Page 1

«Es ist noch kein Reiter vom Himmel gefallen»

Ausbildungen rund ums Pferd Eine solide Grundausbildung von allen Personen, welche sich mit dem Pferd beschäftigen – sei dies in der Haltung, im Umgang, im Sattel oder beim Fahren – ist von grosser ­Wichtigkeit. Das Pferd soll als Fluchttier und sensibles Lebewesen erkannt und verstanden werden. Dabei stehen die Sicherheit von Pferd und Mensch sowie eine partnerschaftliche, pferde­ gerechte Zusammenarbeit immer im Vordergrund.


Ausbildungen rund ums Pferd Die Rolle des SVPS Der Schweizerische Verband für Pferdesport SVPS setzt sich für eine solide und breite Grundausbildung ein. Dazu bietet er die nötigen Strukturen und Inhalte. Er bildet die Offiziellen (Kursleiter, Richter, etc.) aus, welche dann Kurse und Prüfungen durchführen und abnehmen. Weiter unterstützt der SVPS Ausbildner verschiedener Organisationen, Reitverbände und -vereine mit dem entsprechenden Lernmaterial, welches laufend angepasst und überarbeitet wird. Die unterschiedlichen Ausbildungen knüpfen jeweils aneinander an und sind teilweise auch Voraussetzung für die Teilnahme im Wettkampfsport.

«DAS HOBBY ZUM BERUF MACHEN?» – BERUFSAUSBILDUNGEN RUND UMS PFERD Das Ausbildungsangebot rund ums Pferd Kinderausbildung: Einstieg in den Pferdesport für die Kleinsten

Ab einem Alter von 5 Jahren können Kinder über J+S-Kindersport verschiedene Themenbereiche erarbeiten und erhalten nach Abschluss ein entsprechendes Abzeichen. Dabei werden Stallarbeit, Pferdepflege, Umgang mit dem Pferd, Grundsätze der Fütterung, Informationen zur Ausrüstung und zur ersten Hilfe für Pferde und Ponys sowie weitere Themenbereiche zusammen mit der Kursleitung erarbeitet. fnch.ch/Ausbildung/Pferdesportler/Jugend + Sport

Das Reiter- und Fahrerbrevet: Grundausbildung für den Pferdesportler

Sicherheit wird gross geschrieben! Die Beratungsstelle für Unfallverhütung bfu hat in Zusammenarbeit mit dem SVPS die Broschüre «Reiten: Sicher im Sattel und im Umgang mit dem Pferd» herausgegeben. fnch.ch/Ausbildung oder unter bfu.ch

Das Reiter- und Fahrerbrevet gehört zur Grundausbildung aller Personen, die sich mit dem Pferd beschäftigen und die drei Gangarten Schritt, Trab und Galopp bereits beherrschen. Der Abschluss des Brevets ist auch Voraussetzung für die Teilnahme an offiziellen Veranstaltungen in verschiedenen Disziplinen.

In der Schweiz gibt es die Möglichkeit, verschiedene Berufe rund ums Pferd zu erlernen. Dazu gehören zum Beispiel Pferdewart EBA, Pferdefachperson EFZ mit sechs Fachrich­ tungen, aber auch Hufschmied oder Sattler. Der SVPS unterstützt diese Berufsausbildungen mit kombinierenden und ergänzenden Ausbildungen im Leistungssport- und Freizeitbereich. Verschiedene Organisationen haben ihren Fokus auf die Berufsausbildungen rund ums Pferd gelegt. Die Organisation der Arbeitswelt Pferde­berufe OdA: pferdeberufe.ch Schweizerische Metall-Union der Hufschmiede: smu.ch/Hufschmied Sattler-Schweiz für die Sattler: sattlerschweiz.ch/Beruf

Das Reiter- und Fahrerbrevet wird als Kurs organisiert und beinhaltet praktisches Reiten oder Fahren, begleitet von theoretischen Lektionen, welche Themen rund ums Pferd bereits in detaillierter Form behandeln. So werden Ausbildungsbereiche zu Ethik, Verhalten des Pferdes, Haltung/Fütterung, Pferdepflege, Anatomie, Erkrankungen oder Unfallverhütung und gesetzliche Vorschriften erarbeitet. Reiterbrevet (Richtungen Klassisches Reiten, Westernreiten oder Gangpferdereiten) und Fahrerbrevet: fnch.ch/Ausbildung/Pferdesportler

Wanderreiterbrevet: Dieses Brevet wurde in Zusammenarbeit mit dem Schweizer Verband der Wanderreiter ins Leben gerufen und wird auch von diesem ausgestellt. Es berechtigt den Reiter, an Ausritten in verschiedenartigem Gelände teilzunehmen. Geprüft werden reiterliches Können sowie praktische Kenntnisse über Verhalten, Pflege und Nutzung des Pferdes oder des Geländes. Die TREC Variante dieses Brevets ermöglicht es, an bestimmten TREC Prüfungen teilzunehmen. asre.ch/Ausbildung


Fortführende Ausund Weiterbildungen /  Prüfungen Der Silbertest CC und der Goldtest sind die Folgeausbildungen nach dem Brevet. Eine Reitausbildung ist kaum jemals beendet, jedoch hat ein Reiter nach den drei Aus­ bildungen Brevet – Silbertest – Goldtest die wichtigsten Grundlagen des Umgangs mit dem Pferd und des Reitens erlernt. Silbertest CC: Der Silbertest CC ist der

logische Schritt nach Absolvierung des Reiterbrevets und gibt den Reiterinnen und Reitern die Gelegenheit, den eigenen Ausbildungsstand zu festigen und das sichere Reiten im Gelände von Grund auf zu erlernen. fnch.ch/Ausbildung/Pferdesportler

Goldtest: Der Goldtest beinhaltet dressur-

mässiges Reiten in Kombination mit Gymnastik und Springen auf anspruchsvollem Niveau. fnch.ch/Ausbildung/Pferdesportler

Lizenzen: Für die Teilnahme an offiziellen

Wettkämpfen ab einer bestimmten Leistungsklasse ist eine regionale- oder nationale Lizenz notwendig. Eine Lizenz kann an Lizenzprüfungen erlangt werden. Die Theorieprüfung beinhaltet Fragen über das Generalreglement des SVPS sowie das entsprechende Reglement der Disziplin, in welcher die Lizenz absolviert wird. fnch.ch/Ausbildung/Pferdesportler

Starke Zusammenarbeit mit den Regionalverbänden Die Regionalverbände nehmen eine zentrale Funktion im Bereich Förderung und Ausbildung der Basisreiterei in ihrer Region wahr. Sie unterstützen auch die ihnen angeschlossenen Vereine und fördern talentierte Nachwuchsreiter in speziellen Förderprogrammen. Die Regionalverbände sind in fünf Regionen aufgeteilt:

Nordwestschweiz (PNW): pnw.ch Ostschweiz (OKV): okv.ch Tessin (FTSE): equiticino.ch Westschweiz (FER): ferfer.ch Zentralschweiz (ZKV): zkv.ch Wenn Sie einen Reitverein, bzw. geeignete Ausbildungskurse in der Region suchen, wenden Sie sich am besten an den am Ihnen nächsten Regionalverband.

E-Campus – Online lernen

Wo finde ich den geeigneten Ausbildungskurs?

Der E-Campus ist der Einstieg zu verschiedenen E-Learnings (Ausbildungen) des SVPS. In diesen können die mit Bildern ergänzten Kursinhalte – zum Beispiel des Reiter- oder Fahrerbrevets – interaktiv gelernt oder in elektronischer Form für die Schulungen genutzt werden.

Auf der Webseite info.fnch.ch finden Sie unter Ausbildungen alle aktuellen Ausbildungs­ möglichkeiten, wie aktuell ausgeschriebene Brevetkurse, Silbertest CC/Goldtests und Lizenzprüfungen. Der Verband für Berufsreiter & professionelle Reitbetriebe führt eine Liste mit entsprechenden Reitbetrieben: swiss-horse-professionals.ch


Von der Basis an die Spitze Ein Ziel des SVPS und der angeschlossenen Verbände ist, talentierte und motivierte Kinder und Jugendliche zu entdecken und ihnen Perspektiven zu bieten, damit sie den grossen Sprung zur Elite schaffen. Für Nachwuchstalente des Pferdesports finden jeweils im Herbst Sichtungen und Selektionen statt.

« Ob Dressur- oder Springsport: Die klassische Grundausbildung ist ein unentbehrliches Element. » 

ESTELLE WETTSTEIN

Zwei Nachwuchstalente im Porträt Martin Fuchs, Springen

Estelle Wettstein, Dressur und Springen

Martin Fuchs kam mit 14 Jahren ins Juniorenkader Springen. Über das Kader der Jungen Reiter schaffte er mit 21 Jahren, sich für das Elitekader zu empfehlen. Martin Fuchs erritt bereits in den Nachwuchskategorien diverse internationale Erfolge u.a. Team-Gold und Einzel-Silber an der Europameisterschaft der Jungen Reiter 2013. Mithilfe seines Umfelds und einer fokussierten Ausbildung und Förderung hat er den grossen und schwierigen Sprung zur Elite und somit an die Welt­ spitze geschafft.

Estelle Wettstein ritt schon lange bevor sie mit 12 Jahren ins Dressurkader Pony des SVPS aufgenommen wurde. Bereits zwei Jahre später wurde sie auch ins Spring­ kader Pony aufgenommen. Mit 16 schaffte sie in beiden Disziplinen den Sprung zu den Junioren und mit 18 in die Kader der Jungen Reiter. Estelle Wettstein reitet erfolgreich Dressur- und Springturniere sowie Championate dank einer umfassenden Ausbildung, gezielten Förderung und Betreuung durch ihr Umfeld, den SVPS sowie den angeschlossenen Verbänden und Organisationen.

« Dank einer soliden Grundausbildung habe ich den Sprung an die Weltspitze geschafft! » MARTIN FUCHS

Diese und weitere Broschüren können Sie kostenlos beziehen oder als PDF herunterladen: fnch.ch Fotos: Sandra Mumprecht (sandra-mumprecht.ch), Claudia Spitz (Estelle Wettstein), FEI (Martin Fuchs) Copyright: SVPS 2015, Verwendung unter Quellenangabe erwünscht.

Postfach 726 Papiermühlestrasse 40 H 3000 Bern 22 Tel. +41 31 335 43 43 info@fnch.ch | fnch.ch

Ausbildungen rund ums Pferd  

Eine solide Grundausbildung von allen Personen, welche sich mit dem Pferd beschäftigen – sei dies in der Haltung, im Umgang, im Sattel oder...