eigenen Schwarz-Weiß-Kontrastes entstanden und dem Weiß als Malfarbe eine lebendigere Struktur verleihen. Götz‘ Lithografien folgen alle einem abstrakten Kompositionsschema, deren Wirbelmotive, vertikal gebrochene Horizontalen und explodierende Formen eine einzigartige Verbindung aus Impuls und Logik aufzeigen. Dem sekundenschnellen Malakt gehen genaue Planung und Konzept voraus. Minutiös erprobt Götz seine Handlenkung mit dem trockenen Pinsel, setzt zwischen jedem Malschritt eine Pause der Konzentration. Der Meister des kühnen Schwungs schafft damit keine beliebige Kunst, sondern veranschaulicht nichts weniger als die „Metamorphose, den Auflösungsprozess der Formen in der Zeit“. (Nicole Güther, M.A.)

29. Juni bis 20. September 2014 Ute Litzkow / Magnus von Stetten Eröffnung: Sonntag, 29. Juni 2014 um 16.00 Uhr

Ute Litzkow, o.T. nach Hokusai, 2012, Aquarell, Buntstift auf Papier, 90 x 67 cm

Magnus von Stetten, 2012, Kunsthalle Mannheim, Acrylfarbe auf Holz, Spiegelklammern, 263 x 125 cm


UP ART

Im Meisental 51

Die Galerie UP ART wurde 1997 eröffnet und zeigt zeitgenössische Kunst unterschiedlicher Gattungen. Fotografie, Malerei, Zeichnung, Plastik, Objekt, Collage und Installation werden gleichrangig vorgestellt. Ständig vertreten sind: Ute Bartel, Gabriele Basch, Betty Beier, Silke Brösskamp, Ulli Böhmelmann, Sophie Casado, Alexandra Deutsch, Carine Dörflinger, Magdalena Drebber, Sabine Fassl, Barbara Flatten, Judith Ganz, Juliane Gottwald, Julia Gutekunst, Christiane Haase, Ruth Habermehl, Martina Hahn, Hilli Hassemer, Geka Heinke, Dagmar Hugk, Hyun Gyoung Kim, Lea Lenhart, Anja Luithle, Michael Magin, Anke Mila Menck, Cornelia Rössler, Julia Rüther, Ulrike Rutschmann, Monika Schneider, Johanna Schwarz, Anne Katrin Schreiner, Cony Theis, Lisette Verkerk, Cora Volz, Susanne Wadle, Julia Wenz.

i

Im Meisental 51 67433 Neustadt

 06321 - 92 92 49

www.upart-online.de upart@t-online.de Die aktuellen Öffnungszeiten erfahren Sie auf der Homepage www.upart-online.de sowie telefonisch 06321 929249.


...noch bis 25.5.2014 Alexandra Hendrikoff Skulptur aus Natur

17.5. bis 14.6.2014 UP ART zeigt bei LIEHT Michael Magin Fotografie

1.6. bis 29.6.2014 Andrea Esswein Kopigraphien

5.7. bis 27.7.2014 Andrej Henze Malerei


Galerie Zulauf

Seit 1987 präsentiert die Galerie Zulauf sowohl Arbeiten von international anerkannten Künstlern als auch die Kunst der jüngeren Generation. Der Schwerpunkt liegt bei Malerei, Skulptur und Graphik. Mit jährlich 6-7 Ausstellungen bietet die Galerie spannende Begegnungen mit Kunst auf hohem Niveau in einem wunderschönen barocken Ambiente im malerischen Freinsheim, ca 20 km westlich von Mannheim. Die beliebten sonntäglichen Vernissagen bieten einen reizvollen Auftakt für einen „Kurzurlaub“ in der Pfalz und der Dialog mit Künstlern und anderen kunstsinnigen Besuchern hat schon viele zum wiederkommen animiert. Ständig vertreten: Georg Baselitz, Lita Cabellut, Sonia Delaunay, Hans Hartung, Frank Hutter, Michel Meyer, Annika Putz, Arnulf Rainer, Walter Schembs, Emil Schumacher, KRH Sonderborg, Antoni Tàpies, Claudia Tebben, Ludwig Wilding u.a. i

Gottfried-Weber-Straße 5 67251 Freinsheim

 06353 - 3587  06353 - 3588

www.moderne-kunst.de info@moderne-kunst.de Öffnungszeiten:

Mi. - Fr So.

14.00 - 18.30 Uhr 11.00 - 18.00 Uhr


...bis 11. Mai 2014 Claudia Tebben und Walter Schembs Neue Arbeiten 18. Mai – 27. Juli 2014 In enger Abstimmung mit den Kindern des 2013 verstorbenen Sohnes der Stadt Ludwigshafen haben wir eine Retrospektive des Werkes von Walter L. Brendel vorbereitet. Der Künstler war Vertrauter und Freund von Wilhelm Hack, der seine Kunstsammlung großzügig der Stadt Ludwigshafen gegeben hat und damit des Wilhelm-Hack-Museum initiiert hat. Gezeigt werden Malerei, Collagen und Installationen aus der unmittelbaren Nachkriegszeit bis hin zum Spätwerk des Künstlers.

Walter L. Brendel, Eine Träne voller Krapplack, Collage, 1964


Anzeige 85x190:85x190

Flyer

24.10.2008

11:41 Uhr

Seite 1

Briefhüllen

Briefbogen

Kataloge Visitenkarten

Folder

Prospekte

Plakate Mappen

Broschüren Druckerei Schwörer Offsetdruck | Digitaldruck Kartonverarbeitung Bensingerstraße 1 68199 Mannheim Tel. 06 21 | 81 63 69 Fax 06 21 | 82 61 81 info@druckerei-schwoerer.de www.druckerei-schwoerer.de


Hausfrau (Buchhalterin) 24 / Sparkassenangestellter 26 Š Beate Rose

Liebe Wilhelm-Hack-Museum Ludwigshafen am Rhein 22. 3. – 29. 6. 2014

Berliner Str. 23, D-67059 Ludwigshafen hackmuseum@ludwigshafen.de, www.wilhelmhack.museum


07.06. – 07.09.2014

STEFAN ROHRER

DREHMOMENTe

wir gehören zum

Stefan Rohrer, Miniatus Floridus, 2012, Auto, Stahl, Lack, 330 x 260 x 365 cm, courtesy Galerie Scheffel, Bad Homburg & Künstler

Atelier und Künstler 25. Kreiskulturwoche 2014

Eine Initiative der regionalen Kunstförderung des Rhein-Neckar-Kreises Stiftskirche Sunnisheim Sinsheim Ausstellungsdauer 23.03. bis 25.05.2014 Trockenturm Rauenberg Ausstellungsdauer 23.03. bis 25.05.2014

Evangelische Kirche Schönbrunn

Ausstellungsdauer 13.04. bis 01.06.2014

Kommandantenhaus Dilsberg

Ausstellungsdauer 13.04. bis 01.06.2014

Wasserturm Plankstadt

Ausstellungsdauer 11.05. bis 06.07.2014

Wasserturm Hockenheim

Ausstellungsdauer 11.05. bis 06.07.2014

KÜNSTLER: SUSANNE BEIK, CHRISTIANE ENGEL, DAVID GAISER, NICOLA GERTH, JANET GRAU, ALEXANDER HORN, MWANGI HUTTER, KIRSTEN KUHLMANN, PETER LAHR, PETRA LINDENMEYER, BERNHARD SANDFORT, RUBEN SCHNEIDER, MICHAEL VOLKMER, [ BUSCHWERK ], ANDREAS ZIDEK Landratsamt Rhein-Neckar-Kreis www.rhein-neckar-kreis.de


frische auĂ&#x;enkommunikation pur.

MYLZOCONCEPT works.


Die Deutsche Staatsphilharmonie Rheinland Pfalz bezieht mit ihrem Chefdirigenten Karl-Heinz Steffens 2014 erstmals eine Sommerresidenz: mitten hinein in die mediterran belebten Straßen und Plätze der einzigartigen Domstadt Speyer. Mozart vom Feinsten in entspannter Atmosphäre. Freuen Sie sich auf den Sommer 2014 und das mozartfest sPeYer!

Fr Ä 4. Juli 2014 Ä 19:30

so Ä 22. Juni 2014 Ä 17:00

Sa Ä 5. Juli 2014 Ä 19:30

Speyer, Stadthalle

Speyer, Open Air Rathausinnenhof

Vorkonzert zum mozartfest Hannes krämer, Dirigent stephan rahn, klavier kooperation mit der musikschule und dem kammerorchester speyer

mozart – streicHerserenaDen nikolaus Boewer, leitung

Werke von W. A. Mozart, E. Grieg u. a.

Mi Ä 2. Juli 2014 Ä 19:30 Speyer, Dreifaltigkeitskirche eröffnungskonzert mozart – Drei letzte sinfonien karl-Heinz steffens, Dirigent W. A. Mozart Sinfonie Nr. 39 Es-Dur, KV 543 | Sinfonie Nr. 40 g-Moll, KV 550 | Sinfonie Nr. 41 C-Dur, KV 551 „Jupiter“

Sa Ä 5. Juli 2014 Ä 15:00 So Ä 6. Juli 2014 Ä 15:00 Speyer, Kinder- und Jugendtheater

Speyer, Open Air Rathausinnenhof mozart – BläserserenaDen karl-Heinz steffens, leitung W. A. Mozart Serenade c-Moll für zwei Oboen, zwei Klarinetten, zwei Hörner und zwei Fagotte, KV 388, „Nachtmusique“ | Serenade Nr. 10 B-Dur, KV 361 für zwei Oboen, zwei Klarinetten, zwei Bassetthörner, vier Waldhörner, zwei Fagotte und Kontrabass „Gran Partita“

W. A. Mozart Divertimento Nr. 15 B-Dur, KV 287, Zweite Lodronische Nachtmusik | Serenade Nr. 6 D-Dur, KV 239, Serenata notturna | Divertimento D-Dur, KV 136, 1. Salzburger Sinfonie

So Ä 6. Juli 2014 Ä 11:00 Speyer, Alter Stadtsaal mozart – kammermusik-matinee michael Quast, rezitation Auszüge aus W. A. Mozart „Don Giovanni“, KV 527 – Mozarts Oper als Solostück: Das „wandelnde Rezitativ“ Michael Quast singt und erzählt von den lebens- und liebes-lustigen Eskapaden des Titelhelden.

ein WunDerkinD auf reisen aufführungen des kinderund Jugendtheaters speyer mit musikalischer Begleitung leonard Holler, klavier und geige matthias folz, regie

So Ä 6. Juli 2014 Ä 18:00

Der Kutscher erzählt vom kleinen Wolfgang Amadeus, der als „Wunderkind“ drei Jahre lang durch halb Europa reiste. Für Kinder ab 8 Jahren

W. A. Mozart Sinfonia concertante Es-Dur für Oboe, Klarinette, Horn, Fagott und Orchester, KV 297b | „Thamos, König in Ägypten“, KV 345

karten unter 06232 - 14 23 92 oder unter www.reservix.de

Speyer, Dreifaltigkeitskirche aBscHlusskonzert karl-Heinz steffens, Dirigent gesangssolisten, speyerer Domchor


Profile for Galerienverband  Rhein-Neckar

Galerienverband Rhein-Neckar, Veranstaltungen Mai - Juli 2014  

Kunst, Ausstellungen in Galerien, Museen und Kunstvereinen in der Metropolregion Rhein Neckar, Freinsheim, Heidelberg, Ladenburg, Landau, Lu...

Galerienverband Rhein-Neckar, Veranstaltungen Mai - Juli 2014  

Kunst, Ausstellungen in Galerien, Museen und Kunstvereinen in der Metropolregion Rhein Neckar, Freinsheim, Heidelberg, Ladenburg, Landau, Lu...

Advertisement