Page 1

10 JAHRE BORN TO ROLL

MAIN CONCEPT SAMSTAG 13.02.2016 CASSIOPEIA


FRESHGUIDE PRES. BORDEL DES ARTS WELCOME 2016

KOLLEKTIV OST DONNERSTAG 18.02.2016 WILDE RENATE


3 JAHRE KOSMONAUT

GUY J & GUY MANTZUR FR 19.02. + SA 20.02.2016 KOSMONAUT


BUIKA DIENSTAG 23.02.2016 ASTRA KULTURHAUS


AWAY & !K7 PRESENT

MOODYMANN DJ-KICKS MITTWOCH 24.02.2016 ABOUT BLANK


BILLIE RAY MARTIN SAMSTAG 27.02.2016 ROTER SALON


MACKLEMORE & RYAN LEWIS MONTAG 14.03.2016 MERCEDES-BENZ ARENA


PATRICE / LEE SCRATCH PERRY MITTWOCH 23.03.2016 POSTBAHNHOF


// INTRO

10 JAHRE BORN TO ROLL

MAIN CONCEPT SAMSTAG 13.02.2016 CASSIOPEIA

FRESHGUIDE PRES. BORDEL DES ARTS WELCOME 2016

KOLLEKTIV OST

3 JAHRE KOSMONAUT

GUY J & GUY MANTZUR FR 19.02. + SA 20.02.2016 KOSMONAUT

DONNERSTAG 18.02.2016

14 | 10 JAHRE BORNTOROLL

AWAY & !K7 PRESENT

MOODYMANN DJ-KICKS MITTWOCH 24.02.2016

16 | BORDEL DES ARTS & FRESHNIGHTS WELCOME 2016

BILLIE RAY MARTIN SAMSTAG 27.02.2016 ROTER SALON

ABOUT BLANK

22 | MOODYMANN

24 | BILLIE RAY MARTIN

BUIKA DIENSTAG 23.02.2016

WILDE RENATE

ASTRA KULTURHAUS

18 | 3 JAHRE KOSMONAUT

MACKLEMORE & RYAN LEWIS MONTAG 14.03.2016 MERCEDES-BENZ ARENA

26 | MACKLEMORE & RYAN LEWIS

20 | BUIKA

PATRICE / LEE SCRATCH PERRY MITTWOCH 23.03.2016 POSTBAHNHOF

28 | PATRICE / LEE SCRATCH PERRY

Aloha und allen unseren Lesern ein gutes und gesundes neues Jahr gewünscht, wir starten ja traditionell erst mit dem Februarheft in die neue Saison durch. Zwar gibt es im Winter tendenziell etwas weniger Veranstaltungen, aber dafür erscheinen diese nun umso attraktiver, wie man im Heft wieder gut nachvollziehen kann. Wir mussten die Tage immer wieder an die Magdalena denken, die ja im Sommer mit ihren Ufer-Partys schon gut vorgelegt hat. Es kann sein, dass es Ende des Monats Neuigkeiten gibt vom Club an der Elsenbrücke, nichts Genaues weiß man nicht. Im Gegensatz zu unserem Bordel des Arts, das sich nun im Februar trotz des überraschenden Techno-Specials im Januar einigermaßen erholt aus der Winterpause zurückmelden wird am 18.02. – natürlich aus der Renate! Stay fresh..

IMPRESSUM // VERLAG / VERTEILUNG FlyerFight Perry Ottmüller Corinthstr. 52 10245 Berlin Tel.: 0049 (0) 30 200 51 644 Mob: 0049 (0) 179 560 50 06 Fax: 0049 (0) 30 200 51 677 Mail: berlin@freshguide.de Web: www.freshguide.berlin // ANZEIGENLEITUNG KOORDINATION Perry Ottmüller Mob: 0049 (0) 179 560 50 06 perry@freshguide-berlin.de // CHEFREDAKTION Marcus Schröder [V.i.S.d.P.] Tel.: 0049 (0) 163 439 92 37 Mail: marcus@freshguide.de

// FRESHGUIDE REDAKTION Rigaer Str. 32 10247 Berlin // TERMINE / PM´S / ANZEIGEN / STOPPER berlin@freshguide.de // REDAKTION Martha Gerber (MGN) Jurie Member (JuM) Christopher Hübgen (ch) Stefan Dauter (sid) Frank Hilpert (fhp) Jane Kutsche (jk) Jochen Nipp (jni) Perry Ottmüller (ott) Phil Ipp (in loving memory) Annette Buschermöhle (abu) // GRAFIK / LAYOUT Oliver Reif www.welikeconcept.de // KALENDERPRODUKTION we-concept. | Medienwerkstatt www.we-concept.de

FEBRUAR 2016 | BLN | www.freshguide.berlin

// REVIEW BILDER Ronny Wunderlich - Kulturarche Maurice Müller - MLLR Photography Charlotte Eberwein Tobias Kellermann // VERTRIEB FlyerFight, Partneragenturen & Eigenvertrieb

Redaktionsschluss: 19.02.16 Anzeigenschluss: 22.02.16 Partydates an: berlin@freshguide-berlin.de FRESHGUIDE erscheint monatlich und kostenlos in Sachsen, Thüringen, Sachsen-Anhalt, Brandenburg, Ost-Niedersachsen und Berlin. Nachdruck, auch auszugsweise, nur mit ausdrücklicher Genehmigung. Alle Angaben ohne Gewähr. Verlosungen sind vom Rechtsweg ausgeschlossen. Namentlich gekennzeichnete Beiträge geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für unverlangt eingesandte Manuskripte / Fotos wird keine Haftung übernommen.

3


HEIKO MSO

Die HUMMMPDAY Truppe um SiD, COCO und BEE LINCOLN macht sich am 04.02. wieder auf die WILDE RENATE zu besteigen. Hoch hinaus geht‘s da garantiert auch diesmal, vor allem musikalisch. Auch dank Ongaku und Playhouse Urgestein HEIKO MSO sowie ELLIVER, JOSEPHINE WEDEKIND und den Gästen vom Vinylclub MAKI POLNE & LORENZO CHIABOTTI! // renate.cc

Nathan Jonson

Bei der OUT OF BOUNDS Party am 05.02. im 60Hz gibt sich Wagon Repair Ikone Hrdvsion als NATHAN JONSON die Ehre an den Decks. Aber auch auf den Gig von MUTLU werden sich nicht wenige Tänzer freuen, das umtriebige Bar25-Original glänzte auch zuletzt mit epischen Mixen in Berlins besten Clubs. SHAP komplettiert das Tanzbarprogramm! // fb.com/praegewerk.club

David Keno

Folge DEM WEISSEN HASEN und eine fette Party sei dir gewiss. So oder so ähnlich heißt es doch oder… am 05.02. wird es jedenfalls zur Realität. Denn zur BIGBÄNGIN BIRTHDAYBASH sind neben den 3000°Göttern von KOLLEKTIV OST auch DAVID KENO, SIOPIS, JAXSON, SEBASTIAN KREMER, MONOMAKI, IN – OUT, CATFATHER und u.a. SUPERLARRY geladen! Februar 2016 | BLN | www.freshguide.berlin


Alex Bau

Während sich bei der TRESOR.KLUBNACHT am 06.02. im Globus Mojubas SVEN WEISEMANN beliebt macht, flankiert von den hauseigenen DJs MAGDA EL BAYOUMI und HANDMADE, wird Credo Cheffe ALEX BAU seine neuesten Techno Errungenschaften und Kreationen mit den TRESOR Kellerbesuchern teilen. Gleiches hat auch UK-Import HANS BOUFFMYHRE vor! // tresorberlin.com

MODERN ECO-FURNITURE

MADE IN N51E12 Made in Germany Designklassiker inspiriert vom Bauhaus-Design. Die Möbel bestechen

Beatamines

Die scheinbar niemals nächtigende SCHLAFENTZUG Partycrew lädt am 06.02. zum 9. JUBILÄUMSSHOWCASE in ihr heimatliches Vereinsheim GOLDEN GATE ein, samt den liebsten Homies wie ANDRÉ SCHAAF, ENRICO VOSS, JOHANNES FROEHLICH, KEVIN DOMANSKI oder SEBASTIAN BOSCH. Direkt danach geht es am 07.02. um 10.00 nahtlos in die Afterhour über! // goldengate-berlin.de

durch ihre klaren Formen und elegant-reduziertes Design. Moderne Unikate für Individualisten, die ihren Lebensraum mit einem Hauch von Vintage und Loftindustrial einrichten möchten. WWW.N51E12.DE

Johannes Froehlich

Und noch ein Jubiläum wird für viele lachende Gesichter sorgen. Denn bei 8 JAHRE FAMILIENFEIER am 13.02. geben sich reihenweise musikalische Leckerbissen die Klinke in die Hand im WEISSEN HASEN, wie auch BEATAMINES, HARRY AXT, MICHAEL NIELEBOCK, DANIEL BOON, ANDREE WISCHNEWSKI, AUDI SAFARI, BASSTRONAUTEN, MATCH HOFFMANN & JAY BASE! // facebook.com/DerWeisseHaseBerlin Februar 2016 | BLN | www.freshguide.berlin


JurieMember

Wer das BEATE UWE noch nicht kennt, findet gegenüber der S-Jannowitzbrücke einen gemütlichen Mini-Club, der mit viel Herz betrieben wird. Am 13.02 lohnt sich das Vorbeischauen, wenn im Zuge der ELECTRONIGHTS STRUPPIE vom Tal der Verwirrung, JURIEMEMBER von Bordel des Arts, PHAT BEAT und BASTAMAN die Nacht zum Tag werden lassen. JuM. // beate-uwe.de

MASSIVE ATTACK

MASSIVE ATTACK sind zurück. Doch selbst ohne neue Songs ist ihre Show ein Must. Denn es gibt nur wenige Künstler, die die richtig schweren Beats und Bässe wuppen können ohne sich zu verheben. Kombiniert mit visuellen Inszenierungen und aufwendigster, neuester Technik wird jeder der Songs zu einem Trip – am 17.02. im TEMPODROM! // massiveattack.com

david mayer

Weil eben gerade drinnen angesagt ist, hat sich das Open Air Feierlabel zu einem fetten Indoor Special entschlossen. So gibt es bei DRAUSSEN ISTS SCHÖNER – RITTERSPIELE am 27.02. im RITTER BUTZKE neben „Hofnarren und Gaukler, Bauern und Handwerker, Zofen und Adlige jeder Herkunft“, u.a. auch DAVID MAYER, DAVID DORAD & THE CHEAPERS! // ritterbutzke.de Februar 2016 | BLN | www.freshguide.berlin


sascha flux

Auch in ihrem 10. Jahr erfreut sich die MINIMALBAR in der Rigaer Str. großer Beliebtheit. Neben allerlei elektronischen Leckerbissen, Tischtennis und sogar Schlager & Karaoke, gibt es täglich ein wechselndes Abend-Programm. Aber am 27.02. laden ANDI DE LUXE & SASCHA FLUX zur traditionellen DISCO.AREA mit 80’s, House und Disco Perlen! // fb.com/minimal.elektrokneipe

Tricky

TRICKY gilt als wichtigster Protagonisten der Trip-HopBewegung, obwohl er selbst diese Genrebezeichnung ablehnt. Gerade wurde sein neues Album, das erste einer neuen Serie - „SKILLED MECHANICS" – veröffentlicht - ein Gemeinschaftsprojekt mit Buddy und Wild Bunch Member DJ MILO sowie Schlagzeuger LUKE HARRIS – am 29.02. im GRETCHEN! // trickysite.com  

Userkiller

Im März steht FRIEDLICHFEIERN ganz im Fokus der Geburtstagsfeiern von Toni aka USERKILLER und FF-Chefchen FABY. DJOKER DAAN, RALPH BALLSCHUH, PRODOMO, EISBRENNER, GOLDMARIECHEN, BEAVYZ und BART dürfen da am 04.03. im M-BIA nicht fehlen. Die Ständchen auf dem Hardcorefloor kommen u.a. von FREAKSOUNDZ, DJ303 und GABBA NATION! // facebook.com/friedlich.feiern Februar 2016 | BLN | www.freshguide.berlin


// PREVIEWS

05.02

13.02

Blake Baxter

Toni Haupt

SUICIDE CLUB

TELEKOLLEGEN SHOWCASE

Der einzig wahre „Prince of Techno“ gibt sich die Ehre im Suicide Circus: BLAKE BAXTER macht Musik seit den Achtzigern, war Gründungsmitglied von Underground Resistance und hat vor allem in den goldenen Neunzigern Musikgeschichte geschrieben. Man denke nur an seine „Dream Sequence“ Alben, an „Our Love“, Sexuality“ oder „One More Time“, allesamt Meilensteine der Musikgeschichte. In der jüngeren Vergangenheit glänzte der von den Fans und der Musikpresse geadelte Künstler in Kooperationen mit Abe Duque, Marc Romboy und Psycatron. Sein Set wird nun mit großer Spannung erwartet!

Die TELEKOLLEGEN haben ihre Fans lange zappeln lassen, „nach knapp einem Jahr eigener Stille und einem verrücktem Festivalsommer“, bevor es nun endlich weitergeht: Die Telekollegen sind zurück und feiern mit euch in der Loftus Hall das Erwachen aus einem langen Winterschlaf. Natürlich wird die TK-Crew neben einem aufregenden Lichtdesign auch akustisch für das gewisse Extra sorgen: mit BONDI (live), TONI HAUPT, SASCHA AVIAR, JEKYLL&HIDE, DANIEL ARCHUT b2b NIKKLAAS und u.a. JOHN TALE geht’s auf 2 Floors in Richtung Morgengrauen… // loftushall.de

SUICIDE CIRCUS // Freitag 05.02.

LOFTUS HALL // SAMSTAG 13.02.

20.02

THE ADVENT

TRESOR.KLUBNACHT Snuffo

Musikalische Unterstützung erhält Blake in dieser Nacht von SNUFFO, dem maskierten Liveact, der auch gleich noch einen Vorgeschmack auf sein erstes Solo-Album gibt, das bald auf In The Dark Again erscheint. MADGA EL BAYOUMI aus dem Tresor und Resident BENI umrahmen die Nacht mit ihren DJ-Sets.   // suicide-berlin.com  8

TRESOR // SAMSTAG 20.02. Die Tresor.Klubnächte sind helle Sterne in dunklen Berliner Partynächten. Nun bieten die Veranstalter wieder einen besonders spektakulären Leckerbissen: THE ADVENT ist das Pseudonym von Cisco Ferreira und wurde 1993 als Duo mit Colin McBean gegründet. Mittlerweile ist Cisco solo damit unterwegs und bringt die neusten Techno-Sounds aus UK mit. Verstärkung gibt’s von SDX und LIVE-Act Bill YOUNGMAN. Der Globus-Floor kriegt maximale Beschallung vom Franzosen BEN VEDREN sowie ALEXKID, SANDER BAAN und dem Kölner PATRICK SPECKE. (MGN) // tresorberlin.com Februar 2016 | BLN | www.freshguide.berlin


20.02

20.02

Alfred Heinrichs

Afrob Soundsystem

HAKKE MUSIC KLUBN8

MONKEES MADNESS

Gerade erst das letzte Konfetti vom großen Silvesterbums aus den Haaren geschüttelt, da rappelt es schon wieder ordentlich im Karton der Hakke Music Partymacher. Und wer könnte das musikalische Jahr im Waschhaus besser einläuten als diese spannende Protagonisten: Ein vielfältiges Spektrum an Sounds fasziniert und inspiriert ALFRED HEINRICHS und es entstehen einzigartige Kompositionen mit Liebe zum Detail. Mit Gefühl, raffiniertem Rhythmus und integrierten Klangspielereien beeindruckt er seine Fans jedes Mal auf’s Neue. PANIK POP besticht durch eine abwechslungsreiche Präsentation eigener Tracks in Verbindung mit einzeln akribisch ausgewählten Liedern anderer Künstler. Dadurch kommt es zur Bildung einer unverwechselbaren Symbiose, welche zu nie vergessenen Events beiträgt - durch treibende Bässe und oder melancholische Spitzen. Denn Musik ist nicht nur das Spielen der Noten, sondern ein Zusammenspiel aus Gefühlen, Emotionen und Momenten.

Nachdem im November Monkees Madness mit Masta Ace und Robosonic die Ritter Butzke komplett zum Überlaufen brachten, geht es nun endlich weiter und die wilden Affen drehen wieder voll auf. Die Highlights diesmal sind natürlich das AFROB SOUNDSYSTEM, eine exklusive Live Show von HARRIS und BEBETTA vom 3000º Label. Auf zwei Floors wird einmal mehr bewiesen, dass HipHop und elektronische Musik auf einer Party perfekt zusammen harmonieren.

Waschhaus Potsdam // Samstag 20.02.

PATRICK ARBEZ produziert seit Jahren melodischdunkle Sounds wie am Fließband. Zur KLUBN8 wird er uns im Kesselhaus ein Live Set aus seinen besten Stücken um die Ohren knallen. Wenn Tresor Resident DJ RO aufspielt, bleibt niemand lange still stehen. Er spielt reduzierten Techno und schafft damit eine Atmosphäre, die die Menschen verbindet und bewegt. Und auch die DJs YUTANIE, KARL KNARTZ, DAN HØYER und DENNIS TUU werden sich durch Schnee und Eis kämpfen, um euch musikalisch die Winterdepressionen wegzublasen… // waschhaus.de Februar 2016 | BLN | www.freshguide.berlin

RITTER BUTZKE // SAMSTAG 20.02.

Bebetta

Zum Kick off 2016 erwarten Euch dicke Bässe, gute Musik, schöne Menschen und jede Menge Liebe natürlich auch, in Form detailverliebter Deko. Sowohl Freunde elektronischer Musik als auch Hip Hop Fans werden umgarnt und in den Hallen der Ritter Butzke und freundlich empfangen. Die Acts sind wie erwähnt erstklassig und garantieren euch eine Nacht, die wahrscheinlich noch lange in Erinnerung bleiben wird. „In der Ecke Steher werden zu Ausdruckstänzern und lassen sich bis in die Morgenstunden zu wohlklingenden Beats treiben. Let the Madness begin!” In diesem Sinne… // monkeesmadness.com 9


// PREVIEWS

23.02

24.02

dope d.o.d

DOPE D.O.D

CASSIOPEIA // MITTWOCH 24.02. roots manuva

Roots Manuva

BiNuu // DIENSTAG 23.02. Wenn man von ROOTS MANUVA und UK-Hip-Hop spricht, kommt man um die Bezeichnung Pionier nicht herum, für andere ist er schon eine Legende: ROOTS MANUVA aka Rodney Smith wuchs in Südlondon als Sohn jamaikanischer Eltern in einem christlichen Umfeld auf. Da sein Vater Pastor ist, jamt Rodney zunächst heimlich mit Londoner Soundsystems, geht in Studios und bringt Tracks heraus. 1994 legt er sich seinen Künstlernamen ROOTS MANUVA zu und widmet sich gänzlich der Musik. Nach einigen kleineren Veröffentlichungen auf diversen Hip-Hop-Labels wurde er 1997 von Big Dada unter Vertrag genommen. 1998 kommt das erste Album 'Brand New Second Hand' mit der Single 'Juggle Things Proper' heraus, mit dem er international Aufmerksamkeit und einige Awards erlangt. Weitere Longplayer und erfolgreiche Tunes wie 'Witness', 'Dreamy Days' und 'Evil Rabbit' folgen und Größen wie Leftfield, Gorillaz, Dawn Penn, Jamie Cullum, The Cinematic Orchestra und Mr Scruff wollen mit ihm arbeiten. Sein innovativer Stil ist geprägt vom bassbetonten Mix aus Rap, Dub, Breakbeats mit Reggae-und elektronischen Einflüssen. Die teils düster angehauchten, tiefgehenden und kritischen Lyrics verwebt er mit seiner kraftvollen und prägnanten Stimme und den unterschiedlichsten Genres. Auf seinem 6. Studio-Album BLEEDS, das Ende Oktober 2015 erschien, hat ROOTS MANUVA diese Virtuosität und Vielfältigkeit erneut bewiesen. Von seinen Live-Qualitäten kann man sich nun im BiNuu überzeugen! (abu) // landstreicher-konzerte.de 10

2011 stürmten Dope D.O.D. aus Groningen die HipHop Szene mit einem lauten Knall. Ein wahrer HipHop Hurricane fegte über Europa. Ihr DebütVideo „What happened“ erhielt innerhalb kürzester Zeit Millionen Klicks und stellte klar, dass Dubstep mit Rap ausgezeichnet funktioniert. Seitdem ist die Band im Dauerstress – drei Studioalben, LiveAuftritte bei den größten Festivals Europas, sowie Support für Limp Bizkit und Korn, zuletzt erschien 2015 ihre „The Ugly EP“. Freut Euch auf pure Energie, explosive Stimmung und hämmernde Bässe. // trinitymusic.de

26.02

Gruener Starr & Freddy Hetzinger

HUMAN ELECTRONIQUE M-BIA // FREITAG 26.02.

Das beliebte wie produktive Label Mischkonsum lädt einmal mehr zusammen mit den Machern der Human Electronique-Reihe ins M-Bia. Nicht nur eingefleischte Fans können sich auf eine Minimal-Technoveranstaltung freuen, die vor düsteren Klängen nur so strotzt. Das Ensemble rund um Label Head GRUENER STARR und Miss FREDDY HETZINGER versorgen euch an diesem Abend mit treibenden, wummernden Sounds. Mit im Gepäck haben sie noch weitere spannende Acts wie SASH LIQ und DOPAMIN SYNAPS, um diese sicher dunkelschöne Labelnacht abzurunden. // facebook.com/HUMAN.ELECTRONIQUE Februar 2016 | BLN | www.freshguide.berlin


26.02

27.02

Ivy Lab Mark Henning

2020 LABELNIGHT

EXQUISITE FEIEREI

Seit 2012 veröffentlichen mit Sabre, Stray & Halogenix drei international renommierte Produzenten als IVY LAB wegweisende Musik. Nachdem es auf den letzten Ivy Lab Veröffentlichungen neben dem atmosphärischen Sound auch immer wieder wonky Halfstep-HipHop gab, haben die Jungs inzwischen ein ganzes Album mit ihrer Interpretation von 85 BPM gefüllt. Irgendwo zwischen dreckig zusammengesampelten Company Flow OldskoolInstrumental-Hip-Hop und groovigen Synthesizern wabern die angenehm unperfekten, aber dennoch mächtig schiebenden Beats auf ihrem Album „20/20” vor sich hin. Als weitere Neuerung erschien die LP nicht auf Critical Music wie bisher, sondern auf dem eigens hierfür aus dem Borden gestampften Label 2020 LDN. Dies soll in Zukunft auch ein Netzwerk für Künstler mit gleichen Ansätzen werden, an dem schon jetzt Namen wie Tim Parker, Jon1st und Deft beteiligt sind.

Die EXQUSITE FEIEREI ist zurück aus der Winterpause und auch im neuen Jahr ist der Name selbstredend Programm. Ein exquisites LineUp wird diesmal unter dem Motto „FROM HOUSE TO TECHNO“ die Floors im Suicide Circus beschallen. Zu Gast in der Manege sind MARK HENNING, GUIDO SCHNEIDER, ACUD, MICHAEL PLACKE und LILLY DEUPRÈ. Mark Henning, in London geboren und in Berlin zu Hause, ist ein echtes Multitalent und releast ein erfolgreiches Ding nach dem anderen, auf dem Who is Who der internationalen Label-Szene wie auch Soma, Hypercolour, Poker Flat, Cynosure oder Freude am Tanzen.

GRETCHEN // FREITAG 26.02.

SUICIDE CIRCUS // SAMSTAG 27.02.

ACUD

Om Unit

Der Londoner DJ und Produzent Jim Coles alias OM UNIT veröffentlichte 2010 seine erste Single „The Corridor“. Ein Jahr später war er verantwortlich für einige der großartigsten Bootlegs 2011: die Phillip D. Kick Footwork Jungle Edits, bei denen er sich ganz schamlos an alten Drum’n’Bass-Klassikern bediente. Mit „Threads“ legte er 2013 sein Debüt als Om Unit und sein insgesamt schon viertes Studioalbum vor, inkl. Soul, Garage, UK Bass, Pop, Ambient, Jungle, Drum’n’Bass und vor allem aber Hip Hop… (rol) // gretchen-club.d Februar 2016 | BLN | www.freshguide.berlin

ACUD ist unter anderem Teil des Duos BEATMOERTELZ, dieses Mal aber alleine hinter den Plattentellern anzutreffen. LILLY DEUPRÈ ist für die Frauen-Quote zuständig und wird ein weiteres Mal beweisen, dass die DJ-Szene längst keine reine Männerdomäne mehr ist – einem Thema, was gerade bei Exquisite groß auf der Fahne geschrieben steht. Ebenfalls am Pult zu finden und ein absolutes Must, ist dann natürlich MICHAEL PLACKE himself. Und – Bock? Für ´nen Gästelisteplatz ganz einfach im Newsletter eintragen und wer bei den noch recht frischen Temperaturen keine Lust hat, anzustehen, kann sich sein Ticket auch schon im VVK sichern. (MGN) // exquisite-berlin.de 11


// PREVIEWS

27.02

12.03

Brian Sanhaji

DISTRICT 4

ARENACLUB // SAMSTAG 27.02. Das junge Berliner Techno-Label DISTRICT 4 lädt zur nächsten seiner gleichnamigen Sausen in den Arena Club, der übrigens 1927 als Teil eines Omnibusrangierbahnhofs eröffnet wurde, bevor er ab 1995 zum kulturellen Mikrokosmos mutierte. Neben den Label-Zugpferden EMERSON, DEKAI und Newcomer THOMAS HOFFKNECHT, herrscht wohl die größte Vorfreude auf den Frankfurter Live-Virtuosen BRIAN SANHAJI, der neben seinem Label EgoTon zu den Techno Heroen von CLR zählt sowie als wahres Mastering-Genie gilt. Erwartet Techno at its best. // www.facebook.com/DistrictFourBerlin

04.03

Gregor Tresher

YES!

WATERGATE // FREITAG 04.03. GREGOR TRESHER und sein hypnotischer Break New Soil Sound ziehen endlich wieder bei MITJA PRINZ und Yes ein. Und obwohl es ja ein halbjährlich wiederkehrendes Ereignis ist, allerdings gleich einer Naturgewalt, wird die Vorfreude nie geringer, im Gegenteil, sie steigt sowohl bei Yes Crowd und Crew noch von Mal zu Mal. Hochspannung verspricht auch der Cast „am Wasser“, der mit RED ROBIN, DADA DISCO, FOOLIK & PAULI POCKET sowie New Face CASIMIR VON OETTINGEN wohl kaum tanzfreundlicher hätte besetzt werden können 12 Stunden lang. // fb.com/yespartyberlin 12

Steve Mason

WE LOVE THE NINETIES M-BIA // SAMSTAG 12.03.

STEVE MASON gilt nicht nur bei uns in der Stadt als wahre Legende, vor allem durch „The Steve Mason Experience“; seiner Radioshow, die von 1991 bis 2001 auf dem britischen Soldatensender BFBS lief und dann vom damals komplett elektronischen Szene-Sender Kiss.fm übertragen wurde. Zu einer Zeit, da alle ihre Musik auf sogenannten Kassetten mit sich trugen, wurde dieses mediale Novum, das unerklärlicherweise in mono ausgestrahlt wurde, natürlich hunderttausendfach aus dem Radio aufgenommen - schließlich spielte Mason die beste und neueste House und Techno Musik. So dass quasi jeder Steve Mason-Mix Tapes besaß, natürlich mit Moderatoren-Kommentaren an den besten Stellen. Aber auch Steve Mason-Gigs waren große Ereignisse, zu denen seine Fans in Scharen pilgerten. Nun kündigt er sein drittes Soloalbum an: „Meet The Humans“ heißt das neue Werk, das das Gründungsmitglied der Beta Band mit Produzent Craig Potter aufnahm. Musikalisch bewegt sich das Album zwischen Dance, Pop, Folk, Dub und Deep House Einflüssen. Der Umzug von Schottland nach Brighton scheint Mason gut getan zu haben – nach seinen politisch angehauchten Konzeptdoppelalbum Monkey Minds In The Devil’s Time von 2013, liefert er das unverblümteste, aufrichtigste Album seiner Karriere ab. STEVE MASON ist Stargast der großen WE LOVE THE NINETIES 90er-Party. Weitere Attraktionen der Nacht sind JENS LISSAT, ANDRY NALIN, MANUEL ALVAREZ aus Köln sowie SCHUBERT/8. Wir empfehlen dringend Vorverkauf! // m-bia.de Februar 2016 | BLN | www.freshguide.berlin


// HIGHLIGHT

10 JAHRE BORN TO ROLL

MAIN CONCEPT SAMSTAG 13.02.2016 CASSIOPEIA

Man mag es kaum glauben, die BORN 2 ROLL CREW ist derzeit die älteste aktivste Rap Dj Formation der Stadt - mit DEJOE, DISTER, HAN SHOCK und MONDEE auch eine sehr durchmischte Clique. Der 2te Samstag im Monat ist mittlerweile ein Berliner Traditionsdatum im Cassiopeia. Keine Kompromisse, hier schallt aus den Boxen: Hip Hop. Classics, Deutschrap, Soul und Funk. Zum 10. Jubiläum am 13.2. kommen auch noch die Hip Hop Legenden von MAIN CONCEPT live dazu. Fette Nummer! Als sich Main Concept 1990 gründeten, war die Mauer grad gefallen und Rapper noch gar nicht am Start. Man muss das im Hinterkopf haben, um zu verstehen, wie seltsam es gewirkt haben muss, als MC David P., Produzent Glammerlicious und DJ Explizit anfingen, gemeinsam Rap-Musik zu machen und damit aufzutreten. Noch seltsamer wurde es dann, als David P. plötzlich nur noch auf Deutsch rappte. Die Innovatoren in Sachen Deutschrap veröffentlichten 2000 14

mit "Plan 58" die erste und bislang wohl auch einzige deutschsprachige FreestylePlatte. Ein Album also, auf dem alle Texte live erdacht waren und nicht vorher aufgeschrieben. Großes Ding! Irgendwann folgte die große Pause und jetzt feiert das Trio 25 jähriges Jubiläum. Mit einem neuen Album „Hier und Jetzt“ und mit deutschlandweiten Auftritten. Die Beats auf dem Album „ Hier und Jetzt“ sind dann auch strictly Old School, erinnern eher an die einstigen vorbilder wie Run DMC und Public Enemy als an die von Kanye West oder Nicki Minaj. Und „Die Zukunft“ ist dann sogar ein lupenreiner ReggaeTrack, ein Novum in der 25jährigen Main Concept-Geschichte. Und so legen wir allen HipHop Heads ans Herz, am Samstag, den 13.2. zu 10 Jahre Born to Roll mit Main Concept ins Cassiopeia zu pilgern…

FEBRUAR 2016 | BLN | www.freshguide.berlin


// HIGHLIGHT

CaRSTen ConRaD

lee JoKeS

eUGen haUPT

leevey

KolJah BRian CaReS l'aMiTie

KaiSeR SoUZai

FRESHGUIDE PRES.

BORDEL DES ARTS WELCOME 2016

Mel MaleRie

hRRSn

DONNERSTAG 18.02.2016 WILDE RENATE

Nachdem unser spontanes Winterpausenüberbrückungs-Spezial im Januar einschlug wie eine Bombe, können wir es nun erst recht kaum erwarten samt vollem Programm ins neue Jahr durchzustarten… Neben durchweg grandiosen Musikern, die in ihrer Fülle und vielfalt einmal mehr einen beinahe kompletten Querschnitt durch die Berliner Musikkultur darstellen - siehe Fotos - steht natürlich wieder die Kunst im Fokus und damit diesmal unsere hochverehrte „Orientation Art“ Zauberin und Schildermalerin, die Mal für Mal wahre Kunstwerke für uns anfertigt und selbst dabei im Schatten steht. Das soll sich nun ändern und zwar gleich in ihren eigenen Worten: BORDEL DES ARTS pres. MEL MALERIE & friends - „CLUBART dance to the art... der Club als ARTiger Spielplatz“ „Eine meiner frühesten Erinnerungen ist, als ich mit Hammer und Nägeln bewaffnet vor Opas Kamin erkannte, wieviel beglückender es ist Puppenbetten zu bauen, als mit ihnen zu spielen überhaupt war „alles selber bauen" mein Lieblingsspiel. Schon 16

sehr früh hab ich mir alles bildnerisch zu eigen gemacht und das gilt bis heute: Ich liebe es, immer wieder Neues zu entdecken und zu lernen, einzigARTiges zu erschaffen! Kein Wunder also, dass ich einen anderen als den üblichen Weg gegangen bin und heute mit meiner Kunst ganz bewusst dort zu finden bin, wo besondere Menschen sind. In Berlin gar, da wo ein Stück des weltweiten Zeitgeists lebt in seinen Clubs fern des Mainstreams. Lange geschah dies sogar so underground, dass kaum jemand wusste, wohinter ich stecke, doch dies ändert sich gerade nicht zuletzt mit dieser Ausstellung. Wie gesagt künstlerisch aktiv war ich schon immer... als Teenager lernte ich dann das alte Handwerk der Schilder- & Schriftmalerei, was mir in den folgenden Jahren auf Reisen und als Erbe der aussterbenden Meister auf dem Rummel schöne Aufträge bescherte. Ich hatte das große Glück, Schülerin eines Studienkollegen von Beuys zu sein, seit ich 10 war, der mir schon früh viel beibrachte und mich unkonventionell forderte. Folge war, dass ich eben nicht an die Kunstakademie bin, sondern mich als Künstlerin für neueste Geschichte, Kultur FEBRUAR 2016 | BLN | www.freshguide.berlin


MiDaS 104

SoKool

STeve naSh

ReD RoBin

USeD PeaK & SWiFT

Rey & KJaviK

The CheaPeRS

KolleKTiv oST

& Politik an der HU in Berlin einschrieb. Zu jener Zeit entstand auch die Zuckermalerei, damit meine Kunst nicht so brotlos ist. In Live-Aktionen, ähnlich einem alten Briefeschreiber, gestalte ich zusammen mit dem Schenkenden individuelle, kunstvolle Lebkuchenherzen. Mit Zuckerguss kann man 3D malen wie im Schlaraffenland. Doch dies allein war mir nie genug, gerade die Zuckermalerei schien sich mit einem klassischen Kunstverständnis so gar nicht vereinbar, selbst wenn ich damit bis heute deutschlandweit einzigartig bin. Dies änderte sich erst, als ich auf dem letzen Geburtstag der Bar25 engagiert wurde, den neuen Laden (Kater Holzig) zu beschildern... für mich tat sich eine neue Welt auf, mit der ich mich plötzlich voll und ganz identifizieren konnte! Denke, an diesem Punkt ist auch der Unterschied zwischen Kunsthandwerk und Kunst erkennbar und so wundert es nicht, dass sich von dort aus auch meine Skulpturen und Installationen wunderbar weiter entwickelten. Ich wurde eingeladen meine visionen an diversen Stellen beizusteuern, ob auf der Fusion - im Kino und bei den Bachstelzen, gerade das ist etwas ganz besonderes, da ihr Programm nur auf meinem Schild verFEBRUAR 2016 | BLN | www.freshguide.berlin

öffentlicht wird. Oder in leitender Funktion beim Plötzlich, Feel, Artlake und einer vielzahl weiterer Festivals, ob in Clubs wie Sisyphos, Kater, Ritter, Meier, Bucht & Co oder bei den regelmäßig von mir betreuten Eventreihen wie dem Schiffbruch und eben dem Bordel des Arts in der Renate. Ich glaube wirklich daran, dass sich hier etwas zeigt, das irgendwann ähnlich der Streetart als Clubart verstanden wird. Uns Berlinern ist das alles selbstverständlich, doch viele Menschen haben aufgrund der Fotopolitik überhaupt keinen Schimmer, welch‘ Zauber auf unseren Partys veranstaltet wird. Dies geht oft weit über das hinaus, was andere Musiksparten tun, ist hoch kreativ und wäre als „Deko“ herabgewürdigt. Genau diese Dinge möchte ich im Rahmen des Bordels zeigen. Im gesamten Haus habe ich zusammen mit meinen liebsten Spielpartnern einige Beispiele eingefügt, die es zu entdecken gilt öffnet eure Augen und entdeckt bewusst wie grossARTig unsere Clubwelt ist J“ Wir sind schon sehr gespannt! // facebook.com/MelMalerie

17


// HIGHLIGHT

3 JAHRE KOSMONAUT

GUY J & GUY MANTZUR FR 19.02. + SA 20.02.2016 KOSMONAUT

Kinder wie die Zeit vergeht! Der Kosmonaut hat schon 3 Kerzchen auf der Torte und lädt zum Birthday-Rave. Gefeiert wird standesgemäß natürlich das ganze Wochenende. Die Geburtstagsgäste am Freitag sind unter anderem GUY J, GUY MANTZUR, MARC POPPCKE, STEPHAN BARNEM, HENK, HIGH.CO.COON . GUY J, geboren in Tel-Aviv ist einer dieser Djs, die es jedes Mal schaffen, die Menge in den musikalischen Bann zu ziehen. Perfektionist und immer wieder für neue und überraschende Sounds bekannt. Der andere Guy, nämlich GUY MANTZUR, steht dem in nichts nach, kommt ebenfalls aus Tel-Aviv und ist weltweit den Kennern der Szene ein Begriff. Hypnotische Melodien und mitreissende Tracks sind sein Markenzeichen. Nicht umsonst hat er bereits für das Who is Who der Szene geremixed und findet selbst im größten internationalen Tourstress noch Zeit, sich weiter zu entwickeln und eigene EPs zu kreieren. Geballten Rhythmus gibt’s von STEPHAN BARNEM, geboren in Brasilien und aufgewachsen im schönen Italien. HENK gibt sich hingegen die volle Dröhnung und ist an beiden Tagen am Start. 18

Die Samstagnacht präsentiert sich mit lauter fantastischen LIvE ACTS und ist das Showcase Event von Parquet Recordings: SOLEE, BOSS AxIx, ZUSAMMENKLANG geben die Floors mit Unterstützung von MIYAGI und TURMSPRINGER zum Abschuss frei. SOLEE oder auch Norman Flaskamp ist bereits seit Ende der 90er aktiv und weiß immer was soundtechnisch von ihm erwartet wird. Er hat 2006 PARQUET RECORDINGS gegründet und in dieser Zeit mehr als 100 Releases auf den Markt gebracht. Anlässlich des 10-Jährigen Label-Bestehens wird nun durch die Republik getourt. In Stuttgart ansässig, aber international erfolgreich. Zum Showcase bringt er Marcel & Thomas, das Duo BOSS AxIS mit, die bereits alleine lange erfolgreich in der Szene unterwegs waren und seit 2008 gemeinsam für wunderbare Tonverschraubungen sorgen. Außerdem ist Manuel Meyer, der Name hinter ZUSAMMENKLANG und ein echter Bremer Jung mit dabei und zeigt sein facettenreiches Können. Wer sich also in die Reihe der Gratulanten mit einreihen möchte, ist herzlich eingeladen, Freitagabend ab 23:59 Uhr im Kosmonaut ein Ständchen anzusingen. (MGN) // kosmonaut.cc FEBRUAR 2016 | BLN | www.freshguide.berlin


Foto: Promo BbyBLLC Javi Rojo

// HIGHLIGHT

BUIKA DIENSTAG 23.02.2016 ASTRA KULTURHAUS

BUIKA ist mit ihrem Mix aus Flamenco und Jazz eine Offenbarung, sagen nicht nur ihre Fans. Als Kind afrikanischer Eltern auf Mallorca aufgewachsen, betört Concha Buika mit ihrer zärtlich-rauen Stimme ein weltweites Publikum. Den Durchbruch landete sie 2006 mit ihrem Album "Mi Niña Lola", das mit dem Jahrespreis der deutschen Schallplattenkritik ausgezeichnet wurde. Ihre Zusammenarbeit mit so unterschiedlichen MusikerInnen wie Chick Korea, Nelly Furtado und Charles Aznavour charakterisiert sie als musikalische Entdeckerin, die aus Flamenco, Copla, R&B und Jazz einen einzigartigen neuen Stil erschafft. Den Regisseur Pedro Almodóvar begeisterte ihr Gesang so sehr, dass sie in seinem Film "Die Haut, in der ich wohne“ zu sehen und zu hören ist. 20

2013 erschien mit dem Album "La Noche Más Larga" eine klangsinnliche Feier von Liebesleid und Lebenslust, die der Künstlerin eine Grammy-Nominierung eintrug. „Die Musik“, behauptet Buika, „wohnt im Körper, nicht in irgendwelchen Territorien.“ Auf ihrem passend betitelten Album „vivir sin Miedo“ (Leben ohne Angst), entfernt sie sich von Flamenco, Ragga und Latin Jazz und nähert sich einem Sound, den man als Global Pop bezeichnen könnte, zumal sie auch erstmals mehr in Englisch als in Spanisch singt. Ihr neues Album erschien am 22. Januar, den sicher faszinierenden Auftritt dazu gibt es am 23.02. im Astra Kulturhaus. (jk) // direct-tickets.de // astra-berlin.de FEBRUAR 2016 | BLN | www.freshguide.berlin


MANUELLSEN

AZAD

DEAD PREZ

KYGO

MAC MILLER

EKO FRESH

05.03.16 · Bi Nuu

26.03.16 · Lido

08.05.16 · Astra Kulturhaus

ANDERSON. PAAK AND THE FREE NATIONALS 18.02.16 · Lido

10.03.16 · Bi Nuu

10.04.16 · Columbiahalle

16.10.16 · Bi Nuu

HERMITUDE

22.03.16 · Kantine am Berghain

DOPE D.O.D. + SXTN 24.02.16 · Cassiopeia

LOYLE CARNER

PABLO NOUVELLE + YATES

KEX KUHL X ODMGDIA (DUZOE &

03.03.16 · Kantine am Berghain

DOLLAR JOHN) X SCOTCH 20.04.16 · Privatclub

ASTROID BOYS

NISSE

05.03.16 · Musik & Frieden

19.04.16 · Musik & Frieden

22.04.16 · Bi Nuu

WWW.TRINITYMUSIC.DE | WWW.TRINITYTICKETS.DE


// HIGHLIGHT

AWAY & !K7 PRESENT

MOODYMANN DJ-KICKS MITTWOCH 24.02.2016 ABOUT BLANK

Für die 52. Ausgabe der renommierten !K7 DJ-Kicks-Reihe konnte mit Kenny Dixon Jr. alias MOODYMANN einen der legendärsten und charismatischsten DJs aus Detroit gewonnen werden. Auf seiner ersten DJCompilation überhaupt breitet Dixon Jr. auf insgesamt 30 Tracks - darunter auch 11 exklusive Moodymann-Edits – (s)eine einzigartige Fusion zwischen Blues, HipHop, House und Techno aus – eine Mischung, die ganz sicher als vorgeschmack für sein spezielles DJ-Set am 24.02. zu verstehen ist. Als unumstrittener Botschafter der Detroiter Musikszene hat Moodymann einen einzigartigen Stil entwickelt – von den dunklen und sampleorientierten Produktionen auf seinem eigenen KDJ-Label bis hin zu den mehr R’n’B-infizierten veröffentlichungen auf Mahogani Music. Mit seinem DJ-Kicks-Mix beweist Moodymann jetzt einmal mehr, warum der freimütige DJ am Mikrofon seit den frühen Neunzigern als einer der geheimnisvollsten und erfolgreichsten House-Produzenten unserer Zeit gefeiert wird.

22

Für die offizielle, exklusive Release-Party, die gleichermaßen vom Berliner !K7 Records und den AWAY Connaisseuren präsentiert wird, bekommt die lebende Legende nicht nur von den AWAY Residents wie QUARION Unterstützung, sondern wird auch – wie sollte es anders sein – von zwei bezaubernden wie talentierten DJDamen flankiert: Die in Südkorea geborene Wahlberlinerin PEGGY GOU (Rekids) sowie DJ und Labelbetreiberin DANIELA LA LUZ, deren Track „Did You Ever“ die DJ-KicksCompilation von Moodymann gebührend abschließt, werden dem Meister auch vor Ort im Blank eine würdige Umrahmung gewährleisten. Da jetzt schon Ausnahmezustände an der Türschlange garantiert sind, empfehlen wir dringend den vorverkauf über AWAY bei Resident Advisor! // away-berlin.de // k7.com // aboutparty.net

FEBRUAR 2016 | BLN | www.freshguide.berlin


SUICIDE CLUB FRIDAY // 26.02.16

P.E.A.R.L (falling ethics, transhuman) - live

HOUSEMEISTER (aycb, dizzy tunes)

DINAMITE (affin, planet rhythm)

CRISTIAN MARRAS S & U-BAHNHOF WARSCHAUERSTRASSE ACCESS VIA WARSCHAUER BRÜCKE WWW.SUICIDE-BERLIN.COM


BILLIE RAY MARTIN SAMSTAG 27.02.2016 ROTER SALON

BILLIE RAY MARTIN ist die “Queen of Electronic Soul”. Der Ruhm stellte sich erstmals als Frontfrau der Deep House Band ‚Electribe 101’ ein, für die Kritiker sich mit begeisterten Beschreibungen für ihre einzigartige Stimme übertrafen. Electribe 101 hatten eine Reihe Hits, wie den House Klassiker ‚Talking With Myself’, bevor Billie sich auf andere Wege zur Erforschung ihres Potentials machte, Elektronik mit Soul-vollem zu verbinden. Nach dem Release des herrlich beängstigenden ‚Persuasion’ mit Spooky und der monumental schönen Ep ‚Four Ambient Tales’ mit The Grid fand Billie sich plötzlich auf Platz eins der weltweiten Charts mit dem Hit ‚Your Loving Arms’, der heutzutage als einer der all-time Classics der House Musik angesehen wird. Weitere drei Hits und das Album ‚Deadline For My Memories’ folgten. Seitdem hat Billie mit Ann Peebles, Carla Thomas und Mitgliedern von Al Greens und Arethas Band gearbeitet. Das Ergebnis wurde auf ihrem Album ‚Eighteen Carat Garbage’ verewig. Seither veröffentlicht sie eine Reihe von elektronischen ‚cutting edge’ Produktionen, die fast immer die internationalen Dance Charts dekorieren.

Weiterhin gastiert sie auf veröffentlichungen von Dj Hell („Je Regrette Everything“ auf dem Album „NY Muscle“ und die im Herbst 2008er Auskopplung ‚Silver Machine’ auf Hell’s Album) und ‚Bright Lights Fading’ mit dem schottischen Techno-Duo Slam, als auch Terranova und Motor. Mit ihrem Projekt “The Opiates” veröffentlichte sie 2011 das Album ‚Hollywood under the Knife’ und kurz darauf ein Doppel-Remix Album. Wolfgang Tillmanns schenkte ihr neun unveröffentlichte Fotos für das Album Artwork und ernannte sie im ID Magazine zu einer der einflussreichsten Frauen in der Pop Musik. Er fotografierte sie zweimal. 2015 veröffentlichte Billie unter anderem die Single ‘After All’, eine Bowie Cover version, die vom Meister selbst noch den Doppeldaumen erhielt. Auch eine Single mit der wunderbaren Aerea Negrot kam heraus. Nun hat Billie ein Soul Album fertig gestellt: “The Soul Tapes’ wird im späten Frühjahr 2016 veröffentlicht, und von diversen Shows begleitet werden, wie eben diesem lang herbeigesehnten Auftritt im Roten Salon. Denn neben neuen House Produktionen, an denen sie momentan arbeitet, wird sie sicher auch einige „Soul Tapes“ am 27.2. antesten… // billieraymartin.com

24

FEBRUAR 2016 | BLN | www.freshguide.berlin

Foto: promo, Mary Rouge

// HIGHLIGHT


Foto: Promo Amanda Smith

// HIGHLIGHT

MACKLEMORE & RYAN LEWIS MONTAG 14.03.2016 MERCEDES-BENZ ARENA

Ihre Hallentour durch Deutschland, im Herbst 2013, war bereits komplett ausverkauft. 2014 führten sie das Line-up der Zwillingsfestivals Hurricane & Southside an, in diesem Jahr waren sie Headliner bei der Erstausgabe des deutschen Lollapalooza Festivals. Die Rede ist vom megaerfolgreichen USHipHop Duo MACKLEMORE & RYAN LEWIS. Die Zusammenarbeit von Rapper Macklemore und DJ Ryan Lewis begann im Jahr 2006, mit ihren Songs "Thrift Shop" und "Same Love" wurden die beiden dann weltweit bekannt - erstaunlicherweise auch ohne große Major Plattenfirma. Bei der Grammy-verleihung 2014 erhielten sie gleich vier der begehrten Auszeichnungen. Macklemore & Ryan Lewis sind das, was man DIY-Künstler nennt: Bei dem Duo aus Seattle passiert – vom Songwriting über die Produktion, sowohl der Musik als aus der videos – so viel in Eigenregie, dass man sich fragt, woher sie die Zeit nehmen, noch auf Tour zu gehen. 26

"Stay true", lautet Macklemores Devise. "Hold on to what you are, forget about what you're not." Authentizität kann man in Zeiten, in denen HipHop-Blender zuhauf am Start sind, garnicht genug schätzen. Macklemore & Ryan Lewis verhandeln für ihren „Urban RapSound“ sozialkritische Themen, kulturelle Belange und autobiographische Bekenntnisse auf einzigartige Weise mit den vielschichtigsten musikalischen Einflüssen und einem street-smarten Erfahrungsschatz. Eine aufregende Mischung, mit der man bisher Fans rund um den Globus fesseln konnte. Im Rahmen ihrer Deutschlandtour ist das Duo am Montag, den 14.3. auch in der Mercedes Benz Arena am Start - mit neuer Single „Downtown“ von ihrem neuen noch unbetitelten Album. Die beiden Seattler sind für elektrisierende Live Shows bekannt, also wer kann, sollte sich unbedingt schnellstens Karten sichern. (jk) // macklemore.com FEBRUAR 2016 | BLN | www.freshguide.berlin


MACKLEMORE & RYAN LEWIS PART II: A EUROPEAN TOUR WITH SPECIAL GUESTS

XP

12.03. KÖLN LANXESS ARENA

14.03.2016 Mercedes-Benz Arena 20:00 Uhr Tickets: www.eventim.de/mrl

LENA

PART II: A EUROPEAN TOUR WITH SPECIAL GUESTS

XP PART

12.03. KÖLN

C A R R Y Y O U H O M E T O U R 2.0.

LANXESS ARENA

28.02.2016 Huxleys 19:00 Uhr

II: A EUROPEAN TOUR

WITH SPECIAL GUESTS

XP

12.03. KÖLN

LANXESS ARENA20:00 Uhr 15.04.2016 PBHFCLUB Tickets: www.eventim.de/mrl

Tickets: www.eventim.de/mrl

www.lena-meyer-landrut.de

STANFOUR IIII

BERNHOFT

T O U R 2 016

17.04.2016 PBHFCLUB 20:00 Uhr

25.04.2016 PBHFCLUB 20:00 Uhr

LIVE IN CONC ERT

STANFOUR IIII T O U R 2 016

9.3. BERLIN 09.10.2016 Lido 21:00 Uhr 29.05.2016 Tempodrom 20:00 HEIMATHAFEN Uhr M I T T W O C H · B E G I N N : 21 U H R · T I C K E T S : T E L . 018 0 6 5 7 0 0 9 9 * O D E R 0 3 0 4 7 9 9 74 7 7 S O W I E A N A L L E N E V E N T I M -V V K- S T E L L E N ÖRTLICHE DURCHFÜHRUNG : SEM MEL CONCERTS GMBH * 0 , 2 0 E U R / A N R U F, M O B I L F U N K P R E I S E M A X . 0 , 6 0 E U R / A N R U F

P R K N E T. D E

ALBUM „IIII“

JETZT IM

TICKETS: 030 / 479 974 77 | www.semmel.de U N I V E RS A L- M U S I C . D E/S TA N F O U R /H O M E

HANDEL UND AL S DOWNLOAD !


Credits Revelation Concerts

Foto: Promo Christian Gaul

// HIGHLIGHT

PATRICE / LEE SCRATCH PERRY MITTWOCH 23.03.2016 POSTBAHNHOF

Club Shows sind was Feines. Daher ist es erfreulich, dass das Reggaeville Easter Special auch in diesem Jahr wieder stattfindet. Ausgesucht haben sich die veranstalter diesmal den schönen Postbahnhof am Ostbahnhof - inklusive einem toughen Line Up: mit PATRICE und LEE SCRATCH PERRY wäre Ostern dann auch schon mal gerettet. Am Mittwoch, 23.3., wird der Abend durch den einzig wahren Zeremonienmeister des Dub, dem Grammy Gewinner und Mighty Upsetter - Mr. LEE SCRATCH PERRY, eröffnet. Ganze 80 Erdenjahre verweilt er schon unter uns, versorgt uns mit dem besten was Dub, Ska und Reggae zu bieten haben. Zur Reggaeville Show reist Lee mit dem Schweizer Mastermind DJ STARTEK und den WHITE BELLY RATS an und lädt uns alle mit spacigem Dub Sound nachträglich zu seiner großen punky Reggae Geburtstags Party ein. Weiterer Headliner des Abends ist dann natürlich PATRICE, der im Moment an 28

seinem neuen Album arbeitet. Schließlich sind seit „The Rising Of The Sun“ schon wieder zwei Jahre ins Land gezogen.... Seitdem hat Patrice sich in großen Schritten weiterentwickelt und ist dennoch der Gleiche geblieben. Unberührt geht der Sänger seinen Weg entschlossen weiter und bleibt sich und seinen Prinzipien treu. Noch immer möchte er die Welt zum Guten verändern und ist mit seiner Grundhaltung ein positiv denkender Freigeist, ein Soul-Rebel, der ein ums andere Mal beweist, dass er nicht nur ein Händchen für prägnante Riddims und einprägsame Melodien hat, sondern auch ein begnadeter Songtexter und Sänger mit unverwechselbarer Stimme ist. Ein Special der Extraklasse am 23.3. im Postbahnhof. Karten gibt‘s bei Kokoa 36 und an allen vvK Kassen. (jk) // revelation-concerts.com // postbahnhof.club

FEBRUAR 2016 | BLN | www.freshguide.berlin


Voll cool!

Die coolste Werbung am richtigen Ort zieht immer! Gratispostkarten • Flyer • Plakate Minicards • Maps & Guides • Where Magazin

www.dinamix.de


// REGGAEINBERLIN.DE

Sa, 06.02. ab 23 Uhr

DANCEHALL MADNESS BI NUU

PoW PoW

An alle Dancehall Queenz und Kingz, die legendäre "Dancehall Madness" mit dem Kölner Soundsystem POW POW MOVEMENT und der Berliner BassStation Crew sowie Barney Millah ist am 6. Februar im BI NUU am Schlesischen Tor am Start. (jk)

Sa, 13.02. ab 20 Uhr

BUSTERS -

"BUSTING, BLASTING, EvERLASTING" – TOUR 2016 SO 36

Die Busters haben Ska in unseren Landen seit 1987 geprägt und die Republik zum Skanken gebracht. 2009 wurde jedoch ein Wechsel vollzogen: Die beiden Saxophonisten und Gründungsmitglieder der THE BUSTERS - Fischi und Quitte sowie Sänger Richard “Richie” Tabor - verließen die Band, aber ihnen folgte Ausnahme-Saxophonist Mathias Demmer. Statt Tristesse erlebte die Band so also neuen, frischen Wind und beschritt erstmals neue

30

TheBUSTeRS

Wege. Härte, Schweiß und große Gefühle! Wer auf Party der wilderen Art auf höchstem musikalischem Niveau steht, ist bei THE BUSTERS, der dienstältesten Ska-Band Deutschlands genau an der richtigen Adresse! Bläser-Riffs, die die Sonne aufgehen lassen, angetrieben von einer entfesselten Rhythmusgruppe, präsentiert von Ron Marsman und Richie Alexander - so werden sie sowohl in Asien, Amerika und Europa gefeiert! (jk)

FEBRUAR 2016 | BLN | www.freshguide.berlin


Do, 25.02. ab 20 Uhr

Flavia Coelho Bi Nuu

Flavia Coelho

Flavia Coelho stammt aus Rio de Janeiro und hat ein Faible für die reiche Folklore des brasilianischen Nordostens. 2006 siedelte sie nach Paris über, wo sie in Afro- und World-Sounds eintauchte. Aus den Erfahrungen in der neuen Heimat formte das Energiebündel einen bezwingenden Mix. Ihr Samba ist mit Reggae aufgeladen, in die Partyrhythmen Frevo und Forró

mischt sie auch ein Schuss Rumba. Flavia Coelho erfindet neue Klangstrukturen, die auf der brasilianischen Musikkultur aufbauen. Stärker als ihr Debut-Album "Bossa Muffin", knüpft "Mundo Meu" (Meine Welt) an ihre Wurzeln an, sie erzählt darauf uns von ihrer Vergangenheit und entführt uns in ihren Großstadtdschungel und den Dialekt ihrer Muttersprache . (jk)

Do, 25.02. ab 23 Uhr

I-Wayne Bohannon

I Wayne

"Es ist nichts Falsches daran, Sonne, Mond und Sterne, den Wind und das wunderbare Gleichgewicht der Schöpfung zu preisen. Leben bedeutet Liebe, und Liebe ist Leben." In Zeiten, in denen Reggae mehr und mehr auf Clubtauglichkeit produziert wird, mutet eine derartige Einstellung nahezu esoterisch an. Auch problematische Themen kommen zur Sprache. I-Wayne ist am 25.2. im Bohannon live on stage. (jk)

Februar 2016 | BLN | www.freshguide.berlin

31


// SPECIAL

K ARNEVAL DER KULTUREN 2016

34

FEBRUAR 2016 | BLN | www.freshguide.berlin


Im noch jungen 2016 sitzen wir bei Winter, Eis und Schnee, bzw. zumindest unangenehmer Kälte fest und wärmen uns an heißem Tee. Da freut doch der Ausblick auf das Feierwochenende im Mai. Schon der Ur-Berliner freute sich auf Pfingsten und so entstand das Lied „ Bolle reiste jüngst zu Pfingsten, ….“ - um die Feierwütigkeit der Berliner und seiner „fremden Gäste“ zu beschreiben. Pfingsten, d.h. Karneval der Kulturen seit 1996! 4 Tage vollgepackt mit internationalen Köstlichkeiten, musikalischen Highlights auf 4 Bühnen - am Blücherplatz - und dem mega Höhepunkt, dem Pfingstsonntag mit seiner Karawane bestehend aus ca. 70 Formationen aus der ganzen Welt. „Der Karneval der Kulturen ist die visitenkarte Berlins“, sagte der Regierende Bürgermeister von Berlin, Herr Michael Müller, noch im letzten Jahr. Kurze Rückblende, Ende 2014 wird den vielen ehrenamtlichen arbeitenden Gruppen die Absage für den KdK 2015 mitgeteilt. Der Träger und veranstalter „Die Werkstatt der Kulturen“ sah sich nicht mehr in der Lage, den Karneval mit unterfinanzierten Mitteln von Seite des Senats sicher zu veranstalten. Eine Petition von Perry Ottmüller zur Rettung des KdK war die Antwort. über 42 000 Menschen unterschrieben die Petition und der Senat stand unter Druck. Am 6.2.2015 wurde auf einer Pressekonferenz der Erhalt und das Stattfinden erklärt. Neuer Interimsträger war Kulturprojekte und das Karnevalbüro mit Nadja Mau und Stefanie Schatte wieder vertraut besetzt. Es wurde einer der fröhlichsten und schönsten Karnevale. Nach dem Umzug folgte ein langer Konzeptdialog der Gruppen und Teilnehmer des KdK. Das Ende vom Lied war, dass der Senat diese Großveranstaltung für 2016 auskömmlich finanzieren wollte, aber 2017 FEBRUAR 2016 | BLN | www.freshguide.berlin

zu der Unterfinanzierung zurückkehren wollte, die im Jahre 2015 fast zur Absage des Events geführt hätte. Das KdK Büro verhandelte gemeinsam mit den Gruppen für eine Anhebung der Mittel im Jahre 2017. In einem zähen politischen Prozess erreichte man wenigstens eine Annäherung. Die Gruppen hoffen weiter auf eine Einigung mit der Politik. Auch ein neuer Träger, der politisch unabhängig ist, übernimmt die geschäftlichen Angelegenheiten. Wie die Senatsverwaltung für Integration mitteilte, wurde wie geplant die Kreuzberger veranstaltungsfirma Piranha Arts AG mit der Organisation beauftragt. Der Auftrag an Piranha gilt nach eigenen Angaben zunächst nur für 2016, mit einer Option für 2017. Den Sorgen zum Trotz freuen wir uns jetzt schon auf eine Menge Pre und Aftershow Partys mit übergeilen Line Ups und die vielen Soundsystemwagen, die wieder im hinteren Bereich zehntausende Fans mit sich ziehen. In der Hoffnung, auch 2017 einen Karneval der Kulturen in Berlin zu erleben, schließlich hat der Mega-Umzug jedes Jahr ca 1,5 Millionen Besucher... (jk) // karneval-berlin.de

35


// MUSIK

MIDAS 104 //

SEXUAL DISTORTION / KATERMUKKE Midas 104, der mit bürgerlichem Namen Willi Schuhmacher gerufen wird, stammt aus dem Herzen Berlins und hat sich durch seine Remixe, Eigenproduktionen und Live-Sets, die seinesgleichen suchen, bereits einen ansehnlichen Ruf erspielen können. Seine Produktionen konnte er schon auf Labels wie Crossfrontier Audio, Dantze und Katermukke releasen, um nur einige zu nennen. Auf letzterem erscheint nun auch sein neuester Track „Sexual Distortion“. Zu Beginn noch soft und smart, entwickeln sich die Vocals im Verlaufe des Tracks und werden immer dreckiger und wilder. Sehr geschickt arrangiert wird hier aus anfänglich leichtem Groove ab dem ersten Mini-Break schnell eine gewaltige Club-Nummer mit einigen wahren „Hand Up“-Moments. JuM (24.02.2016) (Digital)

KOTELETT & ZADAK //

NOVA ZEMBLA EP / URSL RECORDINGS Noch gar nicht lange ist es her, dass uns die beiden sympathischen ExFischer mit ihrem Album „Triphoria“ auf Hommage Music komplett verzauberten. Da geht es schon mit vollen Segeln weiter. Nun haben sie auf ihrer Reise in ein unbekanntes Land, mit der fortwährenden Mission neue Disko-Territorien zu erkunden, nicht nur ihr Album mit Remixen von den Produzenten Soukie & Windish, Monkey Safari u. a. versehen. Ein drei Tracks umfassender Stopp im Ursl Recordings Hafen war auch noch drin und beschert allen Verfolgern einen aufregenden Trip. Den Titeltrack gibt es noch in einer Dub-Version der beiden und man darf gespannt sein, was als Nächstes folgen wird. JuM (18.01.2016) (Digital)

AGENT //

GET LOW EP / STYLE ROCKETS Andreas Schreck alias Agent ist geborener Süddeutscher, lebt aber in der Wahlheimat Berlin. Als Agent ist er inzwischen sowas wie ein Globetrotter und erlangte internationalen Bekanntheitsstatus, durch seine aufregenden und brillianten Sets. Auch als Produzent braucht er sich alles andere als verstecken und kann bereits auf Releases bei namenhaften Labels wie Cocoon und Desolat stolz sein. Seine neue Ep „Get Low“ enthält zwei Bomben von Originaltracks. „Get Low“ überzeugt durch digitale Vocalsamples, Percussion und einer wahrhaft treibenden Baseline. „Bring That Beat Back“ lässt die Glocken klingen, mit schön inszenierten Bell-Sounds, ebenso gelungener Percussion und schönen Synth-Lines. JuM 01.02.2016 (Digital)

36

KOLETZKI & SCHWIND //

BLACK WALLS EP/STIL VOR TALENT Oliver Koletzki hat in den letzten Jahren musikalisch einiges bewegt und konnte viele Erfolge für sich, sein Label und viele andere Künstler mit denen er zusammenarbeitet, verbuchen. Niko Schwind, der wie Karl Marx in Trier geboren wurde, widmet sich seit 15 Jahren der elektronischen Musik und hat auch schon mehrere Fähnchen auf seiner Weltkarte. Nach einigen Releases, teils unter anderen Alias wie Robert Sabo, wurde Oliver Koletzki auf ihn aufmerksam und 2009 folgte sein erstes Release auf SVT. Letztes Jahr erschien das Live-Album der beiden und erhielt reichlich Anklang bei den Fans. Ihr neuestes Werk heißt „Black Walls“ und umfasst zwei heiße Originaltracks und einen bahnbrechenden Remix des Niederländers Reinier Zonneveld. JuM (12.02.2016) (Digital)

BONDI //

RED BEARD EP / 3000 GRAD Seit 2013 setzen sich Daniel Archut und Alexander Schug regelmäßig zusammen, um ihre gemeinsamen Ideen in Musik umzuformen. Nach unzähligen intensiven Jam-Sessions war es beschlossene Sache, gemeinsam Musik zu machen und ein Live-Act namens Bondi war geboren. Die Kombination aus analogen und digitalen Synthesizern und Effekten gepaart mit der markerschütternden Stimme von Alex schafft in ihren Live-Sets teils unvergessliche, magische Momente, die auch in ihren Produktionen deutlich zu vernehmen sind. Die „Red Beard“-Ep knüpft nahtlos an ihre letzten Releases an und vereint den Sound eines startenden Raumschiffs, mit dem Vibe eines entspannten Abends bei einem Gitarrenkonzert. Außerdem gibt es je einen Remix von Mollono.Bass und Schäufler & Zovsky, die man nicht auslassen sollte. JuM (22.02.2016) (Digital)

DILBY & FREEDOM B //

BRING IT BACK / KENO RECORDS Schon mehrere seiner Tracks, die er auf Labels wie u. a. Mother Recordings, Bondage Music und Toolroom veröffentlichte, wurden auf Beatport hoch gecharted und schon von Größen wie Maceo Plex, Dj Sneak und Hot Since 82 gespielt. Die Rede ist von der neuseeländischen House-Sensation des letzten Jahres, Dilby. Dieser hat sich mit Freedom B zusammengetan und beschert uns zwei großartige Tracks zwischen House und TechHouse. Der namensgebende Track ist ein klassischer Deep House– Track mit smoothen und warmen Chords und saftigem Beat in satter Oldschool-Manier. Mit „Preachin“ gehen sie mehr in die Tech House–Richtung und kombinieren ein PreachermanVocal mit einer rollenden Baseline. Zwei Remixe von Shades Of Grey und Suma komplettieren das runde Gesamtpaket. JuM (27.01.2016) (Digital)

FEBRUAR 2016 | BLN | www.freshguide.berlin


FRAENZEN TEXAS

YULY EP

www.soundcloud.com/fraenzen-texas www.heinzmusicberlin.de incl. DAVID JACH RMX

Die APP zum Track: www.your-universe-loves-you.com


// MUSIK

KURIOSE NATURALE //

THE DEAL EP / KATERMUKKE Das Dj-Duo Kuriose Naturale veröffentlicht sein neuestes Release auf dem Berliner Vorzeigelabel Katermukke. Die beiden Berliner Djs Deph und TanaThan, die ihre Dj-Karriere schon seit den turbulenten Zeiten Mitte der 90er Jahre bestreiten, lernten sich 2006 zufällig kennen, als sie quasi per Unfall auf dem Soundtropolis-Mainfl oor ein Ping-Pong-Set gemeinsam spielten. „The Deal“ ist eine absolut wilde Ep voll pumpender Disco-Sounds, experimenteller Grooves und spacey Vocals. Während der Titeltrack auf ungewöhnliche Weise verzaubert, klingt „That Sad“ trotz des Titels, wie eine Live-Aufnahme vor einer durchgehend lächelnden Crowd und auch der dritte im Bunde „Underground“, lädt absolut zum Tanzen ein. JUM (10.02.2016) (DIGITAL)

CHRISTIAN HORNBOSTEL //

SPECIES / KLING KLONG „The German Doge“ ist nur einer der Titel, den die englische Presse dem deutschen Christian Hornbostel gegeben hat. Verdient hat er sich diese Bezeichnungen, durch seine unvergesslichen Gigs in Ibizas Pacha, Londons Gallery und Crash sowie seiner 3jährigen Residentschaft in Izolas Ambasada Gavioli. Seine Produktionen, die von Sasha & Digweed in ihren Sets auf rauf und runter gespielt und auf ihrer legendären „Renaissance“-Compilation veröffentlicht wurden, erhielten Dj-Zuspruch aus aller Welt. Verständlich groß ist die Freude bei Martin Eyerer und Rainer Weichhold ihren langjährigen Freund nun mit seiner „Species Ep“ auf Kling Klong willkommen zu heißen: Drei sehr gelungene Tracks komplettiert durch einen ebenso schönem Remix von Namito. JuM (25.02.2016) (Digital/vinyl)

FREEDOM B //

FOREVER EP Manche reden über Nächte in Chicago, andere haben ihn in Berlin oder Madrid gesehen. Die Rede ist vom erst 30jährigen Freedom B. - Singer und Songwriter, Poet, Musiker und Producer aus dem großbritannischem Portsmouth, der inzwischen ungefähr seit fünfzehn Jahren produziert. Mit Einflüssen aus Jazz, Funk und Soul, den ersten elektronischen Klängen und House-Nummern produziert Freedom Butcher eine breit gefächerte Palette an Sounds, konstante Grooves, die einen gern Mal von Nacht zu Nacht durchtanzen lassen können. Neben seinem Release mit Dilby, erscheint nun seine „Forever“-Ep mit einem Remix von Sascha Riot, sowie einer Überarbeitung von Lee Jokes & Fuchsberg. JuM (Feb. 2016) (Digital)

38

JIMI JULES //

BOGOTA EP / WATERGATE RECORDINGS Der Züricher Jimi Jules, der sich vor einer Weile der Watergate-Agency angeschlossen hat und seit seinem Beatport Nr. 1 Hit, den er zusammen mit seinem Partner in Crime Oliver $ produzierte, und zwei Wochen an der Spitze war, gilt als eines der größten aufkommenden Talente der Underground-Dance-Music-Szene. Nun eröffnet er das Release-Jahr des Watergate-Imprints mit seiner Bogota-Ep. Seine Abstammung von einem karibischen Stamm Vodoo-Zauberer gepaart mit seinen Wurzeln einer zentralschweizer Bauern- und Musikerfamilie hat ihm seine Begabung quasi in die Wiege gelegt und sein Abschluss an der Züricher Universität in Mixing und Producing, erklären die runden, treibenden und dennoch hypnotisch wirkenden drei Tracks, auf die man sich fürs Frühjahr freuen darf. JuM (22.02.2016) (vinyl/Digital)

KELLERKIND //

BREATH ME IN / KATERMUKKE Wenn man die Begriffe Solothurn, Kellerkind und Bergluft so hört, denkt man doch eher weniger an groovige, soulvolle Housemusik. Heißt es aber stattdessen, der aus Solothurn in der Schweiz stammende Produzent Kellerkind bringt, nach seinem inzwischen schon 7 Jahre zurückliegenden erstem Release „Bergluft“ und unzählige einzigartigen Veröffentlichungen, sein neuestes Werk „Breath Me In“ auf Katermukke heraus. Während der Titeltrack eher mystisch und soulvoll aber dennoch erfrischend daher kommt, ist der Anfangstitel ein starker Dancefl oortrack für die späteren Stunden. Das Ganze wird gelungen abgerundet durch „Viola“, der keiner weiteren Beschreibung bedarf. JuM (27.01.2016) (Digital)

DAvIDE JAMES //

UNKNOW / DIAMOND RECORDS Schon bevor er 5 Jahre alt wurde besaß der sardinische AusnahmeDrummer und Produzent Davide James sein erstes Keyboard und seitdem bestimmt die Musik sein Leben, seit mehr als 25 Jahren. Er spielt virtuos Schlagzeug und Gitarre und war ehemals Teil der KMLN-Formation, die mit ihren Live-Gigs für einiges an Aufsehen sorgte. Inzwischen widmet er sich seiner Solo-Karriere und releaste im letzten Jahr gleich zehn Tracks. Seine neueste Produktion ist ein dunkles, treibendes Technostück und hört auf den Namen „Unknow“ und wird auf Diamond Rec. erhältlich sein. Doch damit nicht genug. Neben seinen Solo-Werken und der Kollaboration mit Eddie James arbeitet er unaufhörlich an neuen Releases, die man gespannt erwarten darf. JuM (19.01.2016) (Digital)

FEBRUAR 2016 | BLN | www.freshguide.berlin


// MUSIK

BETH LYDI //

PERFECT COUCH EP / SNOE Die in Oslo geborene aber inzwischen in Berlin lebende Beth Lydi wuchs schon Klavier und Violine spielend auf. Ihre stetige musikalische Neugier hat sie schon um die halbe Welt kommen und zur Mitbetreiberin zweier beachtlicher Labels werden lassen und ihre neue Ep ist, wie nicht anders zu erwarten, ein „must hear“ des Frühjahres. Beide Originaltracks überzeugen durch starke Basslines, liebevoll arrangierte Sounds, starken Lead-Synths und gekonnt eingesetztem Vocal. Jeweils einen Remix in eigenem Stil liefern Adrian Hour und Eddie M. Adrian Hours Version von „Jump The Couch“ gibt dem Track den letzten Schliff Richtung Abrissbirne, während Eddie M mit rollender Bassline die groovige Seite von „Perfectly Imperfekt“ hervorhebt. JuM (08.02.2016) (Digital)

OSCAR OZZ //

JUCLASSICS / SUPDUB RECORDINGS Zwischen den Welten zu schippern, ist für die meisten Musiker eher kontraproduktiv. Nicht so Oscar Ozz. Seinen Sound kann man irgendwo zwischen House, DeepHouse und TechHouse mit Disco-Appeal und Minimal- sowie Indie-Dance-Einflüssen einordnen. Sein Hauptaugenmerk darauf gerichtet, in seinen Mixes groovende und mitreißende Tracks zu spielen, brachte ihm schon Gigs in den heißesten Clubs innerhalb und außerhalb Deutschlands und regelmäßige Festival-Spielzeiten. Seit 2003 releast er regelmäßig auf Imprints wie Katermukke, Lordag, KarateKlub und Ozz Records um nur einige zu nennen. Zwei seiner unvergleichlichen Originaltracks mit Remixen des Titeltracks von Lexer und Agent erscheinen nun auf Supdub Records. JuM (Feb. 2016) (Digital)

TOMINORI HOSOYA //

LIFE GOES ON / MIXX RECORDS Das 2003 von L angzeit- House Ikone Brothers Vibe gegründete Label Mixx Records steht für eine feine Selektion von deepen und groovigen House-Tracks und ist das Mutterlabel von SOM Underground, das wiederum in eine Vielzahl an Subgenres seine Wurzeln schlägt. Mit ihren Releases großer Künstler wie auch neuer talentierter Newcomer erhalten sie Resonanz quer über den Globus und können auf Support von Namen wie Efdemin, Agoria, Daniel Bortz und vielen anderen zurückblicken. Das neueste Release kommt von Tominori Hosoya und trägt den Titel „Life Goes On“. Tominori Hosoya ist das Projekt von Tomy Chair, der einiges an Erfahrung und Veröffentlichungen auf seine Kappe nehmen kann. JuM (08.03.2016) (vinyl Only)

40

NIKOLA KANN //

ANARCHY HARMONY EP / FREIZEITGLAUBEN Das Label Freizeitglauben, das im Jahr 2000 von Andre Gardeja gegründet wurde und bereits Künstler wie Jens Bond, Guido Schneider und Markus Schatz veröffentlichte, präsentiert uns Nikola Kann. Vorgestellt wird seine „Anarchy Harmony“Ep. Der in Griechenlands Hauptstadt lebende Nikola bedient sich klassischer Elemente und Instrumentierungen um seinen frischen Dubtechno–Sound, angelehnt an Dub, House und Detroit-Techno, zugleich erschafft er einen roughen, schnörkellosen Sound. Seine Ep wirkt rund und bodenständig. Mit „Anarchy“ startend führt er uns von klassischen 90er Jahre Dub über „Harmony“ in House-Manier zu „Get Down, Deep House mit leichter Funk-Note. JuM (25.02.2016) (Digital)

ANTE PERRY FLO MRZDK //

RATTLESNAKE / MUKKE Der Vater des gebürtigen Dortmunders Flo Mrzdk tourte schon in den 60er und 70er Jahren als Dj durch die Frankfurter Clubs und hat seinem Sohn somit sein Gespür für soulige Musik bereits in die Wiege gelegt. Neben Soul wurde er auch durch Jazz, Funk und Disko musikalisch beeinflusst und das ist in jedem seiner musikalischen Schritte deutlich zu vernehmen. Flo Mrzdk ist sehr präsent hinter dem Dj-Pult und weiß genau mit seinem Publikum umzugehen, sehr zur Freude der Tanzwütigen. Auf dem noch jungen Label Mukke erscheint nun seine Kollaboration mit dem allseits bekannten Ante Perry. Dunkle Tunes voller Bewegung mit einer melodischen Attitüde, die auf der B-Seite von einem mystischen Vocal und starken Claps unterstützt wird. JuM (05.02.2016) (Digital)

DENNIS IHM //

MOTIVE EP / LOK REC Dennis Ihm, der auch Part des Gründungsteams von Lok Rec ist, überzeugte schon zuletzt durch seine Veröffentlichung mit Thabo Getsome und seinem Tech-House fokussierten Sound. Mit dem neuen Label wollen er und seine Partner versuchen als Plattform für Künstler und Produzenten zu agieren um Raum für innovativen Tech-House zu schaffen. „Motive“ ist vollgepackt mit schweren Synths und starken Arpeggiator-Sounds. Für Remixe konnte er Ed Ed, Mike Starr und NORR gewinnen. Jeder Remixer gibt dem Titel sein ganz eigenen Flair und somit ist die „Motive“-Ep voller emotionaler Breaks, treibenden Baselines und massiven Lead-Spuren aus allen vier Himmelsrichtungen. JuM (11.01.2016) (Digital)

FEBRUAR 2016 | BLN | www.freshguide.berlin


COMING SOON


// MUSIK

TANZMANN & STEFANIK //

VOLTA EP / MOON HARBOUR Moon Harbour beginnt das neue Jahr mit einer ganz besonderen Zusammenarbeit. Label-Chef Matthias Tanzmann hat, nach fast zehn Jahren ohne gemeinsame Produktion, seinen langjährigen Freund Daniel Stefanik aus Leipzig eingeladen. Gemeinsam präsentieren sie ihr neuestes Werk, die „Volta Ep“. Zwei Originaltracks mit ansteckendem Groove, bei denen man die vielen Jahre an Erfahrung, die da zusammenkommen, deutlich hören und auch spüren kann. „Volta“ ist ein quicklebendiger Track, bei dem schnell Hüften anfangen sich rhythmisch zu bewegen. Deutlich deeper, ohne aber dabei an Dancefl oor-Groove zu verlieren, klingt die B-Seite „Swamp“ und verdeutlicht, dass die beiden doch öfter kollaborieren sollten. JUM (JAN. 2016) (DIGITAL/vINYL)

KEvIN OvER //

RETROVISION / NOIR MUSIC Seit Anfang letzten Jahres kommt man als aufmerksamer Verfolger der elektronischen Tanzmusik kaum noch drum herum, den Namen Kevin Knapp zu bemerken. Und das zu Recht. Der 24 Jahre alte Soziologiestudent aus dem Ruhrgebiet widmete sich der Musik bereits mit 14 und nun, 10 Jahre später, kann er mit Stolz von sich behaupten mit großen Namen wie Adam Beyer, Anja Schneider Alan Fitzpatrick und Rodriguez Jr. auf einem Label gesignt zu sein. Inspiriert durch die Housemusik Chicagos und Detroits der 80er und 90er Jahre erschafft er wahre Dancefl oor-Waffen voller Groove, wie auch sein neuestes Werk, das es nun auf Noir Music geschafft hat. „Retrovision Pt. 3“umfasst 4 Tracks und sollte nicht verpasst werden. JuM (22.01.2016) (Digital)

YOUNOTUS //

PANDORA REMIXES / KALLIAS Die letzten Jahre verlaufen durchaus erfolgreich für Tobi & Gregor, die als Younotus inzwischen ganze Heerscharen von Fans mit ihren soulvollen, knackigen Produktionen begeistern. Dieses Jahr startet das Duo mit der Veröffentlichung von drei Remixen ihres Tracks Pandora. Der erste der drei kommt von Pretty Pink, eine sehr melodische Version bei der sie einzelne Soundelemente miteinander tanzen lassen. Der Berliner Nils Hoffmann holt den Bass etwas in den Vordergrund und erschafft eine leichtfüßige Variante des Tracks, durch die sich eine Melodie aus Xylophon-Klängen schlängelt. Noch etwas mehr nach vorne aber zugleich nicht weniger hypnotisch klingt die Version von Ante Perry und rundet so ein gelungenes Remix-Paket ab. JuM (Feb. 2016) (Digital)

42

TORSTEN KANZLER //

DRAWER EP / DRIVING FORCES Der Sound von Torsten Kanzler entwickelt sich stetig zu einer unverkennbar internationalen Ausrichtung. Auf der neuen Veröffentlichung auf Driving Forces packt Kanzler die Essenzen soliden Technos zusammen und verschweißt Drums, Syths und Bassläufe zu den energiestrotzenden Tracks "Drawer" und "Monarch". Vor allem die geschickt gesetzten Filter und Breaks katapultieren dieses Release direkt in den Techno Olymp. Während Drawer beinahe hypnotisch treibend durch die Boxen walzt, schafft es Monarch durch sehr fein gezeichnete Details in deepere Techno Gefilde zu tauchen. Der beigesteuerte Remix von "Flug" ersetzt an den richtigen Stellen FX Sounds sowie Leitfiguren und wirbelt herrlich konsequent durch den Club. MT vÖ: 28.01.2016 (digital)

RICH & MAROQ //

DREAMER EP REMIXED / VERGISSMEINNICHT Hinter Rich & Maroq stecken der methodische Schotte Richard Elcox und gefühlvolle Peruaner Jorge Marroquin, welche seit 2008 gemeinsam ihr Verständnis von einem durchdringenden und treibenden Sounds in die Welt tragen. Ende 2015 machte das Duo, bekannt aus Clubs wie Kater Holzig oder dem Sisyphos erstmals als Produzententeam von sich reden und schiebt nun die passende Remix EP nach. Mit Soukie & Windish sowie Markus Kenel holen sich Rich & Maroq auch gleich zwei spannende Acts ins Remixboot, die beide verdammt energiegeladene Produktionen beisteuern. Doch vor allem die eigenen Remixe von Rich & Maroq stehen für authentisch deepe und den geistberührende Atmosphäre. Detailreiche Soundgerüste und warme Drums laden zur einer Endorphin reichen Reise. MT vÖ 18.02.2016 (Digital)

CHRISTIAN KLICHÉ //

TIGTHROPE WALK EP / WALL MUSIC Schon in frühen Kindestagen war Christian Klichés Begeisterung für Percussions und jegliche Art von Schlaginstrumenten zu erkennen. Sein Talent brachte ihm 1994 das Angebot ein, an der renommierten Remscheider Musikakademie zu studieren, bei keinem geringeren als Udo Damen, Schlagzeuger der Hard Rock Band Judas Priest. Es dauerte gar nicht lang, nachdem er 1998 erstmalig mit elektronischer Musik in Berührung kam und er stand hinter seinen ersten eigenen Plattentellern und ist bis dato dabei geblieben. Inzwischen widmet er sich auch der Musikproduktion und nun erscheint sein Debüt-Release auf Wall Music und ist was für Freunde von effektivem Techno mit einem Hauch melodischer Rhythmen. JuM (14.03.2016) (Digital)

FEBRUAR 2016 | BLN | www.freshguide.berlin


KIEZWEAR DER HERZEN f端r alle Berliner und Berlinverliebten

FairTrade Organic

GUTE AUSSICHTEN IM KIEZ!

MODEL: Instagram VIVISCISSORS / _POWER2EXCEED_

&


// WINTERVERLOSUNG

SNOW TRIO 4 U WINTERURLAUB 3.0

Die Berge im Blick und die Sonne im Nacken, den Schnee vor der Tür - der perfekte Tag für alle Ski -und Snowboard Fans. Aber die Ausrüstung ist noch nicht komplett? Dann dürfte Euch vielleicht folgende verlosung interessieren: Panasonic und Uvex - Marken, die für Qualität und Innovationstehen, haben für Euch ein super Paket geschnürt. Panasonic präsentiert mit der Hx-A1 eine kleine Action-Kamera, die in Full-HD in 30p aufnimmt. Mit einem Gewicht von nur 45 Gramm ist sie ein Leichtgewicht und erinnert zudem an eine kleine Taschenlampe. Ausgestattet mit der praktischen MultimountBefestigung, lässt sich die Full HD Action Cam in Sekundenschnelle am Gummiband der Ski-/Snowboardbrille oder am Schulterträger befestigen - dabei ist sie wasserdicht, stoßfest und kälteresistent. Steuern lässt sich die Hx-A1ganz einfach über das per WiFi verbundene Smartphone und die kostenfreie Panasonic Image App. Ob Alpin Ski, Snowboarden, Langlauf, Rodeln oder Schneeschuhwandern, die Panasonic Action Cam Hx-A1 hält jeden Moment brillant fest. Bei soviel Action ist natürlich auch die Sicherheit wichtig. Heutzutage ist der Skihelm ein Muß, und Uvex ist der Begleiter in Sachen stylischen Kopfschutz. Der "uvex hlmt 5 pro" ist der Allrounder unter den Skihelmen, ge44

eigenet für Powder, Park und Pipe. Der Skihelm made in Germany kommt mit cleveren Features und einer gehörigen Portion Style. Dank des individuell einstellbaren IAS-Systems und dem Monomatic verschluss, kann der uvex hlmt 5 pro an jede Kopfform angepasst werden. Dazu passend gibt es die uvex downhill 2000 Skibrille, die immer für klaren Durchblick sorgt, auch bei schlechten Wetterbedingungen. Der extrabreite Gogglestrap hält die Skibrille immer an der richtigen Stelle – egal ob über oder unter dem Helm getragen. Im Powder überzeugt die downhill 2000 mit der Frameless-Konstruktion, die für ein erweitertes Sichtfeld sorgt. Mit diesen drei tollen Produkten wollen wir Deinen Winterurlaub pimpen und versprechen damit Spaß, Action, Lachen und unvergessliche Erinnerungen an eine tolle Zeit mit Freunden und der Familie. Wir verlosen dieses heiße Produkttrio - bestehend aus der Action Cam Panasonic Hx-A1 in orange, einem Helm uvex hlmt 5 pro und einer Skibrille uvex downhill 2000 - per Mail "Snow Trio" (bitte Helmgröße angeben) und auf unserer Facebookseite. Der Winterurlaub kann kommen... (JK) // panasonic.com // uvex-sports.de FEBRUAR 2016 | BLN | www.freshguide.berlin


AB IN DEN WINTERSPORT MIT NOLIMITS! Der erste Schnee in Berlin und schon geht es los: Man träumt von schneeverhangenden Bergen mit Powder soweit das Auge reicht. Und wer jetzt schnell (s)eine Reise bucht, kann seinen Traum von Weiß wahr werden lassen, mit Nolimits!

Komfortbussen. vor Ort sind die Sportclubs in eigener Bewirtschaftung gemüdlich und komfortabel ausgestattet - perfekt für Erholung und Entspannung. Die verpflegung ist top und das Beste, Getränke sind meist bereits im Preis enthalten.

Schon allein geografisch gesehen ist es sehr aufwendig und kostspielig aus Berlin in den Wintersport zu fahren. Aber stundenlange stressige Autofahrten kann man sich mit Nolimits sparen, genau wie teure verpflegung.

Nolimits Sportclubs gibt es in Trois vallées, dem größten zusammenhängenden Skigebiet der Welt - „600 Pisten-Km Hochalpin“, und in Saalbach–Hinterglemm, dem riesigem SkiCircus und Après-Ski Zentrums Österreichs.

Denn getreu dem Motto des Spezialisten für Wintersportreisen - "Geniesse deinen Winter" - geht’s mit dem Nolimits-Rundumsorglospaket ab in die Berge. Gestartet in die Top Skigebiete Europas wird bequem ab TU Berlin (Ernst-Reuter-Platz) mit schlaffreundlichen

Nolimits Reisen hat zudem viele weitere Sporthotels in den Alpen im Angebot und, auf ambitioniertere Powder Fans, wartet der „greatest snow on earth“ in den Rocky Mountains... (JK) // nolimits.de

BOA RDE RLI NE / DER BERG RUFT Die Top-Adresse für alle Freunde des Wintersport ist die Schlesische Straße 26. Hier findet man alles, was man für den Winterurlaub braucht, für Snowboarder und Skifahrer gibt es eine große Auswahl an Equipment, Bekleidung und Zubehör aller wichtigen Marken zu fairen Preisen. Auch verleih und Service von Ski- und Snowboardausrüstung wird vom freundlichen und kompetenten Team angeboten. Also erst zu Boarderline / Der Berg Ruft bevor man seinen Traumurlaub im Schnee verbringt. (JK) // bergruft.de FEBRUAR 2016 | BLN | www.freshguide.berlin

45


Foto: Promo, David Daub

// INTERVIEW HIGHLIGHT

KOLLEKTIV OST IN GEDANKEN SCHON BEIM 10JÄHRIGEN, GEHT’S ERSTMAL(S) INS BORDEL

Hallo Marcel & Sandro, woher kommt ihr eigentlich und wie fing die ganze Erfolgsgeschichte mal an? Ich nehme an, es war nicht irgendwo in Westdeutschland.. Hey ho. völlig richtig deine Annahme. Es war so ein Mischmasch aus Mecklenburg-vorpommern und Berlin. vor gut 9 Jahren fing es dann mit uns beiden an. vorher haben wir uns so ca. 2 Jahre beschnuppert. ;) Wir kommen beide aus Mv, mit dem Unterschied, dass Sandro noch da lebt und Marcel seit gut 11 Jahren in Berlin. Woran arbeitet ihr momentan im Studio und was kommt als nächstes heraus? Wir nehmen jetzt gerade wieder Fahrt auf was die Studioarbeit betrifft. Es wird in der ersten Jahreshälfte das ein oder andere Release (Remix / Ep) erscheinen, soviel sei gesagt. Der Fokus liegt für uns in diesem Jahr auf 2017. Wir haben zehnjähriges Jubiläum und damit beschäftigen wir uns jetzt schon eifrig. Schauen wir mal, was sich ergibt. 46

Was war bei 3000° eigentlich zuerst da, die Party oder die Booking Agentur und was kann man in Zukunft noch von eurem Kollektiv erwarten? Zuerst gab es die 3000° Partys, welche bei uns den schönen Namen SOS (Save Our Souls) tragen. Daraus entstand dann auch die Agentur. Die Anfänge hierfür liegen bestimmt schon 15 Jahre zurück, wo wir leider noch kein Bestandteil der Crew waren. Ziel muss es sein, sich nach und nach mehr zu etablieren. Gerade im Ausland. Was natürlich nicht ganz uneigennützig ist, aber wir reisen eben gern. :) Was ist neben euch selbst die größte Labelentdeckung, das größte Talent, das 3000° hervorgebracht hat? Schwer zu sagen. Jeder ist eine Entdeckung für sich und hat ganz andere musikalische Talente. Einer spielt Gitarre, ein anderer Geige, wir spielen perfekt Triangel… *ding* Es gibt sicher ein paar „Zugpferde“, aber die FEBRUAR 2016 | BLN | www.freshguide.berlin


gibt es ja in jeder Agentur. Im Großen und Ganzen ist uns das aber total egal. Das einzige was wirklich zählt, ist das Kollektiv und der Spaß, den wir bei unserer Arbeit haben. Habt ihr euch noch lieb oder gibt’s auch manchmal Feuerspeien zwischen euch, bzw. wo sind die Reibungspunkte und wie kriegt ihr euch dann wieder ein, für harmonische Studioworks und Gigs? Komischer Weise gibt’s bei uns keine Krisen und auch keine Reibungen. Wenn man mal Abstand braucht, der räumlich ja sowieso gegeben ist, dann telefoniert wir mal eben mal nicht jeden Tag. Somit geht man sich dann auch nicht auf die Ketten und alles bleibt im grünen Bereich. Wo sind hier in der Stadt eure Lieblingsorte zum Entspannen und Regenerieren zwischen der vielen Arbeit und den Auftritten? Sandro: Wenn ich mal nicht im Studio oder im Büro sitze, geh ich schon gern mal mit meinem Hund in den Park. Am liebsten ist FEBRUAR 2016 | BLN | www.freshguide.berlin

mir aber der Sommer, wo ich dann das Los entscheiden lassen muss, an welchen der gefühlt hundert Seen ich fahre. Ansonsten sitz ich stundenlang an einem Tümpel und füttere Enten. ;) Marcel: Ich für meinen Teil mag die Spree oder Parks oder auch einfach mein Zuhause. Was können wir im Bordel am 18.2. in der Wilden Renate von euch erwarten und worauf freut ihr euch am meisten? Dass wir auf unsere eigene Art und Weise den Leuten einheizen und alle, naja, viele, mit einem guten Gefühl und einem Grinsen im Gesicht nach Hause gehen. Wir freuen uns riesig auf die Renate, denn wir waren schon ewig nicht mehr da. Zumal uns die veranstaltungsreihe mit all Ihren Facetten gefällt. Auch haben wir keine Scheuklappen auf und bekommen in diesem ganzen Zirkus das ein oder andere mit. Und ja, fetzt! Dankeschön, wir freuen uns auf Euch! // facebook.com/kollektivost 47


// DATES Montag 01.02

Berghain/Panorama Bar

Columbia Theather

SCHWUZ

CTM-NEW GEOGRAPHIES | 21:00 ancu Dumitrescu & Ana-Maria Avram with Hyperion, Ensemble feat. Stephen O'Malley *live, AGF:poemproducer, Stephen O'Malley *live

MUTEMATH | 21.00 as usual | 22:00 Siopis, Oliver Chlass

Elektronischer Donnerstag: Boyola | 23.00 Luigi di Venere, ALTERnEGTO, Sahlstrom lnstitute

Der WeiSSe Hase

Soda

ELEKTRODONNERstag meets STAMMTISCH | 21:00

Salsa Special im Palais in der Kulturbrauerei | 19:00 Miami, Edgar

maison de plaisance | 21:00 Donna Knispel & Zampi

Bi Nuu

Musik & Frieden

Cassiopeia

APPETITE | 23.00 Mr. Carmack, Delfonic, Soulmind

AUTHOR & PUNISHER | 20.00

Bass Club | 23:00 Vilify, DJ What, Rich Ranks, Blade, High Score

Der WeiSSe Hase TuneUP Session | 21:00

KitKatClub Electric Monday | 23.00 Bert, Pluckuma, Frankie Flowerz

MAZE

Tresor House of Waxx | 23.59 Jm Moser, Kennedy, RVDS

Dienstag 02.02 Berghain/Panorama Bar CTM-NEW GEOGRAPHIES | 21:00 Marija Bozinovska Jones aka MBJ Wetware with J. G., Biberkopf, Marcin Pietruszewski, Thug Entrancer *live, Visionist feat. Kevin Bray *live

Chalet Between the Line | 00:00

Humboldthain Club DER TISCHTENNIS CLUB & OPEN DECKS | 20.00

Huxleys Neue Welt Die drei ??? und der Phantomsee | 20.00

Lido Kreuzberg Slam | 19:30

Privatclub The View | 20.00

What Club Kleinkunst Macht Auch Mist | 22:00

mittwoch 03.02 Astra Kulturhaus Berlin Konzert | 18:00 Behemoth, Abbath, Entombed Ad, Inquisition

Rap am Mittwoch | 20:00

Crack Bellmer

Gretchen

IPSE

Suicide Circus RITUALS | 23:00 FAETCH *live, MIKE STERN, PAT FLANDERS

Void

Die drei ??? und der Phantomsee | 20.00

Dirt Crew Recordings | 20.30 Brame & Hamo, Nachtbraker, Break 3000, Dub Taylor *live

Musik & Frieden

Lido

BUDDY BUXBAUM & DIE HAUDRUFFCATS | 19.00

Berlin Bowie Tribute

60Hz

Maschinenhaus

Tresor

MARC RIBOT solo & ANDREAS WILLERS | 20.00

OUT OF BOUNDS | 21:00 NATHAN JONSON, Mutlu, Shap

Huxleys Neue Welt

NEW FACES | 23.59 Beat Movement, Loren, Reka, Hyperaktivist

Musik & Frieden TANGA ELEKTRA | 20.00

Watergate

PBHFCLUB

Meet: Submarine | 23:55 Move D, Ron Wilson, LNS.

Konzert | 19:00 Harry G

STEP HIGHER MEETS CREATURES OF THE NIGHT | 23:00

Freitag 05.02

Arena Club CODE IS LAW NACHT | 23:59 Sawf *Live, Sawlin, Mørbeck, Janzon

Bassy Club

ONE WARM WINTER –­ HOME STREET HOME | 22:00

19 Jahre CLUB SEPAREE | 21:00 Shambhu and the True Love Hearts *live

Astra Kulturhaus Berlin

Privatclub

Beate Uwe

Konzert | 19:00 Twenty One Pilots

Konzert | 20.00 The Good Life & Big Harp

surprise nights | 23:00

Berghain/Panorama Bar

Renate

CTM-NEW GEOGRAPHIES | 21:00 Aïsha Devi & Tianzhuo Chen featuring Beio, group A, Le1F, Lena Willikens, Tara Transitory aka One Man Nation, Jlin KABLAM Nidia Minaj, nkisi

HUMMMPDAY | 23.55 Heiko Mso, Elliver, Josephine Wedekind, Maki Polne & Lorenzo Ciabotti, Sid, Coco, Bee Lincoln

CTM-NEW GEOGRAPHIES | 23:59 Alienata, Esplendor Geometrico, Gesloten Cirkel, Kassem Mosse, Opium Hum, T´ien Lai, Baris K, Borusiade, Honey Dijon, Mikael Seifu, Resom

Donnerrstag 04.02

Cassiopeia The Vibrators | 20:00 The Vibrators, The Blackguards *Live

Chalet

Prince Charles

Ritter Butzke DonnersDucks | 23.00 Bela Brandes, Nina Indi, Qash, Marcus Meya, Micol Danieli, Dan Meyer

Berghain/Panorama Bar

Bi Nuu Emergenza Vorrunde | 18:00

ROSI'S

Brunnen70

Indietanzbar | 23:00 DJ CHRISTIAN

TBA | 23.00

Family and Friends | 00:00 High Had, Markey

Cassiopeia Beach Slang | 20:00 Beach Slang, Petal *Live

25 Jahre Pow Pow 05.12.2015 - Yaam (Mehr Fotos www.reggaeinberlin.de)

48

Februar 2016 | BLN | www.freshguide.berlin


• Hostel-Tour • • Ex tra -Touren Fri edrichhain / Kre uzberg • • Club-Tour •

www.flyerei-berlin.de • Plakatierungen: Indoor, Outdoor & Rahmen • info@flyerei-berlin.de


// DATES Licensed To Ill | 23:00 DJ Flow, Han Shock, Jenny Mamba One

DePulse, Mario Aureo, HGR, Jonathan Ranzinger, Michael Lasch

domB, TImo Veranta, high. co.coon, Marion D´muse, hi#claas, Tobias Ha

Chalet

Lido

ROSI'S

Autoreply | 00:00 Thomas Melchior, OCH, Garo, Yannick Robyns

Indiekollektiv | 23:00 King Kong Kicks, British Music Club, Karrera Klub

Der WeiSSe Hase

M-Bia

bigbängin birthdaybash | 22:00 Kollektiv Ost, David Keno, Siopis, Jaxson, Sebastian Kremer, Monamaki, in out, Catfather, SupaLarry. Sanchez&schtuttgar, Sumokatschi

Friedlich Feiern | 23:59 Ronny Gee, Sam Junk, Scorpion Kings, Astma, Toni Montana, Sam Punk, Gabba Front Berlin, Outrage, Pete Untitled, Nafty

Rosi'Slam | 20:00 MICHA EBELIN Kombinat Pogopop | 23:00 TORWART BROS, CHRISTOUGH, FEINE SAHNE HITFILET

Gretchen MOST WANTED: | 23.30 Bondax, Daniele di Martino, The Henrik Maneuver, Dabido

House of Weekend NU Sessions | 23.00 Universal Solution, Spin Science, Syo

Humboldthain Club Background Codes vs. Stützpunkt | 22.00 Yan Cook. Ekserd, Karschau b2b Nostitz, Background Radiation *live, Saturator35db & Alf, Vittum, Golo, Caspar, Soé, Carne

IPSE Sample & Hold | 24.00 Randomer, Patrick Siech, Radial, Dez Williams, Xinner

Kesselhaus DEINE FREUNDE | 17.30

KitKatClub Hellektro Night Berlin | 23.00 Joshua Jesse, Joker & Rough, Nela Goldberg, Marx Bros, The Catfather, Lost& Found, Lucas Tesoin, Manuel Divus, Lisa Vandalismus, Indie Pearl

Kosmonaut Clubnacht | 23,59 Dominik Eulberg, Marc

MAZE Frei ausm Bauch | 20:00 Flashback Monkeys, Kerstin Bonas

SCHWUZ London Calling | 23.00 Lego, Karina, Exildiscount, Santiago Lecce, Corrie, Marc Miroir Doing The Most: Black Cracker, WillCream, LEFEU, Luke lsaac

SKY CLUB

What Club Dancers Invasion | 23:00 Kaledo *live, City Lock, Team Wuk´n´Wild

Yaam Iono Music Jubiläum | 23.00 Ritmo, Egorythmia, Protonica, E-Clip, Lifeforms, SIDE EFFECTS, Time in Motion, Static Movement, Redrosid, Mindwave, Techyon, Inner State, Ilai, Yestermorrow, Dual Resonance, Alezzaro, Bim, Cubixx, Jensson, Profiler, Zen, Bazooka, Musatti

Every Friday | 23:00 Nico Brix, Stempelmann, Jordan. Niko Incravalle

Samstag 06.02

FINS | 19.00

PBHFCLUB

SO36

The Kids Want Electro | 22.00

Che Sudaka | 20.00

3 YEARS OF MODUL | 23:59 Nihad Tule, Escape to Mars, Barrel, Visum

Prince Charles

Bad Taste Faschingsparty | 23:00 Miss IRiE & DJ R’n‘P, Little a & MixMasta Pumi, D.O.N., Andre Wiesé, Chris B & Groove, Mad Pete & Selekta Mik, Match Hoffman, Jordan, Jason Lemm, Kevin MaaaN

Astra Kulturhaus Berlin

Suicide Circus

Beate Uwe

SUICIDE CLUB | 23:00 BLAKE BAXTER, SNUFFO *live, BENI, MAGDA EL BAYOUMI

Electronic nights | 23:00

Musik & Frieden

beatport + Vlatte | 20:00 BEATPORT *LIVE, Tobi Neumann, Vera VLATTE mit Delta Funktionen + The Analogue Cops | 23:00 Delta Funktionen, Lucretio & Marieu aka The Analogue Cops, Norman Methner, Hirax

Renate

Soda

Arena Club

Electro Swing Revolution | 23:30

Bassy Club Dusty Ballroom | 21:00 Elmo Lewis, Der Staubfinger & Ilo Pan

Berghain/Panorama Bar

RENATES HEIMKINDE | 23.55 Axel Bartsch, Marcel Freigeist, THE REASON Y, THABO GETSOME, K.E.E.N.E., ANDREAS RAUSCHER, DIMA, SWAM:THING, JACK JENSON

Tresor

Ritter Butzke

Void

Wilde Möhre | 21.00 Noir, Ost & Kjex *live, David Hasert, Daniel Nitsch /The Glitz, Uschi&Hans, Snacks, NINZE & OKAXY, Ferdinand Dreyssig, Shlerner, Hannes Fischer, Tummetott, Chris Hanke & Kevin Beyer, free-

DARKBRAIN MASSACRE | 23:00

KLUBNACHT | 23:59 Mark Verbos *LIVE, Romans *LIVE, Bryan Kasenic, Clay, Nobu, Function, Konstantin, Løt.te, Patrick Russell, Aaron FIT Siegel, Alinka, Anthony Naples, Derek Plaslaiko, Eli Escobar, John Osborn, Mike Servito, Nick Höppner

Watergate

Bi Nuu

Yes ! | 23:55 Oliver Huntemann, Mitja Prinz, Wankelmut, Andreas Henneberg, Jake the Rapper, Casimir von Oettingen

Emergenza Vorrunde | 18:00 Dancehall Madness | 23:00 PowPow Movement, Barney Millah, Bass Station

Tresor meets Skudge | 23.59 Skudge *Live, Mono Junk, October, Untidy, Shifted, Luke Hess, Pris, A.P.I

25 Jahre Pow Pow 05.12.2015 - Yaam (Mehr Fotos www.reggaeinberlin.de)

50

Februar 2016 | BLN | www.freshguide.berlin


// DATES BRUNNEN70 WILD WEDDING FESTIvAL | 23.00 ATECH, XMINDER & B.R.O.S., PAUL OYEN, DR. BARTHOLDY, RUBEN PECHSTEIN, FLASHY TRASHY, HIPPIE AGAINST BORDERS

CASSIOPEIA BEAT STREETS | 23:00 ILL O., HAN SHOCK, ROXY ONE, BAD LEROY

CHALET CLUBNIGHT | 00:00 PIER BUCCI *LIVE, DASHA REDKINA, WEIDINGER

DER WEISSE HASE IT BURNS ! | 23:00 MASCHINE & ALEX AUTOMATIK *LIVE, E.VAU, TONI FLAIR, SEED BARKLIN, S.WEED, DIE TRäNE

GOLDEN GATE SCHLAFENTZUG – 9. JUBILÄUMSSHOWCASE | 23:59 ALTAY ALTIN, ANDRÉ SCHAAF, EMA REMEDI, ENRICO VOSS, JOHANNES FROEHLICH, KEVIN DOMANSKI, LILLYMU, NIRAL LISSU, SEBASTIAN BOSCH

GRETCHEN LOBSTER BOY TOUR | 23.30 REDLIGHT, MELÉ, MELLA DEE, STEINWALD, Y.A.W.

HOUSE OF WEEKEND WEEKEND MEMORIES | 23.00 FRANZ ALICE STERN, GROOVE SQUARED, MODERATE KINGDOM

HUMBOLDTHAIN CLUB UNDERGROUND TECHNO | 23.59 DEKAI, HAUSDOKTOREN, TIM BARTHEL, FREDERIC MARC, WILLI WONKER, ANTON ECKEY, OTTO LEBOWSKI, SIN:PORT, HOVER

IPSE HORIZONS FESTIvAL LAUNCH PARTY | 24.00 NATHAN JONSON & CHRISTO-

PHER RAU *LIVE, SUBB-AN, SKEE MASK, LION BAKMAN & TOLGA TOP, LA BOHÈME

PRINCE CHARLES

vOID

BURGERS & HIP HOP | 15:00

KALKSCHEUNE

GRIEvED + EMPLOYED TO SERvE | 20.00

6 JAHRE INTERFERENZ | 23:00 BEN CODA, WARDITA B2B OHDUS, KASPAR KRUG, BAZOOKA, CROWD MODE, DER LOTH B2B SIX AM

DIE SCHÖNE PARTY | 21:00 DIE LADYS * LIVE, TYX, CUP OF JAZZ, BOW-TANIC

PRIvATCLUB RENATE

WATERGATE

MOvE IT! DIE 90ER PARTY 5-JAHRE-GEBURTSTAGSPARTY | 22.00 SöHNLEIN B, MICHEL, !HOLG & GUESS

vOYAGE vOYAGE | 23.55 DIE WILDE JAGD *LIVE, IVAN SMAGGHE, MEHMET ASLAN, SPACELEX, EMIL DOESNT DRIVE, ANDRÉ PAHL, FRANZ UNDERWEAR, SEBASTIAN VOIGT, 22ROCKETS, THE SWIFT

KITKATCLUB

RITTER BUTZKE

CARNEBALL BIZARRE - KITKATCLUBNACHT | 23.00 JORDAN, MONTY, ZIGGY STARDUST, FLASH, GLORIA VIAGRA

WILDE MÖHRE | 21.00

THE BLACK:CELEBRATION | 22:00 DEPECHE MODE PARTY

ROSI'S

YAAM

OUT OF MIND | 23:00 AAMES, SURVEY, UPZET, DENISE REDDER, HONSCHU LEE, ROBERT NEY

CTM FESTIvAL | 23.00 IGOR BOTUR B2B LEX LUGNER, EASTER, GAIKA, LIGHT LOVELL, OG MACO, MOBILEGIRL, MOSCOMAN, DELFONIC, AUTARIK, SPATZHABIBI, FOKN BOIS, PURPURRPURPLE, WHE BE, MUMDANCE, RABIT

KESSELHAUS

KOSMONAUT MY FAvOURITE FREAKS | 23,59 RAMON TAPIA, M.IN, RHADOW, DOTSTRIPE, JACOB PHONO, HIGH.CO.COON, KARSTEN SCHMIDT

LIDO SOUL ExPLOSION | 23:00 KIDS OF ADELAIDE + SASCHA RESKE | 20.00

M-BIA ZURüCK ZU DEN WURZELN PRÄS. x-PSY II | 23:00 DR. HANK, ITAKA, RACHEL HEISENBERG, LYSERGITECH, ANALOGUE B2B CHARLOTTE DEEP, SARAN BATTSENGEL, AUXILIUS, FUNKY FRED, DANIEL FRAYTAG

MAZE COMPUTE NIGHT | 23:55 UCHU YAGISAWA, NECO

MUSIK & FRIEDEN DROP THE BOMB | 23.00 ERIC JR., MONKEY

PBHFCLUB KONZERT | 19:00 STEFANIE HEINZMANN KOSTüMPARTY ZU KARNEvAL | 23.00

SCHWUZ BUMP! | 23.00 MIKKIJ, CULDE PARIS, DERMICHA, CHRIZZT, MODEOPFER, HERRIN DELUXE, BEATE STIEVERMANN & KRISTELLE AIRLINES

SKY CLUB REMMI DEMMI | 23:00 STEMPELMANN, JORDAN, MAYZE, COON, DILONE

SO36 KLUB BALKANSKA | 23.00

NACHTKLUB | 23:55 STEVE BUG, MATTHEW DEKAY, MATTHIAS MEYER, PATLAC, GHEIST

WHAT CLUB

SONNTAG 07.02 ASTRA KULTURHAUS BERLIN CTM 2016 x RED BULL MUSIC ACADEMY | 20:00 FLOATING POINTS *LIVE, POLE & MFO, AH! KOSMOS

SODA HIGH FIDELITY CLUB | 23:00 C-ROC & DJ R’N’P, ABUZE & MIXMASTA PUMI, MAT DIAZ, PATRICK DAWN, D.O.N., MAD PETE & SELEKTA MIK, MARCEL DB, JORDAN, DNNS, TILL KRIMSEN

SUICIDE CIRCUS JACKOFF PRES. GOOD AFTER MIDNIGHT | 23:00 ALEX DALLAS, MATTHIAS VOGT, YOOJ, ELIE EIDELMAN

TRESOR TRESOR.KLUBNACHT | 23.59 SVEN WEISEMANN, MAGDA EL BAYOUMI, HANDMADE, ALEX BAU, HANS BOUFFMYHRE, DINAMITE, T.A.G.

CASSIOPEIA SUNDAY SELECTION | 23:00 MYSTIC ROOTS CANCER BATS | 19:00 CANCER BATS, LORD DYING *LIVE

MONO & NIKITAMAN 16.12.2015 - SO36 (MEHR FOTO WWW.REGGAEINBERLIN.DE)

52

FEBRUAR 2016 | BLN | www.freshguide.berlin


// DATES Chalet

Tresor

Lido

Prince Charles

residents | 00:00 Josh Tweek, James Creed

Dota | 19:00

Max-Schmeling-Halle

full scale stylewarz; no mango

Columbiahalle

House of Waxx | 23.59 Shyam, Dimitry JCB, Sofia Rodina

Deichkind | 18:30

Renate

THE LIBERTINES | 20.00

Yaam

MAZE

Huxleys Neue Welt

Mulatu Astatke | 20.00

syrphe - electronic night 04 | 20:00 Inconsolable Ghost, ps stamps back, C-drik

KARMA #11 | 23.55 Mario Aureo, Clint Stewart, Toni Barrientos, Alex Gallus, Autobvhn, Joshua Jesse

Daughter | 21.00

KitKatClub

dienstag 09.02

Nachspiel | 08.00 Scorpion Kings, BugMugge Team

Berghain/Panorama Bar

Musik & Frieden TONIGHT ALIVE + Milk Teeth | 19.00 EXUMER + Exarsis, Coma7 | 20.00

Wilde Möhre | 21.00

Konzert | 20:00 TORTOISE, Support: Sam Prekop, Blondie Brownie, Balzer & Tortoise DJ Team Tortoise + Sam Prekop + Blondie Brownie + Jens Balzer | 21.00

Soda

Chalet

Salsa, Kizomba & Swing | 19:00 Omar, Fabinho FM, Marco

Between the Lines | 00:00 Soukie and Windish

Humboldthain Club

Meet: The Drifter | 23:55 The Drifter Lil'Dave

Watergate

DER TISCHTENNIS CLUB & OPEN DECKS | 20.00

donnerstag 11.02

Maschinenhaus THE KING IS BACK | 20.00

Musik & Frieden X AMBASSADORS | 19.00

Ritter Butzke

Tresor NEW FACES | 23.59 Borut, Disrupted Project, Stojche, Miss Italia

Watergate

Ritter Butzke DonnersDucks | 23.00 HEARTTHROB, C.J. HARTMANN, ROB HES *LIVE, JULIA, SYNTHEK, LT.DAN

ROSI'S Indietanzbar | 23:00 KING KONG KICKS

SCHWUZ Elektronischer Donnerstag: about:Tanz | 23.00 Eavalon, -iaacmit

SO36

Konzert | 20:00 Sunflower Bean

Bi Nuu Rokia Traore | 19:00

Lieblingsmensch | Sookee, Finna, Bernadette LaHengst, Tamika, Peng!Collective, Lobbycontrol, Pinkstinks

Yaam

Lido

Cassiopeia

Soda

Mulatu Astatke - Ethiopia - Father of Ethio Jazz Mulatu Astatke | 20.00

Movits! | 20:00

Hotei *Live | 19:00

Musik & Frieden

Chalet

THE ZOLAS | 19.00

Limitless | 00:00

PBHFCLUB

Columbiahalle

Salsa, Kizomba ,Bachata & Mambo | 19:00 Omar, Edgar, Flori, Ritmo Loco

Konzert | 20:00 Wolf Alice

Luke Mockridge | 19:00

Suicide Circus

Crack Bellmer

Bi Nuu

Renate

Lionheart | 18:30 Desolated, Kublai Khan, Fallbrawl

HIP INSIDE #8 | 18.00

as usual | 22:00 Didier Dlb, Samuel Fach

RITUALS | 23:00 MANNI DEE, 138 *LIVE, BILLY ALLEN, KEYLEN

Der WeiSSe Hase

Void

ELEKTRODONNERstag meets STAMMTISCH | 21:00

STEP HIGHER MEETS SUB NATURE | 23:00

CTM: Whatever is after | 23:00 Rabih Beaini, Love Cult, Nan Kolè, Lakhe

Montag 08.02

Columbia Theather

Kantine am Berghain

mittwoch 10.02

The Residents | 21.00

Badehaus Szimpla

Kantine am Berghain

Watergate

KitKatClub

Hong Faux | 20.00

Electric Monday | 23.00 Alexander Koning, Manuel de Lorenz, Ricardo Rodriguez

Bi Nuu

Konzert | 19:00 Polica

Escape The Fate | 19:00

Lido

Cassiopeia

Israel Nash | 20:00 Gold Lake

D-Bridge & Kabuki present: New Forms | 23:55 D-Bridge, Kabuki, Zed Bias & Zoë Violet, Jay Scarlett, Qzen, Uta

Rhodes | 19:00

Bass Club | 23:00 Vilify, Shimmy Yo, Rich Ranks, Blade, High Score

Musik & Frieden

Huxleys Neue Welt

Musik & Frieden

MORE THAN A THOUSAND + Promethee, Hills Have Eyes | 19.30

CITY AND COLOUR + LUCY ROSE | 20.00

GOLDEN VOID + Holy Sons | 20.00

Lido

Max-Schmeling-Halle ANDREAS BOURANI | 19:00

freitag 12.02 Arena Club LIBER NULL XIII | 23:59

Berlin Boom Orchestra 09.01.2016 - SO36 (Mehr Fotos www.reggaeinberlin.de)

54

Februar 2016 | BLN | www.freshguide.berlin


Bassy Club

House of Weekend

Ritter Butzke

It’s All in a Technicolour Dream | 21:00 Stroko, Tim Hoppe, Florian Olson, Julia May, Hendrik Irmscher, Laura Cherrygrove, Hendrik Apfel, Kimberly Fitzgerald, Britney Beers, Sascha & Martin

Studio Sessions | 23.00 Tinush, Jan Pyroman

surprise nights | 23:00

Humboldt´s wundersame Reise...zu den Bassinseln | 23.59 VEB Feinbass, Papa Noah B2B Oracle, Firle Franz *Live, Benz Natürlich, Nubumba *live, Ollider Twist

Berghain/Panorama Bar

IPSE

FINEST FRIDAY | 23:59 Cormac, Edward

Beitola | 24.00 Shan, Mauro Feola, Samuel Gieben

Spree vom Weizen | 20.45 WOLF HOGEKAMP, KEN YAMAMOTO, JULIAN HEUN, TILL REINERS, THE FUCK HORNISSCHEN ORCHESTRA, ERNESTO LINARES Klangkost Winterball | 24.00 CHOPSTICK & JOHNJON, TIGERSKIN, TONI HAUPT, ANIMAL SWING KIDS, TOM NOWA, ROBOT REBELLION, BIN OKIN, AUDIONOISE, FELIX JOSÉ, SALVO SALVATORE, CHESTER A

Kantine am Berghain

ROSI'S

Konzert | 19:00 YAK

The Block | 23 BASEMENT FREAKS, JPATTERSON, MOONWALKA, BASKAH, TRIXTER, RODEO

Beate Uwe

Bi Nuu Rock ’N Pop | 22:00 Zeynep feat. DJ Chat-In

Brunnen70 THE PICK OF THE BUNCH | 23.00

Cassiopeia Mindset | 19:00 Mindset, For Pete’s Sake, Insist, Primitive Life *Live Let The Bass Drop | 23:00 Lenki Balboa, Blasfematic, Vilify, Freshfluke

Chalet Haus | 00:00 The Persuader, Axel Hallqvist b2b Martin Kling, Max Lindvall, Maya Lorenco, Gago, Majkel Koko, Jessie Granqvist

Der WeiSSe Hase Jahre Old School Night & Ben Remus Birthday Bash | 23:00 Ben Remus, Butcher, Reiseleiter, JayKosy, Mathias Birnbaum, B - selekt, Sebastian Keks

Gretchen APPETITE | 23.30 MNDSGN, Ivan Ave, Gravez. Delfonic, Soulmind

Grüner Salon Svavar Knutur | 20:00 Svavar Knutur Svavar Knútur | 20.00

Humboldthain Club

KitKatClub Revolver – Wild Wild West! | 23.00 Maringo, Sultonic, Alexio, Annie O, Faufi, Pat Green

SCHWUZ

Broken Forms | 23,59 Saschienne *LIVE, Sascha Funke, Broken Forms Crew

5 Jahre Partysane | 23.00 Aamyko, Edith Schröder, Jacky-Oh Weinhaus, Aérea Negrot, Larry Tee, Ena Lind, Bella Cuts, Ladybird, Uwest, Tchuani, Bad Mom, SeaWatch e.V.

Lido

SKY CLUB

Indiekollektiv | 23:00 Are Rockstars, Karrera Klub

Every Friday | 23:00 Sascha Lindner, Swoop, Pheromon, Jespa, Kimstar

M-Bia

SO36

Mittendrin | 23:59 Tim Xavier, Miro Pajic, Diarmaid o Meara, William Wallace, Evest N

Hainides | 20.00

Kosmonaut

Soda

RAZZZ – DAS BEATBOXMUSICAL | 20.00

Ladies Night | 23:00 Pizza & DJ R’n‘P, LoveMore & MixMasta Pumi, Miss Sunshine, Waikiki, D.O.N., Bat & Funky K, Jordan, HeinRich

Musik & Frieden

Suicide Circus

PLEASE MADAME | 19.00 GLÜCKSRAD | 23.00 Craft, Totze Trippi

SUICIDE CLUB | 23:00 KUBA SOJKA, MORI, KOLJAH, MATHIAS NUMBERGER

Renate

Tresor

METRO | 23.55 Hnny, Alejandro Paz, Trap10, The Pushamann, Marbod, Leo Küchler, Sebastian Voigt, Michal Zietara

NEW CODES by Berlin Atonal | 23.59 Legowelt *live, Dexter, Simo Cell, Skratch, Född Död *live, Abdulla Rashim, Skee

Maschinenhaus

Mask, Nina, Département d'Education Psychique *live, Dynamo Dreesen & SVN, Acid Boy Chair

Void PSYCHEDLIC THEATRE | 23:00 Champa, Enantion, Tzellos, Kupferkop,f Max Hendrick,s Mike Farris, Onero, Redfish

Watergate Vitamin | 23:55 H.O.S.H., Dapayk *LIVE, La Fleur, Ruede Hagelstein, Magit Cacoon, Lee Jones

What Club Soca Twins Night | 23:30 Soca Twins, Solid Ground, Highscore

Samstag 13.02 Arena Club ISMUS 3.0 – EROTICISM. | 23:59 Sunil Sharpe, Sleeparchive, Philipp Drube, Oskar

Astra Kulturhaus Berlin Konzert | 19:00 Skunk Anansie, Bones Star FM Club | 23:00

Bassy Club We Got Soul! | 21:00 Christian Göbel, Marc forrest, Juan Chacón, Daniel Graz, Hendrik Irmscher, Don Caribou, Kevin Flip-Clip, Elmo, Renato

Beate Uwe Electronic nights | 23:00

Berghain/Panorama Bar KLUBNACHT | 23:59 Headless Horseman *LIVE, Answer Code Request, Pete, Dr Rubinstein, Marcel Fengler, Norman Nodge, Pev & Kowton, Rolando, Sprinkles, Gerd Janson, Margaret Dygas, Moomin, Oracy, Smallpeople, Tim Sweeney, Virginia

Berlin Boom Orchestra 09.01.2016 - SO36 (Mehr Fotos www.reggaeinberlin.de)

Februar 2016 | BLN | www.freshguide.berlin

55


// DATES Bi Nuu

IPSE

TOBIAS GULLBERG, JONNY FOX

Watergate

Vega & Bosca | 19:00 Mainframe | 23:59 Baumgarten, Crashzkitt, Honey:Dew, Dr. Wichtig

Dazed | 24.00 Kiki, Arado, Turmspringer, John Gham, Momo Léon, Eugen Haupt

Ritter Butzke

Brunnen70

Kantine am Berghain

10 Years Flying Circus | 23:55 Kölsch, Audiofly, Patrice Bäumel, Clint Stewart, Brohn

WEDDING PRESENT | 23.00 Ekkohaus, Moon Harbour, In Haus Wax, HOLIC TRAX, Cargo Edition, discoNodisco, Boogiemann/ Ireland, Kolour Recordings, Finow Zoo, Compost, Fausto Copy, Styraxrecords, DIN3000, Firmrecords, Deep, Hardy Meinhof, Lebensfreude, disco hustles harder, Sebastian

Konzert | 20:00 Electro Guzzi & Rocketnumbernine

Cassiopeia

Lido

10 Jahre Born 2 Roll | 20:00 Main Concept *live, Juse Ju *live, Dejoe, Han Shock, Mondee, Flipstarr, Slick Tec

LGoony & Crack Ignaz | 19:00 Balkan Beats | 23:00 Robert Soko, Balkan Hotsteppers

SKY CLUB

Auster Club

Tanzen Hilft | 23:00 Kofferboys, Horny Inc., Dilone, Kodex, Kevin Maan, Bisk, Torsten Klangrausch

Autobahn | 20.00

M-Bia

SO36

AMP. WinterRave | 23:00 Blackwhite Elektronika, Kollektiv Klanggut, Funksignal, Hauptstadt-Fieber, Basstronauten, Moritz Schölzel

The Busters | 20.00

Chalet Clubnight x Nervmusic | 00:00 Jennie Sobol

Der WeiSSe Hase 8 Jahre Familienfeier ... We are back! | 23:00 Beatamines, Harry Axt, Michael Nielebock, Daniel Boon, Andree Wischnewski, Match Hoffman, Basstronauten, Jay Base, Minimal Akustik, Marc van Tosh

Gretchen RECYCLE - Berlin's finest Drum'n'Bass | 23.30 Mefjus, Halogenix, Emperor, N'Dee, Survey, Mace, Jamie White, Andre Langeldfeld

KitKatClub CarneBall Bizarre - KitKatClubnacht | 23.00 Puk, Faufi, Myti, Marc Lange, Gloria Viagra

Kosmonaut Clubnacht | 23,59 YOUSEF, Wonkers, Ninette, David Glass

Ritter Butzke Studio Showcase | 24.00 TIM ENGELHARDT *LIVE, MARIO AUREO, MANUEL MORENO, SOUKIE & WINDISH, SEBO, KURIOSE NATURALE, IORIE

ROSI'S Karrera-Klub meets High On Hype | 23:00 SPENCER & CHRISTIAN, HIGH ON HYPE

SCHWUZ ARTE Berlinale Party | 23.30 Jurassica Parka, LCavaliero, Pet Shop Bears, Tracht & Prügel, Lucky Pierre

RAZZZ – DAS BEATBOXMUSICAL | 20.00

MAZE

Suicide Circus

Lakino Berlinale Party 2016 | 22:00 LGOONY & CRACK IGNAZ | 19.00

DAMAGE INVITES AFFIN RECORDS | 23:00 ALEXANDER KOWALSKI *live, JOACHIM SPIETH, D_FUNC. & MARCEL HEESE, SENDER BERLIN

PBHFCLUB

Tresor

KISSENSCHLACHT ZU VALENTINSTAG | 23.00

Musik & Frieden

Bb Deng + Don Brazo | 23.00

Prince Charles

Tresor.Klubnacht | 23.59 Serge, Roman Lindau, J.C., UVB, Joseph McGeechan

All yours | 23:00

Void

Humboldthain Club

Renate

Berlinale Party | 22.00

OBEN UNTEN ÜBERALL | 23.55 DRVG CVLTVRE, RIVET, KOEHLER, TERJE BAKKE, ALEXANDER SKANCKE, MHM ONE, PEAK,

RETURN OF THE HARDCORE | 23:00 Mackbeth, Der Würfler, Roben, Beavyz, Jim Beam, Frank BPM

House of Weekend

Huxleys Neue Welt Frittenbude | 19:00

Scheibenkleister | 23:30 Julian Sherman, Genoxx

Yaam Richie Campbell & The 911 Band Richie Campbell | 20.00 Sentinel Superdance | 23.30 Sentinel Sound, Silent Pressure, Hightower

Sonntag 14.02

Bi Nuu Slapshot | 20:00 Off The Hook, Damaged Ones

Soda High Fidelity Club | 23:00 Miss IRiE & DJ Chris B, DJane LadyChan & MixMasta Pumi, Andre Wiesé, Coon, D.O.N., R’n’P & DJ Punyesh, Match Hoffman, Jordan, Marcel db

Maschinenhaus

What Club

Cassiopeia Sunday Selection | 23:00 Mystic Roots

Chalet residents | 00:00 Sebastian Klenk

Grüner Salon Salon-Chanson | 19.00 MÉLINÉE, KARL NEUKAUF & SIR

KitKatClub Nachspiel | 08.00 Marcel db, Penny Lane

Prince Charles hungry hearts | 22:00

Urban Art by Ronny Wunderlich - Kulturarche.de

56

Februar 2016 | BLN | www.freshguide.berlin


Chlorine, Coolof, The Hungry Hearts, Live performance „Dykes Forever“, Bruce Labruce, Sky Deep Reveller records, Tomchak

Soda Salsa, Kizomba & Swing | 19:00 Fidel, Fabinho FM, Lanky

Montag 15.02 Bi Nuu The Temperance Movement | 19:00

Grüner Salon Chloe Charles | 21:00 Chloe Charles CHLOE CHARLES | 21.00

Huxleys Neue Welt Christina Stürmer | 20.00

Humboldthain Club DER TISCHTENNIS CLUB & OPEN DECKS | 20.00

Kantine am Berghain

Astra Kulturhaus Berlin

Konzert | 19:00 Empress Of

Konzert | 20:00 The Angelcy

Kesselhaus

Chalet

TNT – AC/DC TRIBUTE live | 20.00

zyx. | 00:00 Clarian

Musik & Frieden

Crack Bellmer

LEMAITRE | 19.00

as usual | 22:00 Taron-Trekka, Dennis Calmer

Privatclub Lanterns On The Lake | 20.00

Ritter Butzke Sehsüchte | 22.00 EL FLOSSO, FRANK UND FRIEDRICH, FADER LUSTIG, MIT LIEBE & CLUB EDITH, HEKTOR BUTCH, CRAZY B

KitKatClub

mittwoch 17.02

Electric Monday | 23.00 Nyma, Justin Massei, Frankie Flowerz

Astra Kulturhaus Berlin

MAZE maison de plaisance | 21:00 Donna Knispel & Zampi

Ritter Butzke Revolver Berlinale Party 2016 | 22.00 GURR *LIVE, SICK GIRLS, CLAUDIA BASRAWI, GINA D'ORIO

donnerstag 18.02

Konzert | 19:00 Grimes, Hana

Cassiopeia

Der WeiSSe Hase ELEKTRODONNERstag meets STAMMTISCH | 21:00

IPSE be-at.tv pres. | 20.30 Martin Eyerer, Yaya, Stephan Hinz, Bec

Kantine am Berghain Konzert | 20:00 Kometenmelodien: Darkstar, Persian Empire, Jim Cassady & Pablo

MOSTON, LT.DAN, MARION COBRETTI, JOACHIM SPIETH, THE HENRIK MANUEVER

ROSI'S Indietanzbar | 23:00 WHATEVER! & MADE OF WIN AND GOLD

SCHWUZ Elektronischer Donnerstag: Pornceptual | 23.00 Projekt Gestalten, Hyperaktivist

Soda Salsa, Kizomba ,Bachata & Mambo | 19:00 Miami, Edgar, Papa Peter, Flori

Suicide Circus RITUALS | 23:00 BLUSH RESPONSE, SID & EDDY, JOSEPH GARBER, PHILIPP STROBEL, FLEXIWAVE DJs, CYNTHIA STERN

Void

Lido

STEP HIGHER MEETS CREATURES OF THE NIGHT | 23:00

Anderson.Paak and the Free Nationals | 19:00

freitag 19.02

Bass Club | 23:00 Vilify, Phil Phader, Rich Ranks, Blade, High Score Together Pangea | 19:00 Together Pangea *Live

Musik & Frieden EHRENLOS | 23.00 Drunken Masters, Turntable Hools Last Train | 20.00

Arena Club ESCAPISM | 23:59 Ryan James Ford, Ken Karter *Live, Border One, Manuel Münster

Kantine am Berghain

PBHFCLUB

Roller Skate Disko | 20.00

Konzert | 20:00 The Bronze Medal

Lido

House of Waxx | 23.59 John Barera & Will Martin, Steve Huerta, Yooj

Jeremy Loops | 19:00

Lacrimosa + CANTERRA | 20.00 Konzert | 19:00 Lacrimosa

Astra Kulturhaus Berlin

Tresor

Privatclub

Renate

Badehaus Szimpla

Tresor

BORDEL DES ARTS | 21.00 Kollektiv Ost, Red Robin, The Cheapers, Rey & Kjavik, Midas 104, Peak & Swift, Sokool, Kaiser Souzai, Hrrsn, Koljah, Brian Cares, Lee Jokes, Steve Nash, Leevey, Carsten Conrad, L'amitie

Wilson | 20.00

dienstag 16.02

SAYWECANFLY + Combings | 20.00

Ritter Butzke

Berghain/Panorama Bar

DonnersDucks | 23.00 KOTELETT & ZADAK, LARS

INNERVISIONS | 23:59 Âme, Joy Orbison

SO36

Cassiopeia Jay Prince | 20:00 Jay Prince *Live, DJ Funkydelic

Chalet Between the Lines | 00:00 Jan Mir, Lassmalaura

NEW FACES | 23.59 Sylwia, Llimbs, Hail Blk *live, Synthek, Helga P.

Watergate Meet: Best Works Records | 23:55 Andre Lodemann, Sandrino, Fabian Dikof & Felix Fischer

Die Goldenen Neunziger | 23:00

Bassy Club Little Neal & the blue flames | 21:00 Little Neal & the blue flames *live

Beate Uwe surprise nights | 23:00

Urban Art by Ronny Wunderlich - Kulturarche.de

Februar 2016 | BLN | www.freshguide.berlin

57


// DATES Bi Nuu

Kantine am Berghain

SCHWUZ

Yaam

Emergenza Vorrunde | 18:30

Konzert | 19:00 Here We Go Magic

Brunnen70

KitKatClub

WEDDING WONDER | 23.00 Gjens&Ich, Eugen Haupt, Daora, Zintel&Schröder

Mystic Friday meets Digedax | 23.00 Nayati Sun, Pandu, cdWechsler, Koxbox *live

Berlin Live: #24 Heather Nova | 19.30 HOT TOPIC x Mint | 23.00 LOavaliero & Viola, marsmädchen, lisalotta.p, Ena Lind, Chica Paula, trust.the. girl, Kate Kaputto, Union des Réfugié-es de BerlinBrandenbourg

Carnival Explosion Band Launch Party | 23.00 Barney Millah, Soca Twins, D-One, Team Thunda, Count Shortleg Vintage Night | 23.00 The Rhythm Ruler, Stefan

Cassiopeia SNAK THE RIPPER | 22:00 SNAK THE RIPPER & JACLYN GEE, RESOLUTE, DJ ILLEGAL *live Time 4 Some Action | 23:00 Han Shock, Flipstarr, Trixter, Swat, Sinner, Rollin MC

Kosmonaut

Chalet

Indiekollektiv | 23:00 King Kong Kicks, Karrera Klub

Popcorn Records | 00:00 Le Loup, Siler & Dima, Mia Lucci, Miguel Rendeiro

Columbiahalle Hozier + Rhodes | 20.00

Der WeiSSe Hase Freidreh !!! | 23:00

Gretchen

3 Jahre Kosmonaut | 23,59 Guy J, Guy Mantzur, Marc Poppcke, Stephan Barnem, Henk, high.co.coon

Lido

M-Bia LDM meets DEXIT | 23:59 Seimen Dexter, Patrick Jabba, Tim Turner, Roma, Fuli, Heene, Christian S, Max Weit, Patrick Tonfall

SONAR KOLLEKTIV & BBE NIGHT | 21.00 Radio Citizen *live, Inkswel, Wedding Soul, Jazzanova

Musik & Frieden

Grüner Salon

delusions of grandeur exposé | 23:00 jimpster, session victim & tornado wallace

Trio Ohrenschmalz | 20:00 Trio Ohrenschmalz Trio Ohrenschmalz: »Er & Sie & Ich | 20.00

TAYLOR DAVIS | 19.00 BORN IN UA | 23.00

Prince Charles

SKY CLUB Every Friday | 23:00 Stempelmann, Coon, Morris Fitch

SO36

Samstag 20.02 Astra Kulturhaus Berlin Astra! Astra! Party! Hits! | 23:00

Dancing with Tears in your Eyes | 22.00 ED Raider, Naked Zombie, Matti Platte

Bassy Club

Soda

Berghain/Panorama Bar

Ladies Night | 23:00 R’n’P & Galvanize, Styloop & MixMasta Pumi, Patrick Dawn, Jay Noun, D.O.N., Guess & Punyesh, Jordan, Mat Diaz, Jason Lemm, Sascha Lindner & TT-Kensen

KLUBNACHT | 23:59 Luis Flores *LIVE, Boris, Cell Injection, Fabrizio Lapiana, Hyperactive, Setaoc, Mass, TWR72, Mount Liberation Unlimited *LIVE, Discodromo, Idjut Boys, Massimiliano Pagliara, Murat Tepeli, Mystic Bill, Ryan Elliott, Virginia

Suicide Circus

Soulexplosion | 23:00

Beate Uwe Electronic nights | 23:00

Privatclub

SUICIDE CLUB pres. WALLS | 23:00 CLAUDIO PRC, MIKE WALL, HAWKINSON, DAMIEN AIE

House of Weekend

Ida Gard | 20.00

Tresor

Brunnen70

Studio Sessions | 23.00 Arjun Vagale, Illy Noize, Stefan Mint

Ritter Butzke

Tresor.Klubnacht | 23.59 Myles Sergé, Joey Anderson, Lenny Posso

ROYAL WEDDING FESTIVAL | 23.00 Funkwerkstatt, Dr. Faustus, Marion D’Muse, Bensøn, Sir Simon!, aTECH, sin:port, aema, BADRE, Mujanne Tinnitussi, Robin Armonat, Dougles Beaverton

Humboldthain Club Disco Pride! | 23.59 Sharevari, John von Rubenstein, Clap, Brush

Huxleys Neue Welt JIMMY SOMERVILLE & Band | 19:00 JIMMY SOMERVILLE & Band | 20.00

IPSE Vexed | 24.00 Cassegrain *live, Artefakt, Jon Hester, Denise Rabe, Nettled

6 Years Wasted Unicorns | 24.00 OLIVER SCHORIES, THOMAS LIZZARA, NIKO SCHWIND, CHANNEL X, YETTI MEISSNER, MARCEL FREIGEIST, SOMMERSONNENWENDE, JAN PYROMAN, BEN BEAR, MELCHIOR BACHMANN, RED & RON, PASCALE VOLTAIRE, RETRO

Void SUB NATURE | 23:00

Watergate Watergate Nacht | 23:55 Fur Coat, Sebo K, Marco Resmann, Mathias Schober aka SHOW-B, Robin Drimalski, Stassy & Wilck

ROSI'S

What Club

mondo exotica | 23:00 MARINELLI, LUCA VAGA, MATUCZEK, NELLSKI

The Spot. | 23:00 MK 1, Nilo MC, X-Stylez & Mr. Bonky

Bi Nuu Emergenza Vorrunde | 18:00

Cassiopeia Doppelgangaz | 21:00 Doppelgangaz, Lakmann feat. Magicmess, Al Kareem, Mistah Nice *Live, DJ Schänz Konichiwa Bitches | 23:00 Ill O., Chill Shorty, Disko Hengst, Jayroe, Achim Funk, Deo

Urban Art by Ronny Wunderlich - Kulturarche.de

58

Februar 2016 | BLN | www.freshguide.berlin


Frau Lila, Metasynthese, Audio-Matiq, DropNikk, Daora

Gold Tier, Exildiscount, Chroma, Herr von Keil, Gitti Reinhardt, DimiTry & Philipp

sonntag 21.02

clubnight | 00:00 Fog Puma, Sutsche

Der WeiSSe Hase

Maschinenhaus

SKY CLUB

O.L.A. Records Showcase#12 | 23:00 Nils Twachtmann, FreedomB, Lee Jokes, Leevey, Yves Bonjour, Bee Lincoln, Marit

HOPE – BENEFIZKONZERT MIT FADY MAALOUF | 19.00

How the music | 23:00 Funk@delic, Klangfinger, Oliver Krach, Schulle, Nico Brix

CULT OF YA PRES. DOK2 & THE QUIETT | 19:00 Dok2, The Quiett, The Illustrious One, Nico Adomako, Peggy Gou

SO36

Bi Nuu

ZSK + Schmutzki, Anchors & Hearts | 19.00

The Winery Dogs | 19:00

Chalet

Gretchen LIVE IN GRETCHEN: SHIGETO x LORD RAJA x HEATHERED PEARLS - A GHOSTLY INTERNATIONAL LINE UP ON TOUR | 19.30

House of Weekend URST Showcase | 23.00 Ryan Dupree, Kollektiv KlangGut, Dennis Beutler, Mark Synth

MAZE Lunar Sounds curated by Urban Arts Berlin | 19:00 VERA BREMERTON, MAD KATE I THE TIDE, FAKE MISTRESS, LADY GABY, KATIE CONXITA, ECSTASPHERE I APHEXIA, PRISZM, AMPERIA, KERSTINGJOHÄNNER

Musik & Frieden TEXTURES | 19.00 IRRENHOUSE | 23.00

PBHFCLUB

Arena Club

Soda High Fidelity Club | 23:00 R’n’P & Guess, Miss IRiE & MixMasta Pumi, Waikiki, Mat Diaz, D.O.N., Funky K & C-Roc, Jordan, Minimal Akustik, Niko Incravalle, DNNS

BLACK STONE CHERRY + Theory Of A Deadman | 19.00 Konzert | 18:00 Black Stone Cherry Verstärker | 23.00

Suicide Circus

Prince Charles the fresh prince club | 23:00

Tresor.Klubnacht | 23.59 The Advent, Bill Youngman, SDX

Renate

Void

Gretchen

INFECTED DRUM & BASS | 23:00 GRIDLOK, Project 51, Renegade Hardware

OTHER LIVES | 19.00

Die Schöne Party | 21:00 Pasi, Mig, Lou Large

HENRIETTE HOUSE | 23.55 TONY LIONNI, BRETT JOHNSON, QUARION, IRON CURTIS, ESTHER DUIJN, GLORIA VIAGRA, DIE SCHNELLE NUMMER, MOARICE

Watergate

Renate

KitKatClub

Ritter Butzke

KitKatClub meets Garten der Lüste | 23.00 Maringo, Der Freak, Corvin Dalek, Felix FX, Lee Jokes, Monty, Hugo Goldini

Monkee's Madness | 24.00 BEBETTA, SASSE, JONAS SAALBACH *LIVE, SOKOOL, HVRRY, ALEX FICTION, AFROB SOUNDSYSTEM, HARRIS *LIVE, RAW D, EASY

RISE | 23:55 Culoe De Song, Hyenah, Africaine 808 *LIVE, Floyd Lavine, Dédé, Kumasi Nights

AFRIKABURN FUNDRAISER | 22.00 OLIVER KOLETZKI, HANNES FISCHER, DETMOLT, POWEL, GOTTLIEB SCHEPPERT, DAVE ECHO, JOHANNES TON, SWINKA, DAVID ENSTE, TAKT

Humboldthain Club Rapfilm_Berlin | 23.59

IPSE Reframed | 24.00 Julian Jeweil, Marcus Worgull, Franz Alice Stern, The Reason Y, Marion Cobretti, Markus Klee, Patrick Galbano, Steven Strahl

Kalkscheune

Kosmonaut 3 Jahre Kosmonaut | 29,59 Solee *LIVE, Boss Axis *LIVE, Zusammenklang *LIVE, Miyagi, Turmspringer

ROSI'S

Lido

Techtelmechtel | 23:00 TOBY DREHER, FUNKENSTRØM *live, TONI HAUPT, MUSIKANT KLICK

Paranoid | 23:00

SCHWUZ

M-Bia

Popkicker meets Kiezdisko | 23.00 Jurassica Parka, Edith Schröder, PomoZ, Darc Delirium, Purita Durango,

Auszeit! | 23:00 Phuture Traxx, Cherry aka BreakNtune, Hellboy, Jordan, Marcel Db, Steve Trust,

KILLEKILL ELECTRIX | 23:00 PRIVACY, THE WEE DJS *live, AXIOM, KUNO

Tresor

What Club Take On Me | 22:00

Yaam Afro Caribbean Night | 23.00 Queen Easy & Fiyah *live, Barney Millah, Mighty, Matar

Cassiopeia Sunday Selection | 23:00 Mystic Roots

Chalet residents | 00:00

KitKatClub Nachspiel | 08.00 Wachmeister, Stempelmann

SCHWUZ SchlagerNackt-Party #65 | 19.00 Jupiter, Stern von Avalon

SO36 Stick to Your Guns + Stray from the Path, Counterparts, Wolf Down | 18.00

Urban Art by Ronny Wunderlich - Kulturarche.de

Februar 2016 | BLN | www.freshguide.berlin

59


// DATES Soda

Jaakko Eino Kalevi

Watergate

Ritter Butzke

Salsa, Kizomba & Swing | 19:00 Jimmy Goo, Fabinho FM, Skata Billy

Lido Musik & Frieden

Meet: Not Your Thing | 23:55 Karousel, Luca Pilato, Jordan McKinlay

DonnersDucks | 23.00 RICARDO ESPOSITO, MICHAEL NADJE, A TRIPLE PLUS, PHW, RICARDO GARDUNU, MARAT

Suicide Circus

PINS | 20.00

Yaam

ROSI'S

SUNDAY SESSIONS | 23:00 YOUandME, THABO GETSOME, MICHAEL BIBI

PBHFCLUB

Denzel Curry | 21.00

Indietanzbar | 23:00 BRITISH MUSIC CLUB

montag 22.02

Basement | 19:00 Tigers Jaw

SLEEPING WITH SIRENS | 19.00 MALLORY KNOX, THIS IS LIFE, BEACH WEATHER Konzert | 18:00 Sleeping With Sirens

donnerstag 25.02 Auster Club Biters | 20.00

SCHWUZ Elektronischer Donnerstag: G Day | 23.00 Mashyno, 2Faro, Santiago Lecce, Gustavo Andrés

Columbiahalle

SO36

Berghain/Panorama Bar

Foals | 19:00

Welcome to Xberg | 16.00 Khebez Dawle

Konzert | 20:00 JUNIOR BOYS, Support: Jesse Lanza

SO36

Bi Nuu

Soda

Flavia Coelho | 20:00

Salsa, Kizomba ,Bachata & Mambo | 19:00 Omar, Edgar, Markus, Papa Peter

KitKatClub

Lena Stöhrfaktor + Schlakks, Tapete | 20.00

Electric Monday | 23.00 Mary Potter, Serje Nose, Ricardo Rodriguez

mittwoch 24.02

Lido

About Blank

Bohannon

Idan Raichel | 20:00

AWAY x !K7 present Moodymann DJ-Kicks | 22:00 Moodymann

Timeless Thursdays | 23:00 I Wayne *Live, Timeless Sound

Bassy Club

Chalet

Pinky's Peepshow - Spaced Out | 21:00

Bruno Pronsato's Romance Club | 00:00

RITUALS. berceuse heroique label night | 23:00 EKMAN *live, KEMAL, KOEHLER

Cassiopeia

Crack Bellmer

Void

Bass Club | 23:00 Grzly Adams, Rich Ranks, Blade, High Score Dope D.O.D | 20:00 Dope D.O.D., SXTN *Live

as usual | 22:00 Tom Clark, Bee Lincoln

STEP HIGHER | 23:00

Astra Kulturhaus Berlin

Kantine am Berghain

Musik & Frieden

Konzert | 19:00 Buika

Konzert | 19:00 Filous

Bi Nuu

Lido

KAPELLE PETRA | 19.00 KAOS KARAOKE | 21.00 EMERGENZA BANDCONTEST

Roots Manuva | 19:00

Up In Smoke Vol VI | 19:00 My Sleeping Karma, Greenleaf, Mammoth Mammoth

PBHFCLUB Villagers | 20.00 Konzert | 19:00 Villagers

Tresor House of Waxx | 23.59 Finn Johannsen, Resom, Tristen

dienstag 23.02

Cassiopeia Giuda | 20:00 Giuda, Slime The Boogie, Alex Maiorano And The Black Tales *Live

Chalet Between the Lines | 00:00 Benno Blome, Autotune *LIVE, Ryan Mathiesen

Humboldthain Club DER TISCHTENNIS CLUB & OPEN DECKS | 20.00

Musik & Frieden CROOKS + Boston Manor | 19.30 TRACER + The Weyers | 19.00

Tresor NEW FACES | 23.59 Background Radiation, Opal, Mario Berger, Miss Italia

Kantine am Berghain Konzert | 20:00

Suicide Circus

Der WeiSSe Hase

freitag 26.02

ELEKTRODONNERstag meets STAMMTISCH | 21:00

Arena Club

PBHFCLUB CAGE THE ELEPHANT | 20.00 Chrome Pony Konzert | 19:00 Cage The Elephant

Prince Charles das rappening | 23:00 Maxxx, Monica Mayhem & Joana Jordan, Amokkoma, Djane Yo-C, Vilify, Trio Infernale, Ed Paris, Iamkimkong

Renate CABARET LE FOU | 23.55 SORRY ENTERTAINERS, MIMI LOVE, MICHAL ZIETARA

47.6 | 23:47 Pfirter, Shlømo, Amotik, Tommy Four Seven

Bassy Club MAGNIFICENT MUSIC NIGHT Vol. 6 - Psychedelic Garage Daze | 20:00 The Sonic DawnC DAWN, Duck Duck Grey Duck, Have Blue, Eggs Delicious

Beate Uwe surprise nights | 23:00

Berghain/Panorama Bar FINEST FRIDAY | 23:59 Shift Work *LIVE, Soft As Snow *LIVE, Throwing Snow *LIVE, Akkord, Call Super, Special Request, Richard, Efdemin, XDB

Urban Art by Ronny Wunderlich - Kulturarche.de

60

Februar 2016 | BLN | www.freshguide.berlin


Bi Nuu

Kosmonaut

SO36

Festival Musik & Politik | 20:00 Cuico, Compass

Click Records Showcase | 23,59 Pisetzky, Rancido, Lake Avalon, Stefan Richetta, Jens Bond, Stefan Z

Waving the Guns + Pöbel | 20.00 My Ugly X | 23.00 Eric jr.

Lido

Ladies Night | 23:00 Zissa & Solo, Pizza & MixMasta Pumi, Miss Sunshine, Patrick Dawn, D.O.N., R’n’P & Chris B, Match Hoffman, Jordan, Kevin Maan, HeinRich

Brunnen70 WEDDING FRIDAY | 20.00 Spin dem Sound Ya!, City Lock

Cassiopeia LNZNDRF *Live | 19:00 Fightball *Live | 20:00 Forever Young | 23:00 Ed Raider, Naked Zombie & Friends

Chalet Sustain Release | 00:00 Funkineven, Steaw, Gabbi, Will Ward

Der WeiSSe Hase Freidreh !!! | 23:00 Alexander Berge, Alex Automatik

Indiekollektiv | 23:00 Sascha Schlegel, Karrera Klub Charlie Cunningham | 19:00

M-Bia Human Electronique pres. Mischkonsum Showcase | 23:59 Freddy Hetzinger, Gruener Starr, Sash Liq, Dopamin Synaps, Chris von B., Christian Freund

Musik & Frieden EMERGENZA BANDCONTEST

Soda

Suicide Circus SUICIDE CLUB | 23:00 P.E.A.R.L *live, HOUSEMEISTER, DINAMITE, CRISTIAN MARRAS

Tresor Tresor.Klubnacht | 23.59 Mike Huckaby, Chris Mitchell, Shingo Suwa, Zenker Brothers, Marcelus, Claudia Anderson

Life Is War, Touche Amore, GWLT, special guest Epic Fail Floor Party | 23:00

Bassy Club The David Watts Foundation presents | 20:00 Heaters, SICK HYENAS, Holly Calder

Beate Uwe Electronic nights | 23:00

Berghain/Panorama Bar KLUBNACHT | 23:59 Aux 88 *LIVE, Anthony Parasole, Dasha Rush, Stingray 313, Kobosil, Pariah, Scuba, Alden Tyrell *LIVE, Giles Smith, James Priestley, Jeffrey Sfire, Massimiliano Pagliara, nd_baumecker, Skatebård, Steffi, The Black Madonna

Bi Nuu

Gretchen

Prince Charles

2020 LABELNIGHT | 23.30 Ivy Lab, Om Unit, Deft, Soulmind, Sarah Farina

the what x baambi lounge | 23:00

Void

King Gizzard & The Lizard Wizard | 20:00

FREE PARTY | 23:00

Brunnen70

Renate

Watergate

Grüner Salon

NEBEL UNBALANCE, ARTTU, JOHANNES ALBERT, ROBERT DREWEK, PEAK, FEDDE, MARC FM, FELIX OFFERMANN, PLATTENALI

Vitamin | 23:55 Ellen Allien, Ilario Alicante, Camea, Carola Pisaturo, Kiki, Maurizio Schmitz

5 JAHRE ROSE KENNEDY | 20.00 STELLA DESTROY, INFLUX_, MAGIC MAGNUS, NINA QUEER, MARC AT GARDEN, BÜRGER P.

What Club

Cassiopeia

Ritter Butzke

Lovers Night | 23:00 Rasta Sound, DJ Emperor & Friends

Wolfbrigade | 20:00 Wolfbrigade, Calm The Fire, Nocturnal Scum The Breaks | 23:00 Stinoe, Rolle, Resoul, Stoned Fingers, Funkydelic, Sinner

NEVERLAND – 1 – ZYPRISCHE MINIATUREN 2016 | 20.00

House of Weekend Well Done! Music | 23.00 Nicolas Hanning, Daniel Archut Tierheim | 23.59 U-8, Viki, VSK, Denti

Mule Musiq Night | 24.00 TOSHIYA KAWASAKI, MUSK, LAWRENCE, EDDIE C, THE/ DAS, REZNIK

IPSE

ROSI'S

Sinus | 24.00 Nu Zau, Chad Andrew, David Gtronic, IO, Jazzil

Gin,Girls & Gentleman | 23:00 AGENT GRAVES, JACK-A-TACK, SÖREN GLUTAMAT

Humboldthain Club

Kesselhaus RIGHT NOW – DISCO LIVE! | 22.00

KitKatClub Piep-Show | 23.00 Maringo, Jules, Green, Cruise Control, Charles Pathé, MeyerLandsky, Flash

Yaam Kultentdecker Band Contest | 20.00 OYA

samstag 27.02

Chalet clubnight | 00:00 President Bongo

SCHWUZ

Arena Club

Der WeiSSe Hase

L-Tunes | 22.30 trust.the.girl, Kate Kaputto, Afagh lrandoost, Sara Moshiri, Sterzi

DISTRICT4 | 23:59 Brian Sanhaji *Live, Emerson, DeKai, Thomas Hoffknecht

Trümmerhaufen | 23:00

SKY CLUB

Astra Kulturhaus Berlin

Every Friday | 23:00 Jespa, Clara Bied, Kimstar, Sarah Yoong, Doreen Hayn

Togetherfest | 17:00 Gorilla Biscuits, Modern

Gretchen NINJA TUNE MODE | 23.30 Romare *live, Soulphiction, Delfonic

Grüner Salon Alles auf Grün! | 21:00 20 Jahre Grüner Salon!

Urban Art by Ronny Wunderlich - Kulturarche.de

Februar 2016 | BLN | www.freshguide.berlin

61


// DATES Renate

Tresor

Grüner Salon

MASKENBALL | 23.55 LAUHAUS, GØLDFFINCH, ACR78, SOUKIE & WINDISH, CURSES, MEHMET ASLAN, DER E-KREISEL, SEBASTIAN PLÖSSNER, GARO

Tresor.Klubnacht | 23.59 Fabrice Lig, Titonton, Module One, Schoppen Wittes, Claudio PRC & Ness, Edit Select, Dino Sabatini

Epiphany Project - »The Poet and the Revolution« | 20.00

Void

Kesselhaus

Ritter Butzke

VIRUS | 23:00

Watergate

CÄTHE – VAGABUND-TOUR | 20.00 Gabriel Rios

Das Zündet | MPC *live, Klaus Layer, Calr Edit, Toni Clarke, Diskohengst, Achim Funk, Valentino45

DrauSSen ist's schöner | 24.00 Live: Bondi, B6BBO; DAVE DK, DAVID MAYER, JAN OBERLÄNDER, HOLGER HECLER, LUIS ROSENBERG, KLEINTIERSCHAUKEL, DANIEL SCHUMANN, ANICE, FRIEDA

Huxleys Neue Welt

ROSI'S

MACHINE HEAD | 20.00

Bassport GIANA BROTHERZ, WEAPONIZED, FALLOUT BOY, HNS, CLEE, REBEL YUTE

Alles auf Grün! 20 Jahre Grüner Salon! | 21.00 Andrej Hermlin, La Fée verte, Johannes Franke, Celina Muza & Susanne Falk Trio, Cat und Globalution

House of Weekend The Big Vinyl Circus #2 | 23.00 Tomoki Tamura, Albert Ess, Lorenzo Panico, Hanshee

Humboldthain Club

IPSE Zuflucht | 24.00 Jus Ed, Bambounou, Kashawar, Annie Errez, Damian. Thorn

Kesselhaus MUSTAFA CECELI | 20.00

KitKatClub 22 Jahre KitKatClub | 23.00 Tanith, DramaNui, Der Puk, Clark Kent, Johann de Beers, Gamma Ray, Sangeet, Davor

SCHWUZ Proxi Club | 23.00 Elad Magdasi, Mauro Feola, Snax, Whitney Weiss, Debbie Upper, aMinus, Anna Klatsche, PomoZ

SKY CLUB

Dynamit! | 18:00 Kiss All Hipsters | 23:59

Homesession | 23:00 Minimalist, Kimstar, Kodex, Florian Dremer, TT-Kensen, Bisk, Sascha Lindner, Nico Brix

M-Bia

SO36

Indefinitely | 23:59

MAZE

Gayhane | 23.00 Ipek, Mikki_p, Gürkush

GLAM-OU-RAMA | 23:30

Soda

Musik & Frieden

High Fidelity Club | 23:00 R’n’P & DJ Abuze, Solo & MixMasta Pumi, Mat Diaz, Andre Wiesé, D.O.N., C-Roc & Guess, Marcel db, Jordan, Stempelmann, Till Krimsen

Lido

EMERGENZA BANDCONTEST SONUVABITCH | 20.00

PBHFCLUB Wegen Hip Hop | 23.00

Prince Charles detroit swindle reminder | 23:00 M.ono & Luvless

Privatclub NOAH GUTHRIE | 20.00 Martin Kelly

Avotre meets Moon Harbour | 23:55 Santé, Sidney Charles, Russ Yallop, Luna City Express, Sable Sheep, Sven Tasnadi

What Club

Lena | 18:00

KitKatClub Nachspiel | 08.00 Marcel dd, Jordan, Mandy van Dorten, Glabmas, Glabsem

World Afro Dance Championship Pre-Party | 23:00 Mny Ranks, Chris K

Lido

Yaam

TEMPLETON PEK + Stop Eating Robots | 19.00

BURAKA SOM SISTEMA YAAM - BERLIN 10 years of Buraka Som Sistema | 20.00

Potsdamm

Waschhaus Potsdam KLUBN8 | 23:00 Alfred Heinrichs, Panik Pop, Patrick Arbez *Live, RO, Dan Høyer, Yutanie, Karl Knartz, Dennis Tuu

sonntag 28.02

Silversun Pickups | 19:00

Musik & Frieden Soda Salsa, Kizomba & Swing | 19:00 Flori, Fabinho, El Bandido

Watergate Pan-Pot all night | 22:00 Pan-Pot

montag 29.02 Gretchen TRICKY "SKILLED MECHANICS" | 20.00

KitKatClub Electric Monday | 23.00 Niina Sweden, Menace, Frankie Flowerz

Musik & Frieden TURBOBIER | 19.00

PBHFCLUB Konzert | 19:00 Lilly Wood & The Prick

Tresor

Suicide Circus EXQUISITE FEIEREI | 23:00 MARK HENNING, GUIDO SCHNEIDER, ACUD, MICHAEL PLACKE, LILLY DEUPRÉ

Huxleys Neue Welt

House of Waxx | 23.59 Nadja, Arnaldo, Juniper

Cassiopeia Sunday Selection | 23:00 Mystic Roots

Urban Art by Ronny Wunderlich - Kulturarche.de

62

Februar 2016 | BLN | www.freshguide.berlin


// ADRESSEN 2B CLUB Klosterstr. 44 www.2be-club.de 40 SECONDS Potsdamer Str. 58 www.40seconds.de 60HZ Waldemar/Manteufel Str. www.facebook.com/60hertzberlin ABOUT BLANK Markgrafendamm 24c www.aboutparty.net ACUD /SESSION CAFé Veteranenstr. 21 www.acud.de ANITA BERBER Gerichtsstr. 23 www.fb/groups/anitaberber ARENA /ARENACLUB/ BADESCHIFF Eichenstr. 4 www.arena-berlin.de ASTRA KULTURHAUS Revaler Str. 99 www.astra-berlin.de AvA Warschauer Platz 18 www.club-ava-berlin.de AvENUE (IM CAFé MOSKAU) Karl-Marx-Allee 34 www.avenue-club-berlin.com BADEHAUS SZIMPLA REVALER STR. 99 www.badehaus-berlin.de BASSY COWBOY CLUB Schönhauser Allee 176a www.bassy-club.de BEATE UWE Schillingstr. 31 www.beate-uwe.de BERGHAIN /PANORAMABAR Am Wriezener Bahnhof www.berghain.de BI NUU Im Schlesischen Tor www. bi-nuu.de BIRGIT&BIER Schleusenufer 3 www.birgit.berlin BRUNNEN70 Brunnerstr.70 www.brunnen70.de BOHANNON CLUB Dircksenstr. 40 www.bohannon.de C-HALLE Columbiadamm 13-21 www.columbiahalle.de 64

CASSIOPEIA Revaler Str. 99 www.cassiopeia-berlin.de CCCP Torstr. 58 www.facebook.com/cccpbar CHALET Vor dem Schlesischen Tor 3 www.chalet-berlin.de CHESTERS INN Glogauer Str. 2 www.chester-live.de CLUB DER vISIONÄRE Am Flutgraben 4 www.clubdervisionaere.com CRACK BELLMER Revaler 99 www.crackbellmer.de COLUMBIA THEATER Columbiadamm 9-11 www.columbia-theater.de CZAR HAGESTOLZ Marzahner Chaussee 51 www.czar-hagestolz.de DEAN Rosenthaler Str. 9 www.deanberlin.com DUBLEx Strasse der Pariser Kommune 8 www.fb.com/dublexclub EDELWEISS CLUB Görlitzer Str. 1-3 www.edelweiss36.de ELSE An den Treptowers 10 www.else.tv FELIx Behrenstr. 72 www.felixrestaurant.de FIESERE MIESE Köpenicker Str. 18 - 20 www. facebook.com/fiese.remise FLUxBAU Pfuelstr. 5 www.fluxfm.de/fluxbau FRANNZ Schönhauser Allee 36 www.frannz.de FORUM FACTORY Besselstraße 13 www.forum-factory.de FUCHS & ELSTER Weserstr. 207 www.fuchsundelster.com GRIESSMüHLE Sonnenallee 221 www.griessmuehle.de GOLDEN GATE Schicklerstr. 7 www.goldengate-berlin.de

GRüNER SALON Rosa-Luxemburg-Platz 2 www.gruener-salon.de GRETCHEN Obentrautstr. 19-21 www.gretchen-club.de HANGAR49 Holzmarktstr. 15-18 www.hangar49.de HAUBENTAUCHER Revaler Str. 99 www.haubentaucher.berlin HEIMATHAFEN NEUKÖLLN Karl Marx Str. 141 www.heimathafen-neukoelln.de HEINZ SCHüFTAN Reuterstraße 47 www..facebook.de/heinz-schüftan HOLZMARKT Holzmarktstr. 30 www.holzmarkt.com HOUSE OF WEEKEND Alexanderstr. 7 www.houseofweekend.berlin HUMBOLDTHAIN CLUB Hochstr. 46 www.humboldthain.com INSEL Alt-Treptow 6 www.inselberlin.de IPSE Vor dem Schlesischen Tor 2b www-fk.com/ipse.offline JÄGERKLAUSE Grünberger Str. 1 www.Jaegerklause-berlin.de JONNY KNüPPEL Schleusenufer 4 www.diskobabel.de K:PAx Markgrafendamm 18 www.Fb.com/kpax K17 Pettenkofer Str. 17a www.K17-berlin.de KAFFEE BURGER Torstr. 60 www.kaffeeburger.de KATER BLAU Holzmarktstr. 25 www.katerblau.de KELLER Karl-Marx-Str. 52 www.fb.com/kultstaettekeller� KESSELHAUS Schönhauser Allee 36 www.kulturbrauerei.de KITKATCLUB Brückenstr.3. www.kitkatclub.de

FEBRUAR 2016 | BLN | www.freshguide.berlin


KOSMONAUT Wiesenweg 1-4 www.kosmonaut.cc LIDO Cuvrystr. 7 www.lido-berlin.de LAUSCHANGRIFF Rigaer Str. 103 www.fb.com/lauschangriff.berlin LOFTUS HALL / BERTRAMS Maybachufer 48 www.facebook.com/ loftushallberlin M-BIA CLUB Dircksenstr./Ecke K.-Liebknecht-Str. www.m-bia.de MAGDALENA Alt-Stralau 1-2 www.magdalena-club.de MALZFABRIK Bessemerstrasse 2 – 14 www.malzfabrik.de MARIE-ANTOINETTE Holzmarktstraße 15-18 10179 Berlin MASCHINENHAUS Schönhauser Allee 36 www.kulturbrauerei.de MATRIx Warschauer Platz 18 www.matrix-berlin.de MEIN HAUS AM SEE/ COSMIC KASPAR Brunnerstr. 197 www.mein-haus-am-see. blogspot.com MATRIx Warschauer Platz 18 www.matrix-berlin.de MINIMAL BAR Rigaer Str. 31 www.minimal-berlin.de MS HOPPETOSSE Eichenstr. 4 www.arena-berlin.de MUSIK UND FRIEDEN Falckensteinstr. 48 www.musikundfrieden.de MY NAME IS BARBARELLA Skalitzer Str. 36 www.mynameisbarbarella.de NAHERHOLUNG STERNCHEN Berolinastr. 7 www.naherholung-sternchen.de PBHFCLUB Strasse der Pariser Kommune 2-4 www.fritzclub.com PRAEGEWERK Molkenmarkt 2 www.fb.com/praegewerk.club

PRIDE Colbestr. 26 10247 Berlin PRINCE CHARLES Prinzenstraße 85b www. princecharlesberlin.com PRIvAT CLUB Pücklerstr. 34 www.privatclub-berlin.de PURO Tauentzienstr. 9-11 www.puro-berlin.de R19 Revaler Str. 19 www.club-r19.de RADIALSYSTEM Holzmarktstr. 33 www.radialsystem.de RAMPE Michaelkirchstr. 23 www.rampe.club RAUMKLANG Libauer Str. 1 www.raum-klang.de RENATE Alt-Stralau 70 www.renate.cc RITTER BUTZKE Ritterstr. 24 www.ritterbutzke.de ROSI‘S Revaler Str. 29 www.rosis-berlin.de ROTER SALON Rosa-Luxemburg-Platz www.roter-salon.de RUMMELS PERLE Reichenbergerstr. 47 www.rummels-welt.de SAGE BEACH Köpenicker Str. 18-20 www.sage-restaurant.de/cms/beach SANATORIUM 23 Frankfurter Allee 23 www.sanatorium23.de SILENT GREEN Gerichtstr. 23 www.silent-green.net SILvERWINGS CLUB Columbiadamm 8-10 www.silverwings.de SISYPHOS Hauptstraße 15 www.sisyphos-berlin.net SCHÖNWETTER* am Mauerpark - Bernauer Str. 63 www.schoenwetter-berlin.de SCHWUZ Rollbergstr. 26 www.schwuz.de

FEBRUAR 2016 | BLN | www.freshguide.berlin

SKY CLUB Alexanderstr. 7 www.skyclubberlin.de SOLAR Stresemannstraße 76 www.solarberlin.com SO36 Oranienstr. 190 www.so36.de SPINDLER & KLATT Köpenickerstr. 17 www.spindlerklatt.com STEREO 33 Krossener Str. 24 www.stereo33.de STUDIO PICKNICK Mohrenstraße 63 (Eingang Glinkastraße 9) www.studiopicknick.com SUICIDE CIRCUS Revaler Str. 99 www.suicide-berlin.com SüDBLOCK AM KOTTBUSSER TOR Admiralstr. 1-2 THE GRAND Hirtenstr. 4 www.the-grand-berlin.com TRESOR Köpenicker Str. 70 www.tresorberlin.com TRUST Neue Promenade 10 www.trust-berlin.com US – URBAN SPREE Warschauer Str./Revaler Str. 99 www.urbanspree.com vOID Wiesenweg 5 www.void-club.de vÖGELCHEN Eisenbahnstr. 6 www.birdstoldme.blogspot.de WATERGATE Falkensteinstr. 49 www.water-gate.de WEISSER HASE RevalerStr. 99 www.fb.com/DerWeisseHaseBerlin WHAT?! K.-Liebknecht-Str.11 www.what-club.berlin WHITE TRASH Am Flutgraben 2 www.whitetrashfastfood.com YAAM An der Schillingbrücke www.yaam.de 65


// KOLUMNE

oTiZen STaDTn VON

ALON DA F RAU M Auf meinem Heimweg am Samstag sitzen ein paar junge Männer auf der Straße. Einer dunkelhäutig, einer südländisch und drei Kaukasie (von denen einer soeben in den Hauseingang pinkelt). Sagt der Dunkelhäutige: „Ey, Schwester“. Wer mich kennt, weiß, dass „angeschwestert“ werden bei mir eine heftige allergische Reaktion auslöst, weil ich unter anderem finde, dass niemand aufgrund optischer Gegebenheiten ein Recht auf Verwandtschaft mit mir hat. Ich gehe dennoch weiter. Er sagt es zum zweiten Mal und weil ich heute in Partylaune bin, mache ich auf dem Absatz kehrt: „Sag mal, warum nennst du mich Schwester?“ Er: „Weil du auch schwarz bist“. Ich schnaube: „Und jetzt? Machen das Hellhäutige und Asiaten auch, sich untereinander als Bruder und Schwester zu begrüßen?“ Ich verkneife mir, dass das politisch betrachtet zur Abwechslung sicherlich ein interessanter Ansatz wäre. „Das hat doch nichts damit zu tun, was die anderen machen“, mischt sich der Südländer ein. Aha, ein Sozialkritiker! Er entpuppt sich auf Nachfrage als Brasilianer, die anderen drei zustimmend mitgrummelnden sind deutscher Herkunft. Jetzt verbrüdern die sich alle und ich weiß, dass es hier um was anderes geht. Als Frau passiert einem das nämlich ständig: Es ist egal, ob es sich um Pfiffe, „Schwester“, „Baby“, „Naomi“ oder (manch einer wartet im Vorbeigehen hochoriginell mit ganzen sechs Silben auf) „nubische Prinzessin“ handelt - unterwegs ist mir in den letzten 20 Jahren alles, inklusive der sporadischen Handgreiflichkeit begegnet. Die Neigung, weibliche Wesen derart zu versachlichen hat erfahrungsgemäß übrigens weder mit der Herkunft des Subjekts, noch mit der Tageszeit zu tun. Ein hoher Prozentsatz deutscher Männer hatte laut meiner eigenen unfreiwilligen Feldstudie beispielsweise „noch nie was mit 'ner Schwarzen“. Meine selbsterklärten Familienmitglieder wiederum verstehen meine bloße Anwesenheit in einem 5m Radius als BalzEinladung. Da kann ich in meinen schäbigsten Klamotten am helllichten Tag einen Döner kaufen gehen. Und es ist ein internationales Phänomen: 66

Auf Englisch nennen sie es "Cat-Calling", in Südamerika gibt es einige tolle Video-Kampagnen zum Thema, in denen sich das vermeintliche Sexualobjekte als die eigene Mutter entpuppt, die Sohnemann dann auch gleich gehörig eins mit der Handtasche auf den Deckel gibt. Seit Silvester wird hierzulande ja eifrig behauptet, es sei der Flüchtling, der Araber, der Nordafrikaner, der MOSLEM, der die Deutsche Frau schlecht behandele - eine politische Instrumentalisierung, die in erster Linie eine grobe Respektlosigkeit den betroffenen Frauen gegenüber darstellt. In Wirklichkeit scheint es überall in der "zivilisierten" Welt so zu sein: Umso freier eine Frau erzogen wird, ihre Kleidung und Sexualität wie sie will und ihr Herz auf der Zunge trägt, desto mehr erwächst auf der Seite des anderen Geschlechts das Bedürfnis, sie in irgendeiner Form zu reduzieren. Sogar weibliche Hollywood- Heroinen bekommen erwiesenermaßen für denselben Blockbuster weniger Geld als ihre männlichen Spielpartner. Zurück in jener nächtlichen Straße, frage ich meinen Familienanwärter: „Wie heißt du?“ - „Ahmed“ - „Ahmed, ich bin Achan. Das nächste Mal, wenn wir uns sehen, nennst du mich bitte so und nicht 'Schwester', ok?“ Er entschuldigt sich und meine Mission hier ist vollbracht. Ich fühle mich gleich viel selbstbestimmter und setze voller Stolz meinen Heimweg fort. Zehn Sekunden später ruft einer der anderen mir „Fick dich, du Schlampe“ hinterher. Dieses vier-silbige Sonett ist mir nicht fremd, scheint es doch das Schlusswort von 90% solcher Begegnungen zu sein. So profan hinterher geworfen, wie „Bis später“ und so häufig gehört, dass er einen Hashtag verdient, ist dieser Satz eine einzige traurige Implikation. Ahmed entschuldigt sich wieder und wieder, aber das zarte Pflänzchen des gegenseitigen Respekts wird in spätestens fünf Minuten Geschichte sein. Frau, Malonda // fraumalonda.tumblr.com FEBRUAR 2016 | BLN | www.freshguide.berlin


Freshguide BLN 157 Februar 2016  

das Berliner Club und Nightlife Magazin

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you